Symbolbild.

Von KEWIL | Die EU-Verkehrskommissarin Violeta Bulc will die zahlreichen bürokratischen Hindernisse beseitigen, die grenzüberschreitende militärische Bewegungen erschweren, insbesondere wenn es um den Transport von Sprengstoff und anderen gefährlichen Materialien geht. Und Tunnel, Straßen und Brücken sollen darauf geprüft werden, ob sie schweres militärisches Gerät wie Panzer aushalten. Auch führende NATO-Vertreter haben ihre Finger drin.

Es ist gerade einmal sechs Jahre her, als Christopher Clarks Bestseller die „Schlafwandler“ erschien, worin erschreckend geschildert wird, wie Europa vor 100 Jahren wie im Schlaf in den Ersten Weltkrieg geschlittert ist. Und der Einsturz des Kommunismus vor noch nicht einmal 30 Jahren müsste eigentlich jedem Politiker präsent sein. Mit Jubel und Beifall hat man die Mauer fallen sehen und sich auf die große Friedensdividende am Ende des Kalten Krieges gefreut.

Wo haben die heutigen Politiker damals gelebt? Diese dämliche EU-Kommissarin Bulc aus Slowenien ist doch auch schon über 50. Der säbelrasselnde norwegische NATO-Generalsekretär Stoltenberg wird demnächst 60, die britische Premierministerin hat die 60 überschritten. Aber was für einen kindisch-albernen und gleichzeitig lebensgefährlichen Stuss sondern diese „Eliten“ täglich überall ab.

Man hat keine Beweise für die Vergiftung eines ausrangierten russischen Schlapphuts in England durch Putin, aber man weist russische Diplomaten aus, die kalten Krieger in den USA gleich 60 davon. Das zahlt Russland durchaus verhalten mit gleicher Münze zurück, und der Westen sucht schon wieder nach einem neuen Gegenschlag und weiteren Verbündeten. Eskalation um jeden Preis. Führend mit dabei die von den Sowjets traumatisierten Osteuropäer. Aber heute ist heute und Russland nicht die Sowjetunion. Haben die sie noch alle?

Es wäre höchste Zeit, diese Sorte EU und NATO zu stoppen und solche Politiker in die Wüste zu schicken. Die deutsche Solidarität mit London ist natürlich weitgehend dem Brexit geschuldet, den man so kurz vor Schluss noch verhindern will. Sind wir ganz blöde geworden? Bei Merkel eine rhetorische Frage.

Und dann die dauernden Berichte über Cyberattacken und den angeblichen russischen Eingriff in den US-Wahlkampf. Sind die Amerikaner so doof und wählen, was ihnen ihr russisch verwanztes Smartphone befiehlt. Nur noch lächerlich. Schnüffeln wir und vor allem die Amis nicht auch in russischen Computern rum? Was soll dieses absolut substanzlose Geraune? Der russische Cyberspace erscheint jedenfalls freier als das, was dem Maas-Männchen bei uns vorschwebt.

Wir bräuchten das genaue Gegenteil: einen Freundschaftsvertrag mit Russland für die nächsten 100 Jahre!

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

182 KOMMENTARE

  1. Sorry fürs frühe OT
    Muss aber los
    Neues aus Burgwedel
    Die AFD Burgwedel hat auf Bitte Burgwedeler Bürger am Donnerstag während des Markttages einen Infostand aufgebaut.
    Hier war ein stetes kommen und Gehen von interessierten Bürgen die teilweise kritisch, größtenteils aber pro AFD eingestellt waren . Teilweise waren bis zu 20 Personen am Stand.
    Die Hannoversche Allgemeine Zeitung berichtet nun Tendentiös.
    Marktbesucher stellen sich gegen die AFD usw.
    Der Bericht ist aus der AFD Burgwedel Seite verlinkt
    https://m.facebook.com/AfD-Burgwedel-192733734610225/?locale2=de_DE
    Wer mag , darf gerne ein like dalassen und auch der HAZ einen Gruß hinterlassen.

  2. Kriege im 21. Jahrhundert werden mit Raketen und Drohnen geführt. Panzer und Munition an Russlands Grenze? Will die US-Nato-Hilfstruppe etwas die ganze Russische Förderation von Putin „befreien“. Der Schuss wird nach hinten losgehen.

  3. Bei KEWIL werde ich schwach. Ein „Rückfall“ muss sein!

    Also mit anderen Worten:
    AUTOBAHNEN bauen, so wie damals!!!

  4. Putin zur NATO:
    .
    „Es gibt keine Sowjetunion mehr, keinen Ostblock. Meines Erachtens braucht die NATO einen äußeren Feind, um ihre Existenz zu rechtfertigen, also ist sie ständig auf der Suche nach einem (neuen Feind), und nach Provokationen, um Gegner zu schaffen, wo es keine gibt.“
    .
    […] Heute ist sie (die NATO) ein Instrument der US-amerikanischen Außenpolitik. Es gibt keine Partner darin, nur Vasallen.“

    .
    RECHT hat er..

  5. Schweinskotelett 30. März 2018 at 18:24

    Gift ist übrigens das Mittel, mit dem Frauen gerne morden.

    Das Gift der Todesraute heisst „Immigration“ und „Islamisierung“.

  6. natürlich wäre es für polen strategisch optimal, wenn die usa ihre militärischen stützpunkte weg aus deutschland und hin nach polen verlegen – aber noch arbeiten viele politische kräfte dagegen.

  7. An der Grenze zu Tschechien hat man vor gut 20 Jahren die so genannten Sprengdeckel nach und nach überteert. Sie waren alle paar Hundert Meter in die Straßen Richtung Osten eingelassen, um darin im Falle des Falles Sprengstoff zu zünden und damit die Straße unpassierbar zu machen. Wenn ich sehe, dass sie die wieder freilegen, dann gaube ich, wird es langsam gefährlich.

  8. Ich habs doch gesagt, die EUSA will Krieg
    Angst vor Russland
    30.03.2018 07:44
    EU-Plan: Bessere Straßen in Europa – für Panzer
    Mit einem bizarren Aktionsplan lässt die EU-Kommission aufhorchen: Ähnlich wie beim Waren- und Personenverkehr sollen künftig Panzer, Truppen und Munition einfacher und schneller innerhalb Europas zirkulieren. Bürokratische Hindernisse für den grenzübergreifenden Transport sollen abgebaut und die Infrastruktur, etwa Straßen, verbessert werden, um schneller militärisch reagieren zu können. Das Papier geht nicht explizit auf eine potenzielle russische Bedrohung ein – hinsichtlich der Spannungen mit Russland scheint das Ziel jedoch klar.
    Die Ukraine-Krise und die Annexion der Krim durch Russland 2014 ließen eine mögliche Bedrohung aus dem Osten wieder in den Vordergrund rücken. Aktuell sorgt zudem der Fall des vergifteten russischen Ex-Spions Sergej Skripal für eine weitere Verhärtung der Fronten http://www.krone.at/1681115.

    http://www.krone.at/1681271

  9. jeanette 30. März 2018 at 18:27
    […]
    AUTOBAHNEN bauen, so wie damals!!!

    Dummerweise wurden in der Nazizeit keine Autobahnen gebaut.
    Wie dieser Mythos entstand und sich bis heute halten konnte, dürfte wohl vielen für immer ein Rätsel bleiben.
    Damals setzte man auf den Schienenverkehr, weil der wesentlich effizienter war.

  10. @ Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 30. März 2018 at 18:28

    ===============================================

    Gifte, die schleichend über längere Zeit wirken, um beim Opfer Siechtum und langsamen Tod auf Raten zu erreichen sind besonders heimtückisch.

  11. Felix Austria 30. März 2018 at 18:36
    Ich habs doch gesagt, die EUSA will Krieg
    […]

    Gewalt ist die Hebamme der Geschichte, wusste schon Karl Marx.

    Und große (weltgeschichtliche) Veränderungen sind (nachgewiesenermassen) noch nie durch Parlamentsreden und Mehrheitsbeschlüsse entstanden, sondern durch Eisen und Blut.
    (frei nach Otto von Bismarck)

  12. Jeder von uns sollte sich überlegen was er tun kann, um diesen Weg in einen Krieg zu stoppen.
    Die AFD sollte bei einer weiteren Zuspitzung der Lage z.B. zu einem Generalstreik aufrufen um diese Kriegstreiberei und Kriegsplanungen rechtzeitig einhalt zu gebieten.
    Die Lage wird immer verrückter, unberechenbarer, gefährlicher!
    Jeder friedliebende Mensch wird einem Aufruf folgen!
    AFD als Antikriegspartei, dass hat etwas.
    Gemäß Völkerrecht sind auch Planungen zu einem Krieg ein Kriegsverbrechen!

  13. Thematisch durchaus passend

    https://www.freiepresse.de/LOKALES/CHEMNITZ/Pegida-will-an-Chemnitzer-Ostermarsch-teilnehmen-artikel10170575.php

    Pegida will an Chemnitzer Ostermarsch teilnehmen
    erschienen am 29.03.2018

    Wirbel um den für Karfreitag geplanten Ostermarsch in Chemnitz: Neben Friedensinitiativen und linken Gruppen ruft auch der Chemnitzer Ableger des islamfeindlichen Pegida-Bündnisses seine Anhänger zur Teilnahme auf. Man unterstütze das traditionelle Motto „Frieden schaffen ohne Waffen“, heißt es auf der Facebook-Seite von „Pegida Chemnitz und Westsachsen“.

    https://www.facebook.com/996688907072601/photos/a.1015214915220000.1073741829.996688907072601/1946775392063943/?type=3&theater

  14. Ich habe mich mal mit einem russischen Offizier a. D. (Landstreitkräfte) unterhalten.
    .
    Er konnte relativ gut deutsch. War wohl in der DDR stationiert.
    .
    Er meinte: Heutige oberste russische Militärdoktrin ist es..
    .
    Nie wieder darf und wird ein westlicher Aggressor (z. B. NATO) einen Fuß auf russisches Territorium setzen. Lehren aus dem Zweiten Weltkrieg. Es wird ALLES getan um ihn im Vorfeld zu vernichten.
    .
    Falls er es jedoch trotzdem schaffen sollte, lassen sie den Aggressor ins Land aber nur noch tot wieder raus.
    .
    Scheinbar möchte viele NATO-Soldaten in Russland sterben.
    .
    Nichts aus der Geschichte gelernt.

  15. um deutsche Panzer kann es ja nicht gehen, die Leos sind nicht oder nur wenige einsatzbereit, damit können die nicht mal den Berliner Ring verteidigen, die neuen Transportpanzer haben 1 schwarzen Besenstiel vom Baumarkt als Kanone, da können die Russen nur tot umfallen vor lachen, wenn der Kommandant schreit „bumm ich habe geschossen“ 🙂 gegen bessere Strassen wir niemand was haben, aber die werden siche rnicht in Deutschland gebaut / verbessert, sondern das ist doch wieder deutsches Geld für den Ostblock und für die dortigen teilweise noch maroden Strassen

    Zum Giftanschlag, ja wo war jetzt das Gift ? im Restaurant, im Koffer, in der Puderdose, Im Haus und jetzt die 7. Version „an der Türklinke“ ?? Dieser Verräter Skripal hatte doch hunderte Feinde, von ehemaligen Kollegen und Freunden die er verraten hat. Könnte auch eine „false flag“ sein um den Brexit noch umzudrehen weil jetzt schon viele darüber reden ?

  16. Dann nehmen wir halt Spitzhacken in die Händer und zerstören diese Straßen.

    Ehe wir im Krieg verbrennen, dann lieber das.

  17. Soweit mir bekannt, wird der Bevölkerung eines bestimmten Landes vorgeworfen, kollektiv geschlafen zu haben, da ein gewisser A.H. Autobahnen bauen ließ, wobei es doch für jeden offensichtlich hätte sein müssen, daß er damit nur schnellere Transportwege für Kriegmaterialien schaffen wollte.
    Die Situation heute ist da natürlich etwas völlig anderes.

    Sie sind wirklich gerade dabei, einen Krieg anzuzetteln und wieder ist ein völliges Versagen der Medien zu sehen, die alle auf den Zug mit aufspringen und weiter anstacheln.
    Es ist so offensichtlich, daß an diesem Attentat etwas faul ist, das ist eine False Flag Operation, SO dämlich können die Russen nicht sein, da gibt es andere Mittel und Wege. Zudem ist der Agent sogar, laut einem Achse-Artikel, verfrüht aus einem russischen Gefängnis entlassen worden und durfte dann ausreisen, sie hatten also schon lange die Möglichkeit gehabt, ihn umzubringen, das macht keinen Sinn.
    Der Postillion hat das ganz gut karikiert:
    http://www.der-postillon.com/2018/03/putin-salisbury.html

    Zudem Schäuble:

    https://www.welt.de/politik/ausland/article175015391/EU-Solidaritaet-Schaeuble-hofft-wegen-Fall-Skripal-auf-Exit-vom-Brexit.html

    Ich weiß aus einer privaten Quelle, daß Schäubles Mitarbeiter öfters die Hände über dem Kopf zusammenschlagen, weil er plötzlich und unerwartet Dinge rausposaunt, die er eigentlich für sich behalten sollte, oder die blödsinnig sind.
    Und Schäuble hat jetzt rausgelassen, WER hiervon wirklich profitieren könnte und ich halte das nicht für die blödsinnige Variante seiner Posaunerei.
    Das macht miich nicht nur nachdenklich, das macht mir Angst.

    Und OT Justiz:

    Fall 1: 5 Jahre Haft:

    https://www.ksta.de/region/euskirchen-eifel/zuelpich/-tiefer-kann-man-nicht-sinken–einbrecherduo-aus-zuelpich-muss-fuenf-jahre-in-haft-29946616

    Fall 2: Bewährung:
    https://www.express.de/koeln/mildes-urteil-83-einbrueche–ganove-kriegt-bewaehrung-14799032

    Ich vermute, die Täter im ersten Fall haben keinen Migrationshintergund, es wird nicht erwähnt.
    Wegen mir hätte die Gesellschaft auch ruhig 10 Jahre lang vor den Herren aus Fall 1 geschützt werden können, das allerletzte Pack. Vor allem klaut solches Gesindel nicht nur in den Kindergärten, sie scheißen teilweise in die Räume und verwüsten alles, zerstören sogar Kinderkleidung. Das macht ohnmächtig wütend.
    Aber der Migrantenbonus für vergleichbare Taten, inklusive der bizarren Urteilsbegründung, macht mich noch wütender.

  18. Man kann nur hoffen das der geistesgestörte Kriegstreiber Putin bald verschwindet. Dann wird die Welt wieder etwas besser. Für das russische Volk sowieso!

  19. OT: http://www.spiegel.de/panorama/wohnhausbrand-in-leipzig-ein-toter-mindestens-ein-dutzend-verletzte-a-1200678.html

    16 Erwachsene und Kinder wurden verletzt, darunter ein Mensch schwer, zudem wurde eine Leiche in dem ausgebrannten Gebäude entdeckt: Nach dem Brand eines Mehrfamilienhauses im Leipziger Stadtteil Volksmarsdorf in der Nacht auf Karfreitag hat die Polizei jetzt einen Verdächtigen vorläufig festgenommen. Es handelt sich dabei um einen 32-jährigen syrischer Bewohner des Hauses.

  20. Ach ja, 2012 hatten die kriegstreibenden EU-Bonzen ja den Friedensnobelpreis erhalten, denn:

    „Die EU ist das weltweit größte Friedensprojekt“

    Am Friedensnobelpreis für die Europäische Union hat das Europäische Parlament einen wesentlichen Anteil, findet Burkhard Balz. Der EU-Parlamentarier freut sich über die Auszeichnung – für jeden einzelnen EU-Bürger.“

    http://www.handelsblatt.com/politik/international/eu-parlamentarier-balz-die-eu-ist-das-weltweit-groesste-friedensprojekt/7252670.html

    Ha, haha.

    NATO: Desinformation und Propaganda:

    „Die NATO und die hybride Kriegsführung- Der Kopf als Ziel

    Die Welt der Geostrategen bei der NATO ist in große Unordnung geraten – durch hybride Kriegsführung. Sie wird eines der großen Themen auf dem NATO-Gipfel in Warschau sein, der am Freitag beginnt. Die neuen hybriden, also vermischten Konflikte werden nicht mehr nur von Waffenstärke, sondern auch von Propaganda und anderen sozialen Techniken zur Spaltung von Gesellschaften bestimmt.“
    http://www.deutschlandfunk.de/die-nato-und-die-hybride-kriegsfuehrung-der-kopf-als-ziel.724.de.html?dram:article_id=359455

  21. erich-m 30. März 2018 at 18:39
    Jeder von uns sollte sich überlegen was er tun kann, um diesen Weg in einen Krieg zu stoppen.[…]

    Wenn westliche Demokratien einen Krieg beschliessen, wird dieser auch stattfinden. Man kann ihn allenfalls hinauszögern, aber er wird geführt.
    Um jeden Preis und es werden, egal wie, alle Ressourcen aufgeboten.

  22. Das_Sanfte_Lamm: die Autobahnen sind wohl von 1933 – 1945 vom Himmel gefallen ? Nur zur Information, da gabs den Reichsarbeitsdienst, Autobahn Köln – Bonn, Berlin – Nürnberg- München – Salzburg, Frankfurt- Mannheim, Frankfurt – Köln

  23. Hallo Idioten-EU!

    Panzer werden mit der Bahn transportiert und fahren nicht über 2000 Kilometer Autobahn an die Ostfront

    Andernfalls wären die Panzer sonst nämlich Schrott und reif für die Generalüberholung! Panzer werden so wenig wie möglich bewegt.

  24. in Kiel hatte doch mal ein Rentner einen Panzer V ( Panther), die BuWe hatte den doch auch noch technisch in Ordnung gebracht, jetzt muss nur noch die Kanone wieder dran und das MG, schon hätte man den ersten einsatzfähigen Panzer für die Invasion Russlands.
    Mit etwas Glück könnte man noch aus dem Panzermuseum Munster einige ältere Modelle wieder fit machen, ich glaube die haben da auch russische, dann hätte man auch nicht so die Probleme mit den Ersatzteilen, in Russland, meine ich.
    Im Imperial War Museum in London habe ich kürzlich noch einen T-34 gesehen, der sah noch ganz gut aus, evtl. kann man den auf Leihbasis erwerben.
    Leider ist jetzt auch noch der letzte mir bekannte Panzerfahrer aus dem WK2 gestorben, es müssen also dringends neue Soldaten an der Panzerwaffe ausgebidlet werden.
    Evtl. gibt es ja auch noch fähige Nachfahren von Heinz Guderian, die könnte man auch noch fragen,
    ob sie für die Einsatzplanung bereit stünden.
    Jetzt kann einfach nichts mehr schiefgehen, ich bin sicher. dieses mal klappt es ganz bestimmt,
    alle guten Dinge sind schließlich drei ( Napoleon, Schnäuz, Flinten-Uschi).

  25. holly100 30. März 2018 at 18:42

    Die Kriegstreiber sitzen aber momentan woanders, my friend.

  26. Sollten die Deutschen bei irgendwas ausscheren, werden die Nuklearwaffen, die die Alliierten (vorsorglich) hier lagern, gezündet.
    Die Russen als Gegner sind nur der vorgebliche Grund.

    „Auf dem Bundeswehr-Stützpunkt im rheinland-pfälzischen Büchel sollen noch etwa 20 Bomben vom Typ B61-4 lagern, die jede für sich die vierfache Sprengkraft der Bombe von Hiroshima haben.“
    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/nuklearwaffen-bleiben-in-deutschland-15431986.html

  27. BePe 30. März 2018 at 18:46

    Hallo Idioten-EU!

    Panzer werden mit der Bahn transportiert und fahren nicht über 2000 Kilometer Autobahn an die Ostfront

    Andernfalls wären die Panzer sonst nämlich Schrott und reif für die Generalüberholung! Panzer werden so wenig wie möglich bewegt.
    .
    BePe mein Gutster.. Es gibt Tieflader für Panzer!
    .
    http://www.fahrzeugbilder.de/bild/militaerfahrzeuge~deutschland~panzer/129891/kampfpanzer-leopard-2-a6-einer-panzereinheit.html

  28. OT

    Ein fröhliches Osterfest an alle PI-Leser und ganz besonders an die fleißigen PI-Kommentatoren

    http://www.ostern-in-deutschland.de/ostermarkt-in-essen.html

    Der frühere Ostermarkt in Essen heißt jetzt Essener Frühlingsmarkt. Etwa 25 Händler bauen hier ihre Stände auf Von Kunsthandwerk über Schmuck und Modeartikel bis zu Keramikwaren reicht das Angebot. Für das leibliche Wohl der Besucher gibt es kulinarische Spezialitäten wie badische Flammkuchen, skandinavischer Flammlachs, frisches Brot aus dem Holzofen, Bratwurst, Pommes Frites sowie Süßwaren und Waffeln. Die Kinder dürfen sich auf Karussell auf Höhe des Burgplatzes freuen. In der Woche nach Oster sorgt zusätzlich ein italienischer Markt mit Spezialitäten aus dem beliebten Urlaubsland für Abwechslung.

  29. Lawrow sagte erst gestern, dass er Angst vor einem Angriff an der russischen Westgrenze hat.
    Ich halte den Herrn Lawrow für einen ehrlichen Mann.
    Ich denke dass die Ukraine im Frühjahr versuchen wird, diese Enklaven Luhansk und ….. militärisch zurückzuerobern. Wie man so lesen konnte, haben sie das „go“ dafür aus Washington erhalten.
    Ebenso sind die Ukrainer mit amerikanischen Raketen ausgerüstet worden.
    Deßhalb sind auch die vielen Truppen nach Polen usw. verlegt worden.
    In ein paar Wochen haben wir ein grosses Schlamassel dort!

  30. OZ
    hier mal ein OT
    Großer sensationeller Erfolg für die Berliner Polizei:
    man hat in der Rigaer Str ( roter Terrorstützpunkt, ähnlich „Rote Flora“ Hamburg) einen mit Haftbefehl gesuchten Linksterroristen verhaftet, und gleich noch einen zweiten, welcher zufällig anwesend war.
    Für diese tolle Leistung hat man nur 350 Mann und einen Hubschrauber benötigt.
    Wenn die Berliner Deppen Regierung so weiter macht, hat man die komplette rote Terrorzelle so ca. in 375 Jahren ausgehoben.

    „Berlin-Friedrichshain 350 Polizisten vollstrecken Haftbefehl in der „Rigaer 94“

    Wenn mehrere Hundertschaften für eine Festnahme anrücken, kann das nur in der Rigaer Straße sein: Am Donnerstagmorgen wurde ein Mann in dem linken Szeneobjekt verhaftet. Jörn Hasselmann
    https://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/berlin-friedrichshain-350-polizisten-vollstrecken-haftbefehl-in-der-rigaer-94/21126506.html

  31. Die wollen die Verkehrs-Infrastruktur bestimmt deshalb verbessern,
    damit die Russen sich angelockt fühlen.

    Die dann aber feststellen müssen, die stark verbesserten Bauwerke, die sind leider auch nicht Panzer-tauglich gelungen.

    Derweil unsere glorreiche Armee in Afghanistan, den Russen von hinten kommt.
    Auch „gewaltige Zangenbewegung“ genannt.

  32. Merkwürdig
    An die 1.000 US-Militärbasen gibt es weltweit. Russland hat 20. Russland wird als „bedrohlich“ bezeichnet. Die USA nicht.

  33. Diese politische Bande spielt mit dem Feuer.
    Sie sollten besser die nationalen Streitkräfte im Häuserkampf drillen, denn so wie es aussieht, werden diese sich hier
    einnistenden „Rechtgläubigen“ den Zeitpunkt bald für gekommen halten, an dem sie uns ausrauben können.
    Die Anzeichen mehren sich doch täglich: Kämpfe zwischen Kurden und Osmanen, zwischen Irakern und Afghanen usw.,
    dazu die dauernden Überfälle durch mehrere Eindringlinge auf Deutsche!

  34. Das Königreich der Niederlande hat heute noch weniger Panzer als zur Zeit von Hitlers Einmarsch 1940: nämlich KEINE. Wenn Putin morgen einmarschiert werden wir uns bis zum letzten Atemzug vom Reiter ohne Roß mit Edamer, Butterberge und Tulpenzwiebeln verteidigen. Bereits diese bio-dynamische Abschreckung wird von den Linken im Reichstage zu Berlin als Kriegstreiberei angeprangert. Wofür ich mich beschämt entschuldige. https://www.youtube.com/watch?v=vL10OKm70Es

  35. Bessere Mobilität fürs Militär in der EU.
    Es soll dazu dienen, bei kommenden Aufständen nicht aufs eigene Volk schießen, ggf. das Schießen verweigern zu müssen. Dafür sollen Franzosen auf Deutsche, Deutsche auf Italiener, Belgier auf Holländer und alle auf Ungarn schießen können….

  36. Cendrillon 30. März 2018 at 18:48

    Welches ARSCH*LOCH Welcher Stadtpolitiker ist auf die Idee gekommen den Ostermarkt in „Frühlingsmarkt“ um zu nennen?

    Na der dicke, schwule OB Thomas Soundso, war neulich Thema hier bei PI.

  37. Was die NATO gerne vergisst! Halten China für blöd..
    .
    Wenn die NATO Russland angreifen und in Bedrängnis bringen „sollten“ (hust, hust, zwinker zwinker) wird China Russland helfen und zur Seite stehen. China weiß doch dann auch, das sie die nächsten sind die von der NATO überfallen werden.
    .
    Und Russland mit China zusammen .. die können uns mit Panzern und Raketen 24Std. wochenlang
    zuscheissen. Die hätten zig Millionen von Soldaten zusammen.
    .
    Die NATO hat irgendwie wieder VIAGRA genommen.

  38. Angesichts der desaströsen Verfassung von der Bundeswehr halte ich Überlegungen zu einem – in welcher Zukunft auch immer liegenden – Angriff auf Rußland für wahnwitzig. So irre kann kein deutscher Verteidigungsminister sein. Der muß damit rechnen, beim Erteilen des Einsatzbefehls von einem Offizier erschossen zu werden.

    Ich gehe eher davon aus, daß man über einen Packen alter Papiere gestolpert ist und dann gemerkt hat, daß es keine aktuellen Unterlagen zur Infrastruktur für eine Truppenverlegung innerhalb Europas gibt.

    Vielleicht hat man sich auch ein paar Gedanken dazu gemacht, wie man in Europa Truppen verlegen kann, um Aufstände mit schweren Waffen in den Griff zu bekommen und niederzuschlagen.

  39. neulich habe ich auf der A7 mal einen einzelnen BuWe LKW gesehen, zwar nur einen Kleinen, aber immerhin, der hatte sogar noch einen Anhänger hinten dran.
    Scheinbar funktioniert doch noch das eine oder andere BuWe Fahrzeug.
    Dann kann es ja bald losgehen.
    Jeder weiß doch, wie schlecht die Ausrüstung der roten Armee ist. Im 2.WK musste sich der Russe auch ganz viel Material im Westen leihen( Leih-und Pacht Vertrag) , was heute ja wohl nicht mehr klappen dürfte.

  40. Wenn die Panzern bzw. Panzertransporten über die maroden Brücken Deutschlands fahren stürzen die doch ein.

  41. Der Nato-Westen spielt spielt wieder mal verrückt, so als ob die alte Bolschi-UDSSR noch da wäre!
    Bloß froh dass die Russen bei all dieser Verrücktheit soviel Geduld aufbringen!

  42. holly10030. März 2018 at 18:42

    Man kann nur hoffen das der geistesgestörte Kriegstreiber Putin bald verschwindet. Dann wird die Welt wieder etwas besser. Für das russische Volk sowieso!
    +++++++++++++++++××
    Die NATO inkl. unter deutscher Beteiligung (zur Erinnerung: „Von deutschem Boden darf nie wieder ein unheilvoller Krieg ausgehen!“) umkreist den Russen und hält Manöver ab, provozieren permanent, die EU führt unter Merkel ein Wirtschaftsembargo, ein angeblicher und unbewiesener Giftanschlag auf einen Doppelagenten taugt dem Westen zur Zuspitzung eines diplomatischen Konfliktes, die plumpe antirussische Hetze in den MSM läuft auf Hochtouren und Sie faseln da was von einem „geistesgestörten Kriegstreiber Putin“ und Sie erdreisten sich für das russische Volk zu sprechen. Wohl im Geschichtsunterricht gefehlt und zudem das eigene Denken abhanden gekommen?
    Dem Propagandairrsinn einer „Befriedung“ durch Krieg im Sinne des Westens aufgesessen?!

  43. erich-m 30. März 2018 at 18:39

    Jeder von uns sollte sich überlegen was er tun kann, um diesen Weg in einen Krieg zu stoppen.
    Die AFD sollte bei einer weiteren Zuspitzung der Lage z.B. zu einem Generalstreik aufrufen um diese Kriegstreiberei und Kriegsplanungen rechtzeitig einhalt zu gebieten.

    Aber nicht den Rasen betreten!

  44. OT
    Seit Kriegsende wurden bei der Bekämpfung des Nazi-Vokabulars – wie auch unsere Gambier immer wieder feststellen müssen – nur halbe Sachen gemacht. Tatsache ist doch das A.H. nicht nur Begriffe wie Rassenschande, Wehrkraftzersetzung oder Volksschädling prägte, sondern Seinen Kampf und gesamte elende Ideologie nicht etwa in Packdeutscher sondern in Hochdeutscher Sprache formulierte. Kann man eine über zwei Jahrzehnten verschandelte Sprache benutzen ohne die Gesundheit von mimosenhaften Geschöpfe Gottes – wie Dr. Anton Hofreiter – dabei dauerhaft zu gefährden? Wir sollten es aus Gründen der Humanität nicht mal darauf ankommen lassen. Dazu kommt dass die zu uns gekommenen Korananhänger durch die Zwangsbenutzung von A.H.s Sprache allzu leicht auf die schiefe Bahn des Antisemitismus geraten könnten. In dieser sozio-kulturellen Wendezeit sollten wir deshalb keine halbe Sachen machen, sondern neben unserer Kultur auch unsere Sprache austauschen und im Kampf gegen die grassierende Inzucht eine allumfassende Einkreuzung der muslimischen Herrenrasse zu Stande bringen. Dabei sollten wir sowohl in Holland als auch in Merkeldeutschland kompromissbereit sein. Neben unserer Esperanto-Währung bietet sich als gemeinsame Plansprache Esperanto an. Was Holland anbetrifft hat bereits die morganatische Fürstin Maxima von Amsberg uns bescheinigt keine Identität geschweige denn eine Kultur zu besitzen. Auch Deutschland kann sich glücklich preisen dass es keine spezifische Kultur aufweist, dafür aber der Islam sich hier neuerdings breit gemacht hat. Deswegen könnten beide Staaten die Anstrengungen Erdogans hier seine Gross-Osmanische Kultur zu etablieren durchaus dankbar aufgreifen.
    https://nos.nl/video/261135-maxima-houdt-toespraak-over-nederlandse-identiteit-2007.html

  45. alles-so-schoen-bunt-hier 30. März 2018 at 18:59

    Cendrillon 30. März 2018 at 18:48

    Welches ARSCH*LOCH Welcher Stadtpolitiker ist auf die Idee gekommen den Ostermarkt in „Frühlingsmarkt“ um zu nennen?
    Na der dicke, schwule OB Thomas Soundso, war neulich Thema hier bei PI.

    Dem sollte man den Kopf abreißen. Dem Osterhasen.

    Die schleichende Islamisierung der Stadt Essen geht unvermindert weiter. Offenbar mit Rücksicht auf die stetig wachsende Zahl von Muslimen in der Stadt hat die Essen-Marketing GmbH ganz einfach den Essener Ostermarkt in Frühlingsmarkt umbenannt.

    So heißt der seit Frühlingsbeginn am Willy-Brandt-Platz stattfindende Ostermarkt nun politisch korrekt Frühlingsmarkt. Die Sprecherin der Essen-Marketing GmbH erklärte dann auch über die Lokalmedien, dass die Umbenennung angeblich mit einer Rücksichtnahme auf nichtchristliche Minderheiten nicht in einem Zusammenhang stehen würde. Es bleibt zu konstatieren, dass wieder einmal ein Stück unserer heimatlichen Kultur in Essen verschwindet.

    ….. „hat nix mit dem Islam zu tun“

    https://pro-nrw.net/pro/der-essener-ostermarkt-heisst-ab-sofort-politisch-korrekt-fruehlingsmarkt/

  46. Ein Kriegstreiber der Entmündigungs Union erdreistet sich Österreich Vorschriften zu machen.

    Elmar Brok (CDU) – Außen“experte“ der EU

    „Dass Österreich auf Neutralität pocht, ist absurd, schließlich geht es um Solidarität für ein EU-Land, in dem ein offensichtlich von Russland befohlener Giftanschlag verübt wurde“

    Elmar, wo ist der BEWEIS???

  47. Supi Idee, das mit den besseren Straßen. Das zeigt doch mal wieder die intellektuelle Überlegenheit des Westens. Muhahaha! Quatsch, ich mach nur Spaß. Nach dem „großen Knall“ werden sich die russischen Kommandeure darüber dankbarst freuen, das sie mit IHREN Panzern so schnell vorwärtskommen – in der ENTGEGENGESETZTEN Richtung !!!

  48. Das_Sanfte_Lamm 30. März 2018 at 18:36

    jeanette 30. März 2018 at 18:27
    […]
    AUTOBAHNEN bauen, so wie damals!!!
    —————–

    Aber jetzt haben wir 1,5 MIO neue STRASSENARBEITER und es werden täglich mehr.
    Da muss doch was zu machen sein!

  49. Russland braucht Europa nicht unbedingt..
    .
    Einfach mal auf den Atlas schauen.. und sehen wie Zwergen-klein Europa gegen Russland ist..
    .
    Für was soll Putin sich diesen Stress machen und Europa „erobern“?
    .
    Für Millionen Moslems und Neger die in Europa eingefallen sind..

    .
    Die kann Europa behalten. Die braucht Putin nicht.

  50. Es ist gerade einmal sechs Jahre her, als Christopher Clarks Bestseller die „Schlafwandler“ erschien, worin erschreckend geschildert wird, wie Europa vor 100 Jahren wie im Schlaf in den Ersten Weltkrieg geschlittert ist.

    Ebenso wenig, wie Europa „so ganz versehentlich“ und „mir nichts dir nichts“ in einen Krieg „geschlittert“ ist, ebenso wenig ist das Zufall, ein Versehen oder auch nur ein Versagen, was wir bezüglich Rußland heute mitzuerleben haben. Und es sind letztlich die gleichen Kräfte, die heute selbiges wieder betreiben und im Hintergrund die Strippen ziehen, um einen weiteren großen Krieg, der wohl wieder in einen Weltkrieg münden wird, vom Zaun zu brechen.

    Was hier im Grund bereits abläuft, sind zumindest Vorbereitungen zur Mobilmachung und ein Rüsten zum Kriege. Das traditionell rußlandfeindliche Polen, in dem der altbekannte aggressive Chauvinismus durchaus wieder zum Vorschein kommt, da es sich im Schutze des „Westens“ aka NATO sicher wähnt – alles das gab es schon einmal – an sich ist hier bereits noch einen Schritt weiter und trainiert seine Jugend in vormilitärischen Ausbildungszirkeln bereits für den Fall X.

    Es ist dies der alte Kampf der gleichen Mächte, denen nicht nur ein Erstarken, sondern auch ein Zusammengehen Deutschlands mit Rußland in jeder Hinsicht ein Dorn im Auge war und auch weiterhin sein muß. Dafür hat man Kriege initiiert und, wenn auch nicht selbst ausgelöst, so doch vom Zaun gebrochen – um sich nachher die Hände in Unschuld zu waschen. Das Muster ist allzu bekannt.

    „Für die Beurteilung einer Kriegsschuld ist es nicht entscheidend zu wissen, wer die erste Patrone abgeschossen hat. Es ist entscheidend zu wissen, was dem vorausgegangen ist.“ (nach: Schulze-Rhonhof) – Die NATO wurde geschaffen, um in Europa „die Russen draußen zu halten, die Amerikaner drinnen und die Deutschen unten“ (nach: Lord Hastings Ismay, erster NATO-Generalsekretär). Nichts neues also unter der Sonne. Das aber, verbunden mit dem Schlaf der allermeisten aus dem Volke, die zudem auf derlei öffentliche und mit Zwecklügen und falschen Beschuldigungen versehene Haßpropaganda hereinfallen, macht das Ganze um so gefährlicher.

  51. Wir bräuchten das genaue Gegenteil: einen Freundschaftsvertrag mit Russland für die nächsten 100 Jahre!
    +++++++++++
    Das halte ich für abwegig, denn keiner noch so gut „informierter“ wird hinter die Pläne Russlands blicken können. Also warum gibt Putin nicht die sich im GeheimLabors preis, was seit Kriegsende oder sogar schon von Stalin gespeicht wurde, einfach Frei ???????????
    Es wird nicht einmal in 1000 Jahre frei gegeben werden und welche Pläne sich ereigneten, die zum zweiten Weltkrieg geführt hatten und den Stalin bereits beim Ende des ersten Weltkrieges geplant hatte. Nein den Russen und damit Putin zu trauen, wäre nach meiner Ansicht auf Grund der vorhandenen Ereignisse, welches der ehemalige hochrangige KGB mitarbeiter, der noch unter Stalin in Deutschland gearbeitet hatte, jetzt zum Oberhaupt genau den dortigen Kommunismus weiter führt, so auch in fast ganz Westeuropa für Unruhe sorgt, kann vor Blindheit nichs sehen was sogar offensichtlich ist. Dann auch noch den Stuß vom gespielten Streit zwischer Merkel und Putik am glauben ist, wird wohl oder übel balt eines anderen belehrt werden. Die hier durchgesetzte kommunistische Politik und deren Arbeitsweise mit deren Propaganda-Technik, will man einfach nicht erkennen. Doch dann die Politik gegen den immer an allem schuldigen Amis in die Schuhe zu schieben, ist doch mit Hilfe der Kommunisten sehr leicht, denn man vergist dabei das sich der Kommunismus auch schon in den USA breit macht und bis in derer Regieund einzug gehalten hat, darauf kommt man einfach nicht, aber den einzigen Schutz den wir noch haben, als Kriegstreiber hinzustellen, der es bis jetzt noch verhindert hat, wasa der Kommunismus bereis schon bewerkstelligt hatt und diesem aus unser System entfern zu sehen sieht nicht was ohne dieser Nato hier passieren wird.
    Klugscheier ist doch längst die neue Berufsseite, diese ja sichtbar in un´serer Regierung ausgeübt wird. Aber niemand sehen will obwohl man dagegen Stimmung macht, welche Art Kasperle gespielt wird und diese rigorosen Wiedersprüche, will man nicht erkennen. Man will mit den möglichst schlimmsten Feind der Demokratie Freudschuft schließen, was für Wiederspruch das ist, nur gut getarnt.

  52. jeanette 30. März 2018 at 19:13

    Das_Sanfte_Lamm 30. März 2018 at 18:36

    jeanette 30. März 2018 at 18:27
    […]
    AUTOBAHNEN bauen, so wie damals!!!
    —————–

    Aber jetzt haben wir 1,5 MIO neue STRASSENARBEITER und es werden täglich mehr.
    Da muss doch was zu machen sein!

    Das sind doch keine Strassenarbeiter, sondern alles Gynäkologen!

  53. Die NATO ist doch in Panik vor Russland
    Die Russen entwickeln gerade die Modernsten Waffensysteme
    Der neue Kampfpanzer ist allen Natopanzern haushoch überlegen
    Ebenso die neuen SU Jagdflugzeuge
    Hinzu kommen allerneuste andere Waffensysteme

    Zudem bekommt der Westen wieder Angst vor der Wirtschaftsmacht Russland. Putin hat es geschafft ein am
    Boden liegendes russischen Wirtschafts und Industriesystem zu einem Neuen Leben zu erwecken. Da wächst langsam etwas heran bishin zu den Spitzenforschungen.
    Russland erwacht zu einer neuen Weltmacht

  54. Das Verhalten des Westens will ich nicht kommentieren. Aber dass Putin ebenfalls ausweist, ist nicht sehr souverän. Es sei denn jemand kann hier erklären, dass Putin nichts anderes übrig bleibt, als mit gleicher Münze heimzuzahlen.

  55. Drohnenpilot 30. März 2018 at 18:40
    Ich habe mich mal mit einem russischen Offizier a. D. (Landstreitkräfte) unterhalten.
    .
    Er konnte relativ gut deutsch. War wohl in der DDR stationiert.
    .
    Er meinte: Heutige oberste russische Militärdoktrin ist es..
    .
    Nie wieder darf und wird ein westlicher Aggressor (z. B. NATO) einen Fuß auf russisches Territorium setzen. Lehren aus dem Zweiten Weltkrieg. Es wird ALLES getan um ihn im Vorfeld zu vernichten.
    .
    Falls er es jedoch trotzdem schaffen sollte, lassen sie den Aggressor ins Land aber nur noch tot wieder raus.
    .
    Scheinbar möchte viele NATO-Soldaten in Russland sterben.
    .
    Nichts aus der Geschichte gelernt.

    ………………………………………………………………………

    Das ist wieder das gleiche Problem, wie mit der „Flüchtlingskrise“. Die Eliten machen irgendetwas, ohne den Pöbel zu fragen. Sollte die Nato, wie auch immer geartet Russland angreifen, dann können die sich warm anziehen…nein, nicht Russland, sondern sämtliche Natostaaten, denn der Feind sitzt dann im Inneren ihrer Länder, nämlich der „Pöbel“ . Dann wird hier alles weggefegt, nicht durch den Russen, sondern durch die Bevölkerung, die solangsam die Schnauze gestrichen voll hat !

  56. @BePe 30. März 2018 at 18:46

    Hallo Idioten-EU!

    Panzer werden mit der Bahn transportiert und fahren nicht über 2000 Kilometer Autobahn an die Ostfront

    Andernfalls wären die Panzer sonst nämlich Schrott und reif für die Generalüberholung! Panzer werden so wenig wie möglich bewegt.

    Macht schon sinn wen die Russen so Handeln wie :

    Drohnenpilot 30. März 2018 at 18:40


    Er meinte: Heutige oberste russische Militärdoktrin ist es..
    .
    Nie wieder darf und wird ein westlicher Aggressor (z. B. NATO) einen Fuß auf russisches Territorium setzen. Lehren aus dem Zweiten Weltkrieg. Es wird ALLES getan um ihn im Vorfeld zu vernichten.
    .

    Wäre schon blöde wen die Russen sich in Polen verteidigen und die Panzer kommen in Deutschland nicht in Stellung.

  57. Das_Sanfte_Lamm 30. März 2018 at 18:36

    Dass keine Autobahnen gebaut wurden ist mir jetzt neu. Aber den neuesten Hit habe ich vor einigen Tagen gehört. Hitler habe die Autobahnen jedenfalls nicht erfunden. Nun ist mir egal, aber ist schon klar, auch wenn Hitler sie erfunden hätte, das darf natürlich nicht sein. Ein so böser Mensch kann nichts erfunden haben.

  58. nairobi2020 30. März 2018 at 18:46
    Das_Sanfte_Lamm: die Autobahnen sind wohl von 1933 – 1945 vom Himmel gefallen ? Nur zur Information, da gabs den Reichsarbeitsdienst, Autobahn Köln – Bonn, Berlin – Nürnberg- München – Salzburg, Frankfurt- Mannheim, Frankfurt – Köln

    Die wurden bereits in der Weimarer Republik lange vor Machtantritt der Nationalsozialisten geplant und konzipiert und deren Fertigstellung von den Nationalsozialisten propagandistisch ausgeschlachtet.

    Für den Transport von Kriegsgerät waren sie jedoch nahezu bedeutungslos, da damals die Militärfahrzeuge einen wesentlich höheren Verschleiss hatten und dementsprechend kürzere Wartungsintervalle benötigten als heute und daher auf dem Schienenweg bis hinter die Front transportiert wurden.
    Auch in den letzten Kriegsjahren konnten sie kaum militärisch genutzt werden, da Militärkolonnen leichte Beute für die alliierten Tiefflieger waren.

  59. Hihi … Wieviele der europäischen Panzer sind überhaupt noch als Einsatzbereit zu bezeichnen?

  60. INGRES 30. März 2018 at 19:23
    Das_Sanfte_Lamm 30. März 2018 at 18:36
    Dass keine Autobahnen gebaut wurden ist mir jetzt neu. Aber den neuesten Hit habe ich vor einigen Tagen gehört. Hitler habe die Autobahnen jedenfalls nicht erfunden. Nun ist mir egal, aber ist schon klar, auch wenn Hitler sie erfunden hätte, das darf natürlich nicht sein. Ein so böser Mensch kann nichts erfunden haben.

    Ich hatte mich wahrscheinlich mißverständlich ausgedrückt.
    In der Nazizeit wurden de Autobahnen fertiggestellt, deren Bau in der Weimarer Zeit konzipiert, geplant, und begonnen wurde.
    Die Nazis schlachteten die Fertigstellungen lediglich propagandistisch aus.
    Das ist das ganze Geheimnis hinter dem Mythos „Autobahn“.

  61. Ich schätze mal bei dem ausgemerkelten Zustand der BuWehr dienen die ausgebauten Straßen im Fall der Fälle eher den Russen. 😀

  62. Demokratie statt Merkel 30. März 2018 at 18:53
    Derweil unsere glorreiche Armee in Afghanistan, den Russen von hinten kommt.
    Auch „gewaltige Zangenbewegung“ genannt.

    Selten so gut gelacht… der ist genial.
    Als ob unsere lächerliche Bundeswehr gegen Putins Laden den Hauch einer Chance hätte.
    Alles was abschreckt sind die Nuklearwaffen.
    Dennoch werden die Gebiete zum aufteilen und Ausplündern auf der Welt immer kleiner, die Gier jedoch immer grösser, somit der Kampf um die letzten Ressourcen immer heisser.
    Vor irgendeinem Weltkrieg hab ich keine Angst, den gewinnt eh niemand und überleben will da auch niemand.
    Der drohende Bürgerkrieg im eignen Land macht mir viel mehr Sorgen, wenn die ganzen Muslime hier gemeinsam koordiniert zuschlagen, dann

    Gute Nacht Deutschland

  63. „Friedensprojekt“ EU. Dass ich nicht lache! Die Amis brauchen wieder einen Krieg. So schaut’s aus.

  64. Giftzwerg 30. März 2018 at 19:15
    Wir bräuchten das genaue Gegenteil: einen Freundschaftsvertrag mit Russland für die nächsten 100 Jahre!
    […]

    Wir müssen zurück zur Bismarckschen Doktrin der Interessen und weg von der verkitschen Freundschafts-Propaganda (es gibt seitens anderer europäischen Länder keine offenen Freundschaften mit Deutschland)

  65. Hat jemand Infos zum deutschen Leopard 2 Panzer?
    .
    Ständig hört und ließt man, dass der deutsche Leopard 2 Panzer der Beste der Besten sein soll. Unzerstörbar, best gepanzert, präzise und die Nummer eins im Panzerbau..
    .
    Nun aber ich habe noch nie gehört und gelesen, das der deutsche Leopard 2 Panzer sich in großen Panzerschlachten beweisen konnte/musste (also Panzer gegen Panzer).. Vielleicht sind sie im schweren Gefecht doch nur Gurken die ausfallen.
    .
    Ist also die Glorifizierung des dt. Leopard 2 Panzer nur Werbung für den Verkauf?

  66. Marode Brücken, eine versunkene Autobahn A20 und ein Flughafen der nie fertig wird.

    In 30 Jahren wird dann alles fertig sein. Ich lach mich kaputt.

  67. Nur mal so nebenbei ..
    Ich habe einen jungen Kollegen (IT-Bereich) aus Russland. Der ist eher kein Putin-Fan, interessiert sich aber für die Politik der AfD.

    Ich traue dem lieben Wladimir P. nicht über den Weg. Das ist ein früherer KGB-Agent. Dem geht Deutschland am Allerwertesten vorbei – bitte nicht vergessen…. und Anti-Islam ist er schon gar nicht.

    https://www.welt.de/politik/ausland/article146762739/Putin-nennt-Islam-traditionelle-russische-Religion.html

  68. Panzer werden meines Erachtens nicht mehr wirklich für einen Krieg im 21igsten Jahrhundert benötigt.

    Panzer spielen aber eine zentrale Rolle bei Aufständen,
    das zeigt auch deutlich die jüngere Geschichte.

  69. Panzer werden meines Erachtens nicht mehr wirklich für einen Krieg im 21igsten Jahrhundert benötigt.

    Panzer spielen aber eine zentrale Rolle bei Aufständen,
    das zeigt auch deutlich die jüngere Geschichte.

  70. AlterNotgeilerBock 30. März 2018 at 19:29
    […]
    Der drohende Bürgerkrieg im eignen Land macht mir viel mehr Sorgen, wenn die ganzen Muslime hier gemeinsam koordiniert zuschlagen, dann
    Gute Nacht Deutschland

    Auch die inzestuösen und militärisch dilettantischen Mohammedaner kann man schnell in den Griff kriegen – wenn man es denn will.

    Die größte Sorge machen mir persönlich eher die deutschen Max Mustermänner und deren panische Angst vor den „häßlichen Bildern“ .

    Selbst wenn eine afrikanische Primatenhorde die Tür zu Max Mustermanns Reihenhäuschen eingetreten hat und das ganze Rudel im Nebenzimmer über seine Tochter herfällt, bleibt er still sitzen und sucht online nach der nächsten Polizeistation, wo er dann am nächsten Tag die Anzeige machen will.
    (Ich weiss, es ist überspitzt formuliert, aber aus meiner Sicht nicht mal unwahrscheinlich)

  71. Ich wünschte es wäre Nacht und die Russen kämmen. Zu Putin habe ich jedenfalls mehr Vertrauen, als zu jedem einzelnem EU-Bonzen einschließlich unserer Kanzler-Wachtel

  72. @ erich-m 30. März 2018 at 18:39:

    Jeder von uns sollte sich überlegen was er tun kann, um diesen Weg in einen Krieg zu stoppen.

    Ja, aber letztlich ist das leider nicht viel.

    Die AFD sollte bei einer weiteren Zuspitzung der Lage z.B. zu einem Generalstreik aufrufen um diese Kriegstreiberei und Kriegsplanungen rechtzeitig einhalt zu gebieten.

    Die AfD wird sich hüten, das zu tun, denn das würde nicht zu einem Generalstreik führen, sondern zu einem AfD-Verbotsverfahren. Generalstreiks aus politischen Gründen sind illegal. Streiks sind nur branchenspezifisch und aus Tarifgründen legal. Ich bin aber zuversichtlich, dass man das bei der AfD weiß und so etwas nicht einmal laut vorschlägt.

    Ich rechne eigentlich noch nicht wirklich damit, dass diese Kriegshetzerei gegen Russland, auch tatsächlich in einen Krieg mündet, aber ich bin nicht mehr ganz so sicher wie noch vor einigen Jahren. Es wäre eine Katastrophe für alle Europäer, aber ein Reinschliddern ist es – wie auch schon beim Ersten Weltkrieg – nur für die unwissenden Massen. Ein Krieg bricht nicht aus, er wird immer von Kriegshetzern gezielt herbeigeführt, die sich einen Vorteil davon verschaffen – der unabhängig davon einreten kann, wer den Krieg gewinnt oder verliert. Die Völker haben doch kein Interesse an einem Krieg, was stören uns die Russen in Russland? Und umgekehrt?

  73. Sanfte Lamm,
    Ingres
    Nairobi
    Roadking (Gynäkologen ist köstlich!!!)

    Bevor es wieder Krach gibt, an dem ich bei meinem Kurzbesuch heute, ausnahmsweise mal nicht schuld sein möchte:

    Wikipedia weiß alles:

    „Am 23. September 1933 (wenige Tage vor der Eröffnung eines Teilabschnittes der heutigen A 3 bei Opladen, der bereits 1931 begonnen worden war)[2] wurde im Nationalsozialismus mit dem Ausbau der Reichsautobahnen begonnen, was durch die Propaganda besonders herausgestellt wurde. Die Verantwortung für den Bau der Reichsautobahnen oblag dem Generalinspektor für das deutsche Straßenwesen Fritz Todt, dem Landschaftsarchitekten Alwin Seifert und dem Architekten Paul Bonatz. Auf den ersten Autobahnabschnitten musste auf Druck Adolf Hitlers die Deutsche Reichsbahn einen Omnibus-Schnellverkehr einrichten, darunter gehörte die Strecke Frankfurt/Main-Darmstadt-Mannheim. Daraus entwickelte sich der spätere Bahnbusverkehr der Deutschen Bundesbahn.“

  74. @ Giftzwerg 30. März 2018 at 19:15

    … keiner noch so gut „informierter“ wird hinter die Pläne Russlands blicken können. Also warum gibt Putin nicht die sich im GeheimLabors preis, was seit Kriegsende oder sogar schon von Stalin gespeicht wurde, einfach Frei ?

    Es ist sicherlich nicht vorrangige Aufgabe eines Beschuldigten, seine Unschuld zu beweisen, sondern vielmehr Aufgabe derer, die ihn beschuldigen, ihre Behauptungen nachzuweisen. Was das betrifft, hören wir bisher aus der altbekannten Richtung, außer Vermutungen, Unterstellungen und Indizienbehauptungen, leider nichts. So etwas hätte vor einem ordentlichen Gericht keinerlei Bestand.

    Es wird nicht einmal in 1000 Jahre frei gegeben werden und welche Pläne sich ereigneten, die zum zweiten Weltkrieg geführt hatten und den Stalin bereits beim Ende des ersten Weltkrieges geplant hatte.

    Was sie unterstellen, ist eine vorgeblich vorhandene Kontinuität von Stalin bis zu Putin. Putin ist jedoch nicht Stalin, und auch in Rußland haben wir durchaus keinen Sozialismus vorliegen, sondern eine sich zudem zuweilen sogar recht rücksichtslos gebärdende Marktwirtschaft.

    Nein den Russen und damit Putin zu trauen, wäre nach meiner Ansicht auf Grund der vorhandenen Ereignisse, welches der ehemalige hochrangige KGB mitarbeiter, der noch unter Stalin in Deutschland gearbeitet hatte, jetzt zum Oberhaupt genau den dortigen Kommunismus weiter führt, so auch in fast ganz Westeuropa für Unruhe sorgt, kann vor Blindheit nichs sehen was sogar offensichtlich ist.

    Josef Stalin, geborener Dhugashwili, lebte vom 6. (julianisch) bzw. 18. (gregorianisch) Dezember 1878 und starb am 5. Mai 1953. Putin wurde am 7. Oktober 1952 geboren. Von 1975 bis 1982 war er KGB-Offizier. Wenn der Rest Ihrer Auslassungen ebenso von „Wahrheit“ durchtränkt ist wie ihre obigen abenteuerlichen Behauptungen eines „unter Stalin gedient habenden KGB-Offiziers Putin“, von denen Sie Sich offensichtlich nicht einmal die Mühe gemacht haben, das Ganze selbst zu recherchieren, dann ist selbiges wohl kaum ernst zu nehmen. Höflich ausgedrückt.

  75. Jetzt steht ja auch die Zeit der Ostermärsche wieder bevor.
    Traditionell sollen das ja Friedensmärsche sein

    Spannend wäre es wohl, wenn dort Friedliebende mit Pegida und AFD Zierelementen mit spazieren würden. Wäre möglicherweise eine Nagelprobe für die Friedensmarschierer, ob sie auf einmal gegen friedliebende Sparziergänger Krieg führen wollten.

  76. Bessere Straßen für Panzer in Europa sind sehr zu begrüßen, denn so können sie russischen Befreier mit ihren T-14 noch schneller nach Berlin vordringen!

  77. Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 30. März 2018 at 19:33
    Nur mal so nebenbei ..
    Ich habe einen jungen Kollegen (IT-Bereich) aus Russland. Der ist eher kein Putin-Fan, interessiert sich aber für die Politik der AfD.
    Ich traue dem lieben Wladimir P. nicht über den Weg. Das ist ein früherer KGB-Agent. Dem geht Deutschland am Allerwertesten vorbei – bitte nicht vergessen…. und Anti-Islam ist er schon gar nicht.
    https://www.welt.de/politik/ausland/article146762739/Putin-nennt-Islam-traditionelle-russische-Religion.html
    ———–

    So ein Stuss muss man an Karfreitag erst mal verdauen können. In Russland gibt es halt auch Muslime, was soll Putin tun, alle über Kopf und Hals raus schmeißen. Von denen dürften aber 90% echt integriert sein. Da in der UDSSR Religion verboten war sind das bestimmt keine fanatischen Muslime. Wie oft hat Putin Richtung Deutschland die Hand ausgestreckt und nichts kam zurück. KGP, zeigt das er schon lange in die Weltgeschehnisse eingeweiht ist und die letzten 10-15 Jahre klug gehandelt hat. Wenn man so etwas nicht Stärke nennt, dann verstehe ich die Welt auch nicht mehr. Oder sind fast 77% aller Russen blöd weil sie ihn wählten. Auf der Krim wo die Menschen in „Geiselhaft“ leben, holte Putin sogar 92%.

  78. Zum weiteren abendländischen Kulturbau dann noch dies hier:

    http://www.bento.de/haha/osterhasen-oder-tradiotionshasen-erika-steinbach-fuerchtet-mal-wieder-ums-abendland-2215690/#refsponi

    Die bento-Kriecher wollen es zwar lächerlich machen, gelingt bloß nicht.

    Lichterfeste, Traditonshasen, wot next? Angeblich gibt es die Bezeichnung „Traditonshase“ schon seit Jahrzehnten, lügt Lindt dazu. Also mir wurde zum Glück bislang noch keiner verkauft und das wird auch so bleiben Dank entsprechenden Boykotts.

  79. Grotesk !
    Eine Polit – Bande , die das eigene Land gründlich ruiniert hat , will durch Wadenbeißerei punkten und von hausgemachten Problemen ablenken .
    Mit einer maroden Gurkentruppe , angeführt von einer Frau von den Laien !
    Irre !

  80. @ Das_Sanfte_Lamm 30. März 2018 at 19:23

    Endlich mal eine vollkommen zutreffende Beschreibung des Mythos „Adolfs Autobahnen“. Lediglich durch die Einstellung der Zahlungen wegen „Versailles“ und der gnadenlos eingeführten ArbeitsPFLICHT zu Dumping-Löhnen konnte das Projekt „Reichsautobahnen“ durchgesetzt werden.

    ***

    Und noch so ein Mythos, der sich bis heute hartnäckig hält und doch so fern jeder Wahrheit ist :

    QUOTA : „Hitler hat 6 Mio Arbeitslosen wegbekommen, indem er Autobahnen bauen ließ !

    Wenn man bedenkt, daß die ORGANISATION TODD lediglich 60’000 „Autobahn-Bauarbeiter“ in Spitzenzeiten zur Verfügung hatte, fragt man sich, wie sich das mit den restlichen, 99 Prozent Arbeitslosen tatsächlich verhalten haben mag, die der GröFaZ – angeblich – „in Lohn und Brot“ brachte.

  81. In was treibt uns diese geisteskranke Merkel nun schonwieder rein.. Krieg mit Russland gibt es nicht, es gibt nur Krieg mit Russland,China,Iran und Syrien, da wird die abgegammelte Nato aber alt aussehen und wir können uns das gemetzel von oben angucken, denn Deutschland fällt als erstes Land.

  82. Ich bin ganz und gar kein Russland-Fan! Aber Deutschlands Wohlstand gründet sich darauf, dass wir eine Exportnation sind. Unsere Produkte verkaufen wir in alle Welt, auch ganz erheblich nach Russland. Welcher erfolgreiche Geschäftsmann fängt einen unnötigen Streit mit einem guten Kunden an…?!? 😉

  83. ZU DOKUMENTARISCHEN ZWECKEN :

    „REICHSAUTOBAHN-ROMANTIK“ im Unterhaltungsfilm des NS-Regimes :

    https://www.youtube.com/watch?v=a502ydRBaVI

    Hier das jüngst abgerissene, letzte Stück „Reichsautobahn“ von 1936 an der Autobahn A11 Berlin-Stettin bei Penkuhn (ab Sekunde 21 Ton lauter drehen !) :

    https://www.youtube.com/watch?v=6ikN3OQ4WLY

    Wer früher die „Transitautobahn“ von und nach West-Berlin genommen hat, fuhr noch bis zu letzt auf „Adolfs Autobahnen“ (außer dem vom „Westen“ finanzierten Neubau der Autobahn Hamburg-Berlin)

  84. Ich halt es auch für möglich, dass es bei dieser Erleichterung des Transports von Kriegsgeräten und Truppen nicht wirklich um Russland geht, sondern darum, Bürgeraufstände hier in Westeuropa niederschlagen oder lenken zu können.

    Das mit Abstand oberste Anliegen dieser Kriegstreiber wird sein, innere Umsturzversuche zu vereiteln. Was diese Politik von EU und Merkill an menschlichem Leid und Sorgen verursacht hat, da muss ja bei vielen Bürgern ein hohes Maß an beinharter Ablehung, Verachtung und Umsturz-Wünschen entstanden sein.
    Hirnwäsche erreicht nur das Hirn. Tief innen ist da aber noch was anderes, Überlebens-Instinkte, ein Gespür für Wohlwollendes und für Schädliches.

    Die Kriegstreiber wollen einschüchtern und vorbereitet sein.
    Vielleicht wollen sie auch mit dem Säbelrasseln ausgebildete und damit kampffähige Soldaten, die im Ausland stationiert sind, motivieren, im Ausland bleiben zu wollen. Dort können sie den Mächtigen hier weniger gefährlich werden.

  85. @Nuada 19:45
    . . . sind illegal . . .
    was Frau Dr. seit 2015
    in Szene setzt ist auch illegal.

  86. Putin lacht doch nur über die bunte Wehr und die „großeuropäischen“ Ostland-Ritter.

  87. Alter Hut, bereits 2006 wurde begonnen Autobahnen bis fast an die Russische Grenze zu bauen, mit der
    Förderung der EU…“die neuen EU Mitglieder“ müssen an das bestehende Autobahnnetz angebunden werden!

  88. jeanette 30. März 2018 at 19:47

    Wikipedia weiß alles:
    „Am 23. September 1933 (wenige Tage vor der Eröffnung eines Teilabschnittes der heutigen A 3 bei Opladen, der bereits 1931 begonnen worden war)[2] wurde im Nationalsozialismus mit dem Ausbau der Reichsautobahnen begonnen, was durch die Propaganda besonders herausgestellt wurde. Die Verantwortung für den Bau der Reichsautobahnen oblag dem Generalinspektor für das deutsche Straßenwesen Fritz Todt, dem Landschaftsarchitekten Alwin Seifert und dem Architekten Paul Bonatz. Auf den ersten Autobahnabschnitten musste auf Druck Adolf Hitlers die Deutsche Reichsbahn einen Omnibus-Schnellverkehr einrichten, darunter gehörte die Strecke Frankfurt/Main-Darmstadt-Mannheim. Daraus entwickelte sich der spätere Bahnbusverkehr der Deutschen Bundesbahn.“

    @ jeanette

    Es ist alles in Ordnung, es ist alles richtig – niemand will Krach 🙂
    Die Planungen und Konzipierungen begannen bereits Jahre vor Hitlers Machtantritt in der Weimarer Zeit .
    Propagandistisch okkupierten den Autobahnbau die Nationalsozialisten, wodurch wohl der Mythos von der Erfindung der Autobahnen durch die Nazis entstand und sich im allgemeinen Sprachgebrauch als Anachronismus bis heute hartnäckig hält.
    Im Übrigen begann der flächendeckende Ausbau des Autobahnnetzes, wie wir es heute kennen, erst in der Ära Adenauer/Erhard.
    Ob sie dabei auf die Planungen aus der Weimarer Zeit zurückgriffen, ist mir allerdings unbekannt.

  89. ThomasEausF 30. März 2018 at 19:00

    So was ähnliches ist mir auch durch den Kopf gegangen – was wäre, wenn die diesen Skirpal-Kram nur vorschieben, weil ’s halt jetzt gerade so günstig in ’s Konzept passt? Wenn’s gar nicht um Russland geht, sondern heimlich, still und leise Vorbereitungen zu treffen, damit evtl. – na, sagen wir mal – innereuropäische „Unruhen“ klein zu halten (bei Panzer sehe ich immer diese Nachrichten von China dunnemals vor mir, Platz des himmlischen Friedens)
    Außerdem passt noch in diesen Rahmen der Link in meinem OT-Post beim pi-Thema von heute – Gambier / Donauwörth – :

    Gretel 30. März 2018 at 16:52
    […]
    Reservistenverband bildet ab April Ungediente aus
    Quelle: Merkur München 30.03.2018

    [,,,] Am 12. April starte in Berlin ein entsprechendes Pilotprojekt zur Ausbildung von Reservisten, teilte eine Verbandssprecherin der Deutschen Presse-Agentur mit. […]

    https://www.merkur.de/politik/reservistenverband-bildet-ab-april-ungediente-aus-zr-9738724.html

    Hoffentlich wird aus der Vermutung, die sich mir da aufdrängt, kein Schuh =o(

  90. Die ganze Gift Story aus London erinnert mich an Sarajewo 1914. Da ist auch aus einer kleiner Sache was ganz Großes geworden. Die Geschichte scheint sich zu wiederholen. Und mittendrin: Unser Bundes-Ferkel. Um den Briten Honig ums Maul zu schmieren und den Brexit zu beeinflussen tutet die hässliche Alte natürlich ins gleiche Horn.
    Bedrohung durch Putin, alles halb so wild, wenn die Amis spuren. Die Bundeswehr hat eine gute Ausrüstung, allen Unkenrufen zum Trotz. Aber: Zu wenig und zu kompliziert, Ersatzteilebeschaffung dauert zu lange, alles zu langsam und zu bürokratisch. War im letzten Krieg auch schon so. Die andern (USA, Russen) haben schneller, einfacher und vor allem mehr produziert und uns einfach vollgeschmissen mit ihrem Kram. Masse statt Klasse; so kann man moderne Kriege gewinnen.

  91. Mindgre 30. März 2018 at 19:54
    Bessere Straßen für Panzer in Europa sind sehr zu begrüßen, denn so können sie russischen Befreier mit ihren T-14 noch schneller nach Berlin vordringen!
    ***************

    Ich denke ziemlich viel darüber nach, dass auch ein Eingreifen von außen uns von Merkel befreien könnte. Besser wär’s zwar, wir würden das selbst schaffen, mit genügend Stimmen für die AfD.
    Aber bevor dieser Asyl- und Islam- und Meinungsdiktatur-Irrsin noch Jahre lang weiter läuft …..
    Weiß zwar auch nicht, wie das funktionieren könnte.

    Wahrscheinlich müssten die erpresserischen Strippenzieher, die diese EU-Politik erzwingen, mal ein paar „nicht entschärfte Päckchen“ aufs Dach kriegen.
    Päckchen für’s Pack sozusagen.

  92. Die sogenannte Friedensdividende war die gnaden- und hemmungslose Ausplünderung Rußlands und seines Volkes. Wladimier Putin hat diesem Verbrechen ein jähes Ende gesetzt. Seitdem spricht der Westen(die sogenannten Eliten) nicht mehr vom Frieden mit Rußland. Ein Krieg gegen Rußland würde neben unendlichem Leid in der Zivilbevölkerung, aber auch die endgültige Befreiung des deutschen Volkes bringen, inclusive Rückgabe aller Ostgebiete.

  93. Donald Trump steht zu seinem Schwur.
    Und vertritt die Interessen der USA.

    Ich hoffe Russische Panzerfahrer können die
    Einbahnstraßen-Schilder der EU-Idioten lesen.

  94. Ich finde es interessant, dass man zu Zeiten des eisernen Vorhangs und dem „kalten Krieg“, trotz permanenter Kriegsgefahr (die GSSD war in der DDR stationiert und hätte Berlin-West in ca. 1 Stunde eingenommen) viel vernünftiger als heute gewesen ist.

    Heute kam eine Doku über die Glinicker Brücke, auf der bekanntermaßen Agenten und Doppelagenten ausgetauscht wurden. Einer wurde während des Übertritts erschossen. Die Exekution eines Menschen unter etlichen Zeitzeugen ist eindeutig! Deshalb wurden keine Diplomaten ausgewiesen und keine Kriegserklärung ausgesprochen. Etliche Doppelagenten hatten eine kurze Lebenserwartung, gemordet wurde von beiden Seiten. Das wurde von der Öffentlichkeit als „Berufsrisiko“ abgehakt, immerhin weiß derjenige, worauf er sich einlässt und dass er seine Spionagetätigkeit auch mit dem Leben bezahlen kann, dafür unterschreiben sie sogar.

    Jetzt haben wir einen Fall, indem ein Doppelagent einen Anschlag überlebt hat. Wer diesen verübte, ist nicht erwiesen und wird es wohl auch nie. Doppelagent, das sagt schon aus, dass beide Auftaggeber ein Interesse an der Beseitigung hätten und wie es bei Geheimdiensten der Fall ist, arbeiten beide Seiten mit unlauteren Methoden, beide Seiten gehen über Leichen! Normalerweise wäre solch ein Fall kein Thema für die Weltpolitik. In diesem Fall, in Verbindung mit der auffallenden Kriegspropaganda des Westens gegen Russland schon! Es hätte auch ein anderer Vorfall herhalten können. Man denke an die Audlöser des 1. und des 2. WK. Einige glauben, dass man nun aus „Solidarität“ Partei gegen Russland ergreifen muß und Vergeltung geübt werden soll.
    Leute, habt ihr noch irgendwie alle Tassen im Schrank??!! Hier wird eindeutig über einen Angriffskrieg gegen einen souveränen Staat offen „nachgedacht“, weil man eben „kein Putin-Fan“ sei oder anderem Schwachsinn! Es geht hier eindeutig darum, hier einen WK 3 auszulösen und einige Knallköppe befürworzen das sogar! Was glaubt ihr eigentlich, wie der abläuft? Seht ihr eure Familie und alle Lebewesen um euch gerne im Flammenmeer verbrennen oder was hat euch das Hirn vernebelt? Der Russe drückt auf den roten Knopf und das Nazideutschland mit seiner scheiss „Atomphysikerin“ mit ihrer Islamaffinität ist von der Bildfläche verschwunden! 99% der rusdischen Bevölkerung wird Putin zu dieser Heldentat nach den leidvollen Erfahru gen aus WK 2 gratulieren! Nach einer gewissen Zeit der Wiederbegehbarkeit ehemals deutschen Territoriums werden sich der Ami und der Russe das Land aufteilen. Wobei dies aufgrund mangelnder Bodenschätze nicht einmal lohnenswert wäre, eher militärstrategisch.

  95. @ sauer11mann 30. März 2018 at 20:15:

    . . . sind illegal . . .
    was Frau Dr. seit 2015
    in Szene setzt ist auch illegal.

    Das Bundesverfassungsgericht sieht die Aktionen von Frau Merkel nicht als grundgesetzwidrig und es hat auch noch niemand ein Verbotsverfahren gegen die CDU eingeleitet.

    Du glaubst jetzt aber nicht im Ernst, dass ebenfalls einfach *nichts* passieren würde, wenn die AfD zu illegalien Aktiitäten aufruft?

    Mir (!) ist es egal, ob ein Krieg gegen Russland mit legalen oder mit illegalen Mitteln verhindert wird (das gleiche gilt für die Masseninvasion, die Bankenrettung und einiges mehr). Aber auf mich kommt’s nicht an.

  96. Falls es wirklich zum Konflikt kommt wird die Ukraine gespalten. Der ganze Südteil ist ethnisch russisch.

  97. Seit vielen Jahren haben junge Menschen in Deutschland es schwer, einen so soliden Job zu bekommen, dass sie an eine Familiengründung denken können. Vorwiegend gibt es befristete und schlecht bezahlte Praktika, Zeitarbeit wurde ausgeweitet, usw.

    Leider passt dies wie die Faust auf’s Auge zu dieser unausgesprochenen, aber wie indirekt verordneten Tendenz, dass Bio-Deutsche sich nicht mehr untereinander fortpflanzen sollen.

    Es kommt einem schon bald so vor:
    Zuerst mussten die Grenzschleusen geöffnet und Deutschland mit Niedrig-Gebildeten geflutet werden. Jetzt gibt es Ficki-ficki-Förderung auf allen Kanälen. Aber nix mit Selberdenker-Beruf für breite Masse.

  98. Ja Ja ich weis ja jetzt das der Ami krieg will, denn er hatte ja die Krim überfallen und jetzt ist es ja dabei auch die Ukraine zu übernemen.

    Junge wie blöd mus man sein solchen Mist zu glauben.
    Aber man vergist dabei auch-
    Je mehr man hatt, je mehr man will, und wer das nicht glaubt, ist besser still.

  99. Wer sich mit dem Gedanken trägt, in die USA auszuwandern,
    sollte noch einmal über Kritik an NATO und USA nachdenken.

  100. Weshalb eigentlich der Autobahnausbau für Panzer und schweres Kriegsgerät bei Dieselfahrverbot??? Das versaut ja wohl die selbst auferlegte Öko-Bilanz! Ergo darf men den Grünen schon jetzt dankbar sein, dass sie so vorausschauend denken können (Vorsicht, Ironie 🙂 ).

  101. @BX744 :

    Ich hoffe Russische Panzerfahrer können die
    Einbahnstraßen-Schilder der EU-Idioten lesen.

    Das brauchten die Russen schon 1944/1945 nicht.

    Wenn Du Deinen Feind kennst und dich selbst kennst, brauchst du das Ergebnis von 100 Schlachten nicht zu fürchten.

    *

    Die Macht ist bösartig und unersättlich – erst stumpft sie uns ab gegen das Leid anderer Menschen und dann macht sie uns süchtig danach, denn nur das Leiden anderer verleiht uns die Gewißheit, das unsere Macht über Sie ungebrochen ist.

    Im Gegensatz dazu will wahre Autorität nur das Beste für die Mitmenschen; ihr Wirken ist geprägt von Mitgefühl und Gerechtigkeit…

    *

    Die höchste Form der Kriegsführung ist die Zerstörung des Willens seines Feindes, um so allen Angriffen vorzubeugen.

    SUN TSE, berühmter chines. Kriegsherr, ca. 500 v. Chr. in : „Die Kunst des Krieges“

    Insofern hat PUTIN die besseren Karten, die besseren Nerven, die bessere Strategie, die entschiedeneren „Kämpfer“ — der Westen lediglich den HOCHMUT, welcher bekanntlich vor dem Fall kommt !

  102. holly100 30. März 2018 at 18:42
    Man kann nur hoffen das der geistesgestörte Kriegstreiber Putin bald verschwindet. Dann wird die Welt wieder etwas besser. Für das russische Volk sowieso!
    —————–

    Ich finde Putin weniger „geistesgestört“ als die Merkel, und würde sie liebend gern gegen ihn eintauschen. Warum nicht? Er kann gut Deutsch, und sie kann Russisch – also los! Würde sogar sagen dass Putin deutschfreundlicher ist als Merkel!!

  103. BX74430. März 2018 at 20:46

    Wer sich mit dem Gedanken trägt, in die USA auszuwandern,
    sollte noch einmal über Kritik an NATO und USA nachdenken.
    ++++++++++++++
    Ein deutscher Patriot ist kein Kollaborateur, er verteidigt sein Land und seine Familie nicht in den USA. Der Russe ist uns näher als der Amerikaner, der tudem verantwortlich für sämtliches Chaos im Nahen Osten und an anderen Kriegsschauplätzen dieser Erde ist!

  104. Schweinskotelett 30. März 2018 at 18:24

    Der ekelhafte Rollstuhlfahrer hat ja bereits geäussert, dass er im Zuge der Solidarisierung mit GB im Falle der angeblich von Russland ermordeten Doppelagenten hofft, dass die GB doch noch in der EU verweilt. Ich denke, dass die EU es mit voller Absicht auf eine Eskalation mit Russland anlegt, um die Briten zurück in die EU zu treiben.

  105. Aktenzeichen_09_2015_A.M. 20:56
    „..ein deutscher Patriot ist kein Kollaborateur,..“

    BX744 20:46
    „Wer sich mit dem Gedanken trägt,
    in die USA auszuwandern,
    sollte noch einmal über Kritik
    an NATO und USA nachdenken.“

    Ich möchte auf den Standpunkt hinweisen.
    Als künftiger Amerikaner ist die Krisen-Treiberei
    richtig und zum Nutzen der USA und Amerikaner.

    Und dort will der Auswanderer doch Patriot
    und wertvolles Mitglied der Gesellschaft werden?

  106. Wer sich verteidigen will, der gräbt sich ein, baut Bunker und Sperranlagen, aber wer im Angriff voranstürmen will, der baut Straßen für entsprechend schnelle Fahrzeuge. Der Ausbau von Verkehrswegen zu Zwecken der schnelleren Transportfähigkeit und damit Einfallsmöglichkeiten von Truppen und zugehöriger Logistik ist nach allen Regeln der Kriegführung also Vorbereitung nicht für einen Verteidigungs-, sondern eindeutig für einen Angriffskrieg. So viel zum Thema, wer dabei ist oder wer vor hat, wen angreifen zu wollen. Alles andere dient hierfür lediglich als Vorwand, ist also Mittel zum Zweck.

  107. stell mir gerade die ganzen Biohipster und Kuscheltierwerfer an der Ostfront vor.
    Ab 15.45Uhr wird zurückgekuschelt. Ipad und Soja-Milch nicht vergessen.

  108. @Karlmeidrobbe 30. März 2018 at 20:53
    […]

    Die drei Regeln des Krieges:

    1. Marschiere nie nach Moskau
    2. Setze nie einen Fuß auf das Festland in Indochina
    3. Ich selbst habe diese Regeln aufgestellt

    Bernard Montgomery

  109. Tom62 30. März 2018 at 21:11
    Wer sich verteidigen will, der gräbt sich ein, baut Bunker und Sperranlagen,
    […]

    Das ist längst überholt. Schon Clausewitz und Napoleon wussten dass.
    Und in Zeiten von Kriegen, die aus der Luft geführt werden, haben Bunker und Sperranlagen allenfalls einen Symbolcharakter.

  110. @ ridgleylisp 30. März 2018 at 20:56:

    Ich finde Putin weniger „geistesgestört“ als die Merkel,

    Niemand von denen ist geistesgestört. Sie sind alle Schauspieler, die uns eine Inszenierung aufführen. Möglicherweise hat Herr Putin dabei ein bisschen mehr gestalterische Freiheiten als Frau Merkel (die gar keine hat), aber ein großer Unterschied besteht nicht.

  111. Diesen absoluten Stuss, das der Ami krieg will,, hatte ich schon zur Zeiten, als ich mit meinen Kumpels die FDJ Räume als Treffpunk für uns mißbrauchte und das war schon im Jahr 1946 gewesen. Nur komisch, was noch keiner dieser bekloppten Schreihälse bemerkt hat, ist dieser damalige Krieg zu seinem Ärger aus geblieben. Aber das gleiche dieser idiotischen schreierei ist geblieben. Man was für Gehirnlose Massen sich damit mühselig rumplagen etwas nach zu äffen und den Papagei zu spielen. Soll der doch zu diesem lieben Federvieh in der Urwalt gehen, das kann er die Papageien das Sprechen leren und diesen Mißt wiederholen, dann braucht man das nicht mehr selbst verlaubaren. So instaliert man immer andere, das zu tun, ztu was man einmal zu feige oder zu blöd ist.

  112. Die Welt wird von einer winzigen Minderheit in einen Krieg getrieben, der wohl nuklear sein wird: israelische Zionisten, Neokonservative und der US-Militär-/Sicherheitskomplex. Wir sind Zeugen des leichtsinnigsten und unverantwortlichsten Verhaltens in der Weltgeschichte.

  113. Die USA sind vorbereitet, Europa in einen Krieg mit Russland zu treiben, um Washingtons Hegemonie über die transatlantische Achse aufrechtzuerhalten.
    Die Schlüsselprobleme sind die Verhütung, dass Russland und Europa engere Handels- und politische Verbindungen knüpfen – was vor allem auf den riesigen Handel mit Brennstoffe zurückzuführen ist; und zweitens das Überleben des US-Dollars als Reservewährung der Welt.
    Diese Probleme sind so vital für die weitere US-Hegemonie, dass Washington bereit ist, Millionen Leben in einem Krieg zwischen Russland und seinen sogenannten transatlantischen „Alliierten“ zu opfern. Das Debakel hat zur schlimmsten diplomatischen Krise zwischen den europäischen Hauptstädten und Moskau seit Ende des Kalten Krieges geführt. Die Möglichkeit eines Krieges zwischen den Atom-Mächten ist im Moment sehr fortgeschritten.

  114. Ich sehe leider schwarz für die Russen. Denn der gengergerechte deutsche Schützenpanzer Puma hat nach Maßgabe der Arbeitsstättenverordnung so gute Klimabedingungen, dass selbst hochschwangere Soldatinnen dem Russen die Stirn bieten können.

    Und gegen Schminkspiegel für die Tarnfarbenauftragung oder eine mitfahrende Gleichstellungsbeauftragte, die penibel das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz im Kampf überwacht und per Funk sofort den Verwaltungsrat oder das Personalreferat informiert und zum Eingreifen zwingt, hat der Russe erst recht nicht den Hauch einer Chance. Ironi off

  115. @ Das_Sanfte_Lamm 30. März 2018 at 21:16

    zu:
    „Wer sich verteidigen will, der gräbt sich ein, baut Bunker und Sperranlagen
    (…)“

    Das ist längst überholt. Schon Clausewitz und Napoleon wussten dass.
    Und in Zeiten von Kriegen, die aus der Luft geführt werden, haben Bunker und Sperranlagen allenfalls einen Symbolcharakter.

    Ich sehe allerdings nicht, daß die NATO-Truppen bzw. deren Kriegsgerät, zumindest mehrheitlich, derzeit per Flugzeug an die EU-Ostgrenzen geworfen würden. Das geschah damals vorrangig und soweit möglich über die Schiene und geschieht heute über die Straße. Aber auch der strategische Bomber, auf den Sie offensichtlich abstellen, ist weniger Mittel zur Verteidigung, sondern eher für den Angriff.

  116. Unaufhaltsam nähern wir uns dem Punkt, an dem das Imperium nur noch eine einzige Option hat – einen weltweiten Krieg.
    Wenn die vorherrschende Militärmacht der Welt in Diensten des internationalen Finanzkapitals eine neue Weltordnung durchsetzen will, muss sie die Gesetze und Strukturen der bisherigen Ordnung zerschlagen. Das ist nur mit brutaler Gewalt möglich; weil sich die Möchtegern-Supermacht USA und ihre Komplizen in Europa aber im Niedergang befinden, können sie ihre Absicht nur mit einem Höchstmaß an Gewalt in die Tat umsetzen.

  117. Vielleicht veranstalten die ja nur etwas Säbelrasseln, um ein Alibi präsentieren zu können für eine Neuordnung der europäischen Grenzen (Bayern zu Österreich, Baden-Württemberg zur Schweiz, etc.), die schon längst beschlossen ist.

  118. Es ist gerade einmal sechs Jahre her, als Christopher Clarks Bestseller die „Schlafwandler“ erschien, worin erschreckend geschildert wird, wie Europa vor 100 Jahren wie im Schlaf in den Ersten Weltkrieg geschlittert ist.
    ——————————
    Nee, geschlittert ist da keiner.

    Beide Weltkriege wurden von der Weltmacht Großbritannien inszeniert und angezettelt.
    Aus: http://www.helmut-roewer.de/we_demo_2/news/318.php

    **4. Die britischen Kriegsvorbereitungen gegen Deutschland begannen kurz nach der Jahrhundertwende. Der Machtwechsel in Großbritannien 1905/06 hin zu den Liberalen änderte hieran nichts, da eine Clique innerhalb dieser Partei um den Außenminister Grey zusammen mit einer kleinen Gruppe von Spitzenbeamten und Militärs am eingeschlagenen Kurs entgegen den parlamentarischen Mehrheiten festhielt.
    5. Diese Gruppe schuf abseits des parlamentarischen Budgetrechts Geheimdienststrukturen, deren Ziel die Herstellung und Verbreitung von Falschinformationen über eine deutsche Gefahr war, um auf diese Weise die Entscheidungsträger zu beeinflussen und Hysterie in der Bevölkerung auszulösen. Ein entscheidender Schlag gelang so in den ersten zwei Kriegstagen, als die parlamentarischen Gremien durch Falschinformationen über die angebliche Festnahme deutscher Spionageorganisationen getäuscht wurden. Aufgrund dieser Täuschung wurde eine Total-überwachung der britischen Bevölkerung gesetzlich einführt. Hierfür bestand aus Sicht der Entscheidungsträger Anlass, da breite Teile der Bevölkerung nicht kriegswillig waren.**
    In der Anfangszeit schon begann eine Kriegsvorbereitung auch im Flottenbau….

    Den WK II haben die Briten durch die Polen angezettelt.
    Um den Krieg loszubrechen, hat GB die Polen aufgestachelt, ständig gegen das DR Terroranschläge zu verüben.
    Sie haben provoziert und die Lumpen von der kleinen Insel im Atlantik wollten ihnen helfen. Taten sie nicht, im Gegenteil.

    Die Briten haben nach Kriegsende zwar ein Viertel des Deutschen Reiches an die Polaken geschenkt mit allen Reichtümern dieser Regionen, aber dafür den gesamten Staat Polen mit den geschenkten Gebieten Stalin in den Rachen geworfen, der schon mal nach Beginn des WK I die Intelligenzija verschleppte und bei Katyn ermorden ließ.

    Ja, und nie aus den Augen verlieren, dass Deutschland den Staaten der sogenannten Demokratie nicht den Krieg erklärt hatte. Sondern England hat Deutschland den Krieg erklärt, Frankreicht hat Deutschland den Krieg erklärt usw.
    – 3. September 1939 — Großbritannien
    – 3. September 1939 — Australien
    – 3. September 1939 — Neuseeland
    – 3. September 1939 — Frankreich
    – 6. September 1939 — Südafrikanische Union
    – 10. September 1939 — Kanada

    Und warum….??
    Weil der noch Weltbeherrscher Britannien das so wollte – danach war das Weltreich dahin – und das war sehr gut so!

    Und jetzt hetzt Kleinbritannien mit einer absurden Giftlüge schon wieder zu Krieg.
    [Heute wieder im TV Menschen in Schutzanzügen und davor steht ein Polizist in normaler Uniform…..doll, wie wiederstandsfähig die Bobbys doch sind… ]

  119. Das_Sanfte_Lamm 30. März 2018 at 19:26

    Also hat Hitler die Autobahnen tatsächlich nicht erfunden. Das jedenfalls war wichtig in dem kurzen Ausschnitt den ich gesehen hatte. Sonst sagten die zunächst nichts weiter zum Thema. Ich meine ich hab das nicht angezweifelt, nur hätte es mich auch nicht gewundert wenn man es bestritten hätte, wenn Hitler doch der Urheber gewesen wäre.

  120. Charly1 30. März 2018 at 21:28
    Die USA sind vorbereitet, Europa in einen Krieg mit Russland zu treiben, um Washingtons Hegemonie über die transatlantische Achse aufrechtzuerhalten.
    ————————
    Ein Schuß gegen Rußland und hier bei uns im Westen fällt die erste Atombombe!

    ================
    Charly1 30. März 2018 at 21:26
    Die Welt wird von einer winzigen Minderheit in einen Krieg getrieben, der wohl nuklear sein wird: israelische Zionisten, Neokonservative und der US-Militär-/Sicherheitskomplex. Wir sind Zeugen des leichtsinnigsten und unverantwortlichsten Verhaltens in der Weltgeschichte.
    ———————-
    Ja, das sehe ich auch so.
    Darum mußte Trump mit seinem Schnellpersonalkarussell an die Macht, das hätte wohl nicht mal Killery fertiggebracht!

    Die USA wollen seit Jahrzehnten Krieg mit SU/Rußland.
    Jetzt sind sie so marode, dass sie nur noch ein Krieg retten kann.
    Vor nicht langer Zeit wurde getönt:
    – nach dem WK I war USA das reichste Land
    – nach dem WK II das mächtigste Land……

    Es war einmal….. darum….

  121. Ich erkenne Merkels Taktik, sie hat 2 Mio. kampfbereite Soldaten ins Land geholt, die hier auch direkt auf unseren Straßen trainieren dürfen. Es sollen auch wieder panzerfeste Strassen gebaut werden, was aber ein Affront gegen Macron wäre, denn so kaemen die Russen viel schneller nach Frankreich.

  122. ich halte es für möglich daß die russen uns raushauen , wenn ali und konsorten uns mal so richtig gemessert haben. wäre nicht das erste mal . ich meine nicht 1945.schirinowski hat sowas schon angedeutet. sicher auch zum eigenen vorteil.unter den heutigen politischen konstelationen allerdings wohl kaum möglich.

  123. INGRES 30. März 2018 at 22:16

    Also hat Hitler die Autobahnen tatsächlich nicht erfunden. Das jedenfalls war wichtig in dem kurzen Ausschnitt den ich gesehen hatte. Sonst sagten die zunächst nichts weiter zum Thema. Ich meine ich hab das nicht angezweifelt, nur hätte es mich auch nicht gewundert wenn man es bestritten hätte, wenn Hitler doch der Urheber gewesen wäre.

    Das Problem ist, dass sehr viele, oder gar die meisten, abgesehen vom verordneten religiösen Betroffenheitskult, so gut wie nichts über das Dritte Reich wissen – was wiederum zu den ganzen Halbwahrheiten, Mythen und Legenden führt und in den inflationären Nazivergleichen mündet.
    Hitler hat dies, Hitler hat jenes, Hitler hat das.
    Es ist leider so, dass man sich mangels breitgefächerter Literatur die Quellen immer mühsam zusammensuchen muss, um sich ein Bild über das Dritte Reich machen zu können.

  124. Ja und ?? Putler hat die Krim und Ukraine überfallen und in Syrien dem Mörder Assad geholfen. Das Schwein unterstützt immer die Achse des Bösen.
    Und die Gefahr geht von diesem Mörder aus !
    Wer einen Mörder unterstützt, ist nie Demokrat und selbst gefährlich und krank !

  125. @ triplex 30. März 2018 at 18:53
    „Russland hat 20. Russland wird als „bedrohlich“ bezeichnet.“

    und vom marinestuetzpunkt kiel-wik aus –
    wo die reste der deutschen hochseeflotte perma-repariert werden und algen ansetzen –
    sieht man das auslaufen von russlands einzigem flugzeugtraegers am horizont:
    an seiner selbst unter museumsschiffen einzigartigen schweroel-rauchfahne.
    https://www.youtube.com/watch?v=udese771ORw

  126. Freundschaftsvertrag mit Russland für die nächsten 100 Jahre
    KEWIL – denke keine Chance.
    Seit mind 150 Jahren soll gerade dies verhindert werden.

  127. Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 30. März 2018 at 18:21
    „für Panzer gegen Putin ..“
    Haben wir etwa sowas?

    ——
    Ja, aber Putin muss erst die vorhandenen Ersatzteile aus dem zweiten Weltkrieg heraus rücken .
    So wie die EU gegen Russland augmentiert, so hat auch Hitler seinen Krieg gegen die Sowjetunion vorbereitet, nun ja der neue Hitler, im Hosenanzug tritt nicht nur bei den Wagner Festspielen in die Fußstapfen des Alten !

  128. Für deutsche Panzer braucht es keine Autobahnen. Die wenigen Exemplare kann man wie einst in ?i?n Biên Ph? auseinandernehmen und in Einzelteilen dort hintragen, wo sie gebraucht werden.

    Aber Autobahnen sind nicht nur überflüssig für die in Selbstüberschätzung eingebildeten Logistikprobleme der Bundeswehr aondern gefährlich für Deutschland. Eine Autobahn hat nämlich die Angewohnheit, dass sie in 2 Richtungen führt.

  129. EUdSSR will bessere Straßen in Europa – für Panzer .
    Tunnel, Straßen und Brücken sollen darauf geprüft werden, ob sie schweres militärisches Gerät wie Panzer aushalten.

    Das ist eine grosse Russenfalle. Denn von sich aus ist keine Panzerstrasse nur eine Einbahnstrasse. Genauso schnell wie irgendwelche hypothetischen deutschen Panzer dort fahren könnten, wären natürlich im Gegenzug auch russische Panzer darauf unterwegs. Gerade zu Zeiten, wo man erkennt, dass Grenzen nichts bringen.
    Aber !
    Listig wie die EU-Nasen nun mal sind, werden – was der Zweck der ganzen Übung ist – Listen erstellt mit der Tragfähigkeit von Brücken. Wobei die Tragfähigkeit sehr viel grösser eingetragen wird, als sie real ist.
    Es darf davon ausgegangen werden, dass diese Listen den Russen nicht all zu leicht, aber dennoch 100%ig in die Hände gespielt werden. Mit der Hoffnung dass, wenn die Russen eines Tages wirklich wie die Besengten in ihren Panzer darüberbrettern Richtung Rhein sie auf unsere berühmten Brücken kommen (hihi, die mit den falschen Traglastzahlen.) Und dann …
    Bum!
    1000e von Brücken stürzen im gleichen Augenblick in sich zusammen wenn sie von den Panzern befahren werden. So könnte man die ganze marode Infrastruktur Deutschlands doch noch als Waffe benutzen um den
    Iwan zum Stoppen zu bringen. Denn, egal ob Krieg oder nicht, funktionieren tut hier ohnehin nichts.
    Also setzt man nun auf´s Versagen von Infrastruktur als Waffe.
    Was für ein Plan …! Als wenn Frauen daran mitgearbeitet hätten. 😀

  130. @chalko 31. März 2018 at 00:28

    So wie die EU gegen Russland augmentiert, so hat auch Hitler seinen Krieg gegen die Sowjetunion vorbereitet, nun ja der neue Hitler, im Hosenanzug tritt nicht nur bei den Wagner Festspielen in die Fußstapfen des Alten !

    Nah ja Trump macht es genau so Wehretat vergrößern und dan das Gelt in Infrastrukturmahsnamen stecken wen wir die Kitas und den Netzausbau dazurechnen kommen wir locker auf 2% des bip!

  131. Drohnenpilot 30. März 2018 at 19:32
    Hat jemand Infos zum deutschen Leopard 2 Panzer?
    .
    Ständig hört und ließt man, dass der deutsche Leopard 2 Panzer der Beste der Besten sein soll. Unzerstörbar, best gepanzert, präzise und die Nummer eins im Panzerbau..
    .
    Nun aber ich habe noch nie gehört und gelesen, das der deutsche Leopard 2 Panzer sich in großen Panzerschlachten beweisen konnte/musste (also Panzer gegen Panzer).. Vielleicht sind sie im schweren Gefecht doch nur Gurken die ausfallen.
    .
    Ist also die Glorifizierung des dt. Leopard 2 Panzer nur Werbung für den Verkauf?
    ————————————————————————–
    Dazu kann ich Ihnen folgendes mitteilen.
    Ich kenne über die Künstlerseite Deviantart einen britischen Commander der eine Panzereinheit von Challenger 2 Kampfpanzern befehligt.
    Er teilte mir mit dass die Challenger 2 Kampfpanzer mit derselben Glattrohrkanone von Rhein-Metall ausgestattet worden sind wie unsere Leopard 2 Kampfpanzer.
    Das Entscheidenste ist jedoch die Reichweite der Panzergranaten.
    Die Schußreichweite der Panzergranten beim Leopard 2 beträgt 2 km während die Schußreichweite beim Challenger 2 maximal 4 km beträgt.
    Neben der Luftüberlegenheit und dem Vorhandenseins von Nachtsichtgeräten war es vorallem die größere Schußreichweite der amerikanischen Panzer die den militärischen Sieg über die zahlenmäßig überlegenen irakischen Panzereinheiten erringen konnten während der Golfkriege.
    Der US amerikanische Kampfpanzer Abrams ist mit einer 120-mmm-Glattrohrkanone von Rheinmetall bestückt.

    Aber unabhängig von der Schußreichweite sind Panzer generell sehr verwundbar gegenüber Luftangriffen.
    Die Russen haben einen neuen Kampfhubschrauber speziell für den Bodenkampf bzw zum Kampf gegen Panzereinheiten entwickelt.
    Dieser Kampfhubschrauber ist in der Lage mit lasergesteuerten Raketen bis zu 20 Bodenziele gleichzeitig zu bekämpfen und das aus sicherer Entfernung.

  132. Surgeon 30. März 2018 at 23:02

    Ja und ?? Putler hat die Krim und Ukraine überfallen und in Syrien dem Mörder Assad geholfen. Das Schwein unterstützt immer die Achse des Bösen.
    Und die Gefahr geht von diesem Mörder aus !
    Wer einen Mörder unterstützt, ist nie Demokrat und selbst gefährlich und krank !
    ………………………………………………………………………………
    Wäre Ihnen ein religöser Fanatiker wie Abu Bakr al-Baghdadi als Staatspräsidents Syriens denn lieber?
    Dann lieber das kleinere Übel als diesen grausamen Irren.

  133. (Völlig ausgeschlossenes) Szenario: Russland lässt sich überfallen, wehrt sich nicht, Bodenschätze jetzt in westlicher Hand.
    Und dann- wohin mit den Russen?

    Ich sehe hier keine Möglichkeit, dass die NATO-Länder gestärkt aus der Nummer herauskommen könnte. Ganz im Gegenteil.

  134. Bei dem verkommenen EU-Abschaum in Brüsselabad hat sich anscheinend noch nicht herumgesprochen, dass russische Atomrakten keine Strasse brauchen.
    Und mit Uschis schiisslamisch-warmer Gutmenschenarmee werden sie nicht weit kommen:
    Die Moslems in der „Bunteswehr“ streichen beim ersten Gegenschlag der Russen die Segel. Sie werden sich nicht für einen Krieg der „Ungläubigen“ opfern. Die weblichen Soldaten werden sich dann schnell noch einen Braten in die Röhre schieben.

  135. Naddel2 31. März 2018 at 08:05

    (Völlig ausgeschlossenes) Szenario: Russland lässt sich überfallen, wehrt sich nicht, Bodenschätze jetzt in westlicher Hand.
    Und dann- wohin mit den Russen?

    Ich sehe hier keine Möglichkeit, dass die NATO-Länder gestärkt aus der Nummer herauskommen könnte. Ganz im Gegenteil.
    —————————————————————————
    Vor einigen Jahren besuchte ich mal das Militärmuseum in Koblenz.
    Dort waren auch Panzer aus verschiedenen Ländern und aus unterschiedlichen Herstellungszeiten ausgestellt.
    Unter anderem war ein riesiger russischer Panzer aus den 70er Jahren ausgestellt.
    Auf der Info-Tafel stand: gebaute Stückzahl ca. 35.000 ! Noch Fragen ?

  136. Surgeon30. März 2018 at 23:02

    Ja und ?? Putler hat die Krim und Ukraine überfallen und in Syrien dem Mörder Assad geholfen. Das Schwein unterstützt immer die Achse des Bösen.
    Und die Gefahr geht von diesem Mörder aus !
    Wer einen Mörder unterstützt, ist nie Demokrat und selbst gefährlich und krank !
    ++++++++++++
    An Ihnen sieht man, dass sich jahrelange GEZ-Staatspropaganda gelohnt hat.
    1. Wer soll „Putler“ sein?
    2. Befassen Sie sich bitte mit der Geschichte der Krim, der militärstrategischen Bedeutung, der zahlenmäßigen Zusammensetzung der Bevölkerung und dem abgehaltenen Referendum. Vielleicht erkennen Sie dann die Zusammenhänge und sogar die demokratische Mehrheitsentscheidung des Volkes. Frau Merkel ignoriert dies stoisch, weil sie im Schulerschluss mit den USA prinipiell den Russen als Feind betrachtet.
    3. Ukraine…., korruptes, faschistisches Marionettenregime, zwangsernährt aus EU-Geldern, militärstrategisch wichtig für NATO und US-Truppen vor der russischen Grenze,
    4. Assad ist legetimierter Staatsschef, hat im Bündnis mit Russland den IS erfolgreich bekämpft, auch wenn das der Westen herunterspielt oder verdrehen will,
    „Achse des Bösen“….muss ich nicht kommentieren, gehen sie deshalb besser zum Arzt ihres Vertrauens.
    Wenn Sie behaupen, dass Putin ein Mörder ist, dann gehen Sie mit Ihren Beweisen zur Polizei oder Staatsanwaltschaft und erstatten Anzeige. Ansonsten ist Ihr Gerede nur eine bösartige Unterstellung, zudem kann diese strafrechtlich geahndet werden.

  137. Gerade deswegen! weil die“Diese dämliche EU-Kommissarin Bulc aus Slowenien ist doch auch schon über 50. Der säbelrasselnde norwegische NATO-Generalsekretär Stoltenberg wird demnächst 60, die britische Premierministerin hat die 60 überschritten. “ alle nicht mehr wiel zum leben haben. es ist den so wie so egal- Tod wartet auf den schon und meisten von diesen degeneraten auch keine Kinder haben- nach den kann auch Sinnflut kommen! Dieses NATO Scheiss ist gefaerlich!
    Was Strassen angeht- die neue Okkupanten haben hier in Lettland 150 Abrams Panzer stationiert. Gott sei dank- die werden nie zum Einsatz kommen! Unsere Strassen sind in so desolatem Zustand, dass die koennen diese 150 Tonnige Monster nicht tragen. Und sogar unsere sumpfige nasse Boeden auch nicht- dieses ami Schrott versinkt hier. Strassen koennen die EU Verbrecher hier bauen , und das tun die schon fleissig. Aber es wird nichts bringen- Mehr als 50% von EU gelder wird hier gestohen, und von den rest so ein Dreck von Strasse gebaut ,dass es nach ,spaetestens,2 Jahren reparaturbedurftig wird. Dies ist Entrustung! Auf unsere- Lettische Art! wir sind in lage den ganzen EU und Nato weg zu klauen! Und das ist auch gut so!

  138. Krim ist Russland! von unsere Landsfrau Katharina die 2.Imperatorin von Russischen Imperioum an Russland angeschlossen. Nach dem Sieg ueber Muselmaenische Sklavenhaendler(Krim Tataren), die Weisse Menschen, besonderes Frauen gafangen haben und an Osmanisches Reich verkauft.Und Putin ist Russlands President. Einer von wenigen mit Ehre. Und er hat meistens Recht.

  139. Das_Sanfte_Lamm 30. März 2018 at 22:41

    Das Problem ist, dass sehr viele, oder gar die meisten, abgesehen vom verordneten religiösen Betroffenheitskult, so gut wie nichts über das Dritte Reich wissen
    —————————
    Die Lügen über diese Zeit nehmen rasant zu, allein in den letzten Tagen.
    Leider lebt kaum noch jemand, der diese Zeit bewußt erlebt haben, wobei man diese niemals vor eine Kamera ließe.

    Meine Großeltern aus dem 19. Jh. und meine längst verstorbenen Eltern haben nie diese Zeit geklagt, im Gegenteil.
    Das Elend begann erst nach dem mörderischen Krieg gegen uns.

  140. meine Freunde, Ich spreche Russisch,verfolge Putins , Lawrovs reden und Meine Favoritin ist die Sprecherin des Russischen Aussenministeriums- Maria Zacharowa. Geht an Youtube! Was fuer ein Maedel!
    Und ich kann Euch und anderen EUNato Degeneraten mal ein Auszug aus einer Putins Rede Zitieren- woertlich-es ist kein Wert in einem Welt ohne Russland zu leben!
    Nato-EU Degenerate, das bedeutet nichts anderes als – Russland wird sich wehren nach Euren Angriff. Und auch von Euch uebrig bleibt nur radioaktive Asche!

  141. wernergerman 31. März 2018 at 10:17

    meine Freunde, Ich spreche Russisch,verfolge Putins , Lawrovs reden und Meine Favoritin ist die Sprecherin des Russischen Aussenministeriums- Maria Zacharowa. Geht an Youtube! Was fuer ein Maedel!….“

    Na ja, also ich will ja nichts gegen Frau Zacharowa sagen aber offen gesagt würde mir Anastasia Kvitko als Sprecherin des russischen Außenministeriums weitaus besser gefallen. 😀

  142. Bei Interesse poste ich Euch paar Youtube Adressen wo dieses Superweib redet. in einer der letzten von Interwievs gefragt ueber Russischen Einmischung in Bundestag hat sie woertlich geantwortet: Das letzte Mal wann wir in euren Bundestag eingemischt haben war vor 70 Jahren. Damals hiess es alerdings noch Reichstag…
    Und es ist ein schoener Russischer Clip wo sie tanzt Kalinka! eine Freude zu gucken!

  143. BX744 30. März 2018 at 20:46
    Wer sich mit dem Gedanken trägt, in die USA auszuwandern,
    sollte noch einmal über Kritik an NATO und USA nachdenken.
    I would advise- Please, do not go into Shitholecountries! you for sure will regret it….

  144. Ich habe einen schlimmen Albtraum: Deutschland steht kurz vor dem Kalifat, befreundete deutsche Kreise(n.n.b.) rufen Putin um Hilfe. Putin steht innerhalb 24 Stunden am Rhein, die Amerikaner greifen ein, der Weltkrieg ist da-und Deutschland war einmal.

  145. Nach 1. Weltkrieg verlier Deutschland seine Kolonien.
    Nach 2 Weltkrieg verlier Deutschland 35% seiner Territorie,
    Nach 3.Weltkrieg Deutschand wird aufhoeren zu existieren.

  146. Reiner Zufall 31. März 2018 at 10:07
    meine längst verstorbenen Eltern haben nie diese Zeit geklagt, im Gegenteil.
    meine auch nicht! meine haben diese Zeiten in Kurland verbracht. Unter Deutsche “Besatzung“ was allerdings als Befreiung wahrgenommen wurde….

  147. Der Ami will schon lange Krieg mit Rußland, den läßt er jetzt die Inselaffen einfädeln.
    Mit einer so absurden Lüge, dageben waren Brutlästen und MVW reinste Wahrheiten!

    Neue Provokation in London:
    Britische Behörden durchsuchen russische Aeroflot-Maschine in Heathrow
    ++London-HeathrowBritische Polizei durchsucht russisches Flugzeug
    „Offensichtliche Provokation“ – Russland ist empört über Großbritannien. Der Grund: Die britischen Behörden haben eine Aeroflot-Maschine am Flughafen London-Heathrow durchsucht.++

    Das wollten sie sogar ohne russ. Personal machen – da liessen sich dann ganz prima Gifte jeglicher Art ablegen…..!!!

  148. Drohnenpilot 30. März 2018 at 18:51
    ich2 30. März 2018 at 19:18

    drohnenpilot, da ich beim Bund war kenne ich den Schwerlasttransporter der Bundeswehr, das Problem ist aber, die BW hat höchstens für jeden 10 Panzer so einen Transporter (siehe Photo, deshalb brauchen die schon jetzt Privatlaster um Panzer zu transportieren). Anders gesagt, Truppenaufmärsche über 1000-2000 Kilometer hinweg an die Ostfront würden heute so wie im 2WK per Bahn bewerkstelligt, erst recht bei Panzerdivisionen.

    Noch was zum europäischen Straßennetz. Wenn man bedenkt was für ein beschissenes Straßennetz im Jahr 1941 in Osteuropa existierte hätte nach der Logik der heutigen EU die damalige Wehrmacht den Truppenaufmarsch von 3,8 Millionen Soldaten samt Panzer, Artillerie usw. gar nicht bewerkstelligen können. Anders gesagt, das heutige EU-Straßennetz reicht zum Krieg führen dicke aus. Und was die EU-Schlauberger ganz und gar vergessen, die Russen würden sich am 2. Kriegstag freuen, wenn ihre 1. Garde-Panzerarmee beim Vorstoß auf Berlin ein gut ausgebautes Straßennetz vorfinden würde. Ach, daran, dass auch die Russen dieses EU-Straßennetz benutzen könnten haben die heutigen Moltkes und von Schlieffens bei der EU/NATO gar nicht gedacht.

    Siehe hier: Räder rollen an die Ostfront. Alles aktuelle Videos von militärischen Bahntransporten.
    https://www.youtube.com/results?search_query=panzertransport+bahn+dresden

  149. wernergerman 31. März 2018 at 11:43

    „Nach 1. Weltkrieg verlier Deutschland seine Kolonien.“

    Und das wir diese Shithols verloren haben, darüber bin ich froh. Badedauern tue ich nur, das Deutschland 1918 Elsass-Lothringen und den Korridor verloren hat.

    Punkt 2 und 3 stimme ich zu.

  150. Ganz ausdrücklich NEIN!
    Einen Angriff des Westens auf Russland wird es nicht geben! Der Westen geht hier diffizieler vor.
    Der Ring um Russland und China ist global zu betrachten. Er zieht sich von Skandinavien durch Osteuropa und weiter nach Südosten bis nach Afghanistan. Weiterhin hat die US Pazifikflotte ihren Schwerpunkt ins südchinesische Meer verlegt.
    Lücken in diesem Ring gibt es lediglich auf dem Balkan/Georgien, sowie Syrien und Iran.
    Also genau dort, wo derzeit vom Westen die Konflikte provoziert werden.
    Im Zuge dieses Ringes werden die entsprechenden Offensiv- und Abwehrsysteme installiert.
    Gleichzeitig wird der politische und diplomatische Druck auf Russland erhöht und man versucht Russland von seinen Verbündeten und Handelspartnern abzuschneiden.
    Das alles nicht mit dem Ziel anzugreifen, sondern einen russischen Befreiungsschlag zu provozieren!
    Und genau dort liegt der Hase im Pfeffer! Die Überlegenheit der russischen Streitkräfte begründet sich nämlich nicht auf deren Nuklearwaffen, sondern auf die ungeheure Schnelligkeit der konventionellen Landstreitkräfte- basierend auf einem ausgeklügelten logistischen System.
    Mit anderen Worten: Wenn der Westen mit der Schrotflinte vor dem russischen Haus steht, wird Russland nicht warten, bis der Feind hineinkommt.
    Wir werden uns also wohl auf einen russischen Präventivschlag einstellen müssen!

  151. BePe 31. März 2018 at 16:39
    wernergerman 31. März 2018 at 11:43

    „Nach 1. Weltkrieg verlier Deutschland seine Kolonien.“

    Und das wir diese Shithols verloren haben, darüber bin ich froh.
    Teils- teils. Allerdings waere doch gar nicht verkehrt unsere Samoa, Marschallen, Mariannen zu haben. wir waren da gerne gesehen. Bis Heute noch…. Und Nauru! da koennten wir dann alle Invasoren von heute ansiedeln! und rings rum ein Schutzgebiet fuer Haie einrichten! ist doch eine endagered species.

  152. Früher haben Linke gegen Aufrüstung demonstriert,
    heute fordern sie Aufrüstung.
    Früher war Russland für die Linken der Große Bruder,
    heute der Erzfeind.
    Verrückte Welt!

  153. survivor 31. März 2018 at 11:12
    Ich habe einen schlimmen Albtraum: Deutschland steht kurz vor dem Kalifat, befreundete deutsche Kreise(n.n.b.) rufen Putin um Hilfe. Putin steht innerhalb 24 Stunden am Rhein, die Amerikaner greifen ein, der Weltkrieg ist da-und Deutschland war einmal.
    ***************
    Ich habe einen Wunschtraum: Russische Panzer rollen im Großkommando nach Berlin und schicken Schäuble, Merkel, Maas und deren Handlanger „mit großer Überzeugungskraft“ in Rente. Dann machen sie weiter mit Brüssel und Paris. Die Auftraggeber der Umvolkung und der Islamisierung werden besonders nachhaltig zur Unschädlichkeit „motiviert“.
    Es kommt zu Neuwahlen ohne Wahlbetrug, die AfD, Le Pen, etc., gewinnen. Alle Moscheen in Europa werden abgerissen, der Koran wird verboten, alle Moslems und Illegalen werden zügig zurück oder in andere Länder gebracht. Das geht sehr schnell, weil die kapiert haben, dass es hier nix mehr abzugreifen gibt, und die deswegen von selbst gehen.
    Auf ihrem Rückweg nach Russland werden die Panzer bejubelt und mit Blumen beworfen. Die Befreier werden zu Essen und Tanz eingeladen, und die deutsch-russische Freundschaft wird besiegelt.
    (Was Deutschland und Russland gemeinsam haben: man fürchtet sich vor uns aus Konkurrenzangst. Scheints sind wir sehr gut.)
    Die EU wird aufgelöst und ersetzt durch einzelne Kooperations-Verträge, die die nationalen Souveränitäten respektieren. In diesem Europa der europäischen Vielfalt ist Russland gleichberechtigter Partner.
    —————
    Abgesehen davon ist möglicherweise tatsächlich eine Ende Deutschlands geplant, derart, dass es aufgeteilt wird, und einzelne Bundesländer an europäische Nachbarn gehen? Dem muss nicht zwangsläufig ein Krieg vorausgehen. Irgendwie schaffe ich es nicht, an einen großen Krieg zu glauben, obwohl es schon danach ausschaut, dass die Bürger absichtlich an den Kriegsgedanken gewöhnt werden.
    Ein Putsch in Deutschland wäre wahrscheinlich das beste. Evtl. ist es am realistischsten, dass wir das mit russischer Hilfe schaffen.

    Irgendwie scheint sich das Blatt zu wenden. Die USA werden als Aggressor wahrgenommen, denn es schaut sehr danach aus, dass die Aggression nicht von Russland ausgeht. Trump finde ich gut, da er patriotisch und gegen Merkel ist. Aber die USA sollten Farbe bekennen. Sollen wir Deutsche als Untergebene der Besatzungsmacht Krieg führen für die USA?
    Ist das so geplant, dass wir Deutsche unser Leben im Krieg geben, aber letztlich nicht genau wissen, in wessen Auftrag wir eigentlich töten und getötet werden?

  154. Hab mir vorhin wieder Europa auf der Weltkarte angeschaut. Das ist eine untypische Ansammlung vergleichsweise kleiner und dicht besiedelter Länder. Und von diesen europäischen Ländern gehen weltweite Impulse aus.
    Im Gegensatz zu Amerika beispielsweise sind in den europäischen Ländern große Teile Ureinwohner, deren Vorfahren seit ewigen Zeiten hier lebten und sich entwickelten. Unsere deutschen Vorfahren gehen zurück auf Kelten, Skythen, etc. Wobei ich mich da nicht so genau auskenne. Aber das Bewusstsein seiner Wurzeln ist psychisch stabilisierend. Darum wohl versucht man seit langem, uns Deutschen unsere hiesigen Wurzeln in Abrede zu stellen.

    „D 18“ in der Fernsehzeitung steht dafür, dass ein Film in Deutschland 2018 fertiggestellt wurde. Das sind leider sehr viele. Und ohne Ende wird durch diese neueren Filme indoktriniert, dass wir doch alle von Wanderern abstammen würden. Entwurzelung unserer ethnisch-kulturellen Seele wird da betrieben.

    Die Angst vor uns muss riesig sein.

  155. warum, ach warum loescht Ihr mich???!!!

    MOD: Hier wurde nichts von dir gelöscht. Vielleicht falsche Taste getippt?

  156. „Wir bräuchten das genaue Gegenteil: einen Freundschaftsvertrag mit Russland für die nächsten 100 Jahre!“

    Bevor ihr hier in Jubelchöre für Putin verfällt:

    Putin ist selbst Anführer eines Völkerkonglomerats das in weiten Teilen moslemisch ist und zunehmend moslemischer wird. Gleichzeitig ist er ein Verbündeter des Isloamofaschisten Erdogan und des Radikalislamischen Iran.
    Putin kann schon alleine aus seiner geostrategischen Position heraus NIEMALS ein Verbündeter gegen den Islam werden.
    Das müssen wir schon schön selbst ausbaden 😉

  157. Bei den vielen maroden Brücken in Deutschland
    und dem Militärschrottplatz Bundeswehr,
    kann hier die Artikel-Überschrift
    „udssr-will-bessere-strassen-in-europa-fuer-panzer-gegen-putin“
    nur ein Witz sein.

  158. Rüstung heute…Geldverschwendung!!!
    Die USA haben seit Ende des II. WK keinen Krieg mehr gewonnen.
    Im Vietnam Krieg haben sie sich eine blutige Nase geholt.
    Dieses Mal sollen sich in erster Reihe die Europäer eine blutige Nase holen. Die NATO Armeen sind nur an Kriegsspielen ausgebildet, sprachliche Probleme unter den Truppen, verschieden Waffensystemen und, und, und. Die Russen, eine Nation, eine Sprache und die neuen
    Atomwaffen Russlands die Flugzeugträger und den Raketenabwehrschild der USA, die NATO und das weltweite Netz der US-Militärbasen völlig wertlos machen. Russlands neue Atomwaffen setzen die kriegslüsternde USA schachmatt und machen die Welt sicherer Nachdem die US-Flugzeugträger, der globale US-Raketenabwehrschild und die NATO nutzlos geworden sind, können die USA auch ihr aufgeblähtes undvöllig überdehntes globales Netz von Militärbasen abbauen.

Comments are closed.