Ein Zweitklässler hat seiner Lehrerin in Freiburg ein Messer in den Bauch gestoßen (Symbolbild).
Print Friendly, PDF & Email

Die Messerstecher werden immer jünger. Ein Zweitklässler hat seiner Lehrerin in Freiburg ein Messer in den Bauch gestoßen, meldet der Spiegel unter Bezug auf die Bild. Er ist seiner Schule offenbar schon länger als gewalttätig bekannt.

Der Siebenjährige hatte die Lehrerin am 6. März an der Nimburger Grundschule im baden-württembergischen Teningen mit einer neun Zentimeter langen Messerklinge verletzt. Er könnte das Messer aus einer Bastelecke entwendet haben.

Die Lehrerin hatte den Jungen zuvor auf den Flur gesetzt, weil er den Unterricht gestört habe. Als sie später nach ihm gesehen habe, habe er das Messer in der Hand gehalten. Beim Wegnehmen habe er zugestochen. Die Pädagogin wurde in einem Klinikum operiert.

Der Siebenjährige ist in der Schule offenbar schon mehrfach durch gewalttätige Taten aufgefallen. Er habe einen Mitschüler geschlagen und gebissen, einem anderen ein Lineal auf den Kopf geschlagen.

Offenbar hat sein Klassenlehrer an das Freiburger Schulamt geschrieben und auf die Zustände aufmerksam gemacht. „Aufgrund der täglichen Vorfälle und seiner stetigen Unberechenbarkeit“ sei für die Sicherheit der Schüler nicht mehr zu garantieren, heißt es in dem Brief. Das Schulamt Freiburg hat noch nicht Stellung genommen.

Ein anderer Fall wurde kürzlich in Hildesheim bekannt. Dort steht derzeit ein 35-jähriger Senegalese vor Gericht, der seine 25-jährige Frau 2017 im Streit auf offener Straße mit einem Küchenmesser lebensgefährlich verletzt hatte. Vor Gericht behauptete er, dass er das Messer kurz vor der Tat seinem vierjährigen Sohn im Treppenhaus abgenommen hätte. Der Sohn soll es beim Frühstück eingesteckt haben, bevor sich die Beiden auf den Weg zum Kindergarten machten.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

224 KOMMENTARE

  1. So etwas passiert halt wie kann man es auch wagen ihn vor die Tür zu setzten. Nicht nur daß es eine Frau war, nein dazu auch noch eine ungläubige.
    Hoffentlich wird der traumatisierte junge für den Scharia-Nobelpreis vorgeschlagen.

  2. Daily Mazyek an
    „Das hat nichts mit dem Islam zu tun“
    Mazyek aus

    Staatsfunk an
    „Ein regionales Ereignis“
    Staatsfunk aus

    Danke, Mutti!
    Wann haust du ab?
    Du schaffst das!

  3. Man kann wohl nur von Glück reden das es noch keine Kinder getroffen hat. Diese Goldstücke werden einfach ohne Hemmschwelle erzogen. Eine Strafe gibt es eh nicht. Ein weiterer Beweis daß diese „Kultur“ nicht zu uns passt. Dann lasst unsere Gesellschaft lieber gesund schrumpfen.

  4. Messer, Gabel, Schere, Licht sind für kleine Kinder nicht!

    So hieß es früher; wobei man wohl eher an die Selbstverletzungsgefahr gedacht hatte.

    Heute muß man mit Blick auf die Eltern dieser Sprößlinge sagen: „Wie der Herr, so´s Gescherr!“

  5. „Nicht nur daß es eine Frau war, nein dazu auch noch eine ungläubige.“
    _________________________________
    Eine unbekopftuchte Huren-Lehrerin.
    Wenn die Saat aufgrund anerzogenen Hasses und Verweigerung den Abschluss nicht schaffen,
    iist der Nazi, der Rassist,
    schuld.
    Kann es einen aussagekräfitgeren Beweis für sienen Rassismus geben als Statistiken?

  6. Diese Lehrerin ist Mitglied der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft.

    Das ist diese Gewerkschaft, die für die Islamisierung und Brutalisierung Deutschlands mitverantwortlich ist.
    Diese Gewerkschaft attackiert unter anderem mit bunten Schirmen und Pfeifkonzerten die „Demo für alle“.

    „Ihren Namen will die Lehrerin nicht öffentlich nennen. Sie ist jedoch laut „Bild“ Mitglied der Lehrer-Gewerkschaft GEW. Sie kritisiert, dass das Schulamt nicht auf die Warnungen vor dem hochaggressiven Schüler eingegangen sei.“

    https://www.focus.de/familie/schule/nimburg-zweitklaessler-sticht-lehrerin-in-den-bauch-junge-galt-als-gefaehrlich_id_8628399.html

  7. Bevor das Schulamt Stellunf bezieht, ist die Lehrerin, und ihre Geschichte, Geschichte!
    Solche regionalen Einzelfälle, locken doch keinen Journhallunken,unterm rotgrünen Sofa hervor.Sowas wird ausgesessen. Das schaffen wir!

  8. Früher hatte man für solche Plagen Heime für schwer erziehbare und die normalen Schüler konnten friedlich in der Schule lernen. Aber spätestens seit der SPD Gesamtschule und heute noch mit der Links-GRÜNEN Inklusionspolitik, stopfen sie dir die schwersten Fälle mit in die Klasse rein, so dass diese Horror-Kinder den Schulalltag auch zum Horror werden lassen.

    Die machen uns unsere Kinder und unsere Bildung kaputt! Diese meist islamischen Asylantenkinder gehören sowieso nicht in die Schulklassen unserer Kinder.

    Eine solche Bestie in der Schulklasse und eine 45 min. Schulstunde kann sehr sehr lange werden.

  9. Vielleicht ist es gut dass es hier mal eine Islamjubelperserin der Gewerkschaften getroffen hat.

    Solche Lehrer leugnen nämlich meist die Gewalt die Moslems und andere migrantäre Primitivkulturen auf den Schulhöfen unseren Kindern antun. Was denkt ihr was die Moslems mit den Messern auf dem Schulweg alles deutschen Kindern antun, die Verbreiten Angst und Schrecken!

  10. Das schreit förmlich nach Migrationshintergrund. Wenn die Polzei kriminellen Geschäften nachgeht.
    Weiß jemand mehr?
    Korruptionsvorwurf
    Berliner Polizist soll für regelmäßiges Schmiergeld Drogendealer vor Razzien gewarnt haben. Bis zu 3000 Euro Schmiergeld soll ein Berliner Polizist regelmäßig bekommen haben, im Gegenzug warnte er laut Staatsanwaltschaft Drogenhändler vor Razzien und Kontrollen. Nun wurde er verhaftet. Wie groß ist das Korruptionsproblem innerhalb der Hauptstadtpolizei? […] Ebenfalls beschuldigt werden Inhaber und Betreiber mehrerer Gaststätten in Berlin-Wedding, mit denen der Mann einen Deal vereinbart haben soll. Der Polizeibeamte soll regelmäßig Geldbeträge bis zu 3000 Euro für Hinweise auf mögliche Kontrollen durch Polizei-, Zoll-, Steuerbehörden und Bezirksamt erhalten haben. Der Polizist soll zudem den anderen Verdächtigen für regelmäßige Geldzahlungen den Lagerraum eines von ihm geleiteten Pokerclubs in Berlin-Pankow zur Zwischenlagerung von Drogen zur Verfügung gestellt haben.

    https://www.stern.de/panorama/stern-crime/berlin–polizist-soll-fuer-schmiergeld-drogendealer-gewarnt-haben-7903862.html

  11. Wahrscheinlich hat er mit seinem Vater gerade Koranunterricht gehabt und das Kapitel mit den Ungläubigen Frauen gerade durch genommen

    Früh übt sich wer ein großer Mohammed werden will!

  12. Bei dieser einen Messer – Attacke auf Lehrer/Lehrerinnen wird es nicht bleiben.

    Sollte es jedoch der medizinischen Kunst nicht gelingen, in zukünftigen Fällen das Leben der Pädagogen zu erhalten, so bleibt den dann so Dahingeschiedenen immer noch der Trost, daß ein mohammedanischer Schüler eine Trauerrede à la „Das hat nichts mit dem Islam zu tun“ hält und ein mohammedanischer Schulchor ein mohammedanisches Lied singt!

    .
    „17-Jährige in Flensburg getötet

    „Wir sind auch gegen Mord“: Bei Trauerfeier meldet sich junger Afghane zu Wort

    Einer der jungen Afghanen trat nach dem offiziellen Ende der Gedenkfeier ans Mikrofon und drückte die Trauer der Flüchtlinge aus. „Wir sind auch gegen Mord. Wer mordet, muss bestraft werden und zurück in sein Heimatland“, sagte er. Ein anderer junger Afghane sang anschließend ein islamisches Lied.“

    https://www.focus.de/panorama/welt/mord-in-flensburg-bei-trauerfeier-meldet-sich-junger-afghane-zu-wort_id_8628572.html

  13. Messerfachkräfte tragen narürlich ein Messer mit sich. Ross und Reiter werden natürlich nicht genannt.
    Immer mehr junge Männer bewaffnen sich mit Messern. Die Polizei warnt vor der zunehmenden Verbreitung von Messern und Stichwaffen unter jungen Männern in NRW. „Nach Beobachtungen meiner Kollegen führen immer mehr Jugendliche und Heranwachsende Messer mit sich und drohen damit bei Auseinandersetzungen“, erklärte der Landesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Arnold Plickert. Die Jugendlichen übersähen häufig, dass sich aus dem Einsatz eines Messers in Sekundenbruchteilen eine lebensgefährliche Situation ergeben könne.
    https://www.waz.de/region/immer-mehr-junge-maenner-bewaffnen-sich-mit-messern-id213735363.html

  14. Darin schildert der Lehrer, dass er sich aufgrund der stetigen Unberechenbarkeit des Schülers nicht mehr in der Lage fühle, für die Sicherheit seiner anderen Schüler zu garantieren. Der Junge beiße und schlage Mitschüler und Lehrer, werfe mit Stühlen und habe einmal ein Lineal auf dem Kopf eines Mitschülers zerschlagen. In dem Schreiben des Lehrers heißt es wörtlich, der Junge sei „bereits seit 1,5 Jahren in der falschen Einrichtung“, während „am richtigen Ort“ in dieser Zeit sehr viel für den Jungen hätte getan werden können. Darauf habe das Schulamt nicht reagiert – stattdessen eskalierte die Situation mit dem Schüler und er stach auf seine Lehrerin ein.

    Seit der Attacke am 6. März ist die Lehrerin krankgeschrieben, auch psychisch sei sie seit dem Vorfall angeschlagen: „Die Angst bleibt. Ich bekomme Panikattacken, wenn ich an die Schule denke“, sagte sie
    FOCUS am 17.03.18
    ——————-
    Tja, die gesellschaftspolitischen Experimente Inklusion und Massenmigration zerstören das Schulbildungssystem nun vollends, die zumeist linksgrünen Lehrer werden alleine gelassen und bekommen mehr und mehr die Auswirkungen am eigenen Leib zu spüren. Es gibt hunderte Klassen in dem ein normaler Unterricht unmöglich ist. Gerade in den Städten sehe ich komplett schwarz, wie das weitergehen soll und wird. Am Ende wird man das Niveau senken, damit in den Statistiken nicht auffällt, wie ineffektiv der Unterricht ist.

  15. Demonizer 18. März 2018 at 07:44
    Um Merkel richtig eins auszuwischen sollte Trump die „Rechtspopulisten“ unterstützen. Bis zur Bundestagswahl war Trump-Bashing der Dauerbrenner in den Medien. Nach der halbjährigen Regierungsbildung hat Merkel bewiesen, dass sie nur noch eine Witzfigur ist. Trump und Putin sind die Player und Merkel der politische Zwerg!

  16. Scherbengericht 18. März 2018 at 07:41

    Bunte Messerstecher in den Grundschulen gehören jetzt zu Deutschland!
    Wer hat die verantwortlichen Scharlatane nur in ihre Ämter gewählt?
    ——————
    Das Schlimme ist ja, dass die Verantwortlichen keine Ahnung haben und Verantwortung übernehmen die auch nie. Im Gegenteil sie suchen die Fehler bei anderen oder beim Gegner, obwohl der Gegner nicht an der Macht war und ist. Vom Prinzip Ursache und Wirkung haben die Altparteien auch noch nie gehört, deshalb besteht bei denen schon lange Verwirrung, wie das hier alles so gekommen ist…falls das irgendwie auf sie zurückfällt.
    Wenn die Altparteien unter Merkel Deutschland ungefragt mit kulturfremden Assogranten flutet, dann gibt es eben Gegner, die das auf keinen Fall wollen. Aber, dass die Spaltung der Gesellschaft nicht von den Gegnern ausging werden diese kriminellen Altparteien nie begreifen, dazu fehlt es einfach an Kompetenz die einfachsten Zusammenhänge zu begreifen.

  17. Beweise für einen islamischen Familienhintergrund gibt es bisher nur indirekt:

    -Kein Vorname.
    -kein Hinweis, es wäre EIN DEUTSCHES KIND!
    -Runter-spielen des Vorfalls durch vorgesetzte Behörden und Bürgermeister.

    MAL gespannt wie lange die Willkommensklatscher den Deckel noch drauf-halten können!?

  18. 1) Das hat’s hier schon immer gegeben.
    2) Welches Bartpflegemittel verwendet der Siebenjährige?

    PS: „Aufgrund der täglichen Vorfälle und seiner stetigen Unberechenbarkeit“ sei für die Sicherheit der Schüler nicht mehr zu garantieren

    Merken die eigentlich noch, wie absurd das alles ist? Nein, wahrscheinlich nicht.

  19. Ein Kinderreim ist ein mündlich überlieferter Vers, der kleinen Kindern, speziell im Kindergarten oder von den Eltern beigebracht wird oder selbst ausgedacht wurde. Messer, Gabel, Schere, Licht sind für kleine Kindern nicht. Das ist ein Kinderreim, der sehr nützlich ist, um diese Wörter zu memorisieren. Im Sinne der Mohammedinisierung sind diese Worte allerdings etwas anders zu verstehen.

  20. … ob dieser Zweitklässler blonde Haare, baue Augen, einen intakten Pimmel (Hinweis auf seine „Religion“) und Johannes heisst???

  21. Wolfgang Langer 18. März 2018 at 07:55

    Beweise für einen islamischen Familienhintergrund gibt es bisher nur indirekt:

    -Kein Vorname.
    -kein Hinweis, es wäre EIN DEUTSCHES KIND!
    -Runter-spielen des Vorfalls durch vorgesetzte Behörden und Bürgermeister.

    MAL gespannt wie lange die Willkommensklatscher den Deckel noch drauf-halten können!?
    —————————–
    Der Zweitklässler, der seiner Lehrerin ein Messer in den Bauch gestochen hat, ist seiner Schule offenbar schon länger als gewalttätig bekannt. Das ? berichtet die „Bild“-Zeitung am Samstagabend unter Berufung auf einen Brief an das Freiburger Schulamt und auf Aussagen der verwundeten Lehrerin.
    (LÜGEL)
    —————–
    Dem LÜGEL ist gar nicht aufgefallen, dass er sich in der Wortwahl „vergriffen hat, denn „verwundet“ wird man im Krieg, die Lehrerin wurde in Ausübung ihres Berufs von einem Minderjährigen (!!!) schwer verletzt und scheint nun psychische Probleme zu haben. Oder ist in deutschen Schulen Krieg? (Rhetorische Frage.)

  22. „Wer ruft schon die ungeliebte Frau mit dem Nußknackergesicht freiwillig an?“

    Die Chinesen.
    Die sind naturfreundlich.
    Mutti soll ihre Handy-Nummer rausgeben,
    dann kann sie sich vor Anrufen nicht mehr retten.
    „Hau ab!“
    „Du schaffst das!“
    „Nimm dein Bett und gehe!“
    „Könnten wir uns nicht ein anderes Volk suche?“
    „Das Pack hat dich nicht verdient!“
    „Jetzt gehma in „Rente“, odrrr?“

  23. Keira Gross wurde von einem Edgar erstochen, das wurde an dieser Stelle ebenfalls als islamisch motivierter Mord dargestellt. Vielleicht sollte man darum nicht ganz so viel spekulieren und abwarten, bis Täter identifiziert sind; das permanente Zurückrudern macht die Geschichten jedenfalls nicht glaubhafter. #Lügenpresse

  24. sorry, zweite klasse, also 7 Jahre jung, und schon ein Messer am Start

    da brauch ich nicht lange raten

    Ende der 70er war ich mal 7, Messer war kein Thema, Pubertät auch noch nicht, hab da noch mit Autos gespielt. Weinachten ne neue Lok für die Eisenbahn, jeppa, ich war glücklich.

    Messer mit 7? Da läuft aber richtig was falsch!

  25. Marie-Belen 18. März 2018 at 07:30

    Bei dieser einen Messer – Attacke auf Lehrer/Lehrerinnen wird es nicht bleiben.

    Sollte es jedoch der medizinischen Kunst nicht gelingen, in zukünftigen Fällen das Leben der Pädagogen zu erhalten, so bleibt den dann so Dahingeschiedenen immer noch der Trost, daß ein mohammedanischer Schüler eine Trauerrede à la „Das hat nichts mit dem Islam zu tun“ hält und ein mohammedanischer Schulchor ein mohammedanisches Lied singt!

    .
    „17-Jährige in Flensburg getötet

    „Wir sind auch gegen Mord“: Bei Trauerfeier meldet sich junger Afghane zu Wort

    Einer der jungen Afghanen trat nach dem offiziellen Ende der Gedenkfeier ans Mikrofon und drückte die Trauer der Flüchtlinge aus. „Wir sind auch gegen Mord. Wer mordet, muss bestraft werden und zurück in sein Heimatland“, sagte er. Ein anderer junger Afghane sang anschließend ein islamisches Lied.“

    https://www.focus.de/panorama/welt/mord-in-flensburg-bei-trauerfeier-meldet-sich-junger-afghane-zu-wort_id_8628572.html
    —————————
    Selbst einer der illegalen Invasoren spricht aus, was für „unsere“ Altparteienbratzen undenkbar ist und auch nicht ausgeführt wird: Illegale, gewalttätige und abgelehnte Assogranten sofort abschieben!!!

  26. Es bleibt die Frage, ob der Bengel wirklich das Kind eines Dahergelaufenen ist (was dafür spricht, da das Amt auf die Warnungen nicht reagierte). Wenn ja, hat es wenigstens kein Kind eines Patrioten, sondern eine Mitverantwortliche getroffen, die ständig behauptet, Leute wie wir, die so etwas nicht möchten und lieber in Frieden leben, seien Lampenbastler und für den Stoff der Lampenschirme häuten wir Menschen.

    Für mich ist nur bedauerlich, dass es hier so weit kommt, das hätte nie sein müssen. Aber: Wer nicht hören kann, muss fühlen.

  27. eclipseofreason 18. März 2018 at 08:06
    Schon klar. Aber die Messermord-Statistik weist in eine bestimmte Richtung.
    Außerdem würden sich die Spekulationen erübrigen, wenn die Polizei die Herkunft nennen würde. Aber das ist politisch nicht gewollt und deshalb gibt’s die Spekulationen (beruhend auf der Messerangriff-Statistik).

    Immer mehr junge Männer bewaffnen sich mit Messern.
    https://www.waz.de/region/immer-mehr-junge-maenner-bewaffnen-sich-mit-messern-id213735363.html

    Auch hier werden Ross und Reiter aus politischen Gründen nicht genannt.

  28. be me (4chan style). Liege am Strand wo Weltjugendtag (Marienfeld 2006), alles cool. Sonne scheint.
    Neger will eingechremt werden von 2 jungen Mädels.
    Mädels (kicherkicher) OK. Eine von oben, eine von unten.
    Neger will fickificki. Mädels nö, weil mangels Niveau.
    Neger aggro – ich dazwischen – Stress – Stimmung.. und ich dachte gut so.
    Le me bekommt Stress weil Frau mit Anhang daneben meint ich bin Nazi. Bullenfrau.
    Ruft Mann an. Mann kommt. Stress mit Bullenmann und seinem Köter (Schäferhund) am Strand.
    Ich, perplex, versuche Situation zu beschreiben.
    Nix Problem für Neger, Mädels, Gästen oder Sonstwem. Ich Problem.
    Ich aggro, soll runterkommen – sonst Anzeige.
    Nix passiert – Schäferhund mag mich.
    2006

  29. Man kommt vor lauter Empörung über solche Ereignisse in Buntland kaum mehr aus dem Staunen heraus.
    Als nächstes kommen womöglich die Mitschüler dran, dessen müssen sich alle Eltern von schulpflichtigen KIndern klar sein. Jetzt heißt es insofern handeln, wer noch etwas mit dem Wort „verantwortungsvoll“ anfangen kann.

    Die Djihadisten sind dank Muslima Merkel überall und selbst die Universitäten werden früher oder später von ihnen besetzt werden, wenn es erst Quoten bzw. Kontingente für diese Leute gibt, damit „alle gleiche Chancen haben“…

    Ich kann diesen Mist zwar nicht mehr hören oder lesen und mir wird schlecht dabei, geholfen hat meione innere Abscheu demgegenüber jedoch noch nicht!

  30. „17-Jährige in Flensburg getötet

    „Wir sind auch gegen Mord“: Bei Trauerfeier meldet sich junger Afghane zu Wort

    „Wir sind auch gegen Mord“
    Einer der jungen Afghanen trat nach dem offiziellen Ende der Gedenkfeier ans Mikrofon und drückte die Trauer der Flüchtlinge aus. „Wir sind auch gegen Mord. Wer mordet, muss bestraft werden und zurück in sein Heimatland“, sagte er. Ein anderer junger Afghane sang anschließend ein islamisches Lied.

    „Unsere Gedanken und Gefühle sind aufgewühlt und unterwegs.“ Da sei es gut zusammenzukommen – „gleich welcher Herkunft, Sprache und Religion. Um innezuhalten. Um zu trauern. Um zu beten“, sagte Stadtpastor Ahrens. Es gab vor der Kirche keine Proteste oder Demonstrationen etwa rechtsgerichteter Gruppierungen gegen Asylbewerber.“

    https://amp.focus.de/panorama/welt/mord-in-flensburg-bei-trauerfeier-meldet-sich-junger-afghane-zu-wort_id_8628572.html

    Wieviele Tote muss es noch geben, bevor diese idioten endlich aufwachen?

  31. Es wird Standard in Deutschland werden, dass weibliche Polizisten und Lehrerinnen gemessert werden. Muslimische männliche Kreaturen hassen Frauen und können niemals ertragen, dass eine Frau „ihnen etwas zu sagen hat“. Glaubt einer hier, dass ein männlicher Muslim jemals eine weibliche Chefin akzeptieren wird? Never!! Das wird er „Tod der Frau“ in Deutschland. Psychisch sind sie schon seit einigen Jahren tot, weil sich keine Frau mehr „offen zu leben“ traut, wie es z.B. vor einigen Jahren/Jahrzehnten normal war. Für Frauen ist Deutschland tot! Man kann auch tot sein und psychisch noch leben.

  32. „Selbst einer der illegalen Invasoren spricht aus, was für „unsere“ Altparteienbratzen undenkbar ist und auch nicht ausgeführt wird: Illegale, gewalttätige und abgelehnte Assogranten sofort abschieben!!!“

    Möglich.
    Nicht auszuschließen.
    Ich vermute eher eine gekenkte, inszenierte, initiierte Aktion.
    Da sind Linke, die, wen auch immer, für ihre Zwecke benötigen.
    Da sind solche, die den Staat („Deutschland, du Stück Scheiße!“) zerstören wollen
    Da sind die Migrations-Profiteure.
    Da sind die Islam-Funktionäre.
    Da ist aber auch der Migrant: „Seht her, ich bin nicht so! nicht alle sind so!“
    „Und jetzt bekomme ich aber das ständige Aufenthaltsrecht, oder?“
    …und da ist die Taqiyya…

    Ja,
    auch wahre Überzeugung ist nicht auszuschließen.
    Ich möchte es gerne glauben.

  33. Es gibt Menschen und Unmenschen. Von aussen sehen sie gleich aus. Sie sind nicht gleichwertig, ein solcher Unmensch wird nie ein Mensch. Nicht alle sind Messerstecher.
    Bei uns sind sie die Ausnahme, leider wird auch da das Problem nicht deutlich genug angesprochen und angegangen.

    Bei den Eingeschleppten sind sehr viele so, ihre Kulturen, ihre «Religion» ist durch und durch davon geprägt. Aber s?ss sehen sie aus mit ihren Kulleraugen des Grauens, der zahlreiche Nachwuchs der sich wild vermehrenden Eingeschleppten.

    Humanitet my ass.

    Das ist was ich so unmöglich finde, alle Alarme schrillen, wenn man es beobachtet, alles geht munter so weiter.

  34. *OT* (So schreibt DFens „The Thomson Corporation“ für die Brieftauben)

    BERLIN, 18. März (Reuters) – Der deutsche Innenminister Horst Seehofer hat der Europäischen Union vorgeworfen, in Gesprächen mit osteuropäischen Mitgliedern über die Verteilung von Migranten eine bevormundende Haltung einzunehmen. Seehofer äußerte sich in einem Interview mit der deutschen Sonntagszeitung „Die Welt am Sonntag“, nachdem sie Tage zuvor einen öffentlichen Aufschrei mit der Aussage ausgelöst hatte, der Islam gehöre nicht zu Deutschland. Der ehemalige bayerische Ministerpräsident möchte zeigen, dass seine Partei den Migrationsverstößen vor den bayrischen Landtagswahlen entgegentritt, um Wähler zurückzugewinnen, die bei den Bundestagswahlen am 24. September in großer Zahl zur Alternative für Deutschland (AfD) abwanderten. Die AfD hat auch die EU kritisiert. Seehofer forderte die Fortsetzung der deutschen Grenzkontrollen, solange die EU ihre Außengrenzen nicht schützen könne, und kritisierte die Europäische Kommission für einen, wie er es nannte, „moralisierenden“ Ton gegenüber osteuropäischen Staaten, die sich geweigert haben, ein Quotensystem anzuerkennen. Eine solche Haltung sei „kontraproduktiv“, sagte Seehofer und fügte hinzu: „Jedes Land hat seinen Stolz.“ Der konservative Politiker, dessen Partei lange Zeit rechts von den Christdemokraten von Merkel war, forderte die EU auf, keine Entscheidungen mehr „über die Köpfe“ der Mitgliedstaaten hinweg zu treffen.

    „Die EU-Kommission ist oft bevormundend“, sagte er der Zeitung. „Wir müssen mehr Energie in den Dialog über die Verteilung von Flüchtlingen bringen. Wenn wir weiterhin geduldig verhandeln, wird eine Mehrheit der Länder (es) unterstützen.“ Andere Länder könnten auf andere Weise einen Beitrag leisten, etwa indem sie mehr Personal an die Grenzen der EU schicken oder mehr für gemeinsame Grenzpatrouillen beitragen würden. Seehofers Äußerungen könnten die Spannungen in der unbehaglichen neuen „Großen Koalition“ zwischen Merkels Konservativen und den Mitte-Links-Sozialdemokraten verschärfen. Merkel wies Seehofer letzte Woche zurecht und sagte, dass Deutschlands 4 Millionen Muslime ebenso wie ihre Religion zum Land gehörten. Führende SPD-Mitglieder kritisierten auch seine Äußerungen zum Islam. Johannes Kahrs, Abgeordneter und Sprecher des konservativen Flügels der SPD, warf Seehofer vor, mit seinem neuen Ministerposten für die CSU in Bayern zu werben. „Brücken bauen und Gräben nicht ausgraben, das ist die Verantwortung aller anständigen Deutschen“, sagte er dem Handelsblatt.

  35. „Ich vermute“…dahinter….
    gelenkte

    Ergänzung, ich möchte niemandem Unrecht tun:
    „Deutschland, du“….mieses… „Stück Scheiße“

  36. Cedric Winkleburger 18. März 2018 at 08:18

    „17-Jährige in Flensburg getötet

    https://amp.focus.de/panorama/welt/mord-in-flensburg-bei-trauerfeier-meldet-sich-junger-afghane-zu-wort_id_8628572.html

    Wieviele Tote muss es noch geben, bevor diese idioten endlich aufwachen?
    —————–
    Vermutlich muss es erst zu bürgerkriegsähnlichen Zuständen und dem Einsatz der Bundeswehr im Innern kommen, weil es auf der Straße, im ÖPNV usw. zu gefährlich ist – ach, ich vergaß: die Bundeswehr ist ja dank Von den Laien ja immer noch nicht einsatzfähig und die Reste werden sinnlos im Ausland verheizt.
    Ich glaube, es ist in den kommenden Monaten der Punkt erreicht, wo sich diese Ehren-Morde, Vergewaltigungen und die allgemein schlechte Sicherheitslage nicht mehr in gewohnter Weise unter den tisch kehren lassen.

  37. Lehrer sind doch oft lebenslang alimentierte Linksgrüne.

    Was mag in deren GutmenschenKöpfen vorgehen?

    Lehrer werden bis zu 90 Jahre alt und mancher wird wegen „Tinnitus‘ mit 50 pensioniert.

    Linksgrünes Denken gefährdet den Genuss von 40 Jahren steuerfimamzierter Pension.

    Linksgrüne Lehrer gegen Rechts: Wann wacht Ihr auf?

  38. @ Demonizer 18. März 2018 at 07:52:

    Wenn die Altparteien unter Merkel Deutschland ungefragt mit kulturfremden Assogranten flutet, dann gibt es eben Gegner, die das auf keinen Fall wollen. Aber, dass die Spaltung der Gesellschaft nicht von den Gegnern ausging werden diese kriminellen Altparteien nie begreifen, dazu fehlt es einfach an Kompetenz die einfachsten Zusammenhänge zu begreifen.

    Doch, das wissen sie, und das wussten sie schon lange, bevor du es wusstest. Und sehr viel genauer, denn sie haben Papers aus internationalen ThinkTanks und zahlreichen hochkarätigen Forschungsinstituten wie zum Beispiel dem Tavistock Insitute zur Verfügung, die sich ausgiebig mit Massenpsychologie und Massenbeeinflussung befassen. Die wissen ganz genau, wie viele potentielle Gegner es gibt (vermutlich eine deutliche Mehrheit) und wohl auch, wie viele beharrliche Gegner es gibt. Individuen sind unberechenbar, Massen sind es nicht.

    Stell dir doch einfach mal vor, du wärst auf der dunklen Seite: Du möchtest zum Beispiel die Türkei mit Negern fluten, weil dich das türkische Volk stört. Rechnest du damit, dass alle Türken das gut finden? Nö, oder? Was also tust du, bevor du mit der Flutung in eine verstärkte Phase übergehst?

    Man kann die Strategie wohl in zwei Bereiche unterteilen: (1) Erstens die Zahl der Gegner möglichst gering halten, und (2) den beharrlichen Gegnern Strukturen bieten, die für sie reizvoll sind, in denen sie sich sammeln, denen sie vertrauen und in denen sie kontrolliert und vorsichtig beeinflusst werden können.

    Das Geschwätz, die Spaltung der Gesellschaft ginge von den Gegnern aus, ist natürlich eine Taktik aus Strategiebereich (1), genauso die Behauptung, wir wären abgehängte, ewiggestrige Dummköpfe und viele andere Gemeinheiten mehr. Sie wissen ganz genau, dass das nicht stimmt, aber das macht die Gegnerschaft für die große Masse unattraktiv.

    Und das habe ich jetzt auf die Schnelle so hingeschmiert – ohne Hilfe von Insitutionen, die auf Massenpsychologie spezialisiert sind. Die haben noch ganz andere Methoden, ein Beispiel dafür ist das, was seit Kurzem als „Nudging“ bekannt wurde, aber keine Taktik darstellt, sondern nur bislang nicht zugegeben wurde.

  39. Als Mitglied dieser linkesversifften Gewerkschaft GEW hat der Stich schon richtig gesessen!
    Ein bisschen weh muss es schon tun wenn man so linksverdreht dumm ist!

  40. Das „Nudging“ stellt natürlich eine Taktik dar, nur keine NEUE Takitk. Sie ist im Gegenteil uralt.

  41. Demonizer 18. März 2018 at 08:30
    Wenn sich die Bundeswehr in Deutschland bewegt wird inzwischen die Polizei gerufen
    Wegen Uniformen und „merkwürdiger“ Schwarz-Rot-Gold-Flagge mussten Polizisten zum Blaulicht-Einsatz ausrücken. ?Ein Land mit einem solchen Verhältnis zum Militär ist nicht verteidigungsfähig.?
    https://twitter.com/AfD_FraktionBB/status/974711191284146176

    Die Lufthansa empfiehlt den BER abzureisen.
    Deutschland braucht eine politische Erneuerung!

  42. Alvin
    18. März 2018 at 08:24
    Es wird Standard in Deutschland werden, dass weibliche Polizisten und Lehrerinnen gemessert werden. Muslimische männliche Kreaturen hassen Frauen und können niemals ertragen, dass eine Frau „ihnen etwas zu sagen hat“. Glaubt einer hier, dass ein männlicher Muslim jemals eine weibliche Chefin
    —-

    Nicht mal Kollegin. Sie sind feige, relativ dumme, tyrannische, ekelhafte Drecksäcke, die mobben und heucheln.
    Man ist gestraft, wenn man es mit einer solchen Muslimhackfresse zu tun hat, weil (zumindest in Norwegen) niemand etwas gegen sie unternimmt, man bestraft hier die Opfer dieser feigen schmierigen Würmer, die alles zerfressen, was ok war bevor sie auftauchten. Beitragen tun sie mit nichts Positiven.

    Frauen sind Objekte beim Sex, sonst würde das mit den nicht auf Liebe beruhenden Ehen diesen gefühllosen Ausschusses der Evolution nicht so gut funktionieren.

  43. AfD Wochenrückblick: 7 ? Messerattacken/Tag – in Berlin (nicht Kambodscha)
    https://www.youtube.com/watch?v=JkPKWLbePWM

    Am 16.03.2018 veröffentlicht

    #AfD Wochenrückblick
    ?www.dreckecken-weg.berlin
    ?7 Messerattacken/Tag – in Berlin (nicht Kambodscha)
    ?Senat plant neuen Kultur-BER
    ———————-
    2730 Messerattacken in Berlin, Innensenator hatte aber von Verringerung der Kriminalität geredet, also gelogen.

  44. Jafar S., Mohamed E.

    Attentäter: Voller Hass und programmiert zum Töten

    Voll des Hasses stachen zwei junge Männer in Wien mit Messern auf hilflose Menschen ein.

    Stunden vor der Tat gab er den lieben Bruder

    „Ich war auf der Suche nach noch mehr Opfern“

    http://www.krone.at/1669222

    Nun, da ist wohl wieder der Koran-Chip losgegangen, den jeder Moslem in seinem Kopf hat. Aber mit solchen tagtäglichen Kollateralschäden und Einzelfällen muss eine linksgrün dominierte Gesellschaft wohl leben, die auf Teufel komm raus „vielfältig“ und „bunt“ sein will.

  45. Das dröhnende Schweigen des Schulamtes läßt erkennen: Mit diesen Zuständen ist in der Multi-Kulti-Gesellschaft eben zu rechnen. Dafür gibt es sogar einen Begriff: Inklusion.
    Da helfen weder Ritalin, noch schweinefleisch-freie Schulspeisung. Kinder, die in ihren Familien, (genauer: Clans), durch Gewalttätigkeiten, Rücksichtslosigkeit und Erniedrigung von Frauen geprägt werden, reagieren nun mal so. Der Dshihad braucht schließlich schon früh gestählte Kämpfer gegen die Ungläubigen.

    Oder hat jemand schon was von den Eltern dieses Schülers gehört? War er vielleicht einer der „unbegleiteten Minderjährigen“, für die demnächst eine Familienzusammenführung vorgesehen ist?
    Laut Merkel gehört der Islam zu Deutschland. Auch wenn sie keinen dieser beiden Begriffe imstande ist, vernünftig zu definieren. Wie lange läßt sich das der betrogene Wähler noch bieten?

  46. Marie-Belen 18. März 2018 at 07:20

    Diese Lehrerin ist Mitglied der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft.

    Das ist diese Gewerkschaft, die für die Islamisierung und Brutalisierung Deutschlands mitverantwortlich ist.
    Diese Gewerkschaft attackiert unter anderem mit bunten Schirmen und Pfeifkonzerten die „Demo für alle“.

    „Ihren Namen will die Lehrerin nicht öffentlich nennen. Sie ist jedoch laut „Bild“ Mitglied der Lehrer-Gewerkschaft GEW. Sie kritisiert, dass das Schulamt nicht auf die Warnungen vor dem hochaggressiven Schüler eingegangen sei.“

    https://www.focus.de/familie/schule/nimburg-zweitklaessler-sticht-lehrerin-in-den-bauch-junge-galt-als-gefaehrlich_id_8628399.html

    ##########################

    FAZIT: Es traf GENAU! DIE! RICHTIGE!

    Die werden uns nicht helfen, die gesamte SIPPE dieses Kindes außer Landes zu bringen, zurück in deren kulturelle und geographische Heimat.

    Das hier ist DEUTSCH-Land. Das ist UNSER LAND. Hier haben 7jährige Moslem-Messerstecher und deren gesamte Sippe NICHTS VERLOREN.

    Und dieses Naturrecht werden wir durchsetzen (müssen). Es ist unser von der Natur gegebene Recht, unser Land zu verteidigen und illegale Einwanderer, Siedler, Invasoren zu bekämpfen. Wenn es sein muss – meiner Ansicht nach- mit allen Mitteln. Denn die Regierung hat den Boden der Rechtsstaatlichkeit verlassen und erfüllt ihre Aufgabe(n) nicht. Daher ist ABHILFE DURCH DAS VOLK der -in meinen Augen- richtige Weg.

    Als erstes aber finde ich GEW-Opfer und GRÜN-Opfer und LINKE-Opfer (wir erinnern uns…) der RICHTIGE Weg.

    Was wir aber brauchen ist nicht die Umerziehung von schon fertig geprägten Surensöhnen oder dergleichen, was wir brauchen ist ein außer Landes schaffen der ganzen Illegalen, Invasoren, Siedler.

    Sippenhaftung „geht nicht“? Bullshit – der Familiennachzug ist nichts anderes als Sippenhaftung. Das werden wir nur umkehren müssen. Denn integrierbar oder nutzbar für ein Hochtechnologieland christlich-abendländischer-aufklärerischer Prägung sind diese Zuwanderer völlig unbrauchbar. Auch durch meist erblich sehr niedrigen oder niedrigen IQ.

  47. Es gab mal vor langer langer Zeit so etwas wie Erziehungsheime für solche Zeitgenossen.
    Heute kümmert sich dieser Staat lieber um Pseudonazis, angeführt von meist jungen Weibchen mit kreischenden Stimmen! Denke mal, der Knabe wurde nach der Tat von der Polizei seiner verkommenden Familie übergeben und alles ist wieder gut! Danke Merkel!

  48. Nuada 18. März 2018 at 08:32

    @ Demonizer 18. März 2018 at 07:52:
    ———————–
    Ich glaube, dass man, unter Beachtung der verbreiteten Dummheit und Ideologie in den Altparteien sehr wohl überrascht waren/sind. Die haben nichts wirklich geplant. Sie haben alles laufen lassen, sich hinter Worthülsen versteckt. Die haben uns alles Mögliche versprochen, was hier an „Möntschen“ reinkommt, und wie toll die im Gegensatz zu uns Deutschen sind – nun sind wir in der Realität im Jahre 3 nach Merkels Flutung angekommen. Jeder sieht, dass die Altparteien nicht wussten, was sie taten – derzeit geht es den Altparteien und GEZ/MS-Medien nur noch darum den Deckel draufzuhalten.

  49. Nuada 18. März 2018 at 08:32

    Wissen ist Macht. Ein Wort des englischen Philosophen Francis Bacon (1561–1626). Aufklärung bezüglich der aristotelisch-christliche Scholastik und Methoden der Naturwissenschaft. Sein Bestreben, den Menschen „in einen höheren Stand seines Daseins“ zu bringen, drückte sich 1597 in seinen Meditationes sacrae in der Formulierung Nam et ipsa scientia potestas est (Denn auch die Wissenschaft selbst ist Macht) aus, oft verkürzt zu scientia potestas est. In der englischsprachigen Fassung von 1598 lautete der Satz:

    „(For) knowledge (itself) is power“

    „Denn Wissen selbst ist Macht“

  50. Dann sollten Bastelecken künftig alle Islamkonform sein – ohne Messer und Scheren also!

  51. Freiburg = die grüne Hölle von Baden-Württemberg und Mekka des badisch-kommunistischen Gazastreifens! Heftet man nur einen AfD-Kleber an einen Laternenpfahl, so kommt gleich der bürgerlich-gutmenschlich-links-umerzogene Mob mit Heugabeln und Galgenstrick angerannt. Von dem her…

  52. Demonizer 18. März 2018 at 08:48
    Nuada 18. März 2018 at 08:32

    Die Bundesregierung, falls es so etwas überhaupt seit 2005 gibt, erinnert an die Stümper des Kraftwerks in Tschernobyl, die mal eben Freitag Nachmittag einen Tests machen wollten, der dann außer Kontrolle geriet.
    Man wollte „unschöne“ Bilder vermeiden, die dann später in Köln, Freiburg, dem Berliner Breitquetschplatz, Kandel und Flensburg folgten.

    Nach Tschernobyl wollten die linksgrünen Dreckschweine alle Kraftwerke stilllegen, aber nach 2015 schrien sie auf dem Münchner Hauptbahnhof „Refugees Welcome“.

    Linksgrüne Dreckschweine sind gruppenbeozgene Menschenfeinde, sind bunte statt brauen Faschisten!

  53. Der schönste Satz steht doch am Schluss.:
    Die Polizei, Teningens Bürgermeister, das Jugendamt und das Schulamt hatten den Vorfall an der Nimburger Grundschule zunächst als wenig dramatisch eingestuft.“

    Das ist der Satz der länger hier lebenden gut und gerne Sand in die Augen streut.

  54. und weil ich es so wichtig finde, nochmal fett:

    Sippenhaftung „geht nicht“? Bullshit – der Familiennachzug ist nichts anderes als Sippenhaftung! Positive Sippenhaftung. Und diese werden wir nur umkehren müssen. Denn integrierbar oder nutzbar für ein Hochtechnologieland christlich-abendländischer-aufklärerischer Prägung sind diese Zuwanderer nicht, sie sind weitgehen völlig unbrauchbar für unsere Gesellschaft, auch durch meist erblich sehr niedrigen oder niedrigen IQ.

    Wenn ich dunkelhäutiger erkennbarer Ausländer wäre – ich würde mir einen Fluchtplan bereitlegen. Wir treiben auf unverhersehbare Situationen zu – und ich sage, ich denke für mich: Ich werde nicht Opfer sein, lieber bin ich -wenn es soweit ist- Täter.

  55. Die Eltern können den „Zwischenfall“ gar nicht erklären.
    Zu Hause spielt er immer brav mit seinem Baukran.

  56. Vielleicht wollte er ihr auch nur beweisen, wie „scharf“ er im Unterricht aufgepasst hat!?

    OK, der war schlecht. Es geht aber noch schlechter:

    Ev. war er Rechtshänder, dann kann man die Tat zumindest „der rechten Seite“ zuordnen.

    Einen schönen Sonntag euch!

  57. Kleines Video für die linken, bürgerfeindlichen tendenziösen „Reporter“ vom RBB:
    Hier sind also Nazis dabei?
    https://www.youtube.com/watch?v=d8dF6pNxO5c
    ————-
    Zwei Drittel wollen Merkels Flutung nicht, wie ihr RBB-Hofschranzen euch mit der SPD-Tante gegen die Mehrheit der Cottbusser gestellt habt kann man hier genau sehen:

    https://www.youtube.com/watch?v=f3wa8L2n0ik

    u.a. RBB-Naziunterstellungen (es wären Nazis bei der Demo gewesen) gegen Christoph Bernd. Frau Doktor Münch S*PD ignoriert wie üblich den Mehrheitswillen und quatscht dämliches Zeug, das soll eine Ministerin sein… ???? ???

  58. Ein Zweitklässler hat seiner Lehrerin in Freiburg ein Messer in den Bauch gestoßen
    ==============================
    Das so nicht korrekt formuliert. Der Schutzsuchende Bub hat lediglich eine ungläubigen Schlampe bestraft. Was ihm im Elternhaus so eingebläut wurde.
    Natürlich darf das die Willkommenskultur nicht beeinflussen.
    https://www.youtube.com/watch?v=bHxqP3moyHg
    Aber in Freiburg wird das eh nicht geschehen. Die kümmern sich jetzt um das verkommene Balg. Die Frau wird kaum interessieren.

  59. hhr 18. März 2018 at 08:59

    Der schönste Satz steht doch am Schluss.:
    Die Polizei, Teningens Bürgermeister, das Jugendamt und das Schulamt hatten den Vorfall an der Nimburger Grundschule zunächst als wenig dramatisch eingestuft.“
    ————————-
    Die Altparteien, GEZ/MS-Medien und Bessermenschen stufen alle Vorfälle erstmal als wenig dramatisch ein, warten ab, kommt ein Shitstorm oder nicht?
    —–
    Das ist der Satz der länger hier lebenden gut und gerne Sand in die Augen streut.

  60. hhr 18. März 2018 at 09:08
    Merkel :
    Das Messer gehört zu Deutschland.

    Ja, weil die Messerstecher zu Deutschland gehören.

    Das trifft es genau. Alle sehen ja, was Islam in WIrklichkeit ist und wie man sein muss, um sowas zu leben. Aber die Umvolkung braucht diese eben und jetzt sind sie halt da und vermehren sich schneller als die humanen Menschen auf deren Kosten das alles getan wird.

  61. Ein Großteil der Schuld an der Situation trägt die deutsche Polizei! Wie ich dazu komme hier unsere armen überlasteten Polizisten anzuklagen? Ganz einfach, ich erzähle hier einmal eine Geschichte die so stattgefunden hat und immer noch stattfinden kann. 2009 wurde das deutsche Waffenrecht so verschärft, dass auch Einhantaschenmesser mit einer bestimmten Klingenlänge mit Arretierung, darunter vielen. Das betraf jetzt vor allem die Bundeswehr, den diese hatte kurz vorher das allgemeine Bundeswehrtaschenmesser gegen ein neues Taschenmesser mit Arretierung getauscht. Was den einfachen Soldaten nicht gesagt wurde das sie mit dem neuen Taschenmesser gegen das Waffengesetz versstoßen, wenn sie es jetzt nach Dienst beisich tragen. Was tat unsere glorreiche deutsche Polizei? Sie wartete vor den Kasernen und ließ die Soldaten ihre Hosentaschen leeren, hier tat sich besonders die damals SPD gesteuerte Polizei in Schleswig Holstein hervor, natürlich wurden etliche Soldaten erwischt die vergessen hatten das Messer im Spind zu lassen! Was machte unsere glorreiche deutsche Polizei? Statt die Soldaten einfach zu belehren, was das Polizeirecht ja zugelassen hätte, nein die Polizei erstattete Anzeige! Und als ob dies nicht schon schlimm genug war, es fanden sich tatsächlich Staatsanwaltschaften die Anklage erhoben, so wurden etliche Soldaten, zur Höchststrafe verurteilt, damals 10000€, die Richter vertraten den Standpunkt, Unwissenheit schützt vor Strafe nicht! Jetzt Frage ich mich, warum diese tapferen deutschen Polizisten es nicht möglich ist, genauso vor einem Asylantenheim die Taschen von Merkel’s Gästen zu durchsuchen? Oder ist es schlimmer ein dienstlich geliefertes Taschenmesser aus Versehen dabei zu haben, als mit voller Absicht einen Dolch. Oder sind unsere tapferen Polizisten einfach nur zu feige bei einer Gruppe Merkel Gäste die Taschen zu durchsuchen, klar ist schon etwas schwieriger einer Gruppe von zehn Asylanten entgegen zu treten als einem Bundeswehr Soldaten, aber es ist euer Job ihr Feiglinge!
    https://www.lawblog.de/index.php/archives/2009/06/25/soldaten-risiko-taschenmesser/

  62. „Den jungen Afghanen, der 2015 als unbegleiteter minderjähriger Flüchtling nach Deutschland gekommen war, betreut das Jugendamt weiterhin.“

    Das ist der mutmaßliche Mörder von Flensburg, weiterhin gepampert.

  63. Demonizer 18. März 2018 at 08:48

    Nuada 18. März 2018 at 08:32

    @ Demonizer 18. März 2018 at 07:52:
    ———————–
    Ich glaube, dass man, unter Beachtung der verbreiteten Dummheit und Ideologie in den Altparteien sehr wohl überrascht waren/sind. Die haben nichts wirklich geplant. Sie haben alles laufen lassen, sich hinter Worthülsen versteckt. Die haben uns alles Mögliche versprochen, was hier an „Möntschen“ reinkommt, und wie toll die im Gegensatz zu uns Deutschen sind – nun sind wir in der Realität im Jahre 3 nach Merkels Flutung angekommen. Jeder sieht, dass die Altparteien nicht wussten, was sie taten – derzeit geht es den Altparteien und GEZ/MS-Medien nur noch darum den Deckel draufzuhalten.
    #############################

    Die PARTEIEN haben wirklich gar nichts geplant, die haben ja auch eine enorm dünne Personaldecke, was Schnellmerker und Denker angeht. Stimmvieh ist wohl 500 von 700.

    Sachkenntnis und IQ sind für eine Parteienkarrier nicht notwendig und teils wohl auch hinderlich.

    ABER, die Führung wusste und weiß ganz genau, welche Agenda sieh durchzieht!!!!!

    Die Merkel ist nicht brillant, aber sie hat Machtgefühl, Machtinstinkt und ein verquastes Modell der Weltrettung via Vernichtung Deutschlands. Und das zieht sie durch.
    Wenn diese Frau wie auch immer gestoppt werden würde – ich werde auf der Straße tanzen, wenn das passiert.

    Mittlerweile halte ich die Merkel und ihre Junta für wirklich gefährlicher für das EIGENE Volk als Adolf Hitler. Aber letztlich ist Merkel auch eine Hitler-Spätfolge, denke ich.

    Stoppt die Merkel-Junta. Und schafft alle (ALLE!) von der Merkel-Junta ins Land eingeladen Siedler-Invasoren-Kriminelle-Glücksritter aus dem Land.

    Reihenfolge:

    1. Merkel-Junta weg
    2. Grenzen dicht (natürlich mit Waffengewalt-Androhung)
    3. Beginn er Massen-Remigration. Mit Bussen und LKW, nicht mit dem Flieger.

  64. Demnächst muss die Bundeswehr ausrücken um einen illegalen abzuschieben (ist natürlich nicht ernst gemeint, da die Bundeswehr nicht einsatzfähig ist)
    J?e?d?e?r Asylbewerber, der sich an solchen Ausschreitungen beteiligt, hat j?e?g?l?i?c?h?e?s Aufenthaltsrecht in ?? verwirkt! Zeit für großangelegte Abschiebungen. Zeit für die #AfD.
    https://www.facebook.com/Prof.Dr.Joerg.Meuthen/photos/a.554885501326826.1073741828.554345401380836/994277530720952/?type=3&theater

  65. leevancleef 18. März 2018 at 09:11
    Ein Zweitklässler hat seiner Lehrerin in Freiburg ein Messer in den Bauch gestoßen
    ==============================
    Das so nicht korrekt formuliert. Der Schutzsuchende Bub hat lediglich eine ungläubigen Schlampe bestraft. Was ihm im Elternhaus so eingebläut wurde.
    Natürlich darf das die Willkommenskultur nicht beeinflussen.
    https://www.youtube.com/watch?v=bHxqP3moyHg
    Aber in Freiburg wird das eh nicht geschehen. Die kümmern sich jetzt um das verkommene Balg. Die Frau wird kaum interessieren.

    Es ist EGAL wie die es begründen. Islam ist Verherrlichung des bösen Menschen, des Unmenschen. NUR darum geht es. Sie haben sich dieses System geschaffen, um ihren abwegigen Interessen nachgehen zu können und eine gute Entschuldigung zu haben: „Unsere Religion“ „unsere Kultur“…

  66. Dieses Land wird so auf dem Kopf gestellt, dass was wir in Deutschland gekälernt haben über Nacht für ungültig erklärt worden ist. Nun erleben wir, wie unsere Nation Schritt für Schritt an die Wand gesetzt wird. Wer es nicht glaubt, wird es wohl schon bald erfahren. Denn als zukünftige Minderheit im eigenen Land, dürften schon bald das Feld räumen, oder eine Neue Art der Vertreibung wie nach 1945. Möge Gott uns vor diesem Schicksal bewahren.

    Und an die welche es nicht glauben, wünsche ich weiterhin viel Glück.

  67. Da bin ich mal gespannt ob Seehofer wieder als Merkels Bettvorleger landet.
    Falls nicht, ist die SchrumpfKo am Ende bevor sie überhaupt begonnen hat.
    Bundesinnenminister
    Seehofer auf Knallhart-Kurs: Schengen aussetzen, mehr Beamte, neue Grenzposten
    Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) will das Schengen-Abkommen auf unbestimmte Zeit aussetzen und die Kontrollen an der deutschen Grenze ausweiten. »

    https://www.focus.de/politik/deutschland/bundesinnenminister-seehofer-auf-knallhart-kurs-schengen-aussetzen-mehr-beamte-neue-grenzposten_id_8629063.html

  68. RechtsGut 18. März 2018 at 09:17
    Demonizer 18. März 2018 at 08:48

    Nuada 18. März 2018 at 08:32

    @ Demonizer 18. März 2018 at 07:52:
    ———————–
    Ich glaube, dass man, unter Beachtung der verbreiteten Dummheit und Ideologie in den Altparteien sehr wohl überrascht waren/sind. Die haben nichts wirklich geplant. Sie haben alles laufen lassen, sich hinter Worthülsen versteckt. Die haben uns alles Mögliche versprochen, was hier an „Möntschen“ reinkommt, und wie toll die im Gegensatz zu uns Deutschen sind – nun sind wir in der Realität im Jahre 3 nach Merkels Flutung angekommen. Jeder sieht

    Viele wussten es nicht. Ich selber war auch immer Gutmensch, bis ich selber Erfahrungen unterschiedlichster Art gemacht hatte, die irgendwann sehr krass wurden. Danach kam auch erstmal eine laaaange „Denkperiode“ um die Ungereimtheiten versuchen zu verstehen.

    Aber: die Politik wusste es schon immer, was eingeschleusst wird über „Asyl“ und warum.
    Genau deshalb gibt es schon seit langem diese Regeln e.g. für Asylmissbrauch oder die Presse, es totzuschweigen.

    Je mehr es unübersehbar wird, desto krasser werden jetzt die Regeln, die Propaganda und die Steuerung der Meinung.

  69. @ Demonizer 18. März 2018 at 08:48:

    Ich glaube, dass man, unter Beachtung der verbreiteten Dummheit und Ideologie in den Altparteien sehr wohl überrascht waren/sind. Die haben nichts wirklich geplant.

    Ich kenne keinen Politiker persönlich, deshalb weiß ich nicht, ob die dumm sind. Dass sie dummes Zeug daherreden, stimmt selbstverständlich, aber das können auch intelligente Menschen tun. (Ein Intelligenter kann sich dumm stellen – umgekehrt funktioniert’s nicht.)

    Es ist aber durchaus möglich, dass die unteren Chargen nicht gerade die geistigen Überflieger sind. Das müssen sie auch gar nicht sein, sie sind nur Parlamentsfüllmasse, und ich gehe davon aus, dass sie zumindest lesen können – sie werden schon ihre Papers zugeschickt bekommen, aus denen sie ihre Phrasen übernehmen. Aber da, wo die Papers erstellt werden, hat man selbstverständlich mit massiver Gegnerschaft gerechnet und entsprechende Vorkehrungen getroffen, sie zu handhaben. Und die Spitzenpolitiker wissen es auch.

  70. OT!
    Unfassbar!!!
    https://www.youtube.com/watch?v=duzwTblnuMY&feature=youtu.be

    Diese Lanz Sendung beweist wieder einmal mehr wie sehr und gezielt die GEZ Bande das Klatschvieh auswählt.
    Die linke blöde Gans sagt einen Satz und bekommt frenetischen Beifall geklatscht.
    Herr Sinn trägt hervorragend Fakten um Fakten vor und bekommt nicht einmal Applaus.

  71. Als erfahrener Merkelland-Bewohner hat man ja schon fast den Verdacht, der grundbeschulte Siebenjährige wäre in Wirklichkeit eine 17 Lenze zählender Mufl, der eine kreative Altersangabe gemacht hat, denn gegen einen kleinen Bub‘ wird sich eine erwachsene Pädagogikerin wohl wehren können, wollen und dürfen, im Notfall doch auch körperlich trotz aller erzieherischer Verhausschweinung durch bolschewistische Gewerkschaftsidiotologie. 😉

  72. Jean-Paul-Marat 18. März 2018 at 09:14
    Was tat unsere glorreiche deutsche Polizei? Sie wartete vor den Kasernen und ließ die Soldaten ihre Hosentaschen leeren, hier tat sich besonders die damals SPD gesteuerte Polizei in Schleswig Holstein hervor, natürlich wurden etliche Soldaten erwischt die vergessen hatten das Messer im Spind zu lassen! Was machte unsere glorreiche deutsche Polizei? Statt die Soldaten einfach zu belehren, was das Polizeirecht ja zugelassen hätte, nein die Polizei erstattete Anzeige! Und als ob dies nicht schon schlimm genug war, es fanden sich tatsächlich Staatsanwaltschaften die Anklage erhoben, so wurden etliche Soldaten, zur Höchststrafe verurteilt, damals 10000€, die Richter vertraten den Standpunkt, Unwissenheit schützt vor Strafe nicht! Jetzt Frage ich mich, warum diese tapferen deutschen Polizisten es nicht möglich ist, genauso vor einem Asylantenheim die Taschen von Merkel’s Gästen zu durchsuchen?

    Mit den einen kannst du es machen, mit den anderen ist es Zeitverschwendung, weil sie anders ticken. Da fruchten unsere Massnahmen nicht.

    Genau wie bei durch das Dreckssystem verarmten Menschen, die werden erniedrigt von den Ämtern. Die Eingeschleppten kriegen was sie fordern, weil man sie mangels Menschenwürde nicht erniedrigen kann.
    Bei den Tafeln hat man den Unterschied zwischen Mensch und denen, den jede Menschenwürde fehlt, jetzt endlich honoriert.

  73. Nuada 18. März 2018 at 09:26

    @ Demonizer 18. März 2018 at 08:48:
    —————-
    Die Altparteien wollten die AfD mit Argumenten (?) stellen. Was die Altparteien damit meinen ist Hetze, Diffamierung und Stigmatisierung der AfD. Also nix Inhalt. Da kann keine Kompetenz sein, das sieht man nach Einzug der AfD im Bundestag ganz deutlich. Und man sieht es zunehmend auch bei der allgemeinen Berichterstattung in GEZ/MS-Medien, wenn sich Altparteienbratzen zu Deutschlands Problemen äußern.
    Niemand hat noch Argumente für die illegale Masseninvasion, die Folgen und die damit verbundene verheerende Kriminalität. Es sind nur linke Wunschträume, Vertuschungsversuche …
    wären die Altparteienbratzen intelligent, dann würden die uns mal die ganzen Vorteile der Altparteienpolitik (vor allem der letzten drei Jahre) erklären – da versagen sie total !!!

  74. Wenn der kleine, ambitionierte Hosenscheißer Schorschkarl heißen würde, wäre er schon im nächsten Kinderheim und würde psychologisch begutachtet werden. Da ich aber vermute das es sich bei dem Kerlchen um den Ableger eines Mohammeds handelt, wird sich das zuständige Jugendamt auf das Vornehmste zurückhalten…

  75. Es häufen sich in Foren auch anderer Zeitungen sehr kritische Berichte über das angerichtete Gewalt – Chaos. Selbst im SPON und der Welt! Wann platzt den Deutschen der Kragen? Ich fürchte ohne einen Leader (ich vermeide das Wort Führer) wird das nicht klappen.
    Also, wer wird als solcher installiert? Bitte um Vorschläge!

  76. Nuada 18. März 2018 at 09:26
    Es ist aber durchaus möglich, dass die unteren Chargen nicht gerade die geistigen Überflieger sind.

    Du musst mal dir Norwegische Politiker ansehen, da setzt du gleich mehr Preis auf die Deutschen und hast mehr Respekt. Hier ist die Hierarchie noch dazu flacher und man ist direkt ganz oben.

  77. …bevor hier wieder angenommen wird das diese Verhaltensweisen NUR Moslems zuzuordnen ist hier meine EIGENE Erfahrung: in der örtlichen Grundschule wurde ein mir von der Familie her bekannte Ukrainische Junge so auffällig (bis hin zu Fensterscheiben der Schule kaputt werfen) das ihm der „Wechsel der Schule“ nahegelegt wurde… so geschenen.

    Zu derselben Familie hatte ich einen engeren Kontakt (ich war der EINZIGE deutsche Bekannte…) und erfuhr in Sachen Integration dieses heraus: der ukrainische Vater spricht zu Hause NUR russische mit den 2 Söhnen und hat seine Kinder IHNE ein Wort deutsch zu sprechen in den Kindergarten geschickt! Seine Meinung war das sie DORT deutsch lernen können…

  78. Wer immer noch glaubt, dass die Invasion irgendwie „passiert“ ist und die Eliten nicht wissen, was kommen würde, dem sei gesagt, dass es die „Geschwätzeswissenschaften“ Psychologie und Soziologie, wie auch die intensiven ethnologischen, anthropologischen Studien und Studien über Gruppen nicht nur so zum Spaß gibt. Sie sind nebenbei auch Teil der militärischen Planungen und der Arbeit von Geheimdiensten. Selbstverständlich fließt das Wissen über Think Tanks in die Politik ein – herrje wofür sollen die sonst da sein?

    Es geht nicht mal darum, was die Kanzlerin im einzelnen weiß, ob sie Studien zum Sozialverhalten der Afghanen oder Somalier gelesen hat, sondern was ihre Berater und Lenker wissen. Sie stellt sich dann hin und erzählt uns das, was wir hören sollen. Und es hat funktioniert, wenn wir immer noch glauben, diese „unwissende“ Person hätte ganz allein Deutschland ruiniert, weil sie doof ist und keine Kinder hat.

  79. Hört sich nach Mohammedaner an, der sich in seiner nicht vorhandenen „Ehre“ verletzt sah:

    Nach Rauswurf

    18. März 2018 06:36; Akt: 18.03.2018 08:59
    Partygänger rast in England mit Auto in Club

    In der Nähe von London ist ein Mann mit einem SUV in einen Club gefahren. Noch ist unklar, wie viele Verletzte es gibt.

    Kur vor ein Uhr ist im englischen Gravesend ein Mann mit einem Auto in einen Club gerast und hat mehrere Menschen umgefahren. Im «Blake’s Nightclub» spielten sich dramatische Szenen ab, wie BBC-Moderator Reece Parkinson berichtete. Er war Augenzeuge.

    «Ein Typ, der nicht in den Club gelassen wurde, ist mit seinem Auto reingefahren und hat uns beinahe umgebracht», twitterte er.

    Die Polizei teilte mit, sie gehe davon aus, dass der Fahrer zuvor aus dem Club gewiesen wurde. Er wurde wegen versuchten Mordes verhaftet.

    Der Mann habe zuerst das Eingangstor gerammt und sei dann in die Raucherzone des Clubs gefahren, wo ein Hip-Hop-Konzert stattfand. «Plötzlich war überall Rauch. Ich sah eine blutende Frau. Es war schrecklich», sagte ein Disco-Besucher zum Daily Star.

    Offenbar mehrere Verletzte

    Auf Videos, die Augenzeugen gemacht haben, ist der Rettungseinsatz zu sehen. Dutzende Einsatzwagen von Feuerwehr und Sanität sind vor Ort. Auf Twitter berichten mehrere Zeugen, dass es Verletzte gegeben habe.

    «In unserer Gruppe gab es nur leicht Verletzte», schreibt ein Augenzeuge. «Wir waren unter denen, die Glück gehabt haben.»

    Die Polizei bestätigte die Festnahme und sagt, es handle sich nicht um einen Terroranschlag.

    «Menschen wollten in den Ausgang gehen und die Nacht geniessen, wie sie das jeden Samstag machen», schreibt ein schockierter Twitter-Nutzer. «Niemand sollte so etwas erleben müssen.»

    Auch über die Hintergründe wird spekuliert. So soll der Mann Medienberichten zufolge vor der Tat eine Auseinandersetzung gehabt haben. Augenzeugen berichten, dass dabei auch ein Messer zum Einsatz gekommen sein soll. Der Täter soll zuerst mit den Türstehern gestritten haben.

    «Security versuchte ihn rauszuzerren»

    Sicherheitsleute standen vor dem Auto und schrien den Mann an, sagt ein Clubbesucher zur «Sun». «Sie versuchten, das Auto zu stoppen. Dann fuhr er zurück und gab dann voll Gas.»

    «Ein Security riss die Türe des Autos auf und versuchte, denn Mann hinauszuzerren, doch das Auto kam direkt auf uns zu», sagt er weiter. «Ein anderer wollte sich mit einem Sprung zur Seite retten, wurde aber erfasst und prallte auf die Frontscheibe. Ich wusste, dass er nicht stoppen wird, so packte ich meine Freundin und wir rannten davon.»

    «Alle mussten hinter das Gebäude»

    Sicherheitskräfte hätten alle Besucher angewiesen, hinter das Gebäude zu gehen, wie eine 19-jährige Clubbesucherin sagt. «Wir haben nicht viel gesehen. Ich habe nur gehört, jemand habe mehrere Leute umgefahren.»

    Partybesucher versuchten, hinauszukommen, wurden aber angewiesen, vom Eingang fernzubleiben. Alle mussten 15 Minuten warten. «Die Musik hat angehalten. Es herrschte Panik», sagt die 19-Jährige.

    Update folgt…

    http://www.20min.ch/panorama/news/story/Partygaenger-rast-mit-Auto-in-Club-29883815

  80. @ Demonizer 18. März 2018 at 07:52
    „Das Schlimme ist ja, dass die Verantwortlichen keine Ahnung haben und Verantwortung übernehmen die auch nie. Im Gegenteil sie suchen die Fehler bei anderen oder beim Gegner, obwohl der Gegner nicht an der Macht war und ist. Vom Prinzip Ursache und Wirkung haben die Altparteien auch noch nie gehört, deshalb besteht bei denen schon lange Verwirrung, wie das hier alles so gekommen ist…falls das irgendwie auf sie zurückfällt. …..“

    Das mit der Umkehr der Verantwortung kann man mal wieder eindrucksvoll beim Fall in Flensburg sehen:
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article174653570/Nach-Flensburg-Aufgeheizte-Debatte-nach-Bluttaten-von-Migranten.html

    Zitat aus dem Artikel: „?… Flüchtlingshelfer machen die deutsche Seite verantwortlich für Integrationsdefizite. ….“

    Ja klar…..

    Ich hatte es gestern schon gepostet (auch aus dem Artikel):
    „… Film für Flüchtlinge, dass man Frauen nicht schlagen darf
    Die Frauenrechtsorganisation Terre des Femmes hat kürzlich einen mehrsprachigen Animationsfilm für Flüchtlinge mit dem Titel „Gleichberechtigt leben in Deutschland“ produziert. Darin wird erklärt, dass man seine Partnerin nicht schlagen darf, dass Zwangsheirat verboten ist und Frauen gleichberechtigt sind. …“

    Läuft, die Messermörder haben die Frauen nicht geschlagen!!!

  81. @ alexandros
    „18. März 2018 at 09:23
    Da bin ich mal gespannt ob Seehofer wieder als Merkels Bettvorleger landet.
    Falls nicht, ist die SchrumpfKo am Ende bevor sie überhaupt begonnen hat.
    Bundesinnenminister
    Seehofer auf Knallhart-Kurs: Schengen aussetzen, . .. »
    https://www.focus.de/politik/deutschland/bundesinnenminister-seehofer-auf-knallhart-kurs-schengen-aussetzen-mehr-beamte-neue-grenzposten_id_8629063.html

    Das ist nur Wahlkampf-Schleiertanz, den der Horst bis Oktober für Bayern aufführt, damit die Wähler nicht von der CSU zur AfD abwandern, sondern umgekehrt.

    Muttis Order sagt, der AfD Wähler zu nehmen. Das macht der Innendienst-Ministrant nun auch eifrig, aber das bunte Umvolkungsprogramm ändert sich hinter der Bühne nicht substanziell. Im gleichen Sinne werden die anderen Bolschewisten der GroKo nun Zeter und Mordio schreien, um zugleich linke Zuckerstücke für ihr Klientel herauszuschlagen, damit die Flutung weiter läuft. Es sind dann alle Berliner Bonzen glücklich, das Ferkel grunzt zufrieden, und der wählende Bild-Leser versteht eh nix von dem, was passiert.

  82. Ergänzend: Es ist übrigens ziemlich sicher anzunehmen, dass die Zahl der potenziellen Gegner gegen die Masseninvasion eine sehr große Mehrheit ist, scshätzungsweise um die 90 Prozent. Damit meine ich Leute, die dagegen wären, wenn die Invasoren einfach reinströmen würden, ohne dass von Politik und Medien irgendetwas dazu gesagt wird – außer den nackten Fakten, dass es eben stattfindet und wie viele es ungefähr sind.

    Die Zahl der beharrlichen Gegner ist natürlich viel geringer, denn die brauchen gewisse Charaktereigenschaften, von denen Massenpsychologen vermutlich ganz genau wissen, wie häufig sie prozentual vorkommen (20 Prozent?).

    Das Ziel, dem hauptsächlich Politiker dienen, ist nun, die Zahl der Gegner möglichst auf die beharrlichen, unerreichbaren zu reduzieren und möglichst viele potenzielle davon abzuhalten, Gegner zu sein. Das machen sie unter anderem mit der Beschimpferei, aber auch mit Belohnungen (Das Gefühl, ein weltoffener, moderener Mensch zu sein, der im 21. Jahrhundert angekommen ist, sich Herausforderungen stellen kann und sich nicht von Ängsten leiten lässt) und mit Bestechungen (Die zahlen unsere Rente und sind dringend benötigte Fachkräfte). Das lässt sich doch ganz offensichtlich feststellen.

    Durch die AfD wissen sie ungefähr, wie groß die Zahl der „Bockigen“ ist -das ließe sich über Umfragen sehr viel schwerer ermitteln als über Wahlen, das gibt ihnen auch eine gewisse Erfolgskontrolle. Ich möchte damit aber nicht sagen, dass das von den Altparteien ausgeht. Sie sind natürlich in diesen Prozess eingebunden und ihre Führungskräfte wissesn das auch (wie weit runter sie das wissen, kann ich nicht beurteilen), aber sie sind nicht die einzigen Akteure (Medien, Kirchen, Gewerkschaften, NGOs usw.) und sie sind nicht die die eigentlichen Macher -das wird in internationalen Gremien und vermutlich teilweise auch in kommerziellen Werbeagenturen ausgearbeitet. Man sieht es sehr schön, wenn man das Gewäsch im In- und Ausland vergleicht, das kommt sehr offensichtlich aus der gleichen Quelle.

  83. Früh übt sich, wer eine anerkannte „Fachkraft aus dem Ausland“ werden will, eine, die unser ach so dröges Leben bereichert.

    Lediglich ein weiteres Kollateral der Abteilung „Wir schaffen das“, ein „bedauerlicher Einzelfall“ bzw. „lokales Ereignis“ ohne Bedeutungskraft.

    //ZYNISMUS AN

    Die blöde Kuh von LEHRER*IN hätte schließlich #EINEARMLAENGE Abstand halten oder sich ein Bändchen ums Handgelenk binden können.

    //ZYNISMUS AUS

    #METOO auf ausländisch sozusagen…

  84. Zinnsoldaten 18. März 2018 at 09:50
    Glück gehabt…mit ner AK-47 wäre das nicht so gut ausgegangen….

    Abwarten.
    Das wird es sicher in absehbarer Zeit geben, dass die in „Ihren“ Stadtviertel n, wie in Afghanistan oder Gaza üblich, den Blagen zum fünften Geburtstag scharfe Kasalschnikows schenken.

  85. “ Animationsfilm für Flüchtlinge mit dem Titel „Gleichberechtigt leben in Deutschland“ produziert. Darin wird erklärt, dass man seine Partnerin nicht schlagen darf, dass Zwangsheirat verboten ist und Frauen gleichberechtigt sind. …“
    *********
    DAS wird sie megamässig beeindrucken und sie werden ihren Koran in hohem Bogen wegschmeißen……
    und zum Messer greifen.

  86. @von linksgrünen Politikern gehasster Bio-Deutscher

    Warum tun Sie sich nicht den Gefallen und schmeißen die flimmernde GOEBBELS-SCHNAUZE© auf den Sperrmüll ?

  87. Tja, wärs ein Kind eines AfD-Wählers, AfD-Mitglieds, PEGIDA-Spaziergängers oder womöglich eines „Reichsbürgers“ gewesen, würde es wohl dabei stehen.
    Da aber nichts dergleichen erwähnt wurde, darf man sich seine eigenen Schlüsse ziehen.

  88. Der Albtraum nimmt kein Ende. Der Fisch stinkt vom Kopf, wie die totale Durchseuchung des Bundesverfassungsgericht mit günem Eiter.

  89. futschi 18. März 2018 at 09:06
    16-Jähriger sticht 14-Jährigem Messer in den Bauch
    Wieder hat die mörderische Hassisdeologie zugestehen,“
    **********
    Machen dieDeutschen doch genauso! Zb am Oktoberfest. Jedes Jahr blutüberströmte 14 jährige vorm Keferzelt!

  90. Ich denke in letzter Zeit viel darüber nach, warum mich solche Nachrichten nicht mehr sonderlich überraschen.

  91. @ Demonizer 18. März 2018 at 08:07
    Ihr Zitat aus dem Focus Artikel:

    „… Wir sind auch gegen Mord. Wer mordet, muss bestraft werden und zurück in sein Heimatland“, sagte er. …“

    Da ist er wieder der brennend bohrende Widerspruch, die Zerrissenheit. Hätte ein „Rechter“ das mit der Abschiebung ins Heimatland gesagt, wäre die Sache eindeutig. Da hätte man „Nahtzieh“ gequiekt was das Zeug hält. Aber da es von einem Goldstück geäußert wurde? ScheiXXe! Was sagt man dazu als gestandener Linksverdrehter? Das Leben ist aber auch konfus….

  92. Islam und Messer und Töten gehören untrennbar zusammen. Daß auch ein Siebenjähriger schon genau die Nachwuchsbestie ist, die man von diesen Orks erwarten kann, wundert ab-so-lut nicht. Zur Erinnerung dieses didaktische Islam-Video, wie sie einem weinenden Zweijährigen das Messern beibringen:

    https://www.liveleak.com/view?i=c3f_1447322249#comment_page=2

    Der Bericht dazu:

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-3315986/Shocking-video-shows-tiny-boy-given-flick-knife-egged-fight-adults-poking-blades-runs-away-hide-cupboard.html

  93. Nuada 18. März 2018 at 09:49
    Man sieht es sehr schön, wenn man das Gewäsch im In- und Ausland vergleicht, das kommt sehr offensichtlich aus der gleichen Quelle.

    Habe mir mal die Mühe gemacht es zu vergleichen in D, NO, SWE. Das Überraschende: nicht nur Innhalt sondern Winkelung sind gleich, auch bei „Meinungsartikeln“, die also keine übersetzten Artikkel von Agenturen sind.

    Seit einiger Zeit sind allerdings auch Patrioten medienmessig relativ gleichgeschaltet, zunehmende Tendenz.

    Ansonsten: bei dir denkt man zuweilen, es könnten allwissende, allmächtige Aliens dahinterstehen mit Base in der Antarktis von wo aus sie die Reptiloiden steuern. Das „Zauberwort“, das stinknormale also was dahintersteht, ist lediglich langweiliger Neoliberalismus.

  94. Sobald alle Heimatzerstörer von ihren Lieblingen abgestochen wurden, kann die grosse Deportation beginnen.

  95. Babieca 18. März 2018 at 10:10
    Islam und Messer und Töten gehören untrennbar zusammen. Daß auch ein Siebenjähriger schon genau die Nachwuchsbestie ist, die man von diesen Orks erwarten kann, wundert ab-so-lut nicht. Zur Erinnerung dieses didaktische Islam-Video, wie sie einem weinenden Zweijährigen das Messern beibringen:

    https://www.liveleak.com/view?i=c3f_1447322249#comment_page=2

    Der Bericht dazu:

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-3315986/Shocking-video-shows-tiny-boy-given-flick-knife-egged-fight-adults-poking-blades-runs-away-hide-cupboard.html

    Der Islam und diese „bereichernden Kulturen“, sind alles nur klapprige Vehikel für deren eklige Unmenschlichkeit. Unmenschen, die andres ticken.

  96. „Tja, wärs ein Kind eines AfD-Wählers, AfD-Mitglieds, PEGIDA-Spaziergängers oder womöglich eines „Reichsbürgers“ gewesen,…“
    ************
    Wir müssen abwarten. Noch ist das Motiv des Täters nicht geklärt. Wir wollen nicht dass das Thema von Rechten instrumentalisiert wird.

    PS:kann man eigentlich für einen 7jährigen einen Haftbefehl ausstellen, oder müssen jetzt seine bestintegrierten Eltern einsitzen? Was sagen seine Milchzähne dazu?
    Fragen über Fragen.

  97. Merkels Asyl-BESTIEN brennen alles nieder..
    .
    Es reicht ihnen nicht mehr, das vergewaltigen und morden, jetzt muss alles brennen.
    Aber egal.. der doofe dt. Steuermichel blecht ja..
    .
    Keine Ausweisung
    Keine Internierung
    NICHTS
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Kreis Ludwigsburg
    .
    Flüchtlingsunterkunft steht in Flammen

    .
    In Kornwestheim ist es am Samstagabend zu einem Großbrand gekommen. Polizei und Feuerwehr sind mit starken Kräften im Einsatz. Verletzt worden ist nach ersten Erkenntnissen niemand.

    Am Freitagabend hatte es in einer Asylbewerberunterkunft in Urbach (Rems-Murr-Kreis) gebrannt. Ein 22 Jahre alter Bewohner hatte nach Angaben der Polizei eine Matratze angezündet. Zwei Menschen wurden nach Mitteilung vom Samstag verletzt. Insgesamt 29 Bewohner wurden auf andere Unterkünfte verteilt. Der 22-jährige Brandstifter wurde vorläufig festgenommen.

    https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.kreis-ludwigsburg-fluechtlingsunterkunft-steht-in-flammen.cfd42640-f13f-4dc6-936d-8670c9dfc179.html
    .
    Natürlich wird diese Tat der rääächstradikaleln Szene zugeordnet.

  98. Nuada 18. März 2018 at 09:49
    Man sieht es sehr schön, wenn man das Gewäsch im In- und Ausland vergleicht, das kommt sehr offensichtlich aus der gleichen Quelle.

    fiskegrateng 18. März 2018 at 10:11

    Habe mir mal die Mühe gemacht es zu vergleichen in D, NO, SWE. Das Überraschende: nicht nur Innhalt sondern Winkelung sind gleich, auch bei „Meinungsartikeln“, die also keine übersetzten Artikkel von Agenturen sind.
    [..]

    Das war früher eine sogenannte „Verschwörungstheorie, inzwischen wird daraus kein Geheimnis gemacht, schaut ihr
    Hier
    und hier.
    Irgendwo gab es eine – wohlgemerkt – offizielle Liste mit den Summen, die die darbenden Medienunternehmen ausserhalb der ÖRR in Deutschland erhalten, um bei der orwellschen Krake dabei zu sein.

  99. Babieca 18. März 2018 at 10:10
    „Islam und Messer“ ist wie Castrop und Rauxel,
    Black und Decker, C&A, Ham end eggs, Fix und Foxi, Leda und der Schwan.

  100. Frau Kordula Binse findet jedoch, das ihr Job der allah-allah-schönste ist.
    …und überhaupt, muss der Spass im Unterricht für sie
    auch immer ein kleinwenig weh tun damit es rundherum passt.
    Normalerweise kennt sie eigentlich nur Stiche in den Rücken, jedoch
    gibt sie zu, dass durch die intensive Integrationsarbeit die kleinen Rangen und
    Buben sie gelegentlich jetzt schon mal mutig in den Bauch stechen.
    Was sie als gutes Zeichen wertet, dass sich die kleinen Machos langsam
    in ihre alte Ordnung integriert haben. Das meint die Schulrätin auch, wie auch die
    Papierverschicker*innen vom Schulamt*In.
    Und sie zitiert gerne auch mal Schiller, der anscheinend nur auf sie deklamierte:

    „Denn wo das Strenge mit dem Zarten,
    wo Starkes sich und Mildes paarten,
    da gibt es einen guten Klang. “

  101. Eigentlich müssten alle Bundestagsabgeordneten die bis zum 24. 9. 2017 im Budestag saßen und uns Bürgern auf der Tasche lagen in den Knast. Was die mit dem Einlassen von Primitivvoelkern geleistet haben reicht bestimmt für 10 Jahre Freiheitsentzug

  102. Seehofer hat das ausgesprochen was die Mehrheit der Deutschen denkt, wird haben die Schnauze voll davon, dass die asozialen, stinkenden Linken und DDR Hinterlassenschaften wie Angela Merkel uns den Islam aufzwingen wollen!

    Er gehört nicht hierher, Islam ist in unserer Lebenswelt kulturinkompatibel.

    Der Islam ist ein zerstörerisches Gift für den Humanismus und die Werteordnung der freien Welt!


    Nieder mit der Tyrannei die aus dem Koran in unsere Gesellschaft gespült wird!

  103. fiskegrateng 18. März 2018 at 10:14

    Ja. Es sind Unmenschen. Übrigens wollte ich mich noch für einen deiner Beiträge, und zwar den über norwegischen Hyperrassismus – anläßlich der Winterspiele – bedanken. Ich erlebe das ähnlich. Meine Tante, die bereits 1963 nach Norwegen ausgewandert ist (norwegischen Ing. an der Uni kennengelernt, schwanger, ab nach Norwegen) und jetzt eine 250-prozentige Norwegerin ist, tickt ähnlich. Ein absolutes Tabu ist übrigens die Zeit der norwegischen Kollaboration, die Quisling-Zeit. Während sich Deutsche im Schuldkult suhlen, kommt aus Norwegen nur ein „Pah! Wir doch nicht!“

    Sprichst du die Zeit dort an, kannst du ganz schnell packen und nach Hause fahren.

    Wer das auch beschrieben hat, ist der Schriftsteller Bruce Bawer, Amerikaner, schwul, Wahlnorweger und dort eingebürgert. In seinem Buch „While Europe slept – How radical Islam is destroying Europe from within“ beschäftigt er sich neben NL – wo er lange lebte – auch intensiv mit N. Seinen, Norwegens, Befindlichkeiten, seinen Tabus, seiner Haltung gegenüber islamischen Orks. Und ihm wurde schon damals, 2006, Himmelangst. In Norwegen.

  104. fiskegrateng 18. März 2018 at 09:45
    futschi 18. März 2018 at 09:06
    16-Jähriger sticht 14-Jährigem Messer in den Bauch
    Wieder hat die mörderische Hassisdeologie zugestochen
    https://www.welt.de/vermischtes/article174166923/Streit-ueber-Glauben-16-Jaehriger-sticht-14-Jaehrigem-Messer-in-den-Bauch.html

    Deren „Glaube“ ist nur ein klappriges Vehikel für deren Mordlust, plus all deren andere Perversiteten.

    Bezeichnend ist auch hier wieder, dass das Linke Lügenpresse Lumpengesindel, einen versuchten Mord unter der Rubrik Vermischtes bringt. (Passt vielleicht wenn man es auf die Geschehnisse in einer total vermischten und bunt vermanschten Unkultur bringt).

  105. @Demonizer
    Ich bin entsetzt über soviel Dummheit in den Ämtern, Verwaltungen und der Staatsmacht.“
    **************
    Das ist nicht Dummheit, das ist Hinterhältigkeit!

    Was wird der Richter dem Buben sagen? Du Du Du?! Oder muss er sein IPhone 1 Stunde abgeben?
    Oder wird es wegen Geringfügigkeit eingestellt?

  106. int 18. März 2018 at 10:20

    Babieca 18. März 2018 at 10:10
    „Islam und Messer“ ist wie Castrop und Rauxel,
    Black und Decker, C&A, Ham end eggs, Fix und Foxi, Leda und der Schwan.
    —————–
    Black und Decker gibt’s nicht mehr, aber nicht, weil der Black den Decker gemessert hat oder umgekehrt, sondern weil die einfach pleite waren. (Spaß muss sein)

  107. „Denn wo das Strenge mit dem Zarten,
    wo Starkes sich und Mildes paarten,
    da gibt es einen guten Klang. “
    _____________________________________
    Wo rohe Kräfte sinnlos walten,
    da kann kein Hosenknopf mehr halten!

    Es geht alles natürlich zu auf der Welt,
    nur die Hose geht natürlich nicht zu.

    Sorry,
    manchmal kann man das alles nur mit e bissl (Galgen-)Humor ertragen.

    Ernsthaftigkeit an
    Ich schwör

  108. There was a young lady of Niger
    Who smiled as she rode on a tiger;
    They returned from the ride
    With the lady inside,
    And the smile on the face of the tiger.

    Hi, Babieca
    ah, klasse … hab schön gelacht darüber,
    wie einfach doch eigentlich der Ausgleich zwischen
    Natur und Kultur ist.

  109. Babieca 18. März 2018 at 10:27
    fiskegrateng 18. März 2018 at 10:14
    Ja. Es sind Unmenschen. Übrigens wollte ich mich noch für einen deiner Beiträge, und zwar den über norwegischen Hyperrassismus – anläßlich der Winterspiele – bedanken. Ich erlebe das ähnlich. Meine Tante, die bereits 1963 nach Norwegen ausgewandert ist (norwegischen Ing. an der Uni kennengelernt, schwanger, ab nach Norwegen) und jetzt eine 250-prozentige Norwegerin ist, tickt ähnlich. Ein absolutes Tabu ist übrigens die Zeit der norwegischen Kollaboration, die Quisling-Zeit. Während sich Deutsche im Schuldkult suhlen, kommt aus Norwegen nur ein „Pah! Wir doch nicht!“

    Prominentester Nachlass aus dieser Zeit ist diese Dame, die jeder kennen dürfte.

  110. @ RechtsGut 18. März 2018 at 09:17
    „… 3. Beginn er Massen-Remigration. Mit Bussen und LKW, nicht mit dem Flieger.“

    Wieso mit LKW und Bussen? Zu Fuß und mit dem Boot. Genau so wie die auch angekommen sind 🙂

    OK – der war jetzt böse…

  111. Das_Sanfte_Lamm 18. März 2018 at 10:20

    Das Schlimmste ist: Dazu braucht es noch nicht mal Soros. Die Denkschablonen – allesamt linksideologischer Dünnfug aus der Mottenkiste – sitzen seit 50 Jahren. Einst spinnertes Randgedöns, heute zum selbstmörderischen Allgemeingut geadelt. Zum diesem falschen, selbstmörderischen Idiotenstandard gehört:

    – Armut mach Brutal
    – An der Armut ist der Westen schuld
    – Die dürfen sich jetzt an uns rächen
    – Wir müssen teilen/umverteilen
    – Geld ist Lösung.

    Wenn ich wie ein Wildschwein meiner eigenen, selbsterfundenen Ideologie hinterhertrüffele, werde ich nie erkennen, was Phase ist.

  112. Demonizer 18. März 2018 at 10:32
    „Black und Decker gibt’s nicht mehr,…)

    Jetzt weiß ich auch,
    (im Nachhinein, nach etwas Umschauen und Reflektieren)
    warum mir der Name seit „längerer“ Zeit nicht mehr begegnet ist. 😉

  113. Zu meiner Zeit lagen in der „Bastelecke“ mal Lego-Steine und so ein Schwachsinn. So ändern sich die Zeiten…

  114. Demonizer 18. März 2018 at 08:37; Das mit Verringerung kann schon stimmen, wenn Kleinigkeiten wie Ladendiebstähle usw, mangels Erfolgsaussichten nicht mehr angezeigt werden. Da gehts rein um die Zahlen ohne Gewichtung, was was ist.

  115. Nun Frauchen ist selber schuld. Sie hat nicht den Reker-Abstand eingehalten❗ 😎
    Am Samstag auf dem Marien Platz in München konnte man die naiven Frauchen in voller Pracht beobachten.
    Diese Trottel, Entschuldigung Trottelin https://www.duden.de/suchen/dudenonline/Trottel
    verdienen es nicht anders. Oder sollte man nicht besser sagen Trottlinen ❓
    Sie holen sich ihre Unterdrücker selber ins Land. 😆

  116. Babieca 18. März 2018 at 10:27
    fiskegrateng 18. März 2018 at 10:14

    Gleichfalls für deine Beiträge aus denen man oft viel lernt, bin auf den Gebieten mit denen du oft beisteuerst nicht bewandert, das ist dann immer interessant nachzulesen.
    Habe mich für diese „Gesellschaftsdinge“ nie interessiert bis es sich halt aufdrängte, nur für alles was man objektiv messen und untersuchen kann, dachte man kann das „Menchengemachte“ alles einfach ignorieren und es ändert sich ja nie was und alles ist überall gleich. Viele machen das sicher so. Das ist offenbar grundfalsch.

  117. Schwere Körperverletzung mit sieben Jahren…

    Der „Bub“ hat sicher noch eine große Zukunft in diesem Lande vor sich. Tippe auf mehrfachen Mord, Raub, Vergewaltigung und ähnliche Delikte vor erreichen der Volljährigkeit. Auf den kulturellen Hintergrund werden aber keine Wetten mehr angenommen. Dürfte eh klar sein.

  118. Das_Sanfte_Lamm 18. März 2018 at 10:46

    Klasse Tip. Als Ergänzung zu genau dem Thema auch noch eine meiner realistischen Lieblingsdokus, ich kann sie inzwischen auswendig und habe sie als Transkript abgeschrieben. Ach wäre doch die GEZ-Gebühr immer so gut angelegt:

    „Das Böse – warum Menschen Menschen töten“

    https://www.youtube.com/watch?v=r1INZ8D-8bM

    Allen Sozialspinnern sei das ins Stammbuch geschrieben.

  119. @ fiskegrateng 18. März 2018 at 10:11:

    Ansonsten: bei dir denkt man zuweilen, es könnten allwissende, allmächtige Aliens dahinterstehen mit Base in der Antarktis von wo aus sie die Reptiloiden steuern.

    Das habe ich nie behauptet. Ich habe mich aber oberflächlich mit den Thesen von David Icke (Reptiloiden) und etwas weniger oberflächlich mit dem Disclosure Project (außerirdische UfOs) befasst, ich halte beides für gezielte Desinformation, um Aufwachende in eine falsche Richtung zu lenken. Allerdings ist in dem Zusammenhang interessant, dass Herr Juncker im Europäischen Parlament davon gesprochen hat, „die Führer außerirdischer Planeten“ hätten Interesse daran, dass die EU bestehen bleibt. Daraus schließe ich NICHT, dass das stimmt, aber daraus schließe ich mit einiger Wahrscheinlichkeit, dass Herr Juncker das wirklich glaubt. Alkoholiker/Betrunkene denken sich so etwas nicht aus, aber sie sind bekannt dafür, Dinge auszuplaudern, die sie für Geheimnisse halten. Das lässt mich vermuten, dass diese Theorie nicht nur unter dem Volk, sondern vor allem auch in Politikerkreisen verbreitet wird.

    Ich kann dir versichern, ich glaube nichts davon.

    Ich bin aber überzeugt, dass die Leute, die wir sehen und die uns als wichtig oder mir Blödsinn wie „mächtigste Frau“ verkauft werden, nicht die oberste Etage der Hierarchie sind. (Und auch nicht die zweitoberste). Und nein, die Lenker sind nicht allmächtig – nur mächtig. Macht und Magie haben übrigens den gleichen Wortstamm. Und sie sind auch nicht allwissend – sondern nur wissend. Wohingegen das Volk extrem unwissend ist – nicht nur die Gutmenschen! Ich versuche, einen kleinen Beitrag dazu zu leisten, die Fähigkeit, wissend zu werden (die von Natur aus in unserem Volk vorhanden ist, aber gezielt gehemmt wird), zu fördern. Der erste Schritt dazu ist, sich sein Unwissen einzugestehen und damit aufzuhören, diejenigen, die uns gekonnt den Boden unter den Füßen wegziehen, für unwissende Dummbatzen zu halten.

  120. Diese Tat ist eine eindeutige Grenzüberschreitung, nämlich die Grenze des menschlichen Körpers, hier der Bauchhaut. Solche Taten sind das Produkt der Ideologie der Grenzenlosigkeit in allen Bereichen: geographische/politische und zwischenmenschliche Grenzen, Grenzen, die durch Grenzsetzung deutlich gemacht und geschützt werden müssen. Nichts haßt der Linke so wie Grenzen jedweder Art, denn Grenzen führen zu Ausgrenzungen: Ihr könnt hier nicht rein, ihr müßt draußen bleiben; das Messer darf nicht in meinen Bauch, das Messer muß draußen bleiben. Also haßt der Linke die Erziehung und jedes Selektionssystem, etwa um Leistung zu fördern und Faulheit zu möglichst unattraktiv zu machen. Diesem Siebenjährigen (wenn das Alter denn man stimmt), zweifelsohne ein Psychopath , hat wohl bisher niemals eine Grenzsetzung erfahren. Denn nach der Ideologie der Linken könnte ihn das ja traumatisieren. Hier das Resultat!

    Nach Pfeiffer hat es diese Messereien natürlich bereits in den 50er, 60er und 70er Jahren alle Nase lang gegeben. Aber das wurde nie bekannt, weil die Täter Deutsche waren und Deutsche ja Deutsche niemals anzeigen. Ich schweife ab und fange an, mich aufzuregen. Daher mache ich mal Schluss.

  121. SO LÜGT DIE SÜDDEUTSCHE ZEITUNG

    Die Polizei berichtete, dass der Junge das Messer nicht mit in die Schule genommen hatte, sondern dieses zur Schule gehörte. Es soll keine bewusste Attacke des Kindes gewesen, sagte ein Polizeisprecher.
    http://www.sueddeutsche.de/news/panorama/kriminalitaet—teningen-streit-in-grundschule-lehrerin-mit-messer-verletzt-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-180306-99-366776
    https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.streit-an-grundschule-in-freiburg-lehrerin-mit-messer-verletzt.627cbabf-f45d-4698-b79b-cd67f2ec40e5.html

    dagegen berichtet die Polizei, dass es auf dem Flur vor dem Klassenzimmer zu einem Streit zwischen einem siebenjährigen Schüler und seiner Lehrerin gekommen, in dessen Verlauf die Lehrerin durch ein kleines Küchenmesser verletzt wurd
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/3884391

  122. Wie heisst denn der kleine Racker – Sven, Torben oder Malte?
    Wenigstens hat es mal die „Richtige“ getroffen. Mein Mitgefühl hält sich in Grenzen.

    Freiburg bleibt bunt und vielfältig!
    😉

  123. Das, was ich vorher oben als Taktiken zum Umgang mit der Masseninvasion ausgeführt habe, ist weit davon entfernt, Allmacht oder Allwissenheit zu brauchen. Das sind Methoden, die jede kleine Werbeagentur beherrscht, die dir ein süßes Gesöff als gesund andrehen will. Die Vorstellung, dass diejenigen, die dieses gigantische Experiment durchziehen, diese Methoden nicht kennen, ist albern. Die kennen noch ganz andere, von denen ich auch nichts weiß.

  124. Messer, Gabel, Schere, Licht sind für kleine Kinder nicht!
    So hieß es früher …
    Marie-Belen 18. März 2018 at 07:13

    Eine nette kleine Nichtigkeit von „früher“, aus jenen unbunten, „spießigen“ Zeiten, rührend aus heutiger Sicht, wie die ganze Zeit:

    Vicky Leandros – Messer, Gabel, Schere, Licht
    https://www.youtube.com/watch?v=WmFob8vNnHY

    Zur selben Zeit (1965) gab es aber auch schon die Rolling Stones und viele andere geile Sachen aus UK/USA. Keine Frage, was attraktiver war. Bei der Gelegenheit muß mal wieder mit einer Legende aufgeräumt werden: Es seien die tollen „68er“ gewesen, denen man die Vertreibung von „Muff“ und „Spießigkeit“ zu verdanken habe. Das ist dummes Zeug. Die Jugendkultur war schon lange vorher in Umbruch und Aufruhr.

    Da wir gerade bei Messer sind; das Thema stammt übrigens aus der „Sinfonietta“ (1926) von Leos Janacek:

    Emerson Lake & Palmer – Knife Edge (1970)
    https://www.youtube.com/watch?v=TQQdYokbp4E

  125. @ fiskegrateng 18. März 2018 at 10:11

    „Ansonsten: bei dir denkt man zuweilen, es könnten allwissende, allmächtige Aliens dahinterstehen mit Base in der Antarktis von wo aus sie die Reptiloiden steuern.“

    Mit dem Humor von Verschwörungsleugnern können selbst die besten Büttenredner beim Karneval in Kölle nicht mithalten.

    „Das „Zauberwort“, das stinknormale also was dahintersteht, ist lediglich langweiliger Neoliberalismus.“

    Das ist ein moderner Aberglaube, daß Ideologien die Träger von Handlungen und Entscheidungen sind. Man
    stelle mal den Koran, das Kommunistische Manifest und eine libertäre Kampfschrift in einen Raum. Entferne alle Personen, installiere eine Videokamera, um zu beobachten, was dann passiert.

    Nur Menschen bzw. Gruppen von solchen sind verantwortlich für den Verlauf der Geschichte.

  126. Marie-Belen 18. März 2018 at 07:20
    ————————————————————————————————————————————-

    Christen mit Verstand sollten aus den gottlosen Amtskirchen austreten und Lehrkräfte mit Verstand sollten aus der GEW austreten!

    Alles sozialistische Islamisierungsbefürworter!

  127. Man fragt sich: wo bleibt das Jugendamt? Jeder Schüler aus einer deutschen Familie wäre längst mit Polizeischutz und großem Aufgebot „in Sicherheit“ gebracht worden.

  128. Die Sieben „Guten “ Jahre haben erst angefangen die Schlechten kommen noch!
    Also Genieße die Zeit die bleibt.

  129. Wer weiß, was der Junge immer alles so gehört hat: Scheiß Deutsche, bald übernehmen wir den Laden, eine Frau hat sowieso nichts zu melden, ist nichts wert, lass dir nichts gefallen (schon gar nicht von einer Frau), wehr dich, greif an, schlag zu etc.

    Darüber hinaus kriegen auch Kinder medial mit, dass Männer Frauen messern, hier, da und dort. Andauernd also. Und ein Messer ist leicht zu beschaffen. Der Junge hat nur in die Tat umgesetzt.

  130. Der Nachschub rollt:
    Ausland
    EU-Türkei-Abkommen
    Brüchiger Flüchtlingsdeal lockt Migranten nach Europa

    Die Idee klang gut: Damit Migranten aus der Türkei nicht so leicht Richtung Norden nach Österreich, Deutschland oder Schweden weiterziehen, sollten sie in Unterkünften auf den griechischen Inseln bleiben, dort, wo sie zuvor mit Booten angekommen waren. Diese Regelung gehört zum Kern des EU-Flüchtlingsabkommens mit der Türkei, das sich am 18. März zum zweiten Mal jährt.

    Aber während sich die Türken weitgehend an die Vereinbarung halten und härter gegen Schleuser vorgehen, gerät Griechenland immer mehr unter Verdacht, das Abkommen zu torpedieren. Nach Informationen von WELT AM SONNTAG kritisieren Beamte in Berlin und Brüssel konkret, dass die griechische Regierung zuletzt zu viele Asylsuchende von den Inseln auf das griechische Festland gebracht habe.

    Dieser Transfer widerspricht dem Flüchtlingsabkommen mit der Türkei – Ankara muss diese Asylsuchenden dann nämlich nicht mehr zurücknehmen. Vom gewünschten Abschreckungseffekt für Migranten in der Türkei bleibt damit nur noch wenig übrig. Vielmehr setzt Athen das Zeichen: Wer es erst einmal auf die Inseln in die Ägäis geschafft hat, der kommt auch weiter nach Mitteleuropa.

    Nach internen Zahlen der EU-Kommission erreichten seit Abschluss des EU-Türkei-Flüchtlingsabkommens im März 2016 bis Anfang Januar 2018 insgesamt 62.190 Flüchtlinge aus der Türkei die griechischen Inseln. Davon wurden in demselben Zeitraum 27.635 Personen auf das Festland gebracht – also rund 45 Prozent.

    Experten deutscher Behörden kritisieren darüber hinaus, dass Griechenland zu wenig abgelehnte Asylbewerber zurück in die Türkei abschiebt. Die Beamten kommen angesichts der verschiedenen Verstöße gegen den Flüchtlingsdeal zu dem Fazit, dass sich dadurch der Anreiz zur Flucht nach Europa erhöht – und die Zahl der Migranten steigen könnte.

    „Neben der sehr geringen Anzahl an Rückführungen in die Türkei wirkten die Transfers auf das Festland offensichtlich als zusätzlicher Pull-Faktor“ – als weiterer Fehlanreiz. So heißt es in einem internen Bericht des Gemeinsamen Analyse- und Strategiezentrums illegale Migration (Gasim), in dem Beamte von Bundespolizei, Bundesnachrichtendienst, Bundeskriminalamt, Auswärtigem Amt und Bundesamt für Migration und Flüchtlinge zusammensitzen.
    Auch im Innenausschuss des Bundestages wies Teilnehmern zufolge zuletzt ein hochrangiger Vertreter des Bundesinnenministeriums darauf hin, dass die Griechen „Flüchtlinge regelmäßig auf das Festland verbringen, anstatt – wie das mit dem EU-Türkei-Abkommen ja auch vereinbart wurde – diese Personen in die Türkei zurückzubringen“. Das sei „natürlich ein weiterer Pull-Faktor“, hieß es hinter verschlossener Tür.

    Offiziell angefragt findet das Innenministerium vor allem lobende Worte: „Die EU-Türkei-Erklärung steht und ist ein gemeinsamer Erfolg“, sagt der neue Parlamentarische Staatssekretär im Bundesinnenministerium, Stephan Mayer.

    Doch der CSU-Politiker mahnt auch: Es sei „bekannt, dass bei der Umsetzung noch nicht alle Aspekte voll zur Geltung kommen, wie die Rückführung von Griechenland in die Türkei, und dort sehen wir klar weiteren Verbesserungsbedarf“.

    Informationen von WELT AM SONNTAG zufolge hat sich die Türkei mehrfach bei den Griechen beschwert und vor Fehlanreizen gewarnt. Ankara bewertet den Transfer als Bruch mit dem Flüchtlingsabkommen und will Rückführungen dieser Personen auch nicht akzeptieren.

    Die EU-Kommission drängt die griechische Regierung intern seit Monaten erfolglos, schneller zu entscheiden und die Rückführung von Personen, deren Asylantrag in zweiter Instanz abgelehnt wurde, endlich zu beschleunigen. Dadurch soll ein „Flüchtlingsstau“ auf den Inseln vermieden werden.

    Dabei ist die Lage in den Aufnahmeeinrichtungen (Hotspots) auf den griechischen Inseln teilweise desaströs: Sie sind mit derzeit etwa 12.500 Migranten heillos überfüllt. Zeitweise fehlen Strom und Wasser. Immer wieder gibt es Proteste und Demonstrationen von Insassen der Aufnahmeeinrichtungen, wie kürzlich auf der Insel Leros, wo Kurden eine zügige Verlegung auf das Festland forderten.

    Zudem streiken die griechischen Mitarbeiter tageweise, weil sie zum Teil seit Monaten keinen Lohn erhalten haben. Öffentlich hält sich Brüssel mit Kritik freilich zurück, um den gesamten Deal nicht zu gefährden. Die Regierung in Athen reagiert nämlich zunehmend empfindlich auf Kritik.

    Das Flüchtlingsabkommen sieht im Kern vor, dass die Türkei verstärkt gegen Schlepper vorgeht – im Gegenzug erhält Ankara Geld für die Versorgung der Flüchtlinge. Die Türkei nimmt zudem jene Migranten von den griechischen Inseln zurück, die kein Asyl erhalten. Für jeden Rückkehrer aus Griechenland wiederum will die EU einen Flüchtling direkt aus der Türkei übernehmen. Dadurch soll der Anreiz für die Überfahrt verloren gehen.

    Auf dem Höhepunkt der Flüchtlingskrise überquerten täglich Tausende die Ägäis – bis schließlich die Grenzen der Balkanroute strenger gesichert wurden und das Abkommen in Kraft trat.
    Zahlen der Flüchtlinge steigen wieder

    Danach gingen die Zahlen deutlich zurück. Doch in der zweiten Jahreshälfte 2017 ist die Zahl der Flüchtlinge über die Ägäis wieder deutlich gegenüber dem Vorjahreszeitraum gestiegen. Insgesamt kamen 2017 etwa 35.000 Migranten aus der Türkei nach Griechenland. 40 Prozent waren Syrer, 21 Prozent Iraker und elf Prozent Afghanen.

    Die Statistik zeigt, dass im Dezember 2017 erstmals sogar mehr Migranten aufs Festland gebracht wurden, als neu auf den Inseln ankamen. Als Grund dafür verwiesen griechische Behörden auf die schlechten Lebensbedingungen in den überfüllten Lagern auf den Inseln.

    Bei den Personen handelt sich im Wesentlichen um „Vulnerable“, also um schutzbedürftige Personen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen etwa, aber auch Straftäter sollen darunter gewesen sein. „Die Einstufung als vulnerable Person ist … von einer bekannten medizinischen Untersuchung abhängig und birgt aufgrund dessen ein hohes Missbrauchspotenzial“, warnen die deutschen Migrationsexperten davor, dass sich Personen gezielt auf die Tests vorbereiten und das Ergebnis damit beeinflussen können.

    In Kreisen der EU-Grenzschutzbehörde Frontex wird man noch deutlicher: „Es genügt für eine Einstufung als ‚vulnerabel‘, wenn ein Migrant minutenlang laut rumschreit oder sich am Arm blutig kratzt“, kritisiert ein Beamter.

    Seit Inkrafttreten der EU-Türkei-Erklärung im Frühjahr 2016 wurden unter dem Abkommen bisher lediglich rund 1600 Migranten aus Griechenland in die Türkei rückgeführt. Dabei handelte es sich nur zu einem geringen Teil um Syrer – 236 waren es genau. Es dauerte bis zum 22. September 2017, also fast eineinhalb Jahre, bis der griechische Staat bestätigte, dass Syrer in die Türkei auch gegen ihren Willen abgeschoben werden dürfen.

    Doch noch immer passiert wenig. „Eine umfassende praktische Umsetzung der geschaffenen Rechtslage ist bis jetzt nicht erkennbar“, heißt es vonseiten der Gasim-Experten.
    „EU macht es sich zu einfach“

    Migrationsexperten wie Gerald Knaus von der European Stability Initiative weisen aber auch darauf hin, dass die EU mehr unternehmen müsse, damit die Abschiebungen vorgenommen werden können: „Rückführungen aus der EU sind dann möglich, wenn klar ist, dass die jeweiligen Abgeschobenen in dem Land sicher sind“, sagt Knaus. Das sei kein „unüberbrückbares“ Hindernis.

    Die EU habe es sich bislang zu einfach gemacht. „Wir brauchen einen Beauftragten, der sicherstellt, dass Migranten, die in die Türkei abgeschoben werden, dort nach der Menschenrechts- und Flüchtlingskonvention behandelt werden“, fordert Knaus.

    Die EU ist aber zurückhaltend. Das sogenannte Relocation-Programm zur Verteilung von Flüchtlingen aus Griechenland über die Unionsländer ist vor wenigen Monaten ausgelaufen. Kein Mitgliedsland hat im Dezember und Januar angeboten, weitere Migranten aus Griechenland aufzunehmen. In der Türkei steigt unterdessen die Zahl der Flüchtlinge weiter. Mittlerweile sind es 3,8 Millionen – 92 Prozent von ihnen stammen aus Syrien. „Die Bedeutung der Türkei“ auch „als Transitland“ sei „weiterhin unverändert groß“, bilanzieren die Experten des Gasim.

    https://www.welt.de/politik/ausland/article174633422/Bruechiger-Fluechtlingsdeal-lockt-Migranten-nach-Europa.html

  131. Gewaltgesellschaften müssen nicht unbedingt immer islamisch sein. Viele afrikanische Länder sind auch nicht islamisch und sind trotzdem von Gewalt zerrüttet (zb Kongo, Simbabwe, neuerdings Südafrika, Namibia, etc.) Nochmal zum Thema „Edgar“. Da wird zurzeit auch von einem Edgar aus Armenien berichtet, der mit seiner Familie zur Behandelung seiner Krebserkrankung in Deutschland bleiben darf. Edgar muss also nicht zwangsläugig biodeutsch bedeuten, aber mit Sicherheit auch nicht moslemisch.

  132. Wenn diese kleine Kanaille jetzt von der Schule fliegt, wird sie anschließend wieder inkludiert ha, ha, ha …

    Deutschland im fortgesetzten Wahnsinn 2018.

  133. Babieca 18. März 2018 at 10:27
    fiskegrateng 18. März 2018 at 10:14

    Ja. Es sind Unmenschen. Übrigens wollte ich mich noch für einen deiner Beiträge, und zwar den über norwegischen Hyperrassismus – anläßlich der Winterspiele – bedanken. Ich erlebe das ähnlich. Meine Tante, di
    ————-
    Hab ich leider verpaßt, den Kommentar. Habt Ihr vielleicht einen Tip, wo ich ihn finden kann?

  134. Das Messer hatte die Mutti dem kleinen Stropp eingesteckt, damit er sich damit seinen Apfel schälen kann. Nur so kann ich mir das erklären.

  135. alexandros
    18. März 2018 at 07:27
    Das schreit förmlich nach Migrationshintergrund. Wenn die Polzei kriminellen Geschäften nachgeht.
    Weiß jemand mehr?
    =======
    Diese Frage habe ich mir auch schon gestellt. Klar, das können auch Kriminelle Dirk

  136. Die Volkspädagogin (zu denen ja in erster Linie die linksgeschulten und überzeugten LehrerInnen gehören) hat sich wohl nicht an die Agenda gehalten, wonach “ die Regeln der Integration und des Zudammenlebens täglich neu zu verhandeln sind“?!
    Nunja, nach erfolgreicher medizinischer Behandlung kann sie sich ja eines der empfohlenen Armbändchen umhängen, welches körperliche Angriffe wirksam abwehrt.

    In höheren Klassen gibt es noch die Wahl, nach dem Unterricht an Verteidigungskursen teilzunehmen. Hauptsache alles ist schön bunt und tolerant…..

  137. Inspektor Mannichl, übernehmen Sie! Hier sind Spezialisten für herumliegende Messer gefragt.

  138. eclipseofreason 18. März 2018 at 08:06
    Keira Gross wurde von einem Edgar erstochen, das wurde an dieser Stelle ebenfalls als islamisch motivierter Mord dargestellt. Vielleicht sollte man darum nicht ganz so viel spekulieren und abwarten, bis Täter identifiziert sind; das permanente Zurückrudern macht die Geschichten jedenfalls nicht glaubhafter. #Lügenpresse
    —————————————

    Wenn 99,999% aller Vorfälle von einer bestimmten Kulturgruppe ausgehen, dann darf doch man wohl „spekulieren“, oder?

    BTW: Wer war eigentlich dieser „Edgar“? Weiß man da was? Ausländischen Tätern werden ja bekanntlich von Medien – und sogar Behörden – oft ganz schnell deutschklingende Namen aufgeklebt um bloß dem „Rassismus“ vorzubeugen.

  139. Erschreckend, dass schon Kleinkinder morden. Ich kann es nicht anders sagen: wir brauchen europaweit eine Revolution und Reconquista. Barbaren raus!

    Wenn es nicht schon zu spät ist…

  140. @ Demonizer 18. März 2018 at 09:34:

    wären die Altparteienbratzen intelligent, dann würden die uns mal die ganzen Vorteile der Altparteienpolitik (vor allem der letzten drei Jahre) erklären

    Welche Vorteile?
    Es gibt keine! Zumindest nicht für uns.

    da versagen sie total !!!

    Sie geben sich die größte Mühe, sich Pseudo-Vorteile auszudenken, bzw. zu verbreiten (sie denken sich das nicht selber aus, aber sie formulieren es teilweise selber). Das fängt an bei „Man kann doch die schrecklichen Bilder an der Grenze nicht ertragen oder gar kleine Kinder totschießen“ über „Wir lassen die als Fachkräfte für unseren Wohlstand arbeiten“ und „die verhindern, dass wir genetisch degenieren“ oder einfach für die ganz kindischen Naturen „Das ist spannend und bunt“ bis hin zu „Das ist gesetzlich und praktisch gar nicht anders möglich.“

    Es ist nicht einfach, Leuten Scheiße als Gold zu verkaufen, und angesichts dieser Tatsache machen sie ihre Aufgabe außerordentlich gut.

    Klar, wir hier fallen nicht drauf rein, aber wir sind ja auch überhaupt nicht die Zielgruppe für diese Werbung. Sie wissen, dass es beharrliche Gegner gibt, und erst neulich hat eine von denen (Frau Kramp-Karrenbauer?) unmissverständlich gesagt, dass sie gar kein Interesse mehr haben, uns zu erreichen. Das ist Werbung für eine ANDERE Zielgruppe. Sie akzeptieren, dass es diese Minderheit gibt, das Geschimpfe dient NICHT dazu, die AfD zu ruinieren (es wirkt ja ganz offensichtlich nicht so und die AfD wird auch gebraucht), das Geschimpfe dient dazu, es für die Masse unattraktiv zu machen, sich dieser Minderheit anzuschließen.

    Die Altparteien wollten die AfD mit Argumenten (?) stellen.

    Das können sie nicht, weil es keine gibt!
    Zumindest nicht mit Argumenten, die dich überzeugen. Blödsinnige Argumente für eine andere Zielgruppe haben sie schon (siehe oben).

    Aber sie können SAGEN „Wir werden die AfD mit Argumenten stellen“. Dann denkt der eine oder andere vielleicht, dass sie das tun und dass er es nur nicht versteht oder nicht mitbekommen hat.

    Einzelne Politiker mögen blöd sein, aber bitte betrachte das Gesamtpaket, dem sie angehören, nicht als einen Haufen Vollidioten. Die sind leider verdammt gut. Die ziehen etwas unfassbar Großes und Destruktives durch – und es funktioniert bis jetzt!

  141. Die Integration von Messerattentaten in die Gesellschaft der Deutschen als neodeutsche Kultur scheint somit beinahe abgeschlossen. Halleluja!

    Warum sich aber bei mir der tiefe Wunsch nach einer Desintegration der gesamten Politkaste breitmacht und dies ein effektiver Kulturgewinn für das gesamte Volk wäre? Ich hasse keine Altparteien. Sie sollen bloß endlich weg sein.

  142. Im Dienst für Kanzlerin und Buntland gibt frau wenn es sein muss auch ihr Leben, vorbildlich. Es ist ja auch nur ein Einzelfall. Und gemessert wurde schon immer. (Ironie off)

  143. Horst Arnold 18. März 2018 at 11:50

    Hier ist der Kommentar. Ich hoffe, Fiskegrateng ist damit einverstanden:

    fiskegrateng 21. Februar 2018 at 12:20:

    Hier nochmal ergänzend zu „Ausländer“ und anekdotisch dazu, wie schnell das in echten Rassismus abgleiten kann, der doch unangenehm und dümmlich ist. In Deutschland kennt man das ja nicht so: Hier in Norwegen ist echter Rassismus von je her gute Tradition. Aber heute kann man sich nicht mehr an den samischen Menschen offen abreagieren, da trifft es die „Ausländer“. Also alle, die nicht entweder etnisch Norwegisch in 10000 Generationen oder Asylmissbraucher und/ oder Muslime sind.

    Bei Olympia wie jetzt, ist das eine besondere Zumutung, da dann immer der nationalistisch-rassistische Sinn geradezu überkocht. Die Sportskommentatoren sind alle reinrassige Norweger, da mediale Muslime von Sport keine Ahnung haben und deshalb nur bei politischen Sendungen agieren. Sie schnarren und schreien wie in der guten alten „Deutschen Wochenschau“. Da ist die Rede von „Norrrrdmännern“ versus „Ausssländern“ die in der Loipe konkurrieren. Wobei ja eigentlich Norweger in Südkorea auch Ausländer sind. Nur sie fühlen sich nicht so, sondern immer ethnisch Norrrwegisch. Auch Frauen konkurrieren, die heissen dann nicht Norrrdmännerrr, sondern „Norrrwegische Mädchen“. O-Ton „nordmennene“ und „de norske jentene“ versus eklige „utlendinger“, wobei man die dabei in Ekel hochgezogene Oberlippe deutlich hören kann.
    Wie gesagt, die Asylmissbraucher und Muslime, die weder Sport treiben noch davon Ahnung haben, sitzen gemütlich zu Hause und heissen nicht „Ausländer“ sondern Einwanderer (innvandrere). Die will man hier. Jedenfalls politisch. Alle Arbeitsimmigranten dagegen heissen „Ausländer“. Die will man nicht, nur vorrübergehend als Arbeitssklaven, bis sie tot umfallen oder krank werden.
    Das muss man sich also einfach mal antun, um Rassismus und rassistische Idioten wirklich echt hassen zu lernen. Rassismus ist im Grunde Idiotie.

  144. Die einzig interessante Frage ist doch nur, ob die GEW Tussi nach dem Angriff durch das Moslemmesserkind etwas gelernt hat oder nicht.
    Ich fürchte nicht.

  145. sophie 81 18. März 2018 at 09:03

    Die Eltern können den „Zwischenfall“ gar nicht erklären.
    Zu Hause spielt er immer brav mit seinem Baukran.
    —————————————————————
    haha der war jetzt echt gut. 😀

  146. RechtsGut 18. März 2018 at 08:44

    FAZIT: Es traf GENAU! DIE! RICHTIGE!
    ……………………………………………………….
    Und nicht nur das.
    Seit dem 6. März ist die Lehrerin jetzt krankgeschrieben und das wegen so einem Kratzer.
    Schätze mal die Dame wird jetzt als dauerhaft arbeitsunfähig in den Frühruhestand verabschiedet.

  147. Babieca 18. März 2018 at 10:38

    Das_Sanfte_Lamm 18. März 2018 at 10:20

    Das Schlimmste ist: Dazu braucht es noch nicht mal Soros. Die Denkschablonen – allesamt linksideologischer Dünnfug aus der Mottenkiste – sitzen seit 50 Jahren. Einst spinnertes Randgedöns, heute zum selbstmörderischen Allgemeingut geadelt. Zum diesem falschen, selbstmörderischen Idiotenstandard gehört:

    – Armut mach Brutal
    – An der Armut ist der Westen schuld
    – Die dürfen sich jetzt an uns rächen
    – Wir müssen teilen/umverteilen
    – Geld ist Lösung.

    Wenn ich wie ein Wildschwein meiner eigenen, selbsterfundenen Ideologie hinterhertrüffele, werde ich nie erkennen, was Phase ist.
    ——————————————————————————
    Das Grundproblem ist nur dass diese linksgrün verstrahlten Heuchler bei der Umverteilung von Vermögen nie an sich selbst denken.
    Ich denke dabei nur an dieses riesen Ar…loch das 15.000 Euro jeden Monat in den Hintern geblasen bekommt für nichts und wieder nichts und der dann behauptet HartzIV Empfänger seien nicht von der Lebensmittelausgabe der Tafeln angewiesen.
    Neuerdings behauptet er ja es gäbe keine Zwei-Klassen-Medizin.
    Der Typ ist so was von weltfremd und abgehoben.

  148. Heisenberg73 18. März 2018 at 12:57

    Die einzig interessante Frage ist doch nur, ob die GEW Tussi nach dem Angriff durch das Moslemmesserkind etwas gelernt hat oder nicht.
    Ich fürchte nicht.
    ————————————————————–
    Doch , die Tussi hat was gelernt und zwar wie sie in den Frühruhestand kommen kann.

  149. Zerstoerer 18. März 2018 at 11:05
    SO LÜGT DIE SÜDDEUTSCHE ZEITUNG

    Die Polizei berichtete, dass der Junge das Messer nicht mit in die Schule genommen hatte, sondern dieses zur Schule gehörte. Es soll keine bewusste Attacke des Kindes gewesen, sagte ein Polizeisprecher.“
    *************
    Na dann. Also war doch die – deutsche! – Schule schuld.! Das ändert alles.

  150. Diese Linksversifften Leerinstitute züchten sich dieses Gewürm doch selbst heran.
    Immer nur Heile,Heile Gänschen und Verständnis.
    Ich bin immer noch der Meinung,daß dort wo es notwendig ist,knallhart durchgegriffen werden
    muß,auch bei Kindern.
    „Was Hänschen oder Alileine nicht lernt,lernt Hans und Ali nimmer mehr“
    Aber wie so oft,der Deutsche Schüler würde der Schule verwiesen und dieser Messerstecher bekommt sicher noch nen Sozialarbeiter an die Hand,solch ein Junge muß doch durch Gespräche auf den richtigen Weg gebracht werden.
    Allerdings ist er ja schon auf dem richtigen Weg,ich denke er ist schon durch sein Elternhaus geprägt.
    Die Deutschen Kartoffeln sind eh alles Ungläubige,Schweine und die Frauen erst recht.
    Also wird er wahrscheinlich im Familiären Umfeld noch gefeiert und bekommt ne Taschengeld Erhöhung.
    Ich habe mit solchen Opfern absolut kein Mitleid,sie sind zumeinst die Anstifter aber zumindest die uneingeschränkten Unterstützer des Bunheitswahns oder Multikulti.
    Sollen sie nun und in Zukunft,alle ihre Suppe auslöffeln und vielleicht mal über ihre Positionen nachdenken!

  151. @ Heisenberg73 18. März 2018 at 12:57:

    Die einzig interessante Frage ist doch nur, ob die GEW Tussi nach dem Angriff durch das Moslemmesserkind etwas gelernt hat oder nicht.
    Ich fürchte nicht.

    Ich vermute, damit liegst du richtig.

    Es ist aber auch gar nicht so leicht. Wesentlich einfacher ist es, sich einzureden, dass das Kind psychisch gestört ist und dass es sich um einen Einzelfall handelt – was bei 7-jährigen (!) Messerstechern ja auch tatsächlich zutreffend ist.

    Es geht bei der Weigerung, zu begreifen, zwar auch um die Reaktion, die von außen kommt, die ließe sich aber vermeiden, indem man nicht drüber spricht. Der Volkslehrer hat’s getan, aber der ist längst vom Dienst suspendiert. Wenn sie weiterhin Lehrerin bleiben will, steht sie aber auch vor einem INNEREN Dilemma: Sie hat Lehrbücher und Arbeitsmaterialien, in denen Multikulti propagiert wird, sie hat einen Lehrplan, der das vorschreibt… stell dir vor, du musst das jeden Tag machen! Jeden Tag unschuldige kleine Kinder mit etwas indoktrinieren, das du als falsch und schädlich erkannt hast und aus tiefster Seele ablehnst. Du muss Tag für Tag lügen, wobei du es vielleicht ein bisschen abschwächen, aber nicht vollkommen bleiben lassen kannst. Wenn du es zu sehr abschwächst, fragen dich die kleinen Moslmekinder: „Frau XYZ, hassen sie mich? Wollen sie, dass wir nicht in Deutschland sind?“

    Das ist fast unmöglich. Ich könnte das nicht einen Tag. Und tief im Inneren ist das Wissen da, dass es so kommt, wenn sie gewisse gefährliche Gedanken einmal auch nur ein einziges Mal ansatzweise zulässt. Natürlich wäre es richtig und konsequent, den Beruf aufzugeben. Viele Lehrer tun das auch, die Frühpensionierung wegen Burnout ist in diesem Beruf besonders hoch.

    Das System ist böse. Es ist in vielen Berufen nicht einfach, sich zu entziehen. Und damit meine ich nicht unnötige Berufe wie Integrationsbeauftragte, sondern wichtige wie Lehrer, Arzt, usw.

  152. Es soll keine bewusste Attacke des Kindes gewesen, sagte ein Polizeisprecher.“

    Völlig unbewußt hat das traumatisierte Kind ein Messer in der Hand gehabt und nachdem keine Zwiebeln oder Äpfel in der Nähe waren hat es sich unbewußt entschieden es sofort bei der Lehrerin im Bauch abzulegen.
    …. Sagte unbewußt der Polizeisprecher.

    Wer hat das dem Polizeisprecher diktiert?

  153. ,“Natürlich wäre es richtig und konsequent, den Beruf aufzugeben.“
    *********
    Das glaube ich nicht. Wer Lehrer wird, noch dazu in Freiburg, hat ein gefestigtes grünes Selenkostüm an. Der lässt sich durch so einen Einzelfall nicht von seiner bunten Mission abbringen! Nach einem (bezahlten) Selbstfindungskurs mit Klangschalen wird sie wieder unbeugsam ihren Umerziehungsauftrag erfüllen und sich noch mehr anstrengen sich besser in Deutschland zu integrieren.

  154. Das Freiburger Schulamt hat noch nicht reagiert, obwohl es um die Sicherheit aller Kinder geht !?
    Die Lehrerin hat die „Ehre“des kleinen „Herrenmenschen“ verletzt, indem sie ihn auf den Flur
    geschickt hat. (Sarkasmus aus !)
    Wenn die Behauptung des Hildesheimer Messertäters zutreffen sollte, dass sein 4 jähriger !! Sohn das
    Messer vom Frühstückstisch mitgenommen hat, dann sollte hier doch mal das Jugendamt tätig werden.
    So viel kriminelle Energie mit 4 Jahren ist sehr bedenklich !
    Schlussendlich hat er sein „Eigentum“ mit Messerstichen verletzt, egal woher das Messer kam.

  155. @ hhr 18. März 2018 at 14:00:
    Es war nicht in Freiburg, sondern in Teningen. Das ist ein ländliches Kaff, etwa 20 km von Freiburg entfernt. Aber wie auch immer: Ja, sie wird vermutlich ihren Beruf nicht aufgeben und MAN BRAUCHT

    ein gefestigtes grünes Selenkostüm

    um Lehrer zu sein, das habe ich doch geschrieben. Wer das nicht hat, kann diesen Beruf ausüben. Du hast erstens einen Lehrplan und bestimmte Unterrichtsmaterialien, in denen Multikulti propagiert wird. Und du hast zweitens Moslem- und andere Ausländerkinder en masse in deiner Klasse, die schnell merken würden: „Der Lehrer hasst uns.“ und sich auch nicht genieren würden, dich das zu fragen, wenn du im Unterricht PI-Töne spuckst.

    Normale Menschen halten es nicht aus, die ganze Zeit zu lügen (PI zu denken und Lehrplan zu lehren) oder gehen früher oder später daran zugrunde. Da hilft – wenn man den Beruf nicht aufgibt – wirklich nur die Klangschalentherapie, um gefährliche Gedanken, die vielleicht durchaus ab und zu mal in schwachen Momenten aufkommen, im Keim zu ersticken.

    Es ist nicht einfach.

  156. Als Lehrer bist du ja auch verpflichtet, einen gewissen Klassenzusammenhalt („Wir sind nett zueinander und helfen uns gegenseitig und grenzen niemanden aus blabla“) zu schaffen und für Harmonie zu sorgen, so weit das möglich ist. Und wenn du das in einer Klasse voller Ausländer machst —> schon propagierst du Multikulti.

  157. Babieca 18. März 2018 at 10:38
    Das_Sanfte_Lamm 18. März 2018 at 10:20
    – Armut mach Brutal
    – An der Armut ist der Westen schuld
    – Die dürfen sich jetzt an uns rächen
    – Wir müssen teilen/umverteilen
    – Geld ist Lösung.

    Das ist dabei mich in den Wahnsinn zu treiben. Ich fand das mit den Tafeln so genial und wichtig, da hat man GESEHEN, dass Armut nichts damit zu tun hat, sondern ethnische Zugehörigkeit und dementsprechend Menschlichkeit/ Unmenschlichkeit, Menschenwurde oder eben keine.

    Wissenschaftskollegen die eigentlich objektiv sein sollten, scheitern an diesem Punkt. Sie wollen es nicht sehen. Wollen nicht, wollen nicht.

  158. fiskegrateng 15:23
    „Wissenschaftskollegen“

    ho ho ho
    – NO²
    – CO²
    – Feinstaub
    – Klima-Schwindel


    Wissenschaftler, ho ho ho

  159. Drohnenpilot 18. März 2018 at 07:33
    CIA-Chef Michael Hayden hatte Recht…
    .
    Die importierten moslemisch negriden Asylanten bringen den Krieg und den Terror.. das ist somit unaufhaltsam.
    .
    Ich wurde von meinen Kollegen ausgelacht und verspottet. Aber wenn ihre Häuser brennen und ihre Frauen und Kinder vergewaltigt und ermordet werden, wird ihnen das lachen vergehen.

    ————————————
    Das ist der Fluch der Kassandra. Geht mir genauso. Und man wird nicht nur ausgelacht und verspottet, sondern auch für dumm und blöd erklärt. Das ärgert mich am meisten.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Kassandra_(Mythologie)

  160. Falls es Leute gibt, die jetzt meinen in vorrauseilendem Gehorsam Empörung zeigen zu müssen oder gar in Tränen ausbrechen über die arme Opfer-Lehrerin, sollten sich daran erinnern, dass diese Lehrerin nur aufgrund des Reichsschulpflichtsgesetzes von 1938, also aufgrund eines Nazigesetzes zum Zweck der politischen Indoktrinierung, die Kinder beherrschen und quälen darf. Und dass diese Kinder – weltweit einmalig – in Deutschland in den Knast oder die Psychiatrie gehen und deren Eltern auch in den Knast, wenn sie den Unterricht durch diese ihnen vor die Nase gestellte, aufgezwungene Lehrerin ablehnen, auch ihren privaten Ideologien nicht lauschen wollen. Was die Legitimation ihrer Berufsausübung angeht hat die Opfer-Lehrerin ja wohl keine Gewissenskonflikte, ist da moralische flexibel. Die Angestochene – der Grad der Verletzung scheint ja wohl auch übertrieben (es hat doch nur der kleine Ehrensohn zugestochen sein väterliches Vorbild! Auch ein schlechter Vater ist laut herrschender Ideologie schließlich besser als keiner!) – rechnet sich wohl Chancen auf eine Frühverrentung aus. „Schweres psychisches Trauma“ verursacht durch Siebenjährigen funktioniert zumindest noch in rotgrün regierten Landkreisen.
    Aber für abgestochene, angespuckte, beleidigte LehrerInnen wurden bis jetzt noch keine Lichterketten angeknippst. Nicht mal von deutschen Gutmenscheneltern oder SchülerInnen. Was sagt uns das?

  161. Hallo Leute !!
    Ich muß @ Blimpi in dieser Beziehung vollkommen recht geben!
    So eine Herumkasperei und Geningele in diesem Land um die sogenannte Erziehung ( meisten noch sozusagen völlig antiautoritär und sich selber überlassen) –jetzt kommt die Quittung für diesen Schwachsinn !!!
    Früher zu DDR Zeiten gab für solche Bälger mal allgemeine Klassen-Keile ;-))
    Da haben sich alle im Kreis aufgestellt, das Großmaul eingezingelt und dann gings drauf!!
    Das hat meistens Wunder gewirkt–in den allermeisten Fällen war dann Ruhe in der Klasse !!
    Und wenn man versucht hat als Knirps nen Lehrer anzugreifen , wurde man entweder strafversetzt oder flog von der Schule!
    Aber nun ja , heutzutage kommt ja jeder Leckarsch mit dem Anwalt und verklagt ja schon die Schule wenn der Zwergen -Blöddepp nicht lernt und ne 5 -6 bekommt—-armes Deutschland –wo bist du nur hingekommen, und jeder hat´s Jahrzehnte mitgemacht !!

    Man kann nur hoffen daß die Links-Grün Verblödungs-Ideologisierten soviel wie möglich selber Leid tragen, bis sie endlich kapieren was sie angerichtet haben in dem Land !
    Willkommen im Shit-Hole und Anarchie Country „Germany“

  162. Horst_Voll 18. März 2018 at 10:57
    Schwere Körperverletzung mit sieben Jahren…

    Der „Bub“ hat sicher noch eine große Zukunft in diesem Lande vor sich. Tippe auf mehrfachen Mord, Raub, Vergewaltigung und ähnliche Delikte vor erreichen der Volljährigkeit. Auf den kulturellen Hintergrund werden aber keine Wetten mehr angenommen. Dürfte eh klar sein.
    ———-
    Du meintest doch Strafmündigkeit – oder ?

  163. Wie schon viele geschrieben haben: Wenn Bürgerkrieg wirklich droht, wenn wir vor Wut aus der Haut fahren, dann bitte nicht auf die „Flüchtlinge“ losgehen, sondern auf die Abgeordneten der Altparteien. Wenn die aus dem Weg sind, löst sich das Flüchtlingsproblem von alleine, es ist sehr viel weniger Arbeit und vor allem, es trifft die wirklich Schuldigen.

  164. Nuada 18. März 2018 at 14:39
    Es war auch nicht Teningen, sondern Nimburg.
    Das Kaff ist noch kleiner und ist ca. 4km
    von Teningen entfernt.
    Und bevor Freiburg kommt, kommt erst mal die
    Stadt Emmendingen. Da wird das Straßenbild auch
    immer dunkler. Denke, die Freiburger schicken ihren
    Überhang nach dort, und die wieder in die ganzen
    umliegenden Dörfer.

    Die Lehrerin erscheint seit dem 6. März nicht mehr
    zum Unterrichten. Vielleicht hat sie ihre Schüler immer
    mal wieder zurechtgestaucht, daß sie netter zu dem armen
    Jungen sein müssen. Daß der sich nur so unverschämt
    seinen Mitschülern gegenüber benimmt, weil die nicht
    sensibel und verständnissvoll genug sind.

    Und nun hat sie ein Messer von dem Jungen reingerammt
    bekommen. jetzt kommt noch die Scham und Blamage
    dazu. Das kann manchmal schlimmer sein als erlittene Schmerzen.

  165. Guckt mal, welche IS Islamic State „Goldstückchen“ im Rahmen des ach-so-menschlichen Familiennachzugs voraussichtlich in Germanistan eingebürgert werden,
    falls sie nicht schon hier sind:

    http://media.breitbart.com/media/2018/03/photo_%D9%A2%D9%A0%D9%A1%D9%A8-%D9%A0%D9%A3-%D9%A1%D9%A4_%D9%A1%D9%A2-%D9%A5%D9%A5-%D9%A4%D9%A6-1.jpg

    http://www.breitbart.com/jerusalem/2018/03/17/graphic-islamic-state-photos-show-children-executing-afghani-soldiers/

    mit *translate.google.com übersetzt

    1. Die Terrorgruppe des Islamischen Staates veröffentlichte Fotos auf ihrem Telegramm-Konto, die „Kindersoldaten“ zeigten, die an der Hinrichtung afghanischer Soldaten beteiligt waren, die während der Kämpfe in der Region Nanajahar in Afghanistan angeblich vom IS gefangen genommen wurden.

    Eine begleitende Erklärung der globalen jihadistischen Organisation sagte, dass die Männer hingerichtet wurden, zwei Soldaten mit der afghanischen Armee und ein ziviler Spion, der Informationen über den IS in der Region sammelte.

    Es ist nicht klar, ob die Kinder tatsächlich die Soldaten erschossen haben, aber die Jugendlichen können gesehen werden, wie sie vor der Hinrichtung den Hals eines jeden Soldaten halten und mit Gewehren über die Leichen der Truppen posieren. Es ist auch nicht klar, ob die Waffen in den Händen der Kinder real sind.

    2. Die Fotos zeigten die Hinrichtung von drei Männern, die orangefarbene Kleidung trugen, die die Opfer tragen. Vier bewaffnete Personen, darunter zwei Kinder mit Pistolen, stehen hinter den drei Gefangenen auf den Fotos.

    Die Terrororganisation hat auch Fotos veröffentlicht, die zeigen, wie die Polizei einen großen Haufen Zigaretten verbrennt, die vom IS verboten sind. Die Organisation behauptete, dass die Fotos südlich von Damaskus auf einem Gebiet gemacht wurden, das noch unter ihrer Kontrolle stehe.

    3. Noch mehr Fotos aus dem gleichen Gebiet südlich von Damaskus sollen IS-Kämpfern zeigen, die unter dem Regime von Präsident Bashar al-Assad Angriffe gegen die syrische Armee verüben. Die Terrororganisation behauptete, dass in den auf den Fotos gezeigten Kämpfen mehr als 10 syrische Soldaten getötet worden seien.

    Meint Merkel immer noch „Nun sind sie halt da „?
    *http://www.freiewelt.net/blog/nun-sind-sie-halt-da-10071307/
    Oh Gott! Ich sehe plötzlich die Merkel-Miste im orangefarbenen Gewand vor mir,
    vornübergebeugt, ihre letzten Worte: „Ich bin mal eben kurz weg!“

    Sind das jetzt erste Anzeichen von AMS Anti-Merkel Syndrom?
    Oder leide ich an ADPC Advanced Dementia PraeCox?
    Nein, das Merkelmaas ist voll!
    Der Dreck muss weg!
    Und zwar schnell!

  166. Der wehrhafte ABC-Schütze ist wohl ein Zigeunerbub oder ein Muselsohn .
    Sein Clan wird ihn feiern .
    Aus dem wird noch was !
    Zumal er in Dtl. die fantastische Möglichkeit hat , all seine Talente frei und weitgehend ungehindert
    zu entfalten …

  167. @ ThomasEausF 18. März 2018 at 18:21

    ———-
    Du meintest doch Strafmündigkeit – oder ?
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Stimmt. Erst die Strafmündigkeit, dann die Volljährigkeit, danach (ab 21) erste Verurteilung nach Erwachsenenstrafrecht 😀

  168. Nuada 18. März 2018 at 11:16

    Die Vorstellung, dass diejenigen, die dieses gigantische Experiment durchziehen, diese Methoden nicht kennen, ist albern. Die kennen noch ganz andere, von denen ich auch nichts weiß.

    Das halte ich jetzt für zweifelhaft, bzw. für widersprüchlich. Was sollen diese uns unbekannten Methoden sein? Das wäre ja dann etwas was angewandt würde, aber niemand von uns bisher bemerkt hat. Das kann ich mir nicht vorstellen. Denn ich bin ja z.B. nicht beeinflussbar. Es würde aber Methoden geben, die ich nicht merken würde (deshalb auch nicht kenne) und mich beeinflussen. Ich bin aber nicht hinters Licht zu führen. Es sei denn ich schätze etwas falsch ein, dann bin ich aber nicht hinters Licht geführt, sondern habe nur falsch gelegen.
    Es soll ja in Filmen Einblendungen geben, die man nicht bewußt wahrnimmt. Aber unbewußt verarbeitet. Angeblich soll das im Kino gemacht würden sein. Man hat Werbung für Eis eingeblendet, die nur im Unterbewußtsein wahrgenommen wurde und dann hat die Eisverkäuferin danach guten Umsatz gemacht.
    Die unbekannten Manipulationen müßten also von gleich Art sein. Wie soll das gehen.

  169. Der „Westen“ dreht immer mehr am Rad

    Das sieht man schon an den beiden folgenden Artikel.
    Bachmann ist „dem Gemeinwohl nicht zuträglich“ und
    darunter ein siebenjähriger Messerstecher der von den
    Medien noch in Schutz genommen wird.
    So einer ist „dem Gemeinwohl wohl zuträglich“.
    Auch wenn der vorher schon einige andere Gewalttaten verübt hat.

    Nadann
    Prost Mahlzeit!

  170. alexandros 18. März 2018 at 07:27

    Das schreit förmlich nach Migrationshintergrund. Wenn die Polzei kriminellen Geschäften nachgeht.
    Weiß jemand mehr?
    Korruptionsvorwurf
    Berliner Polizist soll für regelmäßiges Schmiergeld Drogendealer vor Razzien gewarnt haben. Bis zu 3000 Euro Schmiergeld soll ein Berliner Polizist regelmäßig bekommen haben, im Gegenzug warnte er laut Staatsanwaltschaft Drogenhändler vor Razzien und Kontrollen. Nun wurde er verhaftet. ………
    ———————————————————————————
    Irgendwo war ein gebalktes Foto von diesem Herrn zu sehen.
    Demzufolge hatte er SEHR dunkle Haare und war auch nicht skandinavisch weißhäutig.
    Also für einen BIOdeutschen hätte ich den jetzt nicht gehalten.

  171. @ INGRES 18. März 2018 at 22:51:

    Das halte ich jetzt für zweifelhaft, bzw. für widersprüchlich. Was sollen diese uns unbekannten Methoden sein?

    Nun, es wäre auf jeden Fall höchst widersprüchlich, wenn ich jetzt die mir („uns“ habe ich nicht geschrieben) unbekannten Methoden aufzählen würde. 😉

    Tatsächlich weiß ich nicht einmal, ob es solche Methoden überhaupt gibt, gehe aber sehr stark davon aus, dass Sozialforscher, die jahrzehntelang hauptberuflich daran arbeiten und unbegrenzte Mittel zu Studien und Feldversuchen haben, ein bisschen mehr über Massenpsychologie und Methoden zur Massenbeeinflussung rausfinden können als ich von meinem Computerstuhl aus. Alles andere wäre ein bisschen anmaßend.

    Denn ich bin ja z.B. nicht beeinflussbar.

    Ich hoffe, du empfindest es nicht als kränkend, wenn ich dir sage: Doch, das bist du, denn du bist ein Mensch.

    Ich jedenfalls bin beeinflussbar und befinde mich daher in stetiger Wachsamkeit, um es reduzieren zu können.

  172. ridgleylisp 18. März 2018 at 12:15; Und bloss weil von der Polizei behauptet wird, es wär ein Deutscher, muss das nicht stimmen. Das wurde von dem Münchner David, der sich später als Ali rausstellte auch behauptet.
    Und bei nem anderen Fall der noch nicht so lange her ist, wurde aus nem Migranten ganz schnell ein Deutscher gemacht. Nach wenigen Tagen hat sich aber rausgestellt, dass das nicht wahr war. Grade im knallroten Berlin wo pro Tag 7 Messerstechereien passieren, hat man allergrösstes Interesse daran, die Herkunft der jeweiligen Täter zu verschleiern.

    Nuada 18. März 2018 at 14:39; Egal ob PI oder Rotgrün, auch schwarz bzw gelb. Poolitische Ansichten haben in der Schule nichts zu suchen. Vollkommen egal welcher Partei man sich nahestehend fühlt. Klar in Sozialkunde, wenn die Parteien dran sind, müssen die alle erklärt werden, aber dann ohne eigene Ansichten, sondern anhand des Programms.

    Nuada 19. März 2018 at 07:54; Klar, jeder ist beeinflussbar, bloss die Schwelle ab wann, liegt bei jedem unterschiedlich hoch. Wobei sich das mit den Fotos, die in irgendnem Film eingeblendet wurden, tatsächlich probiert wurden, Das hat aber genau gar nix gebracht, weils überhaupt nicht wahrgenommen werden kann.
    Das war unter anderem auch in Filmen aus der Zeit, das muss wohl in den 70ern 80ern aufgekommen sein, einige Male Thema. Persönlich erinnere ich mich an ne Columbo Folge. Da gabs aber sicher auch noch einige andere Filme, wo das behauptet wurde. Später mal wurden Untersuchungen drüber angestellt, mit dem Ergebnis, dass das nicht klappt.

  173. @ uli12us 19. März 2018 at 08:03:

    Egal ob PI oder Rotgrün, auch schwarz bzw gelb. Poolitische Ansichten haben in der Schule nichts zu suchen. Vollkommen egal welcher Partei man sich nahestehend fühlt.

    Das halte ich auch für wünschenswert. Aber ich habe den Ist-Zustand beschrieben, nicht den Soll-Zustand. Und ich habe auch nicht die persönlichen politischen Vorlieben einzelner Lehrer gemeint – ich gehe davon aus, dass viele es schaffen, sich da zurückzuhalten – sondern den vorgegebenen Lehrplan und die vorgegebenen Schulbücher.

    Klar in Sozialkunde, wenn die Parteien dran sind, müssen die alle erklärt werden, aber dann ohne eigene Ansichten, sondern anhand des Programms.

    Ich halte sogar das für unnötig und ich kann mich weder aus der eigenen Schulzeit noch aus der meines Kindes daran erinnern. (Kann aber auch sein, wir haben das nicht mitbekommen). Aber in der Welt, die ich für ideal halte, gibt es sowieso keine Parteien.

    Natürlich ist die Beeinflussbarkeit bei verschiedenen Menschen unterschiedlich stark ausgeprägt. Der andere Punkt ist jedoch, dass man Beeinflussung grundsätzllich nur bei anderen Menschen und (durch die Tugend der Demut und Selbstreflexion) auch in der eigenen Vergangenheit erkennt – nie jedoch in der eigenen Gegenwart. Das ist unmöglich, denn die Beeinflussung endet, wenn sie erkannt wird. Daher ist der GEFÜHLTE Zustand bei allen Menschen grundsätzlich: „Ich bin nicht beeinflusst.“ Das iist normal und dagegen kann man auch nichts tun, aber man kann sich bewusst machen, dass der gefühlte Zustand nicht dem realen Zustand entsprechen muss und es mit hoher Wahrscheinlichkeit auch nicht tut. Das ist er erste Schritt, die Beeinflussung loswerden zu können.

  174. Seit der Attacke am 6. März ist die Lehrerin krankgeschrieben, auch psychisch sei sie seit dem Vorfall angeschlagen: „Die Angst bleibt. Ich bekomme Panikattacken, wenn ich an die Schule denke“, sagte sie
    FOCUS am 17.03.18

    Wenn es stimmt, das sie bisher in diesen ganzen islamisierungsmist verwickelt war, dann war das doch jetzt aber der Schus vor den Bug, den sie gebraucht hat und man kann nur sagen, hoffentlich wird die Angst mit jedem Tag noch ein bischen größer, damit endlich Heilung bei ihr im Kopf eintritt!

    Mitleid ist hier absolut fehl am Platze. Mit Keira und all den anderen hingemordeten Mädchen hat auch keiner Mitleid! Jedenfalls nicht von denen, die immer noch „Refugees Welcome“ schreien!

  175. Im Brief an das Schulamt heißt es, dass ein Lehrer „aufgrund der täglichen Vorfälle (Beißen und Schlagen von Mitschülern und Lehrern, Zerschlagen des Lineals auf dem Kopf eines Mitschülers, Werfen von Stühlen …)“ nicht mehr für die Sicherheit seiner Schüler garantieren könne.

    Im Blatt meldet sich auch die verletzte Lehrerin selbst zu Wort: „Im Klinikum wurde ich operiert. Ich bekomme Panikattacken, wenn ich an die Schule denke.“

    https://www.welt.de/vermischtes/article174692584/Baden-Wuerttemberg-Lehrerin-hat-nach-Angriff-eines-Siebenjaehrigen-Panikattacken.html

Comments are closed.