Heute um 18.30 Uhr haben wieder alle, denen Deutschland am Herzen liegt am Dresdener Altmarkt die Möglichkeit sich den Patrioten von Pegida anzuschließen. Ein Mädchenmord nach dem anderen durch Merkels Gäste und tägliche Messerattacken der importierten Gewalt sollten ebenso ein Grund sein auf die Straße zu gehen, wie der islamische Judenhass, nicht nur an unseren Schulen, wo ebenso wie in den Kitas jedes andere „ungläubige“ Kind von den Nachwuchs-Dschihadisten bedroht, geschlagen und bespuckt wird. Für alle Daheimbleibenden gibt es hier bei PI-NEWS den Livestream.

image_pdfimage_print

 

103 KOMMENTARE

  1. Judenhass an der Schule ist natürlich ein berechtigter Grund, aber hat nicht der Zentralrat der Juden mehr vor Pegida,AfD usw. gewarnt?

  2. Alles große verlogene VERARSACHE!
    .
    In ein paar Wochen wird niemand mehr den Namen dieses Polizisten kennen.
    Er wurde sinnlos ermordet weil sein Land ihn und seine Bürger vor dem täglichen Moslem-Terror nicht schützen konnte oder wollte..

    Anstatt alle diese Moslems aufs Schärfte zu INTRNIEREN, dürfen sie alle frei rumlaufen und werden nur sporadisch kontrolliert.
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    MEIN VORSCHLAG würde LEBEN RETTEN.
    .
    Wenn die westlichen Staaten anfangen würden, endlich alle bekannten moslemischen Verbrecher/Kriminellen und Terror-Gefährder auf unbestimmte Zeit zu INTERNIEREN (auch wenn es Hunderttausende sind, völlig egal) werden die anderen Gefährder ganz schnell unsere Länder verlassen. Garantiert!

    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Aber leider ist das politisch und geheimdienstlich nicht gewünscht. Europäische Opfer sind eben dann nur Kollateralschäden im Kampf gegen den täglichen Moslem-Terror.

    So werden eben weiter einheimische europäische Bürger durch Moslems getötet.
    Es ist gewollt..
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Anschlag in Frankreich
    .
    Austausch-Geisel gestorben – Macron würdigt Polizisten als „Helden“

    Der Polizist, der sich bei dem Anschlag in Südfrankreich gegen eine Geisel austauschen ließ, ist tot.
    Der 45-jährige Gendarm Arnaud Beltrame erlag seinen Verletzungen, wie Innenminister Gérard Collomb mitteilte.

    Staatschef Emmanuel Macron würdigte den verstorbenen Polizisten als „Helden“.

    https://www.welt.de/politik/ausland/article174861461/Anschlag-in-Frankreich-Austausch-Geisel-gestorben-Macron-wuerdigt-Polizisten-als-Helden.html

  3. Saarländischer Landkreis Saarlouis lässt linksextremistische Jugendorganisation DIE FALKEN im Jugendhilfeausschuss mitarbeiten

    DIE FALKEN sind dafür bekannt, dass sie zusammen mit den Antifa-Kriminellen Gehirnwäscheseminare organisieren, an denen auch minderjährige teilnehmen.

    Offenbar hoffen sie durch die Arbeit im Jugendhilfeausschuss Nachwuchs rekrutieren zu können, das heißt also, die wollen sich Kinder aus zerrütteten Familien krallen.

    https://www.kreis-saarlouis.de/city_info/webaccessibility/index.cfm?region_id=389&waid=210&design_id=0&item_id=849555&link_id=213641364&modul_id=5&record_id=63935

  4. Einzelfall 26. März 2018 at 14:24

    Merkels Moslems randalieren in Schulen, im Krankenhaus, auf Autobahnen, in der Innenstadt. Sie messern, treten Köpfe, rauben, vergewaltigen, verüben Anschläge, morden. Je mehr Moslems ein Land hat, desto schlimmer werden die Zustände.
    Mit keiner anderen Gruppe gibt es so viele Probleme. Sie wollen sich nicht anpassen, sie wollen erobern. Ein friedliches Zsammenleben ist nicht möglich, weil die es nicht wollen. Ihre „Religion“ erlaubt es nicht, egal wie weit wir ihnen entgegen kommen.
    Hat jemand mal von Problemen mit Japanern, Kanadiern oder Griechen gehört? Wer sich wie die hier integriert und arbeitet, der ist willkommen. Alle anderen müssen raus. Das sind wir unserem Volk und den anständigen Ausländern schuldig.

  5. ***Eilmeldung***Eilmeldung****Eilmeldung***Eilmeldung***Eilmeldung****


    19 jähriger syrischer „Kriegsflüchtling bzw. Schutzsuchender“ stach gestern in einem saarländischen Stadtpark mit einem Messer (wie sollte es auch anders sein) willkürlich auf drei Personen ein!

    Während anständige Syrer ihre Heimat schon wieder aufbauen, lungern Angela Merkels Asylparasiten unter dem Deckmantel des Begriffs „Flüchtling“ auf unsere Kosten in unseren Parks und lauern auf Opfer zum niederstechen oder vergewaltigen!

    https://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/saarlouis/dillingen/19-jaehriger-syrer-verletzt-drei-maenner-mit-messer_aid-8131801

  6. Von der Leyen’s Trümmer-Truppe hat fertig.
    .
    Alle Politiker der verrotteten und degenerierten Altparteien haben unsere Bundeswehr zu einem wehrlosen Trümmerhaufen verrotten lassen.

    .
    Ihnen war wichtiger deutsche Waffen an moslemische Terrorstaaten zu verkaufen. Aber selber sind wir Verteidigungsunfähig.
    .
    Selbst Polen, Schweiz, Luxemburg, die Niederlande oder Österreich würden uns überrennen, wenn sie es wollten.
    .
    Herr Gott was haben diese verschissenen Politiker der Altparteien aus unserem Land gemacht?
    .
    Merkel hat aus unserem Land ein multi-kriminelles Dritte-Welt-Drecksloch gemacht!
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    „Das Vertrauen verloren“:
    .
    Marine-Kommandeur rechnet mit von der Leyen ab

    .
    Die Bundeswehr, so viel ist bekannt, ist in keinem guten Zustand. Daran lässt selbst das Verteidigungsministerium keinen Zweifel. Es gibt zu wenig Nachwuchs. Viele Panzer, Flugzeuge und Kriegsschiffe sind nicht einsatzfähig. Rüstungsprojekte werden oft zu einer Odyssee ohne Happyend. Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU), die mit immer neuen „Trendwenden“ seit ihrem Amtsantritt 2013 die Lage zu verbessern sucht, wirbt inzwischen immer lauter um Geduld. Der Sparkurs seit der Wiedervereinigung lasse sich nicht in zwei Jahren umkehren, hatte sie auf der Münchner Sicherheitskonferenz eingestanden. Zudem, sagte sie am Sonntag bei einem Truppenbesuch in Afghanistan, fordere das Mehr an Manövern zur Landes- und Bündnisverteidigung die Bundeswehr.

    An einer Front herrschte für die Verteidigungsministerin bislang aber relative Ruhe. Der Unmut im Offizierskorps der Bundeswehr ist zwar schon länger groß. Doch geäußert wurde er bislang zumeist intern, vor allem aber: hinter vorgehaltener Hand. Dass ranghohe Offiziere sich hinstellen und öffentlich die eigenen politische Führung kritisieren, kommt so gut wie nie vor. Auch wenn die militärischen Widerstandskämpfer vom 20. Juli 1944 um Claus Schenk Graf von Stauffenberg in der Bundeswehr als große Vorbilder gelten. Das hat seinen Grund. Zwar droht Stauffenbergs Erben heute keine Hinrichtung mehr. Doch gilt öffentliche, allzu laute Kritik in Offizierskreisen nach wie vor als Himmelfahrtskommando, wenn man vorhat, Karriere zu machen. Zumal jeder Verteidigungsminister seine Generale und Admirale ohne Angabe von Gründen entlassen kann.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/marine-kommandeur-rechnet-mit-ursula-von-der-leyen-ab-15512280.html

  7. dabei wäre es so einfach: nur Deutsche bekommen Harz IV. Alle anderen kommen in ein Lager mit minimaler Verpflegung. (An Feiertagen können es, bei guter Führung, mal zwei Schweinswürstel und ein Liter Bier mehr sein). Doppelpass gibt es nicht. Bald wäre das Problem Moslemansturm erledigt. Die restlichen Djihadisten kommen in den Knast und werden baldigst ausgewiesen. Egal was sie über ihre Herkunft behaupten.

  8. Herzliche Grüße an alle Pegidianer.
    Leider bin ich zu weit weg, um dabei zu sein.
    Deutschland…mit seinen Eichen, seinen Linden,
    werd‘ ich es immer wieder finden!

  9. Nicht schreiben, DEMONSTRIEREN. Das einzige was unser Land noch retten kann.
    Was Dresden, Cottbus , Kandel, Hamburg usw kann , kann jede grössere Stadt. Dazu gehört zur Zeit weniger Mut, als 1989 bei den Demonstrationen im Osten bzw Leipzig.
    Und waren es nicht die Bürger aus den Altbundesländern, die uns Ossis vorgeworfen haben, so lange diese Diktatur ,
    ohne Gegenwehr, ertragen zu haben. Wenn man mal, von dem wirklich unerträglichen eingemauert sein, absieht, waren die demokratischen Verhältnisse etwa gleich. Ob Gleichschaltung der Medien mit Erziehungsauftrag oder die Diktatur der Blockparteien ,eine rote Suppe. Wir Ossis, zumindest die Älteren, wissen was Diktatur ist, und glaubt uns, wir haben wieder eine.
    „Der Schoss ist fruchtbar noch aus dem das
    kroch“. Dieser Spruch von Berthold Brecht, welcher auf die Nazis gemünzt war, lässt sich voll uns ganz auf die Honecker – Merkeldiktatur übertragen.

    Ich bin ein Rechter und das ist auch gut so,
    denn ich habe im Herbst 1989, gegen eine Linke Diktatur gekämpft und für die Freiheit des Einzelnen( rechts).

  10. +++ Einzelfall 26. März 2018 at 14:24
    Deutschland wird sich dramatisch ändern und ich freue mich darauf…
    Noch vor einigen Jahren undenkbar, Sicherheitsdienste im Krankenhaus – nun Alltag. Vielleicht auch ein Thema bei Pi?
    https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.gewaltausbrueche-im-krankenhaus-viele-patienten-wollen-nicht-warten.c3c3b01c-16f6-4dca-9a1d-ac76e56c0a85.html?reduced=tru
    Gewalt im Robert-Bosch-Krankenhaus in Stuttgart
    „Viele Patienten wollen nicht warten“
    +++
    Wenn ich schon lese „Viele Patienten wollen nicht warten“ könnte ich im Kreis kotzen! Diese verdammten Schreibhuren bekommen es nicht hin einfach nur die Wahrheit zu sagen! Was für ein gequirlte Scheiße!
    JEDER klar denkende Mensch weiß, welche Art von Mensch sie dort benimmt wie „unsauberen Schweine“.
    Wobei das mit den Schweinen ja schon wieder eine Beleidigung für diese Tiere ist…
    JEDER in diesem Land weiß, wer gemeint ist. Nur diese Drecks Reporterdeppen bekommen das Wort nicht in Klartext auf’s Papier!
    Na wartet Leute… Wir werden Eure Namen nennen! Wir werden Eure Namen auf’s Papier der Anklageschrift setzen! In Klartext – verlaßt Euch drauf!

  11. Einzelfall 26. März 2018 at 14:24

    Deutschland wird sich dramatisch ändern und ich freue mich darauf…

    Noch vor einigen Jahren undenkbar, Sicherheitsdienste im Krankenhaus – nun Alltag. Vielleicht auch ein Thema bei Pi?

    https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.gewaltausbrueche-im-krankenhaus-viele-patienten-wollen-nicht-warten.c3c3b01c-16f6-4dca-9a1d-ac76e56c0a85.html?reduced=true

    Ja, ein PI-Thema.

    Krankenhäuser brauchen security und Ärzte Kampfsportausbildung:

    Arzt in Notfallpraxis als „Nazi“ beschimpft, mit Pfefferspray und Klappmesser angegriffen.
    Seine Kampfsportausbildung und ein Kollege bewahrten ihn vor Schllimmeren als Augenreizung, vorübergehender Erblindung und Schnittverletzungen:

    https://www.express.de/duesseldorf/nach-angriff-auf-arzt-muessen-unsere-notfallpraxen-jetzt-besser-gesichert-werden–29922904

  12. @ Berggeist

    Es könnte ganz einfach sein, ganz einfach mal sehen, wie machen es denn andere Länder? Ich war gerade 3 Monate in Thailand, dort hat ein 30 Jahre, in
    Thailand lebender, mit einer Thailänderin verheirateter Deutscher( jeder Ausländer) ,
    weniger Rechte, als ein illegal, ohne Papiere, eingewanderter Migrant, der einen Tag in Deutschland ist. Keine Chance, jemals einen thailändischen Pass zu erhalten. Die Thailander sind noch friedfertiger als wir Europäer, die hätten keine Chance gegen unsere Ellenbogen – Mobbing Kultur. Das wissen die Regierenden und schützen Ihr Volk. Unsere Regierenden müßten uns, vor die, durch den Koran, brutalisierten Moslems, schützen. Wir haben keine Chance, so wie alle Länder im nahen Osten,
    welche vom Islam erobert wurden, keine Chance hatten. Afghanistan, einst ein Buddhistisches Land wie Thailand, nicht mehr viel übrig vom Buddhismus. Deutschland einst ein christliches Land …..

    Ich bin ein Rechter und das ist auch gut so,
    denn ich habe im Herbst 1989 gegen eine linke Diktatur gekämpft und für die Freiheit des Einzelnen (rechts).

  13. yps 26. März 2018 at 15:34
    ***https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.gewaltausbrueche-im-krankenhaus-viele-patienten-wollen-nicht-warten.c3c3b01c-16f6-4dca-9a1d-ac76e56c0a85.html?reduced=tru
    (…)
    JEDER in diesem Land weiß, wer gemeint ist. Nur diese Drecks Reporterdeppen bekommen das Wort nicht in Klartext auf’s Papier!

    Lange Wartezeiten und steigende Patientenzahlen sind schuld daran.
    Sagt die Rheinische Pest:
    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/duesseldorf-patient-attackiert-arzt-in-notfallpraxis-mit-messer-aid-1.7478318

    EXPRESS sagt ein kleines bißchen mehr:
    https://www.express.de/duesseldorf/nach-angriff-auf-arzt-muessen-unsere-notfallpraxen-jetzt-besser-gesichert-werden–29922904

  14. Vom 03. bis zum 07. April soll in Deutschland ein Generalstreik stattfinden.
    Bitte meldet Euch in der Zeit krank und geht nicht zur Arbeit. Vorräte anlegen!

  15. +++ VivaEspaña 26. März 2018 at 16:03
    yps 26. März 2018 at 15:34
    ***https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.gewaltausbrueche-im-krankenhaus-viele-patienten-wollen-nicht-warten.c3c3b01c-16f6-4dca-9a1d-ac76e56c0a85.html?reduced=tru
    (…)
    JEDER in diesem Land weiß, wer gemeint ist. Nur diese Drecks Reporterdeppen bekommen das Wort nicht in Klartext auf’s Papier!
    Lange Wartezeiten und steigende Patientenzahlen sind schuld daran.
    Sagt die Rheinische Pest:
    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/duesseldorf-patient-attackiert-arzt-in-notfallpraxis-mit-messer-aid-1.7478318
    EXPRESS sagt ein kleines bißchen mehr:
    https://www.express.de/duesseldorf/nach-angriff-auf-arzt-muessen-unsere-notfallpraxen-jetzt-besser-gesichert-werden–29922904
    +++
    Jo. Anscheinend hat Express sogar ein Wort zuviel gesagt – der Link ist nämlich schon tot.
    So geht das mit der Wahrheit und dem schnellen Pferd…
    Trotzdem Danke für die Hinweise :O)

  16. Alter Ossi 26. März 2018 at 15:57

    Dann hätten Sie ja bei mir mal vorbeischauen können!
    Bin in Ayutthaya.

  17. Leider bin ich zZt nicht in der Lage, dabei zu sein.
    Hoffentlich heizen die Aufrechten der Kriegstreiberin ordentlich ein!
    Bald bin ich auch wieder anwesend!

  18. Der Großvater und seine Genossen waren aktiv unterwegs, dem Herrn Hitler den Garaus zu machen.
    Heut ist es an den eigenen Enkeln, dem Merkelismus Einhalt zu gebieten….. Wer hätte das für möglich gehalten vor einiger Zeit?

  19. @Anusuk

    Zu spät, ab Dezember wieder, dann aber für 6 Monate und im Partyparadies Pattaya. Ich beneide Sie sehr. Für mich waren die 3 Monate die schönsten meines Lebens, und nicht nur wegen der Ladys. Ich als Ossi hatte kein Englisch in der Schule,nur Russisch. Da
    habe ich jeden mit Englischkenntnissen beneidet. Aber ich lerne jetzt über Babbel, jeden Tag. Ich wünsche Ihnen einen schönen Aufenthalt im Paradies.

  20. Weder auf pegida.de noch auf der facebook Seite konnte ich eine Termine-Seite finden. Ab (seit) wann ist wieder jede Woche?

    Weiss jemand, ob und wenn ja dann wo Pegida am Ostermontag ist? Und Pfingsten?

    Auf pegida.de sollte oben im Hauptmenü ein Link „Termine“ zu finden sein!

  21. Vielleicht geht PEGIDA auf das Thema „Puigdemont“ ein, – wenn es die AfD schon NICHT macht.

    PS: Und dabei ist es mir total egal, – ob Puigdemont LINKS oder RECHTS ist.

  22. @na also 26. März 2018 at 17:32
    „Weiss jemand, ob und wenn ja dann wo Pegida am Ostermontag ist? Und Pfingsten?“
    ……………………………
    NEIN, Ostern ist Pause. Hat Siggi Däberitz letzten Montag verkündet.

  23. Ich war in Kandel vor Ort und es war super, Dresden geht leider nur über den Livestream.
    Freue mich trotzdem darauf, auf gehts Dresden – Widerstand !

  24. Ich wäre natürlich auch wieder dabei, wenn diese verdammten 600km nicht dazwischen wären :O)
    Dagegen sind 300km nach Kandel wirklich kein Problem und haben sich wiedermal gelohnt :O)
    Aber egal, dafür haben wir ja (noch) die Livestreams – mal sehen wie lange noch.
    Also ein großes Lob mal wieder an alle Pegiden und auf das der Widerstand weiter wachse und gedeihe.
    Und falls jemand auf dem Platz mitliest, wir freuen uns hier über die tollen Berichte wie kleine Patrioten :O)

  25. nur bei sorgfältiger Lektüre der Originalzitate.

    Die Messe(r)-Stadt Hannover macht ihrem Namen alle Ehre…..

    Es wird weiter gemessert!

    .
    “ Erneuter Messer-Überfall: Männer rauben 18-Jährigen aus

    Drei Unbekannte haben am Sonntagabend mit einem Messer einen 18-Jährigen in der Calenberger Neustadt in Hannover überfallen und sein Geld gestohlen. Die Polizei hofft auf die Hinweise von Zeugen.

    Hannover. Erneut hat es in Hannover einen Überfall mit einem Messer gegeben. Drei Männer haben am Sonntagabend einen 18-Jährigen in der Calenberger Neustadt bedroht und bestohlen. Wie die Polizei am Montag mitteilte, war der junge Mann gegen 22.15 Uhr zu Fuß im unbeleuchteten Franz-Mock-Weg in Richtung Dreyerstraße unterwegs, wo er die Unbekannten traf, die auf einem Stein saßen.

    Als der 18-Jährige gerade an den Männern vorbeigehen wollte, stand einer auf, bedrohte ihn mit einem Messer und forderte Geld. Die beiden Komplizen umzingelten währendessen das Opfer.

    Nachdem die Räuber Geld erhalten hatten, flüchteten sie auf dem Franz-Mock-Weg in Richtung Linden. Der 18 Jährige, er blieb bei dem Überfall unverletzt, verständigte die Polizei.

    Das ist bereits der fünfte Vorfall mit Messern, der am Wochenende in der Region Hannover Aufsehen erregt hat. In der Nähe eines Supermarkts in Großburgwedel hatte am Sonnabend ein 17-Jähriger auf eine junge Frau eingestochen. Sie schwebt in Lebensgefahr. In der Nacht zu Sonnabend haben zudem Unbekannte einen 18-Jährigen in der Innenstadt von Hannover überfallen. Unbekannte hatten zudem am Freitagabend auf dem ehemaligen Continental-Gelände in Hannovers Stadtteil Limmer zwei 14-Jährige bestohlen. In der Nacht schlugen außerdem drei Räuber mit einem Messer in Davenstedt zu. Die Polizei prüft einen Zusammenhang.“

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Hannover-Drei-Raeuber-ueberfallen-18-Jaehrigen-in-der-Calenberger-Neustadt

  26. „Einem 28-Jährigen wird in München wegen Vergewaltigung und versuchten Mordes der Prozess gemacht. Nur durch einen Zufall wurden Beweise gegen ihn entdeckt. Zu den Vorwürfen sagt er nichts – auch nicht zu seiner wahren Identität.

    Wenig ist über den Mann bekannt. Er reiste 2015 mit seiner schwangeren Frau über Kiefersfelden nach Deutschland. Damals gab er sich als syrischer Flüchtling aus.
    Ingesamt, so die Polizei, soll er sich drei Identitäten zugelegt haben.
    Im Rahmen seines Asylverfahrens sagte er aus, dass er Kurde sei und aus der Türkei stamme. Dort seien er und seine Familie gefoltert worden, weil sie nicht als „Dorfschützer“ tätig sein wollten. Deshalb sei er geflohen. Belege für diese Geschichte gibt es bisher nicht.“

    https://www.welt.de/regionales/bayern/article174906745/Muenchen-Zu-den-Vorwuerfen-schweigt-der-Angeklagte.html

  27. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 26. März 2018 at 14:37
    ***Eilmeldung***Eilmeldung****Eilmeldung***Eilmeldung***Eilmeldung****
    ?19 jähriger syrischer „Kriegsflüchtling bzw. Schutzsuchender“ stach gestern in einem saarländischen Stadtpark mit einem Messer (wie sollte es auch anders sein) willkürlich auf drei Personen ein!

    Haben die drei dem wenigstens richtig die Fresse poliert?

  28. Wenn man den Heißluft-Horscht an die Fernwärme anschließen würde dann könnte der halb Berlin heizen.

  29. Staatschef Emmanuel Macron würdigte den verstorbenen Polizisten als „Helden“.

    ——-
    Scheinheilige Lügner ! Die Franzosen würden heute keinen Sturm auf die Bastille mehr zu Stande bringen und die Deutschen keinen Attentatsversuch auf Herrn Hitler !

  30. Heute haben wir ein Klima in Merkeldeutschland, in dem sechs Bundestagsparteien gedeihen, deren Protagonisten sich offen geschichtsrevisionistisch, antisemitisch und rassistisch äußern und Vergnügen aus den weg-zensierten öffentlichen Protesten dagegen ziehen. Deutschfeindliche Hetze, propagandistische Diffamierungen einer einzigen politischen Minderheit, daraus besteht heute ein großer Teil des gleichgeschaltenen, politischen Alltags.
    Fazit: Alle die sich aus aller Welt ohne Papiere als Flüchtling zur Rundum-Versorgung melden grundsätzlich ein Trauma und Verfolgung unterstellen und die weissen, gesetzestreuen Deutschen die dagegen protestieren verunglimpfen, so sieht die Innenpolitik sechs deutscher Bundestagsparteien aus. http://www.fr.de/politik/meinung/kolumnen/asyl-und-einwanderung-abschieben-und-schlecht-behandeln-a-1474222

  31. Gibts was Neues zu der mal angedachten „großen AfD Demo“? Hab da schon länger nichts mehr gehört. Ist noch was geplant?

  32. Messerattacken und Gewalt – ich kann es nicht mehr ertragen!
    Dazu die verfluchte Presse mit der ekelhaften vermeintlichen Korrektheit, doch ja keine Vorurteile zu schüren.

    Diesem Jungen nützt das nichts, er liegt mit Schnittwunden im Krankenhaus.
    https://www.tz.de/muenchen/region/ebersberg-unvermittelter-angriff-auf-jugendlichen-in-ebersberger-altstadtpassage-9727670.html

    Im Artikel: Südländisch! Ich könnte kotzen!

    PEGIDA Dresden ist für mich zur festen Größe am Montag Abend geworden – ich bin leider zu weit weg – 450 km einfache Strecke gehen ins Geld. Aber demnächst werde ich es mir einfach leisten, wenigstens einmal dabei zu sein!

    Macht weiter! Ich bin stolz auf Eure unerschütterliche Haltung!

  33. Sigi for König von Deutschland! Beste Rede seit langem! Genau so ist es! Das ist nicht gemosert und nicht resigniert! Das ist Fakt!
    Nur, wie bekommen wir den Rest wach? Wie kommen wir gegen die Pestmedien an?

  34. Ich habe soeben die Aufforderung gehört, vom Sofa herunterzukommen und mitzudemonstrieren. Das würde ich ja liebend gern tun, aber mal eben von Spanien aus nach Dresden ist doch ein bißchen schwierig. Es ist aber nicht ausgeschlossen, daß wir mal auf Urlaub in Deutschland vorbeischauen. Dann sind wir mit Sicherheit dabei.

  35. Seqenenre 26. März 2018 at 19:19

    Super Siegfried, du hast so Recht. Arsch hoch Patrioten, raus auf die Straße.

    Mach ich. Nach acht geh ich mit dem Hund spazieren 🙂

  36. Sigi hat recht, wir müssen zweigleisig fahren. Nicht nur auf die AfD in den Parlamenten verlassen, auch raus auf die Strasse.
    Und es müssen sich mal mehr trauen als immer wieder die selben 5000 Leute in Deutschland. Kriegt mal den Hintern hoch! 6 Millionen haben AfD gewählt, wenn davon nur 5% mal auf die Strasse gingen …

  37. Köpf-Schröder, Integrationsbeauftragte in Niedersachsen:

    „Die Integrationsbeauftragte der Landesregierung, Doris Schröder-Köpf, spricht sich für einen schnellen Familiennachzug bei Flüchtlingen aus. «Wir wissen, dass Perspektiv- und Sprachlosigkeit die Aggression erhöht und zugleich die Anwesenheit von Frauen mäßigend wirkt», sagte die SPD-Politikerin mit Blick auf die Messerattacke auf eine 24-Jährige der «Hannoverschen Allgemeinen Zeitung».“
    https://www.welt.de/regionales/niedersachsen/article174895353/Integrationsbeauftragte-fordert-schnellen-Familiennachzug.html

    Der Verbrecher, der momentan in München vor Gericht steht, „reiste 2015 mit seiner schwangeren Frau über Kiefersfelden nach Deutschland“ ein.

    *https://www.welt.de/regionales/bayern/article174906745/Muenchen-Zu-den-Vorwuerfen-schweigt-der-Angeklagte.html

    Der stinkende Iraker Ziyad K., der in Bochum 2 Chinesinnen vergewaltigte und fast umbrachte, war „mit seiner Ehefrau und seinen beiden Kindern“ invadiert.

    *https://www.focus.de/panorama/welt/prozess-in-bochum-iraker-vergewaltigte-zwei-chinesische-studentinnen-vor-gericht-schweigt-er_id_7070683.html

    Wie schaut es mit der „Mäßigung“ durch Familien aus?

    Frauenhäuser in Deutschland überfüllt, denn „inzwischen suchen auch immer mehr Frauen aus Flüchtlingsfamilien Schutz vor Gewalt.“
    *https://www.welt.de/regionales/nrw/article171493083/Ueberfuellte-Zufluchtsorte-muessen-Frauen-in-Not-abweisen.html

  38. In Wurzen waren / sind es heut um die 300 Leute – was für so ne Kleinstadt ein toller Auftakt ist.

  39. Marnix 26. März 2018 at 19:25
    Erdogans Fünfte Kolonne ferkelt in Merkeldeutschland: Salisbury ist ein Kinkerlitzchen dagegen. Ausweisungen? Fehlanzeige.

    Wart’s mal lieber ab, was der Türke hier noch alles veranstalten wird. Da wird uns noch Hören und Sehen vergehen.

  40. Pegida…..
    Wie ein Fels in der Brandung!!!
    Prädikat: Besonders Wertvoll !!!
    Grüße an alle die vor Ort mitmachen, und natürlich Grüße an alle PI-ler und PI selbst!!!
    Leute wir bleiben am Radar und stehen zusammen. Das gibt was.

  41. Die Pause beim Spaziergang nutze ich mal wieder für ein dickes Lob an das Pegida-Team! So geht das mit dem Livestream! Super Ton und Bild, kein Genöle und Getröte von den Buntverblödeten! Das macht Freude Euch zuzuschauen :O) Wenn man schon nicht jedes Mal anreisen kann, so ist doch die Möglichkeit der virtuellen Teilnahme wenigsten ein schöner Trost!

  42. Grüsse aus Bayern, ihr tapferen Sachsen!
    „Ich tue recht und scheue keinen Feind“
    Wilhelm Tell

  43. Aktuelles aus dem shithole Bayern :
    Ebersberg ( merkur-online) : Am vergangenen Freitag kam es demnach zwischen 18 und 18.30 Uhr zu einer gefährlichen Körperverletzung mittels einer Glasscherbe durch drei bislang unbekannte Täter in der Altstadtpassage in Ebersberg. Ein 16-jähriger ging zu diesem Zeitpunkt vom Klosterbauhof in Richtung Altstadtpassage. Er wurde plötzlich, ohne vorangegangene Konversation, von drei Männern angegangen.

    Während er von zwei Tätern festgehalten wurde, schnitt der dritte Täter den 16-jährigen mit einer Glasscherbe im Gesicht, am Bauch, am Arm und am Bein. Der 16-jährige wurde erheblich verletzt und musste ambulant im Krankenhaus Ebersberg behandelt werden.
    Täterbeschreibung der Polizei

    Einer der drei Unbekannten wird als ca. 18 bis 20 Jahre alt, ca. 1,90 Meter groß, mit schlanker Figur, als südländischer Typ und mit einem schwarzen Cap mit weißem Adidas-Logo beschrieben.

    Die beiden anderen Täter werden als ca. 18 bis 20 Jahre alt, ca. 1,80 Meter groß, schlanke Figur, südländischer Typ mit schwarzen Kapuzenpullover beschrieben.

    Zeugen, welche den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (0 80 92) 82 68-0 mit der Polizeiinspektion Ebersberg in Verbindung zu setzen.
    _____________

    Deutsche werden zunehmend zu Freiwild. die Masse arbeitet und unsere Jugendlichen werden von den freilaufenden „Südländern“ ohne Arbeit lebensgefährlich malträtiert oder abgeschlachtet.

  44. «Wir wissen, dass Perspektiv- und Sprachlosigkeit die Aggression erhöht und zugleich die Anwesenheit von Frauen mäßigend wirkt», sagte die SPD-Politikerin mit Blick auf die Messerattacke auf eine 24-Jährige der «Hannoverschen Allgemeinen Zeitung».“

    ———-
    Die Perspektivlosigkeit und das Verbot der Meinungsfreiheit wird bei den Deutschen auch die Aggression erhöhen , es geht langsam ums nackte Überleben, alles was die Politik als rechte Gewalt bezeichnet, ist im Gegensatz zur linken und isslamistischen Gewalt noch Spielerei.

  45. NSU-Prozess, oder?

    Um das Gefängnis in Stammheim sind Straßenkontrollen aufgebaut, Hunderte Polizisten sind im Einsatz, Hubschrauber kreisen über dem Justizgebäude. Strikte Kontrollen der gut 120 Zuschauer verzögern den Prozessstart um zwei Stunden. Grüppchenweise werden meist komplett schwarz gekleidete Anhänger der Angeklagten unter Polizeischutz durch den Ort geführt.

    https://www.welt.de/vermischtes/article174912675/Rockeraehnliche-Gruppe-Haben-Osmanen-einen-Abtruennigen-bestialisch-gequaelt.html

  46. sogar bei den FAZkes von der FAZ online ist heute der Penny gedropt, äh, der Groschen gefallen.
    Auf der Übersichtsseite, meist gelesen, meist kommentiert, heute gleich zwei von insgesamt 5 Artikeln
    mit dem Thema „Messer“. Aber jeden Tag den POTUS „anschießen“ wegen der laschen „Waffengesetze“.
    Sind Messer etwa keine Waffen?
    Warum wird das Messertragen denn in Deutschland nicht verboten, wo die doch so gefährlich sind?
    Warum immer nur in anderen Ländern nach Fehlern suchen?
    Uns interessiert die Sicherheit in unserem Land, nicht irgendwo anders an fernen Gestaden.
    Afghanische Messerstecher banden in Wiesbaden unterwegs, die FAZ spricht nur von verfeindeten Gruppen, sogar gestern abend bei N-TV wurde die Herkunft genannt.
    „Teenies“ ( Bild=, gemeint sind Syrer, stechen in Großburgwedel bei Hannover auf eine junge FRau ein, „Männer“ verspritzen Blut in Hamburg Barmbek, meint jedenfalls der NDR, in Wirklichleit waren es Messer-Nafris aus Tunesien.
    Und so weiter usf, überall nur noch Messerstecher am Werk, und was machen die uns Regierenden?
    Organisieren Demos gegen das eigene Volk, und bezahlen den Transport von linksradikalem Gesindel,
    um dem Steuerzahlenden Bürger zu schaden.
    Wie erbärmlich ist das denn?

  47. Roadking at 19:44

    An dieser Stelle, hier mal einen kräftigen Gruß nach Bayern aus dem bergischen Land!!!
    Roadking ist immer wieder gut..
    „Ich fürchte nichts, weil ich nichts habe“
    Martin Luther

  48. Der Kommentar einer Iranerin. Mal etwas was sich jeder mal durch lesen sollte, von jemand der es wissen muss .

    Christin aus Iran schreibte folgendes:

    ……Ihr alle braucht einen Grundkurs für Islam. Viele von Euch haben kein ausreichendes Wissen über diese „Religion“ Ihr seid zu schnell bereit die „Seiten“ zu wechseln, wenn einer mit gut klingenden Argumenten kommt.
    Ich bin iranische Christin und seit über 36 Jahren in Deutschland. Mittlerweile lebe ich in der Schweiz weil sie mir politisch stabiler erschien. Aber ich muss feststellen, dass es auch hier sehr viel Dummheit und Naivität in Bezug auf den Islam gibt.
    Ich kenne den Islam aus nächster Nähe. Ich bin nach dem Sturz des Schahs Mohammed Reza Pahlavi vor dem Islam nach Deutschland geflohen. Ich habe hier studiert, geheiratet und Kinder bekommen. Ich habe mich vollständig integriert, und mich den Regeln des Gastlandes angepasst. Das war und ist für mich immer eine Frage des Repekts und Anstands gewesen! Der „gläubige“ Moslem kann das nur sehr schwer, denn es würde bedeuten sich unterzuordnen. Das aber verbietet ihm seine Religion. Er kann aber so tun. als ob, denn das erlaubt ihm die Taqiiya (bitte googeln)!
    Der Islam kommt nicht nach Europa um zu bereichern, sondern um zu erobern! Das ist einer der Gründe, warum überwiegend junge Männer im kampffähigen Alter kommen.
    Der Moslem glaubt, ihm gehöre die ganze Welt. Das hat ihnen Mohammed so versprochen. Dabei ist es den Muslimen erlaubt, alle andersdenkenden zu ermorden. Das ist Islam legitimes Wissen und Praxis.
    Der Islam hat dem Westen den Krieg erklärt – hier hat es nur noch keiner wirklich vernommen!
    Zur Erklärung: Schauen Sie sich bitte den Koran und die Geschichte des Islam an. Ich habe als Iranerin Zugang zu Moscheen, und höre dort immer wieder erschreckende Dinge, die definitiv nicht Grundgesetzkonform sind. Dort wird gepredigt, dass die Welt NUR Allah und NUR seinen Gläubigen gehört. Dieses Recht sollen alle Muslime einfordern, auch mit Gewalt. Das ist deren einziger Antrieb im Leben. Dies verfolgen sie geradezu fanatisch (wie man ja überall gut sehen kann)!
    Im Islam hat man jedoch heute erkannt, dass eine kriegerische Eroberung des Westens nicht mehr möglich ist. Es fehlt ganz einfach die militärische Stärke. Daher hat man sich auf „friedliche“ Invasion verlegt.
    Ich war als Iranerin unerkannt schon in vielen Moscheen, und habe immer wieder radikale imperialistische Töne gehört. So sollen sich die Muslime in fremde länder begeben, sich dort ruhig und friedlich verhalten, sich reichlich vermehren, und auf den Tag Allahs warten.
    Und nun schauen Sie sich die Geschichte der 57 islamischen Länder auf der Welt an. Ein Teil wurde kriegerisch erobert, aber ein nicht geringer Teil wurde durch Verdrängung in Besitz genommen.
    Die Taktik ist immer die Gleiche:
    – Einwandern,
    – ruhig verhalten,
    – vermehren,
    – Moscheen bauen,
    – Islamverbände gründen,
    – in die Politk gehen,
    – Übernahme
    Deutschland und auch die Schweiz und einige andere europäische Länder stehen gerade am vorletzten Punkt…
    Wenn Sie das nicht erkennen, haben Sie verloren.
    Ihnen kann ich also nur dringend empfehlen auch mal über den Tellerrand zu schauen…!
    Ihnen allen dennoch ein fröhliches Grüß Gott!….
    Kopiert es euch und teilt es…..später ist es weg, so wie bei Bild, Krone und andere Zeitungen, da sie es löschen. Nicht gewünscht die Wahrheit zu schreiben.

  49. OT
    gestern habe ich gedacht, in höre nicht richtig, ich habe nur ein paar Minuten die DDR I Nachrichten geguckt ( isch schwör, Alder) , Thema war Zuzug Stop von Illegalen für bestimmte Städte.
    Unisono durften Verbandsfunktionäre nicht nur für die Zwangs-Zuweisung von Illegalen sprechen, sondern auch noch die Abschiebung von nicht integrierbaren Illegalen fordern.
    Nur eine rote Tusnelda meinte, man können die ehemaligen Höhlenbewohner doch auch in die Provinz schicken, das würde sich auch auf die Provinz positiv auswirken, weil die dann doch entsprechende Mittel für die Infrastuktur bekommen würden.

  50. Walkuere 26. März 2018 at 19:28
    Der Name der 24-jährigen, die in Burgwedel von einem syrischen Goldstück gemessert wurde ist Vivien. Sie schwebt wohl immer noch in Lebensgefahr, hier ein Interview mit ihrem Freund, der bei dem Angriff dabei war (etwas runterscrollen).
    https://rtlnext.rtl.de/cms/burgwedel-24-jaehrige-frau-niedergestochen-so-erlebte-ihr-freund-die-tat-4146894.html

    Hoffentlich überlebt die junge Frau!

    Der Freund und auch die Frau sollen uns alles genau erzählen, wie Angela Merkels Asylbetrüger-Parasitengesindel den Streit vom Zaun gebrochen hat.

  51. Wenn ich richtig verstehe kam später ein 17-jähriger hinzu. Hier sollten mal die Handy Gespräche überprüft werden. Wen man den 17 jährigen an den Ort gerufen hat, ist die Sache noch viel schlimmer. Organisiert?

  52. HBS 26. März 2018 at 17:35
    Vielleicht geht PEGIDA auf das Thema „Puigdemont“ ein, – wenn es die AfD schon NICHT macht.
    PS: Und dabei ist es mir total egal, – ob Puigdemont LINKS oder RECHTS ist.
    ——————-
    Dieser Typ ist ein perfekter Linker und steht zur AfD genau so wie Kipping, Ramelow oder Hofreiter, die Liste könnte man fort setzen. Nichts desto Trotz in diese innerparteilichen Reibereien Spaniens haben wir uns nicht ein zu mischen. Bystron ist für solche Sachen zuständig und hat sich auch dazu geäußert.

  53. @ Pedo Mohomo 26. März 2018 at 20:15

    Der Kommentar einer Iranerin. Mal etwas was sich jeder mal durch lesen sollte, von jemand der es wissen muss .

    Christin aus Iran schreibte folgendes:

    ……Ihr alle braucht einen Grundkurs für Islam. Viele von Euch haben kein ausreichendes Wissen über diese „Religion“ Ihr seid zu schnell bereit die „Seiten“ zu wechseln, wenn einer mit gut klingenden Argumenten kommt.
    Ich bin iranische Christin und seit über 36 Jahren in Deutschland. Mittlerweile lebe ich in der Schweiz weil sie mir politisch stabiler erschien. Aber ich muss feststellen, dass es auch hier sehr viel Dummheit und Naivität in Bezug auf den Islam gibt.
    Ich kenne den Islam aus nächster Nähe. Ich bin nach dem Sturz des Schahs Mohammed Reza Pahlavi vor dem Islam nach Deutschland geflohen. Ich habe hier studiert, geheiratet und Kinder bekommen. Ich habe mich vollständig integriert, und mich den Regeln des Gastlandes angepasst. Das war und ist für mich immer eine Frage des Repekts und Anstands gewesen! Der „gläubige“ Moslem kann das nur sehr schwer, denn es würde bedeuten sich unterzuordnen. Das aber verbietet ihm seine Religion. Er kann aber so tun. als ob, denn das erlaubt ihm die Taqiiya (bitte googeln)!
    Der Islam kommt nicht nach Europa um zu bereichern, sondern um zu erobern! Das ist einer der Gründe, warum überwiegend junge Männer im kampffähigen Alter kommen.
    Der Moslem glaubt, ihm gehöre die ganze Welt. Das hat ihnen Mohammed so versprochen. Dabei ist es den Muslimen erlaubt, alle andersdenkenden zu ermorden. Das ist Islam legitimes Wissen und Praxis.
    Der Islam hat dem Westen den Krieg erklärt – hier hat es nur noch keiner wirklich vernommen!
    Zur Erklärung: Schauen Sie sich bitte den Koran und die Geschichte des Islam an. Ich habe als Iranerin Zugang zu Moscheen, und höre dort immer wieder erschreckende Dinge, die definitiv nicht Grundgesetzkonform sind. Dort wird gepredigt, dass die Welt NUR Allah und NUR seinen Gläubigen gehört. Dieses Recht sollen alle Muslime einfordern, auch mit Gewalt. Das ist deren einziger Antrieb im Leben. Dies verfolgen sie geradezu fanatisch (wie man ja überall gut sehen kann)!
    Im Islam hat man jedoch heute erkannt, dass eine kriegerische Eroberung des Westens nicht mehr möglich ist. Es fehlt ganz einfach die militärische Stärke. Daher hat man sich auf „friedliche“ Invasion verlegt.
    Ich war als Iranerin unerkannt schon in vielen Moscheen, und habe immer wieder radikale imperialistische Töne gehört. So sollen sich die Muslime in fremde länder begeben, sich dort ruhig und friedlich verhalten, sich reichlich vermehren, und auf den Tag Allahs warten.
    Und nun schauen Sie sich die Geschichte der 57 islamischen Länder auf der Welt an. Ein Teil wurde kriegerisch erobert, aber ein nicht geringer Teil wurde durch Verdrängung in Besitz genommen.
    Die Taktik ist immer die Gleiche:
    – Einwandern,
    – ruhig verhalten,
    – vermehren,
    – Moscheen bauen,
    – Islamverbände gründen,
    – in die Politk gehen,
    – Übernahme
    Deutschland und auch die Schweiz und einige andere europäische Länder stehen gerade am vorletzten Punkt…
    Wenn Sie das nicht erkennen, haben Sie verloren.
    Ihnen kann ich also nur dringend empfehlen auch mal über den Tellerrand zu schauen…!
    Ihnen allen dennoch ein fröhliches Grüß Gott!….
    Kopiert es euch und teilt es…..später ist es weg, so wie bei Bild, Krone und andere Zeitungen, da sie es löschen. Nicht gewünscht die Wahrheit zu schreiben.

    Danke, das Sie das hier bringen, es ist sehr guter, wichtiger Text!

  54. Und bestimmt postet hier bald wieder jemand seine Impressionen von der heutigen Dresdner Pegida ?! Wie wäre es, lieber Ben Shalom, oder wer auch immer etwas zu berichten hat ….

  55. Wuehlmaus 26. März 2018 at 21:36
    @ fozibaer 26. März 2018 at 21:12
    ——————
    Ich finde seine Reden auch gut, trotzdem muss man ihn zurecht weisen.Am besten auf seiner Facebook Seite. Die bekommen ihren Lohn von unserem Steuergeld und können nicht Selektion in der Partei betreiben. Noch ist der patriotische Flügel weit aus größer als die alternative Mitte. Gauland hat es im letzten Interview deutlich gesagt, deutlicher geht es nicht in Anspielung auf Lucke und Petry. Die afD ist eine Partei die es nicht mag das von oben herab bestimmt wird. Die Basis bestimmt. Habe schon oft geschrieben das es in ganz Europa keine Partei gibt mit so einer kritischen Wählerschicht. Die Partei könnte im nu unter 5% sein wenn da mehrere Köpfe von Oben versuchen würden Interessen durch zu setzen die die Basis nicht mag. Und das ist gut so. Handelt sich nur um 1 Person ist die weg vom Fenster wie jüngst Petry.

  56. @ RechtsGut 26. März 2018 at 19:12

    OT

    Am Samstag war in Zwickau eine große Demo! Viele, viele Menschen!!!

    Das Video bitte weitergeben!!!

    https://www.facebook.com/rocco.schwade/posts/1723923641024096

    Zwickau 24.03. 2018 macht euch selbst ein Bild und lasst euch nicht von den Staats Medien die Deutungshoheit aufzwingen, nur politisch unabhängige Medien sind freie Medien die die Pressefreiheit unterstützen.

    Ui, das sieht beeindruckend aus. Sind tatsächlich sehr viele. Bestimmt 1.200, wenn nicht 1.500. War wohl am Samstag. Merkwürdig, dass hier auf PI gar nichts darüber berichtet wurde. Wer war dort und kann was dazu sagen?

  57. @ flensburgerin 26. März 2018 at 22:07

    Gab es heute keinen Livestream von der Merkel-muss-weg-Demo in Hamburg?

    Doch, dazu gab es doch einen ganzen Thread, war vielleicht etwas leicht zu übersehen, weil es im Trailer um Oliver Flesch und Christian Jung ging. Wir haben uns doch dort schon die Köpfe heiß diskutiert, weil nicht allen jeder Redner zugesagt hat. Ich fand’s aber gelungen.

    http://www.pi-news.net/2018/03/ab-18-uhr-live-linksterrorismusexperte-christian-jung-bei-oliver-flesch/#comment-4541447

  58. @ RechtsGut 26. März 2018 at 19:12

    OT

    Am Samstag war in Zwickau eine große Demo! Viele, viele Menschen!!!

    Das Video bitte weitergeben!!!

    https://www.facebook.com/rocco.schwade/posts/1723923641024096

    Zwickau 24.03. 2018 macht euch selbst ein Bild und lasst euch nicht von den Staats Medien die Deutungshoheit aufzwingen, nur politisch unabhängige Medien sind freie Medien die die Pressefreiheit unterstützen.

    Ui, das sieht beeindruckend aus. Sind tatsächlich sehr viele. Bestimmt 1.200, wenn nicht 1.500. War wohl am Samstag. Merkwürdig, dass hier auf PI gar nichts darüber berichtet wurde. Wer war dort und kann was dazu sagen?

  59. zarizyn 26. März 2018 at 20:13

    …Warum wird das Messertragen denn in Deutschland nicht verboten, wo die doch so gefährlich sind?

    Das Führen von Messern mit einer Klingenlänge über 12 cm ist in Deutschland lt. § 42 a WaffG verboten!
    Daran halten sich aber nur Deutsche, die das Messer zum Kuchenschneiden auf der Schulfeier natürlich in einer Tasche mitbringen und nicht offen tragen. Das interessiert aber kulturell anders Aufgewachsene nicht im Geringsten, weil in ihrem Heimat-Shithole alle mit einem Messer rumlaufen.
    Genauso wie bei Schusswaffen, der anständige Deutsche hat keine, der heißblütige Südländer schon, ein Kampf mit ungleichen Waffen.

  60. Macht heute niemand einen Bericht von der Veranstaltung in Dresden? Alle unterwegs oder keine Zeit?
    Und ein paar Infos zu Zwickau wären auch erbaulich :O)

  61. @ yps 27. März 2018 at 00:12

    Macht heute niemand einen Bericht von der Veranstaltung in Dresden? Alle unterwegs oder keine Zeit?
    Und ein paar Infos zu Zwickau wären auch erbaulich :O)

    Da haben Sie aber sowas von Recht! Dresden kommt sicher noch, Ben Shalom postet oft erst am nächsten Morgen. Aber bei Zwickau bin ich skeptisch. Oder überzeugt mich einer vom Gegenteil?

  62. Hitler hat den Islam nach Deutschland gebracht:

    Hitler und die Muslime

    Seit dem Dritten Reich gehört der Islam zu Deutschland

    Wie alles anfing: Im Zweiten Weltkrieg kämpften auch muslimische Soldaten für Adolf Hitler. Der „Führer“ brachte mehr Muslime nach Deutschland, als bis dahin je hier gelebt hatten. Und einige blieben.
    18

    Durch Adolf Hitler kam „der Islam“ nach Deutschland. Es geschah also lange vor dem legendären Christian-Wulff-Spruch oder dem jüngsten Seehofer-Merkel-Schlagabtausch. Überraschend scheint es auf den ersten Blick allemal, denn Hitlers Nationalsozialismus war ein extremer Rassismus. Er richtete sich bekanntlich zuerst und vor allem gegen „Semiten“.

    Nationalsozialismus und Antisemitismus, also die Diskriminierung und dann sechsmillionenfache Liquidierung von Juden, gehörten vom Anfang bis zum Ende zusammen. Zu den Semiten zählen allerdings nicht nur Juden, sondern nicht zuletzt Araber.

    Von ihnen hielt Hitler zunächst nichts. Er verachtete sie. Im Juni 1939 erklärte er einem nicht öffentlichen Zuhörerkreis, dass die Araber „lackierte Halbaffen“ seien, „die die Knute spüren wollen“.

    Bereits vorher, seit 1936, hatte er aus rein pragmatischen – und der auch antiarabischen NS-Ideologie total widersprechenden – Gründen eine zunehmend araberfreundliche Politik einleiten lassen. Sie umfasste ideelle und materielle Hilfe der deutschen Templer in British Palestine. Diese lebten ursprünglich im Heiligen Land, um dem Ursprung des Christentums nahe zu sein.

    Inspiriert vom Geist des Ortes sollte des christlichen Wortes Wirkung mächtiger erschallen. Als störend empfanden sie dabei die in den 30er-Jahren anwachsende Zahl deutschjüdischer und polnischer Einwanderer nach Palästina. Um „die“ Juden aus Palästina zu verdrängen, unterstützten sie den gegen Juden und Briten gerichteten arabischen Aufstand, der bis zum Frühjahr 1939 tobte.

    Weil Hitler bis zum Frühjahr 1939 (teils auch später) Großbritannien, die „germanischen Brüder“, durchaus umwarb, vermied er die große Konfrontation mit und Provokationen gegen London in Nahost und anderswo. Durch politisch-militärische Nadelstiche sollte allerdings signalisiert werden, dass Deutschland auch anders könne, also über geeignete Druckmittel verfüge.
    Zuckerbrot und Peitsche

    Dazu gehörte auch eine Vereinbarung über Waffenlieferungen an Saudi-Arabien. Zuckerbrot und Peitsche, das war bis zum Überfall auf Polen – teils auch noch bis Mai/Juni 1940 – Hitlers Strategie gegenüber Britannien.

    Man sollte wohl auch den Englandflug des „Führerstellvertreters“ Rudolf Hess vom Mai 1941 dieser Strategie zurechnen. Zu diesem Zeitpunkt begnügte sich Hitlerdeutschland nicht mehr nur mit Nadelstichen, um die britischen „Germanen“ auf deutschen Kurs zu bringen, sprich: zu zwingen.

    Im Mai 1941 probten arabische Nationalisten im Irak den Aufstand gegen Britanniens Vorherrschaft. Sie wurden dabei religiös und ideologisch vom Jerusalemer Großmufti, dem Palästinenser Amin al-Husseini, angefeuert. Auch Deutschland half. Doch die Briten löschten den Brand, und die Aufstandsführer flohen – nach Berlin, wo sie freundlichst aufgenommen und sogar vom „Führer“ empfangen wurden.

    Einen antibritischen Aufstand planten 1942 ägyptische Offiziere. Zu ihnen zählten die späteren Präsidenten Gamal Abdel Nasser und Anwar al-Sadat. Im Zweiten Weltkrieg hofften sie, mit Rommels Hilfe Londons Dominanz brechen zu können. Es kam bekanntlich anders. Das deutsche Afrikakorps wurde besiegt und vertrieben.

    Ortswechsel. Wir blicken auf die Ostfront. Dort wurde die Situation für Hitlers Wehrmacht seit Ende 1941 immer schwieriger. Massenweise waren deutsche Soldaten gefallen. Um deren Reihen zu ergänzen, überwanden Hitler und seine Mitverbrecher ihr rassistisches „Herrenmenschentum“.

    Fortan „durften“ vornehmlich kaukasische Muslime für Deutschland sogar in der Waffen-SS gegen ihren eigenen Staat, die Sowjetunion, kämpfen. Sie taten das freiwillig, eben weil sie das Joch von Kommunismus und Stalinismus abschütteln wollten. Hitler, der Feind ihres Feindes Stalin, war deshalb ihr Freund.

    Ähnlich war die Gemengelage auf dem Balkan, vornehmlich in Jugoslawien und hier besonders in Serbien. Es waren serbische Partisanen, die der Wehrmacht und ihren kroatischen Verbündeten erhebliche Verluste zufügten. Dank Hitlers stümperhafter Strategie befand sich Deutschland seit 1939 in einem Vielfrontenkrieg.
    Waffenbrüder auf dem Balkan

    Das Reservoir eigener, deutscher Soldaten stieß schnell an die Grenzen der Verfügbarkeit. Folglich mussten Kämpfer fremder Völker gewonnen werden. Mithilfe des Hitler dankbaren Großmuftis von Jerusalem bedurfte es seit 1942 keiner heftigen Motivationsanstöße, um bosnische Muslime als Partner Deutschlands zu mobilisieren.

    Ab Mitte 1943 wurde eine muslimische SS-Division aufgestellt. Diese NS-deutsch-muslimische Waffenbrüderschaft ist leicht zu erklären. Sowohl serbisch-nationalistische als auch Titos kommunistische Partisanen sowie die kroatischen Ustascha-Nationalisten massakrierten aus unterschiedlichen Gründen die Muslime in Bosnien-Herzegowina.

    Dass diese als Alternative zum Abgeschlachtetwerden einen eigenen Staat begehrten, überrascht nicht. Sie nutzten Deutschland als Instrument und wurden, umgekehrt, von Deutschland instrumentalisiert.

    Wie jeder weiß, ging weder Hitlers noch Mufti Husseinis Rechnung oder die der sowjetischen und Balkanmuslime auf. Doch „Hitler hatte mehr Muslime nach Deutschland gebracht, als dort je gelebt hatten, und einige von ihnen blieben auch nach dem Krieg im Land“, resümiert der Historiker David Motadel in seinem lesenswerten Buch „Die Islamische Welt und das Dritte Reich“ (2017).

    Umgekehrt fanden nicht wenige von Hitlers alten Schergen nach 1945 in arabischen Staaten eine neue Heimat, besonders in Ägypten und Syrien. Manche setzten dort ihren Kampf gegen „die“ Juden fort. In diesem Falle gegen Israel.

    Fast alle Architekten der Hitlerschen Islampolitik hatten den Weltkrieg unbeschadet überstanden. Manche blieben im Auswärtigen Dienst oder arbeiteten in anderen bundesdeutschen Behörden.
    Schaltstelle des Islamismus

    Dort hielten sie ihre schützende Hand über die früheren muslimischen Verbündeten, die nun unter westdeutschen und teils auch amerikanischen Vorzeichen den Kampf gegen den vermeintlichen jüdischen Bolschewismus fortsetzen sollten und wollten.

    Ausgangspunkt und Zentrum hierfür wurde seit den 50er-Jahren die Moschee in München-Freimann. Bis in die frühen 60er-Jahre führten hier Hitlers alte Muslimkämpfer aus der Sowjetunion und dem Balkan die Regie. Danach wurden sie von arabischen Migranten verdrängt und abgelöst.

    Sie wiederum verwandelten jene scheinbar rein religiöse Stätte allmählich in eine Schaltstelle des Islamismus in der westlichen Welt. Diese spannende Entwicklung ist nachzulesen in Stefan Meinings Buch „Eine Moschee in Deutschland“ (2011).

    Gehört also der Islam zu Deutschland? Wer diese Frage beantworten möchte, muss mehr kennen als die knackigen Pro-und-Contra-Zitate von Wulff, Merkel oder Seehofer und ihren jeweiligen Bauch- und Nachrednern.

    Der Autor, Hochschullehrer des Jahres 2017, ist Historiker und Publizist. Zuletzt erschien sein Buch „Deutschjüdische Glückskinder. Eine Weltgeschichte meiner Familie“ (dtv).

    https://www.welt.de/debatte/kommentare/plus174909378/Michael-Wolffsohn-Hitler-brachte-den-Islam-nach-Deutschland.html#ff0;’%3EHitler%3C/span%3E-brachte-den-Islam-nach-Deutschland.html

  63. Lasst doch die Kuffnucken das Problem selber lösen.
    In eine Unterkunft mit,sagen wir mal so als Beispiel,1000 Fuzzis geben wir 1000 Schlachtermesser rein.
    Den Laden schön dicht machen.
    Dann geben wir nur für die Hälfte,-500-,Essen rein.
    Am anderen Tag das gleiche.Da die meisten von denen ja ausgebildete Ärzte und Krankenpfleger sind werden die sich schon selber helfen können.
    Das wiederholen wir so lange,bis der letzte übrig bleibt.
    Wir können dabei gemütlich zuschauen.
    Na? Was haltet ihr davon?

  64. Siggi hat vollkommen recht! Das Volk muss sich endlich in Massen wehren.
    Es war einfach wieder schön, mit Tausenden Gleichgesinnten dem Merkel-Regime die Stirn zu bieten. Leider keine Zeit, um mehr zu berichten. Deshalb liebe Grüße an alle Mitspaziergänger und Sympathisanten zu PEGIDA.

    Zu der Demo in Zwickau wurden Videos ins Netz gestellt. Klasse, Zwickau!

  65. Auch wenn der Bericht heute etwas kürzer ausfiel, trotzdem Danke für die Rückmeldung! Immer gut zu hören, daß die Patrioten dort die Stellung halten.
    Und aus Zwickau tauchen auch schon die ersten Videos auf. Sauber!

  66. Hier noch etwas unglaubliches zur Demo in Kandel: https://www.youtube.com/watch?v=BVZOyTBqXy4
    Man beachten die Kommentare, besonders diesen:
    Teto??
    vor 1 Stunde (bearbeitet)
    Hab mit einem Geschäftsinhaber gesprochen. Er hatte Angst, daß ihm die Linken seine Schaufensterscheiben einschlagen, wenn er das Plakat nicht aufhängt. Die Meisten wollen einfach nur ihre Ruhe und die Merkel-Herrschaft so gut wie möglich überstehen.?

    oder diesen:

    Niflhel Hwergelmir
    Niflhel Hwergelmir
    vor 1 Stunde (bearbeitet)
    Das sind alles Auswüchse der Meinungs- und GesinnungsDIKTATUR!!! Die werden erpresst, bedroht und unterdrückt! Uns hat ein Restaurantbesitzer ins Gesicht gesagt daß er von Linken und Grünen bedroht und erpresst wird!!! In Buchhandlungen ist es noch schlimmer! Im Hugendubel in einer kleinen Stadt in NRW hat eine Verkäuferin auch gesagt, wenn sie bestimmte Bücher auslegen dauert es keine Stunde und dann klingelt das Telefon, Bedrohungen auch per Email, in sozialen Netzwerken und wenn sie die Bücher nicht wegnehmen, kommen diese Leute persönlich vorbei! Einmal hat sogar einer gedroht den Laden anzuzünden!!!! Die haben ALLE Angst! Es ist eine Minderheit, die hinter dieser Terrorregierung steht, der Rest hat Angst auch nur ein falsches Wort zu sagen! Weil sofort diese Linksmaden kommen und Terror machen…es ist eine Katastrophe was hier im Land abläuft!!!?

  67. Wuehlmaus 27. März 2018 at 00:34

    Aber bei Zwickau bin ich skeptisch. Oder überzeugt mich einer vom Gegenteil?
    **************************************************************
    Bilder und kurzer Bericht von der Demo am 24.03.2018 in Zwickau
    (unter dem Strang: „DEMO IN HAMBURG“ zu finden)

    https://www.youtube.com/watch?v=4KwrVXsOHJQ

    Zwickau linksbunte Gegendemo (zusammengekarrte 200 Leute mit Luftballons und dem Prinz Sebastian Krumbiegel) für die weitere Zerstörung Deutschlands, die Steuergeldverschwendung und die weitere „Bereicherung“ der deutschen Steuerzahler (die Ungewaschenen/Idioten werden im Video lieber nicht gezeigt), ansonsten ist das Video tendenziell linksbuntidiotisch:
    https://www.youtube.com/watch?v=2OzoCZyOIuY

  68. Wuehlmaus 27. März 2018 at 14:44

    Noch was Positives: Die fast Einmann-Demo in Mainz, zu der sich das letzte Mal noch drei nette Dame gesellten, hat Zuwachs bekommen. Gestern waren es schon fast 50 Leute.

    https://www.youtube.com/watch?v=Zb5GgFRilV8

    Ich korrigiere mich gerne: nach 20 Minuten waren es schon 70 Leute in Mainz, am Ende könnten es über 80 gewesen sein. Ich weiß, das ist noch wenig, aber es tut sich was, es entsteht etwas überall im Land. Wenn einer den Anfang macht und es weitergetragen wird, kommen sofort weitere hinzu.

    Natürlich kamen dann in Mainz auch schon die Antifa-Faschisten hinzu, wurden aber von der Polizei auf Distanz gehalten. Außer diesem blöden Gewäsch von wegen „Hoch die internationale Solidarität“ hatten die kaum etwas vorzubringen, die Dumpfbacken. Aber da muss man jetzt auch durch, von diesem ungewaschenem Gesindel wollen wir uns nicht den berechtigten Protest kaputtmachen lassen, die sollen auf Granit beißen.

    Bravo, Ihr mutigen Mainzer!

  69. Noch zu Mainz: Der Mann, der das angeleiert hat und die ersten Male als einsamer Demonstrant aufgetreten war, macht auf mich einen sehr guten, ehrlichen und grundanständigen Eindruck. Es werden immer mehr Mutige!

Comments are closed.