Das Buch von Hans-Helmuth Knütter: Die Faschismuskeule - Herrschaftsinstrument der Linken.
Print Friendly, PDF & Email

Jeder weiß, was damit gemeint ist, wenn man sagt: die Faschismuskeule wird geschwungen! Jeder weiß, was es bedeutet, wenn einem damit gedroht wird. Und jeder weiß, was einem blüht, wenn man von ihr getroffen wird. Technisch gesehen handelt es sich um eine rhetorische Figur des Totschlagarguments.

Keiner kennt es besser als Professor Hans-Helmuth Knütter. Er hat zahlreiche Bücher zum politischen Extremismus, insbesondere Linksextremismus, und zum Verfassungsschutz veröffentlicht und ist bis heute für die verdienstvolle Internetseite links-enttarnt.net verantwortlich.

Nun enttarnt er in seiner Neufassung des Buches „Die Faschismuskeule“ ebendiese Keule als Keule der Herrschenden, nicht NUR der Linksextremen! Indem man den Gegner in die Nähe des Faschismus rückt, soll dieser diskreditiert und eine sachliche Diskussion seiner Argumente vermieden werden.

Das funktioniert, weil ein gesamtgesellschaftlicher Konsens den Antifaschismus zur Doktrin erhoben hat, ohne zu wissen, dass es sich dabei um einen kommunistischen Kampfbegriff handelt, der sich nicht gegen den „Faschismus“ richtet, sondern gegen jede (!) Abweichung vom linken Weg.

Die Faschismuskeule sorgt für dreierlei: Die Aussage wird als faschistisch stigmatisiert, gilt damit als historisch widerlegt und als moralisch minderwertig. Von dem kommunistischen Schriftsteller ist folgendes prophetische Zitat überliefert:

„Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Nein, er wird sagen: Ich bin der Antifaschismus.“

Das Buch sollte wirklich jeder lesen. Denn „Die Faschismuskeule“ macht mit vielen Belegen klar, dass der Gegner des Antifaschismus nicht der bedeutungslose Rechtsextremismus ist, sondern sich gegen jede konservative Alternative zum linksliberalen Mainstream richtet.

Knütter veranschaulicht, dass sich die Bundesrepublik von ihrer freiheitlichen demokratischen Grundordnung entfernt und diese zügig durch eine antifaschistisch-volksdemokratische Ordnung ersetzt hat. Doch wer weiß, welche Entwicklungen wie zustande kamen, der weiß auch: man kann sie rückgängig machen! Und genau das muss das Ziel aller patriotischen Akteure sein. Von PI-NEWS bis AfD, von EinProzent bis Tichys Einblick. Holen wir uns die Freiheit zurück!

Bestellinformationen:

» Hans-Helmuth Knütter: „Die Faschismuskeule. Herrschaftsinstrument der Linken“ (15 €)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

77 KOMMENTARE

  1. Das was sich als die Linken bezeichnet,ist genauso links wie dir DDR demokratisch war.

    Reinste PR für leicht zu manipulierende Schwachköpfe.

    Diese Bande ist nichts anderes als Lakaien der Finanzmafia.

    Es gibt kein links oder rechts,es gibt nur ein oben und unten

  2. Eine Gesellschaft von Menschen funktioniert nicht ohne Feindbild.
    Mal sind es eben die Ungläubigen, dann die Faschisten, dann die Weissen, die Schwarzen, die Hölle, die Kapitalisten… Man sehnt sich nach einem Anführer und Vorbild und das Vorbild kämpft gegen das Böse und schart die Gesellschaft hinter sich.

  3. AKTUELL +++ AKTUELL +++ AKTUELL!
    .
    Der I-SS-lam-Faschismus breitet sich aus und wird staatlich geduldet.
    .
    .
    BERLIN: Ekelhafter Moslem peitsch Jude auf offener Straße aus..

    .
    Merkels Gäste.. Was muss noch passieren?
    .
    Muss der Jude erst geköpft werden werden?
    .
    Herr Gott.. was hat Merkel nur für ein widerliches moslemisches Gesindel in unser Land gelassen?
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Antisemitischer Angriff in Berlin
    .
    Jüdisches Forum
    .
    https://youtu.be/6wyo3qsv7U8

    .
    Wir müssen endlich anfangen Millionen Judenfeindlicher Moslems auszuweisen.
    .
    Nur die AfD kann und wird es richten..

  4. Was muss noch passieren?
    .
    Muss der Jude erst geköpft werden werden?

    Was würde das bringen. In Hamburg werden schon Babys geköpft und das Volk wählt immer noch zu 93% falsch.

  5. Hans-Olaf Henkel schrieb schon vor Jahren, dass der „Kampf gegen Rechts“ in Wirklichkeit der Kampf gegen das Bürgertum sei.

    Mit der Faschismus-Keule wird der Schuldkult bedient, aber hier liegt auch der Hebel:

    Unsere „Kämpfer gegen Rechts“, geboren ab 1950, fühlen sich für die Verbrechen ihrer Nazi-Eltern (deren Haus sie inzwischen geerbt und mit Solardach umgebaut haben) schuldig, also für Verbrechen, für an denen sie nicht persönlich beteiligt waren.

    Wenn sie aber schon für nicht begangene Verbrechen Schuldgefühle haben, wie stark müssen diese dann erst sein, wenn man sie mit wirklich begangenen konfrontiert?

    Ja, Ihr grünen und linken Nichtsnutze, Ihr seid schuldig am aktuellen Völkermord an den indigenen Europäern, Ihr Willkommensklatschher, Ihr habt in Köln vergewaltigt, in Freiburg, Kandel, Flensburg und Haramburg gemordet und werdet auch in Zukunft morden.

    Aus dieser, eurer persönlichen Mitschuld am Völkermord kommt ihr nie wieder heraus!

  6. Seit Lenin wissen wir: Kommunisten leben von der Lüge, verbreiten die Lüge und sind die Lüge. Daran ändert auch ihr inflationärer Gebrauch von Wörtern wie demokratisch, antifaschistisch oder antirassistisch nicht das Geringste.

    Bedauerlicherweise trifft das auch auf immer größer werdende Teile der Sozialdemokratie zu.

  7. Sabaton 18. April 2018 at 09:03

    Für unsere linksgrün-pädophilen Dreckschweine sind nur tote Juden gute Juden!

  8. Meik 18. April 2018 at 09:17

    Sozialdemokratie ist Kommunismus mit (noch) potenten MINT-Steuerzahlern, die höchste Form des Schmarotzertums!

  9. „Faschismus“ als Inbegriff des Bösen schlechthin wurde vermutlich im linken Sprachduktus etabliert, weil Mussolini den Kommunisten in die Parade fuhr, aus Italien eine zweite Sowjetunion zu machen.

  10. Der Faschismus, was man denken , sagen darf hat mit voller Wucht den mdr getroffen und dieser macht selbstverständlich einen Rückzieher.

    „Darf man heute Neger sagen?“
    MDR sagt Sendung nach Shitstorm ab

    Nach massiver Kritik hat der MDR eine Radiosendung zum Thema politische Korrektheit abgesagt. Bei „Dienstags direkt“ sollten ursprünglich Ex-AfD-Politikerin Frauke Petry, Fernsehmoderator Peter Hahne, die sächsische Landtagsabgeordnete Kerstin Köditz und der Politikwissenschaftler Robert Feustel darüber diskutieren, was heute noch gesagt werden darf. Doch dann strich der Sender wenige Stunden vor Beginn die Sendung aus dem Programm.

    Zuvor hatte ein Tweet des MDR für massive Kritik gesorgt. Darin hieß es als Ankündigung für die Sendung: „Darf man heute noch ‚Neger‘ sagen?“ Viele Nutzer echauffierten sich darüber und warfen dem Sender Rassismus vor. Das Social-Media-Team sah sich genötigt, zu reagieren und antwortete am Nachmittag: „Wir entschuldigen uns für die rhetorisch gemeinte Einstiegsfrage unseres Tweets. Wir haben mit der Überspitzung die Gefühle vieler verletzt.“ Bei der Sendung gehe es allgemein um moralische Normen und Tabus in der Sprache und deren Verletzung. Der Werbetext auf der Seite des MDR wurde ebenfalls überarbeitet.

    https://www.n-tv.de/politik/MDR-sagt-Sendung-nach-Shitstorm-ab-article20390318.html

    https://www.hna.de/netzwelt/mdr-sachsen-erntet-shitstorm-sendeankuendigung-9789946.html

    *http://www.flurfunk-dresden.de/2018/04/17/mdr-sachsen-shitstorm-nach-sendungsankuendigung/

    *https://www.tagesspiegel.de/medien/debatte-mit-frauke-petry-mdr-sendung-platzt-nach-neger-tweet/21184604.html

  11. @Das_Sanfte_Lamm

    Bis Mussolini hatte der Begriff Faschismus für das Bündische eine durchweg linken Anstrich.

  12. Massenmord fängt bei 6 Millionen an.
    Alles unter dieser Zahl sind bedauerliche Einzelfälle.

  13. Auch Hitler war ja links – national-„sozialistisch“ eben. Das konservative, katholische, wohlhabende Bürgertum war ihm ein Gräuel.

  14. Die Frage, die sich einem dabei stellt ist: Was ist eigentlich Faschismus? Diese ist aber leicht zu beantworten: Es ist eine auf Italien beschränkte Bewegung mit einem Führerkult. Wenn man damit den Nationalsozialismus, meinen sollte, dann wäre der Begriff definitiv falsch gewählt. Beeits in der DDR nannte man die „Klassenfeinde“ „Faschisten“ und nicht etwa „Nationalsozialisten“, kurz „Nazis“. Ich denke, das machte man nur aus einem Grund: Bei der Verwendung des Begriffes Nationalsozialismus, wäre einem sofort ins Auge gesprungen, dass diese in Wirklichkeit, richtig … ebenfalls Sozialisten waren.

  15. „In unserer Kultur sind die am erfolgreichsten, die am meisten von ihren Gefühlen und der Fähigkeit zum Mitgefühl abgeschnitten sind“, so der Psychoanalytiker Arno Gruen.

    Fazit: wir werden weitestgehend von Empathielosen regiert, da diese sich darauf verstehen, am effektivsten an die Spitze der Nahrungskette zu kommen… Empathielosigkeit ist ein Merkmal der Psychopathie…

    Alles, was derzeit um uns herum als Irrsinn wahrnehmbar ist, ob nun nur unterbewusst oder ganz konkret, ist eine Folge von Psychopathie, die in ihren Faschisten/Antifaschisten nur ihre Blüte zeigt.

  16. von wegen “ Nie wieder Faschismus „, oder wie es die Bundesregierung nach der Rede der KZ-Überlebenden Anita Wallfisch vom 31.1.12018 zu entnehmen ist von wegen … Antisemitismus entschlossen zu bekämpfen, ( hier nochmal ab der 21.53 Min. ..klick ! ) ganz aktuell ( 17.4.2018 ) wird mitten am Tag im bunten Berlin ein Jude von irgendeinem Moslem attackiert hier im 0.47 Min. Video … klick !

  17. Das funktioniert, weil ein gesamtgesellschaftlicher Konsens den Antifaschismus zur Doktrin erhoben hat, ohne zu wissen, dass es sich dabei um einen kommunistischen Kampfbegriff handelt, der sich nicht gegen den „Faschismus“ richtet, sondern gegen jede (!) Abweichung vom linken Weg.

    Wollte ich nur nochmal betonen. Wobei viele in Politik und Medien, kommunismusgeschult und SED-treu, das ganz genau wissen. Und genau mit dem weitermachen, was 1989 angeblich auf dem vielzitierten Müllhaufen der Geschichte landete. Der in Wahrheit wohl eher eine gewaltige Recycling-Anlage für toxische Stoffe ist.

  18. Nun, die Linken und die Antifa fotografieren die Polizisten und stellen Ihre Bilder online um einen größtmöglichen Schaden zu erreichen, irgendwann wird es Tote geben. Aber das ist wohl auch gewollt, die nützlichen Idioten eben [Ich meine die Antifa…].
    Wir sollten diese auch fotografieren, mit hochauflösenden Aufnahmen und publik machen. Zeit und Ort und Anlass und vielleicht werden manche von denen von Ihren Eltern, Omas oder Hund wieder zur Vernunft gebracht.

  19. Nun, die Linken und die Antifa fotografieren die Polizisten und stellen Ihre Bilder online um einen größtmöglichen Schaden zu erreichen, irgendwann wird es Tote geben. Aber das ist wohl auch gewollt, die nützlichen Idioten eben [Ich meine die Antifa…].
    Wir sollten diese auch fotografieren, mit hochauflösenden Aufnahmen und publik machen. Zeit und Ort und Anlass und vielleicht werden manche von denen von Ihren Eltern, Omas oder Hund wieder zur Vernunft gebracht.

  20. Sabaton 18. April 2018 at 09:03
    Nie wieder?

    „Südländische“ Jugendliche greifen in Berlin – Prenzlauer Berg einen jüdischen Jugendlichen mit Kippa an und schlagen ihn auf offener Straße mit einem Gürtel:

    https://haolam.de/artikel_33427.html


    Sehr schön, immer mehr Opfer wehren sich , machen das öffentlich.
    Mittlerweile zeigt sogar die Masse der Zeitungen diese Bilder.
    Ich erinnere mich an Diskussionen vor 2 Jahren über solche Themen. Da würde ich als Spinner bezeichnet . Bilder und Berichte gab es fast nur hier und vergleichbaren Seiten
    Wenn ich die weitergeleitet habe , hieß es immer ich wäre auf Hetzseiten unterwegs
    Mittlerweile berichten alle Medien. Leider nur tendenziell
    Keiner kann mehr behaupten nichts mitbekommen zu haben

    Verstärkt den Druck
    Redet mit Freunden , klärt auf, geht auf die Straße
    Stärkt vor allem die einzige Stärke politische Vertretung die wir haben

  21. Nichts gegen Bücher, aber es gibt mittlerweile zu viel dazu zu lesen.
    Diese „Antifaschisten“ sind in Wirklichkeit nur „Anti“-Faschisten und zudem selbst dazu noch zu blöd, sich selbst im Spiegel zu erkennen. Der Umstand, daß sie die Existenz ihres eigenen Extremismus/Faschismus nicht bemerken oder leugnen, ändert nichts an den Tatsachen.
    Vollidiot*Innen eben, die in der reinsten Form vorliegen. Aus dem Grunde heraus helfen da auch keine Diskussionen, denn dazu müsste ein Mindestmaß an Intelligenz vorliegen.

  22. lorbas 18. April 2018 at 09:23
    Der Faschismus, was man denken , sagen darf hat mit voller Wucht den mdr getroffen und dieser macht selbstverständlich einen Rückzieher.

    „Darf man heute Neger sagen?“
    MDR sagt Sendung nach Shitstorm ab

    Womit die Antwort klar ist.
    Wer Neger sagt wird von unserer Linken Gutmenschen Gesellschaft umgehend geächtet. Entweder man zieht zurück oder wird gesellschaftlich geächtet

  23. Da mach ich heute das Radio an und höre Nachrichten … Großrazzia… gegen Menschenschleuser … Haupttäterin verhaftet … was, wie, wer ?
    Merkel und ihre Helfer ?
    Leider nicht, aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zu letzt !

  24. Moslem attakiert jüdischen Mitbürger mit Gürtel am hellichten Tag…. warum ist die Fr…se dieses Verbrechers verpixelt?

  25. Ich frage mich immer wieder, ob es nicht möglich wäre, die unterschiedlichen Antifa Gruppen gegeneinander aufzubringen, in dem man ihnen irgendwie überzeugt, dass andere Gruppe von „Nazis“ unterwandert wurden, damit sie sich besser verstecken würden. Wer würde ja schon eine Antifagruppe verdächtigen, rechtsextrem zu sein.
    Es reicht nur, dass sie einer zweifelt.

  26. Die Geißel unserer Zeit ist das Überhandnehmen an Empathielosigkeit, ergo Psychopathie

    Eine frostigkalte, weitgehend wirtschaftsgelenkte Gesellschaft ist Ergebnis einer Politik, die Interessen einseitig bedient: Niedriglohnsektor, der den globalen Wettbewerb sichern soll, soziale Raubbau nicht nur im Bereich Renten bei steigenden Sozialabgaben, dubiose Zeit- und Werkverträge, menschenunwürdige Zustände in Alten- Pflegeheimen, beschönigende Statistiken allerorts, aufblähende Bürokratie, „Reformen“ die längst erarbeiteten Fortschritt rückbauen usw.usf., …. Rundherum: so werden wir von einer empathielosen, krakenhaften Psychopathenelite regiert, die sich eifrig wie ein Spinnennetz über die menschlichen Gesellschaften weltweit ausschließlich zu ihrem eignen Vorteil gesponnen hat.

    Der Faschismus, in welchem Wortkleid er nun daherkommt ist ja wohl irrelevant, ist nur ein psychisches Symptom einer solchen irrsinnigen Regentschaft.

    Ein Potpourri aus gezielten, hochgradig empathielosen Lobbyinteressen und politischen Ideologien, umklammert von einem in weiten Teilen unsoliden und maroden Finanzsystem steuert uns in eine für die Mehrheit fatale Zukunft. Diese Negativeigenschaften einer sog. Machtelite, bedingen ein Abdriften der Gesellschaft in unhaltbare Zustände, Unsicherheit und Armut führen und fördern vor allem jede Form von Extremismus.

  27. im Übrigen möchte ich mal den gleichen … “ Buchautor “ des Buches … “ Aufstehen statt wegducken “ sehen, wenn er durch Berlin geht und diesen Moslem ( hier klick ! ) davon abhalten will, wenn dieser einen Juden mit einem Gürtel schlägt

  28. Oriana Fallaci hat in ihrem fulminanten Buch „Die Wut und der Stolz“ (2001, S. 158), das auch ein Exkurs in italienischer Geschichte ist, den italienischen Schriftsteller Ennio Flaiano (sein Markenzeichen: Ironie und Gespür für Absurditäten) zitiert:

    „Italienische Faschisten lassen sich in zwei Kategorien einteilen: Faschisten und Antifaschisten.“

    Das trifft es für mich noch wesentlich stärker als das Ignazio Silone zugeschriebene Zitat.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Ennio_Flaiano

  29. @ Waldorf und Statler 18. April 2018 at 10:06

    Sehr gut, danke.
    Das bezieht sich auf Deinen Link, nicht auf diesen Verbrecher

  30. tobias85 18. April 2018 at 09:32
    @Das_Sanfte_Lamm

    Bis Mussolini hatte der Begriff Faschismus für das Bündische eine durchweg linken Anstrich.

    Mussolini war 100% ein Linker so wie Hitler❗ 😛
    Nach journalistischen Anfängen in der sozialistischen Presse Italiens stieg Mussolini 1912 zum Chefredakteur von Avanti! auf, dem Zentralorgan des Partito Socialista Italiano (PSI).
    https://de.wikipedia.org/wiki/Benito_Mussolini

  31. Wir leben in einer Welt, in der inzwischen jeder Idiot wählen darf. Ich würde schätzen, dass mindestens 3/4 der Wahlberechtigten keine Ahnung haben. Sich teilweise für gebildet halten, weil sie die Fernsehpropaganda wiedergeben können. Große Teile der Wähler sind so dumpf, dass sie nicht mal das können. Ein wirklich gebildeter Mensch, der sich sogar mit Parteiprogrammen beschäftigen kann, hat stimmlich genauso viel Gewicht wie der dümmste Wähler, der ohne Hilfe kaum das richtige Wahllokal findet.
    Ergebnis? Die Dummen „entscheiden“ die Wahlen.
    Was hat das mit Demokratie zu tun? Gar nichts.

  32. @ Wokker … … at 10:11

    immer wieder gern !
    habe dieses verpixelte Video mit Meldung eben auch im TV- auf Welt ( N-24 ) gesehen

  33. …der Gegner des Antifaschismus nicht der bedeutungslose Rechtsextremismus ist, sondern sich gegen jede konservative Alternative zum linksliberalen Mainstream richtet.

    Die sogenannte „Anti-Faschismus“-Bewegung ist eine orientierungslose naive Weltanschauung ohne jede Verantwortung.
    Um das zu verstehen muss man sich nur deren Anhänger anschauen.

    Die wissen gar nicht für was sie eigentlich sind, sie haben nur ein Feindbild und selbst das wurde ihnen einmal eingetrichtert ohne dass sie sich auch nur eine Sekunde mit den tatsächlichen Gegebenheiten auseinandergesetzt hätten.

    Anti-Faschisten sind die Looser der Gesellschaft. Sie sind ziel- und orientierungslos und geistig eingeschränkt und reduziert auf ihre AntiFa-Parolen.

    Damit sind die AntiFa-Leute letztlich nur billiges Werkzeug der NWO, die sie bewusst erhalten um sie zur Polarisierung im Volk einzusetzen.

    Und das beste ist: die AntiFa-Anhänger sind geistig so minderbemittelt dass sie dies gar nicht realisieren.

    Also, liebe AntiFa-Kinder: wenn der Sandkasten in dem ihr euch befindet zu vollgeschissen ist, dann solltet ihr vielleicht einmal darüber nachdenken und diesen verlassen bevor es wieder Dresche gibt von „Mutti“.

  34. Einfach abwehren diese volksverräterischen Idioten. Wer mich als Nazi oder Faschist betitelt, was eigentlich zwei grundverschiedene politische Einstellungen sind, den bezeichne je nach Geschlecht als Pädophilen, als Kinderficker, 5 € Nutte, Frau die ihre Kinder an Kinderficker vermietet, Gefäß oder Sperma Schluckspecht. Ist sonst nicht meine Sprache, aber mit solchen Worten trifft man diese Typen bis ins Mark. Schwuler oder Lesbe geht auch ist aber heutzutage manchmal nicht mehr so wirksam.

  35. Es geht nicht an, dass er Faschismus mitsamt dem III.Reich nun schon seit Jahren, Tag für Tag instrumentalisiert wird gegen jede nicht maingestreamte Meinung und gegen jede Partei und Bürgergruppe, die nicht bereit ist der Bundeskuh den Anus zu küssen.

  36. Dabei ist diese LINKE Kaste das Schlimmste was man sich im Faschismus vorstellen kann,
    so dass die LINKE sich selbst ad absurdum führt.

    Man weiß ja, dass diese Volksverräter der LINKEN nicht die Größten Intelligenzbolzen sind,
    und meinen ihre Art der Politik, Gewalt und Gesetzbruch den Anderen aufzwingen zu müssen.

  37. Drohnenpilot 18. April 2018 at 09:07

    AKTUELL +++ AKTUELL +++ AKTUELL!
    .
    Der I-SS-lam-Faschismus breitet sich aus und wird staatlich geduldet.
    +++++++++++++++++++++
    FALSCH!
    denn dieser wird staatlich von Deutschen gegen Deutsche nicht nur gefördert sondern vorsätzlich befohlen und an deren Stitze ist IM Erika diese Ferkel mit ihren beabsichtigten und bewusten Machtmißbrauch, zum Völkermord am Deutschen Volk unter verwendung gewissenloser Deutscher, so wie es damals schon Stalin vorgemacht hatte. Denn was scheinbar unbeachtet bleibt, ist die mir zugespielte Information, das Merkel zu Stalins zeiten in der Sowjetunion eine spezielle Ausbildung erhalten hatte. Genau nach diesem Muster wird heute Deutschland zerstört werden.

  38. @ DerFilmemacher 18. April 2018 at 09:59:

    Ich frage mich immer wieder, ob es nicht möglich wäre, die unterschiedlichen Antifa Gruppen gegeneinander aufzubringen, in dem man ihnen irgendwie überzeugt, dass andere Gruppe von „Nazis“ unterwandert wurden, damit sie sich besser verstecken würden. Wer würde ja schon eine Antifagruppe verdächtigen, rechtsextrem zu sein.

    Das wäre vielleicht prinzipiell schon möglich, aber wer ist „man“, der das macht???

    Du kannst nicht einfach bei der Antifa vorbeigehen und sagen: „Guten Tag meine Damen und Herren, ich bin der Herr Filmemacher und wollte ihnen nur kurz mitteilen, dass die Antifa-Gruppe ‚Good Night White Pride‘, mit der Sie zuweilen gemeinsam trillerpfeifen und Steine werfen, von Rechtsextremen unterwandert ist.“ Das glauben die nicht!!!

    Wenn du das tun willst, musst du zunächst einer Antifa-Gruppierung beitreten, trillerpfeifen und Steine werfen, Kontakte knüpfen und zuverlässig erscheinen, möglichst auch noch ein bisschen Ärger mit der Polizei bekommen und dich auch intensiv mit dem Personal und den Aktionen der anderen Gruppe befassen – dann kannst du irgendwann diesen Verdacht aufbringen. Das ist sehr mühsam und aufwendig und der Erfolg ist keineswegs garantiert – dein Ansehen als Antifa-Straßenpöbel aber auf Jahre hinaus zementiert. Deine Familie wird begeistert sein.

    Unterwanderung ist nicht einfach und keine Freizeitbeschäftigung. Eine etwas weniger belastende, aber auch weniger erfolgversprechende Methode wäre, das ganze anonym im Internet auf einem der Antifa-Portale zu machen. Aber auch da musst du, um überhaupt eine geringe Erfolgschance zu haben, zunächst monatelang (aus Antifa-Sicht) sinnvolle und gute Kommentare schreiben. Damit könntest du noch heute anfangen. Willst du das?

    Ich vermute: Nein. Solche Aktionen erfordern eine eigenartige Mentalität, die wir im Allgemeinen nicht haben.

  39. Knütter veranschaulicht, dass sich die Bundesrepublik von ihrer freiheitlichen demokratischen Grundordnung entfernt und diese zügig durch eine antifaschistisch-volksdemokratische Ordnung ersetzt hat.

    Falsche Schlußfolgerung. Die ‚BRD‘ ist zu einem terroristischen Verbrecherstaat gemacht worden!

  40. Die AfD ist momentan bei 13-15% festgenagelt. Das reicht nicht um den Linksfaschismus in der BRD zu besiegen.

  41. Die TENDENZ- und VERDUMMUNGS-Presse hat wieder einen „Abgang“ zu vermelden :

    Gruner + Jahr — Zeitschrift „Neon“ wird eingestellt

    Es sollte das Magazin der 20- bis 30-Jährigen sein, hatte anfangs großen Erfolg – jetzt wird „Neon“ vom Markt genommen: Die Juli-Ausgabe wird die letzte sein.

    Mit einer Träne im Knopfloch stelle ich fest :

    Wieder ein Magazin für die grenzdebile MERKEL-Jugend weniger, das keinen Verlust für die Presselandschaft darstellt.

    Heutige Jugendliche – inzwischen mehrheitlich mit „Migrationshintergrund“ – interessiert sich ohnehin nicht für jugendadaptierte, durchweg seichte „MultiKulti-Romantik“ verströmende, linksgedrehte, das eigene Volk kontinuierlich verratende „Kuffar“-Journaillen !

    Das ist auch gut so : SCHONT DAS KLIMA® UND UMWELT™……………..

  42. @ Haremhab 18. April 2018 at 11:34

    Ausgerechnet die SPRINGER-Presse regt sich über wachsenden, islamischen Antisemitismus auf.

    „Es reicht“ ???

    Uijujuj : Haben am Ende „Hassredner“, „Rechte“ und „Xenophobe“ das Steuer bei SPRINGER übernommen, bei derselben SPRINGER-Presse, die sich bisher eifrig um mehr „kulturbereichernde Weltoffenheit“ eingesetzt hat ?

    Die Botschaft höre ich wohl…wenn diejenigen, die langsam begreifen, Opfer der hauseigenen Lügenpropaganda von den vermeintlichen Vorzügen der „Multikulturalität“, „Toleranz“ und „Weltoffenheit“ geworden zu sein, selbst zum großen Katzenjammer anstimmen !

  43. Der kranke K*a*n*a*c*k*e hat doch schon seit Jahren einen Faible für die Nazis. Früher schon hat er als angebliche Kunst aus „Mein Kampf“ vorgelesen.
    https://www.focus.de/kultur/kunst/umstrittener-deal-mein-kampf-im-theater-konstanz-freier-eintritt-fuers-hakenkreuz-tragen_id_8785664.html
    So wie viele Mohammedaner ist SS=Serdar Somuncu ebenfalls ein Bewunderer des Führers, kennt er doch das Prinzip aus seiner Heimat und aus dem Herzen seiner Schei§§-Religion.
    Antijüdische Provokationen und Straftaten in Deutschland bekämpfen aber dalli-dalli!

    Wir sollten nicht von Antisemitismus sprechen,
    wenn wir Antijudaismus aus der islamischen Ecke meinen
    und dieser klar zuzuordnen ist!
    So wie hier:https://www.focus.de/politik/deutschland/berlin-zwei-kippa-tragende-maenner-in-berlin-beschimpft-und-attackiert_id_8784932.html
    Diese perverse islamische Schei§§e muss aufhören aber dalli-dalli!
    Euer Hans.Rosenthal

  44. ES sei aber doch angemerkt: es handelt sich um keine Neufassung des Buches von Knütter.
    Ich hatte es mir neulich bei booklooker antiquarisch gekauft, und ich finde es ausgezeichnet.
    Es ist ein Neudruck des empfehlenswerten Bandes,
    Von Knütter gibt es auch eine Broschüre: „Im Wirbel des Wandels. Konservativ heute.“ Hrsg. Die Deutschen Konservativen. Sonderausg. des Deutschland Magazin; ich vermute, das kann man kostenlos bestellen!! Sehr interessant.

  45. Heisenberg73
    18. April 2018 at 11:27
    Die AfD ist momentan bei 13-15% festgenagelt. Das reicht nicht um den Linksfaschismus in der BRD zu besiegen.

    –/

    Waren Sie es nicht gestern der sich beschwerte das die AFD nicht die angekündigte Grossdemo durchführt.
    Ich hatte ihnen ausführlich geantwortet was die wenigen aktiven AFD Mitglieder alles machen. Welchen Aufwand jeder betreibt und das in der Regel 100% Ehrenamtlich und unter Einsatz privater finanzieller Mittel wie Geld, Auto, Sprit Computer, usw
    Wir sind an der Basis in vielen, den meisten? Ortsgruppen am Leistungslimit angelangt. Wir können einfach nicht mehr leisten.
    Wenn Sie es ändern wollen das die AFD stagniert, treten Sie doch einfach in die AFD ein und arbeiten aktiv mit.
    Mit 30.000 Mitgliedern wo nicht einmal die Hälfte aktiv ist, können Sie nicht viel machen.
    Ich glaube sogar das noch weniger aktiv sind.
    Sind aber 100.000 oder 200.000 in der Partei und die Hälfte ist aktiv, dann sind wir eine Macht und können richtig intensive Basisarbeit leisten.
    Auch wer nicht in die AFD eintreten möchte kann helfen.
    Bestellen Sie Flyer und verteilen diese. Spenden Sie Geld. Gerne direkt zur Ortsgruppe. Für 100€ können wir infomaterialen, Flyer etc. kaufen
    Eventuell Tische für Infoständen

    6 – 7 Millionen Wähler und nur 30.000 Mitglieder. Damit verändern Sie nichts
    6-7 Millionen Wähler und nur 2 Mio Spenden. Auch das ist ein Witz Die SPD kassiert 50 Mio an Mitgliedsbeiträgen und 15 Mio Spenden ( 2014)

    140.000 Unterzeichner der Erklärung 2018 sind klasse
    Solange die sich nur solidarisch zeigen und selbst nicht aktiv werden, ändert sich nichts.

    120.000 und mehr täglich Leser . Über 200.000 die hier regelmäßig lesen.
    Dann kommen nur bummelig 10.000 Menschen in Summe aller Demos auf die Straße – Lachhaft
    30.000 AFD Mitglieder Lächerlich

    Uns Deutschen geht es wohl für die meisten AFD Wähler und PI Leser noch zu gut um wirklich aktiv zu werden

    Solange 6 – 7 Mio Menschen ihr Kreuz abgeben und dann sagen: jetzt macht. Solange wird sich nichts ändern

    Was machen Sie?

    Das sollte sich jeder Fragen und hinterfragen. Daher nur Rethorisch.

    Gründe nichts zu tun höre ich immer wieder in einem Bruchteil von Sekunden
    Gründe etwas im Rahmen der Möglichkeiten zu tun , auf die Suche muss sich jeder machen

  46. Auf dem Bild doch klar erkennbar, wie die Überzeugung bei diesen Fratzen vorhanden ist. Nur nicht Gesicht zeigen zu meiner vertretenen Meinung. Marionetten des Systems, dumm, dümmer saudumm.
    Möchte es wahrlich erleben dürfen, um solchen meine Ansicht zu ihrem Verhalten aufzudrücken, mit einem
    Knüppel. Dann würden die bestimmt Gesicht zeigen, weil es verbogen wäre.
    Habe zweimal direkt bei Veranstaltungen in Bayern solche Marionetten erlebt. In den Sechzigern hätten die von der Polizei schon klar erklärt bekommen, wie man seine Ansichten aufzeigen muß. Mit freiem Gesicht, sonst gabs was aufs Maul. Und die Polizisten mußten sich hinterher nicht vor dem „Recht“ rechtfertigen.

  47. neuheide 18. April 2018 at 09:04

    Das was sich als die Linken bezeichnet,ist genauso links wie dir DDR demokratisch war.

    Reinste PR für leicht zu manipulierende Schwachköpfe.

    Diese Bande ist nichts anderes als Lakaien der Finanzmafia.

    Es gibt kein links oder rechts,es gibt nur ein oben und unten “

    Völlig richtig!
    Die arbeitsame, fleissige Masse hat nur einen Feind und das ist die Finanzmafia. Letzere hat die Gesellschaft in links und rechts gespalten, um von sich selbst abzulenken. Und die nützlichen Idioten sind die bereitwilligen Helfer dieser Spalterei.

  48. Das ist halt eine seit sehr langem schon bewährte Zersetzungsmethode:

    In den Religionen werden Gegner als Ungläubige/Ketzer/Heiden und in der Politik je nach gerade herrschender Ideologie als Reaktionäre/ Revisionisten/Klassenfeinde oder eben Faschisten/Rechtspopulisten/ Rassisten bezeichnet. Damit werden sie öffentlich als grundsätzlich nur bösartig und damit moralisch völlig wertlos markiert und ihre Bekämpfung bis hin zur Ermordung im Sinne einer leider notwendigen und unumgänglichen Schädlingsbekämpfung legitimiert.

  49. @ katharer 18. April 2018 at 13:20:

    Uns Deutschen geht es wohl für die meisten AFD Wähler und PI Leser noch zu gut um wirklich aktiv zu werden

    Eine andere Erklärung fällt Ihnen dafür nicht ein? Zum Beispiel genau die gegenteilige: Uns Deutschen geht es mehrheitlich bei weitem nicht wohl genug, um Geld in den Rachen einer politischen Partei zu werfen, die sich ohnehin schon an geraubten Steuergeld fürstlich bedient, Funktionäre zu finanzieren sowie Zeit und Lebenskraft mit politischem Aktivismus zu verbringen. Dazu muss es einem schon sehr gut gehen.

    Es ist allgemein bekannt, dass nur Leute, die wirklich komplett oder fast komplett sorgenfrei leben – vor allem finanziell – auf die Idee kommen, Energie fürs politische System aufzubringen.

    Die Vorstellung, dass es den Leuten nur schlecht genug gehen muss, damit sie politisch aktiv werden, ist eine irrige. Wem es schlecht geht, der ist verständlicherweise vollständig damit ausgelastet, Wege zu finden, dass es ihm wieder besser geht, oder depressiv.

  50. Nuada 18. April 2018 at 14:37
    @ katharer 18. April 2018 at 13:20:

    Uns Deutschen geht es wohl für die meisten AFD Wähler und PI Leser noch zu gut um wirklich aktiv zu werden

    ——-
    Mit Moslems in den eigenen AfD-Reihen geht es der AfD zu gut und das bedeutet ihre Glaubwürdigkeit geht dem Bach runter!

  51. Nuada 18. April 2018 at 14:37
    @ katharer 18. April 2018 at 13:20:

    Ihre Meinung ist Ihre Meinung. Das ist ok, soll auch so bleiben
    Beschweren Sie sich aber bitte nie mehr das sich in Deutschland nichts ändert. Das die Islamisierung vorangeht, die Masseneinwanderung, Europäisierung usw
    Sie werden all diese Dinge nur ändern wenn Sie einen kompletten gesellschaftlichen Wandel und damit einhergehend politischen Wandel herbeiführen
    Wenn Sie in einer Ideologischen Blase leben in der es keine politischen Parteien gibt, mag das eine tolle Blase sein. Vielleicht sogar in einer Lebenswirklichkeit wenn diese Parteiensysteme abgeschafft sein sollten.
    Wie Wahscheinlich ist es aber das es so kommt? Bei all ihrem Einsatz?
    Wie wahrscheinlich ist das wir vorher islamisiert werden?
    Fordern und leben Sie gerne nach ihren Idealen
    In der realen Welt werden Sie wenig ändern

  52. chalko 18. April 2018 at 15:08
    Nuada 18. April 2018 at 14:37
    @ katharer 18. April 2018 at 13:20:

    Uns Deutschen geht es wohl für die meisten AFD Wähler und PI Leser noch zu gut um wirklich aktiv zu werden

    ——-
    Mit Moslems in den eigenen AfD-Reihen geht es der AfD zu gut und das bedeutet ihre Glaubwürdigkeit geht dem Bach runter!

    Sie werden einen Moslem in der Partei nicht verhindern können. Besonders wenn der als Mitglied konvertiert
    Auch dieses Argument von Ihnen sehe ich als Gründe suchen um sich nicht engagieren zu müssen. Da sind wir wirklich stark drin. Die Frage ist halt wie können Sie die immer stärkere Inbesitznahme bekämpfen? Mit oder Ohne AFD??
    Ohne AFD und deren Politischen Druck gäbe es in Niedersachsen und vielen anderen Bundesländern Staatsverträge mit den Muslimen.
    Politisches Wirken und Gesellschaftlicher Wandel müssen Hand in Hand gehen. Vernachlässigt man eines, bringt das das andere nicht weiter

  53. Nuada 18. April 2018 at 14:37
    @ katharer 18. April 2018 at 13:20:

    Ach ja, auch Ihnen scheint es noch zu gut zu gehen

  54. Nie wieder Linke und Grüne. Das können wir auch schaffen ! Man muss nur den Anfang machen.

  55. Mal eben spontan bestellt. Wenn ich mich schon aufrege, will ich wenigstens dafür bezahlen…

  56. katharer 18. April 2018 at 15:22
    Beschweren Sie sich aber bitte nie mehr das sich in Deutschland nichts ändert. Das die Islamisierung vorangeht, die Masseneinwanderung, Europäisierung usw
    Sie werden all diese Dinge nur ändern wenn Sie einen kompletten gesellschaftlichen Wandel und damit einhergehend politischen Wandel herbeiführen.
    —————————————————-
    Sehr richtig. Und Nuada tut einfach ALLES dafür, dass dieser Wandel NICHT stattfindet. Auf welcher Seite steht sie dann? Sie rät den Leuten hier, nicht zu wählen, schon gar nicht die AfD, degradiert andere Patrioten, lobt die ANTIFA und Joschka Fischer, die Grünen und Merkel, will uns verbieten, Merkel auch nur zu kritisieren und versucht, die Demonstranten der MMW-Demos lächerlich zu machen (die dürften lt. Nuada erst DANN demonstrieren, wenn sie Merkels Lebenslauf auf wikipedia eingehend studiert hätten). Die Olle ist entweder von der Zersetzungs-Abteilung Kahane oder eine HartzIV-Tussi mit Hang zu grünen Esoterik-Spinnern, die sowieso nur einen Internet-Zugang braucht, um ihrer Lieblingsbeschäftigung nachzugehen: Patrioten zu degradieren und ihrer Antifa zu huldigen. All das, was sie gepostet hat, soll nur davon ablenken, dass sie selber viel zu faul und zu feige ist, ihren fetten Ars++ vom Sessel zu heben, um auf die Straße zu gehen. Ihr Anliegen ist ja auch eher, den Leuten auszureden, auf die Straße zu gehen und Widerstand zu leisten. Ich glaube nicht, dass die Antifanten mit Reichtum gesegnet sind, die findet sie aber total klasse. Ab und zu macht sie einen auf „völkisch“, also so, wie man sich das wohl bei Linken vorstellt, womit sie einfachere Gemüter hier dann jeweils auf ihre Seite zieht. Lassen Sie sich von der also nicht ärgern. Aber in letzter Zeit erkennen offenbar immer mehr User hier, was für einen Schwachsinn die teilweise hier postet und sie bekommt immer mehr Gegenwind. Vielleicht ist sie auch einfach unverschämter geworden, wie man oben lesen kann. Ich schätze mal, die hat zuviel von den Tabletten genommen, die der Doktor ihr immer verschreibt.

  57. FailedState 18. April 2018 at 19:57
    katharer 18. April 2018 at 15:22
    Beschweren Sie sich aber bitte nie mehr das sich in Deutschland nichts ändert. Das die Islamisierung vorangeht, die Masseneinwanderung, Europäisierung usw
    Sie werden all diese Dinge nur ändern wenn Sie einen kompletten gesellschaftlichen Wandel und damit einhergehend politischen Wandel herbeiführen.
    —————————————————-
    Sehr richtig. Und Nuada tut einfach ALLES dafür, dass dieser Wandel NICHT stattfindet. Auf welcher Seite steht sie dann? Sie rät den Leuten hier, nicht zu wählen, schon gar nicht die AfD, degradiert andere Patrioten, lobt die ANTIFA

    ——

    Danke:)

    War mir noch gar nicht aufgefallen.
    U Boot?

  58. katharer 18. April 2018 at 20:11
    U Boot?
    ——————-
    Vermutlich, weil sehr starke Desinfo, die nur Verwirrung stiften und alle sinnvollen Aktivitäten zu unseren Gunsten verhindern soll. Immer von linksgrüner Sichtweise ausgehend (als ob WIR hier die Welt mit linksgrünen Vorurteilen betrachten würden). Z.B. so: Donald Trump, weiß, blond, Mann, hetero (Inbegriff des Hassobjekts für Linksgrüne, wurde in Nuadas Verschwurbelungstheorie genau diese Rolle zugewiesen). Konservative sehen darin aber nichts Hassenswertes, sondern etwas völlig Normales. Ein Konservativer würde also sagen, Trump spielt die Rolle des erfolgreichen Geschäftsmannes, weiß, christlich, Familienmensch. Eine POSITIVE Identifikationsfigur für Konservative also und derer gibt es sehr viele in den USA. Konservative und deren Denkweise kommen aber in Nuadas VS-Theorie NIE vor, einzig und allein Linksgrüne (und manchmal dämlich völkische Sichtweise von denen sich einfachere Gemüter hier wohl irreleiten lassen), so als gäbe es überhaupt keine Konservativen auf der Welt. Die spielen wohl keine Rolle für Nuada, noch hat sie deren Denkweise. Ihre Verachtung diesen gegenüber bringt sie hier ja auch immer wieder zum Ausdruck.

Comments are closed.