Unschöne Szenen wie im Film "Planet der Affen" spielten sich Freitag Nacht in der Münchner Trambahn ab (Motivbild).
Print Friendly, PDF & Email

Von MAX THOMA | Primat für Primaten in der Münchner Trambahn – denn „Planet der Affen – Survival !“ war das Überlebensmotto für einen 26-jährigen Münchner Fahrgast am Freitag Abend in Höhe der noblen Nymphenburger Straße, einer der teuersten Adressen Deutschlands.

Im Vorbeigehen streifte der Untertan der neuen „Alpha-Herrscher“ in der Tram aus Versehen den Fuß eines 20-jährigen Nigerianers „mit festem Wohnsitz in München“. Submissiv und höflich entschuldigte sich der 26-Jährige, denn für die weltoffenen Münchner gilt „Leben und leben lassen“ – die bekannte Liberalitas Bavariae.

Biss zum Abendgrauen

Nicht so für die neuen Gäste der deutschen Steuerzahler: Der Niggerianer folgte ihm in den hinteren Teil der Straßenbahn und schlug dem Münchner mit der Faust brutal ins Gesicht. Während dessen kam ein weiterer dunkel- und dünnhäutiger „Mann“ hinzu und schlug nach einem Wortgefecht dann gemeinsam mit dem 20-Jährigen „Schwarz-Fahrer“ den Münchner. Ein 24-jähriger Münchner, der vor dem 26-Jährigen saß, konnte bezeugen, dass noch ein weiterer Mann, ein 19-jähriger Ivorer mit Wohnsitz in München, sich ebenfalls an den Körperverletzungshandlungen beteiligte. Außerdem wurde der 26-Jährige durch einen der Männer in den Oberarm gebissen. Über 10 Prozent der Merkelgäste sind zudem Hepatitis-C-infiziert, diese wird durch animalische Bisse übertragen.

Am Stiglmaierplatz konnten die Körperverletzungen durch Polizeibeamte unterbunden werden. Die 20- und 19-jährigen Schwarzen wurden vor Ort festgenommen. Der dritte Mann, der zuvor ebenfalls zugeschlagen hatte, konnte vom Tatort flüchten. Alle drei erwartet nun eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung. Der 20-jährige Nigarianer muss sich zusätzlich wegen der „Körperverletzung zum Nachteil“ des 24-Jährigen verantworten. Die beiden toll-wütigen Afrikaner wurden nach der „Sachbearbeitung“ vor Ort sofort wieder untertänigst auf freien Fuß gesetzt.

Für alle Freunde der „Politischen Korrektness“ – wie immer – die Version von Prantls LÜGDEUTSCHER ZEITUNG – einem noch aktiven Mitglied der volksschädigenden MerkelFa:

Drei junge Männer haben einen 26-jährigen Münchner in einer Trambahn in Neuhausen geschlagen und gebissen; er wurde dabei leicht verletzt. Einer der drei Angreifer schlug außerdem einem 24-Jährigen, der den Streit schlichten wollte, mit der Faust ins Gesicht.

Das Ganze geschah am vergangenen Freitag kurz nach 23 Uhr.

Der 26-Jährige habe in der Trambahn im Vorbeigehen versehentlich den Fuß eines 20-Jährigen gestreift, teilte die Polizei am Sonntag mit. Nach eigenen Angaben habe sich der Mann allerdings sofort dafür entschuldigt. Der 20-Jährige sei ihm dann aber in den hinteren Teil der Straßenbahn gefolgt und habe ihm mit der Faust ins Gesicht geschlagen.

Dann sei ein weiterer Mann hinzugekommen und habe ebenfalls auf den 26-Jährigen eingeschlagen, teilte die Polizei mit. Und schließlich habe sich auch noch ein 19-Jähriger an den Angriffen beteiligt. Einer der drei Männer habe dem 26-Jährigen sogar in den Oberarm gebissen. Der 20-Jährige schlug außerdem einem 24-jährigen Mann, der den Streit schlichten wollte, mit der Faust ins Gesicht. Polizisten konnten die Attacken am Stiglmaierplatz beenden. Sie nahmen den 19- und den 20-Jährigen fest, dem dritten Angreifer gelang die Flucht.

Auch Lügenbaron Heribert Prantl ist noch auf freiem Fuß. Noch.

Am noblen Stiglmaierplatz mit Quadratmeterpreisen bis zu 12.000 € im „NY Living“ lebte übrigens der deutsche OEZ-Massenmörder „David S.“, besser bekannt als Deutsch-Iraner Ali Davoud Sonboli. Der traumatisierte Münchener Mord-Migrant wohnte auf Steuerzahlerkosten im „NY LIVING“ – direkt über dem Maserati-Showroom …

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

71 KOMMENTARE

  1. kurz noch zum obigen Post: interessante Sicht auf die Frage, weshalb manche „Menschen“ so sind, wie sie sind!

  2. Wenn man bedenkt, daß das was in letzter Zeit alles passiert erst der Anfang ist wird mir ganz mulmig. Denn irgendwann wird sich der halbe Kontinent Afrika auf den Weg machen, und solange wird das nicht mehr dauern. Gibt Merkel doch weiter das Signal das die Grenzen weit offen stehen und wir nicht in der Lage sind das zu ändern.

  3. Nun ja, die Münchner haben (für Bayern untypisch) zu 40 % Sozialisten gewählt. Da habe ich die 30 % CSU und 14 % der FDP noch nicht mitgerechnet, die zwar links, aber eben nicht sozialistisch sind.

  4. Deutschlands Großstädte sind bereits ohne Gegenwehr eingenommen worden, die Dörfer werden zu langsam wach. Kann mir jemand erklären, wie genau der Westen dieses Landes das Ganze noch rückgängig machen möchte / kann? Es geht nicht unter der heutigen Gesetzeslage. Deshalb wird nichts anderes bleiben, als gen Osten zu fliehen.

  5. Ach Gottele, dass diese Rechtschreibung auch so verdammt schwer ist, hihi … Aber davon haben die Niggerianer bestimmt noch nichts gehört. Die in Mohretanien wahrscheinlich auch nicht. Interessant wäre zu wissen, ob die da schon Apotheken haben. Und wie das wohl erst in Nigger ist? Keine Ahnung …

  6. Das kann man schon rückgängig machen, solche Menschen sind schlicht und einfach zu primitiv/dumm um ihre Existenz zu sichern. Man müßte den Sozialstaat eliminieren und nur noch die versorgen die wirklich bedürftig sind….den Rest erledigt die Natur…

  7. Der Gedanke das diese Kuffnucken Europa mal beherrschen und mein Deutschland zu einen Dreckloch machen mit ihrer widerlichen Art und ihrem Islam ( das Sahnehäubchen ) macht mich depressiv. Da tröstet nicht mal das man dan nicht mehr Lebt. Wen ich in die Grube fahre ( oder nach Walhall ) will ich wenigstens die exsistens
    meines Volkes gesichert wissen. Kuffnucken raus so viele wie möglich zurück in ihre Heimat in Würde meinetwegen .

  8. Afrikas Blutdiamanten, verbündet euch.
    Natürlich kommt niemand™ auf den Gedanken, dass sich Noah Beckers schwarze Brüder die Neger ausschliesslich aufgrund ihrer Hautfarbe verbünden und sich gegen ihre Ernährer und Versorger die weissen Teufel zusammenrotten.

    Wie war einer der letzten sogenannten National-Sozialisten-Sätze aus den Reihen der AfD?

    Wir haben hier in Deutschland weniger ein Problem mit Fremdenfeindlichkeit als viel eher ein Problem mit der großen Vielzahl von feindlichen Fremden in diesem Land, die genau diese und andere Verbrechen verüben.

    https://www.youtube.com/watch?v=NerLTg5yb2w

    Wie Recht Frau Nicole Höchst doch hat – was auch das Gejaule der getroffenen Hunde Linken, Roten und Grünen, inclusive der schwarz Angemalten von der Union, eindrucksvoll belegt.

    Aber keine Sorge, unser Roter Radler Reiter arbeitet daran, dass wir Deutschen für das Verprügeltwerden durch gewaltkültürelle Fremdethnien künftig nichts mehr bezahlen müssen, er möchte nämlich, dass München am Projekt Fremdbezahlter ÖNV teilnimmt, dann gibts die Dresche in Tram, Bus und U-Bahn kostenlos – und in der Statistik tauchen keine schwarzen Schwarzfahrer mehr auf.

  9. Die Münchner S-Bahn war vor einem Jahrzehnt schon ein Erlebnis der Dritten Art. Türken Buben die Fahrgäste aufforderten mal wo anders Platz zu nehmen weil man denen gerade im Wege sass. Die Hauptstadt der Willkommensbewegung bekommt von Prof. Dr. jur. Heribert Prantl was sie sich von dem Herrn Professor hat aufschwätzen lassen. Die SZ, ein trauriges Mahnmal verkommener Humanität.

  10. Zitat: “ Der Niggerianer folgte ihm in den hinteren Teil der Straßenbahn und schlug dem Münchner mit der Faust brutal ins Gesicht.“

    Na, so was … ich dachte, die Bewohner von Nigeria schreiben sich Nigerianer! 🙂

    Raus mit dem Affen!

  11. Zinnsoldaten 25. Februar 2018 at 20:33

    „Man müßte den Sozialstaat eliminieren und nur noch die versorgen die wirklich bedürftig sind….“
    Das wird dann in höchster Instanz von Juristen wie Prof. Dr. Jur. Heribert Prantl entschieden. So kommen wir vom Regen in die Traufe. Damit Nicht-EU-Migranten unsere Sozialsysteme nicht plündern können, müssten das GG und die Europäische Menschenrechtskonvention entsprechend angepasst werden. jeder Richter der dann noch zu Lasten der Sozialsysteme das Recht beugt sollte für den Schaden aufkommen und als Flüchtlingshelfer entsorgt werden.

  12. DIe BRD ist bunt und vielfältig! 87% der Wähler wollten es so, in München Mitte fandes es sogar (liege ich richtig) 92% bei der letzten Merkel-Wahl recht und billig, dahergelaufenen Fremden das gute Leben in Bayern zu finanzieren.

    Vermutlich hat mit dem servilen Negerbeschwichtiger also keine Unschuldiger Beulen davon getragen. Allen anständigen Bayern kann man wohl nur empfehlen, zur Brauchtumspflege einen Knotenstock mitzuführen, damit sie Heil durch die Zeiten afrikanische Kulturbereicherung finden. Und besser rechts von der CSU zu wählen.

  13. Was wir gerade erleben, ist der größte Terror-Anschlag in der deutschen Geschichte mit zwei der tödlichsten Waffen: der Massenmigrations- und der „Volksvertreter“-Waffe.

    Diese „Flüchtlinge“ sind nichts anderes als ein feindliches Heer, das bereits in jeder Stadt und jedem Dorf seine Lager aufgeschlagen hat.

    In dem Moment, wenn diese „Flüchtlinge“ erkennen, dass sie getäuscht wurden, werden sie sich das mit Gewalt nehmen, was ihnen versprochen wurde.

    Wir werden marodierende „Flüchtlings“-Horden erleben, die plündernd und mordend durch unsere Städte ziehen, um sich das mit Gewalt zu nehmen, was ihnen versprochen wurde („kommt alle her, die minderwertigen, ungläubigen Deutschen bauen uns Häuser, geben uns Geld, ihr Land und ihre Frauen und Kinder“).

    Unsere Städte werden brennen und sich die aus ihren Häusern gezerrten und erschlagenen Deutschen in den Straßen türmen.

  14. Wenn drei Deutsche auf einen Neger herumgeprügelt hätten, wäre das wahrscheinlich in der Tagesschau gebracht wurden und dazu ein Statement von Barley, dass die Mittel gegen RECHTS dringend erhöht werden müssen und die AfD im Prinzip die Verantwortung für diese Tat trägt! Aber so….

  15. „Für alle Freunde der „Politischen Korrektness“ – wie immer – die Version von Prantls LÜGDEUTSCHER ZEITUNG – einem noch aktiven Mitglied der volksschädigenden MerkelFa:“
    —————————–

    Einmal LÜGENPRESSE, immer LÜGENPRESSE!

    „Tollwütig“ stimmt genau. So reagieren die immer! Und da soll einer nicht „rassistisch“ werden?

  16. Kirpal 25. Februar 2018 at 20:17
    Wie haben heute bereits die Möglichkeiten, die Wissensgrundlagen, die Werkzeuge sehr viel über relaterte Dinge wirklich herauszufinden. Es ist sehr komplex. Unterschiede und deren Konsequenzen kann man aber herausarbeiten, Lösungstratgien entwickeln. Es wird aber nicht getan. Es wird verwischt und beschönigt, weginterpretiert was nicht passt.

    Wie könnten die „neuen“ z.B. screenen und entsprechend abweisen. Zugang nur fur Menschen. Wir könnten so vieles. Menschsein neu verstehen und Fortbestand gewährleisten. OBJEKTIV!!! Nicht ideologisch verseucht.

  17. OT

    Lebensgefährlich und illegal: Migranten kamen auf Güterzügen

    https://pfaffenhofen-today.de/43118-gueterzug-250218

    AM BAHNSTEIG DES HALTEPUNKTES HAAR BEI MÜNCHEN

    Kontrahenten landen bei heftiger Schlägerei in den Gleisen

    Nach ersten Ermittlungen waren ein 30-Jähriger aus Eritrea und dessen 21-jähriger Landsmann aus unbekannter Ursache am 24. Februar kurz nach 1 Uhr in einer S6 in Streit geraten.

    https://www.rosenheim24.de/bayern/muenchen-kontrahenten-landen-heftiger-schlaegerei-gleisen-9643452.html

    p-town

  18. @fiskegrateng 25. Februar 2018 at 21:00: ja, du sprichst mir aus dem Herzen bzw. bestätigst mir das, was ich intuitiv spüre… Wir könnten… Konjunktiv… so vieles… Ich verstehe nicht, welche Kraft uns davon abhält… es kann auf jeden Fall nur eine negative sein…

  19. Nach dem WK I hatten in München Kommunisten /Sozialisten eine Räterepublik ausgerufen, aber nicht lange , dann marschierten aus dem
    alpinen Oberland Freischützen in München ein und vertrieben die Sozialisten .

    Heute wohl hoffnungslos, die heutigen Freischützen haben noch gar nicht kapiert, dass in „Munga“ die islamische Umvolkung auf vollen Touren läuft und ihre geliebte CSU fleißig dazu beiträgt.

    Wacht endlich auf , zumindest bei den Wahlen, dann dürft ihr weiter pennen.

  20. Charly1 25. Februar 2018 at 20:54
    Was wir gerade erleben, ist der größte Terror-Anschlag in der deutschen Geschichte mit zwei der tödlichsten Waffen: der Massenmigrations- und der „Volksvertreter“-Waffe.

    Diese „Flüchtlinge“ sind nichts anderes als ein feindliches Heer, das bereits in jeder Stadt und jedem Dorf seine Lager aufgeschlagen hat.

    Nee! Auch feindliche Heere bestehen oft aus Soldaten. Menschen. Entsprechend gelten Menschenrechte. Die Inavsoren sind fieseste, ekelhafteste Kreaturen. „Unmenschen“ ist noch ein Kompliment.

  21. @fiskegrateng 25. Februar 2018 at 21:00: der Logik folgend komme ich eigentlich nur zu dem Schluss, dass es die „Un-Menschen“ unter UNS sind, die dafür sorgen, dass auch andere Nicht-Menschen sich hier ansiedeln, weil es letztlich nur die „Menschen“ sind, die stören…

  22. Was will der angebliche „Deutsche“ Özdemir ?, ist ein Schwein das im Pferdestall geboren ist ein Schwein oder ein Pferd ?. Damit wollte ich nicht die Tiere beleidigen ein Schwein oder ein Pferd sind hochintelligente Tiere.

  23. Es ist zwar schön, dass immer ausführlich und wahrheitlich über solche Fälle berichtet wird, aber für die betroffenen Deutschen wird es immer wichtiger, dass sie über Möglichkeiten der Abwehr … also Nahkampf etc. informiert werden. Es gibt genügend Videos etc. und vielleicht wäre ja mal ein Artikel „Notwehr gegen Flüchtlingsgewalt“ langsam an der Zeit. Die Bürger müssen wieder lernen, sich gegen diese ausufernde Gewalt zu wehren. Es kann heute jeden treffen, überall, zu jeder Zeit. Es ist nur Hilfe zur Selbsthilfe. Bei uns in Leipzig hängen zur Zeit viele Plakate für ein KravMaga-Training rum. Das ist ein Anfang.

  24. Kirpal 25. Februar 2018 at 20:17
    Wanda
    *************************

    Nicht nur bei den Aborigines, auch auf den Osterinseln habe ich erlebt und gehört, daß dort von den „Alten“ streng darauf geachtet wird, daß keine Inzest-Heirat vollzogen wird. Es wurde sogar gemunkelt, daß allerdings auch die Alten, so ihnen eine Verbindung aus anderen Gründen nicht passe, einfach behaupten würden, die Verbindung sei aus Inzestgründen nicht möglich. Und schon sei diese Heirat verhindert.
    Ich habe dort viele internationale Verbindungen erlebt: Ehen mit Finnen, Schweizern…..
    Auf Hawaii, so berichtet man, hätten sich vorzeiten, die Hawaiianerinnen, den dort ankernden Seeleuten hingegeben, um den Genpool aufzufrischen. Waren sie schwanger, so war es mit Hula Hula vorbei…

  25. Der Anfang, genau es ist erst der Anfang. Mindestens schon jetzt ein schlechter Albtraum könnte man so sagen. In Berlin hätten die Polizisten diesen Schuhtreter-Nazi bereits verhaftet, in Einzelhaft zu Wasser und Brot auf Lebenszeit verdonnert. Wehrt euch gefälligst !

  26. Was passiert, wenn man der Weisung der kanzlernden Geschäftsführerin folgt und Rapefugees näher kennenlernt?

    Ficki-Ficki.

    Im Leben geht es nicht immer bergauf – das hat Angela O. (61) leidvoll erfahren. In den vergangenen Jahren ließ sie sich scheiden, wurde schwer krank. Und dann verlor sie auch noch ihre Wohnung – der Vermieter hatte Eigenbedarf angemeldet. „Mir blieb nur noch, in ein Flüchtlingsheim zu ziehen“, sagt die 60-Jährige. In der Joseph-Wild-Straße in Riem fand sie vorübergehend Obdach.

    Doch ausgerechnet dort soll Angela O. am 4. Juni 2017 Opfer eines schweren Verbrechens geworden sein: „Ich wurde vergewaltigt“, sagt sie. Der mutmaßliche Täter: Nahom T. (22), ein junger Afrikaner, der im Zimmer gegenüber wohnt. Ihm wird seit gestern der Prozess am Amtsgericht gemacht. Die Vorwürfe bestreitet er.
    (…
    …)
    Das Urteil in dem Vergewaltigungs-Prozess steht noch aus. Eventuell muss Angela O. erneut aussagen. In der Unterkunft begegnet sie Nahom T. weiterhin täglich – denn er sitzt nicht in Untersuchungshaft.

    https://www.tz.de/muenchen/stadt/uebergriff-im-fluechtlingsheim-wurde-angela-o-vergewaltigt-9639359.html

  27. 1. Kirpal 25. Februar 2018 at 20:17
    Ich muss jetzt hier gleich mal das reinposten, was @Wanda unter dem Özdemir Artikel kommentiert hat:
    ———————–

    Wandas Beitrag, sehr interessant! Genauso ist es. Durch Inzest verblödet aber nicht blöd genug, um kein Ego mit Minderwertigkeitskomplexen zu entwickeln. Und mit solchen, der Vorstufe von Zombies sollen wir uns mischen?? Nein, danke!!!

    Aber wenn einer glaubt, die hauen von allein hier ab, der irrt. Alleine verschwinden die nicht, denn die brauchen nichts zum Leben. Ein paar Baumrinden hin und wieder ein gebratener Hund oder Katze tun es auch. Südafrika als leuchtendes Beispiel. Sie hausen im Müll in ihren Ghettos sind zufrieden mit Glotze und Handy und Hanf. Mehr brauchen die nicht! Ficki Ficki natürlich an erster Stelle! Sie zerstören alles was die Weißen geschaffen haben. Was die Weißen haben damit können sie gar nichts anfangen, Hauptsache zerstören. Die Weißen verschwinden aus Süd- Afrika, weil die Inzüchtigen mehr und mehr werden. Manche schaffen es gar nicht mehr, werden auf ihren Farmen direkt von den Eindringlingen ermordet. Es werden so viele keiner kann sie mehr kontrollieren. Schlimmer als eine Riesenplage!

    Ohne Gewalt bekommt man die nicht mehr los! Israel hat schon einen Anfang gemacht, hat allen eine Frist gesetzt, sie aufgefordert sich freiwillig zum Gehen zu versammeln, wer dem nicht nachkommt und später aufgegriffen wird, der wird sofort inhaftiert! Super Methode! 2/3 der Bevölkerung befürworten das, aber auch dort stellt sich ein Drittel der Bürger bock-quer!! Das Drittel will die Zombies nicht hergeben! Wollen offenbar noch mehr davon.

  28. Charly1 25. Februar 2018 at 20:54
    Was wir gerade erleben, ist der größte Terror-Anschlag in der deutschen Geschichte mit zwei der tödlichsten Waffen: der Massenmigrations- und der „Volksvertreter“-Waffe……..

    ——————–
    Na, da können wir doch gemäß der Tagesthemen das auch so ausdrücken:
    sinngemäß „.. historisch einzigartiges Experiment, aus einer monoethischen und monokulturellen Gesellschaft eine monoethische zu gestalten. …. Das wird vielleicht gelingen…… Da kommt es natürlich zu Verwerfungen….“
    Da verwerfen wir: Frauenrechte, Freiheit, körperliche Unversehrtheit, soziale Gerechtigkeit, Kulturelle und traditionelle Feste…. und vieles, was uns mal wertvoll war —– zack — verwerfen wir. Dafür macht man mit uns ein Experiment!
    ja, ja. (ich koche)
    https://www.youtube.com/watch?v=eFLY0rcsBGQ

  29. gäbe es das kleinste Indiz dafür, dass es keine Fremdländer waren hätte man das geschrieben, aber genau das hat man eben nicht

    OT,-….Meldung vom 25.02.18 – 15:45

    Kleinkind vor Supermarkt niedergetreten , Verdacht auf Schädel-Hirn-Trauma

    Mit einem Tritt in den Bauch hat ein Mann in Frankfurt einen drei Jahre alten Jungen verletzt. Das Kleinkind fiel offenbar auf dem Kopf und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Für den Dreijährigen hat die Attacke vor dem Supermarkt im Stadtteil Dornbusch womöglich Folgen. Es besteht der Verdacht auf ein Schädel-Hirn-Trauma, wie die Polizei am Sonntag berichtete. Der Junge war nach dem Tritt wohl unglücklich gestürzt. Das Kleinkind war laut Polizei am Samstag mit seiner 53 Jahre alten Oma vor einer Lidl-Filiale und hatte dem Mann offenbar nicht sofort Platz gemacht. Der 28-Jährige trat dem Jungen in den Bauch und rannte danach sofort weg.Tatverdächtiger bedroht zwei Männer mit Messer Zwei Männer im Alter von 22 und 39 Jahren, die den Vorfall beobachteten, verfolgten den Mann. Sie konnten ihn stellen – obwohl der Mann sie mit einem Taschenmesser bedrohte. Der Tatverdächtige wurde in die psychiatrische Abteilung eines Krankenhauses gebracht. http://www.hessenschau.de/panorama/kleinkind-vor-supermarkt-niedergetreten,kind-geschlagen-100.html

  30. Grüß Gott,
    der MVV sollte seine Reklame auf die neue Situation hin ausrichten
    Motto
    „Sie sind Adrenalin süchtig?
    Lieben das Risiko?
    Abenteuer Urlaub in Afrika ist Ihnen zu teuer?
    Kein Problem!
    Einfach das Angebot des MVV nutzen!
    UBahn,SBahn,Trambahn
    alles nur Synonyme für Abenteuer Urlaub!“

    Wann wird der MVV Münchner Verkehrs- und Tarifverbund
    in IVV Islamischer Verkehrs- und Tarifverbund umbenannt?

    auch hier passt mein Kommentar wieder vortrefflich!
    Warum wird eigentlich von keinem Journalisten diese Meldung von Wikileaks https://wikileaks.org/podesta-emails/emailid/40193 aufgegriffen?
    Über 7 Millionen Invasoren sind Merkills Einladung nach Deutschland zu kommen gefolgt!
    Aus diesem Grund habe ich mich mit den Daten von Destatis beschäftigt:
    https://www.destatis.de/DE/
    https://www.destatis.de/DE/
    Mir sind dabei etliche Fehler aufgefallen siehe:
    https://ibb.co/mUrhNc
    Bevölkerung gesamt Zunahme von 2005-2016:
    (Angaben wie destatis in 1000,
    d.h. alles mit tausend multiplizieren…}
    82425-81337=1088
    Zunahme an Ausländern von 2005-2016:
    18576-14210=4366
    Rückgang von Deutschen von 2005-2016:
    66851-63848=3003
    Differenz zwischen dem Rückgang an Deutschen und der Zunahme an Ausländern von 2005-2016:
    4366-3003=1363
    Laut Destatis sind die Ergebnisse aber anders…

    Ich denke ich habe Recht mit der Annahme,
    daß mittlerweile 27,8 Millionen Ausländer in Deutschland leben,wobei da die 7 Millionen Merkill Gäste noch gar nicht enthalten sind.

    Letztlich heißt die es leben also nur noch 54,8 Millionen Deutsche in der BRD und davon sind ca. 20 Millionen über 65 Jahre alt.
    2060 Ende Gelände für die Deutschen!

  31. nicht die mama 25. Februar 2018 at 21:20

    Was passiert, wenn man der Weisung der kanzlernden Geschäftsführerin folgt und Rapefugees näher kennenlernt?

    Ficki-Ficki.

    Im Leben geht es nicht immer bergauf – das hat Angela O. (61) leidvoll erfahren. In den vergangenen Jahren ließ sie sich scheiden, wurde schwer krank. Und dann verlor sie auch noch ihre Wohnung – der Vermieter hatte Eigenbedarf angemeldet. „Mir blieb nur noch, in ein Flüchtlingsheim zu ziehen“, sagt die 60-Jährige. In der Joseph-Wild-Straße in Riem fand sie vorübergehend Obdach.

    Doch ausgerechnet dort soll Angela O. am 4. Juni 2017 Opfer eines schweren Verbrechens geworden sein: „Ich wurde vergewaltigt“, sagt
    —————————————

    Was für ein fürchterlicher Albtraum!!!!!
    Die Arme!
    Das ist unser reiches Deutschland!
    Da hat eine Weiße Frau nur noch die Wahl auf der Straße zu schlafen und zu erfrieren! Und dort sicher dann ebenso vergewaltigt zu werden!!

    SOLCHE ZUSTÄNDE GAB ES NICHT EINMAL IM II WELTKRIEG!!!

  32. Waldorf und Statler 25. Februar 2018 at 21:33

    gäbe es das kleinste Indiz dafür, dass es keine Fremdländer waren hätte man das geschrieben, aber genau das hat man eben nicht

    OT,-….Meldung vom 25.02.18 – 15:45

    Kleinkind vor Supermarkt niedergetreten , Verdacht auf Schädel-Hirn-Trauma

    Mit einem Tritt in den Bauch hat ein Mann in Frankfurt einen drei Jahre alten Jungen verletzt. Das Kleinkind fiel offenbar auf dem Kopf und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Für den Dreijährigen hat die Attacke vor dem Supermarkt im Stadtteil Dornbusch womöglich Folgen

    ——————————————-

    Eine Horror Nachricht nach der anderen!!! 🙁

  33. Waldorf und Statler 25. Februar 2018 at 21:33

    gäbe es das kleinste Indiz dafür, dass es keine Fremdländer waren hätte man das geschrieben, aber genau das hat man eben nicht

    OT,-….Meldung vom 25.02.18 – 15:45

    Kleinkind vor Supermarkt niedergetreten
    ——————————-

    Wenn man weiß, dass der 28 war muss man ihn ja verhaftet haben und wissen wer es ist.
    Verraten wird es natürlich nicht!

  34. @eanette 25. Februar 2018 at 21:28: zu „Zombies“… ja, so habe ich diesen Submenschrasse auch schon bezeichnet… keine Empathie… alles erlaubt, was das momentane Verlangen nach Nahrung oder Sex oder anderen Bedürfnissen erfüllt… Eine Kakerlake verlässt das Haus auch nicht mehr… kann nur noch durch Schädlingsbekämpfung entfernt werden.

    Ohgott. Was schreibe ich hier nur. Ich wünsche mir eine „edle“ Welt, eine Menschheit, die dem Wort „Mensch“ gerecht wird… „Edel sei der Mensch, hilfreich und gut“…. das sagte meine Oma immer zu mir :-)))))

  35. Man muss aber sagen, daß 87% der deutschen es leiben, wenn die Subhominiden hier ihren Bräuchen nachgehen.
    Kinder niedertreten ist dort normal, wo das Viehzeug herkommt. Der Affenpascha bringt ja auch das Jungzeug um, das nicht von seinen Lenden stammt.
    Auch Richter haben dafür vollstes Verständnis. „Unglücklich gestürzt“, da kann man nix machen. OIder wie beim totgetretenen Jungen aus Bonn, der litt ja ohnehin an einem Gefäßaneurisma im Hirn, das ohnedies bald seinen Tod verursacht hätte, also habt euch nicht so!

    Bei all dem wollen wir nicht vergessen: 87% haben genau DAS gewählt. Die denkenden 13 oder 15% sollen sich zusammenschließen und sich helfen. Der Rest soll eben zu Grunde gehen.

    Jetzt kommt Darwin mit dem engen Kamm!

  36. @ jeanette … … at 21:50 …Wenn man weiß, dass der 28 war …u.s.w.

    es heißt ja auch in der Meldung… …Der Tatverdächtige wurde in die psychiatrische Abteilung eines Krankenhauses gebracht. … also hätte man auch hören können in welchem fremdländischen Kauderwelsch dieser Irre herum flucht, wenn dieser Irre sich einer Einweisung bzw. einer Verhaftung widersetzt,

  37. +++ Kirpal 25. Februar 2018 at 20:17
    Ich muss jetzt hier gleich mal das reinposten, was @Wanda unter dem Özdemir Artikel kommentiert hat:
    Der Ocytocin-Receptor ist mit Sicherheit betroffen, aber insgesamt noch viel, viel mehr. …
    +++
    Genialer Text! Könnte jemand dasselbe zum Thema „Linken-Gen“ beitragen oder verlinken?
    Weil, geahnt haben es ja auch viele intuitiv…

  38. Mein Schnack schon lange:

    Primaten aus dem Urwald eben.
    Und so etwas hat eine Kanzlerin, die geschworen hat, dem Deutschen Volk zu dienen, ins Land geholt.
    Gegen Hitler gab es Widerstand, zu Recht!

    Wo bleibt der Widerstand gegen eine Kanzlerin, die offensichtlich Deutschland in den Abgrund
    führen will?????????

  39. @DerLetzteDeutsche

    Der typische AfD-Wähler : Arbeiter, männlich, ostdeutsch

    … ist Arbeiter oder arbeitslos. 21 Prozent der Arbeiter wählten AfD und 22 Prozent der Arbeitslosen. Rentner und Beamte wählen am seltensten AfD (11 und 10 Prozent).

    … ist männlich und kommt aus Ostdeutschland. 26 Prozent der ostdeutschen Männer wählten AfD, nur 8 Prozent der westdeutschen Frauen.

    http://www.rp-online.de/politik/deutschland/bundestagswahl/wer-waehlt-afd-umfragen-geben-hinweise-auf-den-typischen-afd-waehler-aid-1.7104621

    Genau : UNGEBILDET und LEBT auf dem Land……..

    So schreibt sich das Klientel der Pseudo-Intellektuellen ihre eigene Autisten-Welt schön………….

    Beati pauperes spiritu quoniam ipsorum est regnum caelorum.

    (Selig sind die geistig Armen, denn ihnen gehört das Himmelreich)

    besser :

    Selig sind die Bekloppten in den Redaktionsstuben, denn sie brauchen keinen Hammer mehr !<

  40. vor langer Zeit las und hörte ich , dass Männer auf andere Männer einstechen oder sie verprügeln und verlor schon fast meinen Stolz , Deutscher zu sein. — Offensichtlich hatte sich das deutsche Volk ja völlig verändert . — Dann merkte ich , dass man mich belogen und betrogen hatte , denn die stechenden und prügelnden und mordenden und raubenden und vergewaltigenden „Männer“ waren gar keine Deutschen oder solche mit Mihigru. —
    Hätten uns die Lügen-Medien nicht seit Jahrzehnten angelogen und stattdessen das eigene Volk in den Dreck getreten , gäbe es kaum Gutmenschen und wir sähen nicht unserem Untergang entgegen. —

  41. ich sag es immer wieder. Die sind nicht wie wir.

    Durchschnitts-IQ um die 70. Unter 70 (also die Hälfte aller Neger) beginnt Schwachsinn.

    Ein wenig Alkohol, ein paar Emotionen und das letzte bißchen Impulskontrolle geht flöten. Ohne Impuslkontrolle keine Zivilisation.

  42. Die Lügenpresse Namens Süddeutsche in die Mülltonne – soviel Scheißkorrektheit zum kotzen.
    Nur der Merkur schreibt die Wahrheit – danke dafür.

  43. Ich habe mal vernommen, dass gewisse Staaten ihre Kapazitäten in Irrenanstalten und Gefängnissen erhöht haben.

    REFORGER/REFOUGER

    Return Forces out of Germany.

    Man, das wird sowas von fetzen.

  44. an DerLetzteDeutsche 25. Februar 2018 at 20:28

    Es wird massenhafte Ausweisungen geben, in ganz Europa. Das kommt. Irgendwie wird sich das rütteln, nach sehr viel Blutvergießen. Die Psychotherapeuten werden in Deutschland wieder für Jahrzehnte nicht brotlos werden- und anderswo auch nicht.

    Zwar wird die Türke, wegen dem Machtpoker um Syrien gegen das Spiel der USA dort, NRW und Hessen zum Schlachtfeld machen und für einige Jahre dort den Islam siegreich installieren, schon um die Türkei, die völlig pleite ist, über den deutschen Steuerzahler, Geld ins Land zu bekommen, die Russen werden aber gegenhalten, gegenhalten müssen, damit die USA per NATO das nicht für sich ausnutzen und werden halt Ostdeutschland besetzen- was gleichzusetzen ist eskalierendem Ukraine- Krieg, Polenkrieg gegen Rußland, mit Merkel und Co in Südamerika und anderswo und Notstandsregierung in Ostdeutschland und beginnenden Ausweisungen der Moslems aus Ostdeutschland. So irgendwie wird das werden- nicht ganz sie schlimm wie WK2, aber schlimm genug, um Flucht für möglich zu halten. Denn es wird übel, hier zu bleiben und das alles durchzustehen- wir gehen nebenbei pleite per Euro-Crash, hungern, werden einfach so auf der Straße erschossen, mal hier und mal da- ähnlich dem Kosovo-Krieg, wo man in einer bisher ungefährlichen Ecke der Stadt vom Brötchenholen plötzlich nicht zurückkam, weil ein Heckenschütze mal richtig gut in Form war. Kein richtiger Krieg, aber so ein halber und langwieriger und zäher mit bangem Ausgang. Denn alles hängt an Rußland- wenn die sagen sollten: ok, Kackdeutschland immer wieder, machen wir Schluß, nehmen wir zehn Atombomben und beenden den Mist, ist uns jetzt egal, wir handeln auch gut mit China und den anderen- dann wars das. Ich denke, das wird nicht so kommen.
    Aber es wird für die Moslems schwer. denn die Verrückten in Washington wollen ja Saudi Arabien auflösen, das ist das Endziel, diese großen Gasfelder und die Ölquellen und noch so dies und das, und das heißt eben auch: Islam ade. Ohne Islam kein Saudi Arabien.
    Das aber geht nur, wenn der Islam gewütet h a t- so wie die Entnazifizierung erst n a c h der Befreiung der KZ möglich war. So wie Amerika ordentlich Hitler finanziert hat- und d a n n die Welt vom bösen Adolf befreit hat- so installierten sie den IS, erzeugten die muslimischen Flüchtlingsströme nach Europa..
    Islam und Europa paßt nicht zusammen, das wird explodieren.

    Michel Paulat, ehemals französisches Außenministerium, sagte sinngemäß auf einer
    Demo der Suomi Partei, im August 2016, irgendwo in Finnland, das Mikro in der Hand, mit Blick auf eine große Gruppe bekopftuchter Frauen und einiger nervöser Männer gleichen Schlages:
    „Ich kenne euch Muslime, ich habe zehn Jahre lang unter euch gelebt und erlebt, wie extrem dumm ihr seid. In all den Jahrhunderten habt ihr rein gar nichts erschaffen. Es kommt der Tag, da werdet ihr aus allen europäischen Ländern rausfliegen, einfach weil ihr unwürdig seid.“
    Anders kann das gar nicht kommen, und man muß sagen, daß man uns Europäer schindet, die Muslime aber auch- denn sie werden wieder gehen müssen, wenn sie sich nicht von ihrer Spalterei und ihrer Verbortheit und Bildungsverweigerung distanzieren oder einfach nicht aufhören wollen, ein krankes Kind nach dem anderen in die Welt zu setzen, um uns demographisch fertigzumachen. Es kann nicht anders kommen, und das soll es auch nicht.
    Nur sollte sich nun jeder rasch und entschlossen mit Überlebenstraining,Ausrüstung und eventuell zeitweiliger Flucht befassen, das kocht jetzt jeden Monat mehr hoch, schon im April kann es losgehen….es wird schrecklich werden.

  45. Wenn der Leistungskurs Literatur zwei Analphabeten mitschleppen muss.

    „Das Konzept der DaZ-Zentren stößt an seine Grenzen“ +++
    Dr. Frank Brodehl, bildungspolitischer Sprecher der AfD-Fraktion

    „Die Schulen berichten hierzu, dass alle Kapazitäten in den DaZ-Klassen absolut erschöpft sind.“
    Rendsburger Bürgermeister Pierre Gilgenast

    „Der Förderbedarf vieler DaZ-Schüler ist allerdings auf Grund der Lernrückstände immens.
    Das Ifo-Institut der Universität in München hat festgestellt,
    dass „Zwei Drittel der Achtklässler in Syrien nicht einmal ein Kompetenzniveau
    erreichen, das der untersten Stufe des Pisa-Tests entspricht.“
    https://www.facebook.com/AfD.Fraktion.Schleswig.Holstein/posts/931587353675896

    8. Klasse Syrien = 2. Klasse Ferdinand-Porsche-Kindergarten Weissach ?

  46. Trambahnfahren in München ist inzwischen lebensgefährlich geworden.
    Wer sich für ein ähnliches Erlebnis bedanken möchte, die Adresse wäre

    OB Dieter Reiter/SPD, Rathaus München

  47. @ Schreibknecht 25. Februar 2018 at 20:28
    München hat sehr viele rotgrüne „Akademiker“-Berufe. Dazu noch die vielen Ausländer, die ebenfalls links wählen.
    Es gibt in München auch viele normale Arbeiter. Die kommen in der öffentlichen Schicki-Micki-Wahrnehmung aber gar nicht vor. Und die wählen aus Notwehr CSU, um wenigstens das absolute Links zu verhindern.
    Die meisten normalen Arbeiter, die ich in München kenne, würden lieber heute als morgen aus dieser „tollen“ Stadt abhauen. Alleine schon wegen der Mietpreise und der linken Schicki-Micki-Kultur. Die lieben München nicht. Das machen die Studenten, die nach München kommen und die „vielen Angebote“ lieben und die linken „Akademiker und Artverwandte“, denen die Stadt praktisch gehört.

  48. @ Schreibknecht

    Ich bin gebürtiger Münchner.

    Wenn die linksgrüne Mischpoke an den xxxxxxxxx, deren islamistischen (etc.) Ziehsöhne und -töchter xxxxxxxx sind und Bayern wieder ein Königreich ist – ja dann komme ich vielleicht zurück.

    Sonst leider nicht. Ihr könnt eure Neger und sonstige Minderleister gerne solange ohne mich durchfüttern, Tschüssi und Bätschi!

  49. @ nicht die mama 25. Februar 2018 at 21:20
    DAS ist der absolute Horror.
    Die linken Gutmenschen-A…, die sich das selbst ausgesucht haben, tun mir nicht leid. Aber diese Frau hier oder z.B. auch die Leute bei der Tafel, die eben nicht ausweichen können – wie ich es meist tue, das sind wirklich die ersten Opfer dieser Gutmenschen-A… . Das sind die „Kollateralschäden“ einer „tollen linken Entwicklung“.
    Mit genügend Geld kann man unter Umständen ausweichen. Ohne Geld nicht.
    Geht derzeit z.B. auch so den Weißen in Südafrika. Diejenigen Weißen, die noch genügend Geld haben, können sich in eher sichere Bereiche zurückziehen oder gleich ganz auswandern. Die Weißen, die das nicht können, sind dem allen ausgeliefert. Und die Linken freuen sich im Grunde darüber, dass „Weiße gefickt werden“.

  50. Arkane Ärzte ohne Approbation sind wir ja gewöhnt bzw. werden die Regel sein.

    Ich bin EU-Bürger und musste alle Scheine, alle Examina beglaubigt, dazu original Geburtsurkunden (Langfassung) beider Elternteile, Behördenführungszeugnis und tatsächlich einen dokumentierten Impfpass vorweisen.

    Und hier kommen Glücksritter an und sagen, dass sie in shithole-country Arzt waren.

    Lustigerweise wird nichts geprüft und dann haben wir halt einen Stationsarzt der kein Deutsch sprechen kann, seinen Pass verloren hat, aber Arzt ist.

    Als wir einen Patienten in der Notaufnahme mit einer tiefen Venenthrombose hatten, hat der syrische Kollege original den Blutzucker bei sich selber gemessen und meinte, der wäre gut.

    Kein Scheiss.

    Es ist alles komplett entartet, grotesk, wie in einem beschissenen Tarantino Film.

  51. Sorry, was sind „Balgen“, oder sind Blagen gemeint?

    @Mod.: bitte vorherigen Kommentar ( mit Belägen) löschen.

  52. Der Anteil derer, die schon länger hier leben, ist in München knapp üer 50 %. Ein großer Teil vom Rest könnte theoretisch in die Tonne getreten werden. Der kleinere Teil sind EU-Bürger oder Bürger aus westlichen Nicht-EU-Staaten. München ist heruntergekommen, wenn man mit offenen Augen durch die Stadt geht. Neubauten werden grundsätzlich zu mehr als 90 % mit diesen Primaten bevölkert. Wenn man in der Innenstadt ist, hat man das Gefühl, in Schwarzafrika zu sein. Kein Wunder, als nördlichste Stadt Italiens.

  53. Gauckler
    25. Februar 2018 at 21:07

    Nicht funktionsfähige Aussage, da Gattungen mit Rassen nicht verwechselt werden dürfen.

    Jeder linksextreme Arsch wird diese Aussage zerfetzen, weil sie eben nicht logisch ist (und zudem zu platt).

    Es geht hierbei in erster Linie um Kulturen und die kann man nicht wahllos zum Multikulti mischen. Der Versuch ist ebenfalls so unlogisch wie die Aussage mit Pferd und Katze.

  54. München ist „bunt“ und „vielfältig“.
    Da muss man aggressive Affenmöntschen als „Kollateralschaden“ des Toleranz-Irrsinns in Kauf nehmen.
    Ich hoffe, die Deutschen wehren sich bald und machen Kleinholz aus solchen durchgeknallten Aggro-Negern.

  55. Aus nichtigem Anlass haben die „Fachkräfte“ losgeprügelt. Die Gutmenschen werden jetzt betroffen in sich gehen und fragen, „was haben WIR falsch gemacht, gab es möglicherweise zu wenig Schokopudding?“

  56. Und bald gibt es den öffentlichen Nahverkehr völlig umsonst.
    Dann brauchen die bedeuernswerten Kontrolleure ihren gefährlichen Job nicht mehr ausüben.
    Ich fürchte spätestens dann wird kein Ureinwohner Deutschlands mehr „öffentlich nah verkehren“ ; die Busse und Bahnen werden von unseren Goldstücken gestürmt werden.
    Da möchte ich kein Busfahrer mehr sein… alles geht langsam aber sicher den Bach runter.
    Gute Nacht Germoney

  57. Satire:
    Eigentlich ist der Begriff Schwarzfahrer sehr rassistisch, denn es fühlen sich dunkelpigmentierte Gäste ausgesprochen herabgesetzt und der Beiklang „schwarz“ wird als sehr negativ empfunden. Den Begriff „Schwarzfahrer“ darf man grundsätzlich nur gegen jene benutzen die schon immer hier lebten, aber doch auf keinen Fall gegen Personen, die uns aus Afrika uns anderen tiefpigmentierten Shithole-Gegenden, hier bereichern und für reichlich Beschäftigung in der Asyl- und Sozialindustrie sorgen, die einen richtigen Beschäftigungsboom erzeugten und dafür auch Dankbarkeit einfordern können. Wir zahlen ihnen doch alle gerne Taxen und machen all diesen (un)geliebten „Gästen“ Platz, auf den Gehwegen, den Parks und selbstverständlich auch im öffentlichen Verkehsrmitteln. Es ist diskriminierend von solchen Gästen zu erwarten, dass diese für die Beförderung etwas bezahlen. Man sollte erwarten, dass jeder gerne sein Privatfahrzeug an diese Gäste abgibt, aber mit vollem Tank und bezahlter Versicherung für die nächsten Monate. Nur Politiker sollte man von dieser Geste der Gastfreundschaft befreien, da sie damit beschäftigt sind und noch mehr dieser überaus wichtigen Gäste gewinnen möchten unser überflüssiges Steuergeld schnellstmöglich zu vernichten. Übrigens die bisherigen Kontrolleure werden zukünftig dafür verantwortlich, dass immer genügend Sitzplatz für die VIP-Gäste zur Verfügung steht. Es den Anweisungen der Kontrolleure ohne Murren zu folgen, wenn man Inhaber eines deutschen Passes ist. In naher Zukunft gibt es extra ausgewiesene reservierte Plätze für diese enorm wichtigen Arbeitsbeschaffer der Flüchtlins-Betrugs-Industrie, mit Catering. Kino, Schokopudding und eingebauter Moschee.

Comments are closed.