Print Friendly, PDF & Email

Im Original auf JOUWATCH | Am Sonntag Nachmittag war es soweit. Tausende Briten folgten dem Aufruf von Tommy Robinson und kamen zu Londons berühmtem Symbol der freien Rede – Speakers´ Corner im Hyde Park. Zum Entsetzen der anwesenden Antifa und der Korangläubigen, die dort jeden Sonntag „Allahu Akbar“ verkünden, verlas Tommy Robinson die Rede des österreichischen Patrioten Martin Sellner, dem die britische Regierung die Einreise verboten hatte. Für die britische Regierung war es ein Eigentor, denn durch ihr Verbot hatten sie die Aufmerksamkeit auf sich gezogen und so lauschten zehntausende Menschen weltweit auch online den Worten Martin Sellners.

Hier ist sie, seine „Hass-Rede“, die bei allen Regierenden den Angstschweiss rinnen lässt, in deutscher Übersetzung:

„Liebe Freunde, liebe Briten, liebe Freunde der Redefreiheit!

Ich nehme an, Sie sind alle Freunde der Redefreiheit, weil Sie hierher zur Speakers´Corner gekommen sind. Sie verstehen vielleicht nicht all das Getue, das heute um diese Rede herumgemacht wird. Ehrlich gesagt, verstehe ich es auch nicht.

Mein Name ist Martin Sellner. Ich bin ein österreichischer Patriot, und im Moment sitze ich in einer Arrestzelle in der Colnbrook-Umgehungsstraße in der Nähe von Heathrow. Mein Smartphone wurde mir abgenommen und meine Freundin Brittany wurde von mir getrennt. Ich weiß derzeit nicht, wo sie ist. Wir werden am Sonntag deportiert werden.

Vor fünf Minuten haben sie unsere Zellen geöffnet und meine Mithäftlinge sammeln sich im Gefängnistrakt. Sie sind meist Illegale und osteuropäische Kriminelle. Was hat mich in diese Situation gebracht? Was war mein Verbrechen? Mein Verbrechen war, dass ich mit Euch hier sein wollte, um in Speakers Corner zu sprechen.

Aber von Anfang an. Ich wurde von UKIP eingeladen, meine Bewegung bei einer Veranstaltung im letzten Herbst zu präsentieren. Ich vertrete Generation Identity – eine patriotische europäische Jugendbewegung, die auf Masseneinwanderung und Islamisierung aufmerksam macht.

Linksstehende Leute nennen uns rechts, Leute, die die freie Rede unterdrücken wollen, nennen uns „faschistisch“ und Leute, die ihre eigene Kultur hassen, nennen uns „rassistisch“.

In Wirklichkeit sind wir nur eine Gruppe junger Patrioten, die das System, die Mainstream-Presse und die verlogenen Politiker satt haben. Wir benutzen friedlichen Aktivismus, um unsere Stimmen zu Gehör zu bringen, und im Gegensatz zu unseren Freunden von der radikalen Linken, die hier umherschwirren, tragen wir keine Masken.

Von Paris bis Rom, von Wien bis London kämpfen wir friedlich, aber ohne Kompromisse, für unsere Freiheit, unsere Heimat und unsere Identität!

Darüber wollte ich im Herbst sprechen. Aber die Konferenz wurde wegen Drohungen der radikalen Linken abgesagt. Der Veranstalter würde das Risiko nicht eingehen. Also planten sie den Termin für März, diesmal hielten sie den Veranstaltungsort geheim – aber wieder herrschte der Terror der Linken, und die Veranstaltung fiel wieder aus.

Aber diesmal wollte ich sie nicht gewinnen lassen! Es ging um Prinzipien! (Auch unsere Flüge waren schon gebucht.)

Meine letzte Zuflucht war Speakers Corner. Ich erinnerte mich, dass meine Mutter mir von diesem besonderen Ort erzählte, als ich ein Kind war. Es schien mir fast magisch. Ein Ort, an dem jeder ausnahmslos auf einer Kiste stehen und mit denen sprechen konnte, die ihm zuhören wollten. Ich habe diese Tradition der Speakers Corner, die mir sehr britisch erschien, immer geliebt.

Ich kam, um zu sehen, dass diese Tradition – die Tradition der Meinungsfreiheit im Vereinigten Königreich – tot ist. Dein Land verhindert, dass Du dich mit fremden Ideen auseinandersetzen kannst. Das ist eine Schande für unsere Demokratie!

Ich sollte jetzt in einem ordentlichen, warmen Konferenzraum sprechen und Sie sollten in bequemen Sesseln sitzen. Stattdessen bin ich in meiner Zelle und Ihr steht auf der Straße in einer Auseinandersetzung mit den Feinden der Meinungsfreiheit.

Und das ist sehr aussagekräftig! Heute herrscht ein Krieg um unsere Redefreiheit. Dieser Krieg wird auf den Straßen ausgetragen, von Euch! Jeder Mann und jede Frau, die heute ihr Gesicht zeigen, stehen Schulter an Schulter gegenüber einem neuen Totalitarismus, der schon viel zu lange wachsen konnte. Ihr könnt stolz auf Euch sein. Vielleicht stimmt Ihr mir nicht in jedem Punkt zu – sondern steht lediglich, um zu zeigen, dass ich das Recht haben sollte, meine Meinung frei zu äußern.

Ich würde jetzt gerne unter Euch sein. Sie haben mich davon abgehalten. Sie haben den Sprecher eingesperrt, aber ich weiß, dass meine Rede einen Weg durch die Gitterstäbe finden wird. Sie wird einen Weg zu Dir finden und Du wirst hören, wovor Dich deine Regierung so verzweifelt beschützen will.

Diese Worte halten die Regierenden für schändlicher, als all die Vergewaltigungs-Gangs oder Terroristen, die sie immer und immer wieder in Eurer Land einreisen lassen.

Ich werde Euch etwas sagen, was Euch noch niemand gesagt hat. Es ist das größte, offensichtlichste Geheimnis unserer Medien, unserer Politiker und unserer Machthaber: Ihr Bürger von Großbritannien, Ihr werdet ausgetauscht.

In Eurer Geschichte gab es immer Einwanderung. Leute kommen herein und assimilieren sich. Aber was heute passiert, ist anders: Ihr werdet durch die massive muslimische Einwanderung ersetzt. Man sieht es überall: in London, in Manchester, aber auch schon in den kleinen ländlichen Städten. Ein Austausch findet statt.

Und lasst mich Euch sagen: Eure Politiker haben keinen Plan, keine Vision und keine Ahnung, wie sie mit den Problemen umgehen sollen. Probleme, die Ihr in Telford, Rotherham und an der Westminster Bridge gesehen habt.

Überall in Europa hängt ein Schatten über unseren Köpfen. Die Franzosen flüstern in der Metro herum, die Deutschen murmeln darüber, wenn sie sich unbeobachtet fühlen, die Italiener schauen nach links und rechts, und wenn keiner zuhört, sagen sie: „Ich fühle mich in meiner Straße nicht mehr zu Hause. Wir werden zu Fremden in unserem eigenen Land.“

Und immer wieder höre ich: „Wir dürfen nicht darüber reden.“

Und das ist das bizarre Drama dieses „merkwürdigen Todes Europas“. Wir werden ausgetauscht, vom radikalen Islam erobert und wir dürfen (müssen) darüber reden!

Liebe Briten, Verteidiger der Redefreiheit. Aus meiner Zelle in Colnbrook möchte ich Euch etwas fragen. Seid ehrlich und hebt Eure Hand.

Wer von Euch war schon einmal in der folgenden Situation: Ihr holt Euch ein Bier nach der Arbeit, oder Ihr besucht die Eltern Eurer Freundin zum ersten Mal, oder trefft die Eltern anderer Kinder in der Schule – und plötzlich dreht sich das Gespräch um Politik: radikaler Islam, Einwanderung.

Wer von Euch stand vor der Entscheidung, zu sagen, was er denkt und sich den Problemen zu stellen oder still bleiben?

Hebe Deine Hand und sei ehrlich.

Ich werde die Ergebnisse nicht sehen können, aber jede einzelne Hand ist eine zu viel. Diese Menge an Angst sollte in einer Gesellschaft nicht existieren. Die Sprache ist nicht mehr frei. Sie hat ihren Preis – und unsere Regierung und die Antifa arbeiten jeden Tag daran, diesen Preis zu erhöhen.

Keine Redefreiheit bedeutet keine Demokratie. Vor unseren Augen wird dieses Land zu einer Tyrannei, die alle Debatten über Einwanderung so lange beendet, bis die Demografie das Problem gelöst hat.

Leute des Vereinigten Königreichs. Ich bin jetzt vielleicht in einer Zelle, aber Ihr alle seid auch in einer Zelle. Es ist das Gefängnis der Angst und der Stille, in die deine Regierung und die PC-Tyrannei dich seit den Tagen deiner Kindheit eingesperrt hat.

Ich bitte Euch, ich befehle Euch, befreit Euch!

Patrioten aus Großbritannien: Kommt raus aus euren Kisten. Macht Eure andere Meinung klar durch sichtbare Widerstände, die andere inspirieren. Ich bin mir sicher, dass Millionen in Großbritannien wie ich denken. Diese Millionen sollten jetzt auf der Straße sein.

Wir brauchen ein Coming Out der schweigenden Mehrheit, oder Großbritannien ist verloren. Wir brauchen eine freie, offene und ehrliche Debatte über Einwanderung, Islam und Demografie, so können wir diese Probleme zusammen lösen.

Und ich weiß, dass die Kraft immer noch in Euch ist. Mit Eurem Brexit-Votum habt Ihr die Welt fassungslos gemacht! Der Wille und das Leben der britischen Nation ist nicht gebrochen.

Anfangs fragte ich, ob die Meinungsfreiheit in Großbritannien tot ist. Ihr, jeder von Euch, der heute kam, ist ein lebendiges Zeichen dafür, dass die Tradition Großbritanniens nicht tot ist! Ihr seid das Zeichen dieser lebendigen Tradition eurer Nation und rettet sie in die Geschichte.

Menschen aus Großbritannien – denkt daran, wer Ihr seid! Erinnert Euch an Eure glorreiche Vergangenheit, Ihr seid die Söhne und Töchter von Rittern, Königen, Entdeckern, Philosophen und Künstlern. Wer ist der Souverän in diesem Land?

Ist es großes Geld? Die Mainstream-Medien? Die Politiker?

Ihr seid es – die Menschen. Ihr, die stille und unsichtbare Mehrheit, die während des Brexit NEIN gesagt haben. Ihr könnt NEIN sagen – nein zur Islamisierung, nein zur Masseneinwanderung und nein zum großen Austausch.

Und JA zu Eurer Identität – Ja zu Eurer Sicherheit, ja zu Eurem Erbe und der Zukunft Eurer Kinder.

Und das alles ist unmöglich ohne die Redefreiheit. Ich weiß, wenn diese Worte ihren Weg nach Großbritannien und sogar nach Speakers Corner finden, wird das ein Sieg für unsere Sache sein. Wenn Ihr meine Worte jetzt hört, sage ich Euch: Geht weiter auf dieser Straße des Sieges. Habt keine Angst, denn wir haben einen unschlagbaren Verbündeten: die Wahrheit.

Die Schlacht, unser Kampf für die Meinungsfreiheit, hat gerade erst begonnen, und Speakers Corner wird zu einem symbolischen Ort für diesen Kampf werden.

Wenn Ihr heute nach Hause geht, nehmt den Geist von Speakers Corner mit. Jeder einzelne, der hier seine Hand gehoben hat, weil er diesen Moment der Angst beziehen kennt, in dem er es nicht wagt, seine Meinung zu sagen.

Versprecht mir: Nächstes Mal werde ich meine innere Angst überwinden. Nächstes Mal werde ich sprechen!“ (MS)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

88 KOMMENTARE

  1. Die Vorgänge um Sellner und Bachmann zeigen: England ist ein islamischer Staat. Gut, das sie aus der EU ausgetreten sind. So brauchen wir sie nach der Wende nicht rausschmeißen, wie etwa Schweden.

  2. Momentema, ist das da Martin Sellner, der in muselmanischem Gewand mit einem Stock auf Eingeborene einschlägt?

    Muss ja so sein, denn der Martin ist ja der Terrorist.

  3. Freie Rede und Islam,
    freie Rede und die Gewalttätigen, Hassjünger der „“Religion des „Friedens““,
    „Licht“,
    das geht nicht!
    Eine Säule des Krebsgeschulstes Islam würde wegbrechen.

    Freie Rede und die Volksverräter,
    Information, „Licht“,
    das darf nicht sein!

    Sollten irgendwann einmal die Kollaborateure als ehemals nützliche,
    nunmher ausgediente Idioten im keisen Wind baumeln,
    werde ich ihnen einen zarten Stups geben,
    auf das sie e bissl pendeln.

    Vorausgesetzt ntürlich,
    ich pendle nicht mit ihnen im zarten Wind.

    Hoch das Bein!
    …oohstännich!…

  4. „Keine Redefreiheit bedeutet keine Demokratie. Vor unseren Augen wird dieses Land zu einer Tyrannei, die alle Debatten über Einwanderung so lange beendet, bis die Demografie das Problem gelöst hat.“

    Sehr richtig.
    Die direkte Aufforderung endlich seine Gedanken auszusprechen und einen breiten Austausch miteinander zu führen ist genau richtig.
    Es soll mit aller Macht verhindert werden, WEIL es so entscheidend wichtig ist.
    Es auch mal direkt selber aussprechen von den Mitbürgern, die immernoch schweigend zusehen oder wegsehen, ist sehr, sehr, sehr wichtig.

  5. Marie-Belen 19. März 2018 at 10:24
    Nichts wird Europa so sehr zusammenschweißen wie der Kampf gegen den Islam.

    Man sollte immer im Auge behalten, wer den Islam sich etablieren lässt und warum. Letztlich geht es um Umvolkung. Ob durch Islam ist Wurscht. Er passt eben.
    Die denkenden fühlenden Menschen sind vereint eine Gefahr für globalistische Tyrannen und werden einfach mit etwas anderem ersetzt, dass sich leichter beherrschen lässt. Sinn ist nicht viel darin zu finden, Neoliberalsimus ist machtgeilheit und Grœssenwahn auf Steroiden ohne jeglichen menschlichen Sinn.

  6. Hervorragend!

    Übrigens ist für den Mist, Islamkritiker aus GB zu verbannen und gleichzeitig ohne Probleme massenweise haßtriefende Mohammedaner zum Besuch und zum Predigen reinzulassen, ganz und gar und völlig und ungeniert Theresa May verantwortlich. Als Innenministerin begann sie damit; sie persönlich hat für Robert Spencer und Pamela Geller 2013 ein Einreiseverbot erlassen, als die beiden auf Einladung der EDL dort sprechen wollten.

    Freundliche Verteidiger des Westens landen im Abschiebeknast; brutalen mohammedanischen Erobern des Westens wird der rote Teppich ausgerollt.

  7. Da läuft es mir eiskalt den Rücken hinunter, die Brust wird eng und es treibt mir Tränen in die Augen: Authententisch, großartig, ergreifend und mitreißend – der Sellner halt, wie wir ihn lieben!!!

  8. @Pedo Muhammad 10:45

    Am Anfang deines Videos ist genau das zu sehen, was wir nicht wollen. Und schau dir nur die hilflosen Polizisten drumherum an. Da bekommt man ein beklemmendes Gefühl.

  9. Ich kann mir nicht helfen, aber britische Polizisten sind irgendwie Witzfiguren. Sie sollen ja angeblich unbewaffnet sein. (wahrscheinlich um zu verhindern, dass sie sich selber ins Knie schießen)
    Es gibt noch andere Videos, wie sie zB. zu 6 nicht einen- glaube ich ich – Autodieb überwältigen können.

  10. fiskegrateng 19. März 2018 at 10:38

    Die direkte Aufforderung endlich seine Gedanken auszusprechen und einen breiten Austausch miteinander zu führen ist genau richtig. Es soll mit aller Macht verhindert werden, WEIL es so entscheidend wichtig ist.

    Genau! Deshalb ist auch das hier https://www.erklaerung2018.de/ so wichtig! Ich habe mit Klarnamen gezeichnet (übrigens sind von PI auch Heta und Dichter dabei); und allein in den vier Tagen, die diese Erklärung jetzt online ist, dort so viele Leute, die ich mal kannte, aber längst vergessen hatte, wiedergefunden, daß ich selber staune. Auch solche, von denen ich immer dachte, daß sie vollkommen unpolitisch sind.

    Wir sind viele und wir haben die Schnauze voll!

  11. Wer sich mit Tommy einlässt, hat auch gleich den geballten Kampf gegen den Extremismus in der Wohnstube. Ein Mann, der bereit ist eigene Leute, die ihm über Jahre vertrauten und mit ihm zusammen in echt gefährliche Situationen hineingegangen sind, an den Staatsschutz zu verraten ist wirklich kein Mensch, dem man vertrauen sollte.

    Martin Sellner sollte ganz schnell auf Abstand gehen.

  12. @flensburgerin … 10:53
    @Pedo Muh. … 10:45
    Am Anfang deines Videos ist genau das zu sehen, was wir nicht wollen. Und schau dir nur die hilflosen(!!) Polizisten drumherum an.‘

    … ‚hilflos‘ & feige -> wie der massive Pedophile-Fall http://sunnah.com/bukhari/67/69 quran.com/65/4 (mit Sex 33/49) in Rotherham & Telford,
    wo die Polizei von United Kahlifate https://quran.com/2/30, 5/48 wegsah,
    um nicht als „Rassisten“ darzustehen und ihre Pension/Rente zu gefährden!

  13. 2013 krochen deutsche Politiker aus dem tiefsten Mustopf, weil die saudische Wanderhaßrakete Mohammed Al Arifi im islamischen Arab-Nil-Rhein-Verein in Mainz hetzte.

    http://www.pi-news.net/2013/06/die-marchen-des-mainzer-arab-nil-rhein-vereins/
    http://www.pi-news.net/2013/05/mainz-salafisten-prediger-in-kita-gebaude/

    Genau dieser Mohammed Al Arifi durfte anschließend, 2013, ohne Probleme nach GB – nur Wochen, nachdem Theresa May Robert Spencer und Pamela Geller Einreiseverobt erteilt hatte.

    Al Arifi mischte – bzw. wurde aufgemischt – in GB, kaum eingereist, in bewährter innerislamischer Prügelei die Umma auf. Erst 2014 rang sich GB dazu durch, gegen dieses Jihad-Monster ein Einreiseverbot zu verhängen.

    *https://www.google.de/search?q=al+arifi+britain+fight

  14. ot – aber nach ca. 30 Kommentaren sicher erlaubt …

    Schwestern in Bielefelder Krankenhäusern nicht mehr sicher
    Beleidigungen seien mittlerweile an der Tagesordnung, gerade von südländischen Patienten und Angehörigen.
    „Sind wir nicht schnell genug, dann sind wir ‚Miststücke‘ und ‚Schlampen'“.
    Auch Backpfeifen habe es schon gesetzt – von einer türkischen Mutter, die ihren Sohn begleitet hatte.

    http://www.nw.de/lokal/bielefeld/mitte/22088673_Schwestern-fuehlen-sich-in-Bielefelder-Krankenhaeusern-nicht-mehr-sicher.html

  15. @Apusapus

    Die Bilder sind abschreckend. Sie bestätigen auf sehr unangenehme Art die Systemlüge von den „zwei Seiten des Extremismus“. Die einen brüllen und die Anderen brüllen auch. Sehr unvorteilhaft!

    Die Bilder zeigen vor allem, dass unsere Seite auch Kraft, Energie und Beharrugnswillen hat. Und das ist ein gutes Zeichen. Die Bilder sind daher für uns sehr vorteilhaft.

  16. Seit den 90er Jahren hat die Steinzeitreligion Lufthoheit am Speakers Corner. Irre, welche religiösen Dumpfdebatten dort geführt werden. Es war gut, diesen zentralen, symbolischen Punkt der europäischen Freiheit endlich auf die Tagesordnung zu setzen. Nichts dürfte allen Menschen in Europa klarer machen, wie sehr heute Meinungsfreiheit und Islamkritik eingeschränkt sind als auf diesem Platz. Prügelnde Bart-Propheten-Puppen der dümmsten Religion der Menschheit, zur Unterdrückung von Menschen und Frauen gedacht, zur Anfeuerung von Hass auf alle Andersgläubigen. Die Re-Conquista hat soeben erst begonnen. Dass England fest in der Hand dieser Irren ist: gute Nacht Empire, nach dem Brexit seid ihr damit auf dem Weg in das finsterste Mittelalter, schon Di war mit einem Moslem zusammen, Eure Fußballclubs fest in öligen Händen, man wendet sich mit Entsetzen ab, die Titanic GB ist auf Grund gelaufen.

  17. wenn jemand behaupten würde 1+1=4; würde ihn niemand mit dem Knüppel angreifen, sondern laut lachen.
    wir aber werden angegriffen , weil wir sagen 1+1=2!

  18. Die Antifanten zusammen mit Pluderhosen. Diese Szene könnte sich überall in Europa abspielen. Die Bilder gleichen sich wie ein Ei dem anderen. Der kollektive Irrsinn hat ganz Europa im Griff. Was in aller Welt kann diese europäischen Duckmäuser dazubringen, ihre Überlebensinstinkte wiederzubeleben und ihre Ressentiments nicht immer nur gegen andere Europäer auszuleben, sondern gegen diejenigen, die uns allen nicht nur die Meinungs- und Redefreiheit genommen haben, sondern die uns auch das Recht auf Leben nehmen.

  19. Es gehört zum PLAN, zunächst das Christentum (incl. Papst) zu vernichten und danach durch eine Islamisierung die Menschen dem Liberalismus gegenüber zu entfremden, in Richtung des sittsamen Menschen einer NEUEN ORDNUNG ! Der Islam wird dann – nach PLAN – abgelöst werden durch eine andere Religion.
    Zitat :
    „Alle jetzt bestehenden Herrscher halten sich nur mit Mühe aufrecht innerhalb einer — von uns — entsittlichten Gesellschaft (exzessiver Liberalismus), die sogar die Macht Gottes verneint, aus deren Mitte daher nach allen Seiten die Flamme des Aufruhrs herausschlägt. Unser Oberherr muß zu allererst diese alles verschlingende Flamme löschen (durch Islamisierung). Darum wird er jene bestehenden Gesellschaften vernichten müssen, und wenn er sie in ihrem Blute ertränken sollte (Bürgerkrieg), um sie dann wieder in der Form geregelter, organisierter Truppen auferstehen zu lassen, die bewußt gegen jede Ansteckung ankämpfen, die den Staatskörper bedroht.“ (zunächst Schariastaat, der durch die NEUE WELTORDNUNG abgelöst wird)

    In diesem Zusammenhang Shakespeare, bei dem es in Heinrich VI heisst: „Leicht wird ein kleines Feuer ausgetreten, das – erst geduldet – Flüsse nicht mehr löschen.“
    Dieses Feuer brennt bereits lichterloh !!!!!!!!

    Schariastaat ??
    Die zentrale Frage lautet : Ist der Islam eine Staatsordnung oder nur ein religiöser Glaube ?

    Hierzu ein aufschlussreicher Artikel von Herrn Bassam Tibi (emeritierter Professor für Internationale Beziehungen in Göttingen) in der Basler Zeitung :
    Link : https://bazonline.ch/leben/gesellschaft/was-der-westen-wissen-muesste/story/31249590

    Zusammenfassung :
    „Zusammenfassend lässt sich feststellen, dass der Islamismus ein Konzept des Scharia-Staats vertritt, der den säkularen Staat ersetzen soll. Dies findet statt im Rahmen einer Schariatisierung des Islam. Das ist eine neue Erscheinung, eine Art «Erfindung von Tradition», die es bisher in der islamischen Geschichte nicht gegeben hat. Westliche Politiker und Journalisten sowie Wissenschaftler, die diese Herausforderung (angeblich) nicht verstehen, reden die Bedrohung des säkularen Staates —(wider besseres Wissen –) klein.“
    ———————————————————————————————— 

  20. Babieca 19. März 2018 at 10:57

    Genau! Deshalb ist auch das hier https://www.erklaerung2018.de/ so wichtig!

    Ujujujuu
    Das sind DIEmit dem Intelligenzquotienten von 93. Alles abgehängte Medizinprofessoren, Diplom-Betriebwirte, Informatiker und andere abgehängte Molekularphysiker und Dipl. Archäologen.

    Und dann auch noch ein Projektleiter für Reaktorforschung. Es geht bergab mit Deutschland. Die ungebildeten Abgehängten haben die Macht übernommen

    https://www.erklaerung2018.de/index.html#letter_link

  21. Bei den Briten sieht man, dass diese Islamisierungsbemühungen Deutschlands jedenfalls nicht nur mit dem verlorenen Krieg in Zusammenhang stehen. Die Briten haben über Jahrzehnte die Leute bewußt in ihr Land gelassen und angesiedelt. Zu Fuß konnte da keiner kommen und ein paar Flughäfen zu kontrollieren dürfte keinen großen Aufwand verursacht haben. Wie auch in Deutschland begann die Ansiedelung in den 60er Jahren des letzten Jahrhunderts. Das „Warum“ ist nicht nachzuvollziehen. Es muss sich um einen Gendefekt oder eine heimtückische Krankheit handeln oder um eine Sache, die man als „Verschwörungstheorie“ bezeichnet.

    Mittlerweile ist London eine Stadt mit bestimmt 50% Islamanteil. Man fragt sich immer, wo wohnen die Leute bei den hohen Mieten. Das ist recht einfach zu erklären. In vielen Teilen Londons wohnt gerade das islamische Prekariat mit 2 bis 3 Personen in einem Zimmer. In einer normalen Wohnung wohnen dann schon mal 10 Leute – und zwar nicht von einer Familie. Entsprechend macht dann auch eine Wohnungsmiete von 2.000 Pfund wieder Sinn, ist ja pro Nase lediglich 200 Pfund und damit billig. Gerade die ganzen Hochhäuser aus den 60er bis 80er Jahren werden auf diese Art und Weise bewohnt. Einer mietet die runtergekommene Wohnung mit 100 Quadratmetern an für 1.500 Pfund und dann wird fröhlich untervermietet. Kein Außenstehender kann sagen, wer und wie viele da wirklich wohnen. Das war sehr gut auch zu sehen, bei dem Hochhausbrand, als noch Tage später nicht klar war, wer da überhaupt umgekommen ist. Das ist übrigens auch die Entwicklung, die deutsche Großstädte betrifft. In einigen Bereichen hat sich eine derartige Wohnkultur schon etabliert.

    Diese wirtschaftlich, gesellschaftlich und auch vom geistigen Potential abgehängten Korananhänger grölen dann rum, wenn jemand am Speakers Corner diese Mißstände anspricht und die Heimreise dieser Leute fordert.

  22. Iche 19. März 2018 at 11:21
    Linke Logik (man achte auf die semantische Wendung unter den Links):

    https://www.google.de/amp/s/www.telegraph.co.uk/news/2017/12/09/grooming-gangs-muslim-men-failed-integrate-british-society/amp/

    notleidend

    http://www.aktionsbuendnis-katastrophenhilfe.de/hunger-in-afrika/

    not leidend

    Linke sind dazu verdammt, diesen Gehirnfurz von Gleichwertigkeit warm zu halten, weil er die Grundlage ihrer Ideologie ist. Wohlzumerken: Ideologie, nicht etwa fundierte Aussage.

    Wie erklärt man, wenn doch nicht alle so gleich sind? Wenn „Menschen“ sich als Monster entpuppen. Na dann sind sie eben „arm“ und „unterdrückt“. Sie werden gezwungen Unmenschen zu sein. My ass.
    Das ist alles unfundierter ideologischer Schmarrn. Die Verhältnisse bei den Tafeln zeigen das alles sehr gut.

    Das der Spinnerideologie Macht gegeben wurde hat dramatische Konsequenzen. Sie hätten einfach weiterspinnen können, aber leider wurde ihre Wahn-Ideologie verwendet, um grausigste Kulturen und den Islam zu etablieren, wo sich vorher denkende fühlende Menschen befanden, die Globalisten ein Dorn im Auge/ eine Gefahr fur ihre Macht sind.

  23. hhr 19. März 2018 at 11:21

    wenn jemand behaupten würde 1+1=4; würde ihn niemand mit dem Knüppel angreifen, sondern laut lachen. wir aber werden angegriffen , weil wir sagen 1+1=2!

    Das ist es ja, was die zutiefst gewaltsamen, totalitären Antifanten und Mohammedaner eint: Die Bereitschaft, alles und jeden tollwütig anzugreifen und zu vernichten, der nicht ihre Weltsicht teilt.

    Für den modernen, normalen Bürger ist das unfaßbar. Bei ihm kann vom argumentativen Gegner der größte Mist kommen, aber NIE käme er auf die Idee, deshalb seinen Kontrahenten mit Hab und Gut und Leben zu vernichten (also Auto anzünden, Haus verwüsten, Leute zusammenschlagen etc.) Das, daß man eben selbst bei harten Auseinandersetzungen in der Sache zivil bleibt, ist eine wesentliche Grundlage von Zivilisation.

    Wir sehen dieses brutale Handlungsmuster aber regelmäßig bei Moslems und der Antifa. Ein totaler Vernichtungs- und Zerstörungswille. Nicht nur die AfD kann davon ein Lied singen.

  24. fiskegrateng 19. März 2018 at 10:45
    Marie-Belen 19. März 2018 at 10:24
    „Nichts wird Europa so sehr zusammenschweißen wie der Kampf gegen den Islam.“

    „Man sollte immer im Auge behalten, wer den Islam sich etablieren lässt und warum. Letztlich geht es um Umvolkung. Ob durch Islam ist Wurscht. Er passt eben.“
    —————————————————————————————————————–
    …und zur Zweckerfüllung der Ausdünnung der weißen europäischen Rasse steht neben den islamischen Heerscharen auch noch ein schwarzafrikanisches Invasionskontingent zur Verfügung.
    Zur Beschleunigung der Vernichtung sind den Multikulturalisten auch gerade das Hasspotential, die zivilisatorische Unreife und die archaische Blutrünstigkeit dieser archaischen Primitivkulturen sehr willkommen.

  25. ceterum_censeo 19. März 2018 at 11:16

    @Apusapus

    Die Bilder sind abschreckend. Sie bestätigen auf sehr unangenehme Art die Systemlüge von den „zwei Seiten des Extremismus“. Die einen brüllen und die Anderen brüllen auch. Sehr unvorteilhaft!

    Die Bilder zeigen vor allem, dass unsere Seite auch Kraft, Energie und Beharrugnswillen hat. Und das ist ein gutes Zeichen. Die Bilder sind daher für uns sehr vorteilhaft.“

    Wem zeigen die Bilder das, wenn sie es nicht mal mir zeigen und ich bin was das einfache Volk Großbritanniens angeht sehr, sehr freundlich und verständnisvoll drauf ?

    Es war doch fast als Verhöhnung zu verstehen Bild und Ton/Text zusammen aufzunehmen: „Ihr seid die Kinder von Königen! “ Nein, das sind diese Menschen gerade nicht und das ist auch ihr Problem in der unglaublich streng voneinander getrennten britischen Klassengesellschaft. Weshalb drängt Sellner sie nun auch noch, sich mit den Herrschern Großbritanniens, die sich nicht zu fein waren ihre Landeskinder als Sklaven in die Kolonien zu schicken oder auch in Massen gezielt verhungern zu lassen, um an das Land der Bauern zu kommen, zu identifizieren? War das der „radikale Islam“oder waren das Eliten und Vorfahren der heutigen Eliten, die den Islam als Waffe gegen das einfache Volk importieren?

    Diese absichtsvoll von Bildung, Kultur und Mitsprache ausgeschlossenen Leute, die wir im Video sehen, sollten nicht weiter in der falschen Annahme leben müssen, das britische Großreich sei ihre eigene ruhmreiche Geschichte. Genau zu der Zeit lies man sie hungern, sperrte sie in Arbeitshäuser oder schickte sie als Kanonenfutter los um z.B. den Opiumimport nach China militärisch durchzusetzen.

    Zu der Zeit wurden riesige Vermögen angesammelt, auch das Königshaus war am Opiumhandel beteiligt.
    Und heute redet man den unglücklichen Menschen ein, sie müssten die Schuld abtragen die der Kolonialismus angehäuft hat. HA! Und genau diese Kolonialzeit wird auch immer benutzt um den normalen Menschen einzureden, die Massenmigration sei eine moralische Verpflichtung, der die Leidtragenden nicht entkommen dürfen.

    Mir unbegreiflich, weshalb Sellner so ein Zeug geschrieben hat.

  26. Dieser unglaubliche Hass in den Augen z.B. bei Özdemir während seiner Rassistenrede, er ist überall in den Gesichtern fremdgesteuerter Ideologiegläubiger aktuell zu sehen. Habe Herrn Stürzenberger bewundert, der direkt in diese Visagen schauen musste in München am Samstag. Sie wissen, dass sie Unrecht haben, ihr Unterbewusstsein hat das längst registriert, aber umso lauter schreien sie das gelernte Rassisten Argument nach draußen, wohlwissend, dass sie selbst Faschisten übelster Natur sind, keinerlei Ahnung von Geschichte oder Religionen. Linke und Muslime sind in einer unheilvollen Allianz aneinander gekettet, der für sie die Erniedrigungen wie 79 im Iran vorsieht, während sie uns um Hilfe anflehen. Re-Conquista, unsere einzige Chance. Kein Fußbreit für den Islam! Er gehört niemals und mit keinem Menschen zu uns!

  27. Man sieht seh deutlich, dass England absolut in der Lage ist seine Außéngrenzen sicher zu kontrollieren.
    Man sieht auch sehr deutlich, wen die britische Regierung im Land haben möchte und wen nicht.
    England ist somit das am stärksten islamisierte Land Europas.
    Da werden dann wohl bald die ersten Köpfe korangerecht rollen.

  28. der Duzfreund des Satans geht auf Frauenfang

    OT,-….Meldung vom 19.03.2018 – 11:11

    Mann schlägt Frau auf dem Weg zur Arbeit in Park nieder und vergewaltigt sie

    Bad Nauheim – In Bad Nauheim ist eine Frau auf dem Weg zur Arbeit niedergeschlagen und vergewaltigt worden. Die 59-Jährige machte sich gegen 5.15 Uhr auf den Weg zu ihrer Arbeitsstelle. In der Nähe eines kleinen Brunnens unweit der Parkstraße schlug sie ein Mann von hinten nieder. Dann vergewaltigte er sie.Die Frau wehrte sich vehement und schrie um Hilfe. Daraufhin ließ der Mann von ihr ab und rannte davon. Vom Vorfall geschockt, konnte das Opfer kaum Angaben zum Tatverdächtigen machen. Die Frau gab allerdings an, dass der Mann dunkelhäutig gewesen sei.in Zeuge konnte den Täter sogar für kurze Zeit schnappen. Doch auch aus den Fängen des Helfers konnte der Unbekannte entkommen.Der Flüchtige wird von der Polizei wie folgt beschrieben: „Etwa 1,85m groß, mit schwarzer Lederjacke und vermutlich dunkler Mütze.“Die Polizei in Friedberg nimmt sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 06031-601-0 entgegen und sucht weitere Zeugen. https://www.tag24.de/nachrichten/bad-nauheim-hessen-frau-vergewaltigung-kurpark-schlag-schreie-479224

  29. @Wnn 11:50
    Es ist viel schlimmer, die selbsternannten Eliten wissen alle, dass sie es gründlich versemmelt haben. Leider ist da weit und breit kein einziger, der bereit wäre das zuzugehen.

  30. Waldorf und Statler 19. März 2018 at 11:58
    der Duzfreund des Satans geht auf Frauenfang
    OT,-….Meldung vom 19.03.2018 – 11:11
    Mann schlägt Frau auf dem Weg zur Arbeit in Park nieder und vergewaltigt sie
    Bad Nauheim – In Bad Nauheim ist eine Frau auf dem Weg zur Arbeit niedergeschlagen und vergewaltigt worden. Die 59-Jährige machte sich gegen 5.15 Uhr auf den Weg zu ihrer Arbeitsstelle.
    […]

    Bad Nauheim war bekannt (manchmal auch berüchtigt) als verschlafenes und ruhiges Kurstädtchen mit exorbitanten Miet- und Immobilienpreisen sowie einer kleinen aber feinen Kneipen- und Partyszene (übrigens in unmittelbarer Näher zum Tatort) und seinem jährlich stattfindenden Stadtfest.
    Inzwischen wird selbst dieses Kleinod immer mehr zum Shithole.

  31. Besorgter 19. März 2018 at 11:54
    Man sieht seh deutlich, dass England absolut in der Lage ist seine Außéngrenzen sicher zu kontrollieren.
    Man sieht auch sehr deutlich, wen die britische Regierung im Land haben möchte und wen nicht.
    England ist somit das am stärksten islamisierte Land Europas.
    Da werden dann wohl bald die ersten Köpfe korangerecht rollen.

    Grossbritannien ist das, was man ausgerechnet dort so gerne spöttisch über Russland sagte:
    Ein ökonomischer und weltpolitischer Zwerg mit einer zu großen Armee und Atomwaffen.

  32. Nicht wenige der „TommyTommyTommy “ Anhänger sind Männer, die als Soldaten auf Betreiben des Regime in islamische Länder geschickt wurden um dort zu töten und zur gleichen Zeit sind ihre Städte mit moslemischen Fremden voll gepumpt worden. Das ist wahnsinnig traurig. Aus Großbritannien und Frankreich kamen die treibenden Stimmen für den Krieg gegen Libyen – Obama musste geschoben werden, und dieser Krieg hat die Tore aufgemacht für den Ansturm.

    Das war nicht der „radikale Islam“, der die Bomben auf libysche Städte schmiss! Das waren irre geleitete Soldaten aus Europa und den USA! Und Soldaten auch der Bundeswehr schleppen uns mehr und mehr Invasoren in unsere Heimatländer. Ist die Nato unter der Kontrolle des „radikalen Islam? Ist das Oberkommando von Moslems unterwandert?

    Ist General Wesley Clark, der schon während des Jugoslawien Krieges verkündete die Zeit für homogene europäische Nationen sei abgelaufen , ein radikaler Moslem? Echt?

  33. So, jetzt weiß ich weshalb mich dieses Ding so wütend macht. Ich hasse es zu sehen, wie diese einfachen Leute, die voller Vertrauen ihrem Tommy zu jubeln mit Halbwahrheiten abgespeist werden. Jeder und sei er noch so schlicht und ungebildet hat ein Recht darauf die Wahrheit zu hören. Nicht diesen Blödsinn, nicht diesen Spott „Ihr seid die Kinder von Königen“ und der „radikale Islam“ ( nicht dieses komische „wir“) ist der mächtige Feind. Und da stehen sie dann und brüllen und das Regime kann ruhig schlafen.

  34. @ Das_Sanfte_Lamm … … at 12:06

    Bad Nauheim … …Inzwischen wird selbst dieses Kleinod immer mehr zum Shithole…u.s..w.

    Alls nur noch traurig was hier im Land geschieht, das Wohlfühlgefühl eben die Lebensqualität der eigenen deutschen Leute hat sich die letzten Jahre so dramatisch geändert, dass es nicht mehr schön ist, mir braucht schon lange keiner mehr mit irgendwelchen Verständnis, Toleranz, Gnade, Nachsicht, Langmut, Güte, Mitleid oder Edelmut mit allen Fremdländern und sogenannten Flüchtlingen gegenüber zu kommen, RAUS! hier aus dem Land !

  35. Damals mein Englisch – Buch, Anfang der 70er, Learning English, Band 1 neu, Klett Verlag, im Foto Innenteil:

    „Speakers Corner“, Symbol englischen Kulturgutes, der UNEINGESCHRÄNKTEN Redefreiheit.
    Wie auch die diszipliniert an der Bushaltestelle anstehenden Engländer etc. etc..

    Mann war das schön … früher …

  36. Waldorf und Statler 19. März 2018 at 11:58

    – Bad Nauheim –

    Ebenso verkommt das hübsche Solling-Anliegerstädtchen Eschershausen:

    … geriet ein 30-jähriger algerischer Flüchtling wegen eines ihm verwehrten Zimmerwechsels derart in Rage, dass er zunächst das Personal sowie den anwesenden Dolmetscher bedrohte. Als die den Sicherheitsdienst hinzuzogen, griff der Algerier nach einem herumliegenden Messer und bedrohte die Anwesenden, worauf alle flüchten.

    Anschließend zerstört er die Einrichtung und begibt sich in beide oberen Etagen, in welchen er mit zwei Feuerlöschern etwa 20 Scheiben sowie zugängliche Fenster zerstörte. Dabei verletzte er sich an den Händen.

    Nach dem Eintreffen der Polizei wird er durch diese im Foyer gestellt und angesprochen. Daraufhin leistete er sofort Widerstand, verletzte einen der Beamten durch einen geworfenen Stuhl und bedrohte ihn ebenfalls mit dem Messer.

    Durch eine offenstehende Terrassentür und einen Sprung auf den dortigen Parkplatz gelang es dem Algerier zunächst, sich der Festnahme zu entziehen und zur nahegelegenen Bundesstraße zu fliehen. Auf einem nahegelegenen Tankstellengelände konnte er dann durch Beamte gestellt werden, woraufhin er sich demonstrativ auf einen bereits auf der Fahrbahn anhaltenden PKW warf. Während und nach der Festnahme gebärdet er sich weiter wie von Sinnen.

    Im Holzmindener Krankenhaus, in dem seine beim Einschlagen der Scheiben verursachten Schnittverletzungen versorgt und gleichzeitig eine Zwangseinweisung nach dem PsychKG veranlasst wurde, kam es dann zu einem weiteren Widerstand gegen die eingesetzten Beamten, die darüber hinaus von ihm bespuckt wurden.

    Den entstandenen Gesamtschaden im Zentrum für Migration schätzt die Polizei auf ca.10.000 Euro.

    Michel zahlt.

    http://meine-onlinezeitung.de/blaulicht/16939-hoher-sachschaden-im-zentrum-fuer-migration-in-eschershausen-durch-randalierenden-bewohner-widerstand-gegen-eingesetzte-polizeibeamte7

  37. @ Willi Marlen 19. März 2018 at 12:03
    Außer wenn sie nicht mehr im Amt sind. Der helldeutsche Gaukler z.B. sagt ja jetzt, dass ihm Multi-Kulti Angst macht.

  38. Das_Sanfte_Lamm 19. März 2018 at 12:12

    Besorgter 19. März 2018 at 11:54
    Man sieht seh deutlich, dass England absolut in der Lage ist seine Außéngrenzen sicher zu kontrollieren.
    Man sieht auch sehr deutlich, wen die britische Regierung im Land haben möchte und wen nicht.
    England ist somit das am stärksten islamisierte Land Europas.
    Da werden dann wohl bald die ersten Köpfe korangerecht rollen.

    Grossbritannien ist das, was man ausgerechnet dort so gerne spöttisch über Russland sagte:
    Ein ökonomischer und weltpolitischer Zwerg mit einer zu großen Armee und Atomwaffen.“

    Oder das Land mit einer zu großen Armee und Atomwaffen und einem absichtsvoll in Unbildung gehaltenen Volk, das rund um die City of London angeordnet ist.

    Auch heute ist Opium Teil der Kriegsführung. Brav schützen US Soldaten seit Jahren in Afghanistan die Anbauflächen für die Drogen, die dann in die USA importiert werden und immer weitere Teile des Volkes ins Unglück stürzen. Das sind zwei Seiten einer Medaille – in Afghanistan bekämpft man angeblich die Taliban, schützt die Drogen Plantagen und in der Heimat können die Soldaten und die „Abgehängten“ sich mit Drogen den Rest geben.
    Wir werden von bösartigen, skrupellosen Kriminellen regiert.

    Ist der Islam ein Problem? Absolut! Aber er ist nur ein Teil des Problems und nur, wenn er importiert wird. Aber denken wir noch mal zurück an Jugoslawien – damals war es Clinton, der den „radikalen Islam“ dort förderte und dessen Gegner mit Hilfe der Nato platt bomben lies. Und zu der Zeit wurde öffentlich verkündet, dass das Ende homogener europäischer Nationen beschlossene Sache ist.
    Noch ein paar Kriege weiter – wir sehen das Ergebnis.

  39. “ Anschließend zerstört er die Einrichtung und begibt sich in beide oberen Etagen, in welchen er mit zwei Feuerlöschern etwa 20 Scheiben sowie zugängliche Fenster zerstörte“

    Wertvoller als Gold! Er wird mal unsere Renten bezahlen!

  40. In München bei der PEGIDA – Demo am Samstag von einer bekannten Münchnerin beobachtet:

    Ein baumlanger Neecher aus dem linken Gegendemo – Mop stößt einen dort stehenden Polizist so heftig in den Rücken, dass er fast stürzt.

    Und was tut dieser Münchner Polizist ? – Er tut N I C H T S . Er dreht sich um um geht ein paar Schritte weiter.

    So feige sind die Staatsorgane mittlerweile , wenn ein Ausländer aggressiv wird und sogar zustößt . Aber wenn ein länger hier Lebender
    das gleiche tut ….

    Das ist die Realität in Seehofers und Söders bayerischem „Paradies“ . Nach außen gegen den Islam tönen und tuten . Und in seiner Landeshauptstadt ganz brav und zurückhaltend sein, wenn die Linken und Moslems angreifen.

  41. @ Babieca … … at 12:39… Ebenso verkommt das hübsche Solling-Anliegerstädtchen Eschershausen…u.s.w.

    Raus hier aus dem Land, je schneller, umso besser !, ersatzweise mit blutender Schnittverletzung zur Belustigung von Kindern aus H4 Familien ins Löwengehege irgendeines Zoos entlassen, von wegen im Krankenhaus Schnittverletzungen versorgen,

  42. @ Estenfried 19. März 2018 at 12:54

    Volle Zustimmung, hier in NRW auch, erst gestern beobachtet, eine Auto Karawane von Türken die eine Hochzeit befeiern. Alle Autos mit Warnblinklicht an und am Hupen wie die Geisteskranken, auf der gegenfahrbahn rollt ein Polizeiwagen an, wird langsam, man merkt richtig wie die Beamten überlegen was Sie machen sollen, und fahren dann schlußendlich einfach weiter. Wenn der Deutsche wild hupend mit Warnlicht an durch die gegend heizt dauert es keine Minute und er bekommt das volle Program, super

  43. @ Apusapus

    Danke für Ihre weitere Ausführungen. Dass der Islam nicht der eigentliche Feind, sondern nur ein vorgeschobener ist, sehe ich auch so… Oben haben Sie noch geschrieben, dass Tommy Robertson alte Gefährten an den Staatsschutz verraten habe. Quellen?

  44. „Dass der Islam nicht der eigentliche Feind, sondern nur ein vorgeschobener ist, …..“
    *************
    Ceterum censeo, bitte nachdenken! Der Islam zieht alles andere nach sich! Er ist die Grundlage für zukünftige Megaprobleme!
    Für mich ist das der Hauptfeind für unsere Zukunft, weswegen ich mich diesem Thema so intensiv widme. Schaut euch den Libanon oder Schweden an!
    https://m.youtube.com/watch?v=s7mWSj2re_M

  45. Klasse Sellner-Rede, verlesen von Tommy Robinson den ich selbst schon reden gehört habe.

    Selbst wenn der Westen Europas* verloren sein sollte, die Patrioten aus Osterreich, England, Frankreich, Holland usw. haben ihre Ehre behalten.

    * Dem Osten, Ungarn, Polen Tschechien … wird nach der Aufgabe des Westens nur noch bleiben, sich mit dem gesamten Europäischen Osten abzuschotten um nicht mit in den Strudel gerissen zu werden.

  46. Wir können hier tagelang diskutieren . Wichtiger ist es ,die jenigen öffendlich anzuklagen ,die den Islam fördern , die es unterstützen ,das der Islam in kurzer Zeit Europa überfluten wird .
    Wir erkennen unser Land heute schon nicht mehr wider , aber wir tuen nichts dagegen , das jeden Monat weitere tausende Moslems ins Land strömen !
    In den Foren des Internets schreiben , wie uns das ganze ankotzt ist nicht schlecht , aber der einzige
    Weg etwas zu ändern , IST DIE STRASSE , nur wenn Millionen auf die Strassen gehen , werden die Politiker den Zorn des Volkes spüren !
    Wenn der Deutsche sich durchringt und er bereit ist für einen Generalstreik , ein Generalstreik der ALLE bisherigen Streiks in den Schatten stellt !
    Ein Generalstreik mit einer Botschaft an die Politiker , diese Botschaft muss alles beinhalten was uns Deutschen gegen den Strich geht !!
    Darin muss klipp und klar stehen …..

    MERKEL MUSS DIREKT ZURÜCK TRETEN ,mit ihr die komplette Regierung !
    Ende der moslemischen Einwanderung !
    Grenzen sofort schliessen !
    Spürbare Steuersenkungen in allen Bereichen , inkl. Mwst. !
    Politiker haften für Steuerverschwendung oder Zweckendfremdung
    Ende mit Milliarden für fremde Länder !
    Ende mit der EU , dafür freie Handelsbeziehungen innerhalb der EU .
    Abstimmung über den Euro !
    usw.
    Generalstreik so lange, bis die Politik einlenkt und mit vom Volk bestimmten Verhandlern sich an einen Tisch setzt !
    WANN IST DAS VOLK DAFÜR BREIT ?

  47. Zitat
    afd-sympathisant 19. März 2018 at 11:32

    Bei den Briten sieht man, dass diese Islamisierungsbemühungen Deutschlands jedenfalls nicht nur mit dem verlorenen Krieg in Zusammenhang stehen. Die Briten haben über Jahrzehnte die Leute bewußt in ihr Land gelassen und angesiedelt. Zu Fuß konnte da keiner kommen und ein paar Flughäfen zu kontrollieren dürfte keinen großen Aufwand verursacht haben. Wie auch in Deutschland begann die Ansiedelung in den 60er Jahren des letzten Jahrhunderts. Das „Warum“ ist nicht nachzuvollziehen. Es muss sich um einen Gendefekt oder eine heimtückische Krankheit handeln oder um eine Sache, die man als „Verschwörungstheorie“ bezeichnet.
    tatiZ

    Nichts ist leichter nachzuvollziehen als das.

    Es ist die Triebkraft der Gier – sie ist rücksichtsloser und brutaler als jede andere Ideologie.

    Großbritanien und Frankreich, bei beiden Staaten haben ein Problem, das auf das Drängen gieriger Investoren und Wirtschaftsgruppen zurückzuführen ist. Um die Länder so lange wie möglich für den Profit offen zu halten und Widerstand zu schwächen wurde den Bewohnern die Staatsbürgerschaft des Kolonialstaates versprochen. Wie die heutige Gastarbeitermigration auch, die ebenfalls von Halunken aus Wirtschaftskreisen angeleiert wurde, hatte das eine steigende Einwanderung ins Mutterland zur Folge. Für Geld kennt man keine Skrupel.

  48. Es war den Briten völlig egal, dass in deutschen Städten tausende Kinder, Frauen, Alte verbrannten….. Mir ist es jetzt auch egal geworden, ob die Briten Islamisiert werden. So kommt alles zurück. Viele Grüße aus Dresden.

  49. …….. und trotzdem ….. Tony Bair hat die gesamten Briten kastriert !!
    Der Isamismus ist auf der Insel am weitesten fortgeschritten, dank T. Blair und
    seinen Nachfolgern. Well done !!! Good Job !!!

  50. update !

    Zitat
    afd-sympathisant 19. März 2018 at 11:32

    Bei den Briten sieht man, dass diese Islamisierungsbemühungen Deutschlands jedenfalls nicht nur mit dem verlorenen Krieg in Zusammenhang stehen. Die Briten haben über Jahrzehnte die Leute bewußt in ihr Land gelassen und angesiedelt. Zu Fuß konnte da keiner kommen und ein paar Flughäfen zu kontrollieren dürfte keinen großen Aufwand verursacht haben. Wie auch in Deutschland begann die Ansiedelung in den 60er Jahren des letzten Jahrhunderts. Das „Warum“ ist nicht nachzuvollziehen. Es muss sich um einen Gendefekt oder eine heimtückische Krankheit handeln oder um eine Sache, die man als „Verschwörungstheorie“ bezeichnet.
    tatiZ

    Nichts ist leichter nachzuvollziehen als das.

    Es ist die Triebkraft der Gier – sie ist rücksichtsloser und brutaler als jede andere Ideologie.

    Großbritanien und Frankreich, beides Kolonialstaaten, haben ein Problem, das auf das Drängen gieriger Investoren und Wirtschaftsgruppen zurückgeht. Um dieauszubeutenden Länder so lange wie möglich für den Profit offen zu halten und Widerstand zu schwächen wurde den Bewohnern die Staatsbürgerschaft des Kolonialstaates versprochen. Wie die heutige Gastarbeitermigration auch, die ebenfalls von Halunken aus Wirtschaftskreisen angeleiert wurde, hatte das eine steigende Einwanderung ins Mutterland zur Folge. Für Geld kennt man keine Skrupel.
    Es ist deshalb äußerste Vorsicht geboten, wenn die Politik bedingungslos und ohne die Folgen zu bedenken auf die Forderungen der Wirtschaft eingeht. Man braucht nicht besonders schlau zu sein, um sich die Entwicklung bei einem Weiter so in Sache Verkehrswachstum, Wohnungsbau etc. vostellen zu können. Es wird, um das Wachstum zu halten bei schrumpfender eigener Bevölkerung zum Austausch kommen MÜSSEN.

  51. plakatierer1 19. März 2018 at 10:11
    Auch Moslems waren im Hyde Park und demonstrierten Gelassenheit, Nächstenliebe und Tolleranz:
    https://twitter.com/DefendEvropa/status/975457793691045888/video/1
    ——————–
    ——————–
    Das Video sagt mehr als 1000 Worte. Leider hören die Besserwisser weder zu noch machen sie in ihrer Blauäugigkeit die Augen auf. Bei dem Gedanken, dass rechnerisch die Männer mit den Vollbärten schon in 30 bis 40 Jahren auch bei uns in der Überzahl sein könnten, kann bei mir nicht so richtig DIE Freude aufkommen, die eine Göringäckert bei diesem Gedanken empfindet.
    Ich bin heilfroh, dass meine Nachkommen nicht in jenem Land leben werden, in dem die Bärtigen gut und gerne leben.
    ___________________________
    Dortmunder Buerger 19. März 2018 at 10:12

    Die Vorgänge um Sellner und Bachmann zeigen: England ist ein islamischer Staat. Gut, das sie aus der EU ausgetreten sind. So brauchen wir sie nach der Wende nicht rausschmeißen, wie etwa Schweden.
    ———————————-
    ———————————-
    Angesichts der demographischen Entwicklung in diesem Land hier ist es fraglich, ob es überhaupt zu einer Wende kommen wird. Ich vermute eher, dass sich in einigen Jahren eine „deutsche“ Regierung darum bemühen wird, all jene Länder aus der EU zu werfen, die sich nicht unterordnen wollen. Länder also, die im Mittelalter schon einmal zum Osmanischen Reich dazugehörten (oder dazugehören sollten) von der Islamisierung ihr eigenes Liedchen singen können.

  52. Dieser unglaubliche Hass in den Augen z.B. bei Özdemir während seiner Rassistenrede, er ist überall in den Gesichtern fremdgesteuerter Ideologiegläubiger aktuell zu sehen.“
    *********
    Wäre doch mal interessant für alle Hobby-Psychologen, wieso man seine gegenteilige Meinung nur mit solchen Hass und Zornesausbrüchen vorbringen kann? Getroffene Hunde? Psychopathen? Kinder?

    Mir sind solche Zornesausbrüche von keiner AfD oder Pegida Demo bekannt. Ein Fehler?

  53. Das Twitter Video vom Hyde Park ist übrigens entfernt worden.
    Ein Schelm, wer böses dabei Denkt?

  54. Die Engländer waren viel zu tolerant all die Jahrzehnte nach dem zweiten Weltkrieg!

    Das nutzt der Islam aus, genauso wie die eingeschüchterten Deutschen mit der Nazikeule!!!

    Könnte nur noch kotzen!

    erlauben diesem Islamabschaum unsere Muttererde zu verseuchen!

    Reqonquiesta! Aber dalli, dalli!

  55. Klein Britanien ist uns in der Islamisierung schon gewaltig im voraus, genau wie Frankreich, Holland, Belgien usw. Der perfide Plan zum Austausch der Bevölkerung läuft schon seit Jahrzehnten und das Merkillregime muss sich nur beeilen um den Anschluß an diese Länder nicht zu verlieren, darum jetzt die Eile in Deutschland. Nur das diese Eile durch den Beitritt der heterogenen ehemaligen Ostblockländer (inklusive DDR) zur €U jetzt auffällt, im Gegensatz zu diesen pö a pö in den westlichen Nachbarländern.
    Ich empfehle jeden das Buch ,, Der Selbstmord Europas“ von Douglas Murray.
    Bin zwar noch am Anfang, aber selbst da zieht es einen schon die Schuhe aus und macht diese weltweite westeuropäische Selbstzerfleischung für eine ehemaligen Ossi anschaubarer, wie gesagt bin noch am Anfang mit lesen.

    https://www.amazon.de/Selbstmord-Europas-Immigration-Identität-Islam/dp/3959721056/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1521474086&sr=8-1&keywords=der+selbstmord+europas

  56. Von Paris bis Rom, von Wien bis London kämpfen wir friedlich, aber ohne Kompromisse, für unsere Freiheit … Ich bitte Euch, ich befehle Euch, befreit Euch!

    »Brüder, zur Sonne, zur Freiheit« wurde ja bekanntlich auch in einem Gefängnis gedichtet. Von daher wundern die 11 Funde des Begriffs »Freiheit« im Redetext nicht weiter. Nur, was soll das genau sein -diese Freiheit- vielleicht

    … Freedom’s just another word for nothin‘ left to lose … [1]
    oder etwa
    … Denn es versteht sich von selbst, dass die errungene Freiheit geschützt werden muss … [2]

    (?) Den pessimistischen Freiheitsbegriff, wie im ersten Zitat formuliert, werden Sie wohl nicht gemeint haben. Mit dem Zweiten aber, da dürften die Meisten hier wohl d’accord gehen … jedenfalls, bei all den errungenen »Freiheiten«, die beispielsweise das deutsche Grundgesetz garantiert, übersieht man gelegentlich, dass etliche dieser Grundrechte nach dem Motto »Im Prinzip ja, aber … « funktionieren.
    So hat ja jeder unserer nördlichen Nachbarn -m.M. freilich nicht- das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten … nun, wers glaubt, wird bekanntlich selig … oder findet sich -wenn er nämlich mal was Falsches sagt- kurzerhand vor Gericht wieder. Dafür kämpfen?

    Freiheit: das ist aber in erster Linie ein Ausdruck des Glaubens. Was Idealisten wie Sie jetzt womöglich noch unter Freiheit verstehen, hat es nie gegeben – und wird es mM. auch nie geben.

    —-
    [1] Kris Kristofferson
    [2] Josef Stalin

  57. hhr 19. März 2018 at 15:18
    Dieser unglaubliche Hass in den Augen z.B. bei Özdemir während seiner Rassistenrede, er ist überall in den Gesichtern fremdgesteuerter Ideologiegläubiger aktuell zu sehen.“
    *********
    Wäre doch mal interessant für alle Hobby-Psychologen, wieso man seine gegenteilige Meinung nur mit solchen Hass und Zornesausbrüchen vorbringen kann? Getroffene Hunde? Psychopathen? Kinder?

    Mir sind solche Zornesausbrüche von keiner AfD oder Pegida Demo bekannt. Ein Fehler?

    Er ist Kopftreter entsprechender Herkunft. So habe ich sie jedenfalls kennengelernt, wenn sie ihr Gesicht zeigen.

  58. Die Moslems und Antifa SA haben angegriffen. Wann begreift Ihr, dass der dritte (eigentlich der erste) Weltkrieg läuft? Wegschauen hilft nicht!

  59. Apusapus 19. März 2018 at 12:27
    So, jetzt weiß ich weshalb mich dieses Ding so wütend macht. Ich hasse es zu sehen, wie diese einfachen Leute, die voller Vertrauen ihrem Tommy zu jubeln mit Halbwahrheiten abgespeist werden. Jeder und sei er noch so schlicht und ungebildet hat ein Recht darauf die Wahrheit zu hören. Nicht diesen Blödsinn, nicht diesen Spott „Ihr seid die Kinder von Königen“ und der „radikale Islam“ ( nicht dieses komische „wir“) ist der mächtige Feind. Und da stehen sie dann und brüllen und das Regime kann ruhig schlafen.

    Es steht ja jedem frei, einen echten Volksaufstand zu starten. den echten wirklichen, die Menschen zu mobilisieren, sie mit einzig wahrer Info zu versorgen und zum richtigen Nachdenken zu bringen (falls sie es wirklich nötig haben, deder hat einen Kopf).

    Man muss es nur hinbekommen … Wo sind die Kräfte die keine Patrioten sind und nicht ideologisch Rechts? Wo ist der Widerstand gegen den Neoliberalismus?
    Ausserdem IST der Islam, i.e. sind die menschenfeindlichen Muslime DA in Millionen und damit sind auch sie der Feind. Der Todfeind der Menschen genau wie Neoliberale Globalisten.

    Was da gesagt wurde, dass man endlich seine Gedanken laut ausformuliert und sich austauscht miteinander ist das Beste, was man hat sagen können. Period.

    Dass es die IB sagt oder Tommy Robinson, tja, wo sind denn die anderen bitte? Klugscheissen, klugscheissen, klugscheissen. Ach so besonnen. Ach so ehrlich. Ach so um die Menschen besorgt. da hat man keine Zeit irgendwas zu unternehmen. Oder traut sich nicht. Oder kann es nicht so richtig oder weiss der Geier.

  60. ceterum_censeo 19. März 2018 at 13:22

    @ Apusapus

    Danke für Ihre weitere Ausführungen. Dass der Islam nicht der eigentliche Feind, sondern nur ein vorgeschobener ist, sehe ich auch so… Oben haben Sie noch geschrieben, dass Tommy Robertson alte Gefährten an den Staatsschutz verraten habe. Quellen?“

    Tut mir leid, ich konnte nicht schneller Antworten. Er hat es in 2013 öffentliche erklärt, als er sich von der EDL und dem Kampf gegen den Extremismus zuwandte.

    „In Guardian interview, Robinson says he will talk to police to help them investigate dangerous racists in far-right group

    „Im Guardian Interview sagt er, er wird mit der Polizei sprechen um bei den Ermittungen gegen gefährliche Rassisten in rechts extremen Gruppen zu helfen.

    Ich kann verstehen, dass man sich weiter entwickelt aber so einem Menschen kann man nicht vertrauen.

  61. Hat da am Anfang der Scene ein hasserfüllter Sandmonky mit einem Schlagstock auf eine Eigeborene eingeschlagen?
    Oh ich vergaß – London ist ja ein Teil des Hoheitsgebiet des IS,Inkl. Bückbeter als Bürgermeister

    Good by London!

  62. Mich würde interessieren, auf welcher Seite der Mann stand, der ein Schild in Schwarz-Rot-Gold(?) mit der Aufschrift „Repent or perish!“ (Übersetzt: „Denkt um, oder geht unter!“ bzw. „Tut Buße, oder geht unter!“) hochhielt (zu sehen bei Min. 1:06). War das jemand aus Deutschland oder war die Botschaft an Deutschland gerichtet ? (Wegen der Verwendung unserer Nationalfarben)
    Ich hoffe nicht, dass in England noch jemand der Meinung ist, dass die Deutschen noch nicht genug Buße für die 12 Jahre getan hätten und ihre Tore noch weiter aufzumachen hätten, um das zum Ausdruck zu bringen.

  63. Dorian Gray 19. März 2018 at 17:15

    Die Moslems und Antifa SA haben angegriffen. Wann begreift Ihr, dass der dritte (eigentlich der erste) Weltkrieg läuft? Wegschauen hilft nicht!

    Ja, genau das ist das Ziel: Den Eliten geht es nicht um die Islamisierung, sondern um Konflikte, um Destabilisierung, um Zerstörung von Ordnung, damit sie die NWO installieren können!
    Wirkliche Klugheit bestünde jetzt darin, über alle ideologischen Grenzen hinweg Frieden zu halten und den gewünschten Bürgerkrieg nicht stattfinden zu lassen. Es sei denn man ist für den NWO-Faschismus.

  64. Beeindruckend der Zuspruch den Tommy Robinson und Martin Sellner genießen! Sellner hat ausgezeichnetes Gespür für Symbolik. Aber Robinson stellt sich aufs Podest umgeben von zwei Glatzen. Das war unklug, falsch und abschreckend.

  65. @ Apusapus
    Danke für den Hinweis auf den Guardian-Artikel, der auch leicht zu googeln ist. In der Tat kann es sich bei Robinson um einen vom Geheimdienst geköderten Mann handeln. Dasselbe gilt mit einiger Wahrscheinlichkeit ja auch für Bachmann (siehe die Bedenken, die Mannheimer vorbringt). Dass ausgerechnet Bachmann zum Speakers Corner wollte, fand ich schon merkwürdig. Indem er es zuvor öffentlich kundtat, war eigentlich klar, dass er wie Sellner nicht nach England reingelassen wird. So kann sich jetzt Bachmann als Held des Kampfes für free speech darstellen und ist sich eines gewissen internationalen Rufs gewiss; ausgerechnet Bachmann, der vor drei Jahren sowohl Pegida Frankfurt als auch Pegida Karlsruhe Vorschriften machte, wer als Redner auftreten soll und wer nicht, und wie und wo demonstriert werden soll. Sowohl Pegida Frankfurt als auch Pegida Karlsruhe lösten sich daraufhin von Bachmanns Firma Pegida und demonstrierten unter einem neuen, eigenen Namen.

Comments are closed.