Von PI-PFORZHEIM | In Kandel, ausgerechnet dort, wo sich vor rund drei Monaten der bestialische Mord an der 15-jährigen Mia Valentin ereignete, verfielen am gestrigen Samstag, anlässlich der Demo der Initiative „Kandel ist überall“ weite Teile der Gemeinde dem Trugbild, der Lüge des multikulturelle Miteinanders, der fadenscheinige Weltoffenheit und herbei gelogenen Toleranz einer bröckelnden Demokratie, die immer mehr in Richtung Neo-Scharia-Kommunismus tendiert.

Bereits beim Betreten des beschaulichen Örtchens in der Südpfalz grinsten einem unzählige Smileys entgegen, die in ihrer Bedeutung etwas von einer Teufelsfratze hatten.

Der auch dieses Mal höchst erfolgreichen Bürgerbewegung „Kandel ist überall“ (geschätzte Besucherzahl gestern: rund 2.500 Personen) trat der linksgrüne Kontrapart „WIR sind Kandel“ entgegen, der die 9.000-Einwohner-Kommune schnell in Beschlag nahm.

Vor allem im Zentrum war kein Geschäft auszumachen, das nicht eines der linksbunten Propaganda-Plakate im Schaufenster aufgehängt hatte:

„Das Ganze erinnert an den vermeintlichen Siegeszug des Marxismus in der ehemaligen DDR“, brachte es ein Teilnehmer der patriotischen Demo auf den Punkt. Gehirnwäsche pur, Realitätsverdrehung, schließlich muss der Kommunismus heutzutage in der kleinsten Hütte sein, Kandel ist scheinbar voll davon. Nicht zu schade sind sich die Gutbürger, den eigenen Nachwuchs vorzuschicken: „Bunt statt Braun“, „Kandel hasst die Nazis“ oder „Liebe für alle, Hass für keinen“ stand von unzähligen Kinderhänden auf den Asphalt geschrieben.

Dem konnte man nur mit einer geballten Ladung Sarkasmus entgegnen: „Zum Bahnhof? Immer der Haschwolke nach!“ Eingeräuchert in seiner Dunstglocke aus Marihuana und Schwarzer Afghane hatte die blutrote Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, Malu Dreyer (SPD), das Mikro an sich gerissen, um der öffentlichen Verhöhnung eines minderjährigen unschuldigen Mordopfers neue öffentliche Dimensionen zu verleihen.

In den ersten Publikumsreihen wurden unzählige weiße Luftballons geschwenkt. Daneben fanden sich schwulen Regenbogenflaggen ebenso wie die Fahnen der Antifa.

So geht Propaganda heute. Nicht zu schade waren sich die selbsternannten „Friedenstifter“ und „Völkerverständiger“, den Bus- und Bahnverkehr in den umliegende Orte lahmzulegen oder ein ums andere Mal mit der Polizei ins „Handgemenge“ zu geraten, es wurden Böller und Flaschen auf die Polizei geworfen, woraufhin es zu mehreren Festnahmen kam.

Wurde sich öffentlich bei unseren Ordnungshütern bedankt, so folgten laute Buhrufe, Pfiffe und Hasstriaden in Richtung der Polizisten. Im Publikum: Bekiffte Typen, beim geringsten Anlass Streitsuchende und Handgreifliche, Dauerbekloppte (vor Ort auch „Aleppo-Gugga“ genannt), Ökotussis, No-Future-Kids, Punks, asoziale „Lebenskünstler“, „Traumatisierte“, „Fachkräfte“, „Kulturbereicherungen“, „Goldstücke“ und natürlich jede Menge Nutznießer, die ihre Oma für ein Butterbrot verkaufen würden. Letztere in den freilich etwas besseren Outfits.

Das Aufgebot an Teilnehmern selbst liest sich wie das Who-is-who des linksfaschistischen Spektrums. Gesichtet wurden unter anderem die Antifa, die Neuen Liberalen, die Linkspartei, die Grünen, der DGB, die SPD usw. Angeblich soll das Land Rheinland-Pfalz unzählige Busfahrten zur „Wir sind Kandel“-Kundgebung finanziert haben – bei der Deutschland-hassenden Schirmherrin Malu Dreyer würde dies wohl niemand groß verwundern. Auf der Bühne selbst befand sich ein Sammelsurium an Landes- und Volksverräter, zu denen sich neben Dreyer unter anderem auch der CDU-MdB und Kandeler Dr. Thomas Gebhart, sowie Bürgermeister Günther Tielebörger gesellten.

Keine Propaganda-Veranstaltung ohne die üblichen Sprüche, die von „Sag Nein! zum Rassismus“ über „Keine Kulisse für Rechtsradikale“ bis „Mias Tod als Instrumentalisierung ist unerträglich für Kandel“ reichten und gebetsmühlenartig wiederholt wurden, bis es auch der zugedröhnteste Schädel intus hatte.

Die Demo der Patrioten

Weiter oberhalb am Marktplatz, wo die weitaus mitreißendere, ehrlichere und schönere Demo von „Kandel ist überall“ stattfand, versuchten die Mitarbeiter des sich dort befindlichen Hauses der Diakonie die erfolgreiche Veranstaltung der Patrioten vergeblich mit einer laut aufgedrehten Musikanlage, auf der nonstop alberne Kinderlieder und billiger Techno gespielt wurden, zu stören. Die neuen Rechten quittierten dies weitaus effektiver, um bei ihrem Umzug durch die Gemeinde abermals laut zu skandierten, wer demnächst seinen Platz zu räumen habe: Merkel, Poß und Dreyer standen da ganz oben auf der Liste, während die Unterstützung der Polizei eins ums andere Mal gelobt wurde.

Mit der sympathischen Rednerin Myriam Kern (das „Gesicht von Kandel“; Foto links) hatten die Patrioten eine wesentlich bessere Rednerin als die Pseudo-Feministin Dreyer am Start, doch auch die anderen Frauen von Kandel wussten durchweg zu überzeugen und zu gefallen. Nicht vergessen wurden dabei auch die dank Multikulti zahlreichen anderen Mordopfer: Keira aus Berlin, Mireille aus Flensburg oder Daniel aus Kirchweyhe wurden nochmals ins Gedächtnis gerufen. Und auch, dass ein mit moralisch wie geistig-ethisch minderbegabten Dritte-Welt-Migranten bzw. mit dem Islam durchflutetes Deutschland keine bunte Vielfalt beherbergt, sondern zu einem Irrenhaus, Gefängnis und Beuteland geworden ist, das aufgrund fehlender Identität und Selbstachtung in dieser Verfassung keine Chance auf eine gedeihliche Zukunft hat. Der Beweis wurde heute am Kandeler Bahnhof erbracht.

Impressionen:

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

158 KOMMENTARE

  1. Auch die HAZ findet die Gegendemonstrationen wichtiger und spricht von einem „mutmaßlichen Mörder“ („Mia war vermutlich von ihrem Ex-Freund getötet worden, einem Flüchtling aus Afghanistan“ HAZ)

    .
    „Nach Mordfall
    Tausende demonstrieren in Kandel

    Kandel in der Südpfalz kommt nicht zur Ruhe: Seit dem Mord an einer 15-Jährigen demonstrieren Rechtspopulisten immer wieder in der Stadt gegen die Flüchtlingspolitik. Am Samstag stießen sie erstmals auf eine breite Gegendemonstrationen. Die Polizei musste einschreiten.“

    Ein noch nicht gelöschter Kommentar:

    „#3

    ralph

    24.03.2018, 22:59:00

    Etwas spät

    Schon vor Wochen konnte man in anderen Zeitungen etwas über die Demonstrationen des Frauenbündnisses (vermutlich alles Rechte) lesen. Nun erst kommt die HAZ mit der politisch korrekten Berichterstattung über die Gegendemonstration. Das nennt man doch mal objektiv!“

    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Gegendemo-gegen-Rechtspopulisten

  2. Marie-Belen 25. März 2018 at 08:09

    Am Samstagabend wurde eine 24jährige Frau bei Hannover niedergestochen!

    Wenige Stunden vorher wurde ein 18jähriger Mann in Hannover niedergestochen!

    Aber das scheint die „lustigen Hannoveraner“ in ihrem linksrotgrünversifften Nest nicht zu kümmern!!!

    .
    Neues aus der Messe(r)-Stadt Hannover!

    In Hannover, um Hannover und um Hannover herum….

    .
    „Vor Supermarkt
    Burgwedel: Jugendlicher sticht 24-Jährige nieder

    In der Nähe eines Edeka-Supermarkts in Burgwedel hat am Sonnabendabend ein 17-Jähriger auf eine junge Frau eingestochen. Sie wurde lebensgefährlich verletzt. Die Polizei konnte den mutmaßlichen Täter fassen.“

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Burgwedel-Messerstecherei-vor-Edeka-Supermarkt-bei-Hannover

    „Lebensgefährliche Verletzungen
    Männer stechen mit Messer auf 18-Jährigen ein

    Unbekannte haben in der Nacht zu Sonnabend einen 18-Jährigen in der Innenstadt von Hannover mit einem Messer angegriffen und lebensgefährlich verletzt. Die Polizei sucht Zeugen. “

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Hannover-Maenner-stechen-mit-Messer-auf-18-Jaehrigen-ein

  3. Es gab wieder ein Gefühl der Hoffnung dabei gewesen zu sein. „Kandel ist überall“ hat erneut eine tolle Demonstration abgeliefert. Schade für alle, die den Marktplatz nicht erreichen konnten, oder die Ängstlichen, welche leider zu Hause auf dem Sofa blieben.

  4. Malu Dreyer von der Schwachmaten Partei Deutschlands hat sich zusammen mit den (neuerdings Bombenbastelnden) Linksfaschisten von der SAntifa und anderen System/Hofschranzen gegen die normalen vernünftigen Bürger gestellt und die GEZ/MS-Lügenpresse hat wieder (wie immer) bei der Berichterstattung über die „Kandel ist Überall – Demo vollkommen versagt. Die Forderungen der Bürger nach Schutz, Sicherheit und Einhaltung bestehender und hunderttausendfach gebrochener Gesetze ist absolut berechtigt!!! Wie kann sich eine Ministerpräsidentin Dreyer so dreist gegen die Einhaltung von Gesetzen stellen? Wie kann sie sich vor dämliche SMILEY-Plakate stellen, obwohl dort ein Teenie-Mädchen wegen ihrer Politik ermordet wurde und der öffentliche Raum den sogenannten (illegalen) „Neubürgern“ weitgehend verunsichert wird?
    Mit Schrecken und Abscheu habe ich ihre Einlassungen auf ihrer eigenen „Demo“ vernommen und gedacht, die hat sie nicht mehr alle, die muss weg !!! Und ich glaube, es ist nur eine Frage der Zeit, wann die über diesen Skandal fällt.
    Wie Prof. Norbert Bolz bereits am 5.3.2016 im Phoenix sagt gibt es eine symbiotische (verhängnisvolle) Beziehung zwischen Politikern und Journalisten. Aktueller denn je:
    https://www.youtube.com/watch?v=AM5kmKxtqmE

    Ich habe aber das Gefühl, der Geist ist endlich aus der Flasche!!! Den Korken kriegen die Volksverräter nicht mehr in den Flaschenhals zurück.

  5. Merkel hat Deutschland mit ihren
    .
    Asyl-Bestien zu Europas größtem
    .
    SCHLACHTHAUS
    .
    und zur
    .
    KILLING-ZONE
    .
    gemacht.

    .
    Die völlig degenerierten links/grünen Dummgutmenschen beklatschen das auch noch und sind begeistert wie unsere Frauen und Kinder vergewaltigt und ermordet werden.

  6. „Nationalismus raus aus den Köpfen “
    Am besten treten.
    Nicht wahr,ihr linken Dr*cksäcke?!

  7. Richtig hätte es bei der Gegendemo heißen gemusst: „Wir sind schuld an Kandel“

    deutschenfeindlich und autorassistisch
    Tolerant bis zu Selbstaufgabe und Selbstmord
    und natürlich arschoffen

    Ich habe die Demo „Kandel ist überall“ gestern per Lifestream verfolgt und muss sagen, das macht Hoffnung so viele mutige Frauen zu sehen. Deutschland ist noch nicht verloren, auch wenn der Feind und das Böse übermächtig scheinen.

  8. Als Schwule muß man gegen die Zuwanderung besonders viel Angst haben. Der Koran schreibt die Steinigung vor. Ein Moslem der glaubt er kommt deswegen ins Paradies würde auch nciht von einem gezielten Todesschuß eines Polizeischarfschützen Angst haben. Deshalb war die Grenzöffnung von Frau Merkel genauso pervers als wenn Sie ein Tötungsbefehl für Schwule unterschrieben hätte!

  9. Die Geschäftsleute wird die Angst vor zerstörten Schaufenstern dazu treiben, Merkel-Propaganda der Antifa-Truppen aufzuhängen.

    Das Berliner Regime hat die BRD in einen irren Unrechtsstaat verwandelt, wo Leben und Rechte und Freiheit des einen mehr gelten als des anderen, aufgrund der Gesinnung oder der Ethnie.

  10. Was ist hier überhaupt „RECHTS“ wenn man es so wie diese Hassplapate dieses Linke gesindel sieht. Es ist eine schon damals vor dem Mauerfall der Stasi erfundenen Hasspropaganda gegen alles was diesen „Sozialisten zuwieder ist und nicht politisch axeptabel war. Damit dürfte bewiesen werden, das dieses absolut garnichts mit demokratischen Regeln vereinbar sind, denn selbst diese unter gegangenen „Deutsche Demokratische Republik“ nannte sich demokratisch. Darüber beweist sich, welche ultra große Gehinswaschmaschiene erfunden wurde, das schon alleine dieses Wort „rechts“ zum kommunistischen Propagada Instument verkommen ist und gar nichts mit etwas zu tun hat, was mit den ebenfals unter gegangenen Nationalsozialismus zu tun hat. Eher hat man den Nationalsozialismus und deren Praxis übernommen so das dieser Nationalsozialismus nur mit Grüber Tarnfarbe überstrichen wurde und pratiziert wird. So war es schon zu Stalins Zeiten und direkt von ihm ausgegangen, denn diese „DDR“ wurde doch schon zu seiner Zeit aus der Taufe gehoben und diese Menschenrechtsverbrechen, auch zu Hitlers Zeiten schon nach Deutschland tranzportiert. So hat sich doch eigendlich für jeden sichtbat erwiesen, das dieser als Stalinismus zu bezeichnenden System von denen übernommen wurden, welche auf gleicher Weise wie Zombis alles nachmachen was denen durch die Gehirnwäsche Eingepflanz bekamen. Hier dürfte es erst dann zu einem Staat kommen, wenn ein starker Politiker die Macht erhält, dieses Land in einem Ausnahmezustand zu versetzen und dieses Linke gesindel, welches sich fast ausschließlich aus Sozialschmarotzern besteht, das man an den so genannten Gegendemonstranten unverkennbar zu sehen ist. Denn nur dorch das Aufräumen mit einem „eisernen Besen“ wqie schon mal erwähnt wurde, kann Deutschland nur noch gerettet werden und nicht mehr durch diese gezeigte Freidlichkeit, das als Schwäche aufgefast wird und deshalb sich durch die Finanzierungen durch diese unheilvollen Regierung überhaupt ermöglicht. Schon alleine wenn die Presse, was deren Aufgabe ist, genau das schreibt und das Fersehen ebenfals diese Zustände zeigen, wäre bereits schon längst mit diesen linken Schreihälse ein längst fälligen Aus gewesen. Aber diese Machthaber, der ehemaligen „DDR“ hatte gekernt, welches Machpotential das Fernsehen nebst Presse beinhaltet, was sie nach dem Mauerfall auch ausnutzt und wehe wer diese von diesem sozialistischen Schmutz nicht mitmacht und deren Befehlke ignoriert, ist es mit der Mitteilungspflicht gleich auch ein Ende, weil denen dann die Lizens entzogen wird, und damit auf den Müllhaufen der Geschichte gelandet sind. So ist nicht nur Deutschland ein Teil der bereits von Stalin ins Leben gerufenen Propagadatechnik, heute auf fast ganz Westeuropa ausgebreitet worden, So war sein Wunsch von Damals, die Westgrenze am Atlantik zu verlegen auf etwas anderer Weise in Erfüllung gegangen. denn seine Art Sozialismus ist jetzt am Atlantik angelangt und ist im Begriff diesen zu überschreiten, denn dieses hier schon extrem arbeitenden Linken gesindel, der durch die Stasi erfundenen Terrorgesellschaft „ANTIFA“, ist als Vorhut bereits in Amerika am ausbreiten in Begriff.

  11. Es wird mittlerweile unerträglich, was dieses sozialistische/kommunistische letzte Aufgebot auf die Straße bringt. Ich habe den Eindruck, dagegen war die DDR ein Kindergeburtstag. Mich erinnert dieses „bunte vielfältige“ Land doch eher an Mao’s China, welches man aus der Geschichte kennt. Ich erinnere daran, dass dieses totalitäre Mao-China Millionen Tote hinterlassen hat, genauso wie übrigens: Stalin, Hitler, die Roten Khmer – alles linke Faschisten. Man darf gar nicht daran denken, was da eventuell noch auf uns zukommt …

  12. Genauso wie Islamisten nix mit Islam zu tun haben so hat der Mord nix mit dem mutmaßlichen Flüchtling bzw seinem anerzogenen Weltbild zu tun, oder wie, Frau Dreyer?

    Sie „instrumentalisieren“ eine angemeldete friedliche Demo, um Ihren Hass gegen andere Meinungen mit Unterstützung von Gewaltbereiten von Regierungsseite aus zu legitimieren!
    Abtreten, jetzt!

  13. Maria L.s Körper zeigte Hinweise auf mehrfache Vergewaltigung und Bissspuren im Gesicht, der Brust und im Unterbauch. Maria L. ertrank schließlich, K. hatte sie mit dem Gesicht ins Wasser der Dreisam gelegt.

  14. Es ist so einfach:

    Sehen wir uns die Plakate und den Ort auf obigem Foto an:
    Es handelt sich doch offensichtlich um eine Öffentliche Fläche.
    Wer entscheidet darüber?

    Der/die kommunalen „Volksvertreter“, sprich Filz und Filzesfilz.
    Büttel, Abhängige, durch Steuergeld…Konsorten… Bezahlte führen aus.
    (Ist das die)“Meinung der Bürger“?
    Wir basteln uns einen Sheriff.

    Noch Fragen, Kienzle?
    Keine Fragen, Hauser.

    All dies wird zu (weiterem, zunehmendem) Groll der so übergangenen, überrannten, überrumpelten, bevormundeten, eingeschüchterten, vergewaltigten, verarschten, belogenen Bürger führen.

    Scheiß Evolution!
    Heilige Evolution!

    Hoch das Bein, die Liebe winkt!

  15. schotte 25. März 2018 at 09:13

    na dann wenn das die antwort auf vergewaltigungen ist
    —————–
    Echt entsetzlich!!!
    Hier laufen hunderte unbekannte Schlitzer, Belästiger und Vergewaltiger (mit neuen Papieren, die auf eigenen Angaben beruhen) aus dem illegalen Zuwanderungsexperiment von Merkel im ganzen Land herum und die Hauptmitunterstützerin Dreyer stellt sich gegen die Opfer und Betroffenen – und gerade im Fall Kandel mit einen linksbunt/dämlichen SMILEY-Plakat für „Toleranz, Weltbesoffenheit und Weiterso“
    Das ist ein Skandal, das ist zum Kotzen !!!

  16. Das mit den Smileys galt wohl dem sozialen Druck. Man konnte aber unbehelligt als klar ersichtlicher Demoteilnehmer sich z.B. in der Eisdiele ein Eis kaufen.

  17. Nicht alle Demonstranten konnten zur Demo kommen.

    Zug mit Demonstranten angehalten

    Nach einem Kabelschachtbrand an der Bahnstrecke zwischen Wörth und Kandel musste die Bahnstrecke von 14.40 Uhr bis gegen 16.35 Uhr gesperrt werden. Ein Zug mit Demonstranten musste anhalten. Trotz der Zwischenfälle zeigte sich Einsatzleiter Polizeidirektor Martin Kuntze zufrieden darüber, dass die Versammlungsfreiheit unter diesen Umständen gewährleistet werden konnte. |jsb

    https://www.rheinpfalz.de/lokal/artikel/kandel-polizei-setzt-pfefferspray-und-schlagstock-ein/

  18. Hier. Eine traumatisierte Überlebende wird auf eine Bühne gestellt. Für ein schärferes Waffenrecht.

    https://www.focus.de/politik/ausland/usa-hunderttausende-schueler-demonstrieren-fuer-schaerferes-us-waffenrecht_id_8666130.html

    Aber: Überlebende von islamistischen Massakern, die einhärteres Vorgehen gegen Islamisten fordern, Überlebende von Messerattacken, die Grenzkontrollen fordern, hat man noch nicht gesehen. Weil es ihre Persönlichkeitsrechte verletzen würde. Ja, ja, wer’s glaubt.

  19. Auf dem letzten Bild unten sind also die Nazis, Rechtsradikale, Verfassungsfeinde, Schläger abgebildet. Oder sind es ganz normale Frauen im mittleren Alter, die Angst um ihre Kinder und Zukunft haben?! Möge sich jeder sein eigenes Bild machen.

  20. „Demo in Kandel am …. um …Uhr?“

    „Koffke, Sie organisieren den Kabelbrand, n i c h t v o r 13:00 Uhr,
    haben wir uns verstanden?“
    Jesses nee, ist der blöd.

  21. Als ich gestern den Live-Bericht belauschte, hörte ich doch, das in Kandel viele Busse umherstanden. Damit hat man die Gegendemo gefüttert, damit solche Meldungen in den „Wahrheitsmedien“ erscheinen können.
    Was die Politik in diesem Land für die Machenschaften der Volkszerstörer der Masse unterjubeln möchte, ist penetrant. Und noch nehmen es viele hin, ohne darüber nachzudenken. Verblödet trotz hoh(l)er Bildung.

  22. Die Ermittlungen im Linken Thüringer Terrorsumpf, mit Verbindungen zu Rot-Rot-GRÜN, werfen erhebliche Fragen auf. Greift Rot-Rot-GRÜN in die Ermittlungen ein, um wegen den Linken Terror-Sympathisanten nicht selbst in den Terror Verdacht zu geraten?

    Sprengstoffaffäre in Thüringen
    Der Beschuldigte ist „kein unbeschriebenes Blatt“
    Die Opposition wirft der rot-rot-grünen Landesregierung in Erfurt vor, die Sprengstoffaffäre herunterzuspielen. Zudem wurde eine Zeugin bedroht. Polizisten fragen, warum das BKA nicht eingeschaltet wurde.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article174865207/Sprengstoffaffaere-in-Thueringen-Zeugin-unter-Polizeischutz.html

    Man erinnere sich wie scharf gegen die andere Seite des Spektrums vorgegangen wurde
    URTEIL FÜR „GRUPPE FREITAL“. Lange Haftstrafen für „Gruppe Freital“. Die acht Angeklagten wurden zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt, unter anderem wegen versuchten Mordes und Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung.
    http://www.handelsblatt.com/video/panorama/urteil-fuer-gruppe-freital-lange-haftstrafen-fuer-gruppe-freital/21046540.html

  23. Mutmaßlicher Täter?

    Immer wieder lese ich in den Schundmedien der „Qualitätsjournalie“ vom mutmaßlichen Täter
    Weshalb wird der Täter mit dem Adjektiv „mutmaßlich“ umschrieben?

    Der Mord geschah vor den Augen der Mitarbeiter des Drogeriemarktes, außerdem gibt es Aufzeichnungen der Überwachungskameras.
    Der Mörder hat Mia nicht einfach erstochen sondern regelrecht zerfleischt.
    Weshalb also wird immer noch überall der Täter als mutmaßlich beschrieben?
    Es kann keinen Zweifel an der Täterschaft geben, allenfalls am Tatmotiv.
    Oder möchten vielleicht interessierte Kreise diese Tat als Unfall werten?
    Oder ist gar das Opfer nur mutmaßlich tot?

    Wer heute noch von mutmaßlicher Täterschaft fabuliert, verhöhnt Mia und die Angehörigen!

    Solche Journalisten sollen sich gefälligst schämen und den Job wegen erwiesener Unfähigkeit kündigen.

  24. Gestern in der Tagesschau wurde von Kandel berichtet. Die Sprecherin erinnerte mich an die pathetische und theatralische Nachrichtensprecherin im nordkoreanischen Fernsehen. Die besorgte und angewiderte Mine der Sprecherin, als sie von „rechten“ Demonstranten sprach, war schon eindrucksvoll. Der Begriff „rechts“ soll mit den gleichen Assoziationen wie „verbrecherisch, krank, schmutzig, unanständig“ usw. belegt werden.
    Nur noch „links“, also toleranzbesoffen, naiv und realitätsnegierend gelten als gut.
    Es ist einfach zum fremdschämen.

  25. „Kabelbrand“
    Das geht e bissl subtiler, subversiver, „unverbindlicher“ vonstatten, „unbeteiligter“ …der ist gut…vonstatten, damit hat die ehrenwerte Gesellschaft doch nichts zu tun, so wenig wie mit den G20 „Ausschreitungen“,…der ist gut…“,
    meint der Bürzel.
    Der Bauch auch.

  26. Zug mit Demonstranten angehalten

    Nach einem Kabelschachtbrand an der Bahnstrecke zwischen Wörth und Kandel musste die Bahnstrecke von 14.40 Uhr bis gegen 16.35 Uhr gesperrt werden. Ein Zug mit Demonstranten musste anhalten.
    Trotz der Zwischenfälle zeigte sich Einsatzleiter Polizeidirektor Martin Kuntze zufrieden darüber, dass die Versammlungsfreiheit unter diesen Umständen gewährleistet werden konnte.
    |jsb https://www.rheinpfalz.de/lokal/artikel/kandel-polizei-setzt-pfefferspray-und-schlagstock-ein/
    ———————–
    Dem Einsatzleiter der Polizei ist wohl entgangen, dass die Demonstranten NICHT mehr an der Demo teilnehmen konnten – sie kamen ja zu spät. Die Versammlungsfreiheit wurde behindert und zusätzlich auch von dem aggressiven Gebimmel der Kirchenbratzen des „buntlinksversifften Bündnis gegen den normalen Steuerzahler“ bewußt illegal gestört – es war ja eine angemeldete Demo!
    Oder konnte die „Versammlungsfreiheit“ durch den Kabelbrand und dem Aufhalten des Zuges gewährleistet werden???

  27. Korrektur
    „Kabelbrand“

    „Das geht e bissl subtiler, subversiver, „unverbindlicher“, „unbeteiligter“ …der ist gut…vonstatten, damit hat die ehrenwerte Gesellschaft doch nichts zu tun, so wenig wie mit den G20 „Ausschreitungen“, …der ist gut…“,
    meint der Bürzel.
    Der Bauch auch.

  28. OmaRosi 25. März 2018 at 09:31
    Hier. Eine traumatisierte Überlebende wird auf eine Bühne gestellt. Für ein schärferes Waffenrecht.

    https://www.focus.de/politik/ausland/usa-hunderttausende-schueler-demonstrieren-fuer-schaerferes-us-waffenrecht_id_8666130.html

    Aber: Überlebende von islamistischen Massakern, die einhärteres Vorgehen gegen Islamisten fordern, Überlebende von Messerattacken, die Grenzkontrollen fordern, hat man noch nicht gesehen. Weil es ihre Persönlichkeitsrechte verletzen würde. Ja, ja, wer’s glaubt.

    Für ein schärferes Waffenrecht, aber auch für Abtreibungen ..
    Ja nee .. is klar

  29. “ „Mias Tod als Instrumentalisierung ist unerträglich für Kandel“
    ******************
    Dieser Satz in einem Schulaufsatz müsste mit Note 6 bewertet werden. Thema verfehlt, Frau Dreyer!
    Mit dieser Unlogik unterstützen Sie Hass auf Andersdenkende und tragen zusammen mit Ihrem teuflischen Bündnis aus Gewerkschaften und Kirchen zur weiteren Spaltung unseres Landes bei!

    Anklagebank nicht Regierungsbank demnächst auch für Sie!

  30. Kandel ist wirklich überall. ABer will das einer , ist das wünschenswert ? Hier bei uns im ehemaligen ARbeiterviertel sind schon jetzt rund die HÄlfte MUslime und so nette Palttformen wie “ NAchbarschaft.de“ wo sich die NAchbarn verabreden und austauschen, – da wird jeder der nicht die ganzen VEranstaltungen gegen “ Rassismus“ beklatschen einfach gelöscht. Selbst solche harmlosen Plattformen sind durchsetzt von linken Ideologen, die gar nicht merken, dass sie durch ihre diskriminierende Zensur selbst faschistisch unterwegs sind. Und gerade da, wo Muslime sich ballen in den Vierteln , sind sie am aktivsten mit ihren „bunten“ Veranstaltungen und dem Aktivismus, weil sie wissen, dass das Volk langsam aufmerkt und die Veränderungen zu groß sind , langsam fremd im eigenen Land an vielen Stellen und darüber hinaus erleben, wie exorbitante Mittel in die Hand genommen werden für eine angebliche “ Minderheit“ von der sie nicht nur nicht profitieren im Viertel, sondern sogar bei Platzvergaben für Schulen, Sozialwohnungen ect.ect.ect. benachteiligt werden..

  31. OmaRosi 25. März 2018 at 09:31

    Hier. Eine traumatisierte Überlebende wird auf eine Bühne gestellt. Für ein schärferes Waffenrecht.

    Mörder und Terroristen suchen Opfer keine Gegner.
    Opfer sind wehrlos weil unbewaffnet.
    Gegner können sich wehren weil bewaffnet.
    Gegner stellen für Mörder und Terroristen ein nicht zu kalkulierendes Risiko dar.

    Wären die Kunden im Supermarkt in Frankreich bewaffnet gewesen, wäre es ganz anders ausgegangen.


    Scheiss auf dasWaffenrecht!
    Das Gewaltmonopol wurde von Seiten der Regierung spätestens seit 2015 aufgekündigt!
    Bewaffnet euch!

    Ganoven und Terroristen werden erst von ihrem Tun ablassen, wenn sie kapieren, dass sie es mit Gegnern statt Opfern zu tun haben.

  32. Von einigen Geschäftsleuten in Kandel war zu erfahren, daß die Schilder für ein buntes, tolerantes, offenes Kandel auf Anordnung von “ Oben“ ausgehängt wurden. Da herrschte wohl Gruppendruck. Nicht jeder höngte das Schild freiwillig aus ! Und natürlich werde man die Teilnehmer der Frauendemo bedienen. Beim Geschäft hört die richtige Gesinnung schnell auf. Ja, das erinnerte an die DDR.
    Ansonsten:m. E. sollte sich Stürzenberger aus den Demos in Kandel raushalten ! Wie ein Geier wartet er auf seinen Einsatz. Um mit seinen Parolen ( frreunde ! Wollt ihr das ? Hinter jedem von Euch stehen Tausende usw. ) die Menschen anzuheizen. Das schreckt viele ab. Die Frauen können das alleine. STürzenberger stellt sich vor den Zug und will die Menge dirigieren. Das irritiert.

  33. plakatierer1 25. März 2018 at 09:43
    Mutmaßlicher Täter?
    ****************
    Mutmaßlich deshalb, weil wir erst abwarten müssen, nicht vorverurteilen und nicht die Rechten instrumentalisieren lassen dürfen.
    Das wäre natürlich bei einem AfD Täter gaaanz anders. Da gibt es nix mutmaßliches.

  34. LINKE EINHEITSFRONT:

    EHRENMORD (AN MIA)
    IST
    BUNT,
    FRIEDE,
    FREUDE,
    LÄCHELN,
    TOLERANT,
    VIELFÄLTIG,
    WELTOFFEN,
    WARMHERZIG,
    BEREICHERND,
    MULTIKULTURELL…

  35. Katalysator 25. März 2018 at 10:00
    Ansonsten:m. E. sollte sich Stürzenberger aus den Demos in Kandel raushalten ! Wie ein Geier wartet er auf seinen Einsatz. Um mit seinen Parolen ( frreunde ! Wollt ihr das ? Hinter jedem von Euch stehen Tausende usw. ) die Menschen anzuheizen. Das schreckt viele ab. Die Frauen können das alleine. STürzenberger stellt sich vor den Zug und will die Menge dirigieren. Das irritiert.
    ___________________________________________________________________________

    Sehe ich auch so. Herr Stürzenberger ist nicht der Nabel der Welt. Zudem nervt seine Omnipräsenz momentan einfach nur. Er kann in Kandel gerne dabei sein, muss aber nicht überall das Mikro in die Hand nehmen.

  36. „Nationalismus raus aus den Köpfen“ und „bunt“
    Ich kann mit Nationalismus nichts anfangen, aber mit Monstern aus Afrika, Afghanistan und mit islamisch geprägter Lebensweise auch nicht.

    Versucht, es Teelöffel-weise in euch aufzunehmen Linke:
    unsere Kulturen spiegeln unsere Menschlichkeit wider, deren Kulturen deren Unmenschlichkeit.
    Alles Ausdruck unterschiedlicher Wertigkeit menschlichen Verhaltens, bestimmt durch tiefgreifende Meschanismen.

    Aber ich weiss schon, Linke, ihr wollt es nicht verstehen, ihr folgt blindem Dogma statt Vernunft.
    Gesellschaften zu stark geprägt durch Linke Ideologie widerspiegeln eure Lügen, eure Denkfehler, eure Unvernunft, eure Unterwürfigkeit für Unmenschen und euren Hass gegenüber Menschen, weil sie anders sind als Unmenschen und durch ihre Existens zeigen, das eure Ideologie zum-Himmel-stinkend faul ist.
    Wenn Menschen im Westen überleben sollen, muss Linke Ideologie vernichtet werden.

  37. Der Städtebund ist ja voll „Nazi“. Wann marschert die Antifa los?

    Städtebund plädiert für Zuzugsstopp für Flüchtlinge
    Die Kommunen in Deutschland stehen durch den Zuzug von Asylsuchenden vor großen Herausforderungen. Manche Kommunen sind damit überfordert. Der Präsident des Deutschen Städtebunds macht auf Missstände aufmerksam.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article174872661/Ungleiche-Verteilung-Staedtebund-plaediert-fuer-Zuzugsstopp-fuer-Fluechtlinge.html

    Um Überforderung vorzubeugen „Wenn Belastungen zu groß sind“: Städtebund rät zu Zuzugsstopp für Flüchtlinge
    Der Städte- und Gemeindebund rät überforderten Kommunen zu einem Zuzugsstopp für Flüchtlinge. Der Grund: Asylbewerber seien in Deutschland ungleich verteilt, einzelne Kommunen überlastet. »

    https://www.focus.de/politik/deutschland/integration-wenn-belastungen-zu-gross-sind-staedtebund-raet-zu-zuzugsstopp-fuer-fluechtlinge_id_8666106.html

  38. plakatierer1 25. März 2018

    Mörder und Terroristen suchen Opfer keine Gegner.
    Opfer sind wehrlos weil unbewaffnet.
    Gegner können sich wehren weil bewaffnet.
    Gegner stellen für Mörder und Terroristen ein nicht zu kalkulierendes Risiko dar.

    Wären die Kunden im Supermarkt in Frankreich bewaffnet… “
    *************
    Wo kann ich unterschreiben?

  39. Malu Dreyer mit ihrer SPD-DGB und linksextremistischen Sippschafft von SOLID und ANTIFA haben gestern in Kandel auf das „Grab“ von Mia ge*****,

    Während viele Kandeler Bürger und über die „Flüchtlingspolitik“ empörte Patrioten vor der Kirche in Kandel eine Schweigeminute abhielten, feierten die DGB Schranzen mit SPD Dreyer und ihrem linksextremen Gesinde bei Techno und Ballermann-artiger Musik eine Party, dazu überall diese widerwärtigen Smileys die über den Tod von Mia Gelächter zum Ausdruck bringen.

    Vollgefressene linksversiffte vom DGB zusammengetrommelte Siffschranzen waren extra für Malu Dreyer angekarrt worden, angeblich war sogar ein oder der „Respektbeauftragte von Daimler Benz“ in Kandel, Freunde berichteten mir, dass so ein ekelerregender IG Metaller in der Menge war, der überall herumposaunte, dass er der Respektbeauftragte von Daimler Benz sei und dass man ganz dringend Gesicht zeigen müsse in Kandel, denn schließlich würden ja 16 Nationen bei Daimler Benz arbeiten.

    Diesem verschissenen „Respektbeauftragten“ sei gesagt,

    – kein Respekt vor den Schariagesetzen
    – keine Respekt vor der Frauenverachtung des Islam
    -kein Respekt vor Menschen die ihre Babys misshandeln und Genital verstümmeln
    -kein Respekt vor dem Mohammedanismus, denn nichts auf der Welt verdient weniger Respekt

    Wer vor den Mohammedanern Respekt zum Ausdruck bringt, der hat schon verloren!

    Deshalb:

    Kein Respekt vor Schariaanhängern und Frauenverächtern am Arbeitsplatz – Macht Druck bei den Gleichstellungsbeauftragten und gründet eigene Gewerkschaften bzw. tretet in eigene Alternativ-Gewerkschaften ein.

    Das linke Gutmenschengeschranze in seiner gesamten Überheblichkeit und seiner ekelerregenden moralischen Selbsterhöhung konnte man gestern als Arschkriechergestalten im direkten Umfeld von Malu Dreyer beobachten, – dabei kann es einem wahrhaftig die Kotze hochtreiben!

  40. Elijah 25. März 2018 at 10:06
    Friedliche Antifa Gegendemo.

    https://youtu.be/qi_WfjwStUA
    __________________________________________________

    Und bei so einem Abschaum läuft die SPD Ministerpräsidentin Malu Dreyer vorweg. Unfassbar, was in Deutschland im Jahre 2018 abgeht.

  41. @Katalysator

    Danke für Ihren Beitrag. Das sehe ich ähnlich. Stürzenberger ist ein Garant dafür, dass Demos zusammenbrechen, weil er doch eine reißerische Art an sich hat. Auch viel mir auf, dass er mit seinen Megaphonansagen die der Frauen übertönt hatte und damit gekappert hat.

    So sehr ich seine Arbeit hier auf PI schätze, missachte ich sein Auftreten bei den Demos im Westen.

  42. Dreyer soll als politisches Symbol dafür stehen, dass man als Behinderte(r )oder Kranke(r) in diesem Land auch die Karriereleiter empor und ganz nach oben klettern kann, was ja grundsätzlich zu begrüßen ist.
    Allerdings sollte dies gepaart sein mit Sachverstand und dem nötigen (politischen) Intellekt.
    Bei der Person Dreyer kommen da so manche Bedenken auf, wenn man sie reden hört.

  43. „Herr Stürzenberger ist nicht der Nabel der Welt. Zudem nervt seine Omnipräsenz momentan einfach nur. Er kann in Kandel gerne dabei sein, muss aber nicht überall das Mikro in die Hand nehmen.“
    *************//***/******************
    Ich bin froh, dass es so jemanden wie ihn gibt, der für uns vorangeht und die Drexarbeit macht, auch wenn er manchmal zu eifrig zu sein scheint! Wir brauchen einen Leader (das Wort Führer ist ja inzwischen verboten).

  44. “ Teufelsfratzen der linken Selbstzerstörung“

    Würde eher sagen die Smileys sind geistige Blinden Zeichen.

  45. Diese Malu Dreyer ist eine Extrem-Hetzerin. Sie gehört nicht nur raus aus allen politischen Ämtern und auf die Anklagebank, ihr gehören auch die Pensionen, die sie erbeutet hat, gestrichen. Das Blatt wird sich wenden, ob sie es will oder nicht, und ich glaube kaum, dass das geplünderte deutsche Volk dann noch für solche Schmarotzer und Volksverräter wie Dreyer aufkommen will. Das sollte man ihr vor Augen führen. Gesetze lassen sich auch zum Vorteil eines Volkes wieder zurückdrehen.

  46. ad hoc gehackt auf die Schnelle
    …der Sinn wird erkennbar sein

    „Michael Stürzenberger“

    Kritik oder Spaltungsversuche?
    Was Michael geleistet hat, geht auf keine Kuhhaut.
    Ja,
    viele werten Erklärungsversuche als solche eines Lamentierenden,
    welcher ja in der Regel (nur) darum „lamentiert“,
    weil ihm irgend etwas „nicht passt“, „gegen den Strich geht“, „gegen den Strich gegangen ist“,
    d.h.,
    unterlegen ist und darum „greint“,
    kein Typ, „an den man sich ranhängen sollte“,
    „ich brauche einen Gewinner“,
    der ordentlich Geld nach Hause bringt, einem Widersacher die Schnute in die Gosche kloppt und…
    …awwer oohstännich!“

    Michael will aufklären, denke ich.
    M e i n Gedanke, dass viele, die er aufklären will, nicht aus Unkenntnis, sondern wider besseres Wissen des Verbleibs an den Fleischtöpfen wegen handeln,
    implizit damit dem Aufklärer eine gewisse Naivität unterstellen kann nicht der richtige Weg sein.
    Diese Einstellung geht (weit überwiegend) von Negativem hinsichtlich der „Aufzuklärenden“ aus.

    Des Hackens kurzer Sinn:
    „Greinen“, „Lamentieren“, „kommt (zumeist) nicht gut rüber“ aus oben genannten (egisitschen!) Gründen.
    (Ich will mich nicht an einen „Greiner“ („Heuler“, „Lamentierer“) hängen,
    will nicht, dass der sich an mich hängt, mich mit seiner „Heulerei“ belästigt.
    Man wertet dies ind der Regel als Selbstdarstellung, Selbstgerechtigkeit, …etc. …
    Man wertet dies in der Regel nicht als Aufklärungsversuch um der Sache willen.
    Dies mag der Normalfall innerhalb einer egoistischen „“Welt“ der „Krebsgeschwulste““ sein.
    Was sollte das „Jammern“ auch sonst anderes sein?

    Man kann die Arbeit Michael Stürzendbergers „nicht hoch genug“ …klingt abgedroschen…
    einschätzen.
    Ich erinnere an die Einschüchterungsversuche, das Zerren vor Gerichte.
    Dies ist zeit- und wohl mitunter auch sehr nervenaufreibend.

    …und, …
    …ehe ich´s vergesse:
    Wer spalten will, soll sich zum Teufel scheren.

  47. Kleine Korrektur: Diese Busse haben nicht „angeblich“ Gegendemonstranten herangekarrt, sondern tatsächlich. Mir liegt eine Mail vor, in der Startpunkte und Abfahrtszeiten genau aufgeführt sind. Unter anderem Mainz, Worms, Idar-Oberstein, Bad Kreuznach und Alzey.

  48. Katharer
    :
    In Danemark haben die socialisten es endlich auch geschnallt.

    Diese asylanten flut ist unbezahlbar , und die Danen sind fensterscheisser auch zum kotz mude!

    (gestern doku im Niederlandische tv)

  49. matrixx 25. März 2018 at 10:12

    Elijah 25. März 2018 at 10:06
    Friedliche Antifa Gegendemo.

    https://youtu.be/qi_WfjwStUA
    __________________________________________________

    Und bei so einem Abschaum läuft die SPD Ministerpräsidentin Malu Dreyer vorweg. Unfassbar, was in Deutschland im Jahre 2018 abgeht.
    —————-
    Diese Schwachmatin hat diese SAntifa durch ihre Politik und ihr Verhalten ermuntert, geradezu herausgefordert dort wieder gewalttätig zu werden und ich behaupte, diese Volksverräterin hat sie sogar ankarren lassen.

  50. Gewerkschaft und Kirchen sind schon lange verkommen zum Steigbügelhalter linker Ideologen, die gemeinsam mit denen ein Interesse haben an immer mehr Neubürgern. Es ist denen egal, welche es sind – Ausbaden ihrer Maßlosigkeit und die endlose alternativlosen Flutung müssen die Rest -“ länger hier Lebenden “ der unterem Schichten, für die die eigentlich eintreten müssten. Ein schlechter Witz. Die , die hauptsächlich auf solche „Bunten“ Veranstaltungen gehen, sind deshalb meist gelangweilte gutsituierte Arztgattinnen,schlechte politische Hinterbänkler(innen) und Beamte, Sozialpädagogen, pensionierte Lehrer und sonstiges gut situiertes Gesocks, organisiert und oft mitfinanziert durch Subventionen aus Steuermitteln .. was die Folgen ihrer Denke selber nicht ausbaden müssen .. noch nicht. Wären das alles wirklich hochgebildete Ärzte und Rechtsanwälte und Lehrer, die da kommen und würden sich in deren Vierteln alle niederlassen, wäre es mit der Akzeptanz und Toleranz derer auch schnell vorbei .. Bei uns sammeln sie Unterschriften gegen den Wertverlust ihrer Domizile, wo wirklich mal EIN Asylheim in der Nachbarschaft geplant ist. Heuchler !

  51. „Dreyer“

    „Neben der Hetze wird je nach Bedarf auch hier und da die/eine „Krankenkarte“ gezogen,
    um Mitleid (sniff) (und „hoffentlich“ Wählerstimmen) zu generieren,
    der Hetze tut die schwere Krankheit keinen Abbruch,
    „man arbeitet mit allen Mitteln““,
    meint der Bürzel.

    Der Bauch auch.

  52. Der Islam ist eine als Religion getarnte Raub- und Mordideologie. Seine Anhänger sind davon überzeugt, daß sie das
    „Gelbe vom Ei“ sind. Daher nehmen sie sich das Recht heraus, alle Menschen, die nicht an den Mördergott ALLAH
    glauben, umzubringen, zu schlachten oder zu schächten.

    Es gibt eine Studie von Dr. Peter Hammond, Mission Frontline Fellowship, Kapstadt, danach wird jeder Moslem irgendwann
    dazu übergehen, gegen Andersgläubige vorzugehen. Das hängt ganz vom muslimischen Bevölkerungsteil ab oder
    davon, ab wann er von von seinen fanatischen Glaubenbrüdern dazu gezwungen wird.

    Bereits ab einem Bevölkerungsanteil von nur 10 % nimmt ihre Gesetzlosigkeit überproportional zu. Sie drohen, werden
    gewalttätig und randalieren, wenn ihre ständigen Sonderwünsche nicht erfüllt werden.

    Auf so ein primitives Pack können wir hier getrost verzichten!!!!!!!!!

  53. plakatierer1 25. März 2018 at 09:43
    Mutmaßlicher Täter?
    Immer wieder lese ich in den Schundmedien der „Qualitätsjournalie“ vom mutmaßlichen Täter
    Weshalb wird der Täter mit dem Adjektiv „mutmaßlich“ umschrieben?
    ——————-
    Vielleicht hoffen die Linksgedrehten, das der liebe Gott noch alles rückgängig machen kann und alles nur mutmaßlicher Traum war.

  54. EIns ist doch auch klar – sogar denen: MIt derlei Aufmärschen den so einem Verhalten, wie das meist auf solchen “ Gegendemos“ statt findet, werden sie keinen einzigen Andersdenkenden überzeugen. Die schweigende Masse ferner, die nie auf Demos geht, registriert das, wie aggressiv und übergriffig beleidigend das ist und wie Leute eingeschüchtert werden, die rein gar nichts tun ausser ihr Recht auf Meinungsfreiheit wahr zu nehmen. Langsam sollte klar sein, dass so viele Menschen nicht alles NAzis sein können und auch nicht sind, die das nicht mitmachen wollen und können, was hier in D läuft.
    “ Bunt“ ist hier doch auch gar nix mehr. Wir haben ja fast nur noch ausschließlich einen Kulturkreis , der massenhaft kommt – Muslime. Und nur um den geht es bei jeder Diskussion nur noch, was auch keiner mehr hören kann und sauer aufstößt.
    Ich prognostiziere, dass nächste Wahlen das hier so wird wie in anderen Ländern in Europa – das kann auch die linke gut vernetzte und finanzierte Szene hier nicht verhindern.
    Es wird eintreten wie in Ö wahrscheinlich , nur mit Verspätung. Denn blind und taub sind die Leute nicht und zum Glück haben auch ärmere Leute ein Wahlstimme und alle Malus auch nur eine .. bis jetzt. Ändern könnte das nur noch ein massiver Wahlbetrug.

  55. Marielouise Dreyer. Die ist m.E. der Vorzeigetyp Marionette.
    Die wirkt immer so, als halte sie dieses Marionettengetue wirklich für Politikmacherei und fände auch , dass es nur so geht in einem Land und so sein muss.
    Absolut visionslos, funktionierend und sich sonnend im Schein der Öffentlichkeit.
    Der unterstelle ich absoluten Gehorsam und dass sie meint, sympathisch in eine Kamera lächeln zu können und herummarionetten, sei wirklich die wahre, natürliche Aufgabe eines Politikers und das sei auch gut so.
    Die finde ich so schlimm, die Frau.
    Das kann die garantiert gar nicht verstehen.

    Und wieviele Bürger haben jetzt an der Establishmentfaschodemo teilgenommen, wenn man all die Organisationen abzieht und die Schaulustigen, die sich da dummerweise aufhalten und nicht dran denken, dass sie auch damit die Seite stützen?
    Und wieviele Illegale und ehemals Illegale und Nachkommen von denen waren dabe?
    Wenn man die Demo bereinigt, dann 5?
    Lachhafter Haufen Elend jedenfalls.

  56. „Mir liegt eine Mail vor, in der Startpunkte und Abfahrtszeiten genau aufgeführt sind. Unter anderem Mainz, Worms, Idar-Oberstein, Bad Kreuznach und Alzey.“

    „“Wir sind Kandel!“-Busse“!
    „Wir sind Mainzer-, Wormser-, Idar-Obersteiner-, Bad Kreznacher-, Alzeyer- Kandler Bürger!“

    Flaggen-Schlüter sattelt um auf Bus-Unternehmer! …€€€$$$€€€…hechel….

  57. Ich würde am liebsten mal mit so ner Regenbogenfahne in Kandel oder bei PEGIDA und ähnlichen Demos mitlaufen. Aber auf Seiten der Patrioten.
    Genau aus demselben Grund, weil Frau Weidel in der AfD ist.
    Ich verstehe die ISlamglorifizierung der Homosexuellen nicht. Es gibt im Netz genug Videos, welche die Hinrichtung Homosexueller zeigen. Man sollte das internet nicht (nur) zum Konsum von Gratispornos nutzen, sondern vielleicht auch mal, um etwas aus der Realität zu lernen. Die Zuschauer dieser Exekutionen sind begeistert und danken ihrem Mordgott mit Allahu kackbar-Rufen.
    Und die wollen genauso enden? Lebensmüde oder einfach nur strunzdoof?

  58. @int, ja die Malu weiß genau, wann sie die Rollstuhlkarte ziehen muss – anders hätte sie die Wahl doch nie gewonnen. Zustandegebracht hat sie jedenfalls noch gar nichts in RLP, genau wie ihre roten Vorgänger zersetzt sie mit ihrem schleimigen SPD-Netzwerk auch noch die letzten funktionierenden Gemeinden.
    Demnächst in diesem Theater: Müllskandal in Neustadt/Weinstraße. Bis jetzt kursieren die Infos nur unter Eingeweihten, aber die Bombe dürfte bald platzen: Jahrelanger Betrieb einer Mülldeponie ohne Genehmigung, illegales Verbuddeln von Sondermüll – das wird noch lustig. Lasset uns abwarten…

  59. So stand es bei t-online.de zu lesen. Leider kann Ich die Originalformatierung nicht wiedergeben und hoffe, dass wenigstens die Fettschreibung klappt.

    Es ist schon zum K*tzen: „Rechter Aufmarsch“! als Titel, gleich darauf „Ausschreitungen“, so als ob die von den anständigen Demonstrantinnen und Demonstranten ausgegangen wären.
    Der Text selber ist verhältnismäßig sachlicher, und bei der Wiedergabe von Malu Dreyers Äusserungen wäre mir gestern das Abendessen wieder hochgekommen, wenn Ich eines gehabt hätte.

    Rechter Aufmarsch
    Ausschreitungen bei Demonstration in Kandel

    24.03.2018, 22:23 Uhr | dpa
    [Foto, leider bring Ich es nicht ins Antwortfeld (Beschreibung von mir): Dieses Foto hat das Zeug zu einem Klassiker, nämlich dieses, das zeigt, wie ein Zeck mit Tränengas – oder vielleicht Desinfektionsspray – besprüht wird]
    Rechter Aufmarsch in Kandel: Ausschreitungen bei Demonstration. Polizisten setzen Tränengas ein: Mehrere Demonstranten wurden festgenommen, auch weil sie einen Hitlergruß zeigten. (Quelle: dpa/Uli Deck)

    Seit dem Tod einer 15-Jährigen im Dezember demonstrieren in Kandel Rechte gegen Flüchtlinge. Dagegen wehrt sich nun ein breites Bündnis. Die Polizei griff mehrfach ein.

    Im rheinland-pfälzischen Kandel haben etwa 1.000 Menschen an der rechten Demonstration Kandel ist überall teilgenommen. Etwa 2.000 nahmen an einer Gegendemonstration teil. Die Polizei musste nach eigenen Angaben mehrfach gegen Demonstranten vorgehen. So hätten Polizisten fünf Personen festnehmen müssen. Eine habe den Hitlergruß gezeigt. Vier weitere hätte Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte geleistet.

    Die rechten Demonstranten zogen durch die Straßen mit Transparenten, auf die sie „Wir kämpfen für unsere Heimat“ geschrieben hatten. Sie skandierten: „Merkel ist noch an der Macht, gebt auf Eure Kinder acht!“ und „Kein Djihad in unserer Stadt“. Ein Demonstrant sagte, er fordere, dass Straftaten von Ausländer gelistet werden müssten. Sie würden immer als Ausnahmen dargestellt. „Das sind keine Ausnahmen. Es passiert tagtäglich was.“

    Ein 52 Jahre alter Mann und seine 48-jährige Frau beschwerten sich, dass Flüchtlinge noch ihre dritte Frau nachholen würden, aber kein Deutsch lernten. „Da kommt schon ein gewisser Hass auf“, sagte die Frau. Aber sagen dürfe man das nicht, denn dann „wird man als Nazi abgestempelt“.

    Auf der Gegen-Demo rief die Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz Malu Dreyer dem Publik zu: „Wir sind heute nicht auf einer Gegen-Demo, wir sind auf einer Für-Demo. Für Demokratie, für Respekt.“ Dreyer hatte ihr halbes Kabinett mitgebracht. Die Politiker demonstrierten gemeinsam mit Naturfreunden, Mitgliedern der Antifaschistischen Aktion und Kirchenvertretern.

    „Die heutige Demonstration ist die richtige Antwort auf Spalter und Hetzer“, sagte Dreyer weiter. „Wir überlassen die Straße nicht denen, die Leid und Trauer für eigene Zwecke nutzen.“ Mias grausamer Tod entsetze viele, Trauer und Mitgefühl mit den Eltern blieben. „Aber genau so klar ist, dass die Reaktion auf die grausame Tat nicht Fremdenfeindlichkeit und Hass sein kann“, so Dreyer. Der Rechtsstaat werde dafür sorgen, dass der Täter bestraft werde.

    Als dann Demonstranten aus dem linken Spektrum Böller zündeten, schritt die Polizei ein. Die Sicherheitskräfte setzten Pfefferspray gegen die Demonstranten ein und isolierten 250 Menschen. Wie lange, war zunächst unklar.

    Seit die 15-jährige Mia Ende Dezember vermutlich von ihrem Ex-Freund, einem afghanischen Flüchtling getötet wurde, kam es in der Stadt zu mehreren Demonstrationen. Und so schnell wird in Kandel offenbar keine Ruhe einkehren. Die nächste Demo steht schon fest. Nach Angaben eines Sprechers der Verbandsgemeindeverwaltung hat ein Frauenbündnis für jeden ersten Samstag im Monat eine Demonstration angemeldet.
    Verwendete Quellen:
    dpa

  60. @katharer, 9:33
    „CSU voll im Wahlkampfmodus
    Dobrint : Multikulti ist gescheitert“
    Nee, oder? Und Söder sagte: „der ISlam ist ein Teil Bayerns“.
    Man vertritt einfach gegensätzliche Positionen, um überall Wählerstimmen abzugreifen.
    Um in Seneca zu sprechen: Nirgends ist, wer überall ist.
    Ich hoffe, Seneca wird durch ein fettes zweistelliges Ergebnis für die AfD bestätigt.

  61. Kleine Korrektur: Diese Busse haben nicht „angeblich“ Gegendemonstranten herangekarrt, sondern tatsächlich. Mir liegt eine Mail vor, in der Startpunkte und Abfahrtszeiten genau aufgeführt sind. Unter anderem Mainz, Worms, Idar-Oberstein, Bad Kreuznach und Alzey.

    Kann ich genau so bestätigen, Freunde von mir, die noch in der IG Metall sind, aber längst auf AfD Kurs, berichten regelmäßig von den Machenschaften der roten DGB Lumpen, die hatten allen Mitgliedern konkrete Anreisepläne ausgehändigt. Das Publikum wurde extra für die Volksverräterin Malu Dreyer angekarrt, inclusive SOLID Abschaum und ANTIFA Schläger!

  62. Wenn „bunt“ für Christenhaß, Frauenverachtung, Haß auf Andersdenkende bedeudet, dann ist das ein bewußter Mißbrauch des Wortes bunt. Mir scheint es eher so, als daß diese Bunt-TypeInnen etwas mit dem Irren aus „Das Schweigen der Lämmer“ gemeinsam haben.

  63. Malu Dreyer Ist wohl eine Anführerin einer Todessekte, die die eigenen Kinder und Frauen opfern unter dem Deckmantel angeblicher Weloffenheit. Perverse sind das – keine Weltoffenen.

  64. Homosexuelle und Frauen haben im Islam nichts zu sagen, bzw. werden verfolgt- ich habe auch lange nicht verstanden, warum gerade die diese Ideologie verteidigen. Und keiner redet über den krassen Antisemetismus bei denen , sehr eigenartig ?? Kampf gegen Rechts müsste man führen gegen solche islamischen weitverbreiteten Ansichten, aber da kommt gar nix.
    Sie haben immer noch nicht verstanden, wie Orientalen ticken und glauben an den angeblichen „toleranten“ Islam, den es NICHT gibt. Die im Westen lebenden Muslime haben schnell gelernt nach dem Munde zu reden um die hiesigen Strukturen optimal nutzen zu können mit lächendem Gesicht um dann doch anders zu handeln, zu denken. Jede Tussi, die einen vermeintlich westlichen , oft sogar hier geborenen modernen und “ weltoffenen“ Muslim geehelicht hat und sich dann nach der Hochzeit geknechtet wieder findet in Anatolien mit Ganzkörperkondom unter ständiger Aufsicht , kann das bestätigen. Das im Kleinen. Im Großen muss man nur schauen, wie demokratisch und “ tolerant“ es zugeht in Ländern, wo der Islam das Sagen hat ..
    Und während linke Sternenträumer noch vom orientalischen freidvollen Morgenland träumen, wandelt sich der erdowahnsinnige Vetragspartner in der EU zum Diktator und beleidigt Land und Leute, mordet Verbündete die gegen den IS kämpfen .. und sobald der Euro nicht mehr rollt….. so ist das mit der “ Freundschaft“ und Aufrichtigkeit bei denen ..

  65. Dreyer: „„Wir sind heute nicht auf einer Gegen-Demo, wir sind auf einer Für-Demo. Für Demokratie, für Respekt.“

    Klingt auch nach
    – Verhöhnung all jener, die nach einer Demonstration um ihre Unversehrtheit, ihr eigenes Leben oder das ihrer Familie fürchten müssen,
    – Verspotten derjenigen, die sich aus Angst um ihren Job und ihren Ruf nicht getrauen, zu einer Demonstration zu gehen,
    – sich lustig machen über Ladeninhaber in Kandel, die aus Angst vor einer eingeworfenen Fensterscheibe/ verunstalteten Fassade/ Heimsuchung ihre Schaufensterscheibe mit linksbunten Propagandaplakaten vor den Büttel der Antifa zu schützen suchten.

  66. Wenn ein Maler aus Kandel Schilder wie „Nazis“, „verpißt Euch“ usw. vor seinem Haus aufstellt ist es für mich auch etwas verwunderlich…

    Schrieb der Kandel-Demo-Teilnehmer Jochen Bähr an den SWR. Ich hatte ihn weiter oben zitiert.

    Ein „Maler“ kam im Zusammenhang mit dem Kandel-Mord ins Blickfeld. Da gab es die Familie Hott, die aus ihrer ehemaligen Kneipe Max & Moritz: die Räume als „zentrale Anlauf- und Begegnungsstätte für die Arbeit mit Flüchtlingen“ wiedereröffnet hat.

    Dafür steht nun der renovierte Gastraum im Max & Moritz in der Rheinstraße zur Verfügung. Die Verbandsgemeinde hat die Räume von Familie Hott angemietet. Im Dachgeschoss sind bereits Flüchtlinge untergebracht.

    Verbandsbürgermeister Volker Poß und Kerstin Jordan, Leiterin des FFZ, war die Freude anzusehen: Mit Veranstaltungen und Angeboten soll dort die Möglichkeit für Einheimische und Asylsuchende geschaffen werden, sich kennenzulernen, aufeinander zuzugehen und Verständnis füreinander zu finden.

    http://www.pfalz-express.de/kandel-max-moritz-als-internationale-begegnungsstaette-eroeffnet-bomben-fielen-auf-unsere-strasse-alles-brannte/

    PI berichtete:

    http://www.pi-news.net/2018/01/die-kuppler-von-kandel/

  67. Die „bunten Demonstranten“ und Frau Dreyer müssen sich vorwerfen lassen, für den Mörder und die grausligen Zustände in Deutschland zu demonstrieren. Das ist nämlich die logische Schlussfolge so einer „Gegendemonstration“.
    „Infantil, bekifft und voller Hass“ wäre ein guter Slogan für diese Leute am Bahnhof gewesen.

    In Kandel selbst waren viele Geschäfte mit Postern verziert, auf denen auch dieser dämliche Smiley prangte. Ich gehe da von extremen Druck aus, denen die Geschäftsleute vor Ort ausgesetzt waren.
    Die Teilnehmerzahlen der Demos sind – man muss leider sagen wie immer – getürkt. Die Demo am Bahnhof war kleiner als die am Marktplatz, das kann jeder auf den TV Aufnahmen der ARD erkennen.

    Und noch ein kurzes Wort zu Stürzenberger. Er leistet unheimlich viel und verdient Respekt, aber er sollte sich nicht überall in den Vordergrund drängen. Kandel ist die Demo der Frauen.
    Und evtl. sollte man Kandel jetzt etwas zur Ruhe kommen lassen. Das war gestern wieder Ausnahmezustand, ich schätze 5000 Polizisten im Ort. Die Patrioten haben ihren Punkt gemacht.

  68. Marie-Belen 25. März 2018 at 08:16
    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Burgwedel-Messerstecherei-vor-Edeka-Supermarkt-bei-Hannoverer auf eine junge Frau eingestochen. Sie wurde lebensgefährlich verletzt. Die Polizei konnte den mutmaßlichen Täter fassen.“
    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Burgwedel-Messerstecherei-vor-Edeka-Supermarkt-bei-Hannoverelen
    —————————
    Warum läßt sich die Frau auch auf eine Messerstecherei ein, da zieht sie doch eh den kürzeren…

  69. Schon Mittbekommen ?
    Denemarkens Roter sozialer Frontpartei schwenkt um und benutzt
    jetzt sämliche (recht)er partei Inhalten um Stimmen für ihre Wahl für
    nächstes Jahr zu sammeln !
    Grenzen zu, keinen Afrikaner mehr rein, Moslim sollen Schweinefleisch im Kindergarten akzeptieren oder Raus ! Eben das ganze Programm was
    sie vorher verteufelt haben ! Jetzt die restlichen Länder in Europa noch !

  70. Betrachtet man alleine diese Ausage von Dreyer auf der Demo :
    „Die heutige Demonstration ist die richtige Antwort auf Spalter und Hetzer“, sagte Dreyer weiter. „Wir überlassen die Straße nicht denen, die Leid und Trauer für eigene Zwecke nutzen.“ Mias grausamer Tod entsetze viele, Trauer und Mitgefühl mit den Eltern blieben. „Aber genau so klar ist, dass die Reaktion auf die grausame Tat nicht Fremdenfeindlichkeit und Hass sein kann“, so Dreyer. Der Rechtsstaat werde dafür sorgen, dass der Täter bestraft werde.“

    .. dann fällt auf, wie das System Links funktioniert : Wer hat denn ein Interesse und missbraucht die Trauer ? Die einfachen Leute die ohne Orga täglich betroffen sind von der Masseneinwanderung, ein konkretes Anliegen haben vor Ort.. und das aushalten müssen oder Leute wie Dreyer, die Politik machen, ihre Stellung/ Einfluss missbrauchen, und DGB ect.ect. die organisiert ankarren lassen um gegen einfache Leute hetzend und einschüchternd vorzugehen,?? Absurd. Wenn einer missbraucht dann sicher nicht betroffenen Bürger, die ihr ganz pers. Anliegen haben, sondern diese Funktionäre und Lobbyisten.

    Warum man gleich “ fremdenfeindlich“ ist per se, wenn man da Kritik übt , erschließt sich auch nicht.
    Typisch auch, dass mit keinem Wort auf die berechtigten Fehlentwicklungen und Beispiele eingegangen wurde argumentativ. Nur die üblichen linken Worthülsen, die gewisse Unterstellungen implizieren, immer wieder .. ES geht nur ums tot schweigen und niederknüppeln seitens einer sich als besserdeutsch verstehenden Elite gegen politisch nicht gewollte Überzeugungen ganz normaler Bürger und Betroffenen.. Anderswo nennt man dass Faschismus. Aber der Zweck heiligte bei den Linken immer schon die Mittel.

  71. Ich habe selbst viele dieser Busse gesehen, mit denen die Gegendemonstranten gegen 17 Uhr abtransportiert wurden. Und dennoch kamen kaum 1000 Leute zusammen. Das ist sicher eine der wichtigsten Erkenntnisse. Trotz Gratismusik, Gratisbussen und Promibesuch konnte das System nur rund 1000 Leute nach Kandel bringen.
    Die Polizei hat sich, so weit ich beobachten konnte, tadellos verhalten. Ich vermute auch, dass sich viele Geschäfte aus Angst vor der Antifa diese Smileys ins Schaufenster gehängt haben. Den heute wieder abzuhängen ist billiger als ein neues Fenster zu kaufen.

  72. @ Heisenberg : “ In Kandel selbst waren viele Geschäfte mit Postern verziert, auf denen auch dieser dämliche Smiley prangte. Ich gehe da von extremen Druck aus, denen die Geschäftsleute vor Ort ausgesetzt waren.“
    ———–
    DA muss nicht mal direkt Druck verbal gewesen sein. Nicht mal erst seit G20 wissen die kleinen Ladenbetreiber, dass ihre Scheiben und Geschäfte die ersten sind, die demoliert und geplündert werden, wenn sie nicht wenigstens symbolisch „mitmachen“ und das so signalisieren angesichts solcher „friedlichen“ Demonstranten..
    Inzwischen weiß ja auch jeder Depp, dass die massive Polizeipräsenz nicht wegen der angeblichen Rechten da ist, sondern wegen der regelmässigen Ausschreitungen von den linken Chaoten.

  73. @BenniS

    Bei unserer Demo war eine Regenbogenfahne mit dabei. Man wird erst blöd angeschaut, kann sie aber tragen. Empfehlen würde ich sie aber nicht, da sie ideologisch besetzt ist.

  74. Die Parolen der Linken sind auch völlige geistlose Phrasendrescherei. Ebenso gut hätten sie auch „Für Frieden und Sozialismus“ oder ähnlichen zusammenhangslosen Schwachsinn, verziert mit den Synonymen „Bunt“, „Vielfalt“ oder anderen „blabla“- Hirnschiß plakatieren können.

    Schaut man sich diese „Slogans“ mal genauer an, sind sie nicht nur dümmlich linksbunte Ideologiephrasen, sondern sogar verfälschend und bösartig unterstellend!

    Beispiele:

    – Der Begriff „Nationalismus“ wird hier bewusst verallgemeinernd, unpassend verfälscht. Nationales Identitätsbewußtsein hat rein gar nichts mit dem „Nationalismus“ zu tun!

    – „Wir sind Kandel“ diese höchst schwachsinnige Parole (angelehnt an „wir sind Papst“, „wir sind Deutschland“ lässt den Umkehrschluß zu, dass diese Meinungsvertreter sich mit dem Ort und den Verbrechen, ergo dem „armen Flüchtling“ also dem Mörder identifizieren und solidarisieren wollen. Eine eindeutige Instrumentalisierung der Schreckenstat (en) für links/grüne, opferfeindliche Ideologie also! Pervers, eckelerregend und beschämend!

    – „Für ein freies Kandel“ zwar vermutlich von Kinderhand geschrieben, aber sicher von der tolerant-bunten Vielfaltsmutti vorgegeben. Die Parole stzt dem Zynismus die Krone auf! Kandel muss ergo „befreit“ werden, von wem und von was? Ach ja, sicher von „Nazis“ was sonst auch. Diesen linken Psychos ist nur zu helfen, wenn sie selber vor die Konsequenzen ihrer krankhaften Ideologie gestellt werden. Aber zuvor opfern sie noch ihre Kinder für die eingebuldete “ gute Sache“! Vernunft begabt sind diese linken Terroristen, die sich anmaßen die Opfer der rot/grünen Merkelpolitik vorzuführen, zu denunzieren, zu beleidigen und zu verhöhnen in keinster Weise! Aber es reicht noch lange nicht aus, dass der wohkstandsverblödete deutsche Egozentriker bemerkt, dass er den kunterbunten Rattenfängern auf Selbstverderb hinterherläuft. Es fließt noch zu wenig Blut der Deutschen, die mediale Propaganda wirkt noch immer wie ein bewährtes Opiat!

  75. Wenn die Nahtziehs und Hätza bei Pegida loslegen bleibt es absolut friedlich und man ruft: „1-2-3, danke Polizei!“
    Wenn in Kandel Systempolitiker*innen zu den linksradikalen Grünlinken sprechen gibt es anschließend schwerste Gewalttaten gegen Polizei und Bürger.

    Wer ist nun der Feind der Demokratie? Die Antwort ist klar.

  76. Heisenberg73 25. März 2018 at 11:45
    Und evtl. sollte man Kandel jetzt etwas zur Ruhe kommen lassen. Das war gestern wieder Ausnahmezustand, ich schätze 5000 Polizisten im Ort. Die Patrioten haben ihren Punkt gemacht.
    ——————————————————————————————————-

    Richtig. Eine wöchentliche oder monatliche Veranstaltung dieser Größenordnung verträgt ein so kleiner Ort einfach nicht. Das würde die gute Sache dann ins Gegenteil rücken und die Bewohner würden nur noch genervt sein von den Patrioten. 1x im Jahr als Erinnerung an Mia ist okay. Den Rest bitte in Großstädte wie Berlin, Hamburg, Hannover, Frankfurt, etc verlegen.

  77. Die Smileys sind zynisch. Bunt ist das neue braun. Nicht minder zynisch ist das, was Balu Dreyer gesagt hat: „wir leben zusammen gut hier. “
    Eben nicht. MIA IST TOT.
    UND IHR MACHT AUF DEM GRAB DIESER TOTEN EURE BUNTE POLITIK. WIDERLICHST!!!

  78. @ BenniS 25. März 2018 at 11:13
    „Ich würde am liebsten mal mit so ner Regenbogenfahne in Kandel oder bei PEGIDA und ähnlichen Demos mitlaufen. Aber auf Seiten der Patrioten.
    Genau aus demselben Grund, weil Frau Weidel in der AfD ist.“
    ————–
    Wie Elijah oben schon schrieb, war eine Person, die ich auch (von hinten) sah, in eine Regenbogenfahne gewandet! Hatte aber – sicher auch nicht ohne Grund – noch ein Deutschland-farbenes Umhängeband oben umhängen! War auch erst irritiert…
    Doch, ich finde das gut! Lass doch auch solche Leute bei UNS mitlaufen. Am besten wäre es, wenn die Maden aus dem verblendeten Block das dann auch noch sehen würden!
    Die AfD ist keineswegs feindlich gegenüber homosexuellen Menschen, es gibt mehrere in der Partei, jenseits der bekannten.

  79. Gerade wurde auf SWR2 über die Veranstaltung mit Denis Yücel in Berlin berichtet.
    Man hörte wie die Leute ihn mit hysterisch – frenetischem Beifall bejubelt haben.
    Es geht munter weiter mit diesem Vorzeige-Patrioten!

  80. Ich sehe nicht, was die Hinwendung zur und die Bewahrung der eigenen Nation mit „Nationalismus“, der man geflissentlich auch noch mit Chauvinismus „verwechselt“ wird, zu tun haben soll. Eine weitere Lüge des politischen Establishments zu Zwecken der Diffamierung und Einschüchterung, die allerdings nicht davon wahrer wird, wenn sie ständig und gebetsmühlenartig wiederholt wird.

    Offensichtlich fungierte „Malu“ Dreyer nicht nur hier als Stichwortgeberin, sondern auch hinsichtlich der linksextremen Ausschreitungen des von ihr und politischen Mittätern angeführten Zuges nicht zuletzt auch gegen die Polizei, deren Organisatoren sich anmaßten, diesen Zirkus, der auf Gräbern der Opfer ihrer eigenen Politik herumtrampelt, heuchlerisch auch noch mit „Wir sind Kandel“ zu bezeichnen.

    Bezeichnend auch die von dem entsprechenden Klientel offensichtlich verübten Anschläge gegen Bahnanlagen, mit dem in Teilen leider erfolgreich gewesenen Ziel, weiteren Zulauf für die „Kandel ist überall“ – Demo zu unterbinden. Das Muster ins allzu bekannt, um nicht die entsprechenden Leute aus dem von Leuten wie Dreyer oder Maas und Konsorten zumindest ausgehaltenen linksterroristischen Spektrum, mit dem sie zusammen marschieren, als dahinterstehend zu vermuten.

    Entlarvend ist besonders die in einer der bunten“ Hetzreden gemachte Aussage bezüglich der gewaltaffinen neofaschistischen „Antifa“, „einer müsse doch die Drecksarbeit machen“. Jeder der Anwesenden wußte natürlich sofort, was darunter zu verstehen war. Kritik daran? Natürlich Fehlanzeige. Genau so geht Volksverhetzung, und die stramme SPD – Genossin Dreyer als Brandstifterin, die sich nicht zu schade dafür ist, mit der Brandfackel in der Hand zugleich den „Gutmenschen“ zu geben, um andere der selbst begangenen Verbrechen zu zeihen, immer mittendrin.

    Dreyer entlarvt sich damit selbst; sie ist sicherlich keine Verteidigerin des Rechtsstaates, sondern Täterin auf der Seite seiner Feinde. Solche Leute behaupten, sie wollten Deutschland regieren? Pfui Deibel.

  81. „Kandel“, „Geschäfte“, „Antifa“,…

    …da gibt es auch „Vergabe von „Öffentlichen Aufträgen““,
    Druckmittel der unterschiedlichsten Art bei der Auslegung von Vorschriften,
    „Auge zudrücken“ oder „Dienst nach Vorschrift“, „Übergenauigkeit“,
    „nicht geahndete Rechtsbeugung infolge „mangelnder Mittel“,…
    …da gibt es auf der anderen Seite, auf der Seite der Volksvertreter den Zugang und Zugriff zur „Kasse der Allgemeinheit“ bei Rechtsverfahren und, und, und,…
    man denke an „Ordnungsamt und Hygienevorschriften, Bauvorschriften,
    „zielorientierte“ Schikanen jedweder Art…

  82. „Lass doch auch solche Leute bei UNS mitlaufen.“
    ************×*****
    Im Prinzip ja. Kann sich aber genauso gut um ein feindliche U-Boot handeln, das unsere Toleranz testen oder provozieren will.

  83. POL-H: Zeugenaufruf! Burgwedel: 24-Jährige bei Auseinandersetzung lebensgefährlich verletzt

    Gestern Abend (24.03.2018) hat eine 24 Jahre alte Frau an der Dammstraße im Verlauf von Streitigkeiten eine lebensgefährliche Stichverletzung erlitten. Zwei Tatverdächtige sind wenig später festgenommen worden. (……)

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/66841/3899977

    (Nur die BILD schreibt von syrischen Tätern, die Polizei nicht.)

    Polizeidirektion Hannover
    POL-H: Zeugen gesucht! Mitte: 18-Jähriger durch Stiche lebensgefährlich verletzt

    (…..) Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den beiden südländisch wirkenden Tätern – einer von ihnen trug einen leichten Bart, weiterhin hatte einer der beiden eine großflächige Tätowierung – verlief erfolglos (…)

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/66841/3899875

  84. eule54 25. März 2018 at 08:53; Erstaunlich, auch bei Zeit gibts mittlerweile Realisten, dies irgendwie durch die Zensur schaffen. Könnte es sein, dass das was mit dem kürzlichen Tod des langjährigen Chefs der Bude Helmut Schmidt zu tun hat?

    Giftzwerg 25. März 2018 at 09:25; So rechts waren die Nazis, dass die alles rechte abgelehnt hatten. Schon im Namen National sozialistische deutsche Arbeiter Partei.

    Demonizer 25. März 2018 at 09:45; Schon seltsam, dass genau dann, wenn so ne Demo stattfindet, genau passend ein Kabelbrand auftritt. Wo bleibt denn da eigentlich der Staatsschutz? Wenn wegen 14 Grabkerzen, die normalerweise eh nen Windschutz rum haben in Strahlsund ermittelt wird. Oder gibts da so wenige, dass die nicht 2 Fälle gleichzeitig bearbeiten können. Das schaffen ja auch die TV-Ermittler aus Amerika. Mit Sicherheit auch die wirklichen, natürlich hat da ein Fall Priorität, die anderen werden aber auch weiterverfolgt.

    Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 25. März 2018 at 09:51; Hatte ich gestern, in der spättagessau gehört, Demo für das Leben natürlich nicht in Berlin, München, Haramburg, Stuttgart.
    Nein in Amerika gegen das first amendment oder wie das Dingens heisst, das jedem Ami das Recht auf Waffenbesitz zugesteht. Angeblich passieren in Amerika pro Jahr 31.500 tödliche Schussverletzungen. Das war aber bloss der erste Link, den ich gefunden hab. Persönlich erscheint mir diese Zahl extrem hoch.
    Das wären über den Daumen pro Tag rund 90Tote. Wenn das tatsächlich stimmt, dann braucht man sich über die paar Toten bei nem Amoklauf gar nicht aufzuregen. Das beeinflusst die Statistik noch nicht mal im Prozentbereich. Verglichen damit sind wir natürlich viel besser, diese 31500, die bringen wir schon in nem Monat allein durch Abtreibung zusammen. Jeden Tag werden hierzulande 1000 Kinder ermordet. Die Abtreibungslobby redet zwar von 100.000, das ist aber trotzdem, selbst wenns stimmen würde um 100.000 zuviel.

    Katalysator 25. März 2018 at 10:00; Ich weiss nicht, was manche hier für nen Hass auf Michael haben.
    Ich kenn ihn persönlich und bin auch nicht mit allem einverstanden was er macht. Trotzdem hat er, der schon seit 911 mit Argumenten gegen die Islamisierung vorgeht alles Recht, dort zu sprechen. Welche prominenten Islamgegner haben wir denn sonst noch? Bachmann, Pfui, ehemaliger Knasti. Egal wer, man wird, wenn man sucht, gegen jeden irgendwas finden, was gegen ihn, sie, es spricht.

    Demonizer 25. März 2018 at 10:46; Könnte es sein, dass die (Un)gute etwas zuviel Marie und Johanna zu sich genommen hat, als ihr gut tut oder der Onkel Doc verschrieben hat?

    Praeclarus 25. März 2018 at 11:18; Wieder mal eindeutige Fake-news. Selbst Focus schrieb, dass die Gewalt von der Gegendemo ausging und dass irgendwer der angeblichen rechten nen Hitlergruss gezeigt haben glaube wer will, der war sicher auch bei den Linken. Gut im vorletzten Absatz stand zwar was von linken, aber 3 Wörter später war wieder von Demonstranten die Rede. Ein Nichtzwischenzeilenleser kriegt das wahrscheinlich gar nicht mit.

  85. Die zugehörige Nachricht im Deutschlandfunk ist so formuliert, als wären die Übergriffe von den „Rechten“ ausgegangen. Desinformation vom Feinsten:

    >>Bei den gestrigen Demonstrationen im rheinland-pfälzischen Kandel ist es zu Zusammenstößen mit der Polizei gekommen.??Wie das Polizeipräsidium Rheinland-Pfalz in ihrem Abschlussbericht mitteilte, wurden fünf Personen vorläufig festgenommen. Gegen einen Tatverdächtigen wurde Anzeige erstattet, da er den sogenannten Hitlergruß zeigte. Die übrigen müssen sich unter anderem wegen Widerstands gegen die Beamten, dem Werfen von Pyromaterial und Beleidigung verantworten. Außerdem sei es zu mehreren gewalttätigen Angriffen des linken Spektrums gekommen. Die Polizisten setzten Pfefferspray und Schlagstöcke ein. Insgesamt verliefen die Kundgebungen nach Aussage der Polizei aber überwiegend friedlich. ?<<

  86. Das Opfer hat den Reker´schen Imperativ („Armlänge Abstand“) unterlaufen.
    Selber schuld!

    …do mussma doch e bissll! …

  87. Ich möchte abschließend nochmal alle Teilnehmer auf dem Marktplatz loben. Die Schweigeminute wurde vorbildlich eingehalten, es wurde kein Müll zurückgelassen und es wurden während der gesamten Veranstaltung keine blöden Parolen gerufen, die die Würde der Veranstaltung beschädigt hätten.
    Ich bin wirklich stolz auf alle Teilnehmer und die Organisatoren und bin froh, so viele nette Leute getroffen zu haben. Es hat sich gestern wirklich geloht, dabeigewesen zu sein.

  88. Bester Kommentar zum Thema: Presseerklärung der AfD Stuttgart:
    (Fettmarkierungen durch mich vorgenommen)
    „Zwei große Demonstrationen hatte es in Kandel schon gegeben für Schutz und Sicherheit. Die Kundgebungen blieben friedlich, doch ihre bloße Existenz war dem Machtkartell aus Staat, Kirchen und Gewerkschaften ein Dorn im Auge. Deshalb trat die „bunte“ Staatsmacht gestern, bei Demo Nr. 3, auf den Plan: Jetzt ist es mit dem friedlichen Protest vorbei, jetzt sind Randale angesagt.
    Die extra in organisierten Bussen angekarrten Gegendemonstranten mischten Kandel auf. Die Polizei musste Tränengas und Schlagstöcke einsetzen, mehrere linke Randalierer wurden festgenommen. Wer glaubt, dass dies unerwünschte Kollateralschäden der Gegenproteste seien, dem sei gesagt: Nein, genau SO sollte das ablaufen! Die Eskalation war gewollt und einkalkuliert, denn das Presseecho unterscheidet in den Schlagzeilen nicht, aus welcher Ecke die Gewalt kommt.
    Im Gegenteil, auf der Überschriftenebene kam es zu „gewaltsamen Ausschreitungen“ in Kandel, wo „rechte Demonstranten“ seit Wochen ihr Unwesen treiben. Und zack, Effekt erzielt, Treffer versenkt! Wer macht sich die Mühe, im Artikel nachzulesen, dass die Verhaftungen das „linke Spektrum“ betreffen. Zudem schreckt die Gewalt auch viele aufrechte Bürger ab, die nicht im chaotischen Wirbelwind der Antifa etwas abbekommen wollen und zukünftig lieber daheimbleiben.
    Ein Lehrstück in Sachen: „Wie ersticke ich Bürgerproteste und manipuliere die öffentliche Wahrnehmung.“ Schön abgeschaut bei der ehemaligen DDR. Und ganz vorn dabei: Malu Dreyer, die Hyäne im Schafspelz, ewig lächelnde Scharfmacherin und eiskalter Machtmensch. Sie trägt die Hauptverantwortung für die Eskalation. Wo ist jetzt ihre angekündigte Null-Toleranz gegen Hass und Gewalt?
    Übrigens: Es wird immer behauptet, den Demonstranten gehe es ja gar nicht um Mia, die in Kandel von einem afghanischen Merkelanten abgestochen wurde. Um was geht es Frau Dreyer? Denken Sie mal darüber nach…
    https://de-de.facebook.com/afdstuttgart/
    Es folgt ein Link zu dem Drecks-Zeit Artikel mit der Überschrift:
    „Ausschreitungen bei Demonstrationen in Kandel“
    und dem Untertitel:
    „Seit Monaten gehen in Kandel Rechte gegen Flüchtlinge auf die Straße. Jetzt stellten sich ihnen Gegendemonstranten in den Weg. Die Polizei schritt mehrfach ein.“

    – den ich ungern verlinke, weil hier schon die Lügen und die Vertuschung und die Verschiebung der Wahrheiten beginnen und absichtlich einmal mehr über die Anzahl der Teilnehmer an der Kandel ist überall gelogen wird. 1000! hahaha! Okay, es waren keine 6000 wie am 3.3. aber knapp die Hälfte, etwa 2800 sicherlich. Das Lügenmedium ZEIT, wo nicht nur ich schon ewig gesperrt bin, verdient ja auch an Klicks, deswegen kein Link!

  89. Genial! Bernd Zeller:

    Hätte nicht sein müssen:
    Verhaltene Reaktionen nach Messerattacke auf Malu Dreyer

    Augenzeugen gaben ein übertriebenes Bild von dem Angriff des afghanischen Ex-Freundes auf Malu Dreyer ab, so schlimm kann es nicht ausgesehen haben. Dass sie ihren Verletzungen erlag, liegt am Versagen der Einsatzkräfte, die in der Rettungsgasse von Unbekannten angegriffen wurden.

    Bundeskanzlerin Merkel bezeichnete es als unakzeptabel, dass der Täter, der klar als solcher zu benennen ist, eine Genitalverstümmelung an Malu Dreyer vorgenommen hat. „Das war nicht einmal traditionsgemäß, sondern das Vorgehen eines überforderten Minderjährigen ohne Perspektive auf einen Integrationskurs“, sagte die Kanzlerin und versprach mehr Geld für Maßnahmenkataloge.
    http://www.zellerzeitung.de/index.php?id=562

  90. LillyM 25. März 2018 at 10:54
    Die , die hauptsächlich auf solche „Bunten“ Veranstaltungen gehen, sind deshalb meist gelangweilte gutsituierte Arztgattinnen,schlechte politische Hinterbänkler(innen) und Beamte, Sozialpädagogen, pensionierte Lehrer und sonstiges gut situiertes Gesocks, organisiert und oft mitfinanziert durch Subventionen aus Steuermitteln
    Heuchler !

    nicht zu vergessen die Pfaffen mitsamt ihrer Bagage

  91. Elijah 25. März 2018 at 09:30
    Das mit den Smileys galt wohl dem sozialen Druck. Man konnte aber unbehelligt als klar ersichtlicher Demoteilnehmer sich z.B. in der Eisdiele ein Eis kaufen.
    —————————

    Das glaube ich auch! Denn wer als Geschäftsmann/frau da nicht mitmachen würde, könnte bestimmt einpacken und zumachen, wetten?

  92. „Vor allem im Zentrum war kein Geschäft auszumachen, das nicht eines der linksbunten Propaganda-Plakate im Schaufenster aufgehängt hatte“
    Wohl weniger aus Überzeugung, eher aus Sorge vor einer zertrümmerten Scheibe, kann ich den Ladenbesitzern nicht verdenken.

    Marie-Belen
    25. März 2018 at 08:16

    Am Samstagabend wurde eine 24jährige Frau bei Hannover niedergestochen!
    ———–
    Den Messerstecher haben sie ja zum Glück. Laut Bericht ein junger Mann, sehr informativ.

  93. Alles so schön bunt hier.

    https://www.bild.de/regional/hannover/polizei/teenie-sticht-frau-nieder-not-op-55200632.bild.html

    Natürlich weisen unsere Hofberichterstatter darauf hin, dass ein Streit vorausgegangen ist.
    Wer den Wohl provoziert Hat ?? Die hochaggressiven Niedersachsen waren’s mal wieder.
    Dadurch fühlten sich die ohnehin schon traumatisierten Schutzsuchenden in ihrer Suche eingeschränkt.
    Da reagiert man schon mal kulturspezifisch, zumal wenn die Buben wissen, dass ihnen in dieser Bananenrepublik höchstens eine Gefährderansprache und 10 Sozialstunden drohen.
    Nicht wahr Herr Richter !!

  94. Was alles als Hass und rechts bezeichnet wird ist nur noch lächerlich. Hat der Staat doch auch eine Einrichtung, die sich Gericht nennt und Straftäter, auch ausländische, wegen begangener Straftaten verurteilt, also nach dem Denken der Dreyerbande und dem Bündnis für grenzenlose Blödheit, HASST, denn bunt ist so schön und wer es zu bunt treibt der muss ein Heiliger sein!
    Wann wird Dreyer wohl ein Denkmal für den jugendlichen Afghanen bauen, der doch die Pfalz so bereichert hat? Opfer zählen ja nicht, so lange sie nur deutsche Bürger sind. Opfer zählen nur, wenn es keine Deutschen sind und sehr viel mehr, wenn sie auch noch illegal, ohne Ausweis und Visum eingereist sind, möglichst ihre Herkunft und ihr wahres Alter verschleiern, dann erst sind diese in der SPD Denkweise die echten Goldstücke.
    Was Dummheit angeht erstaunt es jedenfalls, dass diese immer wieder neue Rekorde bricht und nicht absehbar scheint, ob man jemals die Schallmauer für Dummheit knacken kann. Sicher ist jedenfalls, dass die Bündnis für Dummheit, sich immer wieder, wie Weltmeister in Vollverblödung, selbst übertreffen. Irgend wann wird man Spiegel als rechtspopulistisch abschaffen, weil sich die Vollhonks darin sehen könnten und sich selbst dann lauthals als Nazis beschimpfen. Bekanntlich sind die wahren Faschisten schon immer die, welche sich selbst als Antifaschisten bezeichnen, ganz in sozialistischer Tradition wird ja bekanntlich von Freundschaft gesprochen, wenn man bereits den Krieg vorbereitet, von Demokratie, wenn diese bereits abschafft und von Freiheit, wenn man diese längst verbietet. Unten ist eben oben und falsch muss richtig sein. Die Absurdität solcher Menschen wie „Dreyer“ ist wirklich grenzenlos.

  95. Bei der Masse an linksversifften Menschen müssten alleine nach der Wahrscheinlichkeitsrechnung eine ganze Menge der Messerangriffe und Vergewaltigungen diese Gruppe doch auch treffen, denn die Täter fragen sicher nicht nach der Gesinnung. Es wird halt leider etwas dauern, aber immer mehr Linke werden es am eigenen Leib verspüren und viele werden ihre Welteinstellung überdenken.
    Und der zweite Punkt sind die Finanzen. Prof. Raffelhüschen weisst nach, dass es jetzt schon kaum finanzierbar ist, aber wenn die nächste Millionwelle angekommen ist, ich schätze mal innerhalb von 2 Jahren, dann geht Deutschland in die Knie.
    Man hat sich nämlich m. M. total verrechnet, denn unsere naive Politik glaubte wirklich, diese Analphabeten würden in 6 Monaten in Arbeit zu vermitteln sein.
    Mittlerweile kennt die Politik die Wahrheit, aber was soll Merkel nun machen? Uns erzählen, dass man nur gequirrlte Schei…. von sich gegeben hat?
    Aus der finanziellen Nummer gibt es kein Entkommen für Merkel&Co. Die kriegen langsam Angst, weil sie wissen, dass es nicht auf Dauer zu finanzieren ist, deshalb wird auch mit so harten Bandagen gegen die Opposition gekämpft.

  96. Diese linken Bestien sind wirklich Teufel. Ihnen und ihren Gesinnungsgenosseninnen und Genossen kann es gar nicht genug Tote geben! Ja, nur der Teufel freut sich über gemesserte Mädchen und nur der Teufel flüstert ihnen ins Ohr: weiter so!

    Aber solange sich nicht eine weitaus größerer Zahl gegen diese Menschenschlächter erhebt, wird sich auch in Kandal nichts ändern. Erst wenn die merken, dass sie mit ihren Mordsympathien bezüglich der „armen Flüchtlinge“ keinen Erfolg mehr haben, werden sie ihre menschenverachtenden, linksfaschistischen Mäuler halten. Gott gebe, das es bald die Zeit kommt wo man diesen widerlichen Kreaturen an den Kragen kann. ICh stelle mich schon heute freiwillig als Henker zur Vollstreckung der Todesurteile gegen diesen Abschaum zur Verfügung!

  97. Thema Genitalverstümmlung.

    Bei der Rede gegen Genitalverstümmlung kam es zu teuflischen Bimmel-Lärm-Angriffen der Kandeler Kirche auf die Rede der Kinderschützerin.

    Ich bin der Meinung das könnte PI-news nochmal deutlicher aufgreifen, wenn sich eine Kirche auf die Seite der Schlächter stellt
    und die Kinderschützer mundtot macht.
    Dabei ist es leider ja auch so, dass die Kirche Krieg gegen vernünftige Familienplanung führt, mit der Folge, dass beispielsweise der riesige und reiche Kontinent Afrika die eskalierenden Probleme mit Überbevölkerung hat. Genitalverstümmlung ist der falsche Weg gegen Überbevölkerung. Für vernünftige Familenplanung gibt es heutzutage humanere Mittel als Genitalien zu verstümmeln. Zumal es sich zeigt, dass trotz Genitalverstümmlung in Afirka die Überbevölkerung immer weiter eskaliert.

    Wenn die Afrikanerinnen und Afrikaner in Afrika nun mal gerne schnackseln,
    https://www.youtube.com/watch?v=05LgH6cR5bM
    dann sollte man sie das mit unverstümmelten Genitalien tun lassen, aber auch vernünftige Familienplanung gegen die Überbevölkerung in Afrika einfordern, das wäre mitmenschlich. Pille und Kondome gibt es schließlich schon lange.

  98. Islam-Malu demonstriert mit ihren Vasallen für den Mädchen-Mörder!!!
    Wer wählt die Malu-Bestie, sind die R-Pfälzer suizidal veranlagt???

  99. Smile 25. März 2018 at 13:24; Der Kommentarbereich ist aber sehenswert, wie schon mal gesagt, der Abgang von Schmidt hat da wohl eine nicht ganz so strikte Zensur ausgelöst. Da sind einige, die mit den entsprechenden Gesetzen nachweisen, dass praktisch alle hier illegal sind und das Bamf seine Aufgabe nicht mal im Ansatz erfüllt. Siehe aktueller Artikel vom Samstag iNNer Franken-Prawda. Gibts mittlerweile auch im Netz, der Netzartikel ist aber deutlich umfangärmer.
    http://www.nordbayern.de/stories/gefahrliches-chaos-wie-das-bamf-sicherheit-vorgaukelt-1.7392667

  100. 🙁 LINKE DEKADENZ – LINKER ABGRUND:

    EHRENMORD AN MIA IST MULTI-KULTI-BUNT!

    Nach Tod der 15-jährigen Mia
    WIR SIND FÜR EHRENMORDE IN KANDEL!
    Tausende instrumentalisieren
    ihren Tod für ein blutrotes,
    äh „buntes Kandel“ und
    „weiter so“:

    Es ist ein bunter Haufen gewesen, der sich am Samstag zum Protest auf dem Kandeler Bahnhofsvorplatz zusammengefunden hatte.

    Neben Naturfreunden(Freunde des Tierquälschächtens, der Vogelschredder u. oriental.-afrikan. Vermüllung) standen Vertreter der „Antifaschistischen Aktion“, neben Gewerkschaftern auch Vertreter von Kirchen – und mittendrin die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD), die ihr halbes Kabinett mitbrachte.

    Sie alle waren dem Aufruf gefolgt, ein Zensur, äh Zeichen gegen die Rechtspopulisten zu setzen, die seit dem Tod der 15-jährigen Mia regelmäßig in der 9.000-Einwohner-Stadt demonstrieren –
    +++zum Beispiel für die Schließung der Grenzen.

    Die Landtagsfraktionen von SPD, CDU, FDP und Grünen unterstützten die Kundgebung des Bündnisses „Wir sind Kandel“.

    Neben Dreyer waren FDP-Landeschef Volker Wissing (FDP), CDU-Landtagsfraktionschef Christian Baldauf, SPD-Landeschef Roger Lewentz und die Grünen-Landesvorsitzende Jutta Paulus (Grüne) vor Ort.

    Der pfälzische Kirchenpräsident Christian Schad und der Generalvikar des Bistums Speyer, Franz Jung, schlossen sich der Demonstration ebenfalls an. Auch Vertreter von Gewerkschaften wie der rheinland-pfälzische DGB-Vorsitzende Dietmar Muscheid nahmen an dem Protest teil.

    DEMOKRATIE IST, KANDEL MIT MESSERSTECHERN
    AUS ISLAMISTAN UND AFRIKA ZU FLUTEN:

    Die (rot-grün versauten) Kirchen erklärten sich mit ihrer Teilnahme an der Gegendemonstration solidarisch mit den Einwohnern Kandels angesichts der Bedrohung der Stadt durch demokratiefeindliche(sozialismus-feindliche) Kräfte, hieß es in einer gemeinsamen Erklärung von Landeskirche und Bistum.

    😉 Wenn das Leid von den Medien, äh von Menschen instrumentalisiert werde, um politischen Profit daraus zu schlagen, werde eine Grenze überschritten…

    DREYER: „In unserem Land leben Menschen unterschiedlicher Herkunft, Religionen oder Weltanschauungen friedlich und tolerant (MIT EHRENMÖRDERN & MESSERSTECHERN) zusammen. So soll es auch in Zukunft bleiben.“

    Der südpfälzische CDU-Bundestagsabgeordnete Thomas Gebhardt sagte, seit Wochen müsse man erleben, wie der Tod der 15-Jährigen von rechtsradikalen Kräften aus ganz Deutschland für deren Zwecke missbraucht werde. „Das ist unerträglich für diese Stadt, unerträglich für die ganze Region.“ WIR HABEN DAS MONOPOL;
    WIR WOLLEN FÜR DIE MERKEL-DIKTATUR
    INSTRUMENTALISIEREN, GELL!

    Dass so Klartext(MAOISTEN-SPRECH) gesprochen wurde, tat vielen Kandelern gut…
    https://www.swr.de/swraktuell/rp/nach-tod-der-15-jaehrigen-mia-drei-demonstrationen-in-kandel/-/id=1682/did=21393804/nid=1682/t4sbea/index.html

    Anm. d. mich

  101. @Biloxi
    Der Zeller ist gut und mutig, hat ja auch damals für Harald Schmidt gearbeitet. Aber er hat natürlich keine Show wie Böhmermann im GEZ-Müll-TV, weil er ein echter Satiriker ist, und kein linker Propagandist, wie der langweilige Böhmerstinker.

  102. ANTIFA-ROLLKOMMANDOS DER MERKEL-MAAS-JUNTA:

    ::Dem rassistischen Mob entgegentreten – Antifaschistische Demo am …
    antifarheinpfalz.blogsport.eu/…/dem-rassistischen-mob-entgegentreten-antifaschistisch…
    24.02.2018 – Am 03.03.2018 wird die südpfälzische Kleinstadt Kandel zum wiederholten Mal zur Wallfahrtsstätte von rechten Hetzer*innen. Zum wiederholten Mal wird die grausame Tat eines Geflüchteten in Kandel instrumentalisiert, um pauschal gegen alle Muslime und Migranten zu hetzen::

    @ Saublöde Antifanten

    Wenn Eure Intrigen u. Rollkommandos gegen Andersdenkende nicht mehr gebraucht werden, wird Euch Eure geliebte Maas´sche Schariajustiz einkerkern. Und ich sage Euch eins: ich freu mich schon darauf. Sollte ich ebenfalls im Gulag siechen müssen, schütte ich Euch meine dünne Brotsuppe in die Fresse.

  103. Wir sind Kandel:

    Vielfältige Messer
    Toleranz für Mörder
    Offene Arterien

    Teufel-Smiley

  104. In Kandel waren im Ort und an den Ortseingängen von den blutbunten roten Provinzfürsten Poß und Tielebörger gegen alles Recht Plakate angebracht, die den Vergleich mit den berüchtigten Schildern „Juden sind in diesem Ort unerwünscht“ und Bänke mit Aufdrucken „Nicht für Juden“ nicht zu scheuen brauchen, wenn man „Juden“ mit „Bürgern, die Merkels Morden nicht länger tatenlos zuschauen wollen“ ersetzt.

    Diese Hatz gegen jedes Recht haben die blutbunten roten Provinzfürsten Poß und Tielebörger nicht nur politisch, sondern auch juristisch zu verantworten! Auch, daß sie die Stadthalle mit einem Propagandaplakat verunzierten, das an Dämlichkeit nicht mehr zu übertreffen ist!

    Nun zu den akustischen Störungen: Die gingen aus vom Gebäude Schulgasse 2a am Rande des Marktplatzes, wo infantile Musik auf den Platz gedröhnt wurde. In diesem Gebäude residiert die Flüchtlingsberatung der Diakonie Pfalz nebst „Protestantischem Pfarramt 2“
    http://www.prot-kirche-kandel.de/index.php?id=1186
    Dort verantwortlich die bereits bekannte Sozial-„wissenschaftlerin“ Nicole Koper, Kontaktdaten auf obiger Webseite!

    Nach dem Umzug fand die Abschlußkundgebung am gleichen Marktplatz statt, der akustische Störer war nur scheinbar ein anderer, nämlich der Pfaffe der St.-Georgs-Kirche, die mit Terrorläuten die Veranstaltung störte. Welcher Pfaffe? Genau der, der laut einem „Zeit“-Artikel vor „Vorverurteilungen“ warnte:
    http://www.zeit.de/news/2018-01/11/kriminalitaet-trauergottesdienst-fuer-getoetete-15-jaehrige-in-kandel-11104203
    Pfaffe Arne Dembek oder seine Gespielin, Vorstellung und Kontakt http://www.prot-kirche-kandel.de/index.php?id=1206

    Wir halten fest: Die Käßmann-Kirche terrorisiert Bürger, die das Morden der Günstlinge Merkels, Dreyers und ihrer verlogenen Kirchenfürsten nicht länger ertragen, um uns, das Volk, mundtot zu machen, was den Genossen Dreyer, Poß und Tielebörger nicht gelang.

    Rechtsextremisten waren übrigens keine vor Ort.

    Und Linksextremisten, nein, Linksterroristen waren bei Dreyer, von weit herangekarrt von der Arbeiterverrätern des DGB.

    Diese Kirchen- und Gewerkschaftsbonzen, die goldene Berge auf unsere Kosten durch die gezielte Schleppung Millionen Illegaler aufhäufen, denen muß endlich das Genick gebrochen werden, bevor ihre Saat des Hasses aufgeht und ihre Schützlinge zum Beutezug mit Messern ansetzen. Und wenn die in Kandel (wo es keine einzige Polizeiwache gibt) Haus um Haus heimsuchen, werden die überlebenden Bürger wissen, wo die Förderer der Schlächter wohnen.

  105. @Buntland dissident
    das Läuten der St. Georgskirche fand ich eigentlich nicht störend. Es war ein feierliches Geläute . ein Geläute gegen die Islamisierung. Man muß es richtig deuten ! Ein Teilnehmer der Demo meinte,es sollen jetzt alle in die Kirche gehen mit ihren Schildern und sich für das Läuten bedanken…
    gute Idee

  106. Diese linksversifften Amtsträger aus Politik (vor allem SPD) und Kirchen, die Beifall klatschen und Parties feiern anlässlich von Morden an einheimischen Menschen durch illegale Migranten aus dem radikal-islamischen Kulturkreis und deren gekaufte Medien und Journalisten, die die Menschen fehlinformieren und ebenfalls das Hohelied auf Mörder und Kulturbereicherer anstimmen, sind das Widerlichste, was die Menschheit zu bieten hat. Die Geschäftsleute, die sich haben instrumentalisieren lassen und diese naiven Plakate an den Läden angebracht haben, tragen ebenso Mitverantwortung für Tod und Verderben in unserem Land. Ich bezweifle, dass es angesichts der Dummheit und Käuflichkeit der meisten Menschen noch eine friedliche Lösung gibt. Im Bundestag und in den Landtagen leistet die AfD unermüdliche Arbeit gegen all die Ignoranten und Deutschlandhasser, die wir auch och mit unseren Steuergeldern finanzieren. Wann endlich wachen die Menschen auf und leisten Widerstand gegen ihren Austausch und ihre Versklavung? Sollte es zum Bürgerkrieg kommen, so hoffe ich, dass diese Verantwortlichen ebenso sterben wie die Unschuldigen.

  107. Nicht entmutigen lassen. Auch wenn die Schariapartei mit ihrer Antifaschlägertruppe übermächtig erscheint, so sind doch die normalen konservativen Bürger in der Mehrheit. Die bezahlten Berufsdemonstranten werden von überall herangekarrt, um öffentlich den Eindruck zu erwecken, dass die Gegendemonstranten stärker wären.
    An der Ausweitung der rechten Demos muss weiterhin gearbeitet werden, auch wenn es mühsam erscheint. Am Ende siegt das Gute.

  108. Es hat mich schon immer sehr gewundert, dass ein schwer Multiple – Sklerose erkrankter Mensch wie Dreyer, so ein verantwortungsvolles Amt kleiden darf. Nebenwirkungen hochpotenter Neuroleptica sind enorm und dürfen nicht unterschätzt werden. Akinesie im Gesichtsbereich ist bei Dreyer schon sehr auffällig, genauso wie die leichtverwaschene Sprache, auch auftretendes Lallen in der Artikulation (häufige Zungenkrämpfe) der Politikerin sind nicht zu überhören. Alles Symptomatik, bzw. Nebenwirkungen hoher Einnahmedosis erwähnter Medikamentengruppe.
    Gesamtbild der Nebenwirkungen; extrapyramidal – motorisch (Rigor, Tremor), vegetativ, hormonell sowie psychisch (u.a. Delir, Antriebshemmungen).
    MS ist eine Erkrankung des Zentralnervensystems, Symptome kommen u. a. im Pseudoneurasthenischem, Rheumatischem zum Tragen, des Weiteren kommt es zu Hirnnervenausfällen, spastischen Lähmungen, Sensibilitäts-, Blasen- u. Mastdarmstörungen.

  109. Da das Riesenbanner hier und im 1. Thread ein paar Mal erwähnt wurde: Das Banner ist ca. 2 Meter breit und ca. 8 Meter (!) lang, wenn ich schätzen darf! Es wurde professionell vom Dach (!) runter oben angebracht, sicher auch mit eigens angebrachten Haken durch einen Dachdecker o.ä.!
    Es wurde ab ca. 14:30 an die 15 (!) Polizisten nur dorthinbeordert, die dann einfach nur eine Stunde+ tatenlos darunter standen, da die Undemokraten Poß und Thielebörger wohl vermuteten, einen von UNS würde das Banner versuchen mittels einer Teleskopstange herunter zu reißen oder etwas drauf zu werfen (Farbbeutel!) –
    Die ganze Szenerie hatte schon etwas von Slapstick und Nonstop Nonsens, die Einsatzkräfte, die das Banner „bewachen“ mussten, wirkten auch nicht glücklich über diesen tollen Einsatzinhalt!
    Wir korrekt gesagt wurde: Wie derart moralisch verkommen muss man sein, eine Abschlachtung, ein Massakrieren eines jungen Mädchens mit lachenden, heiteren Grinsegesichtern zu kontern?!?

  110. Pablo 25. März 2018 at 17:45

    Warum geht „die Malu“ nicht mal abends alleine spazieren ? Zu feige ?
    —————-
    —————-

    Vielleicht ist sie einfach nur vorsichtig. Weiß der Geier, was neuerdings mit all den Männern namens Meier, Müller, Lehmann usw. los ist… viele von ihnen halten den Frauen ungebeten die Tür auf oder legen gar ungefragt die Hand auf eine Frauenschulter. Letztens wagte es jemand sogar, einer Frau namens Chebli Komplimente zu machen…

  111. Elijah 25. März 2018 at 09:31

    Nicht alle Demonstranten konnten zur Demo kommen.

    Zug mit Demonstranten angehalten

    Nach einem Kabelschachtbrand an der Bahnstrecke zwischen Wörth und Kandel musste die Bahnstrecke von 14.40 Uhr bis gegen 16.35 Uhr gesperrt werden.

    Nun ja, bei dem Kabelbrand handelte es sich jedenfalls nicht um eine spontane Selbstentzündung. Auf der Internetseite der Bahn stand, dass die Strecke wegen „Vandalismusschäden“ gesperrt sei.
    Ist natürlich auch noch eine Verharmlosung. Der Zug aus Karlsruhe wurde jedenfalls einfach in Wörth abgestellt, ohne irgendeine Durchsage.

  112. Ich finde es immer wieder bizarr, wenn man versucht Drogen (Haschwolken), mit den Linken zu verbinden. Ich bin alles andere als links, allerdings, obwohl ich selbst in meinem Leben vielleicht 9oder10 mal probiert habe das Zeug zu rauchen, finde ich es sinnvoll all dieses Zeug zu legalisieren. Warum auch nicht? Verbote bringen ja sowie so nichts. Man wird die Polizisten ,die jetzt gegen ein paar harmlose Kiffer vorgehen, bald eh woanders brauchen. In Holland, Uruguay und der Tschechien verdient der Staat ein Vermögen damit. Bemerkenswert ist, das seit Marihuana legal ist, wesentlich weniger junge Konsumenten interessiert waren. Es fehlt der Reiz des Verboteten. Ausserdem ist das ganze eh harmlos . Also, warum der ganze Aufwand? Die meisten Leute die sich über Drogen beschweren, nehmen selber keine. Die glauben den Mist aus der Zeitung. Das wirkliche Problem sind die Moslems. Das ist ein richtiges Problem! Der Islam gehört nicht nach Deutschland. Der Islam bringt nämlich auch reichlich Heroin nach Europa. Und das gehört garantiert nicht hier her.

  113. … nur 60 Sekunden des plärrenden Dumpfhirns Dreyer
    Wuehlmaus 25. März 2018 at 16:08

    Schön gesagt. Ich habe ja gestern schon mal gefragt, ob sie tatsächlich so dumm ist wie sie wirkt. Und sie wirkt sehr dumm.

  114. Schaut euch mal den alten Sack ab Min. 1:55 in der Mitte vom Bild an, der die Polizisten anlabert. Was macht so ein alter Sack zwischen all den verlausten Zecken mit Rasta-Frisur?
    https://www.youtube.com/watch?v=qi_WfjwStUA&feature=youtu.be

    Ist das womöglich derselbe alte Sack, der bei der AfD-Demo in Hamburg direkt nach der Grenzöffnung direkt vor der U-Bahn stand, hier gut zu sehen: Min. 51:10 ?!
    https://www.youtube.com/watch?v=a9vmYgHH1Q0

    Befehligt der die Antifa? Er telefoniert erst oberwichtig, labert einen Polizisten an, steht im Weg herum und wird dann von einem berittenen Polizisten elegant abgedrängt.
    Kamen die angekarrten Antifanten in Kandel auch aus Hamburg?

  115. @ PI

    Multikulti zahlreichen anderen Mordopfer: Keira aus Berlin

    Gibt es belastbare (ich wollte erst „stichhaltig“ schreiben, aber das erschien mir dann irgendwie unpassend) Beweise dafür, dass der evangelische Edgar einen Migrationshintergrund hatte? Ansonsten sollte man sich mit solchen Behauptungen zurückhalten. Es gibt schließlich genügend Fälle, wo an der Herkunft des Täters kein Zweifel besteht.

  116. ich.will.weg.von.hier 25. März 2018 at 11:35

    Dreyer: „„Wir sind heute nicht auf einer Gegen-Demo, wir sind auf einer Für-Demo. Für Demokratie, für Respekt.“

    Klingt auch nach
    – Verhöhnung all jener, die nach einer Demonstration um ihre Unversehrtheit, ihr eigenes Leben oder das ihrer Familie fürchten müssen,
    – Verspotten derjenigen, die sich aus Angst um ihren Job und ihren Ruf nicht getrauen, zu einer Demonstration zu gehen,
    – sich lustig machen über Ladeninhaber in Kandel, die aus Angst vor einer eingeworfenen Fensterscheibe/ verunstalteten Fassade/ Heimsuchung ihre Schaufensterscheibe mit linksbunten Propagandaplakaten vor den Büttel der Antifa zu schützen suchten.
    ——————-
    ——————-

    Mir ist noch was eingefallen. Wie müssen sich wohl Mia´s Eltern fühlen, wenn sie überall in Kandel diese Grinsegesichter auf den Plakaten der Dreyer Truppe sehen müssen? ich weiß es nicht. Aber für mich (als Vater) wäre es vermutlich so, als würde man mein Kind noch einmal schlachten. Insofern empfinde ich die Grinsegesichter der Gipfel der Pietätlosigkeit.

  117. ich.will.weg.von.hier 25. März 2018 at 21:07

    ja, und der Prozess ist noch gar nicht angefangen. Die „smileys“ werden die noch im Traum lange verfolgen.

  118. ich.will.weg.von.hier 25. März 2018 at 21:07
    Wie müssen sich wohl Mia´s Eltern fühlen, wenn sie überall in Kandel diese Grinsegesichter auf den Plakaten der Dreyer Truppe sehen müssen?
    ——————————————-
    Wie müssen sich sämtliche bürgerlichen Kandeler erst fühlen, wenn sie das Foto von den angekarrten Schlägern der schwarzvermummten Antifanten auf ihrem Bahnhof sowie deren Randale in den engen Straßen dort live sehen? Das sollen die Bürger aus Kandel sein? Wohl kaum. Hoffentlich geht ihnen jetzt ein Licht auf, wen sie da mit ihrem Bürgermeister bzw. „Malu“ Dreyer gewählt haben!

  119. Wenn die Demo „Kandel ist überall“ GEGEN Gewalt, Vergewaltigung und Mord an Frauen ist. Für WAS steht dann die Gegendemo?
    Genau, FÜR Gewalt, Messermorde, Vergewaltigung und die Scharia!

    Dreyer und ihre SAntifa verhöhnen das Opfer und die Hinterbliebenen mit ihren abartigen Aufmärschen. Die Lügenpresse macht ihrem Namen alle Ehre und überbietet sich gegenseitig mit abscheulichen Falschmeldungen.

  120. Übrigens – die Smileys nach einem brutalen Mord sind genauso unpassend, wie das Verhalten der SPD-Politikerin Högl bei der Rede von Schulz zu dem damaligen Terrorakt in Spanien.

    Taktgefühl war noch nie die Stärke von Linken. Die feiern ihre bunte (blutrote) Ideologie, egal wie viele Opfer (Hauptsache Deutsche) es gekostet hat.

  121. Katalysator
    Stürzenberger hatte m.E .dort nichts als Paroleneinpeitscher zu suchen
    Er erweckt bei mir den Eindruck, daß er die Frauendemo für sich vereinnahmt.
    Er ist nicht nur ein Islamkritiker…
    Man sollte ihm nicht jede Bühne überlassen und auch nicht immer das Mikrofon
    Die Teilnehmer der Demo sind nicht wegen Stürzenberger in Kandel gewesen und auch nicht hinter ihm hergelaufen, vielleicht haben die meisten nicht gewußt, daß sie dennoch hinter ihm herlaufen: der an der Spitze läuft, führt die Schar…
    Wäre er ohne seine Show abzuziehen, einfach mitgegangen, hätte ich das eher akzeptieren
    und sein Verhalten als Zeichen seiner solidarischen Einstellung ansehen können .
    Diesen Kommentar kopiere ich und schicke ihn an alle meine Freunde, die ebenfalls pi zu ihrer täglichen Lektüre zählen

  122. Die Dreyer sollte sich um ihre Aufgabe kümmern, für die Sicherheit der Bürger einzustehen. Sie und ihre Politiker-Clique haben den Ork erst hierher gelockt, dann dem Mädchen die romantische Multikulti-alle-sind-gleich-Welt vorgebetet und schlussendlich jeglichen Schutz versagt. Eine Gefährderansprache war trotz der Bedrohung alles, was ein deutsches Mädchen wert war.

  123. DDR 2.0
    Sowas kann nur im dummen Westen passieren, wo alle ihr Hab und Gut,
    behalten konnten und nach 1945 egoistisch kaum Mitgefühl hatten, mit
    jenen, die in der DDR eingesperrt waren. Und noch viel schlimmer:
    Mit den 13 Millionen Vertrieben aus den Ostgebieten, die sie als
    Schmarotzer beschimpften, bevor die Türken als Gastarbeiter kamen.
    Vielleicht ist es jetzt die verdiente Strafe, die jene ereilt, in den
    reichen und vom Krieg verschonten Westgebieten, die sie sich selbst,
    durch ihren Hochmut und ihre Ignoranz auferlegt haben.

  124. Ich wurde wieder erfolgreich von der Demo ferngehalten (Zug fuhr nicht weiter als Woerth – Sabotage).
    Dann musste ich mich halt unter die „Wir sind Kandel“-Bunt-Menschen mischen. Ich fand am Boden ein FCK AfD-Plakat, welches ich kurzerhand um das FCK kuerzte und durch den Haufen au rueckgratlosen Vergewaltigungs- und Moerderverstehern schlenderte. Das hat einige etwas irritiert, aber die sind ganz friedlich geblieben 🙂

    Schockiert war ich von der Solidaritaet der Laeden (sind aber NICHT ALLE gewesen!!) – und fuer mich Grund genug auf keine Demo mehr zu gehen in so ein Kaff von Gutmenschen. Die Mehrheit von Kandel hatte genug Hilfe von aussen, sie sind aber zu feige. Die haben meinen Segen zu ihrer Selbstzerstoerung.

    Kandel ist NICHT ueberall. Gott bewahre! Kandel ist ein Ort gesellschaftlicher und moralischer Nekrose.

  125. eckie 25. März 2018 at 09:43
    Hier redet man über die Phänomene
    und nicht über die Ursachen, geschweige
    über die Verursacher.
    Durch ihre Unglaubhaftigkeit entzieht sich die
    Wahrheit dem Erkanntwerden-
    Heraklit von Ephesos um 500 v. Chr.
    Immer schreibt der Sieger die Geschichte der Besiegten.
    Dem Erschlagenen entstellt der Schläger die Züge.
    Aus der Welt geht der Schwächere und zurück bleibt die Lüge. Bertolt Brecht
    Zu bedenken währe das sie damit so weit fortgeschritten sind
    um uns bereits öffentlich darauf hinzuweisen.
    Sage niemand er hätte es nicht gewusst.
    Macht nix das merkt hier keiner.

  126. Metal-Juergen 26. März 2018 at 03:37
    Man sagte der Osten hat den zweiten WK
    zwei mal verloren.

Comments are closed.