Print Friendly, PDF & Email

Von CANTALOOP | Wie es nach den Verlautbarungen des designierten Innenministers Horst Seehofer zum Thema „Islam in Deutschland“ nicht anders zu erwarten war, wird in höchsten politischen Kreisen genau entgegengesetzt darüber gedacht und gehandelt. Er sende gar „ein übles Zeichen“ aus, so titelte die „Süddeutsche“ als Sprachrohr der Regierung. Somit steht der ehemalige bayerische MP allein auf weiter Flur – und wird seinen „populistischen“ Vorstoß sicherlich alsbald, ganz wie es seine gewohnte Art ist, relativieren.

Zeitgleich dazu wurde ein Antrag auf zukünftige Grenzsicherung, so wie es die alternativen Abgeordneten im Bundestag sinnvollerweise vorschlugen, mit überwältigender Mehrheit aller anderen Parteien niedergeschmettert.

Es gäbe angeblich nichts Abscheulicheres und Menschenverachtendes, als die Grenzen des eigenen Landes zu sichern. Zudem wäre dies technisch gar nicht möglich. Der „Aufschrei“ des Establishments, der Medien und natürlich des „Flüchtlingsrates“ – flankiert von grünen und linken Parteien, ließ erwartungsgemäß nicht lange auf sich warten. Vorgänge, die in der gesamten restlichen Welt als vollkommen normal angesehen werden, gelten hierzulande eben als „rechtsextrem“. Wir wissen natürlich längst ob des verzerrten Weltbildes, induziert von den Meinungsführern der linken Parteien, Organisationen und NGOs, die in unserem Lande doch mehr Macht haben, als so mancher gemeinhin glaubt.

Explizit diese Flüchtlingsprofiteure haben erfahrungsgemäß wenig Interesse daran, ihre gut dotierten Posten aufzugeben. Mit dem Erhalt des aktuellen Status Quo sichern sie ihren Arbeitsplatz, eine „Gehaltsaufbesserung“ gibt es durch „Dynamisierung“ des ohnehin schon auf Hochtouren laufenden „Flüchtlingsprozesses“.

Selbstgeschaffene „Kriegsgebiete“ entstehen

Wie es dem Land und vor allem der „Rest-Gesellschaft“ dabei geht, ist in diesen Kreisen ohnehin nicht mehr von Interesse. Selbst in Bayern gelten Asylunterkünfte vielerorts schon als eine Art von „Kriegsgebiet“, in die Exekutivkräfte nur noch in Mannschaftsstärke einrücken können und wo man mit allem rechnen muss. Die französischen Banlieues sind nun endgültig auch bei uns angekommen, gleichwohl ist die Auslieferung eines kompletten Volkes in die Obhut von radikalgesonnenen Minderheiten offenbar eine beschlossene Sache. Die zu erwartenden Unruhen in der Bevölkerung werden solange wie nur möglich hinausgezögert, um diese Entwicklungen unumkehrbar zu machen.

Nepotistisches Parteiengeflecht

Die Mehrheitsgesellschaft nimmt dies besorgt zur Kenntnis – aber mehr auch nicht. Der orthodoxe Islam und die „Geflüchteten“ dominieren vielerorts soweit den kompletten gesellschaftlichen Diskurs, dass wirklich niemand mehr an diesen Obliegenheiten vorbeikommt und darüber hinaus fast kein Platz mehr für andere relevante Themen bleibt. In wenigen Jahren werden muslimisch orientierte Communities veritable Mehrheiten nicht nur in den Großstädten bilden und sich auch parteipolitisch völlig neu aufstellen. Alles spricht dafür. Aus derzeitigen Parallelgesellschaften werden zukünftig abgeschottete muslimische Ghettos. Abschließend werden Menschen aus Orient, Afrika und natürlich der Türkei nicht nur auf der Straße darüber befinden, wie die zahlenmäßig immer weiter dezimierten Bio-Deutschen in ihrem eigenen Land zu leben haben. Die Weichen hierfür werden gerade gestellt. Alle miteinander vernetzten und nepotistischen „Merkel“-Parteien arbeiten mit Hochdruck daran, aus welchen Gründen auch immer.

Der „Nazi-Hammer“

Widerspruch seitens der Bevölkerung indes wird immer weniger geduldet – siehe die Interventionen von führenden Politikern hinsichtlich der Frauendemos in Kandel und auch anderen Ortes. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis „Andersdenkende“ in der allgegenwärtigen Islamfrage bei Zuwiderhandlung gegen die Staatsräson  nicht nur stigmatisiert, sondern auch festgenommen und inhaftiert werden. Sicherlich gäbe es in grünen und linken Kreisen jetzt schon reichlich Befürworter für diesen rigiden Kurs.

Was im Mittelalter der „Malleus Maleficarum“ war, ist neuzeitlich der „Nazihammer“ geworden, mit dessen Hilfe jede Art des aufkommenden Protestes zuverlässig erstickt wird. Des Weiteren fühlt man sich auch immer mehr an folgendes Zitat von Kurfürst Friedrich Wilhelm von Brandenburg erinnert: „Es ist den Untertanen untersagt den Maßstab ihrer beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.“

Das Establishment wird den politischen Islam im Lande manifestieren, auch gegen alle Vernunft  – und gegen alle Widerstände. Allein diese Tatsache zu akzeptieren, wäre der erste Schritt für ein wirksames Gegensteuern. Leider ist dies immer noch nicht allen „länger hier Lebenden“ bewusst. Viele halten immer noch an dem irrigen Glauben fest, das alles werde sich schon „irgendwie regeln“. Die längst überfällige Insubordination des Volkes wird demzufolge wohl noch auf sich warten lassen.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

188 KOMMENTARE

  1. Ob politischer Islam oder nicht. Es ist das Boese das unsere Seelen zerstoert.
    Die Guten sollten sich endlich gegen das Boese wehren und nicht hoffen dass ihnen wer hilft.
    Himmelnochmals….. wie kann man nur so verbloedet sein.

  2. Der Vergleich „Hexenhammer“ und „Nazihammer“ gefällt mir sehr gut.
    Sie hat das Vieh verhext, verbrennt sie!!

  3. „Er sende gar „ein übles Zeichen“ aus, so titelte die „Süddeutsche“ als Sprachrohr der Regierung.“
    _________________________
    Ein übles Zeichen ? Vielleicht mal kurz in die österreichische Kronenzeitung schauen. Das, was da auf uns zukommt und ja eigentlich schon hier ist, das nenne ich ein übles Zeichen.
    http://www.krone.at/1669258

  4. Genau wie in den Niederlanden könnte sich eine islamische Partei in Deutschland gründen und den politischen Islam befördern.
    Aber die Wähler kämen von den Altparteien, ein Nullsummenspiel.
    Daran hat NOCH niemand ein Interesse.
    Und NOCH haben zu wenig „Flüchtlinge“ den deutschen Pass und das Wahlrecht.
    Aber in vier Jahren wird es eine islamische Partei geben.
    Evtl. als dritte Mehrheitsbeschafferin für Altparteien.

  5. Traditionell werden Islamisten in Deutschland immer umgelegt.
    Laßt uns wieder traditionell sein! 🙂

  6. Wahlergebnisse BT-Wahl 2021:
    AfD: 28%
    CDU/CSU: 24%
    SPD: 14%
    Islampartei: 10%
    Grüne 7%
    Linke 7%
    FDP 5%
    sonstige: 5%
    Die Regierung stellt CDU/CSU, SPD plus Islampartei.

  7. 2015 war nur ein Test. Diesen Sommer geht’s erst richtig los:

    https://www.wochenblick.at/eu-expertin-ab-juni-2018-beginnt-die-naechste-massen-einwanderung/

    Noch schlimmer als im Asyl-Jahr 2015!
    Die hochrangige ehemalige Mitarbeiterin des Bundeskanzleramts, die auch die EU-Beitrittskampagne für Österreich koordinierte, betont: Da das neue Dublin-System bis Juni 2018 stehen soll, wird ab diesem Zeitraum mit einer neuen Einwanderungswelle zu rechnen sein.

    Diese könnte das Ausmaß des Asyl-Ansturms von 2015 rein zahlenmäßig sogar noch deutlich überragen!

  8. Sorry, es gibt keinen ‚politischen Islam‘ und einen davon separierten ‚spirituellen Islam‘. Es gibt nur einen Islam und der ist hochpolitisch. Er ist ohne Scharia nicht denkbar und regelt mit Geboten und Verboten das Leben der ‚Gläubigen‘ bis ins letzte Essgefach hinein. Er ist unbelehrbar und nicht entwickelbar. Er ist nicht tolerant und in keinem Fall friedlich.

  9. Womit haben wir diese DRECKS-PRESSE verdient? Todesschmierer, die Mörder bejubeln und Opfer verhöhnen! Friede den Deutschen! Krieg den Journalisten!

  10. Merkel -> Bürgerkrieg -> Völkermord

    Die Blauäugigen, könnte dereinst ein Historiker schreiben, waren fürs Überleben zu blauäugig.
    – Michael Klonovsky

  11. Was erwartet uns, wenn der Islam kommt ❓

    16.03.2018

    Alle sprechen von Islamisierung. Keine täglichen Nachrichten, bei denen nicht spätestens an zweiter Stelle der Islam auftaucht. Sie denken, das wäre der Höhepunkt? Weit gefehlt. Hier lesen Sie, was alles noch ganz konkret ansteht: Von Ihrem Hund über Ihre Weinvorräte bis zu Ihrem schwulen Nachbarn! Ein Gastbeitrag von Barbara Köster.

    http://www.theeuropean.de/barbara-koester/13688-die-islamisierung-aendert-unsere-kultur-radikal

    An alle Homosexuellen:

    Sie müssten Bescheid wissen. Für Sie gilt die Todesstrafe.

    An alle Mädchen und Frauen, die gern Fahrrad fahren:

    Seht euch, sehen Sie sich den Film „Das Mädchen Wadjda“ an!

    An alle Hundebesitzer und solche, die sich einen Hund wünschen:

    Hunde sind unrein und dürfen nicht im Haus gehalten werden. Schwarze Hunde sind zu töten.

    An alle Winzer, Bierbrauer, Schnapsbrenner und alle, die einen guten Tropfen zu schätzen wissen:

    Alkohol ist verboten. Dies umfasst das Verbot, ihn herzustellen, zu verkaufen und zu konsumieren. Kellereien, Brauereien, Brennereien, Wein- und Spirituosenläden könnten Besuch von der Kalaschnikow bekommen, die die Bestände vernichtet und die Inhaber ruiniert. In islamischen Ländern wird es so gemacht. Weinkonsum wird mit Schlägen geahndet. In Iran kann bei der dritten Verurteilung wegen Alkoholtrinkens die Todesstrafe verhängt werden. Die Zerstörung ganzer Kulturlandschaften an Rhein und Mosel, in der Pfalz, in Baden und Franken, um nur die größeren in Deutschland zu nennen, wäre lediglich eine Frage der Zeit. Steillagen können verwildern, Lagen an Terrassen und in der Ebene wären geeigneter Baugrund für neue Siedlungen.

    An alle Schweinezüchter und Schinkenveredler:

    Es gibt in der islamischen Esskultur keinen Parma- oder San-Daniele-Schinken, keinen Serrano, Aragon und Pata Negra, keinen Westfälischen, Schwarzwälder, Tiroler Schinken, keinen Lardo, Bacon oder gewöhnlichen Speck, kein Schmalz, keine Spare-Ribs oder Haxe, kein Schnitzel, keine Salami oder sonstige Schweinswürste. Diese Speisen sind unrein. An dieser Auffassung wird sich kaum etwas ändern. Ihr Betrieb hat wenig Zukunft.

    An alle Vegetarier und Veganer:

    Ihre Lebensweise wird in der islamischen Kultur nicht gern gesehen. Der Prophet hat gesagt: Wer vierzig Tage lang kein Fleisch isst, dessen Charakter wird schlecht.“ Die Zahl „vierzig“ ist nicht wörtlich zu nehmen, sie steht für eine längere Zeit, aber nicht für eine sehr lange Zeit, sonst würde dort „vierzig Jahre“ stehen.

  12. Bevor Merkel uns und unser Land abschafft, bleibt nur noch die rumänische Lösung!

  13. An die Patrioten die am Montag wieder in Hamburg Demonstrieren

    Eine Frau aus dem Saarland wird seit über einer Woche in Hamburg vermisst!

    Es ist nicht auszuschließen, dass wir nach Flensburg nun schon wieder ein weiteres Opfer durch Islam und Multi-Kulti zu verzeichnen haben!

    Macht Druck und fordert Aufklärung über die Ermittlungsergebnisse, bevor sie wieder versuchen den Fall vertuschen!

    https://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/saarbruecken/frau-aus-saarbruecken-vermisst_aid-7986611

  14. „Er sende gar „ein übles Zeichen“ aus, so titelte die „Süddeutsche“ als Sprachrohr der Regierung.“
    „Süddeutsche“
    „Alpen-Prawda“
    Prantls Küchen-Report.
    Die kann man nicht ernst nehmen.

    Hod widder änner änner verbrondld?
    Übersetzung:
    Hat jemand wieder einen verprantlt?

  15. sophie 81 17. März 2018 at 21:59

    sophie 81 17. März 2018 at 21:50

    Und das ist noch optimistisch für die SPD.

    Deine Rechnung ergibt nur 48%. SPD wird einstellig.

    Wenn gibt es eine SuGroKo (SuperGroKo) bestehend aus C*DUC*SUSPDFDPLINKEKinderf…er … aber jeden Tag wachen immer mehr Menschen, Bürger auf und es/wir werden jeden Tag immer mehr.

  16. OT
    Colonistan: ‚Mann‘ tritt 76-jährigen die Treppe einer U-Bahn Station hinunter

    Die Attacke kam völlig unerwartet: Ein 76-Jähriger ist gerade im Begriff, eine U-Bahn-Treppe in Köln hinabzusteigen, als ihm plötzlich jemand von hinten einen kräftigen Stoß verpasst. Der alte Mann stürzt die Stufen hinab und verletzt sich schwer. Rettungskräfte müssen ihn ins Krankenhaus bringen.

    https://www.welt.de/vermischtes/article174648302/Angriff-in-Koeln-Mann-stoesst-Rentner-die-U-Bahn-Treppe-hinunter-schwer-verletzt.html

    Anstatt wegen versuchten Mordes ermittelt die sog. ‚Staatsanwaltschaft‘ nur wegen Körperverletzung. Vermutlich wird das Opfer noch beschuldigt, keine Armlänge Abstand eingehalten zu haben…

  17. Thüringen

    Sprengstofffunde in der Antifa-Szene – Landesregierung unter Druck

    In Rudolstadt (Thüringen) haben Polizeibeamte mehr als 100 Kilo Chemikalien im Antifa-Umfeld sichergestellt.

    Dennoch hat das Landeskriminalamt die Ermittlungen erst sehr spät übernommen.
    Offenbar aufgrund politischen Drucks.
    Die CDU-Opposition hatte die Tatsache, dass das LKA nicht beteiligt war, massiv kritisiert. Und wittert einen Skandal.

    Doch im rot-rot-grün regierten Freistaat Thüringen ist das offenbar nicht selbstverständlich.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article174654378/Thueringen-Regierung-von-Bodo-Ramelow-nach-Sprengstofffunden-unter-Druck.html

  18. „Es gäbe angeblich nichts Abscheulicheres und Menschenverachtendes, als die Grenzen des eigenen Landes zu sichern. Zudem wäre dies technisch gar nicht möglich.“

    Selbstverständlich ist dies technisch möglich, siehe die Chinesische Mauer, der Grenzzaun von Trump, und die Mauer der DDR.

    Abscheulicheres und Menschenverachtendes als die Grenzsicherung des Landes sind die Mohammedaner im Land, die uns Deutsche anpöbeln, beleidigen, bespucken, berauben, vergewaltigen, verprügeln, totstechen, usw…., usw…, usw…

  19. Wahl 2040 in Deutschland:
    Der oberste Religionsführer wurde mit 15:0 Stimmen wiedergewählt.
    Allahu ackbar!

  20. lorbas 17. März 2018 at 22:08
    Thüringen
    Sprengstofffunde in der Antifa-Szene – Landesregierung unter Druck
    In Rudolstadt (Thüringen) haben Polizeibeamte mehr als 100 Kilo Chemikalien im Antifa-Umfeld sichergestellt.
    Dennoch hat das Landeskriminalamt die Ermittlungen erst sehr spät übernommen.
    ? Offenbar aufgrund politischen Drucks.
    Die CDU-Opposition hatte die Tatsache, dass das LKA nicht beteiligt war, massiv kritisiert. Und wittert einen Skandal.
    ? Doch im rot-rot-grün regierten Freistaat Thüringen ist das offenbar nicht selbstverständlich.


    Die Linken sind so dumm, machen sich strafbar mit illegalem Sprengstoff!

    Daran sieht man, dass die sich mit ehrlicher Arbeit nicht auskennen, denn jeder gute Handwerker weiß wie man z.B. mit völlig legalem Acetylen sehr viel Spaß haben kann.

    Aber was will man erwarten, Linke sind selbst zu doof zum schei**en!

  21. Die WeLT ist auf der Huth?

    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article174656527/Antifa-Mythos-Linke-Gewalt-ist-nicht-besser-als-rechte.html

    ANTIFA-MYTHOS
    Welche Anmaßung! Linke Gewalt ist nicht besser als rechte
    Von Peter Huth
    .
    Der Mythos gewaltbereiter Linksradikaler ist, eine Art ziviler Heimatschutz zu sein, der vor Gewalt und Mord und Indoktrinierung durch Rechtsradikale schützt. Welche Anmaßung: Verbrechen bleiben Verbrechen.

    Der steuerfinanzierte Kommunist Bodo Ramelow hat ja jetzt auch einen SED-eigenen „Thüringer Heymatschutz“ 🙂

  22. Liebe linksgrüne Nichtsnutze ohne Berufsausbildung, man wird Euch eines Tages in Paraguay aufspüren und wie Euren Großvater Adolf Eichmann vor Gericht stellen!

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2018/safranski-es-gibt-keine-pflicht-zur-fremdenfreundlichkeit/

    HAMBURG. Der Schriftsteller Rüdiger Safranski hat vor einem Erstarken des politischen Islam in Europa gewarnt. „Der politische Islam ist unserer Lebensform feindlich gesinnt“, sagte Safranski dem Spiegel. Dabei gehe es nicht um den einzelnen Moslem, der seinen Glauben lebe, sondern um den politischen Islam an sich. Wer diesen nicht bekämpfe, werde ihn mit Recht fürchten müssen. In dieser Hinsicht mache Europa derzeit keine gute Figur.
    .
    In den kommenden Jahren werde die islamische Masseneinwanderung die entscheidende Aufgabe sein, die es zu meistern gelte. Angesichts riesiger Migrantenströme stelle sich die Frage, ob sich die liberale Gesellschaft auch künftig aufrechterhalten lasse. „Und ich befürchte, wir werden es bei der gegenwärtigen Blauäugigkeit nicht können“, warnte der Schriftsteller. Das „inflationäre Geschwätz von Fremdenfeindlichkeit und Islamophobie“ müsse deshalb endlich aufhören, forderte Safranski. Damit werde das Denken blockiert. Die bestehenden Probleme müßten realistisch betrachtet und benannt werden.

  23. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 17. März 2018 at 22:12

    Die Sache in Thüringen könnte sich zu echtem politischen Sprengstoff für Ramelow entwickeln. Nicht so sehr der Sprengstoffund, sondern die offenbar politisch angeordnete Vertuschung durch das LKA ist brisant. Jetzt müssen CDU und AfD rot-rot-grün jagen. Das muß Inschallah-Ramelow massiv ankleben bis zur Landtagswahl, U-Ausschuss und das ganze Programm müssen her. Hoffentlich nutzt Höcke diese Steilvorlage.

  24. Mainstream-is-overrated 17. März 2018 at 22:19

    Am 3. und 4. November findet der 27. antirassistische und antifaschistische Ratschlag in Thüringen in der Saalestadt Saalfeld statt. Menschen, die sich für eine weltoffene, solidarische und demokratische Gesellschaft einsetzen und damit verbunden entschlossen gegen Nazis und deren „Neuauflagen“ engagieren, sind am Samstag ab 10:00 Uhr zu Workshops und Vorträgen inkl. Bombenbauen ins Bildungszentrum Saalfeld eingeladen.

    https://zumsaru.de/2017/10/28/27-antirassistischer-und-antifaschistischer-ratschlag-thueringen/

  25. Cantaloop hats auf den Punkt gebracht .
    Bravo !

    Schon angemerkt wurde : Es gibt nur den Islam . Und der ist per se politisch .

    Noch eins :
    Die Musel – / Negerschwemme nimmt wieder Fahrt auf .
    Sie wird 2015 /16
    bei weitem übertreffen . Die rote Merkel wird das Plansoll mit sozialistischem Eifer nicht nur einstellen , sonder mit 100% übererfüllen .

    Was ich ihr wünsche , schreib ich lieber nicht !

  26. Eurabier 17. März 2018 at 22:27
    „johann 17. März 2018 at 22:23
    *
    Wird Peter Kramer politisch noch zu halten sein?“
    _______________________________________
    Der Peter heißt Stephan.

  27. int 17. März 2018 at 22:35
    Eurabier 17. März 2018 at 22:27
    „johann 17. März 2018 at 22:23

    Sag ich doch! 🙂

  28. OT

    Lufthansa-Manager prognostiziert Abriss des BER

    Die Lufthansa hat nach einem Medienbericht den Glauben an den neuen Berliner Flughafen verloren. „Meine Prognose ist: Das Ding wird abgerissen und neu gebaut“, zitiert die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“ Lufthansa-Vorstand Thorsten Dirks.

    Der Satz fiel demnach am Freitag vor Managern auf dem „Unternehmertag am Tegernsee“, wo der Verantwortliche für die konzerninterne Billigfluglinie Eurowings geredet hatte. Die Lufthansa stehe vor dem Problem, dass ihre Ausstattung im Hauptstadtflughafen zwar installiert, nach jahrelanger Verzögerung der Eröffnung inzwischen aber bereits überholt sei.

    Scheuer ist von Fertigstellung überzeugt
    Der neue Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) setzt hingegen trotz des schweren Imageschadens auf die Fertigstellung des Flughafens. „Leider ist das Label BER inzwischen so beschädigt, dass es international nur noch für Belustigung sorgt“, sagte Scheuer der „Bild“-Zeitung. Da helfe aber auch kein neuer Name, sondern nur „ein Eröffnungstermin, der eingehalten wird“.

    Einen Abriss und Neubau des BER schloss Scheuer aus. Das Projekt solle erfolgreich abgeschlossen werden. Die wegen zahlreicher technischer Mängel um Jahre verzögerte Eröffnung des neuen Hauptstadtflughafens ist derzeit für Oktober 2020 geplant.

    https://www.rbb24.de/politik/Flughafen-BER/BER-Aktuelles/akteure_aktuell/2018/03/lufthansa-manager-prognostiziert-abriss-vom-ber.html

    Na klar, Wir pumpen erst einmal 7000 Millionen (7 Milliarden) rein..um dann alles wieder abzureißen!

    Diese perfide Steuerverschwendung, aufgrund von Unfähigen, überall, mitmischenden – „Politikern“ kann man sich auch nicht mehr all zu lange mit ansehen!

  29. Guter Artikel. Aber warum kommt hier plötzlich die Entschuldigung des „politischen Islams“? Weil dieser rhetorische Kunstgriff mehr Akzeptanz verschafft? Weil er „mildert“, was nicht zu mildern ist?
    Warum ist der Islam totalitär? Weil er nicht trennt. Zwischen politisch und privat, religiös und rechtlichlich. Islam ist eins. Islam ist Islam.

    Die Scharia gehört zum Islam, denn sie ist „die Gesamtheit aller religiösen, rechtlichen, politischen, wirtschaftlichen und privaten Normen des Islams“. Genau deshalb ist der Islam auch totalitär, er ist total: Er regelt ALLES für alle Zeiten unveränderbar. Eine im Westen herbeifabulierte Abspaltung, z.B. „den politischen Islam“ vs. „den friedlichen Islam“ gibt es nicht. Islam ist ein Gesamtpaket, ein grauenvolles, archaisches dazu. Er ist das genaue Gegenteil der FDGO. Er gehört NICHT zu Deutschland.

  30. Heisenberg73 17. März 2018 at 22:54

    Die linksgrün-pädophilen Dreckschweine der Antifa machen doch wie die linksgrüne RAF Terror für eine gute Sache!

    Auch Stalin, von der SED-Ramelows einst verehrt, massenmordete für eine bessere Zukunft!

  31. Genauso wie eine Integration von Seiten der Islamis nicht gewünscht ist,
    ist von meiner Seite eine Integration in den Islam nicht gewünscht, Basta
    Ich bekomme Regelmäßig eine Gänsehaut wenn die Raute wieder mit ihrem Trolli Richtung Türkei loszieht,
    und die Zurück geblieben Politikerdarsteller „Deutschland Verrecke“ Schreien

  32. „Sechs Frauen hat Joseph J. aus Nigeria bedroht, ausgeraubt und manche sexuell belästigt. Auch zwei Schülerinnen in Feldkirchen. Seine Erklärung ist interessant.

    Feldkirchen – Für die betroffenen Frauen muss es ein schreckliches Erlebnis gewesen sein. Der Nigerianer Joseph J. hatte im Juni und Juli 2017 sechs Frauen im Münchner Umland ausgeraubt, zwei davon zudem sexuell belästigt.

    Die Staatsanwaltschaft hatte gefordert, den Asylsuchenden nach dem Erwachsenstrafrecht zu zehn Jahren Haft zu verurteilen. Joseph J. hatte die Vorwürfe während des Verfahrens in weiten Teilen eingeräumt. Er hatte gestanden, den Großteil der Frauen mit Messern überfallen zu haben, eines der Messer soll 30 Zentimeter lang gewesen sein.

    Bei dem ersten Raub bestritt Joseph J. jedoch, dass er bewaffnet gewesen sei. Er habe nur einen Kamm in der Hand gehabt, behauptete er. Zum Teil drohte der Afrikaner auch, er wolle sein Opfer töten, wenn dieses ihm nicht das Geld geben würden. Einer Frau, der er laut deren Aussage in Erding die Hose herunterziehen wollte, konnte sich durch den Einsatz von Pfefferspray retten.

    Dass Joseph J. 27-mal schwarzgefahren war und auch anderer Delikte beschuldigt wurde, fiel bei der Urteilsbegründung nicht ins Gewicht.
    Anders als die Staatsanwaltschaft wertete das Gericht es als strafmildernd, dass der Nigerianer eine lange strapaziöse Flucht hinter sich gehabt habe. Zudem habe die Jugendgerichtshilfe Reifeverzögerungen festgestellt.
    Da Jospeh J. zum Tatzeitpunkt jünger als 21 Jahre alt war, durfte das Gericht in seinem Fall das Jugendstrafrecht anwenden.

    Zwar erbeutete der abgelehnte Asylbewerber nur die Handys und zum Teil auch Bargeld. Doch mehrere Opfer sagten vor Gericht, sie konnten nach der Tat lange nicht mehr mit der S-Bahn fahren. Einige haben noch immer Angst im Dunklen. Ein Opfer musste sogar den Arbeitsplatz wechseln, weil es nicht mehr S-Bahn fahren konnte.

    Joseph J. sagte vor Gericht, die Überfälle täten ihm leid. Er habe das Geld gebraucht, weil er sich einen Asylanwalt suchen wollte, um gegen seine Abschiebung vorzugehen. Diesen habe er mit der Beute bezahlen wollen.“
    Das sah zumindest das Landgericht München II als erwiesen an. Die Richterin verurteilte den abgelehnten Asylbewerber deshalb am Dienstag zu fünfeinhalb Jahren Jugendstrafe. Der heute 21-Jährige habe die zwischen 16 und 33 Jahre alten Frauen jeweils mit einem Messer bedroht, um deren Handys oder Geld abzupressen.“

    https://www.merkur.de/lokales/muenchen-lk/feldkirchen-ort28673/schuelerinnen-in-feldkirchen-mit-messer-bedroht-9693898.amp.html

    Das Land ist so durch…

  33. Josef2000 17. März 2018 at 22:56

    Wenn ein 7jähriger Mohammedaner (Streich aus Vauban würde „Bub“ sagen“) eine deutsche Lehrerin ersticht, dann freut sich die Thüringer StudienabbrecherIn Katrin Göring sicher darüber. Thüringer sollen ja nun auch einen SED-Heymatschutz haben!

  34. Selbsthilfegruppe 17. März 2018 at 23:00

    Beim letzten Absatz ist beim Reinkopieren was schiefgegangen. Aber egal.

  35. Ich warne vor apokalyptischen Zuständen!!!

    Der uns Europäern so vertraute Wohlstand ganz sicher nicht für alle Ewigkeit garantiert ist. Schon jetzt spüren immer mehr Menschen, dass nicht nur ihre Ersparnisse gefährdet sind. ES kommen gewaltige Veränderungen auf uns Europäer zu. Alles, was vor wenigen Jahren noch als „sicher“ galt, steht jetzt auf einmal auf dem Prüfstand. Geschichte bedeutet halt Veränderung. Die sich abzeichnenden Veränderungen könnten einem revolutionären Umschwung gleichen.
    Denn nicht hat in der Geschichte ewig Bestand.

    Großreiche kommen! Und Großreiche zerfallen!
    Wir Europäer leben in einem solchen großen Reich – der Europäischen Union.
    Über viele Jahrzehnte hinweg haben wir die Lehren aus der Geschichte verdrängt.

    Die vielen positiven Prognosen von Politdarstellern, Medien und Zukunftsforschern, mit denen wir in den vergangenen Jahren rund um die Uhr bombardiert wurden, haben uns blind gemacht für die Realität.

  36. Lol, ich habe gestern in der örtlichen Presse -ca. 32.000 Einwohner, einen Bericht gelesen von Multi Kulti, da tanzen doch tatsächlich Gutmenschen Weibchen im Kreis mit Kopftüchern deren Tanz und haben ein total wichtiges Gesicht aufgesetzt……….gröööööööööhl
    Das sieht sowas von lächerlich aus und die merken es nicht……….

  37. „101-Jähriger in Kirche von Bettlerin beraubt

    Feiger geht es wohl nicht mehr: In Radfeld im Tiroler Bezirk Kufstein entriss eine Bettlerin einem 101-Jährigen (!) in der Kirche die Geldtasche und raubte ihm 200 Euro. Das Portemonnaie bekam der Rentner wieder, mit dem Geld konnten die Frau und ihre Begleiterin aber flüchten.“

    http://www.krone.at/1667776

  38. Sunny 17. März 2018 at 23:04

    Und in 20 Jahren werden die Kopftücher die linksgrünen Nichtsnutze am Baukran aufhängen!

    Die Idee, dass es überhaupt keine Rassen gäbe, verhalf immerhin einer zum Verschwinden.
    – Michael Klonovsky

  39. Selbstgeschaffenes islamisches Krisengebiet

    Eine der treffendsten Formulierungen, leider…

    Was ich mich noch frage: Es geht doch der Formulierung her nach erstmal nur um Grenzkontrollen. Also das pure Kontrollieren, wer da rein will.

    Keiner hat irgendwas davon gesagt, jetzt eine große Mauer um ganz D zu ziehen, davor noch einen Wassergraben und wer sich mehr als hundert Meter an den Graben nähert, wird wortlos weggepustet.

    KONTROLLEN. Also: Wer sind Sie, was wollen Sie, etc. pp.

    Wie kann man eine bloße Kontrolle ablehnen?

    Im Umkehrschluss heißt das ja dann: „Neiiin, wir wollen niiiiemanden kontrollieren! Wir wollen jeden UNkontrolliert hier einreisen und machen lassen! Jeeeder soll kommen dürfen!“

    Was ist das für eine infantile Sche*ßlogik? Das war/ ist genau wie bei der Trump, der sinngemäß sagte, die Mauer werde „eine riesen, riesengroße Tür für viele Immigranten“ haben. Das raffen die Linken wieder nicht. Dieses Land/ der Westen hat den Verstand verloren!

  40. Es ist ganz klar,wer diese Verhältnisse nicht mehr will muß die Politik dazu zwingen ,Wahlen,Demo´s ect.
    Es wird sich von alleine nichts ändern und die AfD kann es aufgrund ihrer Abgeordnetensitze noch nicht stemmen.
    Das Deutsche Volk ist in einer Art Hamsterrad gefangen, immer weiter,weiter,rennen für die notwendigen Steuern und kein Entkommen!

  41. Nun beschäftigt sich auch die Zeit mit den Verbindungen zwischen Faschismus und Islam
    Muslime im Zweiten Weltkrieg: „Deutschland wird den Krieg gewinnen – Insch’Allah!“
    Für Prophet und Führer: Die Nazis suchten den Pakt mit dem Islam und rekrutierten Tausende Muslime. Über den vernachlässigten Teil der Geschichte von Hitlers Krieg […]
    In den letzten Tagen vor seinem Selbstmord 1945 kam Hitler im Berliner Bunker wiederholt auf die islamische Welt zu sprechen. „Die islamische Welt bebte in Erwartung unserer Siege“, erklärte er seinem Sekretär Martin Bormann. „Wir hätten alles tun müssen, ihnen zu helfen, um ihren Mut zu stärken, wie es unser Vorteil und unsere Pflicht verlangten.“


    http://www.zeit.de/wissen/geschichte/2018-03/muslime-zweiter-weltkrieg-adolf-hitler-islam-juden

  42. Selbsthilfegruppe 17. März 2018 at 23:00

    Und jetzt stellen wir uns vor: Nachdem die letzten milden deutschen 68er-Richter Deutschlands 2030 endgültig ausgestorben/in Pension/arbeitsunfähig sind – und durch Neger und Mohammedaner = „Neubürger“ ersetzt wurden, passiert mit dem deutschen Rechtssystem was genau?

    Genau!

    Es gibt auch heute noch eisern demokratische Richter und Staatsanwälte, die sich durch Totalitarismen – NSDAP, SED, 68er – nicht haben korrumpieren lassen. Die sind in der AfD. Z.B. Reusch.

  43. also ich weiß nicht…….aber so einfach wird hier nix mehr gehen. Die meisten unter 30 Jährigen kennen doch nur Bunt und Islam. Deswegen auch der große Zuspruch für die Machenschaften von Merkel. Eigentlich müsste man Trump und Putin um Hilfe bitten………Aber alleine werden wir nichts Ändern können……auf alle Fälle nicht gewaltlos.

  44. Babieca 17. März 2018 at 22:49

    Islam ist eins. Islam ist Islam.

    Das sagt ja auch Sultan Erdogan. Und der muss es ja wissen.

    Er gehört NICHT zu Deutschland.

    Das meinte ich eigentlich auch. Ich fürchte aber, mittlerweile hat unsere Regierung unter aktiver Mithilfe des grossen links-grünen Teils der Bevölkerung andere Tatsachen geschaffen.
    Es geht jetzt erst so richtig los. So heist es im Koalitionsvertrag: Wir werden Antisemitismus entschieden bekämpfen und ebenso anti-islamischen Stimmungen entgegentreten.
    In Brüssel wird daran gearbeitet, dass die sogenannten Qualitätsmedien offizielle Unterstützung bekommen (z. B. in Form von Steuererleichterungen) usw usf
    Mit dem NetzDG ist noch lange nicht Schluss.

  45. WIR oder Scharia 17. März 2018 at 22:45

    Ein realistisches und ungeschöntes Bild, wie der Islam schon jetzt in London herrscht, gibt es hier, sehr lesenswert!
    [..]

    _________________________________

    Absolut Top, danke dafür!…Ein“Muss lesen“ gebe ich aus!

    Na dann ist ja alles klar, wieso ein streng, gläubiger, pakistanischer Moslem, dort Bürgermeister geworden ist!

    Was sagt denn die Omma im Buckingham Palast dazu? „Refugee welcome“ oder…?

  46. johann 17. März 2018 at 23:16

    Wird Ramelow der erste SED-Bezirkschef sein, der zurücktreten muss?

  47. Babieca 17. März 2018 at 22:49

    Exakt so ist es. Und ich ertappe mich dabei, wie auch ich gerade merke, oft immer noch das „politisch“ in milderndem Kontext genutzt zu haben. Interessant. Wobei ich mir z.B. den Begriff „Parallelgesellschaften“ schon lange abgewöhnt und durch „Gegengesellschaften“ ersetzt habe. „Parallel“ läuft es z.B. mit der japanischen Community in D-Dorf (und das sogar top, bin immer gern dort), aber 30 Min. weiter in Marxloh läuft wenig bis nichts mehr „parallel“ zwischen Gläubigen und Ungläubigen. Da findet der „Clash“ längst statt. Und Parallelen „clashen“ nicht.

  48. FoCS 17. März 2018 at 23:14

    Es geht jetzt erst so richtig los. So heist es im Koalitionsvertrag: Wir werden Antisemitismus entschieden bekämpfen und ebenso anti-islamischen Stimmungen entgegentreten.
    In Brüssel wird daran gearbeitet, dass die sogenannten Qualitätsmedien offizielle Unterstützung bekommen (z. B. in Form von Steuererleichterungen) usw usf
    Mit dem NetzDG ist noch lange nicht Schluss.

    Das glaube ich auch. Aber ich will daran erinnern, daß auch ganz dicke Bretter gebohrt werden. U.A, von PI-lern – und ganz vielen anderen, die nach 9/11 plötzlich den Segen des Internets gegen den Islam entdeckten. Diese dicke-Bretter-bohren – seit 17 Jahren!!! äußert sich darin, daß endlich, endlich, endlich, die Stimmung gegenüber dem Islam kippt. Das Paradoxe daran: Der Islam war mal in Europa der Ars, der er ist: Mörderisch. Dann kam eine Mitleids-Welpenphase „ooooch, ist der süüüüß. Nachdem man sich von Chucky wieder befreit hatte, gab es Tausende Tote.

    Isso, als hättest du vor 17 Jahren einem Kind gesagt: „Nicht auf die heiße Herdplatte fassen“. Und seit 17 Jahren faßt das Kind trotzig auf die Herdplatte, verzieht das Gesicht vor Schmerz und lügt „Islam tut gar nicht weh!“

  49. Kleine Story am Rande von der heutigen Kurdendemo in Hannover an der wohl um die 10.000 Kurden waren. Die Hauptdemo fand in Hannover am Opernplatz statt.
    Einen Kurzbericht hätte ich schon eingestellt. Nun eine Story die mein Sohn mir gerade erzählte. Er war mit einem Freund in der Stadt und wollten zum Opernhaus um im JiMBlock Bürgerhaus einen Burger zu essen. Dieses Bürger Restaurant ist gegenüber der Oper und in der Regel extrem gut besucht mit Warteschlangen bei der Bestellung und Abholung. Im oberen Sitzbereich gibt es geschätzt mind. 100 Sitzplätze. Beide Jungen gingen in den Laden und freuten sichndas es keine Schlange gab und die ca. 8 Burgerbräter nichts zu tun hatten. Dann kommen die halt schnell dran. Also erst einmal nach oben in den Sitzbereich um zu sehen ob es noch freie Plätze gibt.
    Dann der Schock. Oben alles voll…. mit Kurdischen Familien. Jetzt ratet mal wieviele von denen einen Burger auf dem Tisch hatten? Nicht einer. Die Tische bogen sich mit mitgebrachten Essen und Trinken.komplette Piknikkörbe wurden gelehrt. Brot , Salate, Spieße usw. Die Kurden saßen und standen darum und haben in Ruhe gegessen. In Ruhe.. nicht ruhig. Es sei ein unglaublicher Lärmpegel gewesen. Der Restaurantleiter stand da nur und schaute blöd aus der Wäsche. Die rauszuschmeissen Traute er sich wohl nicht. Also gute Miene zum bösen Spiel und gewähren lassen.

    So etwas hab ich bei Deutschen noch nie erlebt.

  50. Freiwilliger Anschluss, oder wer brauchte wo wen, und warum ?

    „Muslime im Zweiten Weltkrieg: „Deutschland wird den Krieg gewinnen – Insch’Allah!“
    David Motadel über den vernachlässigten Teil der Geschichte von Hitlers Krieg .
    http://www.zeit.de/wissen/geschichte/2018-03/muslime-zweiter-weltkrieg-adolf-hitler-islam-juden

    fazit: balkan ist nicht arabien, russland nicht nordafrika.
    wenn alle einer meinung sind, braucht es eine zweite.
    lesenswert, und eine scharfe waffe in der debatte.

  51. Voltaire, französischer Philosoph und Schriftsteller:

    “Der Koran lehrt Angst, Hass, Verachtung für Andere, Mord als legitimes Mittel zur Verbreitung und zum Erhalt dieser Satanslehre, er redet die Frauen schlecht, stuft Menschen in Klassen ein, fordert Blut und immer wieder Blut. Doch dass ein Kamelhändler in seinem Nest Aufruhr entfacht, dass er seine Mitbürger glauben machen will, dass er sich mit dem Erzengel Gabriel unterhielte; dass er sich damit brüstet, in den Himmel entrückt worden zu sein und dort einen Teil jenes unverdaulichen Buches der Gewalt und der Unterdrückung empfangen zu haben, das bei jeder Seite den gesunden Menschenverstand erbeben lässt, dass er, um diesem Werke Respekt zu verschaffen, sein Vaterland mit Feuer und Eisen überzieht, dass er Väter erwürgt, Töchter fortschleift, dass er den Geschlagenen die freie Wahl zwischen Tod und seinem Glauben lässt: Das ist nun mit Sicherheit etwas, das kein Mensch entschuldigen oder rechtfertigen kann, es sei denn, er ist als Türke oder andersartiger Muslim auf die Welt gekommen, es sei denn, dieser Aberglaube Islam hat ihm jedes natürliche Licht des menschlichen Verstandes erstickt.”

  52. katharer 17. März 2018 at 23:31

    Die Tische bogen sich mit mitgebrachten Essen und Trinken.komplette Piknikkörbe wurden gelehrt. Brot , Salate, Spieße usw. Die Kurden saßen und standen darum und haben in Ruhe gegessen. In Ruhe.. nicht ruhig. Es sei ein unglaublicher Lärmpegel gewesen. Der Restaurantleiter stand da nur und schaute blöd aus der Wäsche. Die rauszuschmeissen Traute er sich wohl nicht. Also gute Miene zum bösen Spiel und gewähren lassen.

    Ganz unabhängig von Kurden: Erinnerst du dich an das erste „Ikea-Experiment“ mitten in der Fußgängerzone von HH-Altona?

    https://img.zeit.de/hamburg/stadtleben/2015-01/ikea/wide__820x461__desktop

    Dieser Ikea hat jetzt mitten im türkisch besetzten Gebiet seine Erfahrungen gesammelt. Und alles, was mal „Ikea Family“ ausmachte (Familienkarte, Kaffee zum unbegrenzten Nachschenken) eingestellt. Warum? Weil alle Türken des Viertels zu Ikea zogen und da jeden Tag von Morgens bis Abends in Großsippen rumhingen und alles leersoffen.

    Übrigens auch bei der Einkaufspassage „Mercado“, auch Altona: Die haben alle Sitzbänke entfernt, weil da ausschließlich ununterbrochen bärtige Türken und Kopftuchgeschwader rumbrüteten.

    Lebensqualität Adieu…

  53. William Muir, einer der bedeutendsten britischen Islamwissenschaftler:

    „Mohammeds Schwert und der Koran sind die tödlichsten Feinde jeglicher Zivilisation, der Wahrheit und der Freiheit, die die Menschheit bisher erlebt hat.“

  54. Babieca 17. März 2018 at 23:45

    Das Konzept „unbegrenztes Einschenken“ zieht allerdings auch viele Deutsche bei ikea u. Co. an. Vermutlich kippt in moslemisch dominierten Gegenden irgendwann das Kosten/Nutzen-Verhältnis, weil die „Impuls“-Käufe für Billyregale und den anderen Schrott ausbleiben…..

  55. Babieca 17. März 2018 at 23:45
    katharer 17. März 2018 at 23:31

    ———

    Danke für die Rückinfo.

    Auf alle Fälle war der Tag wieder sehr heilsam für meine Frau die jetzt schon recht wach ist.
    Wir waren heute Mittag ebenfalls in der City und wollten kurz beim Möwenpick etwas einkaufen , welches ebenfalls neben dem Opernhaus ist. Auch hier alles gerammelt voll mit Kurden. Wir wollte wieder raus, da drängten sich zwei fette Kurdentrunsen 50—60 an meine Frau vorbei. Schubsten die einfach weg mit den Worten mach Platz.
    Für mich ist Deutschland verloren. Mein Sohn wird nächstes Jahr für 1/2 bis Jahr nach Neuseeland oder Kanada zur Schule gehen. Momentan sieht es nach Kanada aus. Ich sage Ihm immer das er zusehen muss rechtzeitig aus Deutschland rauszukommen. Er soll sich gedanklich damit beschäftigen in ein anderes Land zu gehen. Heute Abend fragt mich meine Frau was wir den machen wenn unser Sohn vielleicht für immer in Kanad bleibt und nicht zurückmöchte , bzw. nach der Schule dort studieren un leben möchte. Ich bin zu alt für einen Beruflichen Neuanfang und hab mir hier Zuviel aufgebaut. Werde aber spätestens mit 63 aufhören. Vielleicht schaffe ich es schon mit 60. Das wäre in 10 Jahren. Wenn das soweit ist bin ich Sprungbereit Fluchtartig das Land zu verlassen. Ich hoffe das geht hier noch so lange gut. Traurig über was man sich Gedanken macht

  56. johann 17. März 2018 at 23:53
    Babieca 17. März 2018 at 23:45

    Das Konzept „unbegrenztes Einschenken“ zieht allerdings auch viele Deutsche bei ikea u. Co. an. Vermutlich kippt in moslemisch dominierten Gegenden irgendwann das Kosten/Nutzen-Verhältnis, weil die „Impuls“-Käufe für Billyregale und den anderen Schrott ausbleiben…..

    ——

    So ist es. Solange genug Deutsche da noch einkaufen ist doch alles gut

  57. johann 17. März 2018 at 23:16
    Sprengstoff-Fund in Ostthüringen: LKA-Übernahme von höchster Stelle angewiesen

    Nach dem Sprengstoff-Fund im Kreis Saalfeld-Rudolstadt hat nun doch das Landeskriminalamt (LKA) die Ermittlungen übernommen. Das hatte am Freitag noch mitgeteilt, dass es sich nicht an den Ermittlungen beteiligen werde. (…)

    http://www.thueringer-allgemeine.de/startseite/detail/-/specific/Sprengstoff-Fund-in-Ostthueringen-LKA-Uebernahme-von-hoechster-Stelle-angewiese-2037586011

    ——

    Die Afd hat eine aktuelle Stunde beantragt die nächste Woche Dienstag im Landtag Thüringen stattfinden.
    Höcke freut sich drauf
    https://www.facebook.com/Bjoern.Hoecke.AfD/

  58. Dichter 17. März 2018 at 21:53 und notar959 17. März 2018 at 21:55
    mal so ein Gedankengang,
    wenn der Islam eine Religion ist, dann müsste der Nationalsozialismus doch auch eine Religion gewesen sein.
    Islam 3.Reich
    Allah, Mohamed usw. = germanische Götter
    Scharia = Gesetzgebung im 3. Reich (Judengesetze, Parteiengesetz, usw.)
    Unterwerfung anderer Völker = dito.
    Wir sollten endlich begreifen, dass der Islam keine Religion, sondern eine Ideologie ist und damit nicht unter dem Schutz unseres GG stehen kann.
    Wenn der Islam also keine Religion ist, dann könnte man doch……

  59. SPD Minister fordert das in Nordafrika Flüchtlingslager aufgebaut werden und Neger ihre Asylanträge dort stellen und dort entschieden wird.

    Das war vor 14 Jahren Otto Schily, SPD Bundesinnenminister.

    Und schon 2004 haben Neger falsche Angaben über ihre Herkunft gemacht.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/asylpolitik-schily-fuer-fluechtlingslager-in-afrika-1178370.html
    Asylpolitik : Schily für Flüchtlingslager in Afrika
    Aktualisiert am 20.07.2004
    …..
    Die Männer stammen den Angaben zufolge nicht, wie von ihnen zunächst angegeben, aus der sudanesischen Krisenprovinz Darfur, sondern aus Nigeria, Niger und Ghana.

  60. Nostalgie-Interview aus schlimmsten Gutmenschenzeiten:
    Silberhaarige Gutmenschin fragt „und wie kann man in Syrien Mädchen kennenlernen?“(Was für eine sexistische Frage, gestellt von einer schizophrenen Grünen)
    Würde diese Frage ein weisser Mann gar wagen , es gäbe ein ganzes Jahr lang „Sexismus“ Debatten, Aufschrei und Metoo Geheuchel rund um die Uhr auf allen Kanälen.

    http://www.nordbayerischer-kurier.de/nachrichten/syrer-und-deutsche-sprechen-uber-werte_473025

  61. katharer 17. März 2018 at 23:31

    Haben die 68er-Dreckschweine in Hannover denn nach einer Anmeldung der Demonstration gefragt, wie sie es bei Pegida stets verlangen?

    Ihr Sozialdemokraten mit Euren Versorgungsposten seid „PACK“!

  62. katharer 17. März 2018 at 23:57
    johann 17. März 2018 at 23:53

    Ikea „unbegrenztes Einschenken“ -> selber schuld

    Stimme mit euch vollkommen überein. Gibt aber Unterschiede: Ikea Altona wurde ausdrücklich als der erste „Innenstadt-Ikea“ – und das in türkischem Gebiet -konzipiert. Mit der Maßgabe, das Konzept nach 5 Jahren zu überarbeiten.

    Wenn ich mir als Normal-gieriger Deutscher bei einem IKEA-Stop an der Autobahn (und da lagen die Ikeas bisher) Kaffee bis zum Abwinken ansaufe, muß ich auf der Weiterfahrt ununterbrochen pieseln. Nicht lustig. Also lasse ich es.

    Wenn ich als stationärer Türke gegenüber dem Ikea-Kaffee den ganzen Tag mit Sippe abhängen kann, ist das kein Problem.

  63. Bin Berliner, 17.03. 22:39

    Na klar, Wir pumpen erst einmal 7000 Millionen (7 Milliarden) rein..um dann alles wieder abzureißen!

    Ist in Absurdistan nichts Neues: Ende der 1980er Jahre wurde von rot-politischer Seite der Schnelle Brüter Kalkar sabotiert, 1991 stillgelegt und damit 7 Mrd DM verbrannt. Die Anlage ging anschließend angeblich für 2,5 Mio EUR(?) an einen Holländer. Dessen Lachen und Schenkelklopfen höre ich heute noch…
    Wenn es um Vernichtung von öffentlichem Vermögen geht, ist die SPD immer an vorderster Front und der Michel ist immer noch im Dauerschlaf und träumt „uns geht’s ja noch gut'“.

  64. Eurabier 18. März 2018 at 00:09
    katharer 17. März 2018 at 23:31

    Haben die 68er-Dreckschweine in Hannover denn nach einer Anmeldung der Demonstration gefragt, wie sie es bei Pegida stets verlangen?

    Ihr Sozialdemokraten mit Euren Versorgungsposten seid „PACK“

    ——

    Die Demo war mit Sicherheit angemeldet. Hab noch nie eine so große Bühne bei einer Demo gesehen. Mit riesiger Videoleinwand usw.
    Die sind so extrem gut organisiert.
    Am entlarvendstem waren die Fahnen der Grünen und Linken die Seite an Seite mit den Kurden Demonstrierten. Dazu 9—10 SAntifa Fahnen.

  65. @katharer 17. März 2018 at 23:55
    Unsere Kinder wollen auch das zukünftige „Shithole Germanistan“ verlassen. Und meine Frau und ich werden ihnen folgen. Meine Rente kann ich auch anderswo verbraten. Als Linux-Admin kann ich mir ausserdem in Teilzeit noch ein paar zusätzliche Dollares verdienen.

    Doischeland hat feddisch ..

  66. Dortmunder1 18. März 2018 at 00:03

    SPD Minister fordert das in Nordafrika Flüchtlingslager aufgebaut werden und Neger ihre Asylanträge dort stellen und dort entschieden wird.

    Das war vor 14 Jahren Otto Schily, SPD Bundesinnenminister.</i<
    ______________________________

    Von dem hört man auch nichts mehr…das der noch lebt 😉

    Das letzte Mal das ich Ihn gesehen hatte , war letzten Sommer, da war er im Luther & Wegner hier um die Ecke!

    Früher öfters.

    Dicke Staatskarossen mit Strobos standen dann immer davor. Letztes Jahr war es einer!

    Letztes Jahr, kam mir der Kauder aus unserem Fahrstuhl entgegen…*Ich erkannte Ihn nicht sofort,
    da er eine schwarze, kurze Lederjacke und eine blaue Jeanshose trug"

    *Hat mich den ganzen Abend geärgert….

  67. katharer 18. März 2018 at 00:13

    Grünen und Linken die Seite an Seite mit den Kurden Demonstrierten. Dazu 9—10 SAntifa Fahnen.

    Na, dann werden heute Nacht wieder ein paar Mohammedaner-Tempel brennen und die perversen Dreckschweine der „ZEIT“ werden es der AfD in die Schuhe schieben!

  68. Babieca 18. März 2018 at 00:11

    ja, ich kann mich schwach erinnern, dass es damal etwas Protest gab gegen die Ikea-Ansiedlung in Altona. Wenn Altona tatsächlich so türkisiert ist (kenne mich da nicht aus), dann ist das aber eine grandiose Fehlplanung des ikea-managements……

  69. Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 18. März 2018 at 00:13
    @katharer 17. März 2018 at 23:55
    Unsere Kinder wollen auch das zukünftige „Shithole Germanistan“ verlassen. Und meine Frau und ich werden ihnen folgen. Meine Rente kann ich auch anderswo verbraten. Als Linux-Admin kann ich mir ausserdem in Teilzeit noch ein paar zusätzliche Dollares verdienen.

    Doischeland hat feddisch

    ——

    Danke für die Rückinfo.
    Mein Sohn ist 15.in seiner Klasse denke da nicht wenige drüber nach. Keine Ahnung was bei den 15 Jährigen draus wird.
    Erschreckend ist aber schon. Mit 15 hab ich drüber nachgedacht wann die nächste Fete ist wo ich mit einem Mädchen rumknutschen kann. War zudem froh das der Lehrvertrag unterschrieben war und ich nach dem letzten folgenden Schuljahr einen Job hatte. Danach war es klar das es zum Bund ging. Also waren die nächsten 5— 6 Jahre verplant. Darüber hinaus hab ich mir keine Gedanken gemacht und mich einfach auf die nächste Party gefreut.
    Ich schäme mich über uns älteren die den Kids eine solche Zukunft und ein so abgefucktes Land hinterlassen.

  70. Bin Berliner 18. März 2018 at 00:16

    Es ist wirklich irre, aber notwendig, sich an die Schily-Vorschläge von vor 14 Jahren (ich meine, es war sogar eher) zu erinnern. Genau diese „Vorschläge“ würde außerhalb der AfD keiner mehr ernsthaft fordern. Die Strafe wäre ein Aufenthalt im medialen Integrationslager zwecks Umerziehung.
    Aber genau daran kann man die fatale Entwicklunge erkennen.

  71. Abgesehen davon, ist diese Jugend verloren.Die heute 13 bis 30 biodeutschen jährigen Frau-Innen , bewaffnet mit meetoo , aufgehetzt von klein auf gegen die angebliche Unterdrückung durch weisse Männer.Ob an Schulen oder Universitäten durch pseudowissenschaftliche Egomaninnen, Psychologinnen ,Soziologinnen a Judith Butler gegen den grundbösen sexistischen Mann gehetzt, widerfährt den Frau-Innen von heute genau das, was sie sich gewünscht haben.
    Heute wieder unfreiwillig mitansehen müssen: Junge 14 jährige weisse, blonde schleckt gelbbraunhäutigen Araber Mufl ab.Steht quasi idiosymbiotisch für das was seit jeher abgeht.
    In 100 Jahren wird es keine Menschen mit blauen Augen oder/ und blonden Haaren mehr geben.
    Wie bunt…

  72. johann 18. März 2018 at 00:23
    Bin Berliner 18. März 2018 at 00:16

    Es ist wirklich irre, aber notwendig, sich an die Schily-Vorschläge von vor 14 Jahren (ich meine, es war sogar eher) zu erinnern. Genau diese „Vorschläge“ würde außerhalb der AfD keiner mehr ernsthaft fordern. Die Strafe wäre ein Aufenthalt im medialen Integrationslager zwecks Umerziehung.
    Aber genau daran kann man die fatale Entwicklunge erkennen.

    ——

    Sehr schön gesagt. Ich hatte schon öfters angeregt bei PI eine Inforeihe aufzulegen die sich genau um Solche alten Aussagen handelt. Ich suche z.b. Verzweifelt die Rede von Merkel wo Sie sagte Multikulti ist gescheitert. Wo sie zudem sagte Sie lässt keine Muslime mehr ins Land bis die Integration der Muslime abgeschlossen ist.

  73. katharer 18. März 2018 at 00:23

    Meine Generation hatte mit 15 nur ein Probläm: Nicht mit dem frisierten Mofa erwischt zu werden!

    Die heutigen 15 jährigen werden Angela Merkel, Siegmar „das Pack“ Gabriel, Jürgen Dosenpfand-Trittin, Katrin Göring, Umvolker Beck, Claudia Fatima Roth und Bodo Ramelow einst verfluchen und alle untergetauchten Grünen in Paraguay aufspüren und ihnen wie bei ihrem Großvater Adolf Eichmann den Prozess wegen VÖLKERMORDES machen!

  74. Ihab…, 17.03. 23:47

    Alles halb so schlimm, nur keine Panik.

    Da haben aber Politik und Medien im Fall der oberflächlichen Messerverletzung des Passauer Oberpolizisten Mannichl aber genau anders reagiert. Was hat man da nicht alles an Rechtsextremismus herbeifabuliert. Am Ende nur heiße Luft…

  75. Freya2018 17. März 2018 at 21:40
    „Er sende gar „ein übles Zeichen“ aus, so titelte die „Süddeutsche“ als Sprachrohr der Regierung.“
    _________________________
    Ein übles Zeichen ? Vielleicht mal kurz in die österreichische Kronenzeitung schauen. Das, was da auf uns zukommt und ja eigentlich schon hier ist, das nenne ich ein übles Zeichen.
    http://www.krone.at/1669258
    ————
    Das alles ist seit Jahren bekannt, dazu bedarf es keiner Kronenzeitung mehr:

    Vor knapp zwei Jahren [also inzwischen vor vier Jahren!], zu Beginn der Bildung des ISIS (Islamischer Staat von Irak und Syrien), erklärte sein Führer Abu Bakr al-Baghdadi laut und deutlich, daß in dem Fall, daß ISIS den Westen nicht militärisch besiegen könnte, sie ihn mit Dschihadisten überrennen würden.“ ……..

    ISIS plotting ‚to slaughter THOUSANDS‘ in 2016 in bid to spark huge FINAL BATTLE with West, erklärt Jason Taylor, auf der Website des EXPRESS, am 1. Januar 2016. ISIS plant, 2016 ‚Tausende abzuschlachten‘, um dem Westen eine riesige LETZTE SCHLACHT zu bieten.

    6. JANUAR 2016. Der Islamische Staat in Nordeuropa
    http://eussner.blogspot.fr/2016/01/der-islamische-staat-in-nordeuropa.html

  76. Was ist das, was diese in der Willkommens -Presse zu „Südländern“deklarierten Araber so begehrenswert macht für dt Schlampen.
    Man kann es nicht mehr anders sagen.Sexuell verwahrlost.
    Die Verwahrlosung korrespondiert meiner Meinung nach mit der Nutzung von Smartphones.Genauso wie die ganze „Willkommenskultur“ erst durch Smartphones für analphabetische Invasoren möglich wurde.
    Und letztendlich bietet das Smartphone, den F -Lingen erst die Möglichkeiten ihre Vergewaltigungen per Facebook im Livestream zu ihren Brüdern (z Bsp Fall in Schweden) zu streamen.
    Kauft euch ein Wischphone.

  77. Hier hat die Krone aufgezeigt, was demnächst abgehen wird. Die gemesserten Mädchen sind nur der Anfang. Und da ja die Grenzen nun endgültig nicht mehr geschützt werden sollen, werden wir wohl alle untergehen. Wer nicht will, das unsere Grenze geschützt wird, beteiligt sich am Völkermord an den Deutschen und allen Europäern Das ist nach dem vorliegenden Artikel auf jeden eindeutig.
    http://www.krone.at/1669258

  78. scheylock 18. März 2018 at 00:44

    Freya2018 17. März 2018 at 21:40
    „Er sende gar „ein übles Zeichen“ aus, so titelte die „Süddeutsche“ als Sprachrohr der Regierung.“
    _________________________
    Ein übles Zeichen ? Vielleicht mal kurz in die österreichische Kronenzeitung schauen. Das, was da auf uns zukommt und ja eigentlich schon hier ist, das nenne ich ein übles Zeichen.
    http://www.krone.at/1669258
    ————
    Das alles ist seit Jahren bekannt, dazu bedarf es keiner Kronenzeitung mehr:

    Vor knapp zwei Jahren [also inzwischen vor vier Jahren!], zu Beginn der Bildung des ISIS (Islamischer Staat von Irak und Syrien), erklärte sein Führer Abu Bakr al-Baghdadi laut und deutlich, daß in dem Fall, daß ISIS den Westen nicht militärisch besiegen könnte, sie ihn mit Dschihadisten überrennen würden.“ ……..

    ISIS plotting ‚to slaughter THOUSANDS‘ in 2016 in bid to spark huge FINAL BATTLE with West, erklärt Jason Taylor, auf der Website des EXPRESS, am 1. Januar 2016. ISIS plant, 2016 ‚Tausende abzuschlachten‘, um dem Westen eine riesige LETZTE SCHLACHT zu bieten.

    6. JANUAR 2016. Der Islamische Staat in Nordeuropa
    http://eussner.blogspot.fr/2016/01/der-islamische-staat-in-nordeuropa.html
    ____________________
    Das ist ja alles noch viel schlimmer, als ich mir je hätte vorstellen können. Wie soll man das noch abwenden? Sie sind ja bereits hier!

  79. Nachtrag zu LEUKOZYT 17. März 2018 at 23:36
    „Muslime im Zweiten Weltkrieg: „Deutschland wird den Krieg gewinnen – Insch’Allah!“

    Der Artikel bringt fuer mich viel neues,
    zb die erlaubnis fuer deutsche moselm-soldaten zur rituellen lebendschlachtung,
    die deutschen normal-nazis und feindjuden qua nazi-tierschutzgesetz verboten war.

    „Muslimische Soldaten wurden an allen Fronten eingesetzt. Sie kämpften in Stalingrad, Warschau und sogar bei der Verteidigung Berlins. Den Rekruten wurden zahlreiche religiöse Zugeständnisse gemacht: Islamische Rituale und Praktiken, wie etwa das Gebet oder das Schächten wurden gestattet. Letzteres war eigentlich durch das 1933 erlassene antisemitische Reichstierschutzgesetz verboten worden.

    >> Eine besondere Rolle in den Einheiten spielten Militärimame, die nicht nur für die religiöse Betreuung der Rekruten verantwortlich waren, sondern auch für deren politische Indoktrinierung. „<<

    http://www.zeit.de/wissen/geschichte/2018-03/muslime-zweiter-weltkrieg-adolf-hitler-islam-juden/seite-3

    Da schau her: Militaerimame zur indoktrinierung fordern die zentralmoselme auch wieder

  80. Hadmut Danisch hat sich heute sehr relevant und gut unterfüttert mit streng logischen Argumenten zum Thema geäußert:
    Warum der Islam nicht zu Deutschland gehört
    […]
    Man muss sich der Zustimmung schon aus Prinzip widersetzen. Schon wegen der Art des Umgangs.

    Politik und Medien beschimpfen uns permanent als rechts, „islamophob” (als sei es schon eine Krankheit oder Charakterschaden, nicht zuzustimmen), ausländerfeindlich, setzen das über Rabulistik, Intriganz, Täuschung, Geheimmanöver durch.

    Völlig unabhängig von Islam: Man sollte gar keiner Änderung zustimmen, die auf so eine Weise durchgesetzt wird. Die Achtung vor der Demokratie gebietet es, sich dieser Vorgehensweise zu widersetzen.

    Man müsste die Frage offen, frei und substantiiert stellen und dann offen, frei und substantiiert über die Antwort diskutieren. Beides aber tut man nicht, darf man nicht, will man nicht.
    Schon aus Prinzip muss man ablehnen, um sich dieser Meinungs- und Gesinnungsdiktatur der Medien und
    der Politik zu entziehen. Aus demokratischem Selbstschutz.

    Es gehört zur Bürgerkompetenz, sich nicht auf diese Weise über den Tisch ziehen zu lassen und solche dreckigen Propagandatricks zu durchschauen und abzulehnen. Medien und Politik müssen lernen, Fragen seriös zu stellen und mit den Antworten zu leben. Wenn sie das nicht können, dann sind sie fehlbesetzt.

    Kompletter Text hier: http://www.danisch.de/blog/2018/03/17/warum-der-islam-nicht-zu-deutschland-gehoert/

  81. EvilWilhelm 18. März 2018 at 00:48

    Was ist das, was diese in der Willkommens -Presse zu „Südländern“deklarierten Araber so begehrenswert macht für dt Schlampen.
    Man kann es nicht mehr anders sagen.Sexuell verwahrlost.
    Die Verwahrlosung korrespondiert meiner Meinung nach mit der Nutzung von Smartphones.Genauso wie die ganze „Willkommenskultur“ erst durch Smartphones für analphabetische Invasoren möglich wurde.
    Und letztendlich bietet das Smartphone, den F -Lingen erst die Möglichkeiten ihre Vergewaltigungen per Facebook im Livestream zu ihren Brüdern (z Bsp Fall in Schweden) zu streamen.
    Kauft euch ein Wischphone.
    ___________________________
    Die sind nicht nur sexuell verwahrlost sondern auch alle unsere früheren Werte wie Stolz, Anstand, Ehre sind nicht vorhanden. Also Verwahrlosung auf allen Ebenen. Klamotten, Smartphone, Youtube vielleicht noch. Und alles andere ist außerhalb der Box. Tut mir leid, aber es ist nicht verwunderlich, das die als Erste dran sind.

  82. Die meisten Leute trauen sich doch gar nicht mehr den Mund auf zu machen. Es passiert schnell, dass die Nachbarn nicht mehr mit dir reden, weil auch die Angst haben, man im Betrieb gemoppt wird oder alte Freunde auf Distanz gehen.

    Wenn wir eine geheime Abstimmung in Deutschland machen würden, werden mindestens 80% der Deutschen bestätigen, dass der Islam NICHT zu Deutschland gehört und NIEMALS zu Deutschland gehören darf!!!

  83. Die Lügenpresse merkt gar nicht mehr, was für einen Schwachsinn sie den letzten Lesern verkaufen will. Wenn 2500 Menschen sich gegen 200 (zweihundert) Pegida-Anhänger „stemmen“, ist das nur noch irrwitzig:

    2.500 stemmen sich in München gegen 200 Pegida-Anhänger

    https://www.merkur.de/lokales/muenchen/stadt-muenchen/ticker-2-500-stemmen-sich-gegen-200-pegida-anhaenger-mit-kleinen-zwischenfaellen-9703170.html

    Umgekehrt wird daraus eine echte Anerkennung: 200 STEMMEN sich gegen 2500….

  84. Sued-Badener 18. März 2018 at 00:57
    Wie soll man den Chirurgen, Physikern aus Nafri -Maghreb und Syrien beibringen, dass Negerlagerfeuer in geschlossenem Raum zu Monoxidvergiftung und bei Sauerstoffzufuhr zu Brandentwicklung führen kann?

  85. johann 18. März 2018 at 01:04
    Die Lügenpresse merkt gar nicht mehr, was für einen Schwachsinn sie den letzten Lesern verkaufen will. Wenn 2500 Menschen sich gegen 200 (zweihundert) Pegida-Anhänger „stemmen“, ist das nur noch irrwitzig:

    2.500 stemmen sich in München gegen 200 Pegida-Anhänger

    https://www.merkur.de/lokales/muenchen/stadt-muenchen/ticker-2-500-stemmen-sich-gegen-200-pegida-anhaenger-mit-kleinen-zwischenfaellen-9703170.html

    —-
    Das wäre ein Riesen Erfolg für Pegida
    200 vs 2500
    200 extrem mutige gegen Dutzende Organisation die zu Demos aufgerufen haben. Die bringen nur 2500 in der Millionen Metropole auf die Straße . Wenn die 200 durchhalten, dann wird die Gegenfront schnell bröckeln

  86. francomacorisano 18. März 2018 at 01:03

    Die meisten Leute trauen sich doch gar nicht mehr den Mund auf zu machen. Es passiert schnell, dass die Nachbarn nicht mehr mit dir reden, weil auch die Angst haben, man im Betrieb gemoppt wird oder alte Freunde auf Distanz gehen.

    Wenn wir eine geheime Abstimmung in Deutschland machen würden, werden mindestens 80% der Deutschen bestätigen, dass der Islam NICHT zu Deutschland gehört und NIEMALS zu Deutschland gehören darf!!!
    ________________________________________
    Die Wahl ist ja eine geheime Abstimmung und wir kennen das Ergebnis. Sagen darf man nichts mehr, aber wählen könnte man ja wenigstens richtig. Oder wir haben es mit einem riesigen Wahlbetrug zu tun. Das wäre mir lieber als 87 Prozent Mulitkulti-Verwirrte.

  87. @Johann
    @ Katharer
    @ Eurabier

    – Sorgen um die Generation –

    Hehe! Ich weiß nur eins: Die haben IMMER voll daneben gelegen. So um 1975 -1979, bei uns war nicht der Spiegel, sondern der Stern NICHT im Abo, sondern im Kioskverkauf, aber dafür pünktlich jeden Donnerstag eingekauft, habe ich mich immer scheckig darüber gelacht – ich war damals 10 bis 16 – was dieses Blättchen mir als „Jugendlicher“ einreden wollte. Von Poppern vs. Punks über Bravo bis – damals der letzte Schrei „Disco“. Das ging an meiner damaligen Lebensrealität als Mitglied dieser Altersgruppe als Nicht-Popper und Nicht-Dicsomieze und Nicht-Punk komplett vorbei.

    Auch, wenn ich das schrille Ding namens Stern wegen ganz anderer Sachen schätzte: Der damaligen, rudimentären Möglichkeit, rund um die Welt Katastrophen in spektakulären Fotos einzufangen. Vom Vulkanausbruch bis zum Flugzeugabsturz.

    Und ich fragte mich damals in den 70ern: Was wäre, wenn es rund um die Welt ein Infonetz in Echtzeit gäbe? Über die täglichen Katastrophen auf allen Kontinenten? Über die Unglücke, Wetterstürze, Brutalitäten? Dann würde, so dachte ich damals, Deutschland es schätzen und sich schützen, daß es in einer gemäßigten Klimazone mit intelligenten Ingenieuren in einer stabilen Gesellschaft lebt, die es verteidigt.

    So kann man sich irren.

  88. Freya2018 18. März 2018 at 00:58
    Guten Abend.Stolz.Genau das ist es, was ich mich frage, nicht verstehe.
    Nur ein Beispiel von heute: blonde 14 jährige mit obligatorischem Afghani Mufl .Man sieht nur noch die „ideale“ Willkommenskultur-Kombination : weisse , naive Teenagerjubeltussi mit zu 90 Prozent oriental Mufl Halalfressen.Die restlichen 10 % umgarnen Wuschlköpfige ,zu klein geratene Eritrea Hirse Hungerhalbneger.

  89. Für mich ist Michael Stürzenberger sowieso ein Held. Was der sich antut, wie er sich oft beschimpfen und bedrohen lassen muss, aber er macht tapfer weiter. Und wenn er der Einzige auf dem Platz ist. Das muß man erstmal bringen.
    Und heute in München, das war absolut schlimm. Vor allem deshalb, weil uns die Bayern seit Jahrzehnten mit ihrer Sonderstellung „Wir sind Bayern“ und was ganz Besonderes nerven. Oder „Wir lassen uns von niemandem was vorschreiben.“ Und „Bayern-unser Land“. Ja, jetzt konntet ihr mal zeigen, liebe stolze Bayern, was ihr drauf habt. Und was machen die, stürzen sich auf eine Handvoll Heimatliebende und schreien Raus mit Euch. Tolle Leistung, jetzt weiß ganz Deutschland, was ihr für tolle Hechte seid. Aber es bleiben nicht 200 tapfere Patrioten, es werden Tausende werden. Mal sehen, was ihr dann macht.

  90. EvilWilhelm 18. März 2018 at 01:18

    Freya2018 18. März 2018 at 00:58
    Guten Abend.Stolz.Genau das ist es, was ich mich frage, nicht verstehe.
    Nur ein Beispiel von heute: blonde 14 jährige mit obligatorischem Afghani Mufl .Man sieht nur noch die „ideale“ Willkommenskultur-Kombination : weisse , naive Teenagerjubeltussi mit zu 90 Prozent oriental Mufl Halalfressen.Die restlichen 10 % umgarnen Wuschlköpfige ,zu klein geratene Eritrea Hirse Hungerhalbneger.
    ____________________
    Ja, man könnte kotzen wenn man sie sieht. Ich hörte von einer Freundin, das in ihrer Stadt viele Mädels aus dem eher sozialen Abseits, sag ich mal, heiß auf diese Typen sind. Das verschafft ihrem sonst bedeutungslosen Leben eventuell innerhalb ihrer Gruppe ein klein wenig Bedeutung. Bezahlen tun sie das ja meist mit ihrem Leben. Da ist alles schief gelaufen, schon von den Eltern und Großeltern her. Keine Vorbilder, keine ethische Bildung….Nichts.

  91. francomacorisano 18. März 2018 at 01:03

    Ich sehe das ähnlich. Das ist einer der Hauptgründe, warum Presse und Altparteien auch der Ruf nach Referenden/ Volksabstimmungen so gegen den Strich geht.

    Das ist indirekt ein Weghalten des Bürgers von wirklich konkreten Sachentscheidungen, viel mehr ein „Sich-dazwischen-Drängen“ der Politiker zwischen Bürger und konkrete Politik. Es weicht die Umsetzung politischer Willensbildung zumindest arg auf, wenn dir die Parteifuzzis kommen und sagen: „Nein, direkt bestimmen und wir haben das dann umzusetzen dürft Ihr nicht, aber Ihr könnt das ja gerne an uns delegieren und wir schauen mal, ob/ was wir umsetzen“ – gegen entsprechendes Salär, versteht sich.

    Es trifft leider der Satz zu, den irgendein Staatsrechts-Prof. in jüngerer Zeit gesagt hat (Name ist mir gerade entfallen): „Die Parteien haben sich den Staat zur Beute gemacht“. Das ist in Deutschland gerade/ inzwischen leider absolut der Fall.

    Konkretes Beispiel: Nächste Woche Volksabstimmung, ob der Islam zu D gehört und die eben angenommenen 80% antworten klar mit „nein“.

    DAS dumme Gesicht der Altparteiler möchte ich sehen. Mal ganz davon abgesehen, dass es vielen von denen gegen die eigene Überzeugung ginge, aber dann müssten diese Leute tatsächlich mal was machen, wo ein konkretes Ergebnis erwartet würde, das vorher KLAR definiert war.

    Stelle mir gerade Merkel bei der Pressekonferenz dazu vor: „Mir wurde, äh… gerade mitgeteilt, daff die Leute sagen, daff der Islam nicht zu Deutschla… äh, nach meiner Kenntniff… ist das ab sofort… unverzüglich“. 😉

  92. lang hier Lebender 18. März 2018 at 01:12

    Your comment is awaiting moderation

    Warum dat denn?
    ______________________
    Hab ich vor kurzem auch mal gefragt. Jemand meinte, es sei einfach jeder mal dran. gibt wohl keinen Grund, ich sag mal spontan Mod. Ich hatte das die Woche 4x.

  93. ich fragte mich anbetracht dessen:haben die Frauen gar keinen Stolz mehr.Auf ihren Phänotyp? Auf ihre Rasse?
    Wieso sind Ölaugen mit gelbbrauner Haut , Analphabeten besser?
    Macht ein Weißer gar irgendeiner ein Kompliment ,wäre das“Sexismus“.
    Kriegt selbst eine studierte Psychlogin Übermenschin von Ölauge Abdul Komplimente wird nicht „Sexismus“ und „metoo“ gekeift, nicht forensische Psychopathologisierung nach Paragraph 63 erzwungen.
    Nein, dann gibt es “ Willkommenskultur“!
    Offene Grenzen .
    Was nützen mir offene Grenzen?Was ist so toll daran?
    Grenzelose EU Reisefreiheit? Oder was?
    Für wen?
    Für Euch Europafunktionäre vielleicht…
    Wenn ich mir nichtmal von meinem Monats Lohn einen Handwerker für 5 Stunden leisten kann?

  94. Guter Leserkommentar zu „Flensburg“ u. co.:

    Michael W.
    vor 2 Stunden
    Wenn man das so liest kommt man fast zu dem Schluss das die ganzen Straftaten nur deshalb eine Rolle spielen weil es die AfD gibt. Der Umkehrschluss, gäbe es keine AfD würden weder Eltern, Familien noch Bürger im Lande diese Straftaten erwähnen, sie eventuell tolerieren.
    Ich bin schon alleine auf diesem Grund froh das es eine AfD gibt die dafür sorgt das solche Verbrechen nicht einfach ignoriert werden.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article174653570/Nach-Flensburg-Aufgeheizte-Debatte-nach-Bluttaten-von-Migranten.html

  95. EvilWilhelm 18. März 2018 at 01:38
    Nein, dann gibt es “ Willkommenskultur“!
    Offene Grenzen .
    Was nützen mir offene Grenzen?Was ist so toll daran?
    Grenzelose EU Reisefreiheit? Oder was?
    Für wen?
    Für Euch Europafunktionäre vielleicht…
    Wenn ich mir nichtmal von meinem Monats Lohn einen Handwerker für 5 Stunden leisten kann?
    ____________________
    Da sagst Du was. So sehe ich das auch. Oft schon habe ich gesagt, diese Politiker, die immer in ihren Beileidsbekundungen nach Terroranschlägen dirket auf weiter offene Gesellschaft, offenes Europa, offene Grenzen bestehen. „Wir lassen uns unsere Lebensart oder so ähnlich nicht nehmen“. Dann fühle ich mich inzwischen wie aufgehetzt, denn sie meinen sicher ihre und nicht meine Lebensart. Ich habe kaum noch Netto vom Brutt, Handwerker sind gar nicht drin. Mein zukünftiger Rentenbescheid ist auch schon da. Es reicht höchstens für einen Strick, eine Pumpgun könnte ich davon nicht kaufen. Aber wir lassen uns das und das nicht nehmen. Ja, ihr wollt Euch Eure Vorteile vom freien Handel und so weiter, freizügiges Europa-Durchfahren nicht nehmen lassen. Ich hatte nie etwas gegen Kontrollen an den Grenzen und auch nix gegen Währung-Umtauschen, die paar Male, die ich wohin fahre. Aber immer dieses WIR, und gegen Volksabstimmungen sein. Das sind einfach nur Verbrecher.

  96. PI könnte mal nachhaken, Innenministerium will an die 50 Posten neu schaffen (was hat der bisherige Minister verpennt?) oder gehts bei den 50 Posten nur darum Verwandschaft abzusichern?

    Ein anderes Ministerium will sogar 90 neue Beamte schaffen (welches das ist hab ich grad nicht mehr im Kopf).

  97. @ EvilWilhelm 18. März 2018 at 01:05
    „…beibringen, dass Negerlagerfeuer in geschlossenem Raum zu Monoxidvergiftung …“

    man muss ihnen den geschlossenen raum erklaeren.
    die herrschaften wissen seit jahrtausenden (> genetisch gespeichert),
    dass ein passend grosses feuer in oben offenen zelten funktioniert, wenn…
    JA WENN DER RAUCH WECH KANN UND FRISCHE SHITHOLE-LUFT NACHKOMMT.

    das prinzip „geschlossenes system“ steht nicht im koran oder beim medizinmann.
    nichtwissen/wollen kann (fuer alle) schnell toedlich oder sehr heiss werden.
    man sollte fuer eu-grenzuebertritt-begehrende einen wissenstest vorschreiben,
    der ein mindestbewusstsein fuer gafahren abfragt

    inkl handy verschlucken.

  98. Heute denke ich auch, das jahrelang bei Polizei und Heer Raubbau an Stellen und Material betrieben wurde, war auch schon Hinterlist. Die haben wohl die Deutschen da raushaben wollen, um jetzt nach neuen Stellen zu rufen. Mit wem werden sie wohl vorwiegend besetzt? Genau, mit Deutschlandfeinden, mit Christenhassern, mit Judenhassern und mehr muss ich ja nicht sagen. Die jedenfalls werden kein Problem damit haben, im Ernstfall auf uns zu schießen.

  99. Loykozyt

    LEUKOZYT 18. März 2018 at 01:52 @ EvilWilhelm 18. März 2018 at 01:05
    „…beibringen, dass Negerlagerfeuer in geschlossenem Raum zu Monoxidvergiftung …“

    man sollte fuer eu-grenzuebertritt-begehrende einen wissenstest vorschreiben,
    der ein mindestbewusstsein fuer gafahren abfragt
    inkl handy verschlucken.
    ___________________
    oder das man vielleicht nicht in einen Fluss springen sollte um ein Mädchen zu ermorden, wenn man selber gar nicht schwimmen kann. Ja, das sollte man denen wohl sagen. Oder lieber nicht? Dieser Nichtschwimmer-Mörder ist dabei jedenfalls selbst über die Wupper….

    inkl handy verschlucken.

  100. @ johann 18. März 2018 at 01:39
    „Nach-Flensburg-Aufgeheizte-Debatte-nach-Bluttaten-von-Migrante…“

    merkwuerdig, beim locus ist in der flensburger staatskirche bei der „gedenkfeier“
    von staatspfaffen, teddywerfern, gruenschleppern und afghanenburschen
    keine rede von einer aufgeheizten debatte.

    im gegentum: ein afghanenbub singt eiin isalmisches liebesnaheed in der kirche !

  101. @ Freya2018 18. März 2018 at 02:02
    „Dieser Nichtschwimmer-Mörder ist dabei jedenfalls selbst über die Wupper….“

    bitte ? wo fand diese vorstellung denn statt ? hab ich was verpasst ??

    ein sich illegal im lande aufhaltender (straftat #1) –
    plant jemanden zu ersaeufen (straftat #2) –
    fuehrt das ersaeufnis in tiefem wasser auch durch (straftat #3)
    und stellt dabei fest, nicht schwimmen zu koennen (dummheit, nicht strafbar)

    macht wegen fehlender hinweise in arabisch zur wassertiefe aber gemeinde haftbar
    (unterlassene fuersorge fuer abhaengig eingereiste minderbemittelte schutzbefohlene)
    strafbar par 37,11. psalm 3 gefluechtetenschutzordnung i d fassung v 2015

  102. Über Türkeis Polit-Islam: DITIB e.V. deutschland hat „gewaehlt“ !!

    „ZEIT: Kürzlich gab es doch Vorstandswahlen bei Ditib. Hat sich da nichts bewegt?
    Schröter: Gewählt haben vor allem türkische Staatsbeamte, die extra eingeflogen wurden. “
    http://www.zeit.de/2018/12/susanne-schroeter-islamforscherin-muslimische-verbaende-unis

    Kommentar #4
    “ An der Humboldt-Universität in Berlin entsteht derzeit ein Institut für Islamische Theologie. “
    Es gibt jetzt schon viel zu viele sinnlose Geisteswissenschaftliche Forschungen in Deutschland die kein Mensch braucht. Wir brauchen Ingenieure und Informatiker aber nicht so einen Blödsinn!“

  103. kleinerhutzelzwerg 18. März 2018 at 02:31
    Die semi-adipöse ewige Raute drückt sich gerne in der Sprache von Grundschulkindern der zweiten Klasse aus.
    „Das ist für uns alle ganz gut“.

  104. johann 18. März 2018 at 01:30

    Damals habe ich gerne Bücher von Hans Dominik gelesen…….

    Ha! Ich mußte gerade etwas in meinen Regalen rumwühlen, habe seine Bücher nicht, aber in „Das Neue Universum“ diverse Aufsätze von ihm. Und jetzt reden wir nochmal über deutsche Kultur, Frau Ötzogutz…

  105. EvilWilhelm 18. März 2018 at 02:46

    Ja, die Schreckensraute ist da in ihrem Stammeldeutsch aus drei Worten (3!) total digital:

    „Gut“ = 0
    „Nicht gut“ = 1

  106. Den Sprech von Grundschulkindern mit dem der Raute zu vergleichen, kann ich gut nachvollziehen. Nichts anderes gibt sie mehr von sich. Obwohl ich eigentlich Physiker immer für eine der Schlauen gehalten habe. Das trifft vielleicht für das Naturwissenschaftliche zu und nicht für das Sozialpolitische, denk ich … mal … oder?

  107. OT

    Nur weil hier Flensburg, mein nettes Flensdorf, mein norddeutsches Flensburg, mein vom Islam verheertes Flensburg zur Rede kam: Das gleiche gilt für einen weitern Ort meiner Jugend, Eschershausen, Ort am Solling, wo ein Algerier – EINER – so bestialisch-tollwütig-islamtypisch ausgeflippt ist, daß 10.000 Euro am Steuerzahler hängenbleiben. Umständliche Amtsdeutsch-Meldung:

    Eschershausen. Am gestrigen Tage geriet ein 30-jähriger algerischer Flüchtling wegen eines ihm seitens des Einrichtungspersonals verwehrten Zimmerwechsels im Büro der Einrichtung derart in Rage, dass er zunächst das Personal sowie den anwesenden Sprachmittler bedrohte. Als diese daraufhin den Sicherheitsdienst hinzuzogen, griff der Algerier nach einem herumliegenden Messer und bedrohte die Anwesenden damit, worauf alle aus dem Raum flüchten.

    Anschließend zerstört er dann zunächst die dortigen Einrichtungsgegenstände und begibt sich in beide oberen Etagen, in welchen er mittels zweier dort vorgefundener Feuerlöscher etwa 20 Glasscheiben im Eingangsbereich sowie zugängliche Fenster zerstörte. Dabei verletzte er sich an der Händen.

    Nach dem Eintreffen der alarmierten Polizei wird er durch diese im Foyer festgestellt und angesprochen. Daraufhin leistete er sofort Widerstand, verletzte einen der Beamten durch einen geworfenen Stuhl leicht und bedrohte diesen ebenfalls mit dem weiterhin mitgeführten Messer.

    Durch eine offenstehende Terrassentür und einen Sprung auf den dortigen Parkplatz gelang es dem Algerier zunächst, sich der Festnahme zu entziehen und zur nahegelegenen Bundesstraße zu fliehen. Auf einem nahegelegenen Tankstellengelände konnte er dann durch Beamte gestellt werden, woraufhin er sich demonstrativ auf einen bereits auf der Fahrbahn anhaltenden PKW warf, ohne dabei verletzt zu werden. Während und nach der anschließenden Festnahme gebärdet er sich weiter wie von Sinnen.

    Im Holzmindener Krankenhaus, in dem seine beim Einschlagen der Scheiben verursachten Schnittverletzungen versorgt und gleichzeitig eine Zwangseinweisung nach dem PsychKG veranlasst wurde, kam es dann zu einem weiteren Widerstand gegen die eingesetzten Beamten, die darüber hinaus von ihm bespuckt wurden.

    Den entstandenen Gesamtschaden im Zentrum für Migration schätzt die Polizei auf ca.10.000 Euro.

    http://meine-onlinezeitung.de/blaulicht/16939-hoher-sachschaden-im-zentrum-fuer-migration-in-eschershausen-durch-randalierenden-bewohner-widerstand-gegen-eingesetzte-polizeibeamte7

  108. Völlig OT, ich weiß, aber es wäre doch schön, wenn auch die PI-News-Autoren nicht blind allen teilweise sinnlosen Anweisungen der kulturbolschewistischen Rechtschreibreformer folgen und auch deren neue Regeln endlich mal gründlich studieren würden.

    In Sätzen wie „Es ist den Untertanen untersagt[,] den Maßstab ihrer beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.“ empfehlen auch die linken Reformer, die den angeblich unterprivilegierten und diskriminierten Dummköpfen unter den Schülern möglichst oft den Rotstift ersparen wollten, vor Nebensätzen, die „zu“ enthalten, ein Komma zu setzen.

    Also nur Mut, Autoren, es gibt kein strafbewehrtes Rechtschreibgesetz und somit auch keine Polizei, die bei Verstößen gegen die Regeln der Rechtschreibreform morgens um 5 Uhr bei Euch in Mannschaftsstärke auftaucht und Euch die Wohnungs- oder Redaktionstüre eintritt 😉

  109. „Da freu ich mich…“ im Merkelsprech ausgedrückt , ? (@Mindy Physiker waren selten eloquent.Eloquenz hat m.E. Herr Klonofsky
    Danke Babieca, Mindy, manchmal schaffe ich es wirklich Reactio auf Actio hervorzurufen.
    Gruß und Sympathie.
    Ihr E.W.

  110. LEUKOZYT 18. März 2018 at 02:32

    “ An der Humboldt-Universität in Berlin entsteht derzeit ein Institut für Islamische Theologie. “

    Ach ja. Mal wieder die Allzweckwaffe Naika Foroutan, Bertelsmann, wäre es nicht zum Verzweifeln, wäre es zum Gähnen:
    https://www.achgut.com/artikel/migrationsforscher_gute_haltungsnoten_dringend_gesucht

    Notorisch islamisch:

    *http://www.achgut.com/artikel/naika_foroutan

    *http://www.achgut.com/artikel/die_wutsoziologin_ist_zurueck_naika_foroutan_und_die_rassismuskeule

    *http://www.achgut.com/artikel/naika_foroutan_wer_ist_wir

    *http://www.achgut.com/artikel/wovon_frau_foroutan_keine_ahnung_hat

    etc.pp.

  111. Babieca, wir wissen doch, daß es mit diesen 10.000 Euronen nicht getan ist. Das deckt erstmal die Schäden seiner Randalierung. Und welcher Normalo rastet wegen eines Zimmerwechsels aus? Also, kein Normalo und den Rest dieses armseligen Lebens zahlt der deutsche Steuerzahler … x 100 oder 1000 …

  112. @EvilWilhelm
    „Wir leben in einer geistigen Enge und intellektuellen Versklavungsbereitschaft, wie man es sich weder in Goethes Weimar noch im Kaiserreich hätte vorstellen können.“
    Klonowsky ist schon ein großer Denker.

  113. Mindy 18. März 2018 at 03:19

    Dass ist ja der Irrsinn. Seit sich islamische Tollwütige (die greifen sofort bei einem „Nein“ tollwütig an) „in unseren Sozialsystemen zuhause fühlen“, haben Arbeitsämter, Sozialbehörden, Discounter, Einkaufszentren etc. Alarmknöpfe. Haben stinknormale Supermärkte, Aldis, Rewes, Lidels, Alarmknöpfe und Waffenscanner und Wachpersonal. In Deutschland.

    MEIN Deutschland hatte all das NICHT. MEIN Deutschland der 70er war SCHEINBAR nicht so bescheuert wie das der 2018er, aber schon voll auf Irrsinnskurs. Mein Deutschland hat immer alles getan, mich als Warner in die rechte Ecke zu schieben. Seit die bestialische 3. Welt, der mörderische Islam und das bestialische Afrika mit gönnerischem Nicken der jeweiligen Bundesregierung nach Deutschland eingefallen ist, hat sich nichts in diesem einstmals friedlichen, entspannten Land, „entspannt“, sondern alles verschärft.

  114. Babieca
    18. März 2018 at 03:40
    —–
    Alarmknöpfe, Wachpersonal etc. dürfen die meisten ja nicht haben. Da kommt der Faktor Rassismus hoch. Das Schlimme daran ist aber, daß mir die Menschen, die in Lidl oder Aldi arbeiten, gesagt haben: „Wir haben uns daran gewöhnt.“
    Unglaublich.
    MEIN Deutschland ist das auch nicht.
    Nicht mehr.

  115. Mindy 18. März 2018 at 03:31

    Der wahre Irrsinn ist doch, daß genau die Geistesbrüder in Fuzzies, die damals, „Verbrennt die BHs!“ „Gegen alle Konventionen!“ „Haltet euch Löwen!“ heute moralinsauer rumnölen: Fügt euch dem Islam! Tragt Bhs! „Löwen halten ist Tierquälerei!“.

    Noch nie war „der Westen“ so verklemmt, moralinsauer, ängstlich, rigoros, auf Linie wie heute. Noch nie hat er seine eigene Herkunft – die vielgefeierten 68er, die sich eben nicht nur auf die (da waren sie totalitär) Politik, sondern auf das tägliche Leben erstreckten, so erbarmungslos geleugnet. Wir nähern und Zeiten, in denen selbst die Prohibition der 30er in Amerika eine Freudenfest war.

    Wir nähern uns verkniffenen, mörderischen Zeiten, die eher an das Wiedertäuferreich in Münster denn an die FDGO erinnern.

    Doppelplusungut.

  116. Babieca
    18. März 2018 at 03:56
    Was können wir anderes erwarten, als von den NGOs vorgeschrieben? Nichts, aber rein gar nichts hat mehr mit unseren hart erkämpften Grundrechten zu tun. Selbst meine Kinder zu „sensibilisieren“ ist sowas von schwierig. Meistens sehe ich nur noch schwarz.

  117. „Jens Stoltenberg: „Russland wird immer unberechenbarer und immer aggressiver“

    Der Nato-Generalsekretär warnt nach dem Giftanschlag in Großbritannien
    vor neuen Bedrohungen durch Russland.
    Er sieht die Gefahr eines Einsatzes von Nuklearwaffen. “
    http://www.zeit.de/politik/ausland/2018-03/jens-stoltenberg-nato-russland

    gabriel macht auf afd:
    “ hat russische Diplomaten ausgewiesen. Die meisten westlichen Staaten haben sich der britischen Einschätzung angeschlossen, obgleich eindeutige Beweise bislang nicht vorliegen.

    Der frühere deutsche Außenminister Sigmar Gabriel warnte vor einer Vorverurteilung Russlands. „Jemand ist solange unschuldig, bis jemand das Gegenteil bewiesen hat“, sagte er.

  118. HKS 18. März 2018 at 00:13

    Bin Berliner, 17.03. 22:39

    Na klar, Wir pumpen erst einmal 7000 Millionen (7 Milliarden) rein..um dann alles wieder abzureißen!

    Ist in Absurdistan nichts Neues: Ende der 1980er Jahre wurde von rot-politischer Seite der Schnelle Brüter Kalkar sabotiert, 1991 stillgelegt und damit 7 Mrd DM verbrannt. Die Anlage ging anschließend angeblich für 2,5 Mio EUR(?) an einen Holländer. Dessen Lachen und Schenkelklopfen höre ich heute noch…
    Wenn es um Vernichtung von öffentlichem Vermögen geht, ist die SPD immer an vorderster Front und der Michel ist immer noch im Dauerschlaf und träumt „uns geht’s ja noch gut’“.

    _______________________________

    Danke!

    Man nehme einfach das Krepeligste „Personal“ des Landes, und läßt Sie sorgsam das Land in kleine Stückchen zerhacken!

    Fertig ist das braune Allerlei…

  119. @ Babieca 18. März 2018 at 03:05
    „… im Büro der Einrichtung … griff der Algerier nach einem herumliegenden Messer… “

    warum liegt im buero einer einrichtung, die mit bekannt verhaltensauffaelligen arabern
    rummachen muss und dafuer steuergelder verbraet, ein MESSER rum ??
    nen stumpfen briefoeffner oder ne nagelschere versteh ich ja noch,
    aber gleich nen 30cm henckels zwillingwerk eisgehaertet mit blutrinne ?

    WENN das messer sein muss, dann bitte auch tazer und/oder tierspray.

  120. LEUKOZYT 18. März 2018 at 04:13

    „Jens Stoltenberg: „Russland wird immer unberechenbarer und immer aggressiver“

    Stoltenberg ist sowas wie ein Chamäleonpantoffeltierchen. Einerseits ein Kalter Krieger, andererseits ein „ich will alles – aber auch nicht“. Als Norweger mit Grenze zu Rußland mag er Rußland nicht. OK. Norwegen ist Nato-Land. Als Norweger mag er die EU nicht. Norwegen ist kein EU-Land. Irgendwo immer dazwíschen….

  121. katharer 18. März 2018 at 00:27

    johann 18. März 2018 at 00:23
    Bin Berliner 18. März 2018 at 00:16

    Es ist wirklich irre, aber notwendig, sich an die Schily-Vorschläge von vor 14 Jahren (ich meine, es war sogar eher) zu erinnern. Genau diese „Vorschläge“ würde außerhalb der AfD keiner mehr ernsthaft fordern. Die Strafe wäre ein Aufenthalt im medialen Integrationslager zwecks Umerziehung.
    Aber genau daran kann man die fatale Entwicklunge erkennen.

    ——

    Sehr schön gesagt. Ich hatte schon öfters angeregt bei PI eine Inforeihe aufzulegen die sich genau um Solche alten Aussagen handelt. Ich suche z.b. Verzweifelt die Rede von Merkel wo Sie sagte Multikulti ist gescheitert. Wo sie zudem sagte Sie lässt keine Muslime mehr ins Land bis die Integration der Muslime abgeschlossen ist.
    ______________________________

    Onkel Viva hat es schon gefunden…

    VivaEspaña 18. März 2018 at 01:28

    katharer 18. März 2018 at 00:27
    Ich suche z.b. Verzweifelt die Rede von Merkel wo Sie sagte Multikulti ist gescheitert. Wo sie zudem sagte Sie lässt keine Muslime mehr ins Land bis die Integration der Muslime abgeschlossen ist.

    Auswahl hier:
    https://www.youtube.com/results?search_query=merkel+multikulti+ist+absolut+gescheitert

  122. LEUKOZYT
    18. März 2018 at 04:23
    @ Babieca 18. März 2018 at 03:05
    „… im Büro der Einrichtung … griff der Algerier nach einem herumliegenden Messer… “

    warum liegt im buero einer einrichtung, die mit bekannt verhaltensauffaelligen arabern
    rummachen muss und dafuer steuergelder verbraet, ein MESSER rum ?
    ——
    War nie ein Problem. Der normale deutsche Steuerzahler hat damit – ohne mörderischen Hintergedanken – seinen Apfel geschält.
    Messer sind erst seit 2015 zum Problem geworden. Davor waren diese total unschuldig.

  123. @ Babieca 18. März 2018 at 04:26
    „Stoltenberg …ein Kalter Krieger… mag er Rußland nicht… mag er die EU nicht.“
    er ist geographisch europaer, aber das sind die san marinesen auch.
    er ist nato sekretaer, und soll mit anderen frieden erhalten, bzw mit mandat schaffen.
    er ist kein eu-europaer, die russen auch nicht. und die briten sind aus der eu raus.

    davon ab, kann er nach einstimmigem beschluss wie im baltikum hoechstens flagge zeigen,
    und verbaende aussenden, „provozieren“, und hoffentlich dabei nerven behalten.
    aber was kann das zur klaerung der nervengas attacke beitragen, um die es geht ?

    ich hab die hintergruende zur nervengas attacke auf nachdenkseiten gelesen.
    da ist viel russenwissen drin, kann also gezielt lancierte gegenpropaganda sein.
    man muss in dieser branche und ueberhaupt sowieso alles anzweifeln,
    aber solange der angegriffene putin keine gelegenheit zur pruefung hatte,
    bzw keine eindeutigen beweise einem richter oeffentlich vorgelegt werden,

    hat stolti und niemand sonst kein recht zum saebelrasseln und anschuldigen.
    da mach ich nicht mit. hosen runter, belege aufn tisch, sonst klappe halten.

  124. @ Mindy 18. März 2018 at 04:34
    „Der normale deutsche Steuerzahler hat damit – ohne mörderischen Hintergedanken –
    seinen Apfel geschält. Messer sind erst seit 2015 zum Problem geworden. “

    ja, das stimmt. in einem schuetzenverein koennen 20x g3 geladen aufm tisch liegen,
    und keiner fuehlt sich provoziert, den amok zu laufen.

    ich stelle mir grad vor, wie der algerier in rage sich das „apfelschaelmesser“ greift,
    und feststellt, das stechen damit nicht geht, weil es ein sparschaeler mit schwenkklinge ist.
    hi tech also, wie soll man das ding halten, wenn das messer wackelt ?

  125. @ Hans R. Brecher 18. März 2018 at 05:11
    „BER-Das-Ding-wird-abgerissen-und-neu-gebaut“

    wimre, sollen 700x bereits installierte flugbewegungs-monitore von 2012 veraltet sein.
    150 koenne man aber behalten, der rest muss fuer 5mio erneuert werden.
    vorausgesetzt, windows 10 wird dann noch unterstuetzt.

  126. Multikulti ist schon lange gescheitert und „Integration“ ist nur der feuchte Wunschtraum der Deutschlandabschaffer von den Altparteien und linksfaschistischen Journalisten und Medienhuren.
    Diese ungebetenen und-gelinde gesagt- äußerst unhöflichen Gäste fühlen sich dem Kampfruf der Grünen und den z.B.Türkisch-Deutschen Politiker nach mehr Buntheit verpflichtet. Integration gibt es nicht bei diesen Klienten.

  127. In der Vergangenheit sind Islamisten in Europa immer bekämpft und besiegt worden.
    Unsere Altvorderen wußten, weshalb!
    Sie hatten den Islam immer erfolgreich besiegt und aus Europa herausgehalten!
    Nur das linksbunte Geschmeiß mit Merkel an der Spitze lockt massenhaft Islamisten nach Deutschland und Europa und niemand kämpft.
    Wie pervers!
    Das muß dringend geändert werden!

  128. Mir ist der Appetit vergangen!

    Die Verhöhnung der Opfer nimmt immer groteskere Formen an!
    Nun auch noch in der kirchlichen Trauerfeier!

    .
    „17-Jährige in Flensburg getötet

    „Wir sind auch gegen Mord“: Bei Trauerfeier meldet sich junger Afghane zu Wort

    Einer der jungen Afghanen trat nach dem offiziellen Ende der Gedenkfeier ans Mikrofon und drückte die Trauer der Flüchtlinge aus. „Wir sind auch gegen Mord. Wer mordet, muss bestraft werden und zurück in sein Heimatland“, sagte er. Ein anderer junger Afghane sang anschließend ein islamisches Lied.“

    https://www.focus.de/panorama/welt/mord-in-flensburg-bei-trauerfeier-meldet-sich-junger-afghane-zu-wort_id_8628572.html

  129. Schon mal drüber nachgedacht?

    In Deutschland (Beispiel Donauwörth) sollte ein einziger Neger abgeschoben werden.
    Das Ergebnis war der notwendige Einsatz von über 50 Polizisten, null Abschiebung, aber Randale mit einer ganzen Schar Negern und über 30 Festnahmen.

    Wenn also alle asylbetrügenden Neger angeschoben werden sollen, reichen folglich sämtliche Sicherheitskräfte, einschließlich der Bundeswehr, bei weitem nicht aus!

    Ob das bei den GroKo-Verhandlungen auch mal erörtert wurde?

    Was sagt überhaupt der Bundesbettvorleger Seehofer dazu?

    Und wenn erst einmal alle arabischen Asylbetrüger abgeschoben werden sollen, was passiert dann?

    Werden die Islamisten dann, wie wir es von ihnen gewohnt sind, Sprengstoffgürtel und Kalaschnikows einsetzen?

  130. Gehört nicht unbedingt hier zum Thema, aber gestern durfte ich mehrmals DSDS sehen, wird immer unterirdischer und grotesker.
    Zwei Neger haben es geschafft, wie auch immer in die Recall zu kommen und gestern das Ticket nach Südafrika zu bekommen.
    Matty Faal ist die erste. Hat beim Vorsingen Mousse T. als Joker genommen. Es stand bei der Entscheidung 2:2. Auf die Frage wer ihr Joker sei antwortete sie Dieter Bohlen. Die Regie bemerkte den Beschiss und wies darauf hin. Bohlen hat das natürlich alles wieder hinbekommen, das arme,arme Mädchen kann so gut singen und das bisschen bescheissen ist jaauch nicht so schlimm.
    Der zweite Kandidat ist für mich der Vollpfosten der Sendung, und nennt sich Diego.Immer wieder tischte er Entführungsgeschichten auf, erzählte, das er in den USA so bekannt sei. Selten so einen Müll gehört.
    Gestern dann wieder einmal einer seiner Geschichten. Bohlen überreichte ihm das Ticket nach Südafrika, Neger sollte sich freuen. Das konnte er jedoch nicht, denn angeblich wollte man ihn in Südafrika entführen. Wow, Neger entführt Neger, wie aufregend. Aber auch da hat Bohlen eine Lösung, die klingt einfach nur irre. Er bezahlt diesem Diego aus seiner Tasche einen Bodyguard!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Dei Weißen lassen die Neger beschützen, was für eine Welt.

  131. HAbe dazu noch einen schönen Artikel gefunden,unfassbar:
    „Im Januar trat Diego bei DSDS an. Der Auftritt des psychisch Kranken sorgte für Wirbel. Ein Skandal ist seine Teilnahme dennoch nicht.
    Berlin. Der Auftritt von Kandidat Diego (21) bei „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS) im Januar dieses Jahres sorgte für Aufsehen. Es war allerdings nicht die Musik allein, die den jungen Mann aus Düsseldorf in die Schlagzeilen brachte, sondern auch seine kuriosen Aussagen. Er behauptete, der Sohn des verstorbenen Rappers Tupac Shakur zu sein.
    Einen Tag nach dem Auftritt wurde bekannt, dass Diego an einer drogenindizierten Psychose leidet. Und damit entbrannte eine große Debatte . Schnell kam die Frage auf: Darf jemand wie Diego überhaupt an einer Sendung wie DSDS teilnehmen?
    Die Antwort sollte laut der Graf Recke Stiftung, in deren sozialpsychiatrischer Einrichtung der Kandidat seit einigen Jahren lebt, ganz klar „Ja“ lauten: Auch Menschen mit einer psychischen Erkrankung sollte eine Teilnahme an einer Sendung wie DSDS ermöglicht werden.
    Und genau deshalb war der 21-Jährige auch an diesem Samstag wieder in der RTL-Show zu sehen. Er hatte sich mit seinem damaligen Auftritt für den Recall qualifiziert.
    Pfarrer Markus Eisele, Theologischer Vorstand der Graf Recke Stiftung, ist sich sicher: „Menschen mit einer psychischen Erkrankung brauchen kein Mitleid, sondern Normalität.“ Denn immerhin heißt es schon seit Jahren, Menschen mit Behinderungen sollen so viel Normalität und Teilhabe wie möglich erleben.
    „Begriffe wie Gleichstellung und Teilhabe werden in diversen Sonntagsreden völlig selbstverständlich gefordert“, sagt auch Dr. Roelf Bleeker, Referatsleiter der Einrichtung, unserer Redaktion, doch der Umgang mit dem Kandidaten Diego zeige, dass diese Selbstverständlichkeit schnell an Grenzen stoße.
    „Aber genau hier beweist sich, ob wir Inklusion wirklich leben wollen und können: Einem Menschen mit einer psychischen Erkrankung die Teilnahme an einer solchen Show zu ermöglichen, wenn er es sich so sehr wünscht, mit allen guten und schlechten Erfahrungen, die er dort macht.“ Es sei nicht die Aufgabe, eine Teilnahme zu verhindern, sondern den Menschen dabei zu begleiten, stellt Bleeker klar.
    Und genau das habe die Stiftung getan. Nachdem sich Diego selbstständig und erfolgreich bei dem Format beworben hatte, stimmte er alle vertraglichen Fragen mit seinem gesetzlichen Betreuer ab. Anschließend habe sich die Einrichtung entschlossen, „Diego bei der Verwirklichung seines Wunsches zu unterstützen“. Auch auf der Reise nach Südafrika wurde er von einer Fachkraft begleitet.

  132. http://www.taz.de/!5146374/
    Was für eine verlogene Schei..e.
    Ich bringe diesen linksversifften Doppelmoral-Artikel ja eben hier nur , um aufzuzeigen.
    Greifen wir doch mal die Frage auf: Was geschähe, wenn ein nicht-migrantischer , weisser, dunkelblonder Mann einer Frau z Bsp eine Tür aufhält? Sich das trauen würde.Bzw leisten würde? „Statt Danke , wird man hochnäsig verabscheut.Sexist und Chauvi genannt.Wenn nicht gar bespuckt.
    Oder gar ihr beim Gepäck helfen würde?
    Das Sexismus-Geheuchel, metoo , Frrauen mit psychischen problemen.
    Bei der Willkommenskultur ist das alles aber ganz anders geartet und vor allem bewertet:
    Da wird aus Vergewaltigung durch Araber =Kuschel mit Mufl, da wird aus Mord , U Bahn -Schubserei, aus Frauen-Schächten „schneidende Gewalt gegen den Hals“ usw.
    Vielleicht hat die Özoguz recht, dass es keine spezifische (isch msch disch konret) dt Kultur mehr gibt.geht den Bach runter.Und das Schlimmste ist eigentlich die vermuffelte Jugend.Und ich bin zumindest sorgenfrei , dass ich keine Tochter habe, die ich vor Rotherham und Telford Mihigrus schützen muss.Nur schade ist es um die Schönheit unserer Rasse.Ja, ich habe das mal „studiert“. an 2 Universitäten. von de Gobineau, bis hin zu h. f. günther

  133. @Marie-Belen
    Was will man erwarten von einer Veranstaltung von Kirche, Grünen und Flüchtlingsmuttis?

  134. mistral590 18. März 2018 at 07:45
    Ich glaube , sie verwechseln geistig behinderte mit sog. “ psychisch kranken“!
    Die unheilbarsten „psychisch Kranken“ habe ich zuletzt beim Willkommenskulturappell gesehen, am Bahnhof in München … zu den Hoch-Zeiten der 2Willkommenskultur“
    wenn ich den namen „diego“ schon lese oder gar höre.übrigens Jakob, oder thierry etc….
    indogermanische linguistik…..
    bei Heidi treten auch psychisch Kranke auf Um next gntm zu werden mache ich alles: das ist dann aber feminismus und selstverwirkung auf Laufsteg für 2 jahre.

  135. Dieser bayrische Wendehals ist zwar als Innenminister eine zweifelhafte Errungenschaft, aber wo er Recht hat, hat er Recht!!!!!

  136. Ist Drehhofers Vorstoß lediglich ein Warn- oder Hilfeschrei vor dem, was jetzt in den nächsten Jahren kommt?

  137. mistral590 18. März 2018 at 07:45
    Nix verstahn….nix Bezug.nix interessiert.
    geht es um das Phänomen des Fremdschämens?
    Da kann ich als studierter Psychologe geschäftlich werden….

  138. über den Flüli -Frühlingsimport wüsste ich gern.Vermutlich üppig.12 000 pro monat.“geflüchtete“
    die kommen heimlich.per flieger.
    Schade , dass die blonden und rothaarigen Studentinnen seither keine gelegenheiten zum medialen Karrierefördernden refugee-Klatschen mehr haben…..
    Dabei haben sie doch „replacement studies“ und „coming very welcome“ genderstudies studiert…
    Flintenweiber.dt. schlampen.
    ihr gehört dem allah.

  139. Al Bundy 18. März 2018 at 08:34
    Mädchen konvertierte
    Vater klagt an: „Habe Tochter an Islam verloren“
    http://www.krone.at/1669361


    Genau dieses Eindringen des Islams in unsere christliche Lebenswelt war auch schon einer der Gründe warum der Balkan-Krieg so blutig wurde, schätze die Serben, haben sich genau wegen solcher Vorkommnisse an den Bosnischen-Moslems gerächt, so dass es unter anderem zu dem Massaker von Srebrenica kam.

  140. hoppsala 17. März 2018 at 21:38
    Ob politischer Islam oder nicht. Es ist das Boese das unsere Seelen zerstoert.
    Die Guten sollten sich endlich gegen das Boese wehren und nicht hoffen dass ihnen wer hilft.
    Himmelnochmals….. wie kann man nur so verbloedet sein.

    Im Koran ist das pure Böse niedergeschrieben, (Krieg, Mord, Eroberung, Vergewaltigung und Unterdrückung der Freiheit des Menschen in allen Lebensbereichen).

    Der Koran diente einzig und allein dazu SS-Artige Krieger für Mohammeds Eroberungszüge zu generieren und diese widerliche menschenverachtende Hetzschrift Koran, darf überall in Deutschland verbreitet und seine widerwärtigen Inhalte unters Volk gebracht werden.

    Islam tötet genau so wie Zyklon B

  141. mistral590 18. März 2018 at 07:45
    HAbe dazu noch einen schönen Artikel gefunden,unfassbar:

    Da ballert sich einer mit Drogen zu bis er psychotisch wird und bekommt dann eine 24 Stunden rundum Betreuung vom Staat.

  142. Wieder mal ein Super-Beitrag von CANTALOOP!
    Wir können darauf warten, bis wieder ein paar Unions“politiker“, die sich „konservativ“ geben, auch etwas von „Leitkultur“ erzählen werden – um dann wieder im GroKo-Horror-Kabinett „auf Kurs“ gebracht zu werden.
    Angesichts der massenhaften ISlampenetration unserer (westeuropäischen) Gesellschaft(en) müsste man vielmehr von Leidkultur reden, bzw. unter Berücksichtigung der linksgrünen, kulturrevolutionären Hegemonie von „Light-Kultur“, das angestrebte Ziel des sinistren Multikults, in dem durch konzertiertes Zusammenwirken linksgrüner Kulturrevolutionäre und zynischer „Wirtschaftsinteressen“ der historische „Bürger“, sowohl als Bourgeois wie als Citoyen durch einen hirn- und wurzellosen „Verbraucher“ ersetzt wird, der durch eingeschleppte Verbrecher „grenzenlos bereichert“ wird…

    Linke Unions“politiker“, und die von der SPD sowieso, werden weiterhin für ganz, ganz schnelle „Einbürgerungen“ der kulturfremden Problemzuwanderung eintreten – mit privilegierten Doppelpässen, versteht sich! – und sogar „Wahlrecht“ ohne lange Einbürgerungsprocederes für die Anhänger des pseudo-religiösen Obskurantismus fordern.
    Schließlich soll der eingeschleppte (a)soziale Bodensatz sich nicht nur in unseren Sozialsystemen „wohlfühlen“ (Göring-Eckardt), sondern mit den potenziellen und „gelernten“ Stammes-, Bürger- und Gotteskriegern sollen auch die „gesellschaftlichen Grundlagen täglich neu ausgehandelt werden“, wie die schreckliche „Frau Özoguz“ als ministeriale „Integrationsbeauftragte“ kackfrech formulierte. Wie das aussieht, kann man in den ISlamischen Herkunftsländern mit ihren primitiven politischen Systemen beobachten – ausnahmslos orientalische Despotien und/oder failed states mit vorherrschenden Clan-Strukturen!

    Wie CANTALOOP richtig betont, haben linksgrüne Versagerbiographien in Parteien, Gewerkschaften, Kirchen, dem Sozialindustriellen Komplex, und nicht zuletzt in den Medien („später mal irgendwas mit Medien machen“), auch ein ganz persönliches Interesse an der Zerstörung unserer „gesellschaftlichen Grundlagen“!

    Was da „zu Deutschland“ gehören soll und mit Privilegien, Sonderrechten und Bevorzugungen ausgestattet ist, bei ständiger „Diskussion“ über die „Befindlichkeiten“ der kulturfremden Mit-Esser, hat Samuel Schirmbeck als Nahost-Kenner und langjähriger ÖR-Reporter ziemlich klar beschrieben. Übrigens kein „Rechter“, sondern ein „gelernter“ Linker (Adorno, Horkheimer…): „Vom 12. Jahrhundert an jedoch … [haben] die Dogmatiker triumphiert. Ihr trostloses Erbe habe ‚die theologische Diskussion verbannt‘, sodass die ‚heutigen Muslime Erben einer Theologie-Polizei sind, die jedes theologische Hinterfragen für nichtig erklärt‘ und alles von den Mutaliziten Gedachte zum Tod verurteile. Diese Polizei habe ‚fast drei Jahrhunderte intellektueller Efferveszenz, die insbesondere in der Kontroverse über den Status des Korans ihren Ausdruck fand, erst unterdrückt und dann begraben.‘
    Es ist dieser, von menschenfreundlichen Kennern der islamischen Welt und nicht von rechtspopulistischen ‚Abendländern‘ als malade diagnostizierte Islam, der ‚inzwischen auch zu Deutschland gehört‘. Dennoch, wer die Diagnose Abdelwahab Maddebs, Adennour Bidars oder Fethi Benslamas in Deutschland oder Frankreich zur Diskussion stellt und über die ‚Krankheit des Islam‘ (Maddeb) diskutieren möchte, wird selbst für gesellschaftspolitisch erkrankt erklärt, weil ‚islamophob‘. Und gleichwohl: Es gibt die ‚Krankheit des Islam‘. Wie sie aussieht, war am Vorgehen der ‚Bewaffneten Islamischen Gruppen‘ GIA in Algerien der 90er Jahre bereits zwanzig Jahre vor dem auftauchen des ‚Islamischen Staates‘ längst zu beobachten. Deren religiös motivierte Vernichtungswut übertraf selbst die Brutalität des algerischen Militärs und suchte vor allem die Zivilbevölkerung heim. Dass sich aber eine Allah-Zone, in der solches möglich war, nach Westeuropa ausdehnen könnte, so etwas lag damals jenseits allen Vorstellungsvermögens.“
    Samuel Schirmbeck, DER ISLAMISCHE KREUZZUG UND DER RATLOSE WESTEN / WARUM WIR EINE SELBSTBEWUSSTE ISLAMKRITIK BRAUCHEN

    Naiv wäre es freilich, das planmäßige „Handeln“ des „politischen“ Negativ-Establishments als „naiv“ zu betrachten. Dahinter steckt System!

    „In wenigen Jahren werden muslimisch orientierte Communities veritable Mehrheiten nicht nur in den Großstädten bilden und sich auch parteipolitisch völlig neu aufstellen. Alles spricht dafür. Aus derzeitigen Parallelgesellschaften werden zukünftig abgeschottete muslimische Ghettos. Abschließend werden Menschen aus Orient, Afrika und natürlich der Türkei nicht nur auf der Straße darüber befinden, wie die zahlenmäßig immer weiter dezimierten Bio-Deutschen in ihrem eigenen Land zu leben haben. Die Weichen hierfür werden gerade gestellt. Alle miteinander vernetzten und nepotistischen „Merkel“-Parteien arbeiten mit Hochdruck daran, aus welchen Gründen auch immer.“ Soweit CANTALOOP in seinem Beitrag!

    Wie das abläuft, kann man in Michel Houellebecqs Roman „Unterwerfung“ nachlesen, in dem beispielhaft für Frankreich erzählt wird, wie unter dem Kampfgeschrei „gegen Rechts“ der ISlamische Totalitarismus durchgesetzt wird.

    Nachdem schon jetzt „Elemente der Scharia“ mit dem bürgerlichen Recht, das sich der Aufklärung verdankt, „versöhnt“ werden und perverse, gesetzwidrige Verhältnisse von Hardcore-Muselmanen, wie Kinder-, Viel- und Zwangsehen „toleriert“, werden auch weitere archaische Exzesse ihre „bunten Mehrheiten“ aus linksgrünen und Islamischen Zivilisationsfeinden und Kulturzerstörern finden! Dazu der belgische „Rechtspopulist“ Dewinter: „Doch die Tatsache, dass Völker und Zivilisationen eine eigene Kultur und damit eine eigene Identität schaffen, entkräftet den Mythos von der Gleichheit, der die Basis des Multikulturalismus ist. Natürlich sind Kulturen und Zivilisationen nicht gleich. Ebensowenig sind sie gleichwertig. Wer sie für gleichwertig hält, für den gelten Kannibalismus und Frauenbeschneidung einfach als eine Sache des guten Geschmacks. …
    … Ende Dezember 2007 wurde das Buch Ce grand cadavre à la renverse des französischen progressiven Intellektuellen Bernard-Henri Lévy veröffentlicht. Das Buch ist eine Anklage gegen bestimmte Ansichten, unter anderem den Islam betreffend, die vom Sozialismus gefördert werden. Lévy erklärt in seinem Buch: ‚Die Linke hat dafür gesorgt, dass die freie Meinungsäußerung in Europa heutzutage unmöglich geworden ist. Unter der Maske der Toleranz zeigen die linken Parteien eine sonderbare Nachgiebigkeit, wenn es die extremsten Ausprägungen des Islam betrifft‘.“
    Filip Dewinter, INCH´ALLAH? – DIE ISLAMISIERUNG EUROPAS

    Seehofer in Berlin und Söder in München versuchen mit ihren Vorstößen ja nur gegenüber der zum Hauptfeind erklärten AfD „Land zu gewinnen“ und das Publikum zu sedieren. Wir müssen daran arbeiten, dass sie wirklich Land gewinnen…!

  143. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis „Andersdenkende“ in der allgegenwärtigen Islamfrage bei Zuwiderhandlung gegen die Staatsräson nicht nur stigmatisiert, sondern auch festgenommen und inhaftiert werden !
    Lasse die Spielen beginnen !
    Ich kann es nicht abwarten !

  144. Merkel klärt die Deutschen auf:
    “Wir werden alles tun, damit Muslime ihr Glauben frei in Deutschland leben können”Merkel,Ankara02/02/17 „Dass wir mit der Gefahr des Terrorismus umzugehen haben, ist seit langer Zeit klar“ – Angela Merkel, 28.7.2016
    „Wir müssen mit der Gefahr leben lernen“
    …“aber wir müssen Akzeptieren das die Zahl der Straftaten bei jugendlichen Migranten besonders hoch ist“ Merkel 9.1.2016
    „Es ist offenkundig, dass der Islam inzwischen unzweifelhaft zu Deutschland gehört.“ (Angela Merkel 2015)
    „Moscheen werden Teil unseres Stadtbildes sein.“ — Angela Merkel, 18.September 2010
    „Es ist Aufgabe der Politik, das Bedrohungsgefühl in der Bevölkerung zu stärken.“ Angela Merkel03.02.2003

  145. „Was im Mittelalter der „Malleus Maleficarum“ war, ist neuzeitlich der „Nazihammer“ geworden, mit dessen Hilfe jede Art des aufkommenden Protestes zuverlässig erstickt wird. “

    Ich glaube, treffender kann man die „Nazikeule“ kaum beschreiben!

    Die Systemparteien und deren „Journalisten“ sollten aber auch bedenken, dass die inflationäre Verwendung des „Nazibegriffs“ aus echten nationalsozialistischen „Übeltätern“ so ziemlich normale Menschen macht.

  146. „Wie wir..“ ?
    Nee, nicht im allergeringsten „wir“.

    Es ist – möglicherweise (Ich glaube aber nicht daran) ein Mehrheitsteil der dt. Bevölkerung. Aber es ist garantiert der Teil der Bevölkerung, der vom Staat alimentiert wird. Er gräbt sich zwar nicht nur unsere, sondern vor allem auch seine eigenen Wurzeln ab – aber dazu reicht sein auf Konsumption geschrumpfter Intellekt nicht.

  147. Ob man das nun einfach Islam nennt, Islamismus und zwischen politischem und religiösem Islam unterscheiden mag ist einerlei.

    Entscheidend wäre, schlicht dem Grundgesetz zur Geltung zu verhelfen, damit würden annähernd sämtliche Regeln der Scharia gegenstandslos und die Mohammedaner wüssten Bescheid wo der Hammer hängt.

    Einfach mal Bill Warner, „Scharia für Nichtmuslime“ lesen, gibt es für lau als PDF und ist mit nur 39 Seiten eine überschaubare Lektüre.

  148. Treffliche Analyse des Autors.
    Das wird einen Aufstand geben! Längst brodelt das in Ecken, wo selbst die Gutmenschen gestern noch auf der Asylwiese weideten. Wenn endlich die Verwandten der Nomenklatura betroffen sind, und das geschieht bereits zum Teil, dann wird die Angelegenheit interessant. So fern ist der Tag nicht mehr. Ich finde es bloß unendlich traurig, dass es noch viel Leid geben muss, bis das letzte Schäfchen auf der verwüsteten Wiese wild wird.

  149. Am Ende des sich immer deutlicher abzeichnenden Religions-und Bürgerkriegs auf deutschem Boden könnte es in der Tat danach so aussehen wie nach dem 30-jährigen Krieg von 1618/1648. Deutschland wäre dann ein Flickenteppich von sunnitischen, schiitischen, alewitischen, kurdischen, türkischen, multikulturellen und biodeutschen Klein-und Kleinststaaten, die sich alle bekriegen oder zumindest in einem äußerst prekären Frieden nebeneinanderher existieren. Deshalb gilt es, etwas zu tun, bevor die ganz große Katastrophe hereinbricht. Warum will niemand die Sezession? Warum denkt niemand über die Möglichkeit eines separaten, ethnozentrischen deutschen Staates nach? Wenn 6 bis 7 Millionen eines Volkes dies per Volksabstimmung durchsetzen wollen, warum sollte dies in einer Demokratie nicht Wirklichkeit werden können? Die Ideen von Richard Spencer und Jared Taylor sind die schlechtesten nicht. Man sollte darüber nachdenken, denn eins ist mir klar: die große Mehrheit der Deutschen für Patriotismus, Ethnozentrismus und die Bewahrung der eigenen kulturellen Identität gewinnen zu wollen, ist so gut wie aussichtslos. Die große Masse ist träge und gleichgültig und die über 70 Jahre, die seit dem Ende des 2.Weltkriegs vergangen sind, haben -Stichwort Umerziehung, Gehirnwäsche, Wohlstandsdekadenz, Schuldkult- das Ihrige dazu beigetragen, bei den meisten Deutschen jedes positive Gefühl für den Wert des Eigenen im Keim zu ersticken. Wenn ein Schiff in einen alles vernichtenden Sturm hineinfährt und weder Kapitän noch Mannschaft in der Lage oder willens sind, das Steuer herum zu reißen, dann müssen die, die überleben wollen, in die Rettungsboote steigen.

Comments are closed.