Kölner "Express" vom 9. April.
Print Friendly, PDF & Email

Von MARKUS WIENER | 32.500 Euro pro Monat verdient derzeit die Kölner CDU-Politikerin Andrea Horitzky mit ihrem „Flüchtlingshotel“ in Köln-Dellbrück (PI-NEWS berichtete). Kritiker sprechen bei dieser Form der Asylbewerberunterbringung schon lange von einer Art „Gelddruckmaschine“ für klamme Hoteliers.

Besonders pikant bei dieser Affäre: Horitzkys Parteifreund, der CDU-Bürgermeister und Reker-Stellvertreter Hans-Werner Bartsch, soll laut Presseberichten für die notwendigen Genehmigungen zum Umbau des Hotels in der Stadtverwaltung Druck gemacht haben. Außerdem soll sich Bartsch für einen möglichst hohen Tagessatz pro „Flüchtling“ für seine barmherzige Parteifreundin eingesetzt haben. Wir erinnern uns: „Ich mache es bestimmt nicht wegen des Geldes…“

Aber so ist das halt in gewissen Kreisen in Köln: Man kennt sich, man hilft sich – und eine Hand wäscht die andere. Dabei hat man es auch noch geschafft, daraus eine Art lokale Folklore zu machen: Kölscher Klüngel klingt ja auch viel niedlicher als Korruption oder Vetternwirtschaft zu Lasten der steuerzahlenden Bevölkerung.

Pech nur, wenn einer quatscht und alles auffliegt. Dann geht das große Stühlerücken los und keiner will am Ende das Bauernopfer für die Öffentlichkeit sein. Der unter Druck stehende Bürgermeister Bartsch versucht sich schon mal mit einer besonders treu-doofen Ausrede aus der Schusslinie zu bringen:

„An mich treten immer wieder Bürger heran, die Probleme mit diesem oder jenem Amt haben. Auch Frau Horitzky hat mich angesprochen. Sie habe einen Vertrag mit der Stadt, aber das Bauamt mache Probleme und reagiere nicht. Also habe ich im Amt angerufen und gebeten, dass mit Horitzky Gespräche geführt werden, damit es weitergeht (…) Vielleicht war ich da wirklich zu naiv?!“

Oh, der arme Herr Bürgermeister, möchte man da fast ausrufen! Ist ihm seine gutmütige und hilfsbereite Art mal wieder auf die Füße gefallen?! Die Welt ist aber auch ungerecht zu solch selbstlosen Helden des Alltags!

Im Moment scheint es zu Bartsch‘s Glück aber so, dass der Fokus der Affäre auf der barmherzigen Herbergsmutter Horitzky bleibt. Erste Rücktrittsforderungen aus der Kölner CDU richten sich ausschließlich an ihre Adresse. Somit könnte sich Bürgermeister Bartsch auch in Zukunft weiter selbstlos für alle Bürger einsetzen, die Ärger mit städtischen Behörden haben.

Kontakt:

Hans-Werner Bartsch.

Historisches Rathaus
Hans-Werner Bartsch
Bürgermeister (CDU)
50667 Köln
Tel.: 0221 / 221-30072
hans-werner.bartsch@stadt-koeln.de

 


Markus Wiener.
Markus Wiener.

PI-NEWS-Autor Markus Wiener schreibt bevorzugt zu Kölner Themen für diesen Blog. Der 41-jährige Politologe und gelernte Journalist ist Mitglied des Kölner Stadtrates und der Bezirksvertretung Chorweiler. Seit über 20 Jahren widmet er sein politisches und publizistisches Engagement der patriotischen Erneuerung Deutschlands. Der gebürtige Bayer und dreifache Familienvater ist über markus.wiener@stadt-koeln.de erreichbar.

105 KOMMENTARE

  1. Wie man von Familien geführte Hotels in den letzten 10 Jahren zerstört hat. Mindestlohn von CHF 3’900 (inkl. 13. ab erstem Arbeitstag), neue Feuermeldeanlage 15’000+, neue Telefonanlage 10’000+, neue Verrechnungsgeräte (Kredit Karte) 2’500+, Kaffeemaschine von Cafina 20’000+, Haubenspülmaschine-Einbau 20’000+ ect.

  2. Wenn es der „Dame“ nicht um das Geld ging, kann sie es ja an ein Tierheim spenden, den auch die sind voll und dumme Tierfreunde sorgen auch laufend aus dem Ausland für Nachschub !

  3. „Das Bauamt reagiert nicht“. Ich hau‘ mich wech. Bauämter reagieren nie denn dazu sind sie da.
    Tacken raus, dann reagieren die sogar!
    Wo ist denn Eure Reker wenn man Sie mal braucht?

  4. Das ganze ist kein Einzelfall in Köln nur die anderen “ Flüchtlingsunterkünfte “ sind noch nicht
    recherchiert worden , wer durch welchen Politiker die Genehmigung bekommen hat .

    Fast alle die hier eine Flüchtlingsunterkunft betreiben , brauchen „Kontakte“ damit der Rubel rollt !!

  5. Es gibt bundesweit Unmengen solcher alter Hotels, Gaststätten etc., welche an Invasoren/Ämter vermietet sind.
    Die Besitzer verdienen sich alle dumm und dämlich, und fast immer steckt dabei auch die (Kommunal)Politik dahinter.
    Reinster Selbstbedienungs-Saftladen.

  6. DIE BEIDEN
    HABEN SICH
    ERFOLGREICH
    FÜR DEN
    „BUNDESTAG“
    DER
    VOLKSVERRÄTER
    QUALIFIZIERT !
    DIE KORRUPTEN
    ALTPARTEIEN DER
    MERKILL-SED
    SIND DER
    ALLERLETZTE,
    EKELHAFTESTE
    ABSCHAUM !!!

  7. Bei einem bin ich mir mittlerweile ganz sicher: es wird nicht gut enden mit diesem Land.

  8. Auch dieser Drecksack Bartsch sollte in die Wüste geschickt werden. Man braucht sich über Politik-Verdrossenheit nicht wundern. Denken doch diese Leute nur daran, wie sie möglichst viel Geld machen können. Auch illegal!!


  9. Daran sieht man was dieses Verbrechergesindel mit C-DU Parteibuch unter dem Begriff, christlich versteht!

    Nach außen hin machen sich diese Staatsverbrecher auf Humanist und Flüchtlingshelfer, in Wirklichkeit spielt sich hinter den Kulissen, für den Normalbürger meist unbemerkt ein widerwärtiges Vollstopfen der eigenen Konten mit unseren Steuergeldern ab. Während Otto-Normalbürger mit immer geringeren Löhnen und befristeten Arbeitsverträgen abgespeist werden, sahnen solche Asylindustrie-Volksparasiten mit CDU Parteibuch durch Selbstbedienung aus den öffentlichen Kassen richtig ab!

  10. Hier sollte man bei Frau Horroritscky Nachsicht walten lassen. Das in Rede stehende Gebäude wurde von ihr zunächst als gehobene Absteige betrieben. Durch von Populisten zu Wirren hoch stilisierte Ereignisse ist in Köln der geregelten Fremdenverkehr aber zurückgegangen und drohte sie Opfer dieser Entwicklung zu werden. Ihre Aufnahme von Flüchtlingen ist daher nicht nur ein Akt der Selbstrettung sondern vielmehr eine Ablassfähige Wohltat, die zur Integration von Antänzern beiträgt.

  11. Eine Parteikrähe hackt der anderen Parteikrähe kein Auge aus. Solange wie wir dran sind, helfen wird doch dem Volk, daß dessen Steuergelder in unseren Taschen verschwindet. Schaut man sich diesen Sack an, könnte man annehmen, der müßte auf Grund seines Alters wissen, für was er gewählt wurde.
    Aber, die Partei schwebt über den Wählern und wird gestützt durch die Wahlzähler. Wie lange braucht die Masse in diesem Land noch solche Beispiele für ihre Verdummung? Müssen diese Verdummungen erst direkt vor der Tür stehen in Form von solchen Parteifratzen? Gibt es immer noch und immer wieder Menschen, die denen glauben, was die für eine Zeit ansagen?
    Wann kommt Leben auf die Straßen, außer in Dresden, Cottbus, Kandel usw.?

  12. In Köln geht das schon immer so, ich weiß es definitiv seit den 80-ern. Dabei sind es nicht etwa nur Hotelbsitzer, die „klamm“ sind, sondern das hatte noch ganz andere Blüten getrieben: Besitzer von heruntergekommenen Häusleins stellten die Zimmer mit Sperrmmüll-Möbeln voll, sorgten für das Allernötigste und meldeten ein „Hotel“-Gewerbe an.
    Völlig problemlos, wenn der Klüngel es wollte. Haben sich dumm und dämlich verdient mit Einweisungen von Obdachlosen durch das Wohnungsamt. (Hotelpreise!)

  13. Sabaton 10. April 2018 at 12:57

    „Ist Rechtsstaatlichkeit ein Angriff auf die liberale Demokratie?“
    Diese Frage kann im Lichte der ausgewogenen Volksaufklärung durch ARD/ZDF zur Ungarnwahl nur mit einem JA beantwortet werden.

  14. Unsere Integrationsbeauftrage Annette Widmen-Maus ist gegen ein Kopftuchverbot für Mädchen. Bei einer solchen Maßnahme stellten sich ihrer Meinung nach schwierige Fragen der verfassungsrechtlichen Abwägung. Die von vielen Populisten als Unterdrückung verunglimpfte Behandlung der Frau im Islam wird nach Dafürhalten der BT-Traditionsparteien jedoch generell von der Glaubens- und Bekenntnisfreiheit von Artikel 4 GG geschützt. Kopftuchpflicht für Muslimmädchen fällt eindeutig unter Bekenntnisfreiheit und kann deshalb nicht verboten werden. Politisch-korrekt gesehen gibt es keine Fragen sondern einzig diese einfache Antwort. Dazu kommt dass unser Respekt vor dem Islam es auch uns volksdeutsche Männer ermöglichen würde durch eine Konvertierung zum Islam die von Gott gegebenen Unterordnung der Frau auch in der Familie oder in der Rothgrünen BT-Fraktion wiederherzustellen. Die Islamisierung zeitigt nicht nur Kollateralschaden sondern zeigt auch durchaus positive Nebenwirkungen, die von den Traditionsparteien viel zu wenig angepriesen werden.
    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2018-04/annette-widmann-mauz-integrationsbeauftragte-kopftuchverbot

  15. Bei mir kam gestern der Lohnsteuer bescheid, davon kann ich nicht Mal mit der Freundin schick essen gehen. Du wirst das ganze Jahr geschröpft gibst den größten Teil für den Lebensunterhalt und für das Auto aus um Überhaupt zur Arbeit zu kommen. Für Rücklagen z.b. für ein neues Auto bleibt nichts übrig. Fazit arm durch Arbeit

  16. Irgendwann werden wir von diesen Prachtstücken in Gold aufgewogen werden.
    Sie sorgen für einen nachhaltigen Wirtschaftsstandort Deutschland.
    Sie beheben quasi über Nacht unseren Fachkräftemangel.
    Sie werden u üppig Geld in die Rentenkasse spülen.
    Sie sorgen dafür, dass wir durch Inzucht nicht total verblöden.
    Sie bereichern unsere Kultur durch ihre fröhliche lebensbejaende Lebensart.

    Was sind da schon € 32000,– im Monat

  17. Kaum sind die Temperaturen etwas höher, schon sind Merkels F´linge wieder verstärkt unterwegs und machen die Gegend unsicher:

    POL-ST: Ibbenbüren, Körperverletzung

    Ibbenbüren (ots) – Nach einer Körperverletzung, die sich am Samstagabend (07.04.2018), gegen 22.00 Uhr, am Aasee ereignet hat, ermittelt nun die Polizei. Vier 17-jährige Jugendliche waren von der Münsterstraße kommend am Aasee entlang gelaufen, als ihnen in Höhe des Spielplatzes eine Personengruppe entgegen kam. Die drei bis fünf jungen Männer waren etwa 19/20 Jahre alt. Diese gingen plötzlich auf die vier 17-Jährigen los und schlugen und traten auf sie ein. Anschließend flüchteten die Unbekannten in Richtung des Fahrradgeschäftes. Die vier 19/20-Jährigen hatten alle schwarze Haare und waren den Angaben zufolge vermutlich arabischer Herkunft. Einer war auffallend klein, etwa 160 cm. Die vier 17-jährigen Jugendlichen erlitten leichte Verletzungen Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Vorfall, insbesondere zu den jungen Männern, unter Telefon 05451/591-4315.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43526/3911748

  18. *https://www.pz-news.de/pforzheim_artikel,-Versuchter-Totschlag-am-Eutinger-Bahnhof-18Jaehriger-fast-vor-Zug-gestossen-_arid,1223147.html

    Nun macht doch mal endlich was!!!!!
    So kann es doch in Deutschland nun wirklich nicht mehr weitergehen.
    Komisch, Herr Orban hat solche Probleme erst gar nicht in seinem Land. Wo ist ein Herrr/Frau Orban für Deutschland?

  19. Das Ganze wird zu Zuständen führen, da war das Mittelalter ein Zuckerschlecken dagegen.
    Und in der nahen Zukunft werden alle wieder sagen,“wie konnte es soweit kommen“
    Ich hoffe inständig, dass es zumindest einen großen Teil der Verursacher treffen wird.

  20. Trotzdem erklärt die Geldgeilheit nichts Entscheidendes an den Geschehnissen. Man könnte eine solche Mafia genauso um Hilfe für Alte, Kranke, sozial Schwache aufbauen. Es gibt ungefähr 1000 Möglichkeiten.
    Aber es geschieht NUR im Zusammenhang mit Moslems und anderen grundlegend inkompatiblen Orks, die in rauhen Massen nach Europa umgesiedelt werden.

  21. machmalwas 10. April 2018 at 13:27
    *https://www.pz-news.de/pforzheim_artikel,-Versuchter-Totschlag-am-Eutinger-Bahnhof-18Jaehriger-fast-vor-Zug-gestossen-_arid,1223147.html

    Nun macht doch mal endlich was!!!!!
    So kann es doch in Deutschland nun wirklich nicht mehr weitergehen.

    Jeder sollte spätestens jetzt reagieren. Auch Politiker, denen an Normalitet gelegen ist.

    Es ist erschreckend und alarmierend!!, dass man der besonderen Gewalt dieser Moslems, Afrikaner, bestimmter Asiaten (also genau die ethnischen Gruppen, die eingeschleppt werden und sich wie wahnsinnige vermehren) einfach ihren Lauf lässt. Sie ticken nicht wie Menschen. Was soll das alles?

  22. Alles, aber wirklich alles..und jeder Skandal bleibt ohne Folgen…dass kann doch nicht so weiter gehen.

    Zu den Mistgabeln, jetzt mal langsam! Wer nicht freiwillig gehen will, der wird gegangen…Wir sollten mal die Zügel an ziehen!

    Ich verlange in diesem Fall, den sofortigen Rücktritt dieses Verbrechers!

  23. Eine Hand wäscht die andere -und beide das Gesicht!

    Keiner weiß wer wen bescheißt, aber alle wissen Sie werden beschissen!

    Von dem Pack ist nichts anderes zu erwarten. An die Wand!

  24. Das „C“ in „CDU“ hat noch nie für das Wort „Christlich“ gestanden, das „Christlich“ wurde nur erwähnt um die Deppen bei der Stange zu halten.
    Dabei stand das „C“ immer für das englische Wort „Corruption“, deswegen sind die Leute doch in der „CDU“, es geht um die Kohle zu machen und sonst gar nichts!
    Pikiert zu tun was für ein „Skandal“ das jetzt doch wäre, zeugt nur von das man auf die Propaganda reingefallen ist, Naivität und Dummheit vorausgesetzt.

  25. OT

    Ich platze vor Neid!
    Wann ist es bei uns soweit?

    .
    „Regierung liefert
    Abschiebungen in Österreich

    Im großen Stil wurden offenbar in den vergangenen Tagen Asylwerber, deren Verfahren bereits rechtskräftig abgeschlossen sind, von der Polizei festgenommen.

    Die österreichische BILD – die KronenZeitung – meldet: „Schlag auf Schlag geht es derzeit im Kampf gegen illegal Aufhältige in Österreich: Fast täglich kommt es im Land zu Razzien – alleine im März wurden 19 Schwerpunktaktionen durchgeführt. Für insgesamt 33 Menschen klickten die Handschellen, in 23 Fällen wurde Schubhaft verhängt.“……“

    https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/abschiebungen-in-oesterreich/

  26. Clyde Shelton 10. April 2018 at 13:28

    „Ich hoffe inständig, dass es zumindest einen großen Teil der Verursacher treffen wird.“

    das hoffe ich auch!

  27. Sensation: es passen mehr wie 12 Ausreisepflichtige in ein Charterflugzeug !!!

    Ein erstes Charterflugzeug mit 227 afghanischen Einwanderern flog am Sonntagmorgen von nach Kabul, wie die Nachrichtenagentur meldete. Insgesamt sollten in den kommenden Tagen 691 Afghanen abgeschoben werden.

    https://www.welt.de/newsticker/news2/article175274210/Migration-Tuerkei-schiebt-hunderte-Afghanen-in-ihre-Heimat-ab.html
    Ihr habt doch nicht gedacht, dass das in Deutschland war, oder doch?

  28. …… noch ergiebiger als eine saudische Ölquelle ist das abgepreßte Steueraufkommen
    des Bio-Deutschen Schlafmichels. Blöd oder Dumm sind die Umvolkungspolitiker
    bestimmt nicht – Ihr 87 % Deichschafe, Weiterwählen !!!!

  29. Für Migranten aus islamischen Ländern wird alles getan. Nur die eigenen Leute mit Problemen werden alleine gelassen.

  30. OT

    Bezahlartikel, aber dieses bißchen samt Überschrift reicht:

    (…) vor allem wegen der starken irregulären Zuwanderung über das Asylsystem steigt auch die Zahl der arbeitslosen Ausländer stark an.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/plus175310322/Sozialsystem-Mehr-als-jeder-zweite-Hartz-IV-Bezieher-hat-Migrationshintergrund.html

    Und jetzt alle im Chor: „Eine Einwanderung in die deutschen Sozialsysteme findet nicht statt.“ Falls jemand nicht weiß, von wem dieser Unfug stammt:

    Jakob Augstein im Februar 2014 bei Maische: „Wir haben keine massenhafte Einwanderung in die Sozialsysteme“, lautete seine Analyse, die in den letzten Wochen von vielen Wissenschaftlern bestätigt worden war.

    *Kranklach*. Übrigens war auch vor der endgültigen Millionen-Flutung ab 2015 die Einwanderung in die deutschen Sozialsysteme exorbitant: brutal-islamische Balkanesen, komplette Zigeunerdörfer aus Rumänien und Bulgarien, arabische Massen aus den „arabischen Frühlingsländern“, Syrer, Syrer, Syrer, Lampedusa-Neger, „staatenlose Palästinenser“, Libyer, Iraker, Afghanen.

    http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/maischberger-kritik-wir-haben-keine-massenhafte-einwanderung-in-die-sozialsysteme/9539224-2.html

  31. Marie-Belen 10. April 2018 at 13:23
    Wir leben in einem moralisch verkommenen Land, und der Fisch stinkt vom Kopf her.

    ___________

    Leider geht der Gestank mittlerweile sehr weit nach unten, so daß mittlerweile Bürger auch Bürger verraten, nur des schnöden Mammons wegen.
    Wenn man liest, das Leute sich Höchstsätze für die Bereitstellung von „Flüchtligsunterkünften“ (vom Staat) zahlen lassen, wohl wissend den Untergang des Landes zu beschleunigen und ihrer Landsleute zu verraten und ans Messer (des Islams) zu liefern, so ist das nur noch zum Kotzen, mit was für Verräterschweinen wir zusammenleben müssen.
    Mich kotzt mittlerweile der „deutsche Michel“ nur noch an, was für ein dummes und charakterloses Volk wir doch sind !!

  32. aenderung 10. April 2018 at 14:05
    Sorry für den Doppler, aber ich habe gerade Zugriffsprobleme auf PI.

  33. Das_Brett_vor’m_Kopf_ist_so_schön_Bunt 1
    „Ihr habt doch nicht gedacht, dass das in Deutschland war, oder doch?“

    Ich habe tatsächlich kurz gedacht: das ich dies noch erleben darf: jetzt schon erste Ergebnisse der Kabinettsklausur? Biite bedenken Sie aber dass Leute wie Horst Seehofer einen labilen Kreislauf haben die bei solchen Nachrichten unwiederbringlich zusammenbrechen könnte.

  34. Wo ist denn Eure Reker wenn man Sie mal braucht?
    ============================
    Immer einen Meter weit weg.

  35. OT

    »Assad und Russland rechnen sehr stark mit einem Militärschlag.«

    https://kopp-report.de/amerikaner-lenkwaffenzerstoerer-trifft-vor-syrischer-kueste-ein-und-wird-von-russischen-kampfjets-drangsaliert/

    Dieses Mal hat das russische Außenministerium Washington ausdrücklich gewarnt und erklärt, »jedwedes militärisches Eingreifen« in Syrien sei »inakzeptabel« und würde »die schwerwiegendsten Folgen« nach sich ziehen.

    Ojemine. Hört sich ernst an. Sehr ernst.

  36. +++++EILMELDUNG+++++

    Bundesverfassungsgericht gibt Bevölkerung der staatlichen Plünderung preis

    In einen offensichtlich vom Merkel-Regime bestellten Urteil kippt das sog. ‚Verfassungsgericht‘ die bisherige Praxis der Grundsteuererhebung und liefert die Bevölkerung der staatlichen Willkür aus. Um die ins Land eingeschleusten parasitären Illegalen durchzufüttern werden in Zukunft ungeheure Summen benötigt, die nun auch durch eine Grundsteuer in bisher nicht gekannten Dimensionen zusammengeraubt werden. Viele Immobilienbesitzer werden nun um ihr vom Munde abgespartes Eigenheim gebracht, da sie mit ihren durch weitere staatliche Plünderungen extrem niedrigen Real-Löhnen oder Minirenten die nun ins unermeßliche steigende Abgabenlast nicht mehr stemmen können. Ein weiteres schweres Verbrechen des Merkel-Regimes!

    https://www.welt.de/wirtschaft/article175318878/Bundesverfassungsgericht-Bemessung-der-Grundsteuer-ist-verfassungswidrig.html

  37. Sag`das dem gemeinen CDU-Wähler (oder CSU, die schwarzen Gauner sind alle gleich), dann kommt maximal ein schulterzuckendes „Ja mei“.

  38. Marnix 10. April 2018 at 14:20

    „Biite bedenken Sie aber dass Leute wie Horst Seehofer einen labilen Kreislauf haben die bei solchen Nachrichten unwiederbringlich zusammenbrechen könnte.“

    Sie haben recht, das wäre wirklich ein herber Verlust für die Hobbymodelleisenbahner.

  39. Ja die „Seilschaften“ : eine barmherzige „Krähe“ hilft er anderen (und gibt sich noch naiv) !
    Köln ist halt bunt, wie die Euroscheine !

  40. Babieca 10. April 2018 at 14:10
    „komplette Zigeunerdörfer aus Rumänien“
    Das ist doch einfach gelogen wie die Bilder aus Huedin zeigen. Die Zigauner nagen daheim doch am Hungertuch und wohnen in prekären Verhältnissen. Schon unser durch Panzerschokolade ausser Gefecht gestellter, Rothgrüner Freund Volker Beck hat feststellen müssen:
    „Bekämpfung von Antiziganismus und gleichberechtigter Teilhabe von Sinti und Roma in Deutschland ist unzureichend“
    https://www.youtube.com/watch?v=FqFcZf-yNRE

  41. die nächste Goldgrube für Sozialgelder
    kan geschürft werden:
    die bisherige Grundsteuerberechnung
    ist verfassungswidrig!

    Wenn die Herren Richter sonst auch
    mal die Verfassungswidrigkeit feststellen könnten –
    Grenzen, Asylmissbrauch usw.

    sh. obiger Kommentar des Dortmunder Buergers

  42. Das_Brett_vor’m_Kopf_ist_so_schön_Bunt 10. April 2018 at 13:59

    Mein Reden, wenn man wollte wäre es kein Problem Millionen Asylbetrüger abzuschieben, das Merkelregime will aber niemanden abschieben. Die Millionen Asyl-/Sozialbetrüger werden benötig um unser Volk/Kultur von innen heraus zu zersetzen und letztendlich zu zerstören. Multikulti=Umvolkung/Bevölkerungsaustausch.

    Das Merkelregime müsste nur so 20 gebrauchte Linienmaschinen kaufen und diese mit Piloten der Luftwaffe oder der Bundespolizei besetzen und 24/7/365 fliegen lassen (20 reichen aus, Kosten ca. 500 Millionen, Wiederverkaufswert nach 4 Jahren mindestens 3-400 Millionen), d.h. pro Jahr würden die 20 Flieger locker über 1 Million Passagiere befördern. Wenn die Abschiebekandidaten wissen, dass es sinnlos ist zu Schreien oder zu Spucken um den Heimflug so wie bisher zu verhindert tun sie dies auch nicht und steigen wie in der Türkei brav in die Maschine ein. Auch ist interessant, dass die Türkei locker 227 Afghanen pro Flug abschieben kann und Deutschland darf nur maximal 50 nach Afghanistan abschieben. Wenn man die örtlichen Staatschefs besticht sind fehlende Pässe auch kein Problem mehr (die warten doch nur auf Angebote!). Aber wie gesagt, das BRD-Mekelregime will niemanden abschieben.

  43. FranziHan 10. April 2018 at 14:23

    „Zuwanderung mache aus Deutschland „einen besseren Ort zum Leben“. Das sagen die Befragten einer neuen Bertelsmann-Studie. Sie sehen Migration größtenteils als Bereicherung. (…) Wer wurde gefragt????

    Kann ich dir genau sagen: Insgesamt per Telefonumfrage 2.952 Leute aus genau VIER Städten: Dortmund, Lippstadt, Rostock, Dessau-Roßlau. Parallel dazu gab es 50 Interviews vor Ort mit Leuten, die von der jeweiligen Stadtverwaltung und „Initiativen“ handverlesen präsentiert wurden.

    Also kompletter Schrott, wie alles, was von der Bertelsmann-Stiftung im Akkord rausgehauen wird, immer mit derselben langweiligen Jubilei „Hurra, Flüchtlinge! Jauchzet!“

    Die komplette „Studie“, 56 Seiten (Methoden und Datenbasis ab S. 14):

    https://www.bertelsmann-stiftung.de/fileadmin/files/BSt/Publikationen/GrauePublikationen/LW_Studie_2018_Zusammenhalt_vor_Ort.pdf

    Lächerlich!

  44. Dortmunder Buerger 10. April 2018 at 14:27

    Jetzt kracht es hoffentlich richtig. Ich höre schon die Linken von SPDgrünenLinkspartei mit den Füßen scharren, endlich können sie den reichen Hausbesitzern mal zeigen wo der Hammer hängt. Die linken Mieter/Wähler werden höhnisch lachen wenn Vermieter höhere Grundsteuern zahlen müssen. Da werden viele Rentner und Häuslebauer die zu knapp kalkuliert haben ihr Haus verlieren, spätestens nach Ende der Zinsbindung bei dann vielleicht 3-4% statt jetzt 1,5%. Macht aber nix, Merkel importiert so viele junge Familien die brauchen alle Häuser. Macron wird auch begeistert sein. 😉

  45. Dortmunder Buerger 10. April 2018 at 14:27
    +++++EILMELDUNG+++++

    Bundesverfassungsgericht gibt Bevölkerung der staatlichen Plünderung preis

    „Dieser Einheitswert besteht aus unterschiedlichen Faktoren wie etwa der Grundstücksart oder dem Alter eines darauf erbauten Hauses. Dieser Einheitswert wird dann mit einer Grundsteuermesszahl und mit dem von der Gemeinde festgesetzten Hebesatz von teils mehreren hundert Prozent multipliziert.“
    Die willkommenseuphorischen Gemeinden haben sich für die Errichtung von Asylunterkünften erheblich verschuldet. Man merkt es an der Infrastruktur die immer mehr zerbröselt. Bei der Grundsteuer gibt es für die Gemeinden eine Menge Stellschrauben die man bis zum Anschlag der Zwangsenteignung andrehen kann. In Anbetracht der Tatsache dass das Steueraufkommen fast ausschliesslich traumatisierende Flüchtlinge zu Gute kommt ist es zwecklos dagegen zu protestieren, weil man sich damit als rechtspopulistischer Rassist mit Nazi Neigungen zu erkennen gäbe. Die Bezeichnung „Grundsteuer“ ist irreführend, sie sollte „Willkommenstribut“ heissen.

  46. BePe 10. April 2018 at 14:51
    Die linken Mieter/Wähler werden höhnisch lachen wenn Vermieter höhere Grundsteuern zahlen müssen.

    Die Grundsteuer ist für den Vermierter ein durchlaufender Posten. Den linken Mietern/Wählern wird das Lachen beim Lesen der nächsten Kostenabrechung im Halse steckenbleiben.

  47. Babieca 10. April 2018 at 14:50

    Neue Studie: Menschen mit Migrationshintergrund sind weniger Kriminell als Einheimische.
    Wir haben 2500 Leute aus Berlin und Frankfurt in der Woche um die Mittagszeit zu Hause angerufen. Diese Studie steht also auf einem sicheren Fundament.

  48. Wer solch ein System,welches sich Tagtäglich durch die Brutalitäten und dem Mißbrauch der Sozialsysteme
    selbst entlarvt,noch derart massiv unterstützt kann nur ein Finanzielles Interesse haben!
    Hoteliers,Bauunternehmern,Rechtsanwälte,Raumausstatter,ja selbst die Supermarktketten
    und und und machen fette Geschäfte;
    und ich würde wirklich gerne mal wissen,wie viele unserer Politverbrecher aus Bund,Land und Kommunen,ihren „Lieben Verwandten“,Freunden oder Vereinskollegen,lukrative Tipps geben.
    Natürlich fliesst auf intelligente Weise einiges als „Danksagung“ in die Taschen derer,die dieses korrupte System halt zu dem gemacht haben,was es nun ist,zurück,
    „Umsonst ist der Tod und der kostet das Leben“.
    Köln ist auch nicht der „berühmte“ Einzelfall,es ist nur ein kleines Rädchen in diesem Uhrwerk,was ein
    ganzes Land und speziell seine arbeitende und Steuern bezahlende Bevölkerung verarmen lässt!

  49. Es wird so spannend, wie die Rückabwicklung des Ganzen aussieht. Wenn es endlich zurück zum Rechtsstaat geht. Steuern gegen Sicherheit.

    Wer verliert seine Altersansprüche? Wer muss Steuergelder zurückzahlen? Wer haftet mit dem Privatvermögen?

    Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich drauf!

  50. ++ Deutschland schafft sich ab: Immer mehr Geburtskliniken in Bayern klagen über fehlende Hebammen oder müssen ganz schließen ++

    Der Erhalt des eigenen Staatsvolks ist vorrangige Aufgabe der Politik und jeder Regierung. Dies kann in der derzeitigen demografischen Lage Deutschlands nur mit einer aktivierenden Familienpolitik gelingen.

    Um dieses Ziel zu verfolgen, wäre es dringend notwendig, eine Ausbildungsoffenive für Hebammen ins Leben zu rufen und vor allem die völlig überzogenen Kosten für deren Versicherungen drastisch zu senken oder staatliche Zuschüsse zu gewähren.

    Die dramatische Zunahme der Ehe- und Kinderlosigkeit und das Verschwinden normaler mittelgroßer Familien – von den etablierten Parteien längst als alternativlos hingenommen – sorgen für eine Schrumpfung unserer angestammten Bevölkerung um mehr als 250.000 Personen pro Jahr, mit stark steigender Tendenz.

    Die AfD stemmt sich gegen diesen Trend zur Selbstabschaffung und will Deutschlands Gesellschaft von Grund auf familien- und kinder-
    freundlicher gestalten. Wir wollen das Land unserer Väter und Mütter nicht irgendjemandem hinterlassen, der dieses Erbe verschleudert oder ausplündert, sondern unseren Nachkommen, denen wir unsere Werte vorgelebt und mitgegeben haben. Stabile Familien sind die Mitte und Grundlage jeder sich selbst erhaltenden Gesellschaft, in der Wohlstand und sozialer Frieden herrschen und Werte weitergegeben werden.

    https://de-de.facebook.com/alternativefuerde/

  51. Marnix 10. April 2018 at 14:56

    „Willkommenstribut“ 🙂
    § 1 Abgabenordnung: „Wohn-Dschizya hat zu entrichten, wer schon länger hier…“

  52. Wenn man der Spur des Geldes folgt, oder besser folgen würde, dann findet man ganz viele Kriegsgewinn-öhmm, Gewinner der F-Krise.Die sind aber eben nicht da zu funden, wo die Schwächsten die „Integrations“arbeit vollbringen sollen und das oft mit ihrer Gesundheit bezahlen.

  53. Und natürlich hat der CDU Bürgermeister erst jetzt durch die Medien erfahren, dass die „Bürgerin“ ehemalige Kölner CDU Landtagskandidatin ist. ;-))

  54. Also mir dürften solche Gestalten nicht mehr über den Weg laufen. Ihr wisst garnicht was ich denen in völler Lautstärke in aller Öffentlichkeit entgegen bringen würde.

    Sie sind sogar doppelt verlogen, erst zwingen sie einem die Musels zu Hauf und spalten die Gesellschaft und dann wird erst richtig abgesahnt. Früher nannte man das Korruption heute“Privatsache“. Diese Altparteien sind der letzte Abschaum der endlich aus dem Land gefegt gehört mit all ihren Mitläufern.

  55. Meine Güte, der altbekannte Spruch : Ich kann gar nicht so viel fressen wie ich kotzen möchte, trifft hier mehr als zu. Was für ein verkommener, versiffter, untergehender Staat. Das ist in der Weltgeschichte wirklich einmalig.

  56. Das sind die wahren Gutmenschen.
    Stimmen dafür diese Menschen ins Land zu holen und kassieren dabei ab.
    Alles reinste Nächstenliebe… solange ich mir selber der Nächste bin.
    Alle in einen Sack und fröhlich drauf… du triffst immer einen Schuldigen.

    Gute Nacht Deutschland

  57. Korrupte, grundverdorbende Bananen-Republik. Übrigens, 87% der Wähler und 100% der Nichtwähler finden genau das richtig und billig.

  58. Seqenenre 10. April 2018 at 12:42
    Es gibt bundesweit Unmengen solcher alter Hotels, Gaststätten etc., welche an Invasoren/Ämter vermietet sind.
    Die Besitzer verdienen sich alle dumm und dämlich, und fast immer steckt dabei auch die (Kommunal)Politik dahinter.
    Reinster Selbstbedienungs-Saftladen.

    Schon vor JAHRZEHNTEN fand ich heraus, das pro Zimmer in einem heruntergewirtschafteten Gasthaus in Schwäbisch Gmünd unfassbare 2.500 DM bezahlt wurden. Vitamin B – wie Beziehungen, hilft. Korruption gibt’s in DE natürlich nicht. (Wer erinnert sich an die „Auktion“ von Bahnwohnungen? Bieter B bot viele Millionen weniger, spendete aber der CDU 6 Millionen… Oder die „Verkäufe“ des Staates an mafiöse Gesellschaften für $ 100 Millionen, wenn EXXON & Co Milliarden geboten haben / hätten…

  59. tron-X 10. April 2018 at 13:53

    Das „C“ in „CDU“ hat noch nie für das Wort „Christlich“ gestanden, das „Christlich“ wurde nur erwähnt um die Deppen bei der Stange zu halten.
    Dabei stand das „C“ immer für das englische Wort „Corruption“, deswegen sind die Leute doch in der „CDU“, es geht um die Kohle zu machen und sonst gar nichts!
    Pikiert zu tun was für ein „Skandal“ das jetzt doch wäre, zeugt nur von das man auf die Propaganda reingefallen ist, Naivität und Dummheit vorausgesetzt.

    C orruption
    D ishonesty
    U lcer

  60. Es ist einfach nur widerlich. Was ich diesen Parasiten wünsche, bleibt besser unausgesprochen.

  61. Schöne Geschichte. Paßt wie Arsch auf Eimer. Wer in Zeiten wo der „Peak“ an „Goldstückern“ rückläufig ist (trotz weiterhin beachtlichen Niveaus) etwas anderes glaubt als das die eine Krähe der anderen Krähe etwas zuschustert, hat den Sinn es Lebens nicht verstanden.
    Hier ein paar der schönsten Statements der letzten Jahrhunderte:
    „Ich habe es nicht des Geldes wegen gemacht“
    „Aber…ich liebe doch alle Menschen!“
    „Ich bin alt aber ich brauche die Kohle immer noch“
    „Niemand hat die Absicht ein Hotel zu vermieten!“

  62. Glaubt man das? Begreifen die nichts?

    8. April 2018, 17:10 Uhr
    Nach Vergewaltigung im Alten Botanischen Garten: 19-Jähriger muss ins Gefängnis
    Obwohl die 18-Jährige Deutsche ist, schlief sie, wie ein Kriminalpolizist berichtete, vor der Tat öfters in Asylbewerberheimen, ebenso wie der Schüler, der aus Afghanistan stammt. Die junge Frau, so der Ermittler, übernachte nach wie vor in Unterkünften für Asylsuchende …

  63. Der Hehler ist wie der Stehler. Und wer sich so „verdient“ macht an den sogenannten Flüchtlingen, ist nicht besser als die Mega-Rechtsbrecherin und Landesverräterin Merkel. Parteifreundinnen eben.

  64. Schon 2012 ergaunerten diese Altparteien Verbrecher dafür unsere Steuergelder:
    In Landshut muss sich Landrat Josef Eppeneder (CSU) gegen Vorwürfe wehren, dass seine erwachsenen Kinder bei einem Mietgeschäft vom Landratsamt bevorzugt wurden. Es geht um die Unterbringung von Asylbewerbern in einem ehemaligen Gasthaus in Wörth an der Isar, das den Landratskindern gehört. Nun sollen die Vorwürfe vom Kreistag untersucht werden. Wie der Sprecher des Landratsamtes am Dienstag erklärte, habe der Kreisausschuss am Montag dafür die Einsetzung eines Gremiums beschlossen.

    Laut Kreissprecher Elmar Stöttner hatten Eppeneders Tochter und Sohn das leerstehende Wirtshaus mit mehreren Gastzimmern gekauft und dem Landkreis als Wohnheim angeboten. Schließlich wurde von der Behörde ein Mietvertrag mit den Kindern des Politikers geschlossen.

    In einer Erklärung wies der Landrat darauf hin, dass seine Behörde den Gasthof angemietet habe, weil es nicht ausreichend andere geeignete Unterkünfte gab. Laut Stöttner wurden die in Bayern üblichen Konditionen für die möblierten Zimmer vereinbart. Als Miete werde pro Flüchtling etwa 20 Euro am Tag gezahlt. Die Zahl der untergebrachten Asylbewerber wurde hingegen nicht genannt. Nach Medienberichten gibt es 23 Bewohner. Dies würde monatliche Mieteinnahmen von etwa 13.800 Euro für den Gasthof ergeben.
    http://www.pnp.de/mobile/?cid=401473

  65. Wie macht man es in einer Verbrecherbande, dass keiner ausstiegt und den Rest verpetzt?

    Man sorgt dafür, dass jeder genug Dreck am Stecken hat – und dass der Rest der Bande davon weiss.

  66. Aber eines muss man der Kölner Obrigkeit lassen: In die orientalische Bestechungs- und Clanversorgungsmentalität hat sich das Pack hervorragend integriert, das wird noch richtig lustig, wenn die sich erst in die neu einfallende afrikanische Kültür integriert haben.

  67. Art Hotel in Wuppertal ist auch so ein Fall…..pleite, aber mit Flüchtlingen Geld verdienen.

  68. Wenn es ihr nicht ums Geld ginge, sondern nur ums „Menschenhelfenwollens“, warum vermietet sie dieses Zimmer nicht für den üblichen Hartz IV-Satz für Wohnungen in Höhe von ca. 350 -400 € monatlich, statt über 6.000 €…???

  69. Man mag mich ja schlagen – aber Bezirksvertreterin im zuständigen Stadtbezirksparlament ist ausgerechnet die Ehefrau des PI-Autors.

    Darf man da höflich fragen, was die für ihre 250 (?) Euro monatlich zusätzlich zum Ratsmandat macht, wenn man sich hier auf Recherchen der DuMont-Presse stützen muss und noch nicht mal enge politische Wettbewerber in Manndeckungs-Beobachtung hat?

  70. Da das Ganze noch Ende 2017, als die „Flüchtlingskrise“ ja angeblich schon ganz entspannt war, abgeschlossen wurde, riecht das meilenweit nach Korruption!

    Und:

    in dem anderen gerade ruchbar gewordenen Fall in Köln (6800 € Miete /Monat für ein 30 qm-Zimmer) wurden 28 €/Person und Tag gezahlt, hier aber 35!

  71. M. E. ist das ein Gebäude, in welchem sich Zimmer befinden, welche vermietet sind.
    Was das mit HOTEL zu tun haben soll………..? Ich denke, damit soll der Tatbestand des Wuchers vertuscht werden. Ein HOTELZIMMER für 35 Euro wird man erst mal ohne nähere Detailkenntnisse als nicht überteuert ansehen. Aber Leuten einfach ein Zimmer zu vermieten – 35 Euro x 30 Tage = 1.050 Euro pro Person – das ist doch grotesk. Aber es ist wohl wieder mal wie gehabt, für Muttis Gäste ist nichts zu teuer. Und solche Raffkes stopfen sich hemmungslos die Taschen voll.

  72. Früher war es der Sklavenhandel, heute ist es die Flüchtlingsindustrie.
    Das Geschäft macht dabei immer die selbe Bonzenkaste.

Comments are closed.