Symbolbild.

Von PI-PFORZHEIM | Aufgrund Merkels großer Asylflutung und Grenzöffnung für alle im Jahre 2015 zahlt die einheimische Bevölkerung zur Zeit in Deutschland einen hohen Blutzoll. Merkel hat gerufen und gekommen sind im Gegensatz zu den Verlautbarungen der staatlichen Systemmedien keine Ärzte oder gar Ingenieure. Gekommen sind Analphabeten, Schariagläubige, Kriminelle, unterste soziale Schichten und zum größten Teil aus der Dritten Welt mit der berechtigten Hoffnung lebenslänglich von der deutschen Bevölkerung vollversorgt zu werden.

PI-NEWS berichtete bereits über den Raubüberfall in Jöhlingen-Walzbachtal bei Karlsruhe.

Einem jungen männlichen Merkelgast aus Afrika waren die gratis Asylleistungen dann doch zu wenig. Umsonst beheizte Wohnung, Klamotten, Essen, Möbel, volle Krankenversicherung, Teilhabe an unserem sozialen Leben, rotgrüne Animations- und Sprachkurse und dazu noch 400 Euro Taschengeld jeden Monat reichten dem “Flüchtling” aus Schwarzafrika nicht. Die Fachkraft aus Kamerun meinte ihre Messer-Traditionen in Jöhlingen-Walzbachtal bei Karlsruhe voll ausleben zu können.

Der “traumatisierte Schutzsuchende” hat nach Angaben der Pforzheimer Zeitung schon am 23. Februar 2017 versucht sein üppiges Taschengeld aufzustocken. Der Kameruner soll sich am Freitag gegen 1.00 Uhr zunächst einer 48-Jährigen genähert haben, die gerade dabei war, die Türe einer Gaststätte in Jöhlingen zu verschließen. Hier soll er sein Opfer in englischer Sprache angesprochen und sich weiter genähert haben. Unvermittelt habe er dann mit einem Messer auf die Frau eingestochen. Der 48-Jährigen sei es gelungen, den Angreifer die Treppe hinunter zu stoßen und mit Pfefferspray zu besprühen.

Der Beschuldigte habe die Frau daraufhin erneut mit dem Messer angegriffen und verletzt. Schließlich habe er ihr die Handtasche entrissen und sei geflüchtet. Mit Stich- und Schnittverletzungen wurde das Opfer in ein Krankenhaus gebracht. Glücklichen Umständen ist es zu verdanken, dass die Geschädigte nicht schwerer oder sogar tödlich verletzt worden ist.

Seine außergewöhnliche Intelligenz zeigt der Afrikaner, als er dann mit der Bahn vom Tatort flüchten wollte. Die 36-Jährige lang herbeigesehnte Fachkraft konnte von der Polizei beim Bahnhof Jöhlingen vorläufig festgenommen werden. Ein Teil der Beute wurde sichergestellt.

Afrikaner attackierte auch Straßenbahn-Fahrgäste

Nach diesem versuchtem Mord sucht die Polizei nun aktuell nach weiteren Geschädigten. Die Pforzheimer Zeitung berichtet:

Die Polizei konnte jetzt Videoaufzeichnungen in einer Straßenbahn auswerten. Das teilten Staatsanwaltschaft und Polizei mit. Demnach ist der Tatverdächtige bereits vor der Tat in Jöhlingen aufgefallen. Nach den Erkenntnissen der Kriminalpolizei stieg der 36-Jährige am 22. Februar gegen 23.49 Uhr an der Haltestelle Durlacher Tor/KIT in die Straßenbahn der Linie S4 in Fahrtrichtung Eppingen ein. In der Straßenbahn ging er laut Polizei mehrere Fahrgäste verbal und körperlich an.

Ein Fahrgast informierte die Straßenbahnfahrerin über die Vorfälle. Daraufhin stieg der Beschuldigte kurz nach 0 Uhr an der Haltestelle Wössingen aus der Bahn. Die Polizei sucht nun dringend nach den Fahrgästen, die der 36-Jährige in der Straßenbahn angegangen hatte. Diese Fahrgäste oder Personen, die die Vorfälle in der Straßenbahn beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei unter der Telefonnummer (0721) 939-5555 zu melden.

Dabei hat der Asyl-Goldjunge in der Straßenbahn nur gezeigt, wer im rotgrünen Weltbild in Zukunft der neue Herrenmensch ist und wer sich den neuen Gegebenheiten in Deutschland zu unterwerfen hat, um nicht von unseren Gutmenschen als „Nazi“  bezeichnet zu werden. Nur ein Fahrgast hatte sich getraut sich über den dunkelhäutigen Merkelgast zu beschweren. Jetzt beginnt die Suche nach weiteren Opfern.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

115 KOMMENTARE

  1. Kandel ist überall. Die Frau hatte nur richtig Schwein gehabt, dass sie überleben konnte!

  2. Furchtbar,diese kriminellen Neger,die Merkel eingeladen hat..Keine Frau ist mehr vor diesen Negern sicher

  3. Neues aus der Messe(r)-Stadt Hannover.

    .
    „Lebensgefährliche Verletzungen
    Männer stechen mit Messer auf 18-Jährigen ein

    Unbekannte haben in der Nacht zu Sonnabend einen 18-Jährigen in der Innenstadt von Hannover mit einem Messer angegriffen und lebensgefährlich verletzt. Die Polizei sucht Zeugen.

    Hannover. Ein 18-jähriger Mann ist in der Nacht zu Sonnabend in der Innenstadt von Hannover von Unbekannten mit einem Messer angegriffen und lebensgefährlich verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, hatte sich das Opfer gegen 1.30 Uhr im Bereich einer Böschung nahe des Bahndamms an der Brüderstraße, gegenüber der Zufahrt eines dortigen Parkhauses, aufgehalten. Plötzlich sprühten die beiden Personen dem 18-Jährigen Pfefferspray ins Gesicht und schlugen und stachen auf ihn ein. Danach flüchteten sie.

    Der junge Mann, der bei dem Angriff lebensgefährliche Verletzungen erlitten hat, konnte wenig später an der Herschelstraße einer Streifenwagen der Polizei auf sich aufmerksam machen. Der Rettungsdienst wurde alarmiert und der Verletzte in eine Klinik gebracht. Sein Zustand ist nach einer Notoperation mittlerweile stabil.

    Bisher konnten die beiden Täter nicht gefunden werden. Laut Beschreibung des Opfers haben sie südländisch gewirkt. Einer von ihnen trug einen „leichten Bart“, weiterhin hatte einer der beiden eine großflächige Tätowierung. Die Polizei hofft auf die Mithilfe von Zeugen. “

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Hannover-Maenner-stechen-mit-Messer-auf-18-Jaehrigen-ein

  4. „Bochumer Schüler durch Messerstich verletzt – Syrer in Haft

    Bei einer Massenschlägerei in Bochum ist ein 15-jähriger Schüler verletzt worden. Ein 16-Jähriger soll mit einem Messer zugestochen haben.

    Ein 15-jähriger Schüler ist am Freitag bei einer Messerattacke so schwer verletzt worden, dass er stationär im Krankenhaus behandelt werden muss. Als Tatverdächtiger steht ein 16-jähriger Flüchtling aus Syrien im Zentrum der Ermittlungen. Er wurde noch am Freitagabend wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes der Haftrichterin vorgeführt. Die Richterin erließ einen Haftbefehl, der Verdächtige wurde einer Jugendstrafanstalt zugeführt.“

    https://www.waz.de/staedte/bochum/bochumer-schueler-durch-messerstich-verletzt-syrer-in-haft-id213822281.html

  5. Messerattacke: „Bei uns daheim ist das erlaubt“

    Nachdem es bei einer Prügelei in Wien-Favoriten zu einem Bauchstich kam, erhielt ein 19-jähriger Afghane nun sieben Jahre Haft. Ein Komplize sorgte mit einer Aussage für Verwunderung.

    Vergangenen Mai hatten es mehrere afghanische Männer in der U1 auf einen 26-Jährigen wegen seines T-Shirts mit einem kyrillischen Schriftzug abgesehen. Sie vermuteten, der Mann muss ein Tschetschene sein – war er tatsächlich. Vor Gericht sagte dieser aus, auf die Provokationen hin hat er in Richtung der Gruppe „Scheißafghanen“ gerufen, worauf der Hauptangeklagte mit dem Mittelfinger antwortete. Von da an wurde es konkreter: Fäuste flogen.

    Die Kampfhandlungen verlagerten sich von der U-Bahn in den Bereich des Keplerplatzes. Dort versetzte der Hauptangeklagte dem Tschetschenen einen Bauchstich, nachdem er sich ein Messer von einem Bekannten hat bringen lassen. Zuerst nahm er einen Türken ins Visier, der dem Tschetschenen helfen wollte, seine Begleiter hielten ihn jedoch davon ab zuzustechen. Stattdessen rammte er später die Klinge in den Bauchbereich des 26-Jährigen.

    Komplizen ebenfalls verurteilt

    Der Bekannte, der mit einem Messer zur Hilfe eilte, zeigte sich über die österreichische Rechtsauffassung bezüglich Messerattacken im Laufe des auf mehrere Tage angesetzten Prozesses überrascht: „In unserer Provinz (in Afghanistan) ist das erlaubt.“ Die Anwesenden im Gerichtssaal konnten ihren Ohren nicht trauen.

    http://www.heute.at/oesterreich/wien/story/Bauchstich-waehrend-Pruegelei–7-Jahre-Haft-42028909

  6. „Dortmunder Polizei warnt in Elternbrief vor Waffen

    Dortmund. Nach den tödlichen Messerangriffen von Jugendlichen in Lünen und Hörde wendet sich jetzt die Dortmunder Polizei mit einem Brief an Eltern.

    Mit einem Brief bittet die Dortmunder Polizei die Eltern von Jugendlichen, über „gewaltfreie Verhaltensregeln“ zu sprechen. Anlass dafür sind die tödlichen Angriffe von Jugendlichen mit Messern in Lünen und in Hörde: Im Januar 2018 hatte in Lünen ein 15-jähriger Schüler an einer Gesamtschule wegen eines „falschen Blicks“ einen 14-Jährigen erstochen. Im Februar 2018 tötete in Hörde eine 16-jährige Jugendliche in einem Parkhaus ein 15-jähriges Mädchen – ebenfalls mit einem Messer.“

    https://www.waz.de/staedte/dortmund/die-polizei-warnt-in-elternbrief-vor-waffen-id213820691.html

    In welcher Sprache wurde der Brief abgefasst? Wie auch immer, ich tippe mal, dass die Adressaten die falschen waren.

  7. „Belästigung im Stadtbus | Erneuter Zwischenfall im Umfeld der Donauwörther Erstaufnahmeeinrichtung

    Zu einem unerfreulichen Zwischenfall mit zwei gambischen Bewohnern der Erstaufnahmeeinrichtung kam es am Mittwochnachmittag in einem Stadtbus. Zwei städtische Sicherheitsdienstmitarbeiter begleiteten gegen 17.15 Uhr den Stadtbus der Linie 1. Dabei stellten sie fest, dass ein 24jähriger Asylant eine Frau im Bus ansprach und offenbar belästigte. Außerdem spuckte er mehrmals im Bus auf den Boden. Deshalb hielt der Fahrer in der Pflegstraße an und der Sicherheitsdienst verwies den 24jährigen und seinen 22jährigen Begleiter aus dem Bus. Das ging nicht ohne Gerangel ab. (…) Die Frau wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

    Die beiden Gambier wurden nach der Feststellung ihrer Personalien wieder entlassen.
    Verletzt wurde niemand.“

    https://presse-augsburg.de/presse/belaestigung-im-stadtbus-erneuter-zwischenfall-im-umfeld-der-donauwoerther-erstaufnahmeeinrichtung/220798/

  8. Demonizer 24. März 2018 at 17:14
    Kandel ist überall. Die Frau hatte nur richtig Schwein gehabt, dass sie überleben konnte!
    —-

    Kandel ist wo die Merkel-Orks sind. Kandel ist, wo die von Linken angebeteten Unmenschen ihre Möglichkeit zur Entfaltung bekommen. Wider jede Vernunft.

  9. Ein eigenes Erlebnis welches das Wegschauen der biodeutschen Kartoffeln zeigte:

    in KOBLENZ ging ich letzten Sommer an einem Sonntag auf der Festung (ehem. Gelände der BUGA) spazieren. Dort war eine Gruppe von ca. 15 Personen am Grillen (alle Frauen mit Kopftuch) obwohl dies dort absolut verboten ist. Tausende Koblenzer schauten weg… ich rief das Ordnungsamt Koblenz an und sagte das eine Grußße Muslime dort grillen, die Antwort:

    „…sollen wir kommen“?

    Natürlich fragte ich warum diese Rückfrage erfolgt wenn ein Bürger etwas meldet, schließlich hat dieser kein Weisungsrecht (bzw. es ist mir nicht bekannt). Fazit: das Ordnungsamt in Koblenz kommt lieber nicht wenn MOSLEMS die Regeln in Deutschland nahegebracht werden sollen… da ist Ärger vorprogrammiert!

    Da geht das Ordnungsamt lieber zu KARTOFFEN… die rotten sich wenigstens nicht schreiend zusammen…

  10. Wir kommen gerade von der Kandel-Gegendemo und mussten mit Entsetzen den Artikel lesen. Wo kommen wir denn hin, wenn Frauen Ängste äußern. So ist für uns klar, dass wir uns gegen die im Artikel genannte Frau stellen, die hier Opfer spielt. Vor einem Afrikaner/Araber läuft man nicht weg, wenn er Nähe sucht. Dabei ist es unerheblich, ob er ein Messer in der Hand hat. Wir bleiben bunt. Das lohnt die Menschenopfer. (Solange sie deutsch sind, natürlich.) Sollte also wieder eine Frau/Mädchen getötet werden, stellen wir uns weiterhin auf die Seite der armen Täter, die nur mit erheblichen Widerstand ihr Tötungshandwerk ausüben können.
    Das wollen wir ändern. Deutsche müssen noch einfacher getötet werden dürfen. Dafür stehen wir Seite an Seite mit dem DGB, mit Malu Dreyer, mit OB Poss usw.
    Ihre „Wir sind Kandel“

  11. Selbsthilfegruppe 24. März 2018 at 17:34
    „Rumänen reißen in Hardegsen Dachrinnen ab – und bieten dann Reparatur an“
    https://www.hna.de/lokales/northeim/hardegsen-ort73818/rumaenen-reissen-in-hardegsen-dachrinnen-ab-und-bieten-dann-reparatur-an-9710690.html
    —-

    Wow, das ist ja GENAU was Kötzdemir und co machen. Ein Problem schaffen. z.B. ein Integrierungsproblem, und sich für die Lösung bezahlen lassen. Wobei Kötzdemir und co selber Teil des Problems sind, anders als die Dachrinne wird der Schaden durch eingeschleppte Muslime und andere Menschenfeinde nicht repariert.

  12. Ich denke in letzter Zeit viel darüber nach, warum mich solche Nachrichten nicht mehr sonderlich überraschen.

  13. […]stieg der 36-Jährige am 22. Februar gegen 23.49 Uhr an der Haltestelle Durlacher Tor/KIT in die Straßenbahn der Linie S4 in Fahrtrichtung Eppingen ein. In der Straßenbahn ging er laut Polizei mehrere Fahrgäste verbal und körperlich an.
    Ein Fahrgast informierte die Straßenbahnfahrerin über die Vorfälle.

    Konnte außer mir noch jemand den Fehler im letzten fett markieren Satz finden?
    Ein Mann geht zu einer Frau, um Hilfe zu erbitten, weil ein anderer Mann physisch aggressiv ist?
    Warum gibt er dem…äh…Kameruner nicht erst gepflegt eine in die Fresse?
    In der Hinsicht könnten die Deutschen ausnahmsweise mal was von den Türken lernen.

  14. OT

    Die FR-Zeitung Libération entlarvt den Generalsekretär des ZK der EUdSSR – Herrn Martin Selmayr – als einen Beamter, der mit Einschüchterung und mit voller Machtentfaltung arbeitet. Merkel bestätigte: „Er entscheidet in einer ausgesprochen europäischen Art und Weise“. Der liebe Martin machte einen V2-artige Karriere-Start von Cape Junckers, droht jetzt aber unkontrolliert darauf abzustürzen. Selmayr lobbyt kräftig in eigener Sache und nahm sogar an einer EVP-Fraktionssitzung Teil, in der Jan Kloot mit EUdSSR-Sensibilität schrie „wenn Selmayr gehen muss, gehe ich auch“. https://www.elsevierweekblad.nl/buitenland/achtergrond/2018/03/selmayr-schakelt-over-op-intimidatie-om-carriere-te-redden-599026/ Es dürfte klar sein dass falls Selmayr unkontrolliert weiter machen kann, die Achse Berlin-Paris deutsche Sparguthaben als Sicherheit für südländische Staatsschulden einsetzen wird und die Visegradstaaten mit allen Mitteln der Mafia zur Einhaltung freierfundener Solidaritätspflichten angehalten werden.

  15. „Wer hat Angst vorm Schwarzen Mann“?“

    Dieses Spiel meiner Kindheit wird heute zur todbringenden Realityshow. Es hat eine neue fremde „Spielregel“.
    Wer hat diese mörderische „Spielregel“ aufgestellt?

    Alle Messerstecher kennen sie …..

    .
    „Wer hat Angst vom Schwarzen Mann?

    Eines der Kinder ist der Schwarze Mann. In einiger Entfernung von ihm stellen sich alle anderen Kinder in einer Reihe auf. Nun ruft der Schwarze Mann: „Habt Ihr Angst vorm Schwarzen Mann?“ Die Kinder in der Reihe rufen alle: „Nein!“ Der Schwarze Mann: „Und wenn er aber kommt?“; alle Kinder in der Reihe: „Dann laufen wir davon!“ Nun rennen alle los: der Schwarze Mann dorthin, wo die Kinder standen, diese wiederum versuchen, an den Standort des Schwarzen Mannes zu gelangen. Wer vom Schwarzen Mann abgeschlagen wird, ist nun ebenfalls Schwarzer Mann. Sieger ist, wer als Letzter von den Schwarzen Männern abgeschlagen wird. Er darf der nächste Schwarze Mann sein.“

  16. RDA 24. März 2018 at 17:37
    Wir kommen gerade von der Kandel-Gegendemo und mussten mit Entsetzen den Artikel lesen. Wo kommen wir denn hin, wenn Frauen Ängste äußern. So ist für uns klar, dass wir uns gegen die im Artikel genannte Frau stellen, die hier Opfer spielt. Vor einem Afrikaner/Araber läuft man nicht weg, wenn er Nähe sucht. Dabei ist es unerheblich, ob er ein Messer in der Hand hat. Wir bleiben bunt. Das lohnt die Menschenopfer. (Solange sie deutsch sind, natürlich.) Sollte also wieder eine Frau/Mädchen getötet werden, stellen wir uns weiterhin auf die Seite der armen Täter, die nur mit erheblichen Widerstand ihr Tötungshandwerk ausüben können.
    Das wollen wir ändern. Deutsche müssen noch einfacher getötet werden dürfen. Dafür stehen wir Seite an Seite mit dem DGB, mit Malu Dreyer, mit OB Poss usw.
    Ihre „Wir sind Kandel“
    ——

    Ich glaube die nennen das nicht „noch einfachere Tötung von Deutschen“ sondern Zusammenleben, gemeinsam, Integrationsaufgabe, Menschenwürde. Einfach nochmal zu einer Gegendemo gehen und das Gute in sich aufsaugen.

  17. Ein Mann – hat Jutta Ditfurth auf den Deetz geschlagen

    Jutta Ditfurth
    ?
    Verifizierter Account
    @jutta_ditfurth

    Im vollkommen überfüllten ICE nach Freiburg (Vortrag) hat mir eben ein Mann mit beiden Händen den Metallstock haltend 2 x mit voller Wucht auf den Kopf gehauen. Sternchen, Flimmern, Beule, Kopfschmerzen. Rettungssanitäter. Nicht wundern wenn ich nachher im Stadttheater schiele

    07:50 – 23. März 2018

    https://twitter.com/jutta_ditfurth/status/977195815298109443
    https://twitter.com/FreavonWegen/status/977517242123542528

  18. Marie-Belen 24. März 2018 at 17:50
    „Wer hat Angst vorm Schwarzen Mann“?“
    —-

    Das muss eine irgendwo verankerte uralte Erinnerung sein an die Zeit, da aus der Wiege der Menschheit heraus Migrationsbewegungen stattfanden. Wie haben noch heute unsere DNA-Reste von damals.

  19. Cendrillon 24. März 2018 at 17:57
    Ein Mann – hat Jutta Ditfurth auf den Deetz geschlagen
    ——

    Da darf man gespannt sein. Hoffentlich ist ihr nichts passiert, ausser dass sie realistischer eingestellt wird.

  20. OT

    Der SPD-Pirat Christopher Lauer fordert die Verstaatlichung Facebooks damit unsere Daten unter demokratischer Kontrolle verwertet werden. Rein zufällig hat der Christopher in Februar seinen Rückzug aus der Politik angekündigt und steht somit für höhere Aufgaben im Bereich der sozial-demokratischen Datenkontrolle selbstlos zur Verfügung. https://www.tagesspiegel.de/politik/christopher-lauer-warum-facebook-verstaatlicht-werden-muss/21111108.html. Christopher „big brother belauert dich“ Lauer, der perfekte Facebook-Blockwart.

  21. Eltern haben Angst
    24.03.2018 08:15
    Syrischer Bub (10) droht Mitschülern mit Mord
    Angst um ihre Kinder haben Eltern in der Salzburger Ortschaft Bad Hofgastein: Ein erst zehn Jahre alter Bub aus Syrien, der seit knapp drei Wochen die örtliche Volksschule besucht, terrorisiert offenbar Mitschüler und droht ihnen sogar mit Mord. Im Web veröffentlichte er ein Video, in dem er mit Waffen , u.a. einem Messer, hantiert.

    Gleich mehrere Eltern waren am Freitag bei einer Besprechung mit Bürgermeister Fritz Zettinig und Gemeindeamtsleiter Wolfgang Schnöll. Sie haben Angst um ihre Kinder, ließen sie den letzten Tag vor den Ferien gar nicht mehr in die Schule gehen. Der Grund: Ein zehn Jahre alter Bub aus Syrien, der seit drei Wochen die örtliche Volksschule besucht, drohte den Mitschülern bereits mehrmals mit Mord.

    Den Mädchen soll er gesagt haben, wenn sie ihn nicht heiraten, bringt er sie um. Anderen soll er angedroht haben, „dass sie heute noch Blut sehen werden“. Untermauert hat der offenbar radikale Schüler seine Drohungen mit Videos auf YouTube. In diesen posierte er mit Horror-Clownmasken, Messer und Pistolen. Ein Bekannter soll die Filme und das Material zur Verfügung gestellt haben. Der Bub hält sich das Messer an die Schläfe und zielt mit der Pistole auf seinen Kopf. Im Video wird aber deutlich, dass er so andere töten möchte.
    Mit zehn radikalisiert
    Die Mitschüler haben auf jeden Fall Angst. Auch wenn mittlerweile geklärt wurde, dass der Bub nach den Osterferien zumindest für 14 Tage von der Schule suspendiert wird. Die Polizei wurde schon eingeschaltet. Diese stellte die Videos sicher und ließ sie von der Plattorm YouTube löschen.

    Bereits Probleme an anderer Schule
    Die Familie des Buben hat durch die Bergland Wohnbaugenossenschaft eine Gemeindewohnung erhalten. Die Eltern sprechen kein Deutsch, sie haben drei Kinder und halten offenbar nichts von Integration. Verhaltensauffällig soll im Moment nur der Zehnjährige sein. Jedes Mal wenn er zur Direktorin muss, rastet er vorher aus und rennt mit dem Kopf gegen die Wand. Auf seinem Facebook-Profil wird deutlich, was der Bub von Deutschen und Österreichern hält.
    Der Zehnjährige soll zuvor die Volksschule in Schüttdorf besucht haben. Auch dort gab es mit ihm massive Probleme. Daher wurde er auch versetzt.

    http://www.krone.at/1675422

    Was für eine Bereicherung! Ich suche jetzt erst mal meine Medikamente gegen Bluthochdruck…

  22. Cendrillon 24. März 2018 at 17:57
    Ein Mann – hat Jutta Ditfurth auf den Deetz geschlagen
    Jutta Ditfurth

    Verifizierter Account
    @jutta_ditfurth Im vollkommen überfüllten ICE nach Freiburg (Vortrag) hat mir eben ein Mann mit beiden Händen den Metallstock haltend 2 x mit voller Wucht auf den Kopf gehauen. Sternchen, Flimmern, Beule, Kopfschmerzen. Rettungssanitäter. Nicht wundern wenn ich nachher im Stadttheater schiele 07:50 – 23. März 2018

    Ach das tut mir jetzt aber furchtbar leid.

  23. fiskegrateng 24. März 2018 at 18:01

    Cendrillon 24. März 2018 at 17:57
    Ein Mann – hat Jutta Ditfurth auf den Deetz geschlagen
    ——

    Da darf man gespannt sein. Hoffentlich ist ihr nichts passiert, ausser dass sie realistischer eingestellt wird.

    Sie lebt noch und twittert munter in der Gegend rum. Es war ein weisser, junger Mann, der sich darüber ärgerte, dass der Zug 5 Minuten Verspätung hatte. Und außerdem konnte er Jutta Ditfurth nicht leiden. Klingt alles sehr plausibel.

  24. Cendrillon 24. März 2018 at 17:57

    „Nicht wundern wenn ich nachher im Stadttheater schiele“

    Als würde bei Jutta Ditfurth jemand einen Unterschied bemerken.
    (Pech für sie auch deshalb, weil ihre ohnehin spärlichen grauen Zellen nun noch einmal drastisch reduziert wurden. Mal sehen, wie lange die noch twittern kann.)

  25. Guten Tag liebe ( ich mag PI-nicht) Mitleser,

    sie werden sicherlich denken, daß „nur“ Migrantengewalt

    (stechen, vergewaltigen, morden, verbrennen, totschleifen, schlagen, kopftreten etc.)

    hier veröffentlicht wird und meist nicht die Taten deutscher Personen.

    Das stimmt! Es sind allerdings auch Tatsachen und keine Erfindungen, auch wenn natürlich nicht „pro-links“ geachtieben wird.

    Wogegen ich mich massiv wehre sind die hehren Zustände, die uns ereilen.
    Ohne Not kommt es gehäuft zu diesen Taten von ausländischen Dritten seitdem die Grenzen offen sind und „alle“ herringelassen werden. Wenn nicht alle, dann aber sicherlich der größte Teil.

    Ich frage mich selbst, welches Rechtsgut höher ist: Daß des Flüchtlings der sicherlich zum allergrößten Teil wirtschaftliche Gründe hegt um besser aufgestellt zu sein oder das der Bürger dieses Landes?

    Angesichts der mittlerweile mehrfachen Attacken auf insb. Frauen können Sie das nicht gutheißen und werden innerlich vermutlich letzteres bejahen, auch wenn es Ihnen vllt. widerstrebt.

    Ja, es sind nicht alle so, aber es kann derzeit nicht zwischen schwarz und weiß unterschieden werden, weshalb ich mich zugunsten der hier Lebenden entscheide.

    Versetzen Sie sich bitte mal mit geschlossenen Augen intensiv in die Lage eines x-beliebigen Opfers und spielen das Szenario durch. Sie werden ganz bestimmt zugeben, daß Todesangst zugegen ist.

    Ich bin NICHT links oder rechtsaußen aber diese sich häufenden Zustände können ganz bestimmt nicht geduldet werden.

    Ferner bereiten mir auch die horrenden Ausgaben bis zu 50 Milliarden Euro bei 700 Millarden Euro Steuereinnahmen Sorgen. 2,5 BILLIONEN EUR beträgt unsere Schuldenlast.
    Die müssen auch dann gezahlt wrreen, wenn die Zinsen wieder steigen.

    Es mag ein jeder machen dürfen, wonach ihm der Sinn steht aber NICHT Kriminalität, Gewalt, Nichtintegration und das Ausnutzen unserer Sozialkassen (was m.E. auch Langzeitarbeitslose betrifft (sofern nicht behindert).

    Denken Sie daran: Auch SIE wollen eine ordentliche Rente erhalten und sich nicht ärgern, daß Dritte ohne dazugeben einen Teil Ihres Geldes für sich beanspruchen wofür SIE ein Leben lang gearbeitet haben.

    Die ganzexWelt kann auch Deutschland nicht retten.

    Meine persönliche Meinu g ust die, eine 1-Kind-Politik herbeizuführen. Die Erde ist am Limit. Je mehr Kinder, je mehr Armut, je mehr Völkerwanderung je mehr Gewalt (wie im Jemen um Qasserbrunnen zwischen Dörfern z.B.); das schon VOR dem Krieg. (Weltspiegelbericht vor etwa +- 5 Jahren)

    Mal ehrlich….Ist das hier geschriebene soooooo falsch und rechts oder „nazi“?

    Beste Grüße

    Vernunft13

  26. OT

    n-TV/FORSA Umfrage

    AfD bei 14% bisher ihr bestes Ergebnis bei einer FORSA-Umfrage
    GröKaZ-Partei verliert leicht

  27. 🙁 ANTIFA:
    AUCH MÖRDER (& KINDERSCHÄNDER) SIND LETZTENDL.
    OPFER DES SYSTEMS. KNASTTÜREN ÖFFNEN!
    …außer für Rechte, Nazis und so, gell!

  28. Hat man den Täter der abgestochenen Achtzehnjährigen aus Bergen/Celle schon gefaßt?

    Die Familie des mutmaßlichen Täters, außer dem Täter selbst, soll sich auf Osterurlaub in Russland befinden.

  29. Cendrillon 24. März 2018 at 18:04
    fiskegrateng 24. März 2018 at 18:01
    Cendrillon 24. März 2018 at 17:57
    Sie lebt noch und twittert munter in der Gegend rum. Es war ein weisser, junger Mann, der sich darüber ärgerte, dass der Zug 5 Minuten Verspätung hatte. Und außerdem konnte er Jutta Ditfurth nicht leiden. Klingt alles sehr plausibel.
    —-

    Sicher eine false flag vom Merkelregime, damit so entschlossene Frauen nicht aufwachen und die Seite wechseln, da wäre alles aus;)

  30. Cendrillon 24. März 2018 at 17:57
    „Ein Mann – hat Jutta Ditfurth auf den Deetz geschlagen“

    Der Mann muss wohl nicht bewusst gewesen sein welch gemeingefährliche Aktivistin er da vor sich hatte. Sie hat nach eigenen Angaben schon zwei Menschen auf dem Gewissen. Hoffentlich ist er lebendig davon gekommen. Mit Jutta Von und Zur Ditfurth ist schlecht Kirschen essen, so die Erfahrung von Wolfgang Bosbach, der gerade noch mit dem Leben davon gekommen ist.

  31. #Cendrillon 17.57
    Habe auf twitter gelesen. Sie sagt junger, weißer Mann, der über fünf Minuten Verspätung sauer war und sie nicht leiden mag. So habe er sich geäußert. Vollidiot! „Schrecksekunde, glaubte einen Ork zu sehen“ wäre eine glaubbare Entschuldigung gewesen.
    Jutta Ditfurth hat nach ihren Angaben auf Polizei und Anzeige verzichtet. Das wiederum ist sehr nobel von ihr aber naiv. Mit Stöcken, gar mit Metallstöcken hat niemand auf einen (politischen?) Gegner zuzugehen.

  32. Gibts neues über den Tod einer 15 Jährigen, die im Münsterland an einer Baustelle gefunden wurde

  33. Vernunft13 24. März 2018 at 18:07
    Guten Tag liebe ( ich mag PI-nicht) Mitleser,

    sie werden sicherlich denken, daß „nur“ Migrantengewalt

    (stechen, vergewaltigen, morden, verbrennen, totschleifen, schlagen, kopftreten etc.)

    hier veröffentlicht wird und meist nicht die Taten deutscher Personen.

    Das stimmt!
    ——
    Nee. Stimmt nicht. Hier sind wir gegen das Böse. Wer hatte denn bei Hitler seine grosse Zeit? Böse Deutsche. Nur sind sie in der Minderheit und unsere Kultur nicht vom Bösen geprägt. Im Unterschied zu anderen Kulturen und der Religion des Friedens.

  34. Welcher blutige Krieg herscht noch mal in Kamerun, der einen dazu zwingt 5000km weit zu reisen?

  35. Doch zahlreiche Schüler kämen aus überhaupt keinem Schulsystem. „Das sind zum Teil Analphabeten. Oder sie haben in einer Koranschule gerade mal das kleine ABC gelernt. Die wissen überhaupt nicht, wie Schule funktioniert.“ Diese Schüler müssten erst einmal Dinge lernen wie Pünktlichkeit oder das Führen eines Heftes..

    Hauptschulabschluss als Mogelpackung
    https://www.weser-kurier.de/bremen/bremen-stadt_artikel,-hauptschulabschluss-als-mogelpackung-_arid,1711582.html

    ++++++++++++++++++++++++++++++++
    Doch nicht nur die von naiven Bessermenschen verschenkten Gefälligkeits-Hauptschulabschlüsse sind eine Mogelpackung zur Aufrechterhaltung linksgrüner Lebenslügen, sondern auch deren Empfänger, die als vermeintliche schützenswerte „Geflüchtete“ einreisen und doch in Wahrheit meist illegale, höchst zweifelhafte Glücksritter sind, von denen kaum einer jemals „verfolgt“ worden ist. Von wem denn auch und weswegen? Wegen der regimekritischen Schriften, die sie verfasst haben? Wegen Ihres politischen Engagements in ihren Herkunfts-Shitholes? Nochmal: Es handelt sich hier meist um Leute, die kaum eine Schule besucht haben. Oftmals komplette Analphabeten, die nicht einmal in ihrer eigenen Muttersprache Lesen und schreiben können.

  36. Es ist einfach unerträglich in Deutschland geworden.
    Natürlich kann man die Neger verstehen, dass sie in Deutschland ein besseres Leben möchten.
    Noch dazu, wenn eine durchgeknallte Kanzlerin in der ganzen Welt herumschreit, dass nur alle kommen sollen. Sie würden dann auf Kosten der deutschen Bevölkerung lebenslänglich rundum versorgt.
    Tatsächlich wäre die wirksamste Entwicklungshilfe, wenn man jeden Neger und jede Negerin nach spätestens einem Kind zwangssterilisieren würde. Damit währe eine ungezügelte Vermehrung ausgeschlossen und sie könnten sich von ihrem eigenen Kontinent ernähren.

  37. SATIRE

    SPD-MERKELOWA & ANTIFA:

    Die üblichen Verbrecher in einem Volk,
    also unter den hier schon länger Lebenden,
    waren (uns) nicht genug. Deshalb haben wir
    2015 die Grenzen geöffnet, damit die Fachkräfte,
    aus den Ellenbogen- & Kriegerkulturen
    Islamistans u. Schwarzafrikas, zu uns kommen
    können. Wir werden sie rot-grün-demokratisch
    erziehen, Mülltrennung lehren, zu Gender bekehren,
    aber vor allem von ihrer Warmherzig- u.
    Fröhlichkeit profitieren, inschallah!


  38. ++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Deutschland wurde, durch

    Merkels Asylanten, zu Europas größten

    SCHLACHTHAUS

    und

    KILLING – ZONE!
    .
    .
    Das TÖTEN geht weiter!!
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++

  39. Cendrillon 24. März 2018 at 17:57

    Wäre das ein Weißer gewesen, hätte sie ganz unrassistisch von einem Weißen gesprochen um dann zu behaupten, das gäbe es bei uns auch oder, es sei eine rechtsextremistische Terrortat gewesen.

  40. Vernunft13 24. März 2018 at 18:07
    Ihre Frage an Radio Beinhart-Marx-Stadt: „Ist das hier geschriebene soooooo falsch und rechts oder „nazi“?“

    Antwort des Senders: Im Prinzip Nein.
    Aber es gibt kein „Rechtsgut“, nur Links ist immer gut.
    Alles andere stimmt.

  41. Iche 24. März 2018 at 18:27

    Ich lese gerade, es war ein Weißer.

    Kurz zuvor schrieb sie, dass sie „von Rechten malträtiert“ wird.

    Alles klar.

    Und wie ist das mit der Hassifa, die Leute totschlägt und sogar Kinder steinigt? Ach, die sind ja besser. Die dürfen das.

    Übrigens: Ich glaube dieser Tusse eh kein Wort.

  42. OT [Justiz Irland Urteil]

    Ein Aer Lingus Mitarbeiter in Dublin,
    der einer[1] Person zur illegalen Einreise verhalf,
    wurde zu 4 Jahren Mountjoy, Gefängnis verurteilt.

    Irland, in der Regel sind 4 Jahre 4 Jahre.

  43. „FIER FAFFEN DAF“!
    Ach ja, ich vergaß, Merkel hat ja bereits fett erklärt das solche Sätze einfach nur Floskeln sind, die sie zu allem ablässt. Wie jeder grausige Satz den sie stammelt, während sie in ihrem asozialen, elitären, schwer bewachten Bunkern sitzt, damit sie ja nichts von dem mitkriegt, was ihre Politik anrichtet….
    Umgeben von Arschkriechern und „Ja“ Sagern, alle Kritiker absägen und diskreditieren….toll gelernt im Stasifaschismus…

  44. Hoffentlich wurde die 48 Jährige bereits verhaftet.
    Man kann doch nicht ein merkel Negerlein mit Pfefferspray attackieren.
    is ja voll Nazi.

  45. fiskegrateng 24. März 2018 at 18:21
    […]
    Wer hatte denn bei Hitler seine grosse Zeit? […]

    Kurt Tank zum Beispiel? Einer der heute in aller Welt als einer der genialsten Flugzeugkonstrukteure gilt.
    Oder Waffenkonstrukteur Hugo Schmeisser, der die industrielle Blechprägetechnik so weiterentwickelte, dass sie in der Industrie die um ein Vielfaches aufwändigere und teurere Frästechnik ersetzen konnte.
    Woldemar Voigt, dessen Konstruktionen heute alle Flugzeuge der Welt fortbewegen.
    Noch mehr Beispiele ?

  46. AUF JEDENFALL HATTE SICH SCHON PFEFFERSPRAY DABEI…!!!!!!!!!!!
    DAS VOLK WEISS ANSCHEINEND MANCHMAL DOCH NOCH WO ES LEBT.

  47. fiskegrateng 24. März 2018 at 17:51
    Ich glaube die nennen das nicht „noch einfachere Tötung von Deutschen“ sondern Zusammenleben, gemeinsam, Integrationsaufgabe, Menschenwürde. Einfach nochmal zu einer Gegendemo gehen und das Gute in sich aufsaugen.
    ——
    Ok. Sie haben mich als Schlechtmensch enttarnt. Die „guten“ Begriffe hätten besser sitzen müssen. Mehr Verwendung von „Vielfalt, Buntheit, Offenheit, Toleranz“. Merke ich mir.

  48. @ Jens Eits 24. März 2018 at 18:24

    Für viele Negersprachen gibt es doch gar kein Alphabet, keine Schrift!
    Wenn man Glück hat, sprechen sie Englisch oder Französisch, ob
    auch schreiben, ist fraglich.

  49. Franz 24. März 2018 at 18:24
    „Es ist einfach unerträglich in Deutschland geworden.
    Natürlich kann man die Neger verstehen, dass sie in Deutschland ein besseres Leben möchten.“

    Im Anbetracht der Bestrebungen der Neger in aller Welt fehlt jeden Ansatz für die Annahme dass sie hier ein besseres Leben möchten. Ob in Zimbabwe, Süd-Sudan, Suid-Afrika oder Trumpfland, ihr einziges Bestreben ist es den weissen Wohlstand auf ein unerträgliches Mass zu reduzieren, wie Sie – lieber Franz – selber so zutreffend feststellen.

  50. BX744 24. März 2018 at 18:30
    OT [Justiz Irland Urteil]
    Ein Aer Lingus Mitarbeiter in Dublin,
    der einer[1] Person zur illegalen Einreise verhalf,
    wurde zu 4 Jahren Mountjoy, Gefängnis verurteilt.
    Irland, in der Regel sind 4 Jahre 4 Jahre./blockquote>

    Apropos Irland.
    Was ist aus dem Steuerermittlungen gegen den Ober-Moralisten Bono geworden?
    Weiss da jemand was?

  51. Der Feind des deutschen Volkes sitzt im Bundestag.
    Bevor man uns massakriert, sollten wir denen zuvorkommen………………………………….
    In keinem Land dieser Welt gibt es eine „Regierung“, die dermaßen gegen das eigene Volk regiert!!
    Vielleicht liegt es daran, da unsere „Kanzlerin“ einer andere Fakultät, deren Muttersprache sie spricht, Ihre Stimme gibt und den Jahrhunderte alten Plan mit umsetzt, Deutschland zu vernichten.
    Es scheint zumindest so!!

  52. Dabei hat der Asyl-Goldjunge in der Straßenbahn nur gezeigt, wer im rotgrünen Weltbild in Zukunft der neue Herrenmensch ist und wer sich den neuen Gegebenheiten in Deutschland zu unterwerfen hat, um nicht von unseren Gutmenschen als „Nazi“ bezeichnet zu werden.

    So lief es immer…primitive, barbarische Gewaltmenschen unterdrücken weniger primitive, barbarische Menschen…bestellt und geliefert halt. 🙂

  53. Mal eine Zwischenfrage..
    .
    Sind denn alle Moslems schon raus aus Deutschland?
    .
    „Sollte es der AfD gelingen, bei der Bundestagswahl 2017 in den Bundestag zu kommen, dann werde ich dafür sorgen, dass sämtliche Muslime Deutschland unverzüglich verlassen!“

    Aiman Mazyek
    Zentralrat der Muslime
    .
    .
    Oder benötigen sie Hilfe.. Man wird ja nochmal nett fragen dürfen.

  54. Afrika hat aktuell 55 Staaten. Alle Afrikaner aus allen 55 afrikanischen Staaten, die aktuell in Deutschland rundumgefüttert und versorgt werden – wir erinnern uns an den Dauerspruch der Sozen aus den 70ern „In Deutschland muß niemand wie in Amerika hungern und Not leiden, weil er vom Staat versorgt wird und deshalb werden wir nie amerikanische Verhältnisse bekommen“ – finden, daß sie als kriminelle Raubnomaden einen besseren Schnitt mache, als verklärte Objekte von Sozens Gnaden.

    Tja. Und jetzt marodieren, plündern, rauben, fucken, bestialisieren, wüten sie durch Deutschland, wie sie auch ganz selbstverständlich durch Afrika marodieren, plündern, rauben, fucken, bestialisieren.

  55. Das_Sanfte_Lamm 18:37
    „..ist aus dem Steuerermittlungen gegen den
    Ober-Moralisten Bono geworden?“

    Verlauf im Sand

    ABER, viel tragischer für den Scheinheiligen,
    die sicher geglaubte Nennung als
    Irisch Man of the Year,
    den holte sich Orcus . .

  56. „Nur ein Fahrgast hatte sich getraut sich über den dunkelhäutigen Merkelgast zu beschweren.“
    Hoffentlich kann dieser Fahrgast sich eine neue Identität besorgen, sonst droht ihm sicher Ungemach mit der Antifa oder den Merkelwächtern.

  57. Franz 24. März 2018 at 18:24

    „Natürlich kann man die Neger verstehen, dass sie in Deutschland ein besseres Leben möchten.“

    Ist mir inzwischen wurstegal. Und NÖ. Muß ich nicht verstehen. Einzige Maxime: „Natürlich kann man die Deutschen verstehen, daß sie in Deutschland ein besseres Leben ohne primitive Neger möchten.“

  58. Marnix 18:48
    „..droht ihm sicher Ungemach mit der Antifa..“

    Ach Quatsch.
    Diese Leute können nur den Raum einnehmen,
    den ihnen wir gewähren. Gilt für alle und Alles.
    Die Feigen und Schleimer geben diesen Raum.

    Wo ein Körper ist, kann keine zweiter sein . .

  59. Alles ist irgendwie nicht mehr richtig.
    Vielleicht kriegt Merkel ja doch noch den Ausblut-Nobelpreis,
    Für besondere Bemühungen, die leider Gottes mal wieder in einem
    Meer von Blut endeten.

  60. Das kommt davon wenn man sich so viele „Chirurgen“ in das Land holt, die schneiden eben gerne aber nun „sind sie halt da“.

  61. Negerische Avionik:

    Hubschrauber:

    https://twitter.com/OnlineMagazin/status/977258259013914624

    Raumschiffe:

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-2069222/Not-exactly-NASA-Ugandan-space-chief-builds-test-craft-mothers-yard-says-shuttle-orbit-2015.html

    Computer:

    *http://www.africanews.com/2018/03/01/microsoft-supports-chalkboard-computer-teacher-in-ghana-after-twitter-appeal/

    Diverses Fluggerät (unbedingt die 5 Bilder am Ende des länglichen BBC-Artikels würdigen, auch die Aussage eines Negers: „Es ist nicht wichtig, ob die fliegen oder nicht.“)

    *http://www.bbc.com/future/story/20130625-africas-diy-aircraft-builders

  62. Es gibt im übrigen eine Gruppe von Menschen in der BRD die dieses aggressive, aufdringliche und penetrante Verhalten mögen: Unternehmer und Dienstleister. Wollte ich mal so einwerfen.. 😉

  63. OT

    Deutschland – mit 82.521.653 (31. Dezember 2016) Einwohnern, 231 pro km² – zu einem Einwanderungsland zu erklären u. Mio. Landnehmer u. Schmarotzer einzuladen, kann nur einem kranken oder bösartigen Hirn entspringen, gell Merkelowa, Gauckow, Sunnitin Özoguz, Schiitin Foroutan usw.!

    +++++++++++++++

    23. März 2018, Michael Klonovsky:

    Während die „Gemeinsame Erklärung 2018“ immer mehr Unterstützer findet, hat längst der übliche Gesinnungsterror gegen die Unterzeichner begonnen: Antifa-Drohanrufe, Shitstorms, Denunziationen bei Arbeitgebern, Vorgesetzten, Kollegen und Kunden, Aufrufe zur Distanzierung – was der deutschen Spitzel- und Anschwärzermentalität ohne RSHA und MfS halt zu Gebote steht. Einige wenige mussten ihre Unterschrift zurückziehen, aber jeden Tag kommen an die hundert neue Unterzeichner hinzu. Darunter befinden sich auch einige Agents provocateurs (leider nicht solche); ein auf wessen Rechnung auch immer arbeitender NPD-Mann hatte sich etwa als Politikwissenschaftler eingetragen – ohnehin eine Sparte, der gegenüber man gar nicht skeptisch genug sein kann –, konnte aber letztlich nur wenig ausrichten.

    Zugleich versuchen ein paar publizistische Lakaien des Establishments, die beiden Sätze der Erklärung als einerseits zu dürftig, andererseits als auf falschen Prämissen beruhend zu diskreditieren. Weder finde eine Masseneinwanderung statt, noch sei sie illegal, noch werde Deutschland beschädigt. Zu Punkt drei muss angesichts der Analphabetenquote, der Kriminalitätsbilanz und der wahnwitzigen Kosten – 50 Milliarden Euro bis Ende 2017, wie das Institut der deutschen Wirtschaft noch tiefstapelte, denn die Schäden durch Kriminalität, Vandalismus, Einschleppung von Krankheiten etc. sollten noch dazugerechnet werden – nichts gesagt werden. Dass nach wie vor eine Masseneinwanderung stattfindet, hat zuletzt der BND bestätigt; nach wie vor schneit jährlich eine Stadt in der Größe von Kassel herein, bevölkert freilich von überwiegend Ungebildeten, Unausgebildeten und der Versorgung Bedürftigen…
    https://michael-klonovsky.de/acta-diurna/item/795-23-maerz-2018

  64. Zinnsoldaten 24. März 2018 at 19:02

    Es gibt im übrigen eine Gruppe von Menschen in der BRD die dieses aggressive, aufdringliche und <penetrante Verhalten mögen: Unternehmer und Dienstleister. Wollte ich mal so einwerfen…

    Neee. Eben nicht. Sie hassen es. Aber sie blöken mit im Chor „Flüchtlinge“. Das Eine blöken und das Andere tun, sind zwei verschiedene Paar Stiefel. Daher kommt ja auch der Unsinn mit „Unternehmen aus der 1. Welt wollen billige Arbeitskräfte aus der 3. Welt.“

    Die 3-Weltler sind so dermaßen blöd und unzuverlässig und faul, daß es noch nicht mal zum Müllsammeln an der Straße reicht. Was die von Merkel eingenordeten (nicht nur DAX) Unternehmen sagen und was sie tun, ist wie Öl und Wasser. Man soll das nicht verwechseln.

  65. Babieca 24. März 2018 at 19:10
    Die 3-Weltler sind so dermaßen blöd und unzuverlässig und faul, daß es noch nicht mal zum Müllsammeln an der Straße reicht.

    Um in der BRD Geschäfte zu machen muß man keine besonderen Fähigkeiten, Wissen oder Talent haben…glaub mir, diese Leute sind genau das Richtige um den billigen, minderwertigen Schund zu verschachern. Nur eine großes Mundwerk…war jedenfalls im letzten Betrieb so…mit Erfolg sogar! 🙂

  66. Mit einem Brief bittet die Dortmunder Polizei die Eltern von Jugendlichen, über „gewaltfreie Verhaltensregeln“ zu sprechen. Anlass dafür sind die tödlichen Angriffe von Jugendlichen mit Messern in Lünen und in Hörde

    ——-
    Sicher wird dann in der Sonntagsandacht von der Kanzel gewettert, wer sich nicht gewaltfrei töten lässt,! kommt nicht in Himmel

  67. Zinnsoldaten 19:23
    „..muß man keine besonderen Fähigkeiten..“
    Babieca 19:10
    „..3-Weltler sind so dermaßen blöd und unzuverlässig..“

    Beides richtig.
    All die Unbegabten tragen natürlich
    zu Umsatz und Bruttosozialprodukt bei.
    Sie müssen wohnen, essen, konsumieren.
    Erarbeitet wird’s von fähigen Deppen, den Deutschen.

    Reste-Deutschen.

  68. BX744 24. März 2018 at 19:34
    Erarbeitet wird’s von fähigen Deppen, den Deutschen.

    So sieht es leider aus, wenn ich teilweise sehe wie meine Landsleute sich in den Betrieben den Arsch aufreißen weil sie keine Ahnung haben, könnte ich heulen….grausam…

  69. Mainstream-is-overrated 19:30
    „..trifft man sich in Afrika auf eine Runde Snooker:
    https://hughpaxton.files.wordpress.com/2012/02/image27.jpg

    Erinnert mich:
    im Rahmen ihrer Möglichkeiten und im Umfeld
    entwickeln Afrikaner bewundernswerte Fähigkeiten.

    Ich war baff, als ein „Lokaler“ mir eine gedellte Stoßstange
    mit attok gefertigten Hartholz-Modeln und Fett ohne Verlust
    der Verchromung fast spurlos instand setzte . .

  70. Mainstream-is-overrated 19:30
    „..trifft man sich in Afrika auf eine Runde Snooker:
    https://hughpaxton.files.wordpress.com/2012/02/image27.jpg

    Erinnert mich:
    im Rahmen ihrer Möglichkeiten und im Umfeld
    entwickeln Afrikaner bewundernswerte Fähigkeiten.

    Ich war baff, als ein „Lokaler“ eine gedellte Stoßstange
    mit attok gefertigten Hartholz-Modeln und Fett ohne
    Verlust der Verchromung fast spurlos instand setzte . .

    nun lesbar

  71. Verbrechen und messern ist bei uns verboten, weil das nicht gut ist.Auch für Schwarze.
    Eure Raute

  72. OT:
    https://www.huffingtonpost.de/entry/warum-wir-jungen-mannern-die-zu-uns-gefluchtet-sind-dankbar-sein-sollten_de_5ab4ffd3e4b008c9e5f68891

    Dankbar? Wofür? Haben die noch alle Latten am Zaun? Lügen die gegen die Tatsachen vorsätzlich?
    Ich weiß nicht, auf welchem Planeten die Leute von der HuffPost leben, oder ob sie die größten Märchenerzähler oder Realitätsverweigerer sind, die es in der schreibenden Zunft gibt.
    Es scheint diese Leute offenbar nicht im Geringsten zu interessieren, was mit den Einheimischen passiert.
    Man muss nur mal beobachten, was diese Schmierfinken jeden Tag so loslassen. Es vergeht kein Tag, an dem nicht gegen die AfD gehetzt wird.

  73. BX744 24. März 2018 at 19:43

    Erinnert mich: im Rahmen ihrer Möglichkeiten und im Umfeld entwickeln Afrikaner bewundernswerte Fähigkeiten.

    So interessant. Auch beachtlich. Das ist aber Cargo-Kult vom feinsten. Ein perfektes Imitat, ohne den Zweck zu verstehen. Kinder können das auch. Und wundern sich dann, warum der Flieger nicht fliegt. Oder Erwachsene, warum die Stoßstange nicht hält.

    Zieh das übliche Wiki-Gedöns ab und du hast eine passable Beschreibung, warum kindliche Gemüter kindlich funktionieren, auch wenn sie in Erwachsenen-Körpern stecken:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Cargo-Kult

    Ich habe mit vier auch auf Spiekeroog im Sand gehockt, mir aus Sand, Treibgut, Brettern und Tauen ein Schiff zusammengezimmert und gebacken, und dann ernsthaft davon geträumt und daran geglaubt, daß ich mit dem Dingens, weil es ja aussieht wie ein Schiff und weil ich mir soviel Mühe gegeben habe, mal ernsthaft segeln werde. Es war das maximale, was mein Hirn damals aus „Bauen und Träumen und Wünschen“ leisten konnte.

    Neger sind Kleinkinder in einem Erwachsenenkörper. Vielleicht auch deshalb finden so viele Europäer sie „so süß“ und „so innovativ“.

  74. In Kandel demonstrierten unsere Volksvernicher für noch mehr Buntheit!

    Auch die Soze Dreyer war dabei!

  75. Mit den Näschern wird noch eine Extraklasse an Kulturbereicherung auf uns zukommen. Voodookult und ähnlicher Mist werden harmlos sein im Gegensatz zu anderen Sitten und Bräuchen.

  76. Harpye 24. März 2018 at 18:03

    Mit dem Kopf durch die Wand, sozusagen XD.

    In Deutschland wäre einem deutschen Elternpaar das Kind sofort weggenommen worden. Gleiches fordere ich hier!!!

  77. fiskegrateng 24. März 2018 at 18:01; Leichte Schläge auf den Hinterkopf stärken das Denkvermögen sagte man früher mal. Mehr wie leicht kann das wohl auch nicht gewesen sein, sonst könnte die vorläufig nix mehr drüber schreiben.

    Vernunft13 24. März 2018 at 18:07; Das mit 50Mrd kannst vergessen, da darfst wenigstens noch nen Einser davorsetzen, oder mit Pi malnehmen geht auch. Bereits Ende 2014 hatten wir 1Mio mehr oder weniger Illegale da. 400.000 die auf irgendeine Weise Asyl gekriegt hatten, oder solange da waren, dass die Unmenschenfreunde der Politik die nicht mehr abschieben wollten. Dazu 600.000 Ausreisepflichtige, die sich natürlich nen Allah drum scheren, was sie tun müssen. 2015 wurden 2Mio zugegeben, 2016 1Mio, und wieviel letztes Jahr hab ich nirgends gelesen, vermutlich genausoviel wie im Jahr vorher. Jedenfalls hiess es in beiden Jahren immer wieder mehrere 1000 wären pro Woche angekommen. Natürlich warens am Ende des jeweiligen Monats weniger, wie in einer Woche. Zusammen also 5Mio *30.000 ergibt 150Mrd.

    Marnix 24. März 2018 at 18:15; Mit den Mühlsteinen kann man wohl auch ein Messer schleifen. Ausserdem, wer der beiden ist denn eigentlich der Chef? Die schauen beide so aus, dass ich keinem gern allein begegnen würde.

    Jens Eits 24. März 2018 at 18:24; Wegen führen eines Hefts, hab ich bei keinem der Schüler sorge, Hauptsache es ist eine Klinge dazwischen, dann klappt das hervorragend.
    Von wem verfolgt, vielleicht vom Vater oder Bruder eines Mädels, mit dem er angebändelt hat. Je nach Gegend reicht da auch schon ein ne Zehntelsekunde zu langer Blick aufs Wanderzelt.
    Selbst erlebt.
    Ich hockte mal in der U-Bahn München. da waren ein paar Jugendliche in Hörweite. Der eine erzählte, dass er auch mit ner Türkin oder so rummachen wollte. Jedenfalls klingelts irgendwann mal an der Tür, der Türkenvater steht wutschnaubend vor der Tür und wollte ihm gleich ein wichtiges Teil abschneiden. Lediglich sein Vater, der zufällig ein Spetzl von dem Typen war, konnte ihn umstimmen.

    BX744 24. März 2018 at 18:30; Grade eben auf ITV1-News anglia. Veröffentlichung eines Films, der den Angriff auf nen 49 jährigen von 2 Chaoten in Oldham, nähe Manchester was wohl auch eine berüchtigte Moslemstadt ist, offenbar wohl auch Asians zeigt, weil Tritte auf den Kopf sind sehr typisch für diese Gruppe. Übrigens die Tat passierte letzten Donnerstag, so lange wird schon die Auswertung der Aufnahme durch die Polizei dauern. Wird nochmal um 20h20 auf itv1+1 wiederholt.

    Babieca 24. März 2018 at 18:51; Mir würde schon ein Leben, wie in den späten 60ern hier aufm bayrischen Dorf reichen. Wir Kinder waren da den ganzen Tag in der Gegend unterwegs, kannten jedes Dorf in der Umgebung, wenn mal einer zu frech wurde, dann wurde er kurz angebrüllt, dann war wieder Frieden.
    Da brauchte man keine Helicopter Eltern, die ihre Kinder unmittelbar vorm Kindergarten oder Schule abholten. Wenns tatsächlich Ausländer gab, dann waren das eher Italiener, Spanier, Portugiesen, mit denen hat man sich, selbst wenn die nicht 100% deutsch konnten auch problemlos verstanden.

    Babieca 24. März 2018 at 19:00; Ich kannte mal einen, der baute sich nen wirklichen flugfähigen Heli, Inklusive motor und auch sämtlicher Zulassungen.

  78. uli12us 24. März 2018 at 20:17
    Leichte Schläge auf den Hinterkopf stärken das Denkvermögen sagte man früher mal.

    Gegen Kopfscherzen scheinen sie zu helfen….solche Fachkräfte brauchen wir um die Krankenkassen zu entlasten. Da kann Bayer, Merk & Co. einpacken 🙂
    https://www.youtube.com/watch?v=nJB91_Dl6Sc

  79. Babieca 19:57
    „Kinder können das auch.“

    Wenn ich noch reisen würde,
    nicht Amerika, Asien oder . .
    Afrika ist besonders.
    Wer dort lebte und begriff, weiß das.
    Es bleibt eine Sehnsucht.

    Afrika kann nicht intellektuell begriffen werden.
    Dazu ist es zu einfach.

  80. EINZELFÄLLE™…, wie sie alltäglich mehrmals geschehen in der von Merkel veruntreuten Bunzelrepublik!

  81. Das Schwurbeln der Presse:

    Anna Lobkowicz geht an Haus 10 vorbei, dort, wo sich die Wut der Flüchtlinge entladen hat. Lobkowicz, die für die Malteser die Erstaufnahmeeinrichtung aufgebaut hat, zeigt auf die Fensterscheiben, die zu Bruch gegangen und nun mit Platten vernagelt sind.

    https://www.augsburger-allgemeine.de/donauwoerth/Die-Fluechtlingskrise-von-Donauwoerth-id50713461.html

    Alles wird als passives Geschehen geschildert: Die Wut hat sich entladen (wie ein elektrisches Gerät), Fensterscheiben gehen einfach zu Bruch (wie von selbst). Die tatsächliche Gewalt, die dahintersteht, wird fein säuberlich verschwiegen und die verantwortlichen Täter lässt man sprachlich verschwinden.

    Genauso entzünden sich Matratzen in Asylantenheimen, Opfer von Migrantengewalt fangen plötzlich an zu bluten und vergewaltigte Frauen werden zu Erlebenden

    Diese Journalisten sind widerwärtige Komplizen des Merkelsystems!

  82. Wer hat die Unpassenden in Europa gepresst?
    Wer propagiert dies noch heute?
    Wer sagt alle Menschen sind gleich?

    Dieser Unsinn stammt
    nicht von Afrikaner oder Arabern.
    Die sind zu schlau dies zu glauben.

    Er stammt von eurer Regierung.
    Von verblödeten europäischen Intellektuellen.

  83. Wegen Islamgewalt:
    Sozialdemokraten in Schweden planen Verbot religiöser Schulen – derstandard.at/2000076623929/Schwedens-Sozialdemokraten-wollen-religioese-Schulen-verbieten

  84. Tja, leider wird nicht dahingehend ermittelt, wer denn dafür verantwortlich ist, dass der Illegale über die Grenze konnte, dass der Illegale noch bzw. überhaupt hier in Deutschland frei herumläuft.

    Dazu müsste man in einem Rechtsstaat leben.

  85. Für die Lügenpresse eine Meldung von regionaler Bedeutung und daher nicht erwähnenswert.
    Jedes Dorf in der Eifel, im tiefsten Osten oder in Niederbayern soll diese Bereicherung erfahren. Vielen Dank, Frau Merkel! Ihr kulturelles Experiment ist ein Exkrement geworden!

  86. Für Irre und Perverse aus den Knästen und den Irrenanstalten der Dritten Welt ist es ein Land in dem Sie gut und gerne Leben.

  87. uli12us 24. März 2018 at 20:17

    Ich kannte mal einen, der baute sich nen wirklichen flugfähigen Heli, Inklusive motor und auch sämtlicher Zulassungen.

    Einen Neger oder einen Weißen? In Deutschland oder Afrika? Frage nur, weil ich hier in Deutschland viele Deutsche kenne, die sich Modell-Helis samt Zulassung bauen. Viele von denen, weil sie ihren Traum, den Hubschrauberschein, nicht erfüllen konnten, weil sie beim flugärztlichen Gutachten den Sehtest nicht bestanden. Sehen – elementar für die Flugausbildung.

    Deren Talent bündelt sich dann in Modellen.

  88. OMMO 24. März 2018 at 21:39

    :mrgreen:

    Im deutschen Fernsehen wär wohl ein bundesweiter Strom- oder Sendeausfall die Folge.

    In den USA und Russland gibt es eine Zeitverzögerung bei Livesendungen, um die „Notbremse“ ziehen zu können.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Live%C3%BCbertragung#Zeitverz%C3%B6gerungen

    Bei uns in Deutschland sind die Zeitverzögerungen technisch bedingt.
    https://www.heise.de/newsticker/meldung/Zahlen-bitte-Euro-2016-Manche-jubeln-erst-nach-56-Sekunden-3228756.html

  89. Die Polizei ermittelte 2017 insgesamt 1338 Tatverdächtige, von denen 591 einen deutschen Pass hatten. Wie viele dieser Verdächtigen einen Migrationshintergrund hatten, wird laut Weiß statistisch nicht erhoben.
    https://www.giessener-allgemeine.de/regional/hessen/Hessen-Taeter-greifen-in-Hessen-immer-oefter-zum-Messer;art189,406541
    ————————–
    Das bedeutet:
    56% haben ausländischen Paß
    44% haben deutschen Paß
    Aber von den 44% haben wieder die meisten einen Migrationshintergrund.

  90. Man muß sich bewaffnen wie in den USA zur Selbstverteidigung. Schade, dass es hier keine Waffenläden gibt wie in den USA. Eine Pistole sollte man schon dabei haben. Für Frauen ist Pfefferspray die Standardausrüstung. Jeder Muslim hat ein Messer dabei. Die Einmeimischen dürfen lt. Gesetz nichts davon tragen. Ein Bekannter wurde zu einer Strafe verdonnert, weil er ein Messer dabei hatte. Es ist ein Unrecht-Staat geworden bzw. schon immer gewesen. Man wußte es bisher nur noch nicht. Was die GEZ-Medien früher mit uns getrieben haben ist unglaublich. Zum Glück haben sich die Zeiten geändert.
    Schade, dass es bei uns keine Demos wie in den USA gibt gegen Merkel und die Migranten-Flutung. Frauen stehen bei uns nicht in dem Masse auf, wie in den USA die Schüler.

  91. Wenn man Hintergründen trotz aller kriminellen Aktionen über Jahre nichts tut (warum nicht?), ja sie sogar noch aktiv unterstützt, kann nur das dabei herauskommen, was wir gerade haben – Strafvereitelung!

  92. Cuiro (AfD ) im Bundestag letzte Woche :

    “ Masseneinwanderung heißt auch Messereinwanderung“

Comments are closed.