Martin Reichardt hat am Freitag im Deutschen Bundestag für unsere deutschen Kinder und den Kampf gegen Kinderarmut gestritten. Den Grünen war dieses ehrliche Engagement, das die Zukunftsfragen der Deutschen Nation im Kern berührt, wieder mal nur Anlass zu billigen Zwischenrufen.

Deutlich wurde zudem: Grüne sorgen sich in erster Linie und ausschließlich um die Kinder der Fremden. „Ihnen fehlt die sittliche Reife“, entgegnete Reichardt. PI-NEWS erlaubt sich zu ergänzen: Und das patriotische Gefühl. Nicht nur viele arme Kinder hätten wir in Deutschland, so Reichardt, sondern Deutschland sei auch arm an Kindern.

Daher brauche es eine Willkommenskultur für möglichst viele deutsche Kinder. Eine Familienpolitik, die sich nicht als Gedöns verstehe, so wie der unsägliche Gerhard Schröder als Bundeskanzler seine Pflicht und seinen Eid verkannte. Sondern eine Kinder- und Familienpolitik für ein besseres Deutschland.

Denn ohne Kinder, hierauf wies Reichardt hin, ist der soziale Frieden in Deutschland dauerhaft nicht zu sichern. Wie sehr die AfD im Bundestag eine Partei für die Interessen unserer Deutschen Nation ist und parteipolitische Spielchen ablehnt, erkannte man zuletzt an der Forderung der AfD-Bundestagsfraktion nach mehr Präsenz im Plenum, nach einer Erhöhung der Sitzungswochen.

Und auch Martin Reichardt hat hierfür wieder ein eindrucksvolles Beispiel geliefert. Mit seiner Forderung nach einer Allianz aller politischen Parteien in Deutschland gegen Kinderarmut.

image_pdfimage_print

 

87 KOMMENTARE

  1. „Martin Reichardt (AfD) fordert Willkommenskultur für deutsche Kinder“

    Mein Gott wie „Nazi“ ist denn so eine Forderung. Viel wichtiger ist, dass sich Burkaträgerinnen in der Willkommenskultur so richtig wohl fühlen. Auch Ayatollahs oder Imame des Islamischen Staates müssen sich hier so richtig wohl fühlen. Auch ist es wichtig, dass es dem griechischen Rentner gut geht. Nicht zu vergessen afrikanische Kriminelle und arabische Raubnomaden. Die minderwertige deutsche Bevölkerung (Köterrasse!) muss auf die Asozialen und Analphabeten zugehen und ihnen eine Vollversorgung all inklusive zu bieten. Das ist wahre Willkommenskultur!

    Ihre Angela Merkel, Kanzlerin der Afrikaner und Araber!

    🙂

  2. Die Grünen und die Linken sind die Sargnägel des deutschen Volkes. Und CDU und SPD machen fleißig mit.
    Mal sehen, wie lange Merkel und Konsorten noch ihr Unwesen bei uns treiben dürfen. Die manipulierten Umfragen vom ZDF lassen vermuten, dass sich die Etablierten immer wieder selber bewundern. Hoffentlich reißt sie eines Tages die AfD aus diesen Träumen.

  3. Die dummerhaftigen Zwischenrufe der Altparteien sind beste Wahlwerbung für die AfD. Abgesehen davon, ausgenommen der AfD-Fraktion, wieder einmal gähnende Leere im Bundestag. Sind wohl alle mit zählen ihrer Diäten beschäftigt, statt für das Völk zu arbeiten.

  4. Selbsthilfegruppe 27. April 2018 at 18:21

    In Deutschland wird es einmal ein großes Denkmal für alle Opfer des Multikulti-Wahns geben.

  5. Was machen eigentlich diese Zestoerer noch im Buntestag mit unserem Geld ?
    Die AfD wuerde dieses Land gerecht und stolz regieren.
    Raus mit diesem anderen Gesindel. Raus.

  6. Das dämliche und völlig kranke Gelächter dieser Altparteientrullas ist extrem abscheulich. Guter Redner, einer der besten der AFD. Die werden noch viele starke Nerven entwickeln müssen um gegen diesen antideutschen Hühnerhaufen ihre innere Ruhe irgendwie zu bewahren.

  7. Eigentlich habe ich eine ziemlich liberale Einstellung. Aber es stimmt wirklich!

    In Deutschland haben Dank der rotgrünen Spinner und Deppen Laborratten und Killerhunde mehr Lobbyisten und mehr Rechte als ungeborene Babys.

    🙂

  8. Seine Rede gegen die ach so verfassungswidrige NPD hat mir gar nicht gefallen. Selbst in der AfD haben viele Leute immer noch nicht begriffen, welches Spiel hier gespielt wird, und dass generell jede nicht internationalistische, jede nationale und völkische Politik, im Staate BRD verfassungswidrig ist. Innerhalb der geltenden Rechtsordnung, welche ja vorsieht, dass alle Völker, Religionen etc. gleich sind, und niemand aufgrund von irgendetwas, in Deutschland diskriminiert werden darf, ist jede nationale Selbstbehauptung der Deutschen unmöglich. Araber und Deutsche sind hier gleich. Folglich spielt es keine Rolle, ob hier Deutsche, oder in Zukunft 100 Millionen Araber leben.

  9. @ konni81ffm 27. April 2018 at 18:17

    Mal sehen, wie lange Merkel und Konsorten noch ihr Unwesen bei uns treiben dürfen.

    Nicht mehr lange……Die Knechtschaft dauert nur noch kurze Zeit !!
    Die Alte und ihre Knappen wissen das auch, und raffen zusammen was nur geht.

    Wir finden Euch! Wenn nicht wir, dann werdet Ihr Opfer der Zwangsangesiedelten!!!

    tsweller

  10. Das EU-Kartell freut sich schon, bald ein korruptes Land mehr im „Euro“ begrüßen zu dürfen.

    „Studie: Bulgarien bleibt im Griff der Korruption

    Die Korruption hält Bulgarien auch neuneinhalb Jahre nach dem EU-Beitritt fest in Griff. Nach einer in Sofia vorgestellten Studie ist die Korruption im ärmsten EU-Land seit 2011 wieder kontinuierlich gestiegen.“

    http://www.neuepresse.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Studie-Bulgarien-bleibt-im-Griff-der-Korruption

    „Warum sich Bulgarien schwertut, Mafia und Korruption zu bekämpfen“

    https://www.tagesspiegel.de/politik/kriminalitaet-warum-sich-bulgarien-schwertut-mafia-und-korruption-zu-bekaempfen/20829670.html

  11. Triebtäter suchen ihre Opfer bevorzugt im den sozial schwachen Gesellschaftsschichten…das die grünen damit ein Problem haben ist logisch…da bleibt irgendwann das Frischfleisch aus.
    Willkommen in der BRD, dem Paradies der Perversen und Gestörten. 🙂

  12. Ich fordere für jedes deutsche Paar beim 1. Kind 30.000 Euro, beim 2. Kind 25.000 Euro und beim 3. und jedem weiteren Kind 20.000 Euro Kinderprämie. Das wäre eine Investition in unsere Zukunft, dann brauchen wir keine Migration oder Billigkuli’s aus der Rest-EU.
    Nur für bio-deutsche Paare und Rückzahlungspflichtig bei Scheidung!
    Alle anderen Kindergeldzahlungen, Baukindergeld usw. werden eingestellt, entlastet und vereinfacht die Verwaltung.
    Steuergeld ist dazu da zu steueren, und wenn zu wenig deutsche Kinder geboren werden muss man eben mit Steuergeld anreize setzten.
    Geld ist genügend da, siehe die 45-50 Milliarden für die Flüchtilanten.

  13. Zum staatlich geförderten Wahnsinn ein weiterer Beitrag:

    „Islamische Notfallbegleiter sollen Angehörigen bei Suizid und Unglücken beistehen. Doch sie helfen oft auch dort, wo Rechtsstaat und Glaube aufeinanderprallen. Wenn etwa eine Frau mit Kopftuch vom Notdienst entkleidet werden soll.

    Im Angesicht des Todes geraten Rechtsstaat und Muslime manchmal aneinander. “

    https://www.welt.de/regionales/nrw/article175878019/Islamische-Notfallbegleiter-Wenn-Mund-zu-Mund-Beatmung-zur-Suende-wird.html

  14. Im Angesicht des Todes geraten Rechtsstaat und Muslime manchmal aneinander.

    Das hoffe ich doch stark..je schneller die beiden sich gegenseitig massakrieren, je besser für freiheitsliebende Mensch wie mich. 🙂

  15. Sehr gute Rede und ein äußerst wichtiges Thema. Unsere Zukunft, darum geht es.
    Das linksgrüne Reingequatsche ist widerlich. Raus mit den rotgrünen Nichtsnutzen.

    Eine Frage am Rande. 13:05 Uhr – ein leerer Bundestag. Wo sind die von uns, dem Volk, bezahlten Angestellten gerade? Das geht auch an die AfD-Fraktion!

    Ansonsten gilt – Bravo AfD! Bravo Martin Reichardt!

  16. Wo Anstand und Reife vorhanden sind und vor allem wo nicht, das sieht und hört man unter anderem anhand des Benehmens der Pöbler und Krakeeler, die den Bundestag mit zunehmender Tendenz in Richtung „Rot-Grün bis Linksaußen“ verunzieren.

    Deutlich wurde zudem: Grüne sorgen sich in erster Linie und ausschließlich um die Kinder der Fremden. „Ihnen fehlt die sittliche Reife“, entgegnete Reichardt. PI-NEWS erlaubt sich zu ergänzen: Und das patriotische Gefühl. Nicht nur viele arme Kinder hätten wir in Deutschland, so Reichardt, sondern Deutschland sei auch arm an Kindern.

    Patriotismus, nicht zu verwechseln mit Chauvinismus, ist Anzeichen sittlicher Reife. Wo man dagegen in diversen Aufmärschen brüllt, Deutschland möge „verrecken“, ohne sich jemals davon zu distanzieren, kann sittliche Reife nicht vorhanden sein – aus dem einfachen Grunde, weil Sittlichkeit, Moral oder Anstand nicht vorhanden sind. Insofern ist diese Reife, die man überdies an echter Empathiefähigkeit erkennt, bei den wohl meisten Linken und Grünen, leider aber auch dem einen oder anderen CDUler, die in selbiger Richtung gleichgeschaltet agieren, kaum oder überhaupt nicht vorhanden.

    Zeichen sittlicher Reife ist es somit auch, daß man angefangen hat, „in Generationen“ zu denken und zu fühlen, statt nur in Richtung der eigenen oder gar der an sich selbst. Insofern ist der Einsatz für unsere Kinder als dem eigentlichen Schatz, weil Fortbestand des Volkes, wie die AfD ihn vertritt, nur folgerichtig. Wer dagegen sich um Fremde mehr sorgt als für das Eigene, dem kann ebenfalls kaum Sittlichkeit oder Anstand, geschweige denn eine Reife derselben attestiert werden.

  17. Superrede! Dieses Altparteienkartell gehört aus dem Reichstag geworfen!?

    Frau Vera Hartmann! Auch eine Superrede einer Powerfrau der AFD heute! Alles auf den Punkt gebracht was die Altparteien antreibt! Eine ehemalige DDR-Bürgerin, die weiß was Meinungsdiktatur bedeutet!

    AFD! AFD! AFD! AFD! AFD!

  18. OT

    Ganz normales Mohammedanerverhalten: Wenn sie sich frei in Deutschland bewegen können, messern und töten und stiefeln sie alles zusammen, was ihnen vor die Glotzer läuft. Sind sie im Knast, messern und töten und stiefeln sie alles zusammen, was ihnen vor die Glotzer läuft. Sind sie in Islamien, messern und töten und stiefeln sie alles zusammen, was ihnen vor die Glotzer läuft.

    Diese tollwütigen Bestien, diese Landplage, diese Heimsuchung der Zivilisation, muß RAUS. Alle. Mir inzwischen egal, in welchem Zustand. Zu dem Artikel muß man immer im Hinterkopf behalten: Das ist ganz normales Orkverhalten, wenn ihren Wünschen nicht SOFORT entsprochen wird. Völlig irrelvant, ob denen im Supermarkt einer sagt, daß man nicht alle Brötchen durchgrabbelt und anfrißt, beim Arbeitsamt, daß es jetzt nicht SOFORT Geld gibt, nur weil der Ork es will; oder im Knast, daß er jetzt nicht sofort freikommt: Die ticken sofort maximal brutal aus.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article175888189/Interne-Berichte-Im-groessten-Abschiebegefaengnis-eskaliert-die-Lage-beinahe-taeglich.html

    Zu den im Artikel geschilderten Selbstverstümmelungen: Machen lassen!

  19. Was soll das mit den enteigneten Syrern? Wer Sozialleistungen beantragt, muss alles an Vermögen zeigen. Bedürftig sind viele Migranten nicht. Türken besitzen in ihrer Heimat Häuser und bekommen hier ALG2.

  20. „indubioproreo 27. April 2018 at 18:29
    Die dummerhaftigen Zwischenrufe der Altparteien sind beste Wahlwerbung für die AfD. Abgesehen davon, ausgenommen der AfD-Fraktion, wieder einmal gähnende Leere im Bundestag. Sind wohl alle mit zählen ihrer Diäten beschäftigt, statt für das Völk zu arbeiten.“

    Genau! Die linksgrünen Schnepfen glauben tatsächlich mit ihrem Gutmenschengegurre noch etwas bewegen zu können. Besonders aggressiv röhrt die SPD-Dame aus Frankfurt, deren Gesicht immer whiskydurchtränkt aussieht. In Wahrheit ist ihr Geschrei das Rufen im Wald: sie wissen, ihre Zeit ist vorbei, aber wie Süchtige können sie von ihrem Tun einfach nicht lassen, es ist zu schön, als Gerechter dazustehen und andere moralisch tieferzulegen. SPD und Grüne werden in 10 Jahren in diesem Land nichts mehr zu sagen haben – und es wird gut sein.

  21. Freiheit1821 27. April 2018 at 18:58

    Superrede! Dieses Altparteienkartell gehört aus dem Reichstag geworfen!?

    Frau Vera Hartmann! Auch eine Superrede einer Powerfrau der AFD heute! Alles auf den Punkt gebracht was die Altparteien antreibt! Eine ehemalige DDR-Bürgerin, die weiß was Meinungsdiktatur bedeutet!

    Endlich. Auf diese Rede habe ich lange gewartet. Auf den Punkt gebracht. Diese Rede war eine Offenbarung.

    Elle disait tout haut ce que les autres pensent tout bas

    https://www.youtube.com/watch?v=HEUblzK1NMs

  22. rolfsteiner 27. April 2018 at 18:39

    Seine Rede gegen die ach so verfassungswidrige NPD hat mir gar nicht gefallen. Selbst in der AfD haben viele Leute immer noch nicht begriffen, welches Spiel hier gespielt wird

    Ich glaube, hier hat rolfsteiner nicht begriffen, welches Spiel hier gespielt wird. Und das schon seit über 50 Jahren. Das Spiel heißt: Kreiere Nazis (N**), damit man den Blödmichel mit der Nazikeule schön in Schach halten kann.

  23. Ach Gott, Moderation. Ja, man muss auch bei Zitaten auf die bösen Worte achten. Deswegen jetzt noch mal korrekt:

    Seine Rede gegen die ach so verfassungswidrige *** hat mir gar nicht gefallen. Selbst in der AfD haben viele Leute immer noch nicht begriffen, welches Spiel hier gespielt wird

    Ich glaube, hier hat rolfsteiner nicht begriffen, welches Spiel hier gespielt wird. Und das schon seit über 50 Jahren. Das Spiel heißt: Kreiere Nazis (***), damit man den Blödmichel mit der Nazikeule schön in Schach halten kann.

  24. rolfsteiner 27. April 2018 at 18:39

    Vielleicht ist rolfsteiner auch ein U-Boot. Ich habe in der Vergangenheit schon öfter Kommentare von ähnlichen Nicks gelesen, die versuchten, nationalsozialistisches Gedankengut hier zu verbreiten oder schön zu reden. Fruchtet aber nicht. Auf dem Auge sind wir sehr empfindlich. Wie dem auch sei, du bist hier offensichtlich auf dem falschen Blog.

  25. Jeder vernünftige Bundestagspräsident hätte die Grünen Schreihälse schon längst mehrfach diziplinarisch getadelt und nötigenfalls undemokratische Störer und Pöbler vor die Tür gesetzt.
    Das Verhalten dieser „Abgeordneten“ ist ein Schande und eine nicht hinnehmbare Sauerei. Diese Typen erhalten knapp 10 Mille jeden Monat – um sich wie Halbaffen schreiend und keifend immer lächerlicher zu machen. Für mich bringt es nur das Gabriel Zitat auf den Punkt: Pack – das man einfach aussperren sollte.

  26. Ich bin mit Hr. Reichardts Antwort auf die Anfrage NICHT einverstanden.

    UNS hat es nur um UNSERE Kinder zu gehen.
    Alle anderen… sind nicht unsere Sache !!!

    Für die müssen ihre Eltern sorgen.
    Wenn deren „Eltern“ noch am anderen Ende der Welt sind- gehören sie zurückgeschickt.
    (für mich sind „Eltern“, die ihre Kinder „vorschicken“ Krimninelle, die sollte man in einem Verlies verrotten lassen)
    Für sowas sollte die Bundesregierung sorgen. Familienzusammenführung gern- aber nicht bei uns.

    Islamische Kinder werden von ihren Eltern, die sich nicht integrieren wollen, erzogen, und sich ebenfalls nicht integrieren.
    Und damit gehören sie mit ihren Eltern in Ihre Länder, oder überhaupt in ISLAMISCHE Lander.
    Hier gehören sie nicht her. Gestern nicht, heute nicht, und auch in Zukunft nicht.

    Sorry… aber da bin ich rechter als rechts. Na und ?
    Mir reicht’s einfach.

    Die können gern alle wierderkommen.
    Wenn sie den Islam überwunden haben.
    In etwa 600 Jahren.
    Optimistisch geschätzt.

  27. Kinder habe kein Recht auf ein sorgenfreies Leben unabhängig vom Einkommen ihrer Eltern. Das wäre ja der utopischste Sozialismus den ich je gehört habe. Was soll überhaupt Kinderarmut sein (ich erinner mich, dass @Babieca auch diese Farge gestellt hat). Haben Kinder ein Einkommen?
    Nein es gibt Eltern die reicher und solche die ärmer sind. Meine waren als ich Realschüler und Gymnasiast war die am wenigsten reichen Eltern. Sie haben so gelebt, dass es trotzdem gereicht hat.
    Entscheidend sind die Gene die jemand hat, nicht der Reichtum des Elternhauses. Dass man darüber hinaus im Einzelfall fördern kann ist etwas anderes. Früher machte das der Herzog bei Begabten Kindern oder besser gestellte Verwandte nahmen sich der Kinder an. Aber generell kann man das Schicksal von Kindern über die Gene hinaus nicht beeinflussen.
    Natürlich sind die Grünen bei diesem Thema reine Heuchler und es wäre ein Verdienst die Heuchelei zu entlarven. Aber mit der Alternative ist das nicht so einfach. Jedenfalls nicht für mich.

    Mal sehen was @Babieca sagt.

  28. @ erich-m 27. April 2018 at 18:46

    Ich fordere für jedes deutsche Paar beim 1. Kind 30.000 Euro, beim 2. Kind 25.000 Euro und beim 3. und jedem weiteren Kind 20.000 Euro Kinderprämie. Das wäre eine Investition in unsere Zukunft, dann brauchen wir keine Migration oder Billigkuli’s aus der Rest-EU.
    Nur für bio-deutsche Paare und Rückzahlungspflichtig bei Scheidung!
    Alle anderen Kindergeldzahlungen, Baukindergeld usw. werden eingestellt

    Da bekommt ja jeder deutlich weniger!

  29. Die Kuffnukken im Alltag hassen Deutsche und ihre Kinder genauso wie die Kuffnukken in den unterwanderten Parteien und Behörden.

    Wie soll das gehen jetzt noch mit Willkommenskultur für deutsche Kinder, wo so wahnsinnig viele Kuffnukken da sind und immer mehr werden?

  30. @ Der boese Wolf

    “ Vielleicht ist rolfsteiner auch ein U-Boot. Ich habe in der Vergangenheit schon öfter Kommentare von ähnlichen Nicks gelesen, die versuchten, nationalsozialistisches Gedankengut hier zu verbreiten oder schön zu reden. Fruchtet aber nicht. Auf dem Auge sind wir sehr empfindlich. Wie dem auch sei, du bist hier offensichtlich auf dem falschen Blog. “

    Ich bin weder ein U-Boot noch Nationalsozialist. Ich bin eigentlich Anhänger der Republikaner. Aber wenn es euch hier nur um den Islam geht, und für euch das Deutsche Volk ansonsten beliebig austauschbar ist, müsst ihr bescheid sagen.

  31. Übrigens es wird nichts nutzen Prämien für Kinder zu vergeben. Entscheidend sind die Eltern und die Gene des Kindes. Eltern die keine sind (und das dürfte heute ein Problem sein) können auch mit 30000 Euro Prämie nichts richten. Aber Schulmittelfreiheit usw. ist natürlich eine Hilfe (ich weiß nicht mehr wie das bei uns damals war, durchgängig meine ich nicht). Aber den Rest müssen Kind und Eltern schon selbst drauf haben. Meine Eltern sind eben nur zweimal in Urlaub gefahren in den ersten 14 Jahren. Und die Wohnfläche war auch nie kindgerecht. Aber irgendwie wurde man doch groß und hat mit 19 die elterliche Wohnung Haus verlassen.

  32. Die von der Süddeutschen Zeitung auf Willkommenskultur getrimmten Eltern lassen teilweise ihre Kinder in den überfremdeten Klassen im Stich. Soll der Bub oder das Madl sehen wie er/es mit den Aggressionen des gehätschelten, islamischen Nachwuchs fertig wird. Zivilcourage wurde weg trainiert, sogar die eigenen Kinder überlässt man den Mob.

  33. INGRES 27. April 2018 at 20:27

    Ich habe ja bei v. d. Leyen mal mitbekommen, was die so für Kinder tun wollte. Was Kindern also heute so alles zustehen soll, weil sie sonst arm sind. Alle möglichen Kurse und was weiß ich nicht alles. Davon haben wir damals nichts gehört. Wir waren im Wald. Da wird man stark.

    Man hatte zu essen, war angezogen (sogar am besten angezogen, so dass meine Mutter nicht die Frau >Name Ehmann> war, sondern die Frau , war so), was wollte und will man eigentlich mehr. Wenn ein Kind das nicht hat, kann man ja eingreifen. Aber ansonsten heißt Kinderarmut doch nichts anderes als unfähige Eltern,. Ja und die dürften keine Kinder haben.

  34. INGRES 27. April 2018 at 20:35

    Da ging leider der absolute Clou verloren. Meine Mutter war nicht als Frau , sonder als Frau bekannt (jedenfalls für die Lehtet. So gut hat sie mich hergerichtet. Es gab wenig Geld, aber dafür wurden eben Oopfer gebracht. Die Eltern bringen es oder eben nicht.

  35. INGRES 27. April 2018 at 20:40

    Ach die spitzen Klammern werden als Sonderzeichen genommen. Also so:

    Da ging leider der absolute Clou verloren. Meine Mutter war nicht als Frau „Name Ehemann“, sondern als Frau „mein Vorname“ bekannt (jedenfalls für die Lehrer. So gut hat sie mich hergerichtet. Es gab wenig Geld, aber dafür wurden eben Opfer gebracht. Die Eltern bringen es oder eben nicht.

  36. Hier Verena Hartmann, die in ihrer Rede anprangert, dass Kauder vor drei Jahren die Verfolgung von 1 Million Christen bedauerte und dafür Applaus erntete. Heute thematisiert die AfD die Verfolgung von 2 Millionen Christen und erntet dafür Häme, Nazi und was sonst noch.
    Das eigentliche Video läuft nicht an, bei mir jedenfalls, hier ein anderes mit ihrer Rede mit Vorspann.

    https://m.youtube.com/watch?v=7JoD6ux8UCA

  37. Übrigens ich habe nicht gegen die AfD und nichs gegen Martin Reichardt. Nur, das Problem mit dem er sich befaßt gibt es nicht. Wir haben nur ein Problem. Die Invasoren usw. müssen hier raus und die grünen nach Sibirien. Dann müssen wir nicht über Kinderarmut reden, dann läuft das alles wie früher ganz von selbst.

  38. Sehr geehrter Herr Reichardt,
    mehr solche Reden, zu Themen die nicht unmittelbar mit der Flüchtlingskrise zu tun haben. Damit beweist die AfD ihre breite Kompetenz.
    Bravo, bitte weiter so.

  39. @ Wahnsinn666 27. April 2018 at 18:33

    Das dämliche und völlig kranke Gelächter dieser Altparteientrullas ist extrem abscheulich. Guter Redner, einer der besten der AFD. Die werden noch viele starke Nerven entwickeln müssen um gegen diesen antideutschen Hühnerhaufen ihre innere Ruhe irgendwie zu bewahren.

    Das sind vermutlich Übersprungshandlungen dieser hirngeschädigten linksrotzgrünen Weiber, die spüren, argumentativ nicht mithalten zu können und sich nun wie trotzige Kinder gegen das Formulieren der Wahrheit durch klügere Köpfe sperren. Bisher mussten die sich solch fundamental abweichende Meinungen nicht anhören – sowas gab es im Merkel-Biotop nicht. Und nun ist die AfD da und mit einem Mal ist alles anders. Dabei offenbaren diese „Schlampampen“ (frei nach Christian Reuter 1696) zudem ihre mangelhafte Kinderstube. Mir hat man schon als Kindergartenkind beigebracht, dass es ungesittet und unverschämt ist, andere nicht ausreden zu lassen.

  40. Also ich mach dem Reichardt keinen Vorwurf, der hat vermutlich keine Schrot und Korn Kindheit gehabt, die einen prägt. Seine Rede zeigt eigentlich nur, mit was für Pseudo-Problematiken man sich befassen muß, wenn die Basispolitik nicht stimmt. Die Rede war überflüssig und war ja deshalb auch eine Aneinanderreihung von Phrasen. Inhaltlich hätte die auch ein Grüner halten können. Aber wie gesagt, man muß eine echte Kindheit gehabt habe um über das Thema zu reden.
    Ich hätte nur gesagt die Invasoren müssen raus. Dann sind genug Mittel und Platz da für die Kinder die dann ganz natürlich im Optimismus geboren werden. U.U müssen die Frauen auch wieder mehr Frauen werden (und Männer Männer, damit es wieder einen Unterschied gibt). Aber ist natürlich schwer, keine Ahnung, was das für einen Skandal gegebn hätte.

  41. @ rene44 27. April 2018 at 21:00

    Hier Verena Hartmann, die in ihrer Rede anprangert, dass Kauder vor drei Jahren die Verfolgung von 1 Million Christen bedauerte und dafür Applaus erntete. Heute thematisiert die AfD die Verfolgung von 2 Millionen Christen und erntet dafür Häme, Nazi und was sonst noch.
    Das eigentliche Video läuft nicht an, bei mir jedenfalls, hier ein anderes mit ihrer Rede mit Vorspann.

    https://m.youtube.com/watch?v=7JoD6ux8UCA

    Für mich ist die Rede Verena Hartmanns das absolute Highlight des heutigen Tages. Sie mag vielleicht keine begnadete Rednerin sein, doch ist ihre Abrechnung mit den Altparteien an Schärfe, Sarkasmus und inhaltlicher Klarheit nicht zu übertreffen. BRAVO !!

  42. konni81ffm 27. April 2018 at 18:17

    Die Grünen und die Linken sind die Sargnägel des deutschen Volkes. Und CDU und SPD machen fleißig mit.
    Mal sehen, wie lange Merkel und Konsorten noch ihr Unwesen bei uns treiben dürfen.

    Bei den Konsorten in Funk und Volkserziehung kann man sogar Kriegslüsternheit klar erkennen, von daher….es wird gefährlich.

  43. Tolle Rede von MdB Reichardt. Wieder einmal gesehen, dass es richtig war, der AfD die Stimme zu geben. Phantastisch!

  44. Deutsches Eck 27. April 2018 at 18:16
    „Martin Reichardt (AfD) fordert Willkommenskultur für deutsche Kinder“

    ———-
    Solange scheinbar die deutschen Eltern nicht an der Zukunft ihrer Kinder interessiert sind , laufen solche Forderungen ins Leere !

  45. Schwachsinniger Vortrag!
    „Ehestandsdarlehen“, wie „sexy“ sich das schon anhört, da schauderts eine ja …Es winkt die goldene Bratpfanne und das geschenkte Ehebett? „Studenten, die Kinder bekommen soll der Bafög erlassen werden…“ Reichert sollte sich zuallererst bequemen diejenigen korrekt anzusprechen, die die Kinder in Wirklichkeit bekommen! Die, die sich dem Kinderkriegen generell verweigern oder die im Zweifelsfall zur Abtreibung gehen: die StudentINNEN! Denn nicht „der Student“ bekommt es. Reicherts Ignoranz und Respektlosigkeit sind nicht nur unverschämt, sondern im hohen Maße kontraproduktiv, scheint doch zwischen seinen Zeilen durch, welche Rolle er für die Mütter vorgesehen hat. Auch er begreift nicht, dass es nicht um Geld und Wegorganisieren von Kindern geht, sondern um die Freiheit der Frauen/der zukünftigen Mütter, um ihre natürlichen Mütterrechte, d.h. ihre Schutzrechte, auch die gegen den Vater. Die Vaterrechtsbewegung war stark: Sie hat 2013 selbst die ledigen, finanziell schwachen (schwach gemachten), aber bis dato relativ unabhängigen ledigen Mütter ins Prokrustresbett gezwungen. Aber die Kehrseite und Folge dieses Sieges über die Mütter war und ist die weitere Senkung der deutschen Geburtenrate auf die niedrigste der Welt! Reichert begreift nicht, dass das Vater-Mutter-Kind Modell, wie zu Opas Zeiten abschreckend auf viele gebildete junge Frauen wirkt, die Gesetze nicht erst dann lesen, wenn es zu spät für sie ist.
    Und dann das ewige Gefasel von der Kinderarmut: Kinder leben nicht allein im zehnten Stock eines Hochhauses und verfügen nicht über einen eigenen Hausstand und eigenes Konto, man verhandelt nicht mit den kleinen Kindern. Die finanziell armen Kinder leben mit ihren Müttern zusammen, die der Staat zu Bittstellerinnen degradiert hat, der sie ihrer natürlichen Rechte beraubt hat und der sie mit finanzieller, juristischer und physischer Gewalt zu wehrlosen und abhängigen gemacht hat und gleichzeitig von ihnen Höchsteistung (Gebären) fordert und Selbstlosigkeit abzwingt. Der Plan geht doch schon lange nicht mehr auf. Die patriarchale Mütterideologie kann nicht mal mehr Hollywood verkaufen.
    Kinderarmut ist Mütterarmut!
    Ohne Mütter keine Kinder, kein Staat. Die Lösung ist freie Mutterschaft. Das Vorbild ist die Natur.

  46. Dieser Weiber- und Eunuchenzoo ist unfassbar. Dieses infantile Geplärre
    ist nicht nur ekelhaft und peinlich sondern auch erschreckend.

    Es ist eine ernsthafte Überlegung wert: Irgendwas Richtung „Toxoplasma
    Gondii“ ist definitiv im Spiel.

    Zwischenfragen liesse ich nur zu, wenn die Wahrscheinlichkeit der Selbstentlarvung
    vom Zwischenplärrer*in gross genug ist. Ansonsten sollte man dem Wichtigtuer
    mit Krawatte über dem Rednerpult keine Gelegenheit geben, den Countdown zu spielen
    um den Vortrag abzuwürgen.

    Das soll der berühmte „Bundestag“ sein ? Das ist ein Zoo. Ein Kindergarten
    der besonderen Art. Das ist ein Alptraum. Halbstarkes Görentum. Dümmlichstes
    Gelache, Gelaber und Gegacker. WAS IST DA LOS ?!

  47. Seqenenre 27. April 2018 at 22:23
    konni81ffm 27. April 2018 at 18:17

    Die Grünen und die Linken sind die Sargnägel des deutschen Volkes. Und CDU und SPD machen fleißig mit.
    Mal sehen, wie lange Merkel und Konsorten noch ihr Unwesen bei uns treiben dürfen.
    –———
    Eigentlich sollten das die Wähler entscheiden, aber nicht erst wenn Killer-Merkel aufgibt, also nicht erst in 4 Jahren!

  48. Meinen ganz herzlichsten Dank an die neuen MdBs der AfD für den Satz Nerven, (den es braucht), den Mut, das Herzblut, die widerstandsbereite Rede und die Kraft, mit der Sie für uns die Stimme des patriotischen Deutschlands im neuen Bundestag 2018 vertreten. Statt wie andere plärren und zu zertreten. Patrioten des Landes werden mutig reden und mutig bleiben, bis sich diese unhaltbaren Zustände geändert haben.

    Danke Frau Hartmann , danke Herr Reichardt, hier und heute nur exemplarisch genannt, für gesamte AfD-Fraktion im deutschen Bundestag.
    https://www.youtube.com/watch?v=sqewd2OOuuA
    https://www.youtube.com/watch?v=u2rQfxwZtaA

  49. Mit der guten @Almute habe ich immer partielle Übereinstimungen(besser Überscheidungen). Nur eins unterscheidet mich diametral. Ich bin der Meinung, dass manche Männer auch Menschen sind. Viele sind sicher keine Väter, das ist schon richtig. Aber das ist vor allem der Zeit geschuldet. Es gibt heute oft keine Eltern mehr. Meine waren bei aller Einfachheit welche und ein Ehepaar. Ich kenne kein Ehepaar, obwohl ich einige Verheiratete kenne. Das ist das Problem. Obwohl, ich kenn da halt wenig.
    Ja und nicht Mütter sind arm, die sind ja keine (Haupt)Ernährer. Der Vater ist dann arm, bzw. eigentlich asozial. Und bei solchen Eltern helfen den Kindern auch keine 30000. Ich kenn zufälligerweise die Schilderungen meines Bekannten über bestimmte Verhältnisse. Die Kinder landeten ja bei ihm als schwer erziehbar. Der Staat bezahlt das ja schon.
    Und die Mütter: momentan hat der Bruder den Sohn einer weitläufig Verwandten aufgenommen. Der ist 19 und über 1,90. aber hat sehr unter seiner Mutter gelitten (so groß und doch elementar empfindlich), die es permanent mit anderen Männern treibt. Soviel vielleicht zu freien Müttern.. Wenn ich eben auch nur dieses eine Beispiel kenne.

  50. INGRES 28. April 2018 at 04:15

    Also ich kenn nicht viel, aber zufällig kenn ich die Problematik hier doch sogar ein wenig an Rande aus erster Hand.
    Das was mein Bekannter mir geschildert hat, während er noch gearbeitet hat, hat mich immer veranlaßt an meine Zeit zu denken. Heute scheinen alle gestört. Zu meiner Zeit kann ich mich an solche Störungen nicht erinnern. Das ist das Problem, nicht die fehlenden 30000 Euro.

  51. Wie gesagt, ich mache niemand einen Vorwurf. Aber das Thema ist völlig verfehlt. Wahrscheinlich liegt das daran, dass hier die meisten unter 50 sind und sich daher keine prinzipiell gesunden Gesellschaft mehr vorstellen können.
    Das Problem ist nicht unbedingt fehlendes Geld, sondern es sind asoziale Eltern, bzw. „Väter“ (die freien Mütter nicht zu vergessen).
    Finanziell und organisatorisch leistet unser verrotteter Staat sogar einiges mit den Heimen für „schwer Erziehbare“ also Kinder aus asozialen Familien. Sicher nicht genug, aber da zeigt sich eben noch das humane Menschenbild, das diesem Staat mal zugrunde lag.
    Auf dieser Ebene muß das Thema angesprochen werden. Und natürlich ginge das alles erst wieder wenn die Invasoren und Sonstige die hier nicht hin gehören wieder raus wären. Was freilich wohl kaum passieren wird.

  52. Schlechte Absichten unterstelle ich Reichardt nicht. Aber wie gesagt, das Thema ist völlig verfehlt. Aber so was kann vorkommen in dieser abartigen Gesellschaft. Willkommenskultur für deutsche Kinder meint eben wohl, dass der grüne Dreck sich wenn, dann eben oberflächlich nur für ausländische Kinder interessiert. Das ist als Polemik sicher gerechtfertigt. Aber da darf man halt nicht stehen bleiben.
    Man hätte richtig was aus den Thema machen können. Aber das dann als Rede, da würde ich lange dran arbeiten müssen. Aber wie gesagt, kann passieren, sollte man aber draus lernen.

  53. Vielleicht noch eine Anmerkung. Ich weiß statistisch nicht, wie viele echte Eltern es heute noch gibt. Vielleicht sollte ich anmerken, dass es vielleicht doch nicht ganz so wenige sind, wenn es vielleicht auch besser sein könnte.
    Aber ich bin vor etwas über 40 Jahren mal für meinen Vater, wenn der krank war, kassieren gefahren. Und da habe ich viele Familien vor Ort kennen gelernt, auch in Brennpunkten (es war echt interessant). Ich hab die natürlich alle sozial interpretiert.
    Also vor 40 Jahren waren die Verhältnisse noch weitgehend normal. Ich habe erlebt wie stolz junge Eltern auf den Filius waren der gerade am Tisch sitzen konnte und dass auch junge Leute anscheinend Ehen führten, in einer Art, für die ich nicht geboren bin.
    Aber das war vor 40 Jahren, und ich weiß nicht, wieweit sich das heute eben auch stark negativ verändert hat. Keine Ahnung, ob das nur für die Asozialen gilt. Man bräuchte da schon empirisches Material. Aber die AfD kann da sicher lernen.

  54. erich-m27. April 2018 at 18:46
    Wir brauchen keine Ein-Kind-Familien, sondern Drei-Kinder-Familien, deswegen muss das Baby-Begrüßungsgeld mit der Anzahl der Kinder steigen und nicht fallen. Noch sinnvoller als jegliche Einmalzahlungen oder Kindergeld ist jedoch die einkommensteuerliche Entlastung von Familien. Das heißt z.B. kein reines Ehegatten-, sondern nur noch Familiensplitting bei allgemeiner Kürzung von Sozialleistungen. Dies hat den Effekt, dass
    1. in der sozialen Hängematte liegende Leute, seien sie aus Arabien oder seien sie Deutsche, sich schlicht keine Familie mehr leisten können (sollen sie ja auch nicht, wenn sie selbst ihre Kinder nicht unterhalten können), während
    2. die Leistungsträger aus dem Mittelstand, deren Kinder die größte Wahrscheinlichkeit haben, zu brauchbaren Bürgern heranzuwachsen, sich finanziell wieder zutrauen, Kinder zu bekommen,
    3. diejenigen Leute, die es sich leisten könnten, aber trotzdem keine Kinder bekommen wollen (also beabsichtigen, als Rentner anderer Leute Kinder auf der Tasche zu liegen), durch die hohen Steuern für Kinderlose ins Ausland vertrieben werden.

  55. Die 39-Jährige lernte den Afrikaner im Internet kennen und zog nach kurzer Zeit zu dem Migranten nach Deutschland. Laut der Aussage des Opfers mussten die beiden Deutschland schnell wieder verlassen, da der Mann wegen einer Messerstecherei im Drogenmilieu gesucht wurde.
    ===============================
    Früher dachte ich mal Dummheit sei irgendwo begrenzt. Also Sachen, wo man meint „kann nicht sein“.
    Dies hier dokumentiert wieder, dass ich Unrecht hatte. Dummheit und Naivität kann grenzenlos sein.
    Wer wird im Urlaub nach Saudi-Arabien reisen und seine Bibel mitnehmen?

  56. Almute 28. April 2018 at 00:38

    Ich habe eine rein sachliche Frage: welche Nachteile sind eigentlich Frauen und Müttern in dieser Gesellschaft entstanden. Abgesehen davon, dass man ihnen immer mehr das Frau sein nimmt (soweit sie ich das nehmen lassen, so ganz geht ja nicht, die Formen sind immer noch da), und sie nicht nur Berufe wählen läßt, sondern sie sogar in die Arbeit zwingt (für die die Natur eigentlich dem Mann konstruiert hat).
    Nicht dass ich die Berufstätigkeit von Frauen ablehne, aber es sind nun mal unbestreitbar Problem damit verbunden. Aber nochmal, ich wüßte nicht wie ich einer Frau dies es will das grundsätzlich ablehnen sollte (wie der Islam das ja macht).

    Ich weiß auch nicht so ganz welches Frauen-Modell solchen Kampf-Emanzen (ich denke, dass sie eine sind, wobei ich sie nicht so ganz einordnen kann) wie ihnen vorschwebt. Sollen die Frauen vor allem durch das Kinder austragen (was zweifellos eine ihrer Eigenschaften ist) definiert sein und trotzdem noch in allen sonst die Besten sein und den Mann auch auf allen anderen Gebieten (als dem der Schönheit) deklassieren.
    Oder sollen sie auf das Kinder austragen (als das Größte überhaupt) und betreuen beschränkt sein und dafür alles gestellt bekommen?
    Beides geht m. E. so nicht. Es muß irgendwie kooperiert werden, zumal Männer nach meiner Erfahrung durchaus was für Frauen übrig haben und es allein deshalb die Natur irgendwie kooperativbereit gerichtet haben muß.
    Vielleicht können sie ih Modell mal erläutern. Insbesondere interessieren mich aber mal materielle Nachteile für Mütter. Die kenne ich nicht. Außer dass man versucht den Frauen eben ihre natürliche Rolle zwangsweise (freiwillig dürfen sie sich natürlich auch anders orientieren) zu nehmen. Wenn nicht, dann google ich mal „freie Mutterschaft“. Da findet man bestimmt was.

  57. INGRES 28. April 2018 at 07:05

    Nee, „freie Mutterschaft“ gibts nicht. Müssen sie mir erklären, auch wenn ich mir dumpf schon was dabei vorstellen kann.

  58. Die Zwischenrufe von rotzgrün sind eigentlich ein Armutszeugnis.
    Ist aber in jeder Schulklasse so : Die Dümmsten sind am lautesten !

  59. Übrigens diese Gesellschaft faselt von Feminismus und Emanzipation und jetzt solls auch noch die „freie Mutterschaft“ geben. Und die Moslems lachen sich kaputt und teilen die freien Mütter schon mal unter ich auf. So geht das dann.

  60. Übrigens diese Gesellschaft faselt von Feminismus und Emanzipation und jetzt solls auch noch die „freie Mutterschaft“ geben. Und die Moslems lachen sich kaputt und teilen die freien Mütter schon mal unter ich auf. So geht das dann.

  61. Wahnsinn666 27. April 2018 at 18:33

    “ Das dämliche und völlig kranke Gelächter dieser Altparteientrullas ist extrem abscheulich. Guter Redner, einer der besten der AFD. Die werden noch viele starke Nerven entwickeln müssen um gegen diesen antideutschen Hühnerhaufen ihre innere Ruhe irgendwie zu bewahren. “

    Genau so sehe ich das auch.

  62. Starost 28. April 2018 at 06:48
    >>>>>>……..Dies hat den Effekt, dass
    1. in der sozialen Hängematte liegende Leute, seien sie aus Arabien oder seien sie Deutsche, sich schlicht keine Familie mehr leisten können (sollen sie ja auch nicht, wenn sie selbst ihre Kinder nicht unterhalten können), während……<<<<<<<<<<<<<

    seit wann sind die von Vernunft getragen??? Kann ich mir nicht leisten?
    SO denken nur hier sozialisierte Leute!

    Kann ich mir nicht leisten kennen die doch gar nicht, Papa Staat war immer schon da AUSSER, es ist ein deutscher Michel-Vater – der muss natürlich zahlen und wird sozial geächtet, wenn er es nicht kann

  63. Es wird sich erst etwas ändern, wenn Deutsche Kinder der Kinder wegen und nicht wegen ihrer wirtschaftlichen Situation bekommen.
    Muslime, und vor allem die radikalen unter ihnen bekommen immer Kinder und je mehr desto besser, so deren Strategie.
    Deutsche haben immer erst die Bedenken im Kopf, wenn es um Kinder geht, leider auch die meisten Patrioten.

  64. Marie-Belen 27. April 2018 at 18:31
    In Deutschland wird es einmal ein großes Denkmal für alle Opfer des Multikulti-Wahns geben.
    __________________________

    Dann haben wir ein weiteres "Denkmal der Schande", das kann dann auch wieder nach Belieben interpretiert werden.

  65. Babieca 27. April 2018 at 19:04; Und Suizidabsicht sollte man nicht zwangsweise unterbinden. Wir erinnern uns ja alle an den einen Ork, der von ner Polizeihundertschaft einkassiert werden sollte, entkam, lustig mehrmals irgendwo zwischen Leipzig, Bremen oder irgendwas in der Gegend mit der Bahn spazierenfuhr, natürlich ohne von einer Menschenseele erkannt zu werden, sich dann an 2 Freunde wandte, die in überwältigt und an die Polizei, nämliche die in auf normalem Weg nicht erwischen konnten, ausgeliefert hat.
    Danach soll er sich im Knast umgebracht haben. Seither ist Ruhe vor ihm.
    Leider hat die Räuberpistole den ganz kleinen Nachteil, dass sie eben bloss ne Räuberpistole ist, ungefähr so glaubwürdig wie Schräubles Aussagen wegen der 100.000 im Koffer, oder wieviel das gewesen sein wollen. In dem Zusammenhang ist auch die Frage interessant, „Lebt denn der alte Mannichl noch“

    Der boese Wolf 27. April 2018 at 19:38; Rolfsteiner klingt nach dem Antroposofen, diesem Heini der schon vor rund 30 Jahren das Kreuz aus den Klassenzimmern Deutschlands entfernt haben wollte und unsere Gerichte haben dem Typen natürlich recht gegeben. Montessori, Waldorf hat damit ja auch zu tun.
    Grade deswegen regen sich die heute ja so auf drüber, dass Söder unerwartetermassen das Kreuz wenigstens in Ämter wieder etablieren will. Wenn etwas aussieht wie eine Ente, watschelt wie eine Ente und quakt wie eine Ente, dann ists auch eine Ente, ganz egal ob da Elch draufsteht.

    Gabriel Roeff 27. April 2018 at 19:48; Früher mal dachte ich auch so wie du, dass der Islam einfach 700 Jahre hinter der westlichen Entwicklung hinterherhinkt. Dem ist aber nicht so, der befindet sich faktisch noch immer im 6.Jhdt. Das was die Islamis täglich benutzen, sind ausnahmslos westliche Entwicklungen. Das einzige was die zur Entwicklung bei uns beigetragen haben, sind Genuss und Rauschmittel, namentlich Kaffee und Opium, bzw Verarbeitungen davon. Die immer wieder behaupteten arabischen Zahlen sind tatsächlich von den Indern erfunden worden. Das wars eigentlich, was von den Moslems kam. Man hört zwar gelegentlich, dass die früher mal ganz ausgefeilte Schlösser (keine Bauwerke) bauen konnten, was aber wohl auch den Grund in immerwährenden Raubzügen hatte.

  66. Axo kaufe 2 h die aus in, ihn machen im ersten Absatz.
    @Mod, eine Kommentarfunktion, gern nur mit ner kurzen Laufzeit von ner halben Stunde oder so wär schön.

Comments are closed.