Das Shirt des Anstoßes.

Die Kölner Antifa macht mobil und bläst zur Jagd auf deutsche Dackel und gefährliche Kornblumen. Grund für den linksextremen Furor der Gruppe „Kein Veedel für Rassismus“: Der junge AfD-Kreisvorsitzende von Köln, Christer Cremer, hat sich auf einer Parteiversammlung mit dem neuen Merkel-Jagdclub-Shirt der Jungen Alternative Brandenburg ablichten lassen.

Und das böse Wappen des Merkel-Jagdclubs enthält in Anspielung auf den Namensspender Alexander Gauland („Wir werden sie jagen …“) nicht nur den knuffigen Dackel von Gaulands Kultkrawatte, sondern auch zwei gekreuzte historische Pistolen als Jagdutensilien.

Doch damit nicht genug. Mit geradezu investigativem Enthüllungsjournalismus decken die wackeren Antifa-Langweiler vom Rhein auch noch auf, dass auf dem T-Shirt tatsächlich zwei Kornblumen abgebildet sind.

Kornblumen, na klar, wer denkt dabei nicht sofort an das geheime Erkennungszeichen der österreichischen Nationalsozialisten in den 30er Jahren? Oder geht es vielleicht doch eine Nummer kleiner und ganz ohne Verschwörungstheorien?

Die in Düsseldorf erscheinende Rheinische Post geht der Frage nach „rechter Symbolik“ bei der AfD Köln zumindest halbwegs seriös nach und die AfD Köln selbst stellt ziemlich nüchtern zu diesem linken Sturm im Wasserglas fest:

„Die Kornblume war übrigens wohl die Lieblingsblume einer preußischen Königin. Und das T-Shirt wurde ja von der Jungen Alternative Brandenburg entworfen. Vielleicht macht es jetzt bei dem einen oder anderen Kritiker mal Klick. Es ist nur eine Blume. Und Dackel sind einfach nur süß. Die JA Brandenburg dankt „Kein Veedel für Rassismus“ aus Köln wahrscheinlich für die kostenlose Werbung.“

Übrigens: Wer jetzt denkt, die Kölner Antifa hätte sie nicht mehr alle, der könnte richtig liegen. Allerdings dürfte das keine spezifische Kölner Eigenart sein und macht die linksextreme Szene auch nicht weniger verachtenswert.

Christer Cremer (Bildmitte) und die rot eingekreisten Corpora Delicti: Ein Dackel und zwei Kornblumen.
image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

109 KOMMENTARE

  1. Der Langhaardackel, Teckel oder Dachshund – Inbegriff des deutschen Faschismus!
    Er hat ein braunes Fell!
    ————————————————————
    Und wenn Du denkst, irrer geht es nicht mehr,
    dann kommt ein Antifant daher!

  2. Was soll´s egal, was die AfD, die Junge Alternative, „besorgte Bürger“ oder IB und PEGIDA machen, es wird von den Altmedien, Altparteien, Linksextremisten und linkem Gesocks irgendwie skandalisiert, irgendwas ist ja immer und diese linken Bratzen meinen, es bleibt immer irgendwas hängen. Aber sowas verfängt immer weniger. Es ist einfach zu viel, so blöde ist niemand auf Dauer, außer die ungewaschenen Steinewerfer mit ihren Geldgebern.

  3. Ideologen haben grundsätzlich keinen Humor. Sie sind Fanatiker, daher lieben sie den Islam auch so. Und wegen der Ummah, die erinnert sie an die Internationale.

  4. Die Schweinische Post aus Düsseldorf schreibt:

    Köln. Christer Cremer ist Kreisvorsitzender der AfD in Köln. Auf einem T-Shirt mit dem Aufdruck „Merkel Jagd Club“ stellt er seine rechte Gesinnung zur Schau. Absichtlich?

    Ähmmmm… grübel… grübel… absichtlich? Äh ja. Unabsichtlich hat er das T-Shirt wohl nicht angezogen.

    Artikel verfasst von:

    Claudia Hauser (hsr) ist Reporterin fürs südliche Rheinland bei RP ONLINE.

    Die deutsche Presse strotzt nur so vor Intelligenzbolzen wie Claudia Hauser.

  5. Wunder mich das überhaupt noch jemand mit Verstand diesen rotbraunen Schund liest….

  6. OT – sehr wichtig

    ARD-Vorsitzender plädiert für STAATSMEDIEN an

    http://meedia.de/2018/03/14/koennten-mit-unserer-reichweite-helfen-ard-vorsitzender-wilhelm-schlaegt-engere-kooperation-mit-verlagen-vor/

    „Könnten mit unserer Reichweite helfen“: ARD-Vorsitzender Wilhelm schlägt engere Kooperation mit Verlagen vor

    Der ARD-Vorsitzende Ulrich Wilhelm hat sich für eine Zusammenarbeit mit den Zeitungsverlagen ausgesprochen. Sinnvoll wäre eine Vernetzung der Plattformen, sagte Wilhelm am Dienstagabend bei einem Handelsblatt-Wirtschaftsclub-Gespräch in München.

    Ei der Daus. Unverblümter geht es ja wohl gar nicht mehr. Und diese Ungeheuerlichkeit hat bisher noch kein Mensch bemerkt? Eine Zusammenarbeit des offiziellen Staatsfunks (ÖR) mit der Staatspresse kündigt sich da an. Das „breite Bündnis“ von WDDR, NDDR und Süddeutschem Beobachter war der Auftakt. Da rollt was auf uns zu: STAATSMEDIEN

  7. Gute Neuigkeiten:

    2018/03/06
    AKKU [Antifaschistische Koordination Köln und Umland] löst sich auf:

    https://

    Achtung, linksextremistische Seite:

    antifakoeln.noblogs.org/

  8. Oh weh, jetzt geht es auch noch den Dackeln ans Fell. Am besten Rauhhaardackel anschaffen, die sind saufarben. Aber da lässt sich auch noch was finden, um die ewige Hitlerei weiterzuführen. Was würden diese linkwsdrehenden, hirnbefreiten Vollpfosten sonst tun? Wen könnten sie verfolgen, beschimpfen, verunglimpfen? So gesehen hat das „Pack“ eine wichtige Funktion, erfüllt den lebenswichtigen Zweck für Deutsche eines Feindbildes.

  9. @Cendrillon

    Es geht in erster Linie um Quersubvention der Printmedien. Damit sie auch ohne Leserschaft weiter Hetzen können, brauchen sie Geld. Das kann das GEZ-Fernsehen liefern. Flankiert wird das Ganze von der offen Subvention der Regierung über die Erstattung von Sozialkosten für das Personal der Verlage.

  10. Warten Sie ab, die Zensur in bester NS-Manier geht gewaltig nach hinten los…es läuft alles nach Plan. Bye, bye Google, Facebook, Twitter & Co. 🙂

  11. „Kein Veedel für Rassismus“

    Dumm und Dümmer! Bunte Faschos!
    Mit solchen Spinnern zu diskutieren, ist vergebene Liebesmüh. Sinnlos!

    OT Heute Abend 23.00 Uhr.

    AfD in der Glotze:

    Merkel, die Vierte: Große Koalition für die kleinen Leute?

    Paul Ziemiak, CDU (Vorsitzender der Jungen Union)
    Kevin Kühnert, SPD (Juso-Vorsitzender)
    Katrin Göring-Eckardt, B’90/Grüne (Fraktionsvorsitzende)
    Bernd Baumann, AfD (Parlamentarischer Geschäftsführer)
    Ferdos Forudastan (Journalistin „Süddeutsche Zeitung“)
    Claus Strunz (Fernsehmoderator)

    Bernd Baumann, AfD (Parlamentarischer Geschäftsführer), einer der besten aus dem Bundestag bei der Maische. Wenn ich Labertasse K.G.E. dagegen sehe, uiuiuiii!

    Quelle:
    http://www.daserste.de/information/talk/maischberger/sendung/merkel-die-vierte-grosse-koalition-fuer-die-kleinen-leute-100.html

  12. die Kölner Antifa kann doch alle Hunde ( Dackel ) jagen und erschlagen und alle Blumen in diesem Fall eben alle Kornblumen vergiften und ausreißen, derweil hat die faschistische Machtergreifung der Nazis im Katzenreich Köln`s schon längst stattgefunden, und dank der Liebe des Menschen zu diesem Tier und des hemmungslosen Fortpflanzungswillens dieser Tiere werden es immer mehr Nazis unter ihnen diese Viecher haben sich ja schon heimlich einen Führer !, gewählt, KLICK ! , also Kölner Antifa Vorsicht vor allen Katzen und deren Besitzern

  13. Solange in Deutschland eine Rechtsbrecherin und Förderin des menschenverachtenden Islams als Kanzlerin gewählt wird, haben wir keine Demokratie!

  14. Wenn alles gut geht werden wir in wenigen Jahren dezentralisierte Informationsnetzwerke haben, das ist das Ende der etablierten Machthaber….

  15. Hammelpilaw 14. März 2018 at 19:46

    Na und? Wo werden die wohl unterkommen?
    In Sahra`s neuer Sammlungsbewegung? Oder in der Oper?

    G20-Krawalle in Hamburg jetzt als Musical an Neuköllner Oper

    „Welcome to Hell“

    Unter dem Titel „Welcome to Hell“ bringt die Neuköllner Oper die Ausschreitungen im Schanzenviertel auf die Bühne. Premiere: 15. März.

    Quelle:
    https://www.morgenpost.de/kultur/article213705821/G20-Krawalle-in-Hamburg-jetzt-als-Musical-an-Neukoellner-Oper.html

  16. Zinnsoldaten 14. März 2018 at 19:32
    Wunder mich das überhaupt noch jemand mit Verstand diesen rotbraunen Schund liest….
    ————
    Langjährige Zeitungsabonnenten (ein paar Jahrzehnte sollten es schon sein) in Flensburg werden vom SHZ alle paar Jahre zu einem festlichen Abendessen eingeladen – wohl in der Hoffnung, daß sich das herumspricht.

  17. Die Vorraussetzung für die Mitgliedschaft bei diesen Terroristen, ist völlige Leere im Gehirn. Nur wenn man gehirnlos ist, darf man bei dieser widerlichen Truppe mitmachen. Ein schlechter Musikgeschmack ist zwar keine Bedingung erleichtert die Aufnahme aber ungemen.
    Und was auch hilfreich ist, wenn man sich nicht waschen mag! Wer stinkt kommt weit bei den Linken!
    Selbstverständlich ist auch das WutGen wichtig. Prügeln und Schreien, und auf keinen Fall versuchen zuzuhören. Falls doch die eine oder andere Zelle in der Birne rumschwirrt, bloß nicht einsetzen zum Denken.
    Tja und schon ist die Bestie Linker Terrorist fertig!

  18. sry für frühes OT,
    aber +++EIL+++

    TV-Tip(p),
    für die, die das aushalten können ( Arzt & Apotheker vorher befragen, K-Eimer, Herz- und Blutdrucktabletten bereithalten), tapfer sein, es sind nur 15 Minuten:

    DDR 1 – 20:15 – 20:30 h – „Farbe bekennen“
    Die fetteZonenmastgans in Hochform *)
    Die indolente Alte MUSS lobotomiert sein oder unter wirklich schwerwiegendstem Realitätsverlust oder Realitätsverleugnung leiden:

    Angela Merkel (63, CDU) hat sich trotz der hohen Zahl von Nein-Stimmen aus den eigenen Reihen zufrieden mit dem Ergebnis ihrer Wahl zur Kanzlerin geäußert. „Ich bin einfach froh für das Vertrauen, muss ich sagen“, sagte Merkel am Mittwoch nach ihrer vierten Vereidigung als Kanzlerin in der ARD-Sendung „Farbe bekennen“, die am Abend (20.15 Uhr) ausgestrahlt werden soll. Es sei immerhin ihre vierte Wahl nach schwieriger Regierungsbildung gewesen.

    (Hervorhebungen von mir)

    https://www.bild.de/politik/inland/angela-merkel/wiedergewaehlt-wir-koennen-nicht-so-tun-als-waere-alles-paletti-55097652.bild.html

    *) mal guggen, ob sie das weiße Dinnerjacket von heute morgen immer noch anhat:
    Käptens Dinner. 😯

  19. OT

    Was passiert, wenn ein Muslim ein einflussreiches Amt inne hat ?

    Londoner Bürgermeister Sadiq Khan wird zum Zensor: Freiheit der Briten schwindet dahin
    »Sharia Sense« statt »Common Sense«?
    Er ist der Ober-Zensor im Namen der »political correctness«. Nach dem Londoner Bürgermeister geht die Zensur des Internets nicht weit genug. Daher ist er ein Fan der Heiko-Maas-Zensur-Gesetze. Außerdem ist er gegen einen Besuch von Donald Trump in London. Doch islamistische Terroranschläge seien dagegen »part and parcel of living in a global city«.

    http://www.freiewelt.net/nachricht/londoner-buergermeister-sadiq-khan-wird-zum-zensor-freiheit-der-briten-schwindet-dahin-10073833/

  20. Heute, nach der Kanzletten-Wahl, tönen die Altparteien-Täter wieder unisono, dass sie die Afd bekämpfen wollen, sie sogar aus dem Bundestag raus haben wollen.

    1. checken diese Synapsen-Gestörten scheints nicht, dass die AfD ein Teil des Volkes ist. AfD-Wähler und AfD-Sympathisanten werden vertreten durch die AfD. Wäre die AfD weg, würde in Kürze eine andere Partei diese Rolle übernehmen. Denn der Volkszorn ist da. Zugegeben, die AfD macht ihre Sache schon besonders klug.

    2. geben die Altparteien-Politiker mit solchen Äußerungen indirekt zu, dass der Bürgerwille für sie kein Kriterium ist. Wie bitte können die denn sagen, dass sie die politische Vertretung mehrerer Millionen Bürger abschaffen wollen? Wenn die Altparteien AfD-Wähler gewinnen möchten, brauchen sie nur AfD-Politik zu betreiben. Aber die haben ja nicht vor, die Politik zu betreiben, die von den Bürgern gewünscht wird.

    Es läuft halt darauf hinaus, dass die versuchen, die Repressalien gegenüber den Bürgern noch viel schärfer zu machen. Wie können diese Synapsen-Gestörten im ernst glauben, so ein Gewaltregime auch nur mittelfristig aufrecht erhalten zu können?

  21. OT – gleich Brennpunkt mit der ARD-Vorsitzenden Angela Merkel

    Die Alte will die AfD wieder aus dem Bundestag drängen. Prima! Das ist die beste Bestandsgarantie für die AfD, die man sich überhaupt denken kann.

  22. Heiko Maas äußerte heute in einem Interview wörtlich:

    er sei wegen Auschwitz in die Politik gegangen

    Dem Kerl glaube ich das sogar noch, aber nur weil er weiß wie er aus diesem unsäglichen Leid für sich persönlich Vorteile herausschlagen kann, er gibt den ewigen Betroffenen, damit kann er in der SPD Karriere machen, ohne politisch auch nur irgendetwas zu leisten und gleichzeitig kommt er auf diese Tour wie für Sozen üblich ohne ehrliche Arbeit durchs Leben.

  23. Das ist schwere linke Naziparanoia, wenn man überall Nazis sieht. In Nummernschildern, Jahreszahlen, Initialen, Bekleidung und selbst Schnürsenkeln. Meiner Meinung nach unheilbar.

  24. Das Symbol, das der T-Shirtträger auf dem unteren Bild mit den Händen formt, finde ich viel bedenklicher. Das kennt man sonst nur von gewissenlosen Völkermörderinnen…
    Ansonsten sind die Antifanten die letzten, die sich über irgendwelche Symbolik beschweren dürften. Diese Hysterie nervt, mit der solche Belanglosigkeiten wie Symbole oder Worte thematisiert werden, während im Großen alles zerstört wird.

  25. Zinnsoldaten 14. März 2018 at 20:09

    aber wehe man hält einen biker an, da machen die ganz schön den harten.

  26. „Gewalt in der Klinik verbreitet Angst“

    Man mag es kaum glauben, es werden tatsächlich Tätergruppen benannt in der SPD-Hauspostille:

    „Leider seien oft Bürger mit Migrationshintergrund besonders aggressiv“, sagt Rüter. „Die spielen oft die Karte der Ausländerfeindlichkeit. Das weise ich aber sofort zurück. Wir sind ein Haus aller Nationalitäten.“ Auch eine dunkelhäutige Ärztin sei bereits angegriffen worden, so Rüter.“

    „Doch es sind nicht nur Drogen und Alkohol die Ursache für die Übergriffe: „Es kommen immer wieder südländische Patienten mit Husten und Grippe ins Krankenhaus, weil die nie zum Hausarzt gehen“, sagt der 27-Jährige. „Und wenn die dann nicht sofort behandelt werden, werden sie laut.“

    http://www.nw.de/lokal/bielefeld/mitte/22084461_Patienten-verbreiten-Angst-und-Schrecken-in-Bielefelder-Klinik.html

  27. OT
    Gerade Brennpunkt mit GröKaZ

    Rainald Becker und Tina Hassel befragen die Bundeskanzlerin kritisch

    Bwahahahahahahahahahahaaaaaaaaaa

  28. „Welcome to Hell“:

    Theater zeigt Musical über brutale G20-Krawalle

    Berlin – In der Neuköllner Oper kommen die schlimmen Hamburger G20-Krawalle als Musical auf die Bühne.

    „Die Grundsache war die Feststellung, dass die Grenzen wieder hochgehen.“

    Als Beispiele führt er Donald Trumps „America First“-Maxime oder auch die Abriegelungsbestrebungen der EU an.

    https://www.tag24.de/nachrichten/g20-krawalle-als-musical-in-berlin-neukoellner-oper-473729#article

    So, so. Die Politik eines US-Präsidenten oder die „Abriegelungsbestrebungen der EU“, die in Wirklichkeit eine Bankrotterklärung bzgl. der früheren Bestrebungen zum Schutz der EU-Außengrenzen sind, als Grund und Legitimation, Ladenbesitzer, Bürger und Polizisten mit Pflastersteinen zu bewerfen und anzuzünden.

    Und dieses „Musical“ ist keinesfalls als eine Kritik an den G20-Terroristen und -Krawallen gedacht, sondern als Propaganda, Ode und Verherrlichung dieser „notwendigen Aktivitäten“ der „Aktivisten“, die ja nur das gute und beste im Sinn hatten und haben, um die Welt zu verbessern und vor den bösen „Rechten“, „Nazis“ und „Populisten“ zu retten.

    Man stelle sich mal vor was hier los wäre, wenn irgendwelche tatsächlich rechtsradikalen Dummköpfe ein Musical z. B. bzgl. der Judenprogrome nach der Machtergreifung der Nationalsozialsten 1933 aufführen würden. Und nur zur Erinnerung: Der Nationalsozialismus war und ist keine „rechte“ oder „rechtsradikale“ Bewegung oder Ideologie, sondern eine linke/linksradikale. Der einzige Unterschied zu den heutigen „Linken“ ist, dass diese keine nationalen, sondern internationalen Sozialisten und Faschisten sind.

  29. es gibt nur noch eine möglichkeit, alle mit gesundem menschenverstand müssen sich zusammen tun und gegen den wahnsinn kämpfen, sonst haben wir keine chance mehr.

  30. eule54 14. März 2018 at 19:24
    ________________________________
    Habs mir grad angesehen. Ja, Überraschung ! Auch noch Bandenwesen wird vermutet. Sowas aber auch. Ich hätte gesagt, das man ja schon sehen kann, was da in den Booten angerudert kommt. Alles Banden….also wenn die mich gefragt hätten.

  31. …ich bin der Meinung, die meisten die hier die Kommentare schreiben, sind Maulhelden.

    Natürlich, das ist BRD-Deutschland…das zieht sich durch alle gesellschaftlichen Schichten. Unsere Kultur lebt vom schönen Schein…darauf baut unser Wohlstand auf. 🙂

  32. Die Kornblume war auch Symbol des Bundes freier Bürger und stünde insofern der AfD ebenfalls als offizielle „Parteiblume“ gut zu Gesicht.

  33. Was hat sich DDR 1 denn dabei gedacht?
    Erst ein GröKaZ-Interview und in direktem Anschluß daran ein Film über Georg Elser?

    Wer war übrigens der Kerl, der heute „zu Merkel vordringen“ wollte?

  34. Zinnsoldaten 14. März 2018 at 20:36

    noch was, mir ist es egal was mit den deppen passiert…

  35. Schrecksekunde am Ausgang des Reichstagsgebäudes: Personenschützer überwältigen einen Mann, der sich Kanzlerin Merkel bis auf wenige Meter genähert hatte.
    (…)
    Sicherheitskräfte haben unmittelbar im Anschluss an die Wahl von Angela Merkel einen Mann in der Nähe der Bundeskanzlerin überwältigt. Der Störer näherte sich der CDU-Vorsitzenden am Ausgang des Reichstagsgebäudes bis auf wenige Meter.

    Der Mann wurde von zwei Personenschützern niedergerungen, wie das Bundeskriminalamt bestätigte. In einem Video ist eine Stimme zu hören, die nach einem Ruf, der nach „Allahu akbar“ (Gott ist groß) klingt, weitere unverständliche Worte ausstößt.

    https://www.zdf.de/nachrichten/heute/zwischenfall-vor-dem-reichstag-stoerer-dringt-zu-merkel-vor-100.html

  36. Seit einem Jahr stehen blaue Kornblumen auf meinem Bürtotisch. Kein Kollege hat es je bemerkt, außer dass mir wohl die Farbe gefällt. Lasst Blumen sprechen, auch wenn’s keiner versteht. Vielleicht wirkt unterschwellige Subversion dennoch.

  37. aenderung
    Mir auch…was zählt schon ein winziger Tropfen im gigantischen Meer der Zeit…die Natur hat ihre eigene unveränderlichen Gesetze…

  38. Da hätte es ja um Haaresbreite äh um Armlänge Abstand fast eine solche Meldung geben können:
    Murksel von M*usel abgemurkst

    Dieser Vorfall sollte dem Mehrkill eine Warnung sein, denn
    karma is a bitch.

    😎

    Allahu Akbar

    😯

  39. Übrigens, die Kornblume heißt auch ZYANE, womit erwiesen, dass die Pflanze, obwohl blau von Farbe, Autobahn, Auschwitz und Nazi ist.

  40. Jetzt gehen die auch noch auf die Dackel los. Der Dackel. Was für ein maskulines Wesen. Das Glück beginnt bei einer feuchten Nase und endet mit einem wedelnden Schwanz.

  41. aenderung
    14. März 2018 at 20:27
    ich bin der meinung, die meisten die hier die kommentare schreiben, sind maulhelden.
    ++++

    Gut, dass wir wenigstens DICH haben! 🙂

  42. In der Heraldik ist die Kornblume, genau wie die Lilie, eine übliche, also eine „gemeine“ Figur. Weitverbreitet in Deutschland, Österreich, Schweden und Estland.

    https://heraldik-wiki.de/wiki/Kornblume_(Heraldik)

    Ich liebe Kornblumen, genau wie Mohnblumen, die ja dank ähnlicher Bodenvorlieben oft gemeinsam vorkommen. Sie sind für mich Symbol des Sommers, Symbol der Kornfelder (seit der Erfindung des Ackerbaus ist die Kornblume Getreidefeldbegleiter), Symbol der Dichtung, eine faszinierende blaue Blume, die ich meinen Hottes im Sommer gerne mal ans Zaumzeug stecke. Erstaunlicherweise weiß Bolschewiki diverses über Kornblumen, was ich noch nicht wußte:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Kornblume

    Und darüber regen sich ein paar Knallchargen auf.

  43. @ eule54 14. März 2018 at 19:24

    *kranklach*
    Schweden hat nicht beherrschbare Kuffnuckenprobleme.
    Welch eine Überraschung!

    Wenn’s nicht so traurig wäre: Wir sind sehr bald eine 1:1-Kopie von Schweden, die ganze Scheiße wird auch auf uns zukommen.

  44. Noch ein weiterer Grund für die Beobachtung durch den Verfassungsschutz – wird jetzt endlich Zeit.
    Kornblumen und Dackel geht gar nicht.

  45. @ aenderung 14. März 2018 at 20:27

    ich bin der meinung, die meisten die hier die kommentare schreiben, sind maulhelden.

    Was schlägst Du vor? Eine kleine Mittelstrecken-Rakete richtig adressiert nach Berlin schicken? Dann fang schon mal mit den Bauplänen an.

  46. @ VivaEspaña 14. März 2018 at 20:41
    „Wer war übrigens der Kerl, der heute „zu Merkel vordringen“ wollte?“

    Ein Selfie-williger Migrant aus der Mongolai, Kamtschatka oder dem Kaukasus? Wollte sich bei „Mama“ bedanken für die jahrelang generöse Aufnahme, Speiss und Trank, Verpflegung, Deutsch-Kurs, Integrations-Kurs, Flirtkurs, Bespassung und fikki-fikki in Köln?!?

  47. Symbolik hin oder her, dieses Muster auf dem T-Shirt sieht total unruhig aus. Ungefähr so wie die Blusen von Steffi Jones.

  48. @ Saddler 14. März 2018 at 19:57

    Gebt den Antifanten endlich ne Arbeit.

    Ich wüßte eine sehr sinnvolle Arbeit für dieses Pack: Alle Kuffnucken rausschaffen! Geht natürlich nur unter schwerbewaffneter Bewachung mit Spezialeinsatzkommandos.

  49. Spinner:

    Das Logo besteht neben einem Dackel aus zwei gekreuzten Pistolen. Soviel zur Gewaltlosigkeit der AfD.

    Richtig, ihr verblödeten, selbstgerechten Flachpfeifen! Die „Gewalt“ der AfD beschränkt sich auf zwei historische Pistolen als Deko für ein lustig gemachtes T-Shirt mit Dackel.
    Jetzt lasst uns doch mal über die Gewaltlosigkeit GEGEN die AfD sprechen.
    Keine gute Idee?
    Hier wurden vielfach Menschen verletzt, Familien bedroht und hoher privater Sachschaden durch eure „Anti“faschos angerichtet.
    Da vergeht der Humor – restlos!

    Die Rheinische Post macht sich hier lächerlich.

    Nach dem, was ich als Kölner von ihm sehen und hören konnte, kann man eines sagen:
    Gerade Herr Cremer ist alles – aber nicht radikal.
    Als Vertreter eines AfD- Stadtbezirksverbandes Ehrenfeld, Nippes und Chorweiler muß man, weiß Gott, hart gesotten sein – großen Dank und Respekt dafür!

  50. Das liest man gerade von der eidbrüchigen, ignoranten Verbrecherin Merkel:

    Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat das Ziel für die laufende Legislaturperiode vorgegeben, Protestwähler von der AfD zurückzugewinnen.
    Berlin (dts Nachrichtenagentur) – „Und das heißt natürlich, ist unser Anspruch, dass wir sie kleiner machen und möglichst aus dem Deutschen Bundestag wieder herausbekommen“, sagte Merkel in der ARD-Sendung „Farbe bekennen“. (…)

    Merkel will die AfD aus dem Bundestag haben, die AfD will Merkel von der Macht vertreiben.
    Klare Fronten!
    Konstruiertes, selten dämliches Geschrei aus dem Sandkasten der Systempresse gibt´s natürlich wieder nur gegen die AfD.

    Auf zur Jagd!
    Das Halali gibt´s erst, wenn Merkel und ihre abgehobenen Schranzen entmachtet sind.

  51. Herr Cremer macht auf dem Bild die MERKEL-RAUTE ???

    Achso : Von wegen „linke Kornblumen-Jagd“ – hatten wir schon einmal :

    AKTION KORNBLUME / AKTION UNGEZIEFER :

    ….nannte man 1952 / 1961 die Vertreibung der angestammten Bevölkerung in der DDR, welche unmittelbar oder nahe der Zonengrenze zur Bundesrepublik wohnten.

    https://www.ndr.de/kultur/geschichte/chronologie/Aktion-Kornblume-Zwangsumsiedlungen-in-der-DDR,aktionkornblume100.html

    https://de.wikipedia.org/wiki/Aktion_Ungeziefer

    Nunja, eine „Jagd auf Kornblumen“ durch die MERKELJUGEND / Links-Faschisten bekäme dadurch ein weiteres, besonderes Geschmäckle……….

  52. Das sind Lützows wilde verwegene Jäger.

    Aus der Uniform des Lützowschen Freikorps entstanden die Farben unserer Flagge, die IM Erika 2013 von Gröhe entehrte.

  53. „Übrigens: Wer jetzt denkt, die Kölner Antifa hätte sie nicht mehr alle, der könnte richtig liegen.“

    1. Nicht nur die und 2. Nicht nur gedacht.

  54. denken Sie daran , dass vor der Antifa auch Ihre Haustiere nicht sicher sind. — Es gibt leider sehr gute Gründe , sehr zurückhaltend in der Öffenlichtkeit zu bleiben. —

  55. zu Selberdenker 14. März 2018 at 22:19
    zitiere „Merkel will die AfD aus dem Bundestag haben, die AfD will Merkel von der Macht vertreiben“
    Zu ende gedacht: Merkel will denen, die für die AfD gestimmt haben, ihr Stimmrecht entziehen?
    Merkel will Opposition verbieten? Merkel will nur noch solche im Bundestag haben, die ihr und ihresgleichen in den dreckigen rotbraunen Arsch kriechen? Die fette Rauten-Schlampe, die zu DDR-Zeiten den Mauermord von echten, innerdeutschen Flüchtlingen unterstützt hat? Echte Flüchtlinge, die unter Einsatz ihres Lebens der menschenverachtenden, verlogenen Deppen-Diktatur entkommen wollten! Was kann man dazu sagen? In Frankreich gab es vor gut 200 Jahren eine Revolution, da wurde die selbstgefällige prunksüchtige Oberschicht entmachtet, mit verbundenen Augen auf das Schafott geführt und geköpft.
    Faire la guillotine. Vive la France. https://de.wikipedia.org/wiki/Schafott
    Bei Merkel und ihren Merkelmeiern, falls der Siedepunkt überschritten wird, ganz ihren kulturellen Neigungen und ihrem Handeln gegenüber dem restdeutschen Volk entsprechend, würde ich allerdings auf dem Schafott statt des schnellen Fallbeils die Messermethode des langsamen Schächtens empfehlen, das macht auch mehr Eindruck bei Echtzeitübertragungen! Also alles kosher, halal und hallali … die Tierwärter im Berliner Zoo hätten reichlich Futter für grosse Raubkatzen und insbesondere für afrikanische Krokodile und gegebenenfalls auch für Kannibalen. Das würde auch viel weniger kosten, als die jahrelange Bereithaltung eines grossen Fluchtflughafens in Berlin für den Abtransport der BRD-Entmachteten nach Paraquay.
    Ich sehe im Geiste, wie die fette Merkel hoch auf dem Schafott stehend, ihrem Vorbild Mielke folgend, der aufgebrachten Menge noch zurufen kann: „Ich liebe euch doch alle!“

  56. VivaEspaña 14. März 2018 at 22:40
    Kornblumenblau:
    https://www.youtube.com/watch?v=MuZExE5ZJrs
    Meine Freunde, das ist Musik! Uebrigens, die Melodie wird mit anderen Woerter auch in meinem Land gesungen. Ihr koennt sagen was ihr wollt, aber es gabs Zeiten Deutschen Hochkultur. leider schon lange vorbei…

  57. Diese Linken Spinner haben doch ein Rad ab. Kleinkarierter und spießiger geht es nicht. Wir haben uns einfach zu sehr daran gewöhnt, sodass wir diesen widerwärtigen Muff des Linken Denunzianten viel zu lange haben gewähren lassen. Es ist lächerlich, es ist ekelhaft, es ist Faschismus.

  58. Oh, Christer formt ein Fötzchen mit den Händen. Genau so, wie es die Mutti immer tut! Das ist jetzt wahrschrinlich auch nicht nur eine ironische Anspielung sondern eine Verschwörung und deutet darauf hin, dass er Freimaurer ist.
    Leute gibts, due regen sich über jeden Scheixx auf.

  59. Unsere Heimat sind nicht nur die Städte und Dörfer,
    Unsere Heimat sind auch all die Bäume im Wald,
    Unsere Heimat ist das Gras auf der Wise, das Korn auf dem Feld,
    Und die Vögel in der Luft und die Tiere der Erde
    Und die Fische im Fluß sind die Heimat.

    Und wir lieben die Heimat , die schöne
    und wir schützen sie, weil sie dem Volke gehört,
    Weil sie unserem Volke gehört.

    kurz und knackig – jeder Kommentar erübrigt sich?
    oder doch:
    D i e s e Gefühle wollen sie uns austreiben,
    das wollen sie verächtlich machen, die Päderasten!

  60. @ 7berjer 15. März 2018 at 02:24

    Für die nächste Wiesn haben auch die Grünen wieder mal was gefunden, um die olle „Na, zieh!“-Keule ordentlich zum Einsatz kommen zu lassen:

    https://www.merkur.de/lokales/weilheim/muenchen-ort29098/oktoberfest-muenchen-keine-nazi-maersche-mehr-auf-wiesn-2018-9692807.html

    Und als nächstes dann bitte Wagner verbieten … und Märsche … und Uniformen … und uniformierte Kapellen mit Marschmusik z. B. bei Bundeswehr und Karneval … und Fahnen … und Volkslieder … und vor allem Vegetarismus (weil ja…, na, Ihr wisst schon…)

    Ach ja, und weil diese Luftblasen-Empörung ja anscheinend aus Köln kommt: kämmt gefälligst mal diese pööööhsen Märsche aus den Programmen, wenn im Karneval die geliebten Mariechen jedweden Alters auf der Bühne herumhüpfen (nicht despektierlich gemeint; ich mag ’s zwar nicht, aber das sind sportliche Höchstleistungen) – da sind ein Haufen („Tanz“-) Märsche dabei, die ein ordentliches braunes Geschmäckle haben (auch z. B. ein sehr bekannter der $$)

    Wenn ‚ nicht so elend und traurig wäre, man müsste nur noch drüber lachen, worüber sich da so echhauffiert wird!

    „Though this be madness, yet there is method in ’t.“ (HAMLET)
    bzw. frei nach Obelix: „Die spinnen, die Linken!“

  61. zu meinem Beitrag von 8.46 h

    Von wem das Böse in der DDR ausging, da bin ich jetzt doch nochmal am überlegen. In den damaligen Ostblockländern war es wohl genauso schlimm.
    Ich muss jetzt einsehen, dass mir meine Geschichtskenntnisse da nicht weiterhelfen. Wie es ohne Hitlers kriegerische Angriffe in diesen Ländern gewesen wäre, kann ich nicht einschätzen.

  62. @ Gretel 15. März 2018 at 08:46

    Wenn ‚ nicht so elend … — > Wenn ’s nicht …

    TSCHULLISCHUNG!!!! Ich wünsch‘ mir zu Ostern eine kleine Korrektur-Funktion … wer noch? ;o)

  63. @ Gretel 15. März 2018 at 08:46

    Tjaja: … Lesen bildet…

    Doppel-TSCHULLISCHUNG – bin zu dämlich/müde, morgens richtig zu schreiben (und zu schnell im Posten): bitte bei „echhauffiert“ ein „h“ streichen =o(

    Wenn jetzt immer noch ein Fehler drin ist: Asche auf mein Haupt und bitte, bitte Nachsicht !!!

  64. Hallo Gretel!
    Die Editierfunktion gibt es doch!
    Einfach das getippte vor dem Abschicken nochmal durchlesen und ausbessern!

  65. Die (blaue) Kornblume war Lieblingsblume Otto v. Bismarcks.

    Ansonsten lustige Idee der Aufdruck im Verein mit der „Raute“ 🙂

    Wobei etwas Wasser in den Wein sein muss: Sonderlich schön ist der Aufdruck nicht gelungen – egal, ging ja wohl um den Lacher (gelungen!) und nicht um neuen Modetrend.

    Was mir auch auftstieß ist das „since“ – try it in German, please!

  66. Liebe Patrioten,

    Anti-Fa? Die gegen Duschgel sind und nicht gut riechen?
    Da kann es ja nur noch Angst und Bange machen, wenn die grüne bis rote genauso gewaltbereite wie schwarzvermummte Anti-Fa nun auch noch Hausmeister Krauses Lieblingstierchen als Hassziel entdeckt hat.

    Wo bleibt der Tierschutz?

  67. eule54 14. März 2018 at 19:24

    War mir klar- „Militär“… in Italien und Dänemark schon auf den Straßen. In Schweden denkt man darüber nach.

    Meine Wette war- in jetzt 20 Monaten steht auch die Bundeswehr an deutschen Hauptbahnhöfen.

  68. @ Resistor 15. März 2018 at 10:05

    Danke – muss mir das “ Zuerst-Lesen, Dann-Posten“ wirklich mal angewöhnen: Fingerchen (meist) aber schneller als die Rübe … wünsch‘ ich mir zu Ostern halt wieder nur ein paar Krokant-Eier ;o)

  69. Es bedarf nur eines kurzen Blicks auf die Figuren des Bildes, um abzuschätzen, was dies für Laffen sind. Die älteren massenverblödet, die Jüngeren noch ohne Lebenserkenntnis. Wo Hirn fehlt, kann eben NICHTS brauchbares entstehen.
    Solchen kann man nur „Gutes“ wünschen ohne Mitleid. Die müssen dann eben durch die gewünschte Politversorgung satt werden, wenn es geknallt hat.

  70. Pimal Daumen 15. März 2018 at 15:56
    ***************
    Also auf Akasha und Außerirdische mag ich mich jetzt nicht einlassen. Aber ich muss sagen, dass ich schon hellhörig werde, wenn ich auf wikipedia lese, dass die Europäische Union Kundin ist bei diesem Tavistock-Institut, das psychologische Forschungen betreibt.
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/The_Tavistock_Institute

    Sozialpsychologie, Wahrnehmungspsychologie, Angewandte Psychologie.
    Persönlichkeitstheorien, Propagandakonzepte (!!)
    Wirkungsorientierung.
    Das greift schon sehr tief in die Psychologische Methodenkiste.

    Und es ist auch für Privatkunden käuflich.
    Der Name Rockefeller, der auch schon im Zusammenhang mit Soros genannt wurde, taucht als Geldgeber im Tavistock-Artikel auf.

    Ja, das ist Futter für Gedankenreisen und Spekulationen zu diversen Themen.

  71. Und warum wieder Deutschland als Zentrum übelster Probleme?
    In einem Denkmodell, das die NWO und Tavistock beinhaltet, könnte die Antwort so ausschauen:

    Weil wir mit diesem Schuldkult-Diktat leichter manipulierbar gemacht werden konnten.
    Einerseits will „man“ unseren Erfindungsgeist und unsere Klugheit nutzen. Andererseits sollen wir gefügige Handlanger sein, die sich klaglos in ihr Schicksal ergeben und Befehle wie gewünscht ausführen. Mit der Propaganda, die dem Dritten Reich folgte, waren wir Deutsche „reif“ für die Indoktrination dieses Schuldkultes.
    Dass diese Politik, die Europa und die indigenen europäischen Völker zerstören will, von Deutschland ausgeht, ist – in diesem Denkmodell – eine Folge des Dritten Reiches. Die NWO-„Gärtner“ haben auf der Suche nach einer passenden Pflanzstelle für die NWO das blutende Deutschland gesehen und sich gesagt, da wird der Widerstand am geringsten sein.

  72. In der DDR hat es schon gereicht, wenn einer bei der FDJ-Versammlung in der Schule mit einer Einkaufstüte aus dem „Westen“ auftauchte. Einfach eine weiße Tüte mit dem Schriftzug von „Hertie“ (lang, lang ist’s her). Dann ging er aber ab, der blonde Stoffmatrose. Bis hin zum Schuldirektor und Ermahnung/Tadel. Man sieht, wie in der DDR 2.0 heute, war in der Original-DDR die Schule ein hoher Ort der kommunistischen Indoktrination.

    Das neokommunistische System sieht in anderen Zeichen und Symbolen eine existenzbedrohende Gefahr. Ein Beweis dafür, wie instabil es jetzt geworden ist. Dabei werden die Merkel-Fangruppen der Linksverstrahlten immer hysterischer. Der Österreicher mit dem Oberlippenbärtchen soll auch ab und an gesagt haben: „Heute bekommen wir schönes Wetter!“ – Kreisch, sofort muss der Wetterbericht verboten werden! Das traue ich den roten Idioten auch noch zu. Denn für solch ähnlichen Wahnsinn gibt es aus den kommunistischen/sozialistischen Systemen genügend Beispiele.

    Hoch leben Dackel und Kornblumen! Pistolen zu haben in bewegten Zeiten ist auch nicht schlecht.

  73. Ich vermisse den Feldzug der Antifa auf unseren Feldern,
    um bei Minus 2 Grad die Kornblumen zu entfernen.
    Vielleicht die falsche Jahreszeit?
    Blütezeit verpasst?
    November?
    Idioten!

Comments are closed.