Hereinspaziert, das BAMF glaubt alles, Hauptsache der Fall ist vom Tisch.

Von JUPITER | Die Merkelsche Flüchtlingspolitik ist chaotisch. Im Auge des Chaos sitzt das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) mit Sitz in Nürnberg. Was die WamS und die Nürnberger Nachrichten aktuell über die Systemfehler dieses „Nürnberger Trichters für Flüchtlinge“ zusammengetragen haben, ist reinster Sprengstoff.

Die Reportage über Funktion, Arbeit und das Versagen der Mammutbehörde zeigt exemplarisch, wie die Öffentlichkeit und selbst die Medien von einer getriebenen politischen Kamarilla und einer sich abgekoppelten Behörde bis heute hinter die Fichte geführt werden. Kaschieren, Täuschen  und Tarnen sind probate Mittel in der Flüchtlingspolitik.

Das BAMF ist das Nadelöhr für Flüchtlinge. Jeder, der Schutz möchte, muss irgendwann durch diesen Trichter. 2015 kam rund eine Million Asylsuchende. Die Kanzlerin hatte entschieden, die Grenze nicht zu schließen. Das Amt war völlig überfordert und konnte seine Schlagzahl nur erhöhen, indem das Tempo über die Gründlichkeit gesetzt wurde. Warnungen des Personalrates wurden in den Wind geschlagen. In dieser Gemengelage konnte der Bundeswehrsoldat Franco A. als angeblich syrischer Flüchtling das BAMF narren (PI-NEWS berichtete), obwohl er kein Wort Arabisch spricht und nie im Nahen Osten war. Eine Analyse bewies später, dass bei nahezu jedem Verfahrensschritt zu Franco A. Fall Fehler passiert waren. Insgesamt ein peinliches exemplarisches Systemversagen, als „Einzelfall“ abgetan.

Asylmissbrauch leicht gemacht

Die Recherchen von WamS und Nürnberger Nachrichten geben nun eine Ahnung davon, wie groß die Risiken sind, die beim BAMF in Kauf genommen wurden und immer noch werden:

  • Das BAMF gaukelt der Öffentlichkeit vor, man wisse genau, wer einreise und von wem eine Gefahr ausgehe. Vor der Bundestagswahl verwies man mit viel Tamtam auf technische Instrumente zur Feststellung der Identität, die wenig leisten und selten eingesetzt werden.
  • Hinweisen auf Kriminelle oder Terroristen unter den Flüchtlingen geht das Amt außerdem kaum noch selbst nach, sondern schiebt sie stattdessen schnell weiter zu den Sicherheitsbehörden. Die Sicherheitsfälle werden quasi durchgewinkt.
  • Einer bislang unbekannten Regierungsbilanz zufolge gelangten in kürzester Zeit 700.000 Menschen ins Land, deren Identität nicht eindeutig geprüft war.
  • Die Kontrolle über das BAMF sei entglitten, zitieren die Reporter einen hohen Vertreter des Bundesinnenministeriums.

Tempo vor Recht

In den Jahren 2015 und 2016 erlebten die Behörden nach Angaben der Rechercheure einen massenhaften Asylmissbrauch. Das A und O jedes Asylverfahrens, seine Annahme oder Ablehnung hängt mit Identität und dem Herkunftsland zusammen. Ohne belegbare Identität ist später eine Abschiebung nahezu unmöglich. Aber damals handelte das BAMF nach der Devise: Syrer ist, wer behauptet, Syrer zu sein. Das sollte das Tempo der Bearbeitung erhöhen. Mit fatalen Folgen.

Bereits Ende 2015 gab es zahlreiche Warnungen von BAMF-Stellen vor Asylsuchenden mit Terrorauftrag, vor Mördern, Folterern, Kriegsverbrechern. Daraus wird im Sommer 2016 in Deutschland Realität bei islamischen Anschlägen: Würzburg, Ansbach,  Ende 2016 den Berliner Weihnachtsmarktanschlag mit 12 Toten.

Doch das BAMF kam nach der Masseninvasion ab Herbst 2015 nicht mehr mit der Weiterleitung der Sicherheitshinweise an die Sicherheitsbehörden hinterher. Sie blieben unbearbeitet in großer Zahl liegen. Und verfiel ab Frühjahr 2017 auf den Verfahrenstrick, die Hinweise nicht mehr umfangreich aufzuarbeiten, sondern sie direkt an die Sicherheitsbehörden durchzuwinken. Die Warnungen wurden weitergeschoben, ein Manko für die gehandicapten Sicherheitsbehörden. Mit dem übergeordneten Innenministerium soll diese Entscheidung nie abgesprochen worden sein. Für personelle Sanktionen  war es vor der Wahl zu spät. BAMF und Ministerium einigten sich im Wahljahr auf eine bessere Schulung von Mitarbeitern, statt die Verantwortlichen vom Posten zu entfernen.

Viele Fehler im System

Acht Wochen vor der Bundestagswahl sollte das BAMF zeigen, dass alles unter Kontrolle ist. Mit Lobeshymnen jubelte man der Öffentlichkeit angeblich ausgereifte Systeme zur Identitätserfassung unter, darunter eine Spracherkennungssoftware für arabische Namen. Die Fehlerquote sei äußerst gering, heißt es. Experten für Arabistik halten jedoch die Funktionsfähigkeit der Software für unwahrscheinlich. BAMF-Mitarbeiter berichteten denn auch von abenteuerlichen Ergebnissen des „Spielzeugs“ mit hoher Fehlerquote. Auch bei einem Test im Beisein von de Maiziere versagte das System, berichten die Rechercheure.

Eine weitere riesige Sicherheitslücke klafft beim BAMF laut WamS in Bezug auf Datensicherheit. Mehr als 5000 Mitarbeiter können die digitalen Akten der Schutzsuchenden lesen. Das bedeutet Gefahr für manche tatsächlich verfolgte Flüchtlinge, wenn sich beim BAMF Mitarbeiter fremder Staaten als Spione eingeschlichen haben und Daten absaugen können, ohne dass die Zugriffe registriert und nachvollzogen werden können. Natürlich wird gegenüber der WamS abgewiegelt: Keine Sicherheitslücken vorhanden. Kurz darauf wurde eine Arbeitsgruppe installiert, die den Missbrauch von  Zugriffsmöglichkeiten erst überprüfen sollte.

Da klingt es wie Hohn, wenn angesichts dieser Recherchen die Kanzlerin in der Regierungserklärung tönte: „Im Großen und Ganzen“ habe man die Aufgabe bewältigt. Der Schönrednerei befleißigte sich auch die BAMF-Chefin Jutta Cordt: die Rückstände seien weitestgehend abgebaut, die Zusammenarbeit mit den Sicherheitsbehörden „geschärft“ und IT-gestützte Erkennungssysteme eingeführt.

Deutschlands Bürger sind inzwischen von Merkels Flüchtlingspropaganda so zugemüllt und abgestumpft, dass sie Lüge und Wahrheit nicht oder nur noch schwerlich auseinanderhalten und sich darüber erregen können.

 

image_pdfimage_print

 

97 KOMMENTARE

  1. Meik 28. März 2018 at 09:17
    Bei evtl. Abschiebungen dürfte es leichter sein, Syrer loszuwerden als Staatenlose.

    Nein! Solange Assad an der Macht ist will Merkel niemanden dahin zurückschicken.

  2. Wenn man bedenkt, wie penibel Beschaffungsvorhaben im Öffentlichen Dienst durch das strenge Korsett von unsinngen Vergaberichtlinien eingezwängt werden und im Gegenzug Milliarden wie BAMF ohne jegliche Kontrolle verpulvert werden, da wundert man sich nicht, dass die Liste von Professoren in der http://www.erklaerung2018.de täglich länger wird.

    Die Völkermordparteien spd und C*DU setzen in Bezug auf die Islamisierung alle staatlichen Regeln, Normen und Gesetze außer Kraft und müssten schon daher strafrechtlich belangt werden!

  3. BAMF: Syrer ist, wer behauptet, Syrer zu sein
    ************************
    Trifft das auch auf Neger zu ?

  4. Ich überlege, mir eine zweite Identität als Syrer zuzulegen. Ein kleines Zubrot wäre nicht schlecht.

  5. Im Duisburg-Kalifat herrscht Krieg..
    .
    So was passiert wenn man sich ausländischen primitiven moslemischen gewalttätigen Dreck ins Land holt und jahrzehnte lang alles toleriert.
    .
    Duisburg ist wohl deutschlandweit das größte multi-kriminelle Drecksloch!
    .
    Internierung und Ausweisung ist das A und O der Sicherheit. Das lernen die dämlichen Behörden auch noch.
    .
    Werte Polizei.. BENUTZT endlich eure scharfen Schusswaffen!
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    MONTAG
    .
    Duisburg
    .
    Brutale Massenschlägerei in Duisburg:
    .
    15 Männer gehen mit Messern und Schlagstöcken aufeinander los

    .
    Duisburg. Am späten Montagabend gegen 23:30 Uhr musste die Polizei zu einem Einsatz in der Buschstraße anrücken: Hier war es zu einer Massenschlägerei zwischen 15 Personen gekommen. Mit Schlagstöcken, Reizgas und Messern gingen die Männer aufeinander los.
    https://www.derwesten.de/staedte/duisburg/brutale-massenschlaegerei-in-duisburg-15-maenner-gehen-mit-messern-und-schlagstoecken-aufeinander-los-id213857079.html
    .
    .
    DIENSTAG
    .
    Ausnahmezustand in Duisburg-Hamborn:

    80 Männer randalieren mit Waffen auf Altmarkt –

    100 Polizisten im Einsatz

    Duisburg. Ausnahmezustand In Duisburg-Hamborn am Dienstagabend: Rund 80 Männer waren am Altmarkt aneinandergeraten, einige von ihnen waren mit Macheten und Metallrohren bewaffnet.
    .
    Die Polizei schaffte es, die Männergruppen zurückzudrängen.
    .
    „Es handelt sich um drei rivalisierende Gruppen. Möglicherweise geht es um einen Konflikt zwischen Türken, Libanesen und Kurden“ , wagt die Polizei eine vorsichtige Vermutung. „Anders als bei einer Demo in der Größenordnung haben wir keinen Ansprechpartner. Niemand möchte mit der Polizei sprechen.“ Somit sei es schwer zu bestimmen, worum es bei der Auseinandersetzung geht.
    Ein Großteil der Personen soll eine Volksgruppe mit einem libanesischen Migrationshintergrund sein.

    https://www.derwesten.de/staedte/duisburg/ausnahmezustand-in-duisburg-hamborn-80-personen-randalieren-auf-altmarkt-100-polizisten-im-einsatz-id213863695.html
    .
    .
    DIENSTAG
    .
    Mann sticht auf Ehefrau in Duisburg-Marxloh ein

    – Tumulte bei Festnahme auf offener Straße

    Duisburg. Familiendrama in Duisburg-Marxloh am Dienstagmittag: Gegen 11:25 Uhr eskalierte ein Ehestreit in einer Wohnung an der Kaiser-Wilhelm-Straße.

    https://www.derwesten.de/staedte/duisburg/mann-sticht-auf-ehefrau-in-duisburg-marxloh-ein-tumulte-bei-festnahme-auf-offener-strasse-id213859125.html
    .
    Manchmal wünscht man sich, das ein oder mehrere B52 Bomber über Duisburg fliegen.
    .
    .
    SO GEHT das, ihr dämliche NRW-Politiker!
    .
    Brasilien: Tausende Soldaten stürmen Favelas in Rio de Janeiro

    Um die Gewalt in der Metropole einzudämmen, kesseln Bewaffnete mehrere Armenviertel ein. 24 Personen wurden festgenommen, die Einsatzkräfte beschlagnahmten Kokain.

    http://www.zeit.de/politik/ausland/2018-03/brasilien-soldaten-favelas-rio-de-janeiro

  6. November 2015, Brandbrief von BAMF-Mitarbeitern an den damaligen Leiter Weise:

    „Syrer ist, wer sich schriftlich … als Syrer bezeichnet (im Fragebogen an der richtigen Stelle ein Kästchen ankreuzt) und der Dolmetscher (in der Regel weder vereidigt noch aus Syrien kommend) dies bestätigt.
    Die Dolmetscher stehen weder im Arbeitsverhältnis mit dem Bundesamt noch wurden sie in irgendeiner Weise auf die Rechtsordnung der Bundesrepublik Deutschland vereidigt. Letztlich wird diesen Dolmetschern alleine die Prüfung des Asylgesuchs – soweit es sich um die Prüfung der Staatsangehörigkeit und mithin des Verfolgerstaates handelt – überlassen. … Eine solche massenhaft praktizierte Entscheidungspraxis steht unseres Erachtens mit einem rechtsstaatlichen Verfahren nicht im Einklang.“

    https://www.tagesschau.de/inland/brandbrief-bamf-105~_origin-f6ce9f91-72e7-44f4-8685-ac9f20fbdf5e.pdf

  7. Spektator
    28. März 2018 at 09:32
    OT

    Radio-Empfehlung!!

    „Eine MODERNE SHARIA“!

    Jetzt auf DLF
    …………
    Manchmal, aber nur manchmal, haben Frauen ein bisschen Haue gern….

  8. Freidenker 28. März 2018 at 09:30

    Apropos: Lange nichts mehr von „Franco A.“ gehört…

  9. Zur Erinnerung:
    In Deutschland hattte eine Familie aus der Ukraine, die sich als Flüchtlinge aus Syrien ausgab und die kein Arabisch sprach, Asyl erhalten:
    „Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) bestätigte der Familie im März 2015 die Anerkennung. Die Entscheidung traf die Behörde im schriftlichen Verfahren. Eine persönliche Anhörung gab es nicht.“

    „Asylbetrug? Familie klagt gegen Aberkennung von Flüchtlingsstatus

    Jetzt wird der Fall vor dem Verwaltungsgericht in Münster verhandelt. Denn der Schwindel flog in der Zwischenzeit auf. Nach dem positiven Bescheid aus Nürnberg kam die Familie in eine Flüchtlingsunterkunft ins westliche Münsterland. Gegenüber anderen Flüchtlingen prahlten die ukrainischen Staatsangehörigen, die kein Wort Arabisch sprechen, wie einfach es sei, die deutschen Behörden zu täuschen.

    Das sprach sich bis zum Kreis Borken herum, wie das Verwaltungsgericht mitteilte.“

    https://www.focus.de/politik/deutschland/gerichtsverhandlung-familie-klagt-gegen-aberkennung-von-fluechtlingsstatus_id_7281919.html

    Fazit: Hier SOLL nichts kontrolliert werden; es geht schlicht darum, Massen an Moslems ins Land zu schleusen.

  10. War gestern beruflich in dieser „Franken“-Metropole Nürnberg, von Franken allerdings nicht mehr viele zu sehen. Vor dem türkischen Generalkonsulat ein Polizeibus und ein patroullierender Polizist. Schutz vor PEGIDA, AfD-Anhängern, „Nazis“?

    In der Fußgängerzone im Zentrum wähnt man sich in Istanbul, Syrien, Orient, Russland und auf dem Balkan, aber nicht mehr in Deutschland. Geschätzter Ausländeranteil 50%. Überall in den Handyläden und Elektronikmärkten vertreiben sie sich ihre Zeit. Seltsam, dachte ich mir, warum sind die nicht dort, wo sie angeblich dringend gebraucht und händeringend gesucht werden? Bei Siemens, in den Krankenhäusern, Handwerksbetrieben etc?

    Da kam mir das Interview eines Vorstandmitglieds eines Regensburger Moscheevereins in den Sinn, der vor einiger Zeit dem BR – wegen eines kritischen Berichts über die vom Verfassungsschut beobachtete Salafisten-Moschee – völlig ungeniert in die Kamera gesagt hat: „In 20 oder 30 Jahren gibts hier keine Deutschen mehr, wo ist das Problem?“

    Es ist schon krass mitansehen zu müssen, wie dieses Germanien in atemberaubenden Tempo seinem Untergang entgegengeht und wie nach wie vor ein große Mehrheit von 70 – 80% (Nicht-AfD-Wähler) das anscheinend auch so haben will.

  11. Johannisbeersorbet 28. März 2018 at 09:23

    “ Lieber vorzeitig in Rente „….
    Teil des Sozialsystems. Was auf Nationalstaatlichkeit beruhte.
    Was mit Offenen Grenzen aufgelöst wurde. Die Sicherheit irgendeiner Rente/Pension ist weg.
    Und Deutschland schon jetzt das Armenhaus Westeuropas ( vgl.mittleres Vermögen).

    Die Aussicht auf Schaukelstuhl auf der Veranda kann keiner mehr haben.

  12. Zu den Pannen oder absichtlichen Versäumnissen – auf Anordnung? – kommt, dass das BAMF es unterließ, hunderte erkannte Passfälschungen an die Polizei zu melden.

    Ich möchte wissen, wieviele Gefährder dadurch ins Land gesickert sind.

  13. Nach Deutschland kann jeder rein, egal ob Syrer oder irgendwas anderes, lieb und nett, Kleinkrimineller, Messerfachkraft oder Terrorist. Außer, wenn man wirklich politisch verfolgt ist…

  14. Marie-Belen 28. März 2018 at 09:43

    Das ist die absolute HORRORMELDUNG!

    Die müssen alle raus.

    .

    „Statistisches Bundesamt
    Höchste Geburtenziffer in Deutschland seit 1973

    54.556 Kinder mehr als 2015: In Deutschland hat sich im fünften Jahr in Folge der Geburtenanstieg fortgesetzt. Auffällig ist der Anstieg der Zahl der Mütter mit ausländischer Staatsangehörigkeit.“

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article174957849/Hoechste-Geburtenziffer-in-Deutschland-seit-1973.html

    Mein Verlangen, die Kinder dieser Mütter zu ernähren ist nicht sehr stark ausgeprägt.

    Daher werde ich vorzeitig in Rente gehen und die Zahlung von Steuern und Abgaben weitestmöglich zurückfahren.

    Sollen die Futtertrogbonzen doch die Pensionen drastisch kürzen um den Finanzierungsbedarf zu decken, bzw. so lange Schulden machen, bis der Schund-Euro und die EUdSSR endgültig in die Brüche gehen.

    Mich juckt das dann nicht mehr. Aber die jungen Naiven werden dann ihre helle Freude haben.

  15. Lügen über Lügen: bei der Identität, bei den Papieren, bei den Verwandtschaftsverhältnissen, bei der Bedürftigkeit, beim Beruf, bei der Bildung (ich war Arzt), bei den Absichten, im täglichen Leben…
    und dann auch noch dieses Schand-Urteil:

    http://www.krone.at/1678994

    „Widersprüche erkannt“
    27.03.2018 17:37
    Vergewaltigungsprozess: Asylwerber freigesprochen!
    Paukenschlag-Urteil in St. Pölten: Im Prozess um einen Vorfall in Tulln (Videobericht oben), bei dem ein erst 15 Jahre altes Mädchen mutmaßlich vergewaltigt wurde, sind die beiden angeklagten Asylwerber – ein Afghane sowie ein Somalier – am Dienstagabend freigesprochen worden! Zwei Schöffen stimmten nach der Verhandlung für schuldig, die anderen beiden aber für nicht schuldig. „Der Schöffensenat hat im Zweifel für die Angeklagten entschieden“, sagte der vorsitzende Richter. Die beiden zum Tatzeitpunkt 18-Jährigen wurden daraufhin enthaftet. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

    Ich bin schon wieder bedient – und das morgens!

  16. Da arbeitet das BAMF ja nach dem rechtsstaatlichen Prinzip, welches schon Hermann Göring angewendet wurde:

    Wer Jude ist bestimme ich!

  17. Istdasdennzuglauben 28. März 2018 at 09:43

    „Imame in deutsche Schulen! Das ist es!“

    Das versteht der unter gelungene Integration.

  18. In einer Kirche hat es bereits das dritte Mal gebrannt. Der Pfarrer vermutet Kinder als Brandstifter „Wer hat als Kind nicht gerne mit Feuer gespielt?“ Man stelle sich vor in einer Moschee hätte es bereits dreimal gebrannt.

    https://www.rnz.de/politik/suedwest/polizeibericht-suedwest_artikel,-brand-in-schwaigerner-kirche-zuendelten-kinder-im-gotteshaus-_arid,344175.html

    “ Schenk-Ziegler hält es jedoch für möglich, dass Kinder gezündelt haben. Auf dem verbrannten Linoleum-Boden wurden Streichhölzer gefunden. Gegenüber der Kirche liegen Sporthalle und Grundschule. „Wer hat als Kind nicht gerne mit Feuer gespielt?“, erklärt der Pfarrer.“

  19. Sowhat 28. März 2018 at 09:45

    Johannisbeersorbet 28. März 2018 at 09:23

    “ Lieber vorzeitig in Rente „….
    Teil des Sozialsystems. Was auf Nationalstaatlichkeit beruhte.
    Was mit Offenen Grenzen aufgelöst wurde. Die Sicherheit irgendeiner Rente/Pension ist weg.
    Und Deutschland schon jetzt das Armenhaus Westeuropas ( vgl.mittleres Vermögen).

    Die Aussicht auf Schaukelstuhl auf der Veranda kann keiner mehr haben.

    Darum sag‘ ich ja: Lieber jetzt in Rente, so lange noch ein paar Kröten im Topf sind, die man abgreifen kann und so lange man noch so fit und gesund ist, daß man die Kohle mit Vergügen ausgeben kann.

    Wenn der Sauladen in die Binsen geht ist ohnehin alles zu spät.

    Immer die alte Landserweisheit im Ohr behalten: Kameraden, genießt den Krieg – der Frieden wird fürchterlich.

    Also lieber jetzt ein wenig Rente kassyren und noch ein paar Jahre „gut und gerne leben“, als auf die Versprechen der Bonzen hereinfallen und in einigen Jahren vollends in die Röhre schauen.

    Das ist nicht mehr unsere Solidargemeinschaft. Dafür müssen wir keinen Finger mehr rühren. Es geht jetzt nur noch darum ein bißchen von dem rauszuholen was wir, unsere Eltern und unsere Großeltern über die Jahrzehnte einbezahlt haben.

    Darum: Ausschöpfen, solange noch ein bißchen was da ist!

  20. “ Schenk-Ziegler hält es jedoch für möglich, dass Kinder gezündelt haben. Auf dem verbrannten Linoleum-Boden wurden Streichhölzer gefunden. Gegenüber der Kirche liegen Sporthalle und Grundschule. „Wer hat als Kind nicht gerne mit Feuer gespielt?“, erklärt der Pfarrer.“
    ——————————-

    Vielleicht haben da „Buben“ gezündelt?

  21. Auch die Schweizer haben Probleme mit Sozialbetrug durch K***nucken und lascher Justiz:

    Seit einiger Zeit häufen sich Hinweise, dass viele der angeblichen Familienmitglieder, die im Sinne der «Einheit der Familie», auf den vor allem anerkannte Flüchtlinge Anspruch haben, eingereist sind, in Wahrheit gar keine nahen Angehörigen von hier lebenden Flüchtlingen sind. Es werde in diesem Bereich nach Strich und Faden betrogen, hört man. Konkrete Fälle sind in der Öffentlichkeit aber nur wenige bekannt. Meist verhindert der Datenschutz, dass entsprechende Informationen publik werden.

    https://bazonline.ch/schweiz/standard/das-falsche-fluechtlingskind/story/19495246

    Diese Kulturkreise sind auf Betrug aus und nichts sonst! Sie gehören radikal aus Europa entfernt.

  22. Es ist völlig folgerichtig!

    Die gefühlte Staatsbürgerschaft, ein Ableger von gefühltem Gender…

    Wer sich als Frau fühlt, ist Frau, Penis hin oder her. Wer sich als Mann fühlt, ist Mann, auch eine zweifache Mutter. Wir haben gelernt, mit den gefühlten Identitäten zu leben. Wer das kritisiert kann nur rechtsradikal sein.

    Es gibt sogar eine gefühlte Kanzlerin. Eine unfähige Frau, die sich berufen fühlt…

  23. OT

    190 Asylbewerber ziehen in Notunterkunft ein
    Flüchtlinge zwischen Bauzäunen und Plastikplanen
    16.09.2015
    Pegnitz Zeitung
    Die ersten Asylbewerber ziehen in die ehemalige Druckhalle in der Schwaiger Reichswaldstraße ein
    „…Der erste Bus trifft ein. Männer und Frauen steigen aus mit vielen Kindern, darunter kleine Babys. Beim Durchsehen der Namenslisten – die Flüchtlinge sind bereits registriert – folgt die erste Überraschung.
    Statt der erwarteten Syrer sind vor allem Flüchtlinge aus Albanien gekommen, die eigentlich in Manching oder Bamberg untergebracht werden sollten.
    Doch nun sind sie hier und müssen versorgt werden. Die Sicherheitsleute verteilen Armbändchen, das BRK fordert Windeln, Babynahrung und mehr aus Hersbruck an. Während die Putzfrauen noch den Boden wischen, Handwerker Maschinen abbauen und der Caterer plant, wo er die Essensversorgung aufbaut, ziehen die ersten Flüchtlinge in die nüchtern mit A1 benannte Parzelle ein. Ihr Hab und Gut schleppen sie in Koffern, Plastik- oder Mülltonnen mit sich…“
    * * * * *

    Und so ging das 3,5 jahre mit den „Syrern“…die wollen es gar nicht wissen…

  24. Auf so einen gigantischen Betrug kann kein Miteinander aufgebaut werden, abgesehen davon, dass das mit Moslems und anderen unmenschlichen Invasoren ohnehin unmöglich ist.
    Wenn das Regime weg ist, wird es relativ einfach grosse Teile des Abschaum rauszuwerfen, da alles Betrug war und Islam nicht zur menschlichen Gesellschaft gehört und nur durch verlogene aggressive Propaganda und Diskriminierung sich so weit etablieren konnte.

  25. Wir brauchen kein riesengroßes BAMF, wenn man sich an die Genfer Flüchtlingskonvention hielte.

    Punkt und aus!

    Wir hätten Flüchtlingshilfe leisten können und viele währen dabei. Stattdessen wird Flüchtlingshilfe durch dieses (System ist das falsche Wort) Chaos-Gebilde komplett konterkariert.

    Ab Anfang April werde ich Flüchtlingshilfe leisten – bei den Stiftungen von Schwester Hatune Dogan und Sabatina James. Und wer von den Gutmenschen dagegen ist, ist ein Frauenschläger, Kinderschänder und Judenhasser. Ich habe diese Faxen mit der Nazikeule (ich habe festgestellt, dass kein Guti auch nur ansatzweise Ahnung von den Verbrechen der Nazis hat und die sind stets schockiert, wenn ich von den Lampenschirmen erzähle) dicke, ganz dicke! Menschenhasser haben gute Menschen nicht des Hasses zu bezichtigen!

  26. ghazawat 28. März 2018 at 10:04
    Es ist völlig folgerichtig!

    Die gefühlte Staatsbürgerschaft, ein Ableger von gefühltem Gender…
    —-

    Das ist was recht anderes und betroffene Personen sind eine echte Minderheit. Der Asylantenabschaum sind drecige Betrüger und schlimmer. Ausserdem fühlen sie keine deutsche Identitet, sondern nur ihre eigene dreckige zum Himmel stinkende kulturelle und islamische Identitet. Es ist dreckigster gefährlicher Abschaum, der kein Minderheit ist, sondern bald demografisch siegt. Dann fressen sie uns andere lebend.

  27. HoffHoff 28. März 2018 at 10:11
    OT
    Die Stadt Essen hat ein Belohnungssystem für Libanesen, wenn sie nicht kriminell werden.

    https://www.derwesten.de/staedte/essen/aufenthaltserlaubnisse-fuer-libanesen-in-essen-diese-bedingungen-muessen-sie-erfuellen-id213849303.html?service=amp

    Ich schmeiß mich weg! Mehr Unterwürfigkeit geht nicht.
    —-

    Und sie werden doch kriminell und brutal sein. Aber ein guter Beweis, dass in diesem Fall konkret Libanesen ANDERS als normale Menschen sind. Die multishitholekulturelle Gesellschaft braucht für jede perverse Abschaum-Gruppe Sonderregeln, die aber nichts helfen.

  28. Placker 28. März 2018 at 10:05
    OT
    190 Asylbewerber ziehen in Notunterkunft ein
    Flüchtlinge zwischen Bauzäunen und Plastikplanen
    16.09.2015
    Pegnitz Zeitung
    Die ersten Asylbewerber ziehen in die ehemalige Druckhalle in der Schwaiger Reichswaldstraße ein
    „…Der erste Bus trifft ein. Männer und Frauen steigen aus mit vielen Kindern, darunter kleine Babys. Beim Durchsehen der Namenslisten – die Flüchtlinge sind bereits registriert – folgt die erste Überraschung.
    Statt der erwarteten Syrer sind vor allem Flüchtlinge aus Albanien gekommen, die eigentlich in Manching oder Bamberg untergebracht werden sollten.
    Doch nun sind sie hier und müssen versorgt werden. Die Sicherheitsleute verteilen Armbändchen, das BRK fordert Windeln, Babynahrung und mehr aus Hersbruck an. Während die Putzfrauen noch den Boden wischen, Handwerker Maschinen abbauen und der Caterer plant, wo er die Essensversorgung aufbaut, ziehen die ersten Flüchtlinge in die nüchtern mit A1 benannte Parzelle ein. Ihr Hab und Gut schleppen sie in Koffern, Plastik- oder Mülltonnen mit sich…“
    * * * * *
    Und so ging das 3,5 jahre mit den „Syrern“…die wollen es gar nicht wissen…

    Das ganze Asylverfahren ist reine Makulatur, die Behörden verarschen uns, denn sie wollen sich so wenig wie möglich Arbeit machen. Da wird auf unsere Kosten Asylbetrug am laufenden Band produziert.

    Aber was soll es der Krieg in Syrien ist vorbei, von daher ist jeder Syrer ein guter Syrer, denn der Fluchtgrund ist verflogen, der Krieg ist vorbei. Das heißt die Syrer müssen jetzt aus Deutschland raus, wenn sie nicht gehen, dann wird unmittelbarer Zwang eingesetzt.

  29. aenderung 28. März 2018 at 10:13
    „Es ist nicht das erste Mal: In Duisburg versammeln sich Dutzende Männer in der Innenstadt. Sie haben Eisenstangen, Schlagstöcke, ja sogar Macheten dabei. Damit wollen sie aufeinander losgehen. Dann kommt die Polizei.“

    https://www.welt.de/vermischtes/article174957568/Duisburg-Mehr-als-50-Maenner-randalieren-auf-Altmarkt-Polizei-beendet-Treiben.html
    —-

    Bundeswehr -> Schusswaffe -> fertig. Der Rest raus. Es sind Kriegsführende.
    Ich scheue mich immer von Bürgerkrieg zu sprechen, da das keine Bürger sind, sondern eingedrungene Primatenhorden, aber im Endeffekt entspricht es Bürgerkrieg.

  30. Da war vor einiger Zeit mal eine Journalistin bei Lanz, die war wohl in D geboren oder „Deutsche“ mit „arabischem“ Migrationshintergrund, lebt und arbeitet aber schon jahrelang in USA… schreibt dort für eine große Zeitung… (all dieser meiner bescheidenen Erinnerung nach :-)) …

    Als die beim Lanz war, erzählte sie, dass sie unmittelbar nach Merkels Grenzöffnung im September 2015 im Auftrag der amerikanischen Zeitung an die großen deutschen Bahnhöfe gereist war, um über die „Invasion“ (meine Interpretation) zu berichten… dass ihr dabei aufgefallen sei, dass so gut wie kein Ankömmling mit syrischem Akzent gesprochen habe… und, dass die einreisenden Sozialschmarotzer sich in allen möglichen arabischen Sprachen/Akzenten über die Gunst der Stunde und vor allem wohl auffallend herablassend über das „Gastland“ geäußert haben…

    Sie, die Journalistin habe daraufhin nach ihrer Rückkehr nach USA sehr kritisch über Merkels Grenzöffnung berichtet, wohl vor allem darüber, wie wenige „echte Syrer“ unter den „Geflüchteten“ waren… und dass die Einreisenden wohl durchaus einem IS-Milieu zuzuordnen seien, anhand der Gespräche, die an den Bahnhöfen geführt wurden…

    Die deutsche Presse habe diese „Warnungen“ aus USA aber nicht aufgegriffen, es sei hier (wie wir ja alle wissen) nicht über solche Artikel berichtet worden.

    Was bei uns nur so tröpfchenweise ganz langsam ins Bewusstsein dringt oder überhaupt betrachtet wird, ist wohl so gut wie jedermann sonst um uns herum glasklar: es fand und findet eine Masseninvasion an völlig Wildfremden statt… mit primär dem einen Ziel: Zugang zu unseren Sozialsystemen… Wie die Termiten, die Holz befallen…

  31. HoffHoff 28. März 2018 at 10:11

    OT
    Die Stadt Essen hat ein Belohnungssystem für Libanesen, wenn sie nicht kriminell werden.

    https://www.derwesten.de/staedte/essen/aufenthaltserlaubnisse-fuer-libanesen-in-essen-diese-bedingungen-muessen-sie-erfuellen-id213849303.html?service=amp
    .
    .
    Herrlich gelacht..
    .
    Diese Drecks-Libanesen machen straffrei Millionen mit Schutzgeld, Drogen, Prostitution, Raub, illegalen Autohandel u.a. und sicher brauchen sie dann ein Belohnungssystem von einem schwulen Bürgermeister… Ich lach schief!

    .
    Selten soviel städtische u. politische DUMMHEIT und NAIVITÄT auf einem Haufen gesehen.

  32. Ich verstehe die Leute nicht, die unter solchen Bedingungen noch arbeiten und Steuern zahlen.

    Die Bonzen haben den Gesellschaftsvertrag gekündigt und stellen sich gegen uns. Wieso also noch für die arbeiten und deren System stützen?

    Unser Staat, unsere Solidargemeinschaft unser contrat social ist das nicht mehr. Dafür müssen – und dürfen – wir uns nicht länger aufopfern. Soll das doch alles zum Teufel gehen.

    Um so eher kann abgerechnet und neu aufgebaut werden. Von dem was die Bonzen wollen will ich rein gar nichts schaffen. Das „wir schaffen das“ geht mir am Arxch vorbei. Im Gegenteil: ich will Sand im Getriebe sein und mein Möglichstes tun, damit die Bonzen es nicht schaffen.

  33. Johannisbeersorbet 28. März 2018 at 09:54

    „Das ist nicht mehr unsere Solidargemeinschaft.“

    Sehe das auch so und das sollte man sich mal abstrakt vorstellen: wer steht für einander ein? Und was wird jetzt zukünftig auf dem früheren deutschen Gelände passieren?
    Aus welcher Richtung könnte hier noch ein Solidargedanke entstehen?

    Es geht doch wohl eher um die letzten destruktiven Verteilkämpfe der noch vorhandenen Reserven= wie kann man „die Reichen“ schröpfen? Wie kann man das Kapital und die Qualifizierten hindern das ehemals deutsche Gelände zu verlassen?

  34. Bin seit 3 Monaten durch eine Insolvenz arbeitslos. Ich mache ein auf Ahmet A. bis auf die Zweit und Drittfrau, denn ich gehe für sowas in den Knast. Ich mach das jetzt solange bis das System zusammenfällt oder wir eine neue Regierung haben. Auf die Fresse Bätschi!!!

  35. HoffHoff 28. März 2018 at 10:11

    OT
    Die Stadt Essen hat ein Belohnungssystem für Libanesen, wenn sie nicht kriminell werden.
    .
    .
    Deutsche zahlen keine GEZ – ab in den Knast!
    .
    Belohnungssystem für Libanesen wenn sie nicht kriminell werden.
    .
    Deutsche fahren öfters mal Schwarz – ab in den Knast!
    .
    Belohnungssystem für Libanesen wenn sie nicht kriminell werden.
    .
    Deutsche schummel gerne mal bei der Steuer – ab in den Knast!
    .
    Belohnungssystem für Libanesen wenn sie nicht kriminell werden.
    .
    Deutsche zahlen ihr Knöllchen nicht – ab in den Knast!
    .
    Belohnungssystem für Libanesen wenn sie nicht kriminell werden.
    .
    usw..
    .
    Finde den Fehler!

  36. @ Johannisbeersorbet 28. März 2018 at 09:54

    genau so ist es! Als das Drecksstück 2015 die Grenzen illegal öffnete wurde die Solidargemeinschaft in Deutschland aufgekündigt!

    Die Sozialsysteme wurden für das Deutsche Staatsvolk geschaffen und nicht für illegal Dahergelaufene aus aller Herren Länder.

    Deshalb ist derjenige, der heutzutage noch körperlich malochen geht und dabei seine Gesundheit kaputt macht, nur damit diese syrischen und afghanischen Schmarotzer die hier Vollversorgung bekommen können, einfach nur ein ganz dummer Trottel.

    Es wäre Aufgabe von Hilfsorganisationen gewesen, diesen Menschen schon in der Nähe ihrer Herkunftsländer zu helfen. Wer heute noch eine körperlich schwere Arbeit macht, nur damit es diesen illegal Dahergelaufenen gut geht, der ist dumm und naiv.

    Die Sozialsysteme in Deutschland wurden für Arbeitslose, sowie für Menschen geschaffen die krankheitsbedingt aus dem Erwerbsleben ausscheiden und nicht für unverschämte Kostgänger die sich hier obendrein mit einer widerwärtigen islamischen Herrenmenschenattitüde breit machen.

  37. Drohnenpilot 28. März 2018 at 09:34

    Ja, in folkloristischer Manier werden die Reviere markiert („das Zusammenleben muss täglich neu ausgehandelt werden und kann mitunter schmerzhaft sein“):

    „Duisburg. Ausnahmezustand In Duisburg-Hamborn am Dienstagabend: Rund 80 Männer waren am Altmarkt aneinandergeraten, einige von ihnen waren mit Macheten und Metallrohren bewaffnet. Die Polizei schaffte es, die Männergruppen zurückzudrängen.“

    https://www.derwesten.de/staedte/duisburg/ausnahmezustand-in-duisburg-hamborn-80-personen-randalieren-auf-altmarkt-100-polizisten-im-einsatz-id213863695.html

  38. Kirpal 28. März 2018 at 10:26

    ….
    Was bei uns nur so tröpfchenweise ganz langsam ins Bewusstsein dringt oder überhaupt betrachtet wird, ist wohl so gut wie jedermann sonst um uns herum glasklar: es fand und findet eine Masseninvasion an völlig Wildfremden statt… mit primär dem einen Ziel: Zugang zu unseren Sozialsystemen…

    Man müßte als Eingeborener ja völlig verblödet sein, dafür noch fleißig zu arbeiten und brav Steuern zu zahlen…

    Mittlerweile bemerke ich bei mehr und mehr Rentner Unmut („…die fressen meine Rente…“) und auch etliche junge Leute meutern („…die gehen spazieren und steigen den Weibern nach und ich soll malochen…“)

  39. Johannisbeersorbet
    28. März 2018 at 10:32
    Ich verstehe die Leute nicht, die unter solchen Bedingungen noch arbeiten und Steuern zahlen.

    Die Bonzen haben den Gesellschaftsvertrag gekündigt und stellen sich gegen uns. Wieso also noch für die arbeiten und deren System stützen?
    …………..
    Wo sie recht haben, haben sie recht!

  40. 87% der deutschen Esel fanden das letztens noch gut und gerecht. Die anderen haben AfD gewählt.

  41. @ Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 28. März 2018 at 09:51

    Da arbeitet das BAMF ja nach dem rechtsstaatlichen Prinzip, welches schon Hermann Göring angewendet wurde:

    Wer Jude ist bestimme ich!

    Das Zitat stammt aus dem Abenteuerroman „One Clear Call“ des amerikanischen Schriftstellers Upton Sinclair, der 1948 erschienen ist. Hier ist der Auszug

  42. „Armageddon“

    Man blicke sich um in der „Welt“.
    Nato-Ost-Erweiterung, das Leben der USA auf Kosten des Restes der Welt geht zu Ende,
    Geld drucken können auch andere,
    die bösen Chinesen und der böse Kim Jong-un
    https://de.sputniknews.com/politik/20180328320089266-china-reise-medien-details/
    ärgern die amerikanische Rüstungs-Lobby,
    das vom „Konsens der „Demokraten““ verzapfte Scheißhaus fliegt in die Luft,
    die von Profiteuren wohlwollend geduldete, wenn nicht gesteurte Invasion,…
    Muslim-Import,…

    Zitat:
    „Bin seit 3 Monaten durch eine Insolvenz arbeitslos. Ich mache ein auf Ahmet A. bis auf die Zweit und Drittfrau, denn ich gehe für sowas in den Knast. Ich mach das jetzt solange bis das System zusammenfällt oder wir eine neue Regierung haben. Auf die Fresse Bätschi!!!“

    „Knast“
    …e Tässl Kaffee un e Paar Schlappe ooh
    …oohstännich!…

  43. Dabei wäre es ganz einfach:
    Es reicht ein kleines Formular. Der Asylant kreuzt seine Herkunft und Religion an und welche er besonders hasst. Dann werden Gruppen gebildet, die mit Messern und Eisenstangen Ostergeschenke basteln sollen.
    usw. usf.

  44. …das Obige war nicht einmal der Hauch eines Schlaglichtes,
    man denke an Libyen (und Konsorten),
    man denke an Syrien,
    man denke an den Moloch EU,
    man denke an den Islam,
    man denke an die Milliardäre,
    man denke an das Schneeballsystem „Target2“,
    aber,
    sehen wir das Ganze nicht so negativ:

    Flaschensammler,
    gar nicht mehr selten ältere Frauen, (außerhalb der „Rush-hour“)
    vermutlich Witwen,
    finde durchaus noch Flaschen in Abfallbehältern.

    …und die Griechen und und die Franzosen und die Italiener…und die…und die…

    …und die EU-Bonzen
    …und diese Herrschaften…
    https://www.abendzeitung-muenchen.de/media.media.7f517f87-ad75-49da-aa80-72c793c80550.original1024.jpg
    …wollen schließlich auch leben,
    neben denen, die zum Wohle des deutschen Volkes agieren,
    seinen Nutzen mehren,
    Schaden von ihm abwenden.

  45. Maria, Mia, Mireille, Soopika…
    Opferlämmer für Kriegsgott Allah
    und Diktatorin Merkelowa.

    „24-Jährige gerät mit Jugendlichen(Syrern) in Streit.
    Dann sticht ein Junge (17 J. oder mehr?) zu.
    Der Bruder des Täters (mit Vollbart) sucht nach Gründen für die Tat.“

    Vivien W./B. (24) u. Freund Domenik(Dominik?) K. (25, Hänfling) hätten beleidigt, ganz viele „schlechte Worte“ hätten sie gesagt(Siehe „Welt“-Videoclip); der „Welt“-Artikel selber ist dagegen politkorrekt dürftig:
    https://www.welt.de/vermischtes/article174876055/Niedersachsen-24-Jaehrige-geraet-mit-Jugendlichen-in-Streit-Dann-sticht-ein-Junge-zu.html
    (Anm. d. mich)

    „Bild“ verniedlichend:
    Nach Streit in Niedersachsen – Teenie sticht Frau (24) nieder
    vor 3 Tagen – Hannover – Wieder eine Messer-Attacke! Ein Jugendlicher hat in Burgwedel (Niedersachsen) eine Frau (24) auf der Straße niedergestochen. Sie musste notoperiert werden. Ihr Zustand ist kritisch…

    DER BLUTRÜNSTIGE MESSERSTECHER:
    „Palästinenser“ Abdalla M.,
    in den MSM meistens „syr. Flüchtling“, außer:

    Dieser gehört nach Informationen der HAZ, zu einer größeren Familie, die unmittelbar in der Nähe des Edeka-Marktes wohnen soll. Offenbar sind deren Mitglieder als Kontingentflüchtlinge aus einem Randbezirk der syrischen Hauptstadt Damaskus nach Deutschland eingereist und leben seit 2013 in Großburgwedel.
    Bei der Anlaufstelle für Flüchtlinge kennt niemand die Familie…
    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Messerangriff-in-Burgwedel-Warum-stach-Abdalla-M.-zu

  46. …noch etwas zum „bösen Kim Jong-un“

    Natürlich handelt es sich um ein Verbrecher-System,
    wie bei „anderen Staaten“ auch.

    Nur:
    Planwirtschaft plus Wirtschaftssanktionen, verursacht von dem Umstand,
    dass „man“ sich (auch) Nord-Korea unter den Nagel reißen will macht die Lebensbedingungen für die Menschen vermutlich beinahe(?) unerträglich.

  47. „Nord-Korea“
    Merke:
    Man will den Menschen helfen,
    nicht etwa Paierschnipsel-Dollar „eintauschen“, Märkte erschließen,
    Kapital parken.

    Dies war ein „ot“
    ot aus

  48. Hallo Bamf, ich Ahmed aus Syrien. Ich Asyl.

    Herr Ahmed, Sie dürfen in BRD kein Asyl beantragen, denn Krieg ist kein Asylgrund.

    Nee, nix Krieg. Ich Sunnite, IS Sympathisant. Assad nix gut zu uns. Ich politisch verfolgt.

    Wenn Sie als politisch Verfolgter hier um Asyl bitten, muss ich Ihnen leider mitteilen, dass sie bereits vor (illegaler) Einreise in die BRD in Sicherheit waren und somit hier keinen Asylantrag stellen dürfen.

    Alles Gute

    Der nächste bitte……

    So.
    Und nichts Anderes ist geltendes Recht!

    Merkel muss weg!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Denn anstatt Gesetze zur Anwendung kommen zu lassen, lässt die Regierung Wohnungen , Schulen bauen. Personal wird aufgestockt.

    Deutsche (nicht nur) Leben wurden geopfert.

    Das muss weg!

  49. @ NahC 28. März 2018 at 09:47
    Zu den Pannen oder absichtlichen Versäumnissen – auf Anordnung? – kommt, dass das BAMF es unterließ, hunderte erkannte Passfälschungen an die Polizei zu melden.

    Ich möchte wissen, wieviele Gefährder dadurch ins Land gesickert sind.
    ______________
    Meine Annahmen und Beobachtungen:

    Ihre Frage sollten sie meines Erachtens ergänzen, denn zu ‚Gefährdern die eingesickert‘ treten potentiell folgende Gruppen hinzu:
    ‚bereits über das TV radikalisiert, voller Hass auf den Westen (doch durch die Biodeutschen vermutete westliche Sozialisierte sind Integrierte‘,
    sowie ‚zur Radikalisierung ermutigte Kerle die jetzt zu Nachbarn ‚fick dich‘ sagen, obwohl sie vorher gut erzogen schienen, jedochmittels ‚Biodeutsche sind N. über die Medien und die Antifa nochmal richtig gegen ganz normale deutsche Bürger aufgeheizt wurden‘,
    dann gibt es noch jene die hier ohnehin Menschen aus dem Weg geräumt haben um an ihr Ziel (unter Umständen auch Eigentum,. Posten) zu gelangen,
    zudem jene die schon länger hier sind und radikal sind,
    zusätzlich Partizipierende die von den Biodeutschen selbst über ‚Partizipation‘ platziert wurden und unauffällig Beihilfe leisten werden 🙁

    Die ganz biodeutschen jetzt Neuintergier von der Integrationslehrbank ohne irgendeinen privaten Umgang mit dem entsprechenden Klientel werden uns möglicherweise ins Unglücks stürzen, auch mit Engelszungen werden die sich nicht davon abhalten lassen die ein oder andere Gruppe solange zu steigern bis was Schlimmes passiert 🙁

    Es gab immer nur den einen Weg und der hieß STOP, doch die Intergationsprofis, die zur Zeit es noch nicht ausbaden müssen, wussten es am allerbesten: zur Zeit kann jedem von und jederzeit etwas zustoßen, jeder Täter wird erst nach der Tat gefunden und so können wir nur warten ob es uns erwischt oder nicht 🙁

    Ich mag hier nicht die Integrationsfehler oder Integrationsunmöglichkeiten aufzählen die mir aufgefallen sind, doch die Parallelgesellschaftt hat mittlerweile ihre fast eigene Parallelinfrastruktur, so denke ich, wenn hier das fast fällt (und dazu werden geldgierige Biodeutsche wohl beitragen und daran arbeiten die Integrierer gerade mittels Überpartizipation mittels Bevorzugung von Migranten überall in jedem Arbeitsfeld, hierzu entlassen und verhöhnen und entrechten sie sogar Biodeutsche), dann haben sie die Sicherheit zur Übernahme und wir nirgends im Land mehr was zu lächeln oder zu lachen 🙁

    Ich lebe seit über 20 Jahren unter Mohammedanern und 2015 auch mit den ganzen ANTIFA Aufmärschen ‚für den Islam der über den Deutschen zu stehen hat‘ (so kommt da an: als Islamisierungsfront für Mohammedaner bei den Mohammedanern) und dem ‚es bleibt bunt‘ Befehl über Biodeutsche überall (das kommt bei den Mohammedanern an als die Biodeutschen haben hier nichts mehr zumelden, die sind zum Abschuss freigegeben) Druck und dem medialen Nachsagen an besorgte Bürger über das was sich seit 2015 zusammen braut von Rechtsextreme, Rechtspopulisten, Rechtsradikale gegenüber Biodeutschen verursachte Gewissheit an Mohammedaner im Radikalisieren gegen über Biodeutschen und hat bereits die obigen Gruppen angereichert,
    auch wenn es in größter Liebe gemeint war, um ‚Flüchtlinge‘ vor Biodeutschen zu schützen (die selbstverständlich auch ohne das alles geholfen hätten): es war irre (kontraproduktiv) und wir werden das wohl alle wohl asubaden müssen 🙁

    Ich hatte noch nie so viel Angst in meinem Leben (nicht nur wegen schlimmen Erlebnissen seit 2015), ich erlebe das radikaler werden von Mohammedanern eben ganz nah
    (okay wenigstens EIN Veränderungsbeispiel: mohammedanische Frau: wenn ich das nicht mache, dann schneidet mir mein Mann den Kopf ab: sowas gab vorher nicht, selbstbewusste bestintegrierte Frauen fühlen sich nun hier schon in die Scharia ein, zuvor haben sie sowas gesagt wie, ich werde den verlassen, wenn er sich nicht ändert und der Mann hat dann Gespräche mit westlich orientierten oder biodeutschen Nachbarn geführt um ein anderes westliches Verhalten zu erlernen, dann mal auf ein Bier wider alle zusamemngefeiret): und damit haben wir die noch ausstehende Gruppe, Mohammedanerinnen sind nun auch schon im Schariaflow und werden wohl unterstützend wirken 🙁

  50. und wer behauptet von den Flüchtigen 15 Jahre alt zu sein der ist 15 Jahre alt auch wenn er schon 25 Jahre alt ist, Vollbart und Falten im Gesicht hat

  51. Maria-Bernhardine 28. März 2018 at 11:48

    Sehe jetzt das WELT Video zum zweiten Mal und bin nach wie vor erschüttert.

    Wie böse SPRINGER ist, ist unfassbar. Von wegen „Rangelei“ und „Streit“. Und diese Rechtfertigung des Bruders des Täters, von wegen vorher Beleidigung- unglaublich.

    Nur durch Dich dann die Info, dass die Täter wohl schon länger von den Altparteien-Wählern nach Deutschland gebracht wurden, vor 2015. Daher passt auch dieses absurde Pfeiffer-Statement nicht ins Video, dass die „Neuankömmlinge“ (!) über Gewalt aufgeklärt werden sollten.

    Mit „Neuankömmlinge“ wollen Pfeiffer und SPRINGER gezielt Merkels Grenzöffnung und Umsiedlung propagandistisch begleiten- obwohl die Täter in Großwedel scheinbar schon vor 2015 im Land waren.
    Ekelhaft.

  52. Bin auch kurz davor aus dem Heer der Steuerzahler auszuscheeren weil überhaupt keine Lust mehr habe Fr. Merkels Gäste zu alimentieren .
    Ich sehe das als zivilen Ungehorsam und es ist außerdem mein gutes Recht . Ein Freund von mir , Beamter , muss dafür schon „ Sozialstunden „ ableisten !

  53. @ NahC 28. März 2018 at 09:47
    Ergänzung:
    Ich denke, wenn ein kleines Land mit seiner kleinen Bevölkerung der Welt mitteilt, unser kleines Land und unsere kleine Bevölkerung kennt aus christlichem Anlass keine Grenze im Geben (O-Ton Amtskirchen?), dann lautet die Grenze ‚das letzte Hemd hat keine Taschen‘, d. h. bis nichts und keiner mehr da ist zum Nehmen 🙁

  54. Das Gesindel kriegt erstmal vom ZonenLisl ein Messer – als „Willkommen“ – umgehen können die damit.

  55. Haremhab 28. März 2018 at 12:13
    „Migrantenschreck-Betreiber in Ungarn verhaftet“

    Der ist auf der Angst-Welle geritten und hat unnützes, nutzloses, „Watte-Bällchen“ Zeug verkauft,
    e bissl Reibach,
    Jesses nee…
    Die es gekauft haben werden es vermutlich sehr schnell entsorgt (oder weiterverhökert) haben,
    so sie nicht zwangshaft an eine gewisse Wirkung glauben.

    Die bundesdeutsche „Elite“ indes sieht den bewaffenten Bürger als Existenzgefährdung.
    Der Depp hat zu malochen, zu konsumieren, das Maul zu halten,
    aber nicht,
    sich zu bewaffnen.

    Es handelt sich hier nicht um Waffen, sondern um vorgaukelnden Humbug.
    Ein Hundert-Gramm-Hämmerchen ist weit wirkungsvoller.

    Hoch das Bein!

  56. „Migranten-Schreck“
    („Watte-Bällchen“)

    So einen will ich auch! …hechel…

    …wenn es nicht so trurig wäre…
    oooder,…
    andersrum,…
    …wenn es nicht zum Lachen wäre…

    …für die,
    die es gekauft haben weniger…

    …und der „Migranten-Schreck-Betreiber sitzt im Knast..,
    …e Tässl………
    …das hatten wir heute schon mal.

  57. Korrägschn
    …wenn es nicht so traurig wäre…
    oder,…
    andersrum,…
    …wenn es nicht zum Lachen wäre…

  58. Wenn eine 20-jährige blonde Schwedin auch ein 7-jähriger, 2m grosser Japaner sein kann …
    Da finde ich die Mutation von was auch immer zu einem 17-jährigen Syrer noch harmlos.

  59. Hätten Sie diesen Antrag in Österreich gestellt wäre Sie abgeschoben worden mit der Begründung, Syrien ist bereits befriedet und für militärischer Drückerberger hat Assad eine Amestie erlassen. Desahlb ist mit keine Verfolgung mehr zu rechnen. Terroristen werden auch in Österreich verfolgt.

  60. Istdasdennzuglauben 28. März 2018 at 09:34

    …und wenn ein Moslem sagt, er sei friedlich, dann ist er auch friedlich!
    ——–
    … eher ein toter Moslem.

  61. Nuernberger 28. März 2018 at 12:29

    Bin auch kurz davor aus dem Heer der Steuerzahler auszuscheeren weil überhaupt keine Lust mehr habe Fr. Merkels Gäste zu alimentieren .
    Ich sehe das als zivilen Ungehorsam und es ist außerdem mein gutes Recht . Ein Freund von mir , Beamter , muss dafür schon „ Sozialstunden „ ableisten !

    Ich habe noch kurz vor dem Durchdrehen den Ausstieg geschafft.

    Länger hätte ich es nicht mehr ausgehalten, jeden Tag zur Arbeit zu gehen und in Steuerklasse I dicke Steuer- und Abgabenkohle abzudrücken, während die Prinzen von Zamunda und die Könige der Wüste spazierengehen und ihr Leben genießen.

    So selten dämlich, für die und für den herzallerliebsten Nachwuchs der äußerst fruchtbaren Negerinnen länger meine Gesundheit zu ruinieren bin ich dann doch nicht.

  62. Leider arbeiten beim BAMF selbst für Ausländer. Kein Wunder also, dass den Zivilisationsfeinden Tür und Tor geöffnet sind.

  63. Ich rate jedem deutschen HARTZie, statt umständlicher und entwürdigender Beantragung von „Stütze“ beim TSCHOPPZENTÄR einfach laut „Ich bin Syrer“ zu rufen………………und schon gibts die bedingungslose und sanktionsfreie Rundumversorgung von der deutschen Sozialstaats-Brust inklusive Staubzucker in den Allerwertesten von der Sozialindustrie !

    Bitte vorher noch das „DEUTSCH“-Papier wegwerfen, sonst könnte ’ne Abschiebung® blühen ! 😆 😆 😆 😆 😆 😆 😆 😆 😆

  64. Falsch, 2015 kamen 7,3Mio. Im August stand in allen deutschen und vermutlich auch ner Menge ausländischer Zeitungen, dass pro Wochenende allein am Münchner HBF 40.000 Asylbetrüger ankommen. Da die Zahl ja nicht urplötzlich am 3,August von Null auf 20.000 hochschnellte und ebenso aprupt auf Null zurückging, ausserdem es noch andere anlaufstellen gab, kann man ruhig von 365*20.000 ausgehen, was 7,3Mio.
    Zugegeben wurde Anfang 2016 1,1(99.999)Mio in Bearbeitung sowie 0,7(9.999)Mio auf dem Eingangsstapel, was nach meiner Rechnung 2Mio ergibt. Zu dieser Zeit begab es sich, dass in etlichen Zeitungen zu lesen war, dass der Bus, der im Pendelbetrieb die AB zum EAL in Haar brachte, nachdem er die nächste Fuhre ablieferte einen Schwund von rund der Hälfte feststellen musste, die sich der Identitätsfeststellung durch Flucht entzogen. Und das, nachdem die durch ein halbes Dutzend sichere Länder geflüchtlingt waren und hier eigentlich in SIcherheit sein sollten, nach der Menschenunwürdigen Verfolgung in Griechenland, Italien, Österreich, Schweiz …..

    aenderung 28. März 2018 at 10:13; Absperren, vielleicht Aushang in der Umgebung für diejenigen, die alles und jedes mit Schmarrnfon filmen und dann machen lassen. Wenn die volkstümliche Veranstaltung vorbei ist, bloss noch die Scherben zusammenkehren und die paar Überlebenden wegen LAndfriedensbruch ausweisen.

    Shinzo 28. März 2018 at 12:00; Genau so muss es laufen, die haben in 2015 über 10.000 Leute eingestellt und schaffens nicht in erwartbarer Zeit eine richtige Entscheidung zu treffen. Krieg ist kein Asylgrund, bei Anreise über einen Flughafen, bzw durch ein Land der EU bzw sicheren Drittstaat besteht ebenfalls kein Asylrecht. Die Standardvorgehensweise müsste sein, Stempel Asylantrag wegen offenkundiger Nichtplausibilität abgelehnt. So was dauert keine 5 Minuten. Heisst pro Tag können rund 50Fälle bearbeitet werden *220. Also 11.000 pro Jahr. Mal 12.000 Kunden komm ich auf rund 130.Mio. Aber nein, es werden immer noch Altfälle aus 2015 bearbeitet. Stattdessen brauchen die, was man so hörte für einen einzigen Fall knapp nen Tag. Haben aber natürlich egal wie die Entscheidung ausfällt, keinerlei Konsequenzen zu fürchten. Klar dass dann Millionen anerkannt werden, weil man dann dafür sorgt, dass einem die Arbeit nicht ausgeht.

    nairobi2020 28. März 2018 at 12:09; Was ist eigentlich aus AKK55s Forderung geworden, eine zwingende Altersfeststellung für jeden PseudoMUFLon durchzuführen. Seither hat man nix mehr drüber gehört,
    Übrigens grade ein Fall aus RBB-Berlin, Ausländer erwürgt Frau am BHF Zoo, sass schon in Jugendhaft und hätte abgeschoben werden müssen, falls die Behörden grade im Moslemdrecksloch Berlin irgendwas machen würden, dass so aussieht wie arbeiten.

  65. Es ist nur billige Augenwischerei, ob jemand aus Syrien, Afrika oder vom Mond kommt. Hauptsache es kommen Millionen von bildungslosen, zivilisationslosen Kriminellen, die den Merkelisten, der EU und der UN helfen, die Bevölkerung Europas so schnell wie möglich auszurotten bzw. eine durch Vergewaltigungen und Gehirnwäsche gefördertes Mischvolk („Eurasisch-negroide Zukunftsrasse) herzustellen. Ohne Grenzen, ohne Identität, ohne Heimat, ohne Hirn.
    Daran arbeiten Merkel, Juncker, Soros und alle Globalisten und Finanzspekulanten.

  66. Mühelos hätten die Altvorderen die gegenwärtige Völkerwanderung abgewehrt

    An sich würde der Versuch der Neger und Sarazenen, Europa mit waffenlosen Kolonisten zu überrennen, in die Komödie gehören und zu Zeiten von Karl dem Hammer und Prinz Eugen wäre dies ganz unzweifelhaft der Fall. Damals hätte man sich nach Kräften gegen die Eindringlinge gewährt und diese nicht mit seinen Kriegsschiffen auch noch aus dem Mittelmeer fischen lassen oder ihnen gar staatliche Armenhilfe gezahlt oder Unterkünfte beschafft. Der kommende Untergang Europas wird also allein von dessen sittlich-politischer Verkommenheit verursacht oder wie der Geschichtsschreiber Theodor Mommsen sagen würde: „für eine Besatzung, die sich nicht wehren will, zieht der größte Schanzkünstler vergebens seine Mauern und Gräben.“ An Mitteln zur Selbstbehauptung fehlt es dem heutigen Europa jedenfalls nicht. Mit nur minimalem Aufwand könnten die Grenzen gesichert und die fremdländischen Eindringlinge aus den europäischen Ländern ausgewiesen werden. Europas Untergang wäre also vermeidbar.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

Comments are closed.