WELT-Barometerergebnis am Ostermontag um 12.45 Uhr: 71 Prozent halten die Islam-Debatte für wichtig.
Print Friendly, PDF & Email

Von JUPITER | Die Debatte, ob der Islam zu Deutschland gehört, sei unwichtig, versuchen Prominente aus Politik und Kirche neuerdings der Öffentlichkeit einzureden. Die WELT wollte es genau wissen und befragte über Ostern ihre Leser mittels Meinungs-Barometer: „Interessiert Sie die Debatte um den Islam noch?“ Die eindeutige Antwort: Über 70 Prozent der Teilnehmer antworteten mit „Ja, das ist ein wichtiges Thema“.

Was trifft, das trifft auch zu, weiß der Volksmund. Die Elite reagierte entnervt auf Innenminister Horst Seehofer, der die Debatte vor Ostern noch einmal auf den Punkt gebracht und sich damit gegen die Kanzlerin gestellt hatte: „Der Islam gehört nicht zu Deutschland!“. Altparteien-Vertreter wie Christian Lindner (FDP, „überflüssig“), Andrea Nahles (SPD, „alte Debatte“) und Integrationsbeauftragte Annette Widmann-Mauz (CDU, „bringt uns nicht weiter“) geiferten reflexhaft. Am Ostermontag legte Norbert Röttgen (CDU) nach: „Die taktisch motivierte Debatte muss ein Ende haben“. Selbst „dahoam“ bekam Seehofer Saures. Der katholische Oberhirte Kardinal Reinhard Marx warf sein pastorales Schwergewicht in die Karfreitagsbotschaft und erklärte die Islam-Debatte kurzerhand für „nicht weiterführend“. Der Moslem an sich müsse zuerst als Mensch betrachtet werden, dann nach seinen Eigenschaften, so der Kirchenfürst dem Sinne nach.

Der Debatten-Totschlag von Lindner, Röttgen, Nahles, Marx & Co. kommt just zu einer Zeit, als klar ist, dass 76 Prozent der Deutschen den Islam als nicht zugehörig zu Deutschland erachten. Das „juste milieu“ hat erkannt, dass es die Meinungsführerschaft in der Islam-Zugehörigkeits-Debatte verloren hat und sich argumentativ in der Sackgasse befindet. Was liegt näher, als einen Gang runter zu schalten, die Debatte nach Gutsherrenart für überflüssig, das heißt, für beendet zu erklären und sich mit einem methodischen Schachzug aus dem Dilemma zu befreien.

Soll heißen: Die Islam-Betrachtung in toto ist out, weil total undifferenziert, die neue Sichtweise sind fünf Millionen Muslime in Deutschland als „Menschen“ mit all ihren Eigenschaften, wie es Kardinal Marx gerne möchte. Wer sich also künftig ein Urteil über die islamische Religion erlauben will, ist gehalten, sich dem Moslem als Individuum zu nähern, vermutlich mit 60 Geschlechtsidentitäten. Terror, Messerattacken, Vergewaltigungen, Mord und Totschlag sind dann wohl alles als Einzelfälle, im Zweifelsfalle als vereinzelte Einzelfälle zu betrachten. Mit anderen Worten: die Ablehnung des Islam als gewalttätige Religion verstößt automatisch gegen Religionsfreiheit, ist mindestens rassistisch, wenn nicht gar Schlimmeres.

Die Forderung „Schluss mit der Islam-Debatte“ ist ein dreister Schlag ins Gesicht der Mehrheit der Bevölkerung in Deutschland. Denn die „Islam-Debatte“ umfasst nicht nur die Auseinandersetzung mit der kulturellen und religiösen Identität der Zuwanderer, die keineswegs abgeschlossen ist. Sie beinhaltet auch weitere nach wie vor ungeklärte Eckpunkte der Zuwanderung – als da sind: die Frage nach der Obergrenze, die Frage der offenen Grenzen, die Frage der Abschiebungen. Um nur einige zu nennen.

Die Forderungen von Röttgen und anderen setzt die positive Akzeptanz vorgenannter Grundfragen voraus. Sie impliziert wie selbstverständlich, dass Deutschland weiterhin alle „Flüchtlinge“, ob rechtmäßig oder nicht, aufnimmt. Sie impliziert, dass diejenigen, die es geschafft haben, ob illegal oder nicht, hierbleiben dürfen und integriert werden müssen.

Nachdem es die Regierungsparteien nicht geschafft haben, die lästige Islam-Debatte mit anderen Themen zu überdecken – man denke an das „Digitalisierungs“-Thema – versucht sie es jetzt mit Basta-Rhetorik und Drohung. Schluss mit der Debatte und Beschädigung von Abweichlern. Die Meinung der Bevölkerung zählt für sie nicht, denn die hat ja mehrheitlich eine andere Meinung zu Ja oder Nein der Islam-Debatte.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

144 KOMMENTARE

  1. Die Pfaffen, Marks ,Bettvorleger -Stron sollten zum Islam konvertieren,da sind Sie aufgehoben ,und müssten was tun ,ach so ,und die Rautenmutti mitnehmen ,das ist nicht mein Deutschland..
    Ich habe etwas vergessen, sie Analschnecken ,Kauder , Rötgen usw dazu !!!!!!

  2. OT

    Wieder Mal so eine Geisteskranke aus der CDU. Sie meckert das wir deutschen die Feiertage zum ausschlafen nutzen.
    Dazu verwirrende Aussagen wie deutsche Kultur, aber ich dachte die hätten wir gar nicht.
    Und wir verlangten von Migranten unsere christlichen Werte zu akzeptieren. Was ja zumindest von Seiten der Politik auch nicht stimmt.
    Eigentlich geht es wohl nur darum Mal wieder auf deutsche zu schimpfen.

    https://m.focus.de/politik/deutschland/gitta-connemann-geht-nicht-ums-ausschlafen-cdu-fraktionsvize-schmipft-ueber-umgang-mit-feiertagen_id_8700601.html

  3. Jeder kann für die alternativen Medien kostenlos Werbung machen. Euer Smartphone hat eine Funktion als W-Lan Hotspot eingerichtet zu werden (Tethering). Ihr könnt den SSID-Namen frei wählen und immer wenn euer Akku es zulässt, mit eingeschalteter Hotspot-Funktion als W-Lan mit zum Beispiel „PI-NEWS(.)NET“ als Hotspot-Name in der näheren Umgebung aufzutauchen. Das solltet ihr aber nicht bei eurem DSL-Wlan zuhause machen, es sei denn, ihr wohnt in einem großen Haus mit zig Mietparteien, wo ein Aufspüren durch stinkendes Gesocks nicht möglich ist 😉

  4. „Der Moslem an sich müsse zuerst als Mensch betrachtet werden, dann nach seinen Eigenschaften“, so der Kirchenfürst dem Sinne nach.

    Tja, nichts anderes machen wir ja. Es sind Menschen mit schlechten Eigenschaften, die wir in Deitschland nicht haben wollen.
    Seltsam, dass das so schwer für unsere „intellektuelle“ Elite zu verstehen ist.

  5. Die 24%, die die Islam-Debatte nicht für wichtig halten, sind zum großen Teil selber Moslems. Mit steigendem Anteil an der Bevölkerung werden solche Statistiken immer mehr verzerrt. Wie bei den „deutschen“ Passmigranten. wie bei der Kinderquote. Irgendwann ist auch die Scharia kein Problem mehr.

  6. Der katholische Oberhirte Kardinal Reinhard Marx warf sein pastorales Schwergewicht in die Karfreitagsbotschaft und erklärte die Islam-Debatte kurzerhand für „nicht weiterführend“.

    ——-
    Also hier muss ich diesen Judas mal recht geben, eine Isslam-Debatte geht bei den Isslam-Faschisten im Bundestag, geht aus wie das Hornberger Schießen.Der Isslamisierung in Deutschland und den Unterstützern muss der Kampf angesagt werden und zwar ein kompromissloser !

  7. Debatte? Debatten kosten nur wertvolle Zeit! Fakten und Taten müssen folgen und KEINE Debatten! Humbug!!!
    Da kann man mal wieder am besten sehen, wie Zeit geschindelt wird. Einfach abartig! Pfui Deibel!!!

  8. Wie damals die Mao-Bibel, gibt es jetzt die kleine für mich sehr korrekte Islam-Bibel.

    Einfach bestellen und weit überall hin verteilen. Ein tolles Buch für unterwegs, klein handlich, über 300 Seiten! – und es ist (noch?) kostenlos.

    http://www.konservative.de

  9. Es ist erfreulich, dass 70 % das so sehen, denn sie sind direkt betroffen, mit Leib und Leben:

    „Wahrlich in die Herzen der Ungläubigen [z.B. Juden, Christen oder Nichtmuslime] werfe ich Schrecken. So haut ein auf ihre Hälse und haut ihnen jeden Finger ab.“
    Der Koran, Sure 8, 12

    „Sind aber die heiligen Monate verflossen, so erschlaget die Götzendiener [z.B. Juden, Christen oder Nichtmuslime], wo ihr sie findet, und packet sie und belagert sie und lauert ihnen in jedem Hinterhalt [töten aus dem Hinterhalt = Terroranschlag] auf.“
    Der Koran, Sure 9, 5

    „Und wenn ihr auf die Ungläubigen [z.B. Juden, Christen oder Nichtmuslime] trefft, dann herunter mit dem Haupt, bis ihr ein Gemetzel unter ihnen angerichtet habt; dann schnüret die Bande.“
    Der Koran, Sure 47, 4

  10. Der Islam ist ein Krebsgeschwür! Einfach nur widerlich und widerwärtig! Der Islam kommt aus der Hölle, denn selbst dem Teufel ist er zuwider!
    Der Islam ist reiner Hass! Würde man den Koran von den gewaltaufrufenden Suren befreien, und von den beleidigenden Suren und denen die sich gegen Frauen stellen, kurzum, würde man nur die „Netten“ Suren durchlassen, würde der Koran auf ein Post-it passen!
    Diese ekeleregende Ideologie gehört in ein schwarzes Loch verbannt!

  11. Ich halte nicht nur die Islam-Debatte für wichtig,sondern auch eine Grenzen-Debatte!
    Damit die sich verschleiernden,und Islam nennenden Räuberbanden,wieder da hin flüchten wo sie hingehören!

  12. „bibinka 2. April 2018 at 11:56
    Der Islam ist ein Krebsgeschwür! Einfach nur widerlich und widerwärtig! Der Islam kommt aus der Hölle, denn selbst dem Teufel ist er zuwider! Der Islam ist reiner Hass! Würde man den Koran von den gewaltaufrufenden Suren befreien, und von den beleidigenden Suren und denen die sich gegen Frauen stellen, kurzum, würde man nur die „Netten“ Suren durchlassen, würde der Koran auf ein Post-it passen! Diese ekeleregende Ideologie gehört in ein schwarzes Loch verbannt!“

    Unbedingt! Dass normal gebildete, aufgeklärte Menschen dies mit 3 Seiten Nachlesen in den Grundlagenwerken dieser Vernichtungsideologie nicht erkennen, ist das größte Rätsel der Menschheit! Mir fällt dazu nichts ein und ich kann nicht verstehen, dass sich Linke und Grüne nicht auf vergleichende Religionsgeschichte einlassen wollen. Sie könnten auf Winston Churchill hören: „Weit entfernt von seinem Untergang, ist der Mohammedanismus ein militanter, bekehrungseifriger Glaube. Wäre das Christentum nicht in den starken Armen der Wissenschaft geborgen, könnte die Zivilisation des modernen Europa untergehen.” Oder auf Karl Marx: „Der Koran teilt die Welt in Gläubige und Ungläubige. Der Ungläubige ist „harby“, d. h. der Feind. Der Islam ächtet die Nation der Ungläubigen und schafft einen Zustand permanenter Feindschaft zwischen Muslimen und Ungläubigen.”

    Aber sie hören auf nichts außer auf DDR1-3, RTL, Fußball und Heidi Klum. Ein bemitleidenswerter Haufen an Igonranten und Denkfaulen.

  13. Ich stell mir gerade vor, wir hätten auf dem Schulhof lang debattiert… Da gabs auf die Schnauze und dann war gut.

  14. Ja, da hat der Oberhirte Marx Recht.! Betrachte den Moslem als Mensch und nach seinen Eigenschaften:

    diese sind fixiert auf die Raub- und Mordbfehle des Korans, eines Buches, das sich ein analphabetischer Kamelhirte
    und Kinderschänder ausgedacht hat, um seine Mitmenschen sicher beherrschen zu können.

  15. Realist 2. April 2018 at 12:04
    Ich stell mir gerade vor, wir hätten auf dem Schulhof lang debattiert… Da gabs auf die Schnauze und dann war gut.

    ——

    Ist doch heute immer noch so, dazu gibts ein Messer— beides von den Muslimen

  16. „Zuerst muss er entölt werden“.
    Das ist so wie bei einer Waffe vor dem Schuss.

    Sonst dieselt´s.

  17. Die Kirche hat schon immer das Volk bekämpft und
    die linke (N)Sozialisten-Politik tut das seit 150 Jahren auch.

  18. „Dabei spielt überhaupt keine Rolle, ob der Mensch Christ, Jude, Muslim, Buddhist ist, den Bahais angehört oder an nichts glaubt. Unter dem Dach des Grundgesetzes herrscht eine Pluralität von Religionen und Lebensformen. Wer hingegen religiöse Dogmen wie etwa eine radikale Auslegung der islamischen Scharia über die deutsche Verfassung stellt, hat hier nichts zu suchen. Unser Staat ist tolerant. Er muss aber auch selbstbewusst und wehrhaft sein und seine Bürger schützen.“

    https://www.morgenpost.de/politik/article213889207/Islam-Debatte-Unser-Staat-ist-tolerant-aber-auch-wehrhaft.html

  19. Messer gabs bei uns nicht. Ein ehrlicher Faustkampf regelte das. Später dann mit Zuhilfenahme Japanischer Kampfkunst. Da waren dann auch Mawashi Geri und so weiter „erlaubt“…

  20. @aenderung (11:59)
    An der Reaktion der Grünen,die ständig auf die Befindlichkeitsstörungen der Moslems und deren beleidigtes Aufjaulen bei für sie unangenehmen Themen eingehen,sieht man,daß die Debatte über die Religion des Ha….,äh,des Friedens,noch lange nicht beendet ist.Wie mir diese Grünlinge auf den Sender gehen!
    Die Blindheit,mit der sie bei diesem Thema geschlagen sind ist wirklich legendär und ist daran schuld,daß der Islam auf dem Vormarsch ist.

  21. Der schlimmste Abschaum (von menschlicher Seite) den man sich vorstellen kann kommt nicht aus Syrien, Afghanistan oder sonst wo her, den produzieren wir selber und sitzt in der Politik. 😉

  22. Wie auch immer, wenn ich das Verhalten der Merkel, gegen Opfer der Moslems erkenne, sehe ich ihre Fratze aus dem Buch, „Das Geheime wird offenbar“ blinken.
    Genauso stelle ich mir dieses Weib vor, wie sie sich bei den Opfern des Terroraktes vom Berliner Wehinachtsmarkt verhalten hatte, so am liebsten mit allen Deutschen, welche nicht auf ihrer Seite stehen, genauso wie mit den in diesem Buch beschriebenen „Fleischwolf“ umgegangen wurde. Dann erinnert mich der Terroranschlang in England gegen den ehemaligen Spion mit den Nervengas, an das damalige Laborium 12, in Moskau, in dem Gifte entwickelt wurden, welche nach dem erfolgten Einsatz nicht mehr zu identifizieren sei. Si hae ich einen nicht mehr zu „entfernenden“ Mißtrauen gegen den Kommunismus, dessen Ursprung doch gewisser maßen aus Rusland gekommen ist und sich schon fast in der ganzen Welt ausgebreitet hat. Es ist als sehe ich aus diesem Buch die Oberheupter des Kommunismus, oder besser gesagt den Stalinismus blinken. Wer sich dieses Buch anschaft, das nur unter sehr schlechten Bedingungen zu erhalten istr, wird beim Lesen wahrscheinlich sein letztes Weihnachtsessen aus den Gesicht fallen. Esoffenbart zu was dieser auch kommunistischen Stalinismus fähig ist, so wird man wahrscheinlich auch erkennen, weshalb die merkel den Islam wohl „Liebt“ deshalb ihm aus der ganzen Welt am liebsten für ganz Westeuropa instaliert sieht.

  23. Die illegale Einwanderung der s.g. Flüchtlinge führt zu „legalen“ Versorgungsansprüchen – bei den meisten, die hier bleiben dürfen auf Lebenszeit- die aufgrund der Illegalität eigentlich nichtig wären, natürlich bis auf lebensehaltende Versorgung mit Nahrung und Obdach bis die Illegalität beendet wird, die selbstverständlich weil illegal in einer Rückführung bestehen müsste.
    Aber so wird wie Frau M es angekündigt hat, aus Illegalität Legalität.
    Diese Versorgung hat bzw. muss der deutsche Steuerzahler zu finanzieren.
    Meiner Meinung nach kommt das einer Versklavung des deutsche Steuerzahlers gleich – und das sind in der Regel die, die schon länger hier wohnen und arbeiten, zumal von Seiten der verantwortlichen Regierung nichts getan wird, um diese Illegalität zu beenden.

  24. .
    Weniger
    Islam ist mehr —
    vor allem mehr Freiheit,
    so wie wir sie kennen
    und meinen und
    bewahren
    wollen.
    .

  25. BRD = Repräsentative Demokratie = Schein-Demokratie
    Diese Sonntagsumfragen sind nur mehr scheinheilig und sollen dem Volk vorgaukeln dass es etwas mitzubestimmen hätte.

    Dem ist natürlich nicht so.

    Was bleibt sind Heißluft-Debatten in den Talk-Shows, denn dafür bieten diese Sonntagsumfragen den Nährstoff.

    Am Ende, wenn sich der deutsche Otto ausgekotzt hat, dann wird von den Polit-Marionetten das vorgegebene Programm weiter durchgezogen ohne Rücksicht auf Verluste.

    Solche Umfragen waren schon immer sinnlos weil sich nichts geändert hat an den Verhältnissen.

  26. Realist 2. April 2018 at 12:17
    Messer gabs bei uns nicht. Ein ehrlicher Faustkampf regelte das. Später dann mit Zuhilfenahme Japanischer Kampfkunst. Da waren dann auch Mawashi Geri und so weiter „erlaubt“…
    —————
    Heute: Wo ein Wille ist, da ist auch ein Messer.

  27. Um noch einmal auf das Buch „Das Geheime wird Offenbar“ zurück zu kommen, in dem die unvorstellbate Weise wie Menschen mit dem Beil zerhackt und mit den Fleischwolf in einer Massen verarbeitet wurde, damit der Transport durch Moskau nicht zu „Unruhen“ sorgen sollte, durch die Kanalisation in den durch Moskau fliesenden Flus „Entsorgt“ wurden, ähnelt es Merkels Politik, diesen Fleischwolf durch den Islam zu ersetzen. Das ist auch eine Art der Menschenvernichtig des einheimischen Volkes.

  28. crimekalender 2. April 2018 at 12:33
    Vor mehr als fünf Jahren wurde Daniel Siefert von einem Türken totgetreten
    […]

    Das ist nicht wahr.
    Daniel S. starb durch den Sturz.
    [/Zynismus off]

  29. Allerdings gehört die christlich-jüdische Religion zum Bestandteil des Grundgesetztes! Oder steht da etwa nicht GOTT? Also machen wir uns nichts vor. Dieses Land ist in jedem Fall einer religiösen Bedeutung zugewandt.
    Nicht zuletzt wurde der Amtseid auf die Bibel geschworen und mit Zuhilfenahme GOTTES bekräftigt!
    SOOOOO… Mit GOTT eben und NICHT mit Allah. Selbiger wurde erst in de 60Jahren quasi hier zwangsimportiert. Da Deutschland nämlich einigen zu mächtig wurde. Leider konnte unser armes noch besetztes Land politisch NICHT dagegen setzen. Selbst Schmiddl Hätte sich doch lieber an Spaniern, Portugiesen oder Italiener also Christen orient-ieren wollen.
    Nun ist diese erste Lüge ein GASTarbeiter (also auf Zeit) zu beschäftigen mit dem späteren ersten Familiennachzug schnell im Keim erstickt worden. Dann die geldliche Versorgung der Türken über die AOK Absicherung usw. DEUTSCHE LAND GUTE LAND… Die Ford Transits und die Merzedes W123 haben guten Absatz bekommen und so weiter und so weiter… Wohnungen bekamen Satellitenschüsseln nach Mekka ausgerichtet und die Huryet frei Haus geliefert. Türkische Fressbuden und Gemüseläden bzw. KULTURzentren prägten langsam ein Jedes Stadtbild und die Forderungen nach Islamischen Moscheen usw. wurden immer mehr. Der Anfang vom Ende war damit besiegelt. Deutsche Sprache lernen brauchte man dank der doofen Toleranz nicht mehr und dieses machte sich dann auch gleich DEUTLICH durch Penneranzüge und Kopftücher im allgemeinen Stadtbild sichtbar. Die Balgen wurden nach Islamischen Konsenz erzogen und der christlichen Lehre: Seid fruchtbar und Mehret Euch. Fleißig nachgegangen. Dieses war aber auch das einzige was aus dem Christentum übernommen wurde. Dem deutschen wurde später das Vögeln quasi verboten und das Ergebnis sah man dann letztendlich in den Schulen. Bis HEUTE ist es für eine DEUTSCHE Familiengründung eher steinig als einfach. Und Kariere ist eigentlich nur eine billige Ausrede bzw. ein Klischee. Wer wirklich noch zu Geld kommen will, der sollte sich seinen Namen ändern, seinen Pass wegschmeißen und sich einen Pennerhaften Anzug oder Kaputzenshirt zulegen und seiner Frau ein Kopftuch umbinden oder selbige in eine Burka stecken. PUNKT

  30. Jeder halbwegs intelligente normale Bürger dieses Landes braucht keine weiteren Diskussionen über den Islam. Alle notwendigen Fakten über dieses abscheuliche Gedankengut aus diesem „Kulturkreis“sind reichlich bekannt und man braucht denen keine weiteren Aufmerksamkeiten schenken sondern nur eine unmissverständliche Entscheidung klarmachen: RAUS-RAUS-RAUS aus Europa und nie wieder darf einer davon europäischen Boden betreten. Und wenn dieses kranke, teuflische, freiheitsraubende Islamvolk rausgeschafft ist können wir gleich weitermachen mit den restlichen Problemfällen–Zigeuner, Chinesen, Neger, illegale Krimigranten usw.

  31. Erstaunlich, daß es noch brave ahnungslose aber zahlende Schäfchen in der Partei des Genossen Marx gibt. Er treibt es genauso schalmos und dreist, wie sein Chef der Sozi- und Islamaktivist Genosse Franziskus im Vatikan.

  32. Unter einem grinsenden Käßmann-Gesicht vermerkt die WELT deren Weisheit, dass der Islam aus Deutschland nicht mehr verschwinden wird.

    Da lob ich mir Herrn Helmut Matussek. Er bekennt: „Merkel muss weg!“ Ihr haben wir diese Katastrophe zu verdanken und die CDU-Lemminge trabten ihr blöd-blökend hinterher.

    Und diesem abgehobenen Röttgen könnte das so passen, par ordre du mufti das Thema einfach absetzen.
    Er hat vielleicht keines damit. Aber ich habe eines.

    Herr Röttgen, hätten Sie mal lieber auf eine Volksabstimmung hingewirkt, ob die Bevölkerung Ihre „islamische Bereicherung“ denn auch will. Die überwältigende Mehrheit hätte diese Frage nämlich verneint. Und das wissen Sie. Und nun zu kommen und daher und wollen das Thema einfach abwürgen? Kackfrecher gehts ja wohl nimmer. Erst den Schlamassel als CDU-Lemming laufen zu lassen, um sich nun mit einem Maulkorb für die Bevölkerung des Problems zu entledigen. „Nun sind sie eben da“, und nun muss darüber gesprochen werden, auch wenn es Ihnen nicht passt.

    Ob Herr Seehofer ein Blender oder Taktiker ist, sei dahingestellt. Er hält das Thema aufrecht, und das ist erstmal gut so.

  33. OT

    Wie war das noch im September 2015 ?
    Angela Merkel hatte die Grenzen geöffnet, um keine schlechten Bilder zu produzieren.
    Dann hatten wir noch die Schießbefehldebatte an den Grenzen. Ein Aufschrei ging durch die Republik.
    Niemand will und wollte schlimme Bilder an den Grenzen sehen, deswegen sind sie noch immer offen wie ein Scheunentor.
    Nun steht Israel vor genau dem gleichen Problem. Wird sich Israel wie die Europäer verhalten, wird es bald kein Israel mehr geben. Werden sie schiessen, haben sie ein großes, internationales Problem.
    So oder so, da braut sich wirklich etwas zusammen…..:

    …. Die stellt Israel vor ein diplomatisches und moralisches Dilemma. Denn was tun, wenn Millionen unbewaffnete Palästinenser Richtung Grenze marschieren? Ließe der jüdische Staat sie aus dem Gazastreifen einreisen, hätte er verloren. Stoppte er sie indes mit Gewalt, würde seine Position international unhaltbar….

    …..Rund 30.000 Palästinenser waren am Freitag dem Aufruf gefolgt, zu Protesten an der Grenze zu kommen: „Weit mehr, als wir dachten – zu Fuß, auf Eseln und Fahrrädern.“ Hammad rechnet damit, dass spätestens im Mai Millionen am Marsch teilnehmen werden: „Wir werden den Befehl geben, und alle werden gleichzeitig losgehen. 70 Jahre lang hat Israel uns in einem Dampfdruckkessel festgehalten. Jetzt ist das Spiel endgültig vorbei. Entweder lässt Israel uns heimkehren, oder der Dritte Weltkrieg beginnt.“…..

    „Entweder wir kehren heim, oder der Dritte Weltkrieg beginnt“

    Israel droht eine der größten Herausforderungen seit Staatsgründung: Die Gaza-Protestbewegung will die Rückkehr in Gebiete erzwingen, in denen Palästinenser vor 1948 lebten. Ein Initiator zeigt sich im Gespräch mit WELT wild entschlossen.

    https://www.welt.de/politik/ausland/article175061396/Gaza-Proteste-Organisatoren-drohen-Israel-mit-Drittem-Weltkrieg.html

  34. Ostereiersuche war früher einmal, neuerdings werden zu Ostern fremdländische “ Täter “ oder Zeugen gesucht

    OT,-….Meldung vom 01.04.18 – 11:56

    Polizei sucht Zeugen, Mehrere Angriffe rund um das Osterfeuer in Bothel

    Bothel – Die Polizei hatte im Umkreis des Osterfeuers in Bothel allerhand zu tun. Es kam zu mehreren Schlägereien mit Verletzten und einer Trunkenheitsfahrt.Um 23.20 Uhr fiel den Beamten ein betrunkener Autofahrer auf, der in unmittelbarer Nähe angehalten wurde. Der 30-Jährige hatte einen Promillewert von 0,7. Die Beamten leiteten ein Ordnungswidrigkeitenverfahren ein. Um 0 Uhr fand der Ordnungsdienst eine hilflose Person auf. Die stark betrunkene 38-jährige Frau hatte etwa 2,9 Promille im Blut und musste an die Rettungskräfte übergeben werden. Das schreibt die Polizei in einer Pressemitteilung. Gegen 1.45 Uhr eskalierte ein Streit zwischen einem 22-Jährigen und einem 18-Jährigen. Der 22-Jährige ging in der Folge zu seinem Auto, holte eine Schusswaffe und drückte die Pistole dem 18-Jährigen in den Rücken. Anschießend verschwand er. Im Verlauf des Abends griffen Polizeibeamte den 22-Jährigen auf und stellten die Luftdruckwaffe aus seinem Auto . sicher. Gegen den jungen Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet.Osterfeuer in Bothel. Um 2.05 Uhr wurde in unmittelbarer Nähe des Osterfeuers ein 21-Jähriger zusammengeschlagen. Er gab an, dass die insgesamt vier Täter aus einer größeren Gruppe heraus agiert hätten. Einer der Täter sei etwa 1,70 Meter groß und zwischen 20 und 25 Jahre alt gewesen. Der Verdächtige trug einen Bart und sei vermutlich türkischer Abstammung, heißt es. Die Polizei sucht Zeugen.Um 2.50 Uhrwurde ein 23-Jähriger in der Nähe des Osterfeuers (Hasseler Straße, Höhe Bushaltestelle Am Sägewerk) von drei Männern angegriffen, geschlagen und am Boden liegend getreten. Das stark alkoholisierte Opfer ging zunächst von einem Raub aus, erste polizeiliche Ermittlungen sprachen jedoch gegen diesen Verdacht. Bei den Tätern handelte es sich nach Angaben des Opfers um Südländer. Die Polizei sucht Zeugen.Täter fahren im Auto davonUm 4.30 Uhr schlugen ebenfalls drei unbekannte Täter auf eine Gruppe von drei Opfern ein. Diese Tat ereignete sich im Kreuzungsbereich Eschfeldweg/Winterloh in unmittelbarer Nähe des Osterfeuers und somit am gleichen Tatort wie die Tat um 2.05 Uhr. Die Täter schlugen und traten auf die 17- bis 22-jährigen Männer ein und fuhren anschließend in einem Auto davon. Die Opfer wurden leicht verletzt und im Rettungswagen vor Ort versorgt.Die Polizei Rotenburg bittet Zeugen der Taten, die möglicherweise einer Tätergruppe zuzuordnen sind, sich unter Telefon 04261/947-0 oder bei ihrer örtlichen Polizeidienststelle zu melden. https://www.kreiszeitung.de/lokales/rotenburg/bothel-ort120353/mehrere-angriffe-rund-osterfeuer-bothel-9741988.amp.html?__twitter_impression=true

  35. Kardinal Marx verweigert den Diskurs zu einem zentralen Thema.
    Marx erklärt den Islam anhand der Katholischen Soziallehre und meint,
    es gebe nichts zu klären, weil der Muslim zuerst Mensch sei;
    zuerst Fleisch, dann Geist oder zuerst das Fressen und dann die Moral;
    Dieser geistige Kurzschluss von Marx führt jedoch nicht weiter.

    Marx, der auch schon die Aufklärung der Aufklärung gefordert hat,
    sollte ein Minimum zur Aufklärung beitragen und auf das Wort hören.
    „Im Anfang war das Wort, …“ Das gilt für Mohammedaner und Christen.
    Der Islam muss daher beim Wort genommen werden.

    Wenn Marx die Diskussion des Wortes des Islams, d.h. von Koran und Scharia verweigert, führt er auch die christliche Lehre ad absurdum, denn auch der Christ ist zuerst Mensch. Soll der Christ deshalb das Evangelium beiseite legen? Soziallehre anstatt Gott (das Wort) oder gar Marx als Gott bzw. endgültiges Wort?

    Man kann den Islam auch anhand der Datenauswertung zu Parallelgesellschaften, Sexualdelikten, Messerattacken, Verschleierung, Genitalverstümmelungen, Ehrenmorden und Gefängnisstatistiken interpretieren. Für den denkenden Menschen könnte es jedoch einfacher sein, den Islam beim Wort zu nehmen, auch ohne Marx.

  36. Naja also Chinesen sind doch eher fleißige Leute. Schon alleine die Fingerfertigkeit ist wesentlich ausgeprägter als bei den Kana… Naja zuviel dürfen es natürlich auch nicht werden. Aber von der Intelligenz her sind sie schon im oberen Bereich, da kann man nichts zu entgegensetzen. Wenn man heute aus einer Wohnung und einem Auto wegnimmt was von einem Chinesen eingesetzt oder Produziert wurde. Wären die Wohnungen aufgeräumt und die Straßen leer. Fakt ist doch, dass der Chinese uns in der Wirtschaft schon lange den Rang abgelaufen hat. Das gute daran ist eben, nicht nur uns. eigentlich allen! Gegen die Produktionstärke des Chinesen kann sich NIEMAND mehr messen. Der Zug ist abgefahren. Deutschland wäre deshalb gut bedient sich auch an China zu orientieren was die wirtschaftliche Produktivität angeht.
    Nicht zuletzt haben die auch die besseren Umsetzungen für die Energiefragen.
    Also was wollen wir mit Hinterwäldlern wenn wir das Potential zum weiterkommen quasi zum Greifen nah vor der eigenen Tür haben?

  37. Auch Norbert Röttgen, NRW, CDU, ist Teil des Problems. Ein Wolf, der gerne Schafe hüten möchte. Der Verlust der deutschen Energiesicherheit geht ganz wesentlich mit auf seine Kappe; der Verlust der inneren Sicherheit durch IslamIslamIslam auch.

    Ekelhafte Type.

  38. Leider muss die Frage lauten: Wann wird Deutschland komplett islamisiert sein? Denn dass es so kommen wird, ist eine schlichte Rechenaufgabe.

  39. OT
    Am Ende vermehrt sich die Islam-Seuche❗ 😎
    In Bahrain ist größtes Ölfeld in der Geschichte entdeckt … also mehr Waffen-Käufe.. was haben unsere Grünen Lügner früher noch gesagt: Öl geht zur Neige und es werden keine neuen Kernkraft-Werke gebaut *!*
    Bahrain (einziges Arabisches Land mit jetzt verkaufter Synagoge da nur noch ca. 35 Juden dort leben)
    hat eine schiitische Bevölkerungsmehrheit mit sunnitischer Führung (abhängig von Saudis).
    Auch von dort werden mehr unproduktive Auswanderer wegen extremer Vermehrung kommen (Kriegssituation) und die Seuche verbreitet sich ungebremst 👿
    wenn nicht endlich die Grenzen für Unproduktive, Islam-Zuzug geschlossen werden *!*
    http://www.general-anzeiger-bonn.de/news/panorama/Golfstaat-Bahrain-entdeckt-gr%C3%B6%C3%9Fte-%C3%96lfeld-in-seiner-Geschichte-article3820120.html
    EU-Grenzen kontrollieren, 1 Kind-Politik für Afrika mit Anhang ❗ 😎

  40. OT

    deruyter 2. April 2018 at 12:55

    …. Die stellt Israel vor ein diplomatisches und moralisches Dilemma. Denn was tun, wenn Millionen unbewaffnete Palästinenser Richtung Grenze marschieren?

    Ich sehe da genau KEIN moralisches Dilemma. „Unbewaffnete Palästinenser“ sehen genau so aus, brutale Steinzeit-Bestien, von der FAZ im Bildarchiv intern als „Aktivisten“ verschlagwortet:

    http://media3.faz.net/ppmedia/aktuell/4239623075/1.5522387/format8_3_breit/palaestinensische-aktivisten.jpg

    Auf die Schatten achten: Handykameras parat, Pallywood@work. Sendet direkt in die diesen vertierten Müll gierig aufleckenden (nicht nur) deutschen „Qualitätsmedien“.

    Erbärmlich.

  41. Man ist verzweifelt und kann immer nur wieder fest daran glauben, das die Deutschlandhasser und Moslemversteher mit als Erste bereichert werden.

  42. Die Diakonie kann sich im Augenblick noch ihre Spender aussuchen
    Unerwünschte Hilfe : Diakoniechef möchte keine AfD-Spenden
    Auf klare Distanz zur AfD gehen die Kirchen vor allem in der Flüchtlingspolitik. Der Chef der Diakonie in Mitteldeutschland rät kirchlichen Einrichtungen eindringlich vor zweckgebundenen Spenden der rechtspopulistischen Partei ab

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/unerwuenschte-hilfe-diakoniechef-moechte-keine-afd-spenden-15522688.html

  43. Passender Kommentar:


    „Es ist seltsam – man darf über Katholiken Witze machen, den Papst durch den Kakao ziehen, über Juden, Christen, Iren, Italiener, Polen und weiß Gott über wen lachen, aber über Moslems (sagt man) gehört es sich nicht Witze zu machen. Ich bin überzeugt, dass je eher wir Normen und Regeln haben, die für ALLE gleichermaßen gelten, desto besser wird es für ALLE sein.“

    „Moslems sind unglücklich! Sie sind unglücklich in Gaza… Sie sind unglücklich in Ägypten, Libyen… Sie sind unglücklich in Marokko, im Iran, in Irak, in Jemen… Und auch in Afghanistan, Pakistan, Syrien, Libanon und in anderen muslimischen Ländern.

    Nur wo sind sie glücklich? Sie sind glücklich in den USA … Sie sind glücklich in Australien… Sie sind glücklich in England, in Frankreich, in Italien und Deutschland, in Schweden, in Norwegen und in anderen europäischen, nichtmuslimischen Ländern.

    Zusammengefasst: Prinzipiell sind sie glücklich in jedem nichtmuslimischen Land und unglücklich in jedem muslimischen Land.

    Und wen machen sie dafür verantwortlich?

    Nicht den Islam. Nicht irgendjemand aus dessen Führung. Nicht sich selbst. Sie machen dafür die Länder verantwortlich, in denen sie selbst glücklich sind! Sie wollen diese Länder verändern, dass diese Länder so werden wie die, aus welchen sie gekommen sind und in denen sie so unglücklich waren!

    Man kann nicht aufhören sich zu wundern und zu staunen! Wie, zum Teufel, können die so dumm sein? Und wir? Und wir erlauben denen unsere Länder in Islamische zu verwandeln. Sind wir Demokraten oder einfach dämlich?

    https://www.tichyseinblick.de/meinungen/weniger-ostern-dafuer-mehr-islam/#comment-389736

  44. Der Islam gehört wieso nochmal zu Deutschland? Er hält sich hier vielleicht auf, wütet hier und versucht Boden zu gewinnen. Aber wir werden das noch regeln. Nehmen wir das Beispiel Pest in Europa. Die hat hier auch mal gewütet, sich hier aufgehalten und viel Schaden angerichtet bis sie wieder weiterzog. Sagen wir deshalb, die Pest gehört zu Europa? Nein, sie hat sich hier nur mal aufgehalten und das war schlimm genug.

  45. Eine wirklich deutsche Qualität die gab es mal. Aber diese wurde durch Toleranz abgeschafft. Eine Mutter die ein metrisches Gewinde von 8mm (M8) aufweist, kann auch nur auf eine Schreibe mit diesem Gewindemaß passen. Da gibt es mit zunehmender Toleranz auch zunehmenden Verschleiß oder keine richtige Festigkeit mehr bei dem Versuch diese zu vereinen. Deshalb ist die Toleranz in der Qualitäts-Produktion unerwünscht.
    Genau so sollte man bei der Neu-Einbürgerung verfahren. Denn „Bürger“ die aus der Toleranz fallen sind schlicht und ergreifend unbrauchbarer Schrott. Ebenso sind die heutigen öffentlichen Medien nur noch unbrauchbarer Schrott! Da sie nichts aber auch rein GAR NICHTS positives dem intoleranten Bürger bieten können.
    Ich bin Intolerant und dazu stehe ich. Toleranz ist der erste Schritt zur weißen Fahne. (Zitat meines verst. Opas).

  46. Wundert mich das die Mehrheit der Deutschen überhaupt wissen was gelbe/echte Kultur bedeutet, der praktizierte Konsumismus und der die damit einhergehende Dekadenz lassen auf etwas anderes schließen. Vielleicht finanzielle Existenzangst? Mhhh…

  47. allah’ss sadistischen Koran quran.com/5:33-40 auf den Index setzen undiSSlam verbieten.

    Kindern Isslam zu lehren ist Kindesmisshandlung. Ein Vebrechen an den Kindern.

  48. Afghanen entpuppen sich als aggressive Nazis, wo ist die auf Nazis stets eindreschende Antifa , wenn mal sie mal braucht

    OT,-….Meldung vom 01.04.2018 – 00:10

    Mehrfacher Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

    Neuburg (DK) Laut Polizei ist eine 19-Jährige aus Neuburg am Karfreitagabend mehrfach von einer Gruppe junger Männer beleidigt worden. Die eintreffende Polizei hatte im Verlauf der anschließenden Kontrolle gegen hartnäckigen Widerstand zu kämpfen. Ein beteiligter 18-Jähriger musste wegen wiederholten massiven Widerstands gegen die Vollstreckungsbeamte die Nacht in Gewahrsam verbringen. Wie die Polizei berichtet, wurde sie am Karfreitag gegen 19.58 Uhr über eine Streitigkeit an der Schlösslwiese in Neuburg telefonisch in Kenntnis gesetzt. Laut der Mitteilerin, einer 19-jährigen Neuburgerin, wurde die junge Frau aus einer Gruppe von männlichen Jugendlichen heraus mehrfach beleidigt. Außerdem hätten mehrere Personen den Hitlergruß gezeigt. Bei Eintreffen der Beamten sollte die betreffende Gruppe, bestehend aus insgesamt sieben afghanischen Asylbewerbern, einer Kontrolle unterzogen werden. Ein 19-jähriger Afghane wies sich den Einsatzkräften gegenüber zunächst mit falschen Personalien aus. Die sieben männlichen Personen zeigten sich den Einsatzkräften gegenüber extrem aggressiv und provozierend, weswegen in weiterer Folge ein Platzverweis gegen die Anwesenden ausgesprochen wurdem, wie die Polizei mitteilt.In dieser Situation schlug ein 18-jähriger aus der Gruppe mit der rechten Hand gegen einen Polizeibeamten. Der 18-Jährige wurde zu Boden gebracht und gefesselt. Als sich der 18-Jährige wieder beruhigt hatte, wurde er losgelassen, worauf er erneut gegen den Polizeibeamten schlug. Erneut wurde sofort in ein Flieger in Richtung Afghanistan gesteckt er zu Boden gebracht und gefesselt.Die übrigen sechs Personen aus der Gruppe zeigten sich fortwährend aggressiv. Ein männlicher 19-Jährigeräußerte mehrfach Beleidigungen und zeigte den Hitlergruß. Die vor Ort befindlichen Beamten wurden andauernd mit unflätigen Ausdrücken beleidigt. Aufgrund des gezeigten tätlichen Angriffs gegen die Beamten wurde durch die Staatsanwaltschaft Ingolstadt eine Blutentnahme beim 18-jährigen Täter angeordnet. Ein zuvor durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 1,46 Promille.Nach Abschluss der Blutentnahme sollte der 18-Jährige wieder zurück in seine Unterkunft gebracht werden. Als die Beamten ihn in die Unterkunft führten, versuchte der Beschuldigte, Fußtritte gegen einen Beamten zu setzen. Aufgrund seiner weiter fortwährenden Aggressivität wurde der 18-Jährige zur Unterbindung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen. Bei den Widerstandshandlung wurde keiner der eingesetzten Einsatzkräfte verletzt. Die Polizei Neuburg ermittelt gegen mehrere Personen aus der Gruppe wegen diverser Straftaten. http://www.donaukurier.de/lokales/polizei/neuburg/Neuburg-DKmobil-dkonline_PMG-0815-Mehrfacher-Widerstand-gegen-Vollstreckungsbeamte;art64750,3730290

  49. Wenn gestern um 17 Uhr (lt. MMnews) 18000 Unterstützer die Erklärung 2018 unterschrieben haben und es jetzt mehr als 30 580 sind, dann danke ich der netten (unfreiwilligen) Werbung durch Zampertoni von den Tagesthemen, glaube aber, dass das so ganz sicher NICHT beabsichtigt war.
    Klassisches Eigentor beim GEZ-Fernsehen.

  50. Ich sehe das auch so wie der Autor: Die politische Elite (pardon, Pseudo-Elite) will den Bürgern den Mund verbieten. Deshalb „nudget“ Röttgen: Die Debatte ist überflüssig, alles ausdiskutiert. Jetzt sind sie halt da.

    Durchsichtiges Manöver, den bösen „rechten“ Geist wieder in die Flasche zu bekommen.

  51. niemals Aufgeben 2. April 2018 at 13:06

    „In Bahrain ist größtes Ölfeld in der Geschichte entdeckt …“

    Nur mit Allahs Hilfe bekommen sie es Gott sei Dank nicht aus der Erde. Das geht nur mit Hilfe von „Ungläubigen“. Und Gott sei Dank werden auch die Industrienationen von arabischem Öl immer unabhängiger.

  52. Wenn man bei Google: Er eingibt ist bei mir die Erklärung 2018 ganz oben als erste angebotene Vervollständigung. Wenn das mal kein Erfolg ist !!!

  53. AtticusFinch 2. April 2018 at 13:25
    Ich sehe das auch so wie der Autor: Die politische Elite (pardon, Pseudo-Elite) will den Bürgern den Mund verbieten. Deshalb „nudget“ Röttgen: Die Debatte ist überflüssig, alles ausdiskutiert.

    Ich sehe das eher als Strategie „ein Thema zu Tode labern“ .
    Man schiebt brisante Themen in den Vordergrund, dass sie omnipräsent in allen Medien sind, bis der TV-Konsument aus den Ohren blutet, die Fernbedienung nimmt und sich lieber doch von seichter Unterhaltung und Fußball berieseln lässt.
    Das hatte schon bei der Sarrazin-Debatte nach „Deutschland schafft sich ab“ hervorragend funktioniert – obwohl damals selbst in den Leidmedien™ hinter vorgehaltener Hand zugegeben wurde, dass Sarrazin nicht falsch lag, wurde gelabert, gelabert, gelabert und weiter gelabert – passiert ist konkret was? Richtig: Nichts.
    Das Gleiche nach dem Brandbrief von der Berliner Rütli-Schule.
    Auch hier keineVerbesserungen. Veränderungen gab es jedoch:
    Es wurde noch schlimmer.

  54. Babieca 2. April 2018 at 13:03

    Na ja, Röttgen ein Wolf, ich hab den noch nie für voll genommen. Ich hab mich aber auch noch nie mit ihm näher befaßt. Gefährlich ist dieses Schaf natürlich trotzdem. Mein Bekannter nimmt ja viele von denen noch ernst. Sogar Spahn. Er meint wenn Merkel weg ist, dann würde 4 Leute die Sache drehen. Spahn und Lindner habe ich behalten. Aber ich kann die alle weder ernst noch für ethisch glaubhaft nehmen.
    Mal sehen wer gewinnt. Ich bin gespannt wie er sein Gesicht wahren will.

  55. Ich schaue mir gerade die Doku „L.A. in Flammen – Das Schicksalsjahr 1992“ an. Damals wurden die Polizisten, die den Neecher Rodney King einen verschärften körperlichen Verweis erteilt hatten im Gerichtsverfahren freigesprochen.
    Danach sind die Neecher in L.A. ausgeflippt und haben Läden geplündert, sowie jeden Nicht-Schwarzen (Kaukasier, Asiaten, Latinos) zusammengeschlagen.
    Die Polizei hat überhaupt nicht eingegriffen! Der Bürgermeister war übrigens der Schwarz-Afrikaner Tom Bradley. Eine Frau, die bei der Polizei anrief, bekam die Antwort, sie solle sich selbst verteidigen, falls sie eine Schusswaffe hat.
    Das wird uns hier auch noch blühen!

  56. OT

    Das wird aber dem Richter des Burgwedeler Hätschel-Syrers gar nicht gefallen!

    Neuerdings soll man ja laut deutscher Justiz mitten im Morden von der Tat zurücktreten können.

    „Freiheitsstrafe
    Polizeigewerkschaft fordert Mindeststrafe für Messerstecher

    Immer häufiger greifen Jugendliche oder junge Erwachsene ihre Mitmenschen mit Messern an – zumindest gefühlt. Eine bundesweite Statistik gibt es bisher nicht. Das soll sich ändern. Außerdem fordert die Polizeigewerkschaft härtere Strafen für die Täter.

    Aus Sicht der DPolG sollten Attacken mit Messern und ähnlichen Gegenständen ein Verbrechenstatbestand mit mindestens einem Jahr Freiheitsstrafe sein. Aktuell würden Messerstiche „immer noch als gefährliche Körperverletzung gewertet“. Dafür gebe es zwar eine Höchststrafe, aber eben keine Mindeststrafe. Erst wenn jemand getötet wurde, werde die Tat als Totschlag oder Mord bewertet. „Und das ist falsch, denn es ist purer Zufall, ob nach einem Messerstich jemand tot ist oder nicht.““

    http://www.haz.de/Nachrichten/Panorama/Uebersicht/Polizeigewerkschaft-fordert-Mindeststrafe-fuer-Messerstecher

  57. Aus Sicht der DPolG sollten Attacken mit Messern und ähnlichen Gegenständen ein Verbrechenstatbestand mit mindestens einem Jahr Freiheitsstrafe sein. Aktuell würden Messerstiche „immer noch als gefährliche Körperverletzung gewertet“.„Und das ist falsch, denn es ist purer Zufall, ob nach einem Messerstich jemand tot ist oder nicht.“Die DPolG sprach davon, dass die Zahl junger männlicher Migranten unter den Messerangreifern „auffallend“ sei. Die GdP spricht von „offenbar“ zunehmenden Messerattacken in Deutschland, einen Beleg dafür gibt es mangels bundesweiter Statistik aber nicht. http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/polizeigewerkschaft-fordert-mindeststrafe-fuer-messerstecher-15522662.html

    Bundesjustizministerin Barley wird jetzt aufgefordert entsprechende gesetzgeberische Massnahmen einzuleiten. Das dürfte wohl etwas zu voreilig sein. Wir werden hier ja mit einem Integrationsdefizit konfrontiert das unseren Gästen nicht zugerechnet werden kann. Es fehlt bei der aufnehmenden Bevölkerung einfach an interkultureller Kompetenz. Bei den Behörden mangelt es an Einbeziehungstrategien. Es wäre ausserdem kontraproduktiv Messerattacken nach kulturell-religiösem Hintergrund zu erfassen, nur mit der bösen Absicht Flüchtlinge stigmatisieren zu wollen. Das würden die relevanten BT-Interessenvertreter als Rassismus anprangern und womöglich die Vereinigten Völker auf den Plan rufen. In dem Kontext heisst es von Österreich lernen heisst integrieren lernen. Dort gibt es notariell begläubigte INTERKULTURLOTSEN mit akademischer Sensibilisierung für fremde Barbarei, Mobbing, Gender Mainstreaming, rechtlichen Fragen der Nichtdiskriminierung und Diversity-Management. In der Hinsicht ist Merkeldeutschland noch Entwicklungsland.
    Vielleicht sollten wir vorläufig einfach den Appell unserer Kirchenoberen wie Beinhard Kardinal Marx aufgreifen und vermehrt auf messerstechenden Nachbarren, die einer anderen Religion angehören, zugehen oder umgekehrt, sie auch zu uns einladen, sodass Begegnung immer wieder möglich wird.

  58. Überlegen Sie mal wo das hinführt wenn man sich wieder auf grundlegende Werte besinnt, dann ist die „just in time“ Gesellschaft und dessen Profiteure in der Politik am Ende. Fremdkulturelle Einflüsse können dabei hilfreich sein, da wir viele grundlegende Fähigkeiten verloren haben.

  59. Ja gut, die „Welt“ ist im Kommentarbereich nahezu vollständig in AfD Hand. Das selbe „Meinungs Manometer“ hätte beim „Lügel oder der Zeit“ gegenteilig angezeigt.

    Machen wir uns nichts vor. 87% haben sich mehr oder weniger pro Islam entschieden. Es hilft nur eine ständige Aufklärung im Kollegen, Freundes oder Bekanntenkreis, bei denen man die täglichen Realitäten der Innenstädte durchaus rhetorisch einflechten darf. Irgendwann wird es der Michel verstehen.
    Es wird eine Ochsentour aber anders geht es nicht.

  60. Zinnsoldaten 2. April 2018 at 13:20
    Wundert mich das die Mehrheit der Deutschen überhaupt wissen was gelbe/echte Kultur bedeutet, der praktizierte Konsumismus und der die damit einhergehende Dekadenz lassen auf etwas anderes schließen. Vielleicht finanzielle Existenzangst? Mhhh…

    Grundsätzlich beginnt es damit, dass viele jüngere Deutsche und inzwischen auch die mittleren Alters die eigene Geschichte von 955 (bzw. 915) bis heute nicht einmal ansatzweise kennen und daher kaum noch ein Instinkt für die eigene Kultur vorhanden ist.
    Dann schwebt ständig das Damoklesschwert des maroden Euro über uns, was heisst, dass Sparen wie zu Zeiten der D-Mark kaum etwas bringt, da man nicht weiss, was in 24 Monaten sein wird – ob „Crash“ , (schleichende oder rapide) Geldabwertung oder Währungsreform, egal was – jede dieser Optionen würde in jedem Fall das Ersparte zunichte machen – materielle Dinge sind daher in jedem Fall die sinnvollere Lösung.

  61. Marmorkuchen 2. April 2018 at 13:15
    Die Palästinenser haben auf ihrem Al Quds Tag 2014 „Juden ins Gas“ gerufen und „Sieg heil“ skandiert.
    Damit befinden sich die Palästinenser in einer geistigen Linie mit den historischen Nazis.
    Allen Antisemiten, in welchem Gewand auch immer sie daherkommen, als Linke, Nazis, Moslems gilt unser entschiedener Widerstand.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article165890097/Wo-Adenauer-zum-Symbol-des-Israel-Hasses-wird.html

  62. Marmorkuchen 2. April 2018 at 13:15

    Ich habe mal über randalierende Moslem-Horden mit meinem Klarnamen an die FAZ geschrieben. ich habe mir 2002 noch nichts dabei gedacht. Ich habe mit meinem Klarnamen und Wohnort geschrieben. „Napalm rein, sie mögen Kinder Gottes oder Allahs sein, Menschen sind sie nicht, Die Asche kann man als Dünger nehmen.“,

    Ich differenziere davon die die (vielleicht) nicht fanatisiert sind und gestehe dem Islam sogar zu (schon immer denn ich kannte ja unser lächerliches korruptes Drecksystem schon lange), dass er gegenüber dem Feminismus und unseren lachhaften Öffentlichen Vorteile hat, aber ich stehe zu dem was ich schrieb.
    Aber nicht mit meinem Klarnamen (kommt ja eh raus). Ich habe keine Angst vor dem Dreck (da sind sicher manche Moslems Gold gegen) der Deutschland regiert, aber ich will mich nicht vorsätzlich auslöschen. W

  63. Istdasdennzuglauben 2. April 2018 at 13:44
    Typisch linksgrün!
    Ungefragt,und auf Kosten anderer Tatsachen schaffen, dann „debattieren“./blockquote>

    Das war allerdings das Merkmal der Politik seit Gründung der BRD und das der DDR sowieso und wird bis heute weiter fortgesetzt.
    Über Entscheidungen, die über die Köpfe des Volkes hinweg getroffen werden, wird erst debattiert, wenn es für eine Korrektur oder Umkehr zu spät ist.

  64. Istdasdennzuglauben 2. April 2018 at 13:44
    Typisch linksgrün!
    Ungefragt,und auf Kosten anderer Tatsachen schaffen, dann „debattieren“.

    Das war allerdings das Merkmal der Politik seit Gründung der BRD und das der DDR sowieso und wird bis heute weiter fortgesetzt.
    Über Entscheidungen, die über die Köpfe des Volkes hinweg getroffen werden, wird erst debattiert, wenn es für eine Korrektur oder Umkehr zu spät ist.

  65. So sollte das sein, der Schluß fehlte.

    Marmorkuchen 2. April 2018 at 13:15

    Ich habe mal über randalierende Moslem-Horden mit meinem Klarnamen an die FAZ geschrieben. ich habe mir 2002 noch nichts dabei gedacht. Ich habe mit meinem Klarnamen und Wohnort geschrieben. „Napalm rein, sie mögen Kinder Gottes oder Allahs sein, Menschen sind sie nicht, Die Asche kann man als Dünger nehmen.“,

    Ich differenziere davon die die (vielleicht) nicht fanatisiert sind und gestehe dem Islam sogar zu (schon immer denn ich kannte ja unser lächerliches korruptes Drecksystem schon lange), dass er gegenüber dem Feminismus und unseren lachhaften Öffentlichen Vorteile hat, aber ich stehe zu dem was ich schrieb.
    Aber nicht mit meinem Klarnamen (kommt ja eh raus). Ich habe keine Angst vor dem Dreck (da sind sicher manche Moslems Gold gegen) der Deutschland regiert, aber ich will mich nicht vorsätzlich auslöschen. Wir leben im widerlichsten und lachhafteste System, dass die Weltgeschichte je gesehen hat. Und die Wahrheit gilt heute wie 2002. Also zu dem was ich ausdrücke stehe ich, schon lange vor meiner Bekanntschaft mit dem Islam.

  66. Wehrhafter Staat…!!!!!?????
    .
    Selten so gelacht!

    .
    In Moschee (Hassmeilern) wird von Imamen Hass gegen Juden und Ungläubige gepredigt..
    .
    Nichts passiert!
    .
    In Hassmeilern treffen sich moslemische Terroristen, Dschihadisten, Salafisten, Gefährder. Spazieren ein und aus..
    .
    Nichts passiert!
    .
    Moslemische Terroristen, Dschihadisten, Salafisten, Gefährder reisen über europäische Grenzen hinweg wie es beliebt.. rein und raus..
    .
    Nichts passiert!
    .
    Moslems schreien zu tausenden in dt. Städten „Juden ins Gas!“
    .
    Nichts passiert!
    .
    Vorbestrafte Moslems mit Massen von Straftaten bekommen immer wieder Bewährung.
    .
    Nichts passiert!
    .
    Moslemische Asylanten töten und vergewaltigen in unserem Land und Anwälte und Gutmenschen suchen nach Gründen warum sie nicht schuld sei können.
    .
    Nichts passiert!
    .
    Moslemische Türken – Libanesen – Kurden Mafia Clans terrorisieren seit Jahrzehnten unsere dt. Städte und bedrohen und lachen über unsere Justiz.
    .
    Nichts passiert!
    .
    Moslemische Kinder und Jugendliche bedrohen und messern in den Schulen unsere dt. Kinder /jüdische Kinder!.
    .
    Nichts passiert!
    .
    usw.
    .
    Das nennt sich dann wehrhafter Staat…. Alles klar!
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Religionsfreiheit
    .
    Islam-Debatte: Unser Staat ist tolerant, aber auch wehrhaft

    .
    Die Religionsfreiheit steht im deutschen Grundgesetz. Wer diese Werte teilt, gehört zu Deutschland. Egal ob Christ, Jude oder Moslem.
    .
    Wer hingegen religiöse Dogmen wie etwa eine radikale Auslegung der islamischen Scharia über die deutsche Verfassung stellt, hat hier nichts zu suchen. Unser Staat ist tolerant. Er muss aber auch selbstbewusst und wehrhaft sein und seine Bürger schützen.
    .
    https://www.morgenpost.de/politik/article213889207/Islam-Debatte-Unser-Staat-ist-tolerant-aber-auch-wehrhaft.html
    .
    Dt. Bürger schützen… das kann und will diese Merkel-Regierung nicht mehr!

  67. Für unsere Berufspolitiker: Rötgen, Kauder, Kubicki, BK Merkel, Sara Wagenknecht, Robert Habeck und Annalena Baerbock und die Pfaffen: Marks und Bettvorleger-Strohm. und für die deutschen Medien ist es zwecklos, diesen Tatbestand zu nennen, denn sie sind zu meist dumm wie Brot!

    In der Verfassung der Malediven (Urlaubsinseln) heißt – und das sogar mit deutscher Hilfe:es u.a.: –
    Der Islam ist die alleinige Staatsreligion. Religionsfreiheit wird ausdrücklich ausgeschlossen: Die öffentliche Religionsausübung jeder anderen Religion ist verboten und unterliegt strafrechtlicher Verfolgung. Das muslimische Glaubensbekenntnis ist Bedingung für die maledivische Staatsbürgerschaft, seit der Verfassungsrat im Dezember 2007 eine Verfassungsänderung verabschiedete (Artikel 9 Absatz D der neuen Verfassung). Auf dem aktuellen christlichen Weltverfolgungsindex der privaten Organisation Open Doors stehen die Malediven auf Platz 11 (Stand 2015, im Vergleich 2008: Platz 4, 2009: Platz 6, 2010: Platz 5, 2014: Platz 7).
    Siehe auch: Christentum auf den Malediven

    Nicht-Muslime werden diskriminiert und die gesellschaftliche Kontrolle ist enorm. Zum 1. Januar 2008 wurde vielen Staatsbürgern, die Christen sind, die Staatsbürgerschaft entzogen. Mehr als 700 Christen wurden so zu Staatenlosen. Kirchen sind verboten; der Import christlicher Literatur ist untersagt; Staatspräsident Mohamed Nasheed bat deutsche Islam-Gelehrte darum, ihm bei der Durchsetzung der Scharia auf den Malediven zu helfen.

    In Relation zur Einwohnerzahl hat die Terrororganisation Islamischer Staat nirgendwo so viele Anhänger wie auf den Malediven. Den ideologischen Nährboden hierfür bereiten unter anderem von Saudi-Arabien finanzierte radikale Prediger. https://de.wikipedia.org/wiki/Malediven – Religion

  68. Das ist aber typisch Merkel (Denken vom Ende her). Sie schafft zuest Fakten und Ergebnisse. Und das anschließende „Darüber-Nachdenken“ ist zwecklos.

    Jeder Mensch kann ja nur ein paar hundert Meschen in seinem Leben kennen. Und er sollte selbst bestimmen, wen. Und nicht die Merkel.

    Moslems und Neger sind in der Arktis gut aufgehoben. Man erkennt sie gut im Schnee, sie haben Platz und können sich entfalten. Und noch nie hat sich ein Eisbär darüber beschwert, wenn er dreimal am Tag vergewaltigt wird und Kopftuch tragen muss!

  69. Der boese Wolf 2. April 2018 at 13:26
    niemals Aufgeben 2. April 2018 at 13:06
    „In Bahrain ist größtes Ölfeld in der Geschichte entdeckt …“

    xxxxxxxx

    Cool, dann ist ja das Ende der Ölförderung wieder 150 Jahre nach hinten verschoben. Liebe (dämliche) Grüne, wie wärs denn jetzt endlich mit einem Ende eurer dämlichen erneuerbaren Lügenpolitik ?

  70. INGRES 2. April 2018 at 13:50

    Ich sage freilich auch immer: Die fanatischen Moslems können nichts für ihren Fanatismus. Aber in diesem Sinn kann auch niemand der unsympathisch ist dafür, dass er das ist. Trotzdem wird er dadurch nicht sympathisch.
    Dem Islam kann man nur durch die totale Ausrottung begegnen. Ich weiß auch was das bedeutet, auch wenn ich das nicht sagen werde. Und wenn er ausgerottet ist, muß er wie die Pest behandelt werden.
    Alternativ kann die Welt wegen mit alle Moslems unter Quarantäne stellen. Nur soll die zivilisierte Welt dafür sorgen, dass ich davon nicht bedroht bin. Dafür, dass sie keine Anstalten macht das zu tun, dafür verachte ich die zivilisierte Welt.

  71. Ich bin gegen die Islamdebatte. Einfach Islam hier verbieten. Punkt. In einem normalen Land wäre es so. Träume…

  72. Ach bevor ich mich jetzt beim Body-Building abreagieren werde:
    Die Bundeswehr führt jetzt Uniformen für schwangere Soldatinnen ein. Wie schrieb ich, wir leben auch im lachhaftesten System der Weltgeschichte.

  73. Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 2. April 2018 at 13:36
    Ich schaue mir gerade die Doku „L.A. in Flammen – Das Schicksalsjahr 1992“ an. Damals wurden die Polizisten, die den Neecher Rodney King einen verschärften körperlichen Verweis erteilt hatten im Gerichtsverfahren freigesprochen.
    Danach sind die Neecher in L.A. ausgeflippt und haben Läden geplündert, sowie jeden Nicht-Schwarzen (Kaukasier, Asiaten, Latinos) zusammengeschlagen.
    Die Polizei hat überhaupt nicht eingegriffen! Der Bürgermeister war übrigens der Schwarz-Afrikaner Tom Bradley. Eine Frau, die bei der Polizei anrief, bekam die Antwort, sie solle sich selbst verteidigen, falls sie eine Schusswaffe hat.
    Das wird uns hier auch noch blühen!

    Das „Beste“ an den damaligen Ausschreitungen war auch noch, dass sie im wahrsten Sinne des Wortes „nachhaltig“ waren, weil dadurch aus Angst vor den dort lebenden Schwarzen die Normalbürger aus dem Viertel dauerhaft wegzogen und dadurch ein neues verkommenes Ghetto entstand.

  74. Das einzige was an den Grünen wirklich ist, ist die Farbe mit den man das Braune getarnt hatte und langsam anfängt, ab zu blättern.

  75. Trump ist wohl der beste Präsident, den die USA seit langem hatten, obwohl die westlichen Dreckslügenmedien mit ihren Polithurenschreibern stets und jeden Tag gegen ihn hetzen. Putin wird genauso von diesen Medienschweinen durch den Dreck gezogen.

    Und warum ? Weil für beide ihr Land das wichtigste ist und sie keine
    linke , verfaulte Multikulti-one world Ideologie vertreten.

    Trump fordert nun von Mexiko den sofortigen Stop von Drogen und illegalen Grenzübertritten von Menschen aus Mexiko und eine bessere Grenzkontrolle . Die geplante Mauer wird er trotzdem bauen, weil er den Mexikanos nicht traut .

  76. deruyter 2. April 2018 at 12:55
    Babieca 2. April 2018 at 13:11
    Nun steht Israel vor genau dem gleichen Problem.
    „Wird sich Israel wie die Europäer verhalten, wird es bald kein Israel mehr geben. Werden sie schiessen, haben sie ein großes, internationales Problem.“

    Israel wird sich genau so wie die Niederlande am 10. Mai 1940 gegen einen Akt der Aggression zur Wehr setzen. Dabei ist es egal wie diese Aggression sich gestaltet. Eine Million Palästinenser sind genauso widerlich wie Naziflugzeuge die eine Stadt bombardieren, die bereits kapituliert hat. Grenzen, das Völkerrecht sind zu respektieren nicht nur von Nazi Armeen sondern auch von fanatisierten Herrenmenschen islamischer Provenienz.
    https://www.youtube.com/watch?v=rgioZgZpvKY
    https://www.youtube.com/watch?v=m6lvYMGl3k4

  77. Das System ist nicht nur lachhaft, es ist auch maximal pervers. Eine Steigerung ist für mich nicht mehr denkbar und es ist eigentlich kaum auszuhalten, dass ich als Mensch mit diesen perversen Witzkreaturen zur selben Zeit und noch im selben Land zusammen leben muß. Meine Hoffnung wäre, dass man das bald beseitigen kann (Merkel macht ja nicht mehr lange) und dann doch noch eine Möglichkeit findet den Islam erst hier und dann weltweit ohne die Alternative eigener Untergang oder Ausrottung des Islam unter Kontrolle bringen kann. Ich hätte auch nichts dagegen, wenn es noch 20/30 Jahre für mich so weiter geht wie bisher. Dann wäre ich aus dem Schneider.

  78. „..die Ablehnung des Islam als gewalttätige Religion verstößt automatisch gegen Religionsfreiheit, ist mindestens rassistisch, wenn nicht gar Schlimmeres.“

    Warum nicht aussprechen was wir GENAU auf diesen Punkt hin der „Staatsanwalt“ in Koblenz vorgeworfen hat:

    „Volksverhetzung“!

    Und das hat die Richterin genauso gesehen…

  79. Was uns wirklich „nicht weiter bringt“ sind solche unnötigen Pöstchen wie „Integrationsbeaufttagte“, die weder integrieren, noch überhaupt wissen, wer eine Integrationspflicht haben sollte. Solche Posten sind die reine Geldverschwendung.
    Der Islam ist eine Integrationsbremse und für das Gegenteil verantwortlich. Islam ist immer Integrationsverweigerung und langfristige Übernahme von Gesellschaft, Staat und Regierung! Integration ist eine BRINGSCHULD und wer sich nicht integrieren kann/möchte hat hier langfristig nicht zu suchen.

  80. Saddler
    2. April 2018 at 14:21
    Herr Marx:
    Der Moslem taugt als Mensch auch nix.
    ++++

    „Mensch“ ist für Kuffnucken ziemlich geprahlt!

  81. Die Mehrheit weiß ja nicht was Islam ist; ein Rechtssystem!!!
    Dummheit, Dämlichkeit, Gläubigkeit und Abhängigkeit sowie Feigheit sind leider sehr vielen Menschen eigen und können nicht behoben werden, weil dazu Verstand, Vernunft und Intelligenz fehlen. Wenn dereinst auf der Erde Frieden, Freiheit und Harmonie entstehen soll, dann muss ein radikales Umdenken erfolgen.

  82. Freya2018 2. April 2018 at 13:16
    „Nehmen wir das Beispiel Pest in Europa. Die hat hier auch mal gewütet, sich hier aufgehalten und viel Schaden angerichtet bis sie wieder weiterzog.“

    Gehört die Pest zu Budapest ?

  83. OT

    Zu Israel und den mal wieder tollwütig marodierenden islamischen Arabern in dem den Arabern zu 100 Prozent überlassenen Gaza-Streifen („Allah, vernichte die Juden!“): Im Welt-Kommentarbereich kann man erhellendes über das türkische Selbstbild lesen, gepostet von Türken, die da plötzlich massig auflaufen:

    https://www.welt.de/politik/ausland/article175061396/Gaza-Proteste-Organisatoren-drohen-Israel-mit-Drittem-Weltkrieg.html

    Der mal schlappe 500 Jahre unter dem türkischen Kalifat stehende Nahe Osten soll angeblich jetzt ein „Palästinensischer Staat“ sein, also ein arabisches Kalifat. Sagt die Türkei, die als Türkmoslem seit ihrer Gründung als osmanisches Reich den Arabmoslem bekämpft hat, die bis heute den Natopartner Griechenland in Form von Zypern besetzt hält, die Kurden (nein, die kann ich auch nicht leiden) mörderisch vernichtet, DIE Türkei motzt an Israel rum. Hahaha! Mohammedaner eben!

    Die hatten schon immer Probleme mit Realität vs. Ideologie.

  84. Was noch wichtiger wäre,als eine Debatte, wären Massenproteste gegen diese
    Politik des Untergangs und der Volksvernichtung!

  85. @ Wnn 2. April 2018 at 12:02 … Dass normal gebildete, aufgeklärte Menschen dies mit 3 Seiten Nachlesen in den Grundlagenwerken dieser Vernichtungsideologie nicht erkennen, ist das größte Rätsel der Menschheit! Mir fällt dazu nichts ein und ich kann nicht verstehen, dass sich Linke und Grüne nicht auf vergleichende Religionsgeschichte einlassen wollen. …

    Ist aber nur solange ein „Rätsel“, wie man den Hintergrund nicht erkennt. Was hier WIRKLICH los ist und wer das alles steuert. Wie alle Altparteien sich in Wirklichkeit in Logen und solchen Clubs als eine (1) Gruppe zeigen und dort lachen, während sie ihre Pläne absprechen.

  86. Tja , der Musel !

    Sieht aus wie ein ganz normaler Mensch , tut auch so .
    Fällt aber immer wieder aus der Rolle . Er tobt , hüpft herum wie Rumpelstilzchen , spuckt , kratzt , beißt , haut , würgt , tritt , sticht , sengt, brennt ,sprengt , schießt …

    Gefragt , warum er dies denn um alle Welt tue , erwidert er , dies schriebe ihm seine Religion so vor , und die solle man ihn gefälligst frei ausüben lassen … So wie man dies bei Buddhisten und anderen auch tue. Zumal seine Religion die einzig wahre sei …

    Dann tut er sich wieder selbst leid , klagt über mangelnden Respekt , von Liebe ganz zu schweigen . Das mache ihm das Leben so schwer …
    Man solle sich an seiner Religion endlich ein Beispiel nehmen , denn die sei Friede , Freude und Eierkuchen pur !

    Schon komische Vögel diese Musels !

  87. Dieser Röttgen ist der rückgratloseste Schleimer von allen.
    Merkel hat ihn als Umweltminister eiskalt abgesetzt. Jeder Mann mit einem Funken Ehre im Leib würde die Stasi-Altlast mit dem A… nicht mehr angucken. Röttgen hingegen schleimt sich bei Merkel ein, obwohl sie ihn entsorgt hat. Tolle „Männer“ hat die Union!

    Was zur Zeit in Gaza passiert, zeigt doch, was uns bevorsteht. Eine kriegerische Umvolkung. Wir zahlen den Palästinensern Millionen. Die werden zum Völkermord an den Israelis ausgegeben statt für die Ankurbelung der Wirtschaft. Nichts anderes wird mit uns gemacht, wenn sie in Israel fertig sind.

  88. Wnn
    islam-bibel
    Ja , es ist kostenlos
    man kann spenden
    sehr handlich
    sehr informativ
    sehr nützlich
    dank an Peter Helmes
    bestellt die „Kleine, unkorrekte Islam-Bibel“
    die deutschen konservativen
    postfach 760309
    22053 hamburg
    oder fax an:
    040/299 44 60
    Ales über die „Religion“, die Mörder und Terroristen, denen das Paradies für ihre Untaten versprochen wird

  89. p-town
    2. April 2018 at 15:01
    Der Islam gehört zu shithole countrys.

    p-town
    ++++

    Vor allem macht der Islam Staaten zu shithole contries!

  90. Realist 2. April 2018 at 12:17

    Messer gabs bei uns nicht. Ein ehrlicher Faustkampf regelte das. (…)

    * * * * *

    Genau so war’s! Und die „G’schudierte“ waren nach Auseinandersetzungen („Duell“)
    oft ihr Lebtag mit einem Schmiss gezeichnet! Kultur in der reinsten Form eben!
    E H R E & T R E U E

  91. Und wieder suche ich vergeblich meinen Kommentar, den Kommentar, den ich als Ausgangspunkt gewählt hatte ist auch verschwunden!
    Mensch Leute, heute am Ostmontag bekomme ich wieder meinen sentimentalen Anfall, gebt mir meine DDR zurück, nehmt euren Islam , eure Sackgesichter verhüllt in Lumpen, eure ganzen plärrenden Bälger , eure geisteskranken und verwirrten Religionen mit und verpisst euch in die alten Bundesländer. Von dort aus wirds gegen Euch kaum Widerstand geben, so sind die Wessis über die Jahre verweichlicht worden, leisten keinen Widerstand und halten einfach zu dieser Problematik ihr Maul. Urlaub, Auto und Haus sind viel wichtiger, und wenn auch noch Millionen geistig minderbemittelter ins Land einfallen, wir schaffen das. Könnt ihr gerne haben, lasst uns im Osten bitte die Handwerker, vor allem die Maurer da- es gibt demnächst noch viel zu tun, packen wir es an. In der Zwischenzeit läuft weiter die Propaganda im TV, der unterirdische Echo wird ja ohne Ende umworben, die Z Promis aus dem Dschungelcamp kochen sich um den Verstand, eine Gsell labbert nur Dünnschiss, Pro 7 hat die beste Show der Welt und die beiden Primaten, die bei Bohlen vorgaben, singen zu können sind endlich weg. Man konnte denen ansehen, das die Evolution sie einfach vergessen hat und beide noch im Entwicklungsstadium eines Primaten steckten. Außer dumm zu labbern oder irgendwelche Urwaldlaute abzugeben konnten beide einfach nichts. Diego, fahr zurück nach Deutschland in deine Klapse, denn Diego , man höre und staune lebt in Deutschland, ist schwarz und wird rund um die Uhr in einer Geschlossenen umsorgt. Zahlen natürlich die Deutschen Deppen, wer sonst!

  92. Babieca 2. April 2018 at 14:33

    „……Hahaha! Mohammedaner eben!

    Die hatten schon immer Probleme mit Realität vs. Ideologie.“

    Und genau diese Einstellung verbindet die Musels mit den linksgrünen Spinnern!

  93. Aha, auf einmal wird die Frage Debatte ja oder nein gestellt.
    Natürlich muss nun jeder gezwungenermaßen mit JA stimmen, aber fruchtbar ist eine Debatte ja erst, wenn alle Seiten zu Wort kommen.
    Bisher dürfen in Kommentarspalten der Systempresse ja nicht mal ein einziger Koranvers zitiert werden, allein das wird bereits als Hetze blockiert. Schlau, dieser Islam, was?

    Ergo: „Debatte“ aus Sicht der IDEOLOGIE Islam kein Anlass zur Panik, im Gegenteil:
    Die tausenden sich widersprechenden Auslegungen führen zwar zu einer Debatte, aber natürlich nie zu einem Ergebnis. Mal plakativ: Der Islam ist ja nicht blöd!!!!

    Solange man nicht offen kommuniziert, dass eine Debatte nichts weiter als eine Endlosschleife auslöst, eine Islamisierung aber NULL aufhält, ist jede Debatte nicht nur sinnlos, sondern öffnet der Islamisierung alle Schlupflöcher, die sie braucht.
    Der Islam erklärt den Westen zum Todfeind, aber wer das offen ausspricht, gilt als „Islamfeind“.
    So war es bisher, und so wird es auch bleiben, Debatte hin oder her.
    Wer DAGEGEN ein Konzept hat, bitte hier kommentieren ( glaub ich aber nicht, denn auch hier führt man sein Jahren endlose Debatten)

    Tolle Aussichten…. Und WELT: viel Spaß bei den unendlichen Debatten, die nichts bewirken

  94. Debatte führen ? Mit wem denn?
    Mit diesen abgehobenen linskgrün verstrahlten Entscheidungsträgern etwa?
    Da wird doch nicht debattiert sondern die Bürger werden bei Versammlungen von den Entscheidungsträgern vor vollendete Tatsachen gestellt bezüglich dem Bau einer Moschee oder eines Flüchtlingssimulantenheims.
    Und wem es nicht passt kann sich verpissen.
    So sinngemäß war die Antwort einer iranischen Stadträtin bei einer Bürgerversammlung auf Reaktionen von Bürgern die ihren Unmut über die weitere Ansiedlung von Migranten geäußert hatten.
    So sieht‘s doch aus.
    Das verkauft man uns heute als Demokratie.

  95. Na ja, rene44 nimm mal die Klappe weniger voll, einer hat das Dilemma bereits durchbrochen:

    Dr. Gottfried Curio

  96. Au, ist hier aber anscheinend ordentlich gelöscht worden? Na ja war auch ein bißchen happig. Aber die Wahrheit ist nun mal so. Die echte Wahrheit habe ich ja meist auch immer nur dem System gesagt. PI soll ja nicht in Verruf geraten. Ich denke ja rational und habe dafür Verständnis.
    Allerdings ist der Ausgangspunkt ja stehen geblieben. Ich weiß ja nicht warum die erste Antwort weg ist. Ich hab ja dann nur auf meine Art die Wahrheit gesagt. Oder ich irre mich in Artikel. Glaub ich aber nicht. Aber ist schon OK. Ich mach das ja heute auch nicht mehr gegenüber dem Mainstream. Grundsätzlich häng ich ja am Leben.

  97. Marnix 2. April 2018 at 14:11
    deruyter 2. April 2018 at 12:55
    Babieca 2. April 2018 at 13:11

    Nun steht Israel vor genau dem gleichen Problem.
    „Wird sich Israel wie die Europäer verhalten, wird es bald kein Israel mehr geben. Werden sie schiessen, haben sie ein großes, internationales Problem.“

    * * * * *

    ISRAEL! ISRAEL! Rettet ISRAEL!
    Grad hör ich in den Nachrichten, dass ISRAEL seine 16.000 illegalen Neger nach Deutschland abschieben will! Wacht doch endlich auf!

  98. INGRES 2. April 2018 at 17:01

    Jetzt ist alles wieder da. Was passiert hier denn? Ich hatte doch mehrfach die sämtlichen neuen Artikel durchgesucht.

  99. aenderung 2. April 2018 at 13:18
    niemals Aufgeben 2. April 2018 at 13:0

    „In einem weiteren Punkt beleuchtet der Bericht den Umstand der Mischehen zwischen Christen und Muslimen. Ein Nichtmuslime darf eine muslimische Frau nur dann heiraten, wenn er zum Islam übertritt. Ein islamischer Mann darf aber eine Nichtmuslimin heiraten. Bedingung der Scharia ist aber dann: Die Kinder müssen muslimisch erzogen werden. Fazit: Mischehen führen zu mehr Muslimen, nicht andersherum.

    Da kann nur noch der Heimatminister Drehhofer helfen❗ 😆 😛

  100. @ Haremhab 2. April 2018 at 12:38
    Im Gespräch: Rettungsassistent & Biker-Pastor über Migrantengewalt und heimlich betende Rocker
    https://www.youtube.com/watch?v=BuvQDPZBe8U
    ______________________________
    Ich denke das der Rettungsassistent sich darin irrt zumeinen, dass die deutsche Regierung von der kleinsten Kommune bis zu den höchsten Etagen auf Aktionen vom deutschen Volk menschenwürdig reagieren, sie werden reagieren doch ihre Reaktionen werden noch mehr Bevormundung und Unterdrückung sein, ausgedachte neue Psychogewaltprojekte und geldabgreifende Heimatzerstörung und sich im Endeffekt die Geldtaschen noch voller zu machen,
    d. h. unsere Chance für ein einigermaßen menschenwürdiges Leben liegt allein in der demütigen Hinnahme und im Schweigen sie bloß nicht auf ihre ekelhaften, widerlichen Reaktionen an uns noch aufzufordern, denn nur so gewinnen wir stets einen Moment mehr Ort und Zeit für unser deutsches soziales Miteinanderdasein vor denen 🙁

    Da die deutschen Politiker den Antueplan ohnehin bereits im Schreibtisch haben und der ohnehin für uns das gruseligste, grausamste, horribelste, satanischste vorhält, weil sie nur reagieren für ihr eigens Postengeld und nie uns vertraten, deswegen sollten wir ihnen mit keiner Aktion auch noch zuarbeiten oder ihr eigentliches wahrhaftiges Bedürfnis von gequälten Deutschen präsentieren, wir haben nur noch uns wenn wir uns begegnen und sonst niemanden: wenn ihr eine deutsche Oma oder einen deutschen Opa mit dem angstverzerrten, kurz vor dem Tränenausbruch Blick in diesen Zeiten anlächelt oder Deutschen anderen Alters eine Geste schenkt ‚ich bin da, auch deutsch, du bist nicht der/die Letze/Letzer alleine in diesem Land‘ und es aufblüht als Antwort und zurücklächelt, dann könnt ihr alles darin sehen was ich versuche zu erklären, ich mache das lieber so, alles andere bringt uns nur noch schneller mehr Verderben 🙁

  101. gleich beim ersten Link in dem Beitrag guckt mich diese besoffene Käsemann an, ich kann es nicht mehr ertragen…

  102. Erklärung 2019:

    WARUM DER ISLAM AUS EUROPA VERBANNT WERDEN MUSS

    Die Mehrheit der säkularen, gemäßigten Moslems können in Europa eine Ausweitung des Islam, wie er in islamischen Ländern ausgeprägt wurde, nicht verhindern. Alles deutet darauf hin, dass der Islam in seiner Eigendynamik sowohl mit Gewalt, als auch mit demokratischen Mitteln – etwa in Berufung auf Religionsfreiheit – eine totalitäre Dominanz gegenüber Demokratien anstrebt und diese in der Regel auch erreicht.
    Moslems können daher in Europa nur dann siedeln, wenn sie privat als Kulturmoslems ohne Verbände, Moscheen und Gruppenbildung leben und jede Form von Abgrenzung zu europäischen Interessen unterlassen.
    Ein Bekenntnis zum Islam ist in der Öffentlichkeit unter Strafe nicht gestattet, so wie ein solches zum Nationalsozialismus bereits unterbunden ist.
    Diese Regel ist notwendig geworden, nachdem offenkundig wurde, dass die oben genannten Strategien bereits in anderen Ländern erfolgreich angewandt wurden, auch gegen den Wunsch säkularer Moslems.

    so oder so ähnlich 😀

  103. George Soros, die Mitglieder seiner Denkfabrik aus Politik, Wirtschaft und Medien
    https://npr.news.eulu.info/2017/10/26/george-soros-die-mitglieder-seiner-denkfabrik-aus-politik-wirtschaft-und-medien/

    … in Wirklichkeit sind die Open Society Foundations der operative Arm von George Soros. Im Klartext ist der European Council on Foreign Relations eine von George Soros kontrollierte und gesteuerte Einrichtung.

    Norbert Röttgen – Vorsitzender des Ausschusses für auswärtige Angelegenheiten des Bundestages

  104. Ich kann mich nicht entsinnen, dass es überhaupt eine sinnvolle Debatte zu diesem Thema gab. Das Problem liegt darin, dass viele Mitstreiter und Kritiker, aber auch andere Bürger keinen Sinn und Ausweg sehen und versuchen die Problematik im Rahmen einer „kognitiven Dissonanz“ zu verdrängen. Das ist auch das Ziel der über uns gütig Herrschenden. Denke, dass solche Umfragen nur zur Prüfung der Erfolge der ständigen Indoktrinierung dienen.

  105. Seit 15 Jahren hatte ich den gleichen Zahnarzt. Netter Kerl, eigentlich. Letzte Woche tauchte im Wartezimmer erstmalig eine Kopfwindel als Helferin mit „So, Sie dürfen jetzt mit mir mitkommen“ auf. „Nein, mit Ihnen nicht“ erwiderte ich, mich bekreuzigend. Kopfwindel rannte flennend ins Hinterzimmer und ich besuche nun einen neuen Zahnarzt.

  106. @ Mutti-Mausoleum 2. April 2018 at 11:52

    Jeder kann für die alternativen Medien kostenlos Werbung machen. Euer Smartphone hat eine Funktion als W-Lan Hotspot eingerichtet zu werden (Tethering). Ihr könnt den SSID-Namen frei wählen und immer wenn euer Akku es zulässt, mit eingeschalteter Hotspot-Funktion als W-Lan mit zum Beispiel „PI-NEWS(.)NET“ als Hotspot-Name in der näheren Umgebung aufzutauchen.

    =============================================

    Durchaus eine drollige Idee, am schönsten wohl auszuführen, in dem die Rote Flora zu Hamburg umschritten wird, wie einst die Mauern von Jericho, kurz bevor sie einstürzten.
    https://www.jw.org/de/publikationen/buecher/biblische-geschichten/3/mauern-von-jericho/

    😀

  107. 74% finden es wichtig, 5% wollen darüber reden und 21% können es nicht mehr hören. Da frage ich mich, wer darüber gar nicht reden will. Alle Moslems und die Linken, ergibt 21%. Alle anderen wollen über den Islam kritisch sprechen.

  108. @Thymotiker
    Erst heute wurde in der „Welt“ eine FORSA- Umfrage des „Professors“ Güllner veröffentlicht, ausweislich derer das Thema ISlam an Wichtigkeit verliert, dafür aber Merkels Beliebtheit drastisch steigt, und auch die Union wieder in den Umfragen klettert.
    Es ist jedesmal derselbe Mechanismus.
    Die Menschen erkennen Missstände und sind sauer. Nur wenige Tage später zaubert Güllner eine Umfrage aus dem Hut, die wachsende Zufriedenheit feststellt und für Merkel wachsende Beliebtheit. Propaganda! Plumper und perfider als in der DDR damals!

Comments are closed.