Razzien wegen des Verdachts auf Sozialbetrug in mehreren Städten Nordrhein-Westfalens.

Vor fünf Jahren prahlte der damalige NRW-Innenminister Jäger (SPD), wie viele toll ausgebildete Roma er doch ins Ruhrgebiet bekommen habe, für die als Vorleistung Schulen und ein ordentliches Gesundheitswesen bereitzustellen seien:

 „Es kann nicht sein, dass sie keine ärztliche Versorgung haben“, unterstrich er am Samstag [22. Juni 2013]vor 60 Personen, die zur Sitzung des Landesintegrationsrat in den Saal des Moerser Rathauses gekommen waren. Viele Roma, die in den letzten Jahren zugezogen seien, würden dauerhaft hier bleiben. Es sei eine Armutswanderung, wobei viele der Zugewanderten gut ausgebildet seien. Für die Roma seien Schulen zu bauen und die Gesundheitsvorsorge sicher zu stellen. „Wir müssen eine langen Atem haben“, blickte er auf die lange ZeitspanNe einer Integration.“

Einige Jahre später ächzen die Kassen der Kommunen dort unter den Lasten der sozialdemokratisch verordneten Wohltaten und ihren bunten Bereicherungen. Die gute Ausbildung befähigte die Fachkräfte wohl vor allem dazu, das deutsche Sozialsystem nach allen Regeln der Kunst auseinanderzunehmen.

Gelang es einmal, eine Meldeadresse zu ergattern mit einer Pro-Forma-Arbeit (in Berlin beliebt: die Anmeldung eines Gewerbes), so konnten dann Gelder für Wohn- und Kindergeld abgezockt werden wie auch Hartz IV wegen plötzlich nachlassender Konjunktur und resultierender Arbeitslosigkeit für die Fliesenleger und Abbrucharbeiter.

Der Druck der leeren bzw. geleerten Kassen hat jetzt wohl dazu geführt, dass man endlich das tut, was man schon Jahre  vorher hätte beginnen können, aber aus falsch verstandener Menschenfreundlichkeit oder sozialdemokratischer Dämlichkeit unterließ.

Die WAZ berichtet:

Wegen des Verdachts auf Missbrauch von Sozialleistungen durchsuchen die Behörden in vier Ruhrgebietsstädten am Donnerstagmorgen in einer großangelegten Kontrollaktion zahlreiche Wohn- und Geschäftsräume. So sollen in Essen, Duisburg, Gelsenkirchen und Hagen die Daten von Sozialleistungs-Empfängern abgeglichen werden.

[…] In den Fokus geraten sind dabei vor allem Zugezogene aus Südosteuropa, insbesondere aus Bulgarien und Rumänien. So sollen im Januar 2374 Rumänen und 3754 Bulgaren trotz einer sozialversicherungspflichtigen Arbeit ergänzende Leistungen erhalten haben. Hinzu gerechnet werden außerdem noch knapp 7000 Minijobber aus selbigen Ländern, die auch staatliche Unterstützung erhalten.

Auch Arbeitgeber würden überprüft, „bei denen der Verdacht besteht, dass sie den unrechtmäßigen Bezug von Sozialleistungen in vielen Fällen ermöglichen und Leistungsbezieher illegal beschäftigen“, ergänzte Schönefeld. Unterstützt werden die Städte dabei von den Ordnungsämtern, Jobcentern, der Generaldirektion, der Familienkasse und der NRW-Polizei. Besonders betroffen von Sozialleistungs-Missbrauch seien dabei Städte, die einen hohen Wohnungs-Leerstand haben.

Roundabout 13.000 (dreizehntausend) Missbrauchsfälle, in vier Ruhrgebietsstädten, dreizahntausend, „die sich in unserem Sozialsystem zu Hause fühlen können“ (Katrin Göring-Eckhardt, Grüne).  Dreizehntausend „Einzelfälle“ werden die rotzgrünen Schönredner jetzt sicher beruhigen, die die politische Verantwortung dafür tragen. Könnte man sie doch nur in Regress nehmen!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

77 KOMMENTARE

  1. Haaaahaaaaahaaaaaaa :)))))))) ein Sturm im Wasserglas

    Da wird mal so getan, als ob man durchgreifen will.

    Sind in diesem Jahr irgendwo Wahlen? 😉 Bloss nicht der AfD das Feld überlassen!

    Morgen sind wie wieder an prädestinierter Stelle!

    „Morgens früh zur Arbeit – damit andere gut und gerne hier leben!“*

    Aber die deutschen Deppen wollen genau das – verarscht werden und ausgenommen

    Lieber Flaschen sammeln, als RÄÄÄÄÄÄÄÄCHTS sein

    * https://seruiwolk.wordpress.com

  2. es sind Zigeuner und keine bulgaren und rumänen. die Zigeuner sind im mittelalter aus Indien und Bangladesch nach Europa gewandert. Die waschechten Rumänen sind Nachkommen der Römer, die waschechten Bulgaren sind Südslawen, die heute in Bulgarien und in der Republik Mazedonien (65% der Einwohner von Mazedonien) leben!

  3. innenminister kann nur gemeint haben : gut ausgebildet in klauen und einbrechen !!!!!!!!

  4. Hier in München sind die Strassen schon „zugekleistert“ mit Bettlern aus diesen Ländern, also „Leute“, die es wohl noch nicht ganz geschafft haben, den „Staat“ direkt abzusahnen. Innerhalb kürzester Zeit hat man (CSU POlitiker) die Hauptstadt Bayerns zu einem SHITHOLE verwandelt! Die Boshaftigkeit die dahintersteckt ist mittlerweile echt unerträglich.

  5. Sozialbetrug sowie Kriminalität ist mitnichten ein Spezifikum der Zigeuner. Auch herkömmliche Rumäner und Bulgaren sind was Einbruch, Raub, Sozialbetrug und organisierte Kriminalität betrifft ganz weit oben.

  6. Frostbringer 26. April 2018 at 17:28

    Allein 13.000 Fälle von Sozialbetrug wären ca. 250 Millionen Euro Schaden.

  7. Gardes du Corps 26. April 2018 at 17:32

    So ist es.

    Wenn es die Politik ernst meinen würden, dann würde man alle sofort abschieben, inklusive Verbot der Wiedereinreise.

  8. Wahnsinn666 26. April 2018 at 17:47

    Von wegen, das ist sehr oft nur deren Zweitjob, Job 1 ist HartzIVler. So kassieren die den Staat/Steuerzahler und die naiven Deutschen mehrfach ab.Nur bei den deutschen Bettlern kann man sich noch sicher sein, dass es denen wirklich schlecht geht.

  9. @ BePe 26. April 2018 at 17:59

    Frostbringer 26. April 2018 at 17:28

    Allein 13.000 Fälle von Sozialbetrug wären ca. 250 Millionen Euro Schaden.
    _______________________________________________________________
    Sie RÄÄÄÄCHTER HETZER! Jeder weiß, dass das Geld niemandem weggenommen wurde!
    Kam in der Tagesschau und das muss ja stimmen

  10. Wäsche von der Leine nehmen !

    Kinder sofort ins Haus !

    Alles zusperren !

    Die Zigeuner kommen !

    Gilt auch heute noch …

  11. Zum Konzert von FREI.WILD gestern in Kiel (ich kenn die band nicht)

    DIE BLITZKRITIK: musikalisch fundiert, objektiv, detailliert, ernuechternd, neutral beobachtend
    http://www.kn-online.de/Nachrichten/Kultur/Blitzkritik-Frei.Wild-in-Kiel-Deutsch-Rock-aus-Suedtirol

    DIE BLITZKRIEGER draussen gegen Meinungsfreiheit, Musikalitaet, Andersdenkende
    http://www.kn-online.de/Kiel/Demonstration-am-Exerzierplatz-in-Kiel-Protest-gegen-Konzert-von-Freiwild

    Lesenswert die zunehmend freiheitlichen kommentare.

  12. Wenn es die Politik ernst meinen würden, dann würde man alle sofort abschieben, inklusive Verbot der Wiedereinreise
    …………….
    Politiker und ernst meinen, nun werdet mal erwachsen!Schaut sie euch doch an!In Deutschland sind für eine erfolgreiche Politikerkarriere,zwei Dinge Voraussetzung…
    Deutschlandhaß und Erpressbarkeit!

  13. PI-News sollte sich nicht den Stil der Staatsmedien zu eigen machen und Verdachtsfälle als erwiesene Taten verkaufen.

  14. Nur Nicht-Zigeuner müssen Zigeuner seit ein paar Jahren „Sinti und Roma“ nennen, Zigeuner nennen sich selbst weiterhin Zigeuner (Zigani). Wenn man sich als Volk einen dermaßen schlechten Ruf in der ganzen Welt (Gypsies) „erarbeitet“ hat, dass man nicht mehr so genannt werden will, wie man sich selber nennt, macht man etwas verkehrt.

    Noch gar nicht so lange her, da berichteten die Leitmedien über „Zigeunerfamilien“ und „Zigeunerkönige“ und deren Lebensweise und „Werte“; wer arbeitet ist ein Verlierer, jeder der nicht der Sippe angehört, darf ausgenutzt und bestohlen werden, „Eigentümerrecht“ gilt nur für das eigene Eigentum.

    Bevor hier gleich der Staatsschutz durchdreht: einfach die Artikel der Leitmedien von vor vielleicht zehn Jahren zum Thema Zigeuner nachlesen. Seither hat sich nämlich nichts geändert, außer, dass wir mittlerweile in einer Diktatur leben.

  15. Rumänen und Bulgaren wollen mit diesen notorischen Messies nicht in einem Atemzug genannt werden . Die sind dort alle froh , das die „Mutti “ das ganze Gesocks in unsere ehemalige Gesellschaft „integrieren“ will .

  16. Schreibe ich seit XYZ-Jahren – das geht nämlich so:

    Osteuropäische „Dummyfirmen“ stellen Arbeitnehmer zu guten Löhnen ein, die sie vor der Hand auch offiziell auszahlen, die die Arbeitnehmer aber bis zu 60% unter der Hand zurückzahlen. Das „Arbeitsverhältnis“ wird nach ca. 15 Monaten beendet und es wird Arbeistlosengeld beantragt. Auch davon gehen Anteile an die Firmenbosse. Zusätzlich melden Rumänen und Bulgaren Kinder an, die gar nicht ihre eigenen sind (getürkte Papiere) und kassieren rund 200€ pro Kind und Monat, obwohl in diesen Ländern die Lebenshaltungskosten 1/10 der hiesigen sind. EU-Beschiss ohnegleichen. Die Merkel-Deutschen zahlen für RUM und BUL monatl. 22 Mio.€ Kindergeld. Da freuen sich Herr Sinti & Roma!
    Für Erdogans Kinder sind es 117 Mio.€ Kindergeld plus Krankenenversicherung von 198 Mio.€ pro Monat…

  17. Heute in Kiel
    Stopp Hände weg von meinem Auto, die Grünen
    Ich war fast vor einen Laternenpfahl gefahren!
    Welch eine Lüge und Frechheit!

  18. PS: „Eigentümerrechte“ in Anführungszeichen, weil es „Eigentumsrechte“ heißen müsste, aber Eigentum kann keine Rechte haben, sondern nur der Eigentümer. Analog: Urheberrecht und nicht etwa „Werkrecht“.

  19. Die Menschen sind nicht alle gleich, nur haben das die Altparteien immer noch nicht verstanden.

  20. Hastalapizza 26. April 2018 at 18:18

    Es ist doch ein offenes Geheimnis was da abläuft. Der deutsche Steuerzahler wird überall in Deutschland skrupellos abgezockt. Wie einfach das geht hat sich längst bis in den letzten Winkel der Welt herumgesprochen. Deshalb lacht auch die ganze Welt nur noch über den dummen deutschen Michel. 🙂

  21. malibu 26. April 2018 at 18:25
    In was sind „Roma“ gut ausgebildet? Im Betteln?

    Und Blumen vom Friedhof klauen und dann verkaufen.
    Die Parks zuscheixxen und zumüllen.
    An Gewässern in Städten schlachten sie die arglosen Enten und essen sie.

  22. „…der damalige NRW-Innenminister Jäger (SPD)……„Es kann nicht sein…“

    ES KANN NICHT SEIN ™, wahlweise auch: es darf nicht sein / es geht nicht an etc

    eine der zeitgeistig-vagen empoerungsformeln der pseudo-dunkelrot-linksgruenen.
    es kann nicht sein, was bereits ist ?? was jeder sieht, beschreiben kann, greifen kann.

    empoerung ist gut, aber muss sachlich korrekt, juristisch wasserdicht, fachlich fundiert
    geaeussert werden, nicht als groko-merkelsche realitaetsverweigerndes „es kann nicht“.
    wer eine rede so beginnt, beweist mangelhaftes logisches denken und sachargumente,
    denn was ist, ist. ob es kann, sollte oder darf, steht nicht zur debatte. ihr einzeller !!

  23. egal in welchem Land. Die Zigeuner machen eben alles mögliche, um zu Geld zu kommen. Nur wenn es eben gar keine andere Möglichkeit gibt, arbeiten sie auch mal. Dumm eben, daß wir in Deutschland eine Regierung haben, die das nicht wahrhaben will und unser Geld lieber an Taugenichtse verschleudert, als für das eigene Volk zu sorgen.

  24. derschonimmerhierlebt 26. April 2018 at 18:20
    Rumänen und Bulgaren wollen mit diesen notorischen Messies nicht in einem Atemzug genannt werden . Die sind dort alle froh , das die „Mutti “ das ganze Gesocks in unsere ehemalige Gesellschaft „integrieren“ will .
    ——
    Ja das stimmt ich kann das aus eigener Erfahrung bestätigen, habe fast 30 Jahre in den Ländern geschäftlich zu tun gehabt.
    Auf meine Frage an eine einheimischen Mitarbeiter von unserer Firma ( wo sind denn all die Zigeuner aus diesem Viertel?) sagte der mir: Bei Euch!

  25. @ Hastalapizza 26. April 2018 at 18:18
    „Stil der Staatsmedien zu eigen machen und Verdachtsfälle als erwiesene Taten verkaufen.“

    Die üben noch: reichslehrsender nordmark berichtet heute doch tatsaechlich
    von „mutmasslichen nsu-rechtsterroristen und mutmasslichen komplizen beate“.

  26. malibu 26. April 2018 at 18:25
    Müllentsorgungsfachkräfte = Müllentsorger, früher Müllabfuhr

  27. derschonimmerhierlebt 26. April 2018 at 18:20
    Rumänen und Bulgaren wollen mit diesen notorischen Messies nicht in einem Atemzug genannt werden . Die sind dort alle froh , das die „Mutti “ das ganze Gesocks in unsere ehemalige Gesellschaft „integrieren“ will .

    _______

    Wohl wahr.

  28. Diese Einzelfallkontrolle schockiert uns nicht ! Was uns äusserst unangenehm und auf schärste zu verurteilen ist, sind die Verwanden. Die die ständig an unseren KfZ herantreten und die Frontschreiben reinigen wollen. Bei nichtentrichtung eines Betrages sind einige KfZ beschädigt worden ohne das die BUNTEN SÜDLÄNDER belangt wurden, obwohl die Daten aufgenommen wurden. Wir, meine Familie, Verwandten und Freundeskreis haben uns entschlossen , bei Urlauben in anderen Ländern die gleichen Manieren aufzuführen, wie die BUNTEN GESCHENKE sich hier aufführen.

  29. Ein litauischer Flaschensammler hier hat das auch so gemacht: ein Russe betreibt hier eine Firma, die Leute aus solchen Ländern nach Deutschland lockt, die dann hier Werbung verteilen soll. Zettelchen an die Windschutzscheiben, Briefkästen befüllen, nachdem die Haustüren mit dem Kartentrick geöffnet wurden und so weiter.

    Kohle gibt es, aber davon fließt die Hälfte wieder zurück zum Arbeitgeber und danach hat der Arbeitnehmer Anspruch auf Sozialleistungen und Kindergeld.

    Der Arbeitgeber ist gleichzeitig auch Vermieter der Wohnungen, in denen 20 seiner Sklaven hausen, die wir natürlich komplett bezahlen.

    Wäre unsereins richtig skrupellos, hätten wir ausgesorgt!

  30. Hastalapizza 26. April 2018 at 18:18

    PI-News sollte sich nicht den Stil der Staatsmedien zu eigen machen und Verdachtsfälle als erwiesene Taten verkaufen.
    ——————–
    Jeder kennt doch die Fakten oder erahnt diese, nur dass die Lückenpresse von Verdachtsfällen schreibt ist PC. Ich gehe jede Wette ein, dass von den sogenannten Verdachtsfällen nur ein Promillebruchteil sich tatsächlich NICHT bewahrheiten. Ich gehe auch davon aus, dass die meisten dieser Fälle bereits erwiesen ist man sucht nur noch nach einer „Sprachreglung“ wie z.B. die haben eine Gesetzeslücke ausgenutzt oder so. Folgendes Video beschäftigt sich mit dieser Bevölkerungsgruppe in Slowenien:

    https://www.youtube.com/watch?v=Lu1180bxts4&index=1&list=RDLu1180bxts4
    Einstellung zu einer Arbeit ist generell schlecht, Müllentsorgung durchs Fenster, Klauen, kein Respekt vor fremden Eigentum – zerstören alles, klauen …

    Auch bezeichnend:
    Sozialbetrug: Großrazzia bei der Goman-Familie:
    https://www.youtube.com/watch?v=6KziFelB5aI

  31. Das Funke-Hetzblatt „WAZ“ schreibt sowas? Die waren doch die ersten, die pflichtgemäß beim Einfall dieser primitiven Horden von den ach so armen und ach so schlauen Zigeuner fabulierten. Sogar eine Anwältin, die, ich glaube Sinti war, wurde präsentiert. Das war einer der Gründe, nie wieder diese Funke-Erzeugnisse auch nur mit der Kneifzange anzufassen.

  32. Mainstream-is-overrated 26. April 2018 at 18:19
    Noch gar nicht so lange her, da berichteten die Leitmedien über „Zigeunerfamilien“ und „Zigeunerkönige“ und deren Lebensweise und „Werte“; wer arbeitet ist ein Verlierer, jeder der nicht der Sippe angehört, darf ausgenutzt und bestohlen werden, „Eigentümerrecht“ gilt nur für das eigene Eigentum.
    ——————-
    Klingt irgendwie nach der Religion des Friedens……….der gemeinsame Nenner?
    Parasiten.

  33. Wenn dies alles nicht so ernst wäre für dieses Land, man könnte nur noch lachen über all diese, welche die Politikschwachmaten noch wählen.
    Längst müßte es auf den Straßen nur noch scheppern, bis diese Volksverräter ohne Hirn nicht mehr vorhanden wären.
    Aber immer schön weiterschlafen und den Vers des Volksliedes runterleiern:
    „Wir können ja doch nichts verändern!“

  34. Tja, Rumänien und Bulgarien sind eben „Balkan“ und nicht Mitteleuropa.
    In beiden Ländern gibts eine Mafia, die Leute aus der ganzen Welt mit rumänischen oder bulgarischen Ausweisen versehen um als Billigarbeiter nach Deutschland zu gehen. Ukrainer, Russen, Weisrussen, Albaner usw. haben alle einen rumänischen Pass damit sie in der EU nicht kontrolliert werden und bei uns „Arbeiten“ können, meist auf Baustellen.
    Rumänien und Bulgarien gehören nicht in die EU, die Kosten uns nur und bringen uns gar nichts.
    Ich habe zwei jahre als Disponent in einer Zeitarbeitsfirma gearbeitet.
    Aber Rumänen und Bulgaren haben wir keine genommen, nur Ärger, alle unzuverlässig, hochkriminell, faul, die Jüngeren nehmen meisst Drogen usw. Balkan ist eben Balkan und nicht zivilisiertes, diszipliniertes und kultiviertes Europa.
    Schnorrerstaaten!

  35. Bulgarien und Rumänien sind failed staates, shitholes, 3.-klassige Entwicklungsländer.
    Jeder weiss es, keiner traut es sich auszusprechen
    Auf dem Land fahren sie noch mit Eselskarren, ohne fließendes Wasser, schicken ihre Töchter in die Bordelle Europas. Das wird mit denen nie etwas.
    Ein riesiges Reservoir für Billiglöner, Stricher und Nutten, Kinderbanden, Korruption und Einbrecher.

  36. Kadiem 26. April 2018 at 18:16

    Wäsche von der Leine nehmen !

    Kinder sofort ins Haus !

    Alles zusperren !

    Die Zigeuner kommen !

    Gilt auch heute noch …
    ————————————–
    In ländlichen Gegenden sieht maon auch einen Reisigbesen quer an der Haustür, die Zigeuner sind Abergläubisch. Ansonsten, Bulgarien und Romänien, teile des Kosovo und Albanien sind heilfroh ihren menschlichen Müll oder wie ein Politiker mal sagte: Der Bodensatz der Gesellschaft, los zu sein. Die feiern bei jedem der abhaut. Übrigens, die echten Bulgaren sind auf die auch stocksauer deshalb geht das Kroppzeug auch nicht zurück. Dort erwartet sie nichts Gutes. Übrigens, mal die Magdeburger fragen die machen sehr gute Erfahrungen mit denen und wer kann zieht weg z.B. aus Alte Neustadt.

  37. Das mit den Zigeunern wird sich noch verstärken. Die Österreicher greifen bald härter durch.
    Wohin werden sie dann wohl weiterziehen ?

  38. „Der Druck der leeren bzw. geleerten Kassen hat jetzt wohl dazu geführt, dass man endlich das tut, was man schon Jahre vorher hätte beginnen können, aber aus falsch verstandener Menschenfreundlichkeit oder sozialdemokratischer Dämlichkeit unterließ.“
    ————————

    Ja, es geht DE im Moment einfach zu gut – wäre da große wirtschaftliche Not wie in der Weimarer Republik, würden die Bürger schon aufwachen! Wohlstand kann eben dumm machen!

  39. erich-m 26. April 2018 at 18:59
    erich-m 26. April 2018 at 19:16
    100prozentige Zustimmung, deckt sich auch mit meinen Erfahrungen.
    Ergänzen könnte man noch, daß sie kulturell auch vollkommen vertürkt sind.
    Der große russ. Staatsmann des fin de siècle Graf Witte bezeichnete beide als „getaufte Türken“

  40. malibu 26. April 2018 at 18:25
    In was sind „Roma“ gut ausgebildet? Im Betteln?
    ——————–

    Im Betteln und Stehlen!
    Daran hat sich seit Jahrhunderten nichts geändert. Mal alte Bücher lesen!

  41. Eim Neu EU Bürger hat das Recht sich sechs Monate hier zur Arneitssuche aufzuhalten. Danach kann er wieder nach Hause geschickt werde. Auch ist es zwingend/gesetzlich nötig das er in seiner Heimat krankenversichert ist. Einen Dauraufenthalt gibt es frühestens nsch 5 Jahren. Davon muß man mindestens 4 Jahre von eigenem LEGALEM Einkommen gelebt haben.

    Aber da Deutschland, b. z.w. Frau Ferkel ihr freundliches Gesicht zeigen will gibt es wieder Ausnamen. Wer 200 € verdient, Zb. als „selbstständiger Prospektverteiler“ darf mit Hartz 4 aufstocken. Angerechnet werden dann 80 €. Hat eine Zigeunerfamilie 4 Kinder werden von 1900 € Hartz 4 die 80 € „abgezogen“ erhalten die noch 1820 €. Einmalig innerhalb der EU.

  42. Noch besser eine Romafamilie n Solingen hat jahrelang Sozialleistungen erhalte. Bei einer Razzia hat man Rolls Royce, Porsche und Mercedes PKW brschlagnahmt. Teille der Sozialleistungsbezieher hatte eigene Häser. Ganz Solingen wusste davon sogar de Polizei. Aus Datenschutzgründen durfte das angeblich nicht an Jobcenter/Sozialamt weiter gegeben werden
    Die haben Millionen durch Kreditbetrug bei Banken, beiPrivatleuten durch Enkeltrickbetfug und Wohnungseinbrüche verdient. Jeder hatte wohl Angst weil „Vorfahren der Großfamilie im KZ ermordet wurden“

    31.03.2018
    https://www.ksta.de/region/leverkusen/stadt-leverkusen/nach-razzia-grossfamilie-soll-jahrelang-leistungen-vom-sozialamt-bezogen-haben-29949102
    Die Bürgerliste will deshalb jetzt „zeitnah“ wissen:
    Ob zu diesen Zahlungen vor dem Hintergrund der jahrzehntelang offen, ja protzig zur Schau gestellten Besitztümer der Familie wie Luxusautos, Immobilien, Rolexuhren und ähnlichem jemals eine Sonderprüfung durch das Rechnungsprüfungsamt stattgefunden hat und falls Ja,
    Mit welchem Ergebnis.

    30.03.2014 <<<<<——
    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/roma-clan-in-leverkusen-die-geschaefte-der-familie-goman-a-961332.html
    Betrügermafia Die Geschäfte der Großfamilie Goman
    Sie betrügen Senioren um Zehntausende Euro, doch die Polizei ist oft machtlos: SPIEGEL TV berichtet über die Mitglieder einer Großfamilie, die in Leverkusen ihr Unwesen treiben.

  43. Dortmunder Buerger 26. April 2018 at 17:27
    Auch in Niedersachsen machen die Zigeuner nichts als Ärger:
    ———————-
    Die Zigeuner sind das bester Beispiel, dass die Integration fremder Volkszugehöriger NICHT funktioniert!
    Die ziehen schon seit rd. 800 Jahren durch Europa und sind hier doch nie angekommen.
    Genauer gesagt: In keinem der durchstreiften Länder haben sie sich angepaßt = integriert.

    Was war doch Heine für ein Rassist, als er schrieb in Himmelfahrt:

    Er spricht: »Es kommen die Vagabunde,
    Zigeuner, Polacken und Lumpenhunde,
    Die Tagediebe, die Hottentotten –
    Sie kommen einzeln und in Rotten,

    Und wollen in den Himmel hinein
    Und Engel werden und selig sein.
    Holla! Holla! Für Galgengesichter
    Von eurer Art, für solches Gelichter

    Sind nicht erbaut die himmlischen Hallen –
    Ihr seid dem leidigen Satan verfallen.
    Fort, fort von hier! und trollt euch schnelle
    Zum schwarzen Pfuhle der ewigen Hölle.«

  44. Dortmunder1 26. April 2018 at 20:10
    Noch besser eine Romafamilie n Solingen hat jahrelang Sozialleistungen erhalte……
    ——————————————–
    Meiner Erfahrung nach geht das mit diesen Clans nur, weil da bestimmte Leute in Verwaltung, bei der Polizei und Justiz geschmiert werden.
    Korruption ist in Deutschland mittlerweile eine großes Problem, genauso wie „Netzwerke“ und was man in Österreich „Freunderl-Wirtschaft“ nennt.
    Unser Land ist auf der „schiefen Bahn“ und nichts wird das Abrutschen aufhalten.

  45. Habe heute wieder von den Klagen einer Ärztin gehört, die Probleme hat mit „nachhaltig“ fordernden Türken. Die verlangen z. B. für hofrecht besonders große Medikamenten-Packungen, und das so häufig, dass die Medikamente unmöglich schon aufgebraucht sein können. Bei entsprechenden Aussagen der Ärztin kommen Ausreden à la „zuhause vergessen“, etc.

    Da sollten wirklich mal größer angelegte Umfragen durchgeführt werden. Das wirkliche Ausmaß dieser gnadenlosen Abzocke, die ja die Grenze zum Betrug schon weit überschritten haben dürfte, muss offen gelegt werden.

  46. Rumänien mit über 3 Mio. Zigeunern belegt den erste Patz in Ost Europa gefolgt von Bulgarien mit über 750.000 Zigeunern.
    In ganz Osteuropa leben über 9 Mio. Zigeuner mit hoher Geburtenrate 5-7 Kinder mit Ausnahmen bis zu 11 Kinder, leicht auszurechnen was wir in 10 Jahren in Europa haben.
    Die Zigeuner begannen vor ca. 700 Jahren Europa zu besiedeln und konnten unter keinem Regime Ost oder West in mehr als 100 Jahren integriert werden.
    Jetzt folgt der nächste Versuch ca. 20 verschiedenen Rassen mit archaischer Tradition (zum Teil Barbaren), eigene Rechtsprechung (Scharia) und radikale Religion(Islam) zu Integrieren.
    Das alle in den Westen kommen wollen liegt an dem Sozialsystem sowie Wohlstand da durch Diebstahl und Betrug was zu holen ist.
    Das traurige ist dabei dass die armen noch zusätzlich von ihren Zigeunerkönigen ausgebeutet werden.
    Das ist halt Zigeunertradition, da hilft keine Demokratie oder Menschenrechts-Organisation.
    Hier haben wir einen Beweis, dass diese Menschen, nicht Europäer, aus anderen Kulturen, Traditionen, Religionen und Sprachen sich nicht integrieren.

  47. „Selbst ein Zigeuner stiehlt nie im eigenem Nest“ wurden ehedem Kinder ermahnt, wenn sie die Neigung hatte, beim Spielkameraden „einzustecken“ (Legosteine z. B.).(*)

    Das war völlig üblich – und warum? Weil das schlichte Lebenserfahrung ist. Wenn Zigeunerpack vor Ort ist darf man sich auf Hilfe freuen, welche einem die Wäsche abnimmt und die Erdbeeren vollerntet und das Kaninchen ist man auch gleich los.

    Das ist eben so, dagegen nützt auch keine Zigeunerromantik der Operettenfreunde und Tarotkartenleser. Der Schlager „Zigeunerjunge“ trifft die Problematik übrigens ganz ausgezeichnet.

    (*) Kleine Anekdote: War mal mit wem auf Kunstausstellung, und der steckte da was ein. War nur irgendein Beschriftungsschild, aber ich war irgendwas zwischen baff und entrüstet. Der lachte nur und meinte: „Ich darf das, meine Oma war Zigeunerin.“

  48. Banden nehmen die Stadtkassen aus
    Schein-Firmen für Roma-Arbeiter: So lief der Sozialbetrug von Finanzjongleur Ali K.

    Ali K., 51, entwickelte eine brillante Geschäftsidee: Mit zwei Komplizen gründete der Finanzjongleur etliche Schein-Firmen in Essen. Im großen Stil heuerte der Geschäftemacher rumänische Zuwanderer an.

    Jobcenter zählte den Rumänen Aufstocker-Zuschüsse

    https://www.focus.de/politik/deutschland/banden-nehmen-die-stadtkassen-aus-schein-firmen-fuer-roma-arbeiter-so-lief-der-sozialbetrug-von-finanzjongleur-ali-k_id_8835840.html

  49. @Omega
    wie oft noch es gibt kein mazedonien…weil wie du richtig schreibst, sind es slawen (albaner, türken, zigeuner) die dort
    wohnen. amerika steht ihnen zur seite, weil sie eine, ich glaube die größte militärbasis dort gebaut haben.
    nun wollen die slawen makedonen sein !!! tito hat damals mit stalin denen das eingebläut. man wollte bei gelegenheit ansprüche stellen. thessaloniki haben alle im auge. auch die bulgaren.

  50. Das Land heißt nun aber mal offiziell Republik Mazedonien. Und 65‰ sind Bulgaren. Man muss sich ja nur die Namen der Politiker anschauen. Zaev, Ivanov, Dimitrov, Sekarska etc….

  51. Wenn Polen Hausratversicherungen abschliessen weiss man daß Zigeuner in die Stadt gekommen sind.

  52. Ich finde, Zugeuner sollten endlich einen eigenen souveränen Staat bekommen.
    Mit eigener Sozialgesetzgebung, eigenen Ordnungskräften, eigener Währung.

  53. habe mir mal von sintis den unterschied roma-sinti erklären lassen : wenn die zigeuner alle deutsche wären,dann wären die sinti die bayern.wir sind die guten.so die erklärung meiner sintis , die ich schon seit 50 jahren als musikanten kenne. bin auch von romas aufs mieseste beklaut worden.

  54. Charly1 27. April 2018 at 09:40,

    Es doch schon immer so gewesen, daß wenn kompakte Gruppen außereuropäischer oder sudosteuropäischer Völker (egal ob christlich oder mohammedanisch) man ansiedeln lässt es zu Parallelgesellschaften mit allen fatalen Folgen kommt.
    Wie der andere Schreiber erich-m hier richtig erläutert hat sind Rumänien und Bulgarien wahrhaftige shithole countries und ganz vertürkt. Es sind mitnichten nur die Zigeuner dort problematisch.
    Im organisierten Verbrechen, Sozialbetrug, Einbruch, Bandenwesen, Prostitution sind Bulgaren, Serben, Rumänen, Georgier und Armenier ganz weit oben, auch was das Aggressionspotential und die eingesetzte Brutalität betrifft. Und die interagieren auch sehr gut mit den Araberclans (ganz toll zu sehen übrigens in der Arbeitsteilung von Araber und Serbenclans in Marseille).
    Viele machen sich ganz naive Illusionen über diese Länder, da sie angeblich „christlich“ seien. Es sind orientalische Länder mit allen negativen Begleiterscheinungen.

  55. Pio Nono Locarno TI 27. April 2018 at 10:20
    Richtig beschrieben, aber die Länder Ungarn, Slowakei und Tschechien haben die gleichen Probleme.
    Da Österreich an diesen Staaten grenzt, werden immer mehr Straftaten in Österreich von diesen Barbaren verübt, aber wehe du sagst was gegen die Zigeuner!!!

  56. Charly1 27. April 2018 at 10:31,
    Die Süd- und Ostgrenzen des alten Habsburgerreiches sind seit jeher Kultur und Zivilisationsgrenzen gewesen.
    Präs. Tudjman (gest. 1999) von Kroatien hat dies mehrmals betont und vor ihm bereits zahlreiche berühmte Schriftsteller Altösterreichs.
    In Ungarn, Slowakei und Tschechien gibt es eine große Romaproblematik. Das stimmt natürlich.
    Aber die Einbruchsserien werden in A und CH vornehmlich von serbischen und rumänischen Banden verübt (und das sind mitnichten alles Zigeuner sondern ethnische Rumänen und Serben). Es gibt auch freilich ungarische u. polnische Kriminelle, die das tun. Aber die richtigen Banden bilden Serben, Rumänen, Georgier und Bulgaren. Und auf FB/IGkann man dann diese Wilden sehen wie sie ihre Hochzeiten feiern und der bärtige Pope sie einsegnet. Alles Abschaum! Der sich aber totlacht über uns, da die Regierungen sich nicht wehren!
    Wenn Sie einmal die Autobahn von Wien Richtung Budapest befahren sehen sie in den RO-, SRB,- BG-Karossen dann nicht nur wohin das Raubgut investiert wird sondern -da es wegen den Straßenarbeiten viel Staus gibt- die Visagen dieser Leute. Oder Sie sind mutig und halten ein an den TAnkstellen/Rastsstätten. Cesare Lombroso hätte bei den Visagen seine FReude gehabt.
    Ich besitze die Ersusgabe seines bekannten Buches wo die ganzen Kriminellenvisagen abgebildet sind, und bei diesen Serben, Rumänen, Bulgaren sehen SIe die dann in Natura!!!
    Ganz brutal gehen übrigens Georgier vor, die bewußt wohlhabende Haushalte sehr lange ausspionieren und dann zuschlagen und über die offenen Grenzen verschwinden.
    Im Tessin gab es sehr viele Fälle diesbezüglich. Die stört es auch nicht wenn Hausbewohner im Haus noch sitzen. Werden niedergeschlagen, geknebelt und angespuckt.

  57. Pio Nono Locarno TI 27. April 2018 at 11:03
    Letzten Sommer habe ich einige Tage am Vierwaldstätter See verbracht, bei einem Ausflug nach Seelisberg
    stand in einer Ausbuchtung der engen Bergstraße ein PKW mit rumänischem Kennzeichen. Das Fahrzeug sah etwas in die Jahre gekommen zu sein. Da habe ich mir schon gedacht das die sogar in abgelegenen Gegenden unterwegs sind.

  58. Charly1 27. April 2018 at 11:37,
    Das überrascht überhaupt nicht. Da der irre Ceaucescu (der schizophren einerseits DAKISCHE Herkunft und andersmals Römische beanspruchte; wobei beides vollkommen falsch ist da es sich bei den Rumänern um ein ein balkanisches Mischvolk handelt, das dann im 19JH seine angebliche romanische Abkunft entdeckt hat und sich deswegen die Hochsprache wie die sog. „Griechen“ (die wie Otto v. Bayern und erster Kg. des modernen Griechenland als slawisch-albanisches Mischvolk beschrieb sofern sie am Festland wohnten; wenn es auch auf den Inseln noch einige wirklich ethnische Griechen gab. Heute sind die auch untergangen, da die Inseln auch gestürmt worden sind seit 60 Jahren von FEstland“griechen) gewaltiges Geburtenprogramm bis zum Schluß, also beinah 30 jahre, lancierte besteht leider nicht die Gefahr, daß diese Ziegenhirten aussterben. Die Rumänen stammen von Transhumanz-Bauern/Hirten ab, haben also Nomadentum und Wanderschaft im Blut.
    Ungarn war deren erstes Opfer, da haben sie sich in Siebenbürgen festgesetzt, die Ungarn mit Geburten zur Minderheit im eigenen Land gemacht und es dann 1919 mit ihrer Steppen-Wallachei als „Großrumänien“ vereint. Die Ungarn dann enteignet, ausgeplündert und alles heruntergewirtschaftet im Rumäner-Schlendrian. 1945ff dann auch die geistige Elite der Siebenbürger Deutschen ausgerottet oder im besten Fall vertrieben.
    Es sind mindestens 6 Mio Rumäner außerhalb Rumäniens mittlerweile. So verirrt sich mancheiner natürlich selbst in die Innerschweiz.
    Oben schreibt einer, Rumänen seien „Nachfahren der Römer“. Genau so ein Unfüg würde man sagen Tsipras stamme ab von Athenern aus der Zeit des Demosthenes.
    Es ist halt so, daß sich bes. missreatene Barbarenvölker edler Abkunft schmücken wollen. Siehe „Mazedonier“ (die sagen sie stammen ab von Philipp u Alexander!!!). Derselbe WAhn bei Ceaucescu und seinen Rumänern.
    Wer sich bei Serben, Rumänern, Makedoniern, Bulgaren irgendwelche Illusionenmacht, dem ist nicht zu helfen. Das ist längst Orient und Vertürkung. Es genügt aber auch zappen durch deren TV programme wenn man nicht deren Ethnogenese anhand von Büchern, Reiseberichten etc studieren will.

  59. Charly1 27. April 2018 at 11:37,
    Es ist halt so viele machen sich Illusionen bezüglich des Balkans, weil sie meinen die hätten Jahrhunderte ständig gegen die Türken gekämpft. Bei Ungarn und Kroaten stimmt das freilich, bei den anderen war es manchmal auch so aber a la longue sind sie vollkommen orientalisiert, weil der Türke dort eben viele Jahrhunderte lang anders als in UNgarn/Kroatien seine Herrschaft doch seine Herrschaft errichten UND halten konnte.
    Nehmen wir z.B. Serbien. Vucic hat Orban mit den schlimmsten Verbalinjurien belegt als dieser den Zaun baute. Serbien sei Ort der Menschlichkeit und solidarisch mit den „Flüchtlingen“ heißt es aus Belgrad und es stauen sich dort auch aktuell Zehntausende Migranten, die die Serben gewähren lassen und wo die Serbenpolizei den „Flüchtlingen“ erzählt wo sie den Zaun Ungarns am besten durchschneiden können und wo der gute Dragan kostengünstig Bolzenschneider hiezu abzugeben hat.
    Da aber sich Vucic mehrfach bekreuzigt, Kerzen anzündet und der Bolzenschneiderverkäufer Dragan ein „Christ“ ist, ist Serbien natürlich ganz toll. Viele sind eben sehr naiv.
    Vucic ist Musterschüler BK Merkels. Kein Zweifel hierüber!
    Bulgarien will mit dem Türsteher PM Borissov unbedingt die Türkei in der EU haben.
    Die Rumänenschicksen-PM Dancila natürlich auch, wie auch der Serbe Vucic, alle wollen sie unbedingt den Großtürken in der EU.

  60. Die Uhr-Einwohner Rumäniens waren die Daken, das wilde Bergvolk im heutigen Siebenbürgen, die Walachei wurde von den Römern besetzt und gründeten die ersten Siedlungen (Castrum) um ihre Soldaten ernähren zu können wurden die Gefängnisse geleert und die Gefangenen in die Walachei gebracht um Arbeitskräfte zu haben. Wird auch im Buch „Volk ohne Raum“ beschrieben.
    Langsam wurden die Daken in den Karpaten besiegt und die ersten Römer Siedlungen entstanden im heutigen Siebenbürgen. Viele Deutsche und Österreicher wanderten nach Siebenbürgen und es entstanden langsam die ersten Städte. Mit den Ungaren die schon vorher das Karpaten-Becken besiedelt hatten gab es keine Kämpfe. Die ersten Rumänen und Zigeuner kamen viel später.

  61. Charly1 27. April 2018 at 16:32 ,
    Ja, so ist es.
    Die Vorfahren der Rumänen (eine Volksbezeichnung, die es vor 2 Jahrhunderten noch gar nicht gab) sind wandernde Transhumanz-Bauern/Hirten gewesen. Und wie alle wandernde Hirtenvölker sind sie auf Raub und Gewalt immer aus gewesen.
    Am Beispiel Siebenbürgens und Transsylvaniens zeigt sich auch wie ein von Kulturvölkern bewohnter Raum (deutsche Siedler sowie Bürger und ungarische adlige „Gentry“ und Landwohner im Bauernstand; das war eine goldene Zeit in Siebenbürgen/Transsylvanien!) von einer giesskannenförmig einfallenden Wanderern verdrängt wurden, die sich immer mehr dann vermehrten und ausbreiteten.
    Heute, erzählen rumänische REiseführer in Städten Siebenbürgens/Transsylvanies, (die natürlich alle jetzt rumänische Kunstnamen tragen ich möchte sie gar nicht nennen) oder wenn man am Land alte ungarische Herrensitze besucht, daß das „rumänische Kultur und Geschichte“ sei . Das ist eine dreiste Lüge, zudem gibt es keine „rumänische Kultur“.
    Vermutlich werden in 10, 15 Jahren die GErmanistaner, sagen die Ruine des Kölner Doms sei eigentlich türkisch und Schloß Charlottenburg die Errichtung eines arabischen Emirs.

  62. Siebenbürgen wurde zur Zeit der K+K Monarchie richtig von Deutschen und Österreichern besiedelt.
    Nach ende des I.WK sind wieder viele nach Siebenbürgen ausgewandert, es gab einen Wirtschaftaufschwung
    und den Menschen ging es bis ende des II.WK gut gleich ob Deutsche, Ungaren, Juden, Rumänen und Zigeuner. Nach ende des II.WK versuchten die Deutschstämmigen Menschen nach Deutschland oder Österreich aus zu wandern. Der Exodus erfolgte nach dem Sturz von Ceaucescu, über 200.000 haben Rumänien verlassen auch viele Juden. Viele verlassene Dörfer wurden von den Zigeunern neu besiedelt,
    einfach die leerstehenden Häuser (voll möbliert) bezogen. Die Ungaren ist die einzige Minderheit die geblieben ist.

Comments are closed.