Imperialist Erdogan: „Wir werden definitiv die große Türkei bauen. Wenn nötig, werden wir unser Leben geben. Wenn nötig, werden wir Leben nehmen.“

Es ist eine tiefsitzende Überzeugung bei vielen Türken, dass die Inseln in unmittelbarer Küstennähe rechtmäßig zur Türkei gehören. Das sehen die Griechen mit Verweis auf ihre Geschichte und historische Rolle in der Ägäis anders. Im Augenblick begnügen sich beide Seiten damit, der anderen kleine Nadelstiche zu verpassen und markige Reden zu schwingen. Die aber haben es in sich. In einem Artikel der „ekathimerini“ werden beispielhaft Auszüge aus Reden des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan und die Erwiderungen des griechischen Verteidigungsministers Panos Kammenos gegenübergestellt.

Erdogan sagte kürzlich: „Wir werden definitiv die große Türkei bauen. Wenn nötig, werden wir unser Leben geben. Wenn nötig, werden wir Leben nehmen.“

„Wir werden die Wunden in unseren Herzen nicht vergessen, die durch die künstlichen Grenzen verursacht wurden, die sie gezogen haben“, so der Staatschef. Und: „Nach Afrin kommt die Auferstehung.“

„Diejenigen, die glauben, dass unsere Ausführungen Bluffs oder leere Rhetorik sind, werden sehen, dass sie einen tödlichen Fehler machen“, sagte Erdogan und fügte hinzu, dass seine Aussagen die „Entschlossenheit der Türkei, der Politik des Staates und der Gefühle des Volkes“ widerspiegeln. „Wir werden Erfolg haben, oder wir werden sterben.“

Nur wenige Stunden später konterte der griechische Verteidigungsminister Kammenos, anlässlich des Unabhängigkeitstages am 25.März: „Wir werden jeden vernichten, der es wagt, unsere nationale Souveränität in Frage zu stellen.“

„Wer an große osmanische Reiche denkt, sollte sich an 1821 erinnern. Wie das griechische Volk dem osmanischen Reich gegenüberstand und es zerstörte“, so Kammenos weiter. Und: „Unsere Streitkräfte sind bereit, sich jeder Herausforderung zu stellen, die die territoriale Integrität des Landes betrifft.“

(Der komplette Artikel über die in den deutschen Qualitätsmedien verschwiegenen Kriegsdrohungen Erdogans gegen Griechenland kann bei EPOCHTIMES nachgelesen werden)

Erdogan tönt seit Jahren, „den Islam siegreich nach Westen zu führen“ oder dass „Europa bald türkisch wird“. In Deutschland erfolgt die türkische Landnahme durch die Kolonisationsbehörde DITIB, die planmäßig und vorsätzlich durch Moschee-Bauten Deutschlands über Jahrhunderte gewachsene historische Identität zerstört. Gleichzeitig gelten DITIB-Moscheen als wichtige Stützpunkte für den in Deutschland spionierenden türkischen Geheimdienst MIT. Ausführliche Informationen über die türkischen Eroberungspläne für Deutschland und Europa gibt es hier.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

96 KOMMENTARE

  1. Der Westen sollte Erdogan mal in den Senkel stellen. Dieses Großmaul ist eine Gefahr für Europa. Und unsere feigen Politiker wollen das einfach nicht wahrhaben.

  2. Und danach muss Europa nur noch mit der Tuerkei zusammengeschlossen werden und fertig ist das NWO-Reich.

  3. so wird halt zwischen NATO-Partnern gesprochen.
    Was sind unsere Politiker doch für A—!
    war alles vorhersehbar!

  4. Ein Mann mit Visionen..ein wenig größenwahnsinnig…aber das ist ja Merkel und ihr Globalisierungswahn auch. 🙂

  5. Der Erdogan kennt die Griechen nicht!

    Die lassen sich nicht islamisieren!

    Ein aggressives Großmaul und Riesenaxxschloch!

  6. Kommt noch, Türkei hat Nord Zypern militärisch eingenommen, keine Sanktionen!
    Jetzt wird Nord Syrien besetzt, schweigen im Walde!
    Invasion der Griechische Inseln, neues Flüchtling – Abkommen mit Merkel?

  7. Das schaffen die Törken, immerhin haben sie auch Deutschland nach dem Krieg aufgebaut und auch die Freiheitstatue und die chinesische Mauer und den Eifültürm und Stonehenge sowie die Berliner Mauer(Mauertörken)

    p-town

  8. Den Irren vom Bosporus statt Kandel?

    Was ist los mit PI?

    Warum keinen Livestream aus Kandel?

  9. Das sind nur Sprüche. Es wird keinen Angriff auf Griechenland geben, beide sind in der NATO. Wenn erdogan es dennoch macht, fliegt die Türkei sofort aus der NATO und steht wegen Artikel 5 28 Staaten gegenüber, von den USA bis Luxemburg. Das wäre Selbstmord für die Türkei. Ausserdem ist die türkische Armee nachwievor säkular und pro-westlich. Sie werden erdogan nicht folgen gegen Griechenland.

  10. Erdogan möchte „große Türkei“ auf griechischen Inseln bauen

    Die Sultanine vom Bosporus sollte sich vom Hausarzt endlich die richtigen Tabletten verschreiben lassen ! Ist ja unverantwortlich, dieses Dauer-Delirium…

  11. Nur zur Erinnerung:
    Das Osmanische Reich würde 1821 Begraben!
    Das Tausend jährige 1945
    Wenn nun einer daher kommt und das Rad der Zeit zurück zudrehen wie jetzt in der Türkei?
    Wohlmöglich wollen das auch einige „National gesinnte Sozialisten“ bei uns?

  12. @DvonSinnen

    Scheint was dran zu sein, daß „Zeitungen Sprachrohre der Geheimdienste“ sein sollen.

    Bei DIE ZEIT hege ich zusätzlich den Verdacht, daß es sich außerdem um ein Organ gewisser Logen-Kreise handelt, die Teil der Flüchtelanten- und Sozial-Industrie bilden !

  13. Das ist eine unverhohlene Kriegsdrohung.

    Und jedem ist klar, wie er es machen wird: Anstatt zuviel teures türkisches Blut zu vergießen, wird er die Flüchtlinge vorschicken, damit sie die Inseln für ihn überrennen. Dann wird einfach die türkische Flagge aufgestellt.

    Hoffentlich fliegt die Türkei bald mal aus der NATO.

    Erdogan sollte seine Medikamente regelmäßig nehmen.

  14. Charly1 7. April 2018 at 13:14
    Kommt noch, Türkei hat Nord Zypern militärisch eingenommen, keine Sanktionen!
    Jetzt wird Nord Syrien besetzt, schweigen im Walde!
    Invasion der Griechische Inseln, neues Flüchtling – Abkommen mit Merkel?
    —————-
    Ausnahmsweise nicht. Da werden von der UN Flüchtlinge angesiedelt. Ganz normale Migration, da ist doch nichts Schlimmes dabei.

    Und was kann der Erdogan dafür, daß die alle eine türkische Fahne im Gepäck haben? Ganz richtig. Nichts.
    Und wenn sie erst mal da sind, dann brauchen sie auch Schutz. Und wer „schützt“ gerne gegen die Griechen? Klar. Die Türken.

  15. @Mautpreller

    Der Begriff „Kranker Mann vom Bosporus“ beschreibt das Ende des OSMANISCHEN REICHS in der Endphase des ersten Weltkriegs.

    Die „Türkei“ ist die moderne Form bzw. der Nachfolger des Rest-„OSMANISCHEN REICHS“, wurde 1923 begründet unter MUSTAFA KEMAL, genannt ATATÜRK !

    Letztgenannter ein entschiedener Gegner des ISLAM, aber auch ein Vertreiber der autochthonen Griechen aus Kleinasien (heute : westliche Türkei auf asiat. Kontinent)

    https://www.welt.de/geschichte/article121699511/Der-Islam-ist-ein-verwesender-Kadaver.html

  16. Krieg mit Syrien und Griechenland. Hm.

    Wer hat noch zuletzt einen Zweifrontenkrieg geführt und wie ist der nochmal ausgegangen?

  17. Ich mag sie beide nicht.
    Die Griechen nicht und die Türken auch nicht.
    Beide Länder sind auch deutschfeindlich!
    Mir wäre wohler, wenn beide Länder umgehend aus der NATO rausgeschmissen werden!
    Sollen sie sich doch untereinander bekriegen und Deutschland sollte sich dabei raushalten.
    Und alle Griechen und Türken Bitteschön sollen Deutschland sofort verlassen!

    RAUS!

  18. Ein Rundumschlag jagt den nächsten, Erdowahn=Größenwahn
    Kann man das behandeln, oder geht das von alleine wieder weg (Ironie aus !)

  19. Orban bringt die Freiheit und die Sicherheit.
    .
    Keine Moslems
    Keine Neger
    Keine Vergewaltigungen
    Kein Terror
    Keine Scharia
    Kein Sozialbetrug
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Dritter Regierungsauftrag in Folge?
    .
    Ungarn vor der Wahl: Sieg von Viktor Orban gilt als sicher

    .
    https://www.focus.de/politik/ausland/wahl-in-ungarn-sieg-von-viktor-orban-gilt-als-sicher_id_8718007.html
    .
    Derzeit hetzt der staatliche Propagandasender Phoenix in widerlichster Weise gegen Orban und die freien Wahlen in Ungarn.
    .
    Die Ungarn können so froh sein Orban zu haben sonst hätten sie schon längst deutsche Verhältnisse von Terror, Mord und Vergewaltigungen durch Merkels Gäste.

  20. Dummerweise baut Russland der Türkei ein Atomkraftwerk
    Moskau und Ankara bauen erstes türkisches Atomkraftwerk. Als Symbol der Annäherung hat der russische Staatschef zum Auftakt seines zweitägigen Besuchs in der Türkei gemeinsam mit Präsident Erdogan den Startschuss zum Bau des ersten Atomkraftwerks der Türkei gegeben.
    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/erste-auslandsreise-nach-wiederwahl-wladimir-putin-besucht-die-tuerkei-15525227.html

    https://de.wikipedia.org/wiki/Kernkraftwerk_Akkuyu

  21. Wnn
    Kandel interessiert pi offenbar nicht
    weil auf mannheimer blog dazu aufgerufen wurde
    pi demonstriert damit mehr Zensur als Kandel Schaufenster hat.
    Das ist unaufrichtig, es gibt ein gemeinsames Ziel: die Befreiung Deutschlands vom Joch der Besatzer und des Schuldkultes. Das müßte pi auch am Herzen liegen. Diesen Kommentar kopiere ich und schicke ihn an alle meine Freunde, die pi regelmäßig lesen , damit sie feststellen können, daß pi-unangenehme Kommentare gelöscht werden, selbst wenn sie keine toxischen Wörter enthalten und nicht zur Gewalt aufrufen .PI, es ist Kandel überall. Pi-Leser, kommt aus den Puschen.

  22. Einfach unglaublich wie dieser Erzkuff…ke an der Uhr dreht.Wird wirklich mal Zeit,dem „Lideri“ den Arsch zu versohlen.

  23. Schlimm genug,
    daß wir uns mit diesem vorsintflutlichen
    Müll über Gebühr befassen müssen.
    Das ganze Geschwafel von der EUROPÄISCHEN
    NATION wird hier doch exemplarisch ad
    ABSURDUM geführt.
    Unterdessen dürfte es wohl einigen HERRSCHAFTEN (guckst du hier, LÜGENPRESSE) dämmern, daß es auf Dauer
    recht mühselig werden könnte,
    EIN ACHTZIG MILLIONEN VOLK ZU VERARSCHEN.
    Wie sprach noch mal der
    der Rechtspopulist ABRAHAM LINCOLN :

    “ You can fool all the people some of the time, and some of the people all the time, but you cannot fool all the people all the time.“

    DER ROLLBACK MARSCHIERT

  24. @ Charly1 7. April 2018 at 13:14

    Kommt noch, Türkei hat Nord Zypern militärisch eingenommen, keine Sanktionen!
    Jetzt wird Nord Syrien besetzt, schweigen im Walde!
    Invasion der Griechische Inseln, neues Flüchtling – Abkommen mit Merkel?

    So rächt es sich, dass die NATO – also die USA, die von der geschichtsträchtigen Welt in Übersee keine Ahnung haben – aus politischen Gründen diese Eroberung zugelassen haben und den Zustand immer noch dulden, genau wie die EU.

    Die Inseln der Ägäis sind historisches Siedlungsgebiet der Inselgriechen, ebenso die Küste Kleinasiens. Als das osmanische Reich zusammenbrach (unter Mitwirkung Russlands), haben sich die Griechen weniger zurückgeholt, als sie einmal besaßen.

  25. Einem System im Sinkflug wandelt sich in der Regel zu einem akut zetilich begrenzten Schneeballsystem, ein solches ist gekennzeichnet durch flucht in Expansion.

    Die türkische Lira kackt (folgerichtiig) verlässlich ab,
    die Türkei kackt ab trotz Erdogans Schutgelderpressung, („Flüchtlinge“),
    trotz Muttis Geldsegen durch Griff in die Gemeinschaftskasse „der kleinen Deppen“,
    trotz der Milliardenüberweisungen des Molochs EU,
    (die hauptsächlich durch „den kleinen deutschen Deppen“ finaziert wird)
    der Sultans-Palast kostet ein paar Mark und achtzig,
    der böse Putin hat die Handelsbeziehungen um das geklaute Öl mit dem IS puttgemacht,
    die W a f f e n m ü s s e n s i c h a m o r t i s i e r e n,

    …was der Grofaz verzapft, ist „folgerichtig“, zwangsläufig.

    Dem Sultan kocht das Wasser im Arsch.
    nicht persönlich.
    Die persönliche Bereicherung funktioniert „ganz gut“.
    Das hat sie gemein mit „u n s e r e m Bodensatz“.

  26. Die über 100 Milliarden € jährlich für die Durchfütterung von Kuffnucken sollte besser für die innere und äußere Sicherheit investiert werden.
    Wehrpflicht wieder einführen, Luftwaffe, Heer und Marine wiederherstellen und Raketentechnik und Kernwaffen stark machen.
    Wir können das!

  27. Bestimmt auch ein Grund warum soviel von den Musels zu uns gerufen werden. Sie lassen sich vor den Karren der Gewalt spannen.

  28. …die Torismusbranche liegt am boden,
    zu Recht,

    …und…
    …wenn es hinten wehtut muss man vorne weitermachen,
    wenn es im Inneren (mehr als zu Recht) romort, braucht man…
    …na?

    …einen äußeren Feind, der die innere Kloake zudeckt, zudecken soll,
    ablenken soll.

  29. „Die Parallelgesellschaften“, Buchbesprechung im Spingers Hamburger Armenblatt

    4. April: Eine unbequeme Wahrheit. Der ehemalige Leiter des NDR-Politmagazins
    „Panorama“ Joachim Wagner hat an deutschen Schulen den Stand der Integration
    recherchiert – sein Buch legt die Versäumnisse offen

    „Wer nicht hören will, muss fühlen, könnte man angesichts einer Entwicklung sagen, die sich schon seit Langem abzeichnete.

    Meine Frau war zur Jahrhundertwende Mitglied des Hamburger Landeselternrats, als sie etwas verspätet in eine Sitzung kam und mit Erstaunen feststellte, dass zwei türkische Mitglieder den Antrag stellten, Türkisch statt Englisch als erste Fremdsprache an allen Schulen einzuführen und dieses gegenüber der Schulbehörde zu vertreten.

    Merkwürdig, dass es zunächst keine Widerrede gab. Man schien sich wegzuducken.

    Das änderte sich, als meine Frau sagte, sie höre wohl nicht richtig, und Ablehnung empfahl, was besprochen und angenommen wurde. Darauf wurde meine Frau von den türkischen Kollegen als Nazi beschimpft.

    Die türkischen Parallelgesellschaften wurden jahrzehntelang registriert und hingenommen, bis jetzt ein Erdogan einen auf Gegenseitigkeit beruhenden Resonanzbogen zwischen dem Herkunftsland und dem Ausland schuf, indem er die biologische Herkunftsschiene beschritt und alle hiesigen Türkischstämmigen als seine „Landsleute“ verbucht. Auch diejenigen, welche allein den deutschen Pass besitzen. Dabei schon vergessen ist eine frühere Intervention des damaligen sozialistischen Außenministers anlässlich der Bundestagswahl 1998, nachdem Helmut Kohl der Türkei anstatt eines Beitritts die privilegierte Partnerschaft in der EU angeboten hatte. Daraufhin rief dieser Politiker „alle Landsleute“ auf, die CDU nicht zu wählen.

    Wenn man heute wie Joachim Wagner konstatiert, dass die Türkischstämmigen seit Längerem Erdogan zujubeln, und das mit steigernder Zustimmung, je mehr er gegen Oppositionskräfte vorgeht, stellt sich schon die Frage, warum das seit Generationen hiesigen Aufenthalts noch immer so ist und ob es neben der Annahme, dass alle Menschen im Prinzip gleich sind, nicht doch gravierende kulturelle Unterschiede gibt, die selbst mittels intensivster Integrationsbemühungen auf lange Sicht nicht harmonisierbar sind.

    Wenn man feststellt, dass geschichtliche Ereignisse, selbst Kriege, die vor Jahrhunderten geführt wurden, im Gedächtnis von Völkern verhaftet sind und quasi zur DNA gehören, kann man das Scheitern von Integration nicht den aufnehmenden Staaten anlasten, wie es sogenannte Gutmenschen und die zunehmend sich zur Industrie entwickelnden Migrationsinitiativen bis heute tun.

    Und das Problem hat sich seit dem September 2015 mit Zuwanderung in Millionenhöhe auch aus der arabischen Welt und Afrika verschärft.“

    Peter Schmidt, Wedel

  30. Artikel wie diese sind die DNA von PI-news.

    Man solle in diesem Zusammenhang stets auch auf Zypern verweisen, wer denkt, die Türkei sei ein friedliebender Staat.

  31. Also ein NATO-Mitglied plant eine Expansion, einen Angriffskrieg.
    Die USA töten mit ihren Drohnen 10-tausende unschuldiger Menschen (Kriegsverbrechen).
    Es wird Zeit aus diesem kriegslüsternen Verein der Verrückten auszutreten.

  32. Ist ja jetzt nicht so das die Schmarotzergriechen nicht mal einen kräftigen Tritt in den Arsch verdient hätten. Da mit sie wieder Worte wie „danke“ und „bitte“ lernen statt Unverschämter Forderungen an uns und sich durch die EU den Arsch finanzieren lassen. Das dieser Tritt jetzt ausgerechnet von Erdolf kommt , pfff mir doch egal. Die Türken werden dran kaputt gehen und die Griechen eingenordet das sie nix zu sagen/bieten haben. Eigentlich Win/Win.

  33. Nur mal zur Erinnerung: Die Türkei hat ein Bruttoinlandsprodukt, welches sich im Rahmen der Niederlande oder der Schweiz bewegt und niemand würde diese Länder ernst nehmen, wenn deren Politiker ihre imperialen Phantasien ausbreiten würden. Die Türkei ist keine Großmacht und wird auch keine werden. Dieser Erdogan kann seine Sprüche nur klopfen, weil Merkel von ihm abhängig ist aufgrund der falschen Flüchtlingspolitik und weil die Spaltung zwischen Westeuropa und Moskau Putin in ein Bündnis mit Erdogan bewegt hat. Es wird langsam Zeit, diesem Clown zu zeigen, wo der Hammer hängt. Er hat bereits genug Schaden angerichtet.

  34. Die meisten Türken in Deutschland haben Erdogan gewählt. Darum hat er die Wahl gewonnen.

  35. Und von der EU bekommt er noch Milliarden hinterhergeschmissen, damit er die Kriege führen kann.
    Irrenhaus EU!!!!!

  36. @Wnn

    Ist nicht Kandel ist überall, sondern wie ich gehört habe, von einem, der bei der vorletzten Demo nicht mitgemacht hat sondern lieber eine Gegen-Gegendemo veranstaltet hat.

  37. Christina von Hodenberg, Historiker*
    „Die Revolte der Frauen“

    „Wer an das Jahr 1968 denkt, denkt an Männer: Rudi Dutschke, Daniel Cohn-Bendit, Fritz Teufel. Aber ein Viertel der Studenten waren Frauen – und ihr Beitrag zur Revolte war viel nachhaltiger als der vieler Männer. Die Revolte der Frauen“
    http://www.kn-online.de/Nachrichten/Politik/Die-Revolte-der-Frauen

    *Wir haben 1968 im „Maennergesangsverein Harmonie & Perfection von 1880“ beschlossen,
    keine Frauen aufzunehmen, ausser zum Grossen Festkommers am Kroenungsjubilaeum,
    und die Verunstaltung unserer Heimatsprache durch Namenappendixe nicht mitzumachen.
    Das hat sich bewaehrt, es gab nie begruendete Einwaende, dabei bleibt es b.a.w.

  38. Jakobus 7. April 2018 at 14:12
    Artikel wie diese sind die DNA von PI-news.
    Man solle in diesem Zusammenhang stets auch auf Zypern verweisen, wer denkt, die Türkei sei ein friedliebender Staat.

    Man macht immer den Fehler zu denken, dass mit Kapitulationen, Siegen und Niederlagen Kriege ein für alle mal beendet sind und sich die Parteien wieder auf immer und ewig vertragen.
    Beispiele dafür gibt es mehr als genug, wo sich gegenseitiger (und mitunter auch berechtigter) Groll über Jahrzehnte oder gar Jahrhunderte aufrecht hält.

  39. Hehe, „große Türkei“ – mal wieder nix eigenes, sondern übernommen, wie fast alles, was die Türken stolz ihr eigen nennen, natürlich wieder von den Griechen: „Magna Graecia“ hieß in der lateinischen Antike das griechische Siedlungsgebiet, mit dem griechischen Festland, den Inseln und den Kolonien von Marseille im Westen über Neapel, Syrakus bis Milet, Pergamon usw. im Osten.

  40. OT
    Kandel-Demos: „Migrationspolitik, Innere Sicherheit“ trifft heute auf „Nazis auf´s Abstellgleis
    https://www.youtube.com/watch?v=C1JQEDmxNyY

    Die Linksbunten Idioten werden wieder mit der SAntifa gegen Recht, Ordnung, Sicherheit und die eigenen Steuerzahler/Frauen/Kinder demonstrieren !!! Mal sehen, welche Amtspersonen, Hofschranzen von den Altparteien und Gewerkschaftsschmarotzer wieder gegen die eigenen Bürger demonstrieren, die eigentlich nur mehr Sicherheit, Recht und Ordnung wollen !!!

  41. So weit meine Info stimmt: „Sind beide NATO-Staaten“!

    Bewusst bis bis zu den Zähnen ausgerüstet worden ….
    Ein Schelm der Böses dabei denkt!

    Der Erdogan hat mit seinen irren Visionen in der EU bzw. in NATO
    nichts zu suchen. Der ist gemein gefährlich.

  42. int 7. April 2018 at 14:09
    …die Torismusbranche liegt am boden,
    zu Recht,
    […]

    Ich habe bis heute nie verstanden, wie man in einem Land wie der Türkei Urlaub machen kann.

  43. Der Verschwendungs-Wahnsinn hört nicht auf…
    .
    11.000.000.000 (Mrd.) für ein Terror-Staat..

    .
    Die Libanesen, viele von der Führungsriege sind schon mehrfache Multimillionäre und Milliardäre, und lachen sich wieder ins Fäustchen, wie bescheuert die EU und Weltgemeinschaft doch ist.
    .
    Wieder Mrd. über Mrd. geschenkt für nichts.. Sie lernen es einfach nicht
    .
    Und wenn einiges wieder aufgebaut ist und viel sehr Geld in dunkle Kanäle geflossen ist, wird alles wieder zerstört und der Irrsinn geht von vorne los..
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Milliardenhilfe für den Libanon
    .
    LIBANON ? Der Libanon ächzt unter Flüchtlingen und einer Wirtschaftskrise – nun hat die internationale Gemeinschaft dem Nachbarland Syriens Milliardenhilfen zugesagt. Bei einer Konferenz in Paris kamen am Freitag rund 11 Milliarden Dollar zusammen.

    .
    Diesen Betrag nannte Frankreichs Präsident Emmanuel Macron zum Abschluss der Konferenz. Dieses Geld solle für dringende Infrastrukturmassnahmen fliessen: „Der Libanon muss Grundherausforderungen meistern: Zugang zum Wasser, Abfallmanagement, Bildung und Gesundheitswesen“, sagte der Staatschef.
    .
    An dem Treffen nahmen der libanesische Ministerpräsident Saad Hariri und der französische Präsident Emmanuel Macron teil. Ein Berater Hariris sagte in einer ersten Bilanz, der Grossteil des Geldes werde in Form von zinsvergünstigten Krediten fliessen, daneben gebe es aber auch Spenden in dreistelliger Millionenhöhe.
    .
    http://www.luzernerzeitung.ch/nachrichten/international/frankreich-verspricht-libanon-hilfe;art46446,1229451

  44. Ich lasse den Rest unkorrigiert (Orthographie, Grammatik),
    um den Strang nicht zuzumüllen.

  45. Die Griechen sollen sich besser nicht überschätzen.

    An deren Stelle sollte man sich mit Syrien, Bulgarien, Rußland, Kurdistan und Israel besprechen.
    Vielleicht kann der Iran auch noch ein paar türkische Grenzregionen gebrauchen. Da sollte man auch mal vorsprechen, daß es u.U. da bald ein paar Schnäppchen zu machen gibt. Für die Türkei wäre das dann Zypern 2.0 – nur anders herum.

    Mit ein bißchen Grips im Kopf legen die Griechen auch ihren Streit mit Mazedonien bei. Aber ich fürchte, die sind dumm wie Bohnenstroh. Mut und Tapferkeit allein bringen es aber nicht. Verstand ist auch angesagt, sonst gibt es ein 1922/1923 2.0

  46. Drohnenpilot 7. April 2018 at 14:33
    Der Verschwendungs-Wahnsinn hört nicht auf…
    .
    11.000.000.000 (Mrd.) für ein Terror-Staat..
    .
    Die Libanesen, viele von der Führungsriege sind schon mehrfache Multimillionäre und Milliardäre, und lachen sich wieder ins Fäustchen, wie bescheuert die EU und Weltgemeinschaft doch ist.
    .
    Wieder Mrd. über Mrd. geschenkt für nichts.. Sie lernen es einfach nicht
    .
    Und wenn einiges wieder aufgebaut ist und viel sehr Geld in dunkle Kanäle geflossen ist, wird alles wieder zerstört und der Irrsinn geht von vorne los..
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Milliardenhilfe für den Libanon
    .
    LIBANON ? Der Libanon ächzt unter Flüchtlingen und einer Wirtschaftskrise – nun hat die internationale Gemeinschaft dem Nachbarland Syriens Milliardenhilfen zugesagt. Bei einer Konferenz in Paris kamen am Freitag rund 11 Milliarden Dollar zusammen.

    .
    Diesen Betrag nannte Frankreichs Präsident Emmanuel Macron zum Abschluss der Konferenz. Dieses Geld solle für dringende Infrastrukturmassnahmen fliessen: „Der Libanon muss Grundherausforderungen meistern: Zugang zum Wasser, Abfallmanagement, Bildung und Gesundheitswesen“, sagte der Staatschef.
    .
    An dem Treffen nahmen der libanesische Ministerpräsident Saad Hariri und der französische Präsident Emmanuel Macron teil. Ein Berater Hariris sagte in einer ersten Bilanz, der Grossteil des Geldes werde in Form von zinsvergünstigten Krediten fliessen, daneben gebe es aber auch Spenden in dreistelliger Millionenhöhe.
    .
    http://www.luzernerzeitung.ch/nachrichten/international/frankreich-verspricht-libanon-hilfe;art46446,1229451
    ————-
    Vielleicht könnten die Libanesen auch mal das Karnickeln einstellen.

  47. … Größenwahn sollte man bereits in seiner Entstehung Ausrotten!
    Aber Deutschland wird im Kriegsfall den Griechen nicht helfen, nicht helfen können! Der Deutsche Michel spürt bereits heute schon die Gefahr des „Messers im Rücken“ ausgehend von den Millionen nationalistischen Türken in Deutschland!

  48. Das_Sanfte_Lamm 7. April 2018 at 14:29

    „int 7. April 2018 at 14:09
    …die Torismusbranche liegt am boden,
    zu Recht,
    […]

    Ich habe bis heute nie verstanden, wie man in einem Land wie der Türkei Urlaub machen kann.“
    _______________________________________

    „Der edle Wilde“, die Nummer, weit ab von gesellschaftlichem Druck, von gesellschaftlicher Überwachung, „“moralischem“ Druck“.

    Was blieb?
    -Die Erkenntnis, das Erlebnis des Abzockens.
    -verkommene Hotels und unterkünfte
    -Dreck
    -katastrophale hygienische Zustände
    -Kloake
    -der totale Niedergang

    …und nebenbei auch Erfahrungen um die Menschenverachtung, insbesondere gegenüber der Frau, der unbekopftuchten, ungläubigen, billigen Hure, die nichts besseres verdient hat, als dass man sich mit ihr den ….. abwischt.
    -Bezness
    -„hier und da“ auch einmal ein Mord

  49. Wir erinnern uns an Freitag d. 3.9.2010
    „Cheerleader-Verbot bei der Basketball-WM in der Türkei “

    „Das Tanzverbot gehe auf eine Order von Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan zurück, der als frommer Muslim den Anblick der knackigen Tänzerinnen vermeiden wolle, spekuliert die Presse. Auch die Delegation aus dem Iran hat offenbar ihre Probleme mit den Mädels aus der Ukraine.“
    http://fredalanmedforth.blogspot.de/2010/09/cheerleader-verbot-bei-der-basketball.html

  50. Kamenos und seine ANEL haben sich als Koalitionspartner des Radikalbolschwisten Tsipras und seiner Syriza vollkommen desavouiert. Als die Massenmigrationswelle 2015 vollständig losbrach haben er und die restlichen Maulhelden von ANEL nichts unternommen um das Übersetzen der Nusiedler zu verhindern. Ebenso würde er bei einem militärischen Ausgreifen des Großtürken nichst zustandebringen.
    Das Militär Griechenlands hat auch nicht mehr vom nationalen Impetus, von dem es in den 1920ern bis zum Ende des Obristenregimes in den 1970ern noch vorzüglich getragen war. Ein müder und korrupter Haufen, wenngleich gut ausgerüstet.

  51. Und nach Griechenland nimmt sich Erdogan Deutschland vor

    und macht Deutschland zur nördlichen Provinz der Türkei

    Ein Witz, von wegen!

  52. Und das Merkel-Regime liefert dem Sultan auch noch Waffen. Man könnte auch sagen: das Merkel-Regime liefert dem Sultan Europa auf dem Silbertablett. Merkel, ein Unrechtsregime.

    Eher sollten die Griechen (mit Unterstützung der Nato? Russlands?) ihrerseits mal Forderungen an den Osmanen stellen. Das ist nämlich die einzige Sprache die der Osmane versteht, der historisch gesehen gar nichts dort verloren hat, sondern eher in die zentralasiatische Steppe zurückverfrachtet gehört: Ostthrakien, Istanbul wird wieder zum christlichen Konstantinopel/Byzanz, Pontos, alle Siedlungsgebiete in und um Izmir (das ehemalige Smyrna), inkl. sämtlicher antiker Stätten wie Ephesos, Pergamon, Hierapolis, Milet oder Troja. Bei der Gelegenheit bekommen auch gleich die Armenier im Osten die verlorengegangen Zweidrittel ihres Staatsgebietes zurück. Das das christliche Volk der Armenier überhaupt noch existiert, ist nur den Russen zu verdanken, sondern hätten die Osmanen-Faschisten alle ausgerottet.
    Die Türkei dürfte es gar nicht geben, das Gebiet war durch antike Kulturen und christlichen Glauben geprägt. Genauso verhält es sich mit Ägypten, wo die koptischen Christen von der Mehrheit zur Minderheit geworden sind und das antike Erbe der Pharonen durch wachsenden Islamisteneinfluss in zunehmender Gefahr scheint.

    Erdolf träumt wahrscheinlich davon, mithilfe vom Murksel-Regime wieder vor Wien stehen zu können und mit seinem Geburtendschihad Deutschland systematisch zu unterwandern und zu übernehmen. Wird Zeit, dass dem Typen endlich militärisch das Maul gestopft wird. Das sollte auch die Nato endlich mal begreifen. Anstatt über russische Phantomtruppen in Osteuropa zu fantasieren, sollte sie sich fauler Mitglieder in ihren eigenen Reihen entledigen.

  53. Die beste Verteidigung ist der Angriff. In der Beziehung sollten wir uns mit der russischen Orthodoxie verständigen und die Rückgabe Konstantinopels und der Ost-Küste Klein-Asiens verlangen. Unsere Traditionsparteien sind inzwischen zu Filialen von Ankara und Neger-Afrika verkommen. Diese Parteien bilden eine VolksZERtretung. Das SPD-MdB Dr. Karamba Diaby (I am not your Negro) ist dafür ein Musterbeispiel:
    „Wir müssen die deutsche Schuld und Verantwortung klar bekennen.“ https://www.youtube.com/watch?v=-QgwCbXYI8c
    Es ist an Scheinheiligkeit kaum zu überbieten dass ein Senegalese vorgibt seine Schuld und Verantwortung für die deutsche Kolonialgeschichte zu übernehmen nur um ein Jahrhundert nach den Ereignissen so ein ganzes Volk in Haft nehmen zu können.

  54. Gehören die Inseln eher zur Türkei oder Griechenland.
    Tausende Gebiete gehören denjenigen, deren Vorfahren sie schon immer besaßen oder sie eroberten, da kann man viele Beispiele nennen.

    Wenn nun der Konflikt GR : TR aufflammt, sehe ich auch nützliche Aspekte:
    1. Der EU Beitritt der Türkei rückt in weite Ferne.
    2. Die Europäer, auch die in Griechenland, werden weiter zusammenrücken gegen die nach „Andalusien“ und nach „2x Türken vor Wien“* nun dritte Eroberungswelle des Islam in Europa.

    * PS. Meine Verehrung für Johan III. Sobieski, Sohn des Kastellans von Krakau der mit den Österreichern eine der Eroberungen zurückgeschlagen hat. Andere unter vielen waren Isabel & Fernando von Aragon & Kastilien.
    Wie sollte uns mehr auf die europäische Geschichte besinnen.

  55. @NahC 7. April 2018 at 16:38
    Isabella starb am 26. November 1504 in Medina del Campo. Ihre sterblichen Überreste befinden sich in der Krypta der Capilla Real (Königliche Kapelle) in Granada, Andalusien. Die Grabinschrift lautet:

    „Mohameticae sectae prostratores et heretice pervicacie extinctores Ferdinandus Aragonorum et Helisabetha Castelle vir et uxor unanimes Catolice appellati marmoreo clauduntur hoc tumulo.“

    „Die Vernichter der Mohammedanischen Sekte und Auslöscher der ketzerischen Falschheit, Ferdinand von Aragón und Isabella von Kastilien Gemahl und Gemahlin, allerseits die Katholischen geheißen, umschließt dieses marmorne Grab.“

  56. Zu Münster: Autos bitte verbieten! 😉

    Hoffentlich war das nicht einmal ein Einzelfall-„Rechter“, denn das werden die Medien sofort skrupellos ausschlachten, als sei so etwas Alltag in unserem Land.

    Wenn’s ein Moslem war, dann: Willkommen in der Realität, Münster! Von wegen, AfD 4,9%.

  57. Stellen wir uns eine Welt ohne den Islam einmal vor. Keine Unterdrückung der Frauen und Mädchen, keine bestialische Schächtung von Tieren, kein internationaler Terror, keine Kopfabschneider Banden, echte Religionsfreiheit ( werden den Islam verlässt, ist des Todes ), keine Vielehen, keine Kinderehen, u.s.w.
    Die Welt könnte so schön und friedlich sein, man muss nur die richtigen Schritte einleiten.
    Ich denke jedem Patrioten ist klar wer hier auf unserem Planeten überflüssig und unser aller Feind ist.

  58. Ich glaube, dass Erdogan so etwas umsetzen würde. Also, Wiederherstellung des Osmanischen Reiches und noch vieles mehr. Der Typ ist einfach irre und gefährlich. Ich könnte mir auch vorstellen, dass der (oder sein Nachfolger) hier in Deutschland einfällt, wenn wir Deutschen z.B. in 10 bis 20 Jahren demografisch so sehr geschwächt sind, dass hier nur noch Alte (Deutsche) herumlaufen, die sich nicht mehr wehren können, während der Rest junge Einwanderer sind. Die Gutmenschen sind einfach zu naiv, um sich das vorzustellen… wie damals bei Onkel Adi!

  59. Wenn sowas ein Deutscher gesagt hätte, gäbe es einen Riesenaufstand. Politik und Presse würden sich überschlagen. Beim Türken dagegen tun alle so als hätten sie’s nicht gehört. Das möge mir aus dem Mainstream mal einer erklären. Bzw. wäre es mal die richtige Interview-Frage.

  60. Leider sind die griechischen Streitkräfte nicht mehr von dem nationalen Impetus getragen, der sie von den 1920ern bis zumEnde des Obristenregimes in den 1970ern ausgezeichnet hat. Kamenos und seine ANEL sind zudem volkommen desavouiert da sie mit dem Ultra-Bolschewisten und Massenmigrationsadoranten Tsipras paktieren.

  61. Leider sind die griechischen Streitkräfte nicht mehr von dem nationalen Impetus getragen, der sie von den 1920ern bis zumEnde des Obristenregimes in den 1970ern ausgezeichnet hat. Kamenos und seine ANEL sind zudem volkommen desavouiert da sie mit dem Ultra-Bolschewisten und Massenmigrationsadoranten Tsipras paktieren.

  62. Er ist ein Dummschwätzer und eine Dramaqueen, aber möglich ist bei diesem Größenwahnsinnigen alles. Der Westen sollte die Grenze von Europa am Bosporus ziehen, die Türkei gehört eindeutig nicht dazu.

  63. Bin Berliner 7. April 2018 at 16:26
    Haben die Griechen den Osmanen nicht 1821 den Arsch aufgerissen?
    ———
    Hundert Jahre später war es leider umgekehrt.

  64. Die Türkei ist das klassische Griechenland!

    Nach und nach brutal erobert.
    Der Türke hat nie genug, denn er ist immer wieder gegen Restgriechenland angerannt.
    Sogar noch gegen Ende des WK I!

    1955 verübten die Türken in Istanbul ein Pogrom gegen Griechen, auch Juden und Armenier wurden Opfer.
    Ab dem 6.9.1955 zogen 250.000 Türken marodierend durch die Straßen; von auswärts kommende Schläger und Istanbuler Bürger waren Helfer, Täter bzw. Mitläufer. Häuser wurden mit der Aufschrift „Kein Türke“ versehen, um darauf hinzuweisen, dass diese zur Plünderung offenstanden.

    Mord, Vergewaltigung und schwerste Misshandlung, unter anderem Zwangsbeschneidungen, gingen mit der Zerstörung einher. Von den insgesamt 80 orthodoxen Kirchen in und um Istanbul wurden zwischen 60 und 72 „mehr oder weniger beschädigt“ bzw. in Brand gesetzt, auch St. Maria, sowie mehr als 30 christliche Schulen.
    Weiterhin schändete der Mob christliche Friedhöfe, Gebeine der Geistlichkeit, verwüstete rund 3.500 Wohnhäuser, 110 Hotels, 27 Apotheken und 21 Fabriken und mehr als 4.000 bis 5.000 Läden und Geschäfte.
    Die Polizei sah untätig zu bzw. duldete wohlwollend das Massaker.

    Und das im NATO-Land Türkei – ohne daß die „Weltgemeinschaft“ eingriff….

  65. Die EU hat bereits in den 90-ern, mit Hilfe der Amerikaner künstliche islamische Pseudostaaten und Territorien geschaffen. Siehe Bosnien und Herzegowina oder das Kosovo. Alles wie immer mit großer Unterstützung und Beihilfe Deutschlands. Deutschland lässt sich keine Gelegenheit entgehen, wenn es darum geht andere Staaten zu destabilisieren um dort islamische Separatisten- und Terrorbewegungen zu unterstützen. Der Fall Nordzypern aus dem Jahre 1974 oder der Einfall in Syrien zeigt doch das es keine Strafe für die Türken geben wird – dank Deutschland.

  66. Zusätzlich zur Unterlippe muss Erdolf auch noch andere Gene des grössenwahnsinnigen Kamelbullen in seiner Ahnenreihe geerbt haben.

  67. Da gabs doch schon einmal einen Politiker, der Ähnliches sagte: „Sieg! Oder ich werde dieses Ende nicht erleben!“ Da hat man doch ein Deja Vu.

  68. (Zu singen auf den ‚Pumuckel‘-Song)
    ==========
    Refrain:
    ||:Hurra hurra
    Der Türke mit dem kurzen Haar
    Hurra hurra
    Der Erdogan ist da:||

    Er zeigt alle Deutschen an
    Weil er uns nicht leiden kann
    Kommst Du nicht von selber raus
    Liefert Dich die Mutti aus

    Hurra hurra
    Der Großwesir aus Ankara
    Hurra hurra
    Der Erdogan ist da
    ==========
    (Refrain)

    Journalisten mag er nicht
    Zerrt sie vor ein Strafgericht
    Schwupps schon ist die Freiheit weg
    Wer hat die wohl weggesteckt

    Hurra hurra
    Der Henker mit dem Kopf-Scham-Haar
    Hurra hurra
    Der Erdogan ist da
    ==========
    (Refrain)

    Am liebsten wär er Dschingis Khan
    Regent von Erdoganistan
    Von Neiße bis zum Bosporus
    Wär’s mit Menschenrechten Schluß

    Hurra hurra
    Der Führer der Osmanen-Schar
    Hurra hurra
    Der Erdogan ist da
    ==========
    (Refrain)

  69. Und wenn nicht, schickt er uns auch noch Ziegen und Schafe…verkleidet als Flüchtlinge!

  70. klingt sehr nach Erdolf. Größenwahn ist eben nicht heilbar. Was erhoffen sich die die vereinten Feinde der Christenheit im Zusammenschluß mit allen Kulturgegnern eigentlich von einer Großtürkei? Es wird Zeit, daß dem Irren vom Bosporus die Ketten angelegt werden. Andernfalls heißt es danach wieder: wir haben das nicht gewusst. Moslemisches Europa? Anfänge sind schon mal gemacht. Bosnien, Kosovo noch fragen? wer von denen ernährt sich aus eigener Kraft?

  71. Der „Irre vom Bosporus“.
    Die „Irre von der Spree“.

Comments are closed.