Justizsenator Dirk Behrendt  sieht seine Verbrecher lieber auf der Straße und will ihnen frühzeitig ein Leben in Freiheit ermöglichen.
Print Friendly, PDF & Email

Dirk Behrendt, Berlins grüner Justizsenator hat eine neue geniale Idee die Verbrechensrate zu senken: Er will die Häftlinge früher entlassen! „Vorzeitige Entlassungen nach einer Verbüßung von zwei Dritteln der verhängten Strafe würden dazu beitragen, dass Menschen früher ein straffreies Leben in Freiheit führen können“, so Behrendt. Außerdem sei Berlin bei vorzeitigen Entlassungen bisher Schlusslicht. In Berlin wurden 2017 „nur“ 244 Verbrecher frühzeitig auf freien Fuß gesetzt, das liege mit einer Quote von 6,8 Prozent weit unter dem bundesweiten Durchschnitt von 14,3 Prozent, wird argumentiert.

Dass Berlin seine Verbrecher ohnehin frei rumlaufen lässt, sagt er nicht. Rot-Rot-Grün hatte ja bereits im Koalitionsvertrag festgeschrieben, dass der sogenannte „Offene Strafvollzug“ der Regelvollzug sein soll. Das bedeutet, dass auf eine Inhaftierung der Gangster sowieso de facto verzichtet wird. Beim „Offenen Vollzug“ kommt der Verurteilte nämlich nur noch zum Schlafen in seine Zelle. Also, nur Kost und Logis in einer der Wellness-JVAs. Tagsüber geht er außerhalb der Gefängnismauern seinen „Geschäften“ nach. Beide Maßnahmen haben aber für die Verbrecher den Vorteil sich nicht die Mühe machen zu müssen auszubrechen, was ohnehin viel zu oft gelingt. In Berlin flohen zwischen den Feiertagen, zum Jahreswechsel 2017/2018 nicht weniger als neun Häftlinge.

Der Bundesländervergleich ist realistisch gesehen auch wenig aussagekräftig, wenn es darum geht wie viele verurteilte Täter statt im Knast auf unseren Straßen sind. Denn NRW zum Beispiel „vermisste“ im März 2017 nicht weniger als 125 Verbrecher, die eigentlich hinter Gittern sein sollten.

Macht aber nichts, denn der Logik des bunten Berliner Justizsenators zufolge werden die Verbrecher ja, sobald sie in Freiheit sind zu braven, anständigen Bürgern und Säulen der Gesellschaft. (lsg)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

118 KOMMENTARE

  1. Na ja wer ANTIFA-Verbrecher, Steinewerfer, Landfriedensbrecher und Pädophile in den eigenen Reihen hat, der brauch doch eigentlich nur selbst vor die Haustüre zu gehen, wenn er mehr Verbrecher auf der Straße haben möchte.

  2. Die Grünen sind ein Auslaufmodell!

    Nur verblödete 68er Kiffer und ihre „noch“ indoktrinierte Brut wählt so etwas!

    Vera hats denen gestern gezeigt! Bist du frech, setzt es eine! So gehts!

  3. Dazu passt, dass ich wieder einmal einen Haftbefehl bekommen habe, weil ich ein Parkticket nicht gezahlt habe.

    Aus einer Ordnungswidrigkeit wird in Berlin eine Straftat konstruiert.

    „Bitte finden Sie sich innerhalb von 14 Tagen in die Justizvollzugsanstalt Plötzensee..usw. ein“!

    Die Tagessätze schwanken enorm (Wohl je nach Laune) von 50.- EUR – 2,50.- EUR (Für die gleichen Ordnungswidrigkeiten)

    Knöllchen nicht gezahlt = Knast —— Verbrechen begangen = Frei

    Großes Kino, Herr Behrendt….Sie Lappen!

  4. In der bunten BRD sind die Knäste voll mit ausländischen Verbrecher, daher werden nur noch Mörder und Gewalttäter mit überregionaler Bedeutung eingesperrt!

  5. Was haben wir bloß verbrochen, das Berlin ausgerechnet in Deutschland liegt.
    Dieses Moloch mit ihren links-grünen Mehrheitswählern müsste man bis auf
    ehemalige Mauerhöhe zuscheissen!

  6. Berlin ist eine multikulturell-multikriminell verseuchte Kloake, die dem Untergang geweiht ist, da der Zerfall von Kultur und öffentlicher Ordnung dort kaum mehr aufzuhalten ist.

    Es müsste dazu schon ein Wunder geschehen.

  7. Warum mehr Verbrecher auf den Straßen?

    Ihr SPD-LINKS-GRÜNEN Politiker in Berlin! Macht es doch gleich wie im Saarland und arbeitet mit ihnen zusammen!

    Weitere Kontakte von SPD „Spitzenpolitikern“ in der Linksextremen Szene enttarnt!
    Nachdem bereits bekannt wurde, dass der SPD Landrat Patrik Lauer die ANTIFA-Unterstützer DIE FALKEN im Jugendhilfeausschuss arbeiten lässt, werden nun weitere Verstrickungen offengelegt.
    Wenn Ihr den Link öffnet, seht ihr ein Bild der Sozialistischen Jugend Deutschlands (DIE FALKEN-Landesverband Saar) – Darauf seht ihr eine Person mit einem Pulli mit der Aufschrift
    ANTIFA – BOXING CLUB Es handelt sich dabei um Johannes Hiry, der entsprechend seinem Pulli der linksextremen und gewaltbereiten ANTIFA zuzuordnen ist. Es müsste daher geprüft werden ob er bei den G20 Krawallen in Hamburg mitgewirkt hat.
    http://falken-saar.de/2016/10/30/sjd-die-falken-saar-waehlen-neuen-vorstand/
    Aber damit nicht genug,
    dieser ANTIFA Sozialist ist gleichzeitig Vorsitzender des SPD Jugendverband (JUSOS) in Saarlouis und
    arbeitet zusammen mit dem Saarländischen Umweltminister Reinhold Jost, ehemals mittlerer Dienst Finanzbeamter der sich wegen fehlender Kompetenz in seinem Amt aufs Repräsentieren, Mahnen und Warnen beschränkt, oder Fototermine mit der Presse wahrnimmt bei denen er das widergibt, was seine Ministerialbeamten ihm vorgekaut haben.
    Halten wir fest,

    Saarländischer Umweltminister Rheinhold Jost (SPD) arbeitet mit Linksextremisten der ANTIFA zusammen.
    Auf dem Bild Johannes Hiry (ANTIFA) ganz links im roten Shirt, Umweltminister Jost im Anzug und verschlagenem, aufgesetztem Lächeln Bildmitte im Anzug.
    http://www.fraktion-rehlingen-siersburg.spd-saar.de/
    Und wie sollte es anders sein im Maasland,
    Heiko Maas (SPD) sympathisiert ebenfalls offen mit diesen Linksextremisten, wie schon in Dresden zu sehen war, als er in den ersten Tagen der PEGIDA Bürgerproteste mit den ANTIFA-Landfriedensbrechern in einer Reihe lief.

    Hier Heiko Maas mit dem ANTIFA Boxing-Club Mann Johannes Hiry beim „Kamingespräch“
    https://www.facebook.com/events/187161211750078/
    Berichten über Kandel zufolge, soll dieser Johannes Hiry übrigens am 24.03 im Umfeld des schwarzen Blocks gesichtet worden sein, dass war der Tag an dem die ANTIFA die Angriffe auf die Polizisten ausgeführt hatte und Kabelschächte der Deutschen Bahn in Brand setzte.
    Es wäre zu prüfen ob Hiry und sein dubioser ANTIFA-FALKEN-Verein in den Landfriedensbruch beim G20 Gipfel involviert war, oder ob z.B. aus der Landesgeschäftstelle der FALKEN in Dillingen/Saar, bei der es sich um eine heruntergekommene Kaschemme in der Stummstraße (ehemals Fußgängerzone) handelt, organisatorische Vorbereitungshandlungen für den Landfriedensbruch in Hamburg oder anderer Straftaten begangen wurden.

  8. Ein grüner Justizsenator und eine Frau als Polizeichefin… Berlin live, da muß einen garnichts mehr wundern.

  9. Ja nee ist klar.
    Berlin braucht Platz für die Reichsbürger in seinen Gefängnissen. Und für all die Volksverhetzer, Religionsbeschimpfer und fremdenfeindlichen Rassisten, die ja mittlerweile bis in die Mitte der Gesellschaft vorgedrungen sind. Da gibts aber keinen freien Auslauf und vorzeitige Haftentlassungen. Wär ja noch schöner.

    https://www.erklaerung2018.de/

  10. Mit anderen Worten: Man geht jetzt noch mehr in die Großoffensive, um dem Deutschen Volk von innen heraus einzuheizen und die Lampen auzublasen..!

  11. Dirk Behrendt, Berlins grüner Justizsenator! Mhh hat der den Titel gewonnen? Er ist ja nicht blöd weis nur ein bißchen wenig – hat aber keine Ahnung was dies alles für die Opfer bedeutet. Man könnte dies auch verantwortungslos also typisch gründoof nennen.
    Wir schicken dann die tollen Bekehrten zu ihm nach hause – mal sehen was dieser komische grüne Vogel dann macht. Wegflattern?

  12. Es ist seit jeher rotgrüne Taktik,den krankesten Scheiss zu fordern und klammheimlich auch umzusetzen. Die Öffentlichkeit reagiert erst gar nicht weil sie es nicht glauben können, daß jemand solch einen Irrsinn wirklich ernst meint. Das gleiche gilt für die „Flüchtlinge“. Keiner glaubt an eine aggressive Islamisierung Deutschlands in Rekordzeit. Doch wenn sie es dann doch glauben,ist es längst zu spät.

  13. Fakt ist das wir in Deutschland genug Verbrecher haben und keinen einzigen aus dem Ausland dazu brauchen, die hochgelobten „Goldstücke“ aus Syrien sin aus dem gleichen „Holz geschnitzt“ wie die Libanesen, das sollte doch sehr zu bedenken sein.

  14. Mehr Verbrecher auf die Straßen? Super-Idee! Auch auf die Autobahnen! Überall, wo die 40-Tonner-Diesel rollen! Auch auf die Gleise. Dafür haben wir ja den ICE!

  15. Sozialistischer Antifa-Aktivist Johannes Hiry

    Im ANTIFA Boxing Club Pulli

    http://falken-saar.de/2016/10/30/sjd-die-falken-saar-waehlen-neuen-vorstand/


    Hier in einem Werbeflyer als SPD Landtagskandidat mit voller Anschrift und Telefonnummer:


    Vielleicht beantwortet er ja einige Fragen bezüglich der Zusammenarbeit von SPD und ANTIFA!

    Bleibt schön freundlich und sachlich am Telefon 🙂

    https://www.spd-saar.de/wp-content/uploads/2017/02/JOHANNES_HIRY.pdf

  16. UAW244 15. April 2018 at 15:49

    Der heutige Tatort auf DDR1, wird wohl alles bisher dagewesene in den Schatten stellen.
    http://www.spiegel.de/kultur/tv/tatort-ich-toete-niemand-aus-franken-im-finstren-herzen-von-gau-land-a-1200521.html

    Muss man sich nicht antun. Es gibt eine Alternative auf ARTE. Der Film zur GroKo:

    heute · So, 15. Apr · 20:15-22:25 · arte
    Einer flog über das Kuckucksnest

    Auf unkonventionelle Weise löst Randle Patrick McMurphy (Jack Nicholson) einen Streit unter den Patienten und lenkt ihre Aufmerksamkeit auf die bevorstehenden Baseballmeisterschaften mit einer unmöglichen Wette.

  17. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch15. April 2018 at 15:29

    Na ja wer ANTIFA-Verbrecher, Steinewerfer, Landfriedensbrecher und Pädophile in den eigenen Reihen hat, der brauch doch eigentlich nur selbst vor die Haustüre zu gehen, wenn er mehr Verbrecher auf der Straße haben möchte.
    ++++++++++++++
    Dem ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen.

    Berlin, der Rekordhalter in der Kriminalitätsstatistik und der durchschnittlichen 7 Messerstechereien täglich. Der Berliner Senat im Zusammenwirken mit dem rbb tun jedoch das Menschenmöglichste diese migrationsversiffte Stadt schön zu reden und die wirklichen Probleme herunterzuspielen, wie beispielsweise die ständigen Attacken auf die öffentlichen Verkehrsmittel und die diversen Brandanschläge.

  18. Mal sachlich betrachtet. Das Problem ist: wenn man eine Utopie hat, bzw. wenn man das Reformieren anfängt, dann gibt es kein Ende mehr. Denn wo soll das Ende sein, wenn es kein transzendentes Ende mehr gibt, dass eine Grenze setzt. Die sind dann einfach gezwungen immer weiter zu reformieren. Ich weiß nicht ob man theoretisch in alle Ewigkeit weiter reformieren könnte. Aber bevor man in den Kreis gerät ist man vermutlich längst unter gegangen oder ein neues Regime hat eine neue Ausgangsbasis geschaffen in der nix mehr reformiert wird.

  19. Besser als in den Bundestag…da kosten die Verbrecher wesentlich mehr. Wenn man nix im Kopf hat wird man halt entweder kriminell oder Beamter..Politiker. 🙂

  20. Die Grüne Muselpartei hat keine Achtung vor dem Leben, paßt doch:

    OT?
    Vögel und Fledermäuse geraten immer wieder zwischen die Rotorblätter von Windrädern. Sie unterschätzen die Geschwindigkeiten und den Sog der Windräder. Fledermäuse halten diese für tote Bäume und fliegen unter Umständen direkt darauf zu. Ihnen platzt im Sog der Windräder die Lunge. Sie fliegen meist noch einige Meter, bevor sie abstürzen.
    (…)
    Es wird geschätzt, dass etwa 12.000 Mäusebussarde jährlich und etwa 1.500 Rotmilane mit Windrädern kollidieren und sterben. Bei Fledermäusen liegt die Zahl noch viel höher: Etwa 240.000 kommen jedes Jahr an Windrädern um.

    Diese Zahlen sind erschreckend.(…)
    http://www.daserste.de/information/wissen-kultur/w-wie-wissen/artensterben-116.html

    Betroffen waren vor allem nachtziehende Kleinvogelarten, darunter beispielsweise Goldhähnchen, die kleinste europäische Vogelart.
    https://www.nzz.ch/wissenschaft/biologie/windenergie-ld.131147

  21. Dann bestraft die Verbrecher doch einfach garnicht!! Dann koennen sie noch frueher ein straffreies Leben in Freiheit fuehren, hahaha.

  22. Wir brauchen MEHR Anis Amris und noch mehr dämliche Sicherheitsbehörde.
    .
    Deutsche lernen nur aus Tod, Schmerzen und Verlust!
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Taskforce im Fall Amri

    Berliner Polizei machte Hunderte Fehler
    .
    Um die Ermittlungspannen gegen den Breitscheidplatz-Attentäter Anis Amri aufzuarbeiten, hat die Berliner Polizei eine Taskforce eingesetzt. Ihr Bericht zählt zahlreiche Fehler der Beamten auf. Die Wirkungen waren verheerend.
    .
    Interne Ermittler haben einem „Spiegel“-Bericht zufolge zahlreiche weitere Versäumnisse der Berliner Polizei im Fall des Attentäters Anis Amri entdeckt. So seien abgehörte Telefonate nicht übersetzt und Observationen zu früh beendet worden, berichtet das Magazin aus dem 188 Seiten langen Bericht der Taskforce „Lupe“, die der Berliner Polizeipräsident im Mai vergangenen Jahres eingesetzt hatte. Damit seien Chancen verpasst worden, Amri frühzeitig ins Gefängnis zu bringen.
    .
    https://www.n-tv.de/politik/Berliner-Polizei-machte-Hunderte-Fehler-article20385069.html
    .
    Berlin ist wohl die größte Irrenanstalt Europas.

  23. Die Grünen sind nicht nur in Berlin so degeneriert, sondern in jeder Stadt. Und da müssen wir uns mal ernsthaft mit der Frage beschäftigen, wer die Wähler der einzelnen Parteien sind:
    CDU: Senile Idioten (die bald abgestorben sein dürften) und zunehmend Erdogantürken
    SPD: Studenten der Geschwätzwissenschaften und Gewerkschaftsbonzen (aber keine Arbeiter mehr)
    FDP: Windige Geschäftemacher und Kriegsgewinnler aller Art
    SED-PDS-Linke: Absterbende SED-Kommunisten, ganz radikale Westkommunisten und Kurden
    Grüne: Degenerierte Verbrecher wie Volker Beck und Linkstürken wie Özdemir sowie Gendertussen, die nix gelernt haben wie Antonia Hofreiterin, Hermann-Carin Göring-Bindestrich, Claudia Fatima Koth

    Die SED wird früher oder später von selbst untergehen, wenn wir die Kurdenfrage in den Griff bekommen. SPD und CDU werden sich selbst abschaffen. Bei der FDP kommt die kritische Masse nicht zusammen, denn so viele Wirtschaftskriminelle gibt es nicht. Aber die Grünen? Von den Parteien haben CDU, SPD, FDP gegenüber der Bundestagswahl bei der letzten INSA-Umfrage weiter verloren, die AfD gewonnen. Die SED hat vermutlich von dem SPD-Harakiri mit 100-Promille-Schulz, Pack-Siggi und Pöbelralle profitiert. Die Grünen haben seitdem 2,5% dazugewonnen. Wer ist so bescheuert, die Einpeitscher bunzelrepublikanischer Degenerierung nach 1968 zu wählen? Die Kostgänger des Steuerzahlers in parasitär-nutzlosen Berufen der öffentlichen Hand, in Medien, „Kunst“ und „Kultur“, die das arbeitende Volk über Steuern und Gebühren auspresssen, müssen endlich auf das Abstellgleis geführt werden, dann verschwindet auch diese Partei!

    Wir sollten uns nach der Wende befassen, Ausbürgerungen nicht nur von Ausländern, sondern auch von parasitären Deutschen vorzunehmen, um diesen Gestalten das Stimmrecht für immer zu entziehen. Vielleicht kann man einen Deal mit Rußland machen, die Arbeitskraft dieser ungewünschten Erscheinungen in sibirischen Bergwerken und Uranminen beaufsichtigt zu nutzen, damit sie nicht mehr der Allgemeinheit zur Last fallen.

    Was ich mit diesem Beitrag zum Ausdruck bringen möchte: Klar ist die Grünenpartei die Schutzmacht aller multikriminellen Verbrecherschaften, aber das ist sie im Einvernehmen mit ihren Wählern. Der Grünenwähler in Westdeutschland (nicht in Ostdeutschland oder in Österreich) ist das zentrale Problem, die Krebszelle, die metastasenartig sich im Westen verbreitet hat und die endlich herausgeschnitten werden muß. Zuerst müssen der Krake die Gelder entzogen werden, nicht nur die Zuschüsse, sondern auch die Einkommen, die sie über nutzlose Berufe erwirtschaften. Wie wir aus der Geschichte wissen, ist das gewalttätige Grünenpotential (RAF, Antifa) nicht zu beruhigen, sondern es muß ausgerottet werden.

    Sollten wir als Volk zu der nötigen Konsequenz nicht fähig sein, werden sie und ihre Einflüsterer in allen Altparteien unser Volk vernichten. Also: Wir oder die!

  24. ?

    Altenburger 15. April 2018 at 16:12
    Zu welchem Zweck wurden die Grünen gegründet?
    https://volksbewegung.wordpress.com/2017/08/27/die-gruenen/

    Mit der Gründung der Grünen vollbrachte man etwas, das damals für absolut unmöglich gehalten wurde:
    man konnte die bis daheim heillos untereinander zerstrittenen Westlinken unter einem Dach einen; indem sie Hammer und Sichel gegen die Sonnenblume als Symbol tauschten, nur noch heimlich ihre Idole Mao und Pol Pot zum Vorbild hatten und sich eine bürgerlich-liberale Biedermann-Maske aufsetzten, hinter der sich nach wie vor die hässliche und stinkende Maske des Maoismus, der Kulturrevolution und der Killing Fields verbirgt.

  25. Ich habe einen noch besseren Vorschlag für die grünen Schwachmaten: Niemanden mehr festnehmen, niemanden mehr einsperren! Dann liegt die Verbrechensquote in Berlin bei 0!

    Grün wirkt!

  26. @ Aktenzeichen_09_2015_A.M.

    Na ja wer ANTIFA-Verbrecher, Steinewerfer, Landfriedensbrecher und Pädophile in den eigenen Reihen hat, der brauch doch eigentlich nur selbst vor die Haustüre zu gehen, wenn er mehr Verbrecher auf der Straße haben möchte.
    ++++++++++++++
    Dem ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen.
    Berlin, der Rekordhalter in der Kriminalitätsstatistik und der durchschnittlichen 7 Messerstechereien täglich. Der Berliner Senat im Zusammenwirken mit dem rbb tun jedoch das Menschenmöglichste diese migrationsversiffte Stadt schön zu reden und die wirklichen Probleme herunterzuspielen, wie beispielsweise die ständigen Attacken auf die öffentlichen Verkehrsmittel und die diversen Brandanschläge.


    Deshalb müssen wir dieses politisch mediale Kartell zerschlagen!

  27. Macht aber nichts, denn der Logik des bunten Berliner Justizsenators zufolge werden die Verbrecher ja, sobald sie in Freiheit sind zu braven, anständigen Bürgern und Säulen der Gesellschaft.

    Wenn die so weiter machen ist das bald Realität..eine Herrschaft von notorischen Verbrechern könnte eine interessantes „Gesellschaftsexperiment“ werden… 🙂

  28. Buntlanddissident 15. April 2018 at 16:14

    Hart, aber fair. Ich glaube auch nicht, das man mit Grünen oder Antifa noch vernünftig reden kann. Da ist einfach keine Basis mehr da. Es wird am Ende heissen: wir oder die.

  29. Das Vorgehen der Grünen ist Hochgefährlich und ihre Taktik auf mittelfristigen Erfolg ausgelegt. Sie als verblendete Ökoidioten hinzustellen ist absolut Fahrlässig. Umweltschutz und Ökologie waren schon immer nur ein Vorwand, ein Deckmäntelchen um Deutschland mittelfristig und langfristig zu schaden. Mit der ewigen Gängelung der Industrie,der Kernenergie, Autoindustrie, Chemieindustrie sowie der Bundeswehr bis hin zur Genderindoktrination sind die „Erfolge“ täglich greifbar. Um sie bloß zu stellen fehlt die mediale Unterstützung. Die Medien sind ein Monster in diesem Land die Landesverrat, Drogenhandel und Gebrauch,Kinderschändung und Mord sowie täglichen Totschlag und Vergewaltigung unterstützen und fördern! Diese Medien unterstützen Wahlbetrug Korruption und sind der Feind Nummer Eins für unser Land.

  30. Ex SPD Landttagsabgeorneter und jetziger Berater des türkischen Außenministerium mit einem interessantem IV.
    http://m.neuepresse.de/Nachrichten/Niedersachsen/Tuerkei-demokratischer-als-Deutschland
    Gerade diese 2 Parts sind spannend.
    1. hier sieht man die Einstellung der Türken in Deutschland und unseren Parteinen zur Türkei
    Die Türkei ist ein Rechtsstaat, sie steht auf den gleichen Grundwerten wie Deutschland. Ich finde, Staatspräsident Erdogan hat die Türkei demokratischer gemacht, der Präsident wird zum Beispiel – anders als in Deutschland – direkt vom Volk gewählt. Die AKP hat auch das Wahlrecht für Auslandstürken eingeführt. Die Türkei ist – in bestimmten Fragen – demokratischer als Deutschland

    2. hier geb ich ihm absolut recht. Seine SPD und vor allem die Grünen sind da Weltmeister
    ?
    Deutschland neigt manchmal dazu, seine Demokratie für die beste in der Welt zu erklären. Und wir möchten manchmal diese Demokratie, wie wir sie in Deutschland leben, auf alle anderen Länder übertragen. Das ist aber nicht möglich, das haben wir im Irak und in Afghanistan gesehen

  31. Prima Idee, und die freiwerdenden Plätze füllt man mit Politikern mit einem IQ unter 70. So werden wir auf jeden Fall die Grünen los und welche Sorte Gesetzloser einsitzt oder herumläuft, ist doch wirklich egal.

  32. Berlin beweist, dass die Sklaverei noch längst nicht abgeschafft ist. So wie die GEZ.

    Dazu sind keine Schwarzen wie in den Südstaaten mehr erforderlich. Es reicht die Masse an deutschen Ameisen, die fleißig die grünen Herrenmenschen finanzieren müssen.

    Man baut sich alte Stadtschlösser für die Touristen und einen ewigen Flughafen. Dessen Bauzeit die Errichtung der chinesischen Mauer in den Schatten stellt.

    Der alte Süden ist nicht tot, er lebt in neuer Gestalt in Deutschland wieder. Und der KuKluxKlan trägt nun schwarze Klamotten….

  33. Der impertinente Justitia-Abmurkser Dirk Behrendt…

    ➡ NICHTS NEUES!
    Das ist ein Mist, der schon seit 1965 von Linken propagiert
    wird. An jedem Silvester wandert die Antifa zu den Knästen u.
    brüllt „Knasttore öffnen!“ u. verbreitet ihren unverdaulichen
    Sermon, auch Kinderschänder u. Mörder seien letztendlich
    Opfer des „Systems“. Sie wollen wohl Platz schaffen für
    politsche „rechte“ Gefangene… Oder was sonst?

  34. ?

    Heisenberg73 15. April 2018 at 16:25

    Hart, aber fair. Ich glaube auch nicht, das man mit Grünen oder Antifa noch vernünftig reden kann. Da ist einfach keine Basis mehr da. Es wird am Ende heissen: wir oder die.

    Mit den Westlinken konnte man noch nie vernünftig reden.
    Als ich nach 1989 kurzzeitigen Kontakt in die Westberliner Linkenszene hatte, war es für mich ein (heilsamer) Schock, was diese Leute für einen abgrundtiefen und ehrlichen Hass auf alles deutsche hatten, der aus tiefstem Herzen kam sich inzwischen nicht abgebaut haben dürfte.
    Und glaubt‘s mir – die freuen sich über jeden toten und schwerverletzten Deutschen, den die migrantischen Dauergäste im Stellvertreterkrieg für die erledigen.

  35. Demokratie ist die Herrschaft der Dummen…von dem Standpunkt her (Islam) ist die Türkei wirklich demokratische als die BRD. 😉

  36. Es reicht schon völlig aus, dass es solche Blödmänner von den GRÜNEN auf der Straße gibt,
    die sich klinisch behandeln lassen sollten, da brauchen wir nicht noch mehr Verbrecher!

    Ab in die Klapse ….

  37. lorbas 15. April 2018 at 15:49

    „In ein paar Jahren werden Grüne behaupten niemals Grüne gewesen zu sein.“

    Ähm… wo tragen Grüne eigentlich die Blutgruppentätowierung?
    Innenseite des linken oder rechten Oberarms?

  38. Die Grünen wurden in den 80ern installiert und nicht gewählt. Zumindest wurde ihr fauler Arsch ganz kräftig über die 5%-Hürde geschoben und das öfters bis in die Gegenwart hinein. Ich bin mir auch ganz Sicher, das diese Partei und ihre oberen Schergen ganz viele Leichen im Keller haben, die den ganzen Drecksladen deutschlandweit ins tiefste Verlies bringen wird, sollte es jemals noch mal eine Rechtsstaatlichkeit geben. Es ist einfach viel zu Ruhig bei dieser Bande und das seit Jahrzehnten.

  39. Wenn man mal verstanden hat, das Demokratie die Diktatur der Dummen ist, ergibt sich ein ganz neue Sichtweise auf das aktuelle Zeitgeschehen. 😉

  40. Warum plädiert diese grüne Blödmann nicht gleich für die Abschaffung von Strafen und der gesamten Justiz? Ist das dann Stufe 2 des grünen Amnestieprogramms für Flüchtlinge und linksgrüne Terroristen und Gewalttäter?

    Grün = dumm
    Links = dumm

    Die Gesellschaft ist mittlerweile auch sichtbar gespalten.

  41. Die Grünen sind der Beweis, dass wir im postwissenschaftlichen Zeitalter leben. Pure Ideologie hat das Sagen. Wird gelehrt und angebetet.

    Da kann der brave Bürger auf ewig die AfD wählen, es wird ihm nix nützen. Denn Nazi bleibt Nazi. Bis zum finalen Untergang. Der nur folgerichtig ist.

    Kein anderes Land kann sowas vollbringen. Kein anderes Land wurde durch zwei Weltkriege derart traumatisiert.

  42. Das ganze Museltum und die Negerei und die Zigeunerei….haben das Deutsche Rechtssystem lahmgelegt bzw. ausgeschaltet. Es muss unter militärischer Obhut ein Gerichtshof installiert werden, der sich um all das verbrecherische Pack kümmert und sich um dessen zügigen Abtransport kümmert.
    Deutsche Gerichte haben sich wieder um Belange Deutscher zu kümmern!

  43. Wir leben in einem posthumanen Zeitalter…genauer gesagt in einer Übergangsphase in den Posthumanismus. Der Mensch ist sozusagen nur noch Mittel zum Zweck ..in diesem Fall dem Machterhalt und der Machtausübung.

  44. Der UnGeist vom UmVolker -Crystal- Beck lebt weiter und Claudia Fatima Roth steht dahinter. Die Pädos haben das Sagen!

  45. # OMMO 15. April 2018 at 16:39

    Neenee, da liegst du völlig falsch und tust diesen Leuten schweres Unrecht. Die mögen zwar jede Menge Kriegsverbrechen begangen haben, aber was die Werte anbetrifft, daran gibts für mich nichts zu kritisieren. Schau dir mal diesen prämierten Dok-Film an, da kannst du etwas über die Werte diese Menschen erfahren: https://www.youtube.com/watch?v=psOykc5SyRM Wie gesagt, die Kriegsverbrechen etc. sind unbestritten, dennoch verbergen sich dahinter viele normale Menschen, die einfach nur Opfer dieser Zeit wurden und dann tlw. als 17-jährige in diesen Einheiten gelandet sind. Das war dem Zeitgeist geschuldet, so wie heute der linksgrüne und Genderscheiß ungeschützt auf die Kids niederprasselt.

  46. „Vorzeitige Entlassungen nach einer Verbüßung von zwei Dritteln der verhängten Strafe würden dazu beitragen, dass Menschen früher ein straffreies Leben in Freiheit führen können“

    Das ist ja ein ganz toller Vorschlag. Ich habe einen noch besseren: Die Strafe braucht erst garnicht angetreten werden, dann können die Menschen noch viel früher ein straffreies Leben in Freihet führen.

    Was für ein geistiger Dünnschiss Grünschiss!

  47. War eben in einem der 4 (akuten) Problembezirke Berlins. Auf der Straße in diesem Kiez ca. 10% Deutsche, garantiert nicht mehr. Ein Marktplatz, den ich in Kampala, Mumbai oder Lagos in den schlimmen Gegenden dort gesehen habe.
    Abends möchte man auch als Mann dort nicht herumlaufen.
    Die Stimmung tagsüber war nicht bedrohlich oder angespannt.
    Einen Auto-Unfall auch mit glasklarer „rechts-vor-links“-Situation möchte man dort aber nicht haben, wenn die Insassen privilegiert sind. Eine Zweier-Fußstreife der Polizei kann man sich dort auch nicht mehr vorstellen, ohne dass das zu Problemen führt.

  48. Das Gesocks soll in seinem Heimatland hart abgestraft werden für all‘ das, was es dort und hier ausgefressen/gemessert hat.

  49. Beaker 15. April 2018 at 16:40

    Das größte Plus der grünen Kifi-Bande sind die Medien. Würden die Medien so kritisch über die Grünen berichten wie über die AfD, die Pädos wären längst unter 5%.

  50. ….und da ist’s schon wieder eine Türkin, die sich in der Türkei nicht benommen hat – und hier wird sie zur DEUTSCHEN gemacht, die in ein türkisches Gefängniss verschleppt wurde!
    Sagt einer, Schluss mit den zwei Pässen für diese Leute, dann bist Nazi!

  51. Zu „Shithole City“ Bürlün fällt mir nur noch folgendes ein:
    Einen Bretterzaun drum herum bauen, 100 Millionen Chinesen herholen und zuschei**en lassen.

  52. Das_Sanfte_Lamm 15. April 2018 at 16:20

    Altenburger 15. April 2018 at 16:12
    Zu welchem Zweck wurden die Grünen gegründet?
    https://volksbewegung.wordpress.com/2017/08/27/die-gruenen/

    Mit der Gründung der Grünen vollbrachte man etwas, das damals für absolut unmöglich gehalten wurde:
    man konnte die bis daheim heillos untereinander zerstrittenen Westlinken unter einem Dach einen; indem sie Hammer und Sichel gegen die Sonnenblume als Symbol tauschten

    Interessante Parallele:
    Das Symbol der Nationalsozialisten war auch ein Sonnensymbol.

  53. ….und hierher kommen sie, um sich zu vermehren mit ihrem Harem von 4 und mehr Weibern…. 30 Kinder eine „Familie“….in Leipzig = 400.000 Euro/Jahr!
    Und Oma Meier kann sich den Fahrschein kaum leisten nach 40 Arbeitsjahren!

  54. Falschparkender Merkel-Musel provoziert in Bürlin Großeinsatz der Polizei.
    Ja – warum haben Gummiknüppel und Knarre Dauer-Ferien???

  55. OT

    PI-Bildungsprogramm Lernheit A2
    Definition von Staatsmedien

    ARD
    18.30 – 18.49 Uhr
    Bericht aus Berlin
    Moderation: Tina Hassel

    Antisemitismus in Deutschland: Judenhass und Antisemitismus scheinen in vielen Schulen Alltag zu sein. Außenminister Heiko Maas setzte mit seinem Antrittsbesuch in Israel ein Zeichen.

    – Live im Studio ist Heiko Maas (SPD)

  56. Fernandinho 15. April 2018 at 16:29

    Prima Idee, und die freiwerdenden Plätze füllt man mit Politikern mit einem IQ unter 70.

    Mhmmm … dann müsst ihr aber ein paar Haftanstalten neu bauen 😉

  57. Die linkskranke Solidarität mit Verbrechern generiert sich aus der kollektivistischen Denke und der Vorstellung, Strafe werde generell von Polizeistaaten gegen unschuldige Minderheiten verhängt.
    Dieser“Scheiß Bullenstaat“ ist in der DNA der grünen Deutschlandhasser fest verankert.
    Das ist nur noch zum Kotzen, um es mal dezent auszudrücken.

    Dass strafrechtliche Vergeltung neben dem Sinn der Strafe auch ein (lebens)wichtiges Regulant gegenüber den Opfern ist, entgeht diesen heillos naiven Pazifisten.
    Das kann man u.a. in den USA beobachten, wo es zT obligatorisch ist, dass Hinterbliebene von Mordopfern noch im Gerichtssaal ans Pult treten und dem Verbrecher eine Predigt halten. Vor und während der Urteilsverkündung durchleben sie den emotionalen Horror.
    Und nicht nur die stellen dabei öfter fest, um was für abscheuliche Taten und Verbrecher es sich jeweils handelt. Auch Ermittler und Journalisten tun das. Hautfarbe egal.
    Die Ermittler sind genau von diesem Korrektiv getrieben, nämlich den Familien der Opfer Gewissheit und Gerechtigkeit zu verschaffen.
    In Deutschland völlig unbekannt.

  58. OT:

    Frau zeigt Raub in Dresden-Striesen an

    Eine Frau hat am Wochenende bei der Polizei in Dresden einen Raub angezeigt. Die 51 Jahre alte Frau gab an, gegen Abend auf der Lauensteiner Straße in Striesen unterwegs gewesen zu sein. Von hinten habe sich ein Mann genähert und ihr ein Messer vorgehalten. In gebrochenem Deutsch habe er verlangt, dass die Frau Geld und Handy herausgeben solle, sonst steche er sie ab. Die Frau hat nach eigenen Aussagen aus Angst dem Mann 500 Euro Bargeld und ein Handy im Wert von 60 Euro übergeben. Anschließend sei der Täter geflohen. Das Opfer blieb laut Polizei unverletzt.

    https://www.mdr.de/sachsen/polizeimeldungen-sachsen-170.html

  59. Marie-Belen 15. April 2018 at 16:34

    Die Zeit des Absahnens in der Invasorenindustrie scheint langsam ihrem Ende zuzugehen…
    Ein Anfang ist gemacht!
    .
    „“Horitzky du Sau, deine Zeit ist um“
    Unbekannte in Köln beschimpfen CDU-Politikerin Horitzky und beschmieren Hotelwand“
    https://www.focus.de/regional/koeln/koeln-unbekannte-beschimpfen-cdu-politikerin-horitzky_id_8769099.html

    Im Saarland flog sogar eine ganze SPD-Betrügersippschaft auf

    Der Bürgermeister der Porzellanstadt Mettlach musste zurücktreten, weil mittels Scheinfirma die seine Frau (Leiterin des Stadtplanungsamt Trier) gründete, eine Immobilie angekauft wurde, in der Merkel-Gäste untergebracht werden sollten. An dieser Schein-GmbH waren weitere SPD Parteibonzen beteiligt unter anderem solche aus dem Verwaltungsrat der Sparkasse Merzig-Wadern, die dafür sorgten, dass ein Billigkredit für die SPD Betrügersippe bereitstellt wurde.

    Die Gesellschafter wiederum also die Frau des Bürgermeisters und weitere SPD Parteibonzen wollten das Objekt dann wieder an die Gemeinde vermieten, nachdem es mit Asylanten bestückt wurde, was Bürgermeister Wiemann (SPD) dann klar machen sollte, damit die Staatsknete aus der Mettlacher Gemeindekasse für die Unterbringung der illegalen Asylanten in die Tasche der Bürgermeistergattin und der SPD-Bonzen fließen sollte. Also abkassieren ohne zu arbeiten, wie es sich für einen Vertreter einer Arbeiterpartei gehört!

    https://www.bild.de/regional/saarland/saarland/anklage-gegen-ex-buergermeister-51869378.bild.html

    https://www.bild.de/regional/saarland/saarland/mettlacher-buergermeister-carsten-wiemann-tritt-zurueck-44421020.bild.html

  60. Wichtig ist, daß die GEZ-Verweigerer die volle Erzwingungshaft auskosten – hier ist was zu holen und wer will schon freiwillig auf die mainstream-stiefelleckende Staatspropaganda verzichten ?

  61. Da kann man nur noch den Kopf schütteln. Aber, wer hat den ROT/GRÜN verkrusteten Verein gewählt? Keiner!! Der Zustand vieler Städte in Deutschland spiegelt sich in den aktuellen Zuständen! Na, bei dem von den gewählten Parteien eingesetzten Personalien ist das doch kein Wunder. Zunächst die Strukturen aufbrechen, siehe NRW! Herr Jäger und Chefinnen waren über Jahre nicht in der Lage, jetzt klappt es auf einmal. Siehe Razzia in Essen. Davon gibt es viel zu wenig! An die Landes- und Kommunalpolitiker: Macht endlich EURE ARBEIT! Und das bitte gründlich und zeitnah! Das Versteckspiel hinter der Bundespolitik hört jetzt mal auf! Berlin ist nicht für das Versagen der Länder verantwortlich! Und an den Bund gerichtet: Hier gilt GLEICHES auf entsprechenden Leveln! Dieses SOZIAL ÖKOLOGISCHE MILIEU kann sich in Deutschland abmelden!! Und zwar ganz schnell! GRÜN wird schon lange nicht mehr gebraucht!! Ihr habt genug Unheil angerichtet! Herr Gauland und Truppe übernimmt gerne.

  62. rene44 15. April 2018 at 17:43

    Gut gesagt. Grüne (Linke) und Verbrecher haben die gleiche DNA. Beide hassen die Polizei, Recht und Ordnung. Daher tun diese Parteien alles, um den Staat, das Recht und die Ordnung zu zerstören und haben ganz viel Verständnis für Kriminelle.

  63. Mit dem Klammersack gepudert, NICHTS dazu gelernt im Leben, aber dem Volk solche Vorschläge unterbreiten. Erneut ein Beweis, welche in die Politik gehen, denen wird wahrlich ins Gehirn geschissen.

  64. Cendrillon 15. April 2018 at 17:12
    OT

    PI-Bildungsprogramm Lernheit A2
    Definition von Staatsmedien
    ARD
    18.30 – 18.49 Uhr
    Bericht aus Berlin
    Moderation: Tina Hassel Antisemitismus in Deutschland: Judenhass und Antisemitismus scheinen in vielen Schulen Alltag zu sein. Außenminister Heiko Maas setzte mit seinem Antrittsbesuch in Israel ein Zeichen. – Live im Studio ist Heiko Maas (SPD)


    Dieser Heiko Maas ist einfach unerträglich, der redet mit einer aufgesetzten Betroffenheitsmine daher, als hätte er selbst im KZ gesessen und wäre dort gerade dem Tod entkommen.

    Heiko Maas ist für mich ein unglaubwürdiger Heuchler!

  65. Berlin hat das verdient! Je mehr Kriminalität auf der Straße umso besser, vielleicht lernen die Berliner dann die richtige Wahlentscheidung zu treffen, wenn sie dann die Ausländerkriminalität weiterhin verdrängen und relativieren, dann sollen sie halt die immer massivere eingeschleppte Kriminalität/Gewalt erleiden.

  66. Tja, was soll man dazu noch sagen? Wer Grüne oder Linke Irre an die Macht lässt bekommt grünlinken Irrsinn!
    Die schaffen es immer wieder dem täglichen Wahnsinn noch einen oben drauf zu setzen. Es ist zum Ausrasten! Wenn ich diese Flitzpiepe da auf dem Bild schon sehe … da weiß man irgendwie Bescheid.

  67. Der krude Vorschlag des Herrn Justizsenator macht die zu verbüßende Haftstrafe zur Farce !
    Die Gerichtsverhandlungen auch gleich einsparen, statt dessen Kuschelkurs frei „nach Gusto“.

  68. alexandros 15. April 2018 at 16:11
    Cendrillon 15. April 2018 at 16:003
    UAW244 15. April 2018 at 15:49

    Die Schäubles, da fällt der faule Apfel nicht weit vom Stamm. Papa wird stolz auf seine Göre sein.

  69. Finde auch, daß uns mehr gedient ist, wenn die Sträflinge auf der Straße sind und die Grünen und Linken im Knast. Dann wird die Situation wenigstens kalkulierbar.

  70. “Ein marxistisches System erkennt man daran, daß es die Kriminellen verschont und den politischen Gegner kriminalisiert”

    Alexander Solschenizyn

  71. Mittlerweile geben sie offen zu, daß sie bewußt Verbrecher auf unsere Straßen hetzen. Seit Jahrzehnten gängige Praxis, aber diese Offenheit ist nochmal eine neue Dimension.

  72. Highway 15. April 2018 at 17:00
    Das_Sanfte_Lamm 15. April 2018 at 16:20
    Altenburger 15. April 2018 at 16:12

    Die Grünen sind eine radikalantideutsche Partei, die sich die Vernichtung Deutschlands und Zerstörung des deutschen Volkes als Endziel gesetzt haben. Die SPD ist dann auf den Zug aufgesprungen, und die Merkel-CDUCSU vollendet jetzt das von den Grünen begönne Werk.

    Deswegen tut keine BRD-Alt-Partei etwas gegen die unzumutbaren Lebensbedingungen unter denen deutsche Familien leiden, so dass sie sich nur 1 Kind maximal 2 Kinder leisten können. Als Alleinverdiener (Minijob usw. sinkende Reallöhne) können sich heute nur wenige Deutsche Familien mit mehr als 1-2 Kinder leisten, dann der künstlich hervorgerufene Druck auf deutsche Frauen arbeiten zu gehen und sich für Steuern aufzureiben. Dieser Druck wird natürlich nicht auf gewisse Gruppen ausgeübt, die werden üppig mit Staatskohle versorgt und produzieren Kinder ohne Ende und ohne sich zu integrieren.

    Ein deutscher Arbeiter könnte sich keine 7 Kinder leisten, denn wo sollte er die ca. 7000 Euro netto verdienen die „Flüchtlinge“ erhalten.

  73. Österreichischer Rundfunk

    FPÖ droht kritischen Journalisten mit Jobabbau
    Als Beispiel nannte er den ORF-Korrespondenten in Ungarn. Seine Berichterstattung zur Ungarn-Wahl sei zu „einseitig“ abgelaufen. Steger drohte den ORF-Journalisten auch in Sachen soziale Medien: Wer gegen die geplante neue Social-Media-Richtlinie verstoße, „wird zunächst verwarnt – und dann entlassen“.

    Richtig so! Die Retourkutsche ist längst überfällig!
    http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/fpoe-droht-kritischen-orf-korrespondenten-mit-entlassung-a-1203015.html

  74. Ich vergleiche die Grü.mit einem grünen Gras, das bei zuwenig Nährstoff und wenig Wasser BRAUN wird.
    Wie sagte j.Fischer:Herr Präsident mit verlaub sind ein ARSCHLOCH.Ja aus welcher Baracke ist der denn gekrochen.Der hat den Anstand mit dem Schaumlöffel gefressen!Joschka hört sich so Ungarisch an.
    Kretschmann Winfried=Gewesener Kommunist.
    Deutschland verrecke.Grünen Spruch
    Wenn ihnen das nicht passt,müssen sie woanders hingehen.Spruch einer GÜNEN Trulla in Frankfurt.
    Frage mich was bei diesen Typen im Personal Ausweis als Land steht?!
    Leute die kann man absolut nicht Wählen.

  75. Der alte, elementare Streit der akademischen und praktischen Bundesrepublik zwischen 1949 und 1989 (der Rest danach wurde um Freiheit in Sicherheit betrogen), also „Wehrhafte Demokratie oder Schönwetterdemokratie“ ist inzwischen eindeutig entschieden.

    Schönwetterdemokratie.

  76. VivaEspaña 15. April 2018 at 16:54

    OT?
    Nein, nicht: Thema Verbrecher

    Tatort DDR 1 20:15 heute

    Ahmad, umschwärmter und hochbegabter Ziehsohn des Opfers, ist verschwunden. War er vielleicht Zeuge der Tat? Oder Täter?
    (Fett von mir)
    http://www.daserste.de/unterhaltung/krimi/tatort/sendung/ich-toete-niemand-100.html

    Ich verrate euch das Ende:
    Ahmad war es nicht.
    Wetten?
    ———————————————————–
    Und da wundern sich die Macher des Tatorts dass die Einschaltquoten in den Keller rauschen ?
    Die TV-Zuschauer haben einfach die Schnauze voll von diesem Multi-Kulti-Propaganda-Müll der nichts aber auch gar nichts mit der Realität zu tun hat.

  77. Erwiesenermaßen nutzt es nicht mal etwas die überhaupt in Haft zu setzten, daher kriegen die eh schon immer trotz x Staftaten Bewährung BEVOR die überhaupt mal sitzen.. Der Umkehrschluss kann wohl aber nicht sein dann gar nichts zu machen, sondern konsequente Abschiebung und falls das nicht geht, weil es welche sind mit deutschem Pass, muss man die eben lebenslang fest setzten und einer der Allgemeinheit nützlichen Beschäftigung zuweisen, wo sie niemanden schaden können. Der Vorschlag des Grünen ist unglaublich bescheuert und unlogisch. Wahrscheinlich platzt Berlin aus allen Nähten in den Jnast udn die wissen bloß schlicht gar nicht mehr wohn mit denen.
    Maas .. na ja … wenn er es mit dem Bekämpfen des Antisemitismus wirklich ernst meinte, würde er etwas tun gegen den , der hier wirklich immer krasser und zahlreicher gibt und der kommt aus der Musel- ecke und nicht von Deutschen. Tut er aber nicht und angesprochen wird das nicht einmal. Alleine die Juden sprechen deutlich an, dass z. B. diese in den Schulen andere immer öfter und derber mobben.. nicht nur Juden allerdings .. das sagen die auch nicht, aber immerhin..
    Solange Deutsche das sagten, waren sie immer nur die pöhsen doofen Populisten.. was sagen sie jetzt dazu ? Sind die Juden jetzt auch schon alle Rassisten und Populisten ? Erstaunlich auch, dass das Thema direkt wieder so schnell verschwunden ist aus sämtlichen Medien…

  78. Und dazu noch nebenher zappen, Pi lesen und bei Werbung wegschalten.

    Da gibt es aus Berlin (RBB) und NRW solche Täter Opfer Polizei Sendungen.
    Muss ich weiter schreiben? Nein, alle wissen es:

    Messerangriff: ein Biodeutscher , Phantombild zeigt ihn.
    Vergewaltigungsversuch beim joggen: ein Biodeutscher, Phantombild zeigt ihn.

    Dann noch eine Fahrerflucht, und noch ein ähnlicher Fall.
    Hinweise an die Kriminalpolizei so und so….
    Unfassbar……
    Die halten Bürger dumm!
    Bis diese Verdummung gestoppt wird, wird noch viel Blut fließen müssen.
    https://www.rbb.de/taeteropferpolizei

  79. Hiermit eine Ansage an JEDEN Grünen:
    GEHT einfach mal richtig KACKEN… vielleicht hilft’s.
    Wenn das nicht hilft, sind noch andere Möglichkeiten am Start… macht Euch keine Sorge, Ihr werdet nicht außer Acht gelassen.
    Ihr WERDET kriegen WAS Ihr braucht.

  80. Gibt es eigentlich bei Verbrechern und Verbrecherinnen schon eine Quotenregelung bei Inhaftierungen? Es gibt noch viel zu tun,
    grünen wir es an!!

  81. Vera Lengsfeld: „Die Antifa leistet im Kampf gegen die Meinungsfreiheit die Drecksarbeit für ihre Geldgeber. Dabei schreckt sie vor nichts zurück. Als unser letzter Redner, Serge, ein gebürtiger Kongolese, auf den Platz kam, wurde ihm ein Schild „Bitte füttern“ entgegengehalten.

    Auch während seiner Rede verstummten die „Nazi-Rufe“ nicht. Sie ertönten bei der Nennung von Widerstandskämpfern gegen die Nazidiktatur Oskar Schindler, Graf Schenk von Stauffenberg und der Geschwister Scholl, selbst während einer Schweigeminute, die Serge für die Opfer von weltweiter Gewalt einzulegen bat.

    http://vera-lengsfeld.de/2018/04/14/kurzer-bericht-von-einem-einem-zusammenstoss-am-rande-der-demonstration-fuer-meinungsfreiheit/#more-2756

    Das Niederbrüllen von Andersdenkenden, so dass die möglichst ihr eigenes Wort nicht verstehen können, ist inzwischen „normal“, wie mir ein Polizist bestätigte. „Friedlich“ hat in diesem Zusammenhang eine ganz neue Bedeutung. Es ist ein Synonym für politisch gewollte verbale Gewalt.

    Fazit: Das „Familien“Ministerium gilt es als Helfshelfer und Sposor der ANTIFA an den Pranger zu stellen… 100 Millionen werden gegen „Rechts“ verschwendet… Merkel macht ich mitschuldig. Wann erfolgt Anklage ?

  82. Das Outfit, der Bart, der Blick – der Typ ist einfach neben der Spur.
    Kann nur hoffen, dass er und seine Verwandschaft, auch mal so richtig bereichert werden. Würde ich ihm gönnen.

  83. Es grünt so grün ,
    Am Grünsten in Berlin …

    Politische Demenz im Endstadium …

    PS :
    Haben da die Grünen nicht mal vorgeschlagen , Polizisten nur mit Schlagstock promenieren zu lassen , um evtl . Aggressionen abzubauen ?

  84. ich halte die abschaffung der todesstrafe fuer kinderschænder und triebtæter nach wie vor fuer falsch

  85. The holy kuffar 15. April 2018 at 22:55

    ich halte die abschaffung der todesstrafe fuer kinderschænder und triebtæter nach wie vor fuer falsch

    Das war nicht falsch, denn es gibt zuviele Falschbeschuldigungen auf dem Sektor.

    Und wenn man für die Kinderschändung allein schon die Höchststrafe vorsieht, dann wird so mancher Täter das Kind gleich umbringen, weil er nichts mehr zu verlieren hat.

    Der große Fehler war, § 175 abzuschaffen, weil dadurch auch die Hemmschwelle für Pädophile gesenkt wurde.

  86. BILD 2017: Der (Berliner) Rechtsstaat ist kaputt! 74 500 Strafverfahren wurden 2016 eingestellt – vom Ladendiebstahl bis zur Körperverletzung. Nach RBB-Recherchen mussten 5600 Wirtschaftsverfahren eingestellt werden.

    Focus 2017: Stellen-Affäre des Generalstaatsanwalts.
    t-online 2017: Berliner Polizei-Akademie: Verrat von Dienstgeheimnissen.

    Berliner Zeitung 2017: Aufhebung des Neutralitätsgebots: Behrendt: Ich bin der Meinung, dass wir es in der multireligiösen Stadt Berlin aushalten sollten, wenn an den Schulen junge Frauen mit Kopftuch unterrichten.

  87. Irrenhaus Deutschland

    „Der Görli soll wieder ein Ort für alle werden, für Anwohner und Drogendealer……“

    Görlitzer Park
    Gambia liegt an der Falckensteinstraße – ein Tag in Berlins Dealerpark

    Sozialarbeit statt Gesetzeshärte, das ist der neue Kurs im Görlitzer Park in Berlin. Aber funktioniert das? Unterwegs mit Souleymane Sow, dem Mann, dem die afrikanischen Drogendealer vertrauen.

    Guinea liegt im Görlitzer Park. Es ist eine Parkbank. Mamadou und David* haben sie in Beschlag genommen. Der eine ein Hipster mit Hornbrille, der Löcher in den Boden starrt. Der andere ein Riese mit Rastafarizöpfen, der sich die Sonne ins Gesicht scheinen lässt. Zwischen ihnen steht ein Rucksack. Links und rechts haben sie Jacken ausgebreitet. Es sieht aus, als würden sie hier wohnen.

    Der Park ist ihr Zuhause, 14 Hektar, ein Kinderbauernhof, ein Grillplatz, eine Liegewiese. Die Berliner nennen ihn liebevoll Görli. Eine grüne Oase mitten in Kreuzberg. Einerseits. Ein Symbol für Drogenkriminalität und Politikversagen. Andererseits. Daran wird man erinnert, wenn man die Falckensteinstraße in Richtung Görli entlangschlendert. Es ist ein Spießrutenlauf, besonders für Frauen, vorbei an zwei Dutzend Jungs aus Afrika. Sie haben sich vor dem Eingang aufgebaut, Markenturnschuhe an den Füßen und bunte Basecaps auf den Köpfen. Sie stehen da wie Türsteher. Ein Blick, und sie haben jeden Besucher gescannt. Anwohner oder Tourist? Kunde oder Spaziergänger? Kohle oder keine Kohle? Plötzlich raunt einer: „Hey, Lady, willst du was kaufen?“

    Souleymane Sow, 45, kennt die Jungs fast alle mit Namen. Er weiß, woher sie kommen und was sie hier suchen. Mamadou zum Beispiel, der Hipster von der Parkbank. „Der stammt aus demselben Land wie ich, aus Guinea. Er kommt jeden Nachmittag nach dem Unterricht in der Sprachschule. Er will studieren.“ Solo, wie Sow genannt wird, begrüßt ihn mit einem High-Five und wechselt ein paar Worte mit ihm in seiner Muttersprache Fula. Die Jungs aus Afrika hören auf ihn. Er hat ihre Hautfarbe. Er spricht ihre Sprache. Er sagt ihnen, wo es langgeht. Das ist sein Job. Solo ist einer von vier Parkläufern, die der Bezirk probehalber engagiert hat. Kulturdolmetscher, so nennt er sich selber.

    Drogendealer lernen Fahrräder reparieren

    Sein Revier galt lange als No-go-Area. Drogenhandel. Schlägereien. Diebstähle. So sah noch bis vor zwei Jahren der Alltag im Görlitzer Park aus. Berlins damaliger Innensenator Frank Henkel (CDU) ging mit aller Härte gegen die Dealer und ihre Konsumenten vor. Das Problem löste er damit nicht. Die Männer gingen ja nicht weg. Sie wichen nur in die umliegenden Straßen aus. Der neue rot-rot-grüne Senat hob die Null-Toleranz-Politik wieder auf. Dialog statt Repression. Das ist die neue Strategie.

    Der Görli hat jetzt einen Parkmanager, Cengiz Demirci. Er hat sein Büro in einem Bauwagen vor dem „Café Edelweiß“, außen Graffiti, innen Möbel vom Sperrmüll. Hier berät er die Männer bei ihren Asylanträgen. Hier hat er auch ein Konzept entwickelt, damit der Ort wieder ein Ort für alle wird, für Anwohner und Drogendealer. Er will, dass sie zusammen in einer Sporthalle trainieren. Dass die Männer in einer Werkstatt lernen, Fahrräder zu reparieren oder Möbel zu bauen. Alles ist besser als dealen.

    Solo ist seine rechte Hand. Ein Mann mit der Statur eines Boxers und dem Schalk im Blick. Er sagt: „Ich kann alle Sprachen, die die Jungs sprechen. Mandinka, Susu, Fula, Malinke, Jula und Bambara.“ Deutsch, Englisch, Französisch und Polnisch spricht er auch. Aber vielleicht ist die Sprache gar nicht das Wichtigste. Solo war noch ein Teenager, als er 1986 mit dem Flugzeug nach Berlin kam, ganz allein, mit einem Touristenvisum im Gepäck. Er sagt: „Mein Weg war also nicht viel anders als der der Jungs. Bloß, dass ich nicht gedealt habe.“

    „Ich dachte, hier wachsen Geldscheine an den Bäumen“

    Geboren ist er 1973 in Conakry, der Hauptstadt von Guinea, als Sohn des Chefs der Kriminalpolizei. Er träumte den Traum vieler Afrikaner, nach Europa zu gehen. Die einen wollen studieren, die anderen das schnelle Geld verdienen, um es der Familie nach Hause zu schicken. Im Görli trifft man eher den zweiten Typ.

    Solo gehörte der ersten Gruppe an. Er, der Sohn aus gutem Hause, sollte die Schule in Berlin zu Ende machen und studieren. Er wollte Diplomat werden. Heute lacht er über sich selber, wenn er sich daran erinnert, wie naiv er war, als er nach Deutschland kam. „Ich dachte, hier wachsen die Geldscheine an den Bäumen.“ Ein Junge, der keine Ahnung von dem Dschungel der Bürokratie hatte, der ihn hier erwartete. „Papa und Mama haben ja alles für mich gemacht.“

    Dennoch hatte Solo damals bessere Startbedingungen als viele Afrikaner heute. Einer seiner Cousins war schon in Berlin, der studierte Informatik und kümmerte sich um ihn. In den Achtzigerjahren war es leichter, Jobs zu finden. Solo hat alles Mögliche gemacht, arbeitete auf dem Bau, schleppte Möbel für ein Umzugsunternehmen.

    Fünf Jahre kämpfte er um das, was sie im Görli ehrfürchtig „Aufenthalt“ nennen. Als er endlich den deutschen Pass bekam, war der Traum vom Studium schon geplatzt. Er machte eine Ausbildung zum Personenschützer. Saß zwölf Stunden am Tag im Büro von Amazon. Mitarbeiterausweise aktivieren und deaktivieren. Er sagt, etwas Besseres als der Job als Parkläufer hätte ihm nicht passieren können. Der Görli ist seine Bühne.

    Keine Frauen belästigen. Kinder in Ruhe lassen

    Es ist einer der ersten warmen Tage. Solo steigt die Treppe zum Bauwagen hoch. Er setzt sein Basecap ab und schlüpft in seine Dienstjacke. „Parkläufer“ steht auf dem Rücken. Wenn er mit seinem türkischen Kollegen Özcan durch den Park streift, winken ihm viele schon von Weitem zu. „Yo, Brother“ oder „Wie geht‘s?“, rufen sie.

    Eine eigenartige Verwandlung geht dann mit den Afrikanern vor. Sie, die eben noch in sich zusammengesunken auf Bänken hockten oder ihr Revier verteidigten, entspannen sich. Die Worte sprudeln aus ihnen hervor. Es ist, als hätten sie einen verschollen geglaubten Verwandten wiedergetroffen. Liebling Görli oder Papa Afrika.
    Das klingt harmonischer, als es ist. Denn die Männer kommen und gehen. Aber die Reviere bleiben dieselben. Solo hat sie auf einer Karte vom Görli eingezeichnet. Guinea gibt es gleich dreimal, es sind drei Parkbänke rund um das „Café Edelweiß“ herum. Gambia liegt an der Falckensteinstraße. Ghana, Mali und Nigeria markieren den Weg zur Skalitzer Straße. Am Eingang des Parks brannte früher regelmäßig die Luft. Dort, wo Araber aus Marokko, Tunesien, Algerien und Libyen aufeinanderprallten.

    Solo steckt seine Karte wieder weg. Es ist nicht seine Aufgabe, dem Drogenhandel einen Riegel vorzuschieben. Er sagt, er sei Sozialarbeiter, kein Polizist. „Man muss den Leuten irgendwie helfen. Man kann nicht sagen, ich mach die Tür für dich auf, aber du darfst hier nicht arbeiten. So fördert man doch Kriminalität.“

    Aber das zu ändern sei die Aufgabe der Politik. Sie schließe die Augen vor diesem Problem. Und hier im Görli muss er die Folgen ausbaden. Er muss den Dealern immer wieder die Regeln klarmachen: Sich nicht vor den Eingängen postieren. Keine Frauen belästigen. Kinder in Ruhe lassen.

    Der Bezirk zieht eine positive Bilanz

    Er muss sich aber auch zwischen sie stellen, wenn Krieg ausbricht, weil Dealer die unsichtbaren Ländergrenzen überschritten haben und in fremden Revieren wildern. Ist das nicht frustrierend? Solo seufzt. Er wohnt mit seiner 17-jährigen Tochter zusammen. Er ist alleinerziehender Vater. Er sagt, die meisten Jungs seien zwar schon über 20, aber viele noch Kinder. Und manchmal erkennt er sich in ihnen wieder. „Ich war früher genauso dickköpfig.“

    Aber sein Verständnis hat Grenzen. Auf dem Weg zum Bauernhof trifft er Amadou aus dem Senegal. Er sitzt auf einer Bank in der Sonne, ein Mittvierziger mit Turban auf dem Kopf. Er ist mit einer Deutschen verheiratet. Er fühlt sich als Kreuzberger. Er passt auf. Er erzählt Solo, was er am Abend davor beobachtet hat. Ein Junge aus Guinea habe in einer angrenzenden Straße eine Autoscheibe zertrümmert und einen Laptop gestohlen. Solo kennt den Jungen. Er kann nur mit Mühe seine Wut unterdrücken. Er sagt, den werde er sich vorknöpfen: „Der muss sich stellen. Sonst kriegt er ein Problem!“

    Nach anderthalb Jahren zieht der Bezirk zwar eine positive Bilanz. Es heißt, neben den Straftaten sei die Zahl der Beschwerden von Anwohnern zurückgegangen, auch dank regelmäßiger Polizeistreifen. Aber das friedliche Miteinander, von dem Parkmanager Cengiz Demirci träumt, liegt noch in weiter Ferne. Papa Afrika wird dringend gebraucht. Solo könnte sich darüber freuen. Aber es macht ihn auch traurig. Er sagt, wenn er Urlaub in Guinea mache, warne er die Jungs: „Bleibt hier!“ Überzeugen kann er sie nicht. „Sie fragen dann: ,Wenn es nicht toll ist, warum fliegst du dann wieder zurück?‘“

    *Namen der Afrikaner von der Redaktion geändert

    https://www.welt.de/vermischtes/plus175466048/Goerlitzer-Park-Gambia-liegt-an-der-Falckensteinstrasse-ein-Tag-in-Berlins-Dealerpark.html

  88. Für Sozialisten aller Art sind Verbrecher keine böse Menschen, sondern arme, bemitleidenswerte Geschöpfe, die nur von „der bösen Gesellschaft“ auf den falschen Weg gebracht worden sind. Daher haben Sozialisten aller Art auch nur Sympathien für die Täter, weniger für die Opfer. Nur wer das verstanden hat, begreift die Zusammenhänge! 🙂

  89. Es gehören mehr Grüne ins Gefängnis. Im Ernst: Wer GEZ- und Knöllchen-Nichtbezahler ins Gefängnis steckt aber Gewalttäter frei herumlaufen läßt, entweder mit der dann scheinheiligen Begründung es gäbe nicht genügend Platz oder sogar offen rassistischer Bevorzugung von Ausländern, der hat einen ziemlich verbogenen moralischen Kompaß. Was ist nur mit diesem Land los? Alles was gut und richtig ist verkehrt sich ins Gegenteil.

  90. BÜNDNIS 68 / DIE PÄDOPHILEN GRÜNE ?

    Partei geistiger Schwerst-Pflegefälle !

    Hinsichtlich des „Görlitzer Parks“ in Berlin : Gut so !

    Soll das dunkelrote BUNDES-Slum doch im eigenen Dreck absaufen !

    Vorher ist dort mit keinem ernsthaften Gesinnungswandel zu rechnen…

  91. So klar wie logisch: Strafen halten Straftäter davon ab, ein straffreies Leben zu führen. Wofür strafen wir dann eigentlich noch, Herr*In Behrendt?

  92. Jaja, die Grünen hatten schon immer ein Herz für die Kriminellen aller Art.
    Gleich und gleich gesellt sich gern.
    Nach grünverkiffter Logik trägt ja immer die Gesellschaft Schuld, wenn jemand zum Verbrecher wird und dieser ist lediglich ein bedauerswertes Opfer.
    Die Dummdreistigkeit des grünen Weltbildes wird langsam gemeingefährlich.

  93. Was für ein Schwachsinn ! Reine Hetze !
    Auf dem Bild ist der offene Vollzug von Plötze zu sehen.
    Da sitzen Schwarzfahrer und Unschuldige !
    Mal sehen was St. gelabert hätte. wenn er in München verurteilt worden wäre und hätte statt 2 Drittel alles absitzen müssen !
    Pi wird immer mehr zur dummen Hetze !

  94. Der ethnisch-religiöse Volkskrieg wird sich wohl auf dem Land entscheiden

    Mit gutem Grund versuchen die hiesigen Parteiengecken die fremdländischen Eindringlinge möglichst aufs Land zu verteilen, denn dort wird sich der ethnisch-religiöse Volkskrieg zwischen unserer deutschen Urbevölkerung und den besagten Eindringlingen wohl entscheiden. Die großen und mittleren Städten werden wir Deutschen nämlich zum größten Teil ganz oder zumindest teilweise verlieren, allenfalls in Mitteldeutschland dürfte es einige Ausnahmen geben. Können wir und aber auf dem Land der Eindringlinge erwehren, so dürfte es uns nicht allzu schwer fallen, die verlorenen Städte einzuschließen und dann Hunger und Seuchen den Rest erledigen zu lassen. Zum Sturm auf unsere Städte dürfte es uns am dafür nötigen Fußvolk fehlen und überhaupt müssen wir die eigenen Verluste möglichst gering halten, da der Feind über fast unbegrenzte Nachschubquellen verfügt, während die unsrigen sehr begrenzt sein werden. Sorgen macht mir auch das mögliche Eingreifen äußerer Feinde wie der VSA und der Türkei.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  95. In Österreich sind die depperten GRÜNEN wenigstens aus dem Parlament geflogen mir knapp 3,5 %

Comments are closed.