„Geflüchtete“ sollen sich nicht nur in unseren Sozialsystemen wohlfühlen - durch staatliche Prozesskostenfinanzierung fühlen sie sich auch in unseren Justizsystemen pudelwohl!
Print Friendly, PDF & Email

Von MAX THOMA | The winners take it all – the losers standing small: Die bedingungslose Einwanderung in unsere Sozialsysteme wird von Linksstaat, Linksjustiz, Kirchenverbänden und Wohlfahrtsverbänden mit aller Verve und Vehemenz vorangetrieben. Die gleichgeschalteten Erfüllungsgehilfen des Merkel-Regimes unterstützen den teuflischen Plan der „EU-Relocation-Bürokraken“ und der Kanzlerin, „aus Illegalität Legalität zu machen“.

„Fremden-Führerin“ Merkel zeigte sich bereits zu Anbeginn ihres Masseneinwanderungs-Plans in einem ARD-Exklusivinterview erfreut, dass sie „doch eine Menge Mitstreiter habe“ – insbesondere aus den Reihen des mittlerweile komplett für das große historische Experiment missbrauchten deutschen Justizapparates, wie sich nun mehr und mehr herausstellt.

Praktisch jeder zweite abgelehnte Asylbewerber gewinnt heute vor den deutschen Verwaltungsgerichten gegen das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge. In knapp 50 Prozent der Fälle, in denen 2017 Verwaltungsgerichte inhaltlich entschieden und die Asylklagen nicht aus formalen Gründen abgelehnt wurden, wurde der Ablehnungsbescheid des BAMF zugunsten der illegalen Asylforderer korrigiert. Bei „Schutzsuchenden“ aus Syrien und Afghanistan war die Erfolgsquote vor Gericht mit jeweils mehr als 60 Prozent noch quantitativ weitaus höher.

Grundlage ist dabei die „bereinigte“ gerichtliche Schutzquote, wie aus der Antwort der Bundesregierung auf eine parlamentarische Anfrage zur Asylstatistik 2017 hervorgeht. Demnach lagen Ende 2017 insgesamt 372.000 Verfahren bei den Verwaltungsgerichten. Diese beklagen zwar eine enorme Überlastung durch die Asylklagen, geben diesen aber im Grundsatz meist recht. Vergangenes Jahr wurden gut 328.000 Klagen eingereicht, fast doppelt so viele wie im Vorjahr.

Praktisch jeder abgelehnte Asylbewerber zieht vor Gericht

Mit 91 Prozent ist jetzt fast jeder ablehnende Bescheid vor Gericht angefochten worden. Doch damit nicht genug, die LINKE sogt sich über die verbleibenden abgelehnten neun Prozent. Die innenpolitische Sprecherin der Linksfraktion, Ulla Jelpke, verstärkte ihre Forderung nach einer besseren Beratung der Asylbewerber durch den Staat oder staatliche Hilfsorganisationen:

Eine „frühzeitige, kompetente und unabhängige Verfahrensberatung ist dringend erforderlich“. Die Bewerber wären dann besser auf die Anhörungen vorbereitet, negative „Missverständnisse“ ließen sich vermeiden. „Dadurch würde letzten Endes auch die Qualität der BAMF-Bescheide steigen“, erklärte Jelpke, und es gäbe entsprechend weniger Klagen. Natürlich wäre es noch einfacher, wenn alle Illegalen sofort ohne bürokratische Verfahren eingebürgert werden würden, denn nun sind sie mal da … und das ist gut so für Linksstaat und Asylindustrie.

Die Verwaltungsgerichte sind seit zwei Jahren ob der illegalen Flutung der deutschen Grenzen dramatisch überlastet – und die beauftragten Asyl-Anwälte, deren Geschäftsfelder boomen, kämpfen plötzlich mit ganz eigenen Problemen der Arbeitsüberlastung. Seit 2015 hat sich die Zahl aller verwaltungsgerichtlichen Verfahren mehr als verdoppelt, die Zahl der neu eingestellten Richter ist bei der Klageflut zu gering, die Gerichte sind überlastet – was wiederum dazu führt, dass sich die Verfahren stark in die Länge ziehen und damit ausufernde Asylkosten, Kriminalität und die schleichende Paralysierung des Rechtsstaats.

Die Folge: Die „Abschiebung“ abgewiesener Asylbewerber verzögert sich und wird in gut 98 Prozent der Fälle juristisch und faktisch unmöglich. Die Kosten für Staat und Steuerzahler steigen ins Uferlose. Merkels Saat geht langsam aber sicher auf!

Laut einem Bericht des Statistischen Bundesamts lagen die staatlichen Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz im vergangenen Jahr um 73 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Allein 2016 zahlten Bund, Länder und Gemeinden mehr als zehn Milliarden Euro nach dem Asylbewerberleistungsgesetz. Die Statistiker erklären den Anstieg vor allem mit gestiegenen Mieten für Asylunterkünfte und den Fixkosten für Unterkünfte. Dies ist allerdings nur die Spitze des Eisbergs – insgesamt haben die Asylkosten pro Jahr längst die 100-Milliarden-Euro-Marke gerissen.

Auch vor diesem Hintergrund suchen die Verwaltungsgerichte scheinbar händeringend nach einer Lösung. „Insbesondere die Arbeitsprozesse im Austausch mit dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge bergen enormes Effizienzpotenzial“, beklagt Robert Seegmüller, Vorsitzender des Bunds Deutscher Verwaltungsrichter und Verwaltungsrichterinnen (BDVR). Auch der Vorsitzende des deutschen Richterbundes beklagt in seinem Buch „Das Ende der Gerechtigkeit“, die „Erosion des deutschen Rechtssystems“ und „dass die Justiz in Deutschland fast schon gescheitert“ sei: „Ich verzweifle am Rechtssystem“ (Jens Gnisa, CDU). Die „68er-inspirierten“ Mittäter klagen über die Probleme, die sie seit Jahren mit ihrer Ideologiedurchsetzung – durch die sprichwörtlichen Instanzen – kausal verursachten.

Exzessive Duldung ausreisepflichtiger Krimineller

Die Erstanträge auf Asyl werden zunächst vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) bearbeitet. Auf negative Bescheide, an die rein theoretisch eine Abschiebung gekoppelt wäre, folgen dann immer Klagen vor den Verwaltungsgerichten. Während des laufenden Verfahrens, dürfen die Betroffenen in Deutschland bleiben. Sie gelten als geduldet, die drohende Abschiebung wird „vorübergehend“ ausgesetzt.

Durch die Last der Asylverfahren verzögern sich nun aber auch andere Verfahren an den Verwaltungsgerichten – beispielsweise Bauplanungsverfahren oder Baugenehmigungen – erklärt Seegmüller besorgt. Dies ist natürlich katastrophal für ein Hochtechnologieland, denn viele Kläger warten angesichts der überlasteten Gerichte jetzt deutlich länger als früher auf ein Urteil.

Kirchen und Flüchtlingsverbände – die Rohstoffveredler des „Rohstoffs Flüchtling“

Nicht nur Gerichte und Behörden stehen vor den Herausforderungen des „großen historischen Experiments“, die Auswirkungen der Flüchtlingskrise zu bewältigen. Auch Anwälte, die Flüchtlinge gerichtlich vertreten, können sich vor Anfragen kaum mehr retten. „In Berlin muss man durchaus 10 bis 20 Asylrechts-Anwälte abtelefonieren, bevor man einen findet, der freie Kapazitäten hat“, berichtet Marija Peran, Migrations- und Flüchtlingsrechtsberaterin bei der Caritas in Berlin.

Diese Aussagen veranschaulichen exemplarisch die Rolle der so genannten „Wohlfahrtsverbände“ und Links-Kirchen, wie Caritas, Diakonie und paritätisch-parasitärem Wohlfahrtsverband für die Asylindustrie, den in besonderem Maße die Rolle des Prozesstreibers gegen den Steuerzahler zukommt. Schließlich geht es um deren neue geniale Geschäftsgrundlage seit Jahren – dem „Rohstoff Flüchtling“. Das bedeutet, dass grundsätzlich nicht der „Geflüchtete“ selbst einen steuerfinanzierten Anwalt sucht, sondern SEINE One-Stopp-Service-Betreuer aus Kirchenverbänden, Flüchtlingshelferverbänden, ProAsyl und rotem Behördenfilz.

Klagefinanzierung einfach gemacht – wie ein selbst-ernährendes Buschfeuer

Findet ein gutmenschlicher „Helfershelfer“ der Schlepperindustrie für seinen „Asylsuchenden“ sodann einen Anwalt mit freien Kapazitäten, stellt sich die Frage der Finanzierung. Nicht für den Geflüchteten selbst, sondern seinen Betreuer oder Umvolkungs-Paten. Das wichtigste linksstaatliche Instrument dazu ist die Prozesskostenhilfe – und die funktioniert immer im Sozialparadies Deutschland: Das zuständige Verwaltungsgericht bewilligt eine Übernahme dieser Kosten zwar nur dann, wenn die Klage Aussicht auf Erfolg hat und beim Antragsteller eine „wirtschaftliche Notlage“ festgestellt wird.

Diese „wirtschaftliche Notlage“ wird bei einem „Asylsuchenden“ zumindest immer impliziert, finanzielle Reserven werden wie in anderen EU-Ländern in Deutschland nicht nachgeprüft, auch nicht bei polizeibekannten Schleppern: „Da die Asylbewerber in der Regel nur die Leistungen nach Asylbewilligungsgesetz beziehen, liegt die wirtschaftliche Bedürftigkeit der Antragsteller vor“, erklärt Rechtsanwalt Zaza Koschuaschwili. Er berät in seiner Kanzlei in Köln die deutschen Neubürger zum Ausländer- und Asylrecht.

Prozesskostenhilfe – die gefährlichste Hydra für den Steuerzahler

Mit den Erfolgsaussichten verhält es sich in der Praxis wie bei einem selbst-ernährenden Buschfeuer: Je mehr Klageverfahren der Asylsuchenden von den Gerichten statt gegeben wird, umso höher ist die Erfolgsaussicht auf staatliche Prozessbeihilfe – für den illegalen Antragsteller positiv abgeschlossene Klageverfahren führen wiederum zu mehr positiv beschiedenen Prozesskostenhilfeanträgen: Es entstehen hydraartige Echokammern der Asylindustrie-Prozess-Finanzierung auf Kosten der deutschen Bürger, die sich seit 2017 in Milliardenhöhe beziffert.

Asyl-Anwälte können nicht klagen über Klageflut

Wenn die Klage vor dem Verwaltungsgericht erfolgreich war, entstehen für den klagenden Asylforderer selbstverständlich keine Kosten, alle Verfahrens- und Anwaltskosten trägt der Steuerpflichtige zusätzlich zur monatlichen Vollverpflegung des Schutzsuchenden und seines oftmals polygamen Anhangs – der bereits im Lande ist, oder in freudiger Erwartung dem Nachzug via Izmir, Athen, Tripolis oder Istanbul harrt. Auch für diese wird geklagt, falls nötig – es kostet ja nichts. Nach Anerkennung des Asylstatus ist die Erfolgsaussicht dazu nahezu 100 Prozent.

Im Falle einer Ablehnung wird einfach die nächsthöhere Instanz angerufen, bei letztinstanzlicher Ablehnung vor dem Bundesverwaltungsgericht oder dem EuGH nach vielen Jahren beantragen die Betreuer des Schutzsuchenden dann einfach die Privatinsolvenz nach deutschem Insolvenzrecht. Der Steuerzahler bleibt wieder auf den Kosten der Verfahren sitzen. Beratungsstellen wie ProAsyl, Caritas, Diakonie, Flüchtlings-NGOs, Stiftungen, multikriminelle Fördervereine wie der Bayerischer Flüchtlingsrat und tausende weitere steuerfinanzierte „Hilfsorganisationen“ bieten Flüchtlingen eine zielgenaue rechtliche Orientierung, wie sie das desaströse Chaos der deutschen Verwaltungsgerichte optimal für sich nutzen können und die Klageverfahren dem Steuerzahler aufbürden können, ein Perpetuum-Mobile als geniales Asylgeschäfts-Modell …

Merke(l): There’s no Business like Umvolkungs-Business!

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

99 KOMMENTARE

  1. Ich bin der festen Überzeugung, daß das BAMF mit voller Absicht resp. auf Anweisung schludrig arbeitet, damit die Asylerfahren vor Gericht gewonnen werden können. Denn so machen sie aus Illegalen legale Asylbewerber, zumindest deren Plan nach. Da steckt Methode dahinter.

  2. „insgesamt haben die Asylkosten pro Jahr längst die 100-Milliarden-Euro-Marke gerissen.“

    Dafür wird aber im Gegenzug auch mal eun Schaf aus dem Streichelzoo
    ider einne unwillige, unbekopftuchte Hure, gerne auch im Mädchenalter e bussl geschächtet
    oder abgestochen,
    hier und da wird auch mal ein Pferd gefickt,
    man muss immer zwei Seiten sehen,das ist ja nicht die Regel.
    Das mit dem Pferd ist wirklich eine Ausnahme.
    Das macht nicht jeder.

  3. Noch einmal zum Mitlesen

    Dafür wird aber im Gegenzug auch mal ein Schaf aus dem Streichelzoo
    oder eine unwillige, unbekopftuchte Hure, gerne auch im Mädchenalter e bissl geschächtet
    oder abgestochen,…

  4. Was geht in den Köpfen von solchen kranken linken Deutschlandzerstören wie einer Jelpke eigentlich vor. Das ist doch rational gar nicht mehr erklärbar? Hat das etwas mit Besessenheit und Satanismus zu tun? Ich bin hier echt mit meinem Latein am Ende?

  5. Das hat es noch nie/nirgens in diesem Ausmaß gegeben, dass illegale Assogranten auf Kosten der Steuerzahler des Gastgeberlandes gegen Ablehnungsbescheide vor Gericht klagen können. (Unter Mithilfe der mitverdienenden Asylindustrie.)
    Wer von diesen vor Gericht klagenden illegalen hat einen Pass, der auf „eigenen Angaben“ beruht ???
    Erst die rechtswidrige illegale Grenzöffnung von Merkel unter Bruch von Dublin3, dann das Milliardenschwere veruntreuen deutscher Steuergelder zur Überhäufung fremder schwer integrierbarer Assogranten.
    Dann die illegale Einwanderung in die Sozialsysteme, der Moslemrabatt bei Straftaten der „Schutzsuchenden“, der Abbau der öffentlichen Sicherheit, das Verscheigen der ausufernden Gewaltkriminalität dieser „Schutzsuchenden“ (Das Wort ein Widerspruch in sich, wenn die kriminell werden).
    Irgendwo habe ich gelesen, es seien 372000 Verfahren anhängig, weil die Assogranten mit der Ablehnung ihres Asylantrages unzufrieden sind!!!
    Der Wahnsinn hat Methode! Grenzen dicht – Merkel vor Gericht!

  6. „Hofreiter legt Merkel die Trennung von der CSU nahe“

    Das sollte sie beherzigen!
    Der Anton kriegt manchmal ´ne rote Birne wie´n Schlusslicht!

  7. Die Justiz ist in diesem Land mittlerweile selbst zum Problem geworden. Da muss nachhaltig aufgeräumt werden. Nachdem Stasi-Minister Maas dieses Ressort verlassen hat, ist dort sicherlich eine zusätzliche Verlotterung u. Auflösung zu verorten.

  8. Tja, welche Strafe dürfen Leute wie Frau Jelpke ein Zukunft für ihre Untaten wohl erwarten? Jeder Leser mache sich seinen Reim darauf.

  9. Schätzelcher:

    Anwälte brauchen was zum Klagen.
    Ärzte leben von Patienten.
    Immobilienhaie von vollen Hütten.
    Marktketten, Händler von Konsum,…


  10. Das deutsche Rechtssystem ist tatsächlich zu einem Kasino verkommen mit garantierter Gewinnchance…paßt gut ins neoliberale Menschenbild…

  11. Die Justiz -Hure der Politik!

    bei dem „Marsch durch die Institutionen“ diversen Kuscherichtern, die lange vor 2015 aktiv waren, Was für Vögel an den Jura-Hochschulstudien sich durchgesetzt haben= alles überhaupt kein GRund sich zu wundern.

    Der ganze „(UN)Rechts“-apart ist eine der Ecken in dieser bunttolerant-multikultibesoffenen Gesellschaft die ganz BESONDERS intensiv gestutzt und wieder auf NORMAL gedreht werden muß, wenn -hoffentlich- die Wende 2.0 eingesetzt hat.

    der % satz von mit Steuergeldern gemästeten Rotweingürtel-sozialisten dürfte dort erheblich höher sein als an vielen anderen Berufs-orten…

  12. Bundeshaushalt D (2017) : 329,1 Milliarden
    Ausgaben für Invasoren-Pamperung: 50 – 60 Milliarden p.a. (vorsichtig kalkuliert).
    Also: es können „nur“ noch 5 x so viele kommen, dann geht fast der gesamte Bundeshaushalt für Asylos drauf. Dann ist Ende Gelände. Entweder ziehen die Heuschrecken dann weiter oder sie nehmen sich Naturalien (Häuser, Autos etc) durch Plünderungen, errichten ein Kalifat und bekriegen sich untereinander wegen der Beute.
    Das einzig Gute daran: die E(ntmündigungs) Union kriegt dann auch kein Geld mehr.

  13. und ich hab vergessen 200 € Umsatzsteuer zu bezahlen, werde gleich mit Knast bedroht…..

  14. Wir brauchen letztinstanzliche Urteile.

    Irgendwas läuft da doch ganz krass schief. Entweder machen die Bamf-Mitarbeiter ganz großen Mist oder die Richter. Anders kann man diese Erfolge vor Gericht nicht erklären.
    Hier hat der Wahnsinn Methode.

    Die Flüchtlinge brauchen keinen Rechtsweg sondern ein Ticket nach Hause und vorher Abschiebehaft.

  15. Merkelgäste messern schon länger Hierlebende

    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/mehrere-messerattacken-am-wochenende-15512360.html

    Eine junge Frau kämpft um ihr Leben, ein 15-Jähriger ist schwer verletzt: An mehreren Orten in Deutschland gab es am Wochenende Messerattacken. Manche Tatverdächtige sind noch minderjährig.

    Tödliche Messerattacken von Jugendlichen haben in jüngster Zeit mehrfach Entsetzen ausgelöst, am Wochenende gab es neue Vorfälle. In Burgwedel in Niedersachsen wurde eine 24-Jährige auf offener Straße niedergestochen, tatverdächtig sind laut Polizei ein 14 und ein 17 Jahre alter Junge. Der Zustand der Frau war demnach am Sonntag noch kritisch. In Bochum soll ein 16-Jähriger einen 15-Jährigen mit einem Messer schwer verletzt haben. Die Tatverdächtigen in beiden Fällen sind Syrer.

    Der Attacke in Burgwedel bei Hannover am Samstagabend war ein Streit der Frau und ihres 25-jährigen Begleiters mit zwei 13 und 14 Jahre alten Jungen vorausgegangen, der zunächst friedlich verlief. Später trafen die Kontrahenten aber abermals aufeinander, inzwischen hatte sich ein 17-Jähriger zu den beiden Jungen gesellt. Er soll nach Angaben der Staatsanwaltschaft vom Sonntagnachmittag auf die Frau eingestochen haben, als diese bei dem losbrechenden körperlichen Streit dazwischenging. Die Angreifer wurden kurze Zeit später gefasst, die Polizei ermittelt wegen versuchter Tötung.
    Junge in Hannover schwer verletzt

    Zuvor hatten in der Nacht zum Samstag drei Maskierte einen 17-Jährigen in Hannover überfallen und ihm ein Messer ins Bein gerammt. Der Junge hatte sich geweigert, sein Handy herauszugeben, wie die Polizei mitteilte. Er wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Das Trio, das nach Zeugenaussagen akzentfrei Hochdeutsch sprach, könne auch für einen Überfall auf zwei 14-jährige Mädchen am Freitagabend verantwortlich sein, hieß es. Ebenfalls in Hannover stachen zwei Angreifer in der Nacht zu Samstag einen 18-Jährigen nieder und verletzten ihn lebensgefährlich.

    Ebenfalls am Freitag ereignete sich eine Attacke in Bochum. Nach Polizeiangaben stach ein 16-Jähriger sein 15 Jahre altes Opfer während einer Massenschlägerei mit 20 bis 25 Beteiligten nahe einer Schule nieder. Lebensgefahr bestand nicht. Gegen den beschuldigten Jugendlichen wurde Haftbefehl erlassen. Die Hintergründe der Massenschlägerei waren zunächst unklar.

    Mehr zum Thema

    Auch in anderen Städten Deutschlands gab es am Wochenende Messerstechereien. Bei einem Streit am Wiesbadener Hauptbahnhof wurden in der Nacht zum Samstag drei Menschen verletzt. Dabei ging es der Polizei zufolge um „Nichtigkeiten“, wie ein Sprecher mitteilte. Die Verletzten gehörten zu einer achtköpfige Gruppe. Die Gruppe um den mutmaßlichen Täter, einen Afghanen, soll aus etwa vier bis fünf Menschen bestandenen haben.

    In Nürnberg griff ein Mann seine Nachbarin und die daraufhin anrückenden Polizeibeamten mit einem Jagdmesser an. Verletzt wurde niemand. Die Nachbarin hatte am Freitagabend bei dem 51-Jährigen geklingelt, um sich über zu laute Musik zu beschweren. Der Mann, zu dessen Nationalität die Polizei zunächst keine Angaben machte, wurde in eine psychiatrische Klinik gebracht.

  16. Ob als Deutscher in Holland oder als Niederländer in Deutschland, jeder weiss aus Erfahrung dass man sich nicht eingliedern lassen kann, man kann nur sich selbst eingliedern. Da ist der Spracherwerb der Anfang von einem Prozess dass nur Ignoranten als „Integration“ bezeichnen können. Kinder kann man dabei noch in der Kita oder Schule unterstützen, aber der Erwachsene muss sich unter Einheimischen mischen und die lokalen Medien und Kultur konsumieren. Die übergrosse Mehrheit unserer Neger und Mohammedaner denkt nicht mal ansatzweise daran dies im Angriff zu nehmen. Sie machen die Schotten zu und betrachten ihre Isolation in ihrer unreflektierten Verzweiflung als „ splendid“. Eine immer grösser werdende Spitze dieses Eisberges leitet daraus die Ermächtigung ab Angehörigen der Gastherren-Gesellschaft als Sündenbock zu vergewaltigen und zu Messern. Das was diese Sozio- und Integrationslogen betreiben ist Arbeitsplatzausbau mittels Selbst- und Behördentäuschung, die Vortäuschung einer „Integration“ von Hausierern und Bettlern mit unbehandelbarem Autismus, wie sie in dem Bericht über Pirmasens nur skizzenhaft geschildert wird. http://taz.de/In-Pirmasens-tritt-Zuzugsstopp-in-Kraft/!5492161/

  17. „Diese beklagen zwar eine enorme Überlastung durch die Asylklagen, geben diesen aber im Grundsatz meist recht.“ — Den Satz darf man wahrscheinlich korrigieren: nicht „aber“, sondern „deshalb“. Sie geben ihnen recht, weil es sonst genauso viele Berufungsverfahren gäbe und überhaupt Mutti gefällt das gar nicht. Ich halte die Wahrscheinlichkeit für hoch, daß es eine entsprechende Dienstanweisung von oben dazu gibt.

  18. Es ist ja auch kein Wunder man hat den Eindruck das jeder halbwegs wichtige Pisten mit so einem links grünen Faschisten besetzt ist.
    Mir schwant schon böses wenn halb Afrika zu uns kommt. Die Grünen verbreiten ja fleißig die Botschaft das jeder das Recht hat zu uns zu kommen

  19. Das ist das Ende der Justiz in Deutschland wie wir sie kennen und wird zum Ende des Rechtsstaates führen, der in den Rechtsmittelstaat mündet, bis uns am Ende die gekaufte/erpreßbare Justiz winkt, die nur noch eine milde Verkleidung des Rechtes des Stärkeren/Reicheren ist.

    Vielen Dank Frau Merkel. Schade, wenn man zu blöd ist, die Dinge bis zum Ende durchzudenken.

  20. Es ist ja auch kein Wunder man hat den Eindruck das jeder halbwegs wichtige Posten mit so einem links grünen Faschisten besetzt ist.
    Mir schwant schon böses wenn halb Afrika zu uns kommt. Die Grünen verbreiten ja fleißig die Botschaft das jeder das Recht hat zu uns zu kommen

  21. Es ist alles so, wie es sein soll. Es ist so, wie gewollt! Es ist nichts vom Himmel gefallen, nicht ‚mal Hirn.
    Die Asylanten sind angelockt worden (Haus, Auto, Einkommen), sie werden bevorzugt, damit noch mehr in’s Schlaraffenland kommen, bis zum großen Knall. Der kommt, wenn die, die arbeiten, die Ausgaben nicht mehr stemmen können und wenn genügend merken, daß sie verarscht werden. So merkt man z.B., daß Hintergründe seit Jahren für ihre kriminellen Aktionen gegen Einheimische nicht mehr bestraft werden. Warum nicht? Die Hintergründe werden regelrecht gefördert in ihrer Kriminalität gegen die, die schon länger hier sind. Das ist so, weil das so gewollt ist! Strafvereitelung!

  22. Die Gerichte sind ueberlastet und die Richter wissen, dass diese K***nucken so lange klagen wie es nur geht, d.h. wenn sie die Klagen abweisen, dann wird die Ueberbelastung nur grosser (von den Bedrohungen mal ganz abgesehen). Also wird wenn nur irgendwie moeglich und begruendbar der Klaeger gewinnen….

  23. HessiJames 25. März 2018 at 20:27
    und ich hab vergessen 200 € Umsatzsteuer zu bezahlen, werde gleich mit Knast bedroht…..

    Boaahhh also mit Ehrlichkeit kommt man in einem Drecksloch wie der BRD nicht sehr weit….wie kann man nur so aufrichtig sein? Himmel! Tipp: Machen Sie es so wie die großen Konzerne. 🙂

  24. Mir ist da eine Super-Idee gekommen. Wenn ich die Fetten Skaks esse, fällt mir ein, das diese eigendlich Gras sind die durch die Rinder gewandert sind und dabei Dick und Fett geworden sind, So wäre es doch kostenkönstig diese Asylanten ebenfallt mit Gras füttern, das erspart uns die vielen Ausgaben an Steuern und deren sinnlosen mißbrauch. Denn dieses Asylanten können ausserdem auch mit nen Lendenschurz statt mit einem Auto zu fuß durch die Lande in Richtig ihrer Heimat ziehen, die waren ja auch nicht mit Flugzeugen und Autos angereist. Werden also auch Dick und Fet werden, um mit den Kalorien zügig die Heimreise antreten können.
    Nich wahr?
    Hi Hi Hi.

  25. Die derzeitige Masseneinwanderung der 20-30 jährigen Moslems, basiert auf den Geburtenüberschuss von vor 20-30 Jahren. Mittlerweile haben deren zahlreichen Brüder und Schwester im Heimatland weitere 3-4 Kinder in die Welt gesetzt und alle warten wie eine überfällige Schneelawine vor dem grossen Abrutsch bzw. der Einreise ins gelobte Land. Die Länder unterhalb der Sahara-Zone sind demographisch völlig aus dem Ruder und aktuelle Opfer an diesem Raubbau ist die Tierwelt, welche dem roden der Wälder weichen muss bzw. gejagt wird.

  26. In der Wertschöpfung gibt’s einen Arbeitskräftemangel z.b. Bäcker, Metzger, Bau und Industrie.
    In der Asylbetrugs Industrie können die Unternehmen sich vor Sozialarbeiter und Sachbearbeiter in den Behörden kaum Retten so groß ist das Arbeitskräfte Angebot. Wenn jetzt das Bundesamt für Flüchtlinge Geschlossen wird da sowieso alles vor Gerichten Entschieden wird gibt es Tausende die nicht in der Wertschöpfung integriert werden können.Das Scheitert allein an dem Anspruch Denken: Einkommen, Arbeitszeiten Urlaub und den Pensionsansprüche die ca.Doppelte der Rente ausmachen!
    In der Justiz Sieht es nicht besser aus!

  27. Ich befinde mich gerade in einer Lage, die ich (alleine zeitlich) kaum noch bewältigen kann.
    Finanziell wandere ich auf einem schmalen Grat. Meine Mutter ist nach sechs Wochen Krankenhaus (Ursache??) für zwei Wochen in ein Pflegeheim gekommen. Kosten 680,-€ Dort ist sie leider verstorben.
    Zur Vorgeschichte:
    Nach vier Wochen Krankenhaus schien es ihr besser zugehen, und es wurde ein Entlassungstermin vereinbart.
    Zwei Tage vor diesem Termin hatte ich die Wohnung rollstuhlgerecht vorbereitet.
    Am folgenden Tag rief man mich an, und teilte mir mit, daß Mutter nicht mehr ansprechbar sei.
    Ein CT erbrachte kein Ergebnis. Organisch allles im Rahmen. Antibiotika usw. Katheder – für die Bequemlichkeit des Personals- ….alles gut, oder doch nicht?.
    Nach insgesamt fünfmaliger Verlegung innerhalb des Krankenhauses konnte man wohl nichts mehr verdienen, und ich mußte mich nach einem Pflegeheim umsehen. Dort ist aber die Pflege vorgesehen, und nicht die Rettung der Kunden. Ergebnis…..sie ist tot!

    Ich hatte frühzeitig beim Arbeitsamt (ich, 58 Jahre alt) daß ich zur geplanten Entlassung meiner Mutter für einige Zeit in der Wohnung meiner Mutter verbringen würde, um sie sie zu versorgen.
    Ich erwähnte, daß ich meine Suche um Arbeit auch von dort fortsetzen könne.
    Daraufhin wurde mein Bezug beendet, wegen fehlender Verfügbarkeit.

    Ich habe von diesem Staat gründlich die Nase voll. Jeder illegale wird mit speziellen Sozialarbeitern ausgestattet, der dem (illegalen, vllt. gedulteten) alle Tricks dieses System zur Verfügung stellt, während dem biodeutschen die Fristen einfach nur benannt werden.

    Ach ja, zum Fachkräftemangel….ich bin Dipl.-Ing(FH)

    Merkelt halt weiter …ich bin raus.

    tsweller

  28. realistisch bleiben am Ende 90% hier, es ist also eine dauerhafte Einwanderung, mit all ihren Kosten und Problemen für die Heimat. Egal ob als Migrant, dringend benötigte „Fachkraft“, oder Asylant.

  29. Die Verwaltungsgerichte sind unterwandert. Wer aus einem sicheren Drittstaat einreist, hat keinen Anspruch auf Asyl. Der Fall könnte sofort erledigt werden.

    Prüfungsanfechtungen hingegen werden schnell und ohne Sachprüfung abgewiesen, wenn sie sich gegen linke Professoren oder Studienseminare richten.

  30. http://www.kath.net/news/63199

    Widerlich!

    Übrigens, meine Schwester hat heute das Anmeldeformular für die High School in Cairns/Australien ausgefüllt, wohin ihre 16 jährige Tochter die nächsten 6 Monate gehen wird. Dort hatte sie beim Geschlecht 3 Auswahlmöglichkeiten anzukreuzen: male/female/gender

    Ohne Worte.

  31. Chaos und Untergang sind geplant und selbst die Justiz bekommt Order von Oben um diesen Plan schon in den kommenden 4 Jahren umzusetzen. Früher hatten Asylklagen kaum eine Chance. Und heute?? Die Gesetze wurden nie großartig zu Gunsten der Asylanten geändert. Aber heute werden die Gesetze zu deren Gunsten gebäugt! Und das ist Hochkriminell !

  32. tsweller 25. März 2018 at 20:52

    Das ist alles sehr schlimm und traurig. Vielleicht würde es dir helfen, wenn du ärztliche Hilfe in Anspruch nimmst?
    Wünsche dir alles Gute und viel Kraft!

  33. @Watschel 25. März 2018 at 20:45

    OT
    Im schottischen Glasgow ist ein Auto in eine Gruppe von Kindern gefahren. Nach ersten Informationen soll der Fahrer absichtlich gehandelt haben. Mehrere Opfer wurden verletzt.

    car control! SOFORT!

  34. Leser_ 25. März 2018 at 20:45

    Die derzeitige Masseneinwanderung der 20-30 jährigen Moslems, basiert auf den Geburtenüberschuss von vor 20-30 Jahren. Mittlerweile haben deren zahlreichen Brüder und Schwester im Heimatland weitere 3-4 Kinder in die Welt gesetzt und alle warten wie eine überfällige Schneelawine vor dem grossen Abrutsch bzw. der Einreise ins gelobte Land. Die Länder unterhalb der Sahara-Zone sind demographisch völlig aus dem Ruder und aktuelle Opfer an diesem Raubbau ist die Tierwelt, welche dem roden der Wälder weichen muss bzw. gejagt wird.

    Sehr guter Punkt. Genau das ist den meisten gar nicht bewußt, selbst den halbwegs kritischen und informierten Bürgern.
    Die Massen, die jetzt bei uns anlanden, sind nur die Vorhut. Zeitverzögert bzw. demographisch sind ganz andere Massen in Bewegung. Und das sind zu großen Teilen oft gar nicht Moslems, die da demnächst kommen, sondern völlig unbrauchbare Männermassen aus Subsahara. Die werden sich hier zusätzlich einen Bürgerkrieg mit den Moslems liefern.

  35. Der ganze Irrsinn kostet den einzelnen Arbeitnehmer/Steuerzahler jetzt nur ca. 300 Euro pro Monat.
    In 2-3 Jahren werden es 500-600 Euro pro Monat sein.
    Und dann ist wieder Wahlkampf.

  36. tsweller 25. März 2018 at 20:52
    Ich befinde mich gerade in einer Lage, die
    —-

    Erniedrigen, herabwürdigen kann man nur echte Menschen, solche die Menschenwürde haben. Deshalb macht Schikane bei den „Neuen“ (dem einschlägigen Pack das es unverändert schon immer ist, nur jetzt in unserer Mitte) den Ämtern keinen Spass.

    Ich warte immernoch darauf, dass die AfD es zum Programm macht, nicht nur das perverse Pack wegzuschaffen und das Regime zum Teufel zu jagen, sondern auch wieder Politik für Menschen zu machen, anders als Linke und neoliberale Globalisten.
    Linke machen STETS nur Politik für Unmenschen, es kann nur besser werden ohne Linke, Schosshündchen der Globalisten.

  37. Solange fähige deutsche Idioten das System
    bei immer weniger eigener Wertschöpfung
    am laufen halten, ist Wachstum gesichert.

    Der Unterhalt der Neudeutschen
    generiert endloses Bruttosozialprodukt.
    Erst wenn Deutsche begreifen oder wenige wurden,
    dann bricht der deutsche Staat.

    An Begreifen und Aufstand glauben
    nur Leute mit blauen Augen und blondem Haar.
    Deutschland wird brechen und vergehen.

  38. Warum wundert mich das jetzt alles nicht mehr? Anwälte wollen ja schliesslich auch von irgendwas leben. Wir sind sowas von im A*sch!

  39. johann 25. März 2018 at 21:08
    Leser_ 25. März 2018 at 20:45
    Die Länder unterhalb der Sahara-Zone sind demographisch völlig aus dem Ruder und aktuelle Opfer an diesem Raubbau ist die Tierwelt, welche dem roden der Wälder weichen muss bzw. gejagt wird.
    —-

    Sub-Sahara-Afrikaner sind ein biologischer Spezialfall. Ansonsten: wo in Afrika handelt man klug um Natur nachhaltig zu nutzen und zu verwalten? Die scheixxen sogar in ihr eigenes Trinkwasser.

  40. Jeder zweite abgelehnte Asylbewerber gewinnt vor Gericht

    Ein weiterer Beweis, dass unsere Juristen die Huren der volksvernichtenden Politik der Kartellparteien sind.
    Und das sind nicht nur die Richter, sonders ganz besonders die Linksanwälte, denen egal ist, wo sie abkassieren – bis sie eines Tages selbst an der Reihe sein werden.

    In Österreich ebenso.
    Dort hat neulich ein Afghane vier Menschen niedergestochen. Zuerst eine östr. Familie, der Mann schwebte lange in Lebensgefahr, dann einen Landsmann.
    Auch dort gieren volksfeindliche Anwälte nach solchen Mandaten, in diesem Falle eine Dr. Astrid Wagner, Expertin im Fremdenrecht und Migration. Der Messerfastmörder macht einen “psychisch beeinträchtigten Eindruck” und “redet von Teufelsmenschen und Teufelsfrauen”. Der Afghane verlangte laut Wagner auch nach einem Koran. Einen islamistischen Hintergrund dürfte die Tat aber nicht haben…..
    Ein weiterer Schmarotzer an vom Staat bezahlen Mandantengeldern ist Dr. Blaschitz – gemeinsam mit Wagner.

  41. fiskegrateng 21:22
    „Die scheixxen sogar in ihr eigenes Trinkwasser“

    Na . .,
    dazu gibt auch genügend europäische Beispiele,
    Gülle-Überdüngung, gerne auch außerhalb
    der Vegetationsperiode.

    Grundwasser im Arsch.

  42. Islam und Täuschung…l
    Das Wort Taqiyya ist den meisten Europäern nicht bekannt. Menschen, die versuchen, vor dieser Form des religiös gerechtfertigten Lügenverhaltens zu warnen, selbst, wenn sie aus dem gleichen Kulturkreis kommen wie die Immigranten, die wir Flüchtlinge nennen, werden sofort als Rassisten gebrandmarkt. Taqiyya bedeutet „Täuschung“. Sie gibt die Erlaubnis dafür, dass Muslime äußerst betrügerisch zu uns Nicht-Muslimen sein dürfen, wenn dies dem Schutz des Islams und der Muslime dient. Es gibt verschiedene Formen des Lügens, die im Umgang mit Nicht-Muslimen unter bestimmten Umständen erlaubt sind, wobei das bekannteste die Taqiyya ist. Diese Umstände sind typischerweise diejenigen, die die Interessen des Islams, als auch eines einzelnen Muslimen, der zum Umma-Kollektiv gehört, fördern – z.B. indem sie durch eine Lüge das Vertrauen von Ungläubigen gewinnen, was diese dann verwundbar und schwach macht, und man kann sie schließlich besiegen.

    Vertrauensbruch ist somit vorprogrammiert. Ein Muslim darf einen Ungläubigen belügen und betrügen, es ist ethisch nicht verwerflich, solange er aus dieser Täuschung einen Nutzen zieht, der ihn und damit das muslimische Umma-Kollektiv, weiterbringt. Er muss sich nicht dafür schämen. Um Nutzen aus einem Ungläubigen zu ziehen, dürfen sie dir Freundschaft oder Liebe vorheucheln, solange sie im Herzen es nicht so meinen. Mit Taqiyya sind Muslime frei von Haftbarkeit gegenüber Ungläubigen – meine Warnung an die Frauen, die sich auf muslimische Männer einlassen! Aber auch ganz besonders an unsere Politiker, die Verträge mit Islamverbänden machen – denn kein Schwur, nicht mal im Namen Allahs, hat Bedeutung wegen der Taqiyya, denn Allah hat seinen Gläubigern bereits die Auflösung ihrer Eide gegenüber Ungläubigen vorgeschrieben. Einzige Bedingung: Der Lügende muss im Herzen fest an den Koran und Alllah glauben. Taqiyya erlaubt sogar, dass ein Muslim so tut, als sei er kein Muslim. Er darf alles sagen und tun, um zu täuschen, solange es dazu dient, z.B. eine Person in Vertrauen zu wiegen. Oder ein Land. Das muss man sich mal vorstellen, mit was für einer religiösen Ideologie wir es hier zu tun haben!

  43. Für zum Christentum konvertierte Muslime trifft das so nicht zu!
    Der leitenden Geistlichen der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. stellt fest:
    „Die Tatsache, dass die Bundesrepublik Deutschland durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) zum Christentum konvertierten ehemaligen Moslems in letzter Zeit die Zuerkennung der Flüchtlingseigenschaft immer häufiger verweigert, ist ein Skandal, der sich in aller Stille mitten unter uns abspielt.“

  44. Der eigentliche Skandal ist doch, das ein gewonnenes Verfahren reicht, um ein Leben in Saus und Braus zu finanzieren und ein verlorenes Verfahren keine Konsequenzen hat. In Frankreich etwa bedeutet ein gewonnenes Verfahren durch einen Asylbewerber nur, dass das anhängende Asylverfahren neu aufgerollt wird – und somit keineswegs daraus ein Titel entsteht, der rechtskräftig den Aufenthalt sichert. Zwar ist dieses Verfahren auch durchaus missbrauchsanfällig, es gibt aber in KEINEM ANDEREN LAND DER WELT ALS DEUTSCHLAND den Fall, das ein gewonnenes Verfahren vor Gericht gegen ein Asylverfahren auch bedeutet, dass das Asylverfahren beendet und derjenige einen gültigen Aufenthaltstitel bekommt!

    Und das ist auch genau der Grund, warum solche Verfahren so lohnenswert sind für die Asylindustrie, ihre Helfershelfer, sowie die Illegalen und ihre Familien. Und auch, wieso Prozesskostenhilfe ein wesentlich geringerer Preis ist als kein Verfahren.
    Und was tun die Medien? Thematisieren dies nicht.
    Was tut die Politik? Lässt gewähren.
    Einfach nur zum kotzen!

  45. Demonizer 25. März 2018 at 20:10; Ich geh davon aus, dass da jeder winzige Verfahrensfehler dazu führt, dass der Antrag, obwohl offensichtlich unbegründet, nachträglich genhmigt wird. Beispielsweise es müssen 3 Zeugen gehört werden, die seine Identität bestätigen, es waren aber 4, oder gaaanz selten bloss 2. Dazu kommt der ganze Verfahrenstourismus, dass der verantwortliche vom BAMF zum Prozess, nach Berlin hiess es mal fahren muss. Was da das Jahr über bei 1000 Fällen täglich allein an CO2 produziert wird, könnte, wenn mans nicht produzierte, Deutschland in der Klimabilanz wesentlich verbessern.

    Irminsul (Zentralrat der Sachsen) 25. März 2018 at 20:20; Im Gegensatz zu mikro-maas hat seine Nachfolgerin, wenigstens soweit man ihrem Lebenslauf glauben darf, eine beeindruckende Laufbahn an diversen Gerichten u.A. am Landgericht als Richterin hinter sich. Damit ist sie besser als alles, was in den letzten 18 Jahren vor ihr war. Das waren, wenns ganz hoch kam, mal Anwälte.

    Harpye 25. März 2018 at 20:26; Mal Pi könnts hinkommen, aber das geht natürlich nicht nur aus der Bundeskasse weg, sondern auch aus Landes, Gemeinde und Städtebudgets. H4 hat ja den Vorteil, dass das mit dem Bund nix zu tun hat, ob das jetzt Land oder Gemeinde ist weiss ich nicht.

    tsweller 25. März 2018 at 20:52; Frag mal bei der Pflegekasse nach, da solls neuerdings was geben, dass Leute die Heimpflege machen einen gewissen Betrag erstattet kriegen. Das muss sicher auch schon in der Zeit möglich sein, in der die Heimpflege vorbereitet wird, das ist ja in der Regel auch mit entsprechenden Kosten verbunden.

  46. Die Gerichte sind längst auch unterwandert.
    Wenn sogar die sz sich beschwert:
    http://www.sueddeutsche.de/politik/bundesverfassungsgericht-karlsruhe-droht-der-verlust-des-gleichgewichts-1.3864267
    Bei Danisch ist das oft ein Thema, besonders Susanne Baer, die Richterin des Bundesverfassungsgerichts. Ihr Spezialgebiet: Gender-„Forschung“.
    Und solche Querverbindungen gibt es dann:
    http://www.danisch.de/blog/2017/12/06/baer-und-soros/
    *http://www.iwm.at/the-institute/boards/

    Es gibt da so einen seltsamen Verein, das Institut für die Wissenschaften vom Menschen, Institute for Human Sciences, hört sich nach Sozialgedöns an und hat in der Domain eine TLD von Österreich: *www.iwm.at.
    Im Kuratiorium: Unter anderem Kurt Biedenkopf, Joschka Fischer und George Soros.
    Im Vorstand: Susanne Baer

    Wen wundert unter solchen Umständen, daß nicht nur Politiker sondern auch Richter sich anders verhalten als man es in einem Rechtsstaat erwarten würde?

  47. matrixx 25. März 2018 at 20:58

    Dort hatte sie beim Geschlecht 3 Auswahlmöglichkeiten anzukreuzen: male/female/gender

    ( ) männlich
    ( ) weiblich
    ( ) entartet

    würde ich noch durchgehen lassen.

  48. BX744 25. März 2018 at 21:30
    fiskegrateng 21:22
    „Die scheixxen sogar in ihr eigenes Trinkwasser“

    Na . .,
    dazu gibt auch genügend europäische Beispiele,
    Gülle-Überdüngung, gerne auch außerhalb
    der Vegetationsperiode.

    Grundwasser im Arsch.
    ——

    Überdüngung versus Überscheixxung, ist ja ein Unterschied …

  49. „Dies ist allerdings nur die Spitze des Eisbergs – insgesamt haben die Asylkosten pro Jahr längst die 100-Milliarden-Euro-Marke gerissen.“

    Ich stelle das nicht in Frage, hätte dazu aber gerne eine Quelle. Für´s Archiv.

  50. #uli12us 25. März 2018 at 21:52

    Glaube bloß nicht, dass die Barley was taugt. Wer nie gearbeitet hat, weiß nicht, wie es dem wertschöpfenden Volk wirklich geht. Zudem ist die in der SPD.

    Wer im ÖD arbeitet, vollzieht meist eine Wesensänderung. Die Alte war verschlimmernd sogar als Richternde noch verbeamtet. Da ist Hopfen u. Malz verloren. Gehe mal davon aus, dass die am Landgericht die Dienstaufsichtsbeschwerden der Bürger abgewimmelt hat. 3x F …. steht für formlos, fristlos, fruchtlos. „… wir haben sorgfältig geprüft. Wir haben nichts festellen können. Wir weisen Ihre Beschwerde zurück.“ … genau das war bestimmt deren Job. Ich kenne sowas. Jeder kennt sowas. Das ist einfach nur mit unsern Steuerngeldern fettgemästeter Justizabschaum, der haufenweise Schaden macht und selbst nicht dafür haften muss. Wenn die noch auf einem Richterstuhl säße, die hätte 100.000e von Asylanten durchgewunken. Das ist so eine. Nun ist sie auf diesen Posten gehievt worden und du/wir werden in 2 Jahren feststellen, dass die nicht weniger Schaden anrichtet als der micromaas.

  51. Was wir gerade erleben, ist der größte Terror-Anschlag in der deutschen Geschichte mit zwei der tödlichsten Waffen: der Massenmigrations- und der „Volksvertreter“-Waffe.

    Diese „Flüchtlinge“ sind nichts anderes als ein feindliches Heer, das bereits in jeder Stadt und jedem Dorf seine Lager aufgeschlagen hat.

    In dem Moment, wenn diese „Flüchtlinge“ erkennen, dass sie getäuscht wurden, werden sie sich das mit Gewalt nehmen, was ihnen versprochen wurde.

    Wir werden marodierende „Flüchtlings“-Horden erleben, die plündernd und mordend durch unsere Städte ziehen, um sich das mit Gewalt zu nehmen, was ihnen versprochen wurde („kommt alle her, die minderwertigen, ungläubigen Deutschen bauen uns Häuser, geben uns Geld, ihr Land und ihre Frauen und Kinder“).

    Unsere Städte werden brennen und sich die aus ihren Häusern gezerrten und erschlagenen Deutschen in den Straßen türmen.

  52. @ Selbsthilfegruppe

    Wegen der Höhe der Asylkosten mal nach Prof. Raffelhüschen googeln, der hat eine überzeugende Zusammenfassung gemacht.

  53. Solange der Deutsche nicht auf die Barrikaden geht und randaliert, wird sich an der Flutung
    Deutschlands mit Primitivethnien nichts ändern.Die Herrschenden sind der irrigen Meinung,
    daß sie verschont werden, wenn die hier eindringenden unerwünschten Mitesser aus Nahost-
    und den Urwäldern Afrikas mit ihrem Plünderungszug beginnen.
    Wenn sie sich da man nicht irren!!!!!

  54. junge 15 jährige Mädchen treiben sich mit Syrern, Negern und Afghanen rum .. das ist ekelhaft … schaut euch um …
    als ob es „in“ ist, sich mit Abschaum abzugeben ….
    zu lernen es noch … lernen durch Schmerz …

  55. Charly1 25. März 2018 at 22:41
    Was wir gerade erleben, ist der größte Terror-Anschlag in der deutschen Geschichte mit zwei der tödlichsten Waffen: der Massenmigrations- und der „Volksvertreter“-Waffe.

    Diese „Flüchtlinge“ sind nichts anderes als ein feindliches Heer, das bereits in jeder Stadt und jedem Dorf seine Lager aufgeschlagen hat.

    In dem Moment, wenn diese „Flüchtlinge“ erkennen, dass sie getäuscht wurden, werden sie sich das mit Gewalt nehmen, was ihnen versprochen wurde.

    Wir werden marodierende „Flüchtlings“-Horden erleben, die plündernd und mordend durch unsere Städte ziehen, um sich das mit Gewalt zu nehmen, was ihnen versprochen wurde („kommt alle her, die minderwertigen, ungläubigen Deutschen bauen uns Häuser, geben uns Geld, ihr Land und ihre Frauen und Kinder“).

    Unsere Städte werden brennen und sich die aus ihren Häusern gezerrten und erschlagenen Deutschen in den Straßen türmen.
    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    so wird es kommen .. wie in Südafrika oder Somalia .. aber 87 % der Deutschen wollen das so .. aber kein angst liebe Gutmenschen und Asylhelfer und Flüchtlingsunterstützer .. ihr seid dann auch dran , auch wenn ihr im Rotweingürtel wohnt, schön abgeschirmt oder in besseren Wohngegenden .. und nein .. ich helfe euch nicht !!!

  56. …ich glaube, konzentrationslager für deutsche und christen sind von dieser furchtbaren frau kasner-merkel-sauer schon längst angedacht…

  57. Es muß ja einen Riesenspaß machen, dafür jeden Tag auf die Arbeit zu gehen und im Alter krank, grau und kaputt mit einer Betrugsrente abgespeist zu werden, über die jede Fachkraft nur lacht.

  58. https://www.caritas-passau.de/spende-und-engagement/wanderausstellung-gott-liebt-die-fremden/

    Wanderausstellung „Gott liebt die Fremden“
    Flucht und Migration – das Thema bleibt brisant. Was sagen die Bibel und der christliche Glaube dazu?
    Die Gemeindecaritas im Bistum Passau bezieht Position mit der Wanderausstellung „Gott liebt die Fremden“.
    Zwölf Bildtafeln erzählen von Flüchtlings-Schicksalen und von Gastfreundschaft, mahnen zu Nächstenliebe und Barmherzigkeit.
    Ein wichtiger Beitrag zur gesellschaftlichen Debatte, interessante Impulse für Bildungsarbeit, Veranstaltungen, Gesprächsrunden und Gottesdienste.
    Die Ausstellung kann bis Ende 2018 bei der Abteilung Gemeindecaritas ausgeliehen werden.

    Zitat ende
    die Flüchtlingsindustrie muss am laufen gehalten werden. Steht in der Bibel dass man alle Menschen aus der ganzen Welt aufnehmen muss, diese versorgen & bespaßen muß? Auch die, die einem wgn. des (nicht)glaubens töten wollen/dürfen?

  59. es ist die Tragik dieser Zeit, dass ausgerechnet in Zeiten größter globaler Herausforderungen, die über den Fortbestand der westlichen Zivilisation entscheiden werden, die deutsche Regierung, die Presse und eben auch die Justiz völlig versagen, weil sie in den Vorstellungen und Konzepten des 20gsten Jahrhunderts verhaftet sind und nach den fetten und friedlichen Nachkriegsjahren vollkommen verfilzt und degeneriert sind. Was Berlin betrifft, so kann hier schon lange laut Oberstaatsanwalt (!) keine Rechtssicherheit mehr gewährleistet werden! Der Rechtsstaat ist aber das Fundament eines jeden funktionierenden Staates. Dass man ohne Pass und ohne Berechtigung nach Deutschland und in die Sozialsysteme einwandern kann und sich mit dem Grenzübertritt faktisch unmittelbar lebenslanges Bleiberecht erwirbt, ist weltweit einmalig. Einmalig dämlich!

  60. Noch nie in der Weltgeschichte ist ein Volk dermaßen belogen, betrogen und ausgeplündert worden wie das Deutsche und das mit Hilfe des eigenen Staates.
    Ein Volk, daß sich das bieten läßt verdient es eigentlich nicht anders.

  61. Johannisbeersorbet 25. März 2018 at 23:09

    Es muß ja einen Riesenspaß machen, dafür jeden Tag auf die Arbeit zu gehen und im Alter krank, grau und kaputt mit einer Betrugsrente abgespeist zu werden, über die jede Fachkraft nur lacht.
    ———————-
    Jedes Volk hat die Regierung, die es verdient!

    Das, was hier passiert, trifft in erster Linie die Jungen, nicht mich im 8. Jahrzehnt.
    Und was machen sie? Rumdaddeln!

    Ob Pegida oder andere Demos, so gut wie keine jungen Menschen?
    Warum? So gehirngewaschen?
    Oder beim Daddeln im Fratzenbuch beieinflußt?

  62. tsweller 25. März 2018 at 20:52

    Ich befinde mich gerade in einer Lage, die ich (alleine zeitlich) kaum noch bewältigen kann.
    Finanziell wandere ich auf einem schmalen Grat. Meine Mutter ist nach sechs Wochen Krankenhaus (Ursache??) für zwei Wochen in ein Pflegeheim gekommen. Kosten 680,-€ Dort ist sie leider verstorben.
    Zur Vorgeschichte:
    Nach vier Wochen Krankenhaus schien es ihr besser zugehen, und es wurde ein Entlassungstermin vereinbart.
    Zwei Tage vor diesem Termin hatte ich die Wohnung rollstuhlgerecht vorbereitet.
    Am folgenden Tag rief man mich an, und teilte mir mit, daß Mutter nicht mehr ansprechbar sei.
    Ein CT erbrachte kein Ergebnis. Organisch allles im Rahmen. Antibiotika usw. Katheder – für die Bequemlichkeit des Personals- ….alles gut, oder doch nicht?.
    Nach insgesamt fünfmaliger Verlegung innerhalb des Krankenhauses konnte man wohl nichts mehr verdienen, und ich mußte mich nach einem Pflegeheim umsehen. Dort ist aber die Pflege vorgesehen, und nicht die Rettung der Kunden. Ergebnis…..sie ist tot!

    Ich hatte frühzeitig beim Arbeitsamt (ich, 58 Jahre alt) daß ich zur geplanten Entlassung meiner Mutter für einige Zeit in der Wohnung meiner Mutter verbringen würde, um sie sie zu versorgen.
    Ich erwähnte, daß ich meine Suche um Arbeit auch von dort fortsetzen könne.
    Daraufhin wurde mein Bezug beendet, wegen fehlender Verfügbarkeit.

    Ich habe von diesem Staat gründlich die Nase voll. Jeder illegale wird mit speziellen Sozialarbeitern ausgestattet, der dem (illegalen, vllt. gedulteten) alle Tricks dieses System zur Verfügung stellt, während dem biodeutschen die Fristen einfach nur benannt werden.

    Ach ja, zum Fachkräftemangel….ich bin Dipl.-Ing(FH)

    Merkelt halt weiter …ich bin raus.

    tsweller

    Mein Beileid. Auch ich habe die Erfahrung machen müssen, daß man in diesem System als Deutscher nur belogen, betrogen, ausgebeutet und entrechtet wird.

    Das hat mich vom naiven jahrzehntelangen Arbeiterverräter-Partei und sogar Grünenwähler zum „Voll-Nahtzieh“ gemacht.

    Diese Shithole-Demokratie kann von mir aus lieber heute als morgen verrecken. Dafür rühre ich keinen Finger mehr. Dieser korrupte Ganovenstaat ist der schlimmste Dreck auf deutschem Boden seit 1000 Jahren.

  63. Das Merkel-EU-Bilderberg- Regime – Völker-Feinde, Todfeinde Deutschlands und Europas.
    Wir brauchen einen generellen Aufstand gegen diese Volksfeinde und Verbrecher,
    und zwar SCHNELL. Sie wollen und planen den KRIEG, Teile und Herrsche.
    Sie werden nicht davonkommen, die Verantwortlichen. Auch nicht in Paraguay oder Panama.

  64. … ich schätze mal, dass unser mickriges Wirtschaftswachstum faktisch primär auf die Asylindustrie zurückzuführen ist… da werden doch hunderttausendfach Leute mit allem was es zum Leben braucht ausgestattet… sprich, ein „Wirtschaftswunder“, das darauf basiert, dass dem Steuerzahler so viel irgendwie geht aus der Tasche gezogen wird und in die Kanäle der Asylindustriellen umgeleitet wird… wie immer halt eine Umverteilung von unten nach oben… deshalb funktioniert es ja, weil „oben“ ja eine Lobby hat, die ihre Absichten durchzusetzen weiß…

    Als die Mauer fiel sagte mal jemand zu mir: der Sozialismus scheitert nur etwas früher als der Kapitalismus.
    Wir brauchen einen kompletten Systemwechsel. Entweder von intelligenten Menschen gemanagt oder aber, es wird aus dem Chaos, welches unweigerlich folgen wird, wenn nicht wieder Vernunft regiert, etwas Neues entstehen… dann halt wie Phönix… aus der Asche…

  65. @Tormentor 25. März 2018 at 23:13
    „Steht in der Bibel dass man alle Menschen aus der ganzen Welt aufnehmen muss, diese versorgen & bespaßen muß? Auch die, die einem wgn. des (nicht)glaubens töten wollen/dürfen?“+++++++++++++

    Es ist amS völlig irrelevant was in einem Buch steht. Hier frage ich mich zunächst: wer hat es geschrieben und warum?! Und: selbst wenn die Bibeltexte allesamt von Heiligen geschrieben wurden… so frage ich mich: sind diese Texte korrekt übersetzt… und, wie sicher ist es, dass über die Jahrtausende nicht der ein oder andere Kasper etwas dazugeschrieben oder weggelassen hat, als mal wieder eine neue Auflage anstand…

    Es ist immer die Rede davon, dass sich der Islam reformieren müsste… moderner werden…. was sicherlich der Fall ist bzw. hier wäre ich ja schon froh, wenn man einfach sämtliche Aufrufe zu Gewalt und Grausamkeiten verbieten würde… Aber, auch das Christentum braucht doch dringend eine Reformation… und zwar benötigt es wieder Spiritualität, den Christusgeist, der völlig entschwunden ist, da man diesen Geist nicht studieren oder auswendig lernen kann wie es die Theologen müssen… Dazu braucht es ein inwendiges Feuer, welches auch andere entzünden kann… und nicht das Gutmenschengeschwafel von Caritas und Co.

    Mit all dem Geld, was in einem teuren Land wie D verbraten werden muss um einen Flüchtling durchzubringen, könnte man z.B. in Jordanien (und anderswo) das zigfache an Leuten durchbringen… Alleine schon deshalb ist es amS eine Farce, wenn irgendwelche Institutionen (wie die Kirche) Armutsmigration befürworten, denn, die wollen doch nur daran verdienen…

  66. @Tormentor 25. März 2018 at 23:13
    https://www.caritas-passau.de/spende-und-engagement/wanderausstellung-gott-liebt-die-fremden/

    Wanderausstellung „Gott liebt die Fremden“++++++++++++++++

    Am meisten liebt der Gott Mammon das Geld… sollte es wohl ehrlicherweise heißen… Sorry, noch mehr Senf dazu :-)) : ich kenne jemanden, der in leitender Position des evangelischen Pendants tätig ist und der sagt mit runzelnder Stirn, dass die Kirchen sich gerade an den Flüchtlingen vergolden… und, dass deshalb bei den Oberbossen nicht die geringste Kritik am vorgehen erlaubt sei… jeder im Arbeitsumfeld, der kritische Gedanken äußert, verbirgt diese… da sich die Chefs gerade so über die gut gefüllten Klingelbeutel erfreuen und nur gestattet ist zu überleben, wie noch mehr abgeschöpft werden kann…

    Das ist wie mit der Fastenzeit, in der ja eigentlich kein Fleisch erlaubt ist: da erfand der raffinierte Mönch das Starkbier und die „Maultasche“… Das (kalorienreiche) Hochprozentige und das im Teig versteckte Fleisch (was Gott nicht sieht, ist erlaubt :-)) ist auch so ein Resultat katholischen Glaubens :-)))

  67. POL-HL: Hochzeitskorso blockiert Autobahn…Auto quergestellt…Schüsse…
    *http://www.kn-online.de/Nachrichten/Panorama/Hochzeitskorso-blockiert-Autobahn

    Puigdemont & Co ? Ne moment, der hockt in einer jva keine 30km von mir
    und wartet auf einen dolmetscher: asylantraege gibts nicht auf katalonisch.
    *http://www.kn-online.de/Nachrichten/Politik/Polizei-nimmt-Puigdemont-in-Deutschland-fest

  68. CSU macht jetzt auf identitär. Ein Fall für den Verfassungsschutz?

    CSU-General zur Islam-Debatte
    „Totschweigen beantwortet die großen Fragen nicht“
    Von Peter Issig, München | Stand: 01:17 Uhr

    CSU-General Blume pocht auf die Fortsetzung der Islam-Debatte. Viele Bürger seien verunsichert über ihre kulturelle Identität. „Zehn Prozent theoretisieren über Integration, die restlichen 90 Prozent müssen sie praktizieren.“

    CSU-Generalsekretär Markus Blume hält es für „zwingend“ notwendig, die von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) neu entfachte Islam-Debatte weiter zu führen. „Durch das Totschweigen oder Wegmoderieren wird man die großen Fragen des Landes nicht beantworten“, sagte Blume WELT. Er hält es für gefährlich, „dass von einer vermeintlich hohen moralischen Warte aus“ versucht werde, die politische Richtung zu bestimmen. „Dabei verliert man aber offenkundig große Teile der Bevölkerung.“

    Ohne Kanzlerin Angela Merkel (CDU) namentlich zu nennen, die Seehofer für seine Äußerungen zum Islam kritisiert hatte, warnte Blume vor einer weiteren Spaltung der Gesellschaft, wenn Debatten in der Bevölkerung ignoriert werden: „Das führt die Menschen zur politischen Enthaltung und dann in die Arme von Populisten und in die Meinungshöhlen im Internet.“

    Der CSU-Politiker kritisierte, dass ein „elitärer Populismus der Mitte“ bestimmtes Handeln für unzulässig erkläre: „Der Populismus der Mitte versucht, eine Meinung zu verordnen, die sich auf moralische Alternativlosigkeit beruft. Das ist ein ganz, ganz schmaler Grat und endet irgendwo zwischen Selbstverleugnung und Beliebigkeit.“ Diesen Populismus finde man an vielen Stellen, in Leitartikeln und im politischen Betrieb. Damit solle die Debatte über Scharia, das islamische Frauenbild oder Intoleranz von Muslimen gegenüber anderen Religionen „abgewürgt“ werden.

    Die Bürger aber seien verunsichert über ihre eigene kulturelle Identität, warnte Blume. Wenn man den Bürgern ihre letzten Gewissheiten raube, gehe ihr Grundvertrauen in die demokratische Ordnung verloren. Blume kritisierte: „In der Zuwanderungsdebatte theoretisieren zehn Prozent der Gesellschaft über Integration, die restlichen 90 Prozent müssen sie täglich praktizieren – in der Schule, in der U-Bahn, überall –, ohne dass sie jemals groß gefragt worden wären.“

    Deswegen sei Seehofers Aussage, dass der Islam nicht zu Deutschland gehöre, „eine vertrauensbildende Maßnahme für eine ganz breite Schicht der Bevölkerung“. Dass sich die CSU mit ihrer Haltung zum Islam inhaltlich der AfD annähere, wies Blume zurück: Die Christsozialen seien das „bürgerlich-konservative Korrektiv“ in der großen Koalition.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article174877735/CSU-General-Markus-Blume-fordert-Fortsetzung-der-Islam-Debatte.html

  69. GEMEINSAME ERKLÄRUNG
    Donnerstag, 15.03.2018

    Mit wachsendem Befremden beobachten wir, wie Deutschland durch die illegale Masseneinwanderung beschädigt wird. Wir solidarisieren uns mit denjenigen, die friedlich dafür demonstrieren, dass die rechtsstaatliche Ordnung an den Grenzen unseres Landes wiederhergestellt wird.

    Erstunterzeichner:
    Henryk M. Broder
    Uwe Tellkamp
    Dr. Thilo Sarrazin
    Jörg Friedrich
    Dr. Jörg Bernig
    Matthias Mattussek
    Vera Lengsfeld
    Prof. Egon Flaig
    Heimo Schwilk
    Ulrich Schacht
    Dr. Frank Böckelmann
    Herbert Ammon
    Thomas-Jürgen Muhs
    Sebastian Hennig
    Dr. Till Kinzel
    Krisztina Koenen
    Anabel Schunke
    Alexander Wendt
    Dr. Ulrich Fröschle
    Dr. Karlheinz Weissmann
    Thorsten Hinz
    Michael Klonovsky
    Eberhard Sens
    Matthias Moosdorf
    Uwe Steimle
    Dieter Stein
    Frank W. Haubold
    Andreas Lombard
    Annette Heinisch
    Klaus Kelle
    Eva Herman
    Prof. Max Otte

    https://www.erklaerung2018.de/index.html#share_link

  70. @ Cato 25. März 2018 at 20:08
    Was geht in den Köpfen von solchen kranken linken Deutschlandzerstören wie einer Jelpke eigentlich vor. Das ist doch rational gar nicht mehr erklärbar? Hat das etwas mit Besessenheit und Satanismus zu tun? Ich bin hier echt mit meinem Latein am Ende?
    ___________
    So ergeht es mir auch, ich verstehe das nicht, es ist für mich unfassbar.
    Ich suche nach Erklärungen und habe eine vorläufige gefunden, die ich jedoch verwerfen werde, wenn der akademisch ausgereifte Erguss von Profis irgendwo zu lesen ist.
    Meine vorläufige Erklärung ist ‚MACHTAUSÜBUNG‘ und zwar mit Instrumenten die sich sozusagen festgeschweißt haben, entnommen habe ich diese Idee aus Büchern zu emotionaler Kompetenz, die ich gelesen habe.
    Ich habe diese Bücher gelesen um Mechanismen von Machtausübung zu erkennen, damit ich mir so eine Dreistigkeit nicht am Ende noch angewöhne und an anderen Menschen psychogewalttätige Verletzungen zufüge ohne es zu merken, weil ich sie untergejubelt bekomme durch sogenannte ‚ERZIEHER‘ in eine bestimmte Richtung gelenkt werde, nämlich als Multiplikator zum Werkzeug ihrer irrationalen Ideologien am Ende noch fungiere.
    Doch diese Machtausüber haben sich selbst geschult oder wurden geschult, um diese Manipulationsmechanismen an anderen anzuwenden um Macht an anderen auszuüben, was sie unter Umständen nicht einmal selbst erkennen,
    weil es eine kindliche Vorgeschichte gab, die den gesunden Menschenverstand irreparabel zerstört hat, doch dann haben sie eine Labilität und sie könnten zur Selbsterkenntnis angeregt werden über die Auffälligkeit ihres Irrweges in einer betroffenen labilen Phase:
    ist jedoch alles bestimmt ein Fall nicht für den Psychiater, sondern schon für einen Hypersuperprofi-Psychiater,
    da kommt der normale Bürger doch nicht mehr nachvollziehbar mit.
    Letztendlich bleibt mir nur die Hoffnung, dass es noch eine Aufarbeitung der Angelegenheit durch Intellektuelle gibt, um das alles im Nachinein zu kapieren was z. B. eine Ulla Jelpke antrieb oder sie schreibt selbst noch eine Biografie, damit Nachgeborene darauf achten können ihr nicht ähnlich zu werden, weil sie die Lebnswegabzweigungen (ich nehme an Machtausübung-Schulungen) die es gilt zu meiden, um so ‚unfassbar‘ zu sein, erlernen präventiv zu entdecken 🙁
    Mich gruselt vor der Ulla Jelpke in gewisser Weise 🙁

  71. Da Deutschland vollständig von demokratischen Rechtsstaaten umgeben ist, befindet sich JEDER Asylant, der unsere Grenzen auf dem Landweg erreicht, bereits in Sicherheit und hat KEINEN Grund bei uns Asyl zu beantragen! Nach geltendem Recht wären daher ALLE Asylanträge, auch die Klagen gegen die Bescheide, SOFORT abzulehnen!!!

  72. Hat da nicht jemand im Bundestag vekündet, daß wir 500.000 Abschiebetypen
    haben, die wir nie wieden los werden, weil sie sich hier einfach so durchmessern

  73. Schaut Euch doch das Justizsystem an! Das ist doch schon lange nicht mehr unabhängig und urteilt den Gesetzen entsprechend, sondern urteilt nach Wesiung und persönlicher Gutmenschlichkeit. Wie kann überhaupt jemand anerkannt werden, der für die Erlangung deutschen Hoheitsgebietes durch 20 andere Länder marschiert sein muss! Jegliche grundsätzliche Anerkennung ist doch ausgeschlossen, wenn jemand nicht nachweisen kann, das er DIREKT aus seinem Land durch Flugzeug, Schiff oder RaumZeitVerschiebung über ein schwarzes Loch deutschen Boden betrat um das Wort Asyl auszuhauchen.

    Die Beweislast liegt doch nicht beim Gericht ,Bamf oder deutschen Steuerzahler sondern beim Antragsteller, so ist es jedenfalls immer bei allen Biodeutschen!

    Wer hier illegal ist, kann keine Anträge stellen! Ein grundlegendes Verfassungsprinzip: aus Unrecht kann kein Recht werden! Recht kann nicht auf Unrecht basieren! Was ist das für ein Land in dem Richter regelmäßig selbst gegen die Verfassung verstossen, indem sie solche Rechtsprinzipien mißachten und massenhaft Asylklagen stattgeben? Selbst wenn ein Asylgrund nach deutschem Recht vorläge, sollte der Antragsteller in Gambia eine deutsche Botschaft betreten und Asyl gerufen haben, kann dies nicht gelten, durchläuft er vorher 20 andere Länder, die ihm auch Schutz und Asyl gegeben hätten, hätte er nur danach ersucht! Und dieses Ersuchen nach humanistisch schnellstmöglichen und nicht ökonomisch bestmöglichen Schutz ist zuvorderste Pflicht jeden Asylsuchenden auf der Welt! Schengen macht Sinn, weil sonst genau das aktuelle Problem entsteht, das statt eines echten Schutzes vor Verfolgung an Leib und Leben die Suche nach bestmöglicher Rundumversorgung auf der Welt den eigentlichen Schutzzweck des tatsächlich richtigen Asylgrundsatzes ersetzt.

    Unsere Richter machen sich zu Handlangern der Gesetzesbrecher der Krisen- und Kriegsprofiteurindustrie, wenn sie Asylberechtigung urteilen, obwohl die Erlangung dieses Urteiles auf Gesetzesbruch basiert. Das Schlimmste Signal der Juristen aber ist wieder einmal die schreckliche Nähe zur Macht und Ideologie, den täglichen Kontrollverlust und Rechtsbruch der Politik durch Gefälligkeitsurteile im Sinne dieser Macht zu untermauern.

    DAS ist neben der Einseitigkeit der Berichterstattung als öffentliche Meinungsdiktatur das brennendste Merkmal aktueller Diktatur statt freiheitlicher Demokratie.

    Gestern: Tagesschau! 5 Mal – in Worten Fünf Mal kommen Vertreter der Partei die Linke mit Statements und Forderungen(!) zu Wort!!!!!!!!
    Mir war angesichts dieser Verzerrung der öffentlichen Meinung durch den öffentlich-rechtlichen Rundfunk als Qualitätsmedium des Lückenjournalismus entgangen, das die Partei die Linke in diesem Verhältnis NULL zu Fünf die Bundestagswahlen gewonnen hatte!

    Um mit aufrechten Patrioten zu sprechen: Wer glaubt Euch eigentlich noch irgend etwas!!

  74. Brett vorm Stroh 25. März 2018 at 23:24
    Noch nie in der Weltgeschichte ist ein Volk dermaßen belogen, betrogen und ausgeplündert worden wie das Deutsche und das mit Hilfe des eigenen Staates.
    Ein Volk, daß sich das bieten läßt verdient es eigentlich nicht anders.

    Das ist kein Momentum.Schaut man in die Geschichte, muss man feststellen, dass wir ( das deutsche Volk)
    schon immer betrogen wurden.Täter waren zumeist Deutsche.

  75. Mein Ausweis läuft gerade ab.
    Da werde ich mich mal einfach anmelden.
    Vielleicht darf ich dann ohne Abmeldung ins Ausland reisen.
    Mal sehn…

  76. Wofür dann noch teure, aufwändige Verfahren ?
    50-60% Kläger bekommen den Asylstatus und von den restlichen 40% werden max. 1-2% abgeschoben.
    Die Umvolkung ist in vollem Gange.
    Das deutsche Volk ist eh nur als Steuerzahler gut.
    Die Herrschaft der EUdSSR wird vorran getrieben.

  77. motsognir 25. März 2018 at 19:59

    Ich bin der festen Überzeugung, daß das BAMF mit voller Absicht resp. auf Anweisung schludrig arbeitet, damit die Asylerfahren vor Gericht gewonnen werden können. Denn so machen sie aus Illegalen legale Asylbewerber, zumindest deren Plan nach. Da steckt Methode dahinter. “

    Natürlich steckt Methode dahinter. Die linken Winkeladvokaten kennen die ganzen Tricks, wie man Abzuschiebende nicht mehr los wird. Deshalb wird auch jedem Flüchtling/Migranten geraten, den Pass wegzuschmeissen. Und, oh Wunder, jetzt haben unsere Behörden mal wieder festgestellt, dass es ohne Passe äußerst schwer bis unmöglich ist, die betreffende Person abzuschieben.

  78. Das sind alles Spiegelfechtereien – sonst nichts. Die von Staatsrechtlern getroffene Aussage das NICHT EIN EINZIGER dieser Invasoren hier einen rechtmäßigen Aufenthaltstitel hat, ist unter Berücksichtigung des deutschen Grundgesetzes und der entsprechenden EU-Gesetzgebung zu 100 % richtig. Was also will irgendein verbeamteter Schwarzkittel im Nachgang zu diesem verstetigten, umfassenden RECHTSBRUCH urteilen? Das ist als wenn ein Dieb im Nachgang zu seiner Tat vor Gericht zieht um sich seinen Diebstahl legalisieren zu lassen. So etwas kann es wirklich nur im größten Irrenhaus der Welt – Deutschland – geben.

  79. Ganz einfache Lösung:
    Asyl ist ein Gnadenrecht und wird von der Politik bzw. einem politischen Gremium an Einzelpersonen vergeben. Dann müßte man auch das Klagerecht nicht mehr abschaffen, denn dann könnte es das ja gar nicht mehr geben. Ganz einfache Angelegenheit.

  80. Ohne absolute Mehrheit für die AfD wird sich daran leider auch nichts ändern. Und da die nicht absehbar ist, will es die große Mehrheit anscheinend genau so.

  81. Deutschland ist ein zahnloser Tiger der von der ganzen Welt nur noch als Bettvorleger genutzt wird.
    Wen unserem komplette “ Führung “ nicht ausgetauscht wird, wird sich daran nix ändern. Jedoch wird der
    Punkt der nicht mehr möglichen Änderung bald erreicht sein.

  82. Wo sind all die JA-SAGER „WIR SCHAFFEN DAS“. Politiker stellen nur immer Forderungen auf. Bürgermeister von Tübingen Boris Palmer fordere ich auf mehr Flüchtlinge aufzunehmen. Und nicht auf Freiberg zu wettern den Aufnahmestop für Flüchtling zurückzunehmen.

    Man stelle sich vor ein Fußballspiel ist zu Ende und die Besucher strömen aus dem Station. Und so müsse man sich das vorstellen, wenn hunderte Flüchtlingen die in eine Kleinstadt mit 39000 Einwohnern einwandern und Wohnungen, Kindergarten-, Schul-, Sportplätze und eine Grundversorgung einfordern. Für die eigene Bevölkerung wie Obdachlose und Herzvierempfänger wenig übrighaben

    Diese Politiker sind für mich die größten Heuchler dieser Republik. Liefert weiter Waffen in den Nahen Osten. Unterwerft euch weiter der Automobilindustrie besonders die Grünen in Baden-Württemberg sind angesprochen.

    Wir haben kein Notstand Lehrermangel-Pflegepersonal-Polizeibeamte-Arztpersonal-Kindererzieherinen-Ehrenamtliche bei den Tafeln, es könnten mehr geben, habe ich was vergessen? alles ist ausreichend vorhanden

    Lügen Presse

  83. Was ich nicht verstehe:
    Ich,Syrer, komme bei Flucht an die türkische Grenze….kein Pass? Es geht weiter nach Griechenland….kein Pass?Mazedonien, Bulgarien…kein Pass? Weiter nach Ungarn usw….
    Wie geht das?
    Und dann anschließend erfolgteich (!) in Deutschland um Asyl klagen?!!

    Ich glaube es ist inzwischen safer ohne Pass nach Deutschland einzureisen. (einzureißen wäre das bessere Wort)

  84. Serrada 26. März 2018 at 09:47
    Deutschland ist ein zahnloser Tiger der von der ganzen Welt nur noch als Bettvorleger genutzt wird.“
    *****************
    Die Dichter und Denker bekommen bei Ausländern, Flüchtlingen und dem Wort Asyl sofort weiche Knie und Tränen in die Augen, weil sie da die Gelegenheit sehen, den Holocaust wieder gut zumachen. Bis in alle Ewigkeit!

    Niemand wird etwas genommen. Am wenigsten die Erinnerung an den Holocaust. Wir schaffen das!

  85. johann 26. März 2018 at 01.40

    Zitat:
    Die Bürger aber seien verunsichert über ihre eigene kulturelle Identität, warnte Blume. Wenn man den Bürgern ihre letzten Gewissheiten raube, gehe ihr Grundvertrauen in die demokratische Ordnung verloren. Blume kritisierte: „In der Zuwanderungsdebatte theoretisieren zehn Prozent der Gesellschaft über Integration, die restlichen 90 Prozent müssen sie täglich praktizieren – in der Schule, in der U-Bahn, überall –, ohne dass sie jemals groß gefragt worden wären.“
    _________
    Gut erkannt, Herr Blume von der CSU.
    Und weil das so ist, und weil die CSU seit Jahrzehnten Mitverursacher dieser Misere ist und weil wir auch von der CSU nie gefragt wurden. werden die Wähler in Bayern am 14. Oktober die Konsequenzen ziehen und mit 15 % + x die Ihrer Ansicht nach „unbayerische AfD“ wählen.

    https://www.augsburger-allgemeine.de/bayern/CSU-Generalsekretaer-Blume-Die-AfD-hat-mit-Bayern-nichts-zu-tun-id50733931.html

Comments are closed.