Will nicht-straffällig gewordene Ausländer belohnen - Essens OB Thomas Kufen (CDU).

Immer wieder hat die Stadt Essen Probleme mit kriminellen Libanesen-Clans. Erst vor einigen Tagen hat sich eine größere Gruppe Libanesen unter anderem mit Baseballschlägern geprügelt. 2016 wurde ein Mann erschossen, nachdem es zuvor eine Messerstecherei gegeben hatte.

Was machen Politiker in solchen Fällen, außer die eigene Bevölkerung dafür zu beschimpfen, wenn sie das nicht will und auf die Straße geht? Eine geniale Idee hatte schon länger der Oberbürgermeister der Stadt, Thomas Kufen (CDU). Er denkt positiv und will die Libanesen ködern und erziehen wie seinen Waldi, mit kleinen Leckerlis. Sein System geht so:

Oberbürgermeister Thomas Kufen hatte daraufhin den Plan angekündigt, eine Art Belohnungs-System einzuführen für Menschen aus der Community, die nicht straffällig werden. Diesen Plan setzt die Stadt Essen nach eigenen Angaben bereits um.

„Wir wollen denjenigen eine Bleibe-Perspektive erarbeiten, die nicht straffällig geworden sind und eine gute Perspektive auf Integration in unserer Stadt haben“, sagte Oberbürgermeister Thomas Kufen vor einem Jahr.

Viele der in Essen lebenden Libanesen werden seit Jahrzehnten geduldet, sie haben keine Papiere, dürfen nicht arbeiten gehen.

Wie praktisch. Wenn Mohammed, unser fiktiver libanesischer Schwerverbrecher ab jetzt morgens aufsteht, hat er schon ordentlich was geleistet: Er hat in der Zeit nicht randaliert, keine deutsche Frau eine Bahnhofstreppe hinuntergeschubst und auch keine Joggerin vergewaltigt. 250 Punkte sind das, im Schlaf verdient, denn er wurde nicht kriminell.

Doch nun beginnt ein schwerer Tag, denn es heißt heute: keine Schuhe klauen, keine Jacke abziehen, nicht mit Baseballschlägern auf andere Großfamilien losgehen und auch keine Polizisten hauen. Das gibt gleich einige hundert Punkte. So ganz einfach scheint ihm das ja nicht, aber Mohammed gibt sich Mühe, denn die Idee des Bürgermeisters hat ihn beeindruckt.

Seit Jahren befürchtet er schon, in den Libanon abgeschoben zu werden. Das machte ihn ganz aggressiv. Er wollte in Deutschland arbeiten und bekam als Geduldeter keine Erlaubnis, das erzeugte noch mehr Aggression. Wegen fehlender Arbeit und drohender Abschiebung wurde er dann immer aggressiver. Nur schwer konnte er sich noch beherrschen, um nicht wie die anderen Libanesen ohne Arbeit mit Baseballschlägern aufeinander loszugehen, mit Messern aufeinander einzustechen oder Leute zu erschießen.

Das war keine leichte Zeit für ihn, heute. Mohammed schaut auf die Uhr, 23 Uhr, der Tag fast vorbei, sauber geblieben, ein erfolgreicher Tag. Etliche Menschen hat er nicht zu Krüppeln geschlagen, niemanden bei illegalen Autorennen überfahren, kein Einbruch, keine Körperverletzung, kein Mord. Vorbildlich integriert!

Mohammed lächelt zufrieden in sich hinein, in seiner großen Wohnung in Essen. Wenn die bald auch offiziell ihm gehört, wird er sich bewerben, um Arbeit. Er hat ja jetzt einiges aufzuweisen: Keinen Menschen ermordet, niemanden zum Krüppel geschlagen, niemanden bei einem illegalen Autorennen überfahren, keine Frau vergewaltigt. Ist das nichts? Die Deutschen können so froh sein, dass sie ihn haben.

Kontakt:

Oberbürgermeister Thomas Kufen
Rathaus
Porscheplatz, 45121 Essen
Tel: +49 (0)201 88 88 000
Fax: +49 (0)201 88 88 010
E-Mail: 

(Spürnase: Katharer)


(Hinweis an unsere Leser: Wir bitten Sie bei Schreiben an die Kontaktadresse, trotz aller Kontroversen in der Sache, um eine höfliche und sachlich faire Ausdrucksweise.)

image_pdfimage_print

 

112 KOMMENTARE

  1. Lese gerade, dass man in Dortmund vorzugsweise von hinter nieder geschlagen und ausgeraubt wird, wenn man am Handy ist. Aber ich hab kein Handy, also werde ich morgen mal hinfahren.

  2. ein echter „held“….

    „Nach Erlangung der Fachoberschulreife im Jahr 1991 absolvierte Thomas Kufen bis 1994 eine Ausbildung zum Bürokaufmann und war von 1994 bis 2000 kaufmännischer Angestellter im elterlichen mittelständischen Betrieb in Essen.

    Kufen hat zwei ältere Geschwister und hat am 6. Dezember 2015 eine gleichgeschlechtliche Lebenspartnerschaft mit seinem langjährigen Partner begründet.“

    (wikip.)

  3. „Wir wollen denjenigen eine Bleibe-Perspektive erarbeiten“

    Lol, was ein durchschaubarer Bluff. Die, die sich benehmen dürfen also bleiben und die, die sich nicht benehmen dürfen ebenso bleiben.

  4. „…Viele der in Essen lebenden Libanesen werden seit Jahrzehnten geduldet, sie haben keine Papiere, dürfen nicht arbeiten gehen.“
    OOooch…die Armen! Da sind die sicher aber ganz dolle traurig das sie nicht arbeiten dürfen. Und die werden jauchzen, hüpfen und sich freuen wenn sie ihre Papiere erhalten um arbeiten zu dürfen!
    . . . . MEIN GOTT! Wie dermaßen LEBENSUNFÄHIG D Ä M L I C H kann man eigentlich sein?????????????????

  5. Immer wieder hat die Stadt Essen Probleme mit kriminellen Libanesen-Clans.

    In der Zukunft werden einige deutsche Städte und Gemeinden Probleme mit nicht vorhandenen, weil abgewanderten Steuerzahlern bekommen, all die Libanesen-Clans, Merkel-Gäste und dergleichen zu finanzieren. Dann werden all diese migrierten Schätzchen auf Pump finanziert, oder?

  6. Hier das unsägliche Original:

    „Wir wollen denjenigen eine Bleibe-Perspektive erarbeiten, die nicht straffällig geworden sind und eine gute Perspektive auf Integration in unserer Stadt haben“, sagte Oberbürgermeister Thomas Kufen vor einem Jahr.

    Richtig müsste der Satz wie folgt lauten:

    „Wir wollen denjenigen eine Bleibe-Perspektive erarbeiten, die nicht straffällig geworden sind und eine gute Perspektive auf Integration keinen einzigen Libanesen in unserer Stadt haben“, sagte Oberbürgermeister Thomas Kufen vor einem Jahr.

  7. Sehr realistisch das Bild da oben! Der Deutsche Trottel,allein und ohne Lobby!
    Sobald man es wagt,einen dieser Schläger zu lange anguckt, stehen wie aus heiteren Himmel 5 von denen da!
    Andere werden neben ihren Vollversorgungen, auch (extra)ein
    “ Belohnungssystem“ fordern, sonst gibts was auf die Mütze, doofe Kartoffel!

  8. Quelle: https://www.derwesten.de/staedte/essen/aufenthaltserlaubnisse-fuer-libanesen-in-essen-diese-bedingungen-muessen-sie-erfuellen-id213849303.html

    „Straftäter aus der Szene sollten dem Projektgedanken nach konsequent abgeschoben werden.“

    Straftäter werden abgeschoben Hahahahahahah ,
    in Deutschland Hahahhhhahaaaaa , brülllll…..

    Was ist den das für eine leere Drohung? Nichts wird passieren außer ein Haufen Geld verbrannt.

  9. aenderung 28. März 2018 at 12:29
    ein echter „held“….

    „Nach Erlangung der Fachoberschulreife im Jahr 1991 absolvierte Thomas Kufen bis 1994 eine Ausbildung zum Bürokaufmann und war von 1994 bis 2000 kaufmännischer Angestellter im elterlichen mittelständischen Betrieb in Essen.

    Kufen hat zwei ältere Geschwister und hat am 6. Dezember 2015 eine gleichgeschlechtliche Lebenspartnerschaft mit seinem langjährigen Partner begründet.“

    (wikip.)

    ____________

    Wir werden entweder von Irren oder von Schwuchteln regiert und fremdbestimmt. Wer nur hat diese Witzfiguren hervorgebracht und so groß werden lassen ??

    Was ist nur aus diesem Land geworden ?
    Z. Ko…en

  10. Wenn man bedenkt das eine konzertierte Aktion von Polizei und Militär innerhalb einer einzigen Nacht die Stadt Essen nachhaltig und dauerhaft von dem libanesischen Verbrechertum befreien würde, merkt man, wo die wahren Verbrecher sitzen.

  11. Sehe und Höre ich diesen Scheiß,
    wird es mir super heiß
    dann rinnt mir der Schweiß
    das ich will ein Eis.
    Das ist was ich weiß,
    kein Politiker was wirklich weiß,
    wer beendet endlich diesen Schmeiß.
    Zum Teufel mit diesem, wie es heiß

  12. Deutschland steuert wieder auf einen Versailler Vertrag zu.
    Unterzeichnet von Merkel, die die Eroberer selbst in Land geholt hat.

    Reparationszahlungen für Araber und Afrikaner von EUR 100’000’000’000 sind bereits budgetiert; Tendenz steigend. Die Armee ist abgebaut. Das Gewaltmonopol übergeben.

    In der Weltgeschichte wohl einmalig, dass eine Regentin ihr eigenes Volk zu Gunsten einer Barbarenhorde versklavt und sich dafür noch feiern lässt.

  13. Fürchtet Euch nicht vor diesem Gesindel, stellt Euch vor was die für Gesichter machen werden sobald wir sie in Güterwagons abtransportieren.

  14. RICHTERBUND ZU MESSERATTACKEN
    „Es dauert, bis Normen einer neuen Gesellschaft verinnerlicht sind“

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article174960196/Richter-nach-Messerattacke-Es-dauert-bis-Normen-einer-neuen-Gesellschaft-verinnerlicht-sind.html

    „Es müsse mehr Anstrengungen für die Integration von jugendlichen Flüchtlingen geben. Dies sei notwendig, bis alle Flüchtlinge verinnerlicht hätten, dass man in Deutschland zum Beispiel nicht mit dem Messer aufeinander losgeht.“

    Bis dahin bitte niemanden zu nah an sich ran lassen.

  15. „und hat am 6. Dezember 2015 eine gleichgeschlechtliche Lebenspartnerschaft mit seinem langjährigen Partner begründet.“

    Wow, wat für ein Held, und wenn Klaus Dieter immer hübsch brav ist und abwäscht, einkaufen geht und Thomas die Krümel aus dem Ar…….. liest, dann gibt es 1000 Punkte und einen „Freistoß“!
    Ja, auf solche Schwuchtel-Backpfeifengesichter stehen Mohamed und Ali ganz besonders………………

  16. Verwirrter 28. März 2018 at 12:46
    Fürchtet Euch nicht vor diesem Gesindel, stellt Euch vor was die für Gesichter machen werden sobald wir sie in Güterwagons abtransportieren.
    —-

    Man kann doch normale logistische Mittel anwenden. Auf jeden Fall beruht der Aufenthalt auf Unrecht. Sobald das Regime weg ist, geht es ab nach Hause ins shithole.

  17. Ja, ja, dieser „tolle“ OB ist auch sonst nicht die hellste Kerze auf der Torte. Er wurde erst nach Stichwahl „gewählt“. Wenn ich mich recht erinnere, lag die Wahlbeteiligung so um die 20%…..

  18. Grade hat ja eine Diskussion zwischen den Altparteien begonnen, wie das Hartz-IV-System zu reformieren ist, war ja auch Thema bei „Hart aber Fair“. Einen CDU-Mann namens Kai Whitaker hörte ich heute im DLF mosern, dass die Hälfte der Bezieher „nicht richtig Deutsch“ könnte – bin mal gespannt, ob die bei den anstehenden Reformen da rangehen wollen! Nach dem Motto „Du nix spreche deutsch, Du nix kriege Hartz“, oder so…

  19. @aenderung 28. März 2018 at 12:48

    wer auswandern kann, sollte es tun!

    Kein Patriot lässt sich von seiner Angst besiegen und haut feige ab❗ 😛

  20. OT
    Eine Hälfte der Roth-grünen Führungsspitze fordert Verfassungsminister Seehofer dazu auf die historische Tatsache der Islam gehöre nicht zu Deutschland öffentlich zu verleugnen und sich dafür zu entschuldigen. In einer Zeit, wo es fast täglich Anschläge von Kurden auf türkische Moscheen gibt, ist Seehofers auf die Spitze getriebene Wahrheitstreue fatal für Menschen muslimischen Glaubens. Man braucht die Fehde zwischen Anhängern der Friedensreligion denen nicht zusätzlich auch noch eintränken. Der Robert Habeck zeigt sich einen herzensguten Menschen. http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/robert-habeck-fordert-entschuldigung-von-horst-seehofer-15516540.html

  21. Jutta Ditfurth wurde zur “ Erlebenden „

    OT,-….Meldung vom 27.03.2018 – 13:52

    Attacke mit Stange, Deutsche Linksaktivistin in Zug niedergeschlagen

    Der 23. März 2018 wird Jutta Ditfurth wohl für immer in schmerzhafter Erinnerung bleiben, denn am vergangenen Freitag ist die Linksaktivistin und ehemalige deutsche Grünen-Politikerin in einem ICE auf der Fahrt von Frankfurt nach Freiburg niedergeschlagen worden. Tatwaffe war Ditfurth zufolge eine Metallstange, die man ihr „zweimal schnell und mit voller Wucht von hinten“ auf den Kopf geschlagen habe. Die 67-Jährige erlitt eine Gehirnerschütterung, der Angreifer/ in entkam unerkannt. Der feigen Attacke sei keinerlei Konflikt vorangegangen, die Schläge kamen ohne Vorwarnung aus dem Nichts, teilte Ditfurth via Facebook mit. Vielmehr dachte die Frau angesichts des „Metallstocks“ an eine Sehbehinderung des Täters/in Das war er aber „definitiv nicht“, stellte das die Erlebende Opfer klar. Der erste Hieb habe so laut geknallt, dass „jemand versuchte, den zweiten zu verhindern“. Täter/ in konnte die Erlebende sein Opfer „nicht leiden“Der Schläger( die Schlägerin ) sei ein junger ( *lesbisch, gender, schwuler, transsexueller ) Mann gewesen, etwa 1,70 Meter groß und hellhäutig. Er ( Sie ) trug eine rote Wollmütze und hatte einen orange-schwarzen Trolleykoffer bei sich. „Vermutlich kam er ( Sie ) aus Marburg, denn er ( Sie ) sagte zu Umstehenden, die ihn fragten, warum er ( *lesbisch, gender, schwuler, transsexueller ) das getan hatte, sein Zug sei schon in Marburg fünf Minuten verspätet abgefahren und er ( *lesbisch, gender, schwuler, transsexueller ) könne mich nicht leiden. Er ( *lesbisch, gender, schwuler, transsexuelle ) stieg in Mannheim aus oder um“, heißt es in dem Eintrag auf Facebook weiter.Später ergänzte Ditfurth per Twitter, dass der ( *lesbisch, gender, schwuler, transsexuelle ) Mann bis zum Verlassen des Zugs von Schaffner einen Sitzplatz in der ersten Klasse erhielt …Ditfurth zu verwirrt, um die Polizei zu rufen. Ditfurth gab an, nach der Attacke in dem überfüllten Zug zu verwirrt gewesen zu sein, um die Polizei zu verständigen. Ein zufällig anwesender Sanitäter/in habe ihr eine kalte Kompresse angelegt. Die 67-jährige Deutsche setzte ihre Reise auf einem Behindertensitzplatz fort und hielt wie geplant im Freiburger Stadttheater einen Vortrag. http://www.krone.at/1678561

  22. Das_Brett_vor’m_Kopf_ist_so_schön_Bunt 28. März 2018 at 12:48
    RICHTERBUND ZU MESSERATTACKEN
    „Es dauert, bis Normen einer neuen Gesellschaft verinnerlicht sind“

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article174960196/Richter-nach-Messerattacke-Es-dauert-bis-Normen-einer-neuen-Gesellschaft-verinnerlicht-sind.html

    „Es müsse mehr Anstrengungen für die Integration von jugendlichen Flüchtlingen geben. Dies sei notwendig, bis alle Flüchtlinge verinnerlicht hätten, dass man in Deutschland zum Beispiel nicht mit dem Messer aufeinander losgeht.“

    Bis dahin bitte niemanden zu nah an sich ran lassen.
    —-

    Typisch Links. Im Monster muss sich der Mensch erst entfalten. Das dauert.
    Aber er ist da drin, auf jeden Fall.
    Kröten küssen bis, poooofff, der verwunschene Prinz herauskommt. In jeder Kröte ist einer.

  23. Ja,
    im Grunde wird man abwarten müssen,
    wie lange sich der
    INDOLENTE DEUTSCHE MICHEL
    von diesen pervertierten Drecksferkeln
    noch quälen und zum Narren halten
    läßt.
    Was ich immer sage :
    DER DEUTSCHE MICHEL braucht jede Menge
    KATHARTISCHEN SCHMERZ.
    Und, wenn man sich die Sauställe allerorten
    anschaut, wird er den auch bekommen.
    Man kann also sagen :
    DER DEUTSCHE MICHEL BEKOMMT DAS
    WAS ER VERDIENT HAT bzw. wählt.

  24. Mehr Weltfremdheit wagen:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article174960196/Richter-nach-Messerattacke-Es-dauert-bis-Normen-einer-neuen-Gesellschaft-verinnerlicht-sind.html

    Immer mehr junge Männer laufen mit Messern herum, das beobachtet zumindest die Gewerkschaft der Polizei (GdP). Nach der Messerattacke auf eine 24-Jährige in Burgwedel fordert der Niedersächsische Richterbund (NRB) mehr Engagement für junge Flüchtlinge, damit diese besser integriert werden können.

    Integrationsangebote für junge Flüchtlinge könnten hier helfen, glaubt der NRB-Vorsitzende Frank Bornemann. Die Justiz könne nur eingreifen, wenn es bereits zu Verbrechen gekommen sei, sagte er der „Neuen Presse“ in Hannover. „Jetzt müssen andere handeln, um Straftaten vorzubeugen.“

    Es müsse mehr Anstrengungen für die Integration von jugendlichen Flüchtlingen geben. Dies sei notwendig, bis alle Flüchtlinge verinnerlicht hätten, dass man in Deutschland zum Beispiel nicht mit dem Messer aufeinander losgeht. „Wir müssen da ehrlich bleiben, es dauert seine Zeit, bis die Normen einer neuen Gesellschaft verinnerlicht sind“, sagte Bornemann der Zeitung.

    So ein paar Tausend abgestochene Deutsche sollten wir schon aushalten können, oder?

  25. Bekommen Merkels Syrer und Affenghanen jetzt auch Belohnungspunkte wenn sie mal keine dt. Frauen und Kinder vergewaltigen und ermorden.?

  26. Kein Mensch braucht Un-Menschen. Nirgends und Niemand. Völlig unnützes menschliches Gewebe… von welchem dieser Planet voll ist und das sich immer weiter ausbreitet, solange die Bedingungen hierfür günstig sind… wie ein Krebsgeschwür… Gegen Krebs hilft kein Globuli und keine Klangschalentherapie… da hilft nur: entfernen, Chemo und Bestrahlen damit das Geschwür nicht mehr wiederkommt… was ab einem gewissen Stadium der Erkrankung anyway nicht mehr sehr aussichtsreich ist…

    In D kommt es mir so vor, als wären wir eh nur noch ein Hospiz.

  27. Da hat die Politik wirklich versagt. Die müssen natürlich eine Arbeitsgenehmigung erhalten. Denn so haben sie entsprechende wehleidige Argumente.
    Denn erst dann.wenn sie arbeiten dürften, werden sie erkennen, dass sie einfach unbrauchbar für den Arbeitsmarkt sind.

  28. aenderung 28. März 2018 at 12:48
    wer auswandern kann, sollte es tun!
    —-

    Einfach ins Land seiner Wahl einreisen und eine Zeit lang niemanden umbringen. Schon ist man eingebürgert. (von wegen!)

  29. Herrlich gelacht..
    .
    Diese Drecks-Libanesen machen straffrei Millionen mit Schutzgeld, Drogen, Prostitution, Raub, illegalen Autohandel u.a. und sicher brauchen sie dann ein Belohnungssystem von einem schwulen Bürgermeister… Ich lach schief!
    .
    Selten soviel städtische u. politische DUMMHEIT und NAIVITÄT auf einem Haufen gesehen.
    .
    An diesem hilflosen Vorgehen gegen dieses Libanesen-Pack, sieht man schön die Hilflosigkeit und Schwäche dieses „Rechtsstaates“.

  30. Man glaubt es nicht. Ich habe habe eher das Gefühl, dass Folgendes dahintersteckt:
    1. Den Libanesen-Clans soll klargemacht werden, dass die Stadt Essen kapituliert hat und sie machen können, was immer sie wollen.
    2. Den deutschen Bewohnern, die vielleicht mal ein Strafticket nicht zahlen, falsch parken oder sonstige Bagatelldelikte begehen: Wir ficken euch!!!
    Es muss sich schnell etwas ändern, sonst ist dieses land schneller verloren als man „oops“ sagen kann. Eigentlich ist Deutschland schon verloren. Vergleiche ich meine Heimat in den 80er Jahren mit heute, steigen mir Tränen in die Augen…

  31. Ich habe mich jetzt schon 53 Jahre gut benommen. Mein Name steht in keiner Polizeiakte.
    Was bekomme ich dafür?

    Wahrscheinlich ein Betonlutscher und soviele Gefriehrtruhen, wie ich tragen kann.

    Mein Pech ist wahrscheinlich, dass ich keine braunen Augen habe und schon 34 Jahre gearbeitet hab.

    So ein Scheiß aber auch,

  32. Das Fabulöse an diesen hilflosen Politsimulanten ist die Fähigkeit, jeden Tag neue absurde Ankündigungssprechblasen zu erzeugen, die bar jeglicher Konsequenzen sind. Kufen könnte auch sagen: „Ab morgen dreht sich die Erde andersrum, nämlich nach Westen statt wie bisher nach Osten.“

    Und es als vollendete Tatsache ansehen, nur weil er es behauptet hat. Deutschland ist rott wie ein wurmstichiger Apfel.

    https://www.umweltbundesamt.de/sites/default/files/medien/1/bilder/apfel_vidady_fotolia_71924159_m.jpg

  33. Kirpal 28. März 2018 at 12:58

    In D kommt es mir so vor, als wären wir eh nur noch ein Hospiz.

    …für Deutsche, wohlgemerkt – sehr treffend!

  34. Die Zahl der nichtdeutschen Geburten hat sich in lediglich fast 6 Jahren verdoppelt. Offizielle Zahlen.

  35. Herr Kufen ist ein richtiger Prachtköttel und hat eine geniale Idee, wüsste man nicht, dass besagte Klientel nicht auf den Kopf gefallen ist. Es ist anzunehmen, dass sich dieser illustre Teil unserer Gäste zunächst brav verhält, einen Aufenthaltsstatus erhält und dann in das zuvor gelebte Verhaltensmuster zurückfällt. Braves Burschi, hat das Leckerli genommen und sich später sehr undankbar verhalten, was machen wir nun? Vielleicht lansam aufwachen? Wie naiv und weltfremd ist der Bürgermeister? Wir brauchen gestandene Leute in der Politik, die sehen, wohin die Reise geht und keine experimentierfreudigen Opportunisten und Realitätsverweigerer.

  36. ++ Eilmeldung ++ die Lage kippt ++ ein Landrat redetet Klartext+++

    http://vera-lengsfeld.de/2018/03/28/ein-landrat-redet-tacheles-im-offiziellen-amtsblatt/#more-2647

    „Es sind Traumtänzer, die davon faseln und sich wundern, wie sich junge Männer hier in Deutschland radikalisieren könnten, Gutmenschen, die verdrängen, dass hunderttausende junge Männer nach Deutschland gekommen sind, um schnell Geld zu verdienen und viel Geld nach Hause zu schicken. Junge Männer für die derzeit kein Arbeitsplatz da ist, weil sie die Qualifikation nicht haben und die Sprache nicht beherrschen. Junge Männer, die randvoll
    sind mit Testosteron und Motivation, Tatendrang und Hoffnungen und die eines Tages aufwachen und feststellen werden, dass Deutschland ihnen ihre Träume nicht erfüllen kann oder nicht erfüllen will. Dazu kommt noch, dass jeder, der diese Probleme anspricht, sofort das Etikett „Rechts“ oder „Nazi“ verpasst bekommt.Ein bescheuertes Land.“

  37. Waldorf und Statler 28. März 2018 at 12:54

    Die 67-jährige Deutsche setzte ihre Reise auf einem Behindertensitzplatz fort und hielt wie geplant im Freiburger Stadttheater einen Vortrag.

    Mein tiefes, sehr tiefes Mitleid… ❗ 😯
    Ob die Gehirnerschütterung bei der Rede gestört hat ❓

  38. Vor solchen gutmenschlichen Pfannekuchengesichtern haben Libanesenclans sicher furchtbaren „Respekt“.

  39. Ääähh, wenn die Libanesen hier nur geduldet werden (weshalb eigentlich?) und man ja ihre Herkunft und Identität kennt , die Libanesen sich trotz netter Duldung schlecht benehmen, dann könnten die abgeschoben werden.
    Scheitern Abschiebungen doch sonst angeblich daran, dass man Identität +Herkunft nicht kennt.

    Die Regierenden + Behörden finden immer Neues oder wie jetzt?!

  40. Das_Brett_vor’m_Kopf_ist_so_schön_Bunt 28. März 2018 at 12:48

    RICHTERBUND ZU MESSERATTACKEN
    „Es müsse mehr Anstrengungen für die Integration von jugendlichen Flüchtlingen geben. Dies sei notwendig, bis alle Flüchtlinge verinnerlicht hätten, dass man in Deutschland zum Beispiel nicht mit dem Messer aufeinander losgeht.“

    Genau. Und deshalb gibt es in Deutschland seit 2008 ein Messerverbot, weil die seit Generationen hier lebenden Türken und Libanesen auch nach Generationen nicht mitbekommen haben, daß man hier nicht mit dem Messer aufeinander losgeht. So war das 2008 – vor zehn Jahren:

    Der Bundestag hatte die von Innensenator Ehrhart Körting (SPD) initiierte Verschärfung des Waffenrechts Ende Februar beschlossen. Anlass waren die häufigen Messerstechereien mit teilweise tödlichem Ausgang. Zudem geht aus den Statistiken hervor, dass unter Jugendlichen immer häufiger Messer zum Einsatz gekommen waren.

    – Sieh an. Es gibt und gab also schon immer Messerstatistiken! Und heute, 2018, 4 Millionen blutrünstige Wilde aus Schlachtkulturen mehr, wo Deutschland ein blutiges Messerschlachtfeld ist, will man uns weismachen, daß es keinerlei Statistiken und keinerlei Zunahme an Messerschlachtereien gibt.

    https://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/waffenrecht-ab-heute-gilt-das-messerverbot/1200420.html

    Und kaum war das Messerverbot in Kraft, messerten Mohammedaner unbekümmert weiter:

    Es war die erste tödliche Messerstecherei seit Einführung des Waffenverbots: Am Pfingstwochenende griff ein 20-Jähriger an der Silbersackstraße zwei 26 und 27 Jahre alte Brüder an. Einer starb. Die Polizeigewerkschaft äußert sich nun zur tödlichen Attacke auf dem Kiez.

    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article1991220/Das-Messerverbot-ist-richtig.html

    Und jetzt der ganze unsinnige, folgenlose Zirkus von vorne. Die Nomenklatura hat die Lage nicht mehr im Griff; das einzige, was sie nicht klipp und klar sagen will, ist: „Bürger, stell dich drauf ein, du bist Schlachtvieh, wir schützen dich nicht. Aber wehe, du wehrst dich! Dann machen wir dich fertig. Denn „die volle Härte des Gesetzes“ funktioniert nur noch für brave deutsche Bürger.

  41. Wenn sich ausländische Asylbetrüger in Deutschland gegenseitig umbringen, kann ich das grundsätzlich nur wohlwollend registrieren.
    Aber es gibt leider auch immer deutsche Opfer.
    Und es kostet den deutschen Steuerzahlern häufig auch heute schon sehr viel Geld.

    Vor allem erleben wir derzeit gerade den Beginn eines Bürgerkrieges durch Merkels Gäste.
    Von wenigen einzelnen getöten Menschen in Deutschland wird bald kaum noch in den Lügenmedien berichtet werden, sondern dann von massenhaften Massakrierungen durch Ausländer!
    Opfer werden natürlich vorwiegend Ausländer aber auch Deutsche sein.
    Der Staat wird zerbrechen!

  42. Wenn du so aussiehst wie der Kufen, bleibt nur die Flucht ans andere Ufer.
    Wenn die Kragenweite den IQ überholt hat, ist bei den Damen fertig lustig.

  43. Babieca 28. März 2018 at 13:21

    warten wir nochmal 10 jahre, dann wird es bestimmt besser.

  44. Hier der Standard-Text (21 Seiten) von Ralph Ghadban über das Einsickern und Festsaugen der „Libanesen“ – also Araber diverser Provenienz – in Deutschland. Es ging in den 80ern volle Pulle los. Wichtig ist der Hinweis auf die DDR, die über die sogenannte „Schönefeld-Lücke“ absichtlich diese wilden Völker in die Bundesrepublik schleuste, um sie zu destabilisieren.

    „Die Clan-Kriminalität“. Vortrag von Dr. Ralph Ghadban – Hannover, den 01.11.2016
    Clankriminalität Niedersachsen – Kriminalität der Mhallamiye
    4. landesweite Fachtagung am 1./2.11.16 in Hannover

    http://www.ghadban.de/de/wp-content/data/Die-Clan-Kriminalit%C3%A4t.pdf

  45. Man sollte den Essener Goldstücken vielleicht mal, ähm, „stecken“, daß der OB ein Hinterlader ist. Vielleicht zeigen sie ihm ja dann mal, wie Essen von einem Häuserdach aussieht. Und wie sich freier Fall anfühlt.

  46. Was soll man von einem solchen Männergesicht anderes erwarten. Der Untertan, bzw. viel weniger. Andererseits weiß ich was in Essen für Kanten von Libanesen rumlaufen. Manche posieren offen vor der Glasfassade am Limbecker Platz. Ist nicht jeder so, aber scheint überproportional zu sein.
    Ist das eigentlich die Ethnie, die solche Kraftprotze hervorbringt oder Training oder die ganze Geisteshaltung.

    Würde ja alles nix bedeuten, wenn deutsche Intelligenz, deutsches Militär und Polizei eingesetzt würden. Aber so ist das schon ein Mißverhältnis.

  47. OT aber passend zur oben beschriebenen Klientel und zum bevorstehenden Karfreitag:

    In Köln klagte der Betreiber des „Eurosaal“ gegen das Verbot, ausgerechnet am Karfreitag ein riesengroßes Spektakel namens BESCHNEIDUNGSFEST in diesem Saal abhalten zu dürfen …. Man beachte: dieser „Eurosaal“ gehört TÜRKEN…. Klar, daß das unbedingt am christlichen Karfreitag stattfinden sollte, oder?!

    https://www.ksta.de/koeln/urteil-beschneidungsfeiern-an-karfreitag-bleiben-untersagt-29934192
    http://eurosaal.eu/wp/

  48. Etwas OT/zur Chemo

    Kirpal
    28. März 2018 at 12:58
    „… da hilft nur: entfernen, Chemo und Bestrahlen damit das Geschwür nicht mehr wiederkommt… “

    xxxxxxx
    Hinsichtlich der Kriminalität und des Problems mit der illegalen Einwanderung Stimme ich zu.
    Aber nicht bei der Krebsbehandlung. Nach 20 jährigen Studien mit über 200.000 Einzelfällen steht inzwischen fest, daß nach 5 Jahren nur noch 2% der Patienten leben. Nur leben, das schließt jeden noch so schlechten Gesundheitszustand mit ein. Also auch die nach 5 Jahren und einem Monat verstorbenen…
    Die Chemotherapie ist ein Megamilliardengeschäft, aber nicht geeignet als Hilfe für Erkrankte.
    Zur Lösung des Problems mit schwerkriminellen Ausländern aber vielleicht hilfreich.

  49. Im Duisburg-Kalifat herrscht Krieg..
    .
    Duisburg ist jetzt endgültig VERLOREN.

    .
    So was passiert wenn man sich ausländischen primitiven moslemischen gewalttätigen Dreck ins Land holt und jahrzehnte lang alles toleriert.
    .
    Duisburg ist wohl deutschlandweit das größte multi-kriminelle DRECKSLOCH!
    .
    Internierung und Ausweisung ist das A und O der Sicherheit. Das lernen die dämlichen Behörden auch noch.
    .
    Werte Polizei.. BENUTZT endlich eure scharfen Schusswaffen!

    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    .
    MONTAG
    .
    Duisburg
    .
    Brutale Massenschlägerei in Duisburg:
    .
    15 Männer gehen mit Messern und Schlagstöcken aufeinander los

    Duisburg. Am späten Montagabend gegen 23:30 Uhr musste die Polizei zu einem Einsatz in der Buschstraße anrücken: Hier war es zu einer Massenschlägerei zwischen 15 Personen gekommen. Mit Schlagstöcken, Reizgas und Messern gingen die Männer aufeinander los.
    .
    .
    DIENSTAG
    .
    Ausnahmezustand in Duisburg-Hamborn:

    80 Männer randalieren mit Waffen auf Altmarkt –

    100 Polizisten im Einsatz

    Duisburg. Ausnahmezustand In Duisburg-Hamborn am Dienstagabend: Rund 80 Männer waren am Altmarkt aneinandergeraten, einige von ihnen waren mit Macheten und Metallrohren bewaffnet.
    .
    Die Polizei schaffte es, die Männergruppen zurückzudrängen.
    .
    .
    DIENSTAG
    .
    Mann sticht auf Ehefrau in Duisburg-Marxloh ein –

    Tumulte bei Festnahme auf offener Straße

    Duisburg. Familiendrama in Duisburg-Marxloh am Dienstagmittag: Gegen 11:25 Uhr eskalierte ein Ehestreit in einer Wohnung an der Kaiser-Wilhelm-Straße.
    .
    .
    Wie werden wir das multi-kriminell verseuchte NRW am schnellsten los..?
    .
    Könnten wir es nicht Frankreich oder Holland schenken?
    .
    Sollen die sich doch mit dem Pack rumärgern

  50. @ niemals Aufgeben … … at 13:16… …Ob die Gehirnerschütterung bei der Rede gestört hat ?…u.s.w.

    könnte auch gut möglich sein, dass diese blöde Trulla gute Frau mit diesem Eisenstangenschlägen auf den “ Deckel “ geerdet, gebootet, und somit auf Werkseinstellung zurück gesetzt wurde, und bei dieser Rede plötzlich nur im völkischem “ Nazisprech “ geredet hat

  51. Heute feiern alle Zeitungen den Anstieg der Geburtenrate.
    3% bei deutschen Frauen, 25% bei ausländischen.
    Und von den 607 500 Müttern mit deutschem Pass haben wahrscheinlich etliche Migrationshintergrund. Und das sind ziemlich sicher zu 90% Türken, Araber..Islam halt.
    Dazu fast 200 000 rein ausländische Kinder. Natürlich auch zu mehr als 99% eine bestimmte Kultur und Religion.

    Wenn ich die Zahlen lese wird mir ganz anders. Und das wird auch noch gefeiert.

  52. INGRES 28. März 2018 at 13:31

    Kann natürlich sein, dass die im Training unter Stoff stehen. Bei einigen hier im Fitness-Studio muß das wohl auch der Fall sein. Denn einige habe dünne Waden aber auffallend dicke Oberarme. Klares Anzeichen, dass die schlucken. Sind allerdings keine Libanesen.

  53. INGRES 28. März 2018 at 13:37

    Aber wenn die unter Stoff stehen, dann besteht Hoffnung, dann kriegen die u. U. keinen mehr hoch.

  54. @ Sauerlaender77

    Was rauchen die eigentlich für ein Gras?

    Höchstwahrscheinlich dieses hochgezüchtete Haze, ich kann mir aber auch vorstellen, dass härtere Drogen im Spiel sind.

  55. keine Aufregung, der Staat zahlt es doch!
    Genauso wie die Prämien für Dieselfahrer. Der Staat zahlt.
    Genauso wie für die syrische Flüchtlingfamilie:
    sie blind, Diabetes, das Kind blöd, ein weiteres in der Röhre. Der Staat zahlt. Hier ist es wohl Zakkat.

    Die „Politiker“ haben gut gewirtschaftet“.

    Die Prämien sollte die Autoindustrie zahlen.
    Die Flüchtlingsfamilie sollte von Gönnern unterstützt werden.

  56. NRW – Deutschlands größtes ARMENHAUS…. und Terror-Hochburg!
    .
    SPD hat es möglich gemacht!

    .
    .
    Wir schicken ALLE Asylanten/Ausländer nach NRW. Da ist es eh schon egal was aus diesem multi-kriminellen Kalifat wird. SPD war immer ganz heiß auf Asylanten/Ausländer. Dachten echt sie bringen ein neues Wirtschaftswunder..
    .
    Dämlich!
    .

    NRW ist eh verloren.
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Deutscher Arbeitsmarkt
    .
    Verhärtete Arbeitslosigkeit –
    .
    in manchen Regionen fest eingenistet

    .

    Die Politik will Vollbeschäftigung in Deutschland. Nur wenn Langzeitarbeitslose eine Stelle finden, kann das Ziel auch erreicht werden. Verhärtete Arbeitslosigkeit aber ist ein ausgeprägt regionales Phänomen – besonders in einem Bundesland.

    Cocktail von Problemen

    Besonders hoch ist die Langzeitarbeitslosigkeit zum Beispiel in vielen Städten des Ruhrgebiets, darunter Gelsenkirchen, Oberhausen, Recklinghausen und Duisburg. Mehr als fünf Prozent aller Erwerbspersonen zählen in diesen Städten als dauerhaft auf Jobsuche, zwei bis dreimal so viele wie im Bundesschnitt. Gelsenkirchen ist trauriger Rekordhalter mit einer Langzeitarbeitslosenquote von sechs Prozent.

    So wundert es nicht, dass Gelsenkirchen – die Stadt mit der höchsten Langzeitarbeitslosigkeit in Deutschland – zugleich zu den einkommensärmsten Kommunen zählt.

    Nordrhein-Westfalen insgesamt ist der Brennpunkt der Arbeitslosigkeit in Deutschland.

    https://www.welt.de/wirtschaft/article174920674/Vollbeschaeftigung-Das-wahre-Problem-kommt-erst.html

  57. Mir ist es auch egal ob die schwul, hetero oder sonst was sind. Aber warum muss das immer so betont werden. Wen interessiert was wir in unserem Kämmerlein mache, wenn im Oberstübchen alles klar ist!

  58. Ich bin sehr sehr sehr stolz auf meine Essener Mutter. Jahrgang 1925. Sie war 14 als der Krieg, um die 18 als es mit der Bombardierung Essens so richtig losging. Statt Party war Überlebenskampf in den Kellern angesagt. Nach Kriegsende Hunger und Bettel-Besuche bei den auf dem Land besser versorgten schmierigen Verwandten. Dann der Wiederaufbau Essens. Und jetzt DAS. Gut das sie das nicht mehr erleben muß.

  59. es war doch edmund stoiber (csu) der das mit den gedulteten gesetzlich auf den weg gebracht hatte

    dazu hatte er noch gesagt das wenn wir die reformen die wir jetzt beschlossen haben vor 20 jahren schon gehabt hätten , hätten wir heute keine probleme

    ich habe diese aussage nicht vergessen

    und was ist passiert ? von seinen „geschwörl“ wurde 0.0 abgeschoben die ich so beobachte habe sind alle noch da 0.0 sind weg
    nichts ist passiert UND es ging immer weiter immer mehr kamen bis es 2 millionen innerhalb eines jahres waren

    wirkung 0 , ursache nicht ansatzweise behoben

  60. Gelebte Willkommenskultur in Prenzlauer Berg, neben Flüchtlingen sind auch deren Läusen dort voll integriert. Jetzt müssen die Amerikaner ran: der Salon „Bye, bye Läuse“ killt jetzt diese Trittbrettfahrer unserer Flüchtlingen. Der Einen Tod ist des anderen Brot.
    http://taz.de/Erster-Entlausungssalon-Berlins/!5491375/
    Wirtschaftszweige die in Deutschland als ausgestorben galten blühen in Merkeldeutschland wieder auf. Welch ein Sieg durch Allahs Führung!

  61. @Wnn 28. März 2018 at 13:16
    ++ Eilmeldung ++ die Lage kippt ++ ein Landrat redetet Klartext+++

    http://vera-lengsfeld.de/2018/03/28/ein-landrat-redet-tacheles-im-offiziellen-amtsblatt/#more-2647

    „Es sind Traumtänzer, die davon faseln und sich wundern, wie sich junge Männer hier in Deutschland radikalisieren könnten, Gutmenschen, die verdrängen, dass hunderttausende junge Männer nach Deutschland gekommen sind, um schnell Geld zu verdienen und viel Geld nach Hause zu schicken. Junge Männer für die derzeit kein Arbeitsplatz da ist, weil sie die Qualifikation nicht haben und die Sprache nicht beherrschen. Junge Männer, die randvoll
    sind mit Testosteron und Motivation, Tatendrang und Hoffnungen und die eines Tages aufwachen und feststellen werden, dass Deutschland ihnen ihre Träume nicht erfüllen kann oder nicht erfüllen will. Dazu kommt noch, dass jeder, der diese Probleme anspricht, sofort das Etikett „Rechts“ oder „Nazi“ verpasst bekommt.Ein bescheuertes Land.“++++++++++++++++++++++++++++++

    Bin mir ziemlich sicher, dass dies „allerorts“ bereits die Standardmeinung ist… nur, dass dies halt nur hinter vorgehaltener Hand, intern, untereinander kommuniziert werden darf. Zumindest erzählte mir neulich erst eine Stadträtin, dass in ihren internen Sitzungen jeder der Meinung sei, dass man die Flüchtlinge am besten wieder los bekäme… Bei dieser Kleinstadt handelt es sich um eine, die bei der Erstverteilung mehr aufnahm, als ihnen zugeteilt wurden… Gutmenschentum pur… Bahnhofsbärchenwerfer…. die konnten am Anfang gar nicht genug bekommen von den edlen Wilden… Und jetzt, nachdem Realität eingekehrt ist hängen die Schultern und wird über die Zustände geseufzt…, die Gartenzäune um Stacheldraht erhöht und versucht die Probleme ganz weit weg zu schieben…

    Ich persönlich vermute, dass nach außen hin alles verheimlicht werden soll, damit die Bevölkerung nicht auf die Barrikaden geht, um irgendwie den Deckel drauf zu halten…

    Ein fürchterlich Gemurksel.

  62. Irgendeiner muß diesen schwulen Trottel ja hingewählt haben !

    Ich glaube, die Essener sind nicht mehr ganz bei Trost—Sorry

    Sperrt den mal einen Tag mit seinen Lieblingsgoldstücken Ahmed und Mohammed in ein Zimmer und der ist geheilt—–für immer !!!!! Da helfen dann auch keine Zuckerstücke mehr

  63. Sach mal, werden diese Deppen irgendwo geklont? Oder sind das eineiige Zwillinge? Stellt die Bilder mal nebeneinander.

    Thomas Kufen:

    http://www.pi-news.net/wp-content/uploads/2018/03/kufen.jpg

    Richter Frank Bornemann (nicht durch die URL irritieren lassen, die Welt hat das Bild falsch benannt):

    https://www.welt.de/img/politik/deutschland/mobile174968532/2991623437-ci23x11-w600/Pk-Niedersachsens-Sozialministerin-Rundt.jpg

    Der Richter ist dieser Depp hier:

    *https://www.welt.de/politik/deutschland/article174960196/Richter-nach-Messerattacke-Es-dauert-bis-Normen-einer-neuen-Gesellschaft-verinnerlicht-sind.html

  64. Viele dieser Libanesen sieht man in teuren Autos ihren Geschäften nachgehen.
    Sie haben es also zu etwas gebracht und sind nun willkommene Steuerzahler geworden.
    Auch laufen die Sozialkassen wegen der Einzahlungen dieser neu Hinzugekommenen
    vielerorts bereits über.
    Zur weiteren Stabilisierung Deutschlands brauchen wir also noch viel mehr Menschen aus dieser Gegend.

  65. Dann will ich aber auch monatliche Alimentierung, weil ich mit meinen 55 Jahren noch nie etwas justiziables verbrochen habe, mein Studium in der Regelstudienzeit absolviert habe, in meinem Berufsleben nachweislich was ganz ordentliches geschafft habe, also direkt das Pulver miterarbeitet habe, das von Sozen und anderen Versagern jetzt an Beinahkriminelle Fremdkulturelle verschleudert werden soll. Dann werde ich nicht mehr länger stillhalten, dann fordere ich jetzt! Und zwar mehr bitte, als das was die Beinahkriminellen bekommen sollen.

  66. Mit Mercedes holen die ihr Essen bei der Tafel. Wäre bei mir nicht drin. Ab heute bekommt die Tafel von mir nichts mehr. Meine Frau hat schon die Adressen von Bedürftigen gesammelt. Und die holen am Abend bei uns ihren Bedarf ab. Es ist immer alles danach leer und fair verteilt.

  67. Meine Eltern hatten auch einen mittelständischen Betrieb. Wir fünf Kinder haben täglich ihre Probleme mitbekommen. Keiner von uns würde auf solch eine Idee wie der Kufen kommen. Was hat dessen Vater an diesem Sohn verbrochen?

  68. Church ill 28. März 2018 at 12:43
    Deutschland steuert wieder auf einen Versailler Vertrag zu.
    Unterzeichnet von Merkel, die die Eroberer selbst in Land geholt hat.

    Reparationszahlungen für Araber und Afrikaner von EUR 100’000’000’000 sind bereits budgetiert; Tendenz steigend. Die Armee ist abgebaut. Das Gewaltmonopol übergeben.

    In der Weltgeschichte wohl einmalig, dass eine Regentin ihr eigenes Volk zu Gunsten einer Barbarenhorde versklavt und sich dafür noch feiern lässt.

    ___________

    Es gibt keinen Versailler Vertrag mehr, da war der Ausgang des 2. Weltkrieges noch goldig gegen das, was uns nach der Mohammedanischen Besatzung erwartet.
    Ich glaube, manche hier haben den Ernst der Lage nicht im Ansatz begriffen !
    Es gibt für uns keinen Friedensvertrag ála Versaille, bitte lasst diesen Unsinn und Quatsch.

    Für uns Ungläubige wird es nur die ewige Verdammnis geben. Wir können nicht wieder von vorne anfangen, wie nach den ersten beiden Weltkriegen.
    Wir, der klägliche Haufen Restdeutscher werden nach dem Geburten-Dschihad und der Massen-Messerung in der ewigen Sklaverei leben.

    So sieht das aus!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  69. Selberdenker 28. März 2018 at 12:31

    Immer wieder hat die Stadt Essen Probleme mit kriminellen Libanesen-Clans.

    In der Zukunft werden einige deutsche Städte und Gemeinden Probleme mit nicht vorhandenen, weil abgewanderten Steuerzahlern bekommen
    ++++++++++++
    In der Zukunft? : – )

  70. Ich habe einen Traum………. :

    Der Bürgermeister hat Eier im Sack und schiebt das Drecksgesindel rigoros ab.

    Falls Fragen zum Reiseziel aufkommen : Frankreich hat noch ein paar unbewohnte Eilande rund um die Antarktis, z.B. die Inselgruppe Kerguelen

    https://de.wikipedia.org/wiki/Kerguelen

    ****************TRAUM ZU ENDE******************

    Ein EUNUCH im Amt des Bürgermeisters kriecht jedem seiner „Gäste“ einzeln in den Steiß, je braver die sich verhalten, umso tiefer…………..oder um in Knacki-Sprache zu sprechen : ER bückt sich vor jedem einzelnen nach der Seife……………

  71. Herr Kufen hat schon vor 2 Jahren damit gedroht kriminelle Libanesen auszuweisen. Betohnung liegt auf bedroht.

    Neulich hat Spiegel TV in Essen zwei Libanesen in einem 80000 € AMG Mercedes gefragt was sie so machen, sie seien gerade auf Arbeitsuche, nur die Deutschen hätten Vorurteile und würden Ihnen keine Arbeit geben.

    Ich finde Hartz 4 ist zu wenig, da kann man sich nur einen AMG von kaufen, ein Ferrari muß es schon sein.

    Mal im Ernst, 90 % Libanesen haben keine Berufsausbildung, glaubt denn jemand die gehen für 1200 € im Monat arbeiten? Die „verdienen“ so viel an einem Tag, bei der Arbeissuche im 80000 € Mercedes.

    Blshblahblahblah…
    https://www.wr.de/staedte/duisburg/grosseinsatz-polizei-verhindert-massenschlaegerei-in-duisburg-id213863781.html
    Dutzende Menschen haben am Dienstagabend im Duisburger Norden für Tumulte gesorgt. Die Polizei stellte Macheten und Eisenstangen sicher.
    Duisburg-OB Sören Link: „Wir werden uns zur Wehr setzen“
    Duisburgs Oberbürgermeister Sören Link hat die Vorfälle verurteilt. „Wir alle wollen in einer friedlichen, offenen und demokratischen Gesellschaft leben. Gewalt kann und darf keine Lösung sein. Auch zukünftig werden wir uns gegen Übergriffe dieser Art mit allen dem Rechtsstaat zur Verfügung stehenden Mitteln zur Wehr setzen“, sagte Link.

  72. Ossiland 28. März 2018 at 13:54
    Mir ist es auch egal ob die schwul, hetero oder sonst was sind. Aber warum muss das immer so betont werden. Wen interessiert was wir in unserem Kämmerlein mache, wenn im Oberstübchen alles klar ist!

    Ganz klar.
    Es geht wahrscheinlich eher darum, daß diese
    NEU – EDEL – DEUTSCHEN so tun, als sei
    öko gegendered vegan schwul und lesbisch
    DAS NEUE NORMAL und der Rest irgendwie
    VON GESTERN.
    Das Gegenteil ist der Fall.

  73. Was ist das für ein Schwachmatt? Sind hier eigentlich nur lebensuntaugliche Menschen in politischen Ämtern?

  74. Dortmunder1 28. März 2018 at 16:34

    Duisburgs Oberbürgermeister Sören Link hat die Vorfälle verurteilt. „Wir alle wollen in einer friedlichen, offenen und demokratischen Gesellschaft leben. Gewalt kann und darf keine Lösung sein. Auch zukünftig werden wir uns gegen Übergriffe dieser Art mit allen dem Rechtsstaat zur Verfügung stehenden Mitteln zur Wehr setzen“, sagte Link.
    https://www.wr.de/staedte/duisburg/grosseinsatz-polizei-verhindert-massenschlaegerei-in-duisburg-id213863781.html

    Was für ein dämlicher Schwätzer. Der hat seit Jahren nix gemacht. Je mehr Deutschland islamisch verslumt, je mehr Mohammedaner hier höchst erfolgreich, brutal, effizient, erbarmungslos, mörderisch und ganz und gar nicht „weltoffen“ ihre Faustrecht- und ihre Mordwillkür durchsetzen, desto säuselhafter und hilfloser flöten die Fuzzis, die uns das eingebrockt haben. Eloi und Morlocks.

    „Mit allen den Rechstaat zur Verfügung stehenden Mitteln“ ist inzwischen eine Kapitulation vor der islamischen Barbarei und eine Drohung an alle Bürger, die vor der Kapitulation vor der Gewalt warnen.

    Sören Link ist das Problem, nicht die Lösung.

  75. „Muttis“ Multikulti at its best!
    Wenn Musels nicht (mehr) morden, metzeln, messern, missbrauchen, mobben, meucheln usw. sind sie schon „gut integriert“, so wie der Weihnachtsmarkt-Attentöter Anus Amri, der als Gefährder aus der Observation genommen wurde, nachdem er als Drogen-Dealer unterwegs war!

    Dass zur Integration auch das Aufkommen für den eigenen Lebensunterhalt (und den seiner Familie) gehören müsste, ist für die Multikultis alles andere als selbstverständlich!
    Denn arbeiten tun ja schließlich die „Nazis“, „das Pack“, „die Mischpoke“ der Mehrheitsgesellschaft „Dunkel-“ bzw. „Scheißdeutschlands“!

    Und außerdem haben sich auch die Multikultis mit ihren rot-grünen Versagerbiographien als „Politiker“, Journalisten, „Kulturschaffende“ und Mitarbeiter in der aufgeblähten Sozial- und Migrationsindustrie zum größten Teil dem System des „unmenschlichen Kapitalismus“ mit seinem Leistungs- und Wettbewerbsdruck erfolgreich und dauerhaft entzogen. Ganz zu schweigen von Armuts-, Gender- oder Migrations“forschern“ und anderen professoralen Scheißeproduzenten!

    Die hoffen freilich auf immer mehr eingeschleusten (a)sozialen Bodensatz, den sie „wissenschaftlich“ hochrechnen können.
    Und dann reden sie von „erfolgreicher Integration“, wenn ihre eingeschleppten muslimischen Kopf- und Halsabschneider mal nicht killen, und solange aus den parallelgesellschaftlichen Kulturkolonien und No-go-Areas „noch“ keine öffentlichen Steinigungen und Auspeitschungen live übertragen werden…

  76. Übrigens ein Mann darf natürlich ein solches Gesicht haben. Obwohl man es durch Training sicher markanter machen kann. Aber muß ja jeder selbst wissen. Nur mit einem solchen Gesicht sollte man nicht unbedingt zum herrschen zugelassen werden. Das ist das Problem.

  77. Solche Belohnungsmodelle sind toll: In New York gibt / gab es ein Programm, um schwarze Schüler zum lesen zu bekommen. Für x Seiten bzw. ein Buch gibt es einen Geldbetrag. Das Ergebnis: Beschwerde, das Geld sei nicht genug. Quelle kann ich nicht genau nennen, meiner Erinnerung nach ein Video von American Renaissance. Intelligente Menschen haben eine innere Motivation zur Leistung, dem Esel hält man halt eine Möhre (pc Karotte) vor das Maul.

  78. Von der Verderblichkeit der Einwanderung am Beispiel der Indianer

    Die Pfarrerstochter hat sich jüngst dazu entblödet zu behaupten, daß die Länder von einer gelungenen Einwanderung stets Nutzen gehabt hätten oder so ähnlich. Ein solcher Unfug hält natürlich vor der Geschichte nicht stand. Nehmen wir zum Beispiel die nordamerikanischen Ureinwohner: An nichts Böses denken rauchten diese gemütlich ihren Tabak, als auf einmal an ihrer Küste puritanische Verrückte aus England mit ihrem Schiff Maiblume landeten und schon bald darauf sahen sich die Ureinwohner mit diesen in einen Kampf auf Leben und Tod verwickelt. Die wenigen überlebenden Ureinwohner pferchten die Einwanderer dann in Elendsreservaten ein. Ähnlich schlimm erging es den christlichen Bewohnern Kleinasiens mit der Einwanderung der mohammedanischen Türken. Und so wird es auch den europäischen Völkerschaften mit der mohammedanischen Einwanderung ergehen. Der deutsche Rumpfstaat ist ja nicht allein unglücklich in Europa: In Schweden, Italien, dem Welschenland und England sieht es ja ähnlich aus.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  79. Zitat: Ossiland 28. März 2018 at 13:54 Mir ist es auch egal ob die schwul, hetero oder sonst was sind. Aber warum muss das immer so betont werden. Wen interessiert was wir in unserem Kämmerlein mache, wenn im Oberstübchen alles klar ist!“

    RICHTIG – aber wer hat dies Thema denn aufgewärmt ?
    Youtube: ORF „Islam und Homosexualität“ mit Tarafa Baghajati…
    ein homosexeller Türke outet sich … bleibt aber dennoch anonym:
    https://www.youtube.com/watch?v=Pi_KwjT-qko

    Die arabischen Zuwanderer haben uns das eingebrockt …. wo bleibt der liberale Rechtsstaat ?

  80. Es gibt nur eine Erklärung:
    der Verdacht liegt nahe, daß die so irre handelnden Stadtoberen vom Islam bestochen worden sein müssen!!!!!

  81. Dieses Rotbäckchen nässt sich schon in die Hose, wenn ein Moslem nur in seine Richtung schaut…

    Dass sowas überhaupt Politiker werden darf, ist unfassbar.
    Der scheißt sich schon in die Hose wenn in einem Raum mehr Menschen versammelt sind als er selbst.

    Kein Wunder dass er vor den kriminellen Libanesen und anderen Moslem-Clans Bluthochdruck bekommt und dahin schmilzt, und würmisch unterwürfig mit seinem Belohnungssystem entgegen hechelt, in der Hoffnung, sie mögen ihn dann hoffentlich nicht zu hart anfassen.

    Weg mit dieser Pfeife, so einer taugt höchstens was als Küchenhilfskraft!

  82. Kreisliga D Spiel erfordert fast soviel Polizei wie Bundesligaspiel:

    Massenschlägerei bei Fußballspiel in Alsdorf: Fünf Verletzte

    „Kampf unter Einsatz von Messern, aber Messer glücklicherweise nicht zum Einsatz gekommen…“ (man merkt, dass die Lügenpresse völlig überfordert ist….)

    „Unglückliche Dynamik“ Grund für Schlägereien zwischen Spielern und Zuschauern, die mehrheitlich syrischen Spieler hätten keine Schuld:

    Alsdorf. In der 40. Spielminute war dann endgültig Schluss mit Fußball. Nach einem Foul und anschließendem Handgemenge stürmten Spieler und Anhang vom SC Kellersberg II und von Blau-Weiß Alsdorf den Platz und lieferten sich eine wilde Rauferei.

    Bei der Polizei ging am Dienstagabend der Notruf ein, dass sich auf dem Sportplatz von Kellersberg rund 40 Männer einen Kampf unter Einsatz von Messern liefern würde. Als die Beamten mit sechs Streifenwagen eintrafen, hatte sich die Situation bereits ein wenig beruhigt. Messer waren glücklicherweise nicht zum Einsatz gekommen. Doch was übrig blieb, waren fünf Verletzte – zwei mussten im Krankenhaus behandelt werden – und eine schlaflose Nacht für die Vereinsverantwortlichen auf beiden Seiten, weil sie um den Ruf ihrer Clubs fürchten.

    Aus Kreisen der Vereine heißt es, dass man sich bereits im Vorfeld des Spiels Gedanken zu der Ansetzung in der Aachener Kreisliga D, Staffel 2 gemacht habe. Denn in der zweiten Mannschaft von Kellersberg spielen überwiegend türkischstämmige Spieler, während das Team von Blau-Weiß fast ausschließlich aus syrischen Flüchtlingen besteht. Da habe es schon Bedenken gegeben, dass der Konflikt zwischen der Türkei und Syrien auf einem Alsdorfer Fußballplatz fortgeführt werde, berichten Augenzeugen.

    Mit Anpfiff hätten sich diese Befürchtungen bestätigt. Das Spiel sei von beiden Seiten sehr hart geführt worden. „Ich habe von Beginn an nicht daran geglaubt, dass beide Teams mit elf Spielern den Platz verlassen“, so ein Augenzeuge. Laut Polizeibericht habe kurz vor der Halbzeit ein Kellersberger Spieler ein Foul begangen. Der Gefoulte habe daraufhin dem Kellersberger ins Gesicht geschlagen, worauf die Situation eskalierte.

    Hier gibt es allerdings auch andere Aussagen von Augenzeugen, die von einem umgekehrten Hergang berichten. Demnach soll der Faustschlag eines Kellersberger Spielers Ursache für die anschließende Schlägerei gewesen sein. Maßgeblich beteiligt an der Eskalation waren nach Aussagen aller Augenzeugen aber auch die Zuschauer. Der Schiedsrichter brach das Spiel ab. Das soll aber kaum einer der Beteiligten zur Kenntnis genommen haben.

    Aus Kreisen der beteiligten Spieler wird den Vermutungen vehement widersprochen, dass die Nationalitäten der Spieler bei der Schlägerei eine Rolle gespielt haben. Vielmehr sei eine unglückliche Dynamik zwischen Spielern und Zuschauern der Grund für den Tumult gewesen. Das ändert aber nichts daran, dass beide Teams mit empfindlichen Strafen durch den Fußballverband Kreis Aachen rechnen müssen.(….)

    Aus Kreisen der beteiligten Spieler wird den Vermutungen vehement widersprochen, dass die Nationalitäten der Spieler bei der Schlägerei eine Rolle gespielt haben. Vielmehr sei eine unglückliche Dynamik zwischen Spielern und Zuschauern der Grund für den Tumult gewesen.
    (….)

    http://www.aachener-zeitung.de/lokales/nordkreis/massenschlaegerei-bei-fussballspiel-in-alsdorf-fuenf-verletzte-1.1860016

    Dringende Leseempfehlung sind die wenigen nicht entfernten Kommentare zu dem Artikel…..

    Auszug:

    vor 13 Stunden
    Hier die Mannschaften:
    SC Kellersberg 2
    https://www.fupa.net/club/sc-kellersberg/team/379238

    Blau Weiss Alsdorf
    https://www.fupa.net/club/sv-blau-weiss-alsdorf/team/m1

    Immerhin ein Spitzenspiel. 4. gegen 5.

  83. Oberbürgermeister Thomas Kufen hatte daraufhin den Plan angekündigt, eine Art Belohnungs-System einzuführen für Menschen aus der Community, die nicht straffällig werden.
    ====================================
    Ich war nie straffällig und hab kräftig Steuern bezahlt. Wie sieht MEINE Belohnung aus?

  84. leevancleef 29. März 2018 at 10:08

    Ich war nie straffällig und hab kräftig Steuern bezahlt. Wie sieht MEINE Belohnung aus?

    Sie haben doch Menschen geschenkt bekommen, für die Sie arbeiten und Steuern zahlen dürfen.

Comments are closed.