Leitkultur? "Den Begriff mag ich nicht sonderlich", sagt die neue Integrationsbeauftragte Annette Widmann-Mauz (CDU).
Print Friendly, PDF & Email

Von LUPO | Sie hätte jetzt Gelegenheit, mit Beginn ihrer Amtszeit Pflöcke in der Integrationspolitik einzuschlagen, die neue Staatsministerin im Kanzleramt Annette Widmann-Mauz. Und sei es nur, unmissverständlich allen Zuwanderern klarzumachen, dass hierzulande deutsche Regeln gelten und zu gelten haben. Stattdessen kommen von der 51-Jährigen viel heiße Luft und unklare abstrakte Aussagen im Interview mit der Rheinischen Post.

Leitkultur? „Den Begriff mag ich nicht sonderlich“, sagt die katholische CDU-Abgeordnete, die ihr Jura-Studium ohne Abschluss absolvierte und dann direkt ins politische Fach wechselte, ohne vorher umfassende Erfahrungen in praktischen Berufen gesammelt zu haben. „Wir müssen uns vielmehr konkret darüber verständigen, was Gleichberechtigung von Mann und Frau, Religionsfreiheit, Meinungsfreiheit und Gewaltlosigkeit als Grundfesten unseres Zusammenlebens bedeutet.“ Und weiter: „Die Debatte darüber, welche Werte uns prägen und wie wir zusammenleben möchten, ist eine Selbstvergewisserung, die jeder Demokratie gut tut. Ich halte es für richtig, diese Diskussion zu führen. Grundlage für das Zusammenleben ist natürlich unser Grundgesetz, aber es gibt darüber hinaus auch ungeschriebene Regeln und Erwartungen, die anzuerkennen, wichtig für ein gutes Miteinander ist.“

Das klingt im Prinzip nicht viel anders als die Äußerungen ihrer moslemischen Vorgängerin Aydan Özoguz (SPD), die den Deutschen außer der Sprache keine spezifisch deutsche Kultur zubilligen und das Zusammenleben täglich neu ausgehandelt wissen wollte. Bei Widmann-Mauz läuft das aufs Gleiche hinaus, nur etwas verschwurbelter: Grundlage des Zusammenlebens sei zwar das Grundgesetz (immerhin!), aber sonst müssen „wir“ (wer ist „wir“?) die ungeschriebenen Regeln und Erwartungen anerkennen. Womit wohl das tägliche „Aushandeln“ gemeint ist zwischen Deutschen und Zuwanderern. Klartext geht anders. Bei Beginn der Zuwanderer-Invasion hieß es noch beruhigend: die Migranten hätten sich der deutschen Kultur anzupassen, nicht umgekehrt. Aber das ist längst Schnee von gestern.

Eine weitere Aussage der ungelernten Migrationsexpertin gibt hinsichtlich der zahlenmäßigen Dimension Rätsel auf. Nämlich, dass Asylbewerber nicht die neuen Fachkräfte sein können und sollen. Bisher hieß es doch, dass fast ausschließlich Ärzte, Ingenieure und IT-Experten mit hohem bis höchstem Bildungsniveau ins Land strömten. Jetzt plant die Bundesregierung sogar, ein „Fachkräftezuwanderungsgesetz“ auf den Weg zu bringen. Das kann nur bedeuten, dass nunmehr zusätzlich zu den mindestens 220.000 Migranten jährlich weitere „Fachkräfte“-Migranten in unbekannter Höhe per Visum zu den zwei Millionen Zuwanderern seit 2015 hinzukommen. Erstaunlich auch, dass die Bundesregierung dadurch den Arbeitsmarkt für deutsche und migrantische Arbeitskräfte verknappt, obwohl bisher nur die wenigsten der Migranten Arbeit und Ausbildung gefunden haben, wenn sie es denn überhaupt anstreben. Hier beißt sich die Katze in den Schwanz.

Als neuen Joker für gelingende Integration zieht Widmann-Mauz die Frauen-Karte. Integration liefe über Frauen aus Flüchtlingsfamilien. „Ohne die Frauen kann Integration nicht gelingen. Die Teilhabe von Frauen in allen Lebensbereichen ist auch Voraussetzung dafür, dass eine Gesellschaft ihr demokratisches und auch wirtschaftliches Potenzial voll ausschöpfen kann. Außerdem nehmen Frauen in den Familien eine wichtige Rolle ein. Das Frauenbild, das dort gelebt wird, prägt auch die nächste Generation.“ Hierzu will die Staatsministerin Sprachkurse und Arbeitsmarktmaßnahmen noch stärker auf Frauen ausrichten. Die Frage stellt sich: wenn das bisher selbst bei Männern nicht gelungen ist, wie soll das dann bei muslimischen Frauen fruchten, die in der arabischen Wertevorstellung als minderwertig fungieren.

Kopftuchtragen ist für die katholische Integrationsbeauftragte, deren oberster Würdenträger Kardinal Marx in Jerusalem rücksichtsvoll sein Bischofskreuz versteckt hatte, kein Problem.
Wenn das Kopftuch als religiöses Bekenntnis getragen werde, sei das von der Religionsfreiheit gedeckt. Vollverschleierung ist für Widmann-Mauz nicht mit Gleichberechtigung vereinbar. Gleichwohl müsse das Thema ins richtige Verhältnis gesetzt werden, denn die allergrößte Mehrheit der Muslima in Deutschland trage keine Vollverschleierung.

Was – zuende gedacht – wohl heißen mag: je mehr Burka-Trägerinnen es gibt, desto eher ist die gesellschaftliche Duldung und Anerkennung möglich.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

196 KOMMENTARE

  1. Schon wieder eine Berufslose !!!!!

    Ist es nicht mehr als erstaunlich, war für Leute sich unsere Kanzlerin in die Regierung holt, die vor Deutschfeindlichkeit nur so strotzen?

    Kein Wunder, ist sie doch keine Deutsche und keine Christin – heute fährt Merkel in das Land ihrer Vorväter und -mütter……nach Polen….

  2. 16 Semester Jura ohne Abschluß. Dann eine oberpeinliche Juxsause, getarnt als „Dienstreise“, 2007 nach Kalifornien.

    http://www.spiegel.de/spiegel/a-572742.html

    Und jetzt haut diese hirnentkernte Elli raus

    „Wir müssen uns vielmehr konkret darüber verständigen, was Gleichberechtigung von Mann und Frau, Religionsfreiheit, Meinungsfreiheit und Gewaltlosigkeit als Grundfesten unseres Zusammenlebens bedeuten.“

    Da müssen wir uns nicht „konkret darüber verständigen“, das ist hier so. Punkt. Klare Ansage an die Mohammedaner, du Nuß. Und wer nicht will, fliegt raus.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article174687741/Annette-Widmann-Mauz-Ohne-die-Frauen-kann-Integration-nicht-gelingen.html

    Die Kommentare sind allesamt PI.

  3. Eine weitere Saal-Ministerin (Kreis-Hör-Plenarsaal-Karriere) ohne jegliche Substanz, sie zeigt wie man ein wichtiges Thema so umkreisen kann, wie das ihre Chefin tat: „Und wenn ich etwas vermisse, dann ist es nicht, dass ich irgendjemand vorwerfe, dass er sich zu seinem muslimischen Glauben bekennt, sondern dann haben wir doch auch den Mut zu sagen, dass wir Christen sind, haben wir doch den Mut zu sagen, dass wir da in einen Dialog eintreten, haben wir dann aber doch bitte schön auch die Tradition, mal wieder in einen Gottesdienst zu gehen, oder ein bisschen bibelfest zu sein und vielleicht auch ein Bild in der Kirche noch erklären zu können.“

  4. Politisches Staatsziel „Elektromobilitaet“ als Leitkultur und religioese Mission
    Über die neuen Freuden des neuen Tankens:

    „Laden dauert laenger, aber warum, weiss auch der *energieversorger*
    stadtwerke kiel nicht – und fragt den einfachen buerger.
    http://www.kn-online.de/Kiel/E-Mobilitaet-Ladesaeulen-der-Stadtwerke-Kiel-mit-gedrosselter-Leistung

    der antwortet mit gesundem menschenverstand „frag doch mal rehnoh oder lies die anleitung.“
    es gibt nichts beruhigerenderes als einen tank voll kraftstoff und technik, die immer funktioniert.
    gerade fuer den besorgten eiligen arzt.

  5. Ach wo ich Asylbewerber und Fachkräfte lese: eine Nachricht war vorhin

    (also auf dem Rad, übrigens gestern nachmittag wäre selbst ich fast überfordert gewesen, in solch einem Eiswind war ich meiner Erinnerung nach noch nie unterwegs, heute wars dagegen eine Spazierfahrt),

    dass Flüchtlinge viel weniger verdienen als Einheimische (ich weiß nicht genau was sie sagten, Deutsche geht ja glaube ich nicht). Die Einheimischen verdienten 3100 brutto, die Flüchtlinge 1900. Mehr haben sie definitiv nicht gesagt. Nach dem Gender Pay Gap jetzt also der Flüchtlings Pay Gap

  6. Ach wo ich Asylbewerber und Fachkräfte lese: eine Nachricht war vorhin

    (also auf dem Rad, übrigens gestern nachmittag wäre selbst ich fast überfordert gewesen, in solch einem Eiswind war ich meiner Erinnerung nach noch nie unterwegs, heute wars dagegen eine Spazierfahrt),

    dass Flüchtlinge viel weniger verdienen als Einheimische (ich weiß nicht genau was sie sagten, Deutsche geht ja glaube ich nicht). Die Einheimischen verdienten 3100 brutto, die Flüchtlinge 1900. Mehr haben sie definitiv nicht gesagt. Nach dem Gender Pay Gap jetzt also der Flüchtlings Pay Gap

  7. Und ich und vermutlich noch ganz viele andere Mitmenschen mögen die neue Integrationsbeauftragte Annette Widmann-Maunz (C*DU) nicht.
    Wir lehnen sie sogar ab.
    Warum wohl ist diese Heißluftabsonderin als Integrationsbeauftragte eingesetzt worden ❓
    Bestimmt nicht um deutsche Interessen zu vertreten.

    Interessant sind auch die Kommentare unter dem Artikel: http://www.rp-online.de/politik/deutschland/annette-widmann-mauz-begriff-der-leitkultur-mag-ich-nicht-sonderlich-aid-1.7463822

    Deutschland gibt die Leitkultur auf und ersetzt sie durch die Leidkultur.

    Wenn man das Leit weglässt ist es doch erlaubt Kultur zu haben
    oder nicht? Die Geschichte Deutschlands besteht nicht nur aus 12 Jahren.

    Sie haben ja so Recht. Nur das interessiert die Regierung nicht. Es ist so gewollt, also muss das mit aller Macht durchgesetzt werden. Man kann ja u. a. schließlich von dem Argument „wir brauchen Fachkräfte“ nicht abweichen.

  8. @ Babieca 19. März 2018 at 12:51
    „Wir müssen …“

    pluralis maiestatis oder watt ? „wir, antenne doppel-name von gottes gnaden“ ??
    die dame soll dich bitte genau sagen, in wessen namen sie wen anspricht,
    anstatt sich schwurbelnd-feige hinter diesem „wir“ zu verkriechen.

    und wann ich was muss entscheide ich. Mein xy gehoert mir.

  9. Hohle Nüsse, haben einen Doppelnamen.
    Sozi’s erkennt man am optischen Erscheinungsbild.

    p-town

  10. Wie krank diese Regierung ist sieht man bereits daran eine berufslose Studentin die nie in ihrem Leben einer Erwerbstätigkeit nachgegangen ist zur Staatsministerin zu ernennen.
    Alleine diese Tatsache sollte in einer gesunden Gesellschaft zu eimem Aufschrei der Empörung führen unabhängig davon welchen Unsinn diese Dame verzapft.
    So eine beruflich unqualifizierte Person dürfte in einer normalen Leistungsgersellschaft bestenfalls die Papierkörbe um Büro leeren.

  11. WIEDER SO EIN
    „KESSER VATTER“.
    BILDERBERGER JUDASLÖHNER VON
    GEORGE SOROS,
    STÜMPERHAFT,
    CHARAKTERLOS,
    KORRUPT.

  12. Was er von unseren Gesetzen hält hat gestern ein Syrer gezeigt. Er begrabschte im Dortmunder Hauptbbahnhof eine Frau. Er musste mit zur Wache und kam wieder frei. Und was hat er dann gemacht, wieder einer Frau zwischen die Beine gefasst .Dann ist er geflüchtet.
    Frauen müssen nicht nur täglich das Zusammenleben neu aushandeln sondern mehrfach am Tag.
    Aber das stört werder Frau Widman-Dingsbums noch Frau Ferkel die mit drei Wachleuten einkaufen geht.

    https://www.wr.de/region/rhein-und-ruhr/festgenommener-grapscher-begeht-nach-freilassung-naechste-tat-id213760575.html
    exuelle Belästigung
    Festgenommener Grapscher begeht nach Freilassung nächste Tat

  13. AfD-Programm für Langzeitarbeitslose
    .
    Langzeitarbeitslose sollen laut AfD sogenannte „Bürgerarbeit“ leisten. 30 Stunden pro Woche sollen die Menschen arbeiten für 1.000 Euro im Monat, also unter dem Mindestlohn.
    .
    Altparteien: „AfD Programm voll räääächts.. unzumutbar… rrrraaasistisch.. .. unmenschlich.“
    .
    .
    SPD-Programm für Langzeitarbeitslose
    .
    SPD-Arbeitsminister Heil plant ein nachhaltiges Programm für kaum vermittelbare Langzeitarbeitslose: Diese sollen künftig gemeinnützige Arbeit vollbringen, statt „von einer kurzfristigen Maßnahme zur nächsten“ geschubst zu werden.
    .
    Oh siehe da.. von der AfD geklaut und jetzt total guuut.. voll supi..
    .
    .
    AfD… immer das Original wählen..
    AfD… immer das Original wählen..
    AfD… immer das Original wählen..
    AfD… immer das Original wählen..

  14. Babieca 19. März 2018 at 12:51

    Stimmt, danke. Da war doch diese Abgeordnete Neger gesucht

    Annette Widmann-Mauz, 42, ist in ihrem Leben nicht übermäßig herumgekommen. Die CDU-Bundestagsabgeordnete wurde in Tübingen geboren, ging im nahen Balingen zur Schule, studierte und jobbte in Tübingen, bis sie 1998 in den Bundestag einzog. Sie ist viel unterwegs im Wahlkreis zwischen Rangendingen, Kirchentellinsfurt und Starzach.

    *http://www.spiegel.de/spiegel/a-572742.html

    Die folgenschwere Reise der Annette Widmann-Mauz

    Die Schirmherrschaft für einen weltweiten Homöpathen-Kongress ( https://www.ruhrbarone.de/bundeshomoeopathieministerin/151216 ) ist offensichtlich nicht der einzige Zwischenfall in der politischen Karriere der designierten Gesundheitsministerin Annette Widmann-Mauz (CDU). Einem knapp zehn Jahre zurückliegenden Bericht des Spiegel zufolge, nahm sie in ihrer damaligen Funktion als gesundheitspolitische Sprecherin der Unionsfraktion an einer Delegationsreise des Gesundheitsausschusses des Bundestages nach San Francisco teil, in dessen Verlauf sich die Abgeordneten unter Delegationsleitung von Widmann-Mauz wohl so dermaßen daneben benahmen, dass der damalige deutsche Generalkonsul in San Francisco, Rolf Schütte, einen wütenden Brief über die Abgeordneten zurück nach Berlin schickte.

    https://www.ruhrbarone.de/die-folgenschwere-reise-der-annette-widmann-mauz/151224

  15. Leitkultur? „Den Begriff mag ich nicht sonderlich“, sagt die katholische CDU-Abgeordnete
    ………………………………………………………….

    Rom, der ewige Feind eines freien Germaniens. Römisch- Katholische Kirche: Die Hure Babylon.

    „…daß ebenso wie Kirchen auch Moscheen durch ihre architektonische Beschaffenheit als solche erkennbar sind. So wie Christen beim Kirchbau häufig einen Kirchturm errichten und dadurch darauf aufmerksam machen, daß es sich um ein Gotteshaus handelt, so dürfen auch den Muslimen, so sie dies wünschen, Gestaltungselemente einer Moschee wie Kuppel und Minarett nicht […] verwehrt werden.“- Deutsche Bischofskonferenz 2003

    „Mit Hochachtung betrachtet die Kirche auch die Muslime, die den alleinigen Gott anbeten, […] der zu den Menschen gesprochen hat. Sie mühen sich, auch seinen verborgenen Ratschlüssen sich mit ganzer Seele zu unterwerfen, so wie Abraham sich Gott unterworfen hat, auf den der islamische Glaube sich gerne beruft. Jesus […] verehren sie doch als Propheten, und sie ehren seine jungfräuliche Mutter Maria, die sie bisweilen auch in Frömmigkeit anrufen. […] Da es jedoch im Lauf der Jahrhunderte zu manchen Zwistigkeiten und Feindschaften zwischen Christen und Muslim kam, ermahnt die Heilige Synode alle, das Vergangene beiseite zu lassen […]“- kirchliche Erklärung „Nostra Aetate“ aus dem Jahr 1965

    „[Das universelle Gemeinwohl] umfaßt die gesamte Völkerfamilie, über jeden nationalistischen Egoismus hinweg. In diesem Zusammenhang muß das Recht auf Auswanderung betrachtet werden. Die Kirche gesteht dieses Recht jedem Menschen zu, und zwar in zweifacher Hinsicht, einmal bezüglich der Möglichkeit sein Land zu verlassen und zum anderen hinsichtlich der Möglichkeit, in ein anderes Land einwandern zu können, um bessere Lebensbedingungen zu suchen.“ — Johannes Paul II.

    „Lampedusa soll ein Leuchtturm für die ganze Welt sein, damit sie die aufnimmt, die ein besseres Leben suchen.“- Papst Franziskus

    Der „Jesuit Refugee Service“ wurde schon 1980 gegründet…

  16. Für wen sind diese Texte mit den Schwurbelworthülsen? Denke mal für uns, um uns zu einzulullen.
    Komm einem Moslem, egal ob Mann oder Frau, mal damit: „konkret darüber verständigen, was Gleichberechtigung von Mann und Frau, Religionsfreiheit, Meinungsfreiheit und Gewaltlosigkeit als Grundfesten unseres Zusammenlebens bedeutet“.
    Was wird da verstanden? Prima Verständigung.
    Wir können und gar nicht verständigen, weil wie keine gemeinsamen begriffe haben.

  17. PI:
    Als neuen Joker für gelingende Integration zieht Widmann-Mauz die Frauen-Karte. Integration liefe über Frauen aus Flüchtlingsfamilien.

    Aber auch da bleibt sie ungenau, sie sagt nicht „Frauen aus Flüchtlingsfamilien“, sondern ausweichend „die Teilhabe von Frauen in allen Lebensbereichen“, und die RP-Frage, ob „die Frauen aus Flüchtlingsfamilien denn ausreichend am gesellschaftlichen Leben teilnehmen“, beantwortet sie überhaupt nicht, sondern sagt: „Gerade deshalb müssen wir Frauen stark machen, ihre Rechte wahrzunehmen“ – welche Frauen?

    Genauso ungenau bleibt Widmann-Mauz beim Thema Kopftuch – was versteht sie unter „Vollverschleierung“? Niqab, Burka oder was? Die beste Definition von „Leitkultur“ stammt übrigens von Nicolaus Fest:

    Leitkultur ist ein Amalgam aus Sprache, gemeinsamer Geschichte, gemeinsamen Erfahrungen, Werten, Sitten und Gebräuchen. Der Verfassungsrahmen ist nur der allerkleinste und keineswegs prägende Bruchteil jeder Kultur. Alle westlichen Länder bieten mehr oder minder denselben Grundrechtsschutz, dennoch sind ihre Kulturen völlig verschieden. Deshalb ist Integration eben weit mehr als bloße Gesetzestreue – und sie verlangt auch mehr, wenn man sie denn verlangt. Ebenso ist umgekehrt der Abstand zwischen Leitkultur und Grundgesetz sichtbar: Sehr viele Deutschtürken begreifen sich, selbst wenn sie die rechtlichen Normen dieses Landes beachten, nicht als Deutsche – was sie, Staatsbürgerschaft hin oder her, mangels kultureller Integration auch nicht sind. Eben nur Passport-Deutsche.

    http://nicolaus-fest.de/humanitaet-als-totschlag/

  18. Das Frauenbild, das dort gelebt wird, prägt auch die nächste Generation.

    Diese Tussi tritt aber nicht für einen Wandel in der jetzigen Generation ein.

  19. Als neuen Joker für gelingende Integration zieht Widmann-Mauz die Frauen-Karte. Integration liefe über Frauen aus Flüchtlingsfamilien. „Ohne die Frauen kann Integration nicht gelingen.

    Das wäre übrigens völlig richtig, wenn die Frauen bei denen für voll genommen (statt verachtet) würden. Frau Widmann-Mauz weiß also gar nicht, dass die Flüchtlinge ihre Frauen verachten.
    Aber ansonsten könnte sie sich an der deutschen Kolonialzeit ein Beispiel genommen haben. Ich habe mal irgendwann gehört, dass man zur Kaiserzeit darüber diskutiert hat Frauen nachzuschicken, damit die Männer domestiziert würden. Das leuchtete mir ein, dass Frauen unter normalen Umständen diesen Einfluß haben.
    Ich meine das wurde dann auch ganz gezielt so gemacht. Aber bei Moslems nutzt das ja nichts.

  20. Deutschland unter Merkel:

    Anti-Terror-Übung am Hauptbahnhof Frankfurt

    Polizei und Feuerwehr üben in der Nacht von Dienstag, 20. März auf den darauffolgenden Mittwoch am Hauptbahnhof in Frankfurt den Ernstfall. Dabei kommt es für Zugreisende und Anwohner zu Beeinträchtigungen.
    Frankfurt. ➡ Mehrere fiktive Terroranschlags-Szenarien sollen in der Zeit von 22 bis 5 Uhr geübt werden. Neben der Bundespolizei sollen auch das Polizeipräsidium und die Berufsfeuerwehr der Stadt Frankfurt beteiligt sein.

    Während der Übung wird der nördliche Teil des Frankfurter Hauptbahnhofs von Gleis 18 bis Gleis 24 sowie der Querbahnsteig mit Sichtschutzzäunen für die Öffentlichkeit abgesperrt. Züge und S-Bahnen werden in diesem Zeitraum auf andere Gleise umgeleitet. Zur Information der Reisenden werden im Hauptbahnhof Durchsagen erfolgen. Zudem sollen Mitarbeiter der Deutschen Bahn vor Ort Fragen zu Zugverbindungen beantworten.

    Im Frankfurter Hauptbahnhof, aber auch im Außenbereich werden in dieser Nacht eine Vielzahl von Einsatzkräften und Einsatzfahrzeugen mit laufenden Sondersignalen zu erkennen sein. Auch Explosions- und Schussgeräusche sowie eine Vielzahl von Statisten, die als Verletzte geschminkt sind, werden Teil der Übung sein. Sie dienen der realistischen Übungsdarstellung.

    Für die Beeinträchtigungen bitten Polizei und Feuerwehr die Reisenden und Besucher des Hauptbahnhofes sowie die umliegenden Anwohner und Gewerbetreibende um Verständnis.

    Für Fragen hat die Bundespolizei ab dem 20. März um 21 Uhr ein Bürgertelefon unter der Telefonnummer 069 / 13 01 45 10 10 eingerichtet.

    *http://www.op-marburg.de/Mehr/Hessen/Anti-Terror-Uebung-am-Hauptbahnhof-Frankfurt

  21. „Das Frauenbild, das dort gelebt wird, prägt auch die nächste Generation.“ [hier in D]

    Das ist der einzig wahre Satz dieser Inkompetenz in Person.

  22. Drohnenpilot 19. März 2018 at 13:02
    AfD-Programm für Langzeitarbeitslose
    .
    Langzeitarbeitslose sollen laut AfD sogenannte „Bürgerarbeit“ leisten. 30 Stunden pro Woche sollen die Menschen arbeiten für 1.000 Euro im Monat, also unter dem Mindestlohn.

    Die AfD täte gut daran, neoliberale Versklavung und Erniedrigung zu beenden von Menschen die unter die Räder dieses Dreckssystems gestossen wurden.

  23. Ach was ich vor kurzen auch noch auf DLF gehört habe. Es sind ja doch viele Wissenschaftler aus Syrien geflohen. Und da gib es jetzt auch ein Programm dass sihc darum kümmert, dass die hei weiter forschen könnne.

  24. @fiskegrateng

    Bei Migranten (F-linge) fragt niemand nach Vermögen. Es gibt bei denen auch selten Sanktionen beim Jobcenter.

  25. Diese Ungelernte ist eine Garantin dafür, dass die Integration krachend scheitern wird.
    Genau deswegen sitzt sie auf diesem Amt.

  26. Kein Wähler hat dieses Etwas „beauftragt“ ausser die etablierten Deutschlandfeindlichen Postenschacher Parteien!
    Integration kommt nur vom Einwanderer selbst und wenn nicht, oder nicht erwünscht, dann fliegt er!

  27. „Die Debatte darüber, welche Werte uns prägen und wie wir zusammenleben möchten,
    ist eine Selbstvergewisserung, die jeder Demokratie gut tut.“

    Haette der Doppelname bloss vorher logisch nachgedacht, was er da von sich gibt:
    was bereits gepraegt ist, laesst sich nicht mehr debattieren und aendern.
    es ist fuer immer und ewig festgelegt. einfach mal auf ein markstueck gucken.

    davon ab, ist ihre „debatte“ kein selbstzweck und scheinbare selbstberuhigung.
    was einer demokratie „gut tut“, ist abstimmung und umsetzung als geltendes recht.
    setzen sie erstmal um, was bereits seit 1949 debattiert wurde und da ist.

  28. Hier die Unbestechlichen zu unserer tollen neuen Integrationsministerin:

    Annette Widmann-Mauz, 42, ist in ihrem Leben nicht übermäßig herumgekommen. Die CDU-Bundestagsabgeordnete wurde in Tübingen geboren, ging im nahen Balingen zur Schule, studierte und jobbte in Tübingen, bis sie 1998 in den Bundestag einzog. Sie ist viel unterwegs im Wahlkreis zwischen Rangendingen, Kirchentellinsfurt und Starzach.

    Da ist es verständlich, dass selbst ein gebrochener Fuß die gesundheitspolitische Sprecherin der Unionsfraktion in den Pfingstferien nicht hinderte, an einer elftägigen Dienstreise nach Kanada und in die USA teilzunehmen.

    Widmann-Mauz war bei dieser Dienstreise auf einen Rollstuhl angewiesen: Das Vehikel empörte die Abgeordneten nachhaltig: „Es war ein Krankenstuhl mit kleinen Rädern, wie aus alten US-Filmen“, sagt Widmann-Mauz. Allein konnte sie ihn nicht bewegen.

    Sozialdemokrat Krüger, Potsdam-West ist sein Ortsverein, sann auf Abhilfe. Vor der Stadtführung fuhr er den Generalkonsul nach dessen Erinnerung an: „Wir brauchen einen Neger, der den Rollstuhl schiebt.“

    Ja, der künftige Integrationsminister brauchte einen Neger, der den Rollstuhl schiebt. Wenn das keine Visitenkarte für einen Integrationsminister ist. Man stelle sich vor, diesen Satz hätte ein AfD-Abgeordneter fallen lassen. Da diese Dienstreise von weiteren Peinlichkeiten überschattet war, ist es lohnenswert, den Spiegel-Artikel vollständig zu lesen. Es gibt Aufschluß darüber, wie ASOZIAL sich deutsche Abgeordnete im Ausland aufführen. „Es war nicht der Standard, den wir gewohnt sind“, sagt Widmann-Mauz. Deutlicher wird Randolph Krüger, Sekretär des Ausschusses: „Die Leute vom Konsulat sind wohl gewohnt, betrunkene Touristen aus einer Gefängniszelle zu holen, wissen aber nicht, welchen Service sie für Bundestagsabgeordnete zu leisten haben.“

    https://dieunbestechlichen.com/2018/03/merkels-gruselkabinett-alle-minister-im-ueberblick/

  29. Man wird auch Frau Doppelname rechtzeitig im Kanzleramt „eingenordet“ haben, dass deutsche Kultur in Deutschland keinen Platz mehr hat und wir uns ausschliesslich um das Wohl illegaler und sonstiger Migranten zu kümmern haben. Das ist jetzt der Daseinszweck der Restdeutschen.

  30. Gibt es eigentlich einen in der Regierung, der einen Abschluss hat, ihn nicht gefälscht hat oder sein Land liebt?

  31. fredalanmedforth.blogspot.com/2018/03/da-lacht-der-messerstecher-man-muss.html
    NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) zum Schutz vor Messerattacken:

    „Polizisten schützen wir dadurch, dass wir sie mit Schutzwesten ausstatten.
    Und Bürgerinnen und Bürger werden einfach sensibler sein müssen.
    Man muss nicht unbedingt Menschen nah an sich ranlassen.“

  32. Hat jemand etwas anderes erwartet?
    Im übrigen bin ich der Meinung, dass eine Staatsministerin zuerst einmal ein paar Jahre einer richtigen Arbeit nachgehen soll, bevor sie einen solch hohen Posten besetzt.

  33. In der Politik bei Schwarz-Rot-Grün-Links-Gelb, überall nur ungebildete und unfähige Weiber. Auf so eine Frauenquote kann Deutschland verzichten.

  34. Babieca 19. März 2018 at 13:10
    Vielleicht kann sich Annette Doppelname mal um dieses siebenjährige Nachwuchsmonster kümmern. Ich habe da so eine Vermutung…

    https://www.focus.de/familie/schule/nimburg-zweitklaessler-sticht-lehrerin-in-den-bauch-junge-galt-als-gefaehrlich_id_8628399.html

    https://www.welt.de/vermischtes/article174692584/Baden-Wuerttemberg-Lehrerin-hat-nach-Angriff-eines-Siebenjaehrigen-Panikattacken.html

    Da muss durch Miteinbeziehung Aufarbeitung erreicht werden. Und Verständigung. Auch und gerade über die gemeinsame Grundlage. Monster, sind Menschen wie du und ich, in denen das Potential zur Gewaltlosigkeit noch besser und schneller entfaltet werden muss durch die Bereitstellung von Möglichkeiten. Das können „wir“ nur gemeinsam durch gute Nutzung interkultureller Resourcen schaffen.

  35. ja-ist schon klar wir sollen uns vermischen ohne sinn und verstand .das ist nicht kriminell sondern verbrecherisch! habe gestern einen ARD tagestemen kommentar von einem herrn yascha mounk freunden vorgespielt . sie wissen es nicht. und wenn man es ihnen vorspielt glauben sie es nicht . das ist natürlich besonders tragisch. der mensch sagte u.a. die vermischung kann klappen es wird glaub ich auch klappen es wird natürlich auch zu verwerfungen kommen.

  36. >>>….denn die allergrößte Mehrheit der Muslima in Deutschland trage keine Vollverschleierung. <<<<

    Noch nicht, allerdings ist die steigende Zunahme der Vollverschleierten in unseren Städten kaum zu übersehen.

  37. Dreiviertel der Doof-Deutschen sind laut aktueller Umfrage der Meinung, dass der Islam nicht zu Deutschland gehört, aber genau diese Dreiviertel der Deutschen wählen die Islam hörigen und grün verschissenen Parteien.
    Da sieht man, was 40 Jahre Umerziehung durch grünverschissene Pädagogen und Politik aus Menschen macht.

  38. Widmann-Mauz hat, wie alle vorangegangenen Integrationsbeauftragten
    eine wichtige Funktion für die AfD, nämlich die Rekrutierung von Wählern.

  39. DESintegrationsbeauftragte von Angies Gnaden. Die Frauenquote muss aber erfüllt werden. Tschüss, nicht geeignet. Soll sich weiter im LINKEN FLÜGEL verstecken. Denn da gehört die Frau hin.

  40. Schon klar denn das würde heißen sie mag die deutsche Kultur. Was wiederum heissen würde sie würde Deutschland mögen. Dann aber würde Merkel sie nicht mögen und sie wäre niemals in diesen Posten gekommen. Denn Deutschland ist „nicht Merkels Land“. Sondern die „Bunte“ will heißen „Islamische Republik“.

  41. … Integrationsbeauftragte?
    Solche und ähnliche Pöstcheninhaber, sind die Tafelbesucher von morgen!!!
    Bleibt ihnen zu wüschen, dass ihre Islamisierung bis dahin nicht erfolgreich ist, denn sonst wird sie als ungläubige Nazisa… wie ein Stück Dreck davongejagt werden, falls sie nicht schon vorher einer Steinigung zum Opfer gefallen ist!!!

  42. „Wir müssen uns vielmehr konkret darüber verständigen, was Gleichberechtigung von Mann und Frau, Religionsfreiheit, Meinungsfreiheit und Gewaltlosigkeit als Grundfesten unseres Zusammenlebens bedeuten.“

    Kurz gesagt: das genaue Gegenteil jener Ideologie, der die HUST meisten Zuwanderer(?) anhängen.

    (?)
    Hat die wirklich „Zuwanderer“ gesagt?

  43. Doppelname-Bindestrich – nicht mal richtige Frau ist diese Person …

    wer soll so was ernst nehmen?

  44. Das klingt im Prinzip nicht viel anders als die Äußerungen ihrer moslemischen Vorgängerin Aydan Özoguz (SPD), die den Deutschen außer der Sprache keine spezifisch deutsche Kultur zubilligen

    Über Frau Özoguz‘ Aussage, eine deutsche Kultur sei jenseits der Sprache nicht zu erkennen, haben wir uns aufgeregt. Zu recht. Doch nicht nur, um peinliche Momente in Diskussionen mit Gutmenschen zu vermeiden, möchte ich jedem dringend dazu raten, in einer ruhigen Stunde einmal in sich zu gehen und sich zu überlegen, was genau man denn auf die Frage, was unsere Kultur ausmacht und was man daran besonders schätzt, antworten würde.

    Und zwar nicht bloß leere Phrasen wie etwa „Goethe, Bach und Kant“ — man sollte dann auch genau wissen, wovon man spricht und eine gewisse Begeisterung dafür mitbringen. Wer zum Beispiel so wie ich mit klassischer Literatur wenig anfangen kann, sollte es also besser unterlassen, Goethe zu erwähnen.

    Leider gibt es sehr viele Deutsche, die dank Popkultur und fehlender oder einseitiger geschichtlicher Bildung tatsächlich keinen Bezug mehr zur Kultur ihres Landes haben. Ich habe schon durchaus gebildete Leute getroffen, die sich besser in den USA oder Thailand auskennen als in Deutschland. Wenn ich dann aber leidenschaftlich anfange, von Orten in Deutschland zu schwärmen, von denen sie noch nie etwas gehört haben, wirkt die Begeisterung auch ansteckend.

    Schließlich ist die Liebe zu unserem Land und unserer Kultur eine wichtige Triebfeder für den Kampf gegen die Überfremdung.

  45. Viel wichtiger:
    Heidenheim – Anschlag von Linksradikalen auf AfD Pressesprecher

    Linksextreme haben sich zu einem Farbanschlag auf den Pressesprecher der AfD in Baden-Württemberg, Thilo Rieger, in Heidenheim bekannt. „Wir haben Thilo Rieger in der Nacht auf Samstag einen Besuch abgestattet“, schrieben die mutmaßlichen Täter auf dem Szeneportal Indymedia. Nach eigenen Angaben warfen sie rund ein halbes dutzend Farbbomben gegen die Fassade des Hauses und beschmierten Riegers Auto großflächig mit schwarzer Lackfarbe. „Wer zum Parteitag der Rassisten und Menschenfeinde einlädt, muß mit Ärger rechnen“, hieß es auf der Internetseite.

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2018/afd-landesparteitag-farbanschlag-auf-haus-von-pressesprecher/

    Die linksgrüne Brut muß mit Stumpf und Stiel ausgebrannt werden! Bis zur letzten Bazille.

  46. Was die mag oder nicht, steht nicht zur Debatte. Was die Bürger wollen, hat für sie zu gelten.

  47. Von allen Frauen denen ich in meinem Leben mit dem Namen Annette begegnet bin war niemals „eine Nette“ dabei. Waren sozusagen eher anette mit Haaren auf den Zähnen. 🙁

  48. Haremhab 19. März 2018 at 13:14
    @fiskegrateng

    Bei Migranten (F-linge) fragt niemand nach Vermögen. Es gibt bei denen auch selten Sanktionen beim Jobcenter.

    Das hat rein praktische systeminterne Gründe: Individuen ohne Menschenwürde kann man nicht erniedrigen. Zeit sparen, ihnen geben was sie wollen und sich konzentrieren auf die bei denen Erniedrigung finktioniert und es Spass macht.

  49. INGRES 19. März 2018 at 13:12

    „Ach was ich vor kurzen auch noch auf DLF gehört habe. Es sind ja doch viele Wissenschaftler aus Syrien geflohen.“

    Sie meinen die Sendung „Flüchtling und Karriere“?

    😉

  50. INGRES 19. März 2018 at 13:08

    Ach so, das waren zur Kolonialzeit wohl keine Frauen für die Familienzusammenführung, sondern eben nur Frauen, die mäßigenden Einfluß auf die Männer ausüben sollten. Aber war ja wohl so auch klar.

  51. vielleicht sollte man sie mal fragen ob sie den begriff der islamischen leitkultur mag…

    wenn ja, dann weiß man auf welcher seite sie steht

  52. Aber ihr Name ist sehr schön. Erinnert mich immer an Frau Ingrid Matthäus-Maier-Vorfelder, oder so ähnlich.

  53. @Reiner Zufall 19. März 2018 at 12:51

    Schon wieder eine Berufslose !!!!!

    Ist es nicht mehr als erstaunlich, war für Leute sich unsere Kanzlerin in die Regierung holt, die vor Deutschfeindlichkeit nur so strotzen?

    ——————–

    Nun – man umgibt sich halt gerne mit Leuten, die gleich ticken wie man selbst…

  54. @Heta 19. März 2018 at 13:04

    Die Widmann-Mauz wollte vor allem die Gelegenheit wahrnehmen die Befreiung der Frauen voran zu bringen.
    Wenn man die Frauen befreit, dann ist alles in Ordnung, das ist ein Credo, selbst wenn es gar nichts mehr zu befreien gibt und die Flüchtlingsfrauen ja eh alle befreit sind.
    Das Thema Frau hat die einfach nur rein gebracht, weil das der Pausenfüller ist und es niemand gibt, der da nicht drauf abfährt und weil die Widmann-Mauz nix anderes je gehört hat und vielleicht selbst dran glaubt. Aber wie gesagt: in erster Linie ist das eben der Renner.

  55. @Heta 19. März 2018 at 13:04

    Die Widmann-Mauz wollte vor allem die Gelegenheit wahrnehmen die Befreiung der Frauen voran zu bringen.
    Wenn man die Frauen befreit, dann ist alles in Ordnung, das ist ein Credo, selbst wenn es gar nichts mehr zu befreien gibt und die Flüchtlingsfrauen ja eh alle befreit sind.
    Das Thema Frau hat die einfach nur rein gebracht, weil das der Pausenfüller ist und es niemand gibt, der da nicht drauf abfährt und weil die Widmann-Mauz nix anderes je gehört hat und vielleicht selbst dran glaubt. Aber wie gesagt: in erster Linie ist das eben der Renner.

  56. …… ein Gesellschaftsschmatotzer par excellance !!
    Acht Jahre !!!! Studium. Ohne Abschluß !!! Total wertlos und überflüssing

  57. Als neuen Joker für gelingende Integration zieht Widmann-Mauz die Frauen-Karte. Integration liefe über Frauen aus Flüchtlingsfamilien.

    Das ist ohne jeden Zweifel der Türöffner für den Familiennachzug:

    „Bislang sind vor allem Männer gekommen (weil die „Flüchtlings“-Reise ein bisschen unbequem ist) und die machen Probleme, und die Probleme lösen wir jetzt damit, dass wir ihnen ihre Frauen (die längst auf den gepackten Koffern sitzen und via Telefon keifen, wie lang das denn noch dauert) im klimatisierten Flieger nachholen. Und wer jetzt immer noch meckert… also wirklich!“

    Dass Integration wünschenswert ist, setzt sie als selbstverständlich voraus und kaum jemand merkt’s.

  58. Berufslose Studienabbrecherin mit Doppelname – alles klar Herr Kommissar…
    Die können von Intellekt, Niveau und Fähigkeiten der AfD Fraktion im BT, sowie vielen AfD‘ lern nicht annähernd das Wasser reichen, machen aber einen auf Wichtigfrau (Mann). Diese berufslosen Studienabbrecher, die sich erdreisten eine der führenden Industrienationen regieren zu wollen, kommen mir so professionell vor wie ein Operateur, der seinen Hirnchirurgen im Abendseminar auf der VHS gemacht hat…

  59. n-tv zeigt erstaunlicher weise kurz die AfD pressekonferenz zu ihrem
    Syrien Besuch eingespielt, bei den Fragen ausgeblended.

    WO in aller welt ist der live stream der AfD, machen die sowas
    allen ernstes ohne Internet übertragung?

    jetzt eben macht n-tv weiter. aber die frage bleibt.
    die AfD kann sowas nicht machen, ohne auf ihren hauptseiten links,
    termine , etc zu geben. Ohne _a_sozial medien geht das nicht mehr.

  60. „„Innen- und auch Außenministerium müssen es hinbekommen, dass die Herkunftsländer ihre ausreisepflichtigen Bürger endlich zurücknehmen“, erklärte Pistorius.
    „Die Regierung muss etwa bei der Entwicklungshilfe Vereinbarungen treffen, die attraktiv und zwingend zugleich sind.““

    Die BRD geriert sich als Bittsteller, der Staaten, die sich nicht an internationales Recht halten, schmieren muss („Entwicklungshilfe“) bzw. schmieren will, der jeden Dahergelaufenen einreisen lässt, aber keinen abschiebt.
    So geht erfolgreiche „Siedlungspolitik“. Politisch in die Wege geleitete Massenschleusungen als Naturphänomen darstellen, dem politisch nicht beizukommen ist.
    Wirklich: Die Brandstifter tun so, als seien sie die Feuerwehr und versichern den umstehenden Hausbewohnern, das Feuer nicht löschen zu können; im Gegenteil, um den Brand einzudämmen, müsse ständig Brandbeschleuniger nachgegossen werden.

  61. Anusuk 19. März 2018 at 14:00
    Aber ihr Name ist sehr schön.
    ======================
    Witzmann…hmm das ist dirkriminierend…sollte vielleicht „witzfrau“ heißen

  62. Liebe Patrioten,

    wurde die deutsche Leitkultur mal wieder im Notarztwagen hinfort gefahren?

    Ich kam am Wochenende beim Samstagseinkauf leider in die Dunkelheit. Versteht mich nicht falsch, ich bin nicht ängstlich, habe überhaupt keine Angst im Dunkeln und kann ausgesprochen gut im Dunkeln sehen und hören. Vielleicht bin ich aber auch einfach nur zu blöd um im Dunklen Angst zu haben. Aber jedenfalls sah ich schon von weitem am andern Straßenende Blaulicht auftauchen. Nicht nur ein Wagen, sondern ein ganzer Zug an RTWs, Notarztwagen, aber schön leise, damit bloß niemand aus dem Fenster schaut und sieht, was wieder mal in der Dunkelheit in deutschen Großstädten los ist. Sie kamen offensichtlich von der S-Bahn Station, denn die Straße aus der der Blaulichtzug kam, endet dort, es gibt keinen anderen Weg. Verkehrsunfall müsste eigentlich auch ausscheiden, denn das ist eine Anliegerstraße, aus der der Blaulichtzug kam.

    Seit dem frage ich mich, war es „nur“ übliche Vergewaltigung, das übliche Rentner die Treppen heruntertreten, oder ist sogar eine Wohnung im Rahmen einer Messervorführung frei geworden? Anders als mit einer gesunden Prise Zynismus macht man sich doch schon längst kaputt, angesichts solcher Ereignisse. Bisher kein Wort in den Zeitungen. Von daher dürfte wohl klar sein, was man sich unter Tätern da wohl vorstellen muss.

    Ich schätze wir brauchen eher Auskärcherbeauftrage, während so eine „Integrationsbeauftragte“ wohl eher verzichtbar sein möchte.

  63. INGRES 19. März 2018 at 14:10

    Wie gesagt, die Aussagen zu den Frauen stehen bei Widmann-Mauz im Prinzip quer zur Thematik. Aber die Emanzipation muß halt untergebracht werden. Das ist nicht künstlich. Das hat die eventuell mit der Muttermilch eingesogen.

  64. Frau Doppelnamen ohne Studiumsabschluß!
    Alles klar, mehr muß man dazu gar nicht wissen.

  65. Dortmunder1 19. März 2018 at 13:02
    Was er von unseren Gesetzen hält hat gestern ein Syrer gezeigt. Er begrabschte im Dortmunder Hauptbahnhof eine Frau. Er musste mit zur Wache und kam wieder frei. Und was hat er dann gemacht, wieder einer Frau zwischen die Beine gefasst.

    In einem Rechtsstaat würden die für diesen Skandal verantwortlichen Beamten nun einem Prozeß wegen Strafvereitelung im Amt, Begünstigung und Beihilfe entgegensehen. In dem Verbrecherstaat ‚BRD‘ hingegen dürfen sie auf baldige Beförderung hoffen…

  66. Die Teilhabe von Frauen in allen Lebensbereichen ist auch Voraussetzung dafür, dass eine Gesellschaft ihr demokratisches und auch wirtschaftliches Potenzial voll ausschöpfen kann.

    Diese Aussage ist der Türöffner (das Bindeglied-Phrase) und steht zunächst völlig quer zur Thematik. Ich würde es aber nicht als Technik der Massenpsychologie sehen. Ist ja ganz einfach zu durchschauen, dass die Aussage quersteht und nicht zum Thema gehört, Ich habs jedenfalls verzögerungsfrei registriert.

  67. Ich muss es nocheinmal erwähnen, N-TV hat abgeschaltet.
    Pressekonferenz der AfD zu Syrien Reise.

    So kann das niemals funktionieren, da gehoert ein live stream aufgebaut.
    nach all der Arbeit und Mühe wird die Reise im NICHTS verfsinken,
    das darf einfach nicht wahr sein.

  68. INGRES 19. März 2018 at 14:28

    Nochmal, die Aussage ist im Zusammenhang eine Absurdität. Ist der der RP nicht aufgefallen?

  69. fiskegrateng 19. März 2018 at 13:04
    „Für wen sind diese Texte mit den Schwurbelworthülsen?“

    Für C*DU-Dronten und Lemming_Innen.

  70. Das ist nichts weiter als die verklausulierte Propaganda für den Familiennachzug.

    Und innerhalb dieser bzw. der nächsten Legislaturperiode soll den Musels dann der deutsche Pass überreicht und bei der Gelegenheit gleich erklärt werden, wo sie bei der nächsten wahl ihr Kreuz zu machen haben…

  71. Aktuelle Schlagzeilen:

    -Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) unterstützt Vorstoß von Innenminister Horst Seehofer (CSU) für längere Grenzkontrollen.

    -„Wer kein Bleiberecht hat, der darf auch nicht hierbleiben“ Pistorius (SPD)

    -Zwischen Asyl und Arbeitsmigration muss laut der neuen Integrationsbeauftragten klar unterschieden werden. Widmann-Mauz (CDU)

  72. Ich frag mich mittlerweile auch, was für komische Doppelnamen-Fachkräfte sich in der Politik rumtreiben. Vielleicht sollte es mal eine Quote für Menschen mit Beruf geben.

    Grundsätzlich ist das gesagte ja nicht so falsch. Aber irgendwie scheinen wir uns in Deutschland rückwärts zu bewegen. Schon mal aufgefallen über welche Themen fast ausschliesslich noch gesprochen wird? Unser Zusammenleben war bereits verhandelt, wir hatten eine gemeinsame Kultur und auch eine Wertebasis. Aber gut der Deutsche beschäftigt sich eben lieber mit Feinstaub und den entsprechenden Plaketten in Regenbogenfarben…

    Wir haben uns echt selbst abgeschafft.

  73. War doch klar das auf diesen Posten nur 100 Prozentige Deutschlandabschaffer landen. Wer da was anderes erhoffte ist bei dieser Regierungsclique auf dem Holzweg.
    Annette Widmann-Mauz = nomen est omen= Weidmanns Heil, hoffentlich endet der Katzenjammer bald und Gott ist ihr Gnädig.

  74. Jetzt plant die Bundesregierung sogar, ein „Fachkräftezuwanderungsgesetz“ auf den Weg zu bringen.

    An Vorschlägen, wie die Völkervermischung und Auflösung der Nationalstaaten sozialverträglicher und/oder wirtschaftlich effizienter umgesetzt werden kann, bin ich nicht interessiert. Wir brauchen gar keine Einwanderung. Auch echte Wirtschaftsmigration lehne ich grundsätzlich ab. Zum einen, weil es die kulturelle und ethnische Identität des Landes, in das die Zuwanderung erfolgt, allmählich zersetzt, und zum anderen, weil es dem Ursprungsland fähige Leute entzieht. Ich sehe auch nicht ein, weshalb eines der technologisch fortschrittlichsten Länder der Welt überhaupt ausländische Arbeitskräfte benötigen sollte. Ganz zu schweigen vom steigenden Konkurrenzdruck auf dem Arbeitsmarkt, den Auswirkungen auf das Lohngefüge sowie Mietpreise.

  75. Ach, schau‘ mal einer an.. jetzt meint der Drehhofer es gäbe nicht DEN Islam.. !

    Stimmt – diesen Scheiß-Islam gibt es in allen Variationen, doch Scheiße BLEIBT Scheiße.

  76. Frau Dr.rer.nat Merkel umgibt sich am liebsten mit den Unfähigsten. Nur sie sind der Garant für Ihre Unanfechtbarkeit. Ein Kabinett der gescheiterten Möchtegerne.

  77. INGRES 19. März 2018 at 14:21
    INGRES 19. März 2018 at 14:10

    Wie gesagt, die Aussagen zu den Frauen stehen bei Widmann-Mauz im Prinzip quer zur Thematik. Aber die Emanzipation muß halt untergebracht werden. Das ist nicht künstlich. Das hat die eventuell mit der Muttermilch eingesogen.

    Emanzipierte Frauen an der Integrierungsfront werden während der Berufsausübung in Schulen vom Zombi-Nachwuchs psychisch und physisch beeinträchtigt und ohne dass der Zombi-Nachwuchs zu bändigen ist.

    Wie sieht es in deutschen Gesundheitseinrichtungen aus? Ausagierende Orks.
    Das gleiche bei Behörden, Polizei. Bei der Bahn.

    Frauen werden von den brutalen Muslim-Monstern aus dem Berufsleben gedrängt. Währenddessen sollen die mobbenden Muslime-Voxxxx hineinintegriert werden, wenn sie denn zwischen Geburtenjihad-Einsätzen Zeit haben.

  78. @ Drohnenpilot ……..“AfD-Programm für Langzeitarbeitslose
    Langzeitarbeitslose sollen laut AfD sogenannte „Bürgerarbeit“ leisten. 30 Stunden pro Woche sollen die Menschen arbeiten für 1.000 Euro im Monat, also unter dem Mindestlohn.“

    Gab es das nicht schon mit den sog. 1-Euro-Jobs? Ungelernte Arbeitslose in Tätigkeiten, die einen gelernten Beruf voraussetzen… Und Beschäftigte mit gelerntem Beruf werden dann freigesetzt, weil sie ja teurer sind?

    Solche Vorschläge liefert die AfD jetzt ab???

  79. PCMCIA 19. März 2018 at 14:31
    Aktuelle Schlagzeilen:
    -Zwischen Asyl und Arbeitsmigration muss laut der neuen Integrationsbeauftragten klar unterschieden werden. Widmann-Mauz (CDU)

    In Norwegen schon seit jeher Praxis:
    Asylmisbraucher auf den goldenen Thron.

    Arbeitsimmigranten ausnutzen bis zum Zusammenbrechen, dann raus.

    Das ist hier so wegen Anti-rassismus und Weltoffenheit.
    Btw. In Norwegen bricht ohne Arbeitsimmigranten alles zusammen, sowohl vom Arbeitseinsatz und Kompetenz her. Nur als Menschen werden sie weder angesehen noch behandelt.

  80. „Wir müssen uns vielmehr konkret darüber verständigen,

    da gibts nix zu verständigen. Moslems verständigen sich nicht, sondern ziehen das durch, was ihnen vorgeschrieben ist, nämlich dass Kuffars nix zu bestimmen haben. Deshalb wird das auch nix mit der

    Gleichberechtigung von Mann und Frau,

    auch nicht mit

    Religionsfreiheit,

    , nix mit

    Meinungsfreiheit

    und erst recht überhaupt nix mit

    Gewaltlosigkeit

    denn die gibt es im deutschen Kalifat nicht, sondern nur Regeln, die bestimmen, wer wann und warum wem Gewalt antun darf. Und die

    Grundfesten unseres Zusammenlebens

    bedeuten nichts, da es nur die Scharia geben wird, du dämliche Kuh.

    Grundlage für das Zusammenleben ist natürlich unser Grundgesetz, aber es gibt darüber hinaus auch ungeschriebene Regeln und Erwartungen, die anzuerkennen, wichtig für ein gutes Miteinander ist.“

    Ungeschrieben wird in der Scharia nichts sein, sondern sie wird willkürlich nach Gutdünken angewandt, heute so, morgen so, und zwar auf dich als erstes du dämliches Dhimmi-Schaf.

  81. ghazawat 19. März 2018 at 14:35
    Frau Dr.rer.nat Merkel umgibt sich am liebsten mit den Unfähigsten. Nur sie sind der Garant für Ihre Unanfechtbarkeit. Ein Kabinett der gescheiterten Möchtegerne.

    @ Das ist wie im wahren Leben, alter Mütterspruch, willst du erfolgreich bei Männern sein, dann umgib dich nur mit häßlichen Freundinnen. Das selbe Spiel läuft in der jetzigen etablierten Parteienpolitik, wenn du als besonders schlau gelten willst, dann sorge dafür das um dich herum nur dumme Kackbratzen rumschleichen. Merkills Mutter muß das auch schon gewusst haben und ihrer Tochter verinnerlicht haben.

  82. Intelligente Leute sind in der SPD Mangelware. Mich wundert dieses Gefasel deshalb nicht weiter. 2021 werden diese Nichtsnutze in der Versenkung verschwinden. Und darauf freu ich mich!

  83. Tja, wer hat’s anders erwartet? Man wird den Karren weiter und tiefer in den Dreck schieben!

  84. Die Teilhabe von Frauen in allen Lebensbereichen ist auch Voraussetzung dafür, dass eine Gesellschaft ihr demokratisches und auch wirtschaftliches Potenzial voll ausschöpfen kann.

    Diese Aussage steht wie gesagt quer. Und das Verrückte ist, logischerweise wird das was die sagt dadurch unverständlicher. Jedenfalls für jemand der die Logik von Texten erfaßt

    Und jetzt wirds natürlich interessant, wenn man an Nuadas Theorie denkt. Nuada würde ja sagen, das hat die absichtlich gemacht. Nur wieso absichtlich einen Text unverständlich machen? Für mich wäre der Text ohne die quer.stehende Aussage verständlicher bzw. wirkungsvoller. Durch den Logikbruch wird das bei mir auch formal völlig absurd. Und zwar bereits genau nach dem inhaltlichen Logikbruch. Es sei denn solche inhaltlichen Logikbrüche wären eben eine Technik der Massenpsychologie. Das kann ich mir nicht vorstellen, bei mir erzeugen die ja genau das Gegenteil. Und wer das liest , list das ja nicht als Masse, sondern zunächst als Individuum. Wie sill das auf eine Masse wirken.

    Deshalb meine ich, die Widmann-Mauz meint das ernst, die muß so plappern, weil die das individuell verinnerlicht hat. Sie setzt es nicht unbedingt gezielt ein.

  85. Ha, ha, ha!…
    Frau Annette Widmann-Mauz. Schon wieder so eine lächerlich aufgeblasene Bindestrich-Trine.
    Die Tussi hat 8 Jahre lang (16 Semester!!) Politik-und Rechtswissenschaften in Tübingen „studiert„, aber – trotz Bindestrichs! – nicht einen einzigen Abschluß geschafft! Sie hat, abgesehen von ihrem wertlosen Balinger Abitur, also nichts, das sie von anderen berufslosen VersagerInnen abheben würde. Die Wurstfachverkäuferin im Supermarkt meines kritischen Vertrauens hat allemal mehr drauf als diese verkorkste Henne, die jetzt – Dank Angelas Gnade – ihre Klappe weit aufzureißen sich erdreistet.
    Und jetzt ist diese Frau „Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration„? Und hat es Zeit ihres bisherigen Lebens nicht geschafft, weiter zu „migrieren“ als – wenn überhaupt … – von Balingen nach Tübingen und wieder zurück!?
    Du meine Fresse! Zonenwachtels wahrlich letztes Aufgebot!

    Don Andres

  86. INGRES 19. März 2018 at 14:50

    …… Denn wie gesagt ich meine, sie schadet sich ja mit der Bindeglied-Phrase hinsichtlich der Verständlichkeit ihrer restlichen „Ausführungen“. Warum also sollte sie dann diese Phrase tätigen, wenn es kein Automatismus ist. Die Frau ist keine gerissene NWO-Vertreterin, die ist ein Automat. Auch wenn es Gerissene gibt.

  87. Acht Jahre Studium und kein Abschluß!
    Das spricht Bände.

    Wo nichts ist, von da kann auch nichts kommen!!!!

    Statt Heimatministerium hätte dem Innenministerium besser als Ergänzung ein knallhartes
    Integrationsministerium angegliedert werden sollen!

  88. LEUKOZYT 19. März 2018 at 13:18

    „Die Debatte darüber, welche Werte uns prägen und wie wir zusammenleben möchten,
    ist eine Selbstvergewisserung, die jeder Demokratie gut tut.“
    ———-
    Selbstvergewisserung, von meinungsmachenden Medien gemeinhein als „Echokammer“ bezeichnet.

  89. Ich wundere mich ein bisschen darüber, wie viele sich daran hochziehen, dass diese Person kein abgeschlossenes Studium hat. Das braucht sie doch nicht für den Posten. Sie kann das, was sie sagen muss, doch fehlerfrei formulieren.

    Es wäre so sinnvoll, endlich mal aus dieser Illusionswelt auszusteigen: „Ich weiß ganz genau, was eine Integrationsbeauftrage der Bundesregierung sagen muss. Und Frau Widman-Kauz sagt das nicht, also ist sie dumm.“

    Nein! Du weißt ganz offenbar NICHT, was eine Integrationsbeauftragte der Bundesregierung sagen muss! Frau Widman-Kauiz weiß es. Und sagt es. Was daran liegt, dass sie den Job hat und die Stellenbeschreibung kennt – und du nicht! So einfach ist das.

    Das kann man beobachten und Rückschlüsse daraus ziehen, um was für eine Art von Institution es sich bei der Bundesregierung handelt. Und ich meine nicht die aktuelle Personalbesetzung, sondern die Institution an sich. Die ist nämlich mit dem passenden Personal besetzt. Die besetzen politische Posten doch nicht mit Leuten, die das System nicht kennen und sich selber ausdenken, was sie daherreden! Ein Studium oder praktische Erfahrung braucht man dazu nicht.

    Und das ist der Wegweiser aus der Illusionswelt in die reale Welt.

  90. @ navigare 19. März 2018 at 14:57 u. a.
    Acht Jahre Studium und kein Abschluß!
    Das spricht Bände.

    Das spricht überhaupt nix.
    Es gibt eine Unzahl von Studenten, die nur pro forma eingeschrieben sind und eigentlich eine ganz andere Karriere anstreben.

    @fiskegrateng

    Hmm, also Norwegen und die Norweger habe ich in ganz anderer Erinnerung.

  91. Bringt nichts, auf dem fehlenden Studienabschluss herumzureiten, es gibt genügend dusselige Vollakademiker, das heißt nichts, die ordinäre SPD-Högl zum Beispiel ist sogar promovierte Juristin. Herbert Wehner war kaufmännischer Angestellter mit Mittlerer Reife, Willy Brandt hatte nur Abitur und ein Volontariat bei einer Reederei, Walter Scheel hatte nach dem Abitur eine Banklehre gemacht, Rudolf Augstein: Abitur und Zeitungsvolontariat undsoweiter.

    Eva Högl wurde übrigens letzten Freitag von „Bild“ ordentlich rangenommen – es ging um die laut Högl „widerlichen Lebensschützer*innen der Union“ –, gleich neben dem Seehofer-Interview auf Seite 2, was man bei PI-Autor Bartels naturgemäß nicht erfährt (typisch Lückenpresse!):

    https://www.bild.de/politik/inland/ralf-schuler/der-ton-machts-55110290.bild.html

  92. INGRES 19. März 2018 at 14:50 schrieb:

    „Die Teilhabe von Frauen in allen Lebensbereichen ist auch Voraussetzung dafür, dass eine Gesellschaft ihr demokratisches und auch wirtschaftliches Potenzial voll ausschöpfen kann.“

    Diese Aussage steht wie gesagt quer. Und das Verrückte ist, logischerweise wird das was die sagt dadurch unverständlicher. Jedenfalls für jemand der die Logik von Texten erfaßt

    ####################

    Frau Widmann-Mauz kann nicht abstrakt sonder nur auf sich bezogen denken. Und da sie eine Frau ist, denkt sie nur in Bezug zur Kategorie Frau. Hierfür gibt sie Textbausteine von sich. In diesen Textbausteinen müssen Vokabeln wie Teilhabe, Vielfalt, Integration, Gerechtigkeit und Gleichstellung enthalten sein, dann ist alles gut und der Job ist erledigt. Egal ob logisch oder nicht. Man ahnt ganz einfach, was sie sagen will.

    Sie sagt: Lieber Mohammed, du kannst dieses Land erobern, aber bitte sei lieb zu mir und den anderen Frauen. Wir sind dann auch lieb zu dir.

  93. Jedem, der bis drei zählen kann, ist doch klar, dass angesichts Millionenstädten, wie Köln, mehrheitlich inzwischen mit Migrationshintergrund bevölkert, Berliner Schulklassen mit 90% Migrationshintergrund, die christlich abendländische Leitkultur hier nicht zu halten sein wird. Zumal Religionsfreiheit und Gleichberechtigung des Grundgesetzes auch für Moslems gilt.

    Schade, dass die Bevölkerung soviel von den Politikern und Medien belogen wird, was diese zwangsläufige Entwicklung anbetrifft.

    Was bleibt sind die Gesetze, z.B. Bürgerliches Gesetzbuch, Strafgesetzbuch, usw. Allerdings werden sich auch hier, wie schon in Frankreich, abgekapselte Gesellschaftsbereiche bilden, die ihr eigenes Süppchen kochen, mit Scharia, Friedensrichtern und Faustrecht.

  94. Dies sind doch Volksverarschende,hohle Worthülsen.
    Egal ob in Marxloh oder Godesberg,dort lebt nicht ein Integrationswilliger Musel.
    Was kann man dagegen tun ?
    Nichts!

    Dieser Klientel ist eine Deutsche Leitkultur seit 20 Jahren „Latte“ und wird es auch noch in weiteren 20 Jahren sein.
    Was kann man dagegen tun ?
    Wieder nichts!
    Woran will man auch Integration und die fehlende Bereitschaft dazu festmachen,man hat keine Möglichkeiten,wenn die sich nicht kriminell betätigen und einfach nur unsere Gesellschaft ablehnen und entsprechend,für einen Umsturz unterwandern.
    Man hat weder eine rechtliche Handhabe noch eine Moralische,weil diese Art von Musel,diese Moral vollkommen ablehnen!
    Das einzigste was bleibt,ist das Deutsche Volk mit Zwang und Strafandrohungen auf deren Linie zu bringen.
    Verbot von negativ Äusserungen gegenüber dem Islam Kopftuch und Burka Akzeptanz,die Vielehe und was sonst noch alles.
    Diese Verfahrensweise unserer Politiker wird irgendwann zur Realität werden,wenn das Deutsche Volk diese Musels noch mehr ablehnt und ignoriert.
    Nicht der der Musel ist das Problem,nein der Deutsche Staatsbürger und das Deutsche Volk sind das Problem.
    Diese Probleme kann man bekämpfen,die anderen,die des Muselverhaltens,nicht!

  95. STS Lobo 19. März 2018 at 14:31 schrieb:

    Das ist nichts weiter als die verklausulierte Propaganda für den Familiennachzug.

    #################

    Ganz genau. Das nennt man Dog Whistle.

    https://en.wikipedia.org/wiki/Dog-whistle_politics

    Oder: Wie erreiche ich meine Zielgruppe, ohne dass es die anderen merken? Die anderen müssen den Verrat an sich selbst nämlich auch noch bezahlen.

  96. @fiskegrateng

    Hmm, also Norwegen und die Norweger habe ich in ganz anderer Erinnerung.

    Dann freu dich darüber.
    Ansonsten hilft ein Blick auf Regeln und Gesetze fur Asylbetrüger versus Arbeitsimmigranten.
    Die Medien schweigen den Horror den Arbeitsimmigranten ausgestzt sind einfach tot, das Gegenteil bei Asylimmigranten, die fortlaufend zu Wort kommen. Beteiligung von Arbeitsimmigranten wird schon behindert durch Nichtvorhandensein von Sprachkursen usw., im Gegensatz zu Asylbereicheren.

  97. Aktenzeichen_09_2015_A.M. 19. März 2018 at 14:40

    „Der Islam verschönert (!) Deutschland“, sagen Feyruz, Sahibdad Bajwa, Ekrem, Yildiz und Fatme… und Shraideh meint, dass sowieso bereits 6 Millionen Moslems in Deutschland leben

    Oh, da haben die Damen und Herren Moslems offenbar zumindest aktuellere, plausiblere Zahlen als das Merkel, die hat doch erst vor drei Tagen von vier Millionen gefaselt. Und selbst die 6 Millionen sind bestimmt noch geschönt.

    „Vier Millionen, sechs Millionen, geschenkt, mir doch egal…“

    Wo Merkel als Kernfühsickerin so ein Desinteresse an aktuellen Zahlenwerten hat – war sie zufällig am 26. April 1986 Schichtleiterin in Block 4 des Kernkraftwerks Tschernobyl ???

  98. Blimpi 19. März 2018 at 15:11 schrieb:

    Dies sind doch Volksverarschende,hohle Worthülsen.
    Egal ob in Marxloh oder Godesberg,dort lebt nicht ein Integrationswilliger Musel.
    Was kann man dagegen tun ?
    Nichts!
    ################

    Was man dagegen tun kann?

    Krieg kann man dagegen tun. Kampf.

    Der Kampf ist des Mannes einzige Aufgabe. Er ist zur Selektion geboren worden. Entzieht er sich dem Kampf, so bekommt er eine Challenge. Seine Frauen werden dafür schon sorgen. Und dann muss er den Kampf gewinnen.

  99. Wie einst Bystron zum Thema Kurdenpolitik sagte (trifft auch auf alles andere zu): „Linke (worunter inzwischen alle Altparteien fallen) handeln ausschließlich im Interresse ihrer eigenen Ideologie“. Sie deuten die Begriffe „Krieg“ „Frieden“ „Intergration“ so um wie sie es für ihre sozialistische Ideologie brauchen.

    Bei einer Widmann-Mauz weiß ich schon Bescheid. 99% aller Frauen mit Doppelnamen sind sozialistisch gehirngewaschen. Die nächste Stufe sind in der Regel kurzgeschorene Haare (was ich als ausgeprägten Selbsthass deute).

    Ihre ganzen Annahmen, das nur Frauen den Karren aus dem Dreck ziehen können und das Geschwätz von Gleichheit und so… basieren nicht auf der Wirklichkeit sondern sind ideologisches Wunschdenken wie es Sarrazin so schön sagte. Das Lügenturm wird früher oder später in sich zusammenfallen.

  100. Ich versuche es noch mal in schönerer Formatierung. Bitte meinen Post von 15:18 Uhr streichen.

    Aktenzeichen_09_2015_A.M. 19. März 2018 at 14:40

    „Der Islam verschönert (!) Deutschland“, sagen Feyruz, Sahibdad Bajwa, Ekrem, Yildiz und Fatme… und Shraideh meint, dass sowieso bereits 6 Millionen Moslems in Deutschland leben“

    Oh, da haben die Damen und Herren Moslems offenbar zumindest aktuellere, plausiblere Zahlen als das Merkel, die hat doch erst vor drei Tagen von vier Millionen gefaselt. Und selbst die 6 Millionen sind bestimmt noch geschönt.

    „Vier Millionen, sechs Millionen, geschenkt, mir doch egal…“

    Wo Merkel als Kernfühsickerin so ein Desinteresse an aktuellen Zahlenwerten hat – war sie zufällig am 26. April 1986 Schichtleiterin in Block 4 des Kernkraftwerks Tschernobyl ???

  101. Das_Brett_vor’m_Kopf_ist_so_schön_Bunt 19. März 2018 at 13:53

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article174693639/Messerattacken-Polizisten-fordern-schaerfere-Gesetze.html

    Wie kommt das denn auf ein mal? Gibt es da etwa ein Problem? Recht mal konsequent anwenden???

    Ich kann mich da stundenlang aufregen. 2008 wurde das deutsche Waffengesetz in Sachen Messer massiv verschärft, weil schon „damals“ – also vor inzwischen zehn Jahren – Türken, Islambalkanesen und Araber wie die Geisteskranken in Deutschland rummesserten. Was hat es gebracht? NICHTS. Zur Erinnerung 2008:

    https://www.welt.de/politik/article1712547/Gefaehrliche-Messer-muessen-jetzt-zu-Hause-bleiben.html

    1. Sind den KFFNCKEN unsere Gesetze wurstegal.
    2. Werden sie gegenüber KFFNCKEN nicht durchgesetzt.

    Dieses tollwütige Abstechen, mit den bestialischen Primitivvölkern importiert, ist keineswegs „ein gesamtgesellschaftliches Problem“, sondern ein Problem ausschließlich dieser Barbaren. Ganz Deutschland hatte und hat Messer, ohne daß wer auf die Idee kommt, damit ununterbrochen Löcher in andere Menschen zu machen. Das ist allein den Orks vorbehalten.

  102. Babieca 19. März 2018 at 12:51
    16 Semester Jura ohne Abschluß. Dann eine oberpeinliche Juxsause, getarnt als „Dienstreise“, 2007 nach Kalifornien.
    http://www.spiegel.de/spiegel/a-572742.html
    ————————
    Was Sie immer so ausgraben, Babieca. Unsere Politparasiten, wie man sie kennt. Lesebefehl!

  103. fragt die Integrations Ozze doch mal folgendes:
    Was macht Frankreich aus? Die Franzosen und das Französische!
    Was macht Polen aus? Die Polen und das Polnische!
    Was macht Russland aus? Die Russen und das Russische!
    Was macht China aus? Die Chinesen und das Chinesische!
    Was macht Deutschland aus? Die ewige Nazi-Schuld, die Türken im Ruhrpott, die Neger- und Mosleminvasionen auf dem Asylticket der jüngsten Zeit sowie die Massenvergewaltigungen und Morde an unserem Nachwuchs. Wo bleiben die Deutschen und das Deutsche in der Gleichung?
    Wenn Sie Frau Widmann-Mauz (CDU) das nicht erkennen, dann sind Sie genau so eine Fehlbesetzung wie Ihre Vorgängerin. Verzichten sie auf Ihr Amt, nehmen einen Eimer Farbe und gehen Sie den Mond kälken!
    Deutschland besteht aus Deutschen Menschen und deren Gästen. Machen Sie nicht aus jedem Gast einen von uns! Wer die Deutsche Kultur und Ihren Anspruch auf die Führung und Deutungshoheit im eigenen Land nicht anerkennen will handelt deutschenfeindlich und gehört nicht zu unseren Volksvertretern sondern zu unseren Volksfeinden. VOLKSFEINDE müssen wirksam bekämpft werden, egal wo sie sich verstecken. Alles zum Wohle des Volkes! Wenn dann noch was übrig bleibt sind die anderen an der Reihe.
    Das ist in jedem Land auf der Welt völlig normal also muss es das auch hier bei uns wieder werden.
    Wenn die Mutter das Frühstück auf den Tisch stellt, dann sind erst die eigenen Kinder an der Rweihe, bevor Sie die Haustüre aufmachen darf um den Rest der Straße einzuladen, kapiert Frau Doppelname-Bindestrich? Also: Ausführung oder Amtsverzicht, aber dalli-dalli!
    Hans.Rosenthal

  104. Ich kann diese dümmlichen Weibsbilder nicht mehr hören.

    Was wollen sie denn immer mit ihrem blöden „Grundgesetz“.

    Je mehr man dieses schiere Gesetzeswerk ausdünnt und verwässert (jetzt soll Werbung für die Straftat „Abtreibung“ erlaubt werden…), desto mehr mutiert es für unsere politische Klasse zu einem Fetisch.

    Wie armselig muss ein Volk sein, dass seine Identität auf ein bürokratisches Stück Geschichte legt?

    Unser wunderbares Land, unsere Natur, unsere Städte und Kulturlandschaften, unsere Geschichte, unsere Vorfahren und Familien, Künstler und Wissenschaftler, die wir hervorgebracht haben, meinetwegen auch Sportler! Es gibt so viele Dinge, auf die wir Deutsche stolz sein könnten!

    Aber den Regierenden ist das alles eher lästig, da könnten ja gewisse Leute, die noch nicht so lange hier leben, „ausgegrenzt“ werden, also nimmt man ein langweiliges schnödes Gesetzesstück, eine „Verfassung“, so wie sie noch in 100 anderen Ländern nahezu gleichlautend, wenn auch in anderen Sprachen verfasst, existiert, und tanzt darum wie um das goldene Kalb!

    Wie idiotisch ist das?

    Ja, der Mensch grenzt aus, und das ist auch gut so.
    Da geht bei Kleinkindern schon los, sie fremdeln, umklammern das Bein von Mama und Papa, Fremden gegenüber haben sie wenig Vertrauen. Und das ist gut so!
    Unsere ganze Existenz basiert auf Ausgrenzung, nur durch Gegenleistung und Geduld wird ein zunächst Fremder Vertrauen zu einem Kind aufbauen.
    Und das ist gut so, wenn das Kind später selber Kinder hat wird es die eigenen Kinder immer bevorzugen, das normalste der Welt! Und ihnen eintrichtern: Geh nicht mit Fremden mit!

    Gesetze aber regeln und sanktionieren das Zusammenleben in einem Staat, für den normalen Alltag spielen sie kaum eine Rolle. Da steht der „gesunde Menschenverstand“ immer über den Gesetzen.
    „Gesetze“ ist nichts, worauf irgendwer stolz sein könnte oder müsste, aber es ist klar, dass diese kinderlose Regierungsbande voller Homosexueller, Berufsloser und Studienabbrecher uns das erzählen will:
    Selber nie im Leben etwas Produktives geleistet, tanzen sie jetzt ihren Fetischtanz um ihr „Grundgesetz“ , obwohl sie es selber mit Füssen treten, siehe das Maas – Zensurministerium, siehe die massenweise Einschleusung Illegaler, siehe die Förderung von Homosexualität und Abtreibung und den Kampf gegen Hausfrauen oder klassische Familien!

    Und jetzt meinen Sie, unsere zugewanderten Schätze wäre genau so dumm wie das „Tätervolk“ der Deutschen, und lässt sich den gleichen Unsinn erzählen? Die pfeiffen Euch etwas, denen ist Euer „Grundgesetz“ scheissegal!

  105. War das die Tussi, die auf ner Amerikareise mit einigen anderen Politdarstellern, jede Menge Extrawürste gebraten haben wollte, mit Rollstuhl unterwegs war und einen anberaumten Termin mit 2 nicht völlig unbedeutenden amerikanischen Politikern einfach sausen liess, weil sie lieber ne Besichtigung machen wollte?

    INGRES 19. März 2018 at 12:57; Wo verdienen Asylbetrüger 1900€ netto, das hab ich als hochqualifizierter Facharbeiter sogar Meister nicht. So nen Job will ich auch, wo ich ohne Quali, ohne Sprachkenntnis fast das doppelte verdiene, wie ein höherqualifizierter Deutscher.

    INGRES 19. März 2018 at 13:12; Wissenschaftler, Syrien, guter Witz. Dieses Land strotzt ja geradezu vor Nobelpreisträgern, oder verwechsel ich das jetzt, aber ganz sicher, genau aus der Gegend, oder ein paar km weiter südwestlich kommen die meisten NP-Träger. Da gibts eine klare Demarkationslinie des Geistes.

    Sauerlaender77 19. März 2018 at 13:22; Soweit der CV stimmt, hat die Barley einschlägige Quali in ihrem Job.
    Wobei beim, unser Land liebt wirds wohl scheitern. DIe Klöckner verfügt wenigstens über ein sogar mehrere abgeschlossenes Studium, dazu über einschlägige Kenntnisse (zwar speziell Weinbau) der LAndwirtschaft.
    Sonst fällt mir niemand ein, der, die, das was fachlich relevantes kann. Flintenuschi wär im Gesundheitsressort gut aufgehoben, aber nicht beim Leute totschiessen, was mit dem nilpferddingens ja gar nicht vereinbar ist.

    Muenchner 19. März 2018 at 13:23; Wenigstens haben die obigen 2 eine fachspezifische Quali.

    Eduard 19. März 2018 at 13:29; Drum Burkazwang für alle auch männliche Moslems.

  106. Ich mag kein Integrationsministerium!
    Wer in Deutschland die Deutsche Kultur verleugnet, der gehört von seinem Platz gefegt.
    Was macht Frankreich aus? – Das Land Frankreich, seine Kultur und seine Franzosen!
    Was macht Polen aus? – Das Land Polen, seine Kultur und seine Polen!
    Was macht China aus? – Das Land China, seine Kultur und seine Chinesen!
    Was macht Deutschland aus? – Das Land Deutschland (der Rest der seit 1945 übrig blieb), seine Kultur und seine Deutschen Menschen. Es sind nicht die Türken im Ruhrpott, die Neger- und Mosleminvasionen der jüngsten Zeit, nicht die Massenvergewaltigungen und Morde an unserem Nachwuchs. Wer in Deutschland
    nicht selbstverständlich den Anspruch der Deutschen auf ihr Land, ihre Kultur, ihre Sprache, Ihre Eigenarten und Besonderheiten anerkennen will, der ist kein Volksvertreter sondern ein Volksfeind.
    VOLKSFEINDE muss man bekämpfen. Es steht viel auf dem Spiel Frau Doppelname-Bindestrich, verzichten Sie auf Ihr Amt. Wir Deutschen wollen nicht auf unsere Kultur, unser Land und vor allem nicht auf die Innere Sicherheit in unserem Staat verzichten. Ihre Amtsvorgängerin konnte schon jenseits unserer Sprache angeblich keinerlei Kultur erkennen, das führt zu der Erkenntnis, dass dieses Amt überflüssig ist. Das Zusammenleben von Deutschen und ihren Gästen wollen wie Deutschen nicht tagtäglich neu aushandeln müssen, haben Sie das verstanden? VERZICHTEN SIE AUF IHR AMT, aber dalli-dalli!
    Hans.Rosenthal

  107. INGRES 19. März 2018 at 12:57
    …dass Flüchtlinge viel weniger verdienen als Einheimische (ich weiß nicht genau was sie sagten, Deutsche geht ja glaube ich nicht). Die Einheimischen verdienten 3100 brutto, die Flüchtlinge 1900. Mehr haben sie definitiv nicht gesagt. Nach dem Gender Pay Gap jetzt also der Flüchtlings Pay Gap

    @ 3100€ brutto aber nicht im Osten, wenn Ossi Normalverbraucher 1000,00€ Netto hat darf er schon froh sein. >Seit wann verdienen Flüchtilanten denn etwas? Die bekommen alles nur geschenkt, wenn es nach verdienen gehen würde dann wüßte ich genau was die verdient haben. Das ist genau so eine Worthülse wie ,,Diäten“ für die Politdarstelleller. Verdienen tun nur einheimische Arbeiter und Angestellte, aber leider bekommen sie zu wenig, vor allem zu wenig Lohn für ihre geleistete Arbeit.

  108. Blimpi 19. März 2018 at 15:35

    „Muslima darf laut Gericht nicht verschleiert Auto fahren.“

    Man stelle sich vor, so ein Ringgeist würde geblitzt und könne natürlich abstreiten, überhaupt gefahren zu haben… traurig genug, dass sich deutsche Gerichte damit herumplagen müssen (?), was allein der gesunde Menschenverstand schon beantworten könnte!

  109. @ Ruud 19. März 2018 at 15:32:

    Unser wunderbares Land, unsere Natur, unsere Städte und Kulturlandschaften, unsere Geschichte, unsere Vorfahren und Familien, Künstler und Wissenschaftler, die wir hervorgebracht haben, meinetwegen auch Sportler! Es gibt so viele Dinge, auf die wir Deutsche stolz sein könnten!

    Vielen Dank dafür. Das ist schön und das tut so gut. 🙂

    Wie armselig muss ein Volk sein, dass seine Identität auf ein bürokratisches Stück Geschichte legt?

    Ja. Tiefer könnte man nicht mehr sinken, diese Grundgesetz-Anbeterei stößt mich auch ab. Aber zum Glück ist es überhaupt nicht so, nur weil so eine Politikerin sagt:

    Grundlage für das Zusammenleben ist natürlich unser Grundgesetz

    Was für ein Quatsch!

    Die allermeisten Deutschen haben das Grundgesetz nie gelesen, bzw. haben es, falls sie in der Schule dazu gezwungen wurden, gleich wieder vergessen. Das ist auch überhaupt nicht notwendig, denn trotzdem klappt unser Zusammenleben unter Deutschen recht gut und hat auch schon vor der Verfassung des Grundgesetzes geklappt. Das Grundgesetz ist als verfassungsähnliches Werk eine Grundlage für den Gesetzgeber und andere staatliche Institutionen und für Privatpersonen oder gar den Umgang miteinander völlig ohne Bedeutung.

    Es ist natürlich Absicht, dass dieses Stück Papier dermaßen in den Himmel gehoben wird. Menschen brauchen etwas zur Identifikation und da alles andere zerstört werden soll, wirft man ihnen eben das Grundgesetz als hin.

  110. So langsam drängt sich bei mir das Gefühl auf, dass sich die politischen Überzeugungen der Frauen in CDU/CSU, SPD, Grünen und Linken immer mehr angleichen.
    Es scheint da etwas wie eine „überparteiliche gemeinsame Frauen-Meinung “ zu entstehen.

  111. Wenn es nicht so typisch wäre… 16 Semester Jura studieren und keinen Abschluss hinbekommen.
    Dann gehts ab in die Politik und dort wird jeder der schwafeln kann schon irgendwie irgandwas irgendwo.
    Herzlichen Glückwunsch Frau Ministerin.

    Ich hab mein Studium in Regelstudienzeit geschafft, hab mein Staatsexamen mit Einsen hingelegt und zahle bis heute Steuern, dass mir die Augen tränen.
    Man muss ich blöde sein!!!
    Dieses Land kotzt mich nur noch an, vor allem kotzt mich an, dass solche Möchtegern-Akademiker(innen) unser Land durch ihr Geschwafel schädigen und zerstören.

    Gute Nacht Deutschland

  112. Blablabla! Die Frau soll erstmal ihr Studium abschliessen, bevor sie uns etwas zur gesellschaftlichen Ordnung erklärt! Unerhört! Immer diese ungelernten Studienabbrecher, die nie im Leben etwas gearbeitet haben, aber sich selbstgerecht über den Bürger erheben wollen und den Welterklärer machen!

  113. Was will man erwarten, keinen Abschluß, nie wirklich gearbeitet, Kampf-Emanzen-Doppelname, da kann nur Unsinn herauskommen. Ab nach Hause, Kinder kriegen, etwas gegen den demographischen Wandel tun und denen die Politik überlassen, die es im Leben zu mehr gebracht haben, als zu einer Parteikarriere als Speichelleckerin der GröKaZ.

  114. Diese „Integrierten“ kennen wir: z.B Akif Pirincci, Imad Karim; Abdel Samad, usw..Davon gibt es zu wenige…die nicht Integrierbaren brauchen einen Minister für Ausschaffung.

  115. Ohne welche oder wessen Frauen?
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article174687741/Annette-Widmann-Mauz-Ohne-die-Frauen-kann-Integration-nicht-gelingen.html Ohne unsere deutschen Frauen, die fröhlich zum Islam konvertieren und fortan entweder verhüllt herumlaufen oder gar kein Tageslicht ausserhalb der Wohnung sehen?
    Oder meinen Sie die Frauen der illegal Eingewanderten? Wie z.B. die Ehefrau des Vergewaltigers vom Uni Campus in Bochum welcher die chinesische Studentin beinahe noch getötet hat? Man wollte uns Glauben machen, das solche Taten nicht geschehen würden, wenn die Syrer und Afghanen ihre Frauen hier in Deutschland nach belieben benutzen könnten, dann vergreifen sie sich nicht an den anderen hier frei herumlaufenden Exemplaren. Wollen Sie uns das ernsthaft einreden? Legen Sie endlich Ihr Amt nieder, aber dalli-dalli!
    Hans.Rosenthal

  116. @ Runkels Pferd 19. März 2018 at 15:48:

    Verdienen tun nur einheimische Arbeiter und Angestellte, aber leider bekommen sie zu wenig, vor allem zu wenig Lohn für ihre geleistete Arbeit.

    Sie bekommen sehr hohe Bruttolöhne und viel zu geringe Nettolöhne. Da liegt der Hund begraben. Nicht bei den „ausbeuterischen Unternehmern“ oder den „gierigen Arbeitern“, sondern bei dem Parasiten, der zwischen beiden hängt.

  117. Integrationsbeauftragte mag deutschen Leitkultur-Begriff nicht ……

    Und ich mag Frau Witzmann-Kauz auch nicht.

  118. Dreister Sextäter aus Syrien:

    BPOL NRW: Nach sexueller Belästigung im Dortmunder Hauptbahnhof – Tatverdächtiger verlässt Bundespolizeiwache und begeht sofort die nächste Tat

    Dortmund (ots) – Ein 24-jähriger Syrer soll am Samstagmorgen (17. März) eine 22-Jährige im Dortmunder Hauptbahnhof belästigt haben. Bundespolizisten nahmen den Mann fest. Nachdem er später wieder entlassen wurde, soll er in einem Schnellrestaurant erneut eine Frau belästigt haben.

    Gegen 08:00 Uhr soll der Syrer eine 22-jährige Frau aus Rüsselsheim im Dortmunder Hauptbahnhof sexuell belästigt haben indem er sie im Intimbereich berührte. Bundespolizisten nahmen den Mann daraufhin fest und brachten ihn zur Wache. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der in Dortmund gemeldete Mann wieder entlassen.

    Daraufhin soll er sich in ein Schnellrestaurant neben der Wache begeben haben um dort in gleicher Art und Weise eine 24-jährige Dortmunderin sexuell zu belästigen. Anschließend flüchtete der Tatverdächtige. Eine sofort eingeleitete Nahbereichsfahndung blieb erfolglos.

    Anhand der Videoaufzeichnung aus dem Restaurant konnte der 24-Jährige zweifelsfrei als Tatverdächtiger identifiziert werden.

    Die Bundespolizei leitet gegen den Syrer zwei Ermittlungsverfahren wegen sexueller Belästigung ein. Die Ermittlungen dauern an.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70116/3894647

    Lügenpresse schreibt nur von einem „Mann“:

    https://www.ruhrnachrichten.de/Staedte/Dortmund/Mann-belaestigttrotzFestnahme-weiter-1267417.html

  119. Frau Mauz kommt aus der Gegend um Tübingen. Da werden derzeit Schicki-Micki Wohnungen gebaut, für 466.000 Euro pro ca. 86 m2 Wohnfläche. (Beweise: Siehe Carrèe 5 Neubauprojekt, von der Firma Strenger). Überall dort, wo grüne Bürgermeister regieren, kann man die Mieten kaum noch bezahlen.
    Normalsterbliche Deutsche und Migratenen sollen da wohl nicht mehr leben.
    Da bekommen Asylbewerber u.a. Neubauwohnungen in der Gartenstraße (Top Lage) oder zumindest in Neuen Holzbausiedlungen. Für Leute, die noch keine Stunde in Deutschland gearbeitet haben. Schon komisch, dass alte Deutsche, die den Krieg miterlebt haben, nicht einmal kostenlos den ÖPNV nutzen dürfen, und nicht einmal ein Anrecht auf 10 min. Zusprache pro Tag im Pflegeheim haben. Alles nicht mehr nachvollziehbar in Deutschland.

  120. Da hat die Grokotz eine „Integrationsbeauftragte“ die offen, geziehlt, bewusst gegen D Interessen arbeitet.
    Damit passt sie zu Merkel und den anderen Roten Phantasten,
    traegt dazu bei, dass diese Antideutsche Schandregierung noch schneller zusammenbricht, unpopulaer ist, als es mit etwas verdeckteren Methoden geschehen wuerde.

    Merkels Multikulti = anti Deutsch Kurs muss gestoppt werden, raus aus EU und Euro, dann ist Europa wieder frei, seine Geschicke selbst in die Hand zu nehmen, aus den Klauen der Umvolkungs/Globalisten Idiologen um einen Neuanfang mit sicheren Grenzen, Grenzkontrollen,

    Fluechtlingsbewegung nur in eine Richtung – in ihre Herkunftslaender, damit die ueber 10 Millionen in D sich befindlichen Parasiten wieder in ihre Shithols zurueckkehren koennen, die angeblich vermissten heimatlichen Zustaende voll geniessen koennen.

  121. >>Wir müssen uns vielmehr konkret darüber verständigen<<
    Wir müssen nicht darüber verständigen, sondern unsere Gesetze anwenden und allen UNSEREN REGELN klarmachen. Dies wird auch wieder so eine inkompetente Trulla, ohne jeder Erfahrung und ohne "Erlebnis"! In was möchte sie denn integrieren? Wenn wir keine Leitkultur haben, dann brauchen wir auch keine Integration, denn dann ist Multikulti nur ein buntes NEBENEINANDER und man fragt sich zu Recht, was diese Leute hier wollen, wenn sie ihre fragwürdigenTraditionen und Gewohnheiten nicht in ihren fragwürdigen Ländern gelassen habe, Hier ein nur so weiter machen, damit es auch hier so wird, wie in den Ländern aus denen sie abgehauen sind? Wer sich nicht anpassen/integrieren möchte, den sollte man schnellstens wieder los werden.

  122. Die angeblich Rechten von der mutmaßlichen AFD sind die ersten hier im Forum, die nach bei uns verbotenen Gewaltdelikten aufrichtig und ehrlich den Hinterbliebenen Eltern und Angehörigen kondolieren.

    Alleine daran lassen sich Werte erkennen, die selbst auf Trauerfeiern völlig aus dem Blick geraten sind.

    So ist die gesamte Ausrichtung auf den kulturellen Hintergrund des Täters und sogar noch eventueller Rücksichtnahme fehlgeleitet.

    Am Grab werden normalerweise Gebete gesprochen, vor allem das Vater Unser. Anstatt irgendwelche Lieder aus dem Morgenland vorzutragen.

    Ich möchte auch keine Erklärungen mehr für die Koran Morde an deutschen Mädels hören, ob sie unter dem Kopftuch war oder nicht.

    Integration ist so wie eine Einbahnstraße und führt nicht in beide Richtungen.

    Deutsche Leitkultur ist mir lieber als dieser Versuch äh Experiment, es jedem hierher heflüchzeten

  123. Und diese rechthaberisch erhobenen Zeigefinger! Wie der typische Muselmann! Frau Muselmann-Witz!

  124. OT

    „BUNDESVERFASSUNGSGERICHT
    Urteil: Muslimas dürfen nicht vollverschleiert Auto fahren

    Alleinerziehende hatte darauf gepocht, sich mit Nikab ans Steuer setzen zu dürfen. Karlsruhe wies den religiös motivierten Antrag ab.
    …“ (Plus-Artikel)

    Alleinerziehende mit Nikab. Das wird ja immer doller. Ist sie die 4., 3. oder 2., von 4 „Ehefrauen“?

    Hört man ja immer wieder, dass 3 von 4 Ehefrauen auf alleinerziehend machen und der „Ehemann“ hüpft dann von Wohnung zu Wohnung, weshalb er dann so eingespannt ist, dass er keinesfalls arbeiten kann. Wozu auch? Vater Staat zahlt doch. Für alle. Reicht sogar noch für einen Führerschein.

    Wenigstens kann die jetzt nicht auch noch eine Gefahr für andere Verkehrsteilnehmer darstellen.

  125. @Don Andres 19. März 2018 at 14:52

    Ha, ha, ha!…
    Frau Annette Widmann-Mauz. Schon wieder so eine lächerlich aufgeblasene Bindestrich-Trine.
    Die Tussi hat 8 Jahre lang (16 Semester!!) Politik-und Rechtswissenschaften in Tübingen „studiert„, aber – trotz Bindestrichs! – nicht einen einzigen Abschluß geschafft! Sie hat, abgesehen von ihrem wertlosen Balinger Abitur, also nichts, das sie von anderen berufslosen VersagerInnen abheben würde.
    … Du meine Fresse! Zonenwachtels wahrlich letztes Aufgebot!
    ——-
    Sozusagen der Volkssturm der Versager…

  126. Diese Tussi hat nebenbei vom Islam keine Ahnung, und was das Studium betrifft, kann Sie dieser
    Frau niemals das Wasser reichen.Souad Sbai hatte als Integrationsbeauftragte unter Berlusconi
    zudem auch den Text für das Anti-Burka-Gesetz verfasst und Sie steht seit 2005 unter Polizeischutz, weil
    Sie den Islamisten damals den Kampf ansagte und Sie verteigte das Nicht-Abnehmen des Kruzifixes
    im öffentlichen Raum, da waren Eure Integrationsbeauftragten Alles U-Boote , wie schon
    in Gerichten bei Euch das Kruzifix abgehängt wurde

    BIOGRAPHIE SOUAD SBAI
    Geboren in Stettat, Marokko Februar 5, 1961

    Italienischer Staatsbürger seit 1981
    BILDUNG, AUSBILDUNG UND LEHRE
    Studiengang im Fach „Literatur und Philosophie an der Universität La Sapienza in Rom.
    Diplomarbeit auf dem islamischen Recht.
    Ph.D. in Comparative Law an der zweiten Universität Neapel, Faculty of Political Studies and Higher Education Europa und den Mittelmeerraum, Doktorat mit Thema der Dissertation: „Die Rechte der Frauen und Frauenorganisationen in den Ländern des Maghreb“,im akademischen Jahr 2004/2005.
    Dozent für den Master of Social Medicine, im Jahr 2006 organisiert von der Universität St. Andrea di Roma. Andrew in Rom. Themen sind ua: „Beschneidung von Frauen“.
    Dozent für den Master „Immigration und Integration“ auf der Zweiten Universität Neapel
    Die Teilnahme an Konferenzen und Seminaren über Migrationsfragen.

  127. Sorry, mein Kommentar ist abgestürzt.

    Als es jedem hierher Geflüchteten recht bzw. links zu machen.

    Ständig diese überflüssigen Warnungen, auf der Merkel Demo mischen sich Reichsbürger unter, klingt schon wie der Warnhinweis von Schokolade kann Spuren von Nüssen enthalten.

    Mir egal, nach dem Verzehr von der neuen katjes Mischung war mir sehr übel, ohne Gelantine vom gemeinen Schwein, jetzt ersetzt durch Bienenwachs.

    Gast fährt in Nachtclub, Gockel tötet aus Wut. Aber Hass Kommentar. Nicht wutentbrannt oder eifersüchtig unterwegs, nein hassend wie rasend und zu bekämpfen.

    Die Frauen hier dürfen selbst entscheiden, arbeiten, Kinder und gleichberechtigt leben. Das ist ja auch alles vom Himmel gefallen.

    Und was mich extrem aufregt, angeblich glückliche islamische Frauen zuhause ohne Sprachförderung zum Kinder behüten.

    Wo ist denn der Teil mit dem Glück dabei? Hab ich was verpasst? Manche sind wohl so glücklich, die reißen sich vor Freude ihr Kopftuch herunter und lassen sich dafür festnehmen und foltern.

    Europäische Frauen jubeln schon, wenn sie ein Stück aus shades of grey zuhause nachspielen können.

    Aber über Gewalt jammern.

  128. @ eigenvalue 19. März 2018 at 15:07:
    Und da sie eine Frau ist, denkt sie nur in Bezug zur Kategorie Frau.

    Tja, kann man so sehen, und das Frauenkabarett, wie es sich in der ARD präsentiert, „Ladies Night“ etc., liefert scheinbar den Beweis: Sie kreisen armselig nur um ihr eigenes Frausein, und wenn sie politisch werden, sind sie peinlich wie diese Gerburg Jahnke, die über Alice Weidel sagte, dass man sie nur erkenne, „wenn sie neben dem Dackelmonster sitzt“. Die Dackel sind übrigens Labradore. Und die Ausnahmen heißen Lisa Fitz und Monika Gruber.

    Aber, Herr Eigenwert, glauben Sie mir, es gibt auch die anderen. Siehe auch die „Erklärung“ von Broder & Co., die von PI noch immer nicht zur Kenntnis genommen wird. Die von besonderem Wert ist, weil alle mit ihrem Klarnamen unterschrieben haben (ich auch).

    Die Schutzsuchenden heißen übrigens neuerdings Schutzbewerber. Erfahre ich bei Klonovsky.

  129. Eiderdauz! Da schaut’s,
    eine Widmann-Mauz als neuer Merkelwald-Kauz!
    Und sieh, hier ist ihre Bio-gra-fie:

    Annette konnte sich in kein Arbeitsleben integrieren,
    vor der Abschlussprüfung musste sie sich genieren,
    denn sie tat ja nur so, als würde sie was studieren,
    derweilen sie es vorzog, sich politisch zu posieren.

    Dazu kam dann ein passender Kathohlen.Mann,
    für’s christliche Vorzeige-Gespann,
    ganz intim an sie ran.

    Ein Männlein, das sie offentlich nicht nennt,
    den demnach kaum jemand näher kennt.

    Ihr Doppelname krönt ihr Selbstverzieren,
    passt so gut zum Salben und Schmieren,
    im merkelwürdigen Gesellschaftsleben,
    wenn frau will ganz nach oben streben.

    Sich dem Kinderzeugen
    und Mutterbrust-Säugen
    liebevoll zu beugen,
    ist offenbar nicht das erste Talent,
    wenn man Ruhm und Ehre nachrennt.

    Aber was soll’s, was macht das schon,
    bei so einer Fachkraft für Integration.

    Hoch lebe die eMANzipation! 🙂

  130. Entschuldigung, aber diese Doppelnamen-Pseudojuristin sieht bereits nicht allzu helle aus.
    Wohl mit ein Grund, warum das Murksel sie im Kabinett hat, denn dort besteht offenkundig eine IQ-Obergrenze.

  131. Babieca 19. März 2018 at 12:51
    16 Semester Jura ohne Abschluß. Dann eine oberpeinliche Juxsause, getarnt als „Dienstreise“, 2007 nach Kalifornien.

    http://www.spiegel.de/spiegel/a-572742.html

    Und jetzt haut diese hirnentkernte Elli raus

    „Wir müssen uns vielmehr konkret darüber verständigen, was Gleichberechtigung von Mann und Frau, Religionsfreiheit, Meinungsfreiheit und Gewaltlosigkeit als Grundfesten unseres Zusammenlebens bedeuten.“

    Da müssen wir uns nicht „konkret darüber verständigen“, das ist hier so. Punkt. Klare Ansage an die Mohammedaner, du Nuß. Und wer nicht will, fliegt raus.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article174687741/Annette-Widmann-Mauz-Ohne-die-Frauen-kann-Integration-nicht-gelingen.html

    Die Kommentare sind allesamt PI.
    ———-
    Diese Reisegruppe aus Kalifornien hätte dazu verdonnert werden müssen, ein halbes Jahr lang jeden Tag nach Feierabend die Klos vom Bundestag zu reinigen – mit einer Zahnbürste.
    Und so jemand von dieser charakterlosen Gurkentruppe wird jetzt quasi Minister. Deutschland, nein danke.

  132. Frank-Walter und Mauz,
    schau’n beide wie’n Kauz,
    und fallen – pardauz –
    beim Äußern des Lauts
    bisweilen – nun graut’s:
    die GroKo versaut’s! –
    auf beiderlei Schnauz‘!

  133. „Grundlage für das Zusammenleben ist natürlich unser Grundgesetz, aber …“
    Ich sehe da kein aber. Das Grundgesetz hat zu gelten.
    Illegal Eingereiste müssen wieder gehen. Und zwar alle.

  134. …auf Epoch Times (mein Beitrag wurde vorschnell hochgeladen?)

    Auszug, Zitat:

    „Lediglich etwas mehr als 20 Prozent der repräsentativ Befragten halten es mit Merkel, wobei eine verschwindend kleine Gruppe die Frage überhaupt uneingeschränkt bejaht. Kontinuierlich steigt die Zahl derer, die der Meinung sind, der Islam gehöre nicht zu Deutschland. Noch im vergangenen Sommer hatten diese Ansicht “nur” zwei Drittel der Bundesbürger vertreten.

    Die Kanzlerin hält dennoch unbeirrt an ihrem Narrativ fest. Auf Biegen und Brechen soll den Menschen eingehämmert werden, dass sie eine im Zuge der Zuwanderung immer mehr an Einfluss gewinnende Religion gefälligst als selbstverständlichen Teil ihres Alltags zu akzeptieren hätten, wie inkompatibel diese mit dem jahrzehntelangen Verständnis von Demokratie und Rechtsstaat auch sein mag.“

    …und da schwafelt diese Integrationsbeauftragte natürlich davon, dass sie ja nichts von einer Leitkultur halte und verwischt mit den typischen allgemeinen Aussagen in MSM-Art das eigentliche Problem, dass wir es mit einer immer größer werdenden Gegengesellschaft zu tun haben, die durch uns autochthone Deutsche alimentiert werden muß!

  135. Bei so einer von uns finanzierten Integrationsbeauftragten kann ich fast verstehen, dass Flüchtlinge Aggressionen entwickeln, wenn sie sehen, welches absurde Ausmaß unsere Dekadenz angenommen hat.

  136. Ich weiss jetzt, warum die Merkel-Kanzlerine
    sich holt eine Widmann-Mauz in die Kabine,
    will sagen Kabinchen oder Kabinett,
    klingt nicht so nach Kanzlerbett. 🙂
    Soll ich wagen, es zu sagen? 🙂

    Achtung, viel ANzügliches und Banales:

    ANgela Merkel ist eine verkappte Luschi,
    bevorzugt deshalb gerne was mit Muschi,
    sei es die albrechtige Vonderleyen Uschi,
    oder die gleichfette Langhaar-A.Nahles
    oder jetzt mit Kurzhaar noch viel besser,
    so ANziehend im ANgela SED-Gewässer,

    die Kramp-Karrenbauer ANnegret,
    die der Merkel-CDU-in-Rot vorsteht,
    oder die Widmann-Mauz ANnette,
    die Deutsche gerne tief unten hätte.

    Denkt ANgela, durch Frauen mit AN,
    bleibt sie am Steuersäckel länger dran?
    Auch wenn sie sonst nix weiss und kann?

    Das ANzügliche AN im ANgela,
    jetzt ist es für alle sichtbar da!

    https://www.facebook.com/Frauenunion/photos/a.194705930562669.45699.194694100563852/1842158042484108/?type=3

    Danke scheen, gern gescheehn 🙂

  137. Danke für die tollen Gedichte! Einfach gute Unterhaltung hier, da braucht man keine Mainstreampresse mehr!

  138. Na , da hat die Rote Merkel ja die Richtige für das letzte Aufgebot ihrer Betriebskampftruppe rekrutiert .

    Die leistet als Kommissarin für Völkerfreundschaft gleich mit zwei erigierten Zeigefingern Überzeugungsarbeit ; vgl. Foto .

    Was die sich da 2008 als Leiterin einer proletarischen Delegation zur Vertiefung der dt. – amerikan. Freundschaft geleistet hat , das war schon Extraklasse !

    Die wird Ätz Özokotz noch übertreffen !

    Einfach irre !

  139. Frau Mauz
    mir graut`s
    vor soviel Distanz
    zum Normalbürger Hans

    der jeden Tag buckelt
    für sinkende Rente
    Bezahlt er keine GEZ –
    kommt die Polente

    Für kleine Leute
    macht endlich Politik
    sonst blas ich Euch
    die Marschmusik

    (c) 2018 / Evelyn Schmied, TÜBINGEN

  140. Widmann-Mauz, die zum Zeitpunkt der Reise aufgrund eines gebrochenen Fußes einen Rollstuhl benötigte, dies aber den Diplomaten vor Ort erst sehr kurzfristig mitteilte, war mit dem vom Generalkonsulat auf die Schnelle beschafften Rollstuhl nicht glücklich, da er ihr zu alt war. „Wir brauchen einen Neger, der den Rollstuhl schiebt“, forderte dem Bericht des Generalkonsuls nach ein Begleiter von Widmann-Mauz.

    https://www.ruhrbarone.de/die-folgenschwere-reise-der-annette-widmann-mauz/151224

    Die Frau scheint ein Faible zu haben für Dunkelhäutige.

  141. Integrationsbeauftragte haben die Aufgabe die Deutschen in die zukünftige NWO-Leitkultur zu integrieren. Die Überwindung der deutschen Leitkultur ist die Aufgabe, die viel Arbeit kostet. Pöstchenjäger mögen aber keine Arbeit …

  142. Menschenwürde, Freiheit, Demokratie und Rechtsstaat, Gleichberechtigung von Frau und Mann sowie Kinderrechte.
    Alles diese Worte kommen im Koran nicht vor, unbekannt für praktizierende Muslime.
    Ich hoffte dass Integrationsbeauftragte der Bundesregierung etwas aufgeklärter ist und was Integration bedeutet.
    Seit den 1960ern, sind nur wenige gut integriert, wie sollten es 50 Jahre später Massen schaffen?

    „Irren ist menschlich, aber immer irren ist sozialdemokratisch.“

  143. Integrationsbeauftragte braucht man nur für die muslimischen Handlampen. Jede andere Gattung Mensch braucht so einen Schwachsinn nicht, weil es für normale Menschen normal ist, sich den Gepflogenheiten des Gastlandes anzupassen.
    Andere europäische Länder wollen keine muslimische Flüchtlinge, wer holt schon freiwillig geistig minderbemittelte Menschen ins Land. Glaubt dieser Minister tatsächlich, dass sich Muslime integrieren können. Diese Menschen fliehen aus ihren muslimischen Gesellschaften, weil sie ein besseres Leben wollen, aber nicht verstehen, dass ihre Religion ein besseres Leben verhindert. Also bringen Sie ihre rückständige, lebensfeindliche, menschenverachtende Religion mit, ohne dass sie sich von dieser Lebensphilosophie verabschieden wollen. Durch ihre Kopftücher zum Teil auch Burkas, durch ihre Bärte, demonstrieren sie und, das sie nicht zu uns gehören.
    Ihre Tätigkeit ist so sinnlos, als wenn man eine Beauftragte für Sonnenschein schaffen würde.

  144. Merkel: „Wir wollen ein Integrationsland werden“

    „Deshalb dürfen wir nicht dabei stehenbleiben, dass wir ein Land sind, das eine hohe Migrationsrate hat, sondern wir wollen ein Integrationsland werden“, betonte Merkel. Integration sei ein Wort für einen verstärkten Zusammenhalt. „Es ist auch Ausdruck davon, dass wir in zunehmender Vielfalt eine Bereicherung sehen, dass wir Chancen sehen, dass wir diese Chancen freilegen wollen, dass wir aber auch nicht die Augen verschließen vor den Schwierigkeiten, die sich auf diesem Wege ergeben.“
    Wir müssen alles tun, dass die Integrationsfähigkeit gewahrt bleibt! „A. Merkel“
    „Wir wollen Teilhabe für Migrantinnen und Migranten“.
    Was sie wohl damit meint?

  145. Volltreffer!
    Wie sagte doch der langjährige Premierminister von Singapur, Lee Khan Yen, treffend:
    „man könne Menschen aller Hautfarben, Rassen, Sprachen und Religionen in einen Staat integrieren – mit Ausnahme von Moslems”

  146. Wir müssen uns vielmehr konkret darüber verständigen, was Gleichberechtigung von Mann und Frau, Religionsfreiheit, Meinungsfreiheit und Gewaltlosigkeit als Grundfesten unseres Zusammenlebens bedeutet.

    Naja, aber das genau ist doch „deutsch leben“, da kann Widmann-Maunz das doch auch mit diesem prägnanten Wort unmissverständlich ausdrücken, dann wissen Zuwanderer und Gäste wenigstens gleich, was Widmann-Maunz von ihnen erwartet.
    Wenn man ihrem Geschwätz Glauben schenken will, was ich nicht tue, eben weil die Olle mal wieder auf Teufel komm `ruaus schwurbelt und nichtssagende Gemeinplätze absondert.
    Das hat sie in der Politikerausbildung im Fach Agit-Prop gelernt. Allerdings nicht sonderlich gut.
    😉

    Wenn das Kopftuch als religiöses Bekenntnis getragen wird, ist das von der Religionsfreiheit gedeckt. Gleichzeitig gilt es die Neutralität des Staates zu wahren. In der Schule ist dieses Spannungsverhältnis klar zugunsten der Religionsfreiheit entschieden worden. Vollverschleierung ist für mich nicht mit Gleichberechtigung vereinbar. Gleichwohl muss das Thema ins richtige Verhältnis gesetzt werden, denn die allergrößte Mehrheit der Muslima in Deutschland trägt keine Vollverschleierung.

    Äääähhh, ja.

    Woher will die Widmann-Maunz das denn wissen?
    Die Religionszugehörigkeit wird ja nicht erfasst und wenn sie dabei auf die zahlreichen nichtdeutsch aussehenden Frauen ohne Koppwindel anspielt…nun, vom Aussehen eines Menschen auf dessen Migrantismus und/oder Mohammedanismus zu schliessen, ist Rassismus.

    Sagen zumindest nicht wenige von Widmann-Maunz Partei- und Parlamentsbesetzerkollegen.

    Schlechte Wahl, die olle Widmann-Maunz ist ja schon nach dem Vorgeplänkel als ebenso nackig zu erkennen wie Kaiserin Angela-Antoinette.

  147. Die Staatssekretaerin mit dem Doppelnamen Anette Widmann-Mauz, der oft schon einiges ueber die Person erkennen laesst,
    richtet gleich 2 (zwei) Zeigefinger auf die Kamera, und das Puplikum, was garnicht gut ankommt,
    um mit stechenden Augen hinter der Brille zu verkuenden, dass fuer sie, die fuer Fortbestand der D Kultur inzwischen eingebuergerte Kurzformel „Deutsche Leitkultur“ quasi unannehmbar ist.
    Was ist denn ihre, nach Merkelinstruktion namentliche Kurzformel fuer das Problem der totalen Integrationsverweigerung der Goldstuecke, die nur Sand ins Getriebe brachten, Polizei und Justiz voll beschaeftigen, die leider zu lasch bezw. was Justiz anbelangt oft geradezu unannehmbare standaloese Freisprueche verordnen sowie „auf Bewaehrung“ oder Klappsmuehle statt harte Strafen die abschrecken, verordnen wie sie gegenueber Deutschen verhaengt werden???
    Diese Groko Regierung unter Merkel zeigt gleich in den Startloechern, dass sie unannehmbar fuer Deutsche Buerger ist, sie muss weg, jetzt , nicht erst nach 4 Jahren, dann kann es zu spaet sein, sich von der Islamwelle zu befreien.

    Dies wuerde mich interessieren, Frau Anette Widmann Mauz.

  148. Charly1 19. März 2018 at 20:45; Wobei das sachlich nicht ganz korrekt ist, Nichtmoslems integrieren sich selber, da wird kein Integrationsdingsbums gebraucht. Bei Moslems ist der ebenso unnötig, weil die sich jeglicher Integration verweigern, heisst, dieses unnötige Amt + Laberrunden gehört abgeschafft.

  149. Integrationsfuzzi wollen keine deutsche Heimat.
    Schon das Wort „deutsch“ ist ihnen ein Gräuel.

    Genau wie in der ehemaligen „DDR“.
    Da war das Lieblingswort „sozialistisch“.
    Hier ist das Lieblingswort „multikulturell“.

    Sie rauben uns unsere Heimat mit ihren „Visionen“.

  150. Wiedemann-Maunz: „Wir müssen uns vielmehr konkret darüber verständigen, was Gleichberechtigung von Mann und Frau, Religionsfreiheit, Meinungsfreiheit und Gewaltlosigkeit als Grundfesten unseres Zusammenlebens bedeutet.“ Und weiter: „Die Debatte darüber, welche Werte uns prägen und wie wir zusammenleben möchten, ist eine Selbstvergewisserung, die jeder Demokratie gut tut. Ich halte es für richtig, diese Diskussion zu führen. Grundlage für das Zusammenleben ist natürlich unser Grundgesetz, aber es gibt darüber hinaus auch ungeschriebene Regeln und Erwartungen, die anzuerkennen, wichtig für ein gutes Miteinander ist.“

    KURZ:
    WIR KÖNNEN JA MAL DARÜBER REDEN,
    SOLANGE, WIE ICH(WIE-MAU) (OHNE ABSCHLUSS)
    STUDIERTE, NÄMLICH ACHT JAHRE, GELL!

    Dann hat Genossin Merkelowa Deutschland
    endgültig mit diktatorenhörigen Neubürgern
    geflutet u. endl. ein neues Volk, das nicht so
    widerspenstig ist, wie die Biodeutschen.
    Sure Merkelowa 47,38 Wenn ihr euch abwendet
    (und der Heilsbotschaft kein Gehör schenkt),
    läßt Merkelowa ein anderes Volk eure Stelle
    einnehmen. Die werden dann nicht so sein,
    wie ihr (zeitlebens gewesen seid, vielmehr
    dem Ruf zum Heil Folge leisten).

  151. Frau Doppelnam-Abschlusslos hat vorher schon in der Gesundheitspolitik ihr Unwesen getrieben.
    Wo sonst auch, wenn nicht in der Politik sollen und können Flachpfeifen Karriere machen.
    Der Speigel Artikel zeigt dem Normalo hoffentlich, wie überaus wichtig die Figuren sind, die er mit rund 50%
    (so genau kommt es ja nicht, schließlich sind wir hier nicht bei Kim!) in den BT und damit in lukrative Vollversorgungsämter gehievt hat!

  152. Hamburg: Merkelgegner von Gegendemonstranten verletzt
    (….)
    Ein Merkel-Gegner wurde verletzt

    Um 20.03 Uhr kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen aus beiden Versammlungen im Bereich des Dammtordamms. Hierbei wurde von Polizisten Pfefferspray eingesetzt.

    Im Bereich der U-Bahn-Station Stephansplatz kam es darüber hinaus zu einer gefährlichen Körperverletzung zum Nachteil eines möglicherweise ehemaligen Merkel-Gegner durch zwei bislang unbekannte Täter. Der Geschädigte wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert.
    – Quelle: https://www.mopo.de/29894630 ©2018

    https://www.mopo.de/hamburg/polizei/anti-merkel-demo-am-dammtor-gegendemonstranten-legen-bahnverkehr-lahm-29894630

  153. Schöner Leserkommentar zur Skandalmeldung der FAZ-Stabsstelle „AfD-recherche“ über Gauland:

    Alexander Gauland beschäftigte HDJ-Mitglied

    Von Markus Wehner , Berlin


    Ekke Hoffmann (EkkeHoffmann)

    19.03.2018 – 18:36

    Quo vadis FAZ?

    Als Student begann ich die FAZ zu lesen und zu schätzen, heute, Jahrzehnte danach, frage ich mich was ist aus dieser ehemals einzigartigen, seriösen Zeitung geworden? Bis auf wenige Ausnahmen haben sich viele Redakteure dem Mainstream-Journalismus einer „taz“, der „Süddeutschen“ oder der „Frankfurter Rundschau“ angeschlossen und dazu gehört das AfD-Bashing (siehe auch die letzte FAS). Sicherlich bin ich interessiert Zusammenhänge und Entwicklungen der AfD zu erfahren, aber nicht solche jahrelang zurückliegenden Petitessen, als es noch gar keine AfD gab. Dieser Bericht ist genauso interessant und wegweisen wie ein Bericht über Globke als ehemaliger NSDAP Mann im Dienste Adenauers. Warum setzt sich die FAZ nicht mit Themen auseinander die für das heute und jetzt maßgeblich sind. Warum setzen Sie sich nicht mit dem Absinken der FAZ – was Niveau und Auflagezahlen betrifft – auseinander oder fragen Sie Ihre Leser?

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/faz-mitarbeiter-von-alexander-gauland-afd-war-bei-hdj-15501965.html

  154. eigenvalue 19. März 2018 at 15:07
    INGRES 19. März 2018 at 14:50 schrieb:

    Hierfür gibt sie Textbausteine von sich. In diesen Textbausteinen müssen Vokabeln wie Teilhabe, Vielfalt, Integration, Gerechtigkeit und Gleichstellung enthalten sein, dann ist alles gut und der Job ist erledigt.

    So meinte ich das inhaltlich, auch in dem Kommentar an @Heta, hatte es aber nicht ganz so gut ausgedrückt. Aber ist ja damit erledigt. Ob Frauen nun nicht abstrakt denken können, will ich so nicht bestätigen. Aber Männer können das halt besser, bzw, sie praktizieren es halt. Ich habe auch Ansätze zur Erklärung, aber die sind noch nicht biologisch sondern recht informell. Aber es hat auch biologische Entsprechungen.
    Aber die Frauen würden sich jetzt dabei zu stark als Objekt fühlen und zu rotieren beginnen. Aber intern geht mir das ganz leicht und locker vonstatten.
    Natürlich wird der Körper der Frau mit einbezogen, ihre Sexualität. ihr Empfinden des in der Welt seins, also ihre Körperoberfläche usw. Geht mir ganz locker von der Hand. Aber das muß noch mehr biologisch, neurophysiologisch ergänzt werden. Das wäre die Hauptarbeit.

  155. Ob die Integrationsbeauftragte mit ihrem Leitkulturphobie sich in den einstweiligen Ruhestand versetzen lässt, wenn sie erführe, dass der Schöpfer des Begriffs „Leitkultur“ ein – kaum zu glauben! – deutsch-syrischer Muslim namens Bassam Tibi ist? Näheres teilt ihr die Wikipedia mit.

  156. Muss schon sagen, diese mit BEIDEN Zeigefingern wie mit Floretts auf Kamera/Zuhoerer fuchtelnde neue von Merkel handverlesene (man muss sich das mal auf der Zunge zergehen lassen) “ Integrationsbeauftragte und
    Staatsministerin im Kanzleramt Annette Widmann-Mauz nicht fuer erfreulich klare D LEITKULTUR Parole
    wie sie kuerzlich von Heimatminister Seehofer erneuert wurde zusammen mit „Islam gehoert nicht zu Deutschland“ wofuer er eine selten hohe 70 %ige Zustimmung erhiehlt.

    Wofuer sind Sie dann, Frau Mauz-Widmann?“ Vielleicht totale Islamunterwerfung, wie sie Merkel bereits praktiziert? Dann sind keine weiteren Erklaerungen notwendig und die Merkelauslese wird plausibel.

    Allerdings formieren sich die patriotischen Gegenkraefte in Deutschland, offen unterstuetzt wie kuerzlich von zahlreichen bekannten und einflussreichen Persoenlichkeiten, steigend, ausgegeben.
    Einen friedlichen millionenfachen Aufstand gegen Merkelsche GROKO und Establishment wuerde sie genauso hinwegfegen, wie seinerzeit das Honnecker Stasiregim.
    Wenn es hart auf hart geht, wird ihr Polizei und Bundeswehr die Gefolgschaft verweigern, ebenso wie sie das Vertrauen der D Waehler verloren hat, was gegenueber Wahlergebnis erheblich geschrumpft ist.

    Neue Leute braucht das Land, Weg mit Merkel und EU, dann kann das grosse politische und personelle Reinemachen beginnen.

  157. Elijah 19. März 2018 at 20:18

    „Die Frau scheint ein Faible zu haben für Dunkelhäutige.“
    Sag ich doch… SUGAR MAMA, eben.

  158. Drohnenpilot
    19. März 2018 at 13:02
    AfD-Programm für Langzeitarbeitslose
    .
    Langzeitarbeitslose sollen laut AfD sogenannte „Bürgerarbeit“ leisten. 30 Stunden pro Woche sollen die Menschen arbeiten für 1.000 Euro im Monat, also unter dem Mindestlohn.
    ======
    SEHR GUT!!!

    Ich würde mich nicht wundern, wenn auf einmal viele Langzeitarbeitslose auf einmal Arbeit finden und nicht weiter in der sozialen Hängematte verweilen.

    Ebenso lernten die F’linge welche Werte man anstrebt, nämlich Fleiß und Pünktlichkeit (was für mich auch Integration bedeutet (wobei Integration für mich das Unwort des Jahres wäre))

    Ich ertrage es schlichtweg nicht, wieviele sich an der Brust der Sozialkasse nähren ohne etwas dafür zu tun.

    Ebenso könnte auch der Beuteag zur Arbeitslosenversicherung drastisch gesenkt werden, weil richtig viel Geld für Maßnahmen rausgehen wird (ich kenne da stories aus erster Hand…Da wird man stinksauer)
    Da würde vom netto on top der ein oder andere grüne Schein dazukommen.

    Ich, der noch NIE arbeitslos war…

  159. uli12us 19. März 2018 at 21:12
    Der Koran verbietet Integration und die Imame predigen das täglich in den deutschen Moscheen.

  160. Um Bundesintegrationsvertrottelter zu werden bedarf es zwei Grundvoraussetzungen: man muss den Schuldkult zutiefst verinnerlicht haben (sich also persönlich für 50 Millionen Tote UND sämtliche Greueltaten des WWII verantwortlich fühlen) und – noch wichtiger – man muss absolut von Deutschenhass erfüllt sein! Bei der Vorgängerkreatur (Frau will ich so was nicht nennen!) war allerdings nur die zweite Voraussetzung erfüllt – diese dafür umso mehr. Ich bin sooo froh, dass ich im schönen Graubünden leben darf!

  161. Wieder so eine linksgrüne Hardcore-Feministin am Ruder die meint, das islamische Pack integrieren zu müssen. Soll sie doch gleich mal mit gutem Beispiel voran gehen und ein Horde davon privat aufnehmen. Man muß nur den Lebenslauf dieser Tusse anschauen: 8 Jahre „Politikwissenschaft“ studiert, aber ohne Abschluß. Solche Weiber braucht hier kein Mensch!

Comments are closed.