Sehen wir Manuela Schwesig bald in einem SUV-Dienstwagen durch Meck-Pomm kutschieren?

Von BEOBACHTER | Mecklenburg-Vorpommern, das ist das Land an der Ostsee-Küste mit 1,6 Mio Einwohnern und acht Milliarden Schulden, wird nach Informationen des NDR am Dienstag eine neue Chefwagen-Richtlinie verabschieden. Minister und Staatsekretäre können dann auf geländegängige SUVs umsteigen und sich durch die Gegend zwischen Festland und Bodden chauffieren lassen.

Die dicken Kisten bieten höher gelegene Sitze und damit einen besseren Komfort für den beanspruchten Allerwertesten. „Wir werden alle älter“, so ein Regierungsmitglied.

Nochmal zum Verklaren: SUVs sind „Sport Utility Vehicle“, also Geländelimousinen mit Allradantrieb und viel Bodenfreiheit, dadurch mit erhöhter Geländegängigkeit. Gar nicht selten gehören die Monster zum beliebten Zweitwagenpark von gutbetuchten Vorstadtladys, die morgens damit ihre Blagen vor der Schule ausladen und sich anschließend vielleicht zu einem einem kleinen Pläuschchen mit ihresgleichen im Szenecafé treffen. Auch Asphalt-Machos lassen gerne mal ihren SUV röhren. Man gönnt sich ja sonst nichts.

In Meck-Pomm ist Manuela Schwesig (SPD) politisch am Drücker. Bisher reichten der Küstenblondie, ihres Zeichens Ministerpräsidentin, und ihren rot-schwarzen Regierungsmitgliedern Audi-, Mercedes- und BMW-Limousinen der Oberklasse (A8, S-Klasse etc.), um auf niedrigem Autoniveau Politik zu machen. Für die Ministerpräsidentin und ihren Stellvertreter Lorenz Caffier (CDU) gibt es ein Extra – für sie stehen die Fahrzeuge in der Langversion zur Verfügung. Staatssekretäre können auf Modelle der oberen Mittelklasse ab 190 PS zurückgreifen.

Natürlich kann Schwesig auch mit den alten Fahrzeugen ihre Kinder auf die Privatschule fahren. Aber alle Fahrzeuge der bisherigen Flotte haben einen Nachteil, meldet der NDR: Das ist der vergleichsweise tiefe Ein- und Ausstieg. Geländewagen der SUV-Klasse bieten jetzt höher gelegene Sitze und einen besseren Sitzkomfort.

Es ist nicht bekannt, ob und ggf. welche Regierungsmitglieder möglicherweise etwas an der Hüfte haben. Jedenfalls werde man älter, und auch in der Gesellschaft sei der Trend zu Hochsitzern ungebrochen, wird der Wunsch nach anderen Modelle laut NDR begründet. Deshalb soll die Chefwagen-Richtlinie erweitert werden – gedacht ist auch daran, moderne Konferenz-Autos statt Oberklasse-Limousinen anzuschaffen – beispielsweise den VW-Bus T6. Agrarminister Till Backhaus (SPD) soll klar gemacht haben, dass er diese Variante bevorzuge.

Als echte Umweltfreaks wollen die Meck-Pomm-Chefs natürlich vor allem mit Hybridmotoren cruisen. Das kommt in Zeiten der Dieselkrise auf jeden Fall gut bei den Untertanen an. Mit Widerständen aus dem grün-politischen Bereich ist im Landtag indes nicht zu rechnen, denn die Grünen schafften es nicht ins Landesparlament, das voraussichtlich erst wieder 2021 gewählt wird.

Viel Zeit also bis dahin, sich mit den mobilen Statussymbolen zu ergötzen und von oben auf die Untertanen herabzuschauen. Die Autos werden den Mitgliedern der Landesregierung jeweils mit Fahrer zur Verfügung gestellt – sie können auch privat genutzt werden. Staatssekretäre müssen bei Fahrten ins Ausland allerdings vorher die Zustimmung ihres Ministers einholen. Und wer weiß – vielleicht steigt ja auch die Kanzlerin auf SUV um. Schließlich hat die Uckermärkerin ihren Wahlkreis im Rügener Lande.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

103 KOMMENTARE

  1. Ok, jetzt lasst mal die Kirche im Dorf.
    SUV‘ s sind praktisch und besser als jeder PKW; meine Frau und ich fahren seit Jahren selber nur SUV und möchten auf keinen normalen PKW mehr umsteigen. Es gibt wirklich schlimmeres als dass Küstenbarbie nun mit einem Q7?? durch die Gegend fährt.

  2. „Mecklenburg-Vorpommern wird in der siebten Wahlperiode (2016 bis 2021) von einer Landesregierung aus SPD und CDU regiert. “

    „Mecklenburg-Vorpommern, das ist das Land an der Ostsee-Küste mit 1,6 Mio Einwohnern und acht Milliarden Schulden, wird nach Informationen des NDR am Dienstag eine neue Chefwagen-Richtlinie verabschieden.“

    Sehr schön. Endlich werden mal die wirklich wichtigen Probleme angegangen.
    So eine Regierung wünscht man sich. wünschen sich 87% der Wähler.

  3. hier was zum Schmunzeln über eine „Vorstadt-Lady“ und ihr SUV:

    In einem Einzelhandelsgeschäft der gehobenen Klasse in München, Eckhaus mit Parkmöglichkeit in der engen Seitenstraße. Eine dieser Ladys müht sich ab, per 10 x Vor- und Zurück-Rangieren, ihr Monster einzuparken. Ich hab vom Ladeninneren amüsiert zugesehen und konnte es mir nicht verkneifen, als sie den Laden betreten hatte zu bemerken: „Ein kleineres Auto ist in der Stadt doch praktischer …“
    Oha! Die Lady maß mich mit abschätzigen Blicken mehrmals von oben bis unten und erwiderte dann mit hyperventilierender sehr hoher und sehr spitzer Stimme: „Das Auto hat mein Mann mir geschenkt! In diesem Auto bin ich sicher!! Das bin ich meinem Mann wert!!!!“
    So, da wußte ich Bescheid 😉

  4. Bisher reichten der Küstenblondie, ihres Zeichens Ministerpräsidentin, und ihren rot-schwarzen Regierungsmitgliedern Audi-, Mercedes- und BMW-Limousinen der Oberklasse (A8, S-Klasse etc.)
    ==================================
    Geht in Ordnung. Ein A8 oder 7er BMW kann man den Herrschaften echt nicht zumuten.
    Allerdings stellt sich auch hier die Frage, dem gemeinen Pöbel wollen sie Elektro aufzwingen, aber selbst…….

  5. OT:

    Aus Zeitmangel hatte ich die Verleihung des Echo nicht kommentiert.
    Da habe ich eine Frage vergessen; Wieso sind die Beteiligten eigentlich noch nicht verhaftet?
    Ich meine, mit mir kann man darüber reden den Paragraphen über Äußerungen zum Holocaust abzuschaffen. Obwohl ich damals, als ich das von Paul Feyerabend. (klar, keine Zwänge) zum ersten mal hörte, erst gestutzt habe, dass auch Nazis volle Redefreiheit haben sollten, heute haben es die Links-Nazis ja.

    Aber so lange der Paragraf besteht, sollte er doch auch für die Echo-Leute gelten.

  6. „Mit Widerständen aus dem grün-politischen Bereich ist im Landtag indes nicht zu rechnen, denn die Grünen schafften es nicht ins Landesparlament, das voraussichtlich erst wieder 2021 gewählt wird.“

    …und wenn sie „drin“ oder (so)gar „dran“ sind,
    …wie de Winfried…
    …Keine Sorge! :

    De Winfried, seines Zeichens Ministerpräsident in Baden-Württemberg…
    …de Winfried braucht halt „e gscheits Auto“!

  7. Und wer weiß – vielleicht steigt ja auch die Kanzlerin auf SUV um. Schließlich hat die Uckermärkerin ihren Wahlkreis im Rügener Lande.
    ++++

    Da unser Trampel etwa so groß ist, wie ein sitzendes Hausschwein, könnte es aus dem SUV wenigstens den Verkehr etwas besser einsehen.

    Das Gleiche gilt für die kleinwüchsigen Minister Olaf Scholz und Heiko Maas.

    Bei Peter Altmaier hingegen wäre ein Fahrzeug mit übergroßem Sonnendach vorteilhaft, weil er dann besser mit einem Flaschenzug einsteigen könnte.

    Flintenuschi braucht ein Auto mit eingebauter Frisierkommode für ihre 3-Wetter-Taft-Frisur.

    Ich bin sicher, dass für jeden GroKo-Politiker letztlich ein geeignetes Fahrzeug aus dem reichhaltigen Sortiment der deutschen Autobauer verfügbar ist.

  8. Oben abgebildete „Küsten-Barbie“ MANUELA SCHWESIG…………..eine linkslinke Tante, die

    a) die Mittel für den K®AMPF GEGEN RECHTS vergangenes Jahr von 50 auf 100 Millionen Euro pro Jahr VERDOPPELN ließ (Kein Wunder, das die „Anti-G20“-Demos ziemlich gut organisiert waren und ziemlich „warm“ ausfielen, ohne juristische Konsequenzen für die Brandschatzer)

    b) Immer wieder das „Multikulti“-Mantra für Schulen predigt, das eigene Kind jedoch auf eine von diesen Segnungen weitestgehend unberührte Privatschule schickt.

    c) nunmehr auch „Energiewende“ propagiert, sich selbst aber – nach eigener Lesart – „umweltschädlich“ mit Spritfressern und kerosinverbrauchenden Flugzeugen durch die Welt bewegt.

    *

    Das Ganze erinnert immer mehr an die Arroganz einer Marie-Antoinette zur Zeit des Sonnenkönig LUDWIG XIV von Frankreich, als das Volk hungerte, weil das Brot nicht mehr bezahlbar war.

    Jene Marie-Antoinette soll gesagt haben :

    „Wenn sich das Volk kein Brot mehr leisten kann, dann soll es doch Kuchen essen !“

    ******

    Die nächste „Wende“ wird für solche Gestalten und Minusseelen verdammt heftig ausfallen !

  9. Für Parteisekretäre aus den Bezirken Rostock, Schwerin und Neubrandenburg sollte Volvo in das SUV-Geschäft einsteigen!

  10. Busse und Bahnen bieten auch einen bequemen Einstieg, haben viel Platz (für Konferenzen) und sind günstig. Aber was unbezahlbar ist, ist die Nähe zum neuen Volk.
    Da ja nun auch Justizbeamte interkulturell geschult werden sollen, findet man so bestimmt auch den ein oder anderen Einfall für ein gelungenes miteinander.

  11. Viele Bundespolitiker sind dermaßen fett und untrainiert, da wäre es besser, wenn sie mit dem Fahrad fahren würden!
    Im Gepäckträgerkorb dann möglichst immer einen griffbereiten Defibrillator und ein Reparaturset für Herzschrittmacher.

  12. Wenn, dann aber bitte mit ökologisch sinnvollem Otto-Motor ausgerüstet,etwa ein V8 mit 4 Litern Hubraum und einem Normverbrauch vonn 22 l/100km und einem CO2-Ausstoss von 350mg/km

  13. Max Rockatansky 17. April 2018 at 07:16

    Ok, jetzt lasst mal die Kirche im Dorf.
    SUV‘ s sind praktisch und besser als jeder PKW; meine Frau und ich fahren seit Jahren selber nur SUV und möchten auf keinen normalen PKW mehr umsteigen. Es gibt wirklich schlimmeres als dass Küstenbarbie nun mit einem Q7?? durch die Gegend fährt.

    Fahre selbst einen sog. SUV, hervorragende Fahrzeuge wenn man öfters fernab unbefestigter Wege eventuell noch mit Anhänger fahren muß.
    Bei 8 Milliarden Schulden sollten die Verantwortlichen jedoch im Mecklenburg-Vorpommern kleine Brötchen backen.
    Hier würde es ein Dacia Duster (ab 10.000 Euro) auch tun. Vorgenannter ist übrigens ein sehr gutes Auto.

  14. Hier würde es ein Dacia Duster (ab 10.000 Euro) auch tun.

    Höre ich da etwa dem puren Neid eines Besitzlosen heraus? 🙂

  15. Max Rockatansky 17. April 2018 at 07:16
    Ok, jetzt lasst mal die Kirche im Dorf.
    SUV‘ s sind praktisch und besser als jeder PKW; meine Frau und ich fahren seit Jahren selber nur SUV und möchten auf keinen normalen PKW mehr umsteigen. Es gibt wirklich schlimmeres als dass Küstenbarbie nun mit einem Q7?? durch die Gegend fährt.
    ***************
    Ich nehme mal ganz stark an, dass Sie Ihren SUV selbst bezahlt haben, und nicht von hoch verschuldeten Steuerzahlern zahlen lassen haben, die sich damit noch weiter verschulden müssen, ob sie wollen oder nicht.

    Was Meck-Pomm anlangt, fände ich es zumutbar, eine Umstellung so durchzuführen, dass nur bei sowieso nötigen Neuanschaffungen ein Modell der gewünschteren Klasse gekauft wird. Aber heutzutage wird Gier mit immer mehr Nachdruck ausgelebt. Sieht man auch an der Forcierung der Umvolkung. Immer höhere Kollateralschäden werden in Kauf grnommen.

    Mich würde interessieren, ob die Politdarsteller ‚ihre‘ SUV’s nach Beendigung ihrer Tätigkeit behalten dürfen, so wie es z. B. bei Handys und Laptops der Fall ist.
    Auch war mein Gedanke beim Lesen des Artikels, dass ein SUV im Fall eines (Bürger-)Krieges die Flucht erleichtert. Würde mich wundern, wenn solche Gedanken da keine Rolle spielen würden.
    Abgesehen davon: Dieses Höhersitzen mag ja schön sein. Für die ‚Untengebliebenen‘ ist es das weniger. Richter sitzen höher. Finde ich durchaus angemessen, denn es symbolisiert das übergeordnete Recht. Einen Psychotherapeuten, der höher sitzen will gegenüber seinem Klienten, würde ich meiden. Unsere Politdarsteller symbolisieren nicht das Recht, sondern sie sind unsere Auftragnehmer. Für ‚Höhersitzen‘ sehe ich da keinerlei Anlass.
    Evtl. geht’s bei den SUV’s für Politiker auch darum, beim Aussteigen auf einen roten Teppich keine schlechtere Figur zu machen als andere ‚Professionelle‘.
    Also dieses Thema, Politiker schaffen en bloc SUV’s an, gibt viel her.

  16. Mir ist das egal, ob die SUV fahren oder nicht.
    Man sollte allerdings JEDEN Politiker, der nur einmal von E-Autos, von sparsamen Kleinwagen oder dem Umstieg aufs Fahrrad oder Öffis aus Umweltschutzgründen oder ähnlich schwafelt, von Gesetzes wegen das Fahren mit PKWs für ein paar Monate untersagen.
    Die Politiker sollten auf allen Gebieten ihre eigene Medizin bekommen und nicht immer außen vor sein. Es gäbe viele Möglichkeiten.

    -eigene Kinder nicht auf Privatschulen
    -Einkaufen oder Spazierengehen in angeblich liebenswerten, bunten Innenstädten ohne Sicherheitsleute
    -Wer Kriegseinsätze befürwortet, sollte ganz vorne „mitreiten“
    etc. Gibt sicher viele Ideen, die zu einer doch etwas bürgernäheren Politik führen würden…

    Was sie uns verschreiben möchten, sollen sie selber einnehmen. So einfach.

  17. OT. Bericht aus Holland.

    Von den in 2014 anerkannten Flüchtlingen war 2,5 J. später noch 90% arbeitslos gemeldet. In den Gewächshäusern wird zwar händeringend nach Arbeitskräften gesucht aber da sprechen die Arbeiter POLNISCH und da würden unsere Neger und Moslems zur Integration also kein Niederländisch lernen. Der NL-Flüchtlingsrat meint deshalb dass Neger und Moslems dort keine Arbeit akzeptieren können. https://www.telegraaf.nl/nieuws/1925440/statushouder-werkloos

  18. Wein saufen…Wasser predigen halt…
    Während sich die dekadenten Lumpen mit solchen Lappalien beschäftigen möchte die EU gerne unser Brot kontrollieren…es darf nicht zu dunkel sein…wegen dem Acrylamid…Sie wissen schon…die Industrie wieder…die haben halt ein Problem mit Mittelständern und Kleinunternehmern. 🙂

  19. Übrigens werden diese SUV’s auch von den Bürgern der Bundesländer mitfinanziert, die in den Länderfinanzausgleich einzahlen.
    Gerade Bayern ist da üppig dabei.
    Aber auch in Bayern, auch in München, gibt es Armut.
    Die Einen steigen auf SUV um. Die Anderen wühlen – trotz eines langen Arbeitslebens – im Müll nach Resten.

  20. Zinnsoldaten 17. April 2018 at 08:17

    Hier würde es ein Dacia Duster (ab 10.000 Euro) auch tun.

    Höre ich da etwa dem puren Neid eines Besitzlosen heraus?

    Auf gar keinen Fall. Immerhin finanzieren wir alle mit unseren Abgaben, Gebühren und Steuern die Luxusfortbewegungsmittel inkl. Fahrer für diese Politiker.
    Ein voll ausgestatteter Duster inkl. Leder, Allrad, AHK bewegt sich um die 20.000, gut angelegtes Geld.

  21. lorbas 17. April 2018 at 08:38
    Ein voll ausgestatteter Duster inkl. Leder, Allrad, AHK bewegt sich um die 20.000, gut angelegtes Geld.

    Finde ich nicht…solchen Leuten fehlt die Nähe zum Volk b.z.w. Wähler…eine Monatskarte für den öffentlichen Nahverkehr sollte reichen…die haben mehr als genug Geld um sich selbst mit einem PKW zu versorgen.

  22. Diese Frau ist genauso strohdumm wie sie blond ist. Warum gibt sie sich und ihre Genderschaft nicht
    einen gratis Schwarzfahrschein für den ÖPNV, wie auch unsere Neger und Moslems die bereits benutzen. Bei einer Kontrolle kann sie sich dann mit einem Faustschlag ausweisen. Kann sie während der Fahrt nebenbei Integrationsarbeit leisten.

  23. Tja, nichts gegen einen Geländewagen oder Neudeutsch „SUV“, aber doch bitte nicht ausgerechnet für das Gesindel, welches dem Normalbürger zur Klimarettung dämmwahnsinnsverteuerte Mieten, ein Fahrrad oder eine E-Karre verordnen will.

    Ich traue dem Gesindel ja zu, zur Gegenfinanzierung den Hochwasserschutz zurückzufahren, dann das Pack nämlich sagen, dass ihre SUV`s nötig waren, weil sie durch die Bodenfreiheit trockene Füsse behalten.

    Das Volk leidet unter Hochwasser? Soll es sich doch einen Geländewagen kaufen!

  24. ganz normale Schmarotzer Ihr da habt. so lange die da oben sitzen werden und Euch ausnehmen werden, wird im Eurem Leben nichts, absolut gar nichts aendern. Die sind da reingekriecht nicht um dem Volk was gutes zu tu. Nein ,die sind da wegen deren Privilegien. Alle.

  25. @Max Rockatansky:
    Der Artikel ist keine Kritik an den SUVs, sondern an der Doppelmoral. Die Untertanen werden mit immer neuem pseudoökologischem Mist gequält, während die Damen und Herren selber nicht gerade die umweltfreundlichsten Modelle fahren.

  26. Es macht keinen Sinn sich über solche Leute im Internet aufzuregen…sorgen Sie dafür das der Sumpf ausgetrocknet wird…Selbstversorgung ist eine von vielen Möglichkeiten.

  27. @Zinnsoldaten 17. April 2018 at 08:17
    Hier würde es ein Dacia Duster (ab 10.000 Euro) auch tun.

    Höre ich da etwa dem puren Neid eines Besitzlosen heraus? ?
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Manche Leute nehmen einfach nur die Todsünden so wahr, wie von Gandhi ausgelegt für den modernen Menschen:

    Reichtum ohne Arbeit.
    Genuss ohne Gewissen.
    Wissen ohne Charakter.
    Geschäft ohne Moral.
    Wissenschaft ohne Menschlichkeit.
    Religion ohne Opfer.
    Politik ohne Prinzipien.

  28. Bekomme demnächst meine Hellcat mit einem bißchen Schnickschnack und TÜV-Abnahme. Ist auch nicht teurer und macht garantiert mehr Spaß, als so eine SUV-Schaukel!
    Freies Fahren Daumen hoch!

    Ein P.S. für die Nörgler: mir doch egal, daß die Karre evtl. häufiger in der Werkstatt ist! Das ist es mir wert! 🙂

  29. Also ehrlich, hier muss ich auch sagen, meinem Rücken (ich bin 60) tut ein erhöhter Ein- und Ausstieg sehr gut! Und ob jetzt ein A8 oder ein Q7 bezahlt wird, ist vom Preis nicht soooo unterschiedlich.

    Man kann sich aber auch über jeden Scheiß aufregen…

  30. Für eine Sache bin ich der FDP zutiefst dankbar, ohne diese Partei hätte mich nie mit der Geschichte Roms befasst (Spätrömische Dekadenz).
    Danke dafür… 🙂

  31. Man gönnt sich ja sonst nichts und wegen so ein bisschen Auto wird die Welt schon nicht untergehen! Gele!

  32. Zinnsoldaten 17. April 2018 at 09:03
    Es macht keinen Sinn sich über solche Leute im Internet aufzuregen…sorgen Sie dafür das der Sumpf ausgetrocknet wird…Selbstversorgung ist eine von vielen Möglichkeiten.
    — Da ist was wahres dran! Desto weniger ich kaufen muss,desto weniger muss ich arbeiten fuer Fremde. Und in beiden Faellen Zahle ich weniger Steuern! meine Meinung nach- damit sollen wir anfangen- einstellen das Steuernzahlen. Ich versuche es seit na ca. 15 Jahren. Und – erstaunliche Weise geht es mir gut! ich schlafe aus bis ich wach werde-meistens so um halb 10 Morgens, tue was fuer mich sinnvoll erscheint. Mache nur den Arbeit was vernunftig entlohnt wird und keine Lohnzetteln verursacht-nichts uebers Bank geht., Und kaufe nur da wo es keine Quittungen gibt.Ich gehe in Laden ein und von Anfang an zeige dem Verkaufer auf die Registrierkasse und warne ihm:in meinem Fall dieses Geraet wird nicht angeworfen!. Erstaunliche Weise in 90% der Faelle kriege ich alles was mein Herz begiert und auch noch 10-20% Rabatt!
    Desto weniger wir an Staatliche Schmarotzer abzweigen, desto weniger wir muessen Arbeiten- desto mehr Zeit bleibt uns fuer uns! Mann nennt uns hier- Finanzpartisanen. Mein Motto- Staat ist mein Feind. Und mein Feind fuert Krieg mit mir. Meine Feinde finanziere ich nicht.

  33. Also ich verstehe, dass die auf SUVs umsteigen wollen. Bei denen brechen doch die Autobahnen weg (siehe A20 bei Rostock). Wenn das so weiter geht reicht diese Maßnahme gar nicht mehr, und sie werden als nächstes Traktoren als Dienstfahrzeuge ordern müssen, um noch durch zu kommen…. [Ironie off]

  34. Fakten 17. April 2018 at 09:15
    Bekomme demnächst meine Hellcat mit einem bißchen Schnickschnack und TÜV-Abnahme. Ist auch nicht teurer und macht garantiert mehr Spaß, als so eine SUV-Schaukel!
    Freies Fahren Daumen hoch!
    sag mir, bitte, was ein Hellcat ist?! evtl. soll ich mir auch eins holen?

  35. Fakten 17. April 2018 at 09:15
    Bekomme demnächst meine Hellcat mit einem bißchen Schnickschnack und TÜV-Abnahme. Ist auch nicht teurer und macht garantiert mehr Spaß, als so eine SUV-Schaukel!
    Freies Fahren Daumen hoch!
    sag mir, bitte, was ein Hellcat ist?! evtl. soll ich mir auch eins holen?

  36. Ach – ist das nicht die Frau, die ihren Sohn auf ein Privatgymnasium schickt, während sie unsere Kinder mit größter Freude multikulturell – sprich per Islam – politisch korrekt auf Gesamtschulen verheizt?

  37. Eigentlich müssten sie ja auf E-Autos umsteigen und die Politiker Steckdosen würde ich sicher in Flüchtlingsheimen anbringen, denn da kommen die bösen, bösen deutschen Nazis nicht hin !

  38. Deutsche Panzer rollen wieder … unverantwortlich, gerade bei unserer Vergangenheit!

    Andererseits ist klar, dass Politiker*innen mit natürlich gewachsenem Brett vorm Kopf sich nicht zusätzlich auch noch bei der Wahl ihres Dienstwagens durch die Holzklasse limitieren lassen wollen.

  39. Karlmeidrobbe 17. April 2018 at 07:47
    Oben abgebildete „Küsten-Barbie“ MANUELA SCHWESIG…………..eine linkslinke Tante, die

    a) die Mittel für den K®AMPF GEGEN RECHTS vergangenes Jahr von 50 auf 100 Millionen Euro pro Jahr VERDOPPELN ließ (Kein Wunder, das die „Anti-G20“-Demos ziemlich gut organisiert waren und ziemlich „warm“ ausfielen, ohne juristische Konsequenzen für die Brandschatzer)

    b) Immer wieder das „Multikulti“-Mantra für Schulen predigt, das eigene Kind jedoch auf eine von diesen Segnungen weitestgehend unberührte Privatschule schickt.

    c) nunmehr auch „Energiewende“ propagiert, sich selbst aber – nach eigener Lesart – „umweltschädlich“ mit Spritfressern und kerosinverbrauchenden Flugzeugen durch die Welt bewegt.

    *

    Das Ganze erinnert immer mehr an die Arroganz einer Marie-Antoinette zur Zeit des Sonnenkönig LUDWIG XIV von Frankreich, als das Volk hungerte, weil das Brot nicht mehr bezahlbar war.

    Jene Marie-Antoinette soll gesagt haben :

    „Wenn sich das Volk kein Brot mehr leisten kann, dann soll es doch Kuchen essen !“

    ******

    Die nächste „Wende“ wird für solche Gestalten und Minusseelen verdammt heftig ausfallen !
    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    oh ja, die „Wende“ wird kommen … sicher wird es auch hier wieder einige Mariontten, Stiefellecker und und Helfershelfer geben, die diese überleben … aber es wird sehr heftig werden …
    ich bin jetzt 45 und ich hoffe ich erleben diese Wende noch …

    wehrt euch !!! lasst euch nichts mehr … ; gegen Asyl und Flüchtlingswahn ,, Hass auf alle Asyl und Flüchtlingshelfer !!!

    raus aus Deutschland mit Flüchtlingsschmarotzern, Syrern , Pakistani .. raus mit diesem Abschaum !!!

    das deutsche Volk ist noch lange nicht am Ende !!!
    Deutschland wir ewigen Bestand haben !!!!

  40. vogelfreigeist 17. April 2018 at 09:56
    Rhein-Erft-Kreis:
    „Vergewaltigungs-„Fachkraft“ gesucht.“
    ————————————————————————
    Klingt nach einem Stellenangebot.
    Wer ist der Arbeitgeber?

    —–
    So eine dumme Frage, bei der Merkill Regierung

  41. @joke 17. April 2018 at 09:36
    Ach – ist das nicht die Frau, die ihren Sohn auf ein Privatgymnasium schickt, während sie unsere Kinder mit größter Freude multikulturell – sprich per Islam – politisch korrekt auf Gesamtschulen verheizt?+++++++

    Ja. Aber nur wegen dem für ihr Kind günstigeren, sprich näheren Schulweg.

    :-)))))))))))))))))

    „Derblecken“… nennt man das auf Bayrisch…

  42. wernergerman 17. April 2018 at 09:35
    sag mir, bitte, was ein Hellcat ist?! evtl. soll ich mir auch eins holen?

    Aber immer! Haben zwar Lieferzeiten, aber wer gegen Öko-Stalinisten ist, braucht eine Hellcat oder einen Demon! 🙂 Ich fahre öfter an einem Gymnasium vorbei, dessen Lehrkörper mehrheitlich weiblich und grün verstrahlt ist… Das wird eine Freude! 🙂

    https://www.youtube.com/results?search_query=dodge+challenger+hellcat

    Las Vegas – Hell yeah, der Hellcat! Das Gröbste, was bei Fiat-Chrysler parkt. Wenn Arroganz glänzen kann, dann auf diesen fünf Metern. Mit Kompressor-beatmeter Power aus 6,2 Litern Hubraum. 717 PS und 881 Newtonmeter. Zu viel Motor für ein Straßenauto. Ein Macho mit Mundgeruch, hineingepresst in eine Zweitürer-Karosserie mit US-Understatement. …
    Wer nur im Standgas auf dem Highway gleitet, der verbrennt knapp acht Liter pro 100 Kilometer. Mit einem Hellcat macht man aber Hellcat-Zeug. Beschleunigen, wann immer es geht. Zwei Gänge runterschalten, wenn Umweltschützer in der Nähe sind. Aufpassen, dass der Kompressor nicht aus Versehen einen Smart verschluckt. Und hoffen, dass die Rennleitung von alldem nichts mitbekommt….
    Der Hellcat ist Michael Douglas, der in „Falling Down“ ausrastet. Er ist Chris Evans, den die US-Armee zu „Captain America“ gemacht hat. Er ist der einzige Raucher in der Kneipe und der starke Mann, der beim Umzug alles für Dich trägt. Held und Antiheld der Autoindustrie. Er wächst, während alle schrumpfen, säuft das Fass aus, obwohl die anderen noch nüchtern sind. Umweltpolitisch inakzeptabel und unnütz,… https://www.motor-talk.de/news/ein-auto-wie-ein-mittelfinger-t5487348.html#!page=17

  43. Anthon Roteifer 17. April 2018 at 09:54
    Deutsche Panzer rollen wieder … unverantwortlich, gerade bei unserer Vergangenheit!

    ——–
    Du Witzbold, wer soll den das Ersatzteil geliefert haben, die vier Panzersoldaten und der Hund ?

  44. Ich kann dem Beitrag nur beipflichten, dieser Autowahn ist einfach nur noch krank.

    Ich bin seit etwa 35 Jahren im Automobilhandwerk, begeisterter Autofan, aber das was hier läuft hat mit Vernunft nichts mehr zu tun !!!
    Es wird von der Energiewende geschwafelt, sparsamere kleinere Autos, Elektromobilität, Ressourcen schonen und blablabla – aber offensichtlich nur für die „kleinen“ Deppen. Das Gegenteil findet statt, immer größere fettere und häßlichere sogenannte SUV´s auf den Straßen.

    Vor wenigen Jahren wurde noch über die amerikanische Autoindustrie gelästert, und GM ging daran fast pleite,- zu große und spritsaufende Autos etc. – obwohl in Amerika die Straßenverhältnisse vollkommen anders sind als im engen Deutschland.
    Wer braucht solche riesen Kisten hier in Deutschland, wo kaum einer ins Parkhaus kommt oder dann 2 Plätze braucht – muß ja bequem aus und einsteigen wenn man es angeblich schon im Kreuz hat und damit der Nachbar keine Delle reinhaut…

    Ich betreue einen Fuhrparkt für eine Weltfirma in Esslingen, da fahren die Mitarbeiter die Doktoren und Ingenieure sind ausschließlich „Oberklasse“ weil sie ja so wichtig sind. Das Resultat ist daß ständig etwas kaputtgefahren wird, samt Rückfahrkamera und Piepser…
    Man muß ja zeigen was man hat, und die Weiber fühlen sich SICHERER in den großen Autos, oder um die Kinder in die Schule zu fahren und dabei jegliche Verkehrsregeln mißachten – die anderen Kinder sind ja nicht so wichtig wie die eigenen….

    Der andere Großteil die solche Autos fahren sind irgendwelche Kanacken die auf sich aufmerksam machen müssen und mir ihren ROOOOOOOAR, ROOOOOOOOOAR AMG´s fahren als ob sie die Herrenmenschen hier sind. Verkehrsregeln gelten ohnehin nicht mehr !
    Mittlerweile herrscht fast Anarchie auf den Straßen. Die Polizei ist ohnehin überlastet.

    Und diese Scheißhaufen sind überhaupt nicht das Geld wert, das sie kosten. Billig zusammengeschusterte Blech und Plastikhaufen mit übertriebener Elektronik drin.
    Da freue ich mich auf den großen Sonnensturm der irgendwann kommen wird.

    Das einzige was als Argument gelten könnte sind die kaputten Straßen für die längst kein Geld mehr ausgegeben wird und auch nie Geld da sein wird obwohl die Steuern sprudeln !

  45. erNiedersachse 17. April 2018 at 09:15
    Also ehrlich, hier muss ich auch sagen, meinem Rücken (ich bin 60) tut ein erhöhter Ein- und Ausstieg sehr gut! Und ob jetzt ein A8 oder ein Q7 bezahlt wird, ist vom Preis nicht soooo unterschiedlich.

    Man kann sich aber auch über jeden Scheiß aufregen…
    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    ich gebe Ihnen völlig Recht .. man kann sic über jeden Schexxx aufregen … muss man aber auch nicht …
    nur hier geht es einfach darum, das diese Politdarsteller mit einer Selbstverständlichkeit handeln .. zu ihrem Vorteil .. ohne zu überegen und so tun, als ob sie im Recht sind oder ihnen das zusteht …
    das ist Mitnahmementalität … frech dreist …

    und es wurde ja hier schongesagt, diese Küstenbarbie shcickt ihr Kind auf ein Privatschule … aber verlangt das wir unsere kinder mit arabischen und afrikanischem Abschaum zur Schule lassen müssen

  46. joke 17. April 2018 at 09:36 Ach – ist das nicht die Frau, die ihren Sohn auf ein Privatgymnasium schickt, während sie unsere Kinder mit größter Freude multikulturell – sprich per Islam – politisch korrekt auf Gesamtschulen verheizt?

    Das ist geschmacklos! Nicht jeder kann es sich leisten, den Mut aufzubringen, sein Kind auf eine couragierte Schule für Mittellose/gegen Rassismus zu schicken – im Sportunterricht beim Bockspringen womöglich auch noch ohne lebensrettende Stichschutzweste!

    Es heißt ja auch: „Das Leben der Anderen“ – und nicht etwa: „Mit gutem Vorbild voran!“.

    Außerdem, wie sähe das denn aus, ein SUV vor einer Gesamtschule? – Also, bitte!

  47. Max Rockatansky 17. April 2018 at 07:16

    …. meine Frau und ich fahren seit Jahren selber nur SUV und möchten….

    Mein Beileid.

  48. München 2018 17. April 2018 at 08:33
    Übrigens werden diese SUV’s auch von den Bürgern der Bundesländer mitfinanziert, die in den Länderfinanzausgleich einzahlen.
    Gerade Bayern ist da üppig dabei.
    Aber auch in Bayern, auch in München, gibt es Armut.
    Die Einen steigen auf SUV um. München 2018 17. April 2018 at 08:33
    Übrigens werden diese SUV’s auch von den Bürgern der Bundesländer mitfinanziert, die in den Länderfinanzausgleich einzahlen.
    Gerade Bayern ist da üppig dabei.
    Aber auch in Bayern, auch in München, gibt es Armut.
    Die Einen steigen auf SUV um. Die Anderen wühlen – trotz eines langen Arbeitslebens – im Müll nach Resten.
    ———–
    Vorbei die Zeiten, als von den Grünen diskutiert wurde, einen Sammelbus für Politiker zu nehmen, damit nicht jeder mit einen eigenen Dienstwagen chauffiert werden muss !
    München 2018 17. April 2018 at 08:33
    Übrigens werden diese SUV’s auch von den Bürgern der Bundesländer mitfinanziert, die in den Länderfinanzausgleich einzahlen.
    Gerade Bayern ist da üppig dabei.
    Aber auch in Bayern, auch in München, gibt es Armut.
    Die Einen steigen auf SUV um. Die Anderen wühlen – trotz eines langen Arbeitslebens – im Müll nach Resten. Ja gibt es Demos im Weisswurstland, nein höchsten wenn der süße Senf ausgeht. Frau vergewaltigt, egal, aber wehe du ist die Weisswurst nicht -bayern konform !

  49. Fakten 17. April 2018 at 10:01
    Danke , danke, Jetzt bin ich auch informierter. leider empfinde ich keine Emphatie fuer Amischrott. Habe damit Jahrelang gehandelt. Und weiss bescheid. 6.2? Das kannst Du beim mir uebertrumpfen! Kauf doch von mir 7.5liter Lincoln Continental Mark V! BJ78, habe davon och 2 Stueck uebrig. kannst da auch ein kleiner Atomreakor einbauen( lassen?) geht probemlos in Feinstaubzonen rein- Oldtimer!
    aber ganz ernst- Ich habe meine lieblings Stute- Sydney. wir gehen zusammen ueberall- kein KFZ Steuer, keine Haftpflicht, kein Mineraloelsteuer, Kein TUV…. und zwischendurch koennen wir auch noch reden!

  50. @Kirpal 17. April 2018 at 09:58

    „@joke 17. April 2018 at 09:36
    Ach – ist das nicht die Frau, die ihren Sohn auf ein Privatgymnasium schickt, während sie unsere Kinder mit größter Freude multikulturell – sprich per Islam – politisch korrekt auf Gesamtschulen verheizt?+++++++

    Ja. Aber nur wegen dem für ihr Kind günstigeren, sprich näheren Schulweg.

    :-)))))))))))))))))

    „Derblecken“… nennt man das auf Bayrisch…“

    Näher ja – aber ich habe gelesen, die Privatschule ist 400m weit weg und die „Bunt“-Schule für Gewöhnliche 600m. Hmmm – mir wäre da das Argument der Entfernung wirklich peinlich. Eigentlich zeigt es einfach, daß diese Frau keinen Charakter hat. Zumindest keinen guten.

  51. Ich habe meine lieblings Stute- Sydney. wir gehen zusammen ueberall- kein KFZ Steuer, keine Haftpflicht, kein Mineraloelsteuer, Kein TUV…. und zwischendurch koennen wir auch noch reden!

    Wieviel PS?

  52. Zinnsoldaten 17. April 2018 at 09:03
    Es macht keinen Sinn sich über solche Leute im Internet aufzuregen…sorgen Sie dafür das der Sumpf ausgetrocknet wird

    ———
    Klingt logisch, aber ich lege keinen Sumpf trocken, wenn ich, wie bei Pegida-Demos nur aufpasse, das ich mir die Füße nicht nass mache, die Zeit der Samthandschuhe ist schon lange vorbei !

  53. Bei der Angst, die sie vor der „Liebe“ des Volkes haben, wundert es mich, warum sie nicht Panzer fahren?

  54. ========================================================

    INGRES 17. April 2018 at 07:37

    OT:

    Aus Zeitmangel hatte ich die Verleihung des Echo nicht kommentiert.
    Da habe ich eine Frage vergessen; Wieso sind die Beteiligten eigentlich noch nicht verhaftet?
    Ich meine, mit mir kann man darüber reden den Paragraphen über Äußerungen zum Holocaust abzuschaffen. Obwohl ich damals, als ich das von Paul Feyerabend. (klar, keine Zwänge) zum ersten mal hörte, erst gestutzt habe, dass auch Nazis volle Redefreiheit haben sollten, heute haben es die Links-Nazis ja.

    Aber so lange der Paragraf besteht, sollte er doch auch für die Echo-Leute gelten.

    ========================================================

    Ich zitiere mal die wichtigste Sequenz aus dem folgenden verlinkten Video:
    „Man wird dem Phänomen Antisemitismus im deutschsprachigen Rap nicht gerecht, wenn man einzelne Textzeilen isoliert betrachtet, um daraus einen Antisemitismusvorwurf abzuleiten.
    Denn der Antisemitismus zeigt sich nicht unbedingt in einzelnen Battle-Rap-Lines, sondern er zeigt sich vor allem dann, wenn einzelne Rapper zu Geschichtenerzählern werden, wenn sie Storytelling betreiben, wenn sie sie Welt deuten.
    Dann erfolgt in der Regel eine dichotome Einteilung der Welt in Gut und Böse […] in dieses manichäische Weltbild werden dann nicht selten Juden, oder das was als jüdisch verstanden wird, eingebettet in ein Dekadenz und Katastrophen-Diskurs.“

    Saubere Argumentation, nicht wahr?
    Darauf kann sich gewisse andere Klientel aber nicht berufen!

  55. Warum wieder Geld ausgeben? SUV sind nicht umweltfreundlich und kosten mehr als ein richtiges Auto.

  56. .
    Ich hasse
    diese häßlichen
    Kotzprotzkarren, denn
    die nehmen einem immer
    die Sicht weck, wenn ma sie
    vor sich hat. Das sind breitärschige
    Autos für breitärschige Leute,
    die sich toll vorkommen,
    wenn sie unterwegs
    auf die anderen
    herabkucken
    können.
    .

  57. @ Eurabier 17. April 2018 at 07:48
    „… Schwerin und Neubrandenburg sollte Volvo in das SUV-Geschäft einsteigen!“

    fahrzeuge aus schweden –
    dem ikeakulturellen, weltoffen-multikulturellen pippi langstrumpf-bullerbue paradies
    aller linksgruenen salon-sozialisten und perma-selbsthasser vom abruestungsfreund
    ueber den polit-engagierten biolehrer bis zum komplett technik-unwissenden –

    sind durch cleveres marketing ebendieser ideale seit jeher bevorzugtes fahrzeug
    der bionade-fraktion. egal ob im brickettfoermigen volvo ein renault steckt (modell 343),
    ein ford (die x-reihe) oder ein vw (dieselmotoren) oder jetzt ein chinese.

    nichts gegen langlebige, schwere, praktische volvos (7er reihe als turbo-diesel kombi !!!)
    aber die klientel der angebl schwedenautos ist linkspolitisch motiviert,
    gut sichtbar auch an saab und der verbreitung in den usa.
    der us-konservative faehrt bmw, porsche, audi, mercedes.

  58. Das ist doch nur der Neid weil sich US Politiker und Geheimdienstler im Chavy Suburban oder Tahoe durch die Gegend kutschen lassen. Passt doch zu gut zum eigenen Grössenwahn und als Fluchtwagen auch perfekt, mit seinen 2,5 t drückt der locker ein paar störende Autos beiseite.

  59. Aber hoffentlich kommen diese Fahrzeuge von Toyota und nicht von deutschen Automobilmassenmördern!!!!

  60. Schwimmfunktion noch integrieren und die Karossen Hochseetauglich mache. Und schon sind´s die idealen „Fluchtfahrzeuge“.
    Man weiß ja nie was kommt… .

  61. SUVs oder andere PS-starke Fahrzeuge sind nicht umweltschädlicher als andere Fahrzeuge

    Begründung:
    -Ein höherer CO2-Ausstoß ist nur dann schädlich, wenn man an die CO2-Lüge glaubt. Mein Auto sorgt mit dem CO2 für besseres Pflanzenwachstum…
    -Feinstaub entsteht weit überwiegend durch Bremsen, Abrieb, Verwirbelungen. Die Größe des Motors soll lt. Ingenieuren relativ unbedeutend sein.
    -Erdöl. Nach offizieller Meinungsvorgabe soll ja Öl endlich sein. Aber nur wenn man den Unsinn von (für menschliche Zeitmaßstäbe) kurz vor dem Versiegen stehender Reserven glaubt. Aber seit wann interessieren sich PI-Leser für von oben vorgegebene Meinungen?
    -Alternativen wie zb E-Autos brauchen Strom, der nicht einfach so aus der Steckdose kommt.
    -Maisfelder, Windräder und Solarzellen flächendeckend sind nicht umweltfreundlich. Warten wir mal die Entwicklung ab, wenn die Entsorgung von Millionen Solarzellen und Windräder ansteht. Vogelsterben, Verödung der Böden, Schall Belästigung = Umweltschutz?

    Man kann natürlich anderer Meinung sein. Das ist das Gute an diesem Forum. Aber ich gebe zu bedenken, dass es, vorausgesetzt der Pkw-Verkehr würde unsere Umwelt wirklich endgültig zerstören, nicht weit genug gehen würde, auf kleine Pkws umzusteigen. Die würden die Umwelt ja genau so belasten und zum gleichen Ergebnis führen. Dauert dann vielleicht länger.
    Oder glaubt die Mehrheit, dass die Kraft der Natur sich gerade noch selbst heilen kann, wenn man nur angeblich gute Kleinwagen fährt? Aber wenn der Nachbar mehr Geld hat und sich einen teuren leisten kann, dann ist es plötzlich gefährlich für die Umwelt…

    In Wirklichkeit geht es bei der ganzen Sache langfristig um Macht und Geld. Demobilisierung der Bürger. Wenn wir alle nicht mehr mobil sind, geht Freiheit verloren. Das ist durchaus gewollt. Und natürlich Geld, der Antrieb für viele, die am Ökoblödsinn bestens verdienen. Einschl solcher Politiker.

  62. Dieser Beitrag ist aus meiner Sicht so notwendig wie ein Kropf. Weder für die Umwelt noch für die Steuerzahler dürften relevante negative Folgen entstehen – also, was soll’s.
    Jedenfalls klingt es verdächtig nach „Neiddebatte“, und dafür sollte sich die Redaktion des PI eigentlich zu schade sein. Aber wenn man keine drängenderen Probleme hat…

  63. Ich glaube, dass der Artikel darum geht, dass sich die Politik wiederholt Luxus gönnt, aber von ihren „Untertanen“ verlangt, den Gürtel enger zu schnallen. Das darf ruhig immer wieder gebracht werden, um es allen Bürgern klar zu machen.
    Der Artikel ging natürlich nicht um Umweltschutz und war auch nicht als Neiddebatte gedacht.
    Der Umweltschutz interessiert mich allerdings sehr. Daher mein langer Kommentar.
    Und da fällt mir noch einer aus aktuellem Anlass ein. Liebe grüne umweltbewusste Mitbürger. Wenn ihr mit einem Superduper-Ökowunder zum Grillen kommt. Meint ihr wirklich, eure CO2-Bilanz fällt dann gut aus?
    Aber macht ruhig weiter. Ich glaube ja auch nicht daran, dass das CO2 schadet.

  64. „Ich hasse
    diese häßlichen
    Kotzprotzkarren, denn
    die nehmen einem immer
    die Sicht weck, wenn ma sie
    vor sich hat. Das sind breitärschige
    Autos für breitärschige Leute,
    die sich toll vorkommen,
    wenn sie unterwegs
    auf die anderen
    herabkucken
    können.“

    Sehr geehrter Kommentator, da bin ich aber erleichtert, dass Sie offenbar bei Transportern, Bussen, Lkws usw. keine Probleme mit der Sicht haben. Wie schön, dann könnten Sie sich ggf. ein wenig mit Ihrer Rechtschreibung befassen…

  65. Max Rockatansky
    17. April 2018 at 07:16

    1) Sie haben sich den dann wohl verdient.
    2) Sie sind bestimmt kein Heuchler.

    Haben Sie nun den Grund des Artikels und dessen Berechtigung verstanden?

  66. Bestimmt auch für den privaten Gebrauch (Chefwagenrichtlinie = unbegrenzte Frei-km) für Fr. Minister + Familie und spart die Anschaffungskosten für einen Privat SUV/PKW.

  67. INGRES 17. April 2018 at 07:37

    OT:

    Aus Zeitmangel hatte ich die Verleihung des Echo nicht kommentiert.
    Da habe ich eine Frage vergessen; Wieso sind die Beteiligten eigentlich noch nicht verhaftet?
    Ich meine, mit mir kann man darüber reden den Paragraphen über Äußerungen zum Holocaust abzuschaffen. Obwohl ich damals, als ich das von Paul Feyerabend. (klar, keine Zwänge) zum ersten mal hörte, erst gestutzt habe, dass auch Nazis volle Redefreiheit haben sollten, heute haben es die Links-Nazis ja.

    Aber so lange der Paragraf besteht, sollte er doch auch für die Echo-Leute gelten.“

    Weil ich den Systemschrott selten lese und noch seltener sehe ist mir mehr als eine geschmacklose Zeile in einem Lied der Rapper nicht bekannt. Da können sich natürlich Leute verletzt fühlen. Was haben die an antisemitischen Texten verbreitet? Es ist, soweit ich weiß von antisemitischen Texten die Rede. ???? Wenn Sie was verlinken könnten, wo man erfährt worum es eigentlich geht, wäre das nett.

    Der gesamte Skandal sieht wieder wie ein Erziehungsprogramm für Fernsehsüchtige aus, man nennt das informelles Lernen, die man nur über blöde Sendungen erreichen kann.

  68. eo 17. April 2018 at 11:14

    .
    Ich hasse
    diese häßlichen
    Kotzprotzkarren, denn
    die nehmen einem immer
    die Sicht weck, wenn ma sie
    vor sich hat. Das sind breitärschige
    Autos für breitärschige Leute,
    die sich toll vorkommen,
    wenn sie unterwegs
    auf die anderen
    herabkucken
    können.
    ————————————————-
    Da bin ich ganz Ihrer Meinung.
    Selbst wenn ich den Jackpot geknackt hätte und mir so eine Protzkarre leisten könnte würde ich mir so einen Spritschlucker nicht anschaffen.
    Da könnte man ja genauso gut mit einem Bagger oder einem Radpanzer durch die Gegend karren. Käme auf den gleichen Spritverbrauch.
    Mit einem kleinen City-Flitzer findet man eher eine Parklücke als mit so einer Riesenkarre.

  69. Wir haben vor einigen Jahren unsere Kleinwagen aus Deutscher Produktion zu Gunsten von Landrover Defendern gewechselt. Während und nach dem Bürgerkrieg hier im Land sind diese unentbehrlich für das Vorankommen auf zerstörten Strassen oder im schwierigen Gelände. An eine intakte Infrastruktur im Land glauben nur noch der Weihnachtsmann und der Zwerg im Aussenamt. Die aktuelle Politikerbande plant doch
    schon seit geraumer Zeit ihre eigene Flucht nach Südamerika.
    Also Landsleute: ran ans Geländewagen fahren, aber dalli-dalli.
    Hans.Rosenthal

  70. Also unter 500 PS geht da gar nichts, für unsere Super-Special-VIPs. Rammbügel, gepanzerte Karosse, eingebaute Maschinengewehre, Blendgranaten, Raketen- und Flammenwerfer, Öl- und Nägelschleuder sollten unbedingt zur Standardausstattung gehören. Noch nie war die Gefahr so hoch wie heute, dass ein Politiker in Kontakt mit Untermenschen aus dem Volk kommt.
    Immerhin muß der stinkende Scheißpöbel, nachdem er artig sein Kreuzchen machen und seine Steuern abdrücken durfte, ja auch irgendwie von der Straße geblasen werden, oder !??

  71. Man sollte das Fahrzeug vielleicht an der Qualität der Politik ausrichten, dann ist ein 500er schon zu gross, Fiat versteht sich, nicht Mercedes.

    Marnix 17. April 2018 at 08:27; Vor kurzem stand in der Zeitung, dass gegenwärtig die unübersehbar gigantische ANzahl von 27.xxx Asylbetrüger entweder nen job hat oder eine Ausbildung macht. Wenn wir jetzt mal von der offiziellen ANzahl 1Mio Altlasten, 2Mio aus 2015, 1Mio aus 2016 und etwa gleichviel im letzten Jahr ausgehen, dann sind das rund 1/2% aller AB. Wobei diese 27.xxx vermutlich auch schon sehr geschönt sind. Waren ja schliesslich alles Fachkräfte, die da zu uns reintsunamiet kamen.

    Istdasdennzuglauben 17. April 2018 at 08:28; Der kommt doch ohne ne Gangway, für die er vermutlich nen Neger benötigt, der sie ihm hinstellt, gar nicht in das Riesenteil rein. So ne Karre ist für eher grosse Leute gedacht, so etwa ab 1,85.

    lorbas 17. April 2018 at 08:38; Diese ganze Luxusausstattung braucht doch so ein Politiker nicht, Leder, Allrad, besonders AHK ist völlig nutzlos. Die werden doch, wenn sie irgendwas grösseres transportieren müssen, nicht selbst Hand anlegen und im Wald logisch, da könnte man ja nem Normalbürger begegnen.
    Da dürfte es genügend geben, die dem hohen Herrn oder Herrin ne gepflegte Tracht Prügel androhen oder verehren.

    joke 17. April 2018 at 10:28; Zu meiner Schulzeit ging man bei so lächerlichen Entfernungen einfach zu Fuss. Etliche Schulkameraden mussten jeden Tag bis zu 4km einfach laufen. Da gabs auch noch keine Suffs, selbst LAdas kamen erst viel später. Heute muss wohl der Schulparkplatz so gross wie die gesamte Schule sein, damit Platz für die ganzen mehr oder weniger wohlmeinenden und habenden Muttis ist. Früher mal, wenn einer nen Rangerover hatte, dann war das ein Jäger, der musste mit dem Ding öfters mal in den Wald.

  72. Antimon 17. April 2018 at 12:55; Müssen die auch 1% des Kaufpreises als geldwerten Vorteil versteuern?

    Apusapus 17. April 2018 at 12:56; Rap bezeichne ich eh nicht als Musik, Irgendwo solls da ne Zeile gegeben haben, wo Saunabesucher ein Aua hatten. Es gibt da vor langer Zeit einen zynischen Kommentar, könnte sein von Bismarck. dass ein Satz der ohne ein bestimmtes Wort keinen Sinn hat, auch mit dem Wort nicht sinnvoller ist.

    acrimonia 17. April 2018 at 13:45; Da wär aber doch eher ein ehrwürdiges Londoner Taxi, von Butler Parker umgebaut zu empfehlen.

  73. Wer über schwer bewaffnete Leibwächter verfügt und mit gut gepanzerten Dienstwagen durch die Gegend fährt, der kann die Blutbäder der mohammedanischen Glaubenseiferer gelassen mitansehen

    Die liberalen Handpuppen der Amerikaner sowohl im deutschen Rumpfstaat als auch im übrigen Europa werden persönlich von den Folgen der mohammedanischen Masseneinwanderung nicht berührt. Sie wohnen in gut bewachten Villenvierteln, ihre Kinder schicken sie auf teure Privatviertel und persönlich sind sie, dank einer schwer bewaffneten Leibwache und gepanzerten Dienstwagen, geschützt. Die alltäglichen Sorgen des Volkes – wie steigende Verbrechenszahlen, Wohnungsnot oder Überfremdung – verstehen sie daher nicht und schon gar nicht kümmern sie die Blutbäder der mohammedanischen Glaubenseiferer an der europäischen Urbevölkerung. Die Eiferer haben nämlich das Arbeiten nicht erfunden und vergreifen sich lieber am Volk, als sich die Mühe zu machen, den hohen Tieren nachzustellen. Täten sie dies, so würden ihnen die liberalen Handpuppen der Amerikaner ähnlich Feuer unter dem Hintern machen wie sie dies den marxistischen Mordschergen von der königlich-englischen Luftwaffe in den 70ern.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  74. Anthon Roteifer 17. April 2018 at 10:29
    Ich habe meine lieblings Stute- Sydney. wir gehen zusammen ueberall- kein KFZ Steuer, keine Haftpflicht, kein Mineraloelsteuer, Kein TUV…. und zwischendurch koennen wir auch noch reden!
    Wieviel PS?
    Ganzen 1! Aber was fuer ein Drehmoment!

  75. Küstenbarbie, ich gebe dir jetzt mal einen guten Rat:
    „Jede Entscheidung die du oder deine Beamten zu treffen haben, müssen Wahr sein und dem Recht entsprechen sowie dem Gemeinwohl dienen!“
    Dient es dem Gemeinwohl, wenn deine Beamten spritschleudernde SUV oder sonstige Bonzenschlitten fahren. Können diese Kretin’s keinen Golf, Corsa, A3 oder Focus fahren.
    Diese Autos tun es auch, sind zuverlässig, spritsparend, Anschaffungskosten und Unterhaltskosten wesentlich günstiger, also dem Gemeiwohl dienend.
    Aber sie sorgen sich nicht um das Gemeinwohl, sondern sind auch nur Prestige- und Renomiersüchtig.
    Sie sind eben eine Fehlbesetztung für den Job und sollten sofort zurücktreten!

  76. @ erich-m 17. April 2018 at 17:40

    Sie sind eben eine Fehlbesetztung für den Job und sollten sofort zurücktreten!

    Das finde ich auch, egal welche Karre sie nun fährt. Dieser ganze Politikerfilz geht mir auf die Nüsse, weil wir denen doch sowas von scheißegal sind, Hauptsache die Kasse stimmt. Schwesig ist eh nicht die hellste Kerze auf der Torte, ihren Ministerposten bekam sie nur durch „Vitamin B“ zugeschoben. Was laberte sie mal für einen Mist: „Linksextremismus ist ein aufgebauschtes Problem.“ Klar, wenn man jenseits der Realität im Wolkenkuckucksheim residiert.

  77. Es gibt auch mäßig teure SUVs, die sogar noch ein Oldschool-Wandlergetriebe haben. Die aktuellen Doppelkupplungsgetriebe sollten besser in einer Wechselbox wie die Tonerkartuschen im Laserdrucker stecken.
    Wenn man an den Wiederverkauf denkt, kann sich so ein Auto durchaus rechnen.
    Mit i-Eloop-Kondensator, der Bremsenergie zwischenspeichert, kann man dann sogar einen Allrad-Benziner mit knapp 200 PS mit um die 8 l/100km bei nicht viel mehr als Autobahnrichtgeschwindigkeit bewegen.
    Für den Ölwechsel braucht man allerdings doch noch Auffahrrampen, denn so viel Bodenfreiheit gibt es dann auch wieder nicht.

  78. Was sind schon 8 Mrd. Schuden. Anderswo werden viel mehr verschleudert.
    Außerdem braucht die Regierung die Geländewagen. Die Straßen sind marode und dienen als Model für schweizer Käse. Im Land gibt es ein großes Gefälle sowohl industrell als auch bei der Arebeitslosigkeit. Die Jugend hat zwar keine Perspektiv, aber daß wird sich ja jetzt ändern. Es werden ja neue Arbeitsplätze z.B. als Fahrer für die SUV geschaffen. Die Regierung sorgt schon für´s Land. Und den Rest? Den zahlt das Volk und die Anderen.

  79. Will am Ende noch jemand darüber diskutieren, ob ein standesgemäßes Auto zum Repräsentieren nicht mindestens genauso wichtig ist, wie „durchregieren“?

  80. Früher, also Damals, also in meiner Jugend hat es immer geheißen: „Im Suff soll man nicht fahren!“
    Heute ist natürlich auch das nicht mehr gültig: Zukünftig werden also unsere Politversager ALLE im Suff herumgekarrt. Zumindest erklärt das unsere derzeitigen politischen Verhältnisse!

  81. +++ pragmatikerin 17. April 2018 at 21:39
    Will am Ende noch jemand darüber diskutieren, ob ein standesgemäßes Auto zum Repräsentieren nicht mindestens genauso wichtig ist, wie „durchregieren“?
    +++
    Für ein „standesgemäßes Repräsentieren“ müßten die Versager allerdings auf dem Zahnfleisch durch Berlin robben – 50cm unter der Oberfläche…

  82. Doppelt soviel Parkplatz und dreimal soviel Sprit wie nötig, bezahlt von anderen da von der Steuer abgesetzt! Diese Dinger gehören verboten!

Comments are closed.