Zwei, die füreinander da sind: Adel S., 28, und Richter Rupert Geußer (kl. Foto l.), 55, vor dem Landgericht Zwickau.
Zwei, die füreinander da sind: Adel S., 28, und Richter Rupert Geußer (kl. Foto l.), 55, vor dem Landgericht Zwickau.
Print Friendly, PDF & Email

Von JEFF WINSTON | Der deutsche Justizapparat taumelt im Willkommensfieber – „im Namen des Volkes“. Fraglich ist nur, um welches Volk es sich dabei eigentlich handelt. Nachdem gestern herauskam, dass Osama Bin Ladens ehemaliger Bodyguard ein stattliches staatliches „Gehalt“ von 14.000 € pro Jahr in Deutschland bezieht (PI-NEWS berichtete), heute der nächste Hammer in Merkels Salafisten- und Nafri-Paradies, Deutschland:

Der illegale algerische Intensivtäter Adel S. (28), lebte ohne Erlaubnis in Deutschland und beging in sieben Monaten sechs Straftaten. Trotz Bewährung raubte er Leute aus, brach in Wohnungen ein, entstellte einem Opfer mit einem Messer für immer das Gesicht. Am Dienstag bettelte der 28-Jährige im Landgericht Zwickau um eine mildere Strafe. Er bekam Gnade – mit dem unfassbaren Satz des Richters:

„Als Ausländer leiden Sie unter erhöhter Haftempfindlichkeit.“.

Im ersten Prozess saß Adel S. dem Zwickauer „Knallhart-Richter“ Stephan Zantke (56)   am Amtsgericht gegenüber, der ihn zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilte. Adel S. ging in Berufung. Mit Erfolg: Nur noch zweieinhalb Jahre Haft – mit der „episch-historischen“ Begründung von Richter Rupert Geußer (55).

7 Straftaten in 6 Monaten – guter Durchschnitt

Die sogenannte „Haftempfindlichkeit“ begründete Geußer mit der „Sprachbarriere im Gefängnis“. Der gebürtige Algerier Adel S. spricht kaum ein Wort Deutsch, vor Gericht konnte er nur mit einem steuergeldfinanzierten Dolmetscher die Fragen des Richters beantworten. „Auch die Geständigkeit führte zu der moderateren Strafe, als in der ersten Instanz“, erklärte Geußer zudem.

Der Richter verhörte den Intensivtäter auch nach seiner Vergangenheit. Nach eigener Aussage kam S. von Algerien nach Spanien, lebte sechs Jahre dort mit einer Freundin und seinem Kind. „In Spanien gab es nix, hatte keine Arbeit. Man sagte mir, hier in Deutschland gebe es Arbeit. Doch ich fand keine“, sagte der Angeklagte über seinen Dolmetscher aus. „Die Situation war nicht gut. Ich fing mit Crystal an. Danach landete ich im Gefängnis.“

Als er 2015 nach Deutschland kam, habe er zwei Monate lang Geld vom Staat bekommen, bevor er ins nach Plauen in Sachsen zu einer Freundin abtauchte. Dort habe er von seiner Schwester aus Dubai Geld geschickt bekommen, 6.000 Euro – auf einen anderen Namen.

Abgelehnter Asylantrag – wie fast immer

Ob sein Asylantrag angenommen wurde, konnte S. selbst nicht beantworten. „Sie wissen es sicher nicht, weil sie nicht erreichbar waren“, fügte Richter Geußer hinzu. Tatsächlich beantragte der Angeklagte am 18. Februar 2015 Asyl in Deutschland – und wurde abgelehnt! Seit 20. Februar 2017 hielt er sich laut den Behörden unerlaubt im Bundesgebiet auf.

Multikrimineller Brutalgast erhält Strafminderung wegen „Haftempfindlichkeit“

Ende 2015 wurde S. erstmals wegen Diebstahls in Deutschland auffällig. Strafe: 140 Euro Geldbuße. Doch S. klaute munter weiter, bevorzugt Mobiltelefone. Anfang 2016 erfolgte ein weiteres Urteil wegen Diebstahls und Erschleichens von Leistungen, beides in mehreren Fällen. Strafe: Sieben Monate Knast auf Bewährung.

Danach ging er deutlich brutaler vor. Im Sommer 2016 schlug der Angeklagte einen weiteren Mann in einem Park nieder, bedrohte ihn mit einem Messer und versuchte, ihm die Geldbörse aus der Tasche zu reißen. Das Opfer konnte entkommen. Es folgten Wohnungseinbrüche, weitere Diebstähle. Anfang Februar zerschnitt der 28-Jährige mit einem Messer das Gesicht von Jihad A. (26), als dieser ihm nach einem gestohlenen Handy fragte. Die zehn Zentimeter lange Wunde musste genäht werden. Adel S. wurde wegen des Erschleichens von Leistungen, Wohnungseinbruchsdiebstahl, gefährlicher Körperverletzung und versuchten schweren Raubes verurteilt. Doch anstatt dreieinhalb Jahren Haft muss er nun nur zwei Jahre und sechs Monate absitzen. Ihm droht die Abschiebung.

„Haftempfindlich“? – eine Ausländerdomäne in Deutschland

Laut Gesetz kann bei der Strafzumessung die erhöhte Haftempfindlichkeit wegen zu erwartender schlechter Behandlung durch Mitgefangene berücksichtigt werden. Dies gilt zumeist bei Sexualstraftätern. Auch eine längere Untersuchungshaft kann unter Umständen als strafmildernd aufgrund der „Haftempfindlichkeit“ gelten, wenn sie zum Zeitpunkt der Urteilsverkündung bereits sechs Monate angedauert hatte und der Angeklagte bislang unbestraft war. Somit sei es eine „besondere Haftempfindlichkeit“ eines zuvor noch nie inhaftierten Angeklagten zum Ausdruck gebracht. Es gibt im deutschen Strafprozessrecht durchaus Fälle, in denen eine Strafminderung wegen „besonderer Haftempfindlichkeit“ mehr oder weniger angebracht ist: bei Angeklagten etwa, die noch nie mit dem Gefängnis Bekanntschaft gemacht haben und auch weitere kriminelle Handlungen nicht erwarten lassen; bei Angeklagten hohen Alters oder angegriffener Gesundheit.

Vor dem Gesetz sind alle gleich – nur kriminelle Merkelgäste sind gleicher …

Im Fall von Adel S. wurde liebevoll die sogenannte „Ausländereigenschaft nach § 46 Abs. 2 StGB“ berücksichtigt. Laut einem Urteil des Bundesgerichtshofes darf die Ausländereigenschaft zwar nicht strafverschärfend eingesetzt werden, jedoch gerne strafmildernd.

„Die Ausländereigenschaft eines Angeklagten rechtfertigt für sich genommen keine Strafmilderung. Nur besondere Umstände, wie Sprachprobleme, abweichende Lebensbedingungen oder erschwerte familiäre Kontakte können strafmildernd berücksichtigt werden“, heißt es im BGH-Urteil.

Weil er kein Deutsch kann, in Deutschland keine Familie hat und mit der Kultur nicht vertraut ist, darf eine Strafempfindlichkeit aber strafmildernd wirken.

Adel „adelt“ jetzt die verbrecherische Migrationspolitik der feisten „Fremden-Führerin“ und der willfährige Justizapparat macht mit, wie bei allen Experimenten zu Lasten der deutschen Bevölkerung seit 1933.

Willkommen im Merkeldeutschland 2018 – im Land des historisch einzigartigen Experiments!

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

227 KOMMENTARE

  1. Eine Haftanstalt ist kein Wellnesshotel mit Spa!

    Was wissen wir über diesen Richter? SPD, DIE LINKE, GRÜNE oder früherer SED Bezug?

  2. So macht man sich beliebt. Ausländische Straftäter werden nun bei Richter Geußer Schlange stehen, um einen Strafrabatt zu erhalten.

  3. Man mag es gar nicht mehr lesen können, dieses schreiende Unrecht im Staate. Am schlimmsten aber muss es den Opfern vorkommen. Eine verrottete und verrohte Justiz, die die Täter schützt und die Opfer verhöhnt.

    Früher haben deutsche Fürsten die eigenen Landeskinder an fremde Kriegsherren zwangsverkauft. Heute sind es die Merkel-Diener, die das eigene Volk verkaufen.

  4. „…Doch anstatt dreieinhalb Jahren Haft muss er nun nur zwei Jahre und sechs Monate absitzen. Ihm droht die Abschiebung…“

    Ihm droht die Abschiebung, also die Höchststrafe.

  5. Ich habe zwar nichts verbrochen (außer hier Kommentare zu schreiben), aber ich schicke schon vorsichtshalber die Mitteilung heraus, dass ich sehr, sehr haftempfindlich bin.

  6. Komischer Richter!!! Ich dachte immer, dass in deutschen Gefängnissen nur sehr wenig deutsch gesprochen wird und dass Ausländer, Moslems, Araber und MiHiGrus deutlich in der Mehrzahl sind. Wat iss also los mit dem Robenkasper? Keine Ahnung oder was?
    Das Urteil kann so nicht stehen bleiben!

  7. Es herrscht Krieg, schon seit Jahrzehnten!
    Nur der „Westdeutsche Frosch“, der seit ca. 1960-70 langsam weichgekocht wurde, bemerkelt nichts!
    Nur der patriotische Osten, lässt sich nicht hinters Licht führen, und bemerkt die offensiv durchgeführte Umvolkung!

  8. Ob der Münchner Richter Götzl diese Woche auch „Haftempfindlichkeit“ auf 6 Jahre U-Haft anrechnen wird?

    Man eiert arg um das Urteil herum, denn es wird wohl das erste lebenslänglich ohne nachgewiesene Mordbeteiligung sein…..

    Ich muss Schluss machen, ein Wartburg ist vorgefahren…..

  9. „ALS AUSLÄNDER LEIDEN SIE UNTER ERHÖHTER HAFTEMPFINDLICHKEIT.“.
    Da fragt man doch gleich welchem Gott gehorcht dieser Richter!

    Wer so etwas Blödes von sich gibt, der gehört nicht auf einen Richtersessel, sondern wäre bei einer Domina auf dem Folterstuhl besser aufgehoben!

    Solche Richter DARF man nicht auf die MENSCHHEIT loslassen!
    Dieser Richter gehört von seinem Posten entfernt, als politisch befangen und psychisch desorientiert aussortiert!

  10. Ich bin z.B. sehr „zahlungsempfindlich“. Sollte ich einmal eine Geldstrafe zu zahlen haben (was ich nie in meinem Leben zu tun hatte), werde ich mich auf diese Empfindlichkeit berufen.

  11. Haudraufundschlus 25. April 2018 at 21:19

    Und wer zieht diesen Richter zur Verantwortung?

    Der Richter ist schlau, denn wenn der Algerier wieder früher aus dem Knast entlassen wird, dann kann sein Platz direkt von dem nächsten Deliquenten eingenommen werden, denn die Plätze in den Haftanstalten sind sehr begehrt und daher auch sehr knapp.

  12. Das ist schon lange kein Rechtsstaat mehr. Nur noch arschoffene Willkür, Rechtsbruch und Ungerechtigkeit.

  13. Ich vermute mal, dass die Justiz Teil des Gesamtplanes ist der hier ablaufen soll. Tatsache ist doch, dass die deutschen Bürger in allen Bereichen bis aufs Mark schikaniert, gedemütigt und ausgeplündert werden. Das sich das die Bevölkerung nicht auf Dauer gefallen lassen wird, das ist klar. Noch schlafen die Schlafschafe, aber die Stunde „X“ wird kommen. Und was dann passiert, wird das „System Merkel“ für sich zu nutzen wissen. Solange provoziert man eben, auch in Gestalt dieses Justiznarren, kräftig weiter.

  14. Beim Betrachten der obigen Bilder fällt mir folgendes auf:
    Dem Systembüttel,seines Zeichens Richter, ereilte der linke Hirntod.

    Das Goldstück heuchelt Zerknirschung ob seiner Missetaten,dass es nur so eine helle Freude ist.

  15. Ich glaube, ich werde immer justizempfindlicher. Um diese wachsende Justizphobie zu lindern, benötige ich sofort eine Meldung über neue Abschiebeabkommen. Und zwar für Kommunisten wie Merkel, SED-Richter und dergleichen.

  16. Die Ausländereigenschaft eines Angeklagten rechtfertigt für sich genommen keine Strafmilderung. Nur besondere Umstände, wie Sprachprobleme,

    Ich empfehle, keine Sprachkurse zu besuchen.

  17. Eurabier 25. April 2018 at 21:29

    ……

    Ich muss Schluss machen, ein Wartburg ist vorgefahren…..
    ________________________________________
    🙂 😉

  18. Da kann Beate Zschäpe auch auf „haftempfindliches“ Urteil hoffen. Die scheint unschuldig zu sein, sonst wäre die schon längst verurteilt oder habe ich was nicht mitbekommen???

  19. Als Hafterleichterung hätte ich ihm die Strafverbüßung in seiner Heimat Algerien zugestanden.
    Dort hat er weniger Sprach- und Kulturprobleme.
    Für die Übernahme des Häftlings hätten wir gerne die Haftkosten dort übernommen.
    So ein Abkommen wird der Heiko aber niemals hinkriegen.

  20. naja..wenn jeder Mörder sagt,er sei haftempfindlich,hat dieser ja gute Chancen,aus der Haft wieder entlassen zu werden ,damit er weiter morden kann…
    Man sollte mal diese Richter einsperren,die unseren Rechtsstaat durch ihre Ideologie vollends ruinieren!

  21. Selten ist ein schlechter Richter
    auch noch ein gerechter Schlichter.
    Doch ein harmlos-schlichter Rechter
    ist für solche Richter schlechter.

  22. Haudraufundschlus 25. April 2018 at 21:19
    Und wer zieht diesen Richter zur Verantwortung?

    Es kann davon ausgegangen werden, dass schon seit Jahren in den entsprechenden Kreisen trotz Meldesperre die privaten Wohnadressen von Richtern, Staatsanwälten und ermittelnden Polizisten im Umlauf sind.
    Das orwellsche BRD-Denunziantensystem dürfte sein übriges dazu tun, dass sich die Exekutiven hüten, entgegen der Vorgaben zu urteilen.

  23. Leider bietet die Deutsche Sprache keine Worte, die den Status eines solchen Materieklumpens wie diesen Robenträger treffend beschreiben könnte. Auch ein Ausflug in die tiefste Fäkalsprache würde hier noch Lob bedeuten.

  24. alles-so-schoen-bunt-hier 25. April 2018 at 21:42

    „Sprachprobleme“? Der halbe Knast spricht doch arabisch!

    Und die Gefängnisimame kümmern sich doch rührend um die Seelen ihrer Schutzbefohlenen, damit diese trotz ihrer Sünden ins Paradies kommen und vielleicht noch die eine oder andere der 72 Jungfrauen abbekommen.

  25. Die Justiz war schon immer die Hure der Politik. Man lese nur das Buch von Ingo Müller „Furchtbare Juristen“, in dem die beschämende Rolle der Justiz im 3. Reich beschrieben wird. Dieselben Juristen, die damals die Hand zum Hitlergruß erhoben, ereifern sich an der harmlosen Geste von AfD-Leuten in den Bergen. Aber dies hat System nach dem Motto „Haltet den Dieb“.

  26. Nafris haben kein Anrecht auf Asyl. Dort in ihrer Heimat gibt es keinen Krieg und keine Verfolgung. In Tunesien und Marokko machen viele Menschen Urlaub.

  27. In Deutschland verurteilte Straftäter ohne Aufenthaltsrecht sollten das Urteil in ihrem Heimatland verbüßen dürfen.
    Deutschland zahlt auch gern 100 Euro pro Tag und Häftling als „Entwicklungshilfe“ und für „angemessene“ Haftbedingungen
    Bei unbekanntem Heimatland wird die Strafe in einem afrikanischem „Partner-Land“ abgesessen, welches gern die Haftentschädigung von 100 Euro pro Tag haben möchte.
    Es wäre schnell ruhiger an Bahnhöfen und auf den Strassen.
    Ich weiß, ich bin genial!

  28. So eingeraucht wie der Richter auf dem Foto erscheint, würde ich ihn zum Drogentest schicken. Oder ist dieses „Urteil“ anders zu erklären? Demenz im frühen Alter? Verblödung durch chemische Bausubstanzen? Gar genetische Ursachen? Oder einfach nur blutrautische Indoktrination?

    Rein in den Flieger und bei 0/0 abwerfen. Soll schwimmen wohin auch immer er will. Kann er nicht schwimmen, störts mich auch nicht. Punkt.

  29. Ich möchte dazu nur was auf der Deutschenseite auf dem Amt – also denen, die schon länger hier leben – beisteuern: Meine Eltern, 77 und 80, ohne Internet, wollten heute im Rathaus einer kleinen SH-Kommune, in der sie als Pensionäre schon seit mehr als 20 Jahren leben, ihre Personalausweise verlängern. Sie sind da seit 20 Jahren bekannt, gläsern, nicht nur über Kommunalabgaben. Was kam? „Sie brauchen eine Geburtsurkunde. Das ist Vorschrift! Sonst bekommen Sie hier gar nichts.“

    Schicke Sache. Vorhin Telefonkonferenz. Bittere Erkenntnis – leider nur hypothetisch, aber lang und breit ausgewalzt (ja, liebe mitlesende Antifanten, das ist Galgenhumor): „Hättet ihr nur gesagt, Syrer zu sein! Und dann die Sachbearbeiterin gemessert!“

    Was lief stattdessen? Eltern – schäumend vor Wut, aber beherrscht und äußerlich tadellos – brav zurück nach Hause, Geburtsurkunden rausgekramt, Heiratsurkunden sicherheitshalber mit ausgegraben, zurück aufs Amt.

    NEIN, das ist kein Witz!

  30. sophie 81 25. April 2018 at 21:54
    10 € am Tag MUSS reichen. Wenn es nicht reicht, ist es mir auch recht …

  31. Dichter 25. April 2018 at 21:40
    Selten ist ein schlechter Richter
    auch noch ein gerechter Schlichter.
    Doch ein harmlos-schlichter Rechter
    ist für solche Richter schlechter.

    Dem Nickname alle Ehre gemacht.
    Toller Vierzeiler.

  32. „Ein marxistisches System erkennt man daran, dass es die Kriminellen verschont und den politischen Gegner kriminalisiert.“

    Und die ‚dummen‘ Deutschen, rennen immer noch fleißig zur Arbeit, um ihren messerstechenden Schlächtern, ihre Rundumversorgung zu gewährleisten! Sie verdienen praktisch das Geld für ihre potenziellen, zukünftigen Mörder, Vergewaltiger…!!!

  33. Wieso ist der Richter unrasiert und lacht auch noch?

    Eine zu respektierende Person sieht aber anders aus. Hat er schon mal Haftempfindlichkeit bei einem Falschparkrker oder Schwarzangler festgestellt?
    Alter – auch für Dich wird Nürnberg 2.0 kommen, und das ist auch gut so !!!!!

    tsweller

  34. Es gibt sie noch, die guten Nachrichten:

    Ramadanfest „Festi Ramazan“ in Dortmund abgesagt – Händler fürchten um ihre Existenz

    Dortmund. Es ist ein schwerer Schlag für Besucher und Händler: Das „Festi Ramazan“ in Dortmund wird 2018 wohl nicht stattfindet.

    Die Bezirksvertretung Innenstadt-Ost lehnte den Standort auf dem Parkplatzgelände zwischen Eintracht-Sportzentrum und Remydamm am Dienstag ab. Somit findet seit sieben Jahren erstmalig die, laut Veranstalter, „größte Ramadan-Veranstaltung in Europa“, nicht statt.

    Zuletzt hatte es immer wieder Beschwerden von Anwohner aufgrund des Lärms und der Verkehrsbelastung gegeben.
    Veranstalter von „Festi Ramazan“ überrascht

    Gegenüber dem Online-Portal „Dortmund24“ schildert Veranstalter Fatih Ilhan die Bedeutung für Besucher und Händler. Er habe nicht damit gerechnet, dass sich die Politik dem öffentlichen Druck beugt. Zuletzt habe es große Bemühungen gegeben, ein umfassendes Verkehrs- und Sicherheitskonzept zu erarbeiten.

    Er verweist darauf, dass es in den letzten zwei Jahren keine Beschwerde beim Ordnungsamt eingegangen sei. Die Absage kommt somit überraschend für ihn.

    Absage könnte für Händler zur finanziellen Katastrophe führen

    Darüberhinaus könnte die Absage für 150 Händler zur finanzielle Katastrophe werden. Bereits in drei Wochen sollte das Festival beginnen, in sechs Tagen sollte der Aufbau beginnen.

    Viele der Händler hätten bereits Ware im Wert von Tausenden Euro eingekauft. „Beim Großhändler muss man mindestens einen Monat vorher bestellen“, erklärt Ilhan gegenüber dem Portal: „Was soll ein kleiner Händler, der Waren für 20.000 Euro eingekauft hat, damit jetzt machen?“

    Auch Händler, die extra aus der Türkei anreisen, schauen nun in die Röhre. Sie hatten extra Tickets gekauft und Unterkünfte organisiert. Für den Veranstalter Ilhan wiegen die Umstände besonders hart. Für den gebürtigen Dortmunder ist das Fest ein Herzensprojekt. Seine Idee sei es gewesen, Dortmund zu bereichern.

    Er bezeichnet die Veranstaltung als „Fest für Dortmund“, welches nicht nur Muslime vom 16. Mai bis 17. Juni willkommen geheißen hätte. (mb)

    https://www.derwesten.de/staedte/dortmund/ramadanfest-festi-ramazan-dortmund-haendler-fuerchten-existenz-id214121291.html

  35. Babieca 25. April 2018 at 21:55
    Muttern, lebt am Land, sagt auf der Gemeinde bei solchen Begehren der Behörde nur mehr … das nächste Mal kommt der Sohn mit. Ist ihnen das Recht? … geht dann fast immer ohne das ich anrücken muss 😉 … man kennt sich, man versteht sich …

  36. Darüberhinaus könnte die Absage für 150 Händler zur finanzielle Katastrophe werden.

    Oje, können sie das Drogengeld ihrer „Community“ nicht mehr friktionsfrei am Staat vorbei waschen? Man reiche mir ein Taschentuch, ich muss weinen, ob soviel „Unterdrückung“ und „rassistischer Verfolgung durch den Staat“ … LOL

  37. Die Provokation gehört zum Programm.
    Zweiklassenjustiz, bis ein Deutscher durchdreht und irgendjemand abmurkst.
    Darauf warten die nur.

  38. @ Speed_Shooter 25. April 2018 at 21:57
    sophie 81 25. April 2018 at 21:54
    10 € am Tag MUSS reichen. Wenn es nicht reicht, ist es mir auch recht …

    —————————————————–
    10€ für Unterbringung und Verpflegung reicht dort sicher, aber……

    10€ für den Aufseher für tägliche „ordentliche Behandlung“
    20€ für den Gefängnisdirektor für die Mindest- Einhaltung der Haftzeiten.
    20€ für den Justiz-Heiko des Landes.
    30 € für die NGO-Bonzen von Pro-Haft und prisoners international, damit die die guten Haftbedingungen zertifizieren und unserer gutgläubigen Presse bestätigen können.
    Hat halt alles seinen Preis in der Asyl-Industrie!!
    Aber mir wäre es der Spass wert.

  39. sophie 81 25. April 2018 at 21:57

    Dem Nickname alle Ehre gemacht.
    Toller Vierzeiler.

    Ich habe das Lob dankend angenommen.

  40. johann 25. April 2018 at 22:02

    Es gibt sie noch, die guten Nachrichten: Ramadanfest „Festi Ramazan“ in Dortmund abgesagt

    Wunderbar! Alle Barmer, also die Barmenden, bitte einen Barmpfenning, äh, Cent, in die Kasse der Barmer

    https://www.barmer.de/

  41. 1. sophie 81 25. April 2018 at 21:54
    Strafe in einem afrikanischem „Partner-Land“
    ————
    Damit bin ich voll einverstanden!!! 🙂
    Da würde sogar ich etwas spenden! 🙂 🙂

  42. Ob es da Private Anrufe beim Richter gegeben hat in denen bei negativen Ergebnis irgendwas mit Kopf abschneiden, Vergewaltigen ,Überfahren ,Anzünden, Foltern ……. angedroht wurde.

  43. sauer11mann 25. April 2018 at 22:16

    Gehen Sie öfter in die Kirche, lesen Sie die Bibel und spielen Sie Blockflöte!
    Ist denn das so schwer zu verstehen? 😀

  44. Beate Schärpe oder wie sie heisst , scheint dementsprechend ziemlich haftfähig zu sein wenn sie schon 5 Jahre sitzen muss!

  45. Ein anderer Fall von „Haftempfindlichkeit“ bei einem Moslem:

    „Es war ein ganz besonders abscheuliches Verbrechen, das sich Ende März in einem Flüchtlingsheim in Boostedt (Schleswig-Holstein) abspielte. Dort hatte Jama B. (22) einen vierjährigen Jungen aus dem Irak aufgefordert, ihm in eine Toilettenkabine zu folgen. In dem abgeschlossenen Raum führte er sein Glied in den Mund des Kindes und ejakulierte dann außerhalb. (…)

    Karin Witt, Sprecherin des Landgerichts Kiel: „Das Gericht hat keine strafschärfenden Gründe, wie zum Beispiel Vorstrafen, beim Angeklagten festgestellt. Strafmildernd hat sich die Alkoholisierung und die hohe Haftempfindlichkeit des Täters ausgewirkt: Er ist jung, kann kein Deutsch und wurde in der Untersuchungshaft bereits angegriffen. Das Opfer hat die Tat gut weggesteckt, es sind keine schweren Folgen zu erwarten.“

    https://www.bild.de/news/inland/sexueller-missbrauch/nur-2-jahre-4-monate-haft-fuer-taeter-47869296.bild.html

  46. Zehn binationale Haft-Übernahme-Abkommen wird Heiko doch wohl in 2 Monaten hinkriegen, um den traumatisierten, ausländischen Straffälligen in Deutschland eine Haftverbüßung in den kulturfremden deutschen Gefängnissen zu ersparen.
    Ist auch billiger als eine weiter Mrd. für Syrien.
    Kleine Rundreise durch: Marokko, Algerien, Tunesien, Gambia, Niger, Senegal, Syrien, Afghanistan, Irak und die Türkei.

    Und schon wäre die SPD wieder über 25 %.

  47. „Wegen der Vergewaltigung einer Studentin auf der Bonner Siegaue ist Eric X. zu elfeinhalb Jahren Gefängnis verurteilt worden. (…)

    Andererseits sei X. nicht vorbestraft, als Ausländer und Ersttäter „besonders haftempfindlich“, zudem sei die Tat nicht geplant, sondern spontan erfolgt. Deshalb sei weder die Höchststrafe von 15 Jahren noch die Forderung der Staatsanwaltschaft in Betracht gekommen.“

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/bonner-siegaue-wie-der-richter-das-urteil-gegen-eric-x-begruendet-a-1173757.html

  48. # Eurabier 25. April 2018 at 21:29

    a) „Ob der Münchner Richter Götzl diese Woche auch „Haftempfindlichkeit“ auf 6 Jahre U-Haft anrechnen wird?
    Man eiert arg um das Urteil herum, denn es wird wohl das erste lebenslänglich ohne nachgewiesene Mordbeteiligung sein…“
    b) „Ich muss Schluss machen, ein Wartburg ist vorgefahren…“
    —————————————————————————————

    zu a) mal sehen; sicherlich nicht …

    zu b) biste noch da?

  49. sophie 81 25. April 2018 at 22:25

    Das geht doch nicht. Die Verbrecher könnten doch einer menschenunwürdigen Behandlung oder Folter unterworfen werden. Außerdem entsprechen die Haftanstalten in den Ländern nicht den europäischen Vorschriften. Daher ist es alternativlos, dass ausländische Verbrecher in deutschen Gefängnissen nach europäischen Standards gepflegt werden.

  50. 10€ für den Aufseher für tägliche „ordentliche Behandlung“ … kümmert mich nicht
    20€ für den Gefängnisdirektor für die Mindest- Einhaltung der Haftzeiten. … KSK hinschicken um den „Direktor“ zur Einhaltung zu überreden … oder für diesen Job um ein paar hundert Euro einen Kana…. anheuern.
    20€ für den Justiz-Heiko des Landes. Nein.
    30 € für die NGO-Bonzen von Pro-Haft und prisoners international, damit die die guten Haftbedingungen zertifizieren und unserer gutgläubigen Presse bestätigen können. … Einfach in die selbe Zelle stecken. Sollen schauen wie sie es „überleben“ …

  51. Nachtrag
    Selbsthilfegruppe 25. April 2018 at 22:29

    Eric X.: „Nicht vorbestraft“, „Ersttäter“; dass der Täter zuvor seinen Verwandten umgebracht hatte, schien die Richter nicht zu stören.

    „Nach dem Tod des Vaters kam es zum Streit in der Familie, der blutig endete: Der 31-Jährige soll seinen Schwager erschlagen haben und floh daraufhin.“
    http://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/stadt-bonn/Vergewaltigungs-Opfer-sagt-im-Siegauen-Prozess-aus-article3678109.html

  52. Mit deutscher Brunnen-Ingenieurstechnik und der Unterstützung vieler deutscher „Haftkräfte“ könnte jedes Subsahara-Land zur Kornkammer Afrikas werden.
    I have a dream.
    Africa first.

  53. Schade, keine Email-Anschrift für diesen Sch***richter?
    Warum sollen Richter nicht die Meinung des Volkes direkt erfahren?

  54. 7 Straftaten in 6 Monaten WOBEI ER SICH HAT ERWISCHEN LASSEN!
    Von den anderen „Tätigkeiten“ die bei dem Taugenichts im Dunkeln liegen weiß man nichts!

    Allein für das „Gesicht zerschneiden“ hätte er schon 15 Jahre verdient!
    Die von dem illegalen Ausländer geschädigte Person hat LEBENSLÄNGLICH ein zerstörtes Gesicht!
    Die gerechteste Strafe wäre allerdings, dass das Opfer ihm auch das Gesicht zerschneiden darf, damit der Blödmann überhaupt kapiert was er macht!!

    Diese INTENSIVTÄTER kommen in unser zivilisiertes Land und benehmen sich wie die TIERE!!! Schlimmer noch! Zwei oder drei Jahre Gefängnis sind gar nichts für ihre abartigen Schandtaten!
    Man möchte den Richter sehen, wenn er oder seine Tochter/Sohn das Gesicht von irgendeinem dahergelaufenen Affen zerstört bekommt, ob ihm dann 3 Jahre reichen würden als Strafe!

  55. Da heute Reifenwechsel anstand:
    Was ist der Unterschied zwischen einem Winterreifen und einem …..?
    Der Winterreifen singt keine Ghospels, wenn man die Ketten aufzieht.

  56. Da dies alles gar nicht wahr sein kann, bitte ich um Hinweis wie ich aus diesem Albtraum wieder rauskommen kann.

  57. Bald tragen wir die deutsche Justiz zu Grabe. Dann können sich Richter und Staatsanwälte schon einmal mit der Scharia vertraut machen. Wo gab es das schon einmal, dass ein Häftling, der sich im Knast nicht wohl fühlt, Straferlass bekommt. Wohlfühlen könnte sich der muslimische Häftling schon, wenn er während der Haft deutsch lernt. Es gibt Bücher mit Lautschrift, da lernt es sich leichter. Dumm ist die Sache nur, wenn der Typ auch in seiner Heimatsprache ein Analphabet ist. Dann wird er nie unsere Sprache erlernen. Wenn das hier so weiter geht, werden wir ein Land mit mindestens 10-15 Millionen Analphabeten. Goethe und Schiller müssten sich bei der heutigen Dummheit vieler Deutscher im Grabe umdrehen!!

  58. Ein bißchen OT:

    Ich war gestern wegen einer eingereichten Klage beim Landgericht:

    In der Gerichtshalle war ein TV Gerät, wann welcher Prozeß wegen was in welchem Raum beginnt:

    Strafsache, Bewährung etc.: Die Angeklagten waren zu gut 90% mit Yusuf, Önal etc. belegt, bei Insolvenzen eher Deutsche.

    Zivilsachen waren 50:50.

    Interessant war jedoch, daß ausschließlich Klagen der Stadt gegen Privatpersonen diese zu 100% ausläbdischer Natur waren.

    Öffentliche Ausschreibungen wegen nicht gerade geringer Delikte mit voller Adresse waren gar 15:01. (ausl.Namen/deutscher Name).

    Klar, keine empirischen Zahlen, aber für mich nochmals der Nachweis, daß eine Minderheit mehrheitlich beim Gericht als Angeklagte aufgeführt wird.

    Fazit: …….

  59. Es wird viele „Politiker“ geben, die versuchen der Schlinge um den Hals zu entgehen.
    Motto: „Wir haben ja nichts gewusst….“ o.Ä.
    Zum Ende der DDR Zeiten hat man diese widerlichen Opportunisten – Wendehälse genannt!!!!!!!!

  60. Die sogenannte „Haftempfindlichkeit“ begründete Geußer mit der „Sprachbarriere im Gefängnis“. Der gebürtige Algerier Adel S. spricht kaum ein Wort Deutsch,

    Was für eine unglaubliche Schwachsinns-Begründung von Richter Kuschelweich. Im Knast braucht der Gewohnheitsverbrecher kein Deutsch können, der ist schliesslich voll von Kuffnucken, da gibt es keine Sprachbarriere für ihn.

  61. #Aconitum C30 25.April 2018 22:41

    Dein Nickname hilft bei Angst-und Panikattacken.
    Schon probiert?

  62. „Als Ausländer leiden Sie unter erhöhter Haftempfindlichkeit.“.

    Weg mit diesem Astloch, alle beide!

  63. „Wir werden sie jagen !“

    Massenschlägerei durch „Grossfamilie“ auf Kreuzfahrt
    http://www.reisereporter.de/artikel/3289-horror-kreuzfahrt-gross-familie-zettelt-auf-carnival-legend-massenschlaegerei-an

    „…Kreuzfahrt durch den Südpazifik…Massenschlägerei, Verletzte, Menschen in Angst,
    Polizeieinsatz, ungeplanter Halt…Laut Medienberichten zettelten Mitglieder mehrere
    Schlägereien an, attackierten unschuldige Passagiere, machten angeblich
    „Jagd auf Aussies“ (Jagd auf Australier).

    Echte Aussies vom Schlage eines SAS-Soldaten waren sicher nicht an bord.
    Ein echter Aussie laesst sich nicht jagen, erst recht nicht von Moechtegerns.

  64. Dieser merkwürdiger Richter hätte doch aus Solidarität für den INTENSIVTÄTER, der ohne eine
    Aufenthaltsberechtigung im Land des „Frohlocken“ lebt, die Reststrafe absitzen können.Wäre
    auch ein Spruch im „Namen des Volkes“ gewesen.

  65. Kein alt-68er Richter (zu jung) aber in deren Geiste aufgewachsen.
    Der widerliche Typ hat nunmehr eine absolute Steilvorlage geliefert für zukünftige Prozesse.

  66. Einsperren wie Die es gewohnt sind! In 12 – 24 Personen Räumen, zwei mal am Tag etwas zu Essen. Die Aufteilung der Speisen wird untereinander geregelt

  67. @ johann, 22.02

    Kein freßfest für fastenfreunde?
    Das ist fast schade. Können das zeug ja der Tafel spenden.

  68. sonnenmann66 25. April 2018 at 22:56
    Ein Erdapfel und 1 Liter Wasser … für alle sollte genügen …

  69. Saddler 25. April 2018 at 22:57

    Oder Gymnasien zum Kauf anbieten, die das Buffet erst ab 21 Uhr eröffnen.

  70. Diesem Richter sollte man seine Unverschämtheit und seine Irre Denke, mit einer kraftvollen Faust zurechtrücken!

    Ich glaub das alles nicht mehr….

  71. Wer Richter werden will braucht im Studium keine Ahnung vom logischen Fach ‚Mathematik‘ zu haben, daher diese „Urteile“.
    Und, für alle Fälle: ich bin äußerst haftempfindlich!

  72. Ich bin Migrantenempfindlich,
    welcher Richter hat ein einsehen und erlöst mich davon?
    Was für eine Lächerlichkeit von angeblichem Rechtsstaat taumeln wir entgegen.
    Gegen diese Bananarepublik kommt niemand mehr an,
    wir enden im kollektiven Gelächter der Invasoren und dem Rest der zivilisierten Welt!

  73. Merkt euch die Namen von diesen Verrätern und Verbrechern…

    Du bist kein Richter..Du bist ein Arschloch!

  74. Saddler 25. April 2018 at 22:57

    ja, allerdings.

    Nebenbei zeigt das ganze Drumherum um das „Festi Ramazan“, dass da nur Kommerz im Spiel ist. Das ist zwar bei Weihnachten und Ostern ähnlich, aber dieses sinnlose „Fasten“ gibt es nur im Islam. Ein echtes Fasten im Sinn von Askese oder „Enhaltsamkeit“ ist das Ramdan-Fasten ja gar nicht. Im Gegenteil: Übertags nichts essen und trinken und dann in der Nacht fressen und trinken, was das Zeug hält, ist absurd und gesundheitsschädlich.

  75. Hier brachte ein Nigerianer ja gleich den Rollkoffer zum Massaker mit, um die Leiche später zu entsorgen, aber ein (grausamer, heimtückischer) Mord (aus niedrigen Beweggründen) war das nach Ansicht der Richter nicht…:

    „Nach dem gewaltsamen Tod einer Flüchtlingshelferin aus Ahaus im Münsterland ist ein 28-jähriger Mann wegen Totschlags zu 13 Jahren Haft verurteilt worden.
    Die Richter am Schwurgericht Münster sahen es am Mittwoch als erwiesen an, dass der Asylbewerber aus Nigeria im Februar 2017 auf offener Straße 21 Mal auf die 22 Jahre alte Studentin eingestochen hat.
    Mit dem Urteil blieben sie unter dem Antrag der Staatsanwaltschaft, die lebenslange Haft wegen Mordes beantragt hatte.“
    https://www.welt.de/vermischtes/article169554727/Fluechtlingshelferin-erstochen-13-Jahre-Haft.html

    Sicher ist auch dieser Mann „haftempfindlich“.

  76. Die „Polizei Berlin“ sucht mit einem halben Jahr Verspätung (!) nach einem Invasor, der eine Schülerin sexuell genötigt hat. Abgesehen von der schändlichen Straftat, schämt sich diese Polizei nicht mal vor ihrer eigenen Bevölkerung? „Zeitnah“ geht anders, aber man weiß natürlich, daß die „Fluktuation“ unter Invasoren hoch ist, heute hier, morgen in Schweden, übermorgen in Italien, oder Urlaub auf deutsche Steuerkosten im Heimatland. So hat man die Wahrscheinlichkeit, den Täter aufzufinden, mutwillig verringert.

    https://www.bild.de/regional/berlin/fahndungsfoto/schuelerin-verfolgt-und-begrapscht-55507822.bild.html

  77. Deutschland wird das Vertrauen seiner Gläubiger verlieren, dieser Staat rutscht in die Pleite. Schnell.
    Ausgeschlossen, dass diese Gesellschaft noch zukunftsfähig ist auf dieser Basis. Neustart mit Neustaat.
    Und da ist es nur sachgerecht, dass die Verwalter des Chaos- die Staatsdiener- dann quasi alles verlieren.

  78. PS: „Der Gesuchte ist dringend tatverdächtig“

    So so, sehr glaubwürdig! Veräppeln können wir uns allein!
    So dringend kann es ja wohl nicht sein. Es sieht eher so aus,
    als hätte man die sache am liebsten ganz „ad acta“ gelegt.

  79. „Schwarzfahrer soll junge Frau in Regionalbahn sexuell belästigt haben
    (…)
    Als der Schwarzfahrer den Zug verlassen hatte, meldete sich eine Frau bei der Zugbegleiterin und teilte mit, dass sie von dem Mann im Zug sexuell belästigt worden sei. Der Mann hätte vor ihr an seinem Glied manipuliert. (…)
    Eine gemeinsame Streife der Bundespolizei und Schweizer Grenzwache nahm den Mann, einen 18-jährigen algerischen Staatsangehörigen, auf dem Badischen Bahnhof fest.“

    https://www.suedkurier.de/region/hochrhein/weil-am-rhein/Schwarzfahrer-soll-junge-Frau-in-Regionalbahn-sexuell-belaestigt-haben;art416016,9708195

  80. sonnenmann66 25. April 2018 at 22:56

    Einsperren wie Die es gewohnt sind! In 12 – 24 Personen Räumen, zwei mal am Tag etwas zu Essen. Die Aufteilung der Speisen wird untereinander geregelt
    ———–
    Ich frage mich wie der Seehofer das drehen will mit seinen geplanten Anker-Zentren rechtzeitig zur Bayern – Wahl. Heute ging ihm ja richtig der Arxxx in der PK um 15:45 weil die GdP, deren PK war vorher, um 11:00, da nicht mitmachen will. Ein Bettvorleger in Hochform! Ein neues pi-Thema für morgen.
    https://www.merkur.de/politik/bundesinnenminister-seehofer-cdu-erstes-asyl-und-abschiedzentrum-ab-sommer-in-betrieb-zr-9815021.html
    Den 2.Link von der PK der GdP, die alles ablehnt, kann ich hier nicht setzen.
    Wenn Seehofer „Eier“ hätte würde er die faule BuPol, die sich weigert, hoheitliche Aufgaben wahrzunehmen, per Befehl „brüllend“ anweisen als Dienstbefehl. Ansonsten keine Beamtenpension. o macht man das!!!

    MOD: Danke für den Hinweis. Wird an die Redaktion weitergeleitet.

  81. Machtwort 25. April 2018 at 23:10

    Dem Täter muss doch erst die Möglichkeit geboten werden, sich innerhalb eines Monats, oder auch innerhalb mehrerer Monate, im Beisein eines Anwalts oder einer Anwältin zu stellen, denn Reue ergibt mildernde Umstände oder Haftempfindlichkeit.


  82. Abrechnungsskandal am Klinikum Stuttgart
    SPD fordert Wölfle zum Rücktritt auf
    Von Holger Gayer und Jan Sellner 25. April 2018 – 18:51 Uhr

    Nach der bundesweiten Razzia in Zusammenhang mit dem Geschäftsgebaren der International Unit am Stuttgarter Klinikum fordert SPD-Fraktionschef Martin Körner politische Konsequenzen. (….)

    Es geht um Geschäfte, die die inzwischen aufgelöste International Unit 2013 und 2014 mit arabischen Staaten angebahnt hatte. Einige Zeit verdiente das hochdefizitäre Klinikum damit gutes Geld. So lag der Deckungsbeitrag der IU 2013 bei 10,6 Millionen Euro. 2014 lief ein Geschäft mit rund 370 Kriegsversehrten aus Libyen aus dem Ruder; das Klinikum blieb auf Forderungen von 9,4?Millionen Euro sitzen. (….)

    https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.abrechnungsskandal-am-klinikum-spd-fordert-woelfle-zum-ruecktritt-auf.a0bdb3ae-d306-41c8-b95d-a5211eba2ae4.html

  83. Sophie 24 25. April 2018 at 22:47

    Der Hinweis ist gut gemeint, aber weder als Ursubstanz und Potenzakkord, noch als Hochpotenz bei diesem „Arzneimittelbild“ wirksam …….
    LG

  84. Babieca: jeder Illegale Grenzdurchbrecher mit 3 Smartphone aber ohne Ausweisdokument der aussieht wie 40 Jahre mit Vollbart und Falten im Gesicht und angibt er ist 15 Jahre bekommt ohne weiteres einen Ausweis auf dem gleichen Amt, Name: „Osama bin Hier“ geboren am 01.01.2003

  85. @ Dichter 25. April 2018 at 23:14

    Das klingt aus deutschfeindlicher Sicht zwar „logisch“. Allerdings scheint der Täter mitnichten sein Verhalten als Straftat zu betrachten. Vielleicht gelingt es dem Kuschelgericht, mit viel Bitten, Eingeständnissen und Zureden, ihn davon zu überzeigen, daß diese Bagatelle „leider“ in Deutschland verfolgt werden muß?

  86. @ Dichter 25. April 2018 at 23:14

    Wir leben ja in einem seltsamen Land, in dem die „Richter“ mehr Angst vor den Tätern haben als die geschädigten, oft minderjährigen Opfer.

  87. gonger 25. April 2018 at 23:14
    Den 2.Link von der PK der GdP, die alles ablehnt, kann ich hier nicht setzen.
    Wenn Seehofer „Eier“ hätte würde er die faule BuPol, die sich weigert, hoheitliche Aufgaben wahrzunehmen, per Befehl „brüllend“ anweisen als Dienstbefehl. Ansonsten keine Beamtenpension. So macht man das!!!

    MOD: Danke für den Hinweis. Wird an die Redaktion weitergeleitet.
    ————
    „Da nich‘ für“ wie man hier oben sagt und gerne geschehen!

  88. Machtwort 25. April 2018 at 23:21

    Die Kriminalität ging doch um 10% zurück, und die Sicherheitslage war noch nie so gut. Das ist das Land, in dem wir gut und gerne leben, und den Rest müssen wir eben akzeptieren.

  89. Und er Richter hatte ja noch einen Trumph in Hinterhand!

    Laut „Radio Zwickau“ wirkte sich ein Geständnis des Angeklagten Adel S. strafmildernd aus, das er im ersten Verfahren gegenüber Amtsrichter Stephan Zantke nicht abgelegt hatte.

    https://www.derwesten.de/panorama/er-spricht-kein-deutsch-haft-gericht-id214118873.html

    Da dreht sich einem der juristische Magen um („ein Geständnis das er im ersten Verfahren NICHT abgelegt (also verweigert) hatte, wirkt in zweiter Instanz wegen Nachholung strafmildernd???

  90. Dora zwitschert
    ?@DoraGezwitscher

    Der #Faktenfinder Chef @patrickgensing empfiehlt heute
    einen Song des Hassrappers „Danger Dan“.

    Dieser rappt mit seiner linksextremen Band #AntilopenGang Zeilen wie „Ihr seid achtzig Millionen, die man abschlachten muss“. #Antifa
    Quelle: *http://archive.is/wex8C

    *https://twitter.com/DoraGezwitscher/status/989222723888074754

    ——————————————

    Wer außerhalb der Filterblase der ÖR-Angestellten nimmt diesen
    #Faktenfinder @PatrickGensing überhaupt noch ernst?

    Interessiert irgend jemand außerhalb des @NDR,
    was diese nur zur Gebührenverbrennung geschaffene Planstelle
    unregelmäßig so ins Off absondert…?

    —> Das ist ja Echo- Niveau, wenn es den noch gäbe!

    Gehe ich recht in der Annahme,
    dass diese “Band” von @radioeins präsentiert wurde
    und somit mit unser aller GEZ Zwangsabgaben finanziert wurde?

    Fall ja, sollte das Konsequenzen haben!!!
    =========================

  91. Wir sind doch selbst schuld, wir wollen es doch nicht anders, bei den nächsten Wahlen sind wieder die Altparteien vorne und die richten sich schon eine Koalition, um zu regieren. Das deutsche Volk und von dem was noch übrig geblieben ist, ist einfach zu dumm und läßt sich von den Staatsmedien die Meinung aufdrücken. Wir glauben doch alle, was im Fernsehen kommt ist wahr ohne kritisch zu denken. Es gehört uns nicht anders. Gute Nacht. Ich plane schon lange meine Auswanderung, ich will nicht länger bei dem Volk von Deppen bleiben.

  92. @ Selbsthilfegruppe 25. April 2018 at 23:17

    Der Fährverkehr aktiviert erneut seine Anstrengungen. Halb Afrika und Vorderasien warten schon sehnsüchtig auf das versprochene Haus mit Swimmingpool, die Limousine, die gebärwillige „Bitch“, und die vielen bunten Scheine, die „automatisch“ aus der Wand kommen. Schließlich haben die Teddybärchenwerferinnen und Frau Merkel mit ihren Selfies gerufen: „Kommt alle her! Herzlich willkommen!“

  93. BlogJohste 25. April 2018 at 23:26

    Die KEF (Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten) sucht doch dringend nach Möglichkeiten, die permanente Steigerung der Rundfunkgebühren zu begrenzen. Da sind solche Hinweise doch hilfreich. Die AfD wird das hoffentlich aufgreifen.

  94. DER ALTE Rautenschreck: so lange Untersuchungshaft gibts nicht mal in der bei uns deswegen gescholtetenen Türkei wie bei uns in Deutschland, 6 Jahre Unterschungshaft für Zschäpe und Mitangeklagte.. Ohne jeden Beweis, ohne DNA, ohne Fingerabdrücke und Zauberwaffen. Nur zwei Beispiele: 1. da wird eine Waffe gefunden angeblich die angebrannte und beschädigte Mordwaffe, da ist eingeschlagen „C2ECHOSLOVAKIA“ ist eindeutig aus den Akten zu entnehmen, bei Gericht wird vorgelegt eine nagelneu brünierte Waffe eingeschlagen „CZECHOSLOVAKIA“ und niemanden interessiert wie es das gibt. 2. Im angebrannten Wohnwagen wo die beiden Uwes der angeblichen NSU tot aufgefunden wurden entnimmt ein Polizist aus dem Duschraum eine P10 Polizeipistole, daraus wird dann eine Polizeiwaffe P2000 und der Witz der Polizist kann das nicht verwechseln, denn er ist selbst mit einer P10 ausgerüstet. Und das könnte man so weiterführen

  95. Die Enthauptung der Hamburger Justiz

    ttps://www.achgut.com/artikel/die_enthauptung_der_hamburger_justiz

  96. @ Dichter 25. April 2018 at 23:25

    Genau. „Die Kriminalität ging zurück“ bedeutet: „Bestimmte Straftatbestände werden bei uns aus Überlastung gar nicht mehr erfaßt.“ Millionenhafter illegaler Grenzübertritt ist ja auch nur ein Hilferuf. So wird ja auch den Deutschen erzählt sie seien „eines der reichsten Länder der Welt“, obwohl Buntland das Armenhaus Europa ist. Was sich durch ein paar Millionen Bettler und analphabetisierte Fachexperten sicher nicht entschärfen wird.

  97. „Haftempfindlichkeit“ weil er kaum ein Wort Deutsch spricht.

    Diesen Vorwand kann man nicht akzeptieren, denn in sächsischen Haftanstalten gibt es jetzt aktuell Deutschkurse für die Knackis.

    Neue Chance hinter Gittern: Deutsch für Häftlinge aus Nicht-EU-Ländern
    19. April 2018

    GLAUBITZ. Egal ob Flüchtling oder nicht, sie kommen aus aller Herren Länder: Häftlinge aus Nicht-EU-Staaten in Sachsen. Ein neues Programm des Integrationsministeriums ermöglicht ihnen erstmals Deutschkurse im Gefängnis. In der JVA Zeithain profitieren alle davon.
    […]
    Seit diesem Jahr nun finanziert das Sächsische Staatsministerium für Gleichstellung und Integration die Kurse für Gefangene aus Drittstaaten. Außer in Zeithain wird der Alphabetisierungskurs auch in der JVA Regis-Breitingen (Landkreis Leipzig) durchgeführt. In den Gefängnissen Leipzig, Görlitz, Zwickau, Dresden und Bautzen gibt es Einstiegskurse. Diese umfassen 200 Unterrichtsstunden, dauern drei Monate und sollen Verstehen und Sprechen der Sprache vermitteln.
    [..]

    https://www.news4teachers.de/2018/04/neue-chance-hinter-gittern-deutsch-fuer-haeftlinge-aus-nicht-eu-laender/

    (längerer Artikel)

  98. „Haftempfindlichkeit“….So ein Stück Sch…kriegt Haftempfindlichkeit angerechnet, während der ehemalige, 97 jährige SS Mann Gröning die volle Härte des Gesetzes abkriegt und samt Demenz und Rollator ohne wenn und aber einfährt.

  99. Schade das bei PI ein wenig das Interesse an Afd Bundestagsreden eingeschlafen ist.

    Sehr schöne Rede zum Thema direkte Demokratie.
    https://m.youtube.com/watch?v=cZPR9foSA0I

    Den Grünen ist der Antrag zu trocken und Leidenschaftslos . Der Afd Redner empfiehlt Regenbögen auf den Antrag zu malen.. herrlich

  100. Wir sollten einfach akzeptieren, dass wir uns künftig selbst um unser Recht kümmern müssen. Hätte dieser Kameltreiber mein Gesicht zerschnitten, in meiner Wohnung eingebrochen, mich übefallen, wüsste ich bald, wo sein Beduinenzelt wohnte. Das wäre meine Lebensaufgabe.

  101. gonger 25. April 2018 at 23:14

    Das hat mit faul nix zu tun. Die Bundespolizei musste in den letzten Jahren immer mehr Aufgaben übernehmen ohne Personalzuwachs. Erst mal nachdenken, dann meckern. Solche Abschiebezentren wären m.E. sowieso Ländersache und was haben die auch nicht ? Genau, Personal. Jahrelang eingespart und jetzt an den Bund abschieben.

  102. gonger 25. April 2018 at 22:55

    Kein alt-68er Richter (zu jung) aber in deren Geiste aufgewachsen.
    Der widerliche Typ hat nunmehr eine absolute Steilvorlage geliefert für zukünftige Prozesse.
    ——————————————————————————————————————————-
    Und er ist mit einer Sicherheit von 10:1 kein Sachse.

  103. Das gilt dann hoffentlich auch für Deutsche, da die meisten im Knast angeblich Ausländer sein. Das kann man uns dann auch nicht zumuten.

  104. Bei dem war wohl alles schwarz. Die Hautfarbe hat man aber vergessen zu erwähnen. Das Handy findet man sicher im Asylheim ehemals Graf Stauffenbergkaserne.

    Zwei unbekannte männliche Täter entwendeten am Mittwoch gegen 15.15 Uhr im Bereich des Bahnübergangs an der Fürst-Wilhelm-Straße aus der Jacke einer 18-jährigen ihr silbernes I-Phone 6+. Als die Geschädigte das Fehlen des Handys bemerkte sah sie ein 25-30-jährigen Mann, etwa 175 cm groß, schlank mit kurzen, schwarzen, gelockten Haaren mit enger schwarzer Jeans, grau-schwarze Jacke, schwarzem T-Shirt und schwarzen Turnschuhen bekleidet der ihr Handy hatte und in Richtung Prinzengarten davon lief. Der zweite etwa gleich große und alte Tatverdächtige war bekleidet mit schwarz-grauer Jeans und einem weißen T-Shirt. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Sigmaringen, Tel. 07571/104-0, zu melden.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110973/3921410

  105. „Als Ausländer leiden Sie unter erhöhter Haftempfindlichkeit.“

    Ehrlich gesagt, ich möchte diesen Rechtsbeuger Geußer genausowenig zum Mitbürger haben wie dieses widerliche kriminelle Algerier-Subjekt. Hoffentlich kommt der Tag, an dem man beide zusammen abschieben kann. Was ich ansonsten über Geußer denke, behalte ich besser für mich, um nicht in Kürze einem seiner Gesinnungsgenossen in Robe gegenüberzustehen.

  106. Großer Protest gegen AfD-Veranstaltung in der Stadtbücherei
    Münster pfeift auf Rechts

    Münster –

    (Aktualisiert 20 Uhr) Nachdem ein rechter Ideengeber auf Einladung der AfD nach Münster kommt, ruft das Bündnis „Keinen Meter“ zum Protest auf. Hunderte sind mit Plakaten und Flaggen zum Protestieren gekommen, um eine Botschaft zu verbreiten: Münster pfeift auf Rechts. Von Björn Meyer, Dirk Anger

    Noch bevor Karlheinz Weißmann auf Einladung der AfD in der Stadtbücherei liest, beginnt vor dem Gebäude der Protest. Um 19 Uhr haben sich über 500 Demonstranten versammelt. Viele haben Schilder gebastelt, oder gleich Transparente und Fahnen dabei. „Keine Bühne der AfD steht darauf“, „Alternative für Dumme“ oder einfach „Popel auf Nazis schnipsen“. Es sind Gewerkschafter, Linke, SPDler und Grüne, vor allem aber ein Querschnitt der Bevölkerung.

    Bevor das Programm der Kundgebung startet, gilt es für die Polizei erstmal, die Menschen in den dafür vorgesehenen Bereich zu bringen. Was mehr schlecht als recht gelingt. Bereits um 19.10 Uhr sind es einfach zu viele, die gekommen sind.

    Carsten Peters, Vorsitzender des Bündnisses „Keinen Meter den Nazis“, spricht als Erster zu der Menge: „Die AfD ist keine demokratische Partei, sondern die Partei des Hasses. Zeigen wir der AfD, dass sie hier nicht erwünscht ist.“ Es gibt lautstark Applaus.

    Zum Protest aufgerufen

    Für diejenigen, die ab 19.30 Uhr in die Bücherei wollen, vornehmlich ältere Herrschaften, wird der Gang dagegen zum Spießrutenlauf. Mit Pfiffen und Buhrufen werden sie empfangen. Immer wieder ertönt „Nazis raus“. Ein Herr mit weißen Haaren kann damit offenbar nicht umgehen, mehrfach muss ihn die Polizei zurückhalten, damit er nicht auf die Demonstranten losgeht.
    Noch bevor Karlheinz Weißmann auf Einladung der AfD in der Stadtbücherei liest, beginnt vor dem Gebäude der Protest. Um 19 Uhr haben sich über 500 Demonstranten versammelt. Viele haben Schilder gebastelt, oder gleich Transparente und Fahnen dabei. „Keine Bühne der AfD steht darauf“, „Alternative für Dumme“ oder einfach „Popel auf Nazis schnipsen“. Es sind Gewerkschafter, Linke, SPDler und Grüne, vor allem aber ein Querschnitt der Bevölkerung.

    Bevor das Programm der Kundgebung startet, gilt es für die Polizei erstmal, die Menschen in den dafür vorgesehenen Bereich zu bringen. Was mehr schlecht als recht gelingt. Bereits um 19.10 Uhr sind es einfach zu viele, die gekommen sind.

    Carsten Peters, Vorsitzender des Bündnisses „Keinen Meter den Nazis“, spricht als Erster zu der Menge: „Die AfD ist keine demokratische Partei, sondern die Partei des Hasses. Zeigen wir der AfD, dass sie hier nicht erwünscht ist.“ Es gibt lautstark Applaus.

    Zum Protest aufgerufen

    Für diejenigen, die ab 19.30 Uhr in die Bücherei wollen, vornehmlich ältere Herrschaften, wird der Gang dagegen zum Spießrutenlauf. Mit Pfiffen und Buhrufen werden sie empfangen. Immer wieder ertönt „Nazis raus“. Ein Herr mit weißen Haaren kann damit offenbar nicht umgehen, mehrfach muss ihn die Polizei zurückhalten, damit er nicht auf die Demonstranten losgeht.

    Um 19 Uhr haben sich über 500 Demonstranten versammelt. Viele haben Schilder gebastelt, oder gleich Transparente und Fahnen dabei.

    Bevor das Programm der Kundgebung startet, gilt es für die Polizei erstmal, die Menschen in den dafür vorgesehenen Bereich zu bringen.

    Für diejenigen, die ab 19.30 Uhr in die Bücherei wollen, vornehmlich ältere Herrschaften, wird der Gang dagegen zum Spießrutenlauf.

    Gegen die Lesung hatte das „Keinen Meter den Nazis“-Bündnis zum Protest aufgerufen. Weißmann, der sich selbst als konservativer Ideengeber versteht, wird von seinen Kritikern, zu denen auch das münsterische Bündnis gehört, eine Nähe zu Rechtsextremen und deren Gedankengut vorgeworfen.

    Bei seinen Ideen gehe es „ihm nicht darum etwas zu bewahren, sondern um die Zerstörung der Republik und einen radikalen Staatsumbau hin zu einem autoritären System“, sagt Liza Schulze-Boysen, Pressesprecherin von „Keinen Meter“. Für die Veranstaltung in der Stadtbücherei hatte die AfD nach den Worten ihres Kreissprechers Martin Schiller 90 Interessenten eine Eintrittskarte zugeschickt.

    „Vertreter der Neuen Rechten“

    Mit dem Gast Weißmann, der als einer der Hauptfiguren der Neuen Rechten gilt, macht Schiller Übereinstimmungen aus: „Gegen nationale, patriotische Gefühle habe ich nichts“, soweit sich der Nationalismus nicht erhöhe und über andere stelle, so der Kreissprecher. Man wehre sich gegen die „Abschaffung des eigenen Volkes“.

    Am 11. Mai plant die AfD nach eigenen Angaben eine Veranstaltung mit dem kirchenpolitischen Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, Volker Münz. Tags darauf ist dieser Gast bei einer Podiumsveranstaltung auf dem Katholikentag. Die Einladung des Zentralkomitees der deutschen Katholiken an den AfD-Politiker hatte eine heftige Kontroverse ausgelöst, in deren Zuge auch die Ausladung von Münz gefordert wurde. Eine Demonstration gegen den Münz-Auftritt beim Katholikentag ist bereits angekündigt worden.

    http://www.wn.de/Muenster/3268285-Grosser-Protest-gegen-AfD-Veranstaltung-in-der-Stadtbuecherei-Muenster-pfeift-auf-Rechts

  107. Rittmeister 25. April 2018 at 23:57
    gonger 25. April 2018 at 22:55

    Kein alt-68er Richter (zu jung) aber in deren Geiste aufgewachsen.
    Der widerliche Typ hat nunmehr eine absolute Steilvorlage geliefert für zukünftige Prozesse.
    ——————————————————————————————————————————-
    Und er ist mit einer Sicherheit von 10:1 kein Sachse.
    ———
    Der war in den 70ern Jugendlicher, und richtig, der ist ein Wessi, da mache ich jede Wette.

  108. Lange Untersuchungshaft? Beate Tschäpe sitzt seit sieben Jahren in Untersuchungshaft! Nebenbei bemerkt: Der „Europäische Gerichtshof für Menschenrechte“ hat Russland schon mehrfach abgemahnt für Untersuchungshaft von über einem Jahr Dauer.

  109. Höre/sehe gerade im Nachtmagazin, dass Deutschland schon wieder eine Milliarde Euro locker macht. Für die syrischen Flüchtlinge in der Türkei, im Libanon etc.

    Unfassbar.

  110. Cyberdawn 26. April 2018 at 00:19
    Lange Untersuchungshaft? Beate Tschäpe sitzt seit sieben Jahren in Untersuchungshaft! Nebenbei bemerkt: Der „Europäische Gerichtshof für Menschenrechte“ hat Russland schon mehrfach abgemahnt für Untersuchungshaft von über einem Jahr Dauer.
    ———–
    Im Falle Rußlands wußten die Richter des Europäischen Gerichtshofes ja auch, daß da nicht erst ein Szenarium des Verbrechens konstruiert werden mußte wie im Fall des „NSU“-Prozesses. Wenn die Fakten tragfähig sind, wenn keine Zeugen aufgebaut oder sterben müssen, braucht der Angeklagte kein Jahr in U-Haft zu verbringen, dann ist das nur Schlamperei.

  111. Welche Haft-Empfindlichkeit wird man wohl dem Merkel zubilligen?

    100% Nachlass?

  112. # nairobi2020 25. April 2018 at 23:33
    ———————————————–
    Ja, da läuft eine ganz große Schweinerei ab.

  113. Bei den Zuständen in deren Ländern könnte man so ein Argument ja vielleicht wagen aber hierzulande ist das Inhaftieren solcher Personenkreise doch Vollpension auf Kosten der Allgemeinheit.

    Ab in sein Land, nämlich in ein Land wo morgen wieder haufenweise Urlaubsreisen gebucht werden.
    Was soll diese ganze Scheiße, das ist doch nicht mehr zu fassen.

    Dieses Irrenhaus muß komplett ausgemistet werden, aber sowas von.

  114. Als Moslem ist er nicht haftempfindlich. Im Gegenteil! Da ist er unter Glaubensbrüdern und sieht Leute wieder, die er schon lange nicht mehr gesehen hat.

  115. scheylock 26. April 2018 at 00:32

    VivaEspaña 26. April 2018 at 00:28

    Ich hatte leider von diesem Termin keine Kenntnis. Ansonste wäre ich gerne, da ich aus der Umgebung komme, gerade an diesem Tag mit Kippa an diesem „Deutschland trägt Kippa“-Tag durch das Antifa Spalier gelaufen………

  116. Ich bin für lebenslange Haft- für den korrupten Richter. Den hochkriminellen Algerier sollte man mit Knüppeln aus unserem Land treiben

  117. „….Im ersten Prozess saß Adel S. dem Zwickauer „Knallhart-Richter“ Stephan Zantke (56) am Amtsgericht gegenüber, der ihn zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilte. Adel S. ging in Berufung. Mit Erfolg: Nur noch zweieinhalb Jahre Haft – mit der „episch-historischen“ Begründung von Richter Rupert Geußer (55)…..“
    ————————————————————————————————————

    Die SSozialistische Gesinnung steht dem ungepflegt wirkenden richterlichen SYSTEMknechten buchstäblich wie ein Laufband ins Gesicht geschrieben: Deutschland verrecke !

    Elendes Gewürm !
    Volksverräter !!!!!

    ***
    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten,
    vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott.
    Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten,
    dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.“

    Carl Theodor Körner. Deutscher Dichter. Gefallen 1813 im Freiheitskrieg gegen Napoleon.

  118. Andreas aus Deutschland 25. April 2018 at 23:52

    gonger 25. April 2018 at 23:14

    Das hat mit faul nix zu tun. Die Bundespolizei musste in den letzten Jahren immer mehr Aufgaben übernehmen ohne Personalzuwachs.
    —-
    Quatsch: Grenzsicherung gibt es nicht mehr, hat Euer GdP-Gewerkschaftler („R“) selber gesagt bei der PK, auf der er sich gegenüber der anderen Gewerkschaft sehr aufgeblasen hat auf n-tv und ein Zoll-Gewerkschaftler stand daneben.
    Auf Bahnhöfen übernimmt das DB (Un-)Sicherheit den Job, was auch manchmal schief läuft.
    Das mit dem Personalabbau stimmt.
    Außerdem kann man solche „Seehofer-Lager“ (das wird nie etwas, fällt schon beim BVerfG durch) auch mit privatem Personal betreiben und Ihr beaufsichtigt das einfach nur.

  119. An die pi-Redaktion

    pi-Aktualisierung zu Lars Steinke, JA Göttingen

    Hier eine Ergänzung zum pi-Artikel vom 2. November 2017 zur URL:
    http://www.pi-news.net/2017/11/gerichtsurteil-mieter-muessen-afd-mitgliedschaft-angeben/

    Ich halte das aktuelle Urteil für wichtig als Beispiel allgemeiner Gesinnungsverfolgung. pi hatte das bereits damals gut kommentiert. Als Vorlage/Anregung für eine pi-Textkommentierung paar Gedanken von mir zur Sache:

    Was für ein UNRECHT! Von Aktivisten von bei linksextremistischen Kriminellen nicht genehmen, legalen Parteien wird verlangt daß sie auf dieses „Risiko“ bei der privaten Anmietung einer Wohnung hinweisen. Diese „Rechtssprechung“ sollte sich jeder Vermieter merken der einen Mieter loswerden will! Von CDU über Gewerkschafter bis hin zu Invasoren könnte JEDER ein Anschlagrisiko darstellen für die Immobilie des Vermieters. Ganz hinterhältig: Als Vermieter darf man nicht nach solchen Zugehorigkeiten fragen. Aber wenn ein Mieter zu dem Kreis gehört, werde ich den bestens los weil der mich beim Vertragsabschluß nicht von sich aus auf dieses „Risiko“ hingewiesen hat! Und auch die habgierigen Versicherungen könnten bei solchen „Risiken“ mehr abzocken durch einen Risikozuschlag weil die „Gutmenschen“ ja besonders gegen diesem Kreis kriminell vorgehen würden.
    Praktisch wird das garantiert nur gegen dt. Nationalisten angewendet werden von den „68er-Richtern“. Das ist eben die heutige modernisierte Form der damaligen Judenverfolgung. Es gibt zwar heute ein Gleichheitsgesetz, aber bei einer Vermietung für Veranstaltungsräumlichkeiten, usw. kann jeder die AFD oder andere Rechte folgenlos diskriminieren! Das mit dem sehr mühseligen Suchen von Tagungsräumen für die AFD kennen wir bereits praktisch! Nuja, die postulierte Gleichheit vor dem Gesetz steht nur auf dem Papier.

    Aber auch der gewerbliche Vermietungsbereich ist brisant geworden durch dieses angebliche, höchstricherliche Urteil: „Die Mieter hätten vom Stellenwert der Marke in der rechten Szene gewusst und absichtlich verschwiegen.“ Spitze: Auch eine Schlachterei weiß daß VEGANER sowas nicht gewaltlos hinnehmen! Gibt noch viiiel mehr Geschäftsbereiche die diversen Gegnern nicht passen und gegen die sie mit Gewalt angreifen. Mit etwas Phantasie kann sich also jeder kündigungswillige Vermieter was zusammenbasteln.

    Recht und Gerechtigkeit? Nix da! Das herrschende Recht ist immer das Recht der herrschenden Klasse! Aktuell bestimmen die 68er. Aber nach der Zweiten Nationalen Wwende werden WIR bestimmen, dann verbringen diese 68-Unrechtsrichter ihren Lebensabend auf einer Gefängnispritsche und ihre Sippenangehörigen kriegen ein Verbot zur Ausübung qualifizierter Berufe! Satz: Wie du mir so ich dir!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Hier der aktuelle Artikel mit Foto der nur regional bekannt wurde.

    Nachwuchsfunktionär muss bis Jahresende raus
    Nach Prozess: AfD-Mann Lars Steinke muss Wohnung in Göttingen räumen

    25.04.18 19:36

    URL:
    https://www.hna.de/lokales/goettingen/goettingen-ort28741/prozess-endet-mit-vergleich-afd-mann-lars-steinke-raeumt-wohnung-9815164-9815164.html

  120. VivaEspaña 26. April 2018 at 01:19
    OT
    Jetzt haben es Macrons „Schuppen“ bis in die Welt geschafft:
    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article175818977/Transatlantische-bromance-Trumps-Lieblingseuropaeer-Das-ist-Macron-nicht-Merkel.html

    Zweimal werden wir noch wach,
    dann ist Trump mit Merkel Tach.
    ———————-
    Heute war der 1.peinlich Tag, man muss ja proben:
    Das wird ein Spaß. Eine ältere – trotz ihrem Alter – französische Stilikone, „besiegt“ den Zickenkrieg vs. Trumps Alte, die endlich mal gekünstlich lächelte. Ein „Grande Nation“ Präsident, der wie ein kleines Kind an die Hand genommen wurde („Fussel weg mach-Modus“) und ein Gala-Dinner mit den wichtigsten Firmen-CEO’s der USA, Sportlern, Wissenschaftlern und „Künstlern“. Whow!
    …und dann wird Freitag (?) Merkel angekrochen kommen… Abgeholt vom Unterstaatssekretär-Trainee und im Small-Talk mit einem unwichtigen Repräsentantenhaus-Abgeordneten und der schrecklichen Tina Hasselt, die zu den USA-Abgeordneten überhaupt keinen „Access“ hat ?
    Heute bzw. gestern war M. mal wieder im absoluten Feindesland. Nicht mit der SBB , also so, wie man da hinfährt, sondern ihrer Limo:
    Die Schweizer spotten schon : Keine Lügenpresse!
    https://www.blick.ch/news/politik/mutti-hat-uns-wieder-lieb-angela-merkel-in-der-schweiz-id4135542.html

  121. BlogJohste 25. April 2018 at 23:26

    Dora zwitschert
    ?@DoraGezwitscher

    Der #Faktenfinder Chef @patrickgensing empfiehlt heute
    einen Song des Hassrappers „Danger Dan“.

    Dieser rappt mit seiner linksextremen Band #AntilopenGang Zeilen wie „Ihr seid achtzig Millionen, die man abschlachten muss“. #Antifa
    Quelle: *http://archive.is/wex8C

    *https://twitter.com/DoraGezwitscher/status/989222723888074754
    —————————————————————————————————————————-
    Das ist offene Volksverhetzung im zwangsfinanzierten ARD, denn unter den 80 Millionen sind ca.
    20 Millionen Ausländer.
    Der text hätte also nur von 60 Millionen ausgehen dürfen.

  122. Selbsthilfegruppe 25. April 2018 at 23:17

    „Marine griff fast 1400 Migranten in zwei Tagen auf

    Experten rechnen aufgrund des schönen Wetters nun wieder mit steigendem Wanderungsdruck. Am Balkan wird ein aufgelassenes Zeltlager wieder eröffnet.“
    _________________________________

    Hach wie niedlich….Wanderungsdruck

  123. Hassan: Herr Doktor, ich habe Wanderungsdruck…

    Dr. Ali Bin Nabi: Dann geh auf Wanderung…nach Gomoney, ehemals Germoney, vormals Germany…

    Verstehe, so läufts also….

  124. Sorry, der Merkel-CH-Besuch war 2015.
    Heute wäre ein solcher Besuch beim Nachbarn undenkbar.

  125. In zdf info läuft derzeit eine Reihe Sendungen über den wahren Islam, der sich in dem IS gezeigt hat. Was ich seit einigen Minuten mitbekam ist ohne wesentliches Verharmlosungsgeschwurbel. „Die Terrormiliz – Der Aufstieg des IS“, ist onlinesehbar und auch in der Mediathek abrufbar. https://mediathekviewweb.de/#query=terrormiliz

  126. Wenn’s nur der -Wanderungsdruck- wär‘. Der Druck geht ja noch unendlich weiter und das dermaßen dauerhaft intensiv bis in jede Ritze eines ehemals funktionierenden Staatswesens. Koran-Druck, affektiver Gewaltdruck, Testo-Druck, Vergewaltigungs-Druck, Verbrechens-Druck.. Druck, Druck, Druck! Täglich frei Haus geliefert von der eigenen Regierung und ihren niederträchtigen Druckbeauftragten. Hauptsache die Wanderungsbewegung läuft.
    Der Wanderer, der Wanderer… und bald ist dieser Staat ein anderer.
    https://www.youtube.com/watch?v=fEzqndjwwIA

  127. gonger 26. April 2018 at 01:36
    …und dann wird Freitag (?) Merkel angekrochen kommen…

    Ja, Freitag, paßt schon:

    Merkel am Freitag zum Kurzbesuch bei Trump

    Wenn Kanzlerin Angela Merkel (63, CDU) am Freitag in Washington anreist, gibt es weit weniger Glamour und Trubel! Kurzbesuch für weniger als 24 Stunden, Arbeitstreffen.
    Offiziell wird dies in Berlin damit begründet, dass ein Staatsbesuch monatelang vorbereitet wird – die lange Regierungsbildung in Deutschland aber den Antrittsbesuch der zum vierten Mal zur Kanzlerin gewählten Merkel unkalkulierbar gemacht habe.

    MACRON ZUM STAATSBESUCH BEI TRUMP
    Die schönsten Bilder vom Kuschel-Gipfel

    https://www.bild.de/politik/ausland/donald-trump/empfaengt-macron-kuschel-gipfel-oder-staatsbesuch-55509062.bild.html

    Jesses Nee (© int)

  128. @dichter 22:18
    danke für die Tips!
    in die Kirche gehe ich nur,
    wenn die Madonnen
    durch Mama Merkel ersetzt worden sind.
    und Flöte spiele ich schon lange
    nicht mehr, stattdessen Ney.
    Hat aber trotzdem nichts geholfen

  129. Ich denke, es geht jetzt „langsam“ los….Die Bude füllt sich weiter, bis es wieder kälter wird.
    (Um Himmels Willen)

    Europa wird erstürmt und erobert…von miesgelaunten, rauschebärtigen – Gargamels, mit dem Hang fürs Messerchen und Bömbchen.. 🙂

    Wir hier, in Irrwitzhausen, haben sogar Logenplätze…für den Weltuntergang!

    Jeden Tag wirds hier bärtiger…..(meinte bunter) 😉

  130. Wenn das ISlamische Sensibelchen so haftempfindlich ist hätte ich einen guten Tipp: keine Straftaten begehen!
    Es hat ihn niemand dazu gezwungen, Leute auszurauben und eines seiner Opfer zu entstellen.

  131. Ich verstehe die Aufregung nicht; der freundliche Mann auf dem Foto sieht doch wirklich extrem sympathisch aus. Zudem finde ich selbst 2,5 Jahre noch sehr hart; für die par Kleinigkeiten die man ihm vorwirft.
    Ausserdem hat der Richter natürlich Recht. Im Knast wimmelt es bestimmt von fiesen Rechtsradikalen Mördern und Schwerstverbrechern – gegen die sich natürlich eine so zart beseitete Persönlichkeit nicht wehren könnte.

  132. Aktuelle Kamera attackiert den US-Blogger Ramzpaul:

    „Auch der US-amerikanische Blogger und Youtube-Aktivist Ramz Paul verbreitete teils menschenverachtende Äußerungen auf seinem Account mit mehr als 40.000 Followern. Und er forderte nach dem Angriff sichere Grenzen, um das Heimatland zu verteidigen. Begleitend postete Paul ein älteres Foto von Kanadas Premier Trudeau: Der hatte sich 2013 mit kanadischen Muslimen getroffen und gebetet und dabei filmen lassen.“

    https://faktenfinder.tagesschau.de/ausland/toronto-131.html

  133. Orban-Fan Ramzpaul, der Ungarn liebt und sich auch z.Z. wieder dort aufhält, verteidigt sich: Er hätte nichts gegen Muslime, nur dagegen, daß sie in unsere Ländern einfallen, und daß sie unkompatibel zu unseren Gesellschaften sind und Kriminalität und Gewalt bringen. „Ungarn für die Ungarn, Israel für die Juden, Kanada für Kanadier“, sagt er, was sei daran so schwer zu verstehen? Wit brauchen uns nicht zu rechtfertigen, warum wir Millionen Moslems nicht bei uns wollen. Wir haben ein Recht auf unser eigenes Zuhause, für unsere Kinder und Kindeskinder.

    https://www.youtube.com/watch?v=vLlHUDly6x4

  134. Zweieinhalb Jahre sind ok; aber bitte nicht im deutschen Wohlfühlknast, sondern in Alcatraz Block D.
    Und den Richter sowie Merkel in die Nachbarzellen.

  135. Kleines OT – aber sehr wichtig !!
     
    Dieser Tage soll offenbar im Bundestag über den Ausschluss der NPD von der  Parteienfinanzierung abgestimmt werden.
     
    Hierbei empfehle ich der AfD-Fraktion dringend, sich geschlossen der Stimme zu enthalten. Und zwar, weil hier mithilfe einer BND-Tarnorganisation der Weg zu ebendemselben Ansinnen gegen die AfD freigeschaufelt werden soll. Außerdem stellt die Parteifinanzierung an die NPD eine verdeckte Teilfinanzierung des BND dar, also ein Mißbrauch von Steuergeldern, die eigentlich einem ursprünglich als Demokratiewerkzeug gedachten Zweck dienen sollen.
     
    Diese Abstimmung richtet sich somit nicht, wie vorgegaukelt, gegen die NPD, sondern vielmehr direkt gegen die AfD und zur Vorbereitung von derer Ausschaltung.

  136. Jetzt bin ich platt.
    Gerade sagte die Tunte im Islamfunk (vormals Deutschlandfunk), daß wir unsere Zahlen und sogar die Marschmusik den Musels verdanken!
    Ich fasse es nicht mehr.
    …jetzt geht’s mit „Rohingas“ weiter…

  137. Die deutschen Richter waren noch nie das was sie Berufs wegen sein sollten: Richter! Daran hat sich nichts verändert. „Vor Gericht“ ist wie LOTTO spielen! Rechtsstaat gibt es nicht!

  138. Warum leiden Ausländer eigentlich in Deutschland nicht unter anderen „besonderen Empfindlichkeiten“, was sie dazu veranlasst, wieder in ihre Heimat zurückzukehren? Warum sind z. B. die Moslems nicht empfindlich gegen die vielen Kirchtürme in unseren Altstädten? Warum fühlen sich diejenigen in unseren Städten in einer 30 qm Wohnung pudelwohl, die in Ostanatolien auf dem Land gelebt und ein Grundstück gehabt haben?

  139. Zum Glück sieht man die kommenden Tage endlich einen Wahlverlierer: Merkel in den USA. So muß ein Wahlverlierer behandelt werden, wenn er nicht abtreten will! Merkel und Mass ist wie Dick und Doof im Champions league Finale.

  140. Falls tatsächlich die Abschiebung geplant ist, stellt die kürzere Haftstrafe eine Entscheidung im Sinne des Steuerzahlers dar.

  141. Anusuk
    26. April 2018 at 06:26

    … und auch das Schweineschnitzel.

    Die Menschen werden immer bekloppter, deshalb auch der neue Judenhass.

    Wie hieß denn die Sendung da?

  142. Elfenbeinturmjustiz. Mit der Realität hat sie nichts am Hut. Hauptsache, der Richter sonnt sich in der eigenen Welcome-Refugee-Gutmensch-68er-Scheinwelt. Täter werden ermutigt, Opfer werden im Stich gelassen (wortwörtlich).

  143. … der Nafri ist haftempfindlich, weil er kein Deutsch kann??? Ist das wirklich ein Richter oder nur ein primitiver Unterstützer islamischer Rechtsbrecher??
    Im Knast ist doch der Nafri unter Seinesgleichen, bisher zumindest, da braucht er kein DEUTSCH!! Es sei denn, solche „Richter“ haben mittlerweile die Knäste mit „Reichsbürgern“, Islamkritikern und GEZ-Verweigerern vollgestopft! Dann sollten diese „Staatsbedienstete“ aber darauf achten, dass sie nicht zu viele davon weg sperren, denn sonst ist bald niemand mehr da, die ihre Üppigen Gehälter zahlt!!!

  144. Maas stottert rum bei der UNO,der kann nicht einmal Englisch.
    Der Richter oben mit dem 3 Tage Bart,dem zerknitterten Hemd u.der zu kleinen Brille,fettem Kinn,frisurlosen Stoppelhar u.dem Grinsen des moralisch sich überlegen Fühlenden ist unerträglich.

  145. Made in Germany West 25. April 2018 at 21:25

    „…Doch anstatt dreieinhalb Jahren Haft muss er nun nur zwei Jahre und sechs Monate absitzen. Ihm droht die Abschiebung…“
    ——————————————————————————————————
    Abschiebung: Dass ich nicht lache.
    Wenn sich hier nicht radikal was ändert, lebt dieser Lump noch 50 Jahre auf Kosten der deutschen Steuerzahler in unserem Land.
    Und was dieses unfähige Richterlein betrifft: Dies ist sicher eine Hinterlassenschaft der sog. „68-Revolution“, auf die ich gerne verzichtet hätte.

  146. DER ALTE Rautenschreck 25. April 2018 at 23:26
    Und er Richter hatte ja noch einen Trumph in Hinterhand!

    Laut „Radio Zwickau“ wirkte sich ein Geständnis des Angeklagten Adel S. strafmildernd aus, das er im ersten Verfahren gegenüber Amtsrichter Stephan Zantke nicht abgelegt hatte.

    https://www.derwesten.de/panorama/er-spricht-kein-deutsch-haft-gericht-id214118873.html

    Da dreht sich einem der juristische Magen um („ein Geständnis das er im ersten Verfahren NICHT abgelegt (also verweigert) hatte, wirkt in zweiter Instanz wegen Nachholung strafmildernd???
    —————
    Unglaublich.
    Die richterliche Unabhängigkeit ist ein schlechter Witz, wenn anscheinend jeder tun und lassen kann, was er will.

  147. D. ist mittlerweile ein „Ponyhof“ nach dem Motto „wünsch dir was“.
    Hat doch geklappt, der Intensivtäter hat wg. „Haftempfindlichkeit“ eine geringere Strafe bekommen.
    Die „Goldstücke“sind absolut unempfindlich wenn es um ihre Opfer geht.

  148. Iche 26. April 2018 at 06:34

    Wie hieß denn die Sendung da?
    ——————————————————————————————————————————–
    Das ist die ganz normale Morgensendung im Islamfunk von 5.00 Uhr bis 8.30 odr 9.00Uhr.
    Mein Einwurf vorhin war wegen eines Interviews mit einem „Experten“, geführt von irgeneiner DLF-Tunte.
    Es könnte die Dornblüth gewesen sein, bin aber nicht sicher. Und es ist auch egal.
    Jedenfalls fiel sie dem „Experten“ immer ins Wort, um uns nahezulegen, wieviel wir dem Islam zu verdanken hätten!
    Ja, sie hat recht:
    Mochammett Linde, Rüdülf Düsel, Würner von Sümens und vüle vüüle ündere Türken und Araber.

  149. johann 26. April 2018 at 01:17
    Viele gute Leserkommentare hierzu:

    Kampf gegen Abfall
    Nobelpreiskonzept soll Vermüllung deutscher Parks stoppen

    https://www.welt.de/wirtschaft/article175803330/Muell-in-Parks-Neues-Konzept-soll-Vermuellung-in-Gartenanlagen-verringern.html

    ——

    Das ganze ist doch einfach. Wer ein Kaugummmi ausspuckt 500€ Strafe, wer bei einer Abendlichen Grillaktion im Park keine Müllbeutel dabei hat und den Müll nicht sofort da rein macht, 500€ Strafe.
    Wer sich gegen die Anweisung eines Ornungsbeamten beim Aussprechen dieser Strafe wiedersetzt, Strafe verdoppeln. Wer gegen einen Beamten Gewalttätig wird , sofort 48 Stunden ins Gefängniss. Nach Schwere der Tat sofort 1 Woche. Verhängt von einem Schnellrichter ohne Großartige Verhandlung. Jedes weitere Mal innerhalb eines Jahre wird die Strafe verdoppelt. Ein Jahr keine Strafe erfolgt die Löschung.
    So und nicht anders funktioniert das.

    P.S bei uns hat auch ohne Strafen funktioniert. Wie oft haben wir im Park gegrillt, Picknick gemacht. In kleinen Gruppen, teilweise bis 60 Mann bei einem Geburtstag von mir. Egal ob wir was getrunken oder volltrunken waren. Wir hätten immer genug Müllbeutel dabei. Nach dem Grillen sah der Platz wie geleckt aus. Nicht eine Zigrettenkippe blieb liegen. War der Mülleimer voll , haben wir den Müllbeutel ordentlich daneben gestellt.
    Wo ist das Problem so zu handeln?

  150. Die Richter in Deutschland brauchen besonderen Schutz. Bei Verfahren gegen die diversen Clans wie auch gegen hochkriminelle Einzeltäter wie hier müssen die Richter und Staatsanwälte anonym arbeiten dürfen. Ich bin sicher, dass solche Dinge in Fachkreisen längst debattiert werden.
    Aber ebenso wie die notwendigen Grenzsicherungen wird das unter der Herrschaft der Altparteien einschl Merkel nicht umgesetzt werden, weil diese unsere Vernichtung wollen.

  151. Kriminelle Ausländer sollten grundsätzlich nicht in ein normales Gefängnis gesteckt, sondern umgehend abgeschoben werden.

  152. Machtwort 25. April 2018 at 23:37
    @ Dichter 25. April 2018 at 23:25

    Im NDR wurde das tatsächlich auch genau so formuliert; es wurde schlicht weniger „erfasst“ (auf Weisung?); man achte auch auf den letzten Satz der Meldung:

    Berlin: In Deutschland sind im vergangenen Jahr offenbar deutlich weniger Straftaten erfasst worden als 2016.
    Die „Welt am Sonntag“ berichtet von einem Rückgang um fast zehn Prozent. Sie beruft sich auf die noch unveröffentlichte polizeiliche Kriminalstatistik. Demnach wurden 2017 etwa 5,76 Millionen Straftaten registriert. Bei etwa einem Drittel handele sich um Diebstahlsdelikte; ihre Zahl ging um 11,8 Prozent zurück. Bei der Gewaltkriminalität ist von einem Rückgang um 2,4 Prozent die Rede. Die Zahl der Drogendelikte stieg hingegen deutlich an. Besonders deutlich sank dem Bericht zufolge die Zahl der Tatverdächtigen ohne deutschen Pass. Ihr Anteil bleibt dabei überproportional hoch; Forscher machen dafür unter anderem ein anderes Anzeigeverhalten und soziale Faktoren verantwortlich.“
    | 22.04.2018 08:00 Uhr

    https://www.ndr.de/info/nachrichten313_con-18x04x22x08y00.html

  153. Doch anstatt dreieinhalb Jahren Haft muss er nun nur zwei Jahre und sechs Monate absitzen.
    ==================================
    Wer sagt das? Er wurde zu 30 Monaten verurteilt. Wie viel davon er tatsächlich absitzen wird, wird sich zeigen. Mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht die volle Zeit. SIE werden ihn vor Mitleidstränen zerfließend laufen lassen. Dürfe dann nur ne Zeitfrage sein, bis er jemanden ermordet, ähm. korrekt „schächtet“.
    Dann wird wieder die Jammerei losgehen „wie konnte das passieren – wir bleiben bunt und weltoffen“.
    Ansonsten….. der Steuerzahler ist ja da und arbeitet bis zum Herzschlag. Irgendwer MUSS den Abschaum des Planeten versorgen.

  154. Manfred_K 26. April 2018 at 08:25

    Ich bin auch haftempfindlich, arbeitsscheu und talentfrei.
    Bekomm ich jetzt Geld?
    ================================
    Geht mir ähnlich: Arbeitsscheu, trinkfest, gewaltbereit und hab nichts gelernt. Also perfekte Voraussetzung für Vollalimentierung. Ach, Schei…., bis ja Deutscher. Pech gehabt.

  155. Verstehe ich alles nicht, bei der ersten Strafttat müssen diese Musels als unerwünschte Person abgeschoben und mit lebenslangem Einreiseverbot belegt werden, nur so geht’s

  156. Im ersten Prozess saß Adel S. dem Zwickauer Richter Stephan Zantke (56) am Amtsgericht gegenüber, der ihn zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilte. Adel S. ging in Berufung… Nur noch zweieinhalb Jahre Haft, ein Willkommensgeschenk u. Dankeschön von Richter Rupert Geußer (55).

    ➡ Richter Rupert Geußer sollte die Differenz von einem Jahr
    im Knast absitzen. Sicherlich wird es dort sehr spaßig unter
    den Knackis, die er verknackte. Und genug Deutsch könnten
    die meisten wohl auch, um ihm zu sagen, weshalb sie ihn
    nun schikanieren würden: Bück Dich nach Seife!

    März 2018
    Landgericht kippt Urteil gegen Kupferdieb

    Auf der Suche nach Kupferkabeln hatte der Mann im Februar 2017 Mobilfunk und Festnetz tausender Vodafone-Kunden in der Region lahmgelegt und den Bahnverkehr gestört. Auf rund 250.000 Euro bezifferte das Gericht den Schaden. Die Strafe: ein Jahr und neun Monaten Haft – ohne Bewährung.
    Letztlich kann das Landgericht nur den Sachschaden beziffern: 45.000 Euro für einen neuen Schaltschrank. Die Folgeschäden lässt Richter Geußer deshalb außer acht – zugunsten des Angeklagten.

    Das Landgericht kippt das Urteil der ersten Instanz und verurteilt den Mann wegen Diebstahls, versuchtem Diebstahls und Sachbeschädigung. Eine besondere Schwere kann Richter Geußer nicht feststellen. Dazu sei der Wert des Diebesgutes zu gering. Geschätzte 80 Euro hätte der 41-Jährige für das Kupfer bekommen. Die neue Strafe fällt milder aus: Ein Jahr und zwei Monate muss der Mann ins Gefängnis. Auch das nimmt er reglos hin.
    AUCH HIER SOLLTE RICHTER GEUßER DIE DIFFERENZ ABSITZEN!
    https://www.freiepresse.de/LOKALES/ZWICKAU/HOHENSTEIN-ERNSTTHAL/Landgericht-kippt-Urteil-gegen-Kupferdieb-artikel10145221.php

    🙁 🙁 Sechs Monate auf Bewährung für den Tod zweier Frauen

    Die 4. Strafkammer unter Vorsitz von Richter Rupert Geußer verurteilte
    den Mediziner in der Berufungsverhandlung zu einer Freiheitsstrafe
    von sechs Monaten auf Bewährung.

    In der ersten Instanz war Thomas W. zu einem
    Jahr mit Bewährung verurteilt worden. Er war
    gegen das Urteil in Berufung gegangen. Gestern
    folgten die Richter den Argumenten der
    Verteidiger: Sie sahen es nicht als erwiesen an,
    dass der Angeklagte grob verkehrswidrig und
    rücksichtslos gehandelt hat.
    HIER SOLLTE MAN RICHTER GEUßER DEM
    URTEIL DER OPFER-HINTERBLIEBENEN
    ÜBERLASSEN. Kreativität ist gefragt!
    http://www.jacqueline-du-fehlst.de/Bilder/zeitungsberichte/Zeitung_7.pdf

  157. Im Fall von Adel S. wurde liebevoll die sogenannte „Ausländereigenschaft nach § 46 Abs. 2 StGB“ berücksichtigt. Laut einem Urteil des Bundesgerichtshofes darf die Ausländereigenschaft zwar nicht strafverschärfend eingesetzt werden, jedoch gerne strafmildernd.
    „Die Ausländereigenschaft eines Angeklagten rechtfertigt für sich genommen keine Strafmilderung. Nur besondere Umstände, wie Sprachprobleme, abweichende Lebensbedingungen oder erschwerte familiäre Kontakte können strafmildernd berücksichtigt werden“, heißt es im BGH-Urteil.

    Oha! Wieder so eine „Ausnahme“, mit der namentlich die massive muslimische Landnahme bevorzugt, privilegiert und bevorrechtigt wird!
    Alles im Zuge einer „antidiskriminatorischen Gleichbehandlung“!

    Eine bis ins Bodenlose verkommene Linke, bis in Merkills „urbane Union“ hinein, vertritt dies als quasi „dialektisches Schmankerl“ ihrer egalitären Nivellierungsideologie, so dass auch Erdogans Sturmabteilungen mit komfortablen Doppelpässen ausgestattet werden, um hier SPD, Grüne und Linkspartei zu wählen, und „zuhause“ die Faschistenparteien AKP und MHP.

    Genauso wird das sich der Aufklärung verdankende bürgerliche Recht, der „Rechtsstaat“, längst regelmäßig unterminiert, indem „Elemente der Scharia“ und inzestuöse, perverse, kurzum gesetzwidrige „Verhältnisse“ wie Kinder-, Zwangs- und Vielehen „toleriert“ werden, und „wir unsere gesellschaftlichen Grundlagen“ mit orientalischen „Mit- und Neubürgern“ auf der Kulturstufe von Neandertalern, „täglich neu aushandeln müssen“ (Özoguz)…

    Für die Muselokkupation mit ihrer räuberischen und dschihadistischen Nomadentradition ist das „natürlich“ selbstverständlich, genauso wie sozialstaatliche Schutzgeldzahlungen als „Lohnersatzleistungen“ in Form von Hartz-IV für dauerhaftes Nichtstun – außer Kinderkriegen. Das nennen Musel- und Osmanenverbände dann ebenfalls „Gleichbehandlung“, die „natürlich“ noch viel „weiter gehen muss“ – wenn es nicht auf unseren Straßen Terror und Bürgerkrieg wie in ihren Herkunftsländern geben soll.

    Für die treudoofen Steuer- und Leistungs-Normalos stellt sich dies so dar, dass unsere kültürüllen „Bereicherer“ ausschließlich mit Rechten und Privilegien ausgestattet werden; besonders die traurigen Gestalten und Versagerbiographien in den rot-grünen Parteien des Linkskartells sind ausgesprochen findig, immer neue „Esperanto-Menschenrechte“ zu erfinden – die gleichzeitig gegen die erwerbstätige und gesetzestreue Mehrheitsgesellschaft gerichtet werden.
    Für die allein gelten „Pflichten und Verbindlichkeiten“, die der linke Narrensaum seinem bevorzugten muslimischen „Staatsvolk der Zukunft“ nicht zumuten will, weil sie seit „68“ als faschistisch, reaktionär und autoritär gelten…

    Aber die Stimmung ist am Umschlagen, wie man jetzt bei dem „Skandal“ um die“Bremer Außenstelle“ des BAMF sehen kann. Tausende von rechtswidrig positiv beschiedenen Asylanträgen – gegen unser Land und seine Bürger, wohlgemerkt! – werden womöglich kassiert, wenn hier nicht wieder, quasi par ordre du Mutti, „eingeknickt“ wird, was zu erwarten ist!

    Die Revisionspolitik im Sinne der Souveränität unseres Landes, seiner Bürger, seiner Interessen und des Rechts, muss vielmehr auch bei Skandalurteilen bei muslimischen Berufsverbrechern und Intensivtätern Schule machen, wo schon zum Teil die „Staatsanwälte“ wie Verteidiger agieren und die Justiz die eingeschleppten Fachkräfte für Hals- und Kopfabschneiden, Messerattacken, Ehrenmorde und organisiertes Verbrechen immer wieder auf freien Fuß setzt, weil sie, wie oben beschrieben, „haftempfindlich“ (wer ist das nicht?) sind oder aufgrund ihrer orientalischen „Schamkultur“ kein „Unrechtsempfinden“ haben.

    Richtig schön wird es aber erst, wenn dann „Verantwortliche“ aus Politik, Verwaltung (BAMF!) und Justiz mit ihren orientalischen Verbrechern in der Zelle zusammenrücken!

  158. Mit seinen Kenntnissen in Arabisch dürfte er nicht die geringste Sprachbarriere im Gefängnis haben. Würde er nur Deutsch sprechen, so hätte ich noch Verständnis, da die Kommunikation mit den Mitgefangenen nicht funktionieren würde.

  159. @ Maria-Bernhardine 26. April 2018 at 09:19

    ➡ Richter Rupert Geußer IST EIN WIEDERHOLUNGSTÄTER!

    LINK FÜHRT LEIDER NICHT WEITER
    Kranke Zeugen verhindern Auftakt – Freie Presse – im Vogtland.
    https://vogtland.de › Lokales › Zwickau › Hohenstein-Ernstthal
    Wegen mehrerer kranker Zeugen hat Richter Rupert Geußer, Vorsitzender des Schöffengerichts am Landgericht, gestern eine Berufungsverhandlung, bei der es um den Vorwurf des Einschleusens von Ausländern …

  160. „haftempfindlich“ sind natürlich keine Deutschen.
    Merkwürdig, der kleinste Teil in den Gefängnissen sind Deutsche, in der Mehrzahl sind es Ausländer. Da dürfte er sich doch prima fühlen, in der Gesellschaft von „Gleichen“. Wie kann man da empfindlich in Haftdingen sein. Nicht nachvollziehbar dieses Urteil. Aber so ist nun mal der Rechtsstaat. Wo bleibt da der Grundsatz, „Vor dem Gesetz sind alle gleich“ !

  161. Unglaublich, leben wir überhaupt noch in einem Rechtsstaat? Ich bin dafür, dass Richter nicht auf Lebenszeit das Richter-Amt und den Rechtsstaat demolieren dürfen, sondern wie in Amerika von der Bevölkerung auf Zeit gewählt werden. So ein Typ, wie im Artikel erwähnt, spricht nicht im Namen des Volkes sondern als Büttel des Islams. Konsequenz gleich „Null“ anstatt ihn sofort rauszuwerfen.

  162. Ein Fall für die Linken und Grünen. Es ist unverzüglich für einen Familiennachzug seiner Sippe zu sorgen, damit die ihn im Knast besuchen können und die Haftempfindlichkeit dadurch gemildert wird. Überhaupt, was für ein unmenschliches System, so einen multikriminellen Messerschlitzer einfach einzusperren. Jetzt wird er auch noch mit Abschiebung bedroht; man weiß doch, was das in dieser Bananenrepublik bedeutet. Au Mann.

  163. Dichter 25. April 2018 at 23:25

    Die Kriminalität ging doch um 10% zurück, und die Sicherheitslage war noch nie so gut.

    Ja, die Meldung habe ich auch gelesen.
    Gefolgt von „Geflüchteter Physikstudent aus Gambia erfindet faustgroßen Kaltfusionsreaktor mit 10 Gigawatt Leistung!“

  164. VivaEspaña 26. April 2018 at 01:26

    Kleiner Vorgeschmack Trump ./. Merkel, nur 39 sec :
    https://www.youtube.com/watch?v=CzAxK2pfzUc

    Ein sehr guter Hinweis. Danke!

    Hier ein etwa ausführlicherer Rückblick auf den 2017er Besuch von Merkel bei Trump:

    Und zwar beim Fake-News-Sender CNN:
    https://pmd.cdn.turner.com/cnn/big/politics/2017/03/17/trump-meets-merkel-orig-mobile.cnn_1300509_768x432_1300k.mp4

    Und beim Guardian (der sich über Trumps Abhör-Witz amysiert, welchen Merkel nicht kapiert hat):
    https://cdn.theguardian.tv/mainwebsite/2017/03/17/170317trumpmerkelUPD_h264_publish.mp4

  165. Dieser Scheißrichter müßte dafür in Einzelhaft. Erschreckend welche kranke Menschen solche Posten haben.

  166. @ Hammelpilaw: Keine Sorge, dann würden Claudia Roth & Co. dafür sorgen, dass Reaktor und Patente an Gambia übergeben würden. Plus Aufwandsentschädigung.

  167. Rechtsstaat? Nur noch geistig Unbedarfte glauben an dieses Märchen! 🙁
    „HAFTENTPFINDLICH“? Wenn es nicht so traurig wäre, könnte man über so einen geistigen Dünnschiß nur noch lachen; so kommt mir aber nur die Galle hoch! 🙁

  168. johann 25. April 2018 at 22:02

    Ramadanfest „Festi Ramazan“ in Dortmund abgesagt – Händler fürchten um ihre Existenz

    […] die, laut Veranstalter, „größte Ramadan-Veranstaltung in Europa“,

    Das muß man sich mal vorstellen – ein Leuchtturmprojekt der türkischen Landnahme Deutschlands. Zählt für Erdogans fünfte Kolonne jetzt „Avrupa“ nur bis zum Bosporus,comme il faut, oder übertrifft die Dortmunder Fast-Erbrechen-Party sogar noch Veranstaltungen zum gleichen Anlass im türkischen Mutterland?

    Zuletzt hatte es immer wieder Beschwerden von Anwohner aufgrund des Lärms und der Verkehrsbelastung gegeben.

    Kannitverstan! Festi Rambazamba isse doch Bereicherung! Und wennisch – machschdschplatt!

    Auch Händler, die extra aus der Türkei anreisen,

    In Dortmund schien ja bislang geradezu die größte Moslemparty des Planeten zu steigen. Wälzten sich da immer hunderte arabische Dhaus durch Ruhr und Rhein-Herne-Kanal hinauf?

    Dortmund läge aber nicht im Kalifat NRW (Neu-Rumelien West) wenn die Stadtväter nicht flugs nach dem St.Florians-Prinzip einen Alternativstandort zuweisen würden. Im Notfall macht sich dann eben der lasche Armin für seine Türken stark.

  169. Rauchwarnmelder 26. April 2018 at 12:11

    Hab‘ mich vertan!

    Der geflüchtete Student der Atomphysik kam von der Elfenbeinküste und nennt sich jetzt IRON IVORYMAN!

  170. Liebe Leute, worüber wundert ihr euch denn…?!

    Wir sind auf dem geraden Weg in den islamischen Scharia-Staat. Und Richter Rupert Geußer hat seine geistige Unterwerfung bereits vollzogen. Das würde er natürlich nie zugeben, aber es ist so.

    Mildere Urteile für Muslime – nichts neues! Und die Bevorzugung wird weiter Schule machen. So geht es Schritt für Schritt in die falsche Richtung. Dank all dieser linken Deutschenhasser und einer Bevölkerung, die sich mehrheitlich verschaukeln lässt.

    Bravo, bravo, Deppen-Deutschland…! Bis dir endlich ein Licht aufgeht, plärren die Muezzine bereits republikweit ihr Gebet aus allen Lautsprechern…!

  171. Nachdem gestern herauskam, dass Osama Bin Ladens ehemaliger Bodyguard ein stattliches staatliches „Gehalt“ von 14.000 € pro Jahr in Deutschland bezieht

    Nochmals: Das kam nicht gestern raus. SPON hatte schon 2011 darüber berichtet.

  172. @ Selbsthilfegruppe 26. April 2018 at 08:41

    Da heute überall nur noch getrickst, getäuscht, getarnt wird, läuft auch allenorten dasselbe Muster ab. (Denken Sie nur an die geschönte „Arbeitslosenstatisik“ der Bundesregierung, in der die 1-Euro-Jobber rausgerechnet werden.)

    Wenn also viele eingeschüchterte Deutsche gar keine Anzeige mehr machen, weil sie 1. mittlerweile aus der Presse wissen, daß die Täter ohnehin nicht bestraft werdem, und zweitens 2. befürchten müssen, von den Tätern aus Rache ermordet zu werden, ohne daß ihnen jemaldf hilft, heißt es also, „die Zahl der schweren Straftaten hat sich verringert“.

  173. Ich muß schon sagen dieser Staat macht es seinen Bürgern leicht ihn zu hassen. Kleines Beispiel gefällig?

    „Als Ausländer leiden Sie unter erhöhter Haftempfindlichkeit.“.
    Schön, wenn ein Richter so einfühlsam und empathisch ist.

    Da hatte ERNST KÖWING aka „Der Honigmann“ weniger Glück. Der über 70jährige war ein bekannter Blogger.
    Man kann von ihm als Blogger halten was man will, einiges von ihm war zurecht nicht unumstritten, aber er sagte was er dachte und war wohl sein Fehler. Ernst Köwing, gesundheitlich angeschlagen, mußte letztes Jahr im Herbst eine Haftstrafe antreten. Sein „Verbrechen“: Ein Gästebucheintrag, der wohl den Straftatbestand der Volksverhetzung erfüllte, übersehen und nicht gelöscht zu haben (möglicherweise von einem Troll geschrieben).
    Wie gesagt, er trat seine Strafe an und sein Gesundheitszustand verschlechterte sich zusehends. Er stellte drei Anträge auf Haftverschonung, die alle drei abgelehnt wurden (ich vermute er litt an einem Alterskrebs – wie gesagt nur eine Vermutung von mir). Im Februar dieses Jahres starb er dann, ich weiß nicht ob in einem Haftkrankenhaus oder in einer „normalen“ Klinik. Der verantwortliche Richter muß vermutlich mächtig stolz auf sich selbst sein und es ist schade das PI-News kein anerkennendes Wort der Erinnerung für ihn gefunden hat.

    http://derhonigmannsagt.org/2018/03/03/ein-grosses-bloggerherz-hat-aufgehoert-zu-schlagen/

  174. Ich habe mal irgendwo gelesen, dass die Briten während ihrer Kolonialherrschaft in Kenia die Massai bei Gesetzesverstößen nicht eingesperrt haben, weil die Massai als Nomaden das Gefängnis ebenfalls nicht vertragen konnten. Die Lösung war aber nicht, die Massai straffrei zu stellen. Ersatzhalber haben die Briten ihnen Stockhiebe verabreicht.

  175. Eurabier 25. April 2018 at 21:29

    Ich muss Schluss machen, ein Wartburg ist vorgefahren…..
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Warten Sie bis morgen, 5 Uhr 30.

  176. Für Mordlems sind unsere Knäste top eingerichtete Sanatorien.Da kann man sich von Zahnärzten für lau die Inzest Kauleiste sanieren lassen.Dort kann man seine ausdauer für den nächsten Raubzug und seinen Körper für den nächsten totschlag an Kuffar`s beim Sport trainieren.3x am tag Halal Fraß, Handys und Drogen seien nur am Rande erwähnt.

    Ergo lachen sich Mordlems in unseren Knästen tot über den knallharten deutschen Strafvollzug

Comments are closed.