Am Rande der Veranstaltung mit Steve Bannon in Zürich (PI-NEWS berichtete) traf JF-TV den Chefredakteur der Schweizer Weltwoche, Roger Köppel, zum Video-Interview.

Darin schildert der ehemalige Chefredakteur der deutschen Tageszeitung „Die Welt“ seine Eindrücke über die bisherige Amtszeit von US-Präsident Donald Trump, den Umgang der Medien mit Kritikern des Establishments und seine „Narrenfreiheit“ als Schweizer während seiner Zeit in Deutschland.

Zudem beschreibt Köppel die Vorzüge der direkten Demokratie und erklärt, warum der Nationalismus-Begriff in Ländern wie der Schweiz oder den USA mitnichten so negativ belastet ist wie hierzulande.

Hier noch ein zweites JF-TV-Video über den Auftritt von Steve Bannon in Zürich am 6. März:

image_pdfimage_print

 

32 KOMMENTARE

  1. Statt ihre Länder aufzubauen, treiben sich viele der radikal-islamischen Verbrecher und Steinzeitkoraner, die von Mutter Theresa Merkel als „Kriegsflüchtlinge“ getauft bzw. geadelt wurden am Hamburger Jungfernstieg herum und suchen die 72 Jungfrauen zum entjungfern.

    Währenddessen und während diese Schmarotzer und Fluchtsimulanten, die in Syrien dem Irak und Afghanistan schon schwere Verbrechen begangen haben, in unseren Städten auf unsere Kosten flanieren und Kaffee trinken — schickt Ursula von der Leyen Deutsche Soldaten in den Irak und nach Afghanistan, wo sie möglicherweise ihr Leben lassen, während illegal dahergelaufene Iraker und Afghanen hier in Deutschland unsere Frauen vergewaltigen und schänden!

    Wie es sich wohl für einen Bundeswehrsoldaten anfühlt, wenn er im Irak erfährt, dass seiner Tochter in Deutschland, dass gleiche Schicksal widerfahren ist, wie der jungen Mia aus Kandel, während er dort die Arbeit macht, die eigentlich Merkels-Schmarotzer-Männer vom Hamburger Jungfernstieg zu tun hätten?

    http://de.euronews.com/2018/03/08/hamburg-polizei-verhangt-aufenthaltsverbot-fur-jugendliche-an-binnenalster

  2. Die Vorgehensweise der Lügenh*ren des Staatsfunks, die Roger Köppel bei Min 7:40 schildert kann sich jeder in diesem Video ansehen

    https://www.youtube.com/watch?v=Cw66sjUK19I

    dort wird Björn Höcke in den Mund gelegt, er hätte gesagt, dass alle „Flüchtlinge“ nur die Absicht hätten Deutsche Frauen zu vergewaltigen, obwohl er dies mit keiner Silbe getan hat.

    Aber wer in Merkels Propagandaapparat Karriere machen will dem darf sich keiner Lüger verweigern, auch wenn sie noch so grob ersonnen ist.

  3. Richter aus NRW beklagen ein Versagen des Staates: Gerichtlich beschlossene Abschiebungen würden nicht zur Genüge vollzogen. Der Fall des Mädchens Bivsi aus Nepal sei ein Paradebeispiel. In Spanien laufe es besser. (…)

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article174398794/Fall-Bivsi-Schlag-ins-Gesicht-aller-Auslaender-die-sich-rechtskonform-verhalten.html#Comments

    Verwaltungsrichter äußern sich drastisch über Bivsis Eltern: „getrickst, betrogen und getäuscht, den Staat jahrelang vorgeführt“

    https://www.derwesten.de/staedte/duisburg/verwaltungsrichter-aeussern-sich-drastisch-ueber-bivsis-eltern-getrickst-betrogen-und-getaeuscht-den-staat-jahrelang-vorgefuehrt-id213677171.html

  4. Die Nazi-Keule hat auf mich schon seit längerem keinerlei Wirkung mehr.
    Ganz im Gegenteil ich bin inzwischen froh ein NAZI zu sein.

    N – Nicht
    A – Anpassungsfähig
    Z – Zur
    I – Islamisierung

    Ende der Diskussion!

  5. OT
    Wer heute noch nicht gekotzt hatt, der sollte sich den grade in der ARD laufende Film „Hotel Heidelberg“ ansehen.
    Nicht das offizielle Hauptthema ist das Ärgernis, sondern das eingepflochtene Nebenthema mit den Hotelgästen die gerne Königsberger Klopse und Rheinischen Sauerbraten essen…

  6. Sehr spannendes Interview. Es macht grosse Freude zuzuhören so freien Gedanken zuzuhören. Das ist man ja hier gar nicht mehr hewöhnt. Deshalb ist es so wichtig dass auch neue Gedanken in den Bundestag kommen. AfD macht da mit ihrer Oppositionsarbeit gute Arbeit.

  7. Tommy Robinson schaltet in Italien einen kriminellen Fluchtsimulanten aus, der von Angela Merkel nach Europa gelockt wurde

    Bei Minute 3:04 zu sehen, – Tommy hat alles richtig gemacht, denn der Merkel-Neger hätte auch sein Buschmesser in der Hand gehabt haben können.

    https://www.youtube.com/watch?v=_BNP2y7ELus&feature=youtu.be


    Ich werde auf jedenfall ähnlich handeln sollte ich auch, derart von Angela Merkels Gästen angegriffen werden, obwohl ich auch noch „Glock“ habe, falls der wirklich mal einer mit dem Buschmesser kommen sollte.

  8. Wohnungsnot ?, … Ha! Denkste !… Neecher wohnen ab sofort bei irgendwelchen Alten,

    OT,-….Meldung vom 9.3.2018

    Frankreich: Migranten besetzen Altenheim

    Nantes: Mit Unterstützung von Linksextremen haben Migranten ein Altenheim in der französischen Stadt besetzt. Anlass für diese „Aktion“ war offenbar die Vertreibung der überwiegend illegalen Afrikaner von einem Universitätsgelände — klick –> https://opposition24.com/frankreich-migranten-besetzen-altenheim/417018 und der Bürgermeister genehmigt die Besetzung bis Ende des Winters! Migranten besetzen ein Altersheim und die Behörden schauen zu und der Bürgermeister duldet die Besetzungdes Hauses bis Ende des Winters! Mit Hilfe von Linksextremen sollen die vertriebenen Migranten (illegale Afrikaner) das Haus erobert waren, denn diese wurden vom UNI-Gelände vertrieben! Unten sind Videos und Bilder von Nantes zu sehen! … …0.14 Min. Video siehe Linkhttps://behoerdenstress.de/migranten-altersheim-nantes-buergermeister-besetzung-ende/

  9. Dieses ewig gestrige Gesülze über die angeblich rechten Nazis
    bleibt den linken Schwachmaaten langsam im Halse stecken:

    Man schaue und lerne, dass die Nazis eine linke Bewegung waren und sind.
    Kaum anders als der Stalinismus und der Maoismus

    Die sowjet story bei youtube

  10. Mutter fand Tochter in WohnungGetötete 14-Jährige in Berlin: Kurz vor der Tat soll sie ein Date gehabt haben
    https://www.focus.de/panorama/welt/mutter-fand-tochter-in-wohnung-getoetete-14-jaehrige-in-berlin-bekannter-warnte-maedchen-vor-date_id_8589630.html

    Handelt es sich um einen „Ehrenmord“ da Keira sich mit einem anderen Jungen traf?
    20 Messerstiche auf ein 14-jähriges Mädchen deuten auf eine Beziehungstat.

    Mord an 14-jähriger Keira Berlin: Was verschweigt die Polizei?
    Keira G. aus Berlin – sie war erst 14 Jahre alt, hatte ihr ganzes Leben noch vor sich. Jetzt ist sie tot. Niedergestochen von einem unbekannten Täter. Die Polizei hält Informationen zurück.

    http://www.mmnews.de/vermischtes/53557-mord-an-14-jaehriger-keira-berlin-was-verschweigt-die-polizei

  11. Pedo Muhammad 9. März 2018 at 21:01

    Ja ja, mein Kumpel Tommy ist ein Freund des offenen Wortes und der soliden Kommunikation. Als Tommy sich umdreht, reagiert das Schätzchen und greift von hinten mit einer Messerstecher-Geste an. Dadurch handelt der sich berechtigter Weise einen englischen Willkommensgruß ein. So gehört sich das für einen Gentlemen von der Insel! Bei 3:04 Minuten:

    https://www.youtube.com/watch?v=_BNP2y7ELus

  12. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 9. März 2018 at 21:15

    kurz und schmerzlos ein rechter hammer.

  13. aenderung 9. März 2018 at 21:34
    Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 9. März 2018 at 21:15
    kurz und schmerzlos ein rechter hammer.
    ——————————————————————————
    …die Glocken von Rom…
    https://www.youtube.com/watch?v=aVVTXbhftXI

    Durch Tommy neu interpretiert mit einer aussagekräftigen Portion Britpop. Guter britischer Soul-Sound. Freihändig und ohne Notenblatt gekonnt gespielt.

  14. 14. April ist Nazi-Datum:

    Rechtsextremisten in Dortmund
    Erneut weniger rechts motivierte Straftaten

    Dortmund Die Zahl der von Rechtsextremisten begangenen politisch motivierten Straftaten ist in der Stadt gesunken. Das ist eine gute Nachrichten aber kein Grund zur Entwarnung. Schon im April ist wieder eine große Demonstration geplant.

    Die Zahl der von Neonazis in Dortmund begangenen Straftaten ist seit 2015 weiter gesunken. 2015 bearbeitete die Kriminalpolizei 441 Fälle – im vergangenen Jahr waren es 259. In den meisten Fällen handelte es sich um Propaganda-Delikte wie den Hitlergruß oder um Volksverhetzung.
    Gesunken ist auch die Zahl der Gewalttaten: Von 36 im Jahr 2016 auf 17 im Jahr 2017. Diese Zahlen nannte am Freitag die Polizei, nachdem die NRW-Landtagsfraktion der Grünen am Donnerstag eine Tabelle mit Daten aus dem Innenministerium veröffentlicht und auch Innenminister Herbert Reul die Zahlen kommentiert hat.
    Laut den Grünen steht Dortmund mit 18 antisemitischen Straftaten im NRW-Vergleich an dritter Stelle. An vierter Stelle stehe die Stadt bei „islamfeindlichen“ Straftaten.

    Hasret Karacuban, persönliche Referentin der Landtagsabgeordneten Verena Schäffer aus Witten und wissenschaftliche Mitarbeiterin für Politik gegen Rechtsextremismus, sagte am Freitag, dass Dortmund im NRW-Städtevergleich seit vielen Jahren bei den rechtsextremen Straftaten an erster Stelle stehe.

    Rechte Szene habe sich „festgesetzt“

    Polizeipräsident Gregor Lange bewertet die Zahlen so: „Wir setzen unseren polizeilichen Auftrag erfolgreich um, um Straf- und Gewalttaten von Rechtsextremisten zu verhindern und aufzuklären. Das erreichen wir durch einen permanent hohen polizeilichen Strafverfolgungsdruck auf die rechte Szene in Dortmund.“ Über etliche Monate hatte die Polizei die Neonazi-Szene in Unterdorstfeld nahezu rund um die Uhr überwacht.

    Gregor Lange warnt vor falschen Schlüssen. Die Szene habe sich „festgesetzt“. Menschenverachtendes und fremdenfeindliches Gedankengut sei weiter vorhanden. Das zu bekämpfen sei nicht allein eine Aufgabe der Polizei, sondern „eine wichtige gesamtgesellschaftliche Aufgabe“.

    Veranstaltung im April referenziert Nazi-Propaganda

    Tatsächlich ist es um die Dortmunder Neonazi-Szene stiller geworden. Was kein Zeichen für politische Inaktivität ist. Im Gegenteil. In den wenigen „braunen Häusern“ mit Neonazis als Mietern haben sich extremistische Köpfe einquartiert, die intensive ideologische Arbeit betreiben.

    Für den 14. April 2018 organisiert die Szene eine Demonstration mit dem Titel „Europa erwache“. Die Parole „Deutschland erwache“ war eine Textpassage in einem „Sturmlied“ der nationalsozialistischen Propaganda.

    Dass die Demonstration am 14. April 2018 stattfinden soll, wird kein Zufall sein: Die 14 steht für die „14 words“, ein aus 14 Wörtern bestehender Satz, der die weiße Rasse beschwört. Die 18 in der Jahreszahl ist ein Zahlencode für für Adolf Hitler, dessen Initialen auf den Position 1 und 8 im Alphabet stehen.

    „Überraschungen“ geplant

    Als Redner führen die Organisatoren Aktivisten aus eigenen Reihen und ein NPD-Mitglied ins Feld. In den vergangnen Monaten nutzten Dortmunder Nazis Kontakte zu Rechtsextremisten im europäischen Ausland, um am 14. April in der Innenstadt möglichst hohe Teilnehmerzahlen erzielen zu können. Die Demonstration soll um 13 Uhr am Bahnhof Stadthaus beginnen. Besucher der Innenstadt und des Saarlandstraßenviertels müssen an dem Tag schon vormittags mit Einschränkungen rechnen.

    Das Dortmunder Blockado-Bündnis ruft zu Protest auf und bereitet „Überraschungen“ vor.

    https://www.ruhrnachrichten.de/Staedte/Dortmund/Erneut-weniger-rechts-motivierte-Straftaten-1264201.html

  15. Ich bin immer wieder fassungslos über den hilflosen Umgang mit der Nazikeule. Gut, mittlerweile ist die Keule nur noch lächerlich. Hätte man aber schon vor 20 Jahren oder noch früher sehr einfach endgültig unschädlich machen können.

  16. @DFens 9. März 2018 at 21:33
    Einfach nur geil, wie er dem maximalpigmentierten Nichtsnutz einen Elfer verpasst.
    😉

  17. Eben in der Heute-Show. Oliver Welke lässt seinen Hassknecht massiv gegen die AfD hetzen.

    Aus meiner Sicht ein Eigentor: Welke hat offenbar keine Ahnung, wieviele Deutsche exakt auf Gauland-Linie liegen und ebenfalls gewisse Landsleute der Frau Ötzwutz nach Anatolien entsorgen würden, wenn sie denn könnten. Und das lieber heute als morgen.

    Hat der AfD garantiert einige Stimmen gebracht. Danke, Welke – weiter so!

  18. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch: der wollte ja den Tommy direkt angreifen, schöner rechter Haken das tat weh und vor allem die Polizei hat das schon richtig gesehen, die haben sich eins gegrinst. Es gibt Städte in Italien, da ist die Polizei so scharf, da ist kein Refugee zu sehen. Ich habe selbst mit dem Chef der Carabinieri gesprochen „null Toleranz“ hilft da sehr viel und das merken die sich. Da läuft keiner rum und macht die Urlauber an um etwas zu vekaufen, oder macht die Frauen an, das geht da total schief. Der landet sofort jedesmal im Knast und da haben die keine Freude

  19. „Nationalismus ist ursprünglich eine Freiheitsbewegung und hat den funktionierenden, liberalen Schweizer Rechtsstaat überhaupt erst möglich gemacht.“

    Genau so ist es! Schön, daß mal jemand den Schneid hat, diesen höcht sinnvollen, ehrenwerten Begriff zu rehabilitieren.

    Holen wir uns unsere Begriffe zurück!

  20. alexandros 9. März 2018 at 21:08

    FuerstPueckler 9. März 2018 at 21:02
    GEZ-Fernsehen tötet wie Alkohol Gehirnzellen
    ——————–
    Da ist was dran!
    ————
    Gestern beobachtete ich in der Stadt wie zwei Schwarze aus ihrer Unterkunft – top gekleidet – und in den wartenden großen Mercedes einstiegen. Der Fahrer ein älterer Herr kutschiert die beiden dann ehrenamtlich. Habe zu spät geschaltet, sonst wäre ich ihnen gefolgt.
    Gestern

  21. Hab 2017 mit dem Fahrrad den Bodensee komplett umrundet, und da geht es ja auch gut 1/3 der Strecke durch die Schweiz und man kommt durch viele kleinere und größere Ortschaften. Und in jedem Ort steht im Garten des ersten Hauses vom Ortseingang ein Fahnenmast wo die Schweizer Fahne gehisst ist.

    Wenn das einer in Deutschland machen würde, würde die Antifa den Fahnenmast regelmäßig umsägen, an sein Haus „Nazi“ schmieren und er würde vom Verfassungsschutz beobachtet werden.

Comments are closed.