Mareille Knoll (85) wurde in ihrer Wohnung im 11. Pariser Arrondissement von einem Moslem brutal ermordet.
Print Friendly, PDF & Email

An kleine Kinder, an Alte, an Wehrlose trauen sich feige Mohammedaner besonders gerne heran, wenn sie für ihren Teufel Menschen massakrieren. Ähnlich wie beim brutalen Mord an der Jüdin Sarah Halimi (67) im April 2017 (PI-NEWS berichtete) traf es jetzt nun erneut eine alte Dame im 11. Pariser Arrondissement: Mireille Knoll, eine 85-jährige Frau, der es als Kind gelungen war, dem Holocaust zu entgehen wurde von einem Mohammedaner, den sie als Kind betreut hatte mit 11 Messerstichen erstochen, anschließend zündete er sein Opfer an.

Hagalil.com berichtet:

Ein islamistisch aufgehetzter Franko-Maghrebiner ersticht und verbrennt seine Nachbarin, eine 85 jährige Holocaust-Überlebende, mit der er ursprünglich befreundet war. […]

Am Freitag wurde eine 85-jährige Jüdin, Mireille Knoll, in ihrer Wohnung in einem Pariser Sozialbau erstochen und teilweise verbrannt. […]

Mireille Knoll kannte ihren Mörder, einen 35-jährigen Franko-Maghebiner, seit Kindheitstagen. Sie hatte ihn sogar betreut, die Familien waren befreundet. Zuletzt hatte er aber der alten Dame gedroht, sie zu „verbrennen“, was sie der Polizei meldete.

Nachdem die Feuerwehr am Freitag in der brennenden Wohnung den Leichnam mit elf Stichwunden geborgen hatte, konnte der Täter und ein mutmaßlicher Komplize schnell ausgeforscht werden. Gegen beide wurde ein Anklageverfahren wegen Mordes mit „anti-semitischen Beweggründen“ eingeleitet. Bisher ist über den Täter bekannt, dass er mehrfach straffällig geworden war und als verhaltensauffällig galt.

Wie französische Medien berichten war der Festgenommene bereits wegen sexueller Übergriffe auf eine 12-Jährige polizeibekannt und hatte eine Haftstrafe verbüßt.

Während „Hagalil“ und französische Medien also bereits Hintergründe berichten, übt sich die ARD lange in völligem Unwissen und lässt die oben genannten Zusammenhänge weg. Die ersten Kommentare beim „Ersten“ warnen deshalb noch vor voreiligen Schlüssen. Es solle nicht „spekuliert“ werden, es könne sich auch um „Raub“ und „Sachbeschädigung“ handeln, schreibt ein weiterer – leben in der Fake-News-Blase.

Mittlerweile lässt sich tagesschau.de dazu herab die Tat zumindest als Mord darzustellen und schreibt:

Mittlerweile stuft die französische Staatsanwaltschaft diesen Fall als antisemitischen Mord ein.

Somit darf der geneigte Lückenpressekonsument weiter darüber sinnieren, dass ein glatzköpfiger Franzose in Bomberjacke und Springerstiefeln die alte Dame ermordet haben könnte.

Die Enkelin der Toten schreibt auf Facebook:

Vor zwanzig Jahren verließ ich Paris und wusste, dass meine Zukunft nicht da war. Weder meine, noch die des jüdischen Volkes. Wer konnte denken, dass ich meine Verwandten an einem Ort zurücklassen würde, wo Terror und Grausamkeit zu einem so traurigen Ende führen würden? Ich hätte nicht gedacht, dass so etwas passieren könnte.

Aber die Realität ist anders … Auf Oma wurde 11 Mal von einem muslimischen Nachbarn, den sie gut kannte, eingestochen. Durch das Legen eines Brandes sorgte er auch dafür, dass nichts von ihr zurückblieb. Keine Fotos, nicht von ihr, nicht von Großvater, keine Briefe … nichts.

Wir haben nur noch Tränen und einander,
die Hoffnung auf eine bessere Zukunft.
Papa, wir sind auf dem Weg

Das sind die Erinnerungen, die der Familie bleiben:

Mireille Knoll wird als freundliche zuvorkommende Dame beschrieben, die kaum jemals über ihre Vergangenheit sprach, sondern versuchte das Beste aus ihrem Leben zu machen und anderen zu helfen. Sie hat die Shoah überlebt, dem Islam entkam sie nicht.

Kontakt:
E-Mail: info@ndr.de

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

110 KOMMENTARE

  1. Das ist doch Merkels Judenhass, nur erscheint sie da nicht direkt darin, sondern ihre Schützlinge als ausüber ihrer Fantasien.

  2. Berichten zufolge kannte die Rentnerin ihren Mörder, einen 35-jährigen Franko-Maghrebiner, bereits seit dessen Kindheitstagen, die Familien waren sogar befreundet gewesen. Als der Mann der alten Dame aber drohte, sie zu „verbrennen“, meldete die 85-Jährige das der Polizei – offenbar ihr Todesurteil.Die Staatsanwaltschaft in Paris beantragte am Montag Untersuchungshaft für die zwei festgenommenen Männer.

    http://fredalanmedforth.blogspot.de/2018/03/islamist-ermordet-und-verbrennt-in.html

  3. Man kommt nicht mehr hinterher, die Einschläge und Messerungen bzw. Abschlachtungen sind die Regel. Der Frust der Hassreligion nimmt offensichtlich immer größere Dimensionen an, man wird Allah gegenüber ungeduldig, diese blöden Christen und Juden müssen weg. Welch eine primitive, unmenschliche Tat. Nach dem Koran hat er nichts Schlimmes getan und muss kein schlechtes Gewissen haben.

  4. 10.000 Ende Juden haben in den letzten Jahren Frankreich verlassen, weil die gemerkt haben das es in dem Land gefährlich wird.
    Die allerwenigsten werden LePen als Grund genannt haben

  5. Nach Mireille aus Flensburg nun Mireille aus Paris.

    Und Freitag der Supermarkt in Südfrankreich, nach Charlie Hebdo, Bataclan, Nizza, Montaban.

    In Frankreich ist der mohammedasische Terror schon weiter als bei uns aber in 3-4 Jahren werden wir uns angeglichen haben.

    Das Erstaunliche ist, dass zwar die sprichwörtliche „Schlagzahl“ in den Medien über mohammedanische Gewalt rapide zunimmt aber die Hardcore-Multikulturalisten weiter an der Islamisierung festhalten und sie sogar noch forcieren bei steigender Repression gegenüber Regimekritikern.

    Und die 68er-Justiz ermittelt gegen das Rheinneckarblog, weil es einen fiktiven Terroranschlag in Mannheim gepostet hat, was ja nur eine Vorwegnahme der Ereigniss in ein paar Jahren ist.

    Der Völkermord an den indigenen Europäern, er ist in vollem Gange und für die Juden sogar zum zweiten Male binnen 80 Jahren.

  6. Und schon wieder eine islamische Messerattacke.
    Dazu passend ein Artikel aus dem European den ich vorhin gefunden habe.

    PI macht da einen Artikel draus:

    Deutschland: Messerattacken haben 600% zugenommen!!!

    2013: 550 Messerattacken
    2016: fast 4000 Messerattacken

    Nur ein kurzes Zitat aus dem langen Artikel:
    Zitat: „- 35% der Moslems in Frankreich befürworten Bomben-Selbstmord-Attentäter

    – In Deutschland ist die Zahl der angezeigten Messerstraftaten in den letzten vier Jahren um 600 (!) Prozent in die Höhe geschnellt – von rund 550 im Jahr 2013 auf fast 4000 im Jahr 2016. In diesem Jahr sind wir auf bestem Wege, diese Marke zu übertreffen…

    – 40 Jahre Multikulti in Schweden bedeuten: 300 Prozent mehr Gewaltverbrechen, rund 1.500 Prozent mehr Vergewaltigungen.“

    Es gibt also doch Zahlen zu Messerattacken. Die Politiker lügen also, naja, was anderes erwarte ich von BRD-Politikern auch nicht. Lest euch den Artikel durch:

    Wir springen mit offenen Augen über die Scharia-Klippe!
    http://www.theeuropean.de/dirk-foerger/12581-deutschland-ist-eine-republik-voller-lemminge

  7. Na dann wird in Kürze eine Mitteilung vom Zentralrat der Muslime kommen in dem man sich über zunehmend Anfeindungen beschwert.
    Und unser kleiner Heiko wird das natürlich unterstützen.

  8. Karl Lagerfeld hat recht die Diamanten u Goldstücke von MI-Erika vollenden .
    Wie kann mann ,solche abscheuliche Tat begehen.
    Eier ab und das gleiche mit dem Moslem machen .Schande

  9. Mireille Knoll kannte ihren Mörder, einen 35-jährigen Maghebiner, seit Kindheitstagen. Sie hatte ihn sogar betreut, die Familien waren befreundet.

    Daran sieht man: JEDER vom ISlam Infizierte ist eine absolut tödliche Gefahr. Diese Lebewesen gehören aus Deutschland und Europa entfernt, ganz egal wie. Hauptsache vollständig, bis zum letzten K***nuck!

  10. Paris wird nach der Schlacht im Bataclan in einer IS-Erklärung als „Hauptstadt der Unzucht und des Lasters“ bezeichnet… Das Theater hatte bis kurz vor dem Anschlag jüdische Eigentümer gehört … und war schon lange vor dem 13.11.2015 immer wieder massiv bedroht worden….

    Ein Überlebender der abscheulichen Tat berichtete, dass die Terroristen zu ihnen sagten: ‚Wir sind hier, um euch den gleichen Dingen auszusetzen, die unschuldige Leute in Syrien erleiden. Hört ihr diese Schreie, dieses Leid? Das tun wir, damit ihr fühlt, was unser Volk in Syrien jeden Tag aushalten muss. Das ist Krieg! Und es ist erst der Anfang. Wir werden Unschuldige abschlachten. Wir wollen, dass ihr diese Botschaft weiterverbreitet.”

    Ich denke mir, dass sich wirklich nicht leugnen lässt, dass der IS allen westlichen Ländern den Krieg erklärt hat und selbst in muslimischen Ländern alles zu meucheln versucht, was auch nur tendentiell irgendwie freiheitlich-friedlich und (bezüglich der Gewaltaufrufe im Koran) reformwillig gesinnt ist…

    Zwar wissen das unsere Politikschranzen ganz sicher… nur, wer die Wirklichkeit negiert, der ist kein Gegengewicht…

  11. So eine kleine Neubaubude wird schnell zur Ofenkammer. Stehen da zufällig Buchen dicht an dicht vor dem Haus?

    Ich singe schon den ganzen Tag das Horst Wessel-Lied, denn ich will nicht als islamophob dastehen.

    Alter, was geht hier ab?

  12. … pardon, ich muss noch hinzufügen, dass „man“ ja gar nicht genau weiß, welche Muslime der Gedankenwelt der „Islamisten“ nahe stehen und welche ihre „Religion“ auch gerne reformiert hätten, dh. gerne in Frieden leben würden… Die Gedanken sind schließlich frei… Nur, wenn man sich so umsieht, dann gewinnt man ja den Eindruck, dass Muslime, die sich reformwillig zeigen… und kritisch gegenüber Koran etc.pp. sind, dann ja Polizeischutz brauchen… was ja eigentlich schon sehr tief blicken lässt in die hier ansässigen Muslimköpfe…

  13. je mehr passiert, desto mehr wird das land gespalten.

    grünlinksversiffte gegen gesunden menschenverstand, dass spielt dem islam in die hände. wenn zwei sich streiten…..

    solange das (deutsche) volk sich gegenseitig bekämpft, werden die moslems gewinnen.

  14. Paris: Mohammedaner sticht 85-jährige Jüdin ab

    Das ist ja eine Falschmeldung. Ich habe gehört:

    In Paris wurde eine Überlebende des Holocaust getötet.

  15. Zur Tat: U N F A S S B A R ❗ ❗ ❗

    Zu den Reaktionen:

    Gibt es Lichterketten ❓

    Sondersendungen ❓

    Gedenkveranstaltungen ❓

    Werden Profilbilder dem Anlass entsprechend geändert ❓

    Je suis Mireille

  16. In Zukunft wird Frankreich wohl einen hohen bedarf an Stolpersteinen haben.
    Entschuldigt aber ich bin echt kurz vorm explodieren.

  17. h2so4
    27. März 2018 at 14:56
    Das christliche Osterfest naht.
    Seit bereit.
    ___________________

    Heißt das nicht neuerdings Frühlingsfest?

  18. Wie viele Kameltreiber leben offiziell in Europa? 30 Millionen? 40 Millionen? 50 Millionen? Gleichzeitig nimmt die Zahl der Juden auf unserem Kontinent beständig ab, aus Angst vor Gewalt und Übergriffen… Schon eine sehr „seltsame“ Entwicklung, nicht wahr die Damenherren der linksgrünen „Menschenfreunde“??

  19. Bitte liebe AFD, besonders Herr Dr. Curio:

    Haut den Lügnern und Verleugnern der Altparteien, wer die wahren Antisemiten heute in Europa sind, diesen Fall und andere bekannte mehrfach um die Ohren!

    Auch in Deutschland läuft doch kein jüdischer Mitbürger, wenn er nicht lebensmüde ist, noch mit Kippa auf der Straße herum!

    Es sollen alle Wissen: Volksverräter und Förderer von Antisemitismus sitzen im Bundestag, die sogenannten Altparteien: CDU/ CSU, SPD, FDP, Grüne und Linke!!

    Werdet drastisch, auch in der Wortwahl! Es ist bereits Viertel nach Zwölf!

    Es ist nur noch ekelhaft und ich schäme mich so sehr für diese Antisemitismusleugner, die nicht zugeben, dass der heute nicht von Deutschen oder Franzosen, sondern von den importierten Inzuchtmoslems kommt!

  20. Wie oft hört man, wie Mohammedaner A. H. preisen, aber leider leider habe er sein Werk nicht zu Ende führen können.

    Nun ermöglichen es die verweichlichten, dekadenten Europäer den Mohammedanern, dies zu tun. Abscheulich…

  21. 85 jährige Holocaust-Überlebende von Moslem ermordet

    Eine augenscheinlich nette alte Dame mit wachen Augen uns schlimmen Erinnerungen ist tot. Was Hitler und seine willigen Schranzen mit ihrer kranken Ideologie nicht geschafft haben, führen heute Merkel und ihre willigen Schranzen mit ihrer kranken Ideologie langfristig herbei: Das Ende sorglosen jüdischen Lebens in Europa.

    Leider sind auch die immer mit verantwortlich, die den falschen Leuten immer wieder zur Macht verhelfen.

  22. Die politisch korrekte österreichische „DIE PRESSE“ hat den Artikel mittlerweile gut versteckt! Natürlich verschweigt die PRESSE auch, dass es sich um Mohammedaner handelt! Dieses einst bürgerliche Blatt ist so fürchterlich linksversifft!

    Auch die Kommentarfunktion wurde bei der österr. PRESSE gesperrt: „Anmerkung der Redaktion: Wegen massiver Verstöße gegen unsere Forenregeln musste die Kommentarfunktion zu diesem Thema deaktiviert werden. Wir bedauern.“

  23. Zentralrat_der_Oesterreicher 27. März 2018 at 15:21

    OT:

    Deutsche Linksextreme Jutta Ditfurth in Zug niedergeschlagen

    http://www.krone.at/1678561

    Frau_In Ditfurth mutmaßt das das Täter_Innen ein Marburger Bürger sei.

    Ihren Angreifer beschreibt sie als jung, etwa 1,70 Meter groß und hellhäutig; er trug eine dunkelrote Pudelmütze und einen orange-schwarzen Trolleykoffer. „Ich hatte ihn vorher flüchtig gesehen und wegen seines Metallstocks für sehbehindert gehalten“, schreibt Ditfurth.

    Gefragt nach seinem Motiv, soll der Unbekannte gesagt haben, dass er Ditfurth nicht leiden könne, außerdem sei sein Zug in Marburg fünf Minuten verspätet abgefahren. Wegen dieser Aussage vermutet Ditfurth, dass ihr Angreifer aus Marburg kam. In Mannheim sei er aus- oder umgestiegen.

    Ditfurth gehörte in den 1980ern dem Bundesvorstand der Grünen an. 1991 verließt sie die Partei. Aktuell ist sie in Frankfurt Stadtverordnete der Wählervereinigung ÖkoLinX. Für die OP war sie am Dienstag telefonisch nicht zu erreichen.

    http://www.op-marburg.de/Marburg/Angriff-im-ICE-Ditfurth-mit-Metallstange-attackiert

    Sollte das zutreffen und man wird des Schlägers habhaft, so könnte er auf dem Marburg Marktplatz von der links/rot/grünen Meute hingerichtet werden. Natürlich ist die Hinrichtung „bunt, tol(l)erant, vielfältig und weltoffen.“

  24. OT
    Mecklenburg-Vorpommern

    Glasfaserausbau im Merkel-Wahlkreis

    Im Wahlkreis von Angela Merkel (CDU) hat die Telekom heute ihr größtes Projekt zum Glasfaserausbau in Deutschland gestartet.

    Im dünn besiedelten Kreis Vorpommern-Rügen werden in den nächsten 20 Monaten mehr als 2000 Kilometer Glasfaser verlegt. Die Kosten betragen 118 Mio. EUR.

    Merkel wollte zum Baustart ihren Wahlkreis besuchen, ihr Hubschrauber hatte aber wegen Nebels keine Fluggenehmigung erhalten.

    Quelle: https://www.nnn.de/regionales/mecklenburg-vorpommern/glasfaserausbau-im-merkel-wahlkreis-id19427866.html

  25. Tja weder Frankreich noch Deutschland haben die Expertise und Schlagkraft eines Mossad oder Shin Bet.Vom Militär möchte ich erst gar nicht sprechen.

    Dafür haben wir hier Integrationsbeauftragte und Sozialarbeiter une eine Bundeswehr für die man nur Hohn uns Spott übrig haben kann.

  26. Ist ja kein Goldstück, das da so bestialisch umgebracht wurde.
    Dann wäre was los.
    Aber so.
    Wen von unseren Eliten schert sich denn um ein 85jährige.
    Keiner………
    Da ist sie wieder, die zwei Klassen Opfergesellschaft.

    Was schwer werden wird: „Die haben ja das Elend des dritten Reiches verursacht. Geschiet ihnen recht.“
    Diese Lieblingsbegründung der Linken zieht hier nicht.

    War sowieso nur ein Einzelfall und hat nichts mit nichts zu tun.

  27. Die Politiker der „etablierten Parteien“ sowie die Medien springen zunehmend auf das Trittbrett „Islam“.
    Der Verlust von Mandaten, Zukunftsaussicht bzw. Auflage ist schmerzhaft.

  28. Merkel und ihre Irrenanstalt sorgen dafür,
    dass solche Tiere auch bei uns heimisch werden.

    Zu tausenden, wenn nicht zu zehntausenden.

    Das Recht der Einheimischen besteht nur noch daraus,
    sich von dieser Brut des Bösen abstechen zu lassen.

  29. Zentralrat_der_Oesterreicher
    27. März 2018 at 15:21
    OT:

    Deutsche Linksextreme Jutta Ditfurth in Zug niedergeschlagen
    ________________________________

    Habe auch schon davon berichtet und es für unglaubwürdig gehalten. Doch mittlerweile ist ein Beweisvideo aufgetaucht.

    https://youtu.be/mxbNvn7g02I

  30. Mazyek an
    Das hat nichts mit dem Islam zu tun.
    Die Täter missbrauchen eine friedliche religion.
    Die Täter haben den Islam misverstanden.
    Mazyek aus

    Mazyek an
    Das atmet den Geist der NSU.
    Mazeyk aus

    Mazyek an
    All dem kann man nur mit dem wahren Islam begegnen.
    Mazyek aus

    Mazyek an
    …nee, lieber nicht,…
    Mazyek aus
    …der labert einem ´n Gartenhäuschen an die Backe.

  31. Man kann solche Moslems noch nicht einmal als Tiere bezeichnen.
    Jedes Tier hat mehr Ehre im Leib,als diese Pestilenzen.
    Es ist einfach nur noch traurig,traurig wegen der alten Dame und noch trauriger,
    daß unser politischen Volksverräter niemals den einen Satz sprechen werden.
    „Nun reicht es!“
    um danach die entsprechende Wege durch Gesetzesänderungen und Angleichungen
    zu schaffen.
    Nein wir sagte unsere oberste Volksverbrecherin noch vor kurzem?
    „Wir alle sind Deutschland“,damit schützte sie auch die Islamischen Attentate,Morde oder Vergewaltigungen.
    Sie ist ganz einfach Schuldig,Schuldig und nochmals Schuldig…

  32. OT

    lorbas 27. März 2018 at 15:33

    entralrat_der_Oesterreicher 27. März 2018 at 15:21

    OT:

    Deutsche Linksextreme Jutta Ditfurth in Zug niedergeschlagen

    http://www.krone.at/1678561

    Frau_In Ditfurth mutmaßt das das Täter_Innen ein Marburger Bürger sei.

    Gefragt nach seinem Motiv, soll der Unbekannte gesagt haben, dass er Ditfurth nicht leiden könne, außerdem sei sein Zug in Marburg fünf Minuten verspätet abgefahren.

    HAHAHA.
    Das war 100% ein schon länger hier lebender biodeutscher Wutbürger.

    (Sonst hätte er vorher gefragt „wasguggstdu“, und die Verspätung wäre ihm gar nicht aufgefallen.)

  33. Da kann Merkel jetzt aber ausnahmsweise mal nichts für. Wenn Opfer und Täter sich schon kannten, als letzterer noch ein Kind war, muss er schon in Frankreich gewesen sein, lange bevor Merkel Kanzlerin wurde.

  34. Für die Bande „Verbrecherstaat BRD“ darf es nur eine Strafe geben.

    https://www.tagesspiegel.de/berlin/prozess-um-mord-an-susanne-fontaine-tatort-tiergarten-tschetschene-vor-gericht/21116342.html

    „Prozess um Mord an Susanne Fontaine Tatort Tiergarten – Tschetschene vor Gericht

    Der abgelehnte Asylbewerber Ilyas A. soll Susanne Fontaine erwürgt haben –
    Der Prozess gegen Ilyas A. ab diesem Mittwoch wird bundesweit Aufsehen erregen. A. stammt aus Tschetschenien, jener mehrheitlich muslimischen Kaukasusregion, die als Teilrepublik zu Russland gehört. Er muss sich vor einer Jugendstrafkammer des Landgerichts Berlin verantworten: A. ist eigenen Angaben zufolge 18 Jahre alt. Gutachter, so heißt es, sollen ihn für mindestens 20 gehalten haben. Der Tschetschene war einige Tage nach der Tat in Polen verhaftet worden. Was die Debatte verschärfte: A. war schon zuvor als Gewalttäter bekannt, er hätte abgeschoben werden sollen.
    Aus der Anklageschrift geht hervor, dass sich Susanne Fontaine am 5. September 2017 gegen 22.15 Uhr auf den Heimweg machte. Ilyas A. soll die arg- und wehrlose Frau in ein Gebüsch gezerrt, erwürgt und ausgeraubt haben. Er floh mit „mindestens zwei Euro“ und dem Handy der Getöteten.
    Im Sommer 2012 ist die Familie – so der Stand – nach Polen ausgewandert, vier Monate später nach Deutschland. Hier beantragten die Eltern Asyl. Der Antrag wurde abgelehnt, die Familie 2014 abgeschoben. Ilyas A. kehrte allein nach Berlin zurück. Er wurde in Kriseneinrichtungen für Jugendliche untergebracht. Doch soll er erst Telefone, dann Fahrräder gestohlen haben, berichteten Ermittler, zuletzt sei er als Räuber aufgefallen. Sein ältestes Opfer war 98 Jahre alt. A. erhielt damals eineinhalb Jahre Jugendhaft. Nach Verbüßung der Strafe 2016 sollte der Tschetschene abgeschoben werden. So hatte es die Ausländerbehörde 2015 angeordnet. Kurz vor Ende der Haft wurde eine Ausweisungsverfügung erlassen. Sie scheiterte, weil Russland keine kindgerechte Inobhutnahme gewährleistet habe. Und als Ilyas A. im August 2017 volljährig war, habe eine Klage die Abschiebung verhindert.“

    Mörder und Schreibtischmörder sind unter uns….

  35. Es ist ganz einfach:

    Wenn der Islam zu Deutschland (und Europa) gehört, dann gehört auch der Antisemitismus nach Deutschland (und Europa).

  36. @ BePe
    27. März 2018 at 14:43
    Und schon wieder eine islamische Messerattacke…

    Deutschland: Messerattacken haben 600% zugenommen!!!

    Typische Panikmache! Die Messerattacken haben nicht zugenommen. Zugenommen hat vielmehr das Anzeigenverhalten der rassistischen Deutschen.
    Außerdem: Was hier als „Messerattacke“ bezeichnet wird, erweist sich beim näheren Hinsehen zumeist als eine unsachgemäße spontan-freudige Messerübergabe, auf die der so Bedachte unangemessen, also nicht richtig reagierte.

    Prof. Christian Pfeiffer könnte das sicherlich noch besser erklären…

  37. Sauerlaender77 27. März 2018 at 15:50
    Danke für diesen Videobeweis 🙂 … man hat ja sonst nicht mehr viel zum Lachen …

  38. „VivaEspaña 27. März 2018 at 15:48
    BLöD gibt zu, dass es kein Einzelfall ist, der Täter allerdings ist ein „Mann“ (TM):“

    Und es war eine Jüdin, eine Deutsche Kartoffel, einer von der Köterrasse oder einem Schweinefleischfresser hätte man keine Silbe gewidmet!

  39. OT & NICHT OT:

    ISLAM MACHT BLÖDE & ODER BÖSE

    DIE TAQIYYA-MEISTERIN, DIE

    BISEXUELLE IMAMIN SEYRAN ATES:
    Wir müssen den Islam vor Terroristen
    und Rechtspopulisten erretten. Bei den
    Schwertversen geht es darum, daß
    Mohammed sich verteidigen mußte,
    weil er angegriffen wurde.
    http://www.zeit.de/gesellschaft/2017-06/seyran-ates-frauenrechtlerin-liberale-moschee/komplettansicht
    Anm.: Und listig unter den Tisch fallen lassen,
    daß Massenmörder Mohammed u. seine
    Raubkrieger die Stämme u. Völker zuerst überfiel,
    teils ausrottete, gell!

    Mit dem Islam gegen den Islamismus: Seyran Ates eröffnet in Berlin eine liberale Moschee…

    SPIEGEL ONLINE: Wie wollen Sie es schaffen, dass auch eher konservative Gläubige den Weg zu Ihnen finden?

    Ates: …Wir erzählen hier niemandem, was ein guter Muslim ist und was ein schlechter…

    Natürlich ist der Islam per se nicht gleich Terror und Gewalt…

    SPIEGEL ONLINE: …müsste es auch seitens der Mehrheitsgesellschaft Massendemos gegen Anschläge auf Flüchtlingsheime geben, gegen Pegida, gegen Fremdenfeindlichkeit.

    Ates: Ja, das stimmt – auch hier ist die Bereitschaft geschrumpft, seine Stimme zu erheben…

    SPIEGEL ONLINE: Wie kann es gelingen, Probleme im Islam anzuprangern, ohne dabei Rechtspopulisten wie die AfD zu bedienen?

    Ates: Mittlerweile habe ich mir angewöhnt, bei meinen Auftritten immer so etwas wie einen Werbeblock vorzuschalten: Nichts von dem, was ich sage, richtet sich pauschal gegen Muslime, gegen Türken, gegen Kurden. Ich distanziere mich von rechten Vereinfachern…
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/seyran-ates-warum-die-frauenrechtlerin-eine-moschee-gruendet-a-1151177.html

    Islam: Und was hat das nun mit dem Islam zu tun?
    Die schwierige Lage der europäischen Muslime zwischen Fremdenhass und Islamismus.
    Von Evelyn Finger
    21. Juni 2017

    …eine Katastrophe nicht nur für den Islam von morgen, sondern auch für die Muslime von heute. Sie sind ohnehin schon eingekesselt zwischen Islamismus auf der einen und Islamhass auf der anderen Seite.

    ➡ Während Dschihadisten in Europa Terroranschläge verüben mit der Begründung, dies verlange der wahre Glaube, begründen Rechtsterroristen den Mord an Muslimen mit der Behauptung, diese seien unverbesserliche Feinde Europas und eine Gefahr für alle Nichtmuslime…
    http://www.zeit.de/2017/26/islam-reform-moschee-berlin-fatwa

    SPD-GENOSSIN, KURDIN ATES PRANGERT AN,
    ABER BESCHÜTZT TROTZDEM DEN ISLAM:
    https://twitter.com/seyranates?lang=de

    RÜCKBLICKE

    Höxter Seyran Ates erhält Fallersleben-Plakette in Corvey
    Frauenrechtlerin und Rechtsanwältin spricht am Maifeiertag vor 240 Zuhörern im Kaisersaal in Corvey
    Simone Flörke
    01.05.2017

    (:::)

    Und mit dem Verwendungszweck für die Spende – neben den 3.000 Euro Preisgeld noch rund 1.400 Euro an Spenden aus den Eintrittsgeldern – schlage sie ein neues Kapitel auf: Die Gründung der Ibn-Rushd-Goethe-Moschee in Berlin-Moabit…
    http://www.nw.de/lokal/kreis_hoexter/hoexter/21767233_Seyran-Ates-erhaelt-Fallersleben-Plakette.html?em_cnt=21767233

    MEHR LIBERALE & ISLAMKRITISCHE SCHWINDLER:

    Der überhebliche syrische „Edel-Moslem“ Bassam Tibi:
    Europa bräuchte dringend die Errungenschaften des Islam.
    In Frankreich ist man viel weiter mit einem europ. Islam.
    http://www.bassamtibi.de/?page_id=1099

    Araber aus Ägypten, Hamed Abdel Samad: Nicht alles
    an Mohammed und Koran ist schlecht. Moslems haben
    ein Recht auf Moscheebau in Deutschland.
    ES LOHNT SICH, AMAZON-KUNDEN-REZENSIONEN ZU LESEN.
    http://t1p.de/1a3p

  40. Naddel2 27. März 2018 at 15:53
    Jutta Dittfurth setzt sich im ICE auf Schwerbehinderten-Sitz!

    Dort sitzt sie richtig.

    p-town

  41. #babieca 15.25
    Morgen abend um 18 Uhr findet in Paris ein „weißer Marsch“ zu ihrem Gedenken statt.

    …hirn aus
    …da muss man doch sofort und unbedingt als strammer linker einen „marsch gegen rechts und rassismus“ entgegensetzen..!!!
    …hirn wieder an

  42. Schon bemerkenswert, wie die Mohammedaner ihr kleines, faschistisches Büchlein befolgen. Würden die Indigenen hierzulande den Art. 20 GG ebenso befolgen, wäre dieses Drecksregime samt seines Wunschvolkes schon längst Geschichte.

  43. @ mistral590 27. März 2018 at 16:39

    Das ist zwar richtig…, aber mit dem Neid sollte man es nicht übertreiben, sondern sich mit Opfern des Islams solidarisieren, egal, was Juden- u. Christenführer u. Macron-Merkel´sche Regierungjunta an Pro-Islam-Propaganda u. Instrumentalisierung von toten Juden verbreiten bzw. ausnutzen.

  44. Ihr müsstet mal die Reaktionen der muslimischen Schüler sehen, wenn das Wort „Jude“ im Klassenzimmer fällt. Mühsam antrainierte Unterdrückung von Gesten wie Übergeben etc. ist die Regel.

  45. Dass die MSM Lücken haben, wissen wir alle, aber hier…?

    Zwei schreckliche Morde.

    Als in Cottbus eine Seniorin (82) beraubt und mit einer Tüte von einem 17jährigen Syrer erstickt und beraubt wurde, war das überregional keine Zeile wert!
    Gerda K. lag am 9. Dezember 2016 in ihrer Zwei-Zimmer-Wohnung. Gefesselt lag sie auf dem Boden, die Plastiktüte hatte sie noch über dem Kopf. Die Wohnung war durchwühlt, sämtliche Schubladen aufgerissen, Bargeld und Wertgegenstände waren weg.

    Nehmen wir zweierlei Opfer wahr?

  46. konnte der Täter und ein mutmaßlicher Komplize schnell ausgeforscht werden. Gegen beide wurde ein Anklageverfahren wegen Mordes mit „anti-semitischen Beweggründen“
    ====
    Gibt es auch ‚mit anti-Deutschen Beweggruenden ‚ oder ist dies nur den Juden vorbehalten.

  47. Da kommen Menschen die uns bereichern. Menschen mit zündenden Ideen!! 🙁 -Ehrlich: Die Entwicklung offenbart doch: Zuerst kommt die geistige Verwahrlosung derer die die Umstände möglich machen, dann kommt die Verlogenheit alles abzustreiten und jegliche Schuld in Bezug auf die Verantwortung zu leugnen und dann kommen die Übergriffe. Zuerst wird denunziert und mit Worten gemordet und dann wird in echt gemordet! Diese Entwicklungsstufen haben wir wenn wir die letzten 5 bis 10 Jahre reflektieren. Die Entwicklungen auf die jeweilige nächste Entwicklungsstufe war immer absehbar. Dabei haben Medien wie Politiker haben immer an der geistigen Ablenkung gearbeitet. Deshalb sind sie mit Schuld an der Entwicklung. Immer haben sie vermieden den Kern anzusprechen und die Verantwortung geleugnet. Stattdessen haben sie mmer abgelenkt, Kritiker ausgegrenzt, Kritiker denunziert und angegriffen. Jetzt werden Einheimische ermordet und angezündet. Geht es noch schlimmer? Die nächste Stufe ist Bürgerkrieg.

  48. So ist er eben der „europäische“ Islam, genau so ein widerliches Exemplar wie der Islam insgesamt. Judenhass gehört zum Betriebssystem dieser anti-zivilisatorischen Ideologie. Dieses Betriebssystem müsste gründlich gelöscht werden. Und was bleibt dann übrig vom islam? Ja richtig. Nichts. Und das wäre auch gut so angesichts der Realität der islamischen Welt – dieser schmutzige Haufen voller failed Shitholes.

  49. Wir befinden uns bereits im Krieg.
    Diese Realität anzuerkennen traut sich unser verrottetes Gemeinwesen nicht.
    Es könnte ja Teile des Volkes verunsichern.
    Meine maximale Verachtung gilt den politischen Wegbereitern dieser Situation,
    den antideutschen Volksszertretern von CDU,SPD,GRÜNE,LINKE und FDP!
    Merkt Euch Ihr Politikversager: einst wird man Euch richten!
    Deutsche Patrioten, trefft Eure Vorbereitungen, nehmt den Fehdehandschuh auf, aber dalli-dalli!
    Hans.Rosenthal

  50. Es ist unglaublich was in unserer westlich angeblichen Humanen Gesellschaft
    alles Geschehen kann, und kein Politiker der Kolaterallkaste interessiert das ….

    Wo ist deren Aufschrei???

    Man könnte schreien vor lauter Wut, das diese Ungeheuerlichkeiten,
    von politischer Seite ungehindert und ohne Kommentar geschehen können
    und hingenommen werden in unserem Land, ohne die notwendigen Konsequenzen
    daraus zu ziehen.

    Ganz im Gegenteil:
    Man unterstützt diese Taten auch noch, weil man sie unter den Teppich kehren will,
    so dass man sich mit den Tätern gemein macht.

    Es wird Zeit für einer Zeitenwende:

    A f D
    Die Einzige Alternative für Deutschland!
    Ansonsten ist Deutschland verloren …..

    In was für einem Land Leben wir eigentlich?

  51. Bist Du gut Freund mit dem Muselmann,
    hilft es Dir nichts, er sticht dich ab und zund‘ Dich an.
    Er einfach nichts anderes tun kann,
    die Jünger unseres Feindes, Satan.
    Weiß Du noch immer nicht, wer Mohammed ist?
    Er ist und bleibt der böse Antichrist!

  52. gesendet am 27.3.2018 per email an den NDR

    Werte Verantwortliche, – egal ob männlich, weiblich – und damit werde ich mich nicht weiter in irgendeinem Gender-Schwachsinn ergehen,
     
     
    Seit geraumer und viel zu langer Zeit muss ich feststellen, dass auch Ihr Sender, eben Ihre Verantwortlichen, aber auch Diejenigen, die es ausführen, einem
    bedingungslosen Neutralitätswahn verhaftet scheinen.
     
    Sie liegen damit zwar ‘voll im Trend’, in diesem kaputten, inzwischen zerrissenen Land. Aber nicht nur das, – sie gestalten diesen Trend, und sie haben ihn auch ein
    Stück geschaffen.
     
    Sie haben ihn geschaffen, indem Sie, wie leider allzu viele, andere Ihrer Kollegen der journalistischen Wahrheit, der korrekten Aufklärung immer mehr den
    Rücken kehren.
     
    Sie verschweigen eher, statt offen und ehrlich zu berichten, sie lassen Raum für unnötige Spekulationen. Und nicht nur das, sie berichten oftmals so
    lückenhaft und verzerrt, wodurch die ungeschminkte Wahrheit nur durch einen schmalen Spalt blinzeln kann, – wenn überhaupt.
     
    Doch eines ist klar,…die Wahrheit ist wie das grelle Licht, das jede kleinste Lücke findet, um sich seinen Weg zu bahnen. Und so bahnt sich auch
    letzten Endes die Wahrheit, und zwar die ungeschminkte ihren Weg.
     
    Sie Alle, die Sie in solchen Momenten eher Teil einer Lückenpresse sind, – nicht selten aufgrund der verschleiernden, verfälschenden Berichterstattung nahe an der Lügenpresse,
    Sie sollten wieder zu Ihren ehrenhaften Werten und Ihren eigentlichen Aufgaben zurückfinden.
     
    Als Teil eines ehrlichen Journalismus sollte Ihnen der Begriff Ehre nicht fremd sein, auch wenn er derzeit in vielen Teilen, in vielen Momenten scheinbar verloren scheint.
     
    Ich würde mich schämen, wenn ich meinen Beruf in dieser zweifelhaften Art und Weise ausführen würde. Ich hätte nämlich durchaus das Gefühl, meinen Berufsstand
    zu verraten. Und genau das könnte ich mit meinem Gewissen nicht vereinbaren.
     
    Wie können Sie ruhigen Gewissens arbeiten oder gar schlafen, wenn Sie mit einer derartigen, heuchlerischen Arbeit Tag für Tag in die Zukunft gehen?
     
    Genau Sie sind es, die maßgeblich an dieser Zukunft ‘schrauben’. Doch Sie verstellen derzeit das intakte Gefüge. Sie rufen durch Ihre Art Berichterstattung ein ums andere Mal
    Empörung hervor.
    Dieser Empörung folgt der Verdruss, das Unverständnis. Und dann ist es kein weiter Weg mehr, bis hin zur Wut. Diese bedenkliche Entwicklung steuern Sie, – genau Sie.
     
    Mancher von Ihnen wird dann zu einem späteren Zeitpunkt ein empörtes Statement über sogenannte ‘Wutbürger’ veröffentlichen. Welch eine Steilvorlage für solch einen Artikel.
    Und Sie wissen genau, dass Sie diesen Pass in die Tiefe selbst gespielt haben.
     
    Doch auch in solchen Momenten greift dann Ihr ‘Verdrängungs-Mechanismus’ der Ignoranz, der Verleugnung. – Klare Ursachenforschung, Benennung der ursprünglichen, auslösenden Probleme,
    – im Moment eher Fehlanzeige.
     
    Sie unterschätzen jedoch das Gespür und den Willen der Menschen für die bedingungslose Wahrheit und für weitere Werte, die diese Gesellschaft in den letzten gut 50 Jahren ausgemacht hat.
     
    Die Menschen hierzulande haben es schon lange satt, weiter an der Nase herumgeführt zu werden und sie werden sich wehren, …weil sie sich wehren müssen.
     
    Sie Alle werden das nicht aufhalten können denn, wie gesagt: die Wahrheit sucht sich ihren Weg.
     
    Was Sie aufhalten und stoppen sollten, das ist dieser derzeitige, zweifelhafte Journalismus, der der Wahrheit den Weg versperrt, sie einsperrt.
     
    Welch ein Hohn wenn ich darüber nachdenke, wie nicht nur Politiker über ein freies, offenes Europa schwadronieren, wenn im gleichen Atemzug sowohl die Meinungsfreiheit und auch die Wahrheit
    in Haft genommen werden.  Welch ein grauenhafter Preis für wahnhafte, egomanische Politiker-Allüren.  Und das soll Freiheit sein? – Von der täglich ausufernden Gewalt einmal ganz abgesehen.
     
    Diese fürchterlichen Entwicklungen steuern Sie grotesker weise mit, indem Sie sich verweigern. Warum?
    Sie haben die Pflicht, der Wahrheit offen und ehrlich gerecht zu werden. Die Bürger dieses Landes haben wiederum das Recht auf Wahrheit. Nicht nur für sich, sondern auch für deren Kinder und Kindes-Kinder.
    Und keinesfalls sollten wir Diejenigen vergessen, die mit ihrem Blut, ihrem Leben, ihrer Ehre den Weg für eine friedliche, demokratische Phase in diesem Land geebnet haben, die nunmehr seit Jahrzehnten
    existiert.
     
    Ohne Wahrheit, ohne Meinungsfreiheit verspielen wir diese Errungenschaften und wir müssen alles daransetzen, dass wir in derart hysterischen Zeiten, wie diesen, (Gender, me-too, Rassismus, Naziwahn, und, und, und) endlich wieder mehr Klarheit bekommen. Aber das gelingt keineswegs mit Vertuschungs-  Verdrehungs-und Verdrängungs-Mentalitäten
     
    Besinnen Sie sich endlich wieder auf Ihre Berufsehre und helfen sie den Menschen dieses Landes, indem Sie sich mit einer vernünftigen Berichterstattung, die der Wahrheit verpflichtet ist, an deren Seite stellen!
    – Die Bürger dieses Landes haben es längst verdient.
     
     
    mit bestem Gruß
     
    Wolfgang Koll
    Hilden

  53. „Muselackenfolklore“ wie wir sie kennen.
    Frankreich ist eben „bunt und „vielfältig“.

  54. VivaEspaña 27. März 2018 at 15:57

    OT

    lorbas 27. März 2018 at 15:33

    entralrat_der_Oesterreicher 27. März 2018 at 15:21

    OT:

    Deutsche Linksextreme Jutta Ditfurth in Zug niedergeschlagen
    _________________________________

    @Unbekannter Typ

    Nächste mal schlägste Bitte ein bischen härter zu!

  55. Eben in „Bayern-wir-lügen-5-mal-pro-Stunde“: Es wird in alle Richtungen ermittelt“.
    muuhahaha

  56. Sehr geehrte Damen und Herren von WeLT (TV),

    bitte glauben Sie mir: Die Zeiten sind vorbei, in denen man an Glatzen, Bomberjacken und Springerstiefel oder stramme deutsche Uniformen aus dem vorigen Jahrhundert dachte, wenn man in Westeuropa von ermordeten Juden hört. Heute denkt in Westeuropa jeder sofort an unsere moslemischen (Neu-) Mitbürger, wenn Juden gemobbt, angefeindet oder gemessert werden.

    Es bringt also in Ihrem Sinne nichts mehr, von einer ermordeten Holocaustüberlebenden zu sprechen, und als Täter einen Nachbarn zu präsentieren (gerade in den 18:00 Uhr Nachrichten). Niemand wird an einen rechten Neonazi denken, aber die meisten sofort an einen moslemischen Täter.

    Also machen Sie sich nicht lächerlich, und reden Sie Klartext. Ein Moslem hat eine Jüdin erstochen und angezündet.

    Sie können es doch besser, siehe Ihre heutige Berichterstattung über die Zustände an Berliner Schulen, wo Moslems alle Nichtgläubigen (und insbesondere Juden) mobben und bedrohen. Warum also nicht immer so?

  57. @ ossi46 27. März 2018 at 16:51

    Man muß es so sehen:
    Es gibt Opfer, die man nicht verschweigen kann. Juden haben eine starke (sogar internationale) Lobby. Wenn die Lobby der u. für die Deutschen stärker wird, kann man auch deutsche Opfer nicht mehr übergehen.

  58. Fast hätte ich geschrieben, das sowas auch hier täglich geschehen müsste, um die Politik zum handeln zu bewegen.
    Aber sowas widerwärtiges wollen wir hier in Deutschland nicht erleben.

  59. Wann genau reicht es? Wann wird Islam verboten und diese Muslime, diese Nicht-Menschen, aus der Zivilisation verbannt? Worauf genau wird gewartet?

  60. Ich habe mal nach der Arbeit einen sehr alten Mann, geholfen eine Lampe aufzuhängen.
    Ich wusste, das er Jude war. Sehr spartarnisch lebender Mensch, baute und vertrieb Lampenschirme.
    Habe noch nie jemanden mit so einer ehrlich, freundlich, gütigen Ausstrahlung kennengelernt und erlebte das erste mal in meinem Leben, wie es ist Gerührt zu sein. Er wollte mir für 10 Minuten Arbeit noch’n Fuffie geben… . Wenn die abgeschlachtete französische Omi vom gleichen Schlag war, kommt zu der abartigen Tat, noch ein trauriger, wertvoller Verlust hinzu.
    Würde ich weinen können, würde ich es nach diesen Artikel tun -.-

  61. »Der Islam ist eine Beleidigung der Menschheit.«
    Das europäische Establishment schließt die Augen, während Muslimische Barbaren die Rechte, der Europäischen Volker verletzt.
    Jetzt drohe vielmehr der Niedergang der alteuropäischen Kulturnationen, denn die zugewanderten Muslimen streben nach der religiösen, kulturellen und politischen Hegemonie in Europa. Muslimbrüder, Salafisten und Wahabiten würden am liebsten aus Europa ein einziges Kalifat machen wollen.
    EU begünstigt die schleichende Islamisierung.
    Die Europäische Union hat seit vielen Jahren die schleichende Islamisierung begünstigt. Die Durchsetzung des Multikulturalismus und der Diversität, um die europäischen Nationalstaaten zu überwinden, ist geradezu eine Doktrin in Brüssel.

  62. @ na also 27. März 2018 at 18:37:
    „Sehr geehrte Damen und Herren von WeLT (TV),
    bitte glauben Sie mir: Die Zeiten sind vorbei, in denen man an Glatzen, Bomberjacken und Springerstiefel oder stramme deutsche Uniformen aus dem vorigen Jahrhundert dachte, wenn man in Westeuropa von ermordeten Juden hört. Heute denkt in Westeuropa jeder sofort an unsere moslemischen (Neu-) Mitbürger, wenn Juden gemobbt, angefeindet oder gemessert werden.
    Es bringt also in Ihrem Sinne nichts mehr, von einer ermordeten Holocaustüberlebenden zu sprechen, und als Täter einen Nachbarn zu präsentieren (gerade in den 18:00 Uhr Nachrichten). Niemand wird an einen rechten Neonazi denken, aber die meisten sofort an einen moslemischen Täter.
    Also machen Sie sich nicht lächerlich, und reden Sie Klartext. Ein Moslem hat eine Jüdin erstochen und angezündet. …“

    ___________
    Auch die öffentlich-rechtlichen Lügen- und Lückenmedien für Volksaufklärung und Propaganda stoßen in dasselbe Horn: „… ermordete Holocaustüberlebende, und als Täter ein Nachbar …“
    Nicht ein Wort vom „kulturellen Hintergrund“ des Töters mit seiner „Religion des Friedens“, dem ISlam! Zumindest in der „Tagesschau“. Claas Klever als politisch korrekten Lügenbaron, der mit dem „zweiten besser sieht“, habe ich noch nicht gesehen…

    So arbeitsteilig funktioniert der Multikult! Die einen metzeln und morden, die anderen lügen „wie gedruckt“

  63. Jeder hat seine eigene Art, Dankbarkeit zu zeigen und Mohammedaner offensichtlich eine ganz ganz ganz eigene.
    Wenn das Gemetzel beginnt, sind immer die Arglosen sind zuerst an der Reihe und besonders die, welche meinen: „Das können die doch nicht machen.“
    Wird SIE wieder in einer 20m breiten und 2m langen Reihe (für aussagekräftige Fotos) ihre Trauer demonstrieren, wie bei Charlie Hebdo? Das wird aber wohl eher Schnee von gestern sein, schließlich entwickelt man sich.

  64. Diese Überfälle auf ältere Frauen haben sicher nichts mit Jude oder Nichtjude zu tun. Eher mit gediegener Kleidung, gepflegtem Äußeren und einer vielversprechenden Handtasche. Und einer körperlichen Verfassung, die auf keine Gegenwehr schließen lässt.
    Ich persönlich kann Chinesen von Schwarzen oder Halbschwarzen unterscheiden, bestenfalls habe ich Zweifel, ob Türken zu den Weißen gehören, – da gibt es wohl auch verschiedene „Sorten“. Franzosen oder Italiener sind ja auch nicht so weiss wie Nordeuropäer. Wie gesagt, es geht bei diesen Überfällen nicht um Rasse oder Religion, sondern um Beute, da bin ich ganz sicher.

  65. Der NDR ist der widerwärtigste Sender innerhalb der ARD – er stellt sogar noch den WDR und RBB in den Schatten.
    tagesschau und ndr-finfo sind nur über Anrufbeantworter erreichbar – Rückruf erfolgt keiner.

    Aber kein Wunder bei einem Sender, der die Handschrift von Anja Reschke trägt

  66. Liebe Genossinnen und Proletarier
    Ich steh hier auf den Schlauch.
    Was bitteschön kann ich unter einen Erzlinken verstehen?
    Soetwas wie Lenin?

  67. Mohammeds Lehren in direkter Verbindung mit der Ideologie des nationalen Sozialismus. Die globale Lenkungskaste der multiethischen Umvolkung nimmt diese Opfer billigend in Kauf. So darf es nicht weitergehen.

    Möge Frau Mireille Knoll ihren Frieden finden!
    In Gedenken an sie und alle Opfer

  68. Der Liberalismus vermag mit dem Mohammedanismus nicht zu streiten

    Wie es scheint muß nun der Liberalismus in Europa die bittere Erfahrung des Marxismus in Baktrien machen: Weltliche Heilslehren vermögen nicht mit den metaphysischen zu streiten. Entsprechend gewann der Marxismus in Baktrien mit seinem Klassenkampf und der Vergesellschaftung der Produktionsmittel keinen Blumentopf gegen den mohammedanischen Glaubenskampf, dessen gefallene Streiter unmittelbar ins Paradies eingingen, mochte der Marxismus die Religion auch noch so sehr als das Opium des Volkes geißeln. Beim Liberalismus kommen nun erschwerend dessen eigentümliche Schwächen hinzu: So gewährt er dem Mohammedanismus – im Namen der Religionsfreiheit – faktisch Narrenfreiheit und wundert sich dann, daß dessen Glaubenseiferer einen liberalen Staat nach dem anderen aus den Angeln heben. Bissig wird der Liberalismus dagegen nur, wenn irgendjemand auf den ursächlichen Zusammenhang zwischen Mohammedanismus und dessen Glaubenseifer hinweist oder die mohammedanische Masseneinwanderung ablehnt.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

Comments are closed.