Von HANS-PETER RADDATZ (hier Teil 1) | Was die jetzige Sachlage unterscheidet, ist der massive Machtzuwachs des Islam, der sich als „ideologischer Spaltpilz“ (Raddatz 2001/2002) zum wichtigsten Maßstab politischer „Führungskompetenz“ entwickelt hat. Wer dem entgehen will, muss sich den gewachsenen Zwängen des Systems entziehen, was den Aufbau eines davon völlig unabhängigen Propaganda-Apparats bedingt. Nur wenn dem Volk täglich und unabweisbar klargemacht wird, dass es seit einem halben Jahrhundert von mehreren Generationen „demokratisch gewählter“ Politiker und ihren Vollstreckern in Medien, Bildung und Kirchen systematisch verdummt, enteignet und immer massiver auch ausgetauscht wird, kann eine wirksame Alternative entstehen.

Abgesehen davon, dass allein das Listensystem der Einheitspartei demokratische Wahlen unterläuft, verhindert die herrschende Klasse jede Alternative und absorbiert jede Konkurrenz, solange sie die Statistiken beeinflussen und ihre konzernorientierte Arbeits-, Sozial- und Kultur-Politik mit Diffamierung, Bestechung und Bedrohung von Widerständen durchsetzen kann. Indem diese Allianz der wirtschaftsradikalen Globalisierung und sozialistischen Zerstörung des Bürgerstaats, die man in den USA „Sozialhilfe für Milliardäre“ nennt, eine pervertierte „Toleranz“ erzwang, führte die Islam-Invasion einen kriegsähnlicher Zustand herbei, der zu Willkür „berechtigt“ und die lokale Hartz-IV-Existenz zur korangerechten, weil unterklassigen Norm macht, denn die Invasion soll „keine Grenzen“ kennen (Merkel).

So mausern sich die Eliten in der Tradition des deutschen Radikalismus, der schon mit Lessing, Goethe & Co. die feudalen Islam-Despoten bewunderte, zu Djihad-Komplizen der Muslimbruderschaft, die mit der Auspressung der einheimischen Bevölkerung deren Land in ein Gewaltparadies für Allahs Auswanderer verwandeln. Dies ist im Koran versprochen und kann der westlichen Radikalpraxis eine quasi-religiöse Nuance verleihen, die zu erklären hilft, wieso das neue Quasi-Gottesvolk nicht abgeschoben und von einem Heer gut bezahlter Willkommens-Spezialisten umsorgt wird, die den Staatsruin im eigenen Interesse perfektionieren.

Wie weit wir von einer faktischen Alternative entfernt sind, zeigen die unzähligen „Experten“ in allen Institutionen, die auf Kosten der Steuerzahler mit fortlaufenden Forderungen nach „Reformen“ sich und den Verwaltungen der Sozial-, Kultur- und Islam-Industrie zu üppigen Einkünften verhelfen. Sie sind Ergebnis eines langfristigen Trends, der nach dem bewaffneten Einmarsch des Terrorvaters und Muslimbruders Arafat in die UNO (1974) mit der Gründung euro-arabischer Polit- und Medien-Organisationen einsetzte, die enorme Fördermittel der EU und OIC an sich zogen und deren gemeinsames Islamisierungs-Programm seit 2005 gesteigert vorantreiben.

Dass Helmut Kohls „geistig-moralische Wende“ die anschließende „Agenda 2010“ nicht nur arbeitstechnisch, sondern auch radikalpolitisch vorbereitete, bestätigte die weitere Entwicklung. Sie bildet sich in den offiziellen Ämtern der 68er-Aktivisten und auch in Beamten des Innen- und Außenministeriums ab, die in den 1990er Jahren in diskreten Meetings im Libanon die heute perfekte Allianz mit den Muslimbrüdern ankurbelten und – mit dem Kombi-„Segen“ beider Kirchen und globaler Konzerne – den Boden für die gezielte Einschleusung islamorientierter Kräfte in Ministerien, Universitäten, Parteistiftungen und Kirchen bis in den Vatikan hinein vorbereiteten.

Spitzen dieses Eisbergs, an dem sich die Verschwörungsspezialisten die Zähne ausbeißen, werden derzeit in den politischen „Eliten“ sichtbar, die in der SPD mit Sigmar Gabriel einen loyalen Sympathisanten der Muslimbruderschaft vorweisen, der den Deutschenhasser Yücel einen „Patrioten“ nennt. Zudem haben sie mit Frank-Walter Steinmeier einen ehrfürchtigen Vasallen in ihren Reihen, der mit den Weihen des Bundespräsidenten einen Kranz am Grab des sehr bekannten Israel-Feindes und Islam-Terroristen Arafat niederlegte – eine so logische wie konzentrierte Umkehrung des Kranzes, den man einst dem „Unbekannten Soldaten“ widmete. Je erfolgreicher der Islamtrend voranschreitet, der sich speziell gegen Deutschland richtet, desto triumphalistischer treten die Aktivisten auf, die mit logischerweise nicht erforderlicher bzw. trendschädlicher Bildung auch den Radikalismus normalisieren.

Das alles steht natürlich im Schatten der Kohl-Erbin Angela Merkel, deren Strahlkraft die historische Volksflut von etwa 2 Millionen Orientalen in 2 Jahren auslöste und die Effizienz der bunten Einheitspartei bestätigte. Deren volksfeindliche Vollstrecker duckten sich unter ihrer Herrscherin derart überzeugend, dass sich das jüngste Dauer-Theater um die „Regierungsbildung“ als verschleierte Umformulierung der Neo-Despotie entpuppte, ebenso überzeugend illustriert durch Martin Schulz, der in der Retorte der SPD vom 100-Prozent – zum Null-Prozent-Vorsitzenden verdampfte.

Nicht zuletzt drehen auch die Partei-Klone, die gleichgeschalteten Fachschaften der Universitäten, vor allem jedoch die medialen Partei-Organe konformistischer Blätter wie der „kluge Kopf“ der FAZ/FAS oder die vielleicht noch „klügeren Köpfe“ der TV-Ankermänner und Talk-Show-Frauen die abgedroschenen Gebetsmühlen eines gespenstischen „Dialogs“. Unentwegt predigen sie weiterhin gegen die islamophoben Brandstifter, die Öl ins Feuer gießen, den Frieden stören, immer neue Brände legen und/oder sonstige Anschläge auf ihre islamfixierte Ersatzrealität verüben.

Indem die politmediale Phalanx die jahrzehntelang aufgestauten Wortschablonen und Verhaltensreflexe wiederkäut und nachturnt, liefert sie dank defekten bzw. abwesenden Intellekts einen wertvollen Erinnerungsbestand, der mit den Mitteln der – von der Kanzlerin selbst geforderten – Digitalisierung, ergänzt durch Algorithmen der künstlichen Intelligenz und Sprachanalyse, eine innovative Datenbank ermöglicht und die alternative Systempropaganda äußerst wirkungsvoll unterstützen kann.

Solange sich die AfD innerhalb des sich laufend selbst radikalisierenden Politsystems bewegt, wird sie umso weniger die Rolle einer Alternative spielen können, je totalitärer sich die Einheitspartei und deren Einfluss auf die Institutionen gestalten. Bei der Dynamik, mit der die deutsche Politik an ihre rotbraunen Vorbilder anschließt, bleibt im enger werdenden Spielraum nicht viel Zeit, faktische Alternativen zugunsten eines intakten Staats- und Rechtswesens zu entwickeln. Noch sind nicht alle Richter bereit, zu einer proislamischen Rechtsbeugung zu schweigen: „Die rechtsstaatliche Ordnung in der Bundesrepublik ist in diesem Bereich jedoch seit rund eineinhalb Jahren außer Kraft gesetzt und die illegale Einreise ins Bundesgebiet wird momentan de facto nicht mehr strafrechtlich verfolgt“ (OLG Koblenz vom 14.02.2017).

Wenn die AfD dem Verschwinden im System entgehen will, wird sich ihre Zukunft mit der Fähigkeit entscheiden, eine Propaganda-Maschine nach obigem oder ähnlichem Muster aufzubauen, die mit den Mitteln der sich technisierenden Moderne auch deren Defizite erfassen kann. Eine zentrale Übung ist neben der längst vorhandenen Beschreibung einer verbrauchten Staatsform wie der „Demokratie“ im EU-Rahmen vor allem deren Begründung als Ergebnis eines islamfixierten Weltbildwandels, zu dessen Systemgewalt es sehr wohl eine menschenfreundliche Alternative gibt.

Die lässt sich den Menschen nur vermitteln, wenn man die Mechanismen der Verantwortung in den Hauptbereichen der Immigration, Arbeit, Bildung und Kultur täglich offenlegt und konzentriert ins öffentliche Bewusstsein schreibt. Das wird entgegen verbreiteter Meinung nicht durch die Einzel-Blogs erreicht, die als Teile des Systems auf das Machtextrem nur reagieren, statt es „vor sich her zu treiben“.

Solange es dabei bleibt und die Initiative nicht auf die kritische Alternative übergeht, werden alle Kritikformen sich durch ständige Wiederholungen umso mehr selbst aufheben, je höher ihre Anzahl steigt. Mit anderen Worten: Nicht „teile und herrsche“, sondern verbinde die Menschen durch vorteilhafte Informations-Alternativen lautet die Devise, die bedingt, dass der Staat noch nicht totalisiert ist und Freiheitsgrade öffnet, die weder solche Alternativen, noch ihre staatliche Finanzierung behindern.


PI-NEWS-Autor Dr. Hans-Peter Raddatz (* 18. August 1941 in Koblenz) gilt neben Prof. Tilman Nagel als einer der profiliertesten Orientalisten in Deutschland. Der Volkswirtschafter, Berater und Publizist ist durch seine islamkritischen Schriften über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Zu seinen bekanntesten Werken zählen „Von Allah zum Terror? Der Djihad und die Deformierung des Westens“ (2002) und „Allah und die Juden – Die islamische Renaissance des Antisemitismus“ (2007).

image_pdfimage_print

 

101 KOMMENTARE

  1. Eine saubere Analyse, nur leider ohne echte Lösung. Dass die AfD eine Methode finden muss, um die Masse der Bevölkerung zu erreichen, ist klar und wurde hier bei P? schon oft geschrieben. Nur wie? Das weiß ich nicht und Herr Dr. Raddatz offensichtlich auch nicht.

  2. Die meisten Deutschen verstehen einfach noch nicht, was hier eigentlich abläuft. Schlafe weiter, Schnarchmichel, du wirst im „Dar-al-Islam“ aufwachen!

  3. Jetzt erst recht!

    Habe eben für unsere Kreisvorstandsitzung kommende Woche 2 Schwerpunkte vorgeschlagen:

    – Infostand am S-Bahnhof XXX am xx.03. Nachmittags, mit Flyern, Gehwegaufstellern – Verantwortlich ich in ZA mit yyy

    – zum Kreis-Stammtisch am xx.03. in xxx, spätestens am xx.04. ein Gast aus dem BT (XXXX), zum Thema:

    GroKo – Chancen und Risiken für die AfD, Stärken und Schwächen der AfD, Möglichkeiten und Aufgaben im Kreis

    Es geht um uns, unsere Familien, unsere Heimat! Jetzt, denn in 3 1/2 Jahren ist es zu spät!

    p.s. seit Januar gibt es den ständigen Schwerpunkt Mitgliederoffensive

  4. Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des
    PI-Teams wieder.
    **********************************************
    Okay, okay, ich habe dazu eine andere Meinung!!

  5. @ jeanette 4. März 2018 at 15:59

    Die AFD braucht dringend einen TV-SENDER!
    ————————————————————————————————————————————–
    Jetzt brauchen wir viel dringender Aktivisten, die auf der Strasse sind, an Info-Ständen und den Leuten zeigen:

    WIR sind hier – hier für Euch!
    Wir nehmen in Kauf, angegriffen, angepöbelt und beleidigt zu werden – aber wir zeigen MUT und Präsenz, denn es geht um UNS, Unsere Familien, Unsere Heimat

  6. Der Islam ist ein Teil des Problems. Die Durchdringung Deutschlands mit linksgrün-gegenderten geschwätzwissenschaftlernden Nichtsnutzen und Steuergeldfressern der Kategorie „Kreißsaal, Hörsaal, Plenarsaal“ ist ein weit größeres Problem. Diese Generation „Nichtsnutz“ muss weggeschubst werden.

  7. Die AfD soll einfach nur den Bundestag rocken, was anderes bleibt ihr einstweilen nicht.
    Im Bundestag können sich die verlogenen Verbrechermedien nicht ausklinken.

  8. @ Vasil 4. März 2018 at 16:02

    Genau das ist auch meine Erkenntnis.
    Nämlich WIE?
    Lösungsvorschläge?

  9. Den Nagel auf den Kopf getroffen. Die AfD hat mit der Ankündigung eigener Medien wohl einen ersten Schritt getan. Aber in dieser Hinsicht muss mehr passieren. Medial, aber auch Face-to-Face. Menschen erreichen ist eines, bei den deutschen Betonköpfen schwierig, einbinden heisst das Zauberwort.

  10. Wer den Neoliberalismus, sein sozialdarwinistisches Menschenbild und die dahinterstehenden Machtmechanismen nicht kennt wird kaum eine Chance haben sich aus so einem System zu lösen…

  11. Ich habe den Artikel nicht verstanden, das heißt nicht, daß er schlecht ist, vielleicht bin ich zu dumm. Ich meine nur: AfD, genau weiter so.

  12. Der Aufbau eines medialen Zentrums wäre sehr wichtig. In manchen Angelegenheiten braucht man bei der Diskussion eine Anlaufstelle, um zu verlinken und Leute mit der Nase draufzustoßen. Die mediale Polit-Kompetenz sinkt immer mehr. Es gibt Leute, die recherchieren stundenlang nach irgendwelchen Korbmöbeln im Internet und fragen einen dann mit großen Augen nach einer PEGIDA-Seite. Zu bequem selbst zu suchen oder einfach nur erstarrt im Leben. Das, was die Merkel-Gesellschaft ja gerne produziert – stumpfgläubige Medienkonsumenten, die bei jeder Geschichts-Keule sofort den Kopf senken.

    Mediale Präsenz, das kostet Geld, genauso wie ein Fernsehsender. Aber Internet-TV wäre eine Variante. Die Älteren zu erreichen, das ist schwieriger. Die werden von ARD-ZDF-Staatsfunk und der Volkssolidarität sediert. Geld und Ressourcen kostet das, die wachzurütteln. Und die entsprechenden Leute benötigt man dazu. Zuerst müssen sich genügend Unterstützer sammeln, dann erst sind Großprojekte möglich. Und Unterstützer generiert man durch kluge Präsenz in der Gesellschaft, auf der Straße, den Betrieben, den Vereinen und Gewerkschaften usw. Dieses Netzwerk aufzubauen dauert seine Zeit, denn es hängt ja an uns Bürgern, wie schnell es sich verbreitet. Manches braucht seine Zeit, obwohl gar keine dafür vorhanden ist. Es ist ein Marathon, kein Sprint.

  13. Die Marktradikalen und die Islamfaschisten ergänzen sich perfekt…deswegen haben die auch kein Problem miteinander und finanzieren sich sogar gegenseitig…

  14. Wenn sich nur 10% der AfD Abgeordneten so reinhängen würden wie Guido Reil, der für die Partei kreuz und quer durchs Land fährt (gestern z.B. war er in Kandel dabei, heute in Bottrop) und Demos unterstützt, dann wäre die Partei schon ein gutes Stück weiter.

  15. schinkenbraten 16:29
    „Ich habe den Artikel nicht verstanden,
    das heißt nicht, dass er schlecht ist,
    vielleicht bin ich zu dumm.“

    Hut ab!
    Das ist mal eine ungewöhnliche Aussage.

    Wer zu Selbstzweifel fähig ist,
    hat sicher eine wichtige Schwelle der
    Intelligenz überschritten . .

  16. In der Pressekonferenz der AfD zum SPD-Mitgliedervotum war neben den Fraktionsspitzen Weidel und Gauland auch Georg Pazderski zu Gast die alle 3 klar gemacht haben, dass mit Lutz Baumann als Aushängeschild keine Auftritte stattfinden werden. Gauland befürchtet „bürgerliche“ Wähler sonst zu verlieren. Pazderski fügte an, dass der Beschluss sich ausschließlich auf „Pegida Dresden“ bezöge und es keinem Pegida-Vertreter gestattet sei, bei AfD-Veranstaltungen aufzutreten. Ich finde es schade, dass die AfD an Bachmann ein Exempel statuiert und auch Gauland so vehement gegen ihn agitiert. Nur mit Pegida als APO kann die AfD in Sachsen bei den nächsten LTW ihr Potenzial ganz ausschöpfen. Die Distanzeritis gefällt mir nicht.

    Quelle (komplette PK 18 Minuten): https://youtu.be/JLBsqvxoeF0

  17. Sure 8:72 Siehe, diejenigen, welche glauben und ausgewandert sind und mit Gut und Blut Allahs Weg stritten und die (ihnen) Herberge und Hilfe gewährten, die sollen sein einer des andern Verwandter.
    Und jene, welche glauben, aber nicht auswanderten, die sollen in nichts in Verwandtschaft mit euch stehen, ehe sie nicht ausgewandert sind.
    So sie euch aber in Sachen des Glaubens um Hilfe angehen, so liegt es euch ob, ihnen zu helfen, außer gegen ein Volk, zwischen dem und euch ein Bündnis besteht.
    Und Allah schaut euer Tun.

    Sure 2:216-217 Vorgeschrieben ist euch der Kampf, Doch ist er euch ein Abscheu. Aber vielleicht verabscheut ihr ein Ding, das gut für euch ist, und vielleicht liebt ihr ein Ding, das schlecht für euch ist;
    und Allah weiß, ihr aber wisset nicht.

    Der Koran
    http://gutenberg.spiegel.de/buch/der-koran-5228/1

  18. Joker241084 4. März 2018 at 16:43

    Bachmann, bei allem Respekt für das, was er in DD leistet, ist aber nun mal mit seiner Vita kein Kooperationspartner für die AfD. Ich gebe Gauland da völlig recht und halte die Strategie auch für richtig. Bachmann hat sich öfters medial unklug verhalten (Hitlerbart-Affaire). So was kann die AfD nun wirklich nicht brauchen, die hat schon genug zu tun mit Knallköppen in den eigenen Reihen.

  19. Artikel vom Raddatz sind echt schwer lesbar!
    Trost für alle, denen es auch so geht.
    Muss man ja mal sagen.
    Und das liegt nicht am Leser, sondern am Schreiber!

  20. Herr Raddatz,
    mein Lieblingsphilosoph ist ja
    die Fußball – Trainerlegende Ady Preißler mit seiner Universal – These
    „Wichtig is‘ auffem Platz“
    Und dann hat er noch einen draufgesetzt :
    „Grau ist alle Theorie“
    Die AfD muß gar nichts tun. Einfach nur da sein.
    Damit jeder, der diesen Saustall satt hat, eine
    Adresse hat.
    „Wichtig is‘ auffem Platz“
    Und das ist durchaus w?rtlich zu nehmen.
    Wie sieht es aus auf unseren Plätzen, in unseren
    Einkaufsstraßen, auf unseren Bahnhöfen.
    Wie sieht er aus,
    der real existierende Multikulturismus?
    Erst gestern habe ich mit einer Frau gesprochen,
    die nach langer Zeit das Stadtzentrum einer
    Ruhrgebietsstadt besuchte und sich ob der
    dortigen Zustände schockiert zeigte und versicherte,
    daß sie nie wieder einen Fuß in diese Gegend
    setzen werde.
    Es ist also DIE MACHT DES FAKTISCHEN die
    zur Einsicht führt.
    Und an solchen FAKTEN wird auch in Zukunft
    kein Mangel herrschen, das Gegenteil dürfte
    der Fall.
    In diesem Land finden derzeit sensationelle, gesellschaftliche Verwerfungen statt,
    die sich immer mehr vertiefen und jeden gesellschaflichen Konsens zerst?ren.
    Das Gemeinwesen erodiert rasant.
    Und irgendwann dürfte auch die Leidensfähigkeit
    dieses Volkes aufgebraucht sein.
    Wieviele Morde und Vergewaltigungen es dazu
    noch bedarf, weiß man nicht.
    Schau‘ mer mal.

  21. sophie 81 4. März 2018 at 16:54

    Artikel vom Raddatz sind echt schwer lesbar!

    Stimmt.
    Hat aber auch seinen Vorteil.
    Da kapiert Kleinheikoderwicht die Aussage nicht so schnell.
    🙂

  22. Um Unklarheiten zu ordnen. Joschka Fischer (Grüne) hätte 2015 ebenso entschieden wie Merkel, also für die unkontrollierte Flutung durch Mio Neger und Araber.
    _____________________________________________________
    (WELT)
    Ich hätte wie Angela Merkel entschieden“
    Der ehemalige Außenminister Joschka Fischer verteidigt die Entscheidung Angela Merkels für offene Grenzen 2015.

  23. Wo bleibt Patriot Peer der Identitären? Das wäre das Werkzeug der Vernetzung!

    Außerdem sollte jeder gewissenhafte Mensch Vorräte und Ausrüstung berithalten und ergänzen, um aktiv und passiv gerüstet zu sein. Denn ich glaube, es geht bald los…

  24. Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 4. März 2018 at 16:05
    Die meisten Deutschen verstehen einfach noch nicht, was hier eigentlich abläuft. Schlafe weiter, Schnarchmichel, du wirst im „Dar-al-Islam“ aufwachen!
    ———–
    Deutsche sind mehrheitlich keine Schlafmichel, sondern sie fallen auf den Trick von Politik und Medien herein, die uns weismachen, daß Angela Merkel und ihre Regierung in all dem Chaos diejenigen sind, die da noch etwas retten können. Die Medien tun rund um die Uhr alles, dem Publikum zu suggerieren, daß das Chaos nicht (!) von Merkel&Co. stammte, sondern von außen hereingetragen wurde: Nicht Islam, sondern „Islamismus“ und Terror, nicht Bereicherung der Banken, sondern Finanzkrise in Griechenland.

    Man sollte sich mit Gegnern der AfD unterhalten, mit Befürwortern gibt’s Kopfnicken. Von den Gegnern lernt man, was da abläuft, und nicht auf Pegida-, Kandel-, Mütter-Demonstrationen. Das heißt nicht etwa, daß man sich dort nicht einbringen sollte, aber wie die Gegner ticken, lernt man dort nicht, nicht einmal von den herbeigekarrten Anti-Fas, denn die sind leicht zu widerlegen.

  25. VivaEspaña 4. März 2018 at 17:02
    sophie 81 4. März 2018 at 16:54
    ************************

    Schopenhauer: “ Den Stil verbessern heißt auch den Gedanken verbessern…..“ oder so ähnlich.

  26. Ich bin auch für einen privaten TV-Sender der „AfD“- nahen Trendrichtung! LINKS gibt es genügend bis zum Abkotzen! . Die news könnten tatsächlich unverfälscht real sein, aber mehrheitlich aus Deutschland und den umgebenden Ländern. Nicht aus USA, da weiß man von jedem Baum, wo er steht. TV-Filme ohne 5 Werbeblöcke! 1 Block Werbung würde reichen. Dabei wäre auch ein völlig neuer Ansatz möglich für erfolgreiche TV-Sache, anders wie RTL und Co, die ebenso auf Merkel-Linie sind.
    Man darf doch träumen?!

  27. Buchempfehlung an Selbstzweifler:

    Die schrecklichen Kinder der Neuzeit
    Peter Sloterdijk, bei Götz Kubitscheks Antaios-Verlag.

    Sloterdijk trieb mich mit jeder Seite an
    meine Grenzen, dank Unbildung.
    Der Gute wirft mit seinen ihm gegönnten
    Wort- und Geschichtskenntnissen um sich.

    Aber, nachdem ich mich dank InterNet und
    täglichen Wort-Recherchen durchkämpfte,
    ein sehr empfehlenswertes Buch,
    dass meine Augen über die Schwierigkeit
    der Weitergabe von Werten
    an nächste Generationen öffnete.

    Beschrieben über einen Zeitraum von 4000 Jahren.

  28. Eine menschenfreundliche Alternative zum Gewalt des Merkelsystems “ lässt sich den Menschen nur vermitteln, wenn man die Mechanismen der Verantwortung in den Hauptbereichen der Immigration, Arbeit, Bildung und Kultur täglich offenlegt und konzentriert ins öffentliche Bewusstsein schreibt. Das wird entgegen verbreiteter Meinung nicht durch die Einzel-Blogs erreicht, die als Teile des Systems auf das Machtextrem nur reagieren, statt es „vor sich her zu treiben“.

    Das mag stimmen aber die Einzel-Blogs sind noch immer der Fuss in der Tür des Merkelsystems. Nunmehr ist auch die Arbeit der AfD Fraktion aus dem Stand gut gelungen. Das Ziel muss sein das Hirnwäsche-Monopol von ARD/ZDF – wie das des Reichspropagandaministeriums – zu brechen, das aber braucht seine Zeit. Erst dann wenn alle Ansichten unbehelligt durch den Informationskreislauf zirkulieren können kann die Demokratie wieder funktionieren. Wichtig ist dass die Merkelmedien überDissens zwischen Merkel&Macron und einer zunehmenden Zahl anderer Staaten nicht mehr hinwegschweigen können. Der Umschwung ist mit dem AfD-Eintritt in den Bundestag gekommen und nicht mehr aufzuhalten. Wo Otto Normalbürger eine Wahlmöglichkeit hat, wie bei der Systempresse wie Bartels-BILD, laufen die Propagandakonsumenten ernüchtert in Scharen davon. Nur die kulturrevolutionär-organisierten Sendeanstalten ARD/ZDF bleiben davon noch verschont. Wenn man die Bundestagsdebatten verfolgt dann erlebt man immer wieder dass die AfD gleichzeitig an SECHS Bäumen erfolgreich pinkelt und bellt. Ein unheimlicher Synergie Effekt.

  29. schinkenbraten 4. März 2018 at 16:29

    Ich habe den Artikel nicht verstanden, das heißt nicht, daß er schlecht ist, vielleicht bin ich zu dumm.

    Auch nach Teil 2 verstehe ich nach wie vor die Überschrift nicht:
    Bellt die AfD am falschen Baum?

    Unser großer Hund (RIP – die treue Seele) hat NIE am Baum gebellt.
    Er hat aber gerne den Baum angepinkelt.
    Und er hat nie gebellt, wenn er gepinkelt hat.

    PS Baumeln kommt von Baum.
    :mrgreen:

  30. Etwas Grundsätzliches:
    Was bezwecken diejenigen damit, die hier zum wiederholten Male erklären, die Artikel des Herrn Dr. Raddatz wären schwer zu lesen? Soll Zensur eingeführt werden, er nicht auf PI schreiben, weil sie sich anscheinend nicht die Mühe machen wollen, in Ruhe zu lesen, sondern lieber auf das nächste Stöckchen, Niveau „Merkel muß weg!“ springen?
    Wollen sie Artikel konsumieren, die ihre Meinung in einfacher Form wiederspiegeln?
    Hätte man Immanuel Kant besser nicht veröffentlicht, weil mindestens 90% der Leser im ersten Ansatz nichts verstehen, ich selbst inklusive?
    Ein Armutszeugnis ist das!

  31. Ein „schöner“ Artikel auf https://www.tichyseinblick.de/meinungen/gewalt-veraendert-deutschland/2/

    Die „Opfer“ haben allesamt wohl nur vergessen ihr Armbändchen anzulegen… Schön blöd aber auch.

    Und zum obigen Artikel: ich sehe das nicht ganz so pessimistisch, da ich gerade in den letzten Tagen immer wieder erlebe, wie selbst einst erbittertest AfD-Gegner in Anbetracht der vielen Ereignisse rund um die Merkelorks ernsthaft hinterfragen, ob nicht doch die AfD eine Alternative zu den Islamhuldigern darstellt. Da ist schon ein Quantensprung in so manch einem Kopf geschehen, meine ich.

    An der Stelle verweise ich gerne zu dem Film „I am“… der auf hochinteressante und humorvoller Weise und der grundlegenden Frage nachgeht: „Was stimmt mit unserer Welt nicht?“ und „Was können wir verändern?“

  32. BX744 4. März 2018 at 17:15
    Buchempfehlung an Selbstzweifler:

    „Die schrecklichen Kinder der Neuzeit“
    Peter Sloterdijk, bei Götz Kubitscheks Antaios-Verlag.

    Danke für den Hinweis. Sloterdijk ist immer wieder eine kulinarische Veratmung nach Prantls Garküche.

  33. Hotjefiddel 4. März 2018 at 17:20
    Ein Armutszeugnis ist das!

    Dagegen ist doch überhaupt nichts einzuwenden, wenn jemand sich selbst ein Armutszeugnis ausstellt:
    Selbsterkenntnis ist der erste Schritt zur Besserung

    Nicht jeder hat einen so eklatanten Mangel an Selbsterkenntnis wie Der Mehrkill.

    siehe auch:
    BX744 4. März 2018 at 16:42

    schinkenbraten 16:29
    „Ich habe den Artikel nicht verstanden,
    das heißt nicht, dass er schlecht ist,
    vielleicht bin ich zu dumm.“

    Hut ab!
    Das ist mal eine ungewöhnliche Aussage.

    Wer zu Selbstzweifel fähig ist,
    hat sicher eine wichtige Schwelle der
    Intelligenz überschritten . .

  34. VivaEspaña 4. März 2018 at 17:28

    schinkenbraten 16:29
    „Ich habe den Artikel nicht verstanden,
    das heißt nicht, dass er schlecht ist,
    vielleicht bin ich zu dumm.“
    —–
    Und was soll diese Aussage, bitte? Der „schinkenbraten“ riecht doch meilenweit nach falscher Bescheidenheit. Man sieht’s schon am „vielleicht“.

  35. Da bekommen die Antifa-Terroristen nun schon Demogeld von Merkel & Gewerkschaften und trotzdem müssen sie noch betrügen:

    Fall 1: Torsten Krause | http://www.pnn.de/brandenburg-berlin/1262217/
    Fall 2: Peer Jürgens | http://www.pnn.de/brandenburg-berlin/1157102/

    Die Gier der Linken nach dem Eigentum der werktätigen Menschen ist unersättlich. Ein kleiner Vorgeschmack auf das was kommen wird, wenn Polpots Glaubensbrüder hier jemals die politische Macht wieder innehaben würden. Lasst das nie zu!

  36. 1. Serui Wolk 4. März 2018 at 16:11
    @ jeanette 4. März 2018 at 15:59
    Die AFD braucht dringend einen TV-SENDER!
    ————————————————————————————————————————————–

    Jetzt brauchen wir viel dringender Aktivisten, die auf der Strasse sind, an Info-Ständen und den Leuten zeigen:
    WIR sind hier – hier für Euch!
    ——————————————————————–

    Entschuldigung!
    Wir halten hier alle unseren Kopf hin! Jeden Tag an dem jeder seinen Mund aufmacht, bei jedem Gespräch, überall! Jeder einzelne, nicht nur Sie!

    Jetzt tun Sie mal nicht so als wären Sie besser als alle anderen, die gerade mal nicht in ESSEN, HAMBURG oder BERLIN sein können und bei 8 Grand Minus in der Kälte gestanden haben! Was soll diese Anklage!

    Wäre es Ihnen lieber es postet hier keiner mehr etwas, der sich nicht an HAMBURG KANDEL ODER BERLIN beteiligt hat? Wäre das die bessere Lösung für Sie?

    WIR SIND HIER FÜR EUCH!
    Wer ist WIR und wer ist EUCH?
    Das müssen Sie noch klären!

  37. Selbst wenn die AfD einen Sender hätte, so könnte sie doch nur die Hollywood-Multi-Kulti-Filme senden. Wann ist das Copyright für alte Filme eigentlich abgelaufen?

  38. sophie 81 4. März 2018 at 16:54
    Artikel vom Raddatz sind echt schwer lesbar!

    Volle Zustimmung.

  39. jeanette 4. März 2018 at 15:59
    Die AFD braucht dringend einen TV-SENDER!
    ***************
    Vollste Zustimmung !!!

    Natürlich ist das Engagement auf der Straße auch wichtig, aber Fernsehen hat eine besonders hohe Reichweite. Dass das von den Altparteien allein besetzt ist, ist skandalös und schädlich. Mittels Internet erreicht man nicht nur Ältere schwerer. Auch viele Jüngere oder Leute mittleren Alters können sich nicht so viel Internet leisten, dass sie längere Filme online anschauen könnten. Internet muss zur GEZ-Gebühr zusätzlich berappt werden und ist störanfälliger. Fernsehen ist einfach und gemütlich, geht im Liegen und selbst beim Einschlafen.

    Gut wäre mindestens ein Sender, den alle Haushalte empfangen können, der unter AfD-Ägide steht. Dort können dann PI-news, Vera Lengsfeld, und alle möglichen seriösen patriotischen Medien Sendezeit buchen. Auch Unterhaltung aller Art und Werbung kann da gesendet werden.

    Fernsehen ist leicht und bequem und hat eine hohe Reichweite. Die AfD sollte unbedingt schnellstens schauen, dass sie da nachhaltig reinkommt.

  40. Hotjefiddel 17:20
    „Was bezwecken diejenigen damit,
    die hier zum wiederholten Male erklären,
    die Artikel des Herrn Dr. Raddatz wären schwer zu lesen?
    ..Ein Armutszeugnis ist das!“

    Hotjefiddel, sie Recht und nicht.
    Der Artikel verpflichtet zur Lese-Sorgfalt.
    Er ist eine Ausnahme bei PI.
    Seit einer Zeit werden bevorzugt
    Hau-Ruck-und-drauf-Artikel geboten.

    Das hat seine Berechtigung.
    Mit intellektuellen Schreiben können sie wenige
    Teile des Volkes ansprechen.
    Die Arroganz Intellektueller mit Verachtung
    unterer Schichten hat uns GENAU
    in die deutsche Scheiße geritten!

    Sie sind nicht allein in der Gesellschaft.
    Sie teilen mit Arbeitern, Ingenieuren und Philosophen.
    Mit dem Ulmer Bürger, manches mal verwechsele ich die.

    Nebenher, ich freue mich über Texte von Dr. Raddatz.

  41. Nur wenn dem Volk täglich und unabweisbar klargemacht wird, dass es seit einem halben Jahrhundert von mehreren Generationen „demokratisch gewählter“ Politiker und ihren Vollstreckern in Medien, Bildung und Kirchen systematisch verdummt, enteignet und immer massiver auch ausgetauscht wird, kann eine wirksame Alternative entstehen.

    Noch bis vor ca. 20 – 30 Jahren in den ländlichen Gegenden, wenn die Kinder mit Mitte/Ende 20 aus dem Elternhaus ausgezogen sind, konnten selbst Arbeiterfamilien für jedes ihrer Kinder ein Häuschen bauen. Heute müssen sie in eine Wohnung ziehen. Und diese Vollpfosten wählen immer noch brav CDU/CSU/SPD/Grüne und marken überhaupt nicht, wie sie immer ärmer und dümmer gemacht werden.

  42. Ich bleibe dabei:
    DIE AFD braucht dringend einen Fernsehsender!

    Warum? Weil die meisten Bürger von den Gewaltverbrechen gar nichts mitbekommen!
    Warum? Weil die ÖR die Gewalttaten der Ausländer entweder verschweigen oder im Schnelldurchlauf runterrasseln! Genauso wie die Tageszeitungen!

    Ein Besuch bei meiner Mutter bestätigt das. Sie wusste bis gestern gar nichts von den Messermorden an den Mädchen! „Ach ja, wo denn?“ war die erstaunte Reaktion. Da war sie wohl nicht schnell genug! (Im Internet surfed sie natürlich nicht!). Obwohl sie über eine beachtliche Bildung verfügt und sogar die Glotze öfter an hat, auch um Nachrichten zu sehen, verlässt sie sich doch leider auf die Tageszeitschriften!

    Mit der Essener Tafel das haben die Leute Gott sei Dank mitbekommen. Da handelt es sich ja auch um „Schandtaten“ von Deutschen, die man wieder anklagen kann!

  43. Korr. zu VE at 17:48

    – p = Bottrop

    Ja, nee, s klar:
    Wer Bottrop mit zwei p schreibt, das is ja wie loser mit zwei o, der muß eben auch manchen Artikel mehrfach lesen.
    Bei kewil passiert mir das nie.
    😀
    mfg @ jeanette

  44. jeanette 4. März 2018 at 18:02

    Hoffentlich hat dieser RADDATZ Artikel nicht noch einen dritten Teil!

    Ich schreib dir dann gerne eine Zusammenfassung. 😀 😀 😀

  45. VivaEspaña 4. März 2018 at 17:48

    Je mehr Menschen auf die Straßen gehen, am besten in Großstädten, dann ist es bald vorbei mit dieser Hetze und Lüge, denn Tausende können keine Nazi sein…. oder ….?

  46. VivaEspaña 4. März 2018 at 18:00

    Korr. zu VE at 17:48

    – p = Bottrop

    Ja, nee, s klar:
    Wer Bottrop mit zwei p schreibt, das is ja wie loser mit zwei o, der muß eben auch manchen Artikel mehrfach lesen.
    Bei kewil passiert mir das nie.

    mfg @ jeanette
    ————————————-
    Was auf Urkundenfälschung steht ist klar! 🙁 🙁

  47. jeanette 4. März 2018 at 18:05
    Was auf Urkundenfälschung steht ist klar! ? ?

    Häh?

  48. ihr mault über die unterirdischen bundestägler.
    jetzt schreibt ein gescheiter, mault ihr wieder.

    mann und frau muss ja auch nicht zu jedem geschreibsel
    mit gewalt seinen senf dazu geben.
    das gilt jetzt nur für mich, hauptsach gschwätzt isch . .

  49. „wer redet, dem kann geholfen werden“
    Legendäres Zitat von Oma aus Bekanntenkreis, wurde mittlerweile zum geflügelten Wort.
    😀

  50. BX744 4. März 2018 at 17:51
    Hotjefiddel 17:20

    Das hat seine Berechtigung.
    Mit intellektuellen Schreiben können sie wenige
    Teile des Volkes ansprechen.
    Die Arroganz Intellektueller mit Verachtung
    unterer Schichten hat uns GENAU
    in die deutsche Scheiße geritten!

    Sie sind nicht allein in der Gesellschaft.
    Sie teilen mit Arbeitern, Ingenieuren und Philosophen.
    Mit dem Ulmer Bürger, manches mal verwechsele ich die.

    Nebenher, ich freue mich über Texte von Dr. Raddatz.
    ———-
    Aber Du weißt schon, daß außer „jeanette“ hier noch andere lesen, oder? Auf jeden, der hier kommentiert, kommen jede Menge anderer, Neutrale, Unentschlossene, Freunde, Gegner und Feinde. Darunter sind sehr viele, denen „Merkel muß weg!“ nicht reicht. Sie alle sollen also weiter meinen, auf PI toben nur geistige Unterflieger, die sich nicht einmal die Mühe machen wollen, komplizierteren Gedankengängen zu folgen!
    Das fände ich kontraproduktiv.

  51. Hotjefiddel , guck mal, hier ist was von der Uni Zürich:

    Einsteins Dissertation oder Wie 17 Seiten die Welt veränderten
    Am Samstag werden es hundert Jahre her sein, dass Albert Einstein seine bahnbrechende Arbeit als Dissertation an der Universität Zürich eingereicht hat. Bis heute ist sie eine der am häufigsten zitierten wissenschaftlichen Veröffentlichungen geblieben.(…)

    http://www.news.uzh.ch/de/articles/2005/1552.html (2005)

  52. Hotjefiddel 18:17
    „Aber Du weißt schon,
    daß außer „jeanette“ hier noch andere lesen..“

    Ich finde Jannetes Texte erfrischend und richtig.

    Dir gebe ich recht, auch aus meiner Sicht flachte
    PI in den letztem Monaten ab.
    Vielleicht „im Dienst der Sache“ recht?
    Aber ist deine, meine Sicht wahr und wichtig?

    Ich verachte Leute,
    egal welchen intellektuellen Grades, die auf ihre
    jeweils „untere“ Schicht herabschauen.

    Am Ende sind es Dummköpfe, die nicht erkennen,
    dass sie auf andere, gescheitere,
    und deren Güte angewiesen sind.

    Jeder, JEDER ist dümmer als andere!
    Na ja, ein einziger darf sich ausnehmen.
    Suchen wir ihn, und dann?

  53. Ich hab nicht den Eindruck, daß die AfD etwas falsch macht. Menschen die mit der Masseneinwanderung zufrieden sind, die Abschaffung Deutschlands befürworten und keine Deutschen mehr sein wollen, kann die AfD sowieso niemals erreichen. Für den Rest gibt es zur AfD keine Alternative. Wie groß dieser Rest an Deutschen noch ist, wird sich bei den Wahlen in den nächsten Jahren zeigen müssen.

  54. BX744 4. März 2018 at 18:31
    Na, Albert mit seinen 17 Seiten ist klüger als andere. Sicher würde ich nicht einen Satz verstehen, es sei denn, er hätte in der Widmung geschrieben: Diese Diss. widme ich meiner Mutter!
    Und was die Beiträge von jeanette angehen: Die habe ich immer toll gefunden, große Klasse! Die Beiträgevon vielen anderen ebenso, sonst würde ich hier gar nicht lesen und gar kommentieren.

    Ich verachte Leute,
    egal welchen intellektuellen Grades, die auf ihre
    jeweils „untere“ Schicht herabschauen.

    Bei mir ist die Kritik an Herrn Dr. Raddatz so angekommen, daß die Kritiker (!), denen der Text zu kompliziert war, auf den Autor herabschauen: Der kann sich nicht einmal verständlich ausdrücken!

  55. Hotjefiddel 18:39
    „Bei mir ist die Kritik an Herrn Dr. Raddatz so
    angekommen, dass die Kritiker (!),
    denen der Text zu kompliziert war..
    auf den Autor herabschauen..“

    Selbsteinschätzung ist eine der schwierigsten
    und bestimmenden Aufgaben eines Lebens.

    Raddatz‘ Texte kann man
    schließlich nicht in jedem [Zu]Stand lesen.
    Ich, jetzt, nach einem Liter Müller-Thurgau,
    werde das nicht mehr tun.
    Aber ein Disput mit ihnen ist herzlich willkommen.

  56. jeanette 4. März 2018 at 18:35
    „Hotjefiddel“, guck mal hier ist was in Spanisch. Ich hoffe ich treffe den Jahrgang!
    https://www.youtube.com/watch?v=oT_KvhuXVfI
    ——–
    Sehr anregend, Du erinnerst mich an dieses „juego“:
    El juego de Pelota Maya
    https://locuraviajes.com/el-juego-de-pelota/

    Wer das Spiel verliert, ist des Todes, wird geopfert. Wie im heutigen wirklich wahren Leben!

    Se cree que los miembros del equipo perdedor eran sacrificados, esto se debe a las representaciones de hombres sin cabeza y sangrando al lado de otros jugadores vivos.

  57. 1. BX744 4. März 2018 at 18:50
    Hotjefiddel 18:39
    „Bei mir ist die Kritik an Herrn Dr. Raddatz so
    angekommen, dass die Kritiker (!),
    denen der Text zu kompliziert war..
    ——————————————–

    Jetzt mal ganz ehrlich! Der Text ist einfach zu lang gewesen.
    Ich habe die letzten 6 Absätze gar nicht mehr gelesen!

    Bei solch einem Text muss eine WARNUNG vorher kommen:
    AUFPASSEN! EINE HALBE STUNDE ZEIT NEHMEN! KEINE LEUTE IM ZIMMER! KONZENTRATION!

    Wenn dann noch zum Nachdenken Zeit ist dann auf die Plätze! Fertig! Los!

    Wenn ich einen PROF. SIEFERLE lesen will, dann kann ich das auch nur entweder wenn alle schlafen, oder wenn ich allein zu Hause bin! Oder wenn alle lesen!

    Die meisten lesen PI ZWISCHENDURCH, machen etliche Sachen nebenbei. Sie wollen einfach nur wissen:
    WER IST WIEDER WO ERMORDET WORDEN? (und warum).
    MACHT DIE AFD SCHON FORTSCHRITTE?
    WIRD DIE MAUER SCHON GEBAUT?
    STEHT DER REWE NOCH? STEHT DEUTSCHLAND NOCH?
    KANN MAN NACHHER NOCH RAUS AUF DIE GASSE ODER IST DER BÜRGERKRIEG SCHON AUSGEBROCHEN?
    Und die Frage aller Fragen: WANN IST SIE ENDLICH WEG???

  58. BX744 4. März 2018 at 17:15

    Buchempfehlung an Selbstzweifler:

    „Die schrecklichen Kinder der Neuzeit“
    Peter Sloterdijk,

    —————-
    .
    Der gute,
    alte Slo (auch
    schon 70) jongliert
    darin einen gewissen,
    heute nicht gern gesehenen
    Gedanken, den er aber doch mehr
    erahnen läßt als daß er ihn explizit ausspricht
    — nämlich: sobald der Bastardfaktor einen
    real existierenden Schwellenwert
    überstiegen hat, geht es in
    den Gesellschaften und
    auch bei Völkern für
    längere Zeit dann
    drunter und
    drüber.
    .

  59. WER IST WIEDER WO ERMORDET WORDEN? (und warum).
    MACHT DIE AFD SCHON FORTSCHRITTE?
    WIRD DIE MAUER SCHON GEBAUT?
    STEHT DER REWE NOCH? STEHT DEUTSCHLAND NOCH?
    KANN MAN NACHHER NOCH RAUS AUF DIE GASSE ODER IST DER BÜRGERKRIEG SCHON AUSGEBROCHEN?
    Und die Frage aller Fragen: WANN IST SIE ENDLICH WEG???
    —–
    Und Erklärungen für all das („und warum“) stehen in Artikeln von Herrn Dr. Raddatz, Prof. Dr. Nagel und anderen.
    Wer sagt, daß man solches des Abends nicht lesen könnte. Wer PI nur zwischendurch liest, der braucht doch einfach nur den Artikel nicht zu lesen! Wozu die Beschwerden, wenn jemand kostenlos (!) Hintergrundinformationen zum besseren Verständnis der Misere liefert?

  60. jeanette 19:20
    „Jetzt mal ganz ehrlich!
    Der Text ist einfach zu lang gewesen.“

    Würde auch gut in die Achse passen.
    Aber andererseits, wenn sich PI vollkommen
    zur BILD macht, tut es sich keinen Gefallen.

    Großes Risiko, wir verlernen Lesefähigkeit.
    Geht mir so, wenn ich am Morgen nach Durchschau
    der Online-Presse bei PI andocke und versuche durch
    x Themen und 100_derten Kommetaren zu ackern,
    gehen Kommentare mit mehr als 10 Zeilen unter.

    Aber Hotjefiddel hat auch recht,
    wenn wir nur hau-drauf Texte haben,
    verlieren wir an Reputation.

    Was einem nicht passt, muss ja nicht gelesen
    oder mit Gewalt kommentiert werden.

  61. 1. Hotjefiddel 4. März 2018 at 19:32
    Und Erklärungen für all das („und warum“) stehen in Artikeln von Herrn Dr. Raddatz, Prof. Dr. Nagel und anderen.
    Wer sagt, daß man solches des Abends nicht lesen könnte. Wer PI nur zwischendurch liest, der braucht doch einfach nur den Artikel nicht zu lesen! Wozu die Beschwerden, wenn jemand kostenlos (!) Hintergrundinformationen zum besseren Verständnis der Misere liefert?
    ———————————————

    Sie wollen nicht verstehen!
    Raddatz hatte ja schon einen ersten Teil geschrieben, den man las.

    Es ist so als kauften sie ein Kleid! Zuhause gefällt es nicht mehr und man zieht es nicht an, lässt es liegen, schmeißt es weg oder verschenkt es.
    Da haben Sie doch nicht das Recht zu sagen: WARUM ZIEHEN SIE ES NICHT AN UND ERZÄHLEN IHRER FREUNDIN AUCH NOCH VON DEM SCHEIXXKAUF !!

    Oder Sie lernen als Frau einen Mann kennen, der passt ihnen dann nicht mehr und sie schicken ihn weg. Dann haben Sie auch nicht das Recht zu sagen: ERST NIMMT SIE IHN DANN SCHICKT SIE IHN WEG! DER KERL IST DOCH IN ORDNUNG WAS IST MIT DER FRAU LOS! EIN FEINER KERL!! – JA, ALLES RICHTIG, ABER DER MENSCH HAT SEINEN FREIEN WILLEN!

    WAS EINER LIEST ODER NICHT LIEST, WAS EINEM GEFÄLLT ODER NICHT ZUSAGT, DAS KÖNNEN SIE NICHT BESTIMMEN! SIE KÖNNEN IHR GLÜCK NICHT ERZWINGEN UND JEDEM MENSCHEN VORSCHREIBEN NACH IHRER VORSTELLUNG ZU LEBEN!!

    Schon gar nicht können Sie dem Leser Vorschriften machen wie er PI zu lesen, zu handhaben und zu bewerten hat! Das geht doch nicht!

  62. 1. BX744 4. März 2018 at 19:40
    jeanette 19:20
    „Jetzt mal ganz ehrlich!
    Der Text ist einfach zu lang gewesen.“
    Würde auch gut in die Achse passen.
    Aber andererseits, wenn sich PI vollkommen
    zur BILD macht, tut es sich keinen Gefallen.
    —————————————-

    Man muss auch noch das Recht haben von einem intellektuellen Text nicht begeistert zu sein, selbst wenn er den Tatsachen voll entspräche, ihn nicht fertig lesen zu wollen, ohne dass dem Leser mangelnder Intellekt oder Leseunfähig unterstellt wird!

    Man muss sich einmal überlegen wie beleidigend man werden darf, damit meine ich den enthusiastischen Hotjefiddel. Und dieses Wort NIVEAU ist ein ganz heißes Eisen, an dem man sich schnell den Mund verbrennen kann, und den Ausdruck „REPUTATION verlieren“ sollte man meiner Meinung nach auch besser vermeiden!

    Besser keinem einzigen PI Leser signalisieren: Du mit deiner Kritik bist nicht gut genug für uns! NIEMANDEN UNNÖTIG VERJAGEN! VORSICHT damit!

  63. Fernsehsender?

    Zunächst braucht man eine sendefrequenz, und die vergibt die Bundesnetzagentur.
    http://www.heise.de/mobil/meldung/Frequenzvergabe-fuer-Handy-TV-ueber-DVB-H-gestartet-172106.html
    So eine kostet mindestens eine, (wenn nicht mehr ) Million. Bin nicht genau informiert.
    Man bräuchte jedenfalls erstmal einen Batzen Kohle, nicht nur für die Frequenz.

    Sicher wäre das großartig, vielleicht würde sich einiges im Bewusstsein der Leute ändern, obwohl es sein kann, dass viele eben wie üblich sagen werden : nö, so eine rechtsradikalen Sender stelle ich gar nicht erst in meinem Gerät ein 😀

    Über Spenden ließe sich bestimmt was machen.

    Hier wurde auch schon geschrieben, Hunderttausende, wenn nicht Millionen schauen plötzlich auf Phönix die BT Debatten an. Woher stammt diese Behauptung? Ich glaube nicht, dass es so viele sind. Die Leute sind verbohrt, einmal infiziert von Propaganda, halten sie nämlich die transportierte Meinung für ihre eigene, so sieht’s aus, und das ist das eigentliche Problem.

  64. „Nur wenn dem Volk täglich und unabweisbar klargemacht wird, dass es seit einem halben Jahrhundert von mehreren Generationen „demokratisch gewählter“ Politiker und ihren Vollstreckern in Medien, Bildung und Kirchen systematisch verdummt, enteignet und immer massiver auch ausgetauscht wird, kann eine wirksame Alternative entstehen.“
    Das trifft aber auf islamisch regierte Länder doch etwas deutlicher zu, bzw.: dort werden die Massen durch die mediale Propagandamaschine noch intensiver verblödet.
    In dem Zusammenhang die Systemfrage zu stellen, wann und wo Islam bzw. Islamismus sich ausbreiten (i.d.R. dann, wenn es den Leuten richtig dreckig geht, check it out: Kritik der politischen Ökonomie!), sollte auch erlaubt sein.

  65. @ Haremhab 4. März 2018 at 16:57
    Hans-Jürgen Papier: „Asylrecht nicht länger zweckentfremden“
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article174180817/Ex-Verfassungsrichter-Hans-Juergen-Papier-Asylrecht-nicht-laenger-zweckentfremden.html
    _________________
    Ich meine, dass ‚das Experiment‘ (im Sinne von Yascha Mounk in den Tagesthemen vom 20.02.2018) nunmehr nie wieder revidierbar installiert ist,
    allerdings bleibt für mich letztendlich die Frage, ob monoethnische und monokulturelle Menschengruppen als Teil der Natur, nämlich bewusst erlebender Lebewesen, ethisch sowas wie die Einrichtung von Refugien, Reservate oder Naturschutzgebiete (dann mit beschränkten Betretungsrechten für ihr ‚monoethnisch oder monokulturell‘ zerstören Wollende) beanspruchen dürfen, zumal sie sich ja sogar diesbezüglich sogar äußern können im Gegenteil zu Tier- und Pflanzenarten, denen dieses Recht gewährt wird,
    da ich im Sinne von ‚Experimenten mit Menschen‘ davon ausgehe, dass sie doch auch Experimentstandards genügen muss, die auch Tier- und Pflanzenarten gegönnt wird, um sie mindestens diesen in der Natur gleichzusetzen im Rang des Erhaltungsbestrebens 🙂

    Zudem verstehe ich ohnehin nicht, warum ‚ein Experiment‘ mit Lebendigem durchgeführt wird, also ein naturwissenschaftliches Experiment und überhaupt naturwissenschaftlicher Standardexperimenteinhaltung nicht eingehalten wird und hege dann die Vermutung ‚das gerade die Beteiligung von Menschen in dem Experiment‘ auf der sich anschließenden Auswertungsebene nicht bedacht worden sein könnte, da die Auswertung eines Gedankenexperimentes erfolgen wird, da ein Gedankenexperiment in die Tat umgesetzt wurde, doch die begleitend erforderlichen anzustrebenden Standards einfach vergessen wurde ebenso einzuführen 🙂

    Kurzum: weil man die gedankliche Vorstellung ‚live‘ erleben möchte ‚multiethnisch‘ zu machen, hat man das naturwissenschaftliche Realexperiment mit Menschen ausgeführt, ohne die erforderlichen Standards im Rahmen des Experimentwandels von Gedankenexperiment zu naturwissenschaftlichem Experiment zu beachten, was bedeuten würde, dass die Experimentierer Europas damit nachgewiesen hätten jede wissenschaftliche Redlichkeit ad acta gelegt zu haben: das frage ich mich eben, denn hier geht es ja um ein Signal in den Rest der Welt über den Rang derer Wissenschaft als redliches Vorbild beim Experimentieren und Auswerten der Experimente, eben mit Standards oder nach Belieben mal mit und mal ohne Standards 🙂

  66. In einer multiethnischen bzw. multikulturellen Gesellschaft treffen Menschen virtuell denn wohl einfacher auf monoethnische und monokulturelle Gleichgesinnte, so dass der Kosumbedarf hinsichtlich der virtuellen Miteinanderkommunikationsmittel erwachsen könnte und unwiderruflich anhalten würde, zudem ist die 100% Kontrolle aller Kommunikation Gleichgesinnter dann auch virtuell möglicher und eine Gleichgesinntenkategorisierung nach der 100% Kontrolle auch leichter und ergiebiger, um rückmeldungsgerecht wiederum für die entsprechenden Gleichgesinnungsgruppen virtuelle Angebote anzubieten, Konsum zielgerichtet zu wecken und zu erfüllen:
    so ist das dann, wenn man sonst nur noch Fremde im realen Leben trifft, die andere Sprachen sprechen, andere Kulturen haben, andere Werte haben, andere Ideale haben, andere Denkmuster haben: alle können sich dann noch im virtuellen Kommunikationsnetz gleichgesinnt verknüpfen und zwar über den ganzen Globus hinweg in ihre Communities einklinken und ganz oben drüber reicht doch ein MAXICOMPUTER irgendwo auf der Erde oder gar im Weltall als Oberelement für alle Erdenmenschen: da könnte man meinen wenn Ausserirdische oder gar eine klinzekleine irdische Weltanspruchsmacht, sofern es sie gäbe die Menschen regieren möchten, bräuchten sie dann auch nur noch das eine Obernetzelement übernehmen müssen: wie einfach ausgeliefert auf dem Präsentierteller man doch wäre 🙂

    Ich frage mich, wer führt ein solches Experiment durch, das Menschen zukünftig auf der Erde nur quält, ihnen nur Schmerz und Leid bereitet, wer macht sowas nur und hat in sich eine solche Eiskälte: ich frage mich, ob es überhaupt ein Mensch ist, der sowas tut, weil ich mir einfach nicht vorstellen kann, dass es so eiskalte Menschen geben kann, die Quälen, Schmerz und Leid erquickt für einen Willen an einer Experimentdurchführung die dieses Quälen, diese Schmerzen und dieses Leid den Menschen zufügt 🙁

  67. Es ist zu befürchten, dass vom Deutschen Bundestag nicht mehr kontrollierbare Zuständigkeiten und zusätzliches deutsches Steuergeld nach Brüssel verschenkt werden und die Masseneinwanderung primitiver Unterschichten nicht gestoppt wird.

    Nur die AfD hat die schlagkräftige Plattform, Merkel & Co. die Stirn zu bieten!
    Die Wahlen in Bayern (14.10.18), Hessen (28.10.18) und zum EU-Parlament (26.05.19) werden spannend.

  68. Wir müssen die AfD finanziell unterstützen durch Mitgliedschaft und Spenden.
    Nur so bekommt sie das hin mit dem eigenen TV-Kanal.
    Tut mir leid, nur mit viel Geld für die Bundes-AfD ist was zu erreichen.
    Ich lasse die Landesverbände, die vielfach noch unter Lucke und Petry Spaltereien zu leiden haben, hier mal weg.
    Also spendet doch endlich oder tretet bei. Niemand, dem seine Hausfassade oder sein fahrbereites Auto wichtig sind, muss sich öffentlich dazu bekennen.
    Und irgendwann ist Schluss mit Schwesigs Antifa SA. Und Heiko wird verschwinden.

  69. @francomacorisano at 1:22

    Natürlich ist das alles nicht nur zu befürchten, sondern bereits geplant. Gewissermaßen fester Bestandteil der ersehnten Merkelatur.
    Bis zum Oktober und den beiden LTWs vergeht zu viel Zeit. Es hilft nur Geld und ich spende, so gut es geht. Zwar bin ich auch Mtglied seit 2013, aber altersbedingt inaktiv.
    Herrn Dr. Raddatz habe ich nicht verstanden, weil Bäume von Hunden gerne angepinkelt, aber nicht verbellt werden. Egal. Unsere stets angepinkelte AfD braucht Geld.

  70. @Heisenberg73 4. März 2018 at 16:50
    Joker241084 4. März 2018 at 16:43
    „Bachmann, bei allem Respekt für das, was er in DD leistet, ist aber nun mal mit seiner Vita kein Kooperationspartner für die AfD. Ich gebe Gauland da völlig recht und halte die Strategie auch für richtig. Bachmann hat sich öfters medial unklug verhalten (Hitlerbart-Affaire). So was kann die AfD nun wirklich nicht brauchen, die hat schon genug zu tun mit Knallköppen in den eigenen Reihen.“
    ————————————————–
    Der „Hitlerbart“ hat allerdings nie existiert! Das Foto wurde retuschiert – die „Sächsische Zeitung“ musste die Erklärung dazu selbst veröffentlichen. Angeblich war es ein Versehen der Presse. Zudem war das Originalbild OHNE Bart aus der Zeit VOR Pegida und wurde von einem „lieben Freund“ der Presse zugespielt.

    Das Wort „Lügenpresse“ entstand nicht ohne gültigen Grund. Richtig ist, dass die Presse in ihrem Hass auf die friedlichen Spaziergänger die Person Lutz Bachmann „verbrannt“ hat. Mediale Hinrichtungen aus Angst vor dem Volk. Aber selbst ein M. Friedmann darf wieder im Staatsfunk beglücken. Man muss eine gerechte Zusammenarbeit bei der AfD für das Orga-Team von Pegida finden.

  71. Die Artikel von Herrn Raddatz finde ich sehr wichtig. Wirklich wichtig. Ja, beim Lesen seiner Gedanken muss man sich konzentrieren. Zeile für Zeile, das lese ich nicht einfach so herunter. So geht es mir zumindest. Da ist bei mir Kopfarbeit angesagt. Und so muss es auch sein. Wir müssen besser sein als diese hirnlosen Linksverstrahlten. In den Artikeln von Herrn Raddatz steckt die Arbeit seines Nachdenkens. Tiefe Gedanken = Nachdenken, das auch „sportlich“ gesehen ein gutes Hirntraining verursacht. Meiner Meinung brauchen wir das ganze Spektrum. Die Straßenkämpfer UND die Intellektuellen.

  72. @Heisenberg73 – 4. März 2018 at 16:50

    Sogar der Name des Foto-Fälschers wurde damals publik.

  73. @inspiratio 5. März 2018 at 00:08
    „In einer multiethnischen bzw. multikulturellen Gesellschaft ……….
    Ich frage mich, wer führt ein solches Experiment durch, das Menschen zukünftig auf der Erde nur quält, ihnen nur Schmerz und Leid bereitet, wer macht sowas nur und hat in sich eine solche Eiskälte: ich frage mich, ob es überhaupt ein Mensch ist, der sowas tut, weil ich mir einfach nicht vorstellen kann, dass es so eiskalte Menschen geben kann, die Quälen, Schmerz und Leid erquickt für einen Willen an einer Experimentdurchführung die dieses Quälen, diese Schmerzen und dieses Leid den Menschen zufügt .“

    Ich finde Ihre Fragestellung sehr interessant und vor allem durchaus berechtigt und notwendig!!! Sie ist aber auch sehr einfach zu beantworten: nicht jedes menschliche Wesen, also ein nach außen hin mit allen menschlichen Merkmalen ausgestatteter sog. „Mensch“ ist auch innerlich ein Mensch. Unter uns lebt eine relativ große Anzahl an Psychopathen und Soziopathen. Eben jene „Spezies“, nach der Sie fragen. Für „echte“ (lapidar gesagt: normale) Menschen ist es kaum oder gar nicht vorstellbar, wie Psychopathen/Soziopathen ticken, denn, sie besitzen keinerlei Mitgefühl, sind vollkommen empathielos. Denken Sie einfach an irgendein „Serienkillerthriller“ und stellen Sie sich vor, der Täter lebt seine Grausamkeit (die ihm Lust und Befriedigung verschafft) in einem anderen Umfeld aus… und schon ist Ihre Frage beantwortet.

    Es gibt sehr viel Literatur zu der Thematik, z.B. „Der Pychopath im Nadelstreifen.“ oder beschäftigen Sie sich mit den Erkenntnissen des Prof. Robert Hare.

    Soviel ich weiß, könnte man Psychopathie durch relativ konkrete Veränderungen im Gehirn nachweisen; gewisse Regionen sind hier einfach nicht ausgeprägt oder verkümmert und, Areale reagieren nicht auf Reize.
    (Bin aber kein Profi in dem Bereich, sondern nur angelesen.)

  74. @ossi46 5. März 2018 at 12:02 „Schöne Neue Welt unOrdnung…?
    Wer steckt dahinter – das ist die dringendst zu beantwortende Frage – mit Konsequenzen!“++++++++++++

    Ich denke, dass die „Weltordnungssystem“ immer auf dem selben Wegprinzip basieren… der Weg des Geldes und der Macht. Banken, Industie, Machtapparate (Staaten)… Eigentlich das alt bekannte Lied…

    Die Konsequenzen können daher ja eigentlich nur sein, sich dem Prinzip zu entziehen: kein Konsum mehr, der die Industrien unterstützt, dh. im Grunde genommen besteht die Macht des Einzelnen im konsequenten Konsumverzicht. Und der Wahl einer Bank, die sich nicht an Börsenspielen beteiligen… Ökobanken … (oder selber Banken gründen, die sich nicht an der steten Ausbeutung von Mensch und Umwelt beteiligt…)

    Wenn die breite Masse nur diese beiden, relativ leicht zu bewerkstelligbaren Verhaltensweisen ändern würde, passierten bereits weitreichende Konsequenzen.

    So gesehen sind nicht irgendwelche „Schaltzentren der Macht“ das Problem, sondern das Verhalten des Einzelnen, sog. „kleinen Mannes“, der seine Ohnmacht durch sein eigenes Verhalten erst erschafft. Und daran wird man nicht sonderlich viel ändern können, da das Bewusstsein der großen Masse offensichtlich nicht ausgereift ist, um sich selbst zu erkennen.

    Da mag man an der Evolution durchaus verzweifeln 🙂

  75. Was Raddatz beschreibt, hat er schon vor 15 und zwanzig Jahren formuliert! So schrieb er 2003 über den Zusammenhang von linksgrünem Multikulti-Projekt und Islamisierung: „Wie wir wissen, gehören Lüge und Täuschung zwar zur Glaubenspraxis des Muslim, doch werden sie umso weniger vorwerfbar, je begeisterter die Migrations-Lobbyisten, selbst zu Quasi-Muslimen geworden, zum Mißbrauch einladen. So werden auch die Lügen, welche die ’normalen‘ Zuwanderer nach Wegwerfen des Passes zwecks Bleiberecht vortragen, zu Glaubenssätzen des Multikults.
    Ähnliches vollzieht sich im ‚Dialog‘, in dem die westlichen Teilnehmer stumm gebannt an den Lippen der Muslime hängen. Allein schon ihre Zugehörigkeit zur Religion des Islam macht sie zu kompetenten Theologen, deren Aussagen zu bezweifeln das ‚Feindbild Islam‘ erzeugt. Umso zwingender ergibt sich die Konsequenz, dem Asylbewerber den Status des ‚perfekten Menschen‘ zu verleihen. Er erscheint umso vollkommener, je anonymer und fremder er in Erscheinung tritt, so daß sich ein identitätsloser Zuwanderer dem Idealbild der Asyl-Lobby annähert. Wie deren Rechtspraxis unabweisbar bestätigt, wird die Zusatzbedingung der Kriminalität dabei billigend in Kauf genommen. Dieser Typus scheint das perfekte Instrument zur Untergrabung des demokratischen Rechtsstaates zu bilden, zur ‚Überwindung der bürgerlichen Gesellschaft‘, wie sie seit jeher der Linken … vorschwebt.“
    Hans-Peter Raddatz, DIE TÜRKISCHE GEFAHR? RISIKEN UND CHANCEN

    Der „Verlust“ von Ausweisen und Pässen gehörte immer schon zum „Markenzeichen“ der muslimischen Zudringlinge, ebenso weitere Täuschungen über Identität, Herkunft und „Gründe“.

    Es muss UNS gelingen, das Problem der ISlamisierung, vor dessen Hintergrund sämtliche Diskussionen über eine „sozial gerechte“ und/oder „ökologische“ „Zukunft“ (?) wie Hohn klingen, in das Bewusstsein der Menschen zu bringen!

    Das muss über eine „Islamkritik“ hinausgehen, wie sie etwa ein Jens Spahn gerade vertritt.
    Denn unter dem Vorwand von immer neu erfundenen Esperanto-„Menschenrechten“ für die kulturfremde Migration und von sogenannten Rechten, die sich angeblich aus dem Grundgesetz ableiten, werden bürgerliches Recht („Rechtsstaat“) als Voraussetzungen der bürgerlichen Gesellschaft abgeschafft, wenn man nur die absurde Scharia-„Diskussion“ nimmt, oder das Tolerieren gesetzwidriger und abgrundtief abartiger Viel-, Kinder- und Zwangsehen. Auch die Muslemrabatte für orientalische Intensivtäter vor Gericht sind hier zu nennen!

    Die ISlamisierung ist vor allem eine Penetration unserer westeuropäischen Gesellschaften mittels „Familennachzug“, „Flüchtlingen“ und durch eine unerträglich hohe, staatlich subventionierte, Fertilität mit dem Ziel einer demographischen Zerstörung unserer Länder!

    In ihrem Buch „Mit Linken leben“ beschreiben Martin Lichtmesz und Caroline Sommerfeld die übliche linksgrüne Verniedlichung der Türkenbelagerung Wiens (350 Jahre ff. nach den letzten Kreuzzügen!) – um zu betonen, dass „Türken“ (und andere) inzwischen intra muros sind!
    „Ein besonders hübsches Beispiel für ihr geschichtsklitterndes Vorgehen ist dieser burleske Satz: ‚Stark im historischen Gedächtnis verankert haben sich die zwei osmanischen Türkenbelagerungen in Österreich in den Jahren 1529 und 1683, obwohl diese nur sechs bzw. 61 Tage dauerten.‘ Tjo, vielleicht sollte man nebenbei auch erwähnen, daß diese paar Nebbichtage, umrahmt von Massakern und beispiellosen Verwüstungen in Niederösterreich, Wendepunkte eines über 300 Jahre währenden Eroberungskrieges des Osmanischen Reichs gegen das christliche Europa waren, inklusive einer 150 Jahre andauernden Gewaltherrschaft über Ungarn vor den Toren Wiens. Das berühmte ‚Ultimatum‘ des Sultans Kara Mustafa an die Wiener lautete: ‚Entweder Islam oder Tod.‘ Von daher hat es ein gewisses Geschmäckle, wenn der Türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan im Juni 2014 in Wien 15 000 begeisterte, fahnenschwenkende Auslandstürken (Wie viele davon hatten einen österreichischen Paß und ‚gehörten‘ zu Österreich?) als ‚Söhne Kara Mustafas‘ ansprach, als wolle er sie zur dritten Türkenbelagerung aufrufen (die nicht mehr nötig wären, da die stolzen Enkel des Großwesirs ohnehin schon intra muros sind). Obwohl manche Muslime den Satz ‚Der Islam gehört zu Deutschland‘ wohl eher als ‚Deutschland gehört dem Islam‘ interpretieren? Darauf können Sie wetten. Es bleibt dabei: Der Islam hat in Europa nichts verloren. Deus vult! Martin Lichtmesz Caroline Sommerfeld, MIT LINKEN LEBEN

    Während nicht nur in Deutschland (und Österreich) der linke Mainstream, der inzwischen mehr ein bis vom Schwachsinn getriebener Narrensaum ist, jede Thematisierung von Heimat, Volk, Nation, sowieso Vaterland, zum „Faschismus“ erklärt, nehmen muslimische Ein- und Zudringlinge ihre ethnischen Interessen gezielt wahr, wenn sie bei uns bezeichnenderweise links wählen – weswegen Linke auch gar nicht genug muslimische Problemzuwanderer hereinlassen können -, um bei sich „zuhause“ für nationalistische und ISlamistische Positionen mit totalitären Zielen zu votieren (Doppelpass macht Doppelspaß!): „Türken, die in Deutschland oder Österreich leben, wählen dort mehrheitlich linke Parteien, bevorzugen für ihre eigene Heimat aber ebenso deutlicher Mehrheit nationalistische Politiker, wie Erdogan (Die Presse, 19. April 2017; siehe auch Martin Sellners Video ‚Die ethnische Wahl – Warum Erdogan gewonnen hat‘, You Tube, 19. April 2017). Um es kurz zu sagen: Hier geht es einfach um das Durchsetzen ethnischer Interessen gegen die autochthone Noch-Mehrheitsgesellschaft mithilfe der Rhetorik der Linken und des Multikulturalismus. Das ist dann nicht mehr ‚links‘ im eigentlichen Sinne, es ist aus der Perspektive dieser Migranten ‚identitäre‘ Politik, die von der deutschen Selbstabschaffungslust zu unterscheiden ist. Das ist der Hauptgrund von Aussagen wie diesen: ‚Eine spezifisch deutsche Kultur ist, jenseits der Sprache, schlicht nicht identifizierbar‘ (die türkischstämmige Beauftragte der Bundesregierung ‚für Migration, Flüchtlinge und Integration‘, Aydan Özoguz)…“ Martin Lichtmesz Caroline Sommerfeld, MIT LINKEN LEBEN

    Es ist wohl absehbar, dass das „politische“, ökonomisch-„verantwortliche“, mediale und „kulturelle“ Negativ-Establishment aufgrund der Wahlergebnisse und umgeschlagener Stimmungen in den erwerbstätigen Mehrheitsbevölkerungen (Italien gerade wieder!) den einen oder anderen Aspekt der ISlamisierung zurückfahren wird, indem z. B. hier und da Burkas verboten werden, 50 illegale und kriminelle Muselmänner „mehr“ und „konsequent“ abgeschoben werden, oder das eine oder andere Argument von Islamkritik „medial zugelassen“ wird.

    An dem Projekt des dschihadistischen Bevölkerungsaustauschs werden sie kein Jota verändern, weswegen vor allem das Totschlags“argument“ vom „Rassismus“ überall verstärkt „kultiviert“ und etabliert wird, ungeachtet der Tatsache, dass Muslime keine Rasse sind, dafür aber überall in Westeuropa ein soziales und kulturelles Dauerproblem, unabhängig von ihrer ethnischen und geographischen Herkunft – ein Problem, welches sich die Osteuropäer zurecht nicht ins Nest setzen lassen wollen!

    Und, wie man sieht, kann ich die Bücher von Hans-Peter Raddatz wie auch „Mit Linken leben“ der Co-Autoren Lichtmesz/Sommerfeld wärmstens empfehlen. Wenn man nicht selber zum Lesen kommt, kann man Bücher auch verschenken – solange es noch welche gibt!

  76. Kirpal 5. März 2018 at 12:45

    So gesehen sind nicht irgendwelche „Schaltzentren der Macht“ das Problem, sondern das Verhalten des Einzelnen, sog. „kleinen Mannes“, der seine Ohnmacht durch sein eigenes Verhalten erst erschafft.
    ————————–
    Das glaubst du doch selbst nicht, oder doch… ?

    Wer hat die Grenzen geöffnet für die Ausbeutung der Welt durch milliardenschwere vaterlandslose Gesellen?
    Wer hat den Großkonzernen erlaubt, ihre in armen Ländern produzierten Waren hier ohne Zölle einzuführen, um damit die dt. Konkurrenz zu vernichten und Millionen arbeitslos zu hinterlassen?
    „Ach, der Kunde wills doch billig haben…..“
    Wer hat den billigen Schund erst auf die Ladentische geworfen, um hier Existenzen zu vernichten?
    Diejenigen können sich sowie nichts anderes mehr kaufen als Billigschund.

    Paradebeispiel ist die Textilindustrie.
    In der BRD begann der Abbau schon in den 70ern.
    Die Handelsriesen begannen in der DDR billig produzieren zu lassen, massenhaft von politischen Gefangenen in den Zuchthäusern – Wäsche, Strumpfhosen, Möbel, Küchengeräte usw. usf.
    Aldi, Lidl, Quelle jubelten.
    Nach der Wiedervereinigung wurde die DDR-Textilindustrie geschleift – „War ja alles marode….“
    In Bangladesch ist wohl nichts marode….? Dort wo die Sklaven für Aldi, Lidl, aber auch für die großen Kaufhäuser sich zu Tode schuften…..?

    Würden unsere Konsumgüter wieder hier poduziert, hätten Millionen Menschen wieder Arbeit, wir müßten nicht Milliarden an ALG und Hartz 4 zahlen und der Stolz auf das Eigene, Selbstgeschaffenen, wäre wieder vorhanden.

    Welche Anteil hatten die unbedarften Privatkunden an den Bankpleiten?
    Selber schuld?

    Wer von uns hat die Pleitewährung EURO herbeigeschafft, ganz persönlich…..?

    Erst denken, dann schreiben und nicht die MSM-Blasen wiederkäuen.

  77. @0Slm2012 5. März 2018 at 12:57, zu „Die ISlamisierung ist vor allem eine Penetration unserer westeuropäischen Gesellschaften mittels „Familennachzug“, „Flüchtlingen“ und durch eine unerträglich hohe, staatlich subventionierte, Fertilität mit dem Ziel einer demographischen Zerstörung unserer Länder!“+++++

    Genau das ist die entscheidende Frage: wie verändert man Bewusstsein?!

    Es zeigt sich jetzt doch gerade, dass ein über viele Jahre, Jahrzehnte hinweggehende kontinuierliche Bewusstseinsverschiebung (durch staatliche Erziehung in all ihren Facetten) stattgefunden hat, welche wohl auch notwendig war, um dieses „Experiment“ gerade jetzt unter Jubelrufen von Linksverpeilten vollzogen
    werden konnte. Jetzt, da das Kind i Brunnen liegt, wacht so manch einer auf, reibt sich verwundert die Augen, traut(e) sich aber höchstwahrscheinlich immer noch nicht sein Kreuz bei der AfD zu machen und lässt sich weiterhin wie das Kaninchen von der Schlange paralysieren und damit in Schach halten.

    Wohingegen ja eine wesentlich kleiner Gruppierung gar nicht erst indoktriniert werden konnte…

    Aber zurückkommend zu der Frage, wie eine Bewusstseinserweiterung geschaffen werden kann? Ein kollektives Aufwachen aus dem Dornröschenschlaf? Ein Warten auf den Prinzen (Erlöser) also? Oder passiert in den meisten Gehirnen erst dann etwas, wenn es ein (schmerzhaftes) Spüren am eigenen Leib ist? Ich glaube, das wird es wohl sein.

    Die Zustand der gesamten Menschheit ist wie eine weit fortgeschrittene schwere Krankheit. Ein wahnhaftes Geschehen auf der einen Seite… und ein Zusammenbruch auf der anderen.

    Vielleicht muss es sein wie bei Phönix aus der Asche: aus einer totalen Zerstörung erwächst etwas komplett Erneuertes. Die Frage ist hierbei nur, wer überlebt…

  78. Ich erinnere mich an so manche Indoktrination von seiten der Mainstream-Medien, wonach die jetzige Situation nicht mehr geändert werden könne bzw. „unumkehrbar“ wäre.
    Das sehe ich völlig anders.

    Alle Illegalen, und das dürften die meisten dieser Neu-Einwanderer sein, können außer Landes gebracht werden. Entweder man schickt sie zurück in ihre Herkunftsländer, oder man trifft Vereinbarungen mit Drittländern, die diese Leute aufnehmen. Für deutsches Geld und deutsche Aufträge werden viele, ja sehr viele Länder bereit sein zur Aufnahme von Migranten.

    Ziel ist, dass die deutsche, demokratische und vor allem die christlich-jüdische Tradition wieder gestärkt wird und unsere Gesetze wieder beachtet werden.

    Freilich werden eine Merkel GroKotz und deren Schergen genau das mit Leibeskräften zu verhindern versuchen. Aber eine Revidierung der jetzigen Politik kann noch lange stattfinden.
    Irgendwann kann ein Punkt erreicht sein, da wäre es halt keine Revidierung mehr, sondern eine Rückkehr zu Demoktrie und zu Christen- und Judentum. Oder eine Neuausrichtung zu einer demokratischen und menschenfreundlichen Regierungsform. Weg von diesem „Experiment“, das nur hochgradig egoistischen und geistig kranken Hirnen entsprungen sein kann.
    Das einzig Stete ist der Wandel.

  79. @ossi46 5. März 2018 at 13:32
    Kirpal 5. März 2018 at 12:45

    So gesehen sind nicht irgendwelche „Schaltzentren der Macht“ das Problem, sondern das Verhalten des Einzelnen, sog. „kleinen Mannes“, der seine Ohnmacht durch sein eigenes Verhalten erst erschafft.
    ————————–
    Das glaubst du doch selbst nicht, oder doch… ?
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Ich gebe dir in jedem aufgeführten Punkt vollkommen recht!!!

    Das Problem, welches ich meine ist, dass wir in einem sehr sehr weit fortgeschrittenen Prozess all das stets mitgetragen haben… indem wir die von oben vorgegebenen Spielregeln stets anwenden, anstatt zu negieren.

  80. @angrree 5. März 2018 at 13:56
    Ich erinnere mich an so manche Indoktrination von seiten der Mainstream-Medien, wonach die jetzige Situation nicht mehr geändert werden könne bzw. „unumkehrbar“ wäre.
    Das sehe ich völlig anders.

    Alle Illegalen, und das dürften die meisten dieser Neu-Einwanderer sein, können außer Landes gebracht werden. Entweder man schickt sie zurück in ihre Herkunftsländer, oder man trifft Vereinbarungen mit Drittländern, die diese Leute aufnehmen. Für deutsches Geld und deutsche Aufträge werden viele, ja sehr viele Länder bereit sein zur Aufnahme von Migranten.++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Das sehe ich auch so: wo ein Wille, da auch ein Weg. Scheitert wohl gerade nur am Willen. Wobei hier und en letzten Tagen ein Brief gepostet wurde (ich weiß nur nicht mehr unter welchem Artikel…), indem eine Lehrerin von ihren Erfahrungen in einer Flüchtlingsunterkunft berichtete… sich darüber echauffierte, wie wenig Hilfe die „Schutzsuchenden“ erhielten etc.pp.

    Wenn dem so ist, so schien mir, dann hat sich das Blatt wohl doch ganz schön gewendet. Vermutlich wird es eben nur sehr lange dauern und bedarf weiterhin eines enormen Druckes auf die Verantwortlichen, dass im Laufe der Zeit mit viel Spucke und Geduld (hoffentlich! so gut wie) alles wieder rausgeschafft wird aus D was uns schadet. Also alle Kriminellen, alle Geisteskranken, alle die sich niemals werden integrieren und einen wertvollen Beitrag in unserer Gesellschaft leisten können …

  81. Die Regierungsbeteiligung ist ein gefährlicher Stolperstein für jede echte Widerstandspartei

    Gewinn eine echte Widerstandspartei an Zuspruch im Volk und zieht in die Parlamente ein, so lauert dort auf sie der wohl gefährlichste aller Stolpersteine, die Regierungsbeteiligung. Diese Sirene lockt sowohl mit Pöstchen und Pfründen als auch mit der Hoffnung, einen Teil seine Ziele umsetzen oder wenigstens Schlimmeres verhindern zu können. Der Preis dafür ist aber sehr hoch und besteht nicht nur in den zahlreichen Kröten, die man dafür schlucken muß und welche der eigenen Glaubwürdigkeit bisweilen doch sehr schaden. Viel größer ist der Verlust des Widerstandsrufs. Denn jede echte Widerstandspartei kann im Widerstand verharren, bis sie das Volk entweder für sich gewonnen oder aber die Zustände im Land so schlimm geworden sind, daß das Volk seine Zuflucht zu ihr nimmt. Bei einer Regierungsbeteiligung aber sagt sich das Volk, daß es die angebliche Widerstandspartei auch nicht besser und anders machen könne oder wolle. Eine Regierungsbeteiligung ist also ein ziemliches Danaergeschenk.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  82. jeanette 4. März 2018 at 15:59
    Die AFD braucht dringend einen TV-SENDER!

    ———–
    Wieso, frage ich, die DDR Bürger hatten 1989 auch keinen TV-Sender und wurden damals von den Herrschenden, genau wie heute beschimpft und beleidigt, aber große DDR weite Demos haben Honecker in die Knie gezwungen. Soll ich mir vielleicht das Gefasel von AfD-Moslems im Fernsehen anschauen ? Wacht auf ihr Wessis, heute hilft und schützt euch Ulbrichts Mauer nicht mehr !

Comments are closed.