Am Wochenende findet eine identitäre Konferenz in London statt, zu der Redner aus ganz Europa eingeladen wurden. Diesmal sollte auch Martin Sellner teilnehmen, nachdem ihm die Teilnahme beim ersten Mal unmöglich gemacht wurde. Doch er wurde von den Behörden erneut verhaftet. Diesmal traf es auch den Leiter der ungarischen Identitären, Abel Bodi.

Das meldet der englische Ableger der Identitären Bewegung. Sellner sei von der Grenzpolizei an der Einreise gehindert worden und befinde sich jetzt im Gewahrsam der Polizei.

Kurz zuvor war auch Abel Bodi, Leiter der ungarischen Identitären, an der Einreise nach England gehindert worden. Die Regierung des Vereinigten Königreiches soll ihn zur unerwünschten Person erklärt haben. Er hätte über die politische Situation und sein politisches Engagement in Ungarn berichten sollen.

(Text übernommen von Tagesstimme.com)

Sellner wurde bereits vor einem Monat bei der Einreise nach England verhaftet, da er eine Rede am „speakers corner“ in London über Meinungsfreiheit halten wollte.

Hier zwei aktuelle Videos von Martin Sellner. Einmal sein Wochenrückblick (Video oben) und ein Antwortvideo auf den linken Youtuber „LeFloid“ bezüglich Kopftuchverbot, Münster und warum LeFloids Zeit vorbei ist.

image_pdfimage_print

 

101 KOMMENTARE

  1. Das ist für beide, den ungarischen und den österreichischen Identitären, ein Auszeichnung!

    So muß man das sehen.

  2. Habe soeben nochmal für die Identitäre Bewegung gespendet. Die haben’s wirklich verdient.

  3. Wer ist Günter?

    Schabowski wuchs als Sohn eines Klempners in der damaligen preußischen Provinz Pommern auf. Er war Mitglied der Hitlerjugend, zum Schluss als Scharführer. Er besuchte das Andreas-Gymnasium in Berlin-Friedrichshain und absolvierte dort 1946 das Abitur. Im selben Jahr trat er dem FDGB bei und arbeitete 1946/47 als Volontär bei dessen Tageszeitung „Die freie Gewerkschaft“. Seit 1947 war er Redakteur der Gewerkschaftszeitung „Tribüne“. Die Genossen hätten es wissen müssen. Auf eine Reporterfrage antwortete er einige Zeit später, dass nahe liegende Ereignis „sofort, unverzüglich“ in Kraft treten würden: „Ab sofort Martini für Alle“, sagte er. Das brach ihm das Genick. Allerdings betreibt eine bis heute zurückgebliebene Säuferin nach wie vor ihr Unwesen im Reich derer, die alles schaffen.

  4. Der englische Bodensatz klebt an seinen Sesseln.
    Und findet sich gefühlt im Würgegriff der Friedensjünger,
    der „“Religion“ des „Friedens““.
    Mazyek und Konsorten werden, wie der Islam, gefühlt aus dem Zusammenhang gerissen.

  5. Ausgerechnete das „friedliche“ England verbietet die Meinungsfreiheit.
    Kann man nicht die Grenzkontrollen an den Flughäfen verbieten?

  6. Und mohsmmedanische Terroristen bekommen den britischen Pass hinterher geworfen.

    Ruhe Sharia

  7. Wer bei einer Einreise nach England festgenommen wird, darf sich als gekrönt betrachten. Martin, versuche es demnächst über Flughäfen in Telford oder Rotherham. Dann klappts.

  8. Und mohammedanische Terroristen bekommen den britischen Pass hinterher geworfen.

    Rule Sharia

  9. Die Wahrheit wird ans Licht kommen!!!

    Ich freue mich auf das Wiedersehen mit Martin Sellner in Berlin, aber

    Heute geht es nach Cottbus! 16:00 vor der Stadthalle!

    Bewegt euren Arsch und kommt auch!!!
    Besonders sind gemeint diejenigen, die außer Aufrufe im Netz nie was bewirkten – die fetten Tastenwixxer

  10. Großbritannien ist faktisch bankrott. Die gesamte britische Ökonomie gehört den Golfstaaten, die inzwischen bestimmen, was Großbritannien zu tun und zu lassen hat.

  11. OT

    Bei dieser Meldung weiß man nicht, ob man heulen oder lachen soll….
    Am besten beides.

    Die Invasoren gehen jetzt auf eine Schlau-Schule!

    .
    „Sieben Fälle von Tuberkulose an Münchner Schule

    An der Schlau-Schule in München sind sechs Schüler und eine Lehrerin an der Tuberkulose erkrankt. Behörden untersuchen nun auch Personen in der Umgebung. Die Schlau-Schule ist eine Einrichtung für Flüchtlinge.“

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article175438797/Infektion-Sieben-Faelle-von-Tuberkulose-an-Muenchner-Schule.html

  12. Großartig ist ja auch wirklich die Wahlwerbung der österreichischen Grünen! BLONE KINDER!!! TRACHTEN!!! DIESE RASSISTÖNN!!!!

    Verdammte Heuchler! 😀

  13. Das_Sanfte_Lamm14. April 2018 at 08:02

    Großbritannien ist faktisch bankrott. Die gesamte britische Ökonomie

    Die „gesamte britische Ökonomie“ besteht im wesentlichen noch aus der Voodoo-Finanzwirtschaft der City of London, in der allein ein Drittel des rechnerischen Bruttoinlandsprodukts generiert wird durch das hin- und herschieben von Papierchen. Das hat sie mit der ebenfalls bankrotten US-Ökonomie gemein. Nur heißt die City of London dort Wallstreet.

  14. Trump greift gerade Syrien an. Jetzt ist es passiert.

    Der Trump ist irre und für mich für immer gestorben.

    🙂

  15. DFens 14. April 2018 at 08:13
    Diese Politik hat ein Gesicht…England – die Heimat von Shakespeare und den Beatles… aber manchmal auch von:
    https://ivarfjeld.files.wordpress.com/2010/03/blair.jpg

    Absolut richtig.
    Blair ist das Gesicht hinter der Fratze des Neoliberalismus.
    Ein übelster Lügner, Kriegstreiber, Antichrist und Verräter der westlichen Welt.

  16. Der Miliärschlag damals gegen Lybien war faktisch ein Raubzug der USA, Frankreichs und England. Da ging es darum die Ölfelder unter Kontrolle zu bekommen und um die hohen Schulden dieser Länder für Lybien nicht mehr begleichen zu müssen. Auch haben diese westliche Raubritter die Goldbestände Lybiens in ihren Ländern beschlagnahmt und an sich gerissen.

    🙂

  17. Deutsches Eck 14. April 2018 at 08:20
    Trump greift gerade Syrien an. Jetzt ist es passiert.

    Mal nur so am Rande… Wann stehen die geschätzten Mitkommentatoren eigentlich auf…?

  18. Die Briten haben heute Syrien mit der Begründung angegriffen, Assad beginge Verbrechen gegen das eigene Volk. Müsste dann nicht dieser Logik zufolge Bomber-Harris jr. das Bundeskanzleramt und die Rathäuser von Rotherham und Telford in Schutt und Asche legen?

  19. Die „gesamte britische Ökonomie“ besteht im wesentlichen noch aus der Voodoo-Finanzwirtschaft der City of London, in der allein ein Drittel des rechnerischen Bruttoinlandsprodukts generiert wird durch das hin- und herschieben von Papierchen. Das hat sie mit der ebenfalls bankrotten US-Ökonomie gemein. Nur heißt die City of London dort Wallstreet.

    Und, nicht zu vergessen:
    Die gesamte schwerreiche russische Oligarchie wickelt ihre Transaktionen über London ab – wenn die ihr Kapital von dort abziehen, sollen die Briten mal zusehen, wie sie mit ihren arabischen Freunden alleine klarkommen.

  20. Deutsches Eck 14. April 2018 at 08:24
    Der Miliärschlag damals gegen Lybien war faktisch ein Raubzug der USA, Frankreichs und England. Da ging es darum die Ölfelder unter Kontrolle zu bekommen und um die hohen Schulden dieser Länder für Lybien nicht mehr begleichen zu müssen. Auch haben diese westliche Raubritter die Goldbestände Lybiens in ihren Ländern beschlagnahmt und an sich gerissen.

    In der Hinsicht hat sich das Gebaren der Franzosen und Briten seit der Kolonialzeit nicht viel geändert.

  21. Ist doch jetzt eh alles egal. Der erste Schritt zur Rettung der Erde ist getan, die Befreiung der Erde von der Menscheit wurde von D. Trump heute Nacht eingeleitet.

    Sender Gleiwitz lässt grüssen – seit heute Nacht wird zurückgeschossen.

  22. Wie gut, dass wir hunderttausende syrische Schnorrer aufgenommen haben, die sich jetzt bestimmt für Trumps Geschenke bedanken wollen.

  23. Nach der Brexitwahl war ich hellauf begeistert von diesem England. Jetzt ist dieses Land nur noch lächerlich.
    Es ist zwar nur der Regierung dieses zum Shithole verkommenen Staates (mit seinen Sexmafias) zu verdanken, und nicht seinen Bewohnern, dass Sellner die Einreise grundlos verwehrt wird, aber es ist so dermaßen erbärmlich, wie diese durch die Brexitwahl enttäuschten Po-Litiker dieses Landes jetzt solche mickrigen Rachefeldzüge begehen. Ich schäme mich für dieses Europa.

  24. *Mittelost*

    Moskau kritisierte den Angriff scharf und drohte mit Konsequenzen = Senf auf die Wurst. In Moskau wird Sahne-Eis zum erniedrigtem Preis verkauft. Die machen Geschäfte.

  25. Iche 14. April 2018 at 08:32

    Das Friedens-Nobell-Europa. Der größte Witz allerzeiten, nach Obama!

  26. TotalVerzweifelt 14. April 2018 at 08:30
    Wie gut, dass wir hunderttausende syrische Schnorrer aufgenommen haben, die sich jetzt bestimmt für Trumps Geschenke bedanken wollen.

    Deswegen wird Merkel offiziell eine Beteiligung abgelehnt haben. Von den anderen Gründen Kosten, Bereitschaft der Waffensysteme, etc., mal abgesehen. Aber so hofft sie vermutlich, ein wenig aus der Schußlinie zu kommen

  27. OT

    🙁 VERBRECHER TRUMP HAT SYRIEN ANGEGRIFFEN!
    WILL ER IN SYRIEN EINEN ISLAMISCHEN GOTTESSTAAT?

  28. Deutsches Eck
    14. April 2018 at 08:20

    Na dann geht’s endlich los. Bald keine künstliche CO2-Produktion mehr.

    Dumb hat verschissen. Er führt die Pläne von Killary fort und spielt mit dem Leben aller Kinder weltweit.

  29. Warum muss Martin Sellner bloß sein Video mit einem Bild dieser kommunistischen Staatsverbrecherin aufmachen, da muss ich ja schon morgens K*tzen.

  30. @ Marie-Belen 14. April 2018 at 08:14
    Sehr gut, gerade wollte ich es auch schreiben – das Referat für Gesundheit und Umwelt in München und die Münchner Shithole Bürgermeister haben ein Tuberkuloseproblem. Auch eine Lehrerin ist betroffen. Die Behandlungskosten von Tuberkulose kennen wir -in akuten Fällen um die 150.000 Euro + Spezialbetten in Krankenhäusern die in München jetzt für andere Fälle fehlen. Die AZ wiegelt natürlich ab – keine weitere Gefahr- alles ok – der Schulbetrieb läuft weiter – alles im grünen Bereich!
    Hauptförderer und Sponsor des Vereins in dem die Schule eingebettet ist, ist natürlich wieder einmal die Landeshauptstadt München selbst.
    Die Lehrkräfte der SchlaU-Schule sind mehrheitlich beim Referat für Bildung und Sport der Stadt München angestellt.
    Das Gesamtbudget für 2016 weist immerhin gut 4,3 Mio Euros aus, davon 1 Mio für die Lehrkräfte, welche die Stadt München übernimmt. Weiter 2,4 Millionen fressen die Personalkosten.
    Ein netter kleiner Laden, der ganz uneigennützig von der Invasorenflut profitiert und sich in Münchens Haushalt wohlig eingerichtet hat.
    Die Zahl der Abschlüsse, welche die Schüler schaffen ist dagegen eher mager, aber vermutlich irrelevant
    Jahresbericht 2016:
    http://www.schlau-schule.de/uploads/images/team/SRS%202016.pdf
    Nach den Bildern zufolge muss es da ja recht witzig zugehen.

  31. Tja, es ist schon hart die Meinung Andersdenkender zu ertragen.
    Alles lupenreine Demokraten, England, die Wiege der Demokratie, was ist aus dir geworden?
    London mit seinem Moslembürgermeister wird schon die Strippen ziehen.
    Nachdem jetzt festgestellt wurde, dass die Queen in der 43.Generation direkt vom Propheten Mohammed abstammt kein Wunder.
    GB ist eben nur noch Little Brittain, eine Plutokratie und ein 3.-klassiger Mulattenstaat, ferner der hündische Vasall des großen Satans.

  32. England ist wie die Schweiz, in Finanzdingen, nur ohne Berge und mit viel Nebel, vor allem in den Köpfen. Das osmanische Neu-Reich wurde hier gegründet und hat mit Deutschland den Niedergang des Abendlandes bückbetend und karnikelnd eingeläutet.

  33. Man erkennt die Gefahr, die von der IB und Sellner ausgeht.
    Man fürchtet zu frühe aufstände.

  34. Die Engländer, die eigentlichen, aktuellen Kriegstreiber, mit ihren völlig aus der Luft gegriffenen und durch nichts bewiesenen Behauptungen über die Giftgasangriffe bei sich und in Syrien haben es bis heute nicht verkraftet, als kleiner, mickriger Mückenschiss auf der Landkarte in der Bedeutungslosigkeit verschwunden zu sein.
    War doch das „British Empire“ einmal das größter Kolonialreich der Geschichte (Wikipedia).
    Sich allerdings ausgerechnet die Russen als Gegner auszusuchen ist Selbstmord!

  35. Marie-Belen 14. April 2018 at 08:14
    OT
    Bei dieser Meldung weiß man nicht, ob man heulen oder lachen soll….
    Am besten beides.
    Die Invasoren gehen jetzt auf eine Schlau-Schule!
    .
    „Sieben Fälle von Tuberkulose an Münchner Schule
    An der Schlau-Schule in München sind sechs Schüler und eine Lehrerin an der Tuberkulose erkrankt. Behörden untersuchen nun auch Personen in der Umgebung. Die Schlau-Schule ist eine Einrichtung für Flüchtlinge.“
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article175438797/Infektion-Sieben-Faelle-von-Tuberkulose-an-Muenchner-Schule.html


    Voll bepackt mit tollen Sachen die das Leben schöner machen, – Bereicherung pur würde ich sagen!

  36. London hat New York als Rekordhalter bei Morden abgelöst.
    Dies ist vor allem den dortigen Messerfachkräften zu verdanken.
    Berlin hat zwar nur 1/3 der Einwohner Londons, kann diesen Rekord aber bestimmt an die Spree holen.

  37. Zum US-Angriff auf Syrien hier mal eine Weltkarte:
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Weltkarte#/media/Datei%3AWorldmap_LandAndPolitical.jpg

    Riesige Länder sind da – im Vergleich zu Deutschland, die Flüchtlinge aufnehmen können. Falls überhaupt eine Auswanderung nötig sein sollte. In Syrien selbst ist ja auch der Großteil bereits befriedet. Und die brauchen händeringend ihre Leute zum Wiederaufbau des Landes.

    Meine größere Weltkarte daheim schau ich mir öfters an. Die vielen afrikanischen Länder, Nahost, bis Afghanistan, Pakistan, Inden, Größter Teil der Invasoren soll nach Deutschland.
    Organisierter Irrsinn !!!
    Geistig abartig !!

    In russischen Medien las ich gestern, die Russen hätten Beweise dafür, dass die Giftgas-Sache (ob Fake oder echt), auf die Trump sich bezieht, von Großbritannien initiiert wurde. Wenn das stimmt, werden sie diese Beweise ja hoffentlich zügig vorlegen. Aber wahrscheinlich waren das – leider – nur Behauptungen.
    Ich frage mich, ob Trump zu diesem Angriff erpresst wurde, und das Ganze zum Ziel hat, ihn zu stürzen. Angezettelt von amerikanischen politischen Gegnern.

  38. Iche 14. April 2018 at 08:38
    Na dann geht’s endlich los. Bald keine künstliche CO2-Produktion mehr.
    Dumb hat verschissen. Er führt die Pläne von Killary fort und spielt mit dem Leben aller Kinder weltweit.

    Nein, nichts ist passiert und es wird auch nichts passieren. Mal ganz platt geschrieben:
    Der Donald hat den Vladimir angerufen und gesagt: „Du Vladi, wir können Freitag abend loslegen. Ich schick Dir mal kurz die Liste mit den Zielen. Sach ma den Syrern, die sollen sich dünne machen! Zuviele Tote gibt schlecht Presse!“
    So ist es natürlich nicht gewesen, aber es fällt doch auf, daß in Syrien alles geräumt wurde, was geräumt werden kann, und die Koalition nicht auf alternative Ziele umgeschwenkt ist, sondern die geräumten Objekte angegriffen hat.

    Jetzt wurde wie beim letzten Mal wieder alter Krempel abrißreif gemacht, Putin wurden wieder seine Grenzen aufgezeigt (angeblich wurden keine S400 eingesetzt… Na klar, wer’s glaubt) und dran erinnert, daß er und seine Hintermänner sich besser den Plänen des Westens beugen und sich eingliedern.

    Und wenn ich das so schreibe, kommt mir gleich in den Sinn, daß der eine oder andere Putin-Freund darauf hinweisen wird, daß Putin ja hätte gekonnt haben, wenn er denn gekonnt haben wollte, aber da Putin ja ein Schachspieler ist, sehr besonnen, und noch etliche Züge im Hinterkopf hat, um dem Westen final den Garaus zu machen, hat er dieses Mal still gehalten…

  39. Es geht um Chemie-Waffen. Ist hier das eigentlich jemand klar? Wer hat hier ein Plädoyer? Redet mal, ihr Rushhour-Helden.

  40. blabulus 14. April 2018 at 08:41

    Da kann man nur sagen: Gutes Marketing.

    Merkel wollte keine unschönen Bilder und hat angeblich nur deshalb diese Invasion zugelassen.
    Nun werden die jungen Leute in gute Kleider gesteckt und schöne Bilder produziert.
    So läuft der Hase.

    Außen „hui“, innen „pfui“.

    Where´ s the beef? (Leistung)

  41. In Großbritannien kann man bereits für das Ansehen „extremistischer“ Inhalte im Netz zu zu einer Gefängnisstrafe verurteilt werden. Was extremistisch ist, das bestimmt das Regime. Absolut Vorbildlich für ganz Europa. Sie haben dort allerdings schon seit den 60er Jahren Hassgesetze. Das wurde parallel zum gezielten Import von Schwarzen beschlossen, denn die Leute waren schon damals nicht glücklich darüber.
    Natürlich fehlen dem Königreich heute die Kolonien. Dort wurden zu früheren Zeiten Dissidenten als Arbeitssklaven entsorgt. Die Nachfahren dieser Verschleppten, wie auch der Familien der Unglücklichen, denen es in der Heimat ebenfalls dreckig ging, gelten ja heute, weil sie weiß sind als Schuldige und müssen für die Taten der Herrschenden Klasse währende der Zeit des Kolonialismus büßen. Wer die vielen durch die Herrschenden verursachten völkermörderischen Hungersnöte überlebt hat, dessen Kindeskinder sind heute „Schuldige“. Zwischen einer und fünf Millionen Braune und Schwarze sollen z.B. bis 2040 nach Irland importiert werden. Die durch die Verbrechen aufgehäuften riesigen Vermögen der Herrschenden werden aber nicht angetastet. Diese Kreaturen, einschließlich des Königshauses, stehen schon immer für Enteignung und Genozid. Ihre Verbrechen werden allen Weißen in die Schuhe geschoben. Klar, dass es bei so viel Unrecht und Lüge keine Meinungsfreiheit geben darf.

    Übrigens hat auch Ungarn bereits amerikanische weiße Nationalisten rausgeschmissen und zuvor deren Veranstaltung aufgelöst. Bei uns können nicht nur Deutsche, sondern auch Ausländer für falsche Meinungen eingesperrt werden. So was wird allerdings nicht groß gemeldet und Amnesty International interessiert sich auch nicht dafür.

    Wer das :“A EUROPEAN MODEL LAW FOR THE PROMOTION OF TOLERANCE AND THE SUPPRESSION OF INTOLERANCE “ eingibt, kann sich darüber informieren, was bald europaweit gelten soll. Lesen Sie es durch und Sie werden feststellen, dass man uns auf Grund unserer Abstammung knebelt und der Rassismus gegen Europäer ganz offen und juristisch ausformuliert als System verankert wird. Süd Afrika mit seinen modernen anti-weißen Rassengesetzen grüßt.

  42. Es ist auch ein deutliches Zeichen dafür, wie weit sich die europäischen Länder incl. England schon von der „freiheitlich demokratischen Grundordnung“ entfernt haben, die sie in linken Bündnissen immer so laut herausschreien…zumindest nach Terroranschlägen.
    Bleiben Sie stark, Herr Sellner…auch dieser Feldzug geht vorüber!

  43. OT

    Mainstream goes Verschwörungstheorie

    Huch, was ist denn jetzt los? Gerade kam im Radio auf Antenne Bayern ein Interview mit einem Professor von der Uni Mainz, der ganz klar sagte, dass die angeblichen Beweise für einen syrischen Giftgas-Angriff gefaket sind.

  44. So ist das in unserer „freien“ Welt der Westmächte.
    Ich dachte mal, die Briten wären relativ vernünftig: Brexit z. B. – aber hier jetzt und der heutige herbeigeredete Raketenangriff in Syrien.
    Vernunft sieht anders aus. Große Enttäuschung auch von Trump.
    Bei Macron bin ich nur bestätigt.

  45. Fakten 14. April 2018 at 08:52
    Nein, nichts ist passiert und es wird auch nichts passieren. Mal ganz platt geschrieben:
    Der Donald hat den Vladimir angerufen und gesagt: „Du Vladi, wir können Freitag abend loslegen. Ich schick Dir mal kurz die Liste mit den Zielen. Sach ma den Syrern, die sollen sich dünne machen! Zuviele Tote gibt schlecht Presse!“
    So ist es natürlich nicht gewesen, aber es fällt doch auf, daß in Syrien alles geräumt wurde, was geräumt werden kann, und die Koalition nicht auf alternative Ziele umgeschwenkt ist, sondern die geräumten Objekte angegriffen hat.
    —————————————————————
    Genau so sehe ich das auch.
    Einen Militärschlag kündigt man nicht im TV an.
    Assad und seine Kämpfer hatten genügen Zeit sich zu verkrümeln.
    Trump konnte nicht mehr zurück ohne sein Gesicht zu verlieren, also eine Charade, ein wenig Sachschaden und Pulverdampf.
    Wenn Putin wollte, hätte er die US-Jets runtergeholt, kein Problem.

  46. Felix Austria 14. April 2018 at 08:36

    Marie-Belen

    Keine Ursache
    ****************************

    Schön, eine solche sprachliche Reaktion zu hören.

    In letzter Zeit werde ich vermehrt mit „Dafür nicht!“ oder „Da nicht für!“ konfrontiert, wenn ich mich bedanke.
    Nicht nur, daß ich dies als Zurückweisung empfinde, ich bin jedesmal auch versucht zu fragen: „Ja, wofür dürfte ich mich denn in Zukunft bei Ihnen bedanken?“

  47. DFens
    14. April 2018 at 08:54
    Ne, überhaupt nicht, den ich biehn plöhde. Tschämiwafn siend soh tol. Di glietzan so schöhn am Wainachtsbauhm.

    Wollen Sie die Leute hier verschaukeln?

    Okay, ich mache fröhlich mit: Sie sind ein verdammter Stalinist und Mauermörder, ehemaliges Mitglied der R.A.F. und ICH, der obergeile Iche, habe alle Beweise. Ich habe Sie noch nie gesehen, weiß nicht, wo Sie wohnen, wer Sie sind, aber ich bin so oberaffengeil, dass ich gar nicht weiß, wohin mit meiner Pracht und deshalb habe ich die Beweise für meine Behauptung und verurteile Sie. Die Strafe für Ihre R.A.F-Taten wird folgen.

  48. Telford, Oxford, Rotherham…. dann noch nicht einmal das Parlament befragt wegen Syrien….und dann bewusst Einschränkung der Reise- und Meinungsfreiheit.

    Das kann gar nicht nicht in eine Revolution in GB münden. Verrückte Zeiten. Was hier ansteht hat GB noch nie historisch erlebt, die haben seit Jahrhunderten keine drastische politische Veränderung erlebt- jetzt steht das bevor.

  49. erich-m 14. April 2018 at 09:01
    Wenn Putin wollte, hätte er die US-Jets runtergeholt, kein Problem.

    Eben schreibe ich es und schon kommt die Bestätigung! 🙂 Ja, wenn der Putin gewollt hätte, aber er wollte halt nicht! 🙂
    Das ist doch nur noch pure Realitätsverweigerung.

  50. Iche
    14. April 2018 at 09:02

    Und nicht vergessen: Es geht hier um Mauermörder, Stalinisten und R.A.F.-Terroristen. Ist das eigentlich jedem klar? Unglaublich, dass einige jetzt gegen die von mir verhängte Strafe sind, denn Stalinisten muss man aufhalten.

  51. Britische Premierministerin May begründet den Anschlag auf Syrien damit, dass das dortige Regime von Giftgas-Anschlägen abgehalten werden soll. Bei dem Alliierten-Angriff wurden aber auch Menschen getötet. Welche menschlichen Tragödien dieser Alliierten-Angriff verursacht hat, werden wir kaum in voller Dimension erfahren.

    Also May verkauft folgende Logik: Die Alliierten töten und verwunden und traumatisieren Menschen, um Andere davon abzuhalten, dies zu tun.

    Das ist eine hegemoniale Macht-Demonstration:
    „Auch in Eurem Land dürfen nur wir töten.
    W i r dürfen es. Und wir tun es. Schaut her!!
    Aber n u r wir dürfen es.“

  52. Die Friedensschaffer bomben wieder. Die können es nicht lassen, weil die alle Menschen hassen. Geopolitik wird nicht müde, bis alle Demokratien nach ihrer Pfeife tanzen.

  53. Marie-Belen 14. April 2018 at 08:55

    blabulus 14. April 2018 at 08:41

    Da kann man nur sagen: Gutes Marketing.

    Merkel wollte keine unschönen Bilder und hat angeblich nur deshalb diese Invasion zugelassen.“

    Daran erkennt man den koordinierten Anschlag auf unser Land. Geben Sie mal ein „Europas Dämme bersten“ Rezension. Alles war lange vorbereitet und bedurfte einer krisenhaften Situation, die ebenfalls gezielt vorbereitet wurde, um Gegenstimmen zu ersticken. Merkel lügt nicht, wenn sie sagt, dass die Flutung Teil der Globalisierung ist. Es wir höchste Zeit mal über den Tellerrand zu sehen. Merke dies und Merkel das – das bringt nicht weiter.

    Das_Sanfte_Lamm 14. April 2018 at 08:29

    Deutsches Eck 14. April 2018 at 08:24
    Der Miliärschlag damals gegen Lybien war faktisch ein Raubzug der USA, Frankreichs und England. Da ging es darum die Ölfelder unter Kontrolle zu bekommen und um die hohen Schulden dieser Länder für Lybien nicht mehr begleichen zu müssen. Auch haben diese westliche Raubritter die Goldbestände Lybiens in ihren Ländern beschlagnahmt und an sich gerissen.

    In der Hinsicht hat sich das Gebaren der Franzosen und Briten seit der Kolonialzeit nicht viel geändert.“

    Mehr als Raub! Auch Voraussetzung für den Völkermord an uns Europäern. Eine ganze Reihe an US Präsidenten hat für dieses Projekt die Visage bereitgestellt. Die Zerstörung des Nahen Ostens und die Zerstörung Europas gehören zusammen. Trumps Raketen treffen zwar die Syrer aber sie gelten uns genauso. Wie ich die Lügner und die Lüge und diese Massenmörder hasse!

  54. Forderung der Grünen und der Linken auf Giftgas: „Diplomatie“

    Forderung der Grünen und der Linken auf Messer: „Jugendrecht“

  55. Fakten 14. April 2018 at 08:52

    „Nein, nichts ist passiert und es wird auch nichts passieren. Mal ganz platt geschrieben:
    Der Donald hat den Vladimir angerufen und gesagt: „Du Vladi, wir können Freitag abend loslegen. Ich schick Dir mal kurz die Liste mit den Zielen. Sach ma den Syrern, die sollen sich dünne machen! Zuviele Tote gibt schlecht Presse!“
    So ist es natürlich nicht gewesen, aber es fällt doch auf, daß in Syrien alles geräumt wurde, was geräumt werden kann, und die Koalition nicht auf alternative Ziele umgeschwenkt ist, sondern die geräumten Objekte angegriffen hat.“

    Hm, also ich nehme an, daß es ganz genau so gewesen sein dürfte.

  56. DFens 14. April 2018 at 08:54

    Es wird gesagt, lesen bildet. Aber nur, wenn man dies auch kann. Im Netz werden auch Bilder mit Bewegung gezeigt zu diesem Fakt, mit Hinweisen, wie die bewegten Bilder entstanden sind.
    Aber verblödete sind nicht in der Lage selbstständig zu denken, schon garnicht NACHZUDENKEN.
    Gurkenhals!

  57. Früher:
    „Brittania rules the waves…“
    Heute:
    „Britain waives the rules…“

  58. „Sechs Tage nach der angeblichen Giftgasattacke im syrischen Duma, die die Westmächte als Anlass für einen Angriff auf Syrien nutzen wollen, präsentiert das russische Verteidigungsministerium weitere Beweise dafür, dass es sich um eine pure Inszenierung handelt. Nach Angaben der Behörde ist Großbritannien unmittelbar darin involviert.“
    https://de.sputniknews.com/politik/20180413320322356-c-waffen-provokation-verwickelt-russland-schiebt-beweise-nach/
    Der Artikel enthält Videos, die ich aber nicht angeschaut habe.

  59. Fakten 14. April 2018 at 09:05

    erich-m 14. April 2018 at 09:01
    Wenn Putin wollte, hätte er die US-Jets runtergeholt, kein Problem.

    Eben schreibe ich es und schon kommt die Bestätigung! ? Ja, wenn der Putin gewollt hätte, aber er wollte halt nicht! ?
    Das ist doch nur noch pure Realitätsverweigerung.“

    Putin ist auch Teil des Systems. Er ist nur äußerlich etwas weniger ekelig als Trump.
    Aus der „Welt“:
    „Für die USA erklärte Minister Mattis, man habe ein vitales nationales Interesse daran, einer Verschlechterung der humanitären Lage in der Region entgegenzutreten. Es sei höchste Zeit, den Bürgerkrieg in Syrien zu beenden. Das syrische Volk leide entsetzlich unter der Regierung von al-Assad.“

    Man hat ein vitales Interesse an der Verschlechterung der Lage und für den Bürgerkrieg haben die USA zu Beginn 30 Jahre als gewünschten Zeitraum genannt. Daher sorgen sie ja auch dafür, dass die Terroristen stets freien Abzug bekommen.

    „Ein dpa-Korrespondent meldete, angegriffen worden sei unter anderem eine Forschungseinrichtung nordöstlich von Damaskus. Dort sollen in der Vergangenheit Chemiewaffen entwickelt worden sein.“

    In der Vergangenheit soll … könnte sein oder auch nicht – das bedeutet aber klar heute nicht mehr. Was für eine Verbrecherbande. Terroristen.

  60. Marie-Belen 14. April 2018 at 09:02
    Felix Austria 14. April 2018 at 08:36

    Marie-Belen

    Keine Ursache
    ****************************

    Schön, eine solche sprachliche Reaktion zu hören.

    In letzter Zeit werde ich vermehrt mit „Dafür nicht!“ oder „Da nicht für!“ konfrontiert, wenn ich mich bedanke.
    Nicht nur, daß ich dies als Zurückweisung empfinde, ich bin jedesmal auch versucht zu fragen: „Ja, wofür dürfte ich mich denn in Zukunft bei Ihnen bedanken?“

    ——

    Da nicht für, ist halt im Norddeutschen althergebracht umgangssprachlich.
    Dieses wird hier so verstanden wie keine Ursache, selbstverständlich, habe ich gerne gemacht usw.

    Von daher ist das hier bei uns in Ordnung dieses so anzuwenden.
    Gerade in den Regionen Emsland, Ammerland , Ostfriesische usw. wird das sehr stark verwendet.
    Im Plattdeutsch eingebunden hört sich das sehr schön an und ist eine sehr freundschaftliche, aber auch eher kollegiale Form zu sagen das man etwas gerne gemacht hat und man kein aufheben darum möchte.

    In anderen Regionen, gerade im Süddeutschen wirkt das , nicht dafür, für mich immer sehr ungelenk und deplatziert.
    Die User aus dem Küstenstreifen mögen es mir verzeihen falls ich die Beispiele der Regionen nicht ganz korrekt beschrieben haben sollte. Ich bin im Ruhrpott aufgewachsen, lebe in Hannover und habe Mütterlicherseits eine große Bindung und Liebe zur Küstenregion

  61. Bevor hier jemand noch irgendetwas postet: Eine Definition des Begriffes „Chemische Kampfführung“ sollte vorangestellt werden. Beispiele. Theater in Nord-Ost (Kultur-Begasung)!

  62. München 2018 14. April 2018 at 09:07

    Wer ist „wir“?
    Macron, Trump und May agierten als Personen.
    Nicht als Repräsentanten der Demokratie in ihren Ländern, kein Parlamentsbeschluss.

    (und ganz nebenbei führt Macron gerade vor, was er von dem Haufen hält, der „EU“ genannt wird)

  63. Mehr mörderische Regimelügen brauchen mehr Zensur und schärfere Gesetze. Die Gangster müssen sich vor ihren Opfern schützen.
    Trump ist ein Terrorclown. Mit jedem neuen Präsidenten sitzt eine noch ekeligere Kreatur im Weißen Haus und trötet die Parolen der Leute im Hintergrund in die Welt. Mob Herrschaft.

  64. DFens 14. April 2018 at 08:54
    Es geht um Chemie-Waffen.
    ——————————
    1. Definiere Chemiewaffen.
    Macron sagte es sei wenigstens Chlor gewesen.
    Chlor ist in jedem Hallenbadwasser, dass heißt gar nichts.
    Zu Anfang hies es Nervengift wie TABUN, SOMAN, SARIN.
    Wenn dieser Kampfstoff eingesetzt wird wären nicht 42-85 Tot, sondern 4200-8500 Tot.
    Die Skripals sollen mit Nowitschok vergiftet worden sein, auch ein Nervengift und angeblich 8-mal stärker an das amerikanische VX. Wenn du damit direkt in Kontakt kommst bisst du augenblicklich tot, dein Nervensystem versagt, (unkontrollierter Speichelfluss, Pupillenverengung, Atemlähnung, deine Lungen füllen sich mit Flüssigkeit, du erstickst innerlich).
    Bei Nervengasvergiftung wird als gegenmittel ATROPIN (das Gift der Tollkirsche)verabreicht, und zwar so viel bis die Symptome nachlassen. Wurde ATROPIN verabreicht?
    Du setzt dich bestimmt nicht auf eine Parkbank und bist bewustlos!
    Jeder der sich mit diesem Teufelszeug auskennt weiss, dass da irgend etwas nicht stimmt.
    Wenn du dich mit Chemiewaffen ein wenig auseinandersetzen willst empfehle ich Dir das Buch „A HIGHER FORM OF KILLING“ von Robert Harris.
    Ich kenne mich mit dem Zeug ein wenig aus, ich habe mich 12 Jahre bei der BW damit beschäfftigt.
    Die Sache stinkt gewaltig, alle Veröffentlichungen die ich zu beiden Angelegenheiten höre tragen mehr zur Verwirrung als zu Klärung bei.
    Für mich sucht die NATO einen Kriegsgrund, mit den Skripals funktionierte es nicht (beide Leben ja noch) also versucht man es eben anders. Mit Syrien hat es nun offenbar auch wieder nicht geklappt.
    Nur mit Krieg kann das Kapitalistische System, die herrschenden Eliten gerettet werden.

  65. Hier noch eine alternative Sichtweise aus einem russischen Medium:

    „Im syrischen Rakka besteht weiterhin eine äußerst schwere epidemiologische Situation, teilte der amtliche Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums, Generalmajor Igor Konaschenkow, bei einem Briefing am Freitag mit.
    „Auch heute noch zersetzen sich Tausende Leichen unter Stadtruinen. Als Folge von Bombardements der US-Fliegerkräfte ist die Stadt zu 70 Prozent dem Erdboden gleichgemacht. Diese Einschätzung stammt von Vertretern internationaler Organisationen“, so Konaschenkow.
    Rakka: Arabische Urbevölkerung startet Aufstand gegen „Willkür“ der US-angeführten Formierungen
    Er verwies darauf, dass in den Gebieten, die die Regierungstruppen von Terroristen befreit haben, Schulen, Krankenhäuser und soziale Einrichtungen wieder voll in Betrieb seien. Märkte hätten geöffnet, Betriebe und Wohnhäuser würden wieder aufgebaut, so Konaschenkow.“
    https://de.sputniknews.com/politik/20180413320326322-leichen-seuche-situation-einschaetzung/

  66. Fakten 14. April 2018 at 08:52:

    Mal ganz platt geschrieben:
    Der Donald hat den Vladimir angerufen und gesagt: „Du Vladi, wir können Freitag abend loslegen. Ich schick Dir mal kurz die Liste mit den Zielen. Sach ma den Syrern, die sollen sich dünne machen! Zuviele Tote gibt schlecht Presse!“

    Vielleicht hat er auch gesagt: „Du Vladi, ich bombe jetzt Syrien, du regst dich dann bitte öffentlich drüber auf, dann kann ich mich wieder öffentlich aufregen und so weiter. Wenn wir das lang genug treiben, haben wir den dummen Pöbel mal wieder kriegsreif geschossen. Es wird Zeit, dass wir einen beträchtlichen Teil davon wegbomben, vor allem die dreckigen Krauts, Kollegin Angie hat ja weisungsgemäß dafür gesorgt, dass der IS im Land und strategisch verteilt ist.“

    Wahrscheinlich läuft es aber über andere Kanäle.

  67. Die Amis werden halt ihre Kuhjungenmentalität nicht los, genau wie die ehemaligen ,,ruhmreichen“ Kolonilreiche. Für die gab und gibt es kein Völkerrecht, geschweige denn Menschenrechte. Mein Vorschlag:
    Schließt die UN-Quasselbude in NY für immer zu, denn es interessiert eh niemanden, was dort beschlossen wird. Für die Konkursverwalter der ,,westlichen Wertegemeinschaft“ ist jedes Recht anderer nur hinderlich.

  68. Für meine Begriffe sind die Reaktionen des Präsidenten der Russischen Förderation dadurch gekennzeichnet, dass er Bescheid gekommen hat.

  69. Deutsches Eck 14. April 2018 at 08:20
    Trump greift gerade Syrien an. Jetzt ist es passiert.

    Beweise, ob überhaupt das syrische Militär bei der Attacke in Duma Giftgas eingesetzt hat, gibt es trotz verschmielter Beteuerungen immer noch nicht. Der LÜGEL mit der Selbstbeweihräucherungs-Headline rerum cognoscere causas baut dem geschwindelte Tatsachenbehauptung gleich in der Überschrift ein:

    „Vergeltung für Giftgaseinsatz Alliierte greifen Syrien an“, Beweise auch hier Fehlanzeige.

    Vergeltung, ja, das würde ich auch sehen. Allerdings Vergeltung für den Frust des „Westens“, der in Syrien einfach auf das falsche Pferd gesetzt hat. Merkels Freiheitskämpfer, die „Freie Syrische Armee“ FSA war so frei, und diente sich als Mord-Hilfspersonal dem Islamisten Erdogan bei seinem Überfall auf Afrin an.

    Ansonsten werden die vom Westen gehätschelten „Freiheitskämpfer“ aka islamistische Banditen-Formationen, wofür hiesige Vollidioten Schrottbusse in Berlin und Dresden hochkant stellten, aus ihren Schießständen in Aleppo und Ost-Ghouta vertrieben und der Frust von Merkel und Konsorten steigerte sich fast ins Unermeßliche.

    Zwar flackerte bei den „WELT“-Schmierfinken nochmal kurz Hoffnung auf, durch TRUMPs Bombardierungen könnte man als Begleiterscheinung auch gleich den ungeliebten ASSAD loswerden, aber ich nehme an, zwischen TRUMP und PUTIN gab es Absprachen der Dosierung und sogleich ruderte auch MAY zurück, es sei mit der gemeinsamen Aktion der USA, GB und Frankreich kein Regime-Change beabsichtigt.
    Der völkerrechtswidrige Terror-Akt fand auch pünktlich einen Tag vor dem Eintreffen einer UN Kommission statt, die die von westlicher Seite behaupteten Giftgasanschläge untersuchen soll. Also erstmal losschlagen, und dann bißchen die UN_Hanseln untersuchen lassen, war wohl das Motto des „Westens“.
    Offensichtlich wissen es die Schlapphüte des Westens schon besser, was dort wirklich der Sachverhalt ist, im Vergleich zu dem, was die hiesige Rechtsbrecherin den Leuten hier erzählt.

  70. Fakten 14. April 2018 at 08:52

    Iche 14. April 2018 at 08:38
    Na dann geht’s endlich los. Bald keine künstliche CO2-Produktion mehr.
    Dumb hat verschissen. Er führt die Pläne von Killary fort und spielt mit dem Leben aller Kinder weltweit.

    Nein, nichts ist passiert und es wird auch nichts passieren. Mal ganz platt geschrieben:
    Der Donald hat den Vladimir angerufen und gesagt: „Du Vladi, wir können Freitag abend loslegen. Ich schick Dir mal kurz die Liste mit den Zielen. Sach ma den Syrern, die sollen sich dünne machen! Zuviele Tote gibt schlecht Presse!“
    So ist es natürlich nicht gewesen, aber es fällt doch auf, daß in Syrien alles geräumt wurde, was geräumt werden kann, und die Koalition nicht auf alternative Ziele umgeschwenkt ist, sondern die geräumten Objekte angegriffen hat.
    ——————–
    Ich halte ja nichts mehr vom Deutschlandflunk aber in einem ihrer Beiträge heute Morgen schimmerte es haargenau so durch. Es soll wohl etliche Telefongespräche vorher gegeben haben. Herr Trump wird nicht so dusselig sein und ernsthaft der dämlichen May zu Willen sein.

  71. Die dreckige, bengalische Moslemsau welche in unserem Tal eine Siebenjährige beglückte, kommt mit Bewährung und einer Genugtuung an das Mädchen von CHF 5’000.– davon. Ich, der ein paar E-Mails an die Gemeinde geschickt hat wegen genau solchen Drecksschweinen, muss CHF 900 Busse bezahlen.

  72. In der JF hat man sich über uns Kriegsgegner lustig gemacht und von „German Angst“ geschrieben. Für mich kann ich sagen ist es „German Zorn“. Ich hasse die Puppenspieler, ihre Lügen und ihre Brutalität.

    Ein Spruch aus der Bibel, den ich immer noch ernst nehme und er passt auf die Trump, wie die Putin „Seite“.
    „Ihr seid aus dem Vater, dem Teufel, und die Begierden eures Vaters wollt ihr tun. Jener war ein Menschenmörder von Anfang an und stand nicht in der Wahrheit, weil keine Wahrheit in ihm ist. Wenn er die Lüge redet, so redet er aus seinem Eigenen, denn er ist ein Lügner und der Vater derselben. (Joh 8,44; ELB)“

    einschaetzung/
    Nuada 14. April 2018 at 09:36

    Fakten 14. April 2018 at 08:52:

    Mal ganz platt geschrieben:
    Der Donald hat den Vladimir angerufen und gesagt: „Du Vladi, wir können Freitag abend loslegen. Ich schick Dir mal kurz die Liste mit den Zielen. Sach ma den Syrern, die sollen sich dünne machen! Zuviele Tote gibt schlecht Presse!“

    Vielleicht hat er auch gesagt: „Du Vladi, ich bombe jetzt Syrien, du regst dich dann bitte öffentlich drüber auf, dann kann ich mich wieder öffentlich aufregen und so weiter. Wenn wir das lang genug treiben, haben wir den dummen Pöbel mal wieder kriegsreif geschossen. Es wird Zeit, dass wir einen beträchtlichen Teil davon wegbomben, vor allem die dreckigen Krauts, Kollegin Angie hat ja weisungsgemäß dafür gesorgt, dass der IS im Land und strategisch verteilt ist.“

    Wahrscheinlich läuft es aber über andere Kanäle.“

    Ja.

  73. Martin Sellner ist eine unerwünschte Person, aber die Fachkräfte von Telford und Rotherham wurden jahrelang durch offizielle Stellen unterstützt.
    Was soll man da noch sagen? Und die Landesmutti ist bestimmt ganz feucht geworden, als sie zusammen mit dem Ödipus aus Frankreich und dem bekloppten Trump endlich losmorden durfte!

  74. Ach Mensch, die Deutschen haben doch viel viel schlimmere Probleme, der Echo 2018 war wie erwartet wieder einmal ein von GEZ ZwangsGebühren mit Millionen finanzierter Rohrkrepierer. Eine Freakshow von eingebildeten und abgehobenen „Prominenten“, die wochenlang Werbung für diese Scheiße machten. Nun hat sich das Marsmännchen auch noch gemeldet, was soll man sagen, geklaut von web.de:
    „Der Eklat um die diesjährige Echo-Verleihung hat eine politische Ebene erreicht. Bundesaußenminister Heiko Maas spricht von „antisemitischen Provokationen“ und nennt die Vergabe des Preises an Farid Bang und Kollegah „widerwärtig“ und „beschämend“.
    Dass er den Eklat um die Vergabe des Preises an Kollegah und Farid Bang mitbekommen hat, steht nun jedoch fest.

    Bereits im Vorfeld hatte die Nominierung des Albums „Jung, Brutal, Gutaussehend 3“ der Rapper Kollegah und Farid Bang in der Kategorie „Hip-Hop“ für Ärger gesorgt. Vor allem die Textzeile „Mein Körper definierter als von Auschwitzinsassen“ stand dabei in der Kritik. Dass die Rapper die Trophäe schließlich sogar gewannen, erzürnte zahlreiche Promis und Politiker.Nun gibt es auch Kritik auch von höchster Stelle. Einen Tag nach der Veranstaltung nutzt Heiko Maas seinen Twitter-Account, um in die Debatte um die Echo-Vergabe einzusteigen.

    Heiko Maas
    ?
    @HeikoMaas
    Antisemitische Provokationen haben keine Preise verdient, sie sind einfach widerwärtig. Dass am Holocaustgedenktag ein solcher Preis verliehen wird, ist beschämend. So wie #Campino müssen wir uns schützend vor jüdisches Leben stellen – jeden Tag und überall.
    16:12 – 13. Apr. 2018
    2.018
    913 Nutzer sprechen darüber

    Und er findet deutliche Worte; nennt die Vergabe der Auszeichnung an die Rapper ausgerechnet am Holocaustgedenktag „widerwärtig“ und ist voll des Lobes für Campino, der noch während der Veranstaltung mit seiner Kritik nicht hinter dem Berg gehalten hatte.

    Der Tote-Hosen-Frontmann hatte gesagt, Provokation sei zwar ein wichtiges Stilmittel. Bei einer frauenfeindlichen, homophoben, rechtsextremen oder antisemitischen Form sei aber eine Grenze überschritten. (dh/dpa)

  75. @ cilli99 14. April 2018 at 09:47:

    Offensichtlich wissen es die Schlapphüte des Westens schon besser, was dort wirklich der Sachverhalt ist

    Natürlich wissen sie das ganz genau.

    im Vergleich zu dem, was die hiesige Rechtsbrecherin den Leuten hier erzählt.

    Die weiß es vermutlich auch! Aber ohne sie in Schutz zu nehmen, nur um ein bisschen Klarsicht anzuregen: Wenn sie DAS öffentlich sagen würde, wäre es ein Rechtsbruch (Geheimnisverrat, und nicht nur in der BRD), bei dem das System keinen Spaß versteht. Da wäre sie mindestens weg, wenn nicht tot.

  76. Martin Sellners Aktion war naiv. Er hätte wissen müssen, das ihm wieder eine Festnahme droht. Es immer wieder zu probieren hat auch wenig Sinn, da ein Abnutzungseffekt droht. Irgendwann gibt es eine Meldung: „Sellner bei 36. Einreise nach GB festgenommen.“ Das wird die IB nicht weiterbringen. Sie sollte ihre Ziele neu überdenken und das reale Problem unserer Gesellschaft anprangern, das da lautet EU und NATO.

  77. Fakten 14. April 2018 at 08:52

    Putin wird nicht alle Karten offenlegen. Der benutzt noch die alten Karten, solange noch welche in seinem Arsenal sind. Hier konnte er seine Ressourcen schonen.

  78. Um in GB einzureisen braucht man sich nur als gewöhnlicher Islamisten-Imam ausgeben, und schon funktioniert’s! Also, Martin: Nächstes Mal Vollbart und „Allahu Nacktbar“ rufen! :mrgreen:

  79. Es gibt auch das japanische Beispiel, nämlich keine Fremdeneinwanderung bzw. Kolonisierung durch “Migranten” und dadurch die Ausschaltung der eigenen Kultur und Volk, sondern eine bewusste Orientierung auf Roboten, Artificial Intelligence u. Intelligent Applications.

    Stichwort: Intelligent vorgehen!

  80. nun, den Martin werden sie wieder raus lassen. Was da in Syrien passiert, lässt sich nicht so einfach reparieren. Die Engländer haben eben nicht nur ein Problem, sondern so viele, daß man einen Krieg braucht, um davon abzulenken. Beim Makrönchen ist es das Gleiche. Was ist aber Trumps Problem?

  81. Apusapus 14. April 2018 at 08:56; Noch schöner ist ja, ihre ganzen Ex-Kolonien haben den englischen Pass und können ganz nach Belieben irgendwo im Empire rumrandalieren. Aber aus Kanada, das immerhin auch dem Empire angehört, werden Regiemekritiker nicht ins Land gelassen. Wohlgemerkt, Kritiker, keine Messerstecher, Islamisten oder so. Und mit den Gurkas, die immerhin für England gekämpft haben tut man sich auch schwer, denen eine Würdigung ihrer Leistung zu geben. Die dürfen oder möglicherweise durften nicht mal einreisen,. mit ner ordentlichen Rente wars auch nix. Da hat sich die letzte Emma Peel der Avengers (Mit Schirm, Charme und Melone) sehr dafür eingesetzt. Leider fällt mir ihr Name grade nicht ein.

    DFens 14. April 2018 at 08:54; Offensichtlich ziemlich wirkungsloser Kram, wenn die beiden Opfer ausm Krankenhaus entlassen wurden. Also auf den eigenen 2 Beinen. Dafür so ein Fass aufzumachen, obwohl keine Beweise vorliegen, ist schon etwas absurd. Und bei diesem Giftgasangriff in Syrien, wer sagt denn, dass das tatsächlich die Syrer waren. Es wär nicht das erste Mal, dass Terroristen ihre eigenen Leute opfern, bloss dass dem Gegner öffentlichkeitswirksam der Anschlag in die Schuhe geschoben werden kann. Es war doch schon mal so, dass Assad so ein Giftgasanschlag zugeschoben werden sollte und es sich später rausgestellt hat, dass es die Terroristen waren.

    cilli99 14. April 2018 at 09:47; Ausgerechnet die UN, das erinnert mich immer an den Kalauer. “ Der Lehrer bespricht so einige Vorsilben, drunter auch un und sagt, dass die halt dann häufig nicht grade erwünscht sind, dann fragt er, ob die Schüler ein Beispiel kennen. Meldet sich der Fritzl, „Unterricht, Herr Lehrer“.

    mistral590 14. April 2018 at 10:18; Mal davon abgesehen, dass ich Rap und Musik als Gegensatz empfinde, was ist an den 2 Buchstaben AU jetzt auszusetzen. Ohne die wär das ganze wohl völlig problemlos.

  82. Marie-Belen 14. April 2018 at 13:26
    katharer 14. April 2018 at 09:25

    Danke für die Aufklärung! ?

    Gerne:)

  83. Trump greift gerade Syrien an. Jetzt ist es passiert.
    Der Trump ist irre und für mich für immer gestorben.

    Im Wahlkampf hat er noch vernünftiges über Syrien und Assad gesagt. Man sieht eben, auch er nur Aushängeschild, die Fäden ziehen andere. Enttäuschend natürlich, daß gerade er den Fakenews aufsitzt.

  84. Die Engländer sehen es halt so. Wenn sie in ein Land gehen, hat sich das Land nach ihren Regeln und Kultur umzuformen. Man sehe die vielen englisch geprägten Exkolonien.
    Das sieht der Islam ebenso vor.

    Herr Sellner sieht die Kulturellen Eigenarten und die erhalten bleiben sollen. Eine Vermischung ist nicht dienlich, der Streit um das nebeneinander und die Suche nach dem Richtigen Weg eskaliert überall. Kulturen können nur miteinander, wenn sie ein Mindestmaß an Gemeinsamkeiten haben, sonst nicht.

    Jeder Migrant hatte die Entscheidung:
    gehe ich von meiner Heimat oder gehe ich nicht,
    wohin gehe ich,
    setze ich mich den Gefahren der Reise aus,
    ich entscheide mich für den Ort, mit dessen Mensche und Eigenarten,
    bin ich Besatzer oder bin ich bereit meine Lebenszeit, und ein Teil der Lebenszeit meiner Nachfahren, zu opfern um mich dort einzupassen,

    Migranten verharren im Brauchtum ihrer Heimat, ab dem Moment, ab dem sie gegangen sind. Ein Sehnen nach dieser Heimat bleibt obwohl sich ihre Heimat weiterentwickelt er diese Entwicklung nicht mehr mitmachen kann.

    Der Migrant kann nicht von der Einwanderungsgesellschaft verlangen, dass sie sich ihm anpasst. Dieses geschieht ausschließlich freiwillig oder ist Gewalt.

Comments are closed.