Zumindest in Syrien gibt es Protest: Vierhundert syrisch-orthodoxe Christen demonstrieren für die Freilassung des syrisch-orthodoxen Erzbischofs von Aleppo, Mor Gregorios Yohanna Ibrahim (l.) und seines griechisch-orthodoxen Amtsbruders Boulos Yazigi.

Von KEWIL | Am 22. April 2013, vor genau fünf Jahren, wurden der syrisch-orthodoxe Metropolit Mor Gregorios Yohanna Ibrahim und sein griechisch-orthodoxer Amtskollege Boulos Yazigi nahe dem seither zerbombten Aleppo von islamischen „Rebellen“ verschleppt. Der Überfall passierte in einer von der oppositionellen „Freien Syrischen Armee“ kontrollierten Region. Dabei wurde der Subdiakon Fatha’Allah Kabboud, ermordet. Seither gibt es keine Lösegeldforderungen oder sonst ein Lebenszeichen.

Natürlich haben sich syrische Glaubensbrüder und zum Beispiel auch die Aramäer in Deutschland um Hilfe bemüht – bisher erfolglos. Warum hört hier fast niemand zu?

Die „Freie Syrische Armee“, die vom Westen, der CIA und der Türkei unterstützt wurde, ist im höchsten Maß unseriös, Grenzen zur islamischen Terror-Organisation IS sind verschwommen. Außerdem liegt es offensichtlich daran, dass der Islam zu Deutschland gehört. Da kann man sich doch nicht um die Christen im Orient kümmern!

Das gilt sowohl für den heuchlerischen Merkel-Staat, der wegen Fake News präpotent für die Bombardierung Syriens eintritt, aber in einem solchen Fall keinerlei Reaktionen zeigt.

Und es gilt für unsere protestantischen und katholischen Bischöfe, die bekanntlich auf mohammedanischem Territorium ihre Kreuze ablegen. Solidarität mit den christlichen Märtyrern im Orient findet nicht statt. Auch der Papst schweigt. Es ist empörend! (Näheres hier im European!)

image_pdfimage_print

 

74 KOMMENTARE

  1. Ich kann mich noch erinnern, dass sich der Kewil um die Friedhöfe in Irland gekümmert hat. So schöne Kreuze!
    Und da wollte einer einen Fußball auf sein Grab haben, ein Kind noch. Da war der Kewil aus der Fassung.

  2. Mal wieder eine Punktlandung von Kewil! Klarer und kürzer kann man die Verlogenheit des hiesigen „Establishment“ nicht vorführen.

    *Daumen hoch*

  3. Mich ärgert nach den vielen Jahren ja, dass mich der Kewil an das Forum gefesselt hat. Damals, als ich auf dem Wege vom Gutmensch ein Biedermeier wurde. Ein Spießer würde man heute sagen. Der Realität zugewandt. Keiner Ideologie mehr hörig. Selbst wenn sie religiös daher kommt.

    Das ist leider vorbei. Schade.

  4. Christen werden verfolgt
    Juden werden verfolgt
    Bahai werden verfolgt

    Doch die Gutmenschen helfen nur Moslems, also die Täter.

  5. „Dem Westen egal: Erzbischöfe von Aleppo vor fünf Jahren entführt“
    ———————-

    Mehr als „egal“: Es ist der Christen-hassende, linksversiffte Westen, der Christen mehr hasst als den mörderischen Islam!

  6. Pluralismus, Vielfalt und Toleranz: dazu braucht man bei uns den Islam und dass er in anderen Ländern Christen verfolg: Mein Gott, kleinere Fehler vergibt der Knallebunte sofort. Nichts lesen, weniger verstehen und den lieben Gott einen guten Mann sein lassen, so lässt es sich gut und gerne leben. Die linksgrünen Stalinisten zertrümmern letzte Hirnareale und gefallen sich in byzantinischem Geschwätz, wie soeben auf dem SPD Parteitag gesehen. Jetzt hoffen sie auf das Grossreich Europa.

  7. Neben dem Ablegen der Kreuze durch die Herren (Bischöfe/ Erzbischof/ Kardinal) Bedford Strohm, auch Vorsitzender des Rates der EKD, und Reinhard Marx zeigt nicht so sehr die üble Haltung der Kirchen wie die Verleugung ihrer im Nahen Osten verfolgten christlichen Schwesterkirchen.
    Neben den Landtagswahlen 2018 in Bayern und Hessen muss das eine Schwerpunkt der Aufklärung in den Medien durch uns werden, Kirchenaustritte bringen sie zwar nicht zur Vernunft aber sind die gerechte Strafe.

  8. Die sog. Christen im Westen interessieren ja nicht mal die Glaubensbrüder hierzulande, geschweige denn im Ausland. Verfolgte Christen gibt es auch innerhalb Europas, siehe z.B. Kosovo, Bosnien und Herzegowina oder Kaukasus. Aber wenn Deutschland zur „Islamischen Republik “ wird, dann ist ja alles in Butter.

  9. @Mike Hammer

    Ja PI sind die Befreier. Aber was haben sie dann gegen INGRES und das Lamm. Sind das Nazis? Tarnen sie sich geschickt?

    Was stört sie an den Fristen?

  10. Es ist doch ganz einfach: unter menschlichen Wesen (Aussehen) gibt es drei Sorten:

    – Schafe,
    – Wölfe,
    – Hirten

    Von den Schafen gibt es die meisten.
    Und bei dem Rest ist es lediglich die Frage, wer die gerade „leitet“…

    Eine Zeit, in der die Wölfe die „Macht“ über die Schafe haben, ist immer eine „blutige“…

  11. Ja, die „islamischen „Rebellen““, „die oppositionelle „Freien Syrischen Armee““ sind von der CIA geschickte Banden, um Syrien wie zuvor Afghanistan, Irak und Libyien zu zerstören, bis in den Grund und Boden.

    Heute im DLF gehört, sonst nirgends:

    „Ehemalige IS-Hochburg – Massengrab in Rakka entdeckt
    22. April 2018 – DLF

    Im syrischen Rakka, der ehemaligen Hochburg der IS-Terrormiliz, sind in einem Massengrab dutzende Leichen entdeckt worden.
    Etwa 50 Tote seien bislang geborgen worden, teilte ein Behördenvertreter der Stadt mit. Das Grab wurde unter einem Fußballfeld in der Nähe eines Krankenhauses entdeckt, in dem sich IS-Einheiten kurz vor ihrem Abzug verschanzt hatten. Bei den Opfern soll es sich um Zivilisten und Dschihadisten handeln. Rakka war bis zur Eroberung der Stadt durch die mit den USA verbündeten Syrischen Demokratischen Kräfte im Oktober 2017 de facto die Hauptstadt des IS.“
    Diese Nachricht wurde am 22.04.2018 im Programm Deutschlandfunk gesendet.

    Tja, das ist wohl zu gewagt, die Toten Asad und Putin die Schuhe zu schieben. Aber die Deutung auf Dschihadisten macht stutzig.

  12. Deutschland ist kein christliches Land!

    Deutschland wurde spätestens nach Luther, aber mit Sicherheit durch Hitler bis heute nachwirkend zu einem sozialistischen Anti-Christen-Land!

  13. Orthodoxe Christen in Syrien?
    Die halten doch völlig „unmodern“ an ihrem überlieferten Glauben fest!
    Die sind doch für unsere toleranzbesoffenen Kirchenverwalter Fortschrittsverweigerer und unwichtig!
    Für die Rautierten wie für die Edelmenschen ist es doch viel wichtiger, mit den Rohingya in Burma, wieder ein „WirSindDieWeltbestenGutmenschen“-Fass aufzumachen und die nächste Keimzelle
    für islamischen Terror zu ermöglichen.
    Allerdings haben die Buddhisten Myanmars aus der Vernichtung des Buddhismus in Indien durch die islamischen Mogulherrscher gelernt und lassen sich die wunderbare Muslimvermehrung aus Bangladesh nicht widerstandslos gefallen!

  14. @WSD

    Hitler, Hitler. Da hat schon auf den Koppeln gestanden: Gott mit uns.

    Sie werden als alter Sozi nie begreifen, was Hitler möglich gemacht hat. Sie sollte sich mal ein Geschichtsbuch kaufen. Und bei 1866 bzw. 1871 anfangen zu lesen.

  15. Merkill holt zigtausendfach Christenhasser in unser Land:

    Sure 98, Vers 6: Siehe, die Ungläubigen vom Volk der Schrift und die Götzendiener werden in Dschahannams Feuer kommen und ewig darinnen verweilen. Sie sind die schlechtesten der Geschöpfe.

    Sure 9, Vers 30: … Und es sprechen die Nazarener: „Der Messias ist Allahs Sohn.“ Solches ist das Wort ihres Mundes. Sie führen ähnliche Reden wie die Ungläubigen von zuvor. Allah schlage sie tot! Wie sind sie verstandeslos!

    Noch Fragen?

  16. Ein wahrer Christ muss aus dem antichristlichen deutschen Kirchensteuersystem aussteigen!
    Sonst ist sein Heil auf ewig verloren!

    Dies zu schreiben fällt mir nicht leicht, denn als Katholik und Christ ändert sich für mich nichts im Glauben. Doch schon Jahre laviere ich um die Entscheidung herum. Drin bleiben oder austreten.

    Warum nun gerade jetzt? Ich weiß es nicht. Der Druck der Unehrlichkeit und des Falschfinanzierens lasstet von Jahr zu Jahr, von Monat zu Monat, von Tag zu Tag auf mir.

    Die Argumente der Drinbleiber, nur von innen könnte man was verändern, sind angeschichts der antichristlichen inneren Realität zu schwach.

    Die Sozialisten in der Kirche wie in Deutschland haben sich ins System fest als Virus im ganzen Körper eingenistet. Man muss diesen Körper schlicht sterben lassen. Es gibt für die sterbenden Körper keine Heilung mehr.

    Doch mit frischem Geist wird ein neuer gesunder Körper entstehen!

  17. Sehr guter Artikel von Kewil!
    Im befreiten und demokratischen Irak überlebte auch kein einziger der 11 Bischöfen.
    Den Pfaffen hier geht es nur ums Geld. Früher Hitler´s Schergen gesegnet, heute stramm hinter Fördergeldern einer Stricher- Regierung her. Da legt doch jeder Pfaffe gern sein scheiß Kreuz ab. Wer an so einen Schwachsinn glaubt, der hält auch logischerweise den Islam für „Bunt“ & „Frauen freundlich“.
    In zehn Jahren ist der Keks Deutschland gegessen. Wer ist Schuld? Die Wähler natürlich!

  18. @WSD

    Als Kölner sind sie eh verloren. Köln, Mainz, Trier. Ewige Enklaven Roms. Ein Fremdkörper in Deutschland.

    Vor Luther haben sie alle ja noch in der Sprache der Besatzer ihre Messe Gelesen. Es lebe der nahe Osten. Wenn früher alles gut war, was haben sie gegen die derzeitige Neueinwanderung¿

  19. # Indutiomarus 22. April 2018 at 20:59

    Sag deine Meinung und ich sag meine Meinung!

    „Gott mit uns“ schreien auch alle Atheisten, wenn es gerade passt! ES war nie die Frage ob Gott mißbraucht wird, sondern nur ob der Mißbrauch Gottes im System Gottes oder im System Mensch angelegt ist!

    Ich behaupte im System Mensch!

    Und da ist auch der Unterschied zwischen Jesus (dem gottgleichen Sohn Gottes) und Mohammed (dem kapitalistischen Sozialistenkrieger)!

    Und 1866 bzw. 1871 war bestenfalls nur ein maginaler Extrempunkt, doch kein Auslöser für irgendwas!

  20. Mohammett ließ töten.
    Christus ließ sich töten.

    Finde den Unterschied.

  21. @WSD

    Lesen sie Latein. Sprechen sie in der Sprache ihrer Besatzer. Und sprechen sie heute Englisch. Auch eine Sprache der Besetzer/Befreier.

    Mir ist ihr Deutschland egal. Es ist tot. Und das schon seit 1918.

    Wenn sie hier schon einen Dativ herausgemobbt haben. Mir egal. Das Forum berührt mich nicht wirklich.

  22. Bischöfe? Entführt? Ermordet? Wohl eine Meldung von regionaler Bedeutung.

    Sollte aber ein Imam ein Knöllchen bekommen, müssen wir Gesicht zeigen, ein Zeichen setzen und uns geschlossen als breites Bündnis querstellen.

  23. Indutiomarus 22. April 2018 at 21:18

    Vor Luther haben sie alle ja noch in der Sprache der Besatzer ihre Messe Gelesen.

    Da fängt die (Ihre/ Hollywood) Irrlehre doch schon an!

    Predigten wurden immer schon in der jeweiligen Landessprache gehalten!!! Also das was Sie unter „Messen“ verstehen! Lediglich immergleiche „Ritualvorgänge“ wurden weltweit in der gleichen Sprache (lateinisch) zur Einheit aller verschiedenen Völker abgehalten, also z.B. die „Umwandlung“! Es wurde auch immer dem Volk in Sinn und Wort erklärt!

    Luther hat nur die Bibel eigeninterpretiert übersetzt. Übersetzungen gab es aber auch schon lange, lange zuvor! Luther hat nur den inovativen Buchdruck völkisch genutzt!

    Mit diesem Neuwissen für Sie erübrigt sich eigentlich alles andere?

  24. … den „Christenvertretern“ im Westen ist es scheissegal, ob ihre Glaubensbrüder im Namen Allahs und Mohammeds massakriert werden. Hauptsache die Vernichtung Christlicher Länder, nach dem Vorbild des Orients, schreitet mit Riesen Schritten voran! Und zwar so schnell, dass es kein Zurück mehr gibt!!!
    Der Sinn darin erschliesst sich mir leider nicht.
    Ob unsere staatsbesoldeten Christenverräter hier die Hölle auf Erden vorbereiten, als Strafe Gottes, weil wir eine humanistische, freiheitlich-liberale Gesellschaft geworden sind, die sich weitgehendst von den Kirchen befreit hat? Müssen wir deshalb, wie Sodom und Gomorrha, ausgelöscht werden?

  25. Indutiomarus 22. April 2018 at 21:34

    […] Mir ist ihr Deutschland egal. Es ist tot. Und das schon seit 1918.

    […]Mir egal. Das Forum berührt mich nicht wirklich.

    Was wollen Sie dann eigentlich hier?

    Nur miese Stimmung verbreiten?

    Da reicht mir Merkel nun wirklich allein!

  26. Indutiomarus
    (nur zur info, ich sietze keine Nicks und man duzt mich üblicherweise hier)
    die mitforisten hier sind mir lieb und teuer, nicht alle aber sehr viele, ich geistere hier schon ne weile herum.
    Der Weiche Hammel hat mir Nazivergleiche vorgeworfen, nicht das ich nur die geringste hämmung
    hätte das zu tun, nur war es offensichtlich nicht wahr. ich habe das getan wofür ich bekannt und
    beliebt bin bei einigen. ich habe nichts gegen softe schafsköpfe, scharf gegrillt liebe ich sogar.

    Der andere kandidat ist kein herkömmlicher Nazi, ich glaub nicht das er an die überlegenheit
    der Arischen Rasse oder so nem müll glaubt aber nichts desto trotz verbreitet er mieseste
    verschwörungstheorien von jüdischem strippenziehen hinter jedem übel.

  27. @WSD

    Sie wollten doch mal in AfD. Aus ihrem Pax Europa. Oder so ähnlich.

    Die wollten sie nicht. Ich wollte sie auch nicht.

    Die katholischen Christen sollen ihren fremdländischen Papst anbeten. Aber nicht von Deutschland reden. Niemals von Deutschland reden. Reden sie doch von Italien, oder von Rom. Oder von der christlichen Umsah.

  28. Indutiomarus
    übrigens tust du deutschland unrecht, 1918 verlor ein adeliges inzucht produkt das land der deutschen
    welches seine leute seit 1000 Jahren knechteten.

  29. @Mike Hammer

    Ich kann ihren Post leider nicht lesen. Tut mir leid.
    Wenn ich arische Rasse lese, dann dene ich jetzt an den Iraner, der hier in München die Türken erschossen hat. Die jetzt ein Denkmal haben und die Familie des Attentäters muss nach Österreich fliehen.
    Das ist jetzt Deutschland. Sind sie damit zufrieden? Soll so das zukünftige Deutschland sein?

    Deutschland ist tot. Meiner Meinung nach. Seit 1918.
    Und ich werde sterben im Gedenken an das alte Deutschland. Es wird nicht mehr lange dauern.

  30. mike hammer 22. April 2018 at 22:02
    Indutiomarus
    übrigens tust du deutschland unrecht, 1918 verlor ein adeliges inzucht produkt das land der deutschen
    welches seine leute seit 1000 Jahren knechteten.
    ###################

    Das ist kompletter Blödsinn. Es ist ein sozialistischer Blödsinn, der aus ihren Worten spricht.
    Arbeiter und Bauern als Geknechtete der Adligen. Und heute der Kapitalisten.
    Es leben der Kommunismus. Es lebe Mao und Pol Pot.

    Ich kann ihre Heilslehre leider nicht annehmen….

  31. Indutiomarus 22. April 2018 at 22:07

    Deutschland ist tot. Meiner Meinung nach. Seit 1918.
    Und ich werde sterben im Gedenken an das alte Deutschland. Es wird nicht mehr lange dauern.

    Sterben Sie doch bitte für sich alleine!

    Wir hier wollen LEBEN!

    Selbsternannte Schwindsüchtige und Deutschlandverrecker braucht hier niemand!

  32. # Indutiomarus 22. April 2018 at 22:01

    Ihre Lebens-Verbitterung schmerzt mich schon.

    Daran sind aber die linken/sozialistischen Ideologie- und Lebenslügen schuld!

    Wandeln Sie Ihren Schmerz in Demut!

  33. Indutiomarus
    wirklich? warum sind dann so viele deutsche ausgewandert zu kaisers zeiten? nostalgie ist wie ein traum,
    mit der wirklichkeit hat sie nichts zu tun. ist wie das momentan so beliebte russlandbejubeln. leben will da keiner.

  34. mike hammer 22. April 2018 at 22:02

    1918 verlor ein adeliges inzucht produkt das land der deutschen
    welches seine leute seit 1000 Jahren knechteten.

    Das ist ja nun auch totaler Quatsch!

    Schreibt ihr so nen Schwachsinn nur aus Provokation?

    Wem soll das nützen?

  35. @WSD
    da hat einer aufgegeben ich kann es nicht verstehen aber ist so, lassen wir ihn trauern.

  36. WahrerSozialDemokrat

    Ich mag keine Adeligen Herren von hochwohlgeborenen geblüht, wieso provokation und warum so förmlich,
    hast doch genug blödsinn von mir gelesen, belehr mich eines anderen, ich entschuldige mich
    wenn ich fehler mach, das ist sicher noch immer bekannt.

  37. In Sachen Syrien spricht der Artikel hier die reine Vernunft. Die vor wenigen Jahren noch über 2 Millionen Christen in Syrien wären wertvolle Verbündete gewesen. Seltsam, dass die westliche Nomenklatura sich lieber den Islamisten verschreibt. Alles, was NATO, UNO, EUdSSR & Co. derzeit veranstalten, richtet sich immer gegen das Eigene. Restauration der Demokratie bedeutet, in diesen Organisationen einen wahren Kehraus zu veranstalten. Die zivilisatorische Entscheidung – also der Überlebenskampf unserer westlichen Kultur. Man muss gewillt sein, ihn zu führen. Aber bestimmt nicht FÜR die Mächtigen, sondern GEGEN diese. Denn diese haben uns schlecht geführt, haben die westliche Welt schlecht geführt. Merkel muss weg! Und nicht nur die.

  38. Ben Shalom
    Syriens Baht Partei ist die Arabische form der SED, die sind in der SOZIALISTISCHEN INTERNATIONALEM,
    sehr vernünftig find ich das nicht. die christen brauchen einen eigenen staat in syrien und libanon sollte
    auch christlich werden. putin liefert das nicht seine macht beruht auf moslems, der ‚halbe IS‘ bestand aus
    „russischen Moslems“, tschetschenen, inguschen, dagestaner……

  39. # mike hammer 22. April 2018 at 22:40

    Das mit den 1000 Jahren alleine als Inzuchtgeschlecht ist schon reiner Quatsch. Weder innerhalb der sogenannten „Adeligen“ noch im „einfachen“ Volk innerhalb der 1000 Jahre stimmig oder gar grundlegend.

    Auch das mit der Knechtschaft ist im deutschen Kuturraum vorwiegend prangernde Warnung in der Geschichtsschreibung und eben genau nicht gelebtes System!

    Inzucht und Kinderehen waren schon vor über 1000 Jahren im Adelsgeschlecht (eher dort als beim einfachen Bauern) als zumindest unvorteilhaft erkannt!

    Dank dem Christentum!

  40. #WSD

    Ja, Genau, so ziemlich. ich schrieb:
    „1918 verlor ein adeliges inzucht produkt(wilhelm2) das land der deutschen
    welches seine leute (die Kaiser von gottes gnaden herren über alle deutschen wohl und weh)
    seit 1000 Jahren knechteten.

    Das volk war des Adels und der des Kaisers Knecht. ich sehe nicht was da so falsch war?

  41. mike hammer 22. April 2018 at 22:52
    Ben Shalom
    Syriens Baht Partei ist die Arabische form der SED, die sind in der SOZIALISTISCHEN INTERNATIONALEM,
    sehr vernünftig find ich das nicht. die christen brauchen einen eigenen staat in syrien und libanon sollte
    auch christlich werden. putin liefert das nicht seine macht beruht auf moslems, der ‚halbe IS‘ bestand aus
    „russischen Moslems“, tschetschenen, inguschen, dagestaner……

    —————-
    WAAAAS? für einen trollartiger Dünnschiss wird hier verbreitet wird
    https://de.sott.net/article/17567-Politische-Bombe-Putin-enthullt-Verdeckter-Krieg-der-Westmachte-gegen-Russland-lauft-schon-seit-sehr-langer-Zeit-durch-die-CIA-und-trainierte-Terroristen

  42. Blogjohste
    ich habe hier trölle erlegt da hast du noch der Tagesschau geglaubt, geh spiel mit den kleinen, nicht das du dir aua machst.

  43. @ WSD
    Bist du auf ein mal Monarchist? Wie ist den das passiert? Faszinierend, bist du Adelig?

  44. @ WSD
    Ich glaub du verstehst mich grade nicht, ich lese dich trotzdem gerne, meistens zumindest! N8

  45. @mike hammer 22. April 2018 at 22:52

    Die Christen in Syrien leben in verschiedenen Regionen, wie ich aus eigenem Erleben weiß. Die müssten umgesiedelt werden. Tolle Idee?! Ich bitte Sie eindringlich, sich mit dem Nahen Osten zu beschäftigen. Gerade die Geschichte des vormals christlichen Libanon zeigt die ganze Tragik der Islamisierung und Völkerverschiebungen. Heute muss sich Israel dort mit der Mörderbande Hisbollah herumschlagen. Wie Scholl-Latour schon berichtete: die Wahl des Westens zwischen dem arabischen Nationalismus oder mohammedanischem Radikalismus, sprich Islamismus. Mit ersterem kann man noch eher verhandeln – Rumsfeld sagte mal: „Saddam Hussein ist ein Schweinehund, aber er ist unser Schweinehund!“ Damals hat er dem Diktator noch die Hand geschüttelt.

    Die Zusammensetzung des IS ist jetzt Ihre Erfindung, Sie Schelm! Aber ich weiß, KGB-Mann Putin hat immer die Schuld. Einfache Weltbilder, aber die Verfechter dieser riskieren heute unsere westliche Zivilisation.

  46. mike hammer 22. April 2018 at 23:37

    @ WSD
    Bist du auf ein mal Monarchist? Wie ist den das passiert? Faszinierend, bist du Adelig?

    Selbst wenn? (Antwort auf alle drei Fragen)

    Wichtig ist nur ideologische Geschichtsschreibung von der historischen Wahrheit zu trennen!

    Und da sind hier alle und ich meine alle weit von entfernt es zu trennen!

  47. mike hammer 22. April 2018 at 23:36
    oha, … was für ein HAMPELMANN ist das denn?
    Trölle? … —> Trolle heißt das!

    und was für ein Unsinn bekommt man den so alternativ neben der Tagssau:

    der ‚halbe IS‘ bestand aus
    „russischen Moslems“, tschetschenen, inguschen, dagestaner……“

    Wo hast Du solche Infos her?

    und das hier —> mike hammer 22. April 2018 at 23:36 ,… klingt ähnlich wie diese ANTIFA-Trolle

  48. Wenn man deutsche „Demokratie“ in Syrien installieren will…..dann muss die syrische Presse, das Parlament und der President, den Islamischen Staat, Al-qaida, und alle anderen ewiggestrigen, dem Führer Mohamed ergebenen Menschen, „einladen“ sich als echte Syrer zu integrieren, egal ob aus Tschetschenien,Afghanistan, Tunesien, Somalia, Lybien, Kongo oder Deutschland und EU….fragt sich nur: Was tun wenn sie ihre schweren Waffen und Giftgas mitbringen?

    Was ist die Auffassung der Bundesregierung über eine schwerbewaffnete demokratische Oposition?

  49. Den Jesuitenpater Paolo dall’Oglio nicht vergessen, der auch vor fünf Jahren in Syrien verschleppt worden ist, seitdem fehlt jedes Lebenszeichen von ihm. Ein ganz besonderer Freund des Islam, der bisweilen selbst nicht mehr wusste, ob er noch Christ oder schon Moslem ist, „ich wäre schon vor langer Zeit zum Islam übergetreten“, sagte er in einem Interview, „wenn ich in meinem Leben nicht die Süße von Jesu von Nazareth, dem Sohn Gottes, erfahren hätte“. Hat vor dreißig Jahren ein altes Kloster nördlich von Damaskus wiederbelebt und sein Leben fortan dem christlich-islamischen Dialog gewidmet, das war der irdische Lohn dafür:

    https://www.jesuiten.org/aktuelles/details/article/syrien-vier-jahre-kein-lebenszeichen-von-entfuehrtem-jesuiten.html

  50. Marie-Belen: Rauten Merkel, hat diese illegalen Antisemiten doch noch mit ICE, Schnellbussen und Flugzeugen rein geholt damit es schneller geht

  51. In Deutschland und Europa „Diversity“ schreien,
    aber der Vielfalt woanders im Wege stehen:
    Sozialisten (und die gibt es heute auch bis in die CDU) haben eine seltsame Doppelmoral…! 🙁

  52. Ben Salmonel
    Ich lebe in meist in Nahost, meine gesamte Familie ist in Nahost, du hast keinen blassen Schimmer von Nahost du Urlaubsexperte. Ich habe nirgends von einem ethnisch gesäuberten Staat geschrieben noch von einem großen umsiedlungsprogramm. Es waren Europäer die diese Länder dem Islamischen Imperialismus überlassen haben. Nichts ist unumkehrbar oder
    Tabu. Syrien ist heute Arabisch, die Christen werden
    Verfolgt werden, egal wer dort gewinnt.
    So funktioniert Islam
    Und so funktionieren sozialistische Diktaturen hier, da es an Juden dort mangelt sind Christen Sündenbock und Araber haben andauernd Sünden zu beklagen und zu „rächen“.
    Das selbe gilt für den Libanan, es war gut als es christlich war,
    dann Merkelten sie und nun ists nicht mehr.

  53. @WSD
    Monarchien von Gottes Gnaden Knechten den Menschen, nicht?
    Da kann man ideologisieren so viel man will, es gibt aktuelle Literatur zu hauf und der
    Deutsche Kaiser ( wenn der denn ein solcher war ) war nicht netter zu seinem
    Volk als der König von Frankreich zu den Franzosen oder der
    Zar zu den Russen, das gro des Volkes war
    Besitz bis zum Ende des gottesgnadentums. Das weißt du.

  54. Blogjohste

    Soll ich dir IS Clips verlinken dazu, berühmte „russische“ IS Führer nennen die Furore machen
    und ohne Putins/Kadyrovs Schutz ihrer Großfamilien nie sich dort hin getraut hätten?

    Du bist es nicht wert und für mich Spinds Trölle, Steck dir deine schreibrechtslinksdudisierung
    sonstwohin. Soll ich dir ein paar Rechtschreibfehler einbauen, damit dir einer abgeht?
    Bring entweder Gegenargumente oder mach dich lächerlich.

  55. Dem Westen egal: Erzbischöfe von Aleppo vor fünf Jahren entführt

    —-
    Überschrift müsste lauten : Der Kirche egal !

  56. Vor Ort kann und soll man auch die orientalischen Christen unterstützen, doch auch sie sollte man keineswegs nach Europa holen.
    Es gab in Tschechien und Polen 2016 eine Reihe pfarrlicher Projekte wo angeblich Verfolgte christlichen Glaubens aufgenommen wurden. Sie alle sind längst mit Kind und Kegel nach D oder Skandinavien abgehauen. Das hat dann die polnische und tschechische Regierung bestärkt solche kirchlichen Projekte nicht mehr zu unterstützen da es absurd sei hier von „Flüchtlingen“ zu sprechen und es ohnehin nur auf die wenigsten wirklich zutreffe wirklich „verfolgt“ zu sein da eben in Irak/syrien es sichere Orte zu Genüge -auch für Christgläubige- geben würde.
    Und in einer Reportage des CZ-Fernsehens haben einige auch erklärt, daß sie gar nicht nach Europa hätten „fliehen“ müssen da es in Irak/Syrien genügend sichere Orte geben würde. Es ging ihnen aber aber um bessere „Versorgung“, „Bildung“, „bessere Zukunf“ etc etc
    In kompakten Ansammlungen Orientalen anzusiedeln, egal ob moslemisch oder christlich, ist sehr unklug. Da die Verhaltensweisen oft überkonfessionell, eben aus der orientalischen Herkunft, mit den europäischen nicht kompatibel sind. Das war auch Tenor von Freiwilligen in CZ und PL, die bei diesen Projekten esich engagiert hatten.
    Einige der berüchtigten kriminellen Libanesen-Clans in Frankreich sind sogar maronitisch und syrisch orthodox.

  57. Liebe Mitforisten,
    Viele von uns sind mit Ihrer politischen Meinung im Alltag isoliert und ein Forum wie dieses gehört zu den wenigen Gelegenheiten, um zu diskutieren. Das führt dazu, dass wir alle bereits feste Überzeugungen haben und gegenüber andere Meinungen/Bildungsstand wenig Toleranz aufbringen. Ich bitte Euch inständig, verschiedene Meinungen einfach mal stehen zu lassen. Wenn eine Kritik fundiert und gut formuliert ist (HÖFLICH!), nimmt sie der Betreffende irgendwann zu Herzen. Wir rudern in höchster Seenot, da kann man kleinere Differenzen doch wirklich einmal hinnehmen.

  58. Glucke 23. April 2018 at 12:27

    Liebe Mitforisten,
    Viele von uns sind mit Ihrer politischen Meinung im Alltag isoliert und ein Forum wie dieses gehört zu den wenigen Gelegenheiten, um zu diskutieren. (…) Wir rudern in höchster Seenot, da kann man kleinere Differenzen doch wirklich einmal hinnehmen.
    ##########
    große Wellen zu machen ist bei Seenot, wenn vielen das Wasser buchstäblich bis zum Halse steht eher kontraproduktiv. Wir hier auf dem PI-News Blog schlagen die Trommel um viele unserer geschätzten schlafenden Landsleute zu wecken, Wecken geht nicht leise, wir müssen Lärm machen, verstanden?
    Also Kräfte bündeln und nicht auseinanderdividieren. Diskussionen bringen nicht wirklich viel.
    Aufgeht’s aber dalli-dalli
    Hans.Rosenthal

  59. Die Musels haben ihren eigenen „Vorbeter“. Da brauche die keinen anderen, schon gar nicht einen einer anderen Religion, der auch noch als „Feind“ gesehen wird. Und der Papst, der schert sich einen „Dreck“ um seine „Untertanen“. So lange sie nur genug „Kohle“ beibringen sind sie gern gesehen, aber wehe…. .

Comments are closed.