Karikatur: Götz Wiedenroth.
Print Friendly, PDF & Email

Von WOLFGANG HÜBNER | Das Titelbild der aktuellen Ausgabe des „SPIEGEL“ lässt keinen Zweifel: Die Kampagne gegen Russland und Putin läuft auf ganz hohen Touren. Wir sehen die Umrisse eines im Dunkel verborgenen Mannes mit Hut und einem leuchtend roten Sowjetstern (!) am Mantelkragen, dazu die unheilverheißende Schlagzeile „Todesgrüße aus Moskau – Der Giftanschlag und der neue Kalte Krieg“. Infamer geht es kaum noch. Und doch ist es nur der vorläufige publizistische Höhepunkt einer Hetze, die nach der spektakulären Präsentation moderner russischer Waffensysteme und kurz vor der höchstwahrscheinlichen Wiederwahl Putins sowie dem Großereignis Fußballweltmeisterschaft in Russland im Sommer politisch wie multimedial seitens westlicher Kreise eskaliert wird.

Inzwischen geht der britische Außenminister Boris Johnson so weit, Putin selbst für den Anschlag auf den russischen Exilanten Sergej Skripal und dessen Tochter Julija verantwortlich zu machen. Dafür gibt es allerdings so wenig einen überzeugenden Beweis wie dafür, dass der zweifellos verachtenswerte Anschlag mit dem teuflischen Nervengift „Nowitschok“ im Auftrag der Moskauer Regierung verübt wurde. Sicher ist nur, dass der 66-jährige Skripal einst Mitglied des russischen Militärgeheimdienstes war, sich vom britischen Auslandsgeheimdienst bestechen ließ und ihm Geheimdaten verkaufte, jedoch später aufflog und dafür in Russland wegen Hochverrats zu 13 Jahren Arbeitslager verurteilt wurde. Bereits nach vier Jahren kam Skripal wieder frei und konnte nach Großbritannien ausreisen. Seine Tochter lebt in Moskau und war zu Besuch bei ihrem Vater.

Selbstverständlich ist es möglich, dass der russische Geheimdienst späte Rache an dem Verräter Skripal genommen haben könnte. Allerdings sprechen sowohl der Zeitpunkt, die Durchführung des Anschlags und ganz besonders der Gebrauch des ehemals in der Sowjetunion entwickelten Nervengifts nicht unbedingt für diese Vermutung. Denn wenn jemand Interesse hätte, die russische Führung unter Verdacht zu bringen, diese Tat geplant und in Szene gesetzt zu haben, dann wären alle drei oben genannten Faktoren ideal dazu geeignet gewesen: Putins bevorstehende Wiederwahl kann maximal beschmutzt werden, die unschuldige Tochter sowie giftgeschädigte unbeteiligte Briten aus Salisbury wurden zu bemitleidenswerten und damit medial gut instrumentalisierbaren Opfern gemacht, ein Gift kam zum Einsatz, dessen Herkunft eindeutig nach Osten weist.

Es ist deshalb alles andere als klar, wer hinter dem Anschlag steckt. Skripal jedenfalls stellte längst keine Gefahr mehr für russische Interessen dar. Er lebte in England ohne jede Tarnung und war wohl eher ein starker Trinker. Gleichwohl geben sich westliche Politiker und Medien, nicht zuletzt in Deutschland, so gut wie sicher, nur Putins Agenten hätten die böse Tat vollbracht. Der Beweis ihres Verdachts ist bislang lediglich ihr Verdacht selbst. Für die konservative britische Regierung ist die Skripal-Affäre allemal eine hochwillkommene Gelegenheit, von drängenden inneren und äußeren Problemen abzulenken. Und für die NATO ergeben sich gute Argumente für die weitere militärische Einkreisung Russlands.

Auch kann der verhasste Präsident Putin noch mehr dämonisiert werden, dazu gibt es auch neue Hoffnung auf den Boykott der Fußball-WM, die Russland von seiner freundlichen Seite zu zeigen droht. Wer will außerdem völlig ausschließen, dass ein von Geheimdiensten inszenierter Anschlag eine Art „Revanchefoul“ für die sehr schmerzliche westliche Niederlage im Syrien-Konflikt sein könnte? Nicht zum ersten Male würde die Realität auch die wildeste Fantasie weit übertreffen.

Wer auch immer tatsächlich die Verantwortung für den Mordanschlag auf Skripal und Tochter hat – daraus einen Konflikt zu machen, der immer weiter eskaliert, ist in Anbetracht der Massenvernichtungswaffen auf beiden Seiten hochgefährlich. Und kein Staat kann aus den verschiedensten Gründen daran weniger interessiert sein als Deutschland, das zudem noch über das marodeste Militär seit der Reichsgründung 1871 verfügt.

Von den NATO-Vasallen des Parteienkartells ist keinerlei Wahrnehmung elementarer und existenzieller Interessen des deutschen Volkes zu erwarten. Deshalb ist die einzige wirkliche Opposition in Deutschland, nämlich die AfD sowie die freiheitlich-patriotische Bewegung, nun gefordert, sich mit aller Entschiedenheit gegen die antirussische Hetzkampagne zu stellen. Nicht aus Sympathie mit Putin, sondern aus purem Eigeninteresse!


Wolfgang Hübner.
Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.
PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der 71-jährige leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite erreichbar.

327 KOMMENTARE

  1. Die Vorbereitungen zum nächsten Krieg laufen doch schon im Baltikum
    Die CIA und ihre unterstützenden Organisationen und Söldnertruppen werden das so einfädeln dass alles wiedermal so aussieht als wäre es unvermeidlich.

    Die Zerstörung von Teilen von Europas wäre wieder ein gutes Geschäft für die US Industrie einschließlich des Wiederaufbaus.

    Dafür brauchen sie in der BRD noch eine Polit-Marionette, die den Köder schluckt.

    Das Volk wird ohnehin vom MSM, siehe Spiegel Titel, vollkommen manipuliert und indoktriniert.

  2. So wie die T. May angefangen hat, sofort Russland für die Tat verantwortlich zu machen und neben anderen rußlandfeindlichen Staaten – darunter Merkel an vorderster Front – könnte sich der Verdacht aufdrängen, ob diese Rußlandfeinde nicht selbst hinter diesem feigen Mord stehen.
    Putin könnte GB genauso beschuldigen. Auf dieses Niveau läßt er sich aber nicht herunter. Und solange nichts bewiesen ist, sollten die Westlichen keine Kriegstreiber sein.

  3. Die aktuelle „Berichterstattung“ gegen Russland kommt der Greuelpropaganda aus den vergangenen zwei Weltkriegen gleich. Man erzwingt einen Grund, letztendlich auch militärisch gegen den inszenierten „Weltfeind“ Putin vorgehen zu können.
    Ohne einen einzigen Beweis erinnert die tollwütige Hetze an die „Beweise“ angeblicher Chemiewaffen eines Saddam Hussein, um eine Rechtfertigung für eine miltärische Intervention in den Irak zu ergaunern.
    Bedenkt man die Mobilmachung der NATO, die erhebliche Truppen vor Russlands Haustür stationiert hat, kann einem langsam mulmig werden.

  4. Man muß kein Freund Rußlands sein, um zu erkennen, daß wir voneinander abhängig sind.

    Rußland hat 180 Millionen Konsumenten für unsere Autos, Ingenieurleistungen, Medizinprodukte ….

    und für uns hat Rußland Rohstoffe, allen voran Öl und Gas

    Putin ist ein Schlitzohr, ein korruptes und ein Macho Er hat sich mindestens ein Vermögen von 15 Mrd. Dollar angeeignet, aber er hat das Land in Griff, pflegt den russischen Patriotismus und hat die mafiösen Oligarchen, die mit Hilfe aus dem Westen sich ungeheure Ressourcen angeeignet haben. Jelzin war ein Hampelmann der westlichen Kapitalisten – Putin hat ihn verjagt. Dafür lieben ihn 80% der Russen

  5. Gb hat auch so unempathische eiskalte alte He#@e, die seit Jahren an der Macht klebt (auf diversen Pöstchen). Wie ich diesen Typ „Frau“ verachte!!

  6. gestern hat dann auch noch der unfähige Boris Johnson nachgelegt, und hat einfach so behauptet, er sei sich ziemlich sicher, das Putin persönlich hinter dem Giftanschlag steckt.
    Beweise: Zero
    auf diese Art und Weise machen vernüftige Menschen keine Politik, das kann nur in die Hose gehen

  7. Die False Flag-These kam mir auch in den Sinn. Schon das offensichtliche Timing zur Russland-Wahl ist höchst verdächtig. Das erinnert so an die Trump-Wahl, als die Ami-Medien CNN und NYT mit allmöglichem Dreck aufwarteten.

  8. Würde nicht schon einmal ein Krieg wegen angeblicher Giftgasvorkommen angegriffen?
    Hat sich das nicht auch als Lüge herausgestellt. Einer Lüge die einzig und alleine dazu diente politische Wünsche durchzusetzen.

    Der Irakkrieg sollte mahnendes abeispiel sein.

  9. p.s. und Rußland hat noch etwas 😉 wunderschöne Frauen, klug, die gern an der Seite eines guten Deutschen Mannes in Deutschland Karriere machen möchten + eine Familie gründen

    habe selbst eine solche, die in Deutschland als Ärztin arbeitet

    (Vorsicht vor unrealistischen Wunschdenken! Diese Schönheiten haben auch Ansprüche an einen potentiellen Bräutigam! Russische Sprachkenntnisse unumgänglich, guter Job, Charakter und sportliche Figur Voraussetzung – das Motto einer russischen Frau: „Geht es meinem Mann gut – geht es mir gut!“ und dafür tut sie ALLES)

  10. scheibchenweise kommen jetzt immer mehr Details oder zumondest vermeintliche Details ans Licht.
    Zuerst hieß es, das Gift sei in einem Blumenstrauß irgendwie drauf oder dran gewesen, wie das gehen sollte, hat aber auch leiner gesagt, denn dann hätte ja auch der Attentäter etwas abbekommen, beim überreichen oder so. Jetzt soll die Tochter das Gift aus Russland selbst mitgebracht haben, in Kosmetika versteckt, oder als Geschenk.
    Wie man seht, keiner weiß etwas Genaues, aber die Klappe bis zum Anschlag aufreißen.
    Wozu?
    Warum jetzt?
    Was steckt dahinter?
    Wer hat überhaupt ein Interesse an einer Eskalation?
    Putin doch mit Sicherheit nicht, die Fussball WM steht vor der Tür, man will sicher die zahlreichen Fans nicht verschrecken.

  11. Die Hetze gegen Russland ist Kriegstreiberei!
    Erinnert mich an: Seit 5:45 Uhr wird jetzt zurückgeschossen!
    Und die vielen anderen Lügen der Fettaugen!

  12. Es ist ein Krieg gegen Weisse. Gerade erst hat Polen verkündet, dass allerhöchstens 3 Gorillion Juden im WKII umgebracht wurden, meiner Meinung nach ist das noch viel zu hoch. Eines aber ist sicher, 70 Millionen Weisse sind verreckt. 70 Millionen tote Weisse sind aber nicht genug, es sollen noch viel mehr werden. Wacht endlich auf!

  13. @Die Staatsmacht
    Genau so ist es. Und warum gat GB so kräftig aufgerüstet all die Jahre?
    Den USA wünsche ich, dass sie den von ihnen angezettelten Wirtschaftskrieg verlieren und dass das Land an seine rechtmäßigen Ureinwohner zurückgeht. Diejenigen, welche den Genozid überlebt haben.

  14. @Serui Wolk
    „Putin ist ein Schlitzohr, ein korruptes und ein Macho Er hat sich mindestens ein Vermögen von 15 Mrd. Dollar angeeignet, “

    können Sie mir die Quellen nennen, aus denen Sie diese Informationen mit den 15 Mrd. haben?

  15. Serui Wolk 17. März 2018 at 12:45
    Man muß kein Freund Rußlands sein, um zu erkennen, daß wir voneinander abhängig sind.

    Rußland hat 180 Millionen Konsumenten für unsere Autos, Ingenieurleistungen, Medizinprodukte ….

    und für uns hat Rußland Rohstoffe, allen voran Öl und Gas

    Putin ist ein Schlitzohr, ein korruptes und ein Macho Er hat sich mindestens ein Vermögen von 15 Mrd. Dollar angeeignet, aber er hat das Land in Griff, pflegt den russischen Patriotismus und hat die mafiösen Oligarchen, die mit Hilfe aus dem Westen sich ungeheure Ressourcen angeeignet haben. Jelzin war ein Hampelmann der westlichen Kapitalisten – Putin hat ihn verjagt. Dafür lieben ihn 80% der Russen

    ——

    Es gibt Länder in denen es nie demokratische Verhältnisse geben wird wie es westliche Feuchtträume sind. Russland wurde schon immer von einem starken Führer regiert der sich daran natürlich auch bereicherte.
    Dem Land geht es so gut wie lange nicht. Die Wirtschaft blüht. Forschung und Entwicklung werden vorangetrieben. Zudem erstarkt das Militär. Gerade die neue Generation der Fliege und Panzer treiben den Amerikanern den Angstschweiß auf die Stirn. Russland ist nach Jahrzehnten sozialistischer Misswirtschaft aus einem Trümmerland auf dem Weg zu einer modernen Industrienation.
    Kein Wunder das hier einige Panik bekommen. Besonders nachdem Soros und CO ihren Einfluss verloren haben

  16. Was ist eigentlich mit den vielen Toten, die Merkels Fluchtjungmänner ermordet haben haben?

  17. Die wollen unbedingt den Krieg. Das wird immer deutlicher.
    Ich denke nicht, daß wir dem noch entgehen können.
    Jetzt heißt es nur noch: Vorbereiten!
    Ich denke nicht, daß A-Waffen eingesetzt werden, so blöd sind die auch nicht, die ganze Welt zu zerstören. Also wird es auch Möglichkeiten geben, zu überleben.

  18. @ katharer 17. März 2018 at 12:56

    Moritz123 17. März 2018 at 12:54
    @Serui Wolk
    „Putin ist ein Schlitzohr, ein korruptes und ein Macho Er hat sich mindestens ein Vermögen von 15 Mrd. Dollar angeeignet, “

    können Sie mir die Quellen nennen, aus denen Sie diese Informationen mit den 15 Mrd. haben?

    ——

    Die sprechen gar von 36 Mrd.
    https://www.vermoegenmagazin.de/wladimir-putin-vermoegen/

    Wer bietet mehr?

  19. Die Kriegstreiber der westlichen Welt und wohl allen voran die USA als ewigen Erzfeind Russlands wollen ihre medialen Konsumenten wohl für dumm verkaufen.
    Da waren andere Schlapphüte am Werk, aber ganz bestimmt nicht der russische Geheimdienst.
    Hätte dieser tatsächlich einen ihrer Ex-Spione um die Ecke bringen wollen, hätte er zig andere und weniger zu entlarvende Methodenl zur Jenseitsbeförderung gehabt, als ausgerechnet ein Gift aus eigener Entwicklung zu verwenden.
    Solch dilletantische „Drehbücher“ hätten noch nicht einmal in drittklassigen Agententhrillern eine Chance.

  20. Nachdem es mit Trump-Hetze nicht mehr so gut klappt, weil sich dieser Satan als tüchtiger Staatsmann entpuppt hat, wird nun ein neuer Beelzebub durchs Dorf getrieben. Deutsche Journalisten sind mehrheitlich Fälle für die geschlossene Psychiatrie.

  21. Danke Herr Hübner!

    Als wäre RUSSLAND gerade ein Problem für die westliche Zivilisation. Lächerlich.
    Europäische Politiker und angeschlossene Medien verwüsten gerade einen gesamten Kontinent und quasi alle Regierungen in Westeuropa mit Hofstaat werden in den nächsten Jahren abgesägt werden.

    Billig Ablenkung.
    Und eins ist klar- für einen konventionellen Krieg bekommt West-Europa gar keine Armee mehr gegen Russland zustande. Für den Zweck stirbt keiner.

  22. „„Lasst uns Syrien aufteilen!“

    Unter dem Titel „Washington an seine Verbündeten: Lasst uns Syrien aufteilen“ (1) erschien am 22. Februar 2018 ein Artikel in der libanesischen Tageszeitung Al Akhbar.
    Der Text der Kollegen Mohammad Ballout und Walid Scharara basiert auf einem Protokoll, das sie erhalten hatten, und in dem ein Treffen in Washington am 11. Januar 2018 zusammengefasst wird.

    Kurz zuvor hatte US-Präsident Donald Trump einer dauerhaften Militärpräsenz in Syrien zugestimmt, nun hatte das US-Außenministerium ausgewählte Verbündete eingeladen, um ihnen die US-Syrien-Strategie zu erläutern. Die US-amerikanische „Kleine Syrien-Gruppe“ soll zukünftig um weitere US-Verbündete erweitert werden. Namentlich genannt wird auch Deutschland.“

    https://www.rubikon.news/artikel/lasst-uns-syrien-aufteilen

  23. Also , – wenn man alle Fakten vorurteilsfrei prüft , kann es nicht sein , dass der russische Geheimdiesnt hinter dem Attentat steckt. Zuviel spricht dagegen.

    Ich meine eher , dass es eine Attacke von einem oder mehreren westlichen Diensten war, um Putin weiter zu diskreditieren . Die deutsche Presse ist ja nicht mehr objektiv, sie handelt wie ferngesteuert aus dem Ausland.

    Die Kriegstreiber und Massenmörder aus den USA ( Irak, Syrien, Jugoslawien, Lybien, Afghanistan ) und ihre Allierten in der NATO werden hochgelobt und die Russen permanent verteufelt.

    ich denke da u.a. an den sogenannten Selbstmord des ehemaligen Ministerpräsidenten Uwe Barschel im Hotel Beau Rivage in Genf ,
    der , wie man heute mit hoher Wahrscheinlichkeit weiß, von westlichen Geheimdiensten ausgeführt wurde ( vermutlich Mossad und CIA ) , weil Barschel gegen Waffenlieferungen nach Nahost von Häfen seines Landes war.Der Selbstmord in der Badewanne wurde nur vorgetäuscht.
    ( Man lese hierzu : „Der Doppelmord an Uwe Barschel“ von Wolfram Baensch) – Erschütternd .

  24. @ katharer 17. März 2018 at 12:56

    Moritz123 17. März 2018 at 12:54
    @Serui Wolk
    „Putin ist ein Schlitzohr, ein korruptes und ein Macho Er hat sich mindestens ein Vermögen von 15 Mrd. Dollar angeeignet, “

    können Sie mir die Quellen nennen, aus denen Sie diese Informationen mit den 15 Mrd. haben?

    ——

    Die sprechen gar von 36 Mrd.
    https://www.vermoegenmagazin.de/wladimir-putin-vermoegen/

    Ich wollte über diesen Link auf der Seite das Vermögen des Clinton Clans recherchieren.
    Aber dazu erfährt man dort bezeichnenderweise nichts!

  25. Auch dem #Merkelregime käme der Konflikt gelegen, würde er doch von den islamischen Atrozitäten im ehemaligen Deutschland ablenken.

    Marshall Schukov, do it again und befreie uns vom Merkelismus.

  26. Hehe:

    „Giftanschlag von Salisbury: Britische Polizei findet Putins Ausweis am Tatort

    Salisbury (dpo) – Nun dürften auch die letzten Zweifel an der Täterschaft Russlands bei der Vergiftung des russischen Ex-Spions Sergei Skripal ausgeräumt sein. Wie die britische Regierung heute mitteilte, wurde der Ausweis des russischen Präsidenten Wladimir Putin am Tatort in Salisbury entdeckt.
    Laut der britischen Premierministerin Theresa May wurde der Ausweis erst jetzt bei einer erneuten Untersuchung des Tatorts gefunden, weil er unter einem Laubblatt lag.
    „Russland hat jetzt 24 Stunden Zeit, Wladimir Putin auszuliefern, damit er in London befragt werden kann“, heißt es in einer Stellungnahme der britischen Regierung. „Andernfalls werten wir das als Schuldeingeständnis.““

    http://www.der-postillon.com/2018/03/putin-salisbury.html

  27. Merkel, Macron, Trudeau >> die Guten
    Putin, Orban, Trump >> die Bösen

    Hetze, Panikmache und subtile Manipulation rund um die Uhr.

    Linksversiffte deutsche Medien.

  28. Gerade auf Phoenix eine Hetzsendung gegen Putin.
    Angeblich soll er Reformen angekündigt haben, die er längst hätte umgesetz haben können.
    Ok, gucken wir uns mal Deutschland an.
    Da klebt Merkel seit 12 Jahren an der Macht.
    Was ist mit der Pflege? Seit Jahrzehnten ein Problem. Für unsere Alten ist seit Ewigkeiten kein Geld da. Die Versorgung in den privatisierten Kliniken wird immer schlechter, die amerikanischen Spekulanten immer reicher.

    Digitalisierung? Selbst in Berlin ist das Internet langsamer als in einem bulgarischen Wald.
    Integration? Merkel hat zig Millionen Unintegrierbare importiert.

    Müssen wir wirklich nach Russland gucken bei der personifizierten Unfähigkeit im eigenen Land?

  29. Und da wir deutschen nicht für Merkel kämpfen werden hat sie sich ihre eigenen Terror-Armee ins Land geholt.

  30. So da ergibt sich also schon die Möglichkeit. Wie man weiß bin ich ja Einzelgänger, aber nur selten vollständig alleine gewesen. Insbesondere habe ich ja einen Bekannten (47 Jahre jetzt) aus dem Zivildienst und trotz des Risses der auch zwischen ihm und mir seine Wirkung zeigt, hält die Bekanntschaft noch.
    Er hat auch mittlerweile viel umgedacht, aber er ist 100% USA und 100% gegen Rußland. Also habe ich seine Ansicht zu Rußland eingeholt.

    Ich kann zu Rußland nichts sagen. Er meint er kennt sich aus. Insbesondere ist es so, dass der Bruder manchmal in Georgien ist und insofern bestätigt, dass Putin imperialistisch gegenüber seinen Nachbarn, also z.B. Georgien sei. Ich kann das nicht bestätigen, aber es kommt aus erster Hand, denn der ist oft an der Grenze zu Rußland vor Ort.

    Ich halte es nicht für angebracht Rußland als die größere Gefahr zu sehen als die EU, aber davon unabhängig ist ja, ob Rußland eventuell doch ein Aggressor ist. Vielleicht kann ja jemand etwas zu den folgenden Ausführungen sagen:

    Ich hatte die Frage gestellt, wie May etc. berechtigt seien so zu agieren, denn dazu müßten sie doch relative Gewißheit über die Urheberschaft des Giftanschlags haben.

    Wie kann man es wissen? In den letzten 2 Jahren sind allein in GB 11 Russen, die in irgendeiner Beziehung zu Putins Machtclique standen und aus den unterschiedlichsten Gründen als Gefahrenfaktoren und unsicher gewordene Mitwisser galten, an „Herzattacken“ verstorben (noch unterhalb der – ohnehin sehr geringen Lebenserwartungsschwelle russischer Männer-), selbst dann, wenn die ermittelnden Polizisten und Zeugen z.B. offene Verletzungen (auch Schussverletzungen) gesehen haben. Das mit der Vernichtung des Giftes, besonders gerne wird ja Usbekistan genommen: Einmal haben die Usbeken selber dieses Gift (eher ein Kampfstoff) entwickelt, einmal haben sie es nach dem Rückzug der Sowjetunion „vorgefunden“ und natürlich haben die Amerikaner es entsorgt und selbstverständlich wohl kleine Mengen davon behalten. Das sind nur Auszüge aus den fantastischen Erklärungen eines Putin-Troll-Mobs in den einschlägigen Foren. Fakt ist aber, dass in Usbekistan (also in den russischen Garnisonen Usbekistans) keine Kampfmittel mehr waren und die Usbeken die USA lediglich darum gebeten haben Giftspuren und Kontaminierungen zu beseitigen, die die Sowjets – wie überall wo sie sich zurückzogen – hinterlassen haben. Die USA durften den Dreck dann aufräumen, z.B. auch in Afghanistan – soviel zu den Fakten darüber. Logik kommt allerdings auch ins Spiel. Wollen diese bezahlten Leningrader Schriftsetzer eigentlich aller Welt ernsthaft weismachen, dass sich die Sowjets fluchtartig aus ihren Militärlagern entfernt haben? Das ist nirgendwo überliefert, die Rückzüge verliefen überall, wie auch in Deutschland geplant und organisiert, nur hinterließen sie auch hier jede Menge Dreck.

    Von daher stellen die Briten voll berechtigt, ihre Fragen und fordern Erklärungen: 1. aufgrund der Indizien für die russische ursächliche Verstrickung in einen Anschlag auf britische Staatsbürger in GB (- das wird ja gerne vergessen, dass 21 Menschen in Krankenhäusern untersucht werden mussten, zum Teil verletzt wurden und auch das männliche Opfer mittlerweile Brite war -), die für Russland erdrückend sind, ebenso erdrückend wie die Motivlage, die die gleiche ist, wie bei den muslimischen Anschlägen in Richtung Moslems und bei der Mafia: Einschüchterung und der Nachweis, dass kein Gegner des Regimes irgendwo auf der Welt sicher ist. Damit werden potenzielle Überläufer abgeschreckt und diejenigen, die schon im Ausland sind, in Angst und Schweigsamkeit gehalten. Eine schon zu Sowjetzeiten vom KGB gepflegte Unternehmenskultur.

    Die Frage, was Putin mit so einer Aktion bezweckt ist sehr aus westlicher Sicht gestellt. Schon vergessen? Sonntag sind Wahlen in Russland. Die sind ihm wichtiger als Fußball. Zumal die Russen leine „starke Hand“ lieben, außerdem Putin hat mehrere Leichen im Keller, die ihm schaden könnten und die die russischen Wähler ihm durchaus übelnehmen könnten (z.B. seine Milliarden im Ausland, Verstrickung in Geldwäsche etc.) die Briten haben schon mehrfach angedeutet, sie könnten ihre Erkenntnisse darüber auch einmal offenlegen. Putin weiß nicht genau, was die Briten in der Hand haben, aber es sind genug Dissidenten im Westen die es wissen könnten. Daher kommen ja auch diese eher lächerlichen Repliken und das unsinnige Angebot zu helfen. Noch nie hat Russland ergebnisoffen irgendwo auf der Welt etwas untersucht, wo auch nur der Hauch eines Schattens auf seine Politik fallen könnte (im Gegensatz zu den USA). Besonders perfide der Wunsch nach Kontakt mit dem einen Opfer, der Tochter, weil sie russische Staatsbürgerin sei, da soll wohl das Werk zu Ende gebracht werden.

    Die 2. Frage nach der Erklärung dafür, wie ein solches militärisches Nervengift überhaupt in fremde Hände geraten könne, wenn Russland behauptet, es stecke nicht dahinter, ist schlüssig. Denn ist ja bekannt, dass sich auch heute viele militärische Anlagen im Schrottzustand befinden und dort Ausrüstung aller Art verrottet (z.B. bei der Weißmeerflotte auf der Halbinsel Kola). Natürlich machen die Briten mit solchen Fragen Politik, denn Putin könnte ja niemals zugeben, was seit Jahren Verdacht ist, dass er gar keine komplette Kontrolle über militärische Anlagen hat. Jetzt brauchst Du nur noch fragen woher man das weiß: Im Westen werden massenhaft russische Rüstungsgüter auf den Schwarzmärkten und in kriminellen Szenen angeboten, die bekommt man sogar in Belgien und nicht nur altes Zeug aus Sowjetzeiten – das nur als Hinweis. Und es ist gut wenn die Briten ihn bei einem solchen Vorfall an seine Schwachpunkte erinnern.

    Was bisher an Sanktionen bekannt wurde ist nicht der Rede wert, da muss schon deutlich mehr kommen. Nur, dass das einen Krieg auslösen soll, wie Du ja andeutest ist doch naiv, als wenn es ähnliche Taten in der jüngeren Vergangenheit nicht gegeben hätte. Russland droht damit zwischenzeitlich, aber das zeigt ja, dass man dort keine Politik machen kann, sondern sich auf seinen Atomwaffen ausruht und ansonsten sich wie gehabt im „schönen Schein“ hemmungslos bereichert. Kein politisches System auf der Welt kommt dem Nazireich so nahe wie Nordkorea und das heutige Russland. Nur Glaubensblinde können das nicht erkennen.

  31. Wo bleibt eigentlich die Stimme der Linken gegen Kriegspropaganda, Volksverhetzung, für Völkerverständigung, Souveränität, Frieden, dass nie wieder ein Angriffskrieg gegen Russland in Gang gesetzt werden darf, die Mahnung an die millionen von Toten im WKII durch deutsche Schuld? Nichts zu hören?! Linke Heuchler!!!

  32. Selbsthilfegruppe 17. März 2018 at 13:08
    Hehe:
    „Giftanschlag von Salisbury: Britische Polizei findet Putins Ausweis am Tatort“
    http://www.der-postillon.com/2018/03/putin-salisbury.html
    ——————————————————————————————-
    Danke für den Link zu einer wohltuenden Aufheiterung.
    Der Bericht bestätigt wieder einmal, daß man den „Postillon“ nicht zur Lügenpresse zählen kann.

  33. Nur nochmals zur Wiederholung einige der Kriege an denen das sozialistische Deutschland und Musterschüler der EUDSSR seit dem Ende der SU direkt bzw indirekt durch Waffenlieferungen teilnahmen:
    1) Jugoslawien
    2) Golfkriege
    3) Afghanistan
    4) Bürgerkriege zahlreicher arabischer und afrikanischer Staaten (arabischer Frühling)
    und zwar jeweils an der Seite von Diktatoren gegen die Bürger
    5) Ukraine

    Wer gehört nun zu den Freunden dieser deutschen und europäischen Machthaber?
    Vorneweg dieser Erdowahn und zahlreiche Diktatoren der Arabischen Welt und dieses sogenannte Palästina darf auch nicht vergessen werden.

    Gleichzeitig vergeht nicht ein einziges Thema in den Lügenmedien bei dem nicht gegen alle und alles global gehetzt wird was nicht EUDSSR-konform ist. Eine ganz besondere Herzensangelegenheit dieser Ver-Führer ist nach wie vor die Abtreibung des eigenen Nachwuchses

  34. Selbsthilfegruppe 17. März 2018 at 13:18

    In den Staatsmedien ist ja nun abendlich von Ost-Ghouta die Rede

    Die islamischen Terroristen hungern die Zivilbevölkerung regelrecht aus. Diese Wahrheit konnte nicht einmal das deutsche Staatsfernsehen verschweigen.

  35. Jens Eits
    17. März 2018 at 13:10

    Merkel, Macron, Trudeau >> die Guten
    Putin, Orban, Trump >> die Bösen

    Das letzte Mal, das sich ein deutscher Kanzler gleichzeitig mit Russland und Amerika angelegt hatte, war 1941, mit all den bekannten Folgen.

  36. Um am Ball zu bleiben:
    https://www.vermoegenmagazin.de/wladimir-putin-vermoegen/Besitztümer von Wladimir Putin

    20 Paläste und Residenzen
    43 Flieger
    15 Hubschrauber
    4 Luxus Yachten
    700 Luxus Autos
    Beachtliche Uhrensammlung im Wert von über 500.000 Euro
    Gigantische Kunstammlung, welche ständig erweitert wird

    „Beachtliche Uhrensammlung im Wert von 500.000 €“
    das passt jetzt aber nicht zu den anderen angeblichen Werten – da hat der Schreiber sichlich 2 Nullen vergessen!

    700 Luxusautos – wer putzt die alle?

  37. Wenn Putin einen Mann und seine Tochter in England umbringen lässt und die Verseuchung des ganzen Ortes in Kauf nimmt, dann kann ich die Wut von May verstehen.

  38. Ost-Ghuta: So liest sich das im deutschen Propaganda-Geheul:

    „Tag um Tag fliegen die russische und syrische Luftwaffe Angriffe auf die Region Ost-Ghouta. Erneut kamen Dutzende Menschen ums Leben. Tausende Syrer flüchteten. In Afrin rief die Türkei die Kurden zur Aufgabe auf.

    Bei neuen Angriffen der russischen und syrischen Luftwaffe auf die Region Ost-Ghouta sind mindestens 42 Menschen ums Leben gekommen. Die oppositionelle Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte und andere Organisationen teilten mit, die Luftschläge hätten vor allem der Stadt Kafr Batna im Süden der Region gegolten. Dabei sei auch international geächtete Streumunition eingesetzt worden.

    Die Wohltätigkeitsorganisation Syrisch-Amerikanische Medizinische Gesellschaft, die Krankenhäuser in der Region unterstützt, erklärte, Ärzte in Kafr Batna behandelten Patienten wegen schwerer Verbrennungen. Die Straßen seien mit Leichenteilen übersät.

    Seit dem Start einer Offensive der syrischen Regierung auf Ost-Ghouta vor mehr als drei Wochen sollen mehr als 1200 Menschen getötet worden sein. Die Angaben sind allerdings nur schwer zu überprüfen.“

    https://www.tagesschau.de/ausland/ostghouta-afrin-101.html

    Migrantenströme gen Deutschland müssen stetig generiert werden. Und die vielbeschworene „Lage in Syrien“ muss dafür herhalten, jeden Moslem ins Land und nie wieder hinauszulassen…

  39. Inszenierte Sache, Putin ist schlauer als die ganze britische Regierung zusammen, wieso sollte er so etwas machen. Die westlichen Länder wiederum, hier bietet sich so ein Theater gut an um die kommende Wahl in Russland zu beeinflussen.

  40. Ich habe bereits bei früherer Gelegenheit den russischen Präsidenten wissen lassen, daß ich die Politik der Konfrontation meiner Regierung und insbesondere unbewiesene Anschuldigungen gegen Rußland nicht gutheiße und daß ich, solle jemals der Extremfall eintreten und meine Regierung mich zwingen sollte, aktiv an Feindseligkeiten gegen Rußland teilzunehmen, ich unter allen Umständen den Gehorsam verweigern werde. Er wird sicher nicht jede Email persönlich lesen, aber wenn das viele tun, dürfte es bemerkt werden. Geht übrigens auch auf deutsch, das wird dort verstanden. Die Adresse: http://www.en.letters.kremlin.ru/letters/send

  41. Hätte sich Deutschland über 100 Jahre auf Russland POSITIV konzentriert, anstatt auf die USA nach 1945, wäre die Welt heute sicherer und besser.
    Die deutschen Regierungen waren in puncto Russland schon immer dumm und dümmer, bis heute. Wenigstens schickt Angela Putin ab und zu Radeberger Bier (lt. Putin). Die EU ist ein Kasten, der das Ausland incl. USA mit hohen Zöllen vom Markt abhalten will!! ( siehe Prof. Sinn bei Lanz am 15.3.18). Mit der EU gibt es keinen Freihandel! Trump hat völlig recht, wenn er den Spieß mit der EU umdrehen will. Recht so!!! Man sieht, wie wir alle angelogen werden.
    Die GEZ-Medien sind nur das Sprachrohr der EU.

  42. Das ist Genau mein Humor,
    Westliche Hetze im Gleichschritt jetzt Mal wieder gegen Russland
    gleichzeitig Tickt die Uhr der Überbevölkerung in Afrika der keinerlei Beachtung erfolgt
    Bei Gleichbleibender Bevölkerung Explosion wird Afrika den Planeten in den nächsten 50-100Jahren
    Verfrühstücken.

  43. Serui Wolk, woher kennen sie Putins Kontostand? Sie scheinen auch zu glauben zu den Klugen zu gehören!

  44. DieStaatsmacht 17. März 2018 at 12:39

    Die Vorbereitungen zum nächsten Krieg laufen doch schon im Baltikum
    Die CIA und ihre unterstützenden Organisationen und Söldnertruppen werden das so einfädeln dass alles wiedermal so aussieht als wäre es unvermeidlich.
    ————————-

    Du hast in ALLEM recht!
    Der Ami will den Krieg gegen Rußland. Das fing an, als Carter auf anraten der Verbrechers Brzezinski* Terroristen durch die CIA nach Afghanistan schickte, unter Bin Laden, die Mudschaheddin.
    Rußland ging in die Falle, in sein Vietnam*!
    http://www.uni-kassel.de/fb5/frieden/regionen/Afghanistan/geschichte.html

    Brzezinski schrieb in Die einzige Weltmacht
    http://uncut-news.ch/video-news/brzezinski-die-einzige-weltmacht-jetzt-kostenlos-downloaden/

    In einer brillanten strategischen Analyse legt Brzezinski dar, warum die Vorherrschaft der USA die Voraussetzung für Frieden, Wohlstand und Demokratie in der Welt ist, und wie Amerika sich verhalten muss, um seine Weltmachtstellung zu erhalten. Brzezinski erklärt, warum Deutschland und Frankreich zentrale geostrategische Rollen spielen werden, Großbritannien und Japan aber nicht

    Inzwischen liegen Ex-SU-Staaten zwischen der Türkei und Rußland, abert die Nähe von dort ist immer noch sehr groß.
    Der Ami braucht einen Startplatz für seinen Kriege gegen den Nahen Osten und den geplanten gegen Rußland. Da sind Georgien und das Schwarze Meer kein Hindernis.

    Mit der Ukraine hat es [noch] nicht geklappt nach zwei Anläufen.

    Welches Regime die Mitglieder gerade haben, ist den Amis egal. Darum können und konnten die Türken auch immer ungehindert ihre Gelüste ausleben, siehe Zypern, jetzt in Syrien.

    Was heute an Rußlandhetze abläuft hat es nicht mal im kältesten kalten Krieg gegeben.

    Die USA haben fertig und erhoffen sich neue Sklavenvölker im Osten.
    Der Hauptkampfplatz die BRD!

  45. Ich traue zwar Putin (persönlich) und den russischen Diensten alles zu – was aber auffällt, ist, dass es wie im Fall Assad genau DANN zum Gift(gas)einsatz kommt, wenn dieser dem syrischen oder dem russischen Despoten am allerwenigsten nützen würde.

  46. Nebenbei andere Gegner. /Stern-online
    ::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
    EX-GRÜNEN-PARTEICHEF
    Cem Özdemir im Interview: AfD? „Das sind keine Patrioten, das sind Deutschland-Hasser“
    Fast wäre Cem Özdemir Außenminister geworden, jetzt sitzt er in der Opposition: Der Ex-Chef der Grünen über den quälenden Start der GroKo, den Kampf gegen die AfD und seine Idee von Patriotismus.
    ___________________________________________________
    Man höre „wir sind alle Deutschland Hasser“. Der Satz des Jahres!

  47. Durchblicker 17. März 2018 at 13:24

    Wenn Putin einen Mann und seine Tochter in England umbringen lässt und die Verseuchung des ganzen Ortes in Kauf nimmt, dann kann ich die Wut von May verstehen.
    ——————
    Du mußt dringendst in eine Augenklinik, denn du bist mit totaler Blindheit geschlagen und völlig ohne Durchblick!

  48. Naja, vielleicht werden ja die Figuren für den US Angriff auf den Iran langsam in Stellung gebracht.

  49. Moritz123 13:23
    „Wladimir Putin.. 20 fliegende Paläste..“

    Ich würde Merkel 40 fliegende Paläste gönnen,
    würde sie nur ansatzweise Putins Anstand
    dem deutschen Volk gegenüber entwickeln.

  50. Ich würde mich freuen, wenn PI News nicht auch noch damit anfangen würde, pro-russische Propaganda zu verbreiten. So etwas lässt eine alternative Nachrichtenquelle immer unglaubwürdig aussehen.

    Danke.

  51. Warum fragt eigentlich niemand danach, wie viel feindliche Agenten oder Doppelagenten der MI6, CIA oder sogar der BND im Ausland getötet haben?
    .
    Achsooooo ja die machen so was ja nicht. hust hust zwinker zwinker..
    Das sind die „GUTEN“

    .
    Das Agenten-Geschäft ist schmutzig und tödlich. Das weiß jeder..
    .
    Einmal Geheimdienst, immer Geheimdienst!
    .
    Da bist du nie raus..

  52. Es ist richtig, dass es keinerlei Beweise für die Täterschaft des russischen Geheimdienstes gibt.
    Das ist das eine

    Das andere ist: Selbst WENN das der russische Geheimdienst getan hätte, wäre das noch lange kein Grund für einen Krieg oder auch nur irgendwelche Sanktionen. Geheimdienste morden andauernd – und der russische ist in dieser Disziplin nun wahrhaftig nicht der Weltmeister.

  53. @Barry
    Wie paradox. Auf so etwas muss man erst einmal kommen. Einfach die Vorzeichen umgedreht 😀 Wenn wir die Deutschland-Hasser sind, dann sind die wahrscheinlich die Nazis. Nee, die Grünen lieben Deutschland so sehr, dass sie die Deutschen, Deutschland zuliebe, abschaffen oder wenigstens zur Minderheit machen wollen.

  54. Putin wenige Tage vor den Wahlen (hat sonst nichts zu tun!)! Ein Flugzeug von Moskau nach London mit einem Gift-Koffer, im Direktflug. Fehlt noch, dass ein TV-Berichterstatter von BBC dabei war. Wie bekloppt soll der russ. Geheimdienst noch sein und dann kurz vor der Wahl???!!!In London liegen ca. 120 Mrd. russ. Gelder geparkt (vielleicht auch Putin-Gelder?). Das alles setzt Putin auf das Spiel? Irre!!! Die story ist zu einfach konstruiert. Westlicher Kindergarten-Spiele. Mehr haben die westlichen Führen auch nicht drauf.

  55. Die Argumente über die Hintergründe, die Herr Hübner aufführt sind allesamt nachvollziehbar.
    Rache für die WM, die man auch mit der Demontage Sepp Blatters den russen bislang nicht wieder entreißen konnte.
    Das Patt in Syrien.
    Das ganz vorne Mitspielen Russland innerhalb des Energiekartells – das Gewinn und Einfluss der USA schmälert.
    Die Abkehr vom Dollar – soweit möglich verbunden mit der Partnerschaft mit China, Indien, des Iran und anderes Staaten.

    Die Gedankenlosigkeit unseres Medienkartell, das beim Schlagen der Kriegstrommel immer ganz vorne mit dabei sein will, ist nicht mehr nachvollziehbar, denn kommt es aus irgendwelchen Gründen, sei es durch Unachtsamkeit, doch zu einem militärischen Schlagabtausch, ist Deutschland von Seiten Frankreichs, der USA, Großbritannien und auch Andern als Aufmarschgebiet und Schlachtfeld terminiert. Aber offensichtlich ist man in so manchen Redaktionen gar nicht in der Lage, so weit in die „Ferne“ zu blicken!

  56. Tja, liebes PI wieder mal voll daneben! Putin erkennt, dass der Westen schwach ist und er sich alles erlauben kann. Krieg führt ja Satan Putin in der Ukraine und gegen sein Volk! Hier hetzt der Westen mal mit der Wahrheit. Es war Absicht und wurde, im Gegensatz zu der (gekauften?) PI Schreiberei von allen, auch den Dissidenten verstanden: das war ich, Putin. Wer mir in die Quere kommt, den liquidiere ich auch im Ausland! Ist bei ihm nicht neu. Ermorde Einen, erziehe viele!

  57. tja

    Warum sollte der FSB einen seit Jahren funktionell
    toten Agenten mit „russischem“ Gift ermorden?
    Ein einziges Argument wäre interessant.

    Nebenbei, auch eine einziger Beweis
    der Briten wäre sehr hilfreich.
    KÖNNTE AUCH EIN g a n z kleiner SEIN . .

    tja

  58. Klar ist Putin kein Waisenknabe und dass er Milliarden an Kohle hat,mag sicherlich richtig sein..Er nimmt es von den Oligarchen und diese profitieren davon..
    Das ist sicherlich besser,als wenn Hunderte Milliarden,die Deutschland in den letzten Jahren für illegale überwiegend kriminelle Einwanderer ausgegeben hat,versenkt werden..Dies ist unser Steuergeld,was Merkel und ihre Jünger versenken und das ist einfach schlimm.
    Putin hat das größte Land der Welt absolut im Griff,im Gegensatz zu vielen westlichen Politikern,die so regieren,als wollten diese ihre Länder in den Untergang treiben..
    Wer sich stets mit Russland anlegt,sollte vorsichtig sein..Gerade deutsche Politiker sollten aus der Historie wissen,welche Folgen das haben kann ..
    Putin hat sicherlich mehr Fans in Deutschland,als diese fatale ideologische Merkel…
    Letztere hat allenfalls noch eine Menge Fans bei diesen nicht hier schon länger Lebenden!

  59. Vor allem die grün verschissenen Linksmedien Deutschlands können sich die große Fresse gegen Russland nur erlauben, weil sie sich auf die Bündnispartner verlassen.
    Denn militärisch ist Deutschland nur noch ein Mini-Gartenzwerg, der kriegerisch in wenigen Tagen eingenommen werden könnte!

  60. Merkel und ihre Einheitsparteien haben inzwischen mehr Morde durch die Migrationswaffe auf dem Gewissen als die DDR.

  61. Hallo,Hallo Oli
    hört mit da jemand?
    Kann man nicht daß Tonband Abstellen?
    Nein nicht daß mit der Integration, das ist Merkels Geldverteilungsplan
    das mit der Russland Hetze …..?

  62. Immer fragen .. Wem nützt es..
    .
    Dieser „Giftanschlag“ nützt natürlich dem Westen einen neuen Feind / Gegner zu generieren.
    .
    So kann man der europäischen Bevölkerung, neue gigantische Rüstungsausgaben, als notwendig verkaufen und Mrd. über Mrd. Euro locker machen. Die europäische und amerikanische Rüstungsindustrie freut sich schon..
    .
    Eigentlich kann man schon erkennen welche Seite die aggressivere ist..
    .
    Der Warschauer Pakt hat sich aufgelöst.
    .
    Die NATO gibt es heute noch. Aggressiver als je zu vor..

  63. Uebrigens, wer ernsthaft einen Krieg zwischen NATO und Diktator Putana befürchtet, glaubt auch an den Storch! Die unausweichlichen Folgen sind allen Verantwortlichen, im Gegensatz zu PI offensichtlich, bekannt:

  64. ColonelBurton 17. März 2018 at 13:39
    Ich würde mich freuen, wenn PI News nicht auch noch damit anfangen würde, pro-russische Propaganda zu verbreiten. So etwas lässt eine alternative Nachrichtenquelle immer unglaubwürdig aussehen.

    Danke.
    xxx
    Wie wohltuend, einer der wenigen, die es begriffen haben. Danke! Bei PI weiss ich nie, sind die grundlos russenbesoffen oder bezahlt?

  65. Wer die englische Politik der letzten 10 Jahre verfolgte,
    weiß woher der Wind weht.
    Ein durchgängig aggressiver Stand gegen Russland .

    Wie in den 30er Jahren gegenüber Deutschland.

  66. Serui Wolk
    17. März 2018 at 12:45

    Wäre Putin nicht, würde sich der Vielvölkerstaat in einem riesigen Krieg selbst zerfleischen.

  67. vogelfreigeist 17. März 2018 at 13:02
    Die Kriegstreiber der westlichen Welt und wohl allen voran die USA als ewigen Erzfeind Russlands wollen ihre medialen Konsumenten wohl für dumm verkaufen.

    Seit wann sind die USA und Russland „ewige Erzfeinde“ – habe ich da was verpasst? Soweit ich weiss, waren die USA und die Sowjetunion (Kommunisten-Russland) im 2. Weltkrieg Verbündete. Ohne die Unterstützung durch die USA hätten die Bolschewisten Deutschland nie besiegt.

  68. Zu Putin noch folgendes .. er hat immer wieder den Untergang der Sowjetunion beklagt. Ich mag diesen Typ nicht!

  69. Onkel Putin muss a rechter Depp sein

    Er lässt ohne jeden Nutzen für sich oder sein Land
    einen toten Agenten teil-vergiften,
    mit einem Serum,
    dass möglicherweise aus Russland stammt,
    das möglicherweise kurz zuvor importiert wurde.

    Onkel Putin muss a rechter Depp sein

  70. Russland ist ein korruptes, übles Drecksloch. Scheiß auf deren Drecksstaat, könnt ja auswandern wenn es dort so geil ist.

    Dieser Artikel ist an Dümmlichkeit nicht zu überbieten.

  71. Dorian Gray 17. März 2018 at 13:58

    Ich würde mich freuen, wenn PI News nicht auch noch damit anfangen würde, pro-russische Propaganda zu verbreiten. So etwas lässt eine alternative Nachrichtenquelle immer unglaubwürdig aussehen.
    ——————————-
    Das Doppelgesicht kann die Wahrheit nicht vertragen.
    Es hält sich an die MSM-Propaganda, die die Kriegstreiberei anheizt.

    =====================

    Dorian Gray 17. März 2018 at 13:47

    Wer mir in die Quere kommt, den liquidiere ich auch im Ausland! Ist bei ihm nicht neu. Ermorde Einen, erziehe viele!
    ———————
    Wen denn, etwa den schon vor 14 Jahren abgehalfterten UK-Spion?

    Wenn man sich dieses Verräters hätte entledigen wollen, dann hätte man das in den Jahren seiner Haftzeit gekonnt.

    Primitiv allerdings mit so einer Lüge gegen einen Staat anzustinken.
    Früher erfand man noch Brutkasten- und MVW-Lügen….

  72. Ich halte es auch für durchaus möglich, dass der Giftanschlag von EU-Leuten verübt wurde, um ein Alibi zu kreieren, gegen Russland verstärkt zu hetzen und zu drohen. Dass Geheimdienstler sich gegenseitig umbringen, wird seit Jahrzehnten berichtet. Wegen eines derart unbekannten und – sorry, für die Staatsbühne unwichtigen – Menschen einen derartigen Zinnober zu veranstalten, das stinkt zum Himmel.
    Hier in den Kommentaren sind auch viele plausible Gründe genannt: Putin eins auswischen wegen seiner Stärke in Syrien; ihn schwächen, weil er stark ist, und die Russen scheints hinter ihm stehen; ablenken von deutschen und europäischen Regierungsverbrechen (insbesondere das), usw.

    Selbst wenn Putin es gewesen wäre: Wer glaubt denn ernsthaft, dass „unsere“ EU-Politiker sowas nicht tun? Wieviel Blut haben die denn an ihren Händen ?!!

    Wegen zwei/drei Toten, die nicht mal indigene Briten waren, eine derartige Kriegstreiberei zu veranstalten (Hetze, Diplomaten ausweisen, in Medien „aufschäumen“, etc.).
    Da hätte ja das Abschlachten europäischer Ureinwohner durch die arabischen und afrikanischen Ficki-Fickis schon längst (!!) in einen heftigen Krieg mit deren Herkunftsländern münden müssen.

    Also, dieses Russland-Beschuldigen durch EU-Politdarsteller kann ich anschauen, wie ich will: Das stinkt gewaltig !!

    Abgesehen davon frag ich mich manchmal, ob Waffenhersteller und Strategen Kriegstreiberei betreiben, um ihre Produkte endlich in voller Aktion erleben zu können. So nach dem Motto, der Erfinder will jetzt endlich mal „seinen“ Drachen fliegen sehen.

  73. Die Art solcher Attentate soll irgend etwas ausdrücken.
    Entweder ist es eine Warnung an Übergelaufene Agenten und die entsprechenden Aufnahme Staaten,
    wir kriegen euch wann wir wollen und wir wollen
    Oder es ist eine Inszenierung der Briten gegen Putin.
    Seien wir mal ehrlich,in fast jedem größeren Staat dieser Welt,gibt es Spezialeinheiten,die Morde unspektakulär und nicht verfolgbar abwickeln.
    Nun bedient sich ausgerechnet Russland eines Nervengiftes,welches es selbst geschaffen hat?
    So blöd wär selbst kein User,der diese Seite aufruft.
    Wie gesagt,es steckt mehr hinter dem Attentat,nur fehlen uns die Hintergründe und Kenntnisse um es verifizieren zu können!

  74. Linda1998 14:10
    „.korruptes.übles.Drecksloch.Scheiß.
    Drecksstaat.Dümmlichkeit.“

    Linda, sie sind voll gut drauf, gail!
    Ich liebe sachliche Argumentation.

    Ihr Ratio 21:6

  75. Schon allein die Tatsache, dass die „Indizien“ so eindeutig nach Russland führen und das im Zusammenspiel mit der politischen und medialen Aufbereitung hier bei uns, sollte doch jeden vernünftigen Menschen zumindest mal zweifeln lassen. Was hätte bitte ein Putin davon, so einen Mordanschlag zu befehlen und dabei auch noch solche Spuren zu hinterlassen? Das Ganze ist vollkommen unlogisch, aber wie geschaffen für die Mehrzahl der depperten Politik- und Medienkonsumenten bei uns.

  76. Kam das Gift wirklich aus Russland? War es das Gift, wie behauptet wird? Mir ist das viel zu offensichtlich, dass man ein Gift verwendet haben soll, was eindeutig nach Russland weist. Man eskaliert ganz bewußt.

  77. @ Eurabier 17. März 2018 at 13:07

    Marshall Schukov, do it again und befreie uns vom Merkelismus.
    ———————————————————————————————————————————–
    Shukov ist ein übler Schlächter und Kriegsverbrecher!

    seine „Siege“ hat er mit einem ungeheuren sowjetischen Blutzoll erkauft. Grausam zu den Deutschen, brutal zu den eigenen, jeder westliche General wäre für seine Verbrechen standrechtlich erschossen worden

  78. Ich glaube, dass sich Herr Huebner ueber diesesn Vorfall besser zurueckhaelt.
    Er kennt weder die Faktenlage noch Putin, der 2 Seiten hat, die KGB Seite ist immer noch vorhanden und bestimmt manchmal sein Handeln, was dann tatsaechlich unakzeptabel ist und mit aller Macht zurueckgewiesen gehoert.

  79. Linda1998 14:10
    „.korruptes.übles.Drecksloch.Scheiß.
    Drecksstaat.Dümmlichkeit.“

    Fällt mir eben erst auf.
    Ihre präzise Beschreibung passt doch auf . .
    .
    .
    .
    Deutschland?

  80. Ja schrecklich, diese Russenhetze.
    So ist es 1941 vermutlich auch zugegangen, kurz bevor ein Knallkopf unsere Vorfahren Richtung Moskau und Stalingrad marschieren und so viele dort umkommen ließ.
    Haben die nichts gelernt aus der Geschichte???
    Und warum betätigen sich die Postillen und deren Schmierfinken als Kriegsherbeiwünscher?
    Im Falle eines Atomkrieges wird der Jetstream dafür sorgen, dass alle was davon haben. Selbst dann, wenn es- wie einige der westlichen Strategen offenbar hoffen- russische Atomraketen wegen Benzinmangels oder Problemen mit dem Auspuff nicht über die eigene Grenze schaffen.

  81. @BX744 17. März 2018 at 13:58

    „Wer die englische Politik der letzten 10 Jahre verfolgte,
    weiß woher der Wind weht.
    Ein durchgängig aggressiver Stand gegen Russland .
    Wie in den 30er Jahren gegenüber Deutschland.“

    Das ist sicher richtig – nur ist Russland im Gegensat zu Deutschland in 30er Jahren ein hochgerüsteter Nuklearstaat.
    Die Britten und Andere (USA, Frankreich, Polen) denken da ganz sicherlich vor allem an Deutschland als Schlachtfeld – aber blöd sind die Russen ja auch nicht und würden Ihr Arsenal an große Schmerzen verursachenden Waffen gerade über diese Scharfmacher verteilen, unabhängig, welcher Staat als Abschussbasis westlicher Waffensysteme herhalten muß
    Würden die USA – F und GB die Möglichkeit eines konventionellen oder auch nuklearen Krieges gegen Russland, bei welchem ihr eigens Territorium verschont würde, erkennen, hätten wir diesen Krieg recht schnell.

  82. Vor diesem in der Tat brandgefährlichen Hintergrund infamer Zündelei mach auch die Bestellung von Maas besonderen Sinn. Gabriel – und nein, ich mochte ihn nie – ist bzw. war der einzigste mir bekannte westliche Politiker, der sich gerade in jüngster Zeit positiv im Sinne besserer Beziehungen zu Russland äußerte.
    Maas hingegen hat ja schon angekündigt er wolle Zitat „anders mit Rußland reden“. So kann dieser kleine Profilneurot nach dem durch das Netz DG im inneren angerichteten Schaden in Deutschland nun im äußeren eine katastrophale Wirkung erzielen.

  83. Die Russen wollen frei u. selbstbestimmt über ihr Schicksal entscheiden,ähnlich wie Deutschland in den 30er Jahren.Kein Wunder das die MöchtegernWeltenherrscher aufjaulen.Damals standen die Russen in der Einkreisungsfront gegen Deutschland,heute steht das kümmerliche u.domnestizierte R(W)estdeutschland in der Front gegen die Russen.
    Geschichte wiederholt sich,nur unter anderen Vorzeichen.
    Allerdings brauchen sich die Russen heute über ihre Zukunft (aufgrund milit. Stärke) weniger Sorgen zu machen als das deutsche Reich damals.itak

  84. Das ganze „Spiel“ der Kriegstreiberei ist nicht neu, aber noch immer hat die Masse es nicht erkannt, wie es durch die Geldhaie auf diesem Planeten stetig zur Gewinnmaximierung neu betrieben wird.
    Trotz angeblich hoher und wissenschaftlicher Bildung, wird dieses Spiel nicht durchschaut. Stetig bekommt man als Antwort: „Da können wir nichts daran ändern! Die machen doch eh, was sie wollen.“
    Ja, wenn die Masse sich nicht einigen kann in ihrem eigenen Interesse, wird sie weiterhin wegen Uneinigkeit geschröpft, egal wie viele Tote es wieder geben wird.
    Langsam aber stetig vergeht einem der Drang, Menschen auf diese Fakten, welche ja auf Grund des in Deutschland vorhandenem Durchschnittsalters VIELEN bekannt sein dürften, hinzuweisen.
    Bleibt schön zu Hause vor der Verblödungsmaschine mit den ÖR-Sendern sitzen, dann werdet ihr bestimmt überrascht durch die plötzlichen Veränderungen, welche euch aufgedrückt werden. Mich trifft es nicht mehr so arg, weil ich schon viele Jahre geschafft habe.

  85. Moritz123 14:41
    „..ist Russland..ein hochgerüsteter Nuklearstaat.“

    Die Russen sind auch konventionell überlegen.

    . Die mit 30[!]facher Schallgeschwindigkeit fliegende
    Luft-Boden Rakete mit A-Sprengkopf ausrüstbar.
    . Der Kampfpanzer T-99 ist allen[!] westlichen
    Systemen weit überlegen.
    . Kompakte elektronische Störsysteme, „fliegbar“,
    können ganze Ansammlungen von Bodentruppen
    oder Schiffen neutralisieren.
    . Das Luftabwehrsystem S-400, schlicht das beste.

    p.s. Ich betreibe keinen RUS-Wehrtechnik-Vertrieb.

  86. Moritz123 14:41
    „..ist Russland..ein hochgerüsteter Nuklearstaat.“

    Die Russen sind auch konventionell überlegen.

    . Die mit 30[!]facher Schallgeschwindigkeit fliegende
    Luft-Boden Rakete mit A-Sprengkopf ausrüstbar.
    . Der Kampfpanzer T-99 ist allen[!] westlichen
    Systemen weit überlegen.
    . Kompakte elektronische Störsysteme, „fliegbar“,
    können ganze Ansammlungen von Bodentruppen
    oder Schiffen neutralisieren.
    . Das Luftabwehrsystem S-400, schlicht das beste.

    p.s. Ich betreibe keinen RUS-Wehrtechnik-Vertrieb.

  87. Dorian Gray17. März 2018 at 13:47
    +++++++++++++++
    Dümmster Kommentar zu diesem Thema! Respekt!

  88. Zufällige Zufälle Folge 666, New York Times 1999: Test- und Produktionsanlage für Nowitschok Nervengifte in Usbekistan seit 1999 unter Kontrolle des Pentagon………………

  89. Nur noch eine Bemerkung ..
    Putin ist ein arroganter Ex-KGB-Agent und schert sich einen Dreck um unsere Probleme mit den invasiven Arten aus Negerien und Muselmanien. Vergesst den Kerl!

  90. @ Verwirrter

    Es ist ein Krieg gegen Weisse. Gerade erst hat Polen verkündet, dass allerhöchstens 3 Gorillion Juden im WKII umgebracht wurden, meiner Meinung nach ist das noch viel zu hoch. Eines aber ist sicher, 70 Millionen Weisse sind verreckt. 70 Millionen tote Weisse sind aber nicht genug, es sollen noch viel mehr werden. Wacht endlich auf!

    Woher haben Sie Ihre Zahlen?

    https://de.wikipedia.org/wiki/Tote_des_Zweiten_Weltkrieges

  91. von linksgrünen Politikern gehasster Bio-Deutscher 17. März 2018 at 13:50

    Vor allem die grün verschissenen Linksmedien Deutschlands können sich die große Fresse gegen Russland nur erlauben, weil sie sich auf die Bündnispartner verlassen.
    Denn militärisch ist Deutschland nur noch ein Mini-Gartenzwerg, der kriegerisch in wenigen Tagen eingenommen werden könnte!
    ——————————————————————————
    Ersetze „Tage“ durch „Stunden“ dann kommts der Wahrheit näher.

  92. Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 15:11
    „..schert sich einen Dreck um unsere Probleme..“

    Stimmt.
    Das aber ist nicht seinen Aufgabe.
    Seine Aufgabe als Präsident der Russischen Föderation
    ist es deren Interessen zu vertreten.

  93. Sehr interessante Zusammenhänge auf Nachdenkseiten
    Die Salisbury Tales – was verschweigen Medien und Politik im Falle des vergifteten russischen Doppelagenten?
    Psy Op für Dumme …

  94. Barry 17. März 2018 at 13:30
    Hätte sich Deutschland über 100 Jahre auf Russland POSITIV konzentriert, anstatt auf die USA nach 1945, wäre die Welt heute sicherer und besser.
    Die deutschen Regierungen waren in puncto Russland schon immer dumm und dümmer, bis heute.
    ———————

    Sie treffen den Nage auf dem Kopf!

    Der letzte Deutsche der Russland wirklich verstand war Bismarck. Als sein dummer Dienstherr Willy Zwo RU zum potenziellen Feind machen wollte, willigte Bismarck nicht ein und musste gehen. Ohne ihn hätte es den WK I nicht gegeben. Und natürlich, ohne den WK I hätte es keinen Hitler und keinen WK II gegeben!

  95. Plemplem

    Wie denaturiert Deutsche inzwischen sind,
    zeigt der kleine Zwischenfall während eines
    Marsches der Bundeswehr mit Flagge.

    Bei der Polizei gingen reihenweise Anrufe
    besorgter Bürger wegen RECHTS ein.
    Deutsche heute sind in ihrere Mehrheit verblödet.
    Die wollen sich mit der Russischen Armee anlegen?

    Plemplem

  96. Plemplem

    Wie denaturiert Deutsche inzwischen sind,
    zeigt der kleine Zwischenfall während eines
    Marsches der Bundeswehr mit Flagge.

    Bei der Polizei gingen reihenweise Anrufe
    besorgter Bürger wegen RECHTS ein.
    Deutsche heute sind in ihrere Mehrheit verblödet.
    Die wollen sich mit der Russischen Armee anlegen?

    Plemplem

  97. Geheimdienste gehen bekanntlich im verborgenen bzw. im geheimen vor.
    Diese trifft auf alle Auslandsgeheimdienste zu, deshalb auch auf den russischen FSB.

    Es gibt verschiedene Möglichkeiten jemanden zu töten ohne dass es nach einem Fremdverschulden aussehen würde.
    Niemand würde dem FSB entsprechende Erfahrungen und Qualifikationen absprechen.
    Es gibt todbringende Einwirkungen auf den menschlichen Körper die sogar von Rechtsmedizinern nicht zweifelsfrei als Fremdverschulden eingestuft werden könnte.
    Es gibt völlig harmlose Stoffe die in spezieller Form verabreicht absolut tödlich wirken aber nicht zu den toxischen Substanzen zählen.
    Deswegen würden Rechtsmediziner auch nie nach diesen Stoffen suchen, und selbst wenn sie sie entdecken würden könnten sie keinen Zusammenhang mit dem Tod des Opfers herstellen.
    Im Hinblick auf diese Fakten soll der FSB also derart dilettantisch vorgegangen sein und ein in Russland produziertes Nervengift verwendet haben um einen unliebsamen ehemaligen Agenten zu töten?
    Diese Möglichkeit ist doch völlig unglaubwürdig.
    Viel wahrscheinlicher ist doch die Möglichkeit dass die russische Regierung einfach nicht mehr weiß wo die ganzen Fässer mit dem Nervengift in Russland herumliegen.
    Die Russen-Mafia könnte hinter dem Anschlag stecken oder politische Gegner Putins die ihm den Anschlag in die Schuhe schieben wollen.

  98. Es geht nicht darum, ob Herr Putin nett ist oder nicht. (Aber das Liquidieren von Verrätern ist – selbst wenn der russische Geheimdienst es getan hätte, was ich eher nicht glaube – bei Weitem nicht so schlimm wie das Inszenieren von False-Flag-Terroranschlägen mit vielen toten Zufallsopfern.)

    Es geht darum, dass irgendwelcher Abschaum aus irgendwelchen Gründen möglicherweise einen Krieg gegen Russland anzetteln will. Und das kann nicht in unserem Interesse sein. Übrigens genausowenig wie irgendwelche Kriege gegen irgendwelche Moslemstaaten.

  99. JF Kennedy und Prinsessin Diana wolten beiden die rustungsindustrie
    in die schranken weisen (diana landminen)
    Und was ist passiert………….. genau???

    Oder gibt es noch dibiele die an einen unfall in Paris glauben? hahahahaha

  100. @BX744 17. März 2018 at 15:19

    Ist ja in Ordnung. Er ist aber kein Heilsbringer für uns, wie manche hier vielleicht meinen.

  101. Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 15:41

    In (fast) allen Staaten der Welt
    waren und sind Deutsche hoch angesehen.

    Außer in Deutschland, von den Deutschen.
    Die wurden nach 1945 verrückt gemacht.

  102. OT

    Heute Nacht gab es bei mir in der Straße mächtig Bambule!

    „Beziehungsstreit“ Sie wollte wohl nicht mehr…das fand „Hassan“ oder „Murat“ anscheinend nicht so toll.

    Daraufhin eskalierte gegen 4 Uhr morgends die Situation. Mehrere „Männer“ gingen daraufhin aufeinander los.

    Die Frau schrie permanent. (Schrill und nervig)

    Mir ging das voll auf den Keks, deswegen habe ich von oben angefangen Eier auf die erhitzten Köpfe zu werfen.

    Mit Erfolg…die Aggressivität richtete sich nun mich :))

    Ich wohne im DG im 5 Stock. Auch den Eimer mit kalten Wasser ließ die „Männer“ weiter zum kochen bringen.

    Die versuchten unten reinzukommen und merkten gar nicht, dass von allen Seiten die Funken und ein Mannschaftwagen anrasten (stiller Alarm).

    Danach lagen alle am Boden..ein PKW versuchte sich still und heimlich davon zu schleichen, nützte nichts, da sich eine Funke gleich hinterher machte und das Fahrzeug stoppte.

    Endlich konnte ich schlafen…

  103. @ ich.will.weg.von.hier 17. März 2018 at 14:41

    Ja schrecklich, diese Russenhetze.
    So ist es 1941 vermutlich auch zugegangen, kurz bevor ein Knallkopf unsere Vorfahren Richtung Moskau und Stalingrad marschieren und so viele dort umkommen ließ.
    ————————————————————————————————————————————–
    Unfug! Jeder, der sich mit der Historie beschäftigt weiß längst, daß Stalins Sowjetunion seit 1930 einen Eroberungskrieg gegen Deutschland und Europa vorbereitete. Stalin intrigierte und sorgte dafür, daß der Polenkonflikt zum Weltkrieg ausartete. Stalin wollte während Deutschland mit Frankreich beschäftigt war, Ostpreußen und Schlesien kassieren und tobte, weil Frankrecih schon nach 6 Wochen besiegt war. Als Stalin glaubte, Deutschland würde auf die britischen Inseln übersetzen, liess er einen Feldzug gegen Deutschland für Frühsommer 1941 vorbereiten. Die deutsche Führung blies die Operation „Seelöwe“ – Invasion der britischen Inseln ab – Rudolf Hess flog nach Schottland und wollte Friednsbedingungen aushandeln. Am 22. Juni 1941 stieß die Deutsche Wehrmacht in ein Wespennest, in eie angriffsbereite und zum Angriff aufgestellte Rote Armee mit 4x mehr Soldaten, 7x mehr Panzern und 9x mehr Flugzeugen ….

    mehr hier: https://gardesducorps.wordpress.com/2016/04/12/deutschland-im-visier-stalins/

  104. @BX744 17. März 2018 at 14:58

    „Moritz123 14:41
    „..ist Russland..ein hochgerüsteter Nuklearstaat.“

    Die Russen sind auch konventionell überlegen.

    . Die mit 30[!]facher Schallgeschwindigkeit fliegende
    Luft-Boden Rakete mit A-Sprengkopf ausrüstbar.
    . Der Kampfpanzer T-99 ist allen[!] westlichen
    Systemen weit überlegen.
    . Kompakte elektronische Störsysteme, „fliegbar“,
    können ganze Ansammlungen von Bodentruppen
    oder Schiffen neutralisieren.
    . Das Luftabwehrsystem S-400, schlicht das beste.

    p.s. Ich betreibe keinen RUS-Wehrtechnik-Vertrieb.“
    Merkt man den Kampfpanzer T-99 haben die Chinesen nicht die Russen!

  105. Genau das ist es! Gestern hat RT International berichtet dass Scheisse Welle aus Koelln hat empfohlen wie die Russen Wahlen am 18. stoeren koennen… Von Eurem Geld sendet dieser Feindsender! Abwuergen!!!!

  106. Serui Wolk 16:03
    „Unfug! “

    Wenn es nicht so traurig wäre, zum totlachen.

    Russland, durchaus ein Gegner Deutschlands in den
    30er Jahren, befindet sich heute in ähnlicher Klemme,
    in der sich Deutschland Ende der 1930er befand.

    Mir tun die Russen leid.

  107. Serui Wolk 17. März 2018 at 12:50
    Pozdravljaju!
    Russen sind unsere natuerliche Verbundete!!!

  108. BX744 17. März 2018 at 15:52
    Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 15:41

    In (fast) allen Staaten der Welt
    waren und sind Deutsche hoch angesehen.
    Teils- teils. Bei uns sieht man Euch mehr mit mitleid an….

  109. @ Dorian Gray

    Hallo Dorian, habe Sie schon in diesem Strang vermisst, insbesondere Ihre „fundierte, nicht-ideologiesierte“ Argumentation, aber auf Sie ist wirklich Verlass! ? Haben Sie eigentlich schon Alpträume vom „Teufel Putin“??

  110. ich2 17. März 2018 at 16:07
    @BX744 17. März 2018 at 14:58

    „Moritz123 14:41
    „..ist Russland..ein hochgerüsteter Nuklearstaat.“

    Die Russen sind auch konventionell überlegen.

    und die haben noch so vieles von demdie in Westen noch kein Ahnung haben. aber vor allem- Es hat noch keiner Russland besiegt! und es wird auch keiner geben.

  111. Und genau so lief das ab ca. 1905 und dann wieder in den 1930-er Jahren gegen Deutschland! England hat entschieden für diese Kriege gegen Deutschland gesorgt und Russland hat damals mitgemacht. Das hat die angelsächsischen Länder nicht davon abgehalten, davon zu träumen, nach einer Niederlage Deutschlands mit Hilfe der besiegten Deutschen, die SU anzugreifen! Aber die britischen und amerikanischen Soldaten hatten erstmal die Schnauze voll vom Krieg und so wurde das Projekt nicht umgesetzt.
    England ist seit Jahrhunderten DIE Kriegstreibernation Europas. Sie meinen ein gottgegebenes Recht auf Platz #1 in der Welt zu haben und dies mit der „Balance of Power“ Politik bewirken zu dürfen. Dabei sorgte England über Jahrhunderte immer dafür, dass die stärksten Mächte Europas in Kriege miteinander verwickelt wurden. Den Angelsachsen ist nicht nur Russland zu stark, sondern auch Deutschland wieder Wirtschaftlich ein Dorn im Auge. Die wissen, dass D einen Nato-Krieg gegen Russland nicht überleben würde. Es geht nicht nur gegen Russland!

  112. iich2 16:07
    „.. T-99 haben die Chinesen nicht die Russen!“

    Sie haben RECHT!
    Schande über den Russland- und Müller-Thurgau
    besoffenen, ER heist Armata, T-14 und ist der BESTE . .

  113. Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 17. März 2018 at 15:11
    Nur noch eine Bemerkung ..
    Putin ist ein arroganter Ex-KGB-Agent und schert sich einen Dreck um unsere Probleme mit den invasiven Arten aus Negerien und Muselmanien. Vergesst den Kerl!
    bitte um Praezisitaet, kein Agent sondern ein Offizier und spaeter Cheff des FSB- Foederales Sicherheitsdienst Russlands. spricht gut Deutsch , liebt Deutsches Bier und ist uns gegnueber freundlich gesinnt. Klar ist er Russe, der in belagerten Leningrad sein Vater verloren hat. Und liebt er vor allem Russland, Aber wir haben eine Chanze Freundschaft zu schliessen.

  114. wernergerman 16:18
    „Bei uns sieht man Euch mehr mit mitleid an..“

    Ich bin empört!
    Wo ist bei uns und wer wagt es außer uns Deutschen
    an uns Deutschen zu zweifeln?

  115. Seltsam warum mache glauben nur weil Putin ein Gegner von Merkel ist, wäre er automatisch ein Freund. Putin ist ein korrupter Despot, in dessen Land ich nicht wohnen wollen würde. Trauen kann man ihm sowieso nicht und als Deutsche wären wir schön dumm, wenn wir ihm in irgendeiner Art und Weise anschließen würden.

  116. @ BX744 17. März 2018 at 15:52:

    In (fast) allen Staaten der Welt
    waren und sind Deutsche hoch angesehen.

    Das ist wahr und das hat auch gute Gründe. Übrigens kann jeder von uns so ein guter Grund sein – gegenüber Ausländern IM AUSLAND! Das geht für leute, die selten reisen, auch im Internet, ich habe das einige Jahre in einem politisch inkorrekten internationalen Forum gemacht, und ich glaube, ich habe uns nicht blamiert. Es trägt auch dazu bei, die Vorgänge besser einordnen zu können und verstehen zu lernen.

    Außer in Deutschland, von den Deutschen.

    Das sieht man leider nicht zuletzt auch sehr häufig hier.

    🙁

    Deshalb ist es ganz sinnvoll, wenn sich jeder selber fragt, woher dieses Bedrüfnis kommt, ständig abfällig über Deutsche zu reden (vor allem die „Weicheier“-Nummer!) und ständig Ausschau nach Ausländern zu halten, die man kindisch anhimmeln kann („Vom XYZ-Volk können wir viel lernen“) oder sich ein zweites Loch in den Hintern zu freuen, wenn man irgendeinen Ausländer aufgetrieben hat, der gedankenlos daherschwätzt, wir wären saublöd, weil wir uns dies oder das „gefallen lassen“.

    Das könnte nämlich daran liegen:

    Die wurden nach 1945 verrückt gemacht.

    Und das lässt sich nicht ändern, indem man darüber jammert. Das lässt sich nur ändern, indem man konsquent und bewusst damit AUFHÖRT.

  117. Joppop 17. März 2018 at 15:39
    JF Kennedy und Prinsessin Diana wolten beiden die rustungsindustrie
    in die schranken weisen
    —————————–

    http://www.allmystery.de/themen/pr4838-3
    schreibt, dass JFK die FED entmachten wollte. Die FED sind Privatbanken der üblichen Verdächtigen, die grünes Papier bedrucken und dafür vom Staat USA Zinsen kassieren, denn die haben keine Staatsbank …..
    Am 23.12.1913 dem Präsidenten Wilson abgeluchst !!

    **Am 4.Juli 1963 wurde ein wenig bekannt gewordener Versuch unternommen, die Federal Reserve Bank (FED) in den USA zu entmachten. An diesem Tag unterzeichnete Präsident John F. Kennedy die „Executive Order“ (EO) Nr. 11110, die der Regierung der Vereinigten Staaten wieder das Recht zurückgab, Geld auszugeben und dabei die Federal Reserve Bank zu übergehen, die bisher Geld an die Regierung gegen Zinsen auslieh. Kennedys Order gab dem Schatzamt die Vollmacht, „Silber-Zertifikate gegen Silber Barren, Silber oder gewöhnliche Silber-Dollars des Schatzamtes auszugeben“. Dies bedeutete, dass für jede Unze Silber in den Safes des Schatzamtes die Regierung neues Geld in Umlauf bringen konnte. Ingesamt brachte Kennedy 4.3 Milliarden an US-Noten in Umlauf. Die Folgen dieses Gesetzes waren unbeschreiblich.
    Mit einem Federstrich war Kennedy dabei, der Federal Reserve Bank von New York die Geschäftsgrundlage zu entziehen.**

    Das war sein Todesurteil, wovor ihn sein Vater gewarnt hatte.

  118. Wir haben keine Freunde! Alle wollen uns irgendwie auseinander nehmen!

    Selbst unsere Regierung….

    Wir sind als Bevölkerung, auf uns alleine gestellt. Das ist eine Tatsache!

  119. wernergerman 17. März 2018 at 16:22

    ich2 17. März 2018 at 16:07
    @BX744 17. März 2018 at 14:58

    „Moritz123 14:41
    „..ist Russland..ein hochgerüsteter Nuklearstaat.“

    Die Russen sind auch konventionell überlegen.

    und die haben noch so vieles von demdie in Westen noch kein Ahnung haben. aber vor allem- Es hat noch keiner Russland besiegt! und es wird auch keiner geben.
    ——————————————————————————–
    Sehr richtig erkannt! Die Russen haben einen kugelsicheren Schutzschild entwickelt. Davon können die Amis nur träumen.

    https://www.youtube.com/watch?v=oblCDHnL6Ro

    und hier

    https://www.youtube.com/watch?v=4QDG9reV1ks

    sowie hier

    https://www.youtube.com/watch?v=dhBpoMju5L8

    Die haben im Westen nicht mal eine Ahnung was den Russen derzeit an wissenschaftlichen Durchbrüchen gelungen ist.

  120. Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen)17. März 2018 at 15:11

    Nur noch eine Bemerkung ..
    Putin ist ein arroganter Ex-KGB-Agent und schert sich einen Dreck um unsere Probleme mit den invasiven Arten aus Negerien und Muselmanien. Vergesst den Kerl!
    ++++++++++++++++++
    …um UNSERE Probleme haben sich die von 87% des deutschen Wahlvolkes gewählten Politiker zu kümmern und nicht der russische Staatschef. Dass er Ex-KGBMitarbeiter war spricht ja nicht gegen ihn, im Gegenteil. Er kennt sich zumindest besser aus als die ganzen Pfaffentöchter, Studienabbrecher, Autohändler, Pionierleiterin, gegenderte Bundeswehruschi usw., die hier für die Destabilisierung und den Ausverkauf Deutschlands sorgen. Putin hat eine klare Haltung gegenüber dem Islamterror und steht zu seinem Volk, im Gegensatz zur Flüchtlingskanzlerin. Im übrigen sollten wir Deutsche uns nicht so weit aus dem Fenster lehnen, wenn der Russe abdrückt, sind wir von der Landkarte verschwunden und der Ami hat damit auch gleich sein Ziel erreicht!

  121. Wenn die „Glaskugeln“ (die Währung) wegen (ungedeckter) Überproduktion
    vor die Hunde geht,
    zunehmend Weniger bereit sind,
    reale Werte gegen dagegen „eizuitauschen“,
    wenn man sich „totgerüstet“ hat zur Freude der Rüstungslobby,
    wenn man auf der Suche nach Märkten und Geldhäfen ist,
    wenn man im Niedergang begriffen ist,
    dann gibt es nur eines:
    Wenn nicht jezt Krieg, wann dann?

    Jede weitere Verzögerung verschlechtert den eigenen Stand,
    die eigene Situation.

    Armageddon, wir kommen!

  122. Reden (hier schreiben) hilft nicht, wir sind hier „unter uns“! Tut was! PI-News hat ein tolles Forum aufgesetzt, helft mit 3 Euro pro Monat = 40 euro pro Jahr mit, dass das uns erhalten bleibt! Und TUT etwas die 60% unserer Mitbürger über das zu informieren, was wirklich abgeht: z.B. Handzettel verteilen in die Briefkästen, Erfolgsrate 100%, nicht zensierbar: http://gez-handzettel.aiai.de mit einem Wochenspiegel der alternativen Medien. Auch pi-news mit dabei! Nicht jammern, TUT WAS! Ich schicke Euch die Handzettel zu. Hier Euren Frust abzuladen bringt nicht viel!

  123. Russischer Generalstab

    Hauptoperationen Abteilung

    Oberstleutnant S.Rudskoi :

    Die USA bereiten sich auf den Krieg in Syrien vor,

    wir sehen Anzeichen dafür, dass die USA Schläge gegen syrische Regierungstruppen vorbereiten.

    Flugzeugträgergruppen befinden sich dafür im Mittelmeer.

  124. Russisches Verteidigungsministerium:

    USA haben Provokationen mit Chemiewaffen in Syrien vorbereitet

    deutsch.rt.com/international/66798-russisches-verteidigungsministerium-usa-haben-provokationen

  125. Russland ist für Deutschland
    ein natürlicher geostrategischer Partner.

    Jede Regierung die dagegen handelt,
    wie die aktuelle, verrät deutsche Interessen.

  126. In Deutschland beklagen wir zurecht die einseitigen Medien . Bei Pi haben wir die Möglichkeit unsere Meinung (noch) frei auszudrücken. In Russland ist das schon nicht mehr möglich. Ich bin überrascht so einen merkwürdigen Artikel hier vorzufinden. Russland ist unter Putin eine Diktatur geworden. Das russische Volk hat etwas besseres verdient als diesen korrupten Psychopathen.

  127. In Deutschland beklagen wir zurecht die einseitigen Medien . Bei Pi haben wir die Möglichkeit unsere Meinung (noch) frei auszudrücken. In Russland ist das schon nicht mehr möglich. Ich bin überrascht so einen merkwürdigen Artikel hier vorzufinden. Russland ist unter Putin eine Diktatur geworden. Das russische Volk hat etwas besseres verdient als diesen korrupten Psychopathen.

  128. Schneeballxasteme benötigen Expansion,
    unbeschränktes, „unendliches“ Wachstum.*

    Siehe Nato-Ost-Erweiterung.

    (*) bevor sie „in die Luft fliegen“

  129. BX744 17. März 2018 at 16:49
    Russland ist für Deutschland
    ein natürlicher geostrategischer Partner.

    Jede Regierung die dagegen handelt,
    wie die aktuelle, verrät deutsche Interessen.
    genau! und ich wurde sagen- Freund! Und noch was- Russen sind uns gegenueber nicht feindlich. Wissen Sie wie nennen die Helene Fischer?- Nascha Nemka- Unsere Deutsche.

  130. @ Bin Berliner 17. März 2018 at 16:36:

    Wir haben keine Freunde!

    Doch, haben wir.

    Allerdings nicht unter den Regierungen. Vergesst Putin und Trump. Die Freunde heißen Igor Normalowski und Joe Sixpack.

    Selbst unsere Regierung….

    Ja, die aktuelle Regierung gehört selbstverständlich nicht gerade zu den Freunden, sondern eher zum Gegenteil. Und damit meine ich nicht NUR – aber selbstverständlich auch – die Bundesregierung, und zwar egal, wer sie stellt.

  131. wernergerman 16:37
    „es ist in Baltikum. Und wagt ein Baltendeutscher.“

    So ganz neu ist für mich nicht, das Mitleid.
    Als ich vor . . , na kurz nach der „Wende“,
    in den USA zu Deutschlands Zukunft befragt wurde,
    konnte ich schon damals Mitleid spüren.

    Ein elendes Gefühl, lieber wollte ich gehasst werden!

  132. Der Bürzel meint,
    unter Putin geht es den Menschen um Welten besser
    als es ihnen unter jenen Oligarchen ginge,
    die sich Russland unter den Nagel reißen wollen.

    Der Bauch auch.

  133. Wenn ich Herr Putin wäre und unbedingt einen Ex-Spion umbringen lassen möchte , lasse ich bestimmt kein Gift verwenden , dessen Herkunft (angeblich) zweifelsfrei aus Russland stammt. —
    Stattdessen lasse ich Gift aus England oder den USA einsetzen. —

    —- Da Herr Putin sehr clever ist , kann Russland mit den Giftanschlägen niemals etwas zu tun haben. —

  134. holly100 17. März 2018 at 16:50
    In Deutschland beklagen wir zurecht die einseitigen Medien . Bei Pi haben wir die Möglichkeit unsere Meinung (noch) frei auszudrücken. In Russland ist das schon nicht mehr möglich. Ich bin überrascht so einen merkwürdigen Artikel hier vorzufinden. Russland ist unter Putin eine Diktatur geworden. Das russische Volk hat etwas besseres verdient als diesen korrupten Psychopathen.
    Stimmt nicht! ueberall in RU kann mann frei diskutieren. Und es wird auch getan! gukst Du VK. com,auch Kommentare werden nicht geloescht. da gibts kein netzdurchsuchungsgesetz….Ich spreche Russisch. und lese und schreibe! Und habe Freunde in Russland.

  135. BX744 17. März 2018 at 16:55
    wernergerman 16:37
    „es ist in Baltikum. Und wagt ein Baltendeutscher.“

    So ganz neu ist für mich nicht, das Mitleid.
    Als ich vor . . , na kurz nach der „Wende“,
    in den USA zu Deutschlands Zukunft befragt wurde,
    konnte ich schon damals Mitleid spüren.

    Ein elendes Gefühl, lieber wollte ich gehasst werden!
    nein, gehasst werden wir hier nicht. Riga wurde von Deutschen am 1. Juli 1941 befreit. Und so wird es auch hier von meisten betrachtet. Es gab Lettisches Legion. viele waren mit uns zusammen. Kein Hass hier.Und Zeit zwischem 1941 und 1945 wird nicht Besatzung genannt ,sondern Deutsche Zeiten….

  136. wernergerman 16:53
    „..Russen sind uns gegenueber nicht feindlich.“

    Widerspruch!
    Wer schon mit ihren „freundlichen“ Russen
    zusammen war, dies überlebte,
    der weiß, Russen sind anders.
    Nach all dem Wodka kann
    nur eine rechter Mann auferstehen.

    Sonst, ich kann zustimmen,
    Russen sind deutschfreundlich.
    Schon Stalin sagt:
    das dritte Reich ging unter,
    die Deutschen werden leben.

    Das sagten unsere westlichen „Freunde“ NIE!

  137. Dickes Lob, Herr Hübner, daß sie sich des Themas Russlands annehmen und „Cui bono ?“ fragen

    Beim SPEICHEL sind wir den Kummer längst gewohnt. Unvergessen das Titelblatt mit den Opfern der MH370-Passagiermaschine aus Malaysia und der Behauptung : PUTIN IST SCHULD !

    Bis heute eine vollkommen unbewiesene Behauptung, kein Dementi, keine Entschuldigung, nichts……..und keinerlei Augenmerk auf den NATO-Zögling Poroschenko aus der Ukraine !

    Sagen wir es so :

    Wer stets und immer wieder „unsere Vergangenheit“ bemüht – zu dieser zählen auch die Wegmarken MOSKAU, LENINGRAD, STALINGRAD, KURSK, OSTPREUSSEN und BERLIN, sowie auf russisch/sowjetischer Seite rd. 20 Mio. Tote – gleichzeitig aber Kriegshetze auf Goebbels-Niveau betreibt, der kann nicht ganz bei Trost sein !

    *******

    RANDBEMERKUNG :

    ……..jedoch später aufflog und dafür in Russland wegen Hochverrats zu 13 Jahren Arbeitslager verurteilt wurde

    Wäre vielleicht kein verkehrter Gedank im Hinblick auf die VOLKS.- und HOCHVERRÄTER in Berlin ! „Aufgeflogen“ sind DIE ja schon jetzt ! 😉 😉 😉

  138. Neulich kaufte ich eine Original-Tintenkartusche eines namhaften Druckerhersteller. Für diese zwanzig Euro erhielt ich gerade mal achtzig Textseiten. Als ich voller Frust die entleerte Kartusche aufklemmte, um nachzuschauen, wieviel da überhaupt drin war, bin ich fast vom Hocker gefallen: etwa eine Fingernagel-Größe im Quadrat war der weiße Schwamm, und der war nur zur Hälfte schwarz (bei schwarzer Tinte). Im Copy-Shop krieg ich für zwanzig Euro zweihundert Kopien!
    Druckerfarbe ist – abgesehen davon – nicht irgendein Produkt. Als Träger unserer Worte und Aussagen hat das Verteuern von Tinte durchaus was zu tun damit, bürgerliches Meinungs-Kundtun und Interessen-Vertreten zu erschweren. Auch Internet gibt es nicht umsonst.

    Diese Tintenkartusche ist mein Gleichnis für unsere Politik. In der Verpackung erst mal viel Hohlraum. Innen, fast versteckt, ein deutlich kleineres Gehäuse mit fast nix drin.
    Großes Getöse machen viele der Politiker, aber bei genauerem Hinsehen sieht man: nix dahinter!(Afd ausgenommen)

    Was man bei der Kartusche wie bei solchen Politikern bei noch gründlicherem Hinschauen sieht: Lug und Trug. Vielfach klarer Fall von bewusster Irreführung und Betrug. Bürger/Verbraucher werden belogen, hinters Licht geführt, und vor allem: ausgebeutet und ausgequetscht wie die Zitronen.
    Ethisch-moralische Grundlage: tief tief unter der Erde.

    Ist ja alles nicht neu. Es wird nur immer schamloser.
    Einen solchen Giftmord – so tragisch er sein mag – derart aufzubauschen und zu missbrauchen, beinhaltet die klare Aussage, dass die Bürger für sehr dumm und hilflos gehalten werden.
    Die Opfer der Einwandererhorden interessieren keinen dieser Politiker.
    Einzelfall ist halt nicht gleich Einzelfall, nicht wahr?

  139. Nuada 17. März 2018 at 16:53
    @ Bin Berliner 17. März 2018 at 16:36:

    Wir haben keine Freunde!
    Doch, haben wir.

    Allerdings nicht unter den Regierungen. Vergesst Putin und Trump. Die Freunde heißen Igor Normalowski und Joe Sixpack.

    Bei Normalowski bin ich nicht sicher, die wurden nicht immer gut behandelt. Normalowkowitsch eher? Keine Ahnung. Joe darf aber nicht britisch sein. Oder New Zealander oder Mats oder Kjetil darf er auch nicht heissen oder aus Japan sein oh Gott, oder oder oder …
    Echter Rassismus ist WEIT verbreitet und sitzt TIEF. Es ist faktisch eine Ausnahme, wenn er fehlt. E.g. wie in Deutschland. In Deutschland kann man sich schwer vorstellen wie real Rassismus beim Normalbürger ist in anderen Ländern.

  140. Wenn etwas die neue Rechte und die AfD zur reinen politischen Kleinbewegung und Randnotiz werden oder bleiben lässt, dann ist eine Form von falscher Russo-phiie und Putin-Gläubigkeit (Putin, ein Herrscher, um den in Russland ein Führerkult von fast nordkoreanischem Ausmaß betrieben wird, siehe Putin team etc). Zum Glück fahren Gauland, Weidel & Co hier in weiser Voraussicht eine eher moderate bis gebremste Linie, im Gegensatz zu den rechten Netzmedien.

    Immer, wenn irgendwo „cui bono“ geraunt wird, kann man mittlerweile sicher sein, dass da irgendwo Russenpropaganda direkt oder indirekt oder aufgesogen wieder gegeben wird.

    Keine weiß. wer das Attentat gemacht hat – nach dem lex parsimoniae spricht aber sehr viel für russische Kreise, evtl. wollen ja auch russische Geheimdienstkreise eine Zuspitzung des Ost-/Westkonflikts, um so eine russische Öffnung zu torpedieren, ihre eigene Macht zu erhalten/stärken und den auch in Russland sehr starken militärisch-industriellen-Komplex zu stützen? Den gibt es ja nicht nur in den USA …

    Diese spekulativen Ausführungen von Herrn Hübner:
    „Für die konservative britische Regierung ist die Skripal-Affäre allemal eine hochwillkommene Gelegenheit, von drängenden inneren und äußeren Problemen abzulenken. Und für die NATO ergeben sich gute Argumente für die weitere militärische Einkreisung Russlands.“

    Lassen sich also fast 1 zu 1 auch auf die russische Führung übertragen:

    Für die konservative russische Führung ist … hochwollkommen Gelegenheit, von drängenden inneren und äußeren Problemen abzulenken (die Russland eindeutig auch hat), insbesondere führt ein Druck von außen und eine Vorverurteilung von außen zu einer Solidarisierung und Mobilisierung im inneren, gerade vor der Präsidentschaftswahl. Zusätzlich sorgt der Druck von außen für Argumente für eine weitere Modernisierung und Aufrüstung der russischen Armee …

    Man sieht, alles bewegt sich im Bereich der Spekulation und damit auch der Herr Hübner.

    Fazit:
    Herr Hübner, mit 9 von 10 Artikel gehe ich weitestgehend überein, mit diesem eben nicht.

  141. BX744 17. März 2018 at 17:06
    Mein Freund, hier gibt es viele Russen, und Russische Grenze ist von mir 300km Luftlinie. Ich kenne dieses Volk. Habe nie schlechte Erfahrungen gemacht. Meine Vorfahren waren in Wehrmacht und Lettischem Legion, haben gegen Russen gekaempft, Und mein Urgrossvater war ein hoecher Offizier in Tsars Heer, als Deutscher Adeliger in 1914. Unsere Geschichte ist so eng mit Russen gebunden gewesen.

  142. angrree 17:08
    „Neulich kaufte ich eine Original-Tintenkartusche“

    Ha ha, schade,
    ich kann den „Daumen hoch“ nicht . .

  143. Mag Herr Putin auch ein Schlitzohr sein, aber welcher Weichling könnte sonst solch ein riesiges Reich regieren, wenn nicht ein mit allen Wassern gewaschener. Dabei scheint er mir wesentlich aufrechter zu sein, als diese hinterfotzige Regierung, die im Auftrage von Großkonzernen handelt, denen jeder Deal recht ist, wenn er sie nur noch reicher macht.

  144. Sorry, die Engländer ergreifen sicher nicht ohne Grund solche drastischen Maßnahmen. Putin ist ganz sicher nicht unser Freund. Es gibt sogar Gerüchte (von Kroaten, die würde ich nun eher als Deutschland’s Freunde bezeichnen als Russen), dass wir die Moslem-Invasion Putin zu verdanken haben. Es würde passen mit dem, was man hier im Westen so über Russen wusste: grausam gegen die eigenen Leute, gehen über Leichen etc. pp. Russenliebchen Wagenknecht und Merkel haben wir ja auch unsere Misere zu verdanken.

  145. Zur Erinnerung :

    PUTIN auf Staatsbesuch in Berlin (noch unter der SCHRÖDER/FISCHER-REGIERUNG, am 25.09.2001) :

    PUTIN singt regelrecht eine Lobeshymne auf Deutschland in fließendem Deutsch…………………aber die üblichen, „deutschen“ Heimatverächter und heutigen Deutschland-Abwickler ziehen ein Gesicht bis zum Fußboden, schlagen die Hand aus, die schütteln will………….bis zum heutigen Tage !

    Für mich ist das – von deutscher Seite aus betrachtet – einer der DUNKELSTEN STUNDEN im Verhältnis zu Russland seit 1945, was sich die „Volksvertreter“ in Berlin damals geleistet haben !
    PFUI DEIBEL ! ——— Mich schüttelt es noch jetzt beim Ansehen des Videos von damals, was sich „deutsche“ Politiker im Parlament gegenüber PUTIN geleistet haben, insbesondere ein gewisser JOSCHKA FISCHER…………

    https://www.youtube.com/watch?v=zMNkNbzreoY

    Ich DISTANZIERE mich AUSDRÜCKLICH von solchen „Volksvertretern“ und spreche all diesen Koryphäen jegliches „Recht“ ab, in meinem Namen aufzutreten !

  146. arminius arndt 17:12
    „..wenn irgendwo „cui bono“ geraunt wird..“

    Diese Frage ist ist in
    unbekanntem Terrain die einzig legitime.

    cui bone – wem nutz das

    01234567890123456789012345678901234567890123

  147. @ fiskegrateng 17. März 2018 at 17:09:

    Bei Normalowski bin ich nicht sicher, die wurden nicht immer gut behandelt. Normalowkowitsch eher?

    Ja, da hast du natürlich recht, da habe ich polnisch und russisch durcheinandergebracht – ich kann beide Sprachen nicht, aber das hätte ich eigentlich wissen können.

    Echter Rassismus ist WEIT verbreitet und sitzt TIEF.

    Ja, und er ist auch überhaupt nicht schlimm. Er wird nur zum Problem, wenn verschiedene Rassen gezwungen sind, miteinander zu leben. Und ich bin sehr sicher, dass diejenigen, die multiethnische Gesellschaften betreiben, das ganz genau wissen. Sie tun es, um Hass zu schüren, auf den sie dann mit dem Finger zeigen und sich als Kontrollfreaks unentbehrlich machen können.

    Abneigungen, die Polen, Engländer, Holländer etc. gegen uns hegen mögen, halte ich jedoch nicht für Rassismus – das sind ja keine anderen Rassen – sondern für die Folge von gezielter Hetze.

  148. Auf Youtube ist Interview von NBC reporterin Meggie Kelly mit Vladimir Putin.Guckt, bitte, die nicht zerschnittene- Russische Version! Demokratische Amerikaner haben Stuecke rausgeschnitten….

  149. Muss auch sagen, bin noch von niemandem vorher so abgezockt worden hier wie von Osteuropäern und die Immigranten hier, die mir hier am negativsten auffallen, sind alle aus Osteuropa, direkt von Putin geschickt (Tschetschenen usw.). Mit diesem scheußlichen Akzent lauern die überall am Telefon, gerade neulich haben sie mich um meine Garantie beschissen und wollen jetzt noch 100 EUR von mir kassieren. Dabei hätte ich genau 0 EUR bezahlen müssen. Die Kochtöpfe und Geräte aus Russland (Redmond) sind von minderer Qualität, aber so teuer wie High Tech-Produkte und kommen nur mit russischer Beschreibung. Dreckspack. Russland und Putin – nein danke! May, you go and tell him off!

  150. noch mal, zum lesen

    arminius arndt 17:12
    „..wenn irgendwo „cui bono“ geraunt wird..“

    Diese Frage ist ist in
    unbekanntem Terrain die einzig legitime.

    cui bono – wem nutzt das

  151. arminius arndt :

    Tumbe „Russo-Philie“ ist mindestens genauso hirnamputiert wie ergebenste „West“-Anbetung !

    *

    Die NATO wurde gegründet,
    um die Amerikaner DRINNEN,
    die Russen DRAUSSEN und
    die Deutschen UNTEN zu halten !

    LORD ISMAY, 1. Generalsekretär der NATO, um ca. 1950

    Scheinen wohl noch immer zu gelten, solche schöngeistigen Höchstleistungen aus der Mottenkiste des KALTEN KRIEGS…wenn man den „Westen“ so hetzen liest !

    PROST MAHLZEIT !

  152. wernergerman
    17. März 2018 at 16:57
    holly100 17. März 2018 at 16:50
    In Deutschland beklagen wir zurecht die einseitigen Medien . Bei Pi haben wir die Möglichkeit unsere Meinung (noch) frei auszudrücken. In Russland ist das schon nicht mehr möglich. Ich bin überrascht so einen merkwürdigen Artikel hier vorzufinden. Russland ist unter Putin eine Diktatur geworden. Das russische Volk hat etwas besseres verdient als diesen korrupten Psychopathen.
    Stimmt nicht! ueberall in RU kann mann frei diskutieren. Und es wird auch getan! gukst Du VK. com,auch Kommentare werden nicht geloescht. da gibts kein netzdurchsuchungsgesetz….Ich spreche Russisch. und lese und schreibe! Und habe Freunde in Russland

    und nächsten Tag ist der Job weg. Oder man sitzt wegen Steuerhinterziehung im Gefängnis.Oder ?

  153. Leider lassen sich die doofen Deutschen,von den Negern aus Übersee,wieder vor den Karren spannen!
    Ist wohl wieder an der Zeit, das der Michel vom Russen den Hintern versohlt bekommt.

  154. Mit dem ollen Kant:
    wage es, dich deines Verstandes zu bedienen.
    Oder so . .

    Alle Zeichen sprechen für Russland.
    Und zeigen gegen USA, GB, F.

    Als Deutscher.

  155. @Istdasdennzuglauben :

    Wird Zeit, ein EUROPA unabhängiger Staaten (Charles de Gaulle : „Europa der Vaterländer“) zu bauen, also das „europäische Haus“, von dem einst Gorbatschow spricht.

    Im Gegensatz zur Türkei gehört RUSSLAND zu Europa !

    Mir scheint, daß eine echte Partnerschaft zwischen Russland und Deutschland – tatsächlich – von jenen Kreisen permanent hintertrieben wird, die die größenwahnsinnigen Schriften eines ZBIGNEW BRZEZINSKIS (Ex-US-„Sicherheitsberater“) von der „EINEN WELTMACHT“ zu sehr inhaliert haben.

    Wer ein wirkliches EUROPA will, eines das dem Wohlstand, dem Frieden und der Prosperität verpflichtet ist, kommt nicht umhin, Russland mitzunehmen !

  156. MIT RUSSISCHER HILFE UND UNTERM SCHUTZ DER SYRISCHEN ARMEE KONNTEN ALLEINE HEUTE FRÜHE RUND 19.800 SYRISCHE ZIVILISTEN DAS BELAGERTE OST-GHOUTA SICHER VERLASSEN UND DIE MENSCHENMASSE SCHEINT NICHT ZU ENDEN

    Auch die russische Militärpolizei sichert die Ausgänge der Fluchtkorridore.

    Seit Beginn der humanitären Pause konnten bereits etwas über 36.000 syrische Zivilisten Ost-Ghouta verlassen, so das russische Verteidigungsministerium.

  157. Noch einmal:

    Es ist vollkommen gleichgültig, ob Putin nett ist oder nicht, ob in Russland Meinungsfreiheit herrscht oder nicht, ob die Russen uns mögen oder nicht, ob der russische Geheimdienst Verräter liquidiert oder nicht …

    Nichts davon ist ein Kriegsgrund!

    Und wer auf einem dieser Dinge rumreitet, ist ein gemeingefährlicher Kriegshetzer – entweder aus Bosheit oder als gehirngewaschenes Opfer der Boshaften.

  158. Solange „Zar Wladimir“ jedes Jahr diese widerliche Militärparade zum 8. Mai 1945 (Untergang Deutschlands) zelebriert, kotzt mich der Kerl einfach nur an. Interessanterweise gibt es in Moskau keine Parade zum Sieg über Napoleon. Warum?

  159. Aktenzeichen_09_2015_A.M. 17. März 2018 at 13:17

    Wo bleibt eigentlich die Stimme der Linken gegen Kriegspropaganda, Volksverhetzung, für Völkerverständigung, Souveränität, Frieden, dass nie wieder ein Angriffskrieg gegen Russland in Gang gesetzt werden darf, die Mahnung an die millionen von Toten im WKII durch deutsche Schuld? Nichts zu hören?! Linke Heuchler!!!
    ————
    Nein, das stimmt so nicht. Die Linken haben sich zu Wort gemeldet und zwar, ich glaube vorgestern. Ex-Ministerpräsident Matthias Platzeck hat ein beeindruckend gutes, vernünftiges Interview im DeutschenLügenFunk gegeben.

    Russland und die Giftgas-Affäre“Der Vorgang muss aufgeklärt werden“
    http://www.deutschlandfunk.de/russland-und-die-giftgas-affaere-der-vorgang-muss.694.de.html?dram:article_id=413190

  160. arminius arndt 17. März 2018 at 17:12
    Wenn etwas die neue Rechte und die AfD zur reinen politischen Kleinbewegung und Randnotiz werden oder bleiben lässt, dann ist eine Form von falscher Russo-phiie und Putin-Gläubigkeit (Putin, ein Herrscher, um den in Russland ein Führerkult von fast nordkoreanischem Ausmaß betrieben wird, siehe Putin team etc). Zum Glück fahren Gauland, Weidel & Co hier in weiser Voraussicht eine eher moderate bis gebremste Linie, im Gegensatz zu den rechten Netzmedien.
    ———————————————————
    Sehr richtig. Wenn es nicht gelingt, dass der nächste Kanzler einer aus dem Westen wird, ist Deutschland verloren. Warum sollte sich Deutschland Putin unterwerfen? Habt ihr alle ein Rad ab? Merkel/Wagenknecht sind pro-russisch und akzeptieren hier alle Moslems, die Russland uns geschickt hat. Wenn wir diese alten Stasi-Russland-Typen nicht loswerden, dann war es das mit unserer Freiheit.
    Ich möchte noch mal dran erinnern, dass West-Deutschland wg. der Verbindung zu den Amis einen höheren Lebensstandard hatte und nicht, weil wir auch kommunistisch waren wie die DDR. Des Weiteren ist es Unsinn, dass die USA schon immer eine „Allianz von Deutschland und Russland“ verhindern wollten. Denn diese Allianz gab es ja (DDR und Russland). Ist die zur Weltmacht aufgestiegen? Nein. Sie ging unter. (Nicht ganz, seither versucht die Kommunistin Merkel das eurasische Reich zu befördern). Und seither geht es Deutschland so schlecht wie nie zuvor. Grausamkeiten gegen unsere eigenen Leute mit dieser Politik der offenen Grenzen, alle Moslems rein usw. HartzIV Zwangsarbeit und dämliche Deutsche, die nach den Russen flennen (die grausamsten Leute auf Erden mit einer fürchterlichen Geschichte).

  161. @BX744 :

    KANT wird von Russland inzwischen höher geschätzt als im mitteleuropäischen Absurdistan rückwärtsgewandter ISLAM-Integrierer……

    Nicht von ungefähr kann man aktuell jede Hoffnung fahren lassen, daß die Geburtsstätte Kants, das heutige Kaliningrad, jemals wieder in „Königsberg“ zurückbenannt wird !

  162. triplex 17. März 2018 at 17:53
    USA will; falsch, USA braucht den Krieg am liebsten vorgestern!

  163. Marija 17. März 2018 at 17:54
    ———————————————
    Kommunisten wie Platzeck haben für West-Deutsche keinerlei Relevanz. Die sind voreingenommen. Aber schön, wie du meinst, es bedarf eines russischen Diktators um das „Riesenreich“ zu „führen“. Russen sind also deiner Meinung nach dämlich und müssen mit harter Hand geführt werden, haben kein Recht auf Freiheit?
    Gott bewahre uns vor solchen Menschen!

  164. Die tickende Zeitbombe…..
    Das einzige Land weltweit, das Krieg braucht, ist Washington, und das geht vor allem darauf zurück, dass sich in Washington die neokonservative Agenda einer amerikanischen Weltherrschaft durchgesetzt hat.

    22 rücksichtslose und verantwortungslose amerikanische Senatoren haben das so genannte »Gesetz zur Verhinderung russischer Aggressionen 2014« eingebracht, das von Senator Bob Corker initiiert wurde, der mit seiner Unwissenheit und Dummheit scheinbar die Mehrheit der amerikanischen Bevölkerung oder die Mehrheit der Wähler im US-Bundesstaat Tennessee sehr gut zu repräsentieren scheint. Bei Corkers Gesetzesvorschlag[7] handelt es sich um ein hirnloses Gesetz, das geeignet ist, einen Krieg vom Zaun zu brechen, den niemand überleben würde. Offenbar sind blöde Amerikaner bereit, aber auch wirklich jeden in ein Amt zu wählen.

  165. s geht doch nicht ums liebhaben

    Muammar al-Gaddafy und Saddam Hussein waren Gute.
    Unter ihrer Fuchtel prosperierten ihre Länder,
    ihren Völkern ging es gut.

    Was soll also das dumme Geschwätz über die
    Personalitäten dieser Führer?

    Unter Putin geht es Russen sehr
    viel besser als unter allen Vorgängern.
    Und sie haben größere Freiheiten.

  166. @Nuada 17. März 2018 at 17:50

    „Noch einmal:

    Es ist vollkommen gleichgültig, ob Putin nett ist oder nicht, ob in Russland Meinungsfreiheit herrscht oder nicht, ob die Russen uns mögen oder nicht, ob der russische Geheimdienst Verräter liquidiert oder nicht …“
    Das sollen sie aber Zuhause machen! Und sich nicht mehr westlich nennen !
    So wie es sich darstellt hat russland in GB ein Kriegsverbrechen beganngen.

  167. Ich bin schon etwas älter und habe Anfang der 80er Jahre eine Ausbildung zum Offizier mitgemacht.
    (NVA der DDR, taktische Raketen- auch Umgang mit Atomsprengköpfen)
    Ganz besonderen Wert hat man damals in der politischen Ausbildung auf die Frage gelegt, „wie bereitet psychologisch einen Krieg vor“ und wer hat davon einen Nutzen.
    Immer beginnend mit Lügen und Propaganda, unterstützt durch False Flag Operationen und deren Ausschlachtung bis hin zur heissen Provokation ebenfalls durch einen False Flag Angriff.
    – Wann fliegt die erste Rakete von irgendeinem Punkt des Atlantiks auf London ?
    – Wieso erinnert mich das ganze Szenario an den Vortrag unseres Dozenten mit vielen Beispielen aus der Geschichte ? – Sender Gleiwitz, Zerstörer Maddox ? und und und .
    – hatte nicht vor einiger Zeit ein Stratege der USA getönt „ein Krieg mit Russland sei unausweichlich ?
    Und unsere Regierung mit allen willigen Claqeuren bläst in das Horn zum Angriff und bringt uns dem 3. Weltkrieg einen kräftigen Schritt näher.

  168. BX744 17. März 2018 at 18:03
    ———————————-
    Aber die Freiheit der Deutschen wurde abgeschafft unter diesen russen-affinen DDR-Führer a la Schröder/Merkel. Von wem wird Schröder für seine „Verdienste“ bezahlt? Russen oder Amis?
    Wer ist auf einmal unser neuer „Feind“ unter Merkel? Richtig, GB und USA (diejenigen, mit denen wir im Westen gut klar kamen und wo die DDR so scharf drauf war, auch unseren Lebensstandard kriegen zu können).

  169. Charly1 17. März 2018 at 17:59
    ———————————————
    Wie schön, dass es noch Amerikaner gibt, die die Kommunisten bekämpfen wollen. Leider tun sie es nicht. Hätten sie es konsequent getan, wäre Deutschland heute nicht in der Misere (mit einer Kommunisten-Kanzlerin) wie es heute leider ist.

  170. Karlmeidrobbe 17:55
    „KANT wird von Russland inzwischen höher geschätzt
    als im mitteleuropäischen Absurdistan..“

    Wenn ich mich recht erinnere,
    setzte sich Putin selber mit seinem Präsidial-Budget
    für die Restaurierung von Kant’s Geburtshaus ein!

    Fack ju Göte

  171. @Nuada
    Echter Rassismus ist WEIT verbreitet und sitzt TIEF.

    Ja, und er ist auch überhaupt nicht schlimm. Er wird nur zum Problem, wenn verschiedene Rassen gezwungen sind, miteinander zu leben. Und ich bin sehr sicher, dass diejenigen, die multiethnische Gesellschaften betreiben, das ganz genau wissen. Sie tun es, um Hass zu schüren, auf den sie dann mit dem Finger zeigen.
    —–
    Diese Argumentation ist sehr aufschlußreich.
    Und diese „Taktik“ funktioniert, leider.
    Mir die Frage nach dem Warum zu beantworten, habe ich aufgegeben.

  172. Ich glaube

    Putin war eine Glücksgriff für Russland.
    DJT einer für die USA.
    Und Orban für die Ungarn.

    Wir griffen in die Scheiße.

  173. Russia delivered the Syrian chemical weapons to the US for destruction. Little doubt Washington still has them and will use some of them with their Syrian markings for what appears to be a coming false flag attack that can be blamed on Assad.

    Russland lieferte die syrischen Chemiewaffen zur Vernichtung in die USA. Wenige Zweifel, Washington hat sie immer noch und wird einige von ihnen mit ihren syrischen Markierungen für etwas verwenden, was als ein Angriff der falschen Flagge erscheint, der dann Assad zugeschrieben werden kann.

  174. @Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen)

    Solange „Zar Wladimir“ jedes Jahr diese widerliche Militärparade zum 8. Mai 1945 (Untergang Deutschlands) zelebriert, kotzt mich der Kerl einfach nur an.

    Darüber kann man geteilter Meinung sein und abweichender, wenn es ein Land betrifft, daß im deutschen Namen (für mich ist das GröFaZ-Reich Hitlers nie Deutschland gewesen) einen Blutzoll von rd. 20 Mio. Seelen zu beklagen hat. Das ist mehr für die „russische Seele“ als aktueller Anti-Germanismus (den finden Sie eher bei der Parlaments-Füllmasse in Berlin)

    Interessanterweise gibt es in Moskau keine Parade zum Sieg über Napoleon. Warum?

    Weil die Erlebnisgeneration nicht mehr existiert. Auch die des 2. Weltkriegs ist fast ausgestorben. Die Parade ist – auch indirekt – der aggressiven Ost-Expansion der NATO an die russische Grenze geschuldet.

    Wer ein Land über 12 (!) Zeitzonen und rd. 150 Ethnien regiert, ist mit „bundesdeutschen“ Maßstäben kaum zu messen.

    PUTIN hat – immerhin – die Großspekulanten aus dem Land getrieben, die – dank des Wodka- und Wall-Street-Freundes JELZIN im Sinne eines „nützlichen Idioten“ – Russland das Genick brechen wollten.

    PUTIN hat der Wühltätigkeit dieses widerlichen Spekulanten GEORGE SOROS ein Ende bereitet, in dem er dessen Organisationen kurzerhand verboten hat, was insbesondere schon 2013 dem GEZ-„Demokratie-Abgabe“-Tendenzjournalisten der ARD, SCHÖNENBORN und seiner Entourage massiv gestunken haben muß.

    Besagtes Interview SCHÖNENBORN-PUTIN war das wohl blamabelste, daß ein ARD-Journalist je hingelegt hat :

    https://www.youtube.com/watch?v=IqCt7twrB-g

    Und nein :
    Ich bin beieibe kein „PUTIN-Anbeter“, aber jemand, der nach mehreren Reisen nach Russland sich erlauben darf, sich in die Denke auch des „einfachen Russen“ hinein zu versetzen, was vielen, hiesigen Klugschwätzern in der Politik einfach abgeht : Niemals in Russland gewesen und sich doch anmaßen, alles zu Russland zu „wissen“ und negativ zu beurteilen !</b

  175. FailedState 18:06
    „Wer ist auf einmal unser neuer „Feind““

    Wir haben keine Feinde.
    Wir können keine Feinde haben.
    Wir haben keine Ehre.

  176. @ Failed State

    Aha, jetzt haben wir also Putin den Muselmanen-Zustrom zu verdanken? Also hat Russland (Putin) völkerrechtswidrig, basierend auf einer Lügenshow im UN-Sicherheitsrat, den Irak angegriffen? Damit letztendlich die Entstehung des IS vorangetrieben? Dann hat Russland (Putin) also Libyen, damals eines der reichsten Länder Afrikas kaputtgebombt, Chaos hinterlassen, auf dass alle schwarzafrikanischen Fachkräfte endlich nach Deutschland aufbrechen konnten um uns hier ihre vielfältige Kultur näher zu bringen? Was ist denn dass für ein Unsinn!

  177. Wernergerman xxx

    Vor 20 Jahren war Viktor hier.

    Viktor?
    Viktor ein drahtiger junger Russe.
    War einer der Piloten der Buran,
    des russischen Raumgleiters.
    Er verdingte sich zum Zubrot mit Kunstflug auf
    Airshows im Westen. Mit einer Jak-52.

    Die Jak ist noch am Platz,
    mein Freund Viktor zurück in Russland.
    Und ich lernte Wodka zu trinken . .

  178. BX744 17. März 2018 at 18:18

    Ich glaube

    Putin war eine Glücksgriff für Russland.
    DJT einer für die USA.
    Und Orban für die Ungarn.

    Wir griffen in die Scheiße.
    __________________________

    Gesprochen wie ein Weisenknabe…

  179. FailedState 18:06
    „..die Freiheit der Deutschen wurde abgeschafft..“

    Das wäre das Wenigste.
    Unter der westlichen Rigide
    werden die Deutschen abgeschafft.

    Nicht mehr, nicht weniger.

  180. 1. Solange es keinen Beweis gibt, ist es sinnlos, so einen Aufstand und Putin dafür verantwortlich zu machen.
    2. Die Engländer gucken zu, wie tausende Mädchen vergewaltigt werden. Wo bleiben da die harten Maßnahmen?
    3. Wenn ich ein ehemaliger Ostblockstaat wäre, wäre meine erste Handlung gewesen, Zuflucht innerhalb der Nato zu suchen. Alle Länder – ja, auch die, die an Rußland grenzen – haben ein Recht darauf, sich der Nato anzuschließen, sowie sie auch ein Recht darauf hätten, Teil eines eventuellen russischen Verteidigungsbündnis zu werden. Hört auf mit dem Quatsch von der Einkreisung Rußlands durch die Nato.

  181. Ich kann mich nicht erinnern, dass es während des Kalten Krieges einen derart rüden und unflätigen Umgangston auf allerhöchster Diplomaten- und Politikebene gegeben hat. Wie in so vielen Fällen müssen wir uns doch auch in diesem Fall fragen: cui bono? Wer zieht aus solch einem Anschlag einen Nutzen? Zu glauben, dass Russland und sein Präsident im Speziellen vor so zwei wichtigen Ereignissen wie der Präsidentenwahl und der WM einen Giftgasanschlag auf einen mittlerweile pensionierten Ex-Agenten durchführen läßt, der a) überhaupt keine wichtige Rolle mehr spielt und auch über keinerlei Kenntnisse über aktuelle russische Interna verfügt und b) seine Strafe wegen Hochverrat bereits in Russland abgesessen hat und danach ausgewiesen wurde, ist doch vollkommen idiotisch.

    Außerdem: So dumm arbeitet kein Geheimdienst. Hätte man Skripal liquidieren wollen, hätte man ihm eine Kugel verpaßt oder einen Verkehrsunfall inszeniert und nicht diesen umständlichen Giftgasweg. Letzeres befindet sich übrigens schon lange in den Laboren westlicher Staaten, denn im Zuge des Chaos der 90er Jahre und dem Zerfall der UdSSR ist über die ehemaligen Satellitenstaaten viel in falsche Hände geraten und nicht wenige ehemalige Ost-Wissenschaftler udn Militärs arbeiteten danach für die Gegenseite.

    Insofern muß ich mich fragen, ob sich bei Boris Johnson nicht die ersten Anzeichen der damals grassierenden Rinderseuche BSE bemerkbar wachen. Anders kann ich mir den Bullshit, den er und seine nicht inder dämliche Chefin, absondern nicht erklären. Wenn sich die Briten mit dem Brexit verkalkuliert haben, dann sollen sie bitteschön selbst dafür gradestehen und ihr Land auf reset stellen. Kriegshetze und falsche Verleumdungen braucht niemand. Am wenigsten wir Deutschen. Wir müssen mit Russland als unserem Nachbarn auskommen und die letzten Jahrzehnte klappte das auch hervorragend inkl. sicherer Energieversorgung. Nicht vergessen: die deutsche Einheit haben wir vor allem den Russen zu verdanken! Hätten sie Njet gesagt, dann wäre auch nix daraus geworden. Die Russen sind vollständig abgezogen, ohne einen einzigen Schuß. Dafür haben wir von den VSA neue Atombomben in Büchel bekommen.

    Unser Land braucht Neutralität, Frieden, Stärke und Stabilität. Wir müssen endlich Herr über unser eigenes Territorium und über unsere Grenzen sein. Es wird Zeit dafür, bevor uns der Moslem komplett überrennt oder unsere fremde Mächte verheizen. Es gab schon genug deutschen Kadavergehorsam mit beschissenem Ausgang. Mehr Mut für Eigenständigkeit bitte!

  182. BX744 17. März 2018 at 18:45
    FailedState 18:06
    „..die Freiheit der Deutschen wurde abgeschafft..“

    Das wäre das Wenigste.
    Unter der westlichen Rigide
    werden die Deutschen abgeschafft.
    —————————-
    Seid wann ist Merkel „westlich“ in ihrer Mao-Kostümierung? Selten so gelacht. Die gehörte der Stasi an, so wie z. B. die sogenannte „Opposition“ hier (Gysi/Wagenknecht), die wir seit Mauerfall ständig als „Opposition“ auf dem Fernsehschirm haben. Vor Mauerfall wurden solche Leute von unserem Verfassungsschutz observiert. Von wem Schröder sein Einkommen bezieht (Gazprom) wissen wir auch.
    Der Mauerfall hat also insbesondere Deutschland nicht gut getan. Die Bevölkerung ist verarmt und wird seither auf Betreiben Russlands mit Immigranten aus Osteuropa überflutet, wurde Zwangsarbeit unterworfen wie im Kommunismus gewohnt und seit Merkel sich mit ihren westlichen Kommunisten-Brüdern SPD, die schon immer das trojanische Pferd der Ost-Kommunisten waren, zusammentat, haben wir nun auch noch Einschränkungen der Meinungsfreiheit. Glauben Sie, das würde Putin oder die Russen jucken?
    Außer, sie können das für sich ausbeuten. Das Ziel der Russen ist es, die USA aus Europa zu vertreiben und die EU zu zerlegen. Damit Russland alle dominieren kann. An beidem arbeitet Merkel. Und noch niemals ist es Deutschland (oder der BRD) so schlecht gegangen, wie unter Merkel bzw. „Russen“-Politik.
    Wer hier meint, er müsse sich Russen unterwerfen, soll doch dorthin auswandern. Oder Deutschland eben wieder teilen. Ich würde es begrüßen, wenn hier die Amis aufmarschierten und unsere Regierung inhaftierten und alle Illegalen, von Russland hierher getriebenen Immigranten aus dem Land werfen würden.
    Ich kenne auch Ukrainer, die es sehr begrüßen, dass dort Putin die Stirn geboten wird. Offenbar kennen die genauso gut die Grausamkeit der Russen. Wie man seine Vorfahren derartig verraten und sich den Russen anbiedern kann wie es hier einige angeblich Deutsche tun, ist mir ebenso schleierhaft. Abtrünnigen Russen-Spionen wird mal eben nuklear verseuchtes Material untergejubelt oder Nervengift. In einem anderen souveränen Land. Das ist ganz klar die Handschrift der Russen.

  183. @ Teekanne :

    1. Solange es keinen Beweis gibt, ist es sinnlos, so einen Aufstand und Putin dafür verantwortlich zu machen.
    2. Die Engländer gucken zu, wie tausende Mädchen vergewaltigt werden. Wo bleiben da die harten Maßnahmen?

    Bin ganz bei Ihnen

    3. Wenn ich ein ehemaliger Ostblockstaat wäre, wäre meine erste Handlung gewesen, Zuflucht innerhalb der Nato zu suchen. Alle Länder – ja, auch die, die an Rußland grenzen – haben ein Recht darauf, sich der Nato anzuschließen, sowie sie auch ein Recht darauf hätten, Teil eines eventuellen russischen Verteidigungsbündnis zu werden. Hört auf mit dem Quatsch von der Einkreisung Rußlands durch die Nato.

    In den ehemaligen baltischen Sowjetrepubliken (annektiert dank Ribbentrop-Stalin-Pakt im August 1939) und heutigen baltischen Staaten werden regelmäßig Feiern abgehalten, die ausdrücklich die Taten der Waffen-SS gegen die Russen loben !

    Erwähnung in den sonst so berufsbetroffenen „Gegen-Rechts“-Medien hierzulande ?

    Fehlanzeige !

    Keine Einkreisung Russlands durch die Nato ?

    Lesen Sie die Bücher – auch auzugsweise – des ehem. US-Sicherheitsberaters BRZEZINSKI, schauen Sie auf die Anzahl und weltweite Verteilung von NATO-Stützpunkten und halten Sie dies der Anzahl russischer Stützpunkte entgegen.

    Wie hier im Strang – nicht nur durch mich angedeutet – tendiert die NATO-Außenpolitik ganz eindeutig danach, den KALTEN KRIEG mit anderen Mitteln fortzuführen im Sinne eines „divide et impera“.

    Und somit schließt sich der Kreis und die Berechtigung des Autoren Wolfgang Hübner, mal prinzipiell danach zu fragen, wer an dem gegenwärtigen „Skandal“ wirklich ein Interesse haben kann.

    Schon mal so betrachtet ? :

    Wer sagt denn, daß „Gift aus sowjetischer Produktion“ nicht von einem West-Agenten zu einem bestimmten Zweck geschmuggelt und von westlichen Geheimdiensten eingesetzt wurde, Russland erneut als das absolut Böse in der Öffentlichkeit hinzustellen ?

    Ein altes russisches Sprichwort besagt, daß „Russland groß und der Zar in Moskau weit“ ist.

    Und aus einem solchen Riesenreich kann viel herausgeschmuggelt werden.

    Noch dieses :

    Was macht eigentlich die NATO seit 20 Jahren in Afghanistan und warum ist „Flinten-Uschi“ so erpicht darauf, das weiter zu führen ?

    AFGHANISTAN ist aktuell zu 97 ( ! ) PROZENT Weltproduzent für Roh-Opium — vulgo : HEROIN-Produzent ! Ich behaupte : Der größte ZUHÄLTER und DROGEN-DEALER ist – angesichts solcher Fakten (ggf. selbst nachGOOGLEn !) – die NATO selbst ! Und die BUNDESWEHR macht dort – sozusagen – die Bewachung der Drogenfelder !

    *

    Das von der NATO „befreite“ KOSOVO liegt exakt auf der Haupt-Drogen-Route von Nahost nach Europa.

    Wer könnte – im Westen – tatsächlich Interesse an der „Freiheit des Kosovo“ gehabt haben ?

    Und von wegen „ethnic cleansing“ / „ethnische Säuberungen“ hätte die NATO – anno 1999 – dort verhindert…………..da lachen ja nun wirklich die Hühner, schon aus diesem Grund :

    Die „westlichen“ STAATEN, welche nahezu ausnahmslos ihre autochthonen Völker durch „Zuwanderung“ abschaffen bzw. ersetzen wollen, denen kaufe ich derartige REVOLVER-Storys und Propaganda-Schoten sowieso nicht ab, für „Freiheit und Unabhängigkeit“ anderer Kriege anzuzetteln…………

  184. dieser Verräter Skripal hat gegen Geld hunderte russische Spione verraten, viele wurden getötet oder in Gefängnisse gesteckt, gefoltert und verletzt. Brüder Schwestern Eltern Kinder der Verratenen können auch die Täter sein, wäre ich der Vater oder der Sohn eines dieser Verratenen, würde ich auch Rache verlangen. Sein Verrat ist nicht vergessen. Diese May macht jetzt aus einem Landesverräter der seine eigenen Kollegen, Freunde gegen Geld verraten hat einen Heiligen

  185. Ich glaube

    DJT fühlt mit Leuten wie
    Putin und Jinping und Jong-un wohler
    als mit den M³ Vasallen (May Merkel Marcron).

  186. Nato-Osterweiterung

    Ohne Lamento,
    es war ein brachialer Wortbruch des Westens.
    Der Westen, Lug und Trug.

    Schweinepriester

  187. In diesem ganzen Gesprächsfaden ist im ganzen Wortlärm bislang garnicht der Begriff Polonium aufgeführt, das bei Verabreichung als heimtückisches und langsamwirkendes Tötungsmittel mit hoher Wahrscheinlichkeit durch irgendwen aus Russland auf Russischstämmigen in GB gelebt habenden Menschen stattfand. Und aus meiner Sicht als berechtigter Grund zur Fortschreibung einer Einstellung verstanden werden kann, dass auch die jetzige spektakuläre Vergiftung mit sehr speziellem Vergiftungsmittel und langsamer, unabänderlicher Wirkung ein Signal sein soll. Ein Vergiftungsmittel, das eher nur aus ehemaligen oder aktiven staatlichen Quellen stammen kann.
    Und mir fehlt ebenfalls in der Sammlung von Argumenten oder gar Fakten, dass Russland auch in einem anderen Fall aus innenpolitischen Gründen (russischer Phantomschmerz und Putin sei mit irgend einer besondere Art von Psyche gesegnet) sich wie eine loose Kanone verhalten hat.

    Im Budapester Memorandum, unterzeichnet am 5. Dezember 1994 von USA (Clinton), Russland (Jelzin), UK (Major) und Ukraine (Kuchma) gaben die ersten drei eine Territorialgarantie und Schutzgarantie im Gegenzug zur Übergabe der ukrainischen Atomwaffen an Russland.
    Zu diesem Zeitpunkt war die Verfassung der Ukraine in Kraft, die über die Veränderung des Territoriums durch Gesetz Nr. 2480-XII/1992 vom 19. Juni 1992 im Artikel 70 die Fassung in nur zwei Sätzen enthielt:

    „Artikel 70. Das Territorium der Ukraine ist einheitlich, untrennbar, unantastbar und unteilbar. Jede Veränderung des Staatsgebiets der Ukraine und deren Grenzen ist ohne Zustimmung des Volkes der Ukraine nicht erlaubt.“

    Hier auch in Deutsch: http://www.verfassungen.net/ua/verf91-i.htm

    Nur aufgrund der Zustimmung des „ukrainischen Volkes“ hätte das Staatsgebiet verändert werden können. Es war das gesamte ukrainische Volk, das bei einer Abspaltung mitentscheiden hätte müssen. Es war nicht der Bevölkerungsteil allein entscheidungsrelevant, der mit seinem Gebiet in einen anderen Staat umziehen hätte wollen.

    Nun meine Ergänzung zu den Theorien der Vorkommenatatoren: Die Wahlbeteiligung der 100 Mio Wahlberechtigten in Russland wird recht niedrig sein. Es gibt diverse, teils spektakuläre Bemühungen, die Wahlbeteilgung anzukurbeln, heißt wohl so etwa: Projekt 65% http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2018/03/17/russlandwahl_das_soll_die_wahlbeteiligung_nach_oben_dlf_20180317_1818_c4804289.mp3

    Nicht nur in Russland ist die Folge eines von außen kommenden, vermeintlichen Angriffs (politisch, moralisch, militärisch) zumeist, dass die Bevölkerung inneren Streit eher zurückstellt und sich intensver um die Führungskräfte schart. Dieses generelle Verhalten ist in Russland stark ausgeprägt und könnte von den Entscheidungsträgern als nützlich ins Kalkül gezogen worden sein, denn die absehbar und berechtigt scharfe britische und sonstig westliche Reaktion, -basierend auf Hinweis, aber nicht auf Beweis- könnte Nichtwähler zur Jetzt-dann-doch-Stimmabgabe motivieren.

  188. MH17 Abschlussbericht?

    .Untersuchungsergebnisse müssen von
    ukrainischen Behörden freigegeben werden.

    .Der Verdächtige im Mordprozess muss zustimmen.

    Na? Na dann halt nicht.

  189. @BX744 :

    Die Geschäftsgrundlage – Ost-West-Gegensatz nach Ende des 2. Weltkriegs – war bereits 1990 für die NATO entfallen, das Gegenstück, der WARSCHAUER VERTRAG / WARSCHAUER PAKT hatte sich selbst aufgelöst.

    All die hehren Reden vom „Haus EUROPA“ sind einzig und allein von der NATO hintertrieben und unterlaufen worden.

    Es wurde 1990 gesagt, daß sich die NATO nicht in Richtung Osten ausbreiten, bestenfalls an der (ehem.) „innerdeutschen Grenze“ keine Truppen anderer NATO-Staaten stationieren wolle.

    Was geschah dann ?

    Die USA lassen regelmäßig vom Flughafen LEIPZIG-SCHKEUDITZ Truppen ein.- und ausfliegen, haben an der polnischen Ostseeküste massiv stationiert und aufgerüstet.

    An der Grenze ESTLAND/RUSSLAND, genauer : in der Grenzstadt NARVA hält die NATO – in Sichtweite russischer Soldaten – militärische Großparaden ab, wohlwissend, welche psychologische Wirkung das hat !

    (Ich sprach weiter oben von der „russischen Seele“. Tief darin eingebrannt die fast 4jährige Belagerung LENINGRADS mit ca. 800’000 verhungerten Russen. NARVA liegt keine 150 km von St.PETERSBURG / LENINGRAD entfernt)

    Und „westliche“ Presseorgane phantasieren eine „Bedrohung durch Aufstellung russischer Atomraketen im Raum Kaliningrad / Königsberg“ herbei als Ursache………..aber nicht als Wirkung der zunehmend feindseligen und Russlands Grenzen bedrohenden Einstellung der NATO !

    Über das Thema UKRAINE und deren NATO-Marionetten-Regime POROSCHENKO (in Unterstützung von Bandera-Faschisten, die auch im „ZDF“ ganz deutlich mit SS-Stahlhelmen ausgerüstet zu sehen waren und „Krieg“ spielten) ganz besonders zu schweigen !

  190. ColonelBurton 17. März 2018 at 13:39

    Ich würde mich freuen, wenn PI News nicht auch noch damit anfangen würde, pro-russische Propaganda zu verbreiten. So etwas lässt eine alternative Nachrichtenquelle immer unglaubwürdig aussehen.

    Danke.
    ——————————————————————————————————————————-
    NATO-Propaganda ist aber in Ordnung, oder?
    Herr Hübner macht keine Russenpropaganda, sondern hat sehr sachlich die aktuelle Lage analysiert und die daraus resultierenden Gefahren für uns geschildert.

  191. Nachteule 19:26
    „..mit hoher Wahrscheinlichkeit..“

    Tja, Wahrscheinlichkeiten.
    Früher, früher vor dem Richter.
    Da zählte der Beweis.

    früher . .

  192. Die Medien – Hetze im Westen gegen Putin ging quasi schon los, als Putin den Säufer und Seelenverkäufer Jelzin ablöste, der das halbe Rußland schon an westliche Erdölkonzerne und Oligarchen verscherbelt hatte und Rußland ein Spielball der US-Chicagoboys und der Finanzhölle in London und New York war.

    Seit Putin hat der Westen keine Chance mehr, Rußland auszunehmen wie eine Weihnachtsgans , als größtes Rohstofflager der Welt und giftet deshalb ununterbrochen in einer perfiden Weise gegen Putin und Rußland, dass man nur noch sagen kann, – abstoßend, kriminell und voller Lügen, die westliche Propaganda.

    Putin hat die russische Bevölkerung moralisch , ethisch ( Unterstützung der orthodoxen Kirche ) aufgerichtet, das Militär und Wirtschaft modernisiert, dass die Amis und ihre Vasallen wieder Respekt haben müssen.
    Weiter hat er dafür gesorgt, dass die Rentner regelmäßig Rente bekommen und nicht mehr verhungern müssen wie beim Versager Jelzin.

    All das bewirkt , dass er in Rußland sehr beliebt ist.Natürlich gibt es überall Krakehler, aber das sind Einzelfälle in Rußland.

    Und: Welcher Irre wird schon kurz vor einer Fußballweltmeisterschaft
    im eigenen Land sowie den Wirren in Syrien und sowie der NATO-Aggression im Baltikum reihenweise Emigranten in GB umlegen lassen, mit einem Gift, das irgendwann die Russen mal entwickelt haben. Bei der heutigen hochsensiblen Meßtechnik können winzigste Mengen Gift nachgewiesen werden. Das wissen auch die russischen Chemiker.

    Das ganze stinkt gewaltig nach einer „nassen“ Aktion von westlichen Schlapphüten, die Rußland und Putin noch stärker diskreditieren wollen , u evtl. im Baltikum mal einen lokalen Krieg anzufangen, den sie natürlich auch Putin in die Schuhe schieben wollen.
    Außerdem will der Westen vom eigenen Versagen in Syrien ablenken, wo Putin mit Assad auf dem Vormarsch und Syrien bald befriedet ist.

    Ich erwähne nur noch den Fall des Altministerpräsidenten Uwe Barschel ( googelt mal, spannender und irrer als ein Tatortkrimi ! ) , der auch von westlichen Agenten ( vermutlich Mossad,CiA ) umgebracht und dann in eine Badewanne verfrachtet wurde, um das Ganze als Selbstmord zu tarnen. – Ungeheuerlich , was da in Genf damals abgelaufen ist.

    Und heute ? – Es ist alles , aber auch jede Schweinerei des Westens denkbar .
    Gerade die Briten haben schon immer große , perfide Geheimdienstoperationen in früheren Zeiten gegen das Deutsche Reich geführt, als die Deutschen noch meinten, ein Krieg wird nur an der Front geführt.
    Fazit : Je mehr es nach Putin ausschaut, umso weniger kann er es gewesen sein.

  193. @Nachteule :

    Genannte, „westliche“ Vertreter haben selbst jedes Völkerrecht verletzt, scheiden als Herolde des Völkerrechts also aus. PUNKT !

    Wie die Ukraine an die KRIM kam ?

    Durch Beschluß des sowjet. Diktators Chrustschows, der die Krim – per Ukas und entgegen der sowjet. Verfassung – der Ukraine zuschlug als „Hochzeitsgeschenk“ an seine ukrainische Frau.

    Wo liegt Keimzelle Russlands ?

    In KIEW, der heutigen Hauptstadt der Ukraine !

    Denn Ur-Russland entstammt der KIEWER RUS‘ – ist also eine Gründung des Wikingerstammes der Waräger :

    https://www.youtube.com/watch?v=lIbIktKS7js

    Von der „Ukraine“ war – wenn überhaupt – also erst viel später die Rede …

  194. Nachteule 17. März 2018 at 19:26

    In diesem ganzen Gesprächsfaden ist im ganzen Wortlärm bislang garnicht der Begriff Polonium aufgeführt, das bei Verabreichung als heimtückisches und langsamwirkendes Tötungsmittel mit hoher Wahrscheinlichkeit durch irgendwen aus Russland auf Russischstämmigen in GB gelebt habenden Menschen stattfand. Und aus meiner Sicht als berechtigter Grund zur Fortschreibung einer Einstellung verstanden werden kann, dass auch die jetzige spektakuläre Vergiftung mit sehr speziellem Vergiftungsmittel und langsamer, unabänderlicher Wirkung ein Signal sein soll. Ein Vergiftungsmittel, das eher nur aus ehemaligen oder aktiven staatlichen Quellen stammen kann.
    Und mir fehlt ebenfalls in der Sammlung von Argumenten oder gar Fakten, dass Russland auch in einem anderen Fall aus innenpolitischen Gründen (russischer Phantomschmerz und Putin sei mit irgend einer besondere Art von Psyche gesegnet) sich wie eine loose Kanone verhalten hat.

    Im Budapester Memorandum, unterzeichnet am 5. Dezember 1994 von USA (Clinton), Russland (Jelzin), UK (Major) und Ukraine (Kuchma) gaben die ersten drei eine Territorialgarantie und Schutzgarantie im Gegenzug zur Übergabe der ukrainischen Atomwaffen an Russland.
    Zu diesem Zeitpunkt war die Verfassung der Ukraine in Kraft, die über die Veränderung des Territoriums durch Gesetz Nr. 2480-XII/1992 vom 19. Juni 1992 im Artikel 70 die Fassung in nur zwei Sätzen enthielt:

    „Artikel 70. Das Territorium der Ukraine ist einheitlich, untrennbar, unantastbar und unteilbar. Jede Veränderung des Staatsgebiets der Ukraine und deren Grenzen ist ohne Zustimmung des Volkes der Ukraine nicht erlaubt.“
    ——————————————————————————————————————————–
    Die Ukrainische Verfassung besagt auch, daß ein Präsident nur mit mindestens 75% der Stimmen abgesetzt werden kann. Jannukowitzsch wurde mit 71% abgesetzt. Wann gilt denn nun die Verfassung? Immer dann, wenn es dem Westen in den Kram paßt, oder wie?

  195. @ColonelBurton 17. März 2018 at 13:39

    Ich würde mich freuen, wenn PI News nicht auch noch damit anfangen würde, pro-russische Propaganda zu verbreiten. So etwas lässt eine alternative Nachrichtenquelle immer unglaubwürdig aussehen.

    Danke.

    Hier wird sachlich anhand von Fakten diskutiert und erörtert.

    Das steht gewiß im Gegensatz zu – wie auch immer – gerichteter Propaganda bzw. Konter-Propaganda !

  196. @Rittmeister :

    Auf welche Weise AGENTEN umkommen, ist doch zweitrangig.

    Ob – angeblich – ein „abtrünniger“, russischer Ex-Agent durch POLONIUM bzw. „SOWJETISCHES GIFT“ ermordet wurde oder ob etwa MARILYN MONROE durch „Überdosis Schlaftabletten“ zum „FREITOD“ komplimentiert wurde, weil sie zuviel Staatsgeheimnisse durch Kennedy „aus der Horizontalen“ erfahren hat.

    Unabhängig welche Seite es betrifft : Politik ist letztlich ein DRECKIGES SPIEL und keine Seite steht methodisch der anderen nach, brachial „den Stecker zu ziehen“

    KEINE Seite braucht sich hier als Moralinstanz aufspielen, schon gar nicht in der Dunkelwelt der Geheimdienste.

    Für mich ist das ganze Teil des westlichen Dauer-Russen-Bashings……….und so richtig „spannend“ wirds dann spätestens noch mal während der Fußball WM in „Putins Reich des PHÖÖÖSEN“…… vielleicht spannender als das eigentliche Endspiel ! 😀 😀 😀

  197. Für einen, der jeden Morgen politische
    Kommentare und Nach-Richten auf BBC hört,
    ist die politische Handhabe
    der Vater-Tochter Vergiftung transparent.
    Und damit der Täter wahrscheinlich.

    Ich gebe zu, nicht jeder hört Feindsender.

  198. Estenfried 17. März 2018 at 19:49

    Die Medien – Hetze im Westen gegen Putin ging quasi schon los, als Putin den Säufer und Seelenverkäufer Jelzin ablöste, der das halbe Rußland schon an westliche Erdölkonzerne und Oligarchen verscherbelt hatte und Rußland ein Spielball der US-Chicagoboys und der Finanzhölle in London und New York war.
    ——————————————————————————————————————————
    Putin hat die PSA-Verträge gekündigt und für nichtig erklärt, welche der unsägliche Suffkopf mit dem Westen geschlossen hatte (fürn paar Kisten Wodka, oder so). Diese Verträge waren quasi eine Eigentumsübertragung der russischen Erde und all ihrer Schätze an den Westen. Seitdem ist er der meistgehaßteste Mensch der westlichen Eliten. Ich habe etliche Rußlanddeutsche im Bekanntenkreis und alle sind der Meinung, daß Putin ein Segen für Rußland und seine Menschen ist.

  199. BX744 17. März 2018 at 19:45
    über: Wahrscheinlichkeit vs Beweis
    Für denjenigen, der ebenfalls von einer Tötungsaktion betroffen sein könnte, weil er als nicht systemkonformer Russe sich ins Ausland begeben hat, reicht die Wahrscheinlichkeit aus, dass er sich nicht mehr ganz so offensiv gegen Russland engagiert.

    Und an Polonium bzw die eine Version aus der Gruppe der in Russland entwickelten Kampfstoffe, die jetzt wohl eingesetzt wurde, kommt auch nicht jedermann heran.
    Erwartbar ist für die Planer, dass die Reaktion von GB auf Giftgaseinsatz auf eigenem Boden durch wen auch immer heftig ist.

    Falls die Wahlbeteiligung in Russland tatsächlich als niedrig erwartet wird und falls der generelle Effekt sich bei als Bedrohung von Außen empfunden Scharen um die Leitfigur zutrifft, wäre es unlogisch, wenn ein westlicher Dienst durch den Anschlag die Stellung Putins bei den Russen beschädigen hätte wollen.

  200. Der aktuelle Medienhype um die Vergiftung eines Doppelagenten trägt alle Kennzeichen einer Inszenierung, die dazu angetan ist, ein neuerliches Vorgehen gegen Rußland erst einzuleiten und dann zu rechtfertigen. Die NATO-Aufrüstung an den Ostgrenzen zu Rußland kommt hinzu, und auch das sich immer nationalistisch-chauvinistischer gebärdende Polen selbst, das Zeit seines Bestehens traditionell rußlandfeindlich eingestellt ist, was durchaus nicht nur etwas mit dem Einmarsch der Russen 1939 zu tun hat, hat bereits eine Division an seine Ostgrenze verlegt und ist zudem gerade dabei, eine Berufsarmee aufzubauen.

    In der Tat besteht Kriegsgefahr. Diese Gefahr geht aktuell nicht von Rußland aus,obgleich anmerken ist, daß das Zusammenziehen von Militär an den Grenzen eines anderen Landes zu Zwecken der Bedrohung dieses Landes bereits einen Kriegsgrund darstellt. Was wir sehen, ist im Grunde der alte Kampf, der vom Westen, namentlich vor allem von Großbritannien und den USA, sowie zumindest heute auch von deren Vasallen ausgehend, schon immer geführt worden ist. Deutschland muß sich entscheiden, ob es weiter auf Seiten völkerrechtswidrig agierender Kriegstreiber stehen will oder ob es den Frieden will.

    Einen Frieden ohne oder gegen Rußland kann und wird es auf Dauer nicht geben können. Auch die Zeit der Besonnenheit, wie sie die derzeitige russische Regierung immer wieder unter Beweis gestellt hat, was die steten westlichen Einmischungen und Intrigen betrifft, kann eines Tages vorübergehen. Wer den russischen Bären allzusehr und vor allem so lange schon reizt, wie geschehen, der sollte sich vor dessen Tatzen umso mehr in acht nehmen.

  201. ColonelBurton 17. März 2018 at 13:39

    Sie Strolch sind bei der BLÖD oder beim LÜGEL besser aufgehoben.
    Da werden ihnen geholfen.

  202. FailedState 17. März 2018 at 18:09
    Angela Merkel, the G-Zero chancellor…was für ein selten blödes Volk die Deutschen doch sind, wählen schon wieder die Kommunistin zum 4. mal und jetzt wird gejammert.

  203. Nachteule 20:17
    „..an Polonium..in Russland entwickelten Kampfstoffe
    ..die jetzt wohl eingesetzt wurde..
    kommt auch nicht jedermann heran.“

    „Wohl eingesetzt“

    Das reicht nicht zum Urteil.
    Herr Müller hat seine Frau wohl umgebracht.
    Dieses Urteil wird wohl keinen Bestand haben . .

    Ich würde mich nie dazu versteigen zu sagen,
    Putin hat diese Morde nicht angeordnet.

    Bloß, es spricht ALLES dagegen.
    .kein Beweis für die Tat
    .kein Beweis zum Tatmittel
    .kein Indiz
    .keine Motivation

    Am Ende bleibt . . b u l l s h i t

  204. @Tom62

    Einen Frieden ohne oder gegen Rußland kann und wird es auf Dauer nicht geben können. …

    Bravo ! Und wir hofften – leider vergeblich – diese Erkenntnis habe sich schon 1990 durchgesetzt und sei heute längst Alltag.

    Die Gier der westlichen Heuschrecken im Gespann mit denjenigen, die sich – wie z.B. dieser CHODORKOWSKI, Medienliebling des Westens und von „GENSCHMÄN“ noch persönlich chauffiert – durch primitiven Klau ganzer Güterzüge ein Milliardenvermögen ergaunerten, hatten sich am Ende durchgesetzt.

    Und als beleidigter Verlierer des Rollback, daß Putin eingeleitet hat, ist die Rattenwut derselben, westlichen Kreise natürlich ganz besonders groß.

    Hier gehts nicht um „Peanuts“, hier ging bzw. gehts um BILLIONEN von Dollars, die – dank Putin – eben nicht mehr locker an den westlichen Börsen verzockt werden können.

    Wer den russischen Bären allzusehr und vor allem so lange schon reizt, wie geschehen, der sollte sich vor dessen Tatzen umso mehr in acht nehmen.

    Wir fragen : Will die NATO die Dritten sein, die nach Napoleon und dem GröFaZ aus Braunau mächtig auf die Mütze bekommen ?

  205. Wenn unsere russischen Freunde nichts mit diesem –
    schockierenden – Vorfall zu tun haben, was ich erst einmal
    annehme, wohlwollend annehme, dann würde es den
    Russen jetzt gut zu Gesicht stehen,etwas Demut zu zeigen.
    Demut über einen niederträchtigen Vorfall, den Einsatz
    von allerverheerensten Kriegswaffen gegen Zivilisten auf
    fremden, befreundetem Territorium.

    Russland müsste entsetzt sein, es müsste fragen wer will uns
    so schaden, wer will diese Eskalation.
    Russland jedoch ist nicht entsetzt, es belächelt die Empörung
    des Westens. Und schwadroniert und dröhnt. Es macht sich
    furchtbar unsympathisch. Aber auch Russland braucht
    Nachbarn, Freunde und bilaterale Handelsbeziehungen.
    Russland manövriert sich in eine grosse Krise. Putin
    hat jedes Gefühl für ein gesundes Maß verloren.
    Die übliche Diktatoren-Krankheit, eben.

  206. Karlmeidrobbe 17. März 2018 at 19:09
    ————————————————-
    Den Jugoslawien-Krieg hat Deutschland zu verantworten. Sie haben ihn losgetreten, indem sie Kroatien und Slowenien als souveräne Staaten anerkannten, wofür sich Kroatien ausschließlich bei Deutschland – nicht etwa bei den USA oder der NATO – bedankt hat.
    Von wegen, Amis kreisen Russland ein. Es ist wohl eher Deutschland, das die EU weit in den Osten hinein ausweiten will. Polen und die baltischen Staaten wollen auch von sich aus die Amis als Schutzmacht bei sich haben, um sie vor Russland zu schützen. Leider sind die Amis sehr naiv, immer gewesen und haben kaum einen Krieg jemals gewinnen können. All ihre Kriege waren mehr oder weniger ein Desaster. Die einzigen, die jemals erfolgreich die kommunistische Brut bekämpft haben, waren die Spanier.
    Deutschland wollte den Jugoslawien-Krieg, um Kroatien und Slowenien in die EU zu holen:
    https://www.youtube.com/watch?v=xTSHRniRqDU&t=1284s

  207. Der Westen lügt, Merkel lügt

    Last night I listened to the foremost expert on Russia in the United States, Stephan Cohen, a Democrat.

    He stated that there is no way Russia used that nerve agent in the UK. Stated it is a flat lie by the west.

    But the people will believe because they want to believe. False flag

    https://twitter.com/lissnup/status/975034108316405760

  208. Hitler 1939
    Hussein 2003
    Gaddafy 2011
    Was haben die Herren gemeinsam?

    Sie wollten sich durch Währung und Dekret
    von Dollar und Weltfinanzsystem abkoppeln.

    Putin 2018
    Will sich durch Währung und Dekret . .

    Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

  209. Karlmeidrobbe 17. März 2018 at 19:50

    Ihre Aussage über die Garantiemächte des Budapester Memorandums müssten Sie spezifizieren. Immerhin ging es um die Übergabe von Atomwaffen, das sich selbst Schutzlos-machen und die Garantie von territorialem Bestand als Gegenleistung zur Abgabe der ukrainischen Atomraketen, die zudem an eine der Garantiemächte gegeben wurden. Nicht an alle drei oder an irgenein ganz anderes Land oder auch nur um die reine Zerstörung, sondern Übergabe einer beträchtlichen Anzahl funktionsfähiger Atomraketen und Sprengköpfen an genau ein Land, nämlich Russland. Und die Schutzmacht hat dann genau den entwaffneten Staat überfallen, dem es Schutz vor genau dieser Bedrohung zugesagt hatte.

    Es wäre ehrlich, wenn Sie zugeben würden, dass Russland im Moment der Unterzeichnung des Budapester Memorandums die Zugehörigkeit der Krim als Bestandteil der Ukraine bestätigt hat. An keiner Stelle hat Russland Vorbehalte gegen die territoriale Integrität inclusive der Krim bekanntgemacht. Denn dann hätte die Ukraine vermutlich der eigenen Entwaffnung unter gleichzeitigem Weiterbestehen der russischen Atombewaffnung nicht zugestimmt. Und damit sind alle Ihre Begründungen über Krinm mit Rus als Entstehungsgebiet Russlands, oder einen versoffenen oder geschenkwütigen Staatsführer obsolet. Das ist irrelevant, denn die Ukraine hat sich auf die Bindung der Schutzwirkung verlassen. Das in 2014 Chrustschov als dumm, doof oder sonstwas in Russland eingeordnet wird ist ein ausschließlich russisches Problen, dessen Folgen nicht auf dem Rücken und zu Lasten der Nachbarstatten aus der Welt geschaffen werden kann.

  210. Die Russen hatten ihren ,,11. September“ im Juni 1941. Vom Präsidenten bis zum kleinen Mann herrscht Einigkeit darüber, daß kein fremder Soldatenstiefel mehr ohne Erlaubnis russischen Boden betritt. Sie werden es definitiv nicht zulassen. Sie haben aus ihrem ,,swjaschtschajena woina“ (heiliger Krieg) gelernt.
    Jeder, der von einem zu gewinnenden Krieg gegen Rußland faselt, muß als geistesgestört gelten.

  211. Sie wollten sich durch Währung und Dekret
    von Dollar und Weltfinanzsystem abkoppeln….

    Das heisst, sie wollten raus aus der NWO, die auf dem Dollar aufbaut :

    NOVUS ORDO SECLORUM oder Bushs BIG IDEA

  212. @ittmeister 17. März 2018 at 20:53:

    Jeder, der von einem zu gewinnenden Krieg gegen Rußland faselt, muß als geistesgestört gelten.

    Diejenigen, die zu einem Krieg gegen Russland aufhetzen, möchten vielleicht gar nicht unbedingt, dass das Land, in dem sie sich befinden oder in dem sie Politiker sind, diesen Krieg GEWINNT. Wir sehen doch bei vielen anderen Gelegenheiten, dass Politiker massiv zum Schaden der Länder und Völker arbeiten, in deren Regierungen sie sitzen.

    Damit will ich nicht sagen, dass diese Leute davon ausgehen, dass Russland den Krieg gewinnt, und sozusagen russische Agenten sind. Das ist natürlich Blödsinn. Es ist vielmehr sinnvoll, bei der Betrachtung der Welt und der Ereignisse eine andere als die übliche Struktur im Kopf zugrundezulegen.

    Die übliche Struktur ist: Länder sind Pakete aus Regierungen und Völkern, die gemeinsam zum eigenen Vorteil und ggfs. auch gegen andere solche Pakete agieren. Die andere Struktur ist: Regierungen ALLER Länder sind Spielfiguren in den Händen globaler Spieler. An Kriegen kann man auf vielerlei Art gewinnen – nicht NUR finanziiell.

  213. Karlmeidrobbe 17. März 2018 at 19:09
    In den ehemaligen baltischen Sowjetrepubliken (annektiert dank Ribbentrop-Stalin-Pakt im August 1939) und heutigen baltischen Staaten werden regelmäßig Feiern abgehalten, die ausdrücklich die Taten der Waffen-SS gegen die Russen loben !
    Falsch und ausser Kontext gerissen!
    1.Nicht in den ehemaligen baltischen Sowjetrepubliken, abr nur i Lettland und nur am 16. Maerz, weil es am 16 Maerz in Ostfront an Wolhova Sumpfe war wo ersten Und enzigsten Mal beide Divisione- 15. und 19. des Lettischen Legions zusammen gekaempft haben. Sogar Allierte koennten nicht beweisen Kriegsverbrechen von Lettischen Legion des Waffen SS. Das ist Geschichte und es sind sehr wenige Teilnehmer noch am Leben. aber ich muss zustehen- Die Letten sind nicht kapituliert und nicht hirngewaschen. Die sind stolz auf deren Faeter und Grossvaeter. Genau wie die Russen auf seine- Ich habe aucg Verstandniss fuer deren Parade am 9. Mai in Moskau.
    Und 2. nicht die Taten der Waffen-SS gegen die Russen loben , sondern Lettische Tapferheit und Kampfgeist. Weil die haben nicht nur fuers Reich gekampft, sondern fuer deren Heimat-Lettland Rote Armee war auf Anmarsch und Heimat und Familien mussten damals verteidigt werden.
    Heute und Geschichte von damals sind zwei verschidene Sachen!
    3.Annektiert hat Sowjetunion das Baltikum 1940.

  214. Linda1998:“ Russland ist ein korruptes, übles Drecksloch. Scheiß auf deren Drecksstaat, könnt ja auswandern wenn es dort so geil ist.
    _________________

    Wenn Sie für Rußland den Begriff “ Merkelsche BRD“ einsetzen , haben Sie meine volle Zustimmung .

  215. @Nachteule :

    2018 ist die Zeit vorangeschritten. CHRUSTSCHOW war ein SOWJETISCHER Führer und keiner Russlands, die Sowjetunion hat sich Ende 1991 aufgelöst, die danach gegründete „Gemeinschaft unabhängiger Staaten GUS“ war lediglich ein Papiertiger und konnte die Zentrifugalkräfte, die sich in der post-sowjetischen Ära einstellten, nicht mehr aufhalten.

    Die atomare Selbstentwaffnung der Ukraine fiel noch in eine Zeit, als man noch im Sinne Gorbatschows und im Rahmen der Ost-West-Entspannung nach Fall des Eisernen Vorhangs Vertrauen haben konnte, es würde zu einer gedeihlicheren, europäischen Gesamt-Friedenslösung führen, die aber von Anfang an von der NATO, speziell den USA, so nicht erwünscht war und entsprechend hintertrieben wurde.

    Auch hier mein Verweis auf die Schriften BRZEZINSKIS von der „EINEN WELTMACHT“ oder vom „GROSSEN SCHACHBRETT (Osteuropa)“ zwecks Verwirklichung der PAX AMERICANA (Bitte selbst nachgooglen, sprengt jeden Rahmen)

    Die KRIM ist als Politikum anzusehen, die erst dann in Russland zum Thema wurden, als sich zuvor die NATO immer mehr in NATO-Fahrwasser begab. An der „orangenen Revolution“ in der Ukraine und der Inthronierung des Russen-Feindes POROSCHENKO war der Westen federführend. Selbst die CDU-nahe KONRAD-ADENAUER-STIFTUNG soll Milliardenbeträge beigesteuert haben.

    Auch betreibt die EU und die USA eine Art Sponsoring für den Putschisten POROSCHENKO, der – und das bleibt das Schändlichste – sich waschechter Faschisten („Rechter Sektor“ = BANDERA-Faschisten) bedient.

    Dieses Marionetten-Regime wird ferner vom Westen gepäppelt als Speerspitze einer faktisch diskreten Erweiterung der Einflußsphäre des Westens und zur Ausbeutung seiner fruchtbaren Böden durch Spekulanten wie GEORGE SOROS (Gentechnik !) — Bekannt : GEORGE SOROS hat eine Menge Geld in der Ukraine (für sich und seinesgleichen, nicht : STAAT UKRAINE !) im Feuer !

    Das Problem KRIM wurde erst dann akut, als im Donbass gezielt russische Minderheiten (landesbezogen, örtlich in der Mehrheit) bekämpft wurden. Im Westen verbreitete man die Mär von den „Putin gesteuerten SEPARATISTEN“, wohlwissend, daß sich diese vom unerträglichen POROSCHENKO-Regime in einer Art Freiheitskampf loslösen wollen. Damit hat das Problem seine Ursache in Kiew.

    Wenn es etwas zu beklagen gibt über Wortbrüchigkeit, Bruch von Vereinbarungen und Verträgen – nicht nur bezüglich Russland und Ukraine – so stünde es dem WESTEN gut zu Gesicht, sich mit Tadel gewaltig zurückzuhalten !

    Der Krieg in Syrien, der im Irak und Afghanistan, der in Libyen mit Pfählung (sic !) Ghaddafis und zuletzt die Duldung der türkischen Invasion in Nordsyrien, Kurden-Gebiet ohne jegliches UN-Mandat, geht in erster Linie auf den WESTEN zurück ! Auch wer zu Letztgenanntem schweigt, nicht verurteilt, stimmt zu ! Zweierlei Maß ?

    Rechtlich und völkerrechtlich einwandfrei gedeckt hingegen die Unterstützung Assads durch die Russen, ungeachtet der Tatsache, das ASSAD alles andere als ein demokratischer Regierungschef ist, sondern sein CLAN das Land in einer Art Erbmonarchie autokratisch regiert und mit „Demokratie“ im westlichen Sinne, nichts am Hut hat.

    Ich betone : Der WESTEN soll aufhören, der ganzen Welt seine Sichtweise politischer Dinge ggf. militärisch beibomben zu wollen. Es wird nicht funktionieren !

    Die Welt 2018 ist nicht mehr die von 1958 – die USA sind nicht mehr die führende Weltmacht im Exklusiv-Abonnement, sondern eine unter mehreren Supermächten. Der US-Stern ist seitdem gesunken, der etwa der Chinesen als neuer Stern aufgezogen.

    Ja : Und die arrogante Überheblichkeit eines BARRACK OBAMA, Rußland sei „nur noch eine mittlere Regionalmacht“, dürfte sich längst als Trugschluß – nicht nur im Weißen Haus oder Pentagon – erwiesen haben.

  216. Rittmeister 17. März 2018 at 19:53

    Die Ukrainische Verfassung besagt auch, daß ein Präsident nur mit mindestens 75% der Stimmen abgesetzt werden kann. Jannukowitzsch wurde mit 71% abgesetzt. Wann gilt denn nun die Verfassung? Immer dann, wenn es dem Westen in den Kram paßt, oder wie?

    Sie vermengen zwei Aspekte, die nicht zusammengehören und machen damit einen Kategorienfehler, nämlich den des Schutzes vor militärischen Angriffen, bei dem die vor militärischen Angriffen zu schützende Fläche durch die Verfassung und die identischen, tatsächlichen Gegebenheiten zum Unterzeichnungszeitpunkt bestimmt waren vs innerstaatliche Verfassungsfragen und ggf innerstaatliche Verfassungsverstöße.

    Das Budapester Memorandum betrifft den Schutz vor äußerer Bedrohung und damit die Verpflichtungen der Garantiemächte und beinhaltet implizit die Fläche des Staates Ukraine, also das Territorium zum Zeitpunkt der Unterzeichnung. Also Völkerrecht und daher zwischenstaatliche Vereinbarungen.
    Nochmal: Die Schutzverpflichtung gilt für die gesamte Fläche zum Unterzeichnungszeitpunkt.
    Nochmal: Die Schutzverpflichtung gilt für die gesamte Fläche zum Unterzeichnungszeitpunkt.
    Die theoretische Betrachtung der Auswirkungen des Budapester Memorandums eines einvernehmlichen Wechsels der Krim nach gesamtukrainischen Referendum lassen wir mal bitte beiseite, sonst ufert das eigentlich schon OT zum Artikel geführte hier in diesem Gesprächsstrang noch weiter aus.

    Die Turbulenzen um die ukrainischen Präsidenten waren aber innerstaatliche, nämlich der Disput und dann Proteste und Gewalttätigkeiten auf einem städtischen Platz mitten in der Ukraine (Maidan) und mit einheimischer Bevölkerung und einheimischen Abgeordneten über die Anbindung an das eine oder andere System (EU oder Russlands Machtzone) und einen wankelmütigen Präsidenten, der dann auch noch abgehauen ist. Solche Konstellationen sind nicht durch die Abgabe von Atomwaffen, Atomsprengköpfen und Schutzgarantie gegen militärischen Angriff auf das Territorium des Schutzbefohlenen, nämlich der Ukraine durch die Schutzaufgabe des Budapester Memorandums beinhaltet gewesen.

  217. Die Hetze gegen Russland ist Kriegstreiberei

    Dahinter dürfte die Homolobby stecken, weil Rußland Homopropaganda unter Strafe gestellt hat.

    Die sind sogar bereit, einen Krieg herbeizuschreiben, wenn ihr irgendwas nicht paßt.

  218. @wernergerman :

    Erkenne den „auseinandergerissenen Kontext“ nicht. Aber mal im Einzelnen :

    Und 2. nicht die Taten der Waffen-SS gegen die Russen loben , sondern Lettische Tapferheit und Kampfgeist. Weil die haben nicht nur fuers Reich gekampft, sondern fuer deren Heimat-Lettland Rote Armee war auf Anmarsch und Heimat und Familien mussten damals verteidigt werden.
    Heute und Geschichte von damals sind zwei verschidene Sachen!

    Sie schreiben es selbst, wieso die Russen das als Provokation ansehen. Und der GröFaZ HITLER hat im RIBBENTROP-STALIN-PAKT diese Baltenstaaten der Sowjetunion ans Messer geliefert. Nicht zu verachten, wieviel „Historie“ auf beiden Seiten – Russen als auch Balten – in den tagesaktuellen Handlungen stecken. Gegenwart und Vergangenheit stehen im Kontext !

    Das im Verlauf des als „Fall Barbarossa“ am 22. Juni 1941 begonnene Krieg zwischen dem „Großdeutschen Reich“ und Stalins Sowjetunion für den baltischen Freiheitskampf sprach, kann ich nicht bestätigen.

    HITLER / RIBBENTROP hatte schließlich die Balten an Stalin verschachert, wurden dann – entsprechend Kriegsverlauf bis etwa 1944 – als „Freiheitskämpfer“ der Balten propagandistisch von HITLER aufgebaut, aber nicht ehrlich, mußten dann – dank „Rückeroberung“ dann unter Stalin einen hohen Preis zahlen durch Umvolkungen / Verbannung und Neuansiedlung von Russen im Baltikum

    3.Annektiert hat Sowjetunion das Baltikum 1940.

    ……..nachdem 3.Reich-Außenminister RIBBENTROP diese Staaten als – Zitat – „sowjetischen Interessenbereich“ Stalin zum Fraß vorgeworfen hat. (24.08.1939, Moskau)

    Exakt das schrieb ich !

    ****

    Anmerkung :

    Der Pakt zwischen STALIN und HITLER vom 24.08.1939 bezeichnen verschiedene Quellen unabhängig voneinander als

    „HITLER-STALIN-Pakt“, andere
    „STALIN-RIBBENTROP-Pakt“ und wiederum andere als
    „RIBBENTROP-MOLOTOW-PAKT“ (jew. Außenminister)

    Es handelt sich immer um ein und denselben Pakt zwischen den roten und braunen Sozialisten !

  219. Rittmeister 17. März 2018 at 20:12
    Estenfried 17. März 2018 at 19:49

    Die Medien – Hetze im Westen gegen Putin ging quasi schon los, als Putin den Säufer und Seelenverkäufer Jelzin ablöste, der das halbe Rußland schon an westliche Erdölkonzerne und Oligarchen verscherbelt hatte und Rußland ein Spielball der US-Chicagoboys und der Finanzhölle in London und New York war.
    ——————————————————————————————————————————
    Putin hat die PSA-Verträge gekündigt und für nichtig erklärt, welche der unsägliche Suffkopf mit dem Westen geschlossen hatte (fürn paar Kisten Wodka, oder so). Diese Verträge waren quasi eine Eigentumsübertragung der russischen Erde und all ihrer Schätze an den Westen. Seitdem ist er der meistgehaßteste Mensch der westlichen Eliten. Ich habe etliche Rußlanddeutsche im Bekanntenkreis und alle sind der Meinung, daß Putin ein Segen für Rußland und seine Menschen ist.
    ————————————–
    Jo, is doch viel besser, wenn Putin und seine Mafiosi die Kontrolle über die Reichtümer der Russen haben. x3 Derweil können ja die mittellosen Russlanddeutschen alle nach Merkel-Doofland kommen und hier Deutsche abzocken. Schließlich haben die ja ihr Geld nur zusammengeklaut oder ungerechterweise von den Amis in den Ar+++ geschoben bekommen. Oder was machen oder wollen die hier sonst?
    Allen Putin-Fans sei gesagt: 40% Moslems in Russland (weiß ich von Russen selber); größte Moschee-Einweihung mit Putin in Moskau, es gibt strikte Gesetze in Russland und Langholz für jeden, der Kritik am größten Russenführer aller Zeiten übt.
    Darüber hinaus sind die Russen ein echt weinerliches Pack. Den ganzen Tag jammern sie darüber, dass all „ihre Alliierten“ sich von ihnen abwandten. Offenbar ist ihnen nicht klar, dass sie nur durch Gewalt und Unterdrückung (bis hin zum Mauerbau und Schießen auf Abtrünnige) „Alliierte“ hatten. Mir scheint, viele Russen leben noch in der Vergangenheit. Sie sind es nicht gewohnt, dass die halbe Welt nicht nach ihrer Pfeife tanzen will und das verursacht bei ihnen Depressionen. Wenn sie nicht über anderen stehen können, scheint das Leben nicht lebenswert für sie zu sein. Klarer Fall von Minderwertigkeitskomplexen und eingebildetem Superior Komplex.
    Als die Sowjet-Union zusammenbrach konnten viele Russen nur deshalb überleben, weil sie z. B. in den reichen Nachbarländern wie D Waren verkaufen konnten. Da habe ich denen damals gerne mit Auskünften geholfen. Es gab Menschen in D, die sind jeden Monat mit LKWs voll Hilfsgütern nach Russland gefahren, um unseren lieben christlichen Brüdern und Schwestern in Russland, die selber jahrelang unter den Kommunisten leiden mussten, zu helfen.
    Hätte ich damals von der Sehnsucht der Russen, Deutschland und alle anderen europäischen Staaten zu Stiefelleckern von Putin und seiner Bande zu machen, dann hätte ich das niemals getan!

  220. FailedState 17. März 2018 at 20:42

    Würde ich so stehen lassen !

    Böse Zungen behaupten gar, die EU sei eine Fortsetzung des DRITTEN REICHS mit anderen Mitteln als „4. REICH“ ———– über den militärisch-industriellen Komplex (IG FARBEN Nachf. und andere Großkonzerne bzw. deren Interessen)

    Klicken Sie mal hier :

    https://www.amazon.de/Die-Nazi-Wurzeln-Br%C3%BCsseler-August-Kowalczyk/dp/907633269X

    bzw. auf dieses YT-Video : https://www.youtube.com/watch?v=Dy124CvX_cQ

  221. Nachteule 17. März 2018 at 20:50
    Und damit sind alle Ihre Begründungen über Krinm mit Rus als Entstehungsgebiet Russlands, oder einen versoffenen oder geschenkwütigen Staatsführer obsolet. Das ist irrelevant, denn die Ukraine hat sich auf die Bindung der Schutzwirkung verlassen. Das in 2014 Chrustschov als dumm, doof oder sonstwas in Russland eingeordnet wird ist ein ausschließlich russisches Problen, dessen Folgen nicht auf dem Rücken und zu Lasten der Nachbarstatten aus der Welt geschaffen werden kann.
    ——————————
    Richtig. Russland wollte die Ukraine austricksen und hat die betrogen. Die Ukrainer haben nun wahrlich keinen Grund, Russland überhaupt zu vertrauen oder sich denen verbunden zu fühlen. Und hier schreibst du auch mal wieder über die typische russische Weinerlichkeit. Wah wah, Chrutshow ist dumm und doof gewesen, so doof wie Gorbi und Jelzin. Wah wah wah, all unsere Allierten sind jetzt in der NATO. Wah wah, wir werden eingekreist. Wah wah wah wir wollen all unsere Alliierten zurück haben und wieder die großen und mächtigen Russen sein, denen jeder die Stiefel lecken muss.
    Wenn die Deutschen so argumentieren würden, was wäre dann wohl los in Europa??

  222. „Das unverzeihliche Verbrechen Deutschlands vor dem Zweiten Weltkrieg war der erfolgreiche Versuch, seine Wirtschaftskraft aus dem Welthandelssystem herauszulösen und ein eigenes Austauschsystem zu schaffen, bei dem die Weltfinanz nicht mehr mitverdienen konnte.“ Zitat: Winston Churchill

    „Dieser Krieg ist ein englischer Krieg, sein Ziel ist die Vernichtung Deutschlands.“ Zitat: Winston Churchill

    „Sie müssen sich darüber im klaren sein, daß dieser Krieg nicht gegen Hitler oder den Nationalsozialismus geht, sondern gegen die Kraft des deutschen Volkes, die man für immer zerschlagen will,gleichgültig, ob sie in den Händen Hitlers oder eines Jesuitenpaters liegt.“ Zitat: Winston Churchill

    Es geht seit gut 150 Jahren immer nur um das eine: Die NWO!

    Warum der Haß gegen Rußland und besonders auf Putin? Ganz einfach: Rußland hat die Rohstoffe, die der angelsächsische Westen unter dem versoffenen Jelzin sich über Typen wie den Chodokovski beinahe unter den Nagel gerissen hätte. Im letzten Moment kam Putin und sagte ‚Njet!‘. Hätte der Westen Rußland als zerütteten und schwachen Rohstofflieferant im Sack gehabt, hätte der Westen China durch Kontrolle nun aller Rohstoff- und Wahrenflüsse erwürgen können, wie einst das Deutsche Kaiserreich auch und dann wäre das Tor offen für die Totale Weltherrschaft des angelsächsischen Bankenkartells – die vollendete NWO.

    So aber ist dem Westen kurz vorm totalen Sieg die gierige Kralle gestutzt worden. Und darauf ist der Westen wütend. Ihm billige Ressourcen, um Chinas Aufstieg zu unterbinden und gleichzeitig hat China die Ressourcen und aufsteigen zu können. Deshalb versuchen sie immer noch Rußland verzweifelt in die Knie zu zwingen mit Wirtschaftskrieg, Sanktionen, mit der gleichen Lügen- und Verleumdungsmasche, mit der sie uns Deutsche damals zu Dämonen aufgebauscht haben, als wir die Bedrohung für ihr Wirtschaftsimperium waren. Sie können Rußland nicht direkt angreifen wegen der Atomwaffen, also probieren sie es subversiv.

    Rußland hat die Rohstoffe, China mittlerweile unser Knowhow. Beide haben außreichend Atomwaffen, um den angelsächsichen Westen einen direkten Angriff zu verleiden. Solange die beiden zusammenarbeiten, ist den Angelsachsen der Weg zur totalen Weltherrschaft verwehrt. Und der Westen hat Aufgrund seines Schuldenproblems und dem unvermeidlichen Kollaps immer weniger Zeit und agiert deshalb immer aggressiver.

    Was schon eine ganze Zeit lang beschäftigt:

    5400 Hektar: Dynastie Rothschild verkauft riesigen Waldbesitz
    Die Prinzhorn-Gruppe hat eines der größten Jagdgebiete in Österreich gekauft. Prominente Verkäufer: Nancy Clarice Tilghman und Geoffrey R. Hoguet aus der Rothschild-Dynastie.
    http://www.kleinezeitung.at/wirtschaft/5363860/Prinzhorn-als-Kaeufer_5400-Hektar_Dynastie-Rothschild-verkauft
    Warum verkaufen die Ländereien? Geldnot ist es mit Sicherheit nicht. Und ohne Geldnot verkauft man kein Land… es denn man weiß, daß es durch irgendwas demnächst verlieren könnte bzw. es durch irgendwas wertlos wird und will es vorher noch jemandem andrehen.

  223. Glaubt hier wirklich jemand das Putin kurz vor den Wahlen einen Mord in Auftrag gibt?
    Die beiden wurden von US/GB Agenten ermordet um wieder etwas gegen Putin zu unternehmen.
    Die USA sind vorbereitet, Europa in einen Krieg mit Russland zu treiben, um Washingtons Hegemonie über die transatlantische Achse aufrechtzuerhalten.
    Die Schlüsselprobleme sind die Verhütung, dass Russland und Europa engere Handels- und politische Verbindungen knüpfen – was vor allem auf den riesigen Handel mit Brennstoffe zurückzuführen ist; und zweitens das Überleben des US-Dollars als Reservewährung der Welt.
    Diese Probleme sind so vital für die weitere US-Hegemonie, dass Washington bereit ist, Millionen Leben in einem Krieg zwischen Russland und seinen sogenannten transatlantischen „Alliierten“ zu opfern. Das Debakel hat zur schlimmsten diplomatischen Krise zwischen den europäischen Hauptstädten und Moskau seit Ende des Kalten Krieges geführt.

  224. @ FailedState 17. März 2018 at 22:09

    Richtig. Russland wollte die Ukraine austricksen und hat die betrogen.

    FALSCH : Der Westen hat mit Putin Schiffbruch erlitten, Russland „im Dutzen billiger“ aufkaufen zu können !

    Die Ukrainer haben nun wahrlich keinen Grund, Russland überhaupt zu vertrauen oder sich denen verbunden zu fühlen.

    FALSCH : Die Geschichte der UKRAINE und RUSSLANDS ist aufs Engste miteinander verwoben, abgesehen vom sog. „Holodomor“, dem Hungertod von 7 ( ! ) Mio. Kulaken („freien Bauern“), die sich nicht der stalinistischen Kollektivierungsknute ergeben wollten !

    Und hier schreibst du auch mal wieder über die typische russische Weinerlichkeit. Wah wah, Chrutshow ist dumm und doof gewesen, so doof wie Gorbi und Jelzin.

    FALSCH : Die Russen sind nicht „weinerlich“, sondern entschlossen, Invasoren aus dem Land zu werfen. Womit wir bei der hiesigen „WILLKOMMENSKULTUR“ bzw. „Vergangenheitsbewältigung“ wären, wsa wirkliche WEINERLICHKEIT anbelangt und Mangel, sich zu wehren, gell ?

    Wah wah wah, all unsere Allierten sind jetzt in der NATO.

    FALSCH : Die SOWJETUNION hat im Wesentlichen – wie das Pendant im Westen, die USA – den Ostblock am Laufen gehalten, bildete gen Westen eine Art „Puffer“ aus eroberten Gebieten von der WERRA bis WLADIWOSTOK

    Wah wah, wir werden eingekreist.

    FALSCH : Auch hier : Karte mit Verteilung von US-Militär-Stützpunkten einerseits und russischen, oder anderen Militär-Stützpunkten andererseits ansehen und neben der MENGE auch die räumliche Verteilung beachten !

    Wah wah wah wir wollen all unsere Alliierten zurück haben und wieder die großen und mächtigen Russen sein, denen jeder die Stiefel lecken muss.

    FALSCH : Die Russen haben ihre „Alliierten“ FREIWILLIG über ihr Schicksal walten lassen, waren lediglich beim Baltikum (Strategisch !) zögerlich. Allein die (Rest-)Größe Russlands bezeugt deren weltpolitische Bedeutung, die nur Ignoranten kleinreden können.

    Wenn die Deutschen so argumentieren würden, was wäre dann wohl los in Europa?

    Sie werden – oh Wunder ? – schon wieder als HEGEMONIALMACHT mißtrauisch beäugt !
    Auch ohne ADOLF oder DRITTES REICH.

    Fragen Sie mal in alle Himmelsrichtungen – außer Norden und Frankreich (haben ja die „Force de frappe“ in der Hinterhand) : Durch die EURO-Politik und dem im EU-Europa herrschenden „Sendungsbewußtsein“ der Bundesrepublik, selbst am besten wissen zu wollen, was auch für die anderen zu gelten hat !

    Und weil von POLEN die Rede war : Polen ist keineswegs „deutschfreundlich“ gesonnen. Parteiübergreifender und gesellschaftler Konsens in Polen ist und bleibt eher die DEUTSCH-FEINDLICHKEIT. Schließlich muß man ja seine 1945 Richtung Westen auf dubiose Weise erworbenen Gebiete und Immobilien mit Zähnen und Klauen verteidigen und das Narrativ von der „zurückgewonnenen, urpolnischen Erde“ weiter über die Runden bringen.

    Übrigens beginnt man in POLEN auch darüber zu säuseln, daß die „verlorenen Ostgebiete“, die 1945 der UKRAINE (sic !) zugeschlagen wurden, durch die in der UKRAINE enstandenen, politischen Wirren eventuell auch noch einheimsen kann.

    Ebenso dubios jene Rolle, die POLEN in der Zwischenkriegszeit 1919-1939 spielte zu Gunsten Frankreichs und Großbritanniens………..aber das ein anderes Thema !

  225. FailedState 17. März 2018 at 22:34

    Karlmeidrobbe 17. März 2018 at 22:01
    ——————————————–
    Janokovichs Schweizer Palast in der Ukraine:
    https://www.youtube.com/watch?v=Lac1Dijnq3s

    Siehe auch Octogon, Empire of Darkness:
    https://www.youtube.com/watch?v=6n3UTxnVfdk

    Ich bin mir sicher, POROSCHENKO lebt auch nicht gerade in einer Wellblech-Hütte in den „bad lands“ eines seiner Umweltnotstandsgebiete und hat gewiß noch ganz andere „Geschäftchen“ am Laufen als nur seine Schokoladenpralinen

    Kennen Sie schon ROSCHEN-Schokolade aus der UKRAINE ?

    Nur echt mit POROSCHENKO als Chef : http://www.roschen.com

    OKTOGON ???

    OCTOGON ?

    Hach ja : OCTOGON ! 💡

    Kennen Sie schon diese „OKTOGON“-Version über die Entstehungsgeschichte der ADENAUER–CDU nach dem Krieg ?

    Anschauen und Staunen :

    https://www.youtube.com/watch?v=gXydNOV1TRQ

  226. Karlmeidrobbe 17. März 2018 at 19:50

    „Wo liegt Keimzelle Russlands ?

    In KIEW, der heutigen Hauptstadt der Ukraine !

    Denn Ur-Russland entstammt der KIEWER RUS‘ – ist also eine Gründung des Wikingerstammes der Waräger :

    https://www.youtube.com/watch?v=lIbIktKS7js

    Von der „Ukraine“ war – wenn überhaupt – also erst viel später die Rede …“
    Das sich Reiche aufspalten und auch verschieben ist ja nichts neues Zum Thema „später die Rede“
    Die Keimzelle Frankreichs waren die Niederlande und Nw Deutschland. das macht jetzt Mainz nicht französisch und Paris nicht deutsch!

  227. Nuada 17. März 2018 at 21:24
    Die übliche Struktur ist: Länder sind Pakete aus Regierungen und Völkern, die gemeinsam zum eigenen Vorteil und ggfs. auch gegen andere solche Pakete agieren. Die andere Struktur ist: Regierungen ALLER Länder sind Spielfiguren in den Händen globaler Spieler. An Kriegen kann man auf vielerlei Art gewinnen – nicht NUR finanziiell.
    ——————————————————————————————————————–
    Diese Argumentation ist prinzipiell nicht von der Hand zu weisen. Bei Putin sehe ich aber, daß er die Strippen, welche den alten Wodkaverehrer bewegten und führten, rigoros gekappt hat. Er zieht seine ,,Strippen“ allein und genau das macht ihn ja so gefährlich für die Möchtegernstrippenzieher. Übrigens ist der Fall von Onkel Donald nicht gleich, aber ziemlich ähnlich gelagert.

  228. Wie moralisch verkommen muss man sein, um sich auf die Seite eines Doppelagenten zu schlagen, der alles andere als ein Patriot ist und per se betrügt?
    Gleich und gleich gesellt sich gern?
    Waffenhandel bringt Kohle ohne Ende – ist deshalb alles so, wie es ist und die Scharfmacher laufen zur Höchstform auf?

  229. Karlmeidrobbe 17. März 2018 at 21:37
    Ich schrieb:

    Das in 2014 Chrustschov als dumm, doof oder sonstwas in Russland eingeordnet wird ist ein ausschließlich russisches Problem,…

    Sie antworteten:

    CHRUSTSCHOW war ein SOWJETISCHER Führer und keiner Russlands, die Sowjetunion hat sich Ende 1991 aufgelöst

    Sorry, knapp daneben ist trotzdem daneben.
    Wenn momentan vergessen, dann bitte hier noch einmal nachlesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Sowjetunion

    Die völkerrechtlichen Rechte und Pflichten in internationalen Organisationen werden seitdem von der Russischen Föderation wahrgenommen.

    Mit anderen Worten: alles was CHRUSTSCHOW getan hat, hat nunmehr die Russische Föderation -vulgo Russland- als Rechtsnachfolger zu tragen. Jede Folge, sei sie aus heutiger Sicht Blödsinn oder auch Gutes (falls es etwas gab; weiß ich nicht, außerdem jeweils subjektive Beurteilung, daher sind gut oder schlecht untaugliche Kategorien). Jedenfalls ist CHRUSTSCHOWs Verschenkung (oder Verkauf oder Abtretung oder was auch immer) der Krim an die Ukraine rechtlich für den Rechtsnachfolger -vulgo Russland- bindend. Da kann man noch ein bischen greinen, das ändert aber nichts an der rechtlichen Faktenlage. Auch alles, was Sie in dem 21:37 Uhr Kommentar dahinter schrieben, ist für die hier diskutierte Frage irrelevant. Wie sich die Ukraine im EU vs Russland Gezerre positioniert hatten oder wollten oder haben, alles ist eine andere Diskussionsabteilung als die Frage, ob Russland sich bei dem Überfall auf ukrainisches Territorium, egal ob Krim oder Ostukraine vertragswidrig verhalten hat und noch immer tut. Wenn russophile Menschen, die in der Ukraine wohnen, lieber unter russischer als ukrainischer Herrschaft leben wollen, können sie nach Russland umziehen, alles Hab und Gut mitnehmen, aber eben nicht Grund und Boden, denn der ist nach Verfassung zum Zeitpunkt des Memorandums und auch der nachfolgenden Verfassungsänderung ukrainisch, solange nicht durch allukrainische Abstimmung anders entschieden wurde.
    Mit der noch immer gültigen Verfassungsreform 1996 http://www.verfassungen.net/ua/verf96-i.htm
    wurde der Sachverhalt „Territoriale Veränderung“ zum Artikel 73 und mit einem Satz ohne Änderung des Inhalts, nur textlich straffer geregelt: „Ausschließlich durch ein all-ukrainisches Referendum werden Fragen der Veränderung des Gebiets der Ukraine entschieden.“.

    Die Krimaspekte der Selbstverwaltung ab Artikel 134, die Amtssprache und andere Sprachen sind in Artikel 10.

    Und Russland hatte 1994 in Budapest garantiert, dass ukrainisches auch ukrainisch bleibt, egal wer gern ukrainischen Grund und Boden nach dem Dez. 1994 übernommen hätte. Da gäbe es bezüglich der Krim ja auch noch andere Staaten, die in der wechselvollen Geschichte auch wieder irgend ein Jahrzehnt wiederherstellen hätten wollen.

  230. KlaroFit

    Voll und ganz erfaßt, wo der Hase letztlich langläuft !

    Der Westen ist im Niedergang begriffen, nicht nur bezüglich Dekadenz und Überheblichkeit, sondern auch vom Know-how.

    USA :

    TOTAL BANKROTT !

    Nur durch alljährliche Anhebung der staatlichen Verschuldungsgrenze noch „am Leben“.

    => http://usdebtclock.org/

    „Jede Schraube“, so sagte mir ein US-Amerikaner, der es wissen muß, „wird bei uns aus China importiert“.
    Selbst die tollen Wischtelefone wie EIFOHN und Co. tragen längst Aufkleber wie „MADE IN TAIWAN“, „MADE IN CHINA“ oder MADE IN………..(irgendeinem Billiglohnland).

    „MOTORCITY“ Detroit – einst mit florierender Automobilindustrie und gesundem Mittelstand – ist zum Synonym für den ausgeträumten „amerikanischen Traum“ geworden

    EUROPA :

    Statt INNOVATIONEN ist hier Stillstand eingetreten und begleitet von nicht umsetzbaren, ideologische Spinnereien wie das „E-Mobil“ und Ersatz von Kraftwerken durch Windkraft-Vogelshredder (wobei der noch in den 1980ern beweinte, „sterbende Wald“ keine Rolle mehr spielt, sondern geopfert wird)

    Durch Technikfeindlichkeit an sich längst ins Hintertreffen geraten und komplett abgehängt gegenüber China und den „Tigerstaaten“ SO-Asiens !

    Aber keine Sorge : WIR SCHAFFEN DAS® mit den vielen Import-Analphabeten, Messerfachkräften und Anhängern einer vorsintflutlichen Steinzeit-Religion. Denn nur mit Vielweiberei und faschistoidem Erscheinungsbild gegenüber „Ungläubigen“ werden wir die RENTE und die Zukunft sichern, im Weltmarkt erste Geige spielen.

  231. Ich bin der Meinung, daß man sich in einer seriösen Diskussion nicht auf Wikilügia berufen sollte. Da liegt ja der alte Irlmaier noch näher an der Wahrheit.

  232. Die Krim war immer russisch, wer will es den Russen ernsthaft verdenken,
    das Sie ihre Adria wiederhaben wollten, nachdem sich die Ukraine
    aufgelöst hat. Für mich ist die Annektion der Krim kein Grund,
    Angst vor Russland zu haben. Wir müssen die Tatsachen akzeptieren.
    Es ist ungefähr so, als wenn wir das Rheinland zurückerobern
    würden, was in den 1920 er Jahren von den Franzosen besetzt wurde.
    Allerdings ist die Krim denn auch der einzige territoriale Akt
    an Landgewinnung nach Art des 20.Jahrhunderts, den ich den
    Russen zugestehe.

  233. Reiner Zufall 17. März 2018 at 14:13
    Dorian Gray 17. März 2018 at 13:58

    Ich würde mich freuen, wenn PI News nicht auch noch damit anfangen würde, pro-russische Propaganda zu verbreiten. So etwas lässt eine alternative Nachrichtenquelle immer unglaubwürdig aussehen.
    ——————————-
    Das Doppelgesicht kann die Wahrheit nicht vertragen.
    Es hält sich an die MSM-Propaganda, die die Kriegstreiberei anheizt.
    xxx

    Sie und andere (bezahlte?) Clowns hier, nur eine Frage, weil sachlich kommt eh nur Schwachsinn von Euch:
    Wo und wie lange leben Sie schon in Russland? Nicht? Aha. Wasser predigen, Wein trinken. Keine weiteren Fragen an euch Putinbesoffenen.

  234. @Nachteule :

    Sorry, knapp daneben ist trotzdem daneben.
    Wenn momentan vergessen, dann bitte hier noch einmal nachlesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Sowjetunion

    Verstehe nicht ganz, was an meiner Darstellung, die SU habe sich 1991 aufgelöst, falsch gewesen sein soll ?

    Sicherlich ist es nicht stringent, wie Russland bezüglich der Krim vorgegangen ist. Tatsache bleibt jedoch, daß die Krim traditionell russisches Gebiet war / ist und bezüglich einer ukrainischen Historie bezüglich der Krim lediglich bis zur Chrustschow-Ära zurückgegangen werden kann.

    Das Russland – trotz abgehaltenen Referendum, was an Deutlichkeit kaum hätte ausfallen können „pro Russland“ – handwerklich nicht ganz astrein vorging, mag ich einräumen.

    Hat sich die ganz besonders lautstark darüber echauffierende bundesdeutsche Regierung etwa in der Vergangenheit um bestehende Verfassungen und Völkerrecht – Paradebeispiel Rest-Jugoslawien und Kosovo (bis heute nicht als Staat anerkannt !) – geschert ?

    Kann die Bundesregierung für all ihre „Bundeswehr-Einsätze im Ausland“ blütenweiße UN-Mandate vorlegen ?

    Wo ist die bundesdeutsche Empörung über die vornehmlich vom „Westen“ herbeigeführten Zustände in Syrien, wo die durch ihren „NATO-Partner“ Türkei durch illegale, völkerrechtswidrige Invasion herbeigeführte, dafür unnötige Verschärfung der Situation vor Ort ?

    Was macht die BUNDESWEHR wirklich in Afghanistan und Irak und was hat Flinten-Uschi „in Zukunft“ dort (noch) vor, außer MOHNFELDER für die Drogenproduktion – 97 Prozent des Weltmarktes beliefert Afghanistan – zu bewachen ?

    Ich sage mal :
    Der BUNDESREPUBLIK steht es gewiß besser an, in der Causa Krim zu schweigen, statt Moralin darüber zu vergießen !

    Die BUNDESREPUBLIK ist ja selbsterklärter Maßen nicht mehr fähig………..nein : NICHT MEHR WILLENS, ihr eigenes Staatsvolk zu schützen !

    SO WHAT !?!?

  235. Karlmeidrobbe 17. März 2018 at 22:36
    FALSCH : Die Geschichte der UKRAINE und RUSSLANDS ist aufs Engste miteinander verwoben, abgesehen vom sog. „Holodomor“, dem Hungertod von 7 ( ! ) Mio. Kulaken („freien Bauern“), die sich nicht der stalinistischen Kollektivierungsknute ergeben wollten !
    —–
    Abgesehen von der winzigen Kleinigkeit des Holodomor also? Na, da sollen die Ukrainer mal nicht so kleinlich sein, denn ansonsten sind sie ja quasi eineiige Zwillinge der Russen oder? x3 Diejenigen jedenfalls, die sich da erdreisten, GEGEN Putin zu kämpfen, sind aber auf JEDEN Fall NAZIS. Hat RT so gezeigt, also sind es welche verstanden? Sollten jemals wieder die Russen dort einfallen, werden die sich garantiert entnazifizieren müssen wie die Reichsbürger, die Bettelbriefe an die russische Regierung schicken.

    FALSCH : Die Russen sind nicht „weinerlich“, sondern entschlossen, Invasoren aus dem Land zu werfen. Womit wir bei der hiesigen „WILLKOMMENSKULTUR“ bzw. „Vergangenheitsbewältigung“ wären, wsa wirkliche WEINERLICHKEIT anbelangt und Mangel, sich zu wehren, gell ?
    Die Leute hier sind ja dank jahrelanger Merkel- und Stasi-Propaganda überzeugte Kommunisten. So wie Russland sich das einst in den 70ern vorgestellt hat, als es hier anfing, die Kommunistenbrut zu züchten.
    Wo die außerdem „Invasoren“ aus dem Land rauswerfen sollen angeblich, ist mir schleierhaft. Ist wohl eine der vielen Propaganda-Lügen. Wieso kamen eigentlich „Flüchtlinge“ aus Arabien nach Russland rein, die dann unkontrolliert nach Norwegen (per Fahrrad) einreisen konnten (ohne Papiere)?
    Und wieso kommen eigentlich alle Flüchtlinge aus Staaten, die eng mit der Sowjet-Union befreundet waren/sind? Also Syrien, Afghanistan, Libyen, Algerien!, Palästina, Mongolei, Irak, Iran?? Außerdem habe ich gehört, dass die Russen Tschetschenen nach D schicken ohne Papiere und sich dann weigern, die „zurückzunehmen“. Meinen Sie das mit „Invasoren aus dem Land werfen“?
    Im Übrigen, wie oben gesagt, gibt es einen Anteil von 40 % Moslems in Russland lt. Aussagen von Russen. Tendenz steigend. Irgendwas stimmt also nicht mit Ihrer Argumentation.

  236. Der Westen benimmt sich Russland gegenüber wie ein
    Trampeltier.
    Gerade wir Deutschen sollten wegen der Vergangenheit etwas
    Zurückhaltung üben.

    Und mit Putin geht man um als wäre es ein dummer Junge.
    Zum Glück ist er es nicht.
    Wäre er es,würden wir noch ganz andere Spannungen haben.

  237. Karlmeidrobbe 17. März 2018 at 23:32
    ———————————————
    Also die Buntesrepublik unter der kommunistischen Führung von Ex-DDR-Stasi Merkel & Co. und Russen-Agent Schröder ist jetzt Rechtfertigung für Russlands völkerrechtswidriges Handeln? Bellt jetzt der Hund mit dem Schwanz??

  238. Ein starkes Stück! – Es zeigt wie selbstsicher gewisse Kreise im Bereich der „City-of-London“, dass tödliche Roulette erneut in Bewegung setzen. 9/11 hat funktioniert, auch die Unmengen an Giftgas von Sadam Hussein hat der dämliche Pöbel bereitwillig geschluckt, – und nun setzen wir halt noch der Russen eigenes Nervengift ein. Dazu muss man allerdings Wladimir Putins Geisteszustand bezweifeln und die Möglichkeit ausschliessen, dass der Britische Geheimdienst diese Giftstoff selbst im eigenen Arsenal hat. Nun, – für geistig minderbemittelte dürfte das Zutreffen. Wer aber nur einen Restverstand an funktionierender Hirnmasse hat, der kommt nicht umhin die Verbindung der City-of-London, der Wallstreet, Rockefellers, Sorros also einer Gruppierung die ich persönlich (meine Meinung) schon seit über 100 Jahren die Welt mittels Intriegen, Lügen und Hetze mit Krieg und Raubzügen überziehen. HE NACHBARN, WACHT ENDLICH AUF! Russland wird seine Bodenschätze den Ganoven nicht frei übergeben, kappiert? – Aber ihr habt Atomwaffen auf Eurem Boden(!), und wenn Ihr, nachdem Ihr diese Blockparteien gewählt habt, wirklich glaubt im Falle eines Krieges mit dem Leben davon zu kommen, – dann irrt Ihr! Und die Hetze die tagtäglich von Euren Medien ausgehen, wird ihr übriges tun.

  239. FailedState :

    Abgesehen von der winzigen Kleinigkeit des Holodomor also?

    Als mögliche Ursache etwaigen „Russen-Hasses“ ? Vielleicht. Nur ist das mehr auf der ideoilogischen Basis (des Kommunismus / Stalinismus) gewachsen und weniger wegen grundsätzlicher „Mentalitätsunterschiede“

    Na, da sollen die Ukrainer mal nicht so kleinlich sein, denn ansonsten sind sie ja quasi eineiige Zwillinge der Russen oder?

    Befragen Sie die Ukrainer doch mal selbst, vor allem jene, die sich nicht – analog wie hier – dem dortigen REICHSRUNDFUNK in spe hingeben, was die von dem ganzen Zinnober halten !

    x3 Diejenigen jedenfalls, die sich da erdreisten, GEGEN Putin zu kämpfen, sind aber auf JEDEN Fall NAZIS. Hat RT so gezeigt, also sind es welche verstanden?

    Ach herrje : Bitte nicht in die Ferne schweifen zu „RT“, sondern „in der Nähe“ die Bilder vom ZDF ( ! ) angucken. Ist ja hoffentlich keine FATA MORGANA, daß mit dem „Bataillon ASOW“ mit den SS-Wehrmachtsstahlhelmen, also jenen, die der ukrainische Schokoladen-und-Pralinen-König, vom Westen, besonders MERKEL, hofiert bis zum Gehtnichtmehr, da unter seinen Fittichen hat………….oder soll ich besser sagen : Für wen er, POROSCHENKO, die Marionette macht, nebst seiner „Gasprinzessin“ und dem „Weltmeister im Box-Schwergewicht“ mit Wohnung am Hamburger Elbufer ???

    Bitte ganz besonders aufmerksam die Bilder ab Minute 3:52 verfolgen !
    Vielleicht wird mein Anliegen damit klarer und verständlicher !

    https://www.youtube.com/watch?v=I61tbiigWzQ

    Die Liaison mit den „Sponsoren“ aus dem Westen ist auch nicht gerade zu übersehen.

    Aber es liegt mir fern, etwaig bestehende Weltbilder zu erschüttern, sondern der Wahrheit die verdiente Aufmerksamkeit zu verschaffen.

  240. @Tarapo 17. März 2018 at 23:22

    „Die Krim war immer russisch,“
    Aber erst seit 1783! 1571 wurde sogar Moskau vom Khanat der Krim erobert!

  241. FailedState :

    Also die Buntesrepublik unter der kommunistischen Führung von Ex-DDR-Stasi Merkel & Co. und Russen-Agent Schröder ist jetzt Rechtfertigung für Russlands völkerrechtswidriges Handeln? Bellt jetzt der Hund mit dem Schwanz??

    Nein, der BUNDES-MICHEL hat der gegenwärtigen Situation mit 87 Prozent am 24.09.17 klar zugestimmt !

    Oder sind Sie der Auffassung, könnten Wahlen etwas ändern, wären sie längst verboten ?

    Es wurde wie bestellt so geliefert…………………seit nunmehr DURCHGEHEND 20 Jahren, wenn Sie den „Russen-Agent“ Schröder in Ihre Betrachtungen mit einbeziehen.

    Wobei „Russen-Agent“ rhetorisch „voll auf Linie“ zu hiesigen Boulevard-Publikationen steht, wie mir dünkt.

    Und nein : SCHRÖDER ist für mich genauso ein rückgratloser Opportunist wie das Gros des bundesdeutschen POlit-Personals seit der Adenauer-Ära !

    Stets den Bückling für fremde Interessen machen, das scheint das „typisch deutsche“ zu sein, was einst BISMARCK anprangerte.

    **

    Die Neigung, sich für fremde Nationalitäten und Nationalbestrebungen zu begeistern, auch dann, wenn dieselben nur auf Kosten des eignen Vaterlandes verwirklicht werden können, ist eine politische Krankheitsform, deren geographische Verbreitung leider auf Deutschland beschränkt ist.

    OTTO von BISMARCK

  242. Tarapo 17. März 2018 at 23:22

    Die Krim war immer russisch, wer will es den Russen ernsthaft verdenken, das Sie ihre Adria wiederhaben wollten, nachdem sich die Ukraine aufgelöst hat.

    Huch, da habe ich die Auflösung der Ukraine verpasst? Wann war denn das? Oder ist das ein Vertipper und Sie meinten „die SU“ aufgelöst hat?

    Ich finde es hochgradig willkürlich, irgend einen Zeitpunkt der Zugehörigkeit der Krim als Begründung einer Veränderung der Grenzen im Nachkriegseuropa anzuführen. Mit den bis Frühjahr 2014 als unveränderlich angesehenen (zumindest nicht mehr durch Waffen oder Erpressung) Grenzen hatten sich konsensual alle Länder verpflichtet und demgemäß auch nach Ende des Kalten Krieges die Rüstungsausgaben drastisch reduziert.

    Was genau verstehen Sie unter „immer“ als Zeitraum, in dem die Krim russisch gewesen sei?
    Vorschlag: Betrachten Sie mal z.B. ab Beginn des 19. Jahrhunderts:
    Zustand wäre dann Krim als Gebiet der Allianz von Frankreich, Großbritannien, Osmanischen Reiches, ab 1855 noch das Königreich Sardinien. Im Dezember 1917 riefen Krimtataren (Anhänger des Osmaischen Reiches) die Volksrepublik Krim als erste säkular-demokratischen Ordnung in der islamischen Welt aus. Darauf erfolgte Zerschlagung im Januar 1918 durch die Bolschewiki und Ausrufung als Taurische Sowjetische Sozialistische Republik. Wenige Wochen später marschierten die Truppen der Ukrainischen Volksrepublik auf die Krim ein.

    Dann Weiße Garden, dann Einmarsch Rote Armee, dann Autonomie innerhalb Sowjetrussland, dann Deutsch besetzt, dann umfangreiche Deportation der Krimtartaren durch Stalin und Aufhebung der Krimautonomie durch Stalin. Wir sind jetzt im Jahr 1946, es folgten 8 Jahre als Verwaltungsbezirk der Russischen Sozialistischen Föderativen Sowjetrepublik (RSFSR).

    Dann die Verschenkung der Krim an die Ukrainische Sozialistische Sowjetrepublik, wegen 300. Jubiläum der Schutzsuche des ukrainischen Kosakenstaates beim russischen Zaren und dem praktischen Umstand, dass die Krim von der Ukraine aus besser die Krim-kriminalität bekämpfen konnte, Planungen für Schifffahrtskanäle einfacher wurden und andere Praktikabilitäten.

    Übrigens: Wurde irgenwann dabei die Bevölkerung befragt?

    Ich finde nichts dazu.

    Erst jünger als diese wechselvolle Geschichte wird eine mögliche Zuordnung aufgrund eines belegbaren Bevölkerungswillens plausibel.

    Nämlich, als dann 1991 die SU zerbrach, entstand aus der Ukrainischen Sozialistischen Sowjetrepublik am 24. August 1991 der Ukrainisch Staat in den bestehenden Grenzen, also einschließlich der Krim.

    Und was sonst noch alles für Völker und Herrscher auf der Krim vor dem oben willkürlich gesetzten Zeitpunkt ein Stelldichein gaben, schmökern Sie auf http://de.wikipedia.org/wiki/Krim#Die_Krim_als_Teil_der_unabh.C3.A4ngigen_Ukraine

  243. Herr Nachteule:
    Ja, Russland ist hochgradig willkührlich. Und depressiv,
    und rückständig, und nationalistisch. Und schön, und
    gastfreundlich. Und christlich. Ein einst grosses Imperium, auch hernach nie geplagt
    von bundesdeutschen Schuld-Befindlichkeiten. Vielleicht
    neide ich das manchmal den Russen. Putin ist die mildeste Form
    des russischen Nationalismus. Es wird diesen auch ohne Putin geben.
    Arrangieren wir uns einfach mit dem Status quo. Uns bleibt
    sowieso nichts anderes übrig.

  244. @Nachteule :

    Übrigens: Wurde irgenwann dabei die Bevölkerung befragt?

    Ich finde nichts dazu.

    Das ist der Trumpf Putins – wovon man halten kann, was man will, je nach Perspektive des Betrachters – das er bei der „ANNEXION“ der Krim immerhin zuvor auf ein Referendum zurückgreifen konnte, was weder für die Ukraine spricht, noch dem Verdacht ausgesetzt blieb, gefälscht zu sein.

    Selbst UN-Beobachter waren zumindest auffällig kleinlaut, als Einwürfe zu „illegaler Manipulation“ aus dem Westen einprasselten.

    Das mag schmecken, oder auch nicht…………..ist aber so……….und nichts läge dem Westen sauerer im Magen, als eine – sagen wir mal – Wiedervereinigung von Russland und Ukraine.

    Aber ich bin mir sicher : AUCH dagegen würde der Westen Sturm laufen.

    Ob hingegen hiesige Wahlen immer ganz „koscher“ nach Regel und Fairness laufen, darf getrost in Zweifel gezogen werden. Siehe z.B. die NRW-Wahlen………….wie im Nachhinein bekannt wurde.

    Sicherlich ist WIKIPEDIA als Quelle nicht immer Ultima Ratio der Argumentation.

  245. @Kein Volldemokrat

    Der Westen benimmt sich Russland gegenüber wie ein
    Trampeltier.

    Wer ist „der Westen“ und wer regiert ihn wirklich ? Merkel oder doch ganz andere Chargen aus Finanzkreisen ?

    Gerade wir Deutschen sollten wegen der Vergangenheit etwas
    Zurückhaltung üben.

    Ein Bärendienst nach dieser Fasson, sich permanent an gewissen „Kampagnen“ zu beteiligen, Putin sei der neue „Ersatz-Hitler“ Russlands.

    Und mit Putin geht man um als wäre es ein dummer Junge.

    Kaum ein Politiker von Bedeutung, der intelligenter, entspannter und geschmeidiger mit dem westlichen Trommelfeuer umzugehen weiß, als Putin.

    Während der Westen ständig mit der Keule einschlägt, bedient Putin sozusagen das Florett. Vorausschauende, abwägende Politik ist im Westen nicht hoch im Kurs ——– und das kann man auch dann sagen, wenn man Putin als den „Leibhaftigen“ ansieht.

    Zum Glück ist er es nicht.

    Nein, er ist in jedem Fall – auch auf internationaler Ebene – ein bemerkenswerter Schachspieler. Hat eine Zustimmung im Land, von dem MERKEL und all die anderen über den „Agentenmord“ Empörten im eigenen Land nicht mal zu träumen wagen.

    Wäre er es,würden wir noch ganz andere Spannungen haben.

    Der RUSSISCHE BÄR ist geduldig, aber wehe, er erhebt sich…….

  246. Ich bin, anders als viele „Rechte“ hier, kein Fan von Russland. Aber wir sind ein Land fast ohne Rohrstoffe und leben vom Export. Daher sind wir auf Freunde in aller Welt angewiesen. Der Westen ist dem russischen Bären schon verdammt nah auf den Pelz gerückt. Wir Deutschen und wir Europäer haben nur Nachteile davon, wenn wir Russland unnötig provozieren!

  247. Karlmeidrobbe 18. März 2018 at 00:42

    „Das ist der Trumpf Putins – wovon man halten kann, was man will, je nach Perspektive des Betrachters – das er bei der „ANNEXION“ der Krim immerhin zuvor auf ein Referendum zurückgreifen konnte, was weder für die Ukraine spricht, noch dem Verdacht ausgesetzt blieb, gefälscht zu sein.

    Selbst UN-Beobachter waren zumindest auffällig kleinlaut, als Einwürfe zu „illegaler Manipulation“ aus dem Westen einprasselten.“
    Nah was sollen die sagen es gab keine ! Die Wahl war nach von vorn bis hinten illegal. ( selbst Putin gibt zu ( eigendlich pralte er damit)das die Soldaten ohne Hoheitszeichen Russen waren)

  248. @ Nachteule 18. März 2018 at 00:19

    Was genau verstehen Sie unter „immer“ als Zeitraum, in dem die Krim russisch gewesen sei?
    Vorschlag: Betrachten Sie mal z.B. ab Beginn des 19. Jahrhunderts:
    Zustand wäre dann Krim als Gebiet der Allianz von Frankreich, Großbritannien, Osmanischen Reiches, ab 1855 noch das Königreich Sardinien. Im Dezember 1917 riefen Krimtataren (Anhänger des Osmaischen Reiches) die Volksrepublik Krim als erste säkular-demokratischen Ordnung in der islamischen Welt aus. Darauf erfolgte Zerschlagung im Januar 1918 durch die Bolschewiki und Ausrufung als Taurische Sowjetische Sozialistische Republik. Wenige Wochen später marschierten die Truppen der Ukrainischen Volksrepublik auf die Krim ein.

    Sie haben da etwas unterschlagen – oder doch nur übersehen? Ich erlaube mir hierzu auf die von Ihnen angeführte Wikipedia, nur wenige Absätze vor dem Teil, den Sie hervorgehoben haben, zu verweisen:

    Bis zum Russisch-Türkischen Krieg (1768–1774) war das Khanat der Krim ein Vasallenstaat des Osmanischen Reichs. Mit Hilfe des Russischen Kaiserreichs gelang die Loslösung, die Osmanen mussten im Frieden von Küçük Kaynarca 1774 die „Unabhängigkeit“ der Krim anerkennen, worauf jedoch gleichzeitig eine schleichende Russifizierung folgte. (…) Unter Grigori Potjomkin kam der Staat der Krimtataren durch Annexion endgültig unter russische Herrschaft: Am 8. April 1783 wurde die Krim formell von Katharina II. „von nun an und für alle Zeiten“ als russisch deklariert. Dies wurde vom Osmanischen Reich (…) mit dem Vertrag von Jassy am 6. Januar 1792 anerkannt.

  249. @ Dorian Gray 17. März 2018 at 23:29

    Sie und andere (bezahlte?) Clowns hier, nur eine Frage, weil sachlich kommt eh nur Schwachsinn von Euch:
    Wo und wie lange leben Sie schon in Russland? Nicht? Aha. Wasser predigen, Wein trinken. Keine weiteren Fragen an euch Putinbesoffenen.

    Und? Wie lange leiden Sie schon in Rußland? Was ich in solcher „Argumentation“ leider verblich suchte, waren Argumente.

  250. Russlands Außenminister über westliche Medien:

    https://de.sputniknews.com/politik/20180317319965554-vereinfachung-propaganda-lawrow-westliche-medien/
    „Der russische Außenminister, Sergej Lawrow, hat gegenüber dem kasachischen Fernsehen seine Meinung über den Zustand der westlichen Propaganda geäußert. Den Text des Interviews veröffentlichte das Ministerium auf seiner offiziellen Seite.
    „Die westliche Propaganda wird leider einerseits primitiver und andererseits frecher. Die Köpfe der Bürger werden mit einfachen kurzen Sätzen ohne Analyse vollgestopft“, sagte der Minister in einem Interview mit dem staatlichen TV- und Rundfunksender Kasachstans. …“

  251. Übrigens waren auch AfD-ler auf der Krim, um sich ein eigenes Bild zu machen von den Zuständen dort. Und sie trafen dort auf zufriedene Menschen, denen es gut geht und die im Einvernehmen sind mit der russischen Führung.

  252. Krim ist Russland ! Krim hat unsere Prinzessin von Zerbst ,spaetere Imperatorin Katharina 2. an Russland angeschlossen nach dem sie von Krim mohammedanisches Tjurk Volk-Tataeren besiegt hat, die ,uebrigens, mit Menschenhandel Geld verdient haben. Die haben Slawen, vor allem weisse Slawische Frauen gefangen und nach Osmanisches Reich verkauft.
    Krim ist Russland.

  253. angrree 18. März 2018 at 09:10
    Mehrheit der Deutschen will weder Strafmaßnahmen gegen Russland noch eine Zuspitzung des Konfliktes mit Russland.
    na, dann endlich mal gehoere ich zu Mehrheit!

  254. @ Tom62

    Macht null Sinn sich in der Thematik Russland/Putin mit „Dorian Gray“ auseinanderzusetzen! Dessen Argumentation besteht dann hauptsächlich in Wortbeiträgen wie „Teufel Putin“! Der Mann ist in dieser Hinsicht Argumenten, welche eben nicht seine Sicht der Dinge bestärken, einfach nicht zugänglich, da kommen dann regelmäßig Unterstellungen wie „putinbesoffene bezahlte! Clowns“ etc. statt Argumente! Das ist, mit Verlaub gesagt, das Niveau von indoktrinierten Putinhassern auf Zeit-Online! Ich habe ihm auch schon mal vorgeschlagen er möge doch besser dort zum Thema schreiben, hat leider nicht geholfen…

  255. francomacorisano 18. März 2018 at 01:20
    Ich bin, anders als viele „Rechte“ hier, kein Fan von Russland. Aber wir sind ein Land fast ohne Rohrstoffe und leben vom Export. Daher sind wir auf Freunde in aller Welt angewiesen. Der Westen ist dem russischen Bären schon verdammt nah auf den Pelz gerückt. Wir Deutschen und wir Europäer haben nur Nachteile davon, wenn wir Russland unnötig provozieren!
    richtig so! Fan ist vielleicht in meinem Fall zu laut gesagt worden, aber gewissen Bewunderung gegenueber dieses Land un sein Volk hab‘ ich doch. Und es ist klar- Wir brauchen Frieden! Und wir brauchen Freundschaft mit Russen! und diesmal Arroganz und Agression geht nicht von Russland und Russen aus!

  256. wernergerman 18. März 2018 at 09:17
    Krim ist Russland ! Krim hat unsere Prinzessin von Zerbst ,spaetere Imperatorin Katharina 2. an Russland angeschlossen nach dem sie von Krim mohammedanisches Tjurk Volk-Tataeren besiegt hat, die ,uebrigens, mit Menschenhandel Geld verdient haben. Die haben Slawen, vor allem weisse Slawische Frauen gefangen und nach Osmanisches Reich verkauft.
    Krim ist Russland.
    ***************
    Weisse Frauen gefangen und an andere Moslems verkauft.
    Wieder eines dieser zahllosen Beispiele für das menschenverachtende Vorgehen dieser faschistischen Islam-Ideologie.
    Im heutigen Osmanien wird Erdowahn als Heerführer hochgejubelt. Auch dieser Führerkult belegt die faschistische Gesinnung dieser feindseligen Ideologie.

  257. Auch hier wieder „Viel Rauch um Nichts“ :

    WELT.DE : Bericht: Bundesnetz doch nicht gehackt

    Jaja : Das künstlich aufgebauschte Lügengebäude von den „russischen Hackern“ fällt – just zum Zeitpunkt der russischen Präsidentschaftswahlen – in sich zusammen wie ein Kartenhaus. Ein Schelm, wer Böses über „unsere“ Qualitätsmedien™ denkt !

    *

    Das hält die NATO allerdings nicht davon ab, weiter GOEBBELS-artig Stimmung zu machen :

    WELT.DE : Nato-Generalsekretär Stoltenberg „Russland wird immer unberechenbarer und immer aggressiver“

    Das einzig Unberechenbare ist die lediglich die Kriegsrhetorik aus dem NATO-Hauptquartier………..aus dem Munde von Kriegstreibern und Abenteurern, denen es schlicht egal ist, daß die Menschen Gestalten vom Schlag Stoltenberg satt haben bis oben hin.

  258. wir Europaer mussen uns zusammen halten. Und in “Europaer“ schliesse ich Russen ein. Ich kenne dieses Volk. Ich spreche deren Sprache(seit zarten Alter von 5 Jahren!) Wir koennen und sollen Freunde werden. auch in Russland sind Russen uns gegenueber nicht feindich gesinnt.

  259. Leider kapieren die sog. Rechten oder Rechtspopulisten nicht wer Putin ist !
    Nur weil der Westen dekadent geworden ist und in Deutschland vieles nicht mehr in Ordnung ist
    ist der Mehrfachmörder Putin noch lange nicht gut !
    Selbst die Rechten sind krank, weil sie psychisch kaputt sind und es nicht schaffen,
    der Wahrheit ins Auge zu sehen und dem Mörder Putin nicht die Stange zu halten !
    Der Islamismus ist nicht das einzige Problem !
    Putin ist einer der Diktatoren, der regelmäßig Gegner ermorden lässt, inhaftieren sowieso !
    Was hat das mit Demokratie zu tun ?? Nichts !
    Wie kann jemand einen Mörder liken und ihn besser finden als die eigene schlechte Demokratie, wo er immerhin nicht ermordet wird ??
    Und wer einen Mörder liked, ist selbst einer !
    Siehe Litvinenko, Berosowski, Nemzow, MH-10 etc pp !
    Was sollen eigentlich die Angehörigen der Toten von solchen Mörderverehrern denken ??
    Putler mordet auch in Syrien mit Assad zusammen,
    Putler ist immer gegen das Gute in der UN, blockiert alles,
    ist immer auf der Seite der Bösen und Diktatoren !
    Wie kann man einen KGB-Mörder liken ?? Das ist irre !
    Er alleine ! ist ein Kriegstreiber und führt Krieg gegen die Ukraine seit Jahren !
    Er klaut die Krim, die seit 50 Jahren weg ist !
    Die USA bekämpfen ! weltweit die Diktatoren, die Putin liked !
    und haben es schon immer getan, ganz sauber kann niemand so etwas tun,
    Politik ist immer dreckig,
    aber so war immer das Prinzip !
    Viele dumme Deutsche scheinen das zu vergessen und wer sie von Hitler und später Stalin befreit und geschützt hat !
    Und Putin ist nicht besser als Stalin !
    Weil sie psychisch schwach und teils orientierungslos sind, laufen sie einem Teufel hinterher,
    der sich in dem ganzen Wirrwarr als neuer Gott oder starker Mann aufspielt !
    So was hatte man ja schon mal 1933 oder auch zu anderen Zeiten !
    Putin unterminiert weltweit Demokratien als Staatsautokrat,
    sucht überall zu infiltrieren und das Böse zu verbreiten und führt Geheimkriege gegen den Westen nach wie vor,
    nachdem er jahrelang vom Westen geklaut und profitiert hat !
    Ohne den wäre er nämlich nichts !
    Der kalte Krieg hat nie aufgehört und wird es auch nicht, nur können heute die meisten Menschen noch nicht mal zwischen Gut und Böse unterscheiden !

  260. Die ganzen Ukraine Nazis hier raus.

    Das gilt auch für die militanten, frustrierten russophoben Schwulen.

  261. Entgegen allen demokratischen und internationalen Normen – hat die Regime-Polizei des ukra-faschistischen Kiewer Regimes und ukrainische Nazis (Hand in Hand!) – die russische Botschaft in Kiew, sowie die Konsulate in Odessa, Lwow und Charkow mit Hundertschaften umzingelt und lässt die in der Ukraine lebenden russischen Staatsbürger nicht in den diplomatischen Einrichtungen wählen.

    PS: Der Ukra-Faschismus zeigt sein wahres undemokratisches Gesicht und die europäische Systempresse? Sie schweigt, genauso wie die EU-Politiker, die sich doch überall ach so stark für „Demokratie“ einsetzen, von den US-Aggressoren ganz zu schweigen.

  262. Danke Herr Hybner für Ihren fundierten Kommentar, der wntgegen einiger Behauptungen hier nichts mit „Russophelie“ zu tun hat! Das kann man der Ex-DDR Staatsführung getrost nachsagen, aber einfach nur den Fakten nachzugehen und keinen Spekulationen und Vermutungen und „ich fühle, der Russe ist schuld“, ist lange kein Anbiedern an Putin oder Russland! In der Diskussion fällt mir auf, wie leicht der Dumm-Michel zur Hetze zu verführen ist, gerade die Gutmenschen fühlen sich plötzlich berufen, Russland zu „bestrafen“! Daran sieht man ganz deutlich wie erbärmlich GEZ- und MM- verblödet ein Teil der „Edel-“ Germanen ist, dass sie der Meinung sind, sich wegen eines unbewiesenen Anschlages auf einen Dippelagenten oder einem Bündnis mit Assad oder wegen der Verdrehung/Verschleierung der Fakten zum Thema Krimm und Ukraine oder der Dopingvorwürfe im Sport oder weil sich Putin mit freiem Oberkörper auf einem Pferd reitend ablichten läßt, den russischen Bären Kraft ihrer Wassersuppe herausfordern zu müssen. Diejenigen, die da hasserfüllt schreien und hetzen sind ja die mit der superweißen Weste, die lupenreinen Demokraten, die Humanisten und heroischen Kämpfer für den Weltfrieden…. ich kach mich schlapp! Wer hier seit Beendigung des kalten Krieges und dem damit verbundenen Abzug der GSSD (für die Wessis: Gruppe der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland) (!) die Russische Förderation unentwegt propagandistisch, diplomatisch, wirtschaftlich und militärisch provoziert und das sogar als Strategie offen oder verschleiert zugibt, ist klar und mit Fakten belegt! Dass hier die deutsche Regierung mitmischt ist beschämend und an Heuchlerei kaum zu überbieten!
    Was interessiert mich ein Putin oder ein Doppekagent, es geht hier um das Spiel mit dem atomaren Feuer, dass die Nato und diese dämlichen westlichen Regierungschefs , allen voran Theresa May, entfachen und die dumme deutsche Flüchtlingskanzlerin solidarisiert sich sofort um ihre Russenphobie gleich zu demonstrieren. Das alles beruhend auf das Gefühl, dass der Putin böse ist und somit auch gleich kollektiv DIE RUSSEN in Sippenhaft, ganz nach NS-Propaganda Vorbild. Wer die Opfer eines aus derartigem selbstherrlichen „Gerechtigkeits-“ empfinden und dem Drang, den bösen Russen eine Lektion erteilen zu wollen sein werden, darüber sollten sich die Russlandhasser mal tunlichst Geda ken machen oder die Geschichtsbücher bemühen.

    Kompliment auch an den Karrikaturisten Götz Wiedenroth! Gut gelungen!

  263. Der imperialistische Westen unter Federführung gewisser Strömungen des Establishments und Industrie – zweige der USA treibt doch schon seit vielen Jahren dieses perfide Spiel gegen Russland. Hoffentlich hat Wladimir Putin mit seinen Vertrauten noch lange ganz starke Nerven und zeigt den US-Kriegstreibern die Stirn. Besonders zu beobachten sind die NGO’s!!!

  264. Um die westlich Hetze
    gegen Russland in Kontext zu setzen:

    Kill the HUns
    https://www.google.ie/search?q=„kill+the+huns“&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwj92fLF3_XZAhVDa8AKHcdjBoEQ_AUICigB&biw=1289&bih=950

    So wurden Völker auf den ersten Weltkrieg vorbereitet!

  265. Drobo 18. März 2018 at 11:01
    RUSSLAND:

    CYBER-ATTACKE AUS 15 LÄNDERN GEGEN DIE ZENTRALE RUSSISCHE WAHLKOMMISSION
    so weit ist es schon?! Hat Theresa Mey vor paar Tagen angedroht….

  266. @ Dorian Gray

    Mensch Dorian, sind Sie etwa wirklich der irrigen Meinung hier anhand Ihrer argumentfreien Beiträge NICHT peinlich zu sein?

  267. Surgeon 18. März 2018 at 10:09
    ….ihre Paranoia ist nicht therapierbar!
    Tageszeitung lesen fördert die Verblödung!

  268. Durchblicker 17. März 2018 at 13:24
    …den Durchblick haben sie gerade durch ein Schlüsselloch oder Makaroni!
    Die wurden von US oder GB Agenten getötet um Putin vor den Wahlen was anhängen zu können.
    Da hat die Elite aber nicht mit dem Patriotismus der russischen Bevölkerung gerechnet.
    …was für ein selten blödes Volk die Deutschen doch sind. Bei einem dermaßen dämlichen Volk haben die Politiker leichtes Spiel mit ihrem Bevölkerungsaustausch, die bescheuerten Deutschen merken es noch nicht mal, im Gegenteil, sie kacken auf ihre eigene Kultur und unterwerfen sich fremden Kulturen. Wer sich so verhält, hat es eigentlich gar nicht verdient als Volk und eigenständige Kultur zu überleben. Aber Verblödung kann man auch indoktrinieren – man muss dem Volk nur genug Scheiße erzählen.

Comments are closed.