Über 1000 Teilnehmer versammelten sich am 4. März in Bottrop - ein Riesenerfolg für die Initiatoren.

Von M.J. | Einen Tag nach der großen Demo in Kandel fand am 4. März im nordrhein-westfälischen Bottrop eine weitere Protestveranstaltung gegen die zahlreichen Übergriffe und Vergewaltigungen an Frauen, Müttern und Mädchen in Deutschland statt (PI-NEWS zeigte den Livestream). Um es vorweg zu sagen – es war eine rundum gelungene Demo: tolle, engagierte Rednerinnen, strahlende Sonne, gute Stimmung, viele, alte Bekannte und ein gut gefüllter Kirchplatz!

Auffallend bei dieser Demo: der große Frauenanteil, entsprechend dem Motto: Mütter gegen Gewalt! Am Mikrofon ausschließlich mutige und zornige Frauen, die nicht länger schweigen wollen. Sehr erfrischend: die Rednerinnen „Mona Maja“, Heidi Mund, Claudia Ludwig (Video der Reden hier) und andere, die n i c h t für eine bestimmte Partei unterwegs sind und n i c h t professionell eine Sonntagsrede mit Floskeln herunterleiern, sondern sich engagieren für ihre Leidensgenossinnen, für ihre Kolleginnen und für ihre eigenen Töchter, die nicht mehr wie früher sorglos ausgehen können, deren Sicherheit gefährdet ist, deren Zukunft alles andere als rosig ist.

Sehr erfreulich auch: Die bessere und sichere Zukunft Deutschlands soll nicht g e g e n die Männer erstritten werden, sondern m i t den Männern aus allen Bevölkerungsschichten, die dann auch zahlreich vertreten waren und den Damen am Mikrofon immer wieder großen Applaus spendeten.

Für die Freiheit, für die Sicherheit, gegen Merkels verantwortungslose Experimente! Gegen die Flutung Deutschlands durch unkontrollierte Migranten aus Ländern, die keinerlei Respekt vor der Gleichberechtigung der Frau haben. Der Tenor der Reden zeigte sich denn auch in den Plakaten: Angst ist nicht rechts! Sicherheit für die Frauen! Merkel muss weg!

Video: Interview mit Guido Reil und Mona Maja

Ein Skandal ist, dass das Häufchen der Gegendemonstranten wieder mal bis auf wenige Meter an die Demonstration gelassen wurde. Wer sich dort unter anderem mit roten Fahnen tummelt, ist mittlerweile ja bekannt. Sperrgitter und Polizei sorgten dafür, dass es keine Handgreiflichkeiten gab, stattdessen nur akustische Scharmützel. Die Gegendemonstranten müssen sich fragen lassen, wenn größtenteils parteilose, unorganisierte Frauen in Kandel und in Bottrop ein solches Echo in der Bevölkerung finden, ob sie nicht blind sind mit ihren Nazi- und Rassismus-Vorwürfen, ob sie nicht merken, dass sie sich gänzlich lächerlich machen. Kandel ist überall! Uns reicht es!

Video: Demo-Zusammenfassung

Der sich anschließende Spaziergang durch Bottrop unterstrich eindringlich, dass die Demonstranten nur mit friedlichen Mitteln, aber sehr entschlossen, darauf drängen, dass in Deutschland eine Wende stattfinden muss: Mehr Sicherheit für Frauen und Mütter, Schluss mit Bevölkerungsexperimenten, Freiheit für Meinungen jenseits von rot-grün. Gegen den politisch korrekten Mainstream in Parteien, Gewerkschaften und Kirchen. Gegen Terror und gegen Kriminalität, mit denen wir uns niemals abfinden werden!

Fotogalerie:

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

76 KOMMENTARE

  1. …Einen Tag nach der großen Demo in Kandel fand am 4. März im nordrhein-westfälischen Kandel eine weitere Protestveranstaltung gegen die zahlreichen Übergriffe und Vergewaltigungen an Frauen, Müttern und Mädchen in Deutschland statt …

    In NRW gibt es jetzt auch ein KANDEL– das war mir neu. 😆

  2. Habe bereits einige Videos bei YouTube gesehen, und war begeistert wie viele Menschen aus der ganzen Breite der Gesellschaft vertreten waren. Natürlich waren auf der anderen Seite wieder die typischen Idioten, die nichts weiter als Parolen wie Nazischweine zustande brachten. Die normalen Medien Schweigen ja weitestgehend, da sie anscheinend nicht die Bilder bekommen die sie brauchen. Und zuletzt ist man ja aufgeflogen als man versucht hat eine Pegida Demo zu sabotieren in dem man Böller auf die Polizei warf und versuchte es den friedlichen Demonstranten in die Schuhe zu schieben.

    Ein Schlusswort noch. Weiter so liebe Patrioten

  3. Und heute Abend um 19:00 Haramburg. Die Antifa kommt an ihre Grenzen, wenn es nun flächendeckend mit den Protesten gegen das #Merkelregime los geht. Und immer mehr trauen sich auf die Straße, dagegen hilft kein Antifa-Terror mehr!

    Antifa und Angela, abschieben nach Afrika!

  4. Die Interviews sind fürn Ar… zu viele Nebengeräusche und das Mikrofon wurde viel zu weit weg gehalten.

  5. Der astrologische Showdown beginnt erst jetzt langsam für MEHRKILL.

    Genug ist Genug!
    Der Pyrrhussieg mit den Versagersozialisten wird IHR nicht genügen………..

  6. Heute in Hamburg dabei!! *peace* Ist schönes Wetter und komme von ausserhalb und würde mich freuen wenn ein paar Hamburger mehr als letzte Woche vorbei schauen würden.

  7. Ach so, Oerlinghausen ist vielleicht einen Bericht wert. Da gibt es Bürgerproteste gegen ein Flüchtlingsheim. Die Kriminalität rund um das „Heim“ sei wie die Polizei bestätigt in letzter Zeit stark angestiegen, da nur wie die Bürger meinen da Balkan usw, untergebracht ist. Also Leute ohne Chance auf Anerkennung.
    Die Bürger wollen freilich nur, dass die auf ganz NRW verteilt werden. Aber immerhin es soll laut Polizei mehr Kriminalität gegen.

  8. @PI REDAKTION
    @PI MOD

    Jetzt noch einmal: Schon im ersten Satz ein schlimmer Fehler!!!
    …Einen Tag nach der großen Demo in Kandel fand am 4. März im nordrhein-westfälischen Kandel eine weitere Protestveranstaltung gegen die zahlreichen Übergriffe und Vergewaltigungen an Frauen, Müttern und Mädchen in Deutschland statt …

    In NRW gibt es jetzt auch ein KANDEL – das war mir neu. ?

  9. Eine Entwicklung ist sehr interessant und erfreulich: Bei den westdeutschen Pegida-Demos kamen stets kaum mehr als 100 Leute zusammen. Bei den aktuellen „gegen Gewalt“-Demos (wozu ja auch „Kandel ist überall“ gehört) kommen auch im Westen Tausende. Langsam wachen die Deutschen auf.

  10. Es wäre schön, wenn man für die Interviewer und Interviewten einen ruhigeren Freiraum für das Gespräch schaffen würde, denn so versteht man die Protagonisten nicht.
    Auch die Kameraführung im Youtube-Video war selten so, dass man die Rednerinnen verstehen konnte. Ich hatte sogar den Verdacht, dass dies nicht gewollt war. Denn jedes Mal wenn geredet wurde, lief der Videomann einfach nur so durch die Mengen und zwar weg von den Redner!

    Also da muss noch geübt werden.:)))

  11. Keinerlei „Körperlichkeiten“ im NRW-Kandel? Wie langweilig!

    Wer’s noch nicht begriffen hat:
    In NRW gibt es jetzt auch ein KANDEL – das war mir neu. ?
    —–
    Das ist eine Anspielung auf „Kandel ist überall“.
    Meine Güte, und das ist hier kein Artikel des Herrn Dr. Raddatz!

  12. lorbas 5. März 2018 at 16:18
    Äh PI, Kandel liegt in Rheinland-Pfalz.
    ——-
    Es steht in der riesigen Überschrift, wo das war! In Bottrop war das! :smie:

  13. OT: Hallo Lorbas ich grüße Dich und ich habe Dir gestern eine E-Mail geschickt.

  14. Merkel ist die Urheberin der selbstkreierten Probleme, die Deutschland in den Abgrund reissen.
    Sie ist nicht belehrbar sondern faehrt stur mit Unterstuetzung des Altparteienkartells ihren Linksglobalen-Islamflutungs-Finanziellen Ausverkaufskurs gegenueber EU zum Schaden der Deutschen Gesellschaft.
    Maximaler Widerstand gegen diese anti Kanzlerin die Deutschland noch im Wuergegriff hat.

  15. OT,- … TV – Tipp … … heute 5.3.2018 – 21.00 uhr im ARD … “ Hart aber Fair “ …Thema,

    Fremde gegen Deutsche, Arme gegen Arme: Was zeigt der Fall der Essener Tafel?

    die auserlesenen Gäste vom Frank, …. übrigens keiner der von der Tafel leben muß , etwa der vollgefressen schmetbäuchige Altmaier oder der adipöse Magenband Sigmar Gabriel, NEIN !, dafür aber Sahra Wagenknecht, ( ihre Lieblingsspeise ist Hummer ) (… klick ! ) S. Mayer ( CSU ), Frank Zander, Manfred Baasner ( Vorsitzender der Wattenscheider Tafel e.V. ), und irgendein Wirtschaftswissenschaftler,
    möchten Sie als geneigter PI,- Freund von Welt, dem Frank mal einen geharnischten Kommentar und ihre ganz persönlichen Ansichten ins Gästebuch zur Sendung schreiben, hier der direkte Link zum Gästebuch, bitte sehr — klick –> https://www1.wdr.de/daserste/hartaberfair/gaestebuch/hartaberfairgaestebuch372.html

  16. Na sowas…hatten uns die Claqueure nicht mantra – mäßig erzählt, „Dunkeldeutschland“ wäre nur im Osten?

    Scheint ansteckend zu sein.. 🙂

    Bravo…weiter so! Top!

  17. Hotjefiddel 5. März 2018 at 16:21
    …Es steht in der riesigen Überschrift…

    Trotzdem ist das falsch. In NRW gibt es kein Kandel auch nicht als Anspielung. Im ersten Satz steht:
    …Einen Tag nach der großen Demo in Kandel fand am 4. März im nordrhein-westfälischen Kandel eine weitere Protestveranstaltung gegen die zahlreichen Übergriffe und Vergewaltigungen an Frauen, Müttern und Mädchen in Deutschland statt …

    Das ist
    eindeutig Mist

  18. Oben auf dem Bild: „Gesellschaftsingenieure? Ohne mich Frau Merkel“
    Ohne dem hochehrenwerten Berufsstand der Ingenieure zu nahe treten zu wollen, der Begriff Gesellschaftsingenieure? ist phaenomenal. Tatsächlich ergeht sich die MehrKill an dieser Gesellschaft, nicht aber wie ein Ingenieur, der sich an der Praxis abzuarbeiten hat, sondern wie ein viertelsgebildeter theoretischer Physiker(In), der den Schlag nicht mehr gehört hat.
    Frau MehrKill ist eben keine Ingenieurin, sie ist Physikerin, die auf der Newtonschen Mechanik stehengeblieben, in einfachsten Kausalitäten denkt. Gesellschaft funktioniert ganz anders. Das es soweit hat überhaupt kommen können, ist der Zunft der Ingenieure als letztes vorzuwerfen, sie halten den Laden noch am Laufen.
    Die Gesellschaftswissenschaften haben total versagt, dass die Logik der Ingenieure hat auf das Soziale übergreifen können.
    Hier kam Vieles zusammen. Doch die Ursache von Allem ist in erster Linie im Totalversagen der Sozialwissenschaften zu suchen.

  19. Felix Austria 5. März 2018 at 16:10
    Ich vermute einfach mal, damit ist gemeint „Kandel“ ist überall. 😉

  20. Barbarella 5. März 2018 at 16:38

    In NRW gibt es kein Kandel auch nicht als Anspielung und so wie der Satz aufgebaut ist, ist das eindeutig ein Gedankenfehler vom Autor. Ein flüchtigkeitsfehler!

  21. ob sie nicht blind sind mit ihren Nazi- und Rassismus-Vorwürfen, ob sie nicht merken, dass sie sich gänzlich lächerlich machen.

    Nein, merken sie nicht, die denken völlig verquer, ich lese gerade

    Der Links-Staat
    https://www.kopp-verlag.de/Der-Links-Staat.htm?websale8=kopp-verlag&pi=954800

    ein ziemlich erschütterndes Buch, wo sich die Linksextremen überall breitgemacht haben, wie hervorragend sie vernetzt sind, wirklich beängstigend.
    Da geht es auch um Miriam Heigl aus München, ein Name, der Michael Stürzenberger und den anderen Münchener Mitstreitern geläufig sein dürfte.

    Wie sie tickt (insgesamt furchtbares Geschwätz):

    https://jungle.world/artikel/2006/41/18370.html

    Der Begriff der radikalen Transformation bezieht sich bei Poulantzas auf den Staat, d.h. auf die Staatsmacht und die institutionelle Materialität des Staats. Eine postkapitalistische bzw. sozialistische Strategie muss aber alle gesellschaftlichen Verhältnisse grundlegend verändern, nicht nur den Staat, seine Macht und seine Materialität: Produktions-, Reproduktions- und Lebensformen, ethnische Verhältnisse und solche der Geschlechter, Naturverhältnisse und die Formen internationalen Austauschs.

    Dazu die Autoren:

    Laut Heigl soll somit innerhalb der Gesellschaft und ihrem sozialen Gefüge sowie der Verwurzelung
    kein Stein auf dem anderen stehen bleiben. Denn erst die komplette Transformation der Gesellschaft
    macht den Siegeszug des Sozialismus möglich. Dazu muss die bestehende Gesellschaft entwurzelt
    werden (radikale Transformation, Umgestaltung von der Wurzel aufwärts).
    Wir wollen uns lediglich zwei Punkte dieser »sozialistischen Strategie« vornehmen, um eine
    Überfrachtung der Analyse zu vermeiden.
    Die »Verhältnisse der Geschlechter« sollen demnach mit dem Ziel des Sozialismus »grundlegend
    verändert« werden. Die gesamten »Gender Studies« und ihre Protagonisten an Universitäten und
    Verwaltungen dienen damit der Entwurzelung des Individuums von Bezugsgrößen wie (traditioneller)
    Familie. Erst die Entwurzelung von Institutionen wie der Familie und dann die Loslösung des
    biologischen und damit durch die Natur festgelegten Geschlechts hin zur Beliebigkeit soll Bezüge
    auflösen, die bislang den Sieg des Sozialismus verhindern.
    Die Junge Union Bayern hat also recht, wenn sie analysiert, Gender Studies dienten der
    »Umkrempelung« der Gesellschaft.
    Der zweite hier aufzugreifende Aspekt ist nicht minder interessant. Im Gegenteil: Die Ethnien einer
    Gesellschaft müssen demnach »grundlegend verändert« werden, um den ersehnten Endsieg des
    Sozialismus feiern zu können. Dies löst zwei Schlussfolgerungen aus:
    Da die (bisherige) ethnische Zusammensetzung eines Landes nur durch Zuwanderung verändert
    werden kann, ist eine Asylpolitik mit massenhaften und unkontrollierten Migrationsbewegungen eine
    Möglichkeit, ja Notwendigkeit, um den Sozialismus durchzusetzen.
    Diejenigen, die eine unkontrollierte oder auch Deutschland überfordernde Migrationspolitik
    ablehnen, sind damit aus der offenkundigen Sicht Heigls Gegner des Sozialismus. Hat man diese
    Überzeugung nachvollzogen, ist auch klar, was mit der Fachstelle für Demokratie – gegen
    Rechtsextremismus etc. bewirkt werden soll. Nicht die Demokratie schwebt Heigl als Schutzgut vor
    (und offensichtlich auch denjenigen nicht, die sie mit dieser Aufgabe betrauen), sondern es geht um
    den Marsch hin zum Sozialismus. Wer sich diesem in den Weg stellt, wird zum »Feind der
    Gesellschaft« erklärt (siehe Saul Alinsky).

    Die irre Logik der Linken lautet also, je mehr Migration, desto mehr Sozialismus. Daher ist jeder, der sich der Migration entgegenstellt, ein Feind des Sozialismus = Nahtzie.

    Ich denke nicht, daß sich die Mehrheit der brüllenden „Anti“FA Idioten in dieser Form mit der Thematik auseinandersetzt, die werden mit einfachen linkspopulistischen Parolen manipuliert und aufgehetzt, ungebildete besoffene Schläger und sonstige gescheiterte asoziale, parastäre Existenzen eben, die irgendjemand die Schuld an ihrem Elend geben müssen.

  22. Die bescheuerte Telefonqualität ist mittlerweile Markenzeichen. Der hält dem Reil das Mikro vor dir Nase und das Mikro hat offensichtlich keinen Anschluss, denn das aufnehmende Mikro sitzt offenbar woanders, weit von der Quelle entfernt.

  23. O.T.
    Und wieder trifft nach der Abstimmung „das GR osse KO tzen“ der Spruch zu :“ Wer hat uns verraten, die Sozialdemokraten“ !

  24. @ INGRES 5. März 2018 at 16:08
    Ach so, Oerlinghausen ist vielleicht einen Bericht wert. Da gibt es Bürgerproteste gegen ein Flüchtlingsheim. Die Kriminalität rund um das „Heim“ sei wie die Polizei bestätigt in letzter Zeit stark angestiegen, da nur wie die Bürger meinen da Balkan usw,
    ———————————————————————-
    Oerlinghausen (und Umgebung, z.B. Bad Salzuflen) im Lipperland wird seit langem von Einbrecherbanden und Co. heimgesucht.
    Näheres unter Polizeireport Lippe.
    Bürgerprotest, Angst und bald auch Bürgerwehren und Patrouillen.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/nr/12727

  25. Hallo GUTMENSCHEN, ich weiss das ihr mitlest:
    Wenn das alles Nazi-Frauen und Rechte sind, was IHR ja anscheinend denkt, haben sie dann, laut EUCH, kein Recht auf sexuelle Selbstbestimmung?
    Geht’s noch intoleranter?
    P.S.: Das sind normale Frauen und Mädchen, ohne Verbindung zu euren „Nazis“, die einfach wieder sicher leben wollen.

  26. In sehr guten Reden wurde verschiedentlich die Frage gestellt:
    Wem nützt die Merkelpolitik der offenen Grenzen?

    Von einem Nutzen ist selbst von Politik und Industrie nichts mehr zu hören.
    Uwe Hück (Porsche Betriebsratsvorsitzender) hatte noch verkündet:
    „Wer Flüchtlinge ablehnt, gefährdet unseren Wohlstand“
    https://www.youtube.com/watch?v=HoremajE4tg
    Keiner, der bei Sinnen ist, würde solchen Schwachsinn wiederholen.

    Der Schaden manifestiert sich jedoch jeden Tag, ganz abgesehen von den immensen Kosten bzw. der nicht autorisierten Verschiebung des Volkseigentums durch Schäuble und Merkel.

  27. Die Wahl in Italien zeigt einen deutlichen Rechtsruck und die Sozis gehen genauso in die Knie wie unsere SPD.
    Wieso sind die Italiener so Eurokritisch und so islamophob?
    Waren vielleicht doch zu viele schwarze Fachkräfte, die die NGOs und die Marine an Land geschleust haben?
    Dazu eine schwächere Wirtschaft als in Deutschland und schon geht es los!

    Es gibt da so eine Prophezeiunng: “ Los geht es in Italien und Frankreich…“
    Kennt die schon jemand hier?

  28. Nachdem es ja „den Islam“ gar nicht gibt (laut berühmten „Islamwissenschaftler/innen“ wie z. B. Lamya Kaddor), ist die Scharia laut des „Islamwissenschaftlers“ Mathias Rohe kein blutiges Gesetz, weil es „die Scharia“ auch gar nicht gibt:

    Man kann nicht sagen, die Scharia sei ein blutiges Gesetz, schon deswegen weil es die Scharia als EIN Gesetz überhaupt nicht gibt.

    https://www.focus.de/politik/deutschland/islamwissenschaftler-erklaert-ist-die-scharia-ein-blutiges-gesetz-experte-raeumt-mit-vorurteil-auf_id_8561709.html

    Nun, dann kann man ja auch nicht sagen, dass der Nationalsozialismus eine menschenverachtende und blutige Ideologie war, schon deswegen weil es DEN Nationalsozialismus überhaupt nicht gab, oder? Und auch DEN Kommunismus gab und gibt es nicht, ebensowenig wie DEN Maoismus, Katholizismus etc.

  29. Felix Austria 5. März 2018 at 16:43

    In NRW gibt es kein Kandel auch nicht als Anspielung und so wie der Satz aufgebaut ist, ist das eindeutig ein Gedankenfehler vom Autor. Ein flüchtigkeitsfehler!

    Ich würde es eher als Stilblüte bezeichnen. Sollte geändert werden. Das war wohl so gemeint wie „Paris des Ostens/Nordens“ (wie sich viele Städte nennen), oder Elbflorenz als Beiname für Dresden, wobei in diesem Fall Kandel symbolisch für Widerstand steht.

  30. Ich brauche mal Hilfe:

    Verdacht der Volksverhetzung

    Was soll bzw. kann ich tun?

    Vorladung: als Beschuldigter

    Tatvorwurf: Verdacht der Volksverhetzung durch Posten eines Kommentares auf einer österreichischen Onlineplattform, der nach dortigem Strafgesetzbuch eine Volksverhetzung darstellt. Bei der Onlineplattform handelt es sich um: Krone.at

    Ereigniszeit: So, 07.05.2017, 00:00 Uhr bis So, 07.05.2017, 00:00 Uhr

    Was soll/ kann ich jetzt tun?

    Wäre nett, wenn jemand wüsste wie ich mich zu verhalten habe

    Danke

  31. Wenn ich die super-häßliche Funktionsarchitektur sehe, von denen die Demonstranten umgeben sind, dann wird mir schlecht. Aber für die Verschönerung unserer Städte ist kein Geld (mehr) da.

  32. MUTTI IST EINMALIG.

    Mutti Merkel gilt es doch nur das reiche Sexualleben unserer Muslims zu erhalten. Es wird von einer hierzulande unbekannten Buntheit geprägt und reicht von robuster sexueller Annäherung im öffentlichen Raum, über freihändig getätigtem Geschlechtsverkehr bis zum sexuellen Blutrausch von ungeahnter Intensität. Da hat Mutti offensichtlich recht dies als Weltkulturerbe mittels bedingungsloser Integration hegen und pflegen zu lassen.
    Auch eine andere Sicht der Dinge wäre freilich möglich, jedoch politisch revisionistisch: von Mutti illegal nicht an der Einreise gehinderte Naturburschen sind faktisch vom Sexualstrafrecht entbunden, womit das weibliche Teil der heimischen Bevölkerung nolens volens zur sexuellen Ausbeutung durch die Naturburschen freigegeben worden ist: ein mit Willkommenskultur bemäntelter, bundesweit fliegender Puff. Jetzt randalieren bald bundesweit die potenzielle Dienstleisterinnen gegen die Puff Mutter. Das ist dann wohl nicht mehr ihr Land! Angie seii getrost und Allah-sei-gedankt versuchen die sado-macho veranlagten Damen aus Politik und Medien von Muttis Kaffeekränzchen diese fatale Entwicklung noch zu stoppen.

  33. Koltschak 5. März 2018 at 17:24

    Unbedingt einen Rechtsanwalt kontaktieren. Wiederbetätigung wird in Ö schlimmer bestraft als in D

  34. @ Koltschak 5. März 2018 at 17:24

    Ich brauche mal Hilfe:

    Verdacht der Volksverhetzung

    Vielleicht kannst den Michael Stürzenberger fragen. Den hatte der österr. Unrechtsstaat auch mal am Wickel, weil er was kritisches gegen den Islam gesagt hat. Zum Schluss glaube ich gabs einen Freispruch.

  35. Koltschak 5. März 2018 at 17:24

    Da gibt es noch viele Fragen: z.B von wo haben Sie diese „Volksverhetzung“ betrieben, befanden Sie sich auf Ö-Staatsgebiet?. Wer hat Anzeige erstattet?. Nicht Sie sind beweispflichtig sondern die Gegenpartei hat alle Tatmerkmale nach zu weisen. Wenn Sie eine Rechtsschutzversicherung haben diese in Anspruch nehmen. Aber hier eine öffentliche Debatte zu führen wäre eher Wasser auf die Mühlen der Gegenpartei: Feind hört mit!

  36. Church ill 5. März 2018 at 17:16
    In sehr guten Reden wurde verschiedentlich die Frage gestellt:
    Wem nützt die Merkelpolitik der offenen Grenzen?
    ——————————–
    Allen nur nicht Deutschland.
    (Kurzfristrig, scheinbar, denn wenn die (Schuld) Geldzuweisungen für eigenes Nichtstun ausbleiben, setzt der große Katzenjammer ein.)

  37. Al Bundy 5. März 2018 at 17:24

    Mattias Rohe und Lamya Kaddor. Zwei vom Islam verseuchte Hirne, der eine (Rohe) „Bio“Deutscher, die andere Kaddor, Syrerin. Beide in Deutschland geboren. Beide dem islamischen Totalitarismus verfallen. Beide Hand in Hand.

    Der Islam kommt, das Hirn geht. Das Interessante an deutschen Konvertiten, selbst Akademikern: Die formatieren, um zum Islam überzutreten, freiwillig ihre friedliche Festplatte neu, um dem archaischen Soziopathen Mo zu folgen.

    Wenn ich mal bei mir in meinen Abgründen rumgründele, welche archaischen Neigungen ich inzwischen habe, um den Islam aus Deutschland rauszuschmeißen, finde ich da alles mögliche – aber garantiert nicht die Rechtfertigung, zu einem Mordkult wie dem Islam überzutreten, nur um dort reuelos alles Islamfremde umzubringen.

  38. Felix Austria, Al Bundy und Marnix, danke für die Auskünfte, das reicht mir schon fürs erste!

  39. OT

    Was sich als Fake entpuppte, war richtig hammermäßig.

    Zunächst erschien diese Meldung:

    FACEBOOK-FAKE
    Falscher Polizist sorgt für Aufregung

    Berlin. Ein falscher Polizist hat am Wochenende auf Facebook für Aufregung gesorgt. Auf einem Bild sind zwei junge Männer mit Migrationshintergrund zu sehen, einer von ihnen trägt eine Polizeimarke am Hals und hält den Mittelfinger in die Kamera.

    Unter dem Bild steht unter anderem: „Bin jetzt endlich bei der Polizei“. Nach dem Post, der auch Fäkalsprache enthält, sind bei der Polizei Berlin mehrere Anzeigen eingegangen. Auch der FDP-Innenpolitiker Marcel Luthe erstattete Anzeige.

    morgenpost.de/berlin/article213624089/Falscher-Polizist-sorgt-fuer-Aufregung.html

    Bis dahin war das wohl „nur“ als übler Scherz eingeordnet worden..

    Heute auf Bild, diese Meldung:

    Facebook-Protzer droht Polizisten

    Mit provozierendem Mittelfinger und Berliner Polizeiemblem posiert Mustafa B. (22) auf Facebook.

    Beim Versuch, das Täter-Trio (27-40) an einem Ladenlokal festzunehmen, hatte der Beamte den Schuss abgegeben. Dieser traf den Kreuzberger Bekir B. tödlich.

    Der Facebook-Beitrag des Libanesen löste in Polizeikreisen Empörung aus……

    https://www.bild.de/regional/berlin/facebook/protz-gibt-sich-als-polizist-aus-55001192.bild.html

    Was der Bildartikel aber nicht hergibt, sind die Geschehnisse Tage zuvor:

    POLIZEIREVIER BELAGERT
    Angehörige fordern Freilassung von Einbrecher

    Nach dem tödlichen Polizeieinsatz in Neubrandenburg sitzen zwei Einbrecher in Gewahrsam. Angehörige protestierten in der Nacht für ihre Freilassung.

    https://www.nordkurier.de/neubrandenburg/angehoerige-fordern-freilassung-von-einbrecher-0231394203.html

    Deutschland im Jahre 2018, der Polzei wird von Libanesenclans öffentlich gedroht und eingeschüchtert !

  40. Bottrop: „Mütter gegen Gewalt“-Veranstaltung löst Gegenproteste aus
    https://www.youtube.com/watch?v=kSZDsYu3Qfk

    Diese linksextremistischen Kellerasseln demonstrieren also im Umkehrschluss für Migrantengewalt gegen (deutsche) Frauen. Das muss man sich mal durch den Kopf gehen lassen, was das für Schweine sind!!!

  41. Koltschak 5. März 2018 at 17:24
    Ich brauche mal Hilfe:
    _____________________
    Auf die Vorladung auf jeden Fall reagieren, hingehen, Fragen zur Person nett und höflich beantworten.
    Dann sau dumm stellen. Frage, was der Tatvorwurf überhaupt ist. Was ist Volksverhetzung. Verstehe ich nicht. Warum ist da VH und dies oder das nicht?
    Die Tat selbst leugnen hat keinen Sinn. Erst mal ohne Anwalt und Naivität vortäuschen. Wenn es eng wird, sich auf das Aussageverweigerungsrecht berufen: Ich muss hier gar nichts sagen, bin doch beschuldigt.
    Dann guten Anwalt suchen, Rechtsschutz.
    Genau merken, wie die gefragt haben, Tonband in der Tasche mitlaufen lassen = illegal, scheißegal. Daher Notizen machen. Tonband dann unterstützend bei Ausformulierung.
    Und immer sehr gelassen und ruhig bleiben, nie sich rechtfertigen.

  42. @ Felix Austria 5. März 2018 at 16:43

    [Barbarella 5. März 2018 at 16:38]

    In NRW gibt es kein Kandel auch nicht als Anspielung und so wie der Satz aufgebaut ist, ist das eindeutig ein Gedankenfehler vom Autor. Ein Flüchtigkeitsfehler!
    ————————————————————————————

    Richtig.
    Warum wollen Einige ruminterpretieren statt zu sagen „Felix Austria hat recht, danke für die Aufmerksamkeit“. Nein, immer erstmal zerren.

  43. @ Al Bundy 5. März 2018 at 17:24

    Nachdem man sich angesichts der Überschrift und des weiteren Artikels „Auch im Video: Behauptung im Check: Experte erklärt, warum von „Islamisierung des Abendlandes“ keine Rede sein kann“, vom Kotzanfall erholt hat: da hat der „Experte“ aber ein Eigentor geschossen.

    „Der Islamische Staat stütze sich nun einmal auf die Interpretationen der Scharia, was bedeute, das Gewalt durchaus mit dem Islam zu tun habe, erklärt Rohe. Diesem Problem müsse man sich stellen.
    Allerdings folge die Mehrheit der Muslime nicht diesen Gewaltinterpretationen, sondern lebe eher einen moralisch-ethischen Islam, der sich gar nicht so sehr um die Schriftgelehrsamkeit kümmert.“

    Das heißt: Sobald der Muselmane das tut, was im Koran vorgegeben ist, wird es gewalttätig, die Mehrheit kümmert sich aber einen Scheiß um den Koran und ist daher friedlich.
    Ergo: Der Koran ruft zu Gewalt auf. OK, stimmt.
    Ich geh jetzt nicht auf die Mehrheit ein, aber es gibt doch den sehr schönen Vergleich: die Schlangen sind die Extremisten und die Moderaten sind das Gras, in dem sie sich verstecken.

    Aber wie er sich dem „Problem stellen“ will, fände ich interessant.
    So mit Lichterketten und Pappschildern? Stuhlkreise? Tja, schwierig, aber „Diesem Problem müsse man sich stellen.“ hört sich schon super forsch und voller Tatendrang an, echt jetzt, ganz großes Kino!

    Und ich möchte darauif hinweisen, daß der „Experte“ Rohe ein vorurteilsbeladener Integrationshemmer ist.
    Denn ein viel größerer „Experte“ hat schon vor langem festgestellt, daß die Zuordnung der Sharia zum Islam ein Vorurteil ist, die Sharia hat also nix mit dem Islam zu tun, steht hier, unmißverständlich, eindeutig, schwarz auf weiß:

    „Es gibt nach wie vor viele Deutsche, die diese Religion mit Terror, der Scharia und einer fremden Welt, die nicht zu Deutschland passt, verbinden. Solange diese Vorurteile existieren, wird die Integration in unserem Land ausgebremst“, sagt Andreas Zick.

    http://www.rp-online.de/politik/die-deutsche-angst-vor-dem-islam-aid-1.4191980

    Wer bei der Welt kommentieren kann, könnte das mal da reinschreiben.

  44. DER ALTE Rautenschreck 5. März 2018 at 18:37

    DANKE, wenigstes einer der mich versteht!

  45. Alles super aber macht’s doch nicht immer kleiner als es ist! Das ist so ein bisschen die musterbürgerliche Angst, nicht korrekt zu sein und am Ende zu übertreiben. Guido Reil hat mindestens 1.500 geschätzt, die Veranstalter um die 2.000. Also waren es auch 1.500 bis 2.000. Punkt. Zahlen sind wichtig und wer sich zu klein macht, läuft stets Gefahr zu verlieren. Eine tolle Veranstaltung war es aber in jedem Fall und das umgetextete Steigerlied hat mein Herz erwärmt.

  46. +++ Kritik des Phallozentrismus 5. März 2018 at 16:13
    Es wäre schön, wenn man für die Interviewer und Interviewten einen ruhigeren Freiraum für das Gespräch schaffen würde, denn so versteht man die Protagonisten nicht.
    Auch die Kameraführung im Youtube-Video war selten so, dass man die Rednerinnen verstehen konnte. …
    +++
    Das kommt darauf an, welcher Livestream gemeint ist :O)
    Die meisten Demoveranstalter haben ja auch eigene Livestreams geplant. In Bottrop streamten z.B. mindestens 3 Handys live direkt vor der Bühne! Diese Streams sollten eigentlich für die Reden und Vorträge ausreichen. Die Streams, die sich auch durch die Veranstaltung und den Spaziergang oder auch bis vor die Buntilanten bewegen, sollen ja das Gesamtfeeling der Veranstaltung zeigen. Die Besucher, die Stimmung, das Umfeld. Natürlich ist bei einer Ansicht über die Menge von hinten dann der Ton etwas schlechter oder die Redner nicht so gut zu sehen.

  47. Koltschak 5. März 2018 at 17:24
    kalafati 5. März 2018 at 18:28

    Man geht erst zum Anwalt, bevor man irgendwas mit der Polizei redet. Der Anwalt wird dann ggf. eine entsprechende Stellungnahme abgeben.

    Zugeben ist das dümmste, was man tun kann. Über Internet steht gar nicht fest, wer es überhaupt war.

    Die Polizei wird fragen, wer noch alles Zugang zum Rechner hat. Wenn sie die dann ausschließen kann, dann haben sie Dich. Auf Polizeiverhöre erst gar nicht einlassen!

  48. Das ist zumindest wieder einmal die nächste Ohrfeige für die Regierenden. Aber auch dieses Mal werden die nicht wach

  49. Koltschak 5. März 2018 at 17:24

    Ich brauche mal Hilfe:

    Verdacht der Volksverhetzung

    Was soll bzw. kann ich tun?

    Vorladung: als Beschuldigter

    Tatvorwurf: Verdacht der Volksverhetzung durch Posten eines Kommentares auf einer österreichischen Onlineplattform, der nach dortigem Strafgesetzbuch eine Volksverhetzung darstellt. Bei der Onlineplattform handelt es sich um: Krone.at

    Ereigniszeit: So, 07.05.2017, 00:00 Uhr bis So, 07.05.2017, 00:00 Uhr

    Was soll/ kann ich jetzt tun?

    Wäre nett, wenn jemand wüsste wie ich mich zu verhalten habe

    Danke
    ———————————————————————————————————————-

    Ich kann nicht helfen. Aber ich würde Dich gern was fragen: Wie sind die auf Dich gekommen?

  50. Habe ich richtig gehört bei der Rede? In NRW gibts Kurse für die Vergewaltiger?
    Die Vergewaltiger bekommen Kurse und dann eine neue Identität, also einen neuen Namen, und dann in einer anderen Gegend eine neue Wohnung ???

    WENN DAS STIMMT, DANN IST DAS DIE GRÖSSTE SCHWEINEREI DER DEUTSCHEN GESCHICHTE!!

  51. 1. Das deutsche Volk ist noch lange nicht am Ende 5. März 2018 at 21:06
    @ jeanette 5. März 2018 at 20:53
    Wenn die Weißen weggezüchtet werden sollen, darf man den Samenspendern die Arbeit nicht unnötig erschweren.
    ———————————

    Also doch gemäß Johannes Daniels Beobachtungen:

    „Einsamer sucht Einsame zum Einsamen!“

    Einfach nur furchtbar!

    Und oben drüber wird ein Kommentator der Volksverhetzung wegen eines Kommentares in der österr. KRONE.AT beschuldigt!

    Man denkt das ist alles ein böser Traum!
    Aber man wacht nicht auf!
    Ein langer Traum!

  52. Das deutsche Volk ist noch lange nicht am Ende

    Wie die auf mich gekommen sind?

    Das weiß0 ich auch nicht, aber das werde ich ja bald sehen.

    Weiß ich, was ich am 7. Mai 2017 gepostet habe.

    Dass Österreich auch so vorgeht wie Maas? Ich fasse
    es nicht, denn es ist auf keinen Fall eine „Wiederbetätigung“,
    ich mag die Nazis nicht, die NPD nicht und auch nicht das
    Tausendjährige Reich!

    Aber ich habe in vielen Foren geschrieben, mal mit diesem
    oder jenem Namen….!

    Na, erst mal morgen zum Anwalt und dann sehen wir weiter…

  53. Koltschak 5. März 2018 at 17:24

    Ich brauche mal Hilfe:

    Verdacht der Volksverhetzung

    Was soll bzw. kann ich tun?
    —————————-

    Waren Sie hier schon mal bei PI?
    Ich habe Sie hier noch nie gesehen!

    MOD: Kurz nachgeschaut- Koltschak ist schon sehr sehr lange dabei.

  54. Waldorf und Stadler :

    War eben auf dem HAF Kommentardingens, die haben aber zum abschicken gefragt, wie der Kika Moderator mit Vornamen Johannes heißt, weiß ich natürlich nicht 😀
    Ca.5 Kommentare habe ich gelesen, hammerhart—- nicht mehr nötig was zu schreiben..
    jemand meinte, die Wagenknecht sei gegen die grüne Kippling oder wie die heißt ausgetauscht worden !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Skandal

  55. jeanette 5. März 2018 at 21:21

    Einfach nur furchtbar!
    ———————————————————————————————————

    War die Ausdrucksweise zu direkt? Was meinste denn, wozu die Spermabomben hierher geholt werden?

    Die genetische Abschaffung ist tatsächlich das einzige, was die weiße Rasse von allein nicht schafft, dafür braucht man viele Helfer.

  56. Mal zu der schlechten Qualität der Aufnahmen:

    Einerseits ist es natürlich wunderbar, dass wir das alles mitverfolgen können, andererseits ist es ein Dilemma, dass man (nicht nur )Einsteigern solche schlechten Videoaufnahmen nicht zumuten kann.
    Es ist schon sehr ärgerlich, weil diese dilettantischen Aufnahmen ein schlechtes Bild abgeben und leider kein Einzelfall sind. Auch auf der Berliner Demo nur ganz fürchterliche Handy Aufnahmen im Netz, kein Wort der Reden ist zu verstehen. Grausig.
    Sowas kann man niemals weitergeben, eine Zumutung.
    Da denken einige Patrioten, das Handy in die Luft zu halten in ewig großem Abstand zum Geschehen würde ausreichen, einen Film zu drehen. Ein Interview mitten im Getöse aufzunehmen geht nur mit speziellen Richtmikrofonen, die sauber ausgesteuert sind.

  57. zu Yps 19:42

    Den Gesamteindruck und die Stimmung aufzunehmen ist schon wichtig, aber hektisches Filmen bringt nichts, wenn man die Rednerinnen nicht hört!!!!!
    Das Publikum möchte Argumente hören, um bei privaten Diskussionen mit Argumenten überzeugen zu können.

    Es geht doch nicht um den Eventcharakter, der per Video „eingetütet“ werden soll, sondern um die Vermittlung von Fakten, die von jedem Bürger über Youtube oder pi-news gehört werden sollen.

  58. TV „Hart aber fair“ vom 5.3.2018 war auch wieder von der Redaktion so „zurecht geregelt“ worden, dass der Titel „Essener Tafel“ gar nicht mehr wirklich das Thema war. Alles wurde wieder staatsgerecht relativiert. Die Wahrheiten werden verschwiegen. Dementsprechend wurde neu eingeladen (Wagenknecht raus- die hätte „eingeschenkt“, AfD war gar nicht anwesend) und das entsprechende Publikum heran gekarrt.
    Die Sendung war eine Farce. Plasberg hat aber wieder 50.000,- verdient.
    So what.

  59. Man sollte vielleicht noch erwähnen, dass diese Demos für manche das Geschäft ihres Lebens bedeuten. Jedenfalls fand ich die Schlange vor der Eisdiele am Platz sehr lustig. Hatte ich auch noch nicht gesehen. Vielleicht sympathisieren die jetzt auch mit dem Widerstand, statt sich „Kein Eis für rechts“ abzuschließen.

  60. +++ Kritik des Phallozentrismus 5. März 2018 at 23:42
    zu Yps 19:42
    Den Gesamteindruck und die Stimmung aufzunehmen ist schon wichtig, aber hektisches Filmen bringt nichts, wenn man die Rednerinnen nicht hört!!!!!
    Das Publikum möchte Argumente hören, um bei privaten Diskussionen mit Argumenten überzeugen zu können.
    Es geht doch nicht um den Eventcharakter, der per Video „eingetütet“ werden soll, sondern um die Vermittlung von Fakten, die von jedem Bürger über Youtube oder pi-news gehört werden sollen.
    +++
    Natürlich, so ist das! Aber deshalb wies ich ja auf die drei Livestreams direkt vor der Bühne hin! Dort waren die Redner direkt zu hören und zu sehen. Und wer dann den Rest mal einsehen wollte, konnte halt die anderen Streams auswählen :O)

  61. Faszinierend, dass inzwischen Mut und berechtigtes Protestpotential dazu führen, dass selbst eine einzelne Person, hier die tapfere Mona Maja, die Mitbürger mobilisieren können. Authentisch kommt Mona Maja rüber und mit dem nötigen Empörungsmut. Denn sie hat vollkommen recht. Ungeheuerlich, was die abgehobene Politkaste uns antut. Da müssen Frauen und Männer dagegenhalten. Wir lassen uns das nicht mehr gefallen!

Comments are closed.