In Köln bleiben muslimische Beschneidungsfeiern an Karfreitag verboten.

Auf den Tag genau vor drei Jahren erschien folgender Beitrag auf PI-NEWS, der sich mit der Vereinnahmung deutscher Feiertage durch die Muslime auseinandersetzte:

Muslime in NRW sind mit ihrem Plan gescheitert, die Beschneidung von muslimischen Jungen am Karfreitag vorzunehmen. Dies geht aus einem Urteil des Oberverwaltungsgerichtes in Münster hervor. […]

Die „Junge Freiheit“ berichtet: Eine Beschneidungsfeier, die „neben Koranlesungen, Musik, Tanz und Festessen notwendig umfasse“, habe unterhaltenden Charakter und sei deshalb nicht zulässig.

Daß Beschneidungsfeiern religiös motiviert seien, sei angesichts der verfassungsrechtlich abgesicherten, gesetzlichen Zielsetzung, den Karfreitag als „zentralen christlichen Feiertag mit seiner Eigenart als Tag der Trauer und der inneren Einkehr“ besonders zu schützen, als solches unerheblich, urteilte das Gericht.

Dass es unbedingt der Karfreitag sein musste, an dem kleinen Mohammedanern ein Stück der Vorhaut entfernt werden soll, kommt nicht von ungefähr. Muslime versuchen offensichtlich gezielt, bestehende Feiertage mit neuen – eigenen – Inhalten zu verbinden und zu besetzen. Ein weiteres Beispiel ist der „Tag der offenen Moschee“, der von den Muslimen auf den 3. Oktober, den Tag der deutschen Einheit, gelegt wurde.

Soweit die Analyse von PI-NEWS vor drei Jahren. Der Islam wäre nicht eine fanatische machtergreifende Ideologie, würden seine Anhänger es dabei bewenden lassen. Einen neuen Versuchsballon, denselben, ließen Muslime dieses Jahr wieder steigen, um erneut zu versuchen, den Karfreitag, den Leidens- und Todestag Jesu Christi, zu kapern und zu entweihen.

Gleichzeitig soll auch der deutschen Gesellschaft erneut vor Augen geführt werden, dass die vom Grundgesetz verbürgte körperliche Unversehrtheit und die religiöse Selbstbestimmung für muslimische Jungen nicht gelten, wenn ihnen vorsätzlich und unter den Augen der hiesigen Bevölkerung der Penis verstümmelt wird.

Das Kölner „Domradio“ berichtet vom erneuten diesjährigen Versuch der Muslime:

In Köln bleiben muslimische Beschneidungsfeiern an Karfreitag verboten. Der Betreiber eines Veranstaltungssaals, der gegen ein entsprechendes Urteil des Kölner Verwaltungsgerichts vorgehen wollte, scheiterte auch in der nächsten Instanz.

Der Antrag des Klägers auf Zulassung der Berufung habe keinen Erfolg gehabt, bestätigte das Oberverwaltungsgericht Münster am Mittwoch (AZ: 4 A 218/16) dem Evangelischen Pressedienst (epd). Damit sei das Urteil des Kölner Verwaltungsgerichts rechtskräftig.

Der vierte Senat des Oberverwaltungsgerichts verwies in seiner Ablehnungsbegründung auf die Argumentation der Verwaltungsrichter. Beschneidungsfeiern verstoßen demnach gegen das Verbot nichtöffentlicher unterhaltender Veranstaltungen außerhalb von Wohnungen an einem sogenannten stillen Feiertag wie dem Karfreitag.

Auch wenn es viele nicht wahr haben wollen: Hier haben wir es mit einer Nagelprobe zu tun, ob sich Muslime gegen unsere Tradition, gegen unsere religiösen Feste, gegen unser Grundgesetz durchsetzen können. Mit der Legalisierung der „Beschneidung“ an sich ist ihnen das bereits gelungen. Das nächste Ziel ist die Entweihung des Karfreitags, damit eines wichtigen Bestandteils des höchsten christlichen Festes, Ostern, der Hinrichtung und Wiederauferstehung von Jesus Christus.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

141 KOMMENTARE

  1. Das schlimme daran ist ja das es immer noch Gutmenschen gibt die all das fördern und all das negative verharmlosen und relativieren.
    Habe dazu gerade eine komische Imternetseite gefunden die im Faktencheck Curios Rede auseinandernimmt.
    https://www.watson.de/Deutschland/articles/789682394-Ein-AfD-Abgeordneter-hetzt-gegen-den-Islam—–seine-Thesen-im-Faktencheck

    Ein solch schlechter Faktencheck wird tatsächlich von Menschen gelesen und für voll genommen.
    Habe mich da schnell angemeldet und in 5 Kommentaren den Faktencheck auseinandergenommen. Wird aber wohl nichts veröffentlicht werden.

  2. Der satanischen Kopfabschneidersekte werden sowieso schon viel zu viele Zugeständnisse gemacht (die Republik wird mit Koran-Kraftwerken zugeschi..en, Kreuze verschwinden aus öffentlichen Räumen, der Tag der DEUTSCHEN EINHEIT ist auch Tag des offenen Islam- und Haßbrüters etc.)
    ES REICHT! Unser Land ist und BLEIBT christlich geprägt.
    Der kranke Dreck hat hier NICHTS zu suchen!

  3. Derzeit können wir erleben, wie christliche Schüler von molemischen Lehrern benachteiligt werden.
    Sobald Moslems auf Richterposten sitzen, wird es andere als im Artikel beschriebene Urteile geben.
    Es ist zu werwarten, dass der Marsch der 68er durch die Instanzen von einem Marsch der Moslems durch die Instanzen abgelöste wird. Und dann gnade uns Gott. Allen ein gesegnetes Osterfest.

  4. Gut, dass moderate Muslime nur moderat beschneiden und nur moderat machtergreifend sind.
    Denen sollte man mehr Macht geben, weil sie schlauer sind als weniger moderat machtergreifende Muslime und sie mit unserer Hilfe ihren moderateren Islam durchsetzen können. Zu letzterem können wir dann auch alle konvertieren, weil er so moderat ist.

  5. bestehende (christliche) Feiertage (z.B. Karfreitag) mit neuen – eigenen – Inhalten zu verbinden und zu besetzen. …

    Eine Form des Jihads 9:30 gegen Christen
    & generell gegen alle ‚bösen‘ 8:37 & 98:6-7 ’schlimmsten Kreaturen‘, den UNgläubigen 41:28(->'[Hell]fire’4:56) -> 9:5

  6. td280558 30. März 2018 at 10:45
    Der satanischen Kopfabschneidersekte werden sowieso schon viel zu viele Zugeständnisse gemacht (die Republik wird mit Koran-Kraftwerken zugeschi..en, Kreuze verschwinden aus öffentlichen Räumen, der Tag der DEUTSCHEN EINHEIT ist auch Tag des offenen Islam- und Haßbrüters etc.)
    ES REICHT! Unser Land ist und BLEIBT christlich geprägt.
    Der kranke Dreck hat hier NICHTS zu suchen!
    —-

    Der Dreck unterwandert gerade die AfD und den ausserparteilichen Widerstand im Norden und in D. Die Achse des Bösen.

  7. Der Karfreitag ist im Zusammenhang mit Ostern für die Christen einer der höchsten Feiertage. An ihm gedenkt die Kirche des Kreuzestodes Jesu Christi in Erwartung seiner Auferstehung. Nach ihrem Glauben litt und starb Jesus als „Gottesknecht“ und nahm im Kreuzestod freiwillig die Sünde und Schuld aller Menschen auf sich. Durch Tod und Auferstehung Jesu wird allen Menschen erst Sündenvergebung und damit Errettung aus dem Tod und ewiges Leben zuteil. Gleichzeitig betont die katholische Theologie zunehmend die Konsequenz seiner Gottessohnschaft, deren Botschaft von der Zuwendung des Schöpfergottes zu den Menschen nicht an Gewalt und Tod ihre Grenzen findet.

    Das Karfreitagsgeschehen ist nicht isoliert zu betrachten, sondern steht als „Pascha-Mysterium“ in einer Reihe mit Ostern, Christi Himmelfahrt und Pfingsten. Nicht das Opfer Jesu soll damit allein das Große sein, sondern der Sieg über Hölle, Tod und Grab.

    „Wer den Karfreitag der Christen in Frage stellt, will auch unsere Christliche Kultur, Werte und Identität
    in Frage stellen, so dass er auch unser gesamtes System in Frage stellt“.

    Solche Personen haben in unserem Land nichts verloren und auch keinen Respekt und Toleranz verdient!

    Wer es noch nicht registriert hat oder registrieren will, wir Leben in Deutschland und nicht in der Türkei, oder sonst einem Arabisches Land, wo der Islam vorrangig als Religion ausgeübt wird, so dass Christen auch nicht bestimmen können, was sie am Islam verändern wollen und nicht gefällt …..

    So das man mehr Demut und Respekt vor einer anderen Religion und Kultur von Muslimen
    verlangen kann. Ansonsten besteht die Möglichhkeit, wenn man dass nicht will oder kann,
    unser Land verlassen kann.

    Kein Problem, es wird niemand gezwungen unsere Christliche Religion und deren Auswirkung auf unsere Kultur und unser Leben zu akzeptieren, so dass er nicht gezwungen wird, in unserem Land zu bleiben …..

  8. Übrigens .. wenn man sich die Aldi(Süd) Werbung anschaut, fallen einem zwei Dinge auf:

    1. Auf Fleisch- und Wurstverpackungen sind jetzt lustige Schweinchen, Hühnchen und Muhkuhs drauf.
    3. Bei Kinderkleidung mus immer ein krausköpfiges Mulattenkind auf dem Bild dabei sein.

    Merkt ihr was?

  9. Ostern war auch ein vorchristliches Fest, das die Kirche gekapert hat.
    Wie Weihnachten.
    Kirchliches zu verteidigen, kommt mir nicht in den Sinn, nachdem Kirche uns so dermaßen dem System zum Fraße vorwirft.

    Was mich immer noch umtreibt, ist der tote Obdachlose.
    Weiß man, ob die Enthauptung todbringend war oder nach dem Tode stattfand?
    Geschah der Mord am letzten FREITAG(!), oder fand man da nur die Leiche ?

    Seltsam ruhig ist es um diesen Mord. Erst Tage später kam etwas in den Blättern und im TV noch einen Tag später.

    Das geht doch wieder mit linken Dingen zu.

  10. Und in 10 Jahren behaupten die Muslime kackdreist die Christen hätten ihnen den wichtigen Tag der Beschneidungsfeier geklaut um ihren Karfreitag zu feiern. So wie die Moslems zuerst Amerika entdeckt haben und zuerst auf dem Mond waren.

  11. katharer 30. März 2018 at 10:39
    ——————————————————————————————————————————-
    Dieser FAktencheck ist „taqqiya“ vom Übelsten!

    Möchte mal wissen, warum es keine christlichen Kirchen in Saudi-Arabien gibt oder die Einforderung eines christlichen Feiertages in anderen muslimischen Ländern!

    Dieser ganze ISLAM hat auf der Erde nichts verloren! Er ist wirklich ein Krebsgeschwür!

  12. Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 30. März 2018 at 10:56
    ————————————————————————————————————————————-

    Ja, klar, das wird immer mehr! Wird jetzt immer auf die Veganer geschoben, z.B. keine tierische Gelantine in Produkten… blablabla!

    Aber in Wirklichkeit geht es nur um Unterwerfung vor den Moslems!

  13. „Wenn der böse Geist ausgetrieben wurde und das Haus gekehrt und aufgeräumt wurde, und wenn dann der Christus nicht Wohnung nimmt, kehrt der Geist zurück und mit sich bringt er viele andere böse Geister und es wird mit dem Menschen schlimmer wie zuvor“

    So ist es in der westlichen, christlichen Welt. Man gibt das Evangelium freiwillig auf und läd Dämonen herzlich ein.
    Was für ein Wahnsinn.
    In der Bibel heißt es, das der Antichrist Jesus als Gottessohn leugnen wird, und das tut unter anderen ganz deutlich der Islam.
    Als Christ kann ich das Verhalten von Traditionschristen nicht gut heißen, die mit dem Antichrist gemeinsame Sache machen, nur weil die Träger der Geistes- und Seelenkrankheit auch nur Menschen sind.
    Ich setze meine Nächsten, die ich lieben soll einer sehr großen Gefahr aus, indem ich Fernste heranschaffen lasse, die mich zum Dank dafür irgendwann bekämpfen werden.
    Eine gottlose Regierung aus Gottlosen Parteisoldaten kann nicht zum Besten eines Volkes regieren.
    Wenn die Menschen sich nicht dem Evangelium zuwenden, WIRD der Islam oder eine andere Geistesmacht siegen.

  14. OT. BREAKING NEWS.
    Der Pflegenotstand in Italien hat einen neuen Höchststand erreicht: der Heilige Vater hat zwölf Häftlingen nicht den Kopf sondern die Füße gewaschen. Stellt sich automatisch die Frage nach der Körperpflege der von Jugend Rettet angedümpelten Negern. Reicht da der Einsatz von Kurienkardinälen aus, oder muss sogar der ausgesegnete Benedikt ans Fusswaschen glauben? Der gütige Franz hat noch ein weites Feld von seelsorgerischen Randgruppen zu waschen: Freudenmädchen, MinistrantInnen, Strichjungen, Lausbuben, pädophile Kardinäle, Ratschkathl, Rothgrüne Gören ….
    http://www.fr.de/panorama/papst-franziskus-mehr-als-nur-eine-fusswaschung-a-1477076

  15. Beschneidungen des Schniedels bleiben am Karfreitag verboten.
    Beschneidungen des Halses finden bei dieser Mondgötzensekte ganzjährig statt.
    Das gehört verboten.

  16. Kardinal Marx

    Marx regte an, Christen müssten noch mehr auf Nachbarn zugehen, die einer anderen Religion angehören. „Oder umgekehrt, sie auch zu uns einladen, so dass Begegnung immer wieder möglich wird“. Nur so könnten Vorurteile und Missverständnisse überwunden werden, ein Geist des Friedens entstehen und eine Gesellschaft zusammenfinden.

    Das soll der dicke Kardinal mal gefälligst in der Türkei, Afghanistan, dem Irak, Syrien und in Nigeria verkünden. Davon abgesehen gibt es in diesen Ländern überhaupt keine Christen mehr oder nur noch ganz wenige. Was für ein Witzbold.

    https://www.focus.de/regional/muenchen/kirche-kardinal-marx-christen-sollen-auf-muslime-zugehen_id_8694384.html

  17. Es müssen erst Köpfe rollen!
    .
    Diese widerliche Islam-hörige dt. Regierung ist erst zufrieden wenn deutsche Lehrerinnen, von Moslem-Bälgern, in der Klasse vor den Schülern geköpft und die Kehle aufgeschnitten wird..

    .
    Erst dann sehen sie (die Politiker) evtl. ein Problemchen.
    .
    Sicher kommt dann der erste Gedanke der dt. Regierung.: . „Hätten sie es doch zu Hause machen können. Es herrscht doch Religionsfreiheit.“
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Lehrerverband:
    .
    Lehrer als „Huren“ und „ungläubige Hunde“ beschimpft

    .
    Der Chef des Lehrerverbands, Heinz-Peter Meidinger, beklagt verbale Gewalt an Schulen. Er fordert eine bessere soziale Durchmischung.
    .
    Köln.  Der Präsident des Deutschen Lehrerverbandes, Heinz-Peter Meidinger, hat die Politik aufgefordert, sich stärker gegen Gewalt an Schulen einzusetzen. „Wir brauchen eine ehrliche Bestandsaufnahme. Die Politik hat bislang keine ehrliche Bestandsaufnahme gemacht“, sagte der 63-Jährige am Mittwochabend bei „Stern TV“.
    .
    Meidinger sieht das Problem der Gewalt insbesondere bei Schulen in sozialen Brennpunkten. Ein Grund ist für den ehemaligen Gymnasiallehrer der teilweise hohe Migrantenanteil: „Diese Probleme ballen sich an Brennpunktschulen so sehr, weil wir hier teilweise bis zu 100 Prozent Kinder mit Migrationshintergrund haben. Ich glaube, dass wir zu einer besseren sozialen Durchmischung kommen und diese Schulen besser als bisher unterstützen müssen.“
    .
    Beschimpfungen von Lehrerinnen
    .
    Vor allem Lehrerinnen hätten, so Meidinger, an solchen Schulen einen schweren Stand: „An solchen Brennpunktschulen hören wir immer wieder, dass Lehrerinnen klagen, wie mit ihnen umgegangen wird. Ihre Anweisungen werden nicht befolgt, sie werden teilweise als Huren und Schlampen beschimpft.“
    .
    Ein weiteres Problem seien religiöse Auseinandersetzungen: „Auf der anderen Seite haben wir natürlich auch eine starke Religiosität. Das heißt: Auch Mitschüler, die nicht Muslime sind oder anderen muslimischen Glaubensrichtungen angehören, werden als Ungläubige tituliert, es werden auch Lehrer als ungläubige Hunde bezeichnet.“ (les)
    https://www.derwesten.de/panorama/lehrerverband-praesident-lehrerinnen-als-huren-beschimpft-id213876439.html
    .
    Es müssen erst hunderte Köpfe rollen!
    .
    Vorher handelt eine dt. Regierung nicht.. Siehe den Fall Anis Amris
    .
    .
    Wir brauche NICHT mehr Polizei, Lehrer oder dämliche Sozialarbeiter.
    .
    Wir brauchen endlich WENIGER MOSLEMS!

  18. SCHWEIZER bzw. ZÜRCHER JUSO tückisch:

    CHRISTLICHE FEIERTAGE ABSCHAFFEN!

    ANGEBLICH NUR ÜBERGANGSWEISE,
    GESETZTLICHE FEIERTAGE FÜR ANDERE
    RELIGION(EN).

    ALS OB SICH MOSLEMS JEMALS EINE BEUTE
    FREIWILLIG WIEDER ABNEHMEN LIESSEN!

    28. März 2018
    Ostern abschaffen?

    Die Juso wollen mit den kirchlichen Feiertagen aufräumen – und die Kirchen schwächen. Was der Nutzen davon sein soll, bleibt schleierhaft. Der Schaden hingegen wäre offensichtlich.
    Von Christoph Eymann
    Kürzlich haben die Jungsozialisten (Juso) Zürich in einem Papier zu «Religion und Staat im Kanton Zürich» unter anderem gefordert, dass christliche Feiertage abgeschafft und vollständig durch nichtreligiöse Feiertage ersetzt werden sollen.

    🙁 Als Übergangsregelung, also bis zur Abschaffung von Karfreitag, Ostermontag, Auffahrt, Pfingstmontag, Weihnachten und Stephanstag, fordern die Jungsozialisten,

    🙁 dass «Arbeitgeber und Schulen im Sinne einer Gleichbehandlung Dispensen für nichtchristlich religiöse Feiertage» gewähren, ab sofort…
    https://m.bazonline.ch/articles/18769251

    7. März 2018
    Dazu Lara Can[sic], Co-Präsidentin(blond u. kuhäugig) der JUSO: «Wir konnten etliche junge Menschen in den Wahlkampf einbinden und politisieren. Die Politik der JUSO findet gerade auch bei Jüngeren grossen Anklang.»

    Rund 15% der Zürcher Stimmbevölkerung hat Nina Hüsser auf ihren Wahlzettel geschrieben. Es zeigt sich, dass auch konsequent linke Positionen und radikale Forderungen in Zürich ankommen. Nina Hüsser dazu: «13’987 Menschen haben mir heute ihre Stimme gegeben – und damit gesagt, dass sie eine junge, radikale, antikapitalistische Feministin als ihre Stadträtin haben wollen. Das zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind!»…

    SCHWULI Sario Haladjian, Sekretariat und Finanzen
    (IRANER? MULADI?) „jung, rot, queer“
    https://twitter.com/sariohaladjian

    Geschäftsleitung SP Stadt Zürich (frei gewählt):
    Tiba Ponnuthurai (INDERIN?), Beruf:
    Kampagnenmitarbeiterin, Jahrgang: 1996
    „Die grösste linke Partei in Zürich kann mehr.
    Wir fordern von der SP mehr Mut zu linker Politik
    – mehr Visionen…“ (AUF FB)
    Dafür setze ich mich ein:
    – Soziale und umweltverträgliche Wirtschaft
    – Solidarische Migrationspolitik – Chancengleichheit

    Vertretungen der JUSO im Jugendwohnnetz:
    TÜRKIN Efe Yildiz, Christian Gross
    *https://jusozueri.ch/

    JUSO KANTON ZÜRICH
    Nevin Hammad; Vorständin

    UND DIE FOTOS MIT DEN BIO-SCHWEIZERN:
    SCHLIMME LINKSVERSIFFTE HERANWACHSENDE!

  19. zettinh 30. März 2018 at 10:48
    Derzeit können wir erleben, wie christliche Schüler von molemischen Lehrern benachteiligt werden.
    Sobald Moslems auf Richterposten sitzen, wird es andere als im Artikel beschriebene Urteile geben.
    Es ist zu werwarten, dass der Marsch der 68er durch die Instanzen von einem Marsch der Moslems durch die Instanzen abgelöste wird. Und dann gnade uns Gott. Allen ein gesegnetes Osterfest.

    —-

    Stimmt.
    Und vorgewarnt wird jetzt parallel zu deren Marsch, gegen einen Marsch der Rechten durch die Instanzen.
    Gerade gesehen, es ging um Betriebsratswahlen, Flughafenbodenpersonal, 1%.

    Nur eine kleine Berichtigung. Es werden nicht christliche oder jüdische Kinder (Erwachsene) von Moslems benachteiligt, sondern nichtmoslemische Kinder (Erwachsene).

  20. Die FDP wird jetzt scheinbar auch zur Islampartei, https://www.welt.de/politik/deutschland/article175013996/Rassismus-im-Wahlkampf-FDP-verteidigt-Kandidatin-mit-Kopftuch.html
    Kubicki verteidigt Kopftuchfrau…

    Hat es schon jemals eine Nonne gegeben, die mit ihrer Kutte und Kopfbeschirmung in die Politik wollte?
    Begreift jemand wie Kubicki nur nicht, was das Kopftuch für ein „religiöses“ Signal hat? Unbekopftuchte Frauen als „unrein“ gelten…?!?!

    Dass die Muskelmanan ihren Kindern an den Schindelwutzen runschnibbeln wollen und auch dürfen ist amS hochgradig pervers, solange keine medizinischen Gründe hierfür notwendig wären… Dass unsere Parteienlandschaften und Gerichte diesem un-menschlichen Irrsinn aber auch noch das Recht auf Verstümmelung einräumen… das Recht auf körperliche Unversehrtheit absprechen sozusagen, das geht mE noch über die Stufe der Perversion hinaus…

    Ich frage mich zZt oft, ob ich noch einmal in meinem Leben in einer gesunden Gesellschaft werde leben? Oder, ob dieser aus jeder Ritze heraufziehende Wahnsinn die „Neue Weltordnung“ ist, die über zig Generationen herrschen wird, bis vielleicht irgendwann einmal in einer Utopie eine echte, brüderliche Menschheit leben wird, die nicht schon ihre Kinder verstümmeln will…

  21. Glaubt bloß nicht, dass dieses perverse Verstümmelungsritual an Jungen und Mädchen nicht trotzdem heimlich und versteckt in hinteren Räumen stattfindet.
    Wo bleibt übrigens der Verbotsantrag der AfD gegen den Tag der offenen Moschee am Tag der Deutschen Einheit?
    Beziehungsweise ein generelles Verbot für einen Tag der offenen Moschee (Hassbunker) in Deutschland!
    Außerdem vermisse ich einen Antrag auf sofortigen Abriss aller Moscheen in Deutschland!

  22. Zum Thema Beschneidung hatte das Kölner Landgericht 2012 – subsumiert man die Tatbestände für die Körperverletzung- das einzig richtige Urteil gefällt:
    https://openjur.de/u/433915.html

    Und dann die kriechenden, sich Unterwerfenden, die dieses Urteil schnell (politisch) willfährig geändert haben:
    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2012-12/beschneidung-urteil-bundestag
    *https://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2012/42042381_kw50_de_beschneidung/210238

    Ein Strafrechtsprofessor hat unglaubliche Volten geschlagen, um das zu rechtfertigen- weil es per definitionem natürlich eine Körperverletzung ist-, er schwafelte etwas von einer „gestörten Bindung der Eltern an das Kind“, wenn dieses nicht beschnitten sei, sie würden es dann „zurückweisen“.

    Und so kommt es, dass man in einem angeblichen Rechtsstaat passgenaue Urteile für Moslems (und Juden in dem Fall) erwartet, und wenn diese nicht nach Wunsch fallen, müssen die Gesetze es richten…
    Eine institutionalisierte Parallel- bzw. Gegengesellschaft? Aber sicher doch.

  23. Herrlich meine italienische Friseurin: Ihre türkische Kundin wird an Ostern heiraten und braucht an diesem Tag darum eben eine perfekte Frisur. Weil die Türkin wusste, dass meine Frisurin auch mal am Wochenende im Laden steht für Bräute, hat sie einfach gefragt, wie es aussieht am Ostersonntagmorgen. Antwort: „Jetzt lebt ihr seit Jahrzehnten hier und wisst immer noch nicht, dass Ostern das höchste Fest der Christen ist. Ausgerechnet an Ostern wollt ihr heiraten. Nur zu. Bloß: Am Ostersonntag bin ich in der Kirche – und mein Laden bleibt zu.“

  24. Shinzo 30. März 2018 at 10:57
    „Das geht doch wieder mit linken Dingen zu.“

    Ums Verrecken nicht: es geht NICHT MIT RECHTEN Dingen zu habe ich gerade vom Verfassungsschutz erfahren. Es gibt aber keine Anhaltspunkte dafür es ginge mit LINKEN Dingen zu. Nehmen Sie dies bitte ad notam!!

  25. Aus Österreich:

    „Erneut Mordalarm in NÖ

    Frau in Hollabrunn getötet: Verdächtiger in Haft

    Erneut Mordalarm in Niederösterreich: Nachdem am Dienstagabend die Leiche einer zweifachen Mutter in Schwechat gefunden wurde, kam es am Donnerstag im Bezirk Hollabrunn zur nächsten Bluttat. Eine 49-jährige Frau wurde getötet, für ihren Ehemann (55) klickten bereits die Handschellen.“

    http://www.krone.at/1680576

  26. @ Cendrillon 30. März 2018 at 11:04

    WIE GEHT „INTEGRATION“?

    POLITIKER EMPFEHLEN ABER MEHR ABSTAND
    ZU DEN SEIT-KURZEM-HIER-LEBENDEN:

    Reul: „Man muss nicht unbedingt Menschen nah an sich ranlassen“
    19. März 2018
    http://www.pi-news.net/2018/03/reul-man-muss-nicht-unbedingt-menschen-nah-an-sich-ranlassen/

    Reker: Armlänge Abstand halten;
    …mit Jan Böhmermann:

    Nur fürs Verständnis, ich frage für eine Freundin: Gilt Henriette Rekers “Eine Armlänge Abstand”-Trick für normale oder bewaffnete Fremde?
    20:22 – 5. Jan. 2016

    Und: Wie viele Armlängen Abstand müssen Frauen nach Henriette Reker zu einem fremden, mit einem Messer bewaffneten Tyrannosaurus Rex halten?
    20:28 – 5. Jan. 2016

    …mit lustigen Collagen:
    https://www.stern.de/panorama/stern-crime/koeln–jan-boehmermann-macht-sich-ueber-henriette-reker-lustig—und-das-netz-macht-mit-6633822.html

  27. Wenn DUMMHEIT regiert!!
    .
    Der völlig degenerierte Westen wird sich selbst vernichten, klatscht und bezahlt auch noch dafür.
    .
    Der Islam kann sich nur durch die Arglosigkeit, Beschränktheit, Dämlichkeit und Naivität des Westen ausbreiten um ihn dann zu vernichten.
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Imre Kertész, er überlebte Auschwitz :
    .

    “Europa wird bald wegen seines bisherigen Liberalismus untergehen, der sich als kindlich und selbstmörderisch erwiesen hat. Europa hat Hitler hervorgebracht; und nach Hitler steht hier ein Kontinent ohne Argumente: die Türen weit offen für den Islam; er wagt es nicht länger über Rasse und Religion zu reden, während der Islam gleichzeitig einzig die Sprache des Hasses gegen alle ausländischen Rassen und Religionen kennt.“
    .
    Kertész fährt fort: „Ich würde darüber reden, wie Muslime Europa überfluten, besetzen und unmissverständlich vernichten; darüber, wie Europa sich damit identifiziert, über den selbstmörderischen Liberalismus und die dumme Demokratie.. Es endet immer auf dieselbe Weise: Die Zivilisation erreicht eine Reifestufe, auf der sie nicht nur unfähig ist sich zu verteidigen, sondern auf der sie in scheinbar unverständlicher Weise seinen eigenen Feind anbetet.“
    .
    „Der Terror schüchtert Europa ein, und Europa kapituliert vor dem Terror wie eine billige Nutte vor ihrem prügelnden Zuhälter. So geht es, wenn Überheblichkeit und Feigheit die beherrschenden Charakterzüge sind.“
    .
    .
    Sollte man lesen!
    .
    Die Aussage von Imre Kertész bringt es 100 prozentig auf den Punkt!
    .
    Diese Aussagen sollte man jedem islamhörigen Politiker jeden Tag um die Ohren hauen.

    .
    .
    TEILEN und VERBREITEN ERWÜNSCHT!

  28. Diese hier eingedrungenen und gewaltaffinen Anhänger einer als Religion getarnten Raub- und Mordideologie wollen mit aller Kraft und notfalls mit Gewalt ihre archaischen Bräuche in unserem christlichen Land durchsetzen, solange, bis wir sie notfalls mit dem Knüppel vertreiben.
    Appelle an ihre Einsichtsfähigkeit und Rücksichtnahme fallen auf unfruchtbaren Boden. Ihr Ziel ist die
    Errichtung eines Neandertaler-Gottestaates nach den Vorstellungen eines analphabetischen Kinderschänders
    und Massenmörders namens Mlohammed.

    Deshalb: RAUS MIT IHNEN!!!!!!!

  29. Also bei uns hier in Bayern gelten noch traditionelle christliche Werte. Dieses Wochenende feiern wir das Frühlingsfest. Beginnend am heutigen Karl-May-Tag. Als Lutherische brauchst du dazu ein schnelles Auto, einen guten Tropfen und eine rote Ampel. Den anderen reicht etwas Wasser und ein paar schwarze Füße. Und wieder andere nehmen eine Rasierklinge und ihre Buben. Danach müssen die Buben ein paar Tage schreien und die Familie feiert.

    Nur in Hellabrunn geht es heidnisch zu. Da suchen Kinder und Tiere nach Ostereiern!

  30. Drohnenpilot 30. März 2018 at 11:05
    Es müssen erst Köpfe rollen!
    .
    Diese widerliche Islam-hörige dt. Regierung ist erst zufrieden wenn deutsche Lehrerinnen, von Moslem-Bälgern, in der Klasse vor den Schülern geköpft und die Kehle aufgeschnitten wird..
    .
    Erst dann sehen sie (die Politiker) evtl. ein Problemchen.
    .
    Sicher kommt dann der erste Gedanke der dt. Regierung.: . „Hätten sie es doch zu Hause machen können. Es herrscht doch Religionsfreiheit.“
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Lehrerverband:
    .
    Lehrer als „Huren“ und „ungläubige Hunde“ beschimpft
    .
    Der Chef des Lehrerverbands, Heinz-Peter Meidinger, beklagt verbale Gewalt an Schulen. Er fordert eine bessere soziale Durchmischung.

    —-

    So Hammer immer.
    Da werden die Probleme endlich benannt, aber die ANGEBLICHEN Lösungsvorschläge sind dann IMMER falsch. Frontal gegen uns.
    Und zwar grundlegend, nicht bloß ein wenig.
    Jedes Problem, von Beleidigung bis Mord, wird noch dazu instrumentalisiert, den Zerfall voanzutreiben.
    Und gleichzeitig wird der anderen Seite Instrumentalisierung vorgeworfen, wenn sie sagt, das Schlechte muss doch weg. Nicht verteilt werden, damit es als Keimling woanders auch noch Schlechtes wachsen lassen kann.

    Es ist genau keine Durchmischung notwendig, sondern SEPARIERUNG.
    Die Durchmischung ist das Problem.
    Nein, anders.
    Die Durchmischung ist UNSER Problem.
    Aber DEREN Ziel.

  31. Cendrillon 30. März 2018 at 11:04
    „Kardinal Marx. Das soll der dicke Kardinal mal gefälligst…“

    Das ist nun wirklich nicht nett. Nach 40 Tagen Fasten und sexueller Enthaltsamkeit sollten Sie die Sensiblität haben ihm als „vollschlank“ zu bezeichnen. Lediglich seine Doofheit wurde vom Fasten nicht beeinträchtigt.

  32. @ Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 30. März 2018 at 10:56
    Übrigens .. wenn man sich die Aldi(Süd) Werbung anschaut, fallen einem zwei Dinge auf:
    1. Auf Fleisch- und Wurstverpackungen sind jetzt lustige Schweinchen, Hühnchen und Muhkuhs drauf.
    3. Bei Kinderkleidung mus immer ein krausköpfiges Mulattenkind auf dem Bild dabei sein.
    Merkt ihr was?
    * * * * *

    Dafür kommt die Affenwerbung von Trigema nicht mehr. Muss wohl zu viele an die Neuinvasoren erinnern.

  33. matrixx 30. März 2018 at 11:15

    Linksfaschist Kardinal Marx fordert Deutsche auf, aus Solidarität an Ostern Muslime zu sich nach Hause einzuladen.

    http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/karfreitag-kardinal-marx-ruft-zu-einladung-an-muslime-auf-a-1200631.html

    Was für ein Drecksverein.

    —-

    s.o ich war schneller 😉

    Er beleidigt in dem Zuge auch gleich uns Atheisten, auf die er ebenfalls „zugehen“ möchte. Dieser Vorsteher eines uralten Märchen- und Mördervereins. Ich sage immer, rein rechnerisch hat die katholische Kirche historisch sogar mehr Tote auf dem Kerbholz, als die Muslime, die sich aber derzeit alle Mühe geben, aufzuholen.

    Jede Religion trägt die Keime des Wahnsinns in sich.

    In diesem Sinne „Frohe Ostern“.

  34. Gleichzeitig soll auch der deutschen Gesellschaft erneut vor Augen geführt werden, dass die vom Grundgesetz verbürgte körperliche Unversehrtheit und die religiöse Selbstbestimmung für muslimische Jungen nicht gelten, wenn ihnen vorsätzlich und unter den Augen der hiesigen Bevölkerung der Penis verstümmelt wird.
    Also unter meinen Augen nicht, ich hab mit den fremden Typen nix am Hut und meide deren Gesellschaft. Und diese primitiven Menschen können sich abschnippeln was sie wollen, es interessiert mich nicht und lässt mich kalt. Ich will nur, dass sie aus unserem Kulturkreis wieder verschwinden.

    Übrigens übt der Jude diesen scheusslichen Ritus auch aus, wie auch Schächten, ist das weniger schlimm? Wird hier mit zweierlei Maß gemessen? Judenfreundliche PC statt PI?

  35. Nicht beschneiden, alles wegschneiden, damit sich diese Satansbrut nicht mehr vermehren kann.

  36. Noch viel länger als Muselmanen schnitzen ja die Juden ihren neugeborenen Knäblein den Schniedel zurecht, gefolgt von den Muselmanen, gefolgt von den prüden Amis, die Masturbation für „Sünde“ halten und dies mit Beschneidung unterbinden wollen, natürlich angeblich alles aus rein hygienischen Gründen. Nach einer breiten Diskussion um ein Verbot jeder nicht medizinisch angezeigten Beschneidung verstieg sich ausgerechnet ein „gesetzestreuer“ (orthodoxer) Rabbiner zu der Behauptung, ein Beschneidungsverbot würde an die Wurzeln (sic) des Judentums rühren und wäre fast so schlimm, wie der Holocaust. Völlig Banane ist dann der Umgang der offiziellen deutschen Vertreter des Judentums mit AfD, Pegida und Co. einerseits und der am stärksten antisemitischen und zahlenmäßig am stärksten vertretenen religiösen faschistischen Ideologie dieses Planeten andererseits. Ich kann es mir nur mit schxxender Angst vor gewalttätigem Mohammedanermob erklären. Ich rechne nicht am Karfreitag mit marodierenden Horden fanatischer Katholiken, die Tanzlokale oder oder Gasthäuser anstecken. Marodierende Mohammedanerhorden nach Freitagsgebeten in Eroberermoscheen muss ich mir nicht erst ausdenken.

  37. Die Beschneidung ist ein patriarchales, archaisches, sadistisches Ritual; eine Lektion, bei der der der Vater dem Sohn klarmacht, dass er ihm den P. auch vor aller Augen abschneiden kann, denn der Vater ist der Herr über die Frauen (auch über die Nebenfrauen) in der Familie.
    Außerdem war die Beschneidung eine Markierung für Männer bestimmter Stämme. Damit konnten Frauen sich nicht mehr rausreden, sie hätten von der „falschen Stammeszugehörigkeit“ ihres Sexualpartners nichts „gewusst“.
    Mit Messern an den Geschlechtsteilen wehrloser Kinder herumzuschnippeln ist widerlich, krank und ein Verbrechen! Immer!

  38. meinemeinung 30. März 2018 at 11:24
    OT……
    Die Liste “Erklärung 2018“ ist offnen für
    —-

    Sieht unterwandert aus, hat der gefährlich Samad auch mal wieder seine Herrenmenschfingerchen im falschen Spiel. Wir brauchen was ohne Muslime.

  39. Die Musels möchten christliche Feiertag vereinnahmen oder vermeiden, daß ihre „Feierlichkeiten“ von christlichen Feiertagen konterkariert werden.
    Den „Tag der offenen Moschee“ auf den 3. Oktober zu legen, wie hier als Beispiel aufgeführt, anstatt auf irgendeinen Sonntag, gab schon Anlaß zu Spekulationen.

    Der 3. Oktober und der 1. Mai sind die einzigen nichtchristlichen Feiertage in unserem Land. Der Moslem möchte einen spektakulären Feiertag für die Moscheepropaganda, aber vermutlich nicht einen christlichen.

  40. Oje, oje….

    Vorhin gerade bei Bertelsmann_NTV:
    Befreiungs_theologe Papst Francesco küsst (MM) MoSSlem_Mauken…..

    Ihhhhgitti – ghitttttti….. Ich glaub ich muss mein Mittagessen verschieben !

    Uaaaarrrrgggghhhhhhhh……..

  41. Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 30. März 2018 at 10:56
    Übrigens .. wenn man sich die Aldi(Süd) Werbung anschaut, fallen einem zwei Dinge auf:

    1. Auf Fleisch- und Wurstverpackungen sind jetzt lustige Schweinchen, Hühnchen und Muhkuhs drauf.
    3. Bei Kinderkleidung mus immer ein krausköpfiges Mulattenkind auf dem Bild dabei sein.

    Merkt ihr was?

    ——————————————————————-
    Ist mir auch schon aufgefallen, auch die Erwachsenen haben meist dunkle Augen und Haare, blond und blauäugig ist ja schon voll …..

    p-town

  42. katharer 30. März 2018 at 10:39; Sehr schön, wenn die sogar die Thesen Curios bestätigen. Ein Protestmarsch von 30Imamen gegen den Terror, das kann man ja wirklich als das Sinnbild der Lächerlichkeit sehen.
    Selbst in Regensburg dürfte das wohl nicht mehr als ein Zehntel aller dortigen Im(sl)ame sein.
    Und die Lächerlichkeit, dass es so viele unterschiedliche Auslegungen des Koran geben soll, wie passt das damit zusammen, dass sich der Koran überhaupt nicht übersetzen lässt. Wobei dieser Blödsinn in den letzten Jahren eh nicht mehr genannt wurde, offenbar haben die gemerkt, dass da kein noch so blöder Politiker drauf reinfällt.
    Und liberal-islamistisch. Das ist so ne Worthülse wie DDR.

    Kirpal 30. März 2018 at 11:08; Was heisst jetzt, scheinbar. Schon immer und offensichtlich ist richtig. Die Beliebigkeitspartei ist doch schon immer jedem konservativen Geist in den Rücken gefallen.

  43. Kirpal 30. März 2018 at 11:08
    Die FDP wird jetzt scheinbar auch zur Islampartei, https://www.welt.de/politik/deutschland/article175013996/Rassismus-im-Wahlkampf-FDP-verteidigt-Kandidatin-mit-Kopftuch.html
    Kubicki verteidigt Kopftuchfrau…

    Hat es schon jemals eine Nonne gegeben, die mit ihrer Kutte und Kopfbeschirmung in die Politik wollte?
    Begreift jemand wie Kubicki nur nicht, was das Kopftuch für ein „religiöses“ Signal hat? Unbekopftuchte Frauen als „unrein“ gelten…?!?!

    Dass die Muskelmanan ihren Kindern an den Schindelwutzen runschnibbeln wollen und auch dürfen ist amS hochgradig pervers, solange keine medizinischen Gründe hierfür notwendig wären… Dass unsere Parteienlandschaften und Gerichte diesem un-menschlichen Irrsinn aber auch noch das Recht auf Verstümmelung einräumen… das Recht auf körperliche Unversehrtheit absprechen sozusagen, das geht mE noch über die Stufe der Perversion hinaus…

    Ich frage mich zZt oft, ob ich noch einmal in meinem Leben in einer gesunden Gesellschaft werde leben? Oder, ob dieser aus jeder Ritze heraufziehende Wahnsinn die „Neue Weltordnung“ ist, die über zig Generationen herrschen wird, bis vielleicht irgendwann einmal in einer Utopie eine echte, brüderliche Menschheit leben wird, die nicht schon ihre Kinder verstümmeln will…

    —–

    Viel schlimmer.
    Im Islam ist auch ein nichtmoslemischer Mann bloß Dreck.
    Kopftuch ist das Zeichen nach aussen für die Zugehörigkeit zum Islam.
    Für den Mann wäre es zb dieses Käppi.

    Der Islam, zu dem sich Kopftuchträgerinnen und Käppiträger bekennen, bekämpft aber unsere FDGO. Unser Grundgesetz.

    Und dafür bekämft er wiederum ganz direkt Menschen, die sich weigern, dieser Ideologie zu folgen. Oder sogar nur sich zu ihr ebenfalls öffentlich zu bekennen.

    DIE FDP STELLT SICH GEGEN UNSERE ORDNUNG UND GEGEN UNSER GG.

    Nein , ich mache keine Panik.
    Es IST so!

  44. Naja, haben die Christen genauso gemacht. Deswegen müssen Fruchtbarkeitssymbole wie der Osterhase und die gefärbten Eier jetzt den Feiertag mit christlicher Auferstehungsmythologie teilen. Und der Geburtstag von Sol Invictis während der Saturnalien (Dies Natalis Solis Invicti) wurde zu Weihnachten.
    Leider scheint diese Strategie auf lange Sicht zu funktionieren. Wer erinnert sich heute schon an die eigentliche vorchristliche Bedeutung unserer Feiertage?

  45. katharer 30. März 2018 at 10:39
    Das schlimme daran ist ja das es immer noch Gutmenschen gibt die all das fördern und all das negative verharmlosen und relativieren.
    Habe dazu gerade eine komische Imternetseite gefunden die im Faktencheck Curios Rede auseinandernimmt.
    https://www.watson.de/Deutschland/articles/789682394-Ein-AfD-Abgeordneter-hetzt-gegen-den-Islam—–seine-Thesen-im-Faktencheck
    —————————-
    Eigentlich ist dieser Faktencheck Werbung für die AfD. Wer genau liest stellt fest, das nur so getan wird Dr. Curio sei der Böse. Seine Aussagen werden von Faktencheck meiner Meinung nach nur halbherzig dementiert und wird noch hinzu gefügt das es verschiedene Übersetzungen gibt. Verschiedene Übersetzungen?? Was sagt uns das? Zum Beispiel kommt vor schlagen oder züchtigen. Ich würde sagen züchtigen ist das viel schlimmere Wort, das beinhaltet die ganze Palette, von schlagen, demütigen, unterdrücken, androhen, alles mit drin. Gut, LINKS GRÜNE werden das nicht begreifen, aber es wird nicht wenige geben die dieses Video zum ersten Mal sehen und sich denken, dieser Herr Curio liegt doch gar nicht so falsch.

  46. OT, https://www.derwesten.de/panorama/koerper-definierter-als-von-auschwitz-insassen-farid-bang-und-kollegah-sorgen-mit-antisemitischer-textzeile-fuer-aerger-id213876887.html

    Kein Aufschrei weit und breit. Kunst. Und kein Hass. Ist so, wenn die das sagen.

    Ich glaube, dass viele Muslime gar nicht „religiös“ sind in dem Sinne, dass sie an einen Gott, ihren Allah glauben… sondern, ein Muslim ist amS eher eine genetische Zusammensetzung… Kind mit eng verwandtem Genpol zB… wahrscheinlich kaum (mit zB Weltkulturen) vergleichbare Intelligenz (daher ja auch kaum irgendwelche Wissenschaft in den genetischen Herkunftskulturen…)… dafür viel Ehrgefühl, das verletzt werden kann, dh. ja nix andres als eine geringe Resilienz …

    Kurzum: alles, was eine Hochkultur nicht braucht bzw. die Antipode hierzu :-)))

  47. Vielleicht sollte man kultische Genitalverstümmelungen in Deutschland allgemein verbieten.

  48. Also, solange man sich nur darüber aufregt, dass massenhaft ein blutiges, menschenverachtendes und steinzeitliches Ritual an kleinen Jungen, nicht am Karfreitag stattzufinden hat, aber ansonsten eine willkommene „Kulturbereicherung“ ist, dann ist es nicht weit her mit dieser dekadenten, charakterlich verkommenen Mehrheitsgesellschaft, deren Kanzlerin sich wollüstig im mohamedanischen Anus suhlt und gehorsamst das Grundrecht auf körperliche Unversehrtheit für Jungen per Gesetz abgeschafft hat!

  49. @Shinzo 30. März 2018 at 11:37
    … welt.de/politik/deutschland/article175013996/Rassismus-im-Wahlkampf-FDP-verteidigt-Kandidatin-mit-Kopftuch.html
    Kubicki verteidigt Kopftuchfrau… (wenn sie sich weigert es zu tragen, kann sie geschlagen werden quran.com/4/34 vs. Art 1; 2, 2; 3, 2 GG oder/und getötet werden vs. § 241 StGB)

    Same procedure to kubicki,

    @Pedo Muh. 11:34
    Nachtrag zum Naivling Karl Marx,

    Jesus Christus, ‚Liebet eure Feinde‘ (Neue Testament)

    vs.

    Monster allah, hasst eure Feinde (alle UNgläubigen, die sich nicht unterwerfen)
    http://legacy.quran.com/41/28 -> 98/6 -> 4/56

    … und ‚… tötet sie wo immer ihr sie findet‘ 4/89, 9/5

    ALLE Muslime beten ihn an!!

  50. Politischer Gesichtsverlust!

    Ich bin mir sicher, das die degenerierten Politiker der Altparteien genau wissen, das Moslems unsere Gesellschaft und unser Land zerstören aber weil sie diesen Moslem-Wahnsinn, den sie angerichtet haben, nicht zugeben können, treiben sie die Zerstörung bis zum Ende. Das Zugeben ihres Versagens oder Irrtum wäre ein zu großer Gesichtsverlust
    .
    Da nehmen sie lieber die Zerstörung unseres Landes und unserer Gesellschaft in kauf!

  51. Shinzo 30. März 2018 at 11:37
    ————
    Vielleicht ist es auch so gedacht Teile dieser Wählerschicht bei der FDP zu parken das sie nicht Rot/Links/Grün wählen. Wenn man sich in Europa umschaut überall wird gegen Sozis, Linke und Grüne gearbeitet. Die ganzen Geschehnisse werden eines Tages auch das Linksspektrum mürbe machen. Bin mal gespannt wie lange Wagenknecht diesen Irrsinn der Linken „Offene Grenzen und offene Sozialsysteme“ noch mit macht.

  52. Drohnenpilot 30. März 2018 at 11:47
    Die Elite ist anpassungsfähig. Sobald es opportun ist werden sie zum Islam konvertieren. Fettaugen schwimmen immer oben.
    Siehe auch Michel Houellebecq Die Unterwerfung

  53. @ Pedo Muhammad 30. März 2018 at 10:58
    DEM Islam GEHÖRT Schweden ..
    😉

  54. Prozessauftakt gegen das 18-jährige multikriminelle Menschengeschenk aus Tschetschenen, das im Sept. 2017 im Berliner Tiergarten eine 60-jährige Kunsthistorikerin umgebracht hat – wegen 2 Euro und einem Handy:

    Er habe die Tote gefunden und nach Wertgegenständen durchsucht

    „Sie war ein wunderbarer Mensch, wir vermissen sie so“, schilderte eine 55-Jährige. „Sie war eine, die wahrscheinlich um ihre Tasche gekämpft hätte, eine taffe Frau“

    Der mutmaßliche Mörder zeigt keine Regung, als ihm der Mann der getöteten Kunsthistorikerin gegenübersitzt. „Er macht den Eindruck, als ginge ihn der ganze Prozess nichts an“

    Dass sich der vorbestrafte Tschetschene unbehelligt in Berlin bewegen durfte, sei aus seiner [Witwer] Sicht ein „fahrlässiges Verhalten der Behörden“.

    Das Verbrechen hatte eine erneute Debatte über den Umgang mit ausländischen Kriminellen ausgelöst, die eigentlich ausreisen müssten, aber nicht abgeschoben werden.

    Erste Straftaten im April 2015

    Am 8. September wurde er unter anderem wegen Raubes und vorsätzlicher Körperverletzung vom Amtsgericht zu einer 18-monatigen Haftstrafe verurteilt.

    Was dann im Dezember 2016 passierte, ist rational schwer nachzuvollziehen: Er wird entlassen – und nicht abgeschoben.

    Doch Ilyas A. hätte auch nach Polen abgeschoben werden können, wo seine Familie weiterhin lebt.

    https://www.welt.de/vermischtes/article169705011/Warum-wurde-der-Tiergarten-Moerder-nicht-abgeschoben.html

  55. @Mortran 30. März 2018 at 11:37
    „Naja, haben die Christen genauso gemacht. Deswegen müssen Fruchtbarkeitssymbole wie der Osterhase und die gefärbten Eier jetzt den Feiertag mit christlicher Auferstehungsmythologie teilen. Und der Geburtstag von Sol Invictis während der Saturnalien (Dies Natalis Solis Invicti) wurde zu Weihnachten.
    Leider scheint diese Strategie auf lange Sicht zu funktionieren. Wer erinnert sich heute schon an die eigentliche vorchristliche Bedeutung unserer Feiertage?“++++++++++++++++++++++++++++++

    Da haben Sie vollkommen Recht!

    Das Christentum, die Bibel besteht mE aus vielen zusammengewürfelten Geschichten… und irgendwer hat ja entschieden, was in dieses Buch kam und was nicht… denken Sie nur an das „Geheime Magdalena-Evangelium“… das gar nicht erst „erschienen“ ist…

    Was ich damit sagen will: ich differenziere hier zwischen der Botschaft eines Christus an die Menschen… dem Christusgeist sozusagen… der keine Ostereier braucht und auch keinen Weihnachtsbaum… Das sind alles Geschichten, die amS verfasst wurden, um irgendetwas zu institutionalisieren… Eine „sichtbare“ Kirche mit Hierarchien wurde erschaffen… die aber nicht für den Geist steht, den Christus unter die Menschen brachte…

    Die wahre christliche Lehre wird man also kaum in den Kirchen mit all ihren Geschichten finden, die zu einem Großteil nur dazu hingeschrieben wurden, um die heidnischen Götter zu eliminieren.

  56. TRAGT EUCH EIN!!!!!!!!!!!!

    Die Erklärung ist jetzt für alle offen, über 2000 Intellektuelle und Kunst- und Kulturschaffende, also die wahre Elite, haben sich schon eingetragen. Jetzt sind wir an der
    Reihe,
    die wahren Patrioten und Revolutionäre.
    Wenn mehr als 10 000 auf der Liste stehen,
    wird sie durch die AfD in den Bundestag, als
    Petition, eingebracht.

    https://www.erklaerung2018.de

  57. Wie wärs mit einem TAG DER SOLIDARITÄT“?

    Am Karfreitag gehen ausnahmsweise die Musel morgens zur Arbeit und die ollen Deutschen können pennen.

  58. Also ich wäre sogar dafür ihnen diesen Feiertag zu opfern. Allerdings ist es an eine Bedingung geknüpft.
    Der Schnitt muss zwingend einige Zentimeter weiter hinten, also näher an der Wurzel gesetzt werden. Das wäre eine Win Win Situation. Wir hätten keinen Geburtenjihad mehr, und diese Bastarde hätten ihren Feiertag.

  59. Friedrich II., König von Preußen:
    “Mohammed war nicht fromm, sondern nur ein Betrüger, der sich der Religion bediente, um sein Reich und seine Herrschaft zu begründen.”

    William Muir (einer der bedeutendsten britischen Islamwissenschaftler):
    „Mohammeds Schwert und der Koran sind die tödlichsten Feinde der Zivilisation, der Wahrheit und der Freiheit, die die Menschheit bisher erlebt hat.“

    Oriana Fallaci (italienische Journalistin und Schriftstellerin):
    „Europa ist nicht mehr Europa, es ist Eurabien, eine Kolonie des Islam, wo die islamische Invasion nicht nur physisch voranschreitet, sondern auch auf geistiger und kultureller Ebene. Unterwürfigkeit gegenüber den Invasoren hat die Demokratie vergiftet, mit offensichtlichen Konsequenzen für die Gedankenfreiheit, und für das Konzept der Freiheit selbst.“

    Joachim Kardinal Meisner (Erzbischof von Köln):
    „Toleranz predigt der Islam immer nur dort, wo er in der Minderheit ist.“

  60. fozibaer 30. März 2018 at 11:38
    katharer 30. März 2018 at 10:39
    Das schlimme daran ist ja das es immer noch Gutmenschen gibt die all das fördern und all das negative verharmlosen und relativieren.
    Habe dazu gerade eine komische Imternetseite gefunden die im Faktencheck Curios Rede auseinandernimmt.
    https://www.watson.de/Deutschland/articles/789682394-Ein-AfD-Abgeordneter-hetzt-gegen-den-Islam—–seine-Thesen-im-Faktencheck
    —————————-
    Eigentlich ist dieser Faktencheck Werbung für die AfD. Wer genau liest stellt fest, das nur so getan wird Dr. Curio sei der Böse. Seine Aussagen werden von Faktencheck meiner Meinung nach nur halbherzig dementiert und wird noch hinzu gefügt das es verschiedene Übersetzungen gibt. Verschiedene Übersetzungen?? Was sagt uns das? Zum Beispiel kommt vor schlagen oder züchtigen. Ich würde sagen züchtigen ist das viel schlimmere Wort, das beinhaltet die ganze Palette, von schlagen, demütigen, unterdrücken, androhen, alles mit drin. Gut, LINKS GRÜNE werden das nicht begreifen, aber es wird nicht wenige geben die dieses Video zum ersten Mal sehen und sich denken, dieser Herr Curio liegt doch gar nicht so falsch.

    Das passt:)
    Ich hatte mit Kommentaren die Faktenchecks zerlegt
    Wird aber nicht freigeschaltet. Zudem hab ich mich bedankt das diese hervorragende Rede gezeigt wird

  61. @ matrixx 30. März 2018 at 11:15

    Fetter Scheinkathole Reinhard Marx!
    Solche Sorten wagen sich nun beim chrislamischen
    Ketzer-Papst Franz aus allen Ecken u. Löchern.

    Der chrislamische Genosse Franz
    ist total in Genosson Merkelowa vernarrt
    u. sie in ihn, während sie den richtigen
    Papst (Benedikt XVI.*) öffentlich
    zusammengestaucht hat.

    „Angela Merkel und Papst Franziskus: Viva Frangela!“
    http://www.zeit.de/2017/26/angela-merkel-papst-franziskus-vatikan/komplettansicht

    *Papa Bene wird am 16. April 91 Jahre alt!

    Der teuflische Ketzer Franz ist gerade 82 geworden.
    Er leckte gestern, Gründonnerstag, Verbrecherfüße:
    „Ich bin ein Sünder(VERBRECHER?) wie ihr“

    In den vergangenen Jahren waren es Mafiosi, Behinderte und Flüchtlinge – nun hat Papst Franziskus zu Beginn der Osterfeierlichkeiten Häftlingen die Füße gewaschen.

    Die zwölf Männer, denen Franziskus die Fuße wusch, stammen unter anderem aus Italien, von den Philippinen, aus Marokko, Nigeria und Sierra Leone.

    Unter ihnen waren nicht nur Katholiken, sondern auch Muslime und ein Buddhist.
    https://www.bild.de/politik/ausland/papst-franziskus/waescht-haeftlingen-die-fuesse-55246452.bild.html

    Jesus wusch seinen Aposteln die Haxen.
    Seit wann sind Buddhisten u. Moslems Jünger Jesu?
    Hat Satan Franz andere Götzenanbeter, wie
    Hindus, Kopfjäger u. Satanisten vergessen?

  62. Dass man die Beschneidungen als solche aus teligiösen Gründen erlaubt, ist ein Skandal. Die Rechtsstaatlichkeit wird über Bord geworfen, damit sich Mohammeds Jünger hier wohl fühlen. Ein bunter Unrechtsstaat sind wir.

  63. Politischer Gesichtsverlust!

    Ich bin mir sicher, das die degenerierten Politiker der Altparteien genau wissen, das Moslems unsere Gesellschaft und unser Land zerstören aber weil sie diesen Moslem-Wahnsinn, den sie angerichtet haben, nicht zugeben können, treiben sie die Zerstörung bis zum Ende. Das Zugeben ihres Versagens oder Irrtum wäre ein zu großer Gesichtsverlust
    .
    Da nehmen sie lieber die Zerstörung unseres Landes und unserer Gesellschaft in kauf!

    ——————————————————————————-
    90% aller Journalisten geht es doch ähnlich. Ich hab sogar schon recht positive Artikel im Mainstream Journalismus gesehen gegebüber der AfD oder über die Islamierung. Dann denkt man sich, cool geht doch langsam wachen sie auf, darauf folgen dann aber paar Tage Artikel mit hetzerischen Überschriften gegen die AfD ohne Sinn und Verstand. Das merken die Leute und im Grunde genommen verraten sich diese Medien ja irgendwie doppelt. Der Schaden ist eh schon da, kaum einer vertraut den Altmedien mehr. Ihr Mainstream Journalisten habt die letzten 15 Jahre versagt und mit jedem Tag machen sie sich lächerlicher und typisch links schnallen es einige wohl auch wirklich nicht mehr wie einfach gestrikt und dumm deren Propaganda ist. Im Sommer gibts nochmal ein letztes aufbäumen dann geht der Bayernwahlkampf in die heisse Phase bis das Erdbeben in Bayern kommt. Das wird so stark sein nach dem GroKo und Jamaica Desaster da bin ich ziemlich sicher. Ich glaub sehr realistisch an 25% und mehr. Allein die letzten 2-3 Wochen zeigen ganz deutlich das die Stimmung nochmal drastischer kippt.

  64. Im Sprachgebrauch eines Islamkritikers heißt das nicht „Muslime“, sondern korrekterweise Mohammedaner. Wir dürfen uns nicht diesen Gutmenschen-Sprech aufrdängen lassen.

  65. Natürlich geht es nur darum, die Deutschen, bzw. Christlichen Feiertage zu entweihen und sie danach ganz abzuschaffen.

    Das entscheidet am Ende die Demography.

  66. Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 30. März 2018 at 10:56
    Übrigens .. wenn man sich die Aldi(Süd) Werbung anschaut, fallen einem zwei Dinge auf:
    1. Auf Fleisch- und Wurstverpackungen sind jetzt lustige Schweinchen, Hühnchen und Muhkuhs drauf.
    3. Bei Kinderkleidung mus immer ein krausköpfiges Mulattenkind auf dem Bild dabei sein.
    Merkt ihr was?

    Etwas grundlegendes wurde vergessen:
    4. Niemals eine „NICHTSCHLAMPE“ als Modell für Unterwäsche- oder Bademodewerbung.

  67. ➡ PI-NEWS: „‚Tag der offenen Moschee‘, der von den Muslimen auf den 3. Oktober, den Tag der deutschen Einheit, gelegt wurde.“

    …und zwar von Aiman Mazyeks Vorvorgänger u. Lehrmeister, dem Muslimbruderschafter Nadeem Elyas, geb. in Mekka; Gynäkologe, um „Kafirat“(Sing. Kafira, weibl. Form von Kafir) zu beglotzen, denn an „Muslimat“(Sing. Muslima) darf er ja nicht ´ran, nichtmal im Beisein ihrer Besitzer…
    https://de.wikipedia.org/wiki/Nadeem_Elyas

  68. @ polizistendutzer37 30. März 2018 at 12:19: „Politischer Gesichtsverlust! Ich bin mir sicher, das die degenerierten Politiker der Altparteien genau wissen, das Moslems unsere Gesellschaft und unser Land zerstören aber weil sie diesen Moslem-Wahnsinn, …“

    Na dann zeigen wir denen doch, wie wir denken! Hier kann zur Erklärung von Vera Lengsfeld unterschreiben und zum Erfolg beitragen!

    https://www.erklaerung2018.de/mitmachen.html

  69. OT
    Jahrelange Bereicherung ❗ 😎
    Jetzt kosten die Armen im Knast noch mehr 😆
    Sozialbetrug: Großrazzia bei der Goman-Familie
    https://youtu.be/6KziFelB5aI
    EU-Grenzen kontrollieren, 1 Kind-Politik für Afrika mit Anhang ❗ 😎

  70. @Bonn
    Vollkommen richtig. Das Wort „Muslim“ ist englischstämmig und hat daher in der deutschen Sprache nichts zu suchen. Wir haben zwei Begriffe für die Angehörigen des Islams, nämlich Mohammedaner oder Moslem.

  71. Diese ekelhaften Forderungen können einem auf die Nerven gehen….bis zum Hass. Ich war schon so abgenervt wegen ihrem Scheiß-Moscheetag am 3.Oktober. Die sind so dreist und unverschämt, das sucht echt seinesgleichen. Auf sowas würde man doch niemals kommen, wenn wir in einem anderen Land „Schutz“ und Aufnahme bekämen. Einfach unerträglich. Die allermeisten von uns würden versuchen, uns so schnell wie möglich zu integrieren, so viel wie möglich über die Feiertage der Einheimischen zu erfahren und wenn möglich, sie mit ihnen zu feiern. Und was macht das Rattenpack? Kein Wunder, wenn die keiner mag. Auch ohne Terror!

  72. @ BenniS 30. März 2018 at 12:11
    „.. Die Rechtsstaatlichkeit wird über Bord geworfen, damit sich Mohammeds Jünger hier wohl fühlen…“

    Durch Diskussionen mit mir bekannten jungen Moslems, fühlen sie sich durch die Beschneidung körperlich nicht wohler, ganz im Gegenteil! Aber ihnen wurde indoktriniert, dass sie durch dieses OPFER von ALLAH an die SPITZE aller Geschöpfe dieser Erde gestellt werden und sich somit alle anderen zu Untertanen machen sollen! Auch die Frauen, die sie wegen der Beschneidung nun „härter“ beglücken müssen.
    Auf meine Frage an einen bereits Älteren, wie er sich wohl in seinem Paradies mit 72 Jungrauen und seinem weitgehendst unsensiblem Pimmel fühlen wird, sagte er: „Im Paradies ist der Mann mit allen Körperteilen wieder vereint, die ihm im irdischen Leben abgeschnitten wurden!
    Meine Meinung:
    wenn man an so einen Schwachsinn glaubt, dann wundert es mich nicht, wenn die Musels alles unternehmen, um wie Mohammed zu sein, inkl. Köpfen, Steinigen, Beute machen, Beschneiden u.v.m!
    Denn sie bekommen ja alles wieder zurück was man ihnen auf Erden genommen hat!

  73. Das Moslems (nicht Musliiiime), einen „stiilen, christlichen Feiertag“ kapern, ist ja nichts neues!

    Doch das PI-NEWS in diesem, sowie in vielen anderen Beiträgen, permanent die Taqiyya-Begriffe „Muslime“ und „muslimisch“ benutzen, bringt mich wieder und wieder zum kotzen.

    Die Begriffe „Muslime“ und „muslimisch“, sind, vom englischen „Muslim’s“ abgeleitete, und mit einem lang ausgesprochenem „i“ versehene Taqiyya Begriffe, die in den deutschen Sprachraum eingeführt wurden, weil sie „netter, bzw. „weniger bedrohlich“ als „Moslems“ und „islamisch“ klingen!

    Sie stellen eine verbale Vergewaltigung der deutschen Sprache dar, die nicht hinnehmbar ist!

    Ich sage nein, es sind „Moslems“, keine (lieben) Muslime! Und es ist „islamisch“, und nicht muslimisch!

    Ich kann mich nicht erinnern, das „Moslems“ und „islamisch“ aus dem „Duden“ gestrichen wurden, und durch „Muslime“ und „muslimisch“ ersetzt wurden.

    Jedesmal, wenn PI-NEWS und die Kommentatoren hier, diese Taqiyya-Begriffe verwenden, fallen sie auf das „Wording“ herein, das den „Islam“ verharmlosen soll.

    Warum wohl, werden von den Politikern und in den Medien nur noch diese „(D)englischen“ Taqiyya-Begriffe verwendet??? Habt ihr euch das schon mal gefragt???

    Wenn schon „Islamkritisch“, dann bitte richtig!

    Denn es sind keine (lieben) Muslime, die Deutschland islamisieren wollen, sondern echte Steinzeit-Moslems!

    Wie kann man nur so naiv sein, auf dieses „Wording“ hereinzufallen? Das ist das pure, orwellsche „Neusprech“!

  74. krawattenmuffel 30. März 2018 at 12:41
    @Bonn
    Vollkommen richtig. Das Wort „Muslim“ ist englischstämmig und hat daher in der deutschen Sprache nichts zu suchen. Wir haben zwei Begriffe für die Angehörigen des Islams, nämlich Mohammedaner oder Moslem.

    Mir fallen noch folgende Begriffe ein:
    * Kopfabschneider
    * Frauenverachter
    * Muselacken
    * A*schhochbeter
    * Bückbeter
    * Juden-/Christenhasser

  75. Ganz klar mit dem Aufschreib bei den Deutschen. Von denen sind sie ja auch gewohnt, das sie sogar so blöd sind, ihre eigenen Feste umzubenennen, nur wegen der Befindlichkeiten von Fremden. Ich sag nur, Sankt Martins Umzug in Sonne Mond und Sterne oder so ähnlich.
    Einfach nur peinlich. Man weiß gar nicht, wen man mehr hassen soll, die Forderer oder die Staubzuckerbläser.

  76. @ Babieca 30. März 2018 at 12:56
    Diesen Kanon haben wir als Kinder in der Schule gelernt:
    „c-a-f-f-e-e, trink nicht so viel Kaffee!“ „Nicht für Kinder ist der Türkentrank, schwächt die Nerven, macht dich blass und krank. Sei doch kein Muselmann, der ihn nicht lassen kann!“

  77. Muhammad 30. März 2018 at 11:46
    @Shinzo 30. März 2018 at 11:37
    … welt.de/politik/deutschland/article175013996/Rassismus-im-Wahlkampf-FDP-verteidigt-Kandidatin-mit-Kopftuch.html
    Kubicki verteidigt Kopftuchfrau… (wenn sie sich weigert es zu tragen, kann sie geschlagen werden quran.com/4/34 vs. Art 1; 2, 2; 3, 2 GG oder/und getötet werden vs. § 241 StGB)

    Same procedure to kubicki,

    @Pedo Muh. 11:34
    Nachtrag zum Naivling Karl Marx,

    Jesus Christus, ‚Liebet eure Feinde‘ (Neue Testament)

    vs.

    Monster allah, hasst eure Feinde (alle UNgläubigen, die sich nicht unterwerfen)
    http://legacy.quran.com/41/28 -> 98/6 -> 4/56

    … und ‚… tötet sie wo immer ihr sie findet‘ 4/89, 9/5

    ALLE Muslime beten ihn an!!

    _____

    Wenn sie sich weigert, es zu tragen, kann sie geschlagen werden…..

    Die Frau hat dem Mann zu gehorchen . Dafür ist der Koran verantwortlich. Nicht das Kopftuch. Sie kann auch für andere Vergehen vom Mann geschlagen werden.
    Das Kopftuch ist insofern „nur“ Zeichen von Unterdrückung, da der Islam ALLE NICHTMOSLEMS UNTERDRÜCKT. Egal ob Frau oder Mann.
    Männer, die keine Bärte tragen werden auch geschlagen. Nur eben nicht von der Frau, sondern von Islamwächtern, die aber auch kopftuchlose Frauen schlagen.

    Das Kopftuch ist öffentlich zur Schau gestellte Forderung , das GG abzuschaffen und die Drohung, daran zu arbeiten. Auch mit Lüge, Hinterlist und Gewalt.

    Sagt der Moslem zu seiner Frau: los Aishe, setz Kopftuch auf, Leute sollen sehen, dass wir Islam sind.

    Oder Aishe sagt selbst und das zumeist, denke ich: Ich binde Kopftuch um. Ist erhabenes Gefühl, durch Stadt voll Minderwertige zu stolzieren und alle machen mir Platz und denken, ich arme, unterdrückte Frau.
    Diese dumme Europäer.
    Schüsch

  78. Und diese Klientel schreit nach „Respekt“.
    Liebe Moslems, Respekt ist keine Einbahnstraße.
    Ihr bekommt von mir frühestens Respekt, wenn ihr
    – mich als ebenbürtig anerkennt,
    – meinen Glauben als hier vorrangig, da beheimatet, akzeptiert,
    – aufhört, unsere Gesellschaft nach eurer Scharia zu verändern.
    – aufhört, unsere Sozialleistungen als Jizah anzusehen
    – und und und

  79. @Minion 30. März 2018 at 12:50

    Man kann es auch anders herum sehen: Ihr Religionsname, Muslim, den sie so voller Stolz tragen, der positiv besetzte, für Kritiker tabuisierte, dieser Begriff erhält auf PI nicht den Respekt, den sie sich wünschen. Sondern: er wird mit allem Ekelhaften in Verbindung gebracht, das tatsächlich zu dieser Religion und vielen seiner Anhänger gehört, also auch mit der frech. Einvernahme der Tradition, die er versucht zu beseitigen.

  80. @ katharer 30. März 2018 at 10:39 1/2 OT

    Ich habe mir nachfolgenden, von Ihnen zitierten Unsinn einmal etwas näher angesehen:

    …Habe dazu gerade eine komische Internetseite gefunden die im Faktencheck Curios Rede auseinandernimmt.
    *www.watson.de/Deutschland/articles/789682394-Ein-AfD-Abgeordneter-hetzt-gegen-den-Islam—–seine-Thesen-im-Faktencheck

    Es gibt eben doch Leute, die die allenfalls rabulistisch zu nennende „Kunst“ beherrschen, aus Auslassungen, Fehlbetonungen und durchaus auch handfesten Lügen so genannte „Fakten“ zu kreieren, um tatsächlich bestehende Fakten samt denen, die sie in gottlob zunehmender Zahl äußern, möglichst rasch wieder aus dem Verkehr zu ziehen.

    Nur ist das Vorgehen gerade dieses fälschlich so genannten „Faktenchecks“ offensichtlich. Mit Fakten haben dessen vermeintliche Enthüllungen, mit den deren Verfasser sich der Allgemeinheit lediglich darum anzudienen versucht, um Curio als „Hetzer“ zu diskreditieren, nämlich nicht das Geringste zu tun. Selbstverständlich hat Curio, bedingt durch die vorgeschriebene Kürze der Redebeiträge im Bundestag, sich kaum mehr als auf der Ebene dreier Beispiele von Koransuren-Auszügen, die er in kurzer Folge nennt, ausdrücken können. Daran werden auch die diversen Versuche, dies durch „fürs unbedarfte Publikum“ geschaffene Übertragungen zu entschärfen, nichts ändern.

    Es ist vielmehr der oben – fälschlich so – genannte „Faktencheck“ alias Propaganda-Auftritt, der sich diverser Verallgemeinerungen bedient, die sich, wie in der Frage eines vorgeblich bestehenden „liberalen“ Islam, auf Einzelbestrebungen und -Meinungen stützt, die im islamischen Mainstream nicht nur nichts zu melden haben, sondern aus demselben bereits auch mit dem Tode bedroht werden und somit lediglich die Regel des Nichtvorhandenseins eines sog. liberalen Islam bekräftigen, wie Curio dies entsprechend zum Ausdruck gebracht hat. Fakt ist also lediglich, daß wieder einmal gelogen wird, daß sich die Balken biegen, was auch davon nicht anders wird, wenn dies, möglicherweise gar noch mit dem Vorsatz der Irreführung und als Dummenfang, als „Faktencheck“ verkauft wird.

  81. warum den so eine Verwunderung? Bei den Moslems ist doch der Karfreitag immer gegenwärtig. Die kreuzigen doch noch immer. Was den Kreuzverleugner Marx angeht, so würde ich ihm raten seine Einladung mit unverhülltem Kreuz direkt in einer Moschee auszusprechen. Am besten in Pakistan oder Teheran.

  82. @ katharer:
    „Habe mich da schnell angemeldet und in 5 Kommentaren den Faktencheck auseinandergenommen. Wird aber wohl nichts veröffentlicht werden.“

    In diesem Fall könnten Sie sich das selber zuschreiben – Sie haben sich ja hier gerade als islamophober PI-Leser kenntlich gemacht. Sowas nennt man ein Eigentor.

  83. Eine katastrophale Entwicklung und in ihrer Dreistigkeit kaum zu überbieten.

    Ich bin auch beschnitten, fühle mich aber keineswegs verstümmelt. Im Gegenteil, die Vorteile überwiegen. Vielleicht aber, weil es ein richtiger Arzt gemacht hat und es nicht Teil eines zweifelhaften religiösen Rituals war.

  84. Eine katastrophale Entwicklung und in ihrer Dreistigkeit kaum zu überbieten.

    Ich bin auch beschnitten, fühle mich aber keineswegs verstümmelt. Im Gegenteil, die Vorteile überwiegen. Vielleicht aber, weil es ein richtiger Arzt gemacht hat und es nicht Teil eines zweifelhaften religiösen Rituals war.

  85. „Ein weiteres Beispiel ist der „Tag der offenen Moschee“, der von den Muslimen auf den 3. Oktober, den Tag der deutschen Einheit, gelegt wurde.“

    Ehrlich gesagt, ist mir „der Tag der offenen Hose“ am 3.10. lieber als dieses künstliche Gebilde, der sg. „Tag der dt. Einheit“, oder kann jemand erklären, was dieser ominöse 3.10 mit der Wiedervereinigung zu tun hat ?
    Der Tag der dt. Einheit ist und bleibt der 17. Juni als Gedenktag für den antikommunistischen Wiederstand und an die über 50 Toten bei der Niederschlagung des Volksaufstandes gegen das kommunistische Regime und die große Zahl politischer Gefangener, deren Schicksale teilweise bis heute nicht aufgearbeitet sind.
    „Der 17. Juni war von 1954 bis zur deutschen Wiedervereinigung 1990 als „Tag der deutschen Einheit“ der Nationalfeiertag der Bundesrepublik Deutschland; er ist weiterhin Gedenktag“ (wiki)

  86. tschuldigung, Widerstand natürlich …. liegt an dieser bescheu…. Rechtschreibkorrektur von M$

  87. @matrix 30.03.18 at 11:15

    Kardinal Marx fordert Deutsche auf , aus Solidarität an Ostern Muslime zu sich nach Hause einzuladen .

    Wer das tun möchte , gut . Aber er sollte den Traditionshasen und das Osterlämmchen vorher sicher verwahren .

    Vielleicht auch einige Personen seines Hauses ?
    Doch würde das sicher übel vermerkt werden …

  88. Wer an kleinen Kindern rumschnippelt – vollkommen egal ob männlich oder weiblich – ist schon mal verdächtig. Das ist eine Form von schwerem Kindesmißbauch*, mit lebenslangen Folgen für die so geschändeten Kinder, was ihr späteres Sexualempfinden anbelangt. Fazit: In der BRiD unter dem Regime Merkel gibt es kein Recht auf körperliche Unversertheit wohl aber das Recht auf Ausüben von steinzeitlichen Ritualen. Ein Unrechtsstaat eben.

    * Grüne und Grüninnen sind allerdings schwer begeistert

    Einen schönen Car-Freitag noch.^^

  89. @ 1984 30. März 2018 at 14:12
    Eine katastrophale Entwicklung und in ihrer Dreistigkeit kaum zu überbieten.

    „Ich bin auch beschnitten, fühle mich aber keineswegs verstümmelt. Im Gegenteil, die Vorteile überwiegen. Vielleicht aber, weil es ein richtiger Arzt gemacht hat und es nicht Teil eines zweifelhaften religiösen Rituals war“
    Klar, wer gibt schon gerne zu, dass ein Teilverlust des wichtigsten Körperteils der eigenen geschlechtlichen Identität ein Nachteil ist. Das ist oft auch das Argument von Moslems, offiziell zumindest. Im Vertrauen jammern sie dann über „Anstrengungen“, um zum Höhepunkt zu kommen, der oft genauso schnell verschwindet, wie er überraschend gekommen ist! Vielleicht hatten Sie große Probleme mit Ihrer Vorhaut, die oft das Ergebnis falscher „hygienischen Maßnahmen“ der unaufgeklärtem Eltern an ihren Kindern sind. Das ist aber nicht der Normalfall!. In diesem Fall haben Sie für sich recht, wenn Sie behaupten, Beschneidung hat(te) (für Sie) nur Vorteile.
    Die Evolution hat bei allen Lebewesen, weiblichen wie männlichen Geschlechts, vom Insekt bis Elefant, die geschlechtssensiblen Teile geschützt. Sie kommen nun daher und wollen der Welt klarmachen, das Amputationen von hochsensiblem Gewebe am Penis, ein Vorteil ist! Es ist, als würde man behaupten, dass wenn man die Zunge wegschneidet, dann kann man besser schmecken und reden, schneidet man die Ohren ab, kann man besser hören und amputiert man das Hirn, kann man besser denken!
    Im Übrigen, Sie werden nie erfahren, wie es wäre, Sie hätten bis heute eine problemlose Vorhaut! Also, was soll dieser unsinnige Vergleich, ohne Vorhaut gibt es nur Vorteile!
    Und falls Sie ein Gottgläubiger sind, verhöhnen Sie damit ihren Schöpfer, in den Sie sich anmaßen von der Schöpfung mehr zu verstehen, als Gott selber, eine erfolgreiche evolutionäre Entwicklung seit Millionen von Jahren! Hätten Sie eine gesunde Vorhaut gehabt, wären Sie nie auf die absurde Idee gekommen (falls Sie diese Entscheidung je selber fällen durften), diese wunderbare, hochsensible Vorhaut abschneiden zu lassen. Ihnen ist für Ihren körperlichen Zustand kein Vorwurf zu machen, in dem wahrscheinlich eine Amputation notwendig wurde, aber lassen Sie es, der Welt weiss zu machen, es bringe nur „Vorteile“!

  90. q Irminsul (Zentralrat der Sachsen) 30. März 2018 at 12:43

    Islamkonformes Verhalten in Schulen:

    https://www.derwesten.de/panorama/lehrerverband-praesident-lehrerinnen-als-huren-beschimpft-id213876439.html

    Wer „Herein!“ ruft, muss sich nicht wundern, wenn das „Heraus“ kommt. Vielleicht ein kleiner Vorgeschmack was „verbeamtete Lehrer“ in Sachsen einmal erwartet. Liebe Lehrer, als „Beamte“ könnt ihr euch das nicht aussuchen, ihr müsst in diese Moslemhöllen rein.

    ——————-

    „Wir brauchen eine ehrliche Bestandsaufnahme. Die Politik hat bislang keine ehrliche Bestandsaufnahme gemacht“, sagte der 63-Jährige am Mittwochabend bei „Stern TV“.

    Taj, eine ehrliche Bestandsaufnahme kämme schnell zu dem Ergebnis, das es die muslimische Brut ist, die da aufbegehrt undnicht die zahmen und harmlosen christlichen und jüdischen Schüler und Kinder. Sich dazu Durhzuringen, ist der Poloitik wohl nicht möglich.

    Und hier rüber kann ich nur lachen:

    „„Fair@School“: Dieser Wettbewerb zeichnet vorbildliche Schulprojekte aus, die sich gegen Diskriminierung und für Vielfalt im Schulalltag einsetzen. Diese Berliner Schule ist jetzt mit dem ersten Preis ausgezeichnet worden.“

    Die haben gewonnen, weil sie Gebetsmühlen schwingen, die politisch korrektes runter leiern. Sollen sie zeigen, wo und wie sie das Muslim-Kids beigebracht haben, ohne die es das Problem nicht gäbe.

  91. @15.August 30. März 2018 at 11:02: So ist es.

    Einer intoleranten Religion mit Toleranz zu begegnen, ist selbstzerstörend, ist Suizid auf Raten.
    Der Islam als Ideologie, der unser Land mehr und mehr in Shariah-Land umwandelt, gehört nicht zu Deutschland. Wenn Frau Merkel und Herr Wulff dieses behaupten, dann ist das ein Freifahrtschein für die Forderungen der Islamisten. Und das wissen diese Personen ganz genau, behaupte ich mal. Nur in der deutlichen Zurückweisung, nämlich dass der Islam nicht zu Deutschland gehört, kann diesen Sharia-Forderungen noch Einhalt geboten werden. Wenn der Familiennachzug da ist und die Islamisierung weiter geht, werden die islamischen Forderungen exorbitant steigen. Daher noch deutlicher den Islam als Teil Deutschlands energisch ablehnen. Muslime haben Freiraum für die Religionsausübung. Dieses aber im Stillen, ohne Muezzin, ohne Kampfbeten, ohne separaten Schwimmzeiten für Allah-Auserwählte, ohne Sonderrechte in den Schulen, ohne Mehrfrauenehen, ohne Kinderehen. Erklären wir den Islam als Teil Deutschlands, dann können wir uns nicht gegen Polygamie, Kinderehen, Genitalverstümmelung von Mädchen usw. wehren.
    Wenn der Islam Teil Deutschlands ist, dann haben auch die Suren zu gelten. Diese Geltung wird dann, so meine Prognose, ab 20% mittels Intifaden durchgesetzt. Der Rechtsweg wird irgendwann dem real existrierenden Islam nicht mehr gewachsen sein. Für die völlige Etablierung des Islams sorgt im folgenden dann der Geburtendschihad.

    Das ist leider so sicher wie das Amen in der Kirche. Die Wahrheit ist ja relativ geworden und wird lediglich von Mehrheiten definiert.

    Mit der Säkularisierung und Rationalisierung ist die christliche Wahrheit geopfert worden. Die Vernunft ist geschichtsabhängig und erkennt nur kleine Wirklichkeitssegmente. Das Ganze erkennt sie nicht.
    Die Wahrheit des Schöpfergottes und seiner Regeln und Gebote sind zeitlos. Sie übersteigen unsere Vernunft, haben mehr Kraft und Substanz als der Islam, und vor allem mehr Liebe und mehr Hoffnung auf ein sinnerfülltes Leben und ein Leben nach dem Tod.

    Wer diese Vorteile leichtfertig aufgibt, kriegt die Dämonen in den Pelz, wie @15.August es ganz oben schrieb. Diesen Dämonen werden wir hoffnungslos ausgesetzt sein, weil wir unseren starken Gott in die Wüste schickten. Und Gott ging einfach. Er ist ein Gentleman. Er drängt sich niemandem auf. Er schaut dann einfach teilnahmslos zu, wie die Dämonen einströmen. Jedem Volk, wie es will. Er wird uns dann auch nicht helfen. Er hilft nur, wenn man ihn anruft.

    Es ist, wie @15. August schreibt: Schicken wir unseren Gott weg, dann kommen die Dämonen aus allen Ecken und besetzen das Vakuum. (Empfehlung: http://www.St.-Martini.net)

    Das Geschreibsel in Foren wird die Dämonen nicht aufhalten. Nach meiner Überzeugung gelingt der Widerstand gegen die Islamisierung nur mit der Rückbesinnung auf christliche Werte und Normen.
    Eine totale Freiheit ist eine Sackgasse. Hedonismus halte ich für einen Irrweg.

    Leider scheint eine Umkehr in Deutschland aussichtslos. Daher zitiere ich Heinrich Heine: „Denk ich an Deutschland bei der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht.“

  92. FOCUS: „Klage von 11.-September-Opfern gegen Saudi-Arabien zugelassen“ – Mehr als 16 Jahre nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 haben Angehörige der Opfer einen juristischen Sieg errungen. Dieser könnte es ihnen ermöglichen, das Land Saudi-Arabien auf Schadenersatz zu verklagen.
    https://www.focus.de/politik/ausland/juristischer-sieg-klage-von-11-september-opfern-gegen-saudi-arabien-zugelassen_id_8690320.html?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=newsletter_POLITIK

    Die Kläger werfen dem Golfstaat unter anderem vor, den Aufstieg Al-Kaidas zu einer Terrororganisation unterstützt zu haben. Die Gruppe habe die Anschläge nur verüben können, weil sie „finanzielle und operative Unterstützung“ von Organisationen erhalten habe, die direkt vom saudischen Staat kontrolliert worden seien.

    FAZIT: Es besteht Hoffnung. die eigentlichen Hintermänner zur Rechenchaft und zum Kostenausgleich heranzuziehen.

  93. Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 30. März 2018 at 10:56

    Übrigens .. wenn man sich die Aldi(Süd) Werbung anschaut, fallen einem zwei Dinge auf:
    ______________________________________________________________________

    Nach Lidl gibt es jetzt bei NORMA eine neue Produktserie unter den Namen:“MEANDROS“,
    abgebildet eine wohl griechische Kirche ohne Kreuz.
    https://www.norma-online.de/de/angebote/ab-montag,-24.04.17/mediterrane-spezialitaeten-t-31778/sahnejoghurt-i-32127

    Ich habe folgendes an die NORMA Geschäftsleitung geschrieben:
    seit vielen Jahren bin ich bei Ihnen Kunde.
    Das hat sich aber mit der neuen Produktserie „MEANDROS“ ab heute geändert. Auf den Produkten ist eine, ich nehme an, griechische Kirche, ohne Kreuz zu sehen. Bei meinen Aufenthalten in Griechenland habe ich keine einzige Kirche ohne Kreuz gesehen!
    Sollten Sie mit dieser Darstellung eine weltpolitische Haltung einnehmen und muslimische Einwanderer in Deutschland mit dem Symbol „Kreuz“ nicht verärgern wollen, dann bin ich kein Kunde mehr von Norma!
    Ähnliches versuchte im letzten Jahr Lidl und mußte nach einem Skandal wieder zurückrudern:
    „Der deutsche Discounter-Konzern Lidl ist wegen einer eigenwilligen Verpackungsgestaltung in mehreren europäischen Ländern in die Kritik geraten. Als Reaktion will das Unternehmen nun schnellstmöglich das Design der Produkte mit wegretuschierten Kreuzen ändern.“

    die Antwort von NORMA kam relativ schnell:
    vielen Dank für Ihre Nachricht und die damit verbundene Kritik an einer Norma- Eigenmarkenverpackung.
    Wir dürfen Ihnen versichern, dass wir mit unserer Verpackungsgestaltung in keinster Weise religiöse Gefühle verletzen und einen Anlass zur Diskussion über Religionssymbole geben wollten. Wir werden Ihren Hinweis dafür verwenden, um das Verpackungslayout von „Meandros“ nochmals zu prüfen und ggfs.
    Änderungen für die Zukunft vorzunehmen.
    Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr NORMA-Team
    ________________________________________
    NORMA Lebensmittelfilialbetrieb Stiftung & Co. KG
    Heisterstr. 4, 90441 Nürnberg
    h

  94. Kardinal Marx hat heute auch den Karfreitag entehrt, in dem er sagte, wir müssten vorurteilsfrei auf Muslime zugehen. Und der Oberhirte der evangelischen Sekte sagte, dass er nicht verstehe, dass Christen die AFD wählen. Ich habe ihm schon den Gefallen getan und bin vor 2 Jahren dort ausgetreten. Man kann auch ohne diese zwei Moslemversteher, die ihr Kreuz am Tempelberg abgelegt haben, gläubig sein.

  95. Wenn es nicht Dummheit ist oder Ignoranz, dann ist es Absicht. Ich tippe in diesem Fall auf Vorsatz, also Absicht.

    Wie sagte mein Schwiegersohn: Komisch, wenn ich an der Ampel stehe und in den Rückspiegel schaue sehe ich entweder ‚Bart‘ oder ‚Kopftuch‘ … recht hat er.
    Irgendwie stimmt an der offiziellen Zahl: „Es leben 3,8 bis 4,5 Mio Mohammedaner in Deutschland“ irgendetwas nicht … tippe es ist die Zahl.

  96. Sehr gut und vielen Dank @Hugonotte 30. März 2018 at 18:49; Sie sprechen mir aus dem Herzen. Diese Kreuzesversteckler haben bei mir jede Glaubwürdigkeit verloren. Eine Schande, dass sie sich noch immer auf ihren gut gepolsterten Sesseln mit den fetten Gehältern halten können. Und die evangelische Sekte hat nun ihr Kirchenvolk mittels eines Fastenkalenders total auf GRÜN eingeschworen. All diese Empfehlungen dort (PI berichtete) sollen das Bewusstsein der Schafe täglich auf die Politik der Grünen trimmen. Die Masche geht so: „Fasten ist biblisch und gesundet. Durch das „Klimafasten“ identifiziert sich das Kirchenmitglied täglich mit dem Programm der Grünen. Die Verbindung Bibel und GRÜNE-Partei ist hergestellt. Die Wahlentscheidung ist vorprogrammiert. Pastor Latzel kritisierte in einer Predigt (Titel: „Ein Lehrstück für das Christsein“ vom 18.02.18 ) diesen Schwachsinn heftig, von Minute 12.20 bis Minute 15 zu hören. Ihm sei schlecht geworden, als er das las, was man sich herunterladen konnte. Es habe nichts mit dem christlichen Glauben zu tun. Man suggeriere, dass man durch Taten, statt durch Glauben selig werde.
    Das Klima sei jedoch in Gottes Hand, da könne „Klimafasten“ nicht heranreichen. Soweit die Beurteilung durch einen gläubigen Pastor. Nach meinem Dafürhalten steckt hinter dem „Klimafasten“ eine Vereinnahmung der Kirchenmitglieder für die GRÜNEN. Nimmt mich auch nicht Wunder bei dem neuen Partner von KGE aus dem obersten Kirchenapparat in Hannover.

  97. notar959 30. März 2018 at 20:10

    Irgendwie stimmt an der offiziellen Zahl: „Es leben 3,8 bis 4,5 Mio Mohammedaner in Deutschland“ irgendetwas nicht … tippe es ist die Zahl.

    Diese Zahl wird seit Jahrzehnten bekannt gegeben, erklärt damit, dass sich Mohammedaner ja nicht offiziell für ihren Glauben eintragen müssen. Auch fehlt das Geld, einmal eine der vielgeliebten „Studien“ dazu durchzuführen. Das Geld fehlt ja bei uns an allen Ecken und Enden!

  98. Ein ‚Gott‘ der zu seiner Verehrung die Vorhaut eines Jungen oder die Klitoris eines Mädchen braucht kann mir den Buckel runterrutschen egal ob er Jahwe, Allah, Rumpelstilzchen oder sonst wie genannt wird … das sind nix pflegepflichtig notwendige Traditionen, das sind brutale Stammesrituale die in einer modernen Welt auf den Friedhof der Geschichte gehören …

  99. h
    Hugonotte 30. März 2018 at 18:49

    Kardinal Marx hat heute auch den Karfreitag entehrt, in dem er sagte, wir müssten vorurteilsfrei auf Muslime zugehen. Und der Oberhirte der evangelischen Sekte sagte, dass er nicht verstehe, dass Christen die AFD wählen. Ich habe ihm schon den Gefallen getan und bin vor 2 Jahren dort ausgetreten. Man kann auch ohne diese zwei Moslemversteher, die ihr Kreuz am Tempelberg abgelegt haben, gläubig sein.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Ich ringe auch mit mir. Würde mich gerne einer Freikirche mit konservativem Profil anschließen. Hätten Sie da einen Tipp oder sind sie eher Privatgläubiger?

  100. Lamya Kaddor: „Vermutlich um die Unterschiede zum Christentum noch stärker herauszustellen, gehen Muslime ferner davon aus, dass Jesus nicht tatsächlich am Kreuz gestorben ist. …“
    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_83481162/kaddor-muslime-verstehen-das-konzept-sohn-gottes-nicht.html

    Im Koran taucht er unter dem Namen Isa auf und wird als wichtige prophetische Figur verehrt. Sure 4 Vers 157 sagt: „Aber sie haben ihn weder getötet noch gekreuzigt, doch kam es ihnen so vor.“ Somit entfällt im Islam auch die Auferstehung am dritten Tag. Ausgehend von dieser Koranpassage warfen Theologen und Islamwissenschaftler die Frage auf, ob man nicht eine Verbindung ziehen könnte zu den Spekulationen bestimmter christianisierender Strömungen, wonach Jesus bei der Kreuzigung durch Simon von Cyrene ersetzt worden sei, wie es im zweiten Jahrhundert etwa von Gnostikern wie Basilides von Alexandria oder im Doketismus behauptet wurde.
    Simon ist derjenige, der nach den Evangelisten Matthäus, Markus und Lukas für Jesus das Kreuz auf den Berg Golgatha trug.

    Kaddor, witer: „Eine katholische Theologin habe den Text redigiert, und meine Ausführungen seien an dieser Stelle theologisch „falsch“, sogar „blasphemisch“. Jesus sei nicht nur ein Prophet, er sei Gottes Sohn. Man möge es mir zugestehen, aber es war wieder eine der seltenen Situationen in meinem Leben, in denen ich perplex war. Erstaunt erwiderte ich, dass das natürlich fürs Christentum stimmen mochte, für den Islam nicht. Daraufhin kontaktierte mich die katholische Theologin per Telefon und erläuterte mir, dann sollte ich als Muslimin vielleicht lieber nicht über Jesus und das Christentum schreiben. Jesus sei der Sohn Gottes, das könne ich nicht leugnen. Punkt.

    Fazit: Auch Theologen brauchen wohl noch viele Begegnungen – bis die beiden „Schrift-Religionen“ ein respektvolles Nebeneinader finden. Wir können nur BETEN, dass es FRIEDLICH vonstatten geht.

  101. Kein Zweifel, dass in Deutschland Sozialisten/Kommunisten 3x das Land in und an den Abgrund fuehrten.

    #1, 1933-1945 die NationalSOZIALISTEN unter Oesterreicher Adolf Schickelgruber- Hitler, dem fanatischen Schreihals, der umgeben von Wahnsinnigen und Fachleuten am Anfang sogar einige richtige Entscheidungen traf, bis der Groessenwahnsinn ihn unwiderruflich den Rest des Verstandes raubte und durch WW2 bis April 1945 unberuhrt zusah, wie Land und Menschen in Agonie der Ueberrmacht des Feindes und seinem verbrecherischem Bombenterror geopfert wurde.

    #2, 1945-1989 sog. DDR unter Fuehrung der sowjetischen Stalinisten/Bolschwicken/Kommunisten und seiner Deutschen Speichellecker von Pieck-Honnecker die nur durch menschenverachtende Stasi und Zuchthauszaun umgebene DDR, ueberlebten, die jeden Befehl aus Moskau ausfuehrten, der einmalige Gluecksfall war Michael GORBATSCHOW, der die Sowjetunion aufloeste, deshalb mit seinem Pflaenzchen der menschlich-liberalen Politik die Revolution der aufrechten und mutigen Deutschen Patrioten in Ostdeutschland ermoeglichte, leider spaeter von Parteiapparatschicks aus dem Amt gedraengt wurde.
    Russland ist offensichtlich nicht reif fuer eine Demokratie.

    # 3, ca 1950 bis jetzt, Bundesrepublik, mit Dr. Adenauer vielversprechend beginnend, endend bei Merkel-Kasner (Kasnewitsch oder so aehnlich) mit polnischen Eltern und Vorfahren, kommunistisch brainwashed und geschult in DDR/Sowjetunion die unter fraglichen Umstaenden, die Nachfolgerin von Kanzler Kohl wurde.
    Sie hat ohne Frage eine erst schwer durchschaubare, spaeter offensichtliche Politik GEGEN DEUTSCHE INTERESSEN betrieben, mit einer schweren Fehlentscheidung an die andere sich reihend.

    Wobei 2015 ihre offensichtlichste und weitereichendste Fehlentscheidung die beginnende Islamisierung/Umvolkung durch Oeffnung der Grenzen nach Einladung fuer Islam-Scheinasylanten vorwiegend Arabern bestand, aus angeblich 1 Million Arabern wurden inzwischen sicher mehr als das Doppelte, keiner weiss es genau bzw. hier wird mit offensichtlich falschen Zahlen Betrug an Deutschen begangen.
    Die Verwandlung einer vor ihr funktionierenden Demokratie in eine SCHEINDEMOKRATIE geschah unter den Augen der naiven Deutschen, der Unionsparteien, die sie gewaehren liessen, da ihre Popularitaet ihnen fette Jobs in Staatsaemtern bzw, Bundestag usw. versprach.
    Ihre gegen Gesetz und Mehrheit der Bervoelkerung abgeschaffte Meinungsfreiheit, ist ein Anzeichen, dass sich sog. Parlamentarische Demokratie offensichtlich ueberlebt hat, wenn man die Situation in anderen „westlichen Demokratien“ mit D vergleicht, aehneln sie sich stark.
    Man ist seit Jahren nicht in der Lage, selbst gemachte Probleme wie in Europa das linke, zentralistische EU-
    Monster mit Parlament und Euro abzuschaffen durch eine pro Nationalstaaten EG ohne Parlament, zu ersetzen. seine selbst gemachten Probleme wie katastrophalen Linkstrend, gefoerderte Islamisierung und Umvolkung, Genderverwarlosung, Verlust der inneren Sicherheit an „Merkels Gaesten“ in Form der Muslimischen Asylbetrueger, sowie staatlich finanzierte Schlaegerbanden der Antifa/Autonomen usw, Verlust von Moral und Sitten, Tugenden, Disziplin, Patriotismus durch bewusste falsche Toleranz gegenueber linksradikalen Thesen und fehlende Erziehung sind ihre Markenzeichen der Scheindemokratie.

    Die Instalation der Merkelschen Scheindemokratie beinhaltet, wie in allen kommunistisch/ diktatorischen Staaten ueblich,
    Verlust der freien Meinungsaeusserung, Ueberwachungsstaat verstoesst in mehrfacher Hinsicht gegen Verfassungsrechte, selbst die in den verbliebenen Wahlen in den Bundestag gewaehlt wurden in Form der AfD, werden von Parteien und Staatsmedien als Rechts, Faschisten oder Nazi verunglimpft, obwohl eher
    das Gegenteil zutrifft. Die als Faschisten zu bezeichneten Banditen, sind die sich selbst ANTIfaschisten betitelten linken Schlaeger und Gewaltstrategen gegen freie Meinungsaeusserungen sowie registrierte Demonstrationen.

    Manche sagen anlaesslich Karfreitag -Ostern dass der Teufel seine Macht zeigt, eine Dimension die bisher nicht beachtet wurde.
    Durch die Islamflutung der westlichen Laender, die von Kirchen aller Konvessionen groesstenteils gutegheissen werden, indem sie kraeftig an Fluechtlingen durch ihre Hilfsorganisationen wie Karitas und ev. Wohlfahrtseinrichtungen mitverdienen, Kirchernasyl gewaehren, ihre Kirchenbesucher verdummen, verraten sie ihre Glaeubigen und ihre Verantwortung gegenueber der Gesellschaft.

    Teuflich benehmen sich die Gaeste fuerwahr, mir ihren sich taeglich veruebten Verbrechen aller Art, mit ihren schahmlosen Forderungen, Auftreten und Anspruechen, die groesstenteils mit Hilfe der kranken Altparteien erfuellt werden, steuerzahlerfinanzierte hohe Milliardenbetraege gegen ihre eigenen Interessen.

    Ob sich die Deutsche Gesellschaft unter diesen Umstaenden von dem im Land befindlichen MILLIONENFACHEN FEINDEN in Form der Muslime aller Art im Inneren befreien koennen, wird die Zukunft zeigen. Geeint ist es moeglich, jedoch 50/50 pro und contra wahrscheinlich nicht.

    Noch nie war eine aehnliche Situation bevor in Deutscher Geschichte,, so selbstgemacht und toedlich, wie die von Merkel verursachte.

    Ein Beitrag von mir anlaesslich Ostern, bei Fortfuehrung der Dauermoderation schweige ich kuenftig.

    Mod: Das wäre schade.

  102. Der Islam behauptet nicht nur, dass Jesus Christus nicht der Sohn Gottes ist. Er behauptet außerdem, dass Jesus Christus weder gekreuzigt worden noch auferstanden ist. Und dass der christliche Glaube an die Dreifaltigkeit Polygamie sei. Steht so im Koran. Dieser ist,u.a., eine Kampfschrift gegen das Christentum- und eben der Antichrist.Und diese dämlichen Kirchenführer plädieren für Dialog. Mit Faschisten, die die Welt erobern wollen, ist kein Dialog möglich. Die sind verblendet- geblendet.

  103. Traditionshasen, was ist dass denn?

    Das Unwort des Jahres 2018?

    Seine eigenen Traditionen aus falsch verstandener Toleranz, und lauter Unterwürfigkeit und Feigheit,
    einer Ideologie vor die Säue schmeissen, dass auch noch aus falsch verstandener Toleranz.

    Es ist unglaublich!
    Bei solchen Firmen sollte man generell nicht mehr einkaufen, die ihr eigenes Land so verleugnen.
    ____________________________________________________________________________

    ? KARSTADT MACHT
    AUS OSTERHASEN
    TRADITIONSHASEN

    KUNDEN EMPÖRT

  104. @Horst_Voll 21:31
    Ich kann Ihnen eigentlich nur empfehlen Privatgläubiger zu werden und sich auch keiner Freikirche anzuschliessen. Halten Sie sich an die 10 Gebote, dann werden sie diese Pharisäer nicht mehr brauchen.

  105. Wie ich diesen Tag der offenen Moschee ablehne! Nach allem, was seit dem 11. September passiert ist, denken immer noch Leute, sie würden sich damit für eine andere Kultur interessieren.

    Umgekehrt läuft es so, muslimische Schüler aus Syrien besichtigen jüdische Synagogen im Rahmen ihres Religionsunterrichts als Ausflug.

    Gestern sah ich viele junge Leute mit Sporttasche und Yogamatte, beim Joggen am Karfreitag, sonntags ist das ja auch normal.

    Mit Ostern können die Muslime auch nichts anfangen.

Comments are closed.