Print Friendly, PDF & Email

Der identitäre Aktivist Martin Sellner wollte letztes Wochenende bei einer Konferenz der identitären Bewegung Englands als Redner auftreten.

Er wurde bei seiner Einreise am Freitag am Flughafen von der Polizei erneut festgenommen und bis Sonntag in einem Gefängnis festgehalten.

In obigem Video resümiert er seinen inzwischen zweiten Gefängnisaufenthalt im Vereinigten Königreich, eine schriftliche Zusammenfassung ist auf Sezession.de erschienen.

Im nachfolgendem Video führt Sellner ein sehenswertes Interview mit dem Buchautor und Politikwissenschaftler Dr. Michael Ley (das Video beginnt am Minute 1.30) über „Islamismus und Deislamisierung“.

Sellners Buch „Identitär – Geschichte eines Aufbruchs“ ist im Antaios-Verlag erschienen und kann auch dort bestellt werden.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

26 KOMMENTARE

  1. Ist doch alles Absicht von der Regierung. Die wollen den Islam etablieren. Nur an die Nebenwirkung denkt niemand.

  2. Hallo Martin, werde doch Moslem
    .
    dann wirst du Dschihadist oder islamischer Hassprediger und
    .
    die britischen Eliten werden dir am Flughafen einen roten Teppich ausrollen

    inklusive Niederlassungsfreiheit!

  3. ach so, fast vergessen, und als Moslem darf man in England sogar jahrzehntelang eine Rape-Gang organisieren,

  4. Müssen die eine Angst vor Martin Sellner haben !!
    Vielleicht sollte es Sellner an der Grenze mal mit „Asyl“ stammeln versuchen – bei allen Uschipeppers klappts dann.
    Im Grunde genommen einfach unglaublich und das im Mutterland von Speakers Corner.

  5. Ich mag den Martin…. aber ich mag auch Grenzen, freu mich immer über den Stacheldraht am Weg nach Kroatien.
    Den Aspekt das England wieder eine Grenzkontrolle hat,… an sich….ist positiv zu bewerten und sollte, leicht ironisch, fürslich gelobt werden. Visum wäre noch besser, kennen die Leute doch vom Fern-Urlaub… stört niemanden.

  6. Zwar ist dank den Anstrengungen der Asylindustrie und der Ehrenamtlichen die erste Stufe der Flüchtlingsintegration ein voller Erfolg, dennoch droht eine mohammedanische Unterwelt („Paralllelgesellschaft“) – u.A. im bayerischen Hof – zu entstehen. Dagegen wird nicht
    mit Rückführung ins sichere Syrien — wie zu Berlin von CSU-Horst gepredigt – reagiert, sondern Horsts Adlatus Joachim von Herrmann in München zündet die nächste Integrationsstufe indem er 6,5 Millionen Euro für den Einsatz von „Integrationslodsen“ locker macht. Die ersten Hofer Diplom-Integrationslotsen:
    Maria Drazan,
    Asuman Kis,
    Ridvan Jashari,
    Unmut Hoffmann,
    Eva Langheinrich und
    Bozidar Tasic leben gefährlich.
    Diese Spezies muss ja eine unbedingte Hang zum Suizid oder eine Begeisterung für die Messer-Nahkampftechnik mitbringen. In der ersten Integrationsstufe es ist der CSU in München glänzend gelungen die öffentliche Sicherheit auf ein Dritte-Welt Niveau, das daher von den Azubis gerne angenommen wird, zu drücken. Die CSU geht mit der gewohnten „Wir-Schaffen-Das“-Begeisterung nunmehr an die zweite Integrationsstufe heran.
    https://www.vhs-landkreis-hof.de/kopfnavigation/integration/integrationslotsen.html

  7. Passt vielleicht nicht so ganz hierher, aber…

    Berliner Gürtel-Schläger will kein Antisemit sein
    Von Lars Wienand
    T-Online 20.04.2018, 11:48 Uhr

    Das arme Ar… ach nein bereichernde Goldstück
    hat nicht wegen der Kippa „gegürtelt“.
    Einfach nur so ohne den Hintergrund
    der Religion des Frieden. Und dass das Wort
    Jude auf arabisch gefallen ist, verschweigt
    natürlich der Systemschreiber-linke.
    Und schon ist die Welt wieder im Lot.
    Denn geprügelt wird eben schon mal.
    Alles gut.
    Lars Wieland, ich hoffe nicht, dass auch
    Sie so „gegürtelt“ werden, ach so, Sie
    tragen ja keine Kippa.

  8. martinfry 20. April 2018 at 13:17

    Ach die Zeit, die ist doch nur noch ein Wixxblatt für Akademiker aus der Oberschicht die sich für besonders schlau halten. Bei allen Artikeln die die Zeit-Journalisten in schwarz auf weißes Papier ejakulieren entspricht grundsätzlich das Gegenteil der Wahrheit. 😉

  9. BePe 20. April 2018 at 13:36
    martinfry 20. April 2018 at 13:17

    Ach die Zeit, die ist doch nur noch ein Wixxblatt für Akademiker aus der Oberschicht die sich für besonders schlau halten. Bei allen Artikeln die die Zeit-Journalisten in schwarz auf weißes Papier ejakulieren entspricht grundsätzlich das Gegenteil der Wahrheit. ?

    Akademiker sind auch nicht mehr das, was sie mal waren.
    Die vier (!) Pappnasen, die sich daran abgerackert haben, müssen sich ein Notexamen an der Bremer Uni erschlichen
    haben.

  10. Wer gegen Merkels Völkermord(HOLOCAUST 2.0) per Islam ist, wird eingesperrt – FASCHISMUS PUR !!!

  11. SCHWITZEN FÜR ALLAH
    Gestern war auch (bei uns) der erste Tag an dem die Moslem – Ladies wieder in ihren Ganzkörper – Kondomen
    (sprich :kopf – verkapselt und mit bodenlangem) Mantel bei gefühlten 30 Celsius (im Schatten) SAUNIEREN durften.
    NATÜRLICH FREIWILLIG, gelle, FRAU SCHWARTZER?
    ALLAH kennt keine Marscherleichterung. Bei Männern schon.
    DIESE LINKEN DRECKS – HEUCHLER.

  12. Da denkt man Merkel wäre das Schlimmste was Deutschland passieren könnte, und dann so einen Artikel in der Zeit.
    Merke:
    Es geht immer schlimmer.

  13. „Wie DIE ZEIT sich immer lächerlicher macht :

    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2018-04/andrea-nahles-spd-vorsitzende-wahlkampf-kanzlerkandidatin

    ————————————————————————————

    Und jeder Kommentar der nicht auf Kurs ist wird gelöscht weil man gegen die Netiquette verstösst. Da wird mittlerweile nahezu jede Regierungskritik gelöscht selbst oder gerade wenn man sie mit Zahlen, Fakten oder links belegt. Völlig irre die Seite mittlerweile. In EU Artikeln sieht man nur noch gelöschte Kommentare seitenweise. Die schnallen das aber nicht wie das nach aussen hin wirkt.

  14. Nach all den schlimmen NAchrichten gibts wenigstens eine gute. Unterwäschemodel Lindner hat sich von seiner Fernsehsprecherin getrennt. Was hoffentlich drauf hinausläuft, dass die Meldungen über dieFDP nicht mehr ganz so verlogen wohlmeinend und die über die Afd etwas wahrheitsgemässer werden.

  15. Wozu gibt es Politiker wie Nigel Farage?
    Soll der sich mal darum kümmern. Mindestens stünde es ihm gut an.
    Man hört ja sonst so gar nichts mehr von ihm … nicht mal, ob er „sein Leben zurück“ bekommen hat nach seinem Rücktritt. Ich wünsche ihm jedenfalls alles Gute. Und dem Martin natürlich auch. (Dem Sellner natürlich … den Schulz soll der Blitz beim Scheissen treffen, wenn er sich nicht ekelt …)

  16. Wenn die den Sellner noch öfter festhalten, wird er nochmal
    richtig bekannt in old Britan.

    So kann man sich auch ins Knie schießen.

  17. Die Einreiseverbote und sonstigen Repressionen gegen Sellner sind eigentlich aus meiner Sicht gut, denn sie zeigen immer mehr Bürgern, auch in GB, wieweit es mit der Meinungsfreiheit und den sonstigen angeblichen Tugenden der Londoner und Brüsseler Machthaber bestellt ist.
    Mal sehen on Sellner einreisen darf, wenn der Brexit endgültig vollzogen und Brüssel dort nicht mehr „das Sagen“ hat.

  18. Was wohl passieren wird, wenn Lutz Bachmann das nächste mal nach UK einreisen möchte?!

Comments are closed.