Als ob wir sonst keine drängerenden Probleme hätten? Kris­tin Ro­se-Möh­ring will die Nationalhymne gendern.
Print Friendly, PDF & Email

Eine nutzlos Beschäftigte der nutzlosen Bundesregierung hat sich Gedanken gemacht, wie sie im Sinne ihrer Herrin ihrem deutschen Vaterland weiter schaden kann. Am sinnvollsten erschien es Kris­tin Ro­se-Möh­ring – ja, sie heißt wirklich so -, das Vaterland gleich ganz abzuschaffen, zuerst einmal sprachlich. Die Formulierung soll aus der Nationalhymne verschwinden, so ihr Plan:

Demnach machte Ro­se-Möh­ring einem Rund­brief an alle Mit­ar­bei­ter des Bun­des­fa­mi­li­en­mi­nis­te­ri­ums dazu kon­kre­te Vor­schlä­ge: Aus „Va­ter­land“ soll „Hei­mat­land“ wer­den, aus „brü­der­lich mit Herz und Hand“ „cou­ra­giert mit Herz und Hand“.

„Warum gendern wir nicht unsere Nationalhymne, das Deutschlandlied?“, zitiert die „Bild“ weiter aus dem Brief, den sie an­läss­lich des In­ter­na­tio­na­len Frau­en­tags am 8. März schrieb. „Täte gar nicht weh, oder? Und passt zudem auch zum neuen Bundesministerium des Innern und für Bau und Heimat.“ Eine Anspielung auf das neue Heimatministerium, das Angela Merkel CSU-Chef Horst Seehofer zugesichert hat.

Im Sinne der Geschlechtergerechtigkeit stört es sie nicht, für diesen Quatsch ihre schöne Muttersprache zu missbrauchen. Die darf auch weiter so heißen, weil sie auf „Mutti“ verweist. Mit „fröhlich gegenderten Grüßen“ beendet sie ihren „Rundbrief“.

(Spürnase: katharer)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

260 KOMMENTARE

  1. Kristin Rose-Möhring – ja, sie heißt wirklich so

    Höhöhö, Möse-Rohring … (‚Tschuldigung)

  2. Diese bekloppte Kuh kann soviel fordern und ändern wie sie will… das bedeutet GAR NICHTS..
    .
    Die alte Deutsche Nationalhymne bleibt immer die gleiche die es schon immer gab..
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++
    .

    Heino – Das Lied der Deutschen –
    .
    Deutsche Nationalhymne –
    .
    Das Deutschlandlied

    https://youtu.be/i6N0IJ_qa_w
    .

    Deutschland, Deutschland über alles,
    Über alles in der Welt,
    Wenn es stets zu Schutz und Trutze
    Brüderlich zusammenhält,
    Von der Maas bis an die Memel,
    Von der Etsch bis an den Belt —
    Deutschland, Deutschland über alles,
    Über alles in der Welt!
    .
    Deutsche Frauen, deutsche Treue,
    Deutscher Wein und deutscher Sang
    Sollen in der Welt behalten
    Ihren alten schönen Klang,
    Uns zu edler Tat begeistern
    Unser ganzes Leben lang —
    Deutsche Frauen, deutsche Treue,
    Deutscher Wein und deutscher Sang!
    .
    Einigkeit und Recht und Freiheit
    Für das deutsche Vaterland!
    Danach lasst uns alle streben
    Brüderlich mit Herz und Hand!
    Einigkeit und Recht und Freiheit
    Sind des Glückes Unterpfand —
    Blüh im Glanze dieses Glückes,
    Blühe, deutsches Vaterland!

  3. Wahrscheinlich ist es doch immer und überall so, dass alte Texte angepasst werden an gewünschtes Denken (und Handeln). Wollte nicht neulich auch der Papst das Vaterunser ändern…?
    Stelle mir gerade vor, wie wohl die Bibel im Laufe der Jahrtausende ungeschrieben wurde… je nachdem, wie’s grad notwendig erschien.

  4. Ist das widerlich. So wie ich unsere künftige, alte Regierung einschätze, werden die das auch so durchziehen. Das es wichtigere Themen gibt wie die Flutung unseres Vaterlands mit kulturinkompatiblen „Flüchtlingen“ und die Zerstörung des Wirtschaftsstandorts, siehe Kriminalisierung des Dieselantriebs, ist da absolut nebensächlich.

    Einfach nur noch lächerlich und zum Kotzen was in diesem Irrenhaus Deutschland abgeht.

  5. Der Wahsninn fusst auf einer verkommenen Mainstreampropganda,ein Finanzmoloch ala Soros der sich Deutschland zum Feind vorgenommen hat.

  6. Die wollen uns reizen, die wollen uns provozieren. Zudem sind die im Kopf nicht ganz gesund. Ideologie frisst Hirn.

    An Kommunisten hat mich immer erstaunt, wie die sich selber die Beine weghauen. Kapieren die Linksrotgrünen denn gar nicht, dass das Umfeld eine neue bolschewistische Machtergreifung gar nicht mehr europaweit zulässt? Und auch der deutsche Widerstand ist hellwach und für ständig steigende Motivation sorgt jede solcher Verrätereien am Vaterland. Abschieben!

  7. BRD ist doch kein souveraener Staat! eine Okkupationszone von Siegers Gnaden. laesst doch den singen deren “Hymnen“ mit Woerter oder ohne… duerfen sogar auf Arabisch/Tuerkisch oder Mumbo- Jumbo! Mir doch egal! werde nicht mitsingen!

  8. Die kommunistischen „Bilderstürmer“ sind noch immer nicht verschwunden („ausgerottet“ darf ich ja nicht sagen)

    Im „Land, in dem wir gut und gerne leben“ haben wir zum Glück keine größeren Probleme, als die Befindlichkeiten einer Doppelnamen ROSEN-MÖSE – das „Gender“ auch optisch noch ungeklärt – die wohl in HARTZ-IV gelandet wäre, hätte sie nicht das „richtige“ Parteibuch vorweisen können.

    *****

    Nach der nächsten WENDE wird solches POlit-Kroppzeuch mit der Peitsche nach WORKUTA gejagt werden !

  9. Was kommt als nächstes, Frau Möse-Rohring? Jesus Christus war eigentlich eine Frau?

  10. Haben wir jetzt schon den 1.April?
    Bin ich bei Cristian Ehring auf NDDR3?
    Die Möse will ich nicht. Lieber werde ich Eunuch und leg‘ mir einen Doppelnamen zu als mir das anzutun.

  11. Das eine Frau Frauenbeauftragte ist empfinde ich als diskriminierend. Wieso hat kein Mann diesen Posten ?

  12. Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 4. März 2018 at 10:32
    Was kommt als nächstes, Frau Möse-Rohring? Jesus Christus war eigentlich eine Frau?
    eher ein /eine Transvestit/inne….

  13. Karlmeidrobbe 4. März 2018 at 10:30
    Nach der nächsten WENDE wird solches POlit-Kroppzeuch mit der Peitsche nach WORKUTA gejagt werden !

    Kein Russland-Bashing bitte. Die schönen, kälterestistenten Frauen und deren Chef, der in Syrien mit den Islamisten mal so richtig aufräumt, verdienen höchsten Respekt.

  14. Die Alte gehört an den Herd…

    …oder besser doch nicht, sonst brennt sie noch das ganze Haus ab!

  15. August Heinrich Hoffmann von Fallersleben kommt gerade auf Drehzahl in seinem Grab.

  16. Wenn den alten Damen die Hormone schwanken kommt niemals was Gutes dabei zutage!
    Das Resultat haben wir gesehen als die alten Flüchtlingshelferinnen ihre Hormonstörungen ungehindert bei der WILLKOMMENS KULTUR auslebten/austobten!

    Ein Gang zum Gynäkologen wäre fürs „Vaterland“ nützlicher, kostengünstiger!

  17. Bitte keine männerfeindlichen Bemerkungen über den Männerbeauftragten der Deutschen Buntenregierung machen! #meToo

  18. Das sind die Dinge die uns Bürger noch hoffen lassen:
    Ja nee ist klar…
    „Nationalhymne Gendern darauf muss man erst Mal kommen“

  19. Wer hats erfunden?
    Diesmal nicht die Schweitzer.

    In Österreich haben die Gender Tussen aus Heimat großer Söhne
    die Heimat großer Töchter/Söhne gemacht.
    Dadurch ist die Hymne völlig entstellt und nicht mehr zum singen.

  20. Es gibt sicherlich sinnvolle Aufgaben für Angestellte der deutschen Buntenregierung. Zum Beispiel Abgeordetenbüros putzen.

  21. @Drohnenpilot :

    Das LIED DER DEUTSCHEN stammt nicht von „Heino“, sondern musikalisch von JOSEPH VON HAYDN und der Text von HOFFMANN VON FALLERSLEBEN !

    Ginge es nach Typen wie dieser DOPPELNAMEN-ELSE haben wir am Ende der Ära der IRREN AUS DER ÜCKERMARK wohl eher folgende „Hymne“ :

    https://www.youtube.com/watch?v=Tg_lB71Ik4U

    Man achte auf den melodischen Gesang der Katze, der man dabei auf den Schwanz trat ! 😉 🙂 😉

  22. Ich könnte mich auch für diese Version erwärmen. 😉

    1.

    Heil dir im Siegerkranz,
    Herrscher des Vaterlands!
    Heil, Kaiser, dir!
    Fühl in des Thrones Glanz
    die hohe Wonne ganz,
    Liebling des Volks zu sein!
    Heil Kaiser, dir!
    2.

    Nicht Ross und Reisige
    sichern die steile Höh,
    wo Fürsten stehn:
    Liebe des Vaterlands,
    Liebe des freien Manns
    gründet den Herrscherthron
    wie Fels im Meer.
    3.

    Heilige Flamme, glüh,
    glüh und erlösche nie
    fürs Vaterland!
    Wir alle stehen dann
    mutig für einen Mann,
    kämpfen und bluten gern
    für Thron und Reich!
    4.

    Handlung und Wissenschaft
    hebe mit Mut und Kraft
    ihr Haupt empor!
    Krieger- und Heldenthat
    finde ihr Lorbeerblatt
    treu aufgehoben dort
    an deinem Thron!
    5.

    Sei, Kaiser Wilhelm, hier
    lang deines Volkes Zier,
    der Menschheit Stolz!
    Fühl in des Thrones Glanz,
    die hohe Wonne ganz,
    Liebling des Volks zu sein!
    Heil, Kaiser, dir!

  23. Man kann nur noch mit dem Kopf schütteln.
    Wie weit glauben diese Schmarotzer den Wahnsinn noch treiben zu können? Haben die wirklich vor unsere Schmerzgrenze auszutesten, die nach meiner Meinung schon lange überschritten ist?
    Fühlen DIE sich so sicher, das IHNEN Volkes Zorn einen Scheiß interessiert? Was wir denken und fühlen ist den hirnlosen Selbstdarstellern sowieso egal, aber! WIR SIND DAS VOLK!
    Spieß voran, drauf und dran,
    setzt auf’s Klosterdach den roten Hahn!
    Das Reich und der Kaiser hören uns nicht, heia hoho,
    wir halten selber das Gericht, heia hoho.
    Des Geyers schwarzer Haufen im 15. Jahrhundert.
    Benito Mussolini und Nicolae Ceau?escu bekamen durch den Zorn des Volkes ihre gerechte Strafe.
    Ich denke ja nicht an Anarchismus und Gemetzel, aber die müssen doch Düsengang haben, dass sie eines Tages zur Rechenschaft für Ihre Untaten gezogen werden-oder?

  24. jeanette 4. März 2018 at 10:37
    Wenn den alten Damen die Hormone schwanken kommt niemals was Gutes dabei zutage!
    Das Resultat haben wir gesehen als die alten Flüchtlingshelferinnen ihre Hormonstörungen ungehindert bei der WILLKOMMENS KULTUR auslebten/austobten!

    Ein Gang zum Gynäkologen wäre fürs „Vaterland“ nützlicher, kostengünstiger!
    Sterylisieren?

  25. Dabei ist in der Nationalhymne eine ganze Strophe den Frauen gewidmet, während das Wort „Männer“ nicht einmal vorkommt.

  26. Es ist meiner Meinung nach, bedauerlich, das Deutschland nicht mehr ein Besatzungsland von den Westalliirten besonders der Amerikaner ist. Denn genau genommen, besteht unser jetziges, NOCH JETZIGER lebensstandart ausschlißlich, das damals die amerikaner nicht von den Sowjts haben erpressen lassen und die Luftbrück auf ihre alleinige Kosten aufgebaut hatten und damit vielen sogar das Leben gerettet hatten. Ich habe das selbst erleben können und werde es nie mehr vergessen, wie es sich anhöhrte, wenn die Rosinenbomber an und abflogen. Niemals wurde für diesem Aufwandt jemals auch nur ein Cent verlangt worden und die vielen Spenden von amerikanischen Familien, welche sogar im Krieg Falimilienangehörige durch deutsche Soldaten verloren hatten. Wir sind soger noch heute dafür Dankbar, das damals zur Sicherheit des deutschen Volkes, Deutschland zum Natopartner geworden war und dieser Umstand noch immer ein Schutz gegen den kommunistischen Sozialismuß bietet, der fast nur noch durch dieses dreckige Kruppzeug von Merkel und Co untergraben wird. Das wäre nicht der Fall bewesen, wenn Amerika Besatzungsmacht über Deutschland gewesen wäre. Dieses Dreckzeug macht das Volk mit ihrer kriminellen Propagada-Methoden, das Volk zum Mittäter dieser verbrecher bBande, zu meist der von der Stasi aus der Taufe gehobenen ANTIFA, welche scheinbar sogar dieses Land von solcher Mißtbeburten regiert wird. Ich könnte dieses Dreckpack *gelöscht. Mod.*

  27. Wieder ein Beweis für die unentbehrliche Wichtigkeit dieser aus Steuernitteln bezahlten hochdotierten Stelle.
    Ich bin mir ziemlich sicher, daß sie das über kurz oder lang durchbekommen wird. Als Zugabe vielleicht noch ein paar kleinere Textänderungen über unsere Schätze, die dieses Land aufgebaut haben, um den multikulturellen Charakter Buntlands zu betonen.

    Einzige Möglichkeit dem für einige Zeit zu entgehen, wäre ein sofortiger Antrag der AFD auf Genderung der Hymne, dann wäre erstmal Ruhe.

  28. Die „Gute“ Handelt nur im Auftrag der Merkel
    Die Anstupser imTeam Merkel setzen neues Thema, nach „Blauer Plakette“
    Also jeden Tag eine neue Sau….

  29. @wernergerman :

    Achten Sie auf sich, denn mit solchen Thesen gelten Sie bei der MERKEL-Junta schnell als „REICHSBÜRGER“® und dann kommt rasch die MAAS-Gestapo und holt sie ab, nachdem man Ihnen ein paar „illegale Waffen“ untergejubelt hat… 👿

  30. media-watch 4. März 2018 at 10:45
    Hände weg von der Nationalhymne!!!

    Seid Froh das wier noch eine haben!

  31. In diese Land wird die Politik von einem Haufen geisteskranker Weiber gemacht, die aufgrund ihres Charakters oder Aussehens (meist aber beides) von der Vermehrung ausgeschlossen sind. Unterstützt werden sie dabei von „Männern“ die aufgrund ihrer sexuellen Fehlordnung keine mehr sind und die im Zivilleben komplette Versager sind.

    In Deutschland zeigt die Demokratie ihre hässlichste aller Fratzen – auf eine solche Demokratie sei gepfiffen!

    Da ist mir ein ordentlicher Kaiser lieber!

  32. Sollte sich diese, Verzeihung, überflüssige Genderkuh durchsetzen, werde ich montags bei PEGIDA aus Prodest immer die 1.Strophe des Deutschlandliedes singen; und hoffentlich viele andere auch!
    🙁 🙁 🙁 🙁 🙁 🙁 🙁 🙁

  33. Die antideutsche geisteskranke Kommunistin gehört in das Tollhaus verbracht, sollte dort auf der Geschlossenen angeschnallt werden.

  34. Ich könnte mich aber auch für eine neue weiblich geprägte Nationalhymne erwärmen , allerdings müsste da erst ein wirklich freudiges Ereigniss für stattfinden.
    „Ding , Dong die Hexe ist Tod“

  35. Was für eine Doggengesicht! Übel!
    Die Dame sollte sich mal fragen, warum die Zeile ins Lied gekommen ist.
    Über Jahrhunderte haben die Damen lieber gestickt und alles delegiert nun wollen sie alles ändern.

  36. Karlmeidrobbe 4. März 2018 at 10:46
    @wernergerman :

    Achten Sie auf sich, denn mit solchen Thesen gelten Sie bei der MERKEL-Junta schnell als „REICHSBÜRGER“® und dann kommt rasch die MAAS-Gestapo und holt sie ab, nachdem man Ihnen ein paar „illegale Waffen“ untergejubelt hat… ?
    keine Angst, keine Angst ,Rosmarie!
    die koennen deren faule Zaene bei mir brechen. Ich bin nicht in Okkupationszone BRD! mich koennen die kreuzweise! Habe auch nicht vor da hinzufaren!Und ich bin Buerger! meine Grosseltern wurden Oktober 1939 eingeburgert . In Wartegau! und darueber bin ich stolz!

  37. Karlmeidrobbe 4. März 2018 at 10:46
    Genau. Reichsbürger bringen keinen Nutzen und verursachen nur Probleme.
    Wir haben einen Staat und eine Verfassung und für deren Respekt und Einhaltung kämpfen wir!

  38. Höchste Zeit, dass Positionen, wie Gleichstellungs-/Frauenbeauftragte usw. abgeschafft werden.
    Diese unnützen FresserInnen gehen mir auch in meinem Betrieb sowas von auf die Nerven …
    Null Lebensleistung aber sooo eine große Klappe!

  39. Mit „fröhlich gegenderten Grüßen“ beendet sie ihren „Rundbrief“.
    —————————-
    Warum hat die rotverwelkte Komsomolzin nicht gleich „Mit sozialistischem Gruß“ unterzeichnet.

    Ich habe auch einen Gruß an diese Honeckertante. So einen richtigen mit tüchtig Straße untersetzt:
    Wir sind das Volk! Stasi in die Produktion!

    Der Unterschied, ich war dabei, als es gemacht wurde. Gut, es hat noch nicht gereicht, das gebe ich zu, aber das wird diesmal sauber beendet, versprochen!

  40. @Mautpreller

    Keine Situationsbeschreibung ohne neuen „Soziologen“-TERMINUS :

    NUDGING : (von NUDGE)

    (engl. für Stups oder Schubs, Plural: nudges) ist ein Begriff der Verhaltensökonomik, der maßgeblich durch den Wirtschaftswissenschaftler Richard Thaler und den Rechtswissenschaftler Cass Sunstein und deren Buch Nudge: Improving Decisions About Health, Wealth, and Happiness (deutsch Nudge: Wie man kluge Entscheidungen anstößt) von 2008, geprägt wurde: Unter einem Nudge verstehen die Autoren eine Methode, das Verhalten von Menschen auf vorhersagbare Weise zu beeinflussen, ohne dabei auf Verbote und Gebote zurückgreifen oder ökonomische Anreize verändern zu müssen.[1] Seit deren Veröffentlichung findet der Begriff auch in anderen Gebieten Anwendung, etwa der Marketing-Kommunikation.

    Es wurde angenommen, dass Menschen nicht die optimale Entscheidung für sich treffen könnten.

    Die Individuen würden ungesund essen, trieben weniger Sport, sparten zu wenig für die Zukunft und betrieben Prokrastination. Außerdem zeigte die experimentelle Wirtschaftsforschung, dass sie trotzdem Fehler begehen, obwohl die rationale Beurteilung existierte.

    Durch die sogenannten „Nudges“ kann dies nach Thaler und Sunstein ausgeglichen werden. Zum Beispiel werden in einer Cafeteria Obst und Gemüse auf Augenhöhe platziert, um dessen Konsum zu erhöhen, oder Zigarettenschachteln mit Warnhinweisen versehen, um den Konsum zu senken. ….

    Quelle : https://de.wikipedia.org/wiki/Nudge

    Mich wundert garnix mehr :

    In einem Land, dessen Durchschnitts-IQ dank „Fachkraftimport“ mittlerweile im Sinkflug begriffen ist, brauchts offenbar überall immer mehr „SOZ-PÄDs“ / NANNYs, die auf die größer werdende Zahl RINDVIECHER Einfluß nehmen muß, ihnen erklärt, was „gut“ oder „schlecht“ für sie ist.

    Gruß vom Verhaltensforscher Iwan PAWLOW – nur echt mit dem HUND……

  41. Alles geisteskranke in den Altparteien. Das Land gespalten, dutzende selbst verursachte Probleme die uns auf Jahrzehnte beschäftigen werden und man kümmert sich um so ein Müll oder um Genderklos.
    Mir fehlen die Worte um die Peinlichkeit zu beschreiben, das sind doch keine Politiker.

  42. @ Kirpal 4. März 2018 at 10:28

    Es gibt ja nicht nur einen Katolensender k-tv
    [k für Kephas = Schlüssel (des Petrus, während
    Ostkirchen ja Pauluskirchen sind)],
    sondern auch einen lutherischen Kanal Bibel.TV –
    gestern oder vorgestern war Thema die
    „gelungene“ Neuübersetzung der „Lutherbibe“.
    Bedford-Strohm hüpft hier auch öfters
    über den Bildschirm u. gibt seinen Sermon ab.
    https://www.evangelisch.de/inhalte/139441/19-10-2016/wo-kann-ich-die-lutherbibel-runterladen-kostenlose-bibelapp-android-ios

    Daneben gibt es auch eine neue
    „Einheitsübersetzung“, die katholische:

    Neue Bibelübersetzungen
    Die Entdeckung der Apostelin

    Die evangelische und die katholische Kirche haben jeweils eine Neuübersetzung der Bibel herausgegeben. Uneinig ist man sich nach wie vor über das Wort „allein“ sowie die Haarfarbe von König David. Konform gehen die Religionsgemeinschaften jedoch bei einer revolutionären Änderung: Beide machen aus einem männlichen Aspostel eine weibliche Apostelin…

    Es gibt nun auch eine Apostelin:
    Paulus grüßt im Brief an die Römer (Röm 16,7) eine Apostelin:
    > Einheitsübersetzung des Katholischen Bibelwerks: „Grüßt Andronikus und Junia, die zu meinem Volk gehören und mit mir zusammen im Gefängnis waren; sie ragen heraus unter den Aposteln und haben sich schon vor mir zu Christus bekannt.“
    > Luther-Übersetzung der evangelischen Kirche 2017: „Grüßt den Andronikus und die Junia, meine Stammverwandten und Mitgefangenen, die berühmt sind unter den Aposteln und vor mir in Christus gewesen sind.“
    MEHR:
    http://www.deutschlandfunk.de/neue-bibeluebersetzungen-die-entdeckung-der-apostelin.886.de.html?dram:article_id=374601

  43. Hat bis heute irgendwer Frau Möhre-Dingsbums gekannt?

    Sumpfblüten gehören per se nicht unter Naturschutz, sie gehören, wenn sie sich zur aggressiven Art wandeln, zurückgestutzt.

  44. Das ist das Elend mit diesen „Beauftragten“: Sie müssen ja irgendwie ihre Existenzberechtigung nachweisen, also ihren schönen, gutbezahlten Posten sichern. Und also suchen und suchen sie, und wenn sie nichts finden, kommen sie eben auf den abstrusesten Unsinn. – Jede Uni hat ja inzwischen auch so eine „Beauftragte“. Und die durchforsten dann eben sämtliche Publikationen dieser Uni, bis sie endlich ein vergessenes „-innen“ gefunden haben. Ein lustiges Beispiel aus Österreich:

    Seminararbeit in einer Fachhochschule: Die Studentin schreibt 23 Seiten (25 Seiten sind die maximal erlaubte Länge) – und bekommt diese nach wenigen Tagen zurückgeschmissen. Begründung: Sie hat den Text nicht gegendert!

    Wutentbrannt scheibt die junge Dame halt die Arbeit um. Jetzt steht immer dort, wo „Franchisenehmer“ gestanden ist – diese waren das Thema ihrer Arbeit –, nun „Franchisenehmer und Franchisenehmerin“ (bisweilen muss sie freilich auch beide Formen im Singular und Plural verwenden). Nun aber ist der Text nicht mehr 23 – sondern gleich 27 Seiten lang. Daher muss sie aber jetzt die Arbeit noch einmal überarbeiten, um zwei Seiten wegzukürzen.
    http://www.andreas-unterberger.at/2012/09/ein-land-versinkt-im-sumpf-der-bloedheit/#sthash.MuPCgVVM.dpuf

  45. Möse ist irre. Aber das ist in der BRD ja Voraussetzung für politisches Hinaufdienen. Da wundert es einen nichts mehr.

  46. Karlmeidrobbe 4. März 2018 at 10:46
    @wernergerman :

    Achten Sie auf sich, denn mit solchen Thesen gelten Sie bei der MERKEL-Junta schnell als „REICHSBÜRGER“® und dann kommt rasch die MAAS-Gestapo und holt sie ab, nachdem man Ihnen ein paar „illegale Waffen“ untergejubelt hat… ?
    wo zu Illegale?! Ich darf hier legale haben!

  47. Maria-Bernhardine 4. März 2018 at 10:56
    KORREKTUR, weil Buchstaben vergessen:

    Katholen
    Lutherbibel

  48. Wie schon Hanns – Dieter Hüsch wußte: „Die halbe Welt ist krank und kriminell.“ Frau Überflüssigkeitsbeauftragte, wählen Sie das für Sie Passende! Und dann ab nach Rom, zu Papst Franz, dem selbsternannten Reinigungsbeauftragten der katholischen Kirche, mit dem Sie dann das Vaterunser und alle Nationalhymnen dieser Welt zu Tode säubern können

  49. @Laubfrosch2 4. März 2018 at 10:49
    „Sollte sich diese, Verzeihung, überflüssige Genderkuh durchsetzen, werde ich montags bei PEGIDA aus Prodest immer die 1.Strophe des Deutschlandliedes singen; und hoffentlich viele andere auch!“
    ———————————————

    So ist es!
    Denn irgendwann wird selbst der friedlichste Mops in der Pfanne verrückt. Und wie man aus der Evolutionsgeschichte weiß, Möpse schlagen jedes Argument 🙂

  50. Welchem Reagenzglas ist denn diese Rosen-Möhre entsprungen?
    Wieviel Gendergaga erträgt ein Land? Vor allen Dingen wie viele dieser Gendergagageplagten gibt es eigentlich in der Politik? Wo machen die jemals halt? Doch sicher erst in der Klappse!
    Wann gibt es den Genderwald, die Gender-Obstbäume, den Genderbienenstock, oder die gegenderten Fischgewässen, wann gendert man die Haselnuss und alle Waldbewohner? Diese Gender-Sekte ist enorm auffällig. Wie lange darf man eine Heizung als „die“ bezeichnen und kann man einen Koffer noch mit „der“ beschreiben?
    Sind die alle nur blöd, oder ist denen so langweilig, dass sie sich so einen Blödsinn ausdenken? Ein normales Hirn sollte eigentlich erkennen, was schwachsinnig ist!
    Würde man Dummheit besteuern, dann wären die Einnahmen alleine durch Politiker bereits so hoch, dass man sich alle weiteren Abgaben schenken könnte!

  51. „Heimatland“ statt „Vaterland“

    Wieso nicht ganz abschaffen? Für ein linksversifftes Matschhirn sind beide Begriffe untragbar. 😉

  52. Ich könnte die Nationalhymne nicht mehr singen, wenn ich an diese hässliche Visage denken müsste. Anbiedern, vereinnahmen und schleimen: wir können davon ausgehen, dass der Begriff Heimat in den nächsten Monaten zum meist verwendeten wird, angefangen von Senil-Horst bis hin zu Arroganzmaas, schon jetzt kommt mir das Große Kotzen.

  53. Manche Frauen wollen unbedingt den Männern in allen Bereichen gleichgestellt werden.

    Dann sollten wir das in einem kommenden Bürgerkrieg nicht vergessen und die soldatische Ritterlichkeit gegenüber manchen Frauen dann entsprechend und wunschgemäß ausklammern.

  54. Karlmeidrobbe 4. März 2018 at 10:55
    @Mautpreller

    Zu diesem Nudging-Scheixx: Hochgejubelter Mist ist das, nichts weiter. Gruppenzwang und Bevormundung. Mich kannst du „nudgen“, bis du schwarz bist, klappt nicht. Wenn man bedenkt, daß offiziell von diesem ach so tollen Staat „nudging“-Formen wie Scientology verboten oder „Reich in drei Tagen, wenn du an dich glaubst“ belächelt werden, erbarmungsloser Zwang – und der „nudgt“ nicht mehr – wie der Islam oder die totalitären Verhaltensweisen einer Merkel toleriert werden, kann man verzweifeln.

    Uni, 80er, Proseminar; da habe ich mich mal mit der britischen Royal Society befaßt. Und war entsetzt, daß diese angeblich so wissenschaftliche Institution nichts als Scharlatanmist war und jede Forschung und Erkenntnis und Wissenschaft blockierte, weil es die Pfründe ihrer Oberwillys gefährdet hätte. Damals dachte ich: Gottseidank leben wir im 20. Jhd. und haben aus diesem Versagen unsere Lehren gezogen. Heute leben wir im 21. Jhd. und sollen wieder fröhlich dümmlichem Kram huldigen.

    Nicht mit mir.

  55. Ganz schön hässlich das Röslein… und fett.
    Der springt ihre Frustration förmlich aus dem Leib 🙂
    Kein neuer, hübscher herrenmensch der sich mal um sie kümmert und ihr die törichten Gedanken vertreibt?? 😉

    Übrigens möchte ich dann, nach ihrer Logik, das Muttersprache in Zukunft auch in Heimatsprache gegendert wird… ach nee, warte, ICH hab ja ne Arbeit, Familie UND geschlechtsverkehr, ICH mach mir ja eigentlich gar keine Gedanken über so einen NONSEN!
    WIE schaffen es solche geistigen minusmenschen nur in solche Positionen und wie schaffen sie es nur sich ständig in ihren schwachsinnigen Forderungen zu überbieten????

  56. Diese Änderung kommt wie das Amen in der Kirche.

    Solche Ausfälle sind schließlich keine Zufall.
    Sie sind geplant zur Parzellierung der Gesellschaft.

    Die b r e i t e Masse, 70% versteht nicht ansatzweise
    die Systematik hinter solchen Ereignissen.

  57. Malcolm Holmes 4. März 2018 at 11:00
    Wie schon Hanns – Dieter Hüsch wußte: „Die halbe Welt ist krank und kriminell.“ Frau Überflüssigkeitsbeauftragte, wählen Sie das für Sie Passende! Und dann ab nach Rom, zu Papst Franz, dem selbsternannten Reinigungsbeauftragten der katholischen Kirche, mit dem Sie dann das Vaterunser und alle Nationalhymnen dieser Welt zu Tode säubern können
    genau! an der Reihe ist dann das Vaterunser ! Ich schlage vor- Genderunser.

  58. Doppelnamen bei Frauen lassen bei mir schon immer alle!! Alarmglocken läuten….
    Aber die rosa Möse ist ja wohl der Kracher, wie blöde kann man nur sein??
    Vielleicht hülfen ihr paar Hormonspritzen und sie lässt sich nen Pimmel anbauen – unglaublich.

    Mir fällt dazu auch nur Schwachsinn ein.

    Die kann sich noch mit den Nazisprechjägern zusammeglucken und die deutsche Sprache von Führerschein & Co. säubern.
    Am besten jedes Wort, dass Herr A.H. mal auf deutsch gesagt hat streichen, dann sind sie vielleicht? zu frieden.

  59. Wenn ich die westliche Konsumgesellschaft mit zwei Begriffen umschreiben müßte würde ich „fett“ und „dumm“ wählen….man muß ja nur mal in die Stadt gehen…. 😉

  60. Egal ob Asylis oder Gender oder Feminazis.

    Warum sind das immer häßliche untervögelte Weiber, die von der Männerwelt nicht beachtet werden?

    Ist das dann so etwas wie Rache am bösen weißen Hetero-Mann?

  61. @Tritt-Ihn

    Haben Sie sich schon gefragt, auf welcher Seite die Herausgeber von „WATSON.CH“ stehen ?

    Wohl kaum auf Seiten der „NO BILLAG“-Befürworter.

    Wie dem auch sei : Sollte der „NO BILLAG“-Plebiszit in die Hose gehen, so wird die Diskussion über Art und Umfang des SRG-Medien-Konsortium weiter bestehen bleiben.

    Zumindest beginnen auch hiesige, zwangsbeitragfinanzierte Granden von ARD und ZDF – wie dieser unsägliche KLEBER von der ATLANTIK-BRÜCKE / vom ZDF ihr „Pfeifen im dunklen Wald“ zu intonieren

    http://www.news.de/politik/855686148/rundfunkbeitrag-in-deutschland-2018-claus-kleber-verteidigt-gez-gebuehr-umfrage/1/

    …und von daher kann die Bedeutung der „NO BILLAG“-Initiative nicht ganz unbedeutend sein.

    Da wir – im Gegensatz zur Schweiz – in einer geeichten Voll-Demokratie leben, die erhaben ist über jeglichen Selbstzweifel, bleibt UNS eine Abstimmung über den Fortbestand der GEZ-Nachfolgeorganisation erspart, gell ?

  62. Muß ich jetzt statt auf die Toilette auf den Toiletterich gehen?

    Dschändern, hurra! Der Schwachsinn hat einen neuen Namen.

  63. Genau das ist bezeichnend für die Merkel-Ära
    Die Polit-Dompteuse aus McPom hat sich die Strategie des Einverleibens des politischen Gegners und dessen Positionen aus dem ehemals rot-grünen Milieu zu eigen gemacht.

    Da werden die politischen Krümel der rot-grünen Ränder eingesammelt um damit Programm und Stimmung zu machen. Alles Kleinigkeiten, die Ablenken sollen von den wichtigen Fragen in der dt. Politik.

    Alles Humbug was die Dauer-Vorsitzende im Staatsrat ihre Zoffen da veranstalten lässt.

    Im Grunde sind solche Themen nur noch für die vermeintlichen Erfolgsmeldungen in den Systemmedien geeignet, da sie dort schnell unters Volk gebracht werden können. Der Michel schluckt das brav.

    Viel Rauch um Nichts. Die GroKo quält sich weiter durch die nächste Amtszeit, bei bester Alimentierung des kriechenden Personals in Berlin.

  64. @Karlmeidrobbe 4. März 2018 at 10:58
    @alexandros :
    Leider haben Sie wenig Sinn für feine Ironie……..

    Dort wo es eine klare Grenze zu ziehen gibt (gegen Reichsbürger, N.PD & Co) ist eine klare eindeutige Sprache notwendig. Alles andere schadet der patriotischen Bewegung.

  65. Zinnsoldaten 4. März 2018 at 11:12
    Wenn ich die westliche Konsumgesellschaft mit zwei Begriffen umschreiben müßte würde ich „fett“ und „dumm“ wählen….man muß ja nur mal in die Stadt gehen…. ?
    Treffer! und um so dummer, desto fetter! USA als Beispiel.

  66. 1. wernergerman 4. März 2018 at 10:42
    jeanette 4. März 2018 at 10:37
    Wenn den alten Damen die Hormone schwanken kommt niemals was Gutes dabei zutage!
    Das Resultat haben wir gesehen als die alten Flüchtlingshelferinnen ihre Hormonstörungen ungehindert bei der WILLKOMMENS KULTUR auslebten/austobten!
    Ein Gang zum Gynäkologen wäre fürs „Vaterland“ nützlicher, kostengünstiger!
    Sterylisieren?
    —————————————————–
    Nein, nicht gleich sterilisieren!
    Eine Salbe tut’s vielleicht auch, oder schon ein paar Pillen!
    „Wenn wild die Hormone im Körper walten
    dann kann man gleich den Kopp ausschalten!“

  67. Heißt das dann statt Müllmann Müllfrau? Und warum sehe ich weit und breit keine Frauen bei der Müllabfuhr? Warum setzt sich von den Spinnern niemand für eine Frauenquote bei der Müllabfuhr ein?

    Achso.

  68. Eine Möse als Frauenbeauftragte, die die DEUTSCHE Nationalhymne verändern will.
    Ich hab‘ auf die Chebli gesetzt aber es geht immer noch tiefer. Wette verloren.

  69. alexandros 4. März 2018 at 11:14
    @Karlmeidrobbe 4. März 2018 at 10:58
    @alexandros :
    Leider haben Sie wenig Sinn für feine Ironie……..
    Dort wo es eine klare Grenze zu ziehen gibt (gegen Reichsbürger, N.PD & Co) ist eine klare eindeutige Sprache notwendig. Alles andere schadet der patriotischen Bewegung.
    moege es sein… aber was bleibt mir uebrig? Meine Grosseltern wurden in Reich nun mal eigebuergert… 1939 gabs keine BRD….das fingan nach dem 6jaerigem Krieg….

  70. Gar nichts dagegen hätte ich, wenn solche linksrotgrünen Typen endlich vaterlandslos werden.
    Und die kurzen Anschreiben dazu: „Verlassen Sie innerhalb von 24 Stunden Deutschland!“

  71. Biologie für Blöde:

    Ich nenne meinen einen Hengst jetzt Stute. Meine drei Stuten nenne ich Hengst. Meine zwei Wallache nenne ich jeweils Hengst und Stute. Ich habe also zwei Stuten und vier Hengste. Nächstes Jahr wundere ich mich, warum ich drei Fohlen habe und die Wallache immer noch nicht trächtig sind.

  72. Am besten lasst ihr die Hymne gleich auf arabisch oder türkisch singen, dann habt ihr es gleich hinter euch.

  73. jeanette 4. März 2018 at 11:17
    Nein, nicht gleich sterilisieren!
    Eine Salbe tut’s vielleicht auch, oder schon ein paar Pillen!
    „Wenn wild die Hormone im Körper walten
    dann kann man gleich den Kopp ausschalten!“
    verstehe ich! bei uns nennt man es Menopause. Fuers Sterilisieren schon zu spaet…..

  74. @ NichtNurMerkelMussWeg 4. März 2018 at 10:26
    Wie wollen sie dann mit dem Wort ‚Muttersprache‘ umgehen?

    Die heißt dann „Heimatsprache“?

  75. @babieca :

    Nicht mehr neu, dafür immer noch gut :

    SCHULBILDUNG

    Realschule um 1960:

    Ein Bauer verkauft einen Sack Kartoffeln für DM 50,-.
    Die Erzeugerkosten betragen DM 40,-.
    Berechne den Gewinn!

    Sekundarschule um 1970:
    Ein Bauer verkauft einen Sack Kartoffeln für DM 50,-.
    Die Erzeugerkosten betragen vier Fünftel des Erlöses.
    Wie hoch ist der Gewinn des Bauern?
    (Rechenschieber nicht erlaubt).

    Geschlechtsneutrale Fassung Mitte Achtzigerjahre:
    Ein/e Bauer/in verkauft einen/e Sack/in Kartoffel/innen einem/er Kunden/in für DM 50,-.
    Die Erzeuger/innen-Kosten betragen vier Fünftel/innen des Erlöses.
    Wie hoch ist der/die Gewinn/in des/der Bauer/in?
    (Keine Taschenrechner/innen verwenden!)

    Gymnasium um 1990:
    Ein Agrarökonom verkauft eine Menge subterraner Früchte der Art ’solanum tuberosum‘ für eine Menge Geld (=G).
    G hat die Mächtigkeit 50. Für die Elemente G=g gilt g=x.
    Die Menge der Herstellungskosten (=H) ist um zehn Elemente weniger mächtig als die Menge G.
    Zeichnen Sie ein Bild der Menge H als Teilmenge G und geben Sie die Lösungsmenge X für folgende Frage an:
    Wie mächtig ist die Gewinnmenge?

    Freie Waldorfschule etwa Mitte der Neunzigerjahre:
    Male einen Sack Kartoffel und singe ein Lied dazu!

    Politisch korrekte Version um 2000:
    Ein Afro-Schwabe verkauft einem Afro-Bayern eine(n) SackIn KartoffelInnen um DM 50,-.
    Ein Afro-Nigerianer hätte den gleichen SackIn um DM 30,- verkauft, kann dies aber nicht wegen der protektionistischen Politik der EU-Agrarlobby. Berechne den Ausbeutungsfaktor und fertige eine Schautafel für den Dritte Welt-Schaukasten in der Aula der Schule an!

    Integrierte Gesamtschule um 2007:
    Ein Bauer verkauft einen Sack Kartoffel um EUR 50,-.
    Die Erzeugerkosten betragen EUR 40,- , der Gewinn beträgt EUR 10,-.
    Unterstreiche das Wort „Kartoffeln“ und diskutiere multikulturell mit Mitschülern aus anderen Kulturkreisen darüber. (Waffen nicht erlaubt!)

    Gesamtschule ab 2010 (nach der letzten Rechtschreib- und Schulreform):
    ein agrargenediger fergaufd einen sagg gardoffeln fur eur 5,25.
    die kosden bedragen 4 euro.
    der gewin betragt 1,25 euro.
    aufgabe:
    margiere den derm gardoffeln und maile die losung im pdf-formad an deinen leerer.

    Künftig :
    ein mcdonalds-vergaufer vergaufd supersize-pommesfrites um 50,- euro.
    pommesfrites werden aus gartofel gemachd.
    suche ein kartofel-bild im internet bei google. druke das bild aus!
    wenn dein body-mass-index weniger als 35 ist, gib das bild bei deinem leerer personlich ab.
    wenn dein body-mass-index grosser als 35 ist, mehle das bild an deinen leerer unter leerer@fatschool.edu.
    wenn dein body-mass-index grosser als 40 ist, lass das bild deinem personlichen rettungssanitater ausdrucken und beim leerer abliefern.

  76. Frauen mit einem Doppelnamen kenn nicht mal ihre eigenen Identität. Kein Wunder dass sie unsere Identität in ein kunterbuntes Mischmasch ändern will. Ist schon schlimm genug dass wir es uns aufdiktieren lassen haben nur noch die 3. Strophe zu singen.

  77. Und was machen wir jetzt mit den Damen und Herren Fahrräder,, fragt der Fahrradbeauftragte, die Frauenbeauftragte?
    Fragen über Fragen da muss ein Gutachten für 1 Millionen Euro von dem „Experten“ angefertigt werden!
    Einsparungen werden dann bei der Anschaffung des Soli gemacht so daß er noch 20 Jahre Abkassiert wird usw.
    Ironie

  78. In Krefeld führen ein 14 Jähriger und ein 16 Jähriger (beide aus dem nahen Osten) eine kontroverse und wissenschaftliche Diskussion über den wahren Glauben. Wie üblich bei diesem kulturellen Meinungsaustausch sticht der eine dem anderen sein Messer in den Bauch, um von der Friedfertigkeit des Islams und der hochentwickelten Kultur des nahen Ostens zu überzeugen.

    https://www.welt.de/vermischtes/article174166923/Streit-ueber-Glauben-16-Jaehriger-sticht-14-Jaehrigem-Messer-in-den-Bauch.html

  79. Aus Schneemann (sehr diskriminierend!) könnte man auch geschlechtsneutral „Winterschneefigur“ oder „Menschenforming mittels weißen Niederschlag aus gefrorenem Wasser“ machen.

  80. Und diese Frau wird von Steuergeldern fuerstlich bezahlt, die der deutsche Leiharbeiter, mit Mindestlohn verguetet, erwirtschaftet…ich muss kotzen!

  81. Diese Frau Rose-Möhring zeigt auf jeden Fall die Reichweite ihres Horizontes: „‚Vaterland‘ hat eine nur-maskuline Note, ‚brüderlich‘ auch“. Gut erkannt. Das darf nach linksrotgrüner Ideologie nicht sein und gehört umgehend (geändert) gegendert.

    Nur, was kommt dann?
    Andere KoryphäInnen werden monieren:
    1. „Deutsche“ ist doch total nazi und erst recht diskriminierend gegenüber den ganzen BürgerInnen, die noch nicht lange da wohnen.
    2. „Heimatland“ – ist doch auch total nazi, pfui igitt.

    Beides muss also umgehend geändert werden. Vielleicht in „… für die Region in der Mitte Europastans mit den Schon-länger-hier-wohnenden und den Noch-nicht-so-lange-hier-wohnenden.“

    Zu absurd? Mich überrascht gar nichts mehr.

  82. Neueste Gender-Sprachmissgeburt des allgemeinen Volksverdummungskampfes:

    Forschende

    https://hpi.de/school-of-design-thinking/forschende.html

    Und mehrfach gehört in Wissenschaftssendungen. Nach den „Studierenden“, einer der fürchterlichsten und falschesten Gender-Sprachmissgeburten der letzten Jahre, welche das nicht gendergerechte „Student/Studentin“ ablösen soll, nun dieses.

    Aus „Forschern“ oder „Forscherinnen“ sollen nun „Forschende“ werden. „Politiker“ werden dann wohl „Politisierende“ und aus „Arbeitern“…. da hätte ich was: „Werktätige“. Kann man wenigstens nicht gendern.

  83. Horst Arnold 11:25
    „..als nächstes will sie „breites Bündnis“ unterbringen.“

    Gestern Abend ging ich auch ein breites Bündnis ein.
    Mit einer Flasche Müller-Thurgau.

  84. In 2 Wochen werden Nahles und Scholz die Raute auf einer sänfte zu ihrem Thron tragen. Die Königin darf 4 Jahre weiterwursteln. Der Frühling kommt 8m April, jeden Tag gibt’s dann neue Musels und Neger, die ins Land fluten

  85. @babieca :

    Zu diesem Nudging-Scheixx: Hochgejubelter Mist ist das, nichts weiter. Gruppenzwang und Bevormundung. Mich kannst du „nudgen“, bis du schwarz bist, klappt nicht. Wenn man bedenkt, daß offiziell von diesem ach so tollen Staat „nudging“-Formen wie Scientology verboten oder „Reich in drei Tagen, wenn du an dich glaubst“ belächelt werden, erbarmungsloser Zwang – und der „nudgt“ nicht mehr – wie der Islam oder die totalitären Verhaltensweisen einer Merkel toleriert werden, kann man verzweifeln.

    Uni, 80er, Proseminar; da habe ich mich mal mit der britischen Royal Society befaßt. Und war entsetzt, daß diese angeblich so wissenschaftliche Institution nichts als Scharlatanmist war und jede Forschung und Erkenntnis und Wissenschaft blockierte, weil es die Pfründe ihrer Oberwillys gefährdet hätte. Damals dachte ich: Gottseidank leben wir im 20. Jhd. und haben aus diesem Versagen unsere Lehren gezogen. Heute leben wir im 21. Jhd. und sollen wieder fröhlich dümmlichem Kram huldigen.

    Nicht mit mir.

    Jetzt beruhigen Sie sich mal !

    SIE haben leider nicht verstanden, daß ich – frei nach KURT TUCHOLKSY gesprochen – lediglich auf den Schmutz hinweise, den andere machen und nicht etwa SELBSTPRODUZIERTEN SCHMUTZ Ihnen vor die Haustüre kübeln wollte.

    Du meine Güte : Deutsche Sprache und dessen Verständnis kann manchmal so schwierig und mißverständlich sein…und unnötig „böses Blut“ erzeugen…

  86. Zinnsoldaten 4. März 2018 at 11:25
    Es gibt Studien die belegen das „Junk Food“ dumm macht…kein Witz. ?
    ich weis! und nicht nur Junk Food,alles industriell verarbeitetes.Und industriell hergestelltes,Mein Freund- ich esse nur den Tier,den ich persoenlich gekannt habe, Fisch ausgeschlossen. Habe mit 19 75kg gewogen bei 175cm, heute nach 40 Jahren – genau so! und ich liebe Fleisch!

  87. Darauf haben die Frauen dieses Landes gewartet. Endlich nimmt sich einer dieser wichtigen Sache an.

    Die Welt wird jetzt ein Stück weit besser !

  88. Planstelle streichen, Frau Doppelname-Möse entlassen und im Stadtpark Blätter fegen lassen für 1 Euro.

  89. Wir hatten die Wahl, und „wir“ haben gewählt.
    Die Mehrheit hat das Versiffte bestätigt.
    Die selbsternannte, freie Presse jubelt.
    Armes Deutschland – es zuckt noch, hier und da.

  90. Warum kommen derartige Vorschläge immer von Frauen, die man als solche gar nicht erkennen würde, wenn das Geschlecht im Artikel nicht explizit genannt würde?!

  91. Heimatland! Heimat geht schon gar nicht!
    Mein Vorschlag:
    Einigkeit und Recht und Freiheit
    für das schöne deutsche Dschland.

  92. Von mir aus kann die ihre gegenderte Nationalhymne auf dem Scheißhaus singen. Mehr hab ich dazu nicht zu sagen.

  93. Und wann kommt der Vorschlag den Frauentag abzuschaffen oder in Gendertag umzubenennen? Frauen und Männer dieses Landes vereinigt euch gegen diese Dumpfbacken!!!

  94. Warum der Bremer zwei Schuljahre hinter dem Bayern hinkt

    „Lehrerpräsident kritisiert „Inflation an guten Noten“
    Schulen mit vielen Sitzenbleibern stehen schlechter da
    Weniger Sitzenbleiber, mehr Abiturienten, mehr gute Abiturnoten, weniger Schulabbrecher – das sei für die Kultusministerien in der Vergangenheit der einfachste Weg gewesen, um Zufriedenheit mit dem Bildungssystem herzustellen.
    http://www.zeit.de/gesellschaft/schule/2018-03/bildungspolitik-deutscher-lehrerverband-leistung-benotung-g8-g9-abitur

    Und dieses Ziel lasse sich „unabhängig von Leistung“ am schnellsten erreichen, so Meidinger. Schulen stünden schlecht da, wenn sie viele Sitzenbleiber haben. Und so laute die informelle Vorgabe an manchen Schulleiter, die Anforderungen zu senken und weniger Schülerinnen und Schüler durchfallen zu lassen.“

  95. Davi55 4. März 2018 at 11:38
    War nicht ernst gemeint. Soll nur zeigen,
    dass es stufenweise immer schlimmer wird
    wenn man einmal damit anfängt herumzubasteln.

  96. „Zu diesem Nudging-Scheixx“

    Gut zu wissen,
    Psychologen in weltweit sind in ihrerer
    Mehrheit nicht für kranke Köpfe tätig,
    nein von Regierungen angestellt [!]
    um uns kontrollierbar zu halten.

  97. 1. rechts.vor.links 4. März 2018 at 11:09
    Ganz schön hässlich das Röslein… und fett.
    Der springt ihre Frustration förmlich aus dem Leib
    Kein neuer, hübscher herrenmensch der sich mal um sie kümmert und ihr die törichten Gedanken vertreibt??
    ———————————————–

    Das Problem scheint noch simpler!

    Ich habe eine kleine bildhübsche schnuckelige Friseuse, die sagte neulich zu mir: „Stell dir vor, es gibt Frauen, die haben noch nie ein Kompliment bekommen, im ganzen Leben noch nicht!“ Das schüttelte mich regelrecht wach im Friseurstuhl, kaum zu fassen. Aber es ist Tatsache! Das stimmt! Von diesen Frauen gibt es viele! Es ist fast unvorstellbar!

    Das Resultat dieser „Vernachlässigung“ sind dann Kaliber obiger Art!
    Also meine Herren bitte DEUTSCHLAND RETTEN! Mehr Komplimente machen, darf ruhig ein bißchen „geflunkert“ sein!

  98. Das personifizierte Dumme ist unaufhaltsam…..da hilft nur Krieg, Seuchen und Naturkatastrophen. Mein Tipp: Zurücklegen und genießen und nicht füttern. 😉

  99. Felix Austria4. März 2018 at 10:38

    Wer hats erfunden?
    Diesmal nicht die Schweitzer.

    In Österreich haben die Gender Tussen aus Heimat großer Söhne
    die Heimat großer Töchter/Söhne gemacht.
    Dadurch ist die Hymne völlig entstellt und nicht mehr zum singen.
    +++++++++++++++++++++++++
    Singt auch kein Schwein so, ausser die gegenderten Muschis selbst.
    Ich habe ca. 10 Jahre in Österreich gelebt und gearbeitet (wäre ich Türke würde ich rotzfrech behaupten, ich hätte Österreich aufgebaut… ?) und habe dort viele Freunde. Sie entledigen sich nun endlich dieses ganzen verlogenen linksgrünen geistigen Unrates. Deutschland ist noch nicht soweit, aber auf bestem Wege. Diese Diskussion fing mit dem Auftritt der Künstlerfigur „Conchita Wurst“ alias Tohmas Neuwirth
    und seinem Sieg beim ESC 2014 an. Es entstand eine regelrechte Euphorie beim linken Mainstream. Herr Neuwirth selbst hatte allerdings später angekündigt, die Künstlerfigur abzustreifen und wieder als Mann aufzutreten. Er hat jedoch erreicht, durch starkes Polarisieren zum Erfolg zu gelangen, kommt auch in seinen Interviews sympathisch und gebildet rüber.

    Der sehr erfolgreiche „Volks-Rock’n Roller“ Andreas Gabalier, hatte die gendergerechte Änderung der Hymne offiziell abgelehnt und wurde damit natürlich von den linken Systemschleimern angegriffen und diffarmiert. Selbst die linksdrehende, einst erfolgreiche und alternde EAV, die selbst provokant und ironisch-gesellschaftskritisch daherkam, hatte Gabalier seines kometenhaften Aufstieges geneidet und ihm „rechte, völkische“ Texte unterstellt. Ich hatte seinerzeit diesen Kleinkrieg, entfacht vom Sänger der EAV, Klaus Eberhartinger, auf Ö3 gehört. Es war primitiv und zum fremdschämen! Später hatte sich Eberhaetinger bei Gabalier entschuldigt, Gabalier ist halt ein zu großer Sympathieträger und bodenständig. Er erreicht die Herzen seiner immer größeren Fangemeinde durch seine unverbogene Art.

    Lasst die genderverblödeten DoppelnamenträgerInnen doch machen, das passt gut in unsere Zeit der PC, die sich bereits selbst widerlegt. Ein Baustein, der die Absurdität dieser weltfremden Ideologie unterstreicht. Je mehr solchen Unfuges, desto größer die Abneigung gegen diese Schmarotzer am Ar.sch der Nation.

    Käme diese neu gendergerecht vertexte „National?“Hymne (darf die dann überhaupt noch offiziell so heißen??) dann beispielsweise im Fussballstadion und Vertreter der Buntentegierung mit der Deutschen Sonnenkönigin sind zugegen, es erschallen dann gellende Pfiffe und Buh-Rufe von den Rängen, das Staatsfernsehen hätte wieder viel Arbeit, dies zu vertuschen oder alle Zuschauer als Rechtsextreme hinzustellen….

  100. Die Alte gehört in die Produktion gesteckt. Täglich harte Arbeit in der Landwirtschaft befreit sie von solchen Hirngespinnsten.
    Nach der Wende gehört diese nutzlose Alte wirklich als erste rausgeschmissen.

  101. @Horst Arnold :

    …Gambia will keine Sextouristen mehr.
    https://www.eturbonews.com/178666/tourism-minister-want-sex-dont-come-gambia-go-thailand

    Richtig verstanden ??? :

    GAMBIA will jetze keene Bumsbomber mehr, dafür mehr TRIPPER-KLIPPER nach Thailand ……….nach „St. Florians-Prinzip“ ???

    „Saubermänner“ also, die ihren DRECK woanders hin exportiert sehen wollen im Sinne von „Dreck, den man nicht sieht, ist sauber“

    Erinnert ein wenig an das „Öko“-linksgrünversiffte MERKEL-Deutschland :

    Dauer-Stakkato im Rundfunk wegen „Umweltschutz“ und KLIMA® vor Ort — aber jede Schraube aus Fernost einfliegen lassen, einer Gegend, in der es nicht mal rudimentär so etwas wie „Umweltschutz“ gibt !

    *

    VORSICHT IRRENANSTALT ! – MIT BELÄSTIGUNGEN MUSZ GERECHNET WERDEN !

  102. Lassen wir das mal so stehen.
    Für jeden Schwachsinn, den einige absondern, braucht es keinen Kommentar – außer, dass man einige Aussondern und in die ehrenamtliche Tätigkeit an eine Tafel schicken sollte.

  103. Man will die Nationalhymne ändern? Das, was dabei herauskommt, wäre nicht mehr die Nationalhymne, das „Lied der Deutschen“, sondern irgendein nicht akzeptables Konstrukt, in dem unverzichtbare „Denkkanäle“ entfernt worden sind, die das Lied erst zu einer Nationalhymne machen. Insofern hat das Ganze durchaus Kalkül, und man sollte diese neuerliche Kulturfledderei weder auf die leichte Schulter, geschweige denn überhaupt hinnehmen.

    Um einen der wichtigsten Inhalte geht es hier, wenn diese höchst fragwürdige Dame mit nutzlosem Amt aus „Vaterland“ nur noch ein „Heimatland“ machen will, da „Vaterland“ auf die Geburt, die Abstammung und damit auf die Nation – im Wortsinn abgeleitet von natus=Geburt – verweist, während eine „Heimat“ ein Ort, eine Gegend oder eben ein Land ist, welches im Falle des Vaterlandes zwar selbstverständlich vorhanden ist, das man sich jedoch durchaus auch selbst zur Heimat „erwählen“ oder annehmen kann, falls man durch irgendwelche Umstände seine angestammte Heimat hat aufgeben müssen.

    Mit dem Vaterland, dem Land der Väter oder des Vaters also, der die Nachkommen gezeugt hat, die nach diesem Land (nicht identisch mit dem „Staat“) benannt werden, ist das vom Begriff her nicht möglich. Deutschland ist das Land der Deutschen, sonst hieße es anders, und die Nationalhymne ist das Lied der Deutschen, zumal sie in der „verpönten“ ersten Strophe deren ursprünglich angestammten Siedlungsraum beschreibt. Auch aus diesen Gründen sind alle diese völlig suspekten Änderungswünsche nicht zuletzt gefährlich für unsere Identität, mithin inakzeptabel und unter Protest zurückzuweisen, zumal deren Erfinder sich wieder einmal auf Abwegen befinden, statt sich um die drängenden Fragen des deutschen Volkes zu kümmern.

    Das eine ist dabei allerdings Symptom des anderen.

  104. @ Schwarzlicht 4. März 2018 at 11:30
    „(beide aus dem nahen Osten) eine kontroverse und wissenschaftliche Diskussion“

    worauf beziehen sich die begriffe naher und ferner osten – auf distanz von rom, bildung, ?

    ist der aus unserer sicht ferne osten aus sicht des us amerikaners nicht sein naher westen
    und der aus unserer sicht nahe osten nicht des us-amerikaners fernerer westen ?

    wer ist ueberhaupt der nullpunkt, die referenz, der nabel von allem ?
    man muss doch wissen, wo man steht in der geschichte.

  105. Können die Weiber nicht endlich
    mal selbst etwas auf die Beine stellen?

    An allen Enden verhunzen sie die durch Männer
    geschaffenen Werte ohne selber kreativ sein zu können!

    Schreibt euch eine Frauen Hymne,
    dann könnt ihr Hymen preisen habt
    ein Liedel zum unsäglichen Frauenfußball.

  106. seltsam: ich hatte sofort den selben Gedanken wie Biloxi um 10.20.
    NEIN! Ich werde es immer so singen, wie es bis heute heißt! Es gibt noch eine andere Variante. Den Text der Alten DDR-Hymne. Den durfte man ja zu Ostzeiten dann auch nicht mehr singen. Weil er echt gut war. Deutschland einig Vaterland…Die Melodie passt genau. Was kommt als Nächstes? Das Christliche Glaubensbekenntnis vielleicht so: ..“sitzend zur Rechten der Mutter…“? oder Muttersprache als „Elter-2-Sprache“? Das Vater Unser? Die MacherInen des sogenannten „Weltgebetstag der Frauen“ haben ja dieses Jahr schon mal ein Lied kreiert, wo es heißt: „Gott Schöpferin der Welt“.
    Freie Fahrt für Blödheid!

  107. Ab einem gewissen Grad an Schwachsinn, vermag der / die Betroffene nicht mehr zu erkennen, wie schwachsinnig er / sie wirklich ist. Fernab jeglicher Vernunft, wähnt diese Dame (ich tue mir schwer eine solche Gestalt als „Dame“ zu bezeichnen) vernunftorientiert zu handeln. Und damit mein Kommentar nicht gelöscht wird, verzichte ich tunlichst, meiner Meinung über einen solchen Vorschlag im Allgemeinen und über diese Dame im Besonderen, an dieser Stelle Gehör zu verschaffen.
    Je suis V4

  108. Herzliches Beileid, jetzt fängt Ihr damit auch noch an. In der Schweiz sind gewisse Gruppierungen schon weiter, eine „sogenannte“ neu getextete „Hymne“ steht bei uns schon bereit. Fazit: Werde ich dann nicht singen.

  109. wer so aussieht, kann nur so heißen. Geht auch umgekehrt: wer so heißt, kann nur so aussehen… und von dem kann auch nur solches kommen. Ich habe noch KEINE Gleichstellungsbeauftragte kennen gelernt, von der Sinnvolles gekommen wäre….. Ohne Worte….. Trotzdem: schönen Sonntag zusammen

  110. Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 4. März 2018 at 10:32
    Was kommt als nächstes, Frau Möse-Rohring? Jesus Christus war eigentlich eine Frau?

    Genau und die hieß Jessa Christina!

  111. Wer keine Probleme kennt (bzw. die Augen vor selbigen verschließt) der erfindet sich eben welche. So kann man auch die „Wichtigkeit“ seiner eigenen Stellung vor aller Welt demonstrieren.

    Warum übernehmen diese Geistesakrobat*Innen nicht die Praxis aus dem ehemaligen „Arbeiter- und Bauernstaat“? In diesem Punkt hatte die „Partei“ immerhin effizient gehandelt, nämlich gleich den gesamten Text eingestampft, von wegen „Einig deutsches Vaterland“.
    Mir schwant, diese Kampagne ist erst der Auftakt zu einer neuen Säuberungswelle, denn so lange „Einigkeit“ (erinnert an „Gemeinschaft“), „Recht“, „deutsch“ und „streben“ (Leistung!) immer noch in den Köpfen herumspuken wird der deutsche Faschismus niemals gebannt sein.
    Sprachvergewaltigung hat in den letzten drei Jahrzehnten Tradition. Den Österreichern ist diese schwachsinnige Nationalhymne-Diskussion auch schon mal aufgenötigt worden.
    Hoffentlich findet sich auch hierzulande (mindestens) ein Gabalier, der für diese Schattendiskussion die gebührende Antwort parat haben wird.

  112. @ rechts.vor.links 4. März 2018 at 11:09

    Bei der AfD gibt es sogar häßliche Männer bzw.
    von der Natur benachteiligte u. den Rest durch
    Rauchen und oder Saufen selbst dazugetan.

  113. Aber „Muttersprache“ darf bleiben.

    Himmelin, ist die dämlich!

    Eininnigkeit und Rechtinnen und Freiinnenheit für das Multiinnenlandinnen. Danach lasst Unsinnen alle streben geschwisterlich mit Herzinnen und Handinnen.

    Eininnenigkeitinnen und Rechtinnen und Freiinnenheit sind des Glückinnen Unterinnenpfand.

    Blühinnen im Glanzinnen dieses Glückinnen, blühe Multinneninneland.

  114. @ Karlmeidrobbe 4. März 2018 at 11:48

    Sextouristen in Afrika und Jamaika sind fast nur weiblich.

  115. Drohnenpilot 4. März 2018 at 10:24
    Die alte Deutsche Nationalhymne bleibt immer die gleiche die es schon immer gab..

    Die alten Nazis haben es damals aber gründlich versemmelt, darum die frühe Änderung, da hilft auch kein patriotischer Altersstarrsinn.

    Von der Maas bis an die Memel,

    Jetzt verstehe ich auch, warum sie die erste Strophe verboten haben: Der Maas ist schuld! – Aber wer um alles in der Welt soll diese Frau Memel sein?! Sollte es womöglich „Merkel“ heißen? – Nostradamus hatte Hitler in seinen dystopischen Voraussagungen ja auch fälschlich „Hister“ benannt. – Vielleicht dieselbe schlechte Verbindung, vermutlich analog. Mal den Fluxkompensator ordentlich mit Kaltreiniger reinigen und hinterher mit der Fettpresse wieder tüchtig einfetten! Ausführung!

  116. Karlmeidrobbe 4. März 2018 at 11:35

    Jetzt beruhigen Sie sich mal !

    Heh, das ging doch nicht gegen Sie/dich! Jetzt bin ich völlig platt, daß das so mißverstanden wurde. Das war ein bloßer Wutausbruch von mir ob der von Ihnen geschilderten Tatsachen, der nicht das geringste ad Hominem enthielt.

    Du meine Güte : Deutsche Sprache und dessen Verständnis kann manchmal so schwierig und mißverständlich sein…und unnötig „böses Blut“ erzeugen…

    Das kann ich nur unterschreiben. ;)) Ist doch dieser wohl komplett in die Hose gegangene Kommentarwechsel ein gutes Beispiel dafür.

  117. Ich hätte für Frau Rose-Möhring (Kreuzung aus Rose und Möhre?) noch einen besseren Vorschlag: Statt „Vaterland“ sollte „Multikultiland“ stehen und statt „brüderlich mit Herz und Hand“ wäre „unisex mit Herz und Hand“ geeigneter, weil , weil das zutreffender die aktuelle politische Situation beschreibt . . .

  118. 1. Anita Steiner 4. März 2018 at 11:55
    [: Aus „Va¬ter¬land“ soll „Hei¬mat¬land“ wer¬den, aus „brü¬der¬lich mit Herz und Hand“ „cou¬ra¬giert mit Herz und Hand“.]
    —————————————————

    Auf das Wort BRUDER haben die Muslime schon das Monopol!

  119. Mein Vorschlag an Frau Bindestrich-Möse. Die Bundesflagge gegen die Regenbogenfahne der Schwuletten und Kampflesben austauschen.

  120. Dieses hirnlose Pferd bekommt dann bei jedem Absingen der Hymne weltweit ihre Tantiemen für die neue Textversion…klasse!

  121. Wenn da nämlich Heimatland steht, dann sind auch die Orientalischen, Afrikanischen illegalen Neubürger, die dreisterweise hier ihre neue Heimat sehen, miteinbezogen.
    Ihr Vaterland oder Mutterland behalten sie im Geiste.
    Und machen Urlaub dort.
    Und dass das Vaterland im Geiste ausreicht, das kann man von uns schließlich auch verlangen.
    Im Sinne der Neuen WeltOrdnung und bei dieser immensen Bereicherung, die uns anheim gefallen ist…..!

    Volk ist, wer halt gerade da ist.
    Ist mir doch egal.
    (Frei nach Dr Amerkel)

  122. @ Babieca

    Das sieht richtig toll aus.
    Werde morgen mal zum Hafen fahren und mir das anschauen.
    Bibber !

  123. oecalan 4. März 2018 at 12:21 Ich hätte für Frau Rose-Möhring (Kreuzung aus Rose und Möhre?) (…)

    Jetzt hacken Sie doch nicht ständig auf dieser armen Frau herum! Vor Ihrer Eheschließung hieß sie Dosenpfand-Göring. Dann doch lieber so.

  124. Bei dieser bl-den Kuh ist was verdreht worden, die trägt auf den Schultern das, wo normale Menschen drauf sitzen.

  125. Zinnsoldaten 4. März 2018 at 11:25
    Es gibt Studien die belegen das „Junk Food“ dumm macht…kein Witz. ?

    wernergerman 4. März 2018 at 11:35
    ich weis! und nicht nur Junk Food,alles industriell verarbeitetes.Und industriell hergestelltes,Mein Freund- ich esse nur den Tier,den ich persoenlich gekannt habe, Fisch ausgeschlossen. Habe mit 19 75kg gewogen bei 175cm, heute nach 40 Jahren – genau so! und ich liebe Fleisch!

    Zinnsoldaten und wernergerman meiden Junkfood und sind somit in der Lage, fehlerfreie Qualitätsbeiträge zu liefern. Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank!

  126. „Heimatland“ geht aber auch nicht – „Heimat“ ist doch voll nazi! „…deutsche Vaterland“ erst recht. Was denkt sich die Frau Möse-Dingsda eigentlich.

    Ich schlage als zweite Zeile stattdessen vor:
    „…für die ganze Gegend hier…“

  127. Das biedere Frauchen hat „Angewandte Sprachwissenschaften“ studiert, womit eindrucksvoll bewiesen ist, dass man auf Universitäten zwar alles Mögliche, aber kein Sprachgefühl lernen kann, das man hat oder eben nicht hat. Wenn sie es hätte, würde sie sich a) nicht „Kristin Rose-Möhring“ nennen und sie wüsste b), dass man das Wort „brüderlich“ nicht durch „couragiert“ ersetzen kann, das läuft nicht, da ist der Rhythmus im Eimer; außerdem hat ein Lehnwort aus dem Französischen in der deutschen Nationalhymne nichts zu suchen.

    Rose-Möhring ist im Übrigen „Vorsitzende des Interministeriellen Arbeitskreises der Gleichstellungsbeauftragten der obersten Bundesbehörden (IMA)“, wie gut, dass wir nicht wissen, wofür das Familienministerium sonst noch Geld aus dem Fenster wirft. Die „Welt“-Leser gießen kannenweise Spott über Rose-Möhring aus, aber egal, das Thema ist „in den Medien“ und wird, jede Wette, von erwachsenen Leuten ernsthaft diskutiert, wie das aktuell auch mit den angeblich rassistischen Mohren-Apotheken der Fall ist. Frankfurts Stadtverordnete haben sich übrigens auf den 22. März vertagt, wo das Thema – es gibt ja sonst nichts zu besprechen – zum zweiten Mal auf der Tagesordnung steht.

  128. Gut dann lassen wir einmal den Kaiser Franz außen vor und bedienen uns der Pegida Hymne. Aber ein wenig schneller die ist sonst so einschläfernd. Deutschland, Deutschland über alles was ist nun daran so verkehrt gewesen? Wenn die anderen Nationalstaaten ALLE so denken?
    Einigkeit, Recht und Freiheit. Stimmt, daran hapert es gewaltig und es MUSS ALLES getan werden das zumindest diese Grundzüge in der Hymne auch in der Innenpolitik ihre Bedeutung behält. Solange der Bürger diese Gründzüge immer mehr verliert, solange wird auch diese Deutschland Hymne immer mehr zu einem Wunschdenken.

  129. Interessant: Die Russen nennen sich „Mutterland“ – RODINA.
    Hat sich die Möhren-Frau von den Russen inspirieren lassen?

  130. Bevor die Dame die dritte Strophe unserer Nationalhymne kritisiert, sollte sie sich mal die zweite Strophe des Lieds der Deutschen zu Gemüte führen. Einen Mangel an Beachtung und Würdigung des weiblichen Geschlechts kann man unserer Nationalhymne wohl kaum vorwerfen.

    Was den Vorschlag angeht, wir könnten doch zum Vorkriegszeit-Brauch zurückkehren und wieder die erste Strophe singen, so muss ich dies in aller Entschiedenheit ablehnen. In der ersten Strophe kommt das Wort „Maas“ vor. Dieses Wort ist inzwischen in Deutschland zu einem Inbegriff demonstrativer Männlichkeit, Dominanz und Stärke geworden. Die erste Strophe ist daher sowohl aus feministischer als auch genderistischer Sicht rundweg abzulehnen.

    Völlig unverständlich erscheint mir, dass die Nationalhymne noch Nationalhymne heißen darf. „National“ ist doch voll „Nazi“, geht also gar nicht. Die deutsche Nationalmannschaft heißt doch auch nur noch „die Mannschaft“. Im Sinne gleichgeschalteter politischer Korrektheit plädiere ich deshalb dafür, unsere Nationalhymne in „die Hymne“ umzubenennen. Wobei – genau genommen, geht das ja auch nicht. Also ich plädiere für „das Mannschaft“ und „das Hymne“!

  131. Wozu brauchen wir eigentlich eine Frauenbeauftragte? Was treibt die so den ganzen Tag.
    Also ich bin mein ganzes Leben lang bestens ohne ausgekommen.

    Dieser Scheixxgenderwahn macht doch wirklich vor nichts und niemandem Halt. Was für
    eine kranke Idee! Ich bin gespannt, wann der erste Depp von DeutschInnen und Deutschen
    redet.

  132. Ich bin gespannt wann hierzu der erste interne Arbeitskreis gegründet wird und dann natürlich eine externe Expertenkommission für wenig Geld hinzugezogen wird um dann festzustellen, dass alle Hymnen/Opern/Operetten/Musicals/Schlager/Volkslieder/ja die ganze Weltgeschichte bis in die Steinzeit umgeschrieben werden müsste, aber bis diese Idioten das feststellen werden ein paar Milliönchen Steuergeld verplempert sein…so viel Blödheit ist nicht zu fassen…i

  133. Das Ganze kann übrigens auch zu einem neuen Problem für „Die Mannschaft“ werden 🙂

  134. @ 19GL77 4. März 2018 at 11:57
    Herzliches Beileid, jetzt fängt Ihr damit auch noch an. In der Schweiz sind gewisse Gruppierungen schon weiter, eine „sogenannte“ neu getextete „Hymne“ steht bei uns schon bereit. Fazit: Werde ich dann nicht singen.

    In Österreich sind sie schon seit sieben Jahren so weit, wo auch die Töchter besungen werden, „Heimat großer Töchter und Söhne, Volk, begnadet für das Schöne“. Rhythmus auch kaputt, aber, egal, Nationalhymnen sind ohnehin albern, „blüh im Glahanze dieses Glüheckes..“, son Quatsch:

    https://www.n-tv.de/politik/Osterreich-ehrt-seine-Toechter-article4952996.html

  135. Es macht keinen Sinn, einem solchen schwachsinnigen Vorschlag mit Rationalität zu begegnen.
    Vielleicht fehlt ihr ein gut gebautes Goldstück aus dem Kongo oder Ghana.

  136. ridgleylisp 4. März 2018 at 12:57

    Interessant: Die Russen nennen sich „Mutterland“ – RODINA.
    Hat sich die Möhren-Frau von den Russen inspirieren lassen?
    —————————————————————————————————————————–
    Die Russen sprechen seit Jahrhunderten von ihrem geliebten ,,Mütterchen Rußland“. Davon hat diese flache Genderfaschistin doch überhaupt keine blasse Ahnung.

  137. Wozu überhaupt eine Deutsche Nationalhymne, wenn man mit Gendergehirnwäsche und Islamimporte die Deutschen ausrotten will?

  138. Mir fracht ja keena. Diese verschämte dritte Strophe des Liedes der Deutschen und leider ist uns auch seit 1990 nichts gescheites Gesamtdeutsches eingefallen. Warum schreibt nicht einmal einer so etwas Schönes, wie die dänische Nationalhymne, welche das schöne, liebliche Land besingt, ganz ohne martialischen Schnedderedeng:
    http://www.laenderservice.de/hymnen/europa/daenemark/landeshymne.aspx

    Die Brecht‘sche Kinderhymne ist leider schlecht öffentlich singbar, der Text passt ansonsten perfekt:
    http://ingeb.org/Lieder/anmutspa.html
    Nur eine gefälligere Melodie, als die vom ollen Eisler, die müsste einer noch schreiben. Ja, der rote Brecht, aber er war eben nicht nur Apologet der Zonenstalinisten, manchmal schrieb derbauchbwas Gutes.

  139. Die Abschaffung (ergo die Verdrängung) von „Vater“ (ergo des Männlichen Prinzips) ist einer der Grundprobleme unserer Misere

  140. ICH BEANTRAGE DEN BEGRIFF TOTAL-BESCHEUERT ZU ÄNDERN IN:ROSE/DOSE-MÖHRING geborene total bekloppt

  141. Kramp Karrenbauer
    Göhring Eckert
    Rose Möhring

    die sollen erst mal ihre namen gendern

  142. @int 12:02

    . . . und erlöse uns von der Merkel
    und bewahre uns vor dem Islam . . .

  143. Unser Frauchen hat übrigens auch tapfer dafür gekämpft, dass ihr Gleichstellungs-Dingsbums in Gesetzesform gegossen wird, also wurde, wie Maasmännchens Ministerium mitteilt, im „Gesetz für die Gleichstellung von Frauen und Männern in der Bundesverwaltung und in den Unternehmen und Gerichten des Bundes (Bundesgleichstellungsgesetz – BGleiG)“ vor zwei Jahren der neue „§ 36 Interministerieller Arbeitskreis der Gleichstellungsbeauftragten“ verankert.

    https://www.gesetze-im-internet.de/bgleig_2015/__36.html

    Die Spanier haben’s gut, denn die haben überhaupt keinen Hymnen-Text, auch wenn es immer wieder Versuche gab, einen zu basteln. Aber man hat wohl gemerkt, dass dieses Pathos von „hermandad“ und „ama a la patria“ heutzutage nur noch albern ist.

  144. „Vaterland“ könnte man doch auch gut in „La-La-Land“ umbenennen… müsste auch vom Rhythmus her passen… Überhaupt könnte man die Hymne auch in einer anderen Sprache singen, oder besser noch, einfach nur noch summen, damit kein Buchstabe mehr falsch verstanden werden kann.

    Einfach alles auflösen.

    @Maria-Bernhardine 4. März 2018 at 11:00
    Maria-Bernhardine 4. März 2018 at 10:56
    KORREKTUR, weil Buchstaben vergessen:

    Katholen
    Lutherbibel*** zu Bibelübersetzungen:

    danke für Ihre Bereicherung. Ist es nicht herrlich!?! Wo doch – wenn ich recht erinnere – der letzte Satz der Bibel sinngemäß lautet, dass jeder, der etwas hinzufügt oder wegnimmt, genau dieses auch widerfahren wird.
    (Naja, wer auch immer das dann mal hingekritzelt hat…Eine Angstschreckensherrschaft ist ja nichts neues 🙂

  145. Ist diese fette haessliche wiederkaeuerin total bekloppt? Heimatland? Heimat???? Geht ja mal gar nicht. Entweder nur land oder allahmania. Allah in die nacktbar!

  146. mischpacha
    „Die Brecht‘sche Kinderhymne ist leider schlecht öffentlich singbar, der Text passt ansonsten perfekt:“

    Mag sein, würde aber auch dem Gender-Wahn anheim fallen; das hätte Brecht sicher nicht nicht gewollt.

  147. Jetzt aber keine halben Sachen!
    Wenn dann eins der 60 Gendergeschlechter es sich erdreistet nach der „Gesetzlichen Änderung“ immer noch den alten Text zu singen, dann geht es für midestens 3 Jahre in den Knast.
    Ironie off.

  148. Warum nicht gleich die Nationalhymne komplett abschaffen? Die ist von vorgestern! Außerdem sangen sie auch die Nazis, deshalb ist sie braun!

  149. @Karl Brenner 4. März 2018 at 13:12
    „cou­ra­giert mit Herz und Hand“

    Hihi…“*******************

    Ich würde den ganzen Ernst aus der Sache rausnehmen und eher mit Textmodulen arbeiten wie „gut frisiert von Friseureshand“ … tanzen wir durchs „La-La-Land“.

  150. würde Ro­se-Möh­ring auch die SPD Hymne Brüder zu Sonne zur Freizeit ( Freiheit) umgendern?

  151. Wenn das Land weiter so von Verrückten in den Sumpf gefahren wird, dann können wir doch auch gleich die alte DDR-Hymne von Johannes R. Becher wiedereinführen. Das paßt dann auch vom Text her viel besser als das von Gutmenschen und Gutmenschinnen bis zur Unkenntlichkeit “amputierte“ Lied der Deutschen. Mal ganz unabhängig vom politischen SED-Background finde ich den Text gar nicht mal so übel – klingt er doch auch sehr patriotisch und vermittelt positive Aufbruchsstimmung:

    Auferstanden aus Ruinen
    und der Zukunft zugewandt,
    laß uns dir zum Guten dienen,
    Deutschland, einig Vaterland.
    Alte Not gilt es zu zwingen,
    und wir zwingen sie vereint,
    denn es muß uns doch gelingen,
    daß die Sonne schön wie nie
    über Deutschland scheint.

    Glück und Friede sei beschieden
    Deutschland, unserm Vaterland.
    Alle Welt sehnt sich nach Frieden,
    reicht den Völkern eure Hand.
    Wenn wir brüderlich uns einen,
    schlagen wir des Volkes Feind.
    Laßt das Licht des Friedens scheinen,
    daß nie eine Mutter mehr
    ihren Sohn beweint.

    Laßt uns pflügen, laßt uns bauen,
    lernt und schafft wie nie zuvor,
    und der eignen Kraft vertrauend,
    steigt ein frei Geschlecht empor.
    Deutsche Jugend, bestes Streben
    unsres Volks in dir vereint,
    wirst du Deutschlands neues Leben.
    Und die Sonne, schön wie nie
    über Deutschland scheint.

  152. +ridgleylisp
    „Interessant: Die Russen nennen sich „Mutterland“ – RODINA.
    Hat sich die Möhren-Frau von den Russen inspirieren lassen“

    Desgleichen die Türken mit „Anavatan“ (Mutterland)

  153. Warum sehen diese fanatischen Politweiber eigentlich immer so aus, wie sie aussehen?

  154. Also Muttersprache muss auch gestrichen werden. ist kanz klar eine diskriminierung gegen Intersexuelle die ihr Geschlecht nicht kennen. Mich würde aber lieber einmal interessieren warum es eine neue Deutsche Hymne braucht wenn man Deutschland ja sowieso von der Landkarte streichen will, irgendwie Arbeit für die Katz. Aber vielleicht muss man halt ein Linker sein um diese Logik zu begreifen.

  155. Der Text von ‚Heil Dir, Germania‘:

    Heil dir Germania
    herrlicher stehst du da
    als je zuvor
    Siegreich in Kampf und Schlacht
    groß durch des Geistes Macht
    singen dir Ruhm und Preis
    ein Jubelchor

    Schlinge der Krone Zier
    jetzt um die Stirne dir
    ein einig Reich
    Schirmend das neue Recht
    walte ein neu Geschlecht
    an Ruhm und Opferlust
    den Vätern gleich

    Edelster Freiheit Hort
    schlage ihr fort und fort
    Europas Herz
    Machtvoll des Friedens Wehr
    werde dein Volk ein Heer
    führe den Krieg mit Groll
    führ ihn mit Schmerz

    Glänzend durch große Tat
    streu der Gedanken Saat
    von Land zu Land
    Segnender Weisheit Stern
    leuchte du nah und fern
    schlinge von Volk zu Volk
    ein Liebesband

    Heil dir Germania
    jauchze, der Tag ist da
    schon längst erharrt
    Fort mit der Träume Trug
    Krächzender Rabenflug
    weiche dem Adlerschwung
    der Gegenwart

    Text: Rudolf Gottschall , 1871
    Musik: auf die Melodie von „Heil dir im Siegerkranz“

  156. ridgleylisp 4. März 2018 at 12:57
    Interessant: Die Russen nennen sich „Mutterland“ – RODINA.
    Hat sich die Möhren-Frau von den Russen inspirieren lassen?
    Falsch. in Russisch- Rodina bedeutet: da wo mann geboren ist.
    Vaterland ist- Otechsestvo.
    Begriff „Mutterland“ existiert nicht. Mann sagt allerdings- Rodina-matj.
    wass bedeutet- mein Geburtsort( Land) ist meine Mutter.

  157. Das sind die deutschen Probleme der Gegenwart. Das gendern der Nationalhymne. Ich sag mal so, erst kommt das gendern der Hymne und dann ihre Abschaffung. Und bei Staatsempfängen wird dann fortan Hänschen klein auf dem Kamm geblasen.

    Deutschland ist kulturell und moralisch am Ende. Vollkommen.

  158. So wie die aussieht, wird die wohl eher vorher den Arsch zukneifen (hoffentlich) bis sowas wie eine Änderung der Nationalhymne passiert. Man kann echt nur noch den Kopf darüber schütteln und sich fremd schämen, mit was für einen Mist sich diese nichtskönnenden linksversifften Obertrottel sich beschäftigen. Als gäbe es nichts wichtigeres. Die Meinen wohl, wegen ihren tollen Beamtenpöstchen hätten sie gross was zu sagen diese Wichtigtuer…tssss^^

  159. Maria-Bernhardine
    4. März 2018 at 12:15
    @ rechts.vor.links 4. März 2018 at 11:09

    Bei der AfD gibt es sogar häßliche Männer bzw.
    von der Natur benachteiligte u. den Rest durch
    Rauchen und oder Saufen selbst dazugetan.

    VIELEN DANK für diesen wertvollen und geistreichen Beitrag zu meinem Kommentar und zu ihrer Einschätzung zum gesundheitlichen und optischen Zustand der männlichen afd Mitglieder.

    Und in China ist eine säckin Reis umgefallen….

  160. Na, wenn wir schon gendern, gendern wir richtig.

    Verbrecher*Innen
    Vergewaltiger*Innen
    Kinderschänder*Innen
    Diktator*Innen
    Massenmörder*Innen
    Islamist*Innen
    Prophet*Innen des Islam
    Depp*Innen

  161. Frek Wentist 4. März 2018 at 12:44
    Zinnsoldaten und wernergerman meiden Junkfood und sind somit in der Lage, fehlerfreie Qualitätsbeiträge zu liefern. Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank!
    mein lieber Frek, Werner hat keine Deutsche Schule von innen gesehen. Fuer meine Rechtschreibfeler bitte ich um Verstaendniss. wenn Sie 4 Sprachen in Wort und Schrift maechtig werden, wie Werner das ist, werden Sie dafuer Verstandniss haben.

  162. Metaspawn 4. März 2018 at 14:30
    Das sind die deutschen Probleme der Gegenwart. Das gendern der Nationalhymne. Ich sag mal so, erst kommt das gendern der Hymne und dann ihre Abschaffung. Und bei Staatsempfängen wird dann fortan Hänschen klein auf dem Kamm geblasen.

    Deutschland ist kulturell und moralisch am Ende. Vollkommen.
    Militaer auch. wenn schon, dann schon! wer kann Panzern gendergerecht einrichten, warum dann keine Hymne?!

  163. Heta 4. März 2018 at 14:43
    Wie wär’s mit der russischen Hymne, „Mächtiger Wille und großer Ruhm für alle Zeiten sind dein Eigentum“?
    Es waere schlecht. dieses find‘ ich besser!
    https://www.youtube.com/watch?v=zg_Kqgam9g4
    Jetztige Russiche Hymne wird gesungen auf die Melodie von “Internationale“….

  164. Hymne der bunten Merkelrepublik:

    Schleimigkeit und Schlecht und Dummheit
    für das bunte Schland
    Danach lasst uns alle streben
    Geschwisterlich und hirnlos mit linker Hand
    Einigkeit und Recht und Freiheit
    sind ein rechter Tand
    Verblüh verrücktes,
    Vergeh, du deutsches Vaterland!

    Zusatzstrophe:

    Islam, Islam über alles,
    über alles in der Welt!
    Wenn er zum Schutz und Trutz
    glaubensfest zusammenhält.
    Von dem Maas bis zu der Merkel
    Vom Imam bis zur Moschee
    Islam, Islam über alles,
    über alles in der Welt!

  165. Hans R. Brecher 4. März 2018 at 14:57
    Hymne der bunten Merkelrepublik:
    aktuell. allerdings….

  166. @jeanette
    Das tut mir für Ihre Friseurin leid. Da sind die Männer in ihrer Gegend ja echte charmbolzen… das war ruhrpott, wenn ich mich recht erinnere? Das ist nicht soo weit von mir, wenn die Dame aus dem Friseursalon verspricht, danach weder die Weltherschaft an sich zu reißen, noch die Nationalhymne zu gendern oder Millionen muselmanen einreisen zu lassen, dann komme ich mindestens jedes Quartal zu ihr in den Salon und mache ihr Komplimente 😉
    Aber

  167. Ist schon schlimm, wenn diese sinnlos-bezahlten unbedingt ihre Bezüge rechtfertigen wollen. Sollte sich was schämen diese „Beauftragte“ und sich vielleicht einen Job suchen, in dem sie weniger Schaden anrichten kann.

  168. Aber wenn ihre Vorgesetzte, die völlig irre Merkel so weitermacht, jetzt darf sie ja, haben wir auch bald kein Vaterland mehr. Dann ist das hier Kuffnuckenland.

  169. Jetzt dreht die Alte völlig durch!
    Schickt mal schnell einen Krankenwagen zu der Frau, jetzt schnappt sie über.
    Gerade auf Oppostition 24 gelesen:
    „„Sackgasse“, das geht ja nun gar nicht findet Kris­tin Ro­se-Möh­ring, Frauenbeauftragte der Bundesregierung. Gerade auch Heranwachsende sollen vor sexistischen und masochistischen Begriffen geschützt werden. Was sublim in die Gemüter eindringe, könne sich im sprachlichen Diskurs nachteilig manifestieren.

    https://opposition24.com/frauenbeauftragte-will-verkehrszeichen-gendern/415436

    Also mal ganz ojektiv: Die Alte hat sie doch nicht mehr alle.

  170. Die Else hat wirklich nicht mehr alle Latten am Zaun. In der griechischen Mythologie – die übrigens in Deutschlands Bildungssystem des 19. Jhds. wach und lebendig war – hatten Erfindungen, Tugenden, alles mögliche IMMER weibliche allegorische Symbole (Justizia, Freiheit, Weisheit, Landwirtschaft, etc.).

    Als die den Griechen fremde Elektrizität entdeckt und genutzt wurde, gab es die große Frage – wohlgemerkt, 2. Hälfte des 19. Jhd./Jugendstil, also um 1880, – „wie verkörpern wir die?“

    Und es kam die weibliche Kunstfigur der „Elektrizität“.

    Liest du:

    https://tinyurl.com/y7hena88

    Guckst du:

    https://tinyurl.com/y7xk9sbc

  171. Das zeigt auch sehr gut auf, das wir für viel zu viele überflüssige Leute viel zu viel Geld bezahlen. Wenn die arbeiten gehen würde wie ich, hätte sie abends solche Wahnvorstellungen gar nicht. Dann hätte sie genug damit zu tun, ihr spärliches Netto-Entgeld einzuteilen, das es für einen Monat reicht.

  172. Die DummbatzInnen sind bekanntlich weltweit aktiv, auch Kanada hat soeben eine „gender neutral version“ seiner Nationalhymne beschlossen, erfahre ich bei der Wiener „Kronen-Zeitung“. Und was ist mit den siebzig anderen Geschlechtern, fragt ein „Krone“-Leser, die werden durch die Söhne und Töchter doch voll diskriminiert!

    Justin Trudeau hat letzten Monat Vollzug gemeldet: „Mauril’s bill to make O Canada gender neutral passed third reading in the Senate tonight – another positive step towards gender equality.” Statt „True patriot love in all thy sons command“ (Erwecke wahre Vaterlandsliebe in all deinen Söhnen) heißt es künftig: „…in all of us command“ (…in uns allen).

    Mauril Bélanger, das war der hier, bei seiner Beerdigung vor anderthalb Jahren ertönte selbstredend die Gender-Hymne, hier zum ersten Mal von Kanadas SenatorInnen gesungen:

    https://globalnews.ca/news/4002268/oh-canada-originally-gender-neutral/

    In Kanada, hab ich grade gelernt, gibt es zwei Hymnen-Texte, der französische kann vor Pathos kaum stehen, „O Kanada! Land unserer Vorfahren, Deine Stirn ist mit glorreichen Blüten umkränzt…“

    https://de.wikipedia.org/wiki/O_Canada

  173. Watschel 4. März 2018 at 15:20
    Jetzt dreht die Alte völlig durch!

    Hoffentlich kommt bald der Notarzt.
    Vor allem diese hirnrissige Idee, das wunderbare Wort „brüderlich“ durch das französische Wort „couragiert“ will sie ersetzen. Wer sagt denn Couragiert? Sie vielleicht. Aber egal, das kann sie dann alles ihrem Psychotherapeuten erzählen.

  174. Diese hoffnugslosen Selbstüberschätzer…
    Die Alte wird gedacht haben, wenn der Papst jetzt das Vaterunser ändern will, dann mach ich da gleich mit. Aber keine Angst, der Papst ist genauso ein Verräter wie Du Rose-Möhring. Das zumindest habt ihr gemeinsam.

  175. Nach der Hymne ist die Fahne dran … Garantiert! Statt Schwarz-Rot-Gold kommt dann die bunte Regenbogenflagge! Ach, Scheisse, sperrt die Irren endlich weg!!! Ich habe keine Lust mehr, mir jeden Tag neuen Schwachsinn antun zu müssen!!!

  176. Meint sie vielleicht:

    „Einigkeit und Recht und Freiheit
    für das deutsche MUTTI-LAND
    …….“

    Seit Merkel ist es ja faktisch der Fall.

  177. Grundgesetz Paragraph 90 regelt das.
    Verunglimpfung des Staates und seiner Symbole.
    Da steht auch klar was zur Nationalhymne.
    Wird mit einer Freiheitsstrafe bis zu 3 Jahren oder Geldstrafe bestraft.

    Also auf, Strafanzeige stellen wegen Verstosses gegen das Gesetz.
    So wie die auch wegen jeden Schiss Strafanzeige stellen.

  178. Je mehr diese geisteskranken provozieren wollen,
    desto mehr Schaden sie sich selber!

    Alles hat sein Preis, wenn man sich an seinem eigenen Volk vergeht …..

  179. Das „Unterpfand“ (antiquiertes Wort, benutzt heute eh keiner mehr) könnte man generell problemlos durch das, ebenfalls genderneutrale aber viel modernere, „Dosenpfand“ ersetzen – als längst überfällige Würdigung grüner und somit menschelnder Politik in einem einzigen Wort.

    Das, zugegeben, furchtbar pickelhaubige „Vaterland“ könnte, als Anspielung auf die laufende Regierungsagenda („Experiment“), irgendwie durch „vor die Wand“ eine neue, zeitgemäße, Entsprechung finden.

    Aber ich will der Frauenbeauftragten auch nicht die ganze Arbeit abnehmen. Nur ein paar Inspirationen für die weitere Entstellung unserer Nationalhymne im Sinne des Regierend*innenauftrags mit auf den Weg geben.

    Apropos „Frauenbeauftragte“: Der ketzerische Wolfgang Bosbach (CDU) meinte neulich doch tatsächlich, wenn Hermann Gröhe „Hermine Gröhe“ hieße, wäre sie jetzt garantiert immer noch Gesundheitsministerin!
    🙂

    (Und was für eine hübsche!)

  180. Dieses fette etwas da oben erinnert mich an die ekelhafte Hexe aus Harry Potter….Vanessa Umbrigde……aber die hat am Ende auch noch ihr Fett weg gekriegt!!!!

  181. Aus unserer Serie:
    „Unsere kleine Plauderei am Sonntagnachmittag“ (Folge 247)

    Da wir gerade bei „Elsen“ (Babieca) mit bescheuerten Doppelnamen sind: Hier ist auch ein hübscher: Ingrid Näkel-Surges, gefunden in diesem Artikel:
    https://www.die-tagespost.de/politik/pl/Wir-haben-verstanden;art315,186364

    Wollte wissen, ob das eine Erfindung ist, aber nein, diese CDU-Tante gibt es wirklich:
    https://www.aw-wiki.de/index.php/Ingrid_N%C3%A4kel-Surges

    Werner Patzelt zu hören oder zu lesen, ist ja immer ein Gewinn. Ein ungemein kluger Mann, der sich glasklar und vollkommen verständlich ausdrückt (wovon sich der ansonsten sehr geschätzte Hans-Peter Raddatz einige Scheiben abschneiden könnte).

    Ein Doppelname, der schon seit Jahrzehnten für Freude sorgt, ist ja auch Senta Trömel-Plötz, „eine deutsche Sprachwissenschaftlerin. Gemeinsam mit Luise F. Pusch begründete sie die feministische Linguistik in Deutschland“, sagt Wiki. Sieh an, noch eine „Sprachwissenschaftlerin“, wie ja auch diese unselige Rose-Möhring: „Vergleichende Sprachwissenschaft“ studierte die, wie Heta uns wissen ließ. Offenbar haben „Sprachwissenschaftlerinnen“ eine starke Affinität zu Doppelnamen.

  182. Der Genderlogik folgend müssten als nächstes dann auch die Artikel „der die“ abgeschafft werden… und gegen ein neutrales „das“ ausgetauscht werden…

  183. @ Watschel 4. März 2018 at 15:20

    „„Sackgasse“, das geht ja nun gar nicht findet Kris­tin Ro­se-Möh­ring, Frauenbeauftragte der Bundesregierung. Gerade auch Heranwachsende sollen vor sexistischen und masochistischen Begriffen geschützt werden.

    … aber die kids im Kindergarten schon mit dem Dildo spielen lassen und ihnen erzaehlen, dass es ganz normal ist wenn Elter 1 von Elter 2 in den Ar*** gefi*** wird. Klar doch, du dumme, fette, haessliche Doppelnamen-Wiederkaeuerin!!!

  184. Jetzt weiß ich auch, was das für ein Dreck ist, der die Dachr-Innen versaut. Und ich fordere mit Verweis auf die Gendergerechtigkeit, dass die von mir mühsam umgegrabene Erde in meinem Garten endlich „Vaterboden“ genannt wird.

  185. ridgleylisp 4. März 2018 at 12:57
    Interessant: Die Russen nennen sich „Mutterland“ – RODINA.
    ———————–
    Es heißt nicht Mutterland.
    RodinaA ist ein weibliches Wort – Endung A

  186. Das Schlimme ist, die Chancen der Psychotrulla, ihren linksextremen Unsinn umzusetzen, stehen nichtmal schlecht.

    Der Normalbürger, sofern er den Unsinn überhaupt liest, nimmt das Gesülze nicht für voll und hakt es kopfschüttelnd ab, anstatt gegen den grassierenden Linksextremismus und die Kulturvernichtung auf die Barrikaden zu gehen.
    In Folge können die Komsomolzen ihre Beschlüsse ungestört verfeinern, zur Abstimmung vorlegen, dort auf die Zustimmung ihrer linksextremen Genossen bauen und Kritiker mit Moralkeulen und schwarzer Rhetorik zur Zustimmung oder zum Schweigen bewegen.
    Wär ja nicht das erste Mal…

  187. Kirpal 4. März 2018 at 16:56

    Der Genderlogik folgend müssten als nächstes dann auch die Artikel „der die“ abgeschafft werden… und gegen ein neutrales „das“ ausgetauscht werden…

    Na, da kann sich die Einheitspartei Schweden zum Vorbild nehmen, die sind da schon seit ein paar Jahren weichgekocht.

    Was sagt man zu einem Menschen, der sich weder als Mann noch als Frau versteht? „Er“ und „sie“ stimmen nicht, „es“ aber auch nicht. Die Schweden haben eine Lösung gefunden. Dort gibt es jetzt ein geschlechtsneutrales Fürwort. Wäre das im Deutschen auch denkbar?

    In der schwedischen Sprache gibt es jetzt neben den Wörtern für „er“ und „sie“ offiziell ein geschlechtsneutrales persönliches Fürwort. Schwedens Sprachhüter nahmen das Wörtchen „hen“ in ihre Wortliste „Svenska Akademiens ordlista“ auf – neben „han“ für „er“ und „hon“ für „sie“.

    Das neue Pronomen beschreibt eine intersexuelle, transsexuelle oder transgender Person – also einen Menschen, der genetisch und/oder anatomisch keinem Geschlecht zugeordnet werden kann oder aber sich nicht zuordnen lassen möchte.

    http://www.tagesschau.de/ausland/hen-101.html

  188. „Frauen sind ja nicht automatisch clever, nur weil sie scheisse aussehen!“
    – dt. Lyriker

    Warum sehen solche Frauen eigentlich immer ihrer Gesinnung entsprechend aus?

  189. @ Biloxi 4. März 2018 at 16:40:

    Wie wär’s mit Oda-Gebbine Holze-Stäblein, die dem „Wort zum Sonntag“ allein durch ihren Namen eine heitere Note verliehen hat? Leider in Rente. Annegret Kramp-Karrenbauer ist auch nicht schlecht, 24 Buchstaben, reicht aber noch nicht an Sabine Leutheusser-Schnarrenberger mit 32 heran. Martina Rindfleisch-Junghähnel aus Sarstedt gefällt mir allerdings auch sehr gut – hier findet man weitere Köstlichkeiten:

    http://www.unmoralische.de/namen/doppel.htm

  190. Gibt es in unserem alten,guten Deutschland,der solchen Scheissehaufen- Rosenmöse- entsorgen kann, also, Hände weg von der nationalhymne,sonst Hand ab……………

  191. Das Hirn der Dame ist wohl bereits von Adipocire befallen und deshalb ist sie für politsch-korrekte Sonderaufgaben wie die Säuberung von unerträglich gewordenen Nationalhymnen ausnehmend geeignet. Bevor die Rose, Kirstin aber bei der Nationalhymne anfängt sollte sie ihre Hand in ihren Ska Keller Busen stecken. Eine Bundesmerkelfrauenbeauftragte namens „Kirstin“ lässt jegliche Kultursensibilität vermissen: igittigitt.
    Warum islamisiert sie ihre Taufname nicht, Täte gar nicht weh, oder? Mit wieviel Vitamin B ist sie durch das Auswahlverfahren gekommen? Hat der Zentralrat unserer Muslime mal wieder geschlafen? https://de.wikipedia.org/wiki/Adipocire

  192. Mao-Hemmer 4. März 2018 at 16:36
    „Apropos „Frauenbeauftragte“: Der ketzerische Wolfgang Bosbach (CDU) meinte neulich doch tatsächlich, wenn Hermann Gröhe „Hermine Gröhe“ hieße, wäre sie jetzt garantiert immer noch Gesundheitsministerin!“

    Im Rahmen der Übererfüllung der Frauen und/der ähnlichen Quoten müsste es doch möglich sein dass verdiente Bundesminister bei einer Kabinettsumbildung rechtzeitig das Geschlecht, die Hautfarbe und die Religion wechseln und sich gegebenenfalls zur Übererfüllung der Inklusionsquote mittels einem Schuss ins eigene Knie dienstfähig erhalten. Die Zeiten sind hart aber modern!

  193. Kristin Rose-Möhring sollte für ihre exorbitante Lebensleistung mindestens einen Bambi bekommen!
    Besser: Das Bundesverdienstkreuz für diese herausragende und in die Zukunft weisende Idee der weiteren schrittweisen Auflösung der deutschen Identität! Ja, solche Frauen braucht das Land!

    Am besten:
    § 90 a StGB, Abs. 1, Satz 2, Verunglimpfung des Staates und seiner Symbole,
    Herr Generalbundesanwalt: Übernehmen sie!

    August Heinrich Hoffmann von Fallersleben (1798 – 1874) Lyriker, Dichter, Hochschullehrer. Werke: Das Deutschlandlied, Kinderlieder (Der Kuckuck und der Esel, Ein Männlein steht im Walde, Alle Vögel sind schon da u.v.a.m.)
    Auch von Hoffmann von Fallersleben verfaßt:
    Nicht betteln nicht bitten
    nur mutig gestritten
    nie kämpft es sich schlecht
    für Freiheit und Recht
    Und nimmer verzaget
    von neuem gewaget
    und mutig voran
    so zeigt sich der Mann
    Wir wollen belachen
    die Feigen und Schwachen
    wer steht wie ein Held
    dem bleibet das Feld
    Einst wird es sich wenden
    einst muß es sich enden
    zu unserem Glück
    drum nimmer zurück

    Lassen wir uns doch von dieser neuen Miss Piggy nicht aus dem Konzept bringen. Sie ist doch nur ein Vertreter der aktuellen Muppetshow, die sich Regierung nennt.

  194. Die einzige akzeptable Änderung ist geografischer Natur. Die erste Strophe kann man anpassen:
    „Von dem Rhein bis an die Oder,
    von dem Inn bis an den Belt“

    Nun ja, und ob deutsche Frauen in der Welt immer noch einen guten Klang haben, darf seit Merkel verzweifelt werden.

  195. Biloxi 4. März 2018 at 16:40

    Werner Patzelt zu hören oder zu lesen, ist ja immer ein Gewinn. Ein ungemein kluger Mann, der sich glasklar und vollkommen verständlich ausdrückt (wovon sich der ansonsten sehr geschätzte Hans-Peter Raddatz einige Scheiben abschneiden könnte).

    Ja! Um das mal mit der Perspektive aus der Brackwasserzone – da schwappt es gemischt hin und her – anzureichern: Der eine sagt, was der andere will.

    :);)

  196. Es ist zum Verrücktwerden: Da kommt eine Fürwasweißichbeauftragte daher und will den Text der Nationalhymne „umdichten“. Sehr verehrte Hobby-Dichterin, wenn Ihnen schon der Text nicht passt, warum schreiben Sie dann nicht gleich selbst einen eigenen, neuen Text – das wäre doch mal „couragiert“ und kreativ. Der Text des Hoffmann von Fallersleben ist historisches Erbe – nennen Sie es wie Sie wollen, aber fummeln Sie nicht daran herum.
    Im übrigen: Wer singt denn überhaupt noch die Nationalhymne in Deutschland? Unsere Fußballspieler? Von denen kriegen ja manche den Mund nicht auf, halten verstockt die Lippen zusammengepresst. Vorbilder, ja?
    Und wäre es nicht am besten – Ihrer Meinung nach – ganz auf den Text zu verzichten? Viel einfacher – und politisch korrekt – wäre es doch, wenn man einfach nur La-la-la-la – La-la-lalala singen würde, nicht wahr?

  197. Eine vermag keine deutsche Kultur zu erkennen und konsequent verballhornt die Andere unsere Nationalhymne!
    Frauenbeauftragte, Integrationsbeauftragte, wieviel dieser „fachlich hoch qualifizierten“ Tanten muss dieses Land auf Steuerzahlers Kosten wie lange noch ertragen?

  198. @ Zirkusdirektor
    Nicht „La-la-lalala“, sondern gar nicht singen. Da gibt es ja auch ein politisch korrektes Beispiel, nämlich die DDR-Hymne. Die wurde wegen des Textes „Deutschland einig Vaterland“ auch nur noch instrumental dargeboten! Wäre ja auch angesichts einer gewissen Kanzlerin eine passende Reminiszenz!

  199. Frau Möse-Rohr…beim Gemüsehändler. Ich hätte gern eine Schlangengurke. Nehmen Sie doch zwei, dann können Sie eine essen und würden zumindest eine Weile keine Scheisse mehr von sich geben……………

  200. Es reicht langsam!

    Schon traurig, das man in diesem Land überhaupt keinen Nationalstolz haben kann! Jeder Russe, Schwede, Brite, Italiener, Spanier oder Grieche ist stolz auf seine Nationalität, Kultur, geschichtliche Erungenschaften etc. … Nur der dumme deutsche Michel bekommt sofort den Nazistempel aufgedrückt, wenn er sagt: „Ich liebe mein Land, ich will meine Kultur behalten und nicht durch kriminelle oder wirtschaftlich-orientierte Migranten überflutet werden, oder durch fremde Invasoren meiner Kultur beraubt werden.“ Sofort nach solcher Äußerung die unweigerliche Frage: „Bist du rechts eingestellt oder fremdenfeindlich?“ Äußert ein mensch einer anderen Nation solche Sätze, ist das völlig normal und legitim, alles in Ordnung.

    Jetzt wollen solche Politiker (eher Verräter an ihrem Volk) uns jetzt auch noch die letzten Elemente unserer Kultur berauben! Es gibt soviel zu tun, die riesigen Schäden durch missbrauchte Asylflut und die dadurch entstandene Kriminalitätsexplosion sprechen Bände. Der Deutsche hat sich den Invasoren anzupassen, seine Kultur zu ändern und sich den Traditionen und „Normen“ der neuen „Deutschen“ anzugliedern. De Gast ist König, der Gastgeber hat die Schnauze zu halten, dem Parasiten schön das Geld in den Ar… zu schieben, jegliches Fehlverhalten gutmütig als fremde Kultureigenheit hinzunehmen!

    Aber unsere inkompetenten Politiker haben nichts zu tun, als unserem Volk noch das letzte bisschen Würde, Stolz, Tradition und Kultur wegzunehmen!

    Goodbye Deutschland, willkommen „Arabialand“. Wir werden nicht nur von den fremden, integrationsunwilligen Invasoren unterwandert und überflutet… … nein, unsere vom Volk gewählten Politiker, die geschworen haben, alles Unheil von unserem Land fernzuhalten… …sie selbst zerstören argwillig von innen das Land! Beide Komponenten zusammen besiegeln den Untergang unserer Nation!

    Wir können nun die Jahre zählen, bis „Arabisch“ an Schulen zum Pflichtfach wird, hier mehr Moscheen als Kirchen stehen, 50% aller Bürger einen nichtdeutschen Hintergrund haben, unsere Nationalflagge eine Moschee auf schwarz-rot-gold ziert, wir unsere Weihnachtsfeste vor einem arabischen Gremium anzumelden haben!

  201. Demonstrative Hässlichkeit und ein augesucht schlechter Geschmack in Kleidungsfragen scheinen Haupteinstellungskriterium für das weibliche Personal in Berlin zu sein. Optisch alles wie in der DDR. So fühlt Mutti sich am wohlsten.

  202. Zirkusdirektor 5. März 2018 at 01:11
    „Blühe deutsches Muttiland“ wäre auch nicht schlecht, oder?

    Wenn man dann schon mal dabei ist, könnte man auch gleich noch
    die Innovationen aus dem Sportbereich aufnehmen mit:
    „Brühe deutsches Muttiland“ werden dann
    deutsche Sportveranstaltungen eröffnet.

  203. Hurra – Dolores Umbridge ist FrauenHexenbeauftragte im Zaubereiministerium geworden!

    Felix Austria 4. März 2018 at 10:38

    „In Österreich haben die Gender Tussen aus Heimat großer Söhne
    die Heimat großer Töchter/Söhne gemacht.“

    …warum nicht gleich „Heimat großer Schrägstriche„…?

Comments are closed.