Erhebt sich moralisch über die AfD und ihre Fraktionsvorsitzende Alice Weidel - der Ex-Polizisten-Verprügler Joschka Fischer.
Print Friendly, PDF & Email

Von R.B. | Ausgerechnet der frühere Steinewerfer und zeitweilige Außenminister Joschka Fischer (Grüne) fühlt sich berufen, der Welt seine Weisheiten aufzudrängen und die AfD, die einzige Partei im Bundestag ohne Nazi-Vergangenheit, in die unsaubere nationalistische Ecke zu stellen. In der AfD seien „viele Nazis“, sagte Fischer in einem Interview der „Welt“.

Zwar sei nicht jeder, der die AfD wähle, ein Nazi, wohl aber Einzelne: „Oder wie soll wir Herrn Höcke oder Jens Meier oder manch andere dort bezeichnen?, äußerte sich Fischer ohne nähere Begründung.

Der heute als Berater tätige Grüne sieht in einem Nationalismus den „Dreck wieder hochkommen“. Früher habe der Nationalismus die Welt erobern wollen, heute ziehe er die Zugbrücken hoch. Er verstehe solche Bestrebungen insbesondere nach den Erfahrungen der Deutschen im Dritten Reich nicht.

Die Welt-Kommentare gehen überwiegend nachsichtig mit dem Ex-Außenminister um. Ein Volker W. schreibt: „Jetzt kennen wir also auch die unmaßgebliche Meinung von Herrn Fischer. Die AfD sieht´s gelassen, die Umfragewerte steigen“.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

286 KOMMENTARE

  1. FISCHER HAT ES GERADE NÖTIG VON NAZIS ZU SPRECHEN!
    FISCHER SOLLTE LIEBER SEINE EIGENE VERGANGENHEIT AUFARBEITEN!!

    Fischer sollte sich lieber einmal an die Zeiten erinnern, als er in Frankfurt auf der Fressgass die Scheiben mit Pflastersteinen eingeschmissen hat, wo nicht nur von der Commerzbank alle Fensterscheiben klirrend zerbarsten. Er sollte besser die Klappe halten!

    ALT -TERRORISTEN braucht hier kein Mensch!
    Er scheint immer noch der Alte!

  2. „… insbesondere nach den Erfahrungen der Deutschen im Dritten Reich nicht“

    Im Gegegensatz zum Joseph Martin Fischer habe ich noch keine Erfahrungen im Dritten Reich gemacht.

  3. Der Dreck kommt doch mit dem Islam wieder hoch, da dieser mit dem Nationalsozialismus sehr artverwandt ist (z.B. Führerkult und Gewaltakzeptanz).

  4. Kann man das oben Foto nicht mit einem breiten Balken bedecken? Ich meine nicht Alice im Weidelland.

  5. Findet ihr das Wort Nazi eigentlich noch schlimm? Es ist doch egal um welches Thema es geht, du bist ein Nazi wenn es den Medien und etablierten Parteien nicht passt. Frauen demonstrieren für Sicherheit Nazis!
    Wer die GEZ nicht will Nazis!

  6. Zwei Zitate von Joschka Fischer, Bündnis90/Die Grünen:

    „Deutschland muss von außen eingehegt, und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden.“

    „Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas (und der Welt) sind. Das wird immer wieder zu ‘Ungleichgewichten’ führen. Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.“

  7. aus dem Jahr 2012

    Der zweite Pfeiler der Fischer-Doktrin ist die Vorgabe innerer „Heterogenisierung, quasi ‚Verdünnung’“. Fischer ist im Unterschied zu Claudia Roth mit ihrer naiven Türkeifrömmelei kein Multikulturalist. Ihm geht es nicht um das Zusammenleben von „Kulturen“. Fischer will vielmehr den inneren gesellschaftlichen Zusammenhalt der Deutschen brechen: Solange nämlich ein solcher gesellschaftlicher Zusammenhalt vorhanden ist, besteht für Fischer die Gefahr, dass die Deutschen sich eines Tages doch noch zusammentun und die EU-Herrschaft schlimmstenfalls wieder abschütteln. Die Ansiedlung fremder Nationen wird von ihm daher als ausdrücklich nationale Besiedlung bejaht: Fischer will keine „Kulturen“, er möchte andere ethnische Gruppen, andere „Nationen“ in Deutschland sehen, um langfristig jede politische Opposition der Deutschen gegen das eigene „Einhegen“ unmöglich zu machen. Die Ansiedlung von Türken mit ihrem unverhohlenen Nationalismus und ihren starken politischen Ambitionen befürwortet er somit nicht aus diffuser interkultureller Romantik (so naiv ist er nicht), sondern gerade weil die Türken durch ihren Nationalismus und ihre Ambitionen dafür prädestiniert sind, die politischen Strukturen den Deutschen zu zerschlagen und eine starke nationale (!) Gegenkraft in Deutschland zu etablieren. Fischer bekennt sich also ganz offen zur antideutschen Stoßrichtung der Einwanderungspolitik und wischt deren „kulturelle“ Verbrämung entschlossen beiseite.

    http://www.pi-news.net/2012/10/die-fischer-doktrin-einhegen-und-verdunnen/

  8. Genosse Fischer,
    Sie haben als Außenminister 1999 mein Vaterland Deutschland in einen völkerrechtswidrigen Angriffskrieg ohne UNO-Mandat geführt. Ihr mit Lügen begründeter Angriffskrieg kostete 2.000 Zivilisten das Leben. Sie sollten sich also mächtig zurückhalten. Denn eines ist sicher, der Sühne dafür entgehen Sie nicht. Das ist eine der Rechnungen, die mit den Kriegsgrünen offen stehen.

  9. „Er verstehe solche Bestrebungen insbesondere nach den Erfahrungen der Deutschen im Dritten Reich nicht.“

    Ja, das glaube ich sofort! Er ist Grüner.

    Grün ist die SI-Einheit für das Nicht-Verstehen.

  10. Bei den Gröönen gibt es viele Früh-Demente. Einer heisst Josef Fischer.

  11. Das passiert wenn man ganze Generationen von Menschen mit nationalsozialistischen Massenmördern auf eine Stufe stellt und sie in Kollektivhaftung nimmt, obwohl sie nie etwas mit diesen Verbrechen zu tun hatten. Dumm gelaufen…

  12. Joseph Fischer, die Graue Eminenz der Deutschlandabschaffer. En Großmaul, wie es im Buche steht. Ich sage nur: Visa für ukrainische Prostituierte. Mit diesem Gauner wird auch noch abgerechnet werden.

  13. Marie-Belen 3. März 2018 at 19:14
    Zwei Zitate von Joschka Fischer, Bündnis90/Die Grünen:
    „Deutschland muss von außen eingehegt, und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden.“

    Das stammte nicht von ihm, sondern von Miriam Lau aus der Rezension seines epochalen Werkes „Risiko Deutschland“

    Verbrieft soll hingegen seine Aussage sein, dass man seiner Meinung nach alle deutschen Helden tollwütigen Hunden gleich einfach totschlagen soll.

  14. Wann holen wir uns diesen parasitären, faschistischen, aufhetzenden, sich gegen Demokratie und die guten Tugenden der Menschen einsetzenden, geistigen und charakterlichen Abschaum endlich und machen den Weg für Politiker mit Verstand, Sachkenntnis und Heimatliebe frei?

  15. Sauerlaender77
    3. März 2018 at 19:13

    Ja, ich finde es schlimm! Und zwar gerade deshalb, weil es zur Durchsetzung politischer Ziele missbraucht wird und dabei die Opfer des Nationalsozialismus auf‘s Schändlichste verhöhnt werden!

    Banalisierung und Verharmlosung des Holicausts von seiner perversesten Seite!

  16. Von Imperialismus kann er nicht mehr reden, seit er sich auf die Seite des NWO Imperialismus geschlagen hat.

    Und überhaupt – wenn der Nationalismus die Welt erobert, sind viele selbstständige Nationen das Ergebnis und die NWO kriegt die Krise.

  17. Einmal kommunistischer Extremist – immer kommunistischer Kommunist!

    Was für eine elende Kreatur!
    Keinen Schulabschluß, keinen Beruf, aber vorbestraft.

    Nach dem Auftauchen der „Polizeiakte Fischer“:
    Auf seine Freunde in den Medien kann Joschka sich verlassen

    Von Hugo Müller-Vogg

    http://www.rolandtichy.de/kolumnen/mueller-vogg-gegen-den-strom/auf-seine-freunde-in-den-medien-kann-joschka-sich-verlassen/
    Do, 17. September 2015

    **Die meisten Journalisten lassen die gewalttätige Vergangenheit des von ihnen publizistisch überwiegend gut behandelten „Joschka“ in einem milden Licht erscheinen.
    In einem herrenlosen Koffer [!!!] am Frankfurter Flughafen lag die „Polizeiakte Fischer“ aus dem Jahr 1976. Sie wurde angelegt, als der junge Revolutionär „Josef Martin Fischer“, wie er amtlich heißt, nach einer gewalttätigen Demonstration verhaftet und in Untersuchungshaft genommen wurde. Ermittelt wurde wegen Fischers Teilnahme an einer verbotenen Demonstration, Landfriedensbruchs, der Bildung einer kriminellen Vereinigung und versuchten Mordes. Zu einer Anklage kam es nicht. [!!!] Der spätere Grünen-Politiker und Bundesaußenaußenminister wurde nach drei Tagen entlassen.**

    Dieser Kerl ist von außen verschont, ja sogar gehätschelt worden, denn wie sonst hätte dieser Lump Aussenminister werden können, aber Busenfreund von Albright alias Köbel!
    Als erste Amthandlung hat er das Bild von Bismarck abgehängt.
    20018 hat Fischer in den USA einen pikanten Beraterjob angenommen. Neuerdings lächelt der Grünen-Politiker als „Senior Strategic Counsel“ von der Web-Seite der Albright Group LLC, einer Washingtoner Beratungsfirma der ehemaligen US-Außenministerin Madeleine Albright!!!
    Und ist Professor in den USA!

    Seine Mäzene spielen in anderen Ligen als für unsere bisherigen Minister.

  18. @Marie-Belen 3. März 2018 at 19:14

    „Zwei Zitate von Joschka Fischer, Bündnis90/Die Grünen:

    „Deutschland muss von außen eingehegt, und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden.““
    Das ist von Mariam Lau nicht von Joschka Fischer!
    „Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas (und der Welt) sind….“
    Dazu gibt es immer nur anfragen nach der Quelle ohne ist es Fake-News!

  19. Fischer- Visa-Affäre !
    .
    Dieser ekelhafte Typ Fischer von der Pädo-Grünen Partei sollte mal ganz ruhig sein. Hat er seine kriminelle Visa-Affäre schon vergessen..

    .
    Und solche ekelhaften Nichtsnutze wurden und werden mit deutschem Steuergeld bezahlt.

  20. Möge „Joschka“ ein Stein treffen wie den den er auf einen Polizisten geworfen hat … wenn er dabei ablebt soll er es unter Bad Karma ablegen … die Steuerzahler die seine IMHO unverdiente Pension blechen werden es dankend zur Kenntnis nehmen …

  21. Solche Typen b.z.w. Völkermörder wären in Zeiten der Nationalsozialisten die treuesten Mitläufer gewesen.

  22. Dieser Knallkopf fehlte mir gerade noch in der Sammlung. Er zählt auch zu den größten Deutschland-Hassern aus der linksgrünen Ecke. Vom APO-Steinewerfer zum Außenminister – Fischer, halte am besten deine Fresse. Dein dummes Gelaber interessiert mich nicht.

  23. Was interessiert uns dieser „Volkssturm Opa“ Fischer, das letzte Aufgebot um gegen die AfD zu hetzen. Viel wichtiger wird das morgige Ergebnis der Groko Abstimmung. Kann alles ganz schnell gehen, wie damals bei Schabowski.

    Die Sozen berichten von einer hohen Wahlbeteiligung. Habe meine Prognose durchgerechnet und dabei die Neumitglieder (50Tsd) gegen die Altmitglieder (430Tsd) hinsichtlich jener Annahme, dass sich diese Gruppen in der Wahlbeteiligung/ Abstimmungsverhalten deutlich unterscheiden. Nach meiner Prognose wird es zu einem hauchdünnen Sieg der „Groko Gegner“ kommen. Mein Ergebnis: 49,58% Ja gegen 50,42% Nein !
    ………………………………………………………………………………………………………..
    Mitglieder SPD: 480 Tsd
    Altmitglieder: 430 Tsd Wahlbeteiligung: 70% ca. 301 Tsd
    Neumitglieder: 50 Tsd Wahlbeteiligung: 90% ca. 45 Tsd
    Gesamt- Wahlbeteiligung: 72,08 % ca. 346 Tsd
    Altmitglieder: 54% für Groko = 162540 Ja und 138460 Nein Stimmen
    Neumitglieder: 20% für Groko= 9000 Ja und 36000 Nein Stimmen
    Gesamtergebnis: 171540 Ja und 174460 Nein Stimmen
    49,58 % Ja und 50,42 Nein Stimmen
    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Gibt es andere Meinungen und Prognosen? Morgen 09.00 Uhr wissen wir mehr.

  24. Allein der Fakt dass der Landesverräter Joseph Fischer sich fett und dreist in diesem Land äußern kann, zeigt dass wir noch ganz am Anfang eines langen Weges stehen. Joseph Fischer ist ist das Paradebeispiel eines „BRD“ Politikers. Und er wähnt sich (zurecht?) so sicher im Sattel, dass er noch nach seiner Amtszeit keine Gelegenheit auslässt Kübel voll Gülle über die zu schütten, die retten wollen was noch zu retten ist. Ein Widerling sondersgleichen, ein „Gutmensch“ par exellence.

  25. Schade, dass man den Metzgerssohn nicht auch äußerlich verdünnen konnte, denn innerlich hat er mächtig abgenommen. Die Grünen Prediger schreien mit ihrem leeren Nazi- und Rassistenwahn lediglich fehlende Argumente laut nach außen, die besten Wahlpromoter für die Alternative.

  26. Geschau eines Kriegverbrechers

    Verantwortlich für die Ermordung Tausender
    Jugoslawen in einem kriminellen Angriffskrieg.

    Und Kompagnon des Lügners Scharping,
    Radfahrer und Verteidigungsminister,
    der deutsche Soldaten ins Unrecht führte.

    Ich sehe mit Lust den Phasen
    der Fäulnis der Körper der beiden entgegen.

  27. Ist das nicht der Nazi, der Serbien angriff und froh sein kann, nicht in Den Haag zu sitzen?

  28. Warum habt ihr so ein vorteilhaftes Foto von Fischer genommen? Er ist inzwischen noch viel fetter und hässlicher. Der grüne Volksverräter sieht jetzt aus wie eine schleimige Kröte, die von einem LKW überfahren wurde.

  29. Da sind Leute, die wollen, dass das Recht wieder gilt.
    Die wollen, dass das Volk mitbestimmen soll.
    Die wollen, dass Europäische Länder sicher sind.
    Das sind doch alles Nazis.

    Papa, wenn ich groß bin, will ich auch mal Nazi werden.

    Wem kann das gefallen. Wem nützt das?
    Darauf arbeitet das System hin.

  30. von der AFD hat bisher noch niemand Polizisten mit Steinen beworfen,wie es Fischer seinerzeit stets tat,um den Staat zu bekämpfen.
    Der berufslose Fischer hatte bei den Grünen wohl seine letzte Überlebenschance gesehen und diese genutzt.
    Alle sind auf diesen Schauspieler hereingefallen,so dass Fischer dann auch zu Amt und Würden kam.

    Ohne die Mandate bei oder von den Grünen wäre Fischer heutzutage sicherlich Armutsrentner und vorher HartzIV -Empfänger gewesen.
    In der freien Wirtschaft hätte Fischer niemals etwas zustande gebracht,wenn da nicht die Grünen gewesen wären und Fischer den richtigen Zeitpunkt wahrgenommen hatte,um durch diese Partei etwas zu werden..

    Schlimm,dass man dieser verlogenen Ratte,wie es Fischer war und immer noch ist,immer noch ein Forum bietet!

  31. Ein dreckiger Kommunist, der mit Steinen nach Polizisten geworfen hat, will andere Leute Nazis heißen? Pfui Teufel. Schlimm, dass dem jemand überhaupt noch ein Mikro hinhält, dieses rote – grün getarnte – Pack hat in dieser Welt schon genug Schaden angerichtet…

  32. Der Straßenterrorist von einst, erst zum Außenminister in Kriegszeiten, dann zum hochdotierten Industrieberater ausgerechnet in der Branche mutiert, der die außen grüne, innen aber tiefrote Maoisten-, Kokser- und Päderastenpartei am liebsten gleich ganz den Garaus machen würde, möchte uns mit seiner unmaßgeblichen Ansichten beglücken, die nur deswegen zu Gehör gebracht werden, weil sie von einer willfährigen Presse gehypt werden.

    Nun denn. Auch der Heuchler „Joschka“, der es ohne eine solche Vorgeschichte wohl kaum über den Taxifahrer hinaus zu irgend etwas gebracht hätte, wird aus dem ihm dargebotenen Mittelpunkt vermeintlichen Interesses verschwinden, während die Umfragewerte für die AfD als einzige erstzunehmende demokratische und für das Recht einstehende Oppositionspartei, durch solcherart leicht zu widerlegende Haß-Propaganda (die die „Grünen“ zudem selber trifft) noch befeuert, weiter steigen.

  33. Die „Flüchtlinge“, die nicht aus Syrien kommen und ihre Sippen im „Familiennachzug“ nachholen, werden nicht einmal statistisch erfasst!

    „Es ist schwer vorstellbar, daß in einem bürokratischen Land wie Deutschland, nicht erfaßt wird, wer als Familienangehöriger eines Flüchtlings hierher kommt.

    „Nolte: Dennoch ist es laut Bundesregierung so, zumindest wenn es sich nicht um Syrer handelt. Auch der CDU-Abgeordnete Axel E. Fischer fragte sie kürzlich nach dem Familiennachzug. Die Antwort: „Die Zahl der erteilten Visa zum sogenannten privilegierten Familiennachzug zu Schutzberechtigten wird ausschließlich im Falle syrischer Staatsangehöriger erfaßt. Eine Ausweitung der Erfassung auf andere Staatsangehörigkeiten ist nicht vorgesehen.“

    https://jungefreiheit.de/debatte/interview/2018/es-gibt-ein-schlupfloch-im-aufenthaltsgesetz/

  34. Dieser grün lackierte Braune hat gerade nötig. Dieser Halunke gehört wegen des Überfalles auf Jugoslawien vor Gericht gestellt.

  35. Nazis überall Nazis. Was anderes hätte ich von dem Terrorhelfer, Steinewerfer und Turnschuh-Minister auch nicht erwartet. Der hat früher seine politische Meinung mit Steinen und Mollies (auch wenn er es leugnet) gegen Polizeibeamte verbreitet. Heute nennt er demokratische Politiker und friedliche Demonstranten „Nazis“.

    Die Mordwaffe für den Anschlag auf den hessischen Wirtschaftsminister Karry (1982) wurde in J.Fischers Auto transportiert.
    Und nach den Morden an Schleyer, Buback und Ponto konnte bei Fischer: “ . . . bei so hohen Herren keine rechte Trauer aufkommen.“
    Das ist menschenverachtend, Morde mit der gesellschaftlichen Stellung zu rechtfertigen.

    Fischer ist ein Schwerverbrecher, dem nichts nachgewiesen werden konnte, und der von der linkslastigen Stimmung im Land und bei der Justiz profitiert hat.
    Dass der Abgeordneter und Minister in seinem verhassten Land war ist eine Schande!

    Wenn der jemanden beleidigt, egal mit welchen Worten – ist das wie ein Ritterschlag für den Betroffenen!

  36. @ UAW244

    Man wird die Wahl schlicht und einfach fälschen, die GROKO-Befürworter werden deshalb gewinnen.

  37. So nebenbei: Den Iren würde ich nicht ans Bein pissen…die können ganz schön penetrant werden wenn es um die Umsetzung ihrer religiösen Wahnvorstellungen geht. 😉

  38. Du, Joschka alter Knallkopf, du hast noch immer nicht verstanden mit Molotovcocktails zu hantieren. Nochmals: erst kräftig schütteln und dann trinken. Skoll !!

  39. Wirfaffendaff 3. März 2018 at 19:31

    Dieser Halunke gehört wegen des Überfalles auf Jugoslawien vor Gericht gestellt.
    ——————————————————————

    So siehts aus. Seine Lügenpropaganda war damals in Deutschland noch erfolgreich, weil zu dieser Zeit das Internet erst langsam aufkam, es also kaum eine nennenswerte Gegenöffentlichkeit gab.
    Joseph Fischer= Lügner und Kriegsverbrecher.
    Gehört vor ein Tribunal.

  40. Joschka Fischer ist ein dummes Stück Scheisse. Muss man leider so deutlich und unverpixelt sagen. Und da täuschen auch keine billigen Ehrendoktowürden drüber hinweg. Der Mann ist Straftäter und ein Feind Deutschlands, womöglich mit RAF Kontakten. Wurde ja leider nie aufgeklärt, aber so ist das, wenn man hoch genug gefallen ist.

  41. Dei Inkarnation der Warzen-Roth mit Brille, vollgefressen und selbstzufrieden, muß mal wieder seine Gülle der Lügenpresse in gestalt der „Welt“ absondern. Welches Honorar hat man denn dem Grünen Nazis gezahlt?
    Gerade wenn man den „Lebensweg“ und die Karriere von Fischer betrachtet weiß man, was man in Deutschland nie mehr wählen darf. Das geht durch alle Parteien, außer der AfD!
    Nicht, das Fischer sich jetzt auch noch die „Werbung“ für die AfD bezahlen lässt.
    Ja, und der Fischer hat recht, der Dreck kommt wieder hoch. Diesmal in Gestalt von Herrn Fischer persönlich,nämlich grüner Dreck.

  42. BTW: Einmal Steinewerfer macht niemand zum Ex-Steinewerfer … IMHO gehört der fette Joschka in ein Sozialisierungslager auf Selbstversorgerbasis nach Sibirien abgeschoben … oder „braucht“ ihr diese linke Missgeburt im Land?

  43. Er geht den Weg alles Irdischen.

    https://i0.web.de/image/742/32832742,pd=1/joschka-fischer.jpg

    Aber „Klar Schiff“ „im Innern“ hat er noch nicht gemacht.
    Je verlogener das „Weltbiild“, die „Ideologie“ ist,
    um so umfangreicher werden die „Reinigungsarbeiten“.
    Ich kann mir vorstellen, sie sind mitunter sehr schmerzhaft.
    Man kann zu der Meinung gelangen,
    dass „seelische“ Schmerzen körperliche übersteigen.

    Eines jedoch scheint auf der Hand zu liegen:
    Je mehr Verdrängung, desto größer wird der Druck,
    zum „Frühlingsputz“ oder zu noch mehr Verdrängung.

  44. OT BERICHT AUS ´S-GRAVENHAGE/BERLIN.
    Die Märchen des NL-Ministerpräsidenten Rutte.
    1. „Die EU mehrt unseren Wohlstand, bietet Schutz und federt geopolitische und globale Entwicklungen ab.“ Nicht einmal die Invasion von hunderttausenden fake Flüchtlingen und deren Ausrauben unserer Sozialsysteme hat sie verhindern können.

    2. Rutte möchte „mehr tun, um die Fluchtursachen – Armut, Gewalt, Klimawandel – zu beseitigen, damit die Menschen für sich wieder eine Zukunft im eigenen Land sehen. Deshalb muss die Entwicklungszusammenarbeit stärker als bisher darauf ausgerichtet werden, bessere Perspektiven für die Menschen zu schaffen.“
    Ein halbes Jahrhundert Entwicklungshilfe hat das genaue Gegenteil vom Angestrebten produziert. Entwicklungshilfe ist nachgewiesenermassen Geldverschwendung.

    3. „Wir müssen mit Mitgliedstaaten wie Italien und Griechenland solidarisch sein, wenn es um die Erstaufnahme von Flüchtlingen geht.“ Wir müssen eben nicht solidarisch sein mit Regierungen die unfähig sind ihre Grenzen gegen fake Flüchtlingen zu sichern und die Jugend pausenlos retten lässt.

    4. Rutte möchte sich „dringend auf ein neues gemeinsames europäisches Asylsystem einigen. Es muss abzielen auf eine bessere Verteilung der Verantwortlichkeiten zwischen den Mitgliedstaaten, wenn der Zustrom wieder stark zunimmt, einschließlich der schnellen Rückkehr von Migranten ohne Asylanspruch und eines Umverteilungsmechanismus.“ Hier macht der Haager Filialleiter einen Kotau in Richtung Merkel. Wir brauchen kein Umverteilungsmechanismus, wir brauchen dringend die Beseitigung eines merkelistisch-utopischen, unfinanzierbaren Rechts.

    5. Rutte möchte „eine CO2-Reduzierung bis 2030 um 55 Prozent“. Das wo die deutsche Altparteien gerade die Dieseltechnologie meucheln und daher das Verkehrswesen auf Pferdetraktion umstellen müssen.

    6. Rutte: „Die Niederlande sind ein reiches Land, und so ist es naheliegend, dass wir Nettozahler sind.“
    Das sehen die Niederländer anders. Ich kann z.B. jeder der in Holland einen Krankenhausaufenthalt bräuchte nur raten so schnell wie möglich Richtung Deutschland ab zu hauen. Die Zustände in der Altenpflege sind teilweise beschämend. Buchhalterisch steht Holland vielleicht gut da, aber es ist kein Land wo viele gerne ungut leben würden.
    https://www.government.nl/documents/speeches/2018/03/02/rede-des-niederlandischen-ministerprasidenten-mark-rutte-bertelsmann-stiftung-berlin

  45. Dieser unsägliche Fischer ist eine widerliche, am Blut der deutschen Steuerzahler vollgefressene Zecke!!!

  46. Herr Fischer,

    die von Ihnen so sehr geliebten Moslems, mit ihrem Islamfaschismus, sind Dank Ihrer und Merkels Hilfe gerade dabei, Deutschland all das wieder zu bringen, was wir mit dem Nationalsozialismus schon einmal hatten, inclusive Hass und Mord an Juden, bloß, dass sich ihre lieben Moslems, mit dem Hass und Mord nicht nur an Juden wenden, sondern gegen alle aus Ihrer Sicht Ungläubige, die den Koran nicht akzeptieren!

  47. Fischer und seine Dünschixx-Grünen werden bald arbeitslos!
    Studienabbrecher, Hausbesetzer, Steinewerfer, Antifanten-Kriminelle unterstützen, aber von denen leben, die sie verachten!

    Wer Deutschland nicht liebt, soll Deutschland verlassen!

  48. Joschka Fischer mit seiner Linksradikalen Vergangenheit hält in Bezug auf die unbescholtenen Bürger bei der AfD besser den Mund
    https://www.focus.de/politik/deutschland/terrorismus-mein-freund-joschka_aid_187069.html
    Die Bekanntschaft mit Klein schob Joschka Fischer zunächst selbst ins Visier der Terrorfahnder. Klein hatte 1973 eine Ladung Waffen, die aus einem Depot der US-Armee gestohlen waren, von einem Versteck ins andere gekarrt – mit einem VW-Variant (Kennzeichen: F-MS 641), der auf Fischer zugelassen war. Eines der fraglichen Schießwerkzeuge tauchte 1981 bei der Ermordung des hessischen Wirtschaftsministers Heinz Herbert Karry auf. Die Polizei zapfte Joschka Fischers Telefon an. Der richterliche Beschluss stützte „sich auf Umstände, die Josef Martin Fischer vor und nach der Tat in enge Nähe zu den Tätern bringen“. Die Ermittler gelangten zu dem Ergebnis, dass Fischer mit der Mordtat nicht in Verbindung zu bringen war. […] Fischer in einem Interview: „Ich habe nie bestritten, dass ich fast zehn Jahre lang auch unter Einsatz von Gewalt die verfassungsmäßige Ordnung der Bundesrepublik umstürzen wollte.“ In einem anderen Gespräch: „Wir haben verhandelt und gleichzeitig zugehauen.“ Einsatz von Gewalt? Zugehauen? Konkreter will Fischer nicht werden. Ungeklärt ist bis heute etwa ein Vorfall während einer Demonstration nach dem Tod der RAF-Terroristin Ulrike Meinhof 1976, bei dem ein Polizist durch einen Molotow-Cocktail in Brand geriet. Fischer wurde damals vorübergehend festgenommen, vom Haftrichter aber wieder entlassen.

  49. Schön, dass Ihr einen eigenen Strang über das Großmaul macht!

    Ich hatte es schon bei dem Kandal-Beitrag geschrieben:

    Joschka Fischer hat (zusätzlich zu seinen anderen Schandtaten) Hans-Gerhart „Joscha“ Schmierer (von 1973 bis 1982 Sekretär des Zentralkomitees des KBW) als Mitarbeiter ins Auswärtige Amtes gehievt. Das ist der Typ, der im Dezember 1978, auf dem Höhepunkt der Massenmorde nach Kambodscha reiste, zusammen mit einer KBW-Delegation. Dort stattete er Pol Pot einen Solidaritätsbesuch ab und sandte diesem auch nach Bekanntwerden des dortigen Terrors 1980 noch eine Grußbotschaft Grußbotschaft:

    “Durch seinen lang anhaltenden Befreiungskampf gegen den US-Imperialismus, der durch den Sieg vom 17. April gekrönt wurde, durch die Erfolge beim Wiederaufbau des Landes und beim Aufbau des Sozialismus in Kampuchea hat das kampucheanische Volk bereits große Beiträge zur Sache der internationalen Arbeiterklasse und der Völker der Welt geleistet. Durch seinen jetzigen Widerstandskrieg leistet das Volk von Kampuchea erneut einen entscheidenden Beitrag für die Sache der internationalen Arbeiterklasse und der Völker der Welt. Durch diesen Kampf verteidigt es seine nationale Existenz, sein Land und seine Unabhängigkeit. Dieser Kampf durchkreuzt das weitere Vordringen der Sowjetunion in Südostasien und verteidigt damit auch die Unabhängigkeit der Völker Südostasiens und der Welt!”

    Joscha Schmierer in: Kommunistische Volkszeitung Nr. 17 vom 21. April 1980, S. 3.

    Der hat sich nie entschuldigt. Herr Minister Fischer hat dieses Sch…n nie mit Schimpf und Schande entlassen. Alles das ist ungesühnt bis auf den heutigen Tag.

  50. Man muss ihm zuhalten,
    er ist im Ausscheiden begriffen.

    Schwer ist es Abschied zu nehmen.
    Extra, wenn es der finale ist.

  51. Nachtrag: dann werden ja bald alle afris und nafris mit Ausbildungsduldung oder Kirchenasyl oder wegen nichabschiebbarkeit (Heimatländer nehmen nicht zurück) ihre Sippen klammheimlich nachholen.

  52. Gestern noch ein Fischer mit Steinen,
    morgen hoffentlich durch Steine zu den Fischen.
    Dank der quasi Scharia-Herbeiwuenschung auch von Leuten, welche es eigentlich
    besser wissen sollten, rückt dies Alles in greifbare Nähe. Naja, was soll’s.
    Manche sind eben unbelehrbar, ach nein hier irre ich wohl, die Scharia wird’s
    schon richten. Oder abschneiden. Selbst einem stinknormalen Dieb, welchen
    es wohl schon so lange gibt, wie es was mitzunehmen gab, wird dann die
    alltägliche Steinigung im Ort seiner Wahl doof vorkommen, weil er keine
    Möglichkeiten mehr hat einen Stein zu werfen.

  53. Lasst ihn dummes Zeug reden den hirnlosen Taxifahrer, er kann nichts dafür ist halt ein Grüner!

  54. Nach linker Definition ist jeder „Nazi“, der nicht links ist, d.h. zum bunten Merkel-Block der Grünen Khmer gehört. Dieser rethorische Trick des dicken Taxifahrer ist alt und langweilig.

  55. Für mich sind das „Stimmen aus der Gruft – Rufe aus der Mottenkiste“. Einfach nicht beachten.

  56. Ich möchte nur noch eine einzige Meldung bezüglich Josef Fischer in der Zeitung lesen die in etwa so beginnt: „Plötzlich und unerwartet für uns alle…“ oder auch „Gehofft, gekämpft und doch verloren…..“
    Der Typ hat’s verdient.

  57. Speed_Shooter 3. März 2018 at 19:22

    Möge „Joschka“ ein Stein treffen wie den den er auf einen Polizisten geworfen hat … wenn er dabei ablebt soll er es unter Bad Karma ablegen … die Steuerzahler die seine IMHO unverdiente Pension blechen werden es dankend zur Kenntnis nehmen …

    Ja, Steine schmeißen konnte der gute Joschka, aber als er selbst einmal einen Farbbeutel mit roter Farbe abbekam, reagierte er sehr dünnhäutig.
    Schon damals hatte ich mich gefragt:
    Warum wohl dieser grüne Bold
    dort oben auf der Bühne grollt?

  58. Gut ist auch das Video wo Fischer mit seiner Lederjacke den Boden Rücklinks säubert.
    Kann es aber auf youtube nicht finden,wenn einer helfen kann.

  59. Joseph Martin Fischer verfehlte seine Zeit.

    Heute sind „Hilfsgärtner“ und „Hilfsschweisser“
    als Berufsbilder angedacht.

  60. Wie gehabt.
    Nun ist es aber so,
    daß man sich mit dem Wort NAAAHTZIEH
    inzwischen bestenfalls noch den Hintern
    abputzen kann.
    SCHNAPP – ATMUNG oder BETROFFENHEITS – STARRE
    läßt sich damit nicht mehr erzeugen.
    Es wird nur noch genervt abgewunken.
    Das ist nur noch
    NOTWEHR MIT LETZTER PATRONE
    Yeah, brother,
    CALL ME NAAAHTZIEH. SO WHAT?

  61. Ausgerechnet der Steinewerfer ¨(und Taxifahrer) wirft jetzt mit Dreck umher.
    Maul halten, ich würde mich schämen so einen Mist zu verzapen !!!!!!!!

  62. Hilfsaussenminister Josef Fischer:
    «Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas (und der Welt) sind. Das wird immer wieder zu „Ungleich­gewichten“ führen. Dem kann aber gegen­gesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland heraus­geleitet wird. Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.» – 2008 in den USA?
    Dafür bekommt er hoffentlich mal die Rechnung präsentiert ..

  63. Dieser Grüne Lump berät heute auch BMW….Ich frage mich bloss für was?
    Auch ein Amerikagewaschener Deutschenhasser!
    Widerlich dieser Mann!

  64. Wer heutzutage noch nicht als Nazi diffamiert wurde, sollte sich was schämen.
    Ich sehe so etwas als Ritterschlag und Anerkennung eines erfolgreichen Widerstandes.
    Von daher Herr Fischer ….. vielen Dank für Ihre lobenden Worte

  65. Wenn die AFDler nicht mehr als Nazis beschimpft werden, hat die AFD entweder gewonnen oder hat ihre Ideale verkauft

  66. In der AfD seien „viele Nazis“, sagte Fischer in einem Interview der „Welt“.

    Macht auf mich den Eindruck, dass es in Joschkas Birne längst mehr Fettzellen gibt, als andere.
    Fand den Typen früher mal toll, weil er sich so erfrischend unkonventionell gab. Mehr als Turnschuhe und Deutschlandhass kam da aber nicht fürs viele Geld.

  67. jeanette 3. März 2018 at 20:00
    Alles Fischers Freunde aus den 68ern ( leider ohne Ton)
    Als die Polizei noch Wasserwerfer hatte!

    https://www.youtube.com/watch?v=dA7Q0D-VxgU

    Und jetzt spielt er den Biedermann!

    Wie alle sozialistischen Anführer. Kaum gewinnen die den Kampf für das Proletariat und gegen den Kapitalismus, kleiden die sich in Kaschmir und leben das Leben der Kapitalisten.

  68. @ eule54 3. März 2018 at 19:05

    Der Taxifahrer soll sein dusseliges Maul halten!

    ***********************

    Sie würdigen Josephs Leistungen nicht ausreichend! 😉 Er war immerhin auch noch Hilfsarbeiter, Schauspieler, Außenministerdarsteller und zudem, und hier dürfte zweifellos lebenslang sein Hauptinteresse gelegen haben, überaus aktiver Betthase (fünf Ehen plus wer wer weiß wie viele Affären). Da männliche Macht, Prominenz und Vermögen bei vielen Frauen als äußerst starkes Aphrodisiakum wirken (der sogenannte Silberrückeneffekt), sorgte der gerissene Joseph planmäßig dafür, dass sein Nimbus entsprechend aufrechterhalten blieb.

  69. Eigentlich könnte man diesen Linksterroristen mit seinen eigenen Worten schlagen.
    Denn diese „Nazivorwürfe“ sind ja im Prinzip nichts anderes verherrlichen des Nationalsozialismus. Oder man hat uns immer nur Quatsch über den Zeitraum zwischen 1933 und 1945 erzählt ?

  70. Johannisbeersorbet 3. März 2018 at 19:51
    Für mich sind das „Stimmen aus der Gruft – Rufe aus der Mottenkiste“. Einfach nicht beachten.

    Genau.
    Die ganzen 68er – und Sozi – Mumien,
    AB IN DIE SENIOREN – RESIDENZ.
    Da könnt ihr bis zum Schluß eure fetten Pensionen
    verfrühstücken, die ihr euch von uns ergaunert habt.
    Niemand würde sich mit diesen Fossilen auch
    nur eine Minute lang befassen,
    wenn sie nicht von der LÜGENPRESSE dauernd
    herangekarrt würden.

    Morgen Kinder, wird ’s was geben.

  71. Fischers Tätigkeitem sind prototypisch für die Grünen: in jeder Phase einzig und allein destruktiv, zerstörerisc, verheerend – als Steinewerfer und in der Frankfurter „Putztruppe“, er beschaftte die Waffe für den Polizistenmord an der Startbahn West, er führte die Grünen maßgeblich weg von basisdemokratisch und gewaltfrei, ein übler Macho und Frauenbenutzer, Deutschland in einen völkerrechtswidrigen Angriffskrieg verstrickend, oh Mann, was nicht noch alles? In seiner schrumpligen Haut möchte ich nicht stecken, ein humanes, friedliches, zivilisiertes Leben sieht anders aus…

  72. Revue

    „Fischer hatte 1967 im schottischen Gretna Green zum ersten Mal geheiratet. Die Ehe wurde 1984 geschieden. Aus seiner zweiter Ehe hat er zwei Kinder. Ende 1987 ging er die dritte Ehe ein, nach neun Jahren verließ ihn seine Frau. 1999 gab Fischer zum vierten Mal das Ja-Wort.“

    Aaaaber jetzt! (Oktober 2005)

    Die fünfte

    http://bc02.rp-online.de/polopoly_fs/archiv-aussenministjoschka-fischbuendnis-90-gruenen-slebensgefaehrtminu-1.1625353.1316923038!httpImage/3294940307.jpg_gen/derivatives/d540x303/3294940307.jpg

    http://www.rp-online.de/panorama/leute/joschka-fischer-hat-erneut-geheiratet-aid-1.1591682

  73. Wahr Fischer nicht verantwortlich fur den verkauf von tausende illegale
    einreise dokumente in die Botschaft von die Urkaine?

  74. Hat der nicht bei ‚Austin Powers‘ als ‚Fieser Fettsack‘ mitgewirkt – oder verwechsle ich da was?

  75. Bei ALLEN VIDEOS aus den 68ern ist der TON ABGESCHALTET!!!
    Niemand soll hören was da los war!!
    Das wäre interessant zu wissen wer das angeordnet hat!

  76. OT(?):
    Unsere gleichgeschalteten Qualitätsmedien scheinen durch die Schweizer Abstimmung um die Abschaffung des Öffentlich-Rechtlichen Rundfunks doch ein paar unbequeme Stacheln in ihren warmen Sesseln zu fühlen. Dazu habe ich am Montagmorgen 26. Februar im vielleicht öffentlich-rechtlichsten Deutschlandfunk eine sehr verräterische Sendung gehört:

    Aus Kairo berichtete ein DLF-Korrespondent über die bösen, bösen Luftangriffe der syrischen Armee in Ost-Ghuta. Das übliche Jammern und Wehklagen um die Zivilisten, die vom bösen, bösen Assad abgeschlachtet wurden. Am Ende fragte der DLF-Reporter in Köln den in Kairo aus Versehen den in Kairo, wer denn die mehrmals genannten „Rebellen“ seien, die dort Widerstand leisteten. Der erklärte, dass es sich zum größten Teil um Angehörige von Al-Quaida und dem IS handle.

    Und hier brach plötzlich der Ton ab! Sofort bemerkte der Reporter in Köln ganz cool: Jetzt ist uns anscheinend die Leitung nach Kairo abhanden gekommen!“ Kurz darauf stand die böse, böse Leitung anscheinend wieder, und das Gespräch wurde mit Bla-bla beendet.

    Die Tatsache, dass in Ost-Ghuta islamistische Terroristen bekämpft werden, sollte offensichtlich absichtlich vertuscht werden!

  77. UAW244 3. März 2018 at 19:24
    (…)
    Nach meiner Prognose wird es zu einem hauchdünnen Sieg der „Groko Gegner“ kommen. Mein Ergebnis: 49,58% Ja gegen 50,42% Nein !
    ………………………………………………………………………………………………………..
    Mitglieder SPD: 480 Tsd
    Altmitglieder: 430 Tsd Wahlbeteiligung: 70% ca. 301 Tsd
    Neumitglieder: 50 Tsd Wahlbeteiligung: 90% ca. 45 Tsd
    Gesamt- Wahlbeteiligung: 72,08 % ca. 346 Tsd
    Altmitglieder: 54% für Groko = 162540 Ja und 138460 Nein Stimmen
    Neumitglieder: 20% für Groko= 9000 Ja und 36000 Nein Stimmen
    Gesamtergebnis: 171540 Ja und 174460 Nein Stimmen
    49,58 % Ja und 50,42 Nein Stimmen
    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
    Wir dürfen gespannt sein

  78. jeanette 3. März 2018 at 20:14

    Der Ton geht. In deinem link.
    Man muß ihn nur anschalten.

  79. Sie kriechen jetzt alle aus den Rattenlöchern, die abgehalfterten und abgewirtschafteten Landeszerstörer, mit frisch polierter „NAAHHTSIEE-Keule“, um zu retten was (nicht mehr) zu retten ist.

    Auf den GRÜNEN-Pausenclown mit seiner Straßenterrorismus.-, RAF-Symphatisanten.- und Kriegstreiberkarriere (1999 : erster Angriffskrieg von deutschem Boden nach WW2 unter Außen FISCHER = KRIEGSVERBRECHER !!!) mit seinem vor moralin triefendes Gesülze habe ich nur gewartet…………

    JOSCHKA, halt den Rand und ab zurück in die Gruft !

    ***

    P.S. :

    Klär lieber mal die Öffentlichkeit darüber auf, wer 1981 den hessischen Innenminister Heinz-Herbert Karry durch das geöffnete Schlafzimmerfenster im ersten Stock seines Privathauses ERSCHOSSEN hat, dazu auf eine Leiter stieg und WARUM man bei DIR die Tatwaffe fand, Du mieser, kleiner „Öko“-APPARATSCHIK…………und Freund der ausgewiesenen DEUTSCHEN-Fresserin MADELEINE ALBRIGHT (alias Marie Jana Korbelová, Ex-US-Außenministerin unter CLINTON)

    => https://www.google.de/search?q=joschka+fischer+heinz+herbert+karry

  80. Bei den Grünen, der Partei von Ex-Steinewerfer Joschka Fischer gibt es viele Kinderficker:

    „Es ist mir mehrmals passiert, dass einige Kinder meinen Hosenlatz geöffnet und angefangen haben, mich zu streicheln. Ich habe je nach den Umständen unterschiedlich reagiert, aber ihr Wunsch stellte mich vor Probleme. Ich habe sie gefragt: „Warum spielt ihr nicht untereinander, warum habt ihr mich ausgewählt und nicht andere Kinder?“ Aber wenn sie darauf bestanden, habe ich sie dennoch gestreichelt. Da hat man mich der ‚Perversion‘ beschuldigt.“ – Der große Basar, 1975, S. 143

    Daniel Cohn-Bendit französisch-deutscher Politiker (Bündnis 90/Die Grünen) und Publizist

    https://de.wikiquote.org/wiki/Daniel_Cohn-Bendit

  81. Von diesem Agenten als Nazi bezeichnet zu werden, wäre eine Ehre, gäbe man etwas auf seine Ausdünstungen

  82. Obiges sollte kein „Regenbogen“-Beitrag sein.
    Es zeigt vielmehr auf,
    wie wenig er anscheinend eine feste, tiefe Beziehung hatte.
    Eigentlich muss man den „Drecksack“ bedauern.
    Eigentlich muss man jeden Drecksack bedauern.

  83. Tja, da dürfen auch ungelernte, alte, verfettete, linksextremistische Gewalttäters ihre Meinung kundtun, die mich einen Scheißdreck interessiert.

  84. Reiner Zufall 3. März 2018 at 19:21
    Einmal kommunistischer Extremist – immer kommunistischer Kommunist!

    ————
    Es muß natürlich heißen:

    Einmal kommunistischer Extremist – immer kommunistischer Extremist!i

    Weil diese Kommunisen, auch der berufslose Cohn-Bandit, mit ihren kommunstischen Ideen keinen Arbeiter zur Revolte aufrufen konnten, sprangen sie auf den Umweltzug der jungen Grünen auf und traten dort bei.
    Dann begannen sie die Gründer und echten Grünen zu vergraulen, am besten mit Nazianwürfen.
    Der Diplomlandwirt Baldur Springmann, im Krieg Kaleu, war ein beliebtes Angriffsopfer – und die als Nazis titulierten waren immer die am besten Auszubootenden.

    Und dann wurde die grüne Partei kommunistisch mit:

    Kommunistischer Bund Westdeutschland (KBW)
    • Reinhard Bütikofer, Bundesvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen; (ehemals Kommunistische Hochschulgruppe/KHG und KBW Heidelberg)
    • Franz Dick, Psychologe; (KBW Göttingen)
    • Ralf Fücks, Vorstand der Heinrich-Böll-Stiftung, ehemaliger grüner Bremer Umweltsenator einer von ihm initiierten Ampelkoalition (SPD/FDP/GRÜNE); (KHG Heidelberg, später in Bremen)
    • Günther Jacob, Autor der Zeitschrift konkret, Musikjournalist; (kam über eine KABD-Abspaltung zum KBW)
    • Eberhard Kempf, Aufsichtsratsmitglied bei SAP, Strafverteidiger (u.a. des Deutsche Bank-Chefs Ackermann, Manfred Kanther (CDU)), (Gesellschaft zur Unterstützung der Volkskämpfe (GUV), bis 1977 Verteidiger von Angeklagten in Demonstrationsprozessen in Heidelberg, danach Frankfurt KBW-Zentrale)
    • Gerd Koenen, Historiker und Publizist; (KBW Frankfurt)
    • Hermann Kuhn, 1995-2003 Grüner Vizepräsident der Bremischen Bürgerschaft; (als Lehrer Opfer der Radikalenerlasses)
    • Horst Löchel, Professor an der Bankakademie e.V./Frankfurt School of Finance & Management
    • Dieter Mützelburg, Grüner Bürgerschaftsabgeordneter in Bremen
    • Winfried Nachtwei, Bundestagsabgeordneter (Bündnis 90/Die Grünen); (KBW Münster)
    • Frieder Nake, Mathematiker und Informatiker; (sollte wegen KBW-Aktivitäten entlassen werden, Kandidatur bei der Bürgerschaftswahl Bremen 1979)
    • Lutz Plümer, Professor für Geoinformation an der Uni Bonn; (SSG und KBW Hamburg)
    • Sven Regener, Mitglied der Rockgruppe Element of Crime und Schriftsteller; (Kommunistischer Jugendbund/KJB) – sein Roman Neue Vahr Süd ist im KBW-Umfeld in Bremen um 1980 angesiedelt,
    • Krista Sager, ehemalige Vorsitzende der grünen Bundestagsfraktion; (SSG und KBW Hamburg)
    • Joscha Schmierer, 1999-2005 Mitarbeiter im Planungsstab des AA, (1973-82 Erster Sekretär)
    • Ulla Schmidt (SPD) Bundesgesundheitsministerin; (kandidierte bei der Bundestagswahl 1976 für den KBW)
    • Jürgen Schröder, akademischer Ghostwriter, Co-Autor von mao-projekt (1971 bis 1975 KOB, SSF, SSG, KSG und KBW Hamburg, einer der jüngsten KBW-Aufbaukader, später Bearbeiter des KBW-Archiv an der FU-Berlin)
    • Franz Wittenbrink, Regisseur; („Mitbegründer“ des KBW).

    Und hier:

    Kommunistischer Bund (KB)
    • Bettina Hoeltje, 1980-1981 im Bundesvorstand der Grünen, 1982 und 1985-1986 Hamburger Bürgerschaftsabgeordnete der GAL, feministische Psychologin und Autorin
    • Thomas Ebermann, in den 1980er Jahren führender Vertreter des ökosozialistischen Flügels der Grünen
    • Kai Ehlers, Journalist, Russland-Experte, Transformations-Forscher (Website)
    • Jürgen Elsässer, Journalist junge welt
    • Claudia Gohde, von 1991 bis 1997 im PDS-Bundesvorstand
    • Ulla Jelpke, 1990-2002 und seit 2005 Bundestags-Abgeordnete der PDS, Redakteurin der Tageszeitung junge Welt
    • Andrea Lederer (Andrea Gysi), saß 1990-1998 für die PDS im Bundestag, seit 1996 mit Gregor Gysi verheiratet
    • Knut Mellenthin, Journalist, junge welt
    • Jürgen Reents, Chefredakteur der Tageszeitung Neues Deutschland
    • Rainer Trampert, in den 1980er Jahren führender Vertreter des ökosozialistischen Flügels der Grünen
    • Jürgen Trittin, von 1998 bis 2005 als Mitglied der Partei Bündnis 90/Die Grünen Bundesminister für Umwelt

  85. WIKIPEDIA:

    „1969 nahm Fischer in Algier an einer Konferenz der PLO teil.[3][4] 1970 gründete er die Karl-Marx-Buchhandlung in Frankfurt am Main.“

    „Politische Militanz
    Bis 1975 war Fischer Mitglied der linksradikalen und militanten Gruppe Revolutionärer Kampf. Er beteiligte sich an mehreren Straßenschlachten mit der Polizei („Putzgruppe“), in denen Dutzende von Polizisten zum Teil schwer verletzt wurden. Ein Foto vom 7. April 1973 zeigt den mit einem schwarzen Motorradhelm vermummten Fischer und Hans-Joachim Klein, später Mitglied der Revolutionären Zellen (RZ), wie sie gemeinsam auf einen Polizisten einschlagen.[7] Als Außenminister gestand Fischer seine damalige Gewalttätigkeit ein.“

    https://de.wikipedia.org/wiki/Joschka_Fischer

    So einer erhebt den Zeigefinger und beschuldigt unbescholtene Bürger des Nazitums!
    Er spinnt wohl!!

  86. mopsek 3. März 2018 at 19:54
    Gut ist auch das Video wo Fischer mit seiner Lederjacke den Boden Rücklinks säubert.
    Kann es aber auf youtube nicht finden,wenn einer helfen kann.

    ————————————
    Hab’s auch schon gesucht. Ist aber nicht zu finden. Vielleicht haben’s Maas und Kahane weggeputzt.

  87. VivaEspaña 3. März 2018 at 20:18

    jeanette 3. März 2018 at 20:14

    Der Ton geht. In deinem link.
    Man muß ihn nur anschalten.
    ————————-

    Echt? Aber der ist durchgeixt!

  88. Alle Gehirnzellen sämtlicher Gröönen in eine hohle Birne packen, dann kann wenigstens Einer etwas Sinnvolles leisten: Kopfsprung von der Europabrücke.

  89. Der steinewerfende Joschka ist ja zum Glück auch schon bald 70. Da ist ja die biologische Lösung schon in Sicht. Die einst so rebellischen 68er, haben es sich schön bequem gemacht im Establishment. Schön dass sie auf ihre alten Tage noch mitkriegen, wie sehr sie aus der Zeit gefallen sind. Juckt doch keinen mehr, was der Joschka für einen Dreck absondert.

  90. In der AfD gibt es „viele Nazis“…..
    ***
    Bei den Grünen, LINKE und SPD gibt es viele Kommunisten…..

    Ja und nu ?????

    Die fette Teroristen_Qualle gehört vor ein Kriegsverbrechertribunal !
    Ansonsten soll der Taxifahrer_Millionär sein Maul halten.

    A C A B
    All Communists are Bastards !!!
    :mrgreen:

  91. Dichter 3. März 2018 at 19:54 Warum dieser Dummkopf noch nicht über die Straße geprügelt wird, wo immer er auch „erscheint“ ist ein Rätsel … Polizisten werden ihn wohl kaum beschützen …

  92. jeanette 3. März 2018 at 20:27

    VivaEspaña 3. März 2018 at 20:18

    jeanette 3. März 2018 at 20:14

    Der Ton geht. In deinem link.
    Man muß ihn nur anschalten.
    —————————————

    Plötzlich geht’s!! 🙂 🙂

  93. @ Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 3. März 2018 at 19:59

    „Hilfsaussenminister Josef Fischer:
    «Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas (und der Welt) sind. Das wird immer wieder zu „Ungleich­gewichten“ führen. Dem kann aber gegen­gesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland heraus­geleitet wird. Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.»“

    Das ist eine Zitatfälschung, miese Desinformation. Ein Schuß ins eigene Knie, wenn man so etwas weitergibt, gibt jede Menge Angriffspunkte gegen diesen antideutschen Kommunisten im Dienste der Transatlantiker, die sich auch seriös belegen lassen.

  94. Der eigentliche Skandal ist doch, daß der Steinewerfer einer Pädophilenpartei überhaupt in den Bundestag gelangen konnte.

    Wir sollten uns nicht nur auf den Steinewerfer konzentrieren, sondern uns mit der Frage beschäftigen, wie sowas überhaupt möglich wurde.

    Es sind die vielen Helfer und Mitläufer, die in unseren Schulen ihren Dienst tun und unsere Kinder dahingehend manipulieren, soetwas zu wählen.

    Das Grünen-Problem wird nicht mit der Entfernung der Führungspersonen gelöst. Es ist erst gelöst, wenn die Schulen und andere Institutionen von den linken Manipulateuren gesäubert sind.

  95. Der einschlägig verurteilte Gewaltverbrecher, Terrorunterstützer und ausbildungslose Politverbrecher Joseph Martin Fischer wird nach der Wende wegen Vorbereitung eines Angriffskrieges, vollendetem und versuchten Völkermordes, Hochverrates, Beihilfe zum Mord, Bestechlichkeit, Begünstigung und weiterer Verbrechen mehr lebenslang im Zuchthaus sitzen. Wenn man soviel Dreck am Stecken hat sollte man sein Schandmaul halten und ganz, ganz kleine Brötchen backen!

  96. Hans R. Brecher 3. März 2018 at 20:16

    Mit Verlaub, Herr Fischer, Sie sind ein Krimineller!

    Verzeihung für die Besserwisserei, aber das Zitat muss doch lauten:

    Mit Verlaub, Herr Fischer, Sie sind ein Arschloch!

  97. das ist der beweis, denen geht die düse.
    jetzt graben die den alten fetten fischher aus, mal sehen wen sie noch bringen.

  98. BX744 3. März 2018 at 20:33

    Na ja, er hat es bald hinter sich, RIP

    Dem gebe ich noch höchstens 2 Jahre so wie der ausschaut.

  99. Technoid 3. März 2018 at 20:36
    Wir sollten uns nicht nur auf den Steinewerfer konzentrieren, sondern uns mit der Frage beschäftigen, wie sowas überhaupt möglich wurde.

    Ganz einfach: Die grünen Vollpfosten können das was die predigen ziemlich gut verkaufen und zu Geld machen…dafür bemühen die gelegentlich auch Weltuntergangszenarien (Angst, Panik und Schrecken…)…ich vergleiche die immer mit einer religiösen Öko-Sekte….das haben sich diese Vollpfosten aus den USA abgeschaut. 😉

  100. weil es passt, noch mal.

    „Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.“

    (napoleon)

  101. ausgerechnet Jakob Fischer, der Radikalinski aus Ungarn, der in seiner Laufbahn auf D Polizisten in Frankf. eingeschlagen hat, Fenster in Banken und anderen Gebaeuden eingeworfen hat, den RAF Leuten Unterschlupf gewaehrt hat, dumme Sprueche von morgens bis abends abgelassen hat, nebenbei ein gefaehrlicher Demagoge war und ist erlaubt sich als gestandener (anti = links) Faschist unqualifizierte Kritik an der einzigen Partei der Hoffnung fuer Deutsche, der AfD zu ueben, wo er selbst und seine Mitstreiter vom linksgruenen Spektrum aussen Gruen innen Blutrot zu ueben.
    Schande, er sollte besser seine vollgefressene Klappe halten, seine Vergangenheit wird sicher eines Tages veroeffentlicht werden, noch steht er unter Naturschutz, wie viele seiner Kollegen.

  102. ich2 3. März 2018 at 19:21

    „@Marie-Belen 3. März 2018 at 19:14

    „Zwei Zitate von Joschka Fischer, Bündnis90/Die Grünen:

    „Deutschland muss von außen eingehegt, und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden.““
    Das ist von Mariam Lau nicht von Joschka Fischer!
    „Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas (und der Welt) sind….“
    Dazu gibt es immer nur anfragen nach der Quelle ohne ist es Fake-News!“

    Freut mich sehr, daß Sie sich auch gegen Desinformation verwehren. Jeder schludrige Umgang mit der Wahrheit kann nur zu unserem Schaden sein. Einige Zitatfälschungen gehören wirklich mal endgültig auf den Müllhaufen geworfen!

  103. Das Interview hätte verhindert werden können, wenn in der Kantine des Springerverlagsgebäudes einfach die Durchsage „Achtung, Achtung! In der Kantine ist noch eine ganze Käse-Sahne-Torte übrig!“ getätigt worden wäre.
    Dann wäre der überaus symphatische Wonneproppen nie zum Interview erschienen!

  104. mal ab von Fischer

    Seit den 80er-Jahren verabschiedeten sich deutsche
    Eliten von Deutschland und von den Deutschen.

    Unabhängig von politischen Gesinnung.
    Egal ob Politiker oder Wirtschaftsführer oder Philosoph.
    Das Ende der Deutschen war eingeleitet.

  105. Sie können 100% sicher sein, das der Grüne für das was der da blubbert Geld bekommt….der Mainstream lebt von Angst und Schrecken…solche Artikel verkaufen sich extrem gut. 😉

  106. BX744 3. März 2018 at 20:44

    es lohnt auch nicht mehr sich für die mehrheit der deppen gerade zu machen.
    tut mir leid.

  107. Offensichtlich hat der Turnschuhpolitiker übersehen, das die Anhänger der Mauermörderpartei und alle namhaften IMs bei den Linken, bei den Grünen, bei den Sozen und bei der CDU (Christen der Unterswelt) mit Handkuss aufgenommen wurden.

  108. OT

    Meine Glaskugel sagt gerade, dass wir morgen früh sinngemäß folgende Schlagzeile lesen werden:

    „SPD-Mitglieder stimmen mit gaaaaaaanz knapper Mehrheit für die GroKo.“

    Wetten?

  109. Wäre dem Ex-Steinewerfer Fischer nicht die Gnade der späten Geburt zuteil geworden, hätte er seine Karriere höchstwahrscheinlich als Saal-Schläger im Münchener Bürgerbräukeller begonnen.

  110. Joschi Fischer und Gerdi Schröder, dass Traumpaar in Deutschland. Diese beiden haben die kommende Armut der Arbeiterklasse erst mit Ihren Gesetzes Entscheidung möglich gemacht.

    Ich frage mich, welche Nazis der Joschi so sieht ? Die Frage müsste anders gestellt werden, damit Joschi genau merkt wer hier die Spitzbuben sind.

    Meine Frage würde lauten, “ Was wurde im Nationalismus von 1933 – 45 verboten, oder gar mit dem Tod bestraft “ ?

    Ein Fall namens “ Weiße Rose“ ist doch einer der bekanntesten Fälle, wo anders Denkende hingerichtet wurden.
    http://www.bpb.de/geschichte/nationalsozialismus/weisse-rose/

    Über die AfD kann man doch noch gar nicht urteilen, denn Sie hatte noch gar keine Möglichkeit zu regieren. Und da liegt doch schon der Denkfehler Herr Joschka Fischer.

    Da es nun kein Geheimnis mehr ist, dass Deutschland faktisch zerschlagen werden soll, ist für mich nur die AfD wählbar. Kann kommen was will.

    Und Herr Fischer, welche Regierung in Deutschland hat die Bundesrepublik Jugoslawien ohne UN-Mandat angegriffen ? Das waren doch nicht Sie oder ?

  111. Selberdenker 3. März 2018 at 20:50
    OT

    Meine Glaskugel sagt gerade, dass wir morgen früh sinngemäß folgende Schlagzeile lesen werden:

    „SPD-Mitglieder stimmen mit gaaaaaaanz knapper Mehrheit für die GroKo.“

    Wetten?
    ————————————————

    So könnte es wohl sein.

  112. Das einzige was Fischer in seinem Leben je richtig gemacht hat, er hat sich eine fette Pension besorgt!

  113. Der Wirt vom Knochenbrecher, welcher diesen so fürstlich bekoestigte, sagte nach
    Kenntnisnahme der Vermögensverhältnisse des auf lau Speisenden:
    „Den Wein soll er mir auch bezahlen!“ Und die Küchenhilfen fuhren fort mit der
    „Rückholung“ des Dargebrachten. (Anmerkung: ein Film)
    Ich hoffe, die Zeit der Erkenntnis, welche auch ganz wichtig ist und sein muss,
    wird nicht zu lange dauern, und genug Kämpfer für das Deutsche Vaterland
    zu vereinigen sind. Ob nun rechts oder links vom Mainstream, ist mir dabei völlig
    egal. Hauptsache die Illegalen werden in ihre Länder verbracht, mitsamt ihren
    Mitbringseln und auch schon hier ausgebrueteten.
    Noch ein Wort zur AfD. Wenn es ihr endlich gelingt, die sich dem System
    Anbiedernden innerhalb dieser (wie ich meine, patriotischen) Partei zu canceln,
    steht wohl einem großen Rückhalt im Volk nichts mehr im Weg.

  114. Natürlich werden die SPD-Mitglieder für die große Korruption stimmen…würde mich echt wundern wenn die es nicht tun würden….das wäre eine Sensation….normalerweise sind das Menschen die jeder Herausforderung weichen und mit dem Strom schwimmen…Kommunisten halt… 🙂

  115. Bei der Scharia Partei wird doch nicht Öffentlich ausgezählt .
    Das Ergebnis steht doch schon fest.

  116. aenderung 20:49
    „es lohnt auch nicht mehr..“

    Kleine Anmerkung,
    es ist VOLLKOMMEN egal ob Diktatur,
    Demokratie oder was immer.

    IMMER hängt gelingen vom gute Willen
    und der Empathie der Eliten ab!
    Wenn Eliten ihr Volk verachten ist es verraten.

    Demokratie ist Werkzeug Revolutionen zu vermeiden.
    Wer sein Stimme abgibt ist einverstanden!

  117. Die Zeit scheint gekommen, die Bezeichnung NAZI als Wertschätzung zu begreifen. Wenn solche Gestalten wie Gauck, Fischer, Gabriel, Trittin und Kipping uns als Nazis betiteln, dann ist das eigentlich ein wahrer Ritterschlag und sollte uns ehren!

  118. Steinewerfer-Joschka, der uns aus rassistischen Gründen „einhegen“ wollte, als moralische Instanz.
    Und damit die Satire komplett wird: diese intellektuelle Kostbarkeit bleibt jenen vorbehalten, die bereit sind, Geld dafür zu bezahlen.
    Welch subtiler Humor!!!

  119. Bei den Roten muß man immer damit rechnen das die Säcke mit Stimmzetteln in irgendwelchen zwielichtigen Aufzügen „vergessen“ 😉

  120. Joschka Fischer ist einfach Grüne Qualität: Schule abgebrochen, Lehre abgebrochen, bisschen Taxi gefahren, beteiligte sich an Straßenschlachten in denen Dutzende von Polizisten zum Teil schwer verletzt wurden, dann Berufspolitiker. Na super.

    Solche Leute beschimpfen hier aufrechte Deutsche, die sich Sorgen um ihr Land wegen kultureller Überfremdung, millionenfachem parasitärem sozialem Aderlass und explodierender Kriminalität machen, als Nazis.

    Letztlich ist das auch eine Entwertung des Begriffs Nazi und indirekt eine Verleugnung von deren schlimmen Verbrechen.

    Die Grünen haben einfach zu viele Leute in ihren Reihen die nichts können, keine Ahnung haben, aber quatschen.

  121. aenderung 21:02
    „Fischer appelliert an Bundesliga,
    seinem Anti-AfD-Kurs zu folgen“

    Na, dieser Fischer ist ja wohl eher ein Binnenfischer,
    ein kleiner Idiot. Joseph Martin war gefährlich.

  122. FISCHER, dieser einst so GRÜNE, sollte seiner Kanzlerin lieber einmal klar machen was es für die Bürger für eine immense Einbuße an Lebensqualität bedeutet, wenn sie nicht mehr in die NATUR gehen können, spazieren, joggen etc. können, weil sie sich wegen der gemeingefährlichen Flüchtlinge nicht mehr in die Natur trauen können und alleine schon ganz und gar nicht!

    Dann würde er als GRÜNER seiner selbst gewählten Aufgabe gerecht werden!

  123. Joschka Fischer ist für mich immer noch einer der wesentlichen Personen in Sachen Karrymord! Dieser Mord ist ermittlungstechnisch der größte Justizskandal in der Geschichte der Bundesrepublik. Im Focus der Ermittlungsbehörden:
    Joschka Fischer, ein Nichtsnutz, der sich in Frankfurt dem Revolutionären Kampf angeschlossen hat und dort als Schläger und Agitator aufgetreten ist. Fischer galt insgeheim jahrelang als Führer der RZ Hessen, die für vielerlei Straftaten (Bombenanschläge, dem Abfackeln von Kaufhäusern pp.) verantwortlich waren. Fischer war 1969 „Gast“ bei einer Veranstaltung zu der die PLO anti-israelisches Terror-Gesindel aus der ganzen Welt geladen hatte. Sein Freund und Mitglied der internationalen RZ, H-J. Klein, war zusammen mit Carlos, dem Schakal, auf den Überfall auf die OPEC-Koferenz in Wien beteiligt. Kohn-Bendit hat diesen Menschen jahrelang in Frankreich versteckt, ohne, dass ihn die deutsche Justiz belangt hätte. Klein war oft mit Joschka bei Doctor Flotte, ggü. der Unibücherei in Frankfurt immer beim Schnitzelessen. Wie es der „Zufall“ so will, wurde die Tatwaffe zum Karrymord ausgerechnet im Auto von Fischer transportiert. Fischer wusste aber von nichts, da er das Auto bei Klein vorher in die Reparatur gab.
    Fischers Telefon wurde wegen dem Mord monatelang überwacht. Mit Einzug der Grünen in den Hessischen Landtag und den Verrat der SPD, die eine Koalition mit den RAF-Nahen einging, wurde die Überwachung eingestellt. Mit Einzug der Grünen in das Hessische Parlament -Fettsack und Sozi-Börner hat dies ermöglicht und auch die Akten von Fischer verschwinden lassen- gab es in Hessen keine Anschläge mehr von der RZ-Hessen. Warum auch, der Terror war ja jetzt dort angekommen, wo er glaubte sein zu müssen. Die Verdächtigen des Karrymordes sind allesamt Kumpels von Fischer gewesen und z.T. schon verstorben (übrigens der Tigerpalast in Frankfurt hat ein nicht schlechtes Programm).
    Es wäre heute ein Leichtes mit neuen Ermittlungsmethoden den Fall wieder erfolgreich aufzurollen.
    Tut aber niemand, da die deutsche Regierung selbst bis zur Oberlippe im linksradikalen Sumpf steckt. Aber, das ist nicht der einzige Verdacht, der -außer seiner kleinkriminellen Karriere- gegen ihn erhoben wurde. Fischer galt auch als Verdächtiger wegen versuchten Mordes an einem Polizeibeamten im Westend (Molotow-Cocktail). Fischer spiegelt das ganze Elend unserer politischen Kaste in Deutschland wieder. Dazu gehören auch die Schleusereien während seiner Zeit als Außenminister. Wenn man sich die Karriere dieses Kretin anschaut, kommt man sich als Durchschnittsbürger tatsächlich veräppelt vor.
    Für mich ist diese Person stellvertretend für das gesamte linksradikale Gedöns in unserer Politik, welches sich parasitär an die arbeitende Bevölkerung angedockt hat.

  124. Zinnsoldaten 3. März 2018 at 20:54
    Natürlich werden die SPD-Mitglieder für die große Korruption stimmen…würde mich echt wundern wenn die es nicht tun würden….das wäre eine Sensation….normalerweise sind das Menschen die jeder Herausforderung weichen und mit dem Strom schwimmen…Kommunisten halt…

    Stimmt.
    Aber diesmal ist es anders.
    Der Sozi – Basis – Pöbel hängt ökonomisch nicht
    am Partei – Tropf.
    Die müssen vor allem darauf achten, daß sie in der
    Kneipe und am Stand nicht KARL ARSCH sind,
    der für den Irrsinn dann in Mit – Haftung genommen
    wird.
    Zudem ist die Wahlbeteiligung enorm.
    Und das liegt bestimmt nicht am SOZI – OPPA
    aus dem Ruhrgebiet, der auch einen Besenstiel
    wählt, solange SPD draufsteht.
    Da ist ordentlich Musik drinne.
    Aber, wie auch immer,

    DER SOZEN – RESTMÜLL KOMMT UNS NIMMER AUS

  125. # Vernunft13 3. März 2018 at 20:16

    …“Wir dürfen gespannt sein“

    Wir brauchen nicht gespannt sein. Die Unterlagen waren lange genug an einem „geheimen Ort“ um das gewünschte – aber knappe, he he, so ehrlich sind wir- „Ja“ Votum zu erzielen. Das Theater mit Auszählung in einem blickdichten Saal, Notar und Tralala wird jetzt noch fürs Publikum veranstaltet. Morgen werden DDR 1 und DDR 2 jubeln daß endlich eine „stabile“ Merkel Regierung gebildet werden kann.

  126. Herr Fischer, Sie sind, mit Verlaub, ein krimineller Steinewerfer und ein riesengroßes Arschloch!
    Viele Grüße, ein Nazi und PEGIDA-Teilnehmer! 🙂 🙂 🙂

  127. Sind wir nicht alle hier Nazis?!
    Also: Scheiß drauf.
    Und auf den Fischer erst recht – Steine werfen – Parlamentarier beleidigen – heute fette Kohle kassieren für bescheuerte Vorträge – selber so fett aussehen.
    Das System muss jetzt noch die Letzten aus dem Sarg holen – vielleicht wirkt doch noch was gegen den Zulauf bei der AfD.

  128. Ex-Außenminister Steinewerfer Joschka Fischer findet harte Worte für die AfD. Auch an Politikern wie Björn Höcke lässt er kein gutes Haar. Kanzlerin Angela Merkel pflichtet er hingegen bei. Sie habe in der Flüchtlingskrise das Richtige getan, so der Grünen-Politiker.

    *https://www.n-tv.de/politik/Fischer-sieht-viele-Nazis-in-der-AfD-article20318445.html

  129. Du Joschka Fischer bist der Nazi. Du willst die FDGrundordnung abschaffen. Alle Sozialisten wollen und wollten das. Der besitzende Bürger aber will das nicht. Du bist der Faschist. Deine Meinung interessiert mich nicht. Du hast Verbrechen begangen gegen diesen Staat und dieser Staat hat dich trotzdem bis in höchste Ämter gehieft. Aber die dümmsten Kälber wählen ihre Schlächter selbst. Gesteuert durch Probaganda und eine ideologisch fehlgeleitete und doktrinierte Jugend. Ihr macht diese Welt nicht besser, ihr macht sie immer noch schlechter. Deniz Jütschel, Waffendeal mit der Türkei für dessen Freilassung. Die Toten dafür interessieren euch nicht. An deinen Händen klebt Blut. Die ertrinkenden Invasoren im Mittelmeer. Ihr tragt dafür die Verantwortung. Es interessiert euch nicht. Es sind immer die anderen die bei euch die Schuld für solche Zustände tragen. Die Konservativen, die Nationalisten, die Christen, weisse Männer, die Konsumenten, etc. Nein, ihr seid es die Sozialisten, weil ihr voller Neid und Hass seid. Für eure Ideologie geht ihr über genauso über alle Leichen dieser Welt wie religiöse Fanatiker, ihr verdammten Weltverschlimmerer. Wenn ihr an der Macht seit, lebt ihr in dem Luxus den ihr anderen verbieten wollt. Wasser predigen und selber Wein saufen das könnt ihr. Im Kampf gegen das aufmüpfige Bürgertum verbrüdern sich Kirchenvertreter und Sozialisten,Gewerkschaften, Medien und sämtliche Politische Parteien. Das ist Absurd. Ihr sägt den Ast ab auf dem ihr sitzt.
    Aber immer mehr Menschen wachen auf und sehen eure leeren Versprechen und eure Lügen von einer besseren Welt. Und die Hauptschuldigen, welche die Macht über das Geld haben, mit denen macht ihr genauso gemeinsame Sache wie alle andern auch. Falsche Propheten seid ihr. Schande über euch.
    In der Ära Merkel haben hat sich die Anzahl der Tafeln in Dtl. verhundertfacht. Es geht am Arsch vorbei. Der am wenigsten vermögende Bürger und Arbeiter in der so tollen EU ist der Deutsche, so wie es eure Doktrin immer wollte. Das Geld der Deutschen soll in die Welt hinaus. Jetzt geschieht es. Das deutsche Volk soll ausgedünnt werden, jetzt geschieht es. Ich frage mich wohin all die besitzlosen der Welt dann hinfliehen wollen, wenn es dieses Deutschland nicht mehr gibt. Die Menschen aus aller Welt fliehen hierher weil wir Deutschen deutsch sind. Aber das verstehen Sie nicht, weil Sie nur ein dummer Taxifahrer sind. Wie sehr würde ich es mir wünschen wenn Menschen wie Sie über den Tellerrand schauen könnten, aus der Schüssel hinausschauen in die Sie einbetoniert in Ihre Ideologie stehen und und nicht fähig sind, sich daraus zu befreien. Vielfalt heisst verschiedene Nationen und Kulturen. Mit verschiedener Hautfarbe. Nicht den Einheitsmenschen brauchen wir, sondern Frieden zwischen den Kulturen und Nationen. Joschka Fischer du bist ein falscher Prophet, ich möchte mir von dir nichts sagen lassen, du bist nicht besser als wir und du hast nichts verändert während du regiert hast. Die Welt ist keine bessere geworden. Verschwinde und sei endlich still.

  130. Wenn ich mich auf das Niveau dieses Kriegsministers hinabbegeben würde, würde ich folgendes zu ihm sagen: Wer im Sch…haus sitzt, der soll nicht mit Kot um sich werfen…

  131. @ aenderung 3. März 2018 at 20:41

    „„Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.“

    (napoleon)“

    Glaube es ja nicht, muß das denn sein? Warum wird so eine Zitatfälschung und Desinformant unentwegt weitergegeben, obwohl hier auch schon auf PI-News x Male darauf hingewiesen wurde, daß Napoleon diese Äußerung nie getätigt hatte?

    Diese Aussage stammt aus der Feder des Nationalisten Görres, seine Schrift „Napoleons Proclamation an die Völker Europas vor seinem Abzug auf die Insel Elba“, die im Rheinischen Merkur veröffentlicht wurde, war rein fiktiv, diente gerade nicht dazu, seinen Mitdeutschen ans Bein zu pissen, sondern sie gegen ihre französischen Besatzer aufzubringen.

  132. Was hat der Rottweiler der Politik eigentlich wirkliches in seinem Leben geleistet?
    Zigmal geheiratet und meist seinen geistigen Dünnschiß präsentiert.
    Nein Fischer, von dir brauchen wir uns nichts anhören.
    Fischer ist einfach nur peinlich, egal was er auch anzieht, der Prolet scheint immer durch.

  133. mit dem Zitieren von Kommentaren von „Welt-Online“ sollte man vorsichtig sein. In kaum einem anderen der grossen Mainstreammedien wird so stark hinsichtlich der politischen Einstellung zensiert, wie bei „Welt“. Besonders krass ist mir das bei den Artikeln aufgefallen, in denen Yücel dort hochgejubelt worden ist. Normalerweise werden bei solch aussergewöhnlichen und umstrittenen Nachrichten gleich im Sekundentakt Kommentare veröffentlicht. In dem Fall jedoch nicht und obwohl dieser 2000-fach bewertete Meinungsartikel mit 90:10 eindeutig gegen den Yücel-Fan ausgegangen ist, wurden nur bröckchenweise Kommentare veröffentlicht, in denen bestenfalls milde Kritik enthalten war:
    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article173832202/Fall-Deniz-Yuecel-Ein-Versuch-die-AfD-zu-verstehen.html

  134. aenderung 3. März 2018 at 20:41
    „„Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.“
    (napoleon)“

    Das hat Bonaparte zwar nie gesagt, macht aber nichts.

  135. Church ill 3. März 2018 at 21:36
    Man kann zu Höcke stehen wie man will,
    in der Sache hat er recht gehabt.
    […]

    Ohne Höcke ist die AfD nichts.
    Einen Rückfall in die unselige Petry-Ära braucht diese Partei nun wirklich nicht.

  136. @ kranke Kirchel 3. März 2018 at 21:25

    „Die fürchterlichste Hinterlassenschaft von Hitler sind Leute wie Fischer.“

    Ja. Nee. Is‘ klar.

    Auch wenn mir bei einem antideutschen Kommunisten wie Josef Fischer eigentlich eher Namen wie Ilja Ehrenburg, Kurt Eisner, Rosa Luxemburg oder Erich Mühsam einfallen.

    Nun ja, ein Schürzenjäger erkennt halt überall nur Schürzen, ein Schluckspecht vor dem Herrn überall nur Gaststätten, die Getränke mit Umdrehungen ausschenken und ein geschulter Nazi-Aufspürer sieht über all nur Nazis. Aus der Praxis eine Fachmediziners, der sich auf Nervenkrankheiten spezialisiert hat:

    Psychiater (zeigt dem Patienten eine Tafel, auf der ein Quadrat abgebildet ist): „Was fällt Ihnen dazu ein?“
    Patient: „Geschlechtsverkehr.“
    Psychiater (eine Tafel mit einem Kreis wird gezeigt): „Und dazu?“
    Patient (der Speichel fließt ihm in Strömen aus den Mundwinkeln): „Geschlechtsverkehr“.
    Psychiater (ein Dreieck wird vorgelegt): „Hierzu?“
    Patient:“Geschlechtsverkehr“.
    Psychiater: „Was immer ich Ihnen zeige, Ihnen fällt auch nur Geschlechtsverkehr ein.“
    Patient (erregt, empört): „WENN SIE MIR SOLCHE VERSAUTEN BILDER VORLEGEN?“

  137. @ Das_Sanfte_Lamm 3. März 2018 at 21:49

    „Das hat Bonaparte zwar nie gesagt, macht aber nichts.“

    Stört Sie Desinformation nicht?

  138. @ BX744 3. März 2018 at 20:59

    Änderung 20:49
    „es lohnt auch nicht mehr..“

    Kleine Anmerkung:

    Es ist VOLLKOMMEN egal, ob Diktatur, Demokratie oder was auch immer.

    IMMER hängt Gelingen vom guten Willen und der Empathie der Eliten ab! Wenn Eliten ihr Volk verachten, ist es verraten.

    Demokratie ist Werkzeug, Revolutionen zu vermeiden. Wer sein Stimme abgibt, ist einverstanden!

    ****************************

    Wer nicht wählen geht, ist sogar immer mit der Mehrheit einverstanden.

    Aber was wäre Ihrer Meinung nach die Alternative zu Demokratie oder Diktatur? Wie wollen Sie die sogenannten Eliten entmachten? Und wer kommt danach, um deren Platz einzunehmen? Etwa BX744 und Konsorten? 😉

  139. „Oder wie sollen wir Herrn Höcke oder Jens Meier oder manch andere dort bezeichnen?“

    Hmm. Wie wär’s mit „Herr Höcke“ und „Herr Maier“?

    Das finde ich auch interessant:

    Zwar sei nicht jeder, der die AfD wähle, ein Nazi, wohl aber Einzelne

    Nazis müssen ja – wenn sie denn überhaupt wählen – IRGENDEINE Parrtei wählen. Aber aufgrund des Wahlgeheimnisses kann kein Mensch wissen, welche. Aber welche auch immer sie wählen – sie dürfen das. Mir ist nichts davon bekannt, dass Nazis kein Wahlrecht haben.

  140. 1. int 3. März 2018 at 20:39
    „Durchgeixt“
    Kall moi Drobbe!
    ——————————————-
    Nicht lachen! Ist halt nicht mein Fachgebiet! Hab immer nur gearbeitet wo’s IT Experten gab, die man nur anklingeln muss und die mir immer gern geholfen haben, so bin ich halt IT-Blöd geblieben! Sorry! Dafür habe ich anscheinend andere wertvolle (verborgene) Talente die es meiner Umwelt wert sind, diese peinlichen Defizite großzügig zu ertragen! So, I hope YOUTOO Honey! 🙂

  141. @ BenniS 3. März 2018 at 21:00

    Steinewerfer-Joschka, der uns aus rassistischen Gründen „einhegen“ wollte, als moralische Instanz.

    Und damit die Satire komplett wird: Diese intellektuelle Kostbarkeit bleibt jenen vorbehalten, die bereit sind, Geld dafür zu bezahlen.
    Welch subtiler Humor!!!

    ***************************

    Auch das Fischer häufig zugeschriebene Zitat mit dem „Einhegen“ und „Ausdünnen“ stammt nicht von ihm, sondern aus der Besprechung eines Fischer-Buches durch eine Journalistin. Genaueres dazu ist im Internet zu finden (ich habe gerade keine Lust, das zu suchen).

  142. Dieser miese Fettbatzen hat noch nicht mal die 10. Klasse geschafft. Seine zerebralen Diarrhoe-Anfälle sollte man einfach ignorieren.

  143. Solange man und Frau wenigstens noch den Namen des/der zu hatenden
    zu schreiben oder auch zu nennen vermag, ist ja Deutschland noch nich verloren.
    Im Zuge der Umvolkung, auch Experiment genannt (immerhin schon was),
    werden in Bälde sicherlich noch Tastaturen in leichter Sprache verbilligt angeboten
    werden müssen, und das nur um Systemkritikern wenigstens die Türk-Afro-
    Arab Namen der zukünftigen Deutschland-Abschaffer schreiben zu lassen.
    Aber es findet keine Islamisierung statt. Drei mal täglich aufsagen, bitte.

    Fischer, deine Gläubigen werden DANK deiner Politik wohl am meisten
    profitieren (das ist sarkastisch gemeint, für W.), aber immerhin an der frischen
    Luft.

  144. @ Ausgewanderter 3. März 2018 at 21:54

    „Nicht der Nationalismus wollte die Welt erobern, sondern der nationale Sozialismus.“

    Als Nationalist setze ich mich für die Selbstbestimmung unseres deutschen Volkes in einem eigenen Staat von uns Deutschen ein. Und das wäre es dann auch schon.

    Soweit ich mich damit befaßt habe, soll der Leibhaftige (Ewige Österreicher) ja ausgesprochen anglophil gewesen sein. Die Welt hatte bereits der Tommy erfolgreich erobert, und gerade mit dem wollte er sich ja eigentlich nicht anlegen.

  145. Interessiert sich Jemand für das Gewäsch von Herrn Fischer? Schon erstaunlich, wer so aus der Mottenkiste kriecht und besser seine eigene Vergangenheit beleuchten sollte, statt andere zu verurteilen.

  146. Vielfaltspinsel 3. März 2018 at 21:57
    _________________________________________
    @ Das_Sanfte_Lamm 3. März 2018 at 21:49
    „Das hat Bonaparte zwar nie gesagt, macht aber nichts.“
    _________________________________________
    Stört Sie Desinformation nicht?

    Ich versuche inzwischen, mit Sarkasmus gegen die notorisch Lernresistenten anzuschreiben.

  147. @Eduardo 3. März 2018 at 21:57, Sie fragen hier zwar nicht mich: „Aber was wäre Ihrer Meinung nach die Alternative zu Demokratie oder Diktatur? Wie wollen Sie die sogenannten Eliten entmachten? Und wer kommt danach, um deren Platz einzunehmen?“++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Alternativen zu Demokratie oder Diktatur wäre eine Aristokratie (Führung durch die Gebildetsten, Klügsten… bzw. „Herrschaft“ im Sinne einer Obhut durch hochemphatische und gleichsam Weise) oder auch eine Anarchie (im wahren Sinne des Wortes, also einer Ordnung ohne Herrschaft… einer Ordnung, die in einer empathische Gesellschaft quasi zwangsläufig entsteht.)

    Wie die Eliten entmachten? Schwierig. Ein langsam aber stetiger Prozess vielleicht, eine Utopie. Vielleicht dadurch, indem sich immer mehr Menschen gewahr werden, wodurch es Menschen/Gesellschaften schlecht geht: durch die Herrschaft der Plutokratie, einer Machtelite, der es nur um Geld geht…

    Es gibt faktisch Möglichkeiten, wie man z.B. Psycho-/Soziopathen „herausfiltern“ kann… Genauso wie man soziale Intelligenz messen kann… Eine geeignete, künftige politische Kraft müsste so viel Stimmen bekommen, damit entsprechende Tests vorgeschrieben würden, bevor jemand eine Funktion über andere (Macht) erhält…

  148. Er gehört schon seit 40 Jahren vor Gericht aber da die BRD kein Staat ist kann er sorglsos weiterleben.

  149. Was Fischer sagt ist unwichtig!
    Der soll sich um seinen eigenen Dreck kümmern, da hat er genügend zu tun …..

  150. ardo 21:57

    „Wie wollen Sie die sogenannten Eliten entmachten?“

    Um Gottes Willen, ich möchte Eliten nicht entmachten!
    Ohne Eliten sind wir verloren,
    wie ein Bienenstock ohne Königin.

    Sie sind im Supermarkt, kaufen ein für’s Wochenende.
    Schauen sie sich ihre Komparsen genau an,
    hören sie zu, sollen diese sie wirklich bestimmen?!

    Die heutige Demokratie ist Werkzeug zum herrschen.
    Sie verhindert unkontrollierte soziale Ereignisse.
    Am Ende, und das ist wichtig zu verstehen,
    können nur die Eliten die Geschicke lenken.
    „Volk“ darf um Gottes Willen nicht Einfluss gewinnen.
    Stellen sie sich das Chaos vor !

  151. Der Fischer ist eines der uebelsten Beispiele, wie in Deutschland auf dem GEbiete der Meinungshoheit-Politik seit Ende der sechziger alles auf dem Kopf gestellt ist, aus dem Fugen ist, was sich einst bewaehrt hat.
    Ein Ungelernter Ansreicher / Taxifahrer der trotz seiner Missachtung von Gesetzen und Anstand es ueber einigen Zwischenstufen zum Aussenminister der Bundesrepublik bringen kann, ohne eine Allgemeinbildung und entsprechendem Schulabschluss, durch frisierte Reden die Menschen zu taeuschen vermag, zeigt doch wie anfaellig die D Gesellschaft fuer derartig fragliche Gestalten geworden ist, die in der Politik/Medien immer noch eine grosse Rolle spielen, obwohl die Auswuechse ihrer Politik und Idiologie sich nicht mehr verheimlichen lassen, sondern jeden taeglich sichtbar werden, der die Augen offen haelt.

    Leute wie Fischer, dem man ansieht, wes Geistes Kind er ist, das Establishment der Altparteien haben die Karre in den Morast gefahren, muessen am weiteren Mitspielen in der Politik verhindert werden und sich fuer ihre bewussten auf kranker Idilologie beruhenden Fehlentscheidungen vor ein Tribunal verantworten.

    Es reicht jetst, die auf Anstand, gesundem Menschenverstand und Patriotismus beruhenden Kraefte muessen die Geschicke dieses Landes leiten, bevor dieses einst schoene Land mit Kultur und hohen Standarts ganz von den Zerstoerern – Antifa- Linkskraeften unwidereruflich ruiniert sind.

  152. Jaja, Joschki. Überall Nazis um dich herum. Steck den Daumen in den Mund und schlaf weiter.

  153. @ Das_Sanfte_Lamm 3. März 2018 at 22:20

    „Ich versuche inzwischen, mit Sarkasmus gegen die notorisch Lernresistenten anzuschreiben.“

    Tschullijung, da habe ich geschlafen, eigentlich kenne ich Sie ja schon ganz gut und hätte mir das auch denken können. Als Bösmensch von Geburt bin ich ja eigentlich mehr zynisch (möntschenverachtend), aber es gibt auch Tage, an denen ich zu viele gute Sachen gegessen habe oder die Sonne zu sehr geschienen hat, an solchen bin ich etwas milder gestimmt und neige dann auch nur zum Sarkasmus.

  154. Ich habe jetzt sechs Mal versucht, den Welt Artikel zu kommentieren. Nicht ein Kommentar ist durchgekommen. Und ich habe mit Sicherheit nicht irgendwelche Regeln gebrochen, sondern höflich geschrieben und niemanden beleidigt. Vielleicht weil ich mir erdreistet habe, auf Fischers Buch Risiko Deutschland hinzuweisen, in dem er seine Einstellung gegenüber unserem Land schamlos offenlegt.

  155. @ Vielfaltspinsel 3. März 2018 at 21:40:

    Glaube es ja nicht, muß das denn sein? Warum wird so eine Zitatfälschung und Desinformant unentwegt weitergegebe..
    Das ist ein Phänomen, das so langsam anfängt, mich zu faszinieren. Seit gestern oder vorgerestern ausführlich erklärt wurde, dass Marie Antoinette das mit dem „Kuchen essen“ nie gesagt hat, habe ich es schon wieder zweimal gesichtet.

    Es scheint, dass gefälschte Zitate eine größere Verbreitung und vor allem eine weit ausgeprägtere Hartnäckikeit haben als echte. Niemand kennt ein anderes Zitat von Marie Antoinette – ich auch nicht – aber das mit dem Kuchen kennen wirklich alle, und auch ich habe es gekannt und für echt gehalten, aber ohne die geringste Ahnung, woher. Und jeder kann sich ja mal überlegen, ob er ein anderes Zitat von Napoleon kennt? Der hat ja einiges gesagt. Ich vermute, ebenalls kaum jemand (ohne jetzt zu googeln – aber es ist ja kein Quiz, sondern nur eine Anregung zur Selbstreflexion).

    Ich frage mich: Wie kommt das? Es scheint die These zu bestätigen, dass Lügen – zumindest eine bestimmte Art von Lügen – etwas an sich haben, das sie leichter eingängig macht als die Wahrheit. Ich habe eine Idee, an was es liegen könnte, aber sie ist noch extrem unausgegoren.

  156. @ Vielfaltspinsel 3. März 2018 at 21:40:

    Glaube es ja nicht, muß das denn sein? Warum wird so eine Zitatfälschung und Desinformant unentwegt weitergegebe..

    Das ist ein Phänomen, das so langsam anfängt, mich zu faszinieren. Seit gestern oder vorgerestern ausführlich erklärt wurde, dass Marie Antoinette das mit dem „Kuchen essen“ nie gesagt hat, habe ich es schon wieder zweimal gesichtet.

    Es scheint, dass gefälschte Zitate eine größere Verbreitung und vor allem eine weit ausgeprägtere Hartnäckikeit haben als echte. Niemand kennt ein anderes Zitat von Marie Antoinette – ich auch nicht – aber das mit dem Kuchen kennen wirklich alle, und auch ich habe es gekannt und für echt gehalten, aber ohne die geringste Ahnung, woher. Und jeder kann sich ja mal überlegen, ob er ein anderes Zitat von Napoleon kennt? Der hat ja einiges gesagt. Ich vermute, ebenalls kaum jemand (ohne jetzt zu googeln – aber es ist ja kein Quiz, sondern nur eine Anregung zur Selbstreflexion).

    Ich frage mich: Wie kommt das? Es scheint die These zu bestätigen, dass Lügen – zumindest eine bestimmte Art von Lügen – etwas an sich haben, das sie leichter eingängig macht als die Wahrheit. Ich habe eine Idee, an was es liegen könnte, aber sie ist noch extrem unausgegoren.

  157. Mr. Fischer, der größte Faschist in meinen Augen ist ein Chaot, der mit Feuerlöschern gewaltsam gegen Polizeibeamte
    vorgeht/vorging.
    Genießen sie ihre steuerzahlerfinanzierte Rente und sparen sie sich ihre schlauen Sprüche!

    Eln AfD-Wähler!!!!

  158. War ja klar, dass dieser designierte Steineschmeißer, irgendwann sein ungebetenen Kommentar dazu abgibt…

    Gääähnn..

  159. @ Nuada 3. März 2018 at 22:59

    „Ich frage mich: Wie kommt das? Es scheint die These zu bestätigen, dass Lügen – zumindest eine bestimmte Art von Lügen – etwas an sich haben, das sie leichter eingängig macht als die Wahrheit. Ich habe eine Idee, an was es liegen könnte, aber sie ist noch extrem unausgegoren.“

    Weiß ich auch nicht so genau. Vermute mal, daß jemand, der sich geistig wirklich selber etwas erarbeitet hat, viel eher bereit ist, es zu billigen, daß das von anderen hinterfragt wird, als wenn jemand etwas einfach nur so aufgeschnappt hat, letzterer ist eher dazu geneigt, das mit Händen und Füßen zu verteidigen.

  160. Wenn ich diese verfettete Eulen-Visage schon sehe! Ein Mensch mit krimineller Vergangenheit, der hier einen auf großer Staatsmann macht, dabei ist er im Geist immer noch ein mieser kleiner Pflasterstrand-Pöbler. Ein ganz mieser Charakter ist dieser Kerl!

  161. Wenn wir soviele Nazus in unserem Land hätten wie es dieses – mit Verlaub – Arschloch und seine Linksversifften Grünen, die SPD und alle anderen linken Parteien so wie die sogenannten Gutmenschen es uns weismachen wollen, hätte die NPD schon seit Jahrzehnten in allen Landtagen sowie im Bundestag die absolute Mehrheit haben müssen….Ist aber nicht so… Und wenn man heute die Wähler der AfD ebenfalls als Nazis tituliert frage ich mich wieso die NPD in den vergangenen Landtags- und Bundestagswahlen nicht den Erfolg der AfD hatte denn die hätten doch dann als Nazis mindestens NPD wählen müssen ..oder?

    Nein…AfD-Wähler wählen diese Partei weil sie endlich gegen das korrupte Politiker-Pack der anderen sogenannten etablierten Parteien gegehalten.
    Weiter so AfD….noch nie war es wertvoller die Parteien der letzten ReGIERungen zu bekämpfen, dem Wählern die Augen zu öffnen und die Mißstände deren falscher Sozial- und Ausländerpolitik offenzulegen.

  162. Das zu all diesem Unrecht, was hier geschieht, nun auch noch diese linke Ratte kommt, um ihren Senf dazuzugeben, ist bezeichnend für den Zustand dieses Landes.

  163. Wenn wundert es, der GRÜNE Asoziale Steinewerfer Joschka Fischer, zeigt noch einmal wieviel Bodensatz und antideutscher Abschaum in ihm steckt und jubelt der DDR-Marxistin Angela Merkel zu – er hätte die Asylanten auch alle nach Deutschland reingelassen, gibt er freimütig zu.

    Wer ist der größte Nestbeschmutzer im ganzen Land:?

    Joschka Fischer (GRÜNE) oder Angela Merkel (CDU) ?

    https://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/joschka-fischer-sieht-viele-nazis-in-der-afd/ar-BBJOYrl?ocid=spartanntp

  164. MORD AN HEINZ HERBER KARRY im JAHR 1981/von MITGLIED JOSCHKAS REVOLUTIONÄRER ZELLEN!
    JOSCHKA FISCHER: (Mitglied der Revolutionären Zellen)
    Politische Militanz
    Bis 1975 war Fischer Mitglied der linksradikalen und militanten Gruppe Revolutionärer Kampf. Er beteiligte sich an mehreren Straßenschlachten mit der Polizei („Putzgruppe“), in denen Dutzende von Polizisten zum Teil schwer verletzt wurden. Ein Foto vom 7. April 1973 zeigt den mit einem schwarzen Motorradhelm vermummten Fischer und Hans-Joachim Klein, später Mitglied der Revolutionären Zellen (RZ), wie sie gemeinsam auf einen Polizisten einschlagen.[7] Als Außenminister gestand Fischer seine damalige Gewalttätigkeit ein.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Joschka_Fischer

    WIKIPEDIA:
    HEINZ HERBERT KARRY: (Ermordet von den Revolutionären Zellen)

    Heinz-Herbert Karry (* 6. März 1920 in Frankfurt am Main; † 11. Mai 1981 ebenda) war ein deutscher Politiker (FDP). Nach seiner Ermordung wurde ein Bekennerschreiben der Terrorgruppe Revolutionäre Zellen gefunden.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Heinz-Herbert_Karry

    ——————————————————————————————-

    Womöglich war es bei Herrn Fischer allein mit Steinewerfen und Polizisten verprügeln nicht getan! Wem will er erzählen er hatte mit dem Karry Mord nichts zu tun, davon nichts gewusst wenn er Mitglied der Mörderzelle war! Davon darf er gerne erzählen. Davon hat er sicher mehr Ahnung als von Nazis!

  165. Nach eifrigem Durchlesen der Kommentare hier stelle ich mit einiger Befriedigung fest: Der Fischer, der Grüne, der hat auch hier bei PI-News seinen ausgesprochenen Fanclub. Wie ich diesem falschen Fuffziger das von Herzen gönne.
    Der einzige Fischer, dem ich eine verpasste Orkanmeldung auf hoher See im Ruderboot gönne.

  166. Wuehlmaus 3. März 2018 at 23:27
    Wenn ich diese verfettete Eulen-Visage schon sehe! Ein Mensch mit krimineller Vergangenheit, der hier einen auf großer Staatsmann macht, dabei ist er im Geist immer noch ein mieser kleiner Pflasterstrand-Pöbler. Ein ganz mieser Charakter ist dieser Kerl!

    Einen wirklich ganz widerwärtigen und dreckigen Charakter hat dieser widerliche vollgefressene übermästete Agenda 2010 Apparatschik!

    Er zählt neben Gerhard Schröder, Walter Riester, Sigmar Gabriel und etlichen anderen SPD Arbeiterverrätern zu den Schlimmsten Vätern des Hartz 4 Verbrechen.

    Ein Kangal ist ein hässlicher und sehr gefährlicher türkischer Hund – passt also als Charakterart und Gefährte hervorragend zu diesem GRÜNEN Steinewerfer , Giftspritzer und Kultur- und Heimatvernichter Joschka Fischer!

  167. jeanette 3. März 2018 at 23:47

    Karry musste sterben, weil er einen Flughafen bauen wollte.
    Jetzt wird verständlich, warum die extrem rote Regierung in Berlin keine Fertigstellung am BER hat.

    Und diese Problemchen in den Siebziger/Achtzigern- für die Joschka Fischer sogar die Staatsgewalt angriff- absolut lachhafte Kinkerlitzchen gegenüber der Existenzkrise des gesamten Landes jetzt.

  168. Man muss es offenbar für jeden grünen einzeln wiederholen. Die AfD ist die einzige Partei, die es jemals in den Bundestag geschafft hat, die nachweislich keinerlei Nazis in ihren Reihen hat. Die müssten nämlich heutzutage 95Jahre aufwärts alt sein. Natürlich ist es nicht auszuschliessen, dass irgendein Mitglied ein derart hohes Alter hat, es geht aber lediglich um diejenigen die im BT sind. Die Afd-Führung sollte Strafanzeige wegen Verleumdung stellen.

    Horst_Voll 3. März 2018 at 19:19; Eminenz? Wohl eher Demenz.

    BX744 3. März 2018 at 20:33; ,asap. würd ich anhängen.

    yugoslawe 3. März 2018 at 20:53; So einfach wie bei der BT-Wahl ist eine Wahlfälschung da aber nicht, einfach weil sich viele SPD-Mitglieder untereinander kennen. Und natürlich wissen, wie sie zu dieser Sache eingestellt sind. Das ist ja bei einer normalen Wahl nicht gegeben. Natürlich kennen sich viele Parteimitglieder untereinander, wissen von ein paar wenigen was sie wählen würden. Aber selbst in nem Dorf mit sagen wir 500 Leuten ist sicher der Mehrheit nicht bekannt, was die anderen wählen.
    Wenns um ein paar % geht, kann man da was machen, aber wenn die Zustimmung bzw ablehnung mehr ausmacht, geht nix mehr.

    Wokker 3. März 2018 at 21:26; Auch dann muss sie erstmal gewählt werden, das ist keine Königin. Und da ist die Mehrheit denkbar knapp. Selbst wenn da sicher alles aufgeboten werden wird, das irgendwie selbst vollinvalide in den Reichstag kommen kann. Möglicherweise hat sie ja Drehhofer verärgert, was man aktuell lesen kann, dass er aus Rache gegen es stimmt.

  169. Fischer: Geistig verfettet
    Der Typ sahnt mit seinen sogenannten Beraterverträgen, wie bei BMW und diversen anderen Konzernen, jedes Jahr einen Millionenbetrag ab.

    Er steht für das was die Grünen sind: ein korrumpierter Verein von geistig verfetteten Typen, die sich um nichts anderes kümmern als um Ihre Pöstchen in der Parlamenten und Kasse machen mit ein bisschen Öko-Anstrich im Oberstübchen.

    Ausgerechnet der Kriegstreiber Fischer, der die BW in einem sinnlosen Jugoslawien-Krieg verheizt hat erzählt will jetzt erzählen was Nzi ist.

    Der Ex-grüne Aussenmister profitiert am besten vom Kriegsgeschäft durch seine Connections zu Albright und den Kreisen der Atlantik-Brücke. Seine dreckigen Deals mit den Rüstungsfirmen bringen ihm fette Kohle und da kann er den deutschen Mainstream-Medien schöne Interviews am Kaminfeuer geben. Immer natürlich mit der impertinenten Haltung der gründen Moralapostel.

    Der gründe Wendefrosch ist nun so glaubwürdig wie ein Erich Honecker.

  170. Schauen wir uns doch mal den Bildungshintergrund an – die dümmsten aller Politiker grün und rot.

    – Schulabbrecher (heiliger 350.000€ Martin! Kam, sah, ging über Wasser – und versank…)
    – Studienabbrecher (Claudia, nicht roth werden!!!)
    – Terroristen und Terror-Sympathisanten (Christian – Deine Kumpels RAFfen auch heute noch als SAntifa!)
    – Drogenkonsumenten und Alkoholiker (Methback – und ja, Toni, dich meine ich auch!)
    – Pädophile Kinderficker (Forstler, Engelmichl… zu viele… eh… Sebastian, hilf mir! Du kennst dich doch aus)
    – Steinewerfer (Joschi, warum wurde der Mordprozess eigentlich eingestellt?)
    – Schuldenkönige (Hannerle, das kostet Kraft – aber Wowieweit war fast so erfolgreich wie du!)
    – hochgeschleimte Gewerkschaftfunktionäre und Postenjäger (Frank, ver-die-nt einen Tritt in den A….)
    – gewöhnliche Kriminelle (Heiko, kannst Du überhaupt Recht von links unterscheiden?)
    – Berufslose, die noch nie einen anständigen Beruf nachgegangen sind (Bätschi, Andrea! Ich weiß das!)
    – verbl(o)edndete Ideologen (Ralle, wieviel kassiert man als Aufischtsrat der HSH Nord für Totalversagen?)
    Soll ich noch weitermachen? Dann werde ich nie fertig. Das Lumpenproletariat ist zu groß.

    FISCHER – HALT DEINE WIDERLICHE TERRORISTEN-FRESSE!
    Du verschissener Staatsparasit hast genug Schaden angerichtet und faulst jetzt in Deiner Steuergeld-Villa herum und gibst Weltunternehmen Insider-„Tipps“, die eine Flachzange wie Dir niemals auch nur einen Posten als Klobürstenträger gegeben hätten!!!

  171. Steinewerfer, der Urvater aller Deutschenhasser bei den Eliten:
    „Eliten“ im HH-Rathaus:
    Beim Mattiemal oder wie das heisst. Da fressen sich die „Eliten“ die Wampe voll. Trinker-Junker war auch dabei. Aber da ich hier ohne Grund stundenlang grundlos zensiert werde schreibe ich bald nichts mehr.
    pi hat „hoch im Norden null Ahnung“ aber stössst echten Nordie’s einen vor den Kopf.
    Hier die absolute Fettwampe, wo der Kragen platzt auf der offiziellen Hamburg-Page.
    Leider werde ich bei pi, die sich hoch im Norden hinter den Deichen null auskennen, gnadenlos zensiert.
    Grüne Linke, AntiFa: Wo seit Ihr wenn man Euch benötigt? Welche Servicekraft kotzt da nicht ins Essen//www.google.de/search?q=Hamburg+Matthiemal&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ved=0ahUKEwjwmN6Cq9HZAhUS_aQKHe6_Cw4QsAQIMA&biw=1188&bih=521

  172. „Rivalisierende Männer“………… Die haben wohl das „Zusammenleben neu ausgehandelt“ (Özugus):

    Mann in Lebensgefahr Schießerei in Köln – mutmaßlicher Schütze flüchtet mit Porsche

    (…) Die Tat ereignete sich auf der Henriette-Ackermann-Straße, wo offenbar rivalisierende Männer aneinander geraten waren. (….) – Quelle: https://www.express.de/29811818 ©2018

  173. Hells-Angel-Merkel 4. März 2018 at 00:45

    FISCHER – HALT DEINE WIDERLICHE TERRORISTEN-FRESSE!
    Du verschissener Staatsparasit hast genug Schaden angerichtet und faulst jetzt in Deiner Steuergeld-Villa herum und gibst Weltunternehmen Insider-„Tipps“, die eine Flachzange wie Dir niemals auch nur einen Posten als Klobürstenträger gegeben hätten!!!
    ——————

    Der Steinewerfer, der Urvater aller Deutschenhasser, auf Polizisten geschossen, war vorgestern bei den „Eliten“ beim Fressen in Hamburg.
    Auch der Weinweinsäufer Hamburg. Einige Hamburger haben Stil bewiesen und wollten sich nicht in das Essen *k* lasssen. Hamburg-Ikone Uwe Seeler war nicht dort!
    Mir würde das Essen auch nicht schmecken wenn K*nucken da reinspucken.
    Links im Foto platzt einem Deutschenhasser die Wampe. Was sagt seine Albanerschlampe dazu?
    http://www.hamburg.de/matthiae-mahl/

  174. „Heimatland“ statt „Vaterland
    Frauenbeauftragte der Bundesregierung will Nationalhymne ändern

    Samstag, 03.03.2018, 22:34

    Einigkeit und Recht und Freiheit – das darf bleiben. Aber an zwei Stellen der deutschen Nationalhymne will ­die Gleich­stel­lungs­be­auf­trag­te des Bun­des­fa­mi­li­en­mi­nis­te­ri­ums, Kris­tin Ro­se-Möh­ring, den Rotstift ansetzen – um den Text genderneutral zu machen.

    Das berichtet die „Bild“-Zeitung in ihrer Online-Ausgabe. Demnach machte Ro­se-Möh­ring einem Rund­brief an alle Mit­ar­bei­ter des Bun­des­fa­mi­li­en­mi­nis­te­ri­ums dazu kon­kre­te Vor­schlä­ge: Aus „Va­ter­land“ soll „Hei­mat­land“ wer­den, aus „brü­der­lich mit Herz und Hand“ „cou­ra­giert mit Herz und Hand“.

    „Warum gendern wir nicht unsere Nationalhymne, das Deutschlandlied?“, zitiert die „Bild“ weiter aus dem Brief, den sie an­läss­lich des In­ter­na­tio­na­len Frau­en­tags am 8. März schrieb. „Täte gar nicht weh, oder? Und passt zudem auch zum neuen Bundesministerium des Innern und für Bau und Heimat.“ Eine Anspielung auf das neue Heimatministerium, das Angela Merkel CSU-Chef Horst Seehofer zugesichert hat
    Vorbild sind Österreich und Kanada

    In dem Schrei­ben ver­weist Ro­se-Möh­ring unter an­de­rem auf das Bei­spiel Ös­ter­reichs. Dort wurde 2012 die Bun­des­hym­ne ge­än­dert. Aus „Hei­mat bist du gro­ßer Söhne“ wurde „Hei­mat gro­ßer Töch­ter und Söhne“.

    Auch Ka­na­da hat kürz­lich eine Än­de­rung sei­ner Na­tio­nal­hym­ne in ge­schlechts­neu­tra­le Spra­che be­schlos­sen: Die Passage „Erwecke Vaterlandsliebe in all deinen Söhnen“ in „in uns allen“ abgewandelt werden soll. Premierminister Justin Trudeau bezeichnete das als „bedeutendes Zeichen für Gleichberechtigung“.
    Brief endet „Mit fröhlich gegenderten Grüßen“

    Rose-Möhring erwartet offenbar selbst, dass ihr Vorschlag für heftige Diskussionen sorgen wird. Darauf lässt der Satz schließen, mit dem der Rundbrief endet: „Mit fröhlich gegenderten Grüßen für einen diskussionsfreudigen 8. März“.

    Kris­tin Ro­se-Möh­ring ist seit 2001 Gleich­stel­lungs­be­auf­trag­te und au­ßer­dem Vor­sit­zen­de des In­ter­mi­nis­te­ri­el­len Ar­beits­krei­ses der Gleich­stel­lungs­be­auf­trag­ten der obers­ten Bun­des­be­hör­den (IMA).

    https://www.focus.de/politik/deutschland/heimatland-statt-vaterland-frauenbeauftragte-der-bundesregierung-will-nationalhymne-aendern_id_8556706.html

  175. @pi. Alles ok. Ich berichte halt nur aus dem Norden „hinter und vor den Deichen“;-
    Nordseedeich, Elbdeich…

  176. Ein Blender wie er im Buche steht. Der schmeißt grundsätzlich mit schwulstigen Begriffen um sich (Philosophie für Erstsemester) , die VIELFACH definierbar sind, womit er sich dann für unantastbar hält, weil NAIVE Leute dann vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr sehen – ähnlich wie das Teppichhausierer machen. Logisch-Konkret aber wird er nie, weil der Typ einfach nur strohdumm ist. 😉

  177. @ Kirpal 3. März 2018 at 22:23

    @ Eduardo 3. März 2018 at 21:57

    Sie fragen hier zwar nicht mich: „Aber was wäre Ihrer Meinung nach die Alternative zu Demokratie oder Diktatur? Wie wollen Sie die sogenannten Eliten entmachten? Und wer kommt danach, um deren Platz einzunehmen?“

    ++++++

    Alternativen zu Demokratie oder Diktatur wäre eine Aristokratie (Führung durch die Gebildetsten, Klügsten… bzw. „Herrschaft“ im Sinne einer Obhut durch hochemphatische und gleichsam Weise) oder auch eine Anarchie (im wahren Sinne des Wortes, also einer Ordnung ohne Herrschaft… einer Ordnung, die in einer empathischen Gesellschaft quasi zwangsläufig entsteht.)

    Wie die Eliten entmachten? Schwierig. Ein langsamer, aber stetiger Prozess vielleicht, eine Utopie. Vielleicht dadurch, indem sich immer mehr Menschen gewahr werden, wodurch es Menschen/Gesellschaften schlecht geht: durch die Herrschaft der Plutokratie, einer Machtelite, der es nur um Geld geht…

    Es gibt faktisch Möglichkeiten, wie man z.B. Psycho-/Soziopathen „herausfiltern“ kann… Genauso wie man soziale Intelligenz messen kann… Eine geeignete, künftige politische Kraft müsste so viel Stimmen bekommen, damit entsprechende Tests vorgeschrieben würden, bevor jemand eine Funktion über andere (Macht) erhält…

    ****************************

    In allen Schulklassen, Firmen, Parteien setzen sich stets mehr oder weniger die Härtesten, Intrigantesten, Gerissensten durch, wenn sie nur ausreichend Intelligenz und Energie mitbringen.

    Eine Aristokratie der Edelsten, so sehr sie zu wünschen wäre, könnte sich deshalb niemals lange halten, denn früher oder später würde sie von den Machtmenschen und ihren Mitläufern gestürzt werden.

    Sanftheit, Liebe, Güte und manch andere positive Eigenschaft sind ja ein Kennzeichen edler Menschen, und genau die machen sie wehrlos gegen ihre stets lauernden Feinde, die letztlich nur noch ein — nichtexistierender oder zumindest machtloser — Gott aufhalten könnte.

    Ich muss immer lachen, wenn ich an all die naiven, weltfremden Utopien einer idealen Gesellschaft denke (in Form des Karl-Marx-, Jesus-Christus-, Mohammed-, Adam-Smith- oder sonstigen Staates) und dann das reale dafür zur Verfügung stehende „Personal“ anschaue. Es gibt einfach viel zu wenige ideale (kluge, gebildete, freundliche, selbstlos am Schicksal anderer interessierte) Menschen auf der Welt, und ich gehöre wohl auch nicht ausreichend dazu (und der Ideologe „BX744“ ganz bestimmt ebenfalls nicht 😉 ).

  178. @ BX744 3. März 2018 at 22:34

    Eduardo 21:57

    „Wie wollen Sie die sogenannten Eliten entmachten?“

    Um Gottes Willen, ich möchte Eliten nicht entmachten! Ohne Eliten sind wir verloren, wie ein Bienenstock ohne Königin.

    Sie sind im Supermarkt, kaufen ein für’s Wochenende. Schauen sie sich ihre Komparsen genau an, hören sie zu, sollen diese sie wirklich bestimmen?!

    Die heutige Demokratie ist Werkzeug zum Herrschen. Sie verhindert unkontrollierte soziale Ereignisse.

    Am Ende, und das ist wichtig zu verstehen, können nur die Eliten die Geschicke lenken.

    „Volk“ darf um Gottes Willen nicht Einfluss gewinnen. Stellen Sie sich das Chaos vor!

    **********************************

    Sorry für meine Bemerkung mit dem „Ideologen BX744“. Ich hielt Ihren Kommentar zuerst für Ironie (es ist doch hoffentlich keine? ;-)), und jetzt kann ich die kleine Boshaftigkeit nicht mehr löschen (ach, wo bleibt bloß die Korrekturfunktion?).

    Auch ich halte nichts von der Herrschaft der dumpfen Masse, weiß aber auch nicht, woher eine wahre Elite (zum Beispiel in Form einer Art Aristokratie der Edelsten) kommen und wie sie sich dann gegen ihre stets vorhandenen bösartigen, machtgeilen und unfairen Feinde wehren sollte, ohne selbst in Tyrannei zu verfallen.

  179. @Nuada:
    „Ich habe eine Idee, an was es liegen könnte, aber sie ist noch extrem unausgegoren.“

    Ich will sie trotzdem hören 😉

  180. JoJo SlimFatman Fischer schwadroniert und lügt sich mal wieder eins in die Tasche . Leute die weltgeschichtlich nicht von zwölf auf mittag denken können gehörten in der Politik verboten.

  181. Einfach nur ein überfetteter nichtsnutziger ex-Steinewerfer Widerling.Wasser predigen und es sich im Rotweingürtel von angesagten Städten gutgegehen lassen.
    Sein ehemaliger Chef Gerhard Schröder tut wenigstens noch etwas Gutes für Deut-Schland weil er einen guten Draht zum Putin hat.Wir wissen es ja,ohne russisches Erdgas wird es kalt und häßlich im Land der mächtigsten Frau der Welt/Erde.Man kann ja über Schröder spottten wegen seiner Vielweiberei oder ihn verfluchen wegen Hartz4,aber immerhin hat er einen Zugang zum Vladi Putin.

  182. Eine Selbsthilfegruppe namens ‚Magenband‘ mit dem siechenden Nachtmaar Gabriel, könnte zu weiterführenden Erkenntnissen führen.

  183. Nazis in der AfD? Fehlanzeige!
    ABER:
    Kommunisten bei den Grünen? Stimmt!
    Kinderschänder bei den Grünen? Stimmt!
    Drogenhändler bei den Grünen? Stimmt!
    Betrüger bei den Grünen? Stimmt!
    Anti-Demokraten bei den Grünen? Stimmt!
    Deutschland-Hasser bei den Grünen? Stimmt!

    Habe ich etwas vergessen???

  184. Was mir ausserdem jedesmal unangenehmst an diesem Mann aufstößt, wie er ähnlich seinem Sozenkumpel im noch- Außenministeramt immer wieder das Nazitum seines Vaters heraufbeschwört, um dann Absolution zu erfahren für den stupiden Kampf für gg. rechts.

  185. Joschka wirft jetzt mit Nazi-Worten
    *******************************
    Kein Apfel fällt weit vom Stamm und solche fallenden Äpfel sind
    unreif und Wurmstichig.
    So ist das auch mit Kindern aus dem Nazimillieu, die in ihrer Unreife lebenslang verharren können. Da scheinen die 30 % der
    Kartellparteien, die immer im Plenum rumsitzen und das Nazi-Vokabular beherrschen..

  186. Die von dem Schulversager als „Nazi“ falsch bezeichnete Personengruppe gibt es mittlerweile in allen Parteien und Bevölkerungsschichten, bei der Grünpartei gehört z.B. der Boris Palmer dieser Gruppe an.

    Natürlich haben gerade Schulversager größte Schwierigkeiten bei der Verwendung solcher Begriffe, ein anderes Beispiel wäre der Olaf Henkel.

  187. Ein Hetzer,ein Demagoge ein Heuchler,ein Soziopath…

    Genau das ist Fischer,die Blaupause Wasser predigen Weins aufender grüner Nachfolgegenerationen.

  188. Da wird erneut die Nazi-Keule herausgekrammt, wo den „Herrschaften“ sonst keine Arhumente mehr einfallen.

    Unsere Gegner sind Vertreter einer inhalts- und sinnlosen Ideologie, die allein einer Nutzlos-Branche die Taschen zu füllen vermag…
    Ein jeder kann sich das mal durchrechnen, indem er sich fragt, wer den ganzen Refugees welcome-Stuss bezahlt. Ganz zu schweigen vom (Eu)ro-Dilemma und der sogenannten Emergiewende.
    Das sind keine „Nazis“, das sind verantwortungsbewusste Bürger!!!

  189. Korrektur: herausgekramt, Argumente, Energiewende, hier nochmals verbessert…

  190. Reicht ihm ein Taschentuch, damit er mit dem Heulen aufhören kann!
    Was für ein Schmierlappen.

  191. Lieber angeblicher Nazi als tatsächlicher Blödie 90!
    Das Paradebeispiel eines Grünen, nichts gelernt, keine Ausbildung, kompetenzlos, aber immer großes Maul. Das reicht bei den Blödies 90 / Die Grünen vollkommen aus, denn dort gibt es nur Glauben und Behaupten, aber kein Wissen!

  192. Der Steinewerfer soll sein unsägliches Maul halten. Es wird Zeit dass man nochmals den ungekläten Tod des Polizisten an der Startbshn West neu untersucht. Wer weiß was da zu Tage kommt, gelle Joschka.

  193. Das ist doch der Vogel aus Schröders Gruselkabinett, der einst im hessischen Landtag den Satz prägte
    “ Herr President mit Verlaub sie sind ein Arschloch „. Sollte er jemals einen lichten Moment erwischen müßte er erkennen, nicht der Präsident ist das Arschloch.

  194. Anstatt Diäten zu beziehen hätte er besser eine Diät machen sollen. Wiederlich was auf Steuerzahlerkosten fett gefüttert wird.

  195. ……. ich hoffe sehr, daß Alice soviel Grips hat, sich nicht von dieser Hackfresse flachlegen
    zu lassen ……..

  196. @Eduardo 4. März 2018 at 01:41, zu Utopien:

    Im Gegensatz zur Illusion ist eine Utopie aber immer eine real existierende Möglichkeit, auch, wenn diese noch in weiter Ferne liegt oder gar nie eintritt; ändert aber nichts an der Möglichkeit dazu.

    Die Masse der Menschheit wünscht sich einfach ein „beschauliches“ Leben und ist bereit hierfür, sich jeder „Herrschaft“ anzuschließen… der Zweck heiligt das Mittel sozusagen… Und es gibt mE sicherlich genauso viele (dominante) „edle“ Menschen, als es Unmenschen gibt… an beiden Rändern sozusagen eine kleine Gruppierung, die die Massen leitet…

    Mir ist auch klar, dass sich im Moment überall eher sozio-/psychopathisch „angehauchte“ Menschen eher durchsetzen. Das liegt wohl daran, dass das ganze Systemein narzisstisches ist (nicht jeder Narzisst ist ein Psychopath,logo, aber jeder Psychopath ist auch Narzisst… also kann man nur mutmaßen, wieviele da „am Werk“ sind)… und nur diejenigen ein Stück vom Kuchen abbekommen, die das Spiel (des notwendigen Handelns in diesem System) mitspielen… Ein nicht genetischer Psychopath wird aber in diesem System zuguter letzt krank, weil er sozusagen aufgefressen wird… Ich kenne einen Psychiater, der mir erzählte, dass er überproportional viele Manager in der Praxis habe, die völlige Wracks sind, körperlich wie psychisch… Burnout, Depressionen, Bluthochdruck etc.pp.

    Psychopathen haben keine Ängste in dem Sinne wie „normale“ Menschen sie erleben… eigentlich gelten sie ja als angstfrei… (was natürlich eine „Überlegenheit“ darstellt… die tw. sogar als „wünschenswert“, als anstrebenswert eingestuft wird…)… sie haben aber die Sorge, dass es entdeckt, erkannt wird, dass sie „nicht-menschlich“ sind…

    Wünschenswert wäre daher (Utopie), dass sich Gesellschaften herausbilden, die den schädlichen Einfluss von Psycho-/Soziopathie klar darstellen, stigmatisieren, so wie man das heute ja auch mit „Andersdenkenden“ hinbekommt…

    Eine Utopie, ganz sicher. Aber, trotzdem bin ich der Meinung, dass es eine nicht unbeträchtliche Masse gibt, die (beginnen) das System zu durchschauen… Wir wissen alle nicht, welche oder ob die Zukunft hierauf noch Überraschungen bereit hält… ich denke hier nicht an eine oder zwei Generationen…

    Übrigens, (da muss ich mich mal wieder drum kümmern und nachlesen, was daraus geworden ist…) gab es mal einen – vor ca. 15 Jahren initiierten – recht groß angelegten Versuch an Kindergartenkindern: da ging es darum, frühkindliche Merkmale der Psychopathie zu erkennen, zu definieren…um die ins Erwachsenenalter hinein zu beobachten, wie sich das entwickelt, wo die landen… ob es frühe Möglichkeiten gibt, hier abzuwenden, dass es zu unheilvollen Entwicklungen kommt..

    Es gäbe an der Stelle so viele Möglichkeiten. Bei ein paaren weis ich zumindest, dass im Hintergrund geforscht wird… ob jemals eine Anwendung im Sinne von zB aussagekräftigen Gehirnuntersuchungen … mit entsprechenden Konsequenzen folgen werden, ja, das steht freilich noch in den Sternen… und sieht im Moment nicht danach aus.

    Das einzige, was momentan als positiv zu bewerten ist im Sinne einer solchen Entwicklung ist die Nervosität, die Angespanntheit, mit der altetablierte Systeme und Systemlinge reagieren, wenn es ans „Eingemachte“ geht… eben jenes zu erwartende um-sich-treten, wenn eine „Enttarnung“, eine Erkenntnis erfolgt (dass eben z.B. irgendwelche Eliten ein – bösartiges – Experiment an westeuropäischen Völkern vollziehen…).

  197. „Die Welt-Kommentare gehen überwiegend nachsichtig mit dem Ex-Außenminister um.“

    KRITISCHE KOMMENTARE WERDEN
    EINFACH NICHT VERÖFFENTLICHT.
    Dies ist bei rechten Medien nicht anders.
    Man badet in der eigenen Meinung.

    Thilo Schneider / 03.03.2018
    ::Wo gehts denn hier zum Mainstream?

    Wenn wir aber vom Mainstream reden – wo sollte ich mich dann beschweren, ohne dass es Mainstream ist? Beschwere ich mich bei der örtlichen AfD-Zentrale, dann fände ich das persönlich ziemlich mainstreamig, tapferer wäre meine Beschwerde beim Kreisverbandstreffen der Grünen. Da könnte ich mir dann etwas anhören, und mein „bester Freund, der Ausländer“ käme da gar nicht zum Tragen…

    Wo der Applaus zwar laut, aber billig ist

    Ich schätze, ich würde es so zusammenfassen, dass der „Mainstream“ immer da ist, wo ich die Mehrheit der Meinungen gegen mich habe. Pegida oder die AfD zu verteidigen, ist ziemlich simpel bei einer Pegida-Veranstaltung, ziemlich knifflig beim SPIEGEL und völlig unmöglich bei Indymedia – und da außerdem lebensgefährlich::
    MEHR:
    http://www.achgut.com/artikel/wo_gehts_denn_hier_zum_mainstream

  198. Die „Speckbxxxe“ hat einfach Glück gehabt, heute satt, selbstgerecht und bestens ausgesorgt.
    Volkspädagogen haben wir mehr als genug, was will denn der ex Steinewerfer/Taxifahrer !
    (an alle Taxifahrer,- bitte nicht falsch verstehen)

  199. Joschka Fischer ist der Prototyp des dummschwätzenden Karrieristen. Er steht stellvertretend für eine ganze Generation wohlstandsgeschädigter Pseudomoralisten, die hinter einer dünnen Moral immer nur den eigenen Nutzen im Sinn hatte.

  200. Ein aufgedunsener Deutschlandfeind wagt es tatsächlich, sein Lügenmaul wieder mal aufzumachen.
    In einem Rechtsstaat säße er seit 30 Jahren im Knast, dieser Hetzer, Anarchist und Verräter.

  201. Naddel2 4. März 2018 at 00:17

    jeanette 3. März 2018 at 23:47

    Karry musste sterben, weil er einen Flughafen bauen wollte.
    Jetzt wird verständlich, warum die extrem rote Regierung in Berlin keine Fertigstellung am BER hat.
    ———————–

    Interessant! Von dieser Warte aus noch gar nicht betrachtet!
    Das macht Sinn! Leider!

  202. im Focus- online erschien der Beitrag auch, mit etwa 100 negaitv- kritischen Kommentaren bis etwa 22 Uhr, dann war der Beitrag nicht mehr aufrufbar.
    Mein Kommentar wurde mir heute morgen zurückgeschickt, als nicht der Netiquette entsprechend.:

    der arme Joseph

    …dessen katholische Familie alles tat, damit aus ihm nichts wird, diente sich dem Establishment an, um doch noch etwas zu werden, anstatt seine Therapie zu sich selbst zu finden. Das besondere Ziehkind von Madelaine Albright, Kriegsverbrecher seit Jugoslawien, sieht inzwischen aus wie Winston Churchill und spricht auch so. Er projeziert seinen Selbsthass nicht nur ins Weinglas, sondern bei jeder sich bietenden Gelegenheit in seine Mitmenschen. Da ist nur infantil- heiße Luft mit schnarrend kalter Stimme, noch immer in Turnschuhen, aber kein Staatsmann. Und nun, wo die Zerstörung Deutschlands mal wieder, nun zum dritten Mal, auf Hochtouren läuft, erklärt er alle für Nazis, die den Untergang nicht wollen.
    Wieviel Selbstverrat und wieviel Charakterlosigkeit geht noch, Joseph?

  203. Und bei den Grünen, gab und gibt es immer mehr bekloppte… Umweltkasper die als linke Wehen getarnt sind.
    und immer waren. Hafenstraße – Schanze – Bader Meinhoff – Berlin usw… usw…

  204. Es war dieser Mann, der die Ermordeten von Auschwitz für sein serbisches Bombardement (Schlachtruf: „Nie wieder Auschwitz“) und für die Erweiterung der NATO auf dem Balkan (Kosovo) recycled hat.
    Er steht damit in direkter Nachfolge der Nationalsozialisten, welche vor ihm Belgrad in Schutt und Asche gelegt haben. Belohnt wurde er mit einer CIA-Maitresse und Millionen aus den Kassen der anderen. Ein klassischer Verräter. So sieht es aus, wenn Nicht-Patrioten an die Regierung kommen.

  205. So ein armseliger grüner Steinewerfer kann doch eine AfD nicht beleidigen!

    Und, überhaupt, wer hat diesen Stegner in Dick nach seiner Meinung gefragt?

  206. Wundert mich, dass nicht schon mal der eine oder andere Fussballverein
    versuchte den Außenminister als Trainer zu ergattern.
    Denn daß er nach einer Menge Handarbeit auch noch dermaßen gut ist
    im Bullen-Kicken, sollte Empfehlung genug für eine weitere
    Quereinsteiger-Karriere sein.

  207. Serin Vater war früher schon Schächter in Breslau , sein Sohn Jehoschua trat schon früh in seine Fusstapfen , und brachte sich mit Schächteln und Bücherdiebstahl so leidlich durch

  208. @ derBunte 4. März 2018 at 02:25:

    Ich will sie trotzdem hören.

    Ich kann es wirklich noch nicht formulieren. Es ist eine Intuition, dass Zusammenhänge zwischen gewissen Beobachtungen bestehen und hängt grob mit diesem Zitat zusammen:

    Die soziale Täuschung herrscht heute auf allen Ruinen, die die Vergangenheit auftürmte, und ihr gehört die Zukunft. Nie haben die Massen nach Wahrheit gedürstet. Von den Tatsachen, die ihnen missfallen, wenden sie sich ab und ziehen es vor, den Irrtum zu vergöttern, wenn er sie zu verführen vermag. Wer sie zu täuschen versteht, wird leicht ihr Herr, wer sie aufzuklären sucht, stets ihr Opfer.“ (Gustave Le Bon: Psychologie der Massen, 1895)

    Es tut mir leid, ich hätte nicht A sagen sollen, wo ich nicht B sagen kann. Das war undiszipliniert. Aber als kleine Entschädigung habe ich noch ein Zitat, das auch alle kennen und sehr häufig anbringen, und von dem vielleicht auch Sie noch nicht wissen, dass es eine Fälschung ist. „Wer Jude ist, bestimme ich.“ stammt nicht von Hermann Göring, sondern eventuell von Karl Lueger (1910 verstorben!) und wurde 1948 in dem Roman One Clear Call des amerikanischen Schriftstellers Upton Sinclair Hermann Goering in den Mund gelegt.

  209. Er ist einer der ganz GROSSEN Drecksäcke in der DEUTSCHEN Politik. Dem Geschichtsverfälscher und Terrorunterstützer gehört doch, zusammen mit weiteren GRÜNEN, die Staatsbürgerschaft entzogen. Er ist einer der Hauptfiguren, dem wir den heutigen Zustand Europas verdanken können. Ist ja widerlich, dem Strolch überhaupt den Platz für ein Interview zu geben. Der soll Deutschland möglichst ganz schnell verlassen und nie wieder hier auftauchen. Die Akten Fischer könnten ja erneut geöffnet werden. Das will aber niemand. Was politisch nicht gewollt ist, wird auch nicht umgesetzt. Mit heutigen Mitteln kann dem Strolch doch jetzt mit Sicherheit etwas nachgewiesen werden. Ausserdem wird er durch ein gut struktu-
    riertes Netzwerk geschützt. PERSONA non GRATA!

  210. Was will dieses Stück Scheixxe eigentlich? Hoffentlich erledigt sein Fett bald den Rest.
    Das ist einfach eine vollgefressene Plunze mit Scheixxe im Hirn. Weg damit !!!

  211. In den Medien und Blockparteien gibt es viele Grünazis, aber die sieht der fette Joschkafrosch nicht, in seinem Weinkeller liegend.

Comments are closed.