Sieht Bezeichnungen wie "Bevölkerungsaustausch" und "Umvolkung" für Merkels Masseneinwanderung nur als diffuse "rechte Kampfbegriffe" - Nils Minkmar vom SPIEGEL.
Print Friendly, PDF & Email

Von WOLFGANG HÜBNER | Wie ignorant und dumm darf eigentlich eine sogenannte Edelfeder im linksliberalen Sturmgeschütz des sogenannten „Qualitätsjournalismus“ daherschreiben? Die Antwort: Unbegrenzt ignorant und dumm. Der Beweis: Die aktuelle „Spiegel“-Ausgabe Nr. 14/2018, Seite 112. Dort abgedruckt ist Nils Minkmars Debattenbeitrag „Der andere Camus“ mit den Unterzeilen: „Wird Europa von Fremden erobert? Erleben wir einen ‚Bevölkerungsaustausch‘? Über die rasante Karriere eines rechten Kampfbegriffs“. Minkmar, vormals bei ZEIT und FAZ beschäftigt, ist offensichtlich beunruhigt über den Erfolg des Manifests „Erklärung 2018“, das sich gegen Masseneinwanderung und für Grenzkontrollen ausspricht.

Der gebürtige Saarländer, familiär bedingt mit deutscher wie französischer Staatsbürgerschaft, macht keinen Hehl daraus, nichts von Realitätsbeschreibungen wie „Umvolkung“ oder „Bevölkerungsaustausch“ zu halten. Für ihn sind das rechte Parolen, Kampfbegriffe, Verschwörungstheorien eben. Doch hat Minkmar immerhin erkannt, dass dieses Thema „wirkungsmächtig“ ist und wie kein anderes Thema „im Lager jenseits der politischen Mitte eine solche Dynamik entfaltet“. Für einen wackeren Linksliberalen der „politischen Mitte“ wie Minkmar wird es also Zeit, mit dieser faulen rechten Begriffspropaganda aufzuräumen.

Da eine „Edelfeder“ wie er sich ungern von Daten und Fakten oder gar der in jeder deutschen Großstadt hautnah erlebbaren Realität irritieren lässt, entwickelt Minkmar eine ganz eigenwillige Beweisführung zur Widerlegung der Umvolkung, denn er schildert seine Eindrücke beim Überqueren der deutsch-französischen Grenze bei Saarbrücken. Das liest sich so: „Aber man entdeckt nichts, es herrscht die glorreiche Normalität des kleinen Grenzverkehrs. Keine wüsten Lager von Migrantenhorden, keine Massen, keine Krise. Und die Staatsmacht? Geht in deutsch-französischen Teams durch die Gänge des Zuges und bemüht sich, nicht immer nur Personen mit dunkler Hautfarbe zu kontrollieren.“

Unglaublich, aber wahr: Mit dieser polemisch kommentierten Beobachtung, der auch noch politischer korrekter „Antirassismus“ beigemengt ist, will Minkmar all das für ihn rechte Gerede von „Umvolkung“ und „Bevölkerungsaustausch“ schlüssig widerlegt haben! Später im Text zitiert er zwar noch auftrumpfend einen  französischen Soziologen, der angeblich mit Statistiken bewiesen habe, „ein Bevölkerungsaustausch findet nicht statt, ist nicht geplant und auch nicht möglich“. Doch unsere Edelfeder macht sich nicht die Mühe, die sehr gewagte Argumentation seines Kronzeugen dem Leser näher darzulegen. Das verwundert schon deshalb nicht, weil Minkmar offenbar noch nicht mal weiß oder wissen will, was in der gleichen Ausgabe jenes Magazins steht, bei dem er sein Geld als Redakteur verdient: Auf den Seiten 36 bis 39 der „Spiegel“-Ausgabe Nr. 14/2018  steht nämlich ein durchaus informativer Bericht über die katastrophale Situation an vielen Grundschulen in Deutschland.

Diese Situation ist gekennzeichnet von einem immer größeren Anteil von Grundschülern aus Familien, in denen nicht oder kaum Deutsch gesprochen wird. Würde sich Minkmar für dieses Problem näher interessieren, könnte er rasch in Erfahrung bringen, dass in vielen Orten Kinder mit deutscher Muttersprache in Grundschulklassen nur noch eine Minderheit oder schon gar nicht mehr vorhanden sind. Diese Kinder würde Minkmar umso zahlreicher in all den Privatschulen finden, in die linksliberale Redakteure und Angehörige der „politischen Mitte“ bevorzugt ihren Nachwuchs schicken. Aber das würde Minkmar mit einem brisanten sozialen Problem belasten, das man in seinen Kreisen nicht allzu gerne thematisiert.

Dort will man lieber den ruhmreichen „Kampf gegen Rechts“ und entsprechendes Gedankengut ausfechten. Denn dort ist man längst mit Bundestagspräsident Schäuble der Auffassung, „nicht den Gang der Geschichte aufhalten“ zu können, also die Verwandlung des deutschen (und französischen) Volkes in eine multiethnische Gesellschaft mit immer größerer moslemischer Schlagseite.  Den sich nun breiter formierenden Widerstand gegen diese verhängnisvolle Entwicklung empfinden Minkmar und Co. nicht nur als lästiges Hindernis auf ihrem Weg ins kunterbunte Multikulti-Paradies, sondern inzwischen auch als bedrohlich und gefährlich.

Minkmar formuliert diese Sorge am Ende seines Textes so: „Die Spielregeln der Republik sind dort außer Kraft gesetzt, wo man sich auf ein überstaatliches, ein angeblich kulturelles, letztlich nur durch Hautfarbe begründetes Widerstandsrecht beruft. Es ist eine Kampfansage von nicht zu unterschätzender Brisanz, denn jemand, der in seiner Vorstellungswelt um alles kämpft, erlaubt sich auch alles.“ Im Klartext sagt der „SPIEGEL“-Schreiber: Wer sich gegen die Umvolkung wehrt, stellt sich außerhalb der “Spielregeln der Republik“, der ist folglich ein Feind der Republik. Und dieser Feind ist dazu fähig und bereit, ‚sich alles zu erlauben‘, in letzter Konsequenz also durchaus auch terroristische Aktivitäten, um den Bevölkerungsaustausch zu verhindern.

Was Minkmar im Sinn hat, aber nur andeutet, ist also nicht nur die Diskriminierung, sondern die  präventive Kriminalisierung des Widerstands gegen die laufende Umvolkung. Er hat das Bürgerkriegspotential in diesem existenziellen Konflikt erkannt. Und mit dieser Erkenntnis liegt er richtig. Es werden sich im Prozess der Umvolkung noch weit tiefere Gräben auftun als es ohnehin schon der Fall ist. Auf welcher Seite linksliberale Universalisten wie Minkmar stehen, sollte klar sein. Auf welcher Seite die Deutschen in ihrer Mehrheit stehen werden, ist noch ungewiss. Gewiss ist jedoch: Auf der Seite der Umvolker werden sie ihre nationale und kulturelle Identität nur verlieren können.


Wolfgang Hübner.
Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der 71-jährige leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite erreichbar.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

245 KOMMENTARE

  1. „Die Spielregeln der Republik sind dort außer Kraft gesetzt, wo man sich auf ein überstaatliches, ein angeblich kulturelles, letztlich nur durch Hautfarbe Ideologie begründetes Widerstandsrecht beruft. Es ist eine Kampfansage von nicht zu unterschätzender Brisanz, denn jemand, der in seiner Vorstellungswelt um alles kämpft, erlaubt sich auch alles.“

    Linksextremisten in Berlin
    Sie brauchen die Polizei als Feind. Erneut haben Linksradikale Polizisten in Berlins Rigaer Straße attackiert: Die Staatsgewalt scheint in einer Endlosschleife gefangen. Die Autonomenszene stimmt sich auf Randale am 1. Mai ein: „Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.“

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article175132467/Rigaer-Strasse-in-Berlin-Linksextreme-brauchen-Polizei-als-Feind.html

  2. Katharer hatte im Glocken-Strang einen schönen Kommentar, der genau auf solche verkniffenen Blindfische wie Nils Minkmar zutrifft:

    „Super Bericht über Gutmenschen die zu Bösmenschen werden sobald Sie es selber trifft.
    Dieses anhand des wohl aktuellen Beispiels der Gutmenschen Mustersiedlung Arial Ratiborstrasse Kreuzberg Friedrichshain.

    https://dushanwegner.com/wenn-es-die-guten-trifft/

    Der Gutmensch sagt nicht „Deutschland den Deutschen“ sondern „lang gewachsene Kreuzberger Mischung erhalten“. – Exakt dieselbe Aussage, exakt dieselbe Intention, aber grüner, pseudoguter Anstrich.

    Der Gutmensch sagt nicht „not in my backyard“, er formuliert verquast „Ergänzungsstandorte schaffen“. Exakt dieselbe Aussage, exakt dieselbe Intention, aber feiges Verstecken hinter Bürokratendeutsch. Und dass durch Zuzug von Migranten bestehende Arbeitsplätze bedroht werden, das sagen die Guten sogar direkt und freiheraus.

    Der simple Slogan „Ratibor 14 erhalten“ ist besonders verräterisch. Man muss an der logischen Oberfläche nicht allzu tief kratzen, um festzustellen: Diese Guten implizieren, dass durch den Zuzug von Flüchtlingen ihr Umfeld zerstört wird. Um ihr Umfeld zu erhalten, kämpfen sie gegen den Zuzug von Migranten, die sie „Geflüchtete“ nennen, als wäre ihr Kampf dadurch irgendwie moralisch besser. Wo sollen denn diese „Ergänzungsstandorte“ geschaffen werden. Wahrscheinlich bei den „Nazi-Nullen“.

    Gefunden auf der Faceboockseite der. Afd Burgwedel

    https://de-de.facebook.com/AfD-Burgwedel-192733734610225/

  3. Es ist ja die linksliberale Strategie den Bevölkerungsaustausch zu leugnen und als Verschwörungstheorie abzutun, bis der Vorgang unumkehrbar ist. Dann wird die Bevölkerung vor vollendete Tatsachen gestellt, wie es Wolfgang Sch(r)äuble-Locker getan hat.

  4. Könnte es sein, daß bedingt durch die aktuellen Ereignisse (Messerstecher-Orgien), die vermehrte Wahrnehmung des Auftreten der nicht-deutschen Bevölkerung auch im ländlichen Bereich, die verzweifelten Versuche der Lügenpresse einwandfreie Sachverhalte umzudeuten bzw. zu vertuschen, Hilferufe aus den Schulen, explodierende Integrationskosten mit null Erfolg, merkwürdige Resettlement-Versuche seitens der UNO (das Thema ‚Neger aus Israel‘ ist noch lange nicht vom Tisch!), der Geburten-Jihad uvm., plötzlich aber langsam die Erkenntnis bei der Bevölkerung reift, daß die Umvolkung an Fahrt aufnimmt?
    Leider spiegeln die Wahlumfragen das noch nicht wieder. Die AfD krebst bei 15% rum und die großen Parteien konsolidieren sich während Merkel und ihre SPD-Minister weiter nach links tendieren.
    Außerdem : Jetzt kommt der Sommer, der Garten muss gemacht werden, das Mopped gewienert und das Ferienhaus wird geputzt…

  5. Bei einem Drittel Neugeborenen von Ausländern und einem Drittel Neugeborenen eingebürgerter Ausländer und einem Drittel Neugeborenen Abstammungsdeutscher Mütter wo die Vaterschaft zum grossen Teil nicht abstammungsdeutsch ist, muss man von Umvolkung sprechen.

    Wem das zu viele Brüche und Zahlen waren, hier zum Einprägen:

    Maximal ein Fünftel – 20% – der Neugeborenen sind reine Abstammungsdeutsche!

    Deutsche Eltern, deutsche Grosseltern = Minderheit in Deutschland!

  6. Offiziell haben inzwischen 17,1 Mio. in Deutschland einen sogenannten „Migrationshintergrund“. Das sind nur die, die eine deutsche Staatsbürgerschaft besitzen
    Wie hoch die inoffizielle Zahl der in Deutschland lebenden Ausländer ist, konnte ich nicht ermitteln – um ehrlich zu sein: ich will es auch nicht.
    Vor allem bei der Zahl der Türken gibt es derart widersprüchliche Angaben, dass es kaum ermittelbar ist, wieviele Türken es in Deutschland gibt. Die reale Zahl dürfte wohl für einen rapiden Anstieg der Volkskrankheit Bluthochdruck sorgen.

  7. Letzte Woche wollte ich mir die Druckausgabe von tichys Einblick (Titel „Der Selbstmord Europas“) im gut sortierten Bahnhofszeitungladen in Münster kaufen. Ausverkauft. Das Heft kommt immer Mitte des Monats heraus, es war also nach gut zwei Wochen weg. Das sagt schon einiges über das Interesse an dem Thema.

    https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/tichys-einblick-magazin-04-2018/

    Ein Brite betrauert die Selbstaufgabe Europas

    Die Reflexionen Murrays treffen den Nerv des zeitgenössischen Liberalismus.

    http://www.theeuropean.de/herbert-ammon/13748-douglas-murray-europa-am-ende

  8. Die Umvolkung läuft auf vollen Touren. Nur wenn man gehirngelähmt ist, bekommt man das nicht mit. Zahlen lügen nicht. Um 2040 sind wir Deutschen in der Minderheit und dann gnade uns Gott. Ich hoffe nur, dass die Minkmars in diesem Lande auch was davon abbekommen und sich nicht vorher verpissen.

  9. Bitte nicht als Angriff oder Beleidigung verstehen aber leider sind auch die meisten PI Journalisten und Foristen für die Umvolkung, solange sie nicht durch Moslems geschieht.

  10. Geht in deutsch-französischen Teams durch die Gänge des Zuges und bemüht sich, nicht immer nur Personen mit dunkler Hautfarbe zu kontrollieren.“
    ———-
    Bei der SNCF wird gestreikt, aber das weiß der Trottel eben auch nicht oder sein Bericht stammt aus einer längst vergangen Zeit am frühen Sonntag morgen. Dann schlafen die nämlich noch…

  11. Achso: Das einzige, das ich Minkmar zugesehen würde, ist, dass es sich beim Großen Austausch nicht um einen zentral gesteuerten Vorgang handelt. Aber für das Resultat ist es eigentlich egal. Die Rütli-Schule lässt grüßen, und da lernen ja jetzt angeblich alle fürs Große Latinum…

    Hey, ich möchte auch mal für 15 Tsd. Euro im Monat mein Weltbild irgendwo rausblasen und mir vorkommen wie ein kleiner Journalistengott! Genosse Minkmar, räumen sie ihren pupswarmen Stuhl und stehen sie morgen um 5 Uhr auf, um zur Schicht abzufahren!

  12. @ Babieca … … aus einem anderen Thread… … at 21:08… …Nächste Aktion der Bekloppten…u.s.w.

    Auch Tierliebe hat bei der “ Antifa “ Grenzen, besonders bei sehr auffälligen Tieren …KLICK !

  13. Pedo Muhammad 3. April 2018 at 21:30
    Nicht so schnell die Flinte ins Korn werfen. Ab und zu verschwinden Posts im Orkus ist mir auch schon öfter passiert.

  14. Waldorf und Statler 3. April 2018 at 21:33

    Hehe. Im letzten Strang gibt es darauf Antwort. ;))

  15. Tja. Hätte der Schmalspur-Intellektuelle besser das kommunistische Sturmgeschütz „ARD Tagesthemen“ verfolgt. Dann wäre ihm das Interview mit Yascha Mounk aufgefallen. In diesem wird das von ihm Verleugnete genau thematisiert UND zugegeben. Oder will er die German-Prawda etwa auch als „verschwörerische Rechte“ bezeichnen?

  16. „Wer sich gegen die Umvolkung wehrt, stellt sich außerhalb der “Spielregeln der Republik“ (..)“
    ——————————————————————-

    Wer sich gegen die Umvolkung wehrt, macht nicht mehr länger Gutmenschenmine zum bösen Spiel.
    Aber Ninkmar hat das schon sehr gut erkannt, sich als Deutscher in Deutschland für deutsche Interessen einzusetzen, ist „außerhalb der Spielregeln der Republik“. Was im Grunde nur bedeutet, daß die „BRD“ ein völkerrechtswidriges Konstrukt ist (mißachtet das Selbstbestimmungsrecht des Deutschen Volkes) mit Verbrechern und Hochverrätern an der Spitze.

    Ich habe vor Jahren mal ein Buch von diesem linken dekadenten Gutmenschenvogel geschenkt bekommen „Mit dem [Holz-]Kopf durch die Welt“. Werde es morgen extra für ihn in guter Tradition unserer Vorfahren verbrennen, damit dieser Ungeist aus meinem Haus ist.

  17. In totalitären islamischen Staaten werden Schwule und Kommunisten zuerst aufgehängt!
    Erst danach kommen die Christen dran!

  18. Dieser Deutschland feindliche Nichtsnutz mit seinen 52 Jahren, diese Null soll sich mal an seine eigenen Schulklassen zurück erinnern und diese mit heutigen Schulklassen vergleichen.
    Elendig verlogener Journalist!

  19. Pedo Muhammad 3. April 2018 at 21:30
    vielleicht gehen ihm auch nur deine geistig „unkoordinierten“ auf gut deutsch wirren Postings, so wie mir, nur mehr auf die Nerven. Such dir einfach eine neue Heymat für deine Ergüsse … auf gut wienerisch würde ich sagen … heul doch!

    Ganz liebe Grüße *smoile*

  20. derBunte 3. April 2018 at 21:36
    „Wer sich gegen die Umvolkung wehrt, stellt sich außerhalb der “Spielregeln der Republik“ (..)“

    Anders ist es inzwischen auch nicht mehr möglich.

  21. Pedo Muhammad 3. April 2018 at 21:30
    Steffan Herre (admin von pi-news) hat mich gelbockt!!

    Das wurde auch allerhöchste Zeit.

  22. Übrigens, bei „Erklärung 2018“ haben mittlerweile schon über 57.000 Leute unterschrieben. Die 100.000 wir sicher schnell geknackt.

  23. Waldorf und Statler 3. April 2018 at 21:33

    @ Babieca … … aus einem anderen Thread… … at 21:08… …Nächste Aktion der Bekloppten…u.s.w.

    Auch Tierliebe hat bei der “ Antifa “ Grenzen, besonders bei sehr auffälligen Tieren …KLICK !
    =====================
    ich muss ab und zu ins rathaus meiner rotz-gröl versifften heimatstadt, komme da an einem fraktionsbüro vorbei…. da hängt auch diese „nazi-katze“ dreimal darf man raten wer diese katze ausgestellt hat

  24. Das „Sturmgeschütz“ Der Lügel hatte schon vor längerer Zeit einen „Rohrkrepierer“.

  25. Es geht nicht mehr um links oder rechts,
    nicht um Kapitalismus oder Sozialismus,
    nicht um Kinderarmut und nicht um Renten,
    nicht um Ausbeutung und Emanzipation.

    Es geht nur noch um weitere Zuwanderung oder Stopp der Massenmigration.
    Grenze auf oder Grenze zu.
    Mit jeder neuen Million an Migranten werden 3-5 Millionen zusätzlich Stopp sagen.
    Der Rest ist Mathematik und Psychologie.
    Gegen die Realität wird man nicht mehr lange anschreiben können.

  26. Spiegel? Wer liest das noch? Wer achtet noch auf diese journalistische Kloake *g* …

  27. Da kommen wohl noch ein paar Verwerfungen dazu…. Liebe Freunde des Menschenexperiments.

  28. Vae victis 3. April 2018 at 21:44
    Übrigens, bei „Erklärung 2018“ haben mittlerweile schon über 57.000 Leute unterschrieben. Die 100.000 wir sicher schnell geknackt.

    Ich bin auch dabei!

    P.S. Eine Mitgliedschaft bei der AfD gibt es schon für 10 € im Monat und es tut gar nicht weh – traut euch!
    🙂

  29. sophie 81 3. April 2018 at 21:47

    Das „Entfernen“ von unerwünschten „Migranten“ wird aber recht unhübsch werden … stört mich aber nicht …

  30. Dieser Nils Minkmar hat schon eine ausgeprägt desstruktiv abweisende Visage, ganz im Gegensatz zu den berühmtesten Wissenschaftlern mit konstruktiven, wissenden Gesichtern (Jahr tausende altes Wissen). Siehe Google, Bilder „die 100 berühmtesten Wissenschaftler“. Ergo geht uns dieser unwissende Schwachmat am Arsch vorbei!
    Minkmar studiere die MINT Wissenschaften, bevor du deinen Schwachsinn verbreitest du CHAOT!
    Nichts geht über mathematisch, physikalisches Wissen.

  31. Die antideutsche Revolution von „Oben“ (Yascha Mounk: „…daß wir hier ein historisch einzigartiges Experiment wagen, und zwar eine monoethnische, monokulturelle Demokratie in eine multiethnische zu verwandeln.“) frisst zu Hauf ihre eigenen deutschen Kinder, Frauen und Männer ( „Das kann klappen. Es wird, glaub ich, auch klappen. Aber dabei kommt es natürlich auch zu vielen Verwerfungen.“) durch Mord, Vergewaltigung und Rechtlosigkeit.
    Wie soll einer der (im westlichen Rechts- und Lebenstil „unerfahrenen“) Merkelgäste sich hier an Recht und Ordnung halten, wenn es schon die Regierung nicht macht? Sie bekommen von unserer eigenen Regierung vorgelebt, dass Recht und Gesetz ohne Konsequenzen und ohne Strafen gebrochen werden kann. Aber selbst ohne dass sie davon überhaupt Kenntnis haben führen diese Schmarotzer und kulturfremden Assogranten hier ihr eigenes Leben einfach weiter.
    ————-

  32. @ Babieca … …at 21:35… … Im letzten Strang gibt es darauf Antwort….u.s.w.

    Ahhh, der Wiedenroth !, immer wieder gut ! :-)))

  33. ‚Bevölkerungsaustausch‘ und ‚Umvolkung‘ sind rechte Propagandabegriffe?

    Der sollte man in einem Problemviertel zur Stoßzeit in ein Aldi gehen
    Z.B. in Nürnberg.

    Da wird es zur Realität

  34. In diesem verrotenden Staat werden wir Widerstand gegen unsere Abschaffung leisten.
    Ein Leben in einem entdeutschten Staat – das ist nicht mehr attraktiv. Das merken immer mehr Menschen.

    Also werden wir massiv -mit allen Mitteln- Widerstand leisten.

    Und dieser Schmierant hat sich einen Ehrenplatz auf den Listen erarbeitet!

  35. Das, was einmal den SPIEGEL ausmachte, hat sich in Luft ausgelöst.
    Heute wird das einstmals führende Wochenmagazin von linksgepolten Schmierfinken
    dominiert!
    Man braucht sich nur diesen überheblichen und arroganten Gesichtsausdruck
    anzusehen. Der macht auf einen den Eindruck, als hätte er die Weisheit mit
    Löffeln gefr………….!!!!!!!

  36. Hallo Kumpels und Kumpellinen
    zerbrecht dieses System in dem Ihr 2xmal im Monat (zusammen) von Donnerstag – Freitag nicht einkaufen geht, keine Zahlungen tätigt. Nicht vorher in Massen!!!! einkauft, von den Vorräten ernährt ( Tiefkühltruhe, Kühlschrank). Ich z.B war zu Ostern nicht einmal einkaufen gewesen. Habe mich amüsiert als mir Freunde gesagt haben wie lange Sie im Supermarkt an der Kasse gestanden. Geht spazieren und freut Euch. P.S. Im Kühlschrank oder der Tiefkühltruhe findet sich immer etwas. Denkt an mich. Ich hätte locker noch eine Woche weiter von meiner Tiefkühltruhe ernährt werden können, ohne einzukaufen. Aber Montage!!! Dennoch kaufe ich keinen Döner oder sonst so’nen Fraas. Mag GUT schmecken, aber Ich mag diese Leute nicht unterstützen. Scheinheillig hoch ³ Komisch ist, das die meisten von Ihnen, die einen Imbiss betreiben gleichzeitig noch Spielautomaten betreiben und gleichzeitig noch Bier verkaufen dürfen. Sofort verbieten. (DIESE BETREIBER!!!)

  37. Hallo Kumpels und Kumpellinen
    zerbrecht dieses System in dem Ihr 2xmal im Monat (zusammen) von Donnerstag – Freitag nicht einkaufen geht, keine Zahlungen tätigt. Nicht vorher in Massen!!!! einkauft, von den Vorräten ernährt ( Tiefkühltruhe, Kühlschrank). Ich z.B war zu Ostern nicht einmal einkaufen gewesen. Habe mich amüsiert als mir Freunde gesagt haben wie lange Sie im Supermarkt an der Kasse gestanden. Geht spazieren und freut Euch. P.S. Im Kühlschrank oder der Tiefkühltruhe findet sich immer etwas. Denkt an mich. Ich hätte locker noch eine Woche weiter von meiner Tiefkühltruhe ernährt werden können, ohne einzukaufen. Aber Montage!!! Dennoch kaufe ich keinen Döner oder sonst so’nen Fraas. Mag GUT schmecken, aber Ich mag diese Leute nicht unterstützen. Scheinheillig hoch ³ Komisch ist, das die meisten von Ihnen, die einen Imbiss betreiben gleichzeitig noch Spielautomaten betreiben und gleichzeitig noch Bier verkaufen dürfen. Sofort verbieten. (DIESE BETREIBER!!!)

  38. Gut, dass so einen Dreck unter den normalen Menschen in diesem Land keiner liest, nur diese pseudo-intellektuellen Linken!

    Im Prinzip ist Journalismus oder sind die Medien so eine Art eigenes System, wie auch das Film-/Fernsehgeschäft, die Politik sowie diese ganze Sozialindustrie. Dort handelt man, um Anerkennung von Seinesgleichen zu bekommen, andere bekommen davon nichts mit und profitieren davon auch nicht (finanzieren das ganze aber nicht selten)!

  39. ich habe dem Edelfeder-Kopisten meine gesamten UN-Doku und Kommentare dazu per mail geschickt und um Korrektur gebeten. Wahrscheinlich kann er jetzt vor lauter Höllenqualen keine 5 h auf seinem Spiegel-Stuhl sitzenbleiben. Eselfeder!

  40. Minkmar: „ein Bevölkerungsaustausch findet nicht statt, ist nicht geplant und auch nicht möglich“.

    Woher will Minkmar wissen, daß es nicht möglich ist, ist er Bevölkerungsaustauschexperte?
    Die aktuelle ‚Schutzsuche‘ von ‚Schutzsuchenden‘ läuft in den Kreisen, die etwas davon verstehen unter dem Titel „replacement migration“! replace = Ersatz! Wenn ich eine ‚Bevölkerung‘ die „schon länger hier lebt“ durch „Flüchtlingseinwanderung“ von „geschenkten Menschen“ ersetze, dann ist das eben der Austausch von Bevölkerung!
    Noch dazu, wenn man vorher durch Schwulismus-, Feminismus-, und Abortismus-Propaganda für sinkende Nachkommenschaft in der heimischen Bürgerschaft („schon länger hier Lebende“) „Sorge getragen“ hat. (Der Kinderfreibetrag ist auch ein Witz; aber woher sollen Rotz, Göring und Murksel schon wissen, wieviel heute Kindererziehung kostet)

    Minkmar verbreitet also fake News; Kahane übernehmen Sie!

  41. Karl Brenner 3. April 2018 at 21:56
    ‚Bevölkerungsaustausch‘ und ‚Umvolkung‘ sind rechte Propagandabegriffe?
    Der sollte man in einem Problemviertel zur Stoßzeit in ein Aldi gehen
    Z.B. in Nürnberg.
    Da wird es zur Realität

    Ich halte dagegen: Frankfurt/Main Hbf Bereich Gleis 12-14 und die B-Ebene.

  42. Tja, auch wenn Rügen im April vom Eis befreit werden muss, haben die linksgrünen Nochtsnutze Angst, dass es in 80 Jahren 4 Grad wärmer würde.

    Auch haben Sie mächtig Angst vor Kernkraftwerken, obwohl diese in Deutschland noch niemanden getötet haben.

    Aber der Zustrom von Millionen Mohammedanern samt Geburtenrate lässt sie völlig unberührt.

    Verstehe einer das Hirn linksgrüner Nichtsnutze!

  43. TV
    jetzt 22:10

    n-tv
    Rechte Gewalt – Brennpunkt Sachsen

    brennende Flüchlingsunterkünfte
    nationalsozialistisch motivierte Übergriffe

    ntv text S. 526

  44. Der fortschreitende Austausch der Bevölkerung und damit eine Veränderung der „Sitten“, Umgangsformen und Verhaltensweisen ist für jeden informierten Bürger erkennbar.
    So wie 1 und 1 nur 2 ergibt, so kann man anhand der sich häufenden täglichen Meldungen über die Zustände in den Schulen, die Kriminalität, die öffentliche Sicherheit, die „türkischen Hochzeitsgesellschaften“, die Zahlen auf dem Arbeitsmarkt usw. „ausrechnen“, was das Ergebnis der aktuellen Politik sein wird.
    Die immer giftigeren Wortmeldungen von Leuten wie Minkmar, Elitz, Liane Bednarz, Münkler („Die neuen Deutschen“), um nur einige zu nennen, muß man wohl psychologisch deuten: Sie sehen auch die Entwicklung, wollen aber auf keinen Fall zugeben, dass es so ist, und leugnen alles umso wütender.

  45. VivaEspaña 3. April 2018 at 22:10
    TV
    jetzt 22:10
    n-tv
    Rechte Gewalt – Brennpunkt Sachsen
    brennende Flüchlingsunterkünfte?nationalsozialistisch motivierte Übergriffe
    ntv text S. 526

    Grusel.
    Hoffentlich können alle, die sich den Quatsch ansehen, noch ruhig schlafen.

  46. @ 2020… …at 21:46… ..da hängt auch diese „nazi-katze“ dreimal darf man raten wer diese katze ausgestellt ha</b<t…u.s.w.

    ich wette irgendwelche AfD hassende Hardcore Genossen, oder andere Links politisch hohe Tiere deiner Heimatstadt, wenn es nicht der Bürgermeister deiner Heimatstadt selbst war … klick !

  47. Komme aus saarbrücken. Die vororte in lothringen wie forbach sind völlig umgevolkt. Und in sb ist nur noch zirkus mit den arabern aus frankreich.

  48. an Haremhab 3. April 2018 at 21:34
    „Linke waren schon immer etwas dumm.“
    Deshalb sagt man, wenn sich jemand dumm anstellt, es sei „linkisch“.
    Ausserdem, von Natur aus sind die meisten Menschen Rechtshänder. Das zeigt doch, wie besonders blöd und überheblich die linken Bazillen sind, insbesondere dann, wenn sie versuchen, den „Rechtschaffenen“ und „Recht-Schaffenden“ einzureden, links sei besser als rechts, egal wie.
    Na ja, verlogene Typen benutzen Sprache, um zu täuschen, um sich hinter Sprechblasen zu verstecken, ehrliche Menschen hingegen schätzen gute Wortwahl, um sich mit anderen offen auszutauschen und zu verbinden.

  49. @ vivaespana

    Wer schaut denn um diese Zeit n-tv? Jetzt läuft doch Champignon Liga im ZDF.

  50. Begriffe wie „Umvolkung“ oder „Bevölkerungsaustausch“ sollen rechte Parolen, Kampfbegriffe, oder gar Verschwörungstheorien sein?

    Aber liebe mitlesende rotgrüne Spinner: Das war doch der Begriff „No-Go-Areas“ in eueren Augen vor kurzer Zeit doch auch. Und heute ist dieser Begriff in aller Munde und leider auch in aller Stadt.

    Liebe rotgrüne Spinner und Deppen: Genau diese stattfindende islamische Umvolkung wird doch erst euere rotgrüne Ideale hinwegfegen. Erklärt doch z.B. mal einem Moslems ihr seit liberale und weltoffene Atheisten, ohne ein Messer im Hals gesteckt zu bekommen!

    Viel Spaß ihr dummen und dann auch toten Deppen!

    🙂

  51. Links und Rechtsextremismus in Hamburg.
    (Stichwort G20-Gipfel)
    __________________________
    Die neuen Zahlen sind da !

    Straftaten gegen Leib und Leben.
    Links.
    2016: 82
    2017: 192
    _____________
    Straftaten gegen Leib und leben.
    Rechts
    2016: 10
    2017:5
    ___________________________________________
    Bei Straftaten gegen privates Eigentum, Polizei und Justiz sieht es noch schlimmer aus.
    Siehe hier:
    https://www.mopo.de/hamburg/polizei/wegen-g20-gipfel-in-hamburg-zahl-linksextremistischer-straftaten-2017-massiv-gestiegen-29954534

  52. Heisenberg73 3. April 2018 at 22:23
    n-tv

    „Nazis gehen in Sportvereine und trainieren da, das sieht man ihnen auch an, die sind alle so breit“
    (weibliche anonyme Linkszecke). GENIAL.

    Sozialarbeiter wurde beschimpft als
    „linksversiffter Gutmensch“
    und
    „hol dir doch einen nach Hause“
    HAHAHA

    jetzt der „Pegidagalgenträger“

    echt schlimm ha ha

    Sevilla: Bayern 1:2
    ich bin für SEVILLA

  53. Früher habe ich gerne mal den „Feindsender“ Spiegel gelesen um zu sehen wie diese Spinner ticken.

    Aber irgendwann mal ist mir klar geworden, dass diese dunkelrote Deppen vom Spiegel sich extrem weit von der Realtität entfernt hat. Der Spiegel ist heute nur noch etwas für zurückgebliebende und ewiggestrige Kaviar-Sozialisten, die noch in der Vergangenheit leben.

    Genau genommen gleichen viele Beiträge vom Spiegel eher einen LSD-Tripp als noch ernst zu nehmende Artikeln.

    🙂

  54. Horst_Voll: „Das einzige, das ich Minkmar zugesehen würde, ist, dass es sich beim Großen Austausch nicht um einen zentral gesteuerten Vorgang handelt.“

    Was müßte denn geschehen, damit Sie eine zentrale Steuerung dieses Geschichtsganges erkennen könnten?

  55. 2012 hatte Merkel Einen „Dialog über Deutschlands Zukunft“ initiiert. Auf Platz 3. landete
    „3. Offene Diskussion über den Islam 148031 Stimmen“
    http://www.pi-news.net/2012/06/burgerdialog-diskussion-mit-merkel/

    Weil ihr das Thema unpässlich war, wurde der Zukunftsdialog unter den Teppich gekehrt.

    2018 sitzt die AfD als drittstärkste Kraft im Parlament und der „Erklärung 2018“ Tsunami ist im Anmarsch
    https://www.erklaerung2018.de/mitmachen.html
    Das wird Merkel nicht weg lächeln können.
    Wenn ich das richtig verfolgt habe sin heute wieder 10.000 Unterzeichner dazu gekommen

  56. VivaEspaña 3. April 2018 at 22:28

    Sevilla: Bayern 1:2
    ich bin für SEVILLA
    ===========
    ich auch
    sie will ja 🙂

  57. Gut geschrieben, Hübi.

    Es sehe es auch so, dass der politisch-mediale Komplex es bewusst auf einen schweren Konflikt mit der eigenen Bevölkerung ankommen lässt. Die wollen Anarchie und Chaos sehen, wie alle linke Ideologen, vielleicht gewinnt man so endlich wieder die Macht.

    Wenn aber dann die Guten (Moslems) doch die Bösen werden, kann das Links-Establishment immer noch gefahrlos die Seite wechseln und weiter agieren. Bestes Beispiel: die Sozen. Seit 150 Jahren vollkommen fehler- und schuldfrei. Immer und überall, in Bund, Ländern, Kommunen.

    Gewöhnt euch schon mal an die frechen Unschulds-Ausreden von übermorgen:

    „Also, dass es so schlimm würde, konnte man ja unmöglich voraussehen.“
    „Das alles fiel doch überhaupt nicht in meinen Kompetenzbereich.“
    „Das habe ich so weder gesagt, noch gemeint, noch geschrieben.“
    „Ich hatte bei der massiven Kritik an den Bürgern oft ein mulmiges Gefühl.“
    „Uns waren doch Hände und Füße gebunden und der Mund verschlossen worden.“
    „Wir sind ja selbst Opfer einer großen, raffinierten Täuschung geworden.“
    „Wir haben es doch nur gut gemeint.“

  58. 2020 3. April 2018 at 21:56
    Mögen die Neger in Südafrika verhungern ob der Entscheidung ihrer ReGIERung … kümmert mich nicht. Rhodesien 2.0 … wenn die schwarzen Südafrikaner, und mit ihnen AIDS und Co, ausgestorben sind holen wir uns das Land zurück …

  59. alexandros 3. April 2018 at 22:36

    2012 hatte Merkel Einen „Dialog über Deutschlands Zukunft“ initiiert. Auf Platz 3. landete
    „3. Offene Diskussion über den Islam 148031 Stimmen“
    http://www.pi-news.net/2012/06/burgerdialog-diskussion-mit-merkel/

    Weil ihr das Thema unpässlich war, wurde der Zukunftsdialog unter den Teppich gekehrt.

    2018 sitzt die AfD als drittstärkste Kraft im Parlament und der „Erklärung 2018“ Tsunami ist im Anmarsch
    https://www.erklaerung2018.de/mitmachen.html
    Das wird Merkel nicht weg lächeln können.
    Wenn ich das richtig verfolgt habe sin heute wieder 10.000 Unterzeichner dazu gekommen
    —————–

    Es seit seit gestern um die gleiche Zeit 17 000 neu dazugekommen.

  60. Demonizer 3. April 2018 at 22:40

    alexandros 3. April 2018 at 22:36
    —————
    Am Wochenende sind es ganz sicher 100 000, die die Erklärung 2018 unterschrieben haben.

  61. @Speed_Shooter 3. April 2018 at 22:37

    Jau! Aus Afrika könnten WIR was machen! Und das Klima ist auch geil!

  62. @ Rauchwarnmelder 3. April 2018 at 22:37
    „Gewöhnt euch schon mal an die frechen Unschulds-Ausreden von übermorgen:“

    ausreden fuer versagen haben – nein SIND – SYSTEM der BRD-Politik.
    sie kommen regelmaessig von den gleichen trotz regelmaessiger situationen,
    die buergerkriegsartigen straftaten rund um 1. mai und G20 waren vorhergesagt.

    “ eine aussergewoehnliche situation/“neue dimension“, erfahrungswerte fehlten.“
    politik will keinen wechsel/wahlen, politik will kleben, schweigen, abwarten.

  63. #Weisses Blatt
    Sie habe!n ja so recht, ich habe mein Einkaufsverhalten ähnlich verändert. Kaufe im Bauernladen im Dorf ein, Fleischer im Nachbardorf, sehr regional und lebe teilweise von Vorräten und von der Jagd.. Döner usw. Ist tabu, allein schon der Gedanke wie sich die Musels den Arsch wischen verbietet mir jedweden Kontakt mit solchen Induvidien…Leute man(n) und Frau auch braucht nicht viel zum Überleben… zurück zum Notwendigen…ist auch gesünder..

  64. 68er und andere Linke haben noch nie gearbeitet. Labern wollen die nur, dabei braucht das Handwerk tüchtige Leute. Eben solche, die mal anpacken und nicht nur jammern.

  65. Heute Mittag war ich mit einem Kunden aus Nahost im Bereich des Hamburger Hauptbahnhofs unterwegs. Schon kurz nach Verlassen eines namhaften Hotels in der Kirchenallee zeigte er sich verwundert und meinte, man sähe kaum Deutsche. Je mehr wir uns dem Bahnhof näherten, desto alarmierter wirkte er. Ich frage ihn, was los sei, denn ich konnte mir nicht vorstellen, dass die Szenerie auf ihn die gleiche Wirkung haben konnte, wie auf mich. Er sah mich dann sekundenlang an bevor er mit großen Augen sagte: „That’s scary!“

  66. Freiheit, Sicherheit, Wohlstand, Wohlfahrt, Bildung, Chancengleichheit, Demokratie und Emanzipation.
    Das sind deutsche /europäische Werte.
    Hart und bitter erkämpft und noch nicht allzu lang vorhanden.
    Diese gilt es zu schützen.
    Was ist bunt, weltoffen und tolerant?
    Linke nichtssagende Schlagworte.

  67. @ Tritt-Ihn 3. April 2018 at 22:18
    „Das Land will in Zukunft ausländische Arbeitskräfte aus dem Arbeitsmarkt heraus drängen“

    wenn man berichte aus den golfstaaten hoert, weiss man, wer die arbeit macht.
    die 20.000 lebenlangen mitglieder/prinzen des hauses saud jedenfalls nicht.
    die tieraerzte fuer kamele, falken: englaender, deutsche
    die mechaniker fuer noble motorfahrzeuge: england, italien, usa, deutschland
    fuer die offshore-motorboote : lamborghini, detroit diesel, man: deutsche/italiener
    hotellerie-management: oesterreich, deutschland
    einfache bauarbeiter, helfer: pakis, bangladesh, indien

    die armen palis aus gaza will selbst nachbar oelauge nicht haben.

  68. Diese beschiSSenen SadoMaso- Schleimscheißer, glauben tatsächlich, daß wenn sie sich jetzt schon mal bei ihren zukünftigen Herr_innen einschleimen, sie von ihnen verschont bleiben.
    Da täuschen sich diese Salon- „Humanist_innen“ aber, denn die Araber- & Mohammedaner hassen nicht den Verrat, sondern die Verräter, auch wenn diese ihnen zeitweise in die Hände spielen.

    Und wehe sie werden am Tage X euer habhaft GenoSSen, dann gibt’s weder Teddybären noch Asyl !

  69. Stamm der…, 03.04. 21:29

    …leider sind auch die meisten PI Journalisten und Foristen für die Umvolkung, solange sie nicht durch Moslems geschieht.

    Nennen Sie mir eine Ethnie, außer den Muselmanen, die in Deutschland auch nur den Anschein einer Umvolkung erwecken würde!

  70. Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 3. April 2018 at 22:42

    Ja, dass sehe ich auch so. WIR können daraus etwas machen. Neger werden kümmerlich scheitern. Sollen das die Gutmenschen beklagen und darob außer sich geraten … Fakt ist Fakt …

  71. LEUKOZYT 3. April 2018 at 22:54
    […]
    die armen palis aus gaza will selbst nachbar oelauge nicht haben.

    Wer holt ausgerechnet die auch freiwillig ins Land und bindet sich die ans Bein.
    Die bringen nichts ausser Gewalt, Arbeitsallergie, eine atemberaubende Vermehrungsrate und dreiste Forderungen mit sich.

  72. .
    Und weil’s
    so schön paßt
    — hier ein Zitat von
    Oswald Spengler
    (aus: Jahre der
    Entscheidung
    von 1933.
    .

    Spengler zum Hochmut
    des städtischen, entwurzelten Geistes:

    Dieser Geist ist von Begriffen besessen, den neuen Göttern dieser Zeit, und er übt Kritik an der Welt: sie taugt nichts, wir können das besser machen, wohlan, stellen wir ein Programm der besseren Welt auf ! Nichts ist leichter als das, wenn man Geist hat. Verwirklichen wird es sich dann von selbst. Wir nennen das einstweilen den “Fortschritt der Menschheit”. Da es einen Namen hat, ist es da. Wer daran zweifelt ist beschränkt, ein Reaktionär, ein Ketzer, vor allem ein Mensch ohne demokratische Tugend: aus dem Wege mit ihm !

    (Hervorhebung: eo)

  73. Nils Minkmar ist ausgesprochen merkelophil, wie alle Altlinken. Eine Merkelokrat erster Kategorie.
    https://twitter.com/nminkmar?lang=de

    nils minkmar
    21. März

    Werd ich sentimental oder waren Drogen im Kaffee? Ist es der Frühling oder naht mein Ende? Ich mag diese Merkelrede #MerkelBundestag #GibtsneSelbsthilfegruppe?

    Merkel wird nun nicht etwa damit anfangen, gute Reden zu halten??? #Bundestag #Afteralltheseyears

    Dass die Kanzlerin heute liberal, fast links erscheint zeigt, wie weit das ganze politische Spektrum nach rechts gerückt ist #Merkel

    Außerdem hat der Mann einen köstlichen Humor

  74. Der Weg von Afrika nach Deutschland dauert mehrere Wochen.
    Der Rückflug nur einen halben Tag.
    Wenn das realisiert wird, macht sich auch kein Depp mehr auf den Weg.
    So bekämpft man Fluchtursachen.

  75. Der Spiegel ist vom Wahrheitsgehalt her auf Harry Potter Niveau angekommen (Ausnahmen bestätigen wie immer die Regel): Fantasy pur. Wer zu viel Zeit hat, soll es lesen.

  76. @ Speed_Shooter 3. April 2018 at 22:37
    „Rhodesien 2.0 … holen wir uns das Land zurück …“

    wer ist wir, und wieso zurueckholen ? es gehoert voelkerrechtlich den ureinwohnern,
    alle nicht dort geborenen/hinzugekommenen sind gaeste, bis zur einbuergerung.

    aber der schwarze zimbabwer /ehem rhodesier (shona, ndebele) weiss das.
    er ist ist – auch durch engl. erziehung – freundlich, aufgeschlossen, schlau, fleissig.
    er weiss, dass die faehigsten leute an die entscheidenden positionen gehoeren,
    zimbabwer egal welcher hautfarbe, es muessen nur die fachlich besten sein.

    zimbabwe will wirtschaftlich/geistig wieder dahin, wo es unter ian dunkan smith war.
    aber sie wollen das selbst schaffen, frei, demokratisch, geheim, ausgleichend.
    natuerlich muss man sich von klerikalen wie mugabe & die linke afro kirche entledigen,
    aber auch raubtierimperialisten china draussen halten. das tut weh, dreht alles um,
    aber wer das ehem nord und suedrhodesien etwas kennt, weiss im das potential.

    was estland schafft, schafft zimbabwe auch.

  77. Schlag auf Schlag mit den untergehenden linken Vollideologen hier. Niels, Deine Zukunft liegt nicht in Deutschland. Und auch nicht in der EU.

    Niels, Deine Zukunft bestimmen Moslems. 🙂

  78. „244 million’s are on the move“ – iom bei Facebook

    Und wohin werden die wohl moven?!

    Was Schäuble gesagt hat war keine bloße „Lageanalyse“ (Nuada), sondern eine Aufforderung zur Kapitulation an das Deutsche Volk.

  79. Haremhab 3. April 2018 at 23:04

    Seit über einem halben Jahr ist die AfD konstant ca. 2 Prozent über ihrem Bundestagswahlergebnis.
    Die SPD konstant ca. 2 bis 3 Prozent unter ihrem Wahlergebnis.
    Dieser Umstand wird in den Medien an keiner Stelle diskutiert, obwohl er doch sehr bemerkenswert ist.
    Hatten nicht alle „Experten“ überall prophezeit, dass die AfD sich nach der Wahl zerlegen würde?
    Und hatten nicht viele einige Monate noch vor der Wahl (Seehofer z. B.) darauf spekuliert, dass die AfD nicht mal 5 Prozent schaffen würde?

    Es wurde sogar eine über Umwege staatlich finanzierte „Initiative kleiner Fünf“ gegründet, um die AfD zu bekämpfen:
    https://editionf.com/Bundestagswahl-AfD-Initiative-Kleiner-5
    Gespräch mit Pauline Fröhlich – ZDFmediathek
    https://www.zdf.de/kultur/kulturzeit/gespraech-mit-pauline-froehlich-100.html

    Kultur | kulturzeit – Gespräch mit Pauline Fröhlich. Paulina Fröhlich und ihre Mitstreiter haben vor der Bundestagswahl das Projekt „Kleiner 5“ erdacht, das die AfD unter fünf Prozent halten sollte. Wir begrüßen sie als Gesprächsgast im Studio. Beitragslänge: 6 min; Datum: 06.11.2017. Verfügbarkeit: Video verfügbar bis …

  80. LEUKOZYT 3. April 2018 at 23:11 … einen Clown zum Frühstück gehabt? Oder einfach nur ein bisserl provozieren? Your choice … *g*

    Noch bin ich nett und höflich und gehe jetzt auf ein Bier ins nächste Pub …

  81. Experiment:
    Wir machen aus einer monoethnischen Demokratie eine multiethnische Gesellschaft.
    Da hat wohl jemand die Rechnung ohne den „Wirt“ gemacht.
    Aber bitte doch nicht in Deutschland.
    Das geht nicht, kann nicht klappen.
    Der Furor teutonicus ist doch seit Tacitus und Varus bekannt.
    Versucht es gern woanders!

  82. Bei der „hoaxmap“ ist auch schon lange nichts mehr los. Eigentlich will man dort Meldungen über kriminelle F´linge als fake entlarven, aber offensichtlich ist dafür nichts zu holen:

    Spätestens seit Mitte des vergangenen Jahres ist zu beobachten, dass zunehmend Gerüchte über Asylsuchende* in die Welt gesetzt und viral verbreitet werden. Von gewilderten Schwänen und geschändeten Gräbern – hier werden sie gesammelt.

    http://hoaxmap.org/index.html

    http://hoaxmap.org/updates.html

  83. Lanz DDR2 gerade:
    Fussballtrainer aus NRW. Seine zu betreuenden Kinder 27 und mehr.
    Ein Deutscher, der Rest Migrufanten!
    Gute Nacht Deutschland!

  84. Ergänzung:
    Meine deutschen Vorfahren waren keine N. und keine S., und ich möchte das mich die irren Deutschen mit ihrem ‚Migranten sind mehr wert als Deutsche‘ als neues Deutshequälinstrument ‚deutsch Ausrottungswahn‘ in Frieden lassen,
    und ich meine an die immer mitmachen mussten damals wie heute,
    wenn die nicht aufhören gehe ich mit meiner Familie nach Amerika meine deutschen Verwandten, die damals schon abgehauen sind, suchen.
    Meine Mutter kam aus dem Schweizer Kinderheim wieder nach Hause, meine Großmutter fuhr jeden Tag zu ihrer Mutter ins Krankenhaus auch bei Schnee und Eis bis sie eines Tages um sonst fuhr weil man ihr mitteilte das sie verstorben war, obwohl es ihr doch besser ging vorher
    und ich muss jetzt hier weg weil die Irren unter den Deutschen niemals aufhören werden mit ihrem ’sucht Deutsche zum fix und fertig machen‘,
    weil sei jetzt der Zwangsislamisierung von anderen Deutschen einheim gefallen sind,
    weil sei in ihren Gehirnen nicht in der Lage sind zu erkennen es ist nicht mehr und nicht weniger als wieder eine neue Antueorgie von Deutschen an Deutschen und ich möchte da nicht mitmachen, so wie meine Ahnen es nicht wollten 🙁

  85. Es geht um mehr als um Umvolkung, es geht um Abschaffung. Dieser Fakt ist seit 2010 bekannt, denn damals veröffentlichte Thilo Sarrazin sein viel beachtetes Werk „Deutschland schafft sich ab“. Mit diesem Buch hat Sarrazin genau ins Schwarze getroffen. Ihm verdanken wir diese entscheidende Erkenntnis. Und Sarrazin ist bekanntlich kein Rechter, sondern ein Linker. Er ist damals von den Linken bekämpft worden wie kein Linker vor ihm.

    Was die Linken heute zum Wahnsinn treibt, ist der Umstand, dass mit jedem Jahr deutlicher wird, wie recht Sarrazin mit all seinen Behauptungen und Vorhersagen gehabt hat. Teilweise sind die Entwicklungen noch weit schlimmer eingetreten als von ihm beschrieben. Insbesondere seit 2015 befinden wir uns im Turbo-Modus der Deutschland-Abschaffung, die so noch nicht einmal Sarrazin vorhergesehen hat.

    Für die Linken ist die Situation inzwischen nur noch peinlich. Denn jeder, der noch halbwegs bei Verstand ist, kann doch täglich feststellen, dass Sarrazin und die AfD die Entwicklungen stets richtig eingeschätzt haben. Unsere Mainstream-Linken mit ihrem ständigen Schönreden, Beschwichtigen und Nicht-wahr-haben-wollen haben sich doch ein ums andere Mal lächerlich gemacht. Wie links-ideologisch verdreht muss man gestrickt sein, um diese Tatsache im Jahr 2018 immer noch nicht zur Kenntnis nehmen zu wollen.

  86. Jetzt eine Lehrerin, die versucht die tatsächlichen Probleme anzusprechen…
    Eigentlich Gutis unter sich!
    Blendgranate- Feuer frei!

  87. Das Nils Minkmar (Mephitidae) kommt aus der Familie der Stinkdachse und sollte durch Nichtbeachtung gestraft werden.
    Ein charakteristisches Merkmal für alle Vertreter der Nils Minkmar sind die ausgeprägten, paarigen Analdrüsen, die ein streng riechendes Sekret absondern, das bis zu 6 Meter weit verspritzt werden kann, sonst kann er nicht viel. Brot kann schimmeln Nils Minkmar kann nichts.

  88. „man muß den Kindern tools geben“ sagt der Grundschullehrer und ex-Fußballprofi Reinhard und sieht die Lage gar nicht so negativ wie die eingeladene Lehrerin……………

  89. Stephanie Bolzen schafft es wieder, aus Tätern Opfer zu machen. Dennoch ist durch diesen Trick glasklar, wer die Brutalinskis in London sind: Neger aus der Karibik und aus Afrika:

    Die Statistik macht klar, in welchem Milieu sich das Morden und Messerstechen abspielt. Und dass besonders Einwanderer aus Afrika und der Karibik von schweren Gewaltverbrechen betroffen sind: Männliche Schwarze machen zwei Prozent der Gesamtbevölkerung Londons aus. Aber von den 108 nicht mit häuslicher Gewalt assoziierten Mordopfern 2017 waren 30 Prozent männliche Schwarze. 53 Prozent der Morde standen zudem im Zusammenhang mit Drogengeschäften, und drei Viertel aller Opfer waren selbst bereits einer Straftat verdächtig gewesen.

    https://www.welt.de/vermischtes/article175136076/Messerangriffe-in-London-Statistik-zeigt-schockierende-Entwicklung.html

  90. Haremhab: die Politiker aus der Regierung sollen sich mal nicht so haben sie bezeichnen ja das gemeine Volk auch als „Pack“ „Ratten“ und „Rattenfänger“

  91. Allerdings muss ich sagen, die Gesamtheit der Sendung bestärkt das Gutmenschentum und deren widerlichen Schleimspursurfer!
    Hoffentlich kommt die Sendung -Lanz ZDF 3.04. 2018 auf Youtube.
    Das ist unterste Schublade, wie diese aufrechte Frau eben abgewürgt wurde!
    Ich weiss ja, dass Lanz ein schmieriger, rückratloser Systemling ist, aber DAS topt das wieder!
    Pfuiiii Deibel!

  92. Soso, Nils Minkmar ist ein Linksliberaler? Aber was ist ein „Linksliberaler“? Links und liberal schließen sich nämlich aus, sie sind der genaue Gegenentwurf. Denn schließlich wollen Linke prinzipiell mehr Staat (und nicht weniger wie ein Liberaler). Und sie sind gegen individuelle Freiheiten, ganz im Gegensatz zu den Liberalen. Ein Linksliberaler ist sowas wie ein veganer Löwe oder ein friedlicher Islam. Wenn was zusammenpasst, dann ist das rechts und liberal. Ein rechtsliberaler Politiker ist auf jeden Fall wählbar. Nebenbei: Die FDP hat nichts mit liberal zu tun.

  93. „Aber man entdeckt nichts, es herrscht die glorreiche Normalität des kleinen Grenzverkehrs. Keine wüsten Lager von Migrantenhorden, keine Massen, keine Krise.“

    Ich wollte das erst zynisch kommentieren. Aber irgendwie ist mir gerade die Lust vergangen. Das ist doch irre, einfach vollkommen irre, einen Gesamtzustand aus einer subjektiven Momentaufnahme zu konstruieren. Nur weil Radieschen in meinem Gemüsegarten gut wachsen, müssen sie das doch nicht zwangsläufig auf der ganzen Welt. Das ist Kleinkind-Denken. Kann dem nicht jemand sagen, daß er spinnt? Ach ich vergaß, die sind ja alle so.
    Und warum macht er dann nicht mal einen Abstecher nach Calais? Ach, ich vergaß, ist ja ein Einzelfall.

  94. Affenhochburg Siegen:
    Zahlreiche Migranten solidarisieren sich nach dem „Streit einer größeren Personengruppe“ gegen die Polizei, einer attackiert die Beamten auch körperlich, versucht, einen festgenommenen hochaggressiven Störenfried zu befreien.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65854/3906591

    POL-SI: Größere Störergruppe solidarisiert sich gegen Polizei – Hochaggressiver 25-Jähriger verbiegt metallene Handschellen (!!!)
    🙂

  95. Dringende Leseempfehlung: Die Leserkommentare zu diesem Welt-Artikel

    Gewalt in der Notaufnahme
    Bayerns Kliniken rüsten mit Wachdiensten auf

    Auszug:

    Leo M.
    vor 6 Stunden
    Wie kann es sein, dass selbst auf der Entbindungsstation ein Sicherheitsdienst erforderlich ist?
    „Unsere Patienten und ihre Angehörigen stammen aus den unterschiedlichsten Kulturkreisen. Das kann zu Missverständnissen nicht zuletzt auf Grund sprachlicher Barrieren führen. Hinzu kommt, dass die Menschen teils aus Ländern stammen, in denen Familienmitglieder in Kliniken rund um die Uhr anwesend sein können. Entsprechend kommen ganze Familien zu Besuch. Für andere Patienten, die vor allem Ruhe haben wollen, ist das belastend, für Mitarbeiter auch. Das sorgt für Konfliktstoff. Wir haben bereits fast jeden Tag die Polizei im Haus, weil der private Sicherheitsdienst oft nicht ausreicht. Wenn man das weiterdenkt, würde man irgendwann eine Polizeiwache im Haus brauchen. Das geht natürlich nicht. Im Moment sind wir noch eine offene Klinik. Wir kontrollieren Besucher nicht, man kommt überall hinein. Kranke Menschen brauchen ja Kontakt mit Angehörigen und Freunden. Wir beginnen aber schon, einzelne Bereiche wie beispielsweise die Entbindungsstation zumindest nachts zu schließen. Sollte sich die Sicherheitslage für Mitarbeiter und Patienten weiter verschlechtern, müssten wir den Zugang streng

    https://www.welt.de/regionales/bayern/article175102709/Gewalt-in-der-Notaufnahme-Bayerns-Kliniken-ruesten-mit-Wachdiensten-auf.html

  96. Wen interessiert die Wortpurzelbäume dieses Schmierlappens? In zwei, drei Jahren wird er das genaue Gegenteil schreiben von dem, was er heute schreibt.

  97. Frauen und Männer, die PI-NEWS lesen, sind von Hause aus hart gesotten. Wer es noch ein klein wenig härter mag, hier der leibhaftige Nils zum Umgang mit den Rechtspopulisten. „Man muss die AfD mal kommen lassen“. Reichlich zwei Minuten Nils am 29.09.2017. Übrigens, des Nilsens Physiognomie erinnert mich sehr an den Heribert, der im Süden Deutschlands herumprantlt. Berufskrankheit? Mutation?

    https://www.zdf.de/kultur/aspekte/nils-minkmar-interview-zum-umgang-mit-der-afd-100.html

  98. @ Karl Brenner 3. April 2018 at 21:56

    ‚Bevölkerungsaustausch‘ und ‚Umvolkung‘ sind rechte Propagandabegriffe?

    Der sollte man in einem Problemviertel zur Stoßzeit in ein Aldi gehen
    Z.B. in Nürnberg.: besser noch Südstadt ums ehemalige Kaufhaus Merkur / Schocken rum, hier ist eine echte Mischung wegen der Läden die da sind, 2 Bäcker, 3 Cafe, 2 Pizzeria, DM, deutscher Metzger, Rewe, Penny, Rossmann, Gemüseverkaufsstände, Banken, 15 Döner Läden, 15 Handy Shops, 5 türk. Friseure:

    30% Neger inzwischen !!!! rund 40 % andere Zuwanderer und noch rund 30% schon länger hier Lebende / RestDeutsche. Und was auf fällt wer arbeitet überhaupt noch, soviele Menschen tagsüber dort unterwegs unglaublich

  99. Schüsse bei Youtube-Hauptquartier in USA

    *https://www.focus.de/panorama/welt/san-bruno-erste-videos-menschen-verlassen-youtube-hauptquartier-mit-erhobenen-haenden_id_8706741.html

    *https://www.focus.de/panorama/welt/polizei-mit-grossaufgebot-vor-ort-berichte-ueber-schuetzen-bei-youtube-hauptquartier-in-usa_id_8706657.html

  100. 2020 3. April 2018 at 21:59

    ot:
    ich weiß ich bin heut grauenvoll…
    hier gibts den ramadankalender
    [..]

    ________________________

    Ist ja ne Frechheit…Was sollen Wir denn damit?

    Das können die doch gar nicht lesen…oder soll etwa ich den kaufen?

  101. johann 4. April 2018 at 00:21
    Dringende Leseempfehlung: Die Leserkommentare zu diesem Welt-Artikel
    ?Gewalt in der Notaufnahme?Bayerns Kliniken rüsten mit Wachdiensten auf
    Auszug:
    Leo M.?vor 6 Stunden?Wie kann es sein, dass selbst auf der Entbindungsstation ein Sicherheitsdienst erforderlich ist?
    […]

    1998 und 2003 lag ich jeweils eine Woche in der Uniklinik und beide male brauchte ich nicht mal die Tür zum Krankenzimmer verschliessen, wenn ich in der Cafeteria oder draussen an der frischen Luft war.
    Allerdings war 2003 am Wochenende die Notaufnahme voll mit Zigeunern und noch mehr mit Türken, die vermutlich aus der Türkei angereist kamen um sich hier behandeln zu lassen.
    In den Zimmerbereichen selbst war jedoch alles ruhig und entspannt.
    Inzwischen sollte man als Deutscher besser nicht mehr krank werden.

  102. johann 4. April 2018 at 00:21
    Ja, der Artikel ist sehr interessant, aber noch mehr erschreckend. Erschreckend nicht nur wegen des Inhalts, sondern noch mehr, weil der Autor alles, aber auch wirklich alles macht, um jegliche Täterherkunft zu vertuschen.

    Fast sogar noch erschreckender: Ich habe nur ca. 20 der Kommentare gelesen, aber außer zweien (einer schreibt was von “ arabischer Herkunft „, ein anderer von „Türken“) machen alle vage bis eindeutige Andeutungen, aber nennen nicht das Übel beim Namen. So als ob eine gespenstische Angstglocke über allem schwebt. Wie in einem Horrorfilm…

  103. bzgl. BlogJohste 4. April 2018 at 00:37

    LOCUS
    Leser-Kommentare (2)

    03.04.2018 | Walter Wilhelm

    Angeblich
    Angeblich handelt es sich bei der Amokschützin um eine weiße Frau mit Kopftuch. Das Kopftuch erinnert mich an was. Was war das denn gleich.

    03.04.2018 | Claire Fraser

    Tja…
    Ein Amoklauf also. Der Schütze ist eine Frau. Andere Medien berichten, dass die Frau ein Kopftuch trägt.

  104. Es hört nicht auf! „Erklärung 2018“: Gleich 61400 Frauen und Männer, die die Initiative unterstützen. Habe mich vorhin mit den Auswertern kurzgeschlossen. Soeben erfahren: Es werden immer schneller immer mehr.

    O-Ton Vera: Unsere Petition hat einen neuralgischen Punkt getroffen, deshalb reagiert das Establishment äußerst gereizt. Das hat merkwürdige Folgen. Über einige Internetanbieter soll unsere Petition nicht mehr aufrufbar sein. Wen sie aufgerufen wird, erscheint oftmals ein Warnung von Virenschutzprogrammen wie McAfee: „Netzstatus: Sehr gefährlich! Halt! Möchten Sie diese Adresse wirklich besuchen?“.

    Lassen sie sich davon nicht ins Bockshorn jagen! Unsere Seite ist ganz ungefährlich, jedenfalls für unsere Besucher. Sie wird regelmäßig Stresstests unterzogen, um feindliche Angriffe abzuwehren. Offensichtlich ist sie aber für die Willkommensbefürworter in Politik und Medien zur Gefahr geworden. Deshalb werden manche Angriffe immer brutaler.

    Vera hat damals (vor 89) Mut gemacht. Sie tut es schon wieder! was für eine grandiose, unkorrumpierbare und mutige Frau!

    Hier die gesamte Stellungnahme:

    http://vera-lengsfeld.de/2018/04/03/50-000-unterstuetzer-fuer-die-gemeinsame-erklaerung-2018/

  105. Noch etwas zur „Erklärung 2018“ und dem PI-NEWS Artikel

    „BILD-Ombudsmann“ Ernst Elitz verreißt Lengsfelds „Erklärung 2018“ im „Cicero“.

    Die Kommentare im „Cicero“ sind ein Fest! Aber die haben seit 12:57 Uhr keine Kommentare mehr freigeschaltet. Meinen auch nicht. Fazit: Die saftigen Kommentare dort sind nur die Spitze des Eisberges. Die haben Muffensausen bekommen. Maßnahme: Stecker ziehen! Hehe…

  106. Vae victis 4. April 2018 at 00:40

    Deshalb empfahl ich ja die Leserkommentare. Der Artikel selbst ist schwach und sogar desinformierend:
    Bis zu 30 Attacken im Monat habe man registriert, erklärte Günter Niklewski, Ärztlicher Direktor des Klinikums, den „Nürnberger Nachrichten“. Darunter seien Fälle von Besuchern, die am Empfang austicken und Computer auf den Boden werfen, wütende Patienten, die Pflegekräfte schlagen, und tätliche Angriffe gegen Personal mit Migrationshintergrund. „Der weiße Kittel schützt schon längst nicht mehr“, sagt Niklewski.(…)

  107. Liebe Patrioten,

    da wir hier gerade zu Recht beim Thema sind: die Schülerinnen und Schüler, die unter Islamterror im Schulumfeld leiden müssen, da werden ja am Ende der derzeitigen Legislaturperiode auch viele erstmalig zu Wählerinnen und Wählern. Bin mal gespannt, ob Lehrerinnen es schaffen die alle zu verblöden, oder ob sich die Realität Bahn bricht und dann von Erstwählerinnen und Erstwählern dem Kopftuch-, Ramadan- und Halal-Terror die Quittung verpasst wird.

    Bei Reddit auf Deutsch sieht es aber zur Zeit eher schlecht aus, da scheint viel verwirrtes junges Volk unterwegs zu sein:
    https://www.reddit.com/r/de/
    Das englische Reddit scheint mir deutlich ausgewogener als das deutsche Reddit zu sein.
    Wenn man die Unterhaltungen im Kommentarbereich des deutschen Reddit besichtigt, dann könnte man doch tatsächlich den Eindruck erhalten, dass die jungen Leute die eingewanderten Vergewaltigungen, Messerstechereien, Raubüberfälle und Einbrüche als „normal“ betrachten. Als hätte es zuvor nicht bessere Zeiten gegeben.

  108. Aktuelles Nebenthema:
    Möchte diesen Thread nicht benutzen, aber aktuell (seit ca. 1 h) „Schiesserei“ (Verletzung) von (mind.) 4 Personen in der YouTube-Zentrale in Kalifornien!
    Dass die Mörderin ein Kopftuch (!) trug, erfahren wir beim Spiegel GAR NICHT, um wieder einen Bezug zur Kloakenpresse herzustellen!
    Beim Locus auch nicht, dort aber in den Kommentaren! Zumindest gerade 0:48 noch…
    Natürlich wieder GANZ WICHTIG: Behörden: Kein Terror-Anschlag!!!
    Puh, da haben die vier angeschossenen, die ggf. ihr Leben lang entstellt, verletzt oder sonst was sind, aber noch mal „Glück“ gehabt!
    Folgere: Einmal mehr will uns die Dreckspresse verschweigen (Bei Bild.de stand das wenigstens dass die Mörderin ein Kopftuch trug!) dass einmal mehr der Islam = ein Moslem im ach so weltoffenen toleranten Unternehmen wie YouTube MORDEN wollte, und zwar gleich VIERFACH!!!

  109. DFens 4. April 2018 at 00:50

    Noch etwas zur „Erklärung 2018“ und dem PI-NEWS Artikel

    „BILD-Ombudsmann“ Ernst Elitz verreißt Lengsfelds „Erklärung 2018“ im „Cicero“.

    Die Kommentare im „Cicero“ sind ein Fest! Aber die haben seit 12:57 Uhr keine Kommentare mehr freigeschaltet. Meinen auch nicht. Fazit: Die saftigen Kommentare dort sind nur die Spitze des Eisberges. Die haben Muffensausen bekommen. Maßnahme: Stecker ziehen! Hehe…

    Ich habe mir den Artikel gemerkt. Der letzte Leserkommentar war um 12:37, siehe hier:

    Andre Rusch | Di, 3. April 2018 – 12:37

    Ernst Elitz

    Lieber Herr Elitz – bis zum 2.Absatz dachte ich noch, das koennte ja mal ein interesanter Beitrag weg von den Extremen beiderseits werden. Aber leider fallen Sie dann schon wieder in genau die uebliche Mainstream-Haltung zurueck, die Sie eben bei Steinmeier noch kritisierten. Ihre Argumente sind schwach – wo sind die friedlichen Demonstranten? Nun, anders als so manche Mitglieder der Antifa muessen die zumeist arbeiten, statt zu demonstrieren, und wenn sie es tun, dann laufen sie Gefahr, von ebenjener Antifa noch zusammengeschlagen zu werden. Mind. 200-250k pro Jahr (ohne Familiennachzug!), also total wohl 1.5Mio in 5Jahren – ist das „Troepfeln“? Und illegal sind die meisten allemal, siehe Grundgesetz. Nur dass dieses wohl nur noch gilt, wenn es gerade gefaellt. Ansonsten – seit wann ist ein Debattenbeitrag schon schlecht, wenn dieser auch ein paar „Falsche“ erfreut? Linke und Gruene werfen ihre Thesen ja auch nicht auf den Muell, weil die Antifa dazu Beifall klatscht.

    https://www.cicero.de/erklaerung-2018-unterzeichner-unterschreiben-vera-lengsfeld-uwe-tellkamp-identitaere-bewegung

  110. johann 4. April 2018 at 00:51

    Ja klar ist der Artikel schwach, die Kommentare sind aber sehr merkwürdig: (Fast) alle beschreiben das Übel genau, nennen es aber nicht beim Namen, sondern belassen es bei mehr oder weniger aussagekräftigen Andeutungen.

  111. Vae victis 4. April 2018 at 00:59

    Wer bei Welt-online kommentiert, muß eine gewisse „Geschmeidigkeit“ haben, um nicht sofort gelöscht zu werden. „Zwischen den Zeilen lesen“ heißt die Fähigkeit, die DDR-Bürger noch besaßen und wir neu lernen müssen……………

  112. Sledge Hammer 4. April 2018 at 00:22

    In Deutschland war die Grenzöffnung aber verfassungswidrig. Von Rechtsstaat kann gar keine Rede sein.

    Nicht nur das Asylrecht, auch der Sozialstaat wird dran glauben müssen. Und Pensionen und Renten des Öffentlichen Dienstes werden massiv gekürzt, wenn nicht komplett wertlos werden.

    Die Staatskrise hat noch gar nicht angefangen, sie wird kommen müssen.

  113. So wie die Koteletten zum Manne der 70-er Jahre gehörten, gehört die linksgrüne/linksliberale Gesinnung zum hippen Zeitgenossen der Gegenwart. Der Nils ist so gesehen sehr modern. Die Koteletten hat er am Kinn und am Hals verteilt. Die gute Gesinnung selbstredend im Kopp. Noch ist er hipp. Aber nicht mehr lange!

  114. @ HKS at 22:57

    Ich find’s ziemlich kurzsichtig, die Umvolkung nur an Moslems fest zu machen.

    Hat halb Osteuropa, das sich inzwischen in westeuropäischen Metropolen befindet, kein Potential zum Bevölkerungsaustausch? Ja, vielleicht nicht die Polen alleine, vielleicht nicht die Serben und Kroaten alleine und sicher auch die Russen nicht alleine, aber alle zusammen können sehr wohl eine Gegenkultur bilden. Sie sind eben nicht deutsch und ihre Integrationbemühungen werden mit einer immer größerer Anzahl ihrer Landsleute auch sicher nicht besser, weil wenig Integrationsdruck besteht. Mal abgesehen davon, dass Osteuropa ausblutet, weil vor allem junge Leute ihr Land verlassen, ist es mir inzwischen fast genauso unangenehm, ständig und überall Polnisch, Kroatisch und Russisch zu hören wie Türkisch, Arabisch oder Tigrinnisch.
    Könnte daran liegen, dass ich in Frankfurt lebe. Ich hole meine Tochter vom Hort, in dem es fast keine Deutschen mehr gibt, und da höre ich die polnische Mutter mit einer anderen polnischen Mutter Polnisch quatschen; auf dem Heimweg sehe ich einen polnischen Wurstverkäufer in seinem Verkaufswagen mit regelmäßiger polnischer Kundschaft, ich denke, ich bin in Polen. Auf Baustellen höre und sehe ich viele Osteuropäer, Handwerksbetriebe mit Personal aus Osteuropa (sicher leben nicht alle in Deutschland), Verkäufer mit slawischem Zungenschlag und oft auch schlechtem Deutsch…Meine Familie engagierte vor ein paar Jahren eine Polin als Pflegerin für meine kranke Oma. Sie hat mehrere Monate bei meiner Oma im Haus gelebt und hat in dieser Zeit ihre Familie in Polen kaum gesehen. Wir hatten deswegen Diskussionen, ich fand es nicht in Ordnung…menschenunwürdig für europäische Verhältnisse… In der U-Bahn höre und sehe ich neben Moslems manchmal mehr Osteuropäer als Deutsche….

    So, jetzt habe ich die Asiaten außen vor gelassen, die gibt’s ja auch noch und die Süd- und Mittelamerikaner…Und und und… Entschuldigung, natürlich möchte ich diese Migranten nicht mit Moslems in einen Topf werfen, aber sie sind nicht deutsch und damit nicht Teil meiner Kultur! Ich möchte in Deutschland unter Deutschen leben, Ausländer sind das Salz in der Suppe, aber bitte nicht zu viel davon! Ich möchte endlich wieder einkaufen und von deutschen Verkäufern bedient werden, ich möchte ein deutsches Restaurant besuchen, das nicht nur einen deutschen Namen hat, sondern auch von Deutschen betrieben wird (im letzten, wo wir waren, war kein einziger deutscher Mitarbeiter, sondern ausschließlich Osteuropäer zu finden), einen Dialog in meiner schönen Sprache sprechen und nicht permanent Dativ und Akkusativ falsch benutzt hören… Ich möchte endlich wieder mit deutschen Müttern umgeben sein, wenn ich in der Schule oder im Hort meiner Tochter bin und nicht bei der vietnamesischen Mutter rätseln müssen, was sie denn gesagt haben könnte und feststellen, dass ich mit der kolumbianischen Mutter nicht über die letzte Mathearbeit sprechen kann…Ich möchte öffentliche Verkehrsmittel benutzen ohne ein Dutzend Fremdsprachen zu hören… Wie schon gesagt, ich lebe in der Multi-Kulti-Hölle Frankfurt… In den letzten 14 Jahren, in denen ich in Frankfurt lebe, konnte ich sehen, wie das Deutsche immer mehr verschwindet…

    Ich möchte keine korangläubigen Moslems hier, aber ich möchte auch nicht, dass sich die europäischen Völker vermischen. Ich möchte echtes Multi-Kulti, nämlich, dass jedes Land weitestgehend seine ethnische und kulturelle Homogenität behält. Ich liebe zum Beispiel Frankreich und Italien und möchte, dass sie französisch und italienisch bleiben. Und ich liebe Deutschland, das bitte auch deutsch bleibt. Punkt.

  115. Ach, liebe Leute, ich glaube, Nils Minkmar hat nur nicht mehr alle Tassen im Schrank. Ich hatte vor acht Jahren eine kleine Kabbelei mit ihn, an derem Ende ich die FAZ-„Sonntagszeitung“ gekündigt habe. Es ging um den Islamisten Tariq Ramadan, den er liebevoll „Frère Tariq“ nannte. „Ich hab Ramadan mehrfach getroffen“, schrieb er, „lange mit ihm geredet und die meisten seiner Bücher gelesen. Einfach oberflächlich über ihn zu urteilen, wie Sie es tun, schadet seinen Reformbestrebungen.“ Welche Reformbestrebungen? Klar, nur Ressentiments, hab ich ihm geantwortet. „Nehmen wir nur mal Ramadans Ansichten über ,Islam and Homosexuality‘. Wenn der Text von einem prominenten Katholiken stammte,
    würde sich die Medienmeute, angeführt von SPON, vier Wochen lang in Empörung suhlen.“ Undsoweiter.

    Im weiteren Verlauf schrieb er „von Ihrem politischen Spektrum“, also irgendwo rechtsaußen, das reichte mir. „Keine linken Gehässigkeiten mehr am Sonntag“, schrieb ich ihm, „und wenn die FAZ mit ihrer Islam-Schönfärberei fortfährt, an der neuerdings selbst Dieter Bartetzko meint sich beteiligen zu müssen, kündige ich auch die.“ Was ich sechs Jahre später getan habe.

    Immerhin hat Minkmar – im Gegensatz zu den „Tagesthemen“ – die „Erklärung 2018“ korrekt zitiert (aktueller Stand: 61.358). Welchen französischen Soziologen zitiert Minkmar?

  116. @ shirin 4. April 2018 at 01:22

    Ich möchte in Deutschland unter Deutschen leben, Ausländer sind das Salz in der Suppe, aber bitte nicht zu viel davon!

    =========================================

    Dankeschön shirin, das hast Du aber schön gesagt. Die Menge macht es, und die Kriminalität ist ein Riesenproblem.

  117. DFens 4. April 2018 at 00:25
    des Nilsens Physiognomie erinnert mich sehr an den Heribert, der im Süden Deutschlands herumprantlt. Berufskrankheit? Mutation?

    Nix Mutation. Klon.

  118. GEMEINSAME ERKLÄRUNG/Massenpetition von Initiatorin Vera Lengsfeld (bereits über 50.000 Unterzeichner seit 15. März 2018) – JETZT MITMACHEN ! ! !
    Mit wachsendem Befremden beobachten wir, wie Deutschland durch die illegale Masseneinwanderung beschädigt wird. Wir solidarisieren uns mit denjenigen, die friedlich dafür demonstrieren, dass die rechtsstaatliche Ordnung an den Grenzen unseres Landes wiederhergestellt wird. Mit dieser Erklärung gingen am 15. März 34 Erstunterzeichner an die Öffentlichkeit. Inzwischen haben weit über 50.000 Personen unterschrieben.

    Bisher war diese Erklärung auf Autoren, Publizisten, Künstler, Wissenschaftler und andere Akademiker begrenzt. Mit dem 2018. Unterzeichner wurde die Liste geschlossen – und auf vielfachen Wunsch für alle geöffnet.

    Wir haben vor, die Erklärung in eine Massenpetition an den deutschen Bundestag umzuwandeln. Sie soll, nachdem möglichst viele unterzeichnet haben, folgendermaßen lauten:

    >> Am 15. März gingen 34 Erstunterzeichner mit dieser Erklärung an die Öffentlichkeit: (es folgt der Text der Gemeinsamen Erklärung 2018). Nachdem sich X-Menschen dem Aufruf angeschlossen haben, fordern wir jetzt vom Bundestag, dass die von Recht und Verfassung vorgesehene Kontrolle der Grenzen gegen das illegale Betreten des deutschen Staatsgebietes wiederhergestellt wird.

    Sodann verlangen wir die Einsetzung einer Kommission, die der Bundesregierung schnellstmöglich Vorschläge unterbreitet, wie

    – der durch die schrankenlose Migration eingetretene Kontrollverlust im Inneren des Landes beendet werden kann

    – wirksame Hilfe für die tatsächlich von politischer Verfolgung und Krieg Bedrohten organisiert werden kann und wo dies idealerweise geschehen sollte.

    Als Mitglieder des Gremiums können wir uns vorstellen: Udo di Fabio, Rupert Scholz, Barbara John, Seyran Ates, Hamed Abdel-Samad. Weitere Namen können folgen. <<

    Wir hatten ursprünglich angekündigt, auch die Namen der Unterzeichner der zweiten Liste hier online zu veröffentlichen. Nachdem bereits in den ersten 48 Stunden 12.883 Menschen unterschrieben haben, müssen wir den Plan ändern, weil das einfach nicht zu schaffen ist. Wir werden deshalb hier nur die Zahl der Unterzeichner veröffentlichen und fortlaufend aktualisieren. Die Unterschriften selber sammeln wir weiter für die Petition und übergeben sie dem Bundestag.

    Unser Ziel ist eine Massenpetition an den deutschen Bundestag. Wer sich anschließen will, unterschreibe hier: https://www.erklaerung2018.de/mitmachen.html

    Vera Lengsfeld: So werden die Bürger hinters Licht geführt, zur Obergrenze https://www.youtube.com/watch?v=4frHadZ6B-4&feature=em-uploademail?

  119. „Nach dem Weggang von Stefan Aust als Chefredakteur war aus dem ,Spiegel‘ eine orientierungslose antiautoritäre Krabbelgruppe geworden, die in die brave linksgrüne Ebene zog und in der die sogenannte Mitarbeiter-KG, deren Vertreter aus allen Verlagsbereichen per Urabstimmung gewählt wurden, nun die Richtlinien bestimmen sollte. Die Redaktion wurde dabei nicht gerade durch ihre schärfsten Köpfe, sondern durch die beliebtesten, auch weiblichen Gschaftlhuber vertreten. … Seilschaften zogen gegen Seilschaften zu Felde, eine Art linker Spontistimmung zog ein, Ressortleiter kamen und gingen und letztlich schwamm einer ganz oben, mit dem keiner gerechnet hatte. Wie bei einer Papstwahl.“

    Matthias Matussek in „White Rabit oder Der Abschied vom gesunden Menschenverstand“.

  120. @ GuenterNetzhaar 4. April 2018 at 01:44:

    Mittlerweile sind es 61.358, siehe oben 1:25, ich habe das Privileg, unter den ersten 2018 zu sein. Die „Erklärung“ wurde hier schon lang und breit und mehrmals ausführlich bekakelt.

  121. shooting at youtube hq
    multiple shooting victims treated at hospital
    whttps://www.youtube.com/watch?v=Az72jrKbANA

    vor 1 Stunde (bearbeitet)
    I heard an hr ago 4 shot, female shooter dead. Youtube gun free zone. Wonder how long before media guesses shooter was Christian „fanatic“ or extreme right crazy.?

  122. Ehe: die einzige wirkliche Leibeigenschaft, die das Gesetz kennt.
    Unbekannter Autor

  123. @ shirin 4. April 2018 at 01:22
    Bald wird sich noch mehr ändern.
    Da die anderen Nationalitäten lieber unter sich sind, werden die ihre eigenen Geschäfte und Firmen haben und auch nur noch ihre eigenen Nationalitäten einstellen;
    man kann es schon beobachten:
    ich bin schon an einer Baustelle vorbei mit übernommen deutschen Firmennamen und alle sprachen nur türkisch, an einer Hecke vorbei die geschnitten wurde und alle sprachen nur arabisch usw.
    mit der entsprechenden stets sich weiter ausbauenden Parallelinfrastrukur(en) der einzelnen Nationalitäten werden Deutsche dann nur noch zur Ergänzung benötigtet, wenn überhaupt noch erwünscht 🙁

    Die ‚Verwerfungen‘ des Experiment könnten sein, dass zukünftig Jagd auf die noch ürbiggebliebenen Deutschen gemacht wird, denn was die interkulturelle Kompetenz Integrierlügner stets verleugnen ist, dass zumindestens bei allen meinen aus dem Ausland eingebürgerten Freunden und Bekannten PRIVAT AUFRICHTIG (ohne wenn es für Geld heißen muss ich bin deutsch) sich als Ausländer und Angehörige ihrer Herkunftsnation verstehen;
    und auch bei den Kindern, nur jene mit mindestens einem Elternteil meinen sich auch deutsch
    und ich kann das auch von den anderen voll verstehen, sie möchten von den deutschen Politikern nicht psychogewalttätig ihre Nationalität, ihre Identität, ihre Kultur und ihre Traditionen entrissen haben;
    deswegen weil sie das wohl wissen, wollen sie den Deutschen auch zum ‚ich bin Migrant‘ umpolen, um dann alle als Migranten im Migrantenland zu bezeichnen
    und ich traue den deutschen Altparteien-Politikern schon mittlerweile zu,
    dass sie am Ende diejenigen die noch meinen sie seine deutsch in Psycholagern ‚behandeln lassen (OH Gott) 🙁

    Frau Merkel meinte doch paraphrasiert wiedergegeben in einem Interview: ‚es kann doch sein, dass wir auch mal eines Tages fliehen müssen‘: und es ist doch schon so das wir uns überlegen müssen wohin wir entkommen können wenn es losgeht mit der nächsten Experiment Stufenzündung an uns von den deutschen Altparteien-Politiker 🙁

    Ich wurde schon in einem Seminar genötigt mir meine Ahnen einfallen zu lassen die hierher migriert sind um die Erkenntnis zu gewinnen, Migrant und nicht Deutsche zu sein, bestimmt werden sie es bald in allen Erziehungsinstitutionen an unseren deutschen Kindern so praktizieren,
    Deutsche/Deutscher sein dürfen dann bestimmt nur noch diejenigen von sich sagen die im Ausland leben 🙁

  124. @ Hans usw.
    War da nicht was mit 40mio Wahlberechtigen, das sagt doch schon alles wir sind schon lange in der Minderheit, Schäuble liegt da schon richtig, der kennt die Zahlen ganz genau.
    Und von den 40 sind weniger als die Hälfte nicht Bio Deutsche.

    Wir sind schon vernichtetet, wenn wir noch auf 20 kommen dann sind wir an realen Zahlen.

  125. Was soll’s – dieser „Republik“ fühle ich mich nicht mehr zugehörig. Das ist nicht mehr mein Land und das ist auch nicht mehr meine Solidargemeinschaft.

    Buntland kann verrecken. Ich bin zwar kein „Reichsbürger“, aber ich lebe mit den Menschen, die mit dem bunten Sauland auch nichts mehr am Hut haben in der „Parallelgesellschaft“ des heiligen, heimlichen Deutschlands.

    Die Figuren, die da Politiker spielen gehen mir am Arsch vorbei und ich freue mich über alles was Buntland schadet.

  126. Warum hört ihr nicht auf zu arbeiten?
    Es geht…Erst kommt das Geld von der Krankenkasse. Dann vom Staat.
    Rente bekommen wir, die heute 50 sind, sowieso nicht mehr. Und wer arbeitet, Steuern zahlt, zahlt für diesen Wahnsinn mit.
    Generalstreik wirds dank der arbeiterfeindlichen Gewerkschaften nicht geben. Erstaunlich wieviel werktätige bereit sind, diesem Parasitenpack ein schönes Leben zu finanzieren…
    Also lasst es euch gut gehen.. Und beginnt zu leben. Ihr nehmt ja niemanden was weg, wenn ihr Transferleistungen bezieht. Der Staat hat gut gewirtschaftet…..

  127. Leider können Typen wie dieser Minkmar offensichtlich auch nicht rechnen, den ein grober Überschlag reicht aus, um zu sehen, was Merkels Politik mit der Zukunft unserer Kinder und Enkelkinder anrichtet.
    Vermutlich setzen bei solchen Schreiberlingen Denkprozesse vor dem Schreiben allenfalls dann ein, wenn die Bereicherung bei ihnen persönlich angekommen ist. Aber nicht einmal dafür würde ich meine Hand ins Feuer legen.

  128. Das ist doch auch nur einer der verkniffenen Typen, die schon von der Geburt an auf der Verliererseite waren. Ein Typus, der bei den Linken zuhauf zu finden ist. Und irgendwann schlägt die Verbitterung und das Nichtdazugehören in pathalogischen Hass um. Der gehört behandelt. Stationär. Geschlossen stationär.

  129. Heta 4. April 2018 at 01:58

    Ich auch.Dafür stehen wir mit unseren Namen ein.

    Ich kann keine Nacht mehr ruhig durchschlafen. Ich sitze wach und schreibe. Haben wir noch eine Chance den Wahnsinn aufzuhalten? Gibt es noch eine Rettung für alles das was uns lieb und teuer geworden ist?
    Ob das Grummeln wieder im Sande verläuft? Ich weiß es nicht. Ich habe keine eigenen Erfahrungen mit einem solchen System. Keine Erfahrungen so wie Vera Lengsfeld, die das alles schon einmal durchlebt hat. Vor fünf Jahren, in der Gründungsphase der AFD war ich noch euphorisch.
    Aber inzwischen ist es 12:10 Uhr und nicht mehr 11:55 Uhr.

    Haben wir eine Chance gegen eine Ideologie,die von größenwahnsinnigen Hirnen entworfen wurde und umgesetzt werden soll,koste es was es wolle?
    Und diese Umsetzung hat ungeheuer an Geschwindigkeit gewonnen. Inzwischen dringt hier und dort etwas an die Oberfläche, so wie Eiterblasen die aufplatzen.-siehe ein Versprecher von Sascha Mounk in den Tagessthemen-oder der Mord an einem 15-jährigen Mädchen in der südlichen Pfalz- dort wo ich immer die Grenze überquere.
    Die Grenze in ein Land, mit dem ich Freiheit verband. Aber auch mit diesem Land geht es bergab. Es ist schwer zu ertragen.

  130. @ Akzelerator 3. April 2018 at 23:13:

    Was Schäuble gesagt hat war keine bloße „Lageanalyse“ (Nuada), sondern eine Aufforderung zur Kapitulation an das Deutsche Volk.

    Absolute Zustimmung. Ich habe auch nicht behauptet, es sei eine bloße Lageananalyse, sondern präzisiert:

    Seine Lageanalyse ist ergänzt um eine leider realistische Prognose („WACHSENDE Zahl von Muslimen“) und klare Anweisungen, wie damit umzugehen ist („MUSS akzeptieren“).

    Das Letztere ist selbstverständlich eine Aufforderung zur Kapitulation.

    Mir ging es mit dem Hinweis auf die korrekte Lageanalyse nur darum, dem kindlichen Gerede von wegen er sei verrückt und senil und dumm, entgegenzutreten. Das habe ich in der Hoffnung getan, dass sich vielleicht der eine oder andere bewusst wird, dass er von Politikern einfach ANGELOGEN werden will und immer dann eine Sauwut kriegt, wenn sie NICHT lügen.

    Es besteht einfach der Wunsch, dass Mama oder Papa Politiker sagt: „Nein, nein, das Monster unter dem Bett bildest du dir nur ein, der Islam gehört überhaupt nicht zu Deutschland.“

    Wenn dann einer sagt: „Japp. Das Monster ist tatsächlich unter dem Bett, der Islam gehört zu Deutschland, es werden immer mehr Fremde und du akzeptierst das am besten gleich.“ dann kommt die Wut.

    Das zeugt von einer kindlichen Einstellung gegenüber Politikern, von einer Haltung, die davon ausgeht, die können das Monster wegmachen. Das können sie aber nicht. Politiker, die das behaupten, lügen. (Damit will ich nicht behaupten, dass überhaupt niemand das Monster wegmachen kann, nur dass Politiker es nicht können.)

    Das hat dieser

  131. Wer von den Linken ein Problem mit Deutschland hat, wird sich noch wundern, was wir statt dessen bekommen.

    Aber dann ist es zu spät. Wenn wir viel Glück haben, dann können wir noch weglaufen. Doch wohin?

  132. Die Rente der Bio-Deutschen wird vor allem durch hartes Arbeiten der eingeschleusten Invasoren erwirtschaftet!
    Und das ist zweifellos ein Verdienst der linksgrünen Altparteien CDU/CSU/SPD/Die Linken/Die Grünen-Mumpitz90!
    Gleichzeitig wird durch die ausländischen Invasoren endlich die Innere Sicherheit nach Jahrzehnten in Deutschland wieder hergestellt!
    Besonders Frau Merkel gebührt für dieser Entwicklung ein besonderer Dank!
    Deutschland hat eben die besten Politiker der Welt!
    Und sehr kluge, weit vorausschauende Wähler!
    Besonders meine Kinder sind Stolz darauf und freuen sich auf eine prosperierende Zukunft! 🙂

  133. Schrotti67 4. April 2018 at 05:29
    @ Hans usw.
    War da nicht was mit 40mio Wahlberechtigen, das sagt doch schon alles wir sind schon lange in der Minderheit, Schäuble liegt da schon richtig, der kennt die Zahlen ganz genau.
    Und von den 40 sind weniger als die Hälfte nicht Bio Deutsche.

    Wir sind schon vernichtetet, wenn wir noch auf 20 kommen dann sind wir an realen Zahlen.
    —————–
    Genauere Zahlen findest du hier: http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_80261448/weniger-wahlberechtigte-bei-bundestagswahl-2017-in-deutschland.html

    Es waren 61,5 Millionen. Vermutlich sind aber die Nichtwähler mittlerweile die größte Partei.

  134. Schrotti67 4. April 2018 at 05:29
    @ Hans usw.
    War da nicht was mit 40mio Wahlberechtigen, das sagt doch schon alles wir sind schon lange in der Minderheit, Schäuble liegt da schon richtig, der kennt die Zahlen ganz genau.
    Und von den 40 sind weniger als die Hälfte nicht Bio Deutsche.
    Wir sind schon vernichtetet, wenn wir noch auf 20 kommen dann sind wir an realen Zahlen.

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Ähnliche Zahlen habe ich auch auf dem Radar. Ich lebe in einer süddeutschen Stadt mit ca.42000 Einwohnern und davon sind nur 7 (sieben) Mitglied in der AfD. Zieht man 2 (zwei) Karteileichen ab, dann kommen wir auf 5 ( fünf) aktive AfD Mitglieder und nur 1 (ein) Mitglied ist unter 30 Jahre.
    Die Frage nach der Eigensicherung für sich und der eigenen Familie stellt sich mittlerweile. Habe keine Lust, als Don Quichote für andere die Kastanien aus dem Feuer zu holen. Die Leute ziehen nicht mit, es gibt keinen Zusammenhalt unter den Einheimischen. Ich stehe kurz vor der persönlichen Kapitulation.

  135. Die Dummies von der linksliberalen Feldpostnummer denken ja offenbar, Umvolkung oder Austausch bedeutet wie bei einem Weinglas, Weißwein raus schütten, Rotwein rein machen. Unabhängig davon, dass man in ein Weißweinglas niemals Rotwein schütten würde, beschreiben die Begriffe Austausch und Umvolkung, die Schaffung neuer ethnischer Populationen und auch neuer Mehrheiten (! Darum geht es ja in einer Demokratie!) in einem ursprünglich anders ethnisch aufgestellten Land mit der schon kurz- aber sicher in jedem Fall langfristigen Folge, dass es auch zu – OMG! Bitte jetzt alle Empfindlichen nicht weiterlesen, es droht übelster völkischer Rassismus! – zu Vermischungen und damit zu neuen Bevölkerungsteilen kommt. Die Massenimmigration ist eine Manipulation am Souverän in der Demokratie, dem Volk – gut, jetzt werden die Linken sagen, aber >80% haben doch genau die Parteien gewählt, die dafür stehen und dann muss man schon konstatieren, Mist, da haben die ja leider gar nicht so unrecht damit …

    PS: Im Übrigen bin ich für eine komplette Abschaffung von doppelten Staatsbürgerschaften!

  136. War das hier gestern schon Thema?

    http://www.krone.at/1684089

    Polizei ermittelt
    03.04.2018 14:34
    Briefe rufen zu Terror gegen britische Muslime auf
    „Bestrafe-einen-Muslim-Tag“: Mit diesem menschenverachtenen Slogan haben Unbekannte in anonymen Briefen in Großbritannien für den 3. April zu Gewalt gegen Muslime aufgerufen. Gänzlich unverhohlen ist in den Schreiben die Rede von Mord, Folter und Anschlägen auf Moscheen. „Traurigerweise spiegelt das den Hass auf Muslime, der sich parallel zum Aufstieg der extremen Rechten weiter manifestiert“, hatte sich der britische Rat der Muslime bereits Mitte März besorgt geäußert, nachdem auch mehrere muslimische Abgeordnete im britischen Parlament rassistische Drohbriefe erhalten hatten. In sozialen Netzwerken wurden nun Muslimas dazu angehalten, an dem betroffenen Tag möglichst nicht verschleiert und ohne Begleitung auf die Straße zu gehen.

  137. Wir müssen uns doch mal zu den unumstößlichen Tatsachen bekennen und eine ehrliche Diskussion darüber führen:

    Der Wohlstand in Deutschland wird doch wohl am stärksten durch eingeschleuste Neger aus Afrika sichergestellt!

    Danke dafür, ihre vielen Neger!

    Natürlich gebührt Merkel und den Linksgrünen der gleiche Dank!
    Denn diese haben mit ihrer fortschrittlichen Politik das Fundament dazu gegründet!

    Hach, was bin ich froh darüber! 🙂

  138. @ Schrotti67 4. April 2018 at 05:29
    @ Hans usw.
    War da nicht was mit 40mio Wahlberechtigen, das sagt doch schon alles wir sind schon lange in der Minderheit, Schäuble liegt da schon richtig, der kennt die Zahlen ganz genau.
    Und von den 40 sind weniger als die Hälfte nicht Bio Deutsche.

    Wir sind schon vernichtetet, wenn wir noch auf 20 kommen dann sind wir an realen Zahlen.
    ________
    Ich bin Westdeutsche.
    Wenn sie Ost- oder Mitteldeutscher sind sollten sie ihre Botschaft dort senden 🙁
    Meine erste Freundin (Biodeutshe) wurde in den 70ern mit 15 Jahren von einem Türken abgestochen.
    Fast alle Mädchen von da wo ich herkomme wurden von Sizilianern vergewaltigt.
    Meine zweite Freundin (Deutsche) wurde mit 24 von einem Parkistaner abgestochen.

    Das ist hier alles völlig normal, Jede ist halt irgendwann dran wenn sie Pech hat.

    Das alles interessierte hier nie, den Fremde waren hier immer genauso kriminell wie Einheimische, wenn sie verstehen was ich ihnen als Westdeutsche versuche über Westdeutschland zu erklären, das kam bestimmt nicht im Westfernsehen in Ostdeutschland und es darf nicht darüber geredet werden, niemals,
    deswegen kennen Westdeutsche nur die eine Tatsache:
    ihr habt kein Sciherheits- und kein Heimatrecht in diesem Land,
    Westdeutsche wissen das sie hier nur solange leben dürfen bis es neu besiedelt wurde,
    und sie kämen nicht auf die Idee auch anzuzweifeln,
    das sie nur das Recht haben sich nun zu überlegen,
    wie sie reagieren wenn sie ‚getötet‘ werden sollen bzw. wohin sie fliehen können, weil sie dort im Ausland Verwandte, Bekannte, Grundstücke, berufliche Möglichkeiten mit der Familie usw. haben,
    die Westdeutschen haben nie erlebt wie das ist nur unter sich leben zu dürfen,
    sie haben sich freiwillig entdeutscht, weil sie sich ihr ganzes Leben lang darauf vorbereiten in der ausländischen Menge unauffällig unterzugehen,
    sie haben Mischkinder in der Hoffnung das die Ausländer hier diese am Leben lassen usw. 🙂

    Sie verstehen nicht, was man mit den Westdeutschen gemacht an Psychogewalt und sie werden erst aufhören, wenn kein/e Deutsche/Deutscher mehr lebt, keine deutsche Sprache mehr existiert, keine Erinnerung an was Deutsches mehr möglich ist, bis eben alles was deutsch ist erloschen und weg ist 🙁

    Ostdetuschland bzw. Mitteldeutschland sollte sich abtrennen und jene Deutsche zu sich nehmen die das möchten, die anderen die in Westdeutschland ihre Ruhe haben wollen, möchten ohnehin nix mehr außer aussterben mit einem Lächeln, damit es endlich vorbei ist mit dem Entdeutschen an ihnen 🙂

  139. Istdasdennzuglauben 4. April 2018 at 08:04

    Das linksgrüne Gesoxx tauscht das Volk,
    bevor es ein zweites 1989 gibt.Die haben sogar gelernt!

    Dafür werden die Mohammedaner das linksgrün-pädophile Gesoxx nach der Machtergreifung am Baukran aufhängen!

  140. Zigeuner tragen auch stark zum Wohlstand in Deutschland bei!
    Nicht nur Neger, Araber, Afghanen und Paschtunen!
    Auf die richtige Mischung kommt es nämlich an!
    Aber auf Frau Merkel und die Linksgrünen hört ja keiner! 🙁

  141. ich.will.weg.von.hier 4. April 2018 at 06:34

    Leider können Typen wie dieser Minkmar offensichtlich auch nicht rechnen, den ein grober Überschlag reicht aus, um zu sehen, was Merkels Politik mit der Zukunft unserer Kinder und Enkelkinder anrichtet.

    2050 werden die Überlebenden skandieren: Nie, nie, nie wieder Hitler, nie, nie, nie wieder Merkel!

  142. Richtig so..
    .
    So geht Grenzschutz richtig.
    .
    Nur die dt. Redigierung ist blöd dafür..
    .
    Warum nur sind wir so betraft mit diesem Merkel-Regime?
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    US-Einwanderungspolitik
    .
    Trump will Soldaten an der Grenze zu Mexiko stationieren

    .
    US-Präsident Donald Trump hat sich für den Einsatz des Militärs an der Grenze zu Mexiko ausgesprochen, solange dort keine Mauer stehe. Trump sagte am Dienstag am Rande eines Treffens mit seinen Amtskollegen aus den baltischen Staaten, er habe darüber mit Verteidigungsminister James Mattis gesprochen. In einer anschließenden Pressekonferenz kündigte Trump ein baldiges Treffen zu dem Thema an.
    .
    Bis eine Mauer fertiggestellt sei, solle das Militär die Grenze bewachen, sagte Trump. Dies sei ein großer Schritt. Das Pentagon wollte sich dazu auf Anfrage zunächst nicht äußern.
    .
    http://www.sueddeutsche.de/politik/us-einwanderungspolitik-trump-will-soldaten-an-dergrenzezu-mexiko-stationieren-1.3930738

  143. Drohnenpilot 4. April 2018 at 08:40

    Die Gysis und Kippings haben niemals gegen NVA-Grenztruppen protestiert, weil es in Bautzen keinen Rotwein zum Dinner gab….

  144. In diesem Artikel wird die islamische Initial-Aggression und Scheinheiligkeit schön beschrieben:
    „Kalkül der Eskalation“
    Brutal angreifen (mit brennenden Reifen hingelaufen), so dass sich die Angegriffenen verteidigen müssen, und dann einen auf Opfer machen.
    Hier zeigt sich wieder die Wahrheit dieser Aussage: Legt Isrsel die Waffen weg, wird es vernichtet. Legen die Araber die Waffen weg, gibt es Frieden.

    https://www.nzz.ch/meinung/palaestinas-vereinsamte-maertyrer-ld.1371518
    „……. Gerade der bewaffnete palästinensische Widerstand nutzt das stetige Blutvergiessen, um die Erinnerung an das palästinensische Leid immer wieder aufleben zu lassen und den Märtyrerkult zu erhalten. Nach dem verlorenen israelisch-arabischen Krieg vor 70 Jahren drangen kleine palästinensische Terrorkommandos immer wieder auf feindliches Territorium vor, um israelische Überreaktionen zu provozieren und dann an die arabisch-muslimische Solidarität zu appellieren. Die Staatschefs von Israels autoritär geführten Nachbarländern instrumentalisierten ihrerseits den Konflikt, um sich als Kämpfer einer gerechten Sache zu inszenieren und so ihre undemokratisch erworbene Macht innenpolitisch zu legitimieren.

    Rückblickend hat dieses Kalkül der Eskalation die Palästinenser und ihre Verbündeten immer wieder ins Verderben geführt. …….“

  145. @ arminius arndt 4. April 2018 at 08:00:

    gut, jetzt werden die Linken sagen, aber >80% haben doch genau die Parteien gewählt, die dafür stehen und dann muss man schon konstatieren, Mist, da haben die ja leider gar nicht so unrecht damit …

    Nein, das sagen im Allgemeinen nicht „die Linken“. Das sagen PI-Kommentatoren in einer Endlosschleife. Diese 87-Prozent-Nummer hängt mir schon meterweise zum Hals raus.

    Eine Wahl ist keine Abstimmung über Sachthemen!

    „Wollen Sie Umvolkung“ – Falls nein, kreuzen Sie bitte AfD an. Falls ja, kreuzen Sie bitte ein beliebiges anderes Feld an.“ DAS STEHT DA NICHT! Und das ist auch nicht der Sinn von Wahlen, das bilden sich nur manche Wähler ein.

    Es ist genau das Gegenteil von einer Abstimmung, nämlich der rituelle Verzicht auf das Stimmrecht zu Sachthemen, die im Bundestag zur Abstimmung kommen, die rituelle Zustimmung zur jeweiligen Bundesregierung und die rituelle Übernahme von Schuld für alles, was geschieht und als schlecht empfunden wird („Der Wähler hat es so gewollt“).

    Und wenn sich das jetzt nicht gerade wie vorteilhafter Deal anhört, dann liegt es daran, dass es kein vorteilhafter Deal ist, es gibt aber durchaus auch Vorteile und falls sich jemand fragt: „Ja, was bekomme ich denn als Gegenleistung für all das?“ dann ist die Antwort: „Demokratie!“ 🙂 Und das wollen die Leute doch. Das schmeichelt dem Hochmut. Oh, und man kann für eine Mannschaft mitfiebern wie beim Fußball und über Politiker und Parteien fachsimpeln. Das vertreibt die Langeweile und führt zu einem Gefühl der Wichtigkeit.

    Ist das nichts?

    Die Politik beeinflussen kann man damit nicht. Wenn wollten, dass das Volk die Politik beeinflusst, könnten sie ja klare Ja-Nein-Fragen stellen. Tun sie aber nicht!

  146. Im Bezirk Hellersdorf-Marzahn haben die SED-Faschisten 27% bei der Bundestagswahl geholt und sind damit dort stärkste Hannelorekraft.

    Allahdings hört die internationale Solidarität der Nimby-Sozialisten vor der eigenen Haustüre auf:

    http://www.berliner-woche.de/marzahn/politik/buergerinitiative-will-muf-am-murtzaner-ring-verhindern-d145977.html

    Im Bezirk sollen zwei neue Modulare Unterkünfte für Flüchtlinge (MUF) gebaut werden. Beide vom Senat verkündeten Standorte sind umstritten, allerdings aus unterschiedlichen Gründen.

    Ein geplanter Standort ist das Gut Hellersdorf, den das Bezirksamt ablehnt. Es will das Gut unbedingt als Gewerbestandort erhalten. Zusammen mit der Gesobau sucht das Bezirksamt nach einer Alternative an der Zossener Straße.

  147. Im wahren Leben zeigt sich der wahre Zustand des Landes. Fact ist zum Beispiel, dass gewisse Städte nicht mehr von Familienvätern mit ihren Kindern und reinen Frauengruppen ohne männliche Begleitung oder Oma und Opa geschweige denn „allein-ziehende“ Frauen angesteuert werden.
    Z.B. Pforzheim, ggf. Köln, ggf. Frankfurt, ggf. Wiesbaden….
    Eine Auflisten dieser Städte wäre ggf. in Pi sehr hilfreich für den Alltag!
    Umsatzstarke Kunden meiden immer mehr Innenstädte und weichen aus in das Umfeld. Die Städte werden sich völlig verändern. Nur finanzstarke Ausländer oder einheimische Idioten kaufen sich Neubau in Innen-Städten. Oder es sind abgeschirmte Einheiten wie in den USA mit Sicherheitspersonal. Das wird auch ein Trend werden: Negerfreie und migrantenfreie Wohneinheiten mit security. Billig ist das nicht, wie ich erfahren konnte.
    Ich wäre dankbar für live-Berichte deutscher Städte, die man meiden sollte.

  148. Gerade eben bei Vichy erschienen:
    https://www.tichyseinblick.de/meinungen/un-wollen-global-arbeitsmigranten-verschieben/

    Es erstaunt mich (fast), wie unverhohlen offen über die Pläne einer Massenmigration nach D und EU gesprochen wird… Ich kann mir nicht vorstellen, dass auch nur ein halbwegs intelligenter Mensch der hier „schon länger lebt“, diese Idee gut findet, weshalb es ja eigentlich nur sein kann, dass die wenigsten von all diesen Vorhaben wissen, erfahren…

  149. OT

    LINKSVERSIFFTE ISLAMO- & NEGROPHILE* MEDIEN:
    GOOGLE LEGT UNS HEUTE EINE ILLUSTRE NEGERIN ANS HERZ!

    Heute werden wir, von Google, mit einer halbseidenen promisken Negerin Dr.(Titel geschenkt!) Maya Angelou, alias Marguerite Annie Johnson belästigt.

    Puffmutter, Tänzerin, Dichterin, Moslem Malcolm-X-Anängerin, Volksverhetzerin, Aufwieglerin, ihre Mutter Croupier, Vater Türsteher. 1961 ging sie mit dem südafrikanischen Freiheitskämpfer Vusumzi Make nach Afrika. Zuerst lebte sie in Kairo… Sie trat bei der Amtseinführung Bill Clintons auf u. bei der Beerdigung des bösartigen Päderasten, des Neger-Moslems Michael „Mikaeel“ Jacksen, obwohl sie selber als Kind von einem Neger Freeman(was Wiki nicht schreibt, aber Umstände u. sein Namen verraten) sexuell mißbraucht wurde; irgendwer, vermutl. einer ihrer Negersippe, brachte diesen um.

    Als Neger-Moslem (Mu-)Barack Hussein Obama als erster afroamerikanische Präsident eingeweiht wurde, sagte Angelou: „Wir wachsen über die Idiotie von Rassismus und Sexismus hinaus.“ Zur Beerdigung des Verbrechers Nelson Mandela schtieb sie ein Lobgedicht. HAUPTSACHE NEGER, AUCH WENN EIN PÄDOPHILER UND ODER KRIMINELLER, GELL!
    https://de.wikipedia.org/wiki/Maya_Angelou

    ++++++++++++++++++++++

    *Nicht zu verwechseln mit „nekrophil“!

  150. „Es ist eine Kampfansage von nicht zu unterschätzender Brisanz, denn jemand, der in seiner Vorstellungswelt um alles kämpft, erlaubt sich auch alles.“

    Lest mal genau, was dieser Satz impliziert: Gegen so einen (rechten) Feind, der sich angeblich alles erlaubt und folglich alles gefährdet, ist es vielleicht ebenso geboten sich alles zu erlauben. Scharfmacherei?

  151. HKS 3. April 2018 at 22:57

    „Nennen Sie mir eine Ethnie, außer den Muselmanen, die in Deutschland auch nur den Anschein einer Umvolkung erwecken würde!“

    „Muselmanen“ sind keine Ethnie, jedenfalls nicht sofern Sie Mohammedaner meinen und ein Großteil der einfallenden Neger sind keine Mohammedaner.

    @ shirin 4. April 2018 at 01:22

    Danke für Ihre Ausführungen – da schließe ich mich vollumfänglich an.

    Wenn (nicht nur) hier ganz überwiegend die Mohammedaner im Zentrum der Kritik stehen liegt es wohl daran, daß die besonders penetrant auftreten, nicht nur auf der Straße, sondern auch im öffentlichem Leben (Politik, Feuilleton). Afrikaner nerven da auch zunehmend, aber Süd- und Osteuropäer halten sich angenehm zurück, Fernost sowieso (Ausnahmen bestätigen die Regel, etwa der chinesische „Künstler“ Wauwau oder wie der heißt).

    Wie dem auch sei: Ich will ein deutsches Deutschland.

  152. Nachdem nun immer mehr deutsche Bürger aufwachen, wird kräftig die Verschwörungstheorie-Keule geschwungen. Wird diesen grün-linken Volksverrätern aber nichts nützen.
    Die Wahrheit lässt sich nicht auf Dauer unterdrücken.

  153. Korrekturen & Ergänzungen zu
    Maria-Bernhardine 4. April 2018 at 09:17

    O-o, mit heißer Feder geschrieben!
    Jackson, schrieb

    ++++++++++++

    Zur Amtseinführung Obamas schreibt Wikipedia tatsächlich „eingeweiht“:

    ::Als dieser als erster afroamerikanische Präsident eingeweiht wurde, sagte Angelou: „Wir wachsen über die Idiotie von Rassismus und Sexismus hinaus.“::
    https://de.wikipedia.org/wiki/Maya_Angelou#Karriere_und_Privatleben

  154. Man kommt nicht umhin diesen „toleranten“ Bestmenschen zu wünschen, dass sie, möglchst bald, von den „Rentenrettern“, „Fachkräften“, „Bereicherrern“ oder „Menschengeschenken“ ganz rassismusfrei einen auf die hohle Birne kriegen, dafür dann andere, „böse Rechte“, von derartigen Bereicherungen verschont bleiben!

  155. +++ Babieca 3. April 2018 at 21:21
    Ein Journalist, der auf dem SPD-Parteitag Reden schwingt, hat eine beruftliche Glaubwürdigkeit und geistige Unabhängigkeit, die genau bei Null liegt. Dieser Auftritt war 2017:
    https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/2/25/Nils_Ninkmar%2C_2017.jpg/560px-Nils_Ninkmar%2C_2017.jpg
    +++
    Na da erklärt ja schon mal den Ursprung der geistigen Dings… ähm… Verwirrung…
    Danke für den Hinweis :O) Eigentlich hätte man damit die Kommentare beenden können.

  156. @Nuada 4. April 2018 at 08:47

    „Nein, das sagen im Allgemeinen nicht „die Linken“. Das sagen PI-Kommentatoren in einer Endlosschleife. Diese 87-Prozent-Nummer hängt mir schon meterweise zum Hals raus.“

    Mir auch.
    Und mal ganz abgesehen von Sinn und Unsinn „demokratischer“ Wahlen: Es gibt neben der Überfremdungsproblematik noch viele weitere Themen welche Leute beschäftigen und deren Wahlentscheid beeinflussen.
    Die Masseneinwanderung ist sicher das Hauptproblam und wird eher früher als später auch den letzten Weiler erreichen, aber noch gibt es weite Regionen, wo andere Probleme für dringlicher erachtet werden.

    Das mag etwas kurzsichtig sein, aber der Mensch und insbesondere der Deutsche ist nuneinmal Gewohnheitstier.
    Mehr noch als die 87-Prozent-Nummer hängt mir ohnehin die hier vielgeübte Deutschenbeschimpfung zum Hals raus. Dummichel, Köterrasse, sollen sie untergehen, ich hau ab usw… das liest man hier bald häufiger als bei „linksunten“.

  157. +++ Nuada 4. April 2018 at 08:47
    @ arminius arndt 4. April 2018 at 08:00:
    gut, jetzt werden die Linken sagen, aber >80% haben doch genau die Parteien gewählt, die dafür stehen und dann muss man schon konstatieren, Mist, da haben die ja leider gar nicht so unrecht damit …

    Nein, das sagen im Allgemeinen nicht „die Linken“. Das sagen PI-Kommentatoren in einer Endlosschleife. Diese 87-Prozent-Nummer hängt mir schon meterweise zum Hals raus.

    Eine Wahl ist keine Abstimmung über Sachthemen! …
    +++

    DANKE! Endlich sagt noch einmal jemand! Danke für den ganzen Beitrag!
    Mir geht das nämlich auch absolut auf den Sack!
    Kein vernünftiger Mensch hat die Flutung Deutschlands gewählt! Das ist Schwachsinn!
    Hinzu kommt ja noch die vollkommene Desinformation der Wähler durch die Staatsmedien und dem entsprechenden staatskonformen Wahlergebnis.

  158. Im Endeffekt hat Peter Scholl-Latour wichtige Aussage gefällt:

    Das 21 Jh. wird zeigen, ob Europa sich selbst behaupten kann oder ob es nur ein Kap Asiens (nach Paul Volery) ist.

  159. Mit der Skripal-Affäre war wohl ein Eigentor.
    Man sollte es mal in Betracht ziehen, das es ein Terroranschlag war.

  160. Korrektur:

    Im Endeffekt hat Peter Scholl-Latour eine sehr wichtige Aussage gefällt:

    Das 21 Jh. wird zeigen, ob Europa sich selbst behaupten kann oder ob es nur ein Kap Asiens (nach Paul Valery) ist.

  161. „er schildert seine Eindrücke beim Überqueren der deutsch-französischen Grenze bei Saarbrücken“
    Er sollte mal die schweizerisch-französische Grenze zwischen Genf und Annemasse in FR überqueren. Annemasse ein Nafri-Hochburg und seit 1977 stramm links regiert.

  162. München 2018 4. April 2018 at 09:51

    In Bayern sind die bekennenden Blondinnen auf dem Vormarsch: Kohnen bei der SPD und Katharina Schulze bei den Rothgrünen. Ich befürchte deren erste politischen Grosstat wird die Selbstverschleierung aus Solidarität mit dem in Bayern verfolgten Islam sein.

  163. „…in letzter Konsequenz also durchaus auch terroristische Aktivitäten, um den Bevölkerungsaustausch zu verhindern.“

    Lieber Herr Hübner, diese entspricht GENAU der Formulierung des sog. „Staatsanwaltes“ in KOBLENZ der mich erfolgreich der „Volksverhetzung“ angeklagt hat. Er sagte wörtlich das meine Aussagen „dazu führen könnten das sich JEMAND WEHRT“! Gemeint hatte er meine Formulierung das es in Zukunft kein Dorf und keine Stadt in Deutschland geben wird in der es keine Staftat eines Ausländers geben werde…

  164. @@ yps 4. April 2018 at 09:53:

    Danke.
    Ich habe eigentlich gar nicht mit Zustimmung gerechnet, sondern eher befürchtet, dass ich mich unbeliebt gemacht habe.

    Kein vernünftiger Mensch hat die Flutung Deutschlands gewählt!

    Richtig.

    Man kann das gar nicht wählen. Man konnte auch die Bankenrettung und den ESM nicht wählen. Oder was wäre, wenn die Wähler der Linken (die dagegen gestimmt hat) andauernd behaupten würden, über 90 % hätten das gewollt? Ich weiß nicht, ob sie es tun, aber es wäre nervig und es wäre Quatsch.

    So funktioniert das demokratische System nicht. Es ist ein bisschen Mindfuck. Und man kann dahinterkommen, wenn man es sich genau ansieht.

  165. OT

    UMVOLUNG & PROPAGANDA ÜBERALL

    ROMEO & JULIA – Das berühmteste Liebespaar der Weltliteratur
    BALLETT IM REVIER GELSENKIRCHEN TINGELT
    DURCHS ZWANGSBUNTE DEUTSCHLAND:

    ROMEO EIN NEGER (ODER MULATTE), getanzt von Ledian Soto,
    von Neben- politkorrekt in Hauptrollen katapultiert:
    „Ledian Soto ist ein charismatischer Ausnahmetänzer.
    Er beherrscht die Bühne mit seiner gewaltigen Gestik.“,
    eben aufdringliches Negergedöns! Selbst, wenn Neger
    den Mund halten, sind sie laut u. nervtötend.
    https://www.waz.de/staedte/gelsenkirchen/musiktheater-im-revier-probt-fuer-romeo-und-julia-id213305511.html

  166. … Migration sei „ein Motor des Wirtschaftswachstums, der Innovation und der nachhaltigen Entwicklung.“ Dies sei insbesondere in den Zielländern der Migranten inzwischen leider aus dem Blickfeld geraten. Dort werde Migration im öffentlichen Bewusstsein überwiegend als Risiko oder gar Bedrohung wahrgenommen.
    https://www.tichyseinblick.de/meinungen/un-wollen-global-arbeitsmigranten-verschieben/

    Nicht von Nils Minkmar und seinesgleichen. – Die Schickeria, die „Künstler“, machten sich von jeher über die „Ausländerfeindlichkeit“ des gemeinen Volks lustig, wie in diesem Neue-Deutsche-Welle-Liedchen von 1982:

    Scheinasylanten, Scheinasylanten, überall, überall Scheinasylanten
    Da hilft nur noch Hubschraubereinsatz, Hubschraubereinsatz …

    Foyer des Arts – Hubschraubereinsatz
    https://www.youtube.com/watch?v=2pAr1IMiP6A

    Interessant, daß es den Begriff „Scheinasylanten“ schon damals gab. Die Probleme verfolgen uns also seit Jahrzehnten. Ich sag’s doch immer: Ein Gesetz, das zu 97 Prozent (mindestens!) mißbraucht wird, taugt nichts und muß weg. Das hätte schon vor Jahrzehnten geschehen müssen.

  167. @ Nuada 4. April 2018 at 07:05

    Wenn dann einer sagt: „Japp. Das Monster ist tatsächlich unter dem Bett, der Islam gehört zu Deutschland, es werden immer mehr Fremde und du akzeptierst das am besten gleich.“ dann kommt die Wut.
    Das zeugt von einer kindlichen Einstellung gegenüber Politikern, von einer Haltung, die davon ausgeht, die können das Monster wegmachen. Das können sie aber nicht. Politiker, die das behaupten, lügen.

    Da will ich einhaken. Die Wut kommt nicht wegen der Analyse. Dass es immer mehr Mohammedaner werden ist zwar aus höchsten Politikerkreisen so deutlich noch selten gesagt worden, aber darum geht es nicht zuerst.

    Da ist nämlich einmal die Art und Weise, wie der Ist-Zustand verkündet wird:

    „Wir können nicht den Gang der Geschichte aufhalten. Alle müssen sich damit auseinandersetzen, dass der Islam ein Teil unseres Landes geworden ist“,

    Der Islam ist ein Teil unseres Landes geworden. Schon mit dieser Aussage wird eine positive Haltung dazu ausgedrückt. „Teil unseres Landes“. Eine neutrale Analyse wäre gewesen, dass der Anteil der Muslime in Deutschland stark gewachsen ist und nach allen Prognosen weiter wachsen wird“

    Das hat er so aber nicht gesagt. Sondern entweder schulterzuckend wie die Rautenhexe „Nu sinnse halt da“ oder wie einer, der sich darüber freut, dass sein Plan so gut aufgegangen ist („Gang der Geschichte“ – ganz so als würde dieser gang vollkommen zufällig geschehen) und nun das gefälligst alle zu akzeptieren hätten.

    Das klingt verdammt nach dem luxemburgischen Wixxer „Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.“

    Es ist mitnichten so, dass irgendwer darüber enttäuscht ist, dass der rollende Gollum uns keine goldene Zukunft ohne die Mohammedanerpest verspricht.

    Und wer sonst außer Politikern sollte denn etwas am „Gang der Geschichte“ ändern?

    Es sind immer Politiker, die die Weichen stellen. Selbst nach einem Volksaufstand würde sich ein Anführer oder ein „Rat“ oder was auch immer herausbilden und die wären dann auch wieder Politiker.

    Was Sie wohl meinen, ist, dass Politiker in diesem System keine Veränderung vornehmen können. Denn das System selbst ist das Problem und die Politiker nur die Symptome.

  168. DANKE! Endlich sagt noch einmal jemand! Danke für den ganzen Beitrag!
    Mir geht das nämlich auch absolut auf den Sack!
    Kein vernünftiger Mensch hat die Flutung Deutschlands gewählt! Das ist Schwachsinn!
    Hinzu kommt ja noch die vollkommene Desinformation der Wähler durch die Staatsmedien und dem entsprechenden staatskonformen Wahlergebnis.

    Wem Deutschland am Herzen liegt, wer sehenden Auges durch diese Republik geht und wer die Massen-Einwanderung,wenn auch nur am Bildschirm verfolgt hat und dann die Parteien und Politiker wählt, die dies seit Jahren zu verantworten haben,dem ist nun wirklich nicht zu helfen.
    Der Grund für viele Wankelmütige, die AfD nicht zu wählen, war Feigheit, nicht Desinformation.
    Leider waren es exakt 87,4%.
    Da beißt die Maus keinen Faden ab.

  169. shirin 4. April 2018 at 01:22

    Ich find’s ziemlich kurzsichtig, die Umvolkung nur an Moslems fest zu machen.

    Hat halb Osteuropa, das sich inzwischen in westeuropäischen Metropolen befindet, kein Potential zum Bevölkerungsaustausch? Ja, vielleicht nicht die Polen alleine, vielleicht nicht die Serben und Kroaten alleine und sicher auch die Russen nicht alleine, aber alle zusammen können sehr wohl eine Gegenkultur bilden. Sie sind eben nicht deutsch und ihre Integrationbemühungen werden mit einer immer größerer Anzahl ihrer Landsleute auch sicher nicht besser, weil wenig Integrationsdruck besteht. Mal abgesehen davon, dass Osteuropa ausblutet, weil vor allem junge Leute ihr Land verlassen, ist es mir inzwischen fast genauso unangenehm, ständig und überall Polnisch, Kroatisch und Russisch zu hören wie Türkisch, Arabisch oder Tigrinnisch.
    Könnte daran liegen, dass ich in Frankfurt lebe. Ich hole meine Tochter vom Hort, in dem es fast keine Deutschen mehr gibt, und da höre ich die polnische Mutter mit einer anderen polnischen Mutter Polnisch quatschen; auf dem Heimweg sehe ich einen polnischen Wurstverkäufer in seinem Verkaufswagen mit regelmäßiger polnischer Kundschaft, ich denke, ich bin in Polen. Auf Baustellen höre und sehe ich viele Osteuropäer, Handwerksbetriebe mit Personal aus Osteuropa (sicher leben nicht alle in Deutschland), Verkäufer mit slawischem Zungenschlag und oft auch schlechtem Deutsch…Meine Familie engagierte vor ein paar Jahren eine Polin als Pflegerin für meine kranke Oma. Sie hat mehrere Monate bei meiner Oma im Haus gelebt und hat in dieser Zeit ihre Familie in Polen kaum gesehen. Wir hatten deswegen Diskussionen, ich fand es nicht in Ordnung…menschenunwürdig für europäische Verhältnisse… In der U-Bahn höre und sehe ich neben Moslems manchmal mehr Osteuropäer als Deutsche….

    So, jetzt habe ich die Asiaten außen vor gelassen, die gibt’s ja auch noch und die Süd- und Mittelamerikaner…Und und und… Entschuldigung, natürlich möchte ich diese Migranten nicht mit Moslems in einen Topf werfen, aber sie sind nicht deutsch und damit nicht Teil meiner Kultur! Ich möchte in Deutschland unter Deutschen leben, Ausländer sind das Salz in der Suppe, aber bitte nicht zu viel davon! Ich möchte endlich wieder einkaufen und von deutschen Verkäufern bedient werden, ich möchte ein deutsches Restaurant besuchen, das nicht nur einen deutschen Namen hat, sondern auch von Deutschen betrieben wird (im letzten, wo wir waren, war kein einziger deutscher Mitarbeiter, sondern ausschließlich Osteuropäer zu finden), einen Dialog in meiner schönen Sprache sprechen und nicht permanent Dativ und Akkusativ falsch benutzt hören… Ich möchte endlich wieder mit deutschen Müttern umgeben sein, wenn ich in der Schule oder im Hort meiner Tochter bin und nicht bei der vietnamesischen Mutter rätseln müssen, was sie denn gesagt haben könnte und feststellen, dass ich mit der kolumbianischen Mutter nicht über die letzte Mathearbeit sprechen kann…Ich möchte öffentliche Verkehrsmittel benutzen ohne ein Dutzend Fremdsprachen zu hören… Wie schon gesagt, ich lebe in der Multi-Kulti-Hölle Frankfurt… In den letzten 14 Jahren, in denen ich in Frankfurt lebe, konnte ich sehen, wie das Deutsche immer mehr verschwindet…

    Ich möchte keine korangläubigen Moslems hier, aber ich möchte auch nicht, dass sich die europäischen Völker vermischen. Ich möchte echtes Multi-Kulti, nämlich, dass jedes Land weitestgehend seine ethnische und kulturelle Homogenität behält. Ich liebe zum Beispiel Frankreich und Italien und möchte, dass sie französisch und italienisch bleiben. Und ich liebe Deutschland, das bitte auch deutsch bleibt. Punkt.

    Ich finde diesen Kommentar äußerst wichtig und daher werde ich ihn immer mal wieder zitieren.

    Dass die Mohammedanerpest und die Negerflut wie keine andere Immigrantegruppe je zuvor unser Volk in seinen Grundfesten bedroht, steht außer Frage.
    Aber die zunehmende Babylonisierung, Fragmentierung und Zerplitterung unseres Gemeinwesens in einen Flickenteppich von Ethnien und Volksgruppen und somit auch unterschiedlichsten Interessen und drastische Absenkung eines verbindenden Zusammenhaltes liegt nicht ausschließlich an den Mohammedanern.
    Das Sprachenwirrwarr in größeren Städten nimmt immer groteskere Formen an, auch außer den unsäglichen Turk- und Semitischen* Sprachen, die natürlich einen immer größeren Raum einnehmen.
    Und die Sprache ist ein ziemlich sicheres Indiz dafür, wie es um das „Gemein“wesen und den Kitt in einer Gesellschaft steht. Und dieser Kitt ist genauso brüchig wie das gebrochene Deutsch, dass uns autochthone Deutsche mit den radebrechenden „Neu-Deutschen“ verbindet.

    * ja ich weiß, dass auch Hebräisch eine semitische Sprache ist. Diese wiederum hört man in deutschen Städten aber so gut wie nie.

  170. Das 21 Jh. wird zeigen, ob Europa sich selbst behaupten kann oder ob es nur ein Kap Asiens (nach Paul Valery) ist.
    Bruno67 4. April 2018 at 09:57
    —->

    [Frankreich, Deutschland, England] … Diese Länder haben sich miteinander entfaltet und sind miteinander zugrunde gegangen, aus Konkurrenzgeist, Brüderlichkeit und Haß; während auf dem übrigen Erdball die junge Gaunerwelt Energien ansammelte, sich vermehrte und wartete.

    Das sagte E. M. Cioran in seinem 1952 (!) erschienenen Buch: „Syllogismen der Bitterkeit“.
    http://www.zeit.de/1970/15/der-untaetigste-mensch-in-paris

    „Die junge Gaunerwelt“ – als hätte er schon damals die herumlungernden „Migranten“horden in den Städten unserer Zeit vor Augen gehabt!

  171. @VivaEspaña 3. April 2018 at 22:07

    Manchmal habe ich den Eindruck, man will die Deutschen dazu bewegen, ihr Land zu verlassen. Wie viele Auswanderer-Serien laufen im TV? Konnte gestern nicht schlafen und habe aus Langeweile mal wieder die Glotze angeworfen. Eine romantisierende Reportage über Neuseeland lief gerade. Alles Friede, Freude, Eierkuchen. Ja, da ist es wunderschön, da gibt es so gut wie keine Messer-Bereicherung und Islamisierung – und wenn man das Geld dazu hätte…
    Meine Heimat ersetzt es aber nicht. Dafür lohnt es sich, zu kämpfen.

  172. Eine Tüte von der Sorte, welche die Geschichte total verschlafen hat, sich aber ertreistet, den Rest der Menschen in diesem Land als blöd und so weiter hinzustellen.
    Wenn ein solches Arschloch mit offenen Augen und Ohren mal ein Ballungszentrum im deutschen Land zu begehen in der Lage wäre, entdeckt er mit eingeschaltenem Hirn; sofern vorhanden; was sich da so rumdrückt. Aber diese Schreiberfratzen wollen dies eh nicht erkennen, weil sonst deren Verdienstquelle versiegt. Denen wünsche ich sehr stark, daß ihnen die „Kenntnislosigkeit“ bald richtig ins Gesicht schlägt. Möglichst noch mit einem Messer in der Hand.

  173. Croix de Lorraine 4. April 2018 at 11:48

    Ja, wie viele der deutschen Landsleute erkennen dies ebenso?
    Geld und Gier regiert nur noch hier. Volk wird nur noch bedingt genannt, bald ist die Masse davongerannt-
    vielleicht wird es dann schon erkannt?

  174. Dieser LINKE Schmierenjournalist ist doch etwas hohl im Kopf. Mal nur gut, das die Auflage der Springer „MEINUNGSBILDUNGS“ – Medien drastisch geschrumpft ist. Wofür werden solche Typen eigentlich noch bezahlt? LÜGEN und VERARSCHEN der Bevölkerung wird augenscheinlich noch ganz gut bezahlt. Oder wird der Verein auch mit Steuergeldern subventioniert? Sind die Auflagen denn immer noch zu hoch?

  175. @ survivor 4. April 2018 at 06:58:
    Haben wir eine Chance gegen eine Ideologie, die von größenwahnsinnigen Hirnen entworfen wurde und umgesetzt werden soll, koste es was es wolle?

    Ja, indem wir uns der Ideologie widersetzen, wie es Österreich jetzt hoffentlich vormacht, Beispiel Kindergeld ins Ausland. Wir überweisen brav 343 Millionen nach Rumänien etc., zehnmal soviel wie vor acht Jahren, und werden daran wohl nichts ändern, weil eine verstockte oder bösartige EU-„Sozialkommissarin“ das so will, während Sebastian Kurz das Kindergeld an die Lebenshaltungskosten der jeweiligen Länder anpassen will, mal gucken, ob er Wort hält.

    Das Gleiche gilt für den UN-Plan „Migration zum Nutzen aller gestalten“, siehe Biloxi, 11:09. Die Amis sagen ,Mit uns nicht!‘ und werden sich daran halten, während unsere Berliner Weicheier, jede Wette, wie immer klein beigeben. Und zwar nicht, weil es den großen „Umvolkungsplan“ gibt, den sie umsetzen wollen – den es, behaupte ich, nicht gibt –, sondern aus Trägheit, Faulheit, Desinteresse, Inkompetenz. Die Dinge geschehen durch Nichthandeln.

    Harmloses Beispiel: Die Stadt Frankfurt hat vier Millionen fehlinvestiert, um den Grüneburgpark zu sanieren, ein paar Korrekturen hier und da hätten es auch getan. Unter anderem hat sie für teures Geld neue Spielplätze angelegt, obwohl die alten in Ordnung waren, auch neue Reckstangen wurden aufgestellt, die aber nichts taugen, weil sie zu hoch angebracht sind, d.h. nur von Männern ab 1 Meter 85 zu benutzen sind. Hat das Grünflächenamt auf die zig Beschwerden von Bürgern reagiert? Nein, es hat nicht reagiert, der Zustand bleibt wie er ist. So läuft das hierzulande.

    Welchen französischen Soziologen hat Nils Minkmar zitiert, weiß das jemand?

  176. Hoelderlin 4. April 2018 at 11:35
    Ich stimme Ihnen zu. Jeder Mensch trägt auch Eigenverantwortung. Aus Bequemlichkeit oder Desinteresse der Politik zu vertrauen, funktioniert einfach nicht. Ich kenne genug Rentner, welche an einer Aufklärung gar nicht interessiert sind, weil sie keine Lust dazu haben. Würde das bisherige Weltbild zerstören.

  177. „Das linksliberale Problem mit der Umvolkung“ – das erinnert mich an diese ähnliche Überschrift: „Linksliberale Ambivalenzen gegenüber kriminellem Handeln.
    Ein gewisser Meinhard Creydt sprach in diesem bemerkenswerten Essay „Von der Neigung zur romantischen Verharmlosung der Kriminalität“ (Hauptüberschrift) und schrieb u. a.:

    Für die Langeweile des Lebens der Diskurs-Schickeria bildet die Kriminalität Kick und Einladung zugleich, sie nurmehr metaphorisch zu besprechen und sie mit den eigenen Phantasmen einer brodelnden und sich den Schemata der Ordnungen entziehenden Lebensenergie zu verwechseln.

    http://www.heise.de/tp/artikel/32/32942/1.html

    Erstaunlich, daß so etwas vom eher linksversifften Heise-Verlag kam.

  178. @2020
    3. April 2018 at 21:59
    ot:
    ich weiß ich bin heut grauenvoll…
    hier gibts den ramadankalender
    https://twitter.com/SM100d/status/9811586
    41914040320

    Schade Kaufland, ich bin eigentlich gerne bei
    euch einkaufen gegangen, da ihr euch für eine andere Kundschaft entschieden habt ,
    habt ihr genau gestern, den letzten Euro von mir gesehen. Noch kann man es sich aussuchen, meine Euros gehen in Zukunft an polnische Supermärkte.

    Ich bin ein Rechter und das ist auch gut so.

  179. @ 18_1968 4. April 2018 at 09:42

    Mehr noch als die 87-Prozent-Nummer hängt mir ohnehin die hier vielgeübte Deutschenbeschimpfung zum Hals raus. Dummichel, Köterrasse, sollen sie untergehen, ich hau ab usw… das liest man hier bald häufiger als bei „linksunten“.

    Ohja, das geht mir auch so! Das ist wohl die Variation von „Deutschland verrecke“, die all denen trickreich eingepflanzt wird, die sich standhaft weigern, das wörtlich zu sagen.

    Das Blöde dabei ist, dass diejenigen welche DIESER Variation anhängen, das vermutlich gar nicht wollen, sondern irgendwie reingerutscht sind – vielleicht aus Verzweiflung über die Zustände, aber nicht zuletzt eben wegen der demokratischen Glaubensüberzeugung, man könne das alles per Wahlzettel bestellen (aber warum dann nicht direkt mit Ja-Nein-Fragen?) und die Herrschenden hätten keine andere Interessen, als eilfertig der Bestellung nachzukommen und dem Volk jeden Wunsch zu erfüllen, egal wie blöd er ist. „Die Leute haben schon wieder Umvolkung bestellt, also müssen das wohl oder übel machen.“ Das ist doch lächerlich!

    Das habe ich übrigens mit „ritueller Übertragung von Schuld“ gemeint, es ist tatsächlich ein modernes Sündenbockritual. Und wie man sieht, funktioniert’s. (Natürlich funktionert es nicht durch irgendwelche übersinnliche Hexerei, aber das Resultat IST DA. Doch so funktioniert Magie grundsätzlich nicht, es ist die Wissenschaft von der Macht. Jeder kann sich von dieser schwarzen Magie befreien, aber er muss es TUN, und dazu rege ich an).

    Es gibt ein paar bösartige Mistviecher in unserem Volk, aber es sind sehr wenige, zufällig sind alle prominenten Positionen mit den Mistviechern besetzt. Oder vielleicht doch nicht zufällig, sondern systematisch?

    Der freundliche CDU-Opa und die kleine tierliebe Grünwählerin sind nicht unsere Feinde. Notfalls kann man sie ja DIREKT FRAGEN, was sie wollen. Das ist sinnvoller als Kaffeesatzleserei aus dem Wahlergebnis.

    @ Croix de Lorraine 4. April 2018 at 11:18 :

    Was Sie wohl meinen, ist, dass Politiker in diesem System keine Veränderung vornehmen können. Denn das System selbst ist das Problem und die Politiker nur die Symptome.

    Ja, damit habe ich mich auf den Personenkreis bezogen, der DERZEIT als Politiker bezeichnet wird. Sie mögen nicht alle wissen, dass sie nichts ändern können, aber Frau Merkel und Herr Schäuble wissen es definitiv. Und jeder von uns, der es ebenfalls weiß oder zumindest in Erwägung zieht, dass es möglich ist, hört es aus ihren Aussagen deutlich heraus. Dazu kann man sie benutzen. Das macht sie nicht zu Sympathieträgern, eher zu den Sprechern (nicht Entscheidungsträgern!) einer Kidnappertruppe, die uns gefesselt und geknebelt im Keller eingeschlossen hat. Klar, man kann sie ignorieren, aber WENN man ihnen zuhört, ist es sinnvoll, sie so zu sehen. Dann wird immer mal wieder etwas klarer.

  180. Selberdenker 4. April 2018 at 12:08
    @VivaEspaña 3. April 2018 at 22:07

    Manchmal habe ich den Eindruck, man will die Deutschen dazu bewegen, ihr Land zu verlassen. Wie viele Auswanderer-Serien laufen im TV?
    Dieser Eindruck ist nicht falsch. cui bono, wenn möglichst viele abhauen?

    Meine Heimat ersetzt es aber nicht. Dafür lohnt es sich, zu kämpfen.
    So ist es.

  181. @VivaEspaña 4. April 2018 at 14:20:
    @Selberdenker 4. April 2018 at 12:08:

    Die Auswanderer-Serien sind schon gelaufen, als ich noch ferngesehen habe und das muss mindestens 10 Jahre her sein, wahrscheinlich laufen sie schon länger.

    Das läuft natürlich nicht grundlos einfach so, weil denen nichts anderes einfällt. Es ist aber etwas, das einen tieferen Kern hat, den man auch an einem anderen Symptom erkennen kann: Moslems sind auch nur dann wertvolle Goldstücke, wenn sie Migranten sind. Wenn sie bockig in ihren Heimatländern bleiben und dort ihre herkömmliche Lebensweise bewahren wollen, werden sie weit weniger rücksichtsvoll behandelt, als wenn sie in fremde Länder eindringen und sich dort unverschämt benehmen. Dort bekommen sie schon seit längerer Zeit Menschenrechts- und Demokratiebomben auf den Kopf sowie angezettelte arabische Frühlinge, die Chaos verursachen.

    Die NWO ist u.a. ein Vernichtungskrieg gegen Sesshafte. Als wertvollste Menschen gelten Nomaden, die ohne jegliche Bindung an Heimat da hin ziehen, wo ein finanzieller Vorteil lockt. Die Unfähigen werden mit Sozialleistungen gesteuert, die Fähigen mit Jobangeboten. Durch einen Bekannten weiß ich, dass es mittlerweile eine ganze Branche namens „Relocation-Agenturen“ gibt, die sich – im Grunde genau wie die gutmenschlichen Helferlein – rundum um hochqualifizierte Arbeitsnomaden kümmern (Wohnung, Strom, Internet, Kindergarten usw.) – natürlich nicht von der Allgemeinheit bezahlt, sondern von den Firmen.

    Eine solche Menschheit kann man leicht überall hintransferieren, wo sie gerade als Arbeitskraft oder als Unruhestifter und revolutionäres Element gebraucht werden. Dem Begriff „Heimat“, an dem die Leute noch hängen, wird derzeit (auch über das Heimatministerium) gezielt eine andere Bedeutung verliehen: Es ist da, wo man gerade seinen Arsch hinbewegt hat, weil es einen finanziellen Vorteil bringt.

  182. @ Alvin 4. April 2018 at 09:02
    („Fact ist zum Beispiel, dass gewisse Städte nicht mehr von Familienvätern mit ihren Kindern und reinen Frauengruppen ohne männliche Begleitung oder Oma und Opa geschweige denn „allein-ziehende“ Frauen angesteuert werden. Z.B. Pforzheim, ggf. Köln, ggf. Frankfurt, ggf. Wiesbaden….)
    ==============
    Können Sie (oder jemand anderer hier) etwas konkret zur Situation in und um Wiesbaden sagen?! War letztmals dort vor ca. 10 Jahren, da ‚gings eigentlich noch‘; ist es wirklich so schlimm auch dort wie in OF, Ffm oder MA ?!?

  183. Nuada 4. April 2018 at 15:03
    „… Die NWO ist u.a. ein Vernichtungskrieg gegen Sesshafte. Als wertvollste Menschen gelten Nomaden, die ohne jegliche Bindung an Heimat da hin ziehen, wo ein finanzieller Vorteil lockt. … „
    Der Volksmund nennt das: „Im Trüben fischen“
    Es gibt Nutznießer, die genau darauf eingestellt sind und die gezielt die Trübung, die Verwirrung,
    das Leid der anderen herbeiführen, damit sie selbst dann ungestört im Trüben fischen können.
    Die Welt ist mittlerweile derart schlimm in das Leid versunken, daß dieVerursacher gar nicht mehr aufhören können, aus Angst, daß sie danach erkannt und zur Rechenschaft gezogen werden. William Luther Pierce sagte dazu: „Sie wissen, daß sie einen Tiger reiten, und deshalb haben sie Angst, abzusteigen“.

    Die Verursacher können nicht mehr aufhören, und wir andererseits können nicht zulassen, daß es so weitergeht. Denn das wäre die Hölle für uns europäische Völker und auch für die ganze Welt. Es wird zu einer Entscheidung kommen.

  184. Das einzig Gute an dem SPIEGEL-Schreibtischtäter ist, dass er seinen Sermon nicht über die ÖR-Medien verbreitet, als quasi verbeamteter Regime“journalist“ auf GEZ-Basis, wie die Klebers, Slomkas, Wills, Illners und Co.!

    Ansonsten, immer genau dasselbe Schema: Zunächst werden die „Ängste“ der Menschen pathologisiert – ähnlich wie in der UdSSR, wo Dissidenten in Psychiatrien interniert wurden -, denn etwas anderes meint nämlich der auf den Schlächter Khomeini zurückgehende Begriff von „Islam(o)phobie“ nicht!

    Und dann folgt die politisch korrekte Kriminalisierung mit irgendwelchen „Diskriminierungs-“ und „Rassismuskeulen“ auf den Fuß, wobei schon der Schwachsinn mit der „Hautfarbe“ um Lichtjahre am Thema vorbeigeht!
    Kein Mensch bei Pegida z. B. hat etwas gegen Vietnamesen, Inder, Thailänder oder schwarze, gelbe und braune Amis!
    (Okay, irgendwelche Rechtsextremisten finden die Gesinnungsschnüffler des Systems Merkill immer am Rande von Demonstrationen und Veranstaltungen, die dann breit – und wie bestellt! – in Szene gesetzt werden!)

    Mit einer solch faktenresistenten „Argumentation“ von Nils Minkmar und Co. hat „man“ – oft auch schon genau dieselben linksgedrehten Meinungsmacher! -, „zur Zeit des Kalten Krieges eine politische und gesellschaftliche Überlegenheit des Sozialismus herbeifantasiert und sogar die marode DDR zur siebt- oder achtstärksten Industriemacht der Welt hochgerechnet.“ (Henryk M. Broder, KRITIK DER REINEN TOLERANZ)

    Wohlgemerkt, nicht etwa im Osten durch das Zonenregime, wo „gegen Ende“ immer mehr Parteijournalisten und -texter lustlose Tautologien verbreiteten, wie „der Sozialismus ist die beste Grundlage des Sozialismus“, was an Schwachsinn nicht einmal den ebenfalls gelangweilten und lustlosen Zensoren beim Redigieren und Korrekturlesen auffiel.
    Schlimmer waren dagegen eigentlich immer die westlinke Bazillen in allen möglichen Medien, die die DDR „argumentativ“, kulturell und mit ironischem Spott gegen die böhsen Kalten Krieger „verteidigten“ und rechtfertigten, einschließlich des Schießbefehls und des „antifaschistischen Schutzwalls“, der nicht nur eine linke Lebenslüge der SED-Genossen war, sondern auch ihrer Westpropagandisten in verschiedenen linken Polit-Magazinen, öffentlich-rechtlichen wie als Zeitschriften (aus Hamburg vornehmlich)!

    Nun, der „antifaschistische Schutzwall“ existiert nicht mehr. Wir wissen inzwischen auch, dass der „Todesschütze“ vom 2. Juni 1967, Karl-Heinz Kurras, kein „Faschist“ in den Reihen der Westberliner Polizei war, sondern ein SED-Genosse und Stasi-IM, was freilich gestandene Linke mit ihren abstrusen Weltbildern genauso wenig beirrt(e), wie die Kollateralschäden ihres verlogenen Multikults.

    Wie die Realitäten aussehen, beschrieb schon vor fast zehn Jahren die Berliner Jugendrichterin Kirsten Heisig, die noch nicht einmal „rechts“ war, wie folgt: „„In Neukölln leben 300.000 Menschen. Davon haben insgesamt 40 Prozent einen Migrationshintergrund. In Nord-Neukölln, dem eigentlichen sozialen Brennpunkt, sind es 53 Prozent, bei den unter 18-Jährigen sogar 80 Prozent. Im Jahr 1994 waren 47.260 Menschen auf staatliche Transferleistungen angewiesen. Im Jahre 2009 waren es 91.250 Personen, was eine Steigerung um 93 Prozent bedeutet. Die Arbeitslosigkeit ist im selben Zeitraum auf insgesamt 18,6 Prozent – bei Migranten liegt sie etwa doppelt so hoch – gestiegen. Und dies, obwohl das Jobcenter in der Lage ist, jedem jungen Menschen unter 25 Jahren eine Ausbildung auf dem 1. oder 2. Arbeitsmarkt, eine Bildungs- oder Qualifikationsmaßnahme oder eine sonstige Hilfsmaßnahme, wie z. B. psychosoziale Beratung, anzubieten…
    …Die meisten der zur Zeit 550 Intensivtäter, die bei der Berliner Staatsanwaltschaft registriert sind, wohnen und ‚wirken‘ in Neukölln. Es sind gegenwärtig 214. Zur Erinnerung: Als Intensivtäter werden nur Personen bezeichnet, die innerhalb eines Jahres mindestens zehn erhebliche Delikte begangen haben. Diejenigen, die also knapp unterhalb dieser Grenze liegen, werden als Mehrfachtäter angesehen, finden jedoch in der Intensivtäterstatistik keine Berücksichtigung. Schwerkriminelle, die häufig 30 und mehr erhebliche Taten aufweisen, haben zu etwa 90 Prozent einen Migrationshintergrund, 45 Prozent sind ‚arabischer‘ Herkunft, 34 haben türkische Wurzeln. Diese Tatsachen sind insofern von Bedeutung, als etwa 10.000 ‚Araber‘ in Neukölln leben, aber viermal so viele türkischstämmige Menschen. Die ‚Araber‘ stellen also gemessen an ihrem Bevölkerungsanteil mit weitem Abstand die Mehrheit der Intensivtäter. Deutsche Intensivtäter gibt es in Neukölln kaum. Auch außerhalb des Bezirkes spielen sie quantitativ keine nennenswerte Rolle.“
    Kirsten Heisig, DAS ENDE DER GEDULD / KONSEQUENT GEGEN JUGENDLICHE GEWALTTÄTER, Freiburg Basel Wien 2010

    Nun, Herr Minkmar wohnt vermutlich wie andere Verbreiter des Multikults aus „Politik“, Medien und „Wissenschaft“ nicht in einem Problembezirk wie Neukölln oder Duisburg-Marxloh, und er wird auch noch nie den „Lackmustest“ einer nächtlichen U- oder S-Bahnfahrt in diesen No-go-Areas gemacht haben, wie ich annehme!
    (Andere sind da bescheidener dran, beispielsweise wenn sie zur Arbeit fahren müssen!)

    Minkmar und Co. räumen ja gelegentlich sogar die düsteren Realitäten quasi exterritorialer und rechtsfreier No-go-Areas bzw. parallelgesellschaftlicher Kulturkolonien des ISlam ein, um dann mit sozialistischer Logik zu fordern, dass „die Politik“ einfach „mehr Geld in die Hand nehmen müsste“ – das freilich andere verdient haben -, um „unsere“ Islamischen „Mit-“ und „Neubürger“ zu fördern, fördern, fördern, fördern…

    Derweil werden diese durch eine irrsinnige „Politik“ eingebürgert und mit „deutschen“ Staatsbürgerschaften ausgestattet, wobei privilegierte doppelte Staatsbürgerschaften inzwischen eher die Regel als Ausnahme sind!

    Da kann mir auch Minkmar oder sonst wer nicht erzählen, dass das nicht im Interesse linker „Politik“ geschieht, die einen (a)sozialen Bodensatz nicht nur für die von ihr dominierte Sozial- und Migrationsindustrie ständig erweitert haben will, sondern auch für ihre „neuen Mehrheiten“, nachdem die „Arbeiterklasse“ und andere sich andersweitig orientieren (überall in Westeuropa!).

    Die Verlogenheit des linksliberalen Mainstreams besteht nun gerade darin, „Biodeutsche“, die „Deutschland“, „Heimat“, „Familie“ etc. noch für Werte halten, zu „Nazis“ zu erklären, während man den handfesten ISlamfaschistischen Kulturnarzissmus deutschtürkischer Erdogan-Anhänger samt Wahlverhalten als „selbstverständlich“ hinnimmt – entsprechend auch den byzantinistisch-stalinistischen Nationalismus von Kurden und ihrer PKK (und hier wie da privilegierte „doppelte Staatsbürgerschaften“!).

    Und während „Deutschland“, „Heimat“, „Familie“ und „Kultur“ bei uns „Biodeutschen“ regelmäßig unter Faschismusverdacht gerückt werden, spricht uns eine SPD-ISlamistin als ministeriale „Integrationsbeauftragte“ (!), „Frau Özoguz, die deutsche Kultur ab; natürlich nicht, ohne mehr „kültürülle Bereicherung“ in Gestalt perverser und gesetzwidriger Zwangs-, Viel- und Kinderehen (die inzwischen „auch Teil Deutschlands“ sind!) einzufordern.

    Unverhohlen droht sie, ganz im Sinne des Multikults des Systems Merkill damit, die „gesellschaftlichen Grundlagen täglich neu“ auszuhandeln – wie auf ihren anatolischen Basaren oder zwischen diversen Mafia-Clans!

    Was, wenn es demnächst „ISlamischorientierte“ Mehrheiten gibt, die nicht nur kackfrech „Toleranz“ für Zwangs- und Vielehen einfordern, sondern auch öffentlich(rechtlich)e Steinigungen und Auspeitschungen!?
    Wer wird das verhindern?!
    Bestimmt keine weichgespülten Warmduscher und Sitzpinkler wie uns´ Nils Minkmar! Dessen bin ich mir sicher!

    Und, der kann schreiben, was er will! Dass hinter dem Ganzen „kein System“ steckt – auf die Interessenslage einer abgehalfterten Linken habe ich hingewiesen! -, kann er erzählen, wem er will…

  185. Re-Post eines weitsichtigen (!) PI- Kommentators von 2013!
    ( soeben beim Aufräumen in meinen alten Verzeichnissen gefunden, habe mir leider nicht dazu abgespeichert, WER das 2013 hier eingestellt hat!)
    Man beachte: lange vor der staatlich untererstützten moslemischen Massenflutung durch Illegale in unser Land – um wieviel schlimmer wird es dann heute sein…? Habe nur die Jahreszahl durch 2018 ausgetauscht!

    Deutschland im Jahr 2018 (alles dokumentiert):
    – Bürgertreff? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Turnhallen? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Hotels? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Hostels? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Post? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Park & Ride-Parkplatz? Tut mir leid, stehen Asylantencontainer drauf.
    – Schulen? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Altenheime? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Pflegeheime? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Ferienheime? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Kasernen? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Kindergärten? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Kitas? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Kirche? Tut mir leid, sind „Flüchtlinge“ drin.
    – Frauenhäuser? Tut mir leid, alle Plätze belegt mit islamischen Frauen.
    – Obdachlosenheim? Tut mir leid, alles belegt mit Zigeunern, Bulgaren, Rumänen, Osteuropäern.
    – Winter-Kälteheim? Tut mir leid, Zigeuer, Albaner und Lampedusa-„Flüchtlinge“ drin
    – Wohnung ausgebrannt? Tut mir leid, alle städtischen Notquartiere belegt mit Asylanten
    – Gefängnisse? Tut mir leid, alle belegt mit kriminellen Ausländern.
    – 2018: Deutscher am Harz IV Schalter: Tut mir leid, die Asylanten waren schon da!

    Juni 2018: Game Over: Finis Germania

  186. Das_Sanfte_Lamm 3. April 2018 at 22:07

    Ich halte dagegen: Frankfurt/Main Hbf Bereich Gleis 12-14 und die B-Ebene.
    ——————————————————-
    Kenn ich. Grausig!

  187. nairobi2020 4. April 2018 at 00:26

    Z.B. in Nürnberg.: besser noch Südstadt ums ehemalige Kaufhaus Merkur
    ————————————————————————————

    Abenteuer-Urlaub für Leute vom Lande
    Eine echte Schocktherapie
    Empfehlenswert

  188. Heute (05.04.2018) erreicht die Gemeinsame Erklärung 80.000 Unterstützer.Wir haben damit das Quorum, das man braucht, um eine öffentliche Debatte im Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages zu bekommen, erreicht. Das liegt bei 50.000 Unterschriften innerhalb von vier Wochen. Und das trotz heftigster Störversuche, vor allem Fake-Warnungen vor Viren. Jeder kann unsere Seite unbesorgt besuchen. Sie wird regelmäßig Stresstests unterzogen. Innerhalb der vier Wochen werden wir die 100.000 knacken.
    http://vera-lengsfeld.de/2018/04/05/heute-erreicht-die-gemeinsame-erklaerung-80-000-unterstuetzer/#more-2689

    Es ist wichtig, den Druck aufrecht zu erhalten, um die Politik zum Handeln zu zwingen.

    Ich habe in den letzten Tagen bei der Lektüre tausender E-Mails viel gelernt: Das vereinte Deutschland ist ein Land, in dem die Angst regiert. Die staatlich finanzierte Antifa verbreitet den offensichtlich gewollten Schrecken. Totalitäre Drohungen, wie von der taz ausgesprochen, man müsste Abweichler, also Regierungskritiker, so isolieren, dass sie sich nicht trauen, beim Bäcker einzukaufen, zeigen Wirkung. Es wird von „Ausstoßung aus der Gemeinschaft“ geredet. Die vielen Netzdenunzianten sind eifrig am Werk, Deutschland in ein Denunzianten-Stadl zu verwandeln.

Comments are closed.