Islamisches Kampfbeten auf Deutschlands Strassen.

Von CANTALOOP | Durch die enorme Polarisierung, die der immer dominanter agierende Islam in unserer Gesellschaft auslöst, stellen sich insbesondere vor dem Hintergrund der zukünftigen Demographie Deutschlands viele ungelöste Fragen.

Waren es anfangs noch vielschichtige und differenzierte Betrachtungen – und gab es zum Teil auch Hoffnung und Zuversicht hinsichtlich der „Integration“ unserer neu „hinzugewonnenen“ Bevölkerungsschichten, kann man zwischenzeitlich alle wirklich relevanten Erkenntnisse daraus auf eine einfache These reduzieren. Diese lautet im besten Sinne; „Die oder Wir“.

Es gibt mit den Strenggläubigen unter ihnen keine „Teilhabe“ im Sinne gefühlsduseliger und blauäugiger „Weltverbesserer“ – und auch nichts dazwischen. Die Anhänger Mohammeds wollen „herrschen“. Nicht partizipieren.

Eiskalte und zynische deutsche „Machtpolitiker“

Wir wissen sicher; nahezu alle bundesdeutschen Systemparteien unterstützen die mittlerweile selbst für vollkommen Unbedarfte nicht mehr zu verleugnende Islamisierung nach Kräften und bekämpfen im Rahmen ihrer Möglichkeiten und auch darüber hinaus jede kritische Gegenmeinung aufs Schärfste. Angesichts der jüngsten Entwicklungen, vorrangig im Segment der stark progressiven Gewalt- und Kriminalitätsentwicklung, sowie natürlich auch die „gefühlte“ Bedrohungslage betreffend, kann man jedoch davon ausgehen, dass viele dieser Unglückspolitiker bis hinein in die inneren Kreise der „Merkel-Partei“, die von ihnen mitentfachte religiöse Dynamik entweder komplett unterschätzt haben, deren Auswirkungen sie nun gleichgültig, oder sogar aus reiner Böswilligkeit billigend in Kauf nehmen. Eingedenk dieser Sachlage schert sie auch das Befinden der ihnen überantworteten deutschstämmigen Bürger offenbar keinen Deut mehr, einzig das Wohlergehen der „Neubürger“ scheint in diesen Kreisen von Belang zu sein und rückt demzufolge auch verstärkt in den gesamtgesellschaftlichen Fokus.

Alldieweil; die latente Unberechenbarkeit der inneren Sicherheit unserer Republik geht einher mit dem ebenso ungesteuerten „Temperament“ hunderttausender, wenn nicht gar Millionen männlicher Muslime. Im Moment sind wir diesen „Rechtgläubigen“ noch mehr oder weniger ausgeliefert. Indessen gehen die von „Migrationsexperten“ aus der neuen Lage gewonnenen Erkenntnisse samt und sonders in die falsche Richtung. Den radikalen Islam wollen sie nun einregulieren, unsere Demoskopie-„Fachleute“. Durch noch mehr Islam, wie ihre „Lösung“ der Gewaltprobleme durch weiteren „Familiennachzug“ vorsieht. Eine Rechnung, die nicht aufgehen wird, vermutlich sogar blutig und mit vielen Menschenleben bezahlt werden muss. Selbstredend ausschließlich von den betroffenen Bürgern – namentlich vor allem von Frauen und Mädchen. Sicherlich sind weit weniger der gutverdienenden „Flüchtlings-Politiker“, deren angehängte Linksaußen-NGO´s und ihre zahlreichen „deutschverachtenden“ Foren, Stiftungen und Arbeitskreise davon betroffen.

Ein Staat, der sich nicht mehr zu helfen weiß, beschimpft die eigene Bevölkerung

Eigentlich braucht kein Land dieser Welt solche zumeist durch Nepotismus in Amt und Würden gebrachte Linksextremisten mit Examina in soziologisch aufgeladenen Nutzlosfächern, oder auch ganz ohne Abschluss.

Diese mit sagenhaftem Kapitaleinsatz ausgebrüteten und im Wertschöpfungsprozess weitestgehend unbrauchbaren Pseudo-Akademiker benötigen ein Leben lang „Ressourcen-Transfers“ von der immer mehr abschmelzenden Mittelschicht. Alleine sind sie nicht lebensfähig. Das wiederum eint sie mit ihrer speziellen Klientel, welche das Land momentan regelrecht überrennt und zu deren „Schutzpatron“ sich diese „Linkselite“ erkoren hat.

Die R2G „Führung“ in der Hauptstadt Berlin zeigt derweil sinnbildlich, was dem Rest der Republik ebenfalls bald droht; ein „Zuviel“ an Aufgaben trifft auf ein „Zuwenig“ an Kompetenzen. Unfähige, gewissenlose und meist durch Parteien-Proporz hochgespülte Polit-Darsteller sitzen nun an den Steuerhebeln von High-Tech-Bundesländern. Zum Teil so hilflos, dass sie einem in ihrer rührseligen Einfalt schon fast leid tun können. In ihrer zum Himmel schreienden Kalamität und Weltfremdheit sind die meisten von ihnen weder in der Lage sinnvoll zu „gestalten“, geschweige denn, sich überhaupt noch einen Überblick zu verschaffen. Bestenfalls den eigenen Niedergang beschönigen, die Mißstände verwalten und Propaganda verbreiten, dazu sind sie noch in der Lage. Und exakt diese „Sollbruchstelle“ zwischen Politik und Gesellschaft gereicht nun dem orthodoxen Islam zum Vorteil.

Der Islam nutzt die Lücke

Die Taqiyya Ayman Mazyeks, vom Zentrarat der Muslime in Deutschland funktioniert beim Dhimmi-Establishment.

Die ebenso aggressiv wie bauernschlau vorgehenden Koran-Funktionäre schlagen aufgrund dessen Sonderrechte, Privilegien und Bevorzugungen wie am Fließband heraus. Noch vor wenigen Jahren unvorstellbare Begünstigungen, wie Mega-Moscheen, ganze Islamzentren, Gebetsräume in Schulen und Unis, sowie komplette Halal-Shopping-Areas in 1A-Innenstadtlagen sind mittlerweile zur Normalität geworden. Das Glaubensbekenntnis der Muslime wird das neue Paradigma des einstigen Deutschlands werden, sofern diese unheilvolle Entwicklung nicht deutlich ausgebremst wird.

Jetzt beginnt die Ägide der „verlorenen Generation“

Abschließend stellt sich aber folgende wichtige Frage, auch angesichts der durchaus einschüchternden Wirkung und deutlichen Präsenz dieser neuen „Herrenmenschen“ in der Öffentlichkeit. Wie viele deutschstämmige Bürger, insbesondere als SPD/Grüne/Linksparteiwähler wären aufgrund ihrer ideologischen Prägung bereit, sich vollständig den geänderten Gegebenheiten anzupassen? Sprich, die ganzheitliche Akzeptanz muslimischer-religiöser Autoritäten auch in Politik, Wirtschaft, Medien und Bildungssektor? In Klartext; Unterordnung anstelle von Parität. Ein islamkonformes Leben mit all seinen Konsequenzen. Kopftücher, Vollbärte und Kaftane allenthalben. Gewalt, Unsicherheit und vor allem eines; Stress. Und als Folgeerscheinung; Verwahrlosung, Segregation und Terror gegenüber „Ungläubigen“. All diese in Frankreich, England und Schweden schon lange praktizierten „Errungenschaften“ scheinen weite Teile der indigenen, linkswählenden Bevölkerung immer noch nicht abzuschrecken.

Erst wer die Linken bis ins Mark versteht, kann sie auch zum Schweigen bringen

Ein grausames Kartell von Systemparteien, die im Grunde die gleichen Inhalte in leicht abgeänderter Form vertreten und in deren Nukleus sich eine von zunehmender Autokratie geprägte eiskalte Matrone namens Merkel befindet, die sich heimlich, still und leise so viel Macht angeeignet hat, um nun im Alleingang ganze Staaten ins sicher vorhersehbare Unglück zu ziehen. Diese unheilvolle Allianz ist im Begriff, die Weichen für ein ganz „neues“ Deutschland zu stellen. Sie betreiben somit schon eine Art von „Verwertungslogistik“, während Muslim-Despoten wie Erdogan unverblümt Übernahmestrategien planen, europaweit sogenannte Islam-Parteien in den Startlöchern stehen und in bundesdeutschen DITIB-Moscheen offen für (!) einen Krieg gebetet wird.

Infolgedessen; alleine mit demokratischen Mitteln wird es immer schwieriger werden, diesem Ansinnen wirksam entgegenzusteuern. Widerstand ist so wichtig geworden, wie niemals zuvor.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

101 KOMMENTARE

  1. Kind in Hamburger Innenstadt erstochen!!!

    Der Angreifer wurde festgenommen. Er sei 33 Jahre alt und stamme aus dem Niger, teilte die Polizei in einer Erklärung zur Identität mit.

    Zum Alter und Geschlecht des Kindes sowie dem Motiv der Messerattacke gibt es bisher keine Angaben. Die Polizei geht nach Angaben eines Sprechers aber von einer Beziehungstat aus.

    In dem Fall ermittelt nun die Mordkommssion.

  2. Man gehe einmal mit offenen Augen durch unsere Städte – ganze Straßenzüge türkische und orientalische Läden, Shisha Bars, Telefonläden mit Afrika oder Arabien Bezug. In BMW und Mercedes sitzen Türken. Deutsche sieht man fast nur Hochbetagte, in Mülleimern nach Pfandflaschen wühlend. Dazu die elegant gekleideten Schwarzbärte, die das Stadtbild prägen, Kopftuchgeschwader und islamische Wurfmaschinen unterwegs. Das Land ist längst nicht mehr unseres!

    Unsere Eltern hatten unsere Großeltern gefragt, wie konntet ihr das zulassen? Passiert heute wieder, in anderen Formen, vor unser aller Augen, der Auftakt zum größten Völkermord der Weltgeschichte, europaweit.

    Islamische Republik, ha, was für ein Widerspruch.

  3. «Der deutsche Staat kapituliert vor dem Islam»

    ➡ Deutschland brauchte eine kritische Islam-Debatte, aber die werde von der Politik unterdrückt, sagt der Islam-Experte Bassam Tibi im Gespräch. So würden die mächtigen muslimischen Verbände bestimmen, wo es langgehe.

    Herr Tibi, vor zwei Jahren haben Sie gesagt, die Kölner Silvesternacht von 2015 mit den massenhaften sexuellen Übergriffen sei ein «Dosenöffner» gewesen. Seither finde in Deutschland eine freiere Diskussion über Migration und Islam statt. Hat sich das bewahrheitet?

    Ich hatte gehofft, dass die Deutschen aufwachen. Das ist aber nicht passiert. Eine links-grüne Minderheit dominiert die Medien. Viele Menschen denken so wie ich; in privaten Gesprächen äussern sie auch ihre Bedenken. Wenn sie aber öffentlich reden, haben sie Angst. Es gibt eine Atmosphäre der Selbstzensur in Deutschland. Persönlich habe ich keine Angst vor Diffamierung. Ich kann mich wehren. Aber der deutsche Michel ist ängstlich.

    https://www.nzz.ch/feuilleton/die-islam-konferenz-ist-deutsche-unterwerfung-ld.1371525

  4. @ADMIN: Jedes Mal die Fehlermeldung: „Access Denied – Sucuri Website Firewall“, wenn ich kommentieren will mit Firefox. Dabei habe ich seit Jahren denselben Browser. Da macht es bald keinen Spaß mehr die Seite zu besuchen(((

    MOD: Das geht momentan vielen so, leider.

  5. Rechtspopulist Helmut Schmidt, dessen Bilder inzwischen in der Helmut-Schmidt-Universität geursulat wurden, schrieb von 10 Jahren in seinem Buch „Außer Dienst“:

    „Wer die Zahlen der Moslems erhöhen will, nimmt eine Gefährdung des inneren Friedens in Kauf“

    10 Jahre später haben wir Staatsversagen und die Mohammedaner diktieren die Agenda, brauchen auch nichts mehr „aushandeln“ sondern kandeln.

    Aus dieser Staatskrise werden wir nicht mehr unblutig rauskommen, die Zahl der Opfer unter der deutschen Zivilbevölkerung könnte in die Millionen gehen, 400 Jahre nach 1618 ein neuer 30jähriger Religionskrieg mitten in Europa.

    Einziger Lichtblick:

    Die ganzen linken und grünen Dreckschweine werden auch unter den Toten sein, nicht jeder kann wie Joseph Martin Fischer in Princeton untertauchen oder sich eine Hacienda in Paraguay leisten.

    Und grünes Dreckschwein der verfetteten Erbengeneration mit SS-Großvater, das Du mehrere Häuser von deinen Nazivorfahren geerbt hast: Was, wenn der Islam eines Tages an Deine Türe klopft und das Haus besetzt? Als grünes Dreckschwein hast Du stets die Polizei gehasst und abgeschafft….

    2005 – 2015: Merkel ist Versailles ohne Krieg

    2005 – 2035: Merkel ist Versailles mit Krieg

    2020 – Kölner Dom wird StudienabbrecherIx-Claudia-Fatima-Roth-Gendermoschee

  6. „Rechtsfreier Raum Kottbusser Tor: 129 Meter lang, knapp 14 Meter breit, links und rechts durch Schienen begrenzt. Der Bahnsteig zur U8 ist eine andere Welt, hier beginnt der gefährlichste U-Bahnabschnitt der deutschen Hauptstadt.“

    https://www.welt.de/vermischtes/plus175315450/Kriminalitaet-am-Kottbusser-Tor-Abstieg-in-die-Unterwelt.html

    Rechtsfreier Raum? Es handelt sich- so das Regime und seine Vasallen- doch nur um eine „gefühlte Gefahr“ bzw. Gefährdung, ergo müssen nicht die Moslem-Schlächter und -Vergewaltiger beseitigt, sondern das „Sicherheitsgefühl“ der Menschen „gestärkt“ werden, am besten in einer Therapie.

    Geistig Normale werden im bunten D-Land nicht toleriert.

  7. Das was wir brauchen ist ja klar:

    1.Ent-Islamisierung
    2.Sofortiger Stopp aller Geldflüsse die Moscheen und Islamische Kulturvereine aus dem Ausland finanzieren
    3.Rückführung
    4.Formulierung einer Idee die hier wirklich integrierten so einzubinden dass Sie uns helfen und ihren Landsleuten näherbringen wie sinnvoll es ist sich hier zu integrieren (In Anlehnung an die Ideen von Abdel Samat)

    Weil wir das nicht mit der Brechstange bewerkstelligen wollen braucht es eine Strategie für die Herangehensweise und Umsetzung, wie:

    Ent-Islamisierung:
    Bildung von Arbeitskreisen auf allen Ebenen um dies zu formulieren und eine Strategie mit

    Umsetzungsplänen.
    Sofortiger Stopp aller Geldflüsse die Moscheen aus dem Ausland hier finanzieren:
    Ab sofort. Formulieren und sofortige Umsetzung.

    Rückführung:
    Ab sofort. Bildung von Arbeitskreisen auf allen Ebenen um dies zu formulieren und eine Strategie mit Umsetzungsplänen. Mit sofortigem Start von Rückführungen. Als erstes alle ohne Papiere. Es gibt doch noch den Prinz EUGEN-ICE. Diese Strecke bis auf den Balkan durchgängig fahren lassen. In 3 Monaten wären wir mit dem Thema durch.

    Formulierung einer Idee die hier wirklich integrierten so einzubinden …:
    Bildung von Arbeitskreisen auf allen Ebenen um dies zu formulieren und eine Strategie mit Umsetzungsplänen.

    Im Vorfeld
    Auflisten aller Politiker die sich oben genannten Punkten entgegenstehen und unserem Land nicht dienen von den oben genannten Aufgaben entbinden. Auf allen Ebenen: Parlamente, Länder, Stadt, Land. In die Wege leiten der oben genannten Punkte unter Einbindung der Bevölkerung. Z.B. durch Bildung von Vereinen wie „Aufbau der Heimat“. Die dafür sorgt den Migranten bei der Rückführung gut zusprechen. Es muss nichts mit der Brechstange erfolgen. Es soll alles humanitär sicher und geregelt ablaufen. Einhergehend mit Aufbauprogrammen für die Herkunftsländer. So, daß diese Länder auch gut auf uns zurückblicken können und in Zukunft sagen könnten: Seht her die Deutschen haben uns geholfen um unsere Heimat wieder aufzubauen. Eine solche Vision muss natürlich politisch etabliert werden.

  8. Seit zig Tagen kommt kein Kommentar von mir mehr bei Zeit-Online oder Welt durch. Noch nie habe ich dort irgendwas gegen die Nutzungsregeln gepostet. Die werden immer bescheuerter in ihrem Wahn vor der Bayernwahl. Ich zeige jedem Besuch bei mir zuhause live die Versuche mit einem stinknormalen Kommentar durchzukommen um jeden aufzuzeigen das das nicht normale Journalisten sind die dort arbeiten. Die merken einfach nicht das das die genaue umgekehrte Reaktion zur Folge hat. Es ist schon seltsam das man fast überall im Netz frei posten kann ohne überhaupt im Vorfeld a la Stasi durchleuchtet zu werden. Nur bei sämtlichen Staatsmedien und Leitmedien wie Bertelsmann/Springer wird durchgehend jeder Kommentar vorher geprüft wie in der DDR(wenn sie ein Internet gehabt hätte). Fällt das den Menschen nicht auf? Ich mein auch den links verblödeten?

  9. @ADMIN: Jedes Mal, wenn ich kommentieren will, muß ich einen alten Browser rauskramen, den ich gar nicht benutzen will aus verschiedenen Gründen. Weil beim Gebrauch des aktuellen Firefox „Access Denied – Sucuri Website Firewall“ angezeigt wird….
    ———————

    @@@lorbas: „Deutschland brauchte eine kritische Islam-Debatte, aber die werde von der Politik unterdrückt, sagt der Islam-Experte Bassam Tibi im Gespräch. So würden die mächtigen muslimischen Verbände bestimmen, wo es langgehe.“

    Ich meine, die Forderung „Alle Moslems raus aus Deutschland“ muß als Punkt 1 auf die Tagesordnung, und täglich muß diese Forderung überall wiederholt werden, damit sie langsam ins Bewußtsein des Volkes einsickert.
    Bloß nicht zu defensiv sein und um eine Debatte bitten oder diese fordern. Gleich zum Kern des Notwendigen kommen: der Islam hat in unserem Land nichts zu suchen, er gehört nicht hierher – also raus mit den Leuten. 2.500 Moscheen sind genug!!

  10. Ich verstehe ehrlich gesagt nicht wie sich sämtliche Politiker noch im Spiegel anschauen können.
    Wenn ich nach Spanien fahre, dann möchte ich überwiegend Spanier und spanische Kultur kennenlernen. Das gleiche gilt für andere Länder.
    Ein gewisser Teil multikulti ist für mich definitiv ok. Warum auch nicht. Ich hatte eine kolumbianische Freundin, sehr gute Freunde aus China usw.
    Damit gibt es auch null Probleme.
    Was allerdings die Islamisierung soll und warum uns Islam als multikulti verkauft wird, entzieht sich jeder Kenntnis.

    Ich habe kein bock auf Kopftücher, keine lust auf Muezzin rufe, Moscheen.
    Kein interesse an der respektlosen, frechen, gewaltaffinen und frauenfeindlichen Kultur des Islams.
    Und nur weil ich das nicht möchte werde ich als Nazi, fremdenfeindlich, europafeindlich ( was hat Islam mit Europa zu tun? Was hat die Haftung von Schulden mit europafeindlich zu tun? ) usw bezeichnet?

    Es ist einfach unfassbar!!!!

    Und dazu kam gestern noch der Gipfel. Einer von der CDU sitzt bei Maischberger mit einem Deutschlandfahnen-Anstecker und lässt das Wort Patriotismus fallen.
    Das ist natürlich ok. Wenn wir das machen ist es populistisch und Nazi.

    Man man man

  11. Eine Vision:

    Mit den illegalen Einwanderern sind auch tausende IS-Kämpfer nach Europa gekommen, ihr Hauptziel: Deutschland, ihre Absichten: Chaos und Gewalt sowie die Errichtung eines islamischen Staates.
    Sobald die Behörden der Invasion nicht mehr Herr werden (in den nächsten Monaten kommen noch Millionen), führen die eingesickerten Islamisten den entscheidenden Schlag gegen den deutschen Staat aus. Tausende Bewaffnete stürmen in einer konzertierten Aktion Polizeiwachen und Kasernen, töten die deutschen Polizisten und Soldaten, erbeuten Waffen und bringen ganze Regionen unter ihre Kontrolle. Die deutsche Zivilbevölkerung hat den Besatzern nichts entgegenzusetzen und ist ihnen schutzlos ausgeliefert, die Mehrzahl der Deutschen verschanzt sich in ihren Häusern und Wohnungen und hofft vergeblich auf Hilfe von außen. Patrouillen des IS fahren durch die Straßen und erschießen ohne Vorwarnung jeden nichtmuslimischen Passanten. Gelegentliche Gewehrsalven auf zivile Gebäude schüchtern die Bevölkerung weiter ein, so dass sich niemand mehr auf die Straße traut. Auf diese Weise bringt der IS zunächst große Teile Nordrhein-Westfalens und Niedersachsens unter seine Kontrolle. Begeistert rotten sich daraufhin vielerorts junge Muslime zusammen und plündern Läden und Geschäfte. Auf den Straßen herrscht das Faustrecht.
    Auch in Berlin, wo im Kanzleramt ein Krisenstab tagt, eskaliert die Lage. Ermutigt durch den raschen militärischen Erfolg des IS in Nordwestdeutschland, sammeln sich unzählige Muslime, vor allem gewaltbereite Jugendliche ohne berufliche Aussichten, vor dem Reichstagsgebäude. Die anrückende Polizei ist machtlos angesichts der unüberschaubaren Menschenmenge. Alle Eingänge des Reichstags sind aus Sicherheitsgründen von innen verriegelt worden, die anwesenden Parlamentarier schauen besorgt aus den Fenstern. Innerhalb der nächsten Stunden wächst die Menge der jungen Männer immer weiter an. Brandsätze, Flaschen und Steine werden gegen das Gebäude geworfen. Die Bereitschaftspolizei hat vor dem Kanzleramt Stellung bezogen, um das Gebäude im Falle weiterer Ausschreitungen zu schützen. Im ZDF-Heute-journal spricht Klaus Kleber von einer einzigartigen Aufbruchsstimmung die Deutschland erfasst habe, die nur vergleichbar mit dem arabischen Frühling sei. Plötzlich jedoch verschwinden die regulären Fernsehbilder von den Geräten. In Mainz und Köln haben Kämpfer des IS die Sendeanstalten gestürmt, viele Mitarbeiter liegen tot in Gängen und Büros. Auch Herr Kleber und Frau Slomka befinden sich unter den Opfern. Auf den Bildschirmen erscheint ein zorniger alter Mann mit langem Bart und Turban. Auf Arabisch (mit englischen Untertiteln) erklärt er sich zum Kalifen von Europa. Alle Ungläubigen sollen sich nun zum wahren Glauben an Allah und seinen Propheten Muhammed, gepriesen sei sein Name, bekennen. Als Zeichen ihres Übertritts zum einzig wahren Glauben sollen weiße Bettlaken aus den Fenstern gehängt werden. Wer dem nicht Folge leistet, soll den ganzen Zorn Allahs zu spüren bekommen. Bis zum Abend hängen an den meisten Häusern weiße Laken, wo sie fehlen, stürmen IS-Kämpfer, vielfach unterstützt von türkischen und arabischen Jugendlichen und Mitgliedern der Antifa die Häuser und massakrieren die wehrlosen Bewohner. Die Leichen werden meist grausam verstümmelt auf die Straßen geworfen.
    Jubelnd nimmt die Menschenmenge vor dem Reichstag die Ansprache des selbsternannten Kalifen von Europa auf und immer stärker bestürmen die Belagerer das Parlament, bis die Türen schließlich nachgeben. Fensterscheiben werden eingeworfen, massenhaft drängen die Menschen durch die aufgebrochenen Türen. Im Gebäude ereignen sich unfassbare Verfolgungsjagden und Gewaltszenen. Abgeordnete, die vor dem Mob die Flucht ergreifen, werden zuletzt in der Reichstagskuppel gestellt und niedergestochen, andere werden gewaltsam aus Fenstern geworfen, vereinzelt auch enthauptet. Da die Abgeordneten von B90/die Grünen und die Linken schon frühzeitig über die Revolution informiert waren, befinden sich glücklicherweise nur noch Mitglieder von CDU und SPD im Reichstag. Mehrere Brände werden in den Büros gelegt, am späten Abend steht das gesamte Gebäude in Flammen. Als die Polizei vor dem Kanzleramt den Mob nicht mehr aufhalten kann, muss die Verteidigung als aussichtslos aufgegeben werden (aus Kostengründen verfügen viele der Beamten nicht über ausreichend Munition, und die wenigen Schüsse die man abgibt, verpuffen praktisch wirkungslos angesichts der schieren Überzahl der Angreifer). Während die Massen auf das Gelände vordringen, landen zwei Polizeihubschrauber auf dem Dach des Kanzleramts, um die Kanzlerin und ihre Minister zu evakuieren. Merkel setzt sich ins nahe Polen ab und bittet die dortige Regierung um politisches Asyl, sie sei schließlich polnischer Abstammung und könne deshalb auf eine besondere Fürsorge des polnischen Staates rechnen. Da in Polen fast keine Muslime leben, ist es dort weiterhin ruhig und sicher geblieben. Trotzdem lehnt die polnische Regierung Merkels Asylantrag ab, da sie die Sicherheit der geflüchteten Kanzlerin nicht garantieren könne. Zwei Wochen später berichtet das paraguayische Staatsfernsehen über die Ankunft Merkels in ihrem neuen Wohnort, einer großzügigen Hazienda in der Nähe von Asunción. In einem Interview erklärt Frau Merkel, daß der neue Kalif illegitim sei und daß sie sich auch weiterhin als die Kanzlerin aller Menschen in Deutschland verstehe.
    Deutschland, oder vielmehr das Gebiet, das einmal Deutschland hieß, steht nun vollständig unter der Kontrolle des IS, die eingeborene Bevölkerung hat sich weitgehend in ihr Schicksal ergeben oder ist in die Wälder geflohen. Von Schweden bis Spanien brechen zeitgleich ähnliche Aufstände der muslimischen Bevölkerung aus. Fast ganz Westeuropa befindet sich in muslimischer Hand. Einzig die osteuropäischen Staaten wehren sich in einer großen Militärkoalition gegen den muslimischen Zugriff, es ist aber nur eine Frage der Zeit, bis die verbliebenen Staaten zwischen dem IS und dem wiedererstarkten Russland zerrieben und aufgeteilt werden.
    Die USA und alle außereuropäischen Staaten haben inzwischen ihre Grenzen geschlossen und nehmen keine Bürgerkriegsflüchtlinge auf. Präsident Trump erklärt, das Beispiel Europas zeige, daß es keine gute Idee sei, Flüchtlingen in großer Zahl Asyl zu gewähren. Er werde jedoch schmerzhafte Handelssanktionen gegen den Islamischen Staat anordnen. Darüber hinaus werde man beobachten wie sich die Lage weiter entwickle und zu gegebener Zeit in konstruktive Gespräche mit den neuen Machthabern eintreten.

    Quelle: Kommentarbereich von http://www.pi-news.net

  12. Schön beschrieben. Ich denke da immer an Stanislaw Lems (ein genialer Autor) „Eden“, in dem Raumfahrer auf eine untergegangene Hochzivilisation treffen, die sie nicht entschlüsseln können. Irgendwann finden sie einen Überlebenden dieser Zeit. Der ist aber dummerweise der Dorfdepp. Und so enträtseln sie nie, was für eine grandiose Zivilisation die von ihnen gefunden, verwaisten, ihnen rätselhaften Fabriken, Städte, Versorgungssysteme gebaut und gewartet hat.

    Eine andere dystopische SF-Kurzgeschichte, die vorwegnimmt, was beim Aussterben und Verdrängen der Intelligenz geschieht, ist „The Machine Stops“ von E. M. Forster 1909. Frei im Netz:

    http://www.ele.uri.edu/faculty/vetter/Other-stuff/The-Machine-Stops.pdf

    Eine deutsche Zusammenfassung:

    … glaubt, dass die Maschine zu versagen beginnt … teilt er ihr mit: „Nicht mehr lange, und die MASCHINE steht still.“ Vashti lebt ihr Leben weiter, aber Defekte machen sich bemerkbar. Zunächst nehmen die Menschen den Verfall als Marotte der Maschine hin (…) doch die Verschlimmerung schreitet voran, da das Wissen um die Reparatur der Maschine verloren gegangen ist.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Die_Maschine_steht_still

  13. Es gibt sie noch, die guten Nachrichten:

    Gefangen in Europa
    Hassan ist enttäuscht von Deutschland. Seine Familie darf nicht nachkommen. Nun geht der Syrer zurück – über die gleichen gefährlichen Routen, über die er einst kam.
    Von Robert Bongen, Alena Jabarine und Nino Seidel
    12. April 2018, 12:13 Uhr (….)

    Hassan hat sein Ziel dann doch noch erreicht. Doch gerettet wurden er und die anderen weder von den Türken noch von den Griechen. Es war ein Schleuser, engagiert von Familienangehörigen in der Türkei, wissend, dass syrische Leben in Europa heute kaum noch etwas wert sind.

    Hassan, der Friseur aus Greifswald, der vor drei Jahren hoffnungsvoll nach Deutschland kam, setzt jetzt seine Hoffnungen auf die Türkei. In Istanbul wird er noch einmal von vorne anfangen.

    Zu sehen ist der Bericht bei „Panorama“ am Donnerstag um 21.45 Uhr im Ersten sowie in einer längeren zweiteiligen Dokumentation bei STRG_F, dem investigativen Reporterformat von funk auf YouTube.

    http://www.zeit.de/gesellschaft/2018-04/fluechtlinge-syrien-deutschland-tuerkei-rueckkehr

  14. schon in den 90èr jahren habe ich auf meinen erkundungstouren durch westdeutschland so manche stadt am abend wieder verlassen . ich traute den zugereisten herrschaften nicht über den weg. damals hatte ich nur angst um mein auto . die bezeichnung : GOLDSTÜCKE gab es damals noch nicht. auch mich als PACK zu bezeichnen gab es noch nicht. wie war und ist es nur möglich ,daß die alte CDU sich das U-boot merkel hat gefallen lassen ???

  15. Mir ist nicht klar, ob sich die Damen und Herren Schreiberlinge von pi-news absprechen oder ob es tatsächlich Zufall ist: seit über 2 1/2 Jahren ist unser Land täglich dem Untergang geweiht, Sodom und Gomorrha können jede Sekunde heraufziehen und überhaupt und sowieso verändern wir uns kontinuierlich und dauerhaft in einen islamischen Staat.

    Wie lange soll das noch so weitergehen?

    Es wäre schön, endlich mal zu wissen, wann es denn endlich so weit ist, oder müssen weitere 2 1/2 Jahre vergehen, bis hier endlich ein islamischer Staat ausgerufen wird?

    Dieses ständige Spekulieren und diese ganzen Verschwörungstheorien… also bitte!
    Werden Sie doch mal erwachsen!

  16. @ johann 12. April 2018 at 13:27

    Es gibt sie noch, die guten Nachrichten:

    ———————————————

    unfug! wer soll das denn glauben!!!!! das ist ein beruhigungspille für doofmichel.

  17. Babieca 12. April 2018 at 13:27

    In Deutschland wird durch Politik, mediale Öffentlichkeit und verwandte Bereiche im Moment alles übertroffen, was noch vor kurzem nur als Science Fiction oder sonstige Fiktion vorstellbar war. Man denke nur an Jean Raspail.
    Und es wird täglich irrer. In Brandenburg will die CDU jetzt eine Koalition mit der Linkspartei 2019 anstreben. Stefan Dethjen, Chefredakteur vom DLF, war begeistert bei dieser Aussicht, auch im Blick auf Sachsen und Thüringen…….

  18. Zum bereits hier erwähnten Herforder Moschee-Video werden schleunigst Orientalen-Lügen aufgetischt. Es handelt sich demnach um eine Art „Reenactment“ einer historischen Begebenheit:

    „Tatsächlich, so Aydin weiter, beziehe sich die Aufführung auf einen militärischen Sieg in Zusammenhang mit dem türkischen Staatsgründer Atatürk (Mustafa Kemal Pascha). Hintergrund ist offenbar die so genannte Schlacht von Gallipoli im Ersten Weltkrieg vor 103 Jahren, in der die Truppen des mit Deutschland verbündeten Osmanischen Reiches britische, australische, neuseeländische sowie französische Einheiten zurückschlugen.
    Keine unübliche Tradition

    Damit wurde die von den Alliierten anvisierte Eroberung Konstantinopels, dem heutigen Istanbul, verhindert.
    Die Schlacht in den Jahren 1915/16 war ein blutiger Kampf. Die Hälfte der eingesetzten Soldaten kam ums Leben oder wurde verwundet. Es ist ein Tag, an dem es in der Türkei in vielen Familien nicht unüblich sei, dass Kinder Uniformen tragen, so eine Türkei-Kennerin gegenüber der NW.“

    http://www.lz.de/ueberregional/owl/22110602_Kinder-im-Kampfanzug-Ditib-Video-aus-Herford-wirft-Fragen-auf.html

    „Muslime stellen sich gegen Extremismus Aktionstag an Moscheen in Deutschland“
    *https://www.youtube.com/watch?v=sXPi3X-jiLM

    https://www.youtube.com/watch?v=BIEEeiXFPfg

  19. Diese ganzen Attacken haben wir der blutigen Stasi Merkelraute aus der ehemaligen DDR zu verdanken (nicht zu vergessen samt ihrer gesamten Mischpoke). Es vergeht kein Tag mehr ohne Messermord und Totschlag. Ich habe noch nie einem Menschen so viel Hass und Verachtung entgegengebracht wie dieser Ollen. Ich schreibe hier nicht, was ich dieser Person alles wünsche. Merkel und ihre Vasallen müssen unbedingt weg und ihrer gerechten Strafe zugeführt werden.
    Siggi, das Pack plus Stinkefinger „plaudert“ jetzt ebenfalls aus dem Nähkästchen. Seit dem er alle seine Ämter und Posten verloren hat, lässt er die Katze aus dem Sack. Aber das wird ihm nichts nützen, wir vergessen nicht, was er uns mit seiner Politik angetan hat. Wenn der jetzt denkt, dass er den Wendehals spielen kann, weil sich der Wind dreht, hat er sich getäuscht. Er ist und bleibt trotzdem ein Volksverräter der übelsten Sorte, der die ganzen vielen Jahre alles gutgeheißen und mit getragen hat. Bei Jouwatch gibt es hierzu einen ausführlichen Artikel.

  20. Josef2000 12. April 2018 at 13:14

    Diese ganzen Attacken haben wir der blutigen Stasi Merkelraute aus der ehemaligen DDR zu verdanken (nicht zu vergessen samt ihrer gesamten Mischpoke). Es vergeht kein Tag mehr ohne Messermord und Totschlag. Ich habe noch nie einem Menschen so viel Hass und Verachtung entgegengebracht wie dieser Ollen. Ich schreibe hier nicht, was ich dieser Person alles wünsche. Merkel und ihre Vasallen müssen unbedingt weg und ihrer gerechten Strafe zugeführt werden.
    Siggi, das Pack plus Stinkefinger „plaudert“ jetzt ebenfalls aus dem Nähkästchen. Seit dem er alle seine Ämter und Posten verloren hat, lässt er die Katze aus dem Sack. Aber das wird ihm nichts nützen, wir vergessen nicht, was er uns mit seiner Politik angetan hat. Wenn der jetzt denkt, dass er den Wendehals spielen kann, weil sich der Wind dreht, hat er sich getäuscht. Er ist und bleibt trotzdem ein Volksverräter der übelsten Sorte, der die ganzen vielen Jahre alles gutgeheißen und mit getragen hat. Bei Jouwatch gibt es hierzu einen ausführlichen Artikel.

  21. Aber unsere Wahrheits-Medien sagen doch mantra-haft und in Dauerschleife es gäbe doch gar eine Islamisierung Deutschlands.

    Das tun sich die bösen rechtspopulistischen Nazis doch alles nur einbilden!

    🙂

  22. HH-jungfernstieg: ich glaube allen ernstes der ,,mensch,, aus dem niger meint ganz bestimmt ,er hat seine ehre wieder hergestellt!

  23. Solche öffentliche Auftritte haben doch nur den Zweck der Machtdemonstration.
    Es ist ein unverkennbares Zeichen der Zeit, wohin unsere Zukunft mit tatkräftiger
    Unterstützung unserer Regierung geht. Wer dies Angesichts solcher Bilder nicht
    sofort erkennt, ist eh ein verträumter Gutmensch oder total linksverseucht.
    Man kann nur auf die AfD hoffen um diese Zustände zu beenden, und zwar mit einem
    Wahlsieg 2021 gefolgt von einer rigorosen Asylpolitik. Alle anderen Lösungen wären sehr Blutig, aber immer noch besser als seine Heimat zu verlieren.
    Bei diesem Bild empfinde ich eine Mischung aus Sorge, Angst und Wut. Damit
    spreche ich, und da bin ich mir sicher, für die Mehrheit der echten Biodeutschen.

  24. „Die ganzen linken und grünen Dreckschweine werden auch unter den Toten sein, nicht jeder kann wie Joseph Martin Fischer in Princeton untertauchen oder sich eine Hacienda in Paraguay leisten.“

    Ich bin dafür, dass wir dieses Subjekt, wenn es soweit ist von dort holen lassen (wie der Mossad den Eichmann) und dann kurzr Verhandlung, danach ….

  25. Selbsthilfegruppe 12. April 2018 at 13:14
    Gerhard Baum, FDP:

    „Wir leben in einem sicheren Land. (…) Es handelt sich eher um eine gefühlte Gefährdung, die für politische Zwecke benutzt wird.“
    —————————————————–
    Herr Baum scheint sich noch in seiner Nachkriegsblase zu befinden. Die Realität nimmt er mE entweder nicht wahr oder er verleugnet sie. Ihm zuzuhören, frustriert mich sehr, so dass ich bei ihm vorscrolle. FDP wäre nach den Baum-Illusionen das allerletzte für mich. Vielleicht haben wir es bei ihm mit Altersstarrsinn zu tun.

  26. topspinlop 12. April 2018 at 13:25
    Genau dies muß man der Masse erst mal verklickern. Verdammt schwer, weil das Hirn nicht bei jedem gleich arbeitet. Verblödet bleibt verblödet, bis das Messer am Hals ansteht.
    Leider!

  27. Der Merkel-Neger hätte auch zuhause eine Frau scharia-gerecht Schächten können.

    Aber in der Öffentlichkeit kann der Moslem jederman und auch Allah zeigen, das die Scharia blutig vor allen Anwesenden ausgeübt wird. Seine „Ähre“ ist jetzt nach islamischer Tradition wiederher gestellt. Und das war dem Merkel-Neger ganz arg wichtig, dass das jeder mitbekommt.

    Die krude Blutraute hat den Abschaum der Dritten Welt zu Millionen zur Vollversorgung all inklusiv nach Deutschland geholt.

    🙂

  28. Das_Brett_vor’m_Kopf_ist_so_schön_Bunt 12. April 2018 at 13:52

    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article175379099/Schleswig-Holstein-Jugendliche-attackieren-Polizeistation-mit-Steinen.html

    Assault on Precinct 13 irgendwer? Ohne die geringste Not verwandeln CDUCSUSPDFDPGRÜNESED seit 1990, seit 28 Jahren, das wiedervereinigte Deutschland in eine mörderische islamische Vielvölkerkloake der 3. Welt. Eine Sprengbombe, ach was, eine Faßbombe, mitten in Europa.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Das_Ende_%E2%80%93_Assault_on_Precinct_13

  29. Ich schätze mich „glücklich“ in einem Land zu leben, dass sich alle Konflikte dieser Welt importiert, damit ich diese aus der Nähe bewundern kann und nicht mehr kostspielig und umständlich in die jeweiligen Krisengebiete reisen müsste um dies zu tun.

    🙂

  30. Sehr bezeichnendes Titelbild übrigens.

    Weiber ab jetzt in Deutschland hinten anstellen.
    Grundeinstellung der Altparteien_Wähler*innen auch im Öffentlichen Raum, jedenfalls TOLERIEREN sie das.
    Auch, dass offen Homosexuelle oder Transvestiten etc. bei Gruppierungen nicht erwünscht sind.

  31. Nochmal zu Preetz:

    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article175379099/Schleswig-Holstein-Jugendliche-attackieren-Polizeistation-mit-Steinen.html

    Das ist ein verschnarchtes, nettes 15.000 EW-Kaff. Also soviele, wie gerade täglich aus Shitholistan nach Deutschland strömen. Was ich nicht wußte:

    Es stehe auch zur Debatte, ob Preetz teilweise wieder zum „gefährlichen Ort“ erklärt werde. Erst vor wenigen Tagen wurde dieser Status aufgehoben. Bis dahin galt der Marktplatz der Stadt als „gefährlicher Ort“.

    Dieses hochzivilisierte Land wird absichtlich zur primitiven Gewaltkloake umgebaut, seine Zivilisation zum Abschuß freigegeben und hinterher will es wieder keiner gewesen sein („Konnten wir doch nicht ahnen“; „ich dachte, die passen sich an.“)

  32. @ johann 12. April 2018 at 13:27:
    „Hassan ist enttäuscht von Deutschland. Seine Familie darf nicht nachkommen. Nun geht der Syrer zurück – über die gleichen gefährlichen Routen, über die er einst kam. Von Robert Bongen, Alena Jabarine und Nino Seidel…“

    Es handelt sich sozusagen um ein linkes Joint Venture: Die gleichen Autoren, die das Thema „Flucht aus Deutschland: Syrer gehen in die Türkei“ heute bei „Panorama“ in der ARD vorführen, dürfen das Hassan-Rührstück vorab schriftlich bei „Zeit online“ verbreiten – nützt aber nichts, das Mitleid der „Zeit“-Leser hält sich in Grenzen. Die Sendung heute Abend:

    https://daserste.ndr.de/panorama/archiv/2018/Flucht-aus-Deutschland-Syrer-gehen-zurueck,umgekehrteflucht100.html

    Siehe auch „Tag der Patrioten“-Thread, 12:42, „Welt“-Leser Günter N. meint: „Ich verstehe nicht, wieso jemand Schleuser bezahlen soll, wenn er von Deutschland Geld für die freiwillige Rückkehr erhält. Irgendetwas stimmt an dieser Nachricht nicht, sie soll wahrscheinlich die Gemüter beruhigen nach dem Motto, es wird schon alles von allein wieder gut.“ Womit er recht haben dürfte.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article175377097/Umgekehrte-Flucht-Kein-Familiennachzug-Syrer-verlassen-Deutschland.html

  33. Sigmar Gabriel hat, von politischen Ämtern befreit, einen lichten Moment und zitiert in einem „Tagesspiegel“-Gastbeitrag sogar Alain Finkielkraut, der eine gute Definition von „politischer Korrektheit“ abgeliefert habe: „Nicht sehen wollen, was zu sehen ist“. Hält aber nur ein paar Absätze lang an, dann ist Gabriel wieder beim Unverbindlichen, den maroden Schulen und fehlenden Ärzten im ländlichen Raum, gelandet, aber immerhin ein Anfang:

    https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/sigmar-gabriel-will-das-ende-der-wirklichkeitsverweigerung-namens-politische-korrektheit-und-konstatiert-kontrollverlust-des-staates/

    Finkielkraut original: „Par peur de stigmatisation on ne veut pas vraiment voir ce qui se passe, là où ça se passe avec une particulière force.”

  34. So langsam ; aber immer noch viel zu langsam , setzt sich die Erkenntnis durch , daß Muselmänner , Surensöhne & Co. in fremden Gesellschaften
    am beliebtesten sind ,
    wenn sie gar nicht oder nur in homöopathischen Dosen auftreten .

    Alle Politiker , die den Import islamischer Parasiten verteidigen , schönreden , fördern , ja als notwendig bezeichnen und als Appeaser auftreten , sind kriminell und zur Rechenschaft zu ziehen . Dabei spielt es keine Rolle , ob sie nun aus Dummheit , politischem Kalkül , persönlichem Opportunismus etc. handeln …

    ***Mod: gelöscht*** Ein ordentlicher Prozeß , der sie persönlich haftbar macht , würde mir schon genügen !

  35. Hier ein weiteres perfekt passendes Bild zur bereitwilligen Unterwerfung der deutschen Polit-Dhimmis unter die zukünftigen islamischen Machthaber:

    https://derkritischekommentator.files.wordpress.com/2016/01/mahnwache.jpg

    Sehr schön auch, wie demütig sich die deutschen Glatzköpfe im Hintergrund verbeugen 😉

    Eigentlich braucht kein Land dieser Welt solche zumeist durch Nepotismus in Amt und Würden gebrachte Linksextremisten mit Examina in soziologisch aufgeladenen Nutzlosfächern, oder auch ganz ohne Abschluss.

    Diese mit sagenhaftem Kapitaleinsatz ausgebrüteten und im Wertschöpfungsprozess weitestgehend unbrauchbaren Pseudo-Akademiker benötigen ein Leben lang „Ressourcen-Transfers“ von der immer mehr abschmelzenden Mittelschicht. Alleine sind sie nicht lebensfähig. Das wiederum eint sie mit ihrer speziellen Klientel, welche das Land momentan regelrecht überrennt und zu deren „Schutzpatron“ sich diese „Linkselite“ erkoren hat.

    Hier richtige, perfekt wertschöpfende, hochwertige Arbeit auf allerhöchstem Niveau:

    https://www.youtube.com/watch?v=w4Nf2Sp51ik

    Und hier eines dieser völlig nutzlosen, überaus teuren, Wertschöpfung wieder massenhaft vernichtenden marxistisch-feministischen Uni-Pöstchen am Beispiel des/der Lann Hornscheidt, „Prof.ecs Dr.ecs — Gender Studies und SprachHandeln“:

    http://www.lannhornscheidt.com/

  36. Babieca 12. April 2018 at 13:27 ,

    tja, man denkt immer, das Regime würde sich selbst schaden, wenn es die besten Völker der Welt ausrottet aber so ist das nicht. Natürlich gehen mit uns Europäern Wahrheitsliebe, Schönheit und Kreativität ebenso unter wie Menschenfreundlichkeit und Liebe zur Natur aber das ist ja alles überhaupt nicht erwünscht in der geplanten Weltzivilisation. Das sind alles Eigenschaften, die dem Regime gefährlich werden können. Sehen Sie sich die Pläne an: Agenda 21, Agenda 2030, Maschinenmenschen sind keine bloße Fiktion mehr. In der geplanten Zukunft gibt es nur Herren und Sklaven und wir Europäer und offenbar ganz besonders wir Deutschen scheinen genetisch als Bedrohung identifiziert worden zu sein, Umerziehung hin oder her.

    Sehen Sie sich an, wie schnell sich Chinesen mit ihrer Versklavung abfinden, wie widerstandslos die Inder sich digitalisieren lassen, wie hilflos Afrikaner im globalen Markt herumgestoßen und als Waffen verwendet werden können, wie gut der Islam als Unterdrückungsmechanismus und Angriffswaffe funktionieren kann oder wie die recht erfolgreichen, recht toleranten Syrer, von Libyen ganz zu schweigen, gerade vor unserer Nase vernichtet werden.

    Auch wenn uns das nicht gefallen kann, hat Kallergi doch mit seiner Analyse vollkommen Recht, dass wir genetisch ausgelöscht werden müssen, damit die Weltzivilisation reibungslos funktionieren kann.
    Den Verlust an Kultur und Schönheit sehen nur wir. Den Herren ist das alles nichts wert, sie hassen es sogar. Wir haben es mit recht alten Plänen zu tun und hin und wieder haben die Planer, wie z.B Aldous Huxley, uns sogar gesagt, was sie vorhaben und wir haben es für Science Fiction gehalten.

    Traurig ist, dass die Links Rechts Spaltung bei jedem Lager eine Teilblindheit erzeugt und wir daher untereinander zu Gegnern werden. Während es links ist, dass Großprojekt Migration und die Ökodiktatur zu unterstützen, glauben viele Rechte, sie müssten den Turbokapitalismus und die Macht der Konzerne verteidigen. Dabei gehört ja beides zusammen. Kein einziges feindliches Projekt käme ohne die Milliarden Dollar aus, die zu seiner Durchsetzung (auch der kriegerischen) nötig sind. Oligarchen, Großunternehmen finanzieren die Agenda 2030, den Terror „Vielfalt“, die völlige Gleichschaltung und Zensur und die Massenmigration. Das ist nicht links, das ist nicht rechts sondern Genozid in nie da gewesener Größenordnung.

    In der Geschichtsschreibung der geplanten und vor unsren Augen entstehenden globalen Zivilisation (wir leben ja bereits darin) werden wir als das absolute Böse festgeschrieben werden – alle Weißen. Man wird unsere Ausrottung offiziell als Befreiung der Menschheit vom Bösen feiern.

  37. Das_Brett_vor’m_Kopf_ist_so_schön_Bunt 12. April 2018 at 14:23

    Das finden in Preetz viele Leute ganz toll.
    http://wahlen.kreis-ploen.de/btw2017.html (Links Stadt Preetz anklicken)

    Ich fasse mir jedesmal an den Kopf. Und tröste mich mit den ollen, sehr menschenkundigen antiken Griechen, die dieses behämmerte menschliche Verhalten in die Sage von Kassandra gegossen haben: Die Frau bekam als Göttergeschenk von Apollon – der auf sie scharf war – die Gabe, die Zukunft zu sehen. Als gleichzeitige Gabe – weil sie nicht mit Apollon poppen wollte – bekam sie von ihm als Rache den Bonusfluch, daß ihr niemand glaubt.

    Kassandra muß ähnlich gelitten haben wie wir. Der Ursprung der Sage ist unbekannt. Aber genau dieses menschliche Verhalten – Kopf in den Sand bei Warnung – war schon immer bekannt.

    http://www.spiegel.de/gesundheit/psychologie/psychologie-menschen-ignorieren-schlechte-nachrichten-a-850061.html

  38. Kampfbeten, als Demonstration, oder angebliche Religionsfreiheit?
    Wer hat diese Kampfbeter angemeldet, oder in wessen Auftrag wurde diese Demonstration durchgeführt? Waum gehen wir nicht alle zum Kampfgrillen vor die nächste Moschee, natürlich mit kräftig „Schwein“!

    Wer öffentliche Verkehrsweg missbräuchlich nutzt, begeht eine Ordnungswidrigkeit! Also auch mal schnell die Stadtscheriffs zum abkassieren losschicken, denn es ist VERBOTEN!!!

  39. Und das alles unter den Augen der Ditib und unter dem Geklatsche unserer Volksverräter in den Parlamenten:
    http://www.nw.de/lokal/kreis_herford/herford/22110081_Kinder-in-Herford-marschieren-im-Kampfanzug.html
    Unsere Mulitkulturellen trainieren ihre Kinder mit Kampfanzügen und Waffen zum Abschlachten der einheimischen Bevölkerung.
    Bei den Grünen und Linken Weibern kann man richtig die feuchte Pfütze unter Röcken erkennen: „Endlich, bald verreckt Deutschland!“

    Und wer unternimmt was?

  40. Was für eine Vorstellung,
    in einer Durchislamiserten Republik werden als erstes die Pfaffen bei der Baukranbesichtigung
    quieken und die Linksversifften Gutmenschenweiber und Politikerinnen,die für die Gleichberechtigung
    der Frauen kämpfen,werden eine Sonnenbrille unterm Kopftuch tragen um das Ergebnis
    ihres Aufbegehrens,nämlich sogenannten Brillenhämatome zu verbergen.
    Es heisst nicht umsonst
    „Schadenfreude ist die schönste Freude!“
    Zynismus aus…

  41. .
    In der
    Bunzreplick
    gab es immer
    als Merksatz die
    unvermeidliche Coda
    ‚Wehret den Anfängen!‘
    sowie die Mahnung ‚Von
    deutschem Boden darf nie
    wieder Krieg ausgehen !‘
    In Sachen Islam heißt
    es aber stets ‚Mehr
    davon‘ und wenn
    der Islam hier
    das Sagen
    hat, ist
    auch das
    2. Gebot mit
    von deutschem
    Boden und so ganz
    sicher nur noch Schnee
    von gestern. Tja, das
    haben unsere linken
    Gumschen wieder
    mal spitzenmäßig
    hingeKRIEGt.
    Halleluja.
    .

    http://neue-spryche.blogspot.de/2013/09/und-du.html

  42. @ Reiner07 12. April 2018 at 14:37

    Kampfbeten als Demonstration oder angebliche Religionsfreiheit?
    Wer hat diese Kampfbeter angemeldet, oder in wessen Auftrag wurde diese Demonstration durchgeführt? Warum gehen wir nicht alle zum Kampfgrillen vor die nächste Moschee, natürlich mit kräftig „Schwein“!

    Wer öffentliche Verkehrswege missbräuchlich nutzt, begeht eine Ordnungswidrigkeit! Also auch mal schnell die Stadtsheriffs zum Abkassieren losschicken, denn es ist VERBOTEN!!!

    ****************

    Diese dreisten, von keinerlei Zweifeln befallenen orientalischen Obskurantisten jagen mir große Angst ein. Die eingeschüchterte, weil von den linken Medienmachern und Politikern an die kurze Leine gelegte Polizei wird dort kein Eingreifen mehr wagen.

    Ausgerechnet die zutiefst atheistischen Linken inzwischen mehr oder weniger aller Parteien außer der AfD arbeiten diesen Fanatikern mit selbstmörderischem Eifer auch noch tüchtig zu.

    Wie konnte es bloß zu diesem nicht mehr endenden Alptraum kommen?

  43. Gut formuliert, auf hohem sprachlichen Niveau.
    So muss unsere Kritik am Merkel-System aussehen, nicht in dem Agressiven, das man – auch auf PI – gelegentlich liest*.

    * Pirincci den ich schätze auch wenn er grobe Sprache schreibt, nehme ich bei der letztgenannten Kritik aus. Das ist ein hervorragender – ich nenne es mal – Kabarettist. Nur wird er nie gegen linke Kabarettisten einen TV-Job bekommen.

  44. Moslems fordern immer nur. Warum leisten die nicht mal was für die Gesellschaft? Es gibt viele Möglichkeiten wie DRK, THW, Feuerwehr, Vereine usw.

  45. Auch FAZ-Redakteur Michael Hanfeld zitiert heute Alain Finkielkraut (siehe oben 14:16), es geht bei Hanfeld um muslimischen Antisemitismus an Schulen:

    Darüber redet man nicht gerne, darüber redet die politische Linke gar nicht, und dazu schweigen sich Schulleiter und Bildungsbürokraten aus oder malen sich die Welt schön, wie man es im Fernsehen vor einiger Zeit bei einer Reportage sehen konnte, die von dem Sohn Wenzel Michalskis handelte – der Junge zählte zu denjenigen, die täglicher Schikane ausgesetzt sind, und hat die Schule gewechselt.

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/antisemitismus-die-aufgaben-des-neuen-beauftragten-kommentar-15537347.html#void

  46. Moralist
    12. April 2018 at 15:12

    „WIDERSTAND

    Das klingt in meinen Ohren wie HOHN!

    Denn PI als Sprachrohr dieses Auffordernden hatte es bekanntlich nicht einmal geschafft einen „Beobachter“ zu meinem „Volksverhetzungs“ – Prozess zu schicken… ein Prozeß der seinen Namen nicht verdiente und der nur dazu diente einen „Islamkritiker“ endgültig zum Schweigen zu bringen.

    Ich kann nur JEDEN Leser davor warnen „WIDERSTAND“ zu leisten… diejenigen welche EUCH dazu auffordern werden EUCH unbeachtet im Straßengraben der Geschichte liegen lassen!!!!!“

    xxxxx

    Ernst Jünger (Der Waldgang) wäre auch auf Ihrer Seite gewesen.

    Ich selbst habe im persönlichen Umfeld schon ein paar Menschen anregen können, mal über verschiedenste Dinge nachzudenken. Und zb die AfD zu wählen. Es klappte nur bei wenigen zugegeben, aber immerhin.

    Nicht jeder ist zum Widerstandskämpfer geboren.

  47. Löschung bei Facebook mit scheinheiliger Argumentation

    Der Nutzer hatte einen Zeitungsartikel kommentiert, in dem es unter anderem um Äußerungen des ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orban zur Aufnahme von Flüchtlingen in Deutschland ging. Er schrieb: „Die Deutschen verblöden immer mehr. Kein Wunder, werden sie doch von linken Systemmedien mit Fake-News über ‚Facharbeiter‘, sinkende Arbeitslosenzahlen oder Trump täglich zugemüllt.“

    http://www.rp-online.de/digitales/internet/berlin-gericht-verbietet-loeschung-von-facebook-kommentar-aid-1.7509902

  48. Jens Jessen, ein verhaltensauffälliger, merkeldeutscher Journalist, zum Kopftuchverbot:
    „Und ganz gewiss ist es eine unfromme Illusion, anzunehmen, Religion ließe sich in der Art zur Privatsache erklären, dass sie in der Öffentlichkeit gar nicht mehr in Erscheinung träte. Denn das hieße, konsequent für alle umgesetzt, nicht nur islamische Bekleidungsgewohnhieten zu verbieten, sondern auch das Glockengeläut der Kirchen, das Kreuz am Kettchen des Firmlings, wenn nicht sogar das Gesangbuch, wenn es auf dem Kirchgang womöglich sichtbar in der Hand getragen wird.“ Er umgeht damit die Vorfrage ob der Islam als eine Religion zu Deutschland gehört oder eine mit dem Grundgesetz nicht zu vereinbaren Weltanschauung sei, weil die öffentliche Meinung diese Frage bereits beantwortet hat.
    http://www.zeit.de/kultur/2018-04/kopftuchverbot-kindergarten-nordrhein-westfalen-kommentar
    Auch die Iranerin Enissa Amani umging dies Vorfrage bei Hart aber Fair wo sie sagte: „Ich finde, WIR kreieren zur Zeit leider ein Feindbild. Anstatt, dass wir uns darauf konzentrieren, ein tolles neues Deutschland zu sein, mit vielen Einflüssen, konzentrieren wir uns nur auf radikale Gruppen, die hier nichts zu suchen haben.“
    Es stellt sich die Frage wie WIR durch Konzentration ein tolles Land sein können und was besagte Konzentration mit „radikalen Gruppen“ zu tun hat. Die Dame produziert eine offenkundig unverdauliche Wortbrei von unzusammenhängendem Blödsinn und sonst gar nichts.
    Die öffentliche Erörterung der Frage ob der Islam zu Deutschland gehört hat nichts mit der Kreation eines Feindbildes zu tun. Die Tatsache dass eine solche Erörterung in Amanis Stammland unterlassen wird (weil sie tödliche Nebenwirkungen hätte) bedeutet nicht das Iran dadurch ein tolles Land ist. Wir sollten uns auf die Frage konzentrieren was Tolles der Islam und Enissa Amani am Neuen Deutschland beigetragen haben. Dazu fällt mir nach über 40 Jahren Deutschland beim besten Willen nichts ein. Im Gegenteil: warum müssen WIR um die Verbindung einer intellektuellen Blindgängerin und einer islamischen Sexbombe anhören zu können GEZ zahlen? Wann endlich wird diese erniedrigende Behandlung beendet?
    https://www.express.de/29998490 ©2018

  49. Die Schmerzgrenze für unsere Legislative scheint noch lange nicht erreicht. Gut zu erkennen gestern im Talk.
    Es geht auch nur und nachhaltig über den parlamentarischen Weg, also effektiv frühestens in 2 1/2 Jahren.
    Dazu braucht die AfD mehr Mitgliedschaft, mehr Sympathisanten, mehr Wähler.
    Leider schauen zu Viele nicht über den Gartenzaun und den nächsten Urlaubsplan hinaus.

  50. In diesem Zusammenhang noch einmal !

    Vor geraumer Zeit wurde hier auf die Schrift des dt. Konservativen Peter Helmes hingewiesen :

    Die kleine unkorrekte Islam-Bibel .
    Hg.: Die Deutschen Konservativen e.V. . Sonderausgabe des Deutschland Magazins .

    Die gibt es kostenlos . Man kann auch spenden !

    Für alle , die die mühsame Lektüre des unsäglichen Korans scheuen , aber auch für Kenner :

    Eine Fundgrube für alle , die etwas genauer wissen wollen , was da mit dieser neuen Pest , Islam genannt , auf sie zukommt . Ein Muß !

    Warnung : Aus Rücksicht auf die eigene Gesundheit immer nur einige der insgesamt 319 Seiten zu sich nehmen !

    Weiter empfehlen !

  51. @Apusapus um 14:32

    … glauben viele Rechte, sie müssten den Turbokapitalismus und die Macht der Konzerne verteidigen.

    Ich würde gerne von Ihnen wissen, wer hier bei PI (die als rechtsradikale Seite verschrien ist), den Turbokapitalismus und die Konzerne verteidigt.

    Ansonsten stimme ich ihrem Beitrag zu.

    Wir Rechten wollen einfach nur unser Land zurück. Ich will keine Türken, Araber, Neger oder sonstige Problemvölker. Ich will eine Regierung, die erstrangig die Interessen der Deutschen wahrnimmt.

    Der von Ihnen beschriebene Niedergang von Kultur, Schönheit, Wissenschaft oder Kunst ist unausweichlich, wenn der zivilisationsferne Abschaum aus aller Welt massenhaft importiert wird.

  52. Marnix 12. April 2018 at 16:39

    Jens Jessen, ein verhaltensauffälliger, merkeldeutscher Journalist, zum Kopftuchverbot

    Ach, der lebt noch?! 2008 war er als erbarmungsloser Lenin-Epigone (Lenins Schriften haben Stalin vorweggenommen) zum erstenmal aufgefallen, als er es prima fand, daß Ausländer (Türke und Grieche) einen deutschen Rentner in der U-Bahn zusammentraten, weil der Nahtzi sich erdreiste hatte, die Halbstarken auf das Rauchverbot hinzuweisen.

    http://www.pi-news.net/wp-content/uploads/2012/10/jessen_lenin.jpg

    https://www.google.de/search?ei=_XjPWo-NB8LIwALqzpHgCg&q=jens+jessen+rentner+pi-news

  53. Wenn ich allein diese Landnahme durch öffentliches Bückbeten auf der Straße sehe!
    Das ist für mich eiun kriergerischer Akt und dieser sollte durch den Einsatz des Wasserwerfersunterbunden werden – und nicht anders.
    Die Botschaft dahinter ist klar: wir bestimmen hier die Regeln. Dass es verboten ist, einfach die Straße zu blockieren, interessiert uns einen feuchten Furz. Wir leben nach der Scharia und stellen diese über euer Gesetz.
    Und in der Scharia ist das korankonforme Töten Ungläubiger verankert.
    Das ist die Botschaft, die von diesen Betern ausgeht. Aber was machen die GutmenschInnen? Verteidigen eher Hassprediger. Die sagen uns höchstens: ist doch nicht schlimm, dass die Straße gesperrt ist, fahr doch Straßenbahn! Das ist eh besser, da öko!

  54. Ein N*gger aus N*ger in Haramburch ..
    Fast schon komisch.
    😉

  55. bayernmann 12. April 2018 at 13:38
    Mir ist nicht klar, ob sich die Damen und Herren Schreiberlinge von pi-news absprechen oder ob es tatsächlich Zufall ist: seit über 2 1/2 Jahren ist unser Land täglich dem Untergang geweiht, Sodom und Gomorrha können jede Sekunde heraufziehen und überhaupt und sowieso verändern wir uns kontinuierlich und dauerhaft in einen islamischen Staat.

    Das ist der Beweis: das System wirkt.Wer, wie ich mal unterstelle, intelligent und Herr seiner 5 Sinne ist, und dann die dramatischen Veränderungen und in diesem Land nicht bemerkt, geschweige denn die daraus resultierenden möglichen Folgen übersieht, der ist entweder völlig erfahrungsresistent , Opfer des Systems
    oder Mitglied bei den Grünen.
    Dieser Text ist mit niemanden abgesprochen.

  56. Islamisierung? Wo denn?
    Alles Hetze, gestern in einem Schulkiosk habe ich doch erst gesehen, daß extra ausgewiesen war „Alle Produkte ohne Schweinefleisch“. War doch hier schon immer so!

    Genau wie abstechen, abstechen, abstechen, wie immer, das hat’s hier schon immer gegeben, es hat sich nichts verändert, im Gegenteil, alles ist bunter und sicherer geworden :

    https://www.ksta.de/panorama/duisburg-13-jaehriger-nach-messerattacke-in-lebensgefahr—taeter-fluechtig-30006564

  57. Wie die Islamischen mit Christen umgehen, wenn sie in der Mehrheit sind oder wenn man sie lässt, kann man in der Geschichte studieren.

    Zuletzt beim Massenmord an den Armeniern und an der muslimischen Mörderbande des IS

  58. Die „Bückbeter“ (Bild) wollen mit ihrem Auftritt ganz klar Präsenz und Macht demonstrieren !
    Egal wo in Europa, die probieren aus, wie weit sie gehen können.
    Wie von 1 Wochen in Frankreich – Moslem breitet seinen Gebetsteppich direkt neben den Bahngleisen aus !
    https://www.youtube.com/watch?v=hMJ1ECa74lo

  59. Hartz 4 wird bald komplett zu Moslem 5. Wie bei den Tafeln. Eine echte Bereicherung findet statt. Vorsicht, der Islam duldet kein Multi-Kulti. Er ist Mono-Kulti fundamentalistisch radikal. Oft mit Messer und PKW unterwegs.

  60. „Das Glaubensbekenntnis der Muslime wird (…)“ – den Begriff „Muslime“ zu benutzen ist ein Zeichen der Unterwerfung.
    Das heißt Mohammedaner oder Moslems.

  61. Ich habe es mit meiner Familie geschafft, habe D. im Sommer 2016, mit Sack und Pack verlassen.
    Wer es sich leisten kann sollte D. rechtzeitig verlassen. Die AfD in allen Ehren, ist zu klein
    um etwas zu verbessern, große Veränderungen kann auch sie nicht durchsetzen und der Rest der deutschen haben es sich längst in diesem verlogenen Schauspiel gemütlich gemacht wie ein Kackhaufen auf dem Boden einer Kloschüssel.

  62. wissen denn die, welche eigentlich für die sofortige Beseitigung solcher Provokationen zuständig sind, nicht, daß sie nach der endgültigen Machtergreifung der Bückbeter selber zu Boden gehen werden? Diese Provokation gehört sofort und wenn nötig mit dem Wasserwerfer beseitigt. Aber nein, es gibt ja wichtigeres. Da muss z.B. streikendes Gewerkschaftsvolk begleitet werden. Wenn die Moslems erst mal an der Macht sind, hat es sich sowieso ausgestreikt.

  63. Wie viele deutschstämmige Bürger, insbesondere als SPD/Grüne/Linksparteiwähler wären aufgrund ihrer ideologischen Prägung bereit, sich vollständig den geänderten Gegebenheiten anzupassen?
    —————————————————————————————————————-
    Lt. Ergebnis der BT-Wahl 2017 …… 87% —– somit die Mehrheit !! Die BT-Wahl 2017 war die letzte Chance, das Ruder umzulegen. Diese Chance wurde vertan und nun richtet euch so nach und nach in einem Schariastaat ein, entweder als Buch-„Ungläubige“ in der Dhimmitude oder als zum Islam Konvertierte. Für Homosexuelle, Atheisten, Feministinnen, Genderisten etc. ist in einem Schariastaat kein Platz vorgesehen.

  64. media-watch 12. April 2018 at 13:23
    Das was wir brauchen ist ja klar:

    Und sofortige Abschaffung des Kindergelds!
    Mit dem finanzieren wir ja nur unsere eigene Beseitigung durch die islamischen Wurfmaschinen!

    War ja auch mal von Adolf eingeführt worden, dem alten Menschenfreund. Und die SPD ist bis heute so doof, das für eine Sozialleistung zu halten. Schluß damit!

    Wir brauchen wieder anständige Löhne, dann können auch die arbeitenden Leute sich wieder Kinder leisten und das Musel-Ferkeln hört auf.

  65. Naja, wie soll das funktionieren mit der Inegration von Muslimen? Der Koran lehrt, dass jeder „Ungläubige“ weniger wert ist als ein Hund. Dann kann man verstehen, warum sich ein krimineller, die Schule abgbrochener junger Muslim für wertvoller hält als die fleißige deutsche „Kartoffel“, die mit ihren Steuern und Sozialbeiträgen den Staat finanziert. Und letzt möchten die komischen deutschen „Kartoffeln“, dass sich ein „Rechtgläubiger“ in eine Gesellschaft integriert, deren Werte ihm verhasst sind. Gleichberechtigung von Mann und Frau, gemeinsame Erziehung von Kindern in der Famile anstatt der Herrschaft des Vaters, liberaler Umgang mit Töchtern anstatt Unterordnung unter den Vater, religiöse Selbstbestimmung anstatt religiöse Unterwerfung. Leichtbekleidete Frauen auf den Straßen und in den Schwimmbädern im Sommer anstatt Kopftuch und langem Mantel. Die Liste an verhassten Dingen wäre noch lang.
    Welcher gläubige Muslim will sich in sowas integrieren?
    Man muss schon ganz schön „gehirngewaschen“ sein, um daran zu glauben. Statt dessen werden wir die Zunahme von Parallelgesellschaften erleben, die den deutschen Staat abgrundtief hassen und diesen demokratischen Rechtsstaat abschaffen wollen, um einen Gottesstaat zu errichten. Die Islamisierung Deutschlands muss gestoppt werden.

  66. Hoffnung und Zuversicht hinsichtlich der „Integration“

    ——————————————-
    NIE und NIMMER! Das war von Anfang an klar!

  67. Schwerer Druckfehler in der Überschrift:
    Statt „Islamische Republik Deutschland“ hätte es heißen müssen „Islamische Republik Ex-Deutschland“, abgekürzt IRED (Nachfolgestaat der BRD).

  68. Seite aktualisiert nicht mehr! immer noch das mit den Krieg spielenden Kindern,muss mun googlen nach datum bringt endlich den Mist zum laufen! cookies. cache verlauf usw sind schon 1000 gelöscht worden! Alle anderen Seiten funktionieren ,macht einen Buttom neusste Themen oder macht die alte Version!!! nur Problem mit mobil Android

Comments are closed.