Von THOMAS F. | Am Samstag, 17. März nahmen zahlreiche Personen in Münster am Gebetszug „1000 Kreuze für das Leben“ teil. Der Gebetszug galt allen ungeborenen Kindern, die in Gefahr sind, vor ihrer Geburt getötet zu werden, allen an den Abtreibungstötungen beteiligten Personen und all der Trauer über die vielen Menschen, die vor ihrer Geburt durch Abtreibung getötet wurden.

Moderiert wurde der Gebetsmarsch von Wolfgang Hering, der in seiner Ansprache betonte, dass das ungeborene Kind einen eigenen Körper hat und nicht Teil des Körpers der Mutter ist.

Wenn man das Lebensrecht des ungeborenen Kindes verteidige, propagiere man daher keine Fremdbestimmung über den Körper der Frau (was die Gegenseite immer wieder wahrheits- und faktenwidrig anführt).

Auch beim diesjährigen Gebetsmarsch in Münster kam es wieder zu massiven Störungen durch linke Abtreibungsbefürworter. So wurde auch dieses Jahr wieder ein Kreuz zerstört, außerdem hielt eine rechtswidrige Sitzblockade die betenden Teilnehmer für ca. eine halbe Stunde bei klirrender Kälte auf.

Hier einige Fotos (durch Anklicken der Fotos gelangt man direkt zur entsprechende Stelle im Youtube-Video):

Ansprache des Moderators (Wolfgang Hering, EuroProLife) zu Beginn des Gebetszuges.
Gebetszug durch die Innenstadt von Münster.

Auf den Transparenten der Gegendemonstranten waren Parolen wie „Abtreiben bis zum Volkstod“, „Gegen Gott und den Staat & WIDER DIE NATUR“ (?!), „Wir wollen keine Babys, wir wollen COMPUTERSPIELE“, „Mein Uterus, meine Entscheidung“, zu lesen.

„Künstlerische Darbietungen“ der linken Gegner.

Die Gegenkundgebung der linken Gegner auf dem Pinzipalmarkt in Münster:

Die Rechtswidrige Sitzblockade der Linken wurde nach etwa einer halben Stunde von der Polizei geräumt:

Trauerzeremonie am Denkmal des seligen Kardinals Graf von Galen, das zuvor mit Farbe beschmiert worden war:

An dem Gebetsmarsch nahmen auch katholische Priester teil, die uns zum Abschluss den Segen spendeten:

An mehreren Stellen in der Stadt Münster war dieses lebensfeindliche Plakat mit dem Aufruf zur linken Gegenkundgebung aufgestellt. Wie dem Plakat zu entnehmen ist, wurde dieser Aufruf mitgetragen von folgenden Parteien u. Organisationen:
SPD, Jusos, Die Linke, Bündnis 90 Die Grünen, Antifaschistische Jugend Die Falken, „pro familia“, Beratungsstelle Frauen helfen Frauen e.V., Tierrechtstreff Münster, linksjugend [’solid], Grüne Jugend Münster, dielinke.sds:

Herzlichen Dank an den Veranstalter EuroProLife, den Moderator Wolfgang Hering, allen Helfern und Organisatoren und allen Teilnehmern, die trotz der klirrenden Kälte, mit zum Teil starken Windböen, an diesem beeindruckenden Gebetszug teilnahmen.

Hier ein Video der Veranstaltung:

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

95 KOMMENTARE

  1. Ja… das duale (Führer/Sklave) Jüdische-Kampf-Gottesbild vermehrt sich bis Krieg entsteht❗ 😥
    EU-Grenzen kontrollieren, 1 Kind-Politik für Afrika mit Anhang ❗ 😎

  2. Diese hier so extrem geförderte „Flüchtlingspolitik ist nichts anderes als der verordnette Völkermord am deutschen Volk und das koriose dabei ist, das es von Deutschen betrieben wird. Besonders extrem durch diese Bunteskanzlerin Merkel, welche auf stalinistischer Art ihre seit Mauerfall gewordenen Amtskolegen unter Anwendung der Gehirnwäsche scheinbar mit aus den Labos 12 stammenden Gift, das zuwege gebracht hatte, das einstrmal gute verantwortungsvolle Politiker, genau das Gegenteil von einst tun.

  3. niemals Aufgeben! Haben Sie einen totalen Knall!!! Oder was sollen solche dämlichen Beiträge? „Jüdische-Kampf-Gottesbild“??? Geht’s noch???

  4. Die Typen, die sich anmaßen über die Bäuche der Frauen zu bestimmen sind meistens so häßlich, dass keine Frau mit ihrem Sperma ein Kind erschaffen will. Das ist die Grunmotivation der auf der Straße keifenden Männer, die im sexuellen Ausleseprozess ausrangiert wurden. Bei den Muslimen gibt es solche weibliche Selbstbestimmung zum Glück nicht! Sollten die Priesterverwöhnten vielleicht zum Islam konvertieren. Da bestimmt der Mann allein über die Gebärfähigkeit der Frau! Praktisch!
    Die, die den Krieg gegen die Frauen anzetteln, sei ins Gebetbuch geschrieben: Selbst wenn wieder die Todesstrafe auf Abtreibung eingeführt wird wie bei den Nazis, werden die Frauen (noch mehr als 110. 000 pro Jahr) abtreiben. Auch wenn es ihr Leben kostet. So wurde damals in Kauf genommen auf dem Küchentisch zu verbluten, aber riskiert haben es die Frauen trotzdem. Erzwungene Mutterschaft ist ein Verbrechen! Aus ungewollten, ungeliebten Babies werden später Monster in Menschengestalt.

  5. Der Islam hat in Deutschland und Europa NICHTS zu suchen..
    .
    Der Islam gehört hier nicht her und wird es NIE!
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++
    .

    Islam-Bekenntnis der Kanzlerin
    .
    „Frau Merkel, Sie irren sich!“

    .
    VonDietmar Neuerer
    Der Islam gehört inzwischen zu Deutschland: Diese Äußerung des früheren Bundespräsidenten Wulff hat sich Kanzlerin Merkel zu eigen gemacht. Und liegt damit völlig daneben, meint ein bekannter deutsch-ägyptischer Autor.
    .
    BerlinAls er den Islam als „religiösen Faschismus“ bezeichnete, wurde der deutsch-ägyptische Politologe Hamed Abdel-Samad von Glaubensführern mit der sogenannten Fatwa belegt, und sie riefen zu seiner Ermordung auf. Doch der Autor („Der Untergang der islamischen Welt“ und „Krieg oder Frieden: Die arabische Revolution und die Zukunft des Westens“) ließ sich davon nicht beeindrucken und äußerte sich weiterhin kritisch.
    .
    Dass er auch die Sicht von Kanzlerin Angela Merkel auf den Islam in den Blick nehmen würde, war zu erwarten. Ungewöhnlich ist, mit welcher Schärfe das frühere Mitglied der deutschen Islam-Konferenz der CDU-Bundesvorsitzenden in  die Parade fährt.

    Allerdings, so Abdel-Samad, sei sie nicht dazu ermächtigt zu behaupten, der Islam gehöre zu Deutschland. „Es ist nicht die Aufgabe eines Politikers, eine Religion zu rehabilitieren oder zu bewerten“, stellt der Wissenschaftler klar. Politiker seien für die Menschen da und nicht für die Ideologien dieser Menschen.
    .
    http://app.handelsblatt.com/politik/deutschland/islam-bekenntnis-der-kanzlerin-frau-merkel-sie-irren-sich/11229266.html
    .
    Der Kampf gegen den Islam, muss das oberste Ziel eines jeden freiheitsliebenden Europäer sein.

  6. Warum tragen denn so viele Gegendemonstranten Sonnenbrillen und Tücher vorm Gesicht? War da nicht mal etwas mit „Gesicht zeigen gegen Rechts“?

  7. SPD, Jusos, Die Linke, Bündnis 90 Die Grünen, Antifaschistische Jugend Die Falken, „pro familia“, Beratungsstelle Frauen helfen Frauen e.V., Tierrechtstreff Münster, linksjugend [’solid], Grüne Jugend Münster, dielinke.sds

    Also der Abschaum Deutschlands
    Privatisierte Mörderbanden
    RaSSistische ProFamila (M. Sanger)

  8. Warum tragen denn so viele Gegendemonstranten Sonnenbrillen und Tücher vorm Gesicht?

    Wer will diese Arschgesichter schon sehen.

  9. Grundsätzlich eine sehr gute Aktion. Aber die Huldigung eines katholischen Kardinals und das lästerliche Marienbild gehen nicht. Wem gibt man die Ehre? Gott oder den Menschen?

  10. So viele Kreuze, da müssen die Mohamedaner aber wieder beleidigt sein. Mal abgesehen davon das Abtreibung Säuglingsmord ist, gegen Abtreibungen zu sein ist ebenfalls gegen die Islamisierung zu sein. Denn die wollen uns ja AUCH durch die Demographie übernehmen, was es ihnen ja einfacher macht wenn wir unserer eigenes Volk umbringen, dann müssen sie es schon nicht machen. Im übrigen ist nicht jede Frau die Abgetrieben hat 100 Prozentig damit einverstanden, die meisten haben sich einfach vom Umfeld überschwatzen lassen.
    Danke an alle Teilnehmer.

  11. Wenn wir die abgetriebenen Kinder der letzten 40 Jahre hätten, dann würden wir demographisch besser da stehen.

  12. Bald kommt die Stunde der Wahrheit.
    Auch für Frau Merkend diese ReGIERung.

    Und dann heisst es Lügen, lügen, lügen…

    (Willy Millowitsch)

  13. Das eine Schild, s.o.: „Abtreiben bis zum Volkstod“ und die Schändung der Galen Statue sprechen Bände. Bischof Galen trat gegen die Nazis und deren Vernichtung „unwerten Lebens“ ein. Wenn die SPD, Nahles, heute eine Aufhebuung des Werbeverbots für Abtreibung fordert und auf Demos, an denen sie sich beteiligt zum Völkermord aufgerufen wird, dann muss jedem klar sein, welche Stunde geschlagen hat.
    Die Aufschrift: „Wir wollen keine Babys, wir wollen COMPUTERSPIELE“ zeigt nicht weniger als den grundsätzlichen Hass auf das Leben, auf die Menschen und die Liebe zu toten Maschinen. Der Aufschrei: Oh herr, wirf Hirn herunter muss angesichts solcher Totalverkommenheit und Verwahrlosung als blanker Zynismus erscheinen.

  14. Abtreibungen ohne medizinische Indikation (Gefährdung des Lebens der Mutter) sind und bleiben Mord, auch wenn dieser nicht strafrechtlich verfolgt wird. Eine Gesellschaft, die Abreibungen zulässt, hat ihr moralisches Fundament weitestgehend verloren.

    Für den Mord an menschlichem Leben auch noch werben zu dürfen, entfernt den letzten Rest eines moralischen Anspruchs . Was kommt als nächstes? Die Tötung Behinderter?

  15. Zoni 19. März 2018 at 09:14
    Grundsätzlich eine sehr gute Aktion. Aber die Huldigung eines katholischen Kardinals und das lästerliche Marienbild gehen nicht. Wem gibt man die Ehre? Gott oder den Menschen?
    ————————–
    Wikipedia über den Kardinal Graf Galen:

    Quellen,[47] die der wissenschaftlichen Öffentlichkeit erstmals durch Dokumente aus dem Seligsprechungsprozess bekannt geworden sind, deuten darauf hin, dass von Galen Kontakte zum Widerstandskreis um Carl Friedrich Goerdeler unterhielt und Goerdeler im November 1943 in Münster getroffen hat.
    Bereits sein Fastenhirtenbrief 1934 wurde vom Gauleiter als vom Hass gegen den Nationalsozialismus diktiert eingeschätzt.[48] Nach den drei Predigten forderte der Gauleiter in Berlin dringend die Verhaftung des Bischofs. Martin Bormann, Stabsleiter bei Hitlers Stellvertreter Rudolf Heß, erwog, von Galen hängen zu lassen. Joseph Goebbels sprach sich dafür aus, keine katholischen Märtyrer während des Krieges zu schaffen und die Beseitigung von Galens auf die Zeit „nach dem Endsieg“ zu verschieben, da er Unruhen im Münsterland befürchtete.[

  16. @ niemals Aufgeben 19. März 2018 at 08:49

    Können Sie mal Ihren Juden- u. Gotteshaß näher
    erläutern oder wollten Sie einfach nur hetzen?

    Was geht uns Afrikas Schnacksel- u. Wurffreudigkeit an?
    Einfach unsere Grenzen dicht, Entwicklungshilfe einstellen;
    den Rest regelt die Natur; Verstand hat Afrika eher keinen.

  17. Ich kann das durchaus nachvollziehen.

    „Linke Abtreibungsbefürworter“ hassen Ihre Eltern abgrundtief, daß diese nicht abgetrieben haben. Aus diesem Dilemma könne sie sich mangels Intellekt nicht befreien.

  18. „Abtreiben bis zum Volkstod“, „Gegen Gott und den Staat & WIDER DIE NATUR“ (?!), „Wir wollen keine Babys, wir wollen COMPUTERSPIELE“, „Mein Uterus, meine Entscheidung“, zu lesen.

    Dümmer gehts nun wohl nicht mehr.
    Selbst ich als „Gottloser“ kann dem morden nicht zu stimmen.
    Elendige rotzgrünlinke Stinkstiefel.

  19. „Abtreibungsverbote töten Frauen“
    „Wir wollen keine Babys, wir wollen Computerspiele“
    Die hingekritzelten Parolen dieser hirnlosen Hirnis kann man kaum lesen. Was will man von Namen tanzenden auch an Bildung erwarten. Das man sich überhaupt mit diesen Schwachsinnigen auseinandersetzen muß.

  20. Solche Artikel sorgen mich dann doch immer dahingehend, ob der „rechte Weg“ nicht doch auch möglicherweise in eine sehr abstruse Gesinnung abdriftet. Ob eine Frau ein Kind bekommen möchte oder nicht, ist alleine ihre Entscheidung. Das bitte ich doch zur Kenntnis zu nehmen!

    Ich halte es für einen äußerst gefährlichen Weg, wenn Menschen meinen, sie dürften über die Freiheit anderer Menschen richten. Jede Freiheit des Einzelnen hört dort auf, wo die Freiheit des Anderen beginnt.

    Nichts desto trotz ist jede Abtreibung natürlich eine unglaublich traurige Angelegenheit und ich würde mir wünschen, dass eine Gesellschaft sich so zeigt, dass sie einem jeden ein gutes Leben ermöglicht… Für Alleinerziehende beispielsweise sieht die Realität aber ganz anders aus… da fällt „man“ sehr schnell durch’s Raster… Also bitte nicht die Frauen verurteilen, die sich für eine Abtreibung entscheidet, sondern eine Gesellschaft, in der einem Angst und Bange werden muss, wenn man nicht den oberen Zehntausend angehört.

  21. Schön , es waren PPriester bei der Anti-Abtreibungsdemo .

    Ja – und wo waren die feigen Bischöfe, Kardinäle, Weihbischöfe usw.

    Sie müßten eigentlich an erster Stelle für das Leben marschieren und verkriechen sich meist in ihren Bischöfspalästen.

  22. Was ich unterstütze:
    Ich bin gegen das millionenfache Abtreiben in diesem Land
    Was ich ablehne:
    Diese Überhöhung gleich welcher Priester oder sonstiger Kirchenfürsten und schon gar keine positiven Huldigungen der Kirche. Haben die dort nicht mitbekommen, dass es gerade die Kirche ist, die linke Politik in allen Bereichen protegiert!

  23. Was ich ebenso ablehne ist das Anbiedern an muslimische Frauen, die oft sogar schon einen Stall an Kindern hinter sich herziehen und das Ermutigen weitere Kinder zu bekommen. Das mußte ich leider auch schon miterleben, als ich eine Aktion von Lebensschützern beobachtete.

  24. Leben bleibt nun mal Leben.
    Zu Abtreibungen soll jeder seine eigene Meinung haben.
    Ich habe auch eine, doch die zählt nur für mich.
    Abtreibung als hippes Event zu feiern ist allerdings das Ende der menschlichen Ethik.
    Letztendlich wird es niemand verhindern, dass eine Abtreibung stattfindet.
    Wenn nicht hier, dann woanders.
    Man sollte es nur nicht zu leicht machen. Wenn es nicht mal mehr nötig ist sich intensiv mit dem Thema auseinander zu setzen sondern frei nach dem Motto: „Ups! passiert. Also weg damit“, dann ist ein Leben, egal in welchem Stadium, in unserer Gesellschaft nichts mehr wert.
    Da machen wir uns in die Hose, wenn Eltern im Vorfeld bestimmen wollen, z.B. welche Augenfarbe ihr zukünftiges Kind haben soll. Hell Aufregung, wenn noch gar nichts gezeugt worden ist.
    Ist das Kind aber im werden, dann sind auf einmal alle moralischen und ethischen Disskussionen unerwünscht.
    Das ist was in unserer Gesellschaft nicht stimmt.
    Wir bewerten Leben mit zweierlei Maß.
    Das Gleiche sehen wir derzeit auch in anderen gesellschaftlichen Feldern.
    Es gibt in Deutschland inzwischen Täter und Opfer erster und zweiter Klasse.
    Das müssen wir ändern.
    Leben ist Leben. Egal in welchem Stadium oder welcher Herkunft.
    Wenn sich das nicht schnell ändert, dann ist es nicht mehr weit, dass Menschen wieder über das Leben anderer Menschen, zu deren „Wohl“, bestimmen werden.

  25. Können sog. „Gegendemonstranten“ eigentlich nichts anderes als beschmieren, kaputtmachen, andere Meinungen zu unterdrücken, bedrohen, … ?

  26. Angewidert wende ich mich ab von dieser Menschheit. Ich frage mich, ist es das Böse? Ist es Dummheit die sich Bahn bricht? Ich weiß es nicht.
    Ich stehe staunend da und sehe und muss es geschehen lassen.
    Ja, Hoffnung habe ich. Hoffnung dass das Gute am Ende siegen wird. Aber wie wird das Ende aussehen?

  27. Nicht NUR hat der Islam hier etwas zu suchen, sondern auch alles was damit zu tun hat, ganz einfach. Wer aber etwas gemängeln will, und dann auch noch behauptet, das die Moslems hier her gehören, hat ebenfals nichts hier zu suchen, auch wenn es sich um einen Abgeordneten handelt wie Seehofer, denn wer hier Moslems haben will, will auch den Islam hier haben, aber nicht selbst für deren Taten verantwortlich gemacht haben will, das soll dann das geschundene volk. Das nennt man Verbrechen am Volk übertragen. Solches gab es vor dem Mauerfall hier gar nicht. Deutschlands Bürger haben aus den Trümmerhaufen und den in alles Welt durch den Krieg entstandenen Ruf und seine Glantleistung mit Hilfe verantwortungsvolle Politiker, einen hervorragenden Ruch erarbeitet, ganz besonders, durch einen Bundeskanzler Konrad Adenauer. Wer sich heute ermächtigt fühlt, diesen Ruf sich anzueignen, kann sich ausschließlich nur um eine zerstöririsches Staatverbrecherisches Ungetüm handeln und gehöhrt in ein Arbeitslager um den durch dieses „Gebilde“ entstandenen Schaden abarbeiten zu müssen. Ein solches Gesindel beschmutzt nur das Andenken von Konrad Adenauer und hat dort nichts zu suchen.
    Basta.

  28. @Zoni

    Du gotteslästerliches Zonenmaul! Halte Deine Fresse, wenn Du von der Materie keine Ahnung hast. Die heilige Jungfrau und Gottesmutter Maria ist hochheilig. Sie ist die Mutter Gottes, unseres Herrn, Jesus Christus. Sie ist auch unsere himmlische Mutter und Fürsprecherin, bei Gott. Sie ist die große Gnadenvermittlerin. Schäm Dich!!! Übrigens, Graf Galen ist ein Heiliger! Du Dummpatz!

  29. @ Zoni 19. März 2018 at 09:14

    Natürlich geht das, denn wir haben Religionsfreiheit! Oder
    wollen Sie, wie in der DDR, das Christentum verdrängen?

    😀 Das oben abgeb. Marienbild ist übrigens „Die Kleine Braune“ (von Mexiko), die auch als Siegerin über die Türken, bei der Seeschlacht von Lepanto, gilt.

    🙁 Kurz gesagt: Sie haben gar keine Ahnung!

    ➡ DAS GNADENBILD VON MEXIKO
    https://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.triberg-raetsel-um-marienbild-in-mexiko.4f37b776-e781-4e44-97d2-fda93a7dab52.html

    ➡ Die Seeschlacht von Lepanto und Maria von Guadalupe

    …Die Schlacht vor Lepanto war schon so gut wie verloren, die Flotte war direkt in eine Falle gesegelt, sie war klar unterlegen und der Wind stand auch noch gegen sie; das Flaggschiff des Oberkommandos war bereits geentert.

    Da „stürzte Andrea Doria“ (der Kommandant der genuesischen Streitkräfte) „unter Deck und warf sich vor einem neuen Gnadenbild Marias nieder. Nur die Königin des Himmels könne ihm jetzt noch helfen, flehte er, wenn nicht alles verloren sein sollte. Wenn ihr die Christenheit noch irgendwie lieb und teuer war. Unter Tränen rief der junge Kondottiere die fremde Jungfrau mit dem Kreuzmedaillon an.

    Es war die erste Kopie der Morenita in Europa, es war Maria von Guadalupe…
    (zitiert aus Paul Badde: Maria von Guadalupe. Wie das Erscheinen der Jungfrau Weltgeschichte schrieb).
    http://anmerkungendonecvenias.blogspot.de/2010/09/die-seeschlacht-von-lepanto-und-maria.html

    😀 Ich trage – Tag u. Nacht – Maria von Guadalupe sogar als Silberring an meinem linken Ringfinger, ganz Silber, nicht farbig, ovale Strahlenkranzmandorla, die Mondsichel(türk./islam. „Halbmond“) zertretend, als Hochrelief! Ich lege den Ring seit ca. 10 Jahren niemals ab; war mal ein Superschnäppchen bei Ebay u. gerade passend in Gr. 16mm Durchmesser. Man müßte mir den Finger abschlagen, um ihn abzubekommen oder wissen, daß er tagsüber ganz leicht abgeht, früh morgens oder bei großer Hitze dagegen kaum.

  30. Der Spruch „mein Körper, meine Entscheidung“ mag ja zutreffen, aber auf Kosten der Allgemeinheit ist es eben nicht alleine „Deine Entscheidung“. Die können ja auch dann „Ihre Entscheidung“ auch selbst bezahlen und nicht Rechnung der Versicherten, da es sich nicht um eine Krankenbehandlung handelt, also kein „notwendiger Eingriff“ ist.

  31. @Zoni
    sie lästern die hochheilige Gottesmutter Maria. Dafür müssen Sie Busse tun. Wenn man von der Materie keine Ahnung hat, wie Sie, sollte man das eigene Lästermaul nicht so weit aufsperren. Ihr lästerliche Rundumschlag gegen die Heiligen Gottes, zeugt davon, für uns alle hier präsentiert, welch Geistes Kind Sie sind. Schämen Sie sich in Grund und Boden!!

  32. OT

    UND ES WERDEN TÄGLICH MEHR!
    GEMEINSAME ERKLÄRUNG
    Donnerstag, 15.03.2018
    Mit wachsendem Befremden beobachten wir, wie Deutschland durch die illegale Masseneinwanderung beschädigt wird. Wir solidarisieren uns mit denjenigen, die friedlich dafür demonstrieren, dass die rechtsstaatliche Ordnung an den Grenzen unseres Landes wiederhergestellt wird.
    Erstunterzeichner:
    Henryk M. Broder
    Uwe Tellkamp
    Dr. Thilo Sarrazin
    Jörg Friedrich
    Dr. Jörg Bernig
    Matthias Mattussek
    Vera Lengsfeld
    Prof. Egon Flaig
    Heimo Schwilk
    Ulrich Schacht
    Dr. Frank Böckelmann
    Herbert Ammon
    Thomas-Jürgen Muhs
    Sebastian Hennig
    Dr. Till Kinzel
    Krisztina Koenen
    Anabel Schunke
    Alexander Wendt
    Dr. Ulrich Fröschle
    Dr. Karlheinz Weissmann
    Thorsten Hinz
    Siegfried Gerlich
    Michael Klonovsky
    Eberhard Sens
    Matthias Moosdorf
    Uwe Steimle
    Dieter Stein
    Frank W. Haubold
    Andreas Lombard
    Annette Heinisch
    Klaus Kelle
    Eva Herman
    Prof. Max Otte
    Weitere Unterzeichner:
    Prof. Dr. Thomas W. Wyrwoll, Archäologe und Zoologe
    Prof. Dr. Reinhard Herrmann, Wirtschaftswissenschaftler
    Prof. Dr. Günter Buchholz, Wirtschaftswissenschaftler
    Prof. Dr. David Engels, Althistoriker
    Eva und Christian Dreschel, Blogger
    Rainer Ebeling, Betreiber von Radio Channel 292
    Jürgen Fritz, Philosoph und Schriftsteller
    A. Henry (Andreas Gericke), Journalist und Schriftsteller
    Dr. Frank Holzke, Rechtswissenschaftler und Schachgroßmeister
    Karl-Heinz Lenz, Autor
    Michael Reich, Künstler
    Wolfram Ackner, Autor
    Thomas Eckert, Autor
    Ronald M. Hahn, Schriftsteller und Übersetzer
    Stefan Klinkigt, Autor, Karikaturist und Lektor
    Eckhard Kuhla, Publizist
    Dr. Michael Ley, Politikwissenschaftler
    Hendrik Maaß, Schauspieler
    Dr. Gabriele Nase, Neurophysiologin
    Wolfgang van de Rydt, Autor und Publizist
    Ulrich Schellbach, Steinbildhauer, Kameramann und Fotograf
    Rebecca Schönenbach, Initiative „Frauen für die Freiheit“
    Dr. Markus Schürer, Historiker
    Dr. Uta Stolle, Historikerin, Journalistin und Autorin
    Klaus Funke, Schriftsteller
    Edgar L. Gärtner, Hydrobiologe und Sachbuchautor
    Jürgen Gottschalk, Grafiker und Fotograf
    Dr. Alexander Grau, Philosoph und Publizist
    Bernd Kallina, Rundfunkjournalist und Medienberater
    Jens Knorr, Regisseur, Dramaturg und Publizist
    Michael Köhn, Autor
    Roger Letsch, Blogger
    Prof. Dr.-Ing. habil. Helmut Löffler, Informatiker und Sachbuchautor
    Jürgen-Peter Olbrichtsen, Lyriker
    Paul Friedrich Pfund, Chronist und Autor
    Dr. Eckhard Pridöhl, Projektleiter Reaktorforschung in der Fraunhofer-Gesellschaft
    Prof. Dr. Hans-Joachim Schaefers, Kulturwissenschaftler
    Dietmar Sommerfeld, Rundfunkmoderator
    Dr. Günter Voigt, Zahnmediziner und Sachbuchautor
    Friedemann Wehr, Blogger
    André Hagel, Autor
    Andreas Popp, Ökonom, Buchautor
    Frank W. Haubold, Schriftsteller und Publizist
    Dr. habil. David Berger, Theologe, Autor und Blogger
    Prof. Dr. Udo Bermbach, Politikwissenschaftler
    Hans-Jürgen von Bose, Komponist
    Matthias Bretschneider, Chordirektor
    Dr. Helmut Bühler, Biochemiker
    Dr. Jörg Dehnert, Geophysiker
    Ulrike Dobberthien, Historikerin und Journalistin
    Thomas Dörschel, Pianist und Komponist
    Marie Erlwein, Journalistin
    Madeleine Feige, Bloggerin
    Natango Fietkau, Maler
    Torsten Foelsch, Verleger und Publizist
    Prof. Dr. Günter Franke, Informatiker
    Folker Fuchs, Bildender Künstler
    Marco Gallmeier, Fotograf
    Karl-Georg Glehn, Sachbuchautor
    Sigrid Grabner, Schriftstellerin
    Toni Greis, Illustrator und Comiczeichner
    Peter Groepper, Raumfahrtingenieur
    Dr. med. Markus Hahn, Onkologe und Hämatologe
    F. Jürgen Herrmann, Fachbuchautor
    Dr. med. Ines Hiller, Ärztin und Autorin
    Dr. Guido Hinterkeuser, Kunsthistoriker und Publizist
    Dr. Wolfgang Hintze, Physiker und Blogger
    Wolfgang Hübner, Publizist
    Matthias Huth, Pianist
    Dr. Jana Kellersmann, Mathematiker, Indologe und Slavist
    Uwe Kempf, Chemiker
    Friederike Klebert, Texterin
    Lars-Detlef Kluger, Historiker und Präsident des Stadtsportbundes Dresden
    Tobias Kokot, katholischer Theologe
    Dr. Jörg Kürschner, Journalist und Autor
    Wolfgang Lanak, Mediadesigner
    Dr. Karl Landscheidt, Psychotherapeut und Sachbuchautor
    P. Werner Lange, Autor
    Ulrike Ledl, Bildende Künstlerin
    Prof. Dr. Viktor Ledl, Bildender Künstler
    Monika Lehmenkühler, Betreiberin eines Videokanals, Autorin und Erfinderin
    Martin Leitzinger, Schauspielcoach und Artist Manager
    Tatyana von Leys, Bildende Künstlerin und Autorin
    Martin Lichtmesz, Publizist
    Seve Lippold, Autor
    Sina Lorenz, Bloggerin und Redakteurin
    Marie Marlene, Chansonnier
    Iris N. Masson, Publizistin
    Prof. Mag. Peter Meier-Bergfeld, Journalist und Publizist
    PD Dr. Jürgen F. K. Mueller, Chemiker
    Prof. Dr. Erwin Müller-Erlwein, Chemiker und Fachbuchautor
    Prof. Dr. Norbert Myschker, Erziehungswissenschaftler und Sachbuchautor
    Prof. Dr.-Ing. Rudolf Petersen, Verkehrswissenschaftler
    Michael Raimann, Chansonnier und Bühnenorganisator
    Renée Rauchalles, Künstlerin und Autorin
    Hubert Rehm, Biochemiker und Wissenschaftsjournalist
    Jürgen Rehm, Autor
    Dr. Andreas Salzmann, Chemiker
    Dr. Hagen Schaefer, Rechtswissenschaftler und Blogger
    Dr. med. Dietrich Schmidt, Chefarzt a. D.
    Elisabeth Schmidt, Bibliothekarin und Fachinformatorin
    Thomas Schmidt, Publizist und Autor
    Manfred L. Schuermann alias Key B. Hacker, Produzent und IT-Fachjournalist
    Heribert Seifert, Publizist
    Immo Sennewald, Publizist
    Wolf Jobst Siedler jr., Verleger und Autor
    Caroline Sommerfeld-Lethen, Philosophin und Autorin
    Klaus Steffen, Autor und Historiker
    Felizitas Steinert, Autorin
    Rainer Thesen, Rechtsanwalt und Autor
    Carsten Thumulla, Autor
    PD Dr. habil. Ulrich Vosgerau, Staatsrechtler und Rechtsanwalt
    Dr. Wulf D. Wagner, Architekturhistoriker
    Dr. Ludwig Witzani, Reiseschriftsteller
    Christoph Wurm, Autor und Übersetzer
    Dr. Karsten Dümmel, Autor
    Solveig Böhl, Innenarchitektin, Grafik- und Fotodesignerin und Autorin
    Prof. Dr. Johann Braun, Rechtswissenschaftler
    Prof. Dr. Thomas Brey, Biologe
    Arminius Bruggs, Lyriker
    Dr. Hinrich E. Bues, Theologe und Publizist
    Marie Erlwein, Journalistin
    Gerda Gensberger, Theaterwissenschaftlerin und Übersetzerin
    Marius Gugg, Publizist
    Antonia Hanne, Lyrikerin und Journalistin
    Karl-Wolfgang Hanne, Evangelischer Pfarrer
    Hans-Jürgen Hardtke, Botaniker, Mykologe und Entomologe
    Daniel Heiniger, Publizist und Blogger
    Dr. med. Hubertus Hirt, Chirurg
    Prof. Dr. Martin Hofmann-Apitius, Bioinformatiker in der Fraunhofer-Gesellschaft
    Sandra Hübner, Kulturwissenschaftlerin und Beraterin von Unternehmensgründern
    Wolf Jacobs, Publizist, Autor, Blogger und Chefredakteur
    Dr. Ronny Kabus, Historiker und Museumswissenschaftler
    Dr. Matthias Kaup, Historiker
    Andrea Kleemann, Juristin im öffentlichen Dienst
    Simon Klingert, Journalist
    Annerose und Gottfried Klitzsch, Galeristen
    Elke Knöpp, Biologin
    Christian Kositza, Historiker und Autor
    Prof. Dr. Adorján Kovács, Gesichtschirurg und Publizist
    Dirk Kranefuss, Autor
    Gerd Leonhardt, Autor und Musiker
    Ulrich Lott, Musiker und Publizist
    Heike Lotze, Rechtsanwältin
    Dr. Ralf Magagnoli, Historiker und Politikwissenschaftler
    Brigitte Mittelsdorf, Journalistin und Autorin
    Andrée Möhling, Deutschlehrerin in Integrationskursen
    Dr. Christoph Nahrgang, Mathematiker
    Patrick Neuhaus, Historiker und Publizist
    Veronika Noack, Violinpädagogin
    Petra Paulsen, Autorin
    Christine Pfützner, Autorin
    Jürgen Podzkiewitz, Autor, Regisseur und Kameramann
    Dr. Christian Rohrbacher, Psychoanalytiker
    Dr. med. Elisabeth Rowe, Ärztin
    Dr. med. Anthony Ruhl, Kinderarzt
    Dr. Uwe Sauermann, Filmproduzent
    Martin von Schade, Redakteur und Blogger
    Eo Scheinder, Autor
    Petra Seitz, Schauspielerin und Bewerbungscoach
    Till Spielmann, Kommunikationswissenschaftler und Redakteur
    Axel Stöcker, Blogger
    Prof. Dr. Michael Vielhaber, Informatiker
    Gisela Zabka, Redakteurin

  33. Hatte noch was vergessen zu erwähnen und das ist das Merkel eigendlich eine Erfinderin ist, denn diese hatte ja die allergrößte Waschmaschiene erdacht, welche es in dieser Welt noch nie gegeben hatte, mit der ja wie sich erwiesen hat, die aller größte Gehirnwäscherei entstehen lassen. Das kann doch niemand abstreiten, Oder etwa doch?

  34. Besonders irre ist ja das die Kirchendemonstranten nun von genau denjenigen beschimpft, beleidigt und angegriffen werden, mit denen die sonst immer Seite and Seite gegen rechts demonstrieren. Gegen rechte die zu Teilen im Kirchendemozug waren und gegen rechts das die Ziele der Geburtenbeführworter unterstützen.
    Verrückte Welt

  35. Leute die Schilder auf Gegendemos herumtragen auf denen geschrieben steht „Wir wollen keine Babys, wir wollen Computerspiele!“ sind an moralischer Verkommenheit nicht mehr zu überbieten.
    Es zeugt von einer rein konsumorientierten Spaßgesellschaft ohne jede moralische Werte.
    Diese Leute sind meiner Meinung nach gottlos, lebens- und menschenfeindlich, wohlstandsverblödet, narzistisch und strunzdumm dazu.

    Gestern hatte der Kommentator WahrerSozialDemokrat einen sehr zutreffenden Kommentar geschrieben dem ich voll und ganz zustimmen kann:
    „Zum multikulti-deutschen Neo-Endkampf mit islamischer Folklore bis in den Untergang!
    Sorry, aber dieser perverse Gesellschaft muss sterben! Egal was danach kommt, alles ist besser…
    Besonders bedanke ich mich bei allen Anti-Christen und „Baby-Mord-im-Mutterleib“-Verfechter_Innen! Ihr habt Deutschland zerstört!“

    Der Kommentator ist der Wahrheit ganz nahe gekommen.
    Es sind nicht nur Anti-Christen sondern Satanisten die in ihrem sektenhaften Wahn alle humanistischen und christlichen Werte zerstören wollen und dabei komplett die Realität verleugnen.

  36. Was nützen all diese Unterschriften, wenn sich das größte Ungeheuer in diesem Lande damit ihre von Deutschen Bürgern erbrachte Steuern, fetten Arsch damit abwischt und sich freid wie dämlich doch die ihr untegebenen Politiker sind und ihre erfolgreiche Gehirnwäsche gefruchtet hat und jedes Jahr ein mächtigen Schritt ihrer Deutschland vernichtenden Willen unterstützen, nur weil man es mit sichtlich vergeblich friedlichen Mitteln die gefährliche Umkehr zu erreichen versucht. Weshalb werden denn diese Terrororganisatoren ANTIFA finanzierten Lumpen auf das Volk losgeschickt und mit Steuergelder finanziert, um mit gEwaltanwandungen, das Volk in Angst und Schrecken zu versetzen. Ohne dieses und solchen Dreck, kann sich nur noch dieses verbrecherische System halten. Und die machen sich eiunen Dreck aus die friedlichen und dämlichen Hafen, auch wenn es zu recht friedlich demonstriert. Dieses noch friedlich sein ermuntert noch deren Aktivietäten und das mit Unterstützung des hier immer weiter ausbreitendem Islam. Als Deutscher hat man hier nur noch das einzige Recht, sich umbringen zu lassen und danach die Polizei um Hilfe bitten. So korios und verblödet geht es hier rum.-

  37. @ katharer 19. März 2018 at 10:16

    O, Mann, schreiben Sie doch keinen Blödsinn!
    Es handelt sich doch nicht um die gleichen Personen!
    Oder denken sie vielleicht immer dieselben Christen
    würden – als reisende Demonstranten – mal gegen
    Abtreibung, mal gegen „Rechts“ umherziehen???

  38. „Abtreiben bis zum Volkstod“? Wie abartig und verkommen muss man sein, sich mit einem solchen Schild auf die Strasse zu stellen? Was stimmt bei diesen Leuten im Kopf nicht?

  39. Niemand muss ABtreiben! Auch nicht, wenn sein Kind NAFRI, MUFL, UMA, Neger, Moslem, Messermann oder Merkel heißt. Aber wenigstens VERtreiben! Weit und gründlich!

  40. Liebe Abtreibungsbefürworter,
    wenn es euch so wichtig ist sagen zu können „Mein Körper – Meine Entscheidung“
    schlage ich vor dass ihr euch auf eure Kosten Sterilisieren lässt, anstatt auf Kosten der Allgemeinheit
    abtreiben zu lassen. Dies hätte auch den Vorteil dass so degenerierte Wesen wie ihr sich nicht mehr vermehren können. Auch die Aussage “ Abtreiben bis zum Volkstod“ ist eigentlich nicht schlecht, denn so ein Volk wie euch braucht man nicht.

  41. SPD, Jusos, Die Linke, Bündnis 90 Die Grünen, Antifaschistische Jugend Die Falken, „pro familia“, Beratungsstelle Frauen helfen Frauen e.V., Tierrechtstreff Münster, linksjugend [’solid], Grüne Jugend Münster, dielinke.sds: „Abtreiben bis zum Volkstod“

    Wie geht nochmal die linke Parole?

    😉 Hätten bestimmte Mütter abgetrieben,
    wären uns o.g. Linke erspart geblieben!

    +++ +++ +++ +++ +++ +++ +++ +++

    Natürl. bin ich gegen Abteibung,
    aber man darf doch mal ironisch sein!

  42. Demonstrieren die mit ihren Kirchenkreuzen auch mal für den Schutz des geborenen Lebens, also dafür, vor Messerung und Vergewaltigung durch „Fachkräfte“ geschützt zu werden?

    Scheinheilige Kreaturen.

  43. An dem Gebetsmarsch nahmen auch katholische Priester teil, die uns zum Abschluss den Segen spendeten:

    ————-
    Ausgerechnet katholische Priester, denen nur der Handbetrieb oder die Chorknaben bleiben, wollen den Frauen vorschreiben, was sie zu machen haben, einfach lachhaft !

  44. Maria-Bernhardine 19. März 2018 at 10:44
    @ katharer 19. März 2018 at 10:16

    O, Mann, schreiben Sie doch keinen Blödsinn!
    Es handelt sich doch nicht um die gleichen Personen!
    Oder denken sie vielleicht immer dieselben Christen
    würden – als reisende Demonstranten – mal gegen
    Abtreibung, mal gegen „Rechts“ umherziehen???

    —-

    Es darf nicht sein was nicht sein soll, oder ?
    Ich bin mir 100% sicher das nicht wenige die hier die Kreuze getragen haben schon bei Anti AFD Demos/ oder vergleichbare Demos waren. Das die dort Seite an Seite mit denen waren die jetzt die Kirchlichen Demonstranten beschimpften. Andere werden zumindest die Anti AFD Demos gutheißen

    Sollten Sie belastbare andere Infos haben, bitte gerne

  45. chalko 12:06
    „Ausgerechnet katholische Priester,
    denen nur ..Chorknaben bleiben,“

    Kinds-Missbrauch und die Täter
    90% stammen aus Verwandschaft und Bekanntschaft.
    35% sind Frauen!

    Priester werden im Vergleich zur Rest-Bevölkerung
    weit unter proportional Täter (~Faktor 10).
    Schlimm genug,
    da sie eine besondere Vertrauensstellung haben.

  46. chalko 12:06
    „Ausgerechnet katholische Priester,
    denen nur ..Chorknaben bleiben,“

    Kinds-Missbrauch und die Täter
    90% stammen aus Verwandschaft und Bekanntschaft.
    35% sind Frauen!

    Priester werden im Vergleich zur Rest-Bevölkerung
    weit unter proportional Täter (~Faktor 10).
    Schlimm genug, da sie eine
    besondere Vertrauensstellung haben.

  47. gut, die sagen mein Uterus, meine Entscheidung.
    Abtreibung so nach Lust und Laune.

    kann man aber einen Arzt zwingen,
    eine Abtreibung vorzunehmen, wenn er ablehnt,
    weil es keinen triftigen Grund dazu gibt wie z.B.
    eine Vergewaltigung, Lebensgefahr für die Frau?

  48. wenn ich so die verblödeten Gegendemonstranten sehe, dann traue ich ihnen zu, dass sie ihre eigenen Eltern beschuldigen, sie nicht abgetrieben zu haben, weil sie jetzt als NAZI-DEUTSCHE dahinsiechen müssen!!!

  49. sommerwind 12:45
    „gut, die sagen mein Uterus, meine Entscheidung.“

    Mein Oma, meine Entscheidung?
    Mein Kind, welches nu, das schon geborene oder so,
    meine Entscheidung?

  50. Maria-Bernhardine 19. März 2018 at 09:26

    @ niemals Aufgeben 19. März 2018 at 08:49

    Können Sie mal Ihren Juden- u. Gotteshaß näher
    erläutern oder wollten Sie einfach nur hetzen?

    Maria-Bernhardine 19. März 2018 at 09:26

    @ niemals Aufgeben 19. März 2018 at 08:49

    Können Sie mal Ihren Juden- u. Gotteshaß näher
    erläutern oder wollten Sie einfach nur hetzen?

    Sehr gerne❗ 😎
    Ich bin gegen jede Diktatur, wobei die religiöse am perversesten ist.
    Nun, Religion sollte was privates sein und die meisten Christen haben dies akzeptieren, gelernt wogegen der Islam eine einnehmende unterdrückende Diktatur-Seuche ist welches die Praxis beweist ❗
    ❗ Jesus ❗ hat sich demütig ermorden lassen, ❗ Mohamed ❗ hat sehr erfolgreich gemordet. Ja , das duale Jüdische-Kampf-Gottesbild hat seine Nebenwirkungen und ist definiert durch die jeweiligen Führer *!* Wobei die Juden nicht Missionieren ❗ Was bei mir große Sympatie erzeugt ❗
    Israel braucht unsere vollste Unterstützung ❗
    Der einzig Demokratieversuch ist von sich extrem vermehrenden, extrem bildungsfernen Islam-Sklaven umzingelt ❗
    Tipp: Früher kannten die Juden auch Weibliche-Gottheiten
    Göttin Aschera
    http://www.israelheute.com/Nachrichten/Artikel/tabid/179/nid/30965/Default.aspx
    Ja… viele sind im missionierenden, dualen Jüdischen-Kampf-Gottesbild Hamsterrad und meinen es ist toll. Und können es nicht (noch) verlassen. Ich selber bin getauft … und habe mich aber immer gefragt warum die ganze Story ❓ 😕
    Mal etwas vereinfacht erklärt.
    In China zB. haben wir ein Yin/Yang (Harmonie-Gottesbild) also es sollte alles im natürlichen Gleichklang sein. Ohne die 1 Kind Politik (jetzt etwas aufgeweicht) hätten wir in China weit mehr als 400 000 000 arme Umwelt-Belaster, gezwungene Verteilungskämpfer rumlaufen.
    Natürlich ist das (Willst du nicht (mehr) mein Bruder sein, so…) usw. Christlich, Islamische Model (Gottesbild) (Jüdische-Sekten mit der Missionierung als Erweiterung) extrem Erfolgreich. Und die 1 Kind-Politik unbegreiflich, friedlich ausgedrückt.
    Ja.. Dual (Führer/Sklave) so führt man gruppen-dynamisch am besten Krieg.
    Ich könnte jetzt noch ein Buch schreiben, will es aber nicht.
    Machen Sie sich selber mal schlau, wann, wieso die Juden ein Sie prägendes Gottesbild erfunden haben…!

    Was geht uns Afrikas Schnacksel- u. Wurffreudigkeit an?
    Einfach unsere Grenzen dicht, Entwicklungshilfe einstellen;
    den Rest regelt die Natur; Verstand hat Afrika eher keinen.

    Die werden Sie aber besuchen kommen, ob Sie wollen oder nicht, da hilf kein naives Wunschdenken❗ 👿
    Ich würde ja auch gerne radikale Methoden anwenden… hätte kein Problem damit…
    Bedenken Sie mal, dass über 200 000 000 Millionen (Christen) den Amazonas abholzen, über 1 Milliarden neuer Schwarzer zum Teil mit Islam-Prägung auf tauchen werden usw… usw… . Und dies alles in steigender Anzahl …
    Sie werden diese Massen nicht Aufhalten ❗

  51. In jungen Jahren Abtreiben bedeutet später im Alter schwere psychische Desorientierung und wird oftmals mit Depressionen, Suizid, Drogensucht, Alkohol, Medikamentenmissbrauch resultiert. Ein gutes Geschäft für Mediziner und Pharmaindustrie.

  52. BX744 19. März 2018 at 12:53

    genau, da ist dann die Fortsetzung.
    Nachdem die Abteibungen durchgeführt werden
    dürfen, egal zu welchem Schwangerschaftsmonat
    und kein Hahn mehr danach kräht zu diesem Elend,
    dann heißt es die Oma, der Opa muß weg, die haben
    nun lange genug gelebt und deren Häuschen im Grünen
    können wir gut gebrauchen usw und sofort

  53. Ich erinnere mich an das PEST-Weib
    Senta Berger,
    die die 218-Kampagne vor Dekaden anführte.

    Mit große Bild-Aktion mit anderen Weibern:
    Wir haben abgetrieben.
    Ihre Geschlechtsgenossinnen belog,
    sie trieb nie ab wie sie später zugab.

  54. @ Maria-Bernhardine

    Es ist die gleiche Gottesmutter. Also, was soll ihr Kommentar? Was soll das heißen“ Kleine Braune“?
    Die heilige Jungfrau von Guadalupe ist stets die, selbe, heilige Gottesmutter Maria!

  55. Almute 19. März 2018 at 09:06

    Selbst wenn wieder die Todesstrafe auf Abtreibung eingeführt wird wie bei den Nazis, werden die Frauen (noch mehr als 110. 000 pro Jahr) abtreiben.
    So wurde damals in Kauf genommen auf dem Küchentisch zu verbluten, aber riskiert haben es die Frauen trotzdem. Erzwungene Mutterschaft ist ein Verbrechen! Aus ungewollten, ungeliebten Babies werden später Monster in Menschengestalt.
    ———————–

    Immer wieder diese Lügen, garniert mit dem NS…..
    **Seit 1943 drohte Paragraph 218 nicht nur mit Gefängnis, sondern „in besonders schweren Fällen“ mit Zuchthaus.**

    Bis dahin Gefängnis oder Geldstrafe – in manchen Städten nur 30 bis 40 Mark.
    [Das galt bis vor wenigen Jahrzehnten weiter.]

    Seit Jahrzehnten gibt es nicht nur sexuelle Aufklärung schon in Schulen, sondern Verhütungsmittel in großer Auswahl! Jeder weiß also heute, dass Geschlechtsverkehr zur Schwangerschaft, zu neuem Leben, führen kann.
    Von ungewollter Schwangerschaft kann da keine Rede sein.
    Und der beste Schutz ist immer noch die Beine zusammenzuhalten!
    Vom Verbluten….. kann also keine Rede sein.

    Hetze du hier nicht gegen den Schutz des ungeborenen Lebens. Es reicht auf keinen Fall, dass nur 110.000 Kinder im für Kinder sichersten Ort, der Gebärmutter, gemordet werden.

    Das Monster bist du, wenn du diesen Hundertausendfachen Massenmord befürwortest.

    Noch 2 Bemerkungen:
    1. Warum treiben die Ausländerinnen nicht ab, wenn es doch angeblich die Armut ist, die dt. Frauen dazu treibt?
    2. Im NS wurde wegen der bis dahin hohen Abtreibungszahlen aus echter Not und mangels Verhütung 1935 der Lebensborn e.V. gegründet, in dem Schwangere ihre Kinder anonym gebären konnten, um dann weiter zu entscheiden.
    Es ist ein Lüge, dass es sich um eine Zuchtanstalt gehandelt haben soll.
    Die Wikipediaeintragungen haben in den Jahren so viele verlogene Änderungen erfahren, so daß man heute meint, es war eine Verbrecherorganisation. Letzte Änderung war gestern!
    In Nürnberg gab es keine Verurteilung trotz Anwürfen.

  56. Meister Gepetto 19. März 2018 at 09:26; Auch die medizinische Indikation ist, wenn jetzt nicht direkt das Leben von Mutter und Kind gemeinsam in Gefahr ist (wie will man das jedoch in der 20. Woche überhaupt feststellen, bloss ne Ausrede, weil frau nicht aufgepasst hat. Ich sehe Abtreibung in den Fällen ein, bei denen eine Frau nachgewiesen durch Vergewaltigung (nicht in der Ehe) schwanger wurde. Das sollen deutschlandweit insgesamt 25Fälle sein, möglicherweise seit Neujahr 2016 mag sich die Zahl leicht erhöht haben.

    katharer 19. März 2018 at 10:16; Immerhin positiv, dass diesmal Kirchenleute dabei waren. Ich war vor vielleicht 10 Jahren mal in München dabei, da wurde uns am Ende verwehrt, dass wir auch nur die Kirche betreten konnten. Angeblich wären bei der Demo NPD-Anhänger dabei, das wussten die aber schon ne Woche, bevor die Sache überhaupt losgegangen ist. AfD gabs damals noch gar nicht, sonst wär das auch behauptet worden.

  57. Wir brauchen doch keine Deutschen Kinder mehr,
    es werden uns täglich nette Migranten Erzeugnisse geliefert.
    Mit einer hohen,deutschen Geburtenrate,würde sich die Umvolkung nur
    unnötig in die Länge ziehen oder am Ende gar nicht gelingen!

  58. BX744 19. März 2018 at 14:10; War das nicht die Schwarzer, die später zugab, nicht abgetrieben zu haben.
    Kunststück, wer so ausschaut, läuft wenig Gefahr, von nem Mann erobert oder auch nur vergewaltigt zu werden.

  59. @Reiner Zufall………….Korrekt!
    „Der Lebensborn e. V. war im Deutschen Reich vom 12. Dezember 1935 bis Mai 1945 ein von der SS getragener, staatlich geförderter Verein zur Unterstützung von außerehelichen Müttern und Kindern, darunter auch aus den Liebschaften deutscher Besatzer im Zweiten Weltkrieg, sowie zur Förderung der Arterhaltung.“ (…)
    „Der Lebensborn verfolgte mit seiner Fürsorge für außereheliche Mütter und Kinder das Ziel, die Diffamierung der unehelichen Mutter in der Öffentlichkeit nach Möglichkeit einzudämmen. Ihrem Kinde sollte der Makel der Unehelichkeit genommen werden, um sein ungestörtes Hineinwachsen in die Volksgemeinschaft zu gewährleisten. Der Lebensborn verfolgte nie bevölkerungspolitische Ziele. Er propagierte weder direkt noch indirekt die Geburt außerehelicher Kinder und hat nie unsittliche Vorgänge geduldet oder gefordert, sondern diente ausschließlich einem sozialen Ziel.“
    http://de.metapedia.org/wiki/Lebensborn

  60. @Almute
    Diese Argumentation geht mir so dermaßen auf den Keks ! Feministisch, unfähig zu begreifen, dass natürlich jede Menge sexuelle Selbstbestimmung möglich ist , aber nicht mehr, wenn -oft genug wegen eigener Bequemlichkeit und Schludrigkeit von Frau und Mann- schon eine Zeugung statt gefunden hat ! Es entsteht ein ureigener, sich selbst gehörender, einmaliger Mensch, und diesen Prozess zu „unterbrechen“, kommt einem Mord gleich ! Egal zu welchem Zeitpunkt ! Wer will schon Frauenrechte beschneiden ? Ich bin selbst eine Frau ! Das will niemand ! Aber die Rechte des noch ungeborenen, aber schon gezeugten Lebens, die müssen auch geschützt werden ! Jeder Mensch, einschließlich Ihnen, hat als vereinigte Ei- und Samenzelle begonnen !!! Bis zu welcher Woche, welchem Monat hätte Ihre Mutter S i e dennn abtreiben dürfen ?
    Das war jetzt heftig, aber das musste mal raus. Über die Argumente von den Abtreibungsbefürwortern wegen der „Frauenrechte“ kann ich mir nur die Haare raufen. Über den Beitrag habe ich mich so geärgert, dass ich sofort geantwortet habe, ohne erst die anderen Beiträge zu lesen, was ich sonst immer tue, insofern kann es sein, dass ich Argumente Anderer wiederhole.

  61. Deutschland braucht jedes Baby, wo ohnehin 1.3/Frau im Schnitt gegenueber 6 der Musellandnehmerweiber klar den Kurs zeigen, den Merkelregim bewusst kreiert und unterstuetzt hat.

    Deshalb ist Abteibung jedes Deutschstaemmigen Babys ein Vergehen am Fortbestand dieser Gesellschaft,
    eine Suende gegen die Natur und goettlicher Kreation sowieso

  62. @Haremhab

    Da sollte doch, der tröge, hässliche „Un-Heil-ige“, mal mit gutem Beispiel vorangehen, ne?!

  63. @ Into the Blue 19. März 2018 at 14:15

    Quatschen Sie mich bitte nicht böse an! Sie wird nämlch von den Mexikanern so genannt: La Morenita* ODER La Virgen Morenita.
    http://www.kathpedia.com/index.php?title=Guadalupe
    Ich habe entsprechende Literatur dazu, Bilder an der Wand, meinen Silberring…

    :::Bereits bei der ersten Begebenheit sagte La Morenita (Die kleine Braune): „Ich bin die immerwährende Heilige Jungfrau Maria, die Mutter des einzig wahren heiligen Gottes, des Leben spendenden Schöpfers aller Menschen. Er ist der Herr des Nahen und des Fernen, des Himmels und der Erde. Ich wünsche mir sehr, dass mir hier ein Heiligtum errichtet wird, wo ich ihn zeigen, preisen und für immer bezeugen kann. Ich werde den Menschen meine ganze Liebe spenden, meinen erbarmenden Blick, meine Hilfe, meinen Trost, meine Rettung. Denn ich bin wahrhaftig eure mitleidende Mutter: deine Mutter und die aller Menschen, die dieses Land bewohnen – wie auch die Mutter aller übrigen Stämme und Menschen, die mich lieben, rufen und anflehen. Ich bin die Mutter all derer, die mich suchen und mir vertrauen. Hier werde ich ihr Weinen und ihr Klagen hören. Hier werde ich sie in ihrer Trauer trösten und all ihre Schmerzen lindern. Hier werde ich sie heilen in ihrer Pein, ihrem Elend und Leid. Und um aber auszuführen, was meine mitleidigen und barmherzigen Augen vorhaben, geh zum Bischof von Mexico. Sag ihm, dass ich dich geschickt habe und eröffne ihm, mit welcher Sehnsucht es mich danach verlangt, hier eine Heimstatt zu haben. An dieser flachen Stelle soll er mir ein Heiligtum errichten. Sag ihm das alles und erzähle, was du hier gesehen, bewundert und gehört hast. Sei dir sicher, dass ich dich reich belohnen und entlohnen werde: Ich werde es dir danken wissen. Ja ich werde dich glücklich machen und dir viel Freude schenken.“

    (Japaner u. Chinesen bilden die Gottesmutter mit Schlitzaugen ab… und die germanischen Völker mit blondem oder roten Haar. Kann man gugeln; habe Bilder/Links schon öfter bei PI eingestellt.)

    ➡ Natürlich weiß ich, daß es nur eine einzige Muttergottes Maria gibt, aber viele Marienerscheinungen u. Abbildungen!!!

    Außerdem dürfte Ihnen hoffentlich bekannt sein, daß es zig Darstellungen Mariens als schwarze Madonna in ganz Europa gibt. Meistens in der romanischen Epoche als hölzerne Statue, dann farbig gefaßt. Ich habe selber einige Klein- u. Miniaturausgaben(preiswerte Nachbildungen) in meiner Sammlung. Ich finde am schönsten von den Schwarzen/Braunen, diejenige von Montserrat; habe sie in dreierlei Ausführungen u. Material.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_Schwarzer_Madonnen

    *Aber am wichtigsten ist mir die ULF(UNSERE LIEBE FRAU) von Guadalupe, Mexiko; gerade auch wegen Lepanto; dem Sieg über die Türken.

  64. @ katharer 19. März 2018 at 12:14 welcher schrieb:
    „Ich bin mir 100% sicher das nicht wenige die hier die Kreuze getragen haben schon bei Anti AFD Demos/ oder vergleichbare Demos waren. “

    ++++++++++++++++++++++

    Ach, haben Sie die Demonstranten fotografiert u. deren Personalausweise gesehen u. -nummern aufgeschrieben?

  65. @grigrion

    Danke, für Ihr fulminantes, wunderbares Statement! Für das Leben! Für das ungeborene Kind im Mutterleib!

    Gott segne Sie!

  66. „Erzwungene Mutterschaft ist ein Verbrechen! Aus ungewollten, ungeliebten Babies werden später Monster in Menschengestalt.“

    Laber doch keinen Schwachsinn.
    Wo gibt es denn „erzwungene Mutterschaften“?
    Zwingt Dich irgend jemand zum Sex?

  67. „Für den Mord an menschlichem Leben auch noch werben zu dürfen, entfernt den letzten Rest eines moralischen Anspruchs . Was kommt als nächstes? Die Tötung Behinderter?“

    Ein grosser Teil der ABTREIBUNGEN ist genau das.
    Über 90% der Kinder mit Downsyndrom werden abgetrieben.
    Von den gleichen Spiessgesellen, die dann an anderer Stelle scheinheilig von „Inklusion“ faseln.

  68. SPD, Jusos, Die Linke, Bündnis 90 Die Grünen, Antifaschistische Jugend Die Falken, „pro familia“, Beratungsstelle Frauen helfen Frauen e.V., Tierrechtstreff Münster, linksjugend [’solid], Grüne Jugend Münster, dielinke.sds: „Abtreiben bis zum Volkstod!“

    Wenn diese Banden, äh Vereine Selbstmordgedanken haben u. gerne tot wären, sollen sie gefälligst uns damit in Ruhe lassen u. lieber ihre Eltern fragen, weshalb man sie überhaupt ins Leben gesetzt habe. Dorthin können sie ihre Vorwürfe richten oder immernoch einen Strick nehmen.

    Typische Projektion, sie hassen das Leben, wollen es sich aber nicht eingestehen, projezieren ihren Selbsthaß auf Buhmänner/Prügelknaben, hauen auf „Rechte“ ein, wollen „Rechte“ vernichten, weil zu feige sich selbst umzubringen. Wirklich irre dieses geisteskranke Gelumpe. Fälle für die Couch, manche für den Kerker.

    ++++++++++++++++++

    Der Grüne Michael Vesper hat früher für Abtreibungen demonstriert. Mit seiner grobschlächtigen Schiitin Ferdos Forudastan aber immerhin drei Muladies in die Welt gesetzt. Ferdos ist übrigens selbst schon eine Muladi; ein gefährliches Klientel, man sieht es an der Schiitin Naika Foroutan, Yasmin Fahimi, Katajun Amirpur, Sunnit Aiman Mazyek u. seinen sechs Brüdern u. Sippschaft.

    +++++++++++++++++++++

    Übrigens hat sich die hinterlistige Schlange Lamya Kaddor neulich groß u. breit für Abtreibungen ausgesprochen, sinngemäß sei bis zum 40. Schwangerschaftstag* ein Embryo noch kein Mensch, sondern ein Fisch – Spaß beiseite! – erst dann hauche Allah ihm die Seele ein u. bis dahin kann die Frau abtreiben, danach sei Abtreibung erst „haram“, natürlich mit Einwilligung ihres Besitzers, was sie nicht zugibt.

    *Andere Moslemsführer sagen bis zur 12. Woche… Dann meint sie noch, Männer dürften sich nicht einmischen, der Bauch gehöre der Frau, aber natürlich meint sie damit „Kafirun“(Sing.: „Kafir“). Man muß ihren Sermon nur gründlich lesen, dann merkt man, wie tückisch sie ist.

    Lamya Kaddor: „Abtreibung tötet keine Kinder…“,
    denn, weil es in den ersten Wochen öfter zu natürl. Fehlgeburten komme, könne Frau ja auch abtreiben. Aber Vorsicht, sie meint eh nur uns „Kafirat“(weibl. Pluralform von „Kafira“).

    Kaddor: „Selbstverständlich hat der Mann als Vater und selbst als bloßer Erzeuger ein Mitspracherecht. Es ist schließlich auch sein Werk.“
    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_83324686/kolumne-beim-thema-abtreibung-ist-der-islam-moderner.html

  69. Zoni 19. März 2018 at 09:14
    Grundsätzlich eine sehr gute Aktion. Aber die Huldigung eines katholischen Kardinals und das lästerliche Marienbild gehen nicht. Wem gibt man die Ehre? Gott oder den Menschen?
    ——————
    Meinen Sie nicht, dass Demonstrationsfreiheit auch das Recht beinhaltet, bei einer Demo die Zeichen und Symbole mitzuführen, die man selbst dabei haben will – und nicht nur die, die Sie vorschreiben?

  70. @Reiner Zufall
    „Von ungewollter Schwangerschaft kann da keine Rede sein.
    Und der beste Schutz ist immer noch die Beine zusammenzuhalten!
    Vom Verbluten….. kann also keine Rede sein.“

    Leider gibt es jährlich mehr als 110.000 ungewollte Schwangerschaften, sonst würde ja nicht abgetrieben! Geforderte Keuscheit als Verhütungsmittel ist völlig weltfremd und dient meistens nur als Mantel für Impotenz oder Abgelehntsein.
    Ich beschönige Abtreibungen nicht. Jede Abtreibung ist eine zuviel. Aber ich bin für Wunschkinder und gegen erzwungenes Gebären. Wir leben doch nicht in einem Stall, wie die Tiere! Lies die Biografien der Verbrecher, die geboren wurden und von niemanden gewollt wurden!
    Außerdem hat es Dein Gott nun mal so eingerichtet, dass es die Frau ist, die die Macht hat das Leben zu erschaffen oder es zu verhindern, genauso wie es Dein Gott eingerichtet hat, das Vaterschaft nur eine lächerliche Behauptung ist (das bleibt, trotz Gentests, wenn die Frau ihre Befruchtung plant). Was sagt Dir das? so als Mann? Und nein, Frauen treiben nicht nur aus Armut ab, sondern um Folgendem zu entgehen:
    1) Selbst als unverheiratete Mutter 18 Jahre lang möglichem Vaterterror ausgeliefert zu sein!
    2) Die Erfahrung, das eigene Kind nicht schützen zu können vor dem Vater
    3) Die Erfahrung, es nicht vor dem Staat und seinen Institutionen schützen zu können
    4) Die Erfahrung, für die existentiellste Leistung einer Gesellschaft: ihre Erhaltung, zur Bittstellerin degradiert zu werden
    5) Bevormundung, Kontrolle, Erniedrigung durch Behörden, Mediziner, Richter
    6) Die Ungewissheit der Mutter, ob sie das Kind trotz größter Liebe und bester Pflege überhaupt behalten darf – denn dass ist überhaupt nicht sicher, wenn die Mutter arm ist, wenn der (auch der ledige) Vater das Kind für sich beansprucht (wenn er und seine neue Frau etwa finanziell besser gestellt sind), wenn die Mutter selber im Heim aufgewachsen ist, minderjährig ist, Drogen genommen hat, in Therapie war, auf der falschen Demo war, politisch auffällig oder dissident war oder ist. Oder wenn die Heimindustrie und Sozialindustrie einfach Kinder braucht um Arbeitsplätze zu sichern und auch Nichtväter Zugriff auf Kinder wollen. Dann hat nur eine linke Sozialarbeiterin zu behaupten: „Überfordert!“ und das Kind wird bei Nacht und Nebel mit staatlicher Gewalt verschleppt. So, wie 33.000 Kinder jährlich in diesem Land ihren Müttern aus den Armen gerissen werden. Wenn das Kind im Heim oder beim Pflegedaddy stirbt, schickt das Jugendamt die Rechnung der Beerdigung an die Mutter. Stell Dir vor, viele Frauen treiben wegen dieser Zustände lieber ab!

    @ Grigrion
    Meine Mutter hatte dasselbe Recht/Verbot auf Abtreibung wie alle Frauen ihres Jahrgangs. Und sie hat sich vom Staat keine Vorschriften machen lassen bezüglich ihrer Fruchtbarkeit und ihrer Gebärmacht, so wenig wie ich und meine Tochter. Egal unter welchen (Männer-)gesetzen wir leben müssen. Und ja, ich hätte es ihr gar nicht übel genommen, wäre ich nicht aus ihrem Schoß geboren worden! Wollen Sie etwa über Seelenwanderung spekulieren? Fakt ist, weder die Frauen, noch die Männer und der Papst schon gar nicht kann sagen, wann ein Zellhaufen beseelt wird.
    Ich denke, es gibt genügend geborenes Leben um das man sich in dieser Welt kümmern sollte.
    Jede Abtreibung ist eine zuviel, ein Drama. Aber es gibt kein zurück in den Horror der patriarchalen Kleinfamilie. Ihretwegen treiben die Frauen 100.000fach ab. Deutsche Frauen sind zu gebildet, zu informiert und haben Geld. Das ist die Freiheit, die die Muslimas meistens nicht haben.
    Die Lösung aus der deutschen demografischen Katastrophe heißt nicht „Zurück zur Unterjochung der Frau“, sondern freie Mutterschaft! Das Minimum ist das bedingungslose Grundeinkommen für Mütter. Sonst sterben die Deutschen eben aus.

  71. @ Almute 19. März 2018 at 20:04

    Wer schnackselt, sollte wissen, daß dabei Kinder entstehen können. Wer nicht aufs Poppen verzichten kann, ist nicht zivilisiert, unreif oder linksverblödet. Verhütungsmittel gibt es ja auch noch; sollten mindestens für Atheisten/Sozialisten kein Problem sein.

  72. @ Maria-Bernhardine

    Obszönitäten und Vulgaritäten sind weder ein Argument noch dem Ernst des Themas angemessen.

  73. Schade, dass diese Veranstaltung so massiv mit katholischem Götzendienst kombiniert wurde. Bei solchen Veranstaltungen sollte man sich als Teilnehmer dem Motto unterordnen und die Marienprozession auf einen anderen Tag verschieben.

  74. In den meisten Fällen schreien die nach Abtreibung, die zu dämlich sind, zu verhüten und/oder sich einfach von jedem „knallen“ zu lassen.
    Wenn „ihr“ eine ungewollte Schwangerschaft unangenehm wäre, weil sie zum Sex gezwungen wurde, würde „sie“ sich nicht auf offener Straße outen.
    Ergo: Die SchreihälsInnen wären sowieso keine guten Mütter. Es ist besser so, wenn normale Kinder vor bösartigen Kindern geschützt sind und die Kinder selbst müssten vielleicht hungern, dursten oder würden mißhandelt. Dann geht es vielleicht ohnehin nur noch darum, ob das Kind früher oder später stirbt, also Mord oder Totschlag fänden nur an einem anderen Tag statt und die Gefängnisse wären noch voller.

    Katholische Würdenträger, Mönche und Schwestern sollten ohnehin zu dem Thema ihren Mund halten, denn sie versagen sich und ihresgleichen offiziell selbst, eine Familie und Kinder zu haben und tragen damit nicht zum Fortbestand der Menschheit bei.
    Ich kann nicht verstehen, wie man ohne Not mit einer Abtreibung für den Rest des Lebens sein Gewissen belasten kann. Für den lockeren Umgang mit Abtreibung kann man eines gar nicht gebrauchen – ein Gewissen.

  75. @ Almute 19. März 2018 at 20:33

    Seien Sie nicht päpstlicher als ein Papst im 19. Jh.
    Da ist nichts Obszönes! Ich sage nur die Wahrheit.
    Glauben Sie vielleicht, daß man beim Sex Krawatte
    und Handschuhe trägt? Mal davon abgesehen, daß
    Liebe – leider – eher selten dabei ist…, denn dann
    wäre das „Produkt“ ein Kind willkommen, auch wenn
    es gerade „nicht so gut ins Leben paßt“.

    ++++++++++++++++++++++

    OT
    BAUERNREGEL:
    Ist es Grün zur Weihnachtsfeier, fällt der Schnee auf Ostereier.
    http://www.hier-luebeck.de/veranstaltungen/ostereier-im-schnee-luebeck/attachment/ostereier-im-schnee-015/

    ++++++++++++++++++++++++++

    @ Heinz 19. März 2018 at 20:42

    Falls Katholiken diese Demo anmeldeten, dann
    dürfen sie auch wie Katholiken auftreten u. müssen
    nicht Ihrem verbohrten Protestantismus frönen.

    Jetzt lassen Sie mich mal raten, wem Ihre
    Denke gleicht. – Entdecke die Möglichkeiten:

    Schiit Navid Kermani, der das Kruzifix mit
    „Idolatrie“ verunglimpft oder Konvertit
    Arthur „Ahmad“ Wagner oder ein lutherischer,
    calvinistischer, pietistischer, puritanischer;
    baptistischer oder kommunistischer oder
    islamischer Ikonoklast oder ein
    Zeugen-Jehovas oder oder ?

    DIES IST EINE BÖSE KULTURREVOLUTION,
    DIES WERDE ICH DEN REFORMATORISCHEN
    NARREN AUF EWIG NACHTRAGEN:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Reformatorischer_Bildersturm#/media/File:Frans_Hogenberg_Bildersturm_1566.jpg

    DIES IST EINE BÖSE KULTURREVOLUTION,
    DIES WERDE ICH DEN ISLAMISCHEN
    NARREN AUF EWIG NACHTRAGEN:
    https://deutsch.rt.com/international/47206-barbaren-21-jahrhunderts-zerstorung-von-kulturerbe-in-nahost/

  76. @Almute

    Um Gottes Willen, merkst Du gar nicht, wie peinlich dein Gesülze ist?
    Du sagst „jede Abtreibung ist eine zuviel“, willst aber Abtreibungen für Frauen so leicht wie möglich machen?

    Dein Argument „Du bist für Wunschkinder“ ist ja wohl an Lächerlichkeit nicht zu überbieten.
    Was soll denn der Schwachsinn von wegen „Wunschkinder“? Das Kind von meiner Nachbarin wurde vom LKW überrollt und hat keine Beine mehr, glaubst DU, das hat sich die Mutter gewünscht? Hätte sie es jetzt deswegen töten? Weil es jetzt kein „Wunschkind“ mehr ist, Eiskunstlaufprinzessin wird sie jetzt nimmer!?Du hast Doch echt eine Vollmeise, mich machen Leute wie Du echt wütend!

    „Außerdem hat es Dein Gott nun mal so eingerichtet, dass es die Frau ist, die die Macht hat das Leben zu erschaffen oder es zu verhindern“
    Was ist denn das für ein Schwachsinn, im Biounterricht nicht aufgepasst?
    Jetzt können sich die Frauen schon selbst bestäuben? Meine Fresse, bist Du dämlich…

    „Meine Mutter hatte dasselbe Recht/Verbot auf Abtreibung wie alle Frauen ihres Jahrgangs. Und sie hat sich vom Staat keine Vorschriften machen lassen bezüglich ihrer Fruchtbarkeit und ihrer Gebärmacht, so wenig wie ich und meine Tochter.“

    Du sülzt vielleicht einen Schwachsinn. Abtreibung IST illegal, lies unser GG. Nur die grenzenlose Feigheit vor einer winzigen Minderheit führt dazu, dass bei JEDER Abtreibung Strafvereitelung betrieben wird. Aus Bequemlichkeit und Dummheit folgen viele Menschen diesen Irrsinn. Keine Frau kann ein Kind alleine aufziehen, funktioniert nicht! Wenn der Vater fehlt der das Geld heranschafft, müssen Verwandte oder gar die Wohlfahrt einspringen. Aber das ist typisch für Trullas wie Du eine bist: Alles haben wollen, alles fordern, aber wenn es ernst wird: „Null Verantwortung“ und vom „Menschenrecht auf Abtreibung“ herumplärren! Wenn Abtreibung ok ist, warum nicht auch Kindstötung? Wo ist denn der grosse Unterschied eines Kindes, dass mit 8 Monaten noch im Mutterleib steckt, und einem Frühchen, dass mit 7 Monaten schon herausen ist?
    Darf man das Frühchen dann an die Wand klatschen, so wie die Mutter heute folgenlos ihr 8-Monate alten Fötus aus der Gebärmutter töten darf? Erklär mir mal die Logik, bin echt gespannt!
    Wie meine Bekannte, aus Dummheit und Naivität hat sie sich als ganz junges Mädel einreden lassen, Abtreibung wäre ganz easy und ein Menschenrecht. Sie hat unglaubliche Schuldgefühle deswegen und hat das bis heute nicht verarbeiten können. Aber laut wikipedia gibt es so etwas gar nicht, ein Zusammenhang zwischen Depression und Abtreibungen kann ja gar nicht bestehen, ist ja ein Menschenrecht und eine tolle Errungenschaft.

    In Kanada sitzt eine Frau im Gefängnis, weil sie still und leise vor einer Abtreibungsklinik demonstriert hat. Nie hat sie Gewalt angewendet, nie hat sie eine Frau von sich aus angesprochen.
    Aber alleine der Stille Protest reichte aus, dass der liberale Drecksack Trudeau sie für mehrere Jahre hinter Gitter brachte.

    So sind sie wirklich, diese „Menschenrechtler“. Pfui Deibel!

    Jedes Kind, was einer Mutter zur Last wird, kann zur Adoption frei gegeben werden.
    Die Warteliste sind unglaublich lang.
    Aber lieber töten wir weisse Kinder, und schaffen in Afrika einen Markt, Frauen die ihre Kinder verkaufen!

    „Jede Abtreibung ist eine zuviel, ein Drama. Aber es gibt kein zurück in den Horror der patriarchalen Kleinfamilie. Ihretwegen treiben die Frauen 100.000fach ab. Deutsche Frauen sind zu gebildet, zu informiert und haben Geld. Das ist die Freiheit, die die Muslimas meistens nicht haben.“

    Blödsinn. Frauen haben nur unnütze Bildung, in 90% der Fälle. Sie sind Literaturwissenschaftlerin oder Soziologen oder Philosophin, im besten Fall noch Juristin, auch ein völlig überbewerteter Beruf.

    Damit sich einige wenige dieser „gebildeten“ Paradiesvögel selbst verwirklichen können, buckeln andere Frauen Überstunden im Rewe hinter der Kasse!
    Höre bitte auf mit der Lüge, die Massenbeschäftigung der Frau hätte im Westen auch nur irgendeinen positiven Effekt gehabt! Das Gegenteil ist der Fall!
    Eine technische und logistische Meisterleistung wie die Mondlandung von 1969 ist heute undenkbar.

    Ja, die Mondlandung klappte, weil 1969 Amerika noch weitgehend aus arbeitenden Ehemännern und Hausfrauen bestand! Heute scheitern wir schon am Bau eines popligen Flughafens, heute haben wir keine Concorde mehr, die in 3,5 Stunden von London nach New York fliegt!

    Du bist leider total verblendet und lebst in deiner Traumwelt.
    Wach bitte auf und werde erwachsen!
    Frauen arbeiten entweder in Sklavenjobs oder in roraroten Planstellen, so wie meine Schwester, die beim Staat beschäftigt ist und dort eine Aufgabe macht, die NULL Wertschöpfung bringt und von der NIEMAND in Deutschland, bis auf eine winzige Elite, Kenntnis nimmt.
    Diese Zirkel schaufeln sich sozusagen die Gelder selber zu, die sie hart arbeitenden, produktiven Männern (Handwerker, Ingenieure) abpressen!

  77. 1. Sehr guter P.I.-Bericht! Hauptaugenmerk auf „Störaktionen und Sachbeschädigung durch linke Abtreibungsbefürworter „!!! Gegen solche linksextremen Störer müssen wir alle uns natürlich mit Herrn Hering und seine Unterstützern solidarisieren! DAS ist ein Punkt, den auch DIE unterschreiben können, die sich nicht unbedingt als „Lebensschützer“ sehen, sondern innerhalb der AfD z. B. sogar allzu eifrige „Eiferer“ (religiös motivierte) kritisieren. Auch bei den Atheisten unter uns Islamkritikern wird erkannt: „Der von unseren linksfaschistischen Feinden angegriffene Personenkreis wird dadurch zu unseren Freunden!“ Auch im Zusammenhang mit der unerträglichen Eva Högl (SPD) ein Motiv. Einige in der Abtreibungsfrage eher indifferente Patrioten: „Wer von DER Genossin als ‚widerliche Lebensschützer*innen‘ gebasht wird, hat unsere uneingeschränkte Solidarität verdient!“
    Da sagt dann keiner „Wieso? Es wurden doch UNIONs-Politiker von der gehässigen Högl angegriffen, mit denen verbünde ich mich nicht. Sondern: OBWOHL die Angegriffenen CDU’ler sind, nehme ich sie gegen Högl in Schutz!“
    https://twitter.com/Joerg_Meuthen/status/974518121938616320

    Gute Beiträge zur 1000-Kreuze-Kundgebung gab es übrigens auf dem Charismatismus-Blog von Frau Küble und von der JA Münster über deren Twitteraccount. Die Verlinkungen zu beiden unter in einem 2. Kommentar. Einige von denen sollen auch selbst an der Prozession teilgenommen haben. Das verdient wirklich Respekt!

  78. https://charismatismus.wordpress.com/2018/03/17/erfolgreicher-polizeigeschuetzter-gebetszug-fuers-leben-bei-eisig-windiger-kaelte/

    https://twitter.com/JA_Muenster/status/975074008814313475

    Daran und an den Reaktionen darauf ist auch zu erkennen,

    dass
    „katharer“ mit seinem Kommentar (19. März 2018 at 10:16) irrt.

    Besonders irre ist ja das die Kirchendemonstranten nun von genau denjenigen beschimpft, beleidigt und angegriffen werden, mit denen die sonst immer Seite and Seite gegen rechts demonstrieren.

    DIESE mutig den linksextremen Anfeindungen trotzenden Christen sind keine Obrigkeitskirchen-Leute! Von DENEN wurden sie auch Samstag wieder im Stich gelassen. Die Kirchenoberen wie Genn, Woelki & Konsorten sind Kollaborateure der Kulturmarxisten. Nicht nur, dass solche Kirchenfürsten von heute auf morgen der Streichung des § 218 UND des § 219a (Werbeverbot für Abtreibung) zustimmen würden, wie sie schon bei der #Ehefueralle gekuscht haben. Nein, die würden auch die wirklichen Christen wie Herrn Hering jederzeit ans Messer bzw. den Abtreibungsbefürwortern ausliefern, als „Bauernopfer“, um die extrem linke Meute zu besänftigen!

    Gegen rechte die zu Teilen im Kirchendemozug waren und gegen rechts das die Ziele der Geburtenbeführworter unterstützen.
    Verrückte Welt

    Nein, das „Verrückte“ ist, dass kulturmarxistische U-Boote sogar in die patriotischen Bewegungen und Parteien schon eingesickert sind, wo sie die -in ihren Augen- „christliche Fundamentalisten“ auszumanövrieren versuchen. Wird ihnen nicht gelingen, weil all diese Maulwürfe 2019 geoutet werden. Aber es wurde und wird versucht, sich nicht den Mund verbieten lassende Lebensschützer mundtot zu machen. Gut, dass deren Netzwerk aber besser funktioniert. (-;

  79. Zu Ruud

    Genauso habe ich mir das geistige Niveau von Typen vorgestellt, die auf solchen „Märschen-für-das-Leben!“ mitmarschieren.
    Lassen sie mich raten: männlich, häßlich, kinderlos, ohne Freundin oder Ehefrau, nie eine abbekommen, in die Jahre gekommen (Zug ist also bereits abgefahren). Darüber verbittert, zum Trost frömmelnd und Hass auf Frauen; Beleidigungen, Bedrohungen und Gekeife müssen jedes Argument ersetzen. Jesus wird als Zeuge bemüht. Traurig. Jesus hatte nach ihrem Märchenbuch aber zwei Väter und seine Mutter war ledig und schwanger.
    Wer im Ernst meint Frauen sollten zurück an die REWE Kasse als maximaler Bildungsabschluss und hätten keine Wünsche bezüglich ihrer Lebensgestaltung zu haben, damit endlich wieder zum Mond geflogen werden kann, bei dem ist wohl alles zu spät, der disqualifiziert sich selbst. Sie sind zu Recht im Fortpflanzungsspiel aussortiert worden.
    Wegen solchen Typen wurden die Samenbanken erfunden, die weltweit expandieren. Es ist nämlich nicht so, dass sich Frauen keine Kinder mehr wünschen – nur nicht um den Preis solche Typen 18 Jahre vor der Tür stehen zu haben.

  80. @Ruud

    Ihr Statement, ebenfalls, ganz große Klasse. Alles auf den Punkt!

    Danke, dafür!

  81. Auch beim diesjährigen Gebetsmarsch in Münster kam es wieder zu massiven Störungen durch linke Abtreibungsbefürworter.
    ——————————————————————————————————–
    Naja, die LINKS/GRÜNEN verfolgen eben glasklar ihre politische Agenda. Wer wird den mit der Befürwortung der Abtreibung erreicht ? Antwort : Frauen, die den liberalen Zeitgeist in einer säkularen Gesellschaft leben.
    Frauen, die im Kulturkreis des Islams leben werden selbstverständlich nicht abtreiben.
    Fazit : Abtreibung (jährlich bis zu 120.000 Abtreibungen in D) beschleunigen den demographischen Umbau in Deutschland, hin zu einer islamischen Kultur.
    Wie war der Plan der LINKS/GRÜNEN noch ? Ach ja, die wollen – natürlich in verräterischer Absicht – durch offene Grenzen und Massenzuwanderung – insbesondere aus islamischen Staaten – den deutschen Nationalstaat mit seiner Geschichte, Kultur und Identität zerstören, zG einer Mischbevölkerung, die unter dem Islam – im Schariastaat – geeint ist. Die Abtreibung Ungeborener von säkular orientierten Frauen passt da nahtlos in deren Programm !

Comments are closed.