Martin Sellner im Visier des österreichischen Linksstaates und seiner Diener.
Print Friendly, PDF & Email

Um Österreich ist es mittlerweile wohl kaum viel besser bestellt als um Deutschland, wenn es um linke Staatswillkür geht. Am Freitag schlug der Linksstaat in von bei uns bekannter Weise zu. Martin Sellner, Chef der Identitären Bewegung Österreich (IBÖ), saß am Freitagmorgen in einem Kaffeehaus in Lienz in Tirol als plötzlich zwei Herren auftauchten und nach seinem Computer und seinem Handy griffen. Die beiden Herren waren von der Polizei. Man hatte nach Sellner gefahndet und ihn auch gleich mitgenommen. Das Hotelzimmer, das er mit seiner Freundin Brittany Pettibone bewohnte, sei durchsucht worden und er erfuhr, dass eine großangelegte Razzia gegen die IBÖ-Spitze lief. Auch die Wohnungen von Patrick Lenart, dem zweiten Leader der IBÖ und dessen Freundin soll nicht verschont geblieben sein.

Die Staatsanwaltschaft begründet die Aktion mit dem Verdacht der „Bildung einer kriminellen Vereinigung“. Es seien Dokumente und Datenträger, die für die Arbeit der IBÖ substanziell seien, beschlagnahmt worden. Wohnungen sollen gewaltsam geöffnet worden und auch Büroräume der IBÖ durchsucht worden sein. Insgesamt kam es in mehreren Bundesländern Österreichs zu zehn Hausdurchsuchungen an privaten Adressen und in Geschäftslokalen der IBÖ – alle im Auftrag des LKA-Graz, das auch im Falle der Volksverhetzungsanklage gegen PI-Autor Michael Stürzenberger zu Felde zog.

Alle Aktionen der IBÖ waren friedlicher Natur. Gewalt gab es stets nur von linker Seite, wo angemeldete und genehmigte Demonstrationen behindert oder gar angegriffen wurden. Von Hausdurchsuchungen beim linken Pöbel, der auch mit Eisenketten und sonst wie gewalttätig gegen IBÖ-Aktivisten vorgeht, ist uns nichts bekannt.

Martin Sellner bleibt gewohnt gelassen, hat sich einfach mal ein Handy geliehen und seine Stellungnahme zu dem Vorgang via Facebook-Video abgegeben.

Zeitgleich wurde Sellner informiert, dass eine ungarische Bank das Spendenkonto der IBÖ gekündigt hat. Wie man sieht, greift der Linksterror auch in Viktor Orbans Ungarn, das ist fatal. Aber wirklich zu denken geben sollte uns, dass ganz offensichtlich in ganz Europa, sowohl im wirtschaftlichen (Banken) als auch im Justizbereich, Linke und der Islam ganz offen die Richtung vorgeben. Denn es ist die Islamkritik der IB, die diesen Unterjochungsversuch motiviert.

Die Linken sind schlicht zu blöd, um zu verstehen, dass auch und gerade sie früher oder später vom Islam unterworfen oder vernichtet werden. Der Linksstaat, egal ob in Deutschland oder sonst wo in Europa, dient zurzeit seinem Henker. Die Leidtragenden werden jene sein, die „DEN STAAT“ letztlich durch ihre Kreuzchen bei einer sich unterwerfenden Partei bevollmächtigt haben, aber leider auch jene, die lange schon verstehen was schief läuft und dagegen kämpfen. (lsg)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

109 KOMMENTARE

  1. Eins ist klar, eine Revolution wie die Oktober-Revolution in Russland oder wie die Französische-Revolution in Frankreich wird es nie geben.
    Die Herrschenden Mächte haben Vorbereitungen getroffen so etwas schon im Keim zu ersticken. Die Aufrüstung gegen die Bevölkerung ist beinahe abgeschlossen, finanziert durch die Finanz-Elite.

  2. Was ist ein „imperativer Gedanke“? Es ist ein Gedanke, der keine Freiheit lässt, sondern der als Imperativ und damit als „alternativlose Notwendigkeit“ den Menschen suggeriert wird. Es ist ein Plan, der von wenigen Mitgliedern einer Elite ausgedacht wurde und dann über „Einflussketten“ von „oben“ nach „unten“ transportiert wird. Bis er das Volk erreicht, wird er verschleiert und mit Dogmen und Tabus belegt, wodurch Kritiker des imperativen Gedankens als politisch unkorrekt angegriffen und dadurch meist zum Schweigen gebracht werden.

  3. „Ungarn“
    Genauer:
    „Ungarische Bank“,
    Genauer:
    „Bank in Ungarn“:

    „Konto gesperrt“
    Das Übliche.
    „Wie man es kennt“ vom „München ist bunt“-Offman, -Reiter…Konsorten.

    Interessant wird die Reaktion Orbans sein.
    Interessant sollte die Reaktion Orbans sein.

  4. WANN ZUR HOELLE STEHT DAS VOLK ENDLICH IN EUROPA AUF UND HOLT SICH SEIN LAND UND SEINE HEIMAT ZURUECK.
    DAS RECHT WIRD HUNDERTMAL JEDEN TAG GEBROCHEN UND WIR HABEN BEI EINEM AUFSTAND DAS RECHT AUF UNSERER SEITE. ES GEHT UM UNSER UEBERLEBEN.

  5. Die friedlichen Aktionen der IB waren dem.Linksstaat nicht links genug. Martin und Co bekennen sich dazu, rechts zu sein, und führen provokante und sehr geistreiche Aktionen aus, die keinen Straftatbestand erfüllen. Wer sein Buch „aidentitär“ liest, wird auf jeder 2. Seite ein Bekenntnis zur friedlichen Aktion finden. ich halte diese Polizeiaktion für reine Schikane. Positiv gewendet bringt sie neue Aufmerksamkeit für die IB.

  6. Die friedlichen Aktionen der IB waren dem.Linksstaat nicht links genug. Martin und Co bekennen sich dazu, rechts zu sein, und führen provokante und sehr geistreiche Aktionen aus, die keinen Straftatbestand erfüllen. Wer sein Buch „Identitär“ liest, wird auf jeder 2. Seite ein Bekenntnis zur friedlichen Aktion finden. ich halte diese Polizeiaktion für reine Schikane. Positiv gewendet bringt sie neue Aufmerksamkeit für die IB.

  7. „Österreich“

    Interessant wird die Reaktion der österreichischen Regierung sein.
    Interessant sollte die Reaktion der österreichischen Regierung sein.

    „Insgesamt kam es in mehreren Bundesländern Österreichs zu zehn Hausdurchsuchungen an privaten Adressen und in Geschäftslokalen der IBÖ. Alle im Auftrag des LKA-Graz, das auch im Falle der Volksverhetzungsanklage gegen PI-Autor Michael Stürzenberger zu Felde zog.“

    Hysterische („finale“)Rundumschläge einer versifften Links-Guerilla.

  8. ROTHSCHILD,
    WARBURG&SOROS
    DULDEN KEINEN
    WIDERSTAND IM
    AUSROTTTUNGSKRIEG
    DER
    WEISSEN VÖLKER !!
    ALLEN
    WEISSEN VÖLKERN
    WIRD EIN
    EXISTENS- UND
    SELBSTBESTIMMUNGSRECHT
    ABGESPROCHEN.
    NUR WEISSE KÖNNEN NAZIS
    SEIN.
    ES GIBT KEINEN
    RASSESCHUTZ
    FÜR
    WEISSE VÖLKER !!

  9. „Verdacht auf Bildung krimineller Vereinigung“
    War dies hier nicht auch der Fall als sich CDU/CSU und SPD zur „neuen“ GROKO vereinigten ?

  10. Ich sage mir folgendes; sobald die zu mir kommen werde ich das zunähst ebenfalls gelassen sehen. Wenn sie mir nur Unannehmlichkeiten bereiten, wäre das eher interessant. Sofern sie Schäden anrichten muß man sehen, ob man sie ersetzt bekommt.
    Sollten sie mich vernichten wollen, werde ich so lange um mich schlagen bis ich tot bin und versuchen möglichst viele von diesem Gesindel mit zu nehmen, bzw. (möglichst schwer) zu schädigen. Also diese SS, SA oder Gestapo muß mich schon betäuben oder erschießen. Blöd wäre nur, dass ich dann nicht mehr mitbekomme was hier vor sich geht. Aber das ist nach dem Tod ja kein Problem mehr.

    Das nenne ich schon seit Jahrzehnten sich einen guten Abgang verschaffen, denn mit der Gesellschaft stehe ich seit immer schon auf Kriegsfuß, egal mit welcher Konstellation, die ja schon mal viel viel besser war.

  11. Ich bin auf die Reaktion der FPÖ gespannt.
    Die Linksextremen wollen wohl hängen und alle anderen Menschen gleich mit opfern?

    Sellner ist ein Rechter, jedoch kein Nationalist und schon gar kein Nazi. Ich weiß als linksliberale Person nicht, was daran nun so schlecht sein soll. Bisher konnte mir auch tatsächlich kein Linksextremer das erklären.
    Na gut, ich bin ja auch nicht auf den Kopf gefallen.

  12. Nicht die Befehlsgebenden für solches Unrecht sind die Schlimmen, sondern diejenigen, die sie in hündischer Treue ausführen. Auch unsere Polizei würde den Auftrag, Demonstrationen mit Gewalt zu beenden blind ausführen.

  13. Folgend erster „neutraler“ Pressebericht über Trump (aus WELT). 1,5 Jahre haben sie Trump alle fertig gemacht, außer – was ich weiß – hier in Pi.
    Wie wir gesagt haben: der Wind dreht sich auch in diesem Thema. Es zeigt, wie die ganzen Medien und GEZ den Namen nicht verdient haben, den sie tragen: „Medien-PRESSE“. Die deutsche PRESSE ist ein neues Schimpfwort geworden. Im übrigen plädiere ich ggf. für den Friedensnobelpreis für Trump, wenn die koreanische Halbinsel befriedet wird! Da kann dann die einseitige Medienschar schrieben was sie wollen.
    _________________________________________________________
    aus WELTMEINUNG ES IST EINE GROKO: TAG 45
    Wenn deutsche Medien über Trump schreiben, denke ich an die DDR
    Stand: 07:54 Uhr | Lesedauer: 3 Minuten
    Von Kathrin Spoerr
    Autorin und Reporterin
    Kathrin Spoerr Kathrin Spoerr
    Kathrin Spoerr
    Quelle: Infografik Die Welt, Foto:Cornelius Pflug

    Lacht wirklich „die ganze Welt“ über den amerikanischen Präsidenten, wie der „Spiegel“ behauptet? Solches Denken ist Propaganda, die an die DDR erinnert. Das ist das Gegenteil von Demokratie.

    Ich habe neulich auf „Spiegel online“ einen Satz gelesen, der mir sehr bekannt vorkam: „Die ganze Welt lacht über Donald Trump und verachtet ihn.“

    Es gab in den letzten anderthalb Jahren viele ähnliche (wenn auch meist nicht ganz so weltumspannende) Sätze über Trump in den deutschen Medien. Dieser „die ganze Welt“ zusammenschweißende Satz erschien, kurz bevor Angela Merkel ins Flugzeug stieg, um den US-Präsidenten zu besuchen.

  14. An obigen Zeilen aus dem SPIEGEL kann man nur eines schließen: Jeder cent ist zuviel für solche Pressearbeit! SPIEGEL ist der neue Müll im Jahr 2018 und schon davor! Früher „in“ heute sehr teures WC-Papier.

  15. Komisch, ich dachte die Österreichische Regierung hätte die Lage besser im Griff.
    Irgendwer muss ja für den Angriff auf die Freiheit und die IB verantwortlich sein. Wie kann man die IB als kriminelle Vereinigung bezeichnen? So eine Anschuldigung vermutlich mit Anzeige kann nur aus der linksextremen Idiotenszene kommen. Es wird wieder im NICHTs enden, Sellner bekommt alles „entwertete“ Material zurück, weil die Kommunikationstechnik mit Trojanern verseucht ist – man wird ihm grinsend sagen, man musste irgendwelchen Anzeigen oder Hinweisen nachgehen. Und tschüß!

  16. Alvin 28. April 2018 at 08:17

    An obigen Zeilen aus dem SPIEGEL kann man nur eines schließen: Jeder cent ist zuviel für solche Pressearbeit! SPIEGEL ist der neue Müll im Jahr 2018 und schon davor! Früher „in“ heute sehr teures WC-Papier.
    ——————
    An meinen Hintern kommt dieses linksextreme versiffte Drecksblatt nicht zum Abwischen. Ich hole mir doch nichts weg.

  17. ➡ Österreichische Staatsmacht gegen Identitäre…
    Und ich dachte die „heilige“ FPÖ säße mit in der Regierung!

  18. Als ehemaliger DDR Bürger kann ich Euch schreiben/sagen das was hier veranstaltet wird ist Stasi Terror von der miesesten Seite. Ob in Österreich,Deutschland oder anderswo in Europa,die Umerziehung hat begonnen dagegen war die DDR ein deutsch deutsches Problem und wir hatten auch keine Probleme mit den Verbrecherislam weil es diese Gestalten nicht gab. Schuld sind die Verbrecher Politiker diese gemeinen feigen Gestalten aus der Unterwelt entsannt um aus Europa ein verschissenen Islamischen Staat sowie deren abgrundtiefen verabscheuungswürdigen moslemischen Müll installieren wollen.

  19. Ich bin entsetzt!
    Ausgerechnet in Österreich und Ungarn greift man die IB an?
    Unsere Fünkchen Hoffnung machen mit bei diesem widerlichen Spiel?
    Ich kann es kaum glauben.
    Was soll nur aus unseren Ländern werden?
    Von wo und von wem kommt Hilfe für uns?

  20. KORREKTUR:

    ➡ Österreichische Staatsmacht gegen Identitäre…
    Und ich dachte, die „heilige“ FPÖ säße mit in der Regierung.

  21. Wenn Linke merken, daß du eine andere Meinung hast, werden sie dich kriminalisieren und wegsperren.
    Das sind die, die angeblich alles dafür tun, um andere Meinungen zu tolerieren.
    Die meinen aber damit nur ihre eigene überall herumproleten zu dürfen.

    IB – das sind vollkommen friedliche Aktionen – die aber die linken Meinungsschurken mitte ins Herz treffen.
    IB – deren Unterstützung ist bürgerliche Pflicht.

  22. „Es ist gefährlich, Recht zu haben, wenn die Regierung Unrecht hat.“
    ?Voltaire

    Das sind öffentlichkeitswirksame Drohgebärden, die zur Einschüchterung von Regimekritikern dienen sollen, aber die letztendlich völlig haltlos sind anders als beim militärischen Arm von Ver.di und SPD, der mit Samthandschuhen angefasst wird.

    Der Repressionsapparat muss nun schneller sein als die Realität und da wird der Repressionapparat in Zeiten des dritten 30jährigen Krieges 2015 – 2045 verlieren.

  23. Über Aussenminister Maas lacht nicht nur Pi, sondern die ganze deutsche Filmbranche. In den USA wäre „die Akte Maas und seine Geliebte“ der Skandal des Jahrzehnts! (aus FOCUS)
    ____________________________________________________________
    Bei Wörners Laudatio hält sich Minister Maas peinlich berührt die Hand vors Gesicht
    00.13 Uhr: Natalia Wörner ist die nächste Laudatorin und vergibt die Lola in der Kategorie „Beste männliche Hauptrolle“. Sie beginnt ihre Laudatio mit einer Hymne auf die Männlichkeit im Allgemeinen. Die Kamera schwenkt zu ihrem Lebensgefährten Außenminister Heiko Maas. Das bringt die Zuschauer zum Kichern, angesichts des Themas Männlichkeit. Maas hält sich die Hand vors Gesicht.

  24. Es ist schon unglaublich was die linksgrünverblödete Gesellschaft in Europa an Rechtsbrüchen zusammenbringt. Es ist ehrenwert dagegen anzuschreiben und dagegen zu demonstrieren, aber weiter kommt man damit leider auch nicht. Es ist Zeit mit Taten gegne diesen Müll anzukämpfen.

  25. Das geht aber nach hinten los. Die FPÖ sitzt in der Regierung, in Ungarn sitzt Viktor Orban fest im Sattel. Es würde mich nicht wundern, wenn morgen Orban den Identitären jede Unterstützung zusagt & die FPÖ gegen die „handstreichartige“ Aktion der Staatsanwaltschaft protestiert. Da haben die verantwortlichen Leute schlicht nicht nachgedacht.

  26. INGRES 28. April 2018 at 08:10

    Übrigens was ich hier schreibe denke ich schon seit vielleicht fast 50 Jahren. Nur habe ich damals gedacht, ich würde als linker Widerständler in eine solche Situation kommen. Dass mir das als „Rechtem“ dann passieren könnte, hatte ich damals nicht auf der Rechnung.

  27. Wo bleibt der Aufschrei von Christian Strache und Sebastian Kurz? Das alles zeigt dass schon soetwas wie eine EURO Stasi voll und ganz etabliert ist. Das da auch selbst die Banken in Ungarn mitspielen ist der Hammer!
    In diesen Zusammenhang passt die Terrotübung am Münchner Hauptbahnhof vor ein paar Tageen und den von Markus Söder ausgegebenen Erlass zum polizeilichen Abhören von Telefonen. Es wird nicht aufgerüstet für mehr Sichherheit für die Bürger sondern gegen die Bürger. Terrorbekämpfung sagen die Staatsmedien. Das ist den Bürgern nur noch nicht klar.

  28. Solange es Leute wie Martin Sellner gibt besteht noch Hoffnung auf Besserung!
    Danke das es Dich und alle die sich im Sinne der Freiheit der Völker mit Dir an einen Strang ziehen!

  29. Um eine kriminelle Vereinigung zu bilden, muss man wohl beabsichtigen, Straftaten zu begehen. Welche Verbrechen werden der IB zur Last gelegt, außer Gesinnungsdelikten?

    Wir haben schon lange keinen Rechtsstaat mehr.

  30. Hoffnungsschimmer 28. April 2018 at 08:22
    >>Von wo und von wem kommt Hilfe für uns?

    Von niemandem und von nirgendwo. Wir sind auf uns alleine gestellt.

  31. Was ist denn eigentlich mit dem Sprengstoff-Fund in Thüringen?
    Kommt da noch was nach?

    https://www.thueringen24.de/thueringen/article213860317/Ermittlungen-zum-Sprengstoff-Fund-Polizei-durchsucht-Parkanlage.html

    Wohl eher nicht.

    „Die Polizei hatte vor zwei Wochen Sprengstoff, Buttersäure und etwa 100 Kilogramm Chemikalien gefunden, die zur Herstellung von weiterem Sprengstoff geeignet sind. Im Fokus der Ermittlungen stehen ein 25-Jähriger und ein 31 Jahre alter Tatverdächtiger. Letzterer war in einem Bündnis für Demokratie und Menschenrechte engagiert. Der Fall sorgt seit Wochen auch für politische Diskussionen, weil die Opposition im Thüringer Landtag der Landesregierung unter anderem vorwirft, nur zögernd zu handeln.“

  32. Staatsterror nach Art der Bolschewisten und sonstigen Kommunisten.
    Ah, gutes Rezept dagegen: 25. Dezember 1989, Rumänien.

    Für die Freiheit auf die Straßen!
    Heute PEGIDA in der Stadt München.

    Die Kommunisten haben wir schon einmal geschlagen. Wir werden es wieder tun. Das Netzwerk webt…

  33. OT: Aber das ist legal: LinksGrüne Landverschenker haben wieder einen geistigen Erguß:

    FAZ:
    Vorschlag der Grünen : Wer Pfleger wird, soll in Deutschland bleiben dürfen
    Flüchtlinge, die in der Alten- und Krankenpflege arbeiten, sollten mehr als eine Duldung erhalten, fordert Grünen-Chef Habeck. Dies würde einen Anreiz schaffen, sich zu qualifizieren, und zugleich den Druck im Pflegebereich lindern.

    Wahr ist, daß die Grünen behaupten, daß sie diese Flüchtlinge zur Alten- und Krankenpflege „für uns“ dabehalten wollen.
    Unwahr ist, daß es den Grünen „um uns“ geht. Ihre Klientel, für die sich sich ausschließlich einsetzen, sind die „uns-Hasser“

  34. Und wieder zeigt sich, die Polizei ist nicht unser Freund, sondern ausnahmslos Büttel. Die Intention der kriminellen aus dem LKA Graz ist offensichtlich. Sie versuchen staatlicherseits illegal Druck aufzubauen, in der Hoffnung, dass es auf der Seite der Rechten zu Kurzschlusshandlungen kommt, oder man wirklich in den Untergrund geht, um dann im Gegenzug behaupten zu können, „da seht her!“. Die Verantwortlichen sind ganz miese Dreckschweine!

  35. „Auffällige Flüchtlinge: Verantwortliche versprechen Besserung

    Mehr als jede zweite Straftat (56,9?Prozent) in der Stadt Sigmaringen ist 2017 von einem Asylbewerber begangen worden – ausländerrechtliche Delikte bereits herausgerechnet. Besonders stark angestiegen waren die Straftaten in den Bereichen Ladendiebstahl und Rauschgiftkriminalität, wie aus der kürzlich veröffentlichten Statistik des Polizeipräsidiums Konstanz hervorgeht. Doch auch in sämtlichen anderen Bereichen, von der Körperverletzung bis hin zu Sexualstraftaten, war die Zahl im zweistelligen Prozentbereich gestiegen. Das Innenministerium hat deswegen inzwischen ein Sicherheitskonzept für Sigmaringen erarbeitet, eine eigens eingerichtete Ermittlergruppe hat zuletzt 21 Mehrfachtäter unter den Asylbewerbern verhaftet.

    Für die nach oben geschnellten Deliktzahlen hat Tappeser eine Erklärung: Er habe dafür gesorgt, dass jede Straftat und jede Ordnungswidrigkeit zur Anzeige gebracht werde. „Wenn ich die Mitarbeiter bitte, Anzeige zu erstatten, dann gehen in der Statistik natürlich die Zahlen hoch.“

    https://www.schwaebische.de/landkreis/landkreis-sigmaringen/sigmaringen_artikel,-auff%C3%A4llige-fl%C3%BCchtlinge-verantwortliche-versprechen-besserung-_arid,10859305.html

    Ja, so läuft das. Auch in umgekehrter Richtung. Da wird dann darum „gebeten“ (Weisung), eben nicht alles zu erfassen und zur Anzeige zu bringen, und dann kommt sowas dabei heraus:

    „Offenbar deutlicher Rückgang bei Straftaten

    Berlin: In Deutschland sind im vergangenen Jahr offenbar deutlich weniger Straftaten erfasst worden als 2016. (…) Besonders deutlich sank dem Bericht zufolge die Zahl der Tatverdächtigen ohne deutschen Pass. Ihr Anteil bleibt dabei überproportional hoch; Forscher machen dafür unter anderem ein anderes Anzeigeverhalten und soziale Faktoren verantwortlich.“
    | 22.04.2018 08:00 Uhr

    https://www.ndr.de/info/nachrichten313_con-18x04x22x08y00.html

  36. INGRES 28. April 2018 at 08:33
    „Übrigens was ich hier schreibe denke ich schon seit vielleicht fast 50 Jahren. Nur habe ich damals gedacht, ich würde als linker Widerständler in eine solche Situation kommen. Dass mir das als „Rechtem“ dann passieren könnte, hatte ich damals nicht auf der Rechnung.“
    ——————————————–
    Wenn Ihnen das als „Linkem“ aber auch als „Rechtem“ so erging/ergeht. Also sowohl als auch. Dann steht eher die Frage, ob Sie nicht einfach „nur“ im inneren Wesen immer aufrechter Bürger und Demokrat sind. Denn genau die werden von den extremen Linken und den extremen Rechten gleichermaßen in solche Situationen gebracht. Nur mal so als Gedankengang.

  37. „Magdeburg / Zoo: Sexuelle Nötigung von Kindern
    Polizeirevier Magdeburg – 26. April 2018

    Am Mittwochnachmittag, kam es im Zoo von Magdeburg zu einer sexuellen Nötigung von vier Kindern.
    Die Geschädigten Kinder im Alter zwischen 11 und 12 Jahren befanden sich in einer Vogelvoliere, als sich ihnen plötzlich ein unbekannter Mann näherte.
    Der Täter wollte eines der Kinder berühren und entblößte gleichzeitig sein Geschlechtsteil. Eines der Opfer schob den Unbekannten weg der daraufhin in Richtung Zooausgang flüchtete.

    Der Täter wird beschrieben als:
    Mann arabischen Phänotypus
    zwischen 40 und 50 Jahre alt
    ca. 160 cm bis 170 cm groß
    er trug eine Brille
    er hatte einen 3-Tage Bart und graue Haare
    bekleidet war der Mann mit einem roten T-Shirt und einer schwarzen Hose
    Gesucht werden Zeugen, die Hinweise zum Täter oder dem Tatgeschehen geben können. Diese wenden sich bitte unter: 0391 – 546 3291 an die Polizei.“

    http://magdeburger-news.de/index.php?this=frame&c=20180426115119&ref=facebook

  38. „Schock nach Randale in Kilianskirche von Bad Lausick

    Erst wurden zwei Kirchen in Chemnitz attackiert, jetzt die Kilianskirche Bad Lausick angegriffen: Die Polizei ermittelt. In Chemnitz wurde ein junger Asylbewerber aus Pakistan als Täter gestellt. Ob es Parallelen zu Bad Lausick gibt, ist zurzeit offen.

    Der spätgotische Schnitzaltar ist beschädigt, die Kanzel ebenso, der Kronleuchter lag am Montag zerschellt auf dem Boden: Ein Unbekannter drang in der Nacht zuvor in die Bad Lausicker Kilianskirche ein. Er zerstörte in vier Metern Höhe ein Bleiglasfenster an der Nordseite von Sachsens ältester Stadtkirche, um in Innere zu gelangen.
    Dort randalierte er, begab sich mit einer brennenden Altarkerze bis hoch auf den hölzernen Dachboden. Die Kerze erlosch, ehe ein Feuer entstehen konnte. Nicht nur die Menschen der Kirchgemeinde sind schockiert. Die Kriminalpolizei ermittelt. Sie prüft, ob es Verbindungen gibt zu zwei Angriffen auf Chemnitzer Kirchen in den vergangenen Tagen. Dort war am Montagabend ein 24-jähriger Tatverdächtiger gefasst worden. Der Asylbewerber aus Pakistan wurde in eine Klinik eingewiesen.“

    http://www.lvz.de/Region/Borna/Schock-nach-Randale-in-Kilianskirche-von-Bad-Lausick

  39. „Natalia Wörner ist die nächste Laudatorin und vergibt die Lola in der Kategorie „Beste männliche Hauptrolle“. Sie beginnt ihre Laudatio mit einer Hymne auf die Männlichkeit im Allgemeinen. Die Kamera schwenkt zu ihrem Lebensgefährten Außenminister Heiko Maas.“

    Boa ey!
    Jesses nee…

  40. @Charly1 28. April 2018 at 07:57:

    Eins ist klar, eine Revolution wie die Oktober-Revolution in Russland oder wie die Französische-Revolution in Frankreich wird es nie geben.

    GENAU DIE Revolution, die mit der Französischen Revolution begonnen hat, läuft noch!
    Zuweilen köchelt sie auf Sparflamme, zuweilen bricht sie virulent aus – ein besonders massiver virulenter Ausbruch war die bolschewistische Revolution in Russland, aber es gibt auch etwas weniger gewalttätige Ausbrüche, zum Beispiel die so genannte 68er-Revolution in vielen westlichen Ländern.

    Die Revolutionäre sind an der Macht, aber sie haben ihre Macht noch nicht vollkommen konsolidiert, deshalb darf die Revolution nicht ganz aufhören. Die Antifa sorgt für fortdauernde revolutionäre Stimmung auf niedrigem Gewaltniveau, aber zum Beispiel auch die Femen sind revolutionäre Truppen, die an den Vorfall während der Frz. Revolution erinnern, als eine nackte Prostituierte als „Göttin der Vernunft“ auf den Altar von Notre Dame gesetzt wurde – auch diese Revoluzzer-Huren haben u.a. Notre Dame ins Visier genommen. Auch der IS gehört zu den Truppen der herrschenden Revolutionäre und führt sogar das Enthaupten wieder ein, es ist in diesem Zusammenhang vollkommen irrelevant, dass der Islam dazu benutzt wird, das fanatische Fußvolk zu rekrutieren.

    Wir stellen bei dieser Revolution NICHT die Revolutionäre dar, sondern die Königstreuen („Ewiggestrigen“), die bekämpft und letztendlich komplett ausgerottet werden müssen, damit die Revolution allumfassend ist. Dass wir von Revolutionären regiert werden, die auch das Denken und Fühlen fast aller (einschließlich der bekämpften Ewiggestrigen) nahezu komplett beherrschen, erkennt man zum Beispiel daran, dass Revolution als etwas Positives und Wünschenswertes gilt, während Reaktionäre (Leute, die Revolutionen beenden) als das Böse schlechthin gelten – und das angesichts der Tatsache, dass eigentlich jeder weiß, wie grauenvoll Revolutionen sind und wie abscheulich die Revolutionäre.

    Alle wollen Revolution machen – auch diejenigen, die sie eigentlich aus tiefster Seele hassen sollten.

  41. Charly1 28. April 2018 at 07:57

    Eins ist klar, eine Revolution wie die Oktober-Revolution in Russland oder wie die Französische-Revolution in Frankreich wird es nie geben.
    Die Herrschenden Mächte haben Vorbereitungen getroffen so etwas schon im Keim zu ersticken.
    —————————-
    Diese herrschenden Mächte haben die Revolutionen in Frankreich und Rußland angezettelt und sich diese Völker untertan gemacht.
    Seitdem haben sie nach und nach die anderen Völker mit Kriegen überzogen [Frankreich] und sich der Eigentümer anderer bemächtigt [SU].
    Nach dem Untergang der SU haben sie versucht, ganz offiziell das mörderische West-System in Rußland einzuführen, was ihnen unter dem Suffkopp Jelzin fast gelungen wäre. Zumindest haben sich sog. Oligarchen mit Fremd-Dollars in gigantische „Volks“vermögen angeeignet. Welches auch eines der Ziele von 1917 war!

    Leider haben wir ein Zeit erreicht, in der durch die Kommunikationsmöglichkeiten die Verblödung durch Gehirnwäsche und psychische Beeinflussung [Fratzenbuch u.a.] nicht mehr erkennen, wie ein erfülltes Leben sein kann.
    Das fördert die Ausplünderung und Enteignung hier immer mehr, ohne das es bemerkt wird bzw. die Entsolidarisierung so groß ist, dass das Schicksal der Neger bejammert wird, das des Nachbarn nicht.

  42. bitte nicht den Fehler machen, Politik und Justiz in einen Topf zu werfen. Jahrzente war Österreich fest in der Hand von den Spezialdemokraten. Die haben, genau wie bei uns, überall ihre linken Gesinnungsgenossen im Justizapparat installiert. Nur weil die FPÖ mitregiert, heißt es noch lange nicht, das links durchgeknallte Staatsanwälte nicht gegen die IB ermitteln. Was dabei herauskommt, ist eine ganz andere Sache.
    Bei mir in Niedersachsen werden reglmäßig Verfahren gegen linke Bahnblockierer eingestellt, obwohl Schaden in Millionenhöhe verursacht werden, wenn komplette Bahnlinien gesperrt werden müssen wegen dieser linke Spinner. Gesinnungsjustiz halt. Derweil sorgt der SPD MP Weil für eine Millionenabfindung seiner Genossin im VW Vorstand.Keine Sorge, alles rechtmäßig. 12 Mio. für 13 Monate „Arbeit“ als Compliance Vorstand.

  43. „Die Linken sind schlicht zu blöd, um zu verstehen, dass auch und gerade sie früher oder später vom Islam unterworfen oder vernichtet werden.“

    Die Linken ticken total anders. Sie stehen in der Tradition der Kultur-Revolution von Mao. Grundlegendes Element ist die Umkehrung aller Werte, die Zerstörung der bisherigen – bürgerlichen – Ordnung. Ihnen ist schlichtweg egal, ob sie damit alles kaputt machen und was dann los ist. Je kaputter, umso besser, das ist ihre Einstellung. Sie denken, dass sie auf den Trümmern ihre neue Ordnung errichten können. Aber erstmal muss alles kaputt sein, und dafür ist ihnen jede Unterstützung, egal von welcher Seite, recht.

  44. Warum wird im Artikel vom „Links-Staat“ geschrieben? In Österreich ist ein FPÖler Innenminister (Herbert Kickl) und der hat die Weisungshoheit über die Staatsanwaltschaft.

    Ich bin schwerst enttäuscht, dass so etwas unter der FPÖ passiert und noch viel mehr über die Kontosperrung in Ungarn.

    Das kann doch alles nicht wahr sein!

  45. Einen wunderschönen guten Morgen in die geschätzte Runde – dies gilt natürlich speziell dem werten Verfasser des Eingangsartikels, der mich mit seinen Zeilen nun zwar Lügen strafte |:-| aber mich doch wahrlich hocherfreut -eben nämlich darüber, Unrecht gehabt zu haben- ins verlängerte WE entlässt. Ebenso hoffe ich, das sich meine weiters geäußerte Befürchtung, das nämlich die im Licht der Öffentlichkeit stehenden Identitären -vielleicht als Sündenböcke für alle möglichen Übelstände- ab jetzt »der Schlachtbank« zugeführt werden sollen … und vielleicht sollte man ja wirklich nicht allzu schwarzsehen … Gruß an Alle – EK

  46. Jede Bewegung braucht ihre Helden. Mit solchen Aktionen demaskiert sich das linke Establishment auch selbst. Daß die Mächtigen noch nie zimperlich waren, wenn es darum ging, die Macht auszubauen oder zu erhalten, dafür gibt es in der Geschichte viele Beispiele. Mir fällt da spontan Jeanne d’Arc ein, die durch einen Lügenprozeß auf dem Scheiterhaufen landete und später zur National-Heldin und -Heiligen erhoben wurde.

  47. „Die Linken sind schlicht zu blöd, um zu verstehen, dass auch und gerade sie früher oder später vom Islam unterworfen oder vernichtet werden. “

    so ähnlich, wie es schon unseren Bahnhofs-Winke-Weibchen ergeht. (Wer sich nicht keusch und züchtig kleidet, muss stillhalten)! Nun erleben viele täglich ihr blaues Wunder, bis auf die, deren Erlebnis einmalig war.

  48. Eddie Kaye 28. April 2018 at 09:46
    Sry – soll natürlich heißen:

    … zugeführt werden sollen … NICHT BEWAHRHEITET …

  49. Vor allem die Einschätzung am Schluss bringt es auf den Punkt: Emanzen, Schwule, Frauen allgemein… …werden viel früher Opfer der Islamisierung sein, als „alte weiße Männer“, die im Zweifel den Komfort von Vielweiberei und Frauenunterdrückung für sich entdecken werden…

  50. Zeitgleich wurde Sellner informiert, dass eine ungarische Bank das Spendenkonto der IBÖ gekündigt hat. Wie man sieht, greift der Linksterror auch in Viktor Orbans Ungarn, das ist fatal.

    Hm, ja.
    Regierungschefs pflegen nicht bei Banken anzurufen und ihnen vorzuschreiben, wie sie ihre Geschäfte zu führen haben. Weder in Ungarn noch hierzulande. Umgekehrt würde ich es aber nicht ausschließen…

    Die Vorstellung von der Macht von demokratischen Regierungen ist in ungeheurem Ausmaß überzogen. Sie sind nur ein winziger Teil eines Netzwerks und stehen in der Hierarchie deutlich unter Banken und Medien sowie zahlreichen NGOs. Sie sind keine Macher, sondern Mitläufer wie viele andere auch.

    Das kommt ja auch im Kommentar von zarizyn 28. April 2018 at 09:31 zum Ausdruck:

    Nur weil die FPÖ mitregiert, heißt es noch lange nicht, das links durchgeknallte Staatsanwälte nicht gegen die IB ermitteln.

    Genau!
    Man merkt nicht, welche Partei in der Regierung sitzt. Es ist vollkommen egal.

  51. @ demonizer: „Komisch, ich dachte die Österreichische Regierung hätte die Lage besser im Griff.“
    Ich weiß nicht, wie die Polizei in Österreich organisiert ist. Aber in Deutschland ist apolizei Ländersache. Graz liegt in der Steiermark und die wird rot-schwarz regiert. Das könnte ein Erklärungsansatz sein.
    Rot regierte Länder sind immer dem Untergang geweiht. Innere Sicherheit kaputt machen, die Bildung kaputt machen durch Förderung der sozialistischen Einheitsschule, Straßen schlummer als in Polen. Rot regierten Ländern blüht stets das gleiche Schicksal.

  52. Hausdurchsuchungen? So haben die Nazis auch angefangen. Es endete im Massenmord. Darum wehrt euch gegen staatliche Gewalt.

  53. War ja klar, dass die GESTAPO irgendwann zuschlagen würde.
    Jetzt wollen sie ihn fertigmachen, in offensichtlich europaweit abgestimmter Aktion: In England verhaftet und ausgewiesen, in Ungarn das Konto gesperrt, in seiner Heimat Österreich mit Hausdurchsuchungen und Beschlagnahmungen schikaniert. Was kommt als Nächstes? Gefängnis und „Suizid“ in der Gefängniszelle?
    Einschüchertungsterror nach der Methode Stalin: Bestrafe einen, erziehe Tausend. (Oder was das Lenin, egal, die Methode ist gleich).
    Europa, ich sehe schwarz für dich.

  54. In der BRD braut sich ebenfalls was zusammen: Verfassungsschutz mobilisiert „Neonazis“ und schickt seine U-Boote wie den „Volkslehrer“ auf Patrouille, um dann mit allen „Rechten“, also auch den Patrioten von der IB, aufzuräumen.

  55. Revolution , duden:

    “ auf radikale Veränderung der bestehenden politischen und gesellschaftlichen Verhältnisse ausgerichteter, gewaltsamer Umsturz[versuch]“

    Beispiel: Die von außen gesteuerten Umsturzbewegungen gegen Ghadafi und Assad, die die jeweiligen Regierungen zu Reaktionen zwang, die daraufhin vom Westen als Begründung für Kriegseinsätze genutzt wurden.

    „umwälzende, bisher Gültiges, Bestehendes o.?Ä. verdrängende, grundlegende Neuerung, tief greifende Wandlung“

    das Modell das in Europa bislang angewendet wird, aber in die gewaltsame Phase übergehen kann, bzw in einen Zustand niederschwelliger und dauerhafter Gewalt, der die bestehenden Strukturen, nach und nach vollständig vernichtet. In unserem Fall ist die vollständige biologische Vernichtung unserer europäischen Abstammngsgemeinschaft erreicht werden um unsere Ansprüche am Boden, die tausende Jahre zurück reichen zu kappen. Existieren die Völker nicht mehr, deren Wurzeln tief zurück reichen, wird die Zusammensetzung der Population völlig willkürlich, die Menschen sind Landlose und vollständig zu Sklaven gemacht.

    Bereits heute wird ja nicht nur uns, sondern auch anderen europäischen Völkern erklärt, dass sie als Gruppe mit eigenen Ansprüchen gar nicht existieren. Wir sollen nicht entscheiden dürfen wer wir sind, wer zu uns gehört und wer nicht und wer sich auf unserem Boden breit machen darf.

    In unserer Situation können nur ernannte Minderheiten Revolution machen, deren Ziele (z.B. die Islamisierung) sich kurzfristig mit denen des Regimes überschneiden, weil sie als Waffe gegen uns eingesetzt werden. Die Macht werden sie aber nicht erringen, es wird eine scheinbare Macht sein.
    Anders als z.B. in Libyen stehen bei uns die Regierungen auf der Seite unserer Feinde und treiben die Revolution entsprechend voran.

    Alle Revolutionen müssen finanziert werden und an den Geldströmen erkennt man die Zielrichtung.

    Auch die antikolonialistischen Revolutionen haben nur eine Umstrukturierung des Herrschaftsmodells gebracht und keineswegs die Unabhängigkeit der Völker. Die Unterdrückung ist nur schwerer zu erkennen, weil die Länder mit „eigenen Regierungen “ ausgestattet wurden und das Modell keine fremden Truppen ( oder nur kleinere Stützpunkte) benötigt. Verschuldung, Abhängigkeiten beim Handel, unablässige von außen geförderte innere Auseinandersetzungen bis hin zu Bürgerkriegen und die immer drohende Möglichkeit der erzwungenen, blutigen Regierungswechsel ( Beispiel Gaddafi) halten die Länder in Schach.
    Die frühere Ost West Konfrontation hat durch ihre Stellvertreterkriege bereits für nachhaltige Entwurzelung in Afrika gesorgt aber der Prozess ist auch dort noch nicht abgeschlossen. Es werden weiterhin Migrations und Fluchtwellen benötigt, die nun auch Europa einbeziehen.

  56. Verhetzung ist in Österreich der analoge Straftatbestand zur Volksverhetzung in Deutschland. Bei verschiedenen Aktionen der Identitären bestehe der Verdacht der Verhetzung, so Kroschl.

    Whatever. Also überhaupt gar nix. Eine willkürliche Polizeiaktion im Stil autoritärer und totalitärer Staaten. Österreich und Deutschland zeigen wie er geht…. der neue Faschismus.

  57. Fehlen bloß noch die Umerziehungslager, in denen die verwirrten Seelen wieder auf den rechten -äh- linken Pfad geführt werden. Wenn man schon willkürlich anklagt und verhaftet ist es bis dahin nur noch ein winziger Schritt.

    Aber … hat Österreich nicht inzwischen eine konservative Regierung mit FPÖ-Beteiligung? Wie reimt sich das zusammen?

  58. Schurke1957 28. April 2018 at 08:10
    „Verdacht auf Bildung krimineller Vereinigung“
    War dies hier nicht auch der Fall als sich CDU/CSU und SPD zur „neuen“ GROKO vereinigten ?
    ———
    Ja, nur ist es beim GrossenKotzen kein Verdacht sondern eine erwiesene Tatsache !

  59. Verschlüsselung ist geradezu Bürgerpflicht, schon um Sicherheit gegen Faschismus, Willkür und Unrecht zu schaffen.

    Das gilt auch für alle Normalbürger, die immer noch naiv glauben sie hätten nichts zu verbergen. Einbrüche und Überfälle dürften seit 2015 wohl als Alltag betrachtet werden. Schon wer Informationstechnik etwa zum Einkaufen und für Bankgeschäfte nutzt sollte also das größte Interesse an Sicherheit haben, auf dass niemand sich einfach so Zugang verschaffen kann. Bitte auch im Gedächtnis behalten, dass die Verschlüsselung von Massenspeicher nur dann schützt, wenn das Gerät heruntergefahren wird. Die paar Sekunden für das booten und die Schlüsseleingabe sind als Kosten der Sicherheit zu betrachten. Fingerabdrücke oder Gesichtserkennung sind hingegen eine ganz blöde Idee. Das ist kein Schutz, sondern macht es bloß leicht die Verschlüsselung zu umgehen.

    Martin Sellner würde ich nach dem was ich so auf Youtube gesehen habe, aber ohnehin für klug genug halten, dass er seine Informationstechnik schon lange verschlüsselt hat. Insofern sollte das auch ein Schlag ins Wasser gewesen sein.

  60. @Juliet

    Die Linken ticken total anders. Sie stehen in der Tradition der Kultur-Revolution von Mao. Grundlegendes Element ist die Umkehrung aller Werte, die Zerstörung der bisherigen – bürgerlichen – Ordnung. Ihnen ist schlichtweg egal, ob sie damit alles kaputt machen und was dann los ist. Je kaputter, umso besser, das ist ihre Einstellung. Sie denken, dass sie auf den Trümmern ihre neue Ordnung errichten können. Aber erstmal muss alles kaputt sein, und dafür ist ihnen jede Unterstützung, egal von welcher Seite, recht.

    Wenn Sie damit recht haben, und einiges spricht ja dafür, dass dem so ist, muss die Linke als viel gefährlicher eingeschätzt werden als der Islam. Und zwar auch und besonders, was die Anwendung entgrenzter Gewalt betrifft. Die Geschichte hat ja gezeigt, dass die Linke den Islam in puncto Gewalt bei weitem übertrifft. In so kurzer Zeit (von der russ. Revolution bis zum Tode Maos) hat noch keine einzige Ideologie so viele Menschnopfer gefordert wie die Ideologie der Linken. Wenn wir heute sehen, dass Linksideologen den Islam als Werkzeug zur Zerstörung unserer Kulturen und Völker benutzen, muss ins Kalkül gezogen werden, dass diese Linksideologen dann auch dafür sorgen werden, alle Moslems nach getaner Arbeit zu liquidieren, soweit sie sich dann noch als Moslems gerieren. Dass sie dazu Willens sein können, haben sie im 20. Jahrhundert bewiesen und beweisen sie schon jetzt, indem sie über das Werkzeug Masseneinwanderung einen Genozid an den Europäern vollziehen. Die führenden Köpfe dieser Ideologie sind ja nicht dumm (außer dass sie metaphysisch dumm sind, oder besser ausgedrückt, sie sind metadumm, ihr Endsieg ist so sicher nicht); sie wollen an die Macht, und an die Macht gekommen, wollen sie dort auch bleiben und sie nicht den Moslems oder irgendwelchen Negern überlassen.

  61. Jetzt sind die IDENTITÄREN dran, man hat sie auf dem Korn. Sie werden zu mächtig!

    Gestern im Abendprogramm ZDF einer langer Bericht über RECONQUISTA GERMANICA, besser gesagt ein Hetzbericht, mit Verulkung und allem was zu guter Hetze dazugehört. ZDF hat viel Sendezeit dafür gespendet!

  62. @ Juliet 28. April 2018 at 09:38
    Das haben die Linken auch 1979 gedacht, als der Schah von Persien Teheran verließ und Chomeini kam.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Ruhollah_Chomeini

    Lief dann aber anders: Der Islam übernahm und die Scharia galt. Linken verschwanden in Gefängnisssen oder wurden getötet, Homosexuelle wurden gehängt, Frauen mußten Schleier tragen und verschwanden aus der Öffentlichkeit.

    Und so sah es vorher aus:

    https://www.google.de/search?q=iran+vor+der+revolution&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ved=0ahUKEwiihqH20tzaAhWD1ywKHeTsCZYQsAQIRw&biw=1280&bih=591

  63. @ AlterMann 28. April 2018 at 11:25

    Dazu muss man aber auch immer erwähnen, dass der Islam im Iran erst an die Macht kam, nachdem die USA dort putschen ließen und eine US-hörige Marionette installierten. Dass die Linken naiv waren und dort dann „platt-gemacht“ wurden, stimmt natürlich trotzdem.

  64. Diese und andere Handlungen, die selbst bei derartigen konservativen Regierungen wie in Ungarn oder, wenn auch „noch“ nicht so ganz ausgeprägt, in Österreich vonstatten gehen, sollten sich eigentlich erledigt haben. Daß sie trotzdem stattfinden, hat allerdings nichts mit Demokratie, sondern eher mit dem Phänomen zu tun, das man zuerst im Falle der Türkei den „Tiefen Staat“ genannt hat und der demnach auch in solchen Ländern mittelst diverser „linksbunter“ und NGO-Seilschaften, die vielfach die Parteienlandschaft unterwandert haben, längst sein Unwesen treibt.

    Es wird noch viel Arbeit und Mühe machen, diesen tiefen Staat zu überwinden, und besonders hier in der politisch völlig korrumpierten BRD, da angesichts einer abgewirtschafteten Altparteienoligarachie die Wiederherstellung von Demokratie und echter Rechtsstaatlichkeit noch ganz am Anfang stehen, wird diesbezüglich wohl noch einiges auf uns zu kommen.

  65. Die linken Dominikaner der Inquisition, auch genannt Domine-canes (die Hunde des Herrn)…
    Eine verstrahlte Grazer Richterin(!!!!!),von dem Staatsanwalt ganz zu schweigen, die sind überall die Wadenbeißer, leitet mit einem selbstherrlich aus ihrer staubtrockenen Schoßfalte geholten
    richterlichen Beschluß ein Verfahren ein, das abstruser nicht sein kann. Ja, wir müssen uns auf harte Zeiten einstellen. Die Linke kämpft verzweifelt um ihre Lufthoheit und beißt nach allem , was ihr das Futter streitig macht. Aber am Ende steht für uns der Sieg.

  66. Österreichs Staatsanwälte gehen nicht gegen Verfassungsfeinde, gegen Eisenstangenmörder, Enteigner, Rechtsbrecher, Kinderficker, Umvolker, etc. vor sondern gegen Patrioten!
    Was als Verhetzung betrieben wird, ist selbst gem, §297STGB als Veleumdung zu erachten und dies als Begründung für solche Verfolgungshandlung ist als §298STGB, als Annahme einer solchen Verleumdung und daraus Strafverfolgung gem, §302STGB, als AMtsmissbrauch zu erachten.
    Also eine so genannte fals flag von den Roten.

  67. Koelle_Allah 28. April 2018 at 11:12
    Fehlen bloß noch die Umerziehungslager, in denen die verwirrten Seelen wieder auf den rechten -äh- linken Pfad geführt werden. Wenn man schon willkürlich anklagt und verhaftet ist es bis dahin nur noch ein winziger Schritt.

    Aber … hat Österreich nicht inzwischen eine konservative Regierung mit FPÖ-Beteiligung? Wie reimt sich das zusammen?
    ——-
    Stimmt, aber genau wie in Deutschland soll auch in Österreich die linke Justiz angeblich unabhängig sein !

  68. Ach… und ich dachte, mit der neuen Regierung wird in Österreich alles besser 😉
    Pustekuchen! An den wichtigen Stellen sitzen immer noch die Gehilfen der großen Umvolkung… und gehen resolut gegen jeden echten Widerstand vor.
    HEIMAT FREIHEIT TRADITION!

  69. fritz72 28. April 2018 at 10:38

    In der BRD braut sich ebenfalls was zusammen: Verfassungsschutz mobilisiert „Neonazis“ und schickt seine U-Boote wie den „Volkslehrer“ auf Patrouille, um dann mit allen „Rechten“, also auch den Patrioten von der IB, aufzuräumen.
    ————————————————– ————————————————————————
    Ich glaube nicht daß der Volkslehrer ein U-Boot ist. Seine erste Aktion bei dieser Gedenkminute im ZDF war wirklich heldenhaft. Denn wer hätte sich so etwas getraut. Also ich hätte mir das so nicht zugetraut.
    Und sei bitte vorsichtig mit (falschen?) Verdächtigungen, denn die tun einem Ehrlichen enorm weh.
    Wir müssen alle zusammenhalten und kein Mißtrauen streuen, solange nichts erwiesen ist.
    Das wir nicht in allem einer Meinung sind ist selbstverständlich.
    Leider gehen auch alle ihren „eigenen“ Weg des Widerstandes.
    Mein Vorschlag wäre ein „Anschluß“ an die Verfassunggebende Versammlung aller „Widerständler.
    Daneben kann selbstverständlich jeder seine „Gruppe“ (Alle Straßendemos, alle Organisationen, Pegida, IB, WSD und viele andere) unterstützen.

  70. Wir können dieses System durch aktiven und passiven Widerstand brechen.
    Niemand muß Häuser für Invasoren bauen, niemand muß die Invasoren bekochen, keiner muß öffentliche
    Aufträge annehmen!

  71. Zu „Die Linke ist zu blöd“:
    Naja: Die weißen „Liberalen“ in Südafrika sind jetzt einfach nur „traurig“, dass ihr Phantasiestaat nicht funktioniert. Und sie verlassen „traurig“ das Land und kämpfen anderswo für den gleichen Scheiß.
    Der Punkt ist: Dieses „Liberale“ oder „Linke“ ist wie eine Sekte und gibt ihnen Geborgenheit und Halt. Welche Auswirkungen auf die reale Welt das hat, ist ihnen egal, solange es nur einen gute Wirkungen auf ihr Gefühlsleben hat.
    Wirklich unglücklich sind sie erst, wenn sie „an nichts mehr glauben können“ (also nicht mehr an ihren linken Sch…). Dann wissen sie nicht mehr „wofür sie noch leben sollen“.

  72. .
    Es hat
    mal einer
    vor etlichen
    Jahren zugegeben,
    daß es da einen
    Masterplan
    gibt …

    “Wenn die
    Mehrheiten sich
    verändern, mag es eine
    andere Koalition geben. Aber
    es wird keine andere Politik geben.
    Dafür steht zu viel auf dem
    Spiel und das wissen alle
    Verantwortlichen”.
    Wenn das keine
    Ansage ist !
    .

  73. „Leader,“ also bei diesem Wort habe ich aufgehört zu lesen. Doofsprache gehört zu Bild und Pro7 aber nicht ernstgemeint hierher. Das ist ’ne ganz weake Performance!

  74. absoluter hammer, dass das inøsterreich passiert, wo ein h c strache mit in der regierung sitzt

  75. Anusuk 28. April 2018 at 12:05
    fritz72 28. April 2018 at 10:38
    Ich glaube nicht daß der Volkslehrer ein U-Boot ist. Seine erste Aktion bei dieser Gedenkminute im ZDF war wirklich heldenhaft. Denn wer hätte sich so etwas getraut. Also ich hätte mir das so nicht zugetraut.
    Und sei bitte vorsichtig mit (falschen?) Verdächtigungen, denn die tun einem Ehrlichen enorm weh.

    Dann schauen Sie sich doch bitte des „Volkslehrers“ yt-Kanal an. Das stinkt gewaltig, wenn Sie mich fragen. Ich habe den Eindruck, das extrem „rechte“ (neonazistische) Lager wird mobil gemacht, um AFD & IB & Pegida & Cottbus & Kandel vor den halbgeöffneten Augen des Schlafmichels zu diskreditieren.

  76. Eine sehr gute Nachricht.

    Die Staatskrisen in Europa kommen. Und je eher die Leute darüber nachdenken, was Aufgabe des Staates ist und wofür man Steuern zahlt- desto besser.

  77. @ fritz72 28. April 2018 at 13:53

    Wie schon gesagt, ob der VL ein U-Boot ist weiß ich nicht.
    Wir stehen aber bereits so weit mit dem Rücken zur Wand, daß wir uns Diskussionen, wer zu weit links oder zu weit rechts steht, nicht mehr leisten können.
    Zumal das Rechts-Links-Gelabere in dieser Situation kaum noch Bedeutung hat.
    Die Linke spielt inzwischen das Spiel des Weltfinanztums ohne es zu merken.
    Falls wir den Widerstand nicht gemeinsam auf die Reihe kriegen, werden wir alle zusammen untergehen, Rechts wie Links.
    Und Deutschland wird es nicht mehr geben!

  78. Die IB hat nichts mit Rechtsradikalismus am Hut. Junge Menschen die Konservtiv sind und denken.

    Aber logisch das Koservatismus der Linken Saubande sauer aufstößt…

  79. Oha.
    DAS hätte ich nun nicht erwartet.

    Aber ich bewundere Martin Sellners Ruhe (war ja schon n London so dass er die Abschiebung relativ gelassen hinnahm.

    Gespannt bin ich auf die Reaktion der FPÖ, die ja das Innenministerium inne hat

  80. Iche 28. April 2018 at 08:10
    Sellner ist ein Rechter, jedoch kein Nationalist und schon gar kein Nazi.

    Erklären Sie doch mal, was an dem Nazi/Nationalist zu sein schlecht sein soll? Nazi zu sein = Staatsgrenzen anzuerkennen und zu respektieren, sowie daß nicht jeder einreisen darf. Das ist eine sehr vernünftige Position. Alle, die nicht daran glauben, sind dagegen Globalisten/Internationalisten. Wie man leicht sehen kann, war auch Hitler ein Globalist. Wir sollten aufhören, die uns von Linken aufgezwungenen Definitionen zu glauben, und stattdessen die logischen Definitionen benutzen. Denn die linken Definitionen sind nur dazu da uns zu kontrollieren!

  81. Anusuk 28. April 2018 at 14:18
    Zumal das Rechts-Links-Gelabere in dieser Situation kaum noch Bedeutung hat.

    Nur wenn Sie dem linken Gelabere folgen. Rechts/links hat eine sehr tiefe Bedeutung. Links = Umverteilung durch den Staat = totale Staatskontrolle. Rechts = minimaler Staat.

  82. Nuada 28. April 2018 at 09:16

    Ich habe sehr früh die französische Revolution argwöhnisch´betrachtet, wegen der ungeheuren Blutorgie. Lange habe ich dann gedacht: nun so sind Revolutionen halt, man will mit den Alten unmißverständlich Schluß machen. Also köpft man König.
    Aber als ich dann erfuhr was noch so alles passiert ist, hat sich meine Haltung verfestigt, dass das vom Übel war. Und ich fragte mich, wieso die Franzosen eigentlich stolz sein können auf diese Blutorgie und sie als Nationalfeiertag haben.
    Gut dachte ich, sie hat am Ende zu den heutigen bürgerlichen Freiheiten geführt. Also bin ich unentschieden. Denn eins möchte ich klarstellen, Dass jemand wie ich in dieser Gesellschaft gut gelebt habe, habe ich schon lange außergewöhnlich gefunden. So weit ab vom Schuß toleriert, da dachte ich immmer, es gibt schlimmere Gesellschaften.

    Aber weite mit der franz. Revolution. Irgendwann sah icn mal auf 3-Sat eine Doku dazu. Und das war ja nun schlimm was da von den geistigen Wegbereitern abgesondert wurde. Das war der absolute Horror in punkto des fanatisch Guten. Jedes Verbrechen wurde für die Befreiung (die Schaffung des neuen Menschen gerechtfertigt. Saint Juste meine ich glaubt wohl wirklich daran.
    Und aufgehört hat das Morden durch Robespierre nur, weil sich niemand mehr sicher sein konnte als nächster unter der Guillotine zu landen. So verabredete sich die Betroffenen eben dazu Robespierre zu köpfen.
    Mir was auch dann klar, dass die franz, Revolution ein Krieg gegen Gott, bzw wie ich es sage: gegen die Natur war.
    Ja und las ich noch was Alexis de Tocqeuville zur Demokratie in den USA zu sagen hatte.

    Nur bin ich eben immer noch kein universeller Verschwörer, wenn ich auch konstatiere, dass die franz. Revolution der geistige Vorläufer des heutigen Übels ist. Und ich die Idee, dass die Saint Juste’s im Verborgenen noch existieren durchaus teilen kann. Ich weiß nur nicht, ob sie was steuern. Aber ich würde nicht ausschließen, dass sie noch als Nachfolger ihre Rituale feiern.

    Ansonsten sage ich es halt so: Wenn eine Änderung passiert, dann geht es eben nicht linear vorwärts: man gewinnt was, aber man verliert auch was. Das ist dann eben auf natürliche Weise tragisch.
    Aber, dass es linearen Fortschritt, das habe ich meine ich , schon mit 17 nicht geglaubt.

  83. 2020 28. April 2018 at 14:21
    Oha.
    DAS hätte ich nun nicht erwartet.

    Aber ich bewundere Martin Sellners Ruhe (war ja schon n London so dass er die Abschiebung relativ gelassen hinnahm.

    Gespannt bin ich auf die Reaktion der FPÖ, die ja das Innenministerium inne hat

    da braucht man nicht gespannt sein.
    Die FPÖ steckt hinter diesen Aktionen, dass ist ja das Traurige.
    Ihre Asylpolitik ist nur Show, da steht nichts dahinter.

    Die FPÖ hatt dieses Jahr verdiente Parteimitglieder aus der Partei geworfen, wegen eines lächerlichen „Liederbuches“, in dem die falschen Lieder drin standen.

    Auch die FPÖ springt gerne über Stöckchen, welche die Linken ihnen vor die Nase halten…

    Was dagegen hilft?
    Der Druck der ehrlichen Bürger auf die FPÖ muss stärker werden als der Druck der linken Versager!
    Wenn Sie vor ihren eigenen Wählern mehr Angst haben als vor linken Rollkommandos, dann werden sie auch rechte Politik umsetzen.

    Wenn nicht, dann sonnt sich der Strache lieber als „Sportminister“ und macht Selfies mit österreichischen Skistars, die sich danach schnell von ihm distanzieren, aus Angst vor den Sponsoren…

  84. Alvin 28. April 2018 at 08:17; Selbst dafür taugts nicht, Saugfähigkeit gleich null, da ist jede normale Zeitung, Bild oder so weit besser geeignet.

    Selbsthilfegruppe 28. April 2018 at 08:58; Wenn eine Frau zur Poizei geht, weil sie angegrabscht oder schlimmeres wurde, dann ist die eh schon am Boden. Wenn dann die Polizei sie auch noch blöde anquatscht und ihr sagt, sie kanns zwar gerne anzeigen, aber die Chancen, dass jemand ermittelt wird, stehen bei Null Prozent, dann kann mans ihr nicht verdenken, dass die einfach wieder geht. Man hats ja in Köln und diversen anderen Städten 2016 gesehen, rausgekommen ist so gut wie nix, trotz allein in Köln wimre über 2000 Anzeigen. Wieviele anderswo weiss ich nicht, wenn man ähnliche Verhältnisse auf jede andere Grossstadt, offiziell ab 100.000 unterstellt, dann hats bundesweit wohl mehrere 10.000 Anzeigen gegeben.

  85. INGRES 28. April 2018 at 17:56

    Ach so, ich erinnere mich jetzt was der Knaller der 3-Sat Doku war. Es wurde nicht nur Saint-Juste mit Vorstellungen jenseits von Marx zitiert, sondern Mathematiker, die meinten, man könne die Utopie mathematisch berechnen. Echt. Seitdem weiß ich, dass die damals einen Schuß gehabt heben müssen. Aber deutlich wird, dass sie eben noch weniger Erfahrung hatten als wir und noch viel mehr an unbegrenzte Möglichkeiten glaubten.
    Nicht entschuldbar ist allerdings was im übertragenen Sinn gegen Gott ging. Es wurden Grenzen überschritten, vor denen auch die Mathematik aus ethischen Gründen hätte halt machen müssen.

  86. Ich denke in Austria regieren die Schwarz-Blauen . Was sagt denn Strache von der FPÖ zu dieser linksversifften Aktion ?

  87. Die meisten Linken sind globalistisch; zu den Globalisten zählen auch bürgerliche Kreise. Die Oligarchie ist islamophil.

  88. Estenfried 28. April 2018 at 19:36
    Was sagt denn Strache von der FPÖ zu dieser linksversifften Aktion ?
    ———————-
    Strache fliegt desöfteren in den NO!

  89. Bei uns in Blödsterreich scheint sich die Justiz schon über jede Rechtsstaatlichkeit hinwegzusetzen und eine Verfolgung unliebsamer Elemente im Stile der NS-Freihsler-(Un)Rechtssprechung zu betreiben.

  90. Die Zeichen sind jetzt eindeutig. Das ist ein letztes Aufbäumen des Staates gegen die Wahrheit. Der Zusammenbruch ist nahe und man riecht den Angstschweiss schon gegen den Wind!

  91. Die außerordentlich dummen Linken werden nach der Islamisierung genauso um ihr Leben rennen, wie jeder andere Nicht-Islamist auch.

Comments are closed.