Fünfeinhalb Jahre nach der Verurteilung von zehn somalischen Seeräubern leben fünf von ihnen als freie Menschen in Hamburg. Eine Durchsetzung der Ausreisepflicht sei "gegenwärtig nicht möglich", teilte der Senat auf eine Kleine Anfrage der AfD-Bürgerschaftsfraktion mit.
Print Friendly, PDF & Email

Von CHEVROLET | Die Gegend gilt seit langem als gefährlich: Der Indische Ozean vor Somalia am Horn von Afrika. Dort treiben seit vielen Jahren somalische Piraten ihr Unwesen. Sie kapern mit schnellen Booten und schwer bewaffnet sehr gerne mal Frachtschiffe, wagen sich sogar an Supertanker oder Kreuzfahrtschiffe heran, und kidnappen Schiff samt Ladung und Besatzung.

Die Schiffe verschwinden dann Richtung Somalia, wo es lange Zeit kaum eine funktionierende Regierung gab. Dann verlangen die Piraten millionenschwere Lösegelder und geben die Schiffe und Besatzungen wieder frei. Das Geschehen war sogar schon Thema für einen Kinofilm.

Reeder und Besatzungen bleiben mit dem Problem alleine, mehr halbherzig wurde die EU-Operation „Atalanta“ zum Schutz der Schifffahrt gestartet und ein paar Marineschiffe hingeschickt, die aber kaum etwas zustande brachten. Ganz besonders die deutschen Schiffe taten sich durch Tatenlosigkeit hervor.

Entführt wurde auch am Ostermontag 2010 der Frachter „Taipan“ einer Hamburger Reederei, ein modernes, 140 Meter langes Containerschiff.

Hier ein Video der damaligen Kaperung des Schiffes:

Während sich die Bundesmarine, die von Dschibuti aus operiert, natürlich nur auf das Beobachten beschränkte, befreite ein niederländisches Marinekommando die Besatzung Stunden später und nahm die somalischen Seeräuber fest. Sie wurden in die Niederlande gebracht und von dort an Deutschland ausgeliefert.

Nach zwei Jahren Kuschelknast wurde den zehn jungen Herren der Prozess gemacht. Urteil: Haftstrafen zwischen zwei und sieben Jahren. Für die zehn Mann sicher ein Glücksfall, denn Knast in Deutschland ist 1000-mal besser als im somalischen Sand zu sitzen und als Pirat tätig zu sein.

Stellt sich die Frage, was inzwischen aus den zehn jungen Herrn geworden ist, deren Haftstrafen abgelaufen sind. Dem ging die AfD nach, wie die „Welt“ berichtet.

Dass sie alle wieder in Somalia sind, wird wohl niemand erwartet haben. Und so ist es:
Gut fünfeinhalb Jahre nach der Verurteilung leben fünf von ihnen als freie Menschen in der schönen Hansestadt Hamburg. Eine Durchsetzung der Ausreisepflicht sei gegenwärtig nicht möglich, teilte der Senat auf eine Kleine Anfrage der AfD-Bürgerschaftsfraktion mit. Vier andere Seeräuber seien tatsächlich freiwillig nach Somalia ausgereist, ein weiterer nach Schweden.

In allen fünf Fällen der noch in Hamburg lebenden Somalier seien Ausweisungsverfügungen erlassen worden, teilte der Senat weiter mit. Eine sei jedoch durch einen gerichtlichen Vergleich wieder aufgehoben worden, ein anderes Verfahren noch nicht rechtskräftig entschieden. Zwei Somalier hätten eine Aufenthaltserlaubnis beantragt. Es lägen schützenswerte Beziehungen zu bleibeberechtigten Familienmitgliedern vor, hieß es.

Der fünfte Somalier sei rechtskräftig ausgewiesen, könne aber ebenfalls nicht abgeschoben werden, erklärte ein Sprecher des Einwohner-Zentralamts. Keiner der Männer habe einen Pass, weil die somalische Botschaft in Deutschland keine Reisedokumente ausstelle. Zudem gebe es keine für Rückführungen geeignete Flugverbindungen nach Somalia.

Die fünf Piraten erhalten Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz. Zwei von ihnen wohnen in öffentlichen Unterkünften, drei in Privatwohnungen. Ob einer von ihnen inzwischen einen Schulabschluss gemacht hat, kann der Senat nicht sagen. In den Ausländerakten sei bei keinem ein Nachweis dazu enthalten.

Auch zur Frage nach möglichen neuen Straftaten äußerte sich der Senat vorsichtig. Es seien keine neuen Verurteilungen bekannt. Aktuelle Auskünfte aus dem Bundeszentralregister seien nicht verfügbar. Die fünf Schwerverbrecher haben jedenfalls den Jackpot gewonnen, unbegrenztes All-Inclusive-Vergnügen als Asylant im schnieken Hamburg.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

120 KOMMENTARE

  1. So Blöd kann auch nur Deutschland sein. Herr Seehofer übernehmen Sie. Zeigen Sie mal was Sie können als neuer Heimatminister.

  2. Rechtsanwälte in Deutschland sind inzwischen Verteidiger aller Ethnien und Räubereien dieser Erde. Sie verdienen sich an einer weltweiten Zersplitterung von Interessen eine goldene Nase: alle Verbrecher dieser Erde, auf nach Deutschland, hier ist Integration immer möglich und Asyl ein Kinderspiel. Ein Land, in dem es sich gut und gerne leben lässt.

  3. Irgendwann werden die Gutmenschen, die immer noch in der Mehrheit sind, behaupten: wir haben von nichts gewußt. Wegschauen ist so bequem… leider typisch für Merkelistan!

  4. Die Blödscala für die deutsche Gesinnungsjustiz ist nach oben offen, also unendlich.
    Da wird noch mehr kommen.

  5. Die Piraten-Angriffe vor West-Afrika (Nigeria) sind inzwischen sprunghaft angestiegen.
    Durch anerkannte Asylbewerber, die dort auf Urlaub oder Verwandtenbesuch sind?
    Drch zukünftige Asylbewerber, wenn ihnen dort der Boden zu heiß wird?

    Jedenfalls früher oder später „Passdeutsche“.

  6. Straftaten, damit man ein Aufenthaltsrecht bekommt.
    In allen 192 anderen Ländern der Welt ist das genau umgekehrt.

    Auf der Weltrangliste der gesellschaftlichen Kontinuität steht Deutschland auf dem letzten Platz.
    Weit hinter Somalia.

  7. Deutschland du armes Irrenhaus. Früher wurden Piraten zur Abschreckung gehängt oder geköpft, heute zur Nachahmung gepampert und verwöhnt.
    Es einige Videos im Netz wie die Russen mit den Piraten verfahren. Da heisst es Feuer frei! Das ist doch mal Nachahmenswert.

  8. Allerdings schläft Blödmichel ganz tief.
    Selbst wenn demnächst Kernwaffen in Ramstein niedergehen, wird er sich nichts dabei denken.
    Zumindest so lange die Bierkiste noch nicht leer ist.

  9. Warum hat der Hubschrauber nicht mal eine Salve aus einem MG auf die Verbecher geschossen? Unverständlich.

  10. Solange auch noch ein rechtschaffener, Tadel und fehlerloser Deutscher, in grundlegenden Lebensfragen schlechter gestellt und behandelt wird als diese Piraten, braucht man von mir keine Nachsicht od. Mitgefühl mit diesen unbrauchbaren Verbrechern erwarten, ginge es nach mir, würde nach diesem Urteil sofort die Entwicklungshilfe in Richtung Afrika eingestellt

  11. Sofort zur Bundesmarine mit den Männern, die kennen sich wenigstens noch aus mit Seegefechten!

  12. nur mal so…

    „Der Dresdner Strafrechts-Professor Detlev Sternberg-Lieben erklärte das Urteil gegenüber dem Blatt mit einer möglichen fehlenden Erkennbarkeit des Widerwillens. Dieser reiche allein nicht aus für den „Nein heißt Nein-Tatbestand“ in Deutschland. Das Jugendschöffengericht sah es, so vermutet der Professor, nicht als erwiesen an, daß der angeklagte Syrer Omasr A. den Widerwillen der 44-jährigen Sozialarbeiterin als solchen erkannte.

    Da das Verfahren und die Urteilsverkündung unter Ausschluß der Öffentlichkeit stattfanden, sind bislang keine weiteren Details bekannt. Den Antrag zum Ausschluß stellte die Sozialarbeiterin, die als Nebenklägerin auftrat. Verurteilt wurde der Mann jedoch wegen zehnfachen Diebstahls und Drogenbesitzes zu einer Freiheitsstrafe von 15 Monaten. Diese wurde zur Bewährung ausgesetzt.“

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2018/syrer-von-vergewaltigungsvorwurf-freigesprochen/

  13. Anusuk 11. April 2018 at 11:17

    Allerdings schläft Blödmichel ganz tief.
    Selbst wenn demnächst Kernwaffen in Ramstein niedergehen, wird er sich nichts dabei denken.
    Zumindest so lange die Bierkiste noch nicht leer ist.

    Hoffentlich dauert das mit den Kernwaffen nicht mehr so lang und hoffentlich geht das flächendeckend über den ganzen Erdball.
    Diese ganze Scheisse in unserem Land ist doch nicht mehr zu ertragen, dann lieber „Game over“ für alle und gut ist.

    Gute Nacht Erdball

  14. Ist da auch der unter dem Baum geborene dabei ❓

    Piratenprozess Hamburg: „Ich wurde unter einem Baum geboren“

    Der Hamburger Prozess gegen zehn mutmaßliche Piraten aus Somalia hat mit einem Streit über deren Alter begonnen. Einige von ihnen behaupten, minderjährig zu sein.

    ➡ Einer der mutmaßlichen Piraten ist nach eigenen Angaben erst 13 Jahre alt und wäre damit nicht einmal strafmündig. Die Staatsanwaltschaft hält ihn für älter und stützt sich dabei auf Gutachten. „Die von der Staatsanwaltschaft vorgelegten Schätzgutachten sind wissenschaftlich gesehen ohne Aussagekraft“, sagte hingegen Anwalt Thomas Jung. Er verlangte, das Verfahren gegen seinen Mandanten einzustellen. Richter Bernd Steinmetz machte klar, dass die Feststellung des Alters der Angeklagten einen wichtigen Stellenwert in dem Prozess haben werde. ➡ „Ein Kind wird hier nicht vor Gericht stehen“, sagte er.

    Schon der Abgleich der Namen der Angeklagten zu Prozessbeginn dauerte längere Zeit, weil es Unstimmigkeiten in der Schreibweise gab. Mehrere Angeklagte konnten ihren exakten Geburtstag nicht nennen, sondern gaben nur das Geburtsjahr an. Einer sagte: „Ich wurde unter einem Baum geboren.“ In dem Prozess übersetzen drei Dolmetscher vom Somalischen ins Deutsche.

    Die Verteidiger bezweifeln, ob das Verfahren vor einem deutschen Gericht überhaupt angebracht sei. Die im deutschen Strafrecht festgelegten Strafziele griffen in diesem Fall nicht, argumentierten sie.
    ➡ Eine Resozialisierung der Angeklagten sei weder in Deutschland noch im Heimatland Somalia möglich.

    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2010-11/piraten-prozess-hamburg

    … einer der Angeklagten sagte, er sei unter einem Baum geboren worden, wann genau, wisse er nicht. Ein anderer wusste zu berichten, dass er in der Regenzeit zur Welt kam, vermutlich im Jahr 1986.

    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article110038283/Erstmals-seit-Jahrhunderten-Seeraeuber-verurteilt.html

  15. Berlin 11. April 2018 at 11:07

    So Blöd kann auch nur Deutschland sein. Herr Seehofer übernehmen Sie. Zeigen Sie mal was Sie können als neuer Heimatminister.

    Herr Seehofer übernehmen Sie ❓

    Das ist jetzt aber nicht ernst gemeint ❓ Weil dieser Mann Teil des Problems ist.

    Wer in der C*DU oder C*SU noch Hoffnung sieht, dem ist nicht mehr zu helfen.

  16. weis ich nicht ob es wahr ist , aber habe gehoert dass in Russland kann man bei Reiseanstalter eine Reise auf eine Luxusyacht buchen ,die Reise fuert ins Indische Ozean bei Horn von Afrika. Und Reiseteilnehmer haben wahl des Verteidigungsewehrs, gibt es da Kalaschnikov, andere etwas grosskalibrige Geraete und sogar VTURs- Russische granatwerfer. Klaschnikow + paar Magazine sind in Preiss einbegriffen, anderes gegen Aufpreiss an Bord buchbar. Soll gut laufen das Geschaeft.

  17. die ganze piratensache ist von anfang bis ende einfach nur IDIOTISCH !!! das zauberwort wäre : schiessen, so richtig nicht son bisschen . ja klar man müßte aufrüsten und ausbilden . nee wie lassen uns lieber AUSRAUBEN !!!!

  18. Hauptsache man quält alte Deutsche Menschen.
    Immer schön draufhauen auf Nicht-GEZ-Zahler, oder hüten Sie sich davor frei zu denken – und dies zu äußern.

    Somalische Verbrecher haben’s da besser.

  19. Neger werden gepämmpert, und wir dürfen bald höher Grundsteuer zahlen.
    Diese elendigen Politdarsteller gehören geteert und gefedert.

  20. Man sollte einen Nobelpreis für blöde Regierungen schaffen. Deutschland wäre immer der Sieger in so einem Wettbewerb. Eigentlich traurig, man schämt sich in so einem Land mit nur blöden Politikern zu leben. Aber wehe, ich als Deutscher vergesse ein Knöllchen zu bezahlen ……..

  21. Hoffentlich hat man ihnen auch ihre Kalaschnikow gegeben, damit sie auch ihren Lebensunterhalt bestreiten können.

  22. Nachtrag:

    Natürlich erscheint folgendes logisch:
    WARUM SOLLTEN VERBRECHER AUCH IHRESGLEICHEN BEKÄMPFEN ??

  23. Zwei Somalier hätten eine Aufenthaltserlaubnis beantragt. Es lägen schützenswerte Beziehungen zu bleibeberechtigten Familienmitgliedern vor, hieß es.

    Soso. Der gesamte somalische Piratenkral, in dem jeder mit jedem versippt ist, hat sich also bereits ins deutsche Sozialsystem schmarotzt.

  24. Wieso solche Schwerverbrecher nicht direkt vom Strafvollzug in Abschiebegefängnisse überführt werden, das ist eine berechtigte Frage. Unter der Voraussetzung einer Zusammenarbeit bei der Beschaffung der notwendigen Papiere für die Rückführung könnte diese Überführung zum Zeitpunkt einer möglichen Bewährung wegen guter Führung erfolgen. Keiner von denen sollte jemals einen Fuß auf deutsche Straßen setzen dürfen.

    Aber so ist das halt, wenn die Vollidiotendichte des politischen Kartells eine kritische Masse überschritten hat.

  25. Jackpot?

    Ein zu bescheidener Begriff!

    Man stelle sich einfach vor: Nie mehr arbeiten müssen. Nie mehr um sieben Uhr morgens aufstehen müssen. Nie mehr hungern müssen. Sich weder um Wohnung, Kleidung und Unterkunft kümmern müssen.
    Allerbeste Krankenversorgung gratis, jede Zahnreparatur umsonst und im Alter 24 Stunden umsorgt von Pflegerkräften zu werden. Sich nicht einmal um Bestattung kümmern müssen. Ein sorgloses Leben 24 Stunden am Tag die nächsten Jahrzehnte. Die blöden Deutschen schuften dafür und drücken ihre Steuern ab.

    Das ist mehr als ein „Jackpot“!

  26. Man weiß, woher sie stammen. Man landet sie per Schiff am Strand ihres Herkunftslandes an, wo sie genau so ankommen, wie sie als Piraten abgereist sind. So einfach geht das.

  27. Zum Glück wurden die Seeleute von den Königlichen Mariniers und nicht von der Deutschen Marine befreit, denn anders als bei Uschis Stuhlkreisarmee haben die Niederländer einsatzfähiges Gerät und Rückendeckung durch Bevölkerung und Regierung.

    Seit Oberst Kurz ist es für deutsche Soldaten verheerend, militärisch zu handeln.

  28. Diese Piratengeschichte ist wie die Metapher dafür, was gerade mit unserem Kontinent geschieht. Sie kommen, belagern uns und werden am Schluss belohnt.

  29. Milan 11. April 2018 at 11:40

    In Sachsen bedeutete dies 10 Jahre Haft. Ob die 68er-Blutjustiz Merkels Antifa auch für 10 Jahre eingknasten wird?

  30. Bordkanone auf erkanntes Ziel …. Feuer !!

    Es könnte so einfach sein.
    Aber dann würden halt hier ein paar kleine und große Mädchen weinen, weil ein paar Neger tot im Wasser treiben.
    Das geht natürlich gar nicht.
    Also lässt man sich vom Neger ordentlich durchvögeln.

  31. Wenn alle kriminellen Ausländer, die uns ohne Not und eigenes Verschulden aufgehalst werden, wieder abgeschoben werden würden wie es ein funktionierender Rechtsstaat eigentlich und selbstverständlich erfordert, wie soll das soziale Experiment der ethnischen Umvolkung dann jemals abgeschlossen werden?

  32. Piraterie kann aber auch immer ein Hilferuf sein!!!

    Tja, dann füttern wir mal militant affine Verbrecher durch. Jetzt sind sie halt da. Toll, wofür ich arbeiten gehe.
    Schade, daß man kein Übereinkommen hat und diese Subjekte nicht in einen Knast eines afrikanischen Landes verbringen kann; von mir aus gegen Zahlung eines Bakschisch.

    Warum kann nicht im Vorfeld scharf geschossen werden? Die indische Marine macht das.
    Ach neeee….Menschenrechte….ups….das hatte ich glatt vergessen…

  33. wernergerman 11. April 2018 at 11:33

    – russische Luxusyacht –

    Das ist eine Internetlegende. Wird aber augenzwinkernd als Lösung immer wieder gerne in Foren vorgeschlagen. Habe ich auch mal gemacht: Abenteuerkreuzfahrt. Irgendeine Aida nehmen, auf der alle Lichter samt Lichterketten anschmeißen, jeder Passagier bekommt eine Knarre seiner Wahl und dann möglichst dicht unter Land auf- und abfahren. Adventure Cruises.

    Dann kann man auch den alten Notme-Witz reaktivieren. Tiefschwarzer Humor:

    Treffen sich zwei Jäger aus Afrika. „Ich habe letzte Woche zwei Antilopen, drei Löwen und ein Zebra geschossen. Und du?“ „Leider nur eine Antilope, dafür aber drei Notmis.“ „Notmi? Was ist das denn?“ „Eine flinke Art. Die kommen immer aus dem Gebüsch gerannt und rufen ‚Not me! Not me!'“

  34. Einer der somalischen Piraten hat es sich in Hamburg gemütlich gemacht?

    Vielleicht findet er ja die Muße und möchte etwas über die Geschichte seiner Kollegen in der Hansestadt erfahren.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Klaus_St%C3%B6rtebeker

    Ts ts. Einem Piraten einfach so den Kopf abschlagen, statt Fluchtursachen zu bekämpfen und den ganzen soziokulturellen Zusammenhang des nach Liebe schreienden Schutzsuchenden zu ergründen. Aber gut, Störtebecker war ja auch der Jens R. unter den Piraten. Geht also in Ordnung.

  35. Die Antifa verübt Brandanschlag auf eine Moschee in Kassel.
    Das Bekennerschreiben gibt es bei Indymedia.
    Mal schauen wann der Staatschutz ermittelt und ob ähnliche Urteile gefällt werden wie bei der „Freitaler Gruppe“.

    https://ddrm.de/danke-polizei-kassel-euer-videofilm-ist-ein-beleg-dafuer-dass-videoueberwachung-straftaten-nicht-verhindern-kann/

    https://www.welt.de/regionales/rheinland-pfalz-saarland/article175350424/Bekennerschreiben-zu-Brandanschlag-auf-Moschee.html

  36. Besorge dir ein rundumversorgtes Dasein: kapere ein deutsches Schiff, lasse es unter deutscher Federführung von Holländern befreien und dich dingfest machen, geniesse ein schönes rundum versorgtes rechtsstaatliches Verfahren mit anschlieddend lebenslange Sicherheitsverwahrung und Familienzusammenführung auf Kosten des deutschan Staats. Und dann sollten diese Neger ein geringes IQ haben?. Auf jedem Fall ist unendlich grösser als das der guten Schlucker bei deutschen Behörden. Die Holländer waren ganz schön blöd diese Leute lebend anzulanden. jetzt droht die Gefahr dass Merkeldeutschland sie aus tiefempfundener Anerkennung zu uns abschiebt.

  37. Während der „einfache“ DEUTSCHE wegen eines nicht rechtzeitig gezahlten Strafzettels wegen Falschparkens oder nicht rechtzeitig gezahlter GEZ-Schutzgelder („Propaganda-Abgabe“) gleich ins tiefe LOCH gesperrt werden, adelt derselbe „Rechtsstaat“ solche Kriminellen und Terroristen wo es geht.

    Wer glaubt – auf solchem Hintergrund – eigentlich noch immer, daß diese (real existierende) BUNDESREPUBLIK noch der „Staat der Deutschen“ sei ?

    Ja : Auch dieser Frage sollte sich der Patriot bzw. „PEGIDA“-Anhänger ernsthaft stellen !

    Es nötigt sich zumindest immer mehr der Verdacht auf, das es sich GENAU GEGENTEILIG verhält, diese BUNDESREPUBLIK faktisch längst ein Staat der „Deutschen-Abwicklung“ bzw. „Deutschen-Schädigung“ ist !

  38. ghazawat 11. April 2018 at 11:43
    Jackpot?
    Ein zu bescheidener Begriff!

    Man stelle sich einfach vor: Nie mehr arbeiten müssen. Nie mehr um sieben Uhr morgens aufstehen müssen. Nie mehr hungern müssen. Sich weder um Wohnung, Kleidung und Unterkunft kümmern müssen.

    All das haben die in Afrika noch nie gemacht.
    Das sind für die völlig fremde Dinge.

  39. lorbas 11. April 2018 at 11:45

    Genau so sollte man mit diesen bohnenköpfigen Halbaffen verfahren.
    Am besten noch auf ihren Kuttern belassen dabei …

  40. Dichter 11. April 2018 at 11:58
    Gibt es eigentlich die Piratenpartei noch?
    ====
    Das waren doch die, wo auf einem Plakat an einem Baum geschlagen stand „hier könnte auch ein Grüner hängen“….war vor etwa 2 Jahren in Berlin unterwegs und habe es fotografiert.

  41. ghazawat 11. April 2018 at 11:43

    „Man stelle sich einfach vor: Nie mehr arbeiten müssen.“
    Das ist die gesellschaftliche Prämisse, das ist das Versprechen, das ist Teil des Sozialexperimentes.

    Das Gegenteil wird hier passieren. Alle Versprechen des Staates lösen sich gerade in Luft aus.
    Ob für die eingeflogenen Somalis, Rentner, Hartz, Beamte, Arbeitnehmer- für alle werden ganz neue Zeiten anbrechen.

  42. Phoenix: Bundeswehr verlängert „Aufenthalt“ in Mali und Somalia.
    Ich bin echt heilfroh, daß unsere Sicherheit bereits am Brennpunkt abgesichert wird.

  43. der Irrsinn beginnt doch da, wo man solch Elemente erst nach Deutschland bringt. Piratenschiffe gehören an Ort und Stelle versenkt und zwar mit Mann und Maus! Ruhe! Nichts anderes hilft.

  44. @Vernunft13 :

    Wenn Sie HENRY KISSINGER kennen (Ex-US-Außenminister, Vietnam-Kriegsverbrecher, Bilderberger, Graue Eminent des „Council on Foreign Relations“-Thintanks) und wissen, wann sich der Vorsitzende der PIRATENPARTEI mit Erstgenannten getroffen hat, dann kennen Sie auch den Zeitpunkt des Niedergangs der PIRATENPARTEI in Richtung Bedeutungslosigkeit !

    => „DIE WELT“ vom 27.05.2012 : https://www.welt.de/politik/deutschland/article106381049/Henry-Kissinger-und-der-deutsche-Pirat-Schloemer.html

    Vergleichen Sie JETZT also dieses Datum mit dem von mir erwähnten „Niedergang“ der PIRATEN !

    Wirklich nur ein „Zufall“ ???

    ***

    Nichts in der Politik geschieht rein zufällig.
    Wenn etwas geschieht, so darf man davon ausgehen, daß es vorher geplant war.

    FRANKLIN D. ROOSEVELT (US-amerikanischer Präsident 1933-1945)

  45. der linke hat das damals runtergespielt
    wer erinnert sich noch ? damals war die bewaffnung der schiffe in die rede

    dann kam der linke man dürfte das nicht im sinne man dürfe sein eigentum nicht angemessen verteidigen

    auch im gespräch war das das eben arme menschen sind die könnten ruhig etwas mehr haben (wie sagte der ausländer noch gleich du sieht das völlig falsch ich nehme es den reichen weg“klauen“)

    dazu kam das sie ein festplattenbeladenes transportschiff geklaut hatten damals gingen die preise für festplatten extrem in die höhe es kam zu engpässen

    dazu kam ein redner er würde angeblich lieber auf die anklage verzichten das sei alles so schlecht und piraten gäbe es eigendlich gar nichtmehr

    lange diskusion rum eigendlich nur ein runterspielen

  46. Frachtschiffe, Tanker und Kreuzfahrtschiffe bewaffnen, u. a. mit Torpedos und ähnlichen Nettigkeiten.

  47. @Werner Bernshausen 11. April 2018 at 11:40:

    Man sollte einen Nobelpreis für blöde Regierungen schaffen. Deutschland wäre immer der Sieger in so einem Wettbewerb. Eigentlich traurig, man schämt sich in so einem Land mit nur blöden Politikern zu leben.

    Kein Grund zum Schämen!

    Erstens bist du nicht verantwortlich für die Politiker (falls du nicht der Vater von einem bist, was ich jetzt mal ausschließe).

    Zweitens ist die Regierung der BRD leider nicht blöd.
    Aber hast du dich schon mal gefragt, warum du denkst, sie wäre blöd?

    Dazu eine kleine Parabel:

    Stell dir vor, du gehst durch die Stadt und siehst Arbeiter mit schweren Maschinen und einer Abrissbirne ein Haus demolieren.

    Ist das jetzt eine blöde Baufirma?
    Oder ein effizientes Abrissunternehmen?

  48. Nach meinem Verständnis: Weltsozialamt inkludiert natürlich auch Piraten.

    #Merkelmussweg

  49. Ich bin viele Jahre dort als Kapitän durchgefahren . Diese Typen sind, wenn sie Erfolg hatten, immer mit großer Brutalität gegen die Besatzungen vor gegangen. Als ich hörte “ nach Deutschland überstellt“ , wusste ich was abgehen würde. Ein paar Jahre kuschel Knast und dann lebenslänglich Sozialhilfe, auf unsere Kosten. Genau so ist es gekommen, da muss man kein Hellseher sein.
    Am besten, man löst das Problem gleich auf See, dann spart man der Gesellschaft viel Geld.
    Aber um das zu verhindern , hat man deutschen Handelsschiffen, gleich mal die Mittel dafür genommen. Die müssen sich mit Wasserschläuchen gegen RPG und AK’s wehren.
    Kein gutes Gefühl ! Sollte doch mal einer von diesem Abschaum, bei einer Piratenabwehr um sein Leben gebracht werden, kann sich der Kapitän dafür vor Gericht verantworten .
    Afrikanischer Abschaum, ist immer mehr wert, als deutsches Leben, das beobachte ich seit der Wende und konnte es noch nie verstehen.

  50. Sauerlaender77 11. April 2018 at 11:40

    Hoffentlich hat man ihnen auch ihre Kalaschnikow gegeben, damit sie auch ihren Lebensunterhalt bestreiten können.
    ————————————————————
    Dauert bestimmt nicht mehr lange dann kommt das auch noch.
    Würde man einfach die Sozialleistungen abstellen für illegale Eindringlinge und Menschen ohne deutschen Pass wäre das Problem von selbst erledigt.

  51. Werner Bernshausen 11. April 2018 at 11:40

    Man sollte einen Nobelpreis für blöde Regierungen schaffen. Deutschland wäre immer der Sieger in so einem Wettbewerb. Eigentlich traurig, man schämt sich in so einem Land mit nur blöden Politikern zu leben. Aber wehe, ich als Deutscher vergesse ein Knöllchen zu bezahlen ……..

    ———————————————————————–
    irgendwer muss ja diese linksgrün sozialkitschige Rund-um-Sorglos-Versorgung der ganzen dritten Welt finanzieren.
    Und das sind nun mal wir die doofen Deutschen.

  52. Das ist alles Hetze, und die, die das kritisieren, sind „echte Nazis“™?
    Hamburg bleibt bunt™?, vielfältig™? und weltoffen™?!

    Und „tolerant“™?.

    Herzlichen Glückwunsch, werte AfD, zur weiteren „Entzauberung“™? der Blockparteien.

  53. Karlmeidrobbe 11. April 2018 at 12:17

    @Vernunft13 :

    Phoenix: Bundeswehr verlängert „Aufenthalt“ in Mali und Somalia.

    Kann ja nicht anders, die erbärmlich zu bezeichnende „Logisitik“ zwingt USCHIS BUNTE-WEHR regelrecht zur „Urlaubsverlängerung“ (PI berichtete)

    => http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/bundeswehr-in-mali-mission-steht-vor-grossen-problemen-15481916.html
    —————————————————————————
    Rein nach dem Gesetz der Wahrscheinlichkeit muss drei-Wetter-Taft Uschi doch irgendwann mal etwas richtig machen?
    Oder bin ich da zu optimistisch?

  54. Nachtrag zu dem Antifa Anschlag auf die Moschee in Kassel.
    Hier noch ein Link mit funktionierendem Video.

    https://www.hessenschau.de/panorama/polizei-sucht-kasseler-moschee-brandstifter-mit-video,brandanschlag-moschee-100.html

    Das Bekennerschreiben kann man bei Indymedia lesen.

    Zitat :

    Angriff auf Treffpunkt türkischer Faschisten
    von: anonym am: 08.04.2018 – 23:14
    Nachdem bereits viel spekuliert worden ist, bekennen wir uns zu dem Angriff mit Molotow-Cocktails gegen den Treffpunkt türkischer Faschisten in der Kasseler Bunsenstraße.

    Im Gebäude befinden sich die Vereinsräume der Gemeinde ATB, dem „Verband der türkischen Kulturvereine in Europa“. ATB gehört der islamistischen, rechtsradikalen Partei BBP in der Türkei an. Die BBP ist eine weniger bekannte Abspaltung der nationalistischen MHP.

    Die BBP war 2007 mit einer der Drahtzieher von einem Mordanschlag an einem Journalisten in Istanbul. In ihrer Gemeinde hängen Symbole der faschistischen Grauen Wölfe und Bilder des BBP Vorsitzenden Muhsin Yazicioglu, nach dem auch die Gemeinde benannt ist. Yazicioglu ist mit Alparslan Türkes mitverantwortlich für Massaker und Anschläge in den 80er und 90er Jahren auf AlevitInnen, KurdInnen und SozialistInnen.

    Die Aktion ist Teil der militanten Kampange in Solidarität mit dem kurdischen Kanton Afrin und der Revolution in Rojava. Seit dem 20. Januar führt die Türkei einen völkerrechtswidrigen Angrifsskrieg gegen Afrin, das bis dahin größtenteils vom Krieg verschont geblieben war. Ziel des AKP-Regimes ist es, das demokratische Projekt im Norden Syriens dem Erdboden gleich zu machen.

    In den Räumen des Kulturvereins wurde in den letzten Wochen für den Einmarsch der türkischen Armee und ihrer islamistischen, faschistischen Mörderbanden gebetet. Unzählige friedliche Aktionen und Demonstrationen der letzten Monate sind wirkungslos geblieben, die Bundesregierung setzt auch weiterhin auf den Pakt mit dem Diktator Erdogan. Aus diesem Grund werden auch weitere militante Aktionen folgen, wenn nicht die Aggressionen der Türkei aufhören. Alle, die den völkerrechtswidrigen Krieg der Türkei unterstützen und befürworten, sollten sich bewusst sein, dass das nicht ohne Folgen bleiben wird. Wer für einen Krieg betet und aufhetzt, bei dem gezielt Zivilisten getötet und vertrieben werden, dem bringen wir den Krieg nach hause in ihre Gemeinde.

    Der Kampf gegen FaschistInnen jeder Art ist ein legitimer Kampf!

    Es lebe die Revolution in Rojava!

    Antifa International

  55. hier ein beispiel nach langer diskussion wurde es tatsächlich bewaffnet:
    (natürlich sagte die regierung man müsse natürlich sagen welche schiffe bewaffnet sind und welche nicht)
    (auf funknotruf reagierte die regierung nicht und schweißte den sicherheits/panikraum auf)
    https://www.youtube.com/watch?v=tpNpDM-enLw

  56. Berlin 11. April 2018 at 11:07
    So Blöd kann auch nur Deutschland sein. Herr Seehofer übernehmen Sie. Zeigen Sie mal was Sie können als neuer Heimatminister.

    Wer ernsthaft daran glaubt oder womöglich sogar davon überzeugt ist oder auch nur die wage Hoffnung hat, dass Drehhofer irgendetwas zur Lösung der Flüchtilanten-Flut unternehmen würde, darf sich zu Recht als vollkommen verblödeter Trottel bezeichnen lassen.

    Er darf sich aber trösten, dass er nicht alleine da steht. Die Gruppe der völlig verblödeten Trottel, die sich vom Lügenhorschtl nasführen lassen, ist erstaunlich groß.

  57. Jetzt mal ganz langsam, Sportsfreunde!
    Kann mir mal einer erklären, was das mit Piraterie zu tun haben soll:

    Deutsches Containerschiff vor Afrika. Besatzung: Russen, Ukrainer, Libanesen, Malayen usw.
    Kommen schwerbewaffnete Neger. Zeigen ihre deutschen Pässe und nehmen das Schiff mit….

  58. Ob einer von ihnen inzwischen einen Schulabschluss gemacht hat, kann der Senat nicht sagen

    Na sowas. Und ich dachte die hätten schon längst ihre Kapitän-zur-See-Prüfung erfolgreich abgelegt oder die Lotsenausbildung hinter sich gebracht zwecks Einsatz am Nordostseekanal.

    Man erzählt mir doch ständig Einwanderer sind die Zukunft Deutschlands

  59. Captaintom 11. April 2018 at 12:20
    Afrikanischer Abschaum, ist immer mehr wert, als deutsches Leben, das beobachte ich seit der Wende und konnte es noch nie verstehen.

    Es kommen auch wieder andere Zeiten, dann wird dieses katastrophale Missverständnis wieder gerade gerückt.

  60. Wir fliegen ans Ende des Sonnensystems, aber es gäbe keine Flugverbindungen nach Somalia?!
    Na, dann müssten die Herren Seeräuber die letzten Kilometer halt zu Fuß nach Hause laufen oder schwimmen. Wird ihnen als echte Seeräuber sicher nicht schwer fallen.

  61. „Piraterie ist immer auch ein Schrei nach bedingungslosem Grundeinkommen.“

    Klasse! Wo kann man diesen Aufkleber bestellen? Oder gibt es den nur in Somalia?

  62. @ Karlmaydrobbe: „Henry Kissinger…Vietnam-Kriegsverbrecher“
    **************
    Ich muß mich schon sehr wundern, dass Kissinger anstatt von LeDuc Tho genannt wird!

  63. lorbas 11. April 2018 at 11:24
    Ist da auch der unter dem Baum geborene dabei ?
    Piratenprozess Hamburg: „Ich wurde unter einem Baum geboren“
    —————————————————————————————————
    Da kann ich mir eine sarkastische Bemerkung nicht verkneifen:
    Möge er auch an einem Baum enden.

  64. OT
    Ich wurde von meiner Mutter Gebohren und kamm zur Sommerzeit zur Welt, nun Fühle ich mich Alt genug die Rente zu beantragen. Alle Angaben wurden von mir nach bestem Gewissen gemacht und ich sehe einer Positiven Entscheidung entgegen MfG

  65. @eigenvalue :

    Piraterie ist immer auch ein Schrei nach bedingungslosem Grundeinkommen.

    Worte wie in Marmor gemeißelt ! 😉

  66. Karlmeidrobbe 11. April 2018 at 12:03
    Während der „einfache“ DEUTSCHE wegen eines nicht rechtzeitig gezahlten Strafzettels wegen Falschparkens oder nicht rechtzeitig gezahlter GEZ-Schutzgelder („Propaganda-Abgabe“) gleich ins tiefe LOCH gesperrt werden, adelt derselbe „Rechtsstaat“ solche Kriminellen und Terroristen wo es geht.
    ——————————

    Genau: DE = Deppenstaat!

  67. @hhr :

    Jeder Krieg beginnt mit einer Lüge, das ERSTE was in jedem Krieg verloren geht, ist das, was der Gutmensch unter „Mitmenschlichkeit“ versteht. Immer auf beiden Seiten

    Der Anlaß wurde 1964 klar von den USA „geschaffen“, nicht vom „Vietcong“.

    Vergessen offenbar aber : KISSINGER wollte – in Absprache mit dem damaligen „Verteidigungsminister“ McNAMARA – nicht nur mit AGENT ORANGE die Wälder Nordvietnams entlauben (Spätfolgen weiterhin akut), sondern über HANOI die Atombombe zünden.

    Es griff also eine WELTMACHT ein DRITTE-WELT-Land an…………und verlor !

    Zu KISSINGER :

    Ist, nach Völkerrecht, die „Planung und Führung eines Angriffskriegs“ nicht etwa doch ein KRIEGSVERBRECHEN, auch dann, wenn es von den USA ausgeht ?

    Bitte versuchen Sie nicht, mit Ihrem Einwand mir eine „Ehrenrettung“ für HO CHI MINH und Co. nachsagen zu wollen.

    Ich nenne Fakten und verleihe – auch nicht indirekt – dem „Vietcong“ nachträglich eine Adelung !

    Vulgo : Der Feind meines Feindes ist noch lange nicht mein Freund !

  68. Slandalöses Treiben der Behörden
    Es ist doch klar, dass in der BRD mittlerweile sämtliche Massstäbe für eine rechtmässige Aufrechterhaltung der staatlichen Ordnung in Bezug auf die illegale und organisierte Migration verloren gegangen sind.

    An diesem Beispiel mit wieviel Handlungs- und Orientierungslosigkeit wir es zu tun haben.

    Die schlafmützigen Behörden in der BRD, einschl. Justiz-Apparat, deren Aufgabe und Auftrag es eigentlich wäre die Umsetzung der geltenden Gesetze zu gewährleisten, sind von oben instruierte Geisterbehörden.

    Sie sind instruiert von der Merkelschen Doktrin der Umvolkung.

    Aus diesem Grunde sind die einstmals funktionierenden Amtswege in den Behörden in einem Zustand der Paralyse.

    In blinden Kadavergehorsam aus Berlin werden die bestehenden Gesetze auf allen Ebene gekonnt ausgehebelt.

    Das ist ein schweres schuldhaftes Vergehen gegen ihre Amtsverpflichtungen gegenüber dem Volk.

    Das scher geschützte und privilegierte Beamtentum in der BRD muss sich fragen, ob es aus zu Speckmadentum noch zu seinen Amtspflichten steht. In letztem Fall könnte dieses Beamtentum sofort aufgelöst und deren Beamten dem Harz4-Markt zugeführt werden.

  69. Fehlerteufel
    Korrekturen: Skandalöses Treiben !
    Das schwer geschützte und privilegierte Beamtentum…

  70. Als ein chinesischer Frachter gekapert wurde befreiten chinesische Soldaten das Schiff und die Besatzung.
    Noch heute rätseln die Angehörigen der SEEVERBRECHER was mit denen geschehen ist.
    Vielleicht sollten die mal eine Umfrage unter weissen menschenfressenden Haien machen?

  71. @Cendrillon :

    ……..Einwanderer sind die Zukunft Deutschlands………

    Na, gute Nacht für die – offenbar – lendenlahmen und „over-emancipated Germans“ !

    Die ALTEN RÖMER dachten übrigens ähnlich dekadent, strebten – für sich – ein „bedingungsloses Grundeinkommen“ durch Sklaven-Import an…………und schnell wars dann auch vorbei mit „Zukunft“ und der eigenen Herrlichkeit………..

  72. Wenn irgendwann mal das grosse „Auskärchern“ kommt, bin ich aber dabei.
    Beim Barte des Proleten!

  73. Es wird noch Jahre dauern, bis der letzte Michel kapiert was hier läuft. Leider ist es dann viel zu spät um was zu ändern. Macht euch drauf gefasst, dass Deutschland bald Geschichte ist.
    Wer diese Verbrecherparteien wählt, hat selber Schuld.
    Ihr werdet ver@rscht, mehr geht nicht!! Das war es dann, mit dem Land der Dichter und Denker, einem Land, in dem wir gut und gerne leben.
    Selber schuld!!!

  74. Keiner der Männer habe einen Pass, weil die somalische Botschaft in Deutschland keine Reisedokumente ausstelle. Zudem gebe es keine für Rückführungen geeignete Flugverbindungen nach Somalia.
    Das ist doch die dümmste mögliche Ausrede, die man finden kann. Deutschland kann doch ein Laissez-Passer Dokument zur Rückführung ausstellen und mit der Somalischen Zentralregierung vereinbaren, dass sie Entwicklungshilfe bekommen für die Rücknahme ihrer Schätze, die fließt doch sowieso.
    Und natürlich gibt es Flüge nach Somalia, die jeder sofort auch online oder im Reisebüro buchen kann. Nach Hargeisa fliegt Ethiopian Airlines und nach Moqadishu Turkish Airlines – da kann nicht die Rede davon sein, dass es keine geeigneten Fluglinien gäbe. Und wenn die Leute irgendwo anders in Somalia hinwollen, gibt es auch kleinere lokale oder regionale Fluglinien. 500 Dollar zusätzlich auf die Kralle als Reisegeld, damit die vor Ort ein Ticket kaufen können und das wars. Denken die Hirnis in Berlin tatsächlich, dass alle in Somalia nur an einem Ort sitzen, bis Al-Shabab die abknallt und es ein Mal im Monat ein Esel-Taxi ins nächste Dorf gibt?

  75. Es ist alles wie ein nicht enden wollender Albtraum, aber morgen früh wachen alle auf.Es muss nur noch die Frage geklärt werden, in welche Phase unserer deutschen Geschichte wir wach werden wollen.

  76. na dann sanktionen gegen somalia mal kucken ob die dann weitermachen
    bis zum abbruch der beziehungen also weder import noch export zu diesen land

  77. Die verpixelten Gesichter zur Wahrung der Persönlichkeitsrechte????
    Als ob irgendjemand den einen Somalie vom anderen unterscheiden könnte….
    Als ob irgendjemand die Typen (er)kennen würde..
    Als ob es irgendjemanden interessieren würde…
    Oder darf die Hautfarbe nicht gezeigt werde? – nicht dass wir wieder Vorurteile haben.!

  78. @ Karlmeidrobbe

    O je! Ich bitte Sie dringend (!) sich korrekt zu informieren und nicht linke Phantasmen über diesen Krieg nachzubeten! Ich erlaube mir bei Gelegenheit die mir zur Verfügung stehenden Quellen zu nennen.

    „Es griff also eine WELTMACHT ein DRITTE-WELT-Land an…………und verlor “

    Sorry, aber das linker Quatsch mit Sauce. USA haben einfach keine Unterstützung mehr der eigenen Bevölkerung gehabt und sind gegangen-nicht vom Feind erzwungen. Der Feind war in dem Fall das eigene Volk! Das ist etwas anderes als „verlieren“! Danke übrigens besonders den falschen Einschätzungen von Kennedy(!) und Johnson!

  79. @hoppsala

    Es hilft nur noch Gewalt !

    Mitnichten ! Gewalt ist nicht angebracht.
    Mit zivilem Ungehorsam und demonstrativem Widerstand gegen die Meinungsdeutungshoheit des Regimes in der BRD sind viel wirksamer !

    Aufklärung Ihrer Mitmenschen in der Anstalt „BRD“ damit sie lernen aufzuwachen ist das wichtigste das jeder Bürger tun kann.

  80. „Die verpixelten Gesichter zur Wahrung der Persönlichkeitsrechte????“

    Die Hauptsache wir dürfen jeden Tag unverpixelt das Gesicht der noch nicht verurteilten Beate Tschäppe sehen! Aber die ist ja auch rächtz!

  81. „Mit zivilem Ungehorsam und demonstrativem Widerstand …“

    Auch das ist GEWALT! Nur nennt man es weichgespült „ziviler Ungehorsam“ . So, wie übrigens auch „Warnstreik“ Gewalt ist.

  82. Wenn ich so etwas lese, kommen mir Gedanken, die alles andere als staatstragend sind…ja, da erscheint mir sogar die AfD als zu liberal…

  83. Bitte mal folgende Worte googlen: Piraten, Somalia, russische Marine, chinesische Marine. da werden Piraten nicht gepampert.

  84. Da gucke ich das Video und bin fassungslos!
    Die deutsche Marine schaut selenruhig von einem Flugzeug aus zu, wie ein Frachtschiff gekapert wird ohne einzugreifen, statt die schwarze Schei**e den Haien zum Fraß zu übergeben.
    Was machen die eigentlich da?
    Teure Sightseeingflüge auf unsere Kosten oder was?

  85. Gibt es nicht mehr die russischen Kreuzfahrten bei denen man die Piraten jagen und auf sie schießen kann.

  86. Mit welcher Logik bekommen Ausreisepflichtige eigentlich weiterhin eine Vollversorgung? Dazu sollte man den Politikern die Frage stellen, wie es sein kann, dass hier inzwischen „Familienangehörige“ dieser Piraten leben und ebenfalls vom dummen Steuerzahler gefüttert werden. Wir müssen um jeden Cent kämpfen und andere dürfen Straftaten begehen, ohne dass es deren Status berührt?

  87. Bei uns werden mörderische Piraten mit einem Leben im Schlaraffenland belohnt und falsch parkende Steuerzahler bestraft.
    Wie gesetzeswidrig ist eigentlich inzwischen unsere unabhängige Justiz?????

  88. Polizei Steinfurt
    POL-ST: Emsdetten, Tatverdacht Vergewaltigung, gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Münster und der Kreispolizeibehörde Steinfurt

    Emsdetten (ots) – Die Polizei hat die Ermittlungen nach einem Sexualdelikt aufgenommen, das in der Nacht zum Dienstag (10.04.2018) in einer städtischen Unterkunft für Asylbewerber verübt worden sein soll. In der Nacht zum Dienstag, gegen 01.00 Uhr, wurden Polizeibeamte zu einer Ruhestörung in dem Gebäude gerufen. Nach mehrfachem Klopfen wurde Beamten die Tür zu der Wohnung geöffnet, aus der unter anderem die Stimme einer Frau zu hören war. In dem Raum befanden zwei 18- und 19-Jährige Männer aus Guinea und eine unbekleidete deutsche 38-jährige Frau. Die Frau wies insbesondere im Gesichtsbereich Verletzungen auf. Ein Rettungswagen brachte sie in ein Krankenhaus. Da sich aufgrund der vorgefundenen Umstände der Verdacht auf ein Sexualdelikt ergab, wurden die beiden erheblich unter Alkoholeinfluss stehenden Männer festgenommen und zur Polizeidienststelle gebracht. (….)

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43526/3914114

    Emsdetten
    Zwei 18- und 19-jährige Männer festgenommen
    Verdacht auf Vergewaltigung in städtischer Asylbewerber-Unterkunft

    Es müssen dramatische Szenen gewesen sein, die sich in der Nacht zu Dienstag in einer Unterkunft für Asylbewerber an der Reckenfelder Straße abgespielt haben. „Gegen 1 Uhr bin ich von meinem Schlafzimmer aus runter auf die Straße, weil ich die Schreie einer Frau gehört habe. Ich wollte gerade die Polizei rufen, als diese schon mit mehren Streifenwagen ankam“, berichtet Driton Smakaj, ein Nachbar.

    Nach mehrfachem Klopfen wurde den Polizisten die Tür zu der Wohnung geöffnet, aus der unter anderem die Stimme einer Frau zu hören war, heißt es in einer Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Münster und der Kreispolizeibehörde Steinfurt.

    In dem Raum befanden sich zwei 18- und 19-jährige Männer aus Guinea und eine unbekleidete 38-jährige deutsche Frau. Sie wies insbesondere im Gesicht Verletzungen auf. „Ich war richtig geschockt, als ich gesehen habe, wie die Frau, nur mit Decken bekleidet, in einen Rettungswagen gebracht wurde. Das sie im Gesicht verletzt war, war deutlich zu erkennen“, schildert Smakaj am Mittwochabend seine Eindrücke gegenüber der EV. (……)

    https://www.ev-online.de/lokales/emsdetten/zwei-18-und-19-jaehrige-maenner-festgenommen-135034.html

  89. Warum läßt man sie überhaupt nach Europa rein? Eine Gerichtsverhandlung kann vor Ort statt finden.

  90. Jeder kann jetzt nur noch sein Bestes versuchen und die Hilflosigkeit des Staates für sich ganz persönlich ausnutzen so gut er kann. Der doitsche Staat läßt sich ja nicht nur von Negern und Arabern willenlos an der Nase herumführen sondern auch von uns Deutschen. Die Trottel in den Amtsstuben der doitsen Behörden warten doch nur darauf nach Strich und Faden verarscht zu werden. Also ran an den Speck und dem Staat die Kohle absaugen und rauspressen bis nichts mehr da ist. Den Letzten beißen die Hunde.

  91. Die Luftaufnahmen wurden doch von einem Flugzeug aus gemacht. Warum hat man die Boote der Seeräuber nicht versenkt, bevor sie das Containerschiff entern konnte?

    Es gab (gibt?) in Kenia ein von der UNO eingerichtetes Gericht zur Aburteilung von somalischen Seeräubern. Warum hat man diese Seeräuber nicht dort hin gebracht?

    Tipp: Die Seeräuber mit einem Bundeswehr-Flugzeug zum Stützpunkt nach Dschibuti bringen und an der Grenze zu Somalia absetzen. Grenzkontrollen gibt es dort, ähnlich wie in Deutschland, nicht…. 🙂

  92. Bei all den Millionen Lösegeldern: Wäre es nicht billiger gewesen, Bundesmarine u.a. Partner würden Geleitschutz fahren und die Piratenboote rechtzeitig aufbringen oder versenken? Nein, etepetete, Bundesmarine ist nicht Polizei und darf das nicht und Polizei der BRD darf da draußen nicht verhaften! Wie BEKLOPPT ist dieser deutsche Staat?

  93. Hier eine hochinteressante, überaus kostengünstige Alternative zur deutschen Resozialisierung und Therapierung des Piratenpacks mittels Schonknast und anschließend lebenslanger Vollversorgung, nämlich der tatkräftige Einsatz von absolut unsentimentalem Sicherheitspersonal:

    https://www.youtube.com/watch?v=2Unx2xYIc8g

    Das somalische Pack auf dem angreifenden Boot schoss nach den ersten Warnschüssen zurück und scheint danach ordentlich bedient worden zu sein 😉

  94. „Reeder und Besatzungen bleiben mit dem Problem alleine, mehr halbherzig wurde die EU-Operation „Atalanta“ zum Schutz der Schifffahrt gestartet und ein paar Marineschiffe hingeschickt, die aber kaum etwas zustande brachten. Ganz besonders die deutschen Schiffe taten sich durch Tatenlosigkeit hervor.“

    Haben wir ja jetzt gelernt: Das sind „Susi“-Einsätze, zur Stärkung der subjektiven Sicherheit!

    Hamburg – das Tor zur dritten Welt – Deutschlands Doof in Norden!

  95. @ Hammelpilaw 12. April 2018 at 11:07

    „Reeder und Besatzungen bleiben mit dem Problem alleine, mehr halbherzig wurde die EU-Operation „Atalanta“ zum Schutz der Schifffahrt gestartet und ein paar Marineschiffe hingeschickt, die aber kaum etwas zustande brachten. Ganz besonders die deutschen Schiffe taten sich durch Tatenlosigkeit hervor.“

    Haben wir ja jetzt gelernt: Das sind „Susi“-Einsätze, zur Stärkung der subjektiven Sicherheit!

    Hamburg – das Tor zur dritten Welt – Deutschlands Doof im Norden!

    **************************

    Besser, dass die deutschen Marineschiffe vermutlich Ende Mai von der somalischen Küste abgezogen werden, denn sonst würde bestimmt mal eines der deutschen Schiffe von den Piraten geentert und die Besatzung als Geiseln genommen werden, weil sich die durch den Schuldkult neurotisierten deutschen Marinesoldaten dagegen nicht wehren würden.

    Zu groß wäre ja die Gefahr, dass sich die linke Medienmeute, die linken Staatsanwälte und Politiker auf sie stürzen und ihnen in den Rücken fallen würden.

    Dies im Stile von Renate K.: „Hätte man die traumatisierten, diskriminierten, diffamierten, ausgebeuteten und frustrierten somalischen Männer, die sich in ihrer tiefen Verzweiflung an Bord retteten und demütig Schutz erflehten, nicht zur psychotherapeutischen Behandlung und Resozialisierung direkt nach Deutschland bringen können, statt sie schnöde abzuknallen??? Fragen!!!“ 😉

  96. Die moslemischen Seeräuber haben vor über hundert Jahren das Mittelmeer unsicher gemacht, Stichwort Piratenküste
    Erst englische Kriegsschiffe haben (damals!) für Abhilfe gesorgt.

  97. Dafür dass der Schwarze auf dem Bild die Hände in den Taschen hat würde ich ihm gleich noch einmal 5 Jahre wegen Missachtung des Gerichts aufbrummen…

Comments are closed.