Höchststrafe für den feigen Mörder von Maria Ladenburger Hussein K.
Print Friendly, PDF & Email

Es war der erste Sexualmord nach der unkontrollierten Grenzöffnung durch einen „Flüchtling“ an einem deutschen Mädchen. Jetzt hat das Freiburger Landgericht nach 25 Verhandlungstagen das Urteil gesprochen: Hussein K. muss für den brutalen Sexualmord an der 19-jährigen Studentin Maria Ladenburger aus Freiburg lebenslang hinter Gitter. Das Gericht ordnete den Vorbehalt anschließender Sicherheitsverwahrung an.

Jetzt mit Update am Ende des Artikels.

Das Gericht wendete Erwachsenenstrafrecht an. Damit folgte das Gericht weitgehend der Staatsanwaltschaft und Nebenklage, die unter Bezug auf Erwachsenenstrafrecht lebenslange Haft mit anschließender Sicherheitsverwahrung gefordert hatten.

Der mutmaßlich afghanisch stämmige Mörder war im November 2015 illegal als minderjähriger Flüchtling eingereist und genoss von Beginn an die volle Rundumversorgung der deutschen Sozialbehörden. Bis heute kennt niemand sein genaues Alter. Hussein K. gab sich zunächst als 17-Jähriger aus, dann als 19-Jähriger. Für zwei Millionen Euro veranlasste das Gericht eine aufwendige Altersbestimmung, die ihn auf ein Alter zwischen 22 bis 26 Jahre schätzte.

Was zum damaligen Zeitpunkt niemand wusste, war, dass Hussein K. in Griechenland im Mai 2013 eine Frau töten wollte, aber im Zuge einer Amnestie im Oktober 2015 freikam und weiter nach Deutschlands „flüchtete“. Hier bekam er ein eigenes Zimmer in einer Villa und 400 Euro Taschengeld monatlich, das er hauptsächlich für Alkohol und Drogen verpulverte. Schule und Arbeit lehnte er ab.

Am 16. Oktober 2016 stieß er nachts am Uferweg der Dreisam die 19-jährige Maria Ladenburger vom Rad, vergewaltigte sie brutal und ließ sie dann im Fluss ertrinken.

Der Sexualmord erregte deutschlandweit Empörung, auch weil sich anfangs das öffentlich-rechtliche Fernsehen (ARD) weigerte, über den Mord zu berichten. Es galt, die Flüchtlingspolitik der Kanzlerin nicht zu beschädigen. Die bekannte Gerichtsreporterin Giesela Friedrichsen schrieb, dass „der Freiburger Mordprozess wie unter dem Brennglas die Folgen der unkontrollierten Zuwanderung von tatsächlichen oder angeblichen Flüchtlingen zeigt. Von einer Willkommenskultur, die dem Missbrauch Tür und Tor öffnet.“ Dazu gehörte, dass der Freiburger Jugendhilfeträger 5000 Euro pro Monat für die „Betreuung“ von Hussein K. bekam und davon 2.800 monatlich Euro an die Pflegeltern abgab, eine afghanische Arztfamilie.

Die getöteten Maria Ladenburger aus Freiburg und Mia V. aus Kandel sind inzwischen zum Synonym für die fast unzähligen Vergewaltigungen und die Häufung von Morden von Mädchen und Frauen durch „Flüchtlinge“ geworden. (hg)

Update 13 Uhr: Nur zwei Stunden nach der Urteilsverkündung hat Hussein K. seinen Verteidiger beauftragt, Revision gegen das Urteil einzulegen. Er war vom Freiburger Landgericht am Donnerstag vormittag zur Höchststrafe verurteilt worden und hätte eine Woche Zeit gehabt, Revision zu beantragen.

Viele hatten das hohe Urteil erhofft, mancher erwartet. Nach der Urteilsverkündung klatschen die Zuschauer Beifall. Er gehe davon aus, sagte sein Pflichtverteidiger Sebastian Glathe, dass Hussein K. bei der Tat vermindert schuldfähig gewesen sei, meldet die Welt. . Der junge Mann habe Alkohol und Drogen in erheblichem Umfang zu sich genommen. Das Gericht hatte dies in seinem Urteil jedoch verneint und volle Schuldfähigkeit attestiert. Er werde die Urteilsbegründung daher gründlich prüfen. Dazu diene die Revision.

Am vorletzten Tag des mehr als ein halbes Jahr dauernden Prozesses hatte er sich entschuldigt mit den Worten, es tue ihm leid. Ein psychiatrischer Sachverständiger attestierte ihm hingegen eine hohe Gewaltbereitschaft ohne Anzeichen für Reue und Mitgefühl. Hussein K. selber zeigte während der rund eineinhalbstündigen Urteilsbegründung keine Regung, blickte stets auf den Boden. Die Eltern des Opfers waren während der Urteilsverkündung nicht anwesend.

Es ist die höchste Strafe, die ein Gericht wegen Mordes verhängen kann. Eine vorzeitige Entlassung scheidet aus. Nach frühestens 15 Jahren wird geprüft, ob Hussein K. weiterhin in Sicherheitsverwahrung inhaftiert wird. Von ihm darf dann keine Gefährlichkeit mehr ausgehen. Das wird gutachterlich überprüft.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

177 KOMMENTARE

  1. Er wurde als jugendlicher «Traumatisierter» behandelt und hat sich nach echter Untersuchung als waschechter erwachsener Psychopath herausgestellt.
    Da kann man beruigt sein, was das Fachniveau und die Sorgfalt bei der Behandlung der Flüchtlinge angeht. Sicher ein Einzelfall.

  2. Höchststrafe?!
    .
    Oh ja… lebenslang deutscher Kuschelknast.. Schlimm..
    .
    Diese Merkel-BESTIE ab in ein russisches Straf-, Arbeitslager.
    .
    Das ist Höchststrafe!

  3. Ihr Preis ist: Knast-Hotel Merkelland bei Vollpension, Inklusionsbespaßung und lebenlangem Gastrecht. Afghanische Opiummine ist das nicht.

  4. JUSTIZIRRTUM FREIBURG, LÄCHERLICHE „HÖCHSTSTRAFE“:
    https://www.focus.de/panorama/welt/live-ticker-aus-dem-landgericht-freiburg-urteil-in-freiburg-frauenmoerder-hussein-k-koennte-fuer-jahrzehnte-in-haft-landen_id_8651670.html
    DAS WÄRE EIN URTEIL WELCHES DEUTSCHLAND DAUERHAFT ENTLASTEN WÜRDE:
    Zugunsten des Deutschen Steuerzahlers ergeht folgendes Urteil: Der Angeklagte wird aus dem Asylparadies Deutschland verstoßen, sein „Hauptgewinn“ (Einwanderung in die Sozialsysteme der BR. Deutschland mit kostenloser Vollversorgung ohne eigene Leistung) wird ihm entzogen. Vor Abflug werden ihm in Öffentlicher Sitzung mit weltweiter Direktübertragung die Tatwerkzeuge entfernt. Die Werkzeuge werden ihm als Reiseproviant ausgehändigt und der Abflug erfolgt unmittelbar nach dem Eingriff. Eine Wiedereinreise in die BR Deutschland ist ihm lebenslang verboten. Eine Revision ist nicht zugelassen.
    Also liebe Justiz, DAS WÄRE DIE HÖCHSTSTRAFE, DIE EINZIGE!!! Urteilsvollstreckung, aber dalli-dalli!
    Hans.Rosenthal

  5. Eier abschneiden, dann postwendend in seine Heimat überführen. Ganz einfach, wirksam und deutlich preiswerte, als dieses Stück kranke menschliche Scheiße hier für Jahrzehnte durchzufüttern.

    Man man man, wo sind wir gelandet! Wie krank ist diese Gesellschaft mittlerweile!!!

    MERKEL HAT MITGEMORDET!!!

  6. Was Herr Gott nimmt die Merkel für Drogen?
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Merkel sieht EU als Glücksfall für Deutschland

    .
    Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die Europäische Union als Glücksfall für Deutschland gepriesen. In ihrer Regierungserklärung sagte sie am Mittwoch im Bundestag: „Unsere Zukunft liegt im Zusammenhalt Europas.“ Nur gemeinsam könnten die europäischen Länder ihre Interessen verteidigen und ihren Wohlstand sichern.

    http://www.handelsblatt.com/wirtschaft-handel-und-finanzen-merkel-sieht-eu-als-gluecksfall-fuer-deutschland/21097816.html
    .
    .
    Vermögensschock:
    .
    Die Deutschen sind die armen Würstchen der EU

    .
    Der Welt-Reichtums-Report zeigt, wie arm die meisten Deutschen wirklich sind. Von den Ländern der alten EU liegt nur Portugal hinter Deutschland. In den meisten Ländern besitzen die Bürger mehr als doppelt so viel Vermögen wie hierzulande.

    https://www.stern.de/wirtschaft/geld/vermoegensschock–die-deutschen-sind-die-armen-wuerstchen-der-eu-7780210.html
    .
    Deutschland hält mit deutschen Steuergeld die ganze krankhafte EU-Diktatur am kacken..
    .
    Das ist ein Glücksfall für Deutschland!

  7. Ein Einzelfall.
    Ein einziger der tausenden Merkel-Täter wurde zu einer annehmbaren Strafe verurteilt. Und auch das nur aufgrund massiven öffentlichen Drucks und weil er die Tochter eines führenden Systemlings mordete. Da kann sich das Volk ja wieder beruhigt schlafen legen und nicht mitbekommen, das sämtliche Komplicen des Affghanen vor Strafverfolgung geschützt werden.

  8. Na dann hat er ja weiter die volle Rundumversorgung durch die deutschen Behörden bzw. Steuerzahler. Mach ne Deutsche kalt und Du mußt nie wieder arbeiten, früh aufstehen, für Dein Essen sorgen, GEZ und Finanzamt befriedigen und so weiter und so fort. Daß das mit der „lebenslangen“ Sicherungsverwahrung durchgezogen wird bezweifle ich. Und wenn wirds teuer. Strick wäre günstiger.

  9. Die Willkommenskultur war und ist tödlich.
    Die erfolgte Ausblendung dahingehend wer da in unser Land kam (und kommt) entspricht (nicht nur in den Folgen) amS einem kollektiven Wahn, wie er letztmalig im nationalsozialistischen D stattfand.

  10. In 10 Jahren wird er begnadigt, weil man dann weiß, das in einem islamischen Deutschland, sich es sich bei dem Urteil , nur um eine Frau gehandelt hat.

  11. @Drohnenpilot 22. März 2018 at 10:25
    Was Herr Gott nimmt die Merkel für Drogen?
    ++++++++++++++++++++++++++++

    … vielleicht oder wohl gar keine… eher ist doch wahrscheinlich, dass ihr Gehirn generell einen Defekt haben könnte, angeboren sozusagen…

  12. Wird wahrscheinlich von der nächsten Instanz kassiert und in harte 1,5 Jahre auf Bewährung umgewandelt. Die Sozialprognose dieses jungen Mannes ist einfach zu positiv !

  13. Felix Austria 22. März 2018 at 10:21

    Ist das Urteil wenigstens rechtskräftig???

    Nein, leider noch nicht. Zwei Wochen Zeit für Berufung. Übrigens bin ich bei den Orks (wie auch ihren Opfern) immer für den kompletten Namen, keine Abkürzungen: Das islamische Monster heißt Hussein Khavari.

  14. er wird hoffentlich viele neue Freunde finden, sein niedliches Gesicht wird bestimmt noch Verwendung haben in seinem neuen zu Hause

  15. Nun, Bewährung hätte den Volkszorn wohl zum Überkochen gebracht.

    Dennoch: Für Amnesty International, die OIC und unsere linksgrünen Dreckschweine ist er sicher ein politischer Gefangener, denn er hat nur seine Religion ausgeübt.

    Die Doktrin des Multikulturalismus der linksgrünen Dreckschweine schreibt ausdrücklich vor, dass sich jede Kultur bei uns frei entfalten darf!

    #FreeHussein

  16. Das linksgrün versiffte Rechtswesen hat sich offensichtlich nicht getraut das Monster wieder laufen zu lassen. Aber wo bleibt die „anschließende Sicherheitsverwahrung“??? In zehn Jahren ist wird er die nächste Frau massakrieren.

  17. Hussein K. muss für den brutalen Sexualmord an der 19-jährigen Studentin Maria Ladenburger aus Freiburg lebenslang hinter Gitter.
    ————————————

    Man sollte diese Kreatur nach Afghanistan bringen, dass er dort in den Knast kommt. Dafür zahlen wir pro Monat ein paar Euro und die BW sorgt dafür, dass er nicht wieder herauskommt.

  18. „Es war der erste Sexualmord nach der unkontrollierten Grenzöffnung durch einen „Flüchtling“ an einem deutschen Mädchen.“
    Was ist denn das für ein lächerlicher die Tatsachen verdrehender Satz? Bitte sofort streichen. Es war vielleicht der erste „Sexualmord“(dieses Wort auch streichen, Baumschule?) der dem zeitungslesenden Vollignoranten bekannt wurde. Dem Author gelingt es hier die tägliche, anhaltende Serie brutalster und oft tödlicher Überfälle auf Frauen in Deutschland zu Einzelfällen zu relativieren. Bitte beim Spiegel anheuern! Oder besser informieren. Schwach!!!

  19. Eigentlich eine Selbstverständlichkeit, aber heute muss man sich auch an den Selbstverständlichkeiten erfreuen. Auch wenn uns dieser Typ noch Millionen kosten wird, so ist es einfach wichtig, dass der weggesperrt ist, möglicherweise bis an sein Lebensende.

  20. Wer hätte das gedacht? Erwachsenenstrafrecht und lebenslang in den Knast. Die Sicherheitsverwahrung wird man sich sparen, das wäre doch zu hart für den armen Jungen. Sollte diese Karikatur eines Rechtsstaats ab und zu noch funktionieren?

  21. Ich finde, man sollte mit dem „Bub“ nicht so streng umgehen, und Erwachsenen-Recht geht bei einem „Bub“ natürlich schon gar nicht. Fragen Sie Christian Streich. Wir müssen für diese jungen Menschen etwas mehr Empathie aufbringen, auch wenn sie mal ein über die Stränge schlagen.

  22. Der mutmaßliche Mörder und Bub im Alter von mutmaßlich 15 bis 35 Jahre, mutmaßlich aus Affgarnixtan, mutmaßlich Flüchtling, geht jetzt in den Knast … lange?

  23. Und nun bin ich abgeurteilt von meinen gezahlten Steuern Verpflegung, Unterbringung, Betreuung, med. Versorgung etc. zu zahlen, bei 160 Euro/Tag, für diesen abscheulichen Merkel-Gast.

  24. Wurde schon Familienzusammenführung beantragt? Seine Sippe hockt ja seit Jahrzehnten im Iran. Bei den Durchgeknallten der „breiten Bündnisse“ wunderte mich das nicht: „Damit er im Gefängnis seine Menschenwürde wahren kann und die Wärter nicht angreift, MUSS zwingend seine Familie in Deutschland kleben, damit sie ihr Besuchsrecht im Knast wahrnehmen kann. Nur so ist eine Integration Hussein Khavaris in den Gefängnisalltag möglich.“

    Huch! Hoffentlich habe ich jetzt keinen auf Ideen gebracht…

  25. Und im Gerichtssaal kommentierte und rechtfertigte sich der von allen Welcome-Klatscherinnen bejubelte und behördlich rundum fürstlich versorgte „Bub“ zum medialen Aufhebens zu seinem (wohl nicht ersten) Mord, erstaunt mit dem Satz:
    „Wieso? Sie war doch nur eine Frau!“
    Das wird gern vergessen zu erwähnen.

  26. Der arme Bub.
    Er wollte doch nur seinen ihm gebührenden Spaß haben.
    Jetzt muss er lebenslang in die geschlossene Vollversorgung.

    Wie Nazi ist denn dieses Gericht, dieser Richter.
    Für solch ein Schandurteil sollte sich die ANTIFA gründlich mit dem Herrn Richter beschäftigen.

    Ficken und morden sind doch für Frau Merkels Gäste okay.
    Bestrafung ist es auf keinen Fall.
    Das schreit ja förmlich nach dem Europäischen Gerichtshof.

  27. Eltern der ermordeten Maria Ladenburger gründen eine Stiftung mit dem Namen ihrer Tochter

    Auszug:

    Diese soll Studierende der Universität Freiburg, insbesondere der Medizinischen Fakultät, unterstützen – ganz konkret
    Studentinnen und Studenten mit Behinderung,
    plötzlichen Erkrankungen oder in schwierigen Lebenssituationen.

    Die Stiftung fördert außerdem auch Projekte der
    Entwicklungshilfe, etwa durch Pflichtpraktika im
    Medizinstudium.
    Das Stiftungsvermögen, komplett eingebracht von der Familie Ladenburger, beträgt 100.000 Euro. Der Verband der Freunde
    der Universität kümmert sich um die Verwaltung der Stiftung.

    Explizit sollen zudem auch ausländische Studierende bei
    deren Integration in das universitäre Umfeld unterstützt werden.

    Die Familie Ladenburger hat eine lange Verbindung
    zu Freiburg und der Universität.
    Sowohl die Eltern Friederike und Clemens Ladenburger,
    beides Juristen, als auch Marias Großeltern studierten
    an der Universität.

    http://www.badische-zeitung.de/eltern-der-ermordeten-maria-ladenburger-gruenden-eine-stiftung-mit-dem-namen-ihrer-tochter

  28. Mein Gott, das war doch nur ein Bub. Und der darf doch auch mal einen Elfmeter versemmeln. Gebt ihm eine zweite Chance; vielleicht im Freiburger FC. Je suis V4!

  29. Ich fühle vor, er ist bald im Sanatorium – und es gibt heftige Demos gegen Aufrechte in Deutschland!
    Sehe ich in der ersten Reihe CFR?

  30. @Drohnenpilot 22. März 2018 at 10:25
    Was Herr Gott nimmt die Merkel für Drogen?
    ++++++++++++++++++++++++++++
    Merkel hat den Willen und/oder den Auftrag Deutschland zu zerstören.

  31. Warum kann dieses Subjekt seine Strafe nicht in irgendeinem „Shithole“ – Knast in seiner Heimat absitzen? Jetzt kommt dieser Kerl in den Genuss des deutschen Strafvollzugs – und wir müssen für diese Kreatur Alimente bis zum bitteren Ende zahlen. Ich könnte echt k……

    Obwohl es ja ein gutes Zeichen ist, dass dieses Subjekt nicht nach Jugendstrafrecht verurteilt wurde und nach wenigen Jahren wieder auf die Frauenwelt losgelassen wird.

  32. Warum kann dieses Subjekt seine Strafe nicht in irgendeinem „Shithole“ – Knast in seiner Heimat absitzen? Jetzt kommt dieser Kerl in den Genuss des deutschen Strafvollzugs – und wir müssen für diese Kreatur Alimente bis zum bitteren Ende zahlen. Ich könnte echt k……

    Obwohl es ja ein gutes Zeichen ist, dass dieses Subjekt nicht nach Jugendstrafrecht verurteilt wurde und nach wenigen Jahren wieder auf die Frauenwelt losgelassen wird.

  33. Der Islam gehört nun zu Deutschland – sagte das widerliche Miststück!
    Man sollte die Zettel ihrer abscheulichen Rede mit der Scheis..e des Mörders versehen und ihr ins Maul stopfen!

  34. wünsche mir, dass dieser Irre im Kerker auf jemanden trifft, der dort von den anderen Knastinsassen intern, angsterfüllt mit der Hand vorm Mund und leise flüsternd nur der wahre, der echte … “ Hannibal Lecter „ … genannt wird, ( klick ) und das eben dieser Hannibal von diesem irren Afghanen schon gehört hat,

  35. Der kommt in kommt in keinen Kuschelknast, sondern in einen normalen Knast und dort gibt es Hirarchien und da ist er vielleicht nicht ganz unten, aber ziemlich unten. Und auch wenn er mittlerweile leicht addipös geworden ist, hat er sein Sexappeal für ein paar harte Jungs dort nicht verloren. Und das Auge des gesetzes kann dort nicht rund um die Uhr auf ihn aufpassen.

  36. In ein paar Jahren wird der sowieso entlassen und dann abgeschoben.
    Dann kann er mit neuer Identität wieder als „Flüchtling“ einreisen.

  37. Kaum trifft es die Tochter eines EU- Bonzen kann in Deutschland auf einmal sowas wie Recht gesprochen werden. Währenddessen wuchert die Ausländerkriminalität in den meisten deutschen Städten und es wird so gut wie nichts unternommen. Soll ja so sein. Wir haben schon ganze Stadtteile, ja teilweise fast ganze Städte demographisch an die K*naken verloren. Und die kriegen nicht nur den roten Teppich ausgerollt um uns unser Land wegzunehmen, sondern dürfen hier auch mehr oder weniger machen was sie wollen.
    https://kek.gg/i/5McW3W.jpg

    Also, bei diesem Urteil nicht die Gesamtsituation unseres „Rechtsstaates“ aus den Augen verlieren.

  38. DANKE, DANKE den Wählern von Islam-Merkel mit Anhang❗ 😎
    Wie viel Geld wird das Goldstück noch kosten bis er endlich zu seinen 72 Jungfrauen kommt ❓

  39. Johann hatte hier ja zu diesem Prozeß einen Artikel hinter der Welt-Bezahlschranke gepostet.

    http://www.pi-news.net/2018/03/800-maedchen-in-muenchen-droht-die-genitalverstuemmelung/#comment-4534331

    Ganz bemerkenswert war darin mal wieder der Einblick in das vollkommen selbstverständliche Dauerlügen von Mohammedanern.

    Der afghanische Zeuge versichert: „Ich habe nicht gelogen, sondern nur etwas Falsches gesagt.“ Das Gericht hatte ihn eben auf Widersprüche zwischen seinen Aussagen vor der Polizei und denen vor Gericht hingewiesen. Ja, was denn nun? Welche Version ist die Wahrheit? Der Zeuge schaut fragend um sich. Man sage das, was im Augenblick nützlich erscheine, erklärt er. Man mache sich älter, um respektvoll behandelt zu werden. Oder jünger, wenn man davon Vorteile habe. Dass das Gericht von ihm die Wahrheit wissen will, scheint der Zeuge nicht zu begreifen. Welche Wahrheit denn?

    Das ist im Islam, der das Lügen als vollkommen selbstverständliche Tugend ansieht, als „Tawriyya“ bekannt. Taqiya, das Belügen der „Ungläubigen“, kennt inzwischen jeder. „Tawriya“ ist die hinterfotzige Lüge, das verschlagene Haarespalten, also genau das Ich habe nicht gelogen, sondern nur etwas Falsches gesagt.. Unter Tawriyya fällt auch, wenn z.B. jemand (in der Regel die Polizei/Justiz) in einem Mohammedanerhaushalt anruft und fragt: „Ist xy da?“ Als Antwort kommt „Nein“. Natürlich ist der Typ da. Aber die Ausrede ist dann – Tawriya – immer so: „Er war im anderen Zimmer. Also nicht ‚da‘, wo das Telefon ist.“ Tawriya prägt sowohl den internen Umgang der Mohammedaner miteinander als auch den zwischen Mohammedanern und anderen. Altes Ding: Moslems sind notorische Lügner. Ganz selbstverständlich, ganz normal, sie kennen nur Lüge und Einbildung.

    Der koptische Islamwissenschaftler Raymond Ibrahim aus den USA bezeichnet Tawriya als „kreative Lüge“. Guter Artikel zum Einlesen:

    http://raymondibrahim.com/2012/02/28/tawriya-lying/

    Broder hat mal generell geschildert, wie das islamische Hirn tickt: Es glaubt seinen eigenen, just von ihm frei erfundenen Lügen und hält sie für Realität:

    Ich will es mit einer Anekdote versuchen, die ich vor vielen Jahren in Bethlehem gehört habe, als ein Palästinenser versuchte, mir das Wesen der palästinensischen Politik zu erklären: Mustafa legt sich zum Mittagsschlaf aufs Bett. Vor seinem Haus lärmen spielende Kinder. Mustafa überlegt, was er tun könnte. Nach einer Weile hat er eine Idee. Er tritt ans Fenster und ruft: „Ihr blödelt hier herum, während Ibrahim auf dem Markt Äpfel verschenkt!“ Die Kinder rennen davon, hoffentlich sind die Äpfel noch nicht alle. Mustafa legt sich wieder hin. Obwohl es nun vor dem Haus ganz ruhig ist, kann er nicht einschlafen. „Ibrahim verschenkt auf dem Markt Äpfel, und ich liege im Bett!“ Mustafa steht auf und rennt den Kindern hinterher.

    *https://www.welt.de/print/die_welt/debatte/article147622096/Im-Wolkenkuckucksheim.html

  40. derBunte 22. März 2018 at 11:00
    Kaum trifft es die Tochter eines EU- Bonzen kann in Deutschland auf einmal sowas wie Recht gesprochen werden. Währenddessen wuchert die Ausländerkriminalität in den meisten deutschen Städten und es wird so gut wie nichts unternommen. Soll ja so sein. Wir haben schon ganze Stadtteile, ja teilweise fast ganze Städte demographisch an die K*naken verloren. Und die kriegen nicht nur den roten Teppich ausgerollt um uns unser Land wegzunehmen, sondern dürfen hier auch mehr oder weniger machen was sie wollen.
    https://kek.gg/i/5McW3W.jpg

    Also, bei diesem Urteil nicht die Gesamtsituation unseres „Rechtsstaates“ aus den Augen verlieren.
    Ja, das Bild passt wie die Faust aufs Auge❗ 👿

  41. Ich möchte nicht wissen, wieviele wohlduftende Liebesbriefe dieser Mohammed da in Freiburg täglich zugestellt bekommt.

  42. Die Rundumversorgung dieses mongolischen Torkmonsters erfolgt jetzt im Gefängnis, von mir also bezahlt, und als Aufseher hätte ich jede Sekunde Angst, dass diese Menschenbestie wieder aktiv wird. Beim Anblick dieses islamischen Wolfes versteht man die doppelfingrigen Grüße des Erdogan tatsächlich. Es war nur eine Frau und wir kennen die verachtenden Reden des Mohammed über Frauen:

    Hadith M036,6603 Mohammed: „Wenn ich nicht mehr bin, wird als größte Bedrohung der Stabilität der Schaden bleiben, der Männern von Frauen zugefügt wird.“

    Hadith B7,62,113: Mohammed: „Eine Frau ist wie eine Rippe: wenn Du versuchst, sie gerade zu biegen, bricht sie. Damit sie dir nützlich sein kann, musst Du sie krumm lassen.“

    Hadith B1,2,28 : „Ich habe die Feuer der Hölle gesehen, und die meisten ihrer Bewohner sind undankbare Frauen. Er wurde gefragt: Sind es Kuffar oder haben sie sich Allah gegenüber undankbar verhalten? Er antwortete: Sie waren nicht dankbar ihren Ehemännern gegenüber und nicht dankbar für die Freundlichkeit, die ihnen erwiesen wurde.“

  43. Dazu nochmals die Stellungnahme von Christian Streich, der seine ehrliche Überzeugung vorträgt und meint, er habe sich nicht vorstellen können, dass SOWAS in so kurzer Zeit wieder passieren kann.
    Mit SOWAS meint Streich die Gegenreaktion auf die Grenzöffnung.
    https://www.youtube.com/watch?time_continue=1&v=bHxqP3moyHg

    Streich trägt überzeugt einen Nazivergleich und einen Generalverdacht gegen die kritische Bevölkerung vor, ohne mit einem Wort die die Mechanismen zu hinterfragen, die gewalttätige Menschen ins Land geführt haben.

    Streich vergleicht in tiefster Überzeugung den mordenden Afghanen mit Juden, die den Nazis zum Opfer gefallen sind. Nur schon dieser unglaubliche Vergleich würde Anlass zu vertiefter Analyse bieten.

    Es geht nicht um Streich, der vielleicht nicht die hellste Kerze auf der Torte ist, aber um seine typische Denkweise. Der reflexartige Vergleich von allem und jedem mit ermordeten Juden, die reflexartige Beschuldigung der eigenen Bevölkerung und das vollständige Fehlen einer Kritik an politischen Vorgängen, die diametral zu Recht, Gesetz und Vernunft handelt, lässt auf eine weit verbreitete Fehlprogrammierung schliessen.

    Adolf hat nicht nur der Kriegsgeneration, sondern auch deren Enkelgeneration nachhaltigen Schaden zugefügt.

  44. fiskegrateng 22. März 2018 at 10:19
    Er wurde als jugendlicher «Traumatisierter» behandelt und hat sich nach echter Untersuchung als waschechter erwachsener Psychopath herausgestellt.
    Da kann man beruigt sein, was das Fachniveau und die Sorgfalt bei der Behandlung der Flüchtlinge angeht. Sicher ein Einzelfall
    ———————
    Ich denke nicht, dass er ein Psychopath im klinischen Sinn ist, es sei denn, man betrachtet Koranhörigkeit als Psychose, was durchaus überlegenswert wäre.
    Aber dann müsste man auch zu dem Schluss kommen, dass wir die Einwanderung von Psychopathen im Allgemeinen umgehend unterbinden sollte.
    Betrachtet man sie jedoch nicht als Psychose, sondern als tiefe Frömmigkeit, wie es ja gern formuliert wird, dann sollten wir uns fragen, ob es wünschenswert ist, eine Religion hierher zu importieren, die das Wegwerfen „ungläubiger“ Frauen positiv sanktioniert.
    Im Übrigen finde ich da Urteil nicht erfreulich. Jetzt wird dieses — von uns weiter durchgefüttert, bekommt eine positive Sozialprognose und kann mit 40 hier weitermorden, nein danke.

  45. Hurra,ihr staatsverbrecher,jetzt haben wir steuerzahler endlich einen“lebenslangen“ brotfresser mehr,kostet dem braven steuerzahler schlappe 30 000 € im monat,man ,sind 87% der wähler krank…….

  46. Manchmal kommt die Gerechtigkeit aus einer Ecke, aus der man sie gar nicht erwartet.
    Ob die anderen Strafgefangenen den neuen Bub wohl mit einer Torte empfangen werden?

  47. @nicknack: das macht doch nixx – wir zahlen auch gerne 40.000 euro im Monat um die leere Wohnung des Finanzministers Scholz bewachen zu lassen!

  48. Dumm gelaufen. Hätte er ein Kleinbürgerkind wie Mia, eine allein erzogene wie Keira oder eine Sozialwaise wie Mireille abgemurkst, wäre es sicher bei 15 Jahren geblieben. Aber eine Diplomatentochter, fatal error! Ansonsten finde ich nicht, dass lebenslänglich ohne Eier die schlimmere Strafe ist.

  49. Im Kuscheljustizvollzugs-Internat wird der Schächter von Freiburg zum Star werden. Seine Fellow Mohammeds werden ihn ehren und feiern. Sämtliche Sozialarbeiterinnen aus dem Raum Freiburg werden sich um ihn „kümmern“ wollen. Mit einer davon wird er schon bald ausbüchsen. Ganz legal. Wegen guter Führung.

  50. Bei mir hätte dieses Goldstück einen Kasten in seiner Zelle, mit einer Zyankalipille drin, um schneller zu seinen 72 Houris zu kommen, wenn er denn gerne möchte.

  51. Bald schon wird uns eine schöne Frau in der 3Sat-Kulturzeit verkünden, wie schlümm unsere bösen Gefängnisse für Mohammeds sind. Denn dort werden sie ganz doll radikalisiert, die armen.

  52. OT:
    Wiedereinmal zu wenig Schokopudding?
    Binnen kurzer Zeit brennen zwei Asylantenheime in Schwaben:

    In Kornwestheim ist die genaue Brandursache noch unklar, unter Verdacht standen zunächst zwei Gambier, mit denen es scheinbar öfters Ärger (Drogenhandel) gab. Ob sie dafür verantwortlich sind, ist bisher unklar.

    https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.kornwestheim-brandursache-in-asylheim-bleibt-unklar.b7855ab0-9a7b-437d-ab4a-04eb9ed95744.html

    “ Bereits am Sonntagnachmittag wurden die Verdächtigen wieder auf freien Fuß gesetzt. Die beiden Männer seien gegenüber der Polizei allerdings nicht sehr auskunftsfreudig gewesen und hätten von ihrem Aussageverweigerungsrecht Gebrauch gemacht. Ganz unbekannt ist der Polizei einer der beiden nicht: Er war Beamten in Zusammenhang mit Drogengeschäften aufgefallen. Die beiden zunächst der Brandstiftung verdächtigten Männer waren wohl auch der Grund dafür, dass die Polizei schon am Freitag und auch am Samstag vor dem Brand das Flüchtlingsheim in der Heinkelstraße aufsuchte. Kurz vor dem Feuer, so schilderten es Zeugen der Polizei, habe es in dem Zimmer, in dem die beiden Männer gemeinsam lebten, einen Streit gegeben.“

    In Urbach hat ein Afghane gestanden, ein Feuer gelegt zu haben:

    https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.urbach-brandstiftung-in-asylheim-gestanden.4dffd335-41bf-4113-bff0-03804c59fdb1.html

    „Die Polizei geht davon aus, dass er seine Matratze angezündet hat und damit den Brand, der die Asylunterkunft unbewohnbar gemacht hat, auslöste. Die Polizei hatte den Schaden zunächst auf 150?000 Euro geschätzt – später vermuteten Behördenvertreter, dass er wesentlich höher liege. „

  53. Desperate Dan 22. März 2018 at 11:00
    In ein paar Jahren wird der sowieso entlassen und dann abgeschoben.

    Der wird nicht abgeschoben. Grund: er behauptet aus Afghanistan gekommen zu sein, aber möglicherweise ist er Iraner. Beide Länder werden ihn nicht zurück nehmen, weil jedes Land behaupten wird, er sei kein Staatsbürger. Daher bleibt uns das Goldstück erhalten.
    Ein happy End wäre ein Suizid. Aber wenn, dann gründlich, nicht dass er noch als lebendes Stück Fleisch gepflegt werden muss, weil er beim Strangulieren einen Dachschaden bekommen hat.

  54. Super Urteil, dann kann ja jetzt wieder ganz beruhigt die Umvolkung weitergehen. Ist ja jetzt alles in Ordnung.

    Und wie lange muss die Haupttäterin, die Ursache hunderttausender anderer Taten, Merkel, in den Knast???

  55. ChrisC4 22. März 2018 at 11:12

    Troz des Maximalurteils (für deutsche Verhältnisse) kotzt mich aber die politische Stellungnahme der Richerin in der Urteilsverkündung an. Es stehe nicht die Flüchtlingspolitik vor Gericht?! WTF??

    Danke! Der selbstmörderische Reflex, zwanghaft um den wild wütenden Elefanten im Raum herumzureden, sitzt perfekt. Es ist tatsächlich wie bei den Eloi und Morlocks („Time Machine“, 1895, von Herbert George „H.G.“ Wells, der einfach nur ein Menschenkenner war): Die Ersten werden jede Nacht von den Letzten gefressen. Sie sind die Futtertiere der Morlocks. Ein Reden über die Morlocks ist bei den Eloi aber streng verboten.

  56. eier ab, syphillisschwanz ab und dann den dreckigen moslem in eine grube stecken, wo ihn seine anderen scheißkollegen erwarten. jeden tag schweinescheiße als einzige nahrung reinkippen. und wenn sie hunger kriegen, dann sollen sie sich doch gegenseitig anknabbern. alles andere zieht nicht. Wie ich dieses Pack und diese strippenzieher dieser nie dagewesenen scheiße hasse!!!!!
    ZUM KOTZEN. DANKE MERKEL

  57. IchwillmeinLandzurueck 22. März 2018 at 11:14 schrieb:

    Hoffentlich findet er in der Knastdusche viele Freunde.
    ________________

    Ich weiß, was sie sagen möchten.

    So wird es aber nicht passieren.
    Vielmehr wird der Schächter von Freiburg im Kuschelknast als Märtyrer gefeiert werden. Schließlich hat er eine „undankbare“ Schlampe (=Kuffar) bestraft. So wie es der Tyrannengott befohlen hat.

    Vorbei die guten alten Zeiten sind.

  58. Vielleicht macht er es im Knast ja besser als der Vergewaltiger aus der Siegaue.
    Selbst zum Suizid zu blöd dieser Primat..
    Herr K., bitte bitte ordentliche Streichhölzer verwenden!

  59. Leopold 22. März 2018 at 10:42
    Und nun bin ich abgeurteilt von meinen gezahlten Steuern Verpflegung, Unterbringung, Betreuung, med. Versorgung etc. zu zahlen, bei 160 Euro/Tag, für diesen abscheulichen Merkel-Gast.
    ******************
    Niemand wird etwas weggenommen!
    Wieviel Obdachlose könnte man für das Geld, das uns dieses wertvoller als Scheissestück kosten wird, versorgen? Wieviel Schulen renovieren?
    Niemand wird etwas weggenommen!

  60. eigenvalue 22. März 2018 at 11:24
    Bald schon wird uns eine schöne Frau in der 3Sat-Kulturzeit verkünden,
    —————————-
    Wo und wann hast du denn bei 3Sat-Un-Kulturzeit eine schöne Frau gesehen?

    Die mit hinten -ic kann doch mit ihrem Gesicht verhüten!
    Die anderen nicht vie besser.

  61. „Jetzt hat das Freiburger Landgericht nach 25 Verhandlungstagen das Urteil gesprochen.“
    Nun, in den USA hätte das nicht so lange gedauert, vielleicht nur 25 Kugeln später und eine Millionen Dollar Ersparnis für die Steuerzahler!
    Und jede Wette jetzt schon, das wird nicht das Endurteil bleiben, wahrscheinlich Einspruch und dann plädiert man auf Vollmacke!

  62. Das Urteil wird keinen Bestand haben.

    Ein „Mensch“ Hussein hat eine „Person“, Maria getötet. Dafür gibts maximal 7 Jahre wegen Totschlags.

  63. Na die Richterin wollte auf Nummer sicher gehen. Es ist die Höchststrafe und klar kommen da die Gutmenschen aus ihren Löchern und fangen an zu winseln, dass doch mildernde Umstände zu finden wären. Von daher hat die Richterin eigentlich sehr gründlich geurteilt und alle Umstände, die solche Gutmenschen noch ausgraben könnten ausgeschlossen. Die Altersbestimmung erfolgte 3fach abgesichert, selbst der Gutachter hat Erwachsenenstrafrecht angeregt im Falle dass der Angeklagte vielleicht doch als 21J alt eingestuft werden würde.

    Man muss es leider auch von dieser Seite sehen: die Feinde Deutschlands kommen nicht von außen rein, sie sind bereits hier und haben kein Migrationshintergrund, sondern sind anderweitig gehirngefickt. Mit einem normalen Strafrecht, wie es andere Länder praktizieren und einem Sozialsystem, was solche Typen eben nicht anlockt wären wir gar nicht von „Flüchtlingen“ überschwemmt und vermutlich wären solche Subjekte gar nicht zu uns gekommen.

  64. @leopold,habe 20 jahre in einer forensik als ppfleger dedient,habe alle facetten an verbrechen erlebt,auch sehr spetakuläre faälle,was ich dort erleben musste,kann man gar nicht in worte fassen,das gesocks wird als patienten bezeichnet,auswählen von 3warmen mahlzeiten täglich, kioskbesuch,kraftsport,liebeszimmer,freie heilbehandlung,kein warten auf einen arzt,video,tv, computer,das ist sanatorium pur,u.nichts anderes wird mit demverbrecher gemacht, ach ja,dienstdirektive lautete——-patient darf erst agieren,bevor man im rahmen der putativen notwehr reagieren durfte……. .

  65. Urteil LEIDER noch nicht rechtskräftig, der Rechtsverdreher kann noch in Revision gehen.
    (Wetten,- da geht noch was, zu Gunsten des traumatisierten Buben) Sarkasmus aus !
    Sind wir mal gespannt !

  66. derBunte 22. März 2018 at 11:08

    OT: In München machen sich die letzten Patrioten zum Deppen:

    https://s14.postimg.org/ygi90r2wh/A7-_Merkur.jpg

    Dieses Bild ist wirklich ein Sinnbild für den Geisteszustand im Westen der Republik…
    =======================

    Wer wagt schon sich durch den (gewalttätigen) Wall von Gegendemonstranten kämpfen zu wollen ?

    Viele wurden nicht durchgelassen !

  67. A propos Kosten: Zur Erbauung/sarc nagelneues (Artikel ist von gestern) von dem bestialischen Siegauen-Vergewaltigungs-Neger aus Ghana, („Eric X.“) der sich im Knast selbst angezündet hat und seither im künstlichen Koma auf der Intensiv eines auf schwerstbrandverletzte spezialisierten Klinikums liegt. Und der Hauttransplantationen braucht. Dieses mörderische Stück, das seit dem 14. Februar 2018 – also jetzt seit 5 Wochen – auf KV-Beitragszahlers Kosten mit Hochleistungsmedizin der maximalen, teuersten Intensivstufe versorgt wird.

    Nach wie vor liegt Eric X. im Koma und ist nicht ansprechbar. Knapp 30 Prozent seiner Haut sind verbrannt. Durch eine Rauchvergiftung erlitt er zusätzliche Schäden. Wie weiter zu erfahren war, nahmen Ärzte bei ihm in der Klinik in Merheim einen Luftröhrenschnitt vor.

    https://www.focus.de/regional/bonn/bonn-siegauen-vergewaltiger-eric-x-hat-feuer-in-zelle-selbst-gelegt_id_8646660.html

    Ein weiterer Eisenstangen-Frauentötenwoller-Messerneger wird per Phantombild gesucht:

    https://www.mopo.de/umland/mit-eisenstange-und-messer-er-soll-eine-lueneburgerin–57–brutal-ueberfallen-haben-29899230

  68. Was so ein aff-ghanisches Exkrement an Kosten verursachen kann!
    Schon mal alles zusammengerechnet?

    „Für zwei Millionen Euro veranlasste das Gericht eine aufwendige Altersbestimmung, die ihn auf ein Alter zwischen 22 bis 26 Jahre schätzte.“
    Das sind masslos übertriebene BRD-Griffelspitzer-Kosten, in China wäre das schneller und billiger,
    einschliesslich Überführung und wirtschaftlicher Weiterverwertung in der Hunde-Gastronomie.
    Statt Kosten-Astronomie Hunde-Gastronomie! Den Maoisten und Trotzkiisten ein Hochgenuss!

    „…bekam er ein eigenes Zimmer in einer Villa und 400 Euro Taschengeld monatlich, das er hauptsächlich für Alkohol und Drogen verpulverte. Schule und Arbeit lehnte er ab.“
    Ach so, in einer Villa, damit der verlogene Transvestiten-Bastard sich nicht so ausgegrenzt und herabgestuft fühlt, oder? „Verpulvert?“ Oder versoffen und verraucht mit Shisha-Pfeife?

    http://fs5.directupload.net/images/161205/5duzlgv3.png

    „Dazu gehörte, dass der Freiburger Jugendhilfeträger 5000 Euro pro Monat für die „Betreuung“ von Hussein K. bekam und davon 2.800 monatlich Euro an die Pflegeltern abgab, eine afghanische Arztfamilie.“ Haben diese „Jugendhelfer bzw. Mordstugendhelfer“ dieses Betreuungsgeld selbst erarbeitet? Nein? Als dann, Durchgriffshaftung, Anklage wegen Veruntreuung von Steuergeld.

    Unbehandelte Originalaufnahmen vom zirkumsierten Mongo-Loiden Goldstückle Hussein Khavari:
    https://tangsir2569.wordpress.com/2017/09/12/turk-mongolian-heartbreaker-murderer-loverboy-rapist-and-torturer-hussein-khavari-the-proud-turkish-son-of-cengiz-khan-timur-lenk-atatuerk-and-erdogan/

    Man sollte bei Politikern die Durchgriffshaftung einführen. Jeder der ein Amt IM und FÜR das Gemeinwesen hat, haftet persönlich für die Folgen von Anordnungen, Erlassen, Gesetzen.
    Ich denke mal so eine Art politische Sitten- oder Sippenhaftung verbunden mit Arbeitslager.
    Das aff-ghanische „Arzt“-Ehepaar, das monatlich 2800 Euro „Betreuungsgeld“ abzockte (für was eigentlich, für Drogenbeschaffung?) sollte mit auf der Anklagebank sitzen und auch die Pöstchen-Inhaber für gezielte „multikulti“ Umvolkung,
    die Roth-Dreyer-Karrenbauer-Merkel-Mauz-Hofreiter
    Kriminellen-Umsorger-und-Integrationsbegleiter.
    Denn: „Gleiches zu Gleichem gesellt sich gerne!“
    Gelle, A.Nahles, A.Merkel
    und Gleiches-zu-Gleichem Geferkel.

  69. Für dieses Monster wäre ausschließlich die Todesstrafe angemessen gewesen. Der hat auf dieser Erde nichts mehr zu suchen und sollte somit von sich selbst erlöst werden.

  70. Leider sitzt da nur der „Bub“ auf der Anklagebank.
    Gerechter wäre es gewesen, wenn das ganze Gesindel, welches diesen „Bub“ und seine Kollegen, die sich betrügerisch in unser Land einschleichen, die ganzen Jahre tatkräftig unterstützt hat, dort ebenfalls sitzen müsste.

    Christian Streich fällt mir da gleich ein.
    Ein widerlicher Gutmensch, ständig am Spielfeldrand wie ein Rumpelstielzchen herumzappelnd, im Interview spielt er dann den Philosophen und gibt sich weise!
    Die rotgrüne Presse in Freibutg liebt diesen Heuchler…

  71. PI-NEWS: „Der mutmaßlich afghanisch stämmige Mörder“

    Khavari ist Einer von der turk-mongol. Minderheit
    Afghanistans, den schiitischen Hazara.

    Viele von ihnen leben seit Jahrzehnten im schiitischen
    Iran, Sexualmörder Hussein Khavari auch. Ob er noch im,
    überwiegend sunnitischen, Afghanistan geboren wurde oder
    bereits im Iran, weiß ich nicht. Seine Sippschaft lebt noch dort.
    Kurz bevor er gefaßt wurde, wollt der Sexualmörder zu seiner
    Mami in den Iran flüchten. Dort hatte er bereits ein
    Nachbarsmädchen vergewaltigt; man einigte sich auf eine
    Prügelstrafe. Ob das Opfer auch wegen Unzucht verprügelt
    wurde entzieht sich meiner Kenntnis, ebenso ob „Diya“
    geflossen ist.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Diya_(Islam)

    Ali Reza Khavari, aufsässiger Waldorfschüler in Augsburg,
    lebte seit seinem 4. Lebensjahr im Iran:
    2017
    „Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) entschied im Mai: Er hatte keine Fluchtgründe und muss binnen 30 Tagen nach Afghanistan.

    Dabei lebte er, so lange er denken kann, im Iran. Als Vierjähriger war er mit seinen Eltern aus Afghanistan über die iranische Grenze geflohen. Die Familie gehört zu den schiitischen Hazara…

    Muhammad Ataei und Mohammad Akrami haben ebenfalls eine Ablehnung erhalten. Ataei wohnt in der Hammerschmiede in einer WG mit neun anderen Afghanen. Auch er gehört zu den Hazara. Woran erkennen die Taliban, dass er Schiit ist…?“ AN DEN SCHLITZAUGEN!
    https://www.augsburger-allgemeine.de/augsburg/Helfer-unterstuetzen-ihre-Afghanen-id41597851.html

  72. habe eben 2 goldstücke hier über den markt laufen sehen.die sind ja laut 100% schulz noch wertvoller.mein gott! schade ,die höchststrafe ist leider nicht höher möglich. eben auf ehemals N24:abschiebung ist auch mal möglich,und die sicherheitsverwahrung steht wohl noch aus? der bub denkt auf alle fälle ihm sei unrecht geschehen den laut seinem glauben hat er ja möglicherweise nur seine ehre wiederhergestellt .und taugen tun wir ja sowieso nichts . besonders die frauen.

  73. Desperate Dan 22. März 2018 at 11:00

    In ein paar Jahren wird der sowieso entlassen und dann abgeschoben.
    Dann kann er mit neuer Identität wieder als „Flüchtling“ einreisen.
    #########
    Deshalb sollte man die alle wie Hundewelpen————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————chippen! Dann weiß man beim nächsten Einreiseversuch, wen man vor sich hat.
    Also loslegen mit der Maßnahme, aber dalli-dalli.
    Hans.Rosenthal

  74. Nunu 22. März 2018 at 11:52

    Ob Tawriyya oder Taqiyya- es wird immer gelogen!

    So isses. Das wollte ich damit nur verdeutlichen. Mohammedaner sind wie entzündete Hämorrhoiden: Keiner braucht sie, keiner will sie, sie sind dysfunktional, aber innerhalb ihres eigenen erregten Zellklumpens mit einer unheimlichen Gemeinsamkeit ausgestattet.

  75. @ Babieca 22. März 2018 at 10:30

    Felix Austria 22. März 2018 at 10:21

    Ist das Urteil wenigstens rechtskräftig???

    Nein, leider noch nicht. Zwei Wochen Zeit für Berufung. Übrigens bin ich bei den Orks (wie auch ihren Opfern) immer für den kompletten Namen, keine Abkürzungen: Das islamische Monster heißt Hussein Khavari.

    ************************************

    Wenn man in der Google-Bildersuche diesen Namen eingibt, bekommt man eine ganze Kollektion seines unfassbar blöden Gesichtes präsentiert. Vermutlich entstammt der Mörder einer für moslemische Länder typischen Ehe unter Mitgliedern der gleichen Familie (meist Cousin und Cousine ersten Grades).

    Im Gegensatz zu Deutschland bedeutet „lebenslänglich“ in den USA und diversen anderen Ländern noch wirklich eine lebenslange Einkerkerung im wörtlichen Sinne oder umfasst soviele Jahre, dass sie in vielen Fällen garantiert bis zum Tod dauert:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Lebenslange_Freiheitsstrafe

  76. 2020 22. März 2018 at 11:43

    derBunte 22. März 2018 at 11:08

    OT: In München machen sich die letzten Patrioten zum Deppen:

    https://s14.postimg.org/ygi90r2wh/A7-_Merkur.jpg

    Dieses Bild ist wirklich ein Sinnbild für den Geisteszustand im Westen der Republik…
    =======================

    Wer wagt schon sich durch den (gewalttätigen) Wall von Gegendemonstranten kämpfen zu wollen ?

    Viele wurden nicht durchgelassen !
    —————————
    Ich wurde von zwei Polizistinnen zu den Patrioten begleitet.

  77. PI-NEWS: „Hier bekam er ein eigenes Zimmer in einer Villa und 400 Euro Taschengeld monatlich, das er hauptsächlich für Alkohol und Drogen verpulverte.“

    Hussein Khavari bekam bei seinen afghanischen Pflegeeltern(Kinderarzt u. „Übersetzerin“), in Freiburg in der Nachbarschaft des Studentenwohnheims von Maria Ladenburger, eine Einliegerwohnung, auf Wunsch des fake-minderjährigen Schwerkriminellen sogar eine eigene Waschmaschine u. Kumpel:
    http://de.wikimannia.org/Hussein_Khavari#Pflegeeltern

  78. donca 22. März 2018 at 10:48
    Gebt ihm eine zweite Chance; vielleicht im Freiburger FC. Je suis V4!

    Eher mit einem „Je suis Maria“ T-Shirt, oder auf deutsch:

    Bin Laden-
    burger.

  79. Drohnenpilot 22. März 2018 at 10:25; Dass es den Portugiesen tatsächlich schlechter geht, glaube ich nicht.
    Grund ist, in allen anderen Ländern Europas ist die Eigenheimerquote wesentlich höher wie bei uns. Heisst, da fällt wenigstens schon mal keine Miete an. Dazu ist es in Portugal tendenziell wesentlich wärmer wie hierzulande. Ich würde mal so in der Richtung 15° tippen. Dadurch muss man weder so viel heizen wie hierzulande, noch müssen die Häuser teuer isoliert werden. Rein vom Geldvermögen mag das schon stimmen, das ist aber immer nur die halbe Wahrheit.

    coupreverse 22. März 2018 at 10:37; Ich würde ergänzen, das war möglicherweise der erste Sexualmord, der durch die alternativen Medien ans Licht der Öffentlichkeit gezerrt wurde, obwohl er wie üblich vertuscht werden sollte. Das Problem ist ja, unsereiner kriegt ja von den ganzen Morden, die bundesweit passieren immer noch wenig mit. Häufig genug wirds noch nicht mal in der Regionalpresse gemeldet. Noch viel weniger kriegen das diejenigen, die Tagessau und gestern für wahr halten mit.

    xenophobundstehdazu 22. März 2018 at 10:54; In seiner Heimat, da würde es eher Stunden als Wochen dauern, bis er plötzlich entflohen wär. Nen Monat später wär er unter falschem Namen wieder da.
    Wir sollten mit Russland endlich Frieden schliessen und denen diese bösen Buben zur Aufbewahrung übergeben. Das wird garantiert wesentlich billiger, wie wenn wirs selber machen und ist auch sicherer.
    Wenn der in Sibirien abhaut, dann kommt er nicht weit, im Winter muss er sich durchschaufeln, im Sommer
    sinds Dutzende Kilometer, bis er auf nen Menschen trifft, wahrscheinlicher wird er wohl Bären, Wölfen und ähnlichem begegnen.

    schrottmacher 22. März 2018 at 10:59; Natürlich kommt der in nen Kuschelknast. verglichen mit den Zuständen in seiner Heimat ist ein deutscher Knast ein 5* Hotel.

    eigenvalue 22. März 2018 at 11:24; Schöne Frau und kulturzeit. Wann soll das gewesen sein. Wenn ich da jemals reinzappe ist da häufig ein Mann oder seltener irgendne hässliche Gewitterziege, die was man hört in Londonistan lebt.

  80. Ich finde, diese „Pflegeeltern“ von Hussein Khavari, dieser Kinderarzt (wo praktiziert der nochmal?) – dieser Arzt sollte umfassend und ohne Widerspruchsmöglichkeit zur Verantwortung gezogen werden.

    Merkel hat den Rechtsstaat abgeschafft – so müssen wir dem (Natur-)Recht wieder Geltung verschaffen!

  81. @daskindbeimnamennennen 22. März 2018 at 11:13
    fiskegrateng 22. März 2018 at 10:19
    Er wurde als jugendlicher «Traumatisierter» behandelt und hat sich nach echter Untersuchung als waschechter erwachsener Psychopath herausgestellt.
    Da kann man beruigt sein, was das Fachniveau und die Sorgfalt bei der Behandlung der Flüchtlinge angeht. Sicher ein Einzelfall
    ———————
    Ich denke nicht, dass er ein Psychopath im klinischen Sinn ist, es sei denn, man betrachtet Koranhörigkeit als Psychose, was durchaus überlegenswert wäre.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Sie irren, wenn Sie meinen, dass der Kerl KEIN Psychopath sein kann… Psychopathie ist ja eben keine Krankheit… also da gibt es kein „klinisches Bild“ im Sinne einer Psychose… Psychopathie ist primär durch das Fehlen jeglicher Empathie gekennzeichnet (da springt im wahrsten Sinne des Wortes nix im Bereich des Oberstübchens an, wenn normale Menschen z.B. Mitgefühl empfinden, wie es idR der Fall ist, wenn ein Mensch leidet… Spiegelneuronen und so….), jedwede Rücksichtslosigkeit und vor allem auch der Nutzung von Lügen…

    Dem Koran scheint ja zugrunde zu liegen, dass der „Prophet“ durch die Eingabe von Stimmen zu seinen „Einsichten“ kam… Das ist ein klinischer Aspekt der Psychose… Stimmenhören… Eingaben von Außen…

    Mmn wird nur nicht konsequent genug nach Kriterien gesucht, die eine Psychopathie bestätigen würden, da ein Hirnscan leider immer noch nicht zu den obligatorischen Untersuchungen gehört…

  82. #Pimal Daumen
    Das sind masslos übertriebene BRD-Griffelspitzer-Kosten, in China wäre das schneller und billiger

    Ja und in China bekämen die Eltern die Rechnung für die Kugel für den Genickschuß zugeschickt, so läuft das dort ab…

  83. MIA (†15), KEIRA (†14), MIREILLE (†17) – MERKEL HAT AUCH IHR BLUT AN DEN HÄNDEN

    Merkels Glück, daß die ganzen Wasserleichen nicht reden.
    Mehrere Dutzende Meldungen meist nur im Lokalteil der Zeitungen.
    wenn man googelt „im Bach ertrunken“ läuft einem schon der Schauer über den Rücken.

    Im Gegensatz zu den System-Parteien spricht die AfD die wirklichen Probleme an und hat Vorschläge was,
    warum und wieso man etwas ändern sollte … bzw. sogar muß, wenn wir den Abschlacht-Gau noch abwenden wollen.

    Gutmenschen scheint das ja alles nicht zu interessieren … man denkt nicht mal ansatzweise daran Fehler einzugestehen;
    geschweige denn das vermeiden zu wollen was noch kommen wird … also die Folgen der illegalen Masseneinwanderung.

    Ich wünsche niemandem etwas schlechtes, aber naive blauäugige Gutmenschen muß man wie kleine Kinder ihre eigenen Erfahrungen machen lassen …

  84. Dieses abscheuliche Monster hat ja immer noch einen Facebook auftritt. Schaut euch mal das an und postet .

  85. @ RechtsGut 22. März 2018 at 12:17

    Dieser:
    Dr. med. Selahattin Yavrucuk Kinderarzt, Hüfingen,
    Regierungsbezirk: Freiburg,
    Landkreis: Schwarzwald-Baar-Kreis
    (Ohne Gewähr)

  86. @ Zerstoerer 22. März 2018 at 12:24

    Singhalesin Soopika Paramanathan (22),
    Ahaus, westf. Münsterland,
    Mörder: Neger aus Nigeria „Anthony I.“ (28)

    NEGERBONUS FÜR DIE SCHWARZE MORDBESTIE:
    13 JAHRE FÜR „TOTSCHLAG“

    In seinem letzten Wort vor der Urteilsverkündung fasste sich der Angeklagte (28) kurz: „Es ist meine Entscheidung, dass ich nichts sage. Ich glaube nicht mal, dass ich berechtigt bin zu sagen, dass es mir leid tut.“
    https://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/totschlag/fluechtlingshelferin-aus-eifersucht-getoetet-53493460.bild.html

  87. das Urteil ist natürlich noch nicht rechtskräftig. Der Anwalt dieses Monsters hat bereits Revision auf unsere Kosten eingelegt. Es ist nicht die Höchststrafe, weil „Option auf Sicherheitsverwahrung“ es steht nicht im Urteil das dieser Dreckskerl tatsächlich sicherheitsverwahrt wird. Es wird sich ein Psychologe finden der ihm nach 10 Jahren eine günstige Prognose zukommen lässt…in Deutschland ganz sicher..

  88. .
    Voll pervers
    diese unsere Zeit.
    Jeder Raucher kriegt
    eine Warnung bei jeder
    Schachtel, die er kauft, mit
    auf den Weg gegeben – ‚Rauchen
    ist tödlich‘ (nicht mehr nur ‚kann tödlich
    sein‘ + Schockfotos), aber die deutschen
    Mädchen läßt man ungewarnt — ja im
    Gegenteil noch extra angespitzt —
    in ihr Unglück oder besser
    quasi ins offene Messer
    rennen, anstatt sie vor
    dem Umgang mit
    islamgeprägten
    Messertypen
    zu warnen.
    .

  89. @ STS Lobo 22. März 2018 at 12:41

    …WESHALB DAS DENN???
    Schließlich hat er bloß eine „Kafira“ ermordet,
    dafür müßte er nicht mal Diya(Blutgeld) zahlen.

    Über das Opfer in Griechenland sagte er:
    „Ist doch nur eine Frau“

    Im Iran vergewaltigte er ein 12-jähriges Mädchen,
    dafür bekam er eine Prügelstrafe…

    Links dazu in meinen vorigen Kommentaren.

  90. 2020 22. März 2018 at 11:37

    „zu Höchststrafe verurteilt“

    aber auch nur weil der Fall durch die Medien ging.
    —————————————————————————————————
    Sehen wir mal was mit Mia`s Mörder aus Kandel geschieht.

  91. Denke das man sicherlich eine „unachtbare“ sekunde nicht aufgepasst hatte, das dieser „flüchten“ konnte, also wird er dann zum „Flüchtling“.

    Keiner wird es jemals erfahren, wenn dieser „geflüchtet“ ist.

    So war es schon lange bei diesen Sozialisten Praxis und wird nicht vergessen werden.

  92. Felix Austria 22. März 2018 at 10:21
    Ist das Urteil wenigstens rechtskräftig???

    ——–
    Da wird Killer-Merkel bestimmt ihr Veto einlegen und am 20.4. in Rahmen einer Begnadigung das unschuldige „Kind“ laufen lassen. Für zwei Millionen Euro veranlasste das Gericht eine aufwendige Altersbestimmung, die ihn auf ein Alter zwischen 22 bis 26 Jahre schätzte. Für 2 Millionen, das hätte man etliche Rollen Stacheldraht für Deutschlands Sicherheit kaufen können. Gebe es nicht das Internet wäre die Sache so wie so unter einen isslamischen Gebetsteppich gekehrt wurden !

  93. Wir werden sicher bald erfahren, warum die Griechen diese Kreatur aus ihrem Gefängnis rausgeschmissen haben.

  94. Man sollte Ihn zumindest seine eigenen Eier fressen lassen.

    Naja, jetzt wird diese Missgeburt „lebenslang“ dem Steuerzahler auf der Tasche liegen, die Kosten liegen wohl bei ca. 4000,-€ im Monat/Häftling.
    Das sind bei den lächerlichen 25 Jahren „Strafe“ mal eben satte 1.400.000,- € Kosten die dieser Bastard verursachen wird, die Arzt und Rechtanwaltskosten gibt’s vom deutschen Dumm-Michel natürlich on Top dazu.
    Und wer weiß, vielleicht geht ja auch noch was im Rahmen einer „Familienzusammenführung“, damit Teile seiner elendigen Sippe hier noch das „NEXT 50 YEARS FULL&ALL INCLUSIVE-Paket“ abgreifen und den „armen Bub“ im Knast mal besuchen können.
    Aber selbst wenn das nicht klappen sollte, kommen die Eltern von Maria bestimmt gerne mal im Knast vorbei und bringen einen Kuchen mit, so wie sich das schließlich gehört. 😉
    Die haben ja selbst noch in der Todesanzeige ihrer Tochter extra daruf hingewiesen haben, das es bitte KEINE Blumen für die ermordete Tochter sein sollen, sondern lieber BARES für die ILLEGALEN TAUGENICHTSE.

  95. Diese Mörder gehen für horrende Kosten in den Knast und wir werden ausgepresst, diese „Humanität“ zu zahlen. Eine Hinrichtung wäre günstig, schnell und angemessen für dieses Monster. Wie ist mir völlig schnuppe. Am billigsten wohl jemand gibt mir eine Dienstwaffe und ich erledige das persönlich. Fahrtkosten zahle ich auch selbst. Ich fordere die Einführung der Todesstrafe!

  96. Lebenslange Haft mit anschließender Sicherheitsverwahrung

    Lebenslange Haft natürlich in Afghanistan (sonst müssten wir deutschen Steuerzahler ja auch noch Unsummen für die Auswirkungen von Dr. Merkels tödlichen Experimenten zahlen) – oder?

    Dr. Merkels illegale Gäste kosten Leben – und uns alle unglaublich viel Geld.
    Ganz, ganz vorsichtig gerechnet wird das Schwein in seiner Haft in Deutschland um die 200,-€ täglich (nur Knast) kosten, weil er kein normaler Häftling ist und aus gewissen Gründen vor anderen Häftlingen geschützt werden muß. Zusammen mit allen möglichen deutschen Knastmätzchen, Bespaßungen, Gerichtskosten und persönlichen Betreuern wird der Typ in den Jahren viele viele Millionen verschlingen.

    Wer zahlt das?
    Du!

    Und der „Bub“ Hussein ist nur einer von ganz ganz vielen Buben, die schon da sind oder noch kommen.
    Gerade eben ist wieder einer über die offene Grenze gelatscht…

  97. Die Pflegeeltern finde ich auch interessant. Jedem Befürworter von Flüchtlingen, welche hier straffällig geworden sind, sollte einer an die Hand gegeben werden und dafür voll verantwortlich für denjenigen sein.

  98. Ich gehe mal davon aus, dass Christian Streich, der SC Freiburg, die Merkel-Jugend (Antifa) und natürlich der grüne Bürgermeister Salomon alles tun werden, um dieses Skandalurteil gegen den „Buben“ zu kippen!

  99. Freiburg: Marias Mörder Hussein K. zu Höchststrafe verurteilt
    22. März 2018122

    ———–
    Warum entgeht die Urheberin, der Straftat der Strafe ?
    Killer-Merkel in den Knast !

  100. @Maria-Bernhardine 22. März 2018 at 12:19

    „Richterin sieht keinen Bezug zur Flüchtlingspolitik“

    Richterin möchte ihren Job behalten und malt sich nun Aufstiegschancen aus.

  101. RechtsGut 22. März 2018 at 12:17

    Ich finde, diese „Pflegeeltern“ von Hussein Khavari, dieser Kinderarzt (wo praktiziert der nochmal?) – dieser Arzt sollte umfassend und ohne Widerspruchsmöglichkeit zur Verantwortung gezogen werden.“
    ————————————————————————————————

    Kinderarzt? Also wenn der das Alter vom Hussain nicht richtig einschätzen konnte gehört ihm die Zulassung entzogen.

  102. Bereits zwei Stunden nach der Urteilsverkündung hat der Anwalt des Affghanen Revision eingelegt. Ob das abgesprochen ist?
    Erstinstanzlich wird ein hartes Urteil gefällt, damit die Nazis und das Pack zufrieden sind, und in der nächsten Instanz wird dann der K***nuckenbonus zu 100% ausgespielt. So wird’s wohl ablaufen. Siehe das aufgehobene Urteil der Mörder vom Berliner Ku-damm.

  103. Natürlich dar nun die ganze Sippschaft nach Deutschland nachkommen, das bringt die Deutsche Kasperl-Regierung glatt fertig.

  104. RechtsGut 22. März 2018 at 12:17
    Ich finde, diese „Pflegeeltern“ von Hussein Khavari, dieser Kinderarzt (wo praktiziert der nochmal?) – dieser Arzt sollte umfassend und ohne Widerspruchsmöglichkeit zur Verantwortung gezogen werden.

    Diese sog. ‚Pflegeeltern‘ sind doch selber Affghanen! Die wußten also von Anfang an Bescheid. Wahrscheinlich haben sie sich die Unterbringungszahlungen Beute monatlich mit dem Mörder geteilt. ABSCHIEBEN diese Sippe, aber sofort!

  105. Es kommt der Tag an dem auch die Scharia an deutschen Gerichten gilt, dann ist der Mörder frei da er nur ein weibliches Wesen getötet hat.

  106. @Felix Austria
    „Ist das Urteil wenigstens rechtskräftig???“

    Nein, noch nicht rechtskräftig. Der Pflichtverteidiger ist in Revision gegangen.
    Vielleicht spendiert Fußballmillionär Christian Streich dem armen Bub für die Revisionsverhandlung einen Starverteidiger. Unzumutbar, dem armen Kerl nur einen Pflichtverteidiger zur Verfügung zu stellen.

    Ich freue mich über diese gerechte Strafe.
    Dieses Scheusal hat ja zuvor schon ein Mädchen und einen Jungen vergewaltigt. In der Knast-Hierarchie dürfte er damit ganz weit unten stehen…

  107. Bereits am Sonntagnachmittag wurden die Verdächtigen wieder auf freien Fuß gesetzt. Die beiden Männer seien gegenüber der Polizei allerdings nicht sehr auskunftsfreudig gewesen und hätten von ihrem Aussageverweigerungsrecht Gebrauch gemacht

    ————————————–

    Würde ich auch! Was soll er sich selbst belasten? Solange der deutsche Staat Menschen wie ihn durchfüttert, wäre er doch töricht, es nicht zu machen. Germoney zahlt doch egal ob Straffällig oder nicht. Selbst wenn man einen Mord begeht wird man nicht ausgewiesen, sondern lebenslang vom deutschen Michel versorgt. Stören nur die Gitterstäbe aber drinnen ist es bestimmt auch lustig. Da gibt es jede Menge Mitinsassen, mit denen man sich schlagen und messern kann. Alos jede Menge Spaß für Mekels „Messerfachkräfte“

  108. Und die deutschen Steuerzahler erhielten ohne Bewährung diie Strafe, diesen Abschaum lebenslang durchfüttern zu müssen. Wir haben keine Einspruchsmöglichkeit und gar nichts. Hoffentlich schlägt bald mal jemand vor, das diese Exemplare in ihre heimatlichen Gefängnisse überstellt werden. Wieso Wir und Wieso Kuschelknast? Ist gar nicht einzusehen.

  109. Der Avatar dieses Serienkillets in FB war ein Wolf.
    Lt Obduktionsbericht wies Maria schwere Bisswunden in Gesicht, Hals Brüsten, Bauch und Genitalien auf.
    Unter Anderem deshalb wurde der Prozeß unter Auschluß der Öffentlichkeit vor der Jugendkammer geführt.
    Die Steuersklaven könnten verunsichert werden?

  110. Ich vertraue dann auf ein paar kräftige Knackis, diesen Mörder liebevoll unter ihre Fittiche zu nehmen. Duschen soll Spass machen.

  111. Der Haftplatz kostet ca. 450 € pro Tag.
    Die afghulischen „Pflegeeltern“ zogen sich für ihre 3 „Pflegesöhne“ 6800 € pro Monat rein.
    Wovon sie 1200 € an die „Pfleglinge“ weitergaben.
    Meine beiden Enkeltöchter sind dem RAUBSTAAT 2 x 194 € wert

  112. Die günstigste Hinrichtungsart ist übrigens die Falltür á lá früher in Great Britain!

  113. flensburgerin 22. März 2018 at 13:10

    Wir werden sicher bald erfahren, warum die Griechen diese Kreatur aus ihrem Gefängnis rausgeschmissen haben.

    Das war ja das Entsetzliche, ist ja auch schon lange bekannt: Der kam frei, weil Griechenland 2015 eine weitreichende Amnestie erließ, da seine Knäste aus allen Nähten platzten. Sprich: Schwerverbrecher kamen frei, weil es für sie keinen Platz mehr gab.

    (war das) Amnestiegesetz des damaligen Justizministers Nikos Paraskevopoulos. Dieser hatte im April 2015, unter Ministerpräsident Alexis Tsipras, verfügt, dass Gefangene freikommen sollen, um die chronisch überfüllten griechischen Gefängnisse zu entlasten. Voraussetzung dafür soll laut „Spiegel“ angeblich sein, dass Gefangene bereits einige Zeit in Haft waren und bis zu maximal zehn Jahren Haft verurteilt wurden. Hussein K. wurde nach 1,5 Jahren freigelassen.

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/freiburg-tatverdaechtiger-fluechtling-koennte-von-amnestie-profitiert-haben-a-1125895.html

    https://www.welt.de/politik/ausland/article160307034/Griechisches-Justizministerium-rechtfertigt-sich-im-Fall-Hussein-K.html

    Auch deutsche Knäste brechen derzeit aus allen Nähten, weil darin der gesamte Abschaum aus Balkanien, Islamien, Negerien und Asiatistan sitzt.

  114. 2 Miliionen für die Altersfeststellung.
    Er geht in „Revision“, wieder auf Steuerzahlerkosten.
    Die Arztfamilie hat monatlich 2.800 € !!!!!! für die Komfortunterkunft dieses „Pflegekindes“ erhalten.

    Mein Hals wird immer dicker !!!

  115. @ Heisenberg73 22. März 2018 at 14:09

    Ich vertraue dann auf ein paar kräftige Knackis, diesen Mörder liebevoll unter ihre Fittiche zu nehmen. Duschen soll Spass machen.

    *********************************

    Vermutlich wird man alles nur irgendwie Mögliche unternehmen, um den Mörder vor anderen Insassen zu schützen. Eine behagliche, ganz nach seinen Wünschen eingerichtete Einzelzelle mit eigener Dusche dürfte ihm ja bereits garantiert sein. Dazu Wikipedia:

    „Die juristisch als Haftraum bezeichnete Gefängniszelle darf gemäß § 19 Abs. 1 StVollzG in angemessenem Umfang mit eigenen Sachen ausgestattet werden. Es dürfen Gefangene damit auch private Dinge auf ihren Hafträumen besitzen, etwa Fernseher (§ 69 Abs. 2 StVollzG), Bücher, Kleidung (§ 70 Abs. 1 StVollzG), Nahrungs- und Genussmittel (§ 22 Abs. 1 StVollzG). Daneben können die Zellen oft auch in gewissem Umfang ausgeschmückt werden, etwa mit Bildern von Angehörigen oder Postern.

    Grundsätzlich gibt es ein Recht auf Einzelunterbringung. Bei Neu- und Umbauten von Gefängnissen werden oft alle Zellen mit sogenannten Nasszellen eingerichtet, also einem abgetrennten Sanitärbereich.“

    (https://de.wikipedia.org/wiki/Gef%C3%A4ngniszelle)

    Wie ich mal hörte, bekommen Gefängnisinsassen sogar reichlich Beruhigungsmittel, um die Haftzeit möglichst stressfrei überstehen zu können.

    Mal sehen, wie das Urteil nach der Revision aussehen wird. Von 15 Jahren Haft wird danach wohl nicht mehr die Rede sein.

  116. Vielleicht auch eine Art Adelson-Traumschiff-Geschäftsmodell, die Knast-Umwandlung.
    So wie zuerst im Bereich Krankenhaus-Betriebswirtschaft,
    so wie beispielsweise in Frankreich, England und den USA werden Gefängnisse zunehmend privatisiert, in halbstaatliche Gewinn-Maximierungsbetriebe umfunktioniert nach dem Motto:
    Gewinne privatisieren, Verluste (Kosten) sozialisieren.
    Das StaMoKap-Prinzip, staatsmonopolistischer Kapitalismus, gestützt von Justiz(un)wesen.

    Mit anderen Worten:

    1. Je mehr Verbrecher im Land, desto mehr gesicherter Nachschub für die privaten Knastbetreiber firmierend als AG, GmbH & Co KG etc.
    2. Billige Arbeitskräfte hinter geschlossenen Mauern, vom Steuerzahler finanziert, als Zulieferer für die Industrie (siehe China, USA, Frankreich usw.)
    3. Verbrecher-Zoo für die Pharma-Mafia, um herrschaftssichernden Chemiedreck zu testen.
    4. Zuchtanstalt für Geheimdienste, damit sie sich die passenden „Terroristen“ aka „realtime actors“ für das nächste Blökschaf-Blutdrama aussuchen und zurechtbacken können.
    5. Vorratslager für geldgierige Ersatzteil-Chirurgen.
    6. Spendenblut-Pool, auch für heimliche Blutvermischung, um Barbra Spectors europäische Mischrasse voranzutreiben (schon mal was von Blutspende-Herkunftsnachweis gehört?)

    IKEA Werbung: „Entdecke die Möchlichkeiten“
    Wer weiss, was die sonst noch alles durchziehn, um an der Macht zu bleiben,
    will sagen, um sich immer oben und das Mischvolk weit unten zu halten.

  117. @ Eduardo 22. März 2018 at 14:54

    Bei der Dusche in der eigenen Einzelzelle irrte ich mich wohl. Das wäre ja auch zu schön gewesen 😉 Bei der neuen JVA Düsseldorf gibt es dafür Einzelduschen im Gang, was ebenfalls recht komfortabel ist und Khavari zumindest beim Duschen unliebsame Begegnungen mit Insassen, die traditionell etwas gegen Vergewaltiger, Pädophile und ähnliche Typen haben, ersparen dürfte:

    https://www.blb.nrw.de/BLB_Hauptauftritt/Organisation/Muenster/JVA_Duesseldorf/#

  118. Heisenberg73 22. März 2018 at 14:09

    Ich vertraue dann auf ein paar kräftige Knackis, diesen Mörder liebevoll unter ihre Fittiche zu nehmen. Duschen soll Spass machen.
    #########
    80% Muselmanen im Knast also feiern die dort den Neuzugang als einen von ihnen.
    Knäste leeren und die Ausländer wegsortieren hinaus aus Deutschland, aber dalli-dalli.
    Hans.Rosenthal

  119. Einzelfall … allein die Altersfeststellung soll 2 Mio EUR gekostet haben

    diese Lügner und Betrüger, Mörder und Messerstecher machen unser Land kaputt und die Masse klatscht dem Merkel auch noch Beifall …

  120. Nachtrag zum Thema
    „Reichwerden durch Schleuser-Agrikultur“ oder „Schmarotzerbepflanzung“

    Einleitung: „Auf dem Weg zur „Deutschen Haft-Anstalten AG“
    In den USA ist es längst gängiges Bestrafungsinstrument: das private Gefängnis. Schleichend unterminiert der kommerzielle Knast schon heute das staatliche Gewaltmonopol in der Bundesrepublik ???Von Michael Lindenberg und Henning Schmidt-Semisch“
    http://www.taz.de/!1525794/

    Auszüge:
    „Strafvollzug ist auch ein Wirtschaftsbetrieb“
    „Gefängnisse in Deutschland sind inzwischen die verlängerte Werkbank vieler Unternehmen“
    „Sie alle profitieren von der Knastarbeit. Die Produktionskosten sind niedrig und die Arbeitskraft kann flexibel ein- und abbestellt werden.“
    https://www.wr.de/wirtschaft/wie-strafgefangene-im-knast-fuer-private-unternehmen-arbeiten-id213403231.html

    *http://www.google.de/search?q=gesch%C3%A4ftsmodell+gef%C3%A4ngnis+&btnG=Suche&hl=de&gbv=1

    Welcher gut vernetzte Politiker, Richter, Firmenboss lässt sich vom Normalbürger tief in die Karten schauen? Ein griener Kräätschmann? Ein roter Ex-Justiz-Ministrant Maas-Männeken?
    Eine schwarze Merkel-Mastgans?
    Da lacht der Spree-Ufer-Lobbyist:
    „Ick kenne keenen, der nich‘ auf unsrer Seite isst!“ 🙂

  121. Pimal Daumen 22. März 2018 at 11:46

    Was so ein aff-ghanisches Exkrement an Kosten verursachen kann!
    Schon mal alles zusammengerechnet?

    „Für zwei Millionen Euro veranlasste das Gericht eine aufwendige Altersbestimmung, die ihn auf ein Alter zwischen 22 bis 26 Jahre schätzte.“
    Das sind masslos übertriebene BRD-Griffelspitzer-Kosten, in China wäre das schneller und billiger,
    einschliesslich Überführung und wirtschaftlicher Weiterverwertung in der Hunde-Gastronomie.
    Statt Kosten-Astronomie Hunde-Gastronomie! Den Maoisten und Trotzkiisten ein Hochgenuss!
    ————————————————————————–
    Das sehe ich genauso!
    Die Beweislage war ja erdrückend.
    In Russland hätten die Schließer den Kerl mal für 10 Minuten mit ein Paar korrekten Knackis alleine gelassen und das Thema wäre gegessen gewesen. So dürfen wir das Goldstück lebenslang durchfüttern.
    Alleine schon seine Äußerung „Ach das war ja nur eine Frau…“ macht doch überdeutlich klar wie menschenverachtend und gewissenlos dieser wandelnde Zellhaufen ist.
    Nicht vergessen der Kerl ist brandgefährlich. Deshalb vermute ich wird er auch alles versuchen um aus dem Knast zu kommen.
    Er wurde bereits zur Höchststrafe verurteilt d.h. ein evtl weiterer Mord schreckt diesen Kerl nicht ab. Ich würde als Schließer dem Kerl nicht den Rücken zuwenden.

  122. @ Hugonotte 22. März 2018 at 11:48
    Für dieses Monster wäre ausschließlich die Todesstrafe angemessen gewesen. …

    @ Der Dissident 22. März 2018 at 13:17

    … Ich fordere die Einführung der Todesstrafe!

    ———————————————————————————————

    Ich schließe mich dem voll an; aber leider habe unsere Weichspül-Ideologen das ganze Rechtssystem zerstört. Und auch hier auf der Seite werden viele die Augen hochdrehen, weil sie es einfach nicht raffen, dass nur ein eiserner Besen wirklich hilft. Aber jaaa, das ist ja Nazi … sorry …

  123. pelayo 22. März 2018 at 14:21: „Die Arztfamilie hat monatlich 2.800 € !!!!!! für die Komfortunterkunft dieses „Pflegekindes“ erhalten.“

    Und der Arzt hat nicht erkannt, dass das kein Kind mehr ist. Was gibt doch es doch für Trottel in diesem Business!

  124. Made in Germany West 22. März 2018 at 17:09

    Sein Selbstmitleid kennt keine Grenzen.

    Er hat auch die Mitleidsmasche probiert und dreist behauptet, sein Vater sei in Afghanistan im Kampf gegen die Taliban gestorben (als wenn das die Tat rechtfertigen würde). Dumm nur, dass in seinem Telefon die Nummer seines Vaters gespeichert war, der sich bester Gesundheit erfreut und im Iran lebt.
    http://www.dailymail.co.uk/news/article-5530867/Afghan-murdered-EU-officials-daughter-jailed-life-Germany.html

  125. Ich lese immer, dass Hussein K. nach zwei Jahren im griechischen Gefängnis im Oktober 2015 eine Amnestie erfuhr. Vielleicht könnte Pi-News auch mal darüber berichten, wie Staaten im Zuge der „Flüchtlings“-Krise ihre Gefängnisse leerten/leeren und den Insassen eine Amnestie versprachen, sollten diese das Land verlassen. Schließlich gäbe es die lukrative Gelegenheit, auch ohne Papiere direkt in die Sozialkassen eines anderen Staates einzureisen und den dortigen Steuerzahlern auf der Tasche zu liegen resp. lieber dort die kriminelle Karriere weiter fortzuführen.
    Ein wenig Recherche zeigt, dass es z.B. sehr wahrscheinlich von Tunesien so gehandhabt wurde.

    Das ist ja nun auch kein Wunder. Während Deutschland die eigene suizidale Indigenenfeindlichkeit als „Toleranz“ verlärt und sich einer überlegenen Moral zugehörig fühlt, lacht sich die restliche Welt halbtot über dieses Völkchen mit seinem pathologisch anmutenden Selbsthass und moralischen Imperialismus der Politker und Journalisten. Wieso soll man denen nicht den eigenen, teuren Abschaum zukommen lassen, die freuen sich doch noch darüber, die Deutschden.

  126. pelayo 22. März 2018 at 14:21

    2 Miliionen für die Altersfeststellung.
    Er geht in „Revision“, wieder auf Steuerzahlerkosten.
    Die Arztfamilie hat monatlich 2.800 € !!!!!! für die Komfortunterkunft dieses „Pflegekindes“ erhalten.

    Mein Hals wird immer dicker !!!
    —————————————————————————-
    Und der Hals wird noch dicker wenn man sich vor Augen hält dass ein Armutsrentner der sein ganzes Leben geschuftet hat mit der Grundsicherung abgespeist wird die zum Leben hinten und vorne nicht reicht. Da werden pro Mufl vom Staat 5.000 Euro im Monat verbraten während man die Lebensleistung von Armutsrentnern in die Tonne tritt.
    Unsere älteren Mitbürger müssen dann Pfandflaschen sammeln gehen während so ein perverses Stück Sch…. es sich auf unsere Kosten so richtig gutgehen lassen kann.

  127. @ Alastor 22. März 2018 at 17:48

    Ich lese immer, dass Hussein K. nach zwei Jahren im griechischen Gefängnis im Oktober 2015 eine Amnestie erfuhr. Vielleicht könnte Pi-News auch mal darüber berichten, wie Staaten im Zuge der „Flüchtlings“-Krise ihre Gefängnisse leerten/leeren und den Insassen eine Amnestie versprachen, sollten diese das Land verlassen. Schließlich gäbe es die lukrative Gelegenheit, auch ohne Papiere direkt in die Sozialkassen eines anderen Staates einzureisen und den dortigen Steuerzahlern auf der Tasche zu liegen resp. lieber dort die kriminelle Karriere weiter fortzuführen.

    Ein wenig Recherche zeigt, dass es z.B. sehr wahrscheinlich von Tunesien so gehandhabt wurde.

    ********************************

    Die Möglichkeit, massenweise Kriminelle inklusive Terroristen ein für alle Mal nach Deutschland loszuwerden, bietet den Politikern in Afrika, im Nahen und Mittleren Osten die wunderbare Chance, sich bei der eigenen Bevölkerung beliebt zu machen.

    Zudem sparen diese Länder so eine Menge Geld, denn die paar tausend Dollar, die man jedem Verbrecher in die Hand drückt mit der Aufforderung, sofort zu verschwinden, sind eine bestens angelegte Investition. Die wird überdies ausgerechnet von den linken NGO-Narren abgesichert, die nachher in Deutschland die Abschiebung des Kriminellenpacks verhindern.

  128. burka 22. März 2018 at 10:27
    In 10 Jahren wird er begnadigt, weil man dann weiß, das in einem islamischen Deutschland, sich es sich bei dem Urteil , nur um eine Frau gehandelt hat.
    —————
    Ob er sich dann den Richter und den Staatsanwalt vorknöpft?

  129. Wenn ich aus den Kommentaren mal gerade zusammenrechne:
    1,4 Millionen Haftkosten für 25 Jahre
    2,0 Millionen Altersfeststellung
    Prozeßkosten
    etc.

    Martin Schulz hat recht: Der ist tatsächlich wertvoller als Gold.

    70 Kilo x 35000 Euro machen lediglich 2,45 Millionen Euro.

    Mit geschätzten 3,5 Millionen Euro Kosten ist er bei einem angenommenen Lebendgewicht von 70 Kilogramm eindeutig kostbarer als Gold.

  130. Und heute hat so ein Baden Württembergischer CDU Landtagsfuzzi eine von allen Parteien abgelehnte AFD- Forderung von sich gegeben:
    Er sagte: Jeder angeblich minderjähriger Scheinasylant soll bei der Altersfeststellung mitwirken. Tut er das nicht wird er automatisch als volljähriger behandelt und auch so eingestuft.
    Ich sage nur Pfui voll Nazi dieser CDU Loddel.
    Oder gilt das mit dem Nazi nur wenn es ein AFD Abgeordneter sagt?

  131. Auch die Nazis waren geradezu erschreckend human zu Schwerverbrechern.
    Der Mittäter von Fritz Haarmann wurden von ihnen von 1937 bis 1945 im KZ Sachenhausen durchgefüttert, und hat dadurch den 2. Weltkrieg unbeschadet überlegt, während Millionen deutscher Jugendlicher und Familienväter (von den Russen ganz zu schweigen) grausame Tode an der Front sterben durften.

    Aus Wikipedia:
    „Mittäterprozess von Hans Grans
    Haarmann belastete in den ersten Verhören Hans Grans (1901–1975) als Mittäter schwer. Beide unterhielten eine anhaltende homosexuelle Liebesbeziehung, und Grans zog im Oktober 1919 in Haarmanns Wohnung ein. Grans, der Haarmann Jungen zugeführt haben soll, wurde gemeinsam mit Haarmann am 19. Dezember 1924 wegen Anstiftung zum Mord zum Tode verurteilt. Ein entlastender Brief Haarmanns sorgte für eine Wiederaufnahme des Verfahrens. In dem Prozess im Januar 1926 wurde Grans wegen Beihilfe zum Mord zu zwölf Jahren Zuchthaus ohne Anrechnung der Untersuchungshaft verurteilt. Das Gericht war davon überzeugt, dass Grans von den Morden durch Haarmann wusste.

    Grans kam in das Zuchthaus Celle und wurde 1937 in das KZ Sachsenhausen verlegt. Dort war er bis zur Befreiung des KZ im April 1945 inhaftiert, obwohl er seine zwölfjährige Haftstrafe bereits 1938 abgesessen hatte.[6] 1946 kehrte er nach Hannover zurück. Er heiratete und lebte mit seiner Frau in Wathlingen. 1955 zog das Ehepaar nach Hannover-Ricklingen, wo er bis 1975 lebte.“

  132. für RealEuropean 22. März 2018 at 19:11
    Da gab es früher ein seltsames Kinderliedchen
    mit dem Mama und Papa ihre Zöglinge vor fremden Männern gewarnt haben,
    Die Melodie kann ich hier leider nicht wiedergeben.
    „Warte warte nur noch ein Weilchen,
    dann kommt der Haarmann an die Tür,
    und mit dem kleinen Hackebeilchen
    macht er dann Leberwurst aus dir.“
    Nicht ganz so verkehrt aber doch sehr abartig, oder?

  133. an ThomasEausF 22. März 2018 at 19:06
    Danke Thomas! Hinzu käme dann noch das Geld, das der Kerl als Asylschmarotzer bis zu seiner Verhaftung verbrannt hat und ggf. obendrauf die Aufzuchtkosten für das Leben, das er zerstört hat.
    Das Schmerzensgeld für die Ladenburgers können wir allerdings weglassen, die würden es ProAsyl spenden, um in Pfaffen- und Banksterkreisen in einem guten Licht dazustehen.

  134. Immerhin: noch gibt es Richter, die einigermaßen vernünftig ticken. Das lässt ein gewisses Maß an Hoffnung übrig.
    „Der junge Mann habe Alkohol und Drogen in erheblichem Umfang zu sich genommen.“: Wurden die ihm gegen seinen Willen eingefösst, oder was? Ich fürchte, das werden sich die Richter in der Revision gar nicht erst fragen.
    „Am vorletzten Tag des mehr als ein halbes Jahr dauernden Prozesses hatte er sich entschuldigt mit den Worten, es tue ihm leid.“: Sehr spät, na dann ist ja aber endlich alles gut für den „Bub“. Jeder hat eine dritte, vierte, fünfte Chance verdient. Irgendwann wird er halt aufhören, seinen „Neigungen“ nachzugehen. Und dann sind die „Verwerfungen“, die den Multikulti-Umbau nun mal mit sich bringen, überwunden.

  135. Medizinische Vollversorgung, Einzelzimmer mit Farb-TV und Playstation, Fitnessraum, regelmäßig warme Mahlzeiten, Muslim-Gebetsraum und -Seelsorge, Bücherei, Freizeitaktivitäten usw. … für so eine „Höchststrafe“ würde mancher in Afghanistan und anderswo auf der Welt gerne morden.

  136. Bilder/Videos von heute aus dem Gerichtssaal: Der Typ ist ja ganz schön feist geworden in den letzten Monaten. Auf den ersten Bildern vom letzten Jahr sah er noch wesentlich schlanker aus. Scheint ja üppig und nahrhaft zu sein die Verpflegung im Gefängnis. Nun wird er also bis an sein Lebensende weiter durchgefüttert – auf Steuerzahlers Kosten. Da kommt was zusammen!
    Ich finde ja, solche kriminellen Ausländer, Zuwanderer, Flüchtlinge oder wie immer man sie bezeichnen will sollten nach ihrer Verurteilung möglichst zügig ausgewiesen werden. Schade, dass die Gerichte in D anscheinend keine Verfügungsgewalt darüber haben. Im Gefängnis schmoren lassen ist keine gute Lösung. Belastet unnötig die Staatsfinanzen. Gefahr der Radikalisierung anderer Insassen. Gefängnisse sind sowieso alle überfüllt. Warum also nicht ausweisen – z.B. nach einer angemessenen Zeit im deutschen Knast. Danach ruck-zuck raus, zurück ins Herkunftsland, mit lebenslangem Verbot der Wieder-Einreise.

  137. In der Revision könnte für diese Bestie zumindest herauskommen, dass keine Sicherungsverwahrung angeordnet wird. Dann ist er spätestens nach den berühmten „15 Jahren lebenslänglich“ frei und kann sich an die nächste ranmachen.
    Vielleicht wartet dann aber auch eine von den Freiburger Flüchtlingshelferinnen sehnsüchtig darauf, ihn heiraten zu können. Würde zumindest dem deutschen Steuerzahler ein paar Hunderttausend Euro ersparen.

  138. Dem Verursacherprinzip folgend würde ich die Kosten, die dieses abartige Stück Schei$$e verursacht, in toto seiner Mama Merkel in Rechnung stellen.
    Aber mich fragt ja keiner.

    :mrgreen:

  139. Ich werde nie vergessen, als ich das erste Mal das Foto von Maria Ladenburger im Zusammenhang mit der Meldung gesehen habe. Ihr Lachen und ihr Medizin-Studium.

    Hab keine Worte mehr zum Thema Afghanistan. In meiner Stadt gab es vor einigen Wochen eine Demo, nein es war nicht gegen unsere Regierung.

    Es war natürlich gegen Abschiebungen nach Afghanistan. Und vorne weg lief ein kleiner Junge, stolz die Flagge von seinem Land vor sich her getragen.

    Ehrlich, verglichen mit der Kopftuch Diskussion ist diese Genitalien Verstümmelung nochmal eine ganz andere Hausnummer.

    Und Gewalt gegen friedliche Demonstranten schreckt ab. Wenn die Antifa das erreichen wollte. Ich kann es mir nicht erlauben, auch wenn hier dazu aufgerufen wird, dabei zu sein. Das Risiko ist einfach zu hoch.

    Viel steht auf dem Spiel. Joggen zum Beispiel. Oder die neuen S-Bahnsteige, die machen es so chic als wäre hier Quatar.

    Dabei ist hier doch Kabul 2.0 am Start.

    Revision weil der Typ seine Drogen nicht vertragen hat?

    Dieses vom Rad schubsen vergewaltigen töten Freispruch kotzt einen nur noch an.

    Mit einem Rad sollte man frau eigentlich schneller weg sein.

    Jetzt Pferdestaffel bei der Merkel Demo, arme Tiere! Kommen bald die Jetski Polizei zum Einsatz und wird Jens Riewa moderieren?

    In Trauer um Maria.

  140. Der sollte mit Angela Merkel zusammen in eine Zelle gesteckt werden. Das wäre die gerechte Strafe für beide.

  141. Für dieses perverse islamische Sex-Monster gibt es nur ein gerechtes Urteil: Todesstrafe!

    In der antideutschen Bunzelrepublik aber im Moment noch nicht vollstreckbar!

    Den heben wir uns für später auf!

    Alles andere beschert dem deutschen Volk weiter Opfer…

  142. Solche Pestien sollte zu Hundefutter verarbeitet werden oder hat jemand ausser erzwungene Ueberstellung nach Afghanistan bessere Vorschlaege?

  143. schrottmacher 22. März 2018 at 10:59

    Und auch wenn er mittlerweile leicht addipös geworden ist, hat er sein Sexappeal für ein paar harte Jungs dort nicht verloren. Und das Auge des gesetzes kann dort nicht rund um die Uhr auf ihn aufpassen.

    § 175 wieder einführen, damit er etwas Gesellschaft bekommt

  144. Schade, dass ich nicht zu bestimmen habe, was mit dem afghanischen Wiederholungstäter passieren sollte…! 🙂

  145. Wokker 22. März 2018 at 10:26

    Na dann hat er ja weiter die volle Rundumversorgung durch die deutschen Behörden bzw. Steuerzahler. Mach ne Deutsche kalt und Du mußt nie wieder arbeiten, früh aufstehen, für Dein Essen sorgen, GEZ und Finanzamt befriedigen und so weiter und so fort. Daß das mit der „lebenslangen“ Sicherungsverwahrung durchgezogen wird bezweifle ich. Und wenn wirds teuer. Strick wäre günstiger
    ==========================================
    M. E. bedeutet dies, dass die Kreatur nicht vor 15 Jahren entlassen wird. Aber bei realistischer Einschätzung werden sie ihn in 20 Jahren rauslassen. Dann ist er ca. 46 und kann weiter seinen Urtrieben nachgehen – Fressen, Saufen, Ficken. Die Kosten für den Steuerzahler dürften abenteuerlich sein!
    Ich würde die Kreatur nach Afghanistan schaffen. Sollen die sich mit ihr rumschlagen.

  146. schrottmacher 22. März 2018 at 10:59

    Der kommt in kommt in keinen Kuschelknast, sondern in einen normalen Knast und dort gibt es Hirarchien und da ist er vielleicht nicht ganz unten, aber ziemlich unten. Und auch wenn er mittlerweile leicht addipös geworden ist, hat er sein Sexappeal für ein paar harte Jungs dort nicht verloren. Und das Auge des gesetzes kann dort nicht rund um die Uhr auf ihn aufpassen
    ====================================
    Wurde die Kreatur nicht schon mal im Knast verprügelt? Wie auch immer, viele Freunde wird er nicht finden und das ist gut so. Im US-Knast würde er zusammen mit einem schwulen 180 KG-Neger die Zelle teilen, wo er dann jede Nacht zum „Erlebenden“ würde…………

Comments are closed.