Ministerpräsident Markus Söder (CSU) fordert Kreuze in jeder staatlichen Behörde.
Print Friendly, PDF & Email

Hätte das die AfD vorgeschlagen, sie hätte Häme und höhnische Ablehnung erfahren, von Parteien, Medien und wahrscheinlich auch von den Kirchen: Kreuze sollen ab dem 1. Juni in Bayerns staatlichen Behörden hängen.

Der BR berichtet:

Ab dem 1. Juni dieses Jahres soll in jeder staatlichen Behörde ein Kreuz hängen – allerdings nicht in Amts- und Klassenzimmern, sondern im Eingangsbereich. Eine entsprechende Änderung der allgemeinen Geschäftsordnung für die Behörden des Freistaats beschloss der bayerische Ministerrat am Dienstag. […]

Das Kreuz sei ein grundlegendes Symbol der kulturellen Identität christlich-abendländischer Prägung, so Ministerpräsident Markus Söder (CSU). „Das Kreuz ist nicht ein Zeichen einer Religion“, so Söder nach der Kabinettssitzung.

Ein Kreuz soll künftig in jeder staatlichen Behörde hängen – und zwar im Eingangsbereich und nicht zwingend in jeder Amtsstube. Dadurch soll verhindert werden, dass Leute, die sich davon gestört fühlen, vor Gericht klagen. Söder: „Das ist kein Verstoß gegen das Neutralitätsgebot.“

Kommunen, Landkreisen und Bezirken empfiehlt der Ministerrat, auch ein Kreuz aufzuhängen, heißt es weiter im Text.

Die Regelung bleibe für diese aber im Gegensatz zu staatlichen Behörden freiwillig.

Auch Universitäten sollen frei entscheiden können.

Innenminister Herrmann betonte, dass die Entscheidung des bayerischen Kabinetts auch nichts mit der Islamdebatte zu tun habe.

Sicher hat sie auch nichts mit der bevorstehenden Landtagswahl zu tun und mit dem Wunsch, der AfD Wähler abzujagen, indem man das Programm der Alternativen kopiert und sogar zu überbieten sucht, wo’s nicht weh tut und nichts kostet.

PI-Umfrage:

Kreuze im Eingangsbereich staatlicher Einrichtungen sind

View Results

Loading ... Loading ...

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

151 KOMMENTARE

  1. Ich habe noch nie CSU gewählt und bin schon lange aus der Kirche ausgetreten.
    Ein Kreuz im Eingangsbereich bayerischer Behörden finde ich trotzdem ein gutes Zeichen.

    Würden die Grünen oder Linken den Ministerpräsidenten stellen, würde dort womöglich bald ein Halbmond hängen.

  2. Das Kreuz im Amtszimmer ist leider auch ein gutes Argument für die Verschleierung auf der Straße.

  3. Ich sehe schon die Klagewelle, weil bestimmte Personen nicht daran vorbei kommen, wie Vampire, wenn da Knoblauch hinge…

  4. Die Afd wirkt.
    Wenn auch nur zu Wahlkapfzwecken. Es werden immmer mehr AFD Themen in die gesellschaftliche Diskussion gebracht. Dadurch werden die Themen gesellschaftsfähiger und breiter Diskutiert.
    Wenn die nun nicht umgesetzt werden steigt bei einem weiteren Teil der Bevölkerung der Frust was gut für die Afd ist

  5. Die Debatten über Kopftücher, Kreuze & Moscheen verfehlen das Thema. Auch Nonnen tragen Kopftücher & niemand regt sich darüber auf. Es geht darum, dass andere ethnische & religiöse Gruppen überall auf der Welt angegriffen und abgewertet werden. In Syrien, Israel, Südostasien, Nigeria, Sudan und eben auch Deutschland.
    & dagegen hilft keine „Soli-Kippa“ oder ein Verbot von Kopftüchern, sondern nur eine rigorose Ablehnung von Gesellschaftsverträgen mit Menschen, die einem offensichtlich nach dem Leben trachten und ganz offen sagen, dass sie gar kein Teil des gemeinsamen Staates sein wollen.

  6. Franz
    25. April 2018 at 07:09
    „Ich habe noch nie CSU gewählt…

    Würden die Grünen oder Linken den Ministerpräsidenten stellen, würde dort womöglich bald ein Halbmond hängen.“

    xxxxxxc

    Oder eine Regenbogenfahne…

  7. Prima, so sehen alle Wähler in den Eingängen zu den Wahlräumen, wo man das Kreuz setzen sollte. Außerdem kann sich der Islam schon mal darauf vorbereiten, im Abendland gekreuzigt zu werden. Er wird hier niemals einen Platz finden, es sei denn er reformiert sich von Grund auf. Aber das ist unmöglich, jeder, der zwei mal zwei berechnen kann, weiß das.

  8. Die Kreuze werden garantiert nach der Wahl aus Rücksichtsnahme gegenüber moslems wider abgenommen. Rattenfängerei.

  9. Ich halte das nicht nur für ein durchschaubares sondern auch für ein sehr gefährliches Manöver.

    1. Laut Gesetz ist Religion und Staat getrennt. Mir ist als Atheist nicht klar was das Religionssymbol in staatlichen Behörden soll.

    2. Wenn das Christentum seine Symbole öffentlich in Behörden zeigen darf werden das auch andere Religionen wegen der Gleichberechtigung fordern. Das halte ich für den gefährlichen Teil. Man kann nicht z.B. ein Kopftuchverbot in öffentlichen Ämtern fordern und daneben das Kreuz hängen haben.

    Religion ist m.M. nach Privatsache und hat nichts in der Öffentlichkeit zu suchen.

  10. Das ist eine gute Idee und gute Ideen sind auf jeden Fall besser als gar nichts. Von wem eine gute Idee kommt ist egal, Hauptsache sie zündet. Das Kreuz ist das Symbol unseres Abendlandes und das soll jedem Kultur-Fremden in Erinnerung rufen W O er sich hier befindet.

  11. AfD-Politiker muss unverrichteter Dinge abziehen

    Opelaner verwehren Björn Höcke Zugang zu Protestkundgebung in Eisenach

    „Wir kämpfen für Opel in Eisenach“ – unter diesem Motto demonstrierten heute 1400 Menschen für den Erhalt des Opel-Werks in der thüringischen Stadt – auch AfD-Rechtsaußen Björn Höcke wollte sich mit den Opelanern solidarisieren. Doch die Demonstranten machten lautstark klar, dass der umstrittene Politiker nicht erwünscht war.“

    https://www.focus.de/politik/deutschland/afd-politiker-muss-unverrichteter-dinge-abziehen-opelaner-verwehren-bjoern-hoecke-zugang-zu-protestkundgebung-in-eisenach_id_8822637.html

    ——

    Da sieht man wieder wie bescheuert unsere Arbeiter sind. Wie ideologisch verteilt.
    Die kämpfen um Ihre Jobs und vergraulen einen 20% Politiker und 15 % Umfragen Bundespartei.

    Wenn mein Job auf dem Spiel stehen würde und Stegner zu mit kommt und es tatsächlich schafft den zu retten, wäre ich dem unglaublich dankbar. Auch wenn der für mich immer noch ein Idiot wäre

  12. Jakobus 25. April 2018 at 07:26

    Willkommen im Kulturkampf 2018.
    ————
    Auch Nachzügler sind willkommen.

  13. Ein Kreuz sichtbar für die Wähler, damit sie ja nicht vergessen, ihr Kreuz auf dem Stimmzettel im Herbst an der richtigen Stelle zu machen.

  14. TotalVerzweifelt 25. April 2018 at 07:22

    Die Kreuze werden garantiert nach der Wahl aus Rücksichtsnahme gegenüber moslems wider abgenommen. Rattenfängerei.
    ———————-
    Das würde aber verdammt Ärger geben, da könnten wir uns schon drauf freuen.

  15. Das Kreuz sieht Söder offensichtlich als Zeichen dafür, an Unterdrückte und Ausgegrenzte zu denken, wenn man so will ist es ein Symbol für Humanismus, den man durchaus kongruent zum christlichen Verständnis bzw. aus ihm abgleitet ansehen kann. Der Islam kennt Nächstenliebe nur für eigene Gläubige, eine widerwärtige, faschistische Ideologie, die sich aus Europa verabschieden muss. Das Kreuz ist im Grunde die rote Karte und zeigt diesen Minderintelligenten, was Sache ist. Sie haben (als Gläubige) bei uns nichts verloren, ihre Herrenmentalität beamt uns ins Mittelalter zurück.

  16. keine Sorge , auch die Kirchen werden das ablehnen und aus Protest ihre Kreuze gegen Halbmonde tauschen.
    — Herr Marx und Herr Bedford-Strohm werden dies aus Protest auch mit ihren Umhängekreuzen tun und verkünden , dass sie schon seit Jahren Muslime sind. — Ihre gut dotierten Posten wollen beide aber behalten. —

  17. Wahlkampfgetöse, weiter nichts. Nicht was nach aussen hin zelebriert wird, sondern was in den Behörden wirklich geschieht ist entscheidend. Das ist so wie Wasser predigen und Wein saufen. „Zum Wohl“.

  18. Achtung : Pseudo-christliche Nepper, Schlepper, Bauernfänger

    Reines Placebo, reine Taktik, von der galoppierenden Islamisierung in allen Lebensbereichen abzulenken und so etwas wie „Normalität“ vorzugaukeln und von der eigenen Unfähigkeit abzulenken, geltendes ( ! ) Gesetz anzuwenden und konsequent abgelehnte, sog. „Asylbewerber“ abzuschieben.

    Im Übrigen scheint man es mit Trennung von Kirche/Religion und Staat in Bayern nicht allzu ernst zu nehmen.

    Wie meine Vorredner bin ich der Ansicht, daß dieselben Kreuze alsbald aus „Rücksicht vor den religiösen Gefühlen“ der noch nicht so lange hier Lebenden rasch wieder abgenommen werden – ob temporär oder dauerhaft sei dahin gestellt – bzw. diese „Aktion“ als „nicht praktikabel“ rasch wieder einkassiert wird.

    Wenn darin die Ultima Ratio der CSU liegen soll, auf die Islamisierung und Überfremdung Deutschlands zu antworten……………na dann GUTE NACHT, CSU !

  19. Das_Brett_vor’m_Kopf_ist_so_schön_Bunt
    25. April 2018 at 07:25
    „…
    2. Wenn das Christentum seine Symbole öffentlich in Behörden zeigen darf werden das auch andere Religionen wegen der Gleichberechtigung fordern. Das halte ich für den gefährlichen Teil. Man kann nicht z.B. ein Kopftuchverbot in öffentlichen Ämtern fordern und daneben das Kreuz hängen haben.
    … “

    xxxxxxxx

    Doch, man kann das fordern. Und die jeweilige Regierung kann auch solche Gesetze beschließen. Die Regierung könnte auch ein komplettes Islamverbot beschließen, wenn sie es denn wollte. Mit den entsprechenden Mehrheiten werden die Gesetze durch die Politik beschlossen.

  20. Claudia Roth atmet wohl schnapp.
    Als eine der Bundestagsvizepräsidenten_Innen kann sie sich nicht weiter zerlegen durch
    Empörungsgeheule für a gegen b, b gegen c, c gegen a.

    Unterstützen wir „unsere“
    (meine sind es nicht, welch ein verkommenr Haufen,…. aaach du lieber)
    Bischöfe beim Tragen des Kreuzes.

    Das Kreuz ist ein Symbol.
    Wie das Parteiensymbol für die Partei..
    Wie das Parteiabzeichen am Revers für die Person.
    Wie die Inschrift „Dem deutschen Volke“
    Wie die Etiketten.
    Sie stehen für den Inhalt.
    Gegen Gepanschtes.

  21. Wenn die CSU wirklich es ernst meinen würde, dann hätte die CDUSPD-Koalition verlassen. Außerdem haben Ihre Europaabgeordnete der CSU im Europarlament das zugestimmt was die CSU angeblich ablehnt. Für mich ist die CSU mittlerweile genauso glaubwürdig als wenn Horst Mahler den Holcaust leugnet.

  22. Marija
    25. April 2018 at 07:31
    Jakobus 25. April 2018 at 07:26

    Willkommen im Kulturkampf 2018.
    ————
    Auch Nachzügler sind willkommen.

    Er ist jetzt zumindest offiziell. Ob dies das Abebdland rettet, darf bezweifelt werden.

    Auch, dass es einen Pressetermin gibt, wo Kardinal Marx mit grossem Pomp Kreuze weiht.

  23. Das_Brett_vor’m_Kopf_ist_so_schön_Bunt 25. April 2018 at 07:25

    Ich halte das nicht nur für ein durchschaubares sondern auch für ein sehr gefährliches Manöver.

    1. Laut Gesetz ist Religion und Staat getrennt. Mir ist als Atheist nicht klar was das Religionssymbol in staatlichen Behörden soll.

    2. Wenn das Christentum seine Symbole öffentlich in Behörden zeigen darf werden das auch andere Religionen wegen der Gleichberechtigung fordern. Das halte ich für den gefährlichen Teil. Man kann nicht z.B. ein Kopftuchverbot in öffentlichen Ämtern fordern und daneben das Kreuz hängen haben.

    Religion ist m.M. nach Privatsache und hat nichts in der Öffentlichkeit zu suchen.
    ——————–
    Kopftuch und Müllsäcke sind kein religiöses Symbol! Das ist nirgendwo verankert. Es sind Symbole der Unterdrückung, des Sexismus und des politischen Islam oder warum waren selbst Kopfwindeln bis vor kurzem in der Türkei verboten? Wir sollten uns nicht die Denkweisen unseres politischen Gegners zu Eigen machen.

  24. Achtung, Bolschewistische Hegelei aus These, Antithese und Synthese: Jetzt Kreuze, dann Geschrei nach Gleichberechtigung für Islams Mond, Ergebnis Kreuz an der Wand verschwindet hinter den Kopftücher und Mohamnedbärten der Zukunft.

  25. Jakobus 25. April 2018 at 07:45

    Marija
    25. April 2018 at 07:31
    Jakobus 25. April 2018 at 07:26

    Willkommen im Kulturkampf 2018.
    ————
    Auch Nachzügler sind willkommen.

    Er ist jetzt zumindest offiziell. Ob dies das Abebdland rettet, darf bezweifelt werden.

    Auch, dass es einen Pressetermin gibt, wo Kardinal Marx mit grossem Pomp Kreuze weiht.
    ———————
    In der Not frisst der Teufel fliegen – und mit Sicherheit einen verräterischen Kardinal. Alles, was Bewegung bringt ist gut.

  26. Ohne die AfD wüsste Herr Söder nicht mal, wie rum das Kreuz zu halten ist. Parallel kann er ja als Ausgleich das „C“ seiner Partei gegen die Hilal seiner präferierten Religion austauschen. Seine Kanzlerin tat dies schon vor Jahren im Gedanken.

  27. Ein fürchterlicher Heuchler-Verein, die CSU.
    Das christliche Kreuz steht für christliche Werte, die Lüge und der Betrug ist für Christen inakzeptabel! Statt christlicher Werte aber,handelt es sich bei der CSU um eine kriminelle Organisation.
    Führende CSU Politiker sind das glatte Gegenteil eines Christen, sie sind korrupt bis ins Mark.
    Meine 2 Verfahren in München sind der ultimative Beweis für meine Anschuldigungen, sie sind wahrhaftig und unzweideutig (4O2113/09;AZ267Js232106/10;15U4900/11)!
    Wer diese Kriminellen noch wählt, hat nicht mehr alle im Koffer.

  28. _Mjoellnir_ 25. April 2018 at 07:42
    „Doch, man kann das fordern. Und die jeweilige Regierung kann auch solche Gesetze beschließen. …“

    Das ist Richtig. Ich gehe aber von der momentanen Gesetzeslage aus und die wird sich wahrscheinlich bis 2021 nicht ändern.

    Marija 25. April 2018 at 07:47
    „Kopftuch …. Symbole der Unterdrückung, des Sexismus …“

    OK, das Beispiel war jetzt nicht so toll.

  29. Gerade ist mein Nachbar auf seinem alten Moped vorbeigefahren, auf dem Weg zur Arbeit. So wie er es seit 35 Jahren schon tut. Jeden Tag, auch Samstags und Sonntags. Er ist mit der CSU und mit seinem Leben völlig zufrieden. Schließlich hat er ja seine Arbeit. Dafür dankt er Gott und der CSU jeden Tag, geht in die Kirche, zahlt pünktlich seine Steuern und wählt diese Partei seit 35 Jahren unermüdlich. Erst wenn sie ihm seine Arbeit oder das Moped wegnehmen, wird er vielleicht beginnen, an der CSU zu zweifeln.

  30. … Kreuze sollen ab dem 1. Juni in Bayerns staatlichen Behörden hängen….u.s.w.

    im Übrigen bin ich auch der Ansicht, dass man bekennende Moslems die ihren okkulten Glauben im ständig durch einen beim lobpreisen ihres Götzen in den Himmel gestreckten Ars…h praktizieren, man auch das sogenannte Weihnachtsgeld verwehren sollte

  31. kitajima 25. April 2018 at 08:01
    Gerade ist mein Nachbar auf seinem alten Moped vorbeigefahren, auf dem Weg zur Arbeit. So wie er es seit 35 Jahren schon tut. Jeden Tag, auch Samstags und Sonntags. Er ist mit der CSU und mit seinem Leben völlig zufrieden. Schließlich hat er ja seine Arbeit. Dafür dankt er Gott und der CSU jeden Tag, geht in die Kirche, zahlt pünktlich seine Steuern und wählt diese Partei seit 35 Jahren unermüdlich. Erst wenn sie ihm seine Arbeit oder das Moped wegnehmen, wird er vielleicht beginnen, an der CSU zu zweifeln.

    Ist doch schön das er mit seinem Leben zufrieden ist. Für Ihn gibt es genug gute Gründe.

    Ich finde es viel schlimmer das diejenigen die Verstanden haben was in Deutschland passiert nicht aktiv werden

    6-7 AFD Wähler und nicht einmal 0,5 % aktiv
    Keine 30.000 Mitglieder von denen maximal die Hälfte, eher nur 1/3 aktiv sind.

    Wollen Sie wirklich mit 10.000 aktiven AFDlern die Welt verändern.
    250.000 und mehr die hier regelmäßig mitlesen und nur 10.000 auf der Straße wenn Mann alle Demos zusammenzählt.

    Ich gönne Ihrem Nachbarn den Frieden. Er ist nicht Schuld an dem was passiert

  32. Marija 25. April 2018 at 07:29

    Das ist eine gute Idee und gute Ideen sind auf jeden Fall besser als gar nichts. Von wem eine gute Idee kommt ist egal, Hauptsache sie zündet. Das Kreuz ist das Symbol unseres Abendlandes und das soll jedem Kultur-Fremden in Erinnerung rufen W O er sich hier befindet.
    —————————————————————————————–
    Eine Deutschland- oder meinetwegen auch Bayernfahne halte ich für angebrachter. Das erinnert daran, in welchem Land man sich eigentlich befindet. Auch das christliche Symbol, das Kreuz, kommt aus einer Gegend, mit der wir nur Stress haben. Ob nun ein „lieber Jesus“ oder „böser Mohammed“ ist Jacke wie Hose. Wenn schon Vorbilder, dann zeitgemäße. Das ganze Religionsgedöns gehört auf den Müllhaufen der Geschichte.
    Davon abgesehen, wer Kreuze fordert kann leider Halbmonde nicht mehr ablehnen. Weit haben wir es gebracht 🙁

  33. Und im Europaparlament haben die Verräter von der C*SU gerade wieder für den Islam gestimmt, diese Heuchler!

    Ich rechne mit 16% für die AfD bei den LTW im Herbst und den Verlust der absoluten Mehrheit für die Coranische Sharia Umma (CSU), die dann wohl mit der SPD eine GroKo Bavario bilden wird….

  34. „Hätte das die AfD vorgeschlagen, sie hätte Häme und höhnische Ablehnung erfahren, von Parteien, Medien“
    ———————–
    Durchaus zu Recht! Denn an besagten Orten haben weder Kreuze noch Halbmonde noch Teddybären zu hängen.

  35. Achtung!
    Akuter Brechreiz nicht nur möglich sondern sogar sehr wahrscheinlich

    Befreiungstheologie

    Die christliche Antifa

    Die Befreiungstheologische Gruppe Berlin versteht sich als innerkirchliche Linke. Sie kämpfen gegen Rechts, engagieren sich für queere Anliegen und beten auch bei Demos. Sie ecken an: bei den Kirchen und bei der Linken

    Stein des Anstoßes ist oft das Logo der Gruppe. Es ist an das Logo der Antifaschistischen Aktion angelehnt: Da sieht man rote und schwarze Fahne auf weißem Grund in einem schwarzen Kreis.

    „Kirche ist ja selber auch gewalttätig“
    Die Befreiungstheologische Gruppe hat in ihrem Logo die Fahnen durch Kirchengebäude ersetzt. Außen steht „Antifaschistische Kirchen“. Das Logo kann so Assoziationen hervorrufen zu gewaltbereiten Linken, zum schwarzen Block.

    „Durch das Logo wurde uns oft Gewaltbereitschaft vorgeworfen. Ist natürlich immer schwierig: Kirche ist ja selber auch gewalttätig. Vielleicht nicht offen und vielleicht nicht tätlich, aber mit ihren Strukturen ist das ja genauso eine Gewaltanwendung.“

    Antifa-Logo mit Kirchengebäude. Und sowas duldet man in den deutschen Kirchen

    http://www.deutschlandfunk.de/befreiungstheologie-die-christliche-antifa.886.de.html?dram:article_id=416304

  36. Wer hätte das gedacht. Meine Karriere der öffentlichen Äußerungen fing an als 2002 die Kruzifixe entfernt werden sollten. Ich schrieb damals der FAZ. ich sei zwar Atheist, aber das Kreuz sei für mich Teil unserer Kultur und deshalb für mich nirgends wegzudenken. Ich konnte mir nicht vorstellen, dass das Riesenkreuz auch den Friedhof mal weg sein könne.
    Und 16 Jahre später wird das Kreuz von Heuchlern rehabilitiert.

  37. Das ist dann aber auch wirklich genug getan gegen die Islamisierung. Dann dürfen weitere Millionen zu hier nicht benötigte Rechtgläubige hereinströmen.
    Herr Söder versucht die untergehende Titanic mit dem Wassereimer zu lenzen…

  38. Was ich immer noch nicht begreife. Sind die wirklich in einen Plan eingeweiht? Kann man , wenn man eingeweiht ist so genial gefaßt handeln, dass es niemand merkt. Und wenn sie nicht in einen Plan eingeweiht sind, wie glauben sie eigentlich, dass sie das überleben? Könnte natürlich sein, das sie sich zu tief drin wähnen. Oder wenn sie den Plan kennen, vielleicht setzen sie auf die Versprechen ihrer Auftraggeber. Aber sind Seehofer und Söder eingeweiht?

  39. Das ist ein Werbegeschenk für unzufriedene Multikulti-Gegner, zeitlich passend zur kommenden Landtagswahl in Bayern.
    Es ist Valium fürs bajuwarische Wahlvolk. Oder bissig formuliert: Die Liebe zu der althergebrachten bayerischen Kultur soll durch Södomie ersetzt werden, ohne dass eine relative Mehrheit dies registriert, bis es irgendwann zu spät ist. Trotzdem wird die Kampagne bei den schlichteren Zeitgenossen Wirkung zeigen.

  40. Foto oben:
    Jonathan HarkerSöder auf Schloss Bran in Siebenbürgen das Kreuz von der Wand nehmend um kurz vor Sonnenaufgang vor Wahlanfang Graf Dracula die AfD zu töten.

  41. Ja, natürlich ist es eine gute Idee. Vergessen wir aber nicht, wer das ABHÄNGEN der Kreuze zugelassen hat!
    Wer hat dem Islam Tür und Tor geöffnet? Wer ist verantwortlich für diesen Murcks?
    Die, die uns jetzt sagen, dass sie es wieder richten!
    Und im Oktober? Werden dann die Kreuze wieder abgehängt?
    Es ist eine gute Idee aber zu spät!
    Vielleicht hat er den Moslems auch gesagt, sie sollen die Füsse still halten bis oktober!
    Sowas kam doch schon mal aus Bayern, wegen eines Moscheebaus. Wartet bis nach der Wahl, dann könnt ihr euren Hasstempel bauen.
    Viel wichtiger wäre ganz dringend die Aberkennung des Religionsstatus vom Islam!
    Etwas dass soviel Hass und Gewalt beherbergt, darf nicht unter dem Deckmantel der Religion hocken!
    Der Islam ist eine der teuflischten Erfindungen!
    Vielleicht sogar noch schlimmer, als der Teufel sich ausdenken konnte, deshalb hat er es aus der Hölle gejagt!

  42. Alle Dämme wären gebrochen in den GEZ-Medien, wenn das die AfD vorgeschlagen hätte. Man sieht allein daran, wie verlogen die ganze Medienschar ist! Anstatt fake news machen sie falsches Spiel. Die AfD ist DIE TREIBENDE KRAFT im Land. Die einzige Partei von allen (objektiv beobachtet!), die etwas NEUES bewirkt. Der Rest macht nur den alten Dreck und Trott. Die AfD treibt sie vor sich her. Das ist das beste an der Politik 2018. Trump und die AfD treiben sie alle. Mit Erfolg!!! Trump wird u.U. bald für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen (Nordkorea). Die fachlich-dummen Medien setzen auf die FALSCHEN!
    Im übrigen hätte ich nicht gegen den Ägypter Salah (FC Liverpool) als Fachkraft in Deutschland. Die 2 Mio neuen Steinzeit-Faulenzer gehören aber zurück in die Wüste in Zeltlager!

  43. Nachdem die CSU alle Schweinereien des Merkel-Regimes mitgemacht hat und weiterhin mitmacht machen sie jetzt in Anbetracht der bevorstehenden Landtagswahlen einen auf Heimat und Tradition.
    Dazu haben sie diesen Kreuzerlaß rausgekramt der davon ablenken soll daß in Wirklichkeit die Islamisierung so weiter läuft wie gehabt.

    Das läuft in die komplett falsche Richtung.

    Nachdem die Muselmanen nun mal hier sind sollten alle Einrichtungen des öffentlichen Dienstes säkularisiert werden. Das bedeutet – ich weiß daß das schwerfällt- den Verzicht auf daß Kreuz in Gerichten, Stadtverwaltungen, Schulen und so weiter.

    Aber es legitimiert die Erzwingung den Verzicht von Muselmanen-Symbolen.

    Also KEIN Kopftuch (nicht nur Burka oder so) darf mehr eine öffentliche Einrichtung betreten.
    Ein Mitforist hat hier geschrieben daß die Verhüllung nirgendwo explizit geschrieben steht aber die „Muslimas“ definieren sich nun mal über den Kopflappen. Also weg mit den Kreuzen, aber kein Kind darf eine Schule mehr mit Kopftuch betreten. Und keine Kopflappen-Tusse die Arbeitsagentur oder den Hartz 4 Antragsraum der Stadt usw.
    Eltern die sich da verweigern werden wegen der Verweigerung der Schulpflicht strafrechtlich verfolgt und ggf. samt Kind ausgewiesen

  44. Natürlich halte ich das mit den Kreuzen auch für eine gute Idee. Aber Söder hat mit dieser Aktion nicht die Stärkung des Christentums im Sinn, sondern ihm geht es nur darum, die konservativen Wähler von der AfD zurück zu holen. Die absulute Mehrheit der CSU ist absolut bedroht, deshalb muss er was unternehmen.
    Aber Vorsicht, nur weil er Kreuze aufhängen lässt, heißt das noch lange nicht, dass die Umvolkung und Masseneinwanderung gestoppt wird. Bürger, fällt nicht auf diese Nebelkerzen herein.

  45. Volksverarschung bzw. korrekter ist Gesellschaftsverarschung. Aber mit den naiven oder dummen Bevölkerung kann man es ja machen. War so und wird auch in Zukunft immer so bleiben. Es heißt ja auch, dass ca. 70 % der Menschen der Durchblick für Zusammenhänge aus unterschiedlichen Gründen fehlt. „Unser“ Heimatminister hat vor 8 Jahren zugegeben, dass er als Gewählter nichts zu entscheiden habe, aber diejenigen, die nicht gewählt wurden entscheiden. Rauschen im Blätterwald? Mitnichten! Zur Tagesordnung ist man übergegangen. Ein Politiker gibt zu, dass er die Interessen anderer umsetzt und kann weiter munter den Ministerpräsident vorspielen. Er gauckelt konservative Werte vor und wird auf die letzten Tage „Hofnarr des Heimatministeriums“ um diesem ganzen zynischen Werdegang die Krone aufzusetzen.

    Gute Nacht, BRD!

    https://www.youtube.com/watch?v=19asrm-S4i0

  46. aenderung 25. April 2018 at 08:26
    sagen doch viele!

    „Rechts“ ist nicht, wer die Flüchtlingszahl begrenzen will“

    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article175780308/Antisemitismus-Rechts-ist-nicht-wer-die-Fluechtlingszahl-begrenzen-will.html#Comments
    __________________________________________________________

    Rechts ist wer den Judenhass fördert! Das ist die CSU bis zu der SPD hin zu den Grünen-Linken. Das ist RECHTS! Judenhass ist UR-Rechts! (siehe Geschichtsbücher). Die wahren Rechten sind die Altparteien mit ihrem Judenhass! Der Außenminister Mass redet von Ausschwitz und holt die neuen Musel-Killer-Maschinen rein! Das ist Rechts! Die AfD ist liberal-bürgerlich. Rechts ist Judenhass ala Regierung Merkel-SPD. Andreas SPD ist RECHTS!

  47. Eurabier
    25. April 2018 at 08:14
    „…
    Ich rechne mit 16% für die AfD bei den LTW im Herbst und den Verlust der absoluten Mehrheit für die Coranische Sharia Umma (CSU), die dann wohl mit der SPD eine GroKo Bavario bilden wird….

    xxxxxx

    Wenn die AfD auf Platz 2 kommt, wäre das keine Große Koalition mehr.

  48. Wenn Urlaubsgebiete wie der Bodensee weiter mit Burkas und SS-Mänteln belegt werden, geschieht eines: TOD durch Wegbleiben. Das ist Bayern-Baden-Württemberg 2018.
    Das grüne (Regierung) Bad-Württ. ist schon abgestiegen: Schüler-PISA von Platz eins auf heute Abstiegsplatz! Das ist auch GRÜN. Wo GRÜN ist kommt der Abstieg!

  49. was für ein übler Geselle. Dieser Typ soll alle Deutschen in Bayern vertreten. Wie viel von denen mögen noch im Kirchenclub sein? Liebe Bayern beendet demnächst diesen Spuk und wählt die AfD! Es reicht langsam, was sich diese Fettaugen herausnehmen!

  50. ThomasEausF 25. April 2018 at 07:09

    „Das Kreuz im Amtszimmer ist leider auch ein gutes Argument für die Verschleierung auf der Straße.“

    Das Kreuz ist aber kein Faschismussymbol.

  51. Mir ist egal, ob von AfD oder CDU/CSU.
    Hauptsache, wir setzen unsere Duftmarken,nachhaltig und unübersehbar!
    Dies ist ein Land christlicher Prägung und so soll es bleiben.
    Wenn es den Muselmanen nicht paßt, dann sollen sie doch abhauen.
    Abgesehen von der „Raute“ hat sie wohl keiner gerufen. Sie sind hier
    einfach eingedrungen und fressen unseren von uns für UNS geschaffenen
    Sozialstaat leer!!!!!

  52. Ich halte das ganze für ziemlich lächerlich. Und auch Unsinnig. Er wird damit nicht durchkommen und außerdem kann sich dann auch eine Burkaträgerin das Recht erklagen, in voller Montur vor dem Richter zu erscheinen. Nein, ich glaube, wir sollten eher ALLE Religiösen Symbole in ALLEN öffentlichen Gebäuden verbieten. So wird niemand benachteiligt und so kann auch keiner von denen mehr auf seine Religionsfreiheit pochen.

  53. Alvin 25. April 2018 at 08:42

    Merkwürdige Definition von Rechts. Rechts ist: Für Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit. Das was Sie als „Rechts“ angeben ist, wie könnte es anders sein: Links!

  54. Kurz vor der Wahl war die CSU immer schon recht bayrisch. Dannach sind sie wieder ein CDU-Anhängsel.

  55. „Das Kreuz ist nicht ein Zeichen einer Religion“,
    so Söder nach der Kabinettssitzung.
    Wie bitte, was denn sonst, wenn man das obige Foto sieht?
    Er kann ja gleich eine Straßenkarte mit Straßenkreuzen
    oder eine Handarbeit mit Kreuzstichen aufhängen!

    Natürlich ist es ein Wahlkampfmanöver. Trotzdem eine
    gute Idee. Wir sollten überall, wo es geht christl. Kreuze
    hängen, stellen malen, tragen. Ja und genau, weil wir die
    Platzhirsche sind u. nicht die Muselmanen mit ihrem
    Kriegskult Islam! Wir können uns hinhängen, was wir wollen.
    Z.B. in jede Behörde ein Glücksschweinchenbild u.
    „Islam – nein Danke!“. Am liebsten noch ein großes
    Herz-Jesu-Bild an jeder Amtstür.
    http://fsspx.de/de/die-herz-jesu-familie
    Der Islam ist ein Satanskult u. darf daher nicht vom
    Grundgesetz geschützt werden. Demnächst gilt
    bei uns auch noch der Woo-Doo-Dreck als heilig;
    mir wird jetzt schon übel.

  56. @ Paroline 25. April 2018 at 08:55

    Den Islam einfach nicht als Religion anerkennen,
    das ist die Lösung!!!

    Was Sie vorschlagen ist eine Gleichbewertung aller
    Religionen, ob Menschenopferreligion, Satanismus
    Buddhismus, Mun-Sekte, Scientology, Islam oder
    Christentum.

    Alle Religionen verbieten ist Faschis- u. Bolschewismus.

    Der Mensch kann doch differenzieren, entscheiden,
    was er möchte, brauche u. für förderlich befinde.
    Islam brauchen wir jedenfalls nicht!

  57. @wokker
    Total andere Meinung, warum sollten wir unsere Lebensweise aufgeben unsere Kreuze abhängen. Verdammt noch mal wir sind ein christlich geprägtes Land, und das haben diese zurück gebliebenen Moslems zu akzeptieren, ansonsten Tschüss!
    Unser Land unsere Regeln! So sollte es sein!
    Es darf nicht mehr nach“oh wenn du das machst darf ich es auch“ gehen. Was ist das bloß mit dieser abgefuckten Ideologie, die au der GANZEN WELT nur Ärger macht!
    Sowas gehört ausgerottet!
    Und wie ich bereits schrieb, dem Islam muß der Religionsstatus aberkannt werden! WELTWEIT !

  58. Eigentlich erfüllt sich doch nur die Apokalypse … „das Tier“, welches die Menschheit knechtet… amS die Psychopathie…

  59. „Alvin 25. April 2018 at 08:49 Wenn Urlaubsgebiete wie der Bodensee weiter mit Burkas und SS-Mänteln belegt werden, geschieht eines: TOD durch Wegbleiben. Das ist Bayern-Baden-Württemberg 2018.
    Das grüne (Regierung) Bad-Württ. ist schon abgestiegen: Schüler-PISA von Platz eins auf heute Abstiegsplatz! Das ist auch GRÜN. Wo GRÜN ist kommt der Abstieg!“

    Zell am See in Österreich oder auch die Schweiz: Schwarz-verseuchtes Sack-Land, ich gehe da nicht mehr hin, Kopftücher an der Kasse und sonstwo bei uns: mich schüttelt es vor Ekel. Aber die Kassierer in den Konzernzentralen nehmen alles gerne mit, während die Hochdenarschdummbatzen immer frecher werden. Sie werden hier niemals heimisch, außer Geld interessiert sie nichts, der kommende Bürgerkrieg in seiner Brutalität ist den meisten noch nicht klar. Wer Musels im Alltag erlebt, kann nur noch heulen. Islam verbieten, jetzt!

  60. Das Ganze wird ein Tauziehen und ein Kampf zwischen dem bestialischen Islam und des Christentums, wo am Ende, da nicht verboten der Islam siegen wird.
    Wenn es tatsächlich dazu dienen würde, dem Islam Paroli zu bieten und diesen wieder komplett aus Deutschland zu verdrängen, wäre es eine gute Sache, aber darum geht es den Volksverrätern so kurz vor der Bayern-Wahl nicht.

  61. Bei der PI-Umfrage am Ende des Artikels würde ich alle vier Optionen ankreuzen.

    Natürlich ist das von Söder in erster Linie eine Aktion für die Wahlen. Aber ein Grund, die CSU zu wählen, kann das überhaupt nicht sein. Die Parteien, mit denen wir in die Misere kamen, in der Deutschland jetzt ist, können uns da nicht heraushelfen. Sie können die Probleme nicht lösen, denn sie SIND das Problem. Deshalb AfD, durchaus dann mit Partnern wie der CSU an der Hand, die man zum Beispiel im linksverseuchten Berlin oder Köln nicht hat.

  62. Hätte es für sinnvoller gehalten, wären bei der Umfrage mehrere Antworten möglich gewesen. B, C und D hätte ich gewählt. So halt nur „Wahltaktik“.

  63. Maria-Bernhardine:

    Am liebsten noch ein großes
    Herz-Jesu-Bild an jeder Amtstür

    Da bin ich dabei! 😀

    Und Steinkreuze, Wegekteuze, Bilderstöcke, Kapellchen…;)

    Und auf dem Marienfeld eine riesige Christus-Statue!

  64. Eine sehr gute Idee.
    Warum das Kreuz in Räumen aufhängen? Weil es das Vertrauen begründet, daß der Verantwortliche für diesen Raum Werte hat. Das Kreuz ist der allerhöchste moralische Wert den man sich per Definition vorstellen kann: Gott ist auf die Welt gekommen um für die Sünden aller zu sterben. Auch wer das nicht glauben kann, weiß jedoch, daß er sich zumindest auf diese Nächstenliebe berufen kann. Jede Handlung muß sich in diesem Raum an dieser Nächstenliebe messen lassen. Dies begründet das Vertrauen. Ohne Vertrauen ist kein menschliches Zusammenleben sinnvoll möglich, ohne Vertrauen herrscht Krieg. Die Union hat das Vertrauen mit der Grenzöffnung für Kriminelle und andere Handlungen verspielt. Jeder in Bayern in der Union weiß mehr oder weniger, daß Fr. Dr. Merkel eine Feindin unseres Landes ist. Hr. Ministerpräsident Söder kämpft nun heldenhaft darum, das Vertrauen in den Staat wiederherzustellen. Unterstützen wir ihn dabei!

  65. Man kann nur allen den Rat geben, AfD zu wählen. Denn nur, wo man Gutes rein gibt, kommt Gutes raus. Ansonsten sehen wir uns bald deutschlandweit von Vollvermummten umgeben, bei denen man erst recht nicht mehr weiß, was sie unter dem Kittel mit sich führen.
    Für Transparenz: AfD!

  66. In der Tat ist das alles nur ein billiges, widerliches und hinterhältiges Wahlkampfmanöver von den Schleimbatzen Drehhofer und Köder. Und der christliche, ‚boarische Hirsel‘ fällt, wie bereits letztes Jahr 87% der BT-Wähler, darauf herein. Dazu braucht man keine Glaskugel.
    Es ist zum-Haare-ausraufen: Wann werden die Leute endlich gescheit? Was muss noch alles geschehen? Wieso kommt dieses miese Gesindel mit seinen Dreckslügen immer noch durch?
    Oder muss alles erst in Trümmern liegen?

  67. Nun ja
    Mal abgesehen davon, das es natürlich nicht dem Wahlkampf geschuldet ist… ^^
    Aber wie hilflos ist diese Geste? Es ist Zeit, dieses Land zu verteidigen mit seinen christlichen Werten, aber ob es das aufgehangene Kreuz schafft?
    Unfähig die realen Grenzen zu schließen, unfähig auch innerhalb des eigenen Landes Grenzen der Toleranz von Anfang an klar zu machen und Integration als Bringepflicht einzufordern, für die üppigen Leistungen, die wir iHnen gewähren, nageln wir das sprichwörtliche Holzkreuz an die Wand und verfluchen den Teufel?
    Das wird nicht funktionieren. Die Austreibung der falschen Toleranz, von Merkel diktiert, wird so nicht gehen. Ich weiß auch nicht, ob diese pubertierende Gesellschaft ,außer durch Härte, überhaupt noch einzufangen ist. Denn die antiautoritäre Erziehung hat offensichtlich diese Tolleranzmonster (das doppelte L ist Absicht) hervorgebracht, die ihre Erfahrungen in der antiautoritären Erziehung nun als „Integration“ der Fremdlinge weiterleben.
    Herr Söder, soviele Kreuze können sie gar nicht aufhängen, wie dafür nötig sein würden….

  68. Ja, ja, da Geld nicht stinkt, wird dem Islam selbst in extrem christlich geprägten bayerischen Gegenden und Ortschaften wie z.B. Oberammergau, oder Garmisch-Partenkirchen in hündisch untergebener Art der rote Teppich ausgerollt und nun kurz vor der Bayern-Wahl schnell auf christlich tun und den Dumpfbacken-Michel verarschen.
    Leider geht wie immer dieses Konzept auf.

  69. wer,wann auch immer ein KREUZ wieder abnimmt ,wohlmoglich aus RÜCKSICHT auf diese unsäglichen MOSLEMS, sollte auf der stelle zu staub verdorren !!!!!!!!!

  70. Haben sich unsere Kirchen schon gegen das Aufhängen von Kreuzen ausgesprochen?

    🙂 🙂 🙂

  71. Hahahaha- lachhaft ist das!

    Zumal meines Wissens das BVerfG schon diesbezüglich entschieden hat. Die Klagewelle wäre auf jeden Fall sicher, wenn tatsächlich überall Kreuze aufgehängt würden

    Er möchte nun die AfD-Wähler mit solch einem mumpitz zurückgewinnen

  72. „Ein Kreuz im Eingangsbereich bayerischer Behörden finde ich trotzdem ein gutes Zeichen.“

    CSU – Wahlkampf hin oder her. Es ist bezeichnend, dass keine der anderen Parteien auf so eine Idee kommt. Dh. sie haben alle (!) ein christliches Deutschland abgeschrieben bzw ziehen prophylaktisch den Schwanz ein vor islam. Augenrollen, eventuell finden sie auch Christentum rächtz oder unmodern. (Vielleicht kann da die AfD mal eine provokante „kleine Anfrage“ stellen)
    Es sind tatsächlich Volksverräter, obwohl mir der Ausdruck bis dato nicht schmeckte.

  73. Vom Prinzip her scheint es eine gute Idee die leider nicht lange anhalten wird. Da kommt der Tag in kurzer Zukunft; als die Gefolgschaft Mohammeds, der aus Arabien, deren Mehrheit im Lande so viel besitzen, da kann es kein Kreuz mehr im Lande geben. Auch die Juden denken Martin Luther wäre an dem schuld was der Österreicher 1938 – 1945 Böses getan hat.

  74. Deutsches Eck
    „Haben sich unsere Kirchen schon gegen das Aufhängen von Kreuzen ausgesprochen?“
    ***************
    Es würde mich nicht wundern. Vorgestern hat sich ein Kommentator der kath. Kirche Tübingen im SWR für die Abschaffung der Verbrennungsmotoren ausgesprochen.

  75. Wo du nicht bist, Herr Jesu Christ, Hollerei, Dulliöh, Diphtherie
    Komm´, Herr Jesu, sei unser Gast, …oohstännich!…
    In der Nacht, da er verraten ward, nahm er die Brotzeit…

    I´s nice to be a Preiß,
    but it´s higher to be a Bayer

    Jets alle CSU wählen!

    „Heimat!“, „Heimat!!“, …..schluchz, schmacht, säusel

  76. „Heimat!“, „Heimat!!“, …..schluchz, schmacht, säusel“
    ***********
    Ein „moderner“ Gag. Aber, man muß das gar nicht so lächerlich machen. Auf dem Gebiet geben nämlich andere Völker viel mehr Gas. Nur in Deutschland ist das irgendwie seit 73 Jahren verpönt.

  77. Lawrence von Arabien 24. April 2018 at 22:33
    Ja, das ist eine gute Frage, ob sich Söder das OK von den Heuchlerkirchen schon eingeholt hat.

  78. hhr 25. April 2018 at 11:06

    „Heimat!“, „Heimat!!“, …..schluchz, schmacht, säusel“
    ***********
    Ein „moderner“ Gag. Aber, man muß das gar nicht so lächerlich machen. Auf dem Gebiet geben nämlich andere Völker viel mehr Gas. Nur in Deutschland ist das irgendwie seit 73 Jahren verpönt.
    __________________________________________________________
    „…lächerlich machen“, dergleichen läge/liegt mir fern.

    Es war ein Hinweis auf die Verlogenheit der „Politiker“,
    die den Begriff „Heimat“ für sich entdeckt haben,
    was schreibe ich,
    sie verzehren sich dafür schon seit ewigen Zeiten.

    „Heimat!!!“

  79. Bald ist Wahl. Solch ein Manöver soll natürlich nur der CSU Stimmen von der AfD stehlen. Nach der Wahl können die Kreuze dann wieder entfernt werden, was vermutlich auch passieren wird. Dann hat Jesus wieder ausgedient. Als Katholik habe ich natürlich nichts gegen Kreuze an Wänden. Das Christentum ist die theologische Bastion gegen die Islamisierung. Wenn das Christentum wollte, könnte es den Islam argumentativ theologisch locker zerlegen. Es geschieht aber nicht. Die wenigen in Europa verbliebenen Vertreter des Judentums spielen keine Rolle mehr.
    Jesus muß jedoch im Herzen sein, da muß Überzeugung hinter stehen, gelebtes Christentum.
    Mein Nachwuchs hatte an der Schule mehrere Wochen Unterricht zum Thema Islam, mit anschließender Ausstellung. Das Christentum wurde nicht besprochen. Die Mehrheit an der Schule ist islamisch. Die meisten der restlichen, nicht islamischen Kinder wurden atheistisch erzogen.
    DAS ist die Realität, an der auch vorübergehende Wandkreuze nichts ändern.

  80. Insgesamt eine gute Sache, zeigt das Kreuz doch auf, daß Deutschland ein heidenchristenjudengeprägtes Land ist.
    Aber rechtlich sehr fragwürdig (Neutralitätsgebot), als Wahlkampfgetöse durchschaubar (derislamgehörtzubayern), heuchlerisch sowieso.

    Dennoch: Je mehr Symbole des Abendlandes in der Öffentlichkeit sichtbar sind, desto besser.
    Darum gern Christenkultur an jeder Ecke, gern auch der Davidstern oder der Leuchter, besonders aber deutsche Symbolik wie das Sparschwein im Fenster der Sparkasse, das Glücksschwein an der Tombolabude, das feiste Borstenvieh auf der Werbung des Fleischereigeschäfts (eins davon sitzt im Kabinett, kleiner Scherz) und selbstredend in jedem Viertel mindestens eine Grünfläche mit einem deutschen Baum („Dorflinde“) in der Mitte, gern von Steinsetzung umrundet.
    Und die Kreuze in Behörden sollten auch stets mit staatstragender Symbolik garniert sein (Bundes-, Landes-, usw.-Fahne) sowie eine die Region typisierende Kunstmalerei (etwa ein Winzer in einer pfälzischen Gemeinde, ein Krabbenfischer an der Nordseeküste, man sieht derlei noch gelegentlich in historischen Gemäuern des öffentichen Dienstes).

    Übrigens: Die „Umfrage“ sollte als Satire gekennzeichnet sein.
    Klingt so nach Umfrage nach Machart Öffentlich-Rechtlich:

    Soll Frau Dr. Angela Merkel bis 2050 Kanzlerin bleiben?

    () Ja, sie leistet hervorragende Arbeit
    () Aber nur wenn sie gesund bleibt
    () Sie ist alternativlos
    () Ich bin ohnehin dafür
    () Ohne Angie geht goar nisch, Alder

    Alvin 25. April 2018 at 08:34

    „Im übrigen hätte ich nicht gegen den Ägypter Salah (FC Liverpool) als Fachkraft in Deutschland.“

    Ich ja.

  81. bibinka 25. April 2018 at 09:18

    @wokker
    Total andere Meinung, warum sollten wir unsere Lebensweise aufgeben unsere Kreuze abhängen. Verdammt noch mal wir sind ein christlich geprägtes Land, und das haben diese zurück gebliebenen Moslems zu akzeptieren, ansonsten Tschüss!
    Unser Land unsere Regeln! So sollte es sein!
    Es darf nicht mehr nach“oh wenn du das machst darf ich es auch“ gehen. Was ist das bloß mit dieser abgefuckten Ideologie, die au der GANZEN WELT nur Ärger macht!
    Sowas gehört ausgerottet!
    Und wie ich bereits schrieb, dem Islam muß der Religionsstatus aberkannt werden! WELTWEIT !
    ————-
    Alles richtig, besonders der letzte Satz ist für den Frieden der Welt
    ü.b.e.r.l.e.b.e.n.s.w.i.c.h.t.i.g!

  82. Josua777 25. April 2018 at 10:08
    „Jeder in Bayern in der Union weiß mehr oder weniger, daß Fr. Dr. Merkel eine Feindin unseres Landes ist. Hr. Ministerpräsident Söder kämpft nun heldenhaft darum, das Vertrauen in den Staat wiederherzustellen. Unterstützen wir ihn dabei!“

    Sie scheinen hier zu vergessen, dass Söder ein Heuchler ist und genauso zu unseren Feinden gehört. Hat er nicht vor Jahren öffentlich gesagt, dass der Islam zu Deutschland gehört.
    Natürlich ist die Idee mit den Kreuzen gut, denn schließlich muss das Christentum wieder gestärkt werden. Aber Söder geht es im Prinzip nicht um das Christentum, sondern nur darum, die christlichen Bürger in Bayern zu blenden, damit er AfD-Wähler zurückgewinnen kann. Schließlich will die CSU die AfD ja radikal bekämpfen.

  83. …gemeint sind jene Politiker,
    die den Begriff „Heimat“ der rechtsextremen, rechtspopulistischen Nazis
    für sich und ihre Partei eintdeckt haben und damit als Rattenfänger in Endzeitstimmung
    durch die Lande tingeln.

    Man darf den Begriff „Heimat“ nicht den „antidemokratischen“, „rechtspopulistischen“,
    „rechtsextremen“, „verfassungsfeindlichen“ „Nazis“ überlassen!

    („Kreuz!!!“)
    „Heimat!!!“

    Jets alle CSU wählen!

    …und schuld am Wahlausgang sind alle notorischen Falschwähler!

  84. Paroline 25. April 2018 at 08:55

    Jedes Land hat seine eigene Kultur, Religion und Regeln. Daran hat sich Jeder zu halten, der in ein fremdes Land einreist.
    Dasselbe gilt auch für Deutschland. Eine Übertoleranz ist naiv.

  85. Entlarvt!

    Kontroverse über Kreuze
    25. April 2018 DLF

    ##Die Anordnung der bayerischen Staatsregierung, ab dem 1. Juni in allen Landesbehörden christliche Kreuze aufzuhängen, sorgt bundesweit für Reaktionen.

    Kritisch äußerte sich auch der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Schuster. Er habe im Prinzip nichts gegen Kreuze in Dienstgebäuden, sagte Schuster im BR. Man müsse sich aber schon die Frage stellen, welchen Sinn sie haben sollten.##

    Aha, welchen Sinn haben denn der Davidstern, die Menora, die Kippa….?

    Danke, Herr Schuster für die Offenbarung für das Leben in einem [noch]christlichen Land.
    Der Schuster bleibe besser bei seinen o. g. Leisten…..

  86. Kurz noch zum Bild:

    Schon dolle, wie lässig der Söder mit dem Kreuz hantiert.
    Schaut nicht hin, zieht das Ding mit der linken (!!!) Hand schief (andere Hand in der Hosentasche oder am Sack?), besonders feierlich scheint ihm die Handlung nicht zu sein.

    Ganz abgesehen davon ist das Design des abgebildeten Kreuzes von erlesener Scheußlichkeit und im Grunde antichristlich.
    Das ist so freimaurerischer Assissi-Kram, hat nach Darstellung nichts mit dem Geschehen auf Golghata zu tun – wie soll man an dem Ding jemanden aufhängen (was Kreuzigung ja auf spezielle Weise ist), wenn der Balken nach unten so kurz ist? Das Ding taugt allenfalls als Pranger.

    Statt eines klaren, christlichen Kreuzes oder – wo es richtig fromm einhergeht – Kruzifixes, kommt Söder mit so einem Multikultidings daher, worin man ebensogut ein Rad des Lebens (die Speichen) oder, als Nazi sich die Querbalken hinzudenkend, ein Hakenkreuz sehen könnte – oder eben gar nichts, und darum werden sich auch Söders Mohammedanerfreunde nicht groß dran stören, was zu kommunizieren wohl Sinn und Zweck des Pressephotos* ist.

    *Ist das offizielles Bildmaterial? Wäre schön, wenn PI immer die Quelle angeben könnte.
    Denn es macht einen großen Unterschied, ob Söder von einem Zaungast „geschnappschusst“ worden ist oder ob es sich um ein offiziell freigegebenes Pressephoto handelt, was „uns“ (eher dem Unterbewußtsein) gezielt was Bestimmtes sagen will.

  87. Nach der Wahl hängt der Bauernfänger sie dann wieder ab.
    Aber interessant, ich habe mein Wohnung vor 2 Wochen aus ähnlichen Gründen mit einem Kreuz aufgewertet.

  88. Wer glaubt dem Söder?
    Der ist nicht einen Deut besser wie der Drehhofer.
    Volksverdummer mit der gleichen Nummer. Kein Unterschied ist da vorhanden, weil dazu keine Grundlage gegeben ist.

  89. Schreibknecht 25. April 2018 at 12:47

    Nach der Wahl hängt der Bauernfänger sie dann wieder ab.
    Aber interessant, ich habe mein Wohnung vor 2 Wochen aus ähnlichen Gründen mit einem Kreuz aufgewertet.

    Mich fängt er damit nicht:

    Keine Stimme für die Faschings-CSU – beide Stimmen für die AfD!

  90. Theo Retisch 25. April 2018 at 11:42

    Wie scheinheilig doch alles verändert wird, um die Macht zu beeinflussen.
    Erspare mir dazu weitere Bemerkungen, weil eine solche Hinterfotzigkeit zum Himmel schreit.

  91. @ Josua777 25. April 2018 at 10:08

    Jeder in Bayern in der Union weiß mehr oder weniger, daß Fr. Dr. Merkel eine Feindin unseres Landes ist.

    Der grenzdebile Steinewerfer-Joschka sieht das völlig anders:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article175796502/Joschka-Fischer-Ex-Aussenminister-Angela-Merkel-ist-ein-Glueck-fuer-das-Land.html

    Gott sei Dank hat dieses Kommunistensch**** hier nichts mehr zu melden. Für den ist Mehrkill natürlich ein großes Glück. Sie handelt genau in seinem verwirrten Sinne.

  92. Sicher hat sie auch nichts mit der bevorstehenden Landtagswahl zu tun und mit dem Wunsch, der AfD Wähler abzujagen, indem man das Programm der Alternativen kopiert und sogar zu überbieten sucht, wo’s nicht weh tut und nichts kostet.

    Natürlich nicht❗ 😎
    Aber dieser Zug kann schwer nach Hinten losgehen 😆
    Ja , es gibt eine Menge Wähler die nicht unbedingt Christlich-Religiös sind 😆
    und die Nase vom dualen (Führer/Sklave) Jüdischen-Kampf-Gottesbild mit Missionarischer-Erweiterung voll haben.
    EU-Grenzen kontrollieren, 1 Kind-Politik für Afrika mit Anhang ❗ 😎

  93. Für die Nebelkerze in Bezug auf Ankerzentren von Seehofer sieht es nicht gut aus. Jörg Radek, Gewerkschaft der Polizei, spricht sich gegen diese aus. Nicht Aufgabe der Bundespolizei. Er sagt zu Recht, dass die Unberechtigten schon an der Grenze zurückgewiesen werden müssen.
    Wir wissen doch selbst, dass, wenn sie schon mal da sind, wir sie nicht mehr los werden. Wie sollen da Ankerzentren helfen. Wenn der Pass weg ist, dann ist er weg. Es gibt nur eine erfolgreiche Lösung, in dem die Grenzen geschlossen werden mit der Obergrenze Null.
    Eine weitere Verar…e der CSU.

  94. @Selberdenker
    „Wenn das Christentum wollte, könnte es den Islam argumentativ theologisch locker zerlegen.“
    ************************
    Ich denke da besonders an unseren Franziskus, der sich beim Thema Christenverfolgung oder Islamisierung in extremes Schweigen hüllt. Vielleicht hat auch er schon das Kreuz heimlich abgelegt? Wie wollen schließlich nicht provozieren.

  95. Wie verzweifelt muss man sein, um so ein durchsichtiges Manöver zu starten und für wie blöd muss man die Wähler halten um das zu machen? Ich vermute mal, das kostet die CSU nochmal einige tausend Wähler, die nicht verarscht werden wollen. Seit September 2015 sind die nicht mehr wählbar, egal wer bei Merkel im Körbchen sitzt oder als Fußabtreter herumsteht.

  96. Eingangsbereich? Ich empfehle den Sanitärbereich. Dann haben wir wenigstens etwas zum Lachen bei der richterlichen Verfügung, dass die Kreuze (natürlich erst nach der Wahl) wieder abgehängt werden müssen, weil sich irgendwer beim Pinkeln in seinen Grundrechten verletzt fühlen könnte.

  97. Es ist alles so vorhersehbar. Das absurde Theater, das närrische Muster läuft immer gleich ab:

    Stufe 1: CSU-Wahlkampfblase
    Stufe 2: Linke Empörung darüber
    Stufe 3: Moslem-Empörung darüber
    Stufe 4: Relativierung
    Stufe 5: Die Blase platzt – aber einige Idioten haben trotzdem wieder CSU-Schranzen gewählt.
    Die Islamisierung schreitet fort.

    Wir sind aktuell bei Stufe 3:

    „Ein Kreuz in Dienstgebäuden verstößt gegen das Neutralitätsgebot des Staates“, sagte Mohamed Abu El Qomsan, Vorsitzender des Zentralrats der Muslime in Bayern.

  98. Also es ist sicher gut wenn die Kreuze hängen, allerdings ist es reine Propaganda der CSU weil man Angst hat die Christen an die AFD zu verlieren. Guter Versuch CSU aber gute Christen seit ihr erst wenn die Kreuze wieder in euren Herzen hängen.

  99. Nein, das ist kein Populismus was die CSU in Bayern betreibt, absolut nicht. Aber wehe die AfD hätte das gefordert, da hätte u.a. auch die linkspopulistische CSU der AfD am liebsten gleich unsere „Grundgesetzschutz“behörde auf den Hals gehetzt…

    Und wer behauptet, diese Maßnahme ziele nicht auf die bevorstehende Landtagswahl ab… Dem ist nicht mehr zu helfen!

  100. Der einzig richtige Weg ist es, den Islam komplett zu verbieten. Nur diese Maximalforderung provoziert eine grundsätzliche Debatte die eigentlich nötig wäre, aber hier sicherlich nie stattfinden wird. Gerd Wilders in den Niederlanden hat es richtig erkannt und auch so formuliert. Konsequentes Zurückdrängen des Islam erfordert eine klare Position des für uns gültigen moralisch ethischen Wertekanons. Die Relativierung kultureller Ausprägungen ist tödlich für unsere freiheitliche Gesellschaft. Wehrhaft sein bedeutet: Moralische Positionen bewerten und Aussagen darüber treffen, was man will und was man nicht will. Zwangsläufig schneiden dann Gesellschaftsmodelle schlechter ab, deren Verwirklichung man hier nicht möchte. Das muss ausgehalten werden.

  101. Ein Kreuz für die AfD, denn auf die CSU Blender fall ich nicht herien und die AfD wird noch viel mehr tun ,um unsere Heimat wieder heimatlich zu machen!

  102. als es mit den moslems 2015 so richtig losging hatte ich mir ein fischsymbol ans auto geklebt . als dann aber meine kirche sich mit den schlimmsten der schlimmsten gemein gemacht hat , hat das neue auto um keinen preis mehr den ichthys am heck . ich will auf gar keinen fall für unendlich bekloppt, ja kriminell gehalten werden !

  103. Eim leicht zu durchschauendes Manöver, was sich gegen die AfD richtet und die Wähler in Bayern über die wahren Absichten der CSU täuschen soll.

    Die EU-CSU-Abgeordneten in Brüssel haben bisher alles abgelehnt, was der Eindämmung der Invasion von sogenannten Flüchtlingen dienen könnte.

    Die jüdisch-christliche Prägung der europäischen und westlichen Kultur ist unbestritten.Unbestritten ist aber auch, dass im NeuenTestament von der Trennung von Kirche und Staat die Rede ist. “ Gebt dem Kaiser, was des Kaisers ist …..“. Gerade der Erzbischof Schick vom Erzbistum Bamberg ist da allerdings ganz anderer Meinung, möchte er doch den kirchlichen Einfluß, also den der r.-k. Amtskirche, verstärken.Diese Verbindung von Staat und Kirche finde ich nicht gut, denn das KREUZ ist das Symbol der christlichen Religion. Es entbindet die CSU-Politker nicht, gegen die fortschreitende Islamisierung in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft konkret vorzugehen.

    Das ist reine Augenwischerei und blendet aus, dass besonders in Bayern die Islamisierung, im Einklang mit CSU-Politikern, weit fortgeschritten, leise und und oft sehr heimlich. Unsere Politik und unser Rechtsstaat beruht mehrheitlich auf weltlichen Prinzipien ( positivem Recht und römischem Recht ).

  104. Ein Kreuz soll künftig in jeder staatlichen Behörde hängen – und zwar im Eingangsbereich und nicht zwingend in jeder Amtsstube. Dadurch soll verhindert werden, dass Leute, die sich davon gestört fühlen, vor Gericht klagen. Söder: „Das ist kein Verstoß gegen das Neutralitätsgebot.“

    ——-
    Hängen doch in Bayern noch, die Kreuze mit den Haken !

  105. #Freidenker 15.35

    “ Der einzig richtige Weg ist es, den Islam komplett zu verbieten „.Dies setzt aber bestimmte Bedingungen voraus. Eine davon ist, den schlüssigen Nachweis zu führen, dass der ISLAM keine Religion im herkömmlichen Sinn ist, sondern alle Bedingungen einer Ideologie erfüllt. Der ISLAM muß auf rechtspolitischen Weg verboten werden. Allerdings bleibt dann noch immer die Frage, was machen wir mit den Moslems, die dann ohne “ ihren Islam “ dastehen.

    Eher bin ich dafür den ISLAM, der ausschließlich auf Koran, der Biographie Mohammeds, der Sunna, den Hadithen und der Scharia basiert, als Ideologie einzustufen und als gewalttätige Ideologie, vergleichbar mit Kommunismus, Faschismus und NationalSozialismus als grundgestzwidrige Weltanschauung zu verbannen. Geduldet werden soll dagegen der 5-Pflichten-Glaube ohne Koran, ohne der Biographie Mohammeds, ohne Hadithe und ohne der Scharia.Dieser Glaube sollte in Europa und in Deutschland auch eine andere Bezeichnung bekommen.

  106. Die Kreuze werden so lange hängen bleiben, bis die Landtagswahl „gewonnen“ wurde…für alle Wahl-Schafe, die sich davon beeindrucken lassen – und als Erinnerung dafür, wie ein solches Kreuz aussieht, welches sie gefälligst bei der CSU zu setzen haben…danach braucht kein Deutscher Staatsbürger jemals wieder ein Kreuz…dann beginnt die Herrschaft des Halbmondes…

  107. Das ist typisch für Söder. Söder hatte ja auch mal ein Volontariat beim Bayerischen Rundfunk gemacht. Er weis genau wie über Medien „Bilder“ transportiert werden. Söder gehört zu der Powerpoint Generation. Da ist keiner mehr patriotisch, alle schwäzen nur noch heisse Luft: Wichtig ist da nur noch: a) Gegen die AfD sein b) Angela wir folgen dir c) So tun als fühle man sich bayerischen Traditionen verpflichtet fühlen. So wie das Kreuz für die Wähler! Aber ständig der Agenda Merkel folgen (> siehe CDU Wahlprogramm über Relocation and Resettlement). Die CSU meint es nicht ernst. Das sieht man ja auch an den wiedersprüchlichen Aussagen der CSU hier in Bayern und dem was die CDU im Europa Parlament ablassen: NWO wir folgen Dir heißt es dort.

  108. Scheinkath. Hochschulpfarrer Burkhard Hose,
    ein studierter linker Stinker geifert gegen das Kreuz,
    dabei greift er geschickt die Heuchelei Söders auf.

    Beim PI-Artikel oben kann man es nicht sehen, aber auf dem
    Kreuz sind Bibelgeschichten:

    BLOG
    25/04/2018 19:09 CEST | Aktualisiert vor 50 Minuten
    Pfarrer: „Pfeife auf ‚christliches Abendland‘ mit Kreuzen an der Wand“

    Viele empfinden es zunehmend als eine Provokation und als Heuchelei, wie Sie über das Christentum öffentlich reden. In unserer Wahrnehmung wird das Christentum von Ihnen dazu missbraucht, um die Ausgrenzung von Menschen anderen Glaubens zu betreiben. Über diese Entwicklung bin ich gemeinsam mit vielen anderen sehr besorgt.

    Herr Söder, beenden Sie den Missbrauch des Christlichen!

    Das Kreuz taugt jedoch nicht als verlängerter Arm einer Politik der Ausgrenzung oder des nationalistischen Egoismus…

    Ich pfeife auf ein “christliches Abendland” mit Schulkreuzen an der Wand, Burkaverbot, mit all seinen christlichen Feiertagen und seiner behaupteten “Leitkultur”, das Menschen bewusst in Lebensgefahr abschiebt oder zu Tausenden im Mittelmeer ertrinken lässt…

    Kommen Sie mit in Bayern lebenden Muslimen ins Gespräch…
    https://www.huffingtonpost.de/entry/pfarrer-ich-pfeife-auf-ein-christliches-abendland-mit-kreuzen-an-der-wand_de_5ae0a694e4b02baed1b58156

  109. Rückenwind für Söder
    ➡ Bamberger Erzbischof Schick* befürwortet Kreuze in Behörden

    Ab 1. Juni(GEHT ABER FIX!) muss in jeder bayerischen Behörde ein Kreuz im Eingangsbereich hängen. Für diese Idee erntet Ministerpräsident Markus Söder (CSU) derzeit viel Kritik. Rückenwind bekommt er allerdings aus Oberfranken, von Erzbischof Ludwig Schick…
    Von: Birgit Harprath
    Stand: 25.04.2018
    https://www.br.de/nachrichten/oberfranken/inhalt/bamberger-erzbischof-schick-begruesst-kreuze-in-behoerden-100.html

    *Erzbischof Schick war aber auch einer der Kreuzverstecker auf dem Tempelberg,
    hier rechts im Bild neben Kardinal Marx:
    https://jungefreiheit.de/kultur/gesellschaft/2016/auftritt-ohne-kreuz-israel-weist-aussagen-bedford-strohms-zurueck/

  110. Bayern: MUSLIME GEGEN KREUZ
    25. April 2018
    „Ein Kreuz in Dienstgebäuden verstößt gegen das Neutralitätsgebot des Staates“, sagte Mohamed Abu El Qomsan, Vorsitzender des Zentralrats der Muslime in Bayern(MAZYEK-VEREIN!), der „Welt“ (Donnerstagsausgabe). Das Kreuz sei „selbstverständlich“ ein religiöses Symbol…

    DIE ISLAMISCHE SCHLANGE
    El Qomsan forderte einen gleichberechtigten Umgang mit Religionen: „Wenn der bayerische Staat christliche Symbole in Dienstgebäuden zulässt, sollte er konsequenterweise auch das Tragen von Kopftüchern im öffentlichen Dienst erlauben.“

    KNOBLOCH AUFGEWACHT
    Positiv äußerte sich hingegen die Israelitische Kultusgemeinde. „Gerade vor dem Hintergrund der Mammutaufgabe Integration halte ich es für wichtig und richtig, die Normen und Werte zu definieren und deren Anerkennung einzufordern, die für das Miteinander in unserem Land indisponibel sind“, sagte Charlotte Knobloch, Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern.

    Dazu gehöre auch eine gewisse Symbolik, „um Identität und Prägung zu demonstrieren“. Über einzelne Maßnahmen könne man unterschiedlicher Meinung sein. „Aber die Botschaft: `Das sind wir, das ist unser Angebot, wer ein Teil davon sein will, dem helfen wir, wer nicht, kann hier nicht mit uns leben` – die halte ich für richtig und auch überfällig.“…
    http://www.mmnews.de/politik/62499-zentralrat-der-muslime-55

  111. @ sakarthw14 25. April 2018 at 18:13

    Es genügt, den Islam als frauen-, homo- u. demokratiefeindliche
    Religion einzustufen, die zu Haß u. Krieg aufrufe u. Tierquäl- u.
    Menschenopfer einfordere. Kann man alles mit Surenversen belegen.
    Die BRD ist nicht gezwungen, jede Religion anzuerkennen u. zu dulden.

    Milliarden Moslems müssen – als höchsten heiligen Akt – sich selber „mit ihrem Blut/Leben“ ihrem Gott al-Lah opfern, aber auch massenweise „Nichtmoslems“.

    Eine Religion, die zu Blutvergießen u. Krieg (zeitlos) aufstachelt, muß verboten werden.

    Koran
    9,20
    Diejenigen, die glauben und auswandern/hidschra unternehmen und mit ihrem Gut und ihrem Blut für Allahs Sache kämpfen/Dschihad leisten, nehmen den höchsten Rang bei Allah ein; und sie sind es, die gewinnen werden.
    9,30 Und die Juden sagen, Esra sei Allahs Sohn, und die Christen sagen, Isa sei Allahs Sohn. Das ist das Wort aus ihrem Mund. Sie ahmen die Rede derer nach, die vordem ungläubig waren. Allah schlag sie tot/töte sie! Wie sie lügen!
    9,39 Wenn ihr nicht zum Kampf ausrückt, wird Er euch schwer bestrafen und euch durch ein anderes Volk ersetzen.
    9,41 Rückt aus, leicht bewaffnet oder mit schwerer Rüstung! Setzt im Kampf auf dem Wege Allahs alles ein, Leben und Vermögen!/und leistet Dschihad mit eurem Blut für Allahs Sache!
    9,111 Allah hat von den Gläubigen ihr Leben und ihr Gut für das Paradies erkauft: sie kämpfen für Allahs Sache, sie töten und werden getötet; eine Verheißung – bindend für Ihn… Freut euch über (diesen) euren Handel/Vetrag, den ihr mit Ihm abgeschlossen habt (indem ihr eure Person und euer Vermögen gegen das Paradies eingetauscht habt)! Denn dies ist fürwahr die höchste Glückseligkeit./Das ist der höchste Gewinn.

    4,74 Und wer für Allahs Sache kämpft, alsdann getötet wird oder siegt, dem werden Wir(Al-Lah; Pluralis Majestatis) einen gewaltigen Lohn geben.
    4,75 Und was ist mit euch, daß ihr nicht für Allahs Sache kämpft…?/Und weshalb führt ihr nicht den bewaffneten Kampf…?
    4,76 Die da glauben, kämpfen für Allahs Sache, und die nicht glauben, kämpfen für die Sache des Teufels…
    4,84 Kämpfe nun um Allahs willen! Und feure die Gläubigen (zum Kampf) an!

    61,10 O ihr, die ihr glaubt, soll Ich euch (den Weg) zu einem Handel weisen, der euch vor qualvoller Strafe retten wird?
    61,11 Ihr sollt an Allah und an Seinen Gesandten glauben und euch für Allahs Sache mit eurem Gut und eurem Blut eifrig einsetzen/Dschihad führen.
    61,12 (Wenn ihr das tut) dann vergibt Er euch (dereinst) eure Schuld und läßt euch in Gärten eingehen, in deren Niederungen Bäche fließen, und in gute Wohnungen in den Gärten von Eden. Das ist die höchste Glückseligkeit.

    22,58 Und denjenigen, die um Allahs willen/für Allahs Sache auswandern/Hidschra unternehmen und dann (im Dschihad) erschlagen werden oder (friedlichen Todes) sterben, wird Allah eine stattliche Versorgung bereiten.

    Tiere in Massen müssen für Allah geschächtet u. geopfert werden, beim islamischen Opferfest, wichtigstes religiöses Fest der islamischen Welt u. Höhepunkt bei der Mekka-Wallfahrt. „Im Tal von Mina bei Mekka werden dabei am festgesetzten Tag Hunderttausende von Tieren geschlachtet(GESCHÄCHTET). Gleichzeitig wird dieses Opfer und das anschließende Fest auch von Muslimen in der ganzen Welt vollzogen.“
    https://www.orientdienst.de/muslime/minikurs/opferfest/

  112. Die Christen, die ich kenne, kleben sich hinten einen Fisch Aufkleber aufs Auto.

    Vorteil – man erkennt sich gegenseitig.

    Nachteil – rabiates Fahren überholen schneiden oder meckern fällt damit flach.

    2018 Frage steht das Kreuz für eine Religion?! Kopf -> Tisch oder Kopf -> Altar

    Naja, es wird immer absurder, woher kommt der Antisemitismus.

    Warum joggen eigentlich Frauen im Dunkeln?
    Warten die, um ein Abenteuer zu erleben?!
    In der Gruppe tagsüber joggen wird in meiner Stadt mit der höchsten Kopftuch Quote pro schwarzem Busfahrer angeboten.

    Es wimmelt von Arabern Moslems und Verschleierten wie im Wimmelbuch.

    Fehlt noch diese Funktion außen am Buchrand, um das Kopftuch anzunehmen.

    Oder eine Kippa tragen? Ist heute der 27. Januar? Nein, aber bald ist ja der 8. Mai

    Da gibt’s keine Krawalle wie am 1. Mai.
    Die Polizei, Achtung festhalten, Gefängnisse
    zu 100 % voll, also Vollbeschäftigung, also die Polizei rechnet nicht mit Ausschreitungen.

    Begründung: müssen sich noch von G20 erholen. Klar!

    Was gibt es für Ramadan Vorsichts-Maßnahmen zu beachten?

    Freies Denken und freie Meinung erst wieder nach Einbruch der Dunkelheit, also wenn die Damen sich die Jogging Schuhe schnüren.

  113. Von der AfD würde nie der Vorschlag oder gar die Forderung kommen, in staatlichen Behörden Kreuze aufzuhängen.

    Die AfD hat zum Glück andere Instrumente, um die absolute Mehrheit der CSU zu zerbröseln.

  114. Laßt mal die Parteipolitik weg ! Unser Grundgesetz kommt aus dem Christentum, und dieses aus der Erlösung der Menschen durch das Kreuz. Jenseits aller Religionskrittelei ist das Bekenntnis zum Kreuz die einzig wahre Antwort auf all die Relativierer, Verwässerer und Feinde unserer ( guten ) Lebensnormen. Zur so gedeuteten geistigen Lebensgrundlage sollten sich alle „hier lebenden“ bekennen – oder unser schönes Land verlassen. Haut doch ab, ihr Feinde der Liebe. Gottes große Liebe zu den Menschen sollte auch nicht mehr so verhöhnt werden wie von dem ZDF-Hasen-Ekel-Typ. Eine kleine Gefängnisstrafe zum Nachdenken wäre da schon angebracht gewesen.

  115. Arent 25. April 2018 at 07:14

    Korrekt! So sollten Debatten geführt werden. Dieses kleinliche Örtlichkeitenbestimmung zeigt schon, daß der Ministerrat hart am Rande der Gesetzlichkeit rumkurvt. Was Herr Innenminister Herrmann ja den jetzigen Systemkritikern immer vorwirft. „Sie äussern sich immer hart am Rande der Lagalität.“ Und was machen er und seine Kollegen?

  116. pro afd fan 25. April 2018 at 11:28; Auch ein Heuchler ist nicht davor gefeit, aus Versehen mal was richtiges zu machen. Es liegt mir fern, Söder Ehrlichkeit zu unterstellen, aber allein schon diese Aktion verdient Respekt, das hat Drehhofer in langen Jahren nicht fertiggebracht.

    Heute hab ich zufällig mal bei Fönix reingeschaut, die AfD fordert die Abschaffung der kalten Progression, die anderen Parteien haben natürlich nix anders zu tun, als dagen zu stänkern.

  117. #Maria-Bernadine

    Es genügt nicht, den ISLAM als frauen-, homo-und demokratiefeindlich zu disqualifizieren.Das Christentum hat seit dem Mittelalter ein sehr gespaltenes Verhältnis zu Frauen und Homosexuelle aufgebaut.Und die RKK-Amtskirche war auch nie besonders demokratiefreundlich, sondern paktierte immer mit Kaisern, Königen und Fürsten.Erst mit dem Konzil, unter Papst Paul VI und Johannes Paul XXIII, leitete eine Wende zu einem zaghaften und positiven Demokratieverständnis ein.
    Diese drei Argumente sind daher m.E nicht besonders stichhaltig. Da muß man schon tiefer ansetzen.Und nur die Suren alleine zu zitieren, reicht leider auch nicht aus.
    Die müssen auch noch kontextabhängig interpretiert werden und können von jedem islamischen Theologen und Imam leichthändig widerlegt oder unter einem völlig anderen Aspekt betrachtet werden.

    Ich bin eher dafür, die Merkmale, die Hamed Abdel Samed für den Faschismus herangezogen hat, auch für Kennzeichnung des ISLAM als “ faschistische und totalitäre Ideologie “ herzunehmen.

    Zudem besitzt der ISLAM im Gegensatz zum Christentum keine ausreichende und schlüssige Deutungsmacht zu innerweltlichen Fragen und Problemen. Kritikfähigkeit, Einsichtsvermögen sowie die notwendige Reflexion über einen bestimmten Gegenstand fehlt gänzlich und wird auch nicht gefördert.

Comments are closed.