Print Friendly, PDF & Email

Am Freitag gab es mehrere Hausdurchsuchungen bei Aktivisten sowie Büros der Identitären Bewegung Österreichs (PI-NEWS berichtete hier, weitere Hintergrundinformationen wurden in einem Artikel auf Sezession.de veröffentlicht). Der Protagonist der IBÖ, Martin Sellner, nimmt im Video auf dem Youtube-Kanal von Hagen Grell Stellung zu den Hausdurchsuchungen und stellt die berechtigte Frage: „Warum werde ich in meinem Heimatland behandelt wie ein Terrorist?“ Auch der zweite Sprecher der IBÖ, Patrick Lenart, äußert sich in einem neunminütigen Video zu den kriminellen Vorgängen gegen die patriotische Jugendbewegung.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

68 KOMMENTARE

  1. Herbert Kickl (FPÖ) ist Innenminister. Was ist da los?? Das Waffenrecht in Ö ist auch immer noch Schei**e.

  2. Weil die tatsächlichen Staatsverbrecher es nicht zulassen können, das man denen den Stuhl unterm „Sitzfleich“ weg genommen wird. Deshalb wirt ja auch bestimmt was Recht zu sein hat und wewr sich dagegen streubt, sind Schikanen der vielfältigsten Art vorprogramiert. Deshalb sind Fragen erst gar nicht zu stellen, weil die Antwort wohl jeder schon im voraus weis. Wer daran Schuld ist, braucht man auch nicht zu fragen, denn das weiß doch schon der Kleinste im Kindergarten.

  3. Erst einmal Danke an Martin Sellner und die IB.

    Wer dachte, das Sebastian Kurz nicht dem System angehören würde, muss sich getäuscht sehen.
    Er ist Mitglied im ECFR, einer sorosnahen Organsitation in deren Mitgliedsliste auch die deutschen
    Politiker der Konsensparteien stehen, deren Ziel die Erfüllung der Pläne der EU/UN stehen.

  4. Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 29. April 2018 at 21:33
    Herbert Kickl (FPÖ) ist Innenminister. Was ist da los??

    Ich vermute, das war weniger der FPÖ-Innenminister als der inzwischen in alle gesellschaftlichen Bereiche eingedrungene linksgrünrote Filz, der gegen die IB zuschlug.

    Das Waffenrecht in Ö ist auch immer noch Schei**e.

    Seid lieber froh, dass Ihr (noch) nicht das deutsche oder gar britische Waffenrecht habt.

  5. alexandros 29. April 2018 at 21:35
    Gabs im Anschluß an den Linken Terror in Hamburg Hausdurchsuchungen?
    http://www.faz.net/aktuell/politik/thema/rote-flora

    Linker Terror Schwamm-Drüber. Identitäre Proteste die volle Härte des Gesetzes!

    Nach G20-Chaos: Neuer Bürgermeister macht Friedensangebot
    Die Rote Flora ist und bleibt ein Reizthema. Gehört das linksautonome Zentrum zu unserer Stadt oder gehört es geschlossen? Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) hat da eine klare Meinung – und gibt der Flora jetzt überraschend eine Bestandsgarantie!

    https://www.mopo.de/hamburg/schanze-tschentscher-gibt-roter-flora-bestandsgarantie–30040982?view=fragmentPreview

  6. @ Das_Sanfte_Lamm 29. April 2018 at 21:37
    „Seid lieber froh, dass Ihr (noch) nicht das deutsche oder gar britische Waffenrecht habt.“

    Unser Waffenrecht ist immer (noch) besser als das in Ösiland.

  7. Die Staatsanwaltschaft begründet die Aktion mit dem Verdacht der „Bildung einer kriminellen Vereinigung“. Es seien Dokumente und Datenträger, die für die Arbeit der IBÖ substanziell seien, beschlagnahmt worden. Wohnungen sollen gewaltsam geöffnet worden und auch Büroräume der IBÖ durchsucht worden sein. Insgesamt kam es in mehreren Bundesländern Österreichs zu zehn Hausdurchsuchungen an privaten Adressen und in Geschäftslokalen der IBÖ – alle im Auftrag des LKA-Graz, das auch im Falle der Volksverhetzungsanklage gegen PI-Autor Michael Stürzenberger zu Felde zog.
    http://www.pi-news.net/2018/04/razzia-identitaere-oesterreich-verdacht-auf-bildung-krimineller-vereinigung/

    Eine Frage an die Juristen: Kann eine linksgestrickte Staatsanwaltschaft den Justiz-Apparat in Gang setzten um Martin Sellner unter Druck zu setzen? Ich denke die „Elite“ hat Angst, dass die Identitären bei den Jugendlichen populär werden. Deshalb werden sie kriminalisiert!

  8. Wow, Respekt – zuvor -also vor Ihrem- sah ich mir das Video vom Lenart an: Sie-Ihr (sry) Beiden seid ja echt -die Pi-Damen mögen sich nun bitte kurz die kurz die Ohren zuhalten- seid ja echt coole Säue:-) … THX, die Damen … zu Ihrer Frage betreffs der Behandlung hier im Heimatland … mM. aus dem selben Grund, aus dem Sie neben »Fans« scheints sämtliche linken Spinner auf Twitter anziehen: weil es eben speziell hierzulande -und in dieser Dekade- nun mal sehr selten vorkommt, das ein Aktivist die Aufmerksamkeit des Mannes auf der Strasse erregt – Martin Balluch, Max Schrems, der Felber … die Liste ist kurz. Und wie wichtig die Arbeit dieser Leute auch sein mag: über echte Starqualitäten verfügen die Genannten trotzdem nicht. Sie aber schon – und das werden Ihnen Ihre »Hater« nie vergeben können.

  9. PI-News Aufkleber auf dem Auto, zur Zeit öfter das schwarze Polo der IB an. Die Blicke sind unbezahlbar, immerhin knapp vor den Wechseljahren. Niemals aufgeben Martin.

  10. Mein Eindruck ist, daß Bundeskanzler Kurz Herrn Strache immer wieder vorführt wie ein Schuljunge. „Ich, Kurz, bin der Gescheitere, der Integre!“ Ich frage mich, warum hat das Herr Strache immer noch nicht gespannt.

  11. Ich bin kein großer Fan vom Herrn Sellner und der IB -Auch wenn ich die IB viele Jahre unterstützt habe durch Einkäufe und Flyeraktionen- (Der Herr Sellner ist mir teilweise zu arrogant und die IB-Führungsebene ist auch Fragwürdig wenn es um das verhalten gegenüber Unterstützern geht) positioniere ich mich doch ganz klar hinter Herrn Sellner und der IBÖ, da dieses SCHAND Verhalten des Staates ein Skandal ist und man die verantwortlichen die für diese Sauerei verantwortlich sind umgehend aus entsprechenden Ämtern entheben müsste.
    Linksterroristen greifen Polizisten brutal an, stecken Zivil sowie Polizeifahrzeuge in Brand, plündern Läden und schaffen rechtsfreie Räume und kaum bis gar nichts passiert.
    Aber wenn friedliche Patrioten auf die Straße gehen um auf viele unhaltbare Zustände und Probleme hinweisen und diese kritisieren, kommt der sogenannte „Staatsschutz“ und zeigt seine ganze „Härte“….Peinlich und lächerlich!

    P.s.
    Seitdem ich mit meinem YouTube-Kanal auf YouTube einige Patriotische Kommentare verfasst habe, werden meine Kommentare zu einem erheblichen Teil zensiert und nicht für alle sichtbar gemacht.
    Danke an das Maasmännchen! kotz?

  12. Haremhab 29. April 2018 at 22:34
    Hamed Abdel-Samad in München: „Die Integration ist gescheitert.“

    Das weiß jeder Westdeutsche seit 1963, als die Türken angesiedelt wurden.
    Jede Diskussion über „Integration“ (wie ich dieses Unwort inzwischen hasse) ist überflüssig geworden, es gibt sie nicht, die „Integration“.

  13. Für alle, die es nicht begreifen wollen: Das ist das Land, in dem wir gut und gerne leben! Natürlich mit Personenschutz und gepanzerten (10 cm?)
    Mercedes, BMW und Audi-Fahrzeugen!

    (Foto: picture alliance / dpa)

    6000 Polizisten, Demos, FesteRandale befürchtet – der 1. Mai in Berlin

    Vor 30 Jahren erlebte Berlin schwere Mai-Krawalle. Auch in den 90er-Jahren entlud sich an diesem Tag mehrfach die Gewalt. In den vergangenen Jahren verlief der Feiertag in der Hauptstadt friedlicher. Doch die Lage ist angespannt.

    Die Berliner Polizei will die übliche linksradikale Demonstration am 1. Mai auch mitten in Kreuzberg tolerieren, obwohl die Veranstalter eine Anmeldung verweigern. Über die genaue Strecke durch das sogenannte Myfest oder daran vorbei wird sehr kurzfristig entschieden. Das ist die Lage kurz vor dem 1. Mai.
    Demonstrationen:

    Zahlreiche Kundgebungen und Demonstrationen sind für den 30. April und 1. Mai angekündigt. Brisant sind nur einige davon: Am Sonntag (16.00 Uhr) ziehen linke Gruppen durch Wedding. Angemeldet sind 2000 Teilnehmer. Früher gab es auch hierbei Krawalle. Inzwischen geht die Polizei zwar von aggressiver Stimmung aber kaum Gewaltausbrüchen aus. Am Nachmittag des 1. Mai (16.00 Uhr) beginnt eine erste linksradikale Demonstration nahe dem Görlitzer Park. Angemeldet sind 2000 Teilnehmer. Erwartet wird, dass die meisten von ihnen am Abend zu der traditionellen 18.00-Uhr-Demonstration stoßen. Diese Demo, an deren Ende es jedes Jahr zu mehr oder weniger heftigen Angriffen auf die Polizei kommt, wurde nicht angemeldet. Die Veranstalter wollen vom Oranienplatz aus durch das Straßenfest „Myfest“ nach Neukölln laufen.
    Feste:

    Im Mauerpark an der Grenze zwischen Prenzlauer Berg und Wedding feiern in der Walpurgisnacht mehr als Zehntausend Menschen. Früher gab es hier heftige Krawalle. Die Polizei geht jetzt von einem friedlichen Verlauf aus und hat wieder Glasflaschen erlaubt. Das „Myfest“ in Kreuzberg wird am 1. Mai ab mittags von Zehntausenden Menschen besucht. Es gibt 8 Bühnen und 100 Stände von Anwohnern mit Essen und Trinken. Glasflaschen sind verboten. Wegen früherer Überfüllung soll das Fest kleiner ausfallen als noch vor Jahren.
    Einsatzkonzept der Polizei:

    Für die Polizei ist die 18.00-Uhr-Demonstration am 1. Mai eine Herausforderung. Innensenator Andreas Geisel kündigte an: „Wir setzen auch in diesem Jahr wieder auf die bewährte Doppelstrategie: Kommunikation so lange es friedlich bleibt und hartes Durchgreifen gegen Gewalttäter.“ Trotz verweigerter Anmeldung sieht die Polizei keinen Grund für ein Verbot. „Die Polizei ist Garant der Versammlungsfreiheit in unserem Land“, so Geisel.

    Die Polizei ist am Abend mit 5300 bis 5400 Beamten im Einsatz. Mit kleineren Einsätzen zuvor werden es insgesamt 5500 bis 6000 Polizisten sein. Unterstützung kommt aus Bayern, Hessen, Brandenburg, Niedersachsen, NRW, Rheinland-Pfalz und von der Bundespolizei. Zehn Staatsanwälte und sechs Richter sind in der Nacht im Dienst, damit schnell Haftbefehle ausgestellt werden und Randalierer in der Untersuchungshaft festgehalten werden können.
    Potenzial für Krawalle:

    Mit einem gänzlich friedlichen Verlauf des Abends rechnet niemand. „Von einer völligen Befriedung des 1. Mai können wir nicht ausgehen“, sagte Geisel. Der Verlauf des Abends nach der Demonstration könnte ähnlich sein wie im vergangenen Jahr. Auch 2016 gab es kurzzeitig heftige Angriffe auf Polizisten, bei denen mehr als 50 Beamte verletzt wurden.
    Terrorabwehr:

    Mit einer Reihe von Maßnahmen will die Polizei in Kreuzberg das Risiko für terroristische Anschläge wie im Dezember auf dem Weihnachtsmarkt senken. Neben dem allgemeinen Fahrverbot für große Lastwagen an Feiertagen gilt in einer weiten Umgebung des „Myfestes“ ein Verbot für kleinere Laster. Nur Anwohner mit Fahrzeugen unter 3,5 Tonnen Gewicht dürfen die Sperrzone befahren. Innerhalb des Sperrkreises, der von der Spree bis fast zur Hasenheide reicht, gibt es nochmals eine rote Zone, in der die Polizei schärfer kontrolliert. Das „Myfest“ selbst ist für Autos gesperrt. Auf den großen Zufahrtsstraßen will die Polizei ihre Fahrzeuge zum Teil versetzt abstellen, um Autofahrer zum langsam Fahren zu zwingen. Betonpoller rund um das Fest werden wegen der Fluchtwege nicht aufgestellt.

  14. Frage: „Warum werde ich in meinem Heimatland behandelt wie ein Terrorist?“

    Weil Sie die kriminellen Machenschaften der elitären Polit-Mafia stören, und daher eliminiert werden müssen, egal wie, da Sie die Pläne der Geheimbünde durchkreuzen, die quasi politisches Schach mit den Völker/Menschen spielen, die das Nonplusultra der Macht im Rahmen der menschlichen Befangenheit genießen.

  15. Am Beispiel der IB Österreichs wird ganz klar deutlich, daß Wahlsiege und das Bilden von Mitte-Rechts-Regierungen noch lange keine Veränderungen bewirken. Diese sind, wie in Polen und Ungarn zu sehen, nur mit einer absoluten Mehrheit, besser noch Zweidrittel, möglich. Die Polen und Ungarn haben diese Aufgaben in allen gesellschaftlich relevanten und tragenden Bereichen vorbildlich umgesetzt und die linken Volksverräter entscheidend geschlagen, so daß sie über Jahrzehnte kein Bein mehr auf die Erde bekommen. Mit Kompromissen ist da nichts zu erreichen.

  16. österreich wird eh nur kontrolliert
    das hat man auch gesehen als österreich die flugmaschine runtergeholt hatte wo snowden als pasagier vermutet wurde
    das mit dem handy habe ich auch schon mehrmals gesagt das ist aber nicht alles
    vor allem peer to peer ist den überwachungsspannern ein dorn im auge weil es alles komplizierter macht

    hier nochmal ein paar infos
    zum chat überwachen:
    http://www.zeit.de/digital/datenschutz/2012-07/skype-ueberwachung

    handy(jedes ihrer gesprächte geht an einen handy server erst dann zu jemand anderen):
    http://www.telespiegel.de/handy/ueberwachung-abhoeren.php
    jetzt auch beim analogen telefon (vorwand schnelles neues internet mit voice over ip (die werden sehr einfach aufgespeichert)

    der trojaner für peer to peer netzwerke:
    http://www.sueddeutsche.de/digital/ueberwachung-polizei-spioniert-handynutzer-mit-trojaner-aus-1.3842439

    windows schreibt den key in zusammenarbeit mit den bios herstellern/motherboard herstellern zusammen:
    https://praxistipps.chip.de/windows-8-product-key-aus-bios-auslesen_27075

    hier man hat den boot loader von windows monopol einfach secure boot genannt:
    https://www.heise.de/ct/hotline/Secure-Boot-im-BIOS-Setup-deaktivieren-3771872.html

    über automatische updates brauch ich eigendlich nichts erklären oder ? früher wurde so ein tojaner specifiziert egal von wo er gekommen ist , falls sie es immer noch nicht verstehen automatische updates erlauben das auführen jedes programmen auf ihren rechner von einen anderen computer aus dazu braucht man nur die rechte der firma die das update stellt

    hier firmen fürchten das ihre „brisanten daten an ihren computer (euren zuhause pc wo die firma ein programm laufen lässt) ausgelesen werden können“:
    https://klardenker.kpmg.de/schuetzen/cyber-security/spectre-und-meltdown-die-wichtigsten-antworten-zu-ihren-fragen/
    (was steht hier firmen sollen ihren computer überwachungsbespannen dürfen)

    eine festplatte verfügt auch über ein kleines betriebssystem genau gesagt in der firmware:

    https://www.golem.de/news/snowden-unterlagen-nsa-entwickelt-bios-trojaner-und-netzwerk-killswitch-1501-111789-2.html

  17. Ich kann nur hoffen und wünschen, dass dieser Schuss nach hinten losgeht.
    Andererseits ist es der Beweis dafür, dass in Ö die Beamten der Altparteien die Zügel in der Hand halten und nicht die neu gewählte Regierung – noch!
    Da müssen Kurz und Strache mit dem eisernen Besen durch. Sonst wird das nichts. So kann und darf man sich als Regierung von den eigenen Angestellten nicht vorführen lassen.

  18. Kriminelle Vereinigungen (u.a. Grüne, CDU, Antifa, DITIB, Graue Wölfe etc) gibt es genug im Land. Da kann mehr kontrolliert werden.

  19. Das ist kein Spass mehr!
    Sellner sollte das sehr ernst nehmen.
    Ich bin mir nicht sicher, dass er da so unbeschadet herauskommt.
    So eine Razzia in 10 Wohnungen/Geschäftsräumen über mehrere Bundesländer muss doch von ganz oben abgesegnet und gesteuert sein.
    Wer hat dazu die Initiative ergriffen, Vorbeweise gesammelt und bewertet?
    Bei dieser Anklage könnte er auch schnell verlieren und in Haft gehen.
    Absolut heftig, wie schnell so was gehen kann.
    Und nicht nur in Österreich.

  20. Sellner: „Warum werde ich in meinem Heimatland behandelt wie ein Terrorist?“

    „Es ist gefährlich, Recht zu haben, wenn die Regierung Unrecht hat.“

    Voltaire

  21. Seqenenre 29. April 2018 at 22:28
    crimekalender 29. April 2018 at 22:23

    Am Samstag zwei Vergewaltigungen. Eine in Offenburg, die andere in Tübingen:

    https://www.refcrime.info/de/Crime/Chronology

    In BaWü ziemlich sicher zwei Teddywerfer-Mädels, die stecken das locker weg.

    Der Neecha hat sich voll integriert

    Vollendete Vergewaltigung=gelungene Integration
    Versuchte Vergewaltigung=versuchte Integration
    Gescheiterte Vergewaltigung=misslungene Integration

    p-town

  22. An alle, die sich schon wieder als Deutsche über den Sebastian Kurz auslassen:
    Manche Menschen sind nie zufrieden und gönnen offenbar den Österreichern die neue Regierung nicht.
    Warum? Weil wir deutsches TV sehen müssen und fast nichts anderes empfangen können. In Deutsch.
    Wir Deutschen leben auf einer Insel der Unwissenheit und Manipulation.
    Warum sind wir so lämmermaßig?
    Wir wollen endlich Volksabstimmungen wie in jedem normalen europäischen Land, wer sie ablehnt wie die Altparteien sagt, dass wir kein normales Land sind und das muss dann bitte mal im BT auf die Tagesordnung. Danke an die Vertreter der AfD.

  23. 100 Mio gegen „Rechts“, dh 100 Mio FÜR Antifa und NGO`s. Das ist eine ungeheure Summe von Steuergeld die für Demokratiefeinde verschleudert wird.
    Die AfD wird das in Kürze im BT ansprechen.

  24. Das tut schon weh, wenn man Hagen Grell neben Martin Sellner sieht. Grell ist einer, der Patriotismus als Ware verkauft. Null Hintergrund-Infos und keine eigene Recherche. In Grells Videos erfahre ich nichts, was ich nicht schon längst weiß. Der Typ wirkt auf mich wie ´ne Mischung aus Nachrichtensprecher und Versicherungsverkäufer. Dafür spende ich nix, und ihr solltet es auch nicht tun!

  25. Es muss jetzt unbedingt zu einem Shitstorm gegen die FPÖ – Absahner kommen.

    Die FPÖ MUSS Stellung beziehen!
    Nervt sie, fragt sie, auf Facebook, Twitter, die Bundes – FPÖs, die Landes – FPÖ, einzelne Abgeordnete.

    Lasst SIE nicht so leicht davon kommen!

    Macht es ihnen nicht so leicht mit blöden Ausreden wie: „das kommt eben noch von der alten Regierung“ usw.

    Sebastian Kurz ist leider nicht über den Weg zu trauen, er ist der Seehofer in JUNG und mit besserer, smarterer Rhetorik.

    Strache würde wohl gerne, traut sich aber nicht, noch lieber aber macht er Selfies mit Marcel Hirrscher, kämpft für die Raucher und fühlt sich als „Sportminister“

    Eine jämmerliche Rolle die er derzeit in der Regierung abgibt.

    Bitte macht Druck auf die FPÖ., lasst sie nicht so einfach davonkommen.
    Anscheinend gärt es schon in der Basis, die Leute fordern Taten anstatt immer nur Sprüche!

  26. Noch etwas zu Sebastian Kurz:

    Er war vor der sog. „Flüchtlingskrise“ ein begeisterter Multi – Kulti Apologet.

    Dann hat er erkannt, dass in der Rolle des „gemässigten Ösi Orban“ ein riesiges Potential liegt, und ist auf diesem Ticket Kanzler geworden… Vor allem, wenn viele Bauchschmerzen bei der FPÖ haben, befeuert vom linken Staatssender ORF…

    Für mich ist dieser Mann vom Grunde auf falsch und die FPÖ hätte in der Koaltionsverhandlung so knallharte Forderungen stellen müssen, dass Kurz diese Koalition nicht hätte eingehen können, und mit der Chaotentruppe von der SPÖ regieren hätte müssen!

    Aber die Dienstwagen waren ihnen wohl wichtiger!

    Ich habe einen Wahlwerbespot von Kurz gesehen, da stellt er sich als „netter Junge vom Land“ dar, der Tiere sehr gerne hat.

    Damit hat er genau auf die FPÖ – Wählerschaft abgezielt, die meist vom Land kommt und älter ist.
    Dabei ist Kurz ein echter „Weaner“ der noch nie auf dem Land gelebt hat, dort nur mal ab und zu seine Tante besuchte…

    Verlogen bis zum geht nicht mehr, dieser Jungspundt…

  27. @ Ruud

    Auch ich frage mich sehr, was die FPÖ, egal ob Bundespartei oder Kommunalregent, hoe wohl nun zu tun gedenkt. Das hier scheint mir ein Menetekel zu sein was für AT und auch für die FPÖ zum Scheidepunkt werden kann.

  28. Es ist ganz einfach:
    BRIEF MIT fünf, zehn, fünfzehn, zwanzig Euro an diese Adresse:

    Martin Sellner
    Fach 23
    1182 Wien

    Oder eben per Bank an die IB Deutschland spenden.

    WENN JEDE/R LESER/IN HIER DAS MACHT, dann sind das mal eben ein paar Tausend bis ein paar zigtausend Euro!!!

    BRIEF NEHMEN, SCHEIN REIN, ADRESSEN DRAUF, FERTIG.

    Die beste, völlig anonyme Art, Unterstützung zu machen!!! -und wenn MAL ein Brief mit einem Zehner verloren geht, ist es auch EGAL-

  29. Gelassen bleiben Herr Sellner, die können euch gar nix.
    Einschüchterungsversuch der Staatsmacht.
    Die deutsche Sektion der Identitären können sich auch auf Besuch der „Schlapphüte“ vorbereiten.

  30. Ruud 30. April 2018 at 02:31,
    S. Kurz hat doch noch während der Krisis 2015 bedauert , daß es in A zu wenig „Willkommenskultur“ geben würde und, daß die „Fluchtlinge“, welche da kommen besser gebildet seien als die Österreicher.
    Die Wandlung erfolgte erst als es zu einem Stimmungsumschwung in der Bevölkerung kam.
    Die FP hat Kurz recht gut ins Abseits dann gestellt. Raucher, Tempolimits erhöhen, gegen „Radarwucher“ vorgehen, bei rot links abbiegen dürfen, am Pannenstreifen fahren dürfen, das sind ja die Hauptthemen der FP in der Regierung aktuell.
    Unbeding regieren zu wollen, wie es Strache nach der Wahl ja wollte, ist nur dann sinnvoll wenn man eigene Programmatik mindestens in Spuren umsetzten kann. Das hat er aber nicht geschafft, weil er eben ein schlechter Verhandler ist. Anderseits besetzt die Kurz-ÖVP miitlerweile viele Themen der FP, und für die bleiben dann die oben erwähnten Sachen.
    Am besten wäre es gewesen mit ÖVP zu verhandeln, dann aber zu sagen, daß keine Wende möglich wäre anhand der Konsultationsergebnisse. Kurz hätte mit der SP koalieren müssen, wäre bald entzaubert worden und die FP würde, die von der ÖVP ihr „entführten“ Themen zurückholen können.
    Stadler hat soweit ich gelesen haben dieser REgierungsbeteiligung ohnehin bereits ein Scheitern vorausgesagt.
    Die rezenten Ergebnisse bei LT-Wahlen waren für die FP ohehin bereits enttäuschend. Wenn man von einer Ausgangslage auf sehr niedrigem Niveau ein paar Prozentpunkte dazugewinnt ist das kein großer Wurf, überhaupt wenn ÖVP und SPÖ noch mehr dazu gewinnen.

  31. @ Seqenenre 29. April 2018 at 22:28
    „…zwei Vergewaltigungen… Teddywerfer-Mädels, die stecken das locker weg.“

    dann wars einvernehmlich, physiologisch passend und keine vergewaltigung.

  32. Links schert sich auch nicht um STrafrecht oder um Verfassung, wie die Haussuchiung gegen einen Kleingartenbesitzer in Wien22 zeigt, wo Motorrad, Rasenmäher, Kettensäge, als „Gefährlicher Abfall“ bezeichnet und enteignet wurden und wegenBesitz von „Gefährlichem Abfall“ im 6.400€ bestraft

  33. Dieser Vorgang zeigt uns: wir müssen mit allem rechnen;
    und wir müssen vorbereitet sein, immer ein, besser zwei Schritte
    denen voraus sein.
    Ich hoffe es gibt in diesem Sinne Überlegungen und kluge Köpfe bei
    IB, PI, Pegida , AFD…

  34. Ruud 30. April 2018 at 02:23
    Es muss jetzt unbedingt zu einem Shitstorm gegen die FPÖ – Absahner kommen.

    Völlig ungerechtfertigte Aussage!
    Was glauben Sie denn, wie schwierig es ist, JAHRZEHNTE falscher Politik von Rot/Schwarz und Grün in 120 Tagen einfach mal zu revidieren?! Jetzt werden ungefähr die Hälfte aller Gesetze in Österreich als „unnötig“ gekappt (Wasserkopf abbauen), das Burka-Verbot ist da und wird vollzogen (Vermummung), Asylanten, die in ihre Heimat in Urlaub fahren, verlieren ihren Schutz-Status, Islam-Kindergärten werden besser überwacht und einige stehen vor der Schließung, Mindestsicherung für Nicht-Österreicher wurde gekürzt uvm.
    Außerdem: FPÖ’ler auf den unteren Ebenen (Gemeinderat) verzichten ganz auf Gehälter und Geld (ca. 800 Euro). Sie machen das aus Leidenschaft und aus Überzeugung, oft noch bis ins hohe Rentenalter. Deshalb kann von „Absahnern“ hier nicht gesprochen werden! Die sitzen woanders.
    Schöne Grüße aus Oberösterreich

  35. Harpye 30. April 2018 at 09:56

    So ist es.

    Verursacherin der Hausdurchsuchungen soll eine Frau mit linksgrünem Hintergrund sein, darauf hat die Bundesregierung in Wien überhaupt keinen Einfluss.
    Österreich ist glücklicherweise demokratischer als Deutschland, wo die Berliner Bundesregierung diktatorisch Druck auf Landesregierungen und Bundespolizei ausübt und alle demokratischen Regeln verletzt, wenn es ihr passt.
    Deutschland hat keine funktionierende Gewaltenteilung mehr wie Österreich.

    Das können sich Deutsche eben gar nicht mehr vorstellen, dass etwas rechtsstaatlich verläuft.

  36. Na toll. Um ein paar pubertätre Gedichte Martin Sellners zu beschlagnahmen, wird eine teure Hausdurchsuchung gestartet.
    Wie lange hat es gedauert, bis endlich die ISlamische Moschee des Anis Amri geschlossen wurde?
    Wie viele verfassungsfeindliche Schriften geistern durch slafistische Moscheen?
    Interessiert keinen.
    Aber Martins elektronische Geräte beschlagnahmen. Dafür, dass sich jemand für sein Heimatland einsetzt, wird er behandelt wie ein Terrorist.
    Was für eine Freiluft-Psychiatrie!

  37. Der sogenannte „Verhetzungsparagraf“ und die Tatsache, dass der Islam unter Kaiser Franz Joseph als Körperschaft anerkannt wurde, ermöglicht diese rechtswidrige Vorgehen jederzeit. Das war abzusehen. Man bedenke, dass man in Österreich rechtskräftig verurteilt wird, wenn man sagt, dass der Islamerfinder Muhammad heute als Pädosexueller gelten würde.

    Unabhängig davon, ob man einen Menschen mag oder nicht, geht es hier um den gewaltfreien Widerstand. Sellner hat auch schon Unsinn verbreitet, z.B. über den Islam in Japan. Aber darum geht es nicht, es geht um die Freiheit des Westens und seine gewaltfreien Aktionen.

  38. Mit dem Widerstand wachsen auch die Unterdrückung und Verfolgung im deutschen Rumpfstaat

    So wie in den VSA selbst, so ist auch im deutschen Rumpfstaat der Liberalismus nur eine Maske, hinter der sich sehr nichtliberale Mächte verbergen. Wer also glaubt, daß er hierzulande irgendwelche unverletzlichen Rechte und Freiheiten besitzen würde, die die Machthaber zu achten hätten, der könnte feststellen müssen, daß dem durchaus nicht so ist. Das war freilich schon so seit Ende des Sechsjährigen Krieges. Neu ist nun jedoch, daß die liberale Maske fallen gelassen wird und die Parteiengecken geben offen zu, daß sie sich Unterdrückungsmaßnahmen und Werkzeuge bedienen will, die sie regelmäßig mißliebigen ausländischen Regierungen als Gewaltherrschaft vorzuwerfen pflegen. Diese Maßregel zeigt wohl ein Anwachsen des Widerstandes an. Und erinnert uns einmal mehr, daß die Unterdrückung im deutschen Rumpfstaat noch bedeutend gesteigert werden kann. Selbst mit südamerikanischen Späßen wie Todesschwadronen ist zu rechnen. Da tut es gut ein paar Züge voraus zu denken und zu planen…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  39. Rachel
    30. April 2018 at 12:56
    „…
    Der sogenannte „Verhetzungsparagraf“ und die Tatsache, dass der Islam unter Kaiser Franz Joseph als Körperschaft anerkannt wurde, ermöglicht diese rechtswidrige Vorgehen jederzeit. Das war abzusehen. Man bedenke, dass man in Österreich rechtskräftig verurteilt wird, wenn man sagt, dass der Islamerfinder Muhammad heute als Pädosexueller gelten würde.
    … “

    xxxxxxxxx

    Vielleicht sollte man seine Aussagen dann etwas anders gestalten. ZB so:“ Wenn man mit Kindern unter 10 Jahren sexuell verkehrt, wäre man pädosexuell. Das ist ganz sicher verwerflich und strafrechtlich zu verfolgen. Diese Altersgrenze gilt nicht und würde auch heute nicht gelten bei Religionsbegründern jeglicher Richtung.“
    Auch als Laie würde ich meinen, dass man damit nichts Strafbares sagen würde. Wenn doch, unterliege ich einem Verbotsirrtum.

  40. Der Innenminister kann natürlich nur bedingt in die Ermittlungen eingreifen. Was er aber kann, das ist, ihnen auf die Finger zu schauen. Vor allem, es ist die Pflicht des österreichischen Innenministers jetzt mindestens genauso gegen die Antifa vorzugehen, als kriminelle Vereinigung, die Autos anzündet, Angriffe auf Häuser unternimmt wie dieses IB-Zentrum in Deutschland mit Steinen, Buttersäure usw., die Menschen zusammenschlägt also gefährliche und z.T. schwere Körperverletzung begeht usw. usw.

  41. sophie 81 29. April 2018 at 23:19

    Mit einem guten Anwalt wird das meiste abgeschmettert, wenn auch erst nach … Jahren. Aber irgendeine Kleinigkeit finden oder drehen sie natürlich immer.

    Deep State/Tiefer Staat: Die Institutionen (Ämter, Posten, aber auch Gesetzesregelungen usw.) gehören den Linken.

  42. Warum werde ich in meinem Heimatland behandelt wie ein Terrorist?

    Antwort: Weil schon so stark der Islam in den Behörden, in den Ämtern eingedrungen ist. So wird jedes Wort umgedreht und anders gedeutet und das Recht wird dadurch zur Falschheit. So verdirbt der Islam die Köpfe mit den lieblichen Speisen des Orients, dadurch vermengt sich der Geist der Satans-Religion mit dem guten Glauben, den man zu sich nimmt, man kann es nur nicht merken. So erklärt man das Böse für gut und das Gute für böse. Aber was Böse ist kann niemals gut werden. Nur wer das Licht Jesu hat, kann dem Teufel auf den Zahn fühlen, und erkennt wer der Irrlehrer ist.

  43. Rechtsstaat? Was soll das bitte sein? Sowas hat es NIE gegeben und wird es auch NIE geben. Die Justiz ist der verlängerte Arm eines korrupten Staates, klar erkennbar in Österreich und in Deutschland, um unliebsame Kritiker und Verteidiger der Meinungsfreiheit auszuschalten.

    Das einzige was man noch machen kann ist, sich selber in Sicherheit bringen, am besten auf diversen kleineren Enklaven im Pazifik oder in der Karibik wo die Mächtigkeiten relativ wenig Einfluss haben, am Besten unbedeutende Staaten wie Palau, Seychellen, Samoa, Kiribati, Nauru, auf jedenfall eher Inseln die sich weitestgehend selber versorgen können. Innerhalb der EU wäre da La Reunion zu nennen, doch relativ weit weg vom Schußfeld oder Mauritius.

  44. RechtsGut 30. April 2018 at 08:19
    Es ist ganz einfach:
    BRIEF MIT fünf, zehn, fünfzehn, zwanzig Euro an diese Adresse:
    Martin Sellner
    Fach 23
    1182 Wien
    —————————
    Das fängt doch die neue Euro-DDR2.0-Stasi doch ab!
    Da muß es doch andere Möglichkeiten geben.
    Ansonsten bin ich erschüttert über diese Vorgänge.
    Vielleicht gucken sie mir Morgen ins Arschloch,
    weil ich hier meinen Kommentar abgebe?

  45. Herrn Kurz habe ich schon immer für einen Aal gehalten. Doch waum hält Herr Strache zu diesen ungeheurlichen Vorgängen seinen Mund? Reicht ihm die Macht, die er erlangt hat? Reicht ihm sein Posten?

Comments are closed.