Nicht links genug: Don Alphonso aka Rainer Meyer darf nicht mehr für den FAZ-Blog schreiben.
Print Friendly, PDF & Email

Von KEWIL | Aus heiterem Himmel feuerte die FAZ letzte Woche ihren Spitzenblogger Don Alphonso wegen einer angeblichen „Neuausrichtung“ des Blattes. Bis Ende März darf er noch schreiben – hier sein aktueller, lesenswerter Text über die Causa Tellkamp. In Wahrheit ist den linken FAZkes der gebildete, bürgerliche Don (aka Rainer Meyer) vom Tegernsee schon längst ein Dorn im Auge.

Der Weg der FAZ vom hervorragenden konservativen Herausgeber Joachim Fest über den irrlichternden Frank Schirrmacher in den Sumpf der gleichgeschalteten deutschen Medien war jedem, der des Lesens mächtig ist, schon lange klar erkennbar. Vielleicht merken es jetzt endlich die letzten Leser.

Denn es geht schon nicht mehr um den Mainstream, der jahrelang die alternativlose Merkel und den undemokratischen, diskussionsfreien Bundestag pries, um die Lügen der Atlantikbrücke (Frankenberger), um das hirnlose Trump- und Putin-Bashing, die Islam- und Asylanten-Lobhudelei, die politkorrekte Verdammung von Pegida und AfD – nein, die FAZkes sind bereits mit einem Fuß im roten Antifanten-Lager. Von dort gab es auch viel Zustimmung und Beifall, dass Don Alphonso „endlich“ gefeuert werde.

Nur eines haben die linksgewickelten Frankfurter übersehen. Es ist mir ein Rätsel. Weder analphabetische Asylanten noch rote Faschisten haben die FAZ abonniert oder werden sie abonnieren. Die treuesten Leser waren immer konservative Bürger. Und die haben die linke Besserwisserei und Umerziehung satt. Von denen verabschieden sich Quartal für Quartal Tausende von der FAZ, kündigen und sind nicht mehr bereit, für den linken Stuss auch noch zu zahlen.

In diesem Quartal werden besonders viele die FAZ kündigen. Als ehemaligem Abonnenten, der schon lange abgesprungen ist, sind mir die sinkenden Quartalszahlen der „Qualitätspresse“ jedes Mal ein Quell der Genugtuung. Und Don Alphonso wird mit Sicherheit ein neues und besseres Domizil finden. (Näheres hier!)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

55 KOMMENTARE

  1. Die FAZ ließ sich von der linksextremen Frankfurter Rundschau unterwandern. Das ist jetzt ein Ergebnis.

  2. Die FAZ macht den gleichen Fehler wie die WELT. Die konservativ bürgerliche Stammleserschaft mit linkstriefenden Erziehungsartikeln und dümmlichen Leitartikeln vergraulen. Ich warte auf den Tag, wo die FAZ ihre (altdeutsche) Schriftart ändert, wegen Nazi und so…

    Junge Freiheit, Tichy, Zuerst & Co wird es freuen.

  3. Dieses linke Drecksblatt FAZ ist mittlerweile so verzweifelt, dass sie es an mehreren großen Bahnhöfen kostenlos als Reiselektüre als Werbegeschenk verteilen.

    Ich bezahle lieber ein paar Euros für die Junge Freiheit und habe etwas in der Hand, bei dem man das Herz für Deutschland schlagen spürt.

    Für dieses kultur-marxistisch bolschewistische Drecksblatt FAZ ist das Papier zu schade und das Geld erst recht.

  4. Und Don Alphonso wird mit Sicherheit ein neues und besseres Domizil finden.

    …aber keins das ähnlich gut bezahlt ist… und NUR darauf kommt es bei der Zerstötung der Existenz von Andersdenkenden an! Genug ähnliche Schichsale gibt es ja… und dienen den verbliebenen konservativen (und sei es nur im Geiste…) Journalisten zur Warnung…

  5. >>Es ist mir ein Rätsel. … Die treuesten Leser waren immer konservative Bürger. … Von denen verabschieden sich Quartal für Quartal Tausende von der FAZ, kündigen und sind nicht mehr bereit, für den linken Stuss auch noch zu zahlen.<<
    Kein Rätsel. Da der Leserschwund ohnehin nicht aufzuhalten ist, macht die FAZ einen Reinigungsprozess durch, um sich, als Ersatz für die wegbrechenden Verkaufserlöse,für den Empfang von Staatsknete zu qualifizieren, seinen es GEZ-Gelder á la "Rechercheverbund" (siehe SZ) oder eine zu schaffende "Demokratieabgabe".

  6. Ich glaube nicht, daß sich das Problem marktwirtschaftlich von selbst löst. Es wird so kommen wie in Schweden, wo man den Absturz der Lügenpresse seit einigen Jahren damit verhindert, daß die Medienunternehmen eine staatliche Grundfinanzierung unterhalten. Um sie „von wirtschaftlichen Interessen unabhängig zu machen“, hust, weil die sonst die Meinungsbildung beeinflussen könnten, hust hust. Natürlich nur politisch korrekte, sowas wie Friatider bekommt keinen Heller.

  7. Heute Abend bei Anne Will, aber kann nicht: Thema neue Regierung. Die größte Oppositionspartei wurde mal wieder „vergessen“, dafür gibts wieder Wagenknecht. Die gehört bei ARD/ZDF Talkshows quasi schon zum Möbiliar. Hat wohl treue Fans beim Staatsfunk.

  8. Im Fall der getötet 14 jährigen schrieb der Focus ganz fett es sei ein deutscher. Klingt nach Genugtuung

  9. Im Fall der getötet 14 jährigen schrieb der Focus ganz fett es sei ein deutscher. Klingt nach Genugtuung auf Kosten des Mädchens.

  10. Sauerlaender77 11. März 2018 at 18:04

    „Deutscher Staatsbürger“, was heisst das heute schon. Da möchte ich gerne mal Photo und Namen sehen.

  11. Es war aber dem „irrlichternden Frank Schirrmacher“ (Kewil) zu verdanken, dass Don Alphonsos Blogs überhaupt installiert wurden.

    Wohin die FAZ-Reise geht, könnte man womöglich an der Historikerin Birte Förster festmachen, die bei FAZ.net (auch bei der FAZ?) das Gendersternchen eingeführt hat. Bei der Überschrift „Zeitschrift sucht Autor*innen“ konnte man das noch für Ironie halten, aber es ging leider mit dem Historiker*innenverband, mit den Migrant*innen, Herausgeber*innen, Rezensent*innen trostlos und ironiefrei weiter.

    Förster, die gleichzeitig einen FAZ.net-Blog über Gesine Cresspahl (Uwe Johnson) betreibt und dafür null Leserresonanz erhält (1 Lesersternchen, 0 Lesermeinung), Vergleiche liegen nahe: Der Blog von FAZ-Redakteur Uwe Ebbinghaus: zweimal 0, der von Stanford-Prof. Hans Ulrich Gumbrecht: 10 Sternchen, auf Lesermeinungen legt Gumbrecht keinen Wert, allein die beiden Weibsen in der Antarktis („Ins Weiße“) bringen es auf 13 Sternchen bei null Lesermeinungen, bei den anderen sieht es nicht besser aus.

    Im Vergleich dazu Don Alphonso (Rainer Meyer): Seit bekannt wurde, dass seine Blogs eingestellt werden, haben sich allein bei FAZ.net 1.358 trauernde Leser zu Wort gemeldet, 258 haben ein zustimmendes Sternchen gesetzt. Also könnte auch schlicht Missgunst eine Rolle gespielt haben, speziell beim ebenso politkorrekt wie langweiligen Online-Nachwuchs, der neidisch auf diesen gebildeten, sprachgewandten mittelalten Herrn blicken dürfte. Hier Don Alphonso auch zu Schirrmacher:

    https://rebellmarkt.blogger.de/

    Laut „meedia“ ist aber alles ganz einfach, und wer weiß, vielleicht ist es ja auch so: Digitalchef Mathias Müller von Blumencron hat „auf eigenen Wunsch“ die FAZ verlassen und wurde Anfang des Jahres durch Carsten Knop ersetzt, bisher verantwortlicher Redakteur für Unternehmen/Wirtschaft, der keinen Sinn für radfahrende Schöngeister hat.

  12. Da darf sich die „Junge Freiheit“, die „Preußische Allgemeine“, und diverse kritische Blogs auf Nachwuchs freuen.

    Pluspunkt !

  13. https://daserste.ndr.de/annewill/archiv/Forum-,diskussionkabinett100.html
    Forum: Kabinett komplett – wofür steht diese neue Regierung?

    Anne Will (nicht mit der AfD diskutieren): Nur die Altparteien sind eingeladen.

    Kommentare zur Sendung sind wieder „köstlich“. Leider nützt es nichts, die Hofschranzen werden miteinander plappern und es wird geschwurbelt, bis der Arzt kommt. Was die sich wohl davon versprechen?
    Bissel Weichkost für die Rentner ohne Internet?

  14. Demonizer 11. März 2018 at 18:13
    https://daserste.ndr.de/annewill/archiv/Forum-,diskussionkabinett100.html
    Forum: Kabinett komplett – wofür steht diese neue Regierung?

    Anne Will (nicht mit der AfD diskutieren): Nur die Altparteien sind eingeladen.

    Kommentare zur Sendung sind wieder „köstlich“. Leider nützt es nichts, die Hofschranzen werden miteinander plappern und es wird geschwurbelt, bis der Arzt kommt. Was die sich wohl davon versprechen?
    Bissel Weichkost für die Rentner ohne Internet?

    ————————————————-

    Anne Will…willkommen im Club. Solche Propaganda Sendungen braucht kein Mensch.

  15. Die Lumpenpresse kapituliert vor dem Lumpenproletariat. Ja, in Zeiten schwindender Auflagen, muß man sich eben dreimal überlegen, ob man die Glaserrechnungen noch bezahlen kann. Ohne Don Alphonso schwindets noch schneller und das ist gut so.

  16. Hochkriminelle islamische Tschetschenen Banden breiten sich in Deutschland aus!

    Putin bekämpft dieses Verbrechergesindel in Russland erbarmungslos, weil sich aus diesen Leuten die Mörder der Moskauer Oper und U-Bahn rekrutierten.

    Bei Mama-Merkel werden jedoch auch auf unsere Kosten diese Islam-Tschetschenen als Asylanten aufgenommen, weil der Putin ja angeblich so fieß zu denen ist.

    Putin will nur Ordnung im Land, die Tschetschenen verüben immer wieder Sprengstoffanschläge und andere bestialische Gewalttaten in Russland.

    In Deutschland können wir die nicht auch nicht auch noch gebrauchen, oder will Angela Merkel unsere Heimat endlich zur Terroristenmüllhalde für die ganze Welt verkommen lassen?

    https://www.hasepost.de/tschetschenische-banden-breiten-sich-in-deutschland-aus-74529/

  17. Heisenberg73 11. März 2018 at 18:05

    Sauerlaender77 11. März 2018 at 18:04

    „Deutscher Staatsbürger“, was heisst das heute schon. Da möchte ich gerne mal Photo und Namen sehen.
    ——————-
    Ein echter deutscher Staatsbürger (biodeutsch) wird unverpixelt und mit Namen gesucht, mit unvollständigem Nachnamen bekannt gegeben. Das ist hier wohl nicht der Fall. Man fürchtet offensichtlich weitere „Kandel ist überall“-Demos…gegen die man bei dem Ausmaß der Messerei nur schwer argumentieren kann. (Jegliche Versuche von Gegendemos erscheinen beim Normalo und bei den Betroffenen in einem äußerst schlechten Licht…was den Linksextremisten und SAntifa-Sturmtruppen egal ist. Außerdem verliert das GEZ-Fernsehen weiter an Ansehen, falls man davon überhaupt noch sprechen kann – da sie ja nur die Gegendemos der linksverstrahlten Idioten unterstützen.)

  18. „Einsatz in Nürnberg eskaliert-Massenschlägerei mit 60 Beteiligten: Unbekannte bewerfen Polizisten mit Steinen

    Vor einer Nürnberger Diskothek kam es in der Nacht zum Sonntag zu einer Auseinandersetzung zwischen rund 60 Personen. Mehrere Beteiligte sollen dabei verletzt worden sein. Laut Polizei war auch ein Messer im Spiel. Als die Beamten die Situation beruhigen wollten, wurden Steine geworfen. Ein Polizist kam ins Krankenhaus.“

    https://www.focus.de/panorama/welt/nuernberg-massenschlaegerei-zwischen-60-personen-polizeibeamte-mit-steinen-beworfen_id_8594196.html

  19. „Am Flughafen Düsseldorf ist es am Sonntag zu Auseinandersetzungen zwischen mutmaßlich türkischen und kurdischen Demonstranten gekommen. Das sagte die Bundespolizei der Deutschen Presse-Agentur. Ob es Verletzte gab, blieb zunächst unklar. Demonstranten hatten sich am Flughafen versammelt, um gegen das Vorrücken der türkischen Armee auf die nordsyrische Stadt Afrin zu protestieren.

    Nach Auskunft der Flughafengesellschaft läuft der Flugbetrieb aber weiter. Betroffen von der unangemeldeten Aktion sei ein kleinerer Bereich der Abflugebene, sagte ein Sprecher. Auf der Straßenzufahrt direkt am betroffenen Abflugbereich könnten zwischenzeitlich keine Autos fahren.

    Nach ersten Angaben hielten sich am Nachmittag etwa 200 Menschen in dem Flughafen auf, die einer der zwei Gruppen zugerechnet wurden. Wie viele davon an der handgreiflichen Auseinandersetzung beteiligt waren, konnte die Polizei zunächst nicht sagen. Die Polizei setzte Pfefferspray ein.“

    https://www.focus.de/regional/nordrhein-westfalen/polizei-auseinandersetzung-bei-demonstration_id_8593982.html

  20. Betreute Geburt im Kreißsaal
    Betreutes Spielen in der Kita
    Betreutes Lernen in Schule, Gymnasium und Hörsaal
    Betreute Unterhaltung in Radio, TV (heute z.B. der Tatort aus Bremen) und Print
    Betreute Arbeit, Urlaub, Event
    Betreutes Sterben und Kompostierung im betreuenden Friedwald

    Abenteuer gab es gestern … und heute nur noch bei und mit unseren neuen Mitbürgerern

  21. Die FAZ beim Abnippeln. Die Umwälzungen in der Parteienlandschaft wird es auch in der Presselandschaft geben. Da hilft es nicht die FAZ zu Prantlisieren.

  22. Sauerlaender77 11. März 2018 at 18:03

    Im Fall der getötet 14 jährigen schrieb der Focus ganz fett es sei ein deutscher. Klingt nach Genugtuung“

    Hab die Seite aufgerufen, was ich sonst nicht tue. Es wird sachlich gemeldet. Deutscher Staatsbürger.

    Genugtuung lese ich allerdings häufig hier im Kommentarbereich, wenn von „Matratzen“ u.Ä. geschrieben wird, die selbst schuld sind. Das sollte nicht so einfach durchgehen, denn so viel Hass schadet wirklich der Seele.

    Es ist nachvollziehbar, weil alles immer politisch ist, aber es ist auch fürchterlich, dass bei diesem und ähnlichen Verbrechen jede Seite wünscht, dass die Nationalität der Täter der eigenen politischen Seite Auftrieb gibt. Irgendwie geht so jedes gesunde Mitgefühl verloren, und als Volk müssen wir doch auch zusammenhalten. Wir sind eine Familie.

  23. Wieso Deutscher im Mordfall Keira? Das sagt heutzutage garnichts. Unzählige „Deutsche“ sind zwar hier geboren, aber ihre Eltern kommen aus dem Ausland. Wir möchten gerne die Herkunft wissen.

  24. Filmtipp!

    ****Death-Wish**** mit Bruce Willis von Regisseur Eli Roth, dem Macher der bestialischen Hostel Filme!

    https://www.youtube.com/watch?v=91JSgntow48

    Habe mir den Trailer angesehen, man sieht schon dort die Handschrift von Eli Roth und man muss sagen der Horror der in diesem Film gezeigt wird, könnte direkt aus dem Merkel-Deutschland stammen in dem wir gut und gerne leben sollen.

    Schätze mal der Film wird in Merkels Deutschland der gemordeten und geschändeten Frauen in dem Landauf landab Bürgerwehren aufkeimen ein wahrer Erfolg.

  25. OT
    Die Rubrik TV-Tipp bzgl. dieser Sendung wird in Zukunft gestrichen denn

    Eine solche Sendung ist ja nicht einmal des Sich-Übergebens wert. Wer schaut sich eine solche SCHEISSE denn überhaupt noch an? Das ist ja nur noch abartig.

    heute · So, 11. Mär · 21:45-22:45 · Das Erste (ARD)
    Anne Will

    Kabinett komplett – wofür steht diese neue Regierung?

    Am kommenden Mittwoch stellt sich Angela Merkel zur Wiederwahl. Nach knapp sechs Monaten soll Deutschland damit eine neue Große Koalition bekommen. Neben bekannten Gesichtern werden auch neue Köpfe der Union und SPD Merkels zukünftiges Kabinett prägen. Wofür steht die neue Ministerriege? Ist dieses Kabinett das richtige, um verlorenes Vertrauen zurückzugewinnen? Und welche Antworten hat die Große Koalition auf die Gefahr zunehmender gesellschaftlicher Spaltung?

    Zu Gast bei Anne Will:

    Manuela Schwesig (SPD), Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern und stellvertretende Parteivorsitzende

    Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) Generalsekretärin

    Christian Lindner (FDP), Parteivorsitzender und Fraktionsvorsitzender im Bundestag

    Sahra Wagenknecht (Die Linke), Fraktionsvorsitzende im Bundestag

    Robin Alexander, „Welt“-Hauptstadtkorrespondent und Buchautor

  26. Wenn man nur ein wenig die FAZ und ihre Entwicklung verfolgt hat ist das doch nur folgerichtig. Don Alphonso hat bei diesem linksversifften Blatt nix verloren, das ist wie Perlen vor die Säue werfen.

  27. Unabhängig davon ob es im Berliner Fall ein Biodeutscher oder Ali mit deutschem Pass war, was ist das für eine Welt, in der ein 15Jähriger ein 14jähriges Mädchen mit 20 Messerstichen zerstückelt?

  28. Schwenk hin zum merkeltauglichen Buntblatt der Volxerziehung. Das braucht keiner, gibt es schon genug. Der Leser wird abwandern, zeitgemäß ins Internet. FAZ ist tooot, in 10 Jahren gibt’s die nicht mehr, außer Murksel spendiert der Journaille noch eine Print-GEZ.

  29. Zum Fall Keira – „Deutscher Staatsbürger“ heißt Passdeutscher oder Doppelpassler und nicht islamfreie Biokartoffel. Über Religionszugehörigkeit sagt der deutsche Pass nichts aus.

  30. @ matrixx 11. März 2018 at 17:45

    „Die FAZ macht den gleichen Fehler wie die WELT. Die konservativ bürgerliche Stammleserschaft mit linkstriefenden Erziehungsartikeln und dümmlichen Leitartikeln vergraulen. Ich warte auf den Tag, wo die FAZ ihre (altdeutsche) Schriftart ändert, wegen Nazi und so…“

    Ein Fehler wäre es dann, wenn es das primäre Ziel solcher Wahrheitsmedien wie z.B. der FAZ oder der WELT wäre, Umsätze und Gewinne zu maximieren.
    Die Intelligenz der Herausgeber liegt weit über dem Durchschnitt. Sie müssen wissen, daß mit Populismus deutlich mehr Reibach zu machen ist.
    Also ist der Rückschluß zwingend, daß das erste Ziel nicht der Gewinn,sondern ein anderes ist.

  31. @ Apusapus 11. März 2018 at 18:33

    „Hab die Seite aufgerufen, was ich sonst nicht tue. Es wird sachlich gemeldet. Deutscher Staatsbürger.“

    Also irgendein sogenannter Möntsch – schon länger hier lebend oder erst kürzlich zu uns gekommen, der einen Lappen des BUNTEN Regimes besitzt.

    „Genugtuung lese ich allerdings häufig hier im Kommentarbereich, wenn von „Matratzen“ u.Ä. geschrieben wird, die selbst schuld sind. Das sollte nicht so einfach durchgehen, denn so viel Hass schadet wirklich der Seele.“

    Verstehe ich auch nicht so recht, was manche von Minderjährigen alles erwarten. Etwas mehr Einfühlungsvermögen schadete da nicht.

    „Es ist nachvollziehbar, weil alles immer politisch ist, aber es ist auch fürchterlich, dass bei diesem und ähnlichen Verbrechen jede Seite wünscht, dass die Nationalität der Täter der eigenen politischen Seite Auftrieb gibt. Irgendwie geht so jedes gesunde Mitgefühl verloren, und als Volk müssen wir doch auch zusammenhalten. Wir sind eine Familie.“

    Diesen Appell kann ich aus ganzem Herzen nur unterschreiben und unterstreichen.

  32. @ Umsiedler 11. März 2018 at 19:05

    „Unabhängig davon ob es im Berliner Fall ein Biodeutscher oder Ali mit deutschem Pass war, …“

    Den Ausdruck „Biodeutscher“ finde ich ausgesprochen unwitzig. Ich bin kein Biodeutscher, stelle mir da Körnerfresser vor, die ihre ganzen Lebensmittel im Naturkostladen kaufen, meistens die Grünen wählen und reichlich scheiXXe angezogen sind.
    Gemeint sind damit wohl die Kinder deutscher Eltern. Das impliziert aber auch, daß jemand auch ein Deutscher sein kann, wenn er von Negern oder Südländern abstammt. Sollte die Abstammung das Kriterium sein, dann ist für mich ein Biodeutscher so etwas wie ein runder Kreis oder ein eckiges Quadrat.

  33. Und weiter wird gemessert, jeden Zag eine Frau mindestens:

    Panorama Stralsund
    Frau wird mit Messer lebensgefährlich verletzt
    Stand: 18:24 Uhr

    Zwischenfall in Stralsund: Ein Mann hat am helllichten Tag eine Spaziergängerin mit einem Messer angegriffen. Der Polizei sagte er später, er sei wütend auf die Welt gewesen – und habe jemanden abstechen wollen.

    Im Stadtwald von Stralsund ist eine 33 Jahre alte Frau von einem Mann mit einem Messer attackiert worden. Wie die Polizei berichtete, kam es am Samstagnachmittag gegen 15 Uhr zu der Tat. Die Frau wurde dabei lebensbedrohlich verletzt, so die zuständige Staatsanwaltschaft.

    Als Motiv habe der aus der Nähe von Rostock stammende Mann angegeben, dass er wütend auf die Welt sei und deshalb jemanden abstechen wollte.

    Der 20-Jährige konnte noch am Tatort festgenommen werden. Er absolvierte zuletzt eine Ausbildung in Stralsund. Inzwischen sitzt er in Untersuchungshaft. Das Amtsgericht Stralsund hat am Sonntag Haftbefehl erlassen, wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft sagte.

    Die Frau wurde mit lebensbedrohlichen Verletzungen ins Krankenhaus gebracht und musste dort notoperiert werden.

    https://www.welt.de/vermischtes/article174442821/Stralsund-Frau-wird-mit-Messer-lebensgefaehrlich-verletzt.html

    Immer diese ominösen wütende 20-jährigen Männer, die deswegen meist eine deutsche Frau abstechen müssen…

  34. Sie können Don Alphonso den Mund verbieten, aber sie können nicht die Realität leugnen.
    Don Alphonso for ever!

  35. Gefeuert? Selbst schuld! Was muss er auch die Wahrheit sagen.
    „Intelligente“ Blogger, die auf der Gehaltsliste der Qualitätsmedien stehen, sollten auch die Mainstream-Meinung vertreten. Deshalb werden sie ja schließlich bezahlt…

  36. Ganz Hessen scheint auf Merkel-Linie gebracht, jedenfalls was die Tagespresse betrifft – nachdem sich bereits vor ca. 14 Jahren der Ippen-Konzern den gesamten Norden (bis weit nach Niedersachsen hinein) einverleibt hatte scheint sich die informelle Gleichschaltung des Südens (unter Federführung von FAZ, FR) nun auch der Vollendung zu nähern.
    Zusammen mit dem Hessischen Rotfunk ein eingespieltes Team, ihre Konsumenten mit „alternativlosen“ Phrasen zuzuschütten.

  37. Die FAZ wird mit Sicherheit finanziert von Interessierten. Ob da Leser sind, oder nicht, ist für die Gehälter derjenigen Journalisten unwichtig, die die Line der Atlantikbrücke vertreten. Es ist wie bei den GEZ-finanzierten Medien.

  38. Das ist nicht nur bei der Faz der Fall.

    Auch der „Spiegel“ verliert Leser.

    Seit dem 2.1.1962 war ich begeisterter Spiegelleser.
    Aber seit der vor wenigen Jahren marodierende prügelnde und tretende Muselmanensöhne als „zornige junge Männer“ bezeichnete, hatte ich die Schnauze voll und kündigte mein Abo. Dieses linksgerichtete Verständnis für die hier seit Jahren verstärkt eindringenden Primitivethnien geht einem einfach nur noch auf den Senkel!!!

  39. Die ZEIT hat ihre Überschrift „Rechte Anschläge“ über den Artikel zu den Brandanschlägen auf Moscheen vor einigen Minuten entfernt. Jetzt steht dort „Politische Kriminalität“.
    Im link steht es noch und wird sicher in die üblichen „Statistiken“ einfließen:

    Eine Reihe offenbar rechter Anschläge

    blackelkfriend
    #1.31 — vor 2 Stunden 5

    Mittlerweile wurden aus dem Artikel die Formulierungen „…offenbar rechter…“ und „…offenbar rassistischer Anschläge…“ klammheimlich entfernt.

    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2018-03/rechte-gewalt-brandanschlaege-berlin-moschee-gemueseladen

  40. Die ganzen Systemmedien haben die Hosen voll.
    Es geht die Angst um, wegen der Pfründe und der Macht.
    Deren Tage sind gezählt.
    Höchste Zeit dafür!

  41. Früher Handelsblatt, FAZ und Spiegel – das war einmal. FAZ und Spiegel sind für Normaldenker nicht mehr zu ertragen. Auch die linke Spiegel-Stammleserschaft hat die Schnauze voll, da Volkspädagogik bei auch bei Linken mit Bildung nicht wirklich beliebt ist, sondern den Leser als Trottel darstellt. Um die FAZ ist es schade. Jetzt heisst es nicht mehr „dahinter (als Leser) steckt ein kluger Kopf“ das Motto lautet vielmehr „Kaminanzünder wird nicht täglich frei Haus geliefert, deshalb bleibt das Abo noch einen Winter“.

  42. Ich habe dieses Blatt abbestellt, als es dort für Redakteure möglich wurde über Deutschland zu schreiben, zwei Weltkriege vom Zaun gebrochen zu haben. (Es ist maximal einer, wenn man im zweiten nicht gar die Fortsetzung des ersten sieht…) Das liegt allerdings schon Jahre zurück…

    Am treffendsten ist Kewils Hinweis, dass weder Antifa noch Asylanten ob dieser Neuausrichtung künftig das Blatt kaufen werden. Das gleiche habe ich dem Chefredakteur meiner Lokalzeitung auch mal in einem längeren Gespräch versucht zu vermitteln, leider ohne nachhaltigen Erfolg… 🙁 Wahrscheinlich spekulieren die Printmedien eh darauf langfristig mit einer Art Print-GEZ zwangsfinanziert zu werden… Entsprechend möchte man sich mit den Politikern der Altparteien gutstellen und auch um bis dahin weiterhin mit staatlichen Anzeigen zumindest verdeckt gefördert zu werden…

  43. Kann mir gut vorstellen, dass das Sinn macht. MIt den Abonennten wird ohnehin kein Geld mehr verdient. Das geht nur noch über Werbung. Konzerne inserieren immer weniger bzw. verschieben ihre Budget hin zu Facebook und google. Ein großer Player der bleibt ist mittlerweile die Regierung selbst bzw. die parteinahen Stiftungen. Der Steuerzahler bezahlt dann halt Anzeigen z.B. gegen Rechts, die deutlich mehr kosten als üblich. Dafür wird dann linkes Geschreibsel und die Entlassung des Don Alphonso erwartet.

Comments are closed.