Kraftvolles Zeichen: Auch bei der 6. Demo in Kandel kamen wieder mehr als 1200 Teilnehmer zusammen.

Von PI-PFORZHEIM | Wieder eine Großdemo in Kandel an diesem Samstag wegen des Mordes eines Asylanten an der fünfzehnjährigen Mia Valentin. Bestes Demonstrationswetter erwartete die Teilnehmer.

Schon auf der Anreise im Auto vernimmt man die Nachrichten vom staatlichen Radio in Rheinland-Pfalz. Der Mord an Mia Valentin tut anscheinend nicht nur den Eltern weh. Die Geschäftsleute in Kandel sprechen von Umsatzeinbrüchen bis zu hundert Prozent an Demonstrationstagen.

Halb Kandel sei für den Verkehr gesperrt. Neun Demonstrationen seien angemeldet. Über tausend Polizisten seien aufgeboten worden, um die extrem gewaltbereite Antifa in Schach zu halten und für einen ordnungsgemäßen Verlauf der Demonstrationen zu sorgen.

Dann in Kandel haben sich eindrucksvolle 1200 patriotische Teilnehmer auf dem Marktplatz versammelt, um gegen die verrückte Asylflutungspolitik der Kanzlerin zu demonstrieren. Der Himmel ist strahlend blau. Keine Wolke trübt den Sonnenschein.

Auf dem Marktplatz weht ein Meer von Deutschlandfahnen. Die Stimmung vor Ort und die Vorträge der Redner sind sehr gut. Nur kurz kommt Bewegung und Empörung in die Menge. Der verlogene Bürgermeister von Kandel, Volker Poß (SPD), der die Demonstranten mehrmals in verschiedenen Medien massiv beleidigte, zeigte sich kurz. Sofort bildete sich um den „Kuppler von Kandel“, der erwachsene syrische Männer mit minderjährigen deutschen Mädchen verkuppelte, eine massive Schutzwand aus Polizisten.

Nachdem sich die Menge wieder beruhigt hatte, ging es zum Spaziergang durch Kandel. Machtvoll und laut setzte sich ein langer Zug von patriotischen Demonstranten in Bewegung. Versuche der Antifa, die Demonstration zu behindern, wurden von der rheinland-pfälzischen Polizei schon im Keim erstickt.

Es ist schon eindrucksvoll, wenn 1200 Demonstranten gleichzeitig „Merkel muss weg“ und ähnliche Sprüche skandieren. Entlang der Hauptstraße ging es zum Kreisel an der Autobahnausfahrt Kandel-Mitte zur Schlusskundgebung. Es war ein friedlicher Nachmittag in der Pfalz. Die Menge rief „Wir kommen wieder, wir kommen wieder!“. Die nächste Demo in Kandel ist am 5. Mai.

Die überzeugenden Reden der Vortragenden können auf Youtube angesehen werden. Das ungarische Staatsfernsehen war mit einem ganzen Kamerateam vor Ort. Die Antifa brachte es trotz persönlicher Unterstützung von Ministerpräsidentin Malu Dreier (SPD) auf nicht mal 150 Teilnehmer.

Auf der anscheinend frauenfeindlichen Antifa-Demo, die unter dem Namen „Männerbündnis Kandel“ angemeldet wurde, kamen den Antifanten fast die Tränen. Ein Antifant beklagte wörtlich mit weinerlicher Stimme: „Früher war die Welt für uns schön und in Ordnung. Da waren wir bei jeder Demo in der Mehrheit. Heute sind die Rechtspopulisten in der Mehrheit. Was ist da bloß geschehen?“

Man bekommt wirklich Mitleid mit der Antifa. Vielleicht erbamt sich jemand und erklärt den Unwissenden, was seit 2015 geschehen ist. Diese Trauerrede der Antifa war wirklich das Sahnehäubchen an diesen unvergessenen und sonnigen Nachmittag und zeigt deutlich, dass der Widerstand in Deutschland von Tag zu Tag wächst. Und das ist auch gut so…

Fotogalerie:

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

68 KOMMENTARE

  1. Die paar Toten und Verletzten von Münster sind an sich nicht so schlimm!
    Das Schlimmste ist doch, dass die AfD-Wähler immer gleich eingeschleuste Ausländer von Merkels Gnaden verdächtigen!
    *kranklach*

  2. Die Verhältnisse kehren sich um … vor zwei Jahren in Potsdam 50 Aufrechte gegen 2.000 Arbeitsscheue

    In Cottbus kürzlich 5.000 Aufrechte gegen 500 Luschen

    Am 14. April ab 16:00 werde auch in in Cottbus dabei sein, werde den längeren Fahrtweg in Kauf nehmen, weil es um meine Heimat geht!

    Man erkennt mich an der weißen Fahne mit dem schwarzen Kreuz (Deutscher Orden)

    (das Zeichen des Kreuzes verstehen die Feinde unserer Kultur, unserer Lebensweise und ich führe es deswewgen, nicht, weil ich bekennender Christ bin)

  3. Warum sollen wir uns an Gesetze halten wenn die oberste Instanz dieses Landes uns vorlebt, dass man millionenfach diese Gesetze brechen kann, ohne dass es Konsequenzen nach sich zieht. Das schlimmste daran ist, dass die ganze CDU-Meute hinter ihr mit der Faust in der Tasche das Maul hält , weil sie ihr Pöstchen verlieren, oder in Ungnade fallen könnten. Das ist für mich der Beweiß, dass die CDU auf Jahre unwählbar
    geworden ist, aufgrund von fehlendem Charisma und politischer Kompetenz in der kompletten Truppe.
    Nur Lutscher, Kuscher und Ja-Sager, niemand hat den Mut zu sagen „Stop“, so kann es nicht weitergehen,
    da innerhalb der Partei eine Merkel-Diktatur herrscht, welche sie ganz perfide mit ihrem Stasi-Grundwissen aufbaute.
    Schaut euch dazu das Interview von Vera Lengsfeld an, eine ehemalige CDU-Bundestagsabgeordnete und enge Vertraute von der halb-Polin A. Kazmierzcak, alias Angela Merkel deren Opa noch gegen Deutschland
    im Krieg kämpfte. Es ist eine Offenbarung und ein Augenöffner für alle hier in Forum, auch für diejenigen
    und dazu zählte ich mich auch, die glauben schon alles zu wissen.

    Bitte nehmt euch die Zeit es lohnt sich absolut:
    https://www.youtube.com/watch?v=BgLyxnjJCtA

    Wenn das Interview am Sonntagabend anstatt des „Tatort“ ausgestrahlt werden würde, wäre A.M. nicht mehr zu halten und innerhalb der CDU hätten wir eine offene Rebellion.

  4. Ich war auch dort gestern. Und ich war enttäuscht über die Teilnehmerzahl – ich hatte deutlich mehr erwartet – und überrascht über das gigantische Polizeiaufgebot.
    Wenn man bedenkt wie viel in die Fußballstadien strömen und es dort um Unterhaltung – hier aber um unserer aller Zukunft kann ich nur sagen: Wir haben es wohl nicht anders verdient.

  5. Ein Antifant beklagte wörtlich mit weinerlicher Stimme: „Früher war die Welt für uns schön und in Ordnung. Da waren wir bei jeder Demo in der Mehrheit. Heute sind die Rechtspopulisten in der Mehrheit. Was ist da bloß geschehen?“
    ———————————
    Tja, seit die Realität bei den schläfrigen, GEZdesinformierten Deutschen angekommen ist will keiner mehr die linksextremistischen und gewaltbereiten Idioten sehen. Und da hilft auch die bürgerfeindliche Dreyer-Unterstützung nicht. Nach dem G20-Gipfel war das schon zu sehen, dass die es nicht mehr zuvor unterstützt werden. Vielleicht mangelt es auch an Demosold, denn die AfD hat ja nun Zugang zu den Daten, wohin das ganze Steuergeld so fließt – da werden die dreisten Altparteien wegen der schlechten PR zurückschrecken. Die fetten Jahre sind also vorbei, zurückbleiben werden nur die hirnlosen Hardcore-SAntifanten.
    Die zahlreichen „Merkel muss weg“-Demonstrationen (u.a.) können die schon rein zahlenmäßig nicht mehr abdecken. Gewalt und hohle, dämliche Slogans brüllen überzeugt kein Mensch mehr.

  6. defender67 8. April 2018 at 13:32

    Das liegt auch ein wenig an der Orga, die sich zerstritten hat uns jetzt in 2 Lagern arbeitet (Frauenbündnis bzw. Kandel ist überall). Schon traurig, dass es immer wieder dazu kommt, mit diesen Spaltereien hatte sich ja auch schon Pegida im Westen versenkt.
    Zudem fand diese Demo nur 2 Wochen nach der letzten statt …. das war auch nicht gut geplant. Nur wenige können alle 2 Wochen hunderte Kilometer auf eigene Kosten anreisen.
    Ich stimme allerdings zu, dass die Teilnehmerzahlen höher sein müssten, wenn man sich mal die Zahlen bei Bundesligaspielen ansieht. Aber so ist es nun mal.

  7. Toll, ihr Demonstranten!
    Standhaft bleiben. Wir sind im Recht.
    Rechtlich UND moralisch.

    Die Menschenfeinde sind die von der System-/“Anti“faseite.
    Sehen Deutsche/s als vernichtungwürdig, Menschen bloß als geldbringende Biomasse.
    Und das Schlimmste: Merken s nicht mal.

    Dranbleiben,bitte!!!

  8. eule54 8. April 2018 at 13:28
    Die paar Toten und Verletzten von Münster sind an sich nicht so schlimm!
    Das Schlimmste ist doch, dass die AfD-Wähler immer gleich eingeschleuste Ausländer von Merkels Gnaden verdächtigen!
    *kranklach*

    ——

    Ich bin da hin und hergerissen.
    Einerseits ging es mir auch durch den Kopf , schön das jetzt auch Münster bereichert wurde. Die allermeisten Anschläge dieser Art und auch gemessert usw. stammen ja von den Bereicherern.

    Als dann hier und auch von Frau Storch die Genaralverdächtigung losging und das ohne Hintergründe zu wissen, dachte ich mir muss das sein? Ist das der Weg es besser machen zu wollen?
    Das wir hier uns Gedanken machen ist in Ordnung. Frau von Storch hätte sich zurückhalten sollen.

    Viel schlimmer finde ich jetzt aber die Medien, Gutmenschen und vor allem die Politiker wie Özdemir die jetzt wie wild auf Frau von Storch einprügeln.
    Genau diese Medien , Gutmenschen und vor allem Politiker die jetzt am lautesten aufheulen sind genau diejenigen die sofort zum Kampf gegen Rechts aufrufen wenn einemmSchutzbefohlenem etwas passiert, eine Moschee oder Synagoge brennt.
    Ich denke nur an den ersten „ Pegida“ Töten. Das ging soweit das Maas die Polizei angegriffen hat weil die breit gefächert und nicht nur im Pegida Milieu ermitteln. Gutmenschlich Trauermärsche , Kampf gegen Rechts Schlagzeilen un dTalkshows zum Kampf gegen Rechts erstarben alle schlagartig als der Täter ermittelt wurden und ein Flüchtling Täter war. Ebenso beim Hindu Tempel Essen. Und Dutzende andere solche Situationen.

    Die sollen schön den Ball FLach halten.
    Schade das Frau von Storch denen eine Steilvorlage gegeben hat.
    Andererseits kann man das auch zur Diskussion nutzen.

    Und wer weis. Vielleicht war es doch vergleichbar mit Ali David aus München.
    Selbst heute steht bei Wikipedia nur der Deutsche TÄTER David S. kein Wort von den Iranischen Wurzeln usw.
    Verlogener geht es kaum

  9. OT. ES GIBT NOCH VIELES WIEDERGUTZUMACHEN. PACKEN WIR ES AN.

    Herero-und Nama-Kongress in Hamburg. Die Ländereien, die die Deutschen vor über einhundert Jahren in Süd-West konfisziert haben, seien noch immer in der Hand von Weißen. Es müssten endlich Lösungen, ein Ausgleich gefunden werden. Auch eine offizielle Entschuldigung der deutschen Bundesregierung steht bis heute aus. Aber genau für eine solche Entschuldigung und für Verhandlungen über Entschädigungszahlungen werden Hereros und Namas weiter kämpfen, versicherte Esther Muinjangue, die Vorsitzende des Ovaherero Genocide Committee. http://www.deutschlandfunkkultur.de/herero-und-nama-kongress-wir-werden-kaempfen-bis-die.1013.de.html?dram:article_id=415052.
    Wie erinnerlich erfolgte das Eingreifen Lothar von Trothas nach dem Niederbrennen der Höfe und Siedlungen und dem Mord an 150 weissen Siedlern. Die Herero stammen ursprünglich aus dem Kongo-Becken und die in Besitznahme von neuem Siedlungsgebiet erfolgte in Afrika nie mittels Willkommenskultur. Gerade die Koalition der konkurrierenden Herero und Nama in Hamburg wirkt befremdend. Es hat sich aber auch nach Süd-West herumgesprochen dass Deutschland für alle Leid in dieser Welt Tributpflichtig ist, wobei Herr Dr. Karamba Diaby das Terrain bereits durch ein Bombardement mit Schuldgranaten und Sühnekartätschensturmreif geschossen hat. Da muss man zulangen bevor Senegalesen das Terrain verheert haben.

  10. Heisenberg73 8. April 2018 at 13:50
    defender67 8. April 2018 at 13:32

    Das liegt auch ein wenig an der Orga, die sich zerstritten hat uns jetzt in 2 Lagern arbeitet (Frauenbündnis bzw. Kandel ist überall). Schon traurig, dass es immer wieder dazu kommt, mit diesen Spaltereien hatte sich ja auch schon Pegida im Westen versenkt.
    Zudem fand diese Demo nur 2 Wochen nach der letzten statt …. das war auch nicht gut geplant. Nur wenige können alle 2 Wochen hunderte Kilometer auf eigene Kosten anreisen.
    Ich stimme allerdings zu, dass die Teilnehmerzahlen höher sein müssten, wenn man sich mal die Zahlen bei Bundesligaspielen ansieht. Aber so ist es nun mal.
    ______

    1200 ist klasse!

  11. katharer 8. April 2018 at 13:56

    Sehe ich genauso, ich mache niemandem einen Vorwurf, der nach den ersten Meldungen gestern von einem muslimischen Terroranschlag ausging.
    Wenn das hier Leute (wie ich auch) geschrieben haben, ist das ok. Als bekannter Politiker muss ich aber Zurückhaltung üben, bis die Hintergründe klar sind, sonst schieße ich meiner Partei ein Eigentor. Haben mindestens zwei AfD Politiker gestern gemacht. Shit happens. Ich hoffe, sie lernen draus.

    Die Presse und die Linken sollen übrigens die Klappe halten, bei denen ist auch jede brennende Flüchtlingsunterkunft sofort ein rechter Anschlag. Hinterher stellt sich als Täter aber fast immer ein Bewohner heraus, der das Feuer absichtlich oder fahrlässig gelegt hat.

  12. Liebe Kandeler Demonstranten!

    Die Ungaren drücken Euch die Daeume!

    Drückt ihr Eure Daeume ebenfalls für den Wahlsieg der nationalkonservativen Fidesz Partei unter der Führung von MP Orbán Viktor an der heutigen Landtagswahl!!!

    Zusammen könnten wir stark sein!

  13. Ich wohne in einer Stadt in Niedersachsen (38.000 Einwohner) und war entsetzt als ich gestern durch die Stadt ging. Jetzt wo es wieder warm und sonnig ist tummelten sich viele eingepackte Kopftuchfrauen mit Anhang und Kinderwagen auf dem Stadtplatz. Ich dachte ich bin überall aber nicht mehr in meiner Heimat! Abends lungern die jungen Männer in Guppen auf den Bänken in der Stadt rum! Mir kann einer sagen was er will,es werden immer mehr!!! Das ist alles unfassbar und macht einen nur noch krank!

  14. @ Heisenberg73 8. April 2018 at 13:50

    defender67 8. April 2018 at 13:32

    Das liegt auch ein wenig an der Orga, die sich zerstritten hat uns jetzt in 2 Lagern arbeitet (Frauenbündnis bzw. Kandel ist überall). Schon traurig, dass es immer wieder dazu kommt, mit diesen Spaltereien hatte sich ja auch schon Pegida im Westen versenkt.

    Sowas verstehe ich nicht und halte es auch für unverzeihlich. Mir ist es scheißegal, welches Orgateam sowas organisiert und wer da wen nicht mag. Ich finde es gut, was beide Orgateams in Kandel auf die Beine gestellt haben und erwarte, dass sie es künftiger wieder gemeinsam tun. Es wäre doch mal ein Traum, 10.000 Menschen dort zu versammeln, was aber nur gelingen kann, wenn alle zusammenstehen. Manche Drittliga-Spiele haben so viele Zuschauer – und da geht es nicht um die Zukunft unseres Landes und unserer Kinder. Wenn wir etwas retten wollen, müssen wie ALLE an einem Strang ziehen, egal, ob uns jedes Gesicht passt, das auch mitmacht. Die Roten denken da viel strategischer, die halten zusammen, bis sie ihre Ziele erreicht haben und schlagen sich erst dann gegenseitig die Köpfe ein. Der Begriff der Solidarität ist unter uns Bürgerlichen leider nicht allzu ausgeprägt.

  15. Haremhab
    8. April 2018 at 14:02
    Tausende in EU anerkannte Flüchtlinge beantragen Asyl in Deutschland
    ++++

    Logisch!
    Mit der deutschen Stütze braucht das Geschmeiß nicht mehr zu arbeiten.

  16. Wuehlmaus 8. April 2018 at 14:19 .

    Wenn wir etwas retten wollen, müssen wie ALLE an einem Strang ziehen

    Sorry: Wenn wir etwas retten wollen, müssen wir ALLE an einem Strang ziehen …

  17. defender67 8. April 2018 at 13:32

    Ich war auch dort gestern. Und ich war enttäuscht über die Teilnehmerzahl – ich hatte deutlich mehr erwartet

    Ich war bereits zwei Mal dort und es war immer ein sehr gutes Gefühl etwas zu machen.
    Im Westen wird das zäh und schleppend weitergehen, doch dieses linke Menschenexperiment wird nach und nach Vielen zusetzen. Der Widerstand wird noch wachsen, zwangsläufig, weitere Opfer werden vorher noch zu beklagen sein.

  18. Es braucht lokale Aktivitäten, Gruppierungen, die bürgerliche Probleme wie Migrantengewalt an Schulen angehen, oder Drogendealerei, Moscheebau, Wohnungsmangel bzw. steigende Mietpreise für Deutsche usw. (Stadtteilarbeit) in welche Demonstranten eingeladen werden können, um das Engagement zu verstetigen, um was zu bewegen, um sich zu politisieren oder einfach um in Kontakt zu bleiben.

  19. Jetzt habe ich gerade meinen Bericht im gestrigen Artikel zu Kandel eingestellt und schwupps gibt es einen neuen Artikel zur Demo. Ok, dann stelle ich das zur besseren Übersicht hier auch noch rein:
    Wir sind diesmal im PKW angereist und konnte auch problemlos in Nähe des Marktplatzes parken. Das blockieren von Autobahnen gehört wohl, im Gegensatz zu Eisenbahnen, noch nicht zum Repertoire der Vollvermummten.
    Bei herrlich Wetter hatten sich auf dem Platz schon zahlreiche Patrioten versammelt, die Sonne sorgte trotz des ja traurigen Anlasses für die Versammlung, für gute Stimmung; eigentlich fehlte nur das Wurstbüdchen :O)
    Auch einige aus Kandel mittlerweile bekannte Gesicht traf man wieder und konnte über die aktuellen Geschehnisse diskutieren.
    Lustige Story am Rande: Ein ältere Dame sprach mich an und wollte den Grund meiner Teilnahme an der Demo wissen. Wir kamen in’s Gespräch und sie erzählte mit vollkommen entsetzt, daß sie so wütend darüber war, daß die Dreyer normale Leute als Nazis und Rechtsradikale bezeichnet hätte. „Die kann doch nicht alle als Nazis bezeichnen, daß ist doch unverschämt“ erklärte sie mir vollkommen entsetzt. Es war natürlich schön zusehen, daß nun auch ganz „normale“ Leute die für uns hier längst bekannte Arroganz der Politversager mitbekommen.
    Der Platz füllte sich unterdessen gemütlich weiter, irgendwann kam eine ganze Gruppe von Identitären mit tollen Plakaten und jugendlichem Manpower auf den Platz. Auch sehr schön zu sehen, daß die Jugend überall aktiv wird und das unvermummt und ohne Pyrotechnik!
    Die Demo an sich wurde dann von Marco Kurz eröffnet und es folgten ein paar gute Redner gemischt mit einigen schönen Musikstücken zwischen den Reden. Das war in der Hitze sehr angenehm und – aus meiner Sicht – eine gute Idee um die Veranstaltung etwas aufzulockern.
    Der Marktplatz war sehr gut gefüllt, die Teilnehmer etwa im Maße der Demo vom 3.3.18 in Kandel (schätze ich mal so)
    Übrigens bimmelten diesmal die Glocken der angrenzenden Kirche nicht. Vielleicht war die Anweisung nicht rechtzeitig eingetroffen oder man war mit anderem buntem Treiben beschäftigt.
    Dann kam der Spaziergang durch das BunteKandel© und es war eine wiedermal imposante Demonstration für Recht und Ordnung und Sicherheit. Absolut friedlich, sehr ruhig und dank super Sprüchen und Transparenten trotzdem eindeutig in der Message.
    Und, wie bei den letzten Demos auch, standen an zwei oder drei Seitenstraßen die letzten verbliebenen Multikulturellen. Nicht Bunt©, keine BuntenRegenschirme©, von Weltoffen© und Tolerant© nichts zu sehen.
    Dafür ein eher trauriges Bild, Jugendliche hinter Tragsparenten versteckt, mit Kapuzen getarnt oder mit lustigen Fahnen fuchtelnd. Naja. Multibunti ging früher anders: „Früher war mehr Lametta!“
    Da war diesmal die Luft wohl raus, fast wollte man die tapferen Resthelden der Marxistischen Weltgemeinschaft zu einem Gekühlten einladen… später mal.
    Der Großteil wurde wohl in den Zügen von der Polizei schon am BuntenTreiben© gehindert und stattdessen an die rechte Brust gedrückt. Die nölenden Kommentare gab’s ja wohl bei Twitter, oder wie das heißt. https://twitter.com/thisispatman oder https://www.rheinpfalz.de/lokal/artikel/kandel-massives-polizeiaufgebot-empfaengt-demonstranten/
    Aber auch hier gilt: Ordnung muß sein.
    So zogen die Patrioten freundlich Grüßend und mit gut gemeinten Ratschlägen „Antifa – In die Produktion!“ weiter und kamen schließlich an dem schön berühmten Parkplatz, hinter dem Kreisverkehr am Ortseingang von Kandel an.
    Ach, halt! Unterwegs machte der Umzug noch einen BuntenZwischenstopp© bei „Max und Moritz“! Dem BuntenTreffFürJungUndAltAusAllerWelt©. Also dem Treff, in dem man für teuer Geld die MultiBunten Vorzüge Interkulturellen Austausches auch den Jüngsten schon ewig hier Lebenden näher bringt.
    Das war schon etwas gruselig, ein Häuschen wie bei der Hexe im Märchen und dann stellt man sich vor, was da so angesagt ist. Bzw. stellt man es sich ja lieber nicht vor. Man konnte förmlich das Unfassbare und das Entsetzen der Demoteilnehmer spüren, als wir vor dem Häuschen inne hielten. Unglaublich.
    Nun, wie gesagt, auf dem Parkplatz war dann der Sprechwagen wieder aufgebaut und es folgten noch zwei kurze Reden. Die Hitze machte den Patrioten dann schon ein wenig zu schaffen und es fehlte wirklich ein Wurstbüdchen zur Notversorgung mit Erfrischendem :O)
    Ins Gespräch kamen wir noch mit einer Dame, die sich von der MultiBunten© auf unsere Seite gerettet hatte. Sie war ernüchtert von den Verhältnissen bei den Weltoffenen© und wollte sich nun das bei den Anständigen mal ansehen. Das dürfte ziemlich aufschlussreich gewesen sein :O)
    Insgesamt war die Demo ein voller Erfolg! Absolut! Sehr gut besucht, tolle Stimmung, gute Reden, Transparente, Sprüche (Antifa – In die Produktion!), Gespräche. Alles vom Feinsten!
    Zumal ja nun in schneller Folge viele Demos stattgefunden hatten und der Patriot an sich ja in letzter Zeit ziemlich gefordert war.
    Und RT war mit einen Kamerateam da, irgendwie angenehmer als SWR :O)
    Was will man mehr?
    Wohlan! Wir kommen wieder!
    (Das mit dem Bürgermeister auf dem Marktplatz war übrigens in der Hinsicht „lustig“, als das die Polizei anscheinend wirklich mit Übergriffen auf den BM rechnete! Die machten da echt ’ne Reihe auf. Was natürlich vollkommen Absurd ist. Klar waren viele so richtig sauer und drängten in die Richtung des GutenMenschen©, aber Übergriffe zu unterstellen ist wirklich so was von albern. Irgendwie scheinen die „Patrioten“ immer noch mit „Chaoten“ zu verwechseln.
    Naja. Die Polizei hatte das wohl gut gemeint und wollte jede Gefahr ausschließen.)

  20. Ich sage nach wie vor: Diese sogenannten Linken, diese Unterdrücker, Massenmörder, Schmarotzer und Parasiten sind eine Schande für jede zivilisierte Gesellschaft. Die haben mit Solidarität genauso viel am Hut wie Abu Bakr. Was denen nicht dient, soll niemandem dienen. Alles, was denen nicht dient, wird als nationalsozialistisch bezeichnet. Das ist die maximale Verhöhnung der Opfer des Nationalsozialismus, das ist maximaler Imperialismus, das ist das Gegenteil von allem, für was sie behaupten zu stehen.

    Ich habe nichts als Verachtung für diese Unterdrücker übrig. Wenn Links nur noch regressiv ist, gibt es keine Alternative zu Konservativ.

  21. Leute, die über einen Blog, guten Twitter-Account, Youtube-Kanal o.ä. verfügen, können auf Demos Follower gewinnen. Je mehr Quervernetzung, desto besser.

  22. das deutsche volk hat kein existenzrecht volkswille gibt es nicht sondern nur was linke sagen die haben recht und ihre anführerin und konsorten:

    https://youtu.be/sqFsjdcOZMA?t=67

    die morde von den islamisten müssen den linken auch mal angerechnet werden angeblich sei es ja seit der 1990 er wende bei 0
    die linken holen solche leute ins land und müssen davon ausgehen das diese straffällig werden mord/totschlag was auch immer die linken haben sie gemacht die linken haben sie hergebracht von den linken geht dieser art von weg einher der linke bastelt diese art von gesellschaft der linke ist folge dieses extremismus (multikulti zusammenführung so viele ethnien, religionen, rassen schafft konflikte)

    auch hier ist diese person direkt und ohne zweifel den linksextremen spektrum anzurechnen 39 facher mordversuch (komisch das das nicht bei den statistiken aufgenommen wird) dazu angemerkt er glaube jehovas zeugen sein so böse menschen und er glaube an seinen jesus:
    http://www.sueddeutsche.de/panorama/amok-gegen-zeugen-jehovas-alptraum-zur-realitaet-gemacht-1.935353

  23. Heisenberg73 8. April 2018 at 14:09

    Unwesentlich. Belanglos. Twitter und Facebook ist allgemein Dreck, da sollten wir total von loskommen, das Niveau verlassen.

    WIR sind gegen JEDE Gewalt. Und das wissen auch alle, selbst unsere politischen Gegner.
    WIR wollen Leid unserer Mitmenschen verhindern.

    Wäre der Anschlag aber vom Sozialexperiment ausgegangen- hätten die politischen Gegner am nächsten Tag in Münster für Menschenverachtung demonstriert. Für MEHR Leid der Mitmenschen, was sie tolerieren würden und wofür sie ein Zeichen setzen wollen.

    Genau diese Moral-Überlegungen muss die AfD jetzt endlich in den Fokus bringen.
    Unsere politischen Gegner sind keine „lieberen“ Menschen. Sondern zynische Fanatiker, die das Leid ihrer Mitmenschen fördern. Und uns alle dabei verarmen lassen.

    Das muss medial transportiert werden. Wir sind uns aber einig- nicht so billig wie über eine Text-Message nach einem Anschlag.

  24. Heisenberg73 8. April 2018 at 14:09

    ——

    Schön beschrieben.
    Die Afd ist auch angetreten um sachlicher, ehrlicher und unideologisch zu arbeiten.
    Die Afd muss wesentlich seriöser arbeiten und mit jeder Aussage vorsichtiger sein um in der breiten Masse der Wähler anzukommen.
    Immer mehr Menschen werden wach, trauen sich aber noch nicht die Wahrheit zu akzeptieren. Trauen sich aber vor allem nicht sich wirklich mir der Afd sachlich zu beschäftigen.
    Die Schwu ist noch zu groß. Vor allem die Scheu zugeben zu müssen das die Afd recht hat . Zugeben zu müssen das die jetzigen Machthaber und Medien Versagen.
    Ich war gestern bei meiner Schwester und ihrem Mann.
    Auf dem Rückweg sagte mein 15 jährigen Sohn das Onkel xxx vor 1 oder 2 Jahren noch komplett anders über die Flüchtlinge und Muslime geredet haben. Ebenso meine Gutmenschen Schwester.

    Er hat alle Probleme geschildert die kommen. Rentenprobleme, Schule , Lehrermangel, Religiöses usw. hat aber nicht zugeben wollen das einzig und alleine die Altparteien schuld haben und einzig und allein die Afd die Probleme offen anspricht.

  25. 150 Gegendemonstranten?
    Läuft wohl ohne Demo-Geld nicht mehr so beim Faschisten-Pack? ;-D

    Da allerdings zur Kandel-Demo die Teilnehmerzahl ebenfalls spürbar zurück geht, kann ich nur raten, nicht so oft in Kandel zu demonstrieren, da sich bei Veranstaltungen in kurzen Abständen meistens eine Art „Demo-Mütigkeit“ einstellt.
    Es wäre vielleicht ratsamer, in weiteren Städten und Gemeinden Demos zu organisieren. Einen Grund dafür gibt es ja nun durch die fast alltägliche „Messer-Bereicherung“ fast überall.
    Wenn dann an anderen Orten machtvolle Demonstrationen mit 1.000+ Teilnehmern stattfinden, da diese „Demo hungrig“ sind, pusht das auch die Kandel-Demo wieder.

  26. Iche 8. April 2018 at 14:26

    Habe gestern mit einem überzeugten (gebildeten) Linken gesprochen (jetzt aber Ablehnung des Sozialexperiments, nachdem er es zunächst gelassen sah)- er geht von jahrelangen Negativzinsen aus, um durch das Beschneiden von finanziellen Ansprüchen das System zu verlängern. Von weiterer finanzieller Repression (Teilenteignung Immobilien), auch transnational (Fluchtmöglichkeiten verhindern).
    Er sah das wohlwollend als System-Verlängerung. Die AfD-Politik als Alternative war ihm bewusst, er ist aber für die Systemverlängerung.

    In der Praxis bedeutet das Verarmung und Kriege. So wie Du schreibst- lieber Unterdrückung aller.

  27. An den tausenden Modstellen in Deutschland (Staßen, Plätze, usw.) wo Blut geflossen ist, in den letzten 20 Jahren sind Gedenkstätten, Mahnmale, Stolpersteine zu errichten, auch vor dem Bundestag, zum ewigen Gedenken für diese armen, rechtlosen Opfer die ihr Leben lassen mussten stellvertretend für die gesamte deutsche Bevölkerung in diesem Terrorstaat Deutschland!

  28. @ Donar von Asgard 8. April 2018 at 13:32
    >https://www.youtube.com/watch?v=BgLyxnjJCtA
    >Wenn das Interview am Sonntagabend anstatt des „Tatort“ ausgestrahlt werden würde,

    Warum brennt ihr es nicht auf CD/DVD und verteilt es im Bekanntenkreis?
    ——————————————————————————————–
    Weil mein Bekanntenkreis aufgeklärt ist, es geht mir um die Millionen von
    TV-Konsumenten und Couchpolitiker in ihrem noch sicherem zu Hause!

  29. „Früher war die Welt für uns schön und in Ordnung. Da waren wir bei jeder Demo in der Mehrheit. Heute sind die Rechtspopulisten in der Mehrheit. Was ist da bloß geschehen?“

    Ohhh…ist dem Kleinen etwa sein Ritalin ausgegangenen? Ist ja furchtbar….früher unter Gevatter Stalin war das Leben nicht so anstrengend, gelle? Da konnte man sich mit Denunziationen gut über Wasser halten….

  30. Komisch, wenn Kurden oder Linke regelmässig Innenstädte lahmlegen, sind die Umsatzeinbrüche irgendwie nie ein Thema für die Lügenpresse.

  31. lorbas 8. April 2018 at 14:43

    ? 106.939

    https://www.erklaerung2018.de/
    **************
    Ich finde das gut, dass immer mehr Bürger diese Erklärung 2018 unterzeichnen. Nun sind es inzwischen über 100’000. OK!
    Darf ich ein wenig relativieren. 100’000 gültige Unterschriften von stimmberechtigten Bürgern braucht es in der Schweiz um eine Initiative vor das Volk zu bringen. Auf Deutschland umgerechnet gilt der Faktor x10, also eine Million. Wieder auf die Schweiz runtergebrochen, mit 10’000 Unterschriften bewegen man nichts im Lande.

  32. Razzia gegen Reichsbürger in Berlin – 20 Wohnungen durchsucht

    Ach ich fürchte mich so vor diesen

    Justiz: Razzia wegen Gründung rechtsterroristischer Vereinigung in drei Bundesländern
    DIE WELT Vor 4 Min.

    GSG 9 an Einsatz beteiligt: Razzia gegen mutmaßliche „Rechtsterroristen“ in drei Bundesländern
    FOCUS Online Vor 31 Min.

    Razzien gegen Reichsbürger
    Süddeutsche.de Vor 19 Min.

    Razzia in drei Bundesländern in Reichsbürgermilieu
    FAZ – Frankfurter Allgemeine Zeitung Vor 39 Min.

    Razzia gegen Rechtsterroristen in drei Bundesländern
    Augsburger Allgemeine Vor 21 Min.

    Razzien gegen Reichsbürger in mehreren Bundesländern
    Tagesspiegel Vor 21 Min.

    Razzien gegen „Reichsbürger“ in mehreren Städten
    SPIEGEL ONLINE Vor 19 Min.

    Reichsbürgern. Ständig lebe ich in der Angst, dass mir Reichsbürger ein Leid antun könnten. Zum Beispiel…. also so ganz spontan fällt mir da nichts ein.

    PS
    Und die GSG9 wurde ebenfalls eingesetzt. Da fühle ich mich doch gleich 150mal sicherer vor diesen Reichsbürgern.

  33. @ defender67 8. April 2018 at 13:32

    Ich war auch dort gestern. Und ich war enttäuscht über die Teilnehmerzahl – ich hatte deutlich mehr erwartet – und überrascht über das gigantische Polizeiaufgebot.
    _______________________________
    Ich war schon öfter auf Demos, wo unser Häuflein klein wirkte … aber ich sagte mir immer wieder:

    Wenn ich nicht hier bin, ist es noch einer weniger!

    Das Polizeiaufgebot zeigt doch nur, von wem die Gefahr ausgeht – nicht von den Patrioten. Denn bei uns laufen die Kollegen mit Helm am Koppel ganz entspannt und teilweise plaudernd.

    Der Helm wird aber aufgesetzt, sobald stinkendes, faules linksrotgrünversifftes Pack zu sehen ist

  34. Auf der anscheinend frauenfeindlichen Antifa-Demo, die unter dem Namen „Männerbündnis Kandel“ angemeldet wurde, kamen den Antifanten fast die Tränen. Ein Antifant beklagte wörtlich mit weinerlicher Stimme: „Früher war die Welt für uns schön und in Ordnung. Da waren wir bei jeder Demo in der Mehrheit. Heute sind die Rechtspopulisten in der Mehrheit. Was ist da bloß geschehen?“

    habt ihr das auf video?
    kønnt ihr das auf die seite stellen?

    das hætte ich doch zu gerne gesehen!!

  35. Freiburg (ots) – Landkreis Lörrach – In Lörrach, auf der Straße in Höhe des Anwesens Schwarzwaldstraße 17, wurde am Sonntagmorgen, gegen 01.30 Uhr, ein Mann auf dem Heimweg von der Arbeit von zwei unbekannten männlichen Personen angesprochen und um eine Zigarette gefragt.

    Als ihnen der Mann daraufhin entgegnete, dass er keine Zigaretten habe, schlugen die zwei Täter unvermittelt mit Fäusten auf den Mann ein. Nach Schlägen auf den Kopf stürzte der Mann zu Boden. Zum Schluss raubten sie ihm seine Geldbörse und flüchteten unerkannt in unbekannte Richtung.

    Wenig später wird von einem unbekannten Autofahrer dem Mann die Geldbörse wieder zurückgegeben, das Geld fehlte.

    Das 60-jährige männliche Opfer wurde durch die Schläge nicht unerheblich verletzt, er musste stationär im Krankenhaus aufgenommen werden.

    Von den beiden Tätern liegt bislang folgende Personenbeschreibung vor:

    Männlich, ca. 32 Jahre alt, dunkelhäutig, dunkle Bekleidung, einer der Täter trug eine auffallende Goldkette.

    Zeugen, die sachdienliche Angaben machen können, insbesondere die zum Ergreifen der Täter führen, werden gebeten sich mit dem Kriminaldauerdienst Bad Säckingen, Telefon 07761 934-500, in Verbindung zu setzen.

    Auch bitten wir den unbekannten Autofahrer, der dem Opfer die Geldbörse wieder zurückgab, sich bei der Polizei zu melden.

    Stand: 08.04.2018, 10.00 Uhr

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/3910621

  36. yps 8. April 2018 at 14:25
    Das mit dem Bürgermeister auf dem Marktplatz war übrigens in der Hinsicht „lustig“, als das die Polizei anscheinend wirklich mit Übergriffen auf den BM rechnete! Die machten da echt ’ne Reihe auf. Was natürlich vollkommen Absurd ist. Klar waren viele so richtig sauer und drängten in die Richtung des GutenMenschen©, aber Übergriffe zu unterstellen ist wirklich so was von albern. Irgendwie scheinen die „Patrioten“ immer noch mit „Chaoten“ zu verwechseln.
    Naja. Die Polizei hatte das wohl gut gemeint und wollte jede Gefahr ausschließen.

    Nein – ich denke einfach, dass die Polizei euch vor dem Herrn… beschützt hat! – Der wollte sicher einen Zusammenstoß provozieren, um dann gegen die Veranstaltung zu hetzen!! 😉

  37. Alpenbitter 8. April 2018 at 14:59
    lorbas 8. April 2018 at 14:43

    ? 106.939

    https://www.erklaerung2018.de/
    **************
    Ich finde das gut, dass immer mehr Bürger diese Erklärung 2018 unterzeichnen. Nun sind es inzwischen über 100’000. OK!
    Darf ich ein wenig relativieren. 100’000 gültige Unterschriften von stimmberechtigten Bürgern braucht es in der Schweiz um eine Initiative vor das Volk zu bringen. Auf Deutschland umgerechnet gilt der Faktor x10, also eine Million. Wieder auf die Schweiz runtergebrochen, mit 10’000 Unterschriften bewegen man nichts im Lande.

    ——

    Jeder Tropfen höhlt den Stein. Auch die 10 oder 20 Hansel in Bremen haben etwas erreicht.
    Schlimmer wäre es zu sagen es bringt nichts weil zu wenig da sind.
    Aber Sie haben natürlich recht. Richtig Bewegung kommt erst durch die Masse.
    Die Erklärung hat für einen richtigen Medienrummel gesorgt.
    Was glauben Sie was los ist wenn die Afd am Jahresende 100.000 Mitglieder hat.
    Nächstes Jahr zum Jahresende 200.000.

    Solange die 100.000 weitestgehend „ nur „ Unterschreiben , bringt das wenig. Die offen Unterschriebenen ausgenommen.

    Tretet in die Afd ein. Organisiert Euch. Werdet aktiv, dann bringen auch 100.000 was

  38. Cendrillon 8. April 2018 at 15:05
    Razzia gegen Reichsbürger in Berlin – 20 Wohnungen durchsucht

    Ach ich fürchte mich so vor diesen
    ———————–

    Ach ja, diese gefährlichen „Reichsbürger“: Stechen massenhaft Bürger ab, vergewaltigen, rauben, morden!
    :mrgreen:

  39. Cendrillon 8. April 2018 at 14:18

    Dieter Nuhr ist ein Systemschleimer erster Güte.

  40. Sowhat 8. April 2018 at 14:49

    So ein Gespräch hatte ich ebenfalls vor ein paar Monaten. Er sah ein, dass Progressiv und Regressiv einander bedingen. Eins allein funktioniert nicht.

    Da ich selbst eher progressiv bin, es aber Progressivität im Moment nicht gibt (stattdessen Regressivität), weil es abgeschafft wurde, möchte ich den letzten Status Quo wieder erreichen, an dem sich beide Seiten – Links und Rechts – gegenseitig ergänzten, ergo: Konservativismus stärken. Erst mit einer starken konservativen Seite kann auch wieder mehr Progressivität gewagt werden.

    Ich hörte mal von einem Intellektuellen folgenden Satz:

    Ein bisschen Links und dann gelingt`s,
    ein bisschen Rechts ist nichts schlechts.

    Er betonte „bisschen“.

  41. Korrektur: Er sah ein, dass Progressiv und Konservait einander bedingen. Eins allein funktioniert nicht.

  42. „Die Geschäftsleute in Kandel sprechen von Umsatzeinbrüchen bis zu hundert Prozent an Demonstrationstagen. “
    Für ihre linke, bunte etc. Gutmenschenhaltung müssten die 2000% Umsatzrückgang jeden Tag haben.

  43. Liebe Leute,
    ich bin extra 250 km gefahren, aber teilgenommen habe ich nicht. Mit einen Teilnehmer, der ein Yakuza-t-shirt trägt, laufe ich nicht mit. Ich hatte auch den Eindruck, dass schon sehr viele Neonazis dabei waren. Musik, naja, kann es denn dann nicht auch mal ein Deutschrock sein? Was ist mit Pünktlichkeit….
    So nicht. Macht es ordentlich oder ich bin weg!

  44. Mein Senf: Natürlich sind 1000+ Demonstranten schon ok. Es gilt nicht nur, dass die Riesenmasse einmal auftaucht. Beharrlich eine vierstellige Anzahl hat andere Qualität.
    Weitermachen wie beim Joggen, statt sprinten! Gruß an alle Kandeler. Zu den Geschäften im Ort: Wer beim Besuch von sovielen Leuten von außerhalb keinen zusätzlichen Umsatz macht…. der macht was falsch. Wir haben in Dresden u.a. Orten schon eine Menge Euros gelassen.

    Morgen ist (auch) in Rostock der Bär los.
    https://www.afd-ro.de/aktuelles/2018/04/grossdemo-gegen-islamisierung-und-illegale-masseneinwanderung-am-9-april-in-rostock-evershagen/

    Nicht nur an die Nordlichter die Bitte, sondern auch Berliner und Umgebung! Rauf auf die A19 und ruckidizuck hat man eine tolle Straßenparty mit Musik, Reden, Spaziergang und reizvoller Gegendemo. 😉

  45. An alle:

    Für deutsche Verhältnisse war das in Kandel eine gigantische Riesen-Demo!

    Nur noch staatliche oder von den Gewerkschaften nach stalinistischen Vorbild organisierte Demos bringen so viele Menschen auf die Straße!

    Nur zum Beispiel: Die restlichen sieben von linken Spinner angemeldeten Gegen-Demonstrationen in Kandel hatten nach Auskunft der Einsatzleitung der Polizei gerade mal 3 (in Worten: drei!!!) Teilnehmer!

    🙂

  46. Ich würde es nicht „Machtdemonstration“ nennen. Patrioten sollte es nicht um „Macht“ gegen, sondern um das Land.
    (Das bedeutet übrigens stets auch: Jederzeit und überall vorbildliches, äußerst diszipliniertes Auftreten.)

  47. Ich würde es nicht „Machtdemonstration“ nennen. Patrioten sollte es nicht um „Macht“ gegen, sondern um das Land.

  48. Cendrillon 8. April 2018 at 14:18
    OT

    https://twitter.com/dieternuhr/status/982716011723010048

    Dieter Nuhr
    ?
    Verifizierter Account
    @dieternuhr Es gibt Menschen, die sind nicht integrierbar. Und Beatrix von Storch gehört mit Sicherheit dazu. 13:25 – 7. Apr. 2018
    schreibt die GEZtapo-Pissnelke Dieter Nuhr

    wenn der Account stimmt ….

    dieser Herr Nuhr ist eine Systemhure !!!!

  49. +++ Deutsches Eck 8. April 2018 at 20:29
    An alle:
    Für deutsche Verhältnisse war das in Kandel eine gigantische Riesen-Demo!
    Nur noch staatliche oder von den Gewerkschaften nach stalinistischen Vorbild organisierte Demos bringen so viele Menschen auf die Straße!
    Nur zum Beispiel: Die restlichen sieben von linken Spinner angemeldeten Gegen-Demonstrationen in Kandel hatten nach Auskunft der Einsatzleitung der Polizei gerade mal 3 (in Worten: drei!!!) Teilnehmer!
    +++
    Das würde ich so aber auch mal sehen! Denn im Gegensatz zu diesem Bunten Antivolk muß ja der patriotische Demogänger auch ungleich höhere Leitungen erbringen.
    Er muß die Fahrtkosten selber zahlen, er muß sich mit lahmgelegten Bahnstrecken arrangieren, bei An- und Abreise mit Schlägertrupps rechnen, den PKW vor Brandstiftung und Messerfachkräften sichern, für Nahrung und Getränke selber sorgen, usw.
    Und all das muß dann mit Familie und Beruf, nicht nur zeitlich in Einklang gebracht werden. Da kann dann so eine Demo auch schon mal den Prioritäten zum Opfer fallen.
    Und vor diesem Hintergrund war diese Demo wirklich ein Erfolg! Respekt!

  50. Die Mutigen, die Verständigen, die wachen, kritischen Geister gehen nun auch im Westen Deutschlands auf die Straße. Im Osten war man wesentlich früher dran. Noch weiter östlich ist man noch weiter:

    Die Ungarn haben gerade zu etwa 70% konservativ oder rechts gewählt, weil man längst die Zeichen der Zeit erkannt hat und die demokratischen Konsequenzen daraus zieht.

    Köszönöm szépen!
    http://www.pi-news.net/2016/02/koeszoenoem-szepen/

    🙂

    Wir Deutschen werden wohl noch eine Weile leiden und bluten müssen, bevor bei einer Mehrheit die geistige Blase platzt.

  51. Mein Highlight der Übertragung von der Demo war, als eine Rednerin berichtete, dass der Bürgermeister von Kandel sich beschwert hätte, dass ihn die vielen „Fremden“ bei den Demos in seiner Stadt stören würden.
    Leider konnte man den vollständigen Satz der Rednerin nicht ganz verstehen, da die Menge schon nach dem Begriff „Fremden“ in Gelächter ausbrachen.

  52. Wenn man auf die Straßen geht hat man noch lange keine Macht. Aber es ist Richtig, es geht jetzt nicht mehr um das tote Mädchen nur noch um die Selbstdarstellung. Das spüren die normalen Bürger und drehen sich weg. Schlimmer noch, durch die immer gleichen Demos immer in Kandel, wird so getan als gäbe es keine anderen Verbrechen durch die Eingeschleusten. Diese werden durch die Medien schnell unter den Teppich gekehrt und nur lokal berichtet, wie das Verbrechen in Mühlacker. Mühlacker ist gerade 40 km von Kandel entfernt. Leider hatte das Opfer den falschen Herkunftshintergrund.
    Ich weiß ihr liest das nicht gern, aber durch den Dünkel und die politische Dummheit der Demonstranten wird letzlich weiterhin am Niedergang dieses Landes gearbeitet.

  53. Ein Antifant beklagte wörtlich mit weinerlicher Stimme: „Früher war die Welt für uns schön und in Ordnung. Da waren wir bei jeder Demo in der Mehrheit. Heute sind die Rechtspopulisten in der Mehrheit. Was ist da bloß geschehen?“
    ====================================
    Dem kann geantwortet werden. Er sollte sich fragen, WARUM hier demonstriert wird.
    Klar, wird ihn nicht interessieren. Eine tote Deutsche…… Bedauerlich, aber der Täter hätte ja auch ein deutscher Bub sein können………..

  54. FreieMeinung1

    Gehörte der Träger denn auch zur Mafia? Hat der Träger bewusst, wegen des Zusammenhangs dieses T-Shirt getragen.
    Ist dieses T-Shirt ein Zeichen gegen Deutschland?
    Sie fahren so weit zu einer Demo und da hat jemand mit einem nicht angemessenen T-Shirt die „Macht“, dass Sie NICHT mehr daran teilnehmen wollen. Ihre Absicht war nun so wenig wert oder klein geworden….
    DAS verstehe ich nicht.
    Dennoch freundschaftliche Grüße

Comments are closed.