Im Bereich Praterstraße in Wien stach der Afghane mit einem Messer zu.
Print Friendly, PDF & Email

Im Zentrum Wiens attackiert ein Unbekannter eine Familie vor einem Restaurant. Das Motiv ist völlig unklar. Kurze Zeit später sticht ein Afghane auf einen weiteren Mann ein und wird festgenommen. Ob ein Zusammenhang besteht, ist noch unklar.

Bei zwei Messerattacken in Wien sind am Mittwochabend vier Menschen schwer verletzt worden. Nach Polizeiangaben wurde zunächst eine dreiköpfige Familie vor einem Restaurant in der Innenstadt angegriffen. Der Täter ergriff daraufhin die Flucht.

Wenig später sei ein Mann in derselben Gegend ebenfalls mit einem Messer verletzt worden. Im Zusammenhang mit dieser Tat sei ein Verdächtiger aus Afghanistan festgenommen worden. Ob die beiden Fälle in Verbindung stehen, werde noch untersucht, hieß es. Dies sei jedoch eher fraglich.

Der Angriff auf das österreichische Ehepaar und seine 17-jährige Tochter ereignete sich nach Angaben der Polizei um 19.45 Uhr vor einem japanischen Restaurant auf der Praterstraße vor dem U-Bahn-Eingang Nestroyplatz. Die Hintergründe der Tat seien unklar. Die zweite Messerattacke richtete sich demnach gegen einen 20 Jahre alten Tschetschenen und wurde in der Nähe des ersten Tatorts verübt.

Wie die österreichische Nachrichtenagentur APA weiter berichtete, war die Polizei mit einem Großaufgebot vor Ort. Zahlreiche Zeugen der Vorfälle würden befragt, hieß es. Wegen der Polizeiaktion habe der U-Bahnverkehr in der Umgebung kurzzeitig unterbrochen werden müssen.

(Quelle: n-tv)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

113 KOMMENTARE

  1. „Das Motiv ist völlig unklar.“

    Es war mit Sicherheit ein gefrusteter gebürtiger Österreicher, der seinem Unmut über den „rechtsruck“ in seinem Land Luft machen wollte. Was sonst……?

  2. Die naiven und dämlichen westlichen Staaten lernen es nicht!
    .
    Diese moslemischen Asylanten MÜSSEN zwingend INTERNIERT und dann abgeschoben werden.
    .
    Strengste INTERNIERUNG ist das A und O der Sicherheit!

  3. Tu felix Hungaria!

    Tags zuvor:

    https://diepresse.com/home/ausland/aussenpolitik/5383603/Ungarischer-Minister_Wien-ist-wegen-Fluechtlingen-schlechterer-Ort

    07.03.2018 um 11:39
    Der ungarische Kanzleramtsminister János Lázár kritisiert in einem Facebook-Video die Wiener Flüchtlingspolitik – und trägt damit den Wahlkampf vor den Parlamentswahlen in seinem Land am 8. April nach Österreich. Wien sei durch die Zuwanderung unsicherer und schmutziger geworden.

    „Diese Einwanderergemeinschaften haben das Stadtbild völlig verändert“, meint der Politiker, der das Video in der Nacht auf Mittwoch auf seine Facebook-Seite stellte. „Hier sind die Straßen sichtlich schmutziger, die Umgebung ist viel ärmer, und die Kriminalität ist viel höher.“ Und: „Wien ist wegen der Flüchtlinge ein schlechterer Ort geworden.“

  4. Ich nehme an, dass sich der Afghane „blitzradikalisiert“ hatte. So etwas soll bei manchen Kulturen vorkommen.

  5. „Der Täter soll schwarze Kleidung getragen haben“

    Stand gestern in BILD. Da war alles klar.

    So hört sich eine bescheuerte Zeugenaussage an, wenn man seinen besten Freund deckt.
    Der feuerrote Haare hat oder im Rollstuhl fährt.
    Und wenn BILD und Co. „schwarze Kleidung“ schreiben, dann hat das eben auch Gründe.

  6. Wenn diese verlogenen Verharmlosungspolitiker nicht sofort eine 180Grad Wende vollziehen und endlich Massenabschiebungen einleiten, dann wird das Volk gezwungen sein selbst das Kommando zu übernehmen. Viel Zeit bleibt uns nicht mehr, man siehts klar und deutlich an den täglichen terroristischen islamischen Anschlägen in ganz Europa.

  7. Motiv unklar – es wird aber sicherlich umgehend ausgeschlossen das es sich um kein Terroranschlag handelt. Es wird auch schnell klar werden das es sich um einen geistig verwirrten Einzeltäter handelt. Zudem hatte er auf der Flucht traumatische Erlebnisse. Schnief..

  8. Was ist mit diesen Steinzeitmenschen nur los? Kann man wohl nicht mehr zum japaner gehen…

    Ich sehe „17 jährige Tochter“…, war er wohl nicht eingeladen…

    Auf was wartet der strache, auf den Messias?

    Alles ab nach Deutschland damit, bei uns ist man noch nicht erwacht!

  9. Angebliche „Allah“-Rufe

    Zeuge Robert N. kam um 19.45 Uhr aus dem nahen Gasthaus Nestroy und sah eine gespenstische Szenerie: „Vor dem japanischen Restaurant lag eine Person, zwei auf der Fahrbahn, die von Passanten versorgt wurden. Dann kam die Rettung. Ein Mann, der einen Herzstich erlitten haben soll, wurde wiederbelebt. Ein Zeuge brüllte: „Haltet ihn auf, haltet ihn auf.“ Genau dieser Mann behauptet später gegenüber dem oe24.TV-Team eisern, dass der psychotische , dunkel gekleidete Messer-Attentäter, der Richtung Prater­stern davonlief, „Allah, Allah“ geschrien habe. Vonseiten der Polizei gibt es dazu allerdings keinerlei Bestätigung. (Anm.: Überrascht das irgendjemanden, dass die Polizei das nicht bestätigen will?)

    http://www.oe24.at/oesterreich/chronik/Amoklauf-mit-Messer-auf-der-Praterstrasse/325051880

  10. Es wird ja immer bunter!
    Hatte der ungarische Minister gestern doch nicht so unrecht mit seiner Ansicht über das heutige Wien!

  11. Die Kartellparteien haben die Hosen gestrichen voll und mißbrauchen den Verfassungsschutz im Kampf gegen Andersdenkende.

    Wer nicht für Multikulti inklusive der oben genannten Auswüchse ist, outet sich als Anhänger einer
    „Apartheitsideologie“. Das scheint die neueste Wortschöpfung im Rahmen der Diffamierungen zu sein.

    .
    „Verfassungsschutz hat die AfD genau im Blick
    Verfassungsschützer sehen die Entwicklung der AfD mit Sorge. Sie erwägen, die Partei verstärkt unter Beobachtung zu nehmen.“

    http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/debatte-um-ueberwachung-von-partei-verfassungsschutz-hat-die-afd-genau-im-blick/21045534.html

  12. OT

    UNGERECHTES DRECKSLOCH DEUTSCHLAND

    NEUBAUTEN FÜR MERKELOWAS
    FREMDKUKTURELLE SCHMAROTZER
    (MIT FOTO DER HÄUSER)

    SPD-MANN VERHÖHNT DEUTSCHE MIT „NEIDER“

    In Bielefeld ziehen die ersten Flüchtlinge(ASYLANTEN!) in neue Häuser

    In Jöllenbeck sind über die städtische Tochter Solion 13 Wohnungen entstanden. Gemeinsam mit der Initiative „JürIK“ wird jetzt vor Ort gearbeitet. Und auch woanders wird gebaut
    Ariane Mönikes
    08.03.2018

    Die Stadt schafft Wohnungen: Über ihre Tochter Solion werden an vier Standorten in Bielefeld Häuser für Flüchtlinge gebaut, in Jöllenbeck sind jetzt die ersten Flüchtlinge eingezogen, genauso Im Siekerfelde. Nur bauen alleine aber reicht nicht – die Flüchtlinge sollen vor Ort integriert werden, so das Ziel.

    In Jöllenbeck hat die Stadt mit der Initiative „JürIK“ einen starken Partner. Denn das Projekt soll von Dauer sein. „Wir wollen nicht nur Notlösungen, sondern nachhaltiges Wohnen schaffen“, sagt Sozialdezernent Ingo Nürnberger (SPD).

    SPD-FRECHHEIT SIEGT:

    NEUE HÄUSER FÜR FAKE-FLÜCHTLINGE,
    NÄMLICH ASYLANTEN

    Die Wohnungen sind für ++Menschen gedacht, die im ++Asylverfahren sind.

    ➡ Diskussionen, warum die Stadt Wohnungen nur für Geflüchtete baut, kennt Nürnberger(DER SICHER IN EINER VILLA WOHNT).
    ➡ „Da gibt es ganz klar eine Neid-Debatte“, sagt er. Aber: „Jede gebaute Wohnung entlastet zurzeit den Wohnungsmarkt“, sagt er. FÜR BIODEUTSCHE SIND SCHÄBIGE ALTBAUTEN & ENGE GUT GENUG, GELL! SOLLEN SIE DOCH AUF DER STRASSE SCHLAFEN! ODER WAS MEINT DER SOZIALDEMOKRAT? SOLLEN DEUTSCHE LIEBER GLEICH ABKRATZEN?

    Um die Belegung der Stadt-Häuser kümmert sich Nina Schalles vom Sozialamt. Damit die Integration vor Ort funktioniert, gibt es einen regelmäßigen Austausch mit „JürIK“, dem Jürmker Integrationskreis.

    Es gehe darum, dass die Menschen vor Ort vernünftig miteinander umgehen, sagt Nürnberger. „Dafür müssen wir alle im Stadtteil in den Blick nehmen“, sagt Annegret Grewe aus dem Kommunalen Integrationszentrum (KI).

    So wird es Ende des Monats auch einen Workshop dazu geben, wie die Integration vor Ort gelingt.
    http://www.nw.de/lokal/bielefeld/joellenbeck/22079783_In-Bielefeld-ziehen-die-ersten-Fluechtlinge-in-neue-Haeuser.html

    (Anm. d. mich)

  13. Joachim Gauck :
    .
    “Sorge bereitet uns auch die Gewalt in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.”.

    .

  14. Die Österreicher sind aber auch schlimme Finger. Vermutlich hat die Familie den Afghanen verärgert.
    Vielleicht hat die Tochter respektlos dreingeschaut oder war unzüchtig gekleidet? Tja, so geht das heute.

  15. Ich bin gespannt ob Österreich jetzt den australische Weg geht. Es gibt immer noch zu viel Gutmenschen in Deutschland die heute nur noch das Gute vom islam glauben. Die machen fahrlässig aus Deutschland eine Türkei oder ein Saudi-Arabien!

  16. Zentralrat_der_Oesterreicher 8. März 2018 at 08:31
    Angebliche „Allah“-Rufe

    DANKE. Bestätigt das, was ohnehin jeder denkt. Gut, Wien wollte es so. Der Wiener Hund wird noch nicht mal durch Schmerzen lernen, sondern entweder abtauchen oder wirres Zeug faseln.

  17. @ Zentralrat_der_Oesterreicher 8. März 2018 at 08:31

    …der Zeuge meint wohl den
    AbSchlachtruf „Allahu akbar“…

  18. Zumindest kämpft unsere Elite jetzt an zwei Fronten, zu allererst natürlich immer noch gegen die eigene Bevölkerung, die zweite Front sind aber jetzt die übereifrigen, ungeduldigen importierten Goldstücke. Die machen ihren Job viel zu gut, anstatt sich erst mal ein paar Jahre bei staatlicher Vollversorgung zu vermehren. Gar nicht so einfach die jungen Burschen zu überzeugen, dass sie noch etwas Geduld aufbringen müssen. Es besteht jetzt die Gefahr, dass die einheimische Bevölkerung zu früh aufwacht.

  19. Die Zustände in ganz Westeuropa sicht schon längst nicht mehr tragbar. Das ehemalige freie und sichere Lebensgefühl ist futsch, Angst im öffentlichem Raum immer intensiver verbreitet und warum das Alles?Um der Welt zu beweisen wie „LIEB“ und „TOLERANT“ gegenüber fremde Psychopathen und Verbrecher wir doch sind?Sind die Gutis auch bereit Wölfe, Löwen, Hyänen usw. bei sich ins Haus zu lassen?Dann wär ich auch bereit weitere islamische/afrikanische/asiatische „Flüchlinge“ ins Land zu lassen.

  20. Epikureer 8. März 2018 at 08:47

    Sie meinen, den GroKo-VölkermörderInnen macht die Umma Kummer?

  21. Wahnsinn666 8. März 2018 at 08:47

    Wir Deutschen sind doch die „Guten“, die wegen Hitler und so nun von der ganzen Welt geliebt werden wollen.

    Das erkannte übrigens schon Bismarck, bevor es grüne Dreckschweine überhaupt gab:

    „Die Neigung, sich für fremde Nationalitäten und Nationalbestrebungen zu begeistern, auch dann, wenn dieselben nur auf Kosten des eignen Vaterlandes verwirklicht werden können, ist eine politische Krankheitsform, deren geographische Verbreitung leider auf Deutschland beschränkt ist.“

  22. Wenn der Täter in Richtung Praterstern davonlief, wo Minuten später ein Affghane einen anderen Mann niederstach…. dann liegt es aber mehr als im Bereich des Denkbaren, dass es sich um ein und denselben Täter handelt!

  23. OT

    MAAS SEI BEIM VOLK BELIEBT
    KÖNNTE ANGEBLICH
    KANZLER-KANDIDAT WERDEN
    (WOLLEN WILL ER SICHER!)

    Deutschland
    Heiko Maas hat gute Chancen, Außenminister zu werden
    Deutsche Wirtschafts Nachrichten | Veröffentlicht: 07.03.18
    FOTO: MAAS & KEBSE NATALIA
    Die in SPD-Interna in der Regel gut informierte Saarbrücker Zeitung schreibt: „Für das Außenamt wird der bisherige Justizminister Heiko Maas gehandelt. Da der Außenminister traditionell große Sympathie in der Bevölkerung genießt und damit wohl auch ein Anwärter für die nächste SPD-Kanzlerkandidatur in Konkurrenz zu Nahles wäre, könnte die künftige Vorsitzende aber auch versucht sein, einen weniger ambitionierten Genossen vorzuschlagen…
    https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2018/03/07/heiko-maas-hat-gute-chancen-aussenminister-zu-werden/

  24. Assad ist alles aber nicht dumm und das dümmste, was er machen könnte, wäre Giftgas einzusetzen. Und was produzieren unser linksgrünen Dreckschweine von der linksgrünen Lügenpresse?

    https://www.welt.de/politik/ausland/article174317532/Syrien-Assad-Regime-treibt-Keil-in-Ost-Ghuta-Berichte-ueber-Chlorgas.html

    Das heftig umkämpfte Ost-Ghuta scheint ab sofort geteilt zu sein. Syrische Truppen haben Teile des Rebellengebietes erobert. Mediziner und Anwohner werfen der Regierung vor, Chlorgas eingesetzt zu haben.

  25. Man kann nur hoffen, dass die Wiener Polizei effektiver arbeitet als die Münchner. Heute wird
    im Münchner Merkur über 2 brutale Stiefeltreter mit offensichlichem MiHiGrund berichtet. Der
    Vorfall ereignete sich bereits Anfang November, die tüchtige Münchner Polizei hat nach ergebnislosen „Ermittlungen in alle Richtungen“ das Fahndungsfoto freigegeben – mehr als 4 Monate nach der Tat!!

  26. Guter Artikel bei „Tichys Einblick“ (Autor hat offenbar z. T. von PI abgeschrieben):
    Gewalt verändert Deutschland

    Die Gewalt auf unseren Straßen versetzt Bürger in Angst. Die Justiz bagatellisiert, die Politik mauert. Nur die entsetzlichsten Taten schaffen es in die Schlagzeilen.

    Für den berüchtigten Beschwichtigungs-„Kriminologen“ Christian Pfeiffer ist „der gewaltsame Tod“ (implizit: keine Tötungsabsicht) ein „extremer Ausnahmefall“. Es bestehe kein Grund zur Besorgnis. Im Gegenteil – seine Studien zeigten, dass Gewaltdelikte an Schulen und auch Tötungsdelikte von Jugendlichen extrem rückläufig seien. „Egal welche Statistik wir nehmen: Wir gelangen zu der Einschätzung, dass Tötungsdelikte durch junge Menschen eine extreme Ausnahme werden.“

    Die „Schocknacht“ von Regensburg

    Ausnahmezustand Cottbus

    Verharmloste Messerangriffe

    Behörden verschweigen die Taten

    „Es gibt die strikte Anweisung der Behördenleitung, über Vergehen, die von Flüchtlingen begangen werden, nicht zu berichten. Nur direkte Anfragen von Medienvertretern zu solchen Taten sollen beantwortet werden“, sagte ein hoher Polizeibeamter der „Bild“. Warum?

    Das erklärt ein Sprecher des hessischen Innenministeriums so: „Das Thema ‚Flüchtlinge‘ könnte von Rechtsextremisten instrumentalisiert werden, um gezielt Stimmung gegen Schutzsuchende zu schüren.“ In Sachsen meldete die Polizei beispielsweise nur drei von 19 schweren Straf­taten (versuchter Totschlag oder Mord sowie sexueller Missbrauch).

    https://www.tichyseinblick.de/meinungen/gewalt-veraendert-deutschland/

  27. Österreich und Italien waren bisher fast sowas wie Inseln der Glücksseligen in punkto Islamterror. Zufall?

  28. Das sind lediglich diese Verwerfungen bei dem gesellschaftlichen Experiment, in dem wir Bürger die Laborratten sind.

  29. Heute Morgen im GEZ-Frühstücksfernsehen haben sie verkündet, der Messerstecher sei ein „Mann“ gewesen.

    Diese Meldung war also weder eine Lüge noch war sie Fake News.

    Also alles in Ordnung. Außerdem ist ja heute Weltfrauentag. Da trifft es sich, wenn ein Mann eine Familie zum Opfer macht. Danach jammert es sich gleich viel entspannter.

  30. Mit dem Ausschluß von Herrn Flocken war ja schon klar, daß in der Hamburger AfD einiges faul ist, aber jetzt setzen diese U-Boote Kruse und Ehlebracht noch einen drauf. Sie schrieben einen Beschwerdebrief an den Bundesvorstand (natürlich öffentlich,NDR) zum PEGIDA-Beschluß des Konvents und bezeichnen diesen als Katastrophe, da ,,PEGIDA in der Öffentlichkeit als rechtsradikale Gruppierung im Osten wahrgenommen wird“. Das könne bis zur Spaltung der Partei führen. Paßt auf, Ihr Hamburger U-Boote, Euch möchte ich tatsächlich nicht in unserer Partei haben! Schleimt Euch beim Kubikmeter ein, Ihr verkommenen Weicheier und Opportunisten!

  31. Da wird täglich gemordet und gemessert und der Herr Kauder von der CDU hat nichts Besseres zu tun, als die AfD-Abgeordneten ob ihrer Reise nach Syrien heftigst zu krtiisieren. Ein Ablenkungsmanöver jagt das Nächste, nun soll die AfD auch noch vom Verfassungsschutz beobachtet werden.Dies angesichts einer Kanzlerin, die durch ihr Ja zur grenzenlosen Einwanderung dem Deutschtum den Kampf angesagt und durch ihr Verhalten den Grundstein für das Verschwinden der deutschen Kultur in Bälde gelegt hat.
    Man fasst es nicht.
    Ein Zeitreisender aus den 60’iger oder 70’iger Jahren des vorigen Jahrhunderts hätte Probleme, dieses Land
    als sein Deutschland zu erkennen.

  32. Maria-Bernhardine 8. März 2018 at 08:53

    Als Außenminister hätte Maas dann nicht nur bis zur Memel zu tun…..

  33. Also, ich weiß nicht, wie es Euch geht, aber so langsam habe ich die Schnauze voll, dass die Unschuldigen immer nur wehrlose Opfer sind. Wenn es dann mal mir passiert (offensichtlich nur eine Frage der Zeit) werde ich mich nicht kampflos abstechen lassen.

  34. Moment, ich schaue mal in meine Kristallkugel.
    Ah, ja, da haben wir’s, psychisch krank und negative Migrationserfahrungen.
    Fall geklärt, weiter wie bisher, natürlich mit verstärkten Integrationsbemühungen und mehr Kampf gegen Rächtz, alles ist gut.

  35. durch die Flüchtlinge werde Deutschland „religiöser, bunter, vielfältiger und jünger“; die Unternehmen bekämen nicht nur die „benötigten Fachkräfte“, es sei zudem „eine schöne Ironie der Geschichte“, dass Flüchtlinge künftig die Renten von Wählern der „Alternative für Deutschland“ bezahlen würden. „Wir kriegen jetzt plötzlich Menschen geschenkt.“ Es gebe keinen Grund, Angst zu haben.

    … sagte mal Frau/Herr/??? Katrin Göring-Eckardt

    Man sollte die Dame/Herr/??? mal zu dieser Aussage fragen wie sie heute dazu steht.

  36. So geht es den Opfern
    Der 67-jährige Familienvater befindet sich in Lebensgefahr. Er hatte bei der Attacke einen Thorax-Stich, also einen Messerstich ins Herz, erlitten und liegt in einem Unfallkrankenhaus. Die 56-jährige Mutter liegt mit einer lebensgefährlichen Bauchverletzung im Wiener AKH.

    Das dritte Opfer, die Tochter der Familie, befindet sich im Wilhelminenspital. Die 17-Jährige wurde mit mehreren Messerstichen im Bauch verletzt. Sie befindet sich auf der Intensivstation, aber nicht mehr in Lebensgefahr.

    Jener Tschetschene, welcher am Praterstern mit einem Messer verletzt wurde, befindet sich mit einem Bauchstich und einer dadurch verursachten schweren Darmverletzung im SMZ Ost, gab ein Insider gegenüber ÖSTERREICH an.
    http://www.oe24.at/oesterreich/chronik/wien/Amoklauf-in-Wien-So-geht-es-den-Opfern/325107351

  37. TotalVerzweifelt 8. März 2018 at 09:28

    Wenn Sie sich gegen Mohammedanergewalt zur Wehr setzen, wird Sie die 68er-Blutjustiz lange in den Knast werfen!

  38. Wann wird endlich die Person die all diese Opfer zu verantworten hat vor Gericht gestellt wann??

  39. Zum Glück regieren jetzt Kurz & Kickl in Wien! Letzterer ist Innenminister und in der der Ausländerfrage glasklar: Tu felix Austria rege!
    Apropos: Ceterum censeo AFD esse adiuvandam! Besonders jetzt, wo der zwielichtige Poggenburg weg ist!

  40. „… sagte mal Frau/Herr/??? Katrin Göring-Eckardt
    Man sollte die Dame/Herr/??? mal zu dieser Aussage fragen wie sie heute dazu steht.“
    ____________________________________________
    Zur Beantwortung dieser Frage hat sie keine Zeit.
    Sie habe noch alte Rechnungen offen, hat sie gesagt.
    Sie ist stinkig, dass sie nicht Ministerin wurde.
    Arg stinkig.
    Arg arg stinkig.

  41. OT

    Selten dämliche „Berichterstattung“ der hiesigen Lumpenmedien

    Radikale Islam-Banditen nehmen die Bevölkerung in Geiselhaft und der „Schlächter“ Assad „treibt einen Keil“ in das Banditengebiet.

    Nähere Betrachtung von Motivation und Waffen-Belieferung der Banden wird sorgsam vermieden.

    Hoffentlich ist es nur noch eine kurze Zeit, daß Assad, formell immerhin noch legitimer Staatschef, die Kontrolle über das Land zurückgewinnt, damit Frieden einziehen möge, wie in Aleppo.

    Was die Politik von Merkel bezweckt, ist unklarer denn je. Möchte Merkel dauerhaft Zustände wie in Libyen erzeugen, um ihre Gäste nicht zurückschicken zu müssen? Die Alternative wird helfen, hier Klarheit zu schaffen.

  42. Eurabier 8. März 2018 at 09:34

    >>Wenn Sie sich gegen Mohammedanergewalt zur Wehr setzen, wird Sie die 68er-Blutjustiz lange in den Knast werfen!

    Ist mir mittlerweile auch egal geworden. Ich kann es einfach nicht mehr mit meinem Gerechtigkeitsempfinden vereinbaren, dass gute, unschuldige, rechtschaffene Menschen sich den Mörderbestien einfach so zum Schlachten hingeben müssen.

  43. 5to12 8. März 2018 at 09:33

    Seit 2015 gehe ich nicht mehr ohne meine Stichschutzweste außer Haus. Kann ich eigentlich jedem nur empfehlen. Die beste Qualitätsklasse ist entsprechend teuer, aber auch billigere Lösungen dürften in den meisten Fällen ausreichend sein und den Unterschied zwischen Leben und Tod ausmachen.

    Ich hoffe ganz stark, den wiener Ärzten gelingt es, allen drei Familienmitgliedern das Leben zu retten.

  44. „Der Tatverdächtige trug zum Tatzeitpunkt eine Lederhose und einen Tirolerhut mit brauner Feder, zweckdienliche Hinweise bitte dem hiesigen Ministerium für Staatssicherheit und antifaschistische Agitation melden. Wir bitten unsere noch nicht so lange hier lebenden Bereicherungen, sich zu einem Protestmarsch gegen Rechts und anschliessendem Bückgebet ‚gen Osten einzufinden.“
    *Sarkasmus aus*

  45. Muenchner 8. März 2018 at 09:18
    Gebt den Volk Waffen, dann sind diese Probleme schnell gelöst.

    Hahahaha da können wir lange warten bis uns jemand Waffen GIBT!!!
    Die schauen doch jetzt schon schmunzelnd zu wie ihr eigenes Volk abgeschlachtet wird, da werden die uns bestimmt Waffen geben.
    Das Volk wird sich selber bewaffnen müssen, ich denke das wird in Richtung „The Purge“ laufen.
    Die Polizei wird sich vornehm zurückhalten ( das macht sie ja eh schon ) und des nachts wird es Bürgerkrieg geben. Sobald die Sonne aufgeht kommt dann die Staatsmacht und räumt die Trümmer weg.
    Schöne neue Welt… eine Art Aipotu wird das.
    Nach Anbruch der Dunkelheit kannst du heute schon nirgendwo mehr hingehen, das ist nur noch ein kleiner Schritt bis dahin.
    Ich hätte NIEMALS!!! gedacht, dass es so verdammt schnell so verdammt weit kommen kann, ich hab unser Land immer als sehr gefestigt empfunden. So kann man sich irren und vor allem, so fragil ist die Sicherheit, sie ist zum grossen Teil nur gefühlt und damit imaginär vorhanden.
    Gute Nacht -Gute Jagd- Deutschland

  46. eidgenosse86 8. März 2018 at 09:53

    „Der Tatverdächtige trug zum Tatzeitpunkt eine Lederhose und einen Tirolerhut mit brauner Feder, zweckdienliche Hinweise bitte dem hiesigen Ministerium für Staatssicherheit und antifaschistische Agitation melden.

    Sie haben wohl zu viel ORF-Tatort geschaut! 🙂

  47. AlterNotgeilerBock 8. März 2018 at 09:53

    sie wissen ja was das grüne gehirn darüber denkt es legt vorher schon fest das damit menschen getötet werden sollen das auch nicht zur selbstverteidigung des jagens oder einfach durch die gegend ballerns ähnlich wie in einen schützenverrein

    danach will das grüne gehirn mit dir über „sicherheit über entwaffnung sprechen“

    dann stellt man aber fest das der grüne durchaus waffen will und damit konkret töten damit er an der macht bleibt :

    außer durch Vollstreckung eines Todesurteils, das ein Gericht wegen eines Verbrechens verhängt hat, für das die Todesstrafe gesetzlich vorgesehen ist.

    siehe auch (steht als höchstes gesetz über dem GG)

    c) einen Aufruhr oder Aufstand rechtmäßig niederzuschlagen.“

  48. Maria-Bernhardine 8. März 2018 at 08:53

    OT

    „Für das Außenamt wird der bisherige Justizminister Heiko Maas gehandelt. Da der Außenminister traditionell große Sympathie in der Bevölkerung genießt…“
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Ja, das ist er in der Tat! Er genießt größte Sympathie in der Bevölkerung, vergleichbar mit Scheisse am Schuh! Erich war auch sehr beliebt, stand ja täglich im „Neuen Deutschland“.

    Drohnenpilot 8. März 2018 at 08:40

    PS: Ich finde Ihre Beiträge zwar lesenswert, aber das Abfassen in durchweg fetter Schrift recht penetrant, kommt mir doch ein wenig Oberlehrerhaft vor.

    Zum Thema:

    Man könnte fast meinen, dass hier ein paar Schläfer ein Fehlsignal bekommen haben?! Ein kleiner Vorgeschmack dessen, wenn das zehn- oder gar hundertfach zur gleichen Zeit passiert!

    Noch wird ja alles durch die M.M. tunlichst heruntergespielt oder vertuscht.

  49. Die staatsideologische „Polizei“ hohlt Verbrecher ins Land um der Bevölkerung einen mörderischen Jux zu „spielen“.

  50. „Ich bin dafür jeden Menschen in unser Land zu lassen, denn dann muss niemand mehr hungern und wir leben dann hier alle friedlich zusammen. Und Wahlrecht müssen die Menschen auch erhalten wegen Gleichberechtigung und weil sie ihre neue Heimat dann auch mitverändern können.“

    Warum wird das Afghane nicht gleich nach der Tat an Ort und Stelle
    verbrannt?

  51. Dichter
    8. März 2018 at 08:21

    „Blitzradikalisiert“ – Wenn ich dieses Wort höre oder lese, werde ich blitzwütend!!!

    Diese Krampen denken sich täglich irgendwelche perversen und vollkommen inkonsistenten Wörter und Wortwendungen aus, um den Rassenhass, die Frauenverachtung, die rohe Gewalt, Kinderschändung, Mord zu rechtfertigen. Ich wiederhole: Zu rechtfertigen!!!

    Lassen Sie sich das mal auf der Zunge zergehen: Die fertigen ein Recht zu diesen Schandtaten dieser abartigen Brut! Und sie nennen jeden einen Nazi – EINEN NAZI -, der in Frieden leben möchte.
    Ist das dann Holocaustverleugnung? Also wenn ich ein Nazi bin, waren Nazis sozusagen friedliebend und haben keine Juden vergast?
    Oder ist das die perverseste Form der Holocaustverharmlosung, die die Opfer instrumentalisiert und missbraucht, um eigene politische Standpunkte zu stärken?

    Ich habe dieses Schauspiel dermaßen satt! Wer Mord, Rassenhass, Frauenverachtung, Kindesmissbrauch, Gewalt, … rechtfertigt, ist ein verachtenswertes Stück Dreck, Abschaum!

  52. Da ist gar nichts UNKLAR!

    Das war kein Amok, sondern Erfüllung seines Glaubensauftrages:
    „Zerschmettere seinen Kopf mit einem Stein oder ersteche ihn mit einem Messer oder überfahr ihn mit einem Auto“
    *Wenn dir weder ein IED-Sprengsatz zur Verfügung steht noch eine Kugel, dann suche dir einen ungläubigen Amerikaner oder Franzosen oder irgendeinen ihrer Verbündeten aus, zerschmettere seinen Kopf mit einem Stein oder ersteche ihn mit einem Messer oder überfahr ihn mit einem Auto, stoße ihn von einer Höhe herunter, ersticke oder erdrossle ihn, vergifte ihn. Versage nicht! Sei nicht verachtenswert. Dein Vorsatz soll sein: „Es könnte passieren, dass ich nicht verschont werde, wenn der Anhänger des Kreuzes und der Gesetze, die Menschen gemacht haben (tagh?t), überlebt.“ Wenn du das Genannte nicht schaffst, dann zünde sein Haus oder seine Wohnung an, sein Auto oder sein Geschäft. Oder du zerstörst seine Ernte. Und wenn du das nicht schaffst, dann spuck ihm ins Gesicht.*
    https://www.heise.de/tp/features/Toetet-sie-bespuckt-sie-verachtet-sie-3367524.html
    22. September 2014

    Es ist TERROR, kein Amok, keine Macke – es ist der Krieg gegen uns Europäer als Ungläubige!

    In Bayern wurde eine Handynachricht abgefangen:
    „Wir sind mit aller Macht für euch. Deutschland stampfen wir in den Boden.
    Die werden ihre Grenzenlosigkeit noch bedauern!“

    Aber 2007 haben die Justizhuren des BGH entschieden:
    Islamismus Aufruf zum Dschihad ist nicht mehr strafbar
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article897355/Aufruf-zum-Dschihad-ist-nicht-mehr-strafbar.html
    Veröffentlicht am 25.05.2007
    *Zum Dschihad darf künftig aufgerufen werden, er darf nur nicht umgesetzt werden
    An Propaganda für den „Heiligen Krieg“ darf man sich ab sofort beteiligen. Dies beschloss der Bundesge-richtshof in einer Grundsatzentscheidung. Rechtswidrig ist nur noch das Planen einer Terroraktion oder ein Werben um Mitglieder für eben diese.*

    Und das im Auftrag unserer volksvernichtenden Politiker!

  53. Könnte es sein,daß der (natürlich 17-jährige) Afghane die Tochter der Familie als sein Eigentum betrachtet ohne daß diese Familie damit einverstanden ist?Der junge Tschetschene,der anschließend niedergemetzelt wurde,paßt ins Bild als Freund der Tochter.Man weiß es nicht,aber es könnte sein.
    Meine Wünsche den Afghanen betreffend,behalte ich besser für mich.

  54. Al Bundy
    8. März 2018 at 09:07

    Studie?

    Na da werde ich mal nach dieser Studie suchen.
    Ich wette, es gibt keine (so wie bei den Dieseltoten – ich habe mich wirklich mächtig angestrengt, diese Studie zu finden, und ich weiß, wie man danach sucht – nichts gefunden, dafür aber andere Studien, die jetzt so wirklich gar nichts dahingehend belegen).

    „Studie“ ist ein Begriff zur Sammlung und Auswertung von Daten nach wissenschaftlichem Prinzip, also es stehen Algorithme dahinter. Und ich kann mir nicht vorstellen, dass dieser Typ diese beachtet hat, geschweige denn, dass er die kennt.

  55. Unglücklicher Einzelfall mit einem psychisch Kranken.

    Auch Österreich ist bunt, Merkel sei Dank.

  56. In dem neuen ASB-Magazin (Arbeiter-Samariter-Bund) widmet man sich auf vier Seiten der Gewalt gegen Rettungskräfte. Man schafft es dabei, mit keinem Wort zu erwähnen, von welchen Leuten diese Gewalt hauptsächlich ausgeht.

    Auch auf dem Internetauftritt des des ASB widmet man sich dieser Thematik, ebenfalls ohne auch nur anzudeuten, aus welcher Richtung diese Angriffe kommen.
    https://www.asb.de/keine-gewalt-gegen-rettungskraefte
    https://www.bz-berlin.de/berlin/berliner-lebensretter-werden-haeufiger-mit-dem-tod-bedroht-asb-arbeiter-samariter-bund

    Leider muß ich sagen, daß es sich beim ASB in dieser Hinsicht auch nur um Lückenpresse handelt. Es war früher, vor unserer schönen neuen Multikulti-Zeit, nicht üblich, daß man diese Helfer behindert, angegriffen und bedroht hat. Das alles zeigt die deutlich die Handschrift einer anderen Klientel, nämlich einer solchen, die früher nicht in Deutschland war!

  57. servus ,

    ganz einfach :
    wer sich scheiße ins land holt , muß sich nicht wundern , wenn scheiße passiert .

    sorry wg dem sch..-wort , hier gehts aber nicht anders.

  58. Iche 8. März 2018 at 10:23

    Dichter
    8. März 2018 at 08:21

    „Blitzradikalisiert“ – Wenn ich dieses Wort höre oder lese, werde ich blitzwütend!!!

    He, he Blitzradikalisierung ist KEINE Einbahnstrasse.
    Gleiches Recht für alle…

  59. Eurabier 8. März 2018 at 09:02

    Schon 2013 gab es Hinweise, dass die Dschihadisten mit Giftgas Geiseln umbrachten. Genau in Ghouta-Region. Fast wäre daraufhin ein direkter, internationaler Angriff auf Syrien erfolgt.

    Dass Al Kaida, IS und andere Dschihadisten hier von westlichen Medien verklärt werden- ein Armutszeugnis.

  60. Da die Staatsträger so bezeichnend schweigen, darf nach Herzenslust spekuliert werden. Wohlan denn: wahrscheinlich ist der Exot mit der riesenhaften Mannesehre von seinem „rapefugee-welcome“-Weibchen gegen den strammen Tschetschenen ausgetauscht worden (sollen Frauen hierzulande ja machen). Das kann der enttäuschte Romeo nicht auf sich sitzen lassen, er traumatisiert sich, lauert dem jungen Glück samt den großzügig zahlenden Eltern auf … und schon steht die inzwischen übliche Schlagzeile.

  61. Blitzradikalisierung???

    Bald werden sich die ersten „schon länger hier lebenden“ blitzradikalisieren.
    Dauert nicht mehr lange, kann man befürchten. (Oder hoffen?)
    Irgendwann läßt sich ein Volk diese Umstände nicht mehr gefallen.
    Nur eine Frage der Zeit, weil von unserer Politik kann man nicht erwarten, dass
    sie ein andere Richtung einschlägt. Geht munter bunt weiter.
    Bin gespannt auf die Schlagzeilen morgen früh.

  62. „Unterdessen träumt der Metzgerssohn und Studienabbrecher sowie Yugo-Bomber von dem Grrrrrrrrrroßrrrrrrrreich Europa, das den Kampf gegen China aufnimmt, multikulturell und muslimisch.“
    __________________

    Und während dieses Kampfes gegen China sitzt der mit Staatsgeldern ,Honoraren, Tandiemen und Beratungsgeldern zum Millionär gewordene
    zusammen mit seiner 5. Frau bei einem Gläschen Rotwein und einer dicken Zigarre in seiner gesicherten Villa in Berlin und betrachtet die anderen, wie sie ihren verzweifelten Kampf ausfechten.

  63. „Benno Landser 8. März 2018 at 08:29
    Was ist mit diesen Steinzeitmenschen nur los? Kann man wohl nicht mehr zum japaner gehen…“

    Wahrscheinlich war diese Handlung nur ein lobenswerter Ausdruck des Protestes gegen die „rassistischen“ Japaner, die keine Kuffnucken ins Land lassen, und galt nicht den eigentlichen Opfern, welche lediglich Mittel zum Zweck waren.

    Wenn man in 50 Jahren von „Japanern“ spricht, wird die überwältigende Mehrheit davon Bio-Japaner sein. Fleißig, höflich, zuvorkommend – wie man sie kennt. Wenn man in 50 Jahren von „Deutschen“ spricht, werden es fast ausschließlich Neger und Kuffnucken sein. Kriminell, ungebildet, arbeitsscheu – wie man sie kennt.

  64. Von dem riesigen Menschenzug der ca 1,5-2 Millionen Moslems , die Merkel illegal ins Land gelassen hat, sind vorher ca 100 000 in Österreich hängengeblieben .

    Österreich hat also zusammen mit dem Familiennachzug auch beste Voraussetzungen ( wie wir ) im Rahmen einer jahrelangen, blutigen Entwicklung islamisch umgevolkt zu werden.

    Diese Entwicklung ist nur zu stoppen , wenn die Österreicher und Deutschen aus ihrer Wohlstandsbesoffenheit und ihrem Toleranzgedusel ganz schnell aufwachen.

    Viel Hoffnung gibt es leider nicht mehr, die Masse der Menschen
    lebt so weiter , als ob seit 2015 nichts Negatives, Bedrohliches passiert wäre.

  65. Da hat wohl wieder einmal ein „Rechtgläubiger auf „Ungläubige“ eingestochen?
    Fakt ist: Als Österreich noch Österreich war, gab es dergleichen nicht.

  66. Psychische Probleme?
    Für mich hat jeder einen gewaltigen Dachschaden, der an den Inhalt des Klorans glaubt.

  67. Das war sicher ein ungarischer Agent von Orbán, der die Ausführungen von Minister Lazar über die bedenklichen Veränderungen Wiens bestätigen sollte….

  68. Wurde eigentlich schon veröffentlich, dass der Täter nach Feststellung seiner Identität
    wieder auf freiem Fuss ist?

    Ah halt, der Vorfall war ja in Österreich, da sind die Verantwortlichen noch ganz soweit wie in Deutschland.
    Die Österreicher holen aber immer mehr auf.

  69. Jetzt stelle man sich mal vor, er wäre an den „Richtigen“ geraten und jemand hätte ihm seinen Schädel zertrümmert. Was wäre dann wohl los?

  70. @ Maria-Bernhardine 8. März 2018 at 08:33

    OT

    UNGERECHTES DRECKSLOCH DEUTSCHLAND

    NEUBAUTEN FÜR MERKELOWAS
    FREMDKUKTURELLE SCHMAROTZER
    (MIT FOTO DER HÄUSER)

    SPD-MANN VERHÖHNT DEUTSCHE MIT „NEIDER“

    In Bielefeld ziehen die ersten Flüchtlinge(ASYLANTEN!) in neue Häuser

    (…)

    *****************************

    Neurotiker wie dieser dreiste linke Sozialdezernent führen Deutschland verächtlich grinsend in den Untergang, ohne zu realisieren, dass es dann auch ihre besonderen Freunde, die Flutlinge, gnadenlos treffen wird.

  71. Ich hab mir heute mal in der Zeitung durchgelesen, was da an Substanz wegen dieser Terrorgruppe Freital eigentlich vorhanden ist. In den Nachrichten meinte man ja, morgen würde ganz Europa von einer 10.000 köpfigen Terroristenhorde in die Luft gesprengt. Tatsächlich wurden ein paar Autos von linken, wohl auf die gleiche Methode, die von den Antifa-Terroristen bevorzugt wird in Brand gesteckt, ein paar Böller angezündet, ein paar Scheiben eingeworfen und etwas geschlägert. Sowas ist aufm G20-Gipfel in Haramburg tausende Male passiert. Jedoch würds mich wundern, wenn die Gesamtstrafe dort auch nur annähernd an die Gesamtstrafe des versprengten Freital Häufchens ranreichte.

    Sowhat 8. März 2018 at 10:55; Das sind doch keine westlichen Medien, sondern diese höchst dubiose IS-hörige syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte, tatsächlich nur ein winziges 1-Mann Büro was IS-Propaganda verbreitet. Die Medien schreiben das alles nur ungeprüft ab, im Gegenteil die verteufeln auch noch diejenigen, die so dreist sind und das überprüfen.

    Maria-Bernhardine 8. März 2018 at 08:53; Egal was, in fast jedem anderen Amt kann er wenigstens nicht den Schaden anrichten, den er im Justizministerium verübt hat. Ausnahme eventuell Innen und Finanz.

    fritz72 8. März 2018 at 09:37; Wärs möglich, dass du in Deutsch statt Kuffnuckisch schreibst?

    AlterNotgeilerBock 8. März 2018 at 09:53; Hilft dir leider nix, die Mythbusters habens mal ausprobiert, innerhalb rund 15 Meter hast du mit ner Pistole gegen einen Messerstecher der auf dich zugelaufen kommt, keine Chance. Es ist also eher Blödsinn mit dem Spruch mit nem Messer zu ner Schiesserei zu kommen.
    Mittlerweile scheints ne gute Idee zu sein, sobald man sich ausser Haus begibt, eine Stichschutzweste anzulegen.

    Estenfried 8. März 2018 at 11:41; Uli hönes? Was hat der damit zu tun.

    Estenfried 8. März 2018 at 11:52; Nimms mindestens mal Pi, dann ists immer noch zu wenig. Wir hatten bereits Ende 2014 1Mio Asylbetrüger da. 2015 kamen offiziell zugegeben 2 Mio und 2016 nochmal ne Mio, 2017 hörte man gar nix, wahrscheinlich nochmal ne Mio. Und das sind ja nur die offiziellen Zahlen.
    Inoffiziell sind allein 2015 über 7 Mio zu uns reintsunamiet.

  72. zu den 100.000 in Österreich oben.
    Es werden weit mehr sein.
    In Österreich ist vieles anders. Man sollte nicht glauben dass sich mit den Wahlen irgendetwas geändert hat. Das wofür die gewählt worden sind, da passiert nichts, aber im Abbau des Sozialstaats wird es große Schritte geben.

    Zu den Zahlen man achte auf die Statistik ab August 2015. Nur vorläufige Zahlen. Bis Juli 2015 gibt es eine Statistik, danach nicht mehr.

    http://www.bmi.gv.at/301/Statistiken/start.aspx

    Wien ist natürlich verloren.

  73. Wien, die Hauptstadt Österreichs, liegt im Osten des Landes an der Donau. Ihr künstlerisches und intellektuelles Erbe wurde von Bewohnern wie Mozart, Beethoven und Sigmund Freud geprägt. Die Stadt ist auch bekannt für ihre kaiserlichen Paläste wie das Schloss Schönbrunn, die Sommerresidenz der Habsburger. Im MuseumsQuartier sind in historischen und modernen Gebäuden unter anderem Werke von Egon Schiele und Gustav Klimt zu sehen.

    Und innerhalb ein paar Jahren haben unsere Politiker (Stief-Mutti Angela) aus dieser Stadt ein „shithole“ gemacht. Gleiches gilt für München, Hamburg, Köln usw. und so fort.

    Ich bin mir sicher, fast keiner in Österreich und Deutschland will dies so haben. Außer ein paar ….,
    ……., …….. und andere Verräter. Und man kann sie anscheinend nicht aufhalten.

    Eigentlich Wahnsinn!
    Was solche Kreaturen in kürzester Zeit alles vernichten können.

    Was kann man dagegen machen? Mmmmh …

  74. Ich denke in letzter Zeit viel darüber nach, warum mich solche Nachrichten nicht mehr sonderlich überraschen.

  75. Es ist die Pflicht jedes (maennlichen) Einzelnen, selbst dafuer zu sorgen, dass ein etwaiger Messerangriff zu mindestens 50% mit dem Tod des Angreifers endet. Legal oder illegal kann hier nicht mehr das Kriterium sein, in Staaten, die ihre Buerger fertig machen.

    Messerangriffe sind schwer abzuwehren, selbst fuer Leute mit guten Faehigkeiten in Selbstverteidigung. Alle handelsueblichen Messer sind eh schon zu kurz, also vergesst das! Gaspistole und Teleskop-Schlagstock ist doch das allermindeste, Leute! Hoert auf zu jammern. Die Polizei kann nicht mehr helfen. Ihr muesst euch selbst helfen! So einfach.
    Ihr muesst euch doch nicht, gegen Leute mit Maschinenpistolen wehren, sondern praktisch immer gegen Irre mit einem Messer. Das ist nicht total unloesbar, oder irre ich mich?

  76. „Estenfried 8. März 2018 at 11:52; Nimms mindestens mal Pi, dann ists immer noch zu wenig. Wir hatten bereits Ende 2014 1Mio Asylbetrüger da. 2015 kamen offiziell zugegeben 2 Mio und 2016 nochmal ne Mio, 2017 hörte man gar nix,…“
    ***********************
    Man lasse sich die Informationen (aus Tichys Einblick) bzw aus dem hessischen Innenministerium auf der Zunge zergehen:
    es werden die meisten Straftaten der sog. Flüchtlinge nicht öffentlich gemacht „um von Rechtsextremisten nicht instrumentalisiert zu werden“.!!!!
    Anstatt dass jedem einzelnen überlassen bleibt, seine Schlüsse daraus zu ziehen, bzw. anstatt dass der Staat persönlich daran interessiert ist, das zu „instrumentalisieren“! Natürlich tut der das nicht, sonst würde ja sein PLAN gefährdet werden!
    Unglaublich!
    Wer jetzt noch schwarz, rot oder grün wählt gehört instrumentalisiert!

  77. Wir reagieren wie Schafe, die unbedingt Wölfe unter sich haben wollen. Mit dem erwarteten Ergebnis. Erkenntnis, dass das falsch ist? Nein!

  78. Es werden von Tag zu Tag mehr, denen die Augen geöffnet werden. Habe bisher keine Nachricht in den Mainstreammedien über den Anschlag gelesen…, sie tragen erhebliche Verantwortung, derer sie nicht gerecht werden. Habt Mut zur Wahrheit, es gibt genug Weicheier, alles erinnert mich an die DDR, es ist wirklich nicht zu glauben…
    Ich freue mich über so viele, die einen klaren Verstand haben! Wir halten zusammen, dann sind wir stark.

  79. servus ,

    am weltfrauentag auch noch die beiden frauen in die messerstecherei zu involvieren ,
    zeugt doch von einer hervorragenden integration !
    glückwunsch !
    und danke für die kulturelle bereicherung !
    bitte mehr davon !
    aber an dem finalen ausgang arbeiten wir noch , ja ?

  80. Der Messerstecher hat wohl seine Motive erklärt.
    Beide Angriffe gehen auf sein Konto.
    Die Familie hat er angegriffen weil er mit seiner Lebenssituation unzufrieden ist, er war einfach schlecht drauf und voll aggressiv, da waren die drei zur falschen zeit am falschen Ort sonst hätte es halt andere getroffen. Somit waren das zufällige Opfer.
    Der zweite Angriff erfolgte weil er dem Opfer die Schuld an seiner Drogensucht gegeben hat.
    Ob das sein Dealer war oder überhaupt ein Dealer und warum uberhaupt so jemand frei in Österreich herum läuft… eh alles egal.
    Fakt ist… diese Typen brauchen keinen Grund.
    Es reicht ein quer sitzender Furz und es wird geschlachtet.

    Somit schaue ich gerade für mich und meine Familie nach Stichschutzwesten, daneben wird unser Eigentum noch besser gesichert und für den Rest gibt es einen Tor-Browser.

    Gute Nacht Deutschland

  81. Dieser Versuch, eines von der Regierung eingeschleusten Killers, eine österreichische Familie zu töten, kann als das politische Vermächtnis des hochgradig linksextremen Wiener Bürgermeister (SP) angesehen werden.

  82. https://twitter.com/hashtag/Hohensch%C3%B6nhausen?src=hash

    Ein neues Stichopfer in Deutschland.
    14-jährige von Mutter in Wohnung schwerst verletzt gefunden worden.
    Das Mädchen verstarb trotz aller Massnahmen.
    Offenbar Stichverletzungen, wie grausam sein eigenes Kind sterbend vorzufinden, die arme Mutter.
    Sehr viel Platz für Spekulationen.
    Alles nur noch ohne Worte.

    Gute Nacht Deutschland

  83. Ich frage mich, WARUM SCHWEIGEN DIE OPFER! WO und WARUM VERSTECKEN SIE SICH?
    WARUM WIRD DAS SCHWEIGEN DER LÄMMER NICHT DURCHBROCHEN?
    SIND SIE EIN OPFER GEWORDEN, SCHWEIGEN SIE NICHT, WARNEN SIE IHREN MITMENSCHEN!
    GEBEN SIE DEN SCHWEIGENDEN LÄMMER IHRE GESICHTER ZURÜCK!

  84. „WARUM WIRD DAS SCHWEIGEN DER LÄMMER NICHT DURCHBROCHEN?“

    Weil die Menschen Angst haben dann als Nazis oder rechtsextrem bezeichnet zu werden.
    Noch klappt diese Drohung.

  85. Der Affghane in Wien war in schlechter Stimmung. Oder haben ihn die Eier gedrückt oder was immer. Das reicht schon, um die staubgleichen Ungläubigen im Vorbeigehen abzustechen.
    Allahu ist schließlich kackbar. Oder sowas in der Art.

    http://www.krone.at/1660732

    Das Mordvieh lebte als U-Boot in Wien und „behördliche Termine nicht wahrgenommen“. Gerade in Wien ist sowas ganz normal: Mit eisnestangen mordende Neger, messerstechende MUFLS, das gehört in diesem Shithole zu dem es verkommen ist zur Tagesordnung.
    Der ungarische Kanzleramtsminister hat es ganz richtig erkannt.
    http://www.krone.at/1660413
    Und die getroffenen rotzgrünen Köter jaulen und jaulen.

  86. P.S. Wenn jeder von uns in einer Woche einen Menschen von der Richtigkeit unserer Gedanken überzeugt und diese wiederum das Gleiche tun (ihr kennt den Schneeballeffekt…) werden die Linkpopulisten und Haßprediger keine Chance haben. Lasst uns gemeinsam stark sein!

  87. Die AFG-Musels aus Österreich erlügen sich politisches Asyl in Deutschland, weil sie angeblich verfolgt wären – die AFG-Musels aus Deutschland machen es umgekehrt……

  88. Der Täter habe laut Polizei angeblich kein politisches Motiv…..
    Nein, wirklich nicht. Das haben die im Blut.

  89. servus ,

    tja , bei diesem schwerwiegendem grund – wäre er wohl hier einen tag in der psychiatrie , und danach wieder frei . mal schaun , was die ösis draus machen .
    die erfreuen sich ja auch seit geraumer zeit an den „verwerfungen“ .
    tolles wort übrigens , garantiert keine nähe zum nazi-vokabular , sagt aber alles & könnte doch mal das wort des jahres werden .

  90. Liebe Patrioten,

    schreckliche, aber heutzutage schon geradezu gewöhnlich gewordene Taten sind das wohl.

    Mal Hand aufs pochende Herzchen: wer wollte nicht schon insgeheim mit sich selbst wetten, dass der Täterkreis bei Messerstecher-Kuffnucken zu verorten ist? Solche Wetten lassen sich heutzutage wohl kaum noch verlieren.

  91. Wien is a Shit Hole der Ungarische Minister hat zu Einhundert Prozent recht punkt ich Wohne in Wien Favoriten.

  92. @ Mindgre 8. März 2018 at 16:04:
    „Dieser Versuch, eines von der Regierung eingeschleusten Killers, eine österreichische Familie zu töten, kann als das politische Vermächtnis des hochgradig linksextremen Wiener Bürgermeister (SP) angesehen werden.“
    ____
    Ja, der Attentöter stammt aus Afghanistan!
    Sozusagen ein Kollateralschaden in Österreich des Systems Merkill mit seiner verordneten „Willkommenskultur“ aus Selfies mit Asylbetrügern und Teddybärchen und Luftballons!
    Immerhin ist der Täter schon soweit „integriert“, dass er den psychosozialen Kauderwelsch perfekt beherrscht, wenn er sinngemäß erklärt, er sei „mit der Gesamtsituation unzufrieden gewesen“.

    Nun, die jungen Männer aus den Wüsteneien des Nahen und Mittleren Ostens haben eine niedrige „Frustrationstoleranz“, weswegen sie schon mal ganz schnell zutreten oder zustechen; mit etwas mehr Überlegung steuern sie dann Autos in Menschengruppen oder sprengen sich und andere in die Luft, zumal im Jenseits 72 Jungfrauen auf sie warten [- oder eine 72-jährige Jungfrau, wie Aufklärer vermuten]!

    Die Systemlogik in Deutschland besteht darin, uns zu erzählen, dass das alles Einzelfälle sind, aus denen auch IS und al-Qaida bestehen, und man hier mit „viel Prävention arbeiten“ müsse, d. h. dass geheimdienstbekannte Terrorgefährder und polizeibekannte Intensivtäter und -töter jeweils mit fünf bis zehn Sozpäds Bergwandern gehen oder in der Toscana töpfern.

    Dafür werden in Deutschland peinlich genau „Übergriffe gegen Muslime“ aufgelistet, die ja sogar einen sogenannten „Staatsschutz“ auf den Plan rufen, während „der Staat“ ansonsten weder Willens noch in der Lage ist, seine Grenzen zu schützen oder fröhlich und ungehindert herumreisende Terrorgefährder im Auge zu behalten!
    Ganze 900 (!) „muslimfeindliche Übergriffe“ sollen es im letzten Jahr gewesen sein, darunter „schwere Terroranschläge gegen Moscheen“ vor denen Schweineblut verschüttet wurde. Die Aktionskunst der 68er lässt grüßen!

    Dass die ISlamischen Kopf- und Halsabschneider als Terroristen, Clankriminelle oder einfache jugendliche Frustbomben – wie gerade in Wien – Schweineblut vergießen, kann man ihnen freilich nicht vorwerfen!

    Immerhin, Wien ist trotz seines Charakters als linksrotes Biotop nicht Berlin, und in Österreich ist mittlerweile „Schluss mit lustig und Multikult“, da kann der grüne Bundespräsident so was von bellen, wie er mag!

    Ich bin sicher, dass Österreichs neue Bürgerregierung aus derartigen „Vorfällen“ andere Schlussfolgerungen ziehen wird, als das marode System Merkill, das die Opfer regelmäßig mit Hohn und Spott übergießt und nach „jedem Einzelfall“ vor allem zynisch „besorgt“ ist, dass „Rechtspopulisten“ aus der Gewaltfolklore der kulturfremden Eindringlinge „keinen Nutzen ziehen“, ganz nach der perverse Dialektik eines sinistren Multikults!

Comments are closed.