Von BEOBACHTER | Wenn Sie demnächst mit Ihrem Diesel unterhalb der Euro-Klasse 6 nicht mehr in die City Ihrer Heimatstadt fahren dürfen, dann haben Sie das der Deutschen Umwelthilfe (DUH) zu „verdanken“. Das Bundesverwaltungsgericht Leipzig gab einer Klage des geschäftstüchtigen Umweltschützer-Vereins recht und machte den Weg frei für Fahrverbote in deutschen Städten. Die DUH jubelte und machte gleich ein weiteres Geschäft daraus: “Unterstützen Sie uns jetzt als Fördermitglied“, wirbt die aktuelle Schlagzeile auf der DHU-Website für den knallharten Umwelt-Lobbyisten.

Nun ist es jedem Bürger unbenommen, für saubere Luft zu kämpfen. Das Verständnis für eine bessere Umwelt stößt dort an Grenzen, wo ein relativ kleiner Verein mit 274 Mitgliedern 10 Millionen von Dieselfahrern gängelt. So hoch wird die Zahl der Dieselfahrzeuge geschätzt, die von Fahrverboten in bestimmten umweltbelasteten Zonen von Städten betroffen sind. Dahinter stehen Pendler, die auf dem Weg zur Arbeit, ältere Menschen, die zum Einkaufen oder zum Arztbesuch, oder Familien mit Kindern, die auf ihren Diesel dringend angewiesen sind.

Wer ist dieser Verein, der Kommunen, Landesregierungen und sogar Berlin an die Wand spielt? Wie immer, wenn eine Nichtregierungsorganisation ihre Ziele mit sektiererischer Zwanghaftigkeit verfolgt, kommt zutage, dass nicht alles Gold ist, was glänzt. Wie finanziert sich ein Verein mit geringer Mitgliederzahl, aber mit 80 hauptamtlichen Mitarbeitern und mehreren Geschäftsstellen im Bundesgebiet, der in der Lage ist, teure Musterklagen bis in die letzte Instanz zu führen.

Die FAZ hat den „Diesel-Jägern“ und ihren Vor- und Hintermännern 2017 einen aufschlussreichen Einblick in das ungewöhnliche Geschäftsmodell gewidmet. Der Umwelthilfe sei es seit Jahrzenten egal, was ihre Forderungen für Arbeitsplätze bedeuteten, schreibt die FAZ, sie führe einen regelrechten Kreuzzug gegen den Diesel-Motor. Dafür nimmt man auch gerne seitens der DUH Spendengelder eines japanischen Autokonzern entgegen. Toyota unterstützte den Verein schon mal über Jahre mit jährlichen Beträgen im hohen fünfstelligen Bereich.

Zum Brot- und Buttergeschäft nutzt die Organisation seit mehr als zehn Jahren die ihr verliehene Verbandsklagebefugnis, um sich als Abmahner zu betätigen. Sie verlangt zum Beispiel von Händlern die Unterlassungsverpflichtung einer unzureichenden Kennzeichnung. Wenn der Händler unterschreibt, steht er mit einem Bein im Schuldturm: denn bei Zuwiderhandlung zahlt er saftige Vertragstrafen. Und die DUH kontrolliert abgemahnte Firmen über Jahre und verfolgt sie bei Verstößen mit versierten Rechtsanwaltskanzleien. Dann sind schon mal bis zu 10.000 Euro und mehr fällig. 2014 nahm die DUH nach FAZ-Informationen mit den Abmahnungen 2,32 Millionen Euro ein, insgesamt ein Drittel des Etats. Nur im einstelligen Prozentbereich liegen dagegen die Einnahmen durch „Beiträge von Förderern und Paten“. Die Mitgliedsbeiträge sind für die DHU-Finanzierung zu vernachlässigen.

Viel Geld kommt von Bündnispartnern aus der Wirtschaft. Neben Toyota spendet auch ein Hersteller von Dieselpartikel-Filtern. Ein Schelm, der sich Böses dabei denkt.

Einen Anstrich von Wahnsinn bekommt das Ganze, wenn man bedenkt, dass die DUH gegen 16 deutsche Städte wegen Verstoßes gegen Umweltauflagen klagt und gleichzeitig Fördergelder aus EU-Programmen bezieht. 2014 bis 2016 waren es jeweils 300.000 Euro. Natürlich basiert der Erfolg auch auf der Einbeziehung bestimmter Medien, die sich als Sprachrohre der Diesel-Kreuzzügler verstehen.

Chef der DUH ist der 57 Jahre alte Jürgen Resch, ein Verwaltungswissenschaftler ohne Abschluss. Der hat nun in Leipzig seinen bisher größten Klage-Erfolg eingefahren und zwingt die Politik dazu, Farbe zu bekennen. Die Reaktionen fielen harmlos-beschwichtigend bis harsch aus:

CDU: Unionsfraktionschef Volker Kauder begrüßte das klarstellende Fahrverbots-Urteil für Städte uneingeschränkt und schob den Schwarzen Peter an die Kommunen weiter. Diese seien nun zum Handeln aufgerufen. Dem hält sein Parteikollege Christian Haase als Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Kommunalpolitik entgegen: „Fahrverbote sind bestenfalls ein Beitrag zur Ego-Stärkung beteiligter Protagonisten“. Die Kanzlerin redet wie gewohnt das Problem klein: Man werde das Urteil prüfen. Sie signalisiert Hilfe für die Kommunen.

Zurückhaltend ist die SPD. Michael Tewes (MDB) twitterte: „Die Bürger wurden getäuscht. …Die KFZ-Industrie ist in der Pflicht, die Hardware entsprechend nachzurüsten und zwar auf Herstellerkosten“. Auch Noch-Umweltministerin Barbara Hendriks will die „Autobauer nicht aus der Verantwortung entlassen“

Für die Grünen forderte ihr verkehrspolitischer Sprecher Stephan Kühn die Bundesregierung auf, die Kommunen nicht mit dem Problem allein zu lassen.

Deutlich wurde FDP-Chef Christian Lindner. Er spricht von „Schlag gegen Freiheit und Eigentum, weil wir uns zu Gefangenen menschengemachter Grenzwerte machen. Es müsse alles getan werden, damit es nicht zu einer kalten Enteignung von Besitzern von Dieselautos komme und die Mobilität nicht eingeschränkt werde.

AfD-Fraktionsvorsitzende Alice Weidel hatte sich schon frühzeitig zu Fahrverboten geäußert: „Wer den Diesel politisch angreift, gefährdet rund 900.000 Arbeitsplätze“. Fahrverbote seien außerdem eine „Enteignung der Dieselfahrer“. Die AfD verlangt von der Bundesregierung eine verbindliche Zusage zum Erhalt der Dieseltechnologie für die nächsten Jahrzehnte: „Wir brauchen eine Dieselgarantie bis 2050, damit wir keinerlei Investitionsunsicherheiten mehr haben“, sagte AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel der „Rheinischen Post“.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

321 KOMMENTARE

  1. Man versucht doch nur auf biegen und brechen die E-Autos auf den Markt zu bringen. Heute ist der Diesel der böse und morgen der Benziner. Den oberen ist es Scheiß egal der kleine Mann kann ja Bus fahren.

  2. Deutschland schafft sich ab, mit allen Mitteln, auf allen Gebieten, gnadenlos. Und dann ist der Traum aller LinksGrünVerdrehten endlich wahr „Deutschland du mieses Stück Scheiße und Deutschland verrecke“. Wem das nutzt? Keine Ahnung.

  3. Deutschland schießt sich mit diesem Ökoterror mal wieder ins eigene Knie.
    Wir bauen die besten Autos der Welt, dürfen sie aber im eigenen Land nicht mehr fahren. Vielen Dank an das grüne Ökogesindel dank Ferkelkanzlerin und Idioten-Gericht, dass hier die Bevölkerung terrorisiert und – mal wieder („Energiewende“) – für Milliardenschäden sorgt, die der kleine Bürger zahlen muss.
    Die Grünen und ihre NGOs wollen nicht nur den Völkermord an den Deutschen, vorher wollen sie Deutschland deinstrialisieren.

    Man kann nur hoffen, dass jetzt vielen Dieselfahrern die Geduldsschnur reisst und sie ab heute AfD wählen.

  4. Irgendwie muß die Autoindustrie u.s.w. ja angekurbelt werden und da bietet sich unsere durch und durch korrupte und kriminelle Regierung halt an. Die Nähe der CDU/CSU und ihrer Mitglieder zur Industrie ist bekannt…..

  5. Diese „Gutmenschen-Sch…“ hört niemals auf. Wenn sie etwas gegen den Willen der anderen durchgesetzt haben, setzen sie das nächste durch. Ohne Ende. Nur um uns allen das Leben immer schwerer zu machen.

  6. Ohne (bezahlbare) Autos wird das Leben in den Innenstädten schwieriger. Wieder ein kleiner Mosaikstein in der Vertreibung der Deutschen aus ihren Städten. Die sollen sich außerhalb neue Häuser bauen, wofür sie sich selbstverständlich verschulden sollen (angenehmer Nebeneffekt), und der eingeschleppten Neubevölkerung die Städte überlassen, mit all ihrer steuerfinanzierten Infrastruktur. So läuft es schon lange, und daß man nun auch an diesem Schräubchen dreht, ist nur logisch.

    Ideen wie „kostenloser (steuerfinanzierter) ÖPNV“ stoßen ja in die selbe Richtung.

  7. Dieselfahrer, wehrt Euch!
    Muss ich meinen ollen „H“ – Hobby-Bulli jetzt auch verschrotten? Der hat keine Elektronik, den kann man nicht mal zwangsabschalten…
    Selbstverständlich muss gegen die Luftverschmutzung in den Innenstädten etwas getan werden, z.B. durch den Ausbau des ÖPNV und eine verbesserte Sicherheit für die Benutzer.
    Eine City-Maut wie in London oder Singapur wäre ebenso überlegenswert wie die € 365,- – Jahreskarte („jeder Tag 1 €) in Wien. Steuerliche Absetzbarkeit für Gewerbetreibende, Handwerkerautos. Als Finanzierung schlage ich auch drastische Einsparungen bei „Flüchtlingen“,Integration/Inklusion vor.
    Die Kommunen und die Polizei können die Einhaltung von Fahrverboten nicht prüfen. Die pfeiffen jetzt schon auf dem letzten Loch. Personell und finanziell.

  8. Eurabier 27. Februar 2018 at 20:39
    Man wird es den linksgrünen KinderfickerInnen anlasten…..

    Das ist nicht ganz fair, die haben die Vorlage geliefert, darauf haben die Neoliberalen nur gewartet.

  9. Die meisten Städte werden sowieso zu „shitholes cities“. Einkaufen kann ich auch im Internet. Schade nur, dass sich der Wert unserer beiden Diesels um 50 % verringert. Es trifft mal wieder die Millionen Steuersklaven, die jeden Tag Stunden im Auto verbringen, um die zugelaufenen kleinen Lieblinge der Todesraute zu alimentieren.
    Buntland hat fertisch.

  10. notar959 27. Februar 2018 at 20:33
    Deutschland schafft sich ab, mit allen Mitteln, auf allen Gebieten, gnadenlos. Und dann ist der Traum aller LinksGrünVerdrehten endlich wahr „Deutschland du mieses Stück Scheiße und Deutschland verrecke“. Wem das nutzt? Keine Ahnung.

    Das ist doch GENAU das worum es geht. Den Interessen von globalen Konzernen sind nationale Regelungen im Weg und Demokratien sowieso. Deshalb wird die Politik, NGOs, Organisationen, Medien bemüht, die nicht mehr nationale Interessen, sondern eben die Interessen der globalen Raubtierkapitalisten bedienen. (-> Neoliberalismus. Man schreibt sich die Finger hier fusselig darüber, aber niemand will es glauben.)

  11. Vom umweltpolitischem Standpunkt her ist das keine Entlastung sondern eine Katastrophe, so ein Auto benötigt eine Menge Ressourcen und Energie um es zu produzieren.

  12. Bin ich der Einzige, der sich fragt, wie lange sich die Leute in diesem Land das eigentlich noch gefallen lassen werden? 10 Millionen Dieselbesitzer könnten schnell ein politisches Zeichen setzen!
    Da agiert ein Miniverein an Spinnern ohne jegliche Kontrolle. Das Urteil vernichtet gerade ein riesiges Privatvermögen – die Besitzer von Diesel KFZ erleiden riesige Wertverluste. Der EU-Grenzwert (Jahresmittelwert) für die Stickstoffdioxidkonzentration (NO2) in der Außenluft beträgt 40 µg/m³ – der Arbeitsplatzgrenzwert ist mit 950 µg/m³ wesentlich höher. An meinem Arbeitsplatz bin ich 8 Stunden am Tag – an einer stark befahrenen Straße wird schon bei 150 µg/m³ geschrien – ob ich also am Arbeitsplatz verrecke, ist dem Gesetzgeber sowie dem Verein damit egal, Hauptsache im Verkehr kann abkassiert werden und nebenbei die Autoindustrie in den Ruin getrieben werden, damit es in Deutschland konstant weiter bergab geht. Das ist so gewollt – unsere Regierung lehnt sich zurück und sieht zu!

  13. im Büro sitze ich 8 Stunden bei Grenzwerten die das 20-fache des Dieselausstoßes sind, an der Straße mit den angeblich überhöhten Grenzwerten halte ich mich vielleicht nur Minuten auf oder gar nicht. Wieviele der EURO 3 und 4 Diesel fahren überhaupt in die Städte ? Wenn die Straßen nass gesäubert würden wie früher mindestens 1 x pro Woche, wäre die Umwelt auch sauberer. Warum klagt da diese Umwelthilfe nicht auf Straßenreinigung. Die Städt haben gar keine großen Reinigungsfahrzeuge mehr und da laufen dann die städtischen Arbeiter mit den Laubbläsern neben diesen Minireinigungsfahrzeugen her und blasen dann den Staub und Feinstaub in die Luft, das ist natürlich für die Anlieger sehr umweltfreundlich

  14. Das versteht man erst, wenn man das hier gelesen hat:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Verbandsklage

    Verbandsklagerecht nur für gewisse Verbände. Ich habe mich vor Jahren für ein Verbandsklagerecht für Verwertungsgesellschaften (z. B. VG Wort/VG Bild Kunst/GEMA gegen Google) engagiert. Überaus erfolgreich… 😉

  15. Zinnsoldaten 27. Februar 2018 at 20:42
    Eurabier 27. Februar 2018 at 20:39
    Man wird es den linksgrünen KinderfickerInnen anlasten…..

    Das ist nicht ganz fair, die haben die Vorlage geliefert, darauf haben die Neoliberalen nur gewartet.

    Die linksgrünen KinderfickerInnen sollten es besser wissen, als sich vor den neoliberalen Karren spannen zu lassen, was Linke Idioten, die sind so durch und durch dumm und und abgefahren …

  16. Pedo Muhammad: schaue doch mal wer sind denn die Richter ? alles Politiker aller Parteien, die werden da reingeschickt nach Proporz der Parteien. Da war gar nichts anderes zu erwarten

  17. Zumindest weiss ich jetzt, dass ich kein schlechtes Gewissen zu haben brauche, meine sämtlichen Spendenaktivitäten an alle Gutmenschorganisationen ersatzlos eingestellt zu haben.

  18. blabulus 27. Februar 2018 at 20:47

    Bin ich der Einzige, der sich fragt, wie lange sich die Leute in diesem Land das eigentlich noch gefallen lassen werden?

    —————————–

    Nein, das frage ich mich seit 20 Jahren.

  19. Sauber durchgedrückte Enteignung.
    Was ich darüber denke, möchte ich lieber nicht schreiben.

  20. unlustig 27. Februar 2018 at 20:37
    „Die können mich am Arsch lecken mit ihrem Schwachsinn.“

    genau!

  21. Machen wir uns doch nichts vor: Diese „Umwelthilfe“ gehört auch zu den gutmenschlichen Deutschlandzerstörern. Unter Denkmäntelchen des Umweltschutzes werden die Menschen im Land bekämpft. Am liebsten wäre den Umwelthanseln, wenn wir nur noch mit Eselskarren unterwegs wären und die von den heiligen“Flüchtlingen“ gesteuert werden.
    Aber sehen wir’s mal postiv: Jeder von der linksgrün-versifften Idiotentruppe Geschädigte (und das werden Millionen von Dieselfahrern sein) ist ein potentieller AfD-Wähler, der die Nase voll hat vom Wahn hier.

    Und übrigens: Also ob Stickoxyde und Feinstaub irgendein in Europa kümmern würden! Nur die Gutmenschen in Deutschland greifen es auf um ihren Kampf gegen den Menschen durchzusetzen.

  22. Im Prinzip geht es nur um etwas. Deutschland als Autoherstellerland zu vernichten. Und die Buerger damit auch noch ins Verderben zu treiben. Nicht jeder hat Geld um ein anderes Auto zu kaufen, das ist die pure Vergewaltigung in diesem Regime.

  23. Als nächstes heißt es dann sicher auch bald:

    IHR HAUS SCHADET DER UMWELT!
    UNBEWOHNBAR! ABREISSEN!

    (Mit besonderem Augenmerk auf die AFD Hausbesitzer!)

  24. Soweit mir bekannt ist, kommt der grösste Einzel-Einnahmeposten vom Bundesumweltministerium. Es ist sozusagen staatlich finanzierter Terror gegen den sparsamen Autofahrermichel. Daneben Lobbyarbeit eines ausländischen Autobauers.

    So was irres kann es nur in Buntland geben.

    Wenn Toyota in den Staaten so eine Show abziehen würde, wären die schon längst auf Milliarden verklagt worden. Hier macht der Staat gegen eigene Industrie und Händler fröhlich mit.

  25. die bundesregierung stört das nicht…

    „AKTUELL: Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig macht den Weg frei für Fahrverbote! Das ist eine schallende Ohrfeige für die Bundesregierung, die seit Jahren eine bundesweite Regelung verweigert. Die Richter in Leipzig bestätigten die Urteile der Vorinstanzen in Stuttgart und Düsseldorf und gaben der Deutschen Umwelthilfe in allen inhaltlichen Punkten recht! Ein wichtiger Tag für saubere Luft in Deutschland. Wir möchten uns bei allen Unterstützenden bedanken, die diesen Erfolg möglich gemacht haben!“

    http://www.duh.de/

  26. Zuerst Diesel, dann Benziner.
    Das ist Merkels Regierungsprogramm. Damit das mit der E-Mobilität auch klappt.

  27. Wie bei der „GEZ“ 😉
    Bestrafe einen, erziehe tausende.

    Aber wenn alle trotz Verbot, weiter fahren wie bisher,
    dann kann niemand von denen am „Langen Hebel“ etwas ausrichten!

  28. Wie das konkret ausgestaltet werden wird, steht zwar noch in gewissem Umfang zur Debatte, da haben die Kommunen ja wohl Handlungsspielraum.

    Viel gravierender ist aber das Signal, das damit gesetzt wird: Deutsche Städte können/ werden die – mehrheitlich deutschen – Dieselfahrzeuge in ihren eigenen Städten nicht mehr zulassen. Kurzum: Der Staat setzt ein Zeichen gegen seine eigene Autoindustrie.

    Dieses Land will sich wirklich selbst zu Grunde richten, wie mir scheint.

  29. Das passt doch voll in die Geisteshaltung unserer DDR 3.0 Volkserziehungsdiktatur. Von der kriegst Du alles was Du nicht gewählt hast:
    1.Volkserziehung
    2.Medien-Volkserziehung
    3.Gängelei
    4.Vorschriften
    5.Verbote
    6.Volksüberwachung
    7.Sozialistische Volkssteuern (GEZ Zwangsabgaben von der sie Deine Volkserziehung finanzieren)
    8.Einheitsmedien
    9.Einheitsmeinung
    10.Denkvorgaben
    11.Erziehungsnachrichten
    U.s.w.

  30. Ein Islamverbot würde die Gesundheit deutscher Bürger mehr schützen, als ein Fahrverbot für Dieselfahrer, während diese Bundesregierung dieselbetriebene Panzer und andere Kriegsgerät in Massen exportiert, und im Ausland der verbrannte Diesel pro Militärfahrzeug in Massen in die Umwelt geschleudert wird.

    Auch ja und die Klimaerwärmung, momentan sind es ca. -10 °C bei uns im Spätzleland…

  31. …genau so, wie eine kleine Partei (die Grünen) gesamt Deutschland mit Verboten und Maßregelungen gängelt….

  32. Ich kann es beim besten Willen nicht begreifen, aus welchen Gründen sich die Großkonzerne so vehement von den links-grünen Deutschlandhassern so gängeln lassen und allein bestimmen, ohne nachzudenken. Energiewende um jeden Preis, obwohl wir von Atomreaktoren umgeben sind. Milliardenwerte einfach in die Tonne klopfen, aber der Schlafmichel zahlt die hohen Kosten für Energie, ohne zu murren. Preiswerte Fahrzeuge, die sich fast Jeder leisten kann, werden so lange mies geredet, bis alle links grünen Wähler daran glauben und auf Fahrverbote klagen, koste es den Wohlstand dieses Landes. Diese Widerlinge sollte man an die deutschen Grenzen karren, auf nimmer Wiedersehen. Letzens waren es die Nazis, die DE vernichten wollten, wenn das mit dem Krieg nicht gelingt, und heute sind es die links-grünen Wähler und ihre Seilschaften, die das Gleiche wollen. Dieses Mal sind es nicht die sichtbaren Waffen, sondern die Hirnwäsche, die das „deutsche“ Volk vernichten soll.

  33. Es ist die notwendige Folge eines langjährigen Versagens im Verkehrsministerium des Herrn Dobrindt. Technisch gesehen, kann man die Autos mit entsprechenden Filtern sauber bekommen, sieht man in München gut bei den städtischen Bussen. Die im Ministerium haben es halt verpennt entsprechende Richtlinien zu erlassen. Derzeit ist es ja der kleine Mann, der an der Landshuter Allee wohnt und tagein tagaus den Scheiss einatmet, sich einen Lungenkrebs holt, sich nicht mal ein Auto leisten kann, während sich die Insassen in den Drecksschleudern mit aufwändigen Luftfiltern für den Innenraum selber schützen. Ohne Fahrverbot ändert sich da scheinbar nichts.

  34. In Hamburg hat der Umweltsenator (grün – was sonst) bereits angekündigt ab April !!! zwei Strassen für Dieselfahrzeuge zu sperren (Stresemannstrasse und Max-Brauer-Allee). Da muss man dann aussen rum fahren. Was allein das an sinnlos verbranntem Sprit ausmachen wird, ein Wahnsinn. Es lebe die Ideologie!

  35. wer fährt noch mit Diesel ?

    *die Deutsche Bahn, z.b. mit Dieselloks von Mühldorf nach München /Strecken, die nicht mit Strom betrieben werden

    viele Schiffe auf dem Rhein

    *Ausflugs- und Transportschiffe

  36. Verlogener und scheinheiliger geht es nicht:
    Klagt die NGO auch gegen die Kreuzfahrtschiffe, die in Hamburg mitten durch die Stadt schippern um zum Terminal zu gelangen? Jedes von denen erzeugt Emissionen wie eine mittlere Stadt, z.B. Lübeck.
    Landstrom wird abgelehnt. Viel zu teuer. Die Aircon für die „Eliten“ muss ja reibungslos weiterlaufen.
    Umweltsenator in Hamburg ist ein Grüner, der wie jedermann weiß, sein Wochenende gerne auf seinem Familiensitz auf Mallorca verbringt und deshalb „Malle-Jens“ (nein, nicht der Büchner) genannt wird.
    Merke: Wenn zwei das Gleiche tun ist es nicht Dasselbe.
    Fühlt sich Herr „X“ von der Umwelthilfe eigentlich noch wohl in seiner Haut wenn er 10 Mio. Feinde hat?
    E-Fahrzeuge sind ebenso umweltfeindlich, die Batterien kommen aus China, sind nur begrenzt haltbar und verursachen immense Kosten bei der umweltgerechten Entsorgung.
    E-Busse sind rd. 50% teurer in der Anschaffung und Unterhaltung als Dieselbusse und deshalb hat z.B. die Hamburger Hochbahn auf den letzten Drücker noch jede Menge neue Dieselfahrzeuge bestellt aber die Grünen schweigen…

  37. Tod dem Diesel! Es lebe der V8! Davon habe ich vier Stück und bewege diese nächsten Sommer mit Vergnügen 🙂
    Sarkasmus aus: Man sollte die Kirche doch im Dorf lassen. Ich bin auch für Umweltschutz, aber mit Maß und Ziel. Die deutsche Industrie/Wirtschaft lebt vom Auto. Wie es sich mit der Herstellung von Akkus für Elektroautos verhält und was Kreuzfahrtschiffe so rauspusten weiß, ausser den Gutmenschen, natürlich auch jeder. Auch die Emissionen von Vulkanen sind bekannt.
    Ich lebe in der Nähe von Stuttgart, das ja bekanntlich ein Diesel-Feinstaub-Problem zu haben glaubt. Stellen wir uns also vor, dass ein Fahrverbot für Diesel-Pkws der Schadstoffklassen 5 + 6 kommt. Da werden die ganzen Umwelfreaks natürlich Orgien feiern. Nur werden die Messungen dann zeigen, dass das Ganze garnichts bewirkt hat und die Werte absolut gleich sind. Das einzige Problem wird dann sein, wie man die Werte so fälscht, dass man die Fahrverbote als erfolgreich verkaufen und wiederholen kann. Es geht ja nicht um den Effekt, also die Realität, sondern um grüne Ideologie.
    Währenddessen werde ich mir überlegen, ob ich mit dem 65er Mustang, der 74er Corvette oder der 65er Cobra nach Stuttgart fahre. Sind zum Glück keine Diesel 🙂

  38. „Zum Brot- und Buttergeschäft nutzt die Organisation seit mehr als zehn Jahren die ihr verliehene Verbandsklagebefugnis, um sich als Abmahner zu betätigen. Sie verlangt zum Beispiel von Händlern die Unterlassungsverpflichtung einer unzureichenden Kennzeichnung. Wenn der Händler unterschreibt, steht er mit einem Bein im Schuldturm: denn bei Zuwiderhandlung zahlt er saftige Vertragstrafen. Und die DHU kontrolliert abgemahnte Firmen über Jahre und verfolgt sie bei Verstößen mit versierten Rechtsanwaltskanzleien.“

    …et cetera pp. …

    Werde Anwalt,
    verklage dich selbst wegen Rechtsbeugung.
    Das gibt Pulver.

  39. Manfred_K27. Februar 2018 at 21:01

    Zuerst Diesel, dann Benziner.
    Das ist Merkels Regierungsprogramm. Damit das mit der E-Mobilität auch klappt.
    ++++++++++++++++++

    Um dann plötzlich und unerwartet, durch „neue Studien“ und „Experten“ feststellen zu müssen, dass die Herstellung von Batterien und die gesamte zusätzliche Stromversorgung weitaus umwältschädlicher ist als alle Diesel u. Benziner zusammen und dafür seltene Erden aus den Entwicklungsländern inkl. Ausbeutung der heimischen Arbeiter, benötigt werden. Aber eine studierte Atomphysikerin mit Dr.-Titel kann das nicht erfassen.

  40. Danke das ihr das Thema aufgreift. Der arbeitsfaule Schmarotzer und Öko-Stalinist Resch kündigte ja auch kackfrech an, sich nun Benziner und Elektroautos (u.a. Batterie Recycling) vorzuknöpfen. Für mich ist klar, dass Resch mit Billigung der Politiker handelt und seinen ominösen Drückerverein zur Gängelung und Entmündigung der Bürger einsetzt. Ich glaube noch nicht einmal, dass hier als Konsequenz massenhaft E-Autos eingeführt werden sollen (diese sind in der Gesamtökobilanz noch schlechter!), sondern das individuelle Mobilität komplett zurückgedrängt werden und dem Bürger ein hohes Maß an Bewegungsfreiheit genommen werden soll. Diesem Drecksstaat ist alles zuzutrauen. Es interessiert sie noch nicht einmal, wie die Leute zur Arbeit kommen, wie sie ihre Rechnungen bezahlen und ihre Familien ernähren sollen. Da ohnehin die Mittel fehlen, diesen Schwachsinn zu kontrollieren, kann ich nur empfehlen, den Diesel weiterzufahren und in entsprechenden Städten keine Einkäufe mehr zu tätigen. Mal sehen wer zuletzt lacht! Kann ja wohl nicht sein, dass Deutsche unter Strafandrohung jedes Schwachsinnsgesetz befolgen sollen und Merkel-Zombies Narrenfreiheit geniessen. Echt, man kocht vor Wut…!!

  41. Ich persönlich würde mich an an Fahrverbot für mein Dieselauto nicht halten.
    Ist sowieso nicht kontrollierbar. 🙂

  42. Dr. Alice hat es einfach drauf, kaum jemand hat so viel Weitblick und Intelligenz.
    Rothzilla etc. sind dagegen Waisenknaben…..im wahrsten Sinne.

  43. Die Diesel der Norm 4 und 5 hätten maximal noch 5 bis 6 Jahre „gelebt“, dann wären sie in den Schrott gekommen.

    Seit ca. 1936 gibt es Diesel-Pkw. Bis jetzt haben die Dieselabgase niemanden gestört. Aber jetzt auf einmal .

    Man solle diesen Sch….-Richtern in den Hintern treten.

    Ich fordere für meinen 50 000,- Eurodiesel von den Richtern mein Geld zurück.
    Was hier abläuft, ist eine Geldvernichtungsmaschine gigantischen Ausmaßes!!!!!

  44. 202027. Februar 2018 at 21:18

    wer fährt noch mit Diesel ?
    +++++++++++××××

    Z.B. 80% der berliner Wirtschaft, wie heute offiziell von der IHK bekanntgegeben wurde.

  45. Es geht doch lediglich um Schmiergeldzahlungen an korrupte Politiker. Die Autoindustrie verkauft bald Neuwagen, da den Menschen, die auf ihr Auto angewiesen sind nichts anderes übrigbleibt; und die dafür verantwortlichen Politverbrecher werden fürstlich entlohnt. Politik auf Bestellung. Genau wie das Leipziger Urteil. Das passt diesen Politverbrechern prima in den Kram. Garantiert vom Merkel-Kabinett so vorgegeben.

    Der ganze Sachverhalt (inclusive der zu Grunde gelegten Phantasie-Genzwerte) zeigt erneut, das es sich bei der sog. ‚BRD‘ um einen Verbrecherstaat handelt, vor dem selbst die DDR wie eine rechtsstaatliche Demokratie erscheint. Der ‚BRD‘-Staat gehört geschleift und seine Protagonisten lebenslang eingesperrt!

  46. OT aber doch nicht so ganz OT:
    Nazi-Empörungs-Alarm beim Sportverein TuS Appen bei Hamburg im „berühmten“ Landkreis Pinneberg („der mit den Zweitfrauen“).
    Hier spielt ein echter NPD-Funktionär Fußball in der wichtigen Kreisliga! Das Landgericht entschied daß er weiterkicken darf. Ja, wir haben Probleme…Wen interessiert da schon ein Dieselverbot.
    https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/panorama3/Streit-um-NPD-Funktionaer-beim-TuS-Appen,appen130.html

  47. Dieselfahrverbot ?, ha !, ha !, ha !, was für wichtige, moderne, futuristisch und Zukunftsweisende Gesetze doch von klugen Leuten gemacht werden, dass ich das noch erleben darf, dann wird man sich in Mörsbach/Zweibrücken ( RP) um so mehr freuen, wenn ab morgen die … “ Esel-Taxis “ … überall auf den Straßen fahren ( PI,- berichtete )

  48. ich bin als handwerker mit sparsamen DIESEL werkstattwagen unterwegs , euro 4 rußfilter, kat. wenn den stadtdeppen das nicht reicht sollen sie doch ihren scheißdreck selber machen. ich komme auch so über die runden.

  49. Das Schöne am Fahrverbot für Dieselfahrverbote wäre, dass die AfD dadurch noch mehr Zulauf bekommt.
    Das wissen das watschelige Zonentrampel und ihr linksgrünes Geschmeiß auch ganz genau.
    Folglich wird es vermutlich keine Dieselfahrverbote geben!

  50. Was auch noch hinzu kommt – und das nicht zu knapp – ist die von Alice Weidel angesprochene Unsicherheit für Investoren. Ich überlege mir doch drei mal, ob ich eine neue Lagerhalle etc. aufstelle, wenn ich nicht zu 100% sicher sein kann, dass man da auch in einem oder zwei Jahren noch mit einem Diesel hinkommt – seien es Transporter, sonstige Firmenwagen oder Pendler.

    Und mal eine Frage: Wie soll sowas dann eigentlich mit Autobahnen wie der A40 aussehen, die quer durch die Ruhrgebietsstädte geht oder der A57, die ja bis tief nach Köln reinführt? Ist sowas dann zu halten?

  51. „FDP-Chef Christian Lindner. Er spricht von „Schlag gegen Freiheit und Eigentum,
    weil wir uns zu Gefangenen menschengemachter Grenzwerte machen.“

    Lindner hat die Ur-Ursache benannt: „MENSCHEN-GEMACHTE GRENZWERTE“
    Mit in Stein gemeisselten „GRENZWERTEN“ durch Macht/Geld-interssierte Menschen
    vor allem auf der unsachlichen EU-Ebene und ihren unserioesen lobbyverbaenden

    ist dem Missbrauch durch zb DUH, grienpeas & co der weg geebnet.
    (Zu Ochsfam gabs schon was, zu green peas wirds hier noch was geben)

  52. Winston Smith 27. Februar 2018 at 21:19
    Tod dem Diesel! Es lebe der V8! Davon habe ich vier Stück und bewege diese nächsten Sommer mit Vergnügen ?

    Das Lachen wird Ihnen schon noch im Halse steckenbleiben. Übernächsten Sommer fahren Sie dann Bus, weil ihre Amischlitten wegen ‚Verbrechen gegen die Bevölkerungsgesundheit‘ entschädigungslos einkassiert und auf Ihre Kosten vernichtet wurden.

  53. Winston Smith 27. Februar 2018 at 21:19
    sie sind mein mann.
    ——————————————————————————————————-
    Yep, ich denke wir verstehen uns!

    Ist doch irre, was die grünen Ideologen noch alles veranstalten, bis die deutsche Autoindustrie und damit ein Großteil der Wirtschaft am Boden liegt. Sorgen macht mir aber echt, wer die dann alle allimentiert. Sind ja in der Regel schwer vermittelbar, da sie ausser Protest nichts gelernt haben. Gegen wen wollen die protestieren, wenn der Feind nicht mehr existiert?

    Ob wir vorab wohl schon mal sammel sollten?
    An den Tafeln sind „länger hier Lebende“ ja auch in die Kritik von „Mutti“ gefallen…

  54. wie ist das eigentlich mit ausländern?

    darf der holländer, österreicher, schweizer usw. in die stadt fahren?

  55. nairobi2020
    27. Februar 2018 at 20:50

    Pedo Muhammad: schaue doch mal wer sind denn die Richter ? alles Politiker aller Parteien, die werden da reingeschickt nach Proporz der Parteien. Da war gar nichts anderes zu erwarten
    ******

    Ja, ist richtig 🙂 aber trotzdem haben es wir den Richtern zu verdanken

  56. Heisenberg73 27. Februar 2018 at 20:35; Es geht drum, die deutsche Wirtschaft zu vernichten.
    War doch mit anderen Sachen auch schon, weltweit führende Firmen, die Kohleabbaumaschinen produzieren, logische Folge, faktischer Verbot der Kohleförderung, was natürlich zu einer fantastischen Umsatzsteigerung der beteiligten Unternehmen führt.
    Der Transrapid, entwickelt mit zig Millionen Förderung durch Steuergeld wurde von Gasgerd an die Chinesen verschenkt. China ist zur Zeit die einzige Möglichkeit mit dieser deutschen Erfindung zu fahren, bloss, wer weiss, wie lange es dauert, bis wir oder auch andere Länder den Chinesen dort gebaute Transrapids abkaufen.
    Oder Atomenergie, Deutschland baute die sichersten AKWs weltweit, durch Erikas einsame Entscheidung,
    (vermutlich eher Befehlsausführung von Soros Stiefellecker Gerald Knaus oder Kraus), weil Deutschland ja tagtäglich von Erdbeben und Tsunamis heimgesucht wird, Atomkraft abzuschaffen, siehe Absatz1.
    Jetzt faktisches Dieselverbot, kann mir mal jemand verständlich erklären, warum ein Motor, der nur die Hälfte an Kraftstoff verbraucht umweltschädlicher wie der andere sein soll.

    Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 27. Februar 2018 at 20:44; Das was du im Internet bestellst, wird wie geliefert? Richtig, mit nem Diesel-LKW. Es mag selten mal einen geben der mit Benzin fährt und dadurch die Umwelt durch den viel höheren Kraftstoffverbrauch weniger belastet???

    malibu 27. Februar 2018 at 20:54; Angeblich sterben ja 6.000 Leute jährlich an, ja was eigentlich, Nox ist hochgiftig, das bestreitet ja auch niemand, um dadurch aber tatsächlich eine Gesundheitsschädigung zu erleiden, muss die Konzentration wohl 1000 fach höher sein. An Feinstaub, da hielfe die Strassen nass zu kehren und diese unsägichen Laubbläser zu verbieten, die erzeugen ein vielfaches an Feinstaub eines Autos.
    Die Dinger sind zwar bequem für die Angestellten von Gärtnerbetrieben und Strassenreinigung, machen aber jede Menge Krach und Dreck. Mit nem Besen oder Rechen lässt sich das ohne nennenswerte Umweltbelastung realisieren. Ausserdem, vor 30Jahren war Asbest in Deckenverkleidungen, Dachplatten, Bremsbelägen, das wurde ja auch verboten, weil es so schrecklich krebsauslösend ist. Mag sein, dass das tatsächlich stimmt, auch jenden Fall, wenns tatsächlich so schlimm wäre, wie damals behauptet, müssten alle, die so ab 40 sind, komplett ausgestorben sein. Komischerweise liest man aber immer wieder, dass Deutschland immer älter wird. So weit her, kanns also mit der Krebserzeugung nicht her sein.
    Dass es immer einzelne trifft, die besonders anfällig sind, ist bedauerlich, aber leider nicht zu ändern.
    Wenn man soviel Energie in die Bekämpfung der Grippe stecken würde, wär das sinnvoller angelegt, da sterben jährlich 60.000 Leute dran.

    gerswind782 27. Februar 2018 at 21:17; Da musst du was falsch verstanden haben, Die Nazis wollten alles andere als die Vernichtung Deutschlands, es ist jedoch genau das passiert, auch wenn es Jahrzehnte gedauert hat und noch immer nicht vollendet ist.

    2020 27. Februar 2018 at 21:18; Taxen.

    Winston Smith 27. Februar 2018 at 21:19; Brauchen dafür aber statt 7Liter Diesel, dieselbe an Benzin allahdings in Gallonen.

    acrimonia 27. Februar 2018 at 21:26; Dieser Typ war grade bei Frontal17+4, langsam bin ich der Meinung, dass die amerikanischen Anwälte die ja schon legendär sind in der Drangsalierung der Bürger und Firmen, ein laues Lüftchen gegenüber dem sind, mit dem wir geschlagen sind.

  57. Es gibt hier nur eine Antwort, die diesen Schwachsinn zusammenbrechen läßt: Die 10 Millionen Diesel-Fahrer sagen einfach „leck mich“ und fahren weiter. einfach ignorieren. Die Polizei hat schon angekündigt:

    https://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/brennpunkte_nt/article173688301/Polizei-Diesel-Fahrverbote-nicht-zu-kontrollieren.html

    Ich selber habe einen Benziner. Aber viele im Bekanntenkreis einen Diesel. Und die werden schlicht weiterfahren. Ihre Autos nicht verkaufen, nicht umrüsten, nicht stehenlassen, sondern diesem Irrsinn hierzulande sozusagen den Dieselfinger zeigen.

  58. Und was wird gegen die Flugzeugabgase in 10 km Höhe getan???
    Jetdüsen verfügen weder über Rußpartikelfilter noch Abgaskatalysatoren. Die versauen die Luft da oben in ungeahnten
    Ausmaß.
    Auch die unzähligen Kondensstreifen beeinflussen das Klima. Sie verhindern die Abstrahlung der Sonnenein-
    strahlung in den Weltraum, die Klimaerwärmung nimmt dadurch stetig zu.
    Aber über die schädlichen Flugzeugabgase redet kein Politiker, die wollen ihren Hintern ja überall möglichst schnell
    hinkutschieren!!!!!!!!

  59. @ Winston Smith 27. Februar 2018 at 21:19
    “ ob ich mit dem 65er Mustang, der 74er Corvette oder der 65er Cobra nach Stuttgart …“

    (unpraktische kleinwagen jenseits des bedarfes von 99.9p der deutschen betroffenen.)

    schon seit jahren gilt fuer altmetall >30 jahre keine abgasnorm ausser „techn moeglich“,
    und fuer ihren dinosaurier-hubraum laesst sich steuerbeguenstigung beantragen.
    viel dinos fahren eh auf billigem autogas, weil sie sich das benzin nicht leisten koennen.
    wuerdest du – ehrlich – das schoenwetter-geklapper auch regulaer versteuern ?

  60. Diese „Umwelthilfe“ hat doch Dependancen , kann man denen nicht Mal einen Besuch abstatten ❓
    Früher gab es Mal den Spruch, macht kaputt was euch kaputt macht.

  61. Babieca 27. Februar 2018 at 21:46

    ich kaufe mir jetzt extra eine „royal enfield“ diesel, um diese ar***löscher zu ärgern.

  62. Babieca 27. Februar 2018 at 21:46

    So werde ich es auch machen. Ein mündiger Bürger ignoriert Urteile aus Schilda! Was wollen die dann dagegen machen? Steckt euch euren Ökoterror sonstwo hin. Es reicht!

  63. Wählt alle weiter die scheiß-Blockparteien (Anti-deutschland-Block) … dann könnt‘ Ihr bald alle auf Esel und Plumpsklo umsteigen.

  64. @BademeisterPaul 27. Februar 2018 at 21:36

    Das ist der Beweis! Wir leben in einem Paralleluniversum!

  65. „Saubere Luft“ ist genauso ein Scheinargument – mit dem sich aber ALLES abwürgen läßt, was Ideologen nicht in den Kram paßt, wie „Gesundheit“. Die Luft ist so sauber wie nie, die Gesundheit ebenfalls prima. Was momentan akut die Gesundheit gefährdet, sind Krätze, TBC, Hepatitis und EHEC, außerdem Stichwunden, Knochenbrüche und zermatsche Gesichter. Woher die kommen, weiß jeder. DAS sind die wahren Gesundheitsrisiken.

  66. Feinstaub, Diesel, LKW, Großstadt, Innenstadt, Breitscheidplatz, Weihnachten, Scania, Fahrverbot, Poller, Feinstaub, Tote.

  67. nairobi2020 27. Februar 2018 at 20:47


    Die Städt haben gar keine großen Reinigungsfahrzeuge mehr und da laufen dann die städtischen Arbeiter mit den Laubbläsern neben diesen Minireinigungsfahrzeugen her und blasen dann den Staub und Feinstaub in die Luft, das ist natürlich für die Anlieger sehr umweltfreundlich
    ———————————————————————————————-

    Bei uns gibt es die großen Reinigungsfahrzeuge nicht mehr, stattdessen kommt ein ganz kleines, das x-mal fahren muß und einen Höllenlärm macht.

    Und besonders lecker ist es, wenn sie mit dem Laubbläser den angetrockneten Rotz in den Haltestellen in die Luft blasen 🙂

  68. Babieca 27. Februar 2018 at 21:59
    „Saubere Luft“ ist genauso ein Scheinargument – mit dem sich aber ALLES abwürgen läßt, was Ideologen nicht in den Kram paßt, wie „Gesundheit“. Die Luft ist so sauber wie nie, die Gesundheit ebenfalls prima. Was momentan akut die Gesundheit gefährdet, sind Krätze, TBC, Hepatitis und EHEC, außerdem Stichwunden, Knochenbrüche und zermatsche Gesichter. Woher die kommen, weiß jeder. DAS sind die wahren Gesundheitsrisiken.

    Zu Frankfurt kann ich nur sagen: vollgepisste Bahnsteige, Kot auf den Treppen, Müll liegt Wochenlang auf der Strasse herum, Ratten, entsetzlicher beissender Gestank und Drittwelthorden wohin man nur blickt.
    Also Dieselfeinstaub ist aus meiner Sicht nicht das drängende Problem.

  69. Merkel sagte bei einer Stellungnahme,
    „Alles nur Einzelfälle“,
    es sind ja nur einige Städte betroffen.
    Somit braucht sich also,gemäß der Einzelfall Theorie,kaum jemand in Deutschland
    zu sorgen,genauso wie bei den fürchterlichen Verbrechen und Attentaten unserer Goldstücke..!
    Man muß es dem Volk doch nur richtig erklären..

  70. Vorhandene Diesel werden ins Ausland verkauft und Deutsche sollen sich Benziner anschaffen. Die Autokonzerne machen immer Gewinn.

  71. In D haben links/gruen/anarcho Gruppen das Sagen – laengst nicht mehr der Souveraen, der Waehler.
    Merkel hat sich seit Jahren ihnen Unterworfen um dieses Oppositioenchen, welches mangels kritischer und freiere Medien dass Sagen d.h. Meinungshoheit in diesem irren Land hat zi besaenftigen.
    Bis jetzt war ihr fuer D Steuerzahler und Infrastruktur teuerste und irrste Erfolg, sichere und billige Energie liefernde AKWs laengst vor ihrer Laufzeit apprupt und aus heiterem Himmel, weil da in Japan Erdbeben mit Tsunami war, welches ein dortiges nach japanischen Standarts gebautes AKW beschaedigte.

    Gleiche zusammentreffende Situation sind in Deutschland in seiner geografischen Lage total ausgeschossen
    Trotzdem fiel Merkel entgegen ihrer vorherigen Ankuendigung die Laufzeiten zu verlaengern, auf die von Gruen entfachte Hysterie herein mit der D besorgte Buerger aus ihrer Beschaulichkeit aufgeschreckt wurden und unterwarf sich Gruener Idiologie die Deutsche staendig in Angst und Schreckenszustand versetzt um dafuer Stimmen zu bekommen.

    Nun sind Dieselfahrzeuge dran als Suendenbock weitere Milliardenschaeden der D Volkswirtschaft zuzufuegen, waehrend ueberall ueber D Grenzen hinaus, weltweit noch Vernunft vorherrscht. dann folgt wahrscheinlich das Benzinfahrzeug bzw. deren Abgase.
    Soll dann das Transportwesen im Stadtbereich mit Pferdefuhrwerken bewaeltigt werden, oder wie stellen es sich die Strategen der Gruenen vor, die in iher Mehrzahl absoluten Humbug reden und nicht ernst zu nehmen sind, nicht zuletzt mangels Bildung und Ausbildung, da bei ihnen offensichtlich Studienabbrecher vorherrschen wie u.a. die Bundestagsvize Roth, die bis letzthin Vorsitzende der Doppelspitze Goering Eckh.

    Merkel geht es um nichts als ihre blanke Macht, die sie allerdings nicht in der Lage ist, zum Wohle und Nutzen des Deutschen Volkes auszuueben, wie 12 Jahre Regierungszeit und „verbrannte Erde“ was Fehlentscheidungen mit Langzeitfolgen anbelangt beweisen.

    Eine intakte freie, kritische Presse/Medien haetten laengst diese Fehlbesetzung durch harte Kritik zum Aufgeben gezwungen sowie sie und ihr Allparteienkartell in D unmoeglich gemacht.

  72. Da hilft nur noch ziviler Ungehorsam. Zehn Millionen Dieselfahrer könnten den galoppierenden Ökoirrsinn ein für allemal beerdigen. Ich fürchte aber, daß es Medien und Politik gelingt, die Wut der Dieselfahrer auf die Automobilindustrie zu lenken.

  73. um die diskussion nochmal anzuregen der linke grüne will ja nur noch darüber diskutieren ob der diesel dreck macht oder nicht

    dann muß die frage gestattet sein ob der benziner nicht auch dreck macht

    und wenn ja sollten dann nicht beide weg und nein hier steht nicht zur debatte wer mehr dreck macht

    dann ist die nächste frage ob den elektromotor nicht mehr dreck macht als ein benziner denn das kohlekraftwerk aus dem energiemix macht ebenfalls dreck

    kann man putzen dann auch verbieten die gemeinen chemikaliken die ausgestoßen werden und mit denen man in kontakt tritt:
    https://www.gmx.net/magazine/gesundheit/putzen-schaedlich-kettenrauchen-32824878

  74. Pedo Muhammad 27. Februar 2018 at 21:46
    Was ist denn mit den grossen DIESEL LKWs die die Supermaerkte beliefern?

    ………………………………………………………………………….

    Dann wird halt an der Stadtgrenze umgeladen und die“ Fachkräfte“ übernehmen die letzte Meile.

    https://www.google.de/search?source=hp&ei=4cmVWqWzMYiyswGJ2aC4Bw&q=bild+esel+in+der+luft&oq=Foto+Esel+in+der+Luft&gs_l=mobile-gws-hp.1.0.0i22i30j33i22i29i30l3.2600.12651..13735…0….210.3443.0j20j1……….1..mobile-gws-wiz-hp…..1..0j5j41j0i131j0i22i10i30j33i160j33i21.quVXtfG3X2Q%3D#imgrc=qCIFesxgLtlO4M:

  75. Das_Sanfte_Lamm 27. Februar 2018 at 22:03

    „Feinstaub“ ist genauso ein Phantomproblem wie Rechtsextremismus, Klimawandel oder Homoehe. Die Medien bedienen damit die Interessen linksextremer Gruppen, während existenzbedrohende Probleme für die große Mehrheit dieses Landes totgeschwiegen oder abgestritten werden.
    Und die Politik lässt sich – leider – seit Jahrzehnten von diesen Medien treiben.

  76. Wer ist dieser Verein, der Kommunen, Landesregierungen und sogar Berlin an die Wand spielt?

    Kommunen wurden doch schon genannt, Landesregierungen auch – also ist wohl der Bund gemeint, um die Klimax zu vollenden. Dann sollte er auch so genannt werden. Deutschland ist nun einmal ein Bundestaat, und Berlin mehr oder weniger zufällig dessen Hauptstadt. Ansonsten aber ein übles Shithole – das wiederum selbst eine Stadtverwaltung und als Bundesland eine Landesregierung (Senat) hat. Und wo eben auch die Bundesregierung sitzt.

  77. Der Hauptsprecher des Städte und Gemeindetages stellte eben im MDR klar das Fahrverbote nur für einzelne Straßen und Viertel gelten können. Das alleine nur für Ausnahmegenehmigungen in vielen Städten 100 Mitarbeiter und mehr fehlen. Dass das Gericht im Urteil die Verhältnismäßigkeit festgeschrieben hat. Das Kontrollen nur schwerlich durchzuführen seien. Also alles entspannt sehen.

  78. Freies Land ®(Zentralrat für Weiße :)) 27. Februar 2018 at 22:11

    Da hilft nur noch ziviler Ungehorsam. Zehn Millionen Dieselfahrer könnten den galoppierenden Ökoirrsinn ein für allemal beerdigen. Ich fürchte aber, daß es Medien und Politik gelingt, die Wut der Dieselfahrer auf die Automobilindustrie zu lenken.

    Ganz genau. Das wäre DER Moment für Bild, eine Kampagne zu starten „Wir fahren weiter“ oder „Nicht mit mir“ oder „Es reicht“. Das wäre ein Riesending und ein garantierter Erfolg, der mal wirklich einen Ruck durchs Land schickte. Gerade die Dieselfahrer, die Lieferbetriebe, die Speditionen, die Firmenflotten werden oft von denen gesteuert, die mal zur Kerngruppe der Bild-Leser gehörten. Aber Penner, die die Springer-Heinis sind, werden das natürlich nicht tun.

  79. Ihr Deutschen seit schon ein lustiges Völkchen. Immer fleissig auf der Suche nach neuem Ärger. Und dann muss alles Ruck-Ruck Zack-Zack gehen. Zuerst handeln dann denken. Dagegen gibt es eine Medizin, Rucola Kräuterbonbons. Wir nennen es auch „direkte Demokratie“.
    Das Volk mit seiner Schwarmintelligenz kann so manchen Blödsinn verhindern.

  80. Wozu denn mal wieder all diese Aufregung !?
    Wir müssen alle ein wenig zurückstecken, es geht uns ohnehin (noch) viel zu gut in diesem Land in dem wir gut und gerne leben !
    Bald werden wir uns endlich wieder mit Pferdefuhrwerken, Kutschen und Esel durch die Innenstädte bewegen 🙂
    Es lebe der Fortschritt, es lebe die Republik !!! Kutscher, Hufschmiede, Tierärzte, Stellmacher etc. – ein wahres Jobwunder für die Zukunft, und die passenden Fachleute wurden dazu bereits importiert, seht endlich mal wieder positiv und malt nicht alles schwarz oder braun 🙂
    Unser (ehemaliges) Land verändert sich, – und ich freue mich darauf ! Bääätschi !!!

  81. So, ihr grünen Affen. Es wird Zeit, sämtliche Vulkankrater der Welt zuzubetonieren (wird nur nix nützen). Saubere Luft für Hawaii, Indonesien, Philippinen usw., nicht nur für deutsche Großstädter.
    Was kommt eigentlich bei großen Schiffen aus dem Kamin, ihr Hamburger Senatsdeppen? Vermutlich Veilchenduft.

  82. Alpenbitter 27. Februar 2018 at 22:23
    Ihr Deutschen seit schon ein lustiges Völkchen. Immer fleissig auf der Suche nach neuem Ärger. Und dann muss alles Ruck-Ruck Zack-Zack gehen. Zuerst handeln dann denken. Dagegen gibt es eine Medizin, Rucola Kräuterbonbons. Wir nennen es auch „direkte Demokratie“.
    Das Volk mit seiner Schwarmintelligenz kann so manchen Blödsinn verhindern.

    Wenn man mich fragen würde, was eine typisch deutsche Eigenschaft ist, würde ich spontan antworten, dass es das seit den Zeiten der Germanenstämme Vertrauen in staatliche Administrationen und Autoritäten (der Begriff „Obrigkeitshörigkeit“ missfällt mir) ist, was als Rückkopplungseffekt eine in der Welt einmalige effiziente staatliche Verwaltung hervorbrachte – die aber wegen ihrer Effizienz wieder im negativen Kontext sehr schnell zu einem ebenso effizienten Unterdrückungssystem negiert werden kann – was wir heuer erleben.

  83. Gibt es demnächst Aufstände, wenn Supermarkt Zulieferer und Handwerker nicht mehr in die Städte können?

    Jeden Tag wird die Rechtssicherheit/Rechtsstaatlichkeit der Ideologie mehr und mehr geopfert

  84. Wenn das 10 Millionen neue AfD-Wähler werden, seis drum. Außerdem kann die CDU es sich nicht leisten da voll mitzumachen. Es sei denn Merkel hat den festen Auftrag von den Hintermännern. Und die Frage ist wie weit wllen etwaige Hintermänner noch gehen? Haben sie notfalls Krieg in der Hinterhand. Syrien wird ja derzeit wieder gepusht. Wie schrieb Erich Kästner damals: „Den Reichen geht es schlecht, sie brauchen einen neuen Krieg“.

  85. Heisenberg73 27. Februar 2018 at 22:17
    Das_Sanfte_Lamm 27. Februar 2018 at 22:03
    „Feinstaub“ ist genauso ein Phantomproblem wie Rechtsextremismus, Klimawandel oder Homoehe.[…].

    Homoehe würde ich durch „Sexismus“ (ein typisches Phantomproblem) ersetzen.
    Wobei mir eben einfiel, dass in sämtlichen literarischen und cineastischen Dystopien in den Zukunftsgesellschaften Sex zwischen Mann und Frau als etwas perverses und verwerfliches dargestellt wurde.

  86. Umweltschutz ist mal wieder ein beliebter Vorwand. Eigentlich geht es ja darum den gesamten Individualverkehr abzuschaffen. Aber wie vermeidet man den Aufstand (versucht das zumindest)? So:
    Man erkennt mal wieder das Prinzip des Spaltens.
    Zuerst geht es gegen die VW-Diesel. Und die anderen Dieselfahrer denken „Die haben selbst schuld, sollen halt xyz-Diesel fahren“.
    Nun sind alle Dieselfahrer dran und die Benzinerfahrer freuen sich, daß nur die anderen betroffen sind.
    Wenn dann auch die Benziner dran sind, kommt bei den Dieselfahrern Schadenfreude auf.
    So freuen sich alle und lassen sich weiterhin alles gefallen!

    Übrigens wird man das bei der praktischen Umsetzung auch so machen. Stadt xy fängt an und alle anderen freuen sich, daß es nicht die eigene Stadt ist. Usw…

  87. UAW244: erst informieren dann Unsinn verbreiten. Die großen Diesel LKW fahren mit „AdBlue“ und sind sauberer als die Diesel 6

    viel schlimmer sind die zugereisten mit ihren Diesel PKW, der wird schon mal 15 – 30 Minuten laufen gelassen damit der „Pinguin“ keinen kalten Hintern bekommt wenn er zusteigt, das gibt richtig Schadstoffe im kalten Betrieb. Sagt man was kommt sofort „halts Maul sonst erschlage ich dich“

  88. Da viele Menschen nicht in Großstädten leben und auch keinen Diesel fahren, empfehle ich aufs Land zu ziehen und auf dem Land in der frischen Luft zu arbeiten. Von dort könnte man im Bedarfsfall mit öffentlichen Elektrofahrzeugen, deren benötigte Elektroenergie irgendwo und irgendwie erzeugt wird, oder mit dem Fahrrad in die Stadt fahren. 🙂
    Keiner wird gezwungen, in der Stadt zu leben und zu arbeiten, es sei denn, man zwingt sich selbst dazu.

  89. Eine Idee, die eines Esels würdig ist. Mörsbach passt sich an: Grüne will Esel-Taxis
    http://www.pi-news.net/2018/01/moersbach-passt-sich-an-gruene-will-esel-taxis/

    Was haben wir gelacht.
    Heute lachen die GRÜNEN über uns, weil unser Diesel nur noch Schrott Wert hat und die GRÜNEN auf dem Esel-Karren längst über alle Berge sind.

    Akif Pirincci hat festgestellt, dass das Grundproblem das viele Geld in den Händen der Kartell-Politiker ist.
    Diesel tot, Auto Industrie tot, Deutsche arbeitslos, keine Steuern, Staat pleite, PROBLEME gelöst!

  90. unlustig 27. Februar 2018 at 20:37

    Die können mich am Arsch lecken mit ihrem Schwachsinn.

    Mich auch, ja,ja,ja,ja wir brauchen Millionen die so denken
    und sich diesen Terror nicht mehr gefallen lassen. Was ist
    wenn wir Dieselfahrer alle einfach weiterfahren und der
    Gier nach Geld, das die linkspädophilen Grünen unbedingt
    brauchen um sich selbst zu finanzieren den Finger zu zeigen.
    Der Dieselmotor ist der beste Motor der Welt. Der muß
    natürlich den Deutschen entzogen werden. Warum
    wissen alle wachen Patrioten. Wehrt Euch. Ignoriert!!

  91. Hoffentlich passieren dann keine Unfälle mehr und es brennt nirgendwo, denn Feuerwehr und Rettungswagen fahren doch auch Dieselfahrzeuge. Die dürfen doch dann auch nicht mehr in die Innenstädte.

  92. Wenn die Dieselfahrer sich einig sind und auf die Verordnungen n großen Sch***
    geben würden,gegen jede zu erwartende Knolle Einspruch erheben und vor
    Gericht ziehen,wären die Gerichte in kürzester Zeit so überlastet,daß sie jegliche
    Verjährungsfristen überschreiten,wenn ich richtig informiert bin,beträgt diese ein halbes Jahr!
    Bleiben sie brav und wehren sich nicht,ist es genauso wie mit den immer noch nach Deutschland einfallenden Glücksrittern und Goldstücken,es ändert sich nichts und der Dumme ist wie immer,der kleine Mann!

  93. Einstampfen aller deutschen Errungenschaften: SIEMENS,DIESEL, u.s.w. Wer hat´s zerstört? Die Compliance! Von wem kam die Compliance? Wer hat sie erfunde? Um alles transparent zu machen wie es so schön heißt. Transparent für wen? Für uns? Wem nützt die Compliance? Hat die Compliance uns in Deutschland weiter gebracht? Hat uns die Compliance uns weiter, unsere Wirtschaft stärker und Mitarbeitern mehr Durschlagskraft in ihrer Karriere gebracht?? Fragen über Fragen!

  94. Viper: aus den Kaminen der Containerfrachter und Kreuzfahrer kommt der größte Dreck den man sich vorstellen kann. Da wird das billigste und dreckigste Abfallprodukt und stark schwefelhaltiges Schweröl aus der Ölindustrie verwendet und Dreck, Staub, Feinstaub und Säuren in die Luft geblasen die alles angreifen was in der Nähe ist. Teile der Schiffe die nicht genügend geschützt sind werden regelrecht zerfressen (ich habe jahrzehnte in der Ölindustrie gearbeitet und kenne das Zeugs genau, das darf an Land nirgends verwendet werden)

    Die Schiffe blasen mehr Dreck, Säuren, Metallocene und Schwefel in die Luft als alle Autos und Ölheizungen der Welt und verseuchen auch die Meere damit

    Vor allem beim Staub und Feinstaub wird vergessen, dass der größte Teil aus den Wüsten Afrikas und Teilen südliches Europa stammt der sich über Europa und Deutschland verteilt und nur ein ganz geringer Teil von den Autos. Das wird aber immer verschwiegen

  95. Daran glaube ich NICHT! Das Dieseldilämmääää ist eine einwandfreie versponnene GRÜNENpolitik und sonst nichts. Wir erinnern uns an den Vorschlag das Benzin 5 Euro kosten sollte. Da dieses natürlich ebenfalls aus einer GRÜNEN Dunstblase abgesonderten Sondermüll entstieg ist hier ja auch nebensächlich geworden. Letztendlich MUSS nun der Diesel für ALLES herhalten der ja nun angeblich besonders gefährlich sei. Gefährlich sind die Leute die irgendwelche Utopien wie das Elektroauto verbreiten möchten. Die sind gefährlich, weil diese gar nicht den Energiebedarf für den Ladevorgang mit einberechnen.
    Man stelle sich einmal vor das Mobiltelefone die Nachts geladen werden schon einen unheimlichen Schub an Kraftwerkleistung mitbringen. Und nun das ganze einmal wenn ALLE abends ihr Auto Laden. Da fließen ganz andere Ströme! Das ist reine Utopie. Dieses denken ist dermaßen aus der Logik gerissen das hier jede Diskussion mit einem Grünen Volltrottel völlig überflüssig ist.
    Man sollte diesbezüglich einmal bei der Realität bleiben und sich einfach damit abfinden, das der Verbrenner noch lange seinen Dienst absolvieren wird. Letztendlich wird der Hybrid das Deutsche Straßenbild vielleicht in naher Zukunft prägen. ABER AUF KEINEN FALL EINE VOLL-ELEKTRISCHE REVOLUTION. Die auf sicher nicht. Und für die Leute die meinen so etwas ginge auch mit Solar, der darf mal an die Preise einer Photovoltaikanlage schnuppern. Dann weiß er was diese kosten.
    Und dann darf er sich auch gleich mal darüber informieren, wie diese nachts arbeiten- nämlich gar nicht.
    Als so dann, die Sonne muss schon scheinen oder zumindest vorhanden sein. Ohne Wärmestrahlung kein elektrischer Strom. Es reicht zwar auch Licht allerdings ist die Kraft der Sonne jeder künstlichen Lichtquelle um einiges überlegen. Zumal jede künstliche Energie auch wieder durch eine andere Energie versorgt bzw. gespeist werden muss. Energie wächst nicht auf den Bäumen, Energie ist das fehlende Glied welches der Mensch (außer Nikola Tesla) noch nicht begriffen hat oder begreifen will.
    Bevor nicht der Akku mit einer anderen Technik ersetzt wird (von mir aus mit einem hochleistungs Goldcap) solange wird dieser schwere Energiespeicher IMMER mitgeschleppt werden müssen. Schwer = Gewicht = Energiebedarf = Milchmädchenrechnung. Man rechne ein Akku nach 3 Jahren ca. 7000,00 € Wahrscheinlich nach 3 Jahren noch mit 23% Umsatzsteuer plus Einbau = Schwachsinn. Mein Ami schluckt sicherlich Kraftstoff dieses will ich gar nicht in Frage stellen allerdings sind die Betriebskosten im ganzen noch in keinem Verhältnis mit einem E-Auto um die 60.000,00 € wo ich nicht einmal weiß ob dieses Gefährt mich wirklich von der Reichweite da hin bringt wie mir es die Akkuanzeige sagt. Denn diese Anzeige ist ein Schätzeisen, da hier nicht der Strom jeder Zelle bei Lastabforderung abgefragt wird. Eine solche Technik würde auch den Kostenrahmen weiterhin sprengen.
    Es bleibt der Diesel für Schwerlasttransporte nicht wegzudenken. Solange keine leichteren Energiespeicher gefunden werden, wird dieses aus Gewichtsgründen bei einem LKW absoluter Blödsinn bleiben.
    Man hätte sich vor Jahrzehnten Gedanken über Magnetspulen in den Fahrbahnen Gedanken machen können. Hier würde dann auf Induktionsbasis ein Fahrzeug drahtlos mit elektrischer Energie versorgt werden können. Da gäbe es zwar ein paar Systemtechniken zu bewältigen allerdings wäre diese Art der Technik weitaus logischer als das jetzige System.

  96. was für existenziell wichtig und tolle Gesetze doch unsere klugen und mächtigen Leuten der besseren Lebensart doch immer auf den Weg zu bringen, erst die … “ Ehe für alle “ … nun das … “ Dieselfahrverbot “ … weil Diesel ja gesundheitsschädlich sei, und zur gleichen Zeit erfrieren draußen auf der Straße bei zweistelligen Minustemperaturen deutsche Obdachlose statt man für diese armen Leute die leerstehenden Flüchtlingsbuden öffnet, für die es noch jahrelange Mietverträge gibt und der Steuerzahler sowieso alle Unkosten bezahlt, was für eine polit gewollte Schande,

    wo bleibt die Merkel die sagt, bei der Kälte da draußen alle Flüchtlingsbuden für Obdachlose sofort aufmachen, Wo ?

  97. Das_Sanfte_Lamm 27. Februar 2018 at 22:30
    Eine knackige Zusammenfassung zu den deutschen Eigenschaften. Ich kenne das aus meinem Berufsleben. Ich habe beim grössten deutschen Autohersteller, einem erstklassigen Haushaltgerätehersteller aus Deutschland und für deutsche Medienbetriebe gearbeitet.
    Der Unterschied zur Schweiz, in Deutschland ist die Hirarchie vertikal bei uns eher horizontal. Man hat hier mehr Vertrauen in den Angestellten und Untergebenen. Das kann grobe Fehler verhindern. Der Maurer auf dem Bau weiss es vielleicht besser wie es geht, als der Architekt. Der Deutsche macht eher was der Chef sagt, es ist ja dann schlussendlich auch sein Fehler.

  98. gonger 27. Februar 2018 at 20:42

    „Eine City-Maut wie in London oder Singapur wäre ebenso überlegenswert wie die € 365,- – Jahreskarte“
    Nah London kostet £11,50 /Tag wen das Geld nicht am selben überwiesen wird sinds £14 und den Tag drauf £130. In Singapur hat nur jeder 10. ein Auto jedes mus genemigt werden (max 10 Jahre) und das Kostet richtig ach die neu Genemigungen sind auf 0 gedeckelt !
    @nairobi2020 27. Februar 2018 at 20:47

    „im Büro sitze ich 8 Stunden bei Grenzwerten die das 20-fache des Dieselausstoßes sind, an der Straße mit den angeblich überhöhten Grenzwerten halte ich mich vielleicht nur Minuten auf oder gar nicht. “
    Zum einen sind die Grenzwerte nicht für Büros sondern nur für einige Industriearbeitsplätze zum anderen wer dort wohnt hat halt Pech! oder wie?
    „Wieviele der EURO 3 und 4 Diesel fahren überhaupt in die Städte ?“
    Anscheinend noch genug das hier eine Welle gemacht werden mus!
    “ Wenn die Straßen nass gesäubert würden wie früher mindestens 1 x pro Woche, wäre die Umwelt auch sauberer. “
    Tägliches Abspühlen hat man in Stuttgart gegen Feinstaub ausprobiert, Wirkung=0 was es auch nur theoretisch gegen Stickstoffdioxid helfen soll ist mir ein Rätzel.

  99. Ich fahre auch einen Diesel…

    Ist mir eh alles komplett Latte! Ich fahre den weiter und weiter…

    Beeidnruckt mich alles überhaupt nicht!

    Morgen kommt der Nächste Verein angeschissen, und verlangt, dass Wir alle nicht mehr ausatmen dürfen..also was soll schon sein!?

  100. Alpenbitter 27. Februar 2018 at 22:58
    Das_Sanfte_Lamm 27. Februar 2018 at 22:30
    Eine knackige Zusammenfassung zu den deutschen Eigenschaften. Ich kenne das aus meinem Berufsleben. Ich habe beim grössten deutschen Autohersteller, einem erstklassigen Haushaltgerätehersteller aus Deutschland und für deutsche Medienbetriebe gearbeitet.
    Der Unterschied zur Schweiz, in Deutschland ist die Hirarchie vertikal bei uns eher horizontal. Man hat hier mehr Vertrauen in den Angestellten und Untergebenen. Das kann grobe Fehler verhindern. Der Maurer auf dem Bau weiss es vielleicht besser wie es geht, als der Architekt. Der Deutsche macht eher was der Chef sagt, es ist ja dann schlussendlich auch sein Fehler.

    In der Tat bringen vor allem in goßen (meist international agierenden) Firmen vertikale Strukturen eine unheilvolle Symbiose aus dem Dunning-Kruger-Effekt und dem Peter-Prinzip hervor, wie ich aus leidvoller Erfahrung bestätigen kann.

  101. Merseburg wird umgevolkt 2500 Goldstücke mitten ins gemütliche Rentnerviertel

    Große helle voll ausgestattete Wohnungen mit allem Inventar und Haushaltsgegenständen, alles umsonst, wovon man als Deutscher nur träumen kann.

    Seht selbst! Merseburg Albrecht Dürer Straße

    https://www.youtube.com/watch?v=_WD7HUagAWk

    Demo gegen den Wahnsinn am Samstag den 03.03. von 15:00 -18:00 Uhr

  102. lang hier Lebender 27. Februar 2018 at 22:44

    unlustig 27. Februar 2018 at 20:37

    Die können mich am Arsch lecken mit ihrem Schwachsinn.

    Mich auch, ja,ja,ja,ja wir brauchen Millionen die so denken
    und sich diesen Terror nicht mehr gefallen lassen. Was ist
    wenn wir Dieselfahrer alle einfach weiterfahren und der
    Gier nach Geld, das die linkspädophilen Grünen unbedingt
    brauchen um sich selbst zu finanzieren den Finger zu zeigen.
    Der Dieselmotor ist der beste Motor der Welt. Der muß
    natürlich den Deutschen entzogen werden. Warum
    wissen alle wachen Patrioten. Wehrt Euch. Ignoriert!!

    _____________________________________

    Na ist doch wohl logisch, ignorieren…dass das überhaupt ein Thema ist!

    Meine Güte, löst euch doch mal von dieser Systemtreue..

    Nebenbei, meinen Audi habe ich letztes Jahr gekauft, da kaufe ich doch nicht noch einen!

  103. Dann werde ich mir für meinen alten Diesel so eine blaue Plakette bei ebay kaufen und draufkleben. Wenn man sowieso nicht ständig in so einer Fahrverbotszone lebt, ist das die bessere und günstigere Alternative……..

  104. Bin Berliner 27. Februar 2018 at 23:17

    Da müssten doch jetzt die Preise für gebrauchte Diesel rasant fallen, oder? Ich habe eine Uralt-Focus, den könnte ich dann ja mal „tauschen“…..

  105. 2020 27. Februar 2018 at 21:18
    wer fährt noch mit Diesel ?

    *die Deutsche Bahn, z.b. mit Dieselloks von Mühldorf nach München /Strecken, die nicht mit Strom betrieben werden

    viele Schiffe auf dem Rhein

    *Ausflugs- und Transportschiffe

    Und der Filzenexpress von Wasserburg nach München.

  106. „ein Verwaltungswissenschaftler ohne Abschluss“

    Das ist ein Oxymoron, ein Widerspruch.

    Ohne Abschluß kann man ihn nicht ernsthaft als eine Wissenschaftler bezeichnen. Genaugenommen müßte er dazu sogar Forschen. Abgesehen davon, gibt es an Bürokratie und Behördenwillkür wenig im wissenschaftlichen Sinne zu forschen.

  107. Verein hin oder her…..

    Wenn man unsere Volksverräter von ganz oben hört, dann heißt es immer
    Politik
    Die Agenda 2010 hat das Land vorangebracht.
    EIN JAHR ROT-GRÜN HAT DAS LAND VORANGEBRACHT
    Wir haben unser Land ohne die Grünen vorangebracht.
    …dass es die SPD war, die unser Land voran gebracht hat.
    …mit den Menschen unser Land weit voran gebracht.
    Wir wollen das Land voranbringen.
    Wir haben das Land vorangebracht.

    Ende der 70er gab es in der DDR Losungen zum 1. Mai. Eine lautete:
    **Gestern standen wir noch vor dem Abgrund,
    heute sind wir einen Schritt weiter!**

  108. Bei allem Verständnis für den Unmut…aber was ist passiert?

    Gar nichts bisher. Lediglich wurde entschieden, dass Fahrverbote verhängt werden dürfen.

    Warum auch nicht? Wenn die Mehrheit in einer Stadt wie Stuttgart z. B. das gut findet, darf diese Stadt ein Verbot für Dieselfahrzeuge verhängen.

    Wenn sich keine Mehrheit dafür findet, gibts auch keine Verbote.

    Also nix passiert bisher.

    Und lasst Stuttgart doch mal machen. Und dann gucken wir mal, ob die Grünen je wieder irgendwo den OB spielen dürfen.

    Tip: nehmt den fetten V8 in der Stadt und den ollen Diesel auf langen Strecken.

    Und konzentriert euch wieder auf die eigentlichen Probleme in Deutschland.

  109. Dann trotz Verbot weiterhin mit dem Diesel fahren?
    Was ist mit dem TÜV? Der wird doch dann das Dieselschätzchen bei der nächsten Hauptuntersuchung aus dem Verkehr ziehen oder?

  110. @ Erbsensuppe mit … …. at 23:10… Merseburg wird umgevolkt 2500 Goldstücke mitten ins gemütliche Rentnerviertel …

    habe die Sache schon Ende letzter Woche verfolgt, hier ging es um Merseburg Nord – Reinefartstraße, ( Bericht und Foto`s … klick ! ) ….einfach unglaublich !, Sachsen Anhalt ist das dritt ärmste von 16 Bundesländern, in Halle ( Merseburg ) wächst jedes dritte Kind in H4-Familien auf … klick ! , selbst die ehemals abgewanderten Leute kommen wegen der fehlenden Lebensperspektiven ( Job, Verdienste ) nicht zurück , Rückholprogramme mit irgendwelchen Lockmitteln ( halbes Jahr freie Miete ) für einstige Abwanderer funktionieren nicht, … und dann will man genau da die Fremdländer ansiedeln, … das ist Wahnsinn

  111. o t

    Auf Bertelsmann NWO -; ähhem Ntv giftet gerade der Hardcore_Thörke und Deutschen_HaSSer Kümmelcücü gegen die AfD, mitten drin ist Tichy, warum tut der sich das an ?

  112. Etwas OT, passt trotzdem hier rein, grade eben aufm ZentralenDhimmiFernsehen „Leschs Kosmos“ Es geht um Pisa, mangelndem Gleichheitswahn usw. Da werden alle unsere Vorurteile betätigt. IN Amerika werden in den viel längeren Ferien vergleichsweise zu uns von den begüterten Kindern Kompetenzsteigerungen erzielt.
    Einfach weil die reichen auf Sommercamps, bei denen nicht nur faul rumgehangen, sondern experimentiert und halt auch gelernt wird, geschickt werden. Bei uns wollte ein Forscher auch sowas rausfinden, allahdings
    lief die Sache wohl etwas schief, der fand nämlich raus, dass das ganze nix mit Geld, sondern mit dem Bildungsstand der Eltern zu tun hat. Also der reiche türkische Autohändler (vgl Kamelhändler) erzielt bei seinen Kindern einen niedrigeren Abschluss, wie der deutsche Taxifahrer, der aber vorher Ingenieur, Physik oder so studiert hat und keinen Job fand oder entlassen wurde. Vielleicht hat er auch noch eine gebildete Frau, während die Türkin, keine 300 Worte deutsch versteht und auch nicht ohne Burka ausm Haus darf.

  113. Wir sehen es mit unserem Diesel gelassen… in die Großstädte, wie FRA, DA, Mainz, Wiesbaden etc. fahren wir eh nicht, dafür hätten wir zu Not noch nen Benziner, aber wie geschrieben Großstädte werden eh nicht mehr angefahren.. mir tun natürlich diejenigen Leid, die jetzt ein riesengroßes Problem haben mit einem fast neuen Diesel der der Norm nicht entspricht…. einige AfD Wähler sind heute wieder dazu gekommen, hehe.. U

  114. Ich habe das ungute Gefühl, mein beschauliches Düsseldorf wird auch schnellsten ein Dieselverbot erhalten. Die haben aktuell am 1. Februar einen 73-jährigen, ehemaligen Lehrer, von den GRÜNEN zum 3. Bürgermeister von D-dorf gewählt. Der Opa wird sicherlich Druck machen.

    Stadtrat wählt Wolfgang Scheffler zum Bürgermeister
    01.02.2018 | Verwaltung

    Der Rat der Landeshauptstadt Düsseldorf hat in seiner Sitzung am Donnerstag, 1. Februar, Wolfgang Scheffler (Bündnis 90/Die Grünen) zum Bürgermeister gewählt.
    […]

    https://www.duesseldorf.de/aktuelles/news/detailansicht/newsdetail/stadtrat-waehlt-wolfgang-scheffler-zum-buergermeister.html

  115. Oh je, ich kenne die Diesel-Autos und -Busse in Südamerika, Afrika, Rußland und Südostasien.
    Dazu kommen noch Millionen Dieselloks und Schiffsdiesel.
    Jetzt muß also der deutsche Diesel abgeschaltet werden.
    Dann sind aber auch die ganzen Rudolf-Diesel-Straßen in Deutschland obsolet und sollten bei der
    Gelegenheit komplett in Abdul-Mohamed-Straße oder „Straße des Propheten“ umbenannt werden.
    Rudolf Diesel war ohnehin Früh-Nazi und sollte aus allen Museen entfernt werden und natürlich auch aus der Weltgeschichte.
    Das Weltfinanztum hat’s entschieden!

  116. Liebe Patrioten,

    gilt nun die AFD als die Alternative für Dieselfahrer?

    So wie der knallbunte Terror gegen die Bürger agiert ist es doch kein Wunder dass der Anteil der potentiellen AFD Wähler weiter ansteigt.

  117. Habe ich alles schon hinter mir.
    Mein EURO = Diesel wurde alsbesonders Schadstoffarm finanziell gefördert.
    Dann kam TRITT-IHN.
    Habe eine Kat nachgerüstet auf EURO I.
    Dann noch eine Kat Umrüstung auf EURO II, rote Plakette
    Dann Nachrüstung auf EURO III, gelbe Plakette.
    Und dann war Schluß!
    Seitdem meide ich die Städte.

  118. Wo wohnt denn der Chef der DHU, 57 Jahre alte Jürgen Resch, ein Verwaltungswissenschaftler ohne Abschluss?
    Wenn man bedenkt, dass die fünf größten Kreuzfahrtschiffe der Welt in einem Jahr mehr Dreck ausstoßen als alle deutschen Dieselfahrzeuge in 16 Jahren, dann ist das die geplante Zerstörung eines weiteren deutschen Wirtschaftsstandortes.
    Ich schreibe aus Südamerika. Meine Möglichkeiten zu rechchieren sind begrenzt.
    War der ehrenwerte Herr vielleicht auf einem Kreuzfahrtschiff?

  119. Mal abwarten. Aus dem BILD-Artikel:

    Fest steht: Es gibt Ausnahmen – für Anwohner, deren Besucher, Krankenwagen, Müllautos, Lieferverkehr.
    […]
    Kleiner Trost: Die Bundesrichter sagen, Fahrverbote dürfen nur phasenweise eingeführt werden. Sonderregeln, etwa für Handwerker, sollen geprüft werden. Heißt: Ein generelles und flächendeckendes Fahrverbot is damit auf absehbare Zeit vom Tisch.

    https://www.bild.de/geld/wirtschaft/fahrverbot/die-fuenf-wichtigsten-fragen-zum-diesel-urteil-54947616.bild.html

  120. @ Sunny 27. Februar 2018 at 23:50
    „mir tun natürlich diejenigen Leid, die jetzt ein riesengroßes Problem haben mit einem …“

    ich bin gespannt, wie die nun geforderten kommunen die „ausnahmen“ definieren, zb

    DER KLEINE HANDWERKSBETRIEB: ein IT-Dienstleister mit Euro5 Diesel im AUDI
    DER PHYSIOTHERAPEUT: mit Petzi-Baellen im VW-Caddy mit EURO 4 Norm
    DER STUDENT, der einen „hausmeisterservice“ fuer seinen Strich Acht anmeldet
    DER 2. STUDENT, der sich irgendeinen Fantasie-Firmennamen aufs Blech klebt
    DER „ANTI“-FANT, der seine Polizeiwanne mit einem selbstgedruckten Sticker versieht
    DER „OSTEUROPAER“, der nichts versteht, aber EU Buerger ist
    DER TRANSIT-REISENDE, den das alles nicht interessiert
    DER TUEFTLER, der sich einen >30 Jahre alten Diesel kauft

    und ob die Zwangsmassnahmen irgendwann irgendwas messbar mehr bringen,
    als dem bizarren Abmahnverein DUH Geld, Publicity und neue Gutmenschen.

  121. Lest Euch einfach mal diesen Blogartikel von Hadmut Danisch durch, dann wisst ihr was auch in diesem Fall läuft bzw. gelaufen ist:

    http://www.danisch.de/blog/2018/02/24/das-verbotene-buch/

    Jegliche Institution im Westen und in Deutschland im speziellen ist mittlerweile von Marxisten gekapert (“Marsch durch die Institutionen”) – solche Vereine bis hin zu den höchsten Gerichten.
    Entweder geht es uns dann bald ähnlich super wie den Nordkoreanern oder es gibt wieder eine extreme Gegenreaktion wie 33-45, die erstmal den größten Teil der Linksfaschisten vertilgt…
    Nicht das ich das gutheißen würde. Linksverdrehte Spinner durch Psychopathen zu ersetzen, hat auch damals nichts besser gemacht.
    Aber diese ganze Idiotie läuft systematisch auf einen Kulminationspunkt zu und dann knallt es gewaltig.

  122. @ Anusuk 27. Februar 2018 at 23:59
    „Rudolf Diesel war ohnehin Früh-Nazi und sollte aus allen Museen entfernt“

    In den USA spricht man ohnehin und seit jahren nur vom DEISEL.

  123. Gut beobachtet vom Beobachter;)
    Es ist ein Wirtschaftskrieg zwischen USA, China und Deutschland um den Automobilbau.
    Vor allem die USA wollen wieder Marktanteile zurückgewinnen, kommen mit Tesla und die Chinesen wollen nach vielen Jahren als Copy-Cat selbstaufsteigen im globalen Automobilmarkt.

    Und den Deutschen Schlafmichels wird schön mit der Öko-Flöte eingetrichtert wie pöse Verbrennungsmotoren sind. Moderne ökofaschistische Gehirnwäsche !

    Die vermeintlich guten Elektro-Autos erzeugen ein vielfaches an schädlichen Emissionen bereits bei der Produktion und bei der Energieerzeugung.

    Die BRD: ein Land der Lemminge mit Hang zur freiwilligen Selbstaufgabe.

  124. Rheinlaenderin 28. Februar 2018 at 00:07
    […]?Ein generelles und flächendeckendes Fahrverbot is damit auf absehbare Zeit vom Tisch.

    ?

    Unterschätze nicht den langen Atem der mit scheinbar unendlichen Finanzmitteln ausgestatteten linksgrünroten Ökoterroristen.
    Die sind erst zufrieden wenn es keine Autos mehr gibt.

  125. Rheinlaenderin 28. Februar 2018 at 00:20
    Eins haben die mit diesem Urteil erreicht. Das Volk ist wieder abgelenkt und beschäftigt.

    ?
    In der Tat ist das Volk jetzt beschäftigt. Der Großteil der Pendler ist auf das Auto angewiesen und durch die langen Fahrtwege zur Arbeit fahren die meisten zwangsläufig Diesel.
    Für viele kann sich der pathologisch-krankhafte Wahn der linksgrünroten Ökofanaktiker zu einem existentiellen Problem entwickeln.

  126. @ Croix de Lorraine 27. Februar 2018 at 23:40
    Eine „Mehrheit“: Welche „Mehrheit“ denn? Die Mehrheit der Altparteien. Es wird ja wohl keine Volksentscheide darüber geben.

  127. @bademeisterPaul 27. Februar 2018 at 21:36
    Es soll auch eine Diskriminierung wegen „politischer Anschauungen“ verboten sein. Aber natürlich wird es eine Ausnahme für die AfD geben: Deren „Anschauen“ darf sehr wohl diskriminiert werden.

  128. Es kann durchaus sein, dass dieses Ding prächtig in die Hose geht. Diesmal wurde überzogen. Wendt hat sich auch schon geäußert. Auch die Industrie und deren 900 000 Arbeiter haben das zur Kenntnis genommen. Möglicherweise wird es auch viele Akte zivilen Ungehorsams geben. Zumindest aus dieser Perspektive war es ein guter Tag. Ein guter Tag, um zu erkennen, dass wir uns seit Jahrzehnten von ungezogenen, frechen Rotzgrünen und grünen Schreikindern auf der Nase herumtanzen lassen. Noch was. Habe vorhin bei Welt-online einen drolligen Kommentar gefunden:

    Nils M.
    vor 4 Stunden
    Es könnte auch eine Nebelkerze sein, das ganze Thema, jetzt wo die Luft heiß wird…

  129. Rheinlaenderin 27. Februar 2018 at 23:54; Ist das überhaupt zulässig, der rote Ude in München durfte nicht mehr antreten, weil zu alt. Aber ich weiss nicht wie alt tatsächlich und ob man da zum Wahlzeitpunkt bereits das Alter haben kann, oder im Verlauf der vorgesehen Amtszeit.

  130. DFens 28. Februar 2018 at 00:42
    Es kann durchaus sein, dass dieses Ding prächtig in die Hose geht. Diesmal wurde überzogen. Wendt hat sich auch schon geäußert. Auch die Industrie und deren 900 000 Arbeiter haben das zur Kenntnis genommen. Möglicherweise wird es auch viele Akte zivilen Ungehorsams geben
    […]

    ?

    Wenn sich von diesen 900 000 nur die Hälfte, die Langstreckenpendler sind und Diesel fahren, geschlossen Montags und/oder Freitags geschlossen krank melden…….

  131. nairobi2020 27. Februar 2018 at 22:49
    Viper: aus den Kaminen der Containerfrachter und Kreuzfahrer kommt der größte Dreck den man sich vorstellen kann. Da wird das billigste und dreckigste Abfallprodukt und stark schwefelhaltiges Schweröl aus der Ölindustrie verwendet und Dreck, Staub, Feinstaub und Säuren in die Luft geblasen die alles angreifen was in der Nähe ist.
    ———–
    Hier der absolute Stinke-Klassiker aus Hamburg :
    https://www.bild.de/regional/hamburg/containerschiff/qualm-alarm-am-hamburger-hafen-38016270.bild.html
    Der hatte die Hamburger Elbvororte „wo es sich gut und gerne leben lässt“ verpestet.
    Die Rauchentwicklung spürte man sogar in dem landeinwärts gelegenen Stadtteil Osdorf.

  132. Die Chinesen haben doch bestimmt auch ihre Finger im Spiel. Die wollen viel Geld mit Elektroautos etc. verdienen. Siehe Volvo.

    Geely Was die Chinesen mit den Daimler-Aktien vorhaben
    von dpa
    23. Februar 2018

    Bei Volvo ist der chinesische Investor Geely schon länger im Boot. Nun kauft er sich beim deutschen Oberklasse-Autobauer Daimler ein – als größter Einzelaktionär. Was haben die Chinesen mit dem Investment vor?

    Der chinesische Autokonzern Geely ist größter Einzelaktionär bei Daimler. Geely-Chef Li Shufu machte Ernst mit früheren Ankündigungen und sicherte sich 9,7 Prozent der Aktien, wie aus einer Stimmrechtsmitteilung vom Freitagabend hervorgeht.
    […]
    Zuletzt segnete die chinesische Konzernmutter eine Abkehr vom reinen Verbrennungsmotor bei Volvo ab. Als erste große Traditionsmarke will der schwedische Autobauer neue Modellreihen ab 2019 nur noch mit elektrifizierten Antrieben fertigen, wozu Elektroautos, Hybridmotoren und Verbrenner mit einem unterstützenden Elektromotor (sogenannte Mildhybride) gehören.
    […]

    https://www.wiwo.de/unternehmen/auto/geely-was-die-chinesen-mit-den-daimler-aktien-vorhaben/20999772.html

  133. Um einen Kreisverkehr lahm zu legen. braucht es lediglich 10 Wagen, für eine Autobahnzufahrt vielleicht 20.

  134. Bin Berliner 27. Februar 2018 at 23:04
    Ich fahre auch einen Diesel…

    Ist mir eh alles komplett Latte! Ich fahre den weiter und weiter…

    Beeidnruckt mich alles überhaupt nicht!

    Morgen kommt der Nächste Verein angeschissen, und verlangt, dass Wir alle nicht mehr ausatmen dürfen..also was soll schon sein!?

    ————————————
    Oder Toilettenpapier wird verboten. Wir sollen uns dann ein Beispiel an den Anhängern der Friedensreligion nehmen …

  135. Und wieder wird ein neues Feindbild aufgebaut:
    Der böse Dieselautofahrer.
    Eine weitere Spaltung der Gesellschaft.

    Bin mal gespannt, wann die Antifa die ersten Dieselautos in brannt steckt.

    Irrenanstalt Deutschland GmbH.

  136. @uli12us 27. Februar 2018 at 23:46

    „lief die Sache wohl etwas schief, der fand nämlich raus, dass das ganze nix mit Geld, sondern mit dem Bildungsstand der Eltern zu tun hat. Also der reiche türkische Autohändler (vgl Kamelhändler) erzielt bei seinen Kindern einen niedrigeren Abschluss, wie der deutsche Taxifahrer, der aber vorher Ingenieur, Physik oder so studiert hat und keinen Job fand oder entlassen wurde. Vielleicht hat er auch noch eine gebildete Frau, während die Türkin, keine 300 Worte deutsch versteht und auch nicht ohne Burka ausm Haus darf.“
    Nah irgend eine Erkärung mus ja her warum schaffen die Perser in deutschland öfter einen Master als die Biodeutschen ein Abitur. So leichte bildunsfeintliche tendenzen lassen sich hier auf Pi immer wieder aus machen.

  137. fear-the-walkin-muslims 28. Februar 2018 at 00:13

    Sehr wichtiger Hinweis. Was hier abläuft, hat weder mit Technik, Industrie, Messwerten, Umwelt oder Gesundheit irgend etwas zu tun. Es ist ein politisches – ein ideologisches Projekt. Zu Zeiten allgemeiner Vernunft hätten diese Protagonisten keine Chance gehabt. Heute bestimmen die immer häufiger den Kurs. Quoten, Inklusion, Diesel, Sextoy im Kindergarten, Unisexkloh, 1263 Geschlechter…alles spricht die gleiche Sprache.

  138. Hans R. Brecher 28. Februar 2018 at 01:03

    Oder Toilettenpapier wird verboten. Wir sollen uns dann ein Beispiel an den Anhängern der Friedensreligion nehmen …
    —————

    Dann bitte daran denken, den Hintern nur mit der linken Hand abwischen. Und danach auch das Braune unter den Fingernägeln rauskratzen.

    iiiiiiihhhhhh

  139. Rheinlaenderin 28. Februar 2018 at 01:11

    „Eine weitere Spaltung der Gesellschaft.“
    ———————————————————-
    Vollkommen zutreffend! Und wenn ich ergänzen darf da es ja nun offiziell ist: Die Gesellschaft wird „Experimenten“ unterzogen. Die zu Grunde liegende Ideologie will nicht Verändern. Laut Frankfurter Schule muss für den gesellschaftlichen Fortschritt das Bestehende zerstört werden. In Ihrem Wahn glauben sie, dass nur so das „Neue“ und „Gute“ entstehen kann. Dieser Geist ist kein Witz und keine Verschwörung. Er ist erschreckende Realität. Sollten wir die Wende nicht schaffen, wird es sehr Finster hier. Die Geschichte kennt die Beispiele. Nur mal die Gesellschafts-Experimentatoren und deren Werk anschauen.

  140. Rheinlaenderin 28. Februar 2018 at 01:11
    Und wieder wird ein neues Feindbild aufgebaut:
    Der böse Dieselautofahrer.

    Das ist nur der Anfang. Wenn die mit Diesel fertig sind, kommen die „Benziner“ dran. Haben sie heute schon in der Glotze gesagt. Es geht nämlich nicht nur um NOx, sondern auch um Feinstaub, und der kommt auch aus Benzinern.

    Meine „VT“: Es geht gegen Autos als solche, gegen Autofahrer, gegen die doitsche Autoindustrie, gegen Deutschland als Industriestandort.

    Fahrverbot sehe ich in D’dorf nicht, der feine Herr SPD-OB hat sich subtilere Maßnahmen ausgedacht, er kreiert neue Unfallschwerpunkte durch Einführung von Radwegen, z.B. diesen, schon umgesetzt (eine Horrorstrecke):
    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/unfallstatistik-duesseldorf-2017-friedrichstrasse-neuer-unfallschwerpunkt-aid-1.7418389

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/stadtteile/unterbilk/duesseldorf-die-friedrichstrasse-ist-ein-unfallschwerpunkt-aid-1.7423755

    Zurück zum Dreirad und zum Eselstaxi. ZUrück ins Mittelalter. Das ist die Devise.
    ***http://www.pi-news.net/2018/01/moersbach-passt-sich-an-gruene-will-esel-taxis/

  141. Rheinlaenderin 28. Februar 2018 at 01:16
    Hans R. Brecher 28. Februar 2018 at 01:03

    Oder Toilettenpapier wird verboten. Wir sollen uns dann ein Beispiel an den Anhängern der Friedensreligion nehmen …
    —————

    Dann bitte daran denken, den Hintern nur mit der linken Hand abwischen. Und danach auch das Braune unter den Fingernägeln rauskratzen.

    iiiiiiihhhhhh

    ———————————-
    Die Linkehandregel kenne ich nicht nur von meinen Reisen in islamische Länder. Auch meine türkischen Schüler wollten mich dazu erziehen, nicht mehr die linke Hand für bestimmte Tätigkeiten zu benutzen. Ich habe dann demonstrativ ein Schinkenbrötchen mit der linken Hand gegessen. Botschaft: Ihr könnt mich mal! 🙂

  142. @ Bin Berliner 27. Februar 2018 at 23:04

    Morgen kommt der Nächste Verein angeschissen, und verlangt, dass Wir alle nicht mehr ausatmen dürfen..
    Das prophezeie ich seit Jahren.
    +++++

    @ Hans R. Brecher 28. Februar 2018 at 01:03
    Oder Toilettenpapier wird verboten. Wir sollen uns dann ein Beispiel an den Anhängern der Friedensreligion nehmen …

    Das ist nur ein Frage der Zeit. Sogar in Bayern gibt es die ersten M*usel-Klos auf Autobahnraststätten. Zum Einüben.

  143. Das ist doch die Chance , endlich zu zeigen das die Menschen in Deutschland zusammen halten .
    An dem Tag wo es die ersten Fahrverbote gibt , müssen die “ Benziner “ zu uns stehen und nicht mehr in die Stätte Fahren ,

  144. Noch wichtiger , NICHT MIT DEN BAKTERIENVERSEUCHTEN BUSSEN ODER BAHNEN FAHREN !

    wenn die Menschen sich verweigern in die Stätte zu gehen , werden die Geschäftsleute schnell pleite gehen ……. dann werden die Politiker umschwenken 100% !

  145. VivaEspaña 28. Februar 2018 at 01:33

    Sogar in Bayern gibt es die ersten M*usel-Klos auf Autobahnraststätten. Zum Einüben.

    ——————————-
    Waaas??? Dann kommt bestimmt auch bald die erste Autobahnmoschee …

  146. @Rheinlaenderin 28. Februar 2018 at 01:11

    Eine weitere Spaltung der Gesellschaft.

    Siehe dazu und wie das weitergehen wird in
    Koranthenkicker 27. Februar 2018 at 22:37

    @DFens 28. Februar 2018 at 01:25

    Die Gesellschaft wird „Experimenten“ unterzogen. Die zu Grunde liegende Ideologie will nicht Verändern. Laut Frankfurter Schule muss für den gesellschaftlichen Fortschritt das Bestehende zerstört werden.

    Das wäre einfacher und netter gewesen, wenn dieses Experiment mit Freiwilligen stattfinden würde und irgendwo wo ohnehin keine Strukturen bestehen. Also einsame Insel oder eine Gegend in der es nur besser werden kann, egal was man für verrückte Ideen umsetzt.
    Aber wahrscheinlich will man andererseits von dem zehren das normal denkende Menschen aufgebaut haben, das aus Sicht der Menschenexperimentierer aber einfach da ist. Also z.B. der Strom der einfach so aus der Steckdose kommt, die Lebensmittel die einfach in Regalen im Laden liegen usw. Wenn das alles aufgebraucht und zerstört ist, gibt es dann das nächste Experiment.

  147. Dieser grübe Öko-terror müsste mal auf patriotische Richter treffen, die sich nicht von eingebildeten Stickoxidwerten blenden lassen, sondern an die Bürger dieses Staates denken.
    Ich kann mir schon denken, welcher Personenschlag diesen grünen Ökoterror betreibt. Garantiert etliche Subventionsempfänger der öffentlichen Hand, Dauerschnorrer.

    „CDU: Unionsfraktionschef Volker Kauder begrüßte das klarstellende Fahrverbots-Urteil für Städte uneingeschränkt.“

    Na das war klar. Kauder hat nie in der Wirtschaft gearbeitet. Unbedeutende kommunale Beamten-Karriere, bis ihn Mutti auf ein unbedeutendes Pöstchen in ihrer Nähe schob.
    Schauder-Kauder ist Kopfpauschale im Gesundheitswesen. Kauder und Merkel sind Leipzig 2005. Damit waren sie trotz aggressiver Werbung der Medien nicht in der Lage, die Regierung Schröder abzuwählen. Die Lust, anderen in die Tasche zu greifen, ist all die Jahre geblieben.

  148. Hans R. Brecher 28. Februar 2018 at 01:44

    Waaas??? Dann kommt bestimmt auch bald die erste Autobahnmoschee …

    Ja, Freunde aus Coburg haben mir dazu einen Bericht aus einer Lokalzeitung geschickt. Leider habe ich die mail nicht mehr.

    Es gibt ja schon Flughafenmoscheen, ebenso Bückbeter-Gebetsräume in Krankenhäusern.
    Wer weiß, vielleicht gibt es ja sogar schon die erste Autobahnmoschee.

  149. Leute, das Ende des Toilettenpapiers kommt. Wir sollen uns dann an Poduschen gewöhnen. Oder aber in Zeiten der Digitalisierung dürfen wir nur elektronisch scheixxen, aber nicht mehr anal-og.
    Viele Toiletten werden nur noch Elektronischen Code akzeptieren.
    Kein Problem. Bevor das Drecksregime mir das Papier verbietet, kauf ich eben 1000 Rollen Klopapier. Die stell ich dann neben meine Glühbirnen mit Wolframdraht.

  150. BenniS 28. Februar 2018 at 01:55
    Leute, das Ende des Toilettenpapiers kommt. Wir sollen uns dann an Poduschen gewöhnen. Oder aber in Zeiten der Digitalisierung dürfen wir nur elektronisch scheixxen, aber nicht mehr anal-og.
    Viele Toiletten werden nur noch Elektronischen Code akzeptieren.
    Kein Problem. Bevor das Drecksregime mir das Papier verbietet, kauf ich eben 1000 Rollen Klopapier. Die stell ich dann neben meine Glühbirnen mit Wolframdraht.

    ———————————–
    Man könnte auch ein Blatt der Lügenpresse abonnieren … Dann wird das Klopapier direkt ins Haus geliefert …

  151. Was für ein ausgemachter Pelödsinn geschieht hier tagaus, tagein, landein land.. rauf landrunter?
    https://youtu.be/ltCeaL0njFo?t=25

    Diesel, Diesel, Diesel / juck, jück, Jücksell, das ganze Ge(s)eier von Politabnickern, Medien und der über allen Gipfeln und unter aller Kanone weiter Murksenden.Es steigt einem überall nur noch der abgewxxte Geruch vom billigem Nutten-Diesel der Presstituierten in die Nase…in diesem, von Merkel und ihren Schranzen abgesonderten Politf*rzen müffelnden Land.
    Ein politisch inzwischen zum Himmel stinkender, ehemals prosperierender, Kontinent, geht an geistig ideologischer Inkontinenz zu Grunde.

  152. Koranthenkicker 28. Februar 2018 at 01:47

    Die Gesellschaft wird „Experimenten“ unterzogen. ……..

    Das wäre einfacher und netter gewesen, wenn dieses Experiment mit Freiwilligen stattfinden würde und irgendwo wo ohnehin keine Strukturen bestehen. Also einsame Insel oder eine Gegend in der es nur besser werden kann, egal was man für verrückte Ideen umsetzt.
    ——————–

    Vielleicht ist das unsere Rettung. Da können wir dann alle Eindringlinge ansiedeln und die können dort experimentieren soviel sie wollen. Die Musels werden den neuen Planeten dann auch in Schutt und Asche legen.

    Ross 128 b
    Erdähnlicher Planet nähert sich unserem Sonnensystem
    Veröffentlicht am 16.11.2017

    Forscher haben einen erdähnlichen Planeten entdeckt, auf dem dank gemäßigter Temperaturen Leben möglich sein könnte. Noch ist er von der Erde weit entfernt. Doch er bewegt sich auf unser Sonnensystem zu.

    https://www.welt.de/wissenschaft/weltraum/planeten/article170661235/Erdaehnlicher-Planet-naehert-sich-unserem-Sonnensystem.html

  153. @bet-ei-geuze
    Sie haben recht mit dem Blödsinn.
    Als ich gestern las, die ARD bringe gegen 20.15 einen Brennpunkt, hab ich im ersten Moment gedacht: garantiert wegen der Tafel von Essen.
    Für so überdreht und hysterisch halte ich die Bunte Rauten Diktatur (BRD) mittlerweile.

  154. @ Koranthenkicker 28. Februar 2018 at 01:47
    „Die Gesellschaft wird „Experimenten“ unterzogen. ……..“

    hach, bist du auch wieder im laendle ? schoen.

  155. Rheinlaenderin 28. Februar 2018 at 02:02

    Koranthenkicker 28. Februar 2018 at 01:47

    Man muß natürlich dafür sorgen, sollte dieser Planet bewohnbar sein, das niemals Kommunisten oder Muselmanen dorthin gelangen. Es ist deshalb gar nicht so verkehrt, das das Erreichen solch eines Planeten noch 200-300 Jahre dauern dürfte. Zeit, die man nutzen sollte, diese Pest (Kommunismus) und diese Cholera (Islam) auszumerzen.

  156. Es tut mir in der Seele weh, lieber Rudolf Diesel, das sagen zu müssen, aber Sie scheinen eine sehr schädliche Erfindung für diese nun vom andauernden Dieselsmog heimgesuchte Abgashölle, gemacht zu haben. Dies war ein Bärendienst an den schon länger hier Atmenden.

    *hust* *keuch* *würg* *krächz* *fieep* .. wenn mich nicht alles täuscht, hatte ich gerade Auswurf.. ich glaub‘ hab‘ eben nen Grünen ausgespuckt. Details erspar ich
    Es gibt Kommentatoren, die sind nuur widerlich.

  157. Es geht nur noch gegen Diesel, als eine den Genannten würdigende Person, man muss beim grünen Gendersprech ja so vorsichtig sein, deutschen Erfindergeists, verwahre ich mich entschieden gegen solche Machenschaften. Ich wünsche den Neo-Faschos, erstickt an eurer grünkackbraunen Ideologie, dummerweise haben wir uns durch euch in die Schxxxxe reinreiten lassen. Ihr seid zm K. euer Glück ist bis jetzt nur dass ihr nichts mehr merkt.

  158. und wieder mal ein Schlag gegendeutsche Technologie. wem nützt es? Klar, der ausländischen Konkurrenz. Passt alles zusammen. Benzinfressende Autos bringen mehr Steuergeld in Merkels Kasse. Deutsche Industrie wird geschwächt. Erst hat man den rußfreien Biodiesel kaputt gemacht. Jetzt soll der Dieselmotor überhaupt weg. Was mit der Bahn, den riesigen Kreuzfahrtschiffen, der gesamten LKW-Flotte ist interessiert keinen. Man stelle sich mal vor: derzeitiges Wetter + Stau auf der Autobahn + E-Auto + noch mehr als 100 km bis nach Hause! Da kommt Freude auf! Ich fahre weiterhin Diesel!!!

  159. ich wage zu behaupten,
    mit allem wissen und anwendungserfahrung von 5 bis 50.000 ps auf dieselmaschinen,
    dass die gesamte welt auf jedem gebiet ohne motoren aller bauarten nach dem dieselprinzp
    nicht nur jahrzehnte rueckstaendiger waere, sondern sogar unmoeglich.

    der benzinmotor ist wirtschaftlich in kleinen privaten anwendungen wie pkw und lkw.
    ob 10 oder 1000ps, er hat fuer industrielle leistungsbereiche keine bedeutung.
    alle rohstoffindustrien, alle kommerziellen verkehre, alle bauleistungen
    sind von modernsten dieselmotoren und hi-tech einspritztechnologie abhaengig.
    deutsche motorenbauer und diesel-zulieferer und lizensnehmer sind hier fuehrend.

    man kann den missionarisch-verbitterten, unwissenschaftlich- irrationalen kampf
    der vorgebl. „luftreinhalter und volksschuetzer“ wie duh nur damit begruenden,
    die deutsche wirtschaft von arbeiter ueber unternehmer bis konsumenten
    mit dem unwort 2018 „Feste Grenzwerte“ zerschlagen zu wollen.

    da über 60p der pkw diesel sind, und die pol unzufriedenheit im volk sowieso steigt,
    waere dies grund fuer einen volksaufstand/generalstreik wie 1953/1956/1989.
    „nichts ist so stark wie eine idee, deren zeit gekommen ist“

  160. Ein Zwischenruf zur späten Nachtzeit:

    Jahrelang wird Mann zum Sitzpinkler erzogen. Seitdem ich wieder im Stehen mein Wasser lasse, habe ich endlich wieder einen normalkräftigen Strahl statt des sitzenderweise herausplörrenden Rinnsals …

    Schluss mit diesem Gendermist! Freies Pinkeln für freie Männer!

    (von wegen Blasenleiden, männliche Wechseljahre bla bla)

  161. OT
    Allgemein zur „Unabhängigkeit“ von Gerichten und Richtern in Deutschland bzw. zur Herrschaft der Parteien auch im Gerichtssaal habe ich mal bei Wikipedia bezüglich Richterwahlausschuss nachgesehen. Richterwahlausschüsse sind die Organe, die bestimmen, welcher Richter in höheren Gerichten welchen Posten bekommt.
    Richterwahlausschuss Kritik
    Dort steht unter anderem:
    „… In der Empfehlung des Europarates über die Rolle der Richter und in den Kriterien der Europäischen Union über die Aufnahme neuer Mitgliedsländer heißt es: »Die für die Auswahl und Laufbahn der Richter zuständige Behörde sollte von der Exekutive unabhängig sein«. Das ist so in Frankreich, Spanien, Italien, Norwegen, Dänemark und in den Niederlanden – in Deutschland nicht. Deutschland wäre also, wäre es nicht schon Kernland der EU, ein problematischer Beitrittskandidat …“

    Eventuell sollte PI mal einen Artikel bringen, wie Richter in Deutschland ihre Position bekommen? Und das das ohne Parteikontakte ÜBERHAUPT NICHT GEHT.

  162. „Staatskunst ist die kluge Anwendung persönlicher Niedertracht für das Allgemeinwohl.“
    Abraham Lincoln

  163. Ein wahnsinniger Aufwand:

    Es müssen neue Schilder aufgestellt
    Umleitungssysteme für die bösen Diesel erarbeitet
    Beschwerden der Bewohner an den Umleitungsstrassen, beschwichtigt
    Beschwerden der Geschäfte und Parkhäuser bearbeitet
    P+R Parkplätze außerhalb der Stadt angelegt
    Mehr Bus- und Bahnverbindungen in die Stadt organisiert
    Ausnahmeregelungen getroffen für Handwerker, Rettungsdienst, mobile Altenpflege getroffen
    ….
    werden. Ein Heidenaufwand! Über die Hauptdurchgangsstraßen fahren weiter die bösen Diesel-LKW, auch die ohne TÜV aus dem Ausland.
    Von wegen Feinstaub:
    Sylvester wird angeblich 10% des Jahresfeinstaubes erzeugt.

    Ein Kreuzfahrtschiff erzeugt soviel Schadstoffe wie 10 Millionen Diesel. Ob das der Hamburger Hafen an der Elbphilharmonie angrenzend an die city verkraftet?

    EIN IMMENSES VERBRENNEN VON VOLKSVERMÖGEN IST DAS RESULTAT!!!

    EINER UNSERER WICHTIGSTEN WIRTSCHAFTSZWEIGE GERÄT UNTER DRUCK

  164. Ich werde weiter meinen Diesel fahren. Wenn eine Stadt meinen Diesel verbietet fahre ich eben in einen der kleineren Nachbarorte.

    Wie ist das mit NOx und Feinstaub & Co. An den Flughäfen? Sollen wir z.B. Köln/Bonn, Düsseldorf und Frankfurt nicht lieber nach z.B. Amsterdam Schipol und Paris auslagern? Win-Win Situation: Die machen zwar die Kohle aber bei ins ist alles sauber. Arbeitcweg? Naja, auf Einzelschicjsale kann keine Rücksicht genommen werden.

  165. Zinnsoldaten
    27. Februar 2018 at 20:46
    Vom umweltpolitischem Standpunkt her ist das keine Entlastung sondern eine Katastrophe, so ein Auto benötigt eine Menge Ressourcen und Energie um es zu produzieren.
    ======
    GENAU! Wie so oft macht sich darüber keiner Gedanken.

    Angenommen, alle würden auf E-Autos umsteigen stelle ich mir die Frage, ob überhaupt die Rohstoffe zur Herstellung von Batterien ausreichen wie z.B. Lithium etc.

    Ich habe gehört (bitte korrigieren wenn falsch) daß der Energieaufwand zur Herstellung einer Batterie für E-Autos höher ist als der eines Verbrennungsmotors?!?

  166. @ Hans R. Brecher 28. Februar 2018 at 03:40
    „Jahrelang wird Mann zum Sitzpinkler erzogen. Seitdem ich wieder im Stehen…“

    es geht den toilettenbetreibern um sauberkeit und hygiene beim wasserlassen.
    diesen wunsch kann ich nachvollziehen, aber auch sitzpinkeln ist keine loesung.

    entscheidend fuer einen am penisschaft manuell kontrolliert ausrichtbaren urinstrahl
    von der harnroehre bis in das urinal (oder auch jeden ameisenhaufen im wald)
    ist dessen freier, mech. unbehinderter, druckvoller austritt aus der harnroehre.
    jeder gaertner und bub in der feuerwehr kennt das.

    sollte sich aber die vorhaut exzentrisch vor die harnroehrenoeffnung gelegt haben,
    wird der urinstrahl erst deren hohlraeume ausfuellen, dann diese ausweiten,
    um dann irgendwo seitlich der harnroehre unerwartet-unerwuenscht auszutreten.
    es ist genau dieses wilde gespritze, um das es geht. *

    die medizinisch-hydrodynamisch sauberste und einfachste loesung kann daher nur sein
    – vor druckaufbau zurueckziehen der vorhaut, ggf bis einrasten am ende der glans
    – dt, jedoch unter einschieben einer kappe mit duese unter die glans
    – circumzision.

    also volles verstaendnis fuer die forderung „bitte sitzpinkeln“,
    nur die begruendung ist anatomisch-techn. falsch.

    * durch ihre anatomie permanent urinierbehindert sind natuerlich auch frauen,
    nur ist die distanz harnroehrenaustritt-urinal kuerzer, und der spritzbereich kleiner.

  167. Dann schauen wir mal, wieviele Autohäuser in die Insolvenz gleiten, weil sie ihre Diesel nicht mehr loswerden oder unter Preis nach Nigeria oder den Osten verkaufen müssen. Dann gibt es wieder ein paar Arbeitslose mehr.

    So! Ich fahre in 1 Std. gleich meine 50km mit dem DIESEL zur Arbeit. Viele Sozialleistungsempfänger verlassen sich auf meinen Fleiß.

  168. LEUKOZYT
    28. Februar 2018 at 04:48
    @ Hans R. Brecher 28. Februar 2018 at 03:40
    „Jahrelang wird Mann zum Sitzpinkler erzogen. Seitdem ich wieder im Stehen…“
    ======
    Danke für die detaillierte Erläuterung. Da werde ich im Büro zur gegebenen Zeit mal einen „zum besten“ geben.
    Sehr geil!

  169. Weltweit Mio. Tonnen Kerosin in der Luft, hundertausende to Schweröl auf den Weltmeeren, aber der pöhse Teutsche mit seinem VW- Passat o. Golf TDI, dem Naziauto schlechthin, hat praktisch im Alleingang das Weltklima zum Kollaps gebracht.
    https://www.youtube.com/watch?v=2r2Sa51_Zb4
    Eine der Nationen mit der traditionsreichsten Geschichte im Automobilbau, baut nur Mist? Sowas kann nur Leuten einfallen, die vom größten Mist aller Zeiten ablenken wollen, den sie allein zu verantworten haben.

  170. Rheinlaenderin 28. Februar 2018 at 00:57
    Die Chinesen haben doch bestimmt auch ihre Finger im Spiel. Die wollen viel Geld mit Elektroautos etc. verdienen. Siehe Volvo.

    Zuletzt segnete die chinesische Konzernmutter eine Abkehr vom reinen Verbrennungsmotor bei Volvo ab. Als erste große Traditionsmarke will der schwedische Autobauer neue Modellreihen ab 2019 nur noch mit elektrifizierten Antrieben fertigen […]

    Die Chinesen wissen auch, das diese Elektroautos mittel- bis langfristig totaler Humbug sind und die Dinger kein Mensch kaufen wird. Die wollen nur Konkurrenten beseitigen und dann ihre eigenen Autos in Europa verkaufen. Und das verbrecherische Merkel-Regime hilft gern – gegen entsprechende Korruptionszahlungen, versteht sich.

  171. Wissenschaftliche Erkenntnisse gelten in der GröKaZ-Ära so gut wie nichts mehr. Beliebigkeit ist angesagt. Lautes Schreien und Demagogie…. heute morgen darf man sich ein Interview mit Claudia Kemfert im DLF antun wahrscheinlich um 6 Uhr 50. Ich habe diese Hetzerin und Demagogin schon gestern gehört.

    Nicht mehr Experten und Fachleute haben das Wort sondern solche Gestalten wie Mafia-Boss Jürgen Resch von der deutschen Umweltmafia und Claudia Kemfert, die KGE605 und Rothzilla fast noch übertrifft an Bösartigkeit und Böswilligkeit.

  172. Ich gebs ja zu*, ich hab‘ da kommentartechnisch was recycled, aber ich bin bestimmt nicht fauler als das Gros der Schutz- , Schmutz, riesige unerschlossene Kriminalitätsfelder, neue ‚Heimat‘ und jede Menge Kohle Suchenden. Oder all die von der eigenen Regierung freiwillig ins Land Gelassenen, nur nach Sultanwohnung, Freiwild, Benz, Ei- und Galaxie- Telefon gierenden Moslem- Ursurpatoren.

    * etwas zugeben.., da bin ich inzwischen vorsichtig geworden, in islamischen Mordveranlagungs-Gehirnen wird das schnell mit Unterwürfigkeit bzw. mit ‚Du Opfer!!!‘ übersetzt. Liebe hereinspazierte Neubürger mit mohammedanischen Wurzeln, seid euch nicht zu sicher. Vielleicht ist irgendwann Schluß mit der devoten Nummer der angeblichen Kartoffeln. Wenn der Tag kommt, könnt ihr, wenn ihr Glück habt, bestenfalls mit noch ein paar Devotionalien nach hause fahren, fliegen oder schippern.

  173. Warum lässt sich der deutsche Michel von solchen Gestalten wie Jürgen Resch, Claudia Kemfert, KGE605, Barbara Hendricks, Rothzilla auf der Nase herum tanzen? Warum gibt es keinen Aufstand gegen diese Ökoterroristen? Warum schaut der deutsche Michel sehenden Auges zu wie die deutsche Wirtschaft systematisch vernichtet wird?

  174. https://www.youtube.com/watch?v=uPAIgzTuzOA&feature=youtu.be

    Dr. Dirk Spaniel (AfD) hält eine Bundestagsrede und zerreisst die Öko-Terror-Politik von Links-Grün-GroKo in der Luft.

    Eben angeschaut: 110.000 Aufrufe
    Jetzt wieder aufgerufen 111.000 Aufrufe

    Über 100.000 Aufrufe für einen bisher eher unbekannten Politiker der AfD ist schlicht und ergreifend sensationell. Das alternative AfD-Politik-Fernsehen kommt in die Gänge. Und alles andere als langsam.

  175. Radio-Tipp
    6 Uhr 50
    DLF

    Interview mit dem Öko-Terroristen Jürgen Resch von der Grünbunten-Armee-Fraktion (GAF)

  176. JEDE Verbrennung erzeugt Emissionen JEDE! (erste Stunde Chemie 1978)
    Dieser ganze Öko Quatsch geht mir tierisch auf den Sack! Fangt lieber bei den Aida und den anderen Schwerölbetriebenen fahrenden Schrott an, bevor man dem Kleinbürger SEIN Eigentum wegnimmt.

    Arschgeigen…

  177. Bin mal gespannt darauf, wie die gestylte Mutter mit dem Diesel SUV reagiert, die klein Lea Marie und Thorben
    nicht mehr direkt vor die Schule fahren darf. Dann wird wohl ein Tesla gekauft, vorausgesetzt Papa verdient genug. Das werden sich aber nicht alle leisten können, und so kommt es zu einer weiteren Spaltung in der Gesellschaft. Auch mit ihrer Salamitaktik kriegen sie das deutsche Volk noch auf die Barikaden.

    tsweller

  178. Ich Fahre nicht nach Berlin oder Brüssel und habe noch nie ein Flugzeug gebraucht aber der Diesel bleibt Basta
    Evtl kann ich ja jetzt noch einen Günstigen vor dem Afrika Export Retten…….

  179. Die Wehr 27. Februar 2018 at 21:11

    Ein Islamverbot würde die Gesundheit deutscher Bürger mehr schützen, als ein Fahrverbot für Dieselfahrer, während diese Bundesregierung dieselbetriebene Panzer und andere Kriegsgerät in Massen exportiert, und im Ausland der verbrannte Diesel pro Militärfahrzeug in Massen in die Umwelt geschleudert wird.

    Auch ja und die Klimaerwärmung, momentan sind es ca. -10 °C bei uns im Spätzleland…
    ———————————————————————–
    Auf dem Feldberg sind es derzeit -19 °C dazu noch dieser eisige Wind.
    Gefühlt ist das der kälteste Februar seit Menschengedenken.
    Ich warte nur drauf dass sich wieder so ein Klimaspinner aus der Deckung traut und uns wieder das Märchen von der Klimaerwärmung erzählt.

  180. Hier geht’s nur um wie kann ich denn Bürger noch mehr Schwachsinn vor labern damit ich als Stadt noch mehr Geld von der Fußvolk bekommen kann denn wer sich erinnern kann 2008 die Krise gewesen da nach ist ist der Liter Diesel 1€40 gewesen da hat der Stadt Geld verdient da hat der Barrel über 100 Dollar gekostet jetzt ist mehr als die Hälfte günstiger und trotzdem kostet der Liter so um den 1€10 das sind grade Mal 30 Sent günstiger wie zu damals und der Stadt hat Angst das er nichts verdienen würd deswegen der ganze Gelaber um den Diesel das ist reine Manipulation von denn Stadt her um die Bürger noch mehr aus der Tasche zu ziehen

  181. Es ist nicht der kleine Lobbyverein der uns gängelt.
    Es ist die EU die uns gängelt. Die EU und eine von den Grünen gesteuerte ideologische Umweltpolitik. Einer Umweltpolitik die von unserer Gesellschaft bedingungslos gefolgt wird. Von unserer Regierung bedingungslos beschlossen wird. Jeweils ohne gegen das Eu Diktat und grün ideologische Dikrat anzugehen.
    Ich finde es gut was gerade passier.
    Die Energiewende kostet jedem Bürger hunderte von Euro.
    Es scheint noch nicht weh genug zu tun.
    Dazu verspiegelte Landschaften wohin man schaut.

    Der Klimawandel Wahn kostet Milliarden und jedem Bürger durchaus tausende Euros durch teurere Waren und vor allem höhere Mieten und Kaufpreise
    Auch das führt nicht zum Aufbegehren. Die Kosten sind Ja irgendwie versteckt.
    Jetzt sind Millionen Dieselfahrzeuge betroffen. Handwerker die ihren Fuhrpark umstellen müssen. Städte die Probleme mit Bussen bekommen. LKW die unsere Waren transportieren.
    Dazu noch die privaten Diesel.
    Das ganze ist auch ein weiterer Test wie belastbar wir Deutschen sind .
    Ob wir Aufbegehren oder auch diese Kröte schlucken
    Ich glaube letzteres.

    Ich kenne so viele denen das egal ist. Im Gegenteil. Menschen die das gut finden was gerade passiert. Es gibt den Grenzwert. Gut das es den gibt. Dann muss er auch eingehalten werden.

    Jeder der betroffen ist hat die Möglichkeit aufzuschreien . Der AFD beitzutreten und zu wählen.
    Das würde nicht passieren

  182. Dem folgenden Kommentar muß ich eine Erklärung voranstellen. Ich bin ja Atheist (ich sage manchmal Athechrist, denn ich bin ja in der Schule mit dem Christentum groß geworden). Und zwar bin ich ein ganz harter Atheist. Ich suche zwar auch nach der letzen Erklärung, aber nehme dafür (wegen der I-Männchen Widersprüche) kein übernatürliches Wesen an. (wiewohl ja die Welt selbst offensichtlich (zumindest bis jetzt) übernatürlich ist)

    Die Bibel ist für mich ein grundlegendes Repetitorium wie das menschliche Dasein ist und sein soll. Aber nicht von Gott, sondern von Menschen geschrieben.

    Gerade gings auf DLF mal wieder um die Flüchtlinge. Ein Kirchenarschloch fing mit Stuttgart 21 an. Es ging aber nicht um die Umwelt, sondern um die Flüchtlinge. Und da war Stuttgart 21 nicht böse sondern gut.

    Ja nee ist klar ne! Denn Stuttgart 21 ist Abbeitt für, ne erstmal nicht Flüchtlinge (das kommt dann ja noch), sondern für Menschen aus aller Welt. Und die sprechen miteinander trotz unterschiedlicher Kultur, unterschiedlichen Essensvorschriften usw. (also ich spreche auch mit dem Türken der hier den Flur macht, obwohl er kaum deutsch kann (ich hab zwar vor 4 Jahren einen Türkisch Kurs erstanden, aber noch nicht gelernt)).

    Also man sieht was alles geht. Die Flüchtlinge sind nicht direkt angesprochen und werden das auch nicht mehr. Aber sie sind ständig im Hintergrund präsent.

    Und jetzt war mir klar was kommt. Denn in Babel (also beim Turmbau) hätten sich die Menschen entzweit und nicht mehr verstanden und es sei doch so wichtig, dass die Menschen aller Länder sich verstehen usw. usf.

    Ja damals in Babel haben die Menschen also nicht beachtet wie wichtig es ist sich zu verstehen, selbst wenn einem von den fremden (Nicht)- Arbeitern die Töchter vergewaltigt werden.

    Ich bin jetzt kein Christ, nur hab ich den Turmbau zu Babel immer anders verstanden. Da geht es nicht darum, dass die Menschen was gegen Flüchtlinge haben und nicht mit denen sprechen wollen, sondern sie fordern Gott lästerlich durch den Bau in den Himmel heraus und da straft Gott sie durch Sprachverwirrung und zeigt ihnen wohin Hochmut führt.

    Mein Fazit aus Babel war also immer, man soll nicht hochmütig sein. Die Menschen jedenfalls konnten nur mittelbar (wegen ihre Hochmuts) dafür, dass sie sich nicht mehr verstanden, dafür hat der übermächtige Gott ja gesorgt.

    Dieser Kirchen-Arschloch hat also als nächstes den Turmbau zu Babel für die Flüchtlingspolitik mißbraucht. Er sollte sofort exkommuniziert werden.

  183. Es wird nichts passieren.
    Es wird nach und nach ein Fahrverbot eingeführt.
    Bis der Diesel irgendwann tot ist
    Erst eine Stadt. Die Bürger werden Lokal aufheulen, aber mitmachen. Einfach die Kröte schlucken und ein neues Fahrzeug kaufen.
    Dann kommt die nächste Stadt und wieder die nächste

    Baden Würtemberg lebt in einem hohen Wohlstand durch die Autoindustrie. Anstatt aufzuschreien , wird grün gewählt.
    Grün ist stärker als je zuvor.

    In Stuttgart wird es voraussichtlich zu einem Fahrverbot kommen. Bei der Bundestagswahl haben fast 20% grün gewählt und werden es wieder tun
    In einer Stadt in der eine absolut verfehlte Sozialpolitik gefahren wird. Hunderte Euro für ein Wohnklo bezahlt wird.

    Der Deutsche nimmt auch das hin undxwählt weiter seinen Untergang

  184. Vor knapp 20 Jahren brachte VW sein erstes 3 Liter Auto auf den Markt. So ein Gefährt habe ich auch noch.
    61 PS mit Turbo und 1,2 L Hubraum aus 3 Zylindern. Dieses Fahrzeug zeichnete sich erstmalig aus einem speziellen Getriebe aus, bei dem aus Gewichtsersparnis die Wellen zum Teil hohlgebohrt waren. Für mich als Techniker eher unsinnig. Dieses ergab auch die mittlerweile dritte Getriebereparatur. Trotzdem geht das Ding ab wie Biene. Man hat nicht das Gefühl in einem Gokart zu fahren, sondern das Fahrverhalten entsprach dem eines modernen Merzedes. Und dieses ist nicht einmal gesponnen. Was mich nur stört ist das dieses Fahrzeug damals über den grünen Kamm gelobt wurde und heute eigentlich nur noch teurer Schrott ist. Obwohl die Karosserie nahezu rostfrei ist.
    Auch hier wurde der Bürger buchstäblich beschissen.

  185. Heisenberg73 27. Februar 2018 at 22:17

    Das_Sanfte_Lamm 27. Februar 2018 at 22:03

    „Feinstaub“ ist genauso ein Phantomproblem wie Rechtsextremismus, Klimawandel oder Homoehe. Die Medien bedienen damit die Interessen linksextremer Gruppen, während existenzbedrohende Probleme für die große Mehrheit dieses Landes totgeschwiegen oder abgestritten werden.
    Und die Politik lässt sich – leider – seit Jahrzehnten von diesen Medien treiben.
    ———————————————————————-
    Haargenau auf den Punkt gebracht!
    Es findet seit Jahrzehnten keine Realpolitik mehr statt sondern nur noch Politik nach dem ideologischen Geschwurbel von Öko-, Gender- und Multi-Kulti-Spinnern.
    Wir hätten in unserem Land so viele dringend zu bearbeitetende Baustellen aber mit den wirklichen Problemen beschäftigen sich die Politiker der Altparteien ja nicht. Bspw. Armutsrente, Wohnungsnot, prekäre Beschäftigungsverhältnisse, steigende Gewaltkriminalität, Islamischer Terrorismus, katastrophale Zustände in den Alten- und Pflegeheimen, fehlende Kindertagesstätten etc pp.
    Zudem kommt hinzu dass die Automobilindustrie in Hinblick auf Planungs- und Investitionssicherheit zunehmend verunsichert wird.
    Wer garantiert denn der Autoindustrie als Schlüsselindustire in Deutschland dass nicht in 5 Jahren irgendwelche Ökospinner sich einen neuen Blödsinn ausdenken der wiederum zu massiven Folgekosten führen wird? Genau dasselbe beim Verbraucher! Die meisten Leute können sich eben nicht alle paar Jahre ne neue Karre kaufen weil wieder diese Ökoterroristen sich einen neuen Schwachsinn ausgedacht haben.
    Wenn ich nur dran denke an die vielen Warnschilder „Vorsicht Krötenwanderung!“. Das ist doch an Schwachsinn nicht mehr zu überbieten.
    Aber diesen und ähnliche hirnrissige Vorgaben müssen wir alle bezahlen.
    Ich habe diese Schikane von diesen Ökospinnern so satt, ich kann gar nicht sagen wie.

  186. @ Rheinlaenderin 27. Februar 2018 at 23:41
    Dann trotz Verbot weiterhin mit dem Diesel fahren?
    Was ist mit dem TÜV? Der wird doch dann das Dieselschätzchen bei der nächsten Hauptuntersuchung aus dem Verkehr ziehen oder?

    Richtig!

    auch wird gern vergessen, daß Papa Staat über jedes Fahrzeug bis runter zum popeligen Anhänger BESCHEID WEIß und somit auch, was Du hast und wo es wohnt…

    Bereits im Vorfeld flatterten ja Alt-diesel fahrern schon Bescheide zu, diese Nachrüstung auf eigene Kosten durchführen zu lasen.

  187. Hat nicht gerade Kretschmann,der grün-rote Ländlevater,sich einen Diesel gekauft?
    Das stört von den grünen Hirnies offenbar niemanden.
    Das was für Diesel spricht,ist der geringe Verbrauch an Sprit und die Langlebigkeit der Motoren.Gerade diese Gesichtspunkte müßten doch den Grünen gefallen.
    Etwas störender sind die Nano-Rußpartikel der neuen Fahrzeuge,die zwar kaum noch Stickoxide und große Rußpartikel ausstoßen,dafür aber in geringer Menge die extrem krebserregenden,kleinsten Rußteilchen,die sofort über die Lunge ins Blut aufgenommen werden.Man kann den Ruß also nicht wie früher einfach abhusten,sondern das Zeug verteilt sich im Körper.Aber technisch muß es doch möglich sein,dieses Restproblem in den Griff zu bekommen.Dann ist der Diesel aus ökologischer und ökonomischer Sicht das optimale Fahrzeug.

  188. Wenn die ganzen ollen weissen Schrottsprinter mit rumänischem oder bulgarischem Kennzeichen verschwinden, ist das nicht nur ein Verlust.

    Aber es wird ein Schweine-Gesetz zur Abkassierung der steuerzahlenden Kartoffel: Schweröl-Dreckschleudern im Hamburger Hafen und auf dem Rhein dürfen sicher weiterhin tuckern.

  189. Cendrillon 28. Februar 2018 at 05:46

    Warum lässt sich der deutsche Michel von solchen Gestalten wie Jürgen Resch, Claudia Kemfert, KGE605, Barbara Hendricks, Rothzilla auf der Nase herum tanzen? Warum gibt es keinen Aufstand gegen diese Ökoterroristen? Warum schaut der deutsche Michel sehenden Auges zu wie die deutsche Wirtschaft systematisch vernichtet wird?

    Die Frage beantwortet sich eigentlich selbst: einfach mal die DLF-Presseschau hören und dann weiss man was los ist. Otto Normal-Michel hat in Deutschland schon längst keine Stimme mehr. Die grünbunttolerante Journaillen- und Geschwätzwissenschaftlerblase liegt wie ein Grauschleier über diesem Land und beherrscht diese Diskussionen.

    Eine einzige kritische Stimme zu diesem populistischen Diesel-Vernichtsungspopulismus und diesen Öko-Terroristen? I wo! Dieser Grauschleier muss weg. Damit wir endlich wieder einmal die Sonne sehen.

  190. INGRES 28. Februar 2018 at 07:17

    Entschuldigung, ich habe das OT vergessen. Aber es war mal wieder passiert. Ich hatte eine Tastenkombination erwischt die beim Schreiben ganz aus PI rausfphrte. Alles weg, mußte alles (diesmal offline) neu schreiben. Da hab ich dann das OT vergessen.

  191. Ich bin zwar absolut kein Freund von diesen Diesel Stinkern, wo man beim Hinterherfahren seine Lüftung nicht einschalten kann.
    Vor allem der Öffentliche Nahverkehr gehört mit seinen Dieselfahrzeugen zu den größten Luftverpestern.
    Aber in Wahrheit geht es den Pestgrünen (das sind sie für mich alle) um ihren ewigen Traum der Gesellschaft ohne Auto.
    Deutschlands Städte, Gemeinden und Ortschaften wurden in den letzten Jahrzehnten bereits in „Dreißiger- Blödel-Zonen-Irrenanstalten“ mit immer weniger Platz für den Individualverkehr verwandelt und nun kommen Zug um Zug Fahrverbote.
    Der nächste geplante Wahnsinn um die bösen Autofahrer noch mehr zu verdrängen, ist der kostenlose Nahverkehr, der wahrscheinlich eine Verzehnfachung seiner Kapazitäten zur Folge hat.

  192. Ich warte schon lange darauf, dass sich die deutsche Umwelthilfe mal gegen das jährliche Silvesterfeuerwerk einsetzt. Da wird teilweise in den Städten fast über eine Stunde lang der Dreck in die Luft geschleudert und niemanden interessiert es.

  193. http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/rassismus-mehr-als-2200-angriffe-auf-fluechtlinge-im-2017-15471220.html

    Mehr als 2200 Angriffe auf Flüchtlinge im vergangenen Jahr

    Macht 6 „Angriffe“ pro Tag.

    Tschetschene verkloppt Marrokaner: „Angriff auf Flüchtlingsheim“.

    Oma verlässt für 5 Sekunden den schmalen Demostreifen der „Merkel-muss-weg-Demo“: „Angriff auf Flüchtlingsheim“.

    Ali zündet seine Matraze an: „Angriff auf Flüchtlingsheim“.

    Franz meint in einem Facebook-Kommentar, dass „das Boot voll sei“: „Angriff auf Flüchtlingsheim“.

    Dem Bericht zufolge gab es im vergangenen Jahr 1906 Angriffe auf Flüchtlinge sowie 313 Anschläge und Überfälle auf Flüchtlingsunterkünfte. Dabei seien mehr als 300 Menschen verletzt worden. Die Bundesregierung habe die Attacken in dem Papier aufs Schärfste verurteilt, hieß es.

  194. Etwa 60 Städte mit 30 Millionen Einwohnern sind betroffen.
    Und das liegt, im Gegensatz zu dem was hier behauptet wird , am Betrug der Hersteller.
    Betrug !!!
    Und keiner der Politiker, erstrecht nicht Dobrindt, hat sich gekümmert.
    Man kann Euro 4 und 5 Diesel privat für etwa 1500,- nachrüsten.
    Die Hersteller hätten das wohl auch für die Hälfte geschafft.
    Aber nein…die Regierung lässt sich von den Betrügern mit einem „Software Update“ abspeisen.
    Die 12000 Toten pro Jahr durch NO sind seriös gerechnet. Aber das interessiert hier keinen. Hir interessiert nur der Rentner , der von Achmett eins auf die Fresse kriegt. Der verarmte Rentner an der Hauptverkehrsstrasse für zb die Pendler nach Stuttgart hat Pech gehabt.
    Er stirbt für einen guten Zweck….unsere Autoindustrie !!!

  195. Grundsätzlich begrüsse ich solche Vorstöße zur Luftreinhaltung und zum Glück wird dieses Thema auch seit Jahrzehnten ernst genommen und es wurden auch erhebliche Fortschritte erzielt. Wenn nicht, hätten wir bei uns jedes Jahr solche Luftverhältnisse wie in Teilen von China.
    Aber in Vergangenheit hat das immer so funktioniert:
    Neue Luftverschmutzer nur noch mit neuster Technik zur Reinigung zulässig
    Alte Technik die umrüstbar ist, muss mit Frist umgerüstet werden.
    Alte Technik, die nicht umrüstbar ist hat Gnadenfrist bis die Genehmigung ausläuft.
    Und alte Technik, die sich auf Oldtimer Status berufen darf, bleibt ausgenommen, da das eh kaum ins Gewicht fällt.

    Was dieser Verein, und so manche andere Vereine machen ist schlicht und ergreifend ein dreckiges Geschäft. Und der heutig gültige Grundsatz: Ingenieure und Handwerker erschaffen und Juristen machen es dann kaputt gibt solchen dubiosen Vereinen auch noch Vorschub.

  196. aenderung 27. Februar 2018 at 21:00
    die bundesregierung stört das nicht…

    „AKTUELL: Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig macht den Weg frei für Fahrverbote! Das ist eine schallende Ohrfeige für die Bundesregierung, die seit Jahren eine bundesweite Regelung verweigert. Die Richter in Leipzig bestätigten die Urteile der Vorinstanzen in Stuttgart und Düsseldorf und gaben der Deutschen Umwelthilfe in allen inhaltlichen Punkten recht! Ein wichtiger Tag für saubere Luft in Deutschland. Wir möchten uns bei allen Unterstützenden bedanken, die diesen Erfolg möglich gemacht haben!“

    http://www.duh.de/

    _____________

    Genau so ist das. Das ist eine Bankrotterklärung (schon wieder) unserer ach so unfähigen Bundesregierung.
    Diese hätte schon längst Maßnahmen für einen saubereren Diesel in Absprache mit der Autoindustrie erreichen müssen. Durch die Unfähigkeit dieser Politclowns werden 10 Mio. Dieselfahrer kalt enteignet.
    Unfassbar diese Unfähigkeit dieser Politdeppen.
    Ein Verein wie diese DUH macht Politilk und bringt ein ganzes Land in Geiselhaft, ja eine ganze Industrie, die Hauptindustrie Deutschlands. Unfassbar-das kann alles nicht mehr wahr sein !

  197. Ob aufgrund „hoher Luftbelastungen“ auch die FLUGHÄFEN den Flugbetrieb einschließen müssen………….

    …………..hach……………….Entschuldigung : Es war ja von FAHRverboten die Rede, nicht von Flugverboten.

    KEROSIN ist ungleich unschädlicher als Benzin und Diesel, gell ?

  198. Wenn ein kleiner Verein zehn Millionen Dieselbesitzer gängeln kann, frage ich mich, warum 60 MIOs Deutsche Wahlbürger nicht diese Merkle gängeln können!

  199. „Cendrillon 28. Februar 2018 at 05:46

    Warum lässt sich der deutsche Michel von solchen Gestalten wie Jürgen Resch, Claudia Kemfert, KGE605, Barbara Hendricks, Rothzilla auf der Nase herum tanzen? Warum gibt es keinen Aufstand gegen diese Ökoterroristen? Warum schaut der deutsche Michel sehenden Auges zu wie die deutsche Wirtschaft systematisch vernichtet wird?“

    Die Frage wurde doch mit dem Wahlergebnis beantwortet. Es gibt unter den Wählern hier 87% Idioten. Asien wird es freuen, die haben uns eh in fast allen Gebieten schon abgehängt. Es ist das Jahr 18 des chinesischen Jahrtausends.

  200. Ist den Diesel- Kritikern eigentlich klar, das das E_Auto keine Alternative ist?
    Mit konventionellen Kraftwerken (Kohle, Gas, Diesel) beträgt der Wirkungsgrad inklusive Leitungs- und Ladeverlusten ca. 0,33. D.h., für einen 80kwh Akku zu laden, brauche ich ca. 240kWh Energie im Kraftwerk. Das sind umgerechnet etwa 24L Diesel oder das Äquivalent in Kohle oder Gas. Damit komme ich dann 300km weit. Macht einen Verbrauch von 8L/100km.
    Diese Kraftwerke kann man auch nicht einfach abschalten und wieder anfahren, so das sie im Hintergrund weiterlaufen müssen, um Schwankungen und Flauten abzusichern.
    Bei Gas und Dampfkraftwerken wird es ganz unwirtschaftlich, da sie auf kontinuierlichen Betrieb
    ausgelegt sind, um auch Wärme zu erzeugen.
    Wie sieht es eigentlich mit den Feinstaubwerten in Innenräumen aus, in Büros (Laserdrucker) und Industrieanlagen? Haben die Neureichen in ihren Super- KfW Niedrigenergiehäuser mal von ihren Galerien im Gegenlicht den Staub gesehen, der von den fußbodenbeheizten Räumen aufsteigt?
    Die ganze Diskussion: Wahnsinn at his worst.

  201. Gut so! Die blöde Masse lernt nur duch Schmerz.
    Wie gewählt, so geliefert!
    Da der Deutsche aber ohnehin so unglaublich reich ist, daß er dem strotzenden geldbeutel unbedingt erleichterung verschaffen muss, und ihm das durchfüttern von Millionen negro- und araboiden gestalten noch zu billig kommt, muss er erben sein Auto verschrotten und sich ein neues kaufen.
    Die Gesetze dazu macht er sich dann ja auch selber!
    Kein Mitleid! Also zahlt mal schön.

  202. Liebe autofahrende MELKKÜHE und Gängelungs-Opfer jener Politiker, die selbst „verboten“ gehören :

    Wenn ALLE das Auto eine Woche lang stehen lassen, nirgendswo mehr hinfahren, auch nicht zur Arbeit … dann renkt sich dieser höhere Blödsinn mit den „Fahrverboten“ ganz schnell wieder ein.

    Im Übrigen bin ich für die Umbenennung der „Bundesrepublik Deutschland“ in Absurdistan und die von „Berlin“ in Schilda.

    Mit der „Globalisierung“ hats sich dann auch erledigt : KEINE Weintrauben mehr aus Chile, KEIN Wein aus Italien, KEINE Bananen aus Mittelamerika mehr…….

    Künftig werden also Kohl, Karotten und Radieschen „aus heimischer Produktion“ den Essenstisch der Deutschen zieren.

    Das Ziel des früheren US-Finanzministers HENRY MORGENTHAU, Deutschland von einem Industrie.- in einen mittelalterlich anmutenden „Weide.- und Agrarstaat“ umzuwandeln kann dann abgehakt werden unter MISSION COMPLETED

  203. Cendrillon 28. Februar 2018 at 08:16

    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/rassismus-mehr-als-2200-angriffe-auf-fluechtlinge-im-2017-15471220.html
    Tschetschene verkloppt Marrokaner: „Angriff auf Flüchtlingsheim“.
    Oma verlässt für 5 Sekunden den schmalen Demostreifen der „Merkel-muss-weg-Demo“: „Angriff auf Flüchtlingsheim“.
    Ali zündet seine Matraze an: „Angriff auf Flüchtlingsheim“.
    Franz meint in einem Facebook-Kommentar, dass „das Boot voll sei“: „Angriff auf Flüchtlingsheim“.

    Hihi. Es ist übrigens GENAU so. Ich habe mir gerade die Antwort des Bundesinnenministeriums rausgesucht, etwas, was kein Schwanz aus der Lückenpresse für nötig hielt. Die haben nämlich alle den an dpa gegebenen Text der Linksfraktion übernommen. Am Ende des Dokuments hängt eine ellenlange Tabelle, in der alle Fälle 2017 einzeln aufgelistet sind, der interessanteste Teil des Ganzen. Und was steht da in monotoner Ellenlänge zu rund 2000 Fällen? Was das „Zähldelikt“ war?

    Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen

    Der Rest ist „Volksverhetzung“. Ein paar mal „Sachbeschädigung“ = Wand angemalt und „Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion“ = Silvesterknaller gezündet. Mehr war das nicht. Lächerlicher Popanz.

    https://kleineanfragen.de/bundestag/19/889-proteste-gegen-und-uebergriffe-auf-fluechtlingsunterkuenfte-im-vierten-quartal-2017

  204. Neulich der Bundes-Dumm-Michel zum Bundes-Schlafschaf :

    „So ein Mist aber auch, ich muß dringend einkaufen, kann aber nicht wegen Fahrverbot“

    „Ooooch, mich kratzt das nicht : Ich bestelle alles übers INTERNET…….“

  205. So, verachtete EU und verschissenes Berlin.

    Ich muss heute in unsere Mittelstadt zum Materialankauf mit Hänger. Ich werde dazu nicht den Euro 6 LKW, sondern meinen alten Hanomag Traktor verwenden. Diesen werde ich, aufgrund der fehlerhaften Zündung und der eisigen Temperaturen, im Stadtgebiet auch beim Parken laufen lassen. Und dies vor einer Außenstelle der Grünen die glücklicherweise sehr nahe dem Materiallager angesiedelt ist. Der alte Sauger braucht nur 25 Liter und die werde ich heute dort in Gasform bringen. Des Weiteren könnt ihr mich alle am Arsch lecken mit dieser verschissenen Politik. Aussitzende dumme Ossikuh – Du wurdest seit acht Jahren jährlich angemahnt etwas zu tun. Jetzt sind die Dieselfahrer schuld. Ich würde gerne mit den Worten einer ostdeutschen Aktionistin sprechen, aber die Wortwahl „Du dumme F….!“ ist strafbewehrt.
    Wie gesagt, leckt mich am Arsch. Ich fahre mit meinem Euro 4 der vor fünf Jahren an die 60.000 Euro kostete in jede Stadt in die ich will. Und wenn mich einer anhält, bin ich taubstumm.
    Ihr macht nicht mehr lange, dann treten hier franz. Verhältnisse ein. Dann werdet ihr aus euren Burgen gejagt, geteert, gefedert und an den Pranger gefesselt.
    Und der nächste Hammer ist schon unterwegs. Irgendwelche europäischen Flachpfeifen die keinerlei tech. Verständnis nachweisen können bringen neue Grenzwerte für Euro 7 in´s Spiel. Dann sollen die Autobauer diese Traumtänzereien umsetzen – und dies funktioniert nur durch Schummelei.
    Es geht um die Vernichtung Deutschlands. Wer dies noch nicht erkannt hat soll sich gen Mekka bücken !!!

    Wie gesagt – LECKT MICH AM MEINEM VERSCH…..HINTERN

  206. @Ehemals liberal :

    In Deutschland finden keine Revolutionen statt, weil es verboten ist, den Rasen zu betreten !

  207. Ehemals liberal 28. Februar 2018 at 09:19

    Vorbildlich! Genau so geht das. Diesen geballten Schwachsinn schlicht links liegen lassen.

  208. In Kiel und Hamburg sollte man schauen, ob nicht gerade ein Kreutzfahrtschiff im Hafen liegt, wenn gerade Fahrverbote ausgesprochen werden.

  209. Ist ja super. Deutschland schafft sich nicht nur ab sondern vernichtet sich auch selbst.
    Kein anderes Land in der EU ist so euphorisch bei Beschränkungen.
    Hier noch ein Artikel von der wissenschaftlichen Seite, was für ein Blödsinn das alles ist.
    Hätten die Richter vorher lesen sollen – können oder wollten sie wohl nicht oder waren politisch gebunden.
    https://www.aerzteblatt.de/forum/120300/Am-Arbeitsplatz-sind-950-Mikrogramm-NOx-8-h-am-Tag-40-h-die-Woche-zugelassen
    Wie schon ein anderer Kommentar schrieb: am Arbeitsplatz sind 950 Mikrogramm Stickoxyd zugelassen, auf der Straße nur 80. Wo liegt der Fehler?

  210. Stegner: (sinngemäß, inhaltlich korrekt wiedergegeben)
    „Ihre Partei ist schuld, dass in Deutschland an jedem zweiten Tag Flüchtlingsheime brennen!“

    Babieca 28. Februar 2018 at 09:11
    Der Bauch „weiß“ das schon lange.
    Aber es bedarf immer jemandes,
    der die Wahrheit ausspricht,
    vor allem,
    der sich die Mühe macht, e bissl zu recherchieren.

    Die Schnarchzapfen (wenn nicht Überzeugungstäter) der „Wahrheits-Presse“
    soll der Teufel holen.

  211. Wesentlich mehr Gewicht als die kleine Deutschen Umwelthilfe (DUH) hat der sogenannte Sachverständigenrat für Umweltfragen (SRU) in Berlin. Diese sich selbst befruchtende Organisation – mit höchst bezahlten Fachleuten – ist für alle relevanten politischen Entscheidungen maßgebend.

    Umweltrat empfiehlt nach Urteil zu Fahrverboten: blaue Plakette schnellstmöglich einführen und Dieselsubventionen beenden

    https://www.umweltrat.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2016_2020/2018_02_27_BVerwG_Fahrverbote.html

  212. Die Politik-Versager hätten viel früher reagieren müssen und den Diesel höher besteuern müssen. Aber eben auch im Gegenzug das Benzin weniger stark besteuern müssen! Dann hätten wir heute nicht 50% Diesel auf der Straße. Der Benziner hätte durch steuerliche Anreize den Diesel verdrängen können. Ich finde es richtig, dass die schmutzigen Diesel nicht mehr in Städte fahren dürfen, für Fußgänger, Anwohner und Radfahrer ist es unzumutbar! Und auch als Autofahrer nervt es mich, wenn ich hinter den alten Dieseln herfahre und ihre Abgase inhalieren muss.
    Hätte man alles schon längst einleiten sollen, dann hätte sich jeder darauf einstellen können.

  213. Was politisch nicht gewollt ist wird nicht umgesetzt!! Also! Eine Dreistigkeit gepaart mit Unverschämtheit, wie der GRÜNE Verein, gesponsort mit Steuergeldern und aus der KFZ-Zulieferindustrie die Dieselfahrer gängelt. Wenn jetzt die Diesel Gebrauchtwagen ins Ausland verkauft werden, kommt ein ganz großer Teil doch zurück mit Nummernschildern aus den östlich angrenzenden Ländern. Was wurde gewonnen? NICHTS!
    Auffällig ist auch, es werden wieder einmal Fahrer in Deutschland gegängelt. Wie sieht es denn in den EU – Nachbarländern aus? Da redet kein Mensch von. Wieder einmal ein Beweis für die Gültigkeit von EU-Gesetzen oder Vorschriften. Wann hören unsere Politiker endlich auf, sich erpressen zu lassen? Aber was sage ich. Das Establishment und die entsprechenden Politbanditen sind überall vernetzt! Kotzübel wird es mir. Deutsche Konzerne überweisen Milliarden in die USA als Strafgelder! Wir werden in den Hintern getreten. Seht doch selbst zu, wie das geregelt wird! Das war’s dann! Sowas von geballter Blödheit, verpackt in gut strukturierter „DAFÜR BIN ICH NICHT ZUSTÄNDIG“ oder „MEIN RESSORT HÖRT HIER AUF“ ist doch klassisch für unsere Politik und Lobbyarbeiter. Neben den verkauften Stahlwerken und geschlossenen Gruben wird sicher bald auch die KFZ – Industrie bluten. 1 Mio. moslemische Gäste und 300.000 Arbeitslose mehr. Wir haben es ja. Deutschland als Zahlmeister der EU wird ausfallen! Der Traum von der EU ist ausgeträumt. Ihr ROT/GRÜNE LINKE Politmischpoke passt gut auf.

  214. Ehemals liberal 28. Februar 2018 at 09:19

    ………………………………………………………………………………………

    Sehr gut. Bitte erkundigen, wo in ihrer Stadt der nächste AfD Vortrag oder AfD Stammtisch stattfindet. Dort sind sie immer gern gesehen auch wenn sie mit dem Bulldog anreisen.
    Mitmachen ist wichtig.

  215. Babieca 28. Februar 2018 at 09:11
    Cendrillon 28. Februar 2018 at 08:16

    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/rassismus-mehr-als-2200-angriffe-auf-fluechtlinge-im-2017-15471220.html
    Tschetschene verkloppt Marrokaner: „Angriff auf Flüchtlingsheim“.
    Oma verlässt für 5 Sekunden den schmalen Demostreifen der „Merkel-muss-weg-Demo“: „Angriff auf Flüchtlingsheim“.
    Ali zündet seine Matraze an: „Angriff auf Flüchtlingsheim“.
    Franz meint in einem Facebook-Kommentar, dass „das Boot voll sei“: „Angriff auf Flüchtlingsheim“.

    Wieviele Täter wurden ermittelt? Wieviele neutrale Zeugen gibt es?
    Einige linke Bundesländer wie Berlin behandeln Flüchtlinge die angegriffen wurden besonders sensibel. Asylanträge gehen schneller durch, es wird nicht abgeschoben

  216. Bei der ganzen Anti-Diesel-Kampagne kam man sehr schön sehen wir die Propagandamaschine funktioniert.

    Phase 1:
    Es wird in den Medien in verschiedener Form (Nachrichten, Dokumentationen und „wissenschaftliche Veröffentlichungen“) hier und da über eine längere Zeit das Bewusstsein für ein „Problem“ geweckt. Damit wird zunächst der Bildungsbürger geimpft. Die anderen lesen noch den Fußballteil in der Bildzeitung.

    Phase 2:
    Es werden Richtwerte für Feinstaub und Stickstoffoxyde so fest gelegt, das die Einhaltung diese technisch fast nicht umsetzbar sind. Das wird so ganz neben bei unterschwellig in den Nachrichten gebracht. Zielgruppe sind dieses mal alle Bevölkerungsschichten aber auf der Ebene des Unbewussten

    Phase 3
    Mit irgendwelchen „Skandalen“ (z. B Mogel-Software) werden Verstärkt Kampagnen gefahren. Dieses mal steht es auch in der Bildzeit auf der ersten Seite. Parallel dazu zeigt man uns in genau dafür angefertigte Dokumentationen wie gefährlich Dieselabgase sind ( eine Experte mit weißem Kittel zeigt uns im Fernsehapparat eine schwarze Lunge). Zielgruppe sind wieder alle Bevölkerungsschichten aber diesmal auf der bewussten Ebene. Ab hier kommt werden dann Elektroautos beworben.

    Phase 4:
    Das androhen von Maßnahmen wie z.B. Fahrverboten für Dieselfahrzeugen im Innenstadtbereich bei Überschreitung der örtlichen Grenzwerte in der Luft. Hierbei werden die Grünen (z. B. Herr Kretschmann, Ministerpräsident von Baden-Württemberg) als Sprachrohr benutzt, mit einem Verbot für Dieselfahrzeuge in der Innenstadt von Stuttgart ab 2018. Diese wird weitgehend Unterschwelligen verbreitet.

    Phase 5:
    Die Katastrophe, die Grenzwerte wurden deutlich überschritten es feuert aus allen Propagandarohren nach der Tagesschau kommt ein Brennpunkt. Und am gleichen Abend (also gestern) kommt um 21:00 Uhr auf „Quarks & Co.“ eine zufällig zu diesem Zweck angefertigte populär „wissenschaftliche“ Sendung wie böse doch das Dieselauto ist.

    Es ist schon erstaunlich in was für einer kurzen Zeit die öffentlich-rechtlichen Medien eine 45 Minuten lange Sendung zeitgleich aus dem Boden stampfen. Oder haben sie diese nur aus der Schublade geholt?

    Wie sich jetzt die Phase 6 (die Umsetzung) gestaltet wird sich zeigen. Zum Teil liegt es auch an uns. Wenn sich alle Autofahrer wie Diesel-EURO-6 und die Benziner mit den anderen Dieselfahren solidarisieren wird es mit der Umsetzung nicht ganz leicht.

  217. Es muss nicht verständlich und glaubhaft sein, was irgendwelche Professor(innen) Doktor(innen) veröffentlichen bzw. absondern. Der Arbeiter- und Bauernstaat kommt. Welche Ideologien seit langem verbreitet werden bzw. werden dürfen, ohne das sich jemand darüber aufregt ist schon sehr traurig. Aber als ganz normaler Bürger die Meinung öffentlich sagen, bedarf bald der Genehmigung der zuständigen Dienststelle der Stasi-Ableger. Was seit IHR doch für eine verlogene am langen Band geführte Schicht.
    Amerikanische Verhältnisse haben wir ja schon in vielen Bundesländern. Es kommt noch schlimmer.

  218. Wie viele von den Dieselbesitzern haben denn die linken ökofaschistischen Altparteien gewählt? eine gewisse Schadenfreude will ich nicht verleugnen. Übrigens, diese „Umwelthilfe“ wird vom Staat finanziert.

  219. Babieca 28. Februar 2018 at 09:11

    Cendrillon 28. Februar 2018 at 08:16

    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/rassismus-mehr-als-2200-angriffe-auf-fluechtlinge-im-2017-15471220.html
    Tschetschene verkloppt Marrokaner: „Angriff auf Flüchtlingsheim“.
    Oma verlässt für 5 Sekunden den schmalen Demostreifen der „Merkel-muss-weg-Demo“: „Angriff auf Flüchtlingsheim“.
    Ali zündet seine Matraze an: „Angriff auf Flüchtlingsheim“.
    Franz meint in einem Facebook-Kommentar, dass „das Boot voll sei“: „Angriff auf Flüchtlingsheim“.

    Hihi. Es ist übrigens GENAU so. Ich habe mir gerade die Antwort des Bundesinnenministeriums rausgesucht, etwas, was kein Schwanz aus der Lückenpresse für nötig hielt. Die haben nämlich alle den an dpa gegebenen Text der Linksfraktion übernommen. Am Ende des Dokuments hängt eine ellenlange Tabelle, in der alle Fälle 2017 einzeln aufgelistet sind, der interessanteste Teil des Ganzen. Und was steht da in monotoner Ellenlänge zu rund 2000 Fällen? Was das „Zähldelikt“ war?

    Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen

    Der Rest ist „Volksverhetzung“. Ein paar mal „Sachbeschädigung“ = Wand angemalt und „Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion“ = Silvesterknaller gezündet. Mehr war das nicht. Lächerlicher Popanz.

    https://kleineanfragen.de/bundestag/19/889-proteste-gegen-und-uebergriffe-auf-fluechtlingsunterkuenfte-im-vierten-quartal-2017

    Klasse. Sollte man einer genauen Analyse unterziehen.

    14.01.2017 Meiningen TH Schwere Brandstiftung § 306a StG

    Nichts zu finden über Google

  220. Ja, und wie viele Bürger sterben jährlich in Krankenhäusern aufgrund multiresistenter Keime? Das dürften auch über 20000 sein. Dieses Problem könnte man auch gut mit angemessener Hygiene verhindern, aber dazu fehlt das Geld im reichen Deutschland.
    Und dann noch die ganzen Umweltgifte wie Glyphosat usw. Daran versterben auf längere Sicht viel mehr Bürger als an Stickoxyden oder Feinstaub. Wo ist hier die Umwelthilfe.
    Was hier betrieben wird, ist ein Krieg gegen die deutsche Automobilindustrie.

  221. @blume nkohl

    Wie ich bereits schrieb sind die Grenzwerte sehr wohl einzuhalten. Die Nachrüstung hätte privat 1500,- gekostet und die Autoindustrie hätte es sicher nich billiger bekommen.
    Dobrindt hat gepennt wie alle seine Vorgänger . Die Industrie hat euch, die Käufer, betrogen und will euch mit garantielosen Updates abspeisen und ihr schluckt das und beschuldigt die UH oder Grüne. Völliger Unsinn.

  222. Ich kann zwischen der Abmahnpraxis der DUH und der Schutzgelerpressung der Mafia keinen Unterschied erkennen.

  223. @Babieca

    https://kleineanfragen.de/bundestag/19/889-proteste-gegen-und-uebergriffe-auf-fluechtlingsunterkuenfte-im-vierten-quartal-2017

    Toller Link. Ich bin gerade am Recherchieren. Ein aufgeführter Fall „Brandstifung im Flüchtlingsheim“ war in Wirklichkeit ein unbedeutender Brand in einem Altbau, der gerade renoviert wurde und dem u.a. auch Flüchtulanten wohnte. Das Verfahren wurde eingestellt da keinerlei Beweise für Brandstiftung vorhanden.

    Wirklich toll diese Bundesregierung, die LKAs, Verfassungsschmutz und der Rest der Blase. Nichtmal „Polizei“ können wir mehr.

  224. Rabiator 27. Februar 2018 at 23:31

    99,7 Prozent der Mitglieder des Weltklimarates sind KEINE Wissenschaftler, sondern glänzend mit Angstmacherei verdienende Politiker, Funktionäre, Umweltvereins-Meier – Großverdiener, inklusive zweimal jährlich garantiertem und bezahltem Sonnenurlaub, mal für 10.000, mal für 5000 “Wissenschaftler”. Businessclass, natürlich. CO2? Nicht, wenn GRÜNE Engel fliegen …

  225. Feinstaub ist ganz real, verursacht Lungenkrebs. Die meisten Diesel, merkt man, sind ja recht sauber, aber jeder 20igste, da bereut man dann den Atemzug, den man dahinter gemacht hat. Vermutlich hätte ein entsprechender Feinstaub Ausstoß Grenzwert in Verbindung mit jährlicher ASU das Problem behoben. Dafür war Herr Dobrindt und seine Truppe zu dusselig.

  226. @Marmorkuchen

    Marmorkuchen bei meinem Kommentar „@blumenkohl 28. Februar 2018 at 09:52“
    geht es nicht um irgendwelche Schuldzuweisungen. Es geht um die Funktionsweise der Propaganda. Man kann natürlich einwenden diese Darstellung in 6 Phasen ist zu grob. Ja das mag sein ich hatte jetzt auch nicht vor gehabt innerhalb von 20 Minuten eine tiefgreifende komplexe Doktorarbeit über die Propaganda zu schreiben. Dieses Phasenmodel ist nur eine Arbeitshypothese es soll damit nur aufgezeigt werden wir die Herde über die Medien in die bestimmte Richtung getrieben wird.

    Und das die Luft in den letzten Jahren in den Ballungsgebieten immer besser geworden ist kann jeder selber sehen. Zum Beispiel hat es früher nicht so ein ausgedehntes Flechtenwachstum auf den Bäumen in den Innenstädten gegeben. Die langen Nebelperioden im Herbst u.Winter wo man die andere Straßenseite nicht sehen konnte gibt es auch nicht mehr. Genauso ist Niesellregen fast nicht mehr vorhanden. Oder im Sommer die Regenschauer mit den dicken Tropfen das gab es früher auch nicht. Das alles sind Anzeichnen für saubere Luft.

  227. Wir sind auf dem Weg zu einem Drittweltland! Die Grünen können auf allen Ebenen ihre Ideologie durchboxen, obwohl sie seit vielen Jahren nicht mehr in der Regierung sind. Natürlich wird auch die Wachtel nichts dagegen haben. Tausende von Betrieben werden in den Ruin getrieben. Millionen von Dieselfahrern werden de facto enteignet, obwohl man ihnen noch bis vor kurzem gesagt hat, dass sie doch Diesel fahren sollen aus Umweltgründen.

  228. Nun hat man endlich das Thema gefunden welches das Potential hat, die Migrationskrise als Thema Nr. 1 der Mittelschicht zu verdrängen.

  229. Weniger meckern und mehr forschen! Dem Auto der Zukunft ist es Wurscht, ob es ein Diesel oder Benziner ist. Da werden die Abgase nicht in die Luft geblasen, sondern chemisch verfestigt und beim Tanken abgegeben. Allerdings braucht es dazu eine Kanzlerin, die etwas von Naturwissenschaften versteht!

  230. Enteignungen wie 1933 weit hergeholt bei Zuwiderhandlungen in Konzentrationslager Deportieren ?

  231. Cendrillon 28. Februar 2018 at 10:36

    https://kleineanfragen.de/bundestag/19/889-proteste-gegen-und-uebergriffe-auf-fluechtlingsunterkuenfte-im-vierten-quartal-2017
    Toller Link. Ich bin gerade am Recherchieren. Ein aufgeführter Fall „Brandstifung im Flüchtlingsheim“ war in Wirklichkeit ein unbedeutender Brand in einem Altbau, der gerade renoviert wurde und dem u.a. auch Flüchtulanten wohnte. Das Verfahren wurde eingestellt da keinerlei Beweise für Brandstiftung vorhanden.

    Ja, das ist der Knaller. Irgendwo in dem Text vorher, in der Antwort, sagt das BMI ausdrücklich, daß es diese Daten ungeprüft so übernimmt, wie sie von den Kommunen als „rechte Verdachtsfälle“ eingestuft werden. Und weist ausdrücklich darauf hin, daß es die Fälle weder überprüft, noch verfolgt, ob das Verfahren eingestellt wurde. Es ist hochgradig lächerlich.

    S. 1 im Dokument:

    Dem Bundeskriminalamt (BKA) werden im Rahmen des Kriminalpolizeilichen Meldedienstes – Politisch motivierte Kriminalität (KPMD-PMK) jene Straftaten gemeldet, die seitens der zuständigen Landespolizei als politisch motiviert bewertet wurden. Nachfolgend sind jene ausgewiesen, die erkennbar im Zusammenhang mit der Asylthematik stehen.

    Also eine rein subjektive Einordnung mit massiven Manipulationspotential. Wie ja deine Nachrecherchen schon ergeben haben.

    S. 4 im Dokument:

    Beim KPMD-PMK handelt es sich um eine Eingangsstatistik. Die Länder sind nicht verpflichtet, das BKA über den Verfahrensausgang dortiger Strafverfahren zu informieren. Aus diesem Grund kann durch das BKA keine Aussage zum Stand bzw. Ausgang der Strafverfahren getroffen werden.

    Also: Im Zweifel erst mal rächtz zuordnenen, und dann, wenn sich der Popanz als haltlos erweist, vornehm darüber schweigen. Hauptsache die Statistik zeigt, daß jeden Tag von Deutschen mindestens Drölfmillionen Flüchtulantenbuden abgefackelt und werden und Deutsche Mohammedaner sprengen.

    Perfide.

  232. @ blabulus 27. Februar 2018 at 20:47
    Bin ich der Einzige, der sich fragt, wie lange sich die Leute in diesem Land das eigentlich noch gefallen lassen werden?

    Nein.

  233. Da muss ich mich jetzt aber ein bisschen wundern, dass hier alle Kommentatoren unisono der gleichen Meinung sind: Kein Dieselfahrverbot unter Hinweis darauf, dass auch Kreuzfahrtschiffe, Flugzeuge und resistente Krankenhauskeime die Luft verpesten und die Grenzwerte aus der Luft gegriffen sind. Da kann ich nur Fröhliches Dahinscheiden wünschen! Es gibt doch anscheinend auch saubere Dieselfahrzeige, allerdings kosten die dafür notwendigen Ausrüstungen Geld. Und worum es hier geht, ist doch ein gigantischer Betrug. Da ist die Einhaltung der Abgasvorschriften mit fast lächerlichen Werbefilmchen beworben und versprochen worden. Wenn jetzt aufgrund falscher Zusagen ein Nutzungsverbot kommen sollte, sind die Verursacher schuld, in deren Fahrzeugen mit Softwaremanipulationen betrogen worden ist, von denen sie aber alle nichts gewusst haben wollen. Wahrscheinlich sind die Fahrzeuge von russischen Hackern manipuliert worden. Eigentlich saukomisch, dass die Herren und Damen von den Vorständen nichts davon gewusst haben wollen, dass in ihrem Betrieb scheinbar der Stein der Weisen gefunden worden ist. Das sind die Urheber, an die man sich wenden muss. Leider sind in dem Rechtsstaat Deutschland Sammelklagen nicht möglich. In den USA müssen danach die Hersteller jeden Einzelnen entschädigen bei überschaubarem Prozessrisiko, und VW bezahlt dafür mit den Händen an der Hosennaht Milliarden an jeden Betrogenen. In Deutschland verfestigt sich z. Zt. eine Art legaler Kriminalität. Und ein anderes sehr wichtiges Indiz ist die Bevölkerungsdichte, mit deren Anwachsen unter Führung von Frau Merkel Verschiedenes und nicht nur das individuelle Autofahren bald nicht mehr möglich sein wird. Ich verweise auch auf das, was der ehemalige sächsische Ministerpräsident Biedenkopf kürzlich zum Verlust ehemals deutschen Wohlstandes gesagt hat. Und was sprach dazu Zarathustrata „Den Deutschen ist es noch nie so gut gegangen wie im Augenblick“. Naja, wenn man aus der Uckermark kommt.

  234. So ein Schwachsinn! Erst wird der Diesel wahrheitswidrig zur Lösung der Schadstoffbelastungsprobleme erklärt, jetzt eben so wahrheitswidrig zum Problem.

    Die Umwelt wird vor allem in der dritten Welt geschädigt. Sollen mal zu uns kommen, die Entscheider, da sehen sie was! Ich glaube, man will vom Oel weg (grundsätzlich, so weit möglich richtig) und in ein Phantasieland in dem die angeblichen Umweltprobleme gelöst sind. Die Technik hat noch keine brauchbaren Lösungen. Verblödung oder Plan dahinter?

  235. kann mich erinnern , als damals wohl clinton die rhein main airbase besuchte durften längere zeit überhaupt keine autos fahren .wohl aus sicherheitsgründen. es war sogar nieselwetter. die luftmessungen ergaben: die luft wurde schlechter… man sagt auch: politik ist nach schwierigkeiten ausschau halten . sie falsch zu beurteilen. mit ungeeigneten mitteln gegenanzugehen.

  236. westwoodtom 28. Februar 2018 at 09:03; Da hast du aber noch einiges vergessen. Erstmal die Leitungsverluste, die werden sich so in der Gegend von 15% bewegen, je nachdem wie nahe man am nächsten Trafo ist. Und dann musst du in einen Akku immer das 1,4 fache reinstecken, was rausgeholt werden kann. Das ist so bei PB, Ni-CD, und LI-Ion oder was da momentan als neuestes Schweinchen durchs Dorf getrieben wird. Eventuell wird der Strom der am Tag produziert wurde, auch noch zwischengespeichert,
    Da weiss ich nicht, wie hoch der Verlust ist, es würde mich aber nicht wundern, wenn der Wirkungsgrad nochmal schlechter als bei der Erzeugung mittels Dampfturbine ausfällt.

    Babieca 28. Februar 2018 at 09:11; Da sind wahrscheinlich in ner halben Sunde in Haramburg G7 mehr Verbrechen begangen worden, als über s ganze Jahr an fremdenfeindlichen Straftaten herbeifantasiert wurde.
    Bei vielen solchen Sachen besonders Verwendung verfassungsfeindlicher Zeichen. Ich interpretier das mal als Hakenkreuz, SS-Runen und ähnliche Gemälde, möglicherweise auch schon Merkel muss weg auf ein Plakat gemalt, das wird doch automatisch schon rechts in die Schuhe geschoben, auch wenn der Täter nicht bekannt ist. Bei Diebstählen liegt die Aufklärungsquote im einstelligen Prozentbereich. Zweifelhaft, dass irgendwelche Schmierereien eine höhere Quote haben. Schliesslich, Farbdosen haben keine DNA, und so schlau werden selbst schon die linken sein, dass die nicht an nem Tag, an dem der Boden feucht ist, sowas hinmalen. Es gab ja mal vor 10 JAhren oder so nen Vorfall, da waren wir ganz knapp davor, dass Hitler die Macht ergriffen hat. Da haben rechte (wirklich??) Chaoten in München Bogenhausen 24 Autos mit in den Lack gekratzten Hakenkreuzen verziert. 24 fremdenfeindliche Straftaten auf einen Sitz, wer bietet mehr?

    stuttgarter 28. Februar 2018 at 09:38; Erklär doch mal eben mit ein paar eigenen Worten, warum ein Motor, der bei gleicher Leistung nur rund die Hälfte eines mit Benzin betriebenen verbraucht, viel mehr Dreck rauspustet.
    Vielleicht anhand einiger chemischer Formeln, wenns geht. Der Hinweis auf irgendwelche knapp 100 JAhre alte Bulldogs oder Lieferwagen ist nicht zielführend.

  237. Ich kann nur hoffen, dass die Diesel-Problematik sich als ein wichtiger Baustein herausstellt, das Merkel-Regime hinwegzufegen.

    Jetzt geht es auch an das Eingemachte beim typischen Merkel-Wähler, der als Folge der Merkel’schen Machtsicherungstechnik unvermittelt ausgeraubt wird.

    Denn ursächlich ist es in erster Linie Merkel, die diesen katastrophalen Zustand herbeigeführt hat. Mit einer Kumpanei und einer Distanzlosigkeit zur Autoindustrie.

    Die Bosse der Automobilindustrie hätten nicht im Traum daran gedacht, so dreist zu betrügen, wenn sie darin nicht vom Merkel-Regime bestärkt gewesen wären.

    Es ist seit Jahren ein offenes Geheimnis, dass die offiziellen Abgaszahlen der Autoindustrie so betrügerisch sind wie die offiziell verkündeten Hartz 4 Zahlen. Statt dass Dobrindt seine Hausaufgaben gemacht hätte, den lange bestehenden und in den USA belegten Zweifeln nachzugehen, wiegelte er stets ab und schüttete stattdessen lieber das Füllhorn über Merkels Wahlkreis aus, wo 83 von 420 Millionen bundesweit allein in Merkels Wahlkreis für den Internet Ausbaue gestopft wurden.

    Da Dobrindt noch die Maut-Problematik an der Backe hatte, paßt hier das deutsche Sprichwort „Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus“.

    Und Daimler-Chef Zetsche traf sich mit Merkel im Ludwig-Ehrhard-Haus in Berlin zum disreten Ausloten, wieviel der Autoindustrie im Rahmen der „Elektro-Mobilität“ von Merkel als Steuergeld zugschustert werden kann. Die schon seinerzeit dikskutierten Diesel-Betrügereien scheinen keine Rolle gespielt zu haben.

    Vielmehr war es Merkel wichtig, nicht das Diesel-Thema zu berühren sondern für ihre illegale Migration einen prominenten Fürsprecher zu gewinnen.

    Brav und faktenfrei erzählte Zetsche nach dem Treffen dann auch Staatsfunk und Lumpenpresse zur Verbreitung, Merkels Gäste würden ein neues Wirtschaftswunder verursachen, was ohne Prüfung der Sujbstanz besagte Merkel-Transmissionsriemen auch in entsprechender Stückzahl verbreiteten.
    .

  238. Genauso ist es auch wenn Rote Konnektion eine Behörde für sich zum EInschreiten bringt, wie das derzeit in Wien22 der Fall ist und die Bezirksverwaltung MBA22 gegen einen unliebsamen Nachbarn in Stellung bringt
    und somit rote Privatinteressen durch öffentliche rote Behördenaktivität vertreten werden.
    Mit der Behauptung, es handle sich um unerlaubt gelagerten „Gefährichen Abfall“ , erzwingt diese Bezirksbehörde MBA22 die Enteignung von Privateigentum und Motorrad, Rasenmäher, Kettensäge, Brennholz, usf. werden zugunsten der städtischen Trödelei MA48 enteignet, wie dies mit Ankündigung zur
    Zwangsvollstreckung geschehen möchte.

  239. Es sind Geschäftsinteressen von Grünen Gangstern, welche derart sich durch Meinungsmanipulation ihre Vorteile aus einer Politischen Aktion erhoffen.
    Es darf der gut entwickelte Dieselmotor nicht durch solche Panausen in dessen Existenz geschädigt werden,
    denn eine Änderung in Form EVs kommt sowieso und es ist in etwa derselbe Vorgang, als Merkel die gut arbeitenden AKWs beseitigen ließ, einfach verbrecherisch.

  240. Schlampiger Staat und heilloses Durcheinander

    Gestern erzählte ein Fachmann im Fernsehen, unter realistischen Betriebsannahmen wäre unter Umständen eine Euro 4 PkW hinsichtlich der Schadstoffwerte günstiger als ein Euro 5 PkW.

  241. Nochmals zur Wiederholung, vor allen Dingen das was uns Politik, Lügenmedien und auch der gestrige Gerichtsbeschluss verschweigt:
    Es gibt bis heute kein Gesetz, das Schadstoffausstoss aller Art während der Fahrt begrenzt.
    Autolobbyisten und unsere Politgangster (man nennt sie immer noch Parlamenmtarier) haben ihre Kunden und Bürger gemeinsam um sparsamen Verbrauch und schadstoffarme Luft betrogen indem man uns ein Gesetz zur Begrenzung des Schadstoffausstosses auf dem Prüfstand als verbrauchsparend und luftreinhaltend vorlog.

    Was täuscht das Gericht mit diesem Beschluss vor?
    Den Schutz unserer Gesundheit.
    Und was verursacht dieses Gericht mit diesem Beschluss?
    Enteignung der privaten und öffentlichen KFZ-Besitzer, Vernichtung von privatem und auch öffentlichem Vermögen in grossem Mass, zusätzlichen Energie- und Resourcenverbrauch, vor allem aber weitere Umsatz- und Gewinnsteigerungen für Unternehmen.

    Erinnert sich noch jemand an die „Abwrackprämie“? Sie ist noch keine 10 Jahre alt, ihr Erfolg ist so schnell verflogen wie sie beschlossen wurde und deutsche Opelwerke sind trotz immer wieder erneuerten Erfolgsmeldungen noch lange nicht aus dem Schneider.

    Nun wollen wir mal in aller Ruhe abwarten was man in ca 10 Jahren über diesen Gerichstbeschluss erzählen wird und vor allem wie lange Diesel der Euro-Norm 6 gefahren werden dürfen, – maximal so lange bis die Industrie zur Unterstützung unserer Politik wieder eine neue Unsatz- und Gewinnverstärkung nötig hat.

  242. „Stickoxide entstehen auch aufgrund natürlicher atmosphärischer Vorgänge. Bereits 1997 kam eine Studie von Colin Price und seinen Kollegen zu dem Ergebnis, dass Blitze ganz erheblich zur Erzeugung von Stickoxiden in der Atmosphäre beitragen. Sie gingen dabei davon aus, dass weltweit pro Sekunde zwischen 60 und 120 Blitze auftreten, jahres- bzw. monatsabhängig.[6] Blitze entstehen vor allem über Land, und ihre Häufigkeit nimmt bei steigenden Temperaturen zu. Da sich aus den Stickoxiden zusammen mit Wasser Nitrate bilden, sind Blitze damit auch eine sehr bedeutende natürliche Quelle für die „Stickstoffdüngung“ von Wildpflanzen bzw. Plankton, die elementaren Stickstoff nicht verstoffwechseln können.“

    https://de.wikipedia.org/wiki/Stickoxide#Nat%C3%BCrliche_Quellen

    „Lachgas“:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Distickstoffmonoxid

    Die wahren Umwelthelden sind die Lenker von Fahrzeugen mit großvolumigen Motoren.
    Ihre CO2-Produktion ist der lebenswichtige Atmungsstoff unserer Pflanzen, die wiederum
    Sauerstoff produzieren.

    Hinter all dem Gedöns steckt der angestrebte Reibach,
    Stichwort „Emissionshandel “,
    dies stellt ein ähnliches (angestrebtes) Druckmittel dar wie “Der grüne Punkt“,…Konsorten,
    wie Abmahn- und sonstiges Zeugs.

    P.s.:
    Natürlich ist die Sache nicht „eindimensional“:
    Da ist der Wwirtschaftskrieg der USA,
    der amerikanischen Autoindustrie und der anderer Nationalitäten.
    (Weltmarkt- und Technolgieführer in Sachen Diesel ist wohl Deutschland)

    Da sind „Die Grünen“, angekommen an einem Punkt, Närrisches durch noch mehr Wahnsinn
    retten zu wollen, ehe sie sich alternativlos verabschieden,….

    …un da ist de Winfried,
    der „braucht halt e g´scheits Auto“.

  243. Wirtschaftskreig
    Technologieführer
    „(Weltmarkt- und Technologieführer in Sachen Diesel ist wohl Deutschland)“
    Das „wohl“ können wir „wohl“ streichen.

  244. „Daran versterben auf längere Sicht viel mehr Bürger als an Stickoxyden oder Feinstaub.“
    ***************
    Da werden irgendwelche „Grenzwerte“ festgelegt und die ganze Autowelt hat stramm zu stehen und der Bürger zu bezahlen. Merkel und ihre Vasallen müssen sich ja nicht um neue Fahrzeuge sorgen.
    Wo bitte sind die wissenschaftlichen Beweise für „Feinstaub“ usw und was sagen sie überhaupt?
    Eine „Verkehrswende“ genauso wie die „Energiewende“ ohne Plan von heute auf morgen. Erstmal „Grenzwerte“ um Zehnerpotenzen hinauf oder herabsetzen. Faktor 10 bei diesen Werten heißt auch 10 mal so gesund?
    Sand in die Augen der Bürger auf allen Gebieten!
    „Niemand wird etwas weggenommen“?!!!!

  245. crafter 28. Februar 2018 at 11:33

    Ich kann nur hoffen, dass die Diesel-Problematik sich als ein wichtiger Baustein herausstellt, das Merkel-Regime hinwegzufegen.

    Jetzt geht es auch an das Eingemachte beim typischen Merkel-Wähler, der als Folge der Merkel’schen Machtsicherungstechnik unvermittelt ausgeraubt wird.

    Denn ursächlich ist es in erster Linie Merkel, die diesen katastrophalen Zustand herbeigeführt hat. Mit einer Kumpanei und einer Distanzlosigkeit zur Autoindustrie.

    Die Bosse der Automobilindustrie hätten nicht im Traum daran gedacht, so dreist zu betrügen, wenn sie darin nicht vom Merkel-Regime bestärkt gewesen wären. “

    Das sehe ich ebenso. Es ist eine Küngelei zwischen Politik und Autoindustrie. Die Oberen haben genau gewusst, dass sie bei dieser Schummelei keine Strafen zu befürchten haben. Dafür spielt die Autoindustrie auch schön mit bei der politischen Multikulti-Umvolkung. So gut wie keine Autowerbung mehr, wo nicht ein Migrant zu sehen ist. Es ist das gleiche abgekartete Spiel wie bei den Banken. Auch dort haben die Verantwortlichen gewusst, dass sie für ihr Missmanagement nicht gerade stehen müssen und die Steuerzahler die Verlust übernehmen. Gerade wieder ein aktueller Fall. HSH-Nordbank wird für ca. 1 Milliarde Euro an Investoren verkauft. Für den deutschen Steuerzahler bleibt ein Schaden von mehreren Milliarden Euro.

  246. Das Interessante,

    bisher gibt es KEINEN einzigen
    durch Feinstaub oder Dieselabgase
    im täglichen Umfeld verursachten Toten.

    ?

  247. Man stelle sich vor, viele Handwerksbetriebe müssen sich neue teure Fahrzeuge zulegen. Für die Kunden bedeutet dies eine extreme Kostensteigerung. Dabei kostet eine Arbeitsstunde bereits heute im Schnitt 50 Euro.

  248. Wir haben es alle kommen sehen und seit heute ist es amtlich: Das Bundesverwaltungsgericht hat Zugunsten der DUH entschieden und damit den Kommunen das Recht zugesprochen Fahrverbote zu verhängen.
    Zunächst könnte mich das als Fahrer von Benzinern freuen, da sich der Verkehr um bis zu 60% reduzieren könnte.-
    Aber wer genau hinsieht, der wird erkennen, das hiermit der Individualmobilität entgültig der Genickschuß verpasst wurde. Denn um den ‚Luftreinhalteplan‘ umzusetzten und die -willkürlich von der EU festgelegten- Grenzwerte einzuhalten, wird es in Zukunft auch alle anderen Fahrzeuge treffen, sogar die Elektroautos. Stichwort: Feinstaub.
    Der Durchgepeitschte von der sogenannten Deutschen Umwelthilfe, Jürgen Resch, selbst ein vielfliegender Heuchler vor dem Herrn, feixt schon rum.
    LKW, gewerbliche Kleintransporter und Busse werden weiterfahren dürfen, aber die Hauptlast werden die privaten PKW Nutzer zahlen müssen.
    Vom Wertverlust ihrer Fahrzeuge abgesehen und als Opfer einer vorsätzlichen Täuschung (Schummelsoftware/Abschaltsysteme) steht der Bürger vom Rechtsstaat verlassen in der Wüste. Keine Klagemöglichkeit, keine Nachrüstung durch die Hersteller, kein finanzieller Ausgleich durch die Betrüger.

    Wer glaubt das die Ökofaschisten jetzt Ruhe geben dem sollte bewusst gemacht werden, daß die Verbotsfraktion aus Grünkorea auch Fleischkonsum als Klimakiller anprangert, genauso wie Stromverbrauch und Heizen.
    Und so sieht dann die Zukunft aus, die uns die Bessermenschen bauen möchten:
    Biodeutsche müssen um 5.00 Uhr aufstehen um die 15km zur Arbeit mit dem Fahrrad bei -12 Grad zu schaffen.
    Vom kargen Lohn müssen 60% als Steuern und Abgaben für die Vollversorgung der bunten Neubürger, der Planstellen für Sektenmitgliedern (Juchtenkäferbeauftrage/ Gleichstellungsbeauftragte etc.) und Genderunsinn abgeführt werden.
    Biodeutsche dürfen dann mit einem Lied auf den Lippen abends mit Rad wieder 15km nach Hause fahren um dann bei Tofu und veganem Grünkernbratling frierend im Dunkeln zu sitzen.
    DANN sind die Bessermenschen vielleicht endlich zufrieden.

  249. meinetwegen kann Schland alles verbieten . Werde da so wie so nicht hinfahren. aber mein DB190D 2 liter mit Schaltgetriebe bj 91. ist wunderbar!

  250. Dieser Verein, der sich Deutsche Umwelthilfe nennt, hat (je nach Quelle) etwa 250 bis 300 Mitglieder.
    Besteht denn nicht die Möglichkeit der feindlichen Übernahme?
    Es treten etwa 1000 bis 1500 Dieselbesitzer dort ein – darunter noch einige Juristen – und beschließen bei der nächsten Hauptversammlung ganz einfach die Auflösung.
    Deutschland wäre um eine unnütze Organisation ärmer.

  251. hoppsala 27. Februar 2018 at 20:54
    Im Prinzip geht es nur um etwas. Deutschland als Autoherstellerland zu vernichten.

    ————–
    Mit der Auslagerung der Zulieferungsindustrie der Autobranche durch die Autoindustrie in billige Drittländer und den selbst verschuldeten Abgasskandal hat die deutsche Autowirtschaft sich selbst die Beine weg gehauen. Das Gejammere Deutschland mit seinen überhöhten Autopreisen soll als Autoherstellerland vernichtet werden ist das Ergebnis von Misswirtschaft und Geldgier oder wie sagte man früher, das Ergebnis von „Nieten in Nadelstreifen“

  252. @ wernergerman 28. Februar 2018 at 14:15
    „…nicht hinfahren. aber mein DB190D 2 liter mit Schaltgetriebe bj 91. ist wunderbar!“

    glueckwunsch, das nenn ich hoechste wirtschaftlichkeit und dabei resourcenschonung.
    der sog baby-benz aus der kooperation mit mitsubishi (motor) hat auch formmaessig
    das zeuch zum klassiker, und als 2.3 16v ist er ein renner.

    aber es geht noch exotischer: 190er mit original elsbeth 3 zyl turbo rein pflanzenoeler.

  253. ChrisC4 28. Februar 2018 at 13:13

    Richtig! Die grüne Pest möchte die deutsche Bevölkerung so lange gängeln, bis es nicht mehr kann.
    Von den Kosten ganz abgesehen. Die Kommunen müssten auch ihre Fahrzeuge umrüsten, was eine Stange Geld kostet. Und zahlen dürfen das die Normalbürger.

  254. @ Des Volkes Stimme 28. Februar 2018 at 14:36
    „Deutsche Umwelthilfe…die Möglichkeit der feindlichen Übernahme?“

    ich schlage vor, dass „Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen)“
    als „gemeinnuetzige selbsthilfe-stiftung fuer deutsch-deutsche Interessen“
    ebenfalls die lizens zur verbandsklage erhaelt,

    und zuwiderhandler in wort, text, bild und film und verhalten *
    mit bezug auf das grundgesetz zum eigenen $$$ vorteil abmahnt.

    * Bombardierung fordern, hinter hass-banner traben, auf fahnen pissen,
    beim appell nicht die hand ans herz legen oder zur fahne hochschauen…

  255. <b>Wann wenn nicht JETZT?</b>
     
    Das frage ich mich spätestens seit diesem 'Urteil', durch dass nun dem Otto-Normalbürger "Fahrverbote" für Diesel-Kfz auferlegt weden dürfen. Was soll ein Hartz4-Empfänger tun, der sich grademal noch so seinen Uralt-Diesel leisten kann, um bei dem Finden einer neuen Arbeit evtl. doch noch mobil zu sein?
     
    <b>Wann wenn nicht JETZT</b> gegen diesen Abgrund der Hölle zu stimmen:
     
    NEIN zur GroKo. Denn WAS ZUM TEUFEL wollt ihr Euch nich alles bieten lassen?

  256. crafter 28. Februar 2018 at 11:33
    ChrisC4 28. Februar 2018 at 13:13

    Danke für diese beiden Kommentare!

  257. LEUKOZYT 27. Februar 2018 at 21:49
    @ Winston Smith 27. Februar 2018 at 21:19
    “ ob ich mit dem 65er Mustang, der 74er Corvette oder der 65er Cobra nach Stuttgart …“

    (unpraktische kleinwagen jenseits des bedarfes von 99.9p der deutschen betroffenen.)

    schon seit jahren gilt fuer altmetall >30 jahre keine abgasnorm ausser „techn moeglich“,
    und fuer ihren dinosaurier-hubraum laesst sich steuerbeguenstigung beantragen.
    viel dinos fahren eh auf billigem autogas, weil sie sich das benzin nicht leisten koennen.
    wuerdest du – ehrlich – das schoenwetter-geklapper auch regulaer versteuern ?
    ——————————————————————————————————–
    Sorry für die späte Antwort, aber mein Job kostet mich schrecklich viel Zeit, die ich lieber hier verbringen würde. Aber ich muss ja mit meiner Einkommensteuer die genialen, ultrasozialen Ideen von Mutti und den Kartellparteien finanzieren…

    Wobei wir beim Thema wären: Natürlich würde ich das, wie du es nennst „Schönwetter-Geklapper“, NIE UND NIMMER regulär versteuern. Wobei ich mit regulär die für Neuwagen gültigen Steuersätze meine. Ich versteuere diese Oldtimer, die natürlich alle ein reguläres H-Kennzeichen besitzen, nach der gültigen und somit regulären Gesetzesnorm für Oldtimer.

    Ich habe diesen Post aber deshalb gemacht, weil ich aufzeigen wollte, wie hirnrissig die Verkehrspolitik hier in Deutschland ist. Der kleine Arbeiter, der mit seinem Diesel, auf den er womöglich lange sparen musste, nichts anderes will, als seinen Arbeitsplatz zu erreichen, wird mit Fahrverboten geknechtet. Der Besitzer eines Kassikers, den sich der Arbeiter wohl nie leisten kann, hat freie Fahrt in allen Umweltzonen bei gleichzeitiger massiver Steuerbegünstigung. Fragt man sich dann noch, wer sich die oftmals sehr teuren Oldtimer leisten kann und wer entsprechende Gesetze macht, ist doch alles gesagt, oder?

    Ich bin in der glücklichen Situation, dass ich mir dieses Hobby leisten kann. Das verdanke ich einer entsprechenden Ausbildung und mittlerweile einer ununterbrochenen beruflichen Tätigkeit von mehr als 40 Jahren. Da Oldtimer nur einen verschwindend geringen Anteil am Verkehrsaufkommen darstellen, halte ich diese steuerliche Bevorzugung auch für OK. Wir sind nun mal ein Autoland und sollten auch auf unsere automobile Geschichte etwas geben.

    Aber: Eben weil wir ein Autoland sind, sollte sich die Politik auch mal Gedanken darüber machen, dass die meisten hier gefahrenen Diesel auch hier produziert wurden und deren Käufer vor noch nicht all zu langer Zeit durch diverse Vergünstigungen (auch jetzt noch durch die Mineralölsteuer) zum Kauf dieser Fahrzeuge animiert wurden. Die Wenigsten die sich mit älteren Dieselfahrzeugen auf den Weg zur Arbeit machen, tun dies aus Passion. Da fehlt einfach die Kohle zum Update. Und wenn es bei uns so weiterläuft, wie bisher, wird diese Kohle auch ewig fehlen.

    Noch zum Schluss: Den täglichen Weg zur Arbeit erledige ich mit einem relativ kleinen Fahrzeug, das mit umweltfreundlichem LPG (Liquefied Petroleum Gas) betrieben wird. Wobei ich den ganzen Feinstaubwirbel genau so für „anden Haaren herbeigezogen“ halte, wie das Waldsterben in den 80ern. Grüne Ideologie halt. Nichtsdestotrotz macht es natürlich Sinn, sich umwelbewusst zu verhalten. Nur muss man nicht jeden politisch vorgegebenen Unsinn für bare Münze halten.

  258. Das_Sanfte_Lamm 27. Februar 2018 at 22:03

    Babieca 27. Februar 2018 at 21:59
    „Saubere Luft“ ist genauso ein Scheinargument – mit dem sich aber ALLES abwürgen läßt, was Ideologen nicht in den Kram paßt, wie „Gesundheit“. Die Luft ist so sauber wie nie, die Gesundheit ebenfalls prima. Was momentan akut die Gesundheit gefährdet, sind Krätze, TBC, Hepatitis und EHEC, außerdem Stichwunden, Knochenbrüche und zermatsche Gesichter. Woher die kommen, weiß jeder. DAS sind die wahren Gesundheitsrisiken.

    Zu Frankfurt kann ich nur sagen: vollgepisste Bahnsteige, Kot auf den Treppen, Müll liegt Wochenlang auf der Strasse herum, Ratten, entsetzlicher beissender Gestank und Drittwelthorden wohin man nur blickt.
    Also Dieselfeinstaub ist aus meiner Sicht nicht das drängende Problem.
    ————————————————————————————————————–
    Besser kann man das „Problem“ nicht beschreiben. Chapeau!

  259. Was ist das für eine verlogenes Pack in der Politik, in der Zuliefer- und Automobilindustrie, in vielen Schichten des Establishments. Da wird so eine Struktur, teilfinanziert von den vorgenannten, vorgeschickt um den ÖKO-TERROR zu veranstalten. Kann man mal sehen, wie etwas durchgesetzt wird, was von gewissen Strukturen gewollt ist. Da war es dann wenigstens nicht die DRECKIGE und SCHMIERIGE LINKE Vernichtungsmaffia. Herzlichen Glückwunsch. Das Volk aber wird es EUCH heimzahlen. So hoffe ich inständig, Gesindel!

  260. Die 13 Mio. Diesel-Fahrer plus Familien hatten es bei der BTW 2017 in der Hand, die Parteien, die sie (mit Ankündigung) enteignen wollen, vom Hof zu jagen.

    Einzig die AfD trat an mit voller Unterstützung der Diesel-Technologie („Diesel-Garantie bis 2050“) bei der Wahl an, und tut das auch jetzt noch.

    Die Diesel-Fahrer plus Familien haben ihre Chance nicht genutzt!

    Also, aufhören zu jammern!

    Und, wie die „Deutsche Umwelthilfe“ schon ankündigte, will sie sich nun auch den „Benzinern“ an den Kragen…

  261. Alle hacken nur auf die Politik , aber was ist eigentlich mit den ganzen Autobauer und Autozulieferanten?
    Der Staat ist machtlos, weil die ganzen Industrie macht was sie will, und das Volk muss bezahlen!
    Wann wird eigentlich die Verursacher damit bestraft?
    Beschimpfungen und Beleidigung passen nicht in diesen Bereich!
    Ich sehe nur dass , immer noch nicht verstanden worden ist, wer eigentlich Schuld ist?
    So viele Kommentare gelesen und keiner Beschwerde auf die Autobauer! Das ist komisch.
    Ca.6000 Menschen sind durch diese Abgaswerte gestorben , manche sagen mehr und andere sagen weniger.Aber jeder einzelne Tote ist doch zuviel!
    Ich verstehe euch auch nicht, wir sind nur Egoisten geworden, gucken nur noch für uns selber.
    Das Volk ist doch schon kaputt gemacht worden von der Wirtschaft und der Staat ist nur um die komische Umschuldung des Haushaltplanung beschäftigt. Für die sogenannten Bankenkrise haben wir immer Geld.
    Aber für das Volk nicht.
    Darüber sollte man sich Gedanken machen.
    Die Schuldigen sind ganz klar die Autobauer. UND NICHT DIE RICHTER ODER DER STAAT!

Comments are closed.