Der Koblenzer Hauptfriedhof, wo im Bereich des „Pulverturms“ die enthauptete Leiche des obdachlosen Gerd Michael Straten (kleines Bild) gefunden wurde.
Print Friendly, PDF & Email

Am Freitag, 23.3.2018 wurde am Koblenzer Hauptfriedhof die Leiche des obdachlosen Gerd Michael Straten gefunden. Der 59-Jährige sei geköpft worden, heißt es. Straten wird als für einen Obdachlosen gepflegt auftretenden Mann beschrieben, der seit Jahren häufig auf dem Friedhofsgelände übernachtet habe. Er soll weder Alkohol getrunken noch Drogen konsumiert haben. Im Gegenteil, er sei auf bestem Weg gewesen, sein Leben wieder in den Griff zu bekommen. Was den Täter der grausamen und bei uns bis vor einiger Zeit mehr als unüblichen Tat betrifft tappen die Ermittler noch im Dunklen. Die Polizei hat eine Sonderkommission eingerichtet. Hinweise sind erbeten an die Kriminaldirektion Koblenz (Tel.: 0261/1031),  oder an jede andere Polizeidienststelle.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

398 KOMMENTARE

  1. Ach was, das gabs früher auch schon immer, dass am Bahnhof enthauptete Leute rumliegen. Wer das abstreitet ist rechtsextrem.

  2. Es wird immer schlimmer. Wirklich schlimmer. Warum gehen so wenige auf die Straßen? Man sieht und hört und erlebt es doch. Das Land hat sich wirklich drastisch geändert. Furchtbar verändert. Habe selbst heute die Angst in den Augen eines jungen Mädchens gesehen, als zwei dieser „Gäste“ an ihr vorbeikamen. Werde das nie vergessen. Das gab es in meiner Heimatstadt früher nie.

    Geht endlich auf die Straße! So darf es nicht enden!

  3. Das ist nur eine gefährliche Körperverletzung mit Todesfolge. Der Täter konnte doch nicht wissen, dass das Kopfabschneiden lebensgefährlich ist.

  4. @Heisenberg73 28. März 2018 at 20:19
    „Ach was, das gabs früher auch schon immer, dass am Bahnhof enthauptete Leute rumliegen. Wer das abstreitet ist rechtsextrem.“

    Das nennen die rotgrüne Asylflutungs-Befürworterer und Scharia-Versteher jetzt „kulturelle Bereicherung“!

  5. Köpfen in der Kirche, im Discounter, auf dem Friedhof – wo bleiben noch Orte, die uns gehören? Angst und Schrecken allerorten, so wie man es nachlesen kann.

  6. Fürchterlich.
    Was für grauenhafte Zustände in diesem Land und „weniger wird es nicht werden“, wie ein bräsiger Polizist mir am Telefon sagte, 2015 war das.

    Ich könnte aufschreien; meine Schwester, die Ärztin ist, erzählte vor einiger Zeit von einem gepflegten obdachlosen Herrn mit einem sauberen blauen Wollpullover, der im Krankenhaus behandelt werden musste und dessen größter Wunsch im Winter ein ausrangierter Container von den „Flüchtlingen“ war. „Wenn ich so einen Container haben könnte…“, hat er geflüstert, wie ein Kind, dessen Augen dann zu leuchten anfangen, wenn es an einen Wunsch denkt. Den Container hat er- natürlich- nicht bekommen, denn auf den Schutz der Deutschen kommt es unter diesem Regime nicht an, wie täglich festgestellt werden muss.
    Meine Schwester muss weinen, wenn sie an diesen obdachlosen Herrn denkt, weil er ihr so leid tat. Eines Tages war er dann raus aus dem Krankenhaus, und sie hat ihn aus den Augen verloren.

    Auch dieser Ermordete jetzt sieht so freundlich aus. Und er war den Killern ohne Schutz wehrlos ausgeliefert.

  7. GGf. DNA Massentest in allen Asylkaschemmen der Stadt Koblenz veranlassen, sofern potentielle Täterspuren vor Ort gefunden werden!

    Eines ist klar, solange diese Bestien frei rumlaufen, kann man gerade als Frau wohl abends nicht mehr alleine durch die Stadt nachhause gehen!

    Merkels Messer Moslems sind dreckige Barbaren-Orks deren Dasein hier in Deutschland mit unseren Steuergeldern ermöglicht wird!

    Dieses kultur- und wesenfremde Gevölk gehört endgültig, vollständig und rückstandlos rausgeworfen.

    Kandel ist überall sogar auf dem Hauptfriedhof von Koblenz!

    Die Polizei Rheinland Pfalz hatte wohl von höchster Stelle den Auftrag diesen ungeheuerlichen Fall geheim zu halten, damit bei der DEMO an 24.03 nichts bekannt wurde.

    MALU Dreyer hat als sie in Kandel war bestimmt schon von diesem Verbrechen gewusst!

    Normalerweise hätte gleich am Samstag ein Zeugenaufruf an die Öffentlickeit gehen müssen, mit dem Ziel verdächtige Beobachtungen zu erfassen. Eine Woche später haben potentielle Beobachter oder Passanten am Friedhof wohlmöglich alles vergessen.

    Hat der SPD Innenminister die Geheimhaltung angeordnet?

  8. Mir wird übel…. mal sehen, wie die Lügenpresse das dem Schlafmichel verkauft…

  9. Wer macht sowas und warum? Es bietet sich zwar an, Täter aus kulturfremden Kreisen zu vermuten, aber wissen tun wir nichts.

    PI-News: An der Sache dran bleiben. Die Polizei spielt auf Anweisung ja gerne auf Zeit, damit so eine Tat „unter geht“ – will heißen, keiner mehr danach fragt.

    Warten wir´s ab.

  10. Unsere größte Sorge ist nun, dass dieser Vorfall von rein regionaler bedeutung nicht von Rechtspopulisten instrumentalisiert wird, um gegen den Islam zu hetzen.

  11. Bei jedem dieser „Fälle“ frage ich mich:
    „Was muß denn noch alles passieren, und wie kommt es, daß diese sogenannten Gutmenschen gegenüber den grausamen Fremden vor Entschuldigungen und Mitgefühl überfließen und dem eigenen Volk gegenüber ein Herz aus Stein haben?“

  12. Egal wer das war , krankes Schwein nenne ich so einen.
    Da gehört die Todesstrafe wieder eingeführt.

  13. Falls es ein Antifanist oder Mohammedanist war, wird es vermutlich als einfache Körperverletzung mit unbeabsichtigter Todesfolge geahndet werden…

    (Evtl. hat er ja noch gestanden, bevor der Kopf herab fiel)

  14. Es sind übrigens mehr Menschen unfreiwillig obdachlos, als man so meinen würde. Da muss nur die Schufa-Auskunft schlecht sein und zack!, gibt es keine Wohnung.
    Die Städte verscheuern ihre Sozialwohnungen auch, dass das im Norden so ist, weiß ich definitiv.
    Oder sie „verlieren ihre Bindungsrechte“.

  15. Von den politisch Verantwortlichen wird eine Erklärung dieses Verbrechens lauten, das Opfer schwebte in großer Angst an der heimischen Tafel, die Ihn ablehnte und darauf verlor Er auf den Friedhof den Kopf.
    Mit tiefes Mitgefühl gilt ausschließlich Herrn Gerd Michael Straten und Hinterbliebenen

  16. Die üben schon für den Tag X. Je länger die Goldstücke hier sind, desto dreister werden sie. Jetzt sind es überwiegend Frauen, Rentner, Obdachlose, Kinder, die Schwächsten trifft es zuerst. Später wird es dann regelmäßig Hausbesetzungen geben und Polizei und Justiz werden tatenlos zuschauen. Sollte es demnächst tatsächlich eine globale Finanzkrise geben, bricht hier dann der Sturm los…Plünderungen, Mord und Totschlag flächendeckend.

  17. Wird diese Schreckenstat auch zu den „notwendigen Verwerfungen“ des sozialistischen multikulturellen Experimentes verbucht? Wieder wird es im Blätterwald der merkeltreuen Systemmedien heißen: „was haben sich DIE Deutschen bloß verändert“….. genau so, wie ich es heute wieder in der Staatspropaganda über die zunehmende Gewalt DEUTSCHER an den Hilfs- und Rettungskräften und dem Klinikpersonal hören „durfte“.

  18. Angela Merkel schafft uns und unseren Kindern eine Lebens- und Alltagswelt die einem Hostel-Film gleicht, will uns Deutschland schmackhaft machen, als das Land in dem wir gut und gerne leben

    Für mich steht daher fest,

    Angela Merkel ist eine boshafte Zynikerin und eine seelisch abartige bzw. perverse Person!

    Merkel-Deutschland das Land der langen Messer!

    Schlimmer als im Dschungel und die Slums der dritten Welt!

  19. Bleibt abzuwarten. Wenn das Köpfen mit einem einzelnen Hieb geschah, war es gefährliche Körperverletzung mit Todesfolge, da man dem Täter keine Tötungsabsicht unterstellen kann.

  20. Seit 2015 passieren diese grausamen Messermorde in regelmäßigen Abständen..Entweder werden unschuldige einfache Bürger erstochen,oder wie jetzt ein Obdachloser enthauptet.
    Da die Gefährlichkeit von Merkels Gästen zumeist von Politeliten,Behörden oder Medien unterschlagen werden,gibt es leider noch zu viele Bürger in Deutschland,die von der ausufernden Gefahr nichts wissen und daher auch in der Öffentlichkeit ohne besondere Vorsicht durch die Gegend laufen.

    Die Millionen Männer,die Merkel illegal hier hat einreisen lassen,kommen ja meistens aus Gegenden,wo das Messern zum Alltag gehört und Enthauptungen in gewissen Ländern zur Tagesordnung gehören..

    Und nun haben wir diese Kriminellen bei uns in Massen,Dank Merkel..und ihren Jüngern!

    UNFASSBAR

  21. Frau Merkel bemerkt empahtielos bestimmt beim Streuselkuchenessen mit Friede Springer: ‚Nun ja, eben wieder ein Köter weniger‘

  22. Solange die tat in einer zusammen hängenden bewegung erfolgte, zählt es nur als ein stich, und der ist bekanntlich frei

  23. Aber wieso nur…. was ist der Grund ? Wir muessen den Grund suchen…. wo suchen wir am besten NICHT !

  24. Ich verstehe die Aufregung hier nicht.

    „Das gab es doch schon immer“
    „Haben die länger hier lebenden schon immer so gemacht“

    Ich bin tollerant, bunt und ()offen.

  25. WILKOMMEN in der Hölle 2018…. in Deutschlands Strassen fliesst wieder Blut, und es wird noch vielmehr werden. Zieht euch warm an Landsleute, denn die pseudo-deutsche Regierung kann, will und wird uns nicht schützen!

  26. Schreibknecht 28. März 2018 at 20:38

    ?

    Wieso das nicht? Ist doch wohl kaum unwahrscheinlich, dass jemand stirbt, wenn mit einem Messer (einer Machete, einem Beil, was auch immer) auf den Hals eingehauen wird?

  27. Wohl ein kleiner Testlauf….

    Menschenskinder, so eine Sauerei hat es doch früher nicht gegeben…

  28. katharer 28. März 2018 at 20:34

    Egal wer das war , krankes Schwein nenne ich so einen.
    Da gehört die Todesstrafe wieder eingeführt.

    Bei der aktuellen Regierung wäre ich vorsichtig mit solchen Wünschen…

  29. Der Verdacht liegt nahe, daß hier sogenannte „Rechtgläubige“, also Merkels Gäste, ihre schäcntenden Hände im Spiel
    hatten getreu der Sure 2 , Vers 191:
    „und wenn ihr auf die trefft, die ungläubig sind, herunter mit dem Haupt“.

  30. DocTh 28. März 2018 at 20:41

    Ein Fernsehteam wir bestimmt bald den Kopt in einer teuer möblierten 5-Zimmer-Wohnung entdeckt haben und die Tat als Suizid entlarven..
    _________________________

    Link ist schon tot…

  31. Die Obdachlosen können einem jetzt wirklich leid tun. Sie sind diesem Mob von Invasoren völlig ausgeliefert und ziehen auch deren Hass am schnellsten auf sich. Ja, das ist das Land in dem wir gut und gerne leben. Jetzt ist hier Köpfen an der Tagesordnung und kaum jemanden von den Verantwortlichen stört das. Nur, das es von der AfD instrumentalisiert werden könnte, das stört sie noch beim angelaufenen Völkermord an den Deutschen. Man könnte wirklich schreien. Also ich werde jetzt verstärkt mit auf Obdachlose schauen. Waren mir noch nie egal, diese Leute und jetzt sind sie, wie gesagt, mit als erste dran. Aber auch alte Damen sollten lernen, nicht mehr zu Zeiten auf den Friedhof zu gehen, in denen sie da fast alleine sind. Alles muss jetzt bedacht werden, Danke Frau Makel, sorry Merkel.

  32. Das ist doch von der Regierung, der EU und der UN aka NWO so gewollt. Die Rentner, die Kranken und die sozial Schwachen werden ausgemerzt. Die alleinerziehenden Mütter und jungen Mädchen werden den (Sand)negern zugeführt. Die Männer werden mit der Nazikeule mundtot gemacht und durch prekäre Arbeitsverhältnisse ausgebeutet. Die Jugend wird durch ausländische Drogendealer, Tätowierer, Hip-Hopper und die pervertierte Schule verdorben.

  33. Täter ein Merkelgast,
    weil deutsches Opfer kein Moslem,
    sondern mehr oder weniger Christ,
    also Kafir*(lebensunwerte Kreatur, Koran:
    wie ein Hund 7,176, schlimmer als Vieh 7,179)
    http://www.ewige-religion.info/koran/

    *Kafir
    Kufr bezeichnet im Islam die Ablehnung des Glaubens an al-Lah(Hubal), die Leugnung der Prophetie Mohammeds und des Korans als al-Lahs Offenbarung; derjenige ist ein Kafir (Plural: Kuffar & Kafirun). Folglich werden auch die Anhänger anderer monotheistischer Religionen – Juden und Christen – als Kafir/Kuffar(Kafirun) bezeichnet.
    (Frei nach Wiki)

  34. Christian Pfeiffer scheint mir da besonders nah am Geschehen zu sein mit:
    „Es hätten auch Deutsche sein können“(als Täter natürlich).
    Und wenn man die Terror-Experten von der Bildzeitung (J.Brücher, P.Braun und G. Xanthopoulos) dazu nimmt,
    die solide und anhaltspunktfrei einen Verdacht äussern, dann formt sich doch langsam immer klarer ein Bild von dem/den Tätern heraus.
    German Verdacht:

    DER VERDACHT: IST ES EIN ZUM ISLAM KONVERTIERTER DEUTSCHER – ODER GAR EIN ALS ISLAMIST VERKLEIDETER NAZI, UM DEN ANSCHLAG DEN SALAFISTEN ANZULASTEN?

    TextJ.Brücher, P.Braun und G. Xanthopoulos Bildzeitung

  35. Im Bayerischen Rundfunk wurde gerade von Reichsinnenminister Hermann mit Pauken und Trompeten verkündet, dass die Kriminalstatistik in Bayern auf dem niedrigsten Stand seit 1991 angekommen ist . Ich habe mir vor Lachen leider in die Hose gemacht !

  36. Bei diesen Meldungen fehlen einem wirklich inzwischen die Worte. Und es ist ja nicht das erste Mal, dass ein Obdachloser Opfer einer solchen bzw. ähnlich gelagerten Straftat wird.

    Was allerdings neu ist, ist, dass man eine solche Meldung, die man früher in Brasilien oder dem tiefsten Russland verortet hätte, inzwischen direkt in Deutschland vorfindet.

  37. Endlich haben die Obdachlosen eine Alternative. Nun können sie entscheiden, ob sie lieber angezündet oder geköpft werden wollen. Dafür können sie sich gnädigst bei der GröKaz bedanken. Aber vielleicht sind das ja auch nur die kleinen Verwerfungen in dem großen Experiment.

  38. In Minden hat ein MANN nach einem Streit seiner 44järigen Bekannten Säure ins Gesicht geschüttet. Nach der Vernehmung kam er in U-Haft. April, April, natürlich wurde er nach der Vernehmung wieder frei gelassen.
    Interessant sind dszu die Leserkommentare, viele meiden Grossveranstaltungen, Innensstädte, Bus und Bahn. Ja da hat Frau Göring recht, Deutschland verändert sich.

    https://www.welt.de/vermischtes/article174968762/Minden-Saeureangriff-auf-44-jaehrige-Frau-auf-offener-Strasse.html
    Säureangriff auf 44-jährige Frau auf offener Straße
    Der 51-Jährige hat seine Tat gestanden und bedauert. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft wurde er nach seiner Vernehmung freigelassen, da keine Haftgründe vorlagen.

  39. Der DARWIN-AWARD gehört offensichtlich auch in Koblenz mit zur MERKELwürdigen WILLKOMMENSKULTUR®…….

    Kann mir keiner erzählen, nicht mal die bundesdeutsche Tendenz-Presse, diese Tat sei von „Deutschen“ verübt worden…

    Nicht nur „Merkel muß weg“, sondern auch der angeschlossene Rattenschwanz der ihr hörigen Politik, der Nutznießer, sprich : Kriegsgewinner der „Massen-Migration“ und überhaupt der gesamten Umvolkungs-Quislinge, die sich in Deutschland tummeln !

    Viel zu tun im bundesdeutschen Augiasstall

  40. Köpfen ist auch so eine deutsche Spezialität. Kommt viel öfter vor, als man denkt. Also nicht wieder einen Einzelfall instrumentalisieren. Ironie off!

  41. „Am Freitag, 23.3.2018 wurde am Koblenzer Hauptfriedhof die Leiche des obdachlosen Gerd Michael Straten gefunden. Der 59-Jährige sei geköpft worden, heißt es…“

    …VOR OD. NACH DEM ISLAM. FREITAGSGEBET
    (DES MUTMAßL. TÄTERS) IN EINER MOSCHEE?

    Im Islam ist der Freitag der wöchentliche Feiertag, an dem das Mittagsgebet (Salat) in der Gemeinschaft verrichtet wird und der Prediger (Chatib) eine Predigt (Chutba) hält (vgl. Freitagsgebet).
    https://de.wikipedia.org/wiki/Freitagsgebet

  42. tz

    Der Link zum Bild …
    *https://encrypted-tbn0.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcQXJR-sy33QFIWP9fR7CaesQAMNem83RbHo7lxml2a2DUCFNxOKUw

    … fürt zu …
    *https://www.tz.de/welt/grauenvoll-obdachloser-in-koblenz-enthauptet-zr-9735681.html

    lt. google

  43. Was mir in Deutschland bisher noch nicht klar war, das man Obdachlose aus einer Obdachlosen-Unterkunft zwangsräumen kann… was wohl auch oft geschieht und auch nicht ohne Grund, da ist die jeweilige Gemeinde auch sehr fix! Natürlich nur bei einheimischen Obdachlosen… (Scheinflüchtlings-Obdachlose werden niemals zwangsgeräumt!!!)

  44. Ich-waehle-AfD 28. März 2018 at 20:51

    Im Bayerischen Rundfunk wurde gerade von Reichsinnenminister Hermann mit Pauken und Trompeten verkündet, dass die Kriminalstatistik in Bayern auf dem niedrigsten Stand seit 1991 angekommen ist . Ich habe mir vor Lachen leider in die Hose gemacht !
    ——————
    So ähnliche Erfolgs-Meldungen kamen aus den Zentralkomitees der Anti-Nationalen Front auch in Brandenburg und Berlin. Die GEZ-Hofberichterstatter nahmen das natürlich gern auf, um gegen den „gefühlten Kriminalitätsanstieg“ mobil zu machen und die „Erlebenden“ für völlig blöde zu erklären!

  45. Leider sind die Schwächsten in unserer Gesellschaft die größten Opfer: Kinder, Frauen, Behinderte, Obdachlose, Arme…:-(

  46. Wäre es eines der Goldstücke gewesen, gäbe es zu Ostern Lichterketten und ganze Straßenzüge würden umbenannt werden.

    Hoffentlich wird es für den armen Kerl in einer einmal wieder besseren Zeit eine ‚Gerd-Michael-Straten-Straße‘ geben. Der Mahnung und dem Gedenken.

  47. Vergewaltigung und Beraubung von Seniorinen am Grabe ihres Männer
    https://www.welt.de/regionales/nrw/article157308562/79-Jaehrige-auf-Friedhof-vergewaltigt.html
    https://www.shz.de/deutschland-welt/65-jaehrige-auf-friedhof-vergewaltigt-haftstrafe-id3389176.html
    und nun rituelle Schächtungen (Kopfabschneiden bei vollem Bewustsein).
    Sowas gibts in Deutschland erst seit Mekel-Hitlers bewusster Grenzöffnung zum Genozid am europäischen Volke!
    Schweigen der Lämmer oder tolles Jahr
    https://www.youtube.com/watch?v=76KXR7NsOg0

  48. Deutsche Insassen sind „Opfer“ und müssen alles machen

    Plastik-Dildos, Drogen, Affären
    Das lustige Knacki-Leben in der JVA Heidering

    Ein Berliner verbrachte einen großen Teil seines Lebens in Knästen. In der B.Z. packt er über teils unfassbare Zustände aus.

    Ex-Häftling C. (36) war insgesamt 13 Jahre in Knästen wegen Raubüberfällen & Co. Er lernte die Jugendhaft in Plötzensee kennen. Machte Abstecher in die JVAs Tegel und Moabit. Aber das schönste Knacki-Leben hatte er zuletzt vier Jahre in der JVA Heidering an der Berliner Stadtgrenze. Er packt aus.

    „Die Wärter und Schließer nennt man ‚Meister‘“, sagt C. „Manche von denen schmuggeln Sachen rein. Einer nahm für eine Tüte 500 Euro – egal was drin ist.“ Beamte werden schließlich nicht kontrolliert. „Auch nicht, wenn Verdacht besteht, da gibt es nur ‚Hallo‘ und ‚Tschüss‘“. Nach dem jetzt aufgeflogenen Berliner-Polizeiskandal, nach dem Beamte Verbrecher im Vorfeld gegen Geldzahlungen vor Ermittlungen und Durchsuchungen warnten, ist das nicht verwunderlich.

    Die Preise für die Schmuggelware sind happig, so C. 0,2 cl Schnaps: 20 Euro. Ein Samsung-Handy S3 Mini: 500 Euro. 0,5 Gramm Haschisch: 70 bis 100 Euro. „Krümel, die man draußen wegschmeißen würde, sind drinnen Gold wert.“

    Manchmal hätten weibliche Beamte auch Affären mit Häftlingen. „Eine hatte in Tegel ihr Schäferstündchen mit einem Häftling in seiner Zelle, während ein anderer im Gang aufpasste“, erzählt C.
    (….)

    https://www.bz-berlin.de/berlin/mitte/das-lustige-knacki-leben-in-der-jva-heidering

  49. a_l_b_e_r_i_c_h 28. März 2018 at 20:59

    Wäre es eines der Goldstücke gewesen, gäbe es zu Ostern Lichterketten und ganze Straßenzüge würden umbenannt werden.

    Hoffentlich wird es für den armen Kerl in einer einmal wieder besseren Zeit eine ‚Gerd-Michael-Straten-Straße‘ geben. Der Mahnung und dem Gedenken.
    ————-
    und bei Maischberger gibt’s dann eine Sondersendung, wie bei dem linke Bürgermeister, der seine 15cm Stich/Schlitzwunde mit einem 4x5cm großen Pflaster überkleben konnte – ein Magier sozusagen.

  50. Wir brauchen eben mehr Integrationsbemühungen für IS-Rückkehrer und Flüchtlinge aus Syrien, woher sollen die sonst wissen, dass dies hier (noch) nicht zum Alltag gehört.

  51. Ich bin da mit den Vermutungen etwas vorsichtig. Es gibt in Deutschland auch jede Menge mit Drogen zugeknallte Satanisten, die dergleichen auch schon zusammengebracht haben.

  52. Den Vorfall können wir unter „Kulturelle Breicherung“ verbuchen. Wir lernen nun die Sitten und Bräuche fremder Völker hautnah kennen. Wer wollte dagegen etwas einwenden? Neben dem Köpfen gehören nun auch das Verbrennen, mit Säure übergießen, Zerschneiden und Zerstechen ungehorsamer Töchter und untreuer Ehefrauen zu Deutschland. Und es gibt viele grüne und bunte Menschen, die sich darüber freuen wie kleine Kinder über den Osterhasen.

  53. Vielleicht ist das Opfer aber auch nur unglücklich auf einen Grabstein gestürzt und durch die merkelverursachte Obdachlosigkeit waren die Halswirbel so instabil geworden, dass der Kopf einfach abbrach.

  54. Täter mit Lebkuchenmesser und auffälliger Tätowierung am Hals?
    Ich glaub der läuft noch frei herum.

    p-town

  55. Rechtspopulismus-Warnung

    Jetzt kann es nur heissen

    Bloss nicht den Kopf verlieren!

    Wir dürfen auf gar keinen Fall überreagieren und wir müssen den Neu-Zu-Uns-Gekommenen in Toleranz- und Aufklärungskursen eindeutig klar machen, dass Köpfe abschneiden nicht richtig in dieses Land passt und einem friedlichen Zusammenleben nicht gerade förderlich ist. Außerdem muss verhindert werden, dass diese Einzeltat von Rechtspopulisten schamlos zu Propagandazwecken ausgenutzt wird.

  56. @ katharer 28. März 2018 at 20:34
    Da gehört die Todesstrafe wieder eingeführt.

    Auch dort, wo die TStr verhängt wird, kommen immer wieder grausame Verbrechen vor. Die TStr verhindert kein Verbrechen, sie schreckt nicht ab. Sie hat aber schon vielen Unschuldigen das Leben gekostet. Außerdem ist sie, gemessen an den Erwartungen, sehr teuer, wenn die Rechtsmittel ausgeschöpft werden.
    Das erste Land in Europa, das die TStr abgeschafft hat, war San Marino im 19. Jh. Dem Ländchen sollte die zivilisierte Welt noch immer dankbar sein!

  57. Jetzt bin ich mal gespannt, ob unser demokratischer Reifeprozess so richtig Fahrt auf nimmt. Ansonsten, wäre es ja auch nicht mehr aufzuhalten. Vielleicht wird ja nach dem geköpften Obdachlosen ein Friedhof umbenannt.

  58. DocTh 28. März 2018 at 20:53

    Bin Berliner 28. März 2018 at 20:43

    DocTh 28. März 2018 at 20:41
    __________________________

    Ach wunderbar, danke!

  59. Merkel sollte sich langsam auf die Socken machen. Für das Exil wird es sonst bald zu spät sein.

  60. MPig 28. März 2018 at 21:05

    Ich bin da mit den Vermutungen etwas vorsichtig. Es gibt in Deutschland auch jede Menge mit Drogen zugeknallte Satanisten, die dergleichen auch schon zusammengebracht haben.

    Ausschließen dass es ein Satanist oder Antifanist im Drogenrausch war kann man zur Zeit nicht!

    Aber mal Hand aufs Herz, was wäre denn die Ausnahme und was die Regel innerhalb der letzten, sagen wir 10 Jahre?

  61. Bewaffnet euch!

    „Ich tue recht und scheue keinen Feind“
    Wilhelm Tell

  62. Bloß nicht den Kopf verlieren, oder wie Stephan Weil (SPD) empathievoll über den Fall der niedergestochenen 24 jährigen Frau äußerte:

    Das geht unter die Haut

  63. Was soll uns dieser Artikel suggerieren?
    Wieder ein Kuffnuck od. deutscher Täter?
    Solange keiner ermittelt wurde, völliger Schwachsinn u. sinnfrei . Es gibt auch genug perverse Deutsche.
    Siehe Armin Meiwes, der Kannibale von Rothenburg:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Armin_Meiwes

    Diese Äusserung disqualifiziert meine weiterhin bestehende Meinung nicht, dass seit spätestens 2015 noch mehr aus dem Ruder läuft, wie zuvor.
    Darum, Prof. Dr. (IM) Erika Merkel vor’s Volksgericht.

  64. @Cendrillon :

    In der real existierenden MERKEL-Republik medial Lobotomierter herrscht täglich „NAHTZIEH-Alarm“.

    Wirkt wie VALIUM, um das Volk satt und abgelenkt zu halten.

    Das Prinzip kannte schon der röm. KAISER NERO : „panem et circenses“ (Brot und Spiele) !

  65. @WSD 21.05Uhr

    Jaja … ich weiß schon, aber bis jetzt ist die Faktenlage so dünn, dass sie im unwahrscheinlichen Fall eines satanistischen Ritualmordes wieder einen riesigen Nudenzauber veranstalten, wenn hier zu dick aufgetragen wird.
    Wir in der der Kategorie Fake-News sofort wieder in den Top10 und parallel dazu würden 10 andere reale Fälle unter den Teppich gekehrt. Also lieber abwarten und Tee trinken.

  66. Natürlich gibt es keinen Zweifel dass das Enthaupten eines Menschen an Unmenschlichkeit und Grausamkeit nicht mehr zu überbieten ist.
    Der Täter der zu einer solchen unfassbar grausamen Ermordung eines Menschen fähig ist kann nicht mehr als Mensch bezeichnet werden.
    Aber das ist das Land in dem wir gut und gerne leben.
    Unabhängig von diesem grausamen Verbrechen macht mich auch sehr betroffen dass es Obdachlose gibt die gezwungen sind bei diesen eisigen Temperaturen auf Friedhöfen zu übernachten. Das sollte uns allen zu denken geben. Unsere Obdachlosen haben in unserem Land keine Lobby erst recht nicht bei diesen heuchlerischen linksgrün Verstrahlten und diesen moralisch völlig verkommenen Kirchenfuzzis. Der Teufel soll diese verdammten Pharisäer holen.

  67. @D Mark :

    Vielleicht nimmt man es dem VOLKSLEHRER krumm, sich gelegentlich mit sog. „REICHSBÜRGERN“ im Bild zu zeigen.

    Hier mit Rüdiger Hoffmann von „STAATENLOS.INFO“ vor dem Charlottenburger Schloß / Berlin :

    https://www.youtube.com/watch?v=nZcmI2UF5JA

    Aber wie sagt man in meinen Breiten ?

    Nix Genaues waas mer ebbes net……….

  68. Es ist unfassbar!

    Hier ist wohl ebenfalls eine Demo wie in Kandel fällig.

    Womöglich ist die Zeit längst reif für neue “Stolpersteine“.

    Wenn die Umvolkung durch ist, wird das sicher nie mehr etwas. Dann wird unsere Kultur zu 100% untergegangen sein und niemand mehr da sein, sie wieder aufzubauen. Es hat ohnehin viele Jahrhunderte gebraucht, sie zu erschaffen – bereits ohne den I-Faschismus.

  69. #Mokkafreund 28. März 2018 at 21:09

    @ katharer 28. März 2018 at 20:34
    Da gehört die Todesstrafe wieder eingeführt.

    Auch dort, wo die TStr verhängt wird, kommen immer wieder grausame Verbrechen vor. Die TStr verhindert kein Verbrechen, sie schreckt nicht ab. Sie hat aber schon vielen Unschuldigen das Leben gekostet. Außerdem ist sie, gemessen an den Erwartungen, sehr teuer, wenn die Rechtsmittel ausgeschöpft werden.

    Das stimmt doch so alles nicht im Verhältnis! Die Todesstrafe hat definitiv mehr Menschen das Leben gerettet, als Unschuldige dadurch umgekommen sind. Es gibt Massen an Mördern, verurteilten Pädophilen und Vergewaltigern die nach Haftstrafe (auch mehrfach) unschuldige Menschen das Leben genommen oder ewiglich zerstört haben!

    In beiden Fällen geht es um unschuldige Menschen! Unterm Strich rettet die Todesstrafe 100-fach wenn nicht sogar 1000-fach das Leben von Unschuldigen gegenüber jedem unschuldig Verurteilten! Man muss sich als Gesellschaft nur entscheiden, welches Leid man mehr ertragen kann!

    Der Kostenfaktor ist einerseits unerheblich und gesellschaftlich sogar geringer, sie müssen nur die Kosten der potentiellen neuen Opfern gegen rechnen, die eben dadurch nicht entstanden sind!

    Davon abgesehen könnte ich mit einer Lebenslangen Haftstrafe, die auch Geld kostet, die aber dann wirklich Lebenslang und nicht 15 Jahre ist, auch leben. Insgesamt müssten alle Untergrenzen für Strafen wesentlich erhöht werden…

    Wesentlich mehr Knäste bräuchte das Land!

    Dann haben Richter auch weniger zu tun! Es sind doch zu 90% alles Wiederholungstäter!!!

  70. Ein mutmaßl. islamischer Täter hat den Koran falsch ausgelegt:
    Herunter mit dem Haupt, bis jeder an al-Lah(Hubal*) glaubt!

    Koran
    47,4 Wenn ihr auf die Kuffar trefft, dann haut (ihnen mit dem Schwert) auf den Nacken, bis ihr ihnen schwere Verluste zugefügt habt…!
    2,191 Und tötet sie, wo immer ihr auf sie stoßt…; denn die Verführung (zum Unglauben) ist schlimmer als Töten… Dies ist der Lohn für Kuffar.
    2,193 Und kämpft gegen sie, bis niemand (mehr) versucht, (Gläubige zum Abfall vom Islam) zu verführen, und bis nur noch al-Lah verehrt wird!
    2,195 Und spendet (für den Dschihad) um al-Lahs willen! Wahrlich, al-Lah liebt diejenigen, die Gutes tun.
    2,196 Und vollendet den Haddsch und die Omrah für al-Lah. Und wenn ihr daran gehindert werdet, so bringt ein Opfertier dar… Und fürchtet al-Lah! Ihr müßt wissen, daß al-Lah schwere Strafen verhängt.

    ++++++++++++++++

    *So formulierte Julius Wellhausen den Gedanken, dass Allah ein anderer Name für die Gottheit Hubal war und als Mondgott fungierte. So galt auch die Kaaba den Quraisch** als Heiligtum Hubals.
    (WIKI)

    **Mohammeds Geburtsstamm

  71. Ich nabe nicht genug Wasser im Körper, die Tränen zu weinen welcher dieser Mensch verdient.

    Ich kann nicht soviel fressen wie ich Kotzen möchte, und wenn doch, es gäbe keinen Eimer in diesem Universum, welcher das Volumen meines erwürgten Zornes aufnehmen könnte.
    Egal wer das war.
    Welche Schande.

    Ein einziger Buchstabendreher kann den ganzen Text urinieren.

  72. Gerade eben wollte ich zu abend essen, und dann gleich wieder Zahlen jonglieren wegen Gewalt von wem wohl ?
    Pfeiffer relativiert sich zu Tode….

    Fakt ist
    Tagessau 24

    Alles nur rechter Populismus ! Klar, ne..

    Wer mitmischt ? Frauke Petry, Die blaue Partei

  73. Demonizer 28. März 2018 at 20:57; Wenigstens hamma die Flasche als Verkehrsminister weg. Hoffentlich geht dann in Zukunft a bissi mehr. Obwohl seine Nachfolgerin auch nicht grade zu Beifallsstürmen Anlass gibt.
    Vom Monaco Franze soll der Spruch stammen „A bissiwas geht allahwei“

    Wo ist denn da der wirkliche Unterschied, sind Moslems nicht auch alles Satanisten. Schliesslich ist deren Allah ja in Wirklichkeit der Teufel, Ob man den jetzt lieber Satan, Beelzebub oder Luci nennt spielt nicht die Luzi ne Rolle.

  74. @WahrerSozialDemokrat

    Davon abgesehen könnte ich mit einer Lebenslangen Haftstrafe, die auch Geld kostet, die aber dann wirklich Lebenslang und nicht 15 Jahre ist, auch leben. Insgesamt müssten alle Untergrenzen für Strafen wesentlich erhöht werden…

    Wesentlich mehr Knäste bräuchte das Land!

    Dann haben Richter auch weniger zu tun! Es sind doch zu 90% alles Wiederholungstäter!!!

    Hoffentlich zielt Ihre Sichtweise nicht auf „GEZ-Verweigerer“ oder auf eine Art Ersatzlösung unterlassener VERABSCHIEDUNGS-KULTUR für gewisse GOLDSTÜCKE®, also MESSER.-, SÄURE- und SOZIALBETRUGS-KÜNSTLER™, die das Mer-KILL nebst Sozen-Konsorten und angeschlossner Kuschel-„JUSTIZ“ unserem Land beschert haben !

  75. SPARGEL Überschrift:

    Fund auf Friedhof
    Obdachloser in Koblenz enthauptet

    Ein 59-jähriger Mann wurde auf dem Hauptfriedhof von Koblenz tot aufgefunden. Die Polizei geht von einem Gewaltverbrechen aus.
    —————————–

    Ach so – wirklich?
    Gibt es da gewaltloses Köpfen?

  76. @ rene44:

    Frauke Petry ?

    Einmal mehr demaskiert sich dieses „Patrioten“-Uboot als Instrument der herrschenden Volksabwickler im Sinne von „Good cop – bad cop“…………..

  77. Cendrillon 28. März 2018 at 21:47

    OT – News aus dem Irrenhaus

    Die amerikanische Walmart-Kette hat die Zeitschrift Cosmopolitan aus dem Angebot genommen. Zu viel Nakkische.

    Und Cosmopolitan schaltet keine Walmart-Werbung mehr. Zu viel Zucker, Fett, Nikotin und Alkohol.

  78. wolaufensie 28. März 2018 at 20:50
    Christian Pfeiffer
    —-

    Ein notorischer Missbraucher von Wissenschaft. Wenn der was beisteuert, ist es das am wenigsten Wahrscheinliche am besten zur herrschenden Ideologie passende.

  79. Lasst uns die fremde „KULTUR“ näher bringen: Auf Youtube: Marhaba – Folge 2 – Das Grundgesetz und die Scharia

    Moderator Constantin Schreiber erklärt – auf ARABISCH – in der wöchentlichen Sendung unser Land und uns Deutsche und gibt praktische Informationen zum Leben in der Bundesrepublik.
    https://www.youtube.com/watch?v=ocyGeU8Yy3A

    Ein wahrliches Sprachtalent … politisch sollte er uns mehr nützlich werden.

  80. Sohn: „Papa, warum essen wir keine Affen?“
    Papa: „weil das unsere Vorfahren sind“
    Sohn: „Aha, deshalb essen Moslems also auch keine Schweine“

  81. Das Schlachten ist längst im Gang.
    Im Bundestag der Etablierten müssen doch noch einige halbwegs normale Köpfe sein, die das so nicht hinnehmen wollen.
    Aber was schreib ich – außer der AfD will uns Bürger niemand schützen.

  82. Furchtbar! Jetzt sind die Russen schon bis nach Koblenz vorgedrungen. Da ist das Ende! Oh Merkel errette uns vor dem Bösen….

  83. Die Frauen EUROPAS müssen von der Stärke der alttestamentliche Judith mehr erfahren:

    Hier der Sachverhalt aus Wikipedia: „Sehet, dies ist das Haupt des Holofernes, des Feldmarschalls der Assyrer, und sehet, das ist die Decke, darunter er lag, als er trunken war. Da hat ihn Jahwe, unser Gott, durch Weibeshand umgebracht.“ (Buch Judit 13, 15.).

    „…Betört von ihrer Schönheit und Weisheit lädt Holofernes sie zu einem Gelage ein, im Verlaufe dessen sich die Diener diskret aus dem Zelt zurückziehen, um bei der erwarteten Liebesnacht nicht zu stören. Sie macht ihn jedoch mit dem schweren Wein betrunken, und gemeinsam mit ihrer Magd enthauptet sie ihn.

    Judit kehrt mit dem abgeschlagenen Kopf nach Betulia zurück. Als die Soldaten morgens den gemeuchelten Feldherrn entdecken, ergreifen sie in Panik die Flucht…“
    https://de.wikipedia.org/wiki/Holofernes

  84. Wie viele Tote braucht es, wie viele abgeschlagene Köpfe bis die Regierenden die Lage begreifen, in die sie dieses Land gebracht haben?
    Wo bleibt die Revolution?

  85. @Cendrillon :

    COSMOPOLITAN —– da springt einem schon vom Namen entgegen, was das ist : Ein Hochglanz-Zentralorgan kosmopolitischer Armleuchter, die zwar keine HEIMAT haben, aber überall auf der Welt zu Hause sein wollen.

    Das von diesem Presse-Elaborat verbreitete, seichte „TITTYTAINMENT“ funktioniert nach dem Prinzip „Sex sells“, ist also kennzeichnend für das ansonsten dürftige Niveau dieses „globalisierten“ Konsumdeppen-BlattesWESTLICHER VERWERTUNGS.- und WERTElosGEMEINSCHAFT !

    NULL Verlust für Kunden von WALMART !

  86. #Mokkafreund 28. März 2018 at 21:09

    Nehmen Sie doch einfach mal die Zahl (ja es geht je um einen Menschen) von unschuldig Verurteilten (Haft- wie Todesstrafe) im Vergleich zu den unschuldigen Opfern (geht ja auch je um einen Menschen) von Wiederholungstätern, nur im Bereich schwerer Körperverletzung, Raub, Mord, Pädophilie, Vergewaltigung und Tierquälerei…

    Sie werden schnell erkennen, dass die Unschuldigen Opfern von Tätern, die hätten eingesperrt sein und bleiben müssen, ein massiv vielfaches übersteigt, wie die Opfer durch Fehlurteile!!! Das Rechtssystem sorgt für kritische Selbstkontrolle, ein freigelassener Verbrecher nicht!

    Es bleibt aber immer die Frage, womit kann die Gesellschaft mehr leben? Mit einem unschuldig Inhaftierten der menschlich behandelt wird oder mit einem schuldigen Freiläufer, der unschuldige Opfer immer wieder unmenschlich neu produziert…

    Man muss sich dabei auch mal von Liberal-Social-Obama-Hollywood lösen, wo immer wieder die handvoll unschuldigen Knastis als Massenware erlogen werden, statt die tatsächlich massenhaften unschuldigen Opfern von freigelassen Verbrechern…

  87. @ ReissfesterGalgenstrick 28. März 2018 at 21:19

    1. Gibt es immernoch rd. 60 Mio. Biodeutsche (von rd. 82 Mio. Einwohnern), die meisten über! 14 J., also genug, worunter es auch Kriminelle gibt, was ja keiner abstreitet.

    2. Wieviele Messerstecher, Ehrenmörder, Kopfabhacker u. Kannibalen haben Sie in den letzten zwei Jahren unter Biodeutschen ausgemacht?

    3. Sie mußten lange suchen: Meiwes betätigte sich kannibalistisch im März 2001.

    4. Bei Moslems(6-12 Mio. in Deutschl., die meisten unter! 14) kommt es öfter vor: Juni 2012 – Orhan S. ging mit zwei Messern auf seine Frau los, stach wie von Sinnen auf sie ein, schnitt ihr eine Brust und den Kopf ab und warf diesen vom Balkon.

    5. Wuchernde Spekulationen im Netz sind das beste Druckmittel, wenn ein Täter gefaßt wurde, daß Polizei, Staatsanwaltschaft u. Medien Farbe bekennen müssen.

  88. Epikureer 28. März 2018 at 20:36

    Die üben schon für den Tag X. Je länger die Goldstücke hier sind, desto dreister werden sie. Jetzt sind es überwiegend Frauen, Rentner, Obdachlose, Kinder, die Schwächsten trifft es zuerst. Später wird es dann regelmäßig Hausbesetzungen geben und Polizei und Justiz werden tatenlos zuschauen. Sollte es demnächst tatsächlich eine globale Finanzkrise geben, bricht hier dann der Sturm los…Plünderungen, Mord und Totschlag flächendeckend.

    Davon gehe ich auch aus. Die Naiven werden einen riesigen Blutzoll zahlen müssen. Die Wissenden sind häufig nicht bewaffnet und müssen mit Improvisationstalent und Intelligenz diesen Nachteil ausgleichen.

    Persönlich trage ich „zwei Seelen in meiner Brust“.

    Die eines sagt: Gut, daß du nicht mehr jung bist und mit etwas Glück den Löffel friedlich abgibst, bevor der Tanz beginnt.

    Die andere sagt: Wenn es schon kommen soll, dann hoffentlich bald, solange ich noch halbwegs fit genug bin mich gegen Orks zu wehren und die eigentlichen Täter gnadenlos zur Rechenschaft zu ziehen.

  89. Der senile alte Mann Christian Pfeiffer wird immer wieder aus der Mottenkiste geholt, weil vergleichbare Experten jüngeren Alters wohl von seiner staatstreuen Linie abweichen.
    Nur ein Beispiel für die Notwendigkeit der Abschaffung des Staats-TV.

  90. MPig 28. März 2018 at 21:22

    Satanisten können mit abgeschlagenen Köpfe recht wenig anfangen, die legen mehr Wert auf innere Werte, wie Herz und Blut oder Jungfräulichkeit… und verwenden diese dann für Rituale.

    Abgeschlagene Köpfe ist nicht typisch satanistisch! Dann schon eher ein bekiffter Antifanist…

  91. Ich wollte Freya schon vor einer Stunde aktuell antworten. Aber es ergab sich, dass PI nach meiner Anmeldung mal wieder nicht erreichbar war.
    Freya schrieb um 20.46
    „Die Obdachlosen können einem jetzt wirklich leid tun. Sie sind diesem Mob von Invasoren völlig ausgeliefert und ziehen auch deren Hass am schnellsten auf sich. Ja, das ist das Land in dem wir gut und gerne leben. Jetzt ist hier Köpfen an der Tagesordnung und kaum jemanden von den Verantwortlichen stört das. Nur, das es von der AfD instrumentalisiert werden könnte, das stört sie noch beim angelaufenen Völkermord an den Deutschen. Man könnte wirklich schreien. Also ich werde jetzt verstärkt mit auf Obdachlose schauen. Waren mir noch nie egal, diese Leute und jetzt sind sie, wie gesagt, mit als erste dran. Aber auch alte Damen sollten lernen, nicht mehr zu Zeiten auf den Friedhof zu gehen, in denen sie da fast alleine sind. Alles muss jetzt bedacht werden, Danke Frau Makel, sorry Merkel.“
    Ich wollte wieder einen meiner bösartig-zynischen Kommentare abgeben; aber unsere Freya hat fast alles gesagt, was zu sagen ist! Nämlich: LASST UNS MEHR AUF UNSERE (Obdachlosen) ACHTEN! Das meint auch, denke ich, Ihnen Würde zu geben!
    GEBEN WIR Gert Michael Straten seine WÜRDE zurück.
    Wer um Koblenz herum wohnt, der entzünde doch eine Kerze am Tatort, lege Blumen nieder. UND besonders wichtig Koblenzer, lasst ihn nicht alleine ins Grab gehen! Jeder Trauergast ist eine Demonstration, eine Ohrfeige für Kirche und Politik!
    —-
    Für mich ist Koblenz unerreichbar. Sollte mir aber ein Koblenzer Termin und Ort des Begräbnisses posten werde ich einen kleinen Kranz mit Fahne in Auftrag geben!
    Mit 1303 identitären Grüßen
    peterwood@india.com

  92. … da wird unsere Blutraute bestimmt wieder ihren Spruch parat haben: „daran werden wir uns gewöhnen müssen!“

  93. Sie kommen aus einem Land in dem schon Kinder Ungläubige köpfen. Das gehört jetzt zu Deutschland!

  94. Und sollte das Opfer von einem Mohammedaner geköpft worden sein und die völkermordenden Gutmenschen gegen das Bürgertum aufmarschieren, wird Spezialdemokratin Islamalu Dreyer ihren Antfa-Rollkommandos zurufen:

    Wir lassen es nicht zu, dass der Tod eines 59-Jährigen Schröder-Opfas instrumentalisiert wird. Koblenz lässt sich nicht zu einer Kulisse für Rechtsextreme machen. Wir sind heute nicht auf einer Gegen-Demo, wir sind auf einer Für-Demo. Für Demokratie, für Respekt. Die Landesregierung stete an der Seite der Bürger, die für ein weltoffenes, liberales und gewaltfreies Miteinander eintreten.

  95. Solche Bestialitäten muten nach den lebensfrohen Riten frisch zugelaufenem Kannibalen aus Schwanzafrika an. Unwillkürlich fällt einem da das arme Mädchen in Italien ein, das neulich jenen lebenslustigen Luckys und Innocents über den Weg lief, die uns Mama Afrika täglich übers Meer schickt.

    Vielleicht sind die edlen Wilden in Koblenz bei ihrem (Aus)Waidwerk gestört worden, von bösen Nazipassanten oder so, so daß es nur zum Köpfen des Opfers reichte.

    Na ja, vielleicht hat sich der Mann auch nur selbst enthauptet … kennt man ja, kam ja schon früher ständig bei uns vor … jede Woche mehrmals auf allen Friedhöfen und quer durch alle Schichten.

  96. Ein „dankbares“ Opfer.
    Öffentlicher Verkehr nach Einbruch der Dunkelheit: Null bis eingeschänkt.
    Sichtschutz: Beinahe perfekt!
    „Brüder“? Keine.
    Hilfe? Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ausgeschlossen.

    Eon Obdachloser sollte mindestens 5km zu seinem Bachtlager gehen,
    gewährleisten durch Umdrehen, dass ihm niemand folgt,
    dies könnte bedeuten, dass man den Ort seines Nachtlagers kennt.

  97. Ich-waehle-AfD 28. März 2018 at 20:51

    Im Bayerischen Rundfunk wurde gerade von Reichsinnenminister Hermann mit Pauken und Trompeten verkündet, dass die Kriminalstatistik in Bayern auf dem niedrigsten Stand seit 1991 angekommen ist . Ich habe mir vor Lachen leider in die Hose gemacht !

    Im Oktober können wir deutlich machen, was wir von Faschings-Söder und seiner Feiertruppe halten.

    Die AfD wird stärker als die Arbeiterverräterpartei und nimmt auch der CSU gewaltig Stimmen weg.

  98. könnte wetten, irgendein an dieser Tat beteiligter Irrer hat diese Abschlachterei noch mit einem Handy gefilmt, und verbreitet diesen Film auch noch, hoffentlich wird der Irre Täter bald gefangen !

  99. Johannisbeersorbet 28. März 2018 at 22:09
    Epikureer 28. März 2018 at 20:36

    Oder ein Energiewende-Stromausfall. Das würde für Erika Merkel sehr unschöne Bilder zur Folge haben.

  100. Wie werden die Schlagzeilen sein, wenn sie den Täter haben?

    „Warum köpfen Jugendliche Obdachlose?“

    „Was wissen wir über den Täter?“

    „Was können wir tun, wir sie besser integrieren?“

  101. Karlmeidrobbe 28. März 2018 at 21:56

    wohl richtig
    trotzdem empfindet man es als irgendwie erleichternd, wenn den anderen Labertaschen wenigstens ein Lüftchen entgegen weht.

    Fast zeitgleich beim Zappen auch wieder irgendwo in einer der zahlreichen linksextremistischen ÖR Sendung so ungefähr: „Ändert sich Gesellschaft durch Gewalt oder kommt es uns nur so vor?“ reine Linkspropaganda mit Publikumsbefragung (ausgesucht gebrieft) und Vorgaukeln einer ausgewogenen Diskussion, die offenbar derart ekelhaft war, dass ich gar nicht mehr wissen wollte, wer alles geladen war….. kotze

  102. @Boogus 28. März 2018 at 20:31

    Genau so ist es. Ebenso ist seit der Tötung am 23.02. in Dortmund Hoerde einer 15 jährigen durch eine 16 jährige nichts mehr zu erfahren. In welcher Beziehung standen die Mädchen, wo sind sie aufgewachsen, was hat diese Tat ausgelöst? Schweigen überall. Die meisten haben schon vergessen, dass ein Mensch getötet wurde. Es ist Alltag geworden.

  103. Deutsche Bürger, es ist höchste Zeit, auf die Strassen zu gehen und euch gegen eure Politiker die das zu veranworten zu haben friedlich zu wehren und denen eure Meinung zu sagen. Eure Sicherheit wird von Tag zu Tag weniger gewährleistet. Wann wacht ihr aus eurer Starre auf? Wo ist eure Schmerzgrenze? Wann ist für euch genug? Wann habt ihr nichts mehr zu verlieren? Ihr verpasst den Zeitpunkt wenn ihr ihn nicht schon verpasst habt. Der Punkt ab dem es keine Rückkehr mehr gibt kommt näher. Wollt ihr das wirklich? Ihr kommt mir vor wie zahme, gefügige Lämmer die zur Schlachtbank geführt werden und keiner wehrt sich weil ihr Lämmer seid und keine Wölfe.

  104. OT

    Straßen in Europa sollen panzertauglich werden

    28.03.2018

    Ein Plan der EU-Kommission sieht vor, dafür Straßen, Brücken und Schienennetze auszubauen. Zudem sollen bürokratische Hürden beseitigt werden.
    Seit dem Ausbruch des Ukraine-Konflikts fühlen sich vor allem die baltischen EU-Staaten Estland, Lettland und Litauen von Moskau bedroht.
    Der Plan der EU-Kommission sieht nun zum einen vor, Straßen, Schienen und Brücken in Europa bis 2019 auf ihre militärische Tauglichkeit hin zu überprüfen. Etliche besonders schwere oder überdimensionierte Militärfahrzeuge können derzeit nämlich nicht überall passieren, wie es in dem Bericht heißt.

    https://mobil.n-tv.de/der_tag/Strassen-in-Europa-sollen-panzertauglich-werden-article20359280.html

  105. In den Herkunftsländern unserer edlen Neubürger gelten Obdachlose als das Allerletzte. Ihre Verachtung für die Obdachlosen kennt offensichtlich keine Grenzen. Es werden übrigens auch Sanitäter und andere helfende Berufe verachtet. Das kann ja heiter werden! Mir geht dieser „Einzelfall“ sehr nahe. Ich hoffe, die Kripo setzt sich genauso intensiv ein wie bei Maria L.

  106. Geköpft, ach was, ist nicht relevant
    NEIN!
    vor allem heute ist mir klar geworden, beim Essen vor der Kiste:
    der Trend geht offenkundig dahin, alles zu relativieren – wie immer, nur diesmal im großen Stil.
    Das sind die Demos, die überall Furore machen.
    Deshalb legt sich das linksextremistische ARD ZDF Kartell mächtig ins Zeug, die Schäfchen aufs brutalste zu behämmern. Es wird mit Zahlen um sich geschmissen, dass einem schwindlig wird.
    Zahlen, die so interpretiert werden, dass sich alles als falscher Alarm herausstellt. Und wer sie nicht für sich beansprucht, ist einfach nur DUMM (AfD !)

    Es wird wohl darauf hinauslaufen, dass diese Gehirnwäsche in der breiten Masse in etwa so hängenbleibt:

    Da sind ein paar Vorfälle, die rechte Hasser zu ihren Zwecken instrumentalisieren wollen, aber unsere Zahlen und Fakten legen offen, dass die Wirklichkeit ein ganz normaler, alltäglicher Wattebausch ist. Motto: Deutsche sind viel schlimmer, nur werden die Zahlen darüber weniger kommuniziert.

    Kriminologe Pfeiffer lässt da nicht locker, möchte nicht wissen, was der für Gagen kassiert.

  107. Wenn ein Bürgermeister einen Kratzer am Hals in der Größenordnung Rasierunfall bekommt, dann jault die Republik aus. Ist der Kratzer bei einem einfachen Bürger deutlich größer, dann juckt es keinen.

  108. Die große Sauerrei ist, dass es die Armen und Schutzlosen erwischt. Die Betreiber und Befürworter der Frembevolkung mit dem was Afrika und Vorderasien so übrig hat, sitzen in ihren Wohnungen meist in besseren Stadteilen. Wer sozial wählen will, dem bleibt nur die AFD; die versucht das zu stoppen.

  109. rene44 28. März 2018 at 22:33

    Pfeiffer wird erklären, dass die Zahl der Köpfungen rückläufig ist!

  110. PS: Also:
    Die Realität, wie sie offenkundig ist, existiert im Mainstream erst gar nicht.
    Bewaffnet euch mit Zahlen und Fakten!

  111. Der Obdachlose hätte den Täter nicht herankommen lassen sollen, also eine Axtlänge, pardon, Armlänge Abstand lassen sollen.
    Man sollte immer auf die guten Räte der heutigen Politiker hören, dann klappt auch mit der Integration.

  112. schon gehört, Jutta Ditfurth wurde zur “ Erlebenden „

    OT,-….Meldung vom 27.03.2018 – 13:52

    Attacke mit Stange, Deutsche Linksaktivistin in Zug niedergeschlagen

    Der 23. März 2018 wird Jutta Ditfurth wohl für immer in schmerzhafter Erinnerung bleiben, denn am vergangenen Freitag ist die Linksaktivistin und ehemalige deutsche Grünen-Politikerin in einem ICE auf der Fahrt von Frankfurt nach Freiburg niedergeschlagen worden. Tatwaffe war Ditfurth zufolge eine Metallstange, die man ihr „zweimal schnell und mit voller Wucht von hinten“ auf den Kopf geschlagen habe. Die 67-Jährige erlitt eine Gehirnerschütterung, der Angreifer/in entkam unerkannt. Der feigen Attacke sei keinerlei Konflikt vorangegangen, die Schläge kamen ohne Vorwarnung aus dem Nichts, teilte Ditfurth via Facebook mit. Vielmehr dachte die Frau angesichts des „Metallstocks“ an eine Sehbehinderung des Täters/in Das war er aber „definitiv nicht“, stellte die Erlebende das Opfer klar. Der erste Hieb habe so laut geknallt, dass „jemand versuchte, den zweiten zu verhindern“. Täter/ in konnte die Erlebende sein Opfer „nicht leiden“Der Schläger( die Schlägerin ) sei ein junger ( lesbisch, gender, schwuler, transsexueller, bisexuell ) Mann gewesen, etwa 1,70 Meter groß und hellhäutig. Er ( Sie ) trug eine rote Wollmütze und hatte einen orange-schwarzen Trolleykoffer bei sich. „Vermutlich kam er ( Sie ) aus Marburg, denn er ( Sie ) sagte zu Umstehenden, die ihn fragten, warum er ( lesbisch, gender, schwuler, transsexuell, bisexuell ) das getan hatte, sein Zug sei schon in Marburg fünf Minuten verspätet abgefahren und er ( lesbisch, gender, schwuler, transsexuell, bisexuell ) könne mich nicht leiden. Er ( lesbisch, gender, schwuler, transsexuell, bisexuell ) stieg in Mannheim aus oder um“, heißt es in dem Eintrag auf Facebook weiter. Später ergänzte Ditfurth per Twitter, dass der ( *lesbisch, gender, schwul, transsexuell oder bisexuelle ) Mann bis zum Verlassen des Zugs von Schaffner einen Sitzplatz in der ersten Klasse erhielt …Ditfurth zu verwirrt, um die Antifa Polizei zu rufen. Ditfurth gab an, nach der Attacke in dem überfüllten Zug zu verwirrt gewesen zu sein, um die Antifa Polizei zu verständigen. Ein zufällig anwesender Sanitäter/in habe ihr eine kalte Kompresse angelegt. Die 67-jährige NIEWIEDER DEUTSCHLAND Deutsche setzte ihre Reise auf einem Behindertensitzplatz fort und hielt wie geplant im Freiburger Stadttheater einen Vortrag. gegen DEUTSCHLAND KLICK ! …zweiter Link… http://www.krone.at/1678561

  113. ja, bin immer noch platt wegen der fast nebeneinander laufenden ÖR Sendungen, zufälliger kann man nicht über so eine Agitation stolpern. Bin sicher, viele tun das um diese Zeit = beste Sendezeit
    Tendenziös, dass sich die Balken biegen. Sie ziehen wirklich alle Register

    Ein junges Mädchen ungefähr so:

    „also ich habe in einer Einrichtung für Schutzsuchende gearbeitet, alles sehr schön und friedlich, das Böse kommt von rechts“
    „Und Sie, haben Sie ähnliche Erfahrungen gemacht?“

    weitergeschaltet, bevor das Mikro vor der nächsten gebrieften Dummnase landete.

  114. lorbas 28. März 2018 at 22:29

    Und dann das Orts- und Häuserkampf-Üben in Schnöggersburg auf dem riesigen Übungsplatz…Dann die Bunker, die heimlich überall- jedenfalls in Deutschland- gebaut werden. Tja. Man muss nur ein paar Dinge kombinieren. Herr Schäuble jedenfalls wartet „zuversichtlich“ auf die „ganz große Krise“.

  115. Liebe Frau,
    Maria-Bernhardine 28. März 2018 at 22:07

    Das haben sie völlig korrekt ausgeführt bis auf eins:

    Ich musste lange suchen. Nein, ich wollte vor allem sgen wir deutschen, bösen Buben können auch ganzt andere Seiten (Saiten?) aufziehen.
    Mir kam die Story halt komisch vor. Und alles übel will ich den Kanacken auch nicht zu schieben.
    Das hatte ich damit gemeint. Trotzdem; Gott mit Ihnen liebe Frau.

  116. Ach diese olle Ditfurth, der glaube ich kein Wort.. schon das zweite mal in letzter Zeit, das die sich in Erinnerung bringen will…. wohl die Kohle ausgegangen????? Und falls doch ein Funken Wahrheit dahinter steckt, dann mhhh……. Wieviel wog eigentlich der Sack in China, der gestern umgefallen was noch wichtiger ist, wo wird dieser jetzt gelagert??????

  117. Absolut furchtbar, kann man überhaupt nicht fassen, RIP.
    Die Informationen sind sehr spärlich, quasi nichts.
    Daher: Wurde nur der Torso gefunden, oder auch der Kopf? Wieviel Personen waren am Tatort anwesend? Normales Messer, Axt oder chirurgische Instrumente? War die Enthauptung Todesursache? War er gefesselt, wurde er gehalten, war er betäubt, bewußtlos geschlagen, bereits tot? Sonstige Hinweise am Tatort? Parolen, mit welchem Hintergund auch immer?
    Für einen islamischen Terroranschlag, um Schrecken in die Herzen der Feinde zu werfen, ist die Tat eigentlich zu wenig öffentlich, denn diese Leute genießen die Öffentlichkeit, weil sie als Helden verehrt werden. Es sei denn, der Täter will damit weitermachen um ganz groß rauszukommen. Aber zudem mußte er wissen, wo das Opfer zu finden ist, der Täter kannte die Übernachtungsstelle des Opfers, man läuft nicht auf gut Glück nachts über Friedhöfe, mit dem Ziel jemand in dieser Form zu ermorden. Daher: Waren sich Täter und Opfer bekannt? Oder eine Bestrafung, ein Exempel, Rache? Ein sadistischer Gemeingefährlicher mit Serienmörderpotential?
    Wir werden sehen, welche Informationen rausgegeben werden.
    Ich denke aber, daß das diesmal tatsächlich nix mit nix zu tun hat und halte daher den Ball flach.

  118. o.T. — Bei RT – Deutsch wird für Donnerstag eine Überraschung in der Giftgas-Affäre angekündigt. — Was mag kommen? — Kann Russland nachweisen , woher das Gift stammt? Von den Briten selbst? Oder wird Herr Putin gestehen und sich selbst verurteilen? —
    Übrigens: Wäre ich Herr Putin und wollte unbedingt einen Ex-Spion töten lassen —(warum eigentlich?)–würde ich kein Gift einsetzen , dessen Herkunft auf Russland deutet. —

  119. Hat er auch gut und gern hier gelebt frau ferkel?
    man soll nicht vergessen, die CDU regiert in deutschland
    seit dem sturtz von Schmidt fast durch, die CDU hat das auf dem gewissen.

  120. Erschreckend, dass solche Taten nur noch ganz kurz, wenn überhaupt Erwähnung in den Masenmedien finden.
    Und auch der Terroranschlag in Südfrankreich – Trentes – mit 4 Toten und mehreren Verletzten kaum erwähnt wird und bei Bekannten und auf der Arbeit nicht mal ehr diskutiert wird.
    Auch der Mord an der 85-jährigen Jüdin in Frankreich ist kaum ein Thema und in zwei Wochen ganz vergessen.

    Man gewöhnt sich an alles. Alles ist relativ.
    Die Gewalt muss immer größer werden und die Opferzahl immer höher, damit es überhaupt berichtet wird.
    Was wäre vor 10 Jahren bei einer solchen Gewalttat los gewesen?

  121. Sorry, completely OT: aber, selbst Hardy Krüger jr. (war auch immer mag über den man denken mag :-))) wird von einer „Leily Hosseini“ gestalked (.-)))) …

    Tut mir leid, aber z.Zt. ist es wirklich – aus meiner Perspektive – so, als würden „Invasoren“ so ziemilich problematisch agieren :-))… um’s mal pi auszudrücken…

    Übirgens: auch auf ZDF „XY… ungelöst“ wurden quasi nur migarntionshintergundmässig „gesucht“ :-)))

  122. Ich will die Todesstrafe.

    Das geht alles so nicht. Wir müssen härter durchgreifen.

  123. Ich weiss garnicht warum da eine Sonderkommission gebildet werden muss denn es weiss doch wirklich jeder das es Putin höchstpersönlich war. Ansonsten war es definitiv Trump und ohne Facebook wäre das bestimmt alles nicht passiert.

    Traurig sowas.

  124. Anmerkung, jegliche Tippfehler sind auf stets wechselnde Tatsaturen zurückzuführen.
    Sorry again ;(

  125. möge sein unschuldig vergossenes blut zum himmel hinauf als ein schrei nach gerächtigkeit hallen,
    möge er in frieden ruhe finden und seine schänder keine ruhe finden weder
    in dieser noch in jedweden anderen welt. eine schande ist das.

  126. OT,- …. Netzfund vom 28.3.2018

    Kassenbon eines Karstadt Supermarktes in Hamburg, vom 28.3.2018, demnach gibt es in diesem Supermarkt keine “ Osterhasen “ sondern neuerdings, um keine religiösen Gefühle einer bestimmten Gruppe zu verletzen…. “ Draditionshasen “ … —> klick !

  127. Wenn der Mörder ein Moslem war,
    der müsste doch bestimmt einem Zigeuner über den Weg gelaufen sein,
    der gerade Buntmetall vom Friedhof klaute.

    Oder einem anderen Moslem, der auf dem Friedhof gerade eine alte Witwe vergewaltigte.

    Vielleicht mal 72 Jungfrauen als Belohnung für die Ergreifung des Täters ausloben?

  128. Diese grausame Tat wird erst jetzt durch PINews veröffentlicht. Diese Merkel/ Dreyer Sender ZDF und SWR
    habe keine Silbe darüber berichtet.Könnten ja ihre Schützlinge in Mitleidenschaft des Tatverdacht gezogen werden

  129. Es muss einfach wieder mehr geköpft werden.
    Sonst wird es zu langweilig im Kalifat Kuffnuckistan!
    Weitermachen!

  130. Gefährlidher Gedanke von mir, aber ich glaube “ friedlich“ geht es jetzt nur noch zur eigenen Ruhe sanft GmbH.
    Die Chance das komplett frtiedlich, menschlich, zu lösen, haben uns die Linken in den letzten 30 Jahren, so meine ich, vortrefflich verbaut.
    <<<<nur Wenige sind aus dem Wahn der 1980er90er ff erwacht. Zu wenige, leider.
    Auch ich bin noch schlaftrunken.
    Und feige, weil so erzogen.
    Generation Waschlappen.
    Die Erkenntnis dieser Situation widert mich an. Ich streube mich zu sehen was nicht sein sollte, aber ist.
    Aber genau diese Erkenntnis macht mich unglaublich wütend.
    Auf mich, meine waschlappigkeit und die daraus resultierende Angst das Maul aufzumachen und es mir mit denen zu verbrutzeln von denen meine wirtschaftliche, finanzielle und soziale Zukunft abhängt.
    Das ist ……. und deshalb halten die meisten das Maul.
    Auch ich Weichei.
    Weil mir keine andere Wahl bleibt.
    Ändert sich die Wahl so ändert sich Alles.
    Ich verdammter Jammerlappen.

    Helmut, reich´ mir mal das Salz rüber, Pfeiffer hab´ich schon genug.
    Scheixx Grünkohl
    Bunzlerkanzler a.d.

  131. FRIEDEN und SICHERHEIT hat man den Deutschen Kindern und Jugendlichen auf lange Dauer hin kaputtgemacht. Sie werden nie erfahren wie es ist als souveräner freier Mensch in einer zivilisierten Welt aufzuwachsen.
    Aber alle wissen ja wem und was dies zu verdanken ist…

  132. Alle raus auf die Strasse endlich ! Hebt Euern Arsch vom Sofa,- im Fernseher läuft eh nur Scheiß !

  133. Vor dem Landgericht Kiel wird gerade ein Mord in der Disco verhandelt.
    Mordmotiv: Streit um ein Mädchen. Täter ISlamisch (Albaner), Opfer ISlamisch (Syrer).
    Mordmotiv: das Mädchen hat mit dem.Opfer getanzt.
    Die tun so, als sei eine Frau eine Ware. Und könne nicht selber entscheiden, mit wem sie tanzt.
    Ach, ich vergaß: Alois Huber hätte sich in der Disco ganz genau so benommen. Deutschland ist bunt. Danke Mutti!

  134. @ ReissfesterGalgenstrick 28. März 2018 at 22:46

    Danke! Gottes Segen auch für Sie.

    +++++++++++++++++

    Gerade weil wir ja selber Kriminelle im Volk haben, brauchen wir nicht auch noch die verrohten Massen, aus anderen Völkern u. Ländern.

  135. JEDER der höhere Strafen fordert, möglicht Todesstrafe wieder usw. macht genau das, was die beiden Regime wollen. Nicht die bräsigen Politiker werden am Ende bestraft für Ihre Taten, sonern der Polizeistaat wird die „Kleinen Leute“ damit in Schach halten. Schönes Arbeiten morgen früh um 5 Uhr. Da weiß man doch wofür man schuftet.

  136. @Herby
    „Diese grausame Tat wird erst jetzt durch PINews veröffentlicht. Diese Merkel/ Dreyer Sender ZDF und SWR
    habe keine Silbe darüber berichtet.“
    Und für diese bunte Propaganda-Scheixxe verlangen Merkels GEZ-Schergen noch Geld!
    Tote deutsche Kartoffel: allenfalls von regionaler Bedeutung.
    Fliegt zu Sylvester ein Böller gegen eine Moschee, heuchelt Merkel sofort Betroffenheit. Widerlich!

  137. Ich wähle nur noch Empörungspolitiker der Altparteien CDU/CSU/SPD/Grünen/Linken mit Merkel an der Spitze!
    Wegen der Inneren Sicherheit!
    Und weil ich gerne etwas für die selbstlosen ausländischen Asylbetrüger tun möchte!
    Die Asylbetrüger sind schließlich meistens alle so aufrichtig, edel, hilfreich, herzlich und gut!

  138. @ Kolbenrueckholfeder 28. März 2018 at 23:07

    Für unser deutsches Zusammenleben war es bisher gut, daß wir keine Ehrenmorde u. Lynch-/Selbstjustiz begehen u. nicht wegen jedem Fliegenschiß beleidigt sind u. jmd. abstechen, nur wegen ein paar häßlichen Worten. Wer hat denn damit gerechnet, daß das Merkelregime Deutschland mit Hardcore-Ellenbogenkulturen fluten werde?

  139. Gießen. Im ersten Fall wurde am Freitag, 23. Februar, gegen 20.50 Uhr ein 22-jähriger Mann am Haupteingang des Gießener Bahnhofs geschlagen und getreten. Der junge Mann erstattete Strafanzeige bei der Bundespolizei.

    Als Täter ermittelten die Beamten einen 20-jähriger Mann. Er ist laut Bundespolizei ➡ algerischer Staatsangehöriger und lebt zurzeit im Landkreis Gießen.

    Im zweiter Fall entblößte ein bislang Unbekannter am Sonntagmorgen, 4. März, gegen 9.30 Uhr sein Geschlechtsteil in der Toilette des Gießener Bahnhofes und zeigte sich mit seinem erigierten Glied einer 20-Jährigen aus Rabenau. Anschließend verschwand der Mann.

    Die Frau aus dem Landkreis Gießen begab sich sofort zur Bundespolizei und erstattete Strafanzeige.

    Die Beamten ermittelten einen 21-jähriger Mann als Täter ermittelt. Er ist laut ➡ afghanischer Staatsangehöriger und lebt zurzeit im Landkreis Gießen, teilte die Bundespolizei mit.

    Aufgrund der zeitnahen Anzeige konnte die Bundespolizei in beiden Fällen die Videoaufzeichnungen des Gießener Bahnhofs sichern. Die Auswertungen der Aufnahmen brachten nun die Erfolge: Die Taten konnten bestätigt und bislang zwei unbekannte Personen als bekannte Täter identifiziert werden.

    Die Bundespolizei weist darauf hin, dass es wichtig sei, Strafanzeige zu erstatten. „Diese Fälle beweisen wieder einmal, wie wichtig es ist, eine Straftat sofort nach Bekanntwerden bei der Polizei zur Anzeige zu bringen. Nur dann können vorhandene Videoaufzeichnungen gesichert werden“, sagt die Polizeidirektorin Sonja Koch-Schulte, Leiterin der Bundespolizeiinspektion Kassel.

    http://www.op-marburg.de/Marburg/Bundespolizei-schnappt-Schlaeger-und-Exhibitionist

  140. @ WahrerSozialDemokrat

    Die US-Bundesstaaten mit den meisten Hinrichtungen wie Texas oder Florida haben bis heute die höchsten Mord- und Verbrechensraten, im Gegensatz zu Bundesstaaten ohne Todesstrafe. Erstere haben eine durchschnittliche Rate von 8 Morden auf 100.000 Einwohner, bei letzteren sind es 5 zu 100.000 (Zahlen aus den 1990ern). Ähnliches gilt im internationalen Vergleich. Die USA haben mit Todesstrafe eine etwa 10x höhere Mordrate als viele europäische Staaten ohne Todesstrafe. Dem Ziel der Verbrechensbekämpfung kommt man mit ihr also
    keinen Schritt näher. Sie ist zudem sehr kostspielig. Ein
    Todesstrafenprozeß durch alle Instanzen kostet in den USA ca. 2 Millionen Dollar einschließlich der Hinrichtung. Dieses Geld wird anderen
    Verbrechensbekämpfungsprogrammen abgezogen. Das heißt, man wird
    dann zu wenig Polizei haben, oder keine Extra-Beleuchtung in den
    Verbrechensgebieten oder keine Drogenprogramme. Und schließlich: die
    Todesstrafe bedeutet eigentlich keine echte Rache oder Wiedergutmachung; ihre Wirkung ist minimal. 23.000 Morde passieren in den USA jährlich. 45 Leute wurden z.B. 1996 hingerichtet. Die Zahl könnte mehr als verdoppelt werden, aber niemals auf 23.000, die entsprechenden rechststaatlichen Verfahren zuvor vorausgesetzt! Mit der Todesstrafe werden die eigentlichen Probleme hinter der Gewalt gar nicht erfaßt; sie sollen wohl auch nur verdrängt werden. Ghettos, Gangs, Drogen oder Verbreitung von Waffen sind ja auch weit kompliziertere Probleme…

  141. „Pfeiffer wird erklären, dass die Zahl der Köpfungen rückläufig ist!“
    @Eurabier
    Der war gut.
    Ich tippe auf unterschiedliches Anzeigeverhalten der Opfer.
    Wenn Horst den Lothar köpft, gibt es meist keine Strafanzeige und deswegen ermittelt die Polizei nicht.
    Aber wenn Ali den Lothar köpft, geht der nach Pfeiffers Studien anschließend sofort zur Polizei und zeigt den Ali an. Also ist das Anzeigeverhalten der Opfer schuld.

  142. Koblenz, liegt das nicht in dem von der Drecksrotengrünen geführten Regierung von der Malu Dreyer. Achja Frau Dreyer der Islam gehört zu Deutschland deswegen braucht es auch keinen Aufschrei in der Politik. Ihr da oben werdet eines Tages gerichtet

  143. Die wahrscheinlich noch im Blutrausch befindlichen islamischen Eroberungskrieger müssen doch in Schlachtübung bleiben, da kommen die Obdachlosen gerade wie gerufen, leichte Beute. Hassen tun die uns ja sowieso alle, weil die Imame ihre Hirne koranversiegelt und sie zu ferngesteuerten Kampfrobotern gemacht haben, auch in teilweise vom deutschen Steuerzahler finanzierten Moscheen in Deutschland. Bescheuerter und kranker geht’s nicht. Dem Kartellabschaum wird’s gefallen und den deutschen Vollidioten sicherlich auch, also ich meine die geistig nicht zurechnungsfähigen Linken und Grünen und natürlich die SPD-Dumpfbacken.
    Es scheint sich wohl doch alles zu einem Bürgerkrieg zu entwickeln, die Mehrheit der Deutschen will die Realität nicht erkennen. Mit Hunderttausenden Patrioten auf der Straße würden wir die negative Entwicklung sicherlich stoppen können. Aber dann stellt sich mir die Frage, wozu sind die Amis wirklich hier in Deutschland? Um das vereinte Mischrasseneuropa mit Gewalt durchzusetzen?

  144. Man könnte den Dödeln per Aushang klar machen, dass unsere
    Regierung beschließen wird,
    ihnen alle Geschenke zurück zu geben, die sie für uns
    mitgebracht haben.

  145. ‚Was den Täter der grausamen und bei uns bis vor einiger Zeit mehr als unüblichen Tat betrifft tappen die Ermittler noch im Dunklen.‘

    Aber sicher…die Spurensicherung fand keine DNA…die Profiler können keinen Zusammenhang des Tatgeschenhens zu irgendjemanden herstellen…sieht verdammt nach einer Beziehungstat im Umfeld des Opfers aus…

    Oder trauen sich die Ordnungsverhüter nicht mit der 100%ig gefundenen Täter DNA hier hin? https://www.koblenz.de/wirtschaft_verkehr/k31_sst_fluechtling_unterkuenfte.html#Zentr

    Oder waren’s Zuviele DNA Spuren? Wieviel Mörder waren’s? Noch kein Tatvideo in den Grundschulen aufgetaucht?

  146. DNA Proben aller Flüchtlinge zu nehmen ist JETZT neben der Abnahme von Fingerabdrücken PFLICHT!!!!

  147. Hab den Totschläger im Gepäck ab jetzt. Kampfmesser wird morgen geschliffen und landet als persönliche Schutzausrüstung am Mann.

  148. Zuerichsee 28. März 2018 at 22:25
    Deutsche Bürger, es ist höchste Zeit, auf die Strassen zu gehen und euch gegen eure Politiker die das zu veranworten zu haben friedlich zu wehren und denen eure Meinung zu sagen. Eure Sicherheit wird von Tag zu Tag weniger gewährleistet. Wann wacht ihr aus eurer Starre auf? Wo ist eure Schmerzgrenze? Wann ist für euch genug? Wann habt ihr nichts mehr zu verlieren? Ihr verpasst den Zeitpunkt wenn ihr ihn nicht schon verpasst habt. Der Punkt ab dem es keine Rückkehr mehr gibt kommt näher. Wollt ihr das wirklich? Ihr kommt mir vor wie zahme, gefügige Lämmer die zur Schlachtbank geführt werden und keiner wehrt sich weil ihr Lämmer seid und keine Wölfe

    ————————————————————————————————————————

    Liebe Patrioten, ich hab mir ne Pause gegönnt, musste mal sein.
    zuerichsee hat total recht, bewegt endlich euren Hintern, Entschuldigung, und geht auf die Strasse.
    In Hamburg waren wir am Montag auch schon wieder mehr. Es ist so einfach, malt ein Schild und dann ab auf die Strasse, wenn wir in Hamburg es schaffen über 100 Patrioten aus allen Schichten zu bewegen sollte das doch auch in vielen anderen Städten bundesweit möglich sein Demos zu gründen. Siggi Däbritz hat das so schön in einer seiner vielen Reden gesagt, jeder tut das was er kann mit den Mitteln die zur Verfügung stehen an den Orten in den man zu hause ist. In Mainz war doch auch am Montag was los, einige Patrioten
    zu bewegen. ich schreibe hier nicht mehr viel, weil das für mich verschwendete Zeit ist, ich lese natürlich einige Kommentare, aber nur schreiben bringt nichts, wir brauchen den gesunden Menschenverstand auf der Strasse. ich wünsche Euch allen frohe friedliche Ostertage, ein Paar Tage kraft zu sammeln damit der
    Kampf danach auf der Strasse weitergehen kann.

  149. @lorbas :

    Eindeutige KRIEGSVORBEREITUNGEN der NATO gegen Russland.

    Warum „PI-NEWS“ noch immer Werbung dafür macht, unkritisch „pro-amerikanisch“ zu sein, erschließt sich mir nicht mehr.

    Es ist egal, wer im WEISSEN HAUS sitzt : WIR WOLLEN KEINEN KRIEG und die genannte „Bedrohung durch Russland“ ist ein Hirngespinst, daß solche Maßnahmen nicht rechtfertigt.

    Wer einmal – so wie ich – als Tourist, sich die Schlachtfelder des 2. Weltkriegs im Osten angesehen hat, insbesondere das ehem. STALINGRAD, muß ENTSETZT darüber sein.

    An einer ECHTEN Aussöhnung mit Russland führt kein Weg vorbei, wenn wir weiter in Frieden leben wollen !

    Das hat mit einer Neuauflage von APPEASEMENT nichts, aber mit dem STOPPEN der KRIEGSLÜSTERNEN KREISE der NATO und der „EU“ sehr viel zu tun !

    Wann endlich wird „Europa“ erwachsen und macht sein eigenes Ding ?

  150. „Wenn der Mörder ein Moslem war,
    der müsste doch bestimmt einem Zigeuner über den Weg gelaufen sein,
    der gerade Buntmetall vom Friedhof klaute.

    Oder einem anderen Moslem, der auf dem Friedhof gerade eine alte Witwe vergewaltigte.“
    ________________________________________
    …nach Einbruch der Dunkelheit eher unwahrscheinlich.

    …“Oder einem anderen Moslem, der…“
    …dem „Drogenbunker“, (Gedankenkonstrukt)
    (ein offensichtlich verlassenes, nicht besuchtes Grab)
    seinen reglmäßigen Besuch abstattete…

    Jedoch:
    Ein Moslem liefert einen anderen nicht an jene, „schlimmer als Affen und Schweine“ aus.
    Eine Enthauptung eines Ungläubigen ist kein Mord, sonder eine gute Tat „nach dem Willen Allahs“,
    so „sein Prophet“.

  151. BenniS 28. März 2018 at 23:11
    Vor dem Landgericht Kiel wird gerade ein Mord in der Disco verhandelt.
    Mordmotiv: Streit um ein Mädchen. Täter ISlamisch (Albaner), Opfer ISlamisch (Syrer).
    Mordmotiv: das Mädchen hat mit dem.Opfer getanzt.
    Die tun so, als sei eine Frau eine Ware. Und könne nicht selber entscheiden, mit wem sie tanzt.

    Was für eine Disco ist das, die solche Vögel einlässt?
    In „meiner“ Zeit gab es an der Tür die goldene Regel Nr.1, die besagte: keine Türken oder sonstige orientalische Ausländer einzulassen.
    Waren die „drin“, war es immer nur eine Frage der Zeit, bis der Tanz mit denen losging.
    Waren die jedes Wochenende drin, war es immer nur noch eine Frage der Zeit, bis der Laden dichtmachte.

  152. die beste Köchin wird demnach nicht überfallen und vergewaltigt, die schlechteste Köchin dagegen muß mit selbst verschuldeter steter Angst wegen ihres Nichtkönnens und Ungeschickes leben, denn

    OT,-….Meldung vom 28.03.2018 – 19:07

    Grüne will mit Kochkursen Flüchtlings-Kriminalität eindämmen

    Magdeburg – „Mehr Zuwanderung – mehr Gewalt?“ Die MDR-Sendung „Fakt ist“ ging „Fakten und gefühlten Wahrheiten“ auf den Grund. Gäste der >> Sendung waren: Kriminologe Christian Pfeiffer, Cornelia Lüddemann, Vorsitzende der grünen Landtagsfraktionen in Sachsen-Anhalt, Die fraktionslose Bundestagsabgeordnete Frauke Petry und der Psychologe Kazim Erdogan aus Berlin.Der Kriminologe Christian Pfeiffer geht davon aus, dass die Zahl der von Zuwanderern begangenen Straftaten in Zukunft sinken wird und sagte, „darauf lasse vor allem die inzwischen bessere Unterbringung von Flüchtlingen“ hoffen.In der Talk-Runde ist über die Gewalttaten diskutiert worden, die von Zuwanderern begangen werden, und vor allem die „gefühlte Sicherheit“ im Land schwinden lässt.Die vorgestellte Kriminalitätsstatistik für Sachsen-Anhalt hätte gezeigt, dass die Zahl der erfassten Straftaten 2017 insgesamt zurückgegangen sei. Es wurden jedoch verglichen mit dem Vorjahr mehr „Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung“ registriert, die von Zuwanderern begangen wurden.Eine Studie des Kriminologen Pfeiffer hatte zuletzt für Niedersachsen belegt, dass für die gestiegene Zahl von Gewaltdelikten vor allem junge männliche Flüchtlinge verantwortlich sind. Nach den Worten des Kriminologen hätte das besonders mit der Art und Weise zu tun, wie Flüchtlinge zu Beginn der massenhaften Einwanderung 2015 untergebracht worden sind.“Am Anfang wurden zum Beispiel Turnhallen als Unterkunft für Flüchtlinge genutzt“, erinnerte er. „Zuwanderer aus verschiedenen Kulturen hätten auf engstem Raum nebeneinander gelebt.“ Daher käme es zu Reibereien und Tötungsdelikten unter Flüchtlingen und gegenüber Deutschen, ist auf der MDR-Homepage zu lesen.Fakt ist… „Die Gesamtzahl der Straftaten in Deutschland hat sich in den vergangenen Jahren nicht erhöht. Also auch nicht, seitdem mehr Flüchtlinge nach Deutschland kommen“, schreibt der MDR. Dennoch seien Fälle von Vergewaltigungen und Körperverletzungen seit 2015 angestiegen. Und Fakt ist auch: „Der Anteil der nicht-deutschen Tatverdächtigen ist in den vergangenen Jahren immer weiter gewachsen.“Eine Studie des Kriminologen Christian Pfeiffer aus Niedersachsen macht für den Anstieg der Gewaltdelikte vor allem junge männliche Flüchtlinge verantwortlich. Diese jungen Männer kämen ohne Familien und leben hier vor allem unter sich, was zu den Straftaten führen könne.Fakt sei allerdings auch: „Deutsche Tatverdächtige bilden bei allen Delikten die weitaus größte Gruppe. Sogar Staatsdiener wie die Polizei werden immer öfter Ziel der Gewalt.“In der Sendung sprach die Günen-Politikerin und Landtagsabgeordnete Cornelia Lüddemann , die für ein „klares Einwanderungs-Recht“ einsetzt, unter anderem davon, dass „alle miteinander“ um Integration kämpfen sollten. Sie fügte an, dass sie beispielsweise an Kochkursen für Flüchtlingsfrauen teilnehme: „Ich selber hab‘ zum Beispiel Kochkurse mit migrantischen Frauen gemacht“, fügt sie an, „um auch dort unsere besonderen Werte und Normen auch an diese Frauen ranzutragen.“Hier grätschte Frauke Petry (Die blaue Partei) dazwischen (in der Mediathek, ca. ab der 22. Minute zu sehen): „Wir haben ein Problem mit kulturellen Unterscheiden, mit Sprache, mit Bildung.“ In Gefängnissen säßen bis zu 40 Prozent Asylbewerber ein: „Sächsische Zahlen von Leipzig und dem Vogtland belegen das – und das bei einem Anteil Bevölkerungsanteil von Flüchtlingen, der im im einstelligen Bereich liegt! Und: Verzeihen Sie, Frau Lüddeman, mit Kochkursen mit Frauen werden die Probleme männlicher Gewalttäter nicht weggehen!“ Für diese Antwort gab es erstmals Applaus an diesem Abend.Wer die Sendung noch einmal sehen möchte, kann das >> hier tun. ( klick ) … Meldungs Link … https://www.tag24.de/nachrichten/magdeburg-mdr-fakt-ist-ard-gruene-will-mit-kochkursen-fluechtlings-kriminalitaet-eindaemmen-488651

  153. Waldorf und Statler 28. März 2018 at 23:46
    […]
    Grüne will mit Kochkursen Flüchtlings-Kriminalität eindämmen
    […]

    Gutmenschen sind alle, nochmal: ALLE psychisch krank.
    Ohne Ausnahme.
    Reifeverzögert und pathologisch infantil.

  154. Ich mag nicht mehr schreiben, weil meine Beiträge dauermoderiert werden. Seit 3 Jahren mindestens.
    Warum und weshalb. Ich bitte um Gründe.

  155. „Todesstrafe“
    Das beabsichtigte herbeiführen des Zustandes Tod als „Strafe“ ist meiner Meinung nach keine Strafe,
    sondern eine Machtdemonstration.
    Rache, nicht mehr nicht weniger.
    Der Tod kann keine Strafe sein weil Tod.
    Das macht als Strafe keinen Sinn.
    Ich kann mich aber auch irren.
    Man sollte mal einen Hingerichteten nach seiner Meinung dazu fragen.
    Sind Sie sich jetzt darüber im Klaren was Sie gemacht haben.
    Wär doch mal was für die Blöd oder die anderen Kopflosen Schwurbulutunten Zeilenhacker.

    Bitte nur ein Kreuz pro Person.
    Danke

  156. @Waldorf und Statler :

    Kochen gegen RÄCHTS ?

    Ich bin mehr für SELBSTMORD GEGEN RECHTS durch die GRÜN*Innen-Einfaltspinsel !

    Und diese PETRY soll mal nicht so scheinheilig daher salbadern : Die hat ihr Wählerklientel auf das Übelste verraten vergangene Bundestagswahlen !

    Offensichtlich bekam sie – angesichts der ihr drohenden Privatinsolvenz wegen rd. 850 Tsd. EURO SCHULDEN – wohl ein Angebot von der „Gegenseite“, das sie nicht ablehnen konnte.

    https://www.contra-magazin.com/2017/02/soros-und-afd-wurde-frauke-petry-vom-system-gekauft/

    http://die-afd-und-deutschlands-zukunft-999.blogspot.de/2017/02/wer-hat-frauke-petrys-schulden-von-gut.html

    Wer von „käuflicher Demokratie“ reden möchte, dürfte bei FRAUKE PETRY nicht alllzu falsch liegen……….

  157. Katrin Göring-eckhart sagt: „das enthaupten werden wir täglich neu aushandeln müssen und wisst ihr was, ich freu mich drauf“

  158. Ben Shalom 28. März 2018 at 20:19
    Es wird immer schlimmer. Warum gehen so wenige auf die Straßen?
    Das Land hat sich wirklich drastisch geändert. Furchtbar verändert.
    Habe selbst heute die Angst in den Augen eines jungen Mädchens gesehen,
    als zwei dieser „Gäste“ an ihr vorbeikamen.
    Geht endlich auf die Straße! So darf es nicht enden!
    ——————————————————————————————–
    Kann dir 100% beipflichten, ich könnte von frühen Morgen bis in die Nacht hinein
    nur noch kotzen, jeden Tag zig verletzte, jede Woche Tote und bis auf wenige
    Ausnahmen geschieht nix, aber gar nix. Hauptgrund ist, dass die Medien, die Politik
    und die Sozialverbände, Kirchen, etc. durchweg alles klein halten und beschwichtigen, wenn möglich sogar verschweigen, zumindest die Herkunft der Täter, damit fallen schon mal 80-90% der Bevölkerung weg, schlicht wegen fehlender Information über das Vorkommnis bzw. die Taten.
    So schlimm es sich auch anhört, und jedes Opfer ist eins zuviel, aber ich glaube es muss erst noch viel schlimmer werden, bis die Mehrheit des Volkes aufsteht und aktiv wird.

  159. Aufgrund der extremen, psychischen Belastung, durch die massiven täglichen Übergriffe mit Körperverletzungen/Vergewaltigungen/Messerattacken inkl. Raub…, auf die Deutsche Bevölkerung durch Flüchtlingssimulanten, kann ein Volk kollektiv krank werden – die Grippe soll ja momentan auch massiv grassieren!

    Generalstreik 3. bis 7. April 2018
    https://www.youtube.com/watch?v=xJnfupRaAds

  160. OT
    Tauber, das „arme Opfer“ heult sich gerade bei Lanz aus.
    Aber ich bin mir leider sicher: Der gibt keine Ruhe.
    Genauso wie die Freundin von Anne Will. Die schrieb ja auch ein Buch über ihren „schlimmen Burn Out“ und konnte es dank guter Kontakte im GEZ-Fernsehen gut vermarkten.
    Und später wurde sie dann Chefin – ich glaube – von der Wirtschaftswoche mit dem „Programm“: „Europa ist super.“
    DIE GEBEN NIEMALS RUHE. Erst wenn sie in der Grube liegen. Dann müssen sie es.

  161. @ Das_Sanfte_Lamm … …23:53… …Gutmenschen sind alle, nochmal: ALLE psychisch krank….u.s.w.

    ganz genau snftes Lamm !, kann mir vorstellen, dass die Ärzte in den Klapsmühlen mit den bipolar gestörten Patienten viel zu tun haben, und die Kuriere und Postfahrer kommen mit der Zustellung des von diesen Ärzten bestellten und dringend benötigten starken hoch dosierten Beruhigungsmitteln und Betäubungsmitteln für diese Irren auch kaum noch nach,

  162. Waldorf und Statler 28. März 2018 at 23:02

    OT,- …. Netzfund vom 28.3.2018

    Kassenbon eines Karstadt Supermarktes in Hamburg, vom 28.3.2018, demnach gibt es in diesem Supermarkt keine “ Osterhasen “ sondern neuerdings, um keine religiösen Gefühle einer bestimmten Gruppe zu verletzen…. “ Draditionshasen “ …
    ———
    Danke für den Hinweis. Ich hoffe Pleite-Kackstadt mit deren bekannten stinkefaulen Verkäuferinnen wird endgültig plattgemacht.

  163. @Das_Sanfte_Lamm 28. März 2018 at 23:53
    Wenn das „offzielle Deutschland“ eine Person wäre, würde ich ihm eine sehr starke psychische Krankheit diagnostizieren: Eine Person, die alles sein will, nur nicht sie selbst. Die auf gar keinen Fall „deutsch“ sein will, obwohl sie es ist.
    Wie die Masse der Deutschen tickt, weiß ich nicht. Ich glaube, dass ist sehr verschieden.

  164. An das sanfte Lamm, schön dass Sie hier sind hin und wieder noch in Erscheinung treten.
    Ich sehe, dass in Parlamenten genau das Gegenteil abläuft von dem, was Bürger wollen.
    Ich sehe, dass das System Merkel in Kürze zusammenbricht

  165. Es wird immer trauriger und furchtbarer in dieser absurden Wertegemeinschaft
    und seiner zweckentfremdenden Demokratie in Deutschland und ganz Europa …..

    Herr gib dieser armen Seele die ewige Ruhe,
    und dass ewige Leuchte ihn,
    Herr lass ihn ruhen in Frieden

    R I P

  166. Es wird immer trauriger und furchtbarer in dieser absurden Wertegemeinschaft
    und seiner zweckentfremdenden Demokratie in Deutschland und ganz Europa …..

    Herr gib dieser armen Seele die ewige Ruhe,
    und dass ewige Licht Leuchte ihn,
    Herr lass ihn ruhen in Frieden

    R I P

    Sorry!

  167. @Ohnesorgtheater :

    Auch in nahegelegenen Großstadt FRANKFURT AM MAIN gibts das für „zugewanderte Fachkräfte“, für das ein „Deutscher ohne Migrationshintergrund“ nur noch träumen darf, ggf. „weggepfändet“ wird, wenn er die Raten nicht mehr bedienen kann :

    http://www.fnp.de/lokales/frankfurt/Jetzt-wird-gebaut-fuer-Fluechtlinge-und-Senioren;art675,2922773

    Echt geil, wie die auch hier die GUTMENSCHEN-Presse das abfeiert, ohne auch nur einen Hauch von Gerechtigkeitsempfinden gegenüber denjenen anklingen zu lassen, „die schon länger hier leben“……..

  168. @ Charly1 28. März 2018 at 22:04
    Wie viele Tote braucht es, wie viele abgeschlagene Köpfe bis die Regierenden die Lage begreifen, in die sie dieses Land gebracht haben?
    Wo bleibt die Revolution?
    ___________
    Die Bürger*innen beteiligen sich rational begründet nicht an der islamischen und kommunistischen Kombinations-REVOLUTION 🙂

  169. 28.03.2018
    Wachsende Risiken für die europäische Wirtschaft
    Merkels Wohlstands-Illusion platzt 2019

    Ein Meinungsmache von Daniel Stelter

    Das Zwischenhoch in der Eurozone hat den Höhepunkt überschritten, die Risiken für die exportabhängige deutsche Wirtschaft mehren sich. Nun rächt sich, dass Angela Merkel nur auf Verteilen und Verwalten, statt auf das Sichern der Zukunft gesetzt hat.

    Die wirtschaftspolitische Bilanz der letzten zwölf Jahre ist ausgesprochen ernüchternd. Knapp zusammengefasst kann man sagen, dass es Ziel der deutschen Regierungen unter Angela Merkel gewesen ist, mit Umverteilen und finanziellen Wohltaten Zustimmung im Inland und relative Ruhe im Ausland zu erkaufen. Von Zukunftssicherung hingegen keine Spur.

    Daran ändert sich auch mit der Neuauflage der geschrumpften Großen Koalition nichts. Im Gegenteil: Der Koalitionsvertrag ist ein lautes „Weiter-so!“, gepaart mit leichtfertigen und überflüssigen Versprechungen, die letztlich deutschen Wohlstand vernichten, sollten sie realisiert werden. Diese Zusicherungen der GroKo begünstigen ein französisches Modell von Europa, das auf Umverteilen und Schulden setzt, um das Projekt Euro noch eine Runde weiterzubekommen.

    Thatcher hatte Recht

    „The problem with socialism is that you eventually run out of other people’s money“, bemerkte Margaret Thatcher schon in den 1970er-Jahren. Das Gleiche gilt für die im Kern sozialistische Politik der Bundesregierungen unter Führung von Angela Merkel. Noch nie hat der Staat so hohe Steuereinnahmen verbucht wie heute, hat uns Bürgern also so viel Geld abgenommen.

    Wohl noch nie mussten wir im Gegenzug erleben, wie Infrastruktur und Schulen verfallen, die innere Sicherheit in weiten Bereichen nicht mehr gesichert ist und die Bundeswehr eine Lachnummer ist. Sogar die Schweiz dürfte über mehr funktionsfähige Hubschrauber und Kampfpanzer verfügen als Deutschland.

    Stattdessen wurden die Reformen der Regierung Gerhard Schröder aufgeweicht, die Zahlungen für Rentner erhöht, der Mindestlohn mit einem wahren Feuerwerk an Bürokratie eingeführt und eine Migrationspolitik betrieben, die direkt in den Sozialstaat führt, statt die Grundlage für künftige Beschäftigung zu legen.

    Noch wird dies alles verdeckt durch eine einzigartige Kombination an makroökonomischen Faktoren: den tiefen Zinsen, dem schwachen Euro und der ungebrochenen Nachfrage nach Autos und Maschinen aus Deutschland. Ein einzigartiger Glücksfall für die Kanzlerin, die es nur dieser Scheinblüte verdankt, immer noch im Amt zu sein.

    Doch spätestens 2019 dürfte die Wohlstandsillusion platzen. Die Kombination aus Italien, Brexit und Donald Trump dürfte sich als toxisch für die deutsche Wirtschaft und damit auch für die neue Bundesregierung erweisen. (….)

    http://www.manager-magazin.de/politik/deutschland/2019-platzt-angela-merkels-wohlstandsillusion-a-1200334.html#ref=rss

  170. Waldorf und Statler
    28. März 2018 at 22:41

    Ach, die Beule da? Liebe Judda, bald geht ditt furth.

    Die mit ihrer Heuchelei! Fehlt bloß noch, dass die Erlebende anfängt, diesen nun wirklichen Einzelfall zu politisieren, dann Juddelt es bei mir gewaltig!

  171. Donar von Asgard 28. März 2018 at 23:59
    So schlimm es sich auch anhört, und jedes Opfer ist eins zuviel, aber ich glaube es muss erst noch viel schlimmer werden, bis die Mehrheit des Volkes aufsteht und aktiv wird.

    Darauf warten die Gutmenschen und Massenmedien jetzt schon, daß der Hauptteil der Bevölkerung ( „Neonazis und Rechte“ ) Asylantenheime ansteckt und auf Ausländerjagd geht.

    NEIN! DARAUF BRAUCHT KEINER VON IHNEN HOFFEN!!!

    Mein Motto ist: Be safe and keep alife.

    Kinder und Frauen werden im Falle des Entdeckens natürlich auch verteidigt.

  172. Das deutsche Volk ist noch lange nicht am Ende 28. März 2018 at 20:26
    In England haben 2013 ein oder zwei Neger am hellichten Tag auf offener Straße einem Soldaten den Kopf abgeschnitten. Da wundert man sich über solch eine Tat an abgelegener Stelle nicht mehr.

    ——
    Ja, und was hatte darauf die britische Regierung vorgeschlagen, Soldaten sollten zu Hause keine Uniform tragen, Großbritannien geht zwar aus der EU, aber ist ein ganz isslamisches Land!

  173. flensburgerin 28. März 2018 at 23:26

    https://www.shz.de/regionales/schleswig-holstein/maenner-bedraengen-junges-maedchen-id19437711.html

    Es geht weiter in Flensburg
    ———-
    Liebe Flens-Frau: Ihr bekommt bei Euch die volle Ladung „Rückläufer“ aus Schweden und besonders aus DK mit der fantastischen dänischen Integrationsministerin Inger Sjöberg.
    …und der „Schweinezaun“ wir gebaut. Natürlich nur gegen die Afrikanischen-Schweinepest-Säue, die angeblich aus dem Norden kommen und nicht aus Polen. Ja nee…is’klar.
    Aber tröste Dich: In Niebüll (Westküste, ich weiß Ihr mögt uns nicht so besonders) kommen die auch alle zurück über die ‚Graense‘.
    Ich habe leider nur diese Meldung aus Bayern ausgegraben. SHZ und die eigentlich gute dänische Zeitung „Der Nordschleswiger“ schweigen. Ich bin Ostern wieder „oben“ und versuche mehr herauszufinden.
    Nur Bayern scheint sich für das Thema zu interessieren:
    https://www.agrarheute.com/wochenblatt/politik/daenemark-will-grenzzaun-schutz-gegen-asp-bauen-543748

    MOD: Vielen Dank. Melde dich bitte zeitnah mit den Infos hier.

  174. „Burgwedel: Anwohner mischt sich in NDR Reportage über Messerangriff auf Frau (24) ein

    https://www.youtube.com/watch?v=j8STqbcRM18

    ————————————————————————————

    Na also es geht doch langsam los, sehr selten das da mal so energisch wer zwischen funkt beim Regierungsfernsehen. Der hat blitzschnell geschnallt das das alles nur der schönrederei dient und ist sofort eingeschritten, völlig ruhig und voll beladen mit Argumenten wo natürlich von der Gegenseite das übliche gegen Flüchtling sein kam und überhaupt nicht fruchtete. Leider Geil

  175. Das deutsche Volk hat es bereits 1945 verkackt und den Krieg verloren. Eigentlich hätte man damals Deutschland bereits von der Landkarte tilgen können.
    Jetzt werden wir von Afrikanischen, Arabischen und Mohammedaner Horden besetzt.
    Diesmal klappt es und Deutschland samt Europa geht unter.
    87% der Dummdeutschen haben im September 2017 so gewählt und wollen das.
    Bestellt—Geliefert!

  176. Die AFD sollte im Bundestag ein Eklat verursachen, indem sie den Abgeordneten der anderen Parteien eine Mitschuld für die Köpfung zuweist.
    Wenn das dann durch die Medien geht, beschert das der AFD weiteren Stimmenzuwachs.

  177. Donar von Asgard 28. März 2018 at 23:59
    So schlimm es sich auch anhört, und jedes Opfer ist eins zuviel, aber ich glaube es muss erst noch viel schlimmer werden, bis die Mehrheit des Volkes aufsteht und aktiv wird.

    Gestern brachte ich das Beispiel Castel Volturno in Italien.
    Die Stadt war bis vor 12 Jahren eine mondäne Urlaubs- und Strandstadt der gehobenen Mittelklasse, die vom Flair mit Ibiza und Palma locker mithalten konnte.
    Bis die Primaten aus Nigeria in einer Stärke von 20.000 Mann einfielen, einfach Häuser, Hotels, Wohnungen und Gebäude besetzten und die einheimische Bevölkerung mit Gewalt vertrieben. Ja, richtig gelesen:
    Die einheimische Bevölkerung wurde VERTRIEBEN.
    Castel Volturno ist inzwischen ein afrikanisches Drittwelt-Shithole, in dem Anarchie herrscht und faktisch Bürgerkrieg stattfindet.
    Was machen die Italiener (übrigens: im Mutterland des Faschismus) ?
    Richtig: NICHTS
    Das Normalste der Welt wäre in diesem Fall, wenn die Armee nichts unternimmt, ein paar bewaffnete Milizen oder Freikorps aufzustellen, sich das rechtmäßige Eigentum zurückzuholen und die Invasoren zurück ins Meer zu treiben.
    Stattdessen: NICHTS.
    Und das Verhalten der Italiener ist symptomatisch für ganz Westeuropa.

  178. # Mokkafreund 28. März 2018 at 23:20

    Die US-Bundesstaaten mit den meisten Hinrichtungen wie Texas oder Florida haben bis heute die höchsten Mord- und Verbrechensraten, im Gegensatz zu Bundesstaaten ohne Todesstrafe.

    Sie, wie auch 90% alle anderen, verwechseln permanant vereinfacht Korrelation und Kausalität!
    http://www.danisch.de/blog/2016/07/08/zum-tausendsten-mal-eine-korrelation-ist-keine-kausalitaet/
    etc…

    Bzw. Aktio und Reaktio!

    Evtl. braucht der eine Bundesstaat in Amerika keine Todesstrafen, weil dort einfach weniger Gewalt-Verbrecher wie in den anderen Staaten leben, evtl. leben dort mehr alte Weiße und woanders mehr junge Schwarze oder mehr Antifa-Gangs, evtl. leben in dem einen US-Bundesstaat mehr Bekiffte weil dort frei und in dem anderen weniger, weil dort verboten…

    Überlegen Sie doch mal ob die Abschaffung der Todesstrafe, in Texas oder Florida zu weniger Gewaltverbrechen führen würde oder zu mehr? Nicht ob woanders ohne Todesstrafe mehr Gewaltverbrechen oder weniger gleichzeitig stattfindet! Evtl. leben, denken und ticken in Texas und Florida die Menschen anders wie in Miami oder New-York…

    Evtl. ticken die Moslems auch anders wie Christen oder Deutsche anders wie Araber…

    Früher gab es überall Todesstrafe! Nach und nach mit Befriedigung der Gesellschaft hat man diese dort wo die Gesellschaft auch tatsächlich befriedigt war abgeschaft. Evtl. sind aber nicht alle neue Teile innerhalb einer neuen Gesellschaft befriedigend, da muss man dann doch schon ernsthaft über Einführung (bzw. Reinstallation) der Todesstrafe zur Gesellschaftsbefriedigung neu nachdenken!

    Sie wollen doch auch nur die Minimierung neuer Opfer?

    Bedenken Sie immer, ein Täter steht statistich im Schnitt für mindestens 100 Opfer!

    Was bedeutet: Ein Täter unschädlich machen, bedeutet maximal 99 Menschen gerettet, verspätet rechtzeitig aber 80 Menschen retten, so weiter wie bisher, aber auch mindestens 80 Menschen zum Opfer werden lassen! Wofür? Wegen den Täterrechten? Oder wegen einem Unschuldigen?

    Wenn man schon abstrakt denkt:

    Ein unschuldiger Inhaftierter wiegt für die Gesellschaft wesentlich weniger, wie ein unschuldig vergewaltigtes Kind durch einen freigelassenen Pädophilen!

    Aber fragt jeden unschuldig Inhaftierten, ob er lieber frei sein will, wenn dafür gleichzeitig auch die Verbrecher frei sind! Er wird nein sagen!

    Falls er widererwartend ja sagt, was sagt uns da über diesen Menschen?

    Doch und das ist viel wichtiger, was wollen uns die Menschen wirklich sagen, die lieber „Verbrecher“ mit allen rechtstaatlichen Mitteln frei laufen lassen wollen, als einen „Unschuldigen“ obwohl mit gleichen rechtstaatlichen Mitteln geschützt, nicht verurteilen wollen???

    Abschaffung des Rechtssystem!

    Ein Rechtssystem was Angst hat Unschuldige zu verurteilen, ist wie eine Nation die Angst hat seine Grenzen zu schützen! Letztendlich gibt man seine Existenzberechtigung auf!

    Die Gegner der Todesstrafe (unabhängig von Umsetzung oder Aussetzung), geben letztendlich das natürliche Rechtssystem auf! Lebenslang anstatt Todesstrafe wird vom Volk akzeptiert, aber nicht wenn Lebenslang 15 Jahre maximal bedeutet…

    Besonders kapiert niemand „polizeibekannte Wiederholungstäter“!!! Das schreit doch normalvernünftig danach, sperrt sie weg und weniger Leid für alle!!! Aber nöö, kaum geraubt schon wieder frei.

    Bezeichnend als Jugendschöffe bei einer Verhandlung. Richter ermahnt den Angeklagten, von der Straftat wo sie gerade von erzählen, steht nichts in der Anklage, schweigen sie besser…

    Tja, als polizeibekannter Wiederholungstäter kommt man zwischen überführten Anklagen und den sonstigen 100 Straftaten ohne Anklage schonmal durcheinander…

    Eure ganze Kuscheljustiz bis hin böser Todesstrafe ist für den Arsch!

    Zumal fast alle Verfechter gegen Todesstrafe für den jährlichen 100.000-fachen Babymord (auch unschuldige Menschen) im Mutterleib sind!

    Verlogen nenn ich sowas!

  179. Diese bestialische Tat ist eine weitere Blutspur, die der Islam durch Deutschland zieht.

    Das Köpfen und Quälen bekommen Moslems schon von Kinderbeinen an trainiert, zwischen einen geköpften Lamm und einem geköpften Menschen macht der Moslem keinen Unterschied, beides bereitet ijm Spaß, befriedigt seine Ehrgefühle, und ist im Prinzip die Pflicht eines jeden Moslem, Tiere zu schächten, und Ungläubige besonders bestialisch zu töten, wie diese islamische Staaten uns jeden Tag aufs Neue beweisen!

  180. Typischer Kuffnuck:

    POL-WOB: Räuberischer Diebstahl – 26 Jähriger geht in Untersuchungshaft

    Wolfsburg (ots) – Wolfsburg, Porschestraße 27.03.2018, 11.55 Uhr

    Ein 26 Jahre alter Mann aus Montenegro wurde am Dienstagvormittag bei einem räuberischen Diebstahl in einem Einkaufscenter in der Wolfsburger Innenstadt erwischt. Dass er nun in Untersuchungshaft sitzt, verdankt er unter anderem seiner durchweg kriminellen strukturierten Vergangenheit. Gegen 11.55 Uhr beobachtete ein aufmerksamer Zeuge, wie der 26 Jährige in einem Elektronik-Fachgeschäft in einem Einkaufscenter in der Porschestraße mehrere Mobiltelefone einsteckte und ohne zu bezahlen den Markt verließ.

    Der Zeuge verfolgte den Täter und alarmierte zwischendurch die Polizei. In einem Geschäft im Bereich der Porschestraße konnte der Zeuge den Täter stellen. Dieser widersetzte sich der vorläufigen Festnahme indem er sich körperlich zur Wehr setzte und auf den Zeugen einschlug, der bei dem Angriff nur leicht verletzt wurde. Danach flüchtete der 26 Jährige in Richtung Bahnhofstraße. Die mittlerweile eingetroffene Polizei konnte den 26-Jährigen daraufhin wenige Meter später an der Heinrich-Nordhoff-Straße stellen und festnehmen. Bei der anschließenden Überprüfung der Person kam heraus, dass es sich um einen polizeilich mehrfach u. a. wegen des Erschleichens von Leistungen, Diebstahl, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte bekannten Straftäter handelt. Zu der schon reichlich angefüllten Liste gesellt sich nun auch noch ein räuberischer Diebstahl hinzu. Gegen den Mann wurde durch die Staatsanwaltschaft Braunschweig Haftbefehl beim zuständigen Amtsgericht in Wolfsburg beantragt und vom zuständigen Haftrichter verkündet. Den 26-Jährigen erwartet nun neben einer Verurteil auch noch eine mögliche Abschiebung, da gegen ihn seit März 2017 ein Einreise- und Aufenthaltsverbot für die Bundesrepublik Deutschland besteht.

    Rückfragen bitte an: Polizei Wolfsburg Thomas Figge Telefon: +49 (0)5361 4646 204 E-Mail: pressestelle (at) pi-wob.polizei.niedersachsen.de
    Original-Content von: Polizei Wolfsburg, übermittelt durch news aktuell

  181. Die JF schreibt das die nächste Demo in Kandel für den 7.4 angemeldet ist. Leute Arsch hoch und runter vom Sofa sonst ist hier Schicht im Schacht. Egal ob 100 oder 600 km. Ich sitze fast jedes Wochenende im Auto. Ich habe Kinder und die werde ich schützen.

  182. @Das_Sanfte_Lamm 29. März 2018 at 00:49
    Wenigstens haben die Italiener nicht mehrheitlich die Altparteien gewählt so wie in Merkelland.

  183. @Patriot64 29. März 2018 at 00:42
    Der Wahnsinnige hat gleichzeitig Krieg gegen die USA, GB (damals noch mit Empire) und die UdSSR geführt. Wer hat da wohl den Krieg „verloren“?

  184. VivaEspaña 29. März 2018 at 00:58
    TV

    DDR 2
    jetzt

    Die Welt der Reichsbürger
    Träumer, Aussteiger, Extremisten

    ———————————————
    Da habe ich gerade reingeschaut (ZDF-Mediathek). Voller Fehler! Schau mal bei min 5:30 rein. Da wird behauptet, Reichsbürger glauben, das Deutsche Reich bestehe nach wie vor in den Grenzen von 1937 fort. Und was zeigt die Karte? Das Deutsche Kaiserreich in den Grenzen von 1871, unterlegt mit den Nationalfarben des Bismarckreiches (Schwarz-Weiss-Rot)! Die Flagge des Deutschen Reiches von 1937 war aber die Hakenkreuzfahne, die der Weimarer Republik Schwarz-Rot-Gold. Nebenbei bemerkt ist die Sendung dauernd mit aufpeitschenden Trommelschlägen untermalt.

    https://www.zdf.de/dokumentation/zdfinfo-doku/die-welt-der-reichsbuerger-traeumer-aussteiger-extremisten-102.html

  185. Hans R. Brecher 29. März 2018 at 01:28

    ich bin auch nach wenigen Minuten aus der Sendung raus.
    DDR2 -„Kwalitätsdschurnalismus“. „Daumen runter.“

  186. NieWieder
    29. März 2018 at 01:24
    @Patriot64 29. März 2018 at 00:42
    Der Wahnsinnige hat gleichzeitig Krieg gegen die USA, GB (damals noch mit Empire) und die UdSSR geführt. Wer hat da wohl den Krieg „verloren“?
    ++++

    Nicht ganz richtig!
    GB und Frankreich hatten dem Deutschen Reich zuerst den Krieg erklärt!
    Nicht umgekehrt!

  187. VivaEspaña 29. März 2018 at 00:58
    TV

    DDR 2
    jetzt

    Die Welt der Reichsbürger
    Träumer, Aussteiger, Extremisten

    ———————————–
    Bei den linken Spinnern spricht man in dieser Sendung von „Liberalität“, „Selbstverwirklichung“ und „bunten Projekten“ …

  188. Schaut euch mal dieses feige, verlogene islamische Dreckschwein an, mit welchen Vostellungen dieser mörderische Parasit in unser einst friedlich Deutschland kam, wegen dem und seiner Glaubensangehörigen wir immer damit rechnen müssen, nach einem Spaziergang durch den Park nicht mehr heil nach Hause zu kommen!:

    Tod im Tiergarten
    Mord an Schlossherrin – Angeklagter schiebt es auf den Alkohol

    28. März 2018 21:34
    Bereich: Menschen vor Gericht
    Themen: Berlin AktuellBerlin NewsBerlin-Tiergarten-Mord
    Seit Mittwoch muss sich der mutmaßliche Killer von Schlossherrin Susanne Fontaine vor dem Landgericht Berlin verantworten. Der Witwer blickte ihm tief in die Augen.

    Von Anne Losensky und Matthias Lukaschewitsch

    „Ich will ihm in die Augen sehen“, sagte Klaus Rasch (67) vor dem Prozess. Aber Ilyas A. weicht seinen Blicken aus im Gerichtssaal. Also geht der Witwer in einer Pause zu dem mutmaßlichen Mörder seiner Ehefrau Susanne (†60). Und sieht ihm minutenlang in die Augen.

    Ilyas A. versucht, das auszuhalten. Schließlich will er ja unschuldig sein am Tod der Berliner Kunsthistorikerin. Doch dann weicht seine vorgebliche Sanftheit nackter Aggressivität: Kinn gereckt, kalte Augen, böser Blick. Eine Botschaft ohne Worte: „Komm her, was willst du?“ Später schimpft sein Verteidiger: „Jemand hat ihn aus der Nähe betrachtet, wir sind hier doch nicht im Tierpark!“

    Landgericht, Saal 500. Ilyas A. sitzt hinter Panzerglas. Bart abrasiert. Er wirkt jünger als auf alten Fotos. Will erst 18 Jahre alt sein. Ein medizinisches Gutachten beweist, dass er 20 ist – mindestens. Geboren in Tschetschenien, russischer Staatsbürger. Er ist nach Berlin gekommen, weil er dachte, hier alles zu bekommen, sagte er nach der Festnahme einer Kommissarin: „Wohnung und Geld, außerdem mehr los.“ A. ist vorbestraft wegen vier Raubüberfällen auf Berliner Seniorinnen.

    Leiche im Gebüsch gefunden
    5. September 2017, Schleusenweg am Tiergarten, kurz nach 22 Uhr: Susanne Fontaine verlässt die Gaststätte Schleusenkrug, wo sie drei Freundinnen traf. Doch die Kastellanin von Schloss Glienicke kommt nie zu Hause an. Drei Tage später wird ihre Leiche in einem Gebüsch gefunden. Erwürgt, ausgeraubt.

    Einen Tag später schaltet jemand ihr Handy wieder ein. Die Spur führt nach Polen. Am 12. September wird Ilyas A. bei Warschau verhaftet, später ausgeliefert. Die Anklage wirft ihm Mord aus Heimtücke, Habgier und Verdeckungsabsicht vor. Er zeigt keine Regung, als sie verlesen wird.

    Richter Dr. Ralf Vogl verliest die Erklärung des Angeklagten anlässlich seiner Haftprüfung am 7. März 2018. Die lässt sich so zusammenfassen: Ich war’s nicht, ich saß zur Tatzeit in einem Internet-Café in Moabit, sie war schon tot, als ich sie beim Pinkeln fand.

    Hier wurde die Tote gefunden – nur 50 Meter vom Bahnhof Zoo entfernt (Foto: B.Z.)
    1,5 Liter Bier, eine Flasche Wodka
    Wie seine DNA, also sein genetischer Fingerabdruck, an die linke Hand der Ermordeten kommt? „Kann sein, ich hob die Leiche an oder zerrte an ihr und berührte dabei ihre Hände.“ Er habe nur Handy und Kleingeld aus der Handtasche genommen, „Angst und Panik“ bekommen. Die Nacht bis 5 Uhr morgens getrunken: 1,5 Liter Bier und eine Flasche Wodka.

    Susanne Fontaines Witwer Klaus Rasch zur B.Z.: „Er stellt sich seiner Verantwortung bis heute nicht.“ Sein Rechtsanwalt Alexander Pabst (47): „Bei diesen Alkoholmengen hätte der Angeklagte mit 3 Promille einen kompletten Filmriss haben müssen. Wie kann er sich dann aber an alles so genau erinnern? Wieso war seine DNA an vier verschiedenen Stellen ihres Körpers?“ Teile der DNA fanden Ermittler auch an Susanne Fontaines Fingernagelkante.

    Warum, wenn es doch angeblich keinen Kampf gab? Am 11. April wird der Prozess fortgesetzt. Am 20. Juni fällt das Urteil. Erst dann ist klar, ob Ilyas A. nach Jugend- oder Erwachsenenstrafrecht verurteilt wird.

    https://www.bz-berlin.de/tatort/menschen-vor-gericht/mord-an-schlossherrin-angeklagter-schiebt-es-auf-den-alkohol

    Todesstarfe! EINFÜHRUNG! Jetzt!

  189. Dass das ein Zoo war, hätten sie nicht gewusst. „Wir hielten es für einen Bauernhof.“

  190. NieWieder 29. März 2018 at 01:17

    @Das_Sanfte_Lamm 29. März 2018 at 00:49
    Wenigstens haben die Italiener nicht mehrheitlich die Altparteien gewählt so wie in Merkelland.
    ———
    Beppo und Bunga-Bunga:
    ,,,sondern die blockieren sich gegenseitig, wollen unser Geld in Anbetracht ihrer fetten Immobilien und Renten und kriegen noch weniger auf die Reihe als die „Konsolidierer“.
    Nur eine moderate AfD, CSU, bestimmte CDU’ler und FDP hätte bei uns eine Chance selbst wenn sich bei dieser Konstellation der Magen umdreht und in Zukunft wird nichts besser, siehe heutige Geburtenstatistik.
    Man mag gegen die FDP sagen was man will: Aber der Geldpipeline zu Macron hätten die niemals zugestimmt und Lindner ist konsequent ausgestiegen.

  191. eule54 29. März 2018 at 01:38
    ___________________
    NieWieder
    29. März 2018 at 01:24
    @Patriot64 29. März 2018 at 00:42
    Der Wahnsinnige hat gleichzeitig Krieg gegen die USA, GB (damals noch mit Empire) und die UdSSR geführt. Wer hat da wohl den Krieg „verloren“?
    ++++
    Nicht ganz richtig!
    GB und Frankreich hatten dem Deutschen Reich zuerst den Krieg erklärt!
    Nicht umgekehrt!

    In der Tat.
    Das einzige Land, DEM Deutschland den Krieg erklärte, waren die USA. Allerdings kam man damit den USA nur um ein paar Tage zuvor, da die formelle Kriegserklärung der USA bereits vorbereitet war.

  192. VivaEspaña 29. März 2018 at 01:36
    Hans R. Brecher 29. März 2018 at 01:28

    ich bin auch nach wenigen Minuten aus der Sendung raus.
    DDR2 -„Kwalitätsdschurnalismus“. „Daumen runter.“

    ————————————
    Es wird noch besser! Die Hippie-Kommune in Kopenhagen ist so schön bunt! Alternative Lebensform! Freiheit! … ZDF … mit dem Zweiten schielt man besser!

  193. Kreisliga D Spiel erfordert fast soviel Polizei wie Bundesligaspiel:

    Massenschlägerei bei Fußballspiel in Alsdorf: Fünf Verletzte

    „Kampf unter Einsatz von Messern, aber Messer glücklicherweise nicht zum Einsatz gekommen…“ (man merkt, dass die Lügenpresse völlig überfordert ist….)

    „Unglückliche Dynamik“ Grund für Schlägereien zwischen Spielern und Zuschauern, die mehrheitlich syrischen Spieler hätten keine Schuld:

    Alsdorf. In der 40. Spielminute war dann endgültig Schluss mit Fußball. Nach einem Foul und anschließendem Handgemenge stürmten Spieler und Anhang vom SC Kellersberg II und von Blau-Weiß Alsdorf den Platz und lieferten sich eine wilde Rauferei.

    Bei der Polizei ging am Dienstagabend der Notruf ein, dass sich auf dem Sportplatz von Kellersberg rund 40 Männer einen Kampf unter Einsatz von Messern liefern würde. Als die Beamten mit sechs Streifenwagen eintrafen, hatte sich die Situation bereits ein wenig beruhigt. Messer waren glücklicherweise nicht zum Einsatz gekommen. Doch was übrig blieb, waren fünf Verletzte – zwei mussten im Krankenhaus behandelt werden – und eine schlaflose Nacht für die Vereinsverantwortlichen auf beiden Seiten, weil sie um den Ruf ihrer Clubs fürchten.

    Aus Kreisen der Vereine heißt es, dass man sich bereits im Vorfeld des Spiels Gedanken zu der Ansetzung in der Aachener Kreisliga D, Staffel 2 gemacht habe. Denn in der zweiten Mannschaft von Kellersberg spielen überwiegend türkischstämmige Spieler, während das Team von Blau-Weiß fast ausschließlich aus syrischen Flüchtlingen besteht. Da habe es schon Bedenken gegeben, dass der Konflikt zwischen der Türkei und Syrien auf einem Alsdorfer Fußballplatz fortgeführt werde, berichten Augenzeugen.

    Mit Anpfiff hätten sich diese Befürchtungen bestätigt. Das Spiel sei von beiden Seiten sehr hart geführt worden. „Ich habe von Beginn an nicht daran geglaubt, dass beide Teams mit elf Spielern den Platz verlassen“, so ein Augenzeuge. Laut Polizeibericht habe kurz vor der Halbzeit ein Kellersberger Spieler ein Foul begangen. Der Gefoulte habe daraufhin dem Kellersberger ins Gesicht geschlagen, worauf die Situation eskalierte.

    Hier gibt es allerdings auch andere Aussagen von Augenzeugen, die von einem umgekehrten Hergang berichten. Demnach soll der Faustschlag eines Kellersberger Spielers Ursache für die anschließende Schlägerei gewesen sein. Maßgeblich beteiligt an der Eskalation waren nach Aussagen aller Augenzeugen aber auch die Zuschauer. Der Schiedsrichter brach das Spiel ab. Das soll aber kaum einer der Beteiligten zur Kenntnis genommen haben.

    Aus Kreisen der beteiligten Spieler wird den Vermutungen vehement widersprochen, dass die Nationalitäten der Spieler bei der Schlägerei eine Rolle gespielt haben. Vielmehr sei eine unglückliche Dynamik zwischen Spielern und Zuschauern der Grund für den Tumult gewesen. Das ändert aber nichts daran, dass beide Teams mit empfindlichen Strafen durch den Fußballverband Kreis Aachen rechnen müssen.(….)

    Aus Kreisen der beteiligten Spieler wird den Vermutungen vehement widersprochen, dass die Nationalitäten der Spieler bei der Schlägerei eine Rolle gespielt haben. Vielmehr sei eine unglückliche Dynamik zwischen Spielern und Zuschauern der Grund für den Tumult gewesen.
    (….)

    http://www.aachener-zeitung.de/lokales/nordkreis/massenschlaegerei-bei-fussballspiel-in-alsdorf-fuenf-verletzte-1.1860016

    Dringende Leseempfehlung sind die wenigen nicht entfernten Kommentare zu dem Artikel…..

    Auszug:

    vor 13 Stunden
    Hier die Mannschaften:
    SC Kellersberg 2
    https://www.fupa.net/club/sc-kellersberg/team/379238

    Blau Weiss Alsdorf
    https://www.fupa.net/club/sv-blau-weiss-alsdorf/team/m1

    Immerhin ein Spitzenspiel. 4. gegen 5.

  194. VivaEspaña 29. März 2018 at 01:36
    Hans R. Brecher 29. März 2018 at 01:28

    ich bin auch nach wenigen Minuten aus der Sendung raus.
    DDR2 -„Kwalitätsdschurnalismus“. „Daumen runter.“
    ———————————

    Boah! Jetzt krieg ich aber Hirnsausen: Auf dem bundesdeutschen Personalausweis soll sich ein Santanssymbol befinden. Wo haben die nur diese Typen ausgegraben? Gibt’s die wirklich oder ist das gestellt? Und für diesen Hirnriss bezahlt man GEZ?!!!

  195. Hab’s noch nicht zu Ende angeschaut. Aber ich warte noch darauf, dass zum Schluss hin der Bogen zur AfD geschlagen wird!

  196. So langsam verschlägt’s mir die Sprache.
    Ich glaube, ich kann nun nur noch zitieren:

    http://www.pi-news.net/2018/03/koblenz-obdachloser-gekoepft/#comment-4544514
    https://www.bild.de/regional/berlin/ziege/im-streichelzoo-geschlachtet-55239320.bild.html

    Kolbenrueckholfeder 28. März 2018 at 21:50
    Ich nabe nicht genug Wasser im Körper, die Tränen zu weinen welcher dieser Mensch verdient.
    Ich kann nicht soviel fressen wie ich Kotzen möchte, und wenn doch, es gäbe keinen Eimer in diesem Universum, welcher das Volumen meines erwürgten Zornes aufnehmen könnte. (…)

  197. So lustig geht es in deutschen Knästen zu: Die Moslems haben das Sagen, die Opfer sind die i. d.R. alleingelassen und vergessenen Deutschen, wie draußen auf der Straße auch.:

    Plastik-Dildos, Drogen, Affären
    Das lustige Knacki-Leben in der JVA Heidering

    Fröhliches Festmahl im Knast Heidering – aufgenommen mit einem verbotenen Handy, während ein paar Meter weiter der Wärter bei Facebook surft

    TIL BIERMANN
    27. März 2018 17:32 Aktualisiert 20:49
    Bereich: Mitte

    Ein Berliner verbrachte einen großen Teil seines Lebens in Knästen. In der B.Z. packt er über teils unfassbare Zustände aus.

    Ex-Häftling C. (36) war insgesamt 13 Jahre in Knästen wegen Raubüberfällen & Co. Er lernte die Jugendhaft in Plötzensee kennen. Machte Abstecher in die JVAs Tegel und Moabit. Aber das schönste Knacki-Leben hatte er zuletzt vier Jahre in der JVA Heidering an der Berliner Stadtgrenze. Er packt aus.

    „Die Wärter und Schließer nennt man ‚Meister‘“, sagt C. „Manche von denen schmuggeln Sachen rein. Einer nahm für eine Tüte 500 Euro – egal was drin ist.“ Beamte werden schließlich nicht kontrolliert. „Auch nicht, wenn Verdacht besteht, da gibt es nur ‚Hallo‘ und ‚Tschüss‘“. Nach dem jetzt aufgeflogenen Berliner-Polizeiskandal, nach dem Beamte Verbrecher im Vorfeld gegen Geldzahlungen vor Ermittlungen und Durchsuchungen warnten, ist das nicht verwunderlich.

    Die Preise für die Schmuggelware sind happig, so C. 0,2 cl Schnaps: 20 Euro. Ein Samsung-Handy S3 Mini: 500 Euro. 0,5 Gramm Haschisch: 70 bis 100 Euro. „Krümel, die man draußen wegschmeißen würde, sind drinnen Gold wert.“

    Manchmal hätten weibliche Beamte auch Affären mit Häftlingen. „Eine hatte in Tegel ihr Schäferstündchen mit einem Häftling in seiner Zelle, während ein anderer im Gang aufpasste“, erzählt C.

    „Screeny Weeny“ für Urinkontrollen
    Ein Mitglied einer deutschen Rockergang hatte es laut C. besonders gut. Ein externer Mitarbeiter in einer Werkstatt schmuggelte ihm rein, was er wollte: Drogen, Tabletten, Anabolika, Haarschneidemaschinen. „Der Mitarbeiter stand dann im Verdacht, wurde telefonisch observiert. Aber man konnte ihm nichts nachweisen“, so C.

    In der JVA Heidering im brandenburgischen Großbeeren habe sich ein älterer Inhaftierter von einer Mitarbeiterin einen ganz besonderen Wunsch reinschmuggeln lassen: „Die hat ihm einen Fake-Dildo reingebracht, mit dem man bei Urin-Kontrollen schummeln kann.“

    Die sogenannten „Screeny Weenys“, Gummi-Penisse, kann man mit sauberem Fremdurin oder künstlichem Urin füllen und so den eigenen Drogen- und Alkoholkonsum geheim halten.

    Versteckt werden die illegalen Knast-Waren bei „Opfern“, meist deutschen Häftlingen. „Die können nichts dagegen machen, kriegen sonst Schellen und Tritte“, sagt C. Bei so einem „Opfer“ wurde dann auch der Plastik-Penis entdeckt – und er kassierte auch die Strafe dafür, da er sagte, das sei seiner: Zwei Wochen „unter Verschluss“. Das heißt von 17.30 Uhr bis 6.30 Uhr in der Zelle eingeschlossen.

    Reich bedeckte Tafel mit Hamburgern, Cola, Salat
    C. zeigt dann ein mit einem verbotenen Handy aufgenommenes Knast-Festmahl in Heidering. Zu arabischer Musik filmt ein Häftling eine reich mit Hamburgern, Salat, Hohes C und Cola bedeckte Tafel. Etwa 20 Häftlinge lachen während hinter ihnen in einer Kanzel ein Beamter sitzt, der eigentlich aufpassen sollte. Lustiges Knacki-Leben.

    „Der Meister hatte immer beide Türen zu, guckte auf Facebook, in sein Handy, während es draußen auch mal Schlägereien gab“, sagt C.

    In Heidering habe es mindestens zwei Beamte und zwei externe Mitarbeiter gegeben, die schmuggelten, so C. Als zwei von den Schmugglern von der Anstaltsleitung verdächtigt wurden, seien sie einfach in Bereiche versetzt worden, in denen sie keinen Kontakt mehr zu Häftlingen hatten.

    Da die JVA Heidering nur mit einem durchsichtigen, fünf Meter hohen Zaun umschlossen ist, gibt es auch immer wieder Tüten voller Handys und anderer Waren, die „rüber fliegen“, so C. Die Bezahlung im Knast lief meistens per Online-Überweisung. „Irgendwann ist die Haftanstalt draufgekommen, dass viel zu viel Geld überwiesen wird. Seitdem gibt es bei Beträgen über 50 Euro eine Kontrolle.“

    Mitglieder von Großfamilien haben einen Freifahrtschein
    Kurz bevor C. aus seiner letzten Gefängnisstrafe entlassen wurde, kamen immer mehr syrische Flüchtlinge nach Heidering, etwa 80 Prozent von ihnen Drogendealer aus Kreuzberg. „Für die ist das wie ein Paradies, denen geht es da Bombe, die halten sich an fast keine Regeln“, sagt C.

    Grundsätzlich gebe es kaum Respekt für die Staatsmacht. Besonders von Mitgliedern arabischer Großfamilien. „Die Beamten ziehen bei bestimmten Nachnamen zurück.“ Als in Heidering ein Mitarbeiter der „Sicherheit“ die Zelle eines Clanmitglieds kontrollieren wollte, habe der ihn einfach weggeschickt. „Der sagte: ‚Man, verpiss Dich, ich will jetzt schlafen, komm in ‘ner Stunde wieder‘“, sagt C. Der Beamte hielt sich daran.

    Ein anderer habe bei Pokerspielen um Knast-„Einkaufsgeld“ regelmäßig die Mitspieler bedroht. „Wenn einer viel reingepackt hat, sagte er seinem Gegenüber: ‚Wenn Du jetzt All In gehst, töte ich Dich.‘“ Die Mitspieler zogen dann stets zurück. Mit einem Mitglied von berüchtigten Familien wollte sich keiner anlegen.

    C. ist jetzt frei und will nicht mehr in den Knast, dreht keine großen krummen Dinger. „Ich lebe wie ein Stein, ich rolle in den Tag hinein“, sagt er. Er bezieht jetzt Hartz IV und arbeitet nebenbei schwarz. „Im Endeffekt bleibt man trotzdem kriminell“, sagt er.

    https://www.bz-berlin.de/berlin/mitte/das-lustige-knacki-leben-in-der-jva-heidering

  198. VivaEspaña 29. März 2018 at 01:51
    Hans R. Brecher 29. März 2018 at 01:47

    Tip(p): Abschalten

    —————————
    Ja, wär wohl besser! Aber ich kann nicht mehr aufhören. Jetzt kommt nämlich die Volkserziehung. Die sogenannte „Flüchtlingskrise“ wird jetzt in die Reihe der Verschwörungstheorien eingereiht! Von daher weht der Wind! Perfide Manipulation des Doofmichels! Und viele werden es wieder glauben. Die Bedrohung durch die islamische Masseneinwanderung sei nichts als eine Verschwörungstheorie! ZDF-Propaganda halt!

    Wäre vielleicht einen eigenen PI-Artikel wert!

  199. VivaEspaña 29. März 2018 at 01:51
    Hans R. Brecher 29. März 2018 at 01:47

    Tip(p): Abschalten

    ——————————-
    Bin raus aus der Sendung! War nicht mehr zu ertragen. Sag nur, das läuft im Vorabendprogramm, wenn der Michel von der Arbeit kommt und beim Abendbrot vor der Glotze hockt. Kein Wunder, dass 87 Prozent der Wahlberechtigten gehirngewaschen sind.

  200. Hans R. Brecher 29. März 2018 at 02:12

    Nicht im Vorabend, lief heute ab 00:45 h, war aber vllt auch Wdh?

  201. Hans R. Brecher 29. März 2018 at 02:20
    Mal gucken, was Marionetta heute verzapft …

    —————————————

    Scheisse, da sind heute Kommunisten-Tage!

    https://www.zdf.de/nachrichten

    Hab‘ ich was verpasst? Gab’s in D heute den maoistischen Umsturz? Ich sehe nur noch rote Flaggen …

  202. Hans R. Brecher 29. März 2018 at 02:16
    Teufelssymbol? Ich halte das eher für einen Schafskopf

    Baphomet (bild im link) hat einen Schafs- bzw. Ziegenkopf…

  203. Waldorf und Statler 28. März 2018 at 23:02

    OT,- …. Netzfund vom 28.3.2018

    Kassenbon eines Karstadt Supermarktes in Hamburg, vom 28.3.2018, demnach gibt es in diesem Supermarkt keine “ Osterhasen “ sondern neuerdings, um keine religiösen Gefühle einer bestimmten Gruppe zu verletzen…. “ Draditionshasen
    ____________________________________

    Der Traditionshase:

    https://i.imgur.com/1jO1AVQ.jpg

  204. @ lorbas 28. März 2018 at 23:19
    In Gießen gibt es mehrer Wohnviertel in denen ärmerere anständige Bürger neben Verbrechern leben, und wenn die Polizei alle Ärmeren wie Kriminelle behandelt dann melden die nix mehr, weil sie Angst haben die Polizei behandelt die Opfer in manchen Wohnviertel als lebten dort nur Täter, jedoch hat Gießen jetzt glaube ich einen neuen Polizeichef und da soll sich ändern: die anständigen Leute in den Wohnviertel wissen doch alles über die Verbrecher, die Verbrecher, Illegalen usw. müssen ja auch privat Schwätzchen halten und mitfeiern und so hat die Polizei die Anständigen wieder auf ihrer Seite, sogar die Kinder auf dem Spielplatz kennen hier alle Dealer von denen die Polizei nix weiß, ist doch hart oder, doch das wird sich noch ändern mit dem neuen Polizeichef, die Hoffnung darf man nie aufgeben, die lassen sich in Gießen bestimmt unter der neuen Führung vertrauensbildende Maßnahmen einfallen, dann könnte es in Gießen hier wieder sicher für alle werden, wegen der neuen Mithilfe der Anständigen in den armen Wohnvierteln 🙂

  205. VivaEspaña 29. März 2018 at 02:31
    @ Hans R. Brecher

    Man kann auch drüber lachen. Wenn man will. Wenn man kann:

    Baphomet auf PERSONALausweis und 666 auf Kassenrezept | Truth …
    http://www.truth.getweb4all.com/baphomet-auf-personalausweis/

    Baphomet auf PERSONALausweis, 666 auf Kassenrezept Stasi, Terror, Deutschland, Satanismus, NWO Baphomet – Ein Symbol für den Teufel auf unserem Personalausweis! (google)

    ————————————–
    Das Erkennen von Gegenständlichem in abstrakten Figuren hat wohl auch damit zu tun:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Rorschachtest

    Darum sehen viele selbsternannte Nazi-Jäger im „Kampf gegen Rächtz“ auch überall Hakenkreuze, im Strassenpflaster, in Baumwurzeln, in den Fugen zwischen den Badezimmerkacheln. Die geheimen Nazicodes, also die Interpretation bestimmter Buchstaben- oder Zahlenfolgen als versteckte Nazibotschaften, sind dann schon für fortgeschrittene Nazineurotiker. Dann gibt es noch die an Hitler-Tourette Erkrankten, bei denen jeder zweite Satz das Wort Hitler enthält (Nazilalie).

  206. Die FAZ meint, es gebe noch Meinungsfreiheit:

    Meinungsfreiheit
    Die Torwächter werden hysterisch

    von Karlheinz Weißmann

    Die Leipziger Buchmesse ist vorbei, der Konflikt um die Präsenz der „rechten Verlage“ lief ab wie nach Drehbuch. Die Debatte über die Meinungsfreiheit im Hintergrund findet aber kein Ende. Obwohl alle Argumente längst vorgetragen sind, jedes Für und Wider erwogen wurde. Die Ursache dafür liegt im Selbstverständnis der tonangebenden Kreise, die sich als „liberal“, als „demokratisch“ und „tolerant“ begreifen und jede ihrer Maßnahmen entsprechend gesehen wissen wollen, ganz gleich wie illiberal, undemokratisch und intolerant sie sein mögen.

    Auf gar keinen Fall räumt man die Position des moralisch Überlegenen, bezeichnet den Konflikt offen als Machtkonflikt und den Gebrauch der Machtmittel als solchen. Man kaschiert seine beherrschende Stellung im Bereich der öffentlich-rechtlichen wie der privaten Medien, das Monopol im staatlichen wie im kirchlichen Segment der Multiplikatoren nach Kräften, und falls irgendjemand darauf hinweist, kommt man ihm im Tonfall empörter Unschuld.

    Verzerrter Wettbewerb

    Ein gutes Beispiel für das Gemeinte ist der Leitartikel Stefan Lockes in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom vergangenen Sonnabend. Der Titel: „In einem freien Land“. Lockes Aufhänger sind die Äußerungen des Schriftstellers Uwe Tellkamp zu Massenmigration und Regierungsversagen während einer Diskussion mit seinem Kollegen Durs Grünbein. Entscheidend ist aber eine Reihe grundsätzlicher Feststellungen: „Meinungsfreiheit in unserer Gesellschaft“, schreibt Locke, „ist das Recht eines jeden, sich im Rahmen der Gesetze in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern. Sie beinhaltet jedoch keine Pflicht, einer Meinung zu folgen oder ihr nicht zu widersprechen.“

    So weit so gut. Dann folgt allerdings: „Unsere Gesellschaft hält viele Meinungen aus; über vieles kann diskutiert werden und wird auch debattiert, nicht zuletzt besonders intensiv. Wer mit seinen Ansichten aber keine Mehrheit erreicht, sollte nicht über ‘Meinungsunfreiheit’ jammern, sondern muß das aushalten.“ Nun wäre als erstes die Frage zu stellen, wer denn eigentlich bestimmt, welche Meinungen „ausgehalten“ werden, welche nicht, wer bestimmt, was diskutiert werden „kann“, was nicht. Aber eine Antwort steht kaum zu erhalten.

    Denn die wäre zwangsläufig entlarvend, weil Locke zugeben müßte, daß Meinungsfreiheit kein Ergebnis des ungehinderten Spiels der Kräfte oder gar des Austauschs von Argumenten ist, bei denen das bessere sich durchsetzt. Vielmehr gewähren die „Torwächter“ (Walter Lippmann) der öffentlichen Meinung, zu denen auch Locke gehört, Zugang zur Debatte oder verweigern ihn, stellen Regeln auf oder beseitigen sie, bieten Vorteile – Sendeplatz, Verkaufspräsentation, Besprechung et cetera – oder verweigern sie. Wenn jemand „mit seinen Ansichten (…) keine Mehrheit erreicht“, ist das heute nicht das Ergebnis eines freien, sondern eines verzerrten Wettbewerbs. (….)

    https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2018/die-torwaechter-werden-hysterisch/

  207. Hans R. Brecher 29. März 2018 at 02:54

    Es gibt mehr Ding‘ im Himmel und auf Erden, als Eure Schulweisheit sich träumt, Horatio.
    (Hamlet, 1. Akt, 5. Szene, Hamlet, William Shakespeare)

  208. johann 29. März 2018 at 01:52

    Danke. Habe die dringende Leseempfehlung befolgt.
    Es hat geholfen. 😀

  209. VivaEspaña 29. März 2018 at 01:57

    So langsam verschlägt’s mir die Sprache.
    Ich glaube, ich kann nun nur noch zitieren:
    —————————————————–
    Herrlich….

  210. Na das sieht doch ganz nach der Bereicherung durch einen Abkömmling der Hintern-hebenden Primitiv-Verhaltens-Unkultur aus!

  211. Kolbenrueckholfeder 28. März 2018 at 21:50

    Ein einziger Buchstabendreher kann den ganzen Text urinieren.
    …………………………………………………………………………………

    Meine Angst, dass die Autokorrektur mal was Obszönes ausspuckt, wichst von Tag zu Tag.

  212. VivaEspaña 29. März 2018 at 03:20
    Hans R. Brecher 29. März 2018 at 02:54

    Optische Täuschung, selektive Wahrnehmung, Paranoia oder versteckte Botschaft.
    Das ist hier oft die Frage. (Hamlet, modifiziert)

    ————————————-
    Genau, das meine ich. Zum Beispiel hier:

    https://www.google.com.br/search?hl=pt-BR&biw=1366&bih=613&tbm=isch&sa=1&ei=k0S8WubLL4OjwgTN9p_4Dg&q=versteckte+hakenkreuze&oq=versteckte+hakenkreuze&gs_l=psy-ab.3..0i19k1l2.9501.10578.0.11181.13.7.0.0.0.0.273.676.1j1j2.4.0….0…1c.1.64.psy-ab..11.2.297….0.ZdYHzKCgxAg

    (am besten gefällt mir der Kleiderständer!!!)
    🙂 🙂 🙂

  213. Hans R. Brecher 29. März 2018 at 03:44
    (am besten gefällt mir der Kleiderständer!!!)

    LOL. Aber Godwins-Syndrom ist wieder eine andere Entität.
    Möglicherweise dem Formenkreis der Paranoia zuzuordnen.

    https://www.google.com.br/search?hl=pt-BR&biw=1366&bih=631&tbm=isch&sa=1&ei=SkW8Wu61C9DKwALp4Jn4Ag&q=versteckte+hakenkreuze+kleiderst%C3%A4nder&oq=versteckte+hakenkreuze+kleiderst%C3%A4nder&gs_l=psy-ab.3…62232.67360.0.68566.15.15.0.0.0.0.276.1536.12j2j1.15.0….0…1c.1.64.psy-ab..0.1.116…0i19k1j0i30i19k1.0.V7OPAFHa30E#imgrc=OSD88UkbnVcQnM:

  214. VivaEspaña 29. März 2018 at 03:10
    bet-ei-geuze 29. März 2018 at 02:42

    Hello again & Guten Morgen

    ?
    —————–

    Als im Aussterben begriffener Mittel-Europäer, der nicht mehr so genau weiß, wieviele ‚mo(u)rnings‘ er noch erleben darf, fällt ein ‚hello again‘ nicht immer leicht, zumal zunehmend ein immer wiederkehrendes Mantra der Welt, das gefürchtete -HELL ON AGAIN- die Weltbühne zu betreten scheint.
    Schultigen, der Satz wog jetzt über 7,5 t und muss wahrscheinlich auf die LKW-Waage. Als Ausgleich, leichte Brise aus Nord-West. Ich mach‘ jetzt aber nicht den Howy o. Acdc, falls genehm.
    https://www.youtube.com/watch?v=KBQVKzNpW4s
    https://www.youtube.com/watch?v=di3BGeXpf5o

  215. VivaEspaña 29. März 2018 at 03:50
    Hans R. Brecher 29. März 2018 at 03:44
    (am besten gefällt mir der Kleiderständer!!!)

    LOL. Aber Godwins-Syndrom ist wieder eine andere Entität.
    Möglicherweise dem Formenkreis der Paranoia zuzuordnen.

    ————————————
    Beim Wort Formenkreis fiel mir ein: Es gibt sogar Nazi-Kornkreise!

    https://www.google.com.br/search?hl=pt-BR&biw=1366&bih=613&tbm=isch&sa=1&ei=uEe8WqGKDsLCwATlyZfgBQ&q=kornkreise+nazi&oq=kornkreise+nazi&gs_l=psy-ab.3…300402.311782.0.312424.47.22.0.2.2.0.280.2542.0j16j1.17.0….0…1c.1.64.psy-ab..31.13.1705…0j0i67k1j0i13k1j0i13i30k1j0i19k1j0i30i19k1j0i13i30i19k1j0i30k1.0.gT7YgMpYhi4

  216. Johannisbeersorbet 28. März 2018 at 22:19

    Ich-waehle-AfD 28. März 2018 at 20:51

    Im Bayerischen Rundfunk wurde gerade von Reichsinnenminister Hermann mit Pauken und Trompeten verkündet, dass die Kriminalstatistik in Bayern auf dem niedrigsten Stand seit 1991 angekommen ist . Ich habe mir vor Lachen leider in die Hose gemacht !

    Im Oktober können wir deutlich machen, was wir von Faschings-Söder und seiner Feiertruppe halten.

    Die AfD wird stärker als die Arbeiterverräterpartei und nimmt auch der CSU gewaltig Stimmen weg.
    ………………………………………………………………………..

    Es wird inzwischen immer schwieriger die sinnbefreiten Sprüche unserer Politiker von Satire zu unterscheiden.
    Offensichtlich werden genau die statistischen Daten geliefert die politisch gewünscht wurden.
    Wenn ich hingegen mein Mofa frisieren würde, mache ich mich strafbar.
    Zu den realitätsfremden Aussagen des Kriminologen Pfeiffer muss man nichts mehr anmerken. Wäre bestimmt ne super Urlaubs- oder Krankheitsvertretung für Karl-Eduard von Schnitzler gewesen.

  217. *der Smiley der Originalnachricht, wurde ohne weitere Nachfrage vom Editor durch ein Fragezeichen ersetzt, kann da nix machen.

  218. Hans R. Brecher 29. März 2018 at 04:06
    Ist Buddha auch ein Nazi?

    Jetzt langt’s aber, 😀

    schotte 29. März 2018 at 04:07

    tja man wird ja heutzutage gezielt in den ruin getrieben auch vom amt her

    Genial.

    PS Danke an MOD, dass wir noch nicht rausgeflogen sind. 😀
    Und Danke an die nächtlichen Mitschreiber, dass ich heute noch mal herzlich lachen durfte.

  219. bet-ei-geuze 29. März 2018 at 04:08

    …trotzdem Moin allerseits !

    Nichts anderes wollte ich gesagt haben…
    😎

  220. Oh nein, ich muss ins Bett! Schon die dritte Ermahnung von meiner Frau … 🙂
    Grade jetzt, wo’s so lustig ist!

  221. Das_Sanfte_Lamm 28. März 2018 at 23:53

    Waldorf und Statler 28. März 2018 at 23:46
    […]
    Grüne will mit Kochkursen Flüchtlings-Kriminalität eindämmen
    […]

    Gutmenschen sind alle, nochmal: ALLE psychisch krank.
    Ohne Ausnahme.
    Reifeverzögert und pathologisch infantil.
    ———————————————————————————-

    Das find ich ganz großartig. Endlich macht mal jemand etwas gegen die ausufernde Flüchtlingskriminalität.
    Helfen die Kochkurse auch bei akuter Blinddarmreizung oder kann man damit auch einen Getriebeschaden reparieren?

    Staatdessen würde ein ganz anderer Kurs weiterhelfen die Kriminalität dieser Delinquenten einzudämmen.
    Die ganzen kriminellen Figuren in Sammelunterkünfte bringen die hermetisch mit NATO-Stacheldraht und bewaffnetem Wachpersonal hermetisch abgeriegelt werden. Fußfesseln anbringen und dann jeden Tag diese Figuren 8 Stunden Steine klopfen lassen. Mal schauen ob denen dann wieder einfällt woher sie kamen und ob sie noch hier bleiben wollen.

  222. Hans R. Brecher 29. März 2018 at 04:18
    Oh nein, ich muss ins Bett! Schon die dritte Ermahnung von meiner Frau …
    Hans R. Brecher 29. März 2018 at 04:26
    Ich dusche mal und nehme den Computer danach mit ins Bett. Bis gleich!

    😯

    Das wird mir zu irre hier. 🙄
    Ich sage: GN8 und hasta mañana. Saludos @ all.

  223. Kinners, ihr wisst doch, PI ist kein Chat, auch wenn Gäste aus Übersee, und gewiefte PI-ler nah‘ der Kieler Förde schon Gegenteiliges bewiesen haben.

  224. Was sind das nur für primitive Bestien.
    Gerd Michael Straten ist jetzt in einer besseren Welt.
    Wir, die noch hier sind, können nur Hass auf diejenigen empfinden, welche diese Primitivlinge ins Land gelassen haben.

  225. VivaEspaña 29. März 2018 at 04:34

    Ich sage: GN8

    ————————————
    Ist das etwa ein geheimer Nazicode? 🙂

  226. Hans R. Brecher 29. März 2018 at 04:14
    Ich sehe ja mehr Parallelen zwischen Merkel und diesem Kim-jong-dingsda:
    ———————————
    Jetzt mal im Ernst: So wie es aussieht, könnte der Nordkoreaner versuchen, sein Land aus der Scheixxe zu führen, während die unsere, den umgekehrten Weg eindeutig geht.

  227. kalafati 29. März 2018 at 05:14
    Hans R. Brecher 29. März 2018 at 04:14
    Ich sehe ja mehr Parallelen zwischen Merkel und diesem Kim-jong-dingsda:
    ———————————
    Jetzt mal im Ernst: So wie es aussieht, könnte der Nordkoreaner versuchen, sein Land aus der Scheixxe zu führen, während die unsere, den umgekehrten Weg eindeutig geht.

    ———————————
    Vor allem hat NK keine illegalen Einwanderer … Auswanderer allerdings auch nicht … Der Kim will natürlich vor allem sich selbst retten … IM Erika dagegen will uns alle vernichten!

  228. Köpfen war bisher in Deutschland unbekannt.
    In welchen Ländern wird gerne mal geköpft…???

  229. @Johannisbeersorbet 28. März 2018 at 22:19
    Das wird spannend.
    Es könnte aber auch sein, dass viele Bayern „strategisch“ wählen. Sie wählen die CSU als „kleineres Übel“, um die SPD oder die Grünen zu „verhindern“.
    Es könnte leider so werden.

  230. Sledge Hammer 29. März 2018 at 02:53

    https://www.youtube.com/watch?v=waXv-rBpPPA
    Klartext in Pirna Andre Poggenburgs Nachbetrachtung zu Kümmelhändler und Kameltreiber

    Gut möglich, daß die Homolobby den Giftanschlag inszeniert hat, um Rußland zu diskreditieren.

    Die mediale Hetze begann genau zu dem Zeitpunkt, als Rußland Homopropaganda unter Strafe stellte.

    Die Homolobby scheint einen sehr großen Haß auf Rußland zu haben, nachdem sie gemerkt hat, daß sie mit ihrer Agenda dort nicht ankommt.

  231. Was den Täter der grausamen und bei uns bis vor einiger Zeit mehr als unüblichen Tat betrifft tappen die Ermittler noch im Dunklen.

    Tadaaa! Da isser wieder! Der erleichternde Gedanke, dass die Ermittler bestimmt wieder „in alle Richtungen“ ermitteln werden. Ein Phantombild zum Ermitteln wird sicher zügig in 3 Monaten zur Verfügung stehen und der Öffentlichkeit zum Mitermitteln vorgestellt werden.

  232. Frauen gehen nicht mehr auf die Strassen. Immer mehr Einkaufszentren werden gemieden. Das Leben hat sich verändert im Land. Wir haben Besuch aus Canada. Die haben die gleichen Probleme mit Muslimen, aber nur mit 40.000, Das ist der Unterschied. In einem sollen sie alle gleich sein: kein muslimischer Mann will arbeiten! In Canada gibt es ein neues Sprichwort. „Brennt ein Haus am Tag ab kommen nur Muslime um. Andere Leute sind bei der Arbeit“.
    Ich habe meine pers. offene Meinung gegen Schwarze und Araber völlig geändert. Haben sie schon einen Politiker geköpft? Das wäre ein Fest für die Medien.

  233. Früher hätte man auf Psycho-Mörder getippt, in Merkel’schen „Asyl“-Flutungszeiten denkt man eher an koranische Neusiedler.

  234. In Deutschland 2018 gibt es nur deutsche Obdachlose. Die anderen leben in neu gebauten Wohnungen mit Heizung und Adidas-Puma-Nobel-Klamotten. (siehe adidas-Börsenkurz!!!) Nur Deutsche frieren oder werden geköpft. Ich habe Deutsche gesehen morgens im Winter in Bank-Schalterhallen. Die Steigerung von NS-Hitler sind Muslime. Hitler ließ niemanden köpfen. Das machen nur unsere Neu-Kreaturen.

  235. Deutsches Eck 28. März 2018 at 20:21

    Na, jetzt raten wir mal alle in wessen Kulturkreis sind Köpfungen up today?
    —————————————————————————————————-
    Na, das war doch sicher wieder der Maier Sepp oder der Müller Schorsch aus Hinterstinkenreuth aus Bayern.
    Schiebt doch nicht immer alles unseren Rentenrettern aus dem Morgenland in die Schuhe.

  236. Wenn auch der oder die Täter noch unbekannt sind: Es war auf jeden Fall korangerecht die arabische Hinrichtungsmethode!

  237. schon gehört

    OT,-….Meldung vom 28.03.2018 – 14:41

    Jetzt darf er bleiben, Flüchtling narrt Behörden seit zwei Jahren

    Stuttgart – Dieser Flüchtling hat die Behörden ausgetrickst. Und das schon seit zwei Jahren.
    Im März 2016 machte Asylbewerber Bakary B. (29) erstmals Schlagzeilen. Eine Woche nach seiner Abschiebung nach Italien saß der Gambier wieder in Nürtingen. Schwäbische Flüchtlingshelfer hatten ihn in Meran abgeholt und zurück über die Grenze geschmuggelt (BILD berichtete).Zwei Jahre später ist Bakary B. immer noch hier. Und daran wird sich auch nichts mehr ändern! Das Regierungspräsidium Karlsruhe teilt mit, dass der Asylantrag des Westafrikaners jetzt in Deutschland bearbeitet wird. Anfang Februar hatte die Behörde noch das Gegenteil behauptet!- Man wolle den Flüchtling, wie gesetzlich vorgesehen, nach Italien überstellen, wo er erstmals von den Behörden erfasst wurde, hieß es. Es fehlten aber noch Papiere vom Bundesamt für Migration.Unmittelbar nach seiner illegalen Rückkehr hatte Bakary B. in Baden-Württemberg einen neuen Asylantrag gestellt. Zudem reichte er am Verwaltungsgericht Stuttgart Eil-Klage gegen die Überstellung nach Italien ein.So zog er sein Verfahren bis Oktober 2017 in die Länge. Das reichte offenbar, um die Frist für die Abschiebung zu überschreiten. Das Bundesamt für Migration lehnt eine Stellungnahme zu dem Fall ab.Auch wenn der neue Asylantrag von Bakary B. abgelehnt wird, ist seine Ausweisung unwahrscheinlich.Gambische Behörden stellen nur selten Pässe aus. Er selber hat keinen.https://www.bild.de/regional/stuttgart/asyl/fluechtling-narrt-behoerden-55233718.bild.html

  238. OT

    Heute morgen im SAT1 Frühstücksfernsehen wird berichtet, dass Eltern keine Kita-Plätze finden. Lange Schlangen stehen vor Kitas an, Wartezeiten, am besten das Kind schon anmelden, bevor es geboren wird etc. Woran das wohl liegt?

    Deutschland ist nicht mehr für sich selbst da, aber für andere umso mehr.

  239. Die Kriminalkommision veröffentlicht zur mutmaßlichen Enthauptung mutmaßliche Fakten

    – es ist niemals nicht ein terroristischer Hintergrund
    – hat nix mit nix zu tun, gab es schon immer
    – mutmaßliche Täter*innen ist ein Mensch*innen
    – der mutmaßliche deutsche Tatverdächtige heißt Alois Müller.

    Für ein Land in dem wir gut und gerne …..

  240. Die Russen waren`s, oder vielleicht doch die Rechtspopulisten? Reichsbürger kämen auch noch
    in Frage , oder der NSU?

  241. Der arme Mann, tut mir aufrichtig leid !
    An die grausamen Täter :
    Wird jetzt schon mal „geübt“ ? (Sarkasmus aus)

  242. @ Waldorf und Stadtler (7:17)
    Da geht mir frühmorgens schon die Hutschnur hoch!Dieser Betrüger wird von verbrecherischen „Flüchtlingshelfern“ illegal zurück nach Deutschland gebracht und wird für dieses Verhalten auch noch belohnt,indem er bleiben darf.Was sollen bei Abschiebeverfahren irgendwelche Fristen,zumal man noch das Glück hat,zu wissen aus welchem Land er stammt? Mannmannmann,was für eine Posse.Und wir alimentieren diesen Typ mit Sicherheit sein Leben lang.

  243. @ Made in Germany Wes… … at 07:17… ...wird berichtet, Eltern keine Kita-Plätze finden. Lange Schlangen stehen vor Kitas an, Wartezeiten… u.s.w.

    Kinder von Leuten wie Kraft, Schwesig, Ypsilanti und Engelen Käfer haben diese Probleme nicht, denn die sind gleicher unter Gleichen … klick !

  244. Ist endlich die KOPFJÄGERRELIGION, z.B. der DAJAKS aus BORNEO, in GERMONEY angekommen?
    Werden bald Schrumpfköpfe angeboten?
    Jetzt fehlen noch die KANIBALEN von PAPUA und NEUGUINEA.
    Das alles läuft unter Religionsfreiheit.

  245. Wenn es die, die immerzu schreien der Islam gehört zu Deutschland, treffen würde, hätte ich nichts gegen die Kopfabschneiderei.

  246. Hat sich schon die Systemhure Dr. Pfeiffer (alias „Die Pfeife“) gemeldet und die Tat systemkonform relativiert?

  247. Waren es die chinesischen Triaden, mexikanische Drogenkartelle oder radikale Buddhisten? Noch scheint alles vollkommen unklar und nichts mit nichts zusammenhängend.

  248. BÜRGER MACHEN GEGENWIND WEIL DER ISLAM UNS UNSRE KINDER NIMMT!

  249. WEIL DER „FLÜCHTLING“ UNSRE KINDER STICHT, IST DEMONSTRIEREN ERSTE BÜRGERPFLICHT!

  250. Die Anzahl der kulturell bereichernden massenhaften Einzelfälle humanistisch verabscheuungswürdigster Gewaltorgien des Deutschlands der Gegenwart nähert sich der Anzahl der massenhaften Einzelfälle der Gewaltorgien früherer deutscher Diktaturen. Wer durch einseitige Verfolgung zuläßt, dass das Gewaltmonopol im Staat in die Hände religiöser Fanatiker gerät, die sich um der Perfidität auch noch die Krone aufzusetzen zudem auch noch auf die Grundsätze internationalen Humanismus nach den Asylnormen berufen, ist nicht besser als der widerwärtigste Täter.
    Wo bleibt das juristische Fanal der abschreckendsten Härte gegen jeden Befürworter und Mitläufer einer Gruppe, die sonst regelmäßig bereits länger hier Lebende trifft, wenn es um die schreckliche Gewalt durch Menschen mit Migrationshintergrund geht? Die massiven unsachlichen Hexenjagden gegen Reichsbürger, Hells Angels, Pegida und AfD im Verhältnis zur katastrophalen Beschönigung der durch die islamische Ideologie begründete tatsächliche Gewalt im Land, sind eine Farce sondergleichen und verletzen jeden grundrechtlichen Gleichheitsgrundsatz gegenüber Bevölkerungsgruppen!
    Wer Hells Angels verbietet, weil einige wenige Einzelfälle unter deren Mitgliedern Straftaten begingen, wer Reichsbürger generell verfolgt, weil Einzelne unter Ihnen Straftaten begingen, wer pauschal und permanent regierungskritische Andersdenkende von AfD und Pegida verfolgt, beschimpft und diffamiert, weil Einzelne unter Ihnen möglicherweise Regeln verletzen, sich aber weigert genau diese Maßstäbe bei den Mitgliedern des Islam anzulegen, stellt sich außerhalb der freiheitlich-demokratischen Ordnung!
    Leider bestimmen diese Grundrechtsverletzungen der pauschalen politischen Verfolgung mit allen Mitteln gegen einige Bevölkerungsgruppen in ihrer Gesamtheit bei gleichzeitiger pauschaler Unterlassung der Verfolgung anderer Gruppen in ihrer Gesamtheit, das Wesen und die Natur des aktuellen Mißbrauchs staatlicher und privater Strukturen Deutschlands in ihrer Ungleichheit. Dieser Bruch mit den Normen der freiheitlichen Demokratie bezüglich der Gleichheitsgrundsätze durch genau diejenigen, die vom Souverän mit der Umsetzung und Erfüllung der Grundrechtsnormen beauftragt sind, stellt die größte aktuelle Gefahr für die Demokratie dar, da der Vertrauensverlust des Souveräns zum Staat als Folge die Vorraussetzung zu dessen Zerstörung ist. Wieder einmal ist die Executive nicht Willens oder in der Lage, diese Bedingungen zu berücksichtigen und sehenden Auges den Ruin Ihrer eigenen Grundlage zu befördern. Diejenigen, die Sympatisanten oder Mitglieder der erstgenannten Gruppen wegen ihrer Bekenntnisse und Taten Einzelner beschimpfen und verfolgen, weigern sich aber gleichzeitig, die Sympatisanten und Mitglieder der letztgenannten Gruppe mit der gleichen Härte und Intensität wegen der Bekenntnisse und Taten Einzelner zu beschimpfen und zu verfolgen. Das kann nicht Grundlage von Rechtsverständnis und rechtlichem Zusammenhalt einer Gesellschaft sein! Diese klaffende Widersprüchlichkeit auf Basis von Ungleichheit durch die fahrlässig-pathologischen oder vorsätzlich-opportunen Gutmenschen im Land ist brennennde Anklage der aktuellen Fehlentwicklungen.
    So wiederholt sich Geschichte wohl eben doch immer wieder und die Ungleichheit der Bewertung der Bevölkerungsgruppen im Land ist die Grundlage für die aktuelle Vertrauenskrise der Bevölkerung zu Ihrem Staat und damit der Beginn seiner Zerstörung.

  251. Herkunft der Täter ist bislang angeblich unbekannt. Also ich tippe auf Österreicher, Schweizer oder Franzosen. Ja klar, die Rechtsradikalen werden wieder sagen „waren bestimmt Musels“. Aber das ist doch völlig abwegig.

  252. Wieso muss ein so sympatischer Mann, der keinem was getan hat und der es trotz seiner schwierigen Lebenslage geschafft hat gepflegt herumzulaufen, wieso muss so ein Mann auf dem Friedhof eine Übernachtungsmöglichkeit suchen? Wieso wird für so einen Mann kein beheiztes Notzelt aufgestellt? Nicht mal bei Minustemperaturen! Aber für die Mohameds und Alis dieser Welt schon?
    Sicher wahr der Täter irgend ein Jan-Torben mit Clique oder ein Nazi! Enthauptungen gehörten ja schon immer zu Deutschland! Nichtmal auf dem Friedhöfen sind die Leute mehr sicher!

  253. Das_Brett_vor’m_Kopf_ist_so_schön_Bunt 29. März 2018 at 07:30
    OT: Modell-Abschiebezentrum soll bis Herbst in Betrieb gehen
    —————-
    Von diesen Abschiebezentren wird uns doch schon seit über 2 Jahren die Hucke voll gegaukelt. Was ist geschehen, Abschiebezentren ja, aber nichts geschieht. In diesen Abschiebezentren gibt es regelmäßig Großaktionen mit großem Polizeiaufgebot. Donauwörth, Manching, Deggendorf immer wieder Schlagzeilen und das nur in Bayern.

  254. Deutsches Eck 29. März 2018 at 08:17
    Hat sich schon die Systemhure Dr. Pfeiffer (alias „Die Pfeife“) gemeldet und die Tat systemkonform relativiert?
    ========================================
    Zur Köpfung wohl nicht. Aber gestern hab ich den bei FAKT IST gesehen.
    http://www.ardmediathek.de/tv/Fakt-ist/Mehr-Zuwanderung-mehr-Gewalt-Fakten-u/MDR-Fernsehen/Video?bcastId=7545460&documentId=51154236
    Da hat er sich so richtig ausgetobt – zusammen mit einer Grünen.
    Hab übrigens 40 Minuten durchgehalten. Dann konnte ich nicht mehr!

  255. Ich hab letztens einen deutschen Bettler gesehen, der am Eingang des Bahnhofs saß. Eine ISlamische Neubürgerin mit Kopftuch ging erhobenen Hauptes- demonstrativ Nase rümpfend- an dem Mann vorbei.

    Es ist so zum Ko…
    Als Deutscher musst du, wenn du Hartz 4 willst, sogar angeben, wie dein Wasser aufbereitet wird.
    Aber Millionen nordafrikanischer Syrer laufen hier rum und werden gar nicht ernsthaft nach ihrer Identität befragt und tragen Adidas, wohnen in Nafri-Villen etc. Buntland ist rassistisch!!!

  256. Der Täter war bestimmt Messer Paul aus der Färbergasse. Der ist bekannt für solche Taten.

  257. Man muss bei der Bemessung des Strafmaßes kultursensibel sein; vielleicht war der Täter ja durch Flucht oder Missbraucht als Kindersoldat traumatisiert. Ein psychologisches Gutachten muss her -> 2 Jahre auf Bewährung.

  258. Johannisbeersorbet 28. März 2018 at 22:09
    Epikureer 28. März 2018 at 20:36
    „Persönlich trage ich „zwei Seelen in meiner Brust“.
    Die eines sagt: Gut, daß du nicht mehr jung bist und mit etwas Glück den Löffel friedlich abgibst, bevor der Tanz beginnt.
    Die andere sagt: Wenn es schon kommen soll, dann hoffentlich bald, solange ich noch halbwegs fit genug bin mich gegen Orks zu wehren und die eigentlichen Täter gnadenlos zur Rechenschaft zu ziehen.“

    Absolut Zustimmung !
    Für meine Enkel bin ich zu ALLEM bereit. Ich wurde noch in einer Armee ausgebildet, die den Namen verdiente.
    Entweder würde ich für die Abtrennung der „Neuen Bundesländer“ kämpfen, meinetwegen Wiedergründung der DDR, und von der anderen Seite der Mauer zusehen, wie die BRD zu einem islamisch- arabisch- afrikanischem Schei.haufen verkommt…

    …oder wir Deutschen handeln endlich gemeinsam, verschwenden keine Zeit, „Täter zur Rechenschaft zu ziehen“, sondern *gekürzt. Mod.*

  259. Allein die Überschrift „Obdachloser geköpft“ ist so unglaublich, daß man es kaum wahrhaben will.
    Solche grausamen Verbrechen waren doch bei uns in Deutschland eigentlich völlig unbekannt.
    Zwar ist/sind der/die Täter noch nicht gefunden, doch es sollte mich nicht wundern wenn dieser
    wieder einmal aus dem barbarischen Kulturkreis der islamischen Verbrecherreligion entstammt.
    Es ist kaum mehr auszuhalten, welchen islamischen Religionsdreck WIR hier in Deutschland frei
    herumlaufen lassen.

    Und da stellt sich ein GRÜNER Ideologe Habeck hin und fordert in einem Interview mit der FAZ,
    daß sich Herr Seehofer für seine Aussage „DER ISLAM GEHÖRT NICHT ZU DEUTSCHLAND“ ent-
    schuldigen sollte. Das ist nicht mehr nachvollziehbar! Im Gegenteil, Herr Habeck, der Islam ge-
    hört verachtet und seine Wahngläubigen gehören schnellstens aus Deutschland ausgeschafft.
    In so fern haben Sie Recht, daß der Satz, der Islam gehört nicht zu Deutschland auch heißt, dem
    verbrecherischen Islam und den Mohammedanern keinerlei Bedeuitung zukommen zu lassen.
    Diese Barbaren und Ihre Religion gehören nicht in ein aufgeklärtes, kritisches, hinterfragendes
    und hochzivilisiertes Land wie Deutschland.

    Sollte sich herausstellen, daß der Täter/in aus dem Kreis des berüchtigten islamischen Propheten-
    verbrechers Namens Mohamed kommt, dann sollte es wirklich Zeit sein für ein Fanal gegen diese
    bestialische Religion Islam, die im Vergleich zu empfindsamen tierischen Lebewesen noch weit
    unter diesen steht.

    Der Islam ist nichts weiter als eine schmutzige und pestilöse Ratte die ganze Völker überfallen
    und verskllavt hat und dieses Unwesen bis heute ungebremst fortsetzt. Und die deutsche Ratten-
    lieferantin, Merkel, unternimmt nichts um Deutschland von dieser Plage zu befreien. Eine Schande
    sondersgleichen.

    Nie hätten WIR auch nur einem Mohammedaner gestatten dürfen, einen Fuß in unser ehemals
    schönes Deutschland zu setzen, geschweige denn hier zu siedeln. Adenauer wußte, warum ER
    keine anatolischen Mohammedaner als Hilfsarbeiter hierher kommen lassen wollte. Leider konnte
    ER sich damals in den sechziger Jahren gegen die Siegermacht und Ihre Befürworter nicht durch-
    setzen. Diesem Land wäre viel Unheil erspart geblieben!

  260. Warum hat der Obdachlose kein Zimmer, keine Wohnung und muss auch ohne Alkohol und Drogen draußen im Freien schlafen, dass ist hier die Frage???

    Jeder Fremde bekommt hier ein Heim und wenn es noch so teuer ist.

    Nieder mit dieser kriegstreiberischen Regierung und Mohammed-Arschkriecher-Parteien!!!

  261. Einfach nur atembraubend, wie die Entwicklung voranschreitet.

    Und in den Qualitätsmedien schafft es dieses regionale Ereignis – wenn überhaupt – in den hinteren Teil unter „Panorama“ oder „Vermischtes“. In Essen heute die 248. „Familienangelegenheit“. Im Artikel ist die Rede von Junge, Mädchen, Menschen… Das Journalistenpack gehört gleich in Reihe zwei auf die Anklagebank!

  262. Wie „unsere“ Kanzlerin zu sagen pflegt: „Wir können auch als Deutsche von den Flüchtlingen was lernen!“
    Es ist zwar Traurig, aber sie hat recht. Wenn wir überleben wollen, müssen wir außer Teddybärwerfen auch neue Sitten lernen.

  263. Erst wenn wir alle Moslems ausrotten die in Europa sind, kann anschliessend wieder Friede herrschen.

  264. wer schneidet denn WOHL einem ungläubigen den Kopf ab ???
    Fragen über Fragen, oder eben…. überhaupt nicht !
    Danke KleineKoalition (KleKo) dem WEITERSOOO !

  265. Pressekonferenz der Polizei Koblenz:
    Noch keine heiße Spur in diesem ?nicht ganz Alltäglichen Tötungsdelikt´

  266. Die Polizei geht bei diesem mutmaßlichen Tötungsdelikt von einem Gewaltverbrechen aus.
    Nein, doch, oah!
    Doch keine spontane Selbstenthauptung?

  267. Der Täter kann nur ein Rrrrrreichsbürger gewesen sein. Von denen hört man in letzter Zeit so viel pöhses. Und unsere Wasmitmedien-Medien würden uns niemals nicht anlügen oder uns Informationen vorenthalten.

  268. Ottawa 29. März 2018 at 14:19 schrieb:

    Erst wenn wir alle Moslems ausrotten die in Europa sind, kann anschliessend wieder Friede herrschen.

    ________________________

    Warum nur in Europa ?

    Solange Mekka nicht zur Glasplatte gebrannt wurde, wird die Parasitenreligion Islam IMMER wieder kommen. IMMER. IMMER. IMMER.

  269. Welt-online hat den Bericht über die Enthauptung von der Homepage genommen. Unter „Panorama“ kann man den Bericht noch finden. Heute morgen gegen 10 Uhr waren es 71 Kommentare zu dem Bericht, die Meisten so wie hier bei Pi-News. Jetzt sind es noch 28 Kommentare. Meine beiden Kommentare wurden nicht veröffentlicht. Da hat vermutlich irgendsoein Jungredakteur einen Anschiss bekommen, dass er diesen Bericht auf Welt-online gesetzt hat. Lügenpresse vom Feinsten!

  270. Solange die Mehrheit nicht begreift, daß die Regierung ihr schlimmster Feind ist …
    ist ja nicht nur in Deutschland so.

  271. Hm, so viel ich weiss, ist der Status Quo nach wie vor dieser:

    „Was den Täter der grausamen und bei uns bis vor einiger Zeit mehr als unüblichen Tat betrifft tappen die Ermittler noch im Dunklen.“

    Ja, es besteht durchaus die Möglichkeit, dass der/die Täter Moslems gewesen sein können.
    Es könnten aber auch Arschlöcher gewesen sein, die erreichen wollen, dass es genau danach aussieht.
    Dafür, dass es momentan keinerlei Spuren, Indizien oder gar Verdachtsmomente gibt, finde hier einige Kommentare ziemlich grenzwertig. Die entsprechenden Forenposter sollten sich mal den Schaum vom Mund wischen und versuchen, das Gehirn wieder einzuschalten – falls vorhanden.
    Ansonsten empfehle ich Abwarten, was die polizeilichen Ermittlungen ergeben.

  272. Eine deutsche Kartoffel.
    Als F’ling hätte er all-inclusive bekommen, im 4-Sterne-Hotel oder im neugebauten Haus.

    Auf dem Friedhof habe er sein spartanisches Lager aufgeschlagen und dort übernachtet. Der Getötete ist in Köln aufgewachsen und lebte seit 1979 in Koblenz. Er habe dort bis Mitte der 90er Jahre als Kunsthändler ein Geschäft betrieben, berichtete die Polizei. Nach der Schließung des Geschäfts sei er überwiegend obdachlos gewesen. Der Mann sei „sehr gepflegt“ gewesen, habe keinen Alkohol und keine Drogen genommen und sehr darauf geachtet, nicht als wohnsitzlos wahrgenommen zu werden. Bekannte und Obdachlosenhelfer beschrieben ihn als zurückhaltenden, freundlichen, aber verschlossenen Einzelgänger.

    Laut Südwestdeutschem Rundfunk sei er dabeigewesen, sein Leben wieder in den Griff zu bekommen. Der Getötete besaß einen Führerschein besessen und hat sich laut Polizei regelmäßig Fahrzeuge gemietet, mit denen er etwa bei Musikfestivals von ihm gesammelte Pfandflaschen transportiert habe. Zuletzt war das Opfer am vergangenen Donnerstag lebend gesehen worden.

    https://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/fahndungsaufruf-der-polizei-obdachloser-in-koblenz-enthauptet/21128020.html

    PK-Polizei heute

    shithole -Malu-Dreyer-Land RLP

  273. Auf dem Friedhof habe er sein spartanisches Lager aufgeschlagen

    Ruhe sanft
    Fried-hof – wie Frieden.

  274. Hallo Forenpilot,
    ich glaube nicht wirklich, dass die Öffentlichkeit umfassend von der Polizei über Ermittlungsergebnisse unterrichtet werden wird. Koblenz liegt in Rheinland-Pfalz, die Ministerpräsidentin ist Hardcore-Grüne! Die kennt den Heiko, da wird Zensur zur Pflicht – um die Bevölkerung zu schützen vor all den angsteinflössenden Nachrichten. Schaum vor dem Mund habe ich deswegen nicht. Und dass über die Herkunft des mutmasslich in Frage kommenden Täterkreises spekuliert wird, finde ich in Anbetracht der sich häufenden Gewaltdelikte in letzter Zeit verständlich. Insbesondere, wenn es sich um Gewaltverbrechen handelt, die in unserem Kulturkreis bis vor Kurzem als unüblich galten.

  275. seegurke 29. März 2018 at 07:35

    @ Waldorf und Stadtler (7:17)
    Da geht mir frühmorgens schon die Hutschnur hoch!Dieser Betrüger wird von verbrecherischen „Flüchtlingshelfern“ illegal zurück nach Deutschland gebracht und wird für dieses Verhalten auch noch belohnt,indem er bleiben darf.Was sollen bei Abschiebeverfahren irgendwelche Fristen,zumal man noch das Glück hat,zu wissen aus welchem Land er stammt? Mannmannmann,was für eine Posse.Und wir alimentieren diesen Typ mit Sicherheit sein Leben lang.
    ——————————————————————————-
    Der Typ kriegt die Kohle auch ohne Personalausweis.
    Versuche dasselbe mal als Einheimischer bei einer Behörde.
    Die Gutmenschen gehören wegen Schleuserei verknackt und für alle bisherigen und künftigen Kosten des Goldstücks in Regress genommen.
    Mal schauen ob die nicht doch noch was draus lernen!

  276. Das war bestimmt ein Norweger,der eigentlich blaue Augen und blonde Haare hat,und sich die Haare schwarz färbte,und braune Kontaktlinsen trug.Bestimmt kannte er auch das Wort “ Kuffar “ oder “ Kafir “ nicht,und bestimmt war das ein Einzelfall.Der Mann tut sonst keiner Fliege was zu leide,auch in seinem orientalischem,äh ich meinte,in seinem nordischem Heimatland nicht.

  277. Zitat gegenIslam:
    „Warum hat der Obdachlose kein Zimmer, keine Wohnung und muss auch ohne Alkohol und Drogen draußen im Freien schlafen, dass ist hier die Frage???“

    Es gibt Obdachlose, die wollen das so und schlafen ggf. nur bei starken Minustemperaturen im Männerwohnheim.
    In meiner Heimatstadt hatten wir so ein paar Fälle, die waren sogar stolz darauf, so harte Jungs zu sein.
    Ob das in diesem Fall auch so ist, kann ich natürlich nicht sagen.

  278. Das war einmal ein Land, in dem man gut und gerne gelebt hat. Jedenfalls hat es sich innerhalb der letzten 12 Jahre galoppierend verändert. Die Morde und Körperverletzungen werden immer brutaler und menschenverachtender, die Gründe werden immer belangloser und während der Staat den Kampf gegen Rechts fördert und fordert haben die wahren Rassisten sich längst informell darauf geeinigt, wer in diesem Land geschlachtet wird:

    Es sind Deutsche und jüdische Deutsche, die Merkels Politik bezahlen müssen!

    Unabhängig davon, wer für diese Schweinerei auf dem Koblenzer Friedhof verantwortlich ist bleibt festzuhalten:

    – Enthaupten sind eine typisch muslimische Tötungsart. Der abgeschnittene Hals wird ja bei jeder Auseinandersetzung mit Moslems mit der entsprechenden Geste am Hals angedeutet.
    – Muslime suchen sich als Opfer gern schwache Personen aus. Es gibt schon Vorgängertaten mit angezündeten Obdachlosen auf Bahnhöfen.

    Ich befürchte, dass man diese Schweine (ich gehe von einer Gruppe aus) nicht kriegen wird. Der Fahndungsaufruf der Polizei klingt nach gänzlich fehlendem Ansatz für Ermittlungen. Überwachungskameras auf Friedhöfen sind wohl auch eher selten und nachts nur eingeschränkt wirksam UND Beobachtungen auf dem Friedhof dürften selbst am Tage selten sein.

    Ich hoffe auf Kommissar Zufall oder eine göttliche Fügung, damit man diese Schweine zur Rechenschaft ziehen kann.

  279. Mittlerweile ist der Artikel bei Welt-online wieder auf der Startseite. Es gibt noch 13 Kommentare!

  280. Forenpilot29. März 2018 at 15:39

    „…Ja, es besteht durchaus die Möglichkeit, dass der/die Täter Moslems gewesen sein können.
    Es könnten aber auch Arschlöcher gewesen sein, die erreichen wollen, dass es genau danach aussieht.
    Dafür, dass es momentan keinerlei Spuren, Indizien oder gar Verdachtsmomente gibt, finde hier einige Kommentare ziemlich grenzwertig. Die entsprechenden Forenposter sollten sich mal den Schaum vom Mund wischen…“
    ++++++++++++++++++
    Pfeiffer, sind Sie das? Oder einer seiner kriminologischen Schööler??? Ihre Schlussfolgerungen von irgendwelchen „Arschlöchern“ die eine „falsche Fährte legen wollen“ lesen sich so. Ansonsten hat nix mit mit nix etwas zu tun und graues weiß man nicht. Also abwarten und in die Zeitung schauen, wir werden dann schon „aufgeklärt“, vermutlich auch nur wieder eine Überreaktion der Deutschen….

  281. Die ganzen moslemischen Gewalttaten sind eben nur ein Wahrnehmungsproblem der deutschen Bevölkerung. Das legt sich in den kommenden Jahrzehnten….

    Sarkasmus aus.

  282. Im Iran gerade auf RTL aktuell legen Frauen ihr Kopftuch aus Protest ab oder tragen nur noch ein weißes zum Protest.

    Und in Deutschland ab jeder Ampel 3 Kopftuch Gespenster, in jedem Bus Bahn Auto Zug etc. zu Fuß unterwegs wandelnde Schleier Pinguine, nur nicht auf dem Fahrrad, kommt wohl beim Fahren in die Speichen!?

    Irgend ein Imam meckert oder forderte nein so geht es nicht Frau Kopftuch auf und die Begründung Islam Gesetz wird nicht mehr beachtet.

    Toll, die sind dort mutig genug und hier wird man erschlagen von Kopftüchern, weiß nicht mehr, wohin man noch schauen, was man noch denken soll!?

    Enthauptungen gab es doch schon immer auf deutschen Friedhöfen.

    Diese Technik führt zur Fährte. Da Intelligenz im Islam ja nicht vorkommt, weist die Art der Tötung auf den oder die Täter hin.

    Im Tatort wird auch in alle Richtungen ermittelt. Mysteriös wurde es heute genannt.

  283. Wer den armen Mann auf diese grausame Weise getötet hat, weiß man noch nicht. Anhand der vielen ähnlichen Fälle der letzten Jahre und der furchtbaren Ereignisse durch den IS drängt sich ein bestimmter Verdacht aber auf. Zumindest kann man davon ausgehen, dass derjenige, egal welcher Herkunft, sich da seine schrecklichen „Anregungen“ geholt hat.

  284. Man könnte anhand zweifellos vorhandener DNA-Spuren der, oderr des Mörders, die Zugehörigkeit zur Ethnie, Hautfarbe, Augenfarbe, Geschlecht und Herkunftsgebiet bestimmen, denn außer dem NSU-Trio, das an keinem einzigen der zahllosen Tatorte, an denen sie ihre furchtbar rechtsterroristischen Untaten verübten, auf Grund derer hunderte Millionen frisch gedruckter Euro zum ultimativen Kampf gegen Rächtz zur Verfügung gestellt wurden, auch nur eine winzige DNA-Spur zurückließen, werden sonst immer DNA-Spuren gefunden. Und sicher haben der, oder die Mörderbrut keine Vollschutzanzüge getragen, wie sie in England zur Sicherung der Giftgasspuren getragen wurden, um DNA vom Putin zu sichern. In unserer Besatzungszone darf man diese Erkenntnisse aus den DNA-Spuren aber nicht verwerten, um die Mörderbrut nicht schon vorher zu verunsichern.

  285. leevancleef 29. März 2018 at 08:51

    …. Aber gestern hab ich den bei FAKT IST gesehen.
    http://www.ardmediathek.de/tv/Fakt-ist/Mehr-Zuwanderung-mehr-Gewalt-Fakten-u/MDR-Fernsehen/Video?bcastId=7545460&documentId=51154236
    Da hat er sich so richtig ausgetobt – zusammen mit einer Grünen.
    Hab übrigens 40 Minuten durchgehalten. Dann konnte ich nicht mehr!
    ——————————————————————————————-
    Ich habe bis zum Schluss durchgehalten.
    Dabei ist mir zunächst aufgefallen, dass man sich besser ausreden ließ. Und dann muss ich sagen, hat sich Frauke Petry sehr gut geschlagen. Dabei hat sie auch ein argument gebracht, dass ich in meinen Argumentenschatz aufnehmen werde.
    Es ging um Kulturrelativismus. Dazu Petry (sinngemäß): Wir müssen davon weg kommen, dass alle Kulturen gleichwertig seien. Denn damit nehmen wir den Menschen die vor der Gewaltkultur in ihren Ländern hierher geflüchtet sind, eigentlich ihren Fluchtgrund.

  286. Ich-waehle-AfD 28. März 2018 at 20:51

    Im Bayerischen Rundfunk wurde gerade von Reichsinnenminister Hermann mit Pauken und Trompeten verkündet, dass die Kriminalstatistik in Bayern auf dem niedrigsten Stand seit 1991 angekommen ist . Ich habe mir vor Lachen leider in die Hose gemacht ! “

    Ich glaube, im Herbst sind Wahlen.

Comments are closed.