Print Friendly, PDF & Email

Martin Sellner, der Co-Sprecher der Identitären Bewegung Österreichs, wurde am Flughafen London-Luton festgenommen. Er hätte am Sonntag eine Rede in der britischen Hauptstadt halten sollen.

Wie „Die Tagesstimme“ erfuhr, befindet sich Sellner derzeit in einem Anhaltezentrum. Dort ist er gemeinsam mit straffälligen Personen untergebracht, die auf ihre Ausweisung warten.

Er soll dort ausharren, bis er am Sonntag mit seinem ursprünglichen Rückflug nach Österreich zurückkehren wird. Die Einreise nach Großbritannien bleibt ihm hingegen verwehrt. Unklar ist indes, ob die Vorgänge einen Einfluss auf Sellners geplante Teilnahme an einer gesamteuropäischen Konferenz der Identitären in London im April haben werden.

Sellner: „Großbritannien will kritische Meinungen aussperren”

Die britischen Einwanderungsbehörden gaben als Begründung für die Festsetzung des jungen Patrioten an, dass man ihn als Repräsentant einer „rechtsextremen Gruppierung” sehe. Man habe vernommen, dass er im Hyde Park über ein Ende von Masseneinwanderung und Islamisierung sprechen wolle. Man erwarte, dass er dort „zum Rassenhass aufstacheln” wolle.

Sellner selbst drückte in einer ersten Stellungnahme sein Unverständnis über die Vorgehensweise aus: „Dass das Vereinigte Königreich den Einwanderern seine Grenzen öffnet, aber gleichzeitig kritische Meinungen aussperren will, hilft nur dem Wachstum der schweigenden Mehrheit, die mit dieser Politik der Regierung nicht übereinstimmt.”

Die Veranstaltung am Speakers’ Corner werde dennoch stattfinden, Aktivisten wollen Sellners Rede dabei verlesen. Man bittet die Öffentlichkeit, dass sich dort möglichst viele Menschen zur Unterstützung der Meinungsfreiheit einfinden mögen. Damit will man „der Antifa und der Regierung” zeigen, dass man Menschen „nicht mundtot machen” könne.

Im Februar 2009 wurde der niederländische Politiker Geert Wilders ebenfalls an einer Einreise nach England gehindert, um zu verhindern, dass er seinen islamkritischen Film „Fitna“ im englischen Parlament vorführen konnte. Wilders konnte dann im März 2010 „Fitna“ im „House of Lords“ zeigen. Ebenso wurde den Islamkritikern Pamela Geller und Robert Spencer im Juni 2013 die Einreise verweigert.

Martin Sellners Buch „Identitär – Geschichte eines Aufbruchs“ ist im Antaios-Verlag erschienen und kann auch dort bestellt werden.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

120 KOMMENTARE

  1. GB ist ein total muselversifftes Land mit einem Musel-OB in London, Sharia-Zonen und geduldeten Massenvergewaltigungen (Luthon). Den Kontinent Europa kann nur noch ein Krieg vor dem Übergang in die Islambarbarei retten.

  2. Wenn das so weitergeht, dann werde ich den Bürgerkrieg noch miterleben. Hätt ich nicht gedacht.

  3. UK ist schon fast offiziell ein Scharia-Land sein. Prinz Charles soll sogar zum schisslam konvertiert haben.

  4. @ TotalVerzweifelt 10. März 2018 at 18:25

    Kann ich mir nicht vorstellen. Prinz Charles trinkt gerne Whisky der Marke Laphroaig.

  5. Das ist unglaublich! Wer hat hier interveniert?! Es ist so unglaublich. Martin Sellner ist ein Patriot der sich erkläre und ausdrücken kann. Ist er deshalb so „gefährlich“ für die Linken und Islam-Teppich-Ausroller im Geiste? Die Engländer werden sich noch anschauen. Die haben soviele Menschen mit Mohhamed im Kopf, dass es ihnen noch sehr leid tun wird Mohammedaner auf die Insel geholt zu haben. Das ist nur eine Frage der Zeit. Martin Sellner kann sich in allem was er bisher tat und publiziert hat zu 100% bestätigt fühlen. Martin Sellner ist ein brillianter Denker und Analyst. Martin Sellner ist sehr wertvoll für uns. Martin, wenn Du das list: Pass gut auf Dich auf!

  6. Das adelt Herrn Sellner. Macht sich gut im Lebenslauf des künftigen österreichischen Bundeskanzlers

  7. Das ist doch alles nur noch ein Witz. Jetzt kommt man als Europäer nicht mehr nach England rein, weil man die falsche Meinung hat. Die Briten sollen ihre Insel nehmen und zu ihren geliebten USA rüber schippern.

    Hier in Deutschland wird es auch nicht mehr lange dauern bis wir schwedische Verhältnisse haben:
    https://www.youtube.com/watch?v=pBRhPnLYTTE
    Horror in Schweden – Zerstörung einer Kultur

  8. Na das ist doch großartig! Billiger und professioneller kann man Publicity nicht erreichen!! Halte durch, Martin!!!

  9. Komisch, bei Sellner „könnte es zu einer Volksverhetzung kommen“, bei den illegal eingereisten Islamisten könnte es zu Attentaten kommen und das ist auch passiert. Wer konnte einreisen?
    Hier wird dem Sellner etwas unterstellt, was er sehr wahrscheinlich NICHT macht, aber trotzdem ist man präventiv tätig. Verkehrte Welt.

  10. Unglaublich @Centrillon…. das Video ist nicht mehr verfügbar…. Klein-Heiko, scheint jetzt nochmal alles zu geben…

  11. sollte man eine Petition an die Queen starten? Wäre doch interessant, wie die Reaktion ausfällt. Ich kann leider nicht so gut Englisch und kenne mich im höfischen Protokoll auch nicht genügend aus.

  12. Wollte man hier schon im Vorhinein die lange Tradition des Speakers´Corner aushebeln, indem man Martin Sellner am Flughafen festnahm.
    Ich kann mir nicht vorstellen, daß der Inhalt seiner Rede die Queen oder die königliche Familie betreffen sollte, was als einziges Thema verboten ist.

    Mir wurde damals in meinem Englischunterricht der Royal Parks and Gardens Regulations Act vom 27. Juni 1872 als ein Meilenstein der Meinungsfreiheit in Europa vorgestellt.

    Ich frage mich, ob Speakers´ Corner heute noch Thema in Lehrbüchern der englischen Sprache sein darf.

  13. In NRW wurde eine 15jährige tot aufgefunden.

    Die Todesursache ist allerdings noch unklar.

  14. Jetzt sind wir dann wohl so weit. Völlig ohne rechtliche Grundlage wird Martin Sellner nicht nur an der Einreise gehindert, sondern sogar noch inhaftiert. Das ist schon Rechtsbeugung vom Schlimmsten und hat nichts mehr mit unseren Menschenrechten zu tun. Bei einem solchen Vorgehen klingelt doch wohl schon eher Islamisches Faustrecht durch. Ja, die Engländer sind schon einen Schritt weiter. Die mit ihrem Londoner Bürgermeister……werden europäisches Recht bis zur Unkenntlichkeit beugen. Wie hier ja auch geschieht, wenn Messerlinge umgehend freigelassen werden und Terroristen durch ganz Europa reisen. Ich hoffe Martin Sellners Anwälte drehen grad frei!

  15. Die Briten hatten auch dem polnischen Journalisten Rafall Ziemkiewicz die Einreise verweigert. Dieser Gesinnugsterror kotz einen an. Die Engländer und die Schweden sind ohnehin verloren.
    Die Briten ließen einen Jungen Iraqi ins Land, der vom Anfang an deklarierte, von ISIS ausgebildet worden zu sein. Für die von der Schule erhaltene Belohnung von 20 Pfund kaufte dieser Utensilien zu einer Bombenkonstruktion.

    Die Herrschaften sind doch debil.

  16. flensburgerin 10. März 2018 at 18:44

    Die WAZ schreibt, dass es ein Verbrechen oder ein Unfall gewesen sein könnte. Wie wir wissen, verunglücken jeden Tag deutsche Mädchen auf Baustellen, daher ist ein Verbrechen auszuschließen.

    Auch stimmt es nicht, dassBilder von flüchtigen Straftätern verheimlicht werden, wie aktuell in Kandelschönhausen, wo der flüchtige Verdächtige nicht per öffentlichem Fahndungsaufruf gesucht wird.

    In Mordrhein-Westfalen ein Fahnungsaufruf mit Foto:

    https://www.derwesten.de/region/nach-mutmasslichem-mord-die-polizei-sucht-diesen-mann-und-warnt-davor-ihn-anzusprechen-id213683607.html

    Die Polizei sucht aktuell nach dem 51-jährigen Jörg Volker Wallberg und warnt davor, den Mann anzusprechen.

    Hausaufgabe: Finde den Unterschied in der Berichterstattung im Vergleich zu Kandelschönhausen!

  17. Gott, hat sich dieses Land seit den den späten 80er und frühen 90er verändert. Ich glaube man übetreibt nicht, wenn man England auf die Liste der Failed States setzt.

  18. Eurabier 10. März 2018 at 18:52

    Die Polizei sucht aktuell nach dem 51-jährigen Jörg Volker Wallberg und warnt davor, den Mann anzusprechen.
    Hausaufgabe: Finde den Unterschied in der Berichterstattung im Vergleich zu Kandelschönhausen!

    Klasse! Das muss Gedankenübertragung sein.

    Eben las ich den Artikel auf T-Online und das erste was mir dabei sauer aufstiess war folgendes: der Flüchtige ist ein Biodeutscher und wird unverpixelt und mit vollem Namen dargestellt. Finde den Fehler

    http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_83371160/getoeteter-30-jaehriger-polizei-bittet-um-hinweise-zu-fluechtigem.html

  19. UK ist genauso politisch gespalten mit noch mehr „Experten“ aus ihren Ueberseekolonien wie Deutschland, die einmal in einer Position mit Einfluss. alles daranlegen, den Kurs der Globalisierung-Ueberschwemmung mit bildungsfernen vorwiegend Islamintegrationsverweigerern aus Asien vermehrt aus Afrika die weisse Gesellschaft entgueltig in die Rolle des Dieners/Sklaven zu degradieren.

    Alles festgeschrieben in den intern. UN und Genfer Abkommen ueber die Definition und Rolle der sog. Fluechtlinge was in ihrer Mehrheit Asylbetrueger sind, die auf den Knochen der weissen Steuerzahler sich in die Rolle der kuenftigen Herren die als Wohlfahrtsempfaenger auf hohem Niveau sowie Lieferant von unverbesserlichen, mit niedrigen IQ sowie wegen Inzucht mit Erbkrankheiten angreichertem Nachwuchs dafuer sorgen, dass 3. Weltstandarts bald ueberall herrschen, wo sie die Mehrheit haben.
    Europa ist fertig, wenn es sich nicht aus dieser Rolle befreit.

  20. @Eurabier 18:52

    Danke für die Infos.

    Im Falle der toten 15jährigen steht zwar, dass die Todesursache zwar „unklar“ sei, aber im selben Atemzug wurde darüber informiert, dass eine Mordkommission gegründet wurde.

    Quelle: Blödzeitung

  21. Cendrillon 10. März 2018 at 18:56

    Dann wird wohl kein Deutscher Keira Gross aus Kandelschönhausen ermordet haben. Ich glaube, im Berliner LKA geht gerade das ganz große Muffensausen rum wie in Köln am 2. Januar, wo man auf Zeit spielte und doch wusste, dass die ungeschächtete Wahrheit doch ans Tageslicht kommen würde. So hat der Täter Zeite, sich über Tegel nach Istanbul oder Aleppo abzusetzen…..

  22. flensburgerin 10. März 2018 at 18:59

    Sollten in Berlin und Rosendahl dieselben Tätergruppen zwei weitere deutsche Mädchen ermordet haben, wird die Antifa Probläme bekommen, gleichzeitig in Kandel, in Freiburg, in Berlin und in Münster in voller Mannschaftsstärke zu erscheinen…..

  23. martinfry 10. März 2018 at 19:00

    GroKo will offensichtlich massiv die Steuern senken:

    http://www.huffingtonpost.de/entry/spd-familienministerin-giffey-migration-armut_de_5aa3a60fe4b07047bec6b6d1

    Giffeys Antwort: Verteilungsgerechtigkeit.

    Den Menschen in Deutschland müsse gezeigt werden, dass sich die Politik um die Belange aller verschiedenen Gruppen im Land kümmere.

    “Es wird etwas für Flüchtlinge getan, natürlich, aber wir tun etwas für alle Menschen, die in diesem Land leben”, sagt Giffey

  24. Als Ergänzung:

    Das ist es, was mich an Theresa May so stört – trotz Brexit, der übrigens auch eine Folge ihrer desaströsen Politik ist: Der Versuch, Islamkritik auszuweichen. SIE war es, die als GB-Innenministerin gegen Robert Spencer von Jihadwatch 2013 ein fünfjähriges Einreiseverbot verhängte (mit Original-Schreiben von May):

    https://www.jihadwatch.org/2013/06/britain-capitulates-to-jihad

    Und jetzt Sellner mit Verbot. Übrigens interessant, wen Theresa May so alles nach GB reinläßt und ließ: Z.B. den Saudi und „Hassprediger“ Muhammad Al Arifi, der auch im Frankfurter „Arab-Nil-Verein“ gerne predigt. Der Moslem wurde übrigens kurz nach seiner GB-genehmigten Einreise dort von anderen Moslems wg. islaminterner Streitereien über Jihad/Sunni-Schia zusammengeschlagen . Der islamische, hysterische Schreihals Arifi durfte im selben Jahr, 2013, einreisen, in dem Robert Spencer es nicht durfte. Hier das Video des in GB Zusammengeschlagenen:

    https://www.youtube.com/watch?v=os9VAFXVyf8

    Ja, so schön ist Eurabien!

  25. Nun,

    Großbritannien gehört nicht zum Schengen-Raum, insofern haben die durchaus die Befugnis sich auszusuchen wen sie einreisen lassen wollen und wen nicht.

    Und dass man nicht will, wenn Ausländer ohne extra Genehmigung auf inländischen Demonstrationen sprechen, find ich dies durchaus auch ok. Ich versteht auch nicht, weshalb PKK und AKP und Kreti und Pleti und der Exil-Rat der Hottentotten in Deutschland öffentliche Kundgebungen abhalten dürfen, obwohl das Grundgesetz nur von Deutschen spricht, die das Recht haben sich friedlich zu versammeln.

    Ändert natürlich nix daran, dass die Vorwürfe selbst haltlos und unverschämt sind -und Sellner vermutlich nix hätte tun können um sich seine Einreise vorab genehmigen oder ablehnen zu lassen.

  26. das System entlarvt sich!
    immer wieder erschütternd,
    wie Werte verraten werden.
    und das nennt sich
    „Wiege der Demokratie“

    man wendet sich mit Grausen!

  27. „Man erwarte, dass er dort „zum Rassenhass aufstacheln” wolle.“

    Und so zeigen die linken Gesinnungsfaschisten ihre antihumane und zutiefst rassistische Denkweise.
    Wie viele „Menschenrassensoll es deren Meinung nach denn bitteschön geben?
    Eine asiatische Rasse?Eine islamische Rasse?Eine sozialistische Rasse?Eine türkische Rasse?
    Menschen wegen ihrer Andersartigkeit in andere Rassen unterzuteilen ist sowas von 1933…

  28. Haremhab 10. März 2018 at 18:32

    „Bahn erstattet Anzeige – Fremdenfeindliche Flyer in Fernzügen „

    Was wohl passieren würde, wenn man Flyer mit ausgesuchten Koranversen fände?

  29. Fantastisch!
    Was die Briten hier machen- sie zeigen, dass Einreise von Unerwünschten ganz einfach verhindert werden kann.
    IS-Rückkehrer nehmen die gesamten Europäer dagegen momentan noch zurück= Prioritäten eben.

    Es wird sich in den nächsten Jahren alles ändern. In Deutschland. In GB.

    (Brittany und Martin haben dazu eine wundervolle PR-Story, sehr gut)

  30. Das kommt davon, wenn die Menschen ständig nur toten Fisch mit Pommes und Tee zu sich nehmen. Die Gesinnungsdiktatur scheint noch fortgeschrittener zu sein, als hier in Merkelistan….

  31. Ich bin schon gespannt, wenn in GB die royale Hochzeit steigt: die Brautmutter… Mal gucken, wie viele Buschmänner dann im Windsor Castle hocken…

  32. Eurabier 10. März 2018 at 19:05

    „Giffey hat hier eine “Null-Toleranz-Politik” gegen arabische Clans ausgerufen, sie hat “Parallelgesellschaften” in ihrem Stadtteil den Kampf angesagt.“

    Das Gegenteil ist der Fall:
    Sie hat die Staatsgewalt aus wesentlichen Teilen des Öffentlichen Raumes zurückgezogen.
    Auch in Neukölln wird quasi offen in den Parks gedealt, z.B. in der Hasenheide oder den U-Bahnstationen. So tolerant ist Giffey. Und das organisierte Verbrechen in der Stadt- verfestigt sich immer mehr genau in ihrem Stadtteil.
    Giffey ist in Berlin total gescheitert.

    Die Situation von unverschleierten Frauen in Neukölln- Giffey hat zu verantworten, dass Frauen einen immer schwereren Stand im öffentlichen Raum haben.

  33. Wäre der Islam nur politisch, wäre er längst verboten. Aber sich als Religion zu tarnen … genial.

  34. Es ist wirklich sehr erstaunlich, das diese „Bundeskanzlerin, selbst ihre Macht in dem Land festigen konnte, das sich als ein selbstständiges KÖNIGREICH BEZEICHNET UND DARÜBER HINAUS, AUCH NOCH BEHAUPTEN ein demokratisches Sytem zu sein, wenn diese es selbst direkt damit beweisen, das Kritiker die Einreise verweigent wird, welche sich erdreisten, die Wahrheit zu verkünden. Genauso war es auch in der sowjetischen Besatzungszone praktiziert worden und ais diesem Systen stammt diese Merkel mit Ausbildungen unter Stalin in Moskau. Hätte nie gedacht, was hier in ganz Westeuropa passiert, als ich noch in Stasiknast wegen erwiesener Menschlichkeit „Sonderurlaub“ machen „durfte“. Im „luxushotel“ mit der Bezeichnung „Grüne Hölle“. Nicht in abrede, will ich auch stellen das die Behauptung, das die AfD eine „rechte“ vereinigung ist, wobei man allesdings bewust vergessen wird, von welchen Zustand aus das gesehen werden muß. Demnach bin ich sogar auf gleicher Weise ultra super ultra rechts und freue mich darüber sogar es so zu sein. Denn wenn ich nun Rechts bin und auch die Menschen, welche die AfD gewählt haben, muß man doch die Gegenseite, von der man ja rechts bezeichnet wird, einmal etwas genauer unter der Lupe nehmen und da sieht es besonders ultra stark nach Faschismus aus, mit der ähnlichen Stärke wie es damals dagegen Hitler, nur ein ganz kleiner Wicht war und dessen Verbrechen da gegen der von den Linken, nur etwas leichter Schmutz unter einen schlecht gereinigten Fingernagel vergleichbar wäre. So ergibt sich wie es immer die Stasi gearbeitet hatte, nämlich wenn man gegen etwas kämpfen will, muß es erst einmal geschaffen werden und so war auch unter anderen die AfD entstanden. Denn ohne deren verbrecherischer intensität, hätte es weder eine Pegida noch eine AfD gegeben. So kann die Afd ihre Existenz nur durch die linken Brutstetten verdanken, ohne denen auch nur dafür danken zu wollen.
    Denke das ich das in etwa richtig dargestellt habe, was ich von diesem Zirkusverein, der sich hochtabend auch noch Regierung nennt, bezeichnet habe.

  35. Es ist nicht zu glauben,was da in GB abgeht!
    Ich dachte immer dort sei ein Ort der Meinungsfreiheit.
    Immerhin dürfen die Moslems ihre gewaltätige Steinzeitideologie dort verbreiten und zu Mord u.Totschlag ,entsprechend ihrer Dienstanweisung=Koran auffordern !

  36. Wer hat noch Fragen zu den schon früh gefassten Plänen unserer Befreier?
    Für mich wird das bestätigt, was mir in den Jahren vor die Augen kam zum lesen, als man mich wegen des erreichten Alters aus dem Arbeitsprozess geschmissen hat.
    Wer es noch nicht glauben will, der soll sich mal mit all der Literatur zu der Umvolkung, worüber sich schon unsere Befreier vor und während des zweiten WK geeinigt haben, beschäftigen. Sicher wird da so mancher erkennen, wie man Europa aufgeteilt hat und was man daraus machen will, damit man die Massen für die Geldhaie richtig ausquetschen kann. Es kann durchaus auch zum „unerwarteten Knall“ führen, wofür man dann wieder einen Schuldigen braucht. Die nutzen die Uneinigkeit der Massen für ihre Ziele und Zwecke immer wieder aus und haben eben damit Erfolg. LEIDER, weil der Mensch beschränkt denkfähig und handlungsfähig ist.

  37. Haremhab 10. März 2018 at 18:29
    @ TotalVerzweifelt 10. März 2018 at 18:25

    Kann ich mir nicht vorstellen. Prinz Charles trinkt gerne Whisky der Marke Laphroaig.

    ———————————————
    Wie sagen die Rechtgläubigen der Friedensreligion dann? – „Ich bin Moslem und vertrage keinen Alkohol.“ Fast so gut wie: „Es ist Rammeldarm und ich war unterzuckert.“

  38. Noch ist Großbritannien Mitglied in der sozialistisch-totalitären EUdSSR.
    Also ein „Inlandsflug“, doch Martin darf nicht einreisen!
    Hier zeigt sich die häßliche Fratze eines Terror-Regimes das sich „Europäische Union“ nennt.

    Illegale Analphabeten, Sozialschmarotzer, Terroristen und Kriminelle ohne Pass dürfen hingegen jederzeit die Grenzen übertreten, Ansprüche stellen, Land besiedeln, stehlen, rauben, dealen, töten und selbstverständlich auch Frauen schänden.

    Martin, wirf Deinen Pass weg und komm als Asylant.
    Dann hast Du plötzlich Bürgerrechte die Dir als Österreicher (oder Deutscher) noch nie gehabt hast.

  39. Eines Tages können wir selbst wahrscheinlich nicht einmal mehr aus der EU ausreisen kann. Willkommen in der DDR.

  40. Engelsgleiche 10. März 2018 at 19:27

    Das Abschlachten läuft doch wie am Schnürchen im Land, hat die Merkel dafür auch Verstand?
    Ich glaube nicht, die ist eh nicht dicht.

  41. Sowhat 10. März 2018 at 19:28

    Ja. Bei Giffey fehlt mir – wie übrigens auch bei ihrem Vorgänger Buschkowsky – neben markigen Worten das Handeln. Das kam bei beiden nicht vor. Es wurde unter ihnen NICHTS besser. Und dieses Nichts, das wohlfeile Schnacksacktum, wird jetzt belohnt.

    Übrigens auch bei der CSU. Die Achse hat ein penibles Protokoll „was die CSU sagt – was die CSU macht:

    http://www.achgut.com/artikel/zuwanderung_die_rosstauescher_von_der_csu

  42. nitro41 10. März 2018 at 19:34

    Gerüchteweise herrscht in GB seit Monaten ein Klima der Angst und Unsicherheit.
    Überraschenderweise war eine britische Besucherin neulich bei einem Besuch in Berlin total erstaunt, dass hier z.B. offen Drogen gehandelt werden.
    In GB verstehen die überhaupt keinen Spaß, da gibt es richtig harte Strafen.

    Bedeutet: hier war der gescheiterte Einsatz des NetzDG ja quasi ein maoistischer Versuch, Stimmen gegen das Sozialexperiment zu verhindern.

    In GB hat das einen anderen ideologischen Hintergrund.

  43. Wir sehen:
    Nicht nur in Deutschland gibt es Volksverräter.
    (dies ist wohl hinreichend bekannt)
    Der korrupte, gekaufte, abhängige „Konsens der Demokraten“ führt zusammen mit jenen,
    die sie bezahlen, Krieg gegen Volk und Meinungsfreiheit.
    Wenn die Musels indes den Punkt erreicht haben,
    ab dem sie durch ihre Anzahl mit Gewalt, Terror, Mord im großen Stil agieren anstelle von Schmiergeld, Unterwanderung, Bauchpinselei, Honigmäulchentaqiiyya,
    wird es sehr hart werden für die Volksfeinde.

    Ein schneller Tod ist in diesem Zusammenhang als „Gnade des Schicksals“ anzusehen.

  44. Also massenweise Kindesmissbrauch wird geduldet und jemand, der gegen Kindesmissbrauch ist, wird verhaftet.

    Islam wird mit Genetik gleichgesetzt.

    Aha, also doch keine Englandreise in der Zukunft.

    Zustände sind das, da fällt einem nichts mehr ein!

  45. In England dürfen Moslems unbehelligt über viele Jahre hinweg minderjährige weiße Kinder vergewaltigen, der Londoner OB heißt Saddiq Khan – ich glaube, die fallen noch vor den Schweden, Italienern und Belgiern.
    Aber nicht vor den Franzosen, denn dort tobt seit einem vollen Jahr der Bürgerkrieg, ohne die Lügenpresse irgendwie zu tangieren.

  46. Man muss langsam beginnen, eine Liste der abgeschlachteten Mädchen zu erstellen, wenn man ihrer gedenken will. Traurig.

  47. Großbritannien hat zwei Probleme:
    1. Sehr viele Moslems und es ist schwer, hier den Deckel noch draufzuhalten.
    2. Einen anderen Kessel mit wehrhaften und wütenden Briten, wo der Deckel auch schon klappert.

    Deutschland hat diese Probleme (noch) nicht.
    1. Die Migranten sind noch nicht lange genug frustriert worden, das kommt aber noch.
    2. Der Furor teutonicus ist erst bei 10% entbrannt, das steigert sich aber auch wöchentlich.

  48. Wie so oft in der mörderischen Geschichte des von verfeindeten Ideologien beherrschten 20.Jahrhunderts, wird auch jetzt -zu Beginn des 21.Jahrhunderts- absehbar, wo das Ganze enden wird. Mit Verleumdungen, Einreiseverboten, Hetzpropaganda, Zensur und Bespitzelungen fängt es an, geht weiter mit Schauprozessen, Berufs- und Parteiverboten und am Schluss gibt es Gulags und Folterkeller. Eigentlich nicht Neues; man darf nur gespannt sein, wie dann letzten Endes die linksliberale Variante des Orwell-Staats aussehen mag.

  49. Gerade als Dresdner gönne ich den Briten die Islamisierung von ganzem Herzen. Es kommt stets alles zurück, das GUTE und das Schlechte……

  50. Haremhab 10. März 2018 at 18:29

    @ TotalVerzweifelt 10. März 2018 at 18:25

    Kann ich mir nicht vorstellen. Prinz Charles trinkt gerne Whisky der Marke Laphroaig.

    Der Laphroaig Quater Cask ist schon ein ziemlich geiles Zeug. Allerdings bevorzugt das alternde Blaublut doch den ehemals 15 Jährigen, der mittlerweile zum 18 Jährigen gereift sein dürfte.

    Nein Laphroaig-Saufen und Mohammedaner-Sein ist kein Widerspruch.
    Siehe die Todesflieger vom 11.September 2001, die tranken ebenfalls Alkohol.
    Es spielt alles vorhergehend Gemachte keine Rolle wenn man im Kampf gegen Ungläubige Zivilisten als Märtyrer stirbt. Denn das ist wie die Ereigniskarte beim Monopoly – rücke bis auf die Parkallee vor und kaufe sie – der Hauptgewinn, weil man damit ohne Umwege und am nachhaltigsten, sofort in´s Paradies kommt. Wahrscheinlich ist mit dieser Art effektivster Religionsausübung der sogenannte Euro-Islam gemeint.
    Damit könnte man sogar jeden Tag bis zum Märtyrertag in Laphroaig schwimmen,
    ohne dass es irgendwelche nagativen Konsequenzen islamseitig zeitigen würde.

  51. sophie 81 10. März 2018 at 20:03
    Die Anzahl von Legalwaffenbeziehern in England ist „überschaubar“, während die Mohammedaner sicher kein Problem haben sich welche illegal zu beschaffen …

    Trifft übrigens auf Deutschland, wenn auch in abgeschwächter Form, zu …

  52. Für mich hat GB schon lange fertig. Die gehen Hand in Hand mit Schweden.
    Dann sollen sie eben allein glücklich werden auf deren Inzuchtinsel – obwohl, wenn man sich London und die Vorstätte anschaut, Scharia ahoi.

    Die sollen sich ganz gemütlich ins Knie ficken, die Inselaffen.

  53. Art. 19 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte:
    „Jeder Mensch hat das Recht auf freie Meinungsäußerung; dieses Recht umfasst die Freiheit, Meinungen unangefochten anzuhängen und Informationen und Ideen mit allen Verständigungsmitteln ohne Rücksicht auf Grenzen zu suchen, zu empfangen und zu verbreiten.“

    Armes Großbritannien, was ist aus dir geworden?

  54. Babieca 10. März 2018 at 19:44

    Ganz klar, Buschkowsky ist ein Relikt aus einer Zeit, in der man mit ein paar Sprüchen im putzigen Dialekt noch durchkam. Diese dekadenten Zeiten wird wohl keiner von uns jemals mehr wiedererleben.
    Er hat während seiner Zeit Neukölln erst kippen lassen.

    Aber er hat uns ein Zeitzeugnis geschenkt. Das legendäre Video:
    „Buschkowsky redet Klartext “ zur Hochzeit des Mobs, als eine andere Meinung durchaus gefährlich war.
    Und seine Angst spürbar war.

  55. England und allem voran London ist Islam verseucht!Wusste Sellner nicht,dass London einen Orientalischen Moslem als Bürgermeister in Moslemisch verseuchten Loandon hat?England folgt bald Schweden und dann sind wir dran!Die genannten Länder werden nach und nach Islamisch werden!Da es die Links Faschisten und die gewählten Politiker so wollen!Also immer weiter schön SPD LINKE UND DIE GRÜNEN wählen ihr dummen Deutschen!

  56. Wäre Sellner ein Neger mit dickem Schwanz und Asyl im Maul hätte man ihn bereitwillig zur Jagd auf weiße Frauen ins Land gelassen, gerne auch ohne Pass und Nachforschungen.

  57. England ist schon längst zum shithole verkommen.

    Alle Welt guckt nach Schweden. Als ob es in England besser wäre. Ganze Städte sind dort schon unter der Fuchtel der Scharia.

    Und der Mohammedaner-Bürgermeister von London ist best buddy mit der Muslimbruderschaft.

    Martin hätte wissen müssen, dass es sich nicht mehr lohnt, dort Reden zu halten.

    Er würde ja auch nicht in den Iran oder Saudi-Arabien reisen, um dort vor dem Islam zu warnen. Oder nach Bangladesch oder Indonesien oder irgendein anderen mohammedanisches shithole.

    Die Logenbrüder haben längst Fakten geschaffen in Eurabia. England, Frankreich, Belgien, Holland, Deutschland, Schweden.

    Mehr oder weniger, auf jeden Fall aber TEILWEISE bereits verloren.

    Man denke nur mal daran, was in Rotherham passiert ist und unter den Teppich gekehrt wurde.. Und Rotherham war KEIN EINZELFALL.

    ‘Why Do All the Jihadis Come to Birmingham?’ https://www.nytimes.com/2017/03/26/world/europe/birmingham-britain-islam-jihadis.html

    Und Birmingham ist AUCH KEIN EINZELFALL !

    Warum wohl rennt die Queen so oft mit Kopftuch rum?

  58. Great Britain is neither Great nor Britain any more. Even Little England ist no longer applicable. Auch Geert Wilders wurde schon die Einreise verweigert.

  59. Speed_Shooter 10. März 2018 at 20:13
    Auf legalen Waffenbesitz kommt es nicht an.
    Jetzt muss an sich friedlich und argumentativ wehren und um seine Freiheit kämpfen.
    Eine Waffe braucht man erst, wenn man um sein Leben kämpfen muss.
    Und dann liegen genug Waffen auf den Strassen herum.

  60. >> Man erwarte, dass er dort „zum Rassenhass aufstacheln” wolle. <<
    Daß dies eventuell so kommen könnte reicht also schon aus, um ihn festzusetzen?
    Wenn dies geltendes Recht hierzulande werden sollte, dann könnte man mich beim verlassen des Hauses auch sofort festsetzen, z.B. wegen Vergewaltigung.
    Alles was ich dafür brauche habe ich immer dabei und ich kann auch kaum beweisen, dies nicht geplant zu haben.

  61. sophie 81 10. März 2018 at 20:54
    Ich bin heilfroh, bis auf ein oder zwei Ausnahmen, dass ich nicht in England oder Deutschland mit den dortigem Waffenrecht lebe. Und friedlich wird es bald nicht mehr gehen. Und was machst du dann mit den „vielen Waffen die auf der Straße herumliegen“, vielleicht ohne Munition auch noch? Schmeißen statt schießen?

  62. Oh, poor boy – er hätte seinen Pass verlieren und als Syrer oder Iraker einreisen müssen!
    Gut zu wissen: Täglich zunehmende Abgabengängelung + keine Freizügigkeit mehr für europäer, aber volle Freizügigkeit und sich ins Groteske steigernde Vollversorgung für Nichteuropäer. Die Politiker der Länder Westeuropas haben längst die Länder der Menschen verscherbelt, die sie einst zu vertreten und deren Wohl sie zu wahren und zu mehren bestellt waren. Und ja, es ist der widerliche Bürgermeister Londons, der hier keine Kritik an seiner edlen Religion duldet und London peu á peu in ein Little Kabul bzw. Little Lahore verwandelt. Gute Nacht, Großbritannien!

  63. „Je weiter sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt,
    desto mehr wird sie jene hassen, die sie aussprechen.“
    (George Orwell)

  64. Wnn 10. März 2018 at 18:40
    Der reinste Horror, sich Moslems am Speakers Corner anzuhören. Die Engländer sind verloren. Dabei ist das Aggressionslevel und die Idiotie durch nichts zu überbieten:
    https://www.youtube.com/watch?v=NsCUTmVMJeQ
    Wie betete Jesus?

    —————–

    Die Masse an Islam-Videos und die menschenverachtenden Musel-Kommentare sind wirklich der Horror.

    Das die Engländer sich auf dieses Niveau herablassen und vor den Moslems weinen (wie die Frau/Mädchen),
    zeigt wie abgefuckt England inzwischen ist.

    Einfach nur irre alles!

  65. Cracker 10. März 2018 at 21:10
    >> Man erwarte, dass er dort „zum Rassenhass aufstacheln” wolle. <<
    Daß dies eventuell so kommen könnte reicht also schon aus, um ihn festzusetzen?
    Wenn dies geltendes Recht hierzulande werden sollte, dann könnte man mich beim verlassen des Hauses auch sofort festsetzen, z.B. wegen Vergewaltigung.
    Alles was ich dafür brauche habe ich immer dabei und ich kann auch kaum beweisen, dies nicht geplant zu haben.

    ————-

    Moslems führen längst einen Rassenhass gegen den Westen. Wie oft liest man auch dort in den Youtube Kommentaren verächtlich von den "Weißen", "Wir" die sie durchfüttern.

    Moslems dürfen das!!!

    Fazit: Europas islamknechtende "Elite" muss weg, egal wie, und die hetzenden Moslems gleich mit.

  66. Sellner agiert im Gandhi-Stil. Eine Rede im Hyde Park vor vielleicht 200 Zuhörern wäre irrelevant gewesen. Seine Festnahme und Abschiebung aber ist ein großer Erfolg für ihn die identitäre Bewegung. Sieht so aus, als hätten die britischen Behörden in den letzten 70 Jahren nicht allzu viel dazu gelernt.

  67. Britische reporterin in Duisburg-Marxloh:

    Reaktionen auf Duisburg-Marxloh-Artikel einer britischen Reporterin: „Sie hat noch untertrieben!“

    https://www.derwesten.de/staedte/duisburg/duisburg-marxloh-britische-journalistin-vermisst-das-alte-deutschland-id213662737.html

    Duisburg. Die Reaktionen zum Artikel einer britischen Reporterin, die sich in sieben Stunden in Marxloh umgesehen und einen kritischen Artikel darüber geschrieben hat, gehen bei den DER WESTEN Facebook- Usern in eine ähnliche Richtung.

    „Dagegen ist Walking Dead eine Liebesgeschichte“

    Andreas R. vertritt eine besonders klare Meinung: „Und wie treffend die Britin es bitte beschrieben hat… dieser Stadtteil bzw. die ganze Stadt ist schon sowas von verloren.“ Facebook-User H. Dehnen ist ähnlicher Ansicht: „Ein sehr guter, beobachtender Bericht der Dailymail..(..)“

    Facebook-Kommentatorin Claudia G. vergleicht die Zustände mit einer bekannten Zombie-TV-Serie: „Meine Rede, Duisburg ist das Grauen! Dagegen ist Walking Dead eine Liebesgeschichte.“

    https://www.derwesten.de/staedte/duisburg/reaktionen-auf-marxloh-artikel-einer-britischen-reporterin-sie-hat-noch-untertrieben-id213677527.html

  68. Wahrscheinlich bekommt Sellner eine Southpark Folge,… wenn es mal neue Folgen geben sollte…

  69. Das System wird immer diktatorischer.
    Wenn nicht bald die Wende kommt, kann es zu spät sein – zumindest auf friedliche Weise.

  70. Soviel zur gelobten linken grenzfreien Reisefreiheit innerhalb der EU!

    Legale dürfen nicht mehr frei reisen, aber Illegale wie sie wollen!?

    Sich über 25% „Strafzoll“ (für subventionierte Kinderarbeit etc.) beschweren, aber 100% Bewegungsfreiheit von Andersdenkenden bejubeln!

    Der Abschaum der Menschheit sind Linke, ganz dicht gefolgt von Muslimen… (Nirgends gibt es mehr Verlogenheit, Feigheit und Niedertracht!)

    Nur Linke küssen Ärsche!

    oder:

    Der Menschenfeind – Moliere
    https://www.youtube.com/watch?v=nrvH_hl5t24

  71. PeSch 10. März 2018 at 22:56

    Das System wird immer diktatorischer.
    Wenn nicht bald die Wende kommt, kann es zu spät sein – zumindest auf friedliche Weise.

    ####

    Wir haben DDR 2.0 bereits hinter uns gelassen!

    Ganz ehrlich, ich spucke auf die Friedlichkeit, denn auch die ist verlogen. Fangt an, euch zu wehren. Wie viele von uns müssen im Namen des Kinderfickers Allah noch dran glauben?

    Fangt endlich an, eure Eier in der Hose zu finden und kämpft!
    Macht vor allem nicht den Fehler die Polizei zu rufen, die wird euch niemals helfen!
    Das sind Handlanger dieses Mördersystems.

  72. Gerade auch wenn er wider rechtlicher Weise nicht einreisen darf : SELLNER ist eine anerkannte Größe in Darstellung sowohl in Grundlage und Ausdruck bestehender Tatsachen im Bereich Umvolkung und verdrehter Medien. Das Einreiseverbot beweist seine Stärke und Schärfe der Wahrheit sowie Schwäche und Angst des britischen Staates…

  73. Ach ja, liebe Briten, kleine Frage zum Nachtisch: Hat es sich für euch gelohnt, daß Danzig jetzt polnisch ist?
    Nun, ich höre?

  74. Liebe Patrioten,

    wechselt England nun die von ihren Bürgern geliebte und hoch geschätzte Queen konsequent gegen einen Scheich aus? Wird die Magna Carta von 1215 gegen die Scharia eingetauscht? Ich hätte ja eigentlich gedacht, dass England bereits zu viel unter sprengläubigen Messerstechern zu leiden hatte.

    Wie aber geht das mit der Reisefreiheit zusammen, die bereits 1215 in der Magna Carta festgelegt wurde? Und wie lässt sich das überhaupt mit den Grundrechten der EU-Bürger vereinbaren? Zur Zeit ist England ja noch in der EU, müsste also auch die Freizügigkeit für Unionsbürger sicher stellen.
    http://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=OJ:L:2004:158:0077:0123:de:PDF

    Schon etwas eigenwillig ist das wohl. Aber die linke Journaille wird sicherlich gerne Hohn und Spott auskübeln. Während Frau Streisand Effekt noch auf ihren Triumph wartet.

  75. Festnahme? OMG … da kommt man heim … aber früher oder später hatte ich sowas erwartet – gut, zwar nicht ausgerechnet im Mutterland der modernen Demokratie, (isn’t it?;-) aber da ja die Freiheit zB. der Rede -wie am aktuellen Beispiel zu sehen- , als auch der Kunst usw. in der westlichen Welt ständig weiter eingeschränkt werden, -was Linke übrigens gerne als rechte Wahnvorstellungen abtun- und dies zugunsten systemkonformer Propaganda …
    Beispiel gefällig?

    Deutschland in der nahen Zukunft – Eine Gameshow bricht in Fernsehen und Internet alle Rekorde. Flüchtlinge werden am Berliner Stadtrand ausgesetzt und müssen sich den Weg zum Fernsehturm bahnen. Wer es schafft, bekommt eine Aufenthaltsgenehmigung.
    Doch es gibt einen tödlichen Haken: Jeder Deutsche darf die Kandidaten jagen, prügeln, töten. Straffrei …

    Gut, selbst Sie -als geneigter Leser- mögen da einwenden, dass auch im heutigen Deutschland ein solch absurdes Maß an linker Propaganda völlig unmöglich, schlicht an den Haaren herbeigezogen wäre. Jetzt x die »rechtspopulistische« Version:

    Deutschland 2035 – Eine Gameshow bricht in Fernsehen und Internet alle Rekorde. Ungläubige werden am Berliner Stadtrand ausgesetzt und müssen sich den Weg zum Fernsehturm bahnen. Wer es schafft, bekommt eine Ausreisegenehmigung.
    Doch es gibt einen tödlichen Haken: Jeder Muslim darf die Kandidaten jagen, prügeln, töten. Straffrei …

    Also: obwohl beide Klappentexte letztlich auf der simplen Adaptierung einer Kurzgeschichte Robert Sheckleys -nämlich »The Prize of Peril« von 1958 – basieren, die -btw.- schon Vorlage für die deutsche TV-Produktion »Das Millionenspiel« (1970) ebenso wie auch »Le prix du danger« (1983) und -natürlich- »Running Man« (1987) waren, ist heutzutage tatsächlich nur die im zweiten Absatz dieses Kommentars beschriebene Version realisierbar – siehe ndr.de:

    Immigration Game [Regie: Krystof Zlatnik]

    und diese bringt öffentliche Anerkennung, spült Geld in die Kassa – möglicherweise diverse Filmpreise – die andere Version aber, die brächte den Macher zumindest x vor Gericht. Das wir uns also in Zeiten zunehmender Unfreiheit befinden, ist nämlich KEINE rechte Fiktion, wie Linke die Leute glauben machen möchte.

  76. „Surgeon 11. März 2018 at 06:04
    Und wieso reist er dann nicht verdeckt oder privat ein, wenn er das alles weiß ??“

    Weil er kein Araber ist und einfach seinen Pass wegwerfen kann, um nach England zu gelangen, Du Nase…

    Mann Mann MAnn, manche haben echt Vorstellungen.
    Wie soll er denn „privat einreisen“?
    Muss mann bei Prvateinreise nicht auch seinen Pass vorzeigen?

  77. Woanders habe ich gelesen, dass das Thema der Veranstaltung „Meinungsfreiheit in der modernen Welt“ ist.

    Dass er festgenommen wurde ist für mich dann besonders perfide.

  78. Naja, auf jeden Fall freue ich mich auf Sellners Bericht.

    Und er plant ja auch schon, es im April erneut zu versuchen 😉

  79. Diese würdigen, edlen Vertreter des bunten Multikulti-Deutschland, ideale Vorbilder für die Jugend, hätten die Engländer dagegen ganz bestimmt einreisen lassen:

    https://www.youtube.com/watch?v=H2hGrsExuyc

    Der passende Kommentar dazu:

    „Und hier noch einmal etwas für alle inzwischen 268 000 Freunde von Gzuz: Die Elite der Gewinnertypen aus dem Balkan, aus Afrika, dem Nahen und Mittleren Osten (gutaussehend, fleißig, intelligent, hochgebildet, gepflegt und wohlriechend; für die ganz Dummen: Achtung, Ironie!) versammelt sich in Deutschland, und deutsche Prolls wie dieser schafsgesichtige Pseudo-Turko-Balkano-Dumpfbackenmacho „Gzuz“ beginnen sich in beängstigendem Tempo in diese Richtung zurückzuentwickeln — eine negative Evolution sozusagen. Ein Alptraum wird Realität.?“

  80. So so, da kann man einfach so „festnehmen“. Hätten die Briten lieber mal den ein oder anderen Musel rechtzeitig festgenommen.
    Komm‘ wieder hoam, Martin, nach Wien oder auch nach Dresden. Hier bist Du noch sicher.
    England ist sowieso schon verloren, da kann man nichts mehr machen.
    Wir sollten uns auf Deutschland, Österreich und Ungarn konzentrieren.
    Hier gibt es wahrlich genug zu tun.

  81. Schweinskotelett 11. März 2018 at 03:24

    Magna Carta… ich bekomme jetzt doch kalte Füße, wenn man über Prognosen denkt.

    Denn die Politik handelt gegen das Volk, in ganz Europa. Die überwiegende Mehrheit will das alles nicht mehr. Und wird diese fanatische Politik so oder so verjagen, auch in GB.

    Aber was passiert dann? Was passiert mit linksgrün-versifft? Mit Antifa? Dürfen die dann nicht mehr einreisen? Kommt es zu geographischen Trennungen, Sezessionen?
    Kalifate, Kommunen und Staaten?

    In jedem Fall erscheint es, dass die Globalisierung jetzt immer schneller zurückgedreht wird, die Zentrifugalkräfte werden stärker.

  82. servus ,

    selber schuld … , man reist nicht in ein undemokratisches , moslemisches land .

    und daß GB quasi der 51(th) state ist , …. seit ca. 25 jahren hinlängst bekannt .

  83. Soweit ich mich dran erinnere, war die Verantwortliche für Wilders Quasi-Ausweisung, was nach EU-Recht wahrscheinlich genausowenig wie bei Sellner zulässig ist, genau jene Theresa May die jetzt britische Premierministerin ist. Damals als Innenministerin. Bei jedem beliebigen Hassprediger, der nur nach England kommt um gegen den Staat zu hetzen, passiert jedoch nix, nicht mal eine Ausweisung der schlimmsten Hetzer kriegen die fertig.

    Freya2018 10. März 2018 at 18:46; Haben die Engländer zu der Angelegenheit schon einen geharnischten Protestbrief von Juncker bekommen, indem er diesen barbarischen rechtswidrigen Akt aufs äusserste verurteilt und gleichzeitig mitteilt, dass die Engländer eine doppelt so hohe Rechnung zahlen müssen, wenn sie aus der EU austreten, was wohl bis März nächsten Jahres soweit sein soll.

    Babieca 10. März 2018 at 19:44; Aber wenn Drehhofer Innendingsbums wird, dann wird er doch bestimmt und überhaupt, vielleicht zufällig mal irgendwas machen, was er noch gar nie nicht versprochen hat. Da lob ich mir doch Kohls Ehrenwort, auch wenns da um einen Spender ging, der ihm illegales Geld gegeben hat.

    Ruud 11. März 2018 at 06:32; Vielleicht hätte er ne Draisine nehmen sollen oder gleich schwimmen, das soll mittlerweile ne wahre Seuche sein. Ich bezweifle, dass da bei der Landung gleich der Zöllner da steht und seine Papiere verlangt.

  84. Als alter England & HeavyMetalfan plane ich nach nun über 20 Jahren
    noch einmal GB und Irland touristisch zu bereisen.
    Es wird mein letzter Sommer dort werden…

Comments are closed.