Spuren des Molotow-Anschlags vom 19. März. Bereits seit 2007 ist Ulm ein offizielles Zentrum des "Heiligen Krieges" in Süddeutschland. Kein Problem für deutsche Behörden.

Von MAX THOMA | Nach dem Brandanschlag auf eine Moschee der Islamischen Gemeinschaft Millî Görüs (IGMG) in der Ulmer Schillerstraße am Ehinger Tor ermittelte sofort die Schwerpunktstaatsanwaltschaft Stuttgart, da der begründete Verdacht bestand, dass die Tat politisch motiviert und mit „extremistischem“ Hintergrund verübt worden sei. Das hat sich nun so weit bestätigt. Denn die neuen Extremisten gegen die deutsche Sicherheit und Freiheit sind neben den mörderischen AntiFa-Kriminellen in erster Linie Merkels importierte Gewalt-Zombies aus „Aller Welt“ – und aus „Allahs Welt“.

Ermittlungen wegen versuchten Mordes – Dschihad in Ulm

Die Polizei hat nach dem Brandanschlag auf die Ulmer Millî Görüs-Camii am 19. März jetzt „vier Männer im Alter von 18 bis 27 Jahren“ unter dringendem Tatverdacht verhaftet. Gegen die Männer werde wegen versuchten Mordes und versuchter schwerer Brandstiftung ermittelt, teilten die Staatsanwaltschaft Stuttgart und die Ulmer Polizei am Donnerstag mit.

Einer der vier festgenommenen Syrer habe die Tat gestanden, so die Staatsanwaltschaft. Zwei der sprenggläubigen Merkel-Gäste sind 18, die beiden anderen 24 und 27 Jahre alt. Die Männer aus Ulm, dem Alb-Donau-Kreis und den Landkreisen Ravensburg und Neu-Ulm (Bayern) wurden am Mittwoch festgenommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft habe ein Richter am Donnerstag Haftbefehle erlassen. Drei Täter waren offenbar vor Ort, einer soll das Material für den Brandanschlag beschafft haben.

Nach bisherigen Erkenntnissen war ein Fenster im Erdgeschoss des Hauses, in dem sich Räumlichkeiten des türkischen Moscheevereins IGMG befinden, in der Nacht zum 19. März von einer Flasche mit brennbarer Flüssigkeit getroffen worden. Mehrere nicht explodierte Brandsätze waren am Tatort gefunden worden. Da sich zur Tatzeit acht Menschen im Haus befanden, ermitteln die Behörden auch wegen versuchten Mordes und versuchter schwerer Brandstiftung.

Sorge und Betroffenheit angesichts religiöser Motive – Ursache und Problem zugleich!

Ulms Oberbürgermeister Gunter Czisch, CDU, verurteilte den Anschlag scharf: „Egal, welche Motive die oder der Täter für sich reklamieren: Hier wurde fahrlässig und unverantwortlich mit dem Leben und der Gesundheit von Menschen gespielt.“ Neben der Stadt zeigten sich auch religiöse Verbände erschrocken. Die Sprecher des Ulmer Rats der Religionen, Volker Bleil (evangelische Kirchengemeinde), Israfil Polat (DITIB Moscheeverein) und Shneur Trebnik (jüdische Synagoge) äußerten Sorge und Betroffenheit angesichts „eines möglichen politischen oder religiösen Motivs“.

Zu der Vermutung, dass die Tat aus Rache für das militärische Vorgehen der Türkei gegen Kurden im syrischen Afrin verübt wurde, wollten sich die Ermittler am Donnerstag nicht äußern. In den vergangenen Wochen waren bundesweit mehrere Moscheen, Kulturzentren und Geschäfte mit türkischem Hintergrund zum Ziel von Brandanschlägen und anderen Attacken geworden. Insgesamt wurden somit in den vergangenen zwei Monaten 27 Attacken auf Moscheen in Deutschland verübt, 18 davon auf Erdogans DITIB-Moscheen.

Im Internet tauchten Bekennervideos auf, die von kurdischen Extremisten gedreht wurden. Aber auch die syrischen Schutzsuchenden scheinen kräftig bei den importierten Religionskriegen auf deutschem Boden mit zu mischen! Ist auch interessanter, als für ein „Vergelt’s Gott“ als Hilfsgärtner den Rasen zu sprengen.

Ulm hat ein islamisches Terror-Problem – und zwar „gewaltig“

Nach der Festnahme des Bataclan-Terroristen Salah Abdeslam mit über 130 Getöteten bei den Paris Anschlägen führten unverleugbar sofort einige Spuren nach Ulm. Wie der Südwestrundfunk berichtet, war Abdeslam jedenfalls kurz vor den Attentaten in Ulm, um dort Komplizen abzuholen, die sich als „Flüchtlinge“ in Deutschland getarnt hatten. In der Nacht auf den 3. Oktober 2016 (Tag der offenen Moschee!) ist er dann mit einem Mietwagen von Brüssel Richtung Baden-Württemberg aufgebrochen. In Ulm hat er etwa eine Stunde lang vor einer Asylbewerberunterkunft gehalten und sei dann zurück nach Belgien gefahren.

Auf dem Rückweg wurde das Auto sogar von der deutschen Polizei kontrolliert. Dabei nahmen die Beamten demnach Fingerabdrücke von Abdeslam und einem weiteren Mann. Da die Insassen aber nett grüßten und „MamaMerkel“ riefen, durften sie weiterfahren. Möglicherweise wäre das Attentat von Paris sogar in Ulm zu verhindern gewesen.

Am nächsten Tag stellte sich bei einer Anwesenheitskontrolle in der vor allem von syrischen Flüchtlingen bewohnten Ulmer Unterkunft heraus, dass drei Männer fehlten. Die Personen, über deren Identität bislang nichts bekannt wurde, sind mit Abdeslam nach Belgien gefahren.

Predigt vom „Heiligen Krieg“ in Ulm und um Ulm

In Ulm und Neu-Ulm predigten und predigen Größen der internationalen Dschihadisten-Szene jahrelang den „Heiligen Krieg“ gegen „Ungläubige“. Die Region Ulm und Neu-Ulm in Bayern gilt als Hochburg islamischer Umtriebe. Islamistische Terroristen hatten und haben weltweit enge Kontakte zur internationalen Fundamentalisten-Szene. Die Region gilt als eines der wichtigsten Zentren des radikalen Islamismus in Deutschland.

Nach Angaben aus Sicherheitskreisen leben nicht wenige so genannte Gefährder „in Ulm und um Ulm herum“ sozusagen. Die Ermittler prüfen nun, ob einige der geduldeten und vom deutschen Staat finanzierten tickenden Killerbomben etwas mit der mysteriösen Fahrt Abdeslams nach Ulm zu tun haben sowie mit weiteren internationalen Anschlägen, welche der Steuerzahler mitfinanzieren darf.

 Bali-Attentat – Spur führt nach Ulm

Viele islamischen Hassprediger sollen vom inzwischen verbotenen Neu-Ulmer Multikulturhaus und dem Islamischen Informationszentrum (IIZ) in Ulm aus über Jahre die Saat für eine Radikalisierung junger Muslime gelegt haben. In den vergangenen Jahren zogen sie auch zunehmend radikale Deutsche an, die zum Islam konvertiert sind.

Bereits vor zehn Jahren warnten Sicherheitsbehörden vor einer deutlich erhöhten Gefahr durch internationale Anschläge – geplant von Bayern und Baden-Württemberg aus. Weitere Verbindungen islamischer Terroristen zu den Zentren in Neu-Ulm und Ulm sind belegt: In der Moschee des „Multikulturhauses“ ging der Deutsch-Ägypter Reda S. ein und aus. Er war am Terroranschlag auf Bali mit 202 Toten im Oktober 2002 beteiligt. Reda S. war der erste Deutsche, der seinen Sohn offiziell „Dschihad“ nennen wollte – mittlerweile ein beliebter Zweitname, insbesondere im schwäbischen Ulm – dem süddeutschen Zentrum des Neuen „Heiligen Kriegs“!

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

99 KOMMENTARE

  1. SPALTUNG,
    FALSE FLAG
    UND
    HASS SÄEN
    IST EINE
    SPEZIALITÄT DES
    TEUFLISCHEN
    VERFASSUNGS$CHMUZES.
    DIE VERHAFTUNG DER 5 SYRER WIRD IN SOWEIT SICHER NICHT
    BEGRÜSST.

  2. „Brandanschlag auf Ulmer Moschee: Vier Syrer festgenommen“

    „Wertvoller als Gold“
    https://caching-production.jetzt.de/files/273413073693123881-martin-schulz-dpa.full.jpg

    O.k.,
    de Maddiiin hod sich…den hawwense…aaaach du lieber…
    …jetzt verpulvert Mad Mama Merlels finanzminister, der mit „o“ unser Geld.

    Der Brandanschlag wird unter „Rechte Gewalt“ abgeheftet.
    Wenn e bissl Gras über die Sache gewachsen ist, merkt das keine Sau mehr.

    Und für die Statistik ist es sehr hilfreich.

  3. Blöd nur dass die rotgrünen Spinner diesen Anschlag unter „rechter Gewalt“ in den gefakten Statistiken verbuchen und somit die Bevölkerung verarschen und verdummen.

    Dabei weiß doch jedes Kind dass 99 Prozent aller Brandanschläge auf Moscheen in Deutschland innerislamische Terrorakte sind.

    🙂

  4. Sollen sich die Fuzzys ruhig Gegenseitig die Tempel abfackeln.
    Irgendwann müssen die ja doch abgerissen werden.

  5. Jaja, täglich brennen in Deutschland Moscheen, sagen die Linken. Allerdings werden die von Moslems angezündet, nicht von Deutschen. Das sagen sie nicht.

  6. Oh Gott, was für ein Wahnsinn.

    Abschieben was das Zeug hält. Abschieben. Abschieben und bitte auch die Grenze sichern mit der Waffe in der Hand.

  7. „Verteilerkasten2
    Ja,
    Herr,
    kleiner Scherz,
    „die andere Wange“,
    aber hast du nicht die Betrüger mit der Peitsche aus dem Tempel…?

    Könntest du nicht mal am Verteilerkasten…
    …so e bissl?…

  8. Putin war es nicht! Der ist im Moment für alles im Westen verantwortlich. Man sieht allein an den „Putin-Vorwürfen“, wie das meiste doch fake news sind, auch und gerade im Westen! Ich habe hier gesagt, dass Putin nicht den Gift-Anschlag gegen Skripal beauftragte! Am Anfang berichteten die Medien, dass es ein Koffer war, im Flug von Moskau (Putin im Direktflug) nach London. Jetzt war der Anschlag direkt im Haus von Skripal! Die Wahrheit kommt nie raus, weil es ganz anders war wie uns weiß gemacht werden soll. Solche dummen naiven Anfänger-Anschläge hat Putin nicht nötig. So etwas gibt es nur im Westen, der gerade fast nichts auf die Reihe bekommt. Die Engländer selbst hätten auch einige Gründe für einen werbewirksamen Anschlag. Allein schon die immer neuen Tatabläufe zeigt eines: ALLES LÜGEN und Verarsche am Radio oder TV oder in der Presse.

  9. Wieder ein Anschlag durch Muttis Mordbrenner, der vorher durch unsere links-grün versiffte Lügenpresse, deutschen Patrioten in die Schuhe geschoben wurde, man fragt sich doch, wieviele Patrioten sitzen unschuldig im Knast, weil sie von einer links-grün versifften Lügenpresse vorverurteilt wurden! Und es findet sich immer einen links-grün versifften deutschebassenden Richter, der lieber den Lügen einer korrupten Merkel-Presse und gekauften Zeugen glaubt, als den Aussagen eines deutschen Angeklagten, bestes Beispiel ist der stalinistischer Schauprozess gegen Beate Zschäpe, ein Prozess der jetzt ins fünfte Jahr geht, und bei dem eine Unrechtsjustiz bis heute nicht geschafft hat auch nicht nur einen Beweis ihrer Schuld vorzubringen. Und obwohl alle Entlastungszeugen von Merkel’s Stasi beseitigt wurden!!!

  10. Hat Merkel schon den „Aufstand der Anständigen“ gefordert, wie Hartz IV-Schröder 2000, als zwei Mohammedaner in Düsseldorf einen Anschlag auf eine Synagoge verübten, man aber zuerst von Sebnitz-Pfeiffer-Nazis als Täter ausging?

    Hat der syrische Unruhestifter Mayer (17) schon den „Geist des NSU“ gerochen?

    Hat die Antifa schon Ulmer AfD-Politiker verprügelt und Erdogan Sonderermittler geschickt?

    Was machen die Ermittlungen zur Zerstörung der Willehaji-Kirche zu Gazarbsen?

  11. Ulms Oberbürgermeister Gunter Czisch, CDU, verurteilte den Anschlag scharf: „Egal, welche Motive die oder der Täter für sich reklamieren: Hier wurde fahrlässig und unverantwortlich mit dem Leben und der Gesundheit von Menschen gespielt.“
    ———————————————————————————————————————–

    Da schmeißen 4 Syrer Brandbomben in ein bewohntes Haus und der Oberbürgermeister sagt, das war „fahrlässig“. Hätte er auch von Fahrlässigkeit gesprochen, wenn es „rechte“ Täter gewesen wären?
    Wären die Brandbomben nicht mehr „fahrlässig“ gewesen, wenn die Syrer vorher die Bewohner evakuiert hätten.
    Das ist keine „scharfe Verurteilung“, das ist Relativierung, Verharmlosung, Rechtfertigung und Duldung dieser Tat.

  12. Das waren noch Zeiten, als in Ulm und um Ulm herum 40.000 Soldaten stationiert waren, die größte Garnison Deutschlands. Damals hätten sich die Brüder nicht ausgerechnet Ulm und Neu-Ulm ausgesucht, um den heiligen Krieg zu starten.

  13. einfach mal die rollen vertauschen ?
    fangen wir mit falschen paessen namen und angaben oder fehlenden namen/angaben an:
    https://youtu.be/Uq0n7YyTLxc?t=217

    also wer nach deutschland kommt unterliegt automatisch einer AGB man sollte sich diese gesetze ja mal durchlesen oder sich damit beschäftigen
    in umgekehrter form könnte man also sagen wer ein spiel z.b. spielt unterliegt auch der AGB und diese darf jederzeit geändert werden ohne unterschrift das sei implizit wenn man das tut
    https://www.youtube.com/watch?v=8ZAzcqVBG3s

    wer einen inzureichenden namen/identitätstäuschung oder einen falschen namen angibt (z.b. Max Islam) kann sofort abgeschoben werden im sinne der klarnamenspflicht
    z.b. bei facebook oder email providern (ansonsten dürfen diese die löschen kündigen was auch immer nicknames gibts nichtmehr)
    https://www.youtube.com/watch?v=g4KIuwhx2wU
    https://www.gesetze-im-internet.de/aufenthg_2004/__3.html

    alle die ihrgendwie beim ausländer einschleusen mitwirken sind auch mittäter auch wenn dieser nur den nächsten bahnhof sauber gehalten hat

    gedreht im sinne von seeder und leecher clients auch die anteilhabe spielt keine rolle z.b. wenn die quelle noch 1 kb schnell ist, oder wegen zu weniger seeker der download nichtmehr
    fertig wird, es wäre wohl gewerbsmäßig vertriebsmäßig mit dieser geschwindigkeit oder qualität des bildes 320p, es hat immer noch den vollen verkaufswert:
    https://www.youtube.com/watch?v=N2BX4il47QQ

    die rechten portale sollen alle weg weltweit:
    hier gehts über facebook
    https://www.youtube.com/watch?v=g4KIuwhx2wU
    https://www.youtube.com/watch?v=HsU7765tJeU

    wenn es also um firmeninteressen oder kampf gegen rechts geht darf alles wegmachen wenn ausländer kommen herrscht anarchie
    man muß eben nur mal dir rollen vertauschen

    wiedermal ist zu erkennen das wenn das ziel „links“ ist nichts passiert

    demaskiert euch:
    „ich will kein täter mehr sein“
    https://www.youtube.com/watch?v=p0UfHeuRg6A

  14. Moslem-Anschlag in Ulm? Na und? Der eigentliche Skandal im Ländle ist doch, daß der Bürgermeister von Burladingen (das Amt bekleidet er seit 1999) in die AfD eingetreten ist („zur AfD übergelaufen“, wie die Qualitätsmedien im Gleichschritt tönen).

  15. Schon auffällig wie die Medienhuren vergessen zu erwähnen, dass es keine „Rechten“
    waren, sondern die Ziegenficker höchstpersönlich, die für sämtliche Brandanschläge in letzter Zeit zuständig waren und sind.

  16. Ein Bübchenstreich.

    Setzt alle wieder auf freien Fuß. Die können doch nichts dafür, dass die Wunderkerzen falsch hergestellt wurden. Es sollte doch eine schöne Überraschung werden.

    Free diese Wunderkerzenliebhaber.

    Und, Leute, wer diese Aktion kritisiert, ist ein Kriegstreiber.

  17. Ich hoffe, die vergessen nicht wieder, das aus der Statistik für „rechte Übergriffe“ zu entfernen!

  18. Starost 30. März 2018 at 08:12

    Das waren noch Zeiten, als in Ulm und um Ulm herum 40.000 Soldaten stationiert waren, die größte Garnison Deutschlands.

    Da gingen die Schwarzen in Ulm noch in die Kirche, sangen Gospels und bei Fehlverhalten kamen 10 Jeeps voller MP.

    Tempus fugit

  19. Geile Wortwahl. „Fahrlaessig.“ Wenn ich Sprengstoff und Benzin benutze, dann nehme ich Tote und Verletzte MINDESTENS „billigend in Kauf“, wie Juristen es formulierend. Ausser natuerlich, man reklamiert fuer sich, einen IQ unterhalb dessen einer Kellerassel zu besitzen, aber wer macht das schon freiwillig.

    Andererseits — muss er ja auch gar nicht. Unsere Presse findet sicherlich wieder gute Gruende, warum dieser Anschlag letztlich von „Naaahtziiiis“ veruebt wurde — und sei es nur, weil die armen Syrer, diese Hascherl, sich so drangsaliert fuehlten. (Zwei sind achtzehn? Da haben die Dolmetscher wohl geschlafen . . . 13 sind sie, alle vier, DREIZEHN! Los, im Chor, jetzt alle: „Dreizehn sind die Herzchen, lasst sie laufen und spendiert ihnen einen Verwoehnurlaub auf den Malediven!“)

    OK, tut mir Leid, der obige Sarkasmus war nicht nett. Allerdings geht es mir langsam auf den Sack, dass mit zweierlei Mass gemessen und stets erstmal vermutet wird, Rechtsextreme haetten zugeschlagen.

  20. Man darf davon ausgehen, dass deutsche Erdogan-Richter diese Terroristen hart bestrafen. Im Knast wartet dann die weitere Moslem-Mischpoke zur finalen Bestrafung. Wie mich dieses ganze verdrehte, widerliche Pack aufregt: es soll seine verdammten Allah-Kriege dort ausmachen, wo es herkommt. Wir Deutschen wurden nie gefragt, ob wir Religionsfaschisten unter uns haben wollen. Mehr als 2/3 von uns wollen mit dem Islam nichts zu tun haben. Raus, und zwar schnell!

  21. Das einzig Gute, was die Mohammedaner mitbringen, ist, daß sie sich gegenseitig umbringen. Der Wille ist da, aber die Systematik fehlt. Wenn es mal gelingt, dann fehlen 2 oder drei Nullen an der Zahl.

  22. Wären weder die einen noch die anderen hier in Europa, hätten wir sowas nicht.
    Aber jeder hat ja das Recht in unser aller Heimat zu kommen und sich hier nach auszutoben.
    So ist das halt, im toleranten, weltoffenen, bunten Europa ????
    Das gefällt scheinbar den Gut-und Bessermenschen

  23. da wird der Oberbürgermeister von Ulm und andere gutmenschlichen Konsorten wohl schwer enttäuscht sein,dass die Täter,die die Moschee anzündeten nicht in deren Täterprofil passen..

  24. OT

    BERLIN: BERICHTERSTATTER UND DISKUTANTEN GESUCHT! ANMELDUNG WICHTIG!

    Damit könnten wir -wenn sich ein paar von uns anmelden- unsere Inhalte rüberbringen!
    Achtet mal auf die ganzen Leute, die sich da tummeln, die sachkenntnisfreie Chebli und die aufgeblasene Fourotan und und und. Wir sollten unbedingt präsenz zeigen auf dieser Veranstaltung!

    ZWINGENDER TERMIN FÜR ALLE BERLINER!!!

    Diskussionsveranstaltung, 19. April 2018, 18.00 – 20:00 Uhr
    Was bedeutet Heimat im 21. Jahrhundert?

    Impulsvorträge und anschließend sechs parallele Diskussionsrunden mit unterschiedlichem Fokus in Zusammenarbeit mit der Berliner Senatskanzlei im Rahmen der Berliner Stiftungswoche

    Hier das Programm:

    „HEIMATABEND“ – Was ist Heimat im 21. Jahrhundert?
    Eine Veranstaltung der Deutschen Nationalstiftung
    in Zusammenarbeit mit der Senatskanzlei Berlin
    im Rahmen der Berliner Stiftungswoche
    am Donnerstag, 19. April 2018, 18.00 h im Berliner Rathaus
    Programm
    18.00 h Begrüßung
    Sawsan Chebli, Staatssekretärin für Internationales und für Bürgerschaftliches Engagement
    18.10 h Impulsvorträge „Heimat im 21.Jahrhundert“
    Prof. Dr. Richard Schröder, Theologe und Vorsitzender der Deutschen Nationalstiftung
    Prof. Dr. Naika Foroutan, Professorin für „Integratonsforschung und Gesellschafspolitk“, Stv.
    Direktorin des Berliner Insttuts für empirische Integratons- und Migratonsforschung der Humboldt
    Universität zu Berlin
    18.40 h Parallele Diskussion an sechs runden Tischen
    1. Heimat ist Erinnerung – Erinnerung ist Heimat
    Gesprächspartnerin: Daniela Schily, Generalsekretärin des Volksbunds Deutsche
    Kriegsgräberfürsorge
    Moderation: Prof. Dr. Eckart Stratenschulte
    2. Heimat ist Kultur – Kultur ist Heimat
    Gesprächspartnerin: Sabine Bangert,MdA, Vorsitzende des Kulturausschusses des
    Abgeordnetenhauses von Berlin
    Moderation: Dr. Heike Dörrenbächer; Leiterin der Bildungsabteilung des Volksbundes Deutsche
    Kriegsgräberfürsorge, Berlin
    3. Heimat ist Religion – Religion ist Heimat
    Gesprächspartner: Prof. Dr. Richard Schröder
    Moderation: Hanna Lorenzen; stellv. Generalsekretärin der Evangelischen Akademien in
    Deutschland, Berlin
    4. Heimat ist Sicherheit – Sicherheit ist Heimat
    Gesprächspartnerin: Sawsan Chebli
    Moderation: Dr. Johannes Beil, Notar, stellv. Vorsitzender der Deutschen Nationalstiftung,
    Hamburg
    5. Heimat ist Berlin – Berlin ist Heimat
    Gesprächspartner: Younes Al-Amayra, „Datteltäter“
    Moderation: Dr. Weronika Priesmeyer-Tkocz, Studienleiterin der Europäischen Akademie Berlin
    6. Heimat ist Hoffnung – Hoffnung ist Heimat
    Gesprächspartner: Prof. Dr. Andreas Nachama, Direktor der Stiftung Topographie des Terrors
    Moderation: Dr. Manja Hussner, Leiterin des International Office der Universität HalleWittenberg
    19.30 h Zwei-Minuten-Präsentationen der Ergebnisse der Runden Tische
    19.45 h Zusammenfassende Diskussion im Plenum: „Heimat ist …“
    moderiert von Prof. Dr. Eckart Stratenschulte
    20.00 h Empfang auf Einladung des Regierenden Bürgermeisters von Berlin ES GIBT SCHNITTCHEN!!!!


    BITTE SICH REGE BETEILIGEN, ANMELDUNG HIER:

    Anmeldungen über die Geschäfts­stelle info@nationalstiftung.de

    BITTE WEITERGEBEN! WEITERSENDEN AN ALLE BERLINER!!!

    WIR MÜSSEN DORT MITREDEN!!!

  25. Starost 30. März 2018 at 08:12

    Das waren noch Zeiten, als in Ulm und um Ulm herum 40.000 Soldaten stationiert waren, die größte Garnison Deutschlands.
    ……………………
    Die Zeiten ändern sich.Heute sind dort Moslemsoldaten stationiert, deren Größe täglich wächst.Und aus den Kasernen,sind Moscheen mit strammen Minaretten geworden.Und fünfmal am Tag, jault der Muezzin.

  26. Wenn nur einmal angezündet wurde kann es kein Mordversuch sein,höchstens Körperverletzung.

  27. Wer ist noch einmal OB in Ulm?

    … und Ali ist überall:
    -Ali
    -Ali Baba
    -Ali Papa
    -Ali Mente 🙂

  28. Tja, wenn (syrische) Kurden (Mohammedaner) Anschläge auf türkische Moscheen verüben, wird es als rechte Straftat geführt, um es den Biodeutschen unter die Nasen zu reiben.

    „Täglich brennen Moscheen in Nazideutschland!“

  29. Bzgl. des Artikel mit dem rechtsradikalen Brandanschlags in Ulm.

    Der Vater von „Dschihad“ kann ruhig ausgeschrieben werden: Reda Seyam. Selbstredend deutscher Staatsangehöriger.

    Extrem dubiose Geschichte, weil der sympathische Herr von deutschen Sicherheitsbehörden mehrfach nach Deutschland rein- und rausgelassen wurde, während er in der Türkei ein „Rebellen“-Camp aufbaute.

    Bevor er dann mit seinen Freunden 2014 einen Spin-Off mit dem IS gründete.
    Zwischendurch war er noch einer Geiselnahme von Christ_Innen in Idlib beteiligt- angeblich sollen diese Menschen dann 2013 in Ost-Ghouta vergiftet worden sein, der angebliche Giftgasanschlag, der die NATO zur mehr Militärhilfe für seine „Rebellen“ motivieren sollte.

  30. Line_001 30. März 2018 at 07:42
    Und ich dachte schon die Russen waren es!
    +++++++++++
    War auch mein erster Gedanke, aber nach meiner Überzeugung Treiben die Russen nur In Grossbritannien ihr Unwesen weshalb ja auch ihr Vermögen eingezogen werden soll……

  31. Die Region gilt als eines der wichtigsten Zentren des radikalen
    Islamismus in Deutschland.
    *************************************

    Hört doch bitte mal auf die kompetenten Islamen,
    wie z.B. Türken-Erdi, die sich mit dem Djihad-Islam viel
    besser auskennen, als alle Christen es jemals könnten.

    Nach deren Einlassungen gibt es gar keinen Islamismus
    und keine Islamisten.
    Es gibt nur den Islam und die Islamen.

    Ist das so schwer zu beachten und zu respektieren?
    Isafer weiss das schon seit mehr ais 500 Jahren und
    zollt diesem Wissen großen Respekt!! Deus vult !!

    Besinnliche Ostertage für alle Anhänger Jesu im
    Namen seines Vaters… Jesus wurde gerade genagelt
    und leidet an Kreuz!

  32. Katrin Göring-Eckardt (Grüne) im Radiointerview:
    »Ohne den Islam in ?? wäre es ganz schön langweilig!«
    ______________________________________________________
    Ohne ihren Kopf wäre es ihr nicht mehr langweilig! Das gilt auch für die anderen 75 Mio Nicht-Muslime im Land.

  33. OT: Deutsch-muslimische Beziehungen. Der Islam gehört zu Preußen!

    heutige Überschrift von TagesspiegelOnline

  34. Das machen sie doch zu Hause auch. Daher sind hier milde Urteile wie üblich gerechtfertigt, sonst würde es schwer werden, die Tat anderen in die Schuhe zu schieben.

  35. Wie keine NAZIS? Was war das für ein Geschrei in Berlin, als wieder mal so ein Gebetssupermarkt abflammte. Die Nazis – die Nazis, sogar die SPD-Genossen waren vor Ort! Und dann würde ganz leise nachgeschoben, die Nazis waren es nicht! Es war die eigene Truppe! Was für widerliche Menschen im Rathaus!

  36. Statistisch wird die Tat sicher unter „rechtsextremistische Anschläge“ verbucht.

  37. <b<Diese islamischen Asylparasiten machen hier in Deutschland genau so weiter wie in ihren Herkunftsländern, die sind nicht vor Krieg geflohen, sondern nur ausgewichen, weil sie sich ihre eigene Infrastruktur in Syrien zerstört haben.

    Einsicht in die Fehlerhaftigkeit der Koranbarbarei zeigen diese Asylschmarotzer bis heute nicht, sie zerstören und morden weiter, gegen all diejenigen die ihr Weltbild nicht teilen.

    Angela Merkel trägt die volle Verantwortung dafür, dass wir diese Kriegsnomaden als Sozialparasiten und Kostgänger jetzt in Deutschland haben.

    Diese Moslems sind genau so schlimm und überflüssig wie die von ihnen mitgebrachten Krätzemilben!

  38. Könnte man sich in diesem Fall nicht an Scotland Yard wenden?
    Die finden garantiert Putins Ausweis vor der Moschee.
    Sollen sich die Musels doch ihre Satanstempel gegenseitig abfackeln.
    Juckt mich nicht die Bohne.

  39. An die vier Syrer! Solltet ihr gemerkt haben, dass es hier noch gefährlicher und unerträglicher ist als zu Hause, geht nach Hause, kämpft für euer Land, baut es wieder auf und lebt in Frieden, denn Deutschland ist verloren. Ich, als Deutscher, habe leider kein, auch nicht teilweise ,friedliches und freies Land, in das ich zurückkehren kann. In Deutschland seit ihr vom Regen in die Traufe gekommen.

  40. Reda S. ein Deutscher ? Dieser Irrer war so Deutsch wie ich ein Alien von Alpha Centauri bin. Nun ist er bei seiner 72-jährigen Taube im Paradies

  41. So wird es auch mit den Morden gewesen sein, die man jetzt versucht, einem ominösen NSU unterzujubeln.

  42. Hier liegt vielleicht die Lösung für unser Problem, wir müssen hoffen, daß die sich gegenseitig ausknipsen.

  43. Na ja, solange die Muselmanen das untereinander tun was sie seit Jahrhunderten in ihren Ländern auch tun, nämlich sich wechselseitig abzumurksen mit allerlei Methoden, finde ich das nicht tragisch. Wir haben hier in der Gegend auch so ein unpassendes Monstrum von Moschee, die bis heute wegen Streitigkeiten gottlob noch nicht offiziell in Betrieb ist. Auf das Ding scheißen bislang nur mit durchschnittlichem Erfolg die städtischen Tauben.

  44. Bitte verzichten Sie auf solche Sätze:

    „In der Moschee des „Multikulturhauses“ ging der Deutsch-Ägypter Reda S. ein und aus. Er war am Terroranschlag auf Bali mit 202 Toten im Oktober 2002 beteiligt. Reda S. war der erste Deutsche, der seinen Sohn offiziell „Dschihad“ nennen wollte (…)“

    Man sollte nicht die Sprache des Feindes übernehmen!

    Reda Seyam ist Ägypter mit deutscher Staatsangehörigkeit, kein Deutscher.

  45. Der Ansteckungs-Vorgang mit der Geisteskrankheit Islam ist nunmehr bekannt, es sind diese Mentoren, welche den Inhalt von Koran verbreiten- somit muss dieser unterbunden werden.
    Koraninhalte dürfen nicht verbreitet werden, damit wäre diese Seuche zu stoppen.
    Islam Verbot

  46. Dieselfahrer 30. März 2018 at 10:27
    Ist bestimmt die AFD schuld…..
    —-

    Tja, ein bischen schon, da ist ja leider auch schon die muslimische Pest an Bord. Schlimmer noch sind Edelmuslime wie Abdel-Samad. Wer diese muslimische Pest duldet ist Schuld, wenn man die Religion der fiesen hassenden maniüulativen Herrenmenschen nicht los wird und immer nur irgendeinen abstrakten „politischen Islam“ bekämpft.

  47. Ei, ei, ei, ei, ei, noch ist Ostern nicht vorbei, und schon vernimmt man mit Geschrei, die guten Syrer rührn den Brei!
    Wie gewollt beginnt die Ernte, für alle die, welche Hurra gebrüllt haben und immer noch brüllen, auch denen wird dies Gesochs noch die Wünsche erfüllen. Jawoll, holt noch mehr von denen hier her, die verschönern das Zusammenleben weiterhin sehr!

  48. bekommen die jetzt auch 8-10 Jahre wie Salzhemmendorf/Gruppe Freital? Achnee sind ja keine Dummbeuteldoofdeutsche…

  49. @ 18_1968 30. März 2018 at 10:29
    Reda Seyam ist Ägypter mit deutscher Staatsangehörigkeit, kein Deutscher.
    —————————————————————————–
    Falsch.
    Reda Seyam ist Ägypter mit deutschem Pass, kein Deutscher

  50. 18_1968 30. März 2018 at 10:29

    Wobei der dubiose Reda Seyam ja jetzt verschwunden ist.
    Ganz auffällige Parallelen zu Ibrahim Abou-Nagie…

  51. Vor ein paar Tagen die linnksgrünen, als Drehhofer von Abschiebezentren sprach:

    So was kann er doch nicht bringen, in Deutschland gibt es täglich Anschläge auf Moscheen und Asylheime brennen…
    ———————————————————————————–
    Wer allerdings das Feuer legt und die Anschläge verübt, wird natürlich verschwiegen…
    Außer, es ist doch mal ein Deutscher oder einer mit deutschem Pass.

  52. Gerade in 100% ISlamisierten Ländern herrschen Krieg und Terror.
    Der eine glaubt, dass der gewalttätige Massenmörder X der legitime Nachfolger des Massenmörders Mohammed ist, der andere hält Maassenmörder Y für dessen Nachfolger.
    Grund genug, zu morden und zu brandschatzen.
    Merkel importiert uns siese Primitivkultur mitsamt der vielen uns bereichernden Konflikte. Danke.

  53. Das ist jetzt nicht wirklich schlimm, so lange die sich gegenseitig die Moscheen abfackeln. Oder? Aber ein interessanter Bericht.

  54. Ulms Oberbürgermeister Gunter Czisch, CDU, verurteilte den Anschlag scharf: „Egal, welche Motive die oder der Täter für sich reklamieren: Hier wurde fahrlässig und unverantwortlich mit dem Leben und der Gesundheit von Menschen gespielt.“

    Wie der Verursacher sich wieder mal windet❗ 😎
    Wie lange lässt sich der Schlaff-Michel noch täuschen ❓
    Hier durften sich die Verursacher Prantl , Künaxt, Kraft usw. auch folgenlos das Herzchen freisprechen 👿
    Der Skandal von Köln – hart aber fair vom 11.01.2016
    Staats-Presse Plasberg ließ erschüttert sie naiv gewähren.
    https://youtu.be/o9hKCxBuxM0
    Tiefe Dankbarkeit, sehr tiefe Dankbarkeit an alle Merkel mit Anhang Wähler ❗

  55. In den Staatsmedien war darüber nichts berichtet worden. Es waren die falschen Täter. Man kann sich ja vorstellen was los gewesen wäre, wenn es die „richtigen“ gewesen wären: ARD-Brennpunkt, ZDF-Spezial, Sondertalk bei Plasberg, Maische & Co., Sondersitzung des Bundestages etc. pp.

  56. Die „Syrer“ sind dann wohl Kurden und böse wegen Afrin.
    Fall gelöst.

    Blöd nur, dass DIESE Anschläge auf Moscheen als Anschläge
    von bösen,bösen Rechtsdeutschen auf den guten, lieben, bereichernden Islam deklariert werden.
    Und instrumentalisiert werden, um die Rechtsdeutschen, welche eigentlich bloß Normaldeutsche sind, weiter zu separieren, obwohl eigentlich Mordsekten nebst Folgen separiert gehörten.

    Und dabei greifen hier munter Moslems Moslems an.
    Und das aus rassistischen, bestenfalls politischen Motiven.

    Nee aber auch.
    Könnte glatt komisch sein, wenn man nicht zu den leidtragenden gehörte.
    Und das sind die Normaldeutschen.

  57. Syrer, Muladi Aiman Mazyek, der sich
    neuerdings wie ein Lude zurechtmacht:
    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/koeln-morddrohung-gegen-aiman-mazyek-buero-des-zmd-geschlossen-a-1198140.html
    Aiman A. Mazyek hat retweetet
    Katrin Göring-Eckardt
    ?Verifizierter Account @GoeringEckardt
    26. März
    Katrin Göring-Eckardt hat Aiman A. Mazyek retweetet
    Schon wieder ein Anschlag auf eine Mosche #gehörtnichtzuDeutschland. Wo ist der InnenHeimatSicherheitsminister gerade?
    https://twitter.com/aimanmazyek?lang=de

  58. Das ist schon in Ordnung:

    Wenn die ihre Satanstempel anzünden, müssen wir das schon nicht machen. Tod für Allah und für jeden der diesen Abscheulichen Götzen Predigt.

  59. die sind wohl gerade bei PEGIDA aufgehetzt worden. Oder hat sie Putin unter Drogen gesetzt. Kann doch nicht anders sein. Denn, Islam heißt Frieden! Und wer das nicht glaubt wird gekreuzigt!
    Ist Mama Merkel schon unterwegs zum Kondolenzbesuch? In Dresden war sie doch auch ganz schnell.

  60. Kriegen die dann auch 9 Jahre oder mehr aufgebrummt, wie die NPD-Hirnies, die in Nauen eine leerstehende Baustelle angezündet haben? Da sollte eine Turnhalle zur Asylantenunterkunft umgerüstet werden. Bei der Strafzumessung hat der Richter die „rechtsextreme Gesinnung“ der Täter bewertet. Die lieben Syrer müssen sicher nur hundertmal aufschreiben: „Ich darf nicht in der Moschee kokeln!“ und eine Woche vor der Moschee die Straße fegen.

  61. HarryM 30. März 2018 at 16:07
    Und keine bösen Nazi’s weit und breit? Man glaubt es kaum!
    ———————-
    Hier auch nicht:

    Ein Toter nach Feuer in Leipziger Wohnhaus entdeckt
    https://www.mdr.de/nachrichten/nachrichten100.html#sprung1 30.3.18

    ++Nach dem Wohnhausbrand im Leipziger Osten ist ein Toter gefunden worden. Polizeisprecher Voigt sagte MDR AKTUELL, die Ermittler hätten die Leiche im vierten Stock des Gebäudes entdeckt. 15 Menschen seien verletzt worden. Eine weitere Person sei schwer verletzt und befinde sich in kritischem Zustand.
    Wegen vorsätzlicher Brandstiftung wurde laut Polizei ein Tatverdächtiger festgenommen. Es handle sich um einen 32-jährigen syrischen Bewohner. ++

    Kein Tag vergeht, an dem wir nicht von Verbrechen der „schutzsuchenden“ Syrer erfahren.
    Das fängt schon bei den Halbwüchsigen an …

    Die sind nicht vorm Krieg „geflüchtet, sondern geschickt worden, um uns auszumerzen!

  62. ebre 30. März 2018 at 18:22
    So ein Scheiss, jetzt kann man es nicht den Räääächten in die Schuhe schieben!
    ———————
    Bisher haben die ihre Buden selbst angebrannt oder irgendein Eigentümer, der Versicherung zu kassieren und Falsche Flaggen…..

    Nun mußte man schon mal zurückrudern, weil Anschläge wie auf eine Moschee wie die Ulmer Millî Görüs-Camii nun schon mal wegen des Krieges der Türken gegen Syrien zuschrieb.
    Aber – nun kommt raus, dass es wieder mal syrische Männer im Alter von 18 bis 27 Jahren waren.
    Einer der vier festgenommenen Syrer hatte die Tat schon gestanden.

    Aber der Krampf gegen RÄCHTS geht weiter…..

  63. Die Dittib Moscheen sind Vorposten des Erdogan Regimes für die Unterwanderung Deutschlands. Diese Hetzanstalten sind Geheimdienststützpunkte, AKP Kaderschmiede und Wohnzimmer der grauen Wölfe. Wenn sich ev. Kirche und jüdische Organisationen sich hinter solche Institutionen stellen spricht das entweder für ihre Dummheit oder Skrupellosigkeit.

    Hätte im dritten Reich nicht „Arbeit macht frei“ sondern das Wort irreführende Wort „Kirche“ am Tor von Ausschwitz gestanden, wäre es ja auch keine Kirche gewesen.

    Das einzig erschreckende an dem Brandanschlag ist die Gefährdung von unbeteiligten Menschen und die Beschädigung deutscher Baukultur. Darüberhinaus kann ich nichts schlechtes dara erkennen, dass eine Erdogan Hetz- und Infiltrationszentrale ihren Betrieb unterbrechen muss. Deutsche Behörden sind ja nicht willens und in der Lage diese Räuberhöhlen zu schliessen.

  64. OT

    In Onlinezeitung Lübeck „HL live“ schon wieder gelöscht.

    Lübeck: Schießerei in Shisha-Bar.
    Die Beamten des Kriminaldauerdienstes stellten die Waffe sicher. Der Beschuldigte wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen.

Comments are closed.