Print Friendly, PDF & Email

Von JEFF WINSTON | Während das ficktive RTL-„Dschungelcamp“ im Schläferland Deutschland Traumquoten von 43 Prozent Marktanteil einfährt, hat Frankreich mit einem sehr realen „Dschungelcamp“-Kriegsschauplatz in Calais zu kämpfen. Denn im verbliebenen „Heerlager von Macron’s neuen Heiligen“ eskalierte die Gewalt gegen Flüchtlinge durch Flüchtlinge am Donnerstagnachmittag zu „noch nie zuvor gesehen Szenen“ und sorgte selbst im mittlerweile migrationsabgebrühten Frankreich für blankes Entsetzen! Frankreichs Innenminister sprach von einem „nie gekannten Ausmaß“ der Gewalt. Bislang habe es aber noch keine Festnahmen gegeben, um die Gewalt nicht weiter zu schüren …

Nun hat auch die „Tagesschau“ ihr non-fiktionales Dschungelcamp und zeigt sich komplett überrascht von den gewalttätigen marodierenden Flüchtlings-Horden, die ihre angebeteten „Merkel-Schulz-Juncker-&-Macron“ persönlich nach Europa gebeten haben.

Tagesschau-Trottel verblüfft: „Wie konnte es dazu kommen?“

„Wir haben Kriegsszenen gesehen. Ich verstehe das nicht. Wirklich nicht“, zitiert tagesschau.de Loane Torondelle, einen verwunderten Flüchtlingshelfer aus Calais. „Diese Eskalation habe selbst ihm zugesetzt“, so der GEZ-verseuchte Schwarze Kanal der zwangsfinanzierten Erben „Sudel-Edes“. Irgendwann kapiert es sogar der Dümmste, welcher menschliche Schrotthaufen nach Europa angeschwemmt wurde. Die ARD frägt nun heuchlerisch: „Wie konnte es dazu kommen?“. Na, wie wohl? Einfach PI-NEWS lesen, liebe Kollegen von den Schwindelmedien.

Nutella ist allé: 22 Schwerverletzte – Schusswunden – Eisenstangen – verletzte Polizisten

Der „Streit“ hatte offenbar bei einer Essensausgabe Donnerstagnachmittag begonnen. Rund hundert „Schutzsuchende“ aus Eritrea und – wie immer – 30 Afghanen lieferten sich eine heftige „Schlägerei“. Als die französische Polizei dazwischen ging, brach die Gewalt kurz darauf fünf Kilometer weiter noch brutaler aus. Videos zeigen mit Stangen und Steinen bewaffnete Migranten, die aufeinander losgehen. Später fallen sogar Schüsse – die Bilanz ist verheerend: 22 Invasoren wurden verletzt, davon mehrere durch Schüsse, vier schweben in Lebensgefahr. Mehr als Tausend Polizisten waren im Einsatz, auch von ihnen wurden einige verletzt. Auch afghanische Schlepper nahmen laut Behörden aktiv an den Schießereien auf „ihre eigene Ware“ teil.

Calais – Le Trou de Merde – Die Invasion der Normandie 2018

Natacha Bouchart, die gequälte Bürgermeisterin von Calais, forderte, alle Migranten, die sich an Gewaltaktionen beteiligt hätten, sofort aus Calais zu entfernen. „Wir können so etwas nicht länger dulden. Es reicht. Wir können diese Migranten sich nicht länger untereinander bekämpfen lassen“ – und natürlich nicht gegen das französische Volk, denn Calais ist mittlerweile zum kriminellsten Shithole neben der nordafrikanischen Enklave Marseille geworden: Calais – Le Trou de Merde!

Frankreichs Innenminister Gérard Collomb begab sich noch Donnerstag Nacht an den neuen Umvolkungs-Kriegsschauplatz in der Normandie – D-Day 2.0: „Heute wird hier das Recht des Stärkeren mit Schusswaffen durchgesetzt. Das ist außerordentlich schwerwiegend. Wir müssen und werden in den kommenden Wochen Maßnahmen ergreifen, dieses Problem zu lösen“: Als erste Maßnahme teilte der treue Macron-Mann der Regionalzeitung „La Voix du Nord“ am Freitagvormittag mit, dass es bislang noch keine Festnahme gegeben habe um den Bogen nicht zu überspannen. Allerdings werden derzeit vorsichtshalber zwei Kompanien Bereitschaftspolizisten und französische „Eliteeinheiten“ in die Hafenstadt entsandt.

Wild-Anfütterung durch Gutmenschen-NGOs – Kulminationspunkt der Gewalt

Innenminister Collomb erklärte den Medien, dass es sich nicht um „spontane Phänomene“ handle und legte einen Zusammenhang mit Aktivitäten von Schleuserbanden nahe. In SEINEN Schuldzuweisungen heizten Schleppernetzwerke und NGOs die brutale Gewalt erst recht an. Die Hilfsorganisationen spielten ihnen etwa mit ihren unkontrollierten Essensausgaben in die Hände, weil sie so Migranten in die wilden Camps nach Calais lockten, nachdem der „Dschungel von Calais“ mit bis zu 10.000 „Schutzsuchenden“ im Oktober 2016 mehr oder weniger aufgelöst wurde: „Ich appelliere an die Vernunft der Unterstützer: Es darf keine wilde Organisation außerhalb des Gesetzes geben“ – ein Gruß an Madame Merkel.

Christian Salomé, Präsident der Hilfsorganisation L’Auberge des Migrants, sah am Morgen im Radiosender France Info die Verantwortung dagegen, wie es sich für Linksextreme gehört, auf staatlicher Seite: „Die Gewalt hat schon zwei Tage früher begonnen, als morgens Polizisten die armen Migranten aus ihren Zelten vertrieben haben. Viele mussten mit ansehen, wie ihr ganzes Hab und Gut zerstört wurde. Dadurch haben die Spannungen, hat die Gewalt begonnen.“

L’Etat c’est Macron – „En Marche“ am Arsch – J’accuse!

Derweil hält Macron weiter blumige Europa-Reden, während sein Innenminister Gérard Collomb der willfährige Vollstrecker einer Politik ist, die kompromissloser als die aller Vorgänger ist. Einstige Unterstützer und ehemalige Mitglieder seines Wahlkampfteams kritisieren den Präsidenten deshalb aufs Schärfste für diese Flüchtlings-Doppelstrategie: „Monsieur Macron, Ihre Politik widerspricht dem Humanismus, den Sie predigen“, lautete die Überschrift ihrer Anklage.

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron will um jeden Preis das Entstehen eines neuen „Dschungels 2.0“ verhindern. In Calais sammeln sich seit Jahren Migranten, die illegal nach Großbritannien gelangen wollen. Der Staat hatte im Oktober 2016 das als „Dschungel von Calais“ bekannte riesige inoffizielles Flüchtlingscamp geräumt und verhindert seitdem die Enttarget=_blankstehung neuer – von den Afrikanern selbst gewählter – Elendslager. Die meisten der knapp 10.000 Flüchtlinge haben sich darauf hin nach vielfach bestätigten Berichten ins deutsche Sozialsystem abgesetzt, wo sie selbstverständlich auch sicherer vor Abschiebungen sind als in Frankreich.

Die Normandie nach 2015: Terroristen statt Touristen!

Die meisten Franzosen sehen nicht mehr ein, warum sie trotz Brexit die britische Grenze auf französischem Boden mit Steuergeld weiter schützen sollen. Der Hafen, von dem Fährschiffe nach Dover ablegen, ist aber streng abgeschirmt – erst kürzlich hatte „Mutter Theresa“ May Frankreich etwa 50 Millionen Euro für neue Grenzschutzmaßnahmen zugesagt. Trotzdem halten sich nach Schätzungen einige tausend neue Migranten in der Region auf und terrorisieren die Einwohner von Calais und der ehemals pittoresken kleinen Normandie-Städtchen, bei den nun die essentiellen Touristen ausbleiben.

Während die Flüchtlinge vorher im sogenannten Dschungel 1.0 unter suboptimalen hygienischen Verhältnissen gehaust haben – sich dort aber offenbar wie zuhause fühlten und nur gewaltsam in Richtung „deutscher Grenze“ evakuiert und vertrieben werden konnten, werden ihre Nachfolger im Reatity-Dschungelcamp nach Angaben von Hilfsorganisationen jetzt „wie Wild gejagt“. Nur Essen dürfen Hilfsorganisationen noch austeilen. Doch beim Essen versteht man in Frankreich keinen Spaß – dieser kleine Funke genügt bei einigen hundert „Traumatisierten“, um einen veritablen Bürgerkrieg auszulösen, wie ihn Frankreich seit den blutigen Jakobiner-Tagen von 1789 nicht mehr erleben durfte. En Marche … en Désastre!

Oder wie es der große französische Staatsphilosoph Francois Hollande einmal ausdrückte: “Vive la Ménstruation – Hauptsache es fließt Blut“.

170 KOMMENTARE

  1. Genau das ist es, es ist ein Krieg. Nicht wie immer behauptet einen Flüchtlingskrise, sondern ein Flüchtlingskrieg. Unter dem Deckmantel Hilfe zu benötigen stürmten und Stürmen immer noch Soldaten nach Europa. Und das perverse ist sie werden mit Nahrung und Unterkunft versorgt. Und sogar noch an Waffen ausgebildet. Wenn das nicht in die Geschichte eingeht.

  2. Tagesschau-Trottel verblüfft: „Wie konnte es dazu kommen?“

    Die ARD ist das Öffentlichkeitsorgan der GRÜNEN. Tina Hassel – Leiterin des ARD Hauptstadtstudios – stimmt Jubel Arien an Robert Habeck und die GRÜNEN
    Proteste gegen ihre euphorische Parteinahme (über die Berichterstattung des Bundesparteitags der GRÜNEN) kontert Hassel im Namen der ganzen ARD mit dem Argument: Ihre Schwärmerei befinde sich in „großer Übereinstimmung“ mit den allermeisten Zeitungskollegen. Das muss man sich zweimal geben. Madame Mainstream begründet ihre gedankenlose Gesinnungseuphorie mit dem Mainstream. Merke: Der Mainstream nährt sich selbst.

    Wie Mainstream-Journalismus in Deutschland funktioniert, und wie verwahrlost seine professionellen Maßstäbe sind.
    https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/herles-faellt-auf/oden-an-robert-wenn-der-mainstream-tanzt/

  3. Wer Krieg anfängt, muß kriegsmäßig bekämpft werden.
    Da gehören keine Polizisten, sondern vollausgerüstete Soldaten
    mit entsprechenden Schießbefehlen hin.
    Der Druck auf solche Eindringlinge muß so groß werden, daß
    sie freiwillig nach Afrika zurück laufen!

  4. Zu den Verletzten: Gutmenschen füttern sie sicher so dass sie wieder tu Kräften kommen und nächste Woche schon wieder kraftvoll renitent werden können.

  5. Wenn die verschiedenen clans/Familien/Länder hier alle komplett eingeflogen sind und also vereinigt sind, wird es hier ebenso werden. Alle gegen alle. Das ist Deutschland / Europa 2.0. Kümmert euch nicht um Industrie 4.0, sondern um Deutschland 2.0. Es gibt die 2. große Wende nach 1945!! Now!
    Wie sagte Dr. Albert Schweitzer: „Afrikaner bleiben immer geistig minderwertig und verhaltensgestört“ (kurz auf den Nenner gebracht!). Das passt also nie zusammen, das mit Afrika und Europa. Wer hat es gesagt? Der Schweitzer! Nicht die Schweizer.

  6. Warum ging die Polizei dazwischen? Ich würde dem Schauspiel so lange zugucken, bis keiner von diesen Tieren mehr steht. Ärztliche Versorgung ausgeschlossen. Dann erledigt sich das Thema von selbst.

  7. Alvin 3. Februar 2018 at 09:32

    „Für all diejenigen, die der Illusion vom hochqualifizierten afrikanischen Ingenieur anhängen, welcher hier Großes leisten wird, um schlußendlich noch unsere Renten zu erarbeiten:

    „Ich habe mein Leben gegeben, um zu versuchen, die Leiden von Afrika zu lindern. Es gibt etwas, das alle weißen Männer, die hier gelebt haben, wie ich, lernen und wissen müssen: dass diese Personen eine Sub-Rasse sind.
    Sie haben weder die intellektuellen, geistigen oder psychischen Fähigkeiten, um sie mit weißen Männern in einer beliebigen Funktion unserer Zivilisation gleichzusetzen oder zu teilen. Ich habe mein Leben gegeben, um zu versuchen, ihnen die Vorteile zu bringen, die unsere Zivilisation bieten muss, aber mir ist sehr wohl bewusst geworden, dass wir diesen Status behalten: die Überlegenen und sie die Unterlegenen. Denn wann immer ein weißer Mann sucht unter ihnen als gleicher zu leben, werden sie ihn entweder zerstören oder ihn verschlingen. Und sie werden seine ganze Arbeit zerstören. Erinnert alle weißen Männer von überall auf der Welt, die nach Afrika kommen, daran, dass man immer diesen Status behalten muss: Du der Meister und sie die Unterlegenen, wie die Kinder, denen man hilft oder die man lehrt. Nie sich mit ihnen auf Augenhöhe verbrüdern. Nie Sie als sozial Gleichgestellte akzeptieren, oder sie werden Dich fressen. Sie werden Dich zerstören.““

    Dr. Albert Schweitzer, Friedensnobelpreisträger 1952 in seinem Buch 1961, From My African Notebook.

    https://lichterwaldblog.wordpress.com/2015/09/18/ein-zitat-von-dr-albert-schweitzer-uber-die-bewohner-afrikas/

  8. Wie bestellt so geliefert
    87% des Stimmviehs in der BRD haben entschieden, dass alles so gut und die lassen sich von der Zonenwachtel weiterhin an der Nase rumführen.

  9. In solchen Fällen gibt es nur noch eine einzige Lösung, alle Grenzen so zu sichern, wie es einst die kommunistisch-bolschewistische SED/Stasi Diktatur über Jahrzehnte erfolgreich praktizierte, nämlich mit Nato Stacheldraht, Minen, hohen Mauern, Niemandsland von Hunden bewacht und mit Selbstschussanlagen versehen. Das dürfte Barbaren Schlächter abhalten, denn was vormals über Jahrzehnte richtig war und sich kaum jemand darüber aufgeregt hat, obwohl von den Flüchtigen damals keine derartigen Verbrechen begangen wurden, mit denen wir heute bereichert werden, kann doch eine solche Grenzsicherung jetzt gegenüber Barbaren und Monstern nicht falsch sein. Es gab sogar Länder, die diesen SED Unrechtsstaat anerkannt haben.

  10. Natacha Bouchart, die gequälte Bürgermeisterin von Calais, forderte, alle Migranten, die sich an Gewaltaktionen beteiligt hätten, sofort aus Calais zu entfernen. „Wir können so etwas nicht länger dulden. Es reicht. Wir können diese Migranten sich nicht länger untereinander bekämpfen lassen“ – und natürlich nicht gegen das französische Volk, denn Calais ist mittlerweile zum kriminellsten Shithole neben der nordafrikanischen Enklave Marseille geworden: Calais – Le Trou de Merde

    ——

    Warum ist die nicht konsequent?
    Calais verlassen, was bringt das denn ? Die machen woanders in Frankreich weiter. Sofortige Ausweisung nach Afrika. Das ist das einzige was Sinn macht

  11. So wird es überall, wo dieser Abschaum ist. Deren „Gründe“ sind nicht etwa „Armut“, „Perspektivlosigkeit“ usw.. Der einzige Grund: sie sind ekliger gewaltätiger Abschaum entsprechend ihrer Kultur und ihren Gesellschaften, unproduktiv und mit Gewalt zur Konfliktlösung.

    Wenn irgend etwas in der rundum-sorglos-Versorgungskette ausfällt, haben wir genau das Gleiche.

  12. Marie-Belen 3. Februar 2018 at 09:36
    Alvin 3. Februar 2018 at 09:32

    Sie sind wohl keine „sub-Rasse“, sie sind der reine moderne „Mensch“, wir anderen haben alle Beimischungen.

  13. . Die meisten der knapp 10.000 Flüchtlinge haben sich darauf hin nach vielfach bestätigten Berichten ins deutsche Sozialsystem abgesetzt, wo sie selbstverständlich auch sicherer vor Abschiebungen sind als in Frankreich.

    ——

    Etwas das ich nur zu gut verstehen kann.
    Warum die Neger sich in Italien oder Frankreich in der Obdachlosigkeit begeben, anstatt in Deutschland das Sozialsysteme auszunutzen, verstehen ich dagegen gar nicht.

  14. Nicht mal im sogenannten “ kalten Krieg “ , zwischen den Systemen Ost – West vor 89´ gab es so viel Verwüstung, Schaden und Opfer durch einfallende Fremde, aggressive Invasoren, gewalttätige Eroberer, rücksichtslose Unruhestifter, und ja, es ist demnach nicht übertrieben, wenn man bei diesen Zuständen von … “ Krieg “ reden kann

  15. Je früher es bei uns so solchen Szenen wie in Calais kommt, umso besser, denn dann haben wir eine Möglichkeit darauf zu reagieren und die Augen der „länger-schon-hier-Lebenden“ für den Wahnsinn der Umvolkungspolitik der GröKaZ und ihrer GroKo (alle außer AFD) zu öffnen. Spätestens in 20 Jahren sind in der BRD die letzten Messen gesungen, wenn die Flut nicht gestoppt wird.

    Ceterum censeo AFD esse adiuvandam!

  16. Die geplante staatliche Zersetzung der EU-Länder geht weiter
    Denn nur so können neue Gesetze zur finanziellen Ausbeutung der arbeitenden Bevölkerung und Gesetze zur Einschränkung der Freiheitsrechte durchgesetzt werden.

    Der G.W. Busch hatte seinen Krieg gegen Terror, an dem die BRD mitmachen muss.

    Durch die den grenzenlosen Import von Faultieren wird die Zersetzung der verbliebenen Nationalstaaten weiter vorangetrieben.

    Ganz vorne mit dabei die roten Schnapsnasen Chulz, der Junker und die anderen Volksgenossen aus SPD und Union.

    Der Auftrag der Politdarsteller ist eindeutig die Erschaffung einer Vereinigten Staaten vo Europa, VSE. Nur damit können die Finanzhaie noch mehr Geld auspressen.

  17. Das ist nur Vorgeschmack. wenn bei Euch das Geld fuer Goldstuecke knapper wird, dann erst werdet Ihr was erleben in BRD…..

  18. Da hat sich Angela wohl mächtig verkalkuliert. Ihre Soldaten sind keine zusammenhaltende Einheit – sie gehören Untergruppen an, die sich gegenseitig abgrundtief hassen und bekämpfen.

    Das kommt uns im unausweichlich kommenden Bürgerkrieg noch zugute.

  19. GroKo Streit über Einigung zu der Obergrenze
    CSU: Die SPD hat Obergrenze akzeptiert
    Stegner: Haben wir nicht
    CSU: Die SPD hat Obergrenze akzeptiert
    Stegner: Haben wir nicht
    CSU: Die SPD hat Obergrenze akzeptiert
    Stegner: Haben wir nicht
    CSU: Die SPD hat Obergrenze akzeptiert
    Stegner: Haben wir nicht
    CSU: Die SPD hat Obergrenze akzeptiert
    Stegner: Haben wir nicht
    CSU: Die SPD hat Obergrenze akzeptiert
    Stegner: Haben wir nicht

    GroKo-Verhandlungen CSU verkündet Obergrenze, Stegner sagt das Gegenteil
    https://www.welt.de/politik/deutschland/live172968165/Letzter-Dissens-zwischen-Union-und-SPD-bei-Migration-ausgeraeumt-Liveticker-zur-GroKo.html

  20. Marie-Belen 3. Februar 2018 at 09:36
    „Ich habe mein Leben gegeben, um zu versuchen, die Leiden von Afrika zu lindern. Es gibt etwas, das alle weißen Männer, die hier gelebt haben, wie ich, lernen und wissen müssen: dass diese Personen eine Sub-Rasse sind.
    Sie haben weder die intellektuellen, geistigen oder psychischen Fähigkeiten, um sie mit weißen Männern in einer beliebigen Funktion unserer Zivilisation gleichzusetzen oder zu teilen. Ich habe mein Leben gegeben, um zu versuchen, ihnen die Vorteile zu bringen, die unsere Zivilisation bieten muss, aber mir ist sehr wohl bewusst geworden, dass wir diesen Status behalten: die Überlegenen und sie die Unterlegenen. Denn wann immer ein weißer Mann sucht unter ihnen als gleicher zu leben, werden sie ihn entweder zerstören oder ihn verschlingen. Und sie werden seine ganze Arbeit zerstören. Erinnert alle weißen Männer von überall auf der Welt, die nach Afrika kommen, daran, dass man immer diesen Status behalten muss: Du der Meister und sie die Unterlegenen, wie die Kinder, denen man hilft oder die man lehrt. Nie sich mit ihnen auf Augenhöhe verbrüdern. Nie Sie als sozial Gleichgestellte akzeptieren, oder sie werden Dich fressen. Sie werden Dich zerstören.““

    Dr. Albert Schweitzer, Friedensnobelpreisträger 1952 in seinem Buch 1961, From My African Notebook.
    alles richtig, leider es gibt noch eine wesentlich minderwertigere “sub Rasse“ die Deutsche Weiber die mit den Kinder erzeugen und den heiraten! Uebrigens auch Deutsche Maener auch… siehe NO ahhh….

  21. Also, ich weiß nicht, wie Ihr das seht, aber ich find das bestens. So lange die sich gegenseitig umlegen ist doch alles gut. Zaun drumrum, von oben Knarren, Munition uns Schlagwerkzeuge, sowie Stichwaffen reingeschmissen und dann mögen die Spiele beginnen. Ist sicherlich interessanter als Dschungelcamp….

  22. „….Frankreichs Innenminister Gérard Collomb begab sich noch Donnerstag Nacht an den neuen Umvolkungs-Kriegsschauplatz in der Normandie – D-Day 2.0: „Heute wird hier das Recht des Stärkeren mit Schusswaffen durchgesetzt. Das ist außerordentlich schwerwiegend. Wir müssen und werden in den kommenden Wochen Maßnahmen ergreifen, dieses Problem zu lösen….“
    —————————————————————————————————-

    Vielleicht denkt der gute Mann an „Umverteilung“ die „erweiterte EU, also nach Germoney_stan….

    ;:grrrrrrrrrrrrrr:;

  23. Islam go home 3. Februar 2018 at 09:59
    Wer das anprangert, ist a Nazi, Hetzer, Rassist, Hassprediger, Fremden- und Verfassungsfeind.
    Danke fuer gute Woerte! Ist mir ‚ ne Ehre.

  24. Die Tagesschau titelt mit : “ Wenn aus Verzweiflung Gewalt wird “ eine Motivation die man Denen die schon länger hier leben Nie zugestehen würde . Die Deutschen müssen ertragen das ihre Städte zu kriminellen Shitholes und No Go Areas werden .

  25. Sauerlaender77 3. Februar 2018 at 09:15
    Genau das ist es, es ist ein Krieg. Nicht wie immer behauptet einen Flüchtlingskrise, sondern ein Flüchtlingskrieg. Unter dem Deckmantel Hilfe zu benötigen stürmten und Stürmen immer noch Soldaten nach Europa. Und das perverse ist sie werden mit Nahrung und Unterkunft versorgt. Und sogar noch an Waffen ausgebildet. Wenn das nicht in die Geschichte eingeht.

    besser kann mann gar nicht sagen! Danke!
    Dieses Verhalten ist fuer degenerierte Gesellschaften typisch. In Osteuropa sowas waere unvorstellbar.

  26. Schade um die verletzten Polizisten, Ansonsten in den Schrotthaufen einfach Flammenwerfer rein, ausbrennen lassen und den Schutt als Dünger nehmen. So was hab ich tatsächlich mal 2002 der FAZ (ähnlich) bezüglich fanatisch randalierender Moslems geschrieben. Meine Wut gegen den Islam war damals nicht weniger als heute, warum also nicht Klartext reden. PI kann das natürlich im Artikel nicht machen, verstehe ich ja. Ich habe noch dabei geschrieben: „Sie mögen vielleicht Kinder Allahs sein, aber Menschen sind sie nicht“.

    Ich dachte immer der Verfassungsschutz kommt vorbei, denn ich war ja mir Klarnamen und Wohnort unterwegs. Aber ist nix passiert.

  27. Na ja, dass zeigt uns was uns bevorsteht, wenn sie nicht bekommen was sie wollen.
    Weisse, bonde Frauen!

  28. … diese „Kriegsszenen“ sind ein Klacks gegen das, was uns in Deutschland blüht, wenn es dem malochenden und zu weiss gebliebenen „Dunkeldeutschen“ nicht mehr gelingt, diese BRÜLLAFFEN in hochherrschaftlicher Weise, weiterhin zu versorgen!!!

  29. Na ja, dass zeigt uns was uns bevorsteht, wenn sie nicht bekommen was sie wollen.
    Weisse, blonde Frauen!

  30. INGRES 3. Februar 2018 at 10:23

    Ich weiß natürlich, dass dieser Schrotthaufen auch Opfer ist. Sie können letztlich nichts dafür wo und unter welchen Umständen sie geboren und sozialisiert wurden. Deshalb muß der Schrott von Politikern entsorgt (*) werden die sie hier hereinholen. Und der Tag ist ja nicht ehr weit.

    (*) aber nur regulär hinter Gitter durch einen wieder hergestellten Rechtsstaat.

  31. Laut FAZ (!) war es die Zusage der britischen PM May, zusätzlich zu den Finanzhilfen MUFLs aus dem Dschungel von Calais aufzunehmen, die eine weitere Zuzugswelle nach Calais ausgelöst hat.

  32. OT,- , weil weitergeben und Teilen ausdrücklich erwünscht ist, …Thema Kandel

    Netzfund, eines Briefes ( nicht verifiziert ) vom Bürgermeister aus Kandel zwecks öffentliche Versammlung in Kandel, Auszug …

    Sie haben vom Schreiben vom XXX eine öffentliche Versammlung bei uns in Kandel auf dem Marktplatz angemeldet. Leider haben Sie vergessen ob wir dieses wollen. … … Wir wollen das mit Entschiedenheit nicht, und bitten Sie von ihrer Absicht Abstand zu nehmen. … … Außerdem muß ich ihnen mitteilen, dass an diesem Wochenende eine Autoausstellung auf dem gesamten Marktplatzgelände stattfindet. Der Marktplatz wird deswegen nicht für Ihre Demonstration geräumt werden. … … …Wie sie behaupten ist Kandel überall, wenn dem so ist, braucht Ihre Veranstaltung nicht unbedingt Kandel als Veranstaltungsort …. … mit freundlichen Grüßen Bürgermeister der Stadt Kandel … Klick ! … zweiter Link… … Klick !

  33. „Schutzsuchende“ in Calais,
    die Neger wollen unbedingt nach GB,
    und weil man sie nicht lässt, heißt es per se,
    Sicherheit und Ordnung Adé.

  34. (A) Nach einigen Jahren sickert die Wirklichkeit langsam in die MSM ein. Das wird ein Paradigmenwechsel für die artigen GEZ-Seher.

    (B) „Bislang habe es aber noch keine Festnahmen gegeben, um die Gewalt nicht weiter zu schüren …“ Das nennt man wohl auch Kapitulation des Rechtsstaates, auch wenn die Sch**ße noch unter einer verbalen Zuckerkruste steckt.

  35. Das ist der Bürgerkrieg Stufe II.
    Stufe I herrscht zur Zeit noch bei uns, das haben nur noch nicht alle bemerkt.
    Weitere Stufen außer I und II wird es punktuell in Europa geben, braucht nur alles seine Zeit, aber Linke, Politiker und Medien arbeiten daran.

  36. Marie-Belen 3. Februar 2018 at 09:16
    Remigration jetzt oder erst Bürgerkrieg?
    ************************************
    oder: Remigration so-fort mit Truppentransportern an den Aequator,
    oder Scjlachtefest in einem französischen Bütgrtktirg?
    Oder Rückkehr ins Mittelalter von 1453 und 1489?
    Das französische „Pack“ hatte keine Hemmungen, den König und große
    Teile des feudalen Adels mit der Fallklinge zu entsorgen.
    Kummunismus – Sozialismus – Feudalismus – Hedonismus – Oligarchismus
    Jede dieser Stufen richtet sich gegen das Volk, den Souverän im Staate
    und wird endlich abgeschafft werden durch das Volk, das eigene?.

  37. OT:
    Lügenpresse Weser-Kurier.

    Gegenüber der Polizei räumt der 17 Jahre alte Unfallverursacher ein, dass er unter Drogeneinfluss stand. Die Beamten ordneten eine Blutprobe an. Nach Angaben der Polizei stammte das Auto des Unfallverursachers aus der Familie. Ob es geklaut wurde, konnte die Polizei am Samstagmorgen noch nicht sagen.

    Das Auto stammt aus der Familie

    https://www.weser-kurier.de/bremen_artikel,-horrorunfall-in-woltmershausen-zwei-personen-in-lebensgefahr-_arid,1696504.html

  38. FRANKREICH bekommt mit seinem MACRON nun genau das, was es verdient!!

    Der einzige Trost für die Deutschen, bevor Deutschland restlos von den Asylanten zerstört wird und es hier ähnlich aussehen wird ist, dass es FRANKREICH vorher „erwischt“.

    Bevor wir hier untergehen, können wir noch den UNTERGANG FRANKREICHS „genießen“, von diesen beschränkten Leuten, die sich nicht entschließen konnten Le Pen zu wählen und sich lieber für den verlogenen MACRON entschieden haben!!

  39. „Die meisten der knapp 10.000 Flüchtlinge haben sich darauf hin nach vielfach bestätigten Berichten ins deutsche Sozialsystem abgesetzt, “

    Puuuuuh, und ich dachte schon, das wären schlechte Nachrichten, nochmal Glück gehabt!

  40. Auch die POLIZEI, die das ganze Spiel mit macht, anstatt sich aufzulehnen gegen die vom Staat verordnete Duldung der Gewalt, wird zuerst daran glauben müssen!

    Sie sollen für mehr Rechte demonstrieren gehen!

    Sie sollen dafür demonstrieren ihre Knüppel und Pistolen einsetzen zu dürfen, wie sie es für richtig halten ohne Disziplinarverfahren befürchten zu müssen.

    Sie sollen dafür demonstrieren, alle Verbrechen öffentlich machen zu dürfen!!

  41. schinkenbraten 3. Februar 2018 at 10:52

    Ein Gymnasium in Ritterhude (keine Ahnung, wo das liegt – in Norddeutschland?) macht einen Schulausflug zur Moschee und läßt die Schüler dafür eine Pflichtspende entrichten:
    https://twitter.com/gigagampf/status/958606456517025792
    ——————————

    Kein Geld mitgeben und keine Einverständniserklärung unterschreiben, genügt das nicht!
    Wenn die Lehrerin das Kind in die Moschee mitnehmen will, dann soll sie selbst bezahlen, einladen!

  42. Buntespastor Gauck meint: „Diese Menschen haben
    ganz viel Energie, sonst hätten sie es nicht bis hierher
    geschafft. Brauchen wir nicht einen Teil davon, obwohl
    sie – nach unserem Grundgesetz – nicht asylberechtigt
    sind? So, ich glaube viele brauchen wir.“
    Eine Minute paradiesische Verheißungen mit Gauck:
    https://www.youtube.com/watch?v=bDeAjfcqvWo

  43. Tagesschau über Calais: “Wir haben Kriegsszenen gesehen“

    Wie gut,dass es dank merkelscher Tagesschaupresse solche Zustände in Deutschland gänzlich auszuschliessen sind.

  44. Zwei Möglichkeiten:

    1. Zaun drumrum, Waffen rein, die Tollwütigen sich gegenseitig schlachten lassen, Ruhe ist.
    2. Napalm drauf, Ruhe ist.

    Alles andere führt dazu, daß sich mehr und mehr von diesen Orks in Europa sammeln und irgendwann in großen Stil die europäischen Bürger schlachten. Die sind nicht zivilisiert, die wollen nicht zivilisiert sein, sie haben pure Freude am Mordbrennen und Gewalt. Sie sind vor der nicht „geflohen“, sondern bringen sie mit. Lektion aus den letzten Jahrhunderten: Absolute Gewalt stoppt man nur mit absoluter Gewalt. Wenn das hier so sozialpädagogisch weiterläuft wie bisher, wird Europa mal wieder in Strömen von Blut versinken.

  45. Dortmunder Buerger 3. Februar 2018 at 10:13

    OT
    AfD wirkt:
    Auf Anordnung des bayerischen Justizministeriums – Richter hängt Kruzifix wieder auf:

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2018/richter-haengt-kruzifix-wieder-auf/
    —————-
    Heuchler! Der kriminelle Justizminister Bausback, ein Blender und hinterlistiger Verbrecher, lehrte „unseren Lieblingen“ bereits frühzeitig Recht und Gesetz, während seine korrupte Justiz Recht und Gesetz nach Gutsherren-Art betreibt. Nicht nur er gehört zu einer völlig verkommenen Truppe um den Dauer-Grinser Seehofer, den Paten aus Ingolstadt.
    https://www.tz.de/muenchen/stadt/justizminister-winfried-bausback-gibt-fluechtlingen-unterricht-bringt-ihnen-deutsche-mentalitaet-6153519.html
    Ich verfüge über alle Informationen, die CSU als kriminelle Organisation zu entlarven.

  46. OT,- eben in den Nachrichten ( N-TV )

    auf den Weg zur Sitzung der Sondierungsgespräche, hat sich die Genossin Schwesig auf die Frage eines Reporters verplappert sie sagte ….. “ Es wurde keine Obergrenze festgelegt „

  47. Frankreich weiß, dass Eritreaer und Afghanen aufeinander losgingen und sich zudem illegal dort aufhalten (was der WICHTIGSTE Punkt ist).

    Wieso sitzen die Illegalen also nicht heute in zwei Flugzeugen, eines nach Eritrea , eines nach Afghanistan?

  48. 43% von denen die überhaupt noch etwas glotzen. Die meisten die ICH kenne, lehnen diesen Gehirnamputierten Schwachsinn ab! Ich gehe mal davon aus, das der Marktanteil der „Bundestagsseher“ dank der AfD jetzt steigen wird. Und das ist zwar auch ein wenig Dschungelcamp da man sich jetzt dann schon die gefallenen „Persönlichkeiten“ ausmalen kann die sich dort schon einmal bewerben können und dürfen.
    Genug Brüllaffen sind dort ja auch schon vertreten. Die aber bisher noch NICHT so aufgefallen sind, weil diese ja wie gesagt erst neuzeitlich gegen die AfD aktiv sind.

  49. Diedeldie 3. Februar 2018 at 11:09
    Wieso sitzen die Illegalen also nicht heute in zwei Flugzeugen, eines nach Eritrea , eines nach Afghanistan?
    ——-
    Weil es nicht gewünscht ist! Es sind die Stoßtruppen national-feindlicher Politiker, die uns (indigenen Europäern) derzeit den Garaus machen wollen.

  50. Es geht ja noch einigermaßen zivilisiert in unsrem Staate zu, aber nicht mehr lange. Diverse Schlägereien unter Libanesen laufen ähnlich ab wie derzeit in Calais zu sehen ist.

    Warum lässt man man diese Horden nicht untereinander so lange metzeln, bis keiner mehr übrig ist? Die Kadaver werden dann flugs auf die Schiffe verladen und dort hin verschifft, von wo sie gekommen sind.

  51. Der verlinkte Tagesschau-Beitrag https://www.tagesschau.de/ausland/kaempfe-calais-101.html hat bereits die Kommentare geschlossen. Nach nur 2 eher harmlosen Kommentaren!

    Auf T-Online sind sämtliche HUST „kontrovers-problematischen“ Artikel mit strikter Kommentarsperre versehen

    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/innenpolitik/id_83165038/afd-rede-sorgt-fuer-eklat-im-bundestag-hofreiter-rastet-aus.html

    Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

    Ich habe auf Anhieb 4 solche Artikel mit T-Online-Sperre gefunden.

    Professor Bömmel aus der Feuerzangenbowle

    „Bah, wat habt ihr für ne fiese Charakter.

  52. Und wer von der Lügenpresse immer noch NICHT genug hat, der kann sich ja mal der -WELT- widmen. Das verschlägt einem echt die Sprache.

  53. „Der Tunnel nach England wird heute Nacht geöffnet“ Diese Message durchsickern lassen, wenn dann alle Dschungelbewohner drin sind, Tunnel fluten.

  54. Man sollte Klonovskys „Focus“-Artikel über Jean Raspails Roman von 1973 nochmal lesen, die Überstimmungen mit dem Desaster von heute sind gespenstisch. Die Umtriebigkeit, mit der die tonangebende Klasse den „Schutzsuchenden“ entgegenfieberte, die Willkommenskultur auf allen Ebenen, „insbesondere wurde betont, wie sehr die Menschen vom Ganges immer schon unsere Kultur bereichert hätten“, „der Papst, ein Südamerikaner [!], verkauft pontifikalen Besitz zur Finanzierung der Boatpeople“…, jede Widerrede wurde mundtot gemacht:

    Gab es denn auf der anderen [unseren] Seite wirklich niemanden, der widersprach? Nein. Und wenn es einer wagte, wurde er abgeschaltet, wie etwa jener französische Inder, der als Anrufer in einer Live-Schaltung die düsteren Orakelworte ausstößt: „Sie kennen mein Volk nicht, nicht seinen Schmutz, seinen jahrhundertealten Fatalismus, seinen idiotischen Aberglauben und seine atavistische Fortschrittsfeindlichkeit. Sie haben keine Ahnung, was Sie erwartet, wenn diese Flotte von Primitiven auf Sie zukommt.“

    https://www.focus.de/kultur/medien/kultur-und-medien-die-apokalypse-nach-jean_id_5095607.html

    Nur den Titel des Buchs, „Das Heerlager der Heiligen“, habe ich nie verstanden – wer sind die Heiligen? Wir oder die Invasoren? Wenn wir die Heiligen sind, stimmt das „Heerlager von Macrons neuen Heiligen“ (PI) nicht, Offb 20,9: „Und sie [Satans Truppen] zogen über die ganze Erde herauf und umringten das Heerlager der Heiligen und die geliebte Stadt [Jerusalem]. Da fiel Feuer vom Himmel und verzehrte sie.“ Weiß jemand Genaueres?

  55. Noch vor Jahren konnte man mit der Fähre von DOVER nach CALAIS fahren, dort in idyllischen Fischrestaurants exquisit essen gehen.

    Jetzt ist CALAIS nur noch ein Saustall, wo sich keiner, dem sein Leben lieb ist, noch hinwagt. Genauso in MARSEILLE und das PARIS, die Stadt der Liebe ist nun die Stadt der Monster von Notre Dame.

    Man ist schon jetzt gespannt wann die Barbaren sich NIZZA & CANNES unter den schmutzigen Nagel reißen werden!!

    FRANKREICH, ITALIEN, ÖESTERREICH, SCHWEIZ, überall wo es schön ist kommen diese Horden von Wilden und versauen alles! Alles geht unter ihren schwarzen Händen zu Bruch und wird zu Müll! Spuren der Verwüstung, der Verbrechen, des Grauens und des Schreckens hinterlassen sie wo sie ihren Fuß hinsetzen!

    Ohne feste Grenzzäune und radikale Ausweisungen -ohne Rücksicht auf Lügenmärchen- raus aus Europa, irgendwohin, werden wir sie nie mehr los und sie werden sich verdoppeln und verzehnfachen!!

  56. Natacha Bouchart, die gequälte Bürgermeisterin von Calais, forderte, alle Migranten, die sich an Gewaltaktionen beteiligt hätten, sofort aus Calais zu entfernen.
    ===
    WOHIN ENTFERNEN OHNE GRENZEN ???????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????

  57. „„Wir haben Kriegsszenen gesehen. Ich verstehe das nicht. Wirklich nicht“,“
    ***************
    Ich verstehe das schon.
    Nur wüsste ich aktuell gar nicht wo ich diese Eisenstangen herbekommen könnte. Obi?

  58. „Viele mussten mit ansehen, wie ihr ganzes ‚Hab und Gut‘ zerstört wurde. Dadurch haben die Spannungen, hat die Gewalt begonnen.“

    ICH DACHTE IMMER, DIESE „FLÜCHTLINGE“ HÄTTEN NICHTS.
    Haben sie etwa Diebesgut, Schwarzgeld, Drogen usw. gehortet?

  59. Liebe Patrioten,

    mich schockiert schon gar nicht mehr, wie sich die unzivilisierten Barbaren untereinander verhalten. Mich schockiert vielmehr der kulinarische Aspekt. Schaut mal oben im Video, es ist nur kurz zu sehen, ab 0:15 für wenige Sekunden, die Feinkost im Bild.

    In Deutschland dürften nicht wenige Rentner und arme Einheimische von Dosenfutter leben müssen, derartige frische teure Feinkost dürfte hingegen bei armen Einheimischen eher selten auf dem Tisch zu finden sein. Ich frage mich da auch gerade, wie ist eigentlich das Rentenniveau in Frankreich? Haben die Franzosen auch so niedrige Renten?

    Eines sollte aber klar sein, Schlepperbanden, wie etwa Schlepper ohne Grenzen, holen solche unzivilisierten und gewaltbereiten Barbaren über das Mittelmeer in Massen nach Europa. Siehe auch den Artikel über Lybien:
    http://www.pi-news.net/2018/02/jetzt-kommen-auch-die-libyer/

    Eine Festung Europa dürfte wohl unumgänglich sein. Denn vor solchen gewaltbereiten Barbaren müssen die Einheimischen geschützt werden. Sonst können wir Frieden und gut und gerne leben vergessen. Wir müssen uns wohl stattdessen auf solche unzivilisierten barbarischen Zustände einstellen, welche die Invasion mit sich bringt.

  60. Mir scheint, dass Schwarze und Farbige immer mehr auf triebhafte Anteile ihres Wesens zurückfallen, während der weiße Gutmensch stets mehr und mehr der Dekadenz, der geistigen Verdummung verfällt… Wie zwei Pole… Eine Lösung ergäbe sich nur aus der Vorherrschaft der höchst möglichen Symbiose aus sozialemotionaler und intellektueller Intelligenz… Im Moment herrscht jedoch die Durchsetzungskraft eines bestehenden Machtapparates, ohne notwendige Grundlagen der Eigenschaften, welche für eine Lösung des Problems notwendig sind.

  61. Ich denke das Ganze ist ein von Merkel& Co inszeniertes Schneeballsystem
    Der € musste vom Kollaps der Wiedervereinigung ablenken, die Wiedervereinigung war die Ablenkung vom Kollaps des Ostens.
    Dann musste Merkel noch vom Totalversagen bei sämtlichen Atomlagern ablenken, alte verrostete Fässer mit Uranabfällen liegen immer noch in Salzstöcken herum und warten auf den Supergau. Davon lenkte Sie kurzerhand mit einem Totalausstieg aus der Atomkraft ab. Mit der Schuldenkrise in Griechenland lenkt Sie von den miserablen Zuständen Ihrer Politik ab, nach dem Motto „die sind noch schlimmer“ – wobei die Griechen mehr auf der Seite haben als die Deutschen.
    Vom BER, von sämtlichen infrastrukturellen Desastern die Merkel &CO angerichtet haben und die Deutschland innert 15 Jahren zerstört lenkt diese alte Frau nun mit einem selbstzerstörerischem Zuzug von militanten und ungebildeten Affenhorden ab, nur um sich und Ihren Hals zu retten.

    Deutschland ist zum Spielball sämtlicher mafiösen Banden aus aller Welt geworden, in unserer Kleinstadt in der Nähe Stuttgarts gibt es kein Waldhorn, kein Lamm und auch keine Sonne mehr, abgelöst vom Döner Ali, von Pizza Istanbul und Spielcasinos wird hier Geldwäsche im größten Stile betrieben, Gebrauchtwagen, die egal wie alt seltsamerweise alle so zwischen 50.000 bis 75.000km auf dem Tacho haben gibt es beim Schwarzwaldhandel, der Inhaber heist Mohammed Ötschalan.

    Dieses Land hat komplett fertig und der Wandel geht langsam, ohne das die deutschen Volldeppen das überhaupt kapieren.

  62. ohhhhhh wie konnte es nur dazu kommen?????????? Wieso bin ich nur so ein bescheuerter Linker der in der Schule nicht aufgapast hat???????? Hätte ich aufgepasst Wüsste ich das 1+1 2 ergibt! Könnte ich dies einfache Rechnung rechnen wüsste ich auch das Arschloch ins Haus reinholen auch Arschloch im Haus bedeutet. Mohamedaner reinlassen bedeutet Faschissten reinlassen. Antisemiten reinlassen aber sich wundern wenn wieder hitler verehrt wird. Frauenverachtende Kultur reinlassen aber sich wundern wenn Frauen vergewaltigt werden. Ach übrigens liebe Linke, Mohamedaner hassen nicht nur Juden Christen und Frauen sondern auch Komunisten. Also wenn der IS-lam an die Macht kommt werden wir alle ins neueröfnete Ausschwiz marschieren. Aus sicht eines Mohamedaners ist der einzige Unterschied zwischen uns und euch das IHR nützliche Idioten seit. Aber wenn die Machtfrage geklärt ist seit IHR auch dran. Die Faschistische Ideologie des IS-lam passt vielleicht in EUER Weltbild, aber IHR passt nicht in deren Weltbild. ABER ich habe eine positive Nachricht für euch. Der Wiederstnd weird NIE aufhören und die VÖLKER Eropas wachen immer mehr auf. Ob Koran mein Kampf oder maos-rote-Bibel nichts von diesen Hassbüchern hat hir Platz.Der Teufel mag viele Gesichter haben, aber wier haben auch viele Hände um reinzudreschen.

  63. Gravelines, ca. 10 km von Calais entfernt, wäre ein viel besser geeigneter Aufenthaltsort für England-Reisende in spe. Dort hat es 6 Reaktoren und diverse Abklingbecken für die überbordenden Emotionen

    https://tinyurl.com/ybzj5sv7

  64. Ich poste zu diesem Thema immer gerne Auszüge meines Transkripts des hervorragenden Dokumentarfilms „Täter ohne Reue: Auf der Suche nach dem Gesicht des Bösen“; und zwar den Teil, wo es um Afrika geht. Der Lesbarkeit halber nicht kursiv. Diese Leute sind hoffnungslos mörderisch:

    ————–
    Boma, Ost-Kongo, Kindersoldaten und Massenmörder, die folterten, vergewaltigen und töteten. Thomas Elbert, Neuropsychologe, Uni Konstanz, forscht zur menschlichen Tötungsbereitschaft in dieser mörderischen Ecke. Täter zu 95 % Männer – wie im Rest der Welt.

    Elbert: „Was geht in diesem Kind vor? Wie wird dieses Kind zum Mörder? Nicht nur zu einem Kämpfer, zu einer Tötungsmaschine? Nicht aus Not, nicht zur Verteidigung, sondern es macht ihm Spaß. Es hat Spaß daran, andere umzubringen, plattzumachen.“

    Befragungen von Kämpfern, die in einem von norwegischer Kirche finanzierten „Zentrum zur Rehabilitation“ ihre Waffen abgaben und Ausbildung zum Automechaniker, Schlosser, Schreiner bekommen.

    Elbert: „Wir sehen in Deutschland auch die ganze Palette an Grausamkeiten. Aber die sind so selten, daß wir sagen „Die sind abnormal“ und schnell dabei sind, das als abnormal, als Krankheit zu definieren. Abnormal ist es mit Sicherheit, aber ist es krankhaft? Das ist die große Frage. Und wir haben in unseren diagnostischen Systemen tatsächlich Krankheitsbilder definiert, wie die Psychopathien oder auch die antisoziale Persönlichkeitsstörung, wo wir sagen ‚diese Menschen ticken nicht mehr richtig‘, sind seelisch krank, denen muß irgendwie geholfen werden; da stimmt vielleicht irgendwas in der Gehirnregulation nicht, oder da stimmt auf andere Art und Weise was nicht.

    Wenn wir aber jetzt sehen, daß in diesen großen Konflikten ein guter Teil, praktisch alle jungen Männer, in diesen Modus kommen können, dann kann man es nicht mehr in dem Sinne sehen, „das ist eine Psychopathologie“ sondern dann ist es eher eine Form, die der Mensch eigentlich angelegt hat. Wir glauben, daß dieser Modus sozusagen – man kann es Killermodus nennen, oder auch ein Jadgrausch – daß jedermann – in unterschiedlichem Ausmaß – in diesen Modus kommen kann.“

    Elbert interviewt Killer:

    Frage: Macht es mehr Spaß, den Gegner zu besiegen, wenn er blutet?
    Neger: Ja. Wir haben ihre Körper verscharrt, verbrannt oder an Bananenbäume gebunden und ihren Penis abgeschnitten.

    Frage: Wenn du über längere Zeit keine Schlacht erlebst, hast du dann das Gefühl, „Ich muß wieder raus und kämpfen“?
    Neger: Wenn du deine Waffe nicht gebrauchst, fühlst du dich schlecht.

    Frage: Du wirst also vom Kampf total mitgerissen?
    Neger: Man möchte, daß der Krieg nie aufhört.

    Frage: Ist es aufregend, einen Gegner leiden zu lassen?
    Neger: Ja. Der Gegner muß sterben.“

    Die erlittenen Traumata lassen sich behandeln, glaubt Elbert. Aber die Lust an der Gewalt bleibt davon unberührt: „Sie sind hier noch gar nicht angekommen, empfinden das nicht als real, weil sie noch viel zu sehr in den Kämpfen stecken.“

    Ursache: Biologie und Entwicklungsgeschichte des Menschen, Jagdrausch. Elbert: „Man kann nachweisen, daß gewisse biochemische Substanzen im Körper die während einer solchen Entbehrung oder Jagd ausgeschüttet werden, – insbesondere beim Mann, das männliche Geschlechtshormon ist eine dieser Substanzen – belohnend wirken. Da fühlen wir uns gut. Die evolutionäre Entwicklung hat uns dazu gebracht, zum Jäger zu werden. Nun nicht unbedingt zum Jäger auf Menschen. Die Frage ist, welche Hemmungen hat die Evolution eingebaut, daß wir nicht andere Menschen umbringen? Und da stellen wir fest: Diese Hemmung ist eine, die geht über höhere, kognitive Zentren, über das Denken, über die Erziehung, über das Lehren der Moral. Und dann muß ich dem Kind beibringen, wieviel es darf. Und wenn diese Sozialisation fehlt, dann wird der Mensch, und der Mann insbesondere, zu jemandem, der andere tötet und zwar nicht nur aus einer Not, einer Verteidigung heraus; es macht ihm auch Spaß.“

    ——————————–

    Und genau deshalb muß man diese Bestien aus Islamien und Afrikanien, in deren Sozialisation, in deren „Religion“, in deren Weltanschauung, die Bestialität freudig gefördert statt gehemmt wird, unbedingt von Europa fernhalten. Wer den Film ansehen will (er enthält noch viele weitere interessante Einsichten, etwa zu der routinierten Lügerei, mit der Kinderschänder im Knast die Psychologen täuschen) findet ihn im Netz (43:46 Min.):

    https://www.youtube.com/watch?v=0909rMRrp1c

  65. Hört, hört!

    Das war organisierter Krieg, dem Bericht der deutschen Welle zufolge. Die Schlacht dort ging mehr als 4½ Stunden, erst am Abend konnte die Polizei das Schlachtfeld zu Calais befrieden.
    https://www.youtube.com/watch?v=B6V80tudvrY

    Der Nachsatz im Video dürfte dann aber wieder wohl unter die Kategorie grenzdebil fallen. Die Tussnelda behauptet, dass sich die hässliche Seite Europas dort zeigen würde. NEIN! Das was sich dort zeigt, das ist die hässliche Seite der unzivilsierten und kriegerischen Barbareninvasion, welche Schlepper ohne Grenzen nach Europa holt.

  66. An Haremhab 3. Februar 2018 at 11:23

    Tja warum könnte das wohl sein, hast du irgendwelche Ideen ? Mich würden deine Antworten interessieren. Ich bleibe die nächsten 24 Stunden noch in diesem Strang um Antworten zu lesen. Danke.

  67. Das ist einwandfrei „KRIEG“ und wie wird im Krieg vorgegangen und gehandelt, mit den zum Morden und Totschlag bereiten Feinden? War in der Vergangenheit nie ein Thema. Heute aber darf der Mörder und Dreckskerl gegen das normale Volk brutalst agieren, natürlich ohne Folgen und das Volk muss still sein, sonst drohen härteste Strafen. Für die Verfechter von solchen Blödheiten, gehört mit dem normal gültigen und gerechten Gesetz vorgegangen und bestraft.

  68. Man kann es das Paradoxon der Zivilisation nennen: Ein hochzivilisiertes, friedliches, sicheres, pazifistisches, entwaffnetes Gemeinwesen kann ich als Staat nur erhalten und schützen, indem ich es nach außen (und nach innen, siehe das Wüten der Antifa HH und F/M) maximal kriegerisch verteidige/schütze. Geschieht das nicht, ist das hochzivilisierte, friedliche, sichere, pazifistische, entfaffnete Gemeinwesen in kurzer Zeit perdu, der Staat obsolet und jeder wieder kriegerisch auf sich allein gestellt.

    Genau solchen Zuständen gehen wir entgegen. Die einzigen Fragen, die bleiben: Lassen unsere Vollversager in Bund und Land und Kommune („Politiker“) das a) gezielt und absichtlich zu, oder sind sie b) zu blöde und/oder zu feige, um zu erkennen und zu handeln?

  69. fiel mir gerade noch so ein, hier in Deutschland macht man mit diesen wie oben im Film gezeigten Irren Werbung für den deutschen Arbeitsmarkt weil diese unbrauchbaren Irren ja so … teamfähig … belastbar… zielorientiert … stressresistent, sind, wie es heißt , PI.- berichtete, hier nochmal der Link dazu … klick !

  70. Der Bürgerkrieg rückt näher, noch wird er in Mainstream – Manier vertuscht und heruntergespielt. Dem indigenen Volk in France und Germany wird durch die linke Ideologie von sozialistischen Verhältnissen für alle, dem verantwortungslosen Verschwenden von Steuergeldern und der Plünderung der Sozialkassen eine Last aufgebürdet, die unhaltbar ist. Die verantwortlichen Ideologen, Propagandisten und Staatsfunktionäre werden sich aus dem Staub machen und schwören, dass sie doch nur für die „gute humanitäre Sache“ eingetreten sind. So wie es schon immer die Masche der Linken war, auch hier werden immernoch viele Anhänger darunter sein, die die Schuld nicht bei den Verantwortungsträgern, sondern den sachlichen Kritikern suchen. Selbst wenn ihnen die marodierenden Invasoren das Haus anzünden und sie vergewaltigt werden. Der Schuldkomplex ist ihnen über Jahrzehnte tief indoktriniert worden, der Selbsterhalrungstrieb abgeschafft, die Gegenwehr verpönt, die Rückgratlosigkeit antrainiert!

    Der übriggebliebene deutsche „Pöbel, das Pack, der Wutbürger, Nazi, Dunkeldeutsche, die Köterrasse…“ wird gezwungen, sich gegen diese Parasiten zu wehren. Die Deutschen haben sich mit der aufgezwungenen Massenmigration fremder Kulturen und Asozialer zur Geißel im eigenen Land gemacht!!! Sobald die freiwilligen Schwazlutscher, die sich für die „Flüchtlingshilfe“ aufopfern schlapp machen, wird die Revolte und der Hass gegen die ungläubigen Gastgeber hemmungslos ausbrechen!!! Die Systemlinge werden wie gewohnt die Schuld nicht bei sich oder ihren Lieblingen suchen!

  71. Haremhab 3. Februar 2018 at 11:23

    Beliebtester Leser-Kommentar dazu in der WelT:
    „Die Chinesen kaufen bei uns die Immobilien und wir zahlen dem Land jährlich noch immer mehrere Millionen Entwicklungshilfe.“

  72. Es reicht! Alle Neger und Moslems raus! Keinen einzigen mehr reinlassen!! Die dritte Welt disqualifiziert sich endgültig selbst!! Und zwar für restlos alles in den fortschrittlich-demokratischen Breitengraden! Nur Terror, Gewalt und Krankheiten zu uns bringen – so haben wir nicht gewettet!! Und Euren zivilisationskranken linken Müll könnt Ihr auch gleich mitnehmen!!!

  73. „raus aus Europa, irgendwohin“

    Aber das sind doch die Astrophysiker auf die wir schon so lange warten!

  74. Haremhab 3. Februar 2018 at 11:23

    Passt auch noch dazu:

    „Russen und Araber wollen jetzt deutsche Wohnungen“
    https://www.welt.de/finanzen/immobilien/article156596950/Russen-und-Araber-sind-jetzt-heiss-auf-deutsche-Wohnungen.html

    „Arabische Familien entdecken die deutsche Provinz“
    https://www.welt.de/vermischtes/article157892232/Arabische-Familien-entdecken-die-deutsche-Provinz.html

    *https://www.volksfreund.de/region/wittlich/katar-kuwait-und-moseltal-reiche-araber-entdecken-den-immobilienmarkt-in-der-region_aid-6331698

    „Reiche Israelis kaufen Berliner Wohnungsmarkt leer“
    *https://www.focus.de/immobilien/kaufen/wohnungen-und-haeuser-reiche-israelis-kaufen-berliner-wohnungsmarkt-leer_id_5326278.html

    „Araber mögen deutsche Immobilien“
    *http://www.manager-magazin.de/unternehmen/artikel/a-514087.html

    Deutschland ist längst in fremder Hand, in einem nicht souveränen Land kann sich alles und jeder austoben.
    Deutsche- mit geringstem Privatvermögen in der Euro-Zone und zweithöchster Abgabenlast weltweit- haben eben das politisch genau kalkulierte Pech, sich die Immobilien im eigenen Territorium nicht leisten zu können. Dafür finanzieren sie dann die EU bzw. den Rest der Welt. Das Kartell will das so:

    „Muslimbruderschaft breitet sich in Sachsen weiter aus
    (…)
    Derzeit würden massiv Gebäude aufgekauft, um Moscheen oder Begegnungsstätten für Muslime einzurichten. Geschehen sei dies unter anderem in Leipzig, Riesa, Meißen, Pirna sowie Dresden, Bautzen und Görlitz.

    An finanziellen Mitteln fehle es nicht, sagte Meyer-Plath. „Die gehen mit einem Haufen Geld durch die Lande und kaufen Liegenschaften.““

    *https://www.welt.de/politik/deutschland/article161804136/Muslimbruderschaft-breitet-sich-in-Sachsen-weiter-aus.html

  75. „Er sagte nur „gib mir“ und zerschnitt der Frau das Gesicht
    (…)
    Soviel ist bisher bekannt: Der Verdächtige soll am frühen Mittwochmorgen gegen 05.15 Uhr eine 58-jährige Frau am Untertor in Bad Orb angegriffen haben. Wie die Polizei mitteilte, wurde die Frau ganz unvermittelt attackiert, wobei der Täter die Worte „gib mir“ sagte.

    Das Opfer erlitt demnach „Schnittverletzungen im Gesicht“, die so schwer waren, dass die Frau in ein Krankenhaus gebracht werden musste.“

    https://www.tag24.de/nachrichten/bad-orb-untertor-ueberfall-raubueberfall-polizei-437951#article

  76. „Tschetschenen-Clan bereitet große Sorgen

    Brandenburg hat bisher rund 8000 Asylbewerber aus Tschetschenien aufgenommen. In letzter Zeit häufen sich gewaltsame Auseinandersetzungen mit Beteiligung von Tschetschenen. Die Polizei scheint machtlos. Die Landkreise versuchen, die Aufnahme von tschetschenischen Asylbewerbern zu verhindern. Auch der Innenminister macht sich Sorgen.“

    http://www.maz-online.de/Brandenburg/Ein-Tschetschenen-Clan-bereitet-in-Wittstock-Sorgen

    Eins ist gewiss: Der Innenminister macht sich keine Sorgen. Das läuft nach Plan, der wird eher frohlocken.

  77. https://www.wismar.fm/schon-wieder-syrische-schlaegergruppe-pruegelt-um-sich/

    Schon wieder: Syrische Schlägergruppe prügelt um sich
    Am Freitagabend kam es gegen 21:15 Uhr zu einer körperlichen Auseinandersetzung in Schwerin.

    Im Bereich der Hamburger Allee wurden zwei männliche Geschädigte aus einer Gruppe von ca. zehn bis fünfzehn Personen heraus angegriffen. Ein 27-jähriger Geschädigter wurde dabei mit einem Messer verletzt und trug oberflächliche Schnittverletzungen sowie Prellungen am Kopf davon. Er wurde im Klinikum behandelt. Nach dem aktuellen Erkenntnisstand stammen sämtliche Beteiligte aus Syrien.

    Die Ermittlungen zum genauen Tathergang sowie zu möglichen Hintergründen dauern an.

    3. Februar 2018

  78. @ Selbsthilfegruppe 3. Februar 2018 at 12:13

    Wie traurig. Mit Bad Orb verbinde ich Kindheitserinnerungen, Kurort, Salinen (toller Spielplatz für uns Kinder damals), das Wildgehege, das Cafe Waldfriede, schön Kaffeetrinken mit der ganzen Familie, Kuchen, vorzügliche Sahnetorte und *Trommelwirbel* sensationell leckere große Mohrenköpfe vom Konditor!

    Später dann die Wegscheide, Wanderwoche von der Schule aus.

    Nun scheint das aber alles perdu zu gehen, kriminelle Messerstecher allüberall, kein Frieden, keine Erholung mehr. Nicht mal mehr in beschaulichen kleinen Kurorten.

  79. @GERMANIZER

    In China gibt es sehr viele Milliardäre. Die haben viel Geld über. Da es grade keine Zinsen gibt, werden Immobilien in D gekauft.

    In Dänemark können UAländer keine Immobilien kaufen. In Thailand darf nicht keine Mehrheit an Immos oder Firmen als Ausländer haben.

  80. Der Zweite von rechts, das ist doch ein zukünftiger Matheprofessor der Uni Leipzig?
    Und der in der grauen Jacke:angehender Chefarzt der Chirurgie.
    Alles Rentenzahler. Wertvoller als Gold. Sie werden unser Land verändern, und ich freu mich drauf.

  81. Und die „Bruderschaften“ kaufen Liegenschaften?Ich denke,auch größtenteils von der Kirche,weil die ja etliche profitable Grundstücke/Immobilien hat und nur auf das höchste Gebot gewartet hat?
    Wenn du in der AFD bist,wird dir im Ort kein Grundstück oder ein Versammlungsort angeboten,sondern dagegen gehetzt bis selbst der neutralste Wirt/Verkäufer nicht mehr anders kann.
    Aber Land an Clans,Multi-Unternehmen,Musel-Scheiche und Islam-Prediger?Kein Problem,da stimmt die Kohle und Ausrichtung….wirklich?

  82. @ Selbsthilfegruppe 3. Februar 2018 at 11:56:
    „Die Chinesen kaufen bei uns die Immobilien und wir zahlen dem Land jährlich noch immer mehrere Millionen Entwicklungshilfe.“

    Nicht „mehrere“, sondern genau 64 Millionen, hab ich vor Jahren notiert, was nur wieder mal zeigt: Wenn ein Unfug sich erstmal etabliert hat, ist es so gut wie unmöglich, den Unfug aus der Welt zu schaffen. Die FAZ hat versucht, die verschiedenen deutschen Töpfe, aus denen Geld nach China fließt, aufzulisten, da kommen mehr als 64 Millionen zusammen:

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/ende-der-entwicklungshilfe-noch-immer-fliesst-geld-nach-china-11043481.html

  83. Frau zerstückelt,Bürgerkrieg in Calais,Morddrohung weil man eine schönere Wohnung haben will.

    „Für bessere Unterkunft Asylwerber drohten mit Mord.“

    Die Geister die man rief benehmen sich so,wie wir hier erwartet und prognostiziert hatten.
    Die Verteilungskämpfe beginnen und wenn die Horden ans Laufen kommen,wird es noch mehr Tote und Verletzte geben,daß müsste jedem klar sein.
    Diese Europäischen Umvolker haben eine derartige Unverantwortlichkeit an den Tag gelegt,daß man es kaum noch fassen und begreifen kann und jeden Tag wird Europa aufs Neue geflutet und verseucht.
    Es wird Zeit zum friedlichen Widerstand auf allen Ebenen!

    http://www.krone.at/1630758

  84. @Blimpi 3. Februar 2018 at 13:07

    Für die Behörde war das zu viel. Sie verhängte zur Vorbereitung auf die Abschiebung die Schubhaft über das Ehepaar. Die beiden Somalier wurden in das Polizeianhaltezentrum Klagenfurt gebracht.

  85. @ Babieca 3. Februar 2018 at 11:47:
    Genau solchen Zuständen gehen wir entgegen. Die einzigen Fragen, die bleiben: Lassen unsere Vollversager in Bund und Land und Kommune („Politiker“) das a) gezielt und absichtlich zu, oder sind sie b) zu blöde und/oder zu feige, um zu erkennen und zu handeln?

    Ich glaube, „b“ ist richtig, gepaart mit „c“: Sobald es um das Thema „Ausländer“, „Flüchtlinge“, „Grundrecht auf Asyl“ geht, werden ansonsten durchaus intelligente Leute von einer Art partieller Dummheit befallen, d.h. sie sind nicht mehr imstande, die Fakten nüchtern zur Kenntnis zu nehmen, sondern denken nur noch mit dem Herzen oder dem Bauch, je nachdem. Gibt es für den Zustand eine wissenschaftliche Bezeichnung?

  86. Babieca 3. Februar 2018 at 10:59
    Zwei Möglichkeiten:

    1. Zaun drumrum, Waffen rein, die Tollwütigen sich gegenseitig schlachten lassen, Ruhe ist.
    2. Napalm drauf, Ruhe ist

    ——————————————-
    Sag mal Babieca wo hast du das mit dem Napalm her? Ich habe mich gerade nicht getraut Napalm zu schreiben. Das hatte ich zwar erst da stehen, denn genau das hatte ich 2002 der FAZ geschrieben (statt Flammenwerfer). Aber ich hatte jetzt zurückgeschreckt, weil Napalm einerseits die Assoziation zu Vietnam weckt und ich zweitens dachte, dass Napalm eben nur die Wunden reißt und nicht zum Düngen einäschert.
    Deshalb bin ich auf Flammenwerfer gegangen, denn Atombombe (da hatte ich freilich die Asche der Toten von Hiroshima vor Augen) wäre zwar effektiver, aber zu hoch dosiert. Mir ist nicht bekannt, dass mein Leserbrief mit dem Napalm (von 2002) von der FAZ veröffentlicht wurde. Die haben überhaupt nicht von den Hunderten Leserbriefen veröffentlicht, aber es ist auch nie was passiert.

  87. Tja, Kriegsszenen sieht man immer dort, wo man kriegerische Menschen hinlässt, oder warum glauben die Sozialromantiker, dass es im Nahen Osten und Afrika zugeht, wie es da nunmal zugeht?

  88. … hat Frankreich mit einem sehr realen „Dschungelcamp“-Kriegsschauplatz in Calais zu kämpfen …

    Apropos Frankreich, da es zu dem folgenden Text keinen Link gibt, muß ich ihn hineinkopieren:

    Frankreich am:

    Freitag, den 12. Juli 2013 kurz nach 17 Uhr: Ein Intercity-Zug Richtung Limoges entgleist mit fast 140 Stundenkilometern im Bahnhof von Brétigny-sur-Orge ungefähr 20 bis 30 Kilometer südlich von Paris. Ein Wagen stürzt auf den Bahnsteig und reißt dessen Überdachung mit sich. Sofort wird die Alarmstufe „rot“ ausgerufen. Die Rettungskräfte (fast 300 Feuerwehrleute und 20 Notarzt-Teams sowie Polizei-Einheiten) sind rasch am Ort. Sie befreien etwa 30 Verletzte aus dem Chaos verbogener Bleche und bergen sechs Todesopfer. Dabei beobachten sie, dass sich eine Gruppe von etwa 50 „Jugendlichen“ aus einem benachbarten Sozialghetto unter die Retter mischt.

    Zuerst denken diese, die jungen Männer seien gekommen, um ihnen zu helfen. Doch bald werden sie gewahr, dass es die überwiegend farbigen Jugendlichen auf die Handtaschen mit den Smartphones und Geldbörsen der Opfer abgesehen haben. Als Polizisten und Feuerwehrleute versuchen, die Leichenfledderer zur Rede zu stellen, werden sie mit Steinen beworfen. Am Ende werden die Plünderer von der polizeilichen Eingreiftruppe CRS vertrieben. Die Presse berichtet von nur vier Festnahmen.

    Nathalie Michel, Sprecherin einer Polizeigewerkschaft, machte beim privaten Rundfunksender Europe 1 ihrer Entrüstung über die Plünderer Luft. Dieses Verhalten sei „inqualifiable, monstrueux“ (unerhört, ungeheuerlich), rief sie aus. Der örtliche sozialistische Abgeordnete Jérôme Guedj nannte die Plünderer auf Twitter „düstere unmenschliche Kretins.“

    Diese Empörung ist verständlich, weil der Vorfall in Brétigny nicht aus heiterem Himmel kam. Im März dieses Jahres hatte in Grigny, nicht weit von Brétigny, eine Gang 15- bis 17-Jähriger unter Androhung von Gewalt die Reisenden eines mithilfe der Notbremse angehaltenen Regionalzuges abkassiert. Alle Wertgegenstände wie Schmuck, Smartphones, Kreditkarten und Bargeld mussten diese aushändigen. Schon im Juni standen die jungen Schwarzen vor Gericht. Doch die Richter zeigten offenbar allzu großes Verständnis für ihre sozialen Nöte. Sie ließen sie nach einer „feierlichen Ermahnung“ laufen. Dadurch konnten sich ihre Altersgenossen in Bretigny nur ermuntert fühlen.

    Fréderic Cuvillier, der sozialistische Verkehrsminister in Paris, hat sofort versucht, die Plünderungs-Szenen kleinzureden, indem er sie als „isolierte Akte“ bezeichnete. Doch die Beobachter vor Ort fühlten sich an Szenen erinnert, die im September 2001 nach der verheerenden Explosion eines Ammoniumnitrat-Lagers in der Nähe der südwestfranzösischen Großstadt Toulouse abliefen.
    Bei der größten Industriekatastrophe der Nachkriegszeit, hinter der noch heute islamistische Terroristen vermutet werden, wurden durch die Druckwelle Autos von einer nahe gelegenen Autobahnbrücke geblasen und in der Großstadt gingen die meisten Fensterscheiben zu Bruch. Jugend-Banden nutzen damals die Situation für ausgiebige Beutezüge. Ähnliches war vor wenigen Wochen auf Pariser Prachtstraßen zu beobachten, als der dem Scheichtum Katar gehörende Fußballclub Paris-Saint-Germain den Sieg im Endspiel um die französische Meisterschaft feierte.

    Die Aufregung über die unglaublichen Szenen am Bahnhof von Brétigny hatte sich noch nicht gelegt, da kam es vom 20. bis zum 22. Juli in Trappes in der Nähe der noch immer schicken Königsstadt Versailles westlich von Paris nach dem Versuch von Polizisten, die Identität einer Burka tragenden Konvertitin festzustellen, zum nächtlichen Angriff eines muslimischen Flash-Mobs gegen die örtliche Polizeistation.

    Trappes hatte bereits im Jahre 2005 von sich reden gemacht, als im Zuge der inzwischen schon legendären Vorstadt-Intifada das Bus-Depot der Stadt samt den darin geparkten Bussen in Flammen aufging. Dieses Mal wurden Dutzende von Pkw und Müllcontainern abgefackelt. Die Polizisten wurden mit Feuerwerkskörpern angegriffen. Nur einer der Aufrührer wurde zu einer Gefängnisstrafe verurteilt, aber sofort wieder freigelassen, da die französischen Strafanstalten zurzeit aus allen Nähten platzen.

    Die Häufung solcher Ausschreitungen, die meistens ungesühnt bleiben, könnten dem jungen Journalisten unter dem Pseudonym Laurent Obertone recht geben, der in einer im Frühjahr 2013 erschienenen aufrüttelnden Dokumentation Hunderter von ähnlichen und noch schlimmeren Vorfällen Frankreich mit dem schockierenden Kubrick-Film „Clockwork Orange“ vergleicht. Der Autor zeigt darin an zahlreichen der Regionalpresse entnommenen Beispielen, wie der Leichengeruch der sterbenden christlch-abendländischen Kultur barbarische Aasfresser aus der ganzen Welt anzieht.

    Die nun schon Jahrzehnte währenden Menschenexperimente von Sozialingenieuren haben in den Ballungsgebieten Frankreichs zu einem hoch explosiven Gebräu von gutmenschlichem Kulturrelativismus und Kapitulantentum auf der einen Seite und islamistischer Gewaltverherrlichung auf der anderen Seite geführt.

    Quelle: #47 deutsch2015 (23. Nov 2015 22:06)

    http://www.pi-news.net/2015/11/p492047/

  89. Es herrscht Weltkrieg! Der finale! Und wir werden ihn nicht gewinnen. Weggucken hilft beim Siegen leider nicht!

  90. Die Aufstände der Fremdlinge gewinnen an Kraft und werden häufiger

    Ganz gleich ob in England Anno 2011, im Welschenland Anno 2005, in Schweden Anno 2013 oder nun eben in den Niederlanden immer folgen die Aufstände der Fremdlinge dem selben Muster: Eine europäische Polizei versucht einen fremdländischen Delinquenten dingfest zu machen und dieser findet dabei – stets durch eigenes Verschulden – den Tod, was dann zum Aufstand gegen den entsprechenden Staat führt. Die zugewanderten Fremdlinge erkennen nämlich die europäischen Staaten mit ihren Gesetzen und Beamten nicht an und versuchen diese in deren Vierteln das Gesetz durchzusetzen, so betrachten dies die Fremdlinge als Angriff einer fremden Macht und greifen diese folglich an. Diese Aufstände gewinnen immer mehr an Kraft und dürften sehr bald mit Waffen ausgetragen werden. Der Grund hierfür ist recht einfach: Die hohe Geburtenrate der Fremdlinge und der ständige Zustrom neuer Einwandermassen und die Feigheit und Unfähigkeit der liberalen Parteiengecken in Europa befördern diese Aufstände gar sehr.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  91. Etwas Halb OT

    Heute Vormittag traf ich zufällig einen guten Freund, der erst kürzlich in Berlin auf einem Seminar war.

    Er ist Biodeutscher. Seine Worte waren: „Ich war in Berlin der Ausländer.“

  92. Ein VIDEO, das an uns BürgerInnen appelliert, nicht mehr wegzusehen
    „Weiblicher Aufschrei gegen importierte Gewalt“
    https://youtu.be/zWE2fpEObyc – Unter dem Hashtag „#120db“ verbreitet sich in den sozialen Medien derzeit ein Aufruf an alle Frauen, über ihre „Erfahrungen mit Überfremdung, Gewalt und Missbrauch“ zu erzählen.
    Muslime machen es vor:
    Ich las von einer Versammlung von Muslimen. Die rissen sich einen Strassenzug mitten in der Ortschaft unter den Nagel und hielten ihre Gebete ab, dicht an dicht. „Länger dort wohnenden“ war es verboten, aus dem Hause zu treten oder durch die Versammlung hindurch nach Hause zu gehen.
    „Länger hier wohnende“ schliessen sich zusammen. Bah, das ist natürlich neu. Bislang hat jeder Stadtbewohner für sich alleine gewurschtelt. Morgens aus dem Haus, malochen, abends nach Hause, Türe zu und das war’s. Wie heisst der Nachbar? Keine Ahnung, nicht interessant. Kenne ich einen Menschen, der an meiner Strasse wohnt? Nö, ist uninteressant.
    Tja, liebe Leute, so geht es nicht weiter. So tappt dieser und jener unversehens in eine Einwandererfalle, und keiner ist da, um zu helfen, wenn nichts organisiert ist rechtzeitig.
    In Bali ist das so:
    Wenn ein Dieb überrascht wird, so ruft man aus Leibeskräften: Tolong!!! Maling!!! Hilfe! Dieb!
    Und dann denken die Nachbarn, es gehe sie nichts an dann kommen sämtliche Nachbarn und prügeln den Dieb windelweich.
    Zu diesem Gemeinschaftssinn haben die im Video gezeigten Frauen zurückgefunden….
    Leute, das geht jeden an. Sich organisieren ist angesagt. Wozu hat man Nachbarn, einen Kiez, einen Strassenzug, einen Wohnblock? Vernetzen ist angesagt….“

  93. Dorian Gray 3. Februar 2018 at 13:27
    Es herrscht Weltkrieg! Der finale! Und wir werden ihn nicht gewinnen. Weggucken hilft beim Siegen leider nicht!

    ————————————————————
    Vermutlich nicht, aber ich trete nicht kampflos ab, weder durch Selbstmord und auch nicht durch Stillhalten wenn es bereits aussichtslos ist. Wenn ich sterbe nehme ich noch maximal wen von diesem System mit. Denn nach dem Tod ist das ja vermutlich egal.

  94. „Bislang habe es aber noch keine Festnahmen gegeben, um die Gewalt nicht weiter zu schüren …“
    ===========================
    Tut mir leid zu sagen, aber um Gewalt wird man nicht herumkommen.
    Und je länger man zuschaut oder gar „de-eskaliert“, desto größer wird die gewalt sein um das in den griff zu bekommen

  95. @ Babieca 3. Februar 2018 at 10:59:
    Wenn das hier so sozialpädagogisch weiterläuft wie bisher, wird Europa mal wieder in Strömen von Blut versinken.

    Was selbstredend an Enoch Powell und seine „Ströme aus Blut“-Rede von 1968 erinnert, die ihn zum Geächteten unter den damals Tonangebenden gemacht hat („racist Tory MP“) – Konrad Adam in der „Welt“:

    Durch simple Hochrechnung sagte er seinen Landsleuten eine Zeit voraus, in der sie nicht mehr Herren im Haus sein würden. Den Multikulturalismus, der damals noch nicht so hieß, hielt er für einen gefährlichen Spleen, die Integration für gescheitert. … Die Schuld an diesen Opfern und Verlusten gab Powell aber nicht den Einwanderern, sondern denen, auf deren Einladung, mit deren Billigung, unter deren Schutz sie ins Land gekommen waren: den Leuten mit dem strahlenden Blick, die die Welt durch eine rosarote Brille betrachten und glauben, mit ein bißchen herrschaftsfreiem Dialog die Dinge schon in Ordnung zu kriegen. Sie werden nie verstehen, was Theo van Goghs Mörder während seines Prozesses den Richtern zurief: daß sie ihn nie verstehen werden. Nicht einmal das verstehen sie.

    https://www.welt.de/print-welt/article683191/Stroeme-von-Blut.html

    Enoch Powell: „Rivers of Blood“:

    https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2011/stroeme-aus-blut/

  96. Heta 3. Februar 2018 at 13:12

    Gibt es für den Zustand eine wissenschaftliche Bezeichnung?

    ——————————————————–
    Gutmensch, aber das reicht nicht aus. Diese Krankheit kann auch ansonsten Leute befallen die man ansonsten sehr ernst nehmen muß. Aber es gibt eben verschiedene Typen dabei.
    Primitive, wie Hochintelligente, Opportunisten und Ideologen. Ich weiß nicht ob die Psychologie eine Kategorisierung hat. Steckt vielleicht noch in den Kinderschuhen und ist ja schwer zu analysieren so lange die Psychologen selbst Teil des System sind. Man ist auf sich selbst angewiesen. Es gibt aber Bücher über Gutmenschen. Von einem habe ich mal Auszüge gelesen. Könnte ich wohl wiederfinden. Aber es gibt keinen kompakten Ausdruck, das Phänomen ist vielgestaltig. Ich habe es privat erlebt, da ist es jetzt aber nach 7 Jahren weitgehend vorbei. Da konnte die hohe Intelligenz gegen die Argumente und die Realität letztlich nicht bestehen. Allerdings ist die Wandlung vom Macho zum Teil-Feministen eingetreten. Das nächste Stück Arbeit. Aber schaff ich auch. Diesmal in 2 Monate.
    Und noch eins. Zwar bin ich nicht mit der universellen Verschwörung angefreundet und die Landräte usw. schalten sich sicher freiwillig gleich. Aber das Ganze ist mit Sicherheit irgendwann mal gesteuert in die Welt gesetzt worden. Danach kann sich das aber selbst organisieren und die Initiatoren leben vielleicht alles schon nicht mehr. Ideologisch ist das Ganze unterfüttert durch den fatalen Umgang mit dem 3. Reich. Da war de r Rechtsstaat nach dem Krieg permanent außer Kraft. Gibt Bücher dazu und zur Reeducation der Deutschen.

    Und ansonsten:ich vermute die Psychologie hat sicher schon Konzepte um das Pnänomen zu erklären. Aber es muß jemand kommen der das Wissen das Bewu0tsein und das Interesse hat das zu klären. Das wenige Wissen was ich so aufgefischt habe, habe ich leider wie immer nicht archiviert.

  97. jeanette 3. Februar 2018 at 11:22

    „- raus aus Europa, irgendwohin, werden wir sie nie mehr los “

    jo, nach sankt helena wie bei napoleon

  98. Babieca 3. Februar 2018 at 11:47
    Man kann es das Paradoxon der Zivilisation nennen

    ————————————————

    Es ist kein reines Paradoxon der Zivilisation: Es wurde nach dem Krieg gezielt gezüchtet mit der Auschwitzkeule, der gezielten Diffamierung von Leuten, wenn sie halt (auch) zufällig eine Uniform an gehabt hatten. Dass es nach ganz Europa geschwappt ist, dafür dürfte dann aber auch ein weiterer Plan zuständig sein. Denn die Nazikeule ist ja zunächst nur in Deutschland praktikabel gewesen. Ob alles voraus geplant war ??
    Muß ja nicht sein. man lenkt das mal weiter, mal organisiert es sich selbst.
    Aber da es ganz Europa erfaßt hat, gibt es wohl einen Plan. Allerdings, es läßt sich auch natürlich erklären, denn wieso soll es nicht natürlich, ohne Plan auf ganz Europa übergegriffen haben. Also ein Argument crucis sehe ich noch nicht. Und die von mir durchaus geschätzte Nuada hat auch noch keins geliefert. Allerdings hat sie einige interessante weitergehende Überlegungen geliefert, mindestens zwei, die ich in mein Repertoire übernommen habe und prüfen kann.

  99. navigare 3. Februar 2018 at 09:20

    Wer Krieg anfängt, muß kriegsmäßig bekämpft werden.
    Da gehören keine Polizisten, sondern vollausgerüstete Soldaten
    mit entsprechenden Schießbefehlen hin.
    Der Druck auf solche Eindringlinge muß so groß werden, daß
    sie freiwillig nach Afrika zurück laufen!
    ————

    „Man“ weiß das ja alles, „man“ will es aber nicht anders. Die Grenzen sollen offen bleiben.

  100. @ INGRES 3. Februar 2018 at 14:24:

    Ich sehe grade, den Terminus „partielle Dummheit“ hab nicht ich erfunden, den gibt es tatsächlich. Hier, Leopold Loewenfeld, deutscher Neurologe (1847-1923):

    Die Annahme partieller Dummheit kann daher nicht auf die Spezialfähigkeiten beschränkt werden; wir müssen unter diesem Titel die Gesamtheit minderwertiger intellektueller Leistungen bei im allgemeinen Gutbegabten zusammenfassen.

    http://www.textlog.de/dummheit-unterscheidung-allgemeine-partielle.html

  101. @Babjeca,@Heta, @Nuada zur (schmunzelnden) Kenntnis ,@all

    Im Buch von Manfred Kleine-Hartlage „Die Besichtigung des Schlachtfeldes“ gibt es ein Kapitel in dem er folgendermaßen vorgeht: Er überlegt sich was ein Think-Tank. vor 60/70 Jahren vorgeschlagen hätte wenn jemand zu ihm gekommen wäre mit dem Ansinnen die Menschheit in Europa zu versklaven mit den Ergebnissen die wir heute vorfinden und dem was uns noch bevorsteht. Ja und er kommt zu dem Ergebnis, dass der Think Tank wohl genau das vorgeschlagen hätte, was sich bei uns nach ereignet hat: das einreden von Schuld, Auflösung der Familie, Feminismus, Frauen gegen Männer (nicht umgekehrt wie man ja von mir weiß) Alles perfekt geeignet um die Menschen sich selbst zu entfremden und wehrlos zu machen. usw. Ich krieg das jetzt nicht alles auf die Reihe.
    Also so perfekt alles gemacht wie es perfekter nicht geht.

    Ich hab zwar ein Scan Programm. aber leider den Key nicht. Kann es also nicht neu installieren und der Rechner auf dem es läuft ist momentan defekt. Könnte ich allerdings leicht wieder flott kriegen (na ja leicht, Stunden dauert es ja trotzdem). Abtippen dauert zu lange. Vielleicht tip nach dem Wald mal ei Beispiel ab, wenns nicht jemand anders kennt und macht.

  102. Heta 3. Februar 2018 at 14:46
    INGRES 3. Februar 2018 at 14:24

    – partielle Dummheit –

    Guter Ansatz. Das spielt auch hier mit rein:

    http://www.spiegel.de/gesundheit/psychologie/psychologie-menschen-ignorieren-schlechte-nachrichten-a-850061.html

    Von Wissenschaftlern und Forschern, die sich mit Depressionen beschäftigen, höre ich immer wieder, daß die mildesten Formen bei Leuten Leuten auftreten können (nicht müssen), welche die Realität schonungslos statt schöngefiltert bewerten. Die also einen realistischen Sinn für „Worst case-Szenarien“ haben und dem Schönreden widerstehen.

    In der griechischen Mythologie ist das in der Sage von Kassandra festgehalten, in diesem Fall dem Götterdiktum, daß sie die Gabe bekommt, die Zukunft zu sehen – und gleichzeitig den Fluch, daß ihr niemand glaubt.

    Über diese conditio humana, lateinischer Begriff, also der alles blendende Gutgläubigkeit und dem verzweifelten Kampf der Ratio dagegen, wußten die ollen Griechen recht genau Bescheid, wobei sie „die Götter“ als die Unbekannte/mathematische Variable „x“ in die Gleichung setzten, um zu erklären, warum Menschen gutgläubig suizidal handeln. Auch der Begriff des „Danaergeschenks“ (= das trojanische Pferd) stammt aus diesem Sagen- und Erkenntniskreis.

  103. Dann wollen wir hoffen, dass uns niemals Nutella ausgehen möge. Aber ernsthaft: Die Franzosen wollen es doch so. Also bitte sehr. Und schön weiter importieren, nicht das es denen noch langweilig wird in Gallien. Französische Politiker spucken ja auch gerne große Töne darüber, was für eine tolle Staatsnation sie sind, wo jeder menschliche Schei**haufen mit einem französischen Pass automatisch Franzose und damit Erbe der langen Geschichte dieses Landes ist. Ich jedoch sehe keine Franzosen mehr. Ich sehe keine Nachfahren von Kelten Galliern, Römern und Franken. Wohl aber sehe ich halb Afrika angeschwemmt und am deutlichsten sieht man das beim Sport, wo man eher eine afrikanische Auswahl vermuten mag, anstatt einer weissen französischen. HUCH, jetzt habe ich das schlimme wort gesagt: WEISS………!!
    JA! WEISS!!!

  104. Babieca 3. Februar 2018 at 15:08

    Auch der Begriff des „Danaergeschenks“ (= das trojanische Pferd) stammt aus diesem Sagen- und Erkenntniskreis.
    ——————————
    Heutzutage brauchts nicht mal ein Holzpferd, um hinter die „Stadtmauern“ zu gelangen, da sich die Bevölkerung innerhalb dieser „Mauern“größtenteils aus Wohlstandsverwahrlosten (CDU/CSU/SPD/FDP/SED/Grünen-Wähler) und Verrätern (CDU/CSU/SPD/FDP/SED/Grünen-Politiker) zusammensetzt.

  105. Während das ficktive RTL-„Dschungelcamp“ …

    Hehe, netter absichtsvoller Fehler. Vor Jahrzehnten gab es mal einen Schmuddelfilm mit dem hübschen Titel „Fiktive Intimitäten“, ganz offenbar darauf spekulierend, daß das Zielpublikum zum großen Teil gar nicht weiß, was „fiktiv“ bedeutet – und diesen Titel schon richtig (oder falsch, wie man will) verstehen wird.
    https://www.ebay.de/sch/sis.html?_itemId=162666851677&_nkw=Fiktive+Intimitaten+1968+KINOPLAKAT+SEXY+Taming+Lindsey+Bowen+Sharon+Church&_trksid=p2047675.m4096.l9146

  106. Babieca 15:08
    Heta 14:46
    INGRES 14:24

    Auch die gute alte Massenpsychose sollte man hierbei in Betracht ziehen.

    „Massenpsychose,collective psychosis,
    psychotische Verhaltensweisen von Menschen in einer Massensituation,wobei vernunftgesteuertes Verhalten durch induziertes irrationales,möglicherweise wahnhaftes Verhalten (Massenwahn) ersetzt wird und realitätsgerechte Ich-Funktionen aufgegeben werden. “

    Quelle:Lexikon der Neurowissenschaft

  107. @ Sophie 24 3. Februar 2018 at 16:10:
    Auch die gute alte Massenpsychose sollte man hierbei in Betracht ziehen.

    Und die gute alte Bibel, das Menetekel, die Unheil verkündenden Zeichen an der Wand, „Mene mene tekel u-parsin“, Dan 5,26-27.

  108. Heta 3. Februar 2018 at 16:20
    (…) Bibel, das Menetekel, die Unheil verkündenden Zeichen an der Wand, „Mene mene tekel u-parsin“, Dan 5,26-27.

    Womit sich der Kreis zum gelehrten Spötter Heinrich Heine schließt, der dieses Bibelwort in seinem „Belsazar“ erneuert hat.

    http://www.informationen-bilder.de/heinrich-heine/belsazar-menetekel.htm

    Wir reden über eine seit 2000 Jahren existente literarische Tradition, die sich immer wieder, zwar zeitgeistgebrochen, aber textfest, auf den europäischen „Sagenschatz“ bezieht. Damit meine ich mit diesem „Sagenschatz“ die Kenntnis von den Europa prägenden und bestimmenden Erzählungen: Römische und griechische Antike, Edda (also „nordische Sagen“) und Christentum.

    Koran und Islam haben da – außer Abwehr und neugeschichtlicher Sehnsucht nach einer Projektion, nix mitgeprägt; auch das bißchen Handel, das ein oder anderen Lehnwort und ein paar Gewürze sind nicht islam, sondern handelsgebunden. Der „Orientalismus“, also die Sehnsucht der Europäer, in den ihnen unbekannten Islam alles reinzuprojizieren, was ihnen an ihrem IST-Zustand stinkt, ist ein interessantes Kapitel europäischer Geistesgeschichte der Neuzeit, in denen Kunst und Kultur geradezu besessen von einer Welt waren, die sie nicht verstanden, in der aber immer schönes Wetter, gleißendes Licht, Negersklaven und Haremsdamen lebten. Mehr nicht. Eine Phantasie des Westens. Hätte es nicht so wahnsinnige Folgen…

    Bestes Beispiel: Neuerdings kommt mir vermehrt wieder Sigrid Hunke und ihr Buch „Allahs Sonne über dem Abendland“ unter. Ein Versuch, als Ende in einer langen Reihe, Europa zu delegitimieren und die Zuflucht in einem utopischen Xanadu, lange Zeit von Europäern als „Islam“ verklärt, zu suchen.

    Über die Ursprünge der europäischen Islambesoffenheit – als rhetorisches Vehikel der Staatskritik – hat Eugen Sorg mit seinem Andalusien-Artikel 2005 alles Wesentliche geschrieben:

    http://www.weltwoche.ch/ausgaben/2005-35/artikel/das-land-wo-blut-und-honig-floss-die-weltwoche-ausgabe-352005.html

    Zum Orientalismus kann ich dieses opulente Buch empfehlen, in dem ein Franzose sich mal des europäischen Modethemas angenommen hat:

    „Orientalismus. Das Bild des Morgenlandes in der Malerei.“

    https://www.froelichundkaufmann.de/buecher-oxid/orientalismus-das-bild-des-morgenlandes-in-der-malerei.html

  109. Die „Gäste“ aus Afrika werden in Calais jetzt von staatlichen Stellen verpflegt. Irgendwie kann ich das nicht verstehen, schließlich hat sie niemand gebeten zu kommen. Sie scheinen es auch nicht zu verstehen, dass man nicht einfach so durch den Tunnel nach England kommt. Ich vermute auch, dass der franz.Staat die Afrikaner versorgt, damit sie sich ihr Essen nicht gewaltsam beschaffen, was dann wohl die Konsequenz wäre. Einzige Möglichkeit: Jeder, der sich dort niederlässt, wird sofort von der Polizei entfernt, ständig.

  110. @ Babieca 3. Februar 2018 at 16:10

    Ja, die Kohlmeisen haben es faustdick hinter den Ohren, tun aber immer so, als könnten sie kein Wässerchen trüben, als wollten sie sagen: „Mein Name ist Hase, ich weiß von nichts“. Andererseits kann man ihnen aber auch nicht alles in die Schuhe schieben. :-))

    Ebenfalls herzlich
    B.

  111. Wer Barbaren aus aller Welt nach Europa importiert darf sich nicht wundern, wenn der Barbarismus und Urwaldmentalität in Europa um sich greifen.
    Diese Figuren haben in Europa nichts zu suchen. Entweder gehen sie freiwillig, oder sie werden gegangen….und dazu gibt es ganz sicher ziemlich unschöne Bilder.

  112. Calais !

    Ein bloßes unschönes Furunkel am Allerwertesten eines souveränen Staates ?

    Nein,; es sind schwärende Metastasen,. die den ganzen Körper befallen haben und ungehemmt weiter wuchern. Die “ zones sensibles „, die No-Go-Areas, haben sich in la douce France rasant ausgebreitet und werden zu einem einzigen “ trou de merde „, einem “ anus gallicum “ zusammenwachsen .Da nutzt auch der
    löchrig gewordene Schleier einer diffusen Humanität, einer törichten Jeden – und Alles – Liebe , nichts mehr, um Schande und Unheil zu verdecken.

    Frankreich befindet sich schon lange im Ausnahmezustand, was man eigentlich nicht wahrhaben möchte und noch beschönigt.

    Doch Horden plündernder, mordender Orks sind nicht mit guten Worten und milden Gaben zu besänftigen; da helfen nur bewährte Arzneien : Pulver und Blei …

    Es wird jede Menge “ unschöner Bilder “ geben beim großen Aufräumen “ pour la patrie “ .

    Allez – y !

  113. OT:

    Habe gerade im Wald über „Hylas und die Nymphen“ nachgedacht. und das paßt hier am ehesten als OT. Ich kenn das Kunstwerk noch nicht, aber es soll ja jetzt irgendwo in Ummah Kingdom (Eurabier) wegen Sexismus angehängt werden Frauen sollen da nur passiv für den Mann (also) den Hylas dargestellt sein. Frauen müssen also zumindest immer gleich aktiv sein, da komm ich gleich zu. Irgendwann habe sie dafür dann auch noch den Penis.

    Nun das ist offensichtlich der Hass-Ideologie des Feminismus entsprungen. Kein normaler, gesunder Mensch, würde auf die Idee kommen Männern die Freude an der weiblichen Schönheit, die ja durch ein solches Gemälde lobgepreist werden soll, zu nehmen. Ich wüßte nicht was normaler und gesünder sein sollte. (ja in der Tat man wird durch den Anblick von Schönheit u.U. gesund wenn man krank ist, auch Tiere und die Natur haben ja eine heilend Wirkung.)
    Ja und damit wäre ich bei der aktiven Rolle der Frau. M. e sollte die nicht darin bestehen (es war natürlich eine Frau, die die Abnahme des Gemäldes vorhin auf DLF wegen Sexismus „begründete“) Männern die Freude an der weiblichen Schönheit zu nehmen.
    Nein, den Männern sollte das gegönnt sein, die müssen sich schließlich so ausdrücken, die weibliche Schönheit läßt ihnen keine Wahl. Wenn dann können die Frauen dich umgekehrt „Hyla und die Adonisse malen“. Würde mich nicht stören wenn ich sexistisch dargestellt würde. (*)
    Und wenn nicht, na dann nicht, was nicht is,is nich, aber warum den Männern die Freude nehmen wollen.
    (*) wenn man Frauen läßt, dann machen sie das ja sogar. Wenn sie unter sich sind und Adonisse in Badehose betrachten, das hab ich schon mal erlebt. Allerdings finden sie es in Badehose ästhetischer als ohne.
    Wenns aber ohne ist haben sie auch Spaß. Hab ich in Essen mal erlebt. Da waren in der Nähe einer Kirche im Kreis Männchen aufgebaut. Aus Metall, Penis entblößt. Was besonders die umstehenden Frauen zum verweilen und schmunzeln anregte. Ich weiß nicht welchen Sinn das Kunstwerk hatte und ob es von einer Frau war, aber so können Frauen dich aktiv werden. Verbietet ihnen im Westen niemand, Außer jetzt Heiko Maas. Aber was sollen die Frauen sich von Heiko Maas was verbieten lassen.
    Wie pervers das alles ist sieht man wenn man bedenkt, dass das Feministenpack zwar „Hylas und die Nymphen“ abhängt, aber vor keiner Sauerei in Kitas und der Grundschule vor Kleinkindern zurückschreckt.
    Wie können diese Irren und Kranken nich direkt mundtot machen (das geht bei Meinungsfreiheit nicht so ohne weiteres), aber wir müssen dafür sorgen, dass sie machtlos werden. (wenn das noch geht).

  114. INGRES 3. Februar 2018 at 17:11

    Mir fallen jetzt auch noch die Chippendales ein. Und auch die Pornografie. Da soll ja der weibliche Körper im Mittelpunkt stehen (hab ich mal kommentiert gelesen). Nee mit Verlaub, da steht was anderes im Mittelpunkt, im wahrsten Sinne des Wortes.
    Alles Sexismus gegen Männer. Und ob es Frauen interessiert. So wie Männer natürlich nicht, aber wenn sie ein Interesse hätten niemand hätte es ihnen verboten. Sie haben es wahrscheinlich nicht sonderlich. Aber wie können sie sich anmaßen Männern vorzuschreiben welche Interessen die haben sollen. Und wie kann es sein, dass Männer sich nicht dagegen gewehrt haben?

  115. merkel.muss.weg.sofort 3. Februar 2018 at 14:01

    Hatte das Franzosen-Präservativ nicht angekündigt dass keine Lager mehr in Calais entstehen werden.

    Gutes Stichwort.

    Ja, Chou-Chou hat.

    Verrät Macron seine Ideale?
    Emmanuel Macron ändert in der Flüchtlingspolitik seinen Kurs: Illegale Zeltstädte werden geräumt, Abschiebungen beschleunigt. Kritiker werfen dem französischen Präsidenten vor, sanft zu sprechen und hart zu handeln.

    http://www.handelsblatt.com/politik/international/frankreich-verraet-macron-seine-ideale/20796518.html

    Naja, „hart handeln“ schaut anders aus.
    Aber warum nutzt Macron diesen Gewatexzess nicht aus, um seine Ankündigung umzusetzen und mit der Aggressivität der Illegalen zu legitimieren?
    Eine bessere Steilvorlage hätten die illegalen Gewaltkültürellen dem Macrönchen garnicht geben können.

    Also, warum nutzt Macron diese gewalttätige Steilvorlage nicht aus?

    Antwort: Auch Macron nutzt die Migrationswaffe für sich, er erpresst nämlich die Engländer, und das wahrscheinlich sogar mit inoffizieller Unterstützung durch die EU, die an den Engländern sicher liebend gerne ein Exempel statuieren möchte.

    May und Macron vereinbaren mehr Grenzschutz vor Migranten

    Sandhurst (dpa) – Großbritannien zahlt Frankreich für den Grenzschutz vor illegal eingereisten Migranten zusätzlich 44,5 Millionen Pfund. Das bestätigten Premierministerin Theresa May und der französische Präsident Emmanuel Macron nach ihrem Regierungsgipfel in Sandhurst. Das Geld soll unter anderem für Videoanlagen oder Zäune in der Hafenstadt Calais und anderen Orten verwendet werden, um die illegale Einwanderung über den Ärmelkanal nach Großbritannien zu verhindern.

    http://www.t-online.de/nachrichten/id_83074592/may-und-macron-vereinbaren-mehr-grenzschutz-vor-migranten.html

    Wenn in Calais keine Negeraufstände stattfinden, weil Macron die Neger endlich eincontainern und heimverschiffen lässt, bekommt Macron keine Britischen Pfund in Macrons marode Staatskasse.

  116. merkel.muss.weg.sofort 3. Februar 2018 at 14:01

    Hatte das Franzosen-Präservativ nicht angekündigt dass keine Lager mehr in Calais entstehen werden.

    Gutes Stichwort.

    Ja, Chou-Chou hat.

    Verrät Macron seine Ideale?

    Emmanuel Macron ändert in der Flüchtlingspolitik seinen Kurs: Illegale Zeltstädte werden geräumt, Abschiebungen beschleunigt. Kritiker werfen dem französischen Präsidenten vor, sanft zu sprechen und hart zu handeln.

    http://www.handelsblatt.com/politik/international/frankreich-verraet-macron-seine-ideale/20796518.html

    Naja, „hart handeln“ schaut anders aus.
    Aber warum nutzt Macron diesen Gewaltexzess nicht aus, um seine Ankündigung umzusetzen und die Heimverfrachtung mit der Aggressivität der Illegalen zu legitimieren?
    Eine bessere Steilvorlage hätten die illegalen Gewaltkültürellen dem Macrönchen garnicht geben können.

    Also, warum nutzt Macron diese gewalttätige Steilvorlage nicht aus?

    Eine mögliche Antwort: Auch Macron nutzt die Migrationswaffe für sich, er erpresst nämlich faktisch die Engländer, und das wahrscheinlich sogar mit inoffizieller Unterstützung, wenn nicht sogar auf Anregung durch die EU, die an den Engländern sicher liebend gerne ein Exempel statuieren möchte.

    May und Macron vereinbaren mehr Grenzschutz vor Migranten

    Sandhurst (dpa) – Großbritannien zahlt Frankreich für den Grenzschutz vor illegal eingereisten Migranten zusätzlich 44,5 Millionen Pfund. Das bestätigten Premierministerin Theresa May und der französische Präsident Emmanuel Macron nach ihrem Regierungsgipfel in Sandhurst. Das Geld soll unter anderem für Videoanlagen oder Zäune in der Hafenstadt Calais und anderen Orten verwendet werden, um die illegale Einwanderung über den Ärmelkanal nach Großbritannien zu verhindern.

    http://www.t-online.de/nachrichten/id_83074592/may-und-macron-vereinbaren-mehr-grenzschutz-vor-migranten.html

    Wenn in Calais keine Negeraufstände stattfinden, weil Macron die Neger endlich eincontainern und heimverschiffen lässt, bekommt Macron keine Britischen Pfund in Macrons marode Staatskasse und EU-Macron hat kein Druckmittel mehr gegen die Briten.

  117. Ach ja…mit solchen Methoden wurden in der Vergangenheit nicht wenige Kriege provoziert.

  118. Aktuell:
    ZDF berichtet sofort von Rassismus aus Italien..
    Italiener schiesst aus dem Auto auf 6 Afrikaner..
    Alle verletzt im Krankenhaus…
    28 jähriger Italiener verhaftet.. Täter mit ital. Fahne.
    Das zerstückelte Mädchen war nur ein unbedeutendes
    regionales Ereignis.
    Man stelle sich vor, die Schüsse wären in Dortmund,
    Mannheim oder Duisburg gefallen… 24/7 Sondersendungen!

  119. @ Babieca 3. Februar 2018 at 16:52:

    Selbst Flaubert, der hier gern als Islamkritiker vereinnahmt wird, hatte den „alten Traum, in den Orient zurückzukehren, den modernen Orient zu studieren und ein großes Buch darüber zu schreiben“. Wozu es nicht mehr kam, weil er zwei Jahre später gestorben ist. Hier nochmal das ganze Flaubert-Zitat (aus einem Brief von 1878):

    Seit dem Orientkrieg bin ich über England so empört, dass ich Preuße werden könnte; wahrscheinlich wegen meines alten normannischen Blutes. Denn was will England überhaupt? Wen greift es an? Diese Anspruch, den Islamismus (der selbst eine Abscheulichkeit ist) zu verteidigen, macht mich wütend. Ich fordere also, im Namen der Menschheit, dass der Schwarze Stein zermalmt wird, um seine Asche im Wind zu zerstreuen, dass Mekka zerstört und Mohammeds Grab geschändet wird. Das wäre das Mittel, um die Fanatiker zu zermürben.

    Wird Sigrid Hunke, die alte Nazisse, eigentlich immer noch von der „Neuen Rechten“ verehrt?

  120. Derweil sorgen sich FDP, CDU und leider auch die AfD mehr um vereinzelt von Wölfen gerissene Schafe und verlangen wiedermal deren Abschuss.
    Hier gibt es keine Einzelfälle.
    Wenn die verdammten Jäger alle so geil aufs abknallen und töten sind dann sollen sie sich Eier wachsen lassen und schwarze Wilde Schwarzwild jagen.
    Angeblich liegen ihnen ja Kultur, Tradition und Landschaftspflege so am Herzen.
    Und jene, die vom Abknallen hiesiger Wilder den Hals nicht vollkriegen und noch Exoten erlegen wollen, können auf große afrikanische Wilde afrikanisches Großwild-Jagd nach Calais fahren.

    Da würden sie wenigstens einmal in ihrem erbärmlichen Leben Gutes tun.

    Für Wölfe. Gegen „Schwarzwild.

    Wer von der AfD ist da wieder als U-Boot unterwegs und will mit einem Nebenkriegsschauplatz von den wichtigen Themen ablenken?

  121. Und nur 2 Kommentare darunter. Entweder liest sowieso keiner mehr Tagesschau-„Nachrichten“. Oder gefühlt 99% der Kommentare waren „nicht hilfreich“.

  122. @ Renitenter 3. Februar 2018 at 19:10
    Ernsthaft: Für Wölfe?
    Und die Menschen und Kinder, die dort wohnen, sind Ihnen egal?

  123. Babieca 3. Februar 2018 at 15:08

    All dieses Wissen (wobei es ja erstaunlich ist, dass die griechische Mythologie alles oder vieles schon kannte), diese Erkenntnisse und Theorien werden sich sukzessive naturwissenschaftlich untermauern lassen, aber nur wenn die westliche Zivilisation überlebt. Aber zumindest die USA haben ja eine gewisse Chance zu überleben. Ich habe ja Vorgestern eine Sendung über das „Lügen“ und andere geistige Phänomene gesehen (habe das nicht aufzeichnen können, da mein VHS-Recorder unter DVBT-2 im Moment nicht geht, so dass ich natürlich die Einzelheiten wieder vergessen habe) in der das materielle Substrat geistiger Vorgänge im Gehirn nachgewiesen und manipuliert wurde (so will ichs mal ausdrücken).
    Und man wird mit Sicherheit demnächst ideologisierte von offenen Gehirnen anhand der Hirnstruktur unterscheiden können (darüber habe ich immer spekuliert).
    Man wird also wenn man es richtig einsetzt.durch einen Hirnscan erkennen können wer die Wahrheit über die Realität weiß und wer nicht.
    Darum gings in der Sendung zwar nicht, aber das wär der nächste logisch äquivalente Bereich der zu untersuchen wäre. Man wird die geistige Gesundheit eines Menschen mit einem Hirnscan erkennen. Im Grunde genommen würde man dadurch ein Wahrheitskriterium für die Beurteilung der gesellschaftlichen Realität an die Hand bekommen. Also Sozialwissenschaftliche Erkenntnisse objektivieren können.

    Das war irrerweise das Thema meiner Dip-Arbeit in Soziologie (wodurch ich natürlich keine Chance hatte dort Arbeit zu bekommen, aber ich hatte ja durch das Doppelstudium vorgesorgt).
    Unfaßbar, wie sich die Thematik der Objektivität in den Sozialwissenschaften nun auflösen lassen könnte. Daran habe ich vor 40 Jahren im Traum nicht gedacht. Ich hab versucht darzustellen, dass es mit der intersubjektiven Methode und gutem Willen gehen muß. Letzteres klang zwar nicht wissenschaftlich, aber mehr konnte ich ja nicht machen. Jetzt kann man den guten Willen demnächst mit einem Hirnscan nachweisen.
    Aber vorher muß der Islam noch neutralisiert werden, sonst leben wir nicht mehr um das zu erleben.

    Die Sendung heißt „Geheimnisse des Universums“ und stellt auch andere Sachen hervorragend dar (*). Läuft auf ZDF-Infoi meine ich. Ich habe ja schon öfter geschrieben, es gibt trotz des Irrenhauses in dem wir leben immer noch absolute Spitze.

    (*) So ging es z.B. um die Grinsekatze aus Alice im Wunderland. Eine Katze ohne Grinsen das geht. Aber da gibt es ein Grinden ohne Katze. Wie soll das gehen. Nun wenn es möglich ist Eigenschaften vom Objekt (dem Träger) zu trennen. Und genau das haben nun wiederum Quantenphysiker (also wo unser Curio zu Hause ist) gezeigt, dass das möglich ist. Aber da habe ich was nicht ganz mitgekriegt, so das es Mist war, dass ich nicht aufzeichnen konnte. Aber ZDF-INfo lebt ja von Wiederholungen, was in diesem Fall mal gut ist, Das wird sicher bad wieder wiederholt. Eine phantastische Sendung.

  124. Ja, was? Ist doch bunt. Wer prügelt sich von den weißen Eingeborenen schon freiwillig in Massen.
    Die sind einfach zu friedlich. Da geht doch nichts zu Bruch, also es geht einfach zu wenig zu Bruch.

    Paßt doch ins Konzept der Umvolkung Europas. Erst so viele Kulturfremde wie möglich einschleusen und den Lebensraum der Einheimischen besetzen lassen. Einheimische ausnutzen für Gutmenschentum. Eingeschleppte interkulturelleStammes- Konflikte unter den Einwanderern zulassen, fördern, vermehrt fremde Krankheiten verbreiten lassen, weiter die Geduld und Gesundheit der Einheimischen aufs Spiel setzen, Einheimische gegeneinander aufhetzen und noch mehr Unruhe stiften, Einheimische gegen Einwanderer hetzen bis jeder gegen jeden messert. Die grauen Eminenzen im Hintergrund tauchen in den fortlaufenden Ruin ein , den sie immer weiter am Köcheln halten und machen ihren Reibach. SIE sind das wahre Problem, SIE halten sich für die wahre Lösung, SIE beanspruchen die Weltherrschaft nach der Transformation, die ihnen versprochen wurde .
    Darin sind sie sich einig, die BRÜDER IM GLAUBEN aus Nahost im Kampf gegen das Alte Europa.Das sagen die Kenner ihrer Schriften ganz freimütig, die Islamisierung Europas ist eine gute Sache. Diesen Kommentar kopiere ich und schicke ihn an alle meine Freunde, die ebenfalls pi zu ihrer täglichen Lektüre zählen.

  125. JAMMERN HILFT NICHT : UNSERE NICHT GEWÄHLTE REGIERUNG WIRD ALS KLEINSTES ÜBEL MINDESTENS JEDES JAHR EINE GROßSTADT VON 200000-300000 EINWOHNERN KULTURFREMDER UND NOCH AUSZILDENDER MENSCHEN MIT OFFENEN HERZEN AUF KOSTEN DER HIER LEBENDEN AUFNEHMEN !!
    Den meisten ist gar nicht klar was es bedeutet alleine Wohnungen und Personal dafür zu stellen. Da wird manche Frischluftschneise heute schon mit Sozialwohnungen zu geplant und viele Eltern wohl an Privatschule denken müssen …

  126. Volker Thordags 4. Februar 2018 at 00:40
    JAMMERN HILFT NICHT : UNSERE NICHT GEWÄHLTE REGIERUNG WIRD ALS KLEINSTES ÜBEL MINDESTENS JEDES JAHR EINE GROßSTADT VON 200000-300000 EINWOHNERN KULTURFREMDER UND NOCH AUSZILDENDER MENSCHEN MIT OFFENEN HERZEN AUF KOSTEN DER HIER LEBENDEN AUFNEHMEN !!

    ———————————————

    Wie soll das denn gehen bei täglich wachsendem Widerstand. Polizei und Bundeswehr reichen nicht aus gegen die Invasoren, aber doch auch nicht gegen die Einheimischen. Also wie sollen die 300000 hier jetzt noch angesiedelt werden?

  127. FIKKI FIKKI ALLAH!
    FIKKI FIKKI ALLLAH!
    DÖNER FIKKI FIKI ALLLAH!
    UGA! UGA! FIKKI! FIKKI! ALLAH!

    …..Ich synchronisiere mal für euch was ich da raushöre…

Comments are closed.