Der katalanische Ex-Regionalpräsident Carles Puigdemont wurde auf dem Weg von Finnland, zurück ins belgisches Exil, an der dänisch-deutschen Grenze bei Flensburg festgenommen.

Deutschlands Grenzen stehen sperrangelweit für Flüchtlinge offen. Auch mancher Terrorist reist illegal ein. Für den früheren katalanischen Regionalpräsident Carles Puigdemont gilt aber kein freies Geleit. Er ist in Deutschland festgenommen worden. Beamte der Autobahnpolizei Schleswig-Holstein hätten Puigdemont am Vormittag festgenommen, bestätigte ein Sprecher des Landeskriminalamts in Kiel der Nachrichtenagentur AFP.

Nach Angaben seiner Partei wurde der 54-Jährige bei der Einreise aus Dänemark an der Grenze gestoppt. Puigdemont hatte sich zuletzt in Finnland aufgehalten, war aber am Freitag wieder in Richtung Belgien aufgebrochen.

Nach dem Unabhängigkeitsreferendum in Katalonien im Oktober hatte Spanien schon einmal einen europäischen Haftbefehl gegen Puigdemont beantragt. Noch während in Belgien Anhörungen liefen, zog das Oberste Gericht in Spanien dies aber Anfang Dezember überraschend zurück. Ein neuer Antrag folgte nach spanischen Medienberichten am Freitagabend.

Bei den Neuwahlen in Katalonien im Dezember erhielten die Parteien, die sich für die Unabhängigkeit einsetzen, erneut eine Mehrheit im Parlament. Puigdemont wurde damit erneut zum Kandidaten für die Präsidentschaft. Vor wenigen Wochen erklärte er schließlich seinen Verzicht auf das Amt.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

215 KOMMENTARE

  1. Die Verhaftung Puigdemont und die evtl. Auslieferung wird Folgen haben .
    Die stolzen Katalanen werden das nicht auf sich beruhen lassen. Als Urlaubsziel kann das gestrichen werden. Auch für die dort lebenden Deutsche wird es unbequem. Ein Schritt weiter für den Zerfall der EU.
    Es gibt wirklich keine dumdreistere Regierung als die Deutsche. Ich hab jetzt richtig Wut auf mein Land.

  2. Finnland, Dänemark und >Belgien haben sich wohl nicht um den spanischen „Haftbefehl“ gekümmert, nur Deutschland muss wieder den Musterschüler raushängen lassen! „Herr Lehrer, ich weiß was!“

  3. Wie kann das sein?

    Einen einzigen speziellen Mann sofort finden, als sei die Grenze kontrolliert.

    Hilfe! Ich ertrinke in einem Meer aus Fragezeichen.

  4. Versteh ich nicht. Puigdemont war in Belgien, in Finnland, in Norwegen und in Dänemark. Warum wurde er dort nicht verhaftet wenn es ein offiziellen Haftbefehl gab. Jetzt darf man auf die offiziellen Reaktionen der deutschen Politik gespannt sein.

    Einer hat ja schon reagiert
    https://twitter.com/HaasMeiko/status/977888375616221185

    Naja… hätte reagieren können 🙂

  5. 70 Jahre nach dem Ende des NS-Regimes wieder Verhaftungen aus politischem Grunde in Deutschland. Ich schäme mich dafür. Spanien beweist, dass es nichts als eine Kolonialmacht ist, die ihre unterjochte Kolonie Katalonien um alles in der Welt, und wenn auf Nordkorea-Niveau, halten möchte

  6. “ Zwockel 25. März 2018 at 15:59
    Finnland, Dänemark und >Belgien haben sich wohl nicht um den spanischen „Haftbefehl“ gekümmert, nur Deutschland muss wieder den Musterschüler raushängen lassen! „Herr Lehrer, ich weiß was!“ …“

    komme gerade vom Früschoppen ….. ein Asteroid 11 km Durchmesser und wenns geht auf Berlin würde evtl. was helfen. mir tun allerdings die ganzen nützlichen Tieren leid ….

  7. Ach PI…, es gibt wichtigere Themem, als Puigdemont, der zufällig in Deutschland war oder einreisen wollte, als der spanische Haftbefehl neu ausgestellt worden ist.

    Wenn ein (europäischer) Haftbefehl vorliegt wird jeder verhaftet, egal ob rechts, links, Terrorist, Geldstrafe, oder spanischer Regionalpolitiker, egal ob in Finnland, Dänemark, Deutschland, oder später in Belgien.

    Wer sich erwischen lässt, obwohl er weiß, dass er gesucht wird (oder damit rechnen muss), ist selbst schuld, wenn er dann offiziel von der BRD nach Dänemark ausreist, anstatt es wie jeder dümmste Flüchtling dazu imstande ist, einfach über die grüne Grenze zu hüpfen..

  8. nicht dass ich jetzt das katalanen selbstständigkeitsgedöhns gut finde, aaaber wie geht das denn? ich denke grenzen kann man nicht kontrollieren? jetzt gehts plötzlich doch? das stinkt doch von hinten bis vorne.

  9. Zwockel 25. März 2018 at 15:59

    Finnland, Dänemark und >Belgien haben sich wohl nicht um den spanischen „Haftbefehl“ gekümmert, nur Deutschland muss wieder den Musterschüler raushängen lassen! „Herr Lehrer, ich weiß was!“

    sry, typisch deutsch. Der Untertan. In immer schneller vorauseilendem Gehorsam.
    Es wird sich NIE ändern.
    Nach Mehrkill, wenn es DE dann noch gibt, kommt die nächste Diktatur und alle machen mit.

    :mrgreen:

  10. Im Augenblick herrscht im deutschen Blätterwald sowie im deutschen Polit-Twitter eisiges Schweigen. Cola und Popcorn her, das wird heute noch spannend. Ja was machen wir denn jetzt mit dem kleinen Katalonen, na?

  11. Wieso wurde eigentlich bei den Iranischen Richter in Hannover nicht so schnell gehandelt in Klinikum? Naja der eine hat Menschenleben vernichtet durch seine Urteile in Iran und der andere Unabhängigkeit für sein Volk. Carles Puigdemont hätte wohl Spanier töten müssen um in Deutschland ungehindert ausreisen zu können mit Begleitschutz der Polizei.

  12. Das ist ja mal ein wirklicher Fall von Asyl.
    Leider kam er nicht direkt aus Spanien in dem politisch verfolgt wird.
    Kurzer Zwischengedanke, werden wir Patrioten eigentlich hier in Deutschland
    auch schon politisch verfolgt? Hab manchmal so das Gefühl.
    Der Weg über Finnland/ Dänemark könnte seinen Asylanspruch verhindern.
    Wird das Dublin- Abkommen hier vielleicht greifen.
    Sorry für den Sarkasmus.
    Bin gespannt, wie es weiter geht.

    Deutschland ist krank, es hat Merkel

  13. Was ist denn wenn Puigdemont jetzt nach Spanien abgeschoben wird? Ujujujuj….. Abschieben geht doch gar nicht.

  14. Herr Puigdemont ist eindeutig in seiner Heimat politisch verfolgt, ihm drohen bis zu 30 Jahre Haft aus politischen Gründen. Jeder Afrikaner, der seine Heimat befreien will und aus diesem Grund von Haft bedroht ist, würde in Deutschland Asyl bekommen.

    Deutschland MUSS Puigdemont Asyl gewähren.

  15. OT Willkommenspraxis: Aufstieg der Negerkultur in Holland

    Altes, unschuldiges Holländisches Brauchtum – das Kinderfest Sinterklaas – wird von einer penetranten Negerminderheit mit Terrordrohungen und Einschüchterung kaputt gemacht. Im vergangenen Jahr war die Polizei gezwungen den Aktivisten Michael van Z. während des Einzugs von Sinterklaas festzusetzen, er hatte zu einem Attentat aufgerufen wobei Kinder „unter Hirnteile und Knochensplitter bedeckt werden, damit sich dieses Fest für immer erledigt hat“ ( ‘bedekt worden onder stukken hersens en botsplinters. Zo zijn we voorgoed van dat feest af).
    Das Kinderfest wurde 2014 in Gouda von Negern in Krawallen verwandelt. 2015 herrschte beim Einzug von Sinterklaas in Meppel eine bedrohliche Atmosphäre. Der Einzug 2016 in Maassluis konnte nur unter grossem Kostenaufwand und mit Verhängung einer Notverordnung durchgeführt werden. Im benachbarten Rotterdam musste mit 200 weiteren Aktivisten auch der links-extreme Amsterdamer Neger Simion Blom bei Ausschreitungen von der Polizei festgenommen werden. 2017 sah sich die bodenständige Friesische Bevölkerung gezwungen die Neger durch eine Autobahnblockade an der Störung der Feierlichkeiten in Dokkum zu hindern. In Rotterdam wurde daraufhin die wichtige Erasmusbrücke von den Negern für den Verkehr gesperrt. https://www.elsevierweekblad.nl/nederland/achtergrond/2018/03/hoe-sinterklaasintocht-zo-politiek-beladen-werd-598628/
    Wenn ein Volk sein Selbstbestimmungsrecht nicht unnötig aufs Spiel setzen möchte, muss es Neger und Muslims eine dauerhafte Ansiedlung verweigern und die Entfernung dieser Gruppen mit Nachdruck betreiben.

  16. Sieht aus wie OT,
    ist es aber nicht:

    Bin zufällig in die letzten Sätze des Presseclubs gezappt.
    Dort sagt Frau Rosenfeld-Lindner, stv. Chefredakteurin des Drexxblattes Welt und Gattin vom Posterboy:
    Heimat ist nichts Regionales

    https://de.wikipedia.org/wiki/Heimatkunde

    Dieser Artikel wurde zur Löschung vorgeschlagen.
    (…)
    Begründung: Einen objektiven Begriff „Heimatkunde“ per se gibt es nicht. –Zollwurf (Diskussion) 14:59, 25. Mär. 2018 (CEST)(…)

  17. Puigdemont wollte Europa spalten, indem er Katalonien unabhängig machen wollte. Das geht nun mal gar nicht, und solche schlimmen Verbrecher müssen verhaftet werden, damit demnächst das Vereinigte Europa aus der Taufe gehoben werden kann.

  18. na also 25. März 2018 at 16:19
    Herr Puigdemont ist eindeutig in seiner Heimat politisch verfolgt, ihm drohen bis zu 30 Jahre Haft aus politischen Gründen. Jeder Afrikaner, der seine Heimat befreien will und aus diesem Grund von Haft bedroht ist, würde in Deutschland Asyl bekommen.

    Deutschland MUSS Puigdemont Asyl gewähren.

    Klein-Erna fragt:
    Wieso nur Deutschland?
    Und wieso der nicht?:
    http://www.rp-online.de/thema/edward-snowden/

  19. Das hat man der Polizei doch irgendwie gesteckt, oder?
    Die kontrollieren von allein eine Grenze und die Festnahme ist Zufall?
    Glaube ich nicht.

  20. Die katalanische Moslempolitik (Einbürgerung von Marokkanern und Pakistanis, um im innerspanischen Kampf um „Kopfzahlen“ zu gewinnen) wird den Katalanen schwer auf die Füße fallen. Wenn der Terror kommt, geht der Tourismus und mit ihm der Wohlstand.

    Das ist das Resultat von „linkem Nationalismus“, das mögen die Verantwortlichen auch voll auskosten. Ansonsten wäre ich für Selbstbestimmung, aber für links und überfremdungsextremistisch setze ich mich nicht ein, darum lassen mich die Katalanen kalt.

    Aber: Das heißt auch nicht, sich zum Büttel der Gegenseite zu machen! Und für einen Rajoy, der Wähler zusammenknüppeln ließ und ein archaives Verständnis von „Rebellion“ inklusive willkürlicher, völlig unverhältnismäßiger Strafen hat, für so einen nimmt man als anständiger Deutscher keine Verhaftungen vor!

    Es sei denn, die Hauptbotschaft ist nach innen gerichtet. Zum Beispiel an die Frauen von Kandel, die dem Massenmord durch Merkelgäste nicht mehr zuschauen wollen, die in Berlin blockiert und eingekesselt werden. Wenn die Botschaft lauten soll „seht her, wir können jeden verhaften, weil wir es wollen“, dann ist die Diktatur näher vor der Tür als selbst Pessimisten befürchten. Denn wer garantiert, daß auf Unbunte nicht morgen schon geschossen werden kann? Eben. Derweil die Ewigmorgigen (Michael Klonovsky) dann in Krokodilstränen baden.

    Keine Einmischung in inneriberische Angelegenheiten, Merkelstaat! Nimm Deine dreckigen Pfoten von Puigdemont und lasse ihn nach Belgien weiterreisen und setze endlich die wirklichen Illegalen fest, die gekommen sind, um zu morden wie in Kandel und überall!

  21. Och ja! Millionen reisen illegal ein und bei Puigdemont wird sofort verhaftet!

    Der Überwachungsapparat funktioniert perfekt!

    Es widert mich nur noch an!

    Wann wird das „Es“ Merkel verhaftet?

  22. @ Ironman 25. März 2018 at 16:06
    "… ein Asteroid 11 km Durchmesser und wenns geht auf Berlin würde evtl. was helfen."
    ___________________________

    Wo leben Sie, dass Sie DAS nicht mit betreffen würde? Auf dem Mars?

  23. Und iranische Henker bekommen freies Geleit direkt aus dem deutschen Krankenhaus heraus! Bekloppt, bekloppter, Deutschland!

  24. Herr Puigdemont wurde an der dänisch-deutschen Grenze bei Flensburg beim Grenzübertritt festgenommen.

    Seltsam, heißt es nicht IMMER das man die deutschen Grenzen NICHT schützen könnte ❓

  25. Zwei Botschaften.

    Erstens:

    Ein Exempel wird statuiert. Wer sich in der sogenannten EU für Eigenständigkeit, Unabhängigkeit und Freiheit aus seiner Sicht einsetzt, weiß nun, was ihm blühen kann. Gemäß Mao Zedong: „Bestrafe einen, erziehe hundert“ Dies hat er aber so nie gesagt. denn es sind Worte aus dem Februar 1970, erschienen in einem Flugblatt des Zentralrats der umherschweifenden Haschrebellen in Westberlin. Korrekterweise brachte er immer wieder folgende, dem oben aufgeführten Fehl-Zitat, Sprüche: „Einen angreifen, hundert meinen“. „Das Huhn töten, um die Affen zu warnen“. (Sh? j? j?ng hóu). Macht im übertragenen Sinne für diejenigen, die Beginnen, etwas zu werden. Zum Beispiel Bundeskanzlerin…um einmal Friedrich Merz zu gedenken. (Lebt der noch?)

    Zweiten:

    Die Grenzen sind also doch zu kontrollieren. Die Frage ist nicht ob, sondern wem diese „Zuwendung“ gilt.

  26. na also 25. März 2018 at 16:19
    Herr Puigdemont ist eindeutig in seiner Heimat politisch verfolgt, ihm drohen bis zu 30 Jahre Haft aus politischen Gründen. Jeder Afrikaner, der seine Heimat befreien will und aus diesem Grund von Haft bedroht ist, würde in Deutschland Asyl bekommen.

    Deutschland MUSS Puigdemont Asyl gewähren.
    _____________________

    VivaEspaña 25. März 2018 at 16:26
    Klein-Erna fragt:
    Wieso nur Deutschland?
    Und wieso der nicht?:
    http://www.rp-online.de/thema/edward-snowden/
    _____________________

    Gute Frage. Rassismus?

  27. VivaEspaña 25. März 2018 at 16:26
    „Klein-Erna fragt:Wieso nur Deutschland?“

    In der Tat nach Merkels Solidaritätsdoktrin müsste er Timesharing-mässig über die Visegradstaaten verteilt werden. Dennoch scheint mir Spanien mehr Rechtsstaat als alle Staaten Negerafrikas zusammen addiert. Wenn der Puigdemont politisch verfolgt ist dann müsste die gesamte AfD Bundestagsfraktion wegen Stalking durch Franziska Brantner und Ulli Nissen um Unterschlupf in Katalonien nachsuchen. Justice must be done and seen to be done, das gilt auch für Puigdemont in Spanien.

  28. Immer noch keine Reaktion irgendeiner politischen Partei oder eines deutschen Politikers im Netz zu finden. Nada. Ningun. Nadie. Selbst „ich-twittere-sogar-aufm-Klo-Ralf-Stegner“ schweigt und twittert Nonsens. Das wird noch sehr sehr lustig.

  29. Carles Puigdemont ist mir egal. Wer weiß wem er dient. In der Katalanen Krise hat er für mich versagt.

  30. Merkel wird erst verhaftet, wenn das System gefallen ist. So wie einst die DDR. Dann kommen die Gutmenschen wieder und wechseln die Seiten.

  31. DFens 25. März 2018 at 16:35
    „Die Grenzen sind also doch zu kontrollieren. Die Frage ist nicht ob, sondern wem diese „Zuwendung“ gilt.“

    Seehofer konzentriert sich halt voll auf Separatistische Schwarze Schafe. Die sind leicht aus einer Gruppe Neger abzusondern.

  32. Ausschlaggebend ist das politische Denken, nicht der Herkunftsort. Deshalb werden alle Muslime reingelassen.

  33. https://twitter.com/heikomaas?lang=de

    Eigentlich sollte der deutsche Aussenminister, der fröhlich mit seinem Stock im Rücken und Selfie-schiessend in Israel herumspaziert, doch etwas zum Fall Carles Puidgemont zum Besten geben. Schließlich handelt es sich hier um diplomatischen Sprengstoff allerhöchster Brisanz, ned wahr Heiko? Warum tut er es dann nicht? Die deutsche Politik schweigt betreten. Ja warum habt ihr denn ihn nicht einfach durchfahren lassen von wegen „Ach wirklich? War der denn Puigdemont in Deutschland?“

  34. @ Ironman 25. März 2018 at 16:06
    „… ein Asteroid 11 km Durchmesser

    gibt es dazu einen Link oder ist bei dem Frühschoppen etwas falsch verstanden worden?
    Bei Kuckel kann ich nichts dazu finden.

  35. susiquattro 25. März 2018 at 16:16

    Die Lübecker Polizei musste am Samstagabend einen türkischen Hochzeitskonvoi von der Autobahn holen.

    Die ausgelassene Gesellschaft ballerte auf der A 226 bei Lübeck mit Schreckschusswaffen um sich, was laut Straßenverkehrsordnung nicht genehmigt ist. (Ach nee.) Mehrere Streifenwagen stoppten daraufhin den Konvoi und geleiteten ihn von der Autobahn auf einen nahen Parkplatz. Dort wurden die 26 Fahrzeuge von der Polizei kontrolliert und sechs Schreckschusswaffen sichergestellt. Die Schützen werden mit einigen Schwierigkeiten zu rechnen haben. (Glaube ich nicht.)“
    http://www.nonstopnews.de/meldung/27280

    Jaja, diese „ausgelassenen“ Gesellschaften, die das Land belästigen.

  36. Nun hetzt die Politik die Spanier auch noch gegen das deutsche Volk auf und schürt damit den blanken Hass gegen uns.

  37. Erste politische Reaktionen sind jetzt da

    Linke spricht von „Schande“
    Behörden prüfen Puigdemonts Auslieferung

    Nach seiner Festnahme befindet sich der frühere katalanische Regionalpräsident Puigdemont in der Justizvollzugsanstalt Münster. Die Generalstaatsanwaltschaft untersucht nun, ob er in Auslieferungshaft kommt. Die Linke fordert die sofortige Freilassung.

  38. ***Eilmeldung***Eilmeldung***Eilmeldung***

    Zürich am Samstag den 25.5.2019

    Die ehemalige Bundeskanzlerin Angela Merkel, die mit Internationalem Haftbefehl gesucht wird, wurde am späten Nachmittag am Flughafen Zürich-Kloten festgenommen.
    Merkel befand sich offenbar auf dem Weg ins das Südamerikanische Exil und war auf einen Flug nach Santiago de Chile unter dem Namen „Erika Kasner“ auf den Flug SA 7242 Zürich-Johannisburg danach Johannisburg-Santiago de Chile gebucht.
    Wie die gesuchte Person unbemerkt nach Zürich kam, ist den Ermittlern bis dato noch nicht bekannt.

    Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren.

  39. Wer sein Land spalten will, muss mit so etwas rechnen. Bei anderen Ländern hätte er wegen so etwas nicht bloß einen internationalen Haftbefehl an den Hacken gehabt, sondern geheimdienstliche Kidnapper- und Mordbanden.

    Vermutlich ist dem Herrn das Geld ausgegangen und er beantragt deswegen jetzt Asyl in Deutschland … he, he, he. ….

  40. OT:
    Spur der Verwüstung bei illegaler Demo in Wien!
    Eine Spur der Verwüstung haben rund 30 kurdische Demonstranten am Samstagabend in Wien-Favoriten gezogen. Die rund 30 Teilnehmer einer illegalen Kundgebung warfen Mistkübel, Mülleimer und Parkbänke um. Als die Polizei einschritt, wurde ein Streifenwagen von teils vermummten Männern mit Pflastersteinen beworfen.
    KRONE.at

  41. lorbas 25. März 2018 at 16:53

    ***Eilmeldung***Eilmeldung***Eilmeldung*** (…)

    ___

    i have a dream

  42. Warum greift Merkeldeutschland eine Person, die Asyl in Belgien beantragt hat auf der Rückreise dorthin von der Autobahn auf, während sämtliche vom Verfassungsschutz gejagten Terroristen wie Anus Amri Freies Geleit und Immunität geniessen? Welcher schmutzige EUdSSR-Deal wird da von Merkel&Maas mit Rajoy gedeichselt? Für Spanien gilt die Rechtsstaatsvermutung und Puigdemonts Unterbringung wird bestimmt nicht schlecht sein, es stinkt trotzdem nach faulen Eiern.

  43. Cendrillon 25. März 2018 at 16:52

    Korrektur!!!
    An der A7 verhaftet Nach Festnahme an Grenze zu Dänemark: Puigdemont in JVA nach Neumünster gebracht

  44. Es wird interessant denn es scheint, dass rein juristisch betrachtet Carles Puigdemont überhaupt nicht ausgeliefert werden kann. Oder zumindestens nicht so einfach. Die Anklage gegen Puigdemont nennt sich nämlich „Rebellion“. Deswegen kann er nicht ausgeliefert werden. Zitat gerade in den Nachrichten „denkbar sei eine Auslieferung allerdings aus anderen Gründen“. Wird dann wohl so geschehen. Bloß weg mit dem kleinen Katalonen. Der macht unserem GröKaZ-KabarettKabinett doch nur Scherereien.

  45. Marnix 25. März 2018 at 16:43

    Sieht so aus. Ich vermute jedoch, dass sein größtes Problem darin besteht, wie er sein Staatstheater bis zur Bayernwahl im Herbst durchhält. Die Schafe, um die es tatsächlich geht, sind die bayerischen Frauen und Männer, die 14. Oktober 2018 zur Urne schreiten werden. Urnen haben etwas mit Beerdigungen zu tun. Die Frage lautet: Quis?

  46. Cendrillon 25. März 2018 at 16:52

    Die Linke schreit immer reflexartig „Schande“ wenn eine Sache Hieb- und Stichfest ist. Schaut also schlecht aus für Puigdemont.

  47. Er konnte sich frei bewegen in Finnland, in Schweden, in Dänemark, in Belgien und in den Niederlanden. In Deutschland wird der Rebell, wiedergewählt von einer Mehrheit in Cataluña, in den Knast gesteckt.

    Wir sind auf dem Weg in den nächsten Untergang. Soviel ist sicher!

    Wie war das mit Karthago? Nach der ersten Katastrophe war es angeschlagen. Nach der zweiten Katastrophe war es schon deutlich reduziert. Nach der dritten Katastrophe war es vom Erdboden getilgt. Deutschland steht irgend wo zwischen Nummer zwei und drei!

  48. Marnix 25. März 2018 at 16:58

    Merkel ist eine radikale Globalisten (die ist im Lager von Soros, Clinton, Obama), wer für die Rechte seines Volks kämpft macht sich damit Merkel zum Feind. Islamterroristen stören Merkel beim Aufbau der EUdSSR nicht, deshalb gehen Merkel die Islamterroristen am A**ch vorbei. Die Millionen Fremdländer die Merkel illegal einreisen lässt sind Merkel auch egal, die dienen Merkel nur dazu das deutsche Volk von innen heraus kulturell in seiner Identität als deutsches Volk zu vernichten.

  49. Bei uns sind die Autobahnen gespickt voll mit Überwachungs Technik! Laut Drehofer soll das Land noch mehr zum Überwachungsstaat ausgebaut werden.
    Alles nur zu unserer Sicherheit….

  50. wir kennen den Inhalt des Haftbefehls gegen Herrn Puigdemont noch gar nicht! Womöglich hängt dieser gar nicht mit seinen separatistischen Aktivitäten zusammen? Möglich wäre, dass er bei der Durchreise in Schweden das „Ja“ nicht abgewartet hat. Wahrscheinlicher jedoch, dass er wegen eines Wahnsinns-CO2-Vergehens inhaftiert wurde. Wer fährt schon mit dem Auto von Finnland nach Belgien?

  51. Selbsthilfegruppe 25. März 2018 at 16:48

    susiquattro 25. März 2018 at 16:16

    „Türkische Hochzeit“ – Rechtsfreie Räume in Wiesbaden?

    Wiesbaden (2. Dezember 2016, 15:51 Uhr). Direkt neben dem von sehr vielen Menschen besuchten Weihnachtsmarkt. Unmittelbar hinter dem Rathaus der Landeshauptstadt. Marktstraße Ecke De-Laspée-Strasse.
    Eine sogenannte „Türkische Hochzeit“ demonstriert ihren Machtanspruch gegenüber den deutschen Ordnungshütern.
    ➡ Es gelten die Gesetze der „Türkischen Hochzeit“
    .

    Die Teilnehmer der „Türkischen Hochzeit“ fuhren wohl fast eine halbe Stunde lang auf der Wilhelmstrasse laut hupend auf und ab, blockierten zeitweise die Fahrbahn und bedrohten vor dem IHK-Gebäude Zeugen, die es wagten Fotos von den Rechtsverstößen zu machen, mit dem Tode. Darüber berichtet der Wiesbadener Kurier in seinem Artikel ( http://www.wiesbadener-kurier.de/lokales/wiesbaden/nachrichten-wiesbaden/wiesbaden-hochzeitsgesellschaft-blockiert-strasse-und-verursacht-eklat_17513916.htm ).

    „So etwas habe ich zuvor noch nicht erlebt“, schildert der junge Mann. „Ich hatte Angst um mein Leben und musste flüchten.“ Geflüchtet ist der Mitarbeiter der Industrie- und Handelskammer Wiesbaden am frühen Freitagnachmittag vor dem Gast einer türkischen Hochzeitsgesellschaft. Diese hatte nach seiner Schilderung mit mehreren Autos die Kreuzung Friedrichstraße und Wilhelmstraße blockiert. Die ersten Autos des Konvois seien nicht mehr weiter gefahren, dahinter fahrende Autos seien quer gestellt worden. Das sei minutenlang so gegangen, ungeachtet des Protestes derer, die in dem mutwillig herbeigeführten Stau standen.

    http://wi.afd-fraktion-hessen.org/?p=7297

  52. lorbas 25. März 2018 at 16:59
    Hallo Michael

    Ich dachte, der ist gemeint:
    Nasa bereitet Abwehr eines Asteoriden im Jahr 2135 vor
    der hat aber nur 500 Meter Durchmesser.

  53. OT
    Vater klagt an: Meine Tochter wurde in der zweiten Klasse mit dem Tode bedroht

    An Berliner Schulen ist es in der Vergangenheit wiederholt zu antisemitischen Konflikten zwischen Schülern gekommen. Im aktuell bekanntgewordenen Fall soll eine Zweitklässlerin unter anderem von einem Mitschüler mit dem Tode bedroht worden sein.

    https://www.focus.de/politik/deutschland/antisemitische-aeusserungen-an-berliner-schulen-mobbing-zweitklaesserin-von-mitschuelerin-mit-dem-tode-bedroht_id_8667231.html

  54. Ach so, Puigdemont ist in der Tat eigentlich eher ein Linker. In Spanien bedeutet „Linker“ allerdings, dass er was für die eigenen einfachen Leute macht. Das hat nichts mit den deutschen Linken zu tun, die stets (Marx, Hitler, Honecker) die Welt retten wollen.

  55. Messerstecher schicken die Merkel Büttel wieder nach Hause und spanische Freiheitskämpfer kommen in den Knast. Wie schrieb hier einer, Carles Puigdemont sollte Asyl beantragen. Einer mehr oder weniger, fällt nicht aus. LoL

  56. Und plötzlich muss ein kleiner Richter in Neumünster,
    der heute zufällig Bereitschaftsdienst hat,
    entscheiden.
    Tja, Haftbefehl ist Haftbefehl.
    Und die Justiz ist gaaaanz unabhängig.
    Und die Politiker ducken sich weg, man könnte ja was falsches sagen.

  57. lorbas 25. März 2018 at 17:01

    Auch nicht schlecht. Wenn es nach Recht und Gesetz gehen würden, könnte jetzt schon jeder deutsche Polizist Merkel verhaften und dem Haftrichteer vorführen. Und der hätte eigentlich kein Problem Haftgründe zu finden, so schamlos wie die deutsche und EU-Gesetze bricht.

  58. Achherje 25. März 2018 at 17:10

    das ist noramler Schulalltag für deutsche Schüler die in Multikultischulen gehen müssen.

  59. Felix Austria 25. März 2018 at 17:09

    lorbas 25. März 2018 at 16:59
    Hallo Michael Abdahallah Üzügyinüzüö

    Ich dachte, der ist gemeint:
    Nasa bereitet Abwehr eines Asteroiden im Jahr 2135 vor
    der hat aber nur 500 Meter Durchmesser.

    Der Asteroid 2135 kommt 117 Jahre zu spät um dem Treiben in Berlin ein Ende zu setzen.

    Kein Asteroid ist illegal.

    #Free Puigdemont

  60. Berlin 25. März 2018 at 16:14

    „Wieso wurde eigentlich bei den Iranischen Richter in Hannover nicht so schnell gehandelt in Klinikum? Naja der eine hat Menschenleben vernichtet durch seine Urteile in Iran und der andere Unabhängigkeit für sein Volk. Carles Puigdemont hätte wohl Spanier töten müssen um in Deutschland ungehindert ausreisen zu können mit Begleitschutz der Polizei.“

    ————————————————————————————————————-

    Brillantes Argument! Entlarvend!

  61. Die BRD spielt wieder mal Rechtsstaat
    Nachdem lange die Grenzen für Kreti und Pleti offen gelassen wurden will das Regime in Berlin wieder mal die sogenannte Rechtsstaatlichkeit dem Volk gegenüber darstellen und ein Exempel statuieren.

    Offenbar ist der katalanische Störer der eurokratischen Zwangsherrschaft von den Hintermännern der Macht zum Abschuss freigegeben worden.

    Da darf das Regime in Berlin nicht aufmucken und muss die Befehle von oben ausführen.

    Der Störer wurde sicherlich lange vorher von den Geheimdiensten beobachtet.

    Dann gibt es einen Anruf an den Staatsanwalt Vorort und den Rest macht die grüne Mina.

    Das Land in dem wir gut und gerne leben mag eben keine Systemstörer.

    Solange es noch Menschen gibt, die sich der medialen Gehirnwäsche in der BRD freiwillig unterziehen habe ich kein Mitleid.

  62. Very Sorry Senor Puigdemont, Sie hätten wissen müssen, daß dies nicht die
    Bundesrepublik Deutschland ist, sondern die Stasi-DDR 1.1
    …den Buxxen, die ihn festgesetzt haben „droht“ bestimmt der Erhalt einer
    hohen Verdienstmedaille (Volksorden)vom Volkskammerpräsidenten des ZK
    – sie sind richtige „Helden“.
    Helau !!!!! „Völkerfreundschaft“ !!!!!!!

  63. Wäre das ein blutrünstiger, grausamer Diktator, in einem Land voller Bodenschätze wie Öl und einen hohen Bedarf an deutschen Kriegswaffen um das Volk zu unterdrücken, hätte sich Merkel & Spießgesellen persönlich für seinen Schutz eingesetzt. 🙂

  64. Komisch, bei den illegalen „Südländern“ versagen die „Grenzkontrollen“ zwischen 11000 und 17000 Mal im Monat. Bei Piutschdemont war der Druck der EU-Bonzen wohl zu groß ihn nicht einfach weiterreisen zu lassen. Ausgerechnet Deutschland muss den festnehmen !!! Ausgerechnet Deutschland!!!

  65. „Schwere Kopfverletzungen- Mann in Berliner U-Bahnhof lebensgefährlich verletzt

    Ein 29-Jähriger wird in der Nacht zu Sonntag im Berliner U-Bahnhof Frankfurter Allee von drei jüngeren Männer attackiert. Er stürzt, erleidet schwere Kopfverletzungen und muss operiert werden.

    Lebensgefährlicher Angriff in Berlin: Ein Mann ist in einem U-Bahnhof im Bezirk Lichtenberg von unbekannten Tätern attackiert und lebensgefährlich verletzt worden.

    Der 29-Jährige geriet am Sonntagmorgen gegen 0.30 Uhr in der Zwischenebene des U-Bahnhofs Frankfurter Allee mit drei jüngeren Männern in Streit, wie die Polizei mitteilte. Dabei trat einer von ihnen gegen seinen Oberkörper.

    Der Mann stürzte nach hinten und blieb regungslos liegen. Er erlitt schwere Kopfverletzungen. Er wurde in eine Klinik gebracht, wo er sofort operiert wurde. Die Angreifer konnten unerkannt flüchten, die Kriminalpolizei ermittelt.“

    https://www.welt.de/vermischtes/article174887636/Berlin-Mann-in-U-Bahnhof-Frankfurter-Allee-lebensgefaehrlich-verletzt.html

  66. @Sophie 81, 17:31:
    “Die BRD ist ein Rechtsstaat”. Das haben wir doch so in der Schule eingetrichtert bekommen.

    Was Recht ist und was nicht wird an anderer Stelle bestimmt.

    Also, ein Rechtsstaat der sich nach undurchsichtigen Regeln definiert, welche zudem von Lobbyisten, Konzerne und der Finanzelite vorgegeben werden sind nicht das was einmal im Grundgesetz vorgesehen war.

    Davon hat sich die BRD schon zu weit entfernt.

    Der Rechtsstaat in der BRD ist eine Illusion, genauso wie die Schein-Demokratie.

    Zum totalitären VSE ist es nicht mehr weit und das wollen die Marionetten.

  67. Cendrillon 25. März 2018 at 16:13
    Im Augenblick herrscht im deutschen Blätterwald sowie im deutschen Polit-Twitter eisiges Schweigen. Cola und Popcorn her, das wird heute noch spannend. Ja was machen wir denn jetzt mit dem kleinen Katalonen, na?
    ——–
    „Wir“ liefern ihn an Spanien aus, das einen diesbezüglichen Antrag gestellt hat. Und merkwürdig: Wenn die Raute von „wir“ redet, ist das ’ne Anmaßung – oder sollte das etwa ironisch gemeint sein, das „Wir“?

  68. Das Leben in Deutschland ist mittlerweile schon fast unerträglich geworden. Jeder Tag stellt sich als eine neue Herausforderung dar. Im negativen Sinne selbstverständlich. Das tägliche Verlassen der Wohnung wird schon zur Qual, wenn man bereits weiß, wen man alles in der Öffentlichkeit treffen wird. Am schlimmsten ist es am Wochenende, wo man wirklich sehr genau aufpassen muss, wohin man geht und mit wem man sich umgibt. Oftmals bleibt man lieber zu Hause, was die Lebensqualität aber deutlich mindert.

  69. Spanisches Fernsehen Canal 24 Horas meldet gerade, dass in Barcelona die ersten Protestaktionen begonnen haben. War wohl zu erwarten.

  70. Türkische Hochzeit auf Germanias Straßen und Autobahnen:
    Wie wird es auf unseren Staßen und Autobahnen erst aussehen, wenn all diese Invasoren im verkürzten Verfahren ihre Fahrerlaubnis (nicht einer Wird durch die Prüfung fallen, das wäre ja eine schwere Beleidigung für den Herrenmenschen) erhalten, die Steuerzahler ihnen ein Auto ermöglichen; werden korrekte deutschen Autofahrer die Stassen nicht wieder erkennen. In jedem Ort wird ein Verkehrschaos herrschen wie in Istambul, Teheran oder Bagdad. Wird dann der Michel aus seinem Dornröschenschlaf aufwachen, wenn er Schwierigkeiten mit der „Arbeitszeit“ bekommt?

  71. Blondine 25. März 2018 at 15:57
    Und wann kommt diese Meldung endlich mit „Angela Merkel“?

    ——-
    Welche, Killer-Merkel gemessert ?

  72. scheylock 25. März 2018 at 17:24

    Die exzellente Arbeit von Gudrun Eussner zur Katalonien-Frage kenne ich und empfehle die Lektüre dringend weiter. Im vorliegenden Falle ist aber nicht Carles Puigdemont der Hauptprotagonist. Es sind die deutschen Behörden und deren agieren. Hierzu bietet dieser Kommentar-Strang brillante Argumente. Siehe:

    Berlin 25. März 2018 at 16:14
    na also 25. März 2018 at 16:19
    VivaEspaña 25. März 2018 at 16:26

    …und viele andere!

  73. Habe ich da etwas verpasst. Mein letzter Informationsstand: „die deutsche Grenzen kann man nicht schützen“ hat sich da jetzt doch etwas veräbdert, oder funktioniert das nur, wenn Nichteuropäer die Grenze überqueren.

    Ich würde gerne mehr schreiben, mir fehlen jedoch die Worte.

  74. Schwarzer-Peter-Spiel:
    Ich kann mir gut vorstellen, dass die cleveren Dänen gewartet haben, bis P. ihr Land verlässt, um dann den deutschen Behörden den Hinweis für die Festnahme zu geben, dass er zu einer bestimmten Uhrzeit die Grenze nach Deutschland passiert.

  75. Zumindest bei Personen wie Puigdemont funktionieren die deutschen Einreisekontrollen hervorragend.

  76. Zumindest bei Personen wie Puigdemont funktionieren die deutschen Einreisekontrollen hervorragend.

  77. Sage hier bitte keiner der Kommentatoren, die jetzt in aller Ahnungslosigkeit den armen Carles Puigdemont bedauern, er wäre gegen die Islamisierung Europas, er wäre gegen den Massenimport von Muslimen nach Deutschland und nach Europa, er wäre gegen Moscheebau. In Barcelona will Katar für 2,5 Milliarden Euro die drittgrößte Moschee der Welt bauen, nach denen in Mekka und Medina. Dafür steht Carles Puigdemont als Nachfolger von Jordi Pujol und Artur Mas, die das seit 1982 (!) systematisch betreiben.

  78. Hoffnungsschimmer 25. März 2018 at 16:27

    Das hat man der Polizei doch irgendwie gesteckt, oder?
    Die kontrollieren von allein eine Grenze und die Festnahme ist Zufall?
    Glaube ich nicht.

    Die wußten die ganze Zeit, wo er ist. Solange der Haftbefehl ausgesetzt war, gab es keinen Grund zum Handeln. Ein kurzes Nicken aus Spanien genügte, das zu ändern und man war sofort an der richtigen Stelle zum Abpassen bereit. Komisch, daß das bei Muselterroristen gar nicht so klappen will. Ich wünsche den Katalanen, daß die die Kraft finden, jetzt so richtig wütend zu werden.

  79. Dortmunder Buerger 25. März 2018 at 15:59
    Puigdemont sollte einen Asylantrag stellen. Wäre mal gespannt wie das verbrecherische Merkel-Regime reagiert.
    ————————–
    Klasse Vorschlag!

    Dann darf man gespannt sein, wie die angeblichen Beschützer der Menschenrechte reagieren.

    Wie war das mit dem Deutschenhasser Yücel……?

  80. Interessante Diskussion gerade im spanischen Fernsehen Canal 24 Horas. Eine Journalistenrunde sitzt zusammen und diskutiert über die aktuellen Ereignisse. Einige der Journalisten befürchten, dass Deutschland und andere europäischen Staaten mittlerweile Spanien nicht mehr für einen Rechtsstaat halten und aus diesem Grund Puigdemont nicht ausgeliefert wird. Und wenn Puigdemont in Deutschland einen Asylantrag stelle dann dürfe er überhaupt nicht ausgeliefert werden.

  81. Jeder asoziale Drecksack kann unkontrolliert über die Grenzen latschen . Im Zweifelsfall reicht für jeden Näscher das Zauberwort Asyl,Asyl. Ein politisch Verfolgter ( aus welchen Gründen auch immer) aus der EUDSSR hat es da keine Chance, man kennt sich, man hilft sich! Polit-Pack unter sich!

  82. na also 25. März 2018 at 16:19
    Herr Puigdemont ist eindeutig in seiner Heimat politisch verfolgt, ihm drohen bis zu 30 Jahre Haft aus politischen Gründen. Jeder Afrikaner, der seine Heimat befreien will und aus diesem Grund von Haft bedroht ist, würde in Deutschland Asyl bekommen.

    Deutschland MUSS Puigdemont Asyl gewähren.
    ———
    Herr Puigdemont ist nicht politisch verfolgt, sondern er, seine Regierung und die Regierungen vor ihm haben seit 1982 Hunderte von Millionen Peseten und Euro veruntreut, haben sich selbst die Taschen gefüllt – oder woher nehmen sie Kautionen in Millionenhöhe, wie finanziert Carles Puigdemont seinen Aufenthalt in Belgien?

    Nun machen deutsche Behörden einmal etwas richtig!
    Schlachtet das doch aus als Beweis, daß unsere Grenzen sehr wohl zu sichern sind!

  83. lorbas 25. März 2018 at 17:31

    Iranischer Todes-Richter flieht aus Klinik in Hannover
    https://www.youtube.com/watch?v=C5Gzlw7c7ms

    —————————————————————————————

    Nochmals! Brillant! Übrigens sind die Karossen Staatskarossen. Sie haben alle Sonderkennzeichen des Bundes. Video auf 1080p einstellen und mal darauf achten. Nach geltendem, internationalen und nationalen Recht hätte die Bundesdeutschen Behörden den Richter Ayatollah Mahmud Schahrudi (69) festnehmen und nach Den Haag überstellen müssen. Entsprechende Anzeigen gab es. DAS ist Strafvereitelung im Amt und somit eine schwere Straftat. Weiter: Dies war ein schwerer Verstoß gegen Artikel 20, Abs. 3 Grundgesetz.

  84. Cendrillon 25. März 2018 at 17:58
    … Und wenn Puigdemont in Deutschland einen Asylantrag stelle dann dürfe er überhaupt nicht ausgeliefert werden.
    ———
    Wenn das geschieht, ist das ein Sargnagel für die EU. Nicht, daß ich darüber traurig wäre. Und Carles Puigdemont in Deuztschland, das hätte was! Der ist gut für Bühnenauftritte. Der macht Deutschland vollends zum Theater.

  85. DFens 25. März 2018 at 18:03
    lorbas 25. März 2018 at 17:31
    Ihr seid also dafür, daß ein Unrecht mit dem nächsten beantwortet wird? Unser Rechtsstaat liegt eh schon in den letzten Zügen, und nun stimmt auch Ihr dafür?

  86. Hoffentlich sorgt die Festnahme von Herrn Puigdemont für viel Stress und großen Ärger. Merkel kann gar nicht genug davon bekommen. Wenn jetzt schon Europäer Asyl in Deutschland beantragen, wird’s doppelt lustig. Auch diplomatische Ungeschicklichkeiten könnten den neuen Außenminister Maas gleich zu Beginn seiner Amtszeit herrlich beschädigen. Je mehr die GroKo mit so einem Mist beschäftigt ist, desto besser!

  87. scheylock 25. März 2018 at 18:00

    Veruntreuung? Möglicherweise! Beziehungsweise sehr wahrscheinlich. So gesehen müssten jedoch in Brüssel, in Berlin-Mitte und in vielen europäischen Metropolen unverzüglich eine Reihe von Verhaftungen durchgeführt werden. Für die entsprechenden Bonzen gilt: Je suis…Carles Puigdemont.

    Verehrter scheylock, der Artikel kümmert sich, so glaube ich, weniger um den Katalonen Puigdemont. Es geht um Deutschland und um seine Märchenerzähler. „Die Grenze kann man nicht kontrollieren“. „Wir vertreten Werte“. (siehe den mit Staatshilfe unter schweren Rechtsbruch in Sicherheit gebrachten, iranischen Todes-Mullah usw.

  88. Von 1939 zu 2018. Passt schon.
    Mit Lluís Companys i Jover hatten die Deutschen schon einmal einen katalanischen Ministerpräsidenten der für die Unabhängigkeit Katalonies eintrat verhaftet und an Spanien ausgeliefert: Er wurde damals hingerichtet.

    Lluís Companys i Jover (* 21. Juni 1882 in El Tarròs; † 15. Oktober 1940 in Barcelona) war ein katalanischer Rechtsanwalt, Politiker, Parteiführer der Esquerra Republicana de Catalunya (ERC, „Republikanische Linke Kataloniens“)

    Von 1933 bis 1940 der zweite moderne Ministerpräsident der katalanischen Landesregierung (Generalitat de Catalunya).

    Er war zwischen 1934 und 1936 abgesetzt, floh 1939 nach Frankreich
    >>>und wurde nach seiner Auslieferung durch die deutsche Besatzungsmacht an das franquistische Regime in Spanien nach einem Schnellverfahren in Barcelona hingerichtet.>>>

  89. scheylock 25. März 2018 at 18:04

    „Wenn das geschieht, ist das ein Sargnagel für die EU. Nicht, daß ich darüber traurig wäre. Und Carles Puigdemont in Deuztschland, das hätte was! Der ist gut für Bühnenauftritte. Der macht Deutschland vollends zum Theater.“

    ———————————————————————————————

    Yep, scheylock. Ein wichtiger Aspekt dieser Story. 😉

  90. Mal abgesehen davon, dass das nur Showeinlagen sind und auch Seehofer nur eifrig die Nebelmaschinen bedient:
    Das mantra-artige Geseiere von „Grenzen sind nicht zu schließen/ zu kontrollieren“ wurde jüngst von diesem Ding aus NRW wiederholt, eines der (natürlich zutiefst) lächerlichen Argumente:

    „Einzelne Straßen könne man zwar sichern, „aber die grüne Grenze mit ihren zahlreichen Übergängen würde eine immense personelle Belastung bedeuten“.“

    Eine immense personelle und zigmilliardenschwere Belastung stellt die illegale Massenmigration nach Ansichst Reuls mithin nicht dar.

    Zur Glaubwürdigkeit des Ministers:
    „Nach Ansicht von NRW-Innenminister Reul gibt es „im Moment keine Häufung von Problemen, doch wir müssen auf Sorgen in der Bevölkerung achten.““

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article174874537/Illegale-Zuwanderung-NRW-stellt-sich-gegen-Seehofers-Grenzkontrollen-Plan.html

  91. In a setback for the pro-independence cause, a survey published by the Catalan Centre for Opinion Studies recently suggested support for independence had dropped sharply, with 53.9% of Catalans now against the idea and 40.8% saying they were in favour.

    Mr Puigdemont, himself, recently said a majority of Catalans might support Swiss-style federal autonomy, rather than full independence.

    Spain Catalonia: Ex-leader Puigdemont ‚avoids Finnish arrest‘ BBC, 24 March 2018
    http://www.bbc.com/news/world-europe-43527492?ocid=socialflow_twitter

  92. h2so4 25. März 2018 at 18:18

    Interessanter historischer Exkurs. Politik ist manchmal wie Schwefelsäure.

  93. Dichter 25. März 2018 at 16:22
    Puigdemont wollte Europa spalten, indem er Katalonien unabhängig machen wollte. Das geht nun mal gar nicht, und solche schlimmen Verbrecher müssen verhaftet werden, damit demnächst das Vereinigte Europa aus der Taufe gehoben werden kann.
    ——–
    Wie kommen Sie auf die Idee Europa spalten? Wir sind doch schon gespalten. Wir brauchen keine neuen Feinde, darum sollten wir uns da raus halten.

  94. Selbsthilfegruppe 25. März 2018 at 18:27

    In Deutschland sind die Sozialleistungern höher.

  95. @ Iche 25. März 2018 at 16:01
    Wie kann das sein?
    Einen einzigen speziellen Mann sofort finden, als sei die Grenze kontrolliert.

    Da ich oft genug die deutschen „Grenzen“ überfahren habe und selbige bekanntermaßen Sowas von weltoffen-multikulti sind (speziell solche wzb. bei Dänemark) gibt es dafür nur EINE Erklärung.

    Tipgeber via Telefon in eine der höheren Dienststellen, daß dann und dann dort und da in DIESEM auto DIESER Mann festzunehmen ist .

    ich bin mir nämlich sicher, daß ein Großteil der ganz normalen einfachen Polizisten, die dort stichprobenkontrollen machen diesen Mann weder erkannt hätte noch daß er gesucht wird.

    Nein, da hat ganz sicher jemand in Deutschland bei entsprechend politisch indoktrinierten Behörden angerufen und dann ging der Funkspruch an die Polizisten raus, was genau zu machen ist.

  96. Es gibt keine Grenzkontrollen von Dänemark nach Deutschland. Er kann also nicht an der Grenze gestoppt worden sein. Jedes Fahrzeug kann unbehelligt von Dänemark nach Deutschland fahren. Wahrscheinlich waren da Geheimdienste im Spiel und das Merkel-Regime hat treu und doof einen Befehl ausgeführt. Armes Deutschland.

  97. Selbsthilfegruppe 25. März 2018 at 18:27
    yugoslawe 25. März 2018 at 16:40

    Hehe! Irgendwie halte ich es mit yugoslawe 25. März 2018 at 16:40. Alles in allem eine pikante Angelegenheit. Könnte ein heißes Eisen für manche Bonzen bei der polit-ärztlichen Nachuntersuchung werden.
    Das diensthabende Untersuchungsrichterlein, welches den Haftbefehl auszustellen hatte, könnte einem fast leid tun. 🙂

  98. @ VivaEspaña 25. März 2018 at 16:56

    lorbas 25. März 2018 at 16:53

    ***Eilmeldung***Eilmeldung***Eilmeldung*** (…)

    ___

    i have a dream
    ___
    Marie Antoinette –Frankreichs letzte Königin- grinste auch nur solange, bis ihr Kopf ins Körbchen fiel.

  99. Bayernpartei: Puigdemont sofort freilassen!
    25.03.2018 – 13:50
    München (ots) – Die Bayernpartei verurteilt die Verhaftung des katalanischen Politikers Carles Puidgemont durch deutsche Polizeikräfte und fordert seine umgehende Freilassung. Sich hier zum Büttel ausländischer Interessen zu machen, verbietet sich einfach.
    Und zwar sowohl aufgrund der angeblichen „Verbrechen“, die Puidgemont vorgeworfen werden und die nichts anderes als die Ausübung von Grundrechten sind. Und sie verbietet sich auch aufgrund der komplexen Historie, die Verstrickung des Deutschen Reichs in den spanischen Bürgerkrieg mit seinen Auswirkungen auch auf Katalonien.
    Man hätte sich ein Beispiel an Belgien nehmen können, wo Puidgemont unbehelligt geblieben war. Aber es waren wohl wieder einmal Befehle zu befolgen.
    https://www.presseportal.de/pm/127746/3900341?utm_source=digest&utm_medium=email&utm_campaign=push

  100. Dichter 25. März 2018 at 18:33
    Selbsthilfegruppe 25. März 2018 at 18:27

    In Deutschland sind die Sozialleistungern höher.

    —————————————————————————————

    Hihi. Die spanische Regierung hat immer weniger Spielraum für soziale Hilfen. Dabei wäre gerade jetzt im Königreich der Massenarbeitslosigkeit Stand 2014 (27 Prozent) und Armut (28 Prozent laut Eurostat) Maßnahmen dringend notwendig. Wegen lockender sozialer Wohltaten kommt derzeit also sicherlich kein EU-Bürger ins Euro-Krisenland Spanien. Vielleicht ist das ja der Grund für diese Posse. 🙂

  101. OT

    Felix Austria
    25. März 2018 at 16:47
    @ Ironman 25. März 2018 at 16:06
    „… ein Asteroid 11 km Durchmesser

    gibt es dazu einen Link oder ist bei dem Frühschoppen etwas falsch verstanden worden?
    Bei Kuckel kann ich nichts dazu finden.
    ==========
    Bei einer derartigen Größe wandert KEINER mehr nach Europa und Umland ein…dann habe wir ein anderes Problem … naja…Die Europäer nicht mehr weil „ömm“…

    Bei großen Asteroiden, die auch mal zehn Kilometer Durchmesser erreichen und dann als „global killer“ („globale Zerstörer“) bezeichnet werden, sei das zum Glück äußerst selten. Der Asteroid, der vor rund 65 Millionen Jahren den Dinosauriern den Garaus machte, war so einer. Alle 100 Millionen Jahre etwa trete im Durchschnitt ein solch zerstörerisches Ereignis auf.

  102. scheylock 25. März 2018 at 17:48

    In Barcelona will Katar für 2,5 Milliarden Euro die drittgrößte Moschee der Welt bauen, nach denen in Mekka und Medina. Dafür steht Carles Puigdemont als Nachfolger von Jordi Pujol und Artur Mas, die das seit 1982 (!) systematisch betreiben.
    ———
    Darüber hat schon mal jemand vor Monaten hier berichtet und seitdem wusste ich, warum ich den Kerl nie leiden konnte. Ab nach Spanien, da gehört er hin. Dieses ganze Abspalten ging nicht mal von der Hälfte der katalonischen Bevölkerung aus.

  103. Puigdemont, Bachmann,Sellner.
    Lauter Europäer werden am Reisen innerhalb EU gehindert.

    Ali, Hussein und Ezekiel aus Orient und Afrika bekommen freie Bahn.

    Wieso habe ich immer deutlicher das Gefühl, im Irrenhaus zu leben?

  104. Vernunft13 25. März 2018 at 18:48

    „[…] Alle 100 Millionen Jahre etwa trete im Durchschnitt ein solch zerstörerisches Ereignis auf.“

    ——————————————————————————————————–

    Puhhh…bedeutet das, wenn Merkel das zeitliche segnet, dass wir dann 100 Millionen Jahre Ruhe haben?

  105. Marija 25. März 2018 at 18:49

    Danke für die Horizonterweiterung. Unbequeme Wahrheiten sind dazu da, ausgesprochen zu werden. Großartig, Marija. Der Grundkonflikt bleibt jedoch. Siehe meine Postings 25. März 2018 um 18:15, 25. März 2018 um 18:03, 25. März 2018 um 17:43.

    Bigotterie, Heuchelei und messen mit zweierlei Maß.

  106. sauer11mann 25. März 2018 at 18:26

    Das habe ich längst gemacht. Da gibt es keinen Asteroid mit 11 Km.
    Und der hier hat nur 500 Meter Durchmesser.
    Nasa bereitet Abwehr eines Asteroiden im Jahr 2135 vor

    Also Fake News

  107. Das war klar, dass das Merkel-Regime einen Politiker verschleppt, der den Willen der Bürger berücksichtigt hat. Das kann Merkel nicht dulden, zu schnell könnte das Feuer der Freiheit auf Deutschland übergreifen und Merkel müsste den Honecker machen. Das verbrecherische Merkel-Regime lässt damit nur ein weiteres Mal die hässliche Maske fallen. Was kommt als nächstes? Politische Auftragsmorde gegen die AfD? Ich habe Merkels Fresse nach den Reden von Frau Weidel und Herrn Gauland im Deutschen Bundestag gesehen. Diese machtgeile Hexe wird vor nichts zurückschrecken, was ihre Macht erhält. Die wird manchen aus der deutschen Geschichte noch in den Schatten stellen.

  108. Ich lache mich schlapp. Ich erfahre gerade, Puigdemont will offenbar Asylantrag in Deutschland stellen. Nicht nur Achmet, Hasan und Dikembe für Deutschland. Jetzt auch noch Carles. Das wird ein verzwickeltes Zwickelchen für diejenigen in Deutschland, die immer von der Wertegemeinschaft sprechen. Was auch in Deutschland entschieden wird, es ist in jedem Fall ein falscher Schritt. Lustig wirds!

  109. Puigdemont noch so ein Typ wie Merkel/Obama/Clinton die ihr eigenes Land schizophrenen Ideen opfern wollen.
    Postwendend an Madrid ausliefern, die EU wollte sich auch nicht die Finger schmutzig machen, das wunderschoene Spanien wegen einer Minderheit von Kataloniern aufzusplittern.

    Mal sehen wie hier die Zerstoererin des Europas namens Merkels entscheidet, oder ob ausnahmsweisse einmal Vernunft regiert.

  110. Zwockel
    25. März 2018 at 15:59
    Finnland, Dänemark und >Belgien haben sich wohl nicht um den spanischen „Haftbefehl“ gekümmert, nur Deutschland muss wieder den Musterschüler raushängen lassen! „Herr Lehrer, ich weiß was!“

    Passt doch perfekt zur Denunziantenmentalität der SED-Trulla…

  111. Im FlixBus wär das nicht passiert. Anis Amri hat es vorgemacht

    Für rund vier Tage war Anis Amri der meistgesuchte Terrorist Europas. Dennoch konnte der 24-jährige IS-Killer rund 2.000 Kilometer im FlixBus durch Europa reisen, vom Tatort Berlin über Zentralfrankreich bis nach Mailand, Italien, wo ihn die Polizei erschoss.

  112. Als es um die Schotten, ähhhhem gegen die Briten ging, da waren die €uropäer und gerade die Deutschen Feuer & Flamme „für die Unabhängigkeit“. Jetzt sind sie aber gegen „die Separatisten“.
    Und das Beste; gerade eben im Staatsfunk, sagte Leichtgewicht_in Genoss_in Barley_in das „wir“ eine Lösung nach „€uropäischem Recht“ brauchen. Seltsam seltsam, ich dachte Puigdemont hat sich bis jetzt in Belgien, dem „Homeland“ des neuen €uropa aufgehalten. Gilt denn für die Belgier kein „€uropäisches Recht“ ?

    Für wie blöd halten die uns eigentlich ?

    ScheiXXX Sozialisten !
    Während Lenin seinerzeit durcheskortiert und keineswegs festgenommen wurde, wird Puigdemont festgesetzt und wahrscheinlich „nach €uropäischem Recht“ an die spanisch- SSozialistische Krone ausgeliefert, denn „wir“ machen uns die Finger ja nicht schmutzig, gell GenoSSen ?

    „Unsere“ Eliten machen die Deutschen immer mehr zum Arsch Europas.

    Schimpf und Schande über solche Verräter & „Eliten“ !

  113. BePe 25. März 2018 at 17:15
    Achherje 25. März 2018 at 17:10

    „das ist noramler Schulalltag für deutsche Schüler die in Multikultischulen gehen müssen.“

    Es gibt fanatische, Multi-kulturelle Eltern die lakonisch bemerken dass der Nachwuchs mit solchen Zuständen fertig werden muss. Vielleicht ist es auch nur vorgetäuschter Fanatismus zur Vertuschung der eigenen Feigheit vor den Roth-grünen Tanten und Verwandten.

  114. Merkels stasi truppen haben ganze arbeit geleistet.
    Was fur ein tief beschamendes schauspiel

  115. Hätte er nur seinen Pass weggeworfen! Aber er kann ja immer noch behaupten, er sei 17 Jahre alt und Syrer .Dann klappt das auch mit dem Asyl

  116. Viele unserer Goldstücke geben doch als Fluchtgrund an, in ihrer Heimat (u.a. wegen Mord) rechtskräftig verurteilt worden zu sein.
    Ich erinnere mich an das ghanaische Vergewaltiger-Goldstück aus Bonn.
    Die werden nicht ausgeliefert. Nach Merkels Meinung ist ja Deutscher, wer gerade hier ist. Wieso dann die Haft für Puigdemont? Weil er etwas Schlimmeres getan hat als jedes Goldstück. Er hat für die Freiheit gekämpft. Das sieht das Merkelregime nicht gerne. Und auch Trinker Juncker nicht.

  117. Es liegt kein Asylgrund vor (wie so oft in Deutschland):

    Die Anerkennung als Asylberechtigter ist ausgeschlossen, wenn der Asylsuchende über einen sicheren Drittstaat – dazu zählen alle Nachbarstaaten von Deutschland – eingereist ist. Sie ist in der Regel auch dann ausgeschlossen, wenn er sich ausschließlich auf Gründe beruft, die er nach Verlassen des Herkunftsstaats selbst geschaffen hat.

  118. Hoffnungsschimmer 25. März 2018 at 16:27
    Das hat man der Polizei doch irgendwie gesteckt, oder?
    Die kontrollieren von allein eine Grenze und die Festnahme ist Zufall?
    Glaube ich nicht.
    ————————————-
    Das BKA wurde vom Spanischen Nachrichtendienst vorab natürlich informiert und die haben natürlich umgehend das LKA SH tätig werden lassen, war woanders zu lesen.
    Wenn sich hier DIE LINKE und Grüne so echauffieren und Putschdämons sofortige Freilassung fordern, hat D vermutlich in dieser Causa ausnahmsweise etwas richtig gemacht. Es sind übrigens die „Bunten“ in Katalonien, die diese gefakten Wahlen veranstalteten und nicht mal die Hälfte der Katalanen hat dafür gestimmt. Gegner wurden mit den stasi-üblichen Methoden, die auch hier angewendet werden, mundtot gemacht und von der Straße getrieben.
    Auf den Fortgang darf man jetzt gespannt sein.

  119. Er hätte seinen Pass auch wegwerfen müssen und “ Asyl“ schreien müssen. Sich als Syrer ausgeben müssen – wenn das sogar einen deutschen Bundeswehrsoldaten gelingt ? – Lebenslange Alimentierung und wenn etwas –äh– dazwischen kommt – einfach abhauen in ein anderes EU- Land – so machen es doch die meisten sog. “ Flüchtlinge “ lol

  120. BenniS 25. März 2018 at 19:57
    Viele unserer Goldstücke geben doch als Fluchtgrund an, in ihrer Heimat (u.a. wegen Mord) rechtskräftig verurteilt worden zu sein.
    Ich erinnere mich an das ghanaische Vergewaltiger-Goldstück aus Bonn.
    Die werden nicht ausgeliefert.
    ————————————–
    Ja, hat denn da überhaupt jemand ein Auslieferungsersuchen gestellt? Vielleicht liegt es auch daran?

    Nach Merkels Meinung ist ja Deutscher, wer gerade hier ist.

    Ich lach mich schlapp. Puigdemont ist ab sofort DEUTSCHER und gehört somit zum Deutschen Volk! Problem gelöst für Spanien?!

    Wieso dann die Haft für Puigdemont?
    Na ja, die können ja nicht immer nach dem DIE LINKE- und Antifanten-Prinzip „legal, illegal, scheißegal“ verfahren. Ihre Galionsfigur Angela hat das zwar bei der Grenzöffnung so gemacht wie von denen gewünscht, aber immer geht das nicht bzw. wenn andere Behörden zwischengeschaltet werden wie das BKA könnte es sein, dass die sich immer noch an Recht und Gesetz halten. Gerade gegenüber Spanien werden die das auf Teufel-komm-raus tun.
    Ich möchte nur mal wissen, wie das Merkel-Regime und deren gesamtdeutsche Linksbande jetzt eigentlich all die Widersprüche auflösen will: Nationalismus raus aus den Köpfen – gilt aber nicht für Katalonien. Die sollen einen eigenen Staat haben. Ebenso die Kurden. Obwohl doch die Grenzen gänzlich abgeschafft werden sollen und jeder, der hier lebt, zum deutschen und ergo nicht mehr zu seinem eigenen Volk zugehörig gezählt wird. 😆

  121. War ja klar, dass unsere „vorbildlichen EUropäer“ sich mal wieder zum Erfüllungsgehilfen machen.

    Womit wurde der Haftbefehl begründet?
    Damit, dass Puigdemont eine Volksabstimmung organisiert und abgehalten hat, was in der EUdSSR natürlich strikt untersagt ist.
    Wo kommt die selbsternannte Demokratie EUdSSR denn hin, wenn die Völker gemäss Völkerrecht in Eigenverantwortung und mit voller Souveränität über sich selbst bestimmen können?

    Gemäss Völkerrecht wäre es Rahoy, der sich über seine Reisewege Gedanken machen müsste.

    Gut, dass China nicht in der EUdSSR Mitglied ist, sonst hätte der demokratischste Hosenanzug der Welt auch den Dalai Lama verhaften und ausliefern lassen.

  122. Man hilft halt gerne. Schließlich ist der Mann auch gegen die heilige EU. Während man die Freilassung des Deutschhassers und Nestbeschmutzers Yücel feiert, hilft beim Einlochen von Menschen, die aktiv für ihr Ansichten in der Politik auf und gerade stehen. Ich schäme mich an der Stelle einmal mehr für unser Drecksland.

  123. Wenn mir jetzt einer sagt, das wäre eine Fakenachricht, das würde ich sofort glauben!!!

  124. Cendrillon25. März 2018 at 16:46

    https://twitter.com/heikomaas?lang=de

    Eigentlich sollte der deutsche Aussenminister, der fröhlich mit seinem Stock im Rücken und Selfie-schiessend in Israel herumspaziert, doch etwas zum Fall Carles Puidgemont zum Besten geben. Schließlich handelt es sich hier um diplomatischen Sprengstoff allerhöchster Brisanz, ned wahr Heiko? Warum tut er es dann nicht? Die deutsche Politik schweigt betreten. Ja warum habt ihr denn ihn nicht einfach durchfahren lassen von wegen „Ach wirklich? War der denn Puigdemont in Deutschland?“
    +++++++++++++++++++++
    Klein Heiko-Füller hat doch viel wichtigeres zu tun und kann sich verständlicherweise nicht um solche diplomatischen Nichtigkeiten kümmern. Heiko hat in Istael erstmal die ewige Schuld Deutschlands am Antisemitismus für alle Ewigkeiten fundamentiert. Da ja sein Motiv in die Politik zu gehen Auschwitz sein soll, wie er selbst behauptet, arbeitet er fleißig an der Auslöschung der autochthonen deutschen Bevölkerung, wegen der Natzi-Gene (Sippenhaft) wie wir täglich zu verstehen bekommen. Nur wer euphorisch für die Umvolkung und die Unterwerfung gegenüber dem neuen „Islam-gehört-zu-Deutschland“ Motto ist, darf sich zu den helldeutschen Bessermenschen zählen lassen, der Rest ist eben Pack und rääächts, den es mit allen „demokratischen“ Mitteln zu bekämpfen gilt.
    Wir dürfen stolz sein…“wir sind Heiko!“

  125. @nicht die mama 25. März 2018 at 20:58
    ———————————————-
    Es war sicherlich nicht Merkel, die das angeordnet hat. Denn dass die sich an unsere Gesetze hält, wäre ja was völlig neues.
    Der Grund, warum sich wahrscheinlich der spanische Geheimdienst direkt an die Deutschen gewandt hat wurde oben erklärt:
    „h2so4 25. März 2018 at 18:18
    Von 1939 zu 2018. Passt schon.
    Mit Lluís Companys i Jover hatten die Deutschen schon einmal einen katalanischen Ministerpräsidenten der für die Unabhängigkeit Katalonies eintrat verhaftet und an Spanien ausgeliefert: Er wurde damals hingerichtet.“

    An Dänemark werden sich die Spanier vermutlich gar nicht erst gewandt haben (DK war im 2. Weltkrieg mit GB verbündet). Belgien ist lt. Nigel Farage ein „Nicht-Staat“ (kann also auch keinen Puigdemont verhaften). Puigdemont ist offenbar falschen Informationen, die gezielt von Linksradikalen verbreitet werden, aufgesessen:
    „Cendrillon 25. März 2018 at 17:58
    Interessante Diskussion gerade im spanischen Fernsehen Canal 24 Horas. Eine Journalistenrunde sitzt zusammen und diskutiert über die aktuellen Ereignisse. Einige der Journalisten befürchten, dass Deutschland und andere europäischen Staaten mittlerweile Spanien nicht mehr für einen Rechtsstaat halten und aus diesem Grund Puigdemont nicht ausgeliefert wird. Und wenn Puigdemont in Deutschland einen Asylantrag stelle dann dürfe er überhaupt nicht ausgeliefert werden.“

    Puigdemont hatte wahrscheinlich angenommen, dass er den Merkel-Linksstaat BRD unbehelligt wird passieren können. Dem war nicht so. Insbesondere GB hetzt seit längerer Zeit gegen Spanien, kein „Rechtsstaat“ mehr bzw. noch nie einer gewesen zu sein (und möchte Spanien am liebsten gestern zerschlagen sehen). An einer Zerschlagung Spaniens hat GB ein erhöhtes Interesse (Gibraltar-Frage gelöst).
    Puigdemont ist mit einer Rumänien (Securitate anyone?) verheiratet und wirkt auf mich jedenfalls extrem unsympathisch und unehrlich. Sowohl er als auch sein Vorgänger stehen in Verdacht, Mio. Gelder von Spanien veruntreut zu haben. Um das zu verbergen, da in Spanien eine neue Gesetzgebung in Kraft trat, soll er die Unabhängigkeit vorangetrieben haben, um den Untersuchungen durch die entsprechenden span. Behörden zu entgehen.

  126. Metaspawn 25. März 2018 at 21:07
    Man hilft halt gerne. Schließlich ist der Mann auch gegen die heilige EU.
    —————————
    Nein, ist er ganz und gar nicht. Wie kommst du darauf? Wäre er sonst nach Brüssel geflohen? Katalonien soll auf jeden Fall in der EU bleiben und auch den EURO behalten. Also ganz auf Merkel-Linie. Nur die ärmeren (Agrar-)Gebiete in Spanien wollen die reichen Katalanen nicht mehr mitfinanzieren, die Finanzhilfen für den Aufbau ihrer Infrastruktur für die Industrie, die von allen Spaniern finanziert wurde, aber behalten. So sagen es Spanier (also das dortige „Pack“=Patrioten).

  127. … ja, wieder mal ein ekeliger vorauseilender Gehorsam der Deutschen! Warum sagt der Herr Puigdemont nicht das Zauberwort: ASYL???
    Und wenn das nicht gereicht hätte, dann noch ein strammes, nachfolgendes „ALLAHU AKBAR, MESSERFACHKRAFT HIER“!!!!
    Und schon hätte die linkspolitische WILLKOMMENSKULTUR gegriffen!

  128. Na, da war die Depitscho 25. März 2018 at 17:54
    Seit wann fährt die Legion Condor bei der BRD Autobahnpolizei??
    ##########
    Nein, das war der kleine Türke von Cobra11!
    HeHeHe
    H.R

  129. … und noch etwas:
    Falls es einem Volk, und das sind die Katalaner, einfallen sollte, demokratisch über ihre Autonomie zu bestimmen, dann werden ihre „RÄDELSFÜHRER“ eingekerkert und die freien Wahlen mit Knüppeln der „POLIZEI“ niedergeschlagen!!!!
    EIN WUNDERBARES EUROPA IST DAS!!!!
    Da können sich die Deutschen schon auf was einstellen, falls sie irgend wann mal auf den Gedanken kommen sollten, sich von der EU-Diktatur befreien zu wollen!!!

  130. FailedState, danke! Ich dachte schon,die Kommentatoren hier wären alle jenseits von Gut&Böse, kommentieren, ohne die geringste Kenntnis, was da in CAT abläuft. Die Taschen haben sie sich vollgestopft mit veruntreuten Geldern, und das seit 1982. Carles Puigdemont residierte in Belgien. Wer zahlte das? Er fuhr nach Finnland? Wer zahlte das? Nachgewiesen sind Gelder aus Katar und aus den Stiftungen des Georg Soros.
    Dieser Mann wähnt sich über dem Gesetz stehend. Er wird dort landen, wohin er gehört, im Knast!

  131. FailedState 25. März 2018 at 21:20

    Wenn Puigdemont Gelder veruntreut hat, dann soll der Haftbefehl auch deswegen ausgestellt werden.
    Dann muss man (ich) nicht spekulieren bzw. den Medien entnehmen, dass Puigdemonts Souveränitätsbestreben der Grund für seine Verhaftung ist.
    Wäre ja für Rahoy und unseren Hosenanzug dann auch leichter, die Verhaftung dem Bürger schmackhaft zu machen.
    😉

    Was England und Spanien miteinander haben, ist mir wurscht.
    Ebenso ist es mir wurscht, was die Katalanen nach ihrer – eventuellen – Abspaltung treiben.
    Ich seh die Katalanen als Volk und ich respektiere deren Willen und das Ergebnis einer Volksabstimmung, auch wenn mir das Ergebnis nicht gefallen mag.
    Weniger Einmischung in die Angelegenheiten fremder Völker auf ihrem Staatsgebiet würde unserer Regierung auch gut zu Gesicht stehen, das würde so ziemlich jeder Regierung gut zu Gesichte stehen.

  132. Neumann 25. März 2018 at 20:03

    „Die Anerkennung als Asylberechtigter ist ausgeschlossen, wenn der Asylsuchende über einen sicheren Drittstaat – dazu zählen alle Nachbarstaaten von Deutschland – eingereist ist.“

    Diesbezüglich ist die hiesige Justiz bei den Moslem-Migranten aber sehr großzügig und sieht darüber hinweg, dass diese sämtlich über sichere Drittstaaten eingereist sind: Der Asylstatus wird ihnen trotzdem zugesprochen:

    https://www.derwesten.de/politik/bericht-fast-jede-zweite-asylklage-ist-erfolgreich-id213820733.html

  133. scheylock 25. März 2018 at 17:48
    Sage hier bitte keiner der Kommentatoren, die jetzt in aller Ahnungslosigkeit den armen Carles Puigdemont bedauern, er wäre gegen die Islamisierung Europas, er wäre gegen den Massenimport von Muslimen nach Deutschland und nach Europa, er wäre gegen Moscheebau. In Barcelona will Katar für 2,5 Milliarden Euro die drittgrößte Moschee der Welt bauen, nach denen in Mekka und Medina. Dafür steht Carles Puigdemont als Nachfolger von Jordi Pujol und Artur Mas, die das seit 1982 (!) systematisch betreiben.
    ————————

    Na gut, Puigdemont ist kein Engel. Aber es geht hier um zweierlei Sachen: Die Unabhängikeitsbestrebung ist die eine, die für uns hier anrüchige Islam-Verstrickung eine andere. Wenn die Mehrheit der Katalanen unabhängig sein will, dann sollen sie doch. Und wenn sie mit dem Islam zur Hölle fahren wollen, dann ist es auch ihre Sache.

  134. FailedState 25. März 2018 at 21:20

    Es war sicherlich nicht Merkel, die das angeordnet hat. Denn dass die sich an unsere Gesetze hält, wäre ja was völlig neues.

    Du hast es ja im Kommentar um 20:27 schon geschrieben: Regime

    Das Regime kümmert sich nur um die Gesetze, die ihm nutzen bzw. die zurechtgebogen werden können, diese Gesetze setzt das Regime dann auch mit harter Hand durch.
    Die anderen Gesetze, die, welche dem Regime nicht gefallen, die werden ignoriert wie z.B. diverse Passagen im Grundgesetz, die Verordnung von Dublin oder die No-bail-out-Klausel oder gleich das ganze Völkerrecht mit dem Passus über die uneingeschränkte Souveränität der Völker.

  135. @ flensburgerin 25. März 2018 at 16:45
    „Ausschlaggebend ist das politische Denken, nicht der Herkunftsort. “

    am freitag in finnland los, sonntag vormittag erst in flensburg.
    ob nun faehre finnland-schwedistan-daenenland oder direkt fin-den ist egal
    (er wird ja wohl nicht den nkompletten landweg genommen haben)
    aber wer macht diese weltreise denn per auto und faehren –
    vor allem mit den zahlreichen kontrollen von fahrer und kfz ??

    finland flieger estland, leihwagen und gas nach belgien.
    aber putschtemont weiss sicher besser. oder absicht wg asylantrag ?

  136. scheylock 25. März 2018 at 21:57

    Ja, ich stimme zu. Der Hinweis auf Gudrun Eussner http://eussner.blogspot.de/search?q=katalonien+puigdemont und ihre vorzügliche Arbeit zum Thema ist ein grandioser Beitrag zur Aufklärung und sei dringend empfohlen.

    Warum aber geht es dem Carles tatsächlich an den Kragen? Korruption und Puigdemont ist kein Einzelfall. Das kann es nicht sein. Das ist nicht der Grund. Der wird nicht wegen Korruption und Taschen vollmachen hops genommen. Wäre es der Grund, dann müsste es in ganz Europa unverzüglich sehr viele Festnahmen geben. Carles und seine Pokémons hätten sich bis zum Sankt Nimmerleinstag die Taschen füllen können. Kein Problem. Es geht, so glaube ich, um ein Exempel. Puigdemont hätte in Europa zu einem Symbol werden können, eine Art Präferenz für andere. Also nicht die Person wurde zur Bedrohung, sondern die Möglichkeit, dass gegen den Stachel zu löcken Erfolg haben könnte.

    Weiter: Ja! Auch ich halte von Puigdemont überhaupt nichts. Das eigentliche Problem habe ich jedoch in den beiden ersten Absätzen dieses und in weiteren Postings zum Ausdruck gebracht. Viele andere Kommentatoren übrigens auch, mit vielen guten Argumenten.

  137. scheylock 25. März 2018 at 21:57
    FailedState, danke! Ich dachte schon,die Kommentatoren hier wären alle jenseits von Gut&Böse, kommentieren, ohne die geringste Kenntnis, was da in CAT abläuft.
    —————————–
    Leider wissen hier nicht viele, wer unsere Freunde innerhalb Europas sind.

    Die Taschen haben sie sich vollgestopft mit veruntreuten Geldern, und das seit 1982. Carles Puigdemont residierte in Belgien. Wer zahlte das? Er fuhr nach Finnland? Wer zahlte das? Nachgewiesen sind Gelder aus Katar und aus den Stiftungen des Georg Soros.
    Dieser Mann wähnt sich über dem Gesetz stehend. Er wird dort landen, wohin er gehört, im Knast!

    Das hoffe ich auch. Aber man soll den Tag nicht vor dem Abend loben. Siehe Befürchtung von Rock:

    rock 25. März 2018 at 19:29
    Mal sehen wie hier die Zerstoererin des Europas namens Merkels entscheidet, oder ob ausnahmsweisse einmal Vernunft regiert.

    Man muss auch mit Merkel rechnen! In letzter Sekunde könnte diese Zerstörerin Europas und Deutschlands noch dafür sorgen durch eine ihrer berüchtigten Fehlentscheidungen (unter Druck durch SED) unsere engsten Freunde Spanien gegen Deutschland aufzuhetzen! Das wäre ein weiterer Sargnagel für Deutschland! Der Fortgang in dieser Sache wird also wirklich spannend werden!
    Die Verhaftung auf deutschem Boden zeigt jedenfalls, dass die Merkel-Stasi noch nicht überall das Sagen hat bzw. Machtverlust der Stasi-Trulle.
    Derweil tobt in Barcelona fast schon Bürgerkrieg. Antifanten wie in Kandel liefern sich Scharmützel mit der spanischen Polizei. Ich bin überzeugt, dass dt. Spinner ganz vorne mitmischen. Komischerweise stellen sich die Patrioten hier auf die Seiten derselben Antifanten, die hier in Hamburg bei Demos Patrioten ins Koma prügeln. Das verstehe ich leider auch nicht.
    Wie zum Hohn läuft auf n-tv über diesen Nachrichten gerade diese Schlagzeile: „21:25 GIBRALTAR glückt historische Fussball-Sensation!“ Na, dann ist ja alles gut oder?

  138. nicht die mama 25. März 2018 at 22:11
    FailedState 25. März 2018 at 21:20

    Wenn Puigdemont Gelder veruntreut hat, dann soll der Haftbefehl auch deswegen ausgestellt werden.
    Dann muss man (ich) nicht spekulieren bzw. den Medien entnehmen, dass Puigdemonts Souveränitätsbestreben der Grund für seine Verhaftung ist.
    Wäre ja für Rahoy und unseren Hosenanzug dann auch leichter, die Verhaftung dem Bürger schmackhaft zu machen.
    ?
    ————————–
    Der Haftbefehl lautet auch darauf. Nur unsere Linkspresse verbreitet natürlich nur das, was denen passt, um den Anschein zu erwecken, Puigdemont sei ein „politisch Verfolgter“.

    Was England und Spanien miteinander haben, ist mir wurscht.
    Ebenso ist es mir wurscht, was die Katalanen nach ihrer – eventuellen – Abspaltung treiben.
    Ich seh die Katalanen als Volk und ich respektiere deren Willen und das Ergebnis einer Volksabstimmung, auch wenn mir das Ergebnis nicht gefallen mag.

    Die sog. „Volksabstimmung“ war gefaked. Sie war unseriös. Du würdest Wahlbetrug schreien, würde das jemand so in Deutschland abziehen. Und was GB bzgl. Spanien treibt, sollte dir als Deutschem jedenfalls nicht ganz egal sein. Feindstaaten, ehemalige Feindstaaten, Nicht-Staaten etc. ist auch für uns wichtig zu wissen und es gibt wohl auch einen Grund, warum Deutsche gerne nach Spanien in die Ferien fahren. Das hat sicher nicht nur mit dem schönen Wetter zu tun, sondern auch damit, dass Spanier uns vollkommen unvoreingenommen, nett und höflich, nachsichtig, respektvoll und wie Freunde behandeln. Da kann man sich auch mal fragen, warum das denn so ist.

    Weniger Einmischung in die Angelegenheiten fremder Völker auf ihrem Staatsgebiet würde unserer Regierung auch gut zu Gesicht stehen, das würde so ziemlich jeder Regierung gut zu Gesichte stehen.

    Eben. Und darum verstehe ich deine Abspaltungs-Einstellung nicht. Spanien ist ja wohl so, wie es ist, ein völkerrechtlich anerkannter souveräner Staat. Wie kommen wir Deutschen dazu, einen anderen souveränen Staat, noch dazu einen, der uns so freundschaftlich gesonnen ist wie Spanien, zerschlagen sehen zu wollen?

  139. Wie ich soeben von einen Netzwerker in Barcelona erfahre, wird dort im Zusammenhang mit den Protesten bereits geschossen. Warnschüsse.

  140. Nach der Abstimmung über die Unabhängigkeit Cataluñas von Spanien wurde im Dezember auf Veranlassung der Zentralregierung das Regionalparlament nach seiner Auflösung neu gewählt. Die Separatisten haben auch bei dieser Wahl die Mehrheit gewonnen. Insofern verbreiten die Mitforisten

    Scheylok, failedstate etc.

    schlicht fakenews.

    In Spanien gibt es drei Regionen, die in den Topf einzahlen, und zwar alles von Katalanen bewohnte Regionen (Cataluña, Valencia und Balearen). Alle anderen nehmen aus der Kasse. Darauf haben die Katalanen keine Lust mehr. Freie Meinungsäusserung wird von der paramilitärischen Zentralpolizei (guardia civil) unterdrückt. So ist die Lage dort und sie ist mittlerweile explosiv, da der Zentralregierung die Meinung der Leute (Pack) egal ist.

  141. Twitter-Meldung von der Partei, die die meisten Stimmen in Katalonien erhielt:

    „“Die Flucht des Putschisten Puidgemont ist beendet“, twitterte hingegen Albert Rivera, Vorsitzender der Anti-Unabhängigkeitspartei Ciudadanos. Der Versuch, eine europäische Demokratie zu zerstören, demokratische Gesetze zu brechen, das Zusammenleben zu stören oder öffentliche Gelder zu veruntreuen, könne nicht ungestraft bleiben. Die liberale Ciudadanos war aus den Regionalparlamentswahlen im Dezember als stärkste Partei hervorgegangen, die drei separatistischen Parteien vereinigen aber zusammen mehr Stimmen auf sich.

  142. FailedState 25. März 2018 at 23:07

    Vielleicht bietet sich ja jetzt in Barcelona, das erste mal für das Politbüro der €UdSSR die Gelegenheit, ihre SchutzStaffel(SS) die „€UROGENDFOR“ einzusetzen.

    Es wird spannend !

  143. afd-sympathisant 25. März 2018 at 23:23
    ——————————————–
    Die Bilder sprechen eine andere Sprache: Es sind Antifanten und Kommunisten, die in Catalunya rädelsführend sind. Angeführt von dt. Stasi?
    Katalonien und Balearen wurden massiv mit spanischen Steuergeldern gefördert (Infrastruktur). Spanien investiert sehr viel Geld in Straßenbau, weshalb wir Touristen auch überall sehr gute Straßen geboten bekommen und das überall in Spanien, die nebenbei zu den sichersten in der EU zählen (wg. Kreisverkehr auch). Die, die sich abspalten wollen, wollen diese Gelder behalten und keinen Länderfinanzausgleich zahlen an die ärmeren Regionen in Spanien (überwiegend Agrarwirtschaft). Sie haben aber nix gegen die Merkel-EU. Würden wiederum über die EU den Ausgleich an die spanischen Bauern zahlen. Es geht hier um Interessen der dahinter stehenden Finanzmogule (Soros, wie von Scheylock richtig hingewiesen). Kleinere Staaten innerhalb der EU bekommen SCHLECHTERE KONDITIONEN bzgl. Kredite. Die Katalanen würden also mehr Steuern abdrücken müssen (an die Finanzhaie), ebenso Restspanien. Das kann sich Spanien nicht leisten und natürlich würden spanische Patrioten das Vaterland bis zum Tod verteidigen.
    Es sind dt. Kommunisten, die dort in Katalonien die Menschen aufstacheln (und Soros und korrupte Securitate-Mitglieder wie Frau Puigdemont sowie Kubaner).
    Die Spanier kämpfen mal wieder gegen Kommunisten-Drecksäu+ und die angeblichen dt. Patrioten hier, unterstützen die dortige Antifa und rufen hier zu Demos auf (wozu?! Damit wir uns von eurer Antifa zu Tode prügeln lassen?!)

  144. Surgeon 25. März 2018 at 23:15

    Cave !
    Die „Drecks deutschen Bullen“ handeln auf Weisung des Polit_Büros. Da sitzt die OHL der GESTASIPO.

    Apropos: ACAB !

    ACAB
    All Communists are Bastards !!!
    :mrgreen:

  145. Die Festnahme ist völlig in Ordnung. Europäischer Haftbefehl ist europäischer Haftbefehl. Gerade dass ideologisch motivierte „Wegsehen“ bei Gesetzen ist eine weit verbreitete und auch übrigens hier oft beklagte Unsitte.

    Übrigens: Auch ein Bundesland kann nicht aus der Bundesrepublik austreten. Wer dies betreibt fällt m.E. spätestens wenn er auch noch entgegenstehende Rechtsprechung missachtet und gegen den Art. 37 Abs. 2 GG (Bundeszwang) Widerstand leistet unter diese schöne Vorschrift:

    https://dejure.org/gesetze/StGB/81.html

    Letzter Denkanstoß: Welcher Staat dieser Welt lässt es sich gefallen, von innen zerstört zu werden?
    😉

  146. Das Problem in Spanien ist die jahrelange Ausplünderung der katalanischen Gebiete. Die sind trotz hoher Wirtschaftskraft, hoher Steuereinnahmen und eher mässiger Sozialleistungen am höchsten verschuldet, und zwar durch den spanischen „Finanzausgleich“. Alles Geld geht nach Madrid und dort wird es von einer gigantischen Bürokratie verwurstet und verteilt. Sozusagen EU in klein.

    Über mehr als zwanzig Jahre weigert sich die Zentralregierung, hier die Umverteilung zu bremsen oder leistungsgerecht zu gestalten. Die Zentralregierung steht für die totale Umverteilung. Jetzt kommt so langsam die Quittung.

  147. 7berjer 25. März 2018 at 23:33
    Surgeon 25. März 2018 at 23:15

    Cave !
    Die „Drecks deutschen Bullen“ handeln auf Weisung des Polit_Büros. Da sitzt die OHL der GESTASIPO.
    —————————
    Nein, das BKA offensichtlich nicht. Aber wahrscheinlich müssen sie morgen den Putschdämon freilassen und sich entschuldigen!

    Apropos: ACAB !

    ACAB
    All Communists are Bastards !!!
    :mrgreen:

    Sehr richtig. Sollte die dt. Stasi in Katalonien nicht Ruhe geben, hoffe ich, dass die Spanier auf das Härteste durchgreifen werden. Sie können immer auch die Legion schicken, um die Patrioten zu schützen. Die haben schon mal vorm Rathaus in Barcelona gesungen:

    https://www.youtube.com/watch?v=UNBWJnhdk2Y

    Ich stehe jedenfalls zu den spanischen Patrioten. Die angeblichen Patrioten hier können sich ja gerne die Antifa unterstützen, nur verstehe ich dann nicht, warum sie hier zu Demos aufrufen und so tun, als seien sie gegen die Antifa?

  148. Fridericus 25. März 2018 at 23:39
    —————————————————–
    Letzter Denkanstoß: Welcher Staat dieser Welt lässt es sich gefallen, von innen zerstört zu werden?
    ?

    Ich weiß, ich weiß! …. Deutschland!

  149. Typisch norddeutsch. Die Finnen, Dänen halten sich zurück, aber ein Norddeutscher Polizeibeamter ohne jegliches politisches Fingerspitzengefühl muss in seiner landestypischen Ignoranz zur Tat schreiten und das Verhältnis zu Spanien und Katalonien belasten. Jeder afrikanische Depp kann nach Deutschland einreisen, ohne festgehalten zu werden, aber einen katalonischen Präsidenten zu inhaftieren ist in dieser Merkel-Diktatur natürlich politisch korrekt Als Jurist kotzt mich diese Exekutive fast ebenso an, wie diese bundesdeutsche Justiz, die der NS-Justiz immer geifernder nachzufolgen sucht. Längst hätte die Bundesanwaltschaft gegen Merkel strafrechtliche Schritte einleiten müssen.

  150. Die Autobahn Polizei stoppt und verhaftet (rein zufällig natürlich) einen wichtigen Staatsbürger eines anderen Landes bei einer „Routinekontrolle“ auf einer AUTOBAHN? Hey die sollten Lotto spielen… Das ist ungefähr so glaubwürdig wie eine jetzige tatsächliche Regierung ehrlich regiert. Ich gehe jede Wette ein, das dieses Ding zu 100% genau organisiert wurde. Man sollte mal überlegen wieviele Fahrzeuge alleine in der Minute über den Asphalt und mit welcher Geschwindigkeit bügeln… Da kann natürlich jeder sofort ein Kennzeichen genau und SOFORT ausfindig machen. KLAR!
    Es wäre einfach kein Zufall. So einen Zufall gibt es nicht und kann es auch nicht geben. Da glaube ich nicht daran. Der wurde mit Sicherheit von mehreren Fahrzeugen abwechselnd verfolgt und an geeigneter Stelle gestoppt. Wahrscheinlich wurde sein Fahrzeug schon vor Abfahrt mit einem Peilsender ausgestattet. Ganz, ganz alte Spionage Methode.

  151. Kddsaar 26. März 2018 at 00:17
    Typisch norddeutsch. Die Finnen, Dänen halten sich zurück, aber ein Norddeutscher Polizeibeamter ohne jegliches politisches Fingerspitzengefühl muss in seiner landestypischen Ignoranz zur Tat schreiten und das Verhältnis zu Spanien und Katalonien belasten. Jeder afrikanische Depp kann nach Deutschland einreisen, ohne festgehalten zu werden, aber einen katalonischen Präsidenten zu inhaftieren ist in dieser Merkel-Diktatur natürlich politisch korrekt Als Jurist kotzt mich diese Exekutive fast ebenso an, wie diese bundesdeutsche Justiz, die der NS-Justiz immer geifernder nachzufolgen sucht. Längst hätte die Bundesanwaltschaft gegen Merkel strafrechtliche Schritte einleiten müssen.
    ———————————————
    Ein krasser Desinfo-Agent des Merkel-Regimes. Wir kennen alle die linkslastigen Urteile der Richter gegenüber Mohammedanern. Geradezu lächerlich, diese als „NS-Justiz“ zu titulieren, klingt wie ein Antifant. Das Merkel-Regime ist natürlich voll und ganz für eine Abspaltung Kataloniens, nur dürfen sie das natürlich nicht öffentlich sagen. Das überlassen sie DIE LINKE und Grünen und Hetze gegen Spanien der Presse. Die Stasi hat aber wohl noch nicht das BKA zersetzt, nur darum war eine Verhaftung möglich.
    Die Finnen hätten den genauso verhaftet (aber der war schon weg), warum DK nicht einschritt, habe ich oben erklärt. Die Spanier vertrauen da doch mehr auf Deutschen (wie auch in allem anderen, wobei man aber zuletzt doch eine gewisse Befremdung Rajoys gegenüber der Merkel’schen Politik feststellen konnte). Er hat aber nichtsdestotrotz gute Miene zum bösen Spiel gemacht und nicht gleich die Freundschaft aufgekündigt.
    Nochmal die spanischen Patrioten auf dem Plaza Catalunya in Barcelona:
    https://www.youtube.com/watch?v=bfHHcZjxRUk

    Wunderschön, wie die Patrioten dort singen. Evtl. geht Reconquista nicht von D, sondern von Spanien oder Italien aus.

  152. Hier noch einmal der Song der Spanischen Legion El Novio de la Muerte, was übersetzt so viel heißt wie : Ich bin der Bräutigam des Todes.
    https://www.youtube.com/watch?v=6xa2Iaa8lqw

    Aus den Kommentaren:
    “ Yung Biz vor 1 Jahr
    I pray Spain will rise again to defend Europe from the Mudslimes! DEUS VULT!?“
    Ich bete, dass Spanien wiederaufersteht und Europa gegen die Moslems verteidigen wird!

    Ein Spanier versichert, er solle sich keine Sorgen machen, sie hätten ihr Leben lang daraufhin trainiert!

    Der letzte Satz aus dem Song heißt:
    „And her love was my Flag*.“
    Nun, da ich darüber nachdenke, ist ziemlich klar, warum sie Spanien zerschlagen und Katalonien abspalten wollen und dort dieselben Antifanten wie hier in vorderster Front mitlaufen und die Leute aufstacheln: sie wollen die Islamisierung Europas und ein nicht zerschlagenes Spanien gefährdet dieses Vorhaben!!

  153. Ich habe diesen etwas verschwommenen Beitrag belassen weil bei Min. 1:40 das Antlitz von Jesus gezeigt wird und bei Min. 4:00 wie er von den Legionären so liebevoll geschaukelt wird wie ein Baby. 🙂
    Andere Kommentatoren schrieben, sie hätten (fast) geweint, als sie den Beitrag sahen. Mir ging es auch so. Warum? Wegen der Leidenschaft und Liebe, wie sie den Jesus behandeln. 🙂 Der wiegt nämlich eine Tonne, weshalb die Legionäre Applaus bekommen, wenn sie ihn (wie vorgeschrieben) mit nur einem Arm nach oben stemmen müssen. 🙂

  154. Bundesmutti hatte doch höchst persönlich verkündet, es sei unmöglich die Grenzen dicht zu machen!?! Was bei „Flüchtlingen“ aus dem Orient und aus Afrika „unmöglich“ ist, scheint bei Europäern aber seltsamerweise gut zu funktionieren!?! Wenn Señor Puigdemont jetzt noch Asyl in Deutschland beantragt, wird das ganze System herrlich ad absurdum geführt! Und internationalistische Linke und Grüne setzen sich für den Nationalisten Puigdemont ein??? Das ist ganz großes Kino…!!!

  155. Wenn er der beste Freund von Helmut Schmidt gewesen wäre und ein richtiger Kriegsverbecher, dann hätten sie ihn fahren lassen, den armen Katalanen!

  156. So, wenn es jetzt Tote in den Straßen von Barcelona gibt, hat MERKEL sie auf dem Gewissen!

  157. Deutschland = Idiotenland !
    Merkel läßt keinen Flüchtling davon kommen.
    Sogar ich, als Ostzonenflüchtling muß ich mich jetzt in der DDR 2.0
    nach 40 Jahren beim Bezirksamt Berlin-FXhain abmelden, wenn ich
    per Tagesausflug nach Polen auf den Markt fahren will.

    Dazu gibt es den neuen Paragraphen 41a im SGB XII seit 1.7.2017.
    Der PM 12 für Arme !
    Klartext: Ich saß im Gefängnis wegen Republikflucht, wofür ich
    sogar eine Opferrente bekomme und soll mich jetzt. wie damals
    in der DDR ab und anmelden, wo ich gerade bin.
    Und das nur, weil ich einen Zuschuß zu meiner Miete bekomme!

    Als Invalide wegen Ärztepfusch und der dadurch gewordener
    Erwerbsminderungsrentner, bin ich laut den Zeckengesetzen
    verflichtet mich zum Beispiel bei der Überschreitung des Inn von
    D nach A bei meiner Sachbearbeiterin zu melden.
    Und damit ich mich richtig zu Hause fühle, war die Rückseite
    der verfassungwidrigen Erklärung auf türkisch.

    Außerdem wird noch gefordert, einen Nachweis zu erbringen,
    seit wann ich wieder in Deutschland bin!
    (Ich hoffe PI-News recherchiert da mal nach. Denn ich dürfte
    nicht der einzige in dieser Perversität gewesen sein!)
    Bei Nachfragen Email von mir bei PI-News.
    Ehrlich, perverser geht Deutschland nicht!

  158. Dortmunder Buerger: Puigdemont sollte einen Asylantrag stellen. Wäre mal gespannt wie das verbrecherische Merkel-Regime reagiert.

    Für Weiße gilt Asyl doch gar nicht. Nicht für die vom Genozid verfolgte Farmer aus Südafrika, nicht für den Snowden, und auch nicht für für den Assange. Und schon gar nicht für Puigdemont. Nein, Asyl gibt es ausschließlich für Terroristen, Vergewaltiger und Sozialstaatausnutzer.

  159. Die blöden Deutschen mal wieder….

    Die Finnen konnten P. „nicht finden“, und die Dänen informieren lieber ihre Deutschen Kollegen, dass der bald über die Grenze kommt, statt ihn selbst festzunehmen.

    Und wenn es jemanden gibt, auf den Art. 16a, Abs. 1 GG („Politisch Verfolgte genießen Asylrecht.“), dann doch wohl P.

    Dass ein „Haftbefehl“ vorliegt kann das nicht ändern, weil ALLE „politisch Verfolgten“ IMMER gegen die Landesgesetze verstoßen.

  160. Die Katalanen, ein demokratisches und wirtschaftlich starkes Land wird weder von der „demokratischen“ DDRII noch von der „demokratischen“ EUDSSR geduldet, während das undemokratische wirtschaftlich grenzenlos unfähige Palästina von dieser EUDSSR nach allen Regeln der Kunst gepuderzuckert wird, erhofft man sich doch gerade in Palästina einen möglichen zukünftigen Waffenabnehmer der DDRII.

    Schauen Sie sich diese EU-hörige spanische Regierung an, gemeinsam mit dieser EUDSSR will sie dem katalanischen Volk seine Demokratie austreiben und an seine wirtschaftlichen Erfolgen teilhaben.

  161. @ Metal-Juergen 26. März 2018 at 06:26: „Sogar ich, als Ostzonenflüchtling muß ich mich jetzt in der DDR 2.0 nach 40 Jahren beim Bezirksamt Berlin-FXhain abmelden, wenn ich per Tagesausflug nach Polen auf den Markt fahren will.“

    Jürgen, gab es das nicht schon immer.
    Jedenfalls bei Hartz4. Kann mich noch an einen Fall im JobCenter Spandau erinnern, wo eine Mutter nicht zur Beerdigung der Tochter nach Bayern fahren durfte. Stichwort: Ortsanwesenheitspflicht! Wehre dich, es gibt genug Rechtsanwälte, die solche Fälle gratis bearbeiten. Man muss nur munter werden. Bei mir würde solch ein Spielchen nicht laufen. Irgendwann ist Schicht im Schacht und als Rentner haste Zeit!

  162. der Tipp kam von spanischen Geheimdienst, der P. überall verfolgt, der sich ja wie auch der türkische Geheimdienst, der französische und amerikanische Geheimdienst hier tummeln dürfen wie sie wollen

    was is tmit der Türkei die Nordzypern abgespalten haben ? Was ist mit Deutschland und die EU die den Kosovo völkerrechtswidrig durch einen Krieg herbeigebombt und abgespalten haben mit tausenden von Toten in Serbien ?

  163. Unsere Politik handelte mal wieder so richtig deutsch-katastrophal im Stil eines Diktators. Heil Merkel!

  164. BRD wird in Osteuropa als Irrenhaus angesehen, mit Mitleid. Durch diese Handlungen ,mehme ich an , es wir gehasst.

  165. Deutschland sollt sich um seine eigenen Probleme kümmern. Und sich nicht Oberlehrerhaft in Europa aufführen. Europa besteht aus 28 EU-Mitgliedsländern!
    Wo sind all die JA-SAGER „WIR SCHAFFEN DAS“. Politiker stellen nur immer Forderungen auf. Bürgermeister von Tübingen Boris Palmer fordere ich auf mehr Flüchtlinge aufzunehmen. Und nicht auf Freiberg zu wettern den Aufnahmestop für Flüchtling zurückzunehmen.

    Man stelle sich vor ein Fußballspiel ist zu Ende und die Besucher strömen aus dem Station. Und so müsse man sich das vorstellen, wenn hunderte Flüchtlingen die in eine Kleinstadt mit 39000 Einwohnern einwandern und Wohnungen, Kindergarten-, Schul-, Sportplätze und eine Grundversorgung einfordern. Für die eigene Bevölkerung wie Obdachlose und Herzvierempfänger wenig übrighaben.

    Diese Politiker sind für mich die größten Heuchler dieser Republik. Liefert weiter Waffen in den Nahen Osten. Unterwerft euch weiter der Automobilindustrie besonders die Grünen in Baden-Württemberg sind angesprochen.

    Wir haben kein Notstand Lehrermangel-Pflegepersonal-Polizeibeamte-Arztpersonal-Kindererzieherinen-Ehrenamtliche bei den Tafeln, es könnten mehr geben, habe ich was vergessen? alles ist ausreichend vorhanden

    Lügen Presse

  166. Das könnte noch „lustig“ werden für die Murksel_Groko alias GroKo-HARAM.

    Presseschau zu Puigdemont
    Verhaftung ist ein Schuss ins eigene Knie

    „….Ein Kandidat für das Amt des Regionalregierungschefs nach dem anderen wird in Handschellen abgeführt, jetzt sogar Puigdemont mit Hilfe eines Europäischen Haftbefehls in Deutschland. Auf diese Weise verhindert die Zentralregierung zwar, dass ein Separatist in Barcelona auf dem Chefsessel sitzt. Aber gleichzeitig schwächt sie ihr Ansehen in Katalonien noch weiter – und stärkt das Unabhängigkeitsbestreben in der dortigen Bevölkerung umso mehr. Und das kann doch niemand ernsthaft wollen. Deutschland sollte daran auf keinen Fall mitwirken….“

    https://www.n-tv.de/politik/Verhaftung-ist-ein-Schuss-ins-eigene-Knie-article20354065.html

  167. @ scheylock 25. März 2018 at 18:00
    "Herr Puigdemont ist nicht politisch verfolgt, sondern er, seine Regierung und die Regierungen vor ihm haben seit 1982 Hunderte von Millionen Peseten und Euro veruntreut, haben sich selbst die Taschen gefüllt …"
    _______________________

    Und ganz bestimmt findet sich bei Bedarf auch noch eine Frau, die er vor Jahrzehnten sexuell belästigt hat. Oder ein Mann, der damals ein kleiner Junge war. Hat doch bei Julian Assange auch geklappt.

    Mir ist egal, ob Katalonien sich abspaltet oder nicht. Ich habe viel zu wenig Ahnung von der Geschichte Spaniens, als dass ich mir dazu eine Meinung bilden könnte. Aber ich bin nun mal der Meinung, dass Herr Puigdemont politisch verfolgt ist, und alle anderen Gründe für den Haftbefehl herbeigezaubert sind.

    Mein Gott, der wollte doch bestimmt nach Hause nach Belgien. Man hätte ihn einfach durchfahren lassen können. In allen anderen Ländern hatte die Polizei Sonntag, warum nicht auch bei uns?

  168. Fridericus 25. März 2018 at 23:39
    Die Festnahme ist völlig in Ordnung. Europäischer Haftbefehl ist europäischer Haftbefehl. Gerade dass ideologisch motivierte „Wegsehen“ bei Gesetzen ist eine weit verbreitete und auch übrigens hier oft beklagte Unsitte.

    Übrigens: Auch ein Bundesland kann nicht aus der Bundesrepublik austreten. Wer dies betreibt fällt m.E. spätestens wenn er auch noch entgegenstehende Rechtsprechung missachtet und gegen den Art. 37 Abs. 2 GG (Bundeszwang) Widerstand leistet unter diese schöne Vorschrift:

    https://dejure.org/gesetze/StGB/81.html

    Letzter Denkanstoß: Welcher Staat dieser Welt lässt es sich gefallen, von innen zerstört zu werden?
    ?

    _____

    Es ist aber auch immer die Frage von Ursache und Wirkung.
    Bzw. wer hat angefangen, die Gesetze zu brechen.
    Bzgl Spanien weiß ich es nicht. Bzgl BRD schon.
    Es waren die Regierenden.

  169. Viel wichtiger ist doch, daß in Merkelistan mohammedanische Messerfachkräfte und Terroristenanwärter sich frei bewegen können. Und die Reichsbürger des „Osmanischen Reiches“…..in Lederkluft und als graue Wölfe getarnt.

  170. Wenn jetzt die Merkelregierung den P hoppsgenommen hat und die „Anti“fanten Fan sind von P.
    Dann demonstrieren die „Anti“fa nebst Alt68er und Bunthornochsen heute mit bei Merkel muss weg in Hamburg?
    (Nein, war ein blöder Scherz. Es geht den Genannten ja nicht um ein Thema, sondern darum, die Deutschen Merkel muss weg Demonstranten zu verfolgen. Egal, was die fordern, bemängeln oder oder erhoffen. )

    Mann, dieses Spanienthema ist mir so suspekt wie damals das Geschwurbel über das rechte Nazideutschland.

    Man weiß einfach, da stimmt was nicht. Aber der Groschen fällt nicht.
    Okay, es muss nicht jeder alles kapieren.

  171. Einmal sehe ich hier gerade: Lucke: Puidgedemont soll Asylantrag stellen. Super-IdeAe, denn in diesem Fall wäre das Asylrecht unter Umständen anwendbar. Da ich den Artikel hier nicht gelesen habe, weiß ich nicht, ob er auf diesen Aspekt abhebt oder jemand das schon kommentiert hat.

    Aber was anderes. Zunächst hörte ich auf dem Rad was Puidgeemont und dachte: ja den haben sie verhaftet und den Anis Amri habe sie reisen lassen.

    Dann wurde der Riexinger von der Linkspartei auf DLF interviewt. Wenn man nicht gewußet hätte, dass der ja ein Dreckschwein ist, weil er in der Linkspartei ist, hätte man fast meinen können, man habe einen vernünftigen Menschen vor sich.
    Schließlich meinte er: Die Verhaftung sei überzogen, denn Puigedemont sei ja kein Terrorrist. Und man habe schon ganz andere unbehelligt reisen lassen.
    Da dachte ich, wen kann der Riexinger denn meinen?
    Ich dachte an Amri und als der Moderator dann nachbohte meinte Riexinger tatsäclhich, Anis Amri. Man merkte aber, dass ihm das nicht angenehm war. Gehört Amri dich eigentlich zu seiner Klientel.

Comments are closed.